Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 316
:. Suchergebnisse
Syrie ancienne et moderne.

Mehr von Yanoski Jean Jules
[Syrien] - Yanoski, Jean und M. Jules David:
Syrie ancienne et moderne. Zwei Bände in einem. 1. Band J. Yanoski: Histoire de la Syrie ancienne; 2. Band: Jules A. David: Syrie moderne, contenant L‘histoire des croisades.

(L‘Univers. Histoire et description de tous les peuples de leurs religions, moeurs, coutumes, etc.) Paris, Firmin Didot Frères, 1848. (IV), 183 (1), 387 (1) Seiten, 1 mehrfach gefaltete gestochene Karte, 46 Stahlstichansichten. 22 x 14,5 cm, zeitgenössischer Halblederband mit goldgeprägtem Rückentitel.


Unter den Ansichten Libanon bei Beirut, Ruinen und Tempel von Baalbek, Missema, Antiochia, Tartous, Tyr, Jaffa, Tripolis, Bethlehem, und andere. Noch gut erhaltenes Exemplar.
Schlagworte: Syrien Palästina Libanon Syrie Naher Osten Kreuzzüge L‘histoire des croisades Libanon bei Beirut, Ruinen und Tempel von Baalbek, Missema, Antiochia, Tartous, Tyr, Jaffa, Tripolis, Bethlehem,

Bestell-Nr.: 14767

Preis: 200,00 EUR
Versandkosten: 5,20 EUR
Gesamtpreis: 205,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Die heutigen Syrier oder gesellige und politische Zustände der Eingeborenen in Damaskus, Aleppo u. im Drusengebirg. geschild. nach den ... 1841-1843 gemacht. Aufzeichn. eines Reisenden : Aus dem Englischen übersetzt u. mit statist. Nachrichten verm.

Mehr von Paton Andrew
[Syrien / Syria / Landeskunde / Menschen] - Paton, Andrew A.:
Die heutigen Syrier oder gesellige und politische Zustände der Eingeborenen in Damaskus, Aleppo u. im Drusengebirg. geschild. nach den ... 1841-1843 gemacht. Aufzeichn. eines Reisenden : Aus dem Englischen übersetzt u. mit statist. Nachrichten verm.

Stuttgart ; Tübingen : Cotta 1845. IV, 236 S. ; 8°, Schrift: Fraktur grüner broschierter Einband, , Softcover/Paperback, hinten am Umschlag ein Fehlstück, sonst Exemplar in gutem Erhaltungszustand


"The modern Syrians" von Paton (1811-1874), erschien englisch erstmals 1844 und ist hier für die deutsche Ausgabe erweitert. Seltene Ausgabe über Syrien - seine Menschen, Volksgruppen und Religionen. Orient 5
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Orient / Arabien / Vorderasien / Arabistik / Arabische Halbinsel / Orientalistik / Orient / arabische Geschichte /,

Bestell-Nr.: 16244

Preis: 240,00 EUR
Versandkosten: 5,00 EUR
Gesamtpreis: 245,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Nur Ad-Din, Un Grand Prince Musulman De Syrie Au Temps Des Croisades (511-569 A.H. / 1118-1174).  3 Bände / volume (komplett)

Mehr von Elisseeff Nikita
[Nur ad-Din / Syrien / Syrische Geschichte] - Elisseeff, Nikita:
Nur Ad-Din, Un Grand Prince Musulman De Syrie Au Temps Des Croisades (511-569 A.H. / 1118-1174). 3 Bände / volume (komplett)

text in French / französisch Institut Francais De Damas, Damascus 1967. 3 vol. / Bände insgesamt: 1076 Seiten / pages black leather / schwarzer Ledereinband, gebundene Ausgabe, books in good condition, Exemplare in gutem Erhaltungszustand


Al-Malik al-Adil Nur ad-Din Abu l-Qasim Mahmud ibn Zengi aus der Dynastie der türkischen Zengiden regierte von 1146 bis 1174 Syrien. Wikipedia Orient 6
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Orient / Arabien / Vorderasien / Arabistik / Arabische Halbinsel / Orientalistik / Orient / arabische Geschichte /,

Bestell-Nr.: 16306

Preis: 150,00 EUR
Versandkosten: 5,00 EUR
Gesamtpreis: 155,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
TA., Blick aus halber Höhe über Ruinenfeld mit teilweise großen Tempeln, im Vgr. Personenstaffage,

[SYRIEN/PALMYRA:] -

TA., Blick aus halber Höhe über Ruinenfeld mit teilweise großen Tempeln, im Vgr. Personenstaffage, "Ruinen von Palmyra (Thadmor) in der Wüste in Syrien",

Hildburghausen, BI, 1836, Stahlstich von Wkns (?) nach Stranfield (?)(Schreibweisen falsch!: Stanfield und eventuell Wilkins), Darst. 15,1 x 11,4 (Incl. Text), Bll. 26,5 x 19; im unteren und rechten Blattrandbereich fleckig.


Palmyra, antike Handelsstadt Syrien; 634 von Arabern erobert; heute Ruinen.
Auf Wunsch Digitalaufnahme in jpg-Format erhältlich- photo in jpg-format available. Je nach Versandart können die Portokosten bis zu 2 € weniger als angegeben betragen.+
Schlagworte: Syrien, Palmyra

Bestell-Nr.: 3490AG

Preis: 15,40 EUR
Versandkosten: 1,00 EUR
Gesamtpreis: 16,40 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
PaypalEuro-Card, Master-CardVisa-CardAmerican Express

 
Versandkostenfrei nach DE ab 250,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 250,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Die gestohlene Revolution : Reise in mein zerstörtes Syrien.

Mehr von Yazbak Samar
Yazbak, Samar:
Die gestohlene Revolution : Reise in mein zerstörtes Syrien. Samar Yazbek. Aus dem Arab. von Larissa Bender

München : Nagel & Kimche 2015. 286 S. ; 21 cm kart., Softcover/Paperback, Exemplar in sehr gutem Erhaltungszustand EAN: 9783312006724 (ISBN: 3312006724)


2012 erregte Samar Yazbeks Syrien-Bericht "Schrei nach Freiheit" Aufsehen. Yazbek musste fliehen; seither kehrte sie mehrfach heimlich in ihre Heimat zurück und beobachtete, wie sehr sich die Revolution verändert hat: Vom friedlichen Bürgerprotest gegen die Diktatur zum bewaffneten Widerstand, dann zum Bürgerkrieg, immer stärker dominiert von islamistischen Gruppen, bis zum bloßen Albtraum, aus de mehr lesen ...
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Bürgerkrieg in Syrien, Geschichte Asiens, Orient / Arabien / Vorderasien / Arabistik / Arabische Halbinsel / Orientalistik / Orient / arabische Geschichte /

Bestell-Nr.: 28236

Preis: 9,00 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 11,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Siegen heißt, den Tag überleben : Nahaufnahmen aus Syrien.

Mehr von Ramsauer Petra
Ramsauer, Petra:
Siegen heißt, den Tag überleben : Nahaufnahmen aus Syrien. Petra Ramsauer

[1. Auflage] Wien : K&S 2017. 207 Seiten ; 22 cm Top Zustand, Festeinband, gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband, Neupreis in Euro: 22,35 EAN: 9783218010603 (ISBN: 3218010608)


Petra Ramsauer ist eine der wenigen Journalistinnen, die noch nach Syrien reisen können. Immer wieder war sie im Zentrum der Kämpfe, u.a. in Aleppo, wo sich nach Meinung vieler der Krieg entscheidet, in Daraya und anderen Städten, in denen die Menschen verhungern und umkommen, belagert und abgeschnitten von der Außenwelt. Sie hat mit Ärzten gesprochen, die unter Bombenhagel arbeiten, mit Bloggern, mehr lesen ...
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Bürgerkrieg in Syrien, Geschichte Asiens, Politik, Orient / Arabien / Vorderasien / Arabistik / Arabische Halbinsel / Orientalistik / Levante / Orient / arabische Geschichte /

Bestell-Nr.: 29800

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 12,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Syrien : Wiege der Kultur.

Mehr von Fortin Michel
[Syrien] - Fortin, Michel:
Syrien : Wiege der Kultur. Übers.: Ivo Zanoni (Haupttext) und Mirjam T. Jenny (Katalogtext)

Mainz : Philipp von Zabern 1999. 348 S. : 523 farb. u. 31 schw.-w. Abb., 2 farb. Zeittaf. ; 32 cm, mit Schutzumschlag Pp., gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband, Exemplar in gutem Erhaltungszustand ISBN: 3805326130 (EAN: 9783805326131 / 978-3805326131)


Orient 3805326130
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Syrien ; Kultur ; Geschichte Anfänge-1516 ; Ausstellung ; Basel, Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Bildende Kunst, The American Museum of Natural History New York • The Provincial Mueum of Alberta, Edmonton

Bestell-Nr.: 24201

Preis: 38,00 EUR
Versandkosten: 5,00 EUR
Gesamtpreis: 43,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Damaskus. Aleppo. 5000 Jahre Stadtentwicklung in Syrien von Mamoun Fansa, Heinz Gaube und Jens Windelberg Prof. Dr. Mamoun Fansa, geboren 1940, ist leitender Direktor des Landesmuseums in Oldenburg und Honorarprofessor an der dortigen Universität. Er absolvierte das Studium der Kunstgeschichte mit anschließender Promotion. 1968 - 70 erhielt er einen Forschungsauftrag zur Geschichte der Spielkarten. Von 1970 bis 1980 war er Kustos am Historischen Museum Frankfurt (Grafik, Spielzeug, Medien) und ab 1980 erst Professor für Kunst- und Designgeschichte an der FH Hamburg, dann bis zu seiner Emeritierung Professor der Kunstgeschichte der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg. Aleppo Geschichte Ausstellungskataloge Damaskus Oldenburg Stadt Museen Staatliches Museum für Naturkunde und Vorgeschichte Stadtentwicklung Syrien ISBN-10 3-8053-2694-7 / 3805326947 ISBN-13 978-3-8053-2694-0 / 9783805326940 978-3805326940 Damaskus Aleppo 5000 Jahre Stadtentwicklung in Syrien

Mehr von Mamoun Fansa Heinz
Mamoun Fansa, Heinz Gaube und Jens Windelberg
Damaskus. Aleppo. 5000 Jahre Stadtentwicklung in Syrien von Mamoun Fansa, Heinz Gaube und Jens Windelberg Prof. Dr. Mamoun Fansa, geboren 1940, ist leitender Direktor des Landesmuseums in Oldenburg und Honorarprofessor an der dortigen Universität. Er absolvierte das Studium der Kunstgeschichte mit anschließender Promotion. 1968 - 70 erhielt er einen Forschungsauftrag zur Geschichte der Spielkarten. Von 1970 bis 1980 war er Kustos am Historischen Museum Frankfurt (Grafik, Spielzeug, Medien) und ab 1980 erst Professor für Kunst- und Designgeschichte an der FH Hamburg, dann bis zu seiner Emeritierung Professor der Kunstgeschichte der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg. Aleppo Geschichte Ausstellungskataloge Damaskus Oldenburg Stadt Museen Staatliches Museum für Naturkunde und Vorgeschichte Stadtentwicklung Syrien ISBN-10 3-8053-2694-7 / 3805326947 ISBN-13 978-3-8053-2694-0 / 9783805326940 978-3805326940 Damaskus Aleppo 5000 Jahre Stadtentwicklung in Syrien

2000 Zabern Zabern 2000 Softcover 535 S. 30 x 23,2 x 3 cm ISBN: 3805326947 (EAN: 9783805326940 / 978-3805326940)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Prof. Dr. Mamoun Fansa, geboren 1940, ist leitender Direktor des Landesmuseums in Oldenburg und Honorarprofessor an der dortigen Universität. Er absolvierte das Studium der Kunstgeschichte mit anschließender Promotion. 1968 - 70 erhielt er einen Forschungsauftrag zur Geschichte der Spielkarten. Von 1970 bis 1980 war er Kustos am Historischen Museum Frankfurt (Grafik, mehr lesen ...
Schlagworte: Aleppo Geschichte Ausstellungskataloge Damaskus Oldenburg Stadt Museen Staatliches Museum für Naturkunde und Vorgeschichte Stadtentwicklung Syrien Orient Arabien Vorderasien Arabistik Arabische Halbinsel Orientalistik Orientalisch arabische Geschichte Prof. Dr. Mamoun Fansa, geboren 1940, ist leitender Direktor des Landesmuseums in Oldenburg und Honorarprofessor an der dortigen Universität. Er absolvierte das Studium der Kunstgeschichte mit anschließender Promotion. 1968 - 70 erhielt er einen Forschungsauftrag zur Geschichte der Spielkarten. Von 1970 bis 1980 war er Kustos am Historischen Museum Frankfurt (Grafik, Spielzeug, Medien) und ab 1980 erst Professor für Kunst- und Designgeschichte war bis zum 22. Oktober 2000 im Staatlichen Museum für Naturkunde und Vorgeschichte, Damm 40-44, 26135 Oldenburg, zu sehen. Vom 10. November 2000 bis 13. Mai 2001 wurde sie im Linden-Museum Stuttgart gezeigt. Weitere Stationen waren Hamburg (8. Juni bis 2. September 2001) und Berlin. Wie der gesamte vorderasiatische Raum gilt Syrien als Wiege der Zivilisation. Bereits vor einer halben Million Jahren lebte ein Vorfahr des modernen Menschen, der Homo erectus, im Gebiet der heutigen Arabischen Republik Syrien. Auch der Neandertaler war in der Region heimisch, wie das in einer Höhle nördlich von Aleppo entdeckte 60000 Jahre alte Skelett eines zweijährigen Neandertalerkindes belegt. Ab 12000 v. Chr. vollzog sich hier mit der Neolithischen Revolution die Sesshaftwerdung des Menschen. Die ersten Dorfsiedlungen wiesen bis zu fünfzig aus Lehm und Stroh gebaute Rundhütten auf. Deren kreisförmiger Grundriss wandelte sich zwischen 9000 und 6000 v. Chr. zur rechteckigen Wohneinheit, die für die weitere Entwicklung altorientalischer Städte prägend wirkte. Diese Hausform findet sich in den großen Königspalästen blühender Stadtstaaten wie Ebla oder Mari, die um 3000 v. Chr. Syriens Hochkultur begründeten, und lässt sich als primär ökologisch orientiertes historisches Langzeitprodukt bis in die Gegenwart verfolgen. Ein rechteckiges Haus aus der jüngeren Bronzezeit, das dreißig Kilometer nördlich der Hauptstadt Damaskus in Tell Saka freigelegt wurde, ist in seiner Struktur aus Hof, Vorhof und Einraum sowie den benutzten Materialien das Muster-exemplar eines noch heute im Raum Damaskus verbreiteten Baustiles. Das in den oberen Stockwerken verbaute Pappelholz weist besondere elastische Eigenschaften auf, die sich in der stark von Erdbeben bedrohten Region als vorteilhaft erweisen. So kam es beim katastrophalen Erdbeben des Jahres 1759 in Damaskus zu geringeren Menschenverlusten als in anderen Städten, die innerhalb des so genannten Syrischen Erdbebenrisses liegen. Zeugnisse der kulturellen Vergangenheit sind in den beiden bevölkerungsreichsten Städten Syriens in großer Zahl anzutreffen. Wahrzeichen von Damaskus ist die 710 unter der Dynastie der Omaijaden errichtete Große Moschee. An ihrer Stelle befand sich einst der mächtige römische Tempel des Jupiter Damaszenus und ab dem 4. Jahrhundert n. Chr. eine christliche Kathedrale. Die hoch über der Altstadt Aleppos gelegene Zitadelle, zur Zeit der Kreuzzüge Schauplatz dramatischer Ereignisse, gilt als bedeutendste Festungsanlage der arabischen Welt (Bild unten). Auf diesem Felsplateau befand sich einst das Kult- und Verwaltungszentrum einer altorientalischen Metropole, wie ein syrisch-deutsches Grabungsteam seit 1996 nachweisen konnte. Wenngleich sich beide Städte politisch unterschiedlich entwickelten, ist ihr gemeinsames Kennzeichen die einzigartige Kontinuität ihrer Besiedlung über mehr als 5000 Jahre. ""Die Stadt ist so alt wie die Ewigkeit, dennoch neu, obwohl sie nie aufhörte zu bestehen"", notierte im 12. Jahrhundert der spanisch-arabische Reisende Ibn Djubair über Aleppo in sein ""Tagebuch einer Reise nach Mekka"". Damaskus pries er enthusiastisch als ""Teil des Paradieses auf Erden"". Bedrohtes Weltkulturerbe Derartige Beschreibungen lassen die einstige weltpolitische Bedeutung von Aleppo und Damaskus sowie die Faszination, die diese Metropolen auf das Abendland ausübten, nur mehr erahnen. Denn das im Verlauf der Jahrtausende entstandene urbane architektonische Gefüge beider Städte erlitt im 20. Jahrhundert erheblichen Schaden und ist in seinem Bestand heute stark gefährdet. Zwar wird versucht, die historischen Stadtzentren, die von der Unesco zum Weltkultur-erbe erklärt wurden, zu erhalten beziehungsweise zu revitalisieren; doch ein Erfolg erscheint angesichts der immensen Kosten fraglich. Allein die Gesamt-sanierung der Altstadt von Aleppo würde etwa 300 bis 500 Millionen US-Dollar erfordern. Aleppo, dessen Bevölkerung bis 2003 auf rund 2,3 Millionen anwachsen wird, verfügt über einen außergewöhnlich großen Bestand an traditionellen Innenhofhäusern. Der harte Kalkstein, das Baumaterial dieser mehrgeschossigen, teilweise Kuppeln tragenden Wohnbauten, stammt aus den Steinbrüchen der nahen Umgebung. Fast zwei Drittel der Altstadtfläche werden von diesem Wohnhaustyp, dessen Zimmer sich um einen oder mehrere Innenhöfe gruppieren, bestimmt. Die Struktur solcher Quartiere mit engen Gassen und großer Wohnqualität in den Innenhöfen spiegelt ein differenziertes Sozialgefüge wider. Noch Mitte der fünfziger Jahre wohnte die Mehrheit der Aleppiner Bevölkerung in diesem Gebäudetyp. Reihen solcher Innenhof-häuser verschwanden jedoch durch den Bau von 22 Meter breiten Achsen, mit denen die Altstadt von Aleppo für den Verkehr erschlossen werden sollte. Wenngleich es Ende der siebziger Jahre gelang, die vollständige Umsetzung dieses Planes zu verhindern, und letztlich nur knapp zwanzig Prozent der Altstadt zerstört wurden, waren die Auswirkungen dieser ""Stadtentwicklung"" gravierend. Denn auf eine Phase der Stagnation folgte ein Abwanderungsprozess der Altstadtbevölkerung. Diese zog – sofern sie es sich leisten konnte – in die an der Peripherie emporschießenden Neubauten. So sank die Zahl der Altstadtbewohner von 180000 (um 1950) auf unter 125000 im Jahre 1990. Etwa 9300 Unternehmen geben hier heute 27000 Menschen Arbeit. Seit 1994 sucht das ""Projekt zur Wiederbelebung der Altstadt von Aleppo"" dieser Entwicklung nachhaltig entgegenzuwirken, indem das Bewusstsein für die Bedeutung einer lebendigen Altstadt bei deren Bewohnern gefördert wird. Die deutsche Regierung unterstützt das Projekt in den ersten beiden Phasen mit rund 9,6 Millionen Mark. Weil eine Sanierung des 355 Hektar großen urbanen Areals nur exemplarisch zu leisten ist, wurden bisher drei so genannte ""Action Areas"" errichtet. In diesen ""Gebieten mit hohem Handlungsbedarf"", die zusammen etwa fünf Prozent der Altstadtfläche einnehmen, versucht man unter aktiver Einbeziehung der Bewohner historische Bausubstanz zu sanieren und für moderne Nutzungsmöglichkeiten zu öffnen. Etwa 300 Gebäude konnten bisher auf diese Weise saniert werden. Damaskus, Syriens Hauptstadt, ist eine der größten Oasenstädte der Welt. Noch 1922 zählte sie lediglich 170000 Bewohner. Durch ra-santes Wachstum stieg die Einwohnerzahl etwa alle 20 bis 25 Jahre auf das Doppelte. 1994 lag die Zahl der Einwohner bei 3,4 Millionen; bis 2020 werden es wohl rund sieben Millionen sein. Als Folge dieser Entwicklung wurden weite Teile der äußerst fruchtbaren Oase – die ehemalige Lebensgrundlage der Stadt – überbaut und damit endgültig zerstört. Ab Mitte des 20. Jahrhunderts verfolgte Damaskus das Leitbild einer autogerechten Stadt. Auch die historische Altstadt – heute nur noch an den Dächern und Minaretten der Großen Moschee erkennbar – wurde 1968 in einen französisch-japanischen Generalentwicklungsplan mit einbezogen. (Die 280 Meter lange und 15 bis 30 Meter breite Dakkartin-Straße, der viel historische Bausubstanz zum Opfer fiel, wurde schon 1936 gebaut.) Nachdem zu Beginn der siebziger Jahre einschneidende Abrissmaßnahmen begannen, verhinderten Proteste der Fachöffentlichkeit die weitere Umsetzung des Planes. Allerdings wurden bisher noch keine konkreten Projekte zum Schutz der historischen Altstadt in Angriff genommen. Es bleibt abzuwarten, ob es wie in Aleppo gelingen wird, die Architekturdenkmäler nicht nur zu konservieren, sondern langfristig wieder mit städtischem Leben zu füllen. Die Ausstellung ""Damaskus – Aleppo. 5000 Jahre Stadtentwicklung in Syrien"" zeigt unter kulturhistorischer Perspektive die chronologische Entwicklung der beiden vorderasiatischen Städte. Zugleich vermittelt sie Einblicke in die heutige Situation dieser Metropolen und reflektiert mögliche künftige Lösungen, mit denen die Prozesse der Stadtentwicklung mit den Erfordernissen der Stadt-sanierung in Einklang gebracht werden können. Zu sehen sind Stadt- und Hausmodelle, Architekturteile, Fotografien und Luftbildaufnahmen sowie Grafiken und Pläne. Auch Beispiele der Innenarchitektur und ausgewählte Produkte und Luxusgüter, welche die alte Handels- und Wirtschaftstradition der beiden Städte am Schnittpunkt der Seiden- und Weihrauchstraße bezeugen, gehören zu den Exponaten. Aleppo Geschichte Ausstellungskataloge Damaskus Oldenburg Stadt Museen Staatliches Museum für Naturkunde und Vorgeschichte Stadtentwicklung Syrien ISBN-10 3-8053-2694-7 / 3805326947 ISBN-13 978-3-8053-2694-0 / 9783805326940 978-3805326940 Damaskus. Aleppo. 5000 Jahre Stadtentwicklung in Syrien von Mamoun Fansa, Heinz Gaube und Jens Windelberg Damaskus Aleppo 5000 Jahre Stadtentwicklung in Syrien Aleppo Geschichte Ausstellungskataloge Damaskus Oldenburg Stadt Museen Staatliches Museum für Naturkunde und Vorgeschichte Stadtentwicklung Syrien Syria Orient Arabien Vorderasien Arabische Halbinsel Damaskus Stadtentwicklung Aleppo Geschichte Ausstellung Oldenburg Archäologie Vor- und Frühgeschichte Orient Arabien Vorderasien Arabistik Arabische Halbinsel Orientalistik Orient arabische Geschichte

Bestell-Nr.: BN17369

Preis: 79,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 86,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Flugbilder aus Syrien. Von der Antike bis zur Moderne [Gebundene Ausgabe] Georg Gerster (Autor), Ralf-Bernhard Wartke (Autor)

Mehr von Georg Gerster Ralf-Bernhard
Georg Gerster (Autor), Ralf-Bernhard Wartke (Autor)
Flugbilder aus Syrien. Von der Antike bis zur Moderne [Gebundene Ausgabe] Georg Gerster (Autor), Ralf-Bernhard Wartke (Autor)

2003 Zabern Zabern 2003 Hardcover 198 S. 30,2 x 21,4 x 2,2 cm ISBN: 3805332491 (EAN: 9783805332491 / 978-3805332491)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Sich wie ein Vogel in die Lüfte zu erheben und die Welt von oben zu sehen ist ein uralter Menschheitstraum. Aus der Luft erschließen sich ganz neue Möglichkeiten der Beobachtung und neue Zusammenhänge werden deutlich, die üblicherweise aus ebenerdigem Blickwinkel nicht möglich sind. In dem gewählten Ordnungsprinzip nach Großlandschaften mit dem interessanten Pluralis mehr lesen ...
Schlagworte: Politik Vor- und Frühgeschichte Antike Sachbücher Geschichte Vor- und Frühgeschichte Antike Syrien Geschichte GeistesGeschichte KulturGeschichte Syrien Luftbild ISBN-10 3-8053-3249-1 / 3805332491 ISBN-13 978-3-8053-3249-1 / 9783805332491 Sich wie ein Vogel in die Lüfte zu erheben und die Welt von oben zu sehen ist ein uralter Menschheitstraum. Aus der Luft erschließen sich ganz neue Möglichkeiten der Beobachtung und neue Zusammenhänge werden deutlich, die üblicherweise aus ebenerdigem Blickwinkel nicht möglich sind. In dem gewählten Ordnungsprinzip nach Großlandschaften mit dem interessanten Pluralismus verschiedener Landschaftsformen begegnen in den Flugbildern Georg Gersters historische Orte und archäologische Fundstätten ebenso wie religiöse Stätten und moderne Stadtarchitektur. Damit spiegeln die Flugbilder auf einzigartige Weise die kulturelle Vielfalt Syriens wider. Die geographisch unterschiedlichen Großlandschaften - der syrische Westen, das nordsyrische Tafelland, Bergländer und Bewässerungsoasen Mittelsyriens, Basaltlandschaften im Süden Syriens, die Wüstensteppen, das Euphrat-Tal, das Chabur-Tal bzw. Nordost-Syrien - sind zugleich auch Kulturlandschaften, in denen zum Beispiel das Spannungsfeld zwischen Siedlungsräumen und Siedlungsmöglichkeiten faßbar wird. Autor: Dr. Georg Gerster ist freier Publizist mit den Arbeitsschwerpunkten Wissenschafts-Reportage und Flugfotografie. Er lebt in Zumikon in der Schweiz. Dr. Ralf-B. Wartke ist stellvertretender Direktor des Vorderasiatischen Museums der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Einen wirklich vollständigen Überblick über die Lage oder die Bauten bzw. das Straßennetz einer Stadt erhält man erst durch Luftaufnahmen. Ein wichtiges Hilfsmittel für Syrien hat Zabern herausgebracht. Das Wer ist nach Regionen gegliedert, es werden alle wichtigen Stätten behandelt. Die Aufnahmen sind reichlich und informativ kommentiert, zusätzlich gibt es noch zahlreiche Karten. Besonders positiv hervorheben möchte ich die Aufnahmen von Palmyra, ich kann sie für eine Prüfung aus Klassischer und Orientalischer Archäologie sehr gut verwenden, da sie den ebenfalls bei Zabern erschienenen Band von Prof. Schmidt-Colinet sehr gut ergänzen. Der Band bildet auch eine hervorragende Ergänzung zum Zabern-Band über die Toten Städte Nordsyriens. Dieser Band bildet daher eine hervorragende Ergänzung zu Syrien-Publikationen und daher ist die Anschaffung nicht nur Archäologen dringend zu empfehlen. Reihe/Serie Zaberns Bildbände zur Archäologie Zusatzinfo 33 Strichabb. Sprache deutsch Maße 215 x 300 mm Einbandart gebunden Sachbuch Ratgeber Geschichte

Bestell-Nr.: BN17253

Preis: 79,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 86,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Syrien [Gebundene Ausgabe] Rüdiger Gogräfe (Autor), Klaus Obermeier (Autor) Assur Koilesyrien Syria Palaestina Alawiten Damaskus Euphrat Aleppo Homs Wer heute Syrien besucht, zeigt sich in der Regel überrascht von der Vielfalt an Landschaften und Kulturdenkmälern, die der Staat zwischen Mittelmeer und arabischem Hinterland aufzuweisen hat. Im vorliegenden Band wird Syrien in all seinen Facetten porträtiert und in seiner Faszination dem Leser eindrucksvoll nähergebracht. Die regenreichen Bergregionen Syriens stehen im Kontrast zur überwiegend flachen und niederschlagsarmen innersyrischen Steppe und Wüste oder auch zur düsteren, vulkangeprägten Basaltlandschaften des Hauran und der Safa. Nicht zu vergessen der Euphrat mit seinen Nebenflüssen, der das Land diagonal durchquert und seine wichtigste Lebensader ist. Seit jeher prallten hier die unterschiedlichsten Kulturen aufeinander. Dabei prägten nicht nur kriegerische Auseinandersetzungen das Land. Die mannigfaltigen kulturellen Einflüsse, die hier zusammenkamen, wurden zu Neuem verschmolzen und machen heute den besonderen Reit dieses Landes aus. Rüdiger Gogräfe und Klaus Obermeier zeigen in ihrem prachtvoll bebilderten Band Impressionen für Kunstkenner und Fernreisende. Die wundervollen, teilweise an impressionistische Gemälde erinnernden Farbtafeln evozieren sowohl Fernweh als auch Neugierde. [Antike Welt]

Mehr von Rüdiger Gogräfe Klaus
Rüdiger Gogräfe (Autor), Klaus Obermeier (Autor)
Syrien [Gebundene Ausgabe] Rüdiger Gogräfe (Autor), Klaus Obermeier (Autor) Assur Koilesyrien Syria Palaestina Alawiten Damaskus Euphrat Aleppo Homs Wer heute Syrien besucht, zeigt sich in der Regel überrascht von der Vielfalt an Landschaften und Kulturdenkmälern, die der Staat zwischen Mittelmeer und arabischem Hinterland aufzuweisen hat. Im vorliegenden Band wird Syrien in all seinen Facetten porträtiert und in seiner Faszination dem Leser eindrucksvoll nähergebracht. Die regenreichen Bergregionen Syriens stehen im Kontrast zur überwiegend flachen und niederschlagsarmen innersyrischen Steppe und Wüste oder auch zur düsteren, vulkangeprägten Basaltlandschaften des Hauran und der Safa. Nicht zu vergessen der Euphrat mit seinen Nebenflüssen, der das Land diagonal durchquert und seine wichtigste Lebensader ist. Seit jeher prallten hier die unterschiedlichsten Kulturen aufeinander. Dabei prägten nicht nur kriegerische Auseinandersetzungen das Land. Die mannigfaltigen kulturellen Einflüsse, die hier zusammenkamen, wurden zu Neuem verschmolzen und machen heute den besonderen Reit dieses Landes aus. Rüdiger Gogräfe und Klaus Obermeier zeigen in ihrem prachtvoll bebilderten Band Impressionen für Kunstkenner und Fernreisende. Die wundervollen, teilweise an impressionistische Gemälde erinnernden Farbtafeln evozieren sowohl Fernweh als auch Neugierde. [Antike Welt]

Auflage: 2., durchges. A. Hirmer Hirmer Auflage: 2., durchges. A. Hardcover 248 S. 30,4 x 23,1 x 2,7 cm ISBN: 3777467707 (EAN: 9783777467702 / 978-3777467702)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Wer heute Syrien besucht, zeigt sich in der Regel überrascht von der Vielfalt an Landschaften und Kulturdenkmälern, die der Staat zwischen Mittelmeer und arabischem Hinterland aufzuweisen hat. Im vorliegenden Band wird Syrien in all seinen Facetten porträtiert und in seiner Faszination dem Leser eindrucksvoll nähergebracht. Die regenreichen Bergregionen Syriens stehe mehr lesen ...
Schlagworte: Assur Koilesyrien Syria Palaestina Alawiten Damaskus Euphrat Aleppo Homs Wer heute Syrien besucht, zeigt sich in der Regel überrascht von der Vielfalt an Landschaften und Kulturdenkmälern, die der Staat zwischen Mittelmeer und arabischem Hinterland aufzuweisen hat. Im vorliegenden Band wird Syrien in all seinen Facetten porträtiert und in seiner Faszination dem Leser eindrucksvoll nähergebracht. Die regenreichen Bergregionen Syriens stehen im Kontrast zur überwiegend flachen und niederschlagsarmen innersyrischen Steppe und Wüste oder auch zur düsteren, vulkangeprägten Basaltlandschaften des Hauran und der Safa. Nicht zu vergessen der Euphrat mit seinen Nebenflüssen, der das Land diagonal durchquert und seine wichtigste Lebensader ist. Seit jeher prallten hier die unterschiedlichsten Kulturen aufeinander. Dabei prägten nicht nur kriegerische Auseinandersetzungen das Land. Die mannigfaltigen kulturellen Einflüsse, die hier zusammenkamen, wurden zu Neuem verschmolzen und machen heute den besonderen Reit dieses Landes aus. Rüdiger Gogräfe und Klaus Obermeier zeigen in ihrem prachtvoll bebilderten Band Impressionen für Kunstkenner und Fernreisende. Aufwendig gestalteter, schön fotografierter Band. [Merian] Die wundervollen, teilweise an impressionistische Gemälde erinnernden Farbtafeln evozieren sowohl Fernweh als auch Neugierde. [Antike Welt] Das ist wirklich der beste Bildband, den ich kenne. 1. er hat einen sehr ausführlichen Teil zur Geschichte des Landes, 2. die Beschreibungen der Sehenswüdigkeiten sind gut genug, um anhand einer Straßenkarte diese auch bei einer Reise zu finden und 3. das Hauptanliegen eines Bildbandes - die Fotos sind hervorragend! - wird erreicht. Außerdem sind da bei weitem nicht nur Bilder von den Sehenswürdigkeiten drin, die jeder, der sich auch nur ein bisschen mit Syrien oder arabischen Ländern beschäftigt hat, kennt. Also nicht nur Palmyra, Crac des Chevaliers, Zitadelle von Halab oder Umayyaden-Moschee von Damaskus. Selbst abgelegene Byzantinerstädte bei Idlib, die Lavawüste um Djabal Safa herum und selbst die Brücke von Ayn Diwar sind abfotografiert und nicht nur schlampig beschrieben wie bei Baedecker oder ignoriert wie bei Lonely Planet. Viel Geld, aber wirklich gut angelegt. Wer sich für Syrien interessiert, sollte sich den Band ruhig kaufen Tolle Bilder des - fast - unberührten Orients mit den Städten und Stätten aus 1.001er Nacht. Die es, so wie im vorliegenden Band zusammengefasst, nicht mehr gibt. Ein Zeitdokument, für Syrienreisende werden Erinnerungen wach an die unbeschwerte Zeit vor 2011 in einem der bemerkenswertesten Reiseziele vor den `arabischen Frühlingen` Assur Koilesyrien Syria Palaestina Alawiten Damaskus Euphrat Aleppo Homs Assur Koilesyrien Syria Palaestina Alawiten Damaskus Euphrat Aleppo Homs ISBN-10 3-7774-6770-7 / 3777467707 ISBN-13 978-3-7774-6770-2 / 9783777467702

Bestell-Nr.: BN29561

Preis: 92,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 99,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 316
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.