Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 5000
:. Suchergebnisse Achtung: Es wurden 79418 Artikel gefunden, es werden aber nur maximal 50000 Artikel angezeigt!
Kooperativer Rechtsstaat - Das Beispiel Sozialverwaltung

Mehr von Kooperativer Rechtsstaat Beispiel
Kooperativer Rechtsstaat - Das Beispiel Sozialverwaltung
Kooperativer Rechtsstaat - Das Beispiel Sozialverwaltung

Kooperativer Rechtsstaat - Das Beispiel Sozialverwaltung Softcover ISBN: 378905397X (EAN: 9783789053979 / 978-3789053979)


Kooperativer Rechtsstaat - Das Beispiel Sozialverwaltung
Schlagworte: Kooperativer Rechtsstaat - Das Beispiel Sozialverwaltung

Bestell-Nr.: BN25476

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Oberhof und neuzeitlicher Territorialstaat. Dargestellt am Beispiel der drei rheinischen geistlichen Kurfürstentümer

Mehr von Oberhof neuzeitlicher Territorialstaat.
Oberhof und neuzeitlicher Territorialstaat. Dargestellt am Beispiel der drei rheinischen geistlichen Kurfürstentümer
Oberhof und neuzeitlicher Territorialstaat. Dargestellt am Beispiel der drei rheinischen geistlichen Kurfürstentümer

Oberhof und neuzeitlicher Territorialstaat. Dargestellt am Beispiel der drei rheinischen geistlichen Kurfürstentümer Softcover ISBN: 351102840X (EAN: 9783511028404 / 978-3511028404)


Oberhof und neuzeitlicher Territorialstaat. Dargestellt am Beispiel der drei rheinischen geistlichen Kurfürstentümer
Schlagworte: Oberhof und neuzeitlicher Territorialstaat. Dargestellt am Beispiel der drei rheinischen geistlichen Kurfürstentümer

Bestell-Nr.: BN25477

Preis: 69,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 76,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Blumenaquarelle: Die 50 beliebtesten Blütenpflanzen: Die fünfzig beliebtesten Blütenpflanzen. Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit genauen Farbangaben [Gebundene Ausgabe] Adelene Fletcher (Autor) Malen Zeichnen Aquarellmalerei Pflanzenmotive Blumenmalerei Farbenpracht der Natur in Aquarelle bannen prächtige Blüten Blumen Schritt-für-Schritt-Anleitungen Farbangaben farbenfrohe Kompositionen Die Farbenpracht der Natur in Aquarelle bannen Fünfzig beliebte und prächtige Blüten und Blumen in Schritt-für-Schritt-Anleitungen Mit genauen Farbangaben und einer Handreichung, wie diese Blumen zu farbenfrohen Kompositionen zusammengestellt werden können Über den Autor: Adelene Fletcher war Textildesignerin bevor sie zum Aquarellmalen kam, das sie bereits seit über 20 Jahre auch in Kursen lehrt. Ihre eigenen Aquarelle werden regelmäßig zum Beispiel beim Royal Institute of Painters in Watercolours oder bei der Royal Watercolour Society ausgestellt. Malen Zeichnen Aquarellmalerei Pflanzenmotive Blumenmalerei Blumenaquarelle Die 50 beliebtesten Blütenpflanzen Die fünfzig beliebtesten Blütenpflanzen. Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit genauen Farbangaben [Gebundene Ausgabe] Adelene Fletcher

Mehr von Adelene Fletcher Textildesignerin
Adelene Fletcher Textildesignerin Aquarellmalen Aquarelle werden regelmäßig zum Beispiel beim Royal Institute of Painters in Watercolours oder bei der Royal Watercolour Society ausgestellt. Malen Zeichnen Aquarellmalerei Pflanzenmotive Blumenmalerei
Blumenaquarelle: Die 50 beliebtesten Blütenpflanzen: Die fünfzig beliebtesten Blütenpflanzen. Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit genauen Farbangaben [Gebundene Ausgabe] Adelene Fletcher (Autor) Malen Zeichnen Aquarellmalerei Pflanzenmotive Blumenmalerei Farbenpracht der Natur in Aquarelle bannen prächtige Blüten Blumen Schritt-für-Schritt-Anleitungen Farbangaben farbenfrohe Kompositionen Die Farbenpracht der Natur in Aquarelle bannen Fünfzig beliebte und prächtige Blüten und Blumen in Schritt-für-Schritt-Anleitungen Mit genauen Farbangaben und einer Handreichung, wie diese Blumen zu farbenfrohen Kompositionen zusammengestellt werden können Über den Autor: Adelene Fletcher war Textildesignerin bevor sie zum Aquarellmalen kam, das sie bereits seit über 20 Jahre auch in Kursen lehrt. Ihre eigenen Aquarelle werden regelmäßig zum Beispiel beim Royal Institute of Painters in Watercolours oder bei der Royal Watercolour Society ausgestellt. Malen Zeichnen Aquarellmalerei Pflanzenmotive Blumenmalerei Blumenaquarelle Die 50 beliebtesten Blütenpflanzen Die fünfzig beliebtesten Blütenpflanzen. Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit genauen Farbangaben [Gebundene Ausgabe] Adelene Fletcher

2004 Knaur 2004 Hardcover 128 S. 28,6 x 22 x 1,6 cm ISBN: 3426641577 (EAN: 9783426641576 / 978-3426641576)


Malen Zeichnen Aquarellmalerei Pflanzenmotive Blumenmalerei Die Farbenpracht der Natur in Aquarelle bannen Fünfzig beliebte und prächtige Blüten und Blumen in Schritt-für-Schritt-Anleitungen Mit genauen Farbangaben und einer Handreichung, wie diese Blumen zu farbenfrohen Kompositionen zusammengestellt werden können Über den Autor: Adelene Fletcher war Textildesignerin bevor sie zum Aquarellmalen k mehr lesen ...
Schlagworte: Malen Zeichnen Aquarellmalerei Pflanzenmotive Blumenmalerei Die Farbenpracht der Natur in Aquarelle bannen Fünfzig beliebte und prächtige Blüten und Blumen in Schritt-für-Schritt-Anleitungen Mit genauen Farbangaben und einer Handreichung, wie diese Blumen zu farbenfrohen Kompositionen zusammengestellt werden können Über den Autor: Adelene Fletcher war Textildesignerin bevor sie zum Aquarellmalen kam, das sie bereits seit über 20 Jahre auch in Kursen lehrt. Ihre eigenen Aquarelle werden regelmäßig zum Beispiel beim Royal Institute of Painters in Watercolours oder bei der Royal Watercolour Society ausgestellt. Malen Zeichnen Aquarellmalerei Pflanzenmotive Blumenmalerei Blumenaquarelle Die 50 beliebtesten Blütenpflanzen Die fünfzig beliebtesten Blütenpflanzen. Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit genauen Farbangaben [Gebundene Ausgabe] Adelene Fletcher

Bestell-Nr.: BN13467

Preis: 79,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 86,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Genial einfach investieren: Mehr müssen Sie nicht wissen - das aber unbedingt! (Gebundene Ausgabe) von Martin Weber Sina Borgsen Markus Glaser Lars Norden Alen Nosic Sava Savov Philipp Schmitz Frank Welfens Börse Aktien Anlageentscheidung Anlageerfolg Anlageverhalten Behavioral Finance Börse Finanzanalyse Finanzierungstheorie Geldanlage Geldanlagen Ratgeber Investition Ratgeber Investment Investmentstrategie Privatanleger Privatvermögen Nahezu täglich werden wir dazu aufgefordert, stärker Privatvermögen zu bilden, sei es von der Politik, von den Medien oder vom Finanzberater. Aber wie funktioniert das Spiel auf den Finanzmärkten eigentlich? Wissen wir, was wir tun, wenn wir eine Aktie kaufen oder eine Versicherung abschließen? Und: Tun wir das Richtige?Basierend auf faszinierenden neuen Forschungsresultaten erklärt Martin Weber, warum bei der Geldanlage allein ökonomische Vernunft zum Erfolg führt und welche psychologischen Fallen Anleger daran hindern, die optimale Investmentstrategie umzusetzen. Einige der überraschenden Erkenntnisse: Kurse und Renditen individueller Aktien sind nicht vorhersagbar – für niemanden! Als Privatanleger dürfen Sie nicht erwarten, den Markt zu schlagen Insider-Tipps treiben Ihre Handelsgebühren in die Höhe, nicht aber Ihre Gewinne »Genial einfach investieren« macht sowohl das Spiel der Finanzmärkte als auch das eigene Anlageverhalten durchschaubar, sodass jeder Privatanleger endlich rationalere, erfolgreichere – und viel einfachere! – Anlageentscheidungen treffen kann. Professor Dr. Martin Weber ist Professor für Finanzwirtschaft an der Universität Mannheim. Er gilt als Experte für das noch junge Fach der Behavioral Finance und gehört zu den in der Tagespresse meistzitierten deutschen Betriebswirten. »Genial einfach investieren« hat er gemeinsam mit Mitarbeitern des Lehrstuhls für Bankbetriebslehre verfasst. Inhalt: 1. Auf der Suche nach der bestmöglichen Entscheidung9 Theorie, Empirie und Psychologie: Das Forschungstrio für Anleger 10 Klare und verständliche Ergebnisse 14 Kleine Ursache, große Wirkung: Acht Kernaussagen 15 Tour d`horizon 16 2. Die Börse als Spiegel des wahren Lebens: Aktienkurse und Aktienrenditen26 Die Statistik zeigt: Aktienkurse und Aktienrenditen sind zufällig30 Wieso glauben wir trotzdem an Vorhersagbarkeit? Erkenntnisse aus der Psychologie 37 Fazit 43 3. Die trügerische Hoffnung, besser zu sein als der Durchschnitt 45 Auf der Jagd nach Outperformance 45 Empirische Erkenntnisse zur Performance von Privat- anlegern 47 Der Homo oeconomicus kann den Markt nicht schlagen 50 Starkes Ego, schwache Rendite 57 Auf der falschen Fährte: Anchoring and Adjustment 62 Empirische Erkenntnisse zur Performance von Finanzprofis 64 Vom Markt verschwunden und vergessen: Der Survivorship Bias 69 Fazit 72 4. Erfolgsstrategien: Und es gibt sie doch? 74 Schöne Renditen und deren Auslöser 75 Der Value-Growth-Effekt: Gut und billig 76 Der Size-Effekt: Klein, aber fein 80 Der Momentum-Effekt: Was gut ist, bleibt gut, zumindest eine Weile lang 81 Fazit 83 5. Hin und her, Taschen leer 86 Was tun, wenn ich weiß, dass ich nichts weiß? 86 Denn sie wissen nicht, was sie tun89 Fazit102 6. Setze nicht alles auf eine Karte, diversifiziere!104 Diversifikation aus theoretischer Sicht 105 Anleger diversifizieren zu wenig und obendrein falsch 124 Ein nahezu optimales Portfolio ist möglic h135 Fazit 139 7. Manche finden Pilze essen riskant: Risikowahrnehmung und Risikoeinstellung 141 Risiko aus der Sicht der Theorie 141 Risiko aus der Sicht eines Anlegers 145 Die fünf Fehlerquellen bei der Risikowahrnehmung 152 Fazit 164 8. Geld und Wertpapiere sind nicht alles: Optimieren Sie Ihr gesamtes Portfolio einschließlich aller heutigen und zukünftigen Assets 166 Wie rechne ich mich reich? Das Gesamtvermögenskonzept 166 Theorie und Praxis klaffen auseinander 177 Was macht die optimale Entscheidung so schwer? 180 Fazit 186 9. Maximieren Sie Ihr Lebensglück: Dynamische Entscheidungen und Lebenszyklus 188 Das perfekte Ich: Die heile Welt der Mathematik 189 Das tatsächliche Ich: Niemand ist perfekt 192 Die Altersvorsorge als Baustein der finanziellen Lebens- planung 202 Aktien sind nicht unbedingt die bessere Wahl 205 Fazit 210 Schlusswort: Der Markt lehrt Demut 212 Danksagung 218 Literatur 219 Register 226 Genial einfach investieren Mehr müssen Sie nicht wissen - das aber unbedingt! (Gebundene Ausgabe) von Martin Weber Sina Borgsen Markus Glaser Lars Norden Alen Nosic Sava Savov Philipp Schmitz Frank Welfens Auf der Suche nach der bestmöglichen Entscheidung Martin Weber

Mehr von Martin Weber Sina
Martin Weber Sina Borgsen Markus Glaser Lars Norden Alen Nosic Sava Savov Philipp Schmitz Frank Welfens
Genial einfach investieren: Mehr müssen Sie nicht wissen - das aber unbedingt! (Gebundene Ausgabe) von Martin Weber Sina Borgsen Markus Glaser Lars Norden Alen Nosic Sava Savov Philipp Schmitz Frank Welfens Börse Aktien Anlageentscheidung Anlageerfolg Anlageverhalten Behavioral Finance Börse Finanzanalyse Finanzierungstheorie Geldanlage Geldanlagen Ratgeber Investition Ratgeber Investment Investmentstrategie Privatanleger Privatvermögen Nahezu täglich werden wir dazu aufgefordert, stärker Privatvermögen zu bilden, sei es von der Politik, von den Medien oder vom Finanzberater. Aber wie funktioniert das Spiel auf den Finanzmärkten eigentlich? Wissen wir, was wir tun, wenn wir eine Aktie kaufen oder eine Versicherung abschließen? Und: Tun wir das Richtige?Basierend auf faszinierenden neuen Forschungsresultaten erklärt Martin Weber, warum bei der Geldanlage allein ökonomische Vernunft zum Erfolg führt und welche psychologischen Fallen Anleger daran hindern, die optimale Investmentstrategie umzusetzen. Einige der überraschenden Erkenntnisse: Kurse und Renditen individueller Aktien sind nicht vorhersagbar – für niemanden! Als Privatanleger dürfen Sie nicht erwarten, den Markt zu schlagen Insider-Tipps treiben Ihre Handelsgebühren in die Höhe, nicht aber Ihre Gewinne »Genial einfach investieren« macht sowohl das Spiel der Finanzmärkte als auch das eigene Anlageverhalten durchschaubar, sodass jeder Privatanleger endlich rationalere, erfolgreichere – und viel einfachere! – Anlageentscheidungen treffen kann. Professor Dr. Martin Weber ist Professor für Finanzwirtschaft an der Universität Mannheim. Er gilt als Experte für das noch junge Fach der Behavioral Finance und gehört zu den in der Tagespresse meistzitierten deutschen Betriebswirten. »Genial einfach investieren« hat er gemeinsam mit Mitarbeitern des Lehrstuhls für Bankbetriebslehre verfasst. Inhalt: 1. Auf der Suche nach der bestmöglichen Entscheidung9 Theorie, Empirie und Psychologie: Das Forschungstrio für Anleger 10 Klare und verständliche Ergebnisse 14 Kleine Ursache, große Wirkung: Acht Kernaussagen 15 Tour d`horizon 16 2. Die Börse als Spiegel des wahren Lebens: Aktienkurse und Aktienrenditen26 Die Statistik zeigt: Aktienkurse und Aktienrenditen sind zufällig30 Wieso glauben wir trotzdem an Vorhersagbarkeit? Erkenntnisse aus der Psychologie 37 Fazit 43 3. Die trügerische Hoffnung, besser zu sein als der Durchschnitt 45 Auf der Jagd nach Outperformance 45 Empirische Erkenntnisse zur Performance von Privat- anlegern 47 Der Homo oeconomicus kann den Markt nicht schlagen 50 Starkes Ego, schwache Rendite 57 Auf der falschen Fährte: Anchoring and Adjustment 62 Empirische Erkenntnisse zur Performance von Finanzprofis 64 Vom Markt verschwunden und vergessen: Der Survivorship Bias 69 Fazit 72 4. Erfolgsstrategien: Und es gibt sie doch? 74 Schöne Renditen und deren Auslöser 75 Der Value-Growth-Effekt: Gut und billig 76 Der Size-Effekt: Klein, aber fein 80 Der Momentum-Effekt: Was gut ist, bleibt gut, zumindest eine Weile lang 81 Fazit 83 5. Hin und her, Taschen leer 86 Was tun, wenn ich weiß, dass ich nichts weiß? 86 Denn sie wissen nicht, was sie tun89 Fazit102 6. Setze nicht alles auf eine Karte, diversifiziere!104 Diversifikation aus theoretischer Sicht 105 Anleger diversifizieren zu wenig und obendrein falsch 124 Ein nahezu optimales Portfolio ist möglic h135 Fazit 139 7. Manche finden Pilze essen riskant: Risikowahrnehmung und Risikoeinstellung 141 Risiko aus der Sicht der Theorie 141 Risiko aus der Sicht eines Anlegers 145 Die fünf Fehlerquellen bei der Risikowahrnehmung 152 Fazit 164 8. Geld und Wertpapiere sind nicht alles: Optimieren Sie Ihr gesamtes Portfolio einschließlich aller heutigen und zukünftigen Assets 166 Wie rechne ich mich reich? Das Gesamtvermögenskonzept 166 Theorie und Praxis klaffen auseinander 177 Was macht die optimale Entscheidung so schwer? 180 Fazit 186 9. Maximieren Sie Ihr Lebensglück: Dynamische Entscheidungen und Lebenszyklus 188 Das perfekte Ich: Die heile Welt der Mathematik 189 Das tatsächliche Ich: Niemand ist perfekt 192 Die Altersvorsorge als Baustein der finanziellen Lebens- planung 202 Aktien sind nicht unbedingt die bessere Wahl 205 Fazit 210 Schlusswort: Der Markt lehrt Demut 212 Danksagung 218 Literatur 219 Register 226 Genial einfach investieren Mehr müssen Sie nicht wissen - das aber unbedingt! (Gebundene Ausgabe) von Martin Weber Sina Borgsen Markus Glaser Lars Norden Alen Nosic Sava Savov Philipp Schmitz Frank Welfens Auf der Suche nach der bestmöglichen Entscheidung Martin Weber ""Jeder ist mit seinem Verstand zufrieden, mit seinem Geld aber nicht"", sagt ein arabisches Sprichwort. In dieser Einführung und in diesem Buch erfährt der Leser, warum ihm allein die ökonomische Vernunft und rationales Handeln die bestmögliche monetäre Situation verschaffen. Er erfährt auch, welche psychologischen Fallen ihn daran hindern, die für ihn optimale Anlagestrategie zu verfolgen. Der Aufbau und Erhalt ihres Privatvermögens wird für immer mehr Menschen immer wichtiger. Gründe dafür, dass die Suche nach einer optimalen Anlagestrategie zunehmend in den Mittelpunkt rückt, sind zum Beispiel die eigene Altersvorsorge oder eine teure Ausbildung der Kinder. Bekannte und Freunde, eine Flut von Medienberichten, aber auch Berater, seien sie selbstständig oder an einen Finanzdienstleister gebunden, geben Ratschläge, wissen um den ""Geheimtipp"" oder verkaufen gar ""optimale Strategien für eine sichere Zukunft"". Doch für Dritte ist es immer einfach, das Geld anderer anzulegen - sie sind es nicht, die mit den Konsequenzen leben müssen! Es ist vielmehr der Anleger, Sie selbst, der diese tragen muss. Ein eventuell eintretender Vermögensschaden oder unzureichender Vermögenszuwachs trifft Sie und Ihre Familie immer zuerst ganz persönlich. Es nützt Ihnen nichts, sich auf eine falsche Beratung zu berufen oder gar mangelnde eigene Kenntnisse verantwortlich zu machen. Das vorliegende Buch will Ihnen helfen, die Finanz- und Kapitalmärkte besser zu verstehen und vor allem Ihr eigenes Verhalten auf diesen zu optimieren. Gleichzeitig wollen wir Ihnen das Wissen der neuesten finanzwirtschaftlichen Forschung in einer Weise darstellen, dass Sie bei Ihren Anlageentscheidungen davon profitieren. Wir Autoren, das Finanz-Forschungsteam der Universität Mannheim um Prof. Dr. Martin Weber, sind überzeugt, dass die Forschung in den vergangenen Jahren eine Fülle von Erkenntnissen erzielt hat, die gerade für die praktische Anlagestrategie Erfolg versprechen. Das gilt nicht zuletzt deshalb, weil die Ergebnisse für interessierte Anleger nachvollziehbar und sogar leicht umsetzbar sind. Vergraben in akademischen Publikationen und geschrieben in wissenschaftlichen Termini, finden sie bislang aber kaum den Weg aus den Wissenschaftszirkeln heraus, und meist werden sie noch nicht einmal von den Finanzmarktprofis zur Kenntnis genommen, deren Rat so manche Anleger suchen. Genial einfach investieren basiert auf neuen, faszinierenden Forschungsresultaten. Wir werden sie erklären und zeigen, was sie für die eigene Anlagepraxis bedeuten. Es ist ein praktischer, verständlich geschriebener, zugleich aber konsequent wissenschaftlich fundierter Ratgeber, der viele allzu schöne und verlockende Superstrategien enttarnt, die leider mehr auf Kaffeesatzleserei als auf seriösen Forschungsergebnissen beruhen. Die Kapitel bauen in acht Schritten aufeinander auf. Wir beginnen mit der eher noch einfachen Frage nach dem richtigen Aktienmix und versuchen anschließend, die beste Mischung der Vermögenswerte zu finden. Eine gute Anlageentscheidung aber geht deutlich weiter, denn sie berücksichtigt Konsequenzen, die ein Leben lang und darüber hinaus wirken. Zur richtigen Anlageentscheidung gehört, Ihrem Anlageberater die richtigen Fragen zu stellen und die Qualität seiner Beratung einschätzen zu können. Auch dazu wollen wir Ihnen einige Anregungen geben. Unser Buch soll Ihre ""Financial Literacy"", Ihre finanzielle Allgemeinbildung, stärken. Jeder, der die Verantwortung für die Fehler wie auch die Erfolge seiner Anlagestrategie selbst zu tragen hat, sollte verstehen, wie die Finanzmärkte funktionieren und wie seine eigenen Anlageentscheidungen zustande gekommen sind. Wir werden sehen, dass Letztere allzu oft nicht von der gebotenen Vernunft regiert werden. Theorie, Empirie und Psychologie: Das Forschungstrio für Anleger Viele Anleger entscheiden irrational. Ein Beispiel dafür ist ihr Vertrauen in die Chartanalyse. Hinter dieser Analysetechnik steckt die Idee, dass man den Kurs eines Wertpapiers durch geschicktes grafisches Aufarbeiten vergangener Kursverläufe vorhersagen kann. Da malen also erwachsene Männer mit Bleistift und Lineal die Kursverlaufslinien von Wertpapieren mit Wimpeln, Trendlinien und alle möglichen anderen Figuren, in der Erwartung, auf diese Weise schnellstmöglich reich zu werden. Dass dies indes wenig mehr ist als ein teurer Irrglaube, lässt sich mit den Mitteln der Mathematik theoretisch zeigen - und obendrein empirisch belegen! Dass dennoch Heerscharen von Finanzprofis dieser Idee verfallen sind, lässt sich wiederum mit den Mitteln der Psychologie erklären. Im Verbund können die theoretische und die empirische Forschung zusammen mit der psychologisch fundierten verhaltenswissenschaftlichen Finanzmarktforschung (""Behavioral Finance"") die Chartanalyse eindeutig disqualifizieren. Die drei genannten Forschungsrichtungen gelten als Hauptmethodiken der Finanzwirtschaft. Gemeinsam werden sie eingesetzt, um die Frage nach der bestmöglichen individuellen Vermögensdisposition zu beantworten. Gerade das Zusammenspiel dieser Richtungen kann Ihnen oder Ihrem Berater bei der Gestaltung der Anlagepolitik helfen. Es ist denn auch die gleichzeitige Betrachtung dieser drei Forschungsmethodiken, die unser Buch von den vielen anderen Anlageratgebern unterscheidet. Jeder einzelne Schritt zur optimalen Anlage, sei es zu Anfang die Frage nach der besten Aktie oder am Ende die Frage nach den langfristigen, komplexen Folgen einer Anlageentscheidung, braucht alle drei Forschungsansätze, um in die richtige Richtung zu führen. Doch was macht den Kern der genannten Forschungsrichtungen aus? Und wie wirken sie zusammen? In der theoretischen Forschung werden Modelle entwickelt, die, ausgehend von mehr oder weniger plausiblen Annahmen, mathematisch ""beweisen"", wie die Elemente einer optimalen Anlagepolitik auszusehen haben. So lässt sich zum Beispiel nachweisen, dass eine Streuung der Mittel über verschiedene Anlagen, also ihre Diversifikation, stets sinnvoller ist als die Investition in eine einzelne Anlage. Das ist keine schnell dahingeworfene Börsianermeinung oder eine Behauptung, über die man mit Fug und Recht diskutieren könnte. Nein, diese Aussage ist mathematisch bewiesen und genau so eindeutig wie die Tatsache, dass eins plus eins gleich zwei ist. Diskutieren kann man allenfalls die Annahmen, und das werden wir natürlich tun. Auch weiterführende Aussagen bezüglich der Diversifikation können abgeleitet werden: So kann gezeigt werden, welche Streuung der Anlagen angesichts einer bestimmten Risikoeinstellung des Anlegers am besten passt. Die zweite Säule der Wissenschaft, die empirische Forschung, versucht, Regelmäßigkeiten an den Kapitalmärkten aufzudecken. Dazu werden Marktdaten, zum Beispiel die Renditeentwicklung von Wertpapierdepots, mittels statistischer Verfahren analysiert. Anschließend wird geprüft, ob gefundene Zusammenhänge rein zufällig sind oder nicht, das heißt, ob sie signifikant sind. Solcherart ermittelte Ergebnisse unterscheiden sich fundamental von den Meinungen und Handlungen der Marktteilnehmer, die in aller Regel von individuellen Erfahrungen geprägt sind. Beispielsweise lässt sich für den Fall der Streuung aus Marktdaten verlässlich ableiten, wie viele verschiedene Anlagen ein Portfolio, das heißt die Gesamtheit des Vermögens, mindestens umfassen sollte. Mit Behavioral Finance hat sich in neuerer Zeit eine dritte Forschungsrichtung entwickelt, die nicht mehr vom Homo oeconomicus ausgeht. Behavioral Finance erweitert das bisherige, stark vereinfachte Bild des allein von seiner Vernunft geleiteten Marktteilnehmers, indem es auch intuitives Verhalten berücksichtigt. Gleichzeitig versucht diese Forschungsrichtung, die verhaltenswissenschaftlichen Hintergründe des intuitiven Verhaltens zu entschlüsseln. Erst dann, wenn wir verstehen, warum Menschen irrational handeln, können wir sie durch zielgerichtete Beratung zu besserem Anlageverhalten anleiten. So zeigt sich beispielsweise am Aktienmarkt, dass deutsche Anleger einen zu großen Teil ihres Portfolios in deutsche Aktien investieren: Sie diversifizieren nicht hinreichend mit der Folge, dass sie, gemessen an der Rendite ihres Portfolios, ein unnötig hohes Risiko eingehen. Dieses Buch zeigt, welche psychologischen Faktoren dafür verantwortlich sind, dass Anleger ihr Geld nicht vernünftig streuen, und wie sie die psychologischen Barrieren überwinden können, die einer sinnvollen Diversifikation im Wege stehen. Alle drei Forschungsrichtungen bieten Erkenntnisse, die für die praktische Ableitung einer optimalen Anlagestrategie zentral sind: Aus der Theorie lässt sich ableiten, wie Sie sich als Anleger bei einer durch ein mathematisches Modell definierten, abstrakten Anlageentscheidung verhalten sollten. Die Empirie füllt die Modellgleichungen mit realen Daten und stellt zusätzlich für die Anlageentscheidungen zentrale Regelmäßigkeiten des Marktes dar. Die Behavioral-Finance-Forschung ermittelt schließlich typische Fehler von Anlegern. Sie nimmt sich Abweichungen von der optimalen Anlagestrategie vor und versucht herauszufinden, warum diese Fehler gemacht werden. Erst wenn wir Anlagefehler als solche erkennen und uns Klarheit über deren Ursachen verschaffen, gewinnen wir auch die Freiheit, sie in Zukunft zu vermeiden. Lassen Sie uns diese zentrale Vorgehensweise, die Verknüpfung der drei Methoden, anhand des Chartanalyse-Beispiels vertiefen: Zunächst sagen einfache theoretische Überlegungen, dass die Chartanalyse kein geeignetes Mittel ist, um Kurse systematisch vorherzusagen. Die Empirie belegt dies, denn sie zeigt, dass es in der Vergangenheit nicht gelungen ist, durch Anlageentscheidungen auf der Basis von Chartanalysen systematisch mehr zu verdienen als der Durchschnittsanleger. Vor diesem Hintergrund überrascht es nicht, dass Burton Malkiel, Professor an der berühmten Princeton-Universität, in seinem Buch A Random Walk down Wall Street die Chartanalyse in die Nähe der Kaffeesatzleserei rückt. Trotzdem gibt es zahlreiche Marktteilnehmer, die auf die Chartanalyse schwören, und Charts füllen viele Seiten populärer Finanzmarktpublikationen. Ergebnisse der Behavioral-Finance-Forschung können zusammen mit weiteren Regelmäßigkeiten des Marktes zumindest Hinweise zur Klärung der Frage geben, warum Anleger an die Chartanalyse glauben. Da nach heutiger Erkenntnis die Kursverläufe eines individuellen Wertpapiers in aller Regel zufällig sind, schadet es nichts, aber es nützt natürlich auch nichts, wenn man Kauf- und Verkaufsentscheidungen mittels der Chartanalyse fällt - man könnte jedoch genauso gut jeden Morgen seine Oma befragen oder den Milchmann … oder eben den Kaffeesatz. Die Menschen sind so veranlagt, dass sie sich im Durchschnitt besser an eigene Erfolge als an eigene Misserfolge erinnern. Ihr Gedächtnis funktioniert also nicht wie ein mathematisch korrektes statistisches Testverfahren, sondern es versucht vielmehr, Misserfolge so gut es geht zu verdrängen. Diese verzerrte Erinnerung mag dazu führen, dass wir wohlgemut durchs Leben gehen, aber sie führt auch dazu, dass wir die Chartanalyse fälschlicherweise für ein erfolgreiches Analysewerkzeug halten. Wenn wir die Chartanalyse in diesem Buch als nicht erfolgreich klassifizieren (müssen), schaffen wir uns nicht nur Freunde. Auch andere Aussagen, die in diesem Buch getroffen werden, sind sicherlich nicht für jede Interessengruppe bequem, aber trotzdem korrekt. Die Wissenschaft hat den Charme, dass sie an keine Interessengruppe gebunden ist. Wir können uns auf der Suche nach optimalen Anlageentscheidungen Gedanken machen, ohne uns Scheuklappen anlegen zu müssen, weil andere ein bestimmtes, schon im Vorhinein festgelegtes Ergebnis von uns erwarten. Klare und verständliche Ergebnisse Die Forschungsergebnisse dieses Buches wirken auf Anleger sehr unterschiedlich. Wie der Umgang mit der Chartanalyse zeigt, widersprechen manche Resultate so sehr der weit verbreiteten Überzeugung, dass es schwer fällt, sie zu glauben. Andere Ergebnisse wiederum, wie zum Beispiel die Tatsache, dass Investoren ihre Vermögensbestände zu oft umschichten, mögen auf den ersten Blick relativ simpel, vielleicht sogar trivial erscheinen. Gerade auf solche Erkenntnisse aber setzt gute Anlageberatung. Sie basiert auf wenigen Kernprinzipien, die jeder unbedingt verstehen und beherzigen sollte. Trotz (oder wegen?) ihrer Einfachheit besitzen die Aussagen oft weitreichende Konsequenzen. Natürlich könnte alles kompliziert ausgedrückt oder gar in mathematisch hochkomplexe Formeln verpackt werden. Gerade einfache Aussagen aber treffen oft den Kern. Nehmen Sie Redensarten wie ""Ohne Fleiß kein Preis"" oder ""Von nichts kommt nichts"". In die Sprache der Kapitalmärkte übersetzt, könnten diese lauten: ""Ohne Risiko kein Mehrertrag."" Anders gesagt: Wer kein Risiko eingehen will, der muss sich mit dem Ertrag einer risikofreien Anlage begnügen, kann also nicht mehr erwarten. Nun gibt es Theorien, die diesen Spruch in mathematische Modelle umwandeln, sodass sich die maßgeblichen Größen in konkrete Zahlen übersetzen lassen, wofür Forscher sogar schon den Nobelpreis erhalten haben. Das ändert aber nichts daran, dass die Kernaussage ebenso einfach wie fundamental ist. Betrachten wir ein Beispiel. Wenn eine Bank heute, am 20. April 2006, im Euroraum Geld für ein Jahr an eine andere Bank verleihen möchte, erhält sie dafür 3,20 Prozent Zinsen. Würde die Bank das Geld in US-Dollar umtauschen und es für ein Jahr im Dollarraum verleihen, könnte sie wegen des höheren US-Zinsniveaus 5,25 Prozent Zinsen erzielen. Sollten wir also nur Geld in US-Dollar anlegen und am besten zuvor in Yen aufnehmen, weil wir das Geld in Japan für einen Kreditzins von nur 0,38 Prozent leihen können? Der gegenläufige Zusammenhang zwischen Ertrag und Risiko hilft auch bei dieser Fragestellung. Natürlich würden wir durch eine Investition in US-Dollar mit 5,25 Prozent höhere Zinsen als in Europa erzielen. Allerdings können wir uns dessen nicht sicher sein, weil wir ein Währungsrisiko eingehen. Im Klartext heißt das: Verliert der US-Dollar gegenüber dem Euro an Wert, so kann dies den in den USA erzielten Mehrertrag beim Umtausch des Geldes in Euro wieder aufzehren. Bleibt es beim aktuellen Umtauschverhältnis, geht unser Kalkül auf. Steigt der Wert des US-Dollar im Vergleich mit dem Euro, stehen wir sogar noch besser da. Kleine Ursache, große Wirkung: Acht Kernaussagen Es braucht keinen Finanzprofi und keinen Börsenguru, um Vermögen vernünftig anzulegen. Es sind vielmehr acht einfache, klare Prinzipien, die in punkto Geldanlage für größtmögliche Wirkung sorgen. Dieses Kapitel gibt einen Überblick über die wesentlichen Prinzipien, die in diesem Buch ausführlich beschrieben und mithilfe von Beispielen erläutert werden. Das Buch ist so aufgebaut, dass wir uns am Anfang über einfache, grundlegende Dinge Gedanken machen und danach komplexere Fragen beantworten. Es ist wichtig, schon jetzt einen Überblick über die Gedankengänge zu gewinnen, weil die einzelnen Kapitel miteinander verwoben sind. Am Ende des Buches sind für jedes Kapitel Literaturhinweise und Originalquellen zusammengetragen. Manche dieser Arbeiten sind verständlich, andere leider kaum - was selbst für einschlägig Vorgebildete gilt -, aber so arbeiten Wissenschaftler eben. Die acht erforschten zentralen Aspekte der Anlagepolitik sind für Fragen der langfristigen und der kurzfristigen Investition wichtig. Die Ausführungen sind weitestgehend auf die Sicht eines ""normalen"" Anlegers zugeschnitten, dessen Vermögen unter vorgegebenen Rahmenbedingungen größtmöglich gemehrt werden soll. Natürlich kann das Buch angesichts der Komplexität des Themas nicht umfassend sein. Wir werden und dürfen auch keine Anlageempfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes abgeben. Viele Themen werden wir aus den folgenden drei Gründen nicht behandeln: Zum einen gibt es andere, sehr gute Quellen. Zweitens würde das Buch sonst zu umfangreich. Und drittens wollen wir uns auf das beschränken, was wir wirklich können. Im Fokus stehen daher Problemfelder, zu denen die theoretische, die empirische und die Behavioral-Finance-Forschung Ergebnisse hervorgebracht hat, die für die praktische Anlagestrategie aufschlussreich sind. Umfangreiche Erfahrungen aus Lehrveranstaltungen für Finanzprofis in der Praxis haben unsere Auswahl der wichtigsten Ergebnisse für die Anlagepraxis erleichtert. Das Buch lässt sich von der finanzwirtschaftlichen Forschung leiten, ist jedoch keineswegs formal und abstrakt, sondern orientiert sich überwiegend an Beispielen und praktischen Erfahrungen. Tour d`horizon Im zweiten Kapitel geht es um Kurse und Renditen von Aktien. Ausgehend von der eigentlich trivialen Aussage, dass die Zukunft unsicher ist, wird die Frage diskutiert, ob Kursverläufe vorhersagbar sind. Es gilt die Kernaussage: Die Kurse individueller Aktien folgen einem Zufallspfad! Co-Autor Sina Borgsen, Glaser Markus, Lars Norden, Alen Nosic, Sava Savov, Philipp Schmitz, Frank Welfens Zusatzinfo ca 30 Grafiken Sprache deutsch Maße 140 x 215 mm Einbandart gebunden Sachbuch Ratgeber Beruf Finanzen Recht Wirtschaft Geld Bank Börse Aktien Anlageentscheidung Anlageerfolg Anlageverhalten Behavioral Finance Börse Finanzanalyse Finanzierungstheorie Geldanlage Geldanlagen Ratgeber Investition Ratgeber Investment banking Investmentstrategie Privatanleger Privatvermögen ISBN-10 3-593-38247-4 / 3593382474 ISBN-13 978-3-593-38247-0 / 9783593382470

Auflage: 1 (5. Februar 2007) Campus Verlag GmbH Auflage: 1 (5. Februar 2007) Hardcover 224 S. 21,8 x 14,8 x 2,4 cm ISBN: 3593382474 (EAN: 9783593382470 / 978-3593382470)


Nahezu täglich werden wir dazu aufgefordert, stärker Privatvermögen zu bilden, sei es von der Politik, von den Medien oder vom Finanzberater. Aber wie funktioniert das Spiel auf den Finanzmärkten eigentlich? Wissen wir, was wir tun, wenn wir eine Aktie kaufen oder eine Versicherung abschließen? Und: Tun wir das Richtige?Basierend auf faszinierenden neuen Forschungsresultaten erklärt Martin Weber, mehr lesen ...
Schlagworte: Börse Aktien Anlageentscheidung Anlageerfolg Anlageverhalten Behavioral Finance Börse Finanzanalyse Finanzierungstheorie Geldanlage Geldanlagen Ratgeber Investition Ratgeber Investment Investmentstrategie Privatanleger Privatvermögen Nahezu täglich werden wir dazu aufgefordert, stärker Privatvermögen zu bilden, sei es von der Politik, von den Medien oder vom Finanzberater. Aber wie funktioniert das Spiel auf den Finanzmärkten eigentlich? Wissen wir, was wir tun, wenn wir eine Aktie kaufen oder eine Versicherung abschließen? Und: Tun wir das Richtige?Basierend auf faszinierenden neuen Forschungsresultaten erklärt Martin Weber, warum bei der Geldanlage allein ökonomische Vernunft zum Erfolg führt und welche psychologischen Fallen Anleger daran hindern, die optimale Investmentstrategie umzusetzen. Einige der überraschenden Erkenntnisse: Kurse und Renditen individueller Aktien sind nicht vorhersagbar – für niemanden! Als Privatanleger dürfen Sie nicht erwarten, den Markt zu schlagen Insider-Tipps treiben Ihre Handelsgebühren in die Höhe, nicht aber Ihre Gewinne »Genial einfach investieren« macht sowohl das Spiel der Finanzmärkte als auch das eigene Anlageverhalten durchschaubar, sodass jeder Privatanleger endlich rationalere, erfolgreichere – und viel einfachere! – Anlageentscheidungen treffen kann. Professor Dr. Martin Weber ist Professor für Finanzwirtschaft an der Universität Mannheim. Er gilt als Experte für das noch junge Fach der Behavioral Finance und gehört zu den in der Tagespresse meistzitierten deutschen Betriebswirten. »Genial einfach investieren« hat er gemeinsam mit Mitarbeitern des Lehrstuhls für Bankbetriebslehre verfasst. Inhalt: 1. Auf der Suche nach der bestmöglichen Entscheidung9 Theorie, Empirie und Psychologie: Das Forschungstrio für Anleger 10 Klare und verständliche Ergebnisse 14 Kleine Ursache, große Wirkung: Acht Kernaussagen 15 Tour d`horizon 16 2. Die Börse als Spiegel des wahren Lebens: Aktienkurse und Aktienrenditen26 Die Statistik zeigt: Aktienkurse und Aktienrenditen sind zufällig30 Wieso glauben wir trotzdem an Vorhersagbarkeit? Erkenntnisse aus der Psychologie 37 Fazit 43 3. Die trügerische Hoffnung, besser zu sein als der Durchschnitt 45 Auf der Jagd nach Outperformance 45 Empirische Erkenntnisse zur Performance von Privat- anlegern 47 Der Homo oeconomicus kann den Markt nicht schlagen 50 Starkes Ego, schwache Rendite 57 Auf der falschen Fährte: Anchoring and Adjustment 62 Empirische Erkenntnisse zur Performance von Finanzprofis 64 Vom Markt verschwunden und vergessen: Der Survivorship Bias 69 Fazit 72 4. Erfolgsstrategien: Und es gibt sie doch? 74 Schöne Renditen und deren Auslöser 75 Der Value-Growth-Effekt: Gut und billig 76 Der Size-Effekt: Klein, aber fein 80 Der Momentum-Effekt: Was gut ist, bleibt gut, zumindest eine Weile lang 81 Fazit 83 5. Hin und her, Taschen leer 86 Was tun, wenn ich weiß, dass ich nichts weiß? 86 Denn sie wissen nicht, was sie tun89 Fazit102 6. Setze nicht alles auf eine Karte, diversifiziere!104 Diversifikation aus theoretischer Sicht 105 Anleger diversifizieren zu wenig und obendrein falsch 124 Ein nahezu optimales Portfolio ist möglic h135 Fazit 139 7. Manche finden Pilze essen riskant: Risikowahrnehmung und Risikoeinstellung 141 Risiko aus der Sicht der Theorie 141 Risiko aus der Sicht eines Anlegers 145 Die fünf Fehlerquellen bei der Risikowahrnehmung 152 Fazit 164 8. Geld und Wertpapiere sind nicht alles: Optimieren Sie Ihr gesamtes Portfolio einschließlich aller heutigen und zukünftigen Assets 166 Wie rechne ich mich reich? Das Gesamtvermögenskonzept 166 Theorie und Praxis klaffen auseinander 177 Was macht die optimale Entscheidung so schwer? 180 Fazit 186 9. Maximieren Sie Ihr Lebensglück: Dynamische Entscheidungen und Lebenszyklus 188 Das perfekte Ich: Die heile Welt der Mathematik 189 Das tatsächliche Ich: Niemand ist perfekt 192 Die Altersvorsorge als Baustein der finanziellen Lebens- planung 202 Aktien sind nicht unbedingt die bessere Wahl 205 Fazit 210 Schlusswort: Der Markt lehrt Demut 212 Danksagung 218 Literatur 219 Register 226 Genial einfach investieren Mehr müssen Sie nicht wissen - das aber unbedingt! (Gebundene Ausgabe) von Martin Weber Sina Borgsen Markus Glaser Lars Norden Alen Nosic Sava Savov Philipp Schmitz Frank Welfens Auf der Suche nach der bestmöglichen Entscheidung Martin Weber ""Jeder ist mit seinem Verstand zufrieden, mit seinem Geld aber nicht"", sagt ein arabisches Sprichwort. In dieser Einführung und in diesem Buch erfährt der Leser, warum ihm allein die ökonomische Vernunft und rationales Handeln die bestmögliche monetäre Situation verschaffen. Er erfährt auch, welche psychologischen Fallen ihn daran hindern, die für ihn optimale Anlagestrategie zu verfolgen. Der Aufbau und Erhalt ihres Privatvermögens wird für immer mehr Menschen immer wichtiger. Gründe dafür, dass die Suche nach einer optimalen Anlagestrategie zunehmend in den Mittelpunkt rückt, sind zum Beispiel die eigene Altersvorsorge oder eine teure Ausbildung der Kinder. Bekannte und Freunde, eine Flut von Medienberichten, aber auch Berater, seien sie selbstständig oder an einen Finanzdienstleister gebunden, geben Ratschläge, wissen um den ""Geheimtipp"" oder verkaufen gar ""optimale Strategien für eine sichere Zukunft"". Doch für Dritte ist es immer einfach, das Geld anderer anzulegen - sie sind es nicht, die mit den Konsequenzen leben müssen! Es ist vielmehr der Anleger, Sie selbst, der diese tragen muss. Ein eventuell eintretender Vermögensschaden oder unzureichender Vermögenszuwachs trifft Sie und Ihre Familie immer zuerst ganz persönlich. Es nützt Ihnen nichts, sich auf eine falsche Beratung zu berufen oder gar mangelnde eigene Kenntnisse verantwortlich zu machen. Das vorliegende Buch will Ihnen helfen, die Finanz- und Kapitalmärkte besser zu verstehen und vor allem Ihr eigenes Verhalten auf diesen zu optimieren. Gleichzeitig wollen wir Ihnen das Wissen der neuesten finanzwirtschaftlichen Forschung in einer Weise darstellen, dass Sie bei Ihren Anlageentscheidungen davon profitieren. Wir Autoren, das Finanz-Forschungsteam der Universität Mannheim um Prof. Dr. Martin Weber, sind überzeugt, dass die Forschung in den vergangenen Jahren eine Fülle von Erkenntnissen erzielt hat, die gerade für die praktische Anlagestrategie Erfolg versprechen. Das gilt nicht zuletzt deshalb, weil die Ergebnisse für interessierte Anleger nachvollziehbar und sogar leicht umsetzbar sind. Vergraben in akademischen Publikationen und geschrieben in wissenschaftlichen Termini, finden sie bislang aber kaum den Weg aus den Wissenschaftszirkeln heraus, und meist werden sie noch nicht einmal von den Finanzmarktprofis zur Kenntnis genommen, deren Rat so manche Anleger suchen. Genial einfach investieren basiert auf neuen, faszinierenden Forschungsresultaten. Wir werden sie erklären und zeigen, was sie für die eigene Anlagepraxis bedeuten. Es ist ein praktischer, verständlich geschriebener, zugleich aber konsequent wissenschaftlich fundierter Ratgeber, der viele allzu schöne und verlockende Superstrategien enttarnt, die leider mehr auf Kaffeesatzleserei als auf seriösen Forschungsergebnissen beruhen. Die Kapitel bauen in acht Schritten aufeinander auf. Wir beginnen mit der eher noch einfachen Frage nach dem richtigen Aktienmix und versuchen anschließend, die beste Mischung der Vermögenswerte zu finden. Eine gute Anlageentscheidung aber geht deutlich weiter, denn sie berücksichtigt Konsequenzen, die ein Leben lang und darüber hinaus wirken. Zur richtigen Anlageentscheidung gehört, Ihrem Anlageberater die richtigen Fragen zu stellen und die Qualität seiner Beratung einschätzen zu können. Auch dazu wollen wir Ihnen einige Anregungen geben. Unser Buch soll Ihre ""Financial Literacy"", Ihre finanzielle Allgemeinbildung, stärken. Jeder, der die Verantwortung für die Fehler wie auch die Erfolge seiner Anlagestrategie selbst zu tragen hat, sollte verstehen, wie die Finanzmärkte funktionieren und wie seine eigenen Anlageentscheidungen zustande gekommen sind. Wir werden sehen, dass Letztere allzu oft nicht von der gebotenen Vernunft regiert werden. Theorie, Empirie und Psychologie: Das Forschungstrio für Anleger Viele Anleger entscheiden irrational. Ein Beispiel dafür ist ihr Vertrauen in die Chartanalyse. Hinter dieser Analysetechnik steckt die Idee, dass man den Kurs eines Wertpapiers durch geschicktes grafisches Aufarbeiten vergangener Kursverläufe vorhersagen kann. Da malen also erwachsene Männer mit Bleistift und Lineal die Kursverlaufslinien von Wertpapieren mit Wimpeln, Trendlinien und alle möglichen anderen Figuren, in der Erwartung, auf diese Weise schnellstmöglich reich zu werden. Dass dies indes wenig mehr ist als ein teurer Irrglaube, lässt sich mit den Mitteln der Mathematik theoretisch zeigen - und obendrein empirisch belegen! Dass dennoch Heerscharen von Finanzprofis dieser Idee verfallen sind, lässt sich wiederum mit den Mitteln der Psychologie erklären. Im Verbund können die theoretische und die empirische Forschung zusammen mit der psychologisch fundierten verhaltenswissenschaftlichen Finanzmarktforschung (""Behavioral Finance"") die Chartanalyse eindeutig disqualifizieren. Die drei genannten Forschungsrichtungen gelten als Hauptmethodiken der Finanzwirtschaft. Gemeinsam werden sie eingesetzt, um die Frage nach der bestmöglichen individuellen Vermögensdisposition zu beantworten. Gerade das Zusammenspiel dieser Richtungen kann Ihnen oder Ihrem Berater bei der Gestaltung der Anlagepolitik helfen. Es ist denn auch die gleichzeitige Betrachtung dieser drei Forschungsmethodiken, die unser Buch von den vielen anderen Anlageratgebern unterscheidet. Jeder einzelne Schritt zur optimalen Anlage, sei es zu Anfang die Frage nach der besten Aktie oder am Ende die Frage nach den langfristigen, komplexen Folgen einer Anlageentscheidung, braucht alle drei Forschungsansätze, um in die richtige Richtung zu führen. Doch was macht den Kern der genannten Forschungsrichtungen aus? Und wie wirken sie zusammen? In der theoretischen Forschung werden Modelle entwickelt, die, ausgehend von mehr oder weniger plausiblen Annahmen, mathematisch ""beweisen"", wie die Elemente einer optimalen Anlagepolitik auszusehen haben. So lässt sich zum Beispiel nachweisen, dass eine Streuung der Mittel über verschiedene Anlagen, also ihre Diversifikation, stets sinnvoller ist als die Investition in eine einzelne Anlage. Das ist keine schnell dahingeworfene Börsianermeinung oder eine Behauptung, über die man mit Fug und Recht diskutieren könnte. Nein, diese Aussage ist mathematisch bewiesen und genau so eindeutig wie die Tatsache, dass eins plus eins gleich zwei ist. Diskutieren kann man allenfalls die Annahmen, und das werden wir natürlich tun. Auch weiterführende Aussagen bezüglich der Diversifikation können abgeleitet werden: So kann gezeigt werden, welche Streuung der Anlagen angesichts einer bestimmten Risikoeinstellung des Anlegers am besten passt. Die zweite Säule der Wissenschaft, die empirische Forschung, versucht, Regelmäßigkeiten an den Kapitalmärkten aufzudecken. Dazu werden Marktdaten, zum Beispiel die Renditeentwicklung von Wertpapierdepots, mittels statistischer Verfahren analysiert. Anschließend wird geprüft, ob gefundene Zusammenhänge rein zufällig sind oder nicht, das heißt, ob sie signifikant sind. Solcherart ermittelte Ergebnisse unterscheiden sich fundamental von den Meinungen und Handlungen der Marktteilnehmer, die in aller Regel von individuellen Erfahrungen geprägt sind. Beispielsweise lässt sich für den Fall der Streuung aus Marktdaten verlässlich ableiten, wie viele verschiedene Anlagen ein Portfolio, das heißt die Gesamtheit des Vermögens, mindestens umfassen sollte. Mit Behavioral Finance hat sich in neuerer Zeit eine dritte Forschungsrichtung entwickelt, die nicht mehr vom Homo oeconomicus ausgeht. Behavioral Finance erweitert das bisherige, stark vereinfachte Bild des allein von seiner Vernunft geleiteten Marktteilnehmers, indem es auch intuitives Verhalten berücksichtigt. Gleichzeitig versucht diese Forschungsrichtung, die verhaltenswissenschaftlichen Hintergründe des intuitiven Verhaltens zu entschlüsseln. Erst dann, wenn wir verstehen, warum Menschen irrational handeln, können wir sie durch zielgerichtete Beratung zu besserem Anlageverhalten anleiten. So zeigt sich beispielsweise am Aktienmarkt, dass deutsche Anleger einen zu großen Teil ihres Portfolios in deutsche Aktien investieren: Sie diversifizieren nicht hinreichend mit der Folge, dass sie, gemessen an der Rendite ihres Portfolios, ein unnötig hohes Risiko eingehen. Dieses Buch zeigt, welche psychologischen Faktoren dafür verantwortlich sind, dass Anleger ihr Geld nicht vernünftig streuen, und wie sie die psychologischen Barrieren überwinden können, die einer sinnvollen Diversifikation im Wege stehen. Alle drei Forschungsrichtungen bieten Erkenntnisse, die für die praktische Ableitung einer optimalen Anlagestrategie zentral sind: Aus der Theorie lässt sich ableiten, wie Sie sich als Anleger bei einer durch ein mathematisches Modell definierten, abstrakten Anlageentscheidung verhalten sollten. Die Empirie füllt die Modellgleichungen mit realen Daten und stellt zusätzlich für die Anlageentscheidungen zentrale Regelmäßigkeiten des Marktes dar. Die Behavioral-Finance-Forschung ermittelt schließlich typische Fehler von Anlegern. Sie nimmt sich Abweichungen von der optimalen Anlagestrategie vor und versucht herauszufinden, warum diese Fehler gemacht werden. Erst wenn wir Anlagefehler als solche erkennen und uns Klarheit über deren Ursachen verschaffen, gewinnen wir auch die Freiheit, sie in Zukunft zu vermeiden. Lassen Sie uns diese zentrale Vorgehensweise, die Verknüpfung der drei Methoden, anhand des Chartanalyse-Beispiels vertiefen: Zunächst sagen einfache theoretische Überlegungen, dass die Chartanalyse kein geeignetes Mittel ist, um Kurse systematisch vorherzusagen. Die Empirie belegt dies, denn sie zeigt, dass es in der Vergangenheit nicht gelungen ist, durch Anlageentscheidungen auf der Basis von Chartanalysen systematisch mehr zu verdienen als der Durchschnittsanleger. Vor diesem Hintergrund überrascht es nicht, dass Burton Malkiel, Professor an der berühmten Princeton-Universität, in seinem Buch A Random Walk down Wall Street die Chartanalyse in die Nähe der Kaffeesatzleserei rückt. Trotzdem gibt es zahlreiche Marktteilnehmer, die auf die Chartanalyse schwören, und Charts füllen viele Seiten populärer Finanzmarktpublikationen. Ergebnisse der Behavioral-Finance-Forschung können zusammen mit weiteren Regelmäßigkeiten des Marktes zumindest Hinweise zur Klärung der Frage geben, warum Anleger an die Chartanalyse glauben. Da nach heutiger Erkenntnis die Kursverläufe eines individuellen Wertpapiers in aller Regel zufällig sind, schadet es nichts, aber es nützt natürlich auch nichts, wenn man Kauf- und Verkaufsentscheidungen mittels der Chartanalyse fällt - man könnte jedoch genauso gut jeden Morgen seine Oma befragen oder den Milchmann … oder eben den Kaffeesatz. Die Menschen sind so veranlagt, dass sie sich im Durchschnitt besser an eigene Erfolge als an eigene Misserfolge erinnern. Ihr Gedächtnis funktioniert also nicht wie ein mathematisch korrektes statistisches Testverfahren, sondern es versucht vielmehr, Misserfolge so gut es geht zu verdrängen. Diese verzerrte Erinnerung mag dazu führen, dass wir wohlgemut durchs Leben gehen, aber sie führt auch dazu, dass wir die Chartanalyse fälschlicherweise für ein erfolgreiches Analysewerkzeug halten. Wenn wir die Chartanalyse in diesem Buch als nicht erfolgreich klassifizieren (müssen), schaffen wir uns nicht nur Freunde. Auch andere Aussagen, die in diesem Buch getroffen werden, sind sicherlich nicht für jede Interessengruppe bequem, aber trotzdem korrekt. Die Wissenschaft hat den Charme, dass sie an keine Interessengruppe gebunden ist. Wir können uns auf der Suche nach optimalen Anlageentscheidungen Gedanken machen, ohne uns Scheuklappen anlegen zu müssen, weil andere ein bestimmtes, schon im Vorhinein festgelegtes Ergebnis von uns erwarten. Klare und verständliche Ergebnisse Die Forschungsergebnisse dieses Buches wirken auf Anleger sehr unterschiedlich. Wie der Umgang mit der Chartanalyse zeigt, widersprechen manche Resultate so sehr der weit verbreiteten Überzeugung, dass es schwer fällt, sie zu glauben. Andere Ergebnisse wiederum, wie zum Beispiel die Tatsache, dass Investoren ihre Vermögensbestände zu oft umschichten, mögen auf den ersten Blick relativ simpel, vielleicht sogar trivial erscheinen. Gerade auf solche Erkenntnisse aber setzt gute Anlageberatung. Sie basiert auf wenigen Kernprinzipien, die jeder unbedingt verstehen und beherzigen sollte. Trotz (oder wegen?) ihrer Einfachheit besitzen die Aussagen oft weitreichende Konsequenzen. Natürlich könnte alles kompliziert ausgedrückt oder gar in mathematisch hochkomplexe Formeln verpackt werden. Gerade einfache Aussagen aber treffen oft den Kern. Nehmen Sie Redensarten wie ""Ohne Fleiß kein Preis"" oder ""Von nichts kommt nichts"". In die Sprache der Kapitalmärkte übersetzt, könnten diese lauten: ""Ohne Risiko kein Mehrertrag."" Anders gesagt: Wer kein Risiko eingehen will, der muss sich mit dem Ertrag einer risikofreien Anlage begnügen, kann also nicht mehr erwarten. Nun gibt es Theorien, die diesen Spruch in mathematische Modelle umwandeln, sodass sich die maßgeblichen Größen in konkrete Zahlen übersetzen lassen, wofür Forscher sogar schon den Nobelpreis erhalten haben. Das ändert aber nichts daran, dass die Kernaussage ebenso einfach wie fundamental ist. Betrachten wir ein Beispiel. Wenn eine Bank heute, am 20. April 2006, im Euroraum Geld für ein Jahr an eine andere Bank verleihen möchte, erhält sie dafür 3,20 Prozent Zinsen. Würde die Bank das Geld in US-Dollar umtauschen und es für ein Jahr im Dollarraum verleihen, könnte sie wegen des höheren US-Zinsniveaus 5,25 Prozent Zinsen erzielen. Sollten wir also nur Geld in US-Dollar anlegen und am besten zuvor in Yen aufnehmen, weil wir das Geld in Japan für einen Kreditzins von nur 0,38 Prozent leihen können? Der gegenläufige Zusammenhang zwischen Ertrag und Risiko hilft auch bei dieser Fragestellung. Natürlich würden wir durch eine Investition in US-Dollar mit 5,25 Prozent höhere Zinsen als in Europa erzielen. Allerdings können wir uns dessen nicht sicher sein, weil wir ein Währungsrisiko eingehen. Im Klartext heißt das: Verliert der US-Dollar gegenüber dem Euro an Wert, so kann dies den in den USA erzielten Mehrertrag beim Umtausch des Geldes in Euro wieder aufzehren. Bleibt es beim aktuellen Umtauschverhältnis, geht unser Kalkül auf. Steigt der Wert des US-Dollar im Vergleich mit dem Euro, stehen wir sogar noch besser da. Kleine Ursache, große Wirkung: Acht Kernaussagen Es braucht keinen Finanzprofi und keinen Börsenguru, um Vermögen vernünftig anzulegen. Es sind vielmehr acht einfache, klare Prinzipien, die in punkto Geldanlage für größtmögliche Wirkung sorgen. Dieses Kapitel gibt einen Überblick über die wesentlichen Prinzipien, die in diesem Buch ausführlich beschrieben und mithilfe von Beispielen erläutert werden. Das Buch ist so aufgebaut, dass wir uns am Anfang über einfache, grundlegende Dinge Gedanken machen und danach komplexere Fragen beantworten. Es ist wichtig, schon jetzt einen Überblick über die Gedankengänge zu gewinnen, weil die einzelnen Kapitel miteinander verwoben sind. Am Ende des Buches sind für jedes Kapitel Literaturhinweise und Originalquellen zusammengetragen. Manche dieser Arbeiten sind verständlich, andere leider kaum - was selbst für einschlägig Vorgebildete gilt -, aber so arbeiten Wissenschaftler eben. Die acht erforschten zentralen Aspekte der Anlagepolitik sind für Fragen der langfristigen und der kurzfristigen Investition wichtig. Die Ausführungen sind weitestgehend auf die Sicht eines ""normalen"" Anlegers zugeschnitten, dessen Vermögen unter vorgegebenen Rahmenbedingungen größtmöglich gemehrt werden soll. Natürlich kann das Buch angesichts der Komplexität des Themas nicht umfassend sein. Wir werden und dürfen auch keine Anlageempfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes abgeben. Viele Themen werden wir aus den folgenden drei Gründen nicht behandeln: Zum einen gibt es andere, sehr gute Quellen. Zweitens würde das Buch sonst zu umfangreich. Und drittens wollen wir uns auf das beschränken, was wir wirklich können. Im Fokus stehen daher Problemfelder, zu denen die theoretische, die empirische und die Behavioral-Finance-Forschung Ergebnisse hervorgebracht hat, die für die praktische Anlagestrategie aufschlussreich sind. Umfangreiche Erfahrungen aus Lehrveranstaltungen für Finanzprofis in der Praxis haben unsere Auswahl der wichtigsten Ergebnisse für die Anlagepraxis erleichtert. Das Buch lässt sich von der finanzwirtschaftlichen Forschung leiten, ist jedoch keineswegs formal und abstrakt, sondern orientiert sich überwiegend an Beispielen und praktischen Erfahrungen. Tour d`horizon Im zweiten Kapitel geht es um Kurse und Renditen von Aktien. Ausgehend von der eigentlich trivialen Aussage, dass die Zukunft unsicher ist, wird die Frage diskutiert, ob Kursverläufe vorhersagbar sind. Es gilt die Kernaussage: Die Kurse individueller Aktien folgen einem Zufallspfad! Co-Autor Sina Borgsen, Glaser Markus, Lars Norden, Alen Nosic, Sava Savov, Philipp Schmitz, Frank Welfens Zusatzinfo ca 30 Grafiken Sprache deutsch Maße 140 x 215 mm Einbandart gebunden Sachbuch Ratgeber Beruf Finanzen Recht Wirtschaft Geld Bank Börse Aktien Anlageentscheidung Anlageerfolg Anlageverhalten Behavioral Finance Börse Finanzanalyse Finanzierungstheorie Geldanlage Geldanlagen Ratgeber Investition Ratgeber Investment banking Investmentstrategie Privatanleger Privatvermögen ISBN-10 3-593-38247-4 / 3593382474 ISBN-13 978-3-593-38247-0 / 9783593382470

Bestell-Nr.: BN1062

Preis: 59,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 66,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Rootkits. Windows-Kernel unterwandern von Greg Hoglund, James Butler Rootkits Das Buch ist absolut genial. Wer in die Programmierung von Rootkits einsteigen möchte, ist mit diesem Buch 1A bedient. Die Autoren haben einen angenehmen Schreibstil. Von simplen WindowsHooks, über Usermode IAT-Hooking bis zum überragenden Kernelpatching wird alles gut erklärt. Die meisten Beispiele können von www.roorkit.com runtergeladen werden. Wer dieses Buch durcharbeitet hat danach ein sehr gutes Rüstzeug um tiefer in die Materie einzusteigen. Vorraussetzungen sind gute C-Kenntnisse, sowie grundlegende Kenntnisse in Assembler (IA32), ein tief gehendes Verständnis des Windows-Betriebssystem ist von Vorteil, aber nicht unbedingt nötig. Ein gewisses KnowHow sollte aber auf jeden Fall da sein, da es sonst schwierig wird den Beispielen zu folgen. Ein absoluter Pluspunkt sind die wirklich funktionierenden Beispiele, welche gerade in solchen Büchern oft unvollständig bzw. funktionsunfähig sind, hier jedoch nicht. Also 5 Sterne - TOP! Greg Hoglund und James Butler sind Sicherheitsfreaks der ersten Stunde und waren mit die Ersten, die mit rootkit.com (Forum zum Reverse-Engineering und Rootkit-Entwicklung) auf Wirkungsweisen und mögliche Gefahren der Rootkits aufmerksam machten und Schutzmöglichkeiten diskutierten. Ein Buch zu Rootkits aus ihrer Hand ist ein Versprechen mit Garantie.

Mehr von Greg Hoglund James
Greg Hoglund James Butler
Rootkits. Windows-Kernel unterwandern von Greg Hoglund, James Butler Rootkits Das Buch ist absolut genial. Wer in die Programmierung von Rootkits einsteigen möchte, ist mit diesem Buch 1A bedient. Die Autoren haben einen angenehmen Schreibstil. Von simplen WindowsHooks, über Usermode IAT-Hooking bis zum überragenden Kernelpatching wird alles gut erklärt. Die meisten Beispiele können von www.roorkit.com runtergeladen werden. Wer dieses Buch durcharbeitet hat danach ein sehr gutes Rüstzeug um tiefer in die Materie einzusteigen. Vorraussetzungen sind gute C-Kenntnisse, sowie grundlegende Kenntnisse in Assembler (IA32), ein tief gehendes Verständnis des Windows-Betriebssystem ist von Vorteil, aber nicht unbedingt nötig. Ein gewisses KnowHow sollte aber auf jeden Fall da sein, da es sonst schwierig wird den Beispielen zu folgen. Ein absoluter Pluspunkt sind die wirklich funktionierenden Beispiele, welche gerade in solchen Büchern oft unvollständig bzw. funktionsunfähig sind, hier jedoch nicht. Also 5 Sterne - TOP! Greg Hoglund und James Butler sind Sicherheitsfreaks der ersten Stunde und waren mit die Ersten, die mit rootkit.com (Forum zum Reverse-Engineering und Rootkit-Entwicklung) auf Wirkungsweisen und mögliche Gefahren der Rootkits aufmerksam machten und Schutzmöglichkeiten diskutierten. Ein Buch zu Rootkits aus ihrer Hand ist ein Versprechen mit Garantie. ""Ein Rootkit ist ein Satz von Programmen und Code, der eine dauerhafte und nicht aufzuspürende Präsenz auf einem Computer erlaubt."" Aha. Klingt nicht gut. Zumindest für den Computer-Besitzer. Wie schon erwähnt, Hoglund und Butler betreiben rootkit.com und geben Kurse (Black-Hat-Sicherheitskonverenz) zum Thema rootkit, aus denen dieses Buch entstanden ist. Kernthema sind Windows-Rootkits, genauer Kernel-Rootkits, nicht nur oder eben nicht speziell das Eindringen eines Angreifers in ein Computersystem, sondern was ein Eindringling anstellen kann, um sein Tun auf dem infiltrierten Rechner zu verbergen. C-Vorkenntnisse sind beim Verständnis der Code-Beispiele von Nutzen, aber nicht zwingend notwendig. Los geht es mit einer Einführung in die rootkitsMotive der Angreifer, was rootkits sind, was nicht und was man mit ihnen machen kann. Dann klären die beiden Autoren die Frage,wie rootkits den Kernel unterwandern können, die Hardware-Connection, Hooking und Runtime-Patching. Weiter geht es dann mit geschichteten Treibern, der direkten Manipulation von Kernel-Objekten, Hardware-Manipulation, verborgene Kanäle und zuletzt, als Perspektiven-Switch vom Angreifer zum VerteidigerWie spürt man rootkits auf? Den Code zu den Beispielen erhält man über rootkit.com, Links dazu sind im Buch an den entsprechenden Stellen. Spannend und bedrohlich gleichzeitigRootkits. Das Standardwerk zu Funktionsweise, Entwicklung und Entdeckung von Rootkits für Windows 2000/XP. öffnet eine Tür, von der viele bisher keine Ahnung hatten. Gut, beispielhaft und fundiert dargestellt und mit und ohne C-Kenntnisse verständlich. Und last but not leastEins der besten und coolsten Computer-Buch-Cover der letzten Jahre! Dealers only, 1/2006 [] Mit einem Rootkit erlangt ein Angreifer vollständige Kontrolle über ein System - und das unentdeckt. Mit diesem Buch haben zwei führende Experten den ersten umfassenden Leitfaden zur Funktionsweise, zur Entwicklung und zum Aufspüren von Rootkits geschrieben. Greg Hoglund und James Butler enthüllen unveröffentlichte Informationen zu den offensiven Aspekten der Rootkit-Technologie. Sie zeigen detailliert, wie sich die Kernel von Windows XP und Windows 2000 übertragen lässt. Bei dem Buch handelt es sicherlich um ein Standardwerk was Rootkits unter Windows angeht. Sieht man einmal von den neusten Rootkits ab die auf Virtualisierungs-Ebene arbeiten, gibt das Buch eine sehr gute Einführung in das Thema. Besonders erwähnenswert ist meines Erachtens, dass die Codebeispiele so aufgebaut sind, dass sie jedermann/frau nachvollziehen kann. FazitEin muss für jeden den das Thema interessiert Rootkits. Windows-Kernel unterwandern von Greg Hoglund, James Butler # Broschiert345 Seiten # VerlagAddison-Wesley, München (Dezember 2006) # SpracheDeutsch # ISBN-103827325080 # ISBN-13978-3827325082 # Größe und/oder Gewicht23,8 x 16,8 x 2,6 cm Rootkits? rootkit.com! Und wenn es deutsch sein muss? Rootkits. Das Standardwerk zu Funktionsweise, Entwicklung und Entdeckung von Rootkits für Windows 2000/XP

2006 München Addison Wesley Verlag 2006 Softcover 345 S. 23,8 x 16,8 x 2,6 cm ISBN: 3827325080 (EAN: 9783827325082 / 978-3827325082)


Ein Rootkit ist eine Sammlung von Softwarewerkzeugen, die nach dem Einbruch in ein Computersystem () installiert wird, um zukünftige Logins des Eindringlings zu verbergen, Prozesse zu verstecken und Daten mitzuschneiden. (). (Quelle: wikipedia.de) Mit einem Rootkit erlangt ein Angreifer also vollständige Kontrolle über ein System - und das unentdeckt. Rootkits sind sind also Sicherheits-Risiko Nr. mehr lesen ...
Schlagworte: Computersicherheit Einbruch hacken Hacker Informatik EDV Programmiersprachen IDS Intrusion Netzwerksicherheit Ein Rootkit ist eine Sammlung von Softwarewerkzeugen, die nach dem Einbruch in ein Computersystem () installiert wird, um zukünftige Logins des Eindringlings zu verbergen, Prozesse zu verstecken und Daten mitzuschneiden. (). (Quelle: wikipedia.de) Mit einem Rootkit erlangt ein Angreifer also vollständige Kontrolle über ein System - und das unentdeckt. Rootkits sind sind also Sicherheits-Risiko Nr.1! Hoglund und Butler zeigen, wie die Betriebssystemkerne von Windows 2000 und XP mit Rootkits unterwandert werden - und wie derlei Angriffe entdeckt und abgewehrt werden können.Dieses Buch ist für Leser gedacht, die sich für Computersicherheit interessieren und sich einen realistischen Überblick über die Bedrohungen verschaffen möchten. Es wurde schon viel darüber geschrieben, wie Eindringlinge Zugriff auf Computersysteme erhalten, aber es wurde dabei wenig darüber ausgesagt, was diese Eindringlinge tun können, sobald sie erst einmal Zugang haben. Wie der Titel andeutet, erklären wir in diesem Buch, was ein Eindringling anstellen kann, um seine Anwesenheit auf dem geknackten Rechner zu verbergen. Wir glauben, dass die meisten Softwarehersteller, darunter auch Microsoft, Rootkits nicht ernst nehmen. Aus diesem Grund veröffentlichen wir dieses Buch. Für jemanden, der bereits mehrere Jahre mit Rootkits oder Betriebssystemen gearbeitet hat, ist der Inhalt nichts grundlegend Neues - aber den meisten Lesern sollte dieses Buch beweisen, dass Rootkits eine ernsthafte Bedrohung sind. Es sollte Ihnen zeigen, dass Ihr Virenscanner und Ihre Desktop-Firewall nicht ausreichen und dass ein Rootkit auf Ihren Rechner gelangen und dort Jahre verbleiben kann, ohne dass Sie etwas davon mitbekommen. Um unser Wissen über Rootkits am besten zu vermitteln, haben wir den größten Teil aus der Sichtweise eines Angreifers geschrieben, kehren aber zum Schluss zum Standpunkt des Verteidigers zurück. Dadurch, dass Sie die Ziele und Techniken der Angreifer kennen lernen, beginnen Sie auch die Schwächen Ihres Systems zu verstehen und erfahren, wie Sie sie mildern können. Die Lektüre dieses Buches hilft Ihnen, die Sicherheit Ihres Systems zu verstärken oder beim Erwerb von Sicherheitssoftware Entscheidungen auf einer sinnvollen Grundlage zu treffen. Dieses Buch ist absolut super aufgebaut und erklärt und Beschreibt alle wichtigen Bereiche zu dem Thema. Die Beispiele sind sehr ausführlich. Dieses Buch ist für jeden empfehlenswert, welcher in die Materie ""Rootkits"" einsteigen möchte. Es handelt sich hier um ein sehr mächtiges Buch. Man sollte ohne fortgeschrittene - sehr gute Programmierkenntnisse dieses Buch erst gar nicht anrühren. Es wird auf viele Arten der Manipulierung und des Hookings eingegangen, egal ob auf dem Userland (Detours, IAT, ) oder auf Kernelebene (Ring-0). Ich habe dieses Buch selbst nicht durchgelesen, da dieses Thema enorm an Zeit und Konzentration fordert wenn man damit noch nicht viel angestellt hat. Aber ich denke das ist so ziemlich das einzige (deutsche?) Buch, um dieses Thema, es wird auf sehr viel und vor allem sehr tief eingegangen, für Einsteiger so ziemlich die einzige Wahl und für Fortgeschrittene mit Sicherheit ein sehr nützliches Werkzeug als Nachschlagewerk. Das Thema Sicherheit steckt noch nicht genug in den Köpfen der Anwender. Auch viele Programmierer scheinen noch nicht genug damit beschäftigt haben. Wenn einfachste Anwendungssoftware nur mit Administrationsrechten funktioniert frag ich mich, wie sich die Endanwender eigentlich schützen sollen. Rootkits. Windows-Kernel unterwandern von Greg Hoglund, James Butler Das Buch ist absolut genial. Wer in die Programmierung von Rootkits einsteigen möchte, ist mit diesem Buch 1A bedient. Die Autoren haben einen angenehmen Schreibstil. Von simplen WindowsHooks, über Usermode IAT-Hooking bis zum überragenden Kernelpatching wird alles gut erklärt. Die meisten Beispiele können von www.roorkit.com runtergeladen werden. Wer dieses Buch durcharbeitet hat danach ein sehr gutes Rüstzeug um tiefer in die Materie einzusteigen. Vorraussetzungen sind gute C-Kenntnisse, sowie grundlegende Kenntnisse in Assembler (IA32), ein tief gehendes Verständnis des Windows-Betriebssystem ist von Vorteil, aber nicht unbedingt nötig. Ein gewisses KnowHow sollte aber auf jeden Fall da sein, da es sonst schwierig wird den Beispielen zu folgen. Ein absoluter Pluspunkt sind die wirklich funktionierenden Beispiele, welche gerade in solchen Büchern oft unvollständig bzw. funktionsunfähig sind, hier jedoch nicht. Also 5 Sterne - TOP! Greg Hoglund und James Butler sind Sicherheitsfreaks der ersten Stunde und waren mit die Ersten, die mit rootkit.com (Forum zum Reverse-Engineering und Rootkit-Entwicklung) auf Wirkungsweisen und mögliche Gefahren der Rootkits aufmerksam machten und Schutzmöglichkeiten diskutierten. Ein Buch zu Rootkits aus ihrer Hand ist ein Versprechen mit Garantie. ""Ein Rootkit ist ein Satz von Programmen und Code, der eine dauerhafte und nicht aufzuspürende Präsenz auf einem Computer erlaubt."" Aha. Klingt nicht gut. Zumindest für den Computer-Besitzer. Wie schon erwähnt, Hoglund und Butler betreiben rootkit.com und geben Kurse (Black-Hat-Sicherheitskonverenz) zum Thema rootkit, aus denen dieses Buch entstanden ist. Kernthema sind Windows-Rootkits, genauer Kernel-Rootkits, nicht nur oder eben nicht speziell das Eindringen eines Angreifers in ein Computersystem, sondern was ein Eindringling anstellen kann, um sein Tun auf dem infiltrierten Rechner zu verbergen. C-Vorkenntnisse sind beim Verständnis der Code-Beispiele von Nutzen, aber nicht zwingend notwendig. Los geht es mit einer Einführung in die rootkitsMotive der Angreifer, was rootkits sind, was nicht und was man mit ihnen machen kann. Dann klären die beiden Autoren die Frage,wie rootkits den Kernel unterwandern können, die Hardware-Connection, Hooking und Runtime-Patching. Weiter geht es dann mit geschichteten Treibern, der direkten Manipulation von Kernel-Objekten, Hardware-Manipulation, verborgene Kanäle und zuletzt, als Perspektiven-Switch vom Angreifer zum VerteidigerWie spürt man rootkits auf? Den Code zu den Beispielen erhält man über rootkit.com, Links dazu sind im Buch an den entsprechenden Stellen. Spannend und bedrohlich gleichzeitigRootkits. Das Standardwerk zu Funktionsweise, Entwicklung und Entdeckung von Rootkits für Windows 2000/XP. öffnet eine Tür, von der viele bisher keine Ahnung hatten. Gut, beispielhaft und fundiert dargestellt und mit und ohne C-Kenntnisse verständlich. Und last but not leastEins der besten und coolsten Computer-Buch-Cover der letzten Jahre! Dealers only, 1/2006 [] Mit einem Rootkit erlangt ein Angreifer vollständige Kontrolle über ein System - und das unentdeckt. Mit diesem Buch haben zwei führende Experten den ersten umfassenden Leitfaden zur Funktionsweise, zur Entwicklung und zum Aufspüren von Rootkits geschrieben. Greg Hoglund und James Butler enthüllen unveröffentlichte Informationen zu den offensiven Aspekten der Rootkit-Technologie. Sie zeigen detailliert, wie sich die Kernel von Windows XP und Windows 2000 übertragen lässt. Bei dem Buch handelt es sicherlich um ein Standardwerk was Rootkits unter Windows angeht. Sieht man einmal von den neusten Rootkits ab die auf Virtualisierungs-Ebene arbeiten, gibt das Buch eine sehr gute Einführung in das Thema. Besonders erwähnenswert ist meines Erachtens, dass die Codebeispiele so aufgebaut sind, dass sie jedermann/frau nachvollziehen kann. FazitEin muss für jeden den das Thema interessiert Rootkits. Windows-Kernel unterwandern von Greg Hoglund, James Butler # Broschiert 345 Seiten # Verlag Addison-Wesley, München (Dezember 2006) # Sprache Deutsch # ISBN-10 3827325080 # ISBN-13 978-3827325082 # Größe und/oder Gewicht 23,8 x 16,8 x 2,6 cm Rootkits? rootkit.com! Und wenn es deutsch sein muss? Rootkits. Das Standardwerk zu Funktionsweise, Entwicklung und Entdeckung von Rootkits für Windows 2000/XP Computersicherheit Einbruch hacken Hacker Informatik EDV Programmiersprachen IDS Intrusion Netzwerksicherheit ISBN-10 3-8273-2508-0 / 3827325080 ISBN-13 978-3-8273-2508-2 / 9783827325082

Bestell-Nr.: BN2054

Preis: 39,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 46,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
ColdFusion MX . Professionelle Anwendungsentwicklung fürs Web mit CD-ROM (Gebundene Ausgabe) von Christoph Schmitz (Autor), Steffen Goldfuss (Autor), Philipp Cielen CFCs XML-Handling Flash-Anbindung Application Server Serverprogramm HTML Session-Management Sicherheitskonzept Programmlogik Zwischenspeicheroptionen Abfragelastenverteilung ColdFusion MX. Professionelle Anwendungsentwicklung fürs Web führt Einsteiger und Fortgeschrittene in das aktuelle, macromedialinspirierte Coldfusion MX ein, das neben neuen Optionen wie ColdFusion Components (CFCs), XML-Handling und Flash-Anbindung grundlegende Veränderungen wie etwa beim Session-Management und dem Sicherheitskonzept bietet. ColdFusion ist als Application Server ein separates Serverprogramm, das sich mit der Programmlogik und der HTML-Erzeugung beschäftigt und etwa Zwischenspeicheroptionen und Abfragelastenverteilung realisieren kann. Dank seiner Java-Basis ist ColdFusion MX plattform- und serverunabhängig und mithilfe der Scriptsprache CFML (ColdFusion Markup Language) oder ihrer Erweiterung CFScript, lassen sich mit HTML-integrierten Anweisungen spielend einfach Datenbanken abfragen und Ergebnisse darstellen. Als Standard-Entwicklungsumgebung dient Dreamweaver MX, doch auch Homesite+ und per Update auch das ColdFusion Studio 5. Die einfache Struktur der ColdFusion-Technik ermöglicht Einsteigern eine steile Lernkurve, die die Autoren von ColdFusion MX. Professionelle Anwendungsentwicklung fürs Web gezielt ausnutzen, um erste Erfolge und damit Motivation zum Weitermachen zu erzeugen. So einfach die ersten Schritte jedoch auch sind, ohne Kenntnisse relationaler Datenbanken, SQL und Grundlagen der Programmierlogik sind die Einsatzgrenzen schnell erreicht. Entsprechend bietet der erste Teil des Buches neben der CF-Installation und den CF-Sprachgrundlagen auch das weiterführende Material mit Beispielen und Code, das dann zum zweiten Teil mit der Technik für Fortgeschrittene führt. Hier werden Anwendung wie Mail, XML-Handling, Webservices und arbeitserleichternde Techniken wie Regular Expressions und die Verity-Suche vorgestellt. Der dritte Buchteil widmet sich dann auf über 100 Seiten ganz Flash und ColdFusion. Flash-Vorkenntnisse sind hier zwar hilfreich, jedoch für die ersten Schritte nicht unbedingt notwendig. Zuletzt dann die häufigsten Aufgaben, Probleme und Fragen bei der Praxisarbeit mit ColdFusion, erklärt anhand von Beispielen und Lösungsansätzen. Die beiliegende CD-ROM enthält Software zum Entwickeln von Webanwendungen mit ColdFusion, Testversionen von ColdFusion MX samt Updates, Dreamweaver MX und Flash MX und der Apache Webserver. Außerdem die Beispiel-Listings und Praxislösungen aus dem Buch. ColdFusion MX. Professionelle Anwendungsentwicklung fürs Web wurde im Vergleich zum Vorgängerbuch Web Applikation Development mit ColdFusion 4.5 fast komplett neu geschrieben und aktualisiert. Für websichere ColdFusion-Anfänger ein sicherer Einstieg, für ColdFusion-Erfahrene eine komplette Darstellung der neuen Features und ansonsten ein umfassendes Nachschlagewerk zu ColdFusion MX. Ambitionierte Einsteiger und Fortgeschrittene erhalten hier einen praktischen Einstieg in die Entwicklung von Webanwendungen mit Cold Fusion MX. Anhand zahlreicher Beispiele erfährt der Leser, wie er einfach stabile und schnelle Anwendungen unter ColdFusion MX programmieren kann. Alle neuen Features seit ColdFusion 5 werden vorgestellt und besprochen, wozu insbesondere die Flash-Anbindung, XML-Handling, CF-Components, Webservices, Java-Integration, Server-Monitoring, Application Deployment, Server Security und Application Security zählen. Wer bereits das Buch

Mehr von Christoph Schmitz Steffen
Christoph Schmitz Steffen Goldfuss Philipp Cielen
ColdFusion MX . Professionelle Anwendungsentwicklung fürs Web mit CD-ROM (Gebundene Ausgabe) von Christoph Schmitz (Autor), Steffen Goldfuss (Autor), Philipp Cielen CFCs XML-Handling Flash-Anbindung Application Server Serverprogramm HTML Session-Management Sicherheitskonzept Programmlogik Zwischenspeicheroptionen Abfragelastenverteilung ColdFusion MX. Professionelle Anwendungsentwicklung fürs Web führt Einsteiger und Fortgeschrittene in das aktuelle, macromedialinspirierte Coldfusion MX ein, das neben neuen Optionen wie ColdFusion Components (CFCs), XML-Handling und Flash-Anbindung grundlegende Veränderungen wie etwa beim Session-Management und dem Sicherheitskonzept bietet. ColdFusion ist als Application Server ein separates Serverprogramm, das sich mit der Programmlogik und der HTML-Erzeugung beschäftigt und etwa Zwischenspeicheroptionen und Abfragelastenverteilung realisieren kann. Dank seiner Java-Basis ist ColdFusion MX plattform- und serverunabhängig und mithilfe der Scriptsprache CFML (ColdFusion Markup Language) oder ihrer Erweiterung CFScript, lassen sich mit HTML-integrierten Anweisungen spielend einfach Datenbanken abfragen und Ergebnisse darstellen. Als Standard-Entwicklungsumgebung dient Dreamweaver MX, doch auch Homesite+ und per Update auch das ColdFusion Studio 5. Die einfache Struktur der ColdFusion-Technik ermöglicht Einsteigern eine steile Lernkurve, die die Autoren von ColdFusion MX. Professionelle Anwendungsentwicklung fürs Web gezielt ausnutzen, um erste Erfolge und damit Motivation zum Weitermachen zu erzeugen. So einfach die ersten Schritte jedoch auch sind, ohne Kenntnisse relationaler Datenbanken, SQL und Grundlagen der Programmierlogik sind die Einsatzgrenzen schnell erreicht. Entsprechend bietet der erste Teil des Buches neben der CF-Installation und den CF-Sprachgrundlagen auch das weiterführende Material mit Beispielen und Code, das dann zum zweiten Teil mit der Technik für Fortgeschrittene führt. Hier werden Anwendung wie Mail, XML-Handling, Webservices und arbeitserleichternde Techniken wie Regular Expressions und die Verity-Suche vorgestellt. Der dritte Buchteil widmet sich dann auf über 100 Seiten ganz Flash und ColdFusion. Flash-Vorkenntnisse sind hier zwar hilfreich, jedoch für die ersten Schritte nicht unbedingt notwendig. Zuletzt dann die häufigsten Aufgaben, Probleme und Fragen bei der Praxisarbeit mit ColdFusion, erklärt anhand von Beispielen und Lösungsansätzen. Die beiliegende CD-ROM enthält Software zum Entwickeln von Webanwendungen mit ColdFusion, Testversionen von ColdFusion MX samt Updates, Dreamweaver MX und Flash MX und der Apache Webserver. Außerdem die Beispiel-Listings und Praxislösungen aus dem Buch. ColdFusion MX. Professionelle Anwendungsentwicklung fürs Web wurde im Vergleich zum Vorgängerbuch Web Applikation Development mit ColdFusion 4.5 fast komplett neu geschrieben und aktualisiert. Für websichere ColdFusion-Anfänger ein sicherer Einstieg, für ColdFusion-Erfahrene eine komplette Darstellung der neuen Features und ansonsten ein umfassendes Nachschlagewerk zu ColdFusion MX. Ambitionierte Einsteiger und Fortgeschrittene erhalten hier einen praktischen Einstieg in die Entwicklung von Webanwendungen mit Cold Fusion MX. Anhand zahlreicher Beispiele erfährt der Leser, wie er einfach stabile und schnelle Anwendungen unter ColdFusion MX programmieren kann. Alle neuen Features seit ColdFusion 5 werden vorgestellt und besprochen, wozu insbesondere die Flash-Anbindung, XML-Handling, CF-Components, Webservices, Java-Integration, Server-Monitoring, Application Deployment, Server Security und Application Security zählen. Wer bereits das Buch ""Web Application Development mit ColdFusion 4.5"" besitzt, wird hier vieles wiederfinden. Natürlich ist das ein logisches Phänomen, denn die Grundlagen in der Programmierung mit CF haben sich ja nicht alle geändert. Etwas, was ich an dem Buch von Schmitz und Goldfuß damals schon mochte, waren die praktischen Beispiele, die man ja auch online findet. Diese wurden beim aktuellen Buch entsprechend erweitert, wobei ich mir sogar noch etwas mehr gewünscht hätte. Mit Cielen als Mit-Autor hält dann auch die Flash-Thematik im Buch Einzug. Ich habe diese Kapitel noch nicht im Praxistest ausprobiert, habe beim Überschlagen jedoch festgestellt, daß man auch die notwendigsten Grundlagen mit erörtert. Einem Programmierer sollte es demnach wohl gelingen, Ergebnisse in dieser Richtung zu erzielen. Natürlich empfiehlt sich für das Erlernen von Flash MX wohl ein eigenes Buch zum Programm. Wenigstens wird hier nicht alles vorausgesetzt. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, das Inhaltsverzeichnis abzuschreiben (die Hauptpunkte jedenfalls *g*). Folgende Kategorien finden sich im Inhaltsverzeichnis des Buches (jedes Kapitel natürlich noch weiter in Topics unterteilt, aber habt Gnade! ;-) TEIL IGrundlagen (ab Seite 25) 1 Einführung (S. 27 - 48) 2 Grundlagen (S. 49 - 102) 3 Formulare und Form-Variablen (S. 105 - 119) 4 Datenbankzugriff (S. 121 - 192) 5 Dateien und Verzeichnisse (S. 205 - 229) 6 Fehlermeldungen und Debugging (S. 233 - 239) 7 Dynamische Charts und Grafiken (S. 241 - 252) 8 ColdFusion-Administration (S. 255 - 275) TEIL IITechniken für Fortgeschrittene (ab Seite 279) 9 User Defined Functions (UDF) (S. 281 - 284) 10 Arbeiten mit Regular Expressions (S. 287 - 293) 11 Das Application Framework (S. 295 - 310) 12 E-Mail mit ColdFusion (S. 315 - 329) 13 Custom Tags (S. 331 - 350) 14 Fehlerbehandlung (S. 359 - 377) 15 WDDX in ColdFusion (S. 381 - 407) 16 COM-Objekte (S. 415 - 424) 17 XML-Handling (S. 427 - 448) 18 ColdFusion Security (S. 451 - 480) 19 ColdFusion Components (CFCs) (S. 483 - 517) 20 Webservices (S. 519 - 536) 21 Java-Integration (S. 537 - 574) 22 Suchen mit Verity (S. 577 - 612) 23 Anwendungsoptimierung (S. 615 - 629) TEIL IIIFlash und ColdFusion (ab Seite 631) 24 Einführung (S. 633 - 641) 25 Flash MX - Das Programm (S. 643 - 652) 26 Flash in ColdFusion-Seiten (S. 655 - 665) 27 Crash-Kurs Flash-Programmierung mit ActionScript (S. 669 - 674) 28 Datentransfer auf klassischem Weg (S. 675 - 696) 29 Datenübertragung mit XML (S. 699 - 710) 30 Datenübergabe mit WDDX (S. 711 - 715) 31 Flash Remoting (S. 717 - 755) 32 Allgemeines (S. 757 - 758) TEIL IVColdFusion in der Praxis (ab Seite 759) 33 Praxislösungen (S. 761 - 895) A Literaturempfehlungen und Links (ab Seite 897) INDEX (ab Seite 901) (Die Seitenzahlen habe ich dazugeschrieben, damit jeder sehen kann, wie ausführlich das jeweilige Kapitel behandelt wird). Wer also alleine mal mit seinem 4.5-Buch vergleicht, entdeckt hier, wo hinzugearbeitet wurde. In meinen Augen ein weiter Schritt nach vorne, eine sehr gute Einsteigerfibel, ein gutes Buch für Fortgeschrittene und immer noch brauchbar für Profis, um mal nachzuschlagen. Dem Buch beigefügt ist eine CD, die die abgedruckten Quelltexte enthält. Ich hoffe, daß diesmal die Beispiele auch komplett lauffähig sind (habe ich noch nicht getestet) - beim letzten Buch gab`s da grobe Schnitzer. ;) Für mich hat sich der Kauf in jedem Falle gelohnt, auch wenn ich schon das 4.5er Buch hatte. Es ist mir was wert, wenn ich ein deutsches Buch in Händen halte, das ich verstehe und von der beschreibenen Sprache auf meiner Höhe und absolut nicht langweilig ist. Zudem will ich mit CFMX natürlich nicht nur die 4.5-Features nutzen, sondern mich auch an die Vorzüge und Umstellungen zu MX gewöhnen. Dieses Werk hilft mir dabei - und das genauso unkompliziert, wie mir damals das 4.5er Buch geholfen hat. CFCs XML-Handling Flash-Anbindung Application Server Serverprogramm HTML Session-Management Sicherheitskonzept Programmlogik Zwischenspeicheroptionen Abfragelastenverteilung Zusatzinfo mit 1 CD-ROM Maße 168 x 240 mm Einbandart gebunden ColdFusion MX ISBN-10 3-8273-2068-2 / 3827320682 ISBN-13 978-3-8273-2068-1 / 9783827320681

Auflage: 1 (15. Februar 2003) München Addison Wesley Imprint in der Pearson Education Deutschland Auflage: 1 (15. Februar 2003) Hardcover 912 S. 24 x 17,4 x 5,2 cm ISBN: 3827320682 (EAN: 9783827320681 / 978-3827320681)


ColdFusion MX. Professionelle Anwendungsentwicklung fürs Web führt Einsteiger und Fortgeschrittene in das aktuelle, macromedialinspirierte Coldfusion MX ein, das neben neuen Optionen wie ColdFusion Components (CFCs), XML-Handling und Flash-Anbindung grundlegende Veränderungen wie etwa beim Session-Management und dem Sicherheitskonzept bietet. ColdFusion ist als Application Server ein separates Ser mehr lesen ...
Schlagworte: CFCs XML-Handling Flash-Anbindung Application Server Serverprogramm HTML Session-Management Sicherheitskonzept Programmlogik Zwischenspeicheroptionen Abfragelastenverteilung ColdFusion MX. Professionelle Anwendungsentwicklung fürs Web führt Einsteiger und Fortgeschrittene in das aktuelle, macromedialinspirierte Coldfusion MX ein, das neben neuen Optionen wie ColdFusion Components (CFCs), XML-Handling und Flash-Anbindung grundlegende Veränderungen wie etwa beim Session-Management und dem Sicherheitskonzept bietet. ColdFusion ist als Application Server ein separates Serverprogramm, das sich mit der Programmlogik und der HTML-Erzeugung beschäftigt und etwa Zwischenspeicheroptionen und Abfragelastenverteilung realisieren kann. Dank seiner Java-Basis ist ColdFusion MX plattform- und serverunabhängig und mithilfe der Scriptsprache CFML (ColdFusion Markup Language) oder ihrer Erweiterung CFScript, lassen sich mit HTML-integrierten Anweisungen spielend einfach Datenbanken abfragen und Ergebnisse darstellen. Als Standard-Entwicklungsumgebung dient Dreamweaver MX, doch auch Homesite+ und per Update auch das ColdFusion Studio 5. Die einfache Struktur der ColdFusion-Technik ermöglicht Einsteigern eine steile Lernkurve, die die Autoren von ColdFusion MX. Professionelle Anwendungsentwicklung fürs Web gezielt ausnutzen, um erste Erfolge und damit Motivation zum Weitermachen zu erzeugen. So einfach die ersten Schritte jedoch auch sind, ohne Kenntnisse relationaler Datenbanken, SQL und Grundlagen der Programmierlogik sind die Einsatzgrenzen schnell erreicht. Entsprechend bietet der erste Teil des Buches neben der CF-Installation und den CF-Sprachgrundlagen auch das weiterführende Material mit Beispielen und Code, das dann zum zweiten Teil mit der Technik für Fortgeschrittene führt. Hier werden Anwendung wie Mail, XML-Handling, Webservices und arbeitserleichternde Techniken wie Regular Expressions und die Verity-Suche vorgestellt. Der dritte Buchteil widmet sich dann auf über 100 Seiten ganz Flash und ColdFusion. Flash-Vorkenntnisse sind hier zwar hilfreich, jedoch für die ersten Schritte nicht unbedingt notwendig. Zuletzt dann die häufigsten Aufgaben, Probleme und Fragen bei der Praxisarbeit mit ColdFusion, erklärt anhand von Beispielen und Lösungsansätzen. Die beiliegende CD-ROM enthält Software zum Entwickeln von Webanwendungen mit ColdFusion, Testversionen von ColdFusion MX samt Updates, Dreamweaver MX und Flash MX und der Apache Webserver. Außerdem die Beispiel-Listings und Praxislösungen aus dem Buch. ColdFusion MX. Professionelle Anwendungsentwicklung fürs Web wurde im Vergleich zum Vorgängerbuch Web Applikation Development mit ColdFusion 4.5 fast komplett neu geschrieben und aktualisiert. Für websichere ColdFusion-Anfänger ein sicherer Einstieg, für ColdFusion-Erfahrene eine komplette Darstellung der neuen Features und ansonsten ein umfassendes Nachschlagewerk zu ColdFusion MX. Ambitionierte Einsteiger und Fortgeschrittene erhalten hier einen praktischen Einstieg in die Entwicklung von Webanwendungen mit Cold Fusion MX. Anhand zahlreicher Beispiele erfährt der Leser, wie er einfach stabile und schnelle Anwendungen unter ColdFusion MX programmieren kann. Alle neuen Features seit ColdFusion 5 werden vorgestellt und besprochen, wozu insbesondere die Flash-Anbindung, XML-Handling, CF-Components, Webservices, Java-Integration, Server-Monitoring, Application Deployment, Server Security und Application Security zählen. Wer bereits das Buch ""Web Application Development mit ColdFusion 4.5"" besitzt, wird hier vieles wiederfinden. Natürlich ist das ein logisches Phänomen, denn die Grundlagen in der Programmierung mit CF haben sich ja nicht alle geändert. Etwas, was ich an dem Buch von Schmitz und Goldfuß damals schon mochte, waren die praktischen Beispiele, die man ja auch online findet. Diese wurden beim aktuellen Buch entsprechend erweitert, wobei ich mir sogar noch etwas mehr gewünscht hätte. Mit Cielen als Mit-Autor hält dann auch die Flash-Thematik im Buch Einzug. Ich habe diese Kapitel noch nicht im Praxistest ausprobiert, habe beim Überschlagen jedoch festgestellt, daß man auch die notwendigsten Grundlagen mit erörtert. Einem Programmierer sollte es demnach wohl gelingen, Ergebnisse in dieser Richtung zu erzielen. Natürlich empfiehlt sich für das Erlernen von Flash MX wohl ein eigenes Buch zum Programm. Wenigstens wird hier nicht alles vorausgesetzt. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, das Inhaltsverzeichnis abzuschreiben (die Hauptpunkte jedenfalls *g*). Folgende Kategorien finden sich im Inhaltsverzeichnis des Buches (jedes Kapitel natürlich noch weiter in Topics unterteilt, aber habt Gnade! ;-) TEIL IGrundlagen (ab Seite 25) 1 Einführung (S. 27 - 48) 2 Grundlagen (S. 49 - 102) 3 Formulare und Form-Variablen (S. 105 - 119) 4 Datenbankzugriff (S. 121 - 192) 5 Dateien und Verzeichnisse (S. 205 - 229) 6 Fehlermeldungen und Debugging (S. 233 - 239) 7 Dynamische Charts und Grafiken (S. 241 - 252) 8 ColdFusion-Administration (S. 255 - 275) TEIL IITechniken für Fortgeschrittene (ab Seite 279) 9 User Defined Functions (UDF) (S. 281 - 284) 10 Arbeiten mit Regular Expressions (S. 287 - 293) 11 Das Application Framework (S. 295 - 310) 12 E-Mail mit ColdFusion (S. 315 - 329) 13 Custom Tags (S. 331 - 350) 14 Fehlerbehandlung (S. 359 - 377) 15 WDDX in ColdFusion (S. 381 - 407) 16 COM-Objekte (S. 415 - 424) 17 XML-Handling (S. 427 - 448) 18 ColdFusion Security (S. 451 - 480) 19 ColdFusion Components (CFCs) (S. 483 - 517) 20 Webservices (S. 519 - 536) 21 Java-Integration (S. 537 - 574) 22 Suchen mit Verity (S. 577 - 612) 23 Anwendungsoptimierung (S. 615 - 629) TEIL IIIFlash und ColdFusion (ab Seite 631) 24 Einführung (S. 633 - 641) 25 Flash MX - Das Programm (S. 643 - 652) 26 Flash in ColdFusion-Seiten (S. 655 - 665) 27 Crash-Kurs Flash-Programmierung mit ActionScript (S. 669 - 674) 28 Datentransfer auf klassischem Weg (S. 675 - 696) 29 Datenübertragung mit XML (S. 699 - 710) 30 Datenübergabe mit WDDX (S. 711 - 715) 31 Flash Remoting (S. 717 - 755) 32 Allgemeines (S. 757 - 758) TEIL IVColdFusion in der Praxis (ab Seite 759) 33 Praxislösungen (S. 761 - 895) A Literaturempfehlungen und Links (ab Seite 897) INDEX (ab Seite 901) (Die Seitenzahlen habe ich dazugeschrieben, damit jeder sehen kann, wie ausführlich das jeweilige Kapitel behandelt wird). Wer also alleine mal mit seinem 4.5-Buch vergleicht, entdeckt hier, wo hinzugearbeitet wurde. In meinen Augen ein weiter Schritt nach vorne, eine sehr gute Einsteigerfibel, ein gutes Buch für Fortgeschrittene und immer noch brauchbar für Profis, um mal nachzuschlagen. Dem Buch beigefügt ist eine CD, die die abgedruckten Quelltexte enthält. Ich hoffe, daß diesmal die Beispiele auch komplett lauffähig sind (habe ich noch nicht getestet) - beim letzten Buch gab`s da grobe Schnitzer. ;) Für mich hat sich der Kauf in jedem Falle gelohnt, auch wenn ich schon das 4.5er Buch hatte. Es ist mir was wert, wenn ich ein deutsches Buch in Händen halte, das ich verstehe und von der beschreibenen Sprache auf meiner Höhe und absolut nicht langweilig ist. Zudem will ich mit CFMX natürlich nicht nur die 4.5-Features nutzen, sondern mich auch an die Vorzüge und Umstellungen zu MX gewöhnen. Dieses Werk hilft mir dabei - und das genauso unkompliziert, wie mir damals das 4.5er Buch geholfen hat. CFCs XML-Handling Flash-Anbindung Application Server Serverprogramm HTML Session-Management Sicherheitskonzept Programmlogik Zwischenspeicheroptionen Abfragelastenverteilung Zusatzinfo mit 1 CD-ROM Maße 168 x 240 mm Einbandart gebunden ColdFusion MX ISBN-10 3-8273-2068-2 / 3827320682 ISBN-13 978-3-8273-2068-1 / 9783827320681

Bestell-Nr.: BN2331

Preis: 26,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 33,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Stochastik einmal anders: Parallel geschrieben mit Beispielen und Fakten, vertieft durch Erläuterungen von Gerd Fischer

Mehr von Gerd Fischer
Gerd Fischer
Stochastik einmal anders: Parallel geschrieben mit Beispielen und Fakten, vertieft durch Erläuterungen von Gerd Fischer

Auflage: 1 (15. März 2005) Wiesbaden Vieweg+Teubner Verlag Vieweg & Teubner Auflage: 1 (15. März 2005) Softcover 327 S. 23,8 x 17 x 1,8 cm ISBN: 3528039671 (EAN: 9783528039677 / 978-3528039677)


beschreibende Statistik Hypothesen Schätzen Stochastik Lehrbuch Testen Theorie Wahrscheinlichkeitsrechnung Wahrscheinlichkeit Kombinatorik deskriptive Statistik Eine Einführung in die Fragestellungen und Methoden der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik (kurz Stochastik) sowohl für Studierende, die solche Techniken in ihrem Fach benötigen, als auch für Lehrer, die sich für den Unterricht mit mehr lesen ...
Schlagworte: beschreibende Statistik Hypothesen Schätzen Stochastik Lehrbuch Testen Theorie Wahrscheinlichkeitsrechnung Wahrscheinlichkeit Kombinatorik deskriptive Statistik Eine Einführung in die Fragestellungen und Methoden der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik (kurz Stochastik) sowohl für Studierende, die solche Techniken in ihrem Fach benötigen, als auch für Lehrer, die sich für den Unterricht mit den nötigen fachlichen Grundlagen vertraut machen wollen. Der Text hat einen besonderen Aufbau - als Trilogie ist er in Beispiele, Fakten und Erläuterungen aufgeteilt. Was überall in der Mathematik gilt, ist noch ausgeprägter in der Stochastik: Es geht nichts über markante Beispiele, die geeignet sind, die Anstrengungen in der Theorie zu rechtfertigen. Um dem Leser dabei möglichst viele Freiheiten zu geben, ist der Text durchgehend parallel geführt: links die Beispiele, rechts die Fakten. Und weil Beweise und theoretische Ergänzungen nicht von jedermann gleich geliebt sind, sind sie nicht im eigentlichen Text, sondern in einem gesonderten Anhang als Erläuterungen zu finden. Über den Autor: Prof. Dr. em. Gerd Fischer war viele Jahre Professor für Mathematik an der Universität Düsseldorf. Er ist jetzt Gastprofessor an der Fakultät für Mathematik der TU München. Gerd Fischer ist Autor zahlreicher erfolgreicher Lehrbücher, u.a. der Linearen Algebra (vieweg studium - Grundkurs Mathematik). Pressestimmen ""Die Beispiele sind größtenteils so einprägsam, dass sie auch im Unterricht der Sek. II gut zu erzählen sind []"" PM - Praxis der Mathematik ""Die Stoffdarbietung ist übersichtlich, ansprechend und virtuell unterstützt. Das Lehrbuch ist für die gymnasiale Oberstufe ebenso geeignet wir für das Grundstudium an Universitäten und Fachhochschulen."" Zentralblatt MATH, 1068 Eine Einführung in die Fragestellungen und Methoden der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik (kurz Stochastik) sowohl für Studierende, die solche Techniken in ihrem Fach benötigen, als auch für Lehrer, die sich für den Unterricht mit den nötigen fachlichen Grundlagen vertraut machen wollen. Im ersten Kapitel über Beschreibende Statistik werden erhobene Daten aufbereitet und durchleuchtet. Die behandelten Probleme trifft man im täglichen Leben an, die benötigten mathematischen Hilfsmittel sind zum größten Teil sehr elementar. Das zweite Kapitel führt in die Wahrscheinlichkeitsrechnung ein, hier beginnt der Zufall zu regieren. Die in der beschreibenden Statistik gefundenen Rechenregeln für Häufigkeiten sind eine gute Motivation für den abstrakten Begriff der Wahrscheinlichkeit, die bei Merkmalen erprobten Begriffe finden sich analog bei Zufallsvariablen wieder. Während der Inhalt der ersten beiden Kapitel bis auf den begrifflichen Rahmen schon zu Zeiten von Gauss bekannt war, sind die Kapitel 3 und 4 über Schätzen und Testen Kinder des 20. Jahrhunderts und stellen dementsprechend deutlich höhere Anforderungen an den Leser. Im Gymnasium wird man sich wohl nur in einem Leistungskurs daran wagen. Der Text hat einen besonderen Aufbau - als Trilogie ist er in Beispiele, Fakten und Erläuterungen aufgeteilt. Was überall in der Mathematik gilt, ist noch ausgeprägter in der Stochastikes geht nichts über markante Beispiele, die geeignet sind, die Anstrengungen in der Theorie zu rechtfertigen. Um dem Leser dabei möglichst viele Freiheiten zu geben, ist der Text durchgehend parallel geführtlinks die Beispiele, rechts die Fakten. Und weil Beweise und theoretische Ergänzungen nicht von jedermann gleich geliebt sind, sind sie nicht im eigentlichen Text, sondern in einem einen gesonderten Anhang als Erläuterungen zu finden Beschreibende Statistik Wahrscheinlichkeitsrechnung - Schätzen - Testen von Hypothesen - Anhang: Ergänzungen und Beweise Stochastik einmal anders Parallel geschrieben mit Beispielen und Fakten, vertieft durch Erläuterungen von Gerd Fischer

Bestell-Nr.: BN4376

Preis: 49,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Echt cooles Java: Cleverer Code, Open-Soure-Bibliotheken und Projektideen von Brian D. Eubanks und Dorothea Heymann-Reder Echt cooles Java Java-Code schreiben Projekte Core-API Semantisches Web RSS-Feeds Open-Source-Projekte Klassenbibliotheken für wissenschaftliche Anwendungen Sound- und Musik-APIs Beispiel-Code Webseite Programmiersprache Computertechnologien Web Server Desktop-Anwendungen Betriebssysteme Handheld-Computer Spiele-Konsolen Handy Programmierer mit Java-Code experimentieren Java-Code programmieren MÜDER JAVA-CODE WIRD WIEDER MUNTER - Für alle, die neugierig sind und noch besseren Java-Code schreiben wollen. - Für alle, die pragmatische Lösungen suchen. - Eine Fundgrube an Tipps, Beispielen und neuen Ideen für Ihre Projekte. - Breites ThemenspektrumVon wichtigen Neuerungen in der Core-API über Semantisches Web, RSS-Feeds und Open-Source-Projekten bis hin zu Klassenbibliotheken für wissenschaftliche Anwendungen und Sound- und Musik-APIs. - Beispiel-Code und Links zu den vorgestellten Projekten auf der Webseite zum Buch. Die Programmiersprache Java lauert überall - in grundlegenden Computertechnologien genauso wie in AlltagsgegenständenWeb Server, Desktop-Anwendungen, Betriebssysteme, Handheld-Computer, Spiele-Konsolen, Handy,  Warum wissen dann nicht mehr Programmierer, wie man alles aus Java rausholt? Echt cooles Java ist eine Fundgrube, in der Sie zahllose begeisternde und nützliche Tipps, Techniken, Beispiele und Projektideen finden. Sie lernen auch Open-Source-Projekte kennen, mit denen Sie schneller und besser programmieren können. Programmierer und Entwickler, die ihren Code verbessern wollen, sich ihre Arbeit erleichtern wollen oder auf der Suche nach schlauen Tricks sind, können diese Ideensammlung auf hunderterlei Art und Weise in ihren eigenen Projekten einsetzen.

Mehr von Brian Eubanks Dorothea
Brian D. Eubanks und Dorothea Heymann-Reder
Echt cooles Java: Cleverer Code, Open-Soure-Bibliotheken und Projektideen von Brian D. Eubanks und Dorothea Heymann-Reder Echt cooles Java Java-Code schreiben Projekte Core-API Semantisches Web RSS-Feeds Open-Source-Projekte Klassenbibliotheken für wissenschaftliche Anwendungen Sound- und Musik-APIs Beispiel-Code Webseite Programmiersprache Computertechnologien Web Server Desktop-Anwendungen Betriebssysteme Handheld-Computer Spiele-Konsolen Handy Programmierer mit Java-Code experimentieren Java-Code programmieren MÜDER JAVA-CODE WIRD WIEDER MUNTER - Für alle, die neugierig sind und noch besseren Java-Code schreiben wollen. - Für alle, die pragmatische Lösungen suchen. - Eine Fundgrube an Tipps, Beispielen und neuen Ideen für Ihre Projekte. - Breites ThemenspektrumVon wichtigen Neuerungen in der Core-API über Semantisches Web, RSS-Feeds und Open-Source-Projekten bis hin zu Klassenbibliotheken für wissenschaftliche Anwendungen und Sound- und Musik-APIs. - Beispiel-Code und Links zu den vorgestellten Projekten auf der Webseite zum Buch. Die Programmiersprache Java lauert überall - in grundlegenden Computertechnologien genauso wie in AlltagsgegenständenWeb Server, Desktop-Anwendungen, Betriebssysteme, Handheld-Computer, Spiele-Konsolen, Handy, Warum wissen dann nicht mehr Programmierer, wie man alles aus Java rausholt? Echt cooles Java ist eine Fundgrube, in der Sie zahllose begeisternde und nützliche Tipps, Techniken, Beispiele und Projektideen finden. Sie lernen auch Open-Source-Projekte kennen, mit denen Sie schneller und besser programmieren können. Programmierer und Entwickler, die ihren Code verbessern wollen, sich ihre Arbeit erleichtern wollen oder auf der Suche nach schlauen Tricks sind, können diese Ideensammlung auf hunderterlei Art und Weise in ihren eigenen Projekten einsetzen. ""Echt cooles Java"" hilft Ihnen, aus Ihren Java-Kenntnissen das Beste herauszuholen und von allem, was die Programmiersprache bietet, zu profitieren. Voller Ideen und Beispiel-Codes wird dieses Buch eine gute Quelle für alle sein, die gerne mit Java-Code experimentieren - und eben echt coolen Java-Code programmieren wollen. Informatik EDV Programmiersprachen Java 5 Java 5 SE Java Enterprise Edition JAVA Programmiersprache Java Standard Edition Jave 5 EE Programmierung ISBN-10 3-446-40685-9 / 3446406859 ISBN-13 978-3-446-40685-8 / 9783446406858

2006 Carl Hanser Verlag GmbH & CO. KG 2006 Softcover 239 S. 24,4 x 19 x 2 cm ISBN: 3446406859 (EAN: 9783446406858 / 978-3446406858)


MÜDER JAVA-CODE WIRD WIEDER MUNTER - Für alle, die neugierig sind und noch besseren Java-Code schreiben wollen. - Für alle, die pragmatische Lösungen suchen. - Eine Fundgrube an Tipps, Beispielen und neuen Ideen für Ihre Projekte. - Breites ThemenspektrumVon wichtigen Neuerungen in der Core-API über Semantisches Web, RSS-Feeds und Open-Source-Projekten bis hin zu Klassenbibliotheken für wissenscha mehr lesen ...
Schlagworte: Java-Code schreiben Projekte Core-API Semantisches Web RSS-Feeds Open-Source-Projekte Klassenbibliotheken für wissenschaftliche Anwendungen Sound- und Musik-APIs Beispiel-Code Webseite Programmiersprache Computertechnologien Web Server Desktop-Anwendungen Betriebssysteme Handheld-Computer Spiele-Konsolen Handy Programmierer mit Java-Code experimentieren Java-Code programmieren MÜDER JAVA-CODE WIRD WIEDER MUNTER - Für alle, die neugierig sind und noch besseren Java-Code schreiben wollen. - Für alle, die pragmatische Lösungen suchen. - Eine Fundgrube an Tipps, Beispielen und neuen Ideen für Ihre Projekte. - Breites ThemenspektrumVon wichtigen Neuerungen in der Core-API über Semantisches Web, RSS-Feeds und Open-Source-Projekten bis hin zu Klassenbibliotheken für wissenschaftliche Anwendungen und Sound- und Musik-APIs. - Beispiel-Code und Links zu den vorgestellten Projekten auf der Webseite zum Buch. Die Programmiersprache Java lauert überall - in grundlegenden Computertechnologien genauso wie in AlltagsgegenständenWeb Server, Desktop-Anwendungen, Betriebssysteme, Handheld-Computer, Spiele-Konsolen, Handy, Warum wissen dann nicht mehr Programmierer, wie man alles aus Java rausholt? Echt cooles Java ist eine Fundgrube, in der Sie zahllose begeisternde und nützliche Tipps, Techniken, Beispiele und Projektideen finden. Sie lernen auch Open-Source-Projekte kennen, mit denen Sie schneller und besser programmieren können. Programmierer und Entwickler, die ihren Code verbessern wollen, sich ihre Arbeit erleichtern wollen oder auf der Suche nach schlauen Tricks sind, können diese Ideensammlung auf hunderterlei Art und Weise in ihren eigenen Projekten einsetzen. ""Echt cooles Java"" hilft Ihnen, aus Ihren Java-Kenntnissen das Beste herauszuholen und von allem, was die Programmiersprache bietet, zu profitieren. Voller Ideen und Beispiel-Codes wird dieses Buch eine gute Quelle für alle sein, die gerne mit Java-Code experimentieren - und eben echt coolen Java-Code programmieren wollen. Informatik EDV Programmiersprachen Java 5 Java 5 SE Java Enterprise Edition JAVA Programmiersprache Java Standard Edition Jave 5 EE Programmierung ISBN-10 3-446-40685-9 / 3446406859 ISBN-13 978-3-446-40685-8 / 9783446406858 Echt cooles Java: Cleverer Code, Open-Soure-Bibliotheken und Projektideen von Brian D. Eubanks und Dorothea Heymann-Reder Echt cooles Java Java-Code schreiben Projekte Core-API Semantisches Web RSS-Feeds Open-Source-Projekte Klassenbibliotheken für wissenschaftliche Anwendungen Sound- und Musik-APIs Beispiel-Code Webseite Programmiersprache Computertechnologien Web Server Desktop-Anwendungen Betriebssysteme Handheld-Computer Spiele-Konsolen Handy Programmierer mit Java-Code experimentieren Java-Code programmieren

Bestell-Nr.: BN14477

Preis: 29,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 36,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Informatik: Eine Einführung in Theorie und Praxis (Gebundene Ausgabe) von Carsten Vogt Dieses gut verständliche und praxisnahe Lehrbuch gibt eine übersichtliche, aber nicht oberflächliche Einführung in die wichtigsten Begriffe und Techniken der Informatik. Es richtet sich an Haupt- und Nebenfachstudierende, aber auch an andere interessierte Leser. Der Schwerpunkt des Buchs liegt auf Themen, die für die heutige Praxis relevant sind, einschließlich ihrer theoretischen Grundlagen. Ausführlich berücksichtigt werden moderne Ansätze wie die objektorientierte Softwareentwicklung am Beispiel von Java und UML sowie vernetzte Computersysteme am Beispiel des Internets mit seinen multimedialen Kommunikations- und Informationsdiensten. Im Einzelnen werden die folgenden Bereiche angesprochen: - Maschinenmodelle, Binärdarstellungen, Formale Sprachen - Datenorganisation - Algorithmen - Programmiersprachen - Objektorientierte Softwareentwicklung - Rechnernetze, verteilte Systeme Die allgemein dargestellten Konzepte werden konsequent durch praktische Beispiele konkretisiert und durch Abbildungen illustriert, wobei Formalismen nur so weit wie unbedingt nötig eingesetzt werden. Zahlreiche Übersichten, Zusammenfassungen und Querverweise erleichtern auch dem eiligen Leser den Einstieg. Vertiefende Exkurse, kommentierte Literaturhinweise und eine Sammlung von Übungsaufgaben runden das Buch ab. Das Lehrbuch gibt eine übersichtliche, aber nicht oberflächliche Einführung in grundlegende Begriffe und Techniken der Informatik.

Mehr von Carsten Vogt
Carsten Vogt
Informatik: Eine Einführung in Theorie und Praxis (Gebundene Ausgabe) von Carsten Vogt Dieses gut verständliche und praxisnahe Lehrbuch gibt eine übersichtliche, aber nicht oberflächliche Einführung in die wichtigsten Begriffe und Techniken der Informatik. Es richtet sich an Haupt- und Nebenfachstudierende, aber auch an andere interessierte Leser. Der Schwerpunkt des Buchs liegt auf Themen, die für die heutige Praxis relevant sind, einschließlich ihrer theoretischen Grundlagen. Ausführlich berücksichtigt werden moderne Ansätze wie die objektorientierte Softwareentwicklung am Beispiel von Java und UML sowie vernetzte Computersysteme am Beispiel des Internets mit seinen multimedialen Kommunikations- und Informationsdiensten. Im Einzelnen werden die folgenden Bereiche angesprochen: - Maschinenmodelle, Binärdarstellungen, Formale Sprachen - Datenorganisation - Algorithmen - Programmiersprachen - Objektorientierte Softwareentwicklung - Rechnernetze, verteilte Systeme Die allgemein dargestellten Konzepte werden konsequent durch praktische Beispiele konkretisiert und durch Abbildungen illustriert, wobei Formalismen nur so weit wie unbedingt nötig eingesetzt werden. Zahlreiche Übersichten, Zusammenfassungen und Querverweise erleichtern auch dem eiligen Leser den Einstieg. Vertiefende Exkurse, kommentierte Literaturhinweise und eine Sammlung von Übungsaufgaben runden das Buch ab. Das Lehrbuch gibt eine übersichtliche, aber nicht oberflächliche Einführung in grundlegende Begriffe und Techniken der Informatik."" Das Lehrbuch gibt eine übersichtliche, aber nicht oberflächliche Einführung in grundlegende Begriffe und Techniken der Informatik."" (v) ""Das Lehrbuch für Haupt- und Nebenfachstudierende bietet eine Einführung in die wichtigsten Begriffe und Techniken der Informatik. Der Schwerpunkt liegt auf Themen, die für die Praxis relevant sind, einschließlich ihrer theoretischen Grundlagen. Ausführlich berücksichtigt werden Ansätze wie die objektorientierte Softwareentwicklung am Beispiel von Java und UML sowie vernetzte Computersysteme am Beispiel des Internets mit seinen multimedialen Kommunikations- und Informationsdiensten."" (Zentralblatt für Didaktik der Mathematik) ""Übersichtliche Darstellung mit einer sehr guten didaktischen Aufarbeitung."" (ekz-Informationsdienst) Prof. Dr. Jürgen Willms, Fachhochschule Südwestfalen, Angewandte Informatik und Mathematik, Meschede, Beurteilungsbogen an den Verlag Insgesamt halte ich das Buch für eine Bereicherung der vorhandenen Literatur; insbesondere für Leser, die die Informatik aus anwendungsbezogener Sicht kennen lernen wollen. Informatik Eine Einführung in Theorie und Praxis Carsten Vogt Informatik Spektrum-Akademischer Vlg Prof. Dr. Carsten Vogt ist studierter Informatiker. Nach einer Industrietätigkeit bei der IBM wechselte er an die Fachhochschule Köln, wo er heute an der Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik Fächer der Praktischen Informatik lehrt. Von ihm erschien bei Spektrum Akademischer Verlag bereits der Titel ""Betriebssysteme"". Inhalt: Aus dem Inhalt: 1 Einführung 1.1 Was ist Informatik? 1.2 Historisches 1.3 Systematik dieses Buchs 2 Grundlegende Modelle und Methoden 2.1 Maschinen und Maschinenmodelle 2.2 Aussagenlogik und logische Schaltungen 2.3 Elementardaten in binären Systemen 2.4 Formale Sprachen 2.5 Zusammenfassung und weiterführende Literatur 2.6 Übungsaufgaben 3 Datenorganisation 3.1 Variablen in Programmen 3.2 Graphen 3.3 Dateien und Dateisysteme 3.4 Dokumente 3.5 Datenbanken 3.6 Zusammenfassung und weiterführende Literatur 3.7 Übungsaufgaben 4 Algorithmen 4.1 Eigenschaften und Techniken 4.2 Standardalgorithmen 4.3 Komplexität und Entscheidbarkeit 4.4 Nebenläufigkeit 4.5 Zusammenfassung und weiterführende Literatur 4.6 Übungsaufgaben 5 Programmierung 5.1 Programmiersprachen 5.2 Grundelemente prozeduraler Sprachen 5.3 Übersetzung und Interpretation 5.4 Nebenläufigkeit 5.5 Zusammenfassung und weiterführende Literatur 5.6 Übungsaufgaben 6 Objektorientierte Softwareentwicklung 6.1 Objektorientierte Programmierung 6.2 Dynamische Datenstrukturen 6.3 Steuerung des Programmablaufs 6.4 Softwaretechnik 6.5 Zusammenfassung und weiterführende Literatur 6.6 Übungsaufgaben 7 Rechnernetze und verteilte Systeme 7.1 Kommunikation in Rechnernetzen 7.2 Internet 7.3 Grundkonzepte verteilter Systeme 7.4 Kooperationsmechanismen in verteilten Systemen 7.5 Zusammenfassung und weiterführende Literatur 7.6 Übungsaufgaben Literatur Reihe/Serie Spektrum Lehrbuch Sprache deutsch Maße 170 x 240 mm Einbandart gebunden Mathematik Informatik Informatiker EDV Handbuch Lehrbuch ISBN-10 3-8274-1392-3 / 3827413923 ISBN-13 978-3-8274-1392-5 / 9783827413925

Auflage: 1 (2. Oktober 2003) Heidelberg Spektrum-Akademischer Vlg Auflage: 1 (2. Oktober 2003) Hardcover 420 S. 24,4 x 17,8 x 3 cm ISBN: 3827413923 (EAN: 9783827413925 / 978-3827413925)


Dieses gut verständliche und praxisnahe Lehrbuch gibt eine übersichtliche, aber nicht oberflächliche Einführung in die wichtigsten Begriffe und Techniken der Informatik. Es richtet sich an Haupt- und Nebenfachstudierende, aber auch an andere interessierte Leser. Der Schwerpunkt des Buchs liegt auf Themen, die für die heutige Praxis relevant sind, einschließlich ihrer theoretischen Grundlagen. Ausf mehr lesen ...
Schlagworte: Dieses gut verständliche und praxisnahe Lehrbuch gibt eine übersichtliche, aber nicht oberflächliche Einführung in die wichtigsten Begriffe und Techniken der Informatik. Es richtet sich an Haupt- und Nebenfachstudierende, aber auch an andere interessierte Leser. Der Schwerpunkt des Buchs liegt auf Themen, die für die heutige Praxis relevant sind, einschließlich ihrer theoretischen Grundlagen. Ausführlich berücksichtigt werden moderne Ansätze wie die objektorientierte Softwareentwicklung am Beispiel von Java und UML sowie vernetzte Computersysteme am Beispiel des Internets mit seinen multimedialen Kommunikations- und Informationsdiensten. Im Einzelnen werden die folgenden Bereiche angesprochen: - Maschinenmodelle, Binärdarstellungen, Formale Sprachen - Datenorganisation - Algorithmen - Programmiersprachen - Objektorientierte Softwareentwicklung - Rechnernetze, verteilte Systeme Die allgemein dargestellten Konzepte werden konsequent durch praktische Beispiele konkretisiert und durch Abbildungen illustriert, wobei Formalismen nur so weit wie unbedingt nötig eingesetzt werden. Zahlreiche Übersichten, Zusammenfassungen und Querverweise erleichtern auch dem eiligen Leser den Einstieg. Vertiefende Exkurse, kommentierte Literaturhinweise und eine Sammlung von Übungsaufgaben runden das Buch ab. Das Lehrbuch gibt eine übersichtliche, aber nicht oberflächliche Einführung in grundlegende Begriffe und Techniken der Informatik."" Das Lehrbuch gibt eine übersichtliche, aber nicht oberflächliche Einführung in grundlegende Begriffe und Techniken der Informatik."" (v) ""Das Lehrbuch für Haupt- und Nebenfachstudierende bietet eine Einführung in die wichtigsten Begriffe und Techniken der Informatik. Der Schwerpunkt liegt auf Themen, die für die Praxis relevant sind, einschließlich ihrer theoretischen Grundlagen. Ausführlich berücksichtigt werden Ansätze wie die objektorientierte Softwareentwicklung am Beispiel von Java und UML sowie vernetzte Computersysteme am Beispiel des Internets mit seinen multimedialen Kommunikations- und Informationsdiensten."" (Zentralblatt für Didaktik der Mathematik) ""Übersichtliche Darstellung mit einer sehr guten didaktischen Aufarbeitung."" (ekz-Informationsdienst) Prof. Dr. Jürgen Willms, Fachhochschule Südwestfalen, Angewandte Informatik und Mathematik, Meschede, Beurteilungsbogen an den Verlag Insgesamt halte ich das Buch für eine Bereicherung der vorhandenen Literatur; insbesondere für Leser, die die Informatik aus anwendungsbezogener Sicht kennen lernen wollen. Informatik Eine Einführung in Theorie und Praxis Carsten Vogt Informatik Spektrum-Akademischer Vlg Prof. Dr. Carsten Vogt ist studierter Informatiker. Nach einer Industrietätigkeit bei der IBM wechselte er an die Fachhochschule Köln, wo er heute an der Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik Fächer der Praktischen Informatik lehrt. Von ihm erschien bei Spektrum Akademischer Verlag bereits der Titel ""Betriebssysteme"". Inhalt: Aus dem Inhalt: 1 Einführung 1.1 Was ist Informatik? 1.2 Historisches 1.3 Systematik dieses Buchs 2 Grundlegende Modelle und Methoden 2.1 Maschinen und Maschinenmodelle 2.2 Aussagenlogik und logische Schaltungen 2.3 Elementardaten in binären Systemen 2.4 Formale Sprachen 2.5 Zusammenfassung und weiterführende Literatur 2.6 Übungsaufgaben 3 Datenorganisation 3.1 Variablen in Programmen 3.2 Graphen 3.3 Dateien und Dateisysteme 3.4 Dokumente 3.5 Datenbanken 3.6 Zusammenfassung und weiterführende Literatur 3.7 Übungsaufgaben 4 Algorithmen 4.1 Eigenschaften und Techniken 4.2 Standardalgorithmen 4.3 Komplexität und Entscheidbarkeit 4.4 Nebenläufigkeit 4.5 Zusammenfassung und weiterführende Literatur 4.6 Übungsaufgaben 5 Programmierung 5.1 Programmiersprachen 5.2 Grundelemente prozeduraler Sprachen 5.3 Übersetzung und Interpretation 5.4 Nebenläufigkeit 5.5 Zusammenfassung und weiterführende Literatur 5.6 Übungsaufgaben 6 Objektorientierte Softwareentwicklung 6.1 Objektorientierte Programmierung 6.2 Dynamische Datenstrukturen 6.3 Steuerung des Programmablaufs 6.4 Softwaretechnik 6.5 Zusammenfassung und weiterführende Literatur 6.6 Übungsaufgaben 7 Rechnernetze und verteilte Systeme 7.1 Kommunikation in Rechnernetzen 7.2 Internet 7.3 Grundkonzepte verteilter Systeme 7.4 Kooperationsmechanismen in verteilten Systemen 7.5 Zusammenfassung und weiterführende Literatur 7.6 Übungsaufgaben Literatur Reihe/Serie Spektrum Lehrbuch Sprache deutsch Maße 170 x 240 mm Einbandart gebunden Mathematik Informatik Informatiker EDV Handbuch Lehrbuch ISBN-10 3-8274-1392-3 / 3827413923 ISBN-13 978-3-8274-1392-5 / 9783827413925

Bestell-Nr.: BN4801

Preis: 37,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 44,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Balanced Scorecard umsetzen [Gebundene Ausgabe] von Horvath und Partner GmbH BSC Kaplan Norton Organisation Management Betriebswirt BWL Consulting Organisationen Ich fand schon die erste Auflage von

Mehr von Horvath Partner GmbH
Horvath und Partner GmbH
Balanced Scorecard umsetzen [Gebundene Ausgabe] von Horvath und Partner GmbH BSC Kaplan Norton Organisation Management Betriebswirt BWL Consulting Organisationen Ich fand schon die erste Auflage von ""Balanced Scorecard umsetzen"" mit das Beste was es zu dem Thema in Deutschland gibt. Dennoch gelingt es der zweiten Auflage die erste noch zu schlagen. Nicht nur ist das Ganze nun endlich vernünftig gebunden, sondern es ist den Autoren gelingen mit noch mehr praktischen Beispielen Anwendung und Nutzen der Balanced Scorecard lebhaft zu verdeutlichen. Auch einige formale Fehler der ersten Auflagen scheinen beseitigt. Das Buch gehört zu den am meisten zitierten Balanced Scorecard Büchern - zurecht! Für Praktiker wie Akademiker eine Fundgruppe mit vielen guten Gedankenanstössen und Tipps. Die Erfolgsgeschichte setzt sich fort Der Praktikerband ist eine konsequente Ergänzung des Kaplan/Norton-Bestsellers Balanced Scorecard. Wer sich mit Strategiefindung und -umsetzung beschäftigt, erhält so einen konkreten Leitfaden an die Hand. Horváth & Partners liefern aus ihrer langjährigen Beratungserfahrung eine Fülle von Praxisbeispielen. In der 4. Auflage erweitern erstmals Strategy Maps und die Ansätze zum ""Alignment"" das Anwendungsspektrum. Mit einer neuen Praxisstudie. Über den Autor Horváth & Partners Management Consultants Stuttgart, Barcelona, Berlin, Boston, Budapest, Düsseldorf, Madrid, München, Prag, Wien, Zürich Besprechung / Review zu ""Balanced Scorecard umsetzen"" Dem Leser stehen mit dem Band fundierte Modelle und eine Menge ""Best Practice"" Beispiele zur Verfügung. Rasche Nachrichten Das Buch leistet eine umfassende und gut strukturierte Vermitttlung dieser Thematik. controller magazin Das Buch versammelt das Beratungswissen von Horváth zum Thema Balanced Scorecard. Die Autoren haben in ihre Erfahrungskiste gegriffen und zeigen praktisch und anschaulich auf. business-wissen.de Das vorliegende Buch stellt die Implementierung der Balanced Scorecard in privatwirtschaftlichen wie öffentlichen Organisationen in den Mittelpunkt und wendet sich explizit an Praktiker. Wissenschaftsmanagement Horváth & Partners liefern aus ihrer langjährigen Beratungserfahrung eine Fülle von Beispielen und Praxistipps. Manager, Controller und Koordinatoren erhalten einen aktuellen Leitfaden. Balanced Scorecard umsetzen - das ist best practice. Pressestimmen ""Damit ist dieses Buch als Ergänzung zum konventionellen Lehrbuchsortiment sehr begrüßenswert und kann von der ausgemachten Zielgruppe, Mitarbeiter des strategischen Managements, hervorragend genutzt werden."" (Der Betriebswirt) ""Dem Leser stehen mit dem Band fundierte Modelle und eine Menge ""Best Practice"" Beispiele zur Verfügung."" (Rasche Nachrichten) ""Die Autoren geben eine Vielzahl von Praxistipps, die durch Unternehmensbeispiele und durchgängige Fallstudien illustriert werden."" (Lohn + Gehalt) ""Das Buch leistet eine umfassende und gut strukturierte Vermitttlung dieser Thematik."" (controller magazin) ""Das Buch versammelt das geronnene Beratungswissen von Horváth zum Thema Balanced Scorecard. Die Autoren haben in ihre Erfahrungskiste gegriffen und zeigen praktisch und anschaulich auf."" (business wissen.de) ""Das vorliegende Buch stellt die Implementierung der Balanced Scorecard in privatwirtschaftlichen wie öffentlichen Organisationen in den Mittelpunkt und wendet sich explizit an Praktiker."" (Wissenschaftsmanagement) Dieses Werk stellt die Erfahrungen bei der Einführung und Nutzung von Balanced Scorecard (BSC), einer Managementtechnik zur Lösung von Problemen bei Strategieumsetzungen in Unternehmen, dar. Die Autoren geben eine Vielzahl von Praxistipps, die durch reale Unternehmensbeispiele und durchgängige Fallstudien illustriert werden. Die Neuauflage ist komplett überarbeitet und geht verstärkt auf die Verankerung der BSC in der Organisation, IT-Unterstützung und BSC-Umsetzung im öffentlichen Bereich ein. Ich fand schon die erste Auflage von ""Balanced Scorecard umsetzen"" mit das Beste was es zu dem Thema in Deutschland gibt. Dennoch gelingt es der zweiten Auflage die erste noch zu schlagen. Nicht nur ist das Ganze nun endlich vernünftig gebunden, sondern es ist den Autoren gelingen mit noch mehr praktischen Beispielen Anwendung und Nutzen der Balanced Scorecard lebhaft zu verdeutlichen. Auch einige formale Fehler der ersten Auflagen scheinen beseitigt. Das Buch gehört zu den am meisten zitierten Balanced Scorecard Büchern - zurecht! Für Praktiker wie Akademiker eine Fundgruppe mit vielen guten Gedankenanstössen und Tipps.

Auflage: 3., überarb. A. (September 2004) Schäffer-Poeschel Auflage: 3., überarb. A. (September 2004) Hardcover 480 S. 24,4 x 17,4 x 3,2 cm ISBN: 3791022687 (EAN: 9783791022680 / 978-3791022680)


BSC Kaplan Norton Organisation Management Betriebswirt BWL Consulting Organisationen Ich fand schon die erste Auflage von ""Balanced Scorecard umsetzen"" mit das Beste was es zu dem Thema in Deutschland gibt. Dennoch gelingt es der zweiten Auflage die erste noch zu schlagen. Nicht nur ist das Ganze nun endlich vernünftig gebunden, sondern es ist den Autoren gelingen mit noch mehr praktischen Beisp mehr lesen ...
Schlagworte: BSC Kaplan Norton Organisation Management Betriebswirt BWL Consulting Organisationen Ich fand schon die erste Auflage von ""Balanced Scorecard umsetzen"" mit das Beste was es zu dem Thema in Deutschland gibt. Dennoch gelingt es der zweiten Auflage die erste noch zu schlagen. Nicht nur ist das Ganze nun endlich vernünftig gebunden, sondern es ist den Autoren gelingen mit noch mehr praktischen Beispielen Anwendung und Nutzen der Balanced Scorecard lebhaft zu verdeutlichen. Auch einige formale Fehler der ersten Auflagen scheinen beseitigt. Das Buch gehört zu den am meisten zitierten Balanced Scorecard Büchern - zurecht! Für Praktiker wie Akademiker eine Fundgruppe mit vielen guten Gedankenanstössen und Tipps. Die Erfolgsgeschichte setzt sich fort Der Praktikerband ist eine konsequente Ergänzung des Kaplan/Norton-Bestsellers Balanced Scorecard. Wer sich mit Strategiefindung und -umsetzung beschäftigt, erhält so einen konkreten Leitfaden an die Hand. Horváth & Partners liefern aus ihrer langjährigen Beratungserfahrung eine Fülle von Praxisbeispielen. In der 4. Auflage erweitern erstmals Strategy Maps und die Ansätze zum ""Alignment"" das Anwendungsspektrum. Mit einer neuen Praxisstudie. Über den Autor Horváth & Partners Management Consultants Stuttgart, Barcelona, Berlin, Boston, Budapest, Düsseldorf, Madrid, München, Prag, Wien, Zürich Besprechung / Review zu ""Balanced Scorecard umsetzen"" Dem Leser stehen mit dem Band fundierte Modelle und eine Menge ""Best Practice"" Beispiele zur Verfügung. Rasche Nachrichten Das Buch leistet eine umfassende und gut strukturierte Vermitttlung dieser Thematik. controller magazin Das Buch versammelt das Beratungswissen von Horváth zum Thema Balanced Scorecard. Die Autoren haben in ihre Erfahrungskiste gegriffen und zeigen praktisch und anschaulich auf. business-wissen.de Das vorliegende Buch stellt die Implementierung der Balanced Scorecard in privatwirtschaftlichen wie öffentlichen Organisationen in den Mittelpunkt und wendet sich explizit an Praktiker. Wissenschaftsmanagement Horváth & Partners liefern aus ihrer langjährigen Beratungserfahrung eine Fülle von Beispielen und Praxistipps. Manager, Controller und Koordinatoren erhalten einen aktuellen Leitfaden. Balanced Scorecard umsetzen - das ist best practice. Pressestimmen ""Damit ist dieses Buch als Ergänzung zum konventionellen Lehrbuchsortiment sehr begrüßenswert und kann von der ausgemachten Zielgruppe, Mitarbeiter des strategischen Managements, hervorragend genutzt werden."" (Der Betriebswirt) ""Dem Leser stehen mit dem Band fundierte Modelle und eine Menge ""Best Practice"" Beispiele zur Verfügung."" (Rasche Nachrichten) ""Die Autoren geben eine Vielzahl von Praxistipps, die durch Unternehmensbeispiele und durchgängige Fallstudien illustriert werden."" (Lohn + Gehalt) ""Das Buch leistet eine umfassende und gut strukturierte Vermitttlung dieser Thematik."" (controller magazin) ""Das Buch versammelt das geronnene Beratungswissen von Horváth zum Thema Balanced Scorecard. Die Autoren haben in ihre Erfahrungskiste gegriffen und zeigen praktisch und anschaulich auf."" (business wissen.de) ""Das vorliegende Buch stellt die Implementierung der Balanced Scorecard in privatwirtschaftlichen wie öffentlichen Organisationen in den Mittelpunkt und wendet sich explizit an Praktiker."" (Wissenschaftsmanagement) Dieses Werk stellt die Erfahrungen bei der Einführung und Nutzung von Balanced Scorecard (BSC), einer Managementtechnik zur Lösung von Problemen bei Strategieumsetzungen in Unternehmen, dar. Die Autoren geben eine Vielzahl von Praxistipps, die durch reale Unternehmensbeispiele und durchgängige Fallstudien illustriert werden. Die Neuauflage ist komplett überarbeitet und geht verstärkt auf die Verankerung der BSC in der Organisation, IT-Unterstützung und BSC-Umsetzung im öffentlichen Bereich ein. Ich fand schon die erste Auflage von ""Balanced Scorecard umsetzen"" mit das Beste was es zu dem Thema in Deutschland gibt. Dennoch gelingt es der zweiten Auflage die erste noch zu schlagen. Nicht nur ist das Ganze nun endlich vernünftig gebunden, sondern es ist den Autoren gelingen mit noch mehr praktischen Beispielen Anwendung und Nutzen der Balanced Scorecard lebhaft zu verdeutlichen. Auch einige formale Fehler der ersten Auflagen scheinen beseitigt. Das Buch gehört zu den am meisten zitierten Balanced Scorecard Büchern - zurecht! Für Praktiker wie Akademiker eine Fundgruppe mit vielen guten Gedankenanstössen und Tipps.

Bestell-Nr.: BN15042

Preis: 59,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 66,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 5000
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2016 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.