Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 259
:. Suchergebnisse
Microsoft SQL Server 2008 R2: Schnelleinstieg für Administratoren und Entwickler Mit CD-ROM (Galileo Computing) von Daniel Caesar und Michael R. Friebel Ob Sie den Microsoft SQL Server 2008 R2 administrieren oder sichere Anwendungen für den Server entwickeln wollen: In diesem Schnelleinstieg erhalten Sie neben wichtigem Grundlagenwissen konkrete Anleitungen zur Lösung Ihrer beruflichen Aufgaben. Er vermittelt Ihnen leicht nachvollziehbar Schwerpunktthemen wie z. B. Server-Sicherheit, Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit oder Grundlagen in PowerShell, T-SQL und Scripting. Mit konsequent am professionellen Alltag orientierten Praxisworkshops wenden Sie Ihr Wissen Schritt für Schritt direkt an. Daniel Caesar ist seit mehr als 18 Jahren selbstständig als Berater und Trainer tätig. Als zertifizierter Microsoft Trainer (MCT), Spezialist im Bereich Microsoft SQL Server und SharePoint gibt er im deutschsprachigen Raum Seminare, hält Workshops und unterstützt viele Kunden in Projekten. Michael Friebel ist Fachinformatiker und MCTS, MCITP für MS SQL Server und Sharepoint. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit der Planung und Entwicklung von IT-Lösungen im Datenbank- und Internetumfeld. Er ist Spezialist für den Einsatz, die Integration und die Optimierung von MS SQL Server und MS Sharepoint-Technologien im Unternehmensumfeld. Microsoft SQL Server 2008 R2

Mehr von Daniel Caesar Michael
Daniel Caesar und Michael R. Friebel
Microsoft SQL Server 2008 R2: Schnelleinstieg für Administratoren und Entwickler Mit CD-ROM (Galileo Computing) von Daniel Caesar und Michael R. Friebel Ob Sie den Microsoft SQL Server 2008 R2 administrieren oder sichere Anwendungen für den Server entwickeln wollen: In diesem Schnelleinstieg erhalten Sie neben wichtigem Grundlagenwissen konkrete Anleitungen zur Lösung Ihrer beruflichen Aufgaben. Er vermittelt Ihnen leicht nachvollziehbar Schwerpunktthemen wie z. B. Server-Sicherheit, Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit oder Grundlagen in PowerShell, T-SQL und Scripting. Mit konsequent am professionellen Alltag orientierten Praxisworkshops wenden Sie Ihr Wissen Schritt für Schritt direkt an. Daniel Caesar ist seit mehr als 18 Jahren selbstständig als Berater und Trainer tätig. Als zertifizierter Microsoft Trainer (MCT), Spezialist im Bereich Microsoft SQL Server und SharePoint gibt er im deutschsprachigen Raum Seminare, hält Workshops und unterstützt viele Kunden in Projekten. Michael Friebel ist Fachinformatiker und MCTS, MCITP für MS SQL Server und Sharepoint. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit der Planung und Entwicklung von IT-Lösungen im Datenbank- und Internetumfeld. Er ist Spezialist für den Einsatz, die Integration und die Optimierung von MS SQL Server und MS Sharepoint-Technologien im Unternehmensumfeld. Microsoft SQL Server 2008 R2

2010 Galileo Computing Galileo Computing 2010 Softcover 598 S. 24 x 17 x 4,2 cm ISBN: 3836215969 (EAN: 9783836215961 / 978-3836215961)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Ob Sie den Microsoft SQL Server 2008 R2 administrieren oder sichere Anwendungen für den Server entwickeln wollen: In diesem Schnelleinstieg erhalten Sie neben wichtigem Grundlagenwissen konkrete Anleitungen zur Lösung Ihrer beruflichen Aufgaben. Er vermittelt Ihnen leicht nachvollziehbar Schwerpunktthemen wie z. B. Server-Sicherheit, Hochverfügbarkeit und Skalierbark mehr lesen ...
Schlagworte: Informatik Netzwerke Business Intelligence Data Warehouse Hochverfügbarkeit Integration Services Microsoft SQL Server 2008 PowerShell Reporting Services Scripting Sicherheit Skalierbarkeit TSQL ISBN-10 3-8362-1596-9 / 3836215969 ISBN-13 978-3-8362-1596-1 / 9783836215961 Microsoft SQL Server 2008 R2: Schnelleinstieg für Administratoren und Entwickler (Galileo Computing) von Daniel Caesar und Michael R. Friebel Microsoft SQL Server 2008 R2 Ob Sie den Microsoft SQL Server 2008 R2 administrieren oder sichere Anwendungen für den Server entwickeln wollen: In diesem Schnelleinstieg erhalten Sie neben wichtigem Grundlagenwissen konkrete Anleitungen zur Lösung Ihrer beruflichen Aufgaben. Er vermittelt Ihnen leicht nachvollziehbar Schwerpunktthemen wie z. B. Server-Sicherheit, Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit oder Grundlagen in PowerShell, T-SQL und Scripting. Mit konsequent am professionellen Alltag orientierten Praxisworkshops wenden Sie Ihr Wissen Schritt für Schritt direkt an. Aus dem Inhalt: * Installation und Konfiguration * Server-Sicherheit * Backup und Recovery * PowerShell und T-SQL * Automatisierung administrativer Aufgaben * Skalierbarkeit * Replikation: Verteilung von Daten * Hochverfügbarkeitslösungen * Überwachung (Monitoring) * Troubleshooting und Performance-Tuning * Komponenten für Entwickler (Master Data Services, StreamInsight) * Integration Services, Reporting Services, Analysis Services Daniel Caesar ist seit mehr als 18 Jahren selbstständig als Berater und Trainer tätig. Als zertifizierter Microsoft Trainer (MCT), Spezialist im Bereich Microsoft SQL Server und SharePoint gibt er im deutschsprachigen Raum Seminare, hält Workshops und unterstützt viele Kunden in Projekten. Michael Friebel ist Fachinformatiker und MCTS, MCITP für MS SQL Server und Sharepoint. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit der Planung und Entwicklung von IT-Lösungen im Datenbank- und Internetumfeld. Er ist Spezialist für den Einsatz, die Integration und die Optimierung von MS SQL Server und MS Sharepoint-Technologien im Unternehmensumfeld. Inhalt: Vorwort. 19 1. Versionsgeschichte von SQL Server. 21 . 1.1. Entwicklung bis Microsoft SQL Server 2005. 22 . 1.2. Von Microsoft SQL Server 2008 zu 2008 R2. 23 . 1.3. SQL Server 2008 R2 -- wichtige Neuerungen im Überblick. 24 2. Zukunftssicherheit, Stabilität und Performance im Enterprise-Bereich. 29 . 2.1. Kapazitätsplanung von Prozessor, Speicher und I/O. 29 . 2.2. Erfassen von Leistungs- und Baseline-Daten. 30 . 2.3. Sequentielle und Random I/O. 32 . 2.4. Dimensionierung des E/A-Subsystems. 33 . 2.5. RAID und SAN -- Konfiguration. 34 . 2.6. SQL Server und virtuelle Umgebungen -- was gibt es zu beachten?. 39 . 2.7. Ausblick auf zukünftige Technologien -- Storage im Netz. 39 3. Die SQL-Server-Editionen im Überblick. 41 . 3.1. Standard Edition. 41 . 3.2. Enterprise Edition. 41 . 3.3. Datacenter Edition. 42 . 3.4. Parallel Data Warehouse Edition. 42 . 3.5. Spezielle Editionen. 42 . 3.6. Windows und SQL Azure. 45 . 3.7. Zusammenfassung. 49 4. Installation, Aktualisierung auf SQL Server 2008 R2. 51 . 4.1. Überlegungen zur Installation. 51 . 4.2. Die Installation einer Standardinstanz. 55 . 4.3. Workshop: Durchführen einer unbeaufsichtigten Installation und Sysprep. 72 5. Konfigurieren von SQL Server 2008 R2. 77 . 5.1. Der SQL Server Configuration Manager. 77 . 5.2. Die SQL-Server-Protokolle. 79 . 5.3. SQL-Server-Startparameter. 83 . 5.4. sqlcmd -- Das Tool für die Kommandozeile. 86 . 5.5. Verwalten von SQL Server 2008 mit Windows PowerShell. 87 . 5.6. Konfiguration des SQL Server Agents. 89 . 5.7. Konfiguration von SQL Server mit Hilfe der Richtlinienverwaltung. 91 . 5.8. UCP -- Utility Control Points. 94 6. Die SQL-Server-Systemdatenbanken im Überblick. 101 . 6.1. Aufbau und Funktionsweise von SQL-Server-Systemdatenbanken. 102 . 6.2. Verschieben von Systemdatenbanken. 104 . 6.3. Neuerstellen von Systemdatenbanken. 106 7. Grundlegendes Know-how für Administratoren und Entwickler. 111 . 7.1. SQL Server verwalten -- Überblick über das SQL Server Management Studio. 111 . 7.2. Dynamische Verwaltungssichten, Katalogsichten. 123 . 7.3. Datenbanken anlegen. 128 . 7.4. T-SQL: Die wichtigsten Befehle für den Administrator. 134 . 7.5. Views/Sichten -- Daten aus anderen Perspektiven. 136 . 7.6. Benutzerdefinierte Funktionen. 138 . 7.7. Gespeicherte Prozeduren. 140 . 7.8. Wichtige gespeicherte Prozeduren. 145 . 7.9. Trigger. 148 8. PowerShell. 159 . 8.1. Warum PowerShell?. 159 . 8.2. Was bietet PowerShell?. 160 . 8.3. Wie wird PowerShell installiert und aufgerufen?. 161 . 8.4. Beispiel: Anzeigen der Instanzen von SQL Server in HTML. 164 9. Backup und Recovery. 167 . 9.1. Sicherungsverfahren. 167 . 9.2. Wiederherstellungsmodelle -- ein Überblick über die Backup-Möglichkeiten. 169 . 9.3. Sicherung von Dateigruppen. 174 . 9.4. Systemdatenbanken richtig sichern und wiederherstellen. 175 . 9.5. Datenbank-Snapshots -- Datenbankzustände konservieren und wiederherstellen. 175 . 9.6. Backup-Strategie. 178 . 9.7. Medien. 181 . 9.8. Workshops: Datenbanken mit verschiedenen Methoden richtig sichern. 184 10. SQL-Server-Sicherheit. 201 . 10.1. Das SQL-Server-Authentifizierungskonzept. 201 . 10.2. Serverrollen. 208 . 10.3. Authentifizierungsstufe `Datenbank`: Datenbankberechtigungen. 214 . 10.4. Berechtigungen auf allen Ebenen. 225 . 10.5. Schemas. 240 . 10.6. Datenverschlüsselung mit Zertifikaten und Schlüsseln. 243 . 10.7. Verbindungsserver/Delegation. 257 11. Übertragen von Daten -- die Integration Services. 263 . 11.1. Möglichkeiten zum Massenimport. 264 . 11.2. Der Import/Export-Assistent. 266 . 11.3. SSIS-Anwendungen: Erstellen von DTSX-Paketen. 269 . 11.4. SSIS-Anwendungen: Erstellen eines Workflows zum Export von Daten mit Transformation und automatisierten Wartungsplänen. 293 12. Automatisieren von administrativen Aufgaben. 295 . 12.1. Der SQL-Server-Agent. 295 . 12.2. Erstellen von Aufträgen und Ausführen von SSIS-Paketen. 296 . 12.3. Wartungspläne und T-SQL-Skripte. 297 . 12.4. Konfigurieren des SQL-Server-Agents. 303 . 12.5. Was sind Proxy-Konten, und welche Bedeutung kommt ihnen zu?. 304 13. Einrichten von Warnungen und Benachrichtigungen. 305 . 13.1. Konfigurieren von Datenbank-E-Mail. 305 . 13.2. Einrichten von Warnungen. 314 . 13.3. Anlegen von Operatoren. 317 . 13.4. Warnungen zum Leistungsstatus, Fehlernummern und WMI. 319 14. Skalierbarkeit von SQL Server. 321 . 14.1. Verteilen der SQL-Server-Dienste. 321 . 14.2. Service Broker. 322 . 14.3. SQL Server und NLB-Cluster. 326 . 14.4. Skalierung der Analysis Services. 329 . 14.5. Skalierbarkeit von Datenbanken mit Hilfe der Peer-to-Peer-Transaktionsreplikation. 331 . 14.6. SQL Server und SharePoint-2010-Farmen. 331 15. Verteilung von Daten -- Replikation ist kein Hexenwerk. 335 . 15.1. Einführung in die Replikation. 335 . 15.2. Die Rollenverteilung bei einer Replikation. 339 . 15.3. Replikationsarten. 341 16. Hochverfügbarkeitslösungen. 357 . 16.1. Failover-Cluster. 358 . 16.2. Clusterarten. 362 . 16.3. Datenbankspiegelung. 363 . 16.4. Protokollversand. 370 . 16.5. Kombinieren von Lösungen für hohe Verfügbarkeit. 372 . 16.6. Workshop I: Einrichten einer Datenbankspiegelung. 374 . 16.7. Workshop II: Einrichten des Protokollversands. 376 17. Überwachen von SQL Server 2008 R2. 381 . 17.1. Überwachen der SQL-Server-Aktivität mit SQL Server Monitor. 381 . 17.2. Ablaufverfolgung von SQL Server mit dem Profiler. 383 . 17.3. Der Windows-Systemmonitor. 387 . 17.4. Synchronisation von Windows-Systemmonitor und SQL Profiler. 389 . 17.5. SQLdiag. 391 . 17.6. SQLServerAuditing. 394 . 17.7. Konfigurieren des Datenauflisters. 400 18. Problembehebung und Performance-Tuning. 407 . 18.1. Richtiges Verwalten von Daten. 407 . 18.2. Daten lesen und schreiben. 409 . 18.3. Wie werden Abfragen ausgeführt?. 411 . 18.4. Der Datenbankoptimierungsratgeber. 415 . 18.5. Resource Governor -- Ressourcenkontrolle. 432 . 18.6. Indizes -- wichtiges Mittel für eine gute Performance. 436 18.7. Statistiken und Wartungspläne. 443 . 18.8. Datenkomprimierung. 444 . 18.9. Change Data Capture. 447 . 18.10. Datenbankoperationen. 450 . 18.11. Parallelitätsprobleme (Deadlocks). 457 . 18.12. Partitionierung -- wenn Tabellen sehr groß werden. 462 19. Applikations- und MultiserverVerwaltung. 465 . 19.1. Vorteile und Einsatz der Multiserver-Verwaltung. 465 . 19.2. DAC (Data Tier Application). 472 20. SQL Server 2008 R2 -- Komponenten für Entwickler. 481 . 20.1. Master Data Services. 481 . 20.2. StreamInsight. 482 21. Parallel Data Warehouse. 491 . 21.1. Schlüsselmerkmale. 491 . 21.2. Symmetrisches Multiprocessing. 492 . 21.3. Massive parallele Verarbeitung. 492 . 21.4. Parallel-Data-Warehouse-Architektur. 494 . 21.5. Parallel-Data-Warehouse-Knoten. 496 . 21.6. Verwaltung. 498 22. Die Reporting Services. 499 . 22.1. Neuerungen in den Reporting Services 2008 R2. 499 . 22.2. Bereitstellung und Skalierung der Reporting Services. 500 . 22.3. Installation und Konfiguration. 504 . 22.4. Workshops. 513 . 22.5. Übersicht über die Integration von Reporting Services und SharePoint-Technologien. 530 23. Analysis Services. 533 . 23.1. Erstellen eines Analysis-Services-Projekts. 533 . 23.2. Microsoft Excel und Analysis Services. 572 . 23.3. Das Sicherheitskonzept von Analysis Services. 575 . 23.4. SQL Server 2008 R2 und PowerPivot für Excel 2010. 578 . Index. 585 Reihe/Serie: Galileo Computing Sprache deutsch Maße 168 x 240 mm Mathematik

Bestell-Nr.: BN29471

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke.Server 2008, .NET, Active Directory, SharePoint, Exchange, Hyper-V, SQL Server, System Center, Windows Mobile u.v.m. [Gebundene Ausgabe] Ulrich B. Boddenberg (Autor) Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke. Exchange, SharePoint, LCS, MOM, SMS, ISA, VMWare, Citrix, Storage, iSCSI, SAN, NAS, Backup, Veritas (Gebundene Ausgabe) von Ulrich B. Boddenberg Dieses Buch hilft Ihnen aus dem Dilemma zwischen Effizienz, Stabilität und Performance auf der einen und niedrigen Kosten auf der anderen Seite. Denn es beantwortet auf fundierte Weise die Frage nach dem »Was kann man damit machen?« für alle wesentlichen Microsoft-Technologien. Es stellt die Produkte mit technischem Fokus vor – inklusive vieler Hintergrundinformationen, Details und Best Practices. Weiterhin behandelt das Buch wesentliche Grundlagen wie Hardwarearchitekturen, Performance und Protokolle. Behandelte Produkte: - Windows Server 2008 - .NET Framework - Active Directory Domänendienste - Active Directory Lightweight Directory Services - Active Directory Verbunddienste - Active Directory Zertifikatdienste Active Directory Rechteverwaltungsdienste - Windows SharePoint Services - SharePoint Server - Groove - Exchange - Office Communications Server - Live Meeting - RoundTable-Kamera - Ferrari OfficeMaster - ISA Server - Hyper-V - Windows Server 2008-Terminaldienste - Windows Server 2008- Netzwerkzugriffsschutz - Windows Server Update Service - System Center Data Protection Manager - System Center Operations Manager - System Center Configuration Manager - System Center Virtual Machine Manager - Windows Server 2008 Failover Clustering - Windows Server 2008 Network Load Balancing - SQL Server Datenbankspiegelung - Windows MobileDieses Buch enthält keine langatmigen Installationsanleitungen, sondern liefert „Fakten, Fakten, Fakten“ zu Design und Konzeption von Microsoft-Umgebungen. Das Buch beginnt mit den Grundlagen des Sizings von Servern und Storage-Bereichen, beschäftigt sich detailliert mit den „großen“ Applikationsservern, erklärt, was eigentlich hinter .NET steckt, diskutiert die Voraussetzungen einer sicheren Internetanbindung und behält stets die Kernaspekte Kosten, Performance und Verfügbarkeit im Auge. Folgende Produkte werden behandelt: Windows Server 2003, Active Directory, FibreChannel, iSCSI, SAN, NAS, Exchange, Sharepoint, Live Communications Server, Systems Management Server, Microsoft Operations Manager, Windows Update Service, Virtual Server, VMWare, Terminal Services, Citrix, ISA Server, SQL Server, Veritas BackupExec, StorageExec, Replication Exec und Storage Foundation Aus dem Inhalt: - Konzepte, Architektur und Sizing - Server, Storage, Verfügbarkeit und Notfallvorsorge - Active Directory und .NET - Messaging und Collaboration - Management der Umgebung - Client-Systeme - Sicherheit - Virtuelle Server - Terminal Server Dieses Buch ist ein Konzepte-Buch- mit diesen Worten beginnt Ulrich B. Boddenberg sein mehr als 600 Seiten umfassendes Werk Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke und stellt damit klar, dass er sich an Entscheider und System-Architekten wendet, die das Für und Wider einzelner Facetten eines Gesamtkonzeptes hin zu einem Netzwerk, etwa für ein mittelständisches Unternehmen, im Auge behalten müssen. Schon beim Durchblättern wird der Unterschied zu einem Installations- oder Konfigurations-Handbuch klarAn Stelle von Programmieranweisungen und Konfigurationseinstellungen sieht man Schema-Zeichnungen, Schaubilder und Pläne von potenziellen Netzwerkarchitekturen. Aus der Vielzahl der möglichen Lösungsansätze hilft Boddenberg mit Beispielszenarien und Vergleichen, die für den jeweiligen Fall sowohl technisch als auch wirtschaftlich beste Lösung selbst zu entwickeln -- damit übernimmt sein Buch quasi die Rolle eines (wesentlich teureren) Beraters. Einerseits vermittelt Boddenberg die Planungsziele, Konzepte und Hintergründe für ein leistungsfähiges IT-System, andererseits zeigt er auch Vor- und Nachteile von konkreten Produkten. Während er also Ziele wie Reduzierung von Betriebskosten, Sicherung einer hohen Verfügbarkeit und eine optimale Benutzereffizienz definiert und konzeptionell verdeutlicht, zeigt er im nächsten Schritt auch die technischen Lösungen dieser Anforderungen in Form von leistungsfähigen Back-Up-Systemen, der Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgewählter Serversysteme und der Optimierung der Sicherheit. Dabei hat er immer die jeweilige Praxissituation des Anwender/Entscheiders im Blick, der sich damit auf Grund von Fakten und Vergleichszenarien individuell entscheiden kann. Technologie und Konzepte im Anwendungskontext erklären -- mit Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke bietet Ulrich B. Boddenberg dem Leser eine breite und fundierte Entscheidungs- und Planungsgrundlage. Ohne Zeitdruck kann damit eine angepasste IT-Netzwerk-Lösung entwickelt, geplant und fundiert umgesetzt werden. Ein Buch mit einem unbezahlbaren Kosten-Nutzen-Faktor. Pressestimmen

Mehr von Ulrich Boddenberg
Ulrich B. Boddenberg
Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke.Server 2008, .NET, Active Directory, SharePoint, Exchange, Hyper-V, SQL Server, System Center, Windows Mobile u.v.m. [Gebundene Ausgabe] Ulrich B. Boddenberg (Autor) Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke. Exchange, SharePoint, LCS, MOM, SMS, ISA, VMWare, Citrix, Storage, iSCSI, SAN, NAS, Backup, Veritas (Gebundene Ausgabe) von Ulrich B. Boddenberg Dieses Buch hilft Ihnen aus dem Dilemma zwischen Effizienz, Stabilität und Performance auf der einen und niedrigen Kosten auf der anderen Seite. Denn es beantwortet auf fundierte Weise die Frage nach dem »Was kann man damit machen?« für alle wesentlichen Microsoft-Technologien. Es stellt die Produkte mit technischem Fokus vor – inklusive vieler Hintergrundinformationen, Details und Best Practices. Weiterhin behandelt das Buch wesentliche Grundlagen wie Hardwarearchitekturen, Performance und Protokolle. Behandelte Produkte: - Windows Server 2008 - .NET Framework - Active Directory Domänendienste - Active Directory Lightweight Directory Services - Active Directory Verbunddienste - Active Directory Zertifikatdienste Active Directory Rechteverwaltungsdienste - Windows SharePoint Services - SharePoint Server - Groove - Exchange - Office Communications Server - Live Meeting - RoundTable-Kamera - Ferrari OfficeMaster - ISA Server - Hyper-V - Windows Server 2008-Terminaldienste - Windows Server 2008- Netzwerkzugriffsschutz - Windows Server Update Service - System Center Data Protection Manager - System Center Operations Manager - System Center Configuration Manager - System Center Virtual Machine Manager - Windows Server 2008 Failover Clustering - Windows Server 2008 Network Load Balancing - SQL Server Datenbankspiegelung - Windows MobileDieses Buch enthält keine langatmigen Installationsanleitungen, sondern liefert „Fakten, Fakten, Fakten“ zu Design und Konzeption von Microsoft-Umgebungen. Das Buch beginnt mit den Grundlagen des Sizings von Servern und Storage-Bereichen, beschäftigt sich detailliert mit den „großen“ Applikationsservern, erklärt, was eigentlich hinter .NET steckt, diskutiert die Voraussetzungen einer sicheren Internetanbindung und behält stets die Kernaspekte Kosten, Performance und Verfügbarkeit im Auge. Folgende Produkte werden behandelt: Windows Server 2003, Active Directory, FibreChannel, iSCSI, SAN, NAS, Exchange, Sharepoint, Live Communications Server, Systems Management Server, Microsoft Operations Manager, Windows Update Service, Virtual Server, VMWare, Terminal Services, Citrix, ISA Server, SQL Server, Veritas BackupExec, StorageExec, Replication Exec und Storage Foundation Aus dem Inhalt: - Konzepte, Architektur und Sizing - Server, Storage, Verfügbarkeit und Notfallvorsorge - Active Directory und .NET - Messaging und Collaboration - Management der Umgebung - Client-Systeme - Sicherheit - Virtuelle Server - Terminal Server Dieses Buch ist ein Konzepte-Buch- mit diesen Worten beginnt Ulrich B. Boddenberg sein mehr als 600 Seiten umfassendes Werk Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke und stellt damit klar, dass er sich an Entscheider und System-Architekten wendet, die das Für und Wider einzelner Facetten eines Gesamtkonzeptes hin zu einem Netzwerk, etwa für ein mittelständisches Unternehmen, im Auge behalten müssen. Schon beim Durchblättern wird der Unterschied zu einem Installations- oder Konfigurations-Handbuch klarAn Stelle von Programmieranweisungen und Konfigurationseinstellungen sieht man Schema-Zeichnungen, Schaubilder und Pläne von potenziellen Netzwerkarchitekturen. Aus der Vielzahl der möglichen Lösungsansätze hilft Boddenberg mit Beispielszenarien und Vergleichen, die für den jeweiligen Fall sowohl technisch als auch wirtschaftlich beste Lösung selbst zu entwickeln -- damit übernimmt sein Buch quasi die Rolle eines (wesentlich teureren) Beraters. Einerseits vermittelt Boddenberg die Planungsziele, Konzepte und Hintergründe für ein leistungsfähiges IT-System, andererseits zeigt er auch Vor- und Nachteile von konkreten Produkten. Während er also Ziele wie Reduzierung von Betriebskosten, Sicherung einer hohen Verfügbarkeit und eine optimale Benutzereffizienz definiert und konzeptionell verdeutlicht, zeigt er im nächsten Schritt auch die technischen Lösungen dieser Anforderungen in Form von leistungsfähigen Back-Up-Systemen, der Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgewählter Serversysteme und der Optimierung der Sicherheit. Dabei hat er immer die jeweilige Praxissituation des Anwender/Entscheiders im Blick, der sich damit auf Grund von Fakten und Vergleichszenarien individuell entscheiden kann. Technologie und Konzepte im Anwendungskontext erklären -- mit Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke bietet Ulrich B. Boddenberg dem Leser eine breite und fundierte Entscheidungs- und Planungsgrundlage. Ohne Zeitdruck kann damit eine angepasste IT-Netzwerk-Lösung entwickelt, geplant und fundiert umgesetzt werden. Ein Buch mit einem unbezahlbaren Kosten-Nutzen-Faktor. Pressestimmen ""Schon der Titel verrät, dass es in diesem Buch weniger um das Drehen an der hintersten Konfigurationsschraube, sondern vielmehr um einen fundierten Überblick über IT-Strukturen auf der Basis von Microsoft-Komponenten geht. [] Alles in allem ist das Buch sehr umfangreich und enthält eine Vielzahl verständlicher Informationen, die für einen großen Leserkreis, vom IT-Neuling bis zum""alten Hasen""von Nutzen sein dürften."" (Windows IT Pro) Mit dem Satz ""Das Ziel des Buchs ist, dass Sie (der Leser) die einzelnen Technologien im Anwendungskontext bewerten können und entscheiden, ob die eine oder andere Lösung in Ihr Unternehmen bzw. Ihre Organisation passt."" bringt Ulrich B. Boddenberg die 2., aktualisierte und erweiterte Auflage seines inzwischen mehr als 1000 Seiten umfassenden Werkes zu Konzepten und Lösungen für Microsoft-Netzwerke auf den Punkt und stellt damit klar, dass er sich an Entscheider und System-Architekten wendet, die das Für und Wider einzelner Facetten eines Gesamtkonzeptes hin zu einem Netzwerk, etwa für ein mittelständisches Unternehmen, im Auge behalten müssen. Schon beim Durchblättern wird der Unterschied zu einem Installations- oder Konfigurations-Handbuch klar: Anstelle von Programmieranweisungen und Konfigurationseinstellungen sieht man Schema-Zeichnungen, Schaubilder und Pläne von potenziellen Netzwerkarchitekturen. Aus der Vielzahl der möglichen Lösungsansätze hilft Boddenberg mit Beispielszenarien und Vergleichen, die für den jeweiligen Fall sowohl technisch als auch wirtschaftlich beste Lösung selbst zu entwickeln -- damit übernimmt sein Buch quasi die Rolle eines (wesentlich teureren) Beraters. Einerseits vermittelt Boddenberg die Planungsziele, Konzepte und Hintergründe für ein leistungsfähiges IT-System, andererseits zeigt er auch Vor- und Nachteile von konkreten Produkten. Während er also Ziele wie Reduzierung von Betriebskosten, Sicherung einer hohen Verfügbarkeit und eine optimale Benutzereffizienz definiert und konzeptionell verdeutlicht, zeigt er im nächsten Schritt auch die technischen Lösungen dieser Anforderungen in Form von leistungsfähigen Back-Up-Systemen, der Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgewählter Serversysteme und der Optimierung der Sicherheit. Dabei hat er immer die jeweilige Praxissituation des Anwender/Entscheiders im Blick, der sich damit aufgrund von Fakten und Vergleichsszenarien individuell entscheiden kann. Technologie und Konzepte im Anwendungskontext erklären -- mit Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke bietet Ulrich B. Boddenberg dem Leser eine breite und fundierte Entscheidungs- und Planungsgrundlage. Ohne Zeitdruck kann damit eine angepasste IT-Netzwerk-Lösung entwickelt, geplant und fundiert umgesetzt werden. Ein Buch mit einem unbezahlbaren Kosten-Nutzen-Faktor Pressestimmen Boddenberg behandelt alle Bereiche, mit denen sich Server-Administratoren und Netzwerkspezialisten im Windows-Bereich konfrontiert sehen dürften. [] Wer sich professionell mit Microsoftservern und -Netzwerken beschäftigt, liegt mit diesem Buch richtig. [] ""Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke"" bildet mit ""Windows Server 2008"" [] eine wertvolle Mini-Bibliothek für IT-Entscheider und Administratoren, die ausschließlich auf der Basis von Microsoft-Produkten arbeiten. (PC WELT - Business IT 2009) Wer seinen Schritt zu neuesten Software-Versionen von Microsoft lenkt, findet in dieser Abhandlung viel Lesenswertes über die Technologie []. Das erleichtert es Entscheidern und IT-Personal, Möglichkeiten zu erkennen und ihren Nutzen richtig einzuordnen. (dotnetpro 2009) Fazit: Ein sinnvolles Buch für jeden, der Microsoft-Netzwerke einsetzen, erweitern oder optimieren will. (IT Administrator 2009) Für den vernetzten Betrieb von Computern stellt Microsoft inzwischen zahlreiche Technologien zur Verfügung, sodass es nicht immer leicht zu entscheiden ist, welche Komponenten für bestimmte Anforderungen am besten geeignet sind. An diesem Punkt bietet Boddenberg eine fundierte Beratung an, die sich aus langjähriger Erfahrung speist. Dabei werden alle Technologien mit den notwendigen Hintergrundinformationen vorgestellt. Das Buch spricht insbesondere die Leser an, die einen fundierten Überblick über die Einsatzszenarien und den Nutzen der verschiedenen Produkte benötigen, also Entscheider, Planer, Berater und Administratoren. (Databasepro 2009) Buchtipp! (Moderne Informationstechnik 2010) Das Aufgabenfeld des Administrators im Windows-Umfeld erweitert sich ständig. Mit dem vorliegenden Buch werden moderne Konzepte der Vernetzung und Kommunikation vorgestellt und mit nachvollziehbaren praktischen Lösungen versehen. Dabei wird der Leser virtuell an die Hand genommen und der Fokus auf den praktischen Nutzen gelegt. Ein Bauchladen voller administrativer Weisheiten im Windowsarbeitsumfeld. (IT-Administrator 2010) Die Praxisnähe ist erstaunlich, die Vielfalt der dargestellten Beispiele bewundernswert. Ich werde sicher viele der Tipps und Anregungen in meine Arbeit im Alltag übernehmen

Auflage: 2 (28. Mai 2009) Galileo Press Galileo Press Auflage: 2 (28. Mai 2009) Hardcover 1307 S. 24,6 x 20,4 x 6,6 cm ISBN: 3836213567 (EAN: 9783836213561 / 978-3836213561)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Microsoft Network Microsoft Netzwerk Netzwerke Server SharePoint Exchange Informatik EDV Betriebssysteme Benutzeroberflächen Datenkommunikation Netzwerke Microsoft Network Server SharePoint Dieses Buch hilft Ihnen aus dem Dilemma zwischen Effizienz, Stabilität und Performance auf der einen und niedrigen Kosten auf der anderen Seite. Denn es beantwortet auf fundierte mehr lesen ...
Schlagworte: Microsoft Network Microsoft Netzwerk Netzwerke Server SharePoint Exchange Informatik EDV Betriebssysteme Benutzeroberflächen Datenkommunikation Netzwerke Microsoft Network Server SharePoint Dieses Buch hilft Ihnen aus dem Dilemma zwischen Effizienz, Stabilität und Performance auf der einen und niedrigen Kosten auf der anderen Seite. Denn es beantwortet auf fundierte Weise die Frage nach dem »Was kann man damit machen?« für alle wesentlichen Microsoft-Technologien. Es stellt die Produkte mit technischem Fokus vor – inklusive vieler Hintergrundinformationen, Details und Best Practices. Weiterhin behandelt das Buch wesentliche Grundlagen wie Hardwarearchitekturen, Performance und Protokolle. Behandelte Produkte: - Windows Server 2008 - .NET Framework - Active Directory Domänendienste - Active Directory Lightweight Directory Services - Active Directory Verbunddienste - Active Directory Zertifikatdienste Active Directory Rechteverwaltungsdienste - Windows SharePoint Services - SharePoint Server - Groove - Exchange - Office Communications Server - Live Meeting - RoundTable-Kamera - Ferrari OfficeMaster - ISA Server - Hyper-V - Windows Server 2008-Terminaldienste - Windows Server 2008- Netzwerkzugriffsschutz - Windows Server Update Service - System Center Data Protection Manager - System Center Operations Manager - System Center Configuration Manager - System Center Virtual Machine Manager - Windows Server 2008 Failover Clustering - Windows Server 2008 Network Load Balancing - SQL Server Datenbankspiegelung - Windows MobileDieses Buch enthält keine langatmigen Installationsanleitungen, sondern liefert „Fakten, Fakten, Fakten“ zu Design und Konzeption von Microsoft-Umgebungen. Das Buch beginnt mit den Grundlagen des Sizings von Servern und Storage-Bereichen, beschäftigt sich detailliert mit den „großen“ Applikationsservern, erklärt, was eigentlich hinter .NET steckt, diskutiert die Voraussetzungen einer sicheren Internetanbindung und behält stets die Kernaspekte Kosten, Performance und Verfügbarkeit im Auge. Folgende Produkte werden behandelt: Windows Server 2003, Active Directory, FibreChannel, iSCSI, SAN, NAS, Exchange, Sharepoint, Live Communications Server, Systems Management Server, Microsoft Operations Manager, Windows Update Service, Virtual Server, VMWare, Terminal Services, Citrix, ISA Server, SQL Server, Veritas BackupExec, StorageExec, Replication Exec und Storage Foundation Aus dem Inhalt: - Konzepte, Architektur und Sizing - Server, Storage, Verfügbarkeit und Notfallvorsorge - Active Directory und .NET - Messaging und Collaboration - Management der Umgebung - Client-Systeme - Sicherheit - Virtuelle Server - Terminal Server Dieses Buch ist ein Konzepte-Buch- mit diesen Worten beginnt Ulrich B. Boddenberg sein mehr als 600 Seiten umfassendes Werk Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke und stellt damit klar, dass er sich an Entscheider und System-Architekten wendet, die das Für und Wider einzelner Facetten eines Gesamtkonzeptes hin zu einem Netzwerk, etwa für ein mittelständisches Unternehmen, im Auge behalten müssen. Schon beim Durchblättern wird der Unterschied zu einem Installations- oder Konfigurations-Handbuch klarAn Stelle von Programmieranweisungen und Konfigurationseinstellungen sieht man Schema-Zeichnungen, Schaubilder und Pläne von potenziellen Netzwerkarchitekturen. Aus der Vielzahl der möglichen Lösungsansätze hilft Boddenberg mit Beispielszenarien und Vergleichen, die für den jeweiligen Fall sowohl technisch als auch wirtschaftlich beste Lösung selbst zu entwickeln -- damit übernimmt sein Buch quasi die Rolle eines (wesentlich teureren) Beraters. Einerseits vermittelt Boddenberg die Planungsziele, Konzepte und Hintergründe für ein leistungsfähiges IT-System, andererseits zeigt er auch Vor- und Nachteile von konkreten Produkten. Während er also Ziele wie Reduzierung von Betriebskosten, Sicherung einer hohen Verfügbarkeit und eine optimale Benutzereffizienz definiert und konzeptionell verdeutlicht, zeigt er im nächsten Schritt auch die technischen Lösungen dieser Anforderungen in Form von leistungsfähigen Back-Up-Systemen, der Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgewählter Serversysteme und der Optimierung der Sicherheit. Dabei hat er immer die jeweilige Praxissituation des Anwender/Entscheiders im Blick, der sich damit auf Grund von Fakten und Vergleichszenarien individuell entscheiden kann. Technologie und Konzepte im Anwendungskontext erklären -- mit Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke bietet Ulrich B. Boddenberg dem Leser eine breite und fundierte Entscheidungs- und Planungsgrundlage. Ohne Zeitdruck kann damit eine angepasste IT-Netzwerk-Lösung entwickelt, geplant und fundiert umgesetzt werden. Ein Buch mit einem unbezahlbaren Kosten-Nutzen-Faktor. Pressestimmen ""Schon der Titel verrät, dass es in diesem Buch weniger um das Drehen an der hintersten Konfigurationsschraube, sondern vielmehr um einen fundierten Überblick über IT-Strukturen auf der Basis von Microsoft-Komponenten geht. [] Alles in allem ist das Buch sehr umfangreich und enthält eine Vielzahl verständlicher Informationen, die für einen großen Leserkreis, vom IT-Neuling bis zum""alten Hasen""von Nutzen sein dürften."" (Windows IT Pro) Mit dem Satz ""Das Ziel des Buchs ist, dass Sie (der Leser) die einzelnen Technologien im Anwendungskontext bewerten können und entscheiden, ob die eine oder andere Lösung in Ihr Unternehmen bzw. Ihre Organisation passt."" bringt Ulrich B. Boddenberg die 2., aktualisierte und erweiterte Auflage seines inzwischen mehr als 1000 Seiten umfassenden Werkes zu Konzepten und Lösungen für Microsoft-Netzwerke auf den Punkt und stellt damit klar, dass er sich an Entscheider und System-Architekten wendet, die das Für und Wider einzelner Facetten eines Gesamtkonzeptes hin zu einem Netzwerk, etwa für ein mittelständisches Unternehmen, im Auge behalten müssen. Schon beim Durchblättern wird der Unterschied zu einem Installations- oder Konfigurations-Handbuch klar: Anstelle von Programmieranweisungen und Konfigurationseinstellungen sieht man Schema-Zeichnungen, Schaubilder und Pläne von potenziellen Netzwerkarchitekturen. Aus der Vielzahl der möglichen Lösungsansätze hilft Boddenberg mit Beispielszenarien und Vergleichen, die für den jeweiligen Fall sowohl technisch als auch wirtschaftlich beste Lösung selbst zu entwickeln -- damit übernimmt sein Buch quasi die Rolle eines (wesentlich teureren) Beraters. Einerseits vermittelt Boddenberg die Planungsziele, Konzepte und Hintergründe für ein leistungsfähiges IT-System, andererseits zeigt er auch Vor- und Nachteile von konkreten Produkten. Während er also Ziele wie Reduzierung von Betriebskosten, Sicherung einer hohen Verfügbarkeit und eine optimale Benutzereffizienz definiert und konzeptionell verdeutlicht, zeigt er im nächsten Schritt auch die technischen Lösungen dieser Anforderungen in Form von leistungsfähigen Back-Up-Systemen, der Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgewählter Serversysteme und der Optimierung der Sicherheit. Dabei hat er immer die jeweilige Praxissituation des Anwender/Entscheiders im Blick, der sich damit aufgrund von Fakten und Vergleichsszenarien individuell entscheiden kann. Technologie und Konzepte im Anwendungskontext erklären -- mit Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke bietet Ulrich B. Boddenberg dem Leser eine breite und fundierte Entscheidungs- und Planungsgrundlage. Ohne Zeitdruck kann damit eine angepasste IT-Netzwerk-Lösung entwickelt, geplant und fundiert umgesetzt werden. Ein Buch mit einem unbezahlbaren Kosten-Nutzen-Faktor Pressestimmen Boddenberg behandelt alle Bereiche, mit denen sich Server-Administratoren und Netzwerkspezialisten im Windows-Bereich konfrontiert sehen dürften. [] Wer sich professionell mit Microsoftservern und -Netzwerken beschäftigt, liegt mit diesem Buch richtig. [] ""Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke"" bildet mit ""Windows Server 2008"" [] eine wertvolle Mini-Bibliothek für IT-Entscheider und Administratoren, die ausschließlich auf der Basis von Microsoft-Produkten arbeiten. (PC WELT - Business IT 2009) Wer seinen Schritt zu neuesten Software-Versionen von Microsoft lenkt, findet in dieser Abhandlung viel Lesenswertes über die Technologie []. Das erleichtert es Entscheidern und IT-Personal, Möglichkeiten zu erkennen und ihren Nutzen richtig einzuordnen. (dotnetpro 2009) Fazit: Ein sinnvolles Buch für jeden, der Microsoft-Netzwerke einsetzen, erweitern oder optimieren will. (IT Administrator 2009) Für den vernetzten Betrieb von Computern stellt Microsoft inzwischen zahlreiche Technologien zur Verfügung, sodass es nicht immer leicht zu entscheiden ist, welche Komponenten für bestimmte Anforderungen am besten geeignet sind. An diesem Punkt bietet Boddenberg eine fundierte Beratung an, die sich aus langjähriger Erfahrung speist. Dabei werden alle Technologien mit den notwendigen Hintergrundinformationen vorgestellt. Das Buch spricht insbesondere die Leser an, die einen fundierten Überblick über die Einsatzszenarien und den Nutzen der verschiedenen Produkte benötigen, also Entscheider, Planer, Berater und Administratoren. (Databasepro 2009) Buchtipp! (Moderne Informationstechnik 2010) Das Aufgabenfeld des Administrators im Windows-Umfeld erweitert sich ständig. Mit dem vorliegenden Buch werden moderne Konzepte der Vernetzung und Kommunikation vorgestellt und mit nachvollziehbaren praktischen Lösungen versehen. Dabei wird der Leser virtuell an die Hand genommen und der Fokus auf den praktischen Nutzen gelegt. Ein Bauchladen voller administrativer Weisheiten im Windowsarbeitsumfeld. (IT-Administrator 2010) Die Praxisnähe ist erstaunlich, die Vielfalt der dargestellten Beispiele bewundernswert. Ich werde sicher viele der Tipps und Anregungen in meine Arbeit im Alltag übernehmen. (php-nuke.de 2011) Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke.Server 2008, .NET, Active Directory, SharePoint, Exchange, Hyper-V, SQL Server, System Center, Windows Mobile u.v.m. [Gebundene Ausgabe] Ulrich B. Boddenberg (Autor)

Bestell-Nr.: BN25929

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Windows Server 2008 R2 SP1: Einrichtung, Verwaltung, Referenz (net.com) (Gebundene Ausgabe) von Eric Tierling (Autor) Informatik Betriebssysteme Server Windows Server Betriebssystem Eric Tierling Hyper-V Microsoft R2 Server Service Pack 1 Virtualisierung WINDOWS Windows Server 2008 Handbuch Lehrbuch Mit verständlichen Beschreibungen, anschaulichen Beispielen und zahlreichen Praxistipps unterstützt Eric Tierling Sie beim erfolgreichen Einsatz von Windows Server 2008 R2 im eigenen Unternehmen oder beim Kunden. Ausführlich beschreibt er die Architektur und Einrichtung der Active Directory-Domänendienste und widmet sich tiefgehend den Sicherheitsmerkmalen von Windows Server 2008 R2 - einschließlich der BitLocker-Laufwerksverschlüsselung und BitLocker To Go, auch mit TPM (Trusted Platform Module). Weitere Schwerpunkte stellen die Virtualisierung mit Hyper-V (mit Quick- und Livemigration) sowie die Remotedesktopdienste dar. Eingehend beschrieben sind auch die Service Pack 1-Neuerungen wie dynamischer Arbeitsspeicher für Hyper-V und RemoteFX. Dank des mehr als 50 Seiten starken Index finden Sie sich schnell zurecht. Windows Server 2008 R2 SP1 baut auf dem bewährten Fundament von Windows Server 2008 auf, erweitert die darin enthaltenen Technologien und fügt neue Funktionen hinzu. Diese ermöglichen es Unternehmen, die Zuverlässigkeit und Flexibilität ihrer Serverinfrastrukturen zu verbessern. Neue Virtualisierungstools, Webressourcen, Verbesserungen bei der Verwaltung sowie die umfassende Windows 7-Integration helfen dabei, Zeit zu sparen, Kosten zu reduzieren und eine Plattform für ein dynamisches, effizient verwaltetes Rechenzentrum bereitzustellen. Durch die Kombination leistungsfähiger Tools wie Internet Information Services (IIS) Version 7.5, Aktualisierungen beim Server-Manager und der Hyper-V-Plattform sowie die Windows PowerShell Version 2.0 erhalten Kunden größere Steuerungsfunktionen, eine gesteigerte Effizienz sowie die Möglichkeit, auf geänderte geschäftliche Anforderungen schneller als je zuvor zu reagieren. Dieses Buch zu Windows Server 2008 R2 SP1 knüpft an die Bestseller zu Windows Server 2003 und 2008 an. Installation auf virtueller Festplatte, Remoteverwaltung, IPv6, Active Directory-Papierkorb, Einrichtung verwalteter Dienstkonten, Offline-Domänenbeitritt, AppLocker, DirectAccess, BranchCache, Remotedesktopdienste, Hyper-V und VDI sind einige der beschriebenen Highlights. Anhand zahlreicher, leicht verständlicher Beispiele kann der Leser das erworbene Wissen leicht in seiner eigenen Umgebung umsetzen. Mit seinen rund 25 Jahren Erfahrung zählt Eric Tierling zu Deutschlands bekanntesten Windows-Experten. Er hat mehr als 60 Fachbücher und über 500 Fachbeiträge in Zeitschriften veröffentlicht. Inhalt: Grußwort von Dietmar Meng, Microsoft Deutschland GmbH 39 Vorwort von Eric Tierling 40 Teil 1: Bekanntschaft mit dem Serverbetriebssystem schließen 43 1 Willkommen bei Windows Server 2008 R2 45 2 Schritt für Schritt: Windows Server 2008 R2 installieren 53 3 Upgrade auf Windows Server 2008 R2 113 4 Abrundung der Installation und erste Schritte 127 5 Server-Manager 237 6 Weitere Methoden zur Verwaltung von Windows Server 2008 R2 279 Teil 2: Windows Server 2008 R2 im Netz 307 7 Netzwerkkonfiguration, Diagnose und Überwachung 309 8 DHCP-Server 383 9 DNS-Server 427 10 WINS-Server 475 Teil 3: Active Directory-Domänendienste bei Windows Server 2008 R2 481 11 Active Directory – die Basics 483 12 Planung organisatorischer Strukturen 627 13 Active Directory-Einrichtung und -Konfiguration 663 14 Vorhandene Active Directory-Gesamtstrukturen und -Domänen auf Windows Server 2008 R2 vorbereiten 791 15 Weitere Einsatzgebiete der Active Directory-Technologie im Überblick 811 Teil 4: Gruppenrichtlinien 825 16 Gruppenrichtlinien: Zentrale Konfiguration der Arbeitsumgebung für Benutzer und Computer 827 17 Gruppenrichtlinien bearbeiten und verwalten 885 18 Gruppenrichtlinienbasierte Softwareinstallation: automatisierte Softwareverteilung über das Netzwerk 925 Teil 5: Sicherheit 937 19 Grundlegende Sicherheitskonzepte 939 20 AppLocker: Anwendungssteuerungsrichtlinien 1025 21 Zugriffssicherheit 1043 22 BitLocker-Laufwerkverschlüsselung und BitLocker To Go 1075 23 Netzwerkzugriffsschutz (NAP) 1133 24 DirectAccess: Transparentes VPN auf IPv6-Basis 1159 25 Überwachung (Auditing) 1169 Teil 6: Storage & Print 1179 26 Storage-Merkmale von Windows Server 2008 R2 1181 27 Datenträger 1199 28 Ordner und Dateien über das Netzwerk gemeinsam nutzen 1243 29 Verteiltes Dateisystem: Distributed File System (DFS) 1295 30 BranchCache 1315 31 Drucken über das Netzwerk 1337 Teil 7: Verfügbarkeit und Virtualisierung 1369 32 Failover-Clustering mit Windows Server 2008 R2 1371 33 Hyper-V bei Windows Server 2008 R2 1409 34 Hyper-V im Failover-Cluster 1457 35 Remotedesktopdienste 1479 36 RemoteFX 1595 37 Windows-Systemressourcen-Manager 1623 A Abkürzungen 1631 B Übersicht englischer und deutscher Termini 1651 Stichwortverzeichnis 1667 Reihe/Serie net.com Verlagsort München Sprache deutsch Gewicht 2875 g Einbandart gebunden Informatik Betriebssysteme Server Windows Server Betriebssystem Eric Tierling Hyper-V Microsoft R2 Server Service Pack 1 Virtualisierung WINDOWS Windows Server 2008 Handbuch Lehrbuch ISBN-10 3-8273-3089-0 / 3827330890 ISBN-13 978-3-8273-3089-5 / 9783827330895

Mehr von Eric Tierling
Eric Tierling (Autor)
Windows Server 2008 R2 SP1: Einrichtung, Verwaltung, Referenz (net.com) (Gebundene Ausgabe) von Eric Tierling (Autor) Informatik Betriebssysteme Server Windows Server Betriebssystem Eric Tierling Hyper-V Microsoft R2 Server Service Pack 1 Virtualisierung WINDOWS Windows Server 2008 Handbuch Lehrbuch Mit verständlichen Beschreibungen, anschaulichen Beispielen und zahlreichen Praxistipps unterstützt Eric Tierling Sie beim erfolgreichen Einsatz von Windows Server 2008 R2 im eigenen Unternehmen oder beim Kunden. Ausführlich beschreibt er die Architektur und Einrichtung der Active Directory-Domänendienste und widmet sich tiefgehend den Sicherheitsmerkmalen von Windows Server 2008 R2 - einschließlich der BitLocker-Laufwerksverschlüsselung und BitLocker To Go, auch mit TPM (Trusted Platform Module). Weitere Schwerpunkte stellen die Virtualisierung mit Hyper-V (mit Quick- und Livemigration) sowie die Remotedesktopdienste dar. Eingehend beschrieben sind auch die Service Pack 1-Neuerungen wie dynamischer Arbeitsspeicher für Hyper-V und RemoteFX. Dank des mehr als 50 Seiten starken Index finden Sie sich schnell zurecht. Windows Server 2008 R2 SP1 baut auf dem bewährten Fundament von Windows Server 2008 auf, erweitert die darin enthaltenen Technologien und fügt neue Funktionen hinzu. Diese ermöglichen es Unternehmen, die Zuverlässigkeit und Flexibilität ihrer Serverinfrastrukturen zu verbessern. Neue Virtualisierungstools, Webressourcen, Verbesserungen bei der Verwaltung sowie die umfassende Windows 7-Integration helfen dabei, Zeit zu sparen, Kosten zu reduzieren und eine Plattform für ein dynamisches, effizient verwaltetes Rechenzentrum bereitzustellen. Durch die Kombination leistungsfähiger Tools wie Internet Information Services (IIS) Version 7.5, Aktualisierungen beim Server-Manager und der Hyper-V-Plattform sowie die Windows PowerShell Version 2.0 erhalten Kunden größere Steuerungsfunktionen, eine gesteigerte Effizienz sowie die Möglichkeit, auf geänderte geschäftliche Anforderungen schneller als je zuvor zu reagieren. Dieses Buch zu Windows Server 2008 R2 SP1 knüpft an die Bestseller zu Windows Server 2003 und 2008 an. Installation auf virtueller Festplatte, Remoteverwaltung, IPv6, Active Directory-Papierkorb, Einrichtung verwalteter Dienstkonten, Offline-Domänenbeitritt, AppLocker, DirectAccess, BranchCache, Remotedesktopdienste, Hyper-V und VDI sind einige der beschriebenen Highlights. Anhand zahlreicher, leicht verständlicher Beispiele kann der Leser das erworbene Wissen leicht in seiner eigenen Umgebung umsetzen. Mit seinen rund 25 Jahren Erfahrung zählt Eric Tierling zu Deutschlands bekanntesten Windows-Experten. Er hat mehr als 60 Fachbücher und über 500 Fachbeiträge in Zeitschriften veröffentlicht. Inhalt: Grußwort von Dietmar Meng, Microsoft Deutschland GmbH 39 Vorwort von Eric Tierling 40 Teil 1: Bekanntschaft mit dem Serverbetriebssystem schließen 43 1 Willkommen bei Windows Server 2008 R2 45 2 Schritt für Schritt: Windows Server 2008 R2 installieren 53 3 Upgrade auf Windows Server 2008 R2 113 4 Abrundung der Installation und erste Schritte 127 5 Server-Manager 237 6 Weitere Methoden zur Verwaltung von Windows Server 2008 R2 279 Teil 2: Windows Server 2008 R2 im Netz 307 7 Netzwerkkonfiguration, Diagnose und Überwachung 309 8 DHCP-Server 383 9 DNS-Server 427 10 WINS-Server 475 Teil 3: Active Directory-Domänendienste bei Windows Server 2008 R2 481 11 Active Directory – die Basics 483 12 Planung organisatorischer Strukturen 627 13 Active Directory-Einrichtung und -Konfiguration 663 14 Vorhandene Active Directory-Gesamtstrukturen und -Domänen auf Windows Server 2008 R2 vorbereiten 791 15 Weitere Einsatzgebiete der Active Directory-Technologie im Überblick 811 Teil 4: Gruppenrichtlinien 825 16 Gruppenrichtlinien: Zentrale Konfiguration der Arbeitsumgebung für Benutzer und Computer 827 17 Gruppenrichtlinien bearbeiten und verwalten 885 18 Gruppenrichtlinienbasierte Softwareinstallation: automatisierte Softwareverteilung über das Netzwerk 925 Teil 5: Sicherheit 937 19 Grundlegende Sicherheitskonzepte 939 20 AppLocker: Anwendungssteuerungsrichtlinien 1025 21 Zugriffssicherheit 1043 22 BitLocker-Laufwerkverschlüsselung und BitLocker To Go 1075 23 Netzwerkzugriffsschutz (NAP) 1133 24 DirectAccess: Transparentes VPN auf IPv6-Basis 1159 25 Überwachung (Auditing) 1169 Teil 6: Storage & Print 1179 26 Storage-Merkmale von Windows Server 2008 R2 1181 27 Datenträger 1199 28 Ordner und Dateien über das Netzwerk gemeinsam nutzen 1243 29 Verteiltes Dateisystem: Distributed File System (DFS) 1295 30 BranchCache 1315 31 Drucken über das Netzwerk 1337 Teil 7: Verfügbarkeit und Virtualisierung 1369 32 Failover-Clustering mit Windows Server 2008 R2 1371 33 Hyper-V bei Windows Server 2008 R2 1409 34 Hyper-V im Failover-Cluster 1457 35 Remotedesktopdienste 1479 36 RemoteFX 1595 37 Windows-Systemressourcen-Manager 1623 A Abkürzungen 1631 B Übersicht englischer und deutscher Termini 1651 Stichwortverzeichnis 1667 Reihe/Serie net.com Verlagsort München Sprache deutsch Gewicht 2875 g Einbandart gebunden Informatik Betriebssysteme Server Windows Server Betriebssystem Eric Tierling Hyper-V Microsoft R2 Server Service Pack 1 Virtualisierung WINDOWS Windows Server 2008 Handbuch Lehrbuch ISBN-10 3-8273-3089-0 / 3827330890 ISBN-13 978-3-8273-3089-5 / 9783827330895

2011 Addison-Wesley Verlag Addison-Wesley Verlag 2011 Hardcover 1728 S. 20,5 x 8,6 x 24,7 cm ISBN: 3827330890 (EAN: 9783827330895 / 978-3827330895)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Mit verständlichen Beschreibungen, anschaulichen Beispielen und zahlreichen Praxistipps unterstützt Eric Tierling Sie beim erfolgreichen Einsatz von Windows Server 2008 R2 im eigenen Unternehmen oder beim Kunden. Ausführlich beschreibt er die Architektur und Einrichtung der Active Directory-Domänendienste und widmet sich tiefgehend den Sicherheitsmerkmalen von Window mehr lesen ...
Schlagworte: Informatik Betriebssysteme Server Windows Server Betriebssystem Eric Tierling Hyper-V Microsoft R2 Server Service Pack 1 Virtualisierung WINDOWS Windows Server 2008 Handbuch Lehrbuch Mit verständlichen Beschreibungen, anschaulichen Beispielen und zahlreichen Praxistipps unterstützt Eric Tierling Sie beim erfolgreichen Einsatz von Windows Server 2008 R2 im eigenen Unternehmen oder beim Kunden. Ausführlich beschreibt er die Architektur und Einrichtung der Active Directory-Domänendienste und widmet sich tiefgehend den Sicherheitsmerkmalen von Windows Server 2008 R2 - einschließlich der BitLocker-Laufwerksverschlüsselung und BitLocker To Go, auch mit TPM (Trusted Platform Module). Weitere Schwerpunkte stellen die Virtualisierung mit Hyper-V (mit Quick- und Livemigration) sowie die Remotedesktopdienste dar. Eingehend beschrieben sind auch die Service Pack 1-Neuerungen wie dynamischer Arbeitsspeicher für Hyper-V und RemoteFX. Dank des mehr als 50 Seiten starken Index finden Sie sich schnell zurecht. Windows Server 2008 R2 SP1 baut auf dem bewährten Fundament von Windows Server 2008 auf, erweitert die darin enthaltenen Technologien und fügt neue Funktionen hinzu. Diese ermöglichen es Unternehmen, die Zuverlässigkeit und Flexibilität ihrer Serverinfrastrukturen zu verbessern. Neue Virtualisierungstools, Webressourcen, Verbesserungen bei der Verwaltung sowie die umfassende Windows 7-Integration helfen dabei, Zeit zu sparen, Kosten zu reduzieren und eine Plattform für ein dynamisches, effizient verwaltetes Rechenzentrum bereitzustellen. Durch die Kombination leistungsfähiger Tools wie Internet Information Services (IIS) Version 7.5, Aktualisierungen beim Server-Manager und der Hyper-V-Plattform sowie die Windows PowerShell Version 2.0 erhalten Kunden größere Steuerungsfunktionen, eine gesteigerte Effizienz sowie die Möglichkeit, auf geänderte geschäftliche Anforderungen schneller als je zuvor zu reagieren. Dieses Buch zu Windows Server 2008 R2 SP1 knüpft an die Bestseller zu Windows Server 2003 und 2008 an. Installation auf virtueller Festplatte, Remoteverwaltung, IPv6, Active Directory-Papierkorb, Einrichtung verwalteter Dienstkonten, Offline-Domänenbeitritt, AppLocker, DirectAccess, BranchCache, Remotedesktopdienste, Hyper-V und VDI sind einige der beschriebenen Highlights. Anhand zahlreicher, leicht verständlicher Beispiele kann der Leser das erworbene Wissen leicht in seiner eigenen Umgebung umsetzen. Mit seinen rund 25 Jahren Erfahrung zählt Eric Tierling zu Deutschlands bekanntesten Windows-Experten. Er hat mehr als 60 Fachbücher und über 500 Fachbeiträge in Zeitschriften veröffentlicht. Inhalt: Grußwort von Dietmar Meng, Microsoft Deutschland GmbH 39 Vorwort von Eric Tierling 40 Teil 1: Bekanntschaft mit dem Serverbetriebssystem schließen 43 1 Willkommen bei Windows Server 2008 R2 45 2 Schritt für Schritt: Windows Server 2008 R2 installieren 53 3 Upgrade auf Windows Server 2008 R2 113 4 Abrundung der Installation und erste Schritte 127 5 Server-Manager 237 6 Weitere Methoden zur Verwaltung von Windows Server 2008 R2 279 Teil 2: Windows Server 2008 R2 im Netz 307 7 Netzwerkkonfiguration, Diagnose und Überwachung 309 8 DHCP-Server 383 9 DNS-Server 427 10 WINS-Server 475 Teil 3: Active Directory-Domänendienste bei Windows Server 2008 R2 481 11 Active Directory – die Basics 483 12 Planung organisatorischer Strukturen 627 13 Active Directory-Einrichtung und -Konfiguration 663 14 Vorhandene Active Directory-Gesamtstrukturen und -Domänen auf Windows Server 2008 R2 vorbereiten 791 15 Weitere Einsatzgebiete der Active Directory-Technologie im Überblick 811 Teil 4: Gruppenrichtlinien 825 16 Gruppenrichtlinien: Zentrale Konfiguration der Arbeitsumgebung für Benutzer und Computer 827 17 Gruppenrichtlinien bearbeiten und verwalten 885 18 Gruppenrichtlinienbasierte Softwareinstallation: automatisierte Softwareverteilung über das Netzwerk 925 Teil 5: Sicherheit 937 19 Grundlegende Sicherheitskonzepte 939 20 AppLocker: Anwendungssteuerungsrichtlinien 1025 21 Zugriffssicherheit 1043 22 BitLocker-Laufwerkverschlüsselung und BitLocker To Go 1075 23 Netzwerkzugriffsschutz (NAP) 1133 24 DirectAccess: Transparentes VPN auf IPv6-Basis 1159 25 Überwachung (Auditing) 1169 Teil 6: Storage & Print 1179 26 Storage-Merkmale von Windows Server 2008 R2 1181 27 Datenträger 1199 28 Ordner und Dateien über das Netzwerk gemeinsam nutzen 1243 29 Verteiltes Dateisystem: Distributed File System (DFS) 1295 30 BranchCache 1315 31 Drucken über das Netzwerk 1337 Teil 7: Verfügbarkeit und Virtualisierung 1369 32 Failover-Clustering mit Windows Server 2008 R2 1371 33 Hyper-V bei Windows Server 2008 R2 1409 34 Hyper-V im Failover-Cluster 1457 35 Remotedesktopdienste 1479 36 RemoteFX 1595 37 Windows-Systemressourcen-Manager 1623 A Abkürzungen 1631 B Übersicht englischer und deutscher Termini 1651 Stichwortverzeichnis 1667 Reihe/Serie net.com Verlagsort München Sprache deutsch Gewicht 2875 g Einbandart gebunden Informatik Betriebssysteme Server Windows Server Betriebssystem Eric Tierling Hyper-V Microsoft R2 Server Service Pack 1 Virtualisierung WINDOWS Windows Server 2008 Handbuch Lehrbuch ISBN-10 3-8273-3089-0 / 3827330890 ISBN-13 978-3-8273-3089-5 / 9783827330895

Bestell-Nr.: BN33151

Preis: 99,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 106,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Access 2003 mit SQL Server/MSDE (Gebundene Ausgabe) von Georg Urban sprengt mit Access 2003 mit SQL Server/MSDE die Grenzen von Access 2003, indem er es im Zusammenspiel mit dem SQL Server tanzen lässt. Eng entlang an zwei praktischen Beispielen zeigt er die die Eleganz und Vielseitigkeit des ansehnlichen Paares. Installation, Programmierung und Administration -- klar, gut strukturiert und praktisch in Richtung umfangreiche Unternehmensanwendungen orientiert wendet sich Georg Urban an fortgeschrittene Access-Entwickler und Profi-Anwender. Informationen zur Einrichtung einer Access-Datenbank, dem Aufbau von Formularen und Berichten oder dem Programmieren von Anwendungen mit Visual Basic for Applications sucht man vergebens -- dieses Wissen wird vorausgesetzt. Der Fokus liegt eindeutig auf dem Zusammenhang von Access und SQL-Server-Projekten, wobei für die Programmierung von SQL-Serverprojekten mit Transact-SQL kein Vorwissen erwartet wird. Grob lässt sich Access 2003 mit SQL Server/MSDE in fünf Bereiche gliedernLos geht es mit den Grundlagen, hier eben hauptsächlich mit den SQL-Grundlagen, Server und Werkzeuge und Transact SQL. Dann kommt die serverseitige Programmierung, der Einsatz von Access als Client, die Arbeit mit verteilten Daten über das Internet und zuletzt die Administration und Optimierung des Gespanns. Alles eng an der Praxis und der direkten Anwendung. Auf der beiliegenden CD die Webshop-Lösung und das Administrationstool SQL Server Pocket Knife und zahlreiche Beispieldaten. Nur wer im Hochleistungsbereich in der Praxis mit Access arbeitet, wird an die Grenzen stoßen, die sich mit Access stellen und die mit dem SQL-Server zu lösen sind. Damit besitzt Access 2003 mit SQL Server/MSDE eine klare Zielgruppe, die Georg Urban mit einem umfangreichen und für die Praxis geschriebenen Leit- und Lernfaden bedient. Dieses Buch richtet sich an Poweruser und Entwickler, die bereits erfolgreich mit Access gearbeitet haben und Projekte für den SQL Server entwickeln wollen. Am Beispiel zweier kompletter Client-/Server-Applikationen - einem Webshop-Management-System und einem SQL-Server-Administrations-Tool - erfahren Sie alles, was Sie über die Installation, Programmierung und Administration von Access und SQL Server im Zusammenspiel wissen müssen. Zu den Themen gehörenSQL Server Grundlagen, SQL-Server-Tools, Transact-SQL, Access-Projekte, ADO, DMO, XML, Webservices, Performance Tuning u. v. m. Die Neuerungen von Access 11 werden vorgestellt. Auf der CD finden Sie sämtliche Beispiele und die kompletten Anwendungen aus dem Buch, das SQL Server-

Mehr von Georg Urban
Georg Urban
Access 2003 mit SQL Server/MSDE (Gebundene Ausgabe) von Georg Urban sprengt mit Access 2003 mit SQL Server/MSDE die Grenzen von Access 2003, indem er es im Zusammenspiel mit dem SQL Server tanzen lässt. Eng entlang an zwei praktischen Beispielen zeigt er die die Eleganz und Vielseitigkeit des ansehnlichen Paares. Installation, Programmierung und Administration -- klar, gut strukturiert und praktisch in Richtung umfangreiche Unternehmensanwendungen orientiert wendet sich Georg Urban an fortgeschrittene Access-Entwickler und Profi-Anwender. Informationen zur Einrichtung einer Access-Datenbank, dem Aufbau von Formularen und Berichten oder dem Programmieren von Anwendungen mit Visual Basic for Applications sucht man vergebens -- dieses Wissen wird vorausgesetzt. Der Fokus liegt eindeutig auf dem Zusammenhang von Access und SQL-Server-Projekten, wobei für die Programmierung von SQL-Serverprojekten mit Transact-SQL kein Vorwissen erwartet wird. Grob lässt sich Access 2003 mit SQL Server/MSDE in fünf Bereiche gliedernLos geht es mit den Grundlagen, hier eben hauptsächlich mit den SQL-Grundlagen, Server und Werkzeuge und Transact SQL. Dann kommt die serverseitige Programmierung, der Einsatz von Access als Client, die Arbeit mit verteilten Daten über das Internet und zuletzt die Administration und Optimierung des Gespanns. Alles eng an der Praxis und der direkten Anwendung. Auf der beiliegenden CD die Webshop-Lösung und das Administrationstool SQL Server Pocket Knife und zahlreiche Beispieldaten. Nur wer im Hochleistungsbereich in der Praxis mit Access arbeitet, wird an die Grenzen stoßen, die sich mit Access stellen und die mit dem SQL-Server zu lösen sind. Damit besitzt Access 2003 mit SQL Server/MSDE eine klare Zielgruppe, die Georg Urban mit einem umfangreichen und für die Praxis geschriebenen Leit- und Lernfaden bedient. Dieses Buch richtet sich an Poweruser und Entwickler, die bereits erfolgreich mit Access gearbeitet haben und Projekte für den SQL Server entwickeln wollen. Am Beispiel zweier kompletter Client-/Server-Applikationen - einem Webshop-Management-System und einem SQL-Server-Administrations-Tool - erfahren Sie alles, was Sie über die Installation, Programmierung und Administration von Access und SQL Server im Zusammenspiel wissen müssen. Zu den Themen gehörenSQL Server Grundlagen, SQL-Server-Tools, Transact-SQL, Access-Projekte, ADO, DMO, XML, Webservices, Performance Tuning u. v. m. Die Neuerungen von Access 11 werden vorgestellt. Auf der CD finden Sie sämtliche Beispiele und die kompletten Anwendungen aus dem Buch, das SQL Server-""Pocket-Knife"", ""lebenswichtige"" Access- und SQL-Server-Tools.

Auflage: 1 (2004) Galileo Press Galileo Press Auflage: 1 (2004) Hardcover 829 S. 24,6 x 17,2 x 4,8 cm ISBN: 389842295X (EAN: 9783898422956 / 978-3898422956)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Georg Urban sprengt mit Access 2003 mit SQL Server/MSDE die Grenzen von Access 2003, indem er es im Zusammenspiel mit dem SQL Server tanzen lässt. Eng entlang an zwei praktischen Beispielen zeigt er die die Eleganz und Vielseitigkeit des ansehnlichen Paares. Installation, Programmierung und Administration -- klar, gut strukturiert und praktisch in Richtung umfangreic mehr lesen ...
Schlagworte: SQL-Serverprojekte SQL Server/MSDE Server Transact SQL serverseitige Programmierung Client SQL-Serverprojekte Visual Basic for Applications Webshop-Management-System ADO DMO XML Webservices Performance Tuning Georg Urban sprengt mit Access 2003 mit SQL Server/MSDE die Grenzen von Access 2003, indem er es im Zusammenspiel mit dem SQL Server tanzen lässt. Eng entlang an zwei praktischen Beispielen zeigt er die die Eleganz und Vielseitigkeit des ansehnlichen Paares. Installation, Programmierung und Administration -- klar, gut strukturiert und praktisch in Richtung umfangreiche Unternehmensanwendungen orientiert wendet sich Georg Urban an fortgeschrittene Access-Entwickler und Profi-Anwender. Informationen zur Einrichtung einer Access-Datenbank, dem Aufbau von Formularen und Berichten oder dem Programmieren von Anwendungen mit Visual Basic for Applications sucht man vergebens -- dieses Wissen wird vorausgesetzt. Der Fokus liegt eindeutig auf dem Zusammenhang von Access und SQL-Server-Projekten, wobei für die Programmierung von SQL-Serverprojekten mit Transact-SQL kein Vorwissen erwartet wird. Grob lässt sich Access 2003 mit SQL Server/MSDE in fünf Bereiche gliedernLos geht es mit den Grundlagen, hier eben hauptsächlich mit den SQL-Grundlagen, Server und Werkzeuge und Transact SQL. Dann kommt die serverseitige Programmierung, der Einsatz von Access als Client, die Arbeit mit verteilten Daten über das Internet und zuletzt die Administration und Optimierung des Gespanns. Alles eng an der Praxis und der direkten Anwendung. Auf der beiliegenden CD die Webshop-Lösung und das Administrationstool SQL Server Pocket Knife und zahlreiche Beispieldaten. Nur wer im Hochleistungsbereich in der Praxis mit Access arbeitet, wird an die Grenzen stoßen, die sich mit Access stellen und die mit dem SQL-Server zu lösen sind. Damit besitzt Access 2003 mit SQL Server/MSDE eine klare Zielgruppe, die Georg Urban mit einem umfangreichen und für die Praxis geschriebenen Leit- und Lernfaden bedient. Dieses Buch richtet sich an Poweruser und Entwickler, die bereits erfolgreich mit Access gearbeitet haben und Projekte für den SQL Server entwickeln wollen. Am Beispiel zweier kompletter Client-/Server-Applikationen - einem Webshop-Management-System und einem SQL-Server-Administrations-Tool - erfahren Sie alles, was Sie über die Installation, Programmierung und Administration von Access und SQL Server im Zusammenspiel wissen müssen. Zu den Themen gehörenSQL Server Grundlagen, SQL-Server-Tools, Transact-SQL, Access-Projekte, ADO, DMO, XML, Webservices, Performance Tuning u. v. m. Die Neuerungen von Access 11 werden vorgestellt. Auf der CD finden Sie sämtliche Beispiele und die kompletten Anwendungen aus dem Buch, das SQL Server-""Pocket-Knife"", ""lebenswichtige"" Access- und SQL-Server-Tools. Access 2003 mit SQL Server/MSDE (Gebundene Ausgabe) Access 2003 mit SQL Server/MSDE (Gebundene Ausgabe)

Bestell-Nr.: BN2969

Preis: 79,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 86,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
SAP Interface Programming: A comprehensive reference for RFC, BAPIs, ActiveX and JCo programming.Techniques: tRFC, qRFC, and parallel processing [Gebundene Ausgabe] tools error diagnosis developers Business Objects Java Connector troubleshooting Johannes Meiners Wilhelm Nüßer With a strong focus on the RFC Library, this book gives beginners a first-hand introduction to basic concepts, and highlights key tools in the ABAP Workbench. Actual programming examples help to illustrate client-server architecture, and show you how to assess the appropriate tools for error diagnosis, troubleshooting and more. Experienced SAP developers can dive right into comprehensive chapters on programming the RFC interface, and advanced techniques such as tRFC, qRFC, and parallel processing. Extensive coverage of BAPIs, ActiveX, JCo and highly-detailed programming examples serve to round out this exceptional resource. Highlights include- ABAP Workbench tools - Developing client/server applications - In-depth guidance on the RFC Library - tRFC, qRFC, and parallel processing - RFC Troubleshooting - Business Objects, BAPIs, and ActiveX - Java Connector (JCo) Synopsis Deals with computers/software. 1-59229-034-5 / 1592290345 ISBN-13 978-1-59229-034-5 / 9781592290345 Introduction 1. The Basics of R/3 System Architecture The Application Server The Dialog Process The Update Task The Enqueue Process The Gateway Server Distributed Load Systems and the Message Server The RFC Interface Within the R/3 System 2. The Basics of the ABAP Programming Language The ABAP Development Environment Creating Database Tables The Data Dictionary Relationships Between Domains, Data Elements, and Tables Create a Domain Create a Data Element Create a Transparent Table Maintaining Data Records Using the Data Browser A Simple Program ABAP Data Types and Variable Declaration Elementary Programming Statements in ABAP Value Assignments Branches Loops Access to Internal Tables Access to Database Tables Configuration of Selection Screens Creating Function Modules Coding Conventions in This Book 3. Introduction to Programming with the RFC API The Task for the First Example Programming the SAP Function Modules Programming the Client The Configuration of the main() Function Open a Connection to the R/3 System Calling Up Function Modules in the R/3 System Frequent Errors on the Client Side Overview of the Functions and Structures Used From an RFC Function Call to the Function Module Programming the External Server Configuring the main() Function for an External Server Open a Connection with the R/3 System Implementing the Message Loop Implementing the Server Services Setting Up the Connection to the R/3 System Programming the ABAP Client Frequent Errors on the Server Side Functions Used 4. The Basics of RFC Programming Type Mapping and Data Aggregates Generic Data Types The Character Data Types Numeric Strings The Case of Packed Numbers Final Overview of Type Mapping Working with Structures Working with Internal Tables Creating an Internal Table in an External Program Administration of Data Records in an Internal Table Reading and Writing Data Records in an Internal Table Overview of the Functions for Internal Tables The Message Loop Alternatives for Logging on to an R/3 System Working With a Configuration File Working with Load Balancing Working with the RfcOpen Function 5. Troubleshooting The ABAP Debugger The BREAK Statement The Gateway Monitor The RFC Trace Structure of the Trace File for an External Client Structure of the Trace File for an External Server Traces Using Transaction ST05 The RFC Generator Structure of the Client Program Generated Structure of the Server Program Generated Macros for Setting and Reading Values SAP Test Programs 6. Advanced Techniques Return Calls from the Server Automatic Creation of a Structure Description Transactional Remote Function Calls The R/3 System as tRFC Client Programming a Transactional RFC Server Transactional RFC Client Queue RFCs Administration of qRFCs in the R/3 System Developing a qRFC Client in the R/3 System Developing an External qRFC Client tRFC and qRFC Calls Conclusion Error Messages from an External Server Error Messages from a Synchronous Server Error Messages from the tRFC and qRFC Servers Parallel Processing Multitasking and Multithreading Creating and Exiting Threads The Basics of Synchronization Synchronization Objects Advantages of Parallel Processing in RFC Programming Implementing Parallel Processing in External Servers 7. The Business Object Business Object Close to the Object Structure of the Business Object The Structure of the Business Object Builder Creating the Object Key Methods of the Business Object Instance-Dependent Methods Implementation of Methods Using ABAP Program Forms Creating a Method Object Release and the Business Object Repository Guidelines for Developing API Methods Possibilities for Activation 8. Calling BAPIs from Clients What Are COM and ActiveX? What Is Your Name? or an Introduction to the Use of ActiveX Controls The SAP BAPI Control Opening a Connection with the R/3 System Calling the Business Object Method What Is a BAPI Proxy Object Anyway? Naming Conventions During Programming Wrapping the BAPI Proxy Object A Better Method for Setting Up a Connection to the R/3 System Integrating the Logon Control into the Client Events of the SAPLogonControl Class Recognizing a Disconnection Concepts for Creating Data Aggregates The SAP TableFactory Control in Detail Administering Structures with the SAP TableFactory Control Accessing Data in Structures Note When Working with Structures! Working with Tables The Class Hierarchy for Working with Tables Important Attributes of the Table Class Structure of the Example Programs Reading Data Records in a Table Changing Data Records Alternatives for Creating the Field Description Visualization of the Table Contents Hierarchy of the Classes of the TableView Control Specifying the Layout of the Data Grid Accessing the Cells in a Data Grid Specifying the Data Source for the Data Grid Concepts for Inserting and Deleting Rows and Columns Working with the Clipboard 9. SAP and Java The SAP Java Connector Basics of the JCo Ways of Using the JCo The JCo Package JCo Releases Using the JCo Basic Structure of a JCo Application Connection Setup Running the RFC Modules Access to Data and Tables Complete Example Program Troubleshooting and Tracing Closing Remarks The Future of the SAP Java Interface Appendix A. Sources and Further Reading Appendix B. About the Authors Index SAP Interface ProgrammingA comprehensive reference for RFC, BAPIs, ActiveX and JCo programming.TechniquestRFC, qRFC, and parallel processing Johannes Meiners Wilhelm Nüßer

Mehr von Johannes Meiners Wilhelm
Johannes Meiners Wilhelm Nüßer
SAP Interface Programming: A comprehensive reference for RFC, BAPIs, ActiveX and JCo programming.Techniques: tRFC, qRFC, and parallel processing [Gebundene Ausgabe] tools error diagnosis developers Business Objects Java Connector troubleshooting Johannes Meiners Wilhelm Nüßer With a strong focus on the RFC Library, this book gives beginners a first-hand introduction to basic concepts, and highlights key tools in the ABAP Workbench. Actual programming examples help to illustrate client-server architecture, and show you how to assess the appropriate tools for error diagnosis, troubleshooting and more. Experienced SAP developers can dive right into comprehensive chapters on programming the RFC interface, and advanced techniques such as tRFC, qRFC, and parallel processing. Extensive coverage of BAPIs, ActiveX, JCo and highly-detailed programming examples serve to round out this exceptional resource. Highlights include- ABAP Workbench tools - Developing client/server applications - In-depth guidance on the RFC Library - tRFC, qRFC, and parallel processing - RFC Troubleshooting - Business Objects, BAPIs, and ActiveX - Java Connector (JCo) Synopsis Deals with computers/software. 1-59229-034-5 / 1592290345 ISBN-13 978-1-59229-034-5 / 9781592290345 Introduction 1. The Basics of R/3 System Architecture The Application Server The Dialog Process The Update Task The Enqueue Process The Gateway Server Distributed Load Systems and the Message Server The RFC Interface Within the R/3 System 2. The Basics of the ABAP Programming Language The ABAP Development Environment Creating Database Tables The Data Dictionary Relationships Between Domains, Data Elements, and Tables Create a Domain Create a Data Element Create a Transparent Table Maintaining Data Records Using the Data Browser A Simple Program ABAP Data Types and Variable Declaration Elementary Programming Statements in ABAP Value Assignments Branches Loops Access to Internal Tables Access to Database Tables Configuration of Selection Screens Creating Function Modules Coding Conventions in This Book 3. Introduction to Programming with the RFC API The Task for the First Example Programming the SAP Function Modules Programming the Client The Configuration of the main() Function Open a Connection to the R/3 System Calling Up Function Modules in the R/3 System Frequent Errors on the Client Side Overview of the Functions and Structures Used From an RFC Function Call to the Function Module Programming the External Server Configuring the main() Function for an External Server Open a Connection with the R/3 System Implementing the Message Loop Implementing the Server Services Setting Up the Connection to the R/3 System Programming the ABAP Client Frequent Errors on the Server Side Functions Used 4. The Basics of RFC Programming Type Mapping and Data Aggregates Generic Data Types The Character Data Types Numeric Strings The Case of Packed Numbers Final Overview of Type Mapping Working with Structures Working with Internal Tables Creating an Internal Table in an External Program Administration of Data Records in an Internal Table Reading and Writing Data Records in an Internal Table Overview of the Functions for Internal Tables The Message Loop Alternatives for Logging on to an R/3 System Working With a Configuration File Working with Load Balancing Working with the RfcOpen Function 5. Troubleshooting The ABAP Debugger The BREAK Statement The Gateway Monitor The RFC Trace Structure of the Trace File for an External Client Structure of the Trace File for an External Server Traces Using Transaction ST05 The RFC Generator Structure of the Client Program Generated Structure of the Server Program Generated Macros for Setting and Reading Values SAP Test Programs 6. Advanced Techniques Return Calls from the Server Automatic Creation of a Structure Description Transactional Remote Function Calls The R/3 System as tRFC Client Programming a Transactional RFC Server Transactional RFC Client Queue RFCs Administration of qRFCs in the R/3 System Developing a qRFC Client in the R/3 System Developing an External qRFC Client tRFC and qRFC Calls Conclusion Error Messages from an External Server Error Messages from a Synchronous Server Error Messages from the tRFC and qRFC Servers Parallel Processing Multitasking and Multithreading Creating and Exiting Threads The Basics of Synchronization Synchronization Objects Advantages of Parallel Processing in RFC Programming Implementing Parallel Processing in External Servers 7. The Business Object Business Object Close to the Object Structure of the Business Object The Structure of the Business Object Builder Creating the Object Key Methods of the Business Object Instance-Dependent Methods Implementation of Methods Using ABAP Program Forms Creating a Method Object Release and the Business Object Repository Guidelines for Developing API Methods Possibilities for Activation 8. Calling BAPIs from Clients What Are COM and ActiveX? What Is Your Name? or an Introduction to the Use of ActiveX Controls The SAP BAPI Control Opening a Connection with the R/3 System Calling the Business Object Method What Is a BAPI Proxy Object Anyway? Naming Conventions During Programming Wrapping the BAPI Proxy Object A Better Method for Setting Up a Connection to the R/3 System Integrating the Logon Control into the Client Events of the SAPLogonControl Class Recognizing a Disconnection Concepts for Creating Data Aggregates The SAP TableFactory Control in Detail Administering Structures with the SAP TableFactory Control Accessing Data in Structures Note When Working with Structures! Working with Tables The Class Hierarchy for Working with Tables Important Attributes of the Table Class Structure of the Example Programs Reading Data Records in a Table Changing Data Records Alternatives for Creating the Field Description Visualization of the Table Contents Hierarchy of the Classes of the TableView Control Specifying the Layout of the Data Grid Accessing the Cells in a Data Grid Specifying the Data Source for the Data Grid Concepts for Inserting and Deleting Rows and Columns Working with the Clipboard 9. SAP and Java The SAP Java Connector Basics of the JCo Ways of Using the JCo The JCo Package JCo Releases Using the JCo Basic Structure of a JCo Application Connection Setup Running the RFC Modules Access to Data and Tables Complete Example Program Troubleshooting and Tracing Closing Remarks The Future of the SAP Java Interface Appendix A. Sources and Further Reading Appendix B. About the Authors Index SAP Interface ProgrammingA comprehensive reference for RFC, BAPIs, ActiveX and JCo programming.TechniquestRFC, qRFC, and parallel processing Johannes Meiners Wilhelm Nüßer

Auflage: 1 (September 2004) Galileo Press GmbH Galileo Press GmbH Auflage: 1 (September 2004) Hardcover 360 S. 24,4 x 17,6 x 2,4 cm ISBN: 1592290345 (EAN: 9781592290345 / 978-1592290345)


Zustand: gebraucht - sehr gut, With a strong focus on the RFC Library, this book gives beginners a first-hand introduction to basic concepts, and highlights key tools in the ABAP Workbench. Actual programming examples help to illustrate client-server architecture, and show you how to assess the appropriate tools for error diagnosis, troubleshooting and more. Experienced SAP developers can dive rig mehr lesen ...
Schlagworte: tools error diagnosis developers Business Objects Java Connector troubleshooting With a strong focus on the RFC Library, this book gives beginners a first-hand introduction to basic concepts, and highlights key tools in the ABAP Workbench. Actual programming examples help to illustrate client-server architecture, and show you how to assess the appropriate tools for error diagnosis, troubleshooting and more. Experienced SAP developers can dive right into comprehensive chapters on programming the RFC interface, and advanced techniques such as tRFC, qRFC, and parallel processing. Extensive coverage of BAPIs, ActiveX, JCo and highly-detailed programming examples serve to round out this exceptional resource. Highlights include- ABAP Workbench tools - Developing client/server applications - In-depth guidance on the RFC Library - tRFC, qRFC, and parallel processing - RFC Troubleshooting - Business Objects, BAPIs, and ActiveX - Java Connector (JCo) Synopsis Deals with computers/software. 1-59229-034-5 / 1592290345 ISBN-13 978-1-59229-034-5 / 9781592290345 Introduction 1. The Basics of R/3 System Architecture The Application Server The Dialog Process The Update Task The Enqueue Process The Gateway Server Distributed Load Systems and the Message Server The RFC Interface Within the R/3 System 2. The Basics of the ABAP Programming Language The ABAP Development Environment Creating Database Tables The Data Dictionary Relationships Between Domains, Data Elements, and Tables Create a Domain Create a Data Element Create a Transparent Table Maintaining Data Records Using the Data Browser A Simple Program ABAP Data Types and Variable Declaration Elementary Programming Statements in ABAP Value Assignments Branches Loops Access to Internal Tables Access to Database Tables Configuration of Selection Screens Creating Function Modules Coding Conventions in This Book 3. Introduction to Programming with the RFC API The Task for the First Example Programming the SAP Function Modules Programming the Client The Configuration of the main() Function Open a Connection to the R/3 System Calling Up Function Modules in the R/3 System Frequent Errors on the Client Side Overview of the Functions and Structures Used From an RFC Function Call to the Function Module Programming the External Server Configuring the main() Function for an External Server Open a Connection with the R/3 System Implementing the Message Loop Implementing the Server Services Setting Up the Connection to the R/3 System Programming the ABAP Client Frequent Errors on the Server Side Functions Used 4. The Basics of RFC Programming Type Mapping and Data Aggregates Generic Data Types The Character Data Types Numeric Strings The Case of Packed Numbers Final Overview of Type Mapping Working with Structures Working with Internal Tables Creating an Internal Table in an External Program Administration of Data Records in an Internal Table Reading and Writing Data Records in an Internal Table Overview of the Functions for Internal Tables The Message Loop Alternatives for Logging on to an R/3 System Working With a Configuration File Working with Load Balancing Working with the RfcOpen Function 5. Troubleshooting The ABAP Debugger The BREAK Statement The Gateway Monitor The RFC Trace Structure of the Trace File for an External Client Structure of the Trace File for an External Server Traces Using Transaction ST05 The RFC Generator Structure of the Client Program Generated Structure of the Server Program Generated Macros for Setting and Reading Values SAP Test Programs 6. Advanced Techniques Return Calls from the Server Automatic Creation of a Structure Description Transactional Remote Function Calls The R/3 System as tRFC Client Programming a Transactional RFC Server Transactional RFC Client Queue RFCs Administration of qRFCs in the R/3 System Developing a qRFC Client in the R/3 System Developing an External qRFC Client tRFC and qRFC Calls Conclusion Error Messages from an External Server Error Messages from a Synchronous Server Error Messages from the tRFC and qRFC Servers Parallel Processing Multitasking and Multithreading Creating and Exiting Threads The Basics of Synchronization Synchronization Objects Advantages of Parallel Processing in RFC Programming Implementing Parallel Processing in External Servers 7. The Business Object Business Object Close to the Object Structure of the Business Object The Structure of the Business Object Builder Creating the Object Key Methods of the Business Object Instance-Dependent Methods Implementation of Methods Using ABAP Program Forms Creating a Method Object Release and the Business Object Repository Guidelines for Developing API Methods Possibilities for Activation 8. Calling BAPIs from Clients What Are COM and ActiveX? What Is Your Name? or an Introduction to the Use of ActiveX Controls The SAP BAPI Control Opening a Connection with the R/3 System Calling the Business Object Method What Is a BAPI Proxy Object Anyway? Naming Conventions During Programming Wrapping the BAPI Proxy Object A Better Method for Setting Up a Connection to the R/3 System Integrating the Logon Control into the Client Events of the SAPLogonControl Class Recognizing a Disconnection Concepts for Creating Data Aggregates The SAP TableFactory Control in Detail Administering Structures with the SAP TableFactory Control Accessing Data in Structures Note When Working with Structures! Working with Tables The Class Hierarchy for Working with Tables Important Attributes of the Table Class Structure of the Example Programs Reading Data Records in a Table Changing Data Records Alternatives for Creating the Field Description Visualization of the Table Contents Hierarchy of the Classes of the TableView Control Specifying the Layout of the Data Grid Accessing the Cells in a Data Grid Specifying the Data Source for the Data Grid Concepts for Inserting and Deleting Rows and Columns Working with the Clipboard 9. SAP and Java The SAP Java Connector Basics of the JCo Ways of Using the JCo The JCo Package JCo Releases Using the JCo Basic Structure of a JCo Application Connection Setup Running the RFC Modules Access to Data and Tables Complete Example Program Troubleshooting and Tracing Closing Remarks The Future of the SAP Java Interface Appendix A. Sources and Further Reading Appendix B. About the Authors Index SAP Interface ProgrammingA comprehensive reference for RFC, BAPIs, ActiveX and JCo programming.TechniquestRFC, qRFC, and parallel processing Johannes Meiners Wilhelm Nüßer

Bestell-Nr.: BN2064

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
VMware Server und VMware Player mit DVD [Gebundene Ausgabe] von Dennis Zimmer

Mehr von Dennis Zimmer
Dennis Zimmer
VMware Server und VMware Player mit DVD [Gebundene Ausgabe] von Dennis Zimmer

Auflage: 1 (28. August 2006) Galileo Press GmbH Galileo Press GmbH Auflage: 1 (28. August 2006) Hardcover 358 S. 24 x 17,4 x 2,8 cm ISBN: 3898428222 (EAN: 9783898428224 / 978-3898428224)


Zustand: gebraucht - sehr gut, VMware macht es mit seinen beiden Produkten VMware Server und VMware Player jedem möglich, die Vorteile der Virtualisierung kostenfrei zu nutzen. Und die liegen auf der HandKosten-, Ressourcen- und Zeitersparnis. Gerade in der professionellen IT wird es kaum mehr jemanden geben, der sich nicht mit den verschiedenen Möglichkeiten und Produkten auseinander gesetzt hat. mehr lesen ...
Schlagworte: Netzwerke Open Source Virtualisierung Virtuozo VMware Player VMware Server Xen Informatik EDV Betriebssysteme Benutzeroberflächen Datenkommunikation VMware macht es mit seinen beiden Produkten VMware Server und VMware Player jedem möglich, die Vorteile der Virtualisierung kostenfrei zu nutzen. Und die liegen auf der HandKosten-, Ressourcen- und Zeitersparnis. Gerade in der professionellen IT wird es kaum mehr jemanden geben, der sich nicht mit den verschiedenen Möglichkeiten und Produkten auseinander gesetzt hat. Doch was hat es damit wirklich auf sich? Und wie lässt sich die Technik optimal einsetzen – im Unternehmen und privat? Dieses Buch beantwortet nicht nur diese Fragen, sondern bietet auch eine komplexe Einführung in die Thematik und zeigt Einsteigern und fortgeschrittenen Administratoren, wie sie die beiden Produkte für sich nutzen könnenVon der Installation über die Konfiguration bis hin zu Experten-Tipps für die Anwendung. Aus dem Inhalt Vorwort - Der erste Kontakt - Virtualisierung – eine Einführung - VMware Player im Vergleich zu VMware Workstation - Installation und Update von VMware Player - Umgang mit dem VMware Player - VMware Server im Vergleich zu VMware GSX und VMware ESX - Installation und Update von VMware Server - Virtuelle Festplatten - Virtuelle Netzwerke - Verwaltung von VMware Server - Eine virtuelle Maschine erstellen Betriebssysteminstallation in der virtuellen Maschine - VMware Tools - Vorkonfigurierte virtuelle Maschinen - VMware Player für Fortgeschrittene - VMware Server für Fortgeschrittene - Lizenzen - Zusatztools Auswahl der richtigen physikalischen Infrastruktur - Ideale Gäste - Glossar - Nützliche Adressen im Web - Index Über den AutorDennis Zimmer arbeitet als Chief Technology Officer bei dem Schweizer Unternehmen icomasoft AG. Mitte 2008 hat er gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Diego Boscardin (CEO) das Unternehmen icomasoft AG gegründet, das sich auf Softwarelösungen im Bereich der Virtualisierung und Rechenzentrumsverwaltung spezialisiert. Inhaltsverzeichnis von ""VMware Server und VMware Player""1 Virtualisierung eine Einführung 271.1 Technik 281.2 Gründe für die Virtualisierung 332 VMware Player im Vergleich zu VMware Workstation 352.1 Architektur 362.2Funktionsumfang 382.3 Vergleich zur VMware Workstation 5.5 382.4 Herstellersupport 392.5 Einsatzmöglichkeiten 443 Installation und Update von VMware Player 473.1 Vorbereitung 473.2 Installation unter Microsoft Windows 483.3 Update unter Microsoft Windows 513.4 Deinstallation unter Microsoft Windows 523.5 Installationsprobleme 523.6 Installation unter Linux 533.7 Update unter Linux 573.8 Deinstallation unter Linux 583.9 Den VMware Player tunen 584 Umgang mit dem VMware Player 614.1 Die Konfigurationsdatei 614.2 Den Start der VM beeinflussen 634.3 Das Konfigurationsmenü 655 VMware Server im Vergleich zu VMware GSX und VMware ESX 695.1 Einführung 695.2 Architektur 695.3 Funktionsumfang 715.4 Vergleich zu VMware GSX 765.5 Vergleich zu VMware ESX (Virtual Infrastructure) 775.6 Einsatzmöglichkeiten 805.7 Lizenzen und Support 816 Installation und Update von VMware Server 836.1 Vorbereitung 836.2 Windows oder Linux? Das ist hier die Frage 846.3 Installation unter Microsoft Windows 856.4 Update unter Microsoft Windows 906.5 Deinstallation unter Microsoft Windows 906.6 Installation unter Linux 916.7 Update unter Linux 996.8 Deinstallation unter Linux 997 Virtuelle Festplatten 1017.1 Virtual Disk Type 1027.2 Festplattenkapazität 1037.3 Physikalische Festplatten 1047.4 Independent Mode 1067.5 Snapshots 1077.6 Die Kommandozeile 1107.7 Performance-Tuning 1118 Virtuelle Netzwerke Dennis Zimmer ist, was die Systemvirtualisierung betrifft, ein alter Hase -- als 1999 die erste VMware Workstation-Version unter Linux erschien, war er mit am Start und ist seitdem dabei geblieben. Sein neustes Buch, VMware Server und VMware Player ist eine logische Konsequenz aus seiner Überzeugung um den Nutzen der Virtualisierung und seiner inzwischen gesammelten Erfahrung. Seine Tipps und Leitfäden zu Auswahl, Planung und Administration des VMware Server und des VMware Player umfassen die ersten Schritte für Einsteiger samt Installation und Konfiguration und gehen bis hin zu den vielen weitgehend unbekannten Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten virtueller Maschinen. VMware Server und VMware Player ist in Zusammenarbeit mit dem deutschen VMware-Forum entstanden -- eine Tatsache, die vor allem Zimmers den Blick für die Fragen und Bedürfnisse der Einsteiger geschärft haben dürfte. Somit ist sein zweites Galileo-Buch nach VMware und Microsoft Virtual Server sowohl anfängerfreundlich und dennoch mit genug Tiefe und professionellem Ansatz, dass auch fortgeschrittene Anwender noch massig Wissen heraus ziehen können. VMware Server und VMware Player ist dank sämtlicher Software auf DVD (VMware Server 1.0.0; VMware 1.0.1 sowie weitere Werkzeuge und Demo-Videos) und seinem umfassenden Inhalt ein echtes Feuerwerk für die wachsende Systemvirtualisierungsgemeinde. Ich muss sagen, das Lesen dieses Buches macht einfach Spaß. Ich habe mich vorher noch nicht wirklich mit Virtualisierung beschäftigt und wollte jetzt einfach mal loslegen. Ohne Starthilfe ist es wie bei jedem neuen Thema sehr schwierig und da hat mir das Buch sehr geholfen. Die Verwendung der Produkte ist gut und nachvollziehbar beschrieben, was den Umgang damit wesentlich erleichtert hat. Richtig klasse finde ich den Einstieg über das erste Kapitel mit der kleinen Story wie man an die Virtualisierungsprodukte herangeht. Der Kritik von ""Der_Kritiker"" muss ich zustimmen, da das Buch wirklich sehr Windows-lastig ist. Da ich selbst allerdings nur mit Windows arbeite,ist mir das Buch trotzdem 5 Sterne wert. "" Nun wird es ernst! Nachdem Sie sich in den letzten Kapiteln mit einiger Theorie zum VMware Server begnügen mussten, komme ich jetzt zur Installation und Aktualisierung des VMware Server. 6 Installation und Update von VMware Server Wie VMware Player ist auch der VMware Server mit Microsoft Windows und Linux als Wirtsbetriebssystem nutzbar. Natürlich werde ich bei VMware Server auch auf beide Installationsroutinen eingehen und diese genau beschreiben. 6.1 Vorbereitung Da Sie das Wirtssystem nicht wie einen normalen Server nutzen werden, sollte es auch auf die Bedürfnisse eines Virtualisierungsservers ausgelegt sein. Außerdem sollte das Betriebssystem vor der Installation der Virtualisierungssoftware auf dem aktuellsten Stand sein, d.h., alle Updates und Hotfixes sollten eingespielt sein. Ein Beispiel wäre die Partitionierung und Formatierung der Festplatten. Bei Microsoft Windows sollten Sie eine Trennung zwischen System- und Datenpartition machen. Unter Linux empfehlen sich zusätzliche Partitionen, auf die ich aber später noch eingehe. Idealerweise sollten mehrere Festplatten über verschiedene Festplattencontroller angebunden sein, um die virtuellen Festplattendateien performanter ansprechen zu können. Ebenso steht es mit den Netzwerkkarten, die redundant ausgelegt werden sollten. Auch sollten alle im Server verbauten Geräte einwandfrei erkannt und mit funktionierenden Treibern installiert sein. Bei einer Verwendung im Produktivbetrieb sollten Sie das System auf Geschwindigkeit und Sicherheit trimmen. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sollten Sie anhand einer Checkliste die anzuschließenden Netzwerkadapter und Festplatten kontrollieren. Diese sollten auf dem richtigen Switch angeschlossen bzw. über SCSI oder Fiber- Channel richtig terminiert und gepatcht sein. Falls Sie unter Microsoft Windows die Webadministration von VMware Server nutzen wollen, müssen Sie vor der Installation der Virtualisierungssoftware den Microsoft Webserver IIS fertig installiert haben. Zu guter Letzt sollten Sie sämtliche derzeit verfügbaren Sicherheitsupdates und notwendigen Aktualisierungen des Betriebssystems einspielen. Erst wenn Sie alle Vorbereitungen getroffen haben, können Sie mit der eigentlichen Installation anfangen. Damit ersparen Sie sich lästige Zeitverschwendung bei der Fehlersuche oder sogar eine erneute Installation. 6.2 Windows oder Linux?Das ist hier die Frage Eine leidige Diskussion, die niemals ihr Ende finden wird, da beide Lager so von den Vorteilen ihrer Lösung überzeugt sind, dass es kein Links und kein Rechts mehr gibt. Es ist richtig, dass Sie ein Linux-System deutlich besser auf Performance trimmen können als Windows, z.B. durch Kernelkompilierung. Auch der Netzwerkstack und Netzwerkprogramme sind wie viele Linux-Distributionen kostenfrei und sehr ausgereift. Allerdings erfordert das Administrieren eines Linux-Systems, gerade in Bezug auf Leistung und Sicherheit, ein entsprechend tiefes Wissen, um diesen Weg überhaupt zu gehen. Windows-Systeme sind nach wie vor sehr verbreitet, und deren Administratoren sind mit einer Linux-Lösung meist unglücklich. Ebenso wird sich eine Linuxtruppe wohl kaum mit Windows Systemen anfreunden wollen. Microsoft hat mit Windows 2003 ebenfalls große Verbesserungen in Leistung und Sicherheit vorgenommen, wodurch die globale Aussage, Linux sei leistungsfähiger als Windows, nicht mehr stimmt. Weiterhin halten sich die oft angemahnten Lizenzkosten mittlerweile ebenfalls in Grenzen, da viele Firmen schon genügend Windows-Lizenzen besitzen oder durch Rahmenverträge sehr günstige Lizenzen einkaufen können. TIPP Bei Wirtssystemen, die über mehr als 4 GB Hauptspeicher verfügen, muss sowohl unter Microsoft Windows als auch unter Linux PAE (Physical Adress Extension) aktiviert werden. Durch die PAE-Unterstützung sind... Informatik EDV Betriebssysteme Benutzeroberflächen Datenkommunikation Netzwerke Open Source Virtualisierung Virtuozo VMware Player VMware Server Xen Zusatzinfo mit 1 DVD Sprache deutsch Maße 168 x 240 mm Einbandart gebunden Mathematik Netzwerke ISBN-10 3-89842-822-2 / 3898428222 ISBN-13 978-3-89842-822-4 / 9783898428224

Bestell-Nr.: BN2166

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Datenbankentwicklung mit dem Microsoft SQL Server 2005 [Gebundene Ausgabe] von Holger Schmeling (Autor) - Alle wichtigen Neuerungen des MS SQL Server 2005 - Den MS SQL Server 2005 als Anwendungs-Server einsetzen - Zahlreiche Beispiele aus der Projektpraxis des Autors - Wertvolle Tipps zum Einsatz von TSQL und .NET - Berücksichtigt Service Pack 2 für den MS SQL Server 2005 - SQL Server Architektur - SQL Server Administration - Entwicklung mit T-SQL - Entwicklung mit .NET - Service Broker - Notification Services - Erstellung von WebServices - Optimierung von Abfragen - XML Integration Informatik  Datembankmodellierung Datenbank Datenbankadministration Datenbankdesign Datenbankentwurf EDV Software Relationale Datenbanken WINDOWS

Mehr von Holger Schmeling
Holger Schmeling (Autor)
Datenbankentwicklung mit dem Microsoft SQL Server 2005 [Gebundene Ausgabe] von Holger Schmeling (Autor) - Alle wichtigen Neuerungen des MS SQL Server 2005 - Den MS SQL Server 2005 als Anwendungs-Server einsetzen - Zahlreiche Beispiele aus der Projektpraxis des Autors - Wertvolle Tipps zum Einsatz von TSQL und .NET - Berücksichtigt Service Pack 2 für den MS SQL Server 2005 - SQL Server Architektur - SQL Server Administration - Entwicklung mit T-SQL - Entwicklung mit .NET - Service Broker - Notification Services - Erstellung von WebServices - Optimierung von Abfragen - XML Integration Informatik Datembankmodellierung Datenbank Datenbankadministration Datenbankdesign Datenbankentwurf EDV Software Relationale Datenbanken WINDOWS

Auflage: 1 (3. Mai 2007) Carl Hanser Verlag GmbH & CO. KG Carl Hanser Verlag GmbH & CO. KG Auflage: 1 (3. Mai 2007) Hardcover 608 S. 24,2 x 18,6 x 3,8 cm ISBN: 3446225323 (EAN: 9783446225329 / 978-3446225329)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Datembankmodellierung Datenbank Datenbankadministration Datenbankdesign Datenbankentwurf Relationale Datenbanken EDV Software Informatik WINDOWS ALLES FÜR DEN DATENBANKENTWICKLER - Alle wichtigen Neuerungen des MS SQL Server 2005 - Den MS SQL Server 2005 als Anwendungs-Server einsetzen - Zahlreiche Beispiele aus der Projektpraxis des Autors - Wertvolle Tipps zum Eins mehr lesen ...
Schlagworte: Datembankmodellierung Datenbank Datenbankadministration Datenbankdesign Datenbankentwurf Relationale Datenbanken EDV Software Informatik WINDOWS ALLES FÜR DEN DATENBANKENTWICKLER - Alle wichtigen Neuerungen des MS SQL Server 2005 - Den MS SQL Server 2005 als Anwendungs-Server einsetzen - Zahlreiche Beispiele aus der Projektpraxis des Autors - Wertvolle Tipps zum Einsatz von TSQL und .NET - TopaktuellBerücksichtigt Service Pack 2 für den MS SQL Server 2005 Die Erstellung von Datenbankanwendungen mit dem SQL Server 2005 hat durch die erweiterten Möglichkeiten von T-SQL und XML, die .NET-Integration des SQL Servers und neue Komponenten wie den Service Broker und die Notification Services eine neue Qualität erreicht. Wie sie diese nutzen, zeigt das vorliegende Nachschlagewerk. Das Buch erklärt, wie Sie die zahlreichen Funktionen des MS SQL Server 2005 erfolgreich einsetzen können. Egal ob die Entwicklung mit Hilfe von T-SQL oder XML, die Integration in die .NET-Architektur oder der Einsatz des Service Broker oder der Notification Services - das Buch behandelt nahezu alle wesentlichen Bereiche der Datenbankentwicklung mit dem MS SQL Server 2005. Die unterschiedlichen Server-Komponenten werden dabei anhand aussagekräftiger Beispiele erläutert. Die Lektüre dieses Buches wird Ihnen dabei helfen, die vielfältigen Möglichkeiten des MS SQL Server 2005 in eigenen Projekten zu beherrschen. Aus dem Inhalt- SQL Server Architektur - SQL Server Administration - Entwicklung mit T-SQL - Entwicklung mit .NET - Service Broker - Notification Services - Erstellung von WebServices - Optimierung von Abfragen - XML Integration Datenbankentwicklung mit dem Microsoft SQL Server 2005 [Gebundene Ausgabe] von Holger Schmeling (Autor) - Alle wichtigen Neuerungen des MS SQL Server 2005 - Den MS SQL Server 2005 als Anwendungs-Server einsetzen - Zahlreiche Beispiele aus der Projektpraxis des Autors - Wertvolle Tipps zum Einsatz von TSQL und .NET - Berücksichtigt Service Pack 2 für den MS SQL Server 2005 - SQL Server Architektur - SQL Server Administration - Entwicklung mit T-SQL - Entwicklung mit .NET - Service Broker - Notification Services - Erstellung von WebServices - Optimierung von Abfragen - XML Integration Informatik Datembankmodellierung Datenbank Datenbankadministration Datenbankdesign Datenbankentwurf EDV Software Relationale Datenbanken WINDOWS

Bestell-Nr.: BN10079

Preis: 81,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 88,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2. Das Handbuch, mit CD-ROM von Charlie Russel (Autor) MVP IT-Consultant heterogene Netzwerke, Sharon Crawford (Autor) MVP, Jason Gerend MCSE MVP Computerberater Webmaster Serverapplikationen Internetanbindung Datenspeicherung Druckerverwaltung Unterstützung Geschäftsanwendungen Microsoft Windows Server Microsoft Exchange Server Outlook Windows SharePoint ISA Server Client/Server-Netzwerk Wollen Sie die neuen Möglichkeiten von Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2 und seinen einzelnen Serverapplikationen kennen lernen? Wollen Sie das Potenzial dieser umfassenden Softwarelösung ausschöpfen? Dann ist Small Business Server 2003 R2 - Das Handbuch genau das Richtige für Sie. Dieses Buch bietet Ihnen die Informationen für die erfolgreiche Einführung und Verwaltung von Small Business Server 2003 R2. Hier finden Sie verständliche Anleitungen, praktische Vorgehensweisen und Problembehandlungstechniken für Ihre tägliche Arbeit. Von der Internetanbindung, Datenspeicherung, Druckerverwaltung bis zur Unterstützung Ihrer Geschäftsanwendungen behandelt dieses Buch alle Small Business Server 2003-Komponenten, inkl. Microsoft Windows Server 2003, Microsoft Exchange Server 2003, Outlook 2003, Windows SharePoint und den neuen ISA Server 2004 in einem einzigen Band, ergänzt durch Beispiel-Tools auf CD-ROM. Geben Sie sich nicht mit irgendeinem Buch zufrieden, nehmen Sie Das Handbuch .Erschwingliches Client/Server-Netzwerk für mittelständische UmternehmenMit Das Handbuch Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2 erschließen Charlie Russel und Sharon Crawford auf 700 Seiten das Potenzial der Windows Small Business Server-Komponenten in der Standard und Premium-Ausgabe für Einsteiger und fortgeschrittene Anwender mit vielen Tipps und Tricks, Grundlagen und Praxis.Insgesamt 6 Teilthemen gliedern das Buch -- angefangen bei der Planung und Vorbereitung über Installation und Setup, die Durchführung von grundlegenden und fortgeschrittener Arbeiten bis hin zu Optimierung und Problembehandlung. Alles sehr praxisnah für das direkte Nachschlagen, aber auch für zusammenhängende Anleitungen mit Schritt für Schritt-Anweisungen, Screenshots sowie Tipps und wichtigen Hinweisen -- gut aufbereitet findet man so schnell die Lösungen für Probleme oder auch vollständige Beschreibungen der Einzelkomponenten. Die CD-ROM enthält die englische Originalversion und englischsprachiges Zusatzmaterial.Wie der Small Business Server selbst, ist Das Handbuch Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2 eine effektive Lösung, die umfassend und praktisch ist sowie Kosten und Zeit spart.Charlie Russel (MVP) arbeitet als IT-Consultant und hat sich auf heterogene Netzwerke spezialisiert. Er verfasst regelmäßig Fachartikel und hat zahlreiche Fallstudien und Whitepapers veröffentlicht. Sharon Crawford (MVP) kann auf eine langjährige Erfahrung als Autorin von Computerbüchern und Artikeln in Fachzeitschriften zurückblicken. Jason Gerend (MCSE, MVP) hat ebenfalls bereits an zahlreichen Computerbüchern mitgeschrieben. Er beschäftigt sich seit den Tagen von MS-DOS 2.0, OS/2 2.1 mit Computern und ist seit 1995 als freiberuflicher Computerberater und Webmaster tätig.

Mehr von Charlie Russel IT-Consultant
Charlie Russel (Autor) MVP IT-Consultant heterogene Netzwerke, Sharon Crawford (Autor) MVP, Jason Gerend MCSE MVP Computerberater Webmaster
Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2. Das Handbuch, mit CD-ROM von Charlie Russel (Autor) MVP IT-Consultant heterogene Netzwerke, Sharon Crawford (Autor) MVP, Jason Gerend MCSE MVP Computerberater Webmaster Serverapplikationen Internetanbindung Datenspeicherung Druckerverwaltung Unterstützung Geschäftsanwendungen Microsoft Windows Server Microsoft Exchange Server Outlook Windows SharePoint ISA Server Client/Server-Netzwerk Wollen Sie die neuen Möglichkeiten von Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2 und seinen einzelnen Serverapplikationen kennen lernen? Wollen Sie das Potenzial dieser umfassenden Softwarelösung ausschöpfen? Dann ist Small Business Server 2003 R2 - Das Handbuch genau das Richtige für Sie. Dieses Buch bietet Ihnen die Informationen für die erfolgreiche Einführung und Verwaltung von Small Business Server 2003 R2. Hier finden Sie verständliche Anleitungen, praktische Vorgehensweisen und Problembehandlungstechniken für Ihre tägliche Arbeit. Von der Internetanbindung, Datenspeicherung, Druckerverwaltung bis zur Unterstützung Ihrer Geschäftsanwendungen behandelt dieses Buch alle Small Business Server 2003-Komponenten, inkl. Microsoft Windows Server 2003, Microsoft Exchange Server 2003, Outlook 2003, Windows SharePoint und den neuen ISA Server 2004 in einem einzigen Band, ergänzt durch Beispiel-Tools auf CD-ROM. Geben Sie sich nicht mit irgendeinem Buch zufrieden, nehmen Sie Das Handbuch .Erschwingliches Client/Server-Netzwerk für mittelständische UmternehmenMit Das Handbuch Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2 erschließen Charlie Russel und Sharon Crawford auf 700 Seiten das Potenzial der Windows Small Business Server-Komponenten in der Standard und Premium-Ausgabe für Einsteiger und fortgeschrittene Anwender mit vielen Tipps und Tricks, Grundlagen und Praxis.Insgesamt 6 Teilthemen gliedern das Buch -- angefangen bei der Planung und Vorbereitung über Installation und Setup, die Durchführung von grundlegenden und fortgeschrittener Arbeiten bis hin zu Optimierung und Problembehandlung. Alles sehr praxisnah für das direkte Nachschlagen, aber auch für zusammenhängende Anleitungen mit Schritt für Schritt-Anweisungen, Screenshots sowie Tipps und wichtigen Hinweisen -- gut aufbereitet findet man so schnell die Lösungen für Probleme oder auch vollständige Beschreibungen der Einzelkomponenten. Die CD-ROM enthält die englische Originalversion und englischsprachiges Zusatzmaterial.Wie der Small Business Server selbst, ist Das Handbuch Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2 eine effektive Lösung, die umfassend und praktisch ist sowie Kosten und Zeit spart.Charlie Russel (MVP) arbeitet als IT-Consultant und hat sich auf heterogene Netzwerke spezialisiert. Er verfasst regelmäßig Fachartikel und hat zahlreiche Fallstudien und Whitepapers veröffentlicht. Sharon Crawford (MVP) kann auf eine langjährige Erfahrung als Autorin von Computerbüchern und Artikeln in Fachzeitschriften zurückblicken. Jason Gerend (MCSE, MVP) hat ebenfalls bereits an zahlreichen Computerbüchern mitgeschrieben. Er beschäftigt sich seit den Tagen von MS-DOS 2.0, OS/2 2.1 mit Computern und ist seit 1995 als freiberuflicher Computerberater und Webmaster tätig.

Auflage: 1. A. Standard und Premium Edition. (28. August 2006) Microsoft Press Microsoft Press Auflage: 1. A. Standard und Premium Edition. (28. August 2006) Hardcover 716 S. 24 x 18,2 x 4,2 cm ISBN: 3866456115 (EAN: 9783866456112 / 978-3866456112)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Serverapplikationen Internetanbindung Datenspeicherung Druckerverwaltung Unterstützung Geschäftsanwendungen Microsoft Windows Server Microsoft Exchange Server Outlook Windows SharePoint ISA Server Client/Server-Netzwerk Wollen Sie die neuen Möglichkeiten von Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2 und seinen einzelnen Serverapplikationen kennen lernen? Wollen mehr lesen ...
Schlagworte: Serverapplikationen Internetanbindung Datenspeicherung Druckerverwaltung Unterstützung Geschäftsanwendungen Microsoft Windows Server Microsoft Exchange Server Outlook Windows SharePoint ISA Server Client/Server-Netzwerk Wollen Sie die neuen Möglichkeiten von Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2 und seinen einzelnen Serverapplikationen kennen lernen? Wollen Sie das Potenzial dieser umfassenden Softwarelösung ausschöpfen? Dann ist Small Business Server 2003 R2 - Das Handbuch genau das Richtige für Sie. Dieses Buch bietet Ihnen die Informationen für die erfolgreiche Einführung und Verwaltung von Small Business Server 2003 R2. Hier finden Sie verständliche Anleitungen, praktische Vorgehensweisen und Problembehandlungstechniken für Ihre tägliche Arbeit. Von der Internetanbindung, Datenspeicherung, Druckerverwaltung bis zur Unterstützung Ihrer Geschäftsanwendungen behandelt dieses Buch alle Small Business Server 2003-Komponenten, inkl. Microsoft Windows Server 2003, Microsoft Exchange Server 2003, Outlook 2003, Windows SharePoint und den neuen ISA Server 2004 in einem einzigen Band, ergänzt durch Beispiel-Tools auf CD-ROM. Geben Sie sich nicht mit irgendeinem Buch zufrieden, nehmen Sie Das Handbuch. Erschwingliches Client/Server-Netzwerk für mittelständische Umternehmen Mit Das Handbuch Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2 erschließen Charlie Russel und Sharon Crawford auf 700 Seiten das Potenzial der Windows Small Business Server-Komponenten in der Standard und Premium-Ausgabe für Einsteiger und fortgeschrittene Anwender mit vielen Tipps und Tricks, Grundlagen und Praxis.Insgesamt 6 Teilthemen gliedern das Buch -- angefangen bei der Planung und Vorbereitung über Installation und Setup, die Durchführung von grundlegenden und fortgeschrittener Arbeiten bis hin zu Optimierung und Problembehandlung. Alles sehr praxisnah für das direkte Nachschlagen, aber auch für zusammenhängende Anleitungen mit Schritt für Schritt-Anweisungen, Screenshots sowie Tipps und wichtigen Hinweisen -- gut aufbereitet findet man so schnell die Lösungen für Probleme oder auch vollständige Beschreibungen der Einzelkomponenten. Die CD-ROM enthält die englische Originalversion und englischsprachiges Zusatzmaterial.Wie der Small Business Server selbst, ist Das Handbuch Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2 eine effektive Lösung, die umfassend und praktisch ist sowie Kosten und Zeit spart. Charlie Russel (MVP) arbeitet als IT-Consultant und hat sich auf heterogene Netzwerke spezialisiert. Er verfasst regelmäßig Fachartikel und hat zahlreiche Fallstudien und Whitepapers veröffentlicht. Sharon Crawford (MVP) kann auf eine langjährige Erfahrung als Autorin von Computerbüchern und Artikeln in Fachzeitschriften zurückblicken. Jason Gerend (MCSE, MVP) hat ebenfalls bereits an zahlreichen Computerbüchern mitgeschrieben. Er beschäftigt sich seit den Tagen von MS-DOS 2.0, OS/2 2.1 mit Computern und ist seit 1995 als freiberuflicher Computerberater und Webmaster tätig.

Bestell-Nr.: BN16995

Preis: 46,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 53,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
VMware und Microsoft Virtual Server - VMware GSX, VMware ESX und Microsoft Virtual Server im professionellen Einsatz, mit CD-ROM [Gebundene Ausgabe] Dennis Zimmer Informatik EDV Betriebssysteme Benutzeroberflächen Datenkommunikation Netzwerke Microsoft Virtual PC Microsoft Virtual Server Server-Virtualisierung VMware ESX VMware GSX VMware Server VMware Workstation WMware Workstation

Mehr von Dennis Zimmer
Dennis Zimmer
VMware und Microsoft Virtual Server - VMware GSX, VMware ESX und Microsoft Virtual Server im professionellen Einsatz, mit CD-ROM [Gebundene Ausgabe] Dennis Zimmer Informatik EDV Betriebssysteme Benutzeroberflächen Datenkommunikation Netzwerke Microsoft Virtual PC Microsoft Virtual Server Server-Virtualisierung VMware ESX VMware GSX VMware Server VMware Workstation WMware Workstation

Auflage: 1 (September 2005) Galileo Press GmbH Galileo Press GmbH Auflage: 1 (September 2005) Hardcover 612 S. 24,6 x 17 x 4,4 cm ISBN: 3898427013 (EAN: 9783898427012 / 978-3898427012)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Bei steigender Komplexität moderner Server-Landschaften und stetig wachsender Rechenleistung ist Servervirtualisierung nicht mehr als die logische Konsequenz. Die Entwicklung in der Unternehmenspraxis bestätigt dasDie Produkte der Firma VMware, der GSX und der ESX-Server, sind gefragt wie nie. Mittlerweile bietet neben einigen anderen Herstellern auch Microsoft eine mehr lesen ...
Schlagworte: Informatik EDV Betriebssysteme Benutzeroberflächen Datenkommunikation Netzwerke Microsoft Virtual PC Microsoft Virtual Server Server-Virtualisierung VMware ESX VMware GSX VMware Server VMware Workstation WMware Workstation Bei steigender Komplexität moderner Server-Landschaften und stetig wachsender Rechenleistung ist Servervirtualisierung nicht mehr als die logische Konsequenz. Die Entwicklung in der Unternehmenspraxis bestätigt dasDie Produkte der Firma VMware, der GSX und der ESX-Server, sind gefragt wie nie. Mittlerweile bietet neben einigen anderen Herstellern auch Microsoft eine eigene Softwarelösung anden Virtual Server. Dieses Buch bietet von der Konzeption bis zum Einsatz das nötige Wissen für professionelle Virtualisierungsprojekte im Unternehmen. Es klärt nicht nur die Frage, was Virtualisierung bedeutet und welches Produkt sich für welchen Zweck am besten eignet, sondern liefert auch umfassendes Profi-Wissen für den praktischen Einsatz, die Einrichtung und Verwaltung virtueller Server-Welten. Aus dem Inhalt- Virtuelle Maschinen im Unternehmen - Virtualisierungssoftware – Eine Marktübersicht - Auswahl der möglichen virtuellen Maschine - Auswahl der richtigen Virtualisierungssoftware - Auswahl der richtigen physikalischen Infrastruktur - Installation und Update des Wirt-Systems - Verwaltung der Virtualisierungssoftware - Virtuelle Netzwerke - Virtuelle Festplatten - Erstellung einer virtuellen Maschine - Verwaltung der virtuellen Maschinen - VMware VirtualCenter - Skriptierung und Programmierung unter VMware/MS Virtual Server - Backup, Restore und Disaster Recovery - Templates (VM-Vorlagen) - Zusatzsoftware Clustereinrichtung und Beispielumgebungen - Kommandozeile und wichtige Dateien Über den AutorDennis Zimmer arbeitet als Chief Technology Officer bei dem Schweizer Unternehmen icomasoft AG. Mitte 2008 hat er gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Diego Boscardin (CEO) das Unternehmen icomasoft AG gegründet, das sich auf Softwarelösungen im Bereich der Virtualisierung und Rechenzentrumsverwaltung spezialisiert. Inhaltsverzeichnis von ""VMware und Microsoft Virtual Server""Vorwort 151 Einführung 251.1 Warum dieses Buch? 251.2 Was ist Serverkonsolidierung? 261.3 Historie 271.4 Was ist eine virtuelle Maschine? 291.5 Wie funktioniert eine virtuelle Maschine? 312 Virtuelle Maschinen im Unternehmen 392.1 Welchen Nutzen bringen virtuelle Maschinen? 392.2 Wer benötigt virtuelle Maschinen? 462.3 Welche Produkte findet man auf dem Markt? 472.4 Welche Software wird innerhalb virtueller Maschinen unterstützt? 492.5 Welche Kostenvorteile bestehen? 502.6 Wie steht es mit den Lizenzkosten in den virtuellen Maschinen? 533 Virtualisierungssoftware eine Marktübersicht 573.1 Was ist ein Host? 573.2 VMware Workstation 583.3 VMware ACE 623.4 VMware GSX 673.5 VMware ESX 743.6 Microsoft Virtual PC 793.7 Microsoft Virtual Server 823.8 Sonstige Produkte 854 Auswahl der möglichen virtuellen Maschine 914.1 Welche Server existieren im Unternehmen? 924.2 Performancemessung 944.3 Welche Server eignen sich zur virtuellen Maschine? 994.4 Gesamtkonzept 1035 Auswahl der richtigen Virtualisierungssoftware 1135.1 Anforderungen 1135.2 Betriebssystem 1185.3 Administration 1195.4 Sicherheit 1265.5 Kosten 1275.6 Zusammenfassung 1296 Auswahl der richtigen physikalischen Infrastruktur 1336.1 Hardware 1336.2 Sizing der Wirt-Systeme 1416.3 Infrastruktur 1527 Installation und Update des Wirt-Systems 1617.1 Vorbereitung 1617.2 VMware GSX 1627.3 Microsoft Virtual Server 1767.4 VMware ESX 1798 Verwaltung der Virtualisierungssoftware 1978.1 VMware GSX 1988.2 Microsoft Virtual Server 2088.3 VMware ESX 2139 Virtuelle Netzwerke 2339.1 Allgemeines 2339.2 VMware GSX 2389.3 Microsoft Virtual Server 2529.4 VMware ESX 25910 Virtuelle Festplatten 26910.1 VMware GSX 27010.2 Microsoft Virtual Server 28010.3 VMware ESX 28711 Erstellung einer virtuellen Maschine 29711.1 Die virtuelle Maschine auf dem Wirt-System 29711.2 VMware MUI (Web-Administrationsoberfläche) 30011.3 VMware Virtual Machine Console (VVMC) ""Servervirtualisierung ist die Zukunft. Mein Buch die Anleitung dazu."" berechtigstes Selbstbewusstsein vom VMware und Microsoft Virtual Server-Autor Dennis Zimmer, denn sein Erstlingswerk ist mit Abstand die aktuellste und grundlegenste Entscheidungs- Lösungs- und Praxisgrundlage rund um die Zukunft von Virtualiserungsprojekten. Zimmer beschäftigt sich mit der Server-Virtualiserung vor allem im Intel-basierten Hardwareumfeld, um besseres Management und eine optimierte Hardware-Auslastung zu erreichen. Ziel ist ""der Betrieb von IT-Infrastrukturen in Form von flexiblen, individuell konfigurierbaren, isolierten virtuellen Server-Umgebungen."" Anwendungsgebiete und Technologien von der Planung bis zur späteren Administration mit den drei wichtigsten Virtualisierungsprodukten MS Virtual Server, VMware GSX und VMware ESX. Mit VMware und Microsoft Virtual Server spricht Zimmer Systemverwalter und -architekten, Berater, Entscheider und Neugierige an, die nach einer intensiven Zusammenarbeit mit den mehr als 600 Seiten in die Lage versetzt werden, ein Konzept zur Servervitualiserung aus Wirt-System, Virtualiserungsprodukt und der virtuellen Maschine zu erstellen und im folgenden Schritt die Maschine auch einzuführen und zu administrieren. Zimmers Anspruch geht auf und macht sein Buch zum Standardwerk. Top! Pressestimmen ""Der Titel richtet sich sowohl an Anfänger als auch an erfahrene Administratoren. Als Einstieg werden die Grundlagen der Virtualisierung behandelt. Dabei gibt der Autor eine gelungene Marktübersicht über die verfügbaren Produkte. Lesern ohne Erfahrung in der Planung virtueller Maschinen wird eine adäquate Herangehensweise zum Erstellen eines Konzeptes nahe gebracht. Neben der Administration der virtuellen Maschinen steht dabei auch die Auswahl der richtigen Hardware auf dem Plan. Neben der Verwaltung, dieide Systemoptimierung und Möglichkeiten der Administration beinhaltet, werden auch virtuelle Netzwerke und Festplatten erläutert. Besonders hebt der Autor hierbei die Funktionalitäten hervor, die nur virtuell funktionieren, mit den physikalischen Pendants aber nicht möglich sind. Gesamtnotesehr gut!"" (dotnetpro)

Bestell-Nr.: BN2167

Preis: 69,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 76,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - kurz & gut von Æleen Frisch, Helge Klein und Olaf Engelke Der Bestseller in Neuauflage: Aktualisiert und noch einmal erweitert, dabei aber gewohnt knapp und präzise, beschreibt Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - kurz & gut alle wesentlichen Befehle der Kommandozeile für den aktuellen Windows Server 2008 R2 und für Windows 7 inklusive ihrer jeweiligen Optionen. Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - kurz & gut ist ein nützlicher und zuverlässiger Begleiter für alle Systemadministratoren, die ihre Aufgaben nicht über die Menüstruktur der GUI, sondern auf der Kommandozeile ausführen möchten. Da die Windows-Befehle einen direkten Zugriff auf alle Verwaltungsfunktionen des Systems ermöglichen, lassen sich die Routineaufgaben des Administrators auf diesem Weg wesentlich schneller erledigen als über die GUI, die man normalerweise mit Windows assoziiert. Für die 4. Auflage wurde diese Taschenreferenz komplett aktualisiert und erweitert. Sie beschreibt jetzt alle wesentlichen Befehle der Kommandozeilen von Windows Server 2008 R2 & Windows 7 (sowie der Vorversionen Server 2003, 2003 R2, XP, 2008 und Vista) mit ihren jeweiligen Optionen in komprimierter und übersichtlicher Form. Auch die Befehle der Resource Kits und Support Tools der jeweiligen Windows-Versionen werden behandelt. Die Befehle sind thematisch gruppiert, ein Index hilft beim schnellen Auffinden der einzelnen Kommandos. Die unverzichtbare Referenz im Taschenformat - kompakte Infos über alle für die Arbeit relevanten Befehle der Windows-Kommandozeile. Mathematik Informatik Betriebssysteme Windows Server 2008 R2 Windows 7 Windows-Administration Server Befehle Lexikon Nachschlagewerk Windows Server 2008 ISBN-10 3-89721-588-8 / 3897215888 ISBN-13 978-3-89721-588-7 / 9783897215887 Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - kurz & gut von Æleen Frisch, Helge Klein und Olaf Engelke

Mehr von Æleen Frisch Helge
Æleen Frisch, Helge Klein und Olaf Engelke
Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - kurz & gut von Æleen Frisch, Helge Klein und Olaf Engelke Der Bestseller in Neuauflage: Aktualisiert und noch einmal erweitert, dabei aber gewohnt knapp und präzise, beschreibt Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - kurz & gut alle wesentlichen Befehle der Kommandozeile für den aktuellen Windows Server 2008 R2 und für Windows 7 inklusive ihrer jeweiligen Optionen. Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - kurz & gut ist ein nützlicher und zuverlässiger Begleiter für alle Systemadministratoren, die ihre Aufgaben nicht über die Menüstruktur der GUI, sondern auf der Kommandozeile ausführen möchten. Da die Windows-Befehle einen direkten Zugriff auf alle Verwaltungsfunktionen des Systems ermöglichen, lassen sich die Routineaufgaben des Administrators auf diesem Weg wesentlich schneller erledigen als über die GUI, die man normalerweise mit Windows assoziiert. Für die 4. Auflage wurde diese Taschenreferenz komplett aktualisiert und erweitert. Sie beschreibt jetzt alle wesentlichen Befehle der Kommandozeilen von Windows Server 2008 R2 & Windows 7 (sowie der Vorversionen Server 2003, 2003 R2, XP, 2008 und Vista) mit ihren jeweiligen Optionen in komprimierter und übersichtlicher Form. Auch die Befehle der Resource Kits und Support Tools der jeweiligen Windows-Versionen werden behandelt. Die Befehle sind thematisch gruppiert, ein Index hilft beim schnellen Auffinden der einzelnen Kommandos. Die unverzichtbare Referenz im Taschenformat - kompakte Infos über alle für die Arbeit relevanten Befehle der Windows-Kommandozeile. Mathematik Informatik Betriebssysteme Windows Server 2008 R2 Windows 7 Windows-Administration Server Befehle Lexikon Nachschlagewerk Windows Server 2008 ISBN-10 3-89721-588-8 / 3897215888 ISBN-13 978-3-89721-588-7 / 9783897215887 Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - kurz & gut von Æleen Frisch, Helge Klein und Olaf Engelke

Auflage: 4 O`Reilly Auflage: 4 Softcover 224 S. 17,8 x 10,8 x 1,4 cm ISBN: 3897215888 (EAN: 9783897215887 / 978-3897215887)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Der Bestseller in Neuauflage: Aktualisiert und noch einmal erweitert, dabei aber gewohnt knapp und präzise, beschreibt Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - kurz & gut alle wesentlichen Befehle der Kommandozeile für den aktuellen Windows Server 2008 R2 und für Windows 7 inklusive ihrer jeweiligen Optionen. Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - k mehr lesen ...
Schlagworte: Informatik Betriebssysteme Windows Server 2008 R2 Windows 7 Windows-Administration Server Befehle Lexikon Nachschlagewerk Mathematik Der Bestseller in Neuauflage: Aktualisiert und noch einmal erweitert, dabei aber gewohnt knapp und präzise, beschreibt Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - kurz & gut alle wesentlichen Befehle der Kommandozeile für den aktuellen Windows Server 2008 R2 und für Windows 7 inklusive ihrer jeweiligen Optionen. Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - kurz & gut ist ein nützlicher und zuverlässiger Begleiter für alle Systemadministratoren, die ihre Aufgaben nicht über die Menüstruktur der GUI, sondern auf der Kommandozeile ausführen möchten. Da die Windows-Befehle einen direkten Zugriff auf alle Verwaltungsfunktionen des Systems ermöglichen, lassen sich die Routineaufgaben des Administrators auf diesem Weg wesentlich schneller erledigen als über die GUI, die man normalerweise mit Windows assoziiert. Für die 4. Auflage wurde diese Taschenreferenz komplett aktualisiert und erweitert. Sie beschreibt jetzt alle wesentlichen Befehle der Kommandozeilen von Windows Server 2008 R2 & Windows 7 (sowie der Vorversionen Server 2003, 2003 R2, XP, 2008 und Vista) mit ihren jeweiligen Optionen in komprimierter und übersichtlicher Form. Auch die Befehle der Resource Kits und Support Tools der jeweiligen Windows-Versionen werden behandelt. Die Befehle sind thematisch gruppiert, ein Index hilft beim schnellen Auffinden der einzelnen Kommandos. Die unverzichtbare Referenz im Taschenformat - kompakte Infos über alle für die Arbeit relevanten Befehle der Windows-Kommandozeile. ISBN-10 3-89721-588-8 / 3897215888 ISBN-13 978-3-89721-588-7 / 9783897215887 Windows-Befehle für Server 2008 R2 & Windows 7 - kurz & gut von Æleen Frisch, Helge Klein und Olaf Engelke Mathematik Informatik Betriebssysteme Windows Server 2008 R2 Windows 7 Windows-Administration Server Befehle Lexikon Nachschlagewerk Windows Server 2008

Bestell-Nr.: BN28508

Preis: 49,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 259
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.