Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 22
:. Suchergebnisse
Die Reise durch den Jahreskreis - Rituale, Phantasiereisen und Tänze zu den 8 Jahreskreisfesten von Brigitta de las Heras Schirner Dieses Buch ist für alle Frauen und Männer gedacht, die ihre ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer sehr hektischen und naturfernen Zeit verloren haben. Die acht Jahreskreisfeste sind ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Die Autorin spannt einen sehr persönlichen Bogen über die verschiedenen spirituellen Ebenen, von der Natur über Astrologie bis hin zur großen Göttin. Sie zeigt auf leichte, undogmatische Weise weibliches Wissen, das befreit ist von den alten Glaubenssätzen und spirituellen Verwirrungen. Schon beim Lesen spürt man, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind und man atmet erleichtert auf. Autor: Brigitta de las Heras, geb. 1948, ist Diplomsoziologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Gestalttherapeutin in eigener Praxis in der Nähe von Frankfurt/Main und als Ausbilderin im Gestalt-Institut Heidelberg. In diesem Umfeld leitet Sie Workshops, Rituale und Seminare, außerdem bildet Sie auch Ritualleiterinnen für Jahreskreisfeste aus. Ähnliche Titel: Das Göttinnen-Geflüster • Feen, Elfen, Gnome • Magische und rituelle Gegenstände Dieses Buch ist für alle Frauen und Männer gedacht, die ihre ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer sehr hektischen und naturfernen Zeit verloren haben. Die acht Jahreskreisfeste sind ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Die Autorin spannt einen sehr persönlichen Bogen über die verschiedenen spirituellen Ebenen, von der Natur über Astrologie bis hin zur großen Göttin. Sie zeigt auf leichte, undogmatische Weise weibliches Wissen, das befreit ist von den alten Glaubenssätzen und spirituellen Verwirrungen. Schon beim Lesen spürt man, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind und man atmet erleichtert auf. Der Leser erlebt schon beim Lesen ein Gefühl der Entspannung und des Aufatmens. Die Arbeit mit den sogenannten Jahreskreisfesten (das sind Feste, die jeweils auf die Energie der entsprechenden Jahreszeit ausgerichtet sind) macht erfahrbar, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind. Das Buch bietet besonders Frauen eine sehr gute natürliche Möglichkeit, neues Selbstverständnis durch Anbindung an uraltes spirituelles Wissen zu finden, ist aber auch für Männer, die ihre natürliche emotionale Seite stärken wollen, sehr gut geeignet. Autor: Brigitta de las Heras, geb. 1948, ist Diplomsoziologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Gestalttherapeutin in eigener Praxis in der Nähe von Frankfurt/Main und als Ausbilderin im Gestalt-Institut Heidelberg. In diesem Umfeld leitet Sie Workshops, Rituale und Seminare, außerdem bildet Sie auch Ritualleiterinnen für Jahreskreisfeste aus. Ähnliche Titel: Das Göttinnen-Geflüster • Feen, Elfen, Gnome • Magische und rituelle Gegenstände Gesundheit Leben Psychologie Lebensdeutung Alte Traditionen Göttinnenkult Jahreskreis Jahreszyklus Schamanismus Spiritualität  ISBN-10  3-89767-217-0 / 3897672170 ISBN-13  978-3-89767-217-8 / 9783897672178

Mehr von Brigitta Heras Schirner
Brigitta de las Heras Schirner
Die Reise durch den Jahreskreis - Rituale, Phantasiereisen und Tänze zu den 8 Jahreskreisfesten von Brigitta de las Heras Schirner Dieses Buch ist für alle Frauen und Männer gedacht, die ihre ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer sehr hektischen und naturfernen Zeit verloren haben. Die acht Jahreskreisfeste sind ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Die Autorin spannt einen sehr persönlichen Bogen über die verschiedenen spirituellen Ebenen, von der Natur über Astrologie bis hin zur großen Göttin. Sie zeigt auf leichte, undogmatische Weise weibliches Wissen, das befreit ist von den alten Glaubenssätzen und spirituellen Verwirrungen. Schon beim Lesen spürt man, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind und man atmet erleichtert auf. Autor: Brigitta de las Heras, geb. 1948, ist Diplomsoziologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Gestalttherapeutin in eigener Praxis in der Nähe von Frankfurt/Main und als Ausbilderin im Gestalt-Institut Heidelberg. In diesem Umfeld leitet Sie Workshops, Rituale und Seminare, außerdem bildet Sie auch Ritualleiterinnen für Jahreskreisfeste aus. Ähnliche Titel: Das Göttinnen-Geflüster • Feen, Elfen, Gnome • Magische und rituelle Gegenstände Dieses Buch ist für alle Frauen und Männer gedacht, die ihre ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer sehr hektischen und naturfernen Zeit verloren haben. Die acht Jahreskreisfeste sind ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Die Autorin spannt einen sehr persönlichen Bogen über die verschiedenen spirituellen Ebenen, von der Natur über Astrologie bis hin zur großen Göttin. Sie zeigt auf leichte, undogmatische Weise weibliches Wissen, das befreit ist von den alten Glaubenssätzen und spirituellen Verwirrungen. Schon beim Lesen spürt man, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind und man atmet erleichtert auf. Der Leser erlebt schon beim Lesen ein Gefühl der Entspannung und des Aufatmens. Die Arbeit mit den sogenannten Jahreskreisfesten (das sind Feste, die jeweils auf die Energie der entsprechenden Jahreszeit ausgerichtet sind) macht erfahrbar, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind. Das Buch bietet besonders Frauen eine sehr gute natürliche Möglichkeit, neues Selbstverständnis durch Anbindung an uraltes spirituelles Wissen zu finden, ist aber auch für Männer, die ihre natürliche emotionale Seite stärken wollen, sehr gut geeignet. Autor: Brigitta de las Heras, geb. 1948, ist Diplomsoziologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Gestalttherapeutin in eigener Praxis in der Nähe von Frankfurt/Main und als Ausbilderin im Gestalt-Institut Heidelberg. In diesem Umfeld leitet Sie Workshops, Rituale und Seminare, außerdem bildet Sie auch Ritualleiterinnen für Jahreskreisfeste aus. Ähnliche Titel: Das Göttinnen-Geflüster • Feen, Elfen, Gnome • Magische und rituelle Gegenstände Gesundheit Leben Psychologie Lebensdeutung Alte Traditionen Göttinnenkult Jahreskreis Jahreszyklus Schamanismus Spiritualität ISBN-10 3-89767-217-0 / 3897672170 ISBN-13 978-3-89767-217-8 / 9783897672178

2011 Schirner 2011 Softcover 352 S. 21,6 x 16,2 x 2 cm ISBN: 3843447020 (EAN: 9783843447027 / 978-3843447027)


Feen Elfen Gnome Magie Rituale Rhythmus Natur Astrologie Spiritualität Kreislauf Mutter Erde Dieses Buch ist für alle Frauen und Männer gedacht, die ihre ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer sehr hektischen und naturfernen Zeit verloren haben. Die acht Jahreskreisfeste sind ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Die Au mehr lesen ...
Schlagworte: Feen Elfen Gnome Magie Rituale Rhythmus Natur Astrologie Spiritualität Kreislauf Mutter Erde Dieses Buch ist für alle Frauen und Männer gedacht, die ihre ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer sehr hektischen und naturfernen Zeit verloren haben. Die acht Jahreskreisfeste sind ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Die Autorin spannt einen sehr persönlichen Bogen über die verschiedenen spirituellen Ebenen, von der Natur über Astrologie bis hin zur großen Göttin. Sie zeigt auf leichte, undogmatische Weise weibliches Wissen, das befreit ist von den alten Glaubenssätzen und spirituellen Verwirrungen. Schon beim Lesen spürt man, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind und man atmet erleichtert auf. Der Leser erlebt schon beim Lesen ein Gefühl der Entspannung und des Aufatmens. Die Arbeit mit den sogenannten Jahreskreisfesten (das sind Feste, die jeweils auf die Energie der entsprechenden Jahreszeit ausgerichtet sind) macht erfahrbar, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind. Das Buch bietet besonders Frauen eine sehr gute natürliche Möglichkeit, neues Selbstverständnis durch Anbindung an uraltes spirituelles Wissen zu finden, ist aber auch für Männer, die ihre natürliche emotionale Seite stärken wollen, sehr gut geeignet. Autor: Brigitta de las Heras, geb. 1948, ist Diplomsoziologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Gestalttherapeutin in eigener Praxis in der Nähe von Frankfurt/Main und als Ausbilderin im Gestalt-Institut Heidelberg. In diesem Umfeld leitet Sie Workshops, Rituale und Seminare, außerdem bildet Sie auch Ritualleiterinnen für Jahreskreisfeste aus. Ähnliche Titel: Das Göttinnen-Geflüster Feen, Elfen, Gnome Magische und rituelle Gegenstände Gesundheit Leben Psychologie Lebensdeutung Alte Traditionen Göttinnenkult Jahreskreis Jahreszyklus Schamanismus Spiritualität Gesundheit Leben Psychologie Östliche Weisheit Alte Kulturen Jahreskreis Neugermanisches Heidentum Ritual ISBN-10 3-8434-4702-0 / 3843447020 ISBN-13 978-3-8434-4702-7 / 9783843447027 Die Reise durch den Jahreskreis - Rituale, Phantasiereisen und Tänze zu den 8 Jahreskreisfesten von Brigitta de las Heras Schirner

Bestell-Nr.: BN31396

Preis: 69,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 76,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Die Reise durch den Jahreskreis - Rituale, Phantasiereisen und Tänze zu den 8 Jahreskreisfesten von Brigitta de las Heras Schirner Dieses Buch ist für alle Frauen und Männer gedacht, die ihre ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer sehr hektischen und naturfernen Zeit verloren haben. Die acht Jahreskreisfeste sind ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Die Autorin spannt einen sehr persönlichen Bogen über die verschiedenen spirituellen Ebenen, von der Natur über Astrologie bis hin zur großen Göttin. Sie zeigt auf leichte, undogmatische Weise weibliches Wissen, das befreit ist von den alten Glaubenssätzen und spirituellen Verwirrungen. Schon beim Lesen spürt man, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind und man atmet erleichtert auf. Autor: Brigitta de las Heras, geb. 1948, ist Diplomsoziologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Gestalttherapeutin in eigener Praxis in der Nähe von Frankfurt/Main und als Ausbilderin im Gestalt-Institut Heidelberg. In diesem Umfeld leitet Sie Workshops, Rituale und Seminare, außerdem bildet Sie auch Ritualleiterinnen für Jahreskreisfeste aus. Ähnliche Titel: Das Göttinnen-Geflüster • Feen, Elfen, Gnome • Magische und rituelle Gegenstände Dieses Buch ist für alle Frauen und Männer gedacht, die ihre ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer sehr hektischen und naturfernen Zeit verloren haben. Die acht Jahreskreisfeste sind ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Die Autorin spannt einen sehr persönlichen Bogen über die verschiedenen spirituellen Ebenen, von der Natur über Astrologie bis hin zur großen Göttin. Sie zeigt auf leichte, undogmatische Weise weibliches Wissen, das befreit ist von den alten Glaubenssätzen und spirituellen Verwirrungen. Schon beim Lesen spürt man, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind und man atmet erleichtert auf. Der Leser erlebt schon beim Lesen ein Gefühl der Entspannung und des Aufatmens. Die Arbeit mit den sogenannten Jahreskreisfesten (das sind Feste, die jeweils auf die Energie der entsprechenden Jahreszeit ausgerichtet sind) macht erfahrbar, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind. Das Buch bietet besonders Frauen eine sehr gute natürliche Möglichkeit, neues Selbstverständnis durch Anbindung an uraltes spirituelles Wissen zu finden, ist aber auch für Männer, die ihre natürliche emotionale Seite stärken wollen, sehr gut geeignet. Autor: Brigitta de las Heras, geb. 1948, ist Diplomsoziologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Gestalttherapeutin in eigener Praxis in der Nähe von Frankfurt/Main und als Ausbilderin im Gestalt-Institut Heidelberg. In diesem Umfeld leitet Sie Workshops, Rituale und Seminare, außerdem bildet Sie auch Ritualleiterinnen für Jahreskreisfeste aus. Ähnliche Titel: Das Göttinnen-Geflüster • Feen, Elfen, Gnome • Magische und rituelle Gegenstände Gesundheit Leben Psychologie Lebensdeutung Alte Traditionen Göttinnenkult Jahreskreis Jahreszyklus Schamanismus Spiritualität  ISBN-10  3-89767-217-0 / 3897672170 ISBN-13  978-3-89767-217-8 / 9783897672178

Mehr von Brigitta Heras Schirner
Brigitta de las Heras Schirner
Die Reise durch den Jahreskreis - Rituale, Phantasiereisen und Tänze zu den 8 Jahreskreisfesten von Brigitta de las Heras Schirner Dieses Buch ist für alle Frauen und Männer gedacht, die ihre ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer sehr hektischen und naturfernen Zeit verloren haben. Die acht Jahreskreisfeste sind ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Die Autorin spannt einen sehr persönlichen Bogen über die verschiedenen spirituellen Ebenen, von der Natur über Astrologie bis hin zur großen Göttin. Sie zeigt auf leichte, undogmatische Weise weibliches Wissen, das befreit ist von den alten Glaubenssätzen und spirituellen Verwirrungen. Schon beim Lesen spürt man, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind und man atmet erleichtert auf. Autor: Brigitta de las Heras, geb. 1948, ist Diplomsoziologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Gestalttherapeutin in eigener Praxis in der Nähe von Frankfurt/Main und als Ausbilderin im Gestalt-Institut Heidelberg. In diesem Umfeld leitet Sie Workshops, Rituale und Seminare, außerdem bildet Sie auch Ritualleiterinnen für Jahreskreisfeste aus. Ähnliche Titel: Das Göttinnen-Geflüster • Feen, Elfen, Gnome • Magische und rituelle Gegenstände Dieses Buch ist für alle Frauen und Männer gedacht, die ihre ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer sehr hektischen und naturfernen Zeit verloren haben. Die acht Jahreskreisfeste sind ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Die Autorin spannt einen sehr persönlichen Bogen über die verschiedenen spirituellen Ebenen, von der Natur über Astrologie bis hin zur großen Göttin. Sie zeigt auf leichte, undogmatische Weise weibliches Wissen, das befreit ist von den alten Glaubenssätzen und spirituellen Verwirrungen. Schon beim Lesen spürt man, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind und man atmet erleichtert auf. Der Leser erlebt schon beim Lesen ein Gefühl der Entspannung und des Aufatmens. Die Arbeit mit den sogenannten Jahreskreisfesten (das sind Feste, die jeweils auf die Energie der entsprechenden Jahreszeit ausgerichtet sind) macht erfahrbar, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind. Das Buch bietet besonders Frauen eine sehr gute natürliche Möglichkeit, neues Selbstverständnis durch Anbindung an uraltes spirituelles Wissen zu finden, ist aber auch für Männer, die ihre natürliche emotionale Seite stärken wollen, sehr gut geeignet. Autor: Brigitta de las Heras, geb. 1948, ist Diplomsoziologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Gestalttherapeutin in eigener Praxis in der Nähe von Frankfurt/Main und als Ausbilderin im Gestalt-Institut Heidelberg. In diesem Umfeld leitet Sie Workshops, Rituale und Seminare, außerdem bildet Sie auch Ritualleiterinnen für Jahreskreisfeste aus. Ähnliche Titel: Das Göttinnen-Geflüster • Feen, Elfen, Gnome • Magische und rituelle Gegenstände Gesundheit Leben Psychologie Lebensdeutung Alte Traditionen Göttinnenkult Jahreskreis Jahreszyklus Schamanismus Spiritualität ISBN-10 3-89767-217-0 / 3897672170 ISBN-13 978-3-89767-217-8 / 9783897672178

2005 Schirner 2005 Softcover 352 S. 21,6 x 16,2 x 2 cm ISBN: 3897672170 (EAN: 9783897672178 / 978-3897672178)


Feen Elfen Gnome Magie Rituale Rhythmus Natur Astrologie Spiritualität Kreislauf Mutter Erde Dieses Buch ist für alle Frauen und Männer gedacht, die ihre ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer sehr hektischen und naturfernen Zeit verloren haben. Die acht Jahreskreisfeste sind ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Die Au mehr lesen ...
Schlagworte: Feen Elfen Gnome Magie Rituale Rhythmus Natur Astrologie Spiritualität Kreislauf Mutter Erde Dieses Buch ist für alle Frauen und Männer gedacht, die ihre ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer sehr hektischen und naturfernen Zeit verloren haben. Die acht Jahreskreisfeste sind ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Die Autorin spannt einen sehr persönlichen Bogen über die verschiedenen spirituellen Ebenen, von der Natur über Astrologie bis hin zur großen Göttin. Sie zeigt auf leichte, undogmatische Weise weibliches Wissen, das befreit ist von den alten Glaubenssätzen und spirituellen Verwirrungen. Schon beim Lesen spürt man, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind und man atmet erleichtert auf. Der Leser erlebt schon beim Lesen ein Gefühl der Entspannung und des Aufatmens. Die Arbeit mit den sogenannten Jahreskreisfesten (das sind Feste, die jeweils auf die Energie der entsprechenden Jahreszeit ausgerichtet sind) macht erfahrbar, wie eng wir selbst mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind. Das Buch bietet besonders Frauen eine sehr gute natürliche Möglichkeit, neues Selbstverständnis durch Anbindung an uraltes spirituelles Wissen zu finden, ist aber auch für Männer, die ihre natürliche emotionale Seite stärken wollen, sehr gut geeignet. Autor: Brigitta de las Heras, geb. 1948, ist Diplomsoziologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Gestalttherapeutin in eigener Praxis in der Nähe von Frankfurt/Main und als Ausbilderin im Gestalt-Institut Heidelberg. In diesem Umfeld leitet Sie Workshops, Rituale und Seminare, außerdem bildet Sie auch Ritualleiterinnen für Jahreskreisfeste aus. Ähnliche Titel: Das Göttinnen-Geflüster • Feen, Elfen, Gnome • Magische und rituelle Gegenstände Gesundheit Leben Psychologie Lebensdeutung Alte Traditionen Göttinnenkult Jahreskreis Jahreszyklus Schamanismus Spiritualität ISBN-10 3-89767-217-0 / 3897672170 ISBN-13 978-3-89767-217-8 / 9783897672178 Die Reise durch den Jahreskreis - Rituale, Phantasiereisen und Tänze zu den 8 Jahreskreisfesten von Brigitta de las Heras Schirner

Bestell-Nr.: BN25329

Preis: 61,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 68,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind Ein Leitfaden zur genauen Diagnosefindung und zum wirtschaftlichen Vorgehen in der tierärztlichen Praxis von W. Heuwieser und K. Müller Wolfgang Heuwieser, Karin Müller Die Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind wird Schritt für Schritt und mit jede Menge Bilder beschrieben. Tipps für die Praxis und ein Einstieg in die Kosten-Nutzen-Analyse runden das Bild ab.  Die Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind wird bei Tierärzten und Rinderhaltern intensiv diskutiert. Kontrovers ist insbesondere der Preis, der für eine Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall liquidiert werden kann. Fakt ist, dass eine Nichtträchtigkeit mittels Ultraschall früher festgestellt werden kann. Fakt ist, dass die Untersuchungskosten höher sind und die Akzeptanz beim Milcherzeuger eine Herausforderung darstellen kann. Fakt ist auch, dass einige Anbieter diese Untersuchung systematisch zu günstigen Preisen durchführen. Aufgrund dieser schwierigen Situation haben wir der Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind einen „Fokus“ gewidmet um Sie umfassend zu informieren. Die Fakten  1. Mit einem hochauflösenden Ultraschall moderner Bauart beträgt die Genauigkeit der Trächtigkeitsuntersuchung 98% ab dem 28. Tag nach der Besamung. D.h. sowohl die Sensitivität als auch die Spezifität betragen jeweils 98%. Wir sollten deshalb das Potential der 98% richtigen Diagnosen sehen und erst dann die 2% falsch negativen und 2% falsch positiven bemängeln. Zur Forensik von Fehldiagnosen haben Ahlers et al (2001) und Heuwieser et al (2001) Beiträge vorgelegt. Es bleibt festzuhaltenWird im Rahmen eines Fruchtbarkeitsprogrammes eine systematische Ultraschalluntersuchung vereinbart, nehmen Landwirt und Tierarzt ein kalkulierbares Restrisiko bewußt und wissentlich in Kauf, um die aus einer systematischen Ultraschalluntersuchung auf Herdenbasis resultierenden ökonomischen Vorteile zu realisieren. Deshalb kann dem Tierarzt im Falle einer Abortauslösung nach Verabreichung von PGF2a bei einer falsch-negativen Diagnose -eine durchschnittliche Fehlerhäufigkeit angenommen- keine mangelhafte Sorgfalt vorgeworfen werden Heuwieser et al (2001). 2. Wie bei jeder apparativen Investition sollte vorab eine Kosten-Nutzen-Analyse mit Renditeberechnung gemacht werden. Für jede Praxis und für jeden milcherzeugenden Betrieb müssen spezifische Ansätze berücksichtigt werden. Deshalb haben wir für Sie unter „Tools“ ein Rechner zur Tabellenkalkulation bereit gestellt. Dieser erlaubt eine praxisspezifische Kosten-Nutzen-Analyse. Verschiedene Kosten-szenarien zeigen, dass Sie die Trächtigkeitsdiagnose mittels Ultraschall zu einem „Profit- Center „ machen können. Rechnen Sie einfach Ihre spezifische Situation durch.  3. Wichtig ist auch, dass Sie als Tierarzt mit dem Anbieten einer neuen Technik auch weitere Effekte erzielen können, die sich für Ihre Praxis positiv auswirken können. Neben einem Imagegewinn können Sie Betriebe, die diese Methode explizit verlangen, weiterhin betreuen oder andere Einsatzgebiete (Eierstocks- Zitzendiagnostik neu, Geschlechtsbestimmung) erschliessen und bestehende Dienstleistungen erhalten. 4. Die Trächtigkeitsuntersuchung ist eine ureigene tiermedizinische Domäne. Deshalb sollte dieser tierärztliche Tätigkeitsbereich und dieses hervorragende Werkzeug nicht „kampflos“ berufsfremden (Technikern, Landwirten) überlassen werden.

Mehr von Heuwieser Müller Wolfgang
W. Heuwieser und K. Müller Wolfgang Heuwieser, Karin Müller
Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind Ein Leitfaden zur genauen Diagnosefindung und zum wirtschaftlichen Vorgehen in der tierärztlichen Praxis von W. Heuwieser und K. Müller Wolfgang Heuwieser, Karin Müller Die Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind wird Schritt für Schritt und mit jede Menge Bilder beschrieben. Tipps für die Praxis und ein Einstieg in die Kosten-Nutzen-Analyse runden das Bild ab. Die Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind wird bei Tierärzten und Rinderhaltern intensiv diskutiert. Kontrovers ist insbesondere der Preis, der für eine Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall liquidiert werden kann. Fakt ist, dass eine Nichtträchtigkeit mittels Ultraschall früher festgestellt werden kann. Fakt ist, dass die Untersuchungskosten höher sind und die Akzeptanz beim Milcherzeuger eine Herausforderung darstellen kann. Fakt ist auch, dass einige Anbieter diese Untersuchung systematisch zu günstigen Preisen durchführen. Aufgrund dieser schwierigen Situation haben wir der Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind einen „Fokus“ gewidmet um Sie umfassend zu informieren. Die Fakten 1. Mit einem hochauflösenden Ultraschall moderner Bauart beträgt die Genauigkeit der Trächtigkeitsuntersuchung 98% ab dem 28. Tag nach der Besamung. D.h. sowohl die Sensitivität als auch die Spezifität betragen jeweils 98%. Wir sollten deshalb das Potential der 98% richtigen Diagnosen sehen und erst dann die 2% falsch negativen und 2% falsch positiven bemängeln. Zur Forensik von Fehldiagnosen haben Ahlers et al (2001) und Heuwieser et al (2001) Beiträge vorgelegt. Es bleibt festzuhaltenWird im Rahmen eines Fruchtbarkeitsprogrammes eine systematische Ultraschalluntersuchung vereinbart, nehmen Landwirt und Tierarzt ein kalkulierbares Restrisiko bewußt und wissentlich in Kauf, um die aus einer systematischen Ultraschalluntersuchung auf Herdenbasis resultierenden ökonomischen Vorteile zu realisieren. Deshalb kann dem Tierarzt im Falle einer Abortauslösung nach Verabreichung von PGF2a bei einer falsch-negativen Diagnose -eine durchschnittliche Fehlerhäufigkeit angenommen- keine mangelhafte Sorgfalt vorgeworfen werden Heuwieser et al (2001). 2. Wie bei jeder apparativen Investition sollte vorab eine Kosten-Nutzen-Analyse mit Renditeberechnung gemacht werden. Für jede Praxis und für jeden milcherzeugenden Betrieb müssen spezifische Ansätze berücksichtigt werden. Deshalb haben wir für Sie unter „Tools“ ein Rechner zur Tabellenkalkulation bereit gestellt. Dieser erlaubt eine praxisspezifische Kosten-Nutzen-Analyse. Verschiedene Kosten-szenarien zeigen, dass Sie die Trächtigkeitsdiagnose mittels Ultraschall zu einem „Profit- Center „ machen können. Rechnen Sie einfach Ihre spezifische Situation durch. 3. Wichtig ist auch, dass Sie als Tierarzt mit dem Anbieten einer neuen Technik auch weitere Effekte erzielen können, die sich für Ihre Praxis positiv auswirken können. Neben einem Imagegewinn können Sie Betriebe, die diese Methode explizit verlangen, weiterhin betreuen oder andere Einsatzgebiete (Eierstocks- Zitzendiagnostik neu, Geschlechtsbestimmung) erschliessen und bestehende Dienstleistungen erhalten. 4. Die Trächtigkeitsuntersuchung ist eine ureigene tiermedizinische Domäne. Deshalb sollte dieser tierärztliche Tätigkeitsbereich und dieses hervorragende Werkzeug nicht „kampflos“ berufsfremden (Technikern, Landwirten) überlassen werden.

2000 Hippokrates MVS Medizinverlage 2000 Softcover 77 S. ISBN: 3777314757 (EAN: 9783777314754 / 978-3777314754)


Rind Veterinärmedizin Ultraschalldiagnostik Veterinärmediziner Tiermedizin Die Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind wird Schritt für Schritt und mit jede Menge Bilder beschrieben. Tipps für die Praxis und ein Einstieg in die Kosten-Nutzen-Analyse runden das Bild ab. Die Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind wird bei Tierärzten und Rinderhaltern intensiv diskut mehr lesen ...
Schlagworte: Rind Veterinärmedizin Ultraschalldiagnostik Veterinärmediziner Tiermedizin Die Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind wird Schritt für Schritt und mit jede Menge Bilder beschrieben. Tipps für die Praxis und ein Einstieg in die Kosten-Nutzen-Analyse runden das Bild ab. Die Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind wird bei Tierärzten und Rinderhaltern intensiv diskutiert. Kontrovers ist insbesondere der Preis, der für eine Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall liquidiert werden kann. Fakt ist, dass eine Nichtträchtigkeit mittels Ultraschall früher festgestellt werden kann. Fakt ist, dass die Untersuchungskosten höher sind und die Akzeptanz beim Milcherzeuger eine Herausforderung darstellen kann. Fakt ist auch, dass einige Anbieter diese Untersuchung systematisch zu günstigen Preisen durchführen. Aufgrund dieser schwierigen Situation haben wir der Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind einen „Fokus“ gewidmet um Sie umfassend zu informieren. Die Fakten 1. Mit einem hochauflösenden Ultraschall moderner Bauart beträgt die Genauigkeit der Trächtigkeitsuntersuchung 98% ab dem 28. Tag nach der Besamung. D.h. sowohl die Sensitivität als auch die Spezifität betragen jeweils 98%. Wir sollten deshalb das Potential der 98% richtigen Diagnosen sehen und erst dann die 2% falsch negativen und 2% falsch positiven bemängeln. Zur Forensik von Fehldiagnosen haben Ahlers et al (2001) und Heuwieser et al (2001) Beiträge vorgelegt. Es bleibt festzuhaltenWird im Rahmen eines Fruchtbarkeitsprogrammes eine systematische Ultraschalluntersuchung vereinbart, nehmen Landwirt und Tierarzt ein kalkulierbares Restrisiko bewußt und wissentlich in Kauf, um die aus einer systematischen Ultraschalluntersuchung auf Herdenbasis resultierenden ökonomischen Vorteile zu realisieren. Deshalb kann dem Tierarzt im Falle einer Abortauslösung nach Verabreichung von PGF2a bei einer falsch-negativen Diagnose -eine durchschnittliche Fehlerhäufigkeit angenommen- keine mangelhafte Sorgfalt vorgeworfen werden Heuwieser et al (2001). 2. Wie bei jeder apparativen Investition sollte vorab eine Kosten-Nutzen-Analyse mit Renditeberechnung gemacht werden. Für jede Praxis und für jeden milcherzeugenden Betrieb müssen spezifische Ansätze berücksichtigt werden. Deshalb haben wir für Sie unter „Tools“ ein Rechner zur Tabellenkalkulation bereit gestellt. Dieser erlaubt eine praxisspezifische Kosten-Nutzen-Analyse. Verschiedene Kosten-szenarien zeigen, dass Sie die Trächtigkeitsdiagnose mittels Ultraschall zu einem „Profit- Center „ machen können. Rechnen Sie einfach Ihre spezifische Situation durch. 3. Wichtig ist auch, dass Sie als Tierarzt mit dem Anbieten einer neuen Technik auch weitere Effekte erzielen können, die sich für Ihre Praxis positiv auswirken können. Neben einem Imagegewinn können Sie Betriebe, die diese Methode explizit verlangen, weiterhin betreuen oder andere Einsatzgebiete (Eierstocks- Zitzendiagnostik neu, Geschlechtsbestimmung) erschliessen und bestehende Dienstleistungen erhalten. 4. Die Trächtigkeitsuntersuchung ist eine ureigene tiermedizinische Domäne. Deshalb sollte dieser tierärztliche Tätigkeitsbereich und dieses hervorragende Werkzeug nicht „kampflos“ berufsfremden (Technikern, Landwirten) überlassen werden. Das Buch bietet eine sichere Anleitung zur Trächtigkeitskontrolle per Ultraschalluntersuchung in Milchviehbeständen. Es liefert alle Informationen, die der Praktiker für die Trächtigkeitsuntersuchung per Ultraschall wissen muss und gibt wichtige Tipps für die Einarbeitung in die Ultraschalldiagnostik. Wie sehen Uterus/Ovar im Ultraschallbild aus? Wie rentabel ist die Trächtigkeitsuntersuchung? Welche forensischen Aspekte sollten bedacht werden? Schritt für Schritt wird der Tierarzt/Student in diese neue Untersuchungsmethode eingeführt, die trotz hoher Anschaffungskosten zu einer erheblichen wirtschaftlichen Bereicherung der Praxis führt. Rind Veterinärmedizin Ultraschalldiagnostik Veterinärmediziner Tiermedizin ISBN-10 3-7773-1475-7 / 3777314757 ISBN-13 978-3-7773-1475-4 / 9783777314754 Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall beim Rind Ein Leitfaden zur genauen Diagnosefindung und zum wirtschaftlichen Vorgehen in der tierärztlichen Praxis von W. Heuwieser und K. Müller

Bestell-Nr.: BN10967

Preis: 289,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 296,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Der Autobahn-Schnellverkehr der Deutschen Reichsbahn [Gebundene Ausgabe] Volkhard Stern (Autor) Vor gut 70 Jahren, im Mai 1935, startete die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft mit der Eröffnung der ersten Reichsautobahn in ein heute fast vergessenes Kapitel deutscher Verkehrsgeschichte. Ausgerechnet die Eisenbahn wurde als Omnibusunternehmer tätig und richtete auf dem wachsenden Netz der Reichsautobahnen, die 1939 bereits 3.300 km umfassten, einen weltweit beispiellosen Fernschnellverkehr ein. Nicht nur die Tatsache, dass die Reichsbahn damit dem ureigenen Geschäft auf der Schiene selbst Konkurrenz bereitete, gehört zu den Kuriositäten jener Zeit. Unter der Direktive der nationalsozialistischen Verkehrspolitik wurden der Reichsbahn die organisatorischen und finanziellen Lasten des Autobahnbaus übertragen. Das exklusive Recht zur Nutzung der neuen Bahnen für die Personenbeförderung diente als kleine Entschädigung. Welche Begleitumstände den Aufbruch in eine neue verkehrstechnische Dimension begleiteten, zeigt das schnelle Ende der Autobahnlinien mit Kriegsbeginn 1939, gerade vier Jahre nach der Aufnahme der ersten Strecken. Das Buch beleuchtet nicht nur die Zusammenhänge zwischen der Reichsbahn und dem Beginn des Autobahn-Zeitalters. Auch die technische Seite ist hochinteressant, denn der Omnibusbau war damals nicht auf schnellfahrende Fernreisebusse eingestellt. Die Hersteller mussten Neuland betreten und nutzten dafür die Stromlinieneuphorie der 1930er Jahre, die sich auf der Schiene in den Stromliniendampfloks manifestierte. Speziell für den Dienst auf der Autobahn stellte die Reichsbahn eine Flotte von insgesamt 120 neuartigen Stromlinien-Omnibussen in Dienst, für die es bis dahin kein Vorbild gab. Anhand zahlreicher unveröffentlichter Aufnahmen, ergänzt durch umfangreiches Datenmaterial und zeitgenössische Berichte, erinnert das Buch an eine außergewöhnliche Periode des Eisenbahn-Straßenbetriebes, die nach 1945 in dieser Form nicht mehr auflebte. Deutsche Reichsbahn DDR 1949-1990 Fahrzeuge Schienenfahrzeuge ISBN-10  3-88255-847-4 / 3882558474 ISBN-13  978-3-88255-847-0 / 9783882558470

Mehr von Volkhard Stern
Volkhard Stern (Autor)
Der Autobahn-Schnellverkehr der Deutschen Reichsbahn [Gebundene Ausgabe] Volkhard Stern (Autor) Vor gut 70 Jahren, im Mai 1935, startete die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft mit der Eröffnung der ersten Reichsautobahn in ein heute fast vergessenes Kapitel deutscher Verkehrsgeschichte. Ausgerechnet die Eisenbahn wurde als Omnibusunternehmer tätig und richtete auf dem wachsenden Netz der Reichsautobahnen, die 1939 bereits 3.300 km umfassten, einen weltweit beispiellosen Fernschnellverkehr ein. Nicht nur die Tatsache, dass die Reichsbahn damit dem ureigenen Geschäft auf der Schiene selbst Konkurrenz bereitete, gehört zu den Kuriositäten jener Zeit. Unter der Direktive der nationalsozialistischen Verkehrspolitik wurden der Reichsbahn die organisatorischen und finanziellen Lasten des Autobahnbaus übertragen. Das exklusive Recht zur Nutzung der neuen Bahnen für die Personenbeförderung diente als kleine Entschädigung. Welche Begleitumstände den Aufbruch in eine neue verkehrstechnische Dimension begleiteten, zeigt das schnelle Ende der Autobahnlinien mit Kriegsbeginn 1939, gerade vier Jahre nach der Aufnahme der ersten Strecken. Das Buch beleuchtet nicht nur die Zusammenhänge zwischen der Reichsbahn und dem Beginn des Autobahn-Zeitalters. Auch die technische Seite ist hochinteressant, denn der Omnibusbau war damals nicht auf schnellfahrende Fernreisebusse eingestellt. Die Hersteller mussten Neuland betreten und nutzten dafür die Stromlinieneuphorie der 1930er Jahre, die sich auf der Schiene in den Stromliniendampfloks manifestierte. Speziell für den Dienst auf der Autobahn stellte die Reichsbahn eine Flotte von insgesamt 120 neuartigen Stromlinien-Omnibussen in Dienst, für die es bis dahin kein Vorbild gab. Anhand zahlreicher unveröffentlichter Aufnahmen, ergänzt durch umfangreiches Datenmaterial und zeitgenössische Berichte, erinnert das Buch an eine außergewöhnliche Periode des Eisenbahn-Straßenbetriebes, die nach 1945 in dieser Form nicht mehr auflebte. Deutsche Reichsbahn DDR 1949-1990 Fahrzeuge Schienenfahrzeuge ISBN-10 3-88255-847-4 / 3882558474 ISBN-13 978-3-88255-847-0 / 9783882558470

2008 Ek-Verlag Eisenbahn-Kurier-Verlag Eisenbahn Kurier Verlag Eisenbahnkurier 2008 Hardcover 112 S. 29,2 x 21 x 1,4 cm ISBN: 3882558474 (EAN: 9783882558470 / 978-3882558470)


Deutsche Reichsbahn DDR 1949-1990 Fahrzeuge Schienenfahrzeuge Eisenbahn Omnibusunternehmer deutsche Verkehrsgeschichte Vor gut 70 Jahren, im Mai 1935, startete die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft mit der Eröffnung der ersten Reichsautobahn in ein heute fast vergessenes Kapitel deutscher Verkehrsgeschichte. Ausgerechnet die Eisenbahn wurde als Omnibusunternehmer tätig und richtete auf dem wachsend mehr lesen ...
Schlagworte: Deutsche Reichsbahn DDR 1949-1990 Fahrzeuge Schienenfahrzeuge Eisenbahn Omnibusunternehmer deutsche Verkehrsgeschichte Vor gut 70 Jahren, im Mai 1935, startete die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft mit der Eröffnung der ersten Reichsautobahn in ein heute fast vergessenes Kapitel deutscher Verkehrsgeschichte. Ausgerechnet die Eisenbahn wurde als Omnibusunternehmer tätig und richtete auf dem wachsenden Netz der Reichsautobahnen, die 1939 bereits 3.300 km umfassten, einen weltweit beispiellosen Fernschnellverkehr ein. Nicht nur die Tatsache, dass die Reichsbahn damit dem ureigenen Geschäft auf der Schiene selbst Konkurrenz bereitete, gehört zu den Kuriositäten jener Zeit. Unter der Direktive der nationalsozialistischen Verkehrspolitik wurden der Reichsbahn die organisatorischen und finanziellen Lasten des Autobahnbaus übertragen. Das exklusive Recht zur Nutzung der neuen Bahnen für die Personenbeförderung diente als kleine Entschädigung. Welche Begleitumstände den Aufbruch in eine neue verkehrstechnische Dimension begleiteten, zeigt das schnelle Ende der Autobahnlinien mit Kriegsbeginn 1939, gerade vier Jahre nach der Aufnahme der ersten Strecken. Das Buch beleuchtet nicht nur die Zusammenhänge zwischen der Reichsbahn und dem Beginn des Autobahn-Zeitalters. Auch die technische Seite ist hochinteressant, denn der Omnibusbau war damals nicht auf schnellfahrende Fernreisebusse eingestellt. Die Hersteller mussten Neuland betreten und nutzten dafür die Stromlinieneuphorie der 1930er Jahre, die sich auf der Schiene in den Stromliniendampfloks manifestierte. Speziell für den Dienst auf der Autobahn stellte die Reichsbahn eine Flotte von insgesamt 120 neuartigen Stromlinien-Omnibussen in Dienst, für die es bis dahin kein Vorbild gab. Anhand zahlreicher unveröffentlichter Aufnahmen, ergänzt durch umfangreiches Datenmaterial und zeitgenössische Berichte, erinnert das Buch an eine außergewöhnliche Periode des Eisenbahn-Straßenbetriebes, die nach 1945 in dieser Form nicht mehr auflebte. Deutsche Reichsbahn DDR 1949-1990 Fahrzeuge Schienenfahrzeuge ISBN-10 3-88255-847-4 / 3882558474 ISBN-13 978-3-88255-847-0 / 9783882558470 Der Autobahn-Schnellverkehr der Deutschen Reichsbahn [Gebundene Ausgabe] Volkhard Stern (Autor)

Bestell-Nr.: BN17879

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Genesis & Konstellationen /Génese & Constelações von António Ramos Rosa, Tobias Burghardt und Juana Burghardt ANTÓNIO RAMOS ROSA, geboren im Herbst 1924 in Faro, wuchs in der Provinzhauptstadt der Algarve auf und arbeitete nach seiner Schulzeit als Büroangestellter. Er interessierte sich seit seiner Jugendzeit besonders für die portugiesische und internationale Literatur, vor allem aber für die Poesie. 1945 ging er nach Lissabon, schloß sich der Jugendbewegung der demokratischen Einheit (MUD Juvenil - Movimento de Unidade Democrática) an, die alle Gegner des Estado Novo der Salazar-Diktatur (1932-1968) vereinte, und kehrte zwei Jahre später zurück. In Faro unterrichtete er Portugiesisch, Französisch und Italienisch, war Angestellter und übersetzte für das Unternehmen »Europa-América«. Gleichzeitig lernte er andere junge Autoren kennen, die ihn zur Veröffentlichung seiner ersten Gedichte und literaturkritischen Beiträge ermunterten. So gründete er 1951 die Zeitschrift »Árvore« (1952-1954) mit, später die Zeitschriften »Cassiopeia« (1956) und »Cadernos do Meio-Dia« (1958-1960). Er entwickelte sich mit seinen essayistischen Texten, die sich mit dem eigenen Schreiben und den poetischen Werken anderer auseinandersetzen, zu einem feinfühligen Literaturkritiker. Vor einem halben Jahrhundert veröffentlichte er sein Lyrikdebüt »O Grito Claro« (1958), dem bald ein weiteres Werk folgte: »Viagem Através de Uma Nebulosa« (1960). Anfangs waren in seiner Poesiesprache noch surrealistische Anklänge, die sich allmählich in die Hinwendung zur Natur verwandelten, zu den vier Elementen - Erde, Wasser, Luft, Feuer - und einer poetologischen Betrachtungsweise, die das elementare Sonnenwort - »a palavra solar« - als eine Rückbesinnung auf die Sprache des Ursprungs sucht. Er gehörte zur einflußreichen Literaturgruppe »Poesia 61«. Seit den sechziger Jahren widmete sich ausschließlich der Literatur und ging wieder nach Lissabon. In der Zwischenzeit sind mehr als fünfzig poetische Einzeltitel sowie mehrere Essaysammlungen und auch Aphorismen von ihm erschienen. Sein umfangreiches Werk wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet, darunter befinden sich sowohl der portugiesische Nationalpreis für Poesie (1971), der Prémio Fernando Pessoa (1988), der Prémio Municipal Eça de Queiroz von Lissabon (1992) und der Grande Prémio Sophia de Mello Breyner Andresen von São João da Madeira (2005) als auch der renommierte Preis der Poesie-Biennale von Lüttich (1991) und der Prix Jean Malrieu (1992) für den besten übersetzten Lyrikband in Frankreich. Für seine portugiesische Übertragung einer Werkauswahl von Paul Éluard erhielt er den Übersetzerpreis der Stiftung Hautevilliers für den Dialog der Kulturen (1976). António Ramos Rosa gehört zu den herausragenden portugiesischen Lyrikern der Gegenwart. Sein jüngster Gedichtband »Genesis & Konstellationen« (2005, zweite Auflage 2007) fand in Portugal ein vorzügliches Echo und wurde inzwischen mit drei namhaften Poesiepreisen ausgezeichnet, zuerst mit dem Großen Poesiepreis der portugiesischen Schriftstellervereinigung APE unter der Schirmherrschaft der portugiesischen Post CTT (2005), dann mit dem Poesiepreis des P.E.N.-Zentrums Portugal (2005) und schließlich mit dem Poesiepreis Luís Miguel Nava (2006). In »Genesis« geht der poetische Blick auf die abwesenden Dinge, die sowohl unsichtbar als auch begehrt sind und den schöpferischen Zustand des Werdens mannigfaltig durchstreifen. Seine Poetik selbst, in denen die Wörter wie Blütenstaub jenes Blicknetz vom Fenster zum Horizont befruchten, wird zur »Metamorphose des Raums«. In »Konstellationen«, wie auch seine ureigenen Gedichtstrukturen genannt werden können, wirkt die Ruhe des siebten Schöpfungstages nach, dessen Vollendung einen immerwährenden Anbeginn weckt: »die dunkle Kühle der sternübersäten Nacht«. Beide Zyklen ergänzen einander und lassen uns die ursprüngliche Substanz dieses südeuropäischen Dichters kennenlernen. Tobias Burghardt Originalausgabe: Génese & Constelações, Lisboa: Roma Editora, 2005. Grande Prémio de Poesia APE/CTT, 2005; Prémio P.E.N. Clube Português de Poesia, Lisboa, 2005; Prémio de Poesia Luís Miguel Nava, 2006. Genesis & Konstellationen /Génese & Constelações von António Ramos Rosa, Tobias Burghardt und Juana Burghardt Geisteswissenschaften Romanistik Algarve Romanische Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Lissabon Lusophonie Metamorphose Poetologie Portugal portugiesische literatur Portugiesische Lyrik Schöpfung Sternbilder ISBN-10  3-927648-19-1 / 3927648191 ISBN-13  978-3-927648-19-7 / 9783927648197

Mehr von António Ramos Rosa
António Ramos Rosa, Tobias Burghardt und Juana Burghardt
Genesis & Konstellationen /Génese & Constelações von António Ramos Rosa, Tobias Burghardt und Juana Burghardt ANTÓNIO RAMOS ROSA, geboren im Herbst 1924 in Faro, wuchs in der Provinzhauptstadt der Algarve auf und arbeitete nach seiner Schulzeit als Büroangestellter. Er interessierte sich seit seiner Jugendzeit besonders für die portugiesische und internationale Literatur, vor allem aber für die Poesie. 1945 ging er nach Lissabon, schloß sich der Jugendbewegung der demokratischen Einheit (MUD Juvenil - Movimento de Unidade Democrática) an, die alle Gegner des Estado Novo der Salazar-Diktatur (1932-1968) vereinte, und kehrte zwei Jahre später zurück. In Faro unterrichtete er Portugiesisch, Französisch und Italienisch, war Angestellter und übersetzte für das Unternehmen »Europa-América«. Gleichzeitig lernte er andere junge Autoren kennen, die ihn zur Veröffentlichung seiner ersten Gedichte und literaturkritischen Beiträge ermunterten. So gründete er 1951 die Zeitschrift »Árvore« (1952-1954) mit, später die Zeitschriften »Cassiopeia« (1956) und »Cadernos do Meio-Dia« (1958-1960). Er entwickelte sich mit seinen essayistischen Texten, die sich mit dem eigenen Schreiben und den poetischen Werken anderer auseinandersetzen, zu einem feinfühligen Literaturkritiker. Vor einem halben Jahrhundert veröffentlichte er sein Lyrikdebüt »O Grito Claro« (1958), dem bald ein weiteres Werk folgte: »Viagem Através de Uma Nebulosa« (1960). Anfangs waren in seiner Poesiesprache noch surrealistische Anklänge, die sich allmählich in die Hinwendung zur Natur verwandelten, zu den vier Elementen - Erde, Wasser, Luft, Feuer - und einer poetologischen Betrachtungsweise, die das elementare Sonnenwort - »a palavra solar« - als eine Rückbesinnung auf die Sprache des Ursprungs sucht. Er gehörte zur einflußreichen Literaturgruppe »Poesia 61«. Seit den sechziger Jahren widmete sich ausschließlich der Literatur und ging wieder nach Lissabon. In der Zwischenzeit sind mehr als fünfzig poetische Einzeltitel sowie mehrere Essaysammlungen und auch Aphorismen von ihm erschienen. Sein umfangreiches Werk wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet, darunter befinden sich sowohl der portugiesische Nationalpreis für Poesie (1971), der Prémio Fernando Pessoa (1988), der Prémio Municipal Eça de Queiroz von Lissabon (1992) und der Grande Prémio Sophia de Mello Breyner Andresen von São João da Madeira (2005) als auch der renommierte Preis der Poesie-Biennale von Lüttich (1991) und der Prix Jean Malrieu (1992) für den besten übersetzten Lyrikband in Frankreich. Für seine portugiesische Übertragung einer Werkauswahl von Paul Éluard erhielt er den Übersetzerpreis der Stiftung Hautevilliers für den Dialog der Kulturen (1976). António Ramos Rosa gehört zu den herausragenden portugiesischen Lyrikern der Gegenwart. Sein jüngster Gedichtband »Genesis & Konstellationen« (2005, zweite Auflage 2007) fand in Portugal ein vorzügliches Echo und wurde inzwischen mit drei namhaften Poesiepreisen ausgezeichnet, zuerst mit dem Großen Poesiepreis der portugiesischen Schriftstellervereinigung APE unter der Schirmherrschaft der portugiesischen Post CTT (2005), dann mit dem Poesiepreis des P.E.N.-Zentrums Portugal (2005) und schließlich mit dem Poesiepreis Luís Miguel Nava (2006). In »Genesis« geht der poetische Blick auf die abwesenden Dinge, die sowohl unsichtbar als auch begehrt sind und den schöpferischen Zustand des Werdens mannigfaltig durchstreifen. Seine Poetik selbst, in denen die Wörter wie Blütenstaub jenes Blicknetz vom Fenster zum Horizont befruchten, wird zur »Metamorphose des Raums«. In »Konstellationen«, wie auch seine ureigenen Gedichtstrukturen genannt werden können, wirkt die Ruhe des siebten Schöpfungstages nach, dessen Vollendung einen immerwährenden Anbeginn weckt: »die dunkle Kühle der sternübersäten Nacht«. Beide Zyklen ergänzen einander und lassen uns die ursprüngliche Substanz dieses südeuropäischen Dichters kennenlernen. Tobias Burghardt Originalausgabe: Génese & Constelações, Lisboa: Roma Editora, 2005. Grande Prémio de Poesia APE/CTT, 2005; Prémio P.E.N. Clube Português de Poesia, Lisboa, 2005; Prémio de Poesia Luís Miguel Nava, 2006. Genesis & Konstellationen /Génese & Constelações von António Ramos Rosa, Tobias Burghardt und Juana Burghardt Geisteswissenschaften Romanistik Algarve Romanische Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Lissabon Lusophonie Metamorphose Poetologie Portugal portugiesische literatur Portugiesische Lyrik Schöpfung Sternbilder ISBN-10 3-927648-19-1 / 3927648191 ISBN-13 978-3-927648-19-7 / 9783927648197

2008 Edition Delta 2008 Softcover 192 S. ISBN: 3927648191 (EAN: 9783927648197 / 978-3927648197)


ANTÓNIO RAMOS ROSA, geboren im Herbst 1924 in Faro, wuchs in der Provinzhauptstadt der Algarve auf und arbeitete nach seiner Schulzeit als Büroangestellter. Er interessierte sich seit seiner Jugendzeit besonders für die portugiesische und internationale Literatur, vor allem aber für die Poesie. 1945 ging er nach Lissabon, schloß sich der Jugendbewegung der demokratischen Einheit (MUD Juvenil - Mov mehr lesen ...
Schlagworte: ANTÓNIO RAMOS ROSA, geboren im Herbst 1924 in Faro, wuchs in der Provinzhauptstadt der Algarve auf und arbeitete nach seiner Schulzeit als Büroangestellter. Er interessierte sich seit seiner Jugendzeit besonders für die portugiesische und internationale Literatur, vor allem aber für die Poesie. 1945 ging er nach Lissabon, schloß sich der Jugendbewegung der demokratischen Einheit (MUD Juvenil - Movimento de Unidade Democrática) an, die alle Gegner des Estado Novo der Salazar-Diktatur (1932-1968) vereinte, und kehrte zwei Jahre später zurück. In Faro unterrichtete er Portugiesisch, Französisch und Italienisch, war Angestellter und übersetzte für das Unternehmen »Europa-América«. Gleichzeitig lernte er andere junge Autoren kennen, die ihn zur Veröffentlichung seiner ersten Gedichte und literaturkritischen Beiträge ermunterten. So gründete er 1951 die Zeitschrift »Árvore« (1952-1954) mit, später die Zeitschriften »Cassiopeia« (1956) und »Cadernos do Meio-Dia« (1958-1960). Er entwickelte sich mit seinen essayistischen Texten, die sich mit dem eigenen Schreiben und den poetischen Werken anderer auseinandersetzen, zu einem feinfühligen Literaturkritiker. Vor einem halben Jahrhundert veröffentlichte er sein Lyrikdebüt »O Grito Claro« (1958), dem bald ein weiteres Werk folgte: »Viagem Através de Uma Nebulosa« (1960). Anfangs waren in seiner Poesiesprache noch surrealistische Anklänge, die sich allmählich in die Hinwendung zur Natur verwandelten, zu den vier Elementen - Erde, Wasser, Luft, Feuer - und einer poetologischen Betrachtungsweise, die das elementare Sonnenwort - »a palavra solar« - als eine Rückbesinnung auf die Sprache des Ursprungs sucht. Er gehörte zur einflußreichen Literaturgruppe »Poesia 61«. Seit den sechziger Jahren widmete sich ausschließlich der Literatur und ging wieder nach Lissabon. In der Zwischenzeit sind mehr als fünfzig poetische Einzeltitel sowie mehrere Essaysammlungen und auch Aphorismen von ihm erschienen. Sein umfangreiches Werk wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet, darunter befinden sich sowohl der portugiesische Nationalpreis für Poesie (1971), der Prémio Fernando Pessoa (1988), der Prémio Municipal Eça de Queiroz von Lissabon (1992) und der Grande Prémio Sophia de Mello Breyner Andresen von São João da Madeira (2005) als auch der renommierte Preis der Poesie-Biennale von Lüttich (1991) und der Prix Jean Malrieu (1992) für den besten übersetzten Lyrikband in Frankreich. Für seine portugiesische Übertragung einer Werkauswahl von Paul Éluard erhielt er den Übersetzerpreis der Stiftung Hautevilliers für den Dialog der Kulturen (1976). António Ramos Rosa gehört zu den herausragenden portugiesischen Lyrikern der Gegenwart. Sein jüngster Gedichtband »Genesis & Konstellationen« (2005, zweite Auflage 2007) fand in Portugal ein vorzügliches Echo und wurde inzwischen mit drei namhaften Poesiepreisen ausgezeichnet, zuerst mit dem Großen Poesiepreis der portugiesischen Schriftstellervereinigung APE unter der Schirmherrschaft der portugiesischen Post CTT (2005), dann mit dem Poesiepreis des P.E.N.-Zentrums Portugal (2005) und schließlich mit dem Poesiepreis Luís Miguel Nava (2006). In »Genesis« geht der poetische Blick auf die abwesenden Dinge, die sowohl unsichtbar als auch begehrt sind und den schöpferischen Zustand des Werdens mannigfaltig durchstreifen. Seine Poetik selbst, in denen die Wörter wie Blütenstaub jenes Blicknetz vom Fenster zum Horizont befruchten, wird zur »Metamorphose des Raums«. In »Konstellationen«, wie auch seine ureigenen Gedichtstrukturen genannt werden können, wirkt die Ruhe des siebten Schöpfungstages nach, dessen Vollendung einen immerwährenden Anbeginn weckt: »die dunkle Kühle der sternübersäten Nacht«. Beide Zyklen ergänzen einander und lassen uns die ursprüngliche Substanz dieses südeuropäischen Dichters kennenlernen. Tobias Burghardt Originalausgabe: Génese & Constelações, Lisboa: Roma Editora, 2005. Grande Prémio de Poesia APE/CTT, 2005; Prémio P.E.N. Clube Português de Poesia, Lisboa, 2005; Prémio de Poesia Luís Miguel Nava, 2006. Genesis & Konstellationen /Génese & Constelações von António Ramos Rosa, Tobias Burghardt und Juana Burghardt Geisteswissenschaften Romanistik Algarve Romanische Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Lissabon Lusophonie Metamorphose Poetologie Portugal portugiesische literatur Portugiesische Lyrik Schöpfung Sternbilder ISBN-10 3-927648-19-1 / 3927648191 ISBN-13 978-3-927648-19-7 / 9783927648197

Bestell-Nr.: BN26387

Preis: 89,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Kinky & Blissful [Gebundene Ausgabe] Norbert Guthier (Fotograf)  - Sprache: Deutsch, Englisch Der Mensch ist gleich, und doch ist seine Sexualität der Königsweg zur individuellen Freiheit. Kehren die Akteure dabei ihr eigenes Inneres oder das des Fotografen nach außen? Diese lustvolle Frage bleibt unbeantwortet. Jeder möge beim Sich-verlieren im Mysterium der Bilder seine ureigene Interpretation finden. Grenzüberschreitungen aus den Treibhäusern und Lustgärten der Phantasie. Die kühle Schwüle der Bilder Norbert Guthiers treibt außergewöhnliche Blüten; verbotene Früchte, die den Betrachter nicht unberührt lassen...

Mehr von Norbert Guthier (Fotograf)
Norbert Guthier (Fotograf)
Kinky & Blissful [Gebundene Ausgabe] Norbert Guthier (Fotograf) - Sprache: Deutsch, Englisch Der Mensch ist gleich, und doch ist seine Sexualität der Königsweg zur individuellen Freiheit. Kehren die Akteure dabei ihr eigenes Inneres oder das des Fotografen nach außen? Diese lustvolle Frage bleibt unbeantwortet. Jeder möge beim Sich-verlieren im Mysterium der Bilder seine ureigene Interpretation finden. Grenzüberschreitungen aus den Treibhäusern und Lustgärten der Phantasie. Die kühle Schwüle der Bilder Norbert Guthiers treibt außergewöhnliche Blüten; verbotene Früchte, die den Betrachter nicht unberührt lassen...

2001 Edition Skylight 2001 Hardcover ISBN: 3037664223 (EAN: 9783037664223 / 978-3037664223)


Der Mensch ist gleich, und doch ist seine Sexualität der Königsweg zur individuellen Freiheit. Kehren die Akteure dabei ihr eigenes Inneres oder das des Fotografen nach außen? Diese lustvolle Frage bleibt unbeantwortet. Jeder möge beim Sich-verlieren im Mysterium der Bilder seine ureigene Interpretation finden. Grenzüberschreitungen aus den Treibhäusern und Lustgärten der Phantasie. Die kühle Schw mehr lesen ...
Schlagworte: Der Mensch ist gleich, und doch ist seine Sexualität der Königsweg zur individuellen Freiheit. Kehren die Akteure dabei ihr eigenes Inneres oder das des Fotografen nach außen? Diese lustvolle Frage bleibt unbeantwortet. Jeder möge beim Sich-verlieren im Mysterium der Bilder seine ureigene Interpretation finden. Grenzüberschreitungen aus den Treibhäusern und Lustgärten der Phantasie. Die kühle Schwüle der Bilder Norbert Guthiers treibt außergewöhnliche Blüten; verbotene Früchte, die den Betrachter nicht unberührt lassen...

Bestell-Nr.: BN29468

Preis: 179,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 186,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Lebensgeschichten, Lebensentwürfe, Sinndeutungen von Wilhelm Gräb

Mehr von Wilhelm Gräb
Wilhelm Gräb
Lebensgeschichten, Lebensentwürfe, Sinndeutungen von Wilhelm Gräb

Auflage: 2 Gütersloher Verlagshaus 2000 Softcover ISBN: 3579003992 (EAN: 9783579003993 / 978-3579003993)


Menschen suchen Sinn - und gerade heute mehr als vielleicht je zuvor. Der Zwang, den steigenden Ansprüchen an das Leben gerecht zu werden und das Wegbrechen herkömmlicher Wertorientierungen machen es immer schwieriger, die Frage nach dem Sinn des Lebens zu beantworten. Bietet das Christentum in dieser Situation Alternativen und Perspektiven? Gräb liefert Analysen und Orientierungen für ein christl mehr lesen ...
Schlagworte: Menschen suchen Sinn - und gerade heute mehr als vielleicht je zuvor. Der Zwang, den steigenden Ansprüchen an das Leben gerecht zu werden und das Wegbrechen herkömmlicher Wertorientierungen machen es immer schwieriger, die Frage nach dem Sinn des Lebens zu beantworten. Bietet das Christentum in dieser Situation Alternativen und Perspektiven? Gräb liefert Analysen und Orientierungen für ein christliches Handeln, das die Darstellung und die Vermittlung vom Sinn des Lebens als ureigene Aufgabe der Kirche wahrnimmt. Eine Bestandsaufnahme religiöser Orientierung in der Gegenwart macht deutlichReligion ist dann wichtig, wenn es um die Sinndeutung von Lebensgeschichten und Lebensentwürfen geht. Aufgabe der Praktischen Theologie ist es daher, christliche Deutungsinhalte zu entfalten. Dies kann nur gelingen, wenn sich die Kirche dem zunehmenden Werteverfall und der Konkurrenz verschiedener Sinndeutungsagenturen entgegenstellt. Gräb zeigt, wie Alternativen aussehen können.

Bestell-Nr.: BN12506

Preis: 189,80 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 196,75 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Josef Madlener. Mein Kosmos [Gebundene Ausgabe] Joseph Kiermeier-Debre (Autor), Fritz Fr. Vogel (Autor), Joseph Kiermeier- Debre (Autor)

Mehr von Joseph Kiermeier-Debre Fritz
Joseph Kiermeier-Debre (Autor), Fritz Fr. Vogel (Autor), Joseph Kiermeier- Debre (Autor)
Josef Madlener. Mein Kosmos [Gebundene Ausgabe] Joseph Kiermeier-Debre (Autor), Fritz Fr. Vogel (Autor), Joseph Kiermeier- Debre (Autor)

2006 Böhlau Verlag 2006 Hardcover 320 S. 28,4 x 24,4 x 3,2 cm ISBN: 341213306X (EAN: 9783412133061 / 978-3412133061)


Der Künstler Joseph Madlener (1881-1967), dessen inhaltliche und maltechnische Bezüge zu Friedrich, Segantini, Schwind und Millet offensichtlich sind, kann als Vater der Neoromantik bezeichnet werden. In Auseinandersetzung mit dem französischen Impressionismus und den Neo-Impressionisten bildete er seine ureigene divisionistisch-pointillistische Technik aus, in der er zunächst konventionelle Theme mehr lesen ...
Schlagworte: Der Künstler Joseph Madlener (1881-1967), dessen inhaltliche und maltechnische Bezüge zu Friedrich, Segantini, Schwind und Millet offensichtlich sind, kann als Vater der Neoromantik bezeichnet werden. In Auseinandersetzung mit dem französischen Impressionismus und den Neo-Impressionisten bildete er seine ureigene divisionistisch-pointillistische Technik aus, in der er zunächst konventionelle Themen und Motive der Region sowie Szenen des ländlich-bäuerlichen Lebens gestaltete. In den 1930er Jahren experimentierte er mit medialem Malen, beschäftigte sich mit Mystik und Okkultismus und nahm in seinen Zeichnungsbüchern dezidiert Stellung gegen das System von A. H., unschwer als Hitlers Initialen erkennbar. Der Romancier J.R.R. Tolkien bediente sich bei der Konzeption seines Zauberers Gandalf in Der Herr der Ringe (1954) auch eines Sujets Madleners. So ist Gandalf dem Berggeist nachempfunden - einer Figur, in der sich zugleich der Maler selbst spiegelt. Diese spannend geschriebene und prächtig gestaltete Monografie berücksichtigt neben den Gemälden, Zeichnungen und Tagebüchern auch den Briefverkehr und die Sammlungsbestände an Büchern, Zetteln und Fremdbildern. Der Leser kann nicht nur einen bislang praktisch unbekannten Maler entdecken, sondern auch eine eindrucksvolle Bildwelt bestaunen, deren romantische Aspekte heute wieder jüngere Künstler inspirieren. AutorJoseph Kiermeier-Debre ist Leiter der MEWO Kunsthalle und Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Ludwigs-Maximilian-Universität München. Fritz Franz Vogel arbeitet als Kunsthistoriker, Fotograf und Buchlayouter in Wädenswil, Schweiz.

Bestell-Nr.: BN18218

Preis: 189,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 196,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Frechheit siegt! [Gebundene Ausgabe] Ruedi Zahner (Autor)

Mehr von Ruedi Zahner
Ruedi Zahner (Autor)
Frechheit siegt! [Gebundene Ausgabe] Ruedi Zahner (Autor)

2008 Knapp Verlag 2008 Hardcover 216 S. 21,4 x 15,2 x 2,2 cm ISBN: 3905848023 (EAN: 9783905848021 / 978-3905848021)


Das Erfolgsrezept beim Elfmeter und in Führungsetagen. Pünktlich zur EURO ist Ruedi Zahners Buch «Frechheit siegt!» über die Philosophie des Gewinnens erschienen. Es richtet sich an Führungskräfte und alle Menschen, die den Weg zum Erfolg finden wollen. Das Vorwort stammt aus der Feder des neuen Schweizer Nationaltrainers Ottmar Hitzfeld. «Frechheit siegt» ist das Buch über die schweizerische Art mehr lesen ...
Schlagworte: Ratgeber Lebenshilfe Alltag Lebensführung Lebenshilfe Persönliche Entwicklung Das Erfolgsrezept beim Elfmeter und in Führungsetagen. Pünktlich zur EURO ist Ruedi Zahners Buch «Frechheit siegt!» über die Philosophie des Gewinnens erschienen. Es richtet sich an Führungskräfte und alle Menschen, die den Weg zum Erfolg finden wollen. Das Vorwort stammt aus der Feder des neuen Schweizer Nationaltrainers Ottmar Hitzfeld. «Frechheit siegt» ist das Buch über die schweizerische Art des Gewinnens. Und zwar ist es keine aus Amerika importierte Philosophie, sondern eine ganz ureigene schweizerische der Sieger. Der ehemalige Profi-Fussballer und Trainer Ruedi Zahner hatte vor sechs Jahren als Motivationstrainer wesentlichen Anteil am Gewinn des historischen U17 EM-Titels. Zahner zeigt auf, wie eine neue Generation an das Unmögliche glaubt und dort weitermacht – wie eben jene Nati, die 2002 Europameister geworden ist –, wo andere aufgegeben haben. Zahners ""freches"" Rezept in Krisenzeiten, mit einem Vorwort von Ottmar Hitzfeld. Als ehemaliger Fussballprofi und Manager lässt Ruedi Zahner den Leser teilhaben an seiner spirituellen Abenteuerreise zur Quelle der Lebensfreude und des Erfolgs. Er erzählt lebendig, schonungslos und humorvoll, wie er seine innere Quelle wieder zum Sprudeln brachte. Als persönlicher Berater und Coach von Spitzentrainern, Führungskräften und Teams kennt er die Erfolgsstrategien. Aus den Beobachtungen wie sie mit Krisen umgehen und gerade aus Rückschlägen Kraft schöpfen, sowie seinen persönlichen Lebenserfahrungen entwickelte er das Coaching-Konzept SWISS. Sein Buch zeigt auf wie jeder Mensch nach Rückschlägen und in Zeiten der Verunsicherung zu neuem Selbstvertrauen finden und so sein Potenzial entfalten kann - mit Leichtigkeit, Lust und Spielfreude. Jede Krise ist auch ein Chance. ""Das Einzige, was man braucht, ist eine Chance"", hat Jesse Owens einst gesagt. «Das Buch ist eine Aufforderung an alle, mutig zu sein, sich etwas zu getrauen und dranzubleiben.» Ottmar Hitzfeld, Trainer der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft Ratgeber Lebenshilfe Alltag Lebensführung Lebenshilfe Persönliche Entwicklung Sprache deutsch Maße 155 x 215 mm Einbandart gebunden Gesundheit Leben Psychologie Lebenshilfe Lebensführung Persönliche Entwicklung ISBN-10 3-905848-02-3 / 3905848023 ISBN-13 978-3-905848-02-1 / 9783905848021

Bestell-Nr.: BN23314

Preis: 169,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 176,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Der Manichäismus: Geschichte und Zukunft einer frühchristlichen Kirche [Gebundene Ausgabe] Roland van Vliet (Autor) Der Manichäismus Textfunde Lehren des Religionsstifters Mani (216-276) häretisch Christentum Kirchenvater Augustinus Anhänger Gegner der Lehren Manis Verketzerung Das künstlerische Erbe Manis - Die Stimme des Apostels aus dem Sand - Das philosophische Gespräch zwischen - Augustinus und Mani - Der christliche Ursprung des Manichäismus - Manis Verchristlichung der buddhistischen Ethik - Der Manichäismus als esoterisches Christentum - Der Manichäismus als Christentum der Reinkarnation - Manis Christosophie Gott wird Mensch - Das manichäistische Prinzip der Liebe - Aktualität und Zukunft

Mehr von Roland Vliet
Roland van Vliet (Autor)
Der Manichäismus: Geschichte und Zukunft einer frühchristlichen Kirche [Gebundene Ausgabe] Roland van Vliet (Autor) Der Manichäismus Textfunde Lehren des Religionsstifters Mani (216-276) häretisch Christentum Kirchenvater Augustinus Anhänger Gegner der Lehren Manis Verketzerung Das künstlerische Erbe Manis - Die Stimme des Apostels aus dem Sand - Das philosophische Gespräch zwischen - Augustinus und Mani - Der christliche Ursprung des Manichäismus - Manis Verchristlichung der buddhistischen Ethik - Der Manichäismus als esoterisches Christentum - Der Manichäismus als Christentum der Reinkarnation - Manis Christosophie Gott wird Mensch - Das manichäistische Prinzip der Liebe - Aktualität und Zukunft

Auflage: 2. Urachhaus 2007 Hardcover 400 S. 24,4 x 17,2 x 3,2 cm ISBN: 3825175855 (EAN: 9783825175856 / 978-3825175856)


Ein charakteristisches Merkmal des manichäischen Christentums ist, dass sein Gründer ein Künstler war. Mani hat durch seine ästhetische Natur die Kunst in einem solchen Maße der Religion dienstbar gemacht, dass man beim Manichäismus von einer Einheit von Wort und Bild sprechen kann. Mani sagte, dass er, im Gegensatz zu den anderen Lichtaposteln wie Zarathustra, Buddha und (dem historischen) Jesus, mehr lesen ...
Schlagworte: Religion theologie Christentum Christenten Mani Manichäismus Religionswissenschaften Geisteswissenschaften Ein charakteristisches Merkmal des manichäischen Christentums ist, dass sein Gründer ein Künstler war. Mani hat durch seine ästhetische Natur die Kunst in einem solchen Maße der Religion dienstbar gemacht, dass man beim Manichäismus von einer Einheit von Wort und Bild sprechen kann. Mani sagte, dass er, im Gegensatz zu den anderen Lichtaposteln wie Zarathustra, Buddha und (dem historischen) Jesus, sehr wohl dazu übergegangen sei, die Weisheit, die er von Gott empfangen hat, aufzuschreiben und zu malen. Mani war als Schriftsteller ein anschaulicher Dichter, der mit energischen Worten gleichsam malte – er selbst sprach von seinen lebendigen Schriften – in der dramatischen Dialektik von Licht und Dunkel. Er besaß eine ganz besondere literarische Begabung, mit der er als bildhafter Redner auch das Volk beeindruckt haben muss. Die Tatsache, dass sich Mani außer als Maler und Dichter eines theologisch-poetischen Mythos auch als ein aufsehenerregender Musiker manifestierte, kann man bei Augustinus nachlesen. Dieser berichtete, dass Manis Musik laut seiner Glaubensgenossen göttlichen Ursprungs sei. Das erinnert uns an Orpheus, der mit seiner Musik das unruhige Begehren der wilden Tiere bändigte. Dieses umfassende Werk über den Manichäismus basiert auf den wesentlichen Textfunden von 1930 und 1969, die für eine grundlegende Veränderung in der Forschung gesorgt haben. Die Lehren des Religionsstifters Mani (216-276) galten bis weit ins 20. Jahrhundert hinein als häretisch und mit dem Christentum unvereinbar. Nicht zuletzt der Kirchenvater Augustinus, zunächst Anhänger, dann Gegner der Lehren Manis, war für diese Verketzerung verantwortlich. - Das künstlerische Erbe Manis - Die Stimme des Apostels aus dem Sand - Das philosophische Gespräch zwischen - Augustinus und Mani - Der christliche Ursprung des Manichäismus - Manis Verchristlichung der buddhistischen Ethik - Der Manichäismus als esoterisches Christentum - Der Manichäismus als Christentum der Reinkarnation - Manis Christosophie Gott wird Mensch - Das manichäistische Prinzip der Liebe - Aktualität und Zukunft. Manche Historiker des Christentums haben es in der Vergangenheit verglichen mit einem Orchester, das aus vielen unterschiedlichen Musikern besteht und zahlreichen verschiedenen Instrumenten, jedes mit seinem ureigenen Klangbild und Charakter. Einige Gruppen von Instrumenten sind stärker besetzt, treten deshalb im Gesamtklang des Orchesters stärker hervor als andere. Andere tauchen nur selten auf, oder haben gerade eine Pause. Und dann, so diese Religionshistoriker, gibt es eine Anzahl sozusagen leerer Pulte, die jenen Strömungen des Christentums entsprechen, die im Laufe der Dogmengeschichte als häretisch ausgeschieden wurden, erbittert bekämpft teilweise und mitunter auch blutig ausgerottet wurden. Eine solche fehlende Stimme ist für den Autor des vorliegenden Buches die frühchristlichen Strömung des Manichäismus, die ihre Wirkung im Osten bis nach China und im Westen bis nach Spanien und Flandern gehabt hat. Begründet wurde diese frühchristliche Richtung von Mani ( 216-276), einem Theologen, der zugleich Dichter, Musiker und Maler war, was für den Autor nicht unerheblich ist für dessen genuine Theologie. Mani vertrat ein Christentum, das starke bildhafte, ja fast ""orientialische"" Züge trug. Vom 3. Jahrhundert an bis auf den heutigen Tag galt die Lehre des Manichäismus als eine Häresie. Ihre Verdammung geht auf den großen Kirchenlehrer Augustin zurück, der zunächst den Lehren Manis viel abgewinnen konnte, sie dann aber umso unerbittlicher verdammte. Roland van Vliet versucht in seinem großen Werk über den Manichäismus nachzuweisen, was nach, von ihm als revolutionäre Quellenfunden bezeichneten, neuen Dokumenten naheliegend scheint: diese Strömung des frühen Christentums könnte in der Vielzahl der Weltreligionen einen durchaus wichtigen Beitrag leisten, wäre sie nicht frühzeitig zum Schweigen gebracht worden. Denn einer der zentralen Gedanken des Manichäismus, den Roland van Vliet detailliert ausbreitet, ist der, dass das Böse"" nicht bekämpft wird oder verteufelt und damit vom eigenen inneren Selbst abgespalten wird, wie die Psychoanalytiker das nennen würden, sondern hier wird das ""Böse"" sozusagen ""gut geliebt"". Durch diese Liebe wird das Böse erlöst und seiner eigentlichen Entwicklungsaufgabe zugeführt, nämlich ""Gutes"" zu werden. Man begreift, dass hier unbeschadet einer endgültigen und theologisch abgesicherten dogmengeschichtlichen Einordnung, die Essenz der Feindesliebe Jesu angesprochen ist und man ist direkt erinnert an neuzeitlichen Philosophien und Strömungen dieser Feindesliebe, z. B. bei Mahatma Gandhi, Martin Luther King, dem Dalai Lama und vielen anderen Theoretikern und Praktikern der Gewaltfreiheit. Ein manichäisches Lebensethos, das Liebe und Brüderlichkeit und Freiheit nicht nur predigt, sondern in globalem Umfang konsequent lebt, könnte, so der Autor, in einer Welt voller modernen Kreuzzüge"" ein entscheidender Beitrag zum Überleben der Menschheit sein. Eine auch für christliche Theologen interessante Lektüre, deren sie sich zunächst ohne dogmatische oder apologetische Voreingenommenheit widmen sollten. Sie könnten für ihre eigenen Konfession durchaus positive Impulse gewinnen. Die Lehre des Mani wird allgemein als Religion einer frühchristlichen Sekte aufgefasst. In Wirklichkeit ist sie die beste bisher existente Ausprägung der unverfälschten Lehre von Jesus Christus, zu einer Zeit, als es die heutigen Kirchen noch nicht gab. Roland van Vliet stellt dies wissenschaftlich exakt und doch in spiritueller Weise dar. Das Buch ist allen, die aus einer Kirche ausgetreten sind, aber Suchende blieben, ans Herz zu legen. Zusatzinfo 16-seitiger Bildteil Sprache deutsch Einbandart gebunden Geisteswissenschaften Religion theologie Christentum Christenten Mani Manichäismus Religionswissenschaften ISBN-10 3-8251-7585-5 / 3825175855 ISBN-13 978-3-8251-7585-6 / 9783825175856 Der Manichäismus: Geschichte und Zukunft einer frühchristlichen Kirche [Gebundene Ausgabe] Roland van Vliet (Autor)

Bestell-Nr.: BN19005

Preis: 132,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 139,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 22
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2015 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich