Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 1276
:. Suchergebnisse
Wien [Gebundene Ausgabe] von Heribert Mader

Mehr von Heribert Mader
Heribert Mader
Wien [Gebundene Ausgabe] von Heribert Mader

Auflage: 1 (1. April 2007) Christian Brandstätter Verlag Christian Brandstätter Verlag Auflage: 1 (1. April 2007) Hardcover 100 S. 29,8 x 21,4 x 1,4 cm ISBN: 3850330680 (EAN: 9783850330688 / 978-3850330688)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Impressionen in Licht und Farbe Wien von oben Heribert Mader reflektiert in seinen Bildern die Wahrnehmung von Realität, ihre Veränderung im Wechsel der Tageszeiten und beim Wechsel des Standortes. Er befreit die Farbe zu voller Selbständigkeit und treibt die Auflösung der Form bis an die Grenzen einer atmosphärisch flimmernden Malerei. Heribert Mader hat eine große mehr lesen ...
Schlagworte: Bilder Wahrnehmung von Realität Veränderung im Wechsel der Tageszeiten beim Wechsel des Standortes Farbe Auflösung der Form Malerei Wien-Blicken stimmungsvolle, lichtdurchflutete Aquarellen Ölgemälde Fotografien künstlerisches Werk fotografische Wiedergabe Effekte Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse Gesamtkonzeptionen Metropole Künstler Steyr, Oberösterreich Akademie der bildenden Künste in Wien Studium der Kunsterziehung Malerei Albert Paris Gütersloh Herbert Boeckl Werkerziehung Geschichte. Impressionen in Licht und Farbe Wien von oben Heribert Mader reflektiert in seinen Bildern die Wahrnehmung von Realität, ihre Veränderung im Wechsel der Tageszeiten und beim Wechsel des Standortes. Er befreit die Farbe zu voller Selbständigkeit und treibt die Auflösung der Form bis an die Grenzen einer atmosphärisch flimmernden Malerei. Heribert Mader hat eine große Zahl an Wien-Blicken in seinen stimmungsvollen, lichtdurchfluteten Aquarellen und Ölgemälden festgehalten. In diesem Band werden nun diese Bilder den Fotografien gegenübergestellt, die als Vorlagen für die Malerei gemacht wurden. So entsteht ein interessantes Spannungsverhältnis zwischen der »Vorlage« und dem künstlerischen Werk, das Momente der fotografischen Wiedergabe aufnimmt und transformiert. Heribert Mader ist kein Vertreter des populären Aquarells, hier findet eine ernsthafte Auseinandersetzung mit diesem Medium statt. Er jongliert nicht mit Zufälligkeiten und schönen Effekten, vielmehr sind seine Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse, Gesamtkonzeptionen, die sich nie in Details verlieren oder nur vordergründige Schönheiten manifestieren. Eine nachdenkliche, imaginäre Stimmung schwebt über dieser Metropole, wie eine Botschaft aus einer anderen Welt. Seit 1960 arbeitete Mader als Kunsterzieher am Bundesgymnasium in Steyr. In die Zeit von 1972 bis 1982 fällt der erfolgreiche Kampf um die Rettung des »Steyrer Wehrgrabens«. Von 1985 bis 1997 wirkte der Künstler als Fachinspektor für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Oberösterreich. Von 1996 bis 2003 hatte er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Wien inne. Er lebt und arbeitet in Hinterbrühl und in Wien.Wiener Privatsammlung Glassammlung Christian Kuhn böhmische Gläser des Biedermeier Vielfalt Farbpracht Glaskunst Studium der Architektur Kunstgeschichte Denkmalpflege Leitung der Abteilung für architektonische Gestaltungslehre an der Technischen Universität Wien Der Künstler Heribert Mader, geboren 1937 in Steyr, Oberösterreich, besuchte von 1955 bis 1960 die Akademie der bildenden Künste in Wien, Studium der Kunsterziehung und der Malerei bei Albert Paris Gütersloh, Diplom bei Herbert Boeckl, Lehramtsprüfung für Kunsterziehung, Werkerziehung und Geschichte. Seit 1960 arbeitete Mader als Kunsterzieher am Bundesgymnasium in Steyr. In die Zeit von 1972 bis 1982 fällt der erfolgreiche Kampf um die Rettung des »Steyrer Wehrgrabens«. Von 1985 bis 1997 wirkte der Künstler als Fachinspektor für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Oberösterreich. Von 1996 bis 2003 hatte er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Wien inne. Er lebt und arbeitet in Hinterbrühl und in Wien. Zusatzinfo 85 farb. Abb. Sprache deutsch Maße 230 x 290 mm Einbandart gebunden Bildbände Europa Österreich Austria Reisen Bildbände Europa Künstler Bildende Kunst Reisen Bildbände Europa Wien Bildband ISBN-10 3-85033-068-0 / 3850330680 ISBN-13 978-3-85033-068-8 / 9783850330688 Architekt Gestaltung Ausstellungen Schausammlungen Umbau Gartenpalais Liechtenstein Direktor des Liechtenstein Museum Fürstliche Sammlungen Vaduz Bilder Wahrnehmung von Realität Veränderung im Wechsel der Tageszeiten beim Wechsel des Standortes Farbe Auflösung der Form Malerei Wien-Blicken stimmungsvolle, lichtdurchflutete Aquarellen Ölgemälde Fotografien künstlerisches Werk fotografische Wiedergabe Effekte Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse Gesamtkonzeptionen Metropole Künstler Steyr, Oberösterreich Akademie der bildenden Künste in Wien Studium der Kunsterziehung Malerei Albert Paris Gütersloh Herbert Boeckl Werkerziehung Geschichte.

Bestell-Nr.: BN6433

Preis: 149,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 156,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Unternehmenskultur: Ein Handbuch für Führungskräfte [Gebundene Ausgabe] Edgar H. Schein Friedrich Mader Change Management Sloan School of Management Veränderungsprozesse Führungskräfte Manager Anpassungsfähigkeit  Unternehmenswandel

Mehr von Edgar Schein Friedrich
Edgar H. Schein (Autor), Friedrich Mader (Übersetzer)
Unternehmenskultur: Ein Handbuch für Führungskräfte [Gebundene Ausgabe] Edgar H. Schein Friedrich Mader Change Management Sloan School of Management Veränderungsprozesse Führungskräfte Manager Anpassungsfähigkeit Unternehmenswandel

1995 Campus Verlag 1995 Hardcover 335 S. 22,8 x 15,6 x 2,6 cm ISBN: 3593352680 (EAN: 9783593352688 / 978-3593352688)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Unternehmenswandel ist keine unbestimmbare Größe, ein Wandel ist möglich und steuerbar. Edgar H. Schein zeigt, welches Potential die Kultur im Unternehmen besitzt und welchen Einfluß Führungskräfte auf den Wandel nehmen können. Er gibt unterschiedliche Instrumentarien an die Hand, um Veränderungsprozesse von Grund auf zu verstehen, zu lenken und zu gestalten. Untern mehr lesen ...
Schlagworte: Change Management Sloan School of Management Veränderungsprozesse Führungskräfte Manager Anpassungsfähigkeit Unternehmenswandel ist keine unbestimmbare Größe, ein Wandel ist möglich und steuerbar. Edgar H. Schein zeigt, welches Potential die Kultur im Unternehmen besitzt und welchen Einfluß Führungskräfte auf den Wandel nehmen können. Er gibt unterschiedliche Instrumentarien an die Hand, um Veränderungsprozesse von Grund auf zu verstehen, zu lenken und zu gestalten. Unternehmenskultur ist ein wichtiger Faktor für die Anpassungsfähigkeit eines Unternehmens an eine sich immer rascher verändernde Umwelt. Unternehmen, die auch in Zukunft erfolgreich sein wollen, sehen die Gestaltung von Unternehmenskultur als eine der ersten und entscheidensten Aufgaben von Führungskräften. Anhand von zwei durchgehend beschriebenen Fallstudien zeigt der Autor anschaulich, welches Potential die Kultur im Unternehmen besitzt und welchen Einfluß Führungskräfte auf den Wandel besitzen. »Für Insider ein Klassiker - für Neueinsteiger ein Geheimtip. Wer sich ernsthaft mit Unternehmenskultur beschäftigt, kann Edgar Schein nicht ignorieren, sein Buch ist in jeder Weise grundlegend.« Autor: Edgar H. Schein is Sloan Fellows Professor of Management Emeritus at the Sloan School of Management at the Massachusetts Institute of Technology. Übersetzer Friedrich Mader Maße 228 x 152 mm Einbandart gebunden Manager Unternehmenskultur ISBN-10 3-593-35268-0 / 3593352680 ISBN-13 978-3-593-35268-8 / 9783593352688 Unternehmenskultur: Ein Handbuch für Führungskräfte [Gebundene Ausgabe] Edgar H. Schein Friedrich Mader Change Management Veränderungsprozesse Führungskräfte Manager Unternehmenswandel

Bestell-Nr.: BN15790

Preis: 119,00 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 125,95 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Praktische Denkmalpflege [Gebundene Ausgabe] von Michael Petzet und Gert Mader Baudenkmäler Architekten Denkmalschutz Restauration Sanierung Reihe/Serie: Fachbuchreihe Architektur

Mehr von Michael Petzet Gert
Michael Petzet und Gert Mader
Praktische Denkmalpflege [Gebundene Ausgabe] von Michael Petzet und Gert Mader Baudenkmäler Architekten Denkmalschutz Restauration Sanierung Reihe/Serie: Fachbuchreihe Architektur

995 | 2., Aufl. Kohlhammer 1995 Hardcover 340 S. 29,4 x 20,8 x 1,8 cm ISBN: 3170140329 (EAN: 9783170140325 / 978-3170140325)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Dieses Buch zeigt die Arbeit der Denkmalpflege am konkreten Objekt, ihre Maßnahmen im Einzelfall, insgesamt den fachlich-professionnellen Umgang vor allem mit Baudenkmälern. Der staatliche Denkmalpfleger, Partner oder Gegner des Bauherrn und Architekten? Wie sind seine Vorstellungen, was will er wirklich? Was in der Baupraxis oft zu kurz kommt - die Einordnung der be mehr lesen ...
Schlagworte: Baudenkmäler Architektur Denkmalschutz Restauration Sanierung BauTechnik Architektur Denkmalpflege Denkmalschutz Denkmalpfleger Denkmalschützer ISBN-10 3-17-014032-9 / 3170140329 ISBN-13 978-3-17-014032-5 / 9783170140325 Dieses Buch zeigt die Arbeit der Denkmalpflege am konkreten Objekt, ihre Maßnahmen im Einzelfall, insgesamt den fachlich-professionnellen Umgang vor allem mit Baudenkmälern. Der staatliche Denkmalpfleger, Partner oder Gegner des Bauherrn und Architekten? Wie sind seine Vorstellungen, was will er wirklich? Was in der Baupraxis oft zu kurz kommt - die Einordnung der behördlichen Vorstellungen in nachvollziehbare Argumentation - hier ist es: Der ehem. Generalkonservator und ICOMOS-Präsident Prof. Dr. Michael Petzet und der Chefbauforscher der bayerischen Denkmalpflege Prof. Dr.-Ing. Gert Th. Mader, legen ein Gemeinschaftswerk vor, in dem das Handeln am Denkmal von der Theorie (Geschichte, Begriffslehre, Grundsätze) bis in die Praxis (Voruntersuchung, Planung und Konzeption, Durchführung) beleuchtet werden soll. Dabei gelingt es dem Kunsthistoriker Petzet, die Geschichte der Denkmalpflege zwischen patriotischer Sinnstiftung und Religionsersatz von den alten Römern bis heute in einer gut lesbaren Überschau zu entfalten. Besondere Aufmerksamkeit verdient dabei seine Enttarnung des ""Mehrklassensystems"" (Klassifizierung, S. 36 ff.), das durch Kategorienbildung die Denkmäler außerhalb der Kirchen, Burgen und Schlösser nicht nur entwertet, sondern direkt gefährdet. Aus dem ""Primat der geschichtlichen Bedeutung"" (S. 35 ff.) entwickelt sich folgerichtig der Bedarf nach ""wissenschaftlicher Forschung"". Dabei hinterfragt Petzet das ""einen tiefen historischen Einschnitt markierende Jahr 1945 als obere ""Denkmalgrenze"""" - was der Denkmalerkundung unablässig neue Aufgaben liefert. Die Verifizierung der Geschichte am Objekt will ja nicht nur Vorgängerthesen überprüfen (vgl. Illigs auch baugeschichtliche Auflösung des legendären Carolus Magnus als einfallsreiche Geschichtsfälschung), sondern über die Denkmalerkenntnis hinaus zum besseren Verständnis der Geschichtsmythologie beitragen. Die auch heute noch geübte Einvernahme von Denkmalen für vorgefertigte Deutungsraster - z.B. durch slawophile Archäologie bis zum Rhein und neuzeitliche Rekonstruktionsversuche bis zum ""Wiederaufbau in neuer Form"" (S. 16) veranschaulichen geplante und verwirklichte Projekte von Frankreich bis Böhmen. Den Weg vom Kampf Dehios gegen das ""Restaurationsfieber"" bis zur ""Ent-restaurierung"" unserer Nachkriegszeit (S. 17 ff.) beschreibt Petzet mit gewohnt spitzer Feder. Meint er auch uns damit? Grundsätze und Gefahren des denkmalpflegerischen Handelns zwischen Konservierung, Restaurierung, Freilegung, Renovierung und Translozierung (S. 52 ff.) belegen viele abschreckende und vorbildliche Bildbeispiele. Das fördert Selbstkritik und Erkenntnisgewinn, auch zur Frage der Nutzung: ""Ein Denkmal muß nicht um jeden Preis genutzt werden - es trägt seinen Nutzen bereits in sich."" (S. 105) - andererseits ist das Denkmal dann doch ""von störenden An- und Einbauten zu befreien und gründlich instandzusetzen"" (Beispiel Irsee, Abb. 164). Die schöne Begründung dafür kann als Rechtfertigungsvorlage dienen: Eine ""sinnvolle und die bedeutende geistige Tradition des Ortes weiterführende Nutzung"". Geglückt ist Petzet auch die Karikatur modernistischer Architekten in seinen Beispielen vom ""Neuen Bauen in alter Umgebung"" (S. 108 ff.) bis zur ""Flächensanierung als tabula rasa"" (Abb. 196), mit der er seine Kapitel I-IV abrundet. Gert Mader, dessen Dissertation in das Buch eingeflossen ist, behandelt ab Kapitel V das ""handwerkliche"" Rüstzeug, das der Denkmalpfleger haben sollte. Von der Voruntersuchung bis zur baulichen Sicherung und Interpretation der Bauteile reichen seine mit Fallbeschreibungen, Zeichnungen, Systemskizzen und reichem Fotomaterial belegten Praxisbeispiele. Ein Leitfaden denkmalgerechten Umgangs mit der Substanz. Aus der bitteren Erfahrung des Denkmalamts mit ungeeigneten Methoden entsteht so der Handlungsrahmen für sinnvolle Forschung und zielführendes Tun. Ob er dabei mechanisierte Bauaufnahmeverfahren im Gegensatz zur ""Handaufnahme"" als ""wenig zuverlässig"" entlarvt oder zur Präzision bei der Probenentnahme auffordert - bei allem scheint der Denkmalalltag durch. Der Ruf nach ""langjährig geschulten Diplom-Restauratoren"" (S. 202) oder für die Zwecke der ""professionellen Bauforschung ... ausgebildeten, spezialisierten Mitarbeitern"" im Architektur- oder Statikbüro (S. 167) ist sicher berechtigt. Er wird aber weiter ungehört verhallen, solange die ""Ausschreibung unter vergleichbar qualifizierten Fachkräften"" (S. 167) von dafür unqualifizierten Amtspersonen weiter außerhalb jeglicher Vergabeverordnung (VOF) erfolgt. Damit wird alles Bemühen um Qualität durch Kampfpreise für Minderleistung unterlaufen. Das Bayerische Landesamt ebenso wie die für Denkmale so wichtig gewordene Städtebauförderung tragen dazu mit ihren Zuschußrichtlinien kräftig bei. Wie ist es sonst zu erklären, daß die Bezuschussung der für Baudenkmale besonders aufwendigen Planungsleistungen an HOAI-widrigen Einheitspauschalen bemessen wird, die für eine Großmaßnahme über 20 Mio. Baukosten vielleicht ausreichend sein mögen, für Vorhaben an Bürger- und Bauernhäusern jedoch nie? Das Verschweigen dieses systemimmanenten Faktors zur Schlechtleistung am Denkmal ist für die Autoren als beamtete Denkmalpfleger vielleicht vornehm, für die Praxis aber wenig hilfreich. Die Architekten zumindest werden auch die Themen Förderung, Vertragsgestaltung, Kostenermittlung, Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung sowie die Anwendung von Normen am Baudenkmal vermissen, die die praktische Arbeit doch so nachhaltig beeinflussen. Was hier mißlingt, wird der beste Wille des systematisch unterhonorierten Planers und die ""umsonstigste"" planerische Zuarbeit der chemiebelasteten Sanierbaustoffverkäufer nicht ausgleichen. Der vollständige Abdruck ""internationaler Grundsatzpapiere"" (von der Charta von Venedig bis zu der von Washington), eine umfangreiche, thematisch gegliederte Literaturliste (Kunsttopographische Reihen und Denkmalschutzgesetze Deutschlands, sonstige Fachliteratur) und die Adressen der deutschen Denkmalämter schliessen das Werk ab. In kurzer Folge ist es mehrfach neu aufgelegt worden, ein Beleg, wie dringend die Praxis darauf gewartet hat. Die ""Praktische Denkmalpflege"" darf also in keiner Fachbibliothek, vor allem aber auf keinem Schreibtisch praktizierender Denkmalpfleger fehlen. Baudenkmäler Architektur Denkmalschutz Restauration Sanierung Reihe/Serie: Fachbuchreihe Architektur Zusatzinfo 257 Abb. Sprache deutsch Einbandart Pappe Praktische Denkmalpflege von Michael Petzet und Gert Mader Baudenkmäler Architektur Denkmalschutz Restauration Sanierung Handarbeit Handwerk

Bestell-Nr.: BN38994

Preis: 279,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 286,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Summarisches Verzeichnis der in der Münzsammlung des Herrn Joseph Ritter von Mader [...] vorkommenden Stücke und der bei dieser Sammlung befindlichen Münzwerke und Schriften.

Mehr von Mader Paul Ludwig
[Mader, Joseph] - Mader, Paul Ludwig von:
Summarisches Verzeichnis der in der Münzsammlung des Herrn Joseph Ritter von Mader [...] vorkommenden Stücke und der bei dieser Sammlung befindlichen Münzwerke und Schriften.

Prag, G. Haase, 1818. 20 x 15,5 cm. 147 Seiten. Schlichter Halbleinenband des 19. Jahrhunderts mit Rückentitel.


*Verzeichnet sind 10381 Stücke Münzen und Medaillen sowie ein Anhang Literatur. - Josef von Mader (1754-1815) war Professor der Rechte an der Universität Prag. Er beschäftigte sich nebenbei eingehend mit mittelalterlichen Münzen. Sein Hauptwerk sind die "Kritische Beyträge zur Münzkunde des Mittelalters". Er wurde damit der eigentliche Schöpfer der kritischen Numismatik. Nach seinem Tod wurde sein mehr lesen ...
Schlagworte: Münzbücher Numismatik

Bestell-Nr.: 122221

Preis: 120,00 EUR
Versandkosten: 5,00 EUR
Gesamtpreis: 125,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Versandkostenfrei nach DE ab 1.000,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 1.000,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Unternehmensrecht (HR) - Kapitalgesellschaften von Peter Mader

Mehr von Peter Mader
Peter Mader
Unternehmensrecht (HR) - Kapitalgesellschaften von Peter Mader

Auflage: 6., Aufl. (Februar 2008) LexisNexis ARD ORAC LexisNexis ARD ORAC Auflage: 6., Aufl. (Februar 2008) Softcover 120 S. ISBN: 3700739222 (EAN: 9783700739227 / 978-3700739227)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Unternehmensrecht HR Kapitalgesellschaften Peter Mader LexisNexis ARD ORAC ABGB BGB Römisches Recht Bürgerliches Recht Gesellschaftsrecht Rechtsinformatik
Schlagworte: Unternehmensrecht HR Kapitalgesellschaften Peter Mader LexisNexis ARD ORAC ABGB BGB Römisches Recht Bürgerliches Recht Gesellschaftsrecht Rechtsinformatik

Bestell-Nr.: BN3640

Preis: 99,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 106,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Renditefaktor Personal: So messen und erhöhen Sie den ROI Ihrer Mitarbeiter [Gebundene Ausgabe] Führung Humankapital Personalpolitik Personalwirtschaft Return on Investment Wirtschaft Personalkosten rentabler Mitarbeitereinsatz von Dr. Jac Fitzens Human Capital Management Saratoga Institute Santa Clara Kalifornien Fortune-500-Unternehmen Personalfragen (Autor), Friedrich Mader (Übersetzer)

Mehr von Fitzens Human Capital
Dr. Jac Fitzens Human Capital Management Saratoga Institute Santa Clara Kalifornien Fortune-500-Unternehmen Personalfragen (Autor), Friedrich Mader (Übersetzer)
Renditefaktor Personal: So messen und erhöhen Sie den ROI Ihrer Mitarbeiter [Gebundene Ausgabe] Führung Humankapital Personalpolitik Personalwirtschaft Return on Investment Wirtschaft Personalkosten rentabler Mitarbeitereinsatz von Dr. Jac Fitzens Human Capital Management Saratoga Institute Santa Clara Kalifornien Fortune-500-Unternehmen Personalfragen (Autor), Friedrich Mader (Übersetzer)

2003 Campus Verlag Campus Verlag 2003 Hardcover 304 S. 22,8 x 15,6 x 2,4 cm ISBN: 359337062X (EAN: 9783593370620 / 978-3593370620)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Der wahre Wert des Humankapitals Der entscheidende Faktor für den Erfolg eines Unternehmens sind seine Mitarbeiter. Doch angesichts der hohen Personalkosten stehen viele vor der Frage: Was sind meine Mitarbeiter wirklich wert? Basierend auf der jahrelangen Forschungsarbeit des Saratoga Institute, liefert dieses Buch erstmals in deutscher Sprache eine Methode zur gena mehr lesen ...
Schlagworte: Personalkosten Führung Humankapital Personalpolitik Personalwirtschaft Return on Investment Wirtschaftswissenschaften BWL Betriebswirtschaftslehre Betriebswirtschaft Wirtschaft Der wahre Wert des Humankapitals Der entscheidende Faktor für den Erfolg eines Unternehmens sind seine Mitarbeiter. Doch angesichts der hohen Personalkosten stehen viele vor der Frage: Was sind meine Mitarbeiter wirklich wert? Basierend auf der jahrelangen Forschungsarbeit des Saratoga Institute, liefert dieses Buch erstmals in deutscher Sprache eine Methode zur genauen Messung der Produktivität aller wichtigen Personalfunktionen. Harvard Business Manager Die Kosten schlechter Führung ""Jac Fitz-enz bietet einen hervorragenden und verständlichen Überblick über die Grundlagen des Humankapitalmanagements [] ohne den Einzelnen auf eine Zahl zu reduzieren."" Dr. Jac Fitzens ist eine internationale Autorität auf dem Gebiet des Human Capital Managements. Er hat das Saratoga Institute in Santa Clara, Kalifornien, gegründet, das unter anderem 90 der Fortune-500-Unternehmen in Personalfragen berät. Er ist Autor von zahlreichen Fachartikeln und Büchern. Harvard Business Manager: Die Kosten schlechter Führung ""Jac Fitz-enz bietet einen hervorragenden und verständlichen Überblick über die Grundlagen des Humankapitalmanagements [] ohne den Einzelnen auf eine Zahl zu reduzieren."" Dieses Buch hat bei mir einen zwiespältigen Eindruck hinterlassen. Der Autor fasst seine Ergebnisse und Erfahrungen von zwanzig Jahren Beratungs- und Forschungstätigkeit zusammen. Er schlägt Methoden vor, wie der Wert der Mitarbeiter im Unternehmen gemessen und bewertet werden kann. Leider sind nicht alle Methoden direkt umsetzbar, weil sie nur in seinen anderen Büchern detailliert beschrieben werden. Der Autor beschränkt sich aber nicht nur auf vergangenheitsbezogene Daten, sondern gibt auch Hinweise zur Prognose und Erkennung von Trends, damit das Unternehmen in der Lage ist, die richtigen Leute einzustellen. Diejenigen, die sich intensiv und kritisch mit Qualitätsmanagement beschäftigen, finden viele Ansätze wieder. Fitz-enz bleibt jedoch nicht dort stehen, Qualitätsmanagement ist nur ein Teilaspekt seiner Überlegungen. Weitere Punkte sind Unternehmensziele, Wertschöpfung und Nutzeneffekte. Seine wichtigste Aussage ist, den Mitarbeiter im Unternehmen nicht als reinen Kostenfaktor zu sehen. Allerdings führt er dann Kennzahlen ein, denn der Manager von heute versteht nur komplexe Systeme durch Kennzahlen. Ich meine, die vorgeschlagenen Kennzahlen sind nicht hilfreich und können nur zu falschen Schlüssen führen. Die Mitarbeiter lassen sich einfach nicht auf Kennzahlen reduzieren. Für mich problematisch ist auch, dass er oft von Humankapital spricht. Es widerspricht meinem Menschenbild, bei Mitarbeitern von Kapital zu sprechen, auch wenn es nur eine Metapher ist. Das Buch regt zum Nachdenken an und ist allein deswegen empfehlenswert. Wodurch unterscheiden sich liquide Mittel und Kredite, Fabriken, Roh-stoffe, Maschinenausrüstung sowie Energie auf der einen und Mitarbeiter auf der anderen Seite? Die erstgenannten Mittel bieten nur inaktives Potential, können von sich aus keinen Nutzen erzeugen. Wert entsteht erst, wenn Mitarbeiter - egal ob am Fließband oder im Topmanagement - eingreifen und dieses Potential nutzen. Der Mensch ist der einzige Faktor, der von sich aus Wert erzeugen kann. Die Mitarbeiter bringen Leben in das bereitgestellte Strukturkapital und schaffen durch ihr Tun mehr oder minder großen Wert. Diese Wertschöpfung durch Humankapital - so die These des Autors - kann tatsächlich gemessen werden. Humankapital läßt sich als Kombination meherer Faktoren begreifen: (1) Die Eigenschaften, mit denen eine Person an die Arbeit herangeht: Intelligenz, Energie, eine positive Einstellung, Zuverlässigkeit, Engagement (2) Ihre Lernfähigkeit: Begabung, Vorstellungskraft, Kreativität, Können und praxisorientiertes Denken (3) Ihre Motivation zum Austausch von Informationen und Wissen: Teamgeist und Zielorientierung Hauptelemente für das Management des Humankapitals: Planung, Gewinnung, Pflege, Fortbildung und Bindung. Zentrales Thema des Buches ist es, eine Verbindung aufzuzeigen zwischen dem Management des Humankapitals und den Ergebnissen des Unternehmens. Der Autor präsentiert Ergebnisse seiner mehr als zwanzig-jährigen Forschungs- und Beratungstätigkeit, beschreibt in anschaulichen Beispielen sowohl schlechtes Management des Humankapitals, das mit erheblichen Kosten und entgangenen Gewinnchancen bestraft wird, als auch gutes Management. Das Buch bietet zahlreiche Graphiken und Dutzende von Formeln. Man kann sie nutzen und verbessern. „Im Grunde können Sie bei der Wahl der Methode ganz von Ihren Bedürfnissen ausgehen. Wir arbeiten hier an einem Ansatz, für den es noch keine Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung gibt. Behördliche Stellen werden sich kaum einmischen, solange die Auffassung vorherrscht, daß nur Immobilien, Lagerbestände, liquide Mittel oder Ausrüstungsgegenstände gemessen werden können."" Trotz betriebswirtschaftlicher Sprache reduziert er Mitarbeiter nicht auf Zahlen. Im Gegenteil empfiehlt er, sich mit den Mitarbeitern als Triebfeder aller Unternehmenserfolge auseinandersetzen - unter der für Fitz-enz aus wirtschaftlicher Sicht wichtigsten Frage, welche Erfüllung die Menschen in ihrer Arbeit finden. Denn er ist davon überzeugt, „daß ein Unternehmen, das seinen Mitarbeitern ein erfüllendes Arbeiten ermöglicht, letzten Endes über die produktivsten Mitarbeiter und die treuesten Kunden verfügen wird"".Personalkosten Führung Humankapital Personalpolitik Personalwirtschaft Return on Investment Wirtschaft Übersetzer Friedrich Mader Sprache deutsch Maße 152 x 228 mm Einbandart gebunden Führung Humankapital Personalpolitik Personalwirtschaft Return on Investment ROI Wirtschaftswissenschaften BWL Betriebswirtschaftslehre Betriebswirtschaft ISBN-10 3-593-37062-X / 359337062X ISBN-13 978-3-593-37062-0 / 9783593370620

Bestell-Nr.: BN15413

Preis: 39,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 46,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Unternehmenswert: Methoden und Strategien für eine wertorientierte Unternehmensführung [Gebundene Ausgabe] Tom Copeland (Autor), Tim Koller (Autor), Jack Murrin (Autor), Inc., McKinsey & Company (Series Editor), Thorsten Schmidt (Übersetzer), Friedrich Mader (Übersetzer)

Mehr von Copeland Koller Jack
Tom Copeland (Autor), Tim Koller (Autor), Jack Murrin (Autor), Inc., McKinsey & Company (Series Editor), Thorsten Schmidt (Übersetzer), Friedrich Mader (Übersetzer)
Unternehmenswert: Methoden und Strategien für eine wertorientierte Unternehmensführung [Gebundene Ausgabe] Tom Copeland (Autor), Tim Koller (Autor), Jack Murrin (Autor), Inc., McKinsey & Company (Series Editor), Thorsten Schmidt (Übersetzer), Friedrich Mader (Übersetzer)

Auflage: 2 Campus Verlag Campus Verlag Auflage: 2 Hardcover 545 S. 23 x 16 x 4,2 cm ISBN: 3593357798 (EAN: 9783593357799 / 978-3593357799)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Wertorientierte Unternehmensführung Wert zu schaffen und dafür die richtigen Instrumente im Unternehmen zu haben, ist längst zur entscheidendem Frage im globalen Wettbewerb geworden. Unternehmenswert bietet dazu völlig neue Denkansätze. Die Frage, wonach sich der Wert eines Unternehmens bemisst, hat insbesondere durch die Entwicklung der Kapitalmärkte in den letzten mehr lesen ...
Schlagworte: Unternehmensbewertung Wertorientiertes Management Kapitalrendite return on invested capital ROIC Kapitalkosten Wertorientierte Unternehmensführung Wert zu schaffen und dafür die richtigen Instrumente im Unternehmen zu haben, ist längst zur entscheidendem Frage im globalen Wettbewerb geworden. Unternehmenswert bietet dazu völlig neue Denkansätze. Die Frage, wonach sich der Wert eines Unternehmens bemisst, hat insbesondere durch die Entwicklung der Kapitalmärkte in den letzten zwei Jahren wieder besonders an Aktualität gewonnen. Das nun in dritter, stark überarbeiteter Auflage vorliegende Standardwerk zur Unternehmensbewertung will die mit der Bewertungsarbeit beschäftigten Akteure methodisch und praxisnah unterstützen. Das Buch handelt von einem Ansatz zur Bewertung von Unternehmen und davon, wie diese Bewertung als Instrument für bessere unternehmerische Entscheidungen genutzt werden kann. Den vorgestellten Konzepten und Methoden liegt die Auffassung zugrunde, dass Manager, die sich auf die Maximierung des Unternehmenswertes konzentrieren, gesündere Unternehmen schaffen. Diese wiederum führen zu einer Stärkung der Wirtschaft, einem höheren Lebensstandard und mehr Karriere- und Geschäftschancen für den Einzelnen. Jetzige und künftige Manager, Praktiker der Unternehmensfinanzierung, Investoren, Vermögensverwalter und Wertpapieranalysten erfahren systematisch, wie sie den Wert eines Unternehmens messen, managen und maximieren können. Die völlig überarbeitete und erweiterte Neuauflage enthält aktualisierte Fallstudien und zusätzliche Kapitel zur Bewertung von Internetfirmen, konjunkturabhängigen Unternehmen und Unternehmen in Schwellenländern. Handelsblatt: Unternehmensführung ""Manager, Investoren, Vermögensverwalter und Wertpapieranalysten erfahren, wie sie den Wert eines Unternehmens messen, managen und maximieren können."" Frankfurter Allgemeine Zeitung: Immer solide wirtschaften ""Ein praxisorientierter Leitfaden zur Unternehmensbewertung."" Der Verlag über das BuchJetzt praxisorientierter und umfassendermit aktualisierten Fallstudien und zusätzlichen Kapiteln zur Bewertung von Internetfirmen, konjunkturabhängigen Unternehmen und Unternehmen in Schwellenländern. Die Autoren Tom Copeland, Tim Koller und Jack Murrin sind bzw. waren Partner im New Yorker Büro von McKinsey & Company, Inc. er Wert (des diskontierten Cash-flows) ist der beste Maßstab, weil er als einziges Kriterium lückenlose Information erfordert. Um die Wertentwicklung zu erkennen, muß man eine langfristige Perspektive verwenden, den Cash-flow sowohl in der Gewinn- und Verlustrechnung als auch in der Bilanz steuern und imstande sein, die Cash-flows aus verschiedenen Zeiträumen risikobereinigt zu vergleichen. Ohne diesen umfassenden Kenntnisstand lassen sich kaum gute Entscheidungen treffen, und kein anderer Leistungsmaßstab setzt diese vollständige Informiertheit voraus. In Kapitel 4 gehen wir auf eine Reihe von Beispielen ein, in denen der Wechsel zu einer wertorientierten Entscheidungsfindung bei bedeutenden Unternehmen zu einem deutlichen Kurswechsel geführt hat. Natürlich gibt es auch andere Kriterien für die Einschätzung von Unternehmensleistung, aber keines von ihnen ist so umfassend wie der Wert. Im weiteren Verlauf dieses Buches werden wir zeigen, daß zwischen dem Marktwert eines Unternehmens und seinem diskontierten Cash-flow eine starke Korrelation besteht. Im Gegensatz zu anderen Maßstäben läßt der Wert keine kurzfristigen Fehleinschätzungen zu. Gewinn je Aktie oder Eigenkapitalrendite werden in der Regel auf sehr kurzsichtige Weise benutzt - die erforderlichen Informationen erstrecken sich allenfalls auf wenige Jahre. Überdies führt die Orientierung an Erträgen zu einer einseitigen Ausrichtung an der Gewinn-und-Verlust-Rechnung, unter Vernachlässigung von Umfang und zeitlicher Struktur des Cash-flows. Selbst die Spanne zwischen Kapitalrendite (return on invested capital, ROIC) und Kapitalkosten kann auf kurze Sicht ein schlechter Maßstab sein, wenn man sich in dem Bemühen um eine Steigerung des ROIC dazu verleiten läßt, zu wenig zu investieren. Die erfolgreiche Arbeit eines wertorientierten Managers wird unweigerlich auch zu einer Steigerung des MVA führen. Andere Leistungsmaßstäbe wie Umsatzwachstum, Eigenkapitalrendite und die Spanne zwischen Kapitalrendite und Kapitalkosten sind weniger umfassend als die Wertsteigerung und zeigen keine solch zwingende Korrelation zum tatsächlichen Marktwert der Unternehmen. Wer sich die Perspektive des Wertmanagers zu eigen macht, der gelangt ungeachtet der Vorgaben seines gesellschaftlichen Kontextes auch zu besseren Einschätzungen. Alle Systeme, ob europäisch, amerikanisch oder japanisch, müssen einen Ausgleich zwischen den Interessensgruppen finden. Und der Unternehmenswert als bester Maßstab ermöglicht einen präzisen und transparenten Ausgleich, weil er alle Ansprüche exakt einschätzen kann. Nehmen wir das Beispiel der Arbeitnehmerschaft. Der Wert der Arbeitnehmeransprüche gegenüber einem Unternehmen entspricht dem Barwert des gesamten Cash-flows, den die Arbeitnehmer jetzt und in Zukunft vom Unternehmer zu erwarten haben. Wert ist nicht kurzsichtig. Er erfordert eine Perspektive, die sich über lange Zeiträume erstreckt. Er erfordert umfassende Informiertheit. Nicht alle Interessengruppen müssen von lückenloser Information ausgehen, um Entscheidungen zum eigenen Nutzen zu treffen. Arbeitnehmer zum Beispiel müssen im Hinblick auf ihre Entscheidungen nicht ausführlich über alle anderen Ansprüche an das Unternehmen unterrichtet sein. Dies gilt jedoch nicht für die Anteilseigner, deren Anspruch an den Cash-flow eines Unternehmens erst an letzter Stelle zum Zuge kommt. Sie müssen alle Einnahmen und alle Zahlungen an andere Interessengruppen berücksichtigen, wenn sie Entscheidungen in bezug auf ihren Anspruch treffen. Sie gehen das größte Risiko ein und sind die einzige Anspruchgruppe, die über alle anderen Ansprüche auf dem laufenden sein muß, um zu guten Entscheidungen im eigenen Interesse gelangen zu können. Verbraucher beispielsweise müssen für ihre Entscheidungen nur die Eigenschaften und den Preis des Produkts (oder der Dienstleistung) kennen. Wenn sie ein neues Auto kaufen, braucht es sie nicht zu interessieren, ob der Hersteller Übersetzer Thorsten Schmidt, Friedrich Mader Zusatzinfo 134 Abb., 110 Tab. Maße 152 x 228 mm Einbandart gebunden Unternehmensbewertung Wertorientiertes Management ISBN-10 3-593-35779-8 / 3593357798 ISBN-13 978-3-593-35779-9 / 9783593357799

Bestell-Nr.: BN15450

Preis: 59,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 66,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Unternehmenswert: Methoden und Strategien für eine wertorientierte Unternehmensführung [Gebundene Ausgabe] Unternehmensbewertung Kapitalrendite return on invested capital ROIC Kapitalkosten Cash-flows Marktwert Bilanz steuern Eigenkapitalrendite Gewinn je Aktie KGV KCV von Tom Copeland (Autor), Tim Koller (Autor), Jack Murrin (Autor), Inc., McKinsey & Company (Series Editor), Thorsten Schmidt (Übersetzer), Friedrich Mader (Übersetzer) Dies ist ein ungewöhnliches Buch, so beginnt das Vorwort der deutschen Ausgabe dieses Klassiker s von Tom Copeland, Tim Koller und Jack Murrin. Und tatsächlich, für jeden, der sich mit Unternehmensbewertung auseinandersetzen will, bietet dieses Buch alles, was ein Standardwerk bieten sollte. Sowie einen Überblick über das gesamte auch als aber auch die tiefgehende Auseinandersetzung mit einzelnen Verfahren. Meine Epfehlung für jeden, der sich mit dem Thema Unternehmenswert und Unternehmensbewertung auseinandersetzen möchte und einen schnellen Einstieg in die Thematik sucht. Der Wert (des diskontierten Cash-flows) ist der beste Maßstab, weil er als einziges Kriterium lückenlose Information erfordert. Um die Wertentwicklung zu erkennen, muß man eine langfristige Perspektive verwenden, den Cash-flow sowohl in der Gewinn- und Verlustrechnung als auch in der Bilanz steuern und imstande sein, die Cash-flows aus verschiedenen Zeiträumen risikobereinigt zu vergleichen. Ohne diesen umfassenden Kenntnisstand lassen sich kaum gute Entscheidungen treffen, und kein anderer Leistungsmaßstab setzt diese vollständige Informiertheit voraus. In Kapitel 4 gehen wir auf eine Reihe von Beispielen ein, in denen der Wechsel zu einer wertorientierten Entscheidungsfindung bei bedeutenden Unternehmen zu einem deutlichen Kurswechsel geführt hat. Natürlich gibt es auch andere Kriterien für die Einschätzung von Unternehmensleistung, aber keines von ihnen ist so umfassend wie der Wert. Im weiteren Verlauf dieses Buches werden wir zeigen, daß zwischen dem Marktwert eines Unternehmens und seinem diskontierten Cash-flow eine starke Korrelation besteht. Im Gegensatz zu anderen Maßstäben läßt der Wert keine kurzfristigen Fehleinschätzungen zu. Gewinn je Aktie oder Eigenkapitalrendite werden in der Regel auf sehr kurzsichtige Weise benutzt - die erforderlichen Informationen erstrecken sich allenfalls auf wenige Jahre. Überdies führt die Orientierung an Erträgen zu einer einseitigen Ausrichtung an der Gewinn-und-Verlust-Rechnung, unter Vernachlässigung von Umfang und zeitlicher Struktur des Cash-flows. Selbst die Spanne zwischen Kapitalrendite (return on invested capital, ROIC) und Kapitalkosten kann auf kurze Sicht ein schlechter Maßstab sein, wenn man sich in dem Bemühen um eine Steigerung des ROIC dazu verleiten läßt, zu wenig zu investieren. Die erfolgreiche Arbeit eines wertorientierten Managers wird unweigerlich auch zu einer Steigerung des MVA führen. Andere Leistungsmaßstäbe wie Umsatzwachstum, Eigenkapitalrendite und die Spanne zwischen Kapitalrendite und Kapitalkosten sind weniger umfassend als die Wertsteigerung und zeigen keine solch zwingende Korrelation zum tatsächlichen Marktwert der Unternehmen. Wer sich die Perspektive des Wertmanagers zu eigen macht, der gelangt ungeachtet der Vorgaben seines gesellschaftlichen Kontextes auch zu besseren Einschätzungen. Alle Systeme, ob europäisch, amerikanisch oder japanisch, müssen einen Ausgleich zwischen den Interessensgruppen finden. Und der Unternehmenswert als bester Maßstab ermöglicht einen präzisen und transparenten Ausgleich, weil er alle Ansprüche exakt einschätzen kann. Nehmen wir das Beispiel der Arbeitnehmerschaft. Der Wert der Arbeitnehmeransprüche gegenüber einem Unternehmen entspricht dem Barwert des gesamten Cash-flows, den die Arbeitnehmer jetzt und in Zukunft vom Unternehmer zu erwarten haben. Wert ist nicht kurzsichtig. Er erfordert eine Perspektive, die sich über lange Zeiträume erstreckt. Er erfordert umfassende Informiertheit. Nicht alle Interessengruppen müssen von lückenloser Information ausgehen, um Entscheidungen zum eigenen Nutzen zu treffen. Arbeitnehmer zum Beispiel müssen im Hinblick auf ihre Entscheidungen nicht ausführlich über alle anderen Ansprüche an das Unternehmen unterrichtet sein. Dies gilt jedoch nicht für die Anteilseigner, deren Anspruch an den Cash-flow eines Unternehmens erst an letzter Stelle zum Zuge kommt. Sie müssen alle Einnahmen und alle Zahlungen an andere Interessengruppen berücksichtigen, wenn sie Entscheidungen in bezug auf ihren Anspruch treffen. Sie gehen das größte Risiko ein und sind die einzige Anspruchgruppe, die über alle anderen Ansprüche auf dem laufenden sein muß, um zu guten Entscheidungen im eigenen Interesse gelangen zu können. Verbraucher beispielsweise müssen für ihre Entscheidungen nur die Eigenschaften und den Preis des Produkts (oder der Dienstleistung) kennen. Wenn sie ein neues Auto kaufen, braucht es sie nicht zu interessieren, ob der Hersteller  Unternehmenswert Methoden und Strategien für eine wertorientierte Unternehmensführung

Mehr von Copeland Koller Jack
Tom Copeland (Autor), Tim Koller (Autor), Jack Murrin (Autor), Inc., McKinsey & Company (Series Editor), Thorsten Schmidt (Übersetzer), Friedrich Mader (Übersetzer)
Unternehmenswert: Methoden und Strategien für eine wertorientierte Unternehmensführung [Gebundene Ausgabe] Unternehmensbewertung Kapitalrendite return on invested capital ROIC Kapitalkosten Cash-flows Marktwert Bilanz steuern Eigenkapitalrendite Gewinn je Aktie KGV KCV von Tom Copeland (Autor), Tim Koller (Autor), Jack Murrin (Autor), Inc., McKinsey & Company (Series Editor), Thorsten Schmidt (Übersetzer), Friedrich Mader (Übersetzer) Dies ist ein ungewöhnliches Buch, so beginnt das Vorwort der deutschen Ausgabe dieses Klassiker s von Tom Copeland, Tim Koller und Jack Murrin. Und tatsächlich, für jeden, der sich mit Unternehmensbewertung auseinandersetzen will, bietet dieses Buch alles, was ein Standardwerk bieten sollte. Sowie einen Überblick über das gesamte auch als aber auch die tiefgehende Auseinandersetzung mit einzelnen Verfahren. Meine Epfehlung für jeden, der sich mit dem Thema Unternehmenswert und Unternehmensbewertung auseinandersetzen möchte und einen schnellen Einstieg in die Thematik sucht. Der Wert (des diskontierten Cash-flows) ist der beste Maßstab, weil er als einziges Kriterium lückenlose Information erfordert. Um die Wertentwicklung zu erkennen, muß man eine langfristige Perspektive verwenden, den Cash-flow sowohl in der Gewinn- und Verlustrechnung als auch in der Bilanz steuern und imstande sein, die Cash-flows aus verschiedenen Zeiträumen risikobereinigt zu vergleichen. Ohne diesen umfassenden Kenntnisstand lassen sich kaum gute Entscheidungen treffen, und kein anderer Leistungsmaßstab setzt diese vollständige Informiertheit voraus. In Kapitel 4 gehen wir auf eine Reihe von Beispielen ein, in denen der Wechsel zu einer wertorientierten Entscheidungsfindung bei bedeutenden Unternehmen zu einem deutlichen Kurswechsel geführt hat. Natürlich gibt es auch andere Kriterien für die Einschätzung von Unternehmensleistung, aber keines von ihnen ist so umfassend wie der Wert. Im weiteren Verlauf dieses Buches werden wir zeigen, daß zwischen dem Marktwert eines Unternehmens und seinem diskontierten Cash-flow eine starke Korrelation besteht. Im Gegensatz zu anderen Maßstäben läßt der Wert keine kurzfristigen Fehleinschätzungen zu. Gewinn je Aktie oder Eigenkapitalrendite werden in der Regel auf sehr kurzsichtige Weise benutzt - die erforderlichen Informationen erstrecken sich allenfalls auf wenige Jahre. Überdies führt die Orientierung an Erträgen zu einer einseitigen Ausrichtung an der Gewinn-und-Verlust-Rechnung, unter Vernachlässigung von Umfang und zeitlicher Struktur des Cash-flows. Selbst die Spanne zwischen Kapitalrendite (return on invested capital, ROIC) und Kapitalkosten kann auf kurze Sicht ein schlechter Maßstab sein, wenn man sich in dem Bemühen um eine Steigerung des ROIC dazu verleiten läßt, zu wenig zu investieren. Die erfolgreiche Arbeit eines wertorientierten Managers wird unweigerlich auch zu einer Steigerung des MVA führen. Andere Leistungsmaßstäbe wie Umsatzwachstum, Eigenkapitalrendite und die Spanne zwischen Kapitalrendite und Kapitalkosten sind weniger umfassend als die Wertsteigerung und zeigen keine solch zwingende Korrelation zum tatsächlichen Marktwert der Unternehmen. Wer sich die Perspektive des Wertmanagers zu eigen macht, der gelangt ungeachtet der Vorgaben seines gesellschaftlichen Kontextes auch zu besseren Einschätzungen. Alle Systeme, ob europäisch, amerikanisch oder japanisch, müssen einen Ausgleich zwischen den Interessensgruppen finden. Und der Unternehmenswert als bester Maßstab ermöglicht einen präzisen und transparenten Ausgleich, weil er alle Ansprüche exakt einschätzen kann. Nehmen wir das Beispiel der Arbeitnehmerschaft. Der Wert der Arbeitnehmeransprüche gegenüber einem Unternehmen entspricht dem Barwert des gesamten Cash-flows, den die Arbeitnehmer jetzt und in Zukunft vom Unternehmer zu erwarten haben. Wert ist nicht kurzsichtig. Er erfordert eine Perspektive, die sich über lange Zeiträume erstreckt. Er erfordert umfassende Informiertheit. Nicht alle Interessengruppen müssen von lückenloser Information ausgehen, um Entscheidungen zum eigenen Nutzen zu treffen. Arbeitnehmer zum Beispiel müssen im Hinblick auf ihre Entscheidungen nicht ausführlich über alle anderen Ansprüche an das Unternehmen unterrichtet sein. Dies gilt jedoch nicht für die Anteilseigner, deren Anspruch an den Cash-flow eines Unternehmens erst an letzter Stelle zum Zuge kommt. Sie müssen alle Einnahmen und alle Zahlungen an andere Interessengruppen berücksichtigen, wenn sie Entscheidungen in bezug auf ihren Anspruch treffen. Sie gehen das größte Risiko ein und sind die einzige Anspruchgruppe, die über alle anderen Ansprüche auf dem laufenden sein muß, um zu guten Entscheidungen im eigenen Interesse gelangen zu können. Verbraucher beispielsweise müssen für ihre Entscheidungen nur die Eigenschaften und den Preis des Produkts (oder der Dienstleistung) kennen. Wenn sie ein neues Auto kaufen, braucht es sie nicht zu interessieren, ob der Hersteller Unternehmenswert Methoden und Strategien für eine wertorientierte Unternehmensführung

Auflage: 2 (6. Mai 1998) Campus Verlag Campus Verlag Auflage: 2 (6. Mai 1998) Hardcover 545 S. 23 x 16 x 4,2 cm ISBN: 3593357798 (EAN: 9783593357799 / 978-3593357799)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Dies ist ein ungewöhnliches Buch, so beginnt das Vorwort der deutschen Ausgabe dieses Klassiker s von Tom Copeland, Tim Koller und Jack Murrin. Und tatsächlich, für jeden, der sich mit Unternehmensbewertung auseinandersetzen will, bietet dieses Buch alles, was ein Standardwerk bieten sollte. Sowie einen Überblick über das gesamte auch als aber auch die tiefgehende Au mehr lesen ...
Schlagworte: Unternehmensbewertung Kapitalrendite return on invested capital ROIC Kapitalkosten Cash-flows Marktwert Bilanz steuern Eigenkapitalrendite Gewinn je Aktie KGV KCV Dies ist ein ungewöhnliches Buch, so beginnt das Vorwort der deutschen Ausgabe dieses Klassiker s von Tom Copeland, Tim Koller und Jack Murrin. Und tatsächlich, für jeden, der sich mit Unternehmensbewertung auseinandersetzen will, bietet dieses Buch alles, was ein Standardwerk bieten sollte. Sowie einen Überblick über das gesamte auch als aber auch die tiefgehende Auseinandersetzung mit einzelnen Verfahren. Meine Epfehlung für jeden, der sich mit dem Thema Unternehmenswert und Unternehmensbewertung auseinandersetzen möchte und einen schnellen Einstieg in die Thematik sucht. Der Wert (des diskontierten Cash-flows) ist der beste Maßstab, weil er als einziges Kriterium lückenlose Information erfordert. Um die Wertentwicklung zu erkennen, muß man eine langfristige Perspektive verwenden, den Cash-flow sowohl in der Gewinn- und Verlustrechnung als auch in der Bilanz steuern und imstande sein, die Cash-flows aus verschiedenen Zeiträumen risikobereinigt zu vergleichen. Ohne diesen umfassenden Kenntnisstand lassen sich kaum gute Entscheidungen treffen, und kein anderer Leistungsmaßstab setzt diese vollständige Informiertheit voraus. In Kapitel 4 gehen wir auf eine Reihe von Beispielen ein, in denen der Wechsel zu einer wertorientierten Entscheidungsfindung bei bedeutenden Unternehmen zu einem deutlichen Kurswechsel geführt hat. Natürlich gibt es auch andere Kriterien für die Einschätzung von Unternehmensleistung, aber keines von ihnen ist so umfassend wie der Wert. Im weiteren Verlauf dieses Buches werden wir zeigen, daß zwischen dem Marktwert eines Unternehmens und seinem diskontierten Cash-flow eine starke Korrelation besteht. Im Gegensatz zu anderen Maßstäben läßt der Wert keine kurzfristigen Fehleinschätzungen zu. Gewinn je Aktie oder Eigenkapitalrendite werden in der Regel auf sehr kurzsichtige Weise benutzt - die erforderlichen Informationen erstrecken sich allenfalls auf wenige Jahre. Überdies führt die Orientierung an Erträgen zu einer einseitigen Ausrichtung an der Gewinn-und-Verlust-Rechnung, unter Vernachlässigung von Umfang und zeitlicher Struktur des Cash-flows. Selbst die Spanne zwischen Kapitalrendite (return on invested capital, ROIC) und Kapitalkosten kann auf kurze Sicht ein schlechter Maßstab sein, wenn man sich in dem Bemühen um eine Steigerung des ROIC dazu verleiten läßt, zu wenig zu investieren. Die erfolgreiche Arbeit eines wertorientierten Managers wird unweigerlich auch zu einer Steigerung des MVA führen. Andere Leistungsmaßstäbe wie Umsatzwachstum, Eigenkapitalrendite und die Spanne zwischen Kapitalrendite und Kapitalkosten sind weniger umfassend als die Wertsteigerung und zeigen keine solch zwingende Korrelation zum tatsächlichen Marktwert der Unternehmen. Wer sich die Perspektive des Wertmanagers zu eigen macht, der gelangt ungeachtet der Vorgaben seines gesellschaftlichen Kontextes auch zu besseren Einschätzungen. Alle Systeme, ob europäisch, amerikanisch oder japanisch, müssen einen Ausgleich zwischen den Interessensgruppen finden. Und der Unternehmenswert als bester Maßstab ermöglicht einen präzisen und transparenten Ausgleich, weil er alle Ansprüche exakt einschätzen kann. Nehmen wir das Beispiel der Arbeitnehmerschaft. Der Wert der Arbeitnehmeransprüche gegenüber einem Unternehmen entspricht dem Barwert des gesamten Cash-flows, den die Arbeitnehmer jetzt und in Zukunft vom Unternehmer zu erwarten haben. Wert ist nicht kurzsichtig. Er erfordert eine Perspektive, die sich über lange Zeiträume erstreckt. Er erfordert umfassende Informiertheit. Nicht alle Interessengruppen müssen von lückenloser Information ausgehen, um Entscheidungen zum eigenen Nutzen zu treffen. Arbeitnehmer zum Beispiel müssen im Hinblick auf ihre Entscheidungen nicht ausführlich über alle anderen Ansprüche an das Unternehmen unterrichtet sein. Dies gilt jedoch nicht für die Anteilseigner, deren Anspruch an den Cash-flow eines Unternehmens erst an letzter Stelle zum Zuge kommt. Sie müssen alle Einnahmen und alle Zahlungen an andere Interessengruppen berücksichtigen, wenn sie Entscheidungen in bezug auf ihren Anspruch treffen. Sie gehen das größte Risiko ein und sind die einzige Anspruchgruppe, die über alle anderen Ansprüche auf dem laufenden sein muß, um zu guten Entscheidungen im eigenen Interesse gelangen zu können. Verbraucher beispielsweise müssen für ihre Entscheidungen nur die Eigenschaften und den Preis des Produkts (oder der Dienstleistung) kennen. Wenn sie ein neues Auto kaufen, braucht es sie nicht zu interessieren, ob der Hersteller Jetzt praxisorientierter und umfassendermit aktualisierten Fallstudien und zusätzlichen Kapiteln zur Bewertung von Internetfirmen, konjunkturabhängigen Unternehmen und Unternehmen in Schwellenländern. Die Autoren Tom Copeland, Tim Koller und Jack Murrin sind bzw. waren Partner im New Yorker Büro von McKinsey & Company, Inc. Unternehmenswert: Methoden und Strategien für eine wertorientierte Unternehmensführung [Gebundene Ausgabe] von Tom Copeland (Autor), Tim Koller (Autor), Jack Murrin (Autor), Inc., McKinsey & Company (Series Editor), Thorsten Schmidt (Übersetzer), Friedrich Mader (Übersetzer)

Bestell-Nr.: BN15388

Preis: 49,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Praktische Denkmalpflege von Michael Petzet und Gert Mader Baudenkmäler Architekten Denkmalschutz Restauration Sanierung Reihe/Serie: Fachbuchreihe Architektur

Mehr von Michael Petzet Gert
Michael Petzet und Gert Mader
Praktische Denkmalpflege von Michael Petzet und Gert Mader Baudenkmäler Architekten Denkmalschutz Restauration Sanierung Reihe/Serie: Fachbuchreihe Architektur

1993 Kohlhammer Kohlhammer 1993 Softcover 340 S. 29,4 x 20,8 x 1,8 cm ISBN: 3170090070 (EAN: 9783170090071 / 978-3170090071)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Dieses Buch zeigt die Arbeit der Denkmalpflege am konkreten Objekt, ihre Maßnahmen im Einzelfall, insgesamt den fachlich-professionnellen Umgang vor allem mit Baudenkmälern. Baudenkmäler Architektur Denkmalschutz Restauration Sanierung Reihe/Serie: Fachbuchreihe Architektur Zusatzinfo 300 Abb. Einbandart kartoniert ISBN-10 3-17-009007-0 / 3170090070 ISBN-13 978-3- mehr lesen ...
Schlagworte: Baudenkmäler Architektur Denkmalschutz Restauration Sanierung Dieses Buch zeigt die Arbeit der Denkmalpflege am konkreten Objekt, ihre Maßnahmen im Einzelfall, insgesamt den fachlich-professionnellen Umgang vor allem mit Baudenkmälern. Praktische Denkmalpflege von Michael Petzet und Gert Mader Baudenkmäler Architektur Denkmalschutz Restauration Sanierung

Bestell-Nr.: BN9020

Preis: 189,00 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 195,95 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Madern Gerthener

Mehr von Haberland Ernst-Dietrich
Haberland, Ernst-Dietrich:
Madern Gerthener "der Stadt Franckenfurd Werkmeister". Baumeister und Bildhauer der Spätgotik. Unter Mitw. von Hans-Otto Schembs und Hans-Joachim Spies.

1. Aufl. Frankfurt am Main : Knecht, 1992. 144 S. : zahlr. Ill., graph. Darst. Gebundene Ausgabe. ISBN: 3782006542 (EAN: 9783782006545 / 978-3782006545)


Ein gutes und sauberes Exemplar. - Einleitung -- Madern Gertheners Leben -- Madern Gertheners Profanbauten in Frankfurt -- Madern Gertheners sakrale Bauten und Plastiken in Frankfurt -- Madern Gertheners Werke außerhalb Frankfurts -- Die "Frankfurter Schule" -- Madern Gerthener: Seine Zeit und seine Kunst -- Literaturhinweise -- Bildnachweis -- Nachwort -- Karte der Baudenkmäler. - Seine mehr lesen ...
Schlagworte: Gerthener, Madern, Frankfurter Schule, Bildhauerei, Baugeschichte

Bestell-Nr.: 921908

Preis: 4,00 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 7,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
1 2 3 ... 1276
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.