Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 18
:. Suchergebnisse
Schnelleinstieg BWA: Die Betriebswirtschaftliche Auswertung lesen, beurteilen und erstellen mit CD-ROM von Gertrud K. Deffner (Autor) Schnelleinstieg BWA

Mehr von Gertrud Deffner
Gertrud K. Deffner (Autor)
Schnelleinstieg BWA: Die Betriebswirtschaftliche Auswertung lesen, beurteilen und erstellen mit CD-ROM von Gertrud K. Deffner (Autor) Schnelleinstieg BWA

Auflage: 3., 3. Auflage 2010 Haufe-Lexware Auflage: 3., 3. Auflage 2010 Softcover 223 S. 20,8 x 14,8 x 2,4 cm ISBN: 3648002945 (EAN: 9783648002940 / 978-3648002940)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Der ""Schnelleinstieg BWA"" bietet Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Analyse des Zahlenwerks der BWA - ergänzt um einfache Erläuterungen, Praxisbeispiele, Vorlagen und Tipps. Inkl. CD-ROM mit Muster-BWAs und Präsentationsvorlagen. Dieser Schnelleinstieg vermittelt Führungskräften und Unternehmern alles Wichtige rund um die Betriebswirtschaftliche Auswertun mehr lesen ...
Schlagworte: BWL Betriebswirtschaft Management Controlling Kostenrechnung Wirtschaftslehre Wirtschaftswissenschaften Betriebswirtschaftslehre Manager Unternehmensführung Management Auswertung Betriebswirt BWA Kennzahlen Liquidität Präsentation Unternehmensanalyse Der ""Schnelleinstieg BWA"" bietet Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Analyse des Zahlenwerks der BWA - ergänzt um einfache Erläuterungen, Praxisbeispiele, Vorlagen und Tipps. Inkl. CD-ROM mit Muster-BWAs und Präsentationsvorlagen. Dieser Schnelleinstieg vermittelt Führungskräften und Unternehmern alles Wichtige rund um die Betriebswirtschaftliche Auswertung. In knapper und übersichtlicher Form erfahren Sie, wie Sie mithilfe der BWA Ihr Unternehmen analysieren. Damit können Sie gesicherte Entscheidungen treffen und gegenüber Banken und anderen Kapitalgebern souverän auftreten. Zusätzlich wird Ihnen gezeigt, wie Sie eine BWA selbst erstellen. Dabei wird auf die Buchhaltung mit DATEV ebenso eingegangen wie auf Lexware. INHALTE:- Schritt-für-Schritt-Anleitung: eine BWA lesen, analysieren, selbst erstellen und optimieren- Mit Vorlagen und Tipps zur Aufbereitung der BWA-Zahlen für die geschickte Präsentation des Unternehmens bei Banken und anderen Kapitalgebern- Alle BWA-Formen von der kurzfristigen Erfolgsrechnung über Soll-Ist- und Branchen-Vergleichebis zur Rating-BWAAUF DER CD-ROM:- Muster für BWAs- Präsentationen- Kennzahlenrechner- Checklisten Gertrud K. Deffner ist Dipl.-Kauffrau, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin und Referentin im Bereich BWA INHALTSVERZEICHNISVORWORT ZUR 1. AUFLAGEVORWORT ZUR 3. AUFLAGESO ARBEITEN SIE MIT BUCH UND CD1 DIE BWA - WAS IST DAS EIGENTLICH?1.1 Die BWA - ein Informationsmedium1.2 Die BWA - ein Controllingmedium1.3 Die BWA - ein Präsentationsmedium1.4 Die BWA - ein Produkt Ihrer Finanzbuchhaltung2 DIE BWA LESEN UND VERSTEHEN2.1 Die Grundform der BWA und ihre Module BWA-Modul 1: Kurzfristige Erfolgsrechnung2.2 Die Vergleichenden BWAs2.2.1 Soll-/Ist-Vergleich2.2.2 Vorjahresvergleich2.2.3 Prognose-BWA2.2.4 Branchenvergleich2.2.5 Jahresübersicht2.3 Weitere BWAs im Überblick2.3.1 Betriebswirtschaftlicher Kurzbericht2.3.2 Branchen-BWAs2.3.3 Rating-BWA2.3.4 Kapitalflussrechnung-BWA2.3.5 Umfangreichere Auswertungen3 DIE SUMMEN- UND SALDENLISTE ALS DATENPOOL FÜR DIE BWA3.1 Die Aufgabe der SuSa3.2 Die Systematik der SuSa3.3 Die Kontenklassen3.4 Der Zugriff der einzelnen BWA-Module auf die SuSa4 UNTERNEHMENSANALYSE MITHILFE DER BWA-KENNZAHLEN4.1 Kennzahlen zur Ertragslage4.1.1 Gesamtleistungs-Kennzahlen4.1.2 Gesamtkosten-Kennzahlen4.1.3 Die Personalkosten-Kennzahlen4.1.4 Aufschlag4.2 Kennzahlen zur Vermögenslage4.3 Kennzahlen zur LiquiditätslageVier Tipps zur Verbesserung der Liquiditätslage5 DIE OPTIMIERTE BWA: DECKUNGSBEITRAG-ERFOLGSRECHNUNG5.1 Erstellen der DB-Erfolgsrechnung5.2 Die Zeilen und Spalten der DBE5.3 Die Positionen der DBE5.3.1 Gesamtleistung5.3.2 Variable Kosten5.3.3 Deckungsbeitrag5.3.4 Fixkosten5.3.5 Ergebnisse und deren Quellen5.4 Die Analyse mit der DBE5.4.1 Cashflow-Analyse5.4.2 Break-even-Analyse5.5 Der Unternehmens QuickCheckGesamtbewertung durch den QuickCheck5.6 Die DBE als Steuerungsinstrument5.6.1 Umsatzrendite I und Gesamtleistung5.6.2 Umsatzrendite I und relativer Deckungsbeitrag5.6.3 Umsatzrendite I und Fixkostenintensität5.6.4 Umsatzrendite I und Zinsintensität6 DIE BWA SELBST ERSTELLEN UND OPTIMIEREN6.1 Stolpersteine auf dem Weg zur aussagekräftigen BWA1. Problemfeld: Akkurate zeitliche Abgrenzung2. Problemfeld: Aperiodische Zahlungen3. Problemfeld: Richtige Kontenzuordnung4. Problemfeld: Gewohnheitsfehler im Buchungsalltag6.2 So machen Sie Ihre Buchhaltung fit für die BWA6.2.1 Auswahl der Buchhaltungssoftware6.2.2 Einnahmen-Überschussrechnung oder Bilanzierung?6.2.3 Aufstellen eines individuellen Kontenplans6.2.4 Nutzen Sie moderne Hilfsmittel in der BuchhaltungExkurs: Die BWA für Freiberufler und Kleingewerbetreibende7 SO PRÄSENTIEREN SIE DIE BWA BANKEN UND MITARBEITERNVier Grundregeln für die Präsentation einer BWA7.1 Die BWA als Grundlage für Bankgespräche und Gesellschafterversammlungen7.1.1 So gestalten Sie einen Controlling-Bericht7.1.2 Der Controlling-Bericht7.1.3 Mit der Ampelgrafik die Kennzahlen verdeutlichen7.2 Die BWA als Grundlage für die Mitarbeiterbesprechung7.2.1 Das Strategiemeeting7.2.2 Das VertriebsmeetingSTICHWORTVERZEICHNISANHANG- Kurzfristige Erfolgsrechnung Juni 2022- Vorläufige Betriebswirtschaftliche Auswertung- Bewegungsbilanz Juni 2022- Statische Liquidität- Soll-/Ist-Vergleich Juni 2022- Vorjahresvergleich Juni 2022- Branchenvergleich Juni 2022- Jahresübersicht Januar bis Juni 2022- Summen- und Saldenliste (Konto 1 bis 9999)- Summen- und Saldenliste (Konto 10000 bis 69999)- Summen- und Saldenliste (Konto 70000 bis 78001)- Wertenachweis Kurzfristige Erfolgsrechnung Juni 2022- Deckungsbeitrag-Erfolgsrechnung- Cashflow-Analyse zum 30.06.2022- Unternehmens QuickCheck zum 30.06.2022- Kurzfristige Erfolgsrechnung BWA erstellen und verstehen - Das Buch mit CD-ROM Schnelleinstieg BWA vermittelt Schritt für Schritt die Kenntnisse zum Analysieren einer BWA und die Fähigkeiten, eine BWA zu erstellen und zu optimieren. Auf der CD-ROM finden Sie Muster für BWAs und Präsentationen, Kennzahlenrechner, Checklisten und Übersichten."" PC Magazin Wofür steht die Abkürzung BWA? Würde man eine Straßenumfrage starten, wären die Kandidaten für die häufigste Antwort wahlweise ""BWA = Bundeswehrangehöriger"" und ""BWA = Autokennzeichen für Botswana"". Die richtige Antwort lautet:Eine BWA ist die ""betriebswirtschaftliche Auswertung"", basierend auf den Daten aus der Finanzbuchhaltung. Sie gibt dem Unternehmer während des laufenden Geschäftsjahres Auskunft über seine Aufwands- und Erlössituation sowie über die Vermögens- und Schuldverhältnisse.Die BWA ist ein Dossier verschiedener Einzelauswertungen mit Zahlen, die Ertrag, Liquidität und Vermögen eines Unternehmens betreffen. Der Inhalt einer BWA ist vielschichtig und vor allem auch abhängig davon, was Ihr Steuerberater oder Ihre Buchhaltungsabteilung Ihnen vorlegt bzw. was Sie als Chef verlangen. Sprache deutsch Einbandart kartoniert Wirtschaft BWL Betriebswirtschaft Management Controlling Kostenrechnung Wirtschaftslehre Wirtschaftswissenschaften Betriebswirtschaftslehre Manager Unternehmensführung Management Auswertung Betriebswirt BWA Kennzahlen Liquidität Präsentation Unternehmensanalyse ISBN-10 3-648-00294-5 / 3648002945 ISBN-13 978-3-648-00294-0 / 9783648002940

Bestell-Nr.: BN31032

Preis: 289,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 296,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Microsoft SQL Server 2008 R2: Schnelleinstieg für Administratoren und Entwickler Mit CD-ROM (Galileo Computing) von Daniel Caesar und Michael R. Friebel Ob Sie den Microsoft SQL Server 2008 R2 administrieren oder sichere Anwendungen für den Server entwickeln wollen: In diesem Schnelleinstieg erhalten Sie neben wichtigem Grundlagenwissen konkrete Anleitungen zur Lösung Ihrer beruflichen Aufgaben. Er vermittelt Ihnen leicht nachvollziehbar Schwerpunktthemen wie z. B. Server-Sicherheit, Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit oder Grundlagen in PowerShell, T-SQL und Scripting. Mit konsequent am professionellen Alltag orientierten Praxisworkshops wenden Sie Ihr Wissen Schritt für Schritt direkt an. Daniel Caesar ist seit mehr als 18 Jahren selbstständig als Berater und Trainer tätig. Als zertifizierter Microsoft Trainer (MCT), Spezialist im Bereich Microsoft SQL Server und SharePoint gibt er im deutschsprachigen Raum Seminare, hält Workshops und unterstützt viele Kunden in Projekten. Michael Friebel ist Fachinformatiker und MCTS, MCITP für MS SQL Server und Sharepoint. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit der Planung und Entwicklung von IT-Lösungen im Datenbank- und Internetumfeld. Er ist Spezialist für den Einsatz, die Integration und die Optimierung von MS SQL Server und MS Sharepoint-Technologien im Unternehmensumfeld. Microsoft SQL Server 2008 R2

Mehr von Daniel Caesar Michael
Daniel Caesar und Michael R. Friebel
Microsoft SQL Server 2008 R2: Schnelleinstieg für Administratoren und Entwickler Mit CD-ROM (Galileo Computing) von Daniel Caesar und Michael R. Friebel Ob Sie den Microsoft SQL Server 2008 R2 administrieren oder sichere Anwendungen für den Server entwickeln wollen: In diesem Schnelleinstieg erhalten Sie neben wichtigem Grundlagenwissen konkrete Anleitungen zur Lösung Ihrer beruflichen Aufgaben. Er vermittelt Ihnen leicht nachvollziehbar Schwerpunktthemen wie z. B. Server-Sicherheit, Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit oder Grundlagen in PowerShell, T-SQL und Scripting. Mit konsequent am professionellen Alltag orientierten Praxisworkshops wenden Sie Ihr Wissen Schritt für Schritt direkt an. Daniel Caesar ist seit mehr als 18 Jahren selbstständig als Berater und Trainer tätig. Als zertifizierter Microsoft Trainer (MCT), Spezialist im Bereich Microsoft SQL Server und SharePoint gibt er im deutschsprachigen Raum Seminare, hält Workshops und unterstützt viele Kunden in Projekten. Michael Friebel ist Fachinformatiker und MCTS, MCITP für MS SQL Server und Sharepoint. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit der Planung und Entwicklung von IT-Lösungen im Datenbank- und Internetumfeld. Er ist Spezialist für den Einsatz, die Integration und die Optimierung von MS SQL Server und MS Sharepoint-Technologien im Unternehmensumfeld. Microsoft SQL Server 2008 R2

2010 Galileo Computing 2010 Softcover 598 S. 24 x 17 x 4,2 cm ISBN: 3836215969 (EAN: 9783836215961 / 978-3836215961)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Ob Sie den Microsoft SQL Server 2008 R2 administrieren oder sichere Anwendungen für den Server entwickeln wollen: In diesem Schnelleinstieg erhalten Sie neben wichtigem Grundlagenwissen konkrete Anleitungen zur Lösung Ihrer beruflichen Aufgaben. Er vermittelt Ihnen leicht nachvollziehbar Schwerpunktthemen wie z. B. Server-Sicherheit, Hochverfügbarkeit und Skalierbark mehr lesen ...
Schlagworte: Informatik Netzwerke Business Intelligence Data Warehouse Hochverfügbarkeit Integration Services Microsoft SQL Server 2008 PowerShell Reporting Services Scripting Sicherheit Skalierbarkeit TSQL ISBN-10 3-8362-1596-9 / 3836215969 ISBN-13 978-3-8362-1596-1 / 9783836215961 Microsoft SQL Server 2008 R2: Schnelleinstieg für Administratoren und Entwickler (Galileo Computing) von Daniel Caesar und Michael R. Friebel Microsoft SQL Server 2008 R2 Ob Sie den Microsoft SQL Server 2008 R2 administrieren oder sichere Anwendungen für den Server entwickeln wollen: In diesem Schnelleinstieg erhalten Sie neben wichtigem Grundlagenwissen konkrete Anleitungen zur Lösung Ihrer beruflichen Aufgaben. Er vermittelt Ihnen leicht nachvollziehbar Schwerpunktthemen wie z. B. Server-Sicherheit, Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit oder Grundlagen in PowerShell, T-SQL und Scripting. Mit konsequent am professionellen Alltag orientierten Praxisworkshops wenden Sie Ihr Wissen Schritt für Schritt direkt an. Aus dem Inhalt: * Installation und Konfiguration * Server-Sicherheit * Backup und Recovery * PowerShell und T-SQL * Automatisierung administrativer Aufgaben * Skalierbarkeit * Replikation: Verteilung von Daten * Hochverfügbarkeitslösungen * Überwachung (Monitoring) * Troubleshooting und Performance-Tuning * Komponenten für Entwickler (Master Data Services, StreamInsight) * Integration Services, Reporting Services, Analysis Services Daniel Caesar ist seit mehr als 18 Jahren selbstständig als Berater und Trainer tätig. Als zertifizierter Microsoft Trainer (MCT), Spezialist im Bereich Microsoft SQL Server und SharePoint gibt er im deutschsprachigen Raum Seminare, hält Workshops und unterstützt viele Kunden in Projekten. Michael Friebel ist Fachinformatiker und MCTS, MCITP für MS SQL Server und Sharepoint. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit der Planung und Entwicklung von IT-Lösungen im Datenbank- und Internetumfeld. Er ist Spezialist für den Einsatz, die Integration und die Optimierung von MS SQL Server und MS Sharepoint-Technologien im Unternehmensumfeld. Inhalt: Vorwort. 19 1. Versionsgeschichte von SQL Server. 21 . 1.1. Entwicklung bis Microsoft SQL Server 2005. 22 . 1.2. Von Microsoft SQL Server 2008 zu 2008 R2. 23 . 1.3. SQL Server 2008 R2 -- wichtige Neuerungen im Überblick. 24 2. Zukunftssicherheit, Stabilität und Performance im Enterprise-Bereich. 29 . 2.1. Kapazitätsplanung von Prozessor, Speicher und I/O. 29 . 2.2. Erfassen von Leistungs- und Baseline-Daten. 30 . 2.3. Sequentielle und Random I/O. 32 . 2.4. Dimensionierung des E/A-Subsystems. 33 . 2.5. RAID und SAN -- Konfiguration. 34 . 2.6. SQL Server und virtuelle Umgebungen -- was gibt es zu beachten?. 39 . 2.7. Ausblick auf zukünftige Technologien -- Storage im Netz. 39 3. Die SQL-Server-Editionen im Überblick. 41 . 3.1. Standard Edition. 41 . 3.2. Enterprise Edition. 41 . 3.3. Datacenter Edition. 42 . 3.4. Parallel Data Warehouse Edition. 42 . 3.5. Spezielle Editionen. 42 . 3.6. Windows und SQL Azure. 45 . 3.7. Zusammenfassung. 49 4. Installation, Aktualisierung auf SQL Server 2008 R2. 51 . 4.1. Überlegungen zur Installation. 51 . 4.2. Die Installation einer Standardinstanz. 55 . 4.3. Workshop: Durchführen einer unbeaufsichtigten Installation und Sysprep. 72 5. Konfigurieren von SQL Server 2008 R2. 77 . 5.1. Der SQL Server Configuration Manager. 77 . 5.2. Die SQL-Server-Protokolle. 79 . 5.3. SQL-Server-Startparameter. 83 . 5.4. sqlcmd -- Das Tool für die Kommandozeile. 86 . 5.5. Verwalten von SQL Server 2008 mit Windows PowerShell. 87 . 5.6. Konfiguration des SQL Server Agents. 89 . 5.7. Konfiguration von SQL Server mit Hilfe der Richtlinienverwaltung. 91 . 5.8. UCP -- Utility Control Points. 94 6. Die SQL-Server-Systemdatenbanken im Überblick. 101 . 6.1. Aufbau und Funktionsweise von SQL-Server-Systemdatenbanken. 102 . 6.2. Verschieben von Systemdatenbanken. 104 . 6.3. Neuerstellen von Systemdatenbanken. 106 7. Grundlegendes Know-how für Administratoren und Entwickler. 111 . 7.1. SQL Server verwalten -- Überblick über das SQL Server Management Studio. 111 . 7.2. Dynamische Verwaltungssichten, Katalogsichten. 123 . 7.3. Datenbanken anlegen. 128 . 7.4. T-SQL: Die wichtigsten Befehle für den Administrator. 134 . 7.5. Views/Sichten -- Daten aus anderen Perspektiven. 136 . 7.6. Benutzerdefinierte Funktionen. 138 . 7.7. Gespeicherte Prozeduren. 140 . 7.8. Wichtige gespeicherte Prozeduren. 145 . 7.9. Trigger. 148 8. PowerShell. 159 . 8.1. Warum PowerShell?. 159 . 8.2. Was bietet PowerShell?. 160 . 8.3. Wie wird PowerShell installiert und aufgerufen?. 161 . 8.4. Beispiel: Anzeigen der Instanzen von SQL Server in HTML. 164 9. Backup und Recovery. 167 . 9.1. Sicherungsverfahren. 167 . 9.2. Wiederherstellungsmodelle -- ein Überblick über die Backup-Möglichkeiten. 169 . 9.3. Sicherung von Dateigruppen. 174 . 9.4. Systemdatenbanken richtig sichern und wiederherstellen. 175 . 9.5. Datenbank-Snapshots -- Datenbankzustände konservieren und wiederherstellen. 175 . 9.6. Backup-Strategie. 178 . 9.7. Medien. 181 . 9.8. Workshops: Datenbanken mit verschiedenen Methoden richtig sichern. 184 10. SQL-Server-Sicherheit. 201 . 10.1. Das SQL-Server-Authentifizierungskonzept. 201 . 10.2. Serverrollen. 208 . 10.3. Authentifizierungsstufe `Datenbank`: Datenbankberechtigungen. 214 . 10.4. Berechtigungen auf allen Ebenen. 225 . 10.5. Schemas. 240 . 10.6. Datenverschlüsselung mit Zertifikaten und Schlüsseln. 243 . 10.7. Verbindungsserver/Delegation. 257 11. Übertragen von Daten -- die Integration Services. 263 . 11.1. Möglichkeiten zum Massenimport. 264 . 11.2. Der Import/Export-Assistent. 266 . 11.3. SSIS-Anwendungen: Erstellen von DTSX-Paketen. 269 . 11.4. SSIS-Anwendungen: Erstellen eines Workflows zum Export von Daten mit Transformation und automatisierten Wartungsplänen. 293 12. Automatisieren von administrativen Aufgaben. 295 . 12.1. Der SQL-Server-Agent. 295 . 12.2. Erstellen von Aufträgen und Ausführen von SSIS-Paketen. 296 . 12.3. Wartungspläne und T-SQL-Skripte. 297 . 12.4. Konfigurieren des SQL-Server-Agents. 303 . 12.5. Was sind Proxy-Konten, und welche Bedeutung kommt ihnen zu?. 304 13. Einrichten von Warnungen und Benachrichtigungen. 305 . 13.1. Konfigurieren von Datenbank-E-Mail. 305 . 13.2. Einrichten von Warnungen. 314 . 13.3. Anlegen von Operatoren. 317 . 13.4. Warnungen zum Leistungsstatus, Fehlernummern und WMI. 319 14. Skalierbarkeit von SQL Server. 321 . 14.1. Verteilen der SQL-Server-Dienste. 321 . 14.2. Service Broker. 322 . 14.3. SQL Server und NLB-Cluster. 326 . 14.4. Skalierung der Analysis Services. 329 . 14.5. Skalierbarkeit von Datenbanken mit Hilfe der Peer-to-Peer-Transaktionsreplikation. 331 . 14.6. SQL Server und SharePoint-2010-Farmen. 331 15. Verteilung von Daten -- Replikation ist kein Hexenwerk. 335 . 15.1. Einführung in die Replikation. 335 . 15.2. Die Rollenverteilung bei einer Replikation. 339 . 15.3. Replikationsarten. 341 16. Hochverfügbarkeitslösungen. 357 . 16.1. Failover-Cluster. 358 . 16.2. Clusterarten. 362 . 16.3. Datenbankspiegelung. 363 . 16.4. Protokollversand. 370 . 16.5. Kombinieren von Lösungen für hohe Verfügbarkeit. 372 . 16.6. Workshop I: Einrichten einer Datenbankspiegelung. 374 . 16.7. Workshop II: Einrichten des Protokollversands. 376 17. Überwachen von SQL Server 2008 R2. 381 . 17.1. Überwachen der SQL-Server-Aktivität mit SQL Server Monitor. 381 . 17.2. Ablaufverfolgung von SQL Server mit dem Profiler. 383 . 17.3. Der Windows-Systemmonitor. 387 . 17.4. Synchronisation von Windows-Systemmonitor und SQL Profiler. 389 . 17.5. SQLdiag. 391 . 17.6. SQLServerAuditing. 394 . 17.7. Konfigurieren des Datenauflisters. 400 18. Problembehebung und Performance-Tuning. 407 . 18.1. Richtiges Verwalten von Daten. 407 . 18.2. Daten lesen und schreiben. 409 . 18.3. Wie werden Abfragen ausgeführt?. 411 . 18.4. Der Datenbankoptimierungsratgeber. 415 . 18.5. Resource Governor -- Ressourcenkontrolle. 432 . 18.6. Indizes -- wichtiges Mittel für eine gute Performance. 436 18.7. Statistiken und Wartungspläne. 443 . 18.8. Datenkomprimierung. 444 . 18.9. Change Data Capture. 447 . 18.10. Datenbankoperationen. 450 . 18.11. Parallelitätsprobleme (Deadlocks). 457 . 18.12. Partitionierung -- wenn Tabellen sehr groß werden. 462 19. Applikations- und MultiserverVerwaltung. 465 . 19.1. Vorteile und Einsatz der Multiserver-Verwaltung. 465 . 19.2. DAC (Data Tier Application). 472 20. SQL Server 2008 R2 -- Komponenten für Entwickler. 481 . 20.1. Master Data Services. 481 . 20.2. StreamInsight. 482 21. Parallel Data Warehouse. 491 . 21.1. Schlüsselmerkmale. 491 . 21.2. Symmetrisches Multiprocessing. 492 . 21.3. Massive parallele Verarbeitung. 492 . 21.4. Parallel-Data-Warehouse-Architektur. 494 . 21.5. Parallel-Data-Warehouse-Knoten. 496 . 21.6. Verwaltung. 498 22. Die Reporting Services. 499 . 22.1. Neuerungen in den Reporting Services 2008 R2. 499 . 22.2. Bereitstellung und Skalierung der Reporting Services. 500 . 22.3. Installation und Konfiguration. 504 . 22.4. Workshops. 513 . 22.5. Übersicht über die Integration von Reporting Services und SharePoint-Technologien. 530 23. Analysis Services. 533 . 23.1. Erstellen eines Analysis-Services-Projekts. 533 . 23.2. Microsoft Excel und Analysis Services. 572 . 23.3. Das Sicherheitskonzept von Analysis Services. 575 . 23.4. SQL Server 2008 R2 und PowerPivot für Excel 2010. 578 . Index. 585 Reihe/Serie: Galileo Computing Sprache deutsch Maße 168 x 240 mm Mathematik

Bestell-Nr.: BN29471

Preis: 79,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 86,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Schnelleinstieg BWA: Die Betriebswirtschaftliche Auswertung lesen, beurteilen und erstellen von Gertrud K. Deffner (Autor)

Mehr von Gertrud Deffner
Gertrud K. Deffner (Autor)
Schnelleinstieg BWA: Die Betriebswirtschaftliche Auswertung lesen, beurteilen und erstellen von Gertrud K. Deffner (Autor)

Auflage: 2 Haufe-Lexware Auflage: 2 Softcover 223 S. 15,1 x 2 x 21 cm ISBN: 344809305X (EAN: 9783448093056 / 978-3448093056)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Der ""Schnelleinstieg BWA"" bietet Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Analyse des Zahlenwerks der BWA - ergänzt um einfache Erläuterungen, Praxisbeispiele, Vorlagen und Tipps. Inkl. CD-ROM mit Muster-BWAs und Präsentationsvorlagen. Dieser Schnelleinstieg vermittelt Führungskräften und Unternehmern alles Wichtige rund um die Betriebswirtschaftliche Auswertun mehr lesen ...
Schlagworte: Wirtschaft Betriebswirtschaft Management Auswertung Betriebswirtschaft BWA Kennzahlen Liquidität Präsentation Unternehmensanalyse ISBN-10 3-448-09305-X / 344809305X ISBN-13 978-3-448-09305-6 / 9783448093056 Der ""Schnelleinstieg BWA"" bietet Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Analyse des Zahlenwerks der BWA - ergänzt um einfache Erläuterungen, Praxisbeispiele, Vorlagen und Tipps. Inkl. CD-ROM mit Muster-BWAs und Präsentationsvorlagen. Dieser Schnelleinstieg vermittelt Führungskräften und Unternehmern alles Wichtige rund um die Betriebswirtschaftliche Auswertung. In knapper und übersichtlicher Form erfahren Sie, wie Sie mithilfe der BWA Ihr Unternehmen analysieren. Damit können Sie gesicherte Entscheidungen treffen und gegenüber Banken und anderen Kapitalgebern souverän auftreten. Zusätzlich wird Ihnen gezeigt, wie Sie eine BWA selbst erstellen. Dabei wird auf die Buchhaltung mit DATEV ebenso eingegangen wie auf Lexware. NEU IN DER 2. AUFLAGE:Auswertungsform ""Jahresübersicht"" INHALTE - Schritt-für-Schritt-Anleitung: eine BWA lesen, analysieren, selbst erstellen und optimieren - Mit Vorlagen und Tipps zur Aufbereitung der BWA-Zahlen für die geschickte Präsentation des Unternehmens bei Banken und anderen Kapitalgebern - Alle BWA-Formen von der kurzfristigen Erfolgsrechnung über Soll-Ist- und Branchen-Vergleichebis zur Rating-BWA AUF DER CD-ROM - Muster für BWAs - Präsentationen - Kennzahlenrechner - Checklisten - Gertrud K. Deffner ist Dipl.-Kauffrau, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin und Referentin im Bereich BWA. Inhalt: VORWORT SO ARBEITEN SIE MIT BUCH UND CD 1 DIE BWA - WAS IST DAS EIGENTLICH? 1.1 Die BWA - ein Informationsmedium 1.2 Die BWA - ein Controllingmedium 1.3 Die BWA - ein Präsentationsmedium 1.4 Die BWA - ein Produkt Ihrer Finanzbuchhaltung 2 DIE BWA LESEN UND VERSTEHEN 2.1 Die Grundform der BWA und ihre Module BWAModul 1: Kurzfristige Erfolgsrechnung Exkurs: Die Besonderheiten von Lexware BWAModul 2: Bewegungsbilanz BWA-Modul 3: Statische Liquidität 2.2 Die Vergleichenden BWAs 2.2.1 Soll/Ist-Vergleich 2.2.2 Vorjahresvergleich 2.2.3 Branchenvergleich 2.3 Weitere BWAs im Überblick 2.3.1 Betriebswirtschaftlicher Kurzbericht 2.3.2 Branchen-BWAs 2.3.3 Rating-BWA 2.3.4 Kapitalflussrechnung-BWA Umfangreichere Auswertungen 3 DIE SUMMEN UND SALDENLISTE ALS DATENPOOL FÜR DIE BWA 3.1 Die Aufgabe der SuSa 3.2 Die Systematik der SuSa 3.3 Die Kontenklassen 3.4 Der Zugriff der einzelnen BWA-Module auf die SuSa 4 UNTERNEHMENSANALYSE MITHILFE DER BWA-KENNZAHLEN 4.1 Kennzahlen zur Ertragslage 4.1.1 Gesamtleistungs-Kennzahlen 4.1.2 Gesamtkosten-Kennzahlen 4.1.3 Die Personalkosten-Kennzahlen 4.1.4 Aufschlag 4.2 Kennzahlen zur Vermögenslage 4.3 Kennzahlen zur Liquiditätslage Vier Tipps zur Verbesserung der Liquiditätslage 5 DIE OPTIMIERTE BWA: DECKUNGSBEITRAG-ERFOLGSRECHNUNG 5.1 Erstellen der DB-Erfolgsrechnung 5.2 Die Zeilen und Spalten der DBE 5.3 Die Positionen der DBE 5.3.1 Gesamtleistung 5.3.2 Variable Kosten 5.3.3 Deckungsbeitrag 5.3.4 Fixkosten 5.3.5 Ergebnisse und deren Quellen 5.4 Die Analyse mit der DBE 5.4.1 Cashflow-Analyse 5.4.2 Break-Even-Analyse 5.5 Der Unternehmens Quick-Check Gesamtbewertung durch den Quick-Check 5.6 Die DBE als Steuerungsinstrument 5.6.1 Umsatzrendite I und Gesamtleistung 5.6.2 Umsatzrendite I und relativer Deckungsbeitrag 5.6.3 Umsatzrendite I und Fixkostenintensität 5.6.4 Umsatzrendite I und Zinsintensität 6 DIE BWA SELBST ERSTELLEN UND OPTIMIEREN 6.1 Stolpersteine auf dem Weg zur aussagekräftigen BWA 1. Problemfeld: Akkurate zeitliche Abgrenzung 2. Problemfeld: Aperiodische Zahlungen 3. Problemfeld: Richtige Kontenzuordnung 4. Problemfeld: Gewohnheitsfehler im Buchungsalltag 6.2 So machen Sie Ihre Buchhaltung fit für die BWA 6.2.1 Auswahl der Buchhaltungssoftware 6.2.2 Einnahmen-Überschussrechnung oder Bilanzierung? 6.2.3 Aufstellen eines individuellen Kontenplans 6.2.4 Nutzen Sie moderne Hilfsmittel in der Buchhaltung Exkurs: Die BWA für Freiberufler und Kleingewerbe treibende 7 SO PRÄSENTIEREN SIE DIE BWA BANKEN UND MITARBEITERN Vier Grundregeln für die Präsentation einer BWA 7.1 Die BWA als Grundlage für Bankgespräche und Gesellschafterversammlungen 7.1.1 So gestalten Sie einen ControllingBericht 7.1.2 Der Controlling-Bericht 7.1.3 Mit der Ampelgrafik die Kennzahlen verdeutlichen 7.2 Die BWA als Grundlage für die Mitarbeiterbesprechung 7.2.1 Das Strategiemeeting 7.2.2 Das Vertriebsmeeting ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS STICHWORTVERZEICHNIS ANHANG - Kurzfristige Erfolgsrechnung Juni 2022 - Vorläufige Betriebswirtschaftliche Auswertung - Bewegungsbilanz Juni 2022 - Statische Liquidität - Soll/IstVergleich Juni 2022 - Vorjahresvergleich Juni 2022 - Branchenvergleich Juni 2022 - Summen und Saldenliste (Konto 1 bis 9999) - Summen und Saldenliste (Konto 10000 bis 69999) - Summen und Saldenliste (Konto 70000 bis 78001) - Wertenachweis Kurzfristige Erfolgsrechnung Juni 2022 - Deckungsbeitrag-Erfolgsrechnung - Cashflow-Analyse zum 30.06.2022 - Unternehmens Quick-Check zum 30.06.2022 - Kurzfristige Erfolgsrechnung Reihe/Serie Haufe Praxis-Ratgeber Sprache deutsch

Bestell-Nr.: BN33185

Preis: 159,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 166,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Schnelleinstieg Einnahme-Überschuss-Rechnung für Freiberufler und Selbstständige: Ohne Vorkenntnisse zur EÜR, optimal Steuern sparen, mit den  und Unternehmenssteuerreform m. CD-ROM von Iris Thomsen (Autor)

Mehr von Iris Thomsen
Iris Thomsen (Autor)
Schnelleinstieg Einnahme-Überschuss-Rechnung für Freiberufler und Selbstständige: Ohne Vorkenntnisse zur EÜR, optimal Steuern sparen, mit den und Unternehmenssteuerreform m. CD-ROM von Iris Thomsen (Autor)

Auflage: 5., überarbeitete Auflage 2009. (10. Februar 2009) Haufe Auflage: 5., überarbeitete Auflage 2009. (10. Februar 2009) Softcover 278 S. 20,8 x 14,8 x 3 cm ISBN: 3448093084 (EAN: 9783448093087 / 978-3448093087)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Die Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR) wird von vielen Selbstständigen als mühsame und lästige Pflicht empfunden. Einmal im Jahr müssen alle Belege zusammengestellt und richtig eingeordnet werden - Fehler können teuer sein, denn eine richtige EÜR ist die Basis für eine optimale Steuergestaltung. Der Ratgeber, der dem Leser zur fertigen EÜR per Hand oder mit Buchhaltu mehr lesen ...
Schlagworte: Die Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR) wird von vielen Selbstständigen als mühsame und lästige Pflicht empfunden. Einmal im Jahr müssen alle Belege zusammengestellt und richtig eingeordnet werden - Fehler können teuer sein, denn eine richtige EÜR ist die Basis für eine optimale Steuergestaltung. Der Ratgeber, der dem Leser zur fertigen EÜR per Hand oder mit Buchhaltungssoftware verhilft, erscheint jetzt bereits in der fünften Auflage. Anhand von Beispielen, Tabellen und Übungen unterstützt er den Leser bei der Erstellung der Einnahme-Überschuss-Rechnung. In der Neuauflage finden sich alle wichtigen Änderungen durch die Konjunkturprogramme der Bundesregierung und die Neuregelungen zu den Themen degressive Abschreibung, Sonderabschreibung, Abgeltungssteuer, Künstlersozialkasse, Kinderbetreuungskosten, Handwerksleistungen und Gewerbesteuer. Das Buch enthält eine CD-ROM mit aktuellen Formularen und Arbeitshilfen für die Umsatzsteuererklärung, die Dauerfristverlängerung, eine Kontenübersicht und einen GWG-Rechner."" Alle Jahre wiederFreiberufler und Selbstständige müssen ihren Gewinn ermitteln, d.h. die Einnahme-Über- schuss-Rechnung für die Steuererklärung neu erstellen. Das Buch führt vom Beleg bis zur EÜR. Topaktuellneue Umsatzsteuersätze, neues EÜR-Formular. Das Buch bietet alles zur Einnahme-Überschuss-Rechnungvon der Belegsammlung bis zur Steuererklärung. Die topaktuelle 3. Auflage berücksichtigt das neue EÜR-Formular im Buch und auf CD und wichtige Steuerrechtsänderungen, u.a. zu Themen wieUmsatzsteuererhöhung, degressive AfA, Umsatzgrenze für die Istbesteuerung, Privatnutzung KFZ u.v.m. INHALTE - Grundregeln der Einnahme-Überschuss-Rechnung - Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten - Umsatzsteuer leicht gemacht - Belege erfassen - per Hand oder mit diesen ProgrammenLexware büro easy, Lexware buchhalter, DATEV. Mit Schnelleinstieg und Arbeitshilfen zu jedem Programm - Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben AUF DER CD-ROM - neues EÜR-Formular - weitere Formulare - Demoversion Lexware büro easy (Buchhaltung in Jederkanns-Version) Schnelleinstieg Einnahme-Überschuss-Rechnung für Freiberufler und SelbstständigeOhne Vorkenntnisse zur EÜR, optimal Steuern sparen, mit den Änderungen zur Unternehmenssteuerreform Freiberufler und Selbstständige Steuererklärung

Bestell-Nr.: BN11063

Preis: 49,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Schnelleinstieg Kostenrechnung. Schritt für Schritt zur Kostentransparenz und -steuerung mit CD-ROM von Hans-Werner Stahl Prozesskostenrechnung Unternehmen Kostenarten Kostenstellen Übungen Betriebswirtschaft Rechnungswesen Buchführung Buchhaltung BWL Wirtschaft Management Eine gut funktionierende Kostenrechnung ist die Grundlage für den Unternehmenserfolg. Sie hilft, die richtigen Unternehmensentscheidungen zu treffen und die Wirtschaftlichkeit zu sichern. Das Buch zeigt Ihnen, wie Sie die Kostenrechnung aufbauen und - in 7 Schritten von der Kostenarten- über die Kostenträger- bis zur Teilkosten-und Prozesskostenrechnung. Mit Beispielen, Tipps und Ratschlägen.Wenn ein Manager eine Entscheidung treffen möchte, dann benötigt er dazu meist die Aussagen der Kostenrechnung. Weil eine Kostenrechnung für die meisten Unternehmen frei , d. h. ohne Vorschriften ge-staltet werden kann, übernimmt der Kostenrechner bei ihrem Einrichten und Betreiben eine große Verantwortung:Die Kostenrechnung muss einfach richtig arbeiten und verlässliche Aussagen erzeugen, denn was nützt der Zugriff auf sie, wenn sie schlecht organisiert ist und ihre Arbeitsgebiete ungenügend gestaltet sind? Die Werkzeuge der Kostenrechnung können dann nicht greifen.Bevor man in die Welt der Entscheidungsunterstützung durch die Kostenrechnung eintauchen will, ist es zunächst also notwendig, sich intensiv mit der Organisation ihrer Werkzeuge und den vielen unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten, die alle über Wohl und Wehe ihrer Aussagen entscheiden, auseinander zu setzen.Lernen Sie deshalb im folgenden Kapitel die Werkzeuge der Kostenrechnung, d. h. ihre Arbeitsgebiete mit der ganzen Bandbreite ihrer Einsatzmöglichkeiten genauestens kennen um siedann, angepasst an die Anforderungen Ihres Unternehmens, effektiv nutzen zu können.Wer als Praktiker oder Berater mit der Einrichtung einer Kostenrechnung beauftragt wird, muss genau wissen, mit welchem Schritt zu beginnen ist und wie die nachfolgenden aussehen. Die Kostenrechnung besitzt nämlich eine interne, zwingende Sachlogik.Um dem Leser den Inhalt der Kostenrechnung so klar und strukturiert wie möglich zu präsentieren, wurde diese Reihenfolge der Schritte in die Gliederung dieses Buches übernommen. Dabei sind die Hauptschritte in den Überschriften der Kapitel aufgeführt. Im Text sind bei Bedarf weitere Unterschritte dargestellt. Insgesamt ergibt sich dadurch ein Leitfaden für die Einrichtung und das Verständnis einer Kostenrechnung Inhaltsverzeichnis von

Mehr von Hans-Werner Stahl
Hans-Werner Stahl
Schnelleinstieg Kostenrechnung. Schritt für Schritt zur Kostentransparenz und -steuerung mit CD-ROM von Hans-Werner Stahl Prozesskostenrechnung Unternehmen Kostenarten Kostenstellen Übungen Betriebswirtschaft Rechnungswesen Buchführung Buchhaltung BWL Wirtschaft Management Eine gut funktionierende Kostenrechnung ist die Grundlage für den Unternehmenserfolg. Sie hilft, die richtigen Unternehmensentscheidungen zu treffen und die Wirtschaftlichkeit zu sichern. Das Buch zeigt Ihnen, wie Sie die Kostenrechnung aufbauen und - in 7 Schritten von der Kostenarten- über die Kostenträger- bis zur Teilkosten-und Prozesskostenrechnung. Mit Beispielen, Tipps und Ratschlägen.Wenn ein Manager eine Entscheidung treffen möchte, dann benötigt er dazu meist die Aussagen der Kostenrechnung. Weil eine Kostenrechnung für die meisten Unternehmen frei , d. h. ohne Vorschriften ge-staltet werden kann, übernimmt der Kostenrechner bei ihrem Einrichten und Betreiben eine große Verantwortung:Die Kostenrechnung muss einfach richtig arbeiten und verlässliche Aussagen erzeugen, denn was nützt der Zugriff auf sie, wenn sie schlecht organisiert ist und ihre Arbeitsgebiete ungenügend gestaltet sind? Die Werkzeuge der Kostenrechnung können dann nicht greifen.Bevor man in die Welt der Entscheidungsunterstützung durch die Kostenrechnung eintauchen will, ist es zunächst also notwendig, sich intensiv mit der Organisation ihrer Werkzeuge und den vielen unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten, die alle über Wohl und Wehe ihrer Aussagen entscheiden, auseinander zu setzen.Lernen Sie deshalb im folgenden Kapitel die Werkzeuge der Kostenrechnung, d. h. ihre Arbeitsgebiete mit der ganzen Bandbreite ihrer Einsatzmöglichkeiten genauestens kennen um siedann, angepasst an die Anforderungen Ihres Unternehmens, effektiv nutzen zu können.Wer als Praktiker oder Berater mit der Einrichtung einer Kostenrechnung beauftragt wird, muss genau wissen, mit welchem Schritt zu beginnen ist und wie die nachfolgenden aussehen. Die Kostenrechnung besitzt nämlich eine interne, zwingende Sachlogik.Um dem Leser den Inhalt der Kostenrechnung so klar und strukturiert wie möglich zu präsentieren, wurde diese Reihenfolge der Schritte in die Gliederung dieses Buches übernommen. Dabei sind die Hauptschritte in den Überschriften der Kapitel aufgeführt. Im Text sind bei Bedarf weitere Unterschritte dargestellt. Insgesamt ergibt sich dadurch ein Leitfaden für die Einrichtung und das Verständnis einer Kostenrechnung Inhaltsverzeichnis von ""Schnelleinstieg Kostenrechnung"": I: Die Werkzeuge der Kostenrechnung - Kostenrechnung und Rechnungswesen Schritt 1: Das Kostenvolumen bestimmen -die Kostenartenrechnung Schritt 2: Messen, bewerten und Kosten zuordnen Schritt 3: Wo sind die Kosten angefallen? Die Kostenstellenrechnung Schritt 4: Richtig kalkulieren die Kostenträgerstückrechnung Schritt 5: Wie hoch ist der Gewinn? Die Ergebnisrechnung Schritt 6: Eine aussagefähige Teilkostenrechnung einrichten Schritt 7: Die Gedanken der Prozesskostenrechnung integrieren II. Die Werkzeuge in der Praxis - Unternehmerische Entscheidungen verbessern die Teilkostenrechnung - Die Zuverlässigkeit der Werkzeuge -Die Zuverlässigkeit der Kostenrechnungsdaten überprüfen - Literaturverzeichnis - Abbildungsverzeichnis - Stichwortverzeichnis ""Wenn ein Manager eine Entscheidung treffen möchte, dann benötigt er dazu meist die Aussagen der Kostenrechnung. Weil eine Kostenrechnung für die meisten Unternehmen frei , d. h. ohne Vorschriften ge-staltet werden kann, übernimmt der Kostenrechner bei ihrem Einrichten und Betreiben eine große Verantwortung:Die Kostenrechnung muss einfach richtig arbeiten und verlässliche Aussagen erzeugen, denn was nützt der Zugriff auf sie, wenn sie schlecht organisiert ist und ihre Arbeitsgebiete ungenügend gestaltet sind? Die Werkzeuge der Kostenrechnung können dann nicht greifen.Bevor man in die Welt der Entscheidungsunterstützung durch die Kostenrechnung eintauchen will, ist es zunächst also notwendig, sich intensiv mit der Organisation ihrer Werkzeuge und den vielen unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten, die alle über Wohl und Wehe ihrer Aussagen entscheiden, auseinander zu setzen. Wirtschaft Betriebswirtschaft Management Kostenarten Kostenrechnung Übungen, Kostenrechnung Übungen auf CD-ROM Prozesskostenrechnung Unternehmen

2006 Haufe-Lexware 2006 Softcover 246 S. 21 x 14,4 x 2,2 cm ISBN: 3448071889 (EAN: 9783448071887 / 978-3448071887)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Eine gut funktionierende Kostenrechnung ist die Grundlage für den Unternehmenserfolg. Sie hilft, die richtigen Unternehmensentscheidungen zu treffen und die Wirtschaftlichkeit zu sichern. Das Buch zeigt Ihnen, wie Sie die Kostenrechnung aufbauen und - in 7 Schritten von der Kostenarten- über die Kostenträger- bis zur Teilkosten-und Prozesskostenrechnung. Mit Beispiel mehr lesen ...
Schlagworte: Prozesskostenrechnung Unternehmen Kostenarten Kostenrechnung Übungen Betriebswirtschaft Rechnungswesen Buchführung Buchhaltung BWL Wirtschaft Management Eine gut funktionierende Kostenrechnung ist die Grundlage für den Unternehmenserfolg. Sie hilft, die richtigen Unternehmensentscheidungen zu treffen und die Wirtschaftlichkeit zu sichern. Das Buch zeigt Ihnen, wie Sie die Kostenrechnung aufbauen und - in 7 Schritten von der Kostenarten- über die Kostenträger- bis zur Teilkosten-und Prozesskostenrechnung. Mit Beispielen, Tipps und Ratschlägen.Wenn ein Manager eine Entscheidung treffen möchte, dann benötigt er dazu meist die Aussagen der Kostenrechnung. Weil eine Kostenrechnung für die meisten Unternehmen frei , d. h. ohne Vorschriften ge-staltet werden kann, übernimmt der Kostenrechner bei ihrem Einrichten und Betreiben eine große Verantwortung:Die Kostenrechnung muss einfach richtig arbeiten und verlässliche Aussagen erzeugen, denn was nützt der Zugriff auf sie, wenn sie schlecht organisiert ist und ihre Arbeitsgebiete ungenügend gestaltet sind? Die Werkzeuge der Kostenrechnung können dann nicht greifen.Bevor man in die Welt der Entscheidungsunterstützung durch die Kostenrechnung eintauchen will, ist es zunächst also notwendig, sich intensiv mit der Organisation ihrer Werkzeuge und den vielen unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten, die alle über Wohl und Wehe ihrer Aussagen entscheiden, auseinander zu setzen.Lernen Sie deshalb im folgenden Kapitel die Werkzeuge der Kostenrechnung, d. h. ihre Arbeitsgebiete mit der ganzen Bandbreite ihrer Einsatzmöglichkeiten genauestens kennen um siedann, angepasst an die Anforderungen Ihres Unternehmens, effektiv nutzen zu können.Wer als Praktiker oder Berater mit der Einrichtung einer Kostenrechnung beauftragt wird, muss genau wissen, mit welchem Schritt zu beginnen ist und wie die nachfolgenden aussehen. Die Kostenrechnung besitzt nämlich eine interne, zwingende Sachlogik.Um dem Leser den Inhalt der Kostenrechnung so klar und strukturiert wie möglich zu präsentieren, wurde diese Reihenfolge der Schritte in die Gliederung dieses Buches übernommen. Dabei sind die Hauptschritte in den Überschriften der Kapitel aufgeführt. Im Text sind bei Bedarf weitere Unterschritte dargestellt. Insgesamt ergibt sich dadurch ein Leitfaden für die Einrichtung und das Verständnis einer Kostenrechnung Inhaltsverzeichnis von ""Schnelleinstieg Kostenrechnung"": I: Die Werkzeuge der Kostenrechnung - Kostenrechnung und Rechnungswesen Schritt 1: Das Kostenvolumen bestimmen -die Kostenartenrechnung Schritt 2: Messen, bewerten und Kosten zuordnen Schritt 3: Wo sind die Kosten angefallen? Die Kostenstellenrechnung Schritt 4: Richtig kalkulieren die Kostenträgerstückrechnung Schritt 5: Wie hoch ist der Gewinn? Die Ergebnisrechnung Schritt 6: Eine aussagefähige Teilkostenrechnung einrichten Schritt 7: Die Gedanken der Prozesskostenrechnung integrieren II. Die Werkzeuge in der Praxis - Unternehmerische Entscheidungen verbessern die Teilkostenrechnung - Die Zuverlässigkeit der Werkzeuge -Die Zuverlässigkeit der Kostenrechnungsdaten überprüfen - Literaturverzeichnis - Abbildungsverzeichnis - Stichwortverzeichnis ""Wenn ein Manager eine Entscheidung treffen möchte, dann benötigt er dazu meist die Aussagen der Kostenrechnung. Weil eine Kostenrechnung für die meisten Unternehmen frei , d. h. ohne Vorschriften ge-staltet werden kann, übernimmt der Kostenrechner bei ihrem Einrichten und Betreiben eine große Verantwortung:Die Kostenrechnung muss einfach richtig arbeiten und verlässliche Aussagen erzeugen, denn was nützt der Zugriff auf sie, wenn sie schlecht organisiert ist und ihre Arbeitsgebiete ungenügend gestaltet sind? Die Werkzeuge der Kostenrechnung können dann nicht greifen.Bevor man in die Welt der Entscheidungsunterstützung durch die Kostenrechnung eintauchen will, ist es zunächst also notwendig, sich intensiv mit der Organisation ihrer Werkzeuge und den vielen unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten, die alle über Wohl und Wehe ihrer Aussagen entscheiden, auseinander zu setzen. Wirtschaft Betriebswirtschaft Management Kostenarten Kostenrechnung Übungen, Kostenrechnung Übungen auf CD-ROM Prozesskostenrechnung Unternehmen Zusatzinfo mit CD-ROM Sprache deutsch Einbandart gebunden ISBN-10 3-448-07188-9 / 3448071889 ISBN-13 978-3-448-07188-7 / 9783448071887

Bestell-Nr.: BN10590

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Schnelleinstieg IFRS: Jahresabschluss mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Anhang nach IFRS von Georg Hauer (Autor), Klaus Schneider (Autor)

Mehr von Georg Hauer Klaus
Georg Hauer (Autor), Klaus Schneider (Autor)
Schnelleinstieg IFRS: Jahresabschluss mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Anhang nach IFRS von Georg Hauer (Autor), Klaus Schneider (Autor)

Auflage: 1., Auflage 2008 Haufe-Lexware Auflage: 1., Auflage 2008 Softcover 272 S. 20,8 x 14,8 x 2,2 cm ISBN: 3448075345 (EAN: 9783448075342 / 978-3448075342)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Der Schnelleinstieg IFRS führt Sie einfach und verständlich Schritt für Schritt durch die IFRS-Regeln. Der einzige IFRS-Titel mit Trainingsprogramm auf CD-ROM bietet Ihnen zahlreiche Beispiele sowie einen direkten Überblick zu den Unterschieden zum HGB. INHALTE- Alles Wichtige zur Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Kapitalflussrechnung, Eigenkapitalveränderungsrech mehr lesen ...
Schlagworte: Betriebswirtschaft BWL Management Bilanz Bilanzierung Controlling Finanzierung Gewinn- und Verlustrechnung HGB IAS IFRS International Financial Reporting Standards Internationale Rechnungslegungsstandards Jahresabschluss Rechnungswesen Wirtschaft Der Schnelleinstieg IFRS führt Sie einfach und verständlich Schritt für Schritt durch die IFRS-Regeln. Der einzige IFRS-Titel mit Trainingsprogramm auf CD-ROM bietet Ihnen zahlreiche Beispiele sowie einen direkten Überblick zu den Unterschieden zum HGB. INHALTE- Alles Wichtige zur Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Kapitalflussrechnung, Eigenkapitalveränderungsrechnung, Anhang und Eröffnungsbilanz- Die richtige Erfassung, Bewertung und Berechnung jeder Bilanzposition- Unterschiede von HGB und IFRS und die Umstellung in der Praxis AUF DER CD-ROM- Trainingsprogramm IFRS- Checklisten- Excel-Rechner zur Bilanzierung. Prof. Dr. rer. pol. Georg Hauer lehrt Unternehmensführung und Controlling an der Hochschule für Technik Stuttgart. Er ist dort Studiendekan Betriebswirtschaft des Bachelor-Studiengangs Betriebswirtschaft und des Master-Studiengangs General Management. Vor seiner Berufung zum Professor besetzte er zahlreiche Managementpositionen im Controlling eines internationalen IT-Konzerns, zuletzt Leiter des europäischen Planungsstabes für Services in Paris/Frankreich. VORWORTEIN KURZER WEGWEISER1 DIE UMSTELLUNG AUF IFRS - EIN ERSTER ÜBERBLICK 1.1 Wer muss umstellen? 1.2 Welche Folgen hat die Umstellung? 1.3 Lohnt sich eine freiwillige Umstellung? 1.4 HGB und IFRS - die Unterschiede im Überblick 2 DIE GRUNDZÜGE DER IFRS 2.1 So sind die IFRS aufgebaut 2.2 So sind die einzelnen Standards aufgebaut 2.3 Die Rechnungslegungsgrundsätze der IFRS 2.4 Die Bestandteile des IFRS-Jahresabschlusses 3 BILANZIERUNGS- UND BEWERTUNGSVORSCHRIFTEN NACH IFRS 3.1 Wichtiges Basiswissen zur Bilanzierung nach IFRS 3.2 Immaterielle Vermögenswerte - identifizierbar aber nicht monetär 3.3 Sachanlagen - richtig bilanzieren und bewerten 3.4 Leasing - Leasingobjekte zuordnen und bilanzieren 3.5 Beteiligungen im Einzel- und Konzernabschluss 3.6 Vorräte - Ihre Lagerbestände 3.7 Fertigungsaufträge - Leistungen, die dauern 3.8 Finanzinstrumente bzw. finanzielle Vermögenswerte 3.9 Eigenkapital - Ansatz- und Bewertungsvorschriften 3.10 Verbindlichkeiten - geringe Abweichungen zum HGB 3.11 Rückstellungen und Eventualschulden 3.12 Pensionspläne und Jubiläumsverpflichtungen 3.13 Latente Steuern - ein Korrekturposten 4 GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG NACH IFRS 4.1 Allgemeine Darstellungsregeln 4.2 Der Aufbau der Gewinn- und Verlustrechnung 4.3 Die Posten der Gewinn- und Verlustrechnung 4.4 Zusammenfassendes Beispiel 5 KAPITALFLUSSRECHNUNG NACH IFRS 5.1 Die Ziele der Kapitalflussrechnung 5.2 So ist die Kapitalflussrechnung aufgebaut 5.3 Welche Formen der Kapitalflussrechnung gibt es? 6 ANHANG UND EIGENKAPITALVERÄNDERUNGSRECHNUNG 6.1 Die Eigenkapitalveränderungsrechnung nach IFRS 6.2 Der Anhang nach IFRS6.3 Die Segmentberichterstattung 7 AUF IFRS UMSTELLEN - DIE ERÖFFNUNGSBILANZ 7.1 Die Voraussetzungen für den Übergang schaffen 7.2 Die IFRS-Eröffnungsbilanz aufstellen 7.3 Wahlrechte: Erleichterungen und Verbote 7.4 Chancen und mögliche Fallen bei der Umstellung 8 IFRS UND CONTROLLING 8.1 Anforderungen an das Controlling durch IFRS 8.2 Die Informationsbasis ändert sich8.3 Auswirkungen der IFRS für das Controlling 9 IFRS UND RATINGLITERATUR VERZEICHNISABBILDUNGS- UND TABELLENVERZEICHNIS STICHWORTVERZEICHNIS Die einzelnen Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften beruhen auf den Basisannahmen des IFRS Framework. Noch einmal zur Erinnerung: Das Ziel der IFRS-Rechnungslegung und damit verbunden die Anwendung der einzelnen Bilanzierungs- und Bewertungsstandards besteht gemäß Framework 12 grundsätzlich darin, entscheidungsrelevante Informationen für den Jahresabschlussadressaten bereitzustellen (decision usefullness). 3.1 WICHTIGES BASISWISSEN ZUR BILANZIERUNG NACH IFRS Bevor Sie in den folgenden Abschnitten die wichtigsten Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften kennen lernen, sollten Sie sich mit den allgemeinen Grundsätzen vertraut machen. ALLGEMEINE RECHNUNGSLEGUNGSGRUNDSäTZE Die allgemeinen Rechnungslegungsgrundsätze sollten bei der Anwendung der Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften generell beachtet werden, auch wenn IAS 8.10 definiert, dass spezielle Vorschriften den allgemeinen Grundsätzen vorgehen. Verschaffen Sie sich mit der folgenden Tabelle einen schnellen Überblick über die allgemeinen Rechnungslegungsgrundsätze, die im Kapitel 2.3 (Seite 31 ff.) bereits ausführlich erläutert wurden: Wirtschaft Betriebswirtschaft BWL Management Bilanz Bilanzierung Controlling Finanzierung Gewinn- und Verlustrechnung HGB IAS IFRS International Financial Reporting Standards Internationale Rechnungslegungsstandards Jahresabschluss Rechnungswesen ISBN-10 3-448-07534-5 / 3448075345 ISBN-13 978-3-448-07534-2 / 9783448075342

Bestell-Nr.: BN31012

Preis: 39,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 46,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Schnelleinstieg IFRS: Jahresabschluss mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Anhang nach IFRS von Georg Hauer (Autor), Klaus Schneider (Autor)

Mehr von Georg Hauer Klaus
Georg Hauer (Autor), Klaus Schneider (Autor)
Schnelleinstieg IFRS: Jahresabschluss mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Anhang nach IFRS von Georg Hauer (Autor), Klaus Schneider (Autor)

Auflage: 1., Auflage 2008 Haufe-Lexware Auflage: 1., Auflage 2008 Softcover 272 S. 20,8 x 14,8 x 2,2 cm ISBN: 3448075345 (EAN: 9783448075342 / 978-3448075342)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Der Schnelleinstieg IFRS führt Sie einfach und verständlich Schritt für Schritt durch die IFRS-Regeln. Der einzige IFRS-Titel mit Trainingsprogramm auf CD-ROM bietet Ihnen zahlreiche Beispiele sowie einen direkten Überblick zu den Unterschieden zum HGB. INHALTE- Alles Wichtige zur Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Kapitalflussrechnung, Eigenkapitalveränderungsrech mehr lesen ...
Schlagworte: Der Schnelleinstieg IFRS führt Sie einfach und verständlich Schritt für Schritt durch die IFRS-Regeln. Der einzige IFRS-Titel mit Trainingsprogramm auf CD-ROM bietet Ihnen zahlreiche Beispiele sowie einen direkten Überblick zu den Unterschieden zum HGB. INHALTE- Alles Wichtige zur Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Kapitalflussrechnung, Eigenkapitalveränderungsrechnung, Anhang und Eröffnungsbilanz- Die richtige Erfassung, Bewertung und Berechnung jeder Bilanzposition- Unterschiede von HGB und IFRS und die Umstellung in der PraxisAUF DER CD-ROM- Trainingsprogramm IFRS- Checklisten- Excel-Rechner zur Bilanzierung

Bestell-Nr.: BN31029

Preis: 49,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Reason in der Praxis. Der Schnelleinstieg ins virtuelle Musikstudio. Mit CD-ROM von Thomas Alker

Mehr von Thomas Alker
Thomas Alker
Reason in der Praxis. Der Schnelleinstieg ins virtuelle Musikstudio. Mit CD-ROM von Thomas Alker

Auflage: 4 PPV Verlag, Bergkirchen Auflage: 4 Softcover 250 S. 21,8 x 15,2 x 1,8 cm ISBN: 3932275918 (EAN: 9783932275913 / 978-3932275913)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Von der Optimierung des Computers bis zum fertigen Sound werden alle Vorgehensweisen praxisgerecht erläutert. Das erfolgreiche Buch von Thomas Alker enthält die Ergänzungen für die Reason-Version 2.5. Der neue Reverb-Effekt namens RV7000 und der von vielen Anwendern lang ersehnte Vocoder BV512 sind die Highlights des neuen Reason, das – zumindest, was die Ausstattung mehr lesen ...
Schlagworte: Musik Musikstudio Musikaufnahme Musiksoftware Propellerhead Rack reason RV7000 Sequencer Vocoder BV512 Theater Kunst Von der Optimierung des Computers bis zum fertigen Sound werden alle Vorgehensweisen praxisgerecht erläutert. Das erfolgreiche Buch von Thomas Alker enthält die Ergänzungen für die Reason-Version 2.5. Der neue Reverb-Effekt namens RV7000 und der von vielen Anwendern lang ersehnte Vocoder BV512 sind die Highlights des neuen Reason, das – zumindest, was die Ausstattung an Klangerzeugern und Effekten anbelangt – einen hohen Perfektionsgrad erreicht hat. Inklusive CD-ROM mit Sounds, Add-on-Software und einer Reason-Demoversion. Eigene Songs mit Reason! Der Schnelleinstieg ins virtuelle Musikstudio. Wie bediene ich Reason möglichst effizient? Wo finde ich musikalische Ideen? Wie optimiere ich meine Sounds? Dieses Buch liefert die Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um das Musikmachen mit dem Software Studio Propellerhead Reason. Von der Optimierung des Rechners bis hin zum fertigen Song werden alle Vorgehensweisen praxisgerecht erläutert. Praktische Tipps und Tricks gehören natürlich ebenso dazu, wie nützliche Internet-Ressourcen und Hintergrundinfos rund um das virtuelle Musikstudio. Die beiliegende CD enthält viele Beispiele und Sounds, sowie nützliche Add-On-Software und eine Reason-Demo-Version.Thomas Alker, langjähriger KEYS-Autor und Publizist mehrerer Fachbcher, stellt die Möglichkeiten von Reason vor und gibt sowohl Einsteigern als auch Fortgeschrittenen wertvolle Tipps für ein schnelles und produktives Arbeiten. In klarer und verständlicher Sprache wird nicht nur das Programm selbst son dern auch sein Umfeld erl„utert - von der richtigen Installation der Audiotreiber bis hin zum Mobilbetrieb von Reason auf Laptops. Abgerundet wird das Reason-Buch durch eine CD mit Klangbeispielen und sorgsam zusammengestellter Software. Thomas Alker arbeitet als freier Journalist und Mediendesigner in Bad Kreuznach. Bis heute hat er über 500 Beiträge sowie sieben Bücher rund um das Thema Computermusik veröffentlicht. Zusatzinfo inkl. CD-ROM Sprache deutsch Maße 155 x 225 mm Einbandart Paperback Kunst Musik Theater Musikstudio Musikaufnahme Musiksoftware Propellerhead Rack reason RV7000 Sequencer Vocoder BV512 ISBN-10 3-932275-91-8 / 3932275918 ISBN-13 978-3-932275-91-3 / 9783932275913

Bestell-Nr.: BN27813

Preis: 79,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 86,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
SAP Smart Forms (Gebundene Ausgabe) von Werner Hertleif Christoph Wachter Mit Smart Forms, dem Nachfolger von SAPscript, bietet die SAP ein komfortables Tool zur Erstellung von Formularen. Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie es nutzen. Sie erhalten Basiswissen zur Formularerstellung und werden umfassend mit der Funktionsweise und der Handhabung von Smart Forms bekannt gemacht. Detailliert wird beschrieben, wie Sie das Formular mittels Texten, Grafiken und Tabellen gestalten – und weiter, wie Sie dann das Formular ausgeben via Druck, E-Mail oder Web. Sie werden das Buch als nützliches Nachschlagewerk und als unentbehrliche Hilfe beim vielfältigen Einsatz von Smart Forms schätzen. Für diese zweite Auflage wurde das Buch komplett durchgesehen und aktualisiert und um wertvolle Abschnitte zum Etikettendruck, zu Sonderzeichen und zu Preconfigured Smart Forms erweitert. Aus dem Inhalt- Schnelleinstieg mit Übungsbeispielen - Werkzeuge zur Formulargestaltung - Layout des Formulars - Elementare Knotentypen - Daten im Formular - Datenausgabe und Ablauflogik - ABAP-Programme im Formular - Rahmenprogramme erstellen und nutzen - Besondere Ausgabeverfahren - SAPscript-Formulare migrieren - Neuerungen ab Basis-Release 6.10 - Preconfigured Smart Forms - Der Verlag über das Buch - Dieses Buch erscheint bei SAP PRESS. SAP PRESS ist eine gemeinschaftliche Initiative von SAP und Galileo Press. Ziel ist es, qualifiziertes SAP-Produktwissen Anwendern zur Verfügung zu stellen. SAP PRESS vereint das fachliche Know-how der SAP und die verlegerische Kompetenz von Galileo Press. Die Bücher bieten Expertenwissen zu technischen wie auch zu betriebswirtschaftlichen SAP-Themen. - - Ob als Überblick oder für die tägliche Arbeit. Jeder, der mit SmartForms herumhackt, sollte das Buch bei der Hand haben. Über den Index findet man leicht das gesuchte Thema (seien es Grafiken, Aufbereitungsoptionen, Stile) und für den Einstieg kann man das Ding zur Not auch mal ganz durchlesen. Wer schon SapScript kennt, braucht nur mehr einige Delta-Informationen und schon kann`s losgehen. Wichtig sind auch die enthaltenen Kapitel über den richtigen Aufruf des entstehenden Funktionsbausteins. Echt gut, dickes Lob

Mehr von Werner Hertleif Christoph
Werner Hertleif Christoph Wachter
SAP Smart Forms (Gebundene Ausgabe) von Werner Hertleif Christoph Wachter Mit Smart Forms, dem Nachfolger von SAPscript, bietet die SAP ein komfortables Tool zur Erstellung von Formularen. Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie es nutzen. Sie erhalten Basiswissen zur Formularerstellung und werden umfassend mit der Funktionsweise und der Handhabung von Smart Forms bekannt gemacht. Detailliert wird beschrieben, wie Sie das Formular mittels Texten, Grafiken und Tabellen gestalten – und weiter, wie Sie dann das Formular ausgeben via Druck, E-Mail oder Web. Sie werden das Buch als nützliches Nachschlagewerk und als unentbehrliche Hilfe beim vielfältigen Einsatz von Smart Forms schätzen. Für diese zweite Auflage wurde das Buch komplett durchgesehen und aktualisiert und um wertvolle Abschnitte zum Etikettendruck, zu Sonderzeichen und zu Preconfigured Smart Forms erweitert. Aus dem Inhalt- Schnelleinstieg mit Übungsbeispielen - Werkzeuge zur Formulargestaltung - Layout des Formulars - Elementare Knotentypen - Daten im Formular - Datenausgabe und Ablauflogik - ABAP-Programme im Formular - Rahmenprogramme erstellen und nutzen - Besondere Ausgabeverfahren - SAPscript-Formulare migrieren - Neuerungen ab Basis-Release 6.10 - Preconfigured Smart Forms - Der Verlag über das Buch - Dieses Buch erscheint bei SAP PRESS. SAP PRESS ist eine gemeinschaftliche Initiative von SAP und Galileo Press. Ziel ist es, qualifiziertes SAP-Produktwissen Anwendern zur Verfügung zu stellen. SAP PRESS vereint das fachliche Know-how der SAP und die verlegerische Kompetenz von Galileo Press. Die Bücher bieten Expertenwissen zu technischen wie auch zu betriebswirtschaftlichen SAP-Themen. - - Ob als Überblick oder für die tägliche Arbeit. Jeder, der mit SmartForms herumhackt, sollte das Buch bei der Hand haben. Über den Index findet man leicht das gesuchte Thema (seien es Grafiken, Aufbereitungsoptionen, Stile) und für den Einstieg kann man das Ding zur Not auch mal ganz durchlesen. Wer schon SapScript kennt, braucht nur mehr einige Delta-Informationen und schon kann`s losgehen. Wichtig sind auch die enthaltenen Kapitel über den richtigen Aufruf des entstehenden Funktionsbausteins. Echt gut, dickes Lob

Auflage: 2 (28. September 2003) Galileo Computing Galileo Press GmbH SAP PRESS Auflage: 2 (28. September 2003) Hardcover 529 S. 24,2 x 17,4 x 3,6 cm ISBN: 3898424383 (EAN: 9783898424387 / 978-3898424387)


Zustand: gebraucht - sehr gut, SAPscript ABAP Elementary Knot Types Form Layout Data Output Logical Sequence Migration Output-Procedure Basis-Release 6.10 computers software Migration Mit Smart Forms, dem Nachfolger von SAPscript, bietet die SAP ein komfortables Tool zur Erstellung von Formularen. Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie es nutzen. Sie erhalten Basiswissen zur Formularerstellung und werde mehr lesen ...
Schlagworte: SAPscript ABAP Elementary Knot Types Form Layout Data Output Logical Sequence Migration Output-Procedure Basis-Release 6.10 computers software Migration Mit Smart Forms, dem Nachfolger von SAPscript, bietet die SAP ein komfortables Tool zur Erstellung von Formularen. Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie es nutzen. Sie erhalten Basiswissen zur Formularerstellung und werden umfassend mit der Funktionsweise und der Handhabung von Smart Forms bekannt gemacht. Detailliert wird beschrieben, wie Sie das Formular mittels Texten, Grafiken und Tabellen gestalten – und weiter, wie Sie dann das Formular ausgeben via Druck, E-Mail oder Web. Sie werden das Buch als nützliches Nachschlagewerk und als unentbehrliche Hilfe beim vielfältigen Einsatz von Smart Forms schätzen. Für diese zweite Auflage wurde das Buch komplett durchgesehen und aktualisiert und um wertvolle Abschnitte zum Etikettendruck, zu Sonderzeichen und zu Preconfigured Smart Forms erweitert. Aus dem Inhalt- Schnelleinstieg mit Übungsbeispielen - Werkzeuge zur Formulargestaltung - Layout des Formulars - Elementare Knotentypen - Daten im Formular - Datenausgabe und Ablauflogik - ABAP-Programme im Formular - Rahmenprogramme erstellen und nutzen - Besondere Ausgabeverfahren - SAPscript-Formulare migrieren - Neuerungen ab Basis-Release 6.10 - Preconfigured Smart Forms - Der Verlag über das Buch - Dieses Buch erscheint bei SAP PRESS. SAP PRESS ist eine gemeinschaftliche Initiative von SAP und Galileo Press. Ziel ist es, qualifiziertes SAP-Produktwissen Anwendern zur Verfügung zu stellen. SAP PRESS vereint das fachliche Know-how der SAP und die verlegerische Kompetenz von Galileo Press. Die Bücher bieten Expertenwissen zu technischen wie auch zu betriebswirtschaftlichen SAP-Themen. - - Ob als Überblick oder für die tägliche Arbeit. Jeder, der mit SmartForms herumhackt, sollte das Buch bei der Hand haben. Über den Index findet man leicht das gesuchte Thema (seien es Grafiken, Aufbereitungsoptionen, Stile) und für den Einstieg kann man das Ding zur Not auch mal ganz durchlesen. Wer schon SapScript kennt, braucht nur mehr einige Delta-Informationen und schon kann`s losgehen. Wichtig sind auch die enthaltenen Kapitel über den richtigen Aufruf des entstehenden Funktionsbausteins. Echt gut, dickes Lob SAP Smart Forms (Gebundene Ausgabe) von Werner Hertleif Christoph Wachter

Bestell-Nr.: BN6256

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Schnelleinstieg in die Windows PowerShell. oreillys basics von Andy Oakley (Autor), Andreas Bildstein (Übersetzer)

Mehr von Andy Oakley Andreas
Andy Oakley (Autor), Andreas Bildstein (Übersetzer)
Schnelleinstieg in die Windows PowerShell. oreillys basics von Andy Oakley (Autor), Andreas Bildstein (Übersetzer)

Auflage: 1 (28. März 2007) O`Reilly Auflage: 1 (28. März 2007) Softcover 240 S. 22,8 x 17,6 x 1,8 cm ISBN: 3897214873 (EAN: 9783897214873 / 978-3897214873)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Die Windows PowerShell ist die Zukunft der Windows-Administration - jetzt ist die Zeit, damit zu starten. Mit der PowerShell, Microsofts neuer interaktiver Kommandozeilen-Shell für Windows, lassen sich nicht nur Aufgaben jeder Art schneller erledigen und automatisieren. Sie bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit, tief in das Betriebssystem einzutauchen, um dort e mehr lesen ...
Schlagworte: Die Windows PowerShell ist die Zukunft der Windows-Administration - jetzt ist die Zeit, damit zu starten. Mit der PowerShell, Microsofts neuer interaktiver Kommandozeilen-Shell für Windows, lassen sich nicht nur Aufgaben jeder Art schneller erledigen und automatisieren. Sie bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit, tief in das Betriebssystem einzutauchen, um dort eine breite Palette von Prozessen und Diensten zu steuern. Dieses Buch ist die praktische Anleitung, die Sie benötigen, um die PowerShell sofort zu nutzen. Es führt Sie in die Arbeit mit der neuen Shell ein und demonstriert Ihnen ihre Flexibilität und Leistungsfähigkeit.Das Buch mit Workshop-Charakter:Mehr als vierzig praxisbezogene Übungen und Skripte bieten Einführungen in die Schlüsselkonzepte, klare Schritt-für-Schritt-Anleitungen und genaue Erläuterungen der Ergebnisse.Lernen Siedie PowerShell kennen:Alle Grundlagen der PowerShell-Umgebung und ihrer Sprachfunktionen werden behandeltdie Installation der Shell das Konzept von Cmdlets und Pipelines die Elemente der Skriptsprache und das Schreiben von PowerShell-Skripten die Automatisierung sich wiederholender VorgängeNutzen Sie unterschiedlichste PowerShell-Techniken:Zu den behandelten Themen gehörendas Laden und Speichern von Daten der Einsatz von .NET Framework und COM die Arbeit mit der Windows-Infrastruktur inklusive Ereignisprotokoll, Systemdienste und WMI die Zusammenarbeit mit cmd.exe-basierten Tools Strategien für die Umwandlung vorhandener Batch-Dateien und Skripte in PowerShell-SkripteMit Kurzreferenz zu Syntax und Grammatik:Eine Kurzreferenz zu PowerShell-Syntax und -Grammatik sowie zu den Standard-Cmdlets, Funktionen und Aliasen rundet diesen Schnelleinstieg ab. Mit einem Vorwort des Microsoft PowerShell-Architekten Jeffrey Snover

Bestell-Nr.: BN20549

Preis: 189,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 196,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 18
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2017 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.