Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 5000
:. Suchergebnisse Achtung: Es wurden 119084 Artikel gefunden, es werden aber nur maximal 50000 Artikel angezeigt!
Strategische Preis- und Kapazitätsplanung für neue Produkte

Mehr von Strategische Preis- Kapazitätsplanung
Strategische Preis- und Kapazitätsplanung für neue Produkte
Strategische Preis- und Kapazitätsplanung für neue Produkte

Strategische Preis- und Kapazitätsplanung für neue Produkte Strategische Preis- und Kapazitätsplanung für neue Produkte Softcover ISBN: 3886608050 (EAN: 9783886608058 / 978-3886608058)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Strategische Preis- und Kapazitätsplanung für neue Produkte
Schlagworte: Strategische Preis- und Kapazitätsplanung für neue Produkte

Bestell-Nr.: BN25724

Preis: 49,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Preiser 2007

Mehr von Preiser Hrsg.)
Preiser ( Hrsg.)
Preiser 2007

Steinsfeld Preiser Kleinkunstwerkstätten 2007 Softcover 21x29,5


Preiser ( Hrsg.)- Preiser 2007 softcover, 2007, Preiser Kleinkunstwerkstätten, guter Zustand, leichte Gebrauchsspuren Die Kunst der guten Figur Katalog: Miniaturfiguren aus Kunststoff . Sorgfältig handbemalt und unbemalt. Gewicht : 60 g Gut
Schlagworte: Preiser, Miniaturfiguren,

Bestell-Nr.: 031721

Preis: 6,00 EUR
Versandkosten: 2,30 EUR
Gesamtpreis: 8,30 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Preiser 2009

Mehr von Preiser Hrsg.)
Preiser ( Hrsg.)
Preiser 2009

Steinsfeld Preiser Kleinkunstwerkstätten 2009 Softcover 21x29,5


Preiser ( Hrsg.)- Preiser 2009 softcover, 2009, Preiser Kleinkunstwerkstätten, guter Zustand, leichte Gebrauchsspuren Katalog: Miniaturfiguren , Fahrzeugmodelle. Zubehör für Modellbahn und Modellbau Gewicht : 80 g Gut
Schlagworte: Preiser, Modellbahn, Modellbau, Miniaturfiguren, Fahrzeugmodelle,

Bestell-Nr.: 031722

Preis: 6,00 EUR
Versandkosten: 2,30 EUR
Gesamtpreis: 8,30 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Cahiers Band 1  Aufzeichnungen [Gebundene Ausgabe] von Elisabeth Edl (Herausgeber, Übersetzer), Wolfgang Matz (Herausgeber, Übersetzer) Band 1 deutsche Sprache und Literatur Universität Poitiers Verlagslektor München Essays zur deutschen und zur französischen Literatur Übersetzer Paul Celan Preis Petrarca-Preis Herausgeber von Adalbert Stifters Sämtliche Erzählungen in der Fassung des Erstdrucks Musica humana. Versuche über Ernst Blochs Philosophie der Musik Adalbert Stifter oder Diese fürchterliche Wendung der Dinge. Biographie Julien Green. Das Jahrhundert und sein Schatten, Simone Weil (Autor) Notizhefte Kernstück ihrer Schriften intellektuelle menschlichen Dokumente dieses Jahrhundert widerständige Denken einer großen Philosophin weltanschaulichen Richtung politischen Gruppe Reflexionsprozesse dauernde Auseinandersetzung mit anderen Platon Descartes Spinoza Shakespeare Racine Goethe indische heilige Schriften Bibel Mystiker Jean de la Cruz philosophisches System Offenheit Aufmerksamkeit Literatur Essays Feuilleton Ethik Frankreich Belletristik Literaturkritik Interview Mystik Philosophie Religion

Mehr von Elisabeth (Herausgeber Übersetzer)
Elisabeth Edl (Herausgeber, Übersetzer), Wolfgang Matz (Herausgeber, Übersetzer) deutsche Sprache und Literatur Universität Poitiers Verlagslektor München Essays zur deutschen und zur französischen Literatur Übersetzer Paul Celan Preis Petrarca-Preis
Cahiers Band 1 Aufzeichnungen [Gebundene Ausgabe] von Elisabeth Edl (Herausgeber, Übersetzer), Wolfgang Matz (Herausgeber, Übersetzer) Band 1 deutsche Sprache und Literatur Universität Poitiers Verlagslektor München Essays zur deutschen und zur französischen Literatur Übersetzer Paul Celan Preis Petrarca-Preis Herausgeber von Adalbert Stifters Sämtliche Erzählungen in der Fassung des Erstdrucks Musica humana. Versuche über Ernst Blochs Philosophie der Musik Adalbert Stifter oder Diese fürchterliche Wendung der Dinge. Biographie Julien Green. Das Jahrhundert und sein Schatten, Simone Weil (Autor) Notizhefte Kernstück ihrer Schriften intellektuelle menschlichen Dokumente dieses Jahrhundert widerständige Denken einer großen Philosophin weltanschaulichen Richtung politischen Gruppe Reflexionsprozesse dauernde Auseinandersetzung mit anderen Platon Descartes Spinoza Shakespeare Racine Goethe indische heilige Schriften Bibel Mystiker Jean de la Cruz philosophisches System Offenheit Aufmerksamkeit Literatur Essays Feuilleton Ethik Frankreich Belletristik Literaturkritik Interview Mystik Philosophie Religion

1991 Carl Hanser Carl Hanser 1991 Hardcover 392 S. 20,8 x 13,6 x 3,2 cm ISBN: 3446157492 (EAN: 9783446157491 / 978-3446157491)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Simone Weils Cahiers, ihre Notizhefte, sind das Kernstück ihrer Schriften und eines der großen intellektuellen und menschlichen Dokumente dieses Jahrhunderts. Das widerständige Denken dieser großen Notizhefte Simone Weil Kernstück ihrer Schriften intellektuelle menschlichen Dokumente dieses Jahrhundert widerständige Denken einer großen Philosophin weltanschaulichen R mehr lesen ...
Schlagworte: Belletristik Essays Feuillton Literaturkritik Interviews Belletristik Essay Feuillton Literaturkritik Interview Mystik Philosophie Religion ISBN-10 3-446-15749-2 / 3446157492 ISBN-13 978-3-446-15749-1 / 9783446157491 Cahiers 1 Bd.1 Band 1 Aufzeichnungen [Gebundene Ausgabe] von Elisabeth Edl (Herausgeber, Übersetzer), Wolfgang Matz (Herausgeber, Übersetzer) deutsche Sprache und Literatur Universität Poitiers Verlagslektor München Essays zur deutschen und zur französischen Literatur Übersetzer Paul Celan Preis Petrarca-Preis Herausgeber von Adalbert Stifters Sämtliche Erzählungen in der Fassung des Erstdrucks Musica humana. Versuche über Ernst Blochs Philosophie der Musik Adalbert Stifter oder Diese fürchterliche Wendung der Dinge. Biographie Julien Green. Das Jahrhundert und sein Schatten, Simone Weil (Autor) Notizhefte Kernstück ihrer Schriften intellektuelle menschlichen Dokumente dieses Jahrhundert widerständige Denken einer großen Philosophin weltanschaulichen Richtung politischen Gruppe Reflexionsprozesse dauernde Auseinandersetzung mit anderen Platon Descartes Spinoza Shakespeare Racine Goethe indische heilige Schriften Bibel Mystiker Jean de la Cruz philosophisches System Offenheit Aufmerksamkeit Literatur Essays Feuilleton Ethik Frankreich Belletristik Literaturkritik Interview Mystik Philosophie Religion Simone Weils Cahiers, ihre Notizhefte, sind das Kernstück ihrer Schriften und eines der großen intellektuellen und menschlichen Dokumente dieses Jahrhunderts. Das widerständige Denken dieser großen Notizhefte Simone Weil Kernstück ihrer Schriften intellektuelle menschlichen Dokumente dieses Jahrhundert widerständige Denken einer großen Philosophin weltanschaulichen Richtung politischen Gruppe Reflexionsprozesse dauernde Auseinandersetzung mit anderen Platon Descartes Spinoza Shakespeare Racine Goethe indische heilige Schriften Bibel Mystiker Jean de la Cruz philosophisches System Offenheit Aufmerksamkeit Literatur Essays Feuilleton Ethik Frankreich Belletristik Literaturkritik Interview Mystik Philosophie ReligionPhilosophin, die sich von keiner weltanschaulichen Richtung, keiner politischen Gruppe oder Partei vereinnahmen ließ, spiegelt sich in diesen nie zu einem Abschluß findenden Reflexionsprozessen. Die Form der dauernden Auseinandersetzung mit anderen (Platon, Descartes, Spinoza, Shakespeare, Racine, Goethe oder mit den indischen heiligen Schriften, der Bibel und dem Mystiker Jean de la Cruz) war für Simone Weil Voraussetzung, unter der sich ihre Gedanken entwickeln konnten; das Gespräch, nicht das geschlossene philosophische System entsprach der ihr eigenen Offenheit, die große Aufmerksamkeit verdient.Simone Weils Cahiers, ihre Notizhefte, sind das Kernstück ihrer Schriften und eines der großen intellektuellen und menschlichen Dokumente dieses Jahrhunderts. Das widerständige Denken dieser großen Philosophin, die sich von keiner weltanschaulichen Richtung, keiner politischen Gruppe oder Partei vereinnahmen ließ, spiegelt sich in diesen nie zu einem Abschluß findenden Reflexionsprozessen. Die Form der dauernden Auseinandersetzung mit anderen (Platon, Descartes, Spinoza, Shakespeare, Racine, Goethe oder mit den indischen heiligen Schriften, der Bibel und dem Mystiker Jean de la Cruz) war für Simone Weil Voraussetzung, unter der sich ihre Gedanken entwickeln konnten; das Gespräch, nicht das geschlossene philosophische System entsprach der ihr eigenen Offenheit, die große Aufmerksamkeit verdient.Wolfgang Matz, geboren 1955 in Berlin, lehrte von 1987 bis 1995 deutsche Sprache und Literatur an der Universität Poitiers und arbeitet seitdem als Verlagslektor in München. Er veröffentlichte zahlreiche Essays zur deutschen und zur französischen Literatur, wurde als Übersetzer mit dem Paul Celan Preis und dem Petrarca-Preis ausgezeichnet und ist Herausgeber von Adalbert Stifters ""Sämtliche Erzählungen in der Fassung des Erstdrucks"" (2005). Buchveröffentlichungen: ""Musica humana. Versuche über Ernst Blochs Philosophie der Musik"" (1988), ""Adalbert Stifter oder Diese fürchterliche Wendung der Dinge. Biographie"" (1995) und ""Julien Green. Das Jahrhundert und sein Schatten"" (1997). Reihe/Serie Cahiers 1 - 4 ; BD 1 Übersetzer: Elisabeth Edl, Wolfgang Matz Sprache deutsch Maße 136 x 210 mm Literatur Essays Feuilleton Ethik Frankreich Hardcover

Bestell-Nr.: BN24052

Preis: 179,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 186,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Schweizer - Möbel - Lexikon: Lexikon Schweizer Möbelschaffens über 80 Jahre [Gebundene Ausgabe] von Alfred Hablützel (Autor) Design Consulter Inhaber Werbeagentur Jaquet und Hablützel, Bern. Preisträger des «Design Preis Schweiz» , Stefan Zwicky (Autor) Architekt und Designer Initiator Organisator der größten Designplattform der Schweiz, «neue räume» in Zürich Innenarchitektur Möbel Möbeldesign Möbeldesigner Möbellexikon Schweiz Kunsthandwerk Kunst Design

Mehr von Alfred Hablützel Design
Alfred Hablützel (Autor) Design Consulter Inhaber Werbeagentur Jaquet und Hablützel, Bern. Preisträger des «Design Preis Schweiz» , Stefan Zwicky (Autor) Architekt und Designer Initiator Organisator der größten Designplattform der Schweiz, «neue räum
Schweizer - Möbel - Lexikon: Lexikon Schweizer Möbelschaffens über 80 Jahre [Gebundene Ausgabe] von Alfred Hablützel (Autor) Design Consulter Inhaber Werbeagentur Jaquet und Hablützel, Bern. Preisträger des «Design Preis Schweiz» , Stefan Zwicky (Autor) Architekt und Designer Initiator Organisator der größten Designplattform der Schweiz, «neue räume» in Zürich Innenarchitektur Möbel Möbeldesign Möbeldesigner Möbellexikon Schweiz Kunsthandwerk Kunst Design

2006 Offizin, Zürich Offizin, Zürich 2006 Hardcover 200 S. 24,4 x 18,2 x 2,4 cm ISBN: 390749640X (EAN: 9783907496404 / 978-3907496404)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Innenarchitektur Möbel Möbeldesign Möbeldesigner Möbellexikon Schweiz Kunsthandwerk Kunst Design Das Handbuch zum Schweizer Möbeldesign präsentiert eine umfassende Sammlung von über 300 innovativen Möbeln und Leuchten Schweizer Provenienz von den 1920er Jahren bis zur Gegenwart. Um einen möglichst objektiven Vergleich der Konstruktions- und Erscheinungsformen zu gewä mehr lesen ...
Schlagworte: Innenarchitektur Möbel Möbeldesign Möbeldesigner Möbellexikon Schweiz Kunsthandwerk Kunst Design Das Handbuch zum Schweizer Möbeldesign präsentiert eine umfassende Sammlung von über 300 innovativen Möbeln und Leuchten Schweizer Provenienz von den 1920er Jahren bis zur Gegenwart. Um einen möglichst objektiven Vergleich der Konstruktions- und Erscheinungsformen zu gewährleisten, hat der Fotograf Heinz Unger alle ausgewählten Produkte in stereotyper Normalperspektive fotografiert und freigestellt. Die ausgewählten Möbel und Leuchten sind chronologisch nach Jahrzehnten geordnet. Die Legenden geben Auskunft über die Modellbezeichnung, den Designer, das Material, die Masse, den Hersteller, das Entstehungsjahr des Entwurfs und ob das vorliegende Modell noch im Handel erhältlich ist. Über den Autor: Alfred Hablützel, Design Consulter, ehemaliger Inhaber der Werbeagentur Jaquet und Hablützel, Bern. Preisträger des «Design Preis Schweiz» und Autor verschiedener Buchpublikationen. Stefan Zwicky, Architekt und Designer, u. a. Initiator und Organisator der größten Designplattform der Schweiz, «neue räume» in Zürich. «Wenn ein unpraktisches Möbel gut aussieht, stammt es von einem Designer», lautet ein gängiges Vorurteil. Alfred Hablützel und Stefan Zwicky beweisen dagegen: Gutes Möbeldesign ist durch seine Formensprache und durch die verwendeten Materialien auf Dauer angelegt und richtet sich ausdrücklich an ein breites Verbraucherpublikum. Das «Schweizer-Möbel-Lexikon» macht den breiten Fundus an bedeutenden Möbelentwürfen der letzten 80 Jahre sichtbar. Alfred Hablützel erläutert die spezifischen Eigenschaften schweizerischen Möbelschaffens. Insgesamt präsentiert der Bildband nach Jahrzehnten gegliedert über 300 Möbel und Lampen von Schweizer Designern und Herstellern. Um die Vergleichbarkeit zu gewährleisten, sind alle Objekte einheitlich fotografiert und freigestellt. Interessierte finden Detailinformationen zu Modellnamen, Designern und Herstellern, aber auch zu Maßen, verwendeten Materialien und zur Verfügbarkeit. Autor: Alfred Hablützel, Design Consulter, ehemaliger Inhaber der Werbeagentur Jaquet und Hablützel, Bern. Preisträger des «Design Preis Schweiz» und Autor verschiedener Buchpublikationen. - Stefan Zwicky, Architekt und Designer, u. a. Initiator und Organisator der größten Designplattform der Schweiz, «neue räume» in Zürich. Alfred Hablützel (Autor) Design Consulter Inhaber Werbeagentur Jaquet und Hablützel, Bern. Preisträger des «Design Preis Schweiz» , Stefan Zwicky (Autor) Architekt und Designer Initiator Organisator der größten Designplattform der Schweiz, «neue räume» in Zürich

Bestell-Nr.: BN24511

Preis: 129,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 136,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Himmel und Hölle zwischen 1918-1989: Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke [Gebundene Ausgabe] Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Hajo Jahn (Autor), Jürgen Kaumkötter (Autor), Jürgen Serke (Autor), Hans D. Zimmermann (Autor) Wilfried Bauer (Fotograf) Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung verfolgte vergessene verdrängte Autoren und Autorinnen Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial Otto Sander Christian Quadflieg Maria Winkler Carl Einstein Max Herrmann Neiße Albert Ehrenstein Ernst Toller Yvan Goll Jakob Haringer Else Lasker-Schüler Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Dichter Exilliteratur Vergleichende Literaturwissenschaft Nationalsozialismus großartige Ausstellung im Solinger Museum glänzend bedient vom Katalog (es) zeigt sich, dass Bücher, Textseiten, Handschriften und Briefe, Fotos, Bilder und Zeichnungen emotional zum Betrachter sprechen können. Die Umsetzung dieses Phänomens ist beispielgebend geglückt. Es ist nicht zu viel gesagt, wenn man diesen Prachtband schon jetzt zum Standardwerk erklärt (Süddeutsche Zeitung, 3. April 2008) Ein unglaublich sinnliches Vergnügen bei der Beschäftigung mit dem ernsten Thema - und darüber hinaus zu dem Problem der verbotenen und vertriebenen DDR-Dichter, bietet der hervorragend produzierte Katalogband »Himmel und Hölle zwischen 1918 und 1989. Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke«. Der Band mit vielen farbigen und schwarzweißen Abbildungen ist zur Ausstellung im Kunstmuseum in Solingen erschienen, in dem die faszinierende Sammlung verdiente Jürgen Serkes dargeboten wird. Die hervorragenden Dichter- und Bücherporträts allein lohnten die Anschaffung. (literaturkritik.de Dieses Buch ist eine Jubiläumsausgabe, aktualisiert und erweitert, versehen mit einer CD, auf der Angela Winkler, Christian Quadflieg und Otto Sander Texte der

Mehr von Jürgen Serke (Autor
Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Hajo Jahn (Autor), Jürgen Kaumkötter (Autor), Jürgen Serke (Autor), Hans D. Zimmermann (Autor) Wilfried Bauer (Foto
Himmel und Hölle zwischen 1918-1989: Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke [Gebundene Ausgabe] Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Hajo Jahn (Autor), Jürgen Kaumkötter (Autor), Jürgen Serke (Autor), Hans D. Zimmermann (Autor) Wilfried Bauer (Fotograf) Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung verfolgte vergessene verdrängte Autoren und Autorinnen Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial Otto Sander Christian Quadflieg Maria Winkler Carl Einstein Max Herrmann Neiße Albert Ehrenstein Ernst Toller Yvan Goll Jakob Haringer Else Lasker-Schüler Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Dichter Exilliteratur Vergleichende Literaturwissenschaft Nationalsozialismus großartige Ausstellung im Solinger Museum glänzend bedient vom Katalog (es) zeigt sich, dass Bücher, Textseiten, Handschriften und Briefe, Fotos, Bilder und Zeichnungen emotional zum Betrachter sprechen können. Die Umsetzung dieses Phänomens ist beispielgebend geglückt. Es ist nicht zu viel gesagt, wenn man diesen Prachtband schon jetzt zum Standardwerk erklärt (Süddeutsche Zeitung, 3. April 2008) Ein unglaublich sinnliches Vergnügen bei der Beschäftigung mit dem ernsten Thema - und darüber hinaus zu dem Problem der verbotenen und vertriebenen DDR-Dichter, bietet der hervorragend produzierte Katalogband »Himmel und Hölle zwischen 1918 und 1989. Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke«. Der Band mit vielen farbigen und schwarzweißen Abbildungen ist zur Ausstellung im Kunstmuseum in Solingen erschienen, in dem die faszinierende Sammlung verdiente Jürgen Serkes dargeboten wird. Die hervorragenden Dichter- und Bücherporträts allein lohnten die Anschaffung. (literaturkritik.de Dieses Buch ist eine Jubiläumsausgabe, aktualisiert und erweitert, versehen mit einer CD, auf der Angela Winkler, Christian Quadflieg und Otto Sander Texte der ""verbrannten Dichter"" lesen.Von wenigen Ausnahmen abgesehen, blieb die Wiederentdeckung der von den Nazis 1933 verbotenen Dichter nach 1945 aus - die Bücherverbrennung wirkte nachhaltig weiter. Jürgen Serke ging den Spuren verfolgter, vergessener und verdrängter Autoren und Autorinnen nach. Entstanden ist eine eindrucksvolle Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration, die zu einem unverzichtbaren Werk geworden ist. In der Verknüpfung der Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial bleiben diese Literatur und deren Dichter lebendig. Das Buch wurde vor 25 Jahren erstmals veröffentlicht. Seither war es ununterbrochen lieferbar. Jetzt erscheint der Band in einer Jubiläumsausgabe mit einem Vorwort von Prof. Jakob Hessing, einem aktualisierten Nachwort von Jürgen Serke und einer ergänzten Bibliographie. Weiteres Novum Dem Buch liegt erstmals eine CD mit Texten ""verbrannter und verbannter Dichter"" bei. Es lesen Otto Sander, Christian Quadflieg und Maria Winkler aus den Werken von Carl Einstein, Max Herrmann Neiße, Albert Ehrenstein, Ernst Toller, Yvan Goll, Jakob Haringer und Else Lasker-Schüler.AutorJürgen Serke, geb. 1938 in Landsberg/Warthe, war von 1961-69 bei der Nachrichtenagentur UPI in Frankfurt tätig, zuletzt als Chefreporter. 1970-83 arbeitete er als Autor beim ""Stern"", 1984-89 für die ""Weltwoche"", Zürich und 1990-92 bei der ""Welt"". Er lebt in der Nähe von Hamburg. Jürgen Serke erhielt 1992 den Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg. Himmel und Hölle zwischen 1918-1989: Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke [Gebundene Ausgabe] Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Hajo Jahn (Autor), Jürgen Kaumkötter (Autor), Jürgen Serke (Autor), Hans D. Zimmermann (Autor) Wilfried Bauer (Fotograf) Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung verfolgte vergessene verdrängte Autoren und Autorinnen Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial Otto Sander Christian Quadflieg Maria Winkler Carl Einstein Max Herrmann Neiße Albert Ehrenstein Ernst Toller Yvan Goll Jakob Haringer Else Lasker-Schüler Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Dichter Exilliteratur Vergleichende Literaturwissenschaft Nationalsozialismus 3-9812268-2-8 / 3981226828 ISBN-13 978-3-9812268-2-9 / 9783981226829

2008 Damm und Lindlar Gmbh Damm und Lindlar Gmbh 2008 Hardcover 480 S. 24 x 16 x 4,2 cm ISBN: 3981226828 (EAN: 9783981226829 / 978-3981226829)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung großartige Ausstellung im Solinger Museum glänzend bedient vom Katalog (es) zeigt sich, dass Bücher, Textseiten, Handschriften und Briefe, Fotos, Bilder und Zeichnungen emotional zum Betrachter sprechen können. Die Umsetzung dieses Phänomens ist beispielgebend geglückt. Es ist nicht zu viel gesagt, wenn man diesen Pracht mehr lesen ...
Schlagworte: Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung großartige Ausstellung im Solinger Museum glänzend bedient vom Katalog (es) zeigt sich, dass Bücher, Textseiten, Handschriften und Briefe, Fotos, Bilder und Zeichnungen emotional zum Betrachter sprechen können. Die Umsetzung dieses Phänomens ist beispielgebend geglückt. Es ist nicht zu viel gesagt, wenn man diesen Prachtband schon jetzt zum Standardwerk erklärt (Süddeutsche Zeitung, 3. April 2008) Ein unglaublich sinnliches Vergnügen bei der Beschäftigung mit dem ernsten Thema - und darüber hinaus zu dem Problem der verbotenen und vertriebenen DDR-Dichter, bietet der hervorragend produzierte Katalogband »Himmel und Hölle zwischen 1918 und 1989. Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke«. Der Band mit vielen farbigen und schwarzweißen Abbildungen ist zur Ausstellung im Kunstmuseum in Solingen erschienen, in dem die faszinierende Sammlung verdiente Jürgen Serkes dargeboten wird. Die hervorragenden Dichter- und Bücherporträts allein lohnten die Anschaffung. (literaturkritik.de Dieses Buch ist eine Jubiläumsausgabe, aktualisiert und erweitert, versehen mit einer CD, auf der Angela Winkler, Christian Quadflieg und Otto Sander Texte der ""verbrannten Dichter"" lesen.Von wenigen Ausnahmen abgesehen, blieb die Wiederentdeckung der von den Nazis 1933 verbotenen Dichter nach 1945 aus - die Bücherverbrennung wirkte nachhaltig weiter. Jürgen Serke ging den Spuren verfolgter, vergessener und verdrängter Autoren und Autorinnen nach. Entstanden ist eine eindrucksvolle Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration, die zu einem unverzichtbaren Werk geworden ist. In der Verknüpfung der Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial bleiben diese Literatur und deren Dichter lebendig. Das Buch wurde vor 25 Jahren erstmals veröffentlicht. Seither war es ununterbrochen lieferbar. Jetzt erscheint der Band in einer Jubiläumsausgabe mit einem Vorwort von Prof. Jakob Hessing, einem aktualisierten Nachwort von Jürgen Serke und einer ergänzten Bibliographie. Weiteres NovumDem Buch liegt erstmals eine CD mit Texten ""verbrannter und verbannter Dichter"" bei. Es lesen Otto Sander, Christian Quadflieg und Maria Winkler aus den Werken von Carl Einstein, Max Herrmann Neiße, Albert Ehrenstein, Ernst Toller, Yvan Goll, Jakob Haringer und Else Lasker-Schüler.AutorJürgen Serke, geb. 1938 in Landsberg/Warthe, war von 1961-69 bei der Nachrichtenagentur UPI in Frankfurt tätig, zuletzt als Chefreporter. 1970-83 arbeitete er als Autor beim ""Stern"", 1984-89 für die ""Weltwoche"", Zürich und 1990-92 bei der ""Welt"". Er lebt in der Nähe von Hamburg. Jürgen Serke erhielt 1992 den Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg. Himmel und Hölle zwischen 1918-1989: Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke [Gebundene Ausgabe] Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Hajo Jahn (Autor), Jürgen Kaumkötter (Autor), Jürgen Serke (Autor), Hans D. Zimmermann (Autor) Wilfried Bauer (Fotograf) Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung verfolgte vergessene verdrängte Autoren und Autorinnen Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial Otto Sander Christian Quadflieg Maria Winkler Carl Einstein Max Herrmann Neiße Albert Ehrenstein Ernst Toller Yvan Goll Jakob Haringer Else Lasker-Schüler Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Dichter Exilliteratur Vergleichende Literaturwissenschaft Nationalsozialismus 3-9812268-2-8 / 3981226828 ISBN-13 978-3-9812268-2-9 / 9783981226829

Bestell-Nr.: BN28705

Preis: 59,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 66,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Zur Erinnerung an die Verleihung des Wolfgang Amadäus Mozart-Preises 1937 an Max Mell, Wien.

Mehr von [Mell Mozart-Preis].
[Mell, Max - Mozart-Preis].
Zur Erinnerung an die Verleihung des Wolfgang Amadäus Mozart-Preises 1937 an Max Mell, Wien.

(Hamburg-Wandsbek, Hanseatische Verlagsanstalt), 1937. 8°. Mit einer Portraittafel. 28 S., Illustr.-OKart.


Erstausgabe. - Der Mozart-Preis „gehört zu der Johann Wolfgang Goethe-Stiftung und wird alljährlich durch die Universität Graz oder Innsbruck verliehen. Er wurde geschaffen durch den Entschluß einer hansischen Familie“. - Umschlag etw. angestaubt. Leicht stockfleckig. -

Schlagworte: Mell, Max - Mozart-Preis, Zur Erinnerung an die Verleihung des Wolfgang Amadäus Mozart-Preises 1937 an Max Mell

Bestell-Nr.: 39753

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 7,80 EUR
Gesamtpreis: 17,80 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)

 
Die verbrannten Dichter [Gebundene Ausgabe] Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Wilfried Bauer (Fotograf) Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung verfolgte vergessene verdrängte Autoren und Autorinnen Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial Otto Sander Christian Quadflieg Maria Winkler Carl Einstein Max Herrmann Neiße Albert Ehrenstein Ernst Toller Yvan Goll Jakob Haringer Else Lasker-Schüler

Mehr von Jürgen Serke (Autor
Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Wilfried Bauer (Fotograf)
Die verbrannten Dichter [Gebundene Ausgabe] Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Wilfried Bauer (Fotograf) Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung verfolgte vergessene verdrängte Autoren und Autorinnen Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial Otto Sander Christian Quadflieg Maria Winkler Carl Einstein Max Herrmann Neiße Albert Ehrenstein Ernst Toller Yvan Goll Jakob Haringer Else Lasker-Schüler

Auflage: 2. Beltz Beltz Auflage: 2. Hardcover 442 S. 21,7 x 14,4 x 3,4 cm ISBN: 3407808992 (EAN: 9783407808998 / 978-3407808998)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung verfolgte vergessene verdrängte Autoren und Autorinnen Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial Otto Sander Christian Quadflieg Maria Winkler Carl Einstein Max Herrmann Neiße Albert Ehren mehr lesen ...
Schlagworte: Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung verfolgte vergessene verdrängte Autoren und Autorinnen Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial Otto Sander Christian Quadflieg Maria Winkler Carl Einstein Max Herrmann Neiße Albert Ehrenstein Ernst Toller Yvan Goll Jakob Haringer Else Lasker-Schüler Dieses Buch ist eine Jubiläumsausgabe, aktualisiert und erweitert, versehen mit einer CD, auf der Angela Winkler, Christian Quadflieg und Otto Sander Texte der ""verbrannten Dichter"" lesen.Von wenigen Ausnahmen abgesehen, blieb die Wiederentdeckung der von den Nazis 1933 verbotenen Dichter nach 1945 aus - die Bücherverbrennung wirkte nachhaltig weiter. Jürgen Serke ging den Spuren verfolgter, vergessener und verdrängter Autoren und Autorinnen nach. Entstanden ist eine eindrucksvolle Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration, die zu einem unverzichtbaren Werk geworden ist. In der Verknüpfung der Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial bleiben diese Literatur und deren Dichter lebendig. Das Buch wurde vor 25 Jahren erstmals veröffentlicht. Seither war es ununterbrochen lieferbar. Jetzt erscheint der Band in einer Jubiläumsausgabe mit einem Vorwort von Prof. Jakob Hessing, einem aktualisierten Nachwort von Jürgen Serke und einer ergänzten Bibliographie. Weiteres NovumDem Buch liegt erstmals eine CD mit Texten ""verbrannter und verbannter Dichter"" bei. Es lesen Otto Sander, Christian Quadflieg und Maria Winkler aus den Werken von Carl Einstein, Max Herrmann Neiße, Albert Ehrenstein, Ernst Toller, Yvan Goll, Jakob Haringer und Else Lasker-Schüler.AutorJürgen Serke, geb. 1938 in Landsberg/Warthe, war von 1961-69 bei der Nachrichtenagentur UPI in Frankfurt tätig, zuletzt als Chefreporter. 1970-83 arbeitete er als Autor beim ""Stern"", 1984-89 für die ""Weltwoche"", Zürich und 1990-92 bei der ""Welt"". Er lebt in der Nähe von Hamburg. Jürgen Serke erhielt 1992 den Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg.

Bestell-Nr.: BN21964

Preis: 79,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 86,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Auf den Spuren des Gebets. Methoden und Ergebnisse empirischer Gebetsforschung von Hans U. Hauenstein Wie läßt sich das, was wir beim Beten tun und empfinden, psychologisch verstehen? Seit gut einem Jahrhundert werden diese Fragen in der Religionspsychologie gestellt. Hauenstein überprüft empirische Gebetsuntersuchungen und zeigt, dass deren Ergebnisse entscheidend von kontextuellen Faktoren abhängen, zu denen auch religiöse und theologische Traditionen gehören. Auch die Konzepte von Betenden stehen in einem Wechselverhältnis zu bestimmten religiösen, kulturellen, sozialen und lebensgeschichtlichen Bedingungen. Autor: Dr. theol. Hans Ulrich Hauenstein ist Träger des Eduard-Adolf-Stein-Preises der Universität Bern

Mehr von theol. Hans Ulrich
Dr. theol. Hans Ulrich Hauenstein Träger Eduard-Adolf-Stein-Preis Universität Bern
Auf den Spuren des Gebets. Methoden und Ergebnisse empirischer Gebetsforschung von Hans U. Hauenstein Wie läßt sich das, was wir beim Beten tun und empfinden, psychologisch verstehen? Seit gut einem Jahrhundert werden diese Fragen in der Religionspsychologie gestellt. Hauenstein überprüft empirische Gebetsuntersuchungen und zeigt, dass deren Ergebnisse entscheidend von kontextuellen Faktoren abhängen, zu denen auch religiöse und theologische Traditionen gehören. Auch die Konzepte von Betenden stehen in einem Wechselverhältnis zu bestimmten religiösen, kulturellen, sozialen und lebensgeschichtlichen Bedingungen. Autor: Dr. theol. Hans Ulrich Hauenstein ist Träger des Eduard-Adolf-Stein-Preises der Universität Bern

2002 Asanger Asanger 2002 Softcover 300 S. 20,8 x 14,8 x 1,8 cm ISBN: 3893343954 (EAN: 9783893343959 / 978-3893343959)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Wie läßt sich das, was wir beim Beten tun und empfinden, psychologisch verstehen? Seit gut einem Jahrhundert werden diese Fragen in der Religionspsychologie gestellt. Hauenstein überprüft empirische Gebetsuntersuchungen und zeigt, dass deren Ergebnisse entscheidend von kontextuellen Faktoren abhängen, zu denen auch religiöse und theologische Traditionen gehören. Auch mehr lesen ...
Schlagworte: Wie läßt sich das, was wir beim Beten tun und empfinden, psychologisch verstehen? Seit gut einem Jahrhundert werden diese Fragen in der Religionspsychologie gestellt. Hauenstein überprüft empirische Gebetsuntersuchungen und zeigt, dass deren Ergebnisse entscheidend von kontextuellen Faktoren abhängen, zu denen auch religiöse und theologische Traditionen gehören. Auch die Konzepte von Betenden stehen in einem Wechselverhältnis zu bestimmten religiösen, kulturellen, sozialen und lebensgeschichtlichen Bedingungen. Autor: Dr. theol. Hans Ulrich Hauenstein ist Träger des Eduard-Adolf-Stein-Preises der Universität Bern Auf den Spuren des Gebets. Methoden und Ergebnisse empirischer Gebetsforschung von Hans U. Hauenstein

Bestell-Nr.: BN27271

Preis: 179,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 186,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Focus Dialog. Ausstellung

Mehr von Scholtz Andrea
Scholtz, Andrea (Hrsg.):
Focus Dialog. Ausstellung "Focus Dialog - Internationaler Designpreis Baden-Württemberg 2004 und Mia-Seeger-Preis 2004", 13. Oktober 2004 bis 12. Dezember 2004. Design-Center Stuttgart. Internationaler Designpreis Baden-Württemberg und Mia-Seeger-Preis 2004.

Ludwigsburg : aved., 2004. 221 S. : zahlr. Ill. Fadengehefteter Originalpappband. ISBN: 3899860349 (EAN: 9783899860344 / 978-3899860344)


Sehr gutes Ex. - Dialog ... Wirtschaft - Wettbewerb - Wirtschaftsförderung I Dialog ... Business - Competition - Promotion of Trade and Industry -- Ernst Pfister -- Dialog ... Designer - Produkt - Nutzer I Dialog ... Designer - Product - User -- Henning Horn -- Dialog im Focus - Design im Dialog: Gebrauch, Gestaltung, Material I Focus on dialog - Design in dialog: Use, design, material -- Nicola S mehr lesen ...
Schlagworte: Internationaler Designpreis Baden-Württemberg, Mia-Seeger-Preis 2004, Produktdesign, Industriedesign

Bestell-Nr.: 958546

Preis: 28,90 EUR
Versandkosten: 5,50 EUR
Gesamtpreis: 34,40 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
1 2 3 ... 5000
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.