Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 991
:. Suchergebnisse
Kriminalistik

Kriminalistik Zeitschrift für die gesamte kriminalistische Wissenschaft und Praxis

Elf Bände Hamburg, "Kriminalistik" Verlag für kriminalistische Fachliteratur, 1959 - 1969. Gr.-8°


13. Jahrgang (1959) bis 23. Jahrgang (1969), jeweils ca. 550 S., zahlreiche Abbildungen; die Seiten liegen lose im blauen Orig.Leinen-Umschla(diese teilweise gering fleckig); gutes Exemplar
Schlagworte: Kriminalistik

Bestell-Nr.: 16354

Preis: 175,00 EUR
Versandkosten: 2,60 EUR
Gesamtpreis: 177,60 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Kriminalistisches Denken [Gebundene Ausgabe] von Dr. iur. Hans Walder (Autor) Reihe/Serie: Grundlagen der Kriminalistik ; 41 schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Rechtsmedizin

Mehr von iur. Hans Walder
Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen
Kriminalistisches Denken [Gebundene Ausgabe] von Dr. iur. Hans Walder (Autor) Reihe/Serie: Grundlagen der Kriminalistik ; 41 schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Rechtsmedizin

Auflage: 8 (26. Oktober 2009) Kriminalistik Verlag Kriminalistik Verlag Auflage: 8 (26. Oktober 2009) Hardcover 260 S. 17,6 x 11,8 x 1,6 cm ISBN: 3783208033 (EAN: 9783783208030 / 978-3783208030)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Die Neuauflage Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Eine umfassende Antwort auf diese Frage gibt dieses Buch. Es erörtert den Verdacht, mit dem alles beginnt, nennt die kriminalistischen Mittel und die Methoden ihres Einsatzes, bis ein zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft erbracht ist. Zahlreiche Beispiele aus dem Alltag der Kriminalit mehr lesen ...
Schlagworte: Rechtsmedizin Verbrechen Indizien Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis Tat Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Die Neuauflage Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Eine umfassende Antwort auf diese Frage gibt dieses Buch. Es erörtert den Verdacht, mit dem alles beginnt, nennt die kriminalistischen Mittel und die Methoden ihres Einsatzes, bis ein zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft erbracht ist. Zahlreiche Beispiele aus dem Alltag der Kriminalität veranschaulichen die einzelnen Überlegungen. Nach dem Tod des Werkbegründers Walder hat Dr. Hansjakob eine gründliche Neubearbeitung vorgenommen. Die Autoren Dr. iur. Hans Walder, schweizerischer Bundesanwalt a.D. und em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften an der Universität Bern. Dr. Thomas Hansjakob, Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen. Insgesamt ist das Buch sehr knapp und übersichtlich geschrieben. Die Sprache ist klar, so dass man die Erläuterungen gut nachzuvollziehen sind. Immer wieder flechtet Hans Walder Beispiele aus der Praxis in den Text ein, die bestimmte Aspekte der kriminalistischen Aufgabe illustrieren - und insofern ist der Titel auch nicht richtigZwar führt das Buch in das kriminalistische Denken ein, aber ebenso in das kriminalistische Handeln. Beides ließe sich auch nicht voneinander trennen. Neben der sehr klaren Argumentation sind zahlreiche Querverweise erhellend, die die Teile miteinander verbinden und es so gerade dem Anfänger einfach machen, sich in diesem komplexen Aufgabengebiet zu orientieren. Teilweise dürfte dem (nord)deutschen Leser die ungewöhnliche Wortwahl auffallen, eine Tatsache, die dem Schweizer Sprachgebrauch geschuldet sein dürfte. Unklar macht das den Text deshalb aber nicht. Teilweise mit einem schönen, trockenen Humor, kenntnisreich in Kriminalfällen, aber auch in der Geschichte des Kriminalromans führt der Autor also den Leser in die Möglichkeiten der Kriminalistik ein. Mich als Krimileser hat das Buch sehr angesprochen. Das ist eine der klarsten Einführungen! urteilte der Kommissar vom nachbarlichen Polizeirevier, den ich zu einer fachlich fundierteren Meinung als meiner eigenen befragt hatte. Reihe/Serie Grundlagen der Kriminalistik ; 41 Begründet von Hans Walder Mitarbeit Chef-Herausgeber: Thomas Hansjakob Sprache deutsch Maße 120 x 185 mm Einbandart Paperback Recht Steuern Strafrecht Kriminalistik ISBN-10 3-7832-0803-3 / 3783208033 ISBN-13 978-3-7832-0803-0 / 9783783208030 Rechtsmedizin Verbrechen Indizien Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis Tat Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier

Bestell-Nr.: BN13566

Preis: 69,50 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 76,45 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Rechtsmedizin Grundwissen für die Ermittlungspraxis Grundlagen der Kriminalisti; #43 von Ingo Wirth (Autor), Hansjürg Strauch (Autor) Für den Kriminalisten ist es wichtig, sich über Möglichkeiten und Grenzen der Rechtsmedizin zu informieren. Dazu soll der vorliegende Leitfaden dienen. Sein Inhalt orientiert sich an den praktischen Belangen kriminalistischer Ermittlungstätigkeit. Deshalb weicht die Gliederung zwangsläufig von solchen rechtsmedizinischen Lehrbüchern ab, deren Konzept dem Gegenstandskatalog für das Examen von Medizinstudenten folgt. Die Bezüge zum Recht und zur Kriminaltechnik brauchten nur angedeutet zu werden, weil der Kriminalist über entsprechende Kenntnisse verfügt. Auf Fallbeispiele wurde weitgehend verzichtet. Den Vorrang erhielt die systematische Darstellung der Grundlagen und typischer Erscheinungsbilder. Durchweg wurde versucht, auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der DNS-Analytik hinzuweisen. Das Anliegen des Leitfadens ist es, dem Kriminalisten rechtsmedizinisch relevante Zusammenhänge aufzuzeigen. Dadurch soll das Miteinander von Kriminalisten und Rechtsmedizinern im Interesse einer erfolgreichen Ermittlungstätigkeit weiter gefördert werden. Über den AutorDie AutorenProf. Dr. med. Hansjürg Strauch und Prof. Dr. med. Ingo Wirth, beide Charité Berlin Endlich ist es gelungen! Dieses Buch ist aufgrund seiner Sach -und Fachkompetenz aus der kriminalistischen Ermittlungspraxis nicht mehr wegzudenken. Keine übertriebenen medizinischen Wortspielereien, keine Nebensächlichkeiten sondern sach-und fachkompetente Anleitung für eines der wichtigsten Arbeitsgebiete der Kripo - die Ermittlung bei nicht natürlichen Todesfällen. Auch als Lehrbuch sollte es zur Pflichtliteratur an den entsprechenden Bildungseinrichtungen gemacht werden. Empfehlung:Unbedingt Kaufen!

Mehr von Ingo Wirth Hansjürg
Ingo Wirth (Autor), Hansjürg Strauch (Autor)
Rechtsmedizin Grundwissen für die Ermittlungspraxis Grundlagen der Kriminalisti; #43 von Ingo Wirth (Autor), Hansjürg Strauch (Autor) Für den Kriminalisten ist es wichtig, sich über Möglichkeiten und Grenzen der Rechtsmedizin zu informieren. Dazu soll der vorliegende Leitfaden dienen. Sein Inhalt orientiert sich an den praktischen Belangen kriminalistischer Ermittlungstätigkeit. Deshalb weicht die Gliederung zwangsläufig von solchen rechtsmedizinischen Lehrbüchern ab, deren Konzept dem Gegenstandskatalog für das Examen von Medizinstudenten folgt. Die Bezüge zum Recht und zur Kriminaltechnik brauchten nur angedeutet zu werden, weil der Kriminalist über entsprechende Kenntnisse verfügt. Auf Fallbeispiele wurde weitgehend verzichtet. Den Vorrang erhielt die systematische Darstellung der Grundlagen und typischer Erscheinungsbilder. Durchweg wurde versucht, auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der DNS-Analytik hinzuweisen. Das Anliegen des Leitfadens ist es, dem Kriminalisten rechtsmedizinisch relevante Zusammenhänge aufzuzeigen. Dadurch soll das Miteinander von Kriminalisten und Rechtsmedizinern im Interesse einer erfolgreichen Ermittlungstätigkeit weiter gefördert werden. Über den AutorDie AutorenProf. Dr. med. Hansjürg Strauch und Prof. Dr. med. Ingo Wirth, beide Charité Berlin Endlich ist es gelungen! Dieses Buch ist aufgrund seiner Sach -und Fachkompetenz aus der kriminalistischen Ermittlungspraxis nicht mehr wegzudenken. Keine übertriebenen medizinischen Wortspielereien, keine Nebensächlichkeiten sondern sach-und fachkompetente Anleitung für eines der wichtigsten Arbeitsgebiete der Kripo - die Ermittlung bei nicht natürlichen Todesfällen. Auch als Lehrbuch sollte es zur Pflichtliteratur an den entsprechenden Bildungseinrichtungen gemacht werden. Empfehlung:Unbedingt Kaufen!

Auflage: 1. Aufl. (Dezember 2005) Kriminalistik Verlag Hüthig-Jehle-Rehm Kriminalistik Verlag Hüthig-Jehle-Rehm Auflage: 1. Aufl. (Dezember 2005) Softcover 310 S. 18,3 x 12,1 x 1,9 cm ISBN: 3783206995 (EAN: 9783783206999 / 978-3783206999)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Für den Kriminalisten ist es wichtig, sich über Möglichkeiten und Grenzen der Rechtsmedizin zu informieren. Dazu soll der vorliegende Leitfaden dienen. Sein Inhalt orientiert sich an den praktischen Belangen kriminalistischer Ermittlungstätigkeit. Deshalb weicht die Gliederung zwangsläufig von solchen rechtsmedizinischen Lehrbüchern ab, deren Konzept dem Gegenstandsk mehr lesen ...
Schlagworte: Kriminalistik Leitfaden Rechtsmedizin Für den Kriminalisten ist es wichtig, sich über Möglichkeiten und Grenzen der Rechtsmedizin zu informieren. Dazu soll der vorliegende Leitfaden dienen. Sein Inhalt orientiert sich an den praktischen Belangen kriminalistischer Ermittlungstätigkeit. Deshalb weicht die Gliederung zwangsläufig von solchen rechtsmedizinischen Lehrbüchern ab, deren Konzept dem Gegenstandskatalog für das Examen von Medizinstudenten folgt. Die Bezüge zum Recht und zur Kriminaltechnik brauchten nur angedeutet zu werden, weil der Kriminalist über entsprechende Kenntnisse verfügt. Auf Fallbeispiele wurde weitgehend verzichtet. Den Vorrang erhielt die systematische Darstellung der Grundlagen und typischer Erscheinungsbilder. Durchweg wurde versucht, auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der DNS-Analytik hinzuweisen. Das Anliegen des Leitfadens ist es, dem Kriminalisten rechtsmedizinisch relevante Zusammenhänge aufzuzeigen. Dadurch soll das Miteinander von Kriminalisten und Rechtsmedizinern im Interesse einer erfolgreichen Ermittlungstätigkeit weiter gefördert werden. Endlich ist es gelungen ! Dieses Buch ist aufgrund seiner Sach -und Fachkompetenz aus der kriminalistischen Ermittlungspraxis nicht mehr wegzudenken. Keine übertriebenen medizinischen Wortspielereien, keine Nebensächlichkeiten sondern sach-und fachkompetente Anleitung für eines der wichtigsten Arbeitsgebiete der Kripo - die Ermittlung bei nicht natürlichen Todesfällen. Auch als Lehrbuch sollte es zur Pflichtliteratur an den entsprechenden Bildungseinrichtungen gemacht werden. Empfehlung:Unbedingt Kaufen ! Wie der ""Penning"" ist auch dieses Buch ein vorzügliches Beispiel dafür, dass auch recht unscheinbar daherkommende ""Büchlein"" wirklich viel und fundiert Wissen vermitteln können. Zugegeben, wenn man sich in das Gebiet einarbeiten möchte, wird man sich noch einen Atlas oder dergleichen besorgen müssen, denn Fotos fehlen völlig. Die Grafiken sind allerdings durchweg sehr klar, mit Bedacht ausgewählt und ""wichtig"". Das Buch bietet verständlich Wissen zu nahezu allen Teilbereichen der Rechtsmedizin und das ohne Schnickschnack. Ob im medizinischen oder polizeilichen Umfeld ein Buch, das man dem noch Unerfahrenen Kollengen/in bedenkenlos mit einem wohlgemeinten ""Lesen!"" in die Hand drücken kann. Ich finde dieses Buch ist, genauso wie ""Der rote Faden"" , ein sehr gutes Nachschlagewerk. Es wird gut beschrieben, welche Auswirkungen welche Gewalteinwirkung hat (zB. Richtung und Art der Blutspritzer oder eben nicht) und noch viele weitere Dinge werden erklärt in Bezug auf den Tatort, Spurensuche, Vorgehensweise, usw. Über den Autor: Die Autoren Prof. Dr. med. Hansjürg Strauch und Prof. Dr. med. Ingo Wirth, beide Charité Berlin Rechtsmedizin: Grundwissen für die Ermittlungspraxis Grundlagen der Kriminalistik; #43 [Gebundene Ausgabe] von Ingo Wirth (Autor), Hansjürg Strauch (Autor) Kriminalistik Leitfaden Rechtsmedizin Maße 120 x 185 mm Einbandart Paperback ISBN-10 3-7832-0699-5 / 3783206995 ISBN-13 978-3-7832-0699-9 / 9783783206999

Bestell-Nr.: BN13565

Preis: 49,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Kriminalistisches Denken [Gebundene Ausgabe] von Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Rechtsmedizin

Mehr von iur. Hans Walder
Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen
Kriminalistisches Denken [Gebundene Ausgabe] von Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Rechtsmedizin

Auflage: 7 (1. April 2006) Kriminalistik Verlag Kriminalistik Verlag Auflage: 7 (1. April 2006) Hardcover 235 S. 18 x 12 x 1,2 cm ISBN: 3783200180 (EAN: 9783783200188 / 978-3783200188)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Rechtsmedizin Verbrechen Indizien Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis Tat Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Die Neuauflage Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Eine umfassende Antwort auf diese Frage gibt dieses Buch. Es er mehr lesen ...
Schlagworte: Rechtsmedizin Verbrechen Indizien Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis Tat Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Die Neuauflage Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Eine umfassende Antwort auf diese Frage gibt dieses Buch. Es erörtert den Verdacht, mit dem alles beginnt, nennt die kriminalistischen Mittel und die Methoden ihres Einsatzes, bis ein zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft erbracht ist. Zahlreiche Beispiele aus dem Alltag der Kriminalität veranschaulichen die einzelnen Überlegungen. Nach dem Tod des Werkbegründers Walder hat Dr. Hansjakob eine gründliche Neubearbeitung vorgenommen. Über den Autor Die AutorenDr. iur. Hans Walder, schweizerischer Bundesanwalt a.D. und em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften an der Universität Bern. Dr. Thomas Hansjakob, Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen. Insgesamt ist das Buch sehr knapp und übersichtlich geschrieben. Die Sprache ist klar, so dass man die Erläuterungen gut nachzuvollziehen sind. Immer wieder flechtet Hans Walder Beispiele aus der Praxis in den Text ein, die bestimmte Aspekte der kriminalistischen Aufgabe illustrieren - und insofern ist der Titel auch nicht richtigZwar führt das Buch in das kriminalistische Denken ein, aber ebenso in das kriminalistische Handeln. Beides ließe sich auch nicht voneinander trennen. Neben der sehr klaren Argumentation sind zahlreiche Querverweise erhellend, die die Teile miteinander verbinden und es so gerade dem Anfänger einfach machen, sich in diesem komplexen Aufgabengebiet zu orientieren. Teilweise dürfte dem (nord)deutschen Leser die ungewöhnliche Wortwahl auffallen, eine Tatsache, die dem Schweizer Sprachgebrauch geschuldet sein dürfte. Unklar macht das den Text deshalb aber nicht. Teilweise mit einem schönen, trockenen Humor, kenntnisreich in Kriminalfällen, aber auch in der Geschichte des Kriminalromans führt der Autor also den Leser in die Möglichkeiten der Kriminalistik ein. Mich als Krimileser hat das Buch sehr angesprochen. Das ist eine der klarsten Einführungen! urteilte der Kommissar vom nachbarlichen Polizeirevier, den ich zu einer fachlich fundierteren Meinung als meiner eigenen befragt hatte.

Bestell-Nr.: BN13567

Preis: 149,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 156,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Kriminalistisches Denken [Gebundene Ausgabe] von Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Rechtsmedizin

Mehr von iur. Hans Walder
Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen
Kriminalistisches Denken [Gebundene Ausgabe] von Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Rechtsmedizin

Auflage: 6. Aufl. (Oktober 2002) Kriminalistik Verlag Kriminalistik Verlag Auflage: 6. Aufl. (Oktober 2002) Softcover 183 S. 18 x 12 x 1,2 cm ISBN: 3783200083 (EAN: 9783783200089 / 978-3783200089)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Rechtsmedizin Verbrechen Indizien Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis Tat Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Die Neuauflage Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Eine umfassende Antwort auf diese Frage gibt dieses Buch. Es er mehr lesen ...
Schlagworte: Rechtsmedizin Verbrechen Indizien Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis Tat Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Die Neuauflage Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Eine umfassende Antwort auf diese Frage gibt dieses Buch. Es erörtert den Verdacht, mit dem alles beginnt, nennt die kriminalistischen Mittel und die Methoden ihres Einsatzes, bis ein zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft erbracht ist. Zahlreiche Beispiele aus dem Alltag der Kriminalität veranschaulichen die einzelnen Überlegungen. Nach dem Tod des Werkbegründers Walder hat Dr. Hansjakob eine gründliche Neubearbeitung vorgenommen. Über den Autor Die AutorenDr. iur. Hans Walder, schweizerischer Bundesanwalt a.D. und em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften an der Universität Bern. Dr. Thomas Hansjakob, Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen. Insgesamt ist das Buch sehr knapp und übersichtlich geschrieben. Die Sprache ist klar, so dass man die Erläuterungen gut nachzuvollziehen sind. Immer wieder flechtet Hans Walder Beispiele aus der Praxis in den Text ein, die bestimmte Aspekte der kriminalistischen Aufgabe illustrieren - und insofern ist der Titel auch nicht richtigZwar führt das Buch in das kriminalistische Denken ein, aber ebenso in das kriminalistische Handeln. Beides ließe sich auch nicht voneinander trennen. Neben der sehr klaren Argumentation sind zahlreiche Querverweise erhellend, die die Teile miteinander verbinden und es so gerade dem Anfänger einfach machen, sich in diesem komplexen Aufgabengebiet zu orientieren. Teilweise dürfte dem (nord)deutschen Leser die ungewöhnliche Wortwahl auffallen, eine Tatsache, die dem Schweizer Sprachgebrauch geschuldet sein dürfte. Unklar macht das den Text deshalb aber nicht. Teilweise mit einem schönen, trockenen Humor, kenntnisreich in Kriminalfällen, aber auch in der Geschichte des Kriminalromans führt der Autor also den Leser in die Möglichkeiten der Kriminalistik ein. Mich als Krimileser hat das Buch sehr angesprochen. Das ist eine der klarsten Einführungen! urteilte der Kommissar vom nachbarlichen Polizeirevier, den ich zu einer fachlich fundierteren Meinung als meiner eigenen befragt hatte.

Bestell-Nr.: BN13568

Preis: 149,50 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 156,45 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Kriminalistisches Denken [Gebundene Ausgabe] von Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Rechtsmedizin

Mehr von iur. Hans Walder
Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen
Kriminalistisches Denken [Gebundene Ausgabe] von Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Rechtsmedizin

Auflage: 5 (Juli 2002) Kriminalistik Verlag Kriminalistik Verlag Auflage: 5 (Juli 2002) Softcover 161 S. 18 x 12 x 1,2 cm ISBN: 3783206960 (EAN: 9783783206968 / 978-3783206968)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Rechtsmedizin Verbrechen Indizien Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis Tat Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Die Neuauflage Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Eine umfassende Antwort auf diese Frage gibt dieses Buch. Es er mehr lesen ...
Schlagworte: Rechtsmedizin Verbrechen Indizien Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis Tat Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Die Neuauflage Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Eine umfassende Antwort auf diese Frage gibt dieses Buch. Es erörtert den Verdacht, mit dem alles beginnt, nennt die kriminalistischen Mittel und die Methoden ihres Einsatzes, bis ein zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft erbracht ist. Zahlreiche Beispiele aus dem Alltag der Kriminalität veranschaulichen die einzelnen Überlegungen. Nach dem Tod des Werkbegründers Walder hat Dr. Hansjakob eine gründliche Neubearbeitung vorgenommen. Über den Autor Die AutorenDr. iur. Hans Walder, schweizerischer Bundesanwalt a.D. und em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften an der Universität Bern. Dr. Thomas Hansjakob, Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen. Insgesamt ist das Buch sehr knapp und übersichtlich geschrieben. Die Sprache ist klar, so dass man die Erläuterungen gut nachzuvollziehen sind. Immer wieder flechtet Hans Walder Beispiele aus der Praxis in den Text ein, die bestimmte Aspekte der kriminalistischen Aufgabe illustrieren - und insofern ist der Titel auch nicht richtigZwar führt das Buch in das kriminalistische Denken ein, aber ebenso in das kriminalistische Handeln. Beides ließe sich auch nicht voneinander trennen. Neben der sehr klaren Argumentation sind zahlreiche Querverweise erhellend, die die Teile miteinander verbinden und es so gerade dem Anfänger einfach machen, sich in diesem komplexen Aufgabengebiet zu orientieren. Teilweise dürfte dem (nord)deutschen Leser die ungewöhnliche Wortwahl auffallen, eine Tatsache, die dem Schweizer Sprachgebrauch geschuldet sein dürfte. Unklar macht das den Text deshalb aber nicht. Teilweise mit einem schönen, trockenen Humor, kenntnisreich in Kriminalfällen, aber auch in der Geschichte des Kriminalromans führt der Autor also den Leser in die Möglichkeiten der Kriminalistik ein. Mich als Krimileser hat das Buch sehr angesprochen. Das ist eine der klarsten Einführungen! urteilte der Kommissar vom nachbarlichen Polizeirevier, den ich zu einer fachlich fundierteren Meinung als meiner eigenen befragt hatte.

Bestell-Nr.: BN13569

Preis: 139,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 146,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Kriminalistisches Denken [Gebundene Ausgabe] von Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Rechtsmedizin

Mehr von iur. Hans Walder
Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen
Kriminalistisches Denken [Gebundene Ausgabe] von Dr. iur. Hans Walder (Autor) schweizerischer Bundesanwalt a.D. em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften Universität Bern, Dr. Thomas Hansjakob Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Rechtsmedizin

Kriminalistik Verlag Kriminalistik Verlag Softcover 126 S. 18 x 12 x 1,2 cm ISBN: 3783210755 (EAN: 9783783210750 / 978-3783210750)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Rechtsmedizin Verbrechen Indizien Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis Tat Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Die Neuauflage Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Eine umfassende Antwort auf diese Frage gibt dieses Buch. Es er mehr lesen ...
Schlagworte: Rechtsmedizin Verbrechen Indizien Verdacht kriminalistische Mittel Methoden zweifelsfreier Beweis Tat Täterschaft Kriminalität kriminalistischen Aufgabe kriminalistisches Handeln Kriminalfälle Kriminalroman Kommissar Polizeirevier Die Neuauflage Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Eine umfassende Antwort auf diese Frage gibt dieses Buch. Es erörtert den Verdacht, mit dem alles beginnt, nennt die kriminalistischen Mittel und die Methoden ihres Einsatzes, bis ein zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft erbracht ist. Zahlreiche Beispiele aus dem Alltag der Kriminalität veranschaulichen die einzelnen Überlegungen. Nach dem Tod des Werkbegründers Walder hat Dr. Hansjakob eine gründliche Neubearbeitung vorgenommen. Über den Autor Die AutorenDr. iur. Hans Walder, schweizerischer Bundesanwalt a.D. und em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften an der Universität Bern. Dr. Thomas Hansjakob, Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen. Insgesamt ist das Buch sehr knapp und übersichtlich geschrieben. Die Sprache ist klar, so dass man die Erläuterungen gut nachzuvollziehen sind. Immer wieder flechtet Hans Walder Beispiele aus der Praxis in den Text ein, die bestimmte Aspekte der kriminalistischen Aufgabe illustrieren - und insofern ist der Titel auch nicht richtigZwar führt das Buch in das kriminalistische Denken ein, aber ebenso in das kriminalistische Handeln. Beides ließe sich auch nicht voneinander trennen. Neben der sehr klaren Argumentation sind zahlreiche Querverweise erhellend, die die Teile miteinander verbinden und es so gerade dem Anfänger einfach machen, sich in diesem komplexen Aufgabengebiet zu orientieren. Teilweise dürfte dem (nord)deutschen Leser die ungewöhnliche Wortwahl auffallen, eine Tatsache, die dem Schweizer Sprachgebrauch geschuldet sein dürfte. Unklar macht das den Text deshalb aber nicht. Teilweise mit einem schönen, trockenen Humor, kenntnisreich in Kriminalfällen, aber auch in der Geschichte des Kriminalromans führt der Autor also den Leser in die Möglichkeiten der Kriminalistik ein. Mich als Krimileser hat das Buch sehr angesprochen. Das ist eine der klarsten Einführungen! urteilte der Kommissar vom nachbarlichen Polizeirevier, den ich zu einer fachlich fundierteren Meinung als meiner eigenen befragt hatte.

Bestell-Nr.: BN13570

Preis: 139,50 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 146,45 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Dem Täter auf der Spur : eine Geschichte der Kriminalistik.

Mehr von Becker Peter
Becker, Peter:
Dem Täter auf der Spur : eine Geschichte der Kriminalistik.

Darmstadt : Primus-Verl. 2005. 287 S. : Ill., graph. Darst. ; 23 cm Pp. EAN: 9783896782755 (ISBN: 3896782754)


»Alles und jeder hinterlässt eine Spur.« Das ist das Credo der Kriminalisten und die Grundlage der systematischen Spurensicherung mit kriminalistischen Methoden. Deren Entwicklung und Bedeutung vollzieht Peter Becker in diesem Buch nach – immer ausgehend von interessanten und oft prominenten Fallgeschichten. In dieser Geschichte der Kriminalistik geht es um die gerichtlichen und polizeilichen Erm mehr lesen ...
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Kriminalistik ; Geschichte, Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen, Ermittlungstechnik, Jura / Räuber / Räuberbanden / Gauner / Kriminolgie /

Bestell-Nr.: 23319

Preis: 12,00 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 15,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Die Wissenschaft vom Verbrechen : Eine Einführung  in die Kriminologie.

Mehr von Mergen Armand
[Verbrechen / Kriminalistik / Kriminolgie] - Mergen, Armand:
Die Wissenschaft vom Verbrechen : Eine Einführung in die Kriminologie.

Hamburg : Verl. Kriminalistik 1961. 296 S. ; gr. 8°, ohne Schutzumschlag, Eigentümersignatur auf Vorsatzblatt Lw., gebundene Ausgabe, Leinen, Rücken aufgehellt, sonst Exemplar in guten Erhaltungszustand


Jura
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Recht, Verwaltung, Jura / Räuber / Räuberbanden / Gauner / Polizei / Kriminalistik, Verbrechen / Kriminalistik / Kriminolgie

Bestell-Nr.: 11703

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 13,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Die Stunde der Detektive, Werden und Welten der Kriminalistik von Jürgen Thorwald Werden und Welten der Kriminalistik

Mehr von Jürgen Thorwald
Jürgen Thorwald
Die Stunde der Detektive, Werden und Welten der Kriminalistik von Jürgen Thorwald Werden und Welten der Kriminalistik Werden und Welten der Kriminalistik

Deutsche Buchgemeinschaft Berlin Lizensausgabe. 22 cm. 588 S. leineinband


gebräunt, Buch ist in gutem Zustand, papiergebräunt. wahre Kriminalfälle und deren Aufdeckung, Das Buch erzählt vom Kampf der Männer, die zur Aufklärung von Verbrechen berufen sind: Thorwald kennt die Arbeit der Organisationen zur Verbrechensbekämpfung: Scotland Yard und FBI, Bundeskriminalamt und Interpol; und er beschreibt die großen Prozesse, in denen um Schuld und Unschuld gerungen wird.Der ka mehr lesen ...
Schlagworte: [Giftkunde, Nachweise, Beweissicherung, Methodik, Organisation, Verbrechensbekämpfung, Kriminalität, Deutung, Tatortauswertung, Entlarvung, Überführung, Kriminalistik, Forensik, forensische Medizin, Systeme, Ballistik, Tatsachenbericht, Dokumentation]

Bestell-Nr.: 10509

Preis: 22,35 EUR
Versandkosten: 5,90 EUR
Gesamtpreis: 28,25 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Nachnahme

 
Versandkostenfrei nach DE ab 400,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 400,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
1 2 3 ... 991
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.