Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 5000
:. Suchergebnisse Achtung: Es wurden 80925 Artikel gefunden, es werden aber nur maximal 50000 Artikel angezeigt!
BROCKHAUS DIE BIBLIOTHEK DIE GROSSEN DER WELT 6 BÄNDE Bd.1 Altertum und frühmittelalterliche Welt, Bd.2 mittelalter und frühe neuzeit Bd.3 zeitalter des absolutismus Bd.4 zeitalter der aufklärung Bd.5 19.Jahrh.Bd.6 20.Jahrh. (Ledereinband) von DIVERSE (Autor), BROCKHAUS REDAKTION (Herausgeber)

Mehr von DIVERSE BROCKHAUS REDAKTION
DIVERSE (Autor), BROCKHAUS REDAKTION (Herausgeber)
BROCKHAUS DIE BIBLIOTHEK DIE GROSSEN DER WELT 6 BÄNDE Bd.1 Altertum und frühmittelalterliche Welt, Bd.2 mittelalter und frühe neuzeit Bd.3 zeitalter des absolutismus Bd.4 zeitalter der aufklärung Bd.5 19.Jahrh.Bd.6 20.Jahrh. (Ledereinband) von DIVERSE (Autor), BROCKHAUS REDAKTION (Herausgeber)

F.A.BROCKHAUS druck Mohn Media 2005 Hardcover 4500 S. ISBN: 376539260X (EAN: 9783765392603 / 978-3765392603)


Zustand: gebraucht - sehr gut, BROCKHAUS DIE BIBLIOTHEK DIE GROSSEN DER WELT 6 BÄNDE Bd.1 Altertum und frühmittelalterliche Welt, Bd.2 mittelalter und frühe neuzeit Bd.3 zeitalter des absolutismus Bd.4 zeitalter der aufklärung Bd.5 19.Jahrh.Bd.6 20.Jahrh. (Ledereinband) von DIVERSE (Autor), BROCKHAUS REDAKTION (Herausgeber)
Schlagworte: BROCKHAUS DIE BIBLIOTHEK DIE GROSSEN DER WELT 6 BÄNDE Bd.1 Altertum und frühmittelalterliche Welt, Bd.2 mittelalter und frühe neuzeit Bd.3 zeitalter des absolutismus Bd.4 zeitalter der aufklärung Bd.5 19.Jahrh.Bd.6 20.Jahrh. (Ledereinband) von DIVERSE (Autor), BROCKHAUS REDAKTION (Herausgeber)

Bestell-Nr.: BN35731

Preis: 469,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 476,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden: Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept von Doris Brötz (Autor), Michael Weller physiofachbuch Thieme Die Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des Clinical Reasonings und eine evidenzbasierte Therapie sind Qualitätsmerkmale moderner Physiotherapie. Doris Brötz, Physiotherapeutin aus Tübingen, und Michael Weller, Professor für Neurologie und Direktor der neurologischen Klinik und Poliklinik des Universitäts- Spitals Zürich, stellen sich diesen Herausforderungen. In ihrem Fachbuch stellen sieihre klinische und wissenschaftliche Arbeit zur spezifischen Problematik der Bandscheibenschädigungen vor. Sie lernen die mechanische Physiotherapie bei Patienten mit Bandscheibenschäden - neben der ärztlichen Diagnostik und Therapie - konkret und ausführlich kennen: - Grundlagen zur entsprechenden Anatomie, Physiologie und Epidemiologie - Das Untersuchen - von der Anamnese über die Bewegungstests der Wirbelsäule bis zur Nervenleitfähigkeit - Das Dokumentieren in Befundbögen - Die konservative und postoperative Therapie bei Bandscheibenschädigungen im Bereich der Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule - Die Rehabilitation und die Prävention Dabei kommt der Therapie nach dem McKenzie-Konzept eine ganz besondere Bedeutung zu. Die Autoren stellen die Ergebnisse ihrer Studien über die positive Wirkung dieses Konzeptes an den betroffenen Patienten vor und geben Ihnen einen Überblick über ausgewählte Studien zu Physiotherapie und Bandscheibenschäden.Die positive Wirkung des McKenzie-Konzeptes Alles über die Pathologie des Bandscheibenvorfalls Schmerzen und Funktionsbeeinträchtigungen Manualtherapeutisches Konzept basierend auf dem Konzept von McKenzie Grundlagen zu Anatomie, Physiologie und Epidemiologie Ausgewählte Studien zur Wirksamkeit von Physiotherapie bei Bandscheibenschäden Neu Kapitel zur Stabilisation Ergänzung der medikamentösen Therapie Überarbeitung der ärztlichen Diagnostik und physiotherapeutischen Rehabilitation Integration neuer Erkenntnisse aus aktuellen Studien Neue BefundbogenDie Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des Clinical Reasonings und eine evidenzbasierte Therapie sind Qualitätsmerkmale moderner Physiotherapie. Doris Brötz, Leitende Physiotherapeutin, und Michael Weller, Leitender Oberarzt an der Neurologischen Universitätsklinik Tübingen, stellen sich diesen Herausforderungen. In ihrem Fachbuch stellen sie ihre klinische und wissenschaftliche Arbeit zur spezifischen Problematik der Bandscheibenschädigungen vor. Doris Brötz ist Physiotherapeutin in Tübingen. Neben der Tätigkeit in eigener Praxis hat sie einen Lehrauftrag im Masterstudiengang der Fachhochschule Hildesheim und gibt verschiedene Fortbildungskurse. Prof. Dr. med. Michael Weller ist seit 2007 Direktor der Neurologischen Klinik am Universitätsspital Zürich. Er hat zahlreiche Studien zur Erforschung der Therapie von Bandscheibenvorfällen durchgeführt. Außerdem Redakteur bei lokalen Printmedien, semiprofessioneller Fotokünstler und Bildbearbeiter im Bereich Naturfotografie, Sport, Akt, People, Architektur u. v. m. Langjähriges Mitglied des VTNÖ (Verein für Tier- und Naturfotografie Österreich). Diverse Einzel- und Gruppenausstellungen (u. a. im Naturhistorischen Museum Wien), Publikationen in diversen Magazinen (z. B. Naturfoto) und Bildbände. Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden: Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept von Doris Brötz (Autor), Michael Weller Gesundheitsfachberufe Medizin Pharmazie Physiotherapie Ergotherapie Diagnostik Befunderhebung Orthopädie Bandscheiben Bandscheibenschäden Bandscheibenverletzungen Medizinische Fachberufe Klinische Fächer Humanmedizin McKenzie, Robin Physiotherapie Neurologie Rückenschmerzen Wirbelsäule ISBN-10 3-13-132103-2 / 3131321032 ISBN-13 978-3-13-132103-9 / 9783131321039

Mehr von Doris Brötz Michael
Doris Brötz Michael Weller
Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden: Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept von Doris Brötz (Autor), Michael Weller physiofachbuch Thieme Die Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des Clinical Reasonings und eine evidenzbasierte Therapie sind Qualitätsmerkmale moderner Physiotherapie. Doris Brötz, Physiotherapeutin aus Tübingen, und Michael Weller, Professor für Neurologie und Direktor der neurologischen Klinik und Poliklinik des Universitäts- Spitals Zürich, stellen sich diesen Herausforderungen. In ihrem Fachbuch stellen sieihre klinische und wissenschaftliche Arbeit zur spezifischen Problematik der Bandscheibenschädigungen vor. Sie lernen die mechanische Physiotherapie bei Patienten mit Bandscheibenschäden - neben der ärztlichen Diagnostik und Therapie - konkret und ausführlich kennen: - Grundlagen zur entsprechenden Anatomie, Physiologie und Epidemiologie - Das Untersuchen - von der Anamnese über die Bewegungstests der Wirbelsäule bis zur Nervenleitfähigkeit - Das Dokumentieren in Befundbögen - Die konservative und postoperative Therapie bei Bandscheibenschädigungen im Bereich der Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule - Die Rehabilitation und die Prävention Dabei kommt der Therapie nach dem McKenzie-Konzept eine ganz besondere Bedeutung zu. Die Autoren stellen die Ergebnisse ihrer Studien über die positive Wirkung dieses Konzeptes an den betroffenen Patienten vor und geben Ihnen einen Überblick über ausgewählte Studien zu Physiotherapie und Bandscheibenschäden.Die positive Wirkung des McKenzie-Konzeptes Alles über die Pathologie des Bandscheibenvorfalls Schmerzen und Funktionsbeeinträchtigungen Manualtherapeutisches Konzept basierend auf dem Konzept von McKenzie Grundlagen zu Anatomie, Physiologie und Epidemiologie Ausgewählte Studien zur Wirksamkeit von Physiotherapie bei Bandscheibenschäden Neu Kapitel zur Stabilisation Ergänzung der medikamentösen Therapie Überarbeitung der ärztlichen Diagnostik und physiotherapeutischen Rehabilitation Integration neuer Erkenntnisse aus aktuellen Studien Neue BefundbogenDie Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des Clinical Reasonings und eine evidenzbasierte Therapie sind Qualitätsmerkmale moderner Physiotherapie. Doris Brötz, Leitende Physiotherapeutin, und Michael Weller, Leitender Oberarzt an der Neurologischen Universitätsklinik Tübingen, stellen sich diesen Herausforderungen. In ihrem Fachbuch stellen sie ihre klinische und wissenschaftliche Arbeit zur spezifischen Problematik der Bandscheibenschädigungen vor. Doris Brötz ist Physiotherapeutin in Tübingen. Neben der Tätigkeit in eigener Praxis hat sie einen Lehrauftrag im Masterstudiengang der Fachhochschule Hildesheim und gibt verschiedene Fortbildungskurse. Prof. Dr. med. Michael Weller ist seit 2007 Direktor der Neurologischen Klinik am Universitätsspital Zürich. Er hat zahlreiche Studien zur Erforschung der Therapie von Bandscheibenvorfällen durchgeführt. Außerdem Redakteur bei lokalen Printmedien, semiprofessioneller Fotokünstler und Bildbearbeiter im Bereich Naturfotografie, Sport, Akt, People, Architektur u. v. m. Langjähriges Mitglied des VTNÖ (Verein für Tier- und Naturfotografie Österreich). Diverse Einzel- und Gruppenausstellungen (u. a. im Naturhistorischen Museum Wien), Publikationen in diversen Magazinen (z. B. Naturfoto) und Bildbände. Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden: Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept von Doris Brötz (Autor), Michael Weller Gesundheitsfachberufe Medizin Pharmazie Physiotherapie Ergotherapie Diagnostik Befunderhebung Orthopädie Bandscheiben Bandscheibenschäden Bandscheibenverletzungen Medizinische Fachberufe Klinische Fächer Humanmedizin McKenzie, Robin Physiotherapie Neurologie Rückenschmerzen Wirbelsäule ISBN-10 3-13-132103-2 / 3131321032 ISBN-13 978-3-13-132103-9 / 9783131321039

Auflage: 3., korrigierte Auflage. (21. Mai 2008) Thieme Georg Verlag Auflage: 3., korrigierte Auflage. (21. Mai 2008) Softcover 222 S. 23,8 x 16,8 x 1,2 cm ISBN: 3131321032 (EAN: 9783131321039 / 978-3131321039)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Die Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des C mehr lesen ...
Schlagworte: Manualtherapeutisches Konzept Anatomie Physiologie Epidemiologie Wirbelsäulensyndrome Physiotherapeuten Bandscheibenvorfall Die Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des Clinical Reasonings und eine evidenzbasierte Therapie sind Qualitätsmerkmale moderner Physiotherapie. Doris Brötz, Physiotherapeutin aus Tübingen, und Michael Weller, Professor für Neurologie und Direktor der neurologischen Klinik und Poliklinik des Universitäts- Spitals Zürich, stellen sich diesen Herausforderungen. In ihrem Fachbuch stellen sieihre klinische und wissenschaftliche Arbeit zur spezifischen Problematik der Bandscheibenschädigungen vor. Sie lernen die mechanische Physiotherapie bei Patienten mit Bandscheibenschäden - neben der ärztlichen Diagnostik und Therapie - konkret und ausführlich kennen: - Grundlagen zur entsprechenden Anatomie, Physiologie und Epidemiologie - Das Untersuchen - von der Anamnese über die Bewegungstests der Wirbelsäule bis zur Nervenleitfähigkeit - Das Dokumentieren in Befundbögen - Die konservative und postoperative Therapie bei Bandscheibenschädigungen im Bereich der Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule - Die Rehabilitation und die Prävention Dabei kommt der Therapie nach dem McKenzie-Konzept eine ganz besondere Bedeutung zu. Die Autoren stellen die Ergebnisse ihrer Studien über die positive Wirkung dieses Konzeptes an den betroffenen Patienten vor und geben Ihnen einen Überblick über ausgewählte Studien zu Physiotherapie und Bandscheibenschäden.Die positive Wirkung des McKenzie-Konzeptes Alles über die Pathologie des Bandscheibenvorfalls Schmerzen und Funktionsbeeinträchtigungen Manualtherapeutisches Konzept basierend auf dem Konzept von McKenzie Grundlagen zu Anatomie, Physiologie und Epidemiologie Ausgewählte Studien zur Wirksamkeit von Physiotherapie bei Bandscheibenschäden Neu Kapitel zur Stabilisation Ergänzung der medikamentösen Therapie Überarbeitung der ärztlichen Diagnostik und physiotherapeutischen Rehabilitation Integration neuer Erkenntnisse aus aktuellen Studien Neue BefundbogenDie Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des Clinical Reasonings und eine evidenzbasierte Therapie sind Qualitätsmerkmale moderner Physiotherapie. Doris Brötz, Leitende Physiotherapeutin, und Michael Weller, Leitender Oberarzt an der Neurologischen Universitätsklinik Tübingen, stellen sich diesen Herausforderungen. In ihrem Fachbuch stellen sie ihre klinische und wissenschaftliche Arbeit zur spezifischen Problematik der Bandscheibenschädigungen vor. Doris Brötz ist Physiotherapeutin in Tübingen. Neben der Tätigkeit in eigener Praxis hat sie einen Lehrauftrag im Masterstudiengang der Fachhochschule Hildesheim und gibt verschiedene Fortbildungskurse. Prof. Dr. med. Michael Weller ist seit 2007 Direktor der Neurologischen Klinik am Universitätsspital Zürich. Er hat zahlreiche Studien zur Erforschung der Therapie von Bandscheibenvorfällen durchgeführt. Außerdem Redakteur bei lokalen Printmedien, semiprofessioneller Fotokünstler und Bildbearbeiter im Bereich Naturfotografie, Sport, Akt, People, Architektur u. v. m. Langjähriges Mitglied des VTNÖ (Verein für Tier- und Naturfotografie Österreich). Diverse Einzel- und Gruppenausstellungen (u. a. im Naturhistorischen Museum Wien), Publikationen in diversen Magazinen (z. B. Naturfoto) und Bildbände. Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden: Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept von Doris Brötz (Autor), Michael Weller Gesundheitsfachberufe Medizin Pharmazie Physiotherapie Ergotherapie Diagnostik Befunderhebung Orthopädie Bandscheiben Bandscheibenschäden Bandscheibenverletzungen Medizinische Fachberufe Klinische Fächer Humanmedizin McKenzie, Robin Physiotherapie Neurologie Rückenschmerzen Wirbelsäule ISBN-10 3-13-132103-2 / 3131321032 ISBN-13 978-3-13-132103-9 / 9783131321039 Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden: Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept von Doris Brötz (Autor), Michael Weller physiofachbuch Thieme

Bestell-Nr.: BN0926

Preis: 109,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 116,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Mythos Eignungsprüfung Studenten dokumentieren ihre Zulassung zum Designstudium. 70 Eignungsprüfungen werden ausführlich in Wort und Bild dokumentiert von  Joachim Naboreit (Autor), Uli Böckmann (Autor), Volker Pecher (Autor) Missverständnis Mappe

Mehr von Joachim Naboreit Böckmann
Joachim Naboreit Uli Böckmann Volker Pecher
Mythos Eignungsprüfung Studenten dokumentieren ihre Zulassung zum Designstudium. 70 Eignungsprüfungen werden ausführlich in Wort und Bild dokumentiert von Joachim Naboreit (Autor), Uli Böckmann (Autor), Volker Pecher (Autor) Missverständnis Mappe ""Den Herren Pecher und Böckmann sei Dank.Schon allein dafür, dass sie allen potenziellen Bewerbern der diversen Design-Studiengänge schonungslos klar machen, dass es nicht ausreicht, ein paar Zeichnungen zusammenzuraffen, um sich damit auf einen der raren Studienplätze zu bewerben. Hier hilft dieses Buch. Anhand von kurzen Stellungnahmen diverser Hochschullehrer, Erfahrungsberichten von Bewerbern und insgesamt 50 ""erfolgreichen"" Mappen belegen die Autoren, worauf es vor allem ankommtauf künstlerische EigenständigkeitSelbstverständnis und gewisse handwerkliche Fähigkeit. Auch dies macht das Buch zu einer wertvollen HilfeDie Legenden zu den Mappenbeispielen geben nicht nur Auskunft über das jeweilige Institut, die Studienrichtung, das durchschnittliche Alter der Studenten und das Aufnahmeverfahren, sondern eben auch über die Vorbereitung. Eines jedenfalls gelingt den Autoren überzeugendDas Missverständnis Mappe wird umfassend aufgeklärt. Wer nach der Lektüre dieses Kompendiums immer noch glaubt, die Mappe sei ausschließlich ein Transportbehältnis, der sollte sich gleich bei der Post bewerben."" Das Werk dokumentiert den Weg von Designstudenten durch ihre Prüfungen in Wort und Bild bis zur Zulassung zum Studium. Es belegt aber auch, dass der Erfolg im ersten Anlauf nicht die Regel ist. Das Buch zeigt Aufgaben und Lösungen, dokumentiert Hausaufgaben und gibt Hinweise für die richtige Vorbereitung auf die Prüfungssituation. In einem redaktionellen Teil liefern Dozenten und Designer wertvollen Input zum Thema Eigungsprüfung, im großen Serviceteil finden sich die Adressen aller Schulen des Landes mit ihrem jeweiligen Studienangebot.

Auflage: 1 (Februar 2005) hellblau, Verlag Auflage: 1 (Februar 2005) Softcover 226 S. 29,6 x 21,2 x 1,6 cm ISBN: 3937787089 (EAN: 9783937787084 / 978-3937787084)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Das Standardwerk `Mythos Mappe` hat einen Nachfolger. `Mythos Mappe 2` hält am bewährten Prinzip fest und bietet im Kern detaillierte Einblicke in neue, von der Redaktion sorgfältig ausgewählte Mappen, deren Einreicher zum Studium zugelassen wurden. Jahr für Jahr versuchen ca. 60.000 junge Menschen einen Studienplatz im Fach Design zu ergattern. Damit gehört dieser mehr lesen ...
Schlagworte: Design Designstudium Aufnahmeprüfung Designer Designerstudium Eignungsprüfung Grafik Künstler Künste Kunst Sachbücher Literatur Missverständnis Mappe Das Standardwerk `Mythos Mappe` hat einen Nachfolger. `Mythos Mappe 2` hält am bewährten Prinzip fest und bietet im Kern detaillierte Einblicke in neue, von der Redaktion sorgfältig ausgewählte Mappen, deren Einreicher zum Studium zugelassen wurden. Jahr für Jahr versuchen ca. 60.000 junge Menschen einen Studienplatz im Fach Design zu ergattern. Damit gehört dieser Studiengang, der eine Vielzahl von Spezialisierungen und Karrierewegen eröffnet, zu den beliebtesten und am stärksten nachgefragten in Deutschland. Rund 100 staatliche und private Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen und Akademien bieten ein Studium in den Fachbereichen Grafik-, Kommunikations-, Foto-, Industrie-, Textil- oder auch Modedesign an, doch übersteigt die Zahl der Aspiranten die vorhandenen Plätze bei weitem. Auf einen Studienplatz kommen ungefähr 10 Bewerber. Um zum Studium zugelassen zu werden, muss jeder Bewerber sein künstlerisch-gestalterisches Talent unter Beweis stellen. Die Aufnahmeverfahren unterscheiden sich (aus derselben Reihe informiert zu diesem Thema das Buch „Mythos Eignungsprüfung“), in der Regel wird jedoch eine Mappe mit individuellen Arbeiten verlangt. Dabei erhalten die Studienwilligen selten konkrete Hilfestellungen oder Vorgaben. Sie sind sich mehr oder weniger selbst überlassen, weshalb nun ein anstrengender, viele Monate währender Orientierungslauf beginnt. Man besucht Ausstellungen und wälzt Bildbände alter Meister, versucht an einem Mappenberatungstermin teilnehmen zu können oder in Gesprächen mit Designstudenten und Künstlern die Erleuchtung zu finden. Mit Abstand am begehrtesten ist allerdings der Blick in erfolgreiche Bewerbungsmappen, die Mappen derjenigen also, die die Aufnahmeprüfung bereits bewältigt haben. `Mythos Mappe 2` gewährt als Nachfolger des in vier Auflagen bewährten Titels `Mythos Mappe` diesen Einblick erstmals auch in solche Mappen, die in Österreich und in der Schweiz angenommen wurden. In dem großformatigen Buch werden auf 224 Seiten die Arbeiten aus insgesamt 50 aktuell erfolgreichen Bewerbungsmappen gezeigt, womit `Mythos Mappe 2` eine außerordentlich umfangreiche Dokumentation von weit über 1.500 Abbildungen bietet. Jeder Interessierte hat so die Möglichkeit, seine Fähigkeiten einem realen Vergleich zu unterziehen. So findet er in `Mythos Mappe 2` die Antworten auf die beiden Fragen, die ihn in dieser schwierigen Lebensphase am meisten beschäftigen: „Wie gut bin ich wirklich?“ und „Wie gut muss ich noch werden?“ Im redaktionellen Teil geben renommierte Professoren aus den einschlägigen Fachbereichen sowie gestandene Designer hilfreiche Tipps zum Thema. Auf der Internetseite zum Buch gibt es ein Forum, über welches sich die vielen Interessierten austauschen können. Die Bücher ""Design Studienführer"" und ""Mythos Designer sein"" beantworten andere Fragen, deren Beantwortung vor der Aufnahme des Studiums wichtig ist. Missverständnis Mappe ""Den Herren Pecher und Böckmann sei Dank.Schon allein dafür, dass sie allen potenziellen Bewerbern der diversen Design-Studiengänge schonungslos klar machen, dass es nicht ausreicht, ein paar Zeichnungen zusammenzuraffen, um sich damit auf einen der raren Studienplätze zu bewerben. Hier hilft dieses Buch. Anhand von kurzen Stellungnahmen diverser Hochschullehrer, Erfahrungsberichten von Bewerbern und insgesamt 50 ""erfolgreichen"" Mappen belegen die Autoren, worauf es vor allem ankommtauf künstlerische EigenständigkeitSelbstverständnis und gewisse handwerkliche Fähigkeit. Auch dies macht das Buch zu einer wertvollen HilfeDie Legenden zu den Mappenbeispielen geben nicht nur Auskunft über das jeweilige Institut, die Studienrichtung, das durchschnittliche Alter der Studenten und das Aufnahmeverfahren, sondern eben auch über die Vorbereitung. Eines jedenfalls gelingt den Autoren überzeugendDas Missverständnis Mappe wird umfassend aufgeklärt. Wer nach der Lektüre dieses Kompendiums immer noch glaubt, die Mappe sei ausschließlich ein Transportbehältnis, der sollte sich gleich bei der Post bewerben."" Das Werk dokumentiert den Weg von Designstudenten durch ihre Prüfungen in Wort und Bild bis zur Zulassung zum Studium. Es belegt aber auch, dass der Erfolg im ersten Anlauf nicht die Regel ist. Das Buch zeigt Aufgaben und Lösungen, dokumentiert Hausaufgaben und gibt Hinweise für die richtige Vorbereitung auf die Prüfungssituation. In einem redaktionellen Teil liefern Dozenten und Designer wertvollen Input zum Thema Eigungsprüfung, im großen Serviceteil finden sich die Adressen aller Schulen des Landes mit ihrem jeweiligen Studienangebot. Design Designstudium Aufnahmeprüfung Design Designstudium Eignungsprüfung Grafik Künstler Sachbücher Kunste Literatur Kunst Allgemeines Nachschlagewerke Schüler Student Studienratgeber Studium ISBN-10 3-937787-08-9 / 3937787089 ISBN-13 978-3-937787-08-4 / 9783937787084 Mythos Eignungsprüfung Studenten dokumentieren ihre Zulassung zum Designstudium. 70 Eignungsprüfungen werden ausführlich in Wort und Bild dokumentiert von Joachim Naboreit (Autor), Uli Böckmann (Autor), Volker Pecher (Autor) Missverständnis Mappe

Bestell-Nr.: BN0444

Preis: 39,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 46,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Springer Handbook of Robotics Incl DVD [Englisch] [Gebundene Ausgabe] von Bruno Siciliano (Herausgeber), Oussama Khatib (Herausgeber) Robotik Robotertechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Elektrotechnik Energietechnik A new, authoritative and utterly comprehensive reference work on robotics that incorporates new developments, surpassing the narrow scope of other robotics handbooks that focus on industrial applications. Edited by internationally renowned experts. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the subject couldn’t have come at a better time. Having broken free from its origins in industry, robotics has been rapidly expanding into the challenging terrain of unstructured environments. Unlike other handbooks that focus on industrial applications, the Springer Handbook of Robotics incorporates these new developments. Just like all Springer Handbooks, it is utterly comprehensive, edited by internationally renowned experts, and replete with contributions from leading researchers from around the world. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the subject couldn’t have come at a better time. Having broken free from its origins in industry, robotics has been rapidly expanding into the challenging terrain of unstructured environments. Unlike other handbooks that focus on industrial applications, the Springer Handbook of Robotics incorporates these new developments. Just like all Springer Handbooks, it is utterly comprehensive, edited by internationally renowned experts, and replete with contributions from leading researchers from around the world. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field. Bruno Siciliano is Professor of Control and Robotics at the University of Naples Federico II in Italy, President of the IEEE Robotics and Automation Society, and a Fellow of both IEEE and ASME. Oussama Khatib is Professor of Computer Science at Stanford University in the USA, President of the International Foundation of Robotics Research, an IEEE Fellow, and a recipient of the Japan Robot Association Award in Research and Development. Introduction (Bruno Siciliano, Oussama Khatib) Part A: Robotics Foundations (David Orin) Part A presents the fundamental principles and methods that are used to model, design, and control a robotic system. All of the foundational topics are included in this part: kinematics, dynamics, mechanical design and actuation, sensing and estimation, motion planning, motion control, force control, robotic systems architectures and programming, and AI reasoning methods for task planning and learning. A chapter is devoted to each of these topics. The topics are expanded and applied to specific robotic structures and systems in subsequent parts. Chap. 1. Kinematics (Ken Waldron, James Schmiedeler) Chap. 2. Dynamics (Roy Featherstone, David Orin) Chap. 3. Mechanisms and Actuation (Victor Scheinman, Michael McCarthy) Chap. 4. Sensing and Estimation (Henrik Christensen, Gregory Hager) Chap. 5. Motion Planning (Lydia Kavraki, Steve LaValle) Chap. 6. Motion Control (Wankyun Chung, Li-Chen Fu, Su-Hau Hsu) Chap. 7. Force Control (Luigi Villani, Joris De Schutter) Chap. 8. Robotic Systems Architectures and Programming (David Kortenkamp, Reid Simmons) Chap. 9. AI Reasoning Methods for Robotics (Joachim Hertzberg, Raja Chatila) Part B: Robot Structures (Frank Park) Part B is concerned with the design, modeling, motion planning, and control of the actual physical realizations of a robot. Some of the more obvious mechanical structures that come to mind are arms, legs, and hands; to this list can be added wheeled vehicles and platforms, and robot structures at the micro and nano scales. With separate chapters devoted to performance criteria and model identification, the chapters in this part successively examine serial redundant mechanisms, parallel mechanisms, flexible robots, robot hands, robot legs, wheeled robots, and micro- and nanoscale robots. Chap. 10. Performance Evaluation and Design Criteria (Jorge Angeles, Frank Park) Chap. 11. Redundant Manipulators (Stefano Chiaverini, Giuseppe Oriolo, Ian Walker) Chap. 12. Parallel Mechanisms and Robots (Jean-Pierre Merlet, Clément Gosselin) Chap. 13. Robots with Flexible Elements (Alessandro De Luca, Wayne Book) Chap. 14. Model Identification (John Hollerbach, Wisama Khalil, Maxime Gautier, ) Chap. 15. Robot Hands (Claudio Melchiorri, Makoto Kaneko) Chap. 16. Legged Robots (Shuuji Kajita, Bernard Espiau) Chap. 17. Wheeled Robots (Guy Campion, Woojin Chung) Chap. 18. Micro/Nano Robots (Brad Nelson, Lixin Dong, Fumihito Arai) Part C: Sensing and Perception (Henrik Christensen) Part C covers different sensory modalities and integration of sensor data across space and time to generate models of robots and the external environment. The main sensor types such as tactile, odometry, GPS, ranging and visual perception are presented. Both basic sensor models, sensor data processing and associated representations are covered. Finally, a chapter on sensor fusion itroduces the mathematical tools needed for integration of sensor information across space and time. Chap. 19. Force and Tactile Sensors (Mark Cutkosky, Robert Howe, William Provancher) Chap. 20. Inertial Sensors, GPS and Odometry (Gregory Dudek, Michael Jenkin) Chap. 21. Sonar Sensing (Lindsay Kleeman, Roman Kuc) Chap. 22. Range Sensors (Robert Fisher, Kurt Konolige) Chap. 23. 3D Vision and Recognition (Kostas Daniliidis, Jan-Olof Eklundh) Chap. 24. Visual Servoing and Visual Tracking (François Chaumette, Seth Hutchinson) Chap. 25. Sensor Fusion (Hugh Durrant-Whyte, Tom Henderson) Part D: Manipulation and Interfaces (Makoto Kaneko) Part D is separated into two subparts. The first half is concerned with manipulation where frameworks of modeling, motion planning, and control of grasp and manipulation of an object are addressed, and the second half is concerned with interfaces where physical human-robot interactions are handled. Chap. 26. Motion for Manipulation Tasks (Oliver Brock, James Kuffner, Jing Xiao) Chap. 27. Modelling and Manipulation (Imin Kao, Kevin Lynch, Joel Burdick) Chap. 28. Grasping (Jeff Trinkle, Domenico Prattichizzo) Chap. 29. Cooperative Manipulators (Fabrizio Caccavale, Masaru Uchiyama) Chap. 30. Haptics (Blake Hannaford, Allison Okamura) Chap. 31. Telerobotics (Günter Niemeyer, Carsten Preusche, Gerd Hirzinger) Chap. 32. Networked Teleoperation (Dezhen Song, Kenneth Goldberg, Nak Young Chong) Chap. 33. Exoskeletons for Human Performance Augmentation (Hami Kazerooni) Part E: Mobile and Distributed Robotics (Raja Chatila) Part E Mobile and Distributed Robotics, covers a wide span. The topics address motion planning and control of wheeled robots with kinematic constraints, perception and world modeling, simultaneous localization and mapping, and the integration of those capacities in a control architecture, as a mobile robot is actually the paradigm of a complex integrated system. In addition, multirobot interaction and systems are developed, including modular and reconfigurable robots as well as networked robotics. Chap. 34. Motion Control of Wheeled Mobile Robots (Pascal Morin, Claude Samson) Chap. 35. Motion Planning and Obstacle Avoidance (Javier Minguez, Florent Lamiraux, Jean-Paul Laumond) Chap. 36. World Modeling (Wolfram Burgard, Martial Hebert) Chap. 37. Simultaneous Localization and Mapping (Sebastian Thrun, John Leonard) Chap. 38. Behavior-Based Systems (Maja Mataric, François Michaud) Chap. 39. Distributed and Cellular Robots (Zack Butler, Alfred Rizzi) Chap. 40. Multiple Mobile Robot Systems (Lynne Parker) Chap. 41. Networked Robots (Vijay Kumar, Daniela Rus, Gaurav Sukhatme) Part F: Field and Service Robotics (Alexander Zelinsky) Part F covers topics related to creating field and service application based robots that operate in all types of environments. This includes applications ranging from industrial-robots, through a diverse array of air, land, sea and space applications to educational robotics. This part of the handbook draws on Parts A-E and describes how robots can be put to work. The chapters describe fit for purpose robots and include hardware design, control, perception, and user interfaces. The economic and social drivers for the particular applications are also discussed. Chap. 42. Industrial Robotics (Martin Hägele, Klas Nilsson, Norberto Pires) Chap. 43. Underwater Robotics (Gianluca Antonelli, Thor Inge Fossen, Dana Yoerger) Chap. 44. Aerial Robotics (Eric Feron, Eric Johnson) Chap. 45. Space Robots and Systems (Kazuya Yoshida, Brian Wilcox) Chap. 46. Robotics in Agriculture and Forestry (John Billingsley, Arto Visala, Mark Dunn) Chap. 47. Robotics in Construction (Kamel Saidi, Jonathan O’Brien, Alan Lytle) Chap. 48. Robotics in Hazardous Applications (James Trevelyan, Sungchul Kang, William Hamel) Chap. 49. Mining Robotics (Peter Corke, Jonathan Roberts, Jock Cunningham, David Hainsworth) Chap. 50. Search and Rescue Robotics (Robin Murphy, Satoshi Tadokoro, Daniele Nardi, Adam Jacoff, Paolo Fiorini, Howie Choset, Aydan Erkmen) Chap. 51. Intelligent Vehicles (Alberto Broggi, Alexander Zelinsky, Michel Parent, Charles Thorpe) Chap. 52. Medical Robots and Systems (Russell Taylor, Arianna Menciassi, Gabor Fichtinger, Paolo Dario) Chap. 53. Rehabilitation and Health Care Robotics (Machiel van der Loos, David J. Reinkensmeyer) Chap. 54. Domestic Robots (Erwin Prassler, Kazuhiro Kosuge) Chap. 55. Robots for Education (David Miller, Illah Nourbakhsh, Roland Siegwart) Part G: Human-Centered and Life-Like Robotics (Daniela Rus) Part G covers topics related to creating robots that operate in human-centered environments. This includes the design of robots with humanoid and other biologically inspired morphologies, sensors, actuators, and control architectures. User interfaces such as programming by demonstration and programming for safety are also included in this part. The part concludes with the socio-ethical implications of robots. Chap. 56. Humanoids (Charles Kemp, Paul Fitzpatrick, Hirohisa Hirukawa, Kazuhito Yokoi, Kensuke Harada, Yoshio Matsumoto) Chap. 57. Safety for Physical Human-Robot Interaction (Antonio Bicchi, Michael Peshkin, Edward Colgate) Chap. 58. Social Robots that Interact with People (Cynthia Breazeal, Atsuo Takanishi, Tetsunori Kobayashi) Chap. 59. Robot Programming by Demonstration (Aude Billard, Sylvain Calinon, Ruediger Dillmann, Stefan Schaal) Chap. 60. Biologically-Inspired Robots (Jean-Arcady Meyer, Agnès Guillot) Chap. 61. Evolutionary Robotics (Dario Floreano, Phil Husbands, Stefano Nolfi) Chap. 62. Neurorobotics: From Vision to Action (Michael Arbib, Giorgio Metta, Patrick van der Smagt) Chap. 63. Perceptual Robotics (Heinrich Bülthoff, Christian Wallraven, Martin Giese) Chap. 64. Roboethics: Social and Ethical Implications (Gianmarco Veruggio, Fiorella Operto) Elektrotechnik Energietechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Springer Handbook of Robotics ISBN-10 3-540-23957-X / 354023957X ISBN-13 978-3-540-23957-4 / 9783540239574 Acknowledgements.- Subject Index.- About the Authors   From the reviews

Mehr von Bruno Siciliano (Herausgeber)
Bruno Siciliano (Herausgeber), Oussama Khatib (Herausgeber)
Springer Handbook of Robotics Incl DVD [Englisch] [Gebundene Ausgabe] von Bruno Siciliano (Herausgeber), Oussama Khatib (Herausgeber) Robotik Robotertechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Elektrotechnik Energietechnik A new, authoritative and utterly comprehensive reference work on robotics that incorporates new developments, surpassing the narrow scope of other robotics handbooks that focus on industrial applications. Edited by internationally renowned experts. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the subject couldn’t have come at a better time. Having broken free from its origins in industry, robotics has been rapidly expanding into the challenging terrain of unstructured environments. Unlike other handbooks that focus on industrial applications, the Springer Handbook of Robotics incorporates these new developments. Just like all Springer Handbooks, it is utterly comprehensive, edited by internationally renowned experts, and replete with contributions from leading researchers from around the world. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the subject couldn’t have come at a better time. Having broken free from its origins in industry, robotics has been rapidly expanding into the challenging terrain of unstructured environments. Unlike other handbooks that focus on industrial applications, the Springer Handbook of Robotics incorporates these new developments. Just like all Springer Handbooks, it is utterly comprehensive, edited by internationally renowned experts, and replete with contributions from leading researchers from around the world. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field. Bruno Siciliano is Professor of Control and Robotics at the University of Naples Federico II in Italy, President of the IEEE Robotics and Automation Society, and a Fellow of both IEEE and ASME. Oussama Khatib is Professor of Computer Science at Stanford University in the USA, President of the International Foundation of Robotics Research, an IEEE Fellow, and a recipient of the Japan Robot Association Award in Research and Development. Introduction (Bruno Siciliano, Oussama Khatib) Part A: Robotics Foundations (David Orin) Part A presents the fundamental principles and methods that are used to model, design, and control a robotic system. All of the foundational topics are included in this part: kinematics, dynamics, mechanical design and actuation, sensing and estimation, motion planning, motion control, force control, robotic systems architectures and programming, and AI reasoning methods for task planning and learning. A chapter is devoted to each of these topics. The topics are expanded and applied to specific robotic structures and systems in subsequent parts. Chap. 1. Kinematics (Ken Waldron, James Schmiedeler) Chap. 2. Dynamics (Roy Featherstone, David Orin) Chap. 3. Mechanisms and Actuation (Victor Scheinman, Michael McCarthy) Chap. 4. Sensing and Estimation (Henrik Christensen, Gregory Hager) Chap. 5. Motion Planning (Lydia Kavraki, Steve LaValle) Chap. 6. Motion Control (Wankyun Chung, Li-Chen Fu, Su-Hau Hsu) Chap. 7. Force Control (Luigi Villani, Joris De Schutter) Chap. 8. Robotic Systems Architectures and Programming (David Kortenkamp, Reid Simmons) Chap. 9. AI Reasoning Methods for Robotics (Joachim Hertzberg, Raja Chatila) Part B: Robot Structures (Frank Park) Part B is concerned with the design, modeling, motion planning, and control of the actual physical realizations of a robot. Some of the more obvious mechanical structures that come to mind are arms, legs, and hands; to this list can be added wheeled vehicles and platforms, and robot structures at the micro and nano scales. With separate chapters devoted to performance criteria and model identification, the chapters in this part successively examine serial redundant mechanisms, parallel mechanisms, flexible robots, robot hands, robot legs, wheeled robots, and micro- and nanoscale robots. Chap. 10. Performance Evaluation and Design Criteria (Jorge Angeles, Frank Park) Chap. 11. Redundant Manipulators (Stefano Chiaverini, Giuseppe Oriolo, Ian Walker) Chap. 12. Parallel Mechanisms and Robots (Jean-Pierre Merlet, Clément Gosselin) Chap. 13. Robots with Flexible Elements (Alessandro De Luca, Wayne Book) Chap. 14. Model Identification (John Hollerbach, Wisama Khalil, Maxime Gautier, ) Chap. 15. Robot Hands (Claudio Melchiorri, Makoto Kaneko) Chap. 16. Legged Robots (Shuuji Kajita, Bernard Espiau) Chap. 17. Wheeled Robots (Guy Campion, Woojin Chung) Chap. 18. Micro/Nano Robots (Brad Nelson, Lixin Dong, Fumihito Arai) Part C: Sensing and Perception (Henrik Christensen) Part C covers different sensory modalities and integration of sensor data across space and time to generate models of robots and the external environment. The main sensor types such as tactile, odometry, GPS, ranging and visual perception are presented. Both basic sensor models, sensor data processing and associated representations are covered. Finally, a chapter on sensor fusion itroduces the mathematical tools needed for integration of sensor information across space and time. Chap. 19. Force and Tactile Sensors (Mark Cutkosky, Robert Howe, William Provancher) Chap. 20. Inertial Sensors, GPS and Odometry (Gregory Dudek, Michael Jenkin) Chap. 21. Sonar Sensing (Lindsay Kleeman, Roman Kuc) Chap. 22. Range Sensors (Robert Fisher, Kurt Konolige) Chap. 23. 3D Vision and Recognition (Kostas Daniliidis, Jan-Olof Eklundh) Chap. 24. Visual Servoing and Visual Tracking (François Chaumette, Seth Hutchinson) Chap. 25. Sensor Fusion (Hugh Durrant-Whyte, Tom Henderson) Part D: Manipulation and Interfaces (Makoto Kaneko) Part D is separated into two subparts. The first half is concerned with manipulation where frameworks of modeling, motion planning, and control of grasp and manipulation of an object are addressed, and the second half is concerned with interfaces where physical human-robot interactions are handled. Chap. 26. Motion for Manipulation Tasks (Oliver Brock, James Kuffner, Jing Xiao) Chap. 27. Modelling and Manipulation (Imin Kao, Kevin Lynch, Joel Burdick) Chap. 28. Grasping (Jeff Trinkle, Domenico Prattichizzo) Chap. 29. Cooperative Manipulators (Fabrizio Caccavale, Masaru Uchiyama) Chap. 30. Haptics (Blake Hannaford, Allison Okamura) Chap. 31. Telerobotics (Günter Niemeyer, Carsten Preusche, Gerd Hirzinger) Chap. 32. Networked Teleoperation (Dezhen Song, Kenneth Goldberg, Nak Young Chong) Chap. 33. Exoskeletons for Human Performance Augmentation (Hami Kazerooni) Part E: Mobile and Distributed Robotics (Raja Chatila) Part E Mobile and Distributed Robotics, covers a wide span. The topics address motion planning and control of wheeled robots with kinematic constraints, perception and world modeling, simultaneous localization and mapping, and the integration of those capacities in a control architecture, as a mobile robot is actually the paradigm of a complex integrated system. In addition, multirobot interaction and systems are developed, including modular and reconfigurable robots as well as networked robotics. Chap. 34. Motion Control of Wheeled Mobile Robots (Pascal Morin, Claude Samson) Chap. 35. Motion Planning and Obstacle Avoidance (Javier Minguez, Florent Lamiraux, Jean-Paul Laumond) Chap. 36. World Modeling (Wolfram Burgard, Martial Hebert) Chap. 37. Simultaneous Localization and Mapping (Sebastian Thrun, John Leonard) Chap. 38. Behavior-Based Systems (Maja Mataric, François Michaud) Chap. 39. Distributed and Cellular Robots (Zack Butler, Alfred Rizzi) Chap. 40. Multiple Mobile Robot Systems (Lynne Parker) Chap. 41. Networked Robots (Vijay Kumar, Daniela Rus, Gaurav Sukhatme) Part F: Field and Service Robotics (Alexander Zelinsky) Part F covers topics related to creating field and service application based robots that operate in all types of environments. This includes applications ranging from industrial-robots, through a diverse array of air, land, sea and space applications to educational robotics. This part of the handbook draws on Parts A-E and describes how robots can be put to work. The chapters describe fit for purpose robots and include hardware design, control, perception, and user interfaces. The economic and social drivers for the particular applications are also discussed. Chap. 42. Industrial Robotics (Martin Hägele, Klas Nilsson, Norberto Pires) Chap. 43. Underwater Robotics (Gianluca Antonelli, Thor Inge Fossen, Dana Yoerger) Chap. 44. Aerial Robotics (Eric Feron, Eric Johnson) Chap. 45. Space Robots and Systems (Kazuya Yoshida, Brian Wilcox) Chap. 46. Robotics in Agriculture and Forestry (John Billingsley, Arto Visala, Mark Dunn) Chap. 47. Robotics in Construction (Kamel Saidi, Jonathan O’Brien, Alan Lytle) Chap. 48. Robotics in Hazardous Applications (James Trevelyan, Sungchul Kang, William Hamel) Chap. 49. Mining Robotics (Peter Corke, Jonathan Roberts, Jock Cunningham, David Hainsworth) Chap. 50. Search and Rescue Robotics (Robin Murphy, Satoshi Tadokoro, Daniele Nardi, Adam Jacoff, Paolo Fiorini, Howie Choset, Aydan Erkmen) Chap. 51. Intelligent Vehicles (Alberto Broggi, Alexander Zelinsky, Michel Parent, Charles Thorpe) Chap. 52. Medical Robots and Systems (Russell Taylor, Arianna Menciassi, Gabor Fichtinger, Paolo Dario) Chap. 53. Rehabilitation and Health Care Robotics (Machiel van der Loos, David J. Reinkensmeyer) Chap. 54. Domestic Robots (Erwin Prassler, Kazuhiro Kosuge) Chap. 55. Robots for Education (David Miller, Illah Nourbakhsh, Roland Siegwart) Part G: Human-Centered and Life-Like Robotics (Daniela Rus) Part G covers topics related to creating robots that operate in human-centered environments. This includes the design of robots with humanoid and other biologically inspired morphologies, sensors, actuators, and control architectures. User interfaces such as programming by demonstration and programming for safety are also included in this part. The part concludes with the socio-ethical implications of robots. Chap. 56. Humanoids (Charles Kemp, Paul Fitzpatrick, Hirohisa Hirukawa, Kazuhito Yokoi, Kensuke Harada, Yoshio Matsumoto) Chap. 57. Safety for Physical Human-Robot Interaction (Antonio Bicchi, Michael Peshkin, Edward Colgate) Chap. 58. Social Robots that Interact with People (Cynthia Breazeal, Atsuo Takanishi, Tetsunori Kobayashi) Chap. 59. Robot Programming by Demonstration (Aude Billard, Sylvain Calinon, Ruediger Dillmann, Stefan Schaal) Chap. 60. Biologically-Inspired Robots (Jean-Arcady Meyer, Agnès Guillot) Chap. 61. Evolutionary Robotics (Dario Floreano, Phil Husbands, Stefano Nolfi) Chap. 62. Neurorobotics: From Vision to Action (Michael Arbib, Giorgio Metta, Patrick van der Smagt) Chap. 63. Perceptual Robotics (Heinrich Bülthoff, Christian Wallraven, Martin Giese) Chap. 64. Roboethics: Social and Ethical Implications (Gianmarco Veruggio, Fiorella Operto) Elektrotechnik Energietechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Springer Handbook of Robotics ISBN-10 3-540-23957-X / 354023957X ISBN-13 978-3-540-23957-4 / 9783540239574 Acknowledgements.- Subject Index.- About the Authors From the reviews""A comprehensive collection of the international accomplishments in the field and presents the very latest research in robotics. … Designed for research and practice, the handbook is edited by the internationally renowned robotics experts … . The coverage of all specialist fields infringing into robotics makes this handbook a reliable desk reference for scientists and engineers in the industry. It also provides basic and more advanced content for scholars from related disciplines such as biomechanics, neurosciences, virtual simulation, animation, surgery, and sensor networks, among others."" (Renate Bayaz, EurekAlert!, May, 2008) ""Together with Oussama Khatib, who is a Professor of Computer Science at Stanford University, Siciliano has edited and launched a ‘Handbook of Robotics’ that aims to make the increasingly complex field of robotics more accessible to engineers, doctors, computer scientists and designers. … The handbook was conceived to provide a valuable resource not only for robotics experts, but also for newcomers to this expanding field [such as] engineers, medical doctors, computer scientists, and designers."" (Liz Tay, iTnews, June, 2008) ""The ‘Springer Handbook of Robotics’ … basically differs from other handbooks of robotics focusing on industrial applications. It presents a widespread and well-structured coverage from the foundations of robotics, through the consolidated methodologies and technologies, up to the new emerging application areas of robotics. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field such as engineers, medical doctors, computer scientists, designers; edited by two internationally renowned experts."" (Amazon, Juni, 2008) ""Siciliano and Khatib have assembled a massive and comprehensive tome on robotics, circa 2008. Sections of the book can be read by a diverse audience of undergraduate and graduate students, researchers and even the general public. Spanning any field associated with the subject."" (W Boudville, Amazon, Juni, 2008) ""The handbook is a very large and truly encyclopedic work, covering all aspects of robotics, from fundamental principles to applications. The book’s 1,600 pages are subdivided into seven parts … . Each of the seven parts is subdivided into multiple chapters, all written by experts in their fields throughout the world. … This amazing book does an incredible job of balancing theory and practice throughout. It should be an immensely valuable reference for students and practitioners of robotics for many years to come."" (George A. Bekey, IEEE Robotics and Automation Magazine, September, 2008) ""The book’s seven parts and 64 chapters concisely review wholesomely ‘traditional’ applications of robotics, as well as address emerging questions of the science and technology of robots. … The volume is rich in indexes and lists. The accompanying DVD- ROM assists readers in perusing the topics. This is a must-have work for anyone with even a remote interest and interaction with this field. … Summing UpEssential. Graduate students, researchers, faculty, professionals, and informed general readers."" (G. Trajkovski, Choice, Vol. 46 (6), February, 2009) SynopsisRobotics is undergoing a major transformation in scope and dimension. Starting from a predominantly industrial focus, robotics has been rapidly expanding into the challenges of unstructured environments. The ""Springer Handbookof Robotics"" incorporates these new developments and therefore basically differs from other handbooks of robotics focusing on industrial applications. It presents a widespread and well-structured conglomeration of new emerging application areas of robotics. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field such as engineers, medical doctors, computer scientists, designers; edited by two internationally renowned experts. Bruno Siciliano is Professor of Control and Robotics at University of Naples, President-Elect and Distinguished Lecturer of the IEEE Robotics and Automation Society, and he is on the board of the European Robotics Research Network. He is a Fellow of both IEEE and ASME. Oussama Khatib is Professor at Stanford University, President of IFRR, the International Foundation of Robotics Research, Distinguished Lecturer of the IEEE Robotics and Automation Society and a recipient of the JARA (Japan Robot Association) Award in Research and Development. He is a Fellow of the IEEE. Die Urgesteine der Robotik Bruno und Oussama haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um die all die Korryphäen dieser Welt im Bereich Robotik zu einem gemeinsamen Standardwerk zusammen zu bringen. Hut ab - das ist ihnen gelungen. In dem Fach-Buch lässt sich viel über Robotertechnik lernen - und ist eine Abbildung des aktuellen Forschungs- und Wissenstands im Dunstkreis von Robotern. Das Buch ist ein wenig dick und schwer, so eignet es sich eher am Schreibtisch als im Freibad zu lesen - glücklicherweise gibt es zusätzlich die DVD, auf der das Buch in PDF drauf ist. So kann man hier Volltextsuche machen, und auf einem tragbaren Lesegerät (Laptop) das Ding doch ins Freibad mitnehmen;) Springer Handbook of Robotics Incl DVD [Englisch] [Gebundene Ausgabe] von Bruno Siciliano (Herausgeber), Oussama Khatib (Herausgeber)

Auflage: 2008 (20. Mai 2008) Heidelberg Springer Auflage: 2008 (20. Mai 2008) Hardcover 1611 S. 19,3 x 7,6 x 24,2 cm ISBN: 354023957X (EAN: 9783540239574 / 978-3540239574)


Zustand: gebraucht - sehr gut, A new, authoritative and utterly comprehensive reference work on robotics that incorporates new developments, surpassing the narrow scope of other robotics handbooks that focus on industrial applications. Edited by internationally renowned experts. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the s mehr lesen ...
Schlagworte: Robotik Robotertechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Elektrotechnik Energietechnik A new, authoritative and utterly comprehensive reference work on robotics that incorporates new developments, surpassing the narrow scope of other robotics handbooks that focus on industrial applications. Edited by internationally renowned experts. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the subject couldn’t have come at a better time. Having broken free from its origins in industry, robotics has been rapidly expanding into the challenging terrain of unstructured environments. Unlike other handbooks that focus on industrial applications, the Springer Handbook of Robotics incorporates these new developments. Just like all Springer Handbooks, it is utterly comprehensive, edited by internationally renowned experts, and replete with contributions from leading researchers from around the world. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the subject couldn’t have come at a better time. Having broken free from its origins in industry, robotics has been rapidly expanding into the challenging terrain of unstructured environments. Unlike other handbooks that focus on industrial applications, the Springer Handbook of Robotics incorporates these new developments. Just like all Springer Handbooks, it is utterly comprehensive, edited by internationally renowned experts, and replete with contributions from leading researchers from around the world. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field. Bruno Siciliano is Professor of Control and Robotics at the University of Naples Federico II in Italy, President of the IEEE Robotics and Automation Society, and a Fellow of both IEEE and ASME. Oussama Khatib is Professor of Computer Science at Stanford University in the USA, President of the International Foundation of Robotics Research, an IEEE Fellow, and a recipient of the Japan Robot Association Award in Research and Development. Introduction (Bruno Siciliano, Oussama Khatib) Part A: Robotics Foundations (David Orin) Part A presents the fundamental principles and methods that are used to model, design, and control a robotic system. All of the foundational topics are included in this part: kinematics, dynamics, mechanical design and actuation, sensing and estimation, motion planning, motion control, force control, robotic systems architectures and programming, and AI reasoning methods for task planning and learning. A chapter is devoted to each of these topics. The topics are expanded and applied to specific robotic structures and systems in subsequent parts. Chap. 1. Kinematics (Ken Waldron, James Schmiedeler) Chap. 2. Dynamics (Roy Featherstone, David Orin) Chap. 3. Mechanisms and Actuation (Victor Scheinman, Michael McCarthy) Chap. 4. Sensing and Estimation (Henrik Christensen, Gregory Hager) Chap. 5. Motion Planning (Lydia Kavraki, Steve LaValle) Chap. 6. Motion Control (Wankyun Chung, Li-Chen Fu, Su-Hau Hsu) Chap. 7. Force Control (Luigi Villani, Joris De Schutter) Chap. 8. Robotic Systems Architectures and Programming (David Kortenkamp, Reid Simmons) Chap. 9. AI Reasoning Methods for Robotics (Joachim Hertzberg, Raja Chatila) Part B: Robot Structures (Frank Park) Part B is concerned with the design, modeling, motion planning, and control of the actual physical realizations of a robot. Some of the more obvious mechanical structures that come to mind are arms, legs, and hands; to this list can be added wheeled vehicles and platforms, and robot structures at the micro and nano scales. With separate chapters devoted to performance criteria and model identification, the chapters in this part successively examine serial redundant mechanisms, parallel mechanisms, flexible robots, robot hands, robot legs, wheeled robots, and micro- and nanoscale robots. Chap. 10. Performance Evaluation and Design Criteria (Jorge Angeles, Frank Park) Chap. 11. Redundant Manipulators (Stefano Chiaverini, Giuseppe Oriolo, Ian Walker) Chap. 12. Parallel Mechanisms and Robots (Jean-Pierre Merlet, Clément Gosselin) Chap. 13. Robots with Flexible Elements (Alessandro De Luca, Wayne Book) Chap. 14. Model Identification (John Hollerbach, Wisama Khalil, Maxime Gautier, ) Chap. 15. Robot Hands (Claudio Melchiorri, Makoto Kaneko) Chap. 16. Legged Robots (Shuuji Kajita, Bernard Espiau) Chap. 17. Wheeled Robots (Guy Campion, Woojin Chung) Chap. 18. Micro/Nano Robots (Brad Nelson, Lixin Dong, Fumihito Arai) Part C: Sensing and Perception (Henrik Christensen) Part C covers different sensory modalities and integration of sensor data across space and time to generate models of robots and the external environment. The main sensor types such as tactile, odometry, GPS, ranging and visual perception are presented. Both basic sensor models, sensor data processing and associated representations are covered. Finally, a chapter on sensor fusion itroduces the mathematical tools needed for integration of sensor information across space and time. Chap. 19. Force and Tactile Sensors (Mark Cutkosky, Robert Howe, William Provancher) Chap. 20. Inertial Sensors, GPS and Odometry (Gregory Dudek, Michael Jenkin) Chap. 21. Sonar Sensing (Lindsay Kleeman, Roman Kuc) Chap. 22. Range Sensors (Robert Fisher, Kurt Konolige) Chap. 23. 3D Vision and Recognition (Kostas Daniliidis, Jan-Olof Eklundh) Chap. 24. Visual Servoing and Visual Tracking (François Chaumette, Seth Hutchinson) Chap. 25. Sensor Fusion (Hugh Durrant-Whyte, Tom Henderson) Part D: Manipulation and Interfaces (Makoto Kaneko) Part D is separated into two subparts. The first half is concerned with manipulation where frameworks of modeling, motion planning, and control of grasp and manipulation of an object are addressed, and the second half is concerned with interfaces where physical human-robot interactions are handled. Chap. 26. Motion for Manipulation Tasks (Oliver Brock, James Kuffner, Jing Xiao) Chap. 27. Modelling and Manipulation (Imin Kao, Kevin Lynch, Joel Burdick) Chap. 28. Grasping (Jeff Trinkle, Domenico Prattichizzo) Chap. 29. Cooperative Manipulators (Fabrizio Caccavale, Masaru Uchiyama) Chap. 30. Haptics (Blake Hannaford, Allison Okamura) Chap. 31. Telerobotics (Günter Niemeyer, Carsten Preusche, Gerd Hirzinger) Chap. 32. Networked Teleoperation (Dezhen Song, Kenneth Goldberg, Nak Young Chong) Chap. 33. Exoskeletons for Human Performance Augmentation (Hami Kazerooni) Part E: Mobile and Distributed Robotics (Raja Chatila) Part E Mobile and Distributed Robotics, covers a wide span. The topics address motion planning and control of wheeled robots with kinematic constraints, perception and world modeling, simultaneous localization and mapping, and the integration of those capacities in a control architecture, as a mobile robot is actually the paradigm of a complex integrated system. In addition, multirobot interaction and systems are developed, including modular and reconfigurable robots as well as networked robotics. Chap. 34. Motion Control of Wheeled Mobile Robots (Pascal Morin, Claude Samson) Chap. 35. Motion Planning and Obstacle Avoidance (Javier Minguez, Florent Lamiraux, Jean-Paul Laumond) Chap. 36. World Modeling (Wolfram Burgard, Martial Hebert) Chap. 37. Simultaneous Localization and Mapping (Sebastian Thrun, John Leonard) Chap. 38. Behavior-Based Systems (Maja Mataric, François Michaud) Chap. 39. Distributed and Cellular Robots (Zack Butler, Alfred Rizzi) Chap. 40. Multiple Mobile Robot Systems (Lynne Parker) Chap. 41. Networked Robots (Vijay Kumar, Daniela Rus, Gaurav Sukhatme) Part F: Field and Service Robotics (Alexander Zelinsky) Part F covers topics related to creating field and service application based robots that operate in all types of environments. This includes applications ranging from industrial-robots, through a diverse array of air, land, sea and space applications to educational robotics. This part of the handbook draws on Parts A-E and describes how robots can be put to work. The chapters describe fit for purpose robots and include hardware design, control, perception, and user interfaces. The economic and social drivers for the particular applications are also discussed. Chap. 42. Industrial Robotics (Martin Hägele, Klas Nilsson, Norberto Pires) Chap. 43. Underwater Robotics (Gianluca Antonelli, Thor Inge Fossen, Dana Yoerger) Chap. 44. Aerial Robotics (Eric Feron, Eric Johnson) Chap. 45. Space Robots and Systems (Kazuya Yoshida, Brian Wilcox) Chap. 46. Robotics in Agriculture and Forestry (John Billingsley, Arto Visala, Mark Dunn) Chap. 47. Robotics in Construction (Kamel Saidi, Jonathan O’Brien, Alan Lytle) Chap. 48. Robotics in Hazardous Applications (James Trevelyan, Sungchul Kang, William Hamel) Chap. 49. Mining Robotics (Peter Corke, Jonathan Roberts, Jock Cunningham, David Hainsworth) Chap. 50. Search and Rescue Robotics (Robin Murphy, Satoshi Tadokoro, Daniele Nardi, Adam Jacoff, Paolo Fiorini, Howie Choset, Aydan Erkmen) Chap. 51. Intelligent Vehicles (Alberto Broggi, Alexander Zelinsky, Michel Parent, Charles Thorpe) Chap. 52. Medical Robots and Systems (Russell Taylor, Arianna Menciassi, Gabor Fichtinger, Paolo Dario) Chap. 53. Rehabilitation and Health Care Robotics (Machiel van der Loos, David J. Reinkensmeyer) Chap. 54. Domestic Robots (Erwin Prassler, Kazuhiro Kosuge) Chap. 55. Robots for Education (David Miller, Illah Nourbakhsh, Roland Siegwart) Part G: Human-Centered and Life-Like Robotics (Daniela Rus) Part G covers topics related to creating robots that operate in human-centered environments. This includes the design of robots with humanoid and other biologically inspired morphologies, sensors, actuators, and control architectures. User interfaces such as programming by demonstration and programming for safety are also included in this part. The part concludes with the socio-ethical implications of robots. Chap. 56. Humanoids (Charles Kemp, Paul Fitzpatrick, Hirohisa Hirukawa, Kazuhito Yokoi, Kensuke Harada, Yoshio Matsumoto) Chap. 57. Safety for Physical Human-Robot Interaction (Antonio Bicchi, Michael Peshkin, Edward Colgate) Chap. 58. Social Robots that Interact with People (Cynthia Breazeal, Atsuo Takanishi, Tetsunori Kobayashi) Chap. 59. Robot Programming by Demonstration (Aude Billard, Sylvain Calinon, Ruediger Dillmann, Stefan Schaal) Chap. 60. Biologically-Inspired Robots (Jean-Arcady Meyer, Agnès Guillot) Chap. 61. Evolutionary Robotics (Dario Floreano, Phil Husbands, Stefano Nolfi) Chap. 62. Neurorobotics: From Vision to Action (Michael Arbib, Giorgio Metta, Patrick van der Smagt) Chap. 63. Perceptual Robotics (Heinrich Bülthoff, Christian Wallraven, Martin Giese) Chap. 64. Roboethics: Social and Ethical Implications (Gianmarco Veruggio, Fiorella Operto) Elektrotechnik Energietechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Springer Handbook of Robotics ISBN-10 3-540-23957-X / 354023957X ISBN-13 978-3-540-23957-4 / 9783540239574 Acknowledgements.- Subject Index.- About the Authors From the reviews""A comprehensive collection of the international accomplishments in the field and presents the very latest research in robotics. … Designed for research and practice, the handbook is edited by the internationally renowned robotics experts … . The coverage of all specialist fields infringing into robotics makes this handbook a reliable desk reference for scientists and engineers in the industry. It also provides basic and more advanced content for scholars from related disciplines such as biomechanics, neurosciences, virtual simulation, animation, surgery, and sensor networks, among others."" (Renate Bayaz, EurekAlert!, May, 2008) ""Together with Oussama Khatib, who is a Professor of Computer Science at Stanford University, Siciliano has edited and launched a ‘Handbook of Robotics’ that aims to make the increasingly complex field of robotics more accessible to engineers, doctors, computer scientists and designers. … The handbook was conceived to provide a valuable resource not only for robotics experts, but also for newcomers to this expanding field [such as] engineers, medical doctors, computer scientists, and designers."" (Liz Tay, iTnews, June, 2008) ""The ‘Springer Handbook of Robotics’ … basically differs from other handbooks of robotics focusing on industrial applications. It presents a widespread and well-structured coverage from the foundations of robotics, through the consolidated methodologies and technologies, up to the new emerging application areas of robotics. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field such as engineers, medical doctors, computer scientists, designers; edited by two internationally renowned experts."" (Amazon, Juni, 2008) ""Siciliano and Khatib have assembled a massive and comprehensive tome on robotics, circa 2008. Sections of the book can be read by a diverse audience of undergraduate and graduate students, researchers and even the general public. Spanning any field associated with the subject."" (W Boudville, Amazon, Juni, 2008) ""The handbook is a very large and truly encyclopedic work, covering all aspects of robotics, from fundamental principles to applications. The book’s 1,600 pages are subdivided into seven parts … . Each of the seven parts is subdivided into multiple chapters, all written by experts in their fields throughout the world. … This amazing book does an incredible job of balancing theory and practice throughout. It should be an immensely valuable reference for students and practitioners of robotics for many years to come."" (George A. Bekey, IEEE Robotics and Automation Magazine, September, 2008) ""The book’s seven parts and 64 chapters concisely review wholesomely ‘traditional’ applications of robotics, as well as address emerging questions of the science and technology of robots. … The volume is rich in indexes and lists. The accompanying DVD- ROM assists readers in perusing the topics. This is a must-have work for anyone with even a remote interest and interaction with this field. … Summing UpEssential. Graduate students, researchers, faculty, professionals, and informed general readers."" (G. Trajkovski, Choice, Vol. 46 (6), February, 2009) SynopsisRobotics is undergoing a major transformation in scope and dimension. Starting from a predominantly industrial focus, robotics has been rapidly expanding into the challenges of unstructured environments. The ""Springer Handbookof Robotics"" incorporates these new developments and therefore basically differs from other handbooks of robotics focusing on industrial applications. It presents a widespread and well-structured conglomeration of new emerging application areas of robotics. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field such as engineers, medical doctors, computer scientists, designers; edited by two internationally renowned experts. Bruno Siciliano is Professor of Control and Robotics at University of Naples, President-Elect and Distinguished Lecturer of the IEEE Robotics and Automation Society, and he is on the board of the European Robotics Research Network. He is a Fellow of both IEEE and ASME. Oussama Khatib is Professor at Stanford University, President of IFRR, the International Foundation of Robotics Research, Distinguished Lecturer of the IEEE Robotics and Automation Society and a recipient of the JARA (Japan Robot Association) Award in Research and Development. He is a Fellow of the IEEE. Die Urgesteine der Robotik Bruno und Oussama haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um die all die Korryphäen dieser Welt im Bereich Robotik zu einem gemeinsamen Standardwerk zusammen zu bringen. Hut ab - das ist ihnen gelungen. In dem Fach-Buch lässt sich viel über Robotertechnik lernen - und ist eine Abbildung des aktuellen Forschungs- und Wissenstands im Dunstkreis von Robotern. Das Buch ist ein wenig dick und schwer, so eignet es sich eher am Schreibtisch als im Freibad zu lesen - glücklicherweise gibt es zusätzlich die DVD, auf der das Buch in PDF drauf ist. So kann man hier Volltextsuche machen, und auf einem tragbaren Lesegerät (Laptop) das Ding doch ins Freibad mitnehmen;) Robotik Robotertechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Elektrotechnik Energietechnik ISBN-10 3-540-23957-X / 354023957X ISBN-13 978-3-540-23957-4 / 9783540239574Springer Handbook of Robotics Incl DVD [Englisch] [Gebundene Ausgabe] von Bruno Siciliano (Herausgeber), Oussama Khatib (Herausgeber)

Bestell-Nr.: BN22299

Preis: 339,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 346,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Springer Handbook of Robotics Incl DVD [Englisch] [Gebundene Ausgabe] von Bruno Siciliano (Herausgeber), Oussama Khatib (Herausgeber) Robotik Robotertechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Elektrotechnik Energietechnik A new, authoritative and utterly comprehensive reference work on robotics that incorporates new developments, surpassing the narrow scope of other robotics handbooks that focus on industrial applications. Edited by internationally renowned experts. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the subject couldn’t have come at a better time. Having broken free from its origins in industry, robotics has been rapidly expanding into the challenging terrain of unstructured environments. Unlike other handbooks that focus on industrial applications, the Springer Handbook of Robotics incorporates these new developments. Just like all Springer Handbooks, it is utterly comprehensive, edited by internationally renowned experts, and replete with contributions from leading researchers from around the world. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the subject couldn’t have come at a better time. Having broken free from its origins in industry, robotics has been rapidly expanding into the challenging terrain of unstructured environments. Unlike other handbooks that focus on industrial applications, the Springer Handbook of Robotics incorporates these new developments. Just like all Springer Handbooks, it is utterly comprehensive, edited by internationally renowned experts, and replete with contributions from leading researchers from around the world. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field. Bruno Siciliano is Professor of Control and Robotics at the University of Naples Federico II in Italy, President of the IEEE Robotics and Automation Society, and a Fellow of both IEEE and ASME. Oussama Khatib is Professor of Computer Science at Stanford University in the USA, President of the International Foundation of Robotics Research, an IEEE Fellow, and a recipient of the Japan Robot Association Award in Research and Development. Introduction (Bruno Siciliano, Oussama Khatib) Part A: Robotics Foundations (David Orin) Part A presents the fundamental principles and methods that are used to model, design, and control a robotic system. All of the foundational topics are included in this part: kinematics, dynamics, mechanical design and actuation, sensing and estimation, motion planning, motion control, force control, robotic systems architectures and programming, and AI reasoning methods for task planning and learning. A chapter is devoted to each of these topics. The topics are expanded and applied to specific robotic structures and systems in subsequent parts. Chap. 1. Kinematics (Ken Waldron, James Schmiedeler) Chap. 2. Dynamics (Roy Featherstone, David Orin) Chap. 3. Mechanisms and Actuation (Victor Scheinman, Michael McCarthy) Chap. 4. Sensing and Estimation (Henrik Christensen, Gregory Hager) Chap. 5. Motion Planning (Lydia Kavraki, Steve LaValle) Chap. 6. Motion Control (Wankyun Chung, Li-Chen Fu, Su-Hau Hsu) Chap. 7. Force Control (Luigi Villani, Joris De Schutter) Chap. 8. Robotic Systems Architectures and Programming (David Kortenkamp, Reid Simmons) Chap. 9. AI Reasoning Methods for Robotics (Joachim Hertzberg, Raja Chatila) Part B: Robot Structures (Frank Park) Part B is concerned with the design, modeling, motion planning, and control of the actual physical realizations of a robot. Some of the more obvious mechanical structures that come to mind are arms, legs, and hands; to this list can be added wheeled vehicles and platforms, and robot structures at the micro and nano scales. With separate chapters devoted to performance criteria and model identification, the chapters in this part successively examine serial redundant mechanisms, parallel mechanisms, flexible robots, robot hands, robot legs, wheeled robots, and micro- and nanoscale robots. Chap. 10. Performance Evaluation and Design Criteria (Jorge Angeles, Frank Park) Chap. 11. Redundant Manipulators (Stefano Chiaverini, Giuseppe Oriolo, Ian Walker) Chap. 12. Parallel Mechanisms and Robots (Jean-Pierre Merlet, Clément Gosselin) Chap. 13. Robots with Flexible Elements (Alessandro De Luca, Wayne Book) Chap. 14. Model Identification (John Hollerbach, Wisama Khalil, Maxime Gautier, ) Chap. 15. Robot Hands (Claudio Melchiorri, Makoto Kaneko) Chap. 16. Legged Robots (Shuuji Kajita, Bernard Espiau) Chap. 17. Wheeled Robots (Guy Campion, Woojin Chung) Chap. 18. Micro/Nano Robots (Brad Nelson, Lixin Dong, Fumihito Arai) Part C: Sensing and Perception (Henrik Christensen) Part C covers different sensory modalities and integration of sensor data across space and time to generate models of robots and the external environment. The main sensor types such as tactile, odometry, GPS, ranging and visual perception are presented. Both basic sensor models, sensor data processing and associated representations are covered. Finally, a chapter on sensor fusion itroduces the mathematical tools needed for integration of sensor information across space and time. Chap. 19. Force and Tactile Sensors (Mark Cutkosky, Robert Howe, William Provancher) Chap. 20. Inertial Sensors, GPS and Odometry (Gregory Dudek, Michael Jenkin) Chap. 21. Sonar Sensing (Lindsay Kleeman, Roman Kuc) Chap. 22. Range Sensors (Robert Fisher, Kurt Konolige) Chap. 23. 3D Vision and Recognition (Kostas Daniliidis, Jan-Olof Eklundh) Chap. 24. Visual Servoing and Visual Tracking (François Chaumette, Seth Hutchinson) Chap. 25. Sensor Fusion (Hugh Durrant-Whyte, Tom Henderson) Part D: Manipulation and Interfaces (Makoto Kaneko) Part D is separated into two subparts. The first half is concerned with manipulation where frameworks of modeling, motion planning, and control of grasp and manipulation of an object are addressed, and the second half is concerned with interfaces where physical human-robot interactions are handled. Chap. 26. Motion for Manipulation Tasks (Oliver Brock, James Kuffner, Jing Xiao) Chap. 27. Modelling and Manipulation (Imin Kao, Kevin Lynch, Joel Burdick) Chap. 28. Grasping (Jeff Trinkle, Domenico Prattichizzo) Chap. 29. Cooperative Manipulators (Fabrizio Caccavale, Masaru Uchiyama) Chap. 30. Haptics (Blake Hannaford, Allison Okamura) Chap. 31. Telerobotics (Günter Niemeyer, Carsten Preusche, Gerd Hirzinger) Chap. 32. Networked Teleoperation (Dezhen Song, Kenneth Goldberg, Nak Young Chong) Chap. 33. Exoskeletons for Human Performance Augmentation (Hami Kazerooni) Part E: Mobile and Distributed Robotics (Raja Chatila) Part E Mobile and Distributed Robotics, covers a wide span. The topics address motion planning and control of wheeled robots with kinematic constraints, perception and world modeling, simultaneous localization and mapping, and the integration of those capacities in a control architecture, as a mobile robot is actually the paradigm of a complex integrated system. In addition, multirobot interaction and systems are developed, including modular and reconfigurable robots as well as networked robotics. Chap. 34. Motion Control of Wheeled Mobile Robots (Pascal Morin, Claude Samson) Chap. 35. Motion Planning and Obstacle Avoidance (Javier Minguez, Florent Lamiraux, Jean-Paul Laumond) Chap. 36. World Modeling (Wolfram Burgard, Martial Hebert) Chap. 37. Simultaneous Localization and Mapping (Sebastian Thrun, John Leonard) Chap. 38. Behavior-Based Systems (Maja Mataric, François Michaud) Chap. 39. Distributed and Cellular Robots (Zack Butler, Alfred Rizzi) Chap. 40. Multiple Mobile Robot Systems (Lynne Parker) Chap. 41. Networked Robots (Vijay Kumar, Daniela Rus, Gaurav Sukhatme) Part F: Field and Service Robotics (Alexander Zelinsky) Part F covers topics related to creating field and service application based robots that operate in all types of environments. This includes applications ranging from industrial-robots, through a diverse array of air, land, sea and space applications to educational robotics. This part of the handbook draws on Parts A-E and describes how robots can be put to work. The chapters describe fit for purpose robots and include hardware design, control, perception, and user interfaces. The economic and social drivers for the particular applications are also discussed. Chap. 42. Industrial Robotics (Martin Hägele, Klas Nilsson, Norberto Pires) Chap. 43. Underwater Robotics (Gianluca Antonelli, Thor Inge Fossen, Dana Yoerger) Chap. 44. Aerial Robotics (Eric Feron, Eric Johnson) Chap. 45. Space Robots and Systems (Kazuya Yoshida, Brian Wilcox) Chap. 46. Robotics in Agriculture and Forestry (John Billingsley, Arto Visala, Mark Dunn) Chap. 47. Robotics in Construction (Kamel Saidi, Jonathan O’Brien, Alan Lytle) Chap. 48. Robotics in Hazardous Applications (James Trevelyan, Sungchul Kang, William Hamel) Chap. 49. Mining Robotics (Peter Corke, Jonathan Roberts, Jock Cunningham, David Hainsworth) Chap. 50. Search and Rescue Robotics (Robin Murphy, Satoshi Tadokoro, Daniele Nardi, Adam Jacoff, Paolo Fiorini, Howie Choset, Aydan Erkmen) Chap. 51. Intelligent Vehicles (Alberto Broggi, Alexander Zelinsky, Michel Parent, Charles Thorpe) Chap. 52. Medical Robots and Systems (Russell Taylor, Arianna Menciassi, Gabor Fichtinger, Paolo Dario) Chap. 53. Rehabilitation and Health Care Robotics (Machiel van der Loos, David J. Reinkensmeyer) Chap. 54. Domestic Robots (Erwin Prassler, Kazuhiro Kosuge) Chap. 55. Robots for Education (David Miller, Illah Nourbakhsh, Roland Siegwart) Part G: Human-Centered and Life-Like Robotics (Daniela Rus) Part G covers topics related to creating robots that operate in human-centered environments. This includes the design of robots with humanoid and other biologically inspired morphologies, sensors, actuators, and control architectures. User interfaces such as programming by demonstration and programming for safety are also included in this part. The part concludes with the socio-ethical implications of robots. Chap. 56. Humanoids (Charles Kemp, Paul Fitzpatrick, Hirohisa Hirukawa, Kazuhito Yokoi, Kensuke Harada, Yoshio Matsumoto) Chap. 57. Safety for Physical Human-Robot Interaction (Antonio Bicchi, Michael Peshkin, Edward Colgate) Chap. 58. Social Robots that Interact with People (Cynthia Breazeal, Atsuo Takanishi, Tetsunori Kobayashi) Chap. 59. Robot Programming by Demonstration (Aude Billard, Sylvain Calinon, Ruediger Dillmann, Stefan Schaal) Chap. 60. Biologically-Inspired Robots (Jean-Arcady Meyer, Agnès Guillot) Chap. 61. Evolutionary Robotics (Dario Floreano, Phil Husbands, Stefano Nolfi) Chap. 62. Neurorobotics: From Vision to Action (Michael Arbib, Giorgio Metta, Patrick van der Smagt) Chap. 63. Perceptual Robotics (Heinrich Bülthoff, Christian Wallraven, Martin Giese) Chap. 64. Roboethics: Social and Ethical Implications (Gianmarco Veruggio, Fiorella Operto) Elektrotechnik Energietechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Springer Handbook of Robotics ISBN-10 3-540-23957-X / 354023957X ISBN-13 978-3-540-23957-4 / 9783540239574 Acknowledgements.- Subject Index.- About the Authors   From the reviews

Mehr von Bruno Siciliano (Herausgeber)
Bruno Siciliano (Herausgeber), Oussama Khatib (Herausgeber)
Springer Handbook of Robotics Incl DVD [Englisch] [Gebundene Ausgabe] von Bruno Siciliano (Herausgeber), Oussama Khatib (Herausgeber) Robotik Robotertechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Elektrotechnik Energietechnik A new, authoritative and utterly comprehensive reference work on robotics that incorporates new developments, surpassing the narrow scope of other robotics handbooks that focus on industrial applications. Edited by internationally renowned experts. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the subject couldn’t have come at a better time. Having broken free from its origins in industry, robotics has been rapidly expanding into the challenging terrain of unstructured environments. Unlike other handbooks that focus on industrial applications, the Springer Handbook of Robotics incorporates these new developments. Just like all Springer Handbooks, it is utterly comprehensive, edited by internationally renowned experts, and replete with contributions from leading researchers from around the world. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the subject couldn’t have come at a better time. Having broken free from its origins in industry, robotics has been rapidly expanding into the challenging terrain of unstructured environments. Unlike other handbooks that focus on industrial applications, the Springer Handbook of Robotics incorporates these new developments. Just like all Springer Handbooks, it is utterly comprehensive, edited by internationally renowned experts, and replete with contributions from leading researchers from around the world. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field. Bruno Siciliano is Professor of Control and Robotics at the University of Naples Federico II in Italy, President of the IEEE Robotics and Automation Society, and a Fellow of both IEEE and ASME. Oussama Khatib is Professor of Computer Science at Stanford University in the USA, President of the International Foundation of Robotics Research, an IEEE Fellow, and a recipient of the Japan Robot Association Award in Research and Development. Introduction (Bruno Siciliano, Oussama Khatib) Part A: Robotics Foundations (David Orin) Part A presents the fundamental principles and methods that are used to model, design, and control a robotic system. All of the foundational topics are included in this part: kinematics, dynamics, mechanical design and actuation, sensing and estimation, motion planning, motion control, force control, robotic systems architectures and programming, and AI reasoning methods for task planning and learning. A chapter is devoted to each of these topics. The topics are expanded and applied to specific robotic structures and systems in subsequent parts. Chap. 1. Kinematics (Ken Waldron, James Schmiedeler) Chap. 2. Dynamics (Roy Featherstone, David Orin) Chap. 3. Mechanisms and Actuation (Victor Scheinman, Michael McCarthy) Chap. 4. Sensing and Estimation (Henrik Christensen, Gregory Hager) Chap. 5. Motion Planning (Lydia Kavraki, Steve LaValle) Chap. 6. Motion Control (Wankyun Chung, Li-Chen Fu, Su-Hau Hsu) Chap. 7. Force Control (Luigi Villani, Joris De Schutter) Chap. 8. Robotic Systems Architectures and Programming (David Kortenkamp, Reid Simmons) Chap. 9. AI Reasoning Methods for Robotics (Joachim Hertzberg, Raja Chatila) Part B: Robot Structures (Frank Park) Part B is concerned with the design, modeling, motion planning, and control of the actual physical realizations of a robot. Some of the more obvious mechanical structures that come to mind are arms, legs, and hands; to this list can be added wheeled vehicles and platforms, and robot structures at the micro and nano scales. With separate chapters devoted to performance criteria and model identification, the chapters in this part successively examine serial redundant mechanisms, parallel mechanisms, flexible robots, robot hands, robot legs, wheeled robots, and micro- and nanoscale robots. Chap. 10. Performance Evaluation and Design Criteria (Jorge Angeles, Frank Park) Chap. 11. Redundant Manipulators (Stefano Chiaverini, Giuseppe Oriolo, Ian Walker) Chap. 12. Parallel Mechanisms and Robots (Jean-Pierre Merlet, Clément Gosselin) Chap. 13. Robots with Flexible Elements (Alessandro De Luca, Wayne Book) Chap. 14. Model Identification (John Hollerbach, Wisama Khalil, Maxime Gautier, ) Chap. 15. Robot Hands (Claudio Melchiorri, Makoto Kaneko) Chap. 16. Legged Robots (Shuuji Kajita, Bernard Espiau) Chap. 17. Wheeled Robots (Guy Campion, Woojin Chung) Chap. 18. Micro/Nano Robots (Brad Nelson, Lixin Dong, Fumihito Arai) Part C: Sensing and Perception (Henrik Christensen) Part C covers different sensory modalities and integration of sensor data across space and time to generate models of robots and the external environment. The main sensor types such as tactile, odometry, GPS, ranging and visual perception are presented. Both basic sensor models, sensor data processing and associated representations are covered. Finally, a chapter on sensor fusion itroduces the mathematical tools needed for integration of sensor information across space and time. Chap. 19. Force and Tactile Sensors (Mark Cutkosky, Robert Howe, William Provancher) Chap. 20. Inertial Sensors, GPS and Odometry (Gregory Dudek, Michael Jenkin) Chap. 21. Sonar Sensing (Lindsay Kleeman, Roman Kuc) Chap. 22. Range Sensors (Robert Fisher, Kurt Konolige) Chap. 23. 3D Vision and Recognition (Kostas Daniliidis, Jan-Olof Eklundh) Chap. 24. Visual Servoing and Visual Tracking (François Chaumette, Seth Hutchinson) Chap. 25. Sensor Fusion (Hugh Durrant-Whyte, Tom Henderson) Part D: Manipulation and Interfaces (Makoto Kaneko) Part D is separated into two subparts. The first half is concerned with manipulation where frameworks of modeling, motion planning, and control of grasp and manipulation of an object are addressed, and the second half is concerned with interfaces where physical human-robot interactions are handled. Chap. 26. Motion for Manipulation Tasks (Oliver Brock, James Kuffner, Jing Xiao) Chap. 27. Modelling and Manipulation (Imin Kao, Kevin Lynch, Joel Burdick) Chap. 28. Grasping (Jeff Trinkle, Domenico Prattichizzo) Chap. 29. Cooperative Manipulators (Fabrizio Caccavale, Masaru Uchiyama) Chap. 30. Haptics (Blake Hannaford, Allison Okamura) Chap. 31. Telerobotics (Günter Niemeyer, Carsten Preusche, Gerd Hirzinger) Chap. 32. Networked Teleoperation (Dezhen Song, Kenneth Goldberg, Nak Young Chong) Chap. 33. Exoskeletons for Human Performance Augmentation (Hami Kazerooni) Part E: Mobile and Distributed Robotics (Raja Chatila) Part E Mobile and Distributed Robotics, covers a wide span. The topics address motion planning and control of wheeled robots with kinematic constraints, perception and world modeling, simultaneous localization and mapping, and the integration of those capacities in a control architecture, as a mobile robot is actually the paradigm of a complex integrated system. In addition, multirobot interaction and systems are developed, including modular and reconfigurable robots as well as networked robotics. Chap. 34. Motion Control of Wheeled Mobile Robots (Pascal Morin, Claude Samson) Chap. 35. Motion Planning and Obstacle Avoidance (Javier Minguez, Florent Lamiraux, Jean-Paul Laumond) Chap. 36. World Modeling (Wolfram Burgard, Martial Hebert) Chap. 37. Simultaneous Localization and Mapping (Sebastian Thrun, John Leonard) Chap. 38. Behavior-Based Systems (Maja Mataric, François Michaud) Chap. 39. Distributed and Cellular Robots (Zack Butler, Alfred Rizzi) Chap. 40. Multiple Mobile Robot Systems (Lynne Parker) Chap. 41. Networked Robots (Vijay Kumar, Daniela Rus, Gaurav Sukhatme) Part F: Field and Service Robotics (Alexander Zelinsky) Part F covers topics related to creating field and service application based robots that operate in all types of environments. This includes applications ranging from industrial-robots, through a diverse array of air, land, sea and space applications to educational robotics. This part of the handbook draws on Parts A-E and describes how robots can be put to work. The chapters describe fit for purpose robots and include hardware design, control, perception, and user interfaces. The economic and social drivers for the particular applications are also discussed. Chap. 42. Industrial Robotics (Martin Hägele, Klas Nilsson, Norberto Pires) Chap. 43. Underwater Robotics (Gianluca Antonelli, Thor Inge Fossen, Dana Yoerger) Chap. 44. Aerial Robotics (Eric Feron, Eric Johnson) Chap. 45. Space Robots and Systems (Kazuya Yoshida, Brian Wilcox) Chap. 46. Robotics in Agriculture and Forestry (John Billingsley, Arto Visala, Mark Dunn) Chap. 47. Robotics in Construction (Kamel Saidi, Jonathan O’Brien, Alan Lytle) Chap. 48. Robotics in Hazardous Applications (James Trevelyan, Sungchul Kang, William Hamel) Chap. 49. Mining Robotics (Peter Corke, Jonathan Roberts, Jock Cunningham, David Hainsworth) Chap. 50. Search and Rescue Robotics (Robin Murphy, Satoshi Tadokoro, Daniele Nardi, Adam Jacoff, Paolo Fiorini, Howie Choset, Aydan Erkmen) Chap. 51. Intelligent Vehicles (Alberto Broggi, Alexander Zelinsky, Michel Parent, Charles Thorpe) Chap. 52. Medical Robots and Systems (Russell Taylor, Arianna Menciassi, Gabor Fichtinger, Paolo Dario) Chap. 53. Rehabilitation and Health Care Robotics (Machiel van der Loos, David J. Reinkensmeyer) Chap. 54. Domestic Robots (Erwin Prassler, Kazuhiro Kosuge) Chap. 55. Robots for Education (David Miller, Illah Nourbakhsh, Roland Siegwart) Part G: Human-Centered and Life-Like Robotics (Daniela Rus) Part G covers topics related to creating robots that operate in human-centered environments. This includes the design of robots with humanoid and other biologically inspired morphologies, sensors, actuators, and control architectures. User interfaces such as programming by demonstration and programming for safety are also included in this part. The part concludes with the socio-ethical implications of robots. Chap. 56. Humanoids (Charles Kemp, Paul Fitzpatrick, Hirohisa Hirukawa, Kazuhito Yokoi, Kensuke Harada, Yoshio Matsumoto) Chap. 57. Safety for Physical Human-Robot Interaction (Antonio Bicchi, Michael Peshkin, Edward Colgate) Chap. 58. Social Robots that Interact with People (Cynthia Breazeal, Atsuo Takanishi, Tetsunori Kobayashi) Chap. 59. Robot Programming by Demonstration (Aude Billard, Sylvain Calinon, Ruediger Dillmann, Stefan Schaal) Chap. 60. Biologically-Inspired Robots (Jean-Arcady Meyer, Agnès Guillot) Chap. 61. Evolutionary Robotics (Dario Floreano, Phil Husbands, Stefano Nolfi) Chap. 62. Neurorobotics: From Vision to Action (Michael Arbib, Giorgio Metta, Patrick van der Smagt) Chap. 63. Perceptual Robotics (Heinrich Bülthoff, Christian Wallraven, Martin Giese) Chap. 64. Roboethics: Social and Ethical Implications (Gianmarco Veruggio, Fiorella Operto) Elektrotechnik Energietechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Springer Handbook of Robotics ISBN-10 3-540-23957-X / 354023957X ISBN-13 978-3-540-23957-4 / 9783540239574 Acknowledgements.- Subject Index.- About the Authors From the reviews""A comprehensive collection of the international accomplishments in the field and presents the very latest research in robotics. … Designed for research and practice, the handbook is edited by the internationally renowned robotics experts … . The coverage of all specialist fields infringing into robotics makes this handbook a reliable desk reference for scientists and engineers in the industry. It also provides basic and more advanced content for scholars from related disciplines such as biomechanics, neurosciences, virtual simulation, animation, surgery, and sensor networks, among others."" (Renate Bayaz, EurekAlert!, May, 2008) ""Together with Oussama Khatib, who is a Professor of Computer Science at Stanford University, Siciliano has edited and launched a ‘Handbook of Robotics’ that aims to make the increasingly complex field of robotics more accessible to engineers, doctors, computer scientists and designers. … The handbook was conceived to provide a valuable resource not only for robotics experts, but also for newcomers to this expanding field [such as] engineers, medical doctors, computer scientists, and designers."" (Liz Tay, iTnews, June, 2008) ""The ‘Springer Handbook of Robotics’ … basically differs from other handbooks of robotics focusing on industrial applications. It presents a widespread and well-structured coverage from the foundations of robotics, through the consolidated methodologies and technologies, up to the new emerging application areas of robotics. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field such as engineers, medical doctors, computer scientists, designers; edited by two internationally renowned experts."" (Amazon, Juni, 2008) ""Siciliano and Khatib have assembled a massive and comprehensive tome on robotics, circa 2008. Sections of the book can be read by a diverse audience of undergraduate and graduate students, researchers and even the general public. Spanning any field associated with the subject."" (W Boudville, Amazon, Juni, 2008) ""The handbook is a very large and truly encyclopedic work, covering all aspects of robotics, from fundamental principles to applications. The book’s 1,600 pages are subdivided into seven parts … . Each of the seven parts is subdivided into multiple chapters, all written by experts in their fields throughout the world. … This amazing book does an incredible job of balancing theory and practice throughout. It should be an immensely valuable reference for students and practitioners of robotics for many years to come."" (George A. Bekey, IEEE Robotics and Automation Magazine, September, 2008) ""The book’s seven parts and 64 chapters concisely review wholesomely ‘traditional’ applications of robotics, as well as address emerging questions of the science and technology of robots. … The volume is rich in indexes and lists. The accompanying DVD- ROM assists readers in perusing the topics. This is a must-have work for anyone with even a remote interest and interaction with this field. … Summing UpEssential. Graduate students, researchers, faculty, professionals, and informed general readers."" (G. Trajkovski, Choice, Vol. 46 (6), February, 2009) SynopsisRobotics is undergoing a major transformation in scope and dimension. Starting from a predominantly industrial focus, robotics has been rapidly expanding into the challenges of unstructured environments. The ""Springer Handbookof Robotics"" incorporates these new developments and therefore basically differs from other handbooks of robotics focusing on industrial applications. It presents a widespread and well-structured conglomeration of new emerging application areas of robotics. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field such as engineers, medical doctors, computer scientists, designers; edited by two internationally renowned experts. Bruno Siciliano is Professor of Control and Robotics at University of Naples, President-Elect and Distinguished Lecturer of the IEEE Robotics and Automation Society, and he is on the board of the European Robotics Research Network. He is a Fellow of both IEEE and ASME. Oussama Khatib is Professor at Stanford University, President of IFRR, the International Foundation of Robotics Research, Distinguished Lecturer of the IEEE Robotics and Automation Society and a recipient of the JARA (Japan Robot Association) Award in Research and Development. He is a Fellow of the IEEE. Die Urgesteine der Robotik Bruno und Oussama haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um die all die Korryphäen dieser Welt im Bereich Robotik zu einem gemeinsamen Standardwerk zusammen zu bringen. Hut ab - das ist ihnen gelungen. In dem Fach-Buch lässt sich viel über Robotertechnik lernen - und ist eine Abbildung des aktuellen Forschungs- und Wissenstands im Dunstkreis von Robotern. Das Buch ist ein wenig dick und schwer, so eignet es sich eher am Schreibtisch als im Freibad zu lesen - glücklicherweise gibt es zusätzlich die DVD, auf der das Buch in PDF drauf ist. So kann man hier Volltextsuche machen, und auf einem tragbaren Lesegerät (Laptop) das Ding doch ins Freibad mitnehmen;) Springer Handbook of Robotics Incl DVD [Englisch] [Gebundene Ausgabe] von Bruno Siciliano (Herausgeber), Oussama Khatib (Herausgeber)

2016 2nd ed. Heidelberg Springer 2016 Hardcover 1611 S. 19,3 x 7,6 x 24,2 cm ISBN: 3319325507 (EAN: 9783319325507 / 978-3319325507)


Zustand: gebraucht - sehr gut, The second edition of this handbook provides a state-of-the-art cover view on the various aspects in the rapidly developing field of robotics. Reaching for the human frontier, robotics is vigorously engaged in the growing challenges of new emerging domains. Interacting, exploring, and working with humans, the new generation of robots will increasingly touch people an mehr lesen ...
Schlagworte: Robotik Robotertechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Elektrotechnik Energietechnik A new, authoritative and utterly comprehensive reference work on robotics that incorporates new developments, surpassing the narrow scope of other robotics handbooks that focus on industrial applications. Edited by internationally renowned experts. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the subject couldn’t have come at a better time. Having broken free from its origins in industry, robotics has been rapidly expanding into the challenging terrain of unstructured environments. Unlike other handbooks that focus on industrial applications, the Springer Handbook of Robotics incorporates these new developments. Just like all Springer Handbooks, it is utterly comprehensive, edited by internationally renowned experts, and replete with contributions from leading researchers from around the world. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field. With the science of robotics undergoing a major transformation just now, Springer’s new, authoritative handbook on the subject couldn’t have come at a better time. Having broken free from its origins in industry, robotics has been rapidly expanding into the challenging terrain of unstructured environments. Unlike other handbooks that focus on industrial applications, the Springer Handbook of Robotics incorporates these new developments. Just like all Springer Handbooks, it is utterly comprehensive, edited by internationally renowned experts, and replete with contributions from leading researchers from around the world. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field. Bruno Siciliano is Professor of Control and Robotics at the University of Naples Federico II in Italy, President of the IEEE Robotics and Automation Society, and a Fellow of both IEEE and ASME. Oussama Khatib is Professor of Computer Science at Stanford University in the USA, President of the International Foundation of Robotics Research, an IEEE Fellow, and a recipient of the Japan Robot Association Award in Research and Development. Introduction (Bruno Siciliano, Oussama Khatib) Part A: Robotics Foundations (David Orin) Part A presents the fundamental principles and methods that are used to model, design, and control a robotic system. All of the foundational topics are included in this part: kinematics, dynamics, mechanical design and actuation, sensing and estimation, motion planning, motion control, force control, robotic systems architectures and programming, and AI reasoning methods for task planning and learning. A chapter is devoted to each of these topics. The topics are expanded and applied to specific robotic structures and systems in subsequent parts. Chap. 1. Kinematics (Ken Waldron, James Schmiedeler) Chap. 2. Dynamics (Roy Featherstone, David Orin) Chap. 3. Mechanisms and Actuation (Victor Scheinman, Michael McCarthy) Chap. 4. Sensing and Estimation (Henrik Christensen, Gregory Hager) Chap. 5. Motion Planning (Lydia Kavraki, Steve LaValle) Chap. 6. Motion Control (Wankyun Chung, Li-Chen Fu, Su-Hau Hsu) Chap. 7. Force Control (Luigi Villani, Joris De Schutter) Chap. 8. Robotic Systems Architectures and Programming (David Kortenkamp, Reid Simmons) Chap. 9. AI Reasoning Methods for Robotics (Joachim Hertzberg, Raja Chatila) Part B: Robot Structures (Frank Park) Part B is concerned with the design, modeling, motion planning, and control of the actual physical realizations of a robot. Some of the more obvious mechanical structures that come to mind are arms, legs, and hands; to this list can be added wheeled vehicles and platforms, and robot structures at the micro and nano scales. With separate chapters devoted to performance criteria and model identification, the chapters in this part successively examine serial redundant mechanisms, parallel mechanisms, flexible robots, robot hands, robot legs, wheeled robots, and micro- and nanoscale robots. Chap. 10. Performance Evaluation and Design Criteria (Jorge Angeles, Frank Park) Chap. 11. Redundant Manipulators (Stefano Chiaverini, Giuseppe Oriolo, Ian Walker) Chap. 12. Parallel Mechanisms and Robots (Jean-Pierre Merlet, Clément Gosselin) Chap. 13. Robots with Flexible Elements (Alessandro De Luca, Wayne Book) Chap. 14. Model Identification (John Hollerbach, Wisama Khalil, Maxime Gautier, ) Chap. 15. Robot Hands (Claudio Melchiorri, Makoto Kaneko) Chap. 16. Legged Robots (Shuuji Kajita, Bernard Espiau) Chap. 17. Wheeled Robots (Guy Campion, Woojin Chung) Chap. 18. Micro/Nano Robots (Brad Nelson, Lixin Dong, Fumihito Arai) Part C: Sensing and Perception (Henrik Christensen) Part C covers different sensory modalities and integration of sensor data across space and time to generate models of robots and the external environment. The main sensor types such as tactile, odometry, GPS, ranging and visual perception are presented. Both basic sensor models, sensor data processing and associated representations are covered. Finally, a chapter on sensor fusion itroduces the mathematical tools needed for integration of sensor information across space and time. Chap. 19. Force and Tactile Sensors (Mark Cutkosky, Robert Howe, William Provancher) Chap. 20. Inertial Sensors, GPS and Odometry (Gregory Dudek, Michael Jenkin) Chap. 21. Sonar Sensing (Lindsay Kleeman, Roman Kuc) Chap. 22. Range Sensors (Robert Fisher, Kurt Konolige) Chap. 23. 3D Vision and Recognition (Kostas Daniliidis, Jan-Olof Eklundh) Chap. 24. Visual Servoing and Visual Tracking (François Chaumette, Seth Hutchinson) Chap. 25. Sensor Fusion (Hugh Durrant-Whyte, Tom Henderson) Part D: Manipulation and Interfaces (Makoto Kaneko) Part D is separated into two subparts. The first half is concerned with manipulation where frameworks of modeling, motion planning, and control of grasp and manipulation of an object are addressed, and the second half is concerned with interfaces where physical human-robot interactions are handled. Chap. 26. Motion for Manipulation Tasks (Oliver Brock, James Kuffner, Jing Xiao) Chap. 27. Modelling and Manipulation (Imin Kao, Kevin Lynch, Joel Burdick) Chap. 28. Grasping (Jeff Trinkle, Domenico Prattichizzo) Chap. 29. Cooperative Manipulators (Fabrizio Caccavale, Masaru Uchiyama) Chap. 30. Haptics (Blake Hannaford, Allison Okamura) Chap. 31. Telerobotics (Günter Niemeyer, Carsten Preusche, Gerd Hirzinger) Chap. 32. Networked Teleoperation (Dezhen Song, Kenneth Goldberg, Nak Young Chong) Chap. 33. Exoskeletons for Human Performance Augmentation (Hami Kazerooni) Part E: Mobile and Distributed Robotics (Raja Chatila) Part E Mobile and Distributed Robotics, covers a wide span. The topics address motion planning and control of wheeled robots with kinematic constraints, perception and world modeling, simultaneous localization and mapping, and the integration of those capacities in a control architecture, as a mobile robot is actually the paradigm of a complex integrated system. In addition, multirobot interaction and systems are developed, including modular and reconfigurable robots as well as networked robotics. Chap. 34. Motion Control of Wheeled Mobile Robots (Pascal Morin, Claude Samson) Chap. 35. Motion Planning and Obstacle Avoidance (Javier Minguez, Florent Lamiraux, Jean-Paul Laumond) Chap. 36. World Modeling (Wolfram Burgard, Martial Hebert) Chap. 37. Simultaneous Localization and Mapping (Sebastian Thrun, John Leonard) Chap. 38. Behavior-Based Systems (Maja Mataric, François Michaud) Chap. 39. Distributed and Cellular Robots (Zack Butler, Alfred Rizzi) Chap. 40. Multiple Mobile Robot Systems (Lynne Parker) Chap. 41. Networked Robots (Vijay Kumar, Daniela Rus, Gaurav Sukhatme) Part F: Field and Service Robotics (Alexander Zelinsky) Part F covers topics related to creating field and service application based robots that operate in all types of environments. This includes applications ranging from industrial-robots, through a diverse array of air, land, sea and space applications to educational robotics. This part of the handbook draws on Parts A-E and describes how robots can be put to work. The chapters describe fit for purpose robots and include hardware design, control, perception, and user interfaces. The economic and social drivers for the particular applications are also discussed. Chap. 42. Industrial Robotics (Martin Hägele, Klas Nilsson, Norberto Pires) Chap. 43. Underwater Robotics (Gianluca Antonelli, Thor Inge Fossen, Dana Yoerger) Chap. 44. Aerial Robotics (Eric Feron, Eric Johnson) Chap. 45. Space Robots and Systems (Kazuya Yoshida, Brian Wilcox) Chap. 46. Robotics in Agriculture and Forestry (John Billingsley, Arto Visala, Mark Dunn) Chap. 47. Robotics in Construction (Kamel Saidi, Jonathan O’Brien, Alan Lytle) Chap. 48. Robotics in Hazardous Applications (James Trevelyan, Sungchul Kang, William Hamel) Chap. 49. Mining Robotics (Peter Corke, Jonathan Roberts, Jock Cunningham, David Hainsworth) Chap. 50. Search and Rescue Robotics (Robin Murphy, Satoshi Tadokoro, Daniele Nardi, Adam Jacoff, Paolo Fiorini, Howie Choset, Aydan Erkmen) Chap. 51. Intelligent Vehicles (Alberto Broggi, Alexander Zelinsky, Michel Parent, Charles Thorpe) Chap. 52. Medical Robots and Systems (Russell Taylor, Arianna Menciassi, Gabor Fichtinger, Paolo Dario) Chap. 53. Rehabilitation and Health Care Robotics (Machiel van der Loos, David J. Reinkensmeyer) Chap. 54. Domestic Robots (Erwin Prassler, Kazuhiro Kosuge) Chap. 55. Robots for Education (David Miller, Illah Nourbakhsh, Roland Siegwart) Part G: Human-Centered and Life-Like Robotics (Daniela Rus) Part G covers topics related to creating robots that operate in human-centered environments. This includes the design of robots with humanoid and other biologically inspired morphologies, sensors, actuators, and control architectures. User interfaces such as programming by demonstration and programming for safety are also included in this part. The part concludes with the socio-ethical implications of robots. Chap. 56. Humanoids (Charles Kemp, Paul Fitzpatrick, Hirohisa Hirukawa, Kazuhito Yokoi, Kensuke Harada, Yoshio Matsumoto) Chap. 57. Safety for Physical Human-Robot Interaction (Antonio Bicchi, Michael Peshkin, Edward Colgate) Chap. 58. Social Robots that Interact with People (Cynthia Breazeal, Atsuo Takanishi, Tetsunori Kobayashi) Chap. 59. Robot Programming by Demonstration (Aude Billard, Sylvain Calinon, Ruediger Dillmann, Stefan Schaal) Chap. 60. Biologically-Inspired Robots (Jean-Arcady Meyer, Agnès Guillot) Chap. 61. Evolutionary Robotics (Dario Floreano, Phil Husbands, Stefano Nolfi) Chap. 62. Neurorobotics: From Vision to Action (Michael Arbib, Giorgio Metta, Patrick van der Smagt) Chap. 63. Perceptual Robotics (Heinrich Bülthoff, Christian Wallraven, Martin Giese) Chap. 64. Roboethics: Social and Ethical Implications (Gianmarco Veruggio, Fiorella Operto) Elektrotechnik Energietechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Springer Handbook of Robotics ISBN-10 3-540-23957-X / 354023957X ISBN-13 978-3-540-23957-4 / 9783540239574 Acknowledgements.- Subject Index.- About the Authors From the reviews""A comprehensive collection of the international accomplishments in the field and presents the very latest research in robotics. … Designed for research and practice, the handbook is edited by the internationally renowned robotics experts … . The coverage of all specialist fields infringing into robotics makes this handbook a reliable desk reference for scientists and engineers in the industry. It also provides basic and more advanced content for scholars from related disciplines such as biomechanics, neurosciences, virtual simulation, animation, surgery, and sensor networks, among others."" (Renate Bayaz, EurekAlert!, May, 2008) ""Together with Oussama Khatib, who is a Professor of Computer Science at Stanford University, Siciliano has edited and launched a ‘Handbook of Robotics’ that aims to make the increasingly complex field of robotics more accessible to engineers, doctors, computer scientists and designers. … The handbook was conceived to provide a valuable resource not only for robotics experts, but also for newcomers to this expanding field [such as] engineers, medical doctors, computer scientists, and designers."" (Liz Tay, iTnews, June, 2008) ""The ‘Springer Handbook of Robotics’ … basically differs from other handbooks of robotics focusing on industrial applications. It presents a widespread and well-structured coverage from the foundations of robotics, through the consolidated methodologies and technologies, up to the new emerging application areas of robotics. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field such as engineers, medical doctors, computer scientists, designers; edited by two internationally renowned experts."" (Amazon, Juni, 2008) ""Siciliano and Khatib have assembled a massive and comprehensive tome on robotics, circa 2008. Sections of the book can be read by a diverse audience of undergraduate and graduate students, researchers and even the general public. Spanning any field associated with the subject."" (W Boudville, Amazon, Juni, 2008) ""The handbook is a very large and truly encyclopedic work, covering all aspects of robotics, from fundamental principles to applications. The book’s 1,600 pages are subdivided into seven parts … . Each of the seven parts is subdivided into multiple chapters, all written by experts in their fields throughout the world. … This amazing book does an incredible job of balancing theory and practice throughout. It should be an immensely valuable reference for students and practitioners of robotics for many years to come."" (George A. Bekey, IEEE Robotics and Automation Magazine, September, 2008) ""The book’s seven parts and 64 chapters concisely review wholesomely ‘traditional’ applications of robotics, as well as address emerging questions of the science and technology of robots. … The volume is rich in indexes and lists. The accompanying DVD- ROM assists readers in perusing the topics. This is a must-have work for anyone with even a remote interest and interaction with this field. … Summing UpEssential. Graduate students, researchers, faculty, professionals, and informed general readers."" (G. Trajkovski, Choice, Vol. 46 (6), February, 2009) SynopsisRobotics is undergoing a major transformation in scope and dimension. Starting from a predominantly industrial focus, robotics has been rapidly expanding into the challenges of unstructured environments. The ""Springer Handbookof Robotics"" incorporates these new developments and therefore basically differs from other handbooks of robotics focusing on industrial applications. It presents a widespread and well-structured conglomeration of new emerging application areas of robotics. The handbook is an ideal resource for robotics experts but also for people new to this expanding field such as engineers, medical doctors, computer scientists, designers; edited by two internationally renowned experts. Bruno Siciliano is Professor of Control and Robotics at University of Naples, President-Elect and Distinguished Lecturer of the IEEE Robotics and Automation Society, and he is on the board of the European Robotics Research Network. He is a Fellow of both IEEE and ASME. Oussama Khatib is Professor at Stanford University, President of IFRR, the International Foundation of Robotics Research, Distinguished Lecturer of the IEEE Robotics and Automation Society and a recipient of the JARA (Japan Robot Association) Award in Research and Development. He is a Fellow of the IEEE. Die Urgesteine der Robotik Bruno und Oussama haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um die all die Korryphäen dieser Welt im Bereich Robotik zu einem gemeinsamen Standardwerk zusammen zu bringen. Hut ab - das ist ihnen gelungen. In dem Fach-Buch lässt sich viel über Robotertechnik lernen - und ist eine Abbildung des aktuellen Forschungs- und Wissenstands im Dunstkreis von Robotern. Das Buch ist ein wenig dick und schwer, so eignet es sich eher am Schreibtisch als im Freibad zu lesen - glücklicherweise gibt es zusätzlich die DVD, auf der das Buch in PDF drauf ist. So kann man hier Volltextsuche machen, und auf einem tragbaren Lesegerät (Laptop) das Ding doch ins Freibad mitnehmen;) Robotik Robotertechnik Basic Principles and Methods of Robotics Biologically-Inspired Robots Industrial Robotics Life-Like Robotics Manipulation and Interfaces of Robots Mobile and Distributed Robotics Roboethics Roboter Robotics Foundations Robot Structures Sensing and Perception of Robots Elektrotechnik Energietechnik ISBN-10 3-540-23957-X / 354023957X ISBN-13 978-3-540-23957-4 / 9783540239574Springer Handbook of Robotics Incl DVD [Englisch] [Gebundene Ausgabe] von Bruno Siciliano (Herausgeber), Oussama Khatib (Herausgeber)

Bestell-Nr.: BN35466

Preis: 399,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 406,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
3 Bücher von deutsch-sprachigen Autoren in dieser seltenen Sammlung: 1. Über den Tag hinaus von diversen Autoren, 2. Kleider machen Bräute von Dieter Schubert, 3. Von Kopf bis Fuß von diversen Autoren, , Konvolut Bücherpaket,

Mehr von Schubert Dieter Unbekannt
Schubert, Dieter, Unbekannt Unbekannt u. a.:
3 Bücher von deutsch-sprachigen Autoren in dieser seltenen Sammlung: 1. Über den Tag hinaus von diversen Autoren, 2. Kleider machen Bräute von Dieter Schubert, 3. Von Kopf bis Fuß von diversen Autoren, , Konvolut Bücherpaket, Erzählung, Kalendarium,

alle Buchdeckel/-ecken haben leichte Gebrauchsspuren, beim 3. Buch Stempel auf der ersten unbeschriebenen Seite, ansonsten gute Exemplare, diverse Verlage, ab 1961. 3x Hardcover, 3x Standardbuchformat,


Aus unserer Reihe "Kleine Bibliotheken" eine seltene Sammlung aus folgenden Büchern: 1. Über den Tag hinaus von diversen Autoren, 2. Kleider machen Bräute von Dieter Schubert, 3. Von Kopf bis Fuß von diversen Autoren, , Bücherpaket, Büchersammlung, Konvolut
Schlagworte: Sammlung, Kleine Bibliothek, deutsch-sprachige Autoren, Erzählung, Kalendarium, Sammlung Konvolut Büchersammlung , Bücherpaket, Büchersammlung, Konvolut

Bestell-Nr.: 218015

Preis: 7,10 EUR
Versandkosten: 2,50 EUR
Gesamtpreis: 9,60 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
PaypalMoneybookers

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Kaisers Kochbuch: Die leckersten Leckereien zum Nachkochen – königlicher Mundkoch Seiner Majestät [Gebundene Ausgabe] von Anja Knott (Hg.) Kalte süße Speisen, Feine Bäckereien, Liköre, Pasteten, Marmeladen`` und vieles mehr: Die leckersten Leckereien des königlichen Mundkochs und Backmeisters S. M. des Kaisers, Rudolf Karg. Dieses ``illustrierte Handbuch für Köche, Konditoren und Hausfrauen`` ist auch für Hausmänner geeignet und entführt Sie in die wunderbare Welt der kaiserlichen Genüsse. Nicht nur Kalorienbomben im Auftrag Seiner Majestät enthält dieses Buch, sondern auch mehr als 200 Rezepte, viele praktische Tipps und zahlreiche schöne Abbildungen. Lassen Sie sich von Anja Knott zum kaiserlichen Kochen verführen. Autor: Die Geschichts- und Politikwissenschaftlerin Anja Knott lebt als freie Autorin und Journalistin in Berlin. Als Expertin für historische Themen arbeitet sie für diverse Medien-, TV- und Radioproduktionen. Daneben recherchiert sie für Institutionen und Unternehmen deren Geschichte. Als Autorin und Herausgeberin verfasste sie Bücher über Technikgeschichte, Diplomatie, die Tafelfreuden der preußischen Könige und über den Hof und die Gesellschaft in Berlin. In Berlin und Potsdam organisiert und veranstaltet die Historikerin kulinarische Führungen für interessierte Besucher in die Welt der Preußenkönige und des Mittelalters. Die studierte Geschichts- und Politikwissenschaftlerin, Jahrgang 1969, lebt als freie Autorin und Journalistin in Berlin. Als Spezialistin für historische Themen arbeitete sie für diverse Medien-, TV- und Radioproduktionen. Zuletzt gab Anja Knott im Berlin Story Verlag das Buch Hof und Gesellschaft in Berlin 1884 heraus. Historisches Kochbuch Kochen Deutschland Rezept Wilhelm II Themenkochbücher Kaisers Kochbuch: Die leckersten Leckereien zum Nachkochen – königlicher Mundkoch Seiner Majestät von Anja Knott (Hg.)Historisches Kochbuch Kochen Deutschland Rezept Wilhelm II Themenkochbücher Sprache deutsch Maße 170 x 240 mm Einbandart gebunden Sachbuch Ratgeber Essen Trinken Themenkochbücher  Historisches Kochbuch Kochbücher Kochen Koch Kochbuch Deutschland Rezept Wilhelm II. ISBN-10 3-929829-77-0 / 3929829770 ISBN-13 978-3-929829-77-8 / 9783929829778

Mehr von Anja Knott (Hg.)
Anja Knott (Hg.)
Kaisers Kochbuch: Die leckersten Leckereien zum Nachkochen – königlicher Mundkoch Seiner Majestät [Gebundene Ausgabe] von Anja Knott (Hg.) Kalte süße Speisen, Feine Bäckereien, Liköre, Pasteten, Marmeladen`` und vieles mehr: Die leckersten Leckereien des königlichen Mundkochs und Backmeisters S. M. des Kaisers, Rudolf Karg. Dieses ``illustrierte Handbuch für Köche, Konditoren und Hausfrauen`` ist auch für Hausmänner geeignet und entführt Sie in die wunderbare Welt der kaiserlichen Genüsse. Nicht nur Kalorienbomben im Auftrag Seiner Majestät enthält dieses Buch, sondern auch mehr als 200 Rezepte, viele praktische Tipps und zahlreiche schöne Abbildungen. Lassen Sie sich von Anja Knott zum kaiserlichen Kochen verführen. Autor: Die Geschichts- und Politikwissenschaftlerin Anja Knott lebt als freie Autorin und Journalistin in Berlin. Als Expertin für historische Themen arbeitet sie für diverse Medien-, TV- und Radioproduktionen. Daneben recherchiert sie für Institutionen und Unternehmen deren Geschichte. Als Autorin und Herausgeberin verfasste sie Bücher über Technikgeschichte, Diplomatie, die Tafelfreuden der preußischen Könige und über den Hof und die Gesellschaft in Berlin. In Berlin und Potsdam organisiert und veranstaltet die Historikerin kulinarische Führungen für interessierte Besucher in die Welt der Preußenkönige und des Mittelalters. Die studierte Geschichts- und Politikwissenschaftlerin, Jahrgang 1969, lebt als freie Autorin und Journalistin in Berlin. Als Spezialistin für historische Themen arbeitete sie für diverse Medien-, TV- und Radioproduktionen. Zuletzt gab Anja Knott im Berlin Story Verlag das Buch Hof und Gesellschaft in Berlin 1884 heraus. Historisches Kochbuch Kochen Deutschland Rezept Wilhelm II Themenkochbücher Kaisers Kochbuch: Die leckersten Leckereien zum Nachkochen – königlicher Mundkoch Seiner Majestät von Anja Knott (Hg.)Historisches Kochbuch Kochen Deutschland Rezept Wilhelm II Themenkochbücher Sprache deutsch Maße 170 x 240 mm Einbandart gebunden Sachbuch Ratgeber Essen Trinken Themenkochbücher Historisches Kochbuch Kochbücher Kochen Koch Kochbuch Deutschland Rezept Wilhelm II. ISBN-10 3-929829-77-0 / 3929829770 ISBN-13 978-3-929829-77-8 / 9783929829778

2007 Berlin Story 2007 Hardcover 96 S. 24,4 x 16,8 x 1,6 cm ISBN: 3929829770 (EAN: 9783929829778 / 978-3929829778)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Kalte süße Speisen, Feine Bäckereien, Liköre, Pasteten, Marmeladen`` und vieles mehr: Die leckersten Leckereien des königlichen Mundkochs und Backmeisters S. M. des Kaisers, Rudolf Karg. Dieses ``illustrierte Handbuch für Köche, Konditoren und Hausfrauen`` ist auch für Hausmänner geeignet und entführt Sie in die wunderbare Welt der kaiserlichen Genüsse. Nicht nur Kal mehr lesen ...
Schlagworte: Historisches Kochbuch Kochen Deutschland Rezept Wilhelm II Themenkochbücher `Kalte süße Speisen, Feine Bäckereien, Liköre, Pasteten, Marmeladen`` und vieles mehr: Die leckersten Leckereien des königlichen Mundkochs und Backmeisters S. M. des Kaisers, Rudolf Karg. Dieses ``illustrierte Handbuch für Köche, Konditoren und Hausfrauen`` ist auch für Hausmänner geeignet und entführt Sie in die wunderbare Welt der kaiserlichen Genüsse. Nicht nur Kalorienbomben im Auftrag Seiner Majestät enthält dieses Buch, sondern auch mehr als 200 Rezepte, viele praktische Tipps und zahlreiche schöne Abbildungen. Autor: Die Geschichts- und Politikwissenschaftlerin Anja Knott lebt als freie Autorin und Journalistin in Berlin. Als Expertin für historische Themen arbeitet sie für diverse Medien-, TV- und Radioproduktionen. Daneben recherchiert sie für Institutionen und Unternehmen deren Geschichte. Als Autorin und Herausgeberin verfasste sie Bücher über Technikgeschichte, Diplomatie, die Tafelfreuden der preußischen Könige und über den Hof und die Gesellschaft in Berlin. In Berlin und Potsdam organisiert und veranstaltet die Historikerin kulinarische Führungen für interessierte Besucher in die Welt der Preußenkönige und des Mittelalters. Die studierte Geschichts- und Politikwissenschaftlerin, Jahrgang 1969, lebt als freie Autorin und Journalistin in Berlin. Als Spezialistin für historische Themen arbeitete sie für diverse Medien-, TV- und Radioproduktionen. Zuletzt gab Anja Knott im Berlin Story Verlag das Buch »Hof und Gesellschaft in Berlin 1884« heraus. Historisches Kochbuch Kochen Deutschland Rezept Wilhelm II Themenkochbücher Kaisers Kochbuch: Die leckersten Leckereien zum Nachkochen – königlicher Mundkoch Seiner Majestät von Anja Knott (Hg.)

Bestell-Nr.: BN25086

Preis: 99,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 106,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Das Titanic-Attentat: Die wahren Hintergründe der Schiffskatastrophe von Gerhard Wisnewski Das Titanic-Attentat Das Titanic- Attentat Vor genau 100 Jahren, am 15. April 1912, sank im Nordatlantik auf der Überfahrt nach New York der Luxusliner Titanic - angeblich nach dem Zusammenprall mit einem Eisberg. Seit 100 Jahren wird der Tod von 1500 Menschen als tragisches Unglück und eine einmalige Verkettung unglücklicher Umstände dargestellt. Doch ist das wirklich so? Bei seinen akribischen Recherchen über die Titanic-Katastrophe stieß Bestseller-Autor Gerhard Wisnewski auf faszinierende Hintergründe und Zusammenhänge, die nur einen Schluss zulassen: Der Untergang der Titanic war kein Unglück, sondern ein Attentat.  Autor: Gerhard Wisnewski, geboren 1959, beschäftigt sich mit den verschwiegenen Seiten der Wirklichkeit; seit 1986 ist der studierte Politikwissenschaftler als freier Autor, Schriftsteller und Dokumentarfilmer tätig. Viele seiner Bücher wurden Bestseller, unter anderem “Operation 9/11” und “Das RAF-Phantom” und sein kritischer Jahresrückblick “verheimlicht – vertuscht – vergessen”. Der auf diesem Buch basierende Fernsehfilm “Das Phantom” gewann zahlreiche Preise, darunter den Grimme-Preis. Die TITANIC Katastrophe: Für mich war diese Geschichte im wahrsten Sinn des Wortes geklärt: Durch groben Leichtsinn und gefährliche Selbstüberschätzung sei es zu dieser Schiffskatastrophe gekommen. Man wäre sich so sicher gewesen, die TITANIC sei unsinkbar und hätte daher die wenigen Rettungsboote nur als Deko mitgenommen.Dazu hätte die TITANIC diverse Konstuktionsmängel gehabt, zb nicht ausreichend starke Schotte,die zudem durch die Kohlebrände ausgeglüht wären und daher nicht mehr die Stabilität gehabt hätten!Zudem seinen die Nietarbeiten, besonders am Bug nicht fachgerecht gewesen Das war bisher meine Meinung dazu diese Katastrophe betreffend, bis ich das neue Buch von Hr. Gerhard Wisnewski gelesen habe. Ich will hiermit unmissverständlich klarmachen, ich habe mir das Buch gekauft und es vollständig gelesen!Nun im Detail: Mir war immer schon bekannt gewesen, dass es diverse Brände in den Kohlebunkern gegeben hätte, diese seien aber vor der Abfahrt des Schiffes gelöscht gewesen. Das war aber wahrscheinlich nicht der Fall, die Brände waren eben nicht unter Kontrolle,oder es war, dass ist meine prsönliche Meinung eine Alibibehauptung für die Explosionen, die den Untergang des Schiffes einleiteten. Wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung zu den Explosionen NACH dem Lesen des Buches!- Knallgasreaktionen?! Fukushima lässt grüßen Das Problem bei der ganzen Analyse des Vorfalls ist jedoch: Der Rauchende Colt liegt in mehreren tausend Metern Tiefe und ist dort schon seit hundert Jahren. Warum wird nicht alles getan um diesen

Mehr von Gerhard Wisnewski
Gerhard Wisnewski
Das Titanic-Attentat: Die wahren Hintergründe der Schiffskatastrophe von Gerhard Wisnewski Das Titanic-Attentat Das Titanic- Attentat Vor genau 100 Jahren, am 15. April 1912, sank im Nordatlantik auf der Überfahrt nach New York der Luxusliner Titanic - angeblich nach dem Zusammenprall mit einem Eisberg. Seit 100 Jahren wird der Tod von 1500 Menschen als tragisches Unglück und eine einmalige Verkettung unglücklicher Umstände dargestellt. Doch ist das wirklich so? Bei seinen akribischen Recherchen über die Titanic-Katastrophe stieß Bestseller-Autor Gerhard Wisnewski auf faszinierende Hintergründe und Zusammenhänge, die nur einen Schluss zulassen: Der Untergang der Titanic war kein Unglück, sondern ein Attentat. Autor: Gerhard Wisnewski, geboren 1959, beschäftigt sich mit den verschwiegenen Seiten der Wirklichkeit; seit 1986 ist der studierte Politikwissenschaftler als freier Autor, Schriftsteller und Dokumentarfilmer tätig. Viele seiner Bücher wurden Bestseller, unter anderem “Operation 9/11” und “Das RAF-Phantom” und sein kritischer Jahresrückblick “verheimlicht – vertuscht – vergessen”. Der auf diesem Buch basierende Fernsehfilm “Das Phantom” gewann zahlreiche Preise, darunter den Grimme-Preis. Die TITANIC Katastrophe: Für mich war diese Geschichte im wahrsten Sinn des Wortes geklärt: Durch groben Leichtsinn und gefährliche Selbstüberschätzung sei es zu dieser Schiffskatastrophe gekommen. Man wäre sich so sicher gewesen, die TITANIC sei unsinkbar und hätte daher die wenigen Rettungsboote nur als Deko mitgenommen.Dazu hätte die TITANIC diverse Konstuktionsmängel gehabt, zb nicht ausreichend starke Schotte,die zudem durch die Kohlebrände ausgeglüht wären und daher nicht mehr die Stabilität gehabt hätten!Zudem seinen die Nietarbeiten, besonders am Bug nicht fachgerecht gewesen Das war bisher meine Meinung dazu diese Katastrophe betreffend, bis ich das neue Buch von Hr. Gerhard Wisnewski gelesen habe. Ich will hiermit unmissverständlich klarmachen, ich habe mir das Buch gekauft und es vollständig gelesen!Nun im Detail: Mir war immer schon bekannt gewesen, dass es diverse Brände in den Kohlebunkern gegeben hätte, diese seien aber vor der Abfahrt des Schiffes gelöscht gewesen. Das war aber wahrscheinlich nicht der Fall, die Brände waren eben nicht unter Kontrolle,oder es war, dass ist meine prsönliche Meinung eine Alibibehauptung für die Explosionen, die den Untergang des Schiffes einleiteten. Wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung zu den Explosionen NACH dem Lesen des Buches!- Knallgasreaktionen?! Fukushima lässt grüßen Das Problem bei der ganzen Analyse des Vorfalls ist jedoch: Der Rauchende Colt liegt in mehreren tausend Metern Tiefe und ist dort schon seit hundert Jahren. Warum wird nicht alles getan um diesen""Unfall"" aufzuklären, wo man das Wrack schon lange gefunden hat? Warum wird die TITANIC nicht gehoben? -Nein, man versucht es sogar als Weltkulturerbe zu versiegeln, das finde ich mehr als nur merkwürdig, es ist für mich ein weiterer Hinweis auf eine Verschleierung! Die im Buch sehr genau geschilderten mysteriösen kurzfristigen Stornierungen, besonders die des Schiffseigners J.P.Morgan fand ich schon sehr verdächtig!Sehr interessant auch die Tatsache, dass der gleiche Kapitän Smith kurze Zeit vorher das Schwesterschiff OLYMPIC befehligte, welches eine schwere Kollision mit einem Kriegschiff der Royal Navy hatte und dadurch zum wirtschaftlichen Totalschaden wurde. Der gleiche Kapitän bekam seltsamerweise ein paar Monate darauf ein neues Kommando für das neue Flaggschiff der White Star Line, die TITANIC! Unter besonderer Berücksichtigung obwohl er, der Kapitän für den Vorfall der Kollision mit der Fregatte schuldig gesprochen wurde ist die Sache sehr sehr komisch! -Wie schräg ist das denn? Ich will nicht zuviel aus dem spannenden Buch verraten, eins noch vorweg:Die Passagierlisten sind allgemein bekannt, die Beiboot/Rettungsbootkapazitäten und deren Belegungen mit den noch vielen freien Plätzen auch, sogar jedes Rettungsboot durchnummeriert betreffend! Das ganz massive Verhindern der Rettung der Männer, zumindesr großer Teile von ihnen, obwohl die meisten Boote noch freie Plätze hatten, einige gar nur halb besetzt waren? Besonders rigoros ging man mit den Herrn der Finanzelite,zb. Astor, Guggenheim und anderen der reichen Männern um. Sie durfen alle nicht in die Boote? Warum nicht!!! An diesen Fakten kommen die Kritiker dieses Buches nicht so leicht vorbei.In diesem Zusammenhang sehe ich bei den anderen Rezensienten eine extreme Streuung der Bewertungen wie kaum bei einem anderen Buch. Entweder 5 Sterne, oder nur einer, das finde ich schon sehr bemerkenswert und komisch! Warum werden bestimmte Dinge einfach als Verschwörungstheorien bezeichnet? Was möchte man dadurch erreichen? -Doch offensichtlich nur eins, den Fall abzuschließen, die Bücher zumachen, zuscharren, wie die Katze im Katzenko!= Die berechtigten Zweifel an einer offiziellen hahnebüchenen Story als Verschwörungstheorie zu bezeichen ist Verschleierung, das IST EINE VERSCHWÖRUNG, das ist ein Verbrechen! Mann unterscheidet verschiedene Stufen: ein Fehler ist passiert= dh unabsichtlich. Eine Verfehlung ist gemacht worden, zb Schlamperei, leichtfertige Ignorierung, Nichtbeachtung von Vorschriften= fahrlässig. Das Vertuschen eines Fehlers ist grob fahrlässig, gar straffällig. Die mutwillige Herbeiführung von Fehlern ist definitiv Sabotage und eine Straftat. Die höchste Steigerung wäre dann ein bewusster verdeckter Anschlag, auch False Flag Operation genannt. Alles in allem hat der Autor in seinem neuen Buch hinreichend anhand von zahlreichem Material und genauen Quellenangaben bewiesen, dass es sich um die schwerste der Verfehlungen gehandelt hatte: -Um ein Attentat! Ein sehr gutes und spannendes Sachbuch.Sprache deutsch Maße 135 x 210 mm Einbandart Paperback Sachbuch Ratgeber Geschichte Politik Politik Gesellschaft Attentat Attentate Berichte Erinnerungen Titanic Passagierschiff ISBN-10 3-426-78465-3 / 3426784653 ISBN-13 978-3-426-78465-5 / 9783426784655

2012 Knaur TB 2012 Softcover 432 S. 21 x 13,4 x 3,2 cm ISBN: 3426784653 (EAN: 9783426784655 / 978-3426784655)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Vor genau 100 Jahren, am 15. April 1912, sank im Nordatlantik auf der Überfahrt nach New York der Luxusliner Titanic - angeblich nach dem Zusammenprall mit einem Eisberg. Seit 100 Jahren wird der Tod von 1500 Menschen als tragisches Unglück und eine einmalige Verkettung unglücklicher Umstände dargestellt. Doch ist das wirklich so? Bei seinen akribischen Recherchen üb mehr lesen ...
Schlagworte: Attentat Attentate Berichte Erinnerungen Titanic Passagierschiff Sachbuch Ratgeber Geschichte Politik Politik Gesellschaft Vor genau 100 Jahren, am 15. April 1912, sank im Nordatlantik auf der Überfahrt nach New York der Luxusliner Titanic - angeblich nach dem Zusammenprall mit einem Eisberg. Seit 100 Jahren wird der Tod von 1500 Menschen als tragisches Unglück und eine einmalige Verkettung unglücklicher Umstände dargestellt. Doch ist das wirklich so? Bei seinen akribischen Recherchen über die Titanic-Katastrophe stieß Bestseller-Autor Gerhard Wisnewski auf faszinierende Hintergründe und Zusammenhänge, die nur einen Schluss zulassen: Der Untergang der Titanic war kein Unglück, sondern ein Attentat. Autor: Gerhard Wisnewski, geboren 1959, beschäftigt sich mit den verschwiegenen Seiten der Wirklichkeit; seit 1986 ist der studierte Politikwissenschaftler als freier Autor, Schriftsteller und Dokumentarfilmer tätig. Viele seiner Bücher wurden Bestseller, unter anderem “Operation 9/11” und “Das RAF-Phantom” und sein kritischer Jahresrückblick “verheimlicht – vertuscht – vergessen”. Der auf diesem Buch basierende Fernsehfilm “Das Phantom” gewann zahlreiche Preise, darunter den Grimme-Preis. Die TITANIC Katastrophe: Für mich war diese Geschichte im wahrsten Sinn des Wortes geklärt: Durch groben Leichtsinn und gefährliche Selbstüberschätzung sei es zu dieser Schiffskatastrophe gekommen. Man wäre sich so sicher gewesen, die TITANIC sei unsinkbar und hätte daher die wenigen Rettungsboote nur als Deko mitgenommen.Dazu hätte die TITANIC diverse Konstuktionsmängel gehabt, zb nicht ausreichend starke Schotte,die zudem durch die Kohlebrände ausgeglüht wären und daher nicht mehr die Stabilität gehabt hätten!Zudem seinen die Nietarbeiten, besonders am Bug nicht fachgerecht gewesen Das war bisher meine Meinung dazu diese Katastrophe betreffend, bis ich das neue Buch von Hr. Gerhard Wisnewski gelesen habe. Ich will hiermit unmissverständlich klarmachen, ich habe mir das Buch gekauft und es vollständig gelesen!Nun im Detail: Mir war immer schon bekannt gewesen, dass es diverse Brände in den Kohlebunkern gegeben hätte, diese seien aber vor der Abfahrt des Schiffes gelöscht gewesen. Das war aber wahrscheinlich nicht der Fall, die Brände waren eben nicht unter Kontrolle,oder es war, dass ist meine prsönliche Meinung eine Alibibehauptung für die Explosionen, die den Untergang des Schiffes einleiteten. Wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung zu den Explosionen NACH dem Lesen des Buches!- Knallgasreaktionen?! Fukushima lässt grüßen Das Problem bei der ganzen Analyse des Vorfalls ist jedoch: Der Rauchende Colt liegt in mehreren tausend Metern Tiefe und ist dort schon seit hundert Jahren. Warum wird nicht alles getan um diesen""Unfall"" aufzuklären, wo man das Wrack schon lange gefunden hat? Warum wird die TITANIC nicht gehoben? -Nein, man versucht es sogar als Weltkulturerbe zu versiegeln, das finde ich mehr als nur merkwürdig, es ist für mich ein weiterer Hinweis auf eine Verschleierung! Die im Buch sehr genau geschilderten mysteriösen kurzfristigen Stornierungen, besonders die des Schiffseigners J.P.Morgan fand ich schon sehr verdächtig!Sehr interessant auch die Tatsache, dass der gleiche Kapitän Smith kurze Zeit vorher das Schwesterschiff OLYMPIC befehligte, welches eine schwere Kollision mit einem Kriegschiff der Royal Navy hatte und dadurch zum wirtschaftlichen Totalschaden wurde. Der gleiche Kapitän bekam seltsamerweise ein paar Monate darauf ein neues Kommando für das neue Flaggschiff der White Star Line, die TITANIC! Unter besonderer Berücksichtigung obwohl er, der Kapitän für den Vorfall der Kollision mit der Fregatte schuldig gesprochen wurde ist die Sache sehr sehr komisch! -Wie schräg ist das denn? Ich will nicht zuviel aus dem spannenden Buch verraten, eins noch vorweg:Die Passagierlisten sind allgemein bekannt, die Beiboot/Rettungsbootkapazitäten und deren Belegungen mit den noch vielen freien Plätzen auch, sogar jedes Rettungsboot durchnummeriert betreffend! Das ganz massive Verhindern der Rettung der Männer, zumindesr großer Teile von ihnen, obwohl die meisten Boote noch freie Plätze hatten, einige gar nur halb besetzt waren? Besonders rigoros ging man mit den Herrn der Finanzelite,zb. Astor, Guggenheim und anderen der reichen Männern um. Sie durfen alle nicht in die Boote? Warum nicht!!! An diesen Fakten kommen die Kritiker dieses Buches nicht so leicht vorbei.In diesem Zusammenhang sehe ich bei den anderen Rezensienten eine extreme Streuung der Bewertungen wie kaum bei einem anderen Buch. Entweder 5 Sterne, oder nur einer, das finde ich schon sehr bemerkenswert und komisch! Warum werden bestimmte Dinge einfach als Verschwörungstheorien bezeichnet? Was möchte man dadurch erreichen? -Doch offensichtlich nur eins, den Fall abzuschließen, die Bücher zumachen, zuscharren, wie die Katze im Katzenko!= Die berechtigten Zweifel an einer offiziellen hahnebüchenen Story als Verschwörungstheorie zu bezeichen ist Verschleierung, das IST EINE VERSCHWÖRUNG, das ist ein Verbrechen! Mann unterscheidet verschiedene Stufen: ein Fehler ist passiert= dh unabsichtlich. Eine Verfehlung ist gemacht worden, zb Schlamperei, leichtfertige Ignorierung, Nichtbeachtung von Vorschriften= fahrlässig. Das Vertuschen eines Fehlers ist grob fahrlässig, gar straffällig. Die mutwillige Herbeiführung von Fehlern ist definitiv Sabotage und eine Straftat. Die höchste Steigerung wäre dann ein bewusster verdeckter Anschlag, auch False Flag Operation genannt. Alles in allem hat der Autor in seinem neuen Buch hinreichend anhand von zahlreichem Material und genauen Quellenangaben bewiesen, dass es sich um die schwerste der Verfehlungen gehandelt hatte: -Um ein Attentat! Ein sehr gutes und spannendes Sachbuch.Sprache deutsch Maße 135 x 210 mm Einbandart Paperback Sachbuch Ratgeber Geschichte Politik Politik Gesellschaft Attentat Attentate Berichte Erinnerungen Titanic Passagierschiff ISBN-10 3-426-78465-3 / 3426784653 ISBN-13 978-3-426-78465-5 / 9783426784655

Bestell-Nr.: BN27764

Preis: 69,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 76,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Gehen auf der Linie: Eine Bewegungsübung nach Maria Montessori von Jutta Bläsius (Autor) Pädagogik Schulpädagogik Grundschule Bewegungsschulung Bewegungsspiele Pädagoge Schulpädagoge Didaktik Methodik Montessori Montessoripädagogik Maria Montessori hätte ihre wahre Freude an diesem sehr ansprechenden Buch. Auf den ersten Blick mag man meinen, dass es vor allem um Übungen auf einer Linie geht mit verschiedenen Gegenständen. Bei genauerer Betrachtung wird aber klar, dass hier verschiedene sensomotorische Bereiche gefördert werden, mit deren Hilfe Kinder in ihrer Entwicklung gut gefördert werden können. Insbesondere Hören, Sehen, Gleichgewicht und Tasten werden hier trainiert. Zunächst aber wird das Konzept des Gehen auf der Linie

Mehr von Jutta Bläsius
Jutta Bläsius (Autor)
Gehen auf der Linie: Eine Bewegungsübung nach Maria Montessori von Jutta Bläsius (Autor) Pädagogik Schulpädagogik Grundschule Bewegungsschulung Bewegungsspiele Pädagoge Schulpädagoge Didaktik Methodik Montessori Montessoripädagogik Maria Montessori hätte ihre wahre Freude an diesem sehr ansprechenden Buch. Auf den ersten Blick mag man meinen, dass es vor allem um Übungen auf einer Linie geht mit verschiedenen Gegenständen. Bei genauerer Betrachtung wird aber klar, dass hier verschiedene sensomotorische Bereiche gefördert werden, mit deren Hilfe Kinder in ihrer Entwicklung gut gefördert werden können. Insbesondere Hören, Sehen, Gleichgewicht und Tasten werden hier trainiert. Zunächst aber wird das Konzept des Gehen auf der Linie"" in die Montessori-Arbeit integriert. Mittels einer auf dem Boden geklebten Linie in Ellipsenform können Kinder mittels diverser Übungen ihren Gleichgewichtssinn, ihre Konzentration und ihre Koordination sehr gut üben. Sie erhalten hierzu unterschiedliche Aufgabenstellungen mit diversen Schwierigkeitsgraden und sollen die Linie beschreiten. Zum Einsatz kommen hierbei Musikstücke, Materialien wie Kerzen, Glocken, mit Wasser befüllte Gefäße, Stöcke, Tücher, Glitzerstäbe, Regenschirme, Sanduhren, Kartons, Ferngläser, Augenbinden, Seile, und vieles mehr. Das Abgehen, Hüpfen oder auch Balancieren auf der Linie kann auch barfuss, rückwärts, einzeln, in Gruppen, mittels verschiedener Spiele, im Dunkeln, zu Musik oder einer Geschichte, auf einem Außengelände oder auch mit Gegenstände auf dem Rücken, in der Hand oder auf dem Kopf erfolgen. Die sehr ansprechenden, farbigen Fotos aus Lifesituationen ermöglichen ein rasches Wiederfinden der über 40 Ideen, die in diesem Buch präsentiert werden. Didaktisch-methodische Hinweise fehlen ebenso wenig, wie weiterführende Literatur und ein Platz für persönliche Notizen. Die handliche Größe, die gute Papierqualität und die Ringbindung machen dieses Buch zu einem Alltagsbegleiter auf der ganzen Linie, der sowohl in Krippen, Kindertagesstätten als auch in ersten Klassen der Grund- oder Förderschule zum Einsatz kommen mag. Jutta Bläsius, geboren 1960, Erzieherin mit Montessori-Diplom und Entspannungspädagogin, arbeitet in einem Montessori-Kinderhaus in Trier. In Aus- und Fortbildung für Kindergarten und Grundschule tätig. Einbandart Spiralbindung Sozialwissenschaften Pädagogik Schulpädagogik Grundschule Bewegungsschulung Bewegungsspiele Pädagoge Schulpädagoge Didaktik Methodik Montessori Montessoripädagogik ISBN-10 3-938187-19-0 / 3938187190 ISBN-13 978-3-938187-19-7 / 9783938187197 Gehen auf der Linie: Eine Bewegungsübung nach Maria Montessori von Jutta Bläsius (Autor) Verlag Modernes Lernen

Auflage: 1 (Mai 2006) Verlag Modernes Lernen 2006 Softcover 128 S. 23 x 15,8 x 1 cm ISBN: 3938187190 (EAN: 9783938187197 / 978-3938187197)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Maria Montessori hätte ihre wahre Freude an diesem sehr ansprechenden Buch. Auf den ersten Blick mag man meinen, dass es vor allem um Übungen auf einer Linie geht mit verschiedenen Gegenständen. Bei genauerer Betrachtung wird aber klar, dass hier verschiedene sensomotorische Bereiche gefördert werden, mit deren Hilfe Kinder in ihrer Entwicklung gut gefördert werden k mehr lesen ...
Schlagworte: Pädagogik Schulpädagogik Grundschule Bewegungsschulung Bewegungsspiele Pädagoge Schulpädagoge Didaktik Methodik Montessori Montessoripädagogik Maria Montessori hätte ihre wahre Freude an diesem sehr ansprechenden Buch. Auf den ersten Blick mag man meinen, dass es vor allem um Übungen auf einer Linie geht mit verschiedenen Gegenständen. Bei genauerer Betrachtung wird aber klar, dass hier verschiedene sensomotorische Bereiche gefördert werden, mit deren Hilfe Kinder in ihrer Entwicklung gut gefördert werden können. Insbesondere Hören, Sehen, Gleichgewicht und Tasten werden hier trainiert. Zunächst aber wird das Konzept des Gehen auf der Linie"" in die Montessori-Arbeit integriert. Mittels einer auf dem Boden geklebten Linie in Ellipsenform können Kinder mittels diverser Übungen ihren Gleichgewichtssinn, ihre Konzentration und ihre Koordination sehr gut üben. Sie erhalten hierzu unterschiedliche Aufgabenstellungen mit diversen Schwierigkeitsgraden und sollen die Linie beschreiten. Zum Einsatz kommen hierbei Musikstücke, Materialien wie Kerzen, Glocken, mit Wasser befüllte Gefäße, Stöcke, Tücher, Glitzerstäbe, Regenschirme, Sanduhren, Kartons, Ferngläser, Augenbinden, Seile, und vieles mehr. Das Abgehen, Hüpfen oder auch Balancieren auf der Linie kann auch barfuss, rückwärts, einzeln, in Gruppen, mittels verschiedener Spiele, im Dunkeln, zu Musik oder einer Geschichte, auf einem Außengelände oder auch mit Gegenstände auf dem Rücken, in der Hand oder auf dem Kopf erfolgen. Die sehr ansprechenden, farbigen Fotos aus Lifesituationen ermöglichen ein rasches Wiederfinden der über 40 Ideen, die in diesem Buch präsentiert werden. Didaktisch-methodische Hinweise fehlen ebenso wenig, wie weiterführende Literatur und ein Platz für persönliche Notizen. Die handliche Größe, die gute Papierqualität und die Ringbindung machen dieses Buch zu einem Alltagsbegleiter auf der ganzen Linie, der sowohl in Krippen, Kindertagesstätten als auch in ersten Klassen der Grund- oder Förderschule zum Einsatz kommen mag. Jutta Bläsius, geboren 1960, Erzieherin mit Montessori-Diplom und Entspannungspädagogin, arbeitet in einem Montessori-Kinderhaus in Trier. In Aus- und Fortbildung für Kindergarten und Grundschule tätig. Einbandart Spiralbindung Sozialwissenschaften Pädagogik Schulpädagogik Grundschule Bewegungsschulung Bewegungsspiele Pädagoge Schulpädagoge Didaktik Methodik Montessori Montessoripädagogik ISBN-10 3-938187-19-0 / 3938187190 ISBN-13 978-3-938187-19-7 / 9783938187197 Gehen auf der Linie: Eine Bewegungsübung nach Maria Montessori von Jutta Bläsius (Autor) Verlag Modernes Lernen

Bestell-Nr.: BN22872

Preis: 79,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 86,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Gruppentraining für ängstliche und sozial unsichere Kinder und ihre Eltern von Sabine Maur- Lambert, Andrea Landgraf, Klaus-Ulrich Oehler und Sabine Maur- Lambert Leicht verständliche Einleitung. Die Gliederung in diesem Buch ist phantastisch. Man findet schnell und unkompliziert das, was man braucht. Ausgearbeitete Stundenbilder erleichtern die Arbeit - sind Denkanstösse - oder können übernommen werden. Ich arbeite mit Kindern und sehe dieses Buch als Bereicherung. Wer diesen Band in die Hand nimmt, wird schon anhand des Eigengewichtes spüren, dass es sich um ein gewichtiges Werk handelt. Das Autorentrio aus dem heilpädagogischen, psychologischen und psychiatrischen Bereich hat wahrhafte Pionierarbeit geleistet. Sehr informativ, detailreich und stark strukturiert wird im Wesentlichen erläutert, was man wissen sollte, wenn jungen Menschen helfen möchte, die in verschiedenen Situationen Ängste in ungewohnter Form artikulieren. Nach einer gründlichen Einführung wird das Training mit den Kindern und insbesondere die Elternarbeit genau beschrieben. Hierbei verweisen die Autoren/-innen insbesondere auf diverse Fehlerquellen und bedeutsame Punkte, die für den Therapieerfolg entscheidend sein können. Die Arbeitsblätter sind sehr großzügig gehalten und sprechen die kindliche Phantasie an. Das Fallbeispiel macht deutlich, wie wichtig es ist, diese

Mehr von Sabine Maur- Lambert
Sabine Maur- Lambert, Andrea Landgraf, Klaus-Ulrich Oehler und Sabine Maur- Lambert
Gruppentraining für ängstliche und sozial unsichere Kinder und ihre Eltern von Sabine Maur- Lambert, Andrea Landgraf, Klaus-Ulrich Oehler und Sabine Maur- Lambert Leicht verständliche Einleitung. Die Gliederung in diesem Buch ist phantastisch. Man findet schnell und unkompliziert das, was man braucht. Ausgearbeitete Stundenbilder erleichtern die Arbeit - sind Denkanstösse - oder können übernommen werden. Ich arbeite mit Kindern und sehe dieses Buch als Bereicherung. Wer diesen Band in die Hand nimmt, wird schon anhand des Eigengewichtes spüren, dass es sich um ein gewichtiges Werk handelt. Das Autorentrio aus dem heilpädagogischen, psychologischen und psychiatrischen Bereich hat wahrhafte Pionierarbeit geleistet. Sehr informativ, detailreich und stark strukturiert wird im Wesentlichen erläutert, was man wissen sollte, wenn jungen Menschen helfen möchte, die in verschiedenen Situationen Ängste in ungewohnter Form artikulieren. Nach einer gründlichen Einführung wird das Training mit den Kindern und insbesondere die Elternarbeit genau beschrieben. Hierbei verweisen die Autoren/-innen insbesondere auf diverse Fehlerquellen und bedeutsame Punkte, die für den Therapieerfolg entscheidend sein können. Die Arbeitsblätter sind sehr großzügig gehalten und sprechen die kindliche Phantasie an. Das Fallbeispiel macht deutlich, wie wichtig es ist, diese ""Problemgruppe"" stärker in der Praxis zu berücksichtigen. Der umfassende Literaturteil macht neugierig auf diverse Hilfsmöglichkeiten ist ist sehr aktuell. Ein wohl durchdachtes, weiterführendes Werk, das Mut macht, es praktisch umzusetzen. Hierbei werden Fachkollegen/-innen vor allem bei der Auswahl der möglichen Gruppenteilnehmer/-innen hilfreich zur Seite stehen müssen. Dieses Werk nimmt einem die Angst, sich mit der Thematik intensiver zu befassen. Dafür gebürt den Autoren/-innen ein besonderer Dank!Geisteswissenschaften Pädagogik Sonderpädagogik Angewandte Psychologie Kinderangst Pädagogische Psychologie Unsicherheit Verhaltenstherapie ISBN-10 3-86145-246-4 / 3861452464 ISBN-13 978-3-86145-246-1 / 9783861452461 Gruppentraining für ängstliche und sozial unsichere Kinder und ihre Eltern Modernes Lernen

2003 Modernes Lernen 2003 Softcover 175 S. 29,6 x 21,6 x 1,4 cm ISBN: 3861452464 (EAN: 9783861452461 / 978-3861452461)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Leicht verständliche Einleitung. Die Gliederung in diesem Buch ist phantastisch. Man findet schnell und unkompliziert das, was man braucht. Ausgearbeitete Stundenbilder erleichtern die Arbeit - sind Denkanstösse - oder können übernommen werden. Ich arbeite mit Kindern und sehe dieses Buch als Bereicherung. Wer diesen Band in die Hand nimmt, wird schon anhand des Eige mehr lesen ...
Schlagworte: Pädagogik Sonderpädagogik Angewandte Psychologie Kinderangst Pädagogische Psychologie Unsicherheit Verhaltenstherapie Geisteswissenschaften Leicht verständliche Einleitung. Die Gliederung in diesem Buch ist phantastisch. Man findet schnell und unkompliziert das, was man braucht. Ausgearbeitete Stundenbilder erleichtern die Arbeit - sind Denkanstösse - oder können übernommen werden. Ich arbeite mit Kindern und sehe dieses Buch als Bereicherung. Wer diesen Band in die Hand nimmt, wird schon anhand des Eigengewichtes spüren, dass es sich um ein gewichtiges Werk handelt. Das Autorentrio aus dem heilpädagogischen, psychologischen und psychiatrischen Bereich hat wahrhafte Pionierarbeit geleistet. Sehr informativ, detailreich und stark strukturiert wird im Wesentlichen erläutert, was man wissen sollte, wenn jungen Menschen helfen möchte, die in verschiedenen Situationen Ängste in ungewohnter Form artikulieren. Nach einer gründlichen Einführung wird das Training mit den Kindern und insbesondere die Elternarbeit genau beschrieben. Hierbei verweisen die Autoren/-innen insbesondere auf diverse Fehlerquellen und bedeutsame Punkte, die für den Therapieerfolg entscheidend sein können. Die Arbeitsblätter sind sehr großzügig gehalten und sprechen die kindliche Phantasie an. Das Fallbeispiel macht deutlich, wie wichtig es ist, diese ""Problemgruppe"" stärker in der Praxis zu berücksichtigen. Der umfassende Literaturteil macht neugierig auf diverse Hilfsmöglichkeiten ist ist sehr aktuell. Ein wohl durchdachtes, weiterführendes Werk, das Mut macht, es praktisch umzusetzen. Hierbei werden Fachkollegen/-innen vor allem bei der Auswahl der möglichen Gruppenteilnehmer/-innen hilfreich zur Seite stehen müssen. Dieses Werk nimmt einem die Angst, sich mit der Thematik intensiver zu befassen. Dafür gebürt den Autoren/-innen ein besonderer Dank! ISBN-10 3-86145-246-4 / 3861452464 ISBN-13 978-3-86145-246-1 / 9783861452461 Gruppentraining für ängstliche und sozial unsichere Kinder und ihre Eltern von Sabine Maur- Lambert, Andrea Landgraf, Klaus-Ulrich Oehler und Sabine Maur- Lambert Modernes Lernen Geisteswissenschaften Pädagogik Sonderpädagogik Angewandte Psychologie Kinderangst Pädagogische Psychologie Unsicherheit Verhaltenstherapie

Bestell-Nr.: BN21393

Preis: 99,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 106,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 5000
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2017 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.