Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 5000
:. Suchergebnisse Achtung: Es wurden 70496 Artikel gefunden, es werden aber nur maximal 50000 Artikel angezeigt!
Der heilige Konrad von Konstanz : Zur Tausendjahrfeier seines Todes

Mehr von KELLER Erwin
[Heilige :] - KELLER, Erwin :
Der heilige Konrad von Konstanz : Zur Tausendjahrfeier seines Todes Konrad von Konstanz, auch Konrad I. von Altdorf (* um 900; † 26. November 975) war Bischof im Bistum Konstanz von 934 bis 975 und wird seit 1123 als Heiliger verehrt.

erste Auflage : Badenia Verlag, Karlsruhe 1975. Einige Bildtafeln, 136 Seiten Englisch Broschur ISBN: 3761700687 (EAN: 9783761700686 / 978-3761700686)


Mit Imprimatur. Das 580 gegründete Bistum brachte einige Heilige hervor, ein herausragender Heiliger war der 975 verstorbene Konrad, eine besondere Glaubensfreundschaft verband ihn mit Abt Purchart I. von St.Gallen. Konrad von Konstanz, auch Konrad I. von Altdorf (* um 900; † 26. November 975) war Bischof im Bistum Konstanz von 934 bis 975 und wird seit 1123 als Heiliger verehrt. Der Welf Ko mehr lesen ...
Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
Schlagworte: Heilige, Katholische Kirche, Konstanz, St.Gallen, Bischof von Konstanz, Römisch-katholischer Bischof (10. Jahrhundert), Heiliger (10. Jahrhundert), Person des evangelischen Namenkalenders, Welfen (ältere), Geboren im 9. oder 10. Jahrhundert, Gestorben 975, Mann

Bestell-Nr.: 51194

Preis: 14,80 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 16,80 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Legende der Heiligen, das ist: Eine schöne, klare und anmuthige Beschreibung des Lebens, Leidens und Sterbens von den Lieben Heiligen Gottes auf alle Tage des ganzen Jahres

Mehr von Lützenburg Dionysius Martin
[LEGENDE DER HEILIGEN] - Lützenburg, Dionysius von und Martin von Cochem:
Legende der Heiligen, das ist: Eine schöne, klare und anmuthige Beschreibung des Lebens, Leidens und Sterbens von den Lieben Heiligen Gottes auf alle Tage des ganzen Jahres - gesammelt und verfaßt durch P. Dionysius von Lützenburg [= von Luxemburg], verbessert durch P. Martin von Cochem. Neu herausgegeben von mehreren katholischen Geistlichen.

1. Theil, enthaltend die erste Jahreshälfte; Landshut, Druck und Verlag der Jos. Thomann‘schen Buchhandlung, 1844. Dieser 1. Band enthält eine Legende über das Leben der Heiligen für die Tage vom 1. Januar bis 30. Juni (Ein Heiliger je Tag); Frontispiz mit unbezeichnetem Kupferstich: Maria im Zentrum, darüber Gottvater und Gottsohn, umrahmt von Heiligen; XXIII Seiten (Vorrede der Herausgeber, Kalender dieser Legende) + 716 Seiten + 4 Seiten Verlagsverzeichnis. [gr-8°. 15 x 23,5 cm] Halbleder auf marmoriertem Karton, Rücken mit schlichter dekorativer Goldprägung, allseitiger Rotschnitt; Einband etwas berieben, Hintergelenk gebrochen, aber durch die Bünde gehalten; einige wenige Seiten leicht stockfleckig, insgesamt gut erhalten; Stempel auf Titel: "Franziskaner-Convict Eggenfelden, Bibliothek", Vermerke auf Vorsatz: "Zur Bibliothek des Franziskaner Klosters Eggenfelden, Eggenfelden im August 1845, Ad simpl. Usum. P. Quecilian(?) Mayer.


Auf der ersten Seite zwei gedruckte lateinische Zensurvermerke für die Ausgabe von Martin von Cochem, datiert Moguntiae (Mainz), 1708. Es folgt die undatierte Vorrede von P. Martinus von Cochem, Capuziner: Nachdem mir von meiner Obrigkeit anbefohlen worden, diese gegenwärtige Legende des gottseligen Paters Dionysius von Lützenburg durchzusehen und von etwa eingeschlichenen Fehlern zu reinigen: so mehr lesen ...
Schlagworte: Legenden Heilige Heiligen Legende Kapuziner Pater Heiligenlegende

Bestell-Nr.: 1198

Preis: 127,50 EUR
Versandkosten: 4,50 EUR
Gesamtpreis: 132,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Julirevolution 1830 in Frankreich. Französische Klassenkämpfe und die Krise der Heiligen Allianz

Mehr von Julirevolution 1830 Frankreich.
Julirevolution 1830 in Frankreich. Französische Klassenkämpfe und die Krise der Heiligen Allianz
Julirevolution 1830 in Frankreich. Französische Klassenkämpfe und die Krise der Heiligen Allianz

Julirevolution 1830 in Frankreich. Französische Klassenkämpfe und die Krise der Heiligen Allianz Julirevolution 1830 in Frankreich. Französische Klassenkämpfe und die Krise der Heiligen Allianz Softcover ISBN: 3320014706 (EAN: 9783320014704 / 978-3320014704)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Julirevolution 1830 in Frankreich. Französische Klassenkämpfe und die Krise der Heiligen Allianz
Schlagworte: Julirevolution 1830 in Frankreich. Französische Klassenkämpfe und die Krise der Heiligen Allianz

Bestell-Nr.: BN25672

Preis: 49,50 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,45 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Licht - Bild - Skulptur. Skulpturen von Bernhard Heiliger im Blick der Fotografen.

Mehr von Heiliger Bernhard
Heiliger, Bernhard:
Licht - Bild - Skulptur. Skulpturen von Bernhard Heiliger im Blick der Fotografen. Ausstellung im Muzeum Narodowe in Stettin vom 3. März bis 13. Mai 200 = Swiatlo - obraz - rzezba. Hrsg. im Auftr. des Deutschen Bundestages von Janos Frecot und Andreas Kaernbach, in Zusammenarbeit mit der Bernhard-Heiliger-Stiftung und dem Muzeum Narodowe in Stettin. Vorwort Norbert Lammert.

1. Aufl. Tübingen : Ed. Heckenhauer, 2007. 183 S. + 1 DVD-Video Mit zahlr. auch farb. Abb. Originalbroschur. EAN: 9783981151015 (ISBN: 3981151011)


Ein gutes und sauberes Exemplar. Text auch polnisch. - IM BLICK DER FOTOGRAFEN Janos Frecot -- SKULPTUREN VON BERNHARD HEILIGER UND IHRE POLITISCHE BOTSCHAFT Andreas Kaernbach -- BIOGRAPHIEN von Bernhard Heiliger, Boris Blacher und Herbert Seggelke -- FRÜHE ARBEITEN -- AUSSTELLUNGEN, AUFSTELLUNGEN -- WERKSTATT UND ATELIER -- KÖPFE -- "FLAMME" -- "KOSMOS 70" -- "AUGE DER NEMESIS", "ECHO I" UND "ECH mehr lesen ...
Schlagworte: Heiliger, Bernhard ; Plastik ; Fotografie ; Ausstellung ; Stettin, Fotografie, Video, Computerkunst, Plastik, Numismatik, Keramik, Metallkunst

Bestell-Nr.: 1049692

Preis: 17,90 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 20,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Das Buch Mormon / Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Aus dem Orig. ins Engl. übertr. von Joseph Smith jun. [Die vorliegende Ausg. wurde von Immo Luschin aus dem Grundtext neu übers.]

Mehr von Kirche Jesu Christi
Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage
Das Buch Mormon / Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Aus dem Orig. ins Engl. übertr. von Joseph Smith jun. [Die vorliegende Ausg. wurde von Immo Luschin aus dem Grundtext neu übers.]

Frankfurt am Main: Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. 1985 1985 19 cm. 542 S. kunstledereinband (AH455) ISBN: 3922834159 (EAN: 9783922834151 / 978-3922834151)


sehr gut erhalten. Das Buch der Mormon ist die Geschichte der Leute, die 600 Jahre vor Christus, auf dem amerikanischen Kontinent gelebt haben. Wir glauben, dass es ein Zeuge, wie die Bibel, von der Göttlichkeit Jesus Christus ist und dass es Sein Evangelium enthält. Ein Bericht, von Mormon mit eigener Hand auf Platten geschrieben, den Platten Nephis entnommen. Das Buch Mormon ist heilige Schrift mehr lesen ...
Schlagworte: [Kirche Jesu Christi; Das Buch Mormon; Platten Nephis; Religion; Theologie; Glaube; Bibel; heilige Schrift; Gott; Nordamerika; Südamerikas; Evangelium; Propheten; Religionswissenschaften; Kulturgeschichte; Gebetbücher; Prophezeihung; Offenbarung]

Bestell-Nr.: 34045500

Preis: 16,17 EUR
Versandkosten: 1,90 EUR
Gesamtpreis: 18,07 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Nachnahme

 
Versandkostenfrei nach DE ab 400,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 400,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Jahrbuch des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes. Im Auftrag des Verwaltungsrates herausgegeben von Prof. Dr. August Strobel (ab dem 4. Jahrgang von Volkmar Fritz). - 6 Bände. - Jahrgänge 1-6.

Mehr von Strobel August Volkmar
Strobel, August und Volkmar Fritz (Hrsgg.):
Jahrbuch des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes. Im Auftrag des Verwaltungsrates herausgegeben von Prof. Dr. August Strobel (ab dem 4. Jahrgang von Volkmar Fritz). - 6 Bände. - Jahrgänge 1-6.

Insgesamt 6 Bände. Fürth i. B.: Flacius-Verlag & Hannover: Deutsches evangelisches Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes 1989-1999. 183; 158; 119; 151; 114; 115 Seiten. Bände teils mit photographischen Abbildungen, Karten & Skizzen. 8° (17,5 - 22,5 cm). Orig.-Broschuren. [Softcover / Paperback].


"Das Deutsche Evangelische Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes (kurz: DEI) ist eine Forschungseinrichtung der Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und zugleich Forschungsstelle des Deutschen Archäologischen Instituts mit wissenschaftlichen Einrichtungen in Amman und Jerusalem. Eine Aufgabe des Instituts sind wissenschaftliche Untersuchungen zur Archäologie und Kulturgeschich mehr lesen ...
Schlagworte: Strobel, August und Volkmar Fritz (Hrsgg.): Jahrbuch des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes. Im Auftrag des Verwaltungsrates herausgegeben von Prof. Dr. August Strobel (ab dem 4. Jahrgang von Volkmar Fritz). - 6 Bände. - Jahrgänge 1-6. Insgesamt 6 Bände. Fürth i. B.: Flacius-Verlag & Hannover: Deutsches evangelisches Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes 1989-1999. Biblische Zeitgeschichte / Christliche Archäologie

Bestell-Nr.: 75125

Preis: 55,00 EUR
Versandkosten: 5,50 EUR
Gesamtpreis: 60,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
650 [Sechshundertfünfzig] Jahre Bürgerspital zum Heiligen Geist Würzburg.

Mehr von Rottenbach Bruno
Rottenbach, Bruno:
650 [Sechshundertfünfzig] Jahre Bürgerspital zum Heiligen Geist Würzburg. Festschrift zum 650järigen Bestehen des Bürgerspitals zum Heiligen Geist. Verantwortlich für Text und Bild: Bruno Rottenbach. Mit einem Vorwort von Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeitler. Mit Beiträgen von Bruno Rottenbach: 650 Jahre Bürgerspital zum Heiligen Geist, Heinrich Brech: Das Vermögen der Bürgerspitalstiftung, Hanswernfried :Von Bauten und Kunstwerken im Bürgerspital, Max H. von Freeden: Zwei Christus-Darstellungen aus dem Bürgerspital, Rudolf Frieß: Das älteste Weringut Würzburgs. Heinz Zeller: Das Bürgerspital heute, Gottfried Schindler: Ist das Stiftungswesen noch modern?, Bestätigungsbrief des Bischofs von Hohenlohe. Mit einem Nachwort von Gottfried Schindler. Mit einem Literaturverzeichnis.

Erstausgabe. Würzburg : Bürgerspital z. Heiligen Geist, 1969. 129, [52] Seiten mit vielen Abbildungen. Querformat. 21 x 23 cm. Blaues Leinen mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln und einer goldgeprägten Deckelvignette.


Guter Zustand. - Das Bürgerspital zum Hl. Geist in Würzburg geht auf Johann von Steren (etwa 1270–1329) und seine Gattin Mergardis zurück. Johann von Steren war ein Würzburger Patrizier ministerialischer Herkunft. Er überließ um 1316 sein Anwesen Semmelstraße 2 der Stadt zur Aufnahme pflegebedürftiger Menschen und begründete damit die zunächst "Neues Spital" und ab dem 16. Jahrhundert „Bürgerspita mehr lesen ...
Schlagworte: a Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Festschrift / Jubiläumsschrift, Bürgerspitalstiftung, Kulturgeschichte, Unterfranken, Wohlfahrtswesen, Stiftungen, Wein, Bildbände, Ortskunde, Orts- und Landesgeschichte, Orts- und Landeskunde, Kulturanthropologie, Kulturepochen, Kulturtechniken, Bildung, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Kulturwandel, Kultus, Architektur, Bauwerke, Bauwesen, Kunst, Bayerische Geschichte, Landesgeschichte, Ortskunde, Landeskunde, Bayern, Ortsgeschichte, Gesellschaft, Bavarica, Franconica, Franken (Landschaft) / Baukunst,

Bestell-Nr.: 45836

Preis: 8,00 EUR
Versandkosten: 2,50 EUR
Gesamtpreis: 10,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Sämtliche Schriften der heiligen Theresia von Jesu.

Mehr von Aloisius Immaculata Conceptione
[Theologie. - Heilige Theresia von Avila.] - Fr. Aloisius ab Immaculata Conceptione u. a.
Sämtliche Schriften der heiligen Theresia von Jesu.

Regensburg, Rom, Wien, Druck und Verlag von Friedrich Pustet, 1911-19. Neue deutsche Ausgabe, nach den autographierten und anderen spanischen Orginalen 4 Bände in 5 Bänden. (Band 4 Doppelband: 4.1. und 4.2.) 18,5x12 cm. Grüne Halbleinenbände mit marm. Deckeln. Deckel und Kanten berieben. Band 4.1 abweichend gebunden: Dunkelbrauner Halblederband mit gold. Rückentitel. Innen gebräunt, mit handschr. Besitzvermerk auf d. Vorsatzseite, sonst sauber.


1. Band: Das Leben der heiligen Theresia von Jesu und die besonderen ihr von Gott erteilten Gnaden, auf Geheiß ihrer Beichtväter von ihr selbst beschrieben. Regensburg u. a. 1919. 612 S. Innen sehr sauber, leicht schief. 2. Band: Das Buch von den Klosterstiftungen. Regensburg, Rom u. a. 1913. 498 S., 4 Tafeln. Innen sehr sauber. Die letzten beiden S. mit Knickspur. 3. Band: Weg der Vollkommenhei mehr lesen ...
Schlagworte: Biografien, Memoiren, Briefe, Schriften, Reden, Tagebücher, Vorträge, Vorlesungen, Weisheiten, , Christenlehre, Christentum, Heilige Theresia, Konvolut, Bundle, Liasse, Nonnen, Äbtissinnen, Ordensschwestern, Klosterfrauen, Orden, Ordensgeschichte, Bruderschaften, Religion, verschiedene Religionen, Religionsgeschichte, Religiöse Schriften

Bestell-Nr.: 6174AB

Preis: 85,00 EUR
Versandkosten: 5,50 EUR
Gesamtpreis: 90,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Versandkostenfrei nach DE ab 200,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 200,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Das geht uns alle an - Jesus spricht in unserer Zeit - Botschaft des Heiligsten Herzen Jesu aus Boitsfort

Mehr von Gemeinschaft Verehrung heiligsten
Gemeinschaft der Verehrung der heiligsten Herzen Jesu und Maria (Hg)
Das geht uns alle an - Jesus spricht in unserer Zeit - Botschaft des Heiligsten Herzen Jesu aus Boitsfort

Anton Ruhland Altötting 15 x 21 cm Softcover


Gemeinschaft der Verehrung der heiligsten Herzen Jesu und Maria (Hg) Das geht uns alle an - Jesus spricht in unserer Zeit - Botschaft des Heiligsten Herzen Jesu aus Boitsfort SC - 15 x 21 cm - Verlag: Anton Ruhland, Altötting - ca 1990 - ISBN: ohne - 143 Seiten mit Abbildungen Aus dem Inhalt: André Pestiaux, der Seher von Boitsfort Gut
+++++ Nach Bestelleingang wird der Artikel spätestens am nächsten Werktag mit der Deutschen Post in Luftpolsterfolie versendet. / Bestellung auch auf Rechnung / Gerne senden wir Ihnen ein jpg-Bild des Artikels zu +++++
Schlagworte: Die Verehrung des Heiligsten Herzens Jesu ist eine Ausdrucksform der römisch-katholischen Spiritualität. Dabei wird Jesus Christus unter dem Gesichtspunkt seiner durch sein Herz symbolisierten Liebe verehrt. Der dazugehörige Grundtext aus dem Evangelium ist Johannes mpulse zur Herz-Jesu-Verehrung kamen von den deutschen Mystikern des Hoch- und Spätmittelalters, wie Lutgard von Tongern, Mechthild von Magdeburg und Gertrud von Helfta sowie auch von den ebenfalls spätmittelalterlichen deutschen Mystikern, so den Dominikanern (Heinrich Seuse, Albertus Magnus, Meister Eckhart, Johannes Tauler und anderen). Gertrud von Helfta, genannt die Große, schrieb in Gesandter der göttlichen Liebe die Erscheinungen des „Erlösers“ nieder. Im hohen Mittelalter wurde die Herz-Jesu-Verehrung im deutschsprachigen Raum, vor allem in Süddeutschland, auch durch die Franziskaner gefördert.[3] Am Ende des Mittelalters und zu Beginn der Neuzeit waren die Kölner Kartäuser, unter ihnen besonders Ludolf von Sachsen, Dionysius der Kartäuser und Johannes Justus von Landsberg (Lanspergius), die wichtigsten Förderer der Herz-Jesu-Verehrung, wobei bei ihnen der Einfluss durch die Dominikaner und die Mystikerinnen (Lanspergius gab die Schriften Gertruds der Großen heraus) sehr ausgeprägt war. Die Kartäuser beeinflussten ihrerseits bedeutende Persönlichkeiten des Katholizismus dieser Zeit, wie beispielsweise den hl. Petrus Canisius. Der Gedanke der Sühne, der später bei der hl. Margareta Maria Alacoque[4] im Vordergrund steht, begann bei den Kartäusern zwar selten, aber klar und deutlich, hervorzutreten. Die Entfaltung des Herz-Jesu-Apostolates durch die Kartäuser war die letzte bedeutende Periode bis zu den Visionen Margareta Maria Alacoques. Der Einfluss der Kölner Kartäuser reichte bis hin zur Schule von Kardinal Pierre de Bérulle, die maßgeblich die Ausbildung des französischen Klerus prägte. Der heilige Franz von Sales gilt als „Mystiker des Herzens Jesu“ und übertrug diese Vorstellung auf den von ihm gemeinsam mit Johanna Franziska von Chantal gegründeten Orden von der Heimsuchung Mariens (Salesianerinnen). Der französische Volksmissionar Johannes Eudes, der von der Schule des Kardinals Pierre de Bérulle geprägt wurde, baute die erste, dem Herzen Jesu geweihte Kapelle (konsekriert am 4. September 1655) und gründete Hunderte von Laien-Bruderschaften unter dem Patronat der Herzen Jesu und Mariä; er gilt auch als Verfasser des ersten Mess-Formulars. Das Fest wurde damals im Oktober begangen. Durch die französische Salesianerin Margareta Maria Alacoque, deren Visionen zwischen 1673 und 1675 um den Sühnegedanken, den häufigen Kommunionempfang und ein Herz-Jesu-Fest kreisten, wurde die Herz-Jesu-Verehrung endgültig zu einer weltweit verbreiteten Form der Frömmigkeit. Die Kirche erkannte die Herz-Jesu-Verehrung nun offiziell an und machte sie zum Bestandteil der Liturgie Die bedeutendste Offenbarung fand am 16. Juni 1675 statt. Marguerite-Marie Alacoque schrieb auf den ausdrücklichen Wunsch der kirchlichen Oberen und in Folge dieser Erscheinungen[11] zahlreiche Briefe, insgesamt 35, um die Botschaft des Heiligsten Herzens zu übermitteln. Alle diese Briefe wurden überarbeitet und gekürzt, so dass sie nunmehr eine Liste von zwölf Verheißungen umfassen. Man weiß nicht, wann und von wem diese in der Form, die uns bekannt ist, aufgeschrieben wurden. Diese Verheißungen wurden lange nach dem Tod der Heiligen durch Paray-le-Monial verbreitet. Am Ende des 19. Jahrhunderts fanden sie eine weltweite Verbreitung. Im Jahre 1882 unternahm es Kemper, ein Kaufmann aus Dayton in den Vereinigten Staaten, sie überall in Umlauf zu bringen; er ließ sie in mehr als 238 Sprachen übersetzen und auf Bilder des Heiligsten Herzens drucken, die er millionenfach in der ganzen Welt verbreitete.

Bestell-Nr.: 035856

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 12,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Versandkostenfrei nach DE ab 100,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 100,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Adler und Taube. Eine Studie der Gegensätze. Die Heilige Teresa von Avila. Die Heilige Therese von Lisieux.

Mehr von Sackville-West
[Heilige. - Konvolut, Thersia von Avila.] - Sackville-West, V.
Adler und Taube. Eine Studie der Gegensätze. Die Heilige Teresa von Avila. Die Heilige Therese von Lisieux.

Hamburg, Christian Wegner Verlag, 1947. Insgesamt 3 Bücher. 21x14 cm. 251 S. Halbleinenband mit rotem Titeldruck. Rücken stark gedunkelt. SU gebräunt und wenig randrissig. Innen sehr guter Zustand. Gebräunt.


Die anderen Bände in diesem Konvolut sind: - Gott hat mich überwältigt. Die Autobiographie der heiligen Teresa von Avila. Ausgewählt und übertragen von P. Antonio Sagardoy OCD. Herder Taschenbuch 136 S., sehr guter Zustand. 2. Auflage, 1982. - Teresia de Jesús. Eine Frau als Kirchenlehrer. Gemeinschaftsauflage 1972 "christliche Innerlichkeit" und Veritas-Verlag Linz 7.-10. Tausend. Engl. Broschu mehr lesen ...
Schlagworte: Biografien, Memoiren, Heilige Teresa von Avila, Heilige, Selige, Konvolut, Bundle, Liasse, Lebenslehre, Lebensphilosophie, Lebensformen, Studien, Theologie, Theologische Literatur

Bestell-Nr.: 6302AB

Preis: 22,00 EUR
Versandkosten: 2,50 EUR
Gesamtpreis: 24,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Versandkostenfrei nach DE ab 200,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 200,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
1 2 3 ... 5000
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.