Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 1936
:. Suchergebnisse
RISC: Reduced Instruction Set Computer; Konzepte und Realisierungen

Mehr von RISC Reduced Instruction
RISC: Reduced Instruction Set Computer; Konzepte und Realisierungen
RISC: Reduced Instruction Set Computer; Konzepte und Realisierungen

RISC: Reduced Instruction Set Computer; Konzepte und Realisierungen RISC: Reduced Instruction Set Computer; Konzepte und Realisierungen Softcover ISBN: 377851489X (EAN: 9783778514894 / 978-3778514894)


Zustand: gebraucht - sehr gut, RISC: Reduced Instruction Set Computer; Konzepte und Realisierungen
Schlagworte: RISC: Reduced Instruction Set Computer; Konzepte und Realisierungen

Bestell-Nr.: BN25575

Preis: 49,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Konzepte für das berufliche Lehren und Lernen

Mehr von Konzepte berufliche Lehren
Konzepte für das berufliche Lehren und Lernen
Konzepte für das berufliche Lehren und Lernen

Konzepte für das berufliche Lehren und Lernen Konzepte für das berufliche Lehren und Lernen Softcover ISBN: 3582005402 (EAN: 9783582005403 / 978-3582005403)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Konzepte für das berufliche Lehren und Lernen
Schlagworte: Konzepte für das berufliche Lehren und Lernen

Bestell-Nr.: BN25691

Preis: 49,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Judith - Erster Akt , Erste bis siebzehnte Szene. Konzepte  6/1971

Mehr von Ernst Jean Giraudoux
Ernst, Max und Jean Giraudoux:
Judith - Erster Akt , Erste bis siebzehnte Szene. Konzepte 6/1971

erste Auflage , 1000 Exemplare, Stuttgart-Möhringen : Manus Presse Konzepte, 1971. 11 Seiten / Pages, 2 Abbildungen / Lithographien, Mappe ,


Zustand: geringe Gebrauchs- u. Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Judith - Erster Akt , Erste bis siebzehnte Szene. Konzepte 6/1971 , Die Konzepte erscheinen in freier Folge in einer Auflage von 1000 Exemplaren , "Konzepte" sechster Druck Herausgegeben von der manus presse - Zwei Entwürfe von Max Ernst für Bühnenbilder zu Jean Giraudoux "Judith". Der Text ist der bei S. Fischer, Frankfurt/Main, er mehr lesen ...
Schlagworte: Max Ernst , Jean Giraudoux, Judith , Erster Akt , Erste bis siebzehnte Szene, Konzepte 6/1971 , Lithographie

Bestell-Nr.: 138156

Preis: 48,00 EUR
Versandkosten: 6,90 EUR
Gesamtpreis: 54,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Power Mind Training Ein Praxiskurs für Kreativität, Gesundheit & Erfolg. Ein Hirnwellentrainingsprogramm von Anna Wise gezielte Arbeit an unseren Hirnwellen Kreativität Efektivität Wohlbefinden körperliche und geistige Gesundheit profunde spirituelle Einsichten Hirnwellen-Training Meditation HirnwellenTraining Entfaltung ihrer geistigen Kräfte neue Herausforderungen meistern Mind Mirror EEGs innovative Schulungs- und Feedback-Konzepte für Meditationen Training von Selbstbewußtseinszuständen kreative geistige künstlerische Höchstleistungen britische Wissenschaftler C. Maxwell Cade The Awakened Mind London Biofeedback-Meditation

Mehr von Anna Wise Mind
Anna Wise Mind Mirror EEGs innovative Schulungs- und Feedback-Konzepte für Meditationen Training von Selbstbewußtseinszuständen kreative geistige künstlerische Höchstleistungen britische Wissenschaftler C. Maxwell Cade The Awakened Mind London Biofee
Power Mind Training Ein Praxiskurs für Kreativität, Gesundheit & Erfolg. Ein Hirnwellentrainingsprogramm von Anna Wise gezielte Arbeit an unseren Hirnwellen Kreativität Efektivität Wohlbefinden körperliche und geistige Gesundheit profunde spirituelle Einsichten Hirnwellen-Training Meditation HirnwellenTraining Entfaltung ihrer geistigen Kräfte neue Herausforderungen meistern Mind Mirror EEGs innovative Schulungs- und Feedback-Konzepte für Meditationen Training von Selbstbewußtseinszuständen kreative geistige künstlerische Höchstleistungen britische Wissenschaftler C. Maxwell Cade The Awakened Mind London Biofeedback-Meditation

1998 Junfermann Junfermannsche Verlagsbuchhandlung Junfermann Junfermannsche Verlagsbuchhandlung 1998 Softcover 268 S. 23,8 x 17 x 2,2 cm ISBN: 3873873826 (EAN: 9783873873827 / 978-3873873827)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Durch gezielte Arbeit an unseren Hirnwellen lassen sich Kreativität und Effektivität im Alltagshandeln erheblich steigern. Wohlbefinden, körperliche und geistige Gesundheit sowie profunde spirituelle Einsichten sind mit Hilfe von Hirnwellen-Training zu erlangen. Die Autorin weist einen nachvollziehbaren Weg, der schrittweise auch den Menschen, die bisher keine Erfahr mehr lesen ...
Schlagworte: Hirnwellen-Training Mind Mirror EEGs Biofeedback Hirnwellen Kreativität Efektivität Wohlbefinden körperliche geistige Gesundheit profunde spirituelle Einsichten Hirnwellen-Training Meditation HirnwellenTraining Entfaltung ihrer geistigen Kräfte neue Herausforderungen meistern Mind Mirror EEGs innovative Schulungs- und Feedback-Konzepte für Meditationen Training von Selbstbewußtseinszuständen kreative geistige künstlerische Höchstleistungen britische Wissenschaftler C. Maxwell Cade The Awakened Mind London Biofeedback-Meditation Durch gezielte Arbeit an unseren Hirnwellen lassen sich Kreativität und Effektivität im Alltagshandeln erheblich steigern. Wohlbefinden, körperliche und geistige Gesundheit sowie profunde spirituelle Einsichten sind mit Hilfe von Hirnwellen-Training zu erlangen. Die Autorin weist einen nachvollziehbaren Weg, der schrittweise auch den Menschen, die bisher keine Erfahrung mit Meditation oder Hirnwellen-Training hatten, zur Entfaltung ihrer geistigen Kräfte verhelfen wird. Insbesondere Menschen, die täglich eine Vielzahl neuer Herausforderungen meistern müssen, werden die Techniken von Anna Wise praktisch, leicht zu erlernen und anregend finden. Über den AutorAnna Wise ist eine weltweit anerkannte Autorität auf dem Gebiet des Mind Mirror EEGs. Sie hat innovative Schulungs- und Feedback-Konzepte für Meditationen und das Training von Selbstbewußtseinszuständen entwickelt. Über mehr als zwei Jahrzehnte hat sie Menschen bei kreativen, geistigen und künstlerischen Höchstleistungen mit wissenschaftlichem Interesse begleitet. Acht Jahre davon arbeitete sie mit dem britischen Wissenschaftler C. Maxwell Cade - dem Autor des Buches ""The Awakened Mind"" - in London zusammen. Anna Wise lebt in Kalifornien, USA. Sie lehrt Biofeedback-Meditation und Hirnwellen-Training in den USA, Südamerika, Europa und Asien. Hirnwellen-Training Mind Mirror EEGs Biofeedback Hirnwellen Kreativität Efektivität Wohlbefinden körperliche geistige Gesundheit profunde spirituelle Einsichten Hirnwellen-Training Meditation HirnwellenTraining Entfaltung ihrer geistigen Kräfte neue Herausforderungen meistern Mind Mirror EEGs innovative Schulungs- und Feedback-Konzepte für Meditationen Training von Selbstbewußtseinszuständen kreative geistige künstlerische Höchstleistungen britische Wissenschaftler C. Maxwell Cade The Awakened Mind London Biofeedback-Meditation Übersetzer Jochen Weihe Sprache deutsch Maße 170 x 240 mm Einbandart kartoniert Bewusstsein Mentales Training ISBN-10 3-87387-382-6 / 3873873826 ISBN-13 978-3-87387-382-7 / 9783873873827

Bestell-Nr.: BN14293

Preis: 99,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 106,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Kollege Computer: Moderne Medizin durch Telematik von Prof. Heinz Lohmann Gesundheitswirtschaft Gesundheitsunternehmer Geschäftsführer LOHMANN konzept GmbH Professor Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Präsident Gesundheitswirtschaftskongresses Hamburg Was ist Telematik? ·Erwartungen an die Telematik aus Sicht der Politik, Planung, Gesundheitswirtschaft, Medizin und dem Krankenhausmanagement ·Innovative technische Entwicklungen verschiedener Unternehmen ·Einsatzgebiete von e-Health - Fallbeispiele ·Rechtliche Aspekte der Telematik ·Ethische Aspekte der Telematik Informationstechnologie moderne Medizin Digitale Industrialisierung individuelle Standardisierung Telemedizin Flächenversorgung Patienten Technologie Wissenschaftler Gesundheitsmarkt in der Praxis

Mehr von Prof. Heinz Lohmann
Prof. Heinz Lohmann Gesundheitswirtschaft Gesundheitsunternehmer Geschäftsführer LOHMANN konzept GmbH Professor Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Präsident Gesundheitswirtschaftskongresses Hamburg
Kollege Computer: Moderne Medizin durch Telematik von Prof. Heinz Lohmann Gesundheitswirtschaft Gesundheitsunternehmer Geschäftsführer LOHMANN konzept GmbH Professor Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Präsident Gesundheitswirtschaftskongresses Hamburg Was ist Telematik? ·Erwartungen an die Telematik aus Sicht der Politik, Planung, Gesundheitswirtschaft, Medizin und dem Krankenhausmanagement ·Innovative technische Entwicklungen verschiedener Unternehmen ·Einsatzgebiete von e-Health - Fallbeispiele ·Rechtliche Aspekte der Telematik ·Ethische Aspekte der Telematik Informationstechnologie moderne Medizin Digitale Industrialisierung individuelle Standardisierung Telemedizin Flächenversorgung Patienten Technologie Wissenschaftler Gesundheitsmarkt in der Praxis

2009 medhochzwei medhochzwei 2009 Softcover 150 S. 21 x 14,6 x 0,8 cm ISBN: 3870815906 (EAN: 9783870815905 / 978-3870815905)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Informationstechnologie moderne Medizin Telemedizin Digitale Industrialisierung individuelle Standardisierung Flächenversorgung Patienten Technologie Wissenschaftler Der Inhalt: Ohne die Möglichkeiten der Informationstechnologie ist moderne Medizin nicht mehr denkbar. Die Digitale Industrialisierung erlaubt die individuelle Standardisierung. Telemedizin ist zudem ein mehr lesen ...
Schlagworte: Informationstechnologie moderne Medizin Telemedizin Digitale Industrialisierung individuelle Standardisierung Flächenversorgung Patienten Technologie Wissenschaftler Der Inhalt: Ohne die Möglichkeiten der Informationstechnologie ist moderne Medizin nicht mehr denkbar. Die Digitale Industrialisierung erlaubt die individuelle Standardisierung. Telemedizin ist zudem eine große Chance in der Flächenversorgung. Experten kommen virtuell zu Patienten. Das Buch berichtet über Möglichkeiten und Probleme bei der Einführung dieser neuen Technologie. Es kommen Wissenschaftler, Praktiker und Politiker zu Wort, die das Thema in mehreren Beiträgen aus unterschiedlichen Blickwinkel darstellen: ·Was ist Telematik? ·Erwartungen an die Telematik aus Sicht der Politik, Planung, Gesundheitswirtschaft, Medizin und dem Krankenhausmanagement ·Innovative technische Entwicklungen verschiedener Unternehmen ·Einsatzgebiete von e-Health - Fallbeispiele ·Rechtliche Aspekte der Telematik ·Ethische Aspekte der Telematik Autor: Die Herausgeber: Prof. Heinz Lohmann ist seit fast dreißig Jahren in der Gesundheitswirtschaft tätig. Heute ist der Gesundheitsunternehmer unter anderem Geschäftsführer der LOHMANN konzept GmbH, Professor an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Autor verschiedener Publikationen und Präsident des Gesundheitswirtschaftskongresses in Hamburg. Kollege Computer: Moderne Medizin durch Telematik von Prof. Heinz Lohmann Gesundheitswirtschaft Gesundheitsunternehmer Geschäftsführer LOHMANN konzept GmbH Professor Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Präsident Gesundheitswirtschaftskongresses Hamburg Informationstechnologie moderne Medizin Digitale Industrialisierung individuelle Standardisierung Telemedizin Flächenversorgung Patienten Technologie Wissenschaftler

Bestell-Nr.: BN25883

Preis: 59,50 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 66,45 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke.Server 2008, .NET, Active Directory, SharePoint, Exchange, Hyper-V, SQL Server, System Center, Windows Mobile u.v.m. [Gebundene Ausgabe] Ulrich B. Boddenberg (Autor) Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke. Exchange, SharePoint, LCS, MOM, SMS, ISA, VMWare, Citrix, Storage, iSCSI, SAN, NAS, Backup, Veritas (Gebundene Ausgabe) von Ulrich B. Boddenberg Dieses Buch hilft Ihnen aus dem Dilemma zwischen Effizienz, Stabilität und Performance auf der einen und niedrigen Kosten auf der anderen Seite. Denn es beantwortet auf fundierte Weise die Frage nach dem »Was kann man damit machen?« für alle wesentlichen Microsoft-Technologien. Es stellt die Produkte mit technischem Fokus vor – inklusive vieler Hintergrundinformationen, Details und Best Practices. Weiterhin behandelt das Buch wesentliche Grundlagen wie Hardwarearchitekturen, Performance und Protokolle. Behandelte Produkte: - Windows Server 2008 - .NET Framework - Active Directory Domänendienste - Active Directory Lightweight Directory Services - Active Directory Verbunddienste - Active Directory Zertifikatdienste Active Directory Rechteverwaltungsdienste - Windows SharePoint Services - SharePoint Server - Groove - Exchange - Office Communications Server - Live Meeting - RoundTable-Kamera - Ferrari OfficeMaster - ISA Server - Hyper-V - Windows Server 2008-Terminaldienste - Windows Server 2008- Netzwerkzugriffsschutz - Windows Server Update Service - System Center Data Protection Manager - System Center Operations Manager - System Center Configuration Manager - System Center Virtual Machine Manager - Windows Server 2008 Failover Clustering - Windows Server 2008 Network Load Balancing - SQL Server Datenbankspiegelung - Windows MobileDieses Buch enthält keine langatmigen Installationsanleitungen, sondern liefert „Fakten, Fakten, Fakten“ zu Design und Konzeption von Microsoft-Umgebungen. Das Buch beginnt mit den Grundlagen des Sizings von Servern und Storage-Bereichen, beschäftigt sich detailliert mit den „großen“ Applikationsservern, erklärt, was eigentlich hinter .NET steckt, diskutiert die Voraussetzungen einer sicheren Internetanbindung und behält stets die Kernaspekte Kosten, Performance und Verfügbarkeit im Auge. Folgende Produkte werden behandelt: Windows Server 2003, Active Directory, FibreChannel, iSCSI, SAN, NAS, Exchange, Sharepoint, Live Communications Server, Systems Management Server, Microsoft Operations Manager, Windows Update Service, Virtual Server, VMWare, Terminal Services, Citrix, ISA Server, SQL Server, Veritas BackupExec, StorageExec, Replication Exec und Storage Foundation Aus dem Inhalt: - Konzepte, Architektur und Sizing - Server, Storage, Verfügbarkeit und Notfallvorsorge - Active Directory und .NET - Messaging und Collaboration - Management der Umgebung - Client-Systeme - Sicherheit - Virtuelle Server - Terminal Server Dieses Buch ist ein Konzepte-Buch- mit diesen Worten beginnt Ulrich B. Boddenberg sein mehr als 600 Seiten umfassendes Werk Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke und stellt damit klar, dass er sich an Entscheider und System-Architekten wendet, die das Für und Wider einzelner Facetten eines Gesamtkonzeptes hin zu einem Netzwerk, etwa für ein mittelständisches Unternehmen, im Auge behalten müssen. Schon beim Durchblättern wird der Unterschied zu einem Installations- oder Konfigurations-Handbuch klarAn Stelle von Programmieranweisungen und Konfigurationseinstellungen sieht man Schema-Zeichnungen, Schaubilder und Pläne von potenziellen Netzwerkarchitekturen. Aus der Vielzahl der möglichen Lösungsansätze hilft Boddenberg mit Beispielszenarien und Vergleichen, die für den jeweiligen Fall sowohl technisch als auch wirtschaftlich beste Lösung selbst zu entwickeln -- damit übernimmt sein Buch quasi die Rolle eines (wesentlich teureren) Beraters. Einerseits vermittelt Boddenberg die Planungsziele, Konzepte und Hintergründe für ein leistungsfähiges IT-System, andererseits zeigt er auch Vor- und Nachteile von konkreten Produkten. Während er also Ziele wie Reduzierung von Betriebskosten, Sicherung einer hohen Verfügbarkeit und eine optimale Benutzereffizienz definiert und konzeptionell verdeutlicht, zeigt er im nächsten Schritt auch die technischen Lösungen dieser Anforderungen in Form von leistungsfähigen Back-Up-Systemen, der Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgewählter Serversysteme und der Optimierung der Sicherheit. Dabei hat er immer die jeweilige Praxissituation des Anwender/Entscheiders im Blick, der sich damit auf Grund von Fakten und Vergleichszenarien individuell entscheiden kann. Technologie und Konzepte im Anwendungskontext erklären -- mit Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke bietet Ulrich B. Boddenberg dem Leser eine breite und fundierte Entscheidungs- und Planungsgrundlage. Ohne Zeitdruck kann damit eine angepasste IT-Netzwerk-Lösung entwickelt, geplant und fundiert umgesetzt werden. Ein Buch mit einem unbezahlbaren Kosten-Nutzen-Faktor. Pressestimmen

Mehr von Ulrich Boddenberg
Ulrich B. Boddenberg
Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke.Server 2008, .NET, Active Directory, SharePoint, Exchange, Hyper-V, SQL Server, System Center, Windows Mobile u.v.m. [Gebundene Ausgabe] Ulrich B. Boddenberg (Autor) Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke. Exchange, SharePoint, LCS, MOM, SMS, ISA, VMWare, Citrix, Storage, iSCSI, SAN, NAS, Backup, Veritas (Gebundene Ausgabe) von Ulrich B. Boddenberg Dieses Buch hilft Ihnen aus dem Dilemma zwischen Effizienz, Stabilität und Performance auf der einen und niedrigen Kosten auf der anderen Seite. Denn es beantwortet auf fundierte Weise die Frage nach dem »Was kann man damit machen?« für alle wesentlichen Microsoft-Technologien. Es stellt die Produkte mit technischem Fokus vor – inklusive vieler Hintergrundinformationen, Details und Best Practices. Weiterhin behandelt das Buch wesentliche Grundlagen wie Hardwarearchitekturen, Performance und Protokolle. Behandelte Produkte: - Windows Server 2008 - .NET Framework - Active Directory Domänendienste - Active Directory Lightweight Directory Services - Active Directory Verbunddienste - Active Directory Zertifikatdienste Active Directory Rechteverwaltungsdienste - Windows SharePoint Services - SharePoint Server - Groove - Exchange - Office Communications Server - Live Meeting - RoundTable-Kamera - Ferrari OfficeMaster - ISA Server - Hyper-V - Windows Server 2008-Terminaldienste - Windows Server 2008- Netzwerkzugriffsschutz - Windows Server Update Service - System Center Data Protection Manager - System Center Operations Manager - System Center Configuration Manager - System Center Virtual Machine Manager - Windows Server 2008 Failover Clustering - Windows Server 2008 Network Load Balancing - SQL Server Datenbankspiegelung - Windows MobileDieses Buch enthält keine langatmigen Installationsanleitungen, sondern liefert „Fakten, Fakten, Fakten“ zu Design und Konzeption von Microsoft-Umgebungen. Das Buch beginnt mit den Grundlagen des Sizings von Servern und Storage-Bereichen, beschäftigt sich detailliert mit den „großen“ Applikationsservern, erklärt, was eigentlich hinter .NET steckt, diskutiert die Voraussetzungen einer sicheren Internetanbindung und behält stets die Kernaspekte Kosten, Performance und Verfügbarkeit im Auge. Folgende Produkte werden behandelt: Windows Server 2003, Active Directory, FibreChannel, iSCSI, SAN, NAS, Exchange, Sharepoint, Live Communications Server, Systems Management Server, Microsoft Operations Manager, Windows Update Service, Virtual Server, VMWare, Terminal Services, Citrix, ISA Server, SQL Server, Veritas BackupExec, StorageExec, Replication Exec und Storage Foundation Aus dem Inhalt: - Konzepte, Architektur und Sizing - Server, Storage, Verfügbarkeit und Notfallvorsorge - Active Directory und .NET - Messaging und Collaboration - Management der Umgebung - Client-Systeme - Sicherheit - Virtuelle Server - Terminal Server Dieses Buch ist ein Konzepte-Buch- mit diesen Worten beginnt Ulrich B. Boddenberg sein mehr als 600 Seiten umfassendes Werk Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke und stellt damit klar, dass er sich an Entscheider und System-Architekten wendet, die das Für und Wider einzelner Facetten eines Gesamtkonzeptes hin zu einem Netzwerk, etwa für ein mittelständisches Unternehmen, im Auge behalten müssen. Schon beim Durchblättern wird der Unterschied zu einem Installations- oder Konfigurations-Handbuch klarAn Stelle von Programmieranweisungen und Konfigurationseinstellungen sieht man Schema-Zeichnungen, Schaubilder und Pläne von potenziellen Netzwerkarchitekturen. Aus der Vielzahl der möglichen Lösungsansätze hilft Boddenberg mit Beispielszenarien und Vergleichen, die für den jeweiligen Fall sowohl technisch als auch wirtschaftlich beste Lösung selbst zu entwickeln -- damit übernimmt sein Buch quasi die Rolle eines (wesentlich teureren) Beraters. Einerseits vermittelt Boddenberg die Planungsziele, Konzepte und Hintergründe für ein leistungsfähiges IT-System, andererseits zeigt er auch Vor- und Nachteile von konkreten Produkten. Während er also Ziele wie Reduzierung von Betriebskosten, Sicherung einer hohen Verfügbarkeit und eine optimale Benutzereffizienz definiert und konzeptionell verdeutlicht, zeigt er im nächsten Schritt auch die technischen Lösungen dieser Anforderungen in Form von leistungsfähigen Back-Up-Systemen, der Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgewählter Serversysteme und der Optimierung der Sicherheit. Dabei hat er immer die jeweilige Praxissituation des Anwender/Entscheiders im Blick, der sich damit auf Grund von Fakten und Vergleichszenarien individuell entscheiden kann. Technologie und Konzepte im Anwendungskontext erklären -- mit Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke bietet Ulrich B. Boddenberg dem Leser eine breite und fundierte Entscheidungs- und Planungsgrundlage. Ohne Zeitdruck kann damit eine angepasste IT-Netzwerk-Lösung entwickelt, geplant und fundiert umgesetzt werden. Ein Buch mit einem unbezahlbaren Kosten-Nutzen-Faktor. Pressestimmen ""Schon der Titel verrät, dass es in diesem Buch weniger um das Drehen an der hintersten Konfigurationsschraube, sondern vielmehr um einen fundierten Überblick über IT-Strukturen auf der Basis von Microsoft-Komponenten geht. [] Alles in allem ist das Buch sehr umfangreich und enthält eine Vielzahl verständlicher Informationen, die für einen großen Leserkreis, vom IT-Neuling bis zum""alten Hasen""von Nutzen sein dürften."" (Windows IT Pro) Mit dem Satz ""Das Ziel des Buchs ist, dass Sie (der Leser) die einzelnen Technologien im Anwendungskontext bewerten können und entscheiden, ob die eine oder andere Lösung in Ihr Unternehmen bzw. Ihre Organisation passt."" bringt Ulrich B. Boddenberg die 2., aktualisierte und erweiterte Auflage seines inzwischen mehr als 1000 Seiten umfassenden Werkes zu Konzepten und Lösungen für Microsoft-Netzwerke auf den Punkt und stellt damit klar, dass er sich an Entscheider und System-Architekten wendet, die das Für und Wider einzelner Facetten eines Gesamtkonzeptes hin zu einem Netzwerk, etwa für ein mittelständisches Unternehmen, im Auge behalten müssen. Schon beim Durchblättern wird der Unterschied zu einem Installations- oder Konfigurations-Handbuch klar: Anstelle von Programmieranweisungen und Konfigurationseinstellungen sieht man Schema-Zeichnungen, Schaubilder und Pläne von potenziellen Netzwerkarchitekturen. Aus der Vielzahl der möglichen Lösungsansätze hilft Boddenberg mit Beispielszenarien und Vergleichen, die für den jeweiligen Fall sowohl technisch als auch wirtschaftlich beste Lösung selbst zu entwickeln -- damit übernimmt sein Buch quasi die Rolle eines (wesentlich teureren) Beraters. Einerseits vermittelt Boddenberg die Planungsziele, Konzepte und Hintergründe für ein leistungsfähiges IT-System, andererseits zeigt er auch Vor- und Nachteile von konkreten Produkten. Während er also Ziele wie Reduzierung von Betriebskosten, Sicherung einer hohen Verfügbarkeit und eine optimale Benutzereffizienz definiert und konzeptionell verdeutlicht, zeigt er im nächsten Schritt auch die technischen Lösungen dieser Anforderungen in Form von leistungsfähigen Back-Up-Systemen, der Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgewählter Serversysteme und der Optimierung der Sicherheit. Dabei hat er immer die jeweilige Praxissituation des Anwender/Entscheiders im Blick, der sich damit aufgrund von Fakten und Vergleichsszenarien individuell entscheiden kann. Technologie und Konzepte im Anwendungskontext erklären -- mit Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke bietet Ulrich B. Boddenberg dem Leser eine breite und fundierte Entscheidungs- und Planungsgrundlage. Ohne Zeitdruck kann damit eine angepasste IT-Netzwerk-Lösung entwickelt, geplant und fundiert umgesetzt werden. Ein Buch mit einem unbezahlbaren Kosten-Nutzen-Faktor Pressestimmen Boddenberg behandelt alle Bereiche, mit denen sich Server-Administratoren und Netzwerkspezialisten im Windows-Bereich konfrontiert sehen dürften. [] Wer sich professionell mit Microsoftservern und -Netzwerken beschäftigt, liegt mit diesem Buch richtig. [] ""Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke"" bildet mit ""Windows Server 2008"" [] eine wertvolle Mini-Bibliothek für IT-Entscheider und Administratoren, die ausschließlich auf der Basis von Microsoft-Produkten arbeiten. (PC WELT - Business IT 2009) Wer seinen Schritt zu neuesten Software-Versionen von Microsoft lenkt, findet in dieser Abhandlung viel Lesenswertes über die Technologie []. Das erleichtert es Entscheidern und IT-Personal, Möglichkeiten zu erkennen und ihren Nutzen richtig einzuordnen. (dotnetpro 2009) Fazit: Ein sinnvolles Buch für jeden, der Microsoft-Netzwerke einsetzen, erweitern oder optimieren will. (IT Administrator 2009) Für den vernetzten Betrieb von Computern stellt Microsoft inzwischen zahlreiche Technologien zur Verfügung, sodass es nicht immer leicht zu entscheiden ist, welche Komponenten für bestimmte Anforderungen am besten geeignet sind. An diesem Punkt bietet Boddenberg eine fundierte Beratung an, die sich aus langjähriger Erfahrung speist. Dabei werden alle Technologien mit den notwendigen Hintergrundinformationen vorgestellt. Das Buch spricht insbesondere die Leser an, die einen fundierten Überblick über die Einsatzszenarien und den Nutzen der verschiedenen Produkte benötigen, also Entscheider, Planer, Berater und Administratoren. (Databasepro 2009) Buchtipp! (Moderne Informationstechnik 2010) Das Aufgabenfeld des Administrators im Windows-Umfeld erweitert sich ständig. Mit dem vorliegenden Buch werden moderne Konzepte der Vernetzung und Kommunikation vorgestellt und mit nachvollziehbaren praktischen Lösungen versehen. Dabei wird der Leser virtuell an die Hand genommen und der Fokus auf den praktischen Nutzen gelegt. Ein Bauchladen voller administrativer Weisheiten im Windowsarbeitsumfeld. (IT-Administrator 2010) Die Praxisnähe ist erstaunlich, die Vielfalt der dargestellten Beispiele bewundernswert. Ich werde sicher viele der Tipps und Anregungen in meine Arbeit im Alltag übernehmen

Auflage: 2 (28. Mai 2009) Galileo Press Galileo Press Auflage: 2 (28. Mai 2009) Hardcover 1307 S. 24,6 x 20,4 x 6,6 cm ISBN: 3836213567 (EAN: 9783836213561 / 978-3836213561)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Microsoft Network Microsoft Netzwerk Netzwerke Server SharePoint Exchange Informatik EDV Betriebssysteme Benutzeroberflächen Datenkommunikation Netzwerke Microsoft Network Server SharePoint Dieses Buch hilft Ihnen aus dem Dilemma zwischen Effizienz, Stabilität und Performance auf der einen und niedrigen Kosten auf der anderen Seite. Denn es beantwortet auf fundierte mehr lesen ...
Schlagworte: Microsoft Network Microsoft Netzwerk Netzwerke Server SharePoint Exchange Informatik EDV Betriebssysteme Benutzeroberflächen Datenkommunikation Netzwerke Microsoft Network Server SharePoint Dieses Buch hilft Ihnen aus dem Dilemma zwischen Effizienz, Stabilität und Performance auf der einen und niedrigen Kosten auf der anderen Seite. Denn es beantwortet auf fundierte Weise die Frage nach dem »Was kann man damit machen?« für alle wesentlichen Microsoft-Technologien. Es stellt die Produkte mit technischem Fokus vor – inklusive vieler Hintergrundinformationen, Details und Best Practices. Weiterhin behandelt das Buch wesentliche Grundlagen wie Hardwarearchitekturen, Performance und Protokolle. Behandelte Produkte: - Windows Server 2008 - .NET Framework - Active Directory Domänendienste - Active Directory Lightweight Directory Services - Active Directory Verbunddienste - Active Directory Zertifikatdienste Active Directory Rechteverwaltungsdienste - Windows SharePoint Services - SharePoint Server - Groove - Exchange - Office Communications Server - Live Meeting - RoundTable-Kamera - Ferrari OfficeMaster - ISA Server - Hyper-V - Windows Server 2008-Terminaldienste - Windows Server 2008- Netzwerkzugriffsschutz - Windows Server Update Service - System Center Data Protection Manager - System Center Operations Manager - System Center Configuration Manager - System Center Virtual Machine Manager - Windows Server 2008 Failover Clustering - Windows Server 2008 Network Load Balancing - SQL Server Datenbankspiegelung - Windows MobileDieses Buch enthält keine langatmigen Installationsanleitungen, sondern liefert „Fakten, Fakten, Fakten“ zu Design und Konzeption von Microsoft-Umgebungen. Das Buch beginnt mit den Grundlagen des Sizings von Servern und Storage-Bereichen, beschäftigt sich detailliert mit den „großen“ Applikationsservern, erklärt, was eigentlich hinter .NET steckt, diskutiert die Voraussetzungen einer sicheren Internetanbindung und behält stets die Kernaspekte Kosten, Performance und Verfügbarkeit im Auge. Folgende Produkte werden behandelt: Windows Server 2003, Active Directory, FibreChannel, iSCSI, SAN, NAS, Exchange, Sharepoint, Live Communications Server, Systems Management Server, Microsoft Operations Manager, Windows Update Service, Virtual Server, VMWare, Terminal Services, Citrix, ISA Server, SQL Server, Veritas BackupExec, StorageExec, Replication Exec und Storage Foundation Aus dem Inhalt: - Konzepte, Architektur und Sizing - Server, Storage, Verfügbarkeit und Notfallvorsorge - Active Directory und .NET - Messaging und Collaboration - Management der Umgebung - Client-Systeme - Sicherheit - Virtuelle Server - Terminal Server Dieses Buch ist ein Konzepte-Buch- mit diesen Worten beginnt Ulrich B. Boddenberg sein mehr als 600 Seiten umfassendes Werk Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke und stellt damit klar, dass er sich an Entscheider und System-Architekten wendet, die das Für und Wider einzelner Facetten eines Gesamtkonzeptes hin zu einem Netzwerk, etwa für ein mittelständisches Unternehmen, im Auge behalten müssen. Schon beim Durchblättern wird der Unterschied zu einem Installations- oder Konfigurations-Handbuch klarAn Stelle von Programmieranweisungen und Konfigurationseinstellungen sieht man Schema-Zeichnungen, Schaubilder und Pläne von potenziellen Netzwerkarchitekturen. Aus der Vielzahl der möglichen Lösungsansätze hilft Boddenberg mit Beispielszenarien und Vergleichen, die für den jeweiligen Fall sowohl technisch als auch wirtschaftlich beste Lösung selbst zu entwickeln -- damit übernimmt sein Buch quasi die Rolle eines (wesentlich teureren) Beraters. Einerseits vermittelt Boddenberg die Planungsziele, Konzepte und Hintergründe für ein leistungsfähiges IT-System, andererseits zeigt er auch Vor- und Nachteile von konkreten Produkten. Während er also Ziele wie Reduzierung von Betriebskosten, Sicherung einer hohen Verfügbarkeit und eine optimale Benutzereffizienz definiert und konzeptionell verdeutlicht, zeigt er im nächsten Schritt auch die technischen Lösungen dieser Anforderungen in Form von leistungsfähigen Back-Up-Systemen, der Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgewählter Serversysteme und der Optimierung der Sicherheit. Dabei hat er immer die jeweilige Praxissituation des Anwender/Entscheiders im Blick, der sich damit auf Grund von Fakten und Vergleichszenarien individuell entscheiden kann. Technologie und Konzepte im Anwendungskontext erklären -- mit Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke bietet Ulrich B. Boddenberg dem Leser eine breite und fundierte Entscheidungs- und Planungsgrundlage. Ohne Zeitdruck kann damit eine angepasste IT-Netzwerk-Lösung entwickelt, geplant und fundiert umgesetzt werden. Ein Buch mit einem unbezahlbaren Kosten-Nutzen-Faktor. Pressestimmen ""Schon der Titel verrät, dass es in diesem Buch weniger um das Drehen an der hintersten Konfigurationsschraube, sondern vielmehr um einen fundierten Überblick über IT-Strukturen auf der Basis von Microsoft-Komponenten geht. [] Alles in allem ist das Buch sehr umfangreich und enthält eine Vielzahl verständlicher Informationen, die für einen großen Leserkreis, vom IT-Neuling bis zum""alten Hasen""von Nutzen sein dürften."" (Windows IT Pro) Mit dem Satz ""Das Ziel des Buchs ist, dass Sie (der Leser) die einzelnen Technologien im Anwendungskontext bewerten können und entscheiden, ob die eine oder andere Lösung in Ihr Unternehmen bzw. Ihre Organisation passt."" bringt Ulrich B. Boddenberg die 2., aktualisierte und erweiterte Auflage seines inzwischen mehr als 1000 Seiten umfassenden Werkes zu Konzepten und Lösungen für Microsoft-Netzwerke auf den Punkt und stellt damit klar, dass er sich an Entscheider und System-Architekten wendet, die das Für und Wider einzelner Facetten eines Gesamtkonzeptes hin zu einem Netzwerk, etwa für ein mittelständisches Unternehmen, im Auge behalten müssen. Schon beim Durchblättern wird der Unterschied zu einem Installations- oder Konfigurations-Handbuch klar: Anstelle von Programmieranweisungen und Konfigurationseinstellungen sieht man Schema-Zeichnungen, Schaubilder und Pläne von potenziellen Netzwerkarchitekturen. Aus der Vielzahl der möglichen Lösungsansätze hilft Boddenberg mit Beispielszenarien und Vergleichen, die für den jeweiligen Fall sowohl technisch als auch wirtschaftlich beste Lösung selbst zu entwickeln -- damit übernimmt sein Buch quasi die Rolle eines (wesentlich teureren) Beraters. Einerseits vermittelt Boddenberg die Planungsziele, Konzepte und Hintergründe für ein leistungsfähiges IT-System, andererseits zeigt er auch Vor- und Nachteile von konkreten Produkten. Während er also Ziele wie Reduzierung von Betriebskosten, Sicherung einer hohen Verfügbarkeit und eine optimale Benutzereffizienz definiert und konzeptionell verdeutlicht, zeigt er im nächsten Schritt auch die technischen Lösungen dieser Anforderungen in Form von leistungsfähigen Back-Up-Systemen, der Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgewählter Serversysteme und der Optimierung der Sicherheit. Dabei hat er immer die jeweilige Praxissituation des Anwender/Entscheiders im Blick, der sich damit aufgrund von Fakten und Vergleichsszenarien individuell entscheiden kann. Technologie und Konzepte im Anwendungskontext erklären -- mit Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke bietet Ulrich B. Boddenberg dem Leser eine breite und fundierte Entscheidungs- und Planungsgrundlage. Ohne Zeitdruck kann damit eine angepasste IT-Netzwerk-Lösung entwickelt, geplant und fundiert umgesetzt werden. Ein Buch mit einem unbezahlbaren Kosten-Nutzen-Faktor Pressestimmen Boddenberg behandelt alle Bereiche, mit denen sich Server-Administratoren und Netzwerkspezialisten im Windows-Bereich konfrontiert sehen dürften. [] Wer sich professionell mit Microsoftservern und -Netzwerken beschäftigt, liegt mit diesem Buch richtig. [] ""Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke"" bildet mit ""Windows Server 2008"" [] eine wertvolle Mini-Bibliothek für IT-Entscheider und Administratoren, die ausschließlich auf der Basis von Microsoft-Produkten arbeiten. (PC WELT - Business IT 2009) Wer seinen Schritt zu neuesten Software-Versionen von Microsoft lenkt, findet in dieser Abhandlung viel Lesenswertes über die Technologie []. Das erleichtert es Entscheidern und IT-Personal, Möglichkeiten zu erkennen und ihren Nutzen richtig einzuordnen. (dotnetpro 2009) Fazit: Ein sinnvolles Buch für jeden, der Microsoft-Netzwerke einsetzen, erweitern oder optimieren will. (IT Administrator 2009) Für den vernetzten Betrieb von Computern stellt Microsoft inzwischen zahlreiche Technologien zur Verfügung, sodass es nicht immer leicht zu entscheiden ist, welche Komponenten für bestimmte Anforderungen am besten geeignet sind. An diesem Punkt bietet Boddenberg eine fundierte Beratung an, die sich aus langjähriger Erfahrung speist. Dabei werden alle Technologien mit den notwendigen Hintergrundinformationen vorgestellt. Das Buch spricht insbesondere die Leser an, die einen fundierten Überblick über die Einsatzszenarien und den Nutzen der verschiedenen Produkte benötigen, also Entscheider, Planer, Berater und Administratoren. (Databasepro 2009) Buchtipp! (Moderne Informationstechnik 2010) Das Aufgabenfeld des Administrators im Windows-Umfeld erweitert sich ständig. Mit dem vorliegenden Buch werden moderne Konzepte der Vernetzung und Kommunikation vorgestellt und mit nachvollziehbaren praktischen Lösungen versehen. Dabei wird der Leser virtuell an die Hand genommen und der Fokus auf den praktischen Nutzen gelegt. Ein Bauchladen voller administrativer Weisheiten im Windowsarbeitsumfeld. (IT-Administrator 2010) Die Praxisnähe ist erstaunlich, die Vielfalt der dargestellten Beispiele bewundernswert. Ich werde sicher viele der Tipps und Anregungen in meine Arbeit im Alltag übernehmen. (php-nuke.de 2011) Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke.Server 2008, .NET, Active Directory, SharePoint, Exchange, Hyper-V, SQL Server, System Center, Windows Mobile u.v.m. [Gebundene Ausgabe] Ulrich B. Boddenberg (Autor)

Bestell-Nr.: BN25929

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
McKenzie - Mechanische Diagnose und Therapie von Jeannette Saner-Bissig (Herausgeber) Mit diesem Buch startet eine neue Buchreihe, die sich an Physiotherapeuten richtet, aber auch an alle anderen Angehörigen des therapeutischen Teams, die sich über Physiotherapie informieren wollen. Diese Reihe leistet einen Beitrag zum Forschungsbedarf in der Physiotherapie. Erstes deutschsprachiges Buch zum McKenzie-Konzept Geschrieben von international anerkannten McKenzie-Instruktorinnen und Instruktoren Der neueste Stand des Konzeptes mit Forschungsnachweisen zur Wirksamkeit Empfohlen von allen Instruktoren und anderen Konzeptvertretern Beitrag zu einer bestmöglichen evidenzbasierten Praxis Ein Muss für Therapeuten und Mediziner, die Patienten mit Bandscheibenproblematik behandeln TherapiekonzepteIn der Reihe therapiekonzepte in der Physiotherapie stellen wir Ihnen den aktuellen Stand unterschiedlicher Konzepte vor. Sie lernen die Prinzipien, Methoden und Techniken der Konzepte kennen. Die stets gleich gegliederten Bücher beschreiben die Konzepte von ihrer Entstehung bis zur aktuellen Entwicklung. Diese Reihe soll einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Physiotherapie leisten, indem sie einerseits Wirksamkeitsnachweise für therapeutisches Handeln dokumentiert und andererseits Forschungsbedarf aufzeigt. Es ist schön zu sehen, daß es Konzepte in der Physiotherapie gibt, die sich bemühen, ihr Untersuchungs- und Behandlungsverfahren wissenschaftlich zu validieren. Es handelt sich um ein klar geschriebenes Buch. Begriffe werden sauber definiert. Eine Diskussion wird somit möglich. Die Kürze ist wohltuend! In einer Zeit, in der die meisten Physiotherapiekonzepte weiterhin über den Wolken schweben, ein erfrischend zu lesendes Buch. Jedoch eine Warnunges handelt sich nicht um ein Lehrbuch, das die Untersuchungs- und Behandlungstechniken vermittelt (dazu muß man noch auf McKenzies Originalwerke zurückgreifen)! Wer mit dem Konzept arbeiten will, sollte unbedingt die Kurse des McKenzie-Institus Deutschland besuchen. Mit Hilfe eines internationalen Autorenteams ist es der Herausgeberin Jeanette Saner-Bissig gelungen, eine tolle Einführung in die Mechanische Diagnose und Therapie zusammenzustellen. Für alle, die die Kursreihe des McKenzie-Instituts belegen, ein absolut hilfreiches Buch, aber auch für Physiotherapeuten, Ärzte und andere, die sich in der orthopädischen Medizin auf dem laufenden halten wollen. Sehr wohltuend die breite Themenfächerung, die keine Wünsche offenläßt. Diagnostik Therapie Bandscheibenschäden Neurologie Physiotherapie McKenzie-Konzept Doris Brötz Michael Weller Manualtherapeutisches Konzept Anatomie Physiologie Epidemiologie Wirbelsäulensyndrome Physiotherapeuten Bandscheibenvorfall Medizin Medizinische Fachberufe Manuelle Therapie McKenzie McKenzie-Konzept Robin A MDT Mechanical Diagnosis and Therapy mechanische spinale Erkrankungen muskuloskelettale Störungen Orthopädie Physiotherapie Bewegungssystem Physiotherapiekonzepte ISBN-10 3-13-143991-2 / 3131439912 ISBN-13 978-3-13-143991-8 / 9783131439918

Mehr von Jeannette Saner-Bissig (Herausgeber)
Jeannette Saner-Bissig (Herausgeber)
McKenzie - Mechanische Diagnose und Therapie von Jeannette Saner-Bissig (Herausgeber) Mit diesem Buch startet eine neue Buchreihe, die sich an Physiotherapeuten richtet, aber auch an alle anderen Angehörigen des therapeutischen Teams, die sich über Physiotherapie informieren wollen. Diese Reihe leistet einen Beitrag zum Forschungsbedarf in der Physiotherapie. Erstes deutschsprachiges Buch zum McKenzie-Konzept Geschrieben von international anerkannten McKenzie-Instruktorinnen und Instruktoren Der neueste Stand des Konzeptes mit Forschungsnachweisen zur Wirksamkeit Empfohlen von allen Instruktoren und anderen Konzeptvertretern Beitrag zu einer bestmöglichen evidenzbasierten Praxis Ein Muss für Therapeuten und Mediziner, die Patienten mit Bandscheibenproblematik behandeln TherapiekonzepteIn der Reihe therapiekonzepte in der Physiotherapie stellen wir Ihnen den aktuellen Stand unterschiedlicher Konzepte vor. Sie lernen die Prinzipien, Methoden und Techniken der Konzepte kennen. Die stets gleich gegliederten Bücher beschreiben die Konzepte von ihrer Entstehung bis zur aktuellen Entwicklung. Diese Reihe soll einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Physiotherapie leisten, indem sie einerseits Wirksamkeitsnachweise für therapeutisches Handeln dokumentiert und andererseits Forschungsbedarf aufzeigt. Es ist schön zu sehen, daß es Konzepte in der Physiotherapie gibt, die sich bemühen, ihr Untersuchungs- und Behandlungsverfahren wissenschaftlich zu validieren. Es handelt sich um ein klar geschriebenes Buch. Begriffe werden sauber definiert. Eine Diskussion wird somit möglich. Die Kürze ist wohltuend! In einer Zeit, in der die meisten Physiotherapiekonzepte weiterhin über den Wolken schweben, ein erfrischend zu lesendes Buch. Jedoch eine Warnunges handelt sich nicht um ein Lehrbuch, das die Untersuchungs- und Behandlungstechniken vermittelt (dazu muß man noch auf McKenzies Originalwerke zurückgreifen)! Wer mit dem Konzept arbeiten will, sollte unbedingt die Kurse des McKenzie-Institus Deutschland besuchen. Mit Hilfe eines internationalen Autorenteams ist es der Herausgeberin Jeanette Saner-Bissig gelungen, eine tolle Einführung in die Mechanische Diagnose und Therapie zusammenzustellen. Für alle, die die Kursreihe des McKenzie-Instituts belegen, ein absolut hilfreiches Buch, aber auch für Physiotherapeuten, Ärzte und andere, die sich in der orthopädischen Medizin auf dem laufenden halten wollen. Sehr wohltuend die breite Themenfächerung, die keine Wünsche offenläßt. Diagnostik Therapie Bandscheibenschäden Neurologie Physiotherapie McKenzie-Konzept Doris Brötz Michael Weller Manualtherapeutisches Konzept Anatomie Physiologie Epidemiologie Wirbelsäulensyndrome Physiotherapeuten Bandscheibenvorfall Medizin Medizinische Fachberufe Manuelle Therapie McKenzie McKenzie-Konzept Robin A MDT Mechanical Diagnosis and Therapy mechanische spinale Erkrankungen muskuloskelettale Störungen Orthopädie Physiotherapie Bewegungssystem Physiotherapiekonzepte ISBN-10 3-13-143991-2 / 3131439912 ISBN-13 978-3-13-143991-8 / 9783131439918

Auflage: 1., . 40 Abbildungen, 3 Tabellen (11. Juli 2007) Thieme Georg Verlag Thieme Georg Verlag Auflage: 1., . 40 Abbildungen, 3 Tabellen (11. Juli 2007) Softcover 91 S. 23,4 x 16,8 x 1 cm ISBN: 3131439912 (EAN: 9783131439918 / 978-3131439918)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Mit diesem Buch startet eine neue Buchreihe, die sich an Physiotherapeuten richtet, aber auch an alle anderen Angehörigen des therapeutischen Teams, die sich über Physiotherapie informieren wollen. Diese Reihe leistet einen Beitrag zum Forschungsbedarf in der Physiotherapie. Erstes deutschsprachiges Buch zum McKenzie-Konzept Geschrieben von international anerkannten mehr lesen ...
Schlagworte: Medizin Medizinische Fachberufe Manuelle Therapie McKenzie McKenzie-Konzept Robin A MDT Mechanical Diagnosis and Therapy mechanische spinale Erkrankungen muskuloskelettale Störungen Orthopädie Physiotherapie Bewegungssystem Physiotherapiekonzepte Mit diesem Buch startet eine neue Buchreihe, die sich an Physiotherapeuten richtet, aber auch an alle anderen Angehörigen des therapeutischen Teams, die sich über Physiotherapie informieren wollen. Diese Reihe leistet einen Beitrag zum Forschungsbedarf in der Physiotherapie. Erstes deutschsprachiges Buch zum McKenzie-Konzept Geschrieben von international anerkannten McKenzie-Instruktorinnen und Instruktoren Der neueste Stand des Konzeptes mit Forschungsnachweisen zur Wirksamkeit Empfohlen von allen Instruktoren und anderen Konzeptvertretern Beitrag zu einer bestmöglichen evidenzbasierten Praxis Ein Muss für Therapeuten und Mediziner, die Patienten mit Bandscheibenproblematik behandeln TherapiekonzepteIn der Reihe therapiekonzepte in der Physiotherapie stellen wir Ihnen den aktuellen Stand unterschiedlicher Konzepte vor. Sie lernen die Prinzipien, Methoden und Techniken der Konzepte kennen. Die stets gleich gegliederten Bücher beschreiben die Konzepte von ihrer Entstehung bis zur aktuellen Entwicklung. Diese Reihe soll einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Physiotherapie leisten, indem sie einerseits Wirksamkeitsnachweise für therapeutisches Handeln dokumentiert und andererseits Forschungsbedarf aufzeigt. Es ist schön zu sehen, daß es Konzepte in der Physiotherapie gibt, die sich bemühen, ihr Untersuchungs- und Behandlungsverfahren wissenschaftlich zu validieren. Es handelt sich um ein klar geschriebenes Buch. Begriffe werden sauber definiert. Eine Diskussion wird somit möglich. Die Kürze ist wohltuend! In einer Zeit, in der die meisten Physiotherapiekonzepte weiterhin über den Wolken schweben, ein erfrischend zu lesendes Buch. Jedoch eine Warnunges handelt sich nicht um ein Lehrbuch, das die Untersuchungs- und Behandlungstechniken vermittelt (dazu muß man noch auf McKenzies Originalwerke zurückgreifen)! Wer mit dem Konzept arbeiten will, sollte unbedingt die Kurse des McKenzie-Institus Deutschland besuchen. Mit Hilfe eines internationalen Autorenteams ist es der Herausgeberin Jeanette Saner-Bissig gelungen, eine tolle Einführung in die Mechanische Diagnose und Therapie zusammenzustellen. Für alle, die die Kursreihe des McKenzie-Instituts belegen, ein absolut hilfreiches Buch, aber auch für Physiotherapeuten, Ärzte und andere, die sich in der orthopädischen Medizin auf dem laufenden halten wollen. Sehr wohltuend die breite Themenfächerung, die keine Wünsche offenläßt. Diagnostik Therapie Bandscheibenschäden Neurologie Physiotherapie McKenzie-Konzept Doris Brötz Michael Weller Manualtherapeutisches Konzept Anatomie Physiologie Epidemiologie Wirbelsäulensyndrome Physiotherapeuten Bandscheibenvorfall Medizin Medizinische Fachberufe Manuelle Therapie McKenzie McKenzie-Konzept Robin A MDT Mechanical Diagnosis and Therapy mechanische spinale Erkrankungen muskuloskelettale Störungen Orthopädie Physiotherapie Bewegungssystem Physiotherapiekonzepte ISBN-10 3-13-143991-2 / 3131439912 ISBN-13 978-3-13-143991-8 / 9783131439918

Bestell-Nr.: BN21896

Preis: 179,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 186,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Den Alltag demenzerkrankter Menschen neu gestalten. Neue Wege in der Betreuung und Pflege von Bewohnern mit gerontopsychiatrischen Verhaltensauffälligkeiten [Gebundene Ausgabe] Elisabeth Kasten Carola Utecht Marcus Waselewski Pflege Altenpflege Gerontopsychiatrie Altenpflege Demenz Leistungsstandards Nachtbetreuung Personalplanung Pflegekräfte Pflegeprobleme Hauswirtschaft Geriatrie Gerontologie Hospiz Alltagsgestaltung Medizin Wie lässt sich der Alltag dementer Menschen lebenswert gestalten? Welche Kenntnisse brauchen die Pflegekräfte? Was bedeutet ein lebenswerter Alltag für das Wohnumfeld, für die Pflegekräfte, für die Dienstzeiten? Dies sind Fragen, die sich heute fast jede Pflegekraft stellt, denn demenzkranke Bewohner bilden inzwischen die Mehrheit in den Altenheimen. Die Autoren zeigen an einem realen Beispiel wie sich das Konzept eines lebenswerten Alltags für demente Menschen umsetzen lässtvon der Idee über die ersten Konzepte bis zur gelungenen Realisation. Die Mitarbeiter eines Pflegeheimes in Zörbig haben die schwierige Aufgabe mit Bravour gelöst. Es ging um nichts weniger als eine erlebnis- und bedürfnisorientierte Betreuung für demente Menschen. Die Zörbiger Erfahrungen zeigen, wie sich theoretisches Wissen in ein praxisnahes Konzept gießen lässt, das alle Mitarbeiter umsetzen. Dieses Buch bietet erstmals einen praktischen Ansatz und fundiertes Arbeitsmaterial für den Projektalltag. Neue Wege in der Betreuung und Pflege von Bewohnern mit gerontopsychiatrischen Verhaltensauffälligkeiten wollen die Autorinnen mit dem vorliegenden Buch aufzeigen. Dabei stellen sie allerdings keine vollständig neuen Wege vor, sondern bedienen sich aktuellster Erkenntnisse, welche bei der Gestaltung einer Einrichtung auf ihre Praktikabilität hin genauer beleuchtet werden konnten. Auf diese Weise wird dem Leser ein ganzheitliches und umfangreiches Konzept vorgestellt, das in sieben Kapiteln und einem ansehnlichen Anhang differenziert vorgestellt wird. So werden zunächst einige theoretische Ausführungen aufgeführt, die erklären, welche Bedürfnisse demenziell erkrankte Menschen haben, und wie diese Bedürfnisse als Orientierungsrahmen dienen können. Um eine entsprechende Bedürfnisorientierung zu gestalten bedienen sich die Autorinnen bei den Arbeiten von Maslow und Kitwood. Diesen einleitenden Gedanken folgt eine Beschreibung der Zielgruppe, also der Demenzerkrankten, sowie die Definition von Formen, Diagnostik und Irrtümern bezüglich des Krankheitsbildes. Mit Irrtümern sind an dieser Stelle jene Krankheitsbilder gemeint die nicht selten mit einer Demenz verwechselt, respektive falsch diagnostiziert werden können (bspw. Depressionen). Nachdem dann einige Zahlen und Fakten zur Relevanz des Krankheitsbildes erläutert wurden geben die Autorinnen Auszüge aus den (unveröffentlichten) Studienergebnissen der Caritas Trägerschaft wieder auf denen die folgenden Arbeiten maßgeblich basieren. Im vierten Kapitel wird das Projekt in Zörbig vorgestellt, ohne dabei in Details abzuschweifen, die den Leser vielleicht mehr verwirren würden als ihm den Vorgang zu erhellen, wie es in der Literatur bei anderen Studien und Projektbeschreibungen durchaus öfter vorkommt. Stattdessen wird auf wenigen Seiten die besondere Situation der (zu diesem Zeitpunkt) relativ neuen Einrichtung vorgestellt, der Ablauf skizziert und eine Chronologie des Projektes umrissen. Diesen Ausführungen folgt eine Darstellung des Leistungsspektrums für gerontopsychiatrische Einrichtungen. Dabei nehmen sich Kasten/Utecht/Waselewski neben allgemeinen Handlungsgrundsätzen auch den Besonderheiten der Pflegedokumentation, einer Beschreibung der Ausstattung (allgemein) und der personellen Ausstattung an. Welche besonderen Konzepte in das Gesamtkonzept implementiert wurden und welcher Methoden sich für die soziale und pflegerische Arbeit in der segregativen Einrichtung „bedient

Mehr von Elisabeth Kasten Carola
Elisabeth Kasten (Autor), Carola Utecht (Autor), Marcus Waselewski (Autor)
Den Alltag demenzerkrankter Menschen neu gestalten. Neue Wege in der Betreuung und Pflege von Bewohnern mit gerontopsychiatrischen Verhaltensauffälligkeiten [Gebundene Ausgabe] Elisabeth Kasten Carola Utecht Marcus Waselewski Pflege Altenpflege Gerontopsychiatrie Altenpflege Demenz Leistungsstandards Nachtbetreuung Personalplanung Pflegekräfte Pflegeprobleme Hauswirtschaft Geriatrie Gerontologie Hospiz Alltagsgestaltung Medizin Wie lässt sich der Alltag dementer Menschen lebenswert gestalten? Welche Kenntnisse brauchen die Pflegekräfte? Was bedeutet ein lebenswerter Alltag für das Wohnumfeld, für die Pflegekräfte, für die Dienstzeiten? Dies sind Fragen, die sich heute fast jede Pflegekraft stellt, denn demenzkranke Bewohner bilden inzwischen die Mehrheit in den Altenheimen. Die Autoren zeigen an einem realen Beispiel wie sich das Konzept eines lebenswerten Alltags für demente Menschen umsetzen lässtvon der Idee über die ersten Konzepte bis zur gelungenen Realisation. Die Mitarbeiter eines Pflegeheimes in Zörbig haben die schwierige Aufgabe mit Bravour gelöst. Es ging um nichts weniger als eine erlebnis- und bedürfnisorientierte Betreuung für demente Menschen. Die Zörbiger Erfahrungen zeigen, wie sich theoretisches Wissen in ein praxisnahes Konzept gießen lässt, das alle Mitarbeiter umsetzen. Dieses Buch bietet erstmals einen praktischen Ansatz und fundiertes Arbeitsmaterial für den Projektalltag. Neue Wege in der Betreuung und Pflege von Bewohnern mit gerontopsychiatrischen Verhaltensauffälligkeiten wollen die Autorinnen mit dem vorliegenden Buch aufzeigen. Dabei stellen sie allerdings keine vollständig neuen Wege vor, sondern bedienen sich aktuellster Erkenntnisse, welche bei der Gestaltung einer Einrichtung auf ihre Praktikabilität hin genauer beleuchtet werden konnten. Auf diese Weise wird dem Leser ein ganzheitliches und umfangreiches Konzept vorgestellt, das in sieben Kapiteln und einem ansehnlichen Anhang differenziert vorgestellt wird. So werden zunächst einige theoretische Ausführungen aufgeführt, die erklären, welche Bedürfnisse demenziell erkrankte Menschen haben, und wie diese Bedürfnisse als Orientierungsrahmen dienen können. Um eine entsprechende Bedürfnisorientierung zu gestalten bedienen sich die Autorinnen bei den Arbeiten von Maslow und Kitwood. Diesen einleitenden Gedanken folgt eine Beschreibung der Zielgruppe, also der Demenzerkrankten, sowie die Definition von Formen, Diagnostik und Irrtümern bezüglich des Krankheitsbildes. Mit Irrtümern sind an dieser Stelle jene Krankheitsbilder gemeint die nicht selten mit einer Demenz verwechselt, respektive falsch diagnostiziert werden können (bspw. Depressionen). Nachdem dann einige Zahlen und Fakten zur Relevanz des Krankheitsbildes erläutert wurden geben die Autorinnen Auszüge aus den (unveröffentlichten) Studienergebnissen der Caritas Trägerschaft wieder auf denen die folgenden Arbeiten maßgeblich basieren. Im vierten Kapitel wird das Projekt in Zörbig vorgestellt, ohne dabei in Details abzuschweifen, die den Leser vielleicht mehr verwirren würden als ihm den Vorgang zu erhellen, wie es in der Literatur bei anderen Studien und Projektbeschreibungen durchaus öfter vorkommt. Stattdessen wird auf wenigen Seiten die besondere Situation der (zu diesem Zeitpunkt) relativ neuen Einrichtung vorgestellt, der Ablauf skizziert und eine Chronologie des Projektes umrissen. Diesen Ausführungen folgt eine Darstellung des Leistungsspektrums für gerontopsychiatrische Einrichtungen. Dabei nehmen sich Kasten/Utecht/Waselewski neben allgemeinen Handlungsgrundsätzen auch den Besonderheiten der Pflegedokumentation, einer Beschreibung der Ausstattung (allgemein) und der personellen Ausstattung an. Welche besonderen Konzepte in das Gesamtkonzept implementiert wurden und welcher Methoden sich für die soziale und pflegerische Arbeit in der segregativen Einrichtung „bedient"" wurde stellt das sechste Kapitel vor. Neben einer intensiven Biografiearbeit und Pflegeprozessplanung gewinnt die Bezugspflege bei der Pflege Demenzerkrankter wieder einmal an Bedeutung. Auch wenn mittlerweile jede Einrichtung damit wirbt ist es doch fraglich wie realistisch sich damit auseinander gesetzt wird. Für die Autorinnen ist die Bezugspflege das Ziel des Konzeptes. Dabei wird das System so definiert, dass die Vorgaben (zum Wohle der Bewohner) erfüllt werden können, ohne dass sich die Grundidee ändert. Darüber hinaus finden folgende Methoden Eingang in die Arbeit der Einrichtung· 10-Minuten-Aktivierung, · Basale Stimulation und· Snoezelen, sowie die Einbeziehung von Fallbesprechungen in die pflegerische Arbeit. Neben diesen bleiben die hauswirtschaftlichen Aspekte jedoch nicht unbeachtet. Wie und in welchem Maße die Bewohner bei der hauswirtschaftlichen Gestaltung/Arbeit mit einbezogen werden können und warum zwar eine Struktur notwendig, allerdings mit Gleitzeiten (wie bei den Mahlzeiten vorgesehen) versehen werden sollte wird im weiteren Verlauf dieses Kapitels anschaulich verdeutlicht. Die Autorinnen schließen ihre Ausführungen mit einer anderthalb Seiten umfassenden Randbemerkung zur Qualitätsentwicklung und -sicherung. Hier wird betont darauf hingewiesen, dass die erarbeiteten Konzepte und Methoden nicht als dauerhaft gegeben verstanden werden sollen, sondern im Rahmen einer sich stetig verbessernden Prozessqualität der kontinuierlichen Reflexion bedürfen. Auf den knapp einhundert Seiten des Anhangs stellen Kasten/Utecht/Waselewski u.a. die Einrichtung detailliert vor, geben den Fragebogen zur Biografie wieder, stellen ihre Ziele zur Mitarbeiterschulung vor sowie diverse andere Pläne, Konzepte und Assessmentinstrumente von der Projektrealisierung bis hin zur Finanzplanung (wobei hier keine festen Zahlengrößen sondern zu berücksichtigende Aspekte aufgegriffen werden). FazitDie Ausführungen der Autorinnen als kurz und bündig zu bezeichnen würde zweifellos zutreffen, wäre aber zu kurz gegriffen. Die praktischen Erfahrungen fließen ebenso in das Buch ein, wie die Erfahrungen von Marcus Waselewski durch seine Publikationen demenzspezifischer Arbeiten. Die Konzepte und Vorstellungen, sowie die Umsetzung in der Pflegeeinrichtung in Zörbig sind nicht neu. Sie stellen derzeit allerdings die aktuellsten Erkenntnisse zur gerontopsychiatrischen Pflege dar. Umfassende Vorstellungen und Erläuterungen der einzelnen Elemente des Konzeptes nehmen die Autorinnen zu Gunsten eines umfassenden Konzeptes nicht vor. Das Literaturverzeichnis bietet die notwendige und adäquate Übersicht zu den einzelnen Themen und Komplexen. Eine weitergehende Ausführung einzelner Abschnitte würde es einigen Lesern möglicherweise erleichtern der jeweiligen Argumentation zu folgen, ist aber definitiv sekundär für das Verständnis und die Arbeit mit diesem Buch. Insgesamt bleibt festzuhalten, dass es Kasten/Utecht/Waselewski gelingt einfach und strukturiert ein umfassendes, erstrebenswertes und realisierbares Konzept vorzustellen, dem man nur Wünschen kann adaptiert zu werden, um anderen Demenzerkrankten ähnliche Möglichkeiten zu bieten. Rezensiert von Andreas Neves da Costa Pflege Altenpflege Gerontopsychiatrie Alltagsgestaltung Altenpflege Demenz Hauswirtschaft Medizin Leistungsstandards Nachtbetreuung Personalplanung Pflegekräfte Pflegeprobleme ISBN-10 3-89993-118-1 / 3899931181 ISBN-13 978-3-89993-118-1 / 9783899931181

Auflage: 1., Aufl. (1. Januar 2004) Schlütersche Schlütersche Auflage: 1., Aufl. (1. Januar 2004) Softcover 158 S. 25 x 17,8 x 1,6 cm ISBN: 3899931181 (EAN: 9783899931181 / 978-3899931181)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Wie lässt sich der Alltag dementer Menschen lebenswert gestalten? Welche Kenntnisse brauchen die Pflegekräfte? Was bedeutet ein lebenswerter Alltag für das Wohnumfeld, für die Pflegekräfte, für die Dienstzeiten? Dies sind Fragen, die sich heute fast jede Pflegekraft stellt, denn demenzkranke Bewohner bilden inzwischen die Mehrheit in den Altenheimen. Die Autoren zeig mehr lesen ...
Schlagworte: Pflege Altenpflege Gerontopsychiatrie Altenpflege Demenz Leistungsstandards Nachtbetreuung Personalplanung Pflegekräfte Pflegeprobleme Hauswirtschaft Geriatrie Gerontologie Hospiz Alltagsgestaltung Medizin Wie lässt sich der Alltag dementer Menschen lebenswert gestalten? Welche Kenntnisse brauchen die Pflegekräfte? Was bedeutet ein lebenswerter Alltag für das Wohnumfeld, für die Pflegekräfte, für die Dienstzeiten? Dies sind Fragen, die sich heute fast jede Pflegekraft stellt, denn demenzkranke Bewohner bilden inzwischen die Mehrheit in den Altenheimen. Die Autoren zeigen an einem realen Beispiel wie sich das Konzept eines lebenswerten Alltags für demente Menschen umsetzen lässtvon der Idee über die ersten Konzepte bis zur gelungenen Realisation. Die Mitarbeiter eines Pflegeheimes in Zörbig haben die schwierige Aufgabe mit Bravour gelöst. Es ging um nichts weniger als eine erlebnis- und bedürfnisorientierte Betreuung für demente Menschen. Die Zörbiger Erfahrungen zeigen, wie sich theoretisches Wissen in ein praxisnahes Konzept gießen lässt, das alle Mitarbeiter umsetzen. Dieses Buch bietet erstmals einen praktischen Ansatz und fundiertes Arbeitsmaterial für den Projektalltag. Neue Wege in der Betreuung und Pflege von Bewohnern mit gerontopsychiatrischen Verhaltensauffälligkeiten wollen die Autorinnen mit dem vorliegenden Buch aufzeigen. Dabei stellen sie allerdings keine vollständig neuen Wege vor, sondern bedienen sich aktuellster Erkenntnisse, welche bei der Gestaltung einer Einrichtung auf ihre Praktikabilität hin genauer beleuchtet werden konnten. Auf diese Weise wird dem Leser ein ganzheitliches und umfangreiches Konzept vorgestellt, das in sieben Kapiteln und einem ansehnlichen Anhang differenziert vorgestellt wird. So werden zunächst einige theoretische Ausführungen aufgeführt, die erklären, welche Bedürfnisse demenziell erkrankte Menschen haben, und wie diese Bedürfnisse als Orientierungsrahmen dienen können. Um eine entsprechende Bedürfnisorientierung zu gestalten bedienen sich die Autorinnen bei den Arbeiten von Maslow und Kitwood. Diesen einleitenden Gedanken folgt eine Beschreibung der Zielgruppe, also der Demenzerkrankten, sowie die Definition von Formen, Diagnostik und Irrtümern bezüglich des Krankheitsbildes. Mit Irrtümern sind an dieser Stelle jene Krankheitsbilder gemeint die nicht selten mit einer Demenz verwechselt, respektive falsch diagnostiziert werden können (bspw. Depressionen). Nachdem dann einige Zahlen und Fakten zur Relevanz des Krankheitsbildes erläutert wurden geben die Autorinnen Auszüge aus den (unveröffentlichten) Studienergebnissen der Caritas Trägerschaft wieder auf denen die folgenden Arbeiten maßgeblich basieren. Im vierten Kapitel wird das Projekt in Zörbig vorgestellt, ohne dabei in Details abzuschweifen, die den Leser vielleicht mehr verwirren würden als ihm den Vorgang zu erhellen, wie es in der Literatur bei anderen Studien und Projektbeschreibungen durchaus öfter vorkommt. Stattdessen wird auf wenigen Seiten die besondere Situation der (zu diesem Zeitpunkt) relativ neuen Einrichtung vorgestellt, der Ablauf skizziert und eine Chronologie des Projektes umrissen. Diesen Ausführungen folgt eine Darstellung des Leistungsspektrums für gerontopsychiatrische Einrichtungen. Dabei nehmen sich Kasten/Utecht/Waselewski neben allgemeinen Handlungsgrundsätzen auch den Besonderheiten der Pflegedokumentation, einer Beschreibung der Ausstattung (allgemein) und der personellen Ausstattung an. Welche besonderen Konzepte in das Gesamtkonzept implementiert wurden und welcher Methoden sich für die soziale und pflegerische Arbeit in der segregativen Einrichtung „bedient"" wurde stellt das sechste Kapitel vor. Neben einer intensiven Biografiearbeit und Pflegeprozessplanung gewinnt die Bezugspflege bei der Pflege Demenzerkrankter wieder einmal an Bedeutung. Auch wenn mittlerweile jede Einrichtung damit wirbt ist es doch fraglich wie realistisch sich damit auseinander gesetzt wird. Für die Autorinnen ist die Bezugspflege das Ziel des Konzeptes. Dabei wird das System so definiert, dass die Vorgaben (zum Wohle der Bewohner) erfüllt werden können, ohne dass sich die Grundidee ändert. Darüber hinaus finden folgende Methoden Eingang in die Arbeit der Einrichtung· 10-Minuten-Aktivierung, · Basale Stimulation und· Snoezelen, sowie die Einbeziehung von Fallbesprechungen in die pflegerische Arbeit. Neben diesen bleiben die hauswirtschaftlichen Aspekte jedoch nicht unbeachtet. Wie und in welchem Maße die Bewohner bei der hauswirtschaftlichen Gestaltung/Arbeit mit einbezogen werden können und warum zwar eine Struktur notwendig, allerdings mit Gleitzeiten (wie bei den Mahlzeiten vorgesehen) versehen werden sollte wird im weiteren Verlauf dieses Kapitels anschaulich verdeutlicht. Die Autorinnen schließen ihre Ausführungen mit einer anderthalb Seiten umfassenden Randbemerkung zur Qualitätsentwicklung und -sicherung. Hier wird betont darauf hingewiesen, dass die erarbeiteten Konzepte und Methoden nicht als dauerhaft gegeben verstanden werden sollen, sondern im Rahmen einer sich stetig verbessernden Prozessqualität der kontinuierlichen Reflexion bedürfen. Auf den knapp einhundert Seiten des Anhangs stellen Kasten/Utecht/Waselewski u.a. die Einrichtung detailliert vor, geben den Fragebogen zur Biografie wieder, stellen ihre Ziele zur Mitarbeiterschulung vor sowie diverse andere Pläne, Konzepte und Assessmentinstrumente von der Projektrealisierung bis hin zur Finanzplanung (wobei hier keine festen Zahlengrößen sondern zu berücksichtigende Aspekte aufgegriffen werden). FazitDie Ausführungen der Autorinnen als kurz und bündig zu bezeichnen würde zweifellos zutreffen, wäre aber zu kurz gegriffen. Die praktischen Erfahrungen fließen ebenso in das Buch ein, wie die Erfahrungen von Marcus Waselewski durch seine Publikationen demenzspezifischer Arbeiten. Die Konzepte und Vorstellungen, sowie die Umsetzung in der Pflegeeinrichtung in Zörbig sind nicht neu. Sie stellen derzeit allerdings die aktuellsten Erkenntnisse zur gerontopsychiatrischen Pflege dar. Umfassende Vorstellungen und Erläuterungen der einzelnen Elemente des Konzeptes nehmen die Autorinnen zu Gunsten eines umfassenden Konzeptes nicht vor. Das Literaturverzeichnis bietet die notwendige und adäquate Übersicht zu den einzelnen Themen und Komplexen. Eine weitergehende Ausführung einzelner Abschnitte würde es einigen Lesern möglicherweise erleichtern der jeweiligen Argumentation zu folgen, ist aber definitiv sekundär für das Verständnis und die Arbeit mit diesem Buch. Insgesamt bleibt festzuhalten, dass es Kasten/Utecht/Waselewski gelingt einfach und strukturiert ein umfassendes, erstrebenswertes und realisierbares Konzept vorzustellen, dem man nur Wünschen kann adaptiert zu werden, um anderen Demenzerkrankten ähnliche Möglichkeiten zu bieten. Rezensiert von Andreas Neves da Costa Pflege Altenpflege Gerontopsychiatrie Alltagsgestaltung Altenpflege Demenz Hauswirtschaft Medizin Leistungsstandards Nachtbetreuung Personalplanung Pflegekräfte Pflegeprobleme ISBN-10 3-89993-118-1 / 3899931181 ISBN-13 978-3-89993-118-1 / 9783899931181 Den Alltag demenzerkrankter Menschen neu gestalten. Neue Wege in der Betreuung und Pflege von Bewohnern mit gerontopsychiatrischen Verhaltensauffälligkeiten [Gebundene Ausgabe] Elisabeth Kasten (Autor), Carola Utecht (Autor), Marcus Waselewski (Autor)

Bestell-Nr.: BN12892

Preis: 49,50 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,45 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden: Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept von Doris Brötz (Autor), Michael Weller physiofachbuch Thieme Die Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des Clinical Reasonings und eine evidenzbasierte Therapie sind Qualitätsmerkmale moderner Physiotherapie. Doris Brötz, Physiotherapeutin aus Tübingen, und Michael Weller, Professor für Neurologie und Direktor der neurologischen Klinik und Poliklinik des Universitäts- Spitals Zürich, stellen sich diesen Herausforderungen. In ihrem Fachbuch stellen sieihre klinische und wissenschaftliche Arbeit zur spezifischen Problematik der Bandscheibenschädigungen vor. Sie lernen die mechanische Physiotherapie bei Patienten mit Bandscheibenschäden - neben der ärztlichen Diagnostik und Therapie - konkret und ausführlich kennen: - Grundlagen zur entsprechenden Anatomie, Physiologie und Epidemiologie - Das Untersuchen - von der Anamnese über die Bewegungstests der Wirbelsäule bis zur Nervenleitfähigkeit - Das Dokumentieren in Befundbögen - Die konservative und postoperative Therapie bei Bandscheibenschädigungen im Bereich der Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule - Die Rehabilitation und die Prävention Dabei kommt der Therapie nach dem McKenzie-Konzept eine ganz besondere Bedeutung zu. Die Autoren stellen die Ergebnisse ihrer Studien über die positive Wirkung dieses Konzeptes an den betroffenen Patienten vor und geben Ihnen einen Überblick über ausgewählte Studien zu Physiotherapie und Bandscheibenschäden.Die positive Wirkung des McKenzie-Konzeptes Alles über die Pathologie des Bandscheibenvorfalls Schmerzen und Funktionsbeeinträchtigungen Manualtherapeutisches Konzept basierend auf dem Konzept von McKenzie Grundlagen zu Anatomie, Physiologie und Epidemiologie Ausgewählte Studien zur Wirksamkeit von Physiotherapie bei Bandscheibenschäden Neu Kapitel zur Stabilisation Ergänzung der medikamentösen Therapie Überarbeitung der ärztlichen Diagnostik und physiotherapeutischen Rehabilitation Integration neuer Erkenntnisse aus aktuellen Studien Neue BefundbogenDie Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des Clinical Reasonings und eine evidenzbasierte Therapie sind Qualitätsmerkmale moderner Physiotherapie. Doris Brötz, Leitende Physiotherapeutin, und Michael Weller, Leitender Oberarzt an der Neurologischen Universitätsklinik Tübingen, stellen sich diesen Herausforderungen. In ihrem Fachbuch stellen sie ihre klinische und wissenschaftliche Arbeit zur spezifischen Problematik der Bandscheibenschädigungen vor. Doris Brötz ist Physiotherapeutin in Tübingen. Neben der Tätigkeit in eigener Praxis hat sie einen Lehrauftrag im Masterstudiengang der Fachhochschule Hildesheim und gibt verschiedene Fortbildungskurse. Prof. Dr. med. Michael Weller ist seit 2007 Direktor der Neurologischen Klinik am Universitätsspital Zürich. Er hat zahlreiche Studien zur Erforschung der Therapie von Bandscheibenvorfällen durchgeführt. Außerdem Redakteur bei lokalen Printmedien, semiprofessioneller Fotokünstler und Bildbearbeiter im Bereich Naturfotografie, Sport, Akt, People, Architektur u. v. m. Langjähriges Mitglied des VTNÖ (Verein für Tier- und Naturfotografie Österreich). Diverse Einzel- und Gruppenausstellungen (u. a. im Naturhistorischen Museum Wien), Publikationen in diversen Magazinen (z. B. Naturfoto) und Bildbände. Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden: Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept von Doris Brötz (Autor), Michael Weller Gesundheitsfachberufe Medizin Pharmazie Physiotherapie Ergotherapie Diagnostik Befunderhebung Orthopädie Bandscheiben Bandscheibenschäden Bandscheibenverletzungen Medizinische Fachberufe Klinische Fächer Humanmedizin McKenzie, Robin Physiotherapie Neurologie Rückenschmerzen Wirbelsäule ISBN-10 3-13-132103-2 / 3131321032 ISBN-13 978-3-13-132103-9 / 9783131321039

Mehr von Doris Brötz Michael
Doris Brötz Michael Weller
Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden: Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept von Doris Brötz (Autor), Michael Weller physiofachbuch Thieme Die Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des Clinical Reasonings und eine evidenzbasierte Therapie sind Qualitätsmerkmale moderner Physiotherapie. Doris Brötz, Physiotherapeutin aus Tübingen, und Michael Weller, Professor für Neurologie und Direktor der neurologischen Klinik und Poliklinik des Universitäts- Spitals Zürich, stellen sich diesen Herausforderungen. In ihrem Fachbuch stellen sieihre klinische und wissenschaftliche Arbeit zur spezifischen Problematik der Bandscheibenschädigungen vor. Sie lernen die mechanische Physiotherapie bei Patienten mit Bandscheibenschäden - neben der ärztlichen Diagnostik und Therapie - konkret und ausführlich kennen: - Grundlagen zur entsprechenden Anatomie, Physiologie und Epidemiologie - Das Untersuchen - von der Anamnese über die Bewegungstests der Wirbelsäule bis zur Nervenleitfähigkeit - Das Dokumentieren in Befundbögen - Die konservative und postoperative Therapie bei Bandscheibenschädigungen im Bereich der Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule - Die Rehabilitation und die Prävention Dabei kommt der Therapie nach dem McKenzie-Konzept eine ganz besondere Bedeutung zu. Die Autoren stellen die Ergebnisse ihrer Studien über die positive Wirkung dieses Konzeptes an den betroffenen Patienten vor und geben Ihnen einen Überblick über ausgewählte Studien zu Physiotherapie und Bandscheibenschäden.Die positive Wirkung des McKenzie-Konzeptes Alles über die Pathologie des Bandscheibenvorfalls Schmerzen und Funktionsbeeinträchtigungen Manualtherapeutisches Konzept basierend auf dem Konzept von McKenzie Grundlagen zu Anatomie, Physiologie und Epidemiologie Ausgewählte Studien zur Wirksamkeit von Physiotherapie bei Bandscheibenschäden Neu Kapitel zur Stabilisation Ergänzung der medikamentösen Therapie Überarbeitung der ärztlichen Diagnostik und physiotherapeutischen Rehabilitation Integration neuer Erkenntnisse aus aktuellen Studien Neue BefundbogenDie Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des Clinical Reasonings und eine evidenzbasierte Therapie sind Qualitätsmerkmale moderner Physiotherapie. Doris Brötz, Leitende Physiotherapeutin, und Michael Weller, Leitender Oberarzt an der Neurologischen Universitätsklinik Tübingen, stellen sich diesen Herausforderungen. In ihrem Fachbuch stellen sie ihre klinische und wissenschaftliche Arbeit zur spezifischen Problematik der Bandscheibenschädigungen vor. Doris Brötz ist Physiotherapeutin in Tübingen. Neben der Tätigkeit in eigener Praxis hat sie einen Lehrauftrag im Masterstudiengang der Fachhochschule Hildesheim und gibt verschiedene Fortbildungskurse. Prof. Dr. med. Michael Weller ist seit 2007 Direktor der Neurologischen Klinik am Universitätsspital Zürich. Er hat zahlreiche Studien zur Erforschung der Therapie von Bandscheibenvorfällen durchgeführt. Außerdem Redakteur bei lokalen Printmedien, semiprofessioneller Fotokünstler und Bildbearbeiter im Bereich Naturfotografie, Sport, Akt, People, Architektur u. v. m. Langjähriges Mitglied des VTNÖ (Verein für Tier- und Naturfotografie Österreich). Diverse Einzel- und Gruppenausstellungen (u. a. im Naturhistorischen Museum Wien), Publikationen in diversen Magazinen (z. B. Naturfoto) und Bildbände. Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden: Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept von Doris Brötz (Autor), Michael Weller Gesundheitsfachberufe Medizin Pharmazie Physiotherapie Ergotherapie Diagnostik Befunderhebung Orthopädie Bandscheiben Bandscheibenschäden Bandscheibenverletzungen Medizinische Fachberufe Klinische Fächer Humanmedizin McKenzie, Robin Physiotherapie Neurologie Rückenschmerzen Wirbelsäule ISBN-10 3-13-132103-2 / 3131321032 ISBN-13 978-3-13-132103-9 / 9783131321039

Auflage: 3., korrigierte Auflage. (21. Mai 2008) Thieme Georg Verlag Thieme Georg Verlag Auflage: 3., korrigierte Auflage. (21. Mai 2008) Softcover 222 S. 23,8 x 16,8 x 1,2 cm ISBN: 3131321032 (EAN: 9783131321039 / 978-3131321039)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Die Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des C mehr lesen ...
Schlagworte: Manualtherapeutisches Konzept Anatomie Physiologie Epidemiologie Wirbelsäulensyndrome Physiotherapeuten Bandscheibenvorfall Die Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des Clinical Reasonings und eine evidenzbasierte Therapie sind Qualitätsmerkmale moderner Physiotherapie. Doris Brötz, Physiotherapeutin aus Tübingen, und Michael Weller, Professor für Neurologie und Direktor der neurologischen Klinik und Poliklinik des Universitäts- Spitals Zürich, stellen sich diesen Herausforderungen. In ihrem Fachbuch stellen sieihre klinische und wissenschaftliche Arbeit zur spezifischen Problematik der Bandscheibenschädigungen vor. Sie lernen die mechanische Physiotherapie bei Patienten mit Bandscheibenschäden - neben der ärztlichen Diagnostik und Therapie - konkret und ausführlich kennen: - Grundlagen zur entsprechenden Anatomie, Physiologie und Epidemiologie - Das Untersuchen - von der Anamnese über die Bewegungstests der Wirbelsäule bis zur Nervenleitfähigkeit - Das Dokumentieren in Befundbögen - Die konservative und postoperative Therapie bei Bandscheibenschädigungen im Bereich der Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule - Die Rehabilitation und die Prävention Dabei kommt der Therapie nach dem McKenzie-Konzept eine ganz besondere Bedeutung zu. Die Autoren stellen die Ergebnisse ihrer Studien über die positive Wirkung dieses Konzeptes an den betroffenen Patienten vor und geben Ihnen einen Überblick über ausgewählte Studien zu Physiotherapie und Bandscheibenschäden.Die positive Wirkung des McKenzie-Konzeptes Alles über die Pathologie des Bandscheibenvorfalls Schmerzen und Funktionsbeeinträchtigungen Manualtherapeutisches Konzept basierend auf dem Konzept von McKenzie Grundlagen zu Anatomie, Physiologie und Epidemiologie Ausgewählte Studien zur Wirksamkeit von Physiotherapie bei Bandscheibenschäden Neu Kapitel zur Stabilisation Ergänzung der medikamentösen Therapie Überarbeitung der ärztlichen Diagnostik und physiotherapeutischen Rehabilitation Integration neuer Erkenntnisse aus aktuellen Studien Neue BefundbogenDie Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen gehört so sehr zum Alltag von Physiotherapeuten wie das Schreiben zum Autor. Und, es wird nie langweilig! Schmerzen, die von der Wirbelsäule ausgehen, stellen eine große Herausforderung für Therapeuten dar. Sorgfältige, über die Beurteilung von Strukturen und Funktionen hinausgehende Untersuchungen im Sinne des Clinical Reasonings und eine evidenzbasierte Therapie sind Qualitätsmerkmale moderner Physiotherapie. Doris Brötz, Leitende Physiotherapeutin, und Michael Weller, Leitender Oberarzt an der Neurologischen Universitätsklinik Tübingen, stellen sich diesen Herausforderungen. In ihrem Fachbuch stellen sie ihre klinische und wissenschaftliche Arbeit zur spezifischen Problematik der Bandscheibenschädigungen vor. Doris Brötz ist Physiotherapeutin in Tübingen. Neben der Tätigkeit in eigener Praxis hat sie einen Lehrauftrag im Masterstudiengang der Fachhochschule Hildesheim und gibt verschiedene Fortbildungskurse. Prof. Dr. med. Michael Weller ist seit 2007 Direktor der Neurologischen Klinik am Universitätsspital Zürich. Er hat zahlreiche Studien zur Erforschung der Therapie von Bandscheibenvorfällen durchgeführt. Außerdem Redakteur bei lokalen Printmedien, semiprofessioneller Fotokünstler und Bildbearbeiter im Bereich Naturfotografie, Sport, Akt, People, Architektur u. v. m. Langjähriges Mitglied des VTNÖ (Verein für Tier- und Naturfotografie Österreich). Diverse Einzel- und Gruppenausstellungen (u. a. im Naturhistorischen Museum Wien), Publikationen in diversen Magazinen (z. B. Naturfoto) und Bildbände. Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden: Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept von Doris Brötz (Autor), Michael Weller Gesundheitsfachberufe Medizin Pharmazie Physiotherapie Ergotherapie Diagnostik Befunderhebung Orthopädie Bandscheiben Bandscheibenschäden Bandscheibenverletzungen Medizinische Fachberufe Klinische Fächer Humanmedizin McKenzie, Robin Physiotherapie Neurologie Rückenschmerzen Wirbelsäule ISBN-10 3-13-132103-2 / 3131321032 ISBN-13 978-3-13-132103-9 / 9783131321039 Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden: Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept von Doris Brötz (Autor), Michael Weller physiofachbuch Thieme

Bestell-Nr.: BN0926

Preis: 99,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 106,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Kinästhetik. Gesundheitsentwicklung und menschliche Aktivitäten von Frank Hatch (Autor), Lenny Maietta (Autor) 1 Einleitung Gesundheitsentwicklung in der professionellen Pflege 1.1 Was tun professionell Pflegende? 1.2 Was also tun professionell Pflegende? 1.3 Was meinen wir mit Gesundheit? 1.4 Wie kann man Gesundheit entwickeln? 1.5 Anwendung der Kinästhetik in der professionellen Pflege 1.6 Menschliche Funktionen 1.7 Wissenschaftliche Grundlagen der Kinästhetik 2 Wie erfolgt die Entwicklung von Gesundheit? 2.1 Was denken Sie? 2.2 Die einzigartige Rolle der Pflegenden 2.3 Gesundheitsentwicklung 2.4 Die Natur von lebenden Systemen 2.5 Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 2.6 Kybernetische Annahmen versus mechanische Annahmen über lebende Systeme 2.7 Gesundheitsentwicklung 2.8 Pflege und Gesundheitsentwicklung 3 Kinästhetik in der professionellen Pflege 3.1 Anwendung der sechs kinästhetischen Konzepte in der professionellen Pflege 3.2 Konzept der Interaktion 3.3 Konzept der Funktionalen Anatomie 3.4 Konzept der Menschlichen Bewegung 3.5 Konzept der Anstrengung 3.6 Konzept der Menschlichen Funktionen 3.7 Konzept der Umgebungsgestaltung 3.8 Schlussfolgerungen 3.9 Aktivitäten zum Studium der kinästhetischen Konzepte 4 Menschliche Aktivitäten und ihre Natur 4.1 Einleitung 4.2 Kommunikation 4.3 Einfache FunktionPosition halten .4 Komplexe FunktionenFortbeweung 4.5 Körperpflege 4.6 An- und Auskleiden 4.7 Sexualität 4.8 Essen, Trinken und Verdauen 4.9 Ausscheiden 4.10 Zirkulation 4.11 Atmung 4.12 Schlafen und Aufwachen 4.13 Sterben und Tod 5 Verhaltenskybernetik Die wissenschaftlichen Grundlagen der Kinsästhetik 5.1 Kurze Beschreibung der kybernetischen Forschung 5.2 Ausführliche Beschreibung der kybernetischen Forschung Glossar Literaturverzeichnis Adressen

Mehr von Frank Hatch Lenny
Frank Hatch (Autor), Lenny Maietta (Autor)
Kinästhetik. Gesundheitsentwicklung und menschliche Aktivitäten von Frank Hatch (Autor), Lenny Maietta (Autor) 1 Einleitung Gesundheitsentwicklung in der professionellen Pflege 1.1 Was tun professionell Pflegende? 1.2 Was also tun professionell Pflegende? 1.3 Was meinen wir mit Gesundheit? 1.4 Wie kann man Gesundheit entwickeln? 1.5 Anwendung der Kinästhetik in der professionellen Pflege 1.6 Menschliche Funktionen 1.7 Wissenschaftliche Grundlagen der Kinästhetik 2 Wie erfolgt die Entwicklung von Gesundheit? 2.1 Was denken Sie? 2.2 Die einzigartige Rolle der Pflegenden 2.3 Gesundheitsentwicklung 2.4 Die Natur von lebenden Systemen 2.5 Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 2.6 Kybernetische Annahmen versus mechanische Annahmen über lebende Systeme 2.7 Gesundheitsentwicklung 2.8 Pflege und Gesundheitsentwicklung 3 Kinästhetik in der professionellen Pflege 3.1 Anwendung der sechs kinästhetischen Konzepte in der professionellen Pflege 3.2 Konzept der Interaktion 3.3 Konzept der Funktionalen Anatomie 3.4 Konzept der Menschlichen Bewegung 3.5 Konzept der Anstrengung 3.6 Konzept der Menschlichen Funktionen 3.7 Konzept der Umgebungsgestaltung 3.8 Schlussfolgerungen 3.9 Aktivitäten zum Studium der kinästhetischen Konzepte 4 Menschliche Aktivitäten und ihre Natur 4.1 Einleitung 4.2 Kommunikation 4.3 Einfache FunktionPosition halten .4 Komplexe FunktionenFortbeweung 4.5 Körperpflege 4.6 An- und Auskleiden 4.7 Sexualität 4.8 Essen, Trinken und Verdauen 4.9 Ausscheiden 4.10 Zirkulation 4.11 Atmung 4.12 Schlafen und Aufwachen 4.13 Sterben und Tod 5 Verhaltenskybernetik Die wissenschaftlichen Grundlagen der Kinsästhetik 5.1 Kurze Beschreibung der kybernetischen Forschung 5.2 Ausführliche Beschreibung der kybernetischen Forschung Glossar Literaturverzeichnis Adressen

Auflage: 2 (7. November 2002) Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH Auflage: 2 (7. November 2002) Softcover 256 S. 29 x 21,5 x 1,4 cm ISBN: 3437268406 (EAN: 9783437268403 / 978-3437268403)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Bewegung, Gesundheit und Wohlbefinden sind eng miteinander verbunden. Frank Hatch und Lenny Maietta, die Begründer der Kinästhetik, vermitteln Pflegenden ein Basiswissen über ""Menschliche Aktivitäten"", die aufgrund von Bewegungen möglich sind, z.B. Essen und Trinken oder Aufstehen. Zahlreiche praktische Übungen helfen, diese an sich selbst zu analysieren, um Patien mehr lesen ...
Schlagworte: Bewegung, Gesundheit und Wohlbefinden sind eng miteinander verbunden. Frank Hatch und Lenny Maietta, die Begründer der Kinästhetik, vermitteln Pflegenden ein Basiswissen über ""Menschliche Aktivitäten"", die aufgrund von Bewegungen möglich sind, z.B. Essen und Trinken oder Aufstehen. Zahlreiche praktische Übungen helfen, diese an sich selbst zu analysieren, um Patienten bei ihren Bewegungen kompetent zu unterstützen. Neu in der zweiten AuflageAusführliches Glossar der kinästhetischen Grundbegriffe Pflegetipps für die tägliche Praxis Geleitwort von Christel Bienstein Besprechung / Review zu ""Kinästhetik""Für Ökonomen im Krankenhaus und Politikern, die sich mit der gesundheitlichen Betreuung der Bevölkerung beschäftigen, sollte es eine Pflichtlektüre sein Die Säule (..) äußerst gelungen und uneingeschränkt lesenswert. www.pflegedialog.de, www.pflegeboard.de Inhaltsverzeichnis von ""Kinästhetik"" 1 Einleitung Gesundheitsentwicklung in der professionellen Pflege 1.1 Was tun professionell Pflegende? 1.2 Was also tun professionell Pflegende? 1.3 Was meinen wir mit Gesundheit? 1.4 Wie kann man Gesundheit entwickeln? 1.5 Anwendung der Kinästhetik in der professionellen Pflege 1.6 Menschliche Funktionen 1.7 Wissenschaftliche Grundlagen der Kinästhetik 2 Wie erfolgt die Entwicklung von Gesundheit? 2.1 Was denken Sie? 2.2 Die einzigartige Rolle der Pflegenden 2.3 Gesundheitsentwicklung 2.4 Die Natur von lebenden Systemen 2.5 Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 2.6 Kybernetische Annahmen versus mechanische Annahmen über lebende Systeme 2.7 Gesundheitsentwicklung 2.8 Pflege und Gesundheitsentwicklung 3 Kinästhetik in der professionellen Pflege 3.1 Anwendung der sechs kinästhetischen Konzepte in der professionellen Pflege 3.2 Konzept der Interaktion 3.3 Konzept der Funktionalen Anatomie 3.4 Konzept der Menschlichen Bewegung 3.5 Konzept der Anstrengung 3.6 Konzept der Menschlichen Funktionen 3.7 Konzept der Umgebungsgestaltung 3.8 Schlussfolgerungen 3.9 Aktivitäten zum Studium der kinästhetischen Konzepte 4 Menschliche Aktivitäten und ihre Natur 4.1 Einleitung 4.2 Kommunikation 4.3 Einfache FunktionPosition halten .4 Komplexe FunktionenFortbeweung 4.5 Körperpflege 4.6 An- und Auskleiden 4.7 Sexualität 4.8 Essen, Trinken und Verdauen 4.9 Ausscheiden 4.10 Zirkulation 4.11 Atmung 4.12 Schlafen und Aufwachen 4.13 Sterben und Tod 5 VerhaltenskybernetikDie wissenschaftlichen Grundlagen der Kinsästhetik 5.1 Kurze Beschreibung der kybernetischen Forschung 5.2 Ausführliche Beschreibung der kybernetischen Forschung Glossar Literaturverzeichnis Adressen

Bestell-Nr.: BN14599

Preis: 36,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 43,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 1936
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.