Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 147
:. Suchergebnisse
Kiew

Mehr von Lewizki
[KIEW] - Lewizki, G.:
Kiew - Kurzer Stadtführer;

Kiew, Verlag Misteztwo / Moskau, Verlag Progress, 1980. 192 Seiten mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen; Aus dem Russischen von Vera Nowak; Inhalt: 1. Zufahrtswege; 2. Bilder aus der alten Stadt; 3. Kiew einst und heute; 4. Banner der Revolution; 5. Durch Jahre und Generationen; 6. Die Gedenkstätten der Heldenstadt; 7. Schatzkammer der Kultur; 8. Sporstadt Kiew; 9. 24 Stunden in Kiew - Vier Stadtrundfahrten; [8°: 12 x 20,5 cm] fester Kartonband; illustrierte Vorsätze; sehr gutes, frisches Exemplar.


A.d. Einleitung: Kiew ist die Hauptstadt der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik, einer der fünfzehn gelichberechtigten Republiken der Sowjetunion. Kiews anderthalb Jahrtausende zurückreichender Geschichte ist voller dramatischer Geschehnisse und Heroismus. Durch seine Leistungen und seinen Lebensrythmus rechtfertigt Kiew in jeder Weise seine Bedeutung als politischer, administrativer, wir mehr lesen ...
Schlagworte: Führer Reiseführer Stadtführer Kiew Kiev Ukraine Sowjetunion Hauptstadt Ukrainische SSR Sowjetrepublik

Bestell-Nr.: 5054

Preis: 7,50 EUR
Versandkosten: 1,45 EUR
Gesamtpreis: 8,95 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)

 
Miij Kiiw. / Moij Kiew. / Mein Kiew.

Miij Kiiw. / Moij Kiew. / Mein Kiew. Erzählungen und Gedichte über Kiew. Mit Abbildungen. BUCH IN UKRAINISCHER SPRACHE.

Kiew: Widawnitztwo "Weselka", 1982. 206 S., 21 cm, Pappband


Guter Zustand. // 2,4,3
Schlagworte: russian // Ukraine / Kiew // Anthologie

Bestell-Nr.: 42176

Preis: 8,00 EUR
Versandkosten: 1,50 EUR
Gesamtpreis: 9,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Kiew,

Mehr von Autorenkollektiv
Autorenkollektiv:
Kiew,

gutes Exemplar, Misteschtwo Kiew, 1989,. 21 S., Pappfaltblatt, Minibuchformat,


21 Fotos von Kiew mit 4 sprachige Beschreibung (russisch, englisch, französich, deutsch),
Schlagworte: Fotografie, Geografie, Fotos, Kiew, Russland,

Bestell-Nr.: 75143

Preis: 8,50 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 11,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
PaypalMoneybookers

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Original Home Trikot Größe L.  Original jersey of the famous ukrainian football club.

Mehr von Dynamo Kiew Dynamo
Dynamo Kiew und FC Dynamo Kyiv:
Original Home Trikot Größe L. Original jersey of the famous ukrainian football club.

adidas, 2017. Größe L


Neu und original verpackt. Von DYNAMO KIEW für unser CHARITY PROJEKT gespendet. Der FK Dynamo Kiew , FK Dinamo Kiew) ist ein ukrainischer Fußballverein aus Kiew, der Hauptstadt des Landes. Der Club gewann 15 ukrainische Meistertitel, ist dreizehnfacher sowjetischer Meister, elfmaliger ukrainischer Pokalsieger, neunmaliger sowjetischer Pokalgewinner und konnte zweimal den Gewinn des Europa mehr lesen ...
Alle AUTOGRAHEN werden mit ZERTIFIKAT und lebenslager ECHTHEITSGARANTIE geliefert. Informationen zu unserem Charity Proejekt finden Sie auf unserer homepage www phoenix-antiquariat de
Schlagworte: Fußball, Football, Soccer, Der FK Dynamo Kiew ist ein ukrainischer Fußballverein aus Kiew, der Hauptstadt des Landes. Der Club gewann 15 ukrainische Meistertitel, ist dreizehnfacher sowjetischer Meister, elfmaliger ukrainischer Pokalsieger, neunmaliger sowjetischer Pokalgewinner und konnte zweimal den Gewinn des Europapokals der Pokalsieger feiern. Er ist damit der erfolgreichste Fußballverein der Ukraine., 1. Sowjetunion Oleh Blochin 211 1969–1987 2. Ukraine Serhij Rebrow 113 1992–2000, 2005–2008 3. Usbekistan Maksim Shatskix 97 1999–2008 4. Ukraine Andrij Schewtschenko 84 1994–1999, 2009–2012 5. Sowjetunion Wiktor Kanewski 80 1953–1964 6. Sowjetunion Wiktor Serebrjannikow 70 1959–1971 7. Sowjetunion Wiktor Kolotow 62 1971–1981 7. Ukraine Artem Milewskyj 62 2002–2013 9. Ukraine Wiktor Leonenko 61 1992–1998 10. Sowjetunion Leonid Burjak 56 1973–1984 Bemerkung: Gezählt wurden nur Ligatreffer. Tore in nationalen und internationalen Pokalwettbewerben wurden nicht mit einbezogen. Stand: Ende der Saison 2011/12. Rekordspieler 1987 stellte Oleh Blochin mit 432 absolvierten Partien für Dynamo Kiew den Rekord für die meisten Ligaspiele im Dress von Dynamo auf. Platz Name des Spielers Einsätze Zeitraum 1. Sowjetunion Oleh Blochin 432 1969–1987 2. Ukraine Olexandr Schowkowskyj 374 1993– 3. Sowjetunion Anatolij Demjanenko 347 1979–1990, 1992–1993 4. Sowjetunion Wladimir Weremejew 310 1968–1982 5. Sowjetunion Leonid Burjak 304 1973–1984 6. Sowjetunion Wolodymyr Muntjan 302 1965–1977 7. Sowjetunion Wolodymyr Bessonow 277 1976–1990 8. Ukraine Wladyslaw Waschtschuk 254 1993–2002, 2005–2008 9. Ukraine Oleh Luschnyj 253 1989–1999 10. Ukraine Serhij Rebrow 242 1992–2000, 2005–2008 Bemerkung: Gezählt wurden nur Ligaspiele. Spiele in nationalen und internationalen Pokalwettbewerben wurden nicht mit einbezogen. Stand: Ende der Saison 2012/13. Trainer (unvollständig) 1964–1970: Sowjetunion Wiktor Maslow 1970: Sowjetunion Wiktor Terentjew 1971–1973: Sowjetunion Alexander Sewidow 1973–1982: Sowjetunion Walerij Lobanowskyj 1983: Sowjetunion Juri Morosow 1984–1990: Sowjetunion Walerij Lobanowskyj 1990–1992: Sowjetunion Anatoli Pusatsch 1992: Ukraine József Szabó 1993: Ukraine Mychailo Fomenko 1994: Ukraine József Szabó 1995: Ukraine Wolodymyr Onyschtschenko 1995: Ukraine Mykola Pawlow 1995–1996: Ukraine József Szabó 1997–2002: Ukraine Walerij Lobanowskyj 2002–2004: Ukraine Oleksij Mychajlytschenko 2004–2005: Ukraine József Szabó 2005: Ukraine Leonid Burjak 2005–2007: Ukraine Anatolij Demjanenko 2007: Ukraine József Szabó 2007: Ukraine Oleh Luschnyj 2008–2009: Russland Juri Sjomin 2009–2010: Russland Waleri Gassajew 2010: Ukraine Oleh Luschnyj 2011–2012: Russland Juri Sjomin 2012–2014: Ukraine Oleh Blochin 2014–2017: Ukraine Serhij Rebrow Kader 2017/18 Stand: 1. September 2017[7] Nr. Nat. Name Geburtstag im Verein seit Vertrag bis Tor 1 Ukraine Heorhij Buschtschan 31.05.1994 2017 - 35 Ukraine Maxym Kowal 09.12.1992 2010 2020 72 Ukraine Artur Rudko 07.05.1992 2016 2019 Abwehr 4 Serbien Aleksandar Pantic 11.04.1992 2017 2019 9 Ukraine Mykola Morosjuk 17.01.1988 2015 2018 23 Kroatien Josip Pivaric 30.01.1989 2017 2020 24 Kroatien Domagoj Vida 29.04.1989 2013 2017 26 Ukraine Mykyta Burda 24.03.1995 2015 - 34 Ukraine Jewhen Chatscheridi 28.07.1987 2009 2018 44 Ungarn Tamás Kádár 14.03.1990 2017 2020 94 Polen Tomasz Kedziora 11.06.1994 2017 2021 Mittelfeld 8 Ukraine Wolodymyr Schepelew 01.06.1997 2017 - 15 Ukraine Wiktor Zyhankow 15.11.1997 2016 - 16 Ukraine Serhij Sydortschuk Kapitän der Mannschaft 02.05.1991 2013 2019 18 Weißrussland Mikita Korsun 06.03.1995 2016 2020 19 Ukraine Denys Harmasch 19.04.1990 2009 2018 20 Ukraine Oleh Husjew 25.04.1983 2017 2018 29 Ukraine Witalij Bujalskyj 06.01.1993 2014 2019 Sturm 11 Brasilien Júnior Moraes 04.04.1987 2015 2018 22 Ukraine Artem Krawez 03.06.1989 2007 2018 25 Paraguay Derlis González 20.03.1994 2015 2020 41 Ukraine Artem Bjessjedin 31.03.1996 2017 2018 70 Demokratische Republik Kongo Dieumerci Mbokani 22.11.1985 2013 2018 Bekannte ehemalige Spieler Ukraine Olexandr Alijew Brasilien André Georgien Malchas Assatiani Sowjetunion Andrij Bal Sowjetunion Sergei Baltatscha Guinea Ismaël Bangoura Sowjetunion Wolodymyr Bessonow Sowjetunion Igor Belanow Weißrussland Walentin Belkewitsch Brasilien Betão Sowjetunion Andrij Biba Sowjetunion Oleh Blochin Ungarn László Bodnár Sowjetunion Leonid Burjak Sowjetunion Anatoli Byschowez Litauen Edgaras Cesnauskis Rumänien Florin Cernat Brasilien Carlos Corrêa Sowjetunion Anatolij Demjanenko Senegal Pape Diakhaté Ukraine Jurij Dmitrulin Finnland Roman Eremenko Ukraine Serhij Fedorow Serbien Goran Gavrancic Rumänien Tiberiu Ghioane Polen Kazimierz Górski Österreich Aleksandar Dragovic Brasilien Guilherme Ukraine Andrij Hussin Sowjetunion Pawlo Jakowenko Sowjetunion Iwan Jaremtschuk Ukraine Olexandr Jazenko Ukraine Wolodymyr Jeserskyj Sowjetunion Wadym Jewtuschenko Sowjetunion Sergei Juran Georgien Kacha Kaladse Brasilien Kléber Sowjetunion Oleh Kusnezow Kroatien Jerko Leko Sowjetunion Walerij Lobanowskyj Ukraine Oleh Luschnyj Sowjetunion Hennadij Lytowtschenko Serbien Marjan Markovic Georgien Otar Martzwaladse Ukraine Jurij Maximow Schweiz Admir Mehmedi Ukraine Artem Milewskyj Sowjetunion Wolodymyr Muntjan Sowjetunion Oleksij Mychajlytschenko Ukraine Andrij Nesmatschnyj Serbien Miloš Ninkovic Serbien Perica Ognjenovic Sowjetunion Wolodymyr Onyschtschenko Bulgarien Georgi Peew Sowjetunion Oleh Protassow Sowjetunion Wassili Raz Ukraine Olexandr Radtschenko Brasilien Raffael Ukraine Serhij Rebrow Brasilien Rodolfo Sowjetunion Jewgeni Rudakow Ukraine Ruslan Rotan Kroatien Goran Sablic Sowjetunion Oleg Salenko Sowjetunion Olexander Sawarow Ukraine Andrij Schewtschenko Usbekistan Maksim Shatskix Ukraine Roman Sosulja Sowjetunion József Szabó Senegal Demba Touré Sowjetunion Nikolai Trussewitsch Sowjetunion Wiktor Tschanow Lettland Maris Verpakovskis Kroatien Ognjen Vukojevic Ukraine Wladyslaw Waschtschuk Sowjetunion Juri Woinow Nigeria Ayila Yussuf Sowjetunion Achrik Zweiba Weblinks Commons: Dynamo Kiew – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien offizielle Webseite des Vereins, auf Englisch, Ukrainisch und Russisch Dynamo Kiew Fans in Deutschland (auf Ukrainisch) Einzelnachweise Vereinsgeschichte auf fifa.com UEFA (Hrsg.): FC Dynamo Kyiv. 9. Februar 2011, abgerufen am 3. April 2012. Todeself von Kiew auf 3sat.de Finale 1986 (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven) i Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Olympia-Verlag GmbH (Hrsg.): Großer Kampf! Gladbach verpasst das Wunder knapp. 29. August 2012, abgerufen am 30. August 2012. Abschlusstabellen Ukraine auf claudionicoletti.eu http://www.fcdynamo.kiev.ua/en/ Einklappen Logo der Premjer-Liha Vereine in der ukrainischen Premjer-Liha 2016/17 FK Dnipro | Dynamo Kiew | Karpaty Lwiw | FK Sirka Kropywnyzkyj | Olimpik Donezk | PFK Olexandrija | Schachtar Donezk | Sorja Luhansk | FK Stal | Tschornomorez Odessa | Wolyn Luzk | Worskla Poltawa Arsenal Kyiv Chornomorets Odesa Desna Chernihiv Dynamo Kyiv Karpaty Lviv Lviv Mariupol Oleksandriya Olimpik Donetsk Shakhtar Donetsk Vorskla Poltava Zorya Luhansk Former teams Borysfen Boryspil Bukovyna Chernivtsi Dnipro Hoverla Uzhhorod Kharkiv Kremin Kremenchuk Kryvbas Kryvyi Rih Metalist Kharkiv Metalurh Donetsk Metalurh Zaporizhya SC Mykolaiv Naftovyk-Ukrnafta Okhtyrka Nyva Ternopil Nyva Vinnytsia Obolon Kyiv Odesa Prykarpattya Ivano-Frankivsk Sevastopol Stal Alchevsk Stal Kamianske Tavriya Simferopol Temp Shepetivka Torpedo Zaporizhya Veres Rivne Volyn Lutsk Zirka Kropyvnytskyi Winners Dynamo Kyiv (15) Shakhtar Donetsk (11) Tavriya Simferopol (1) Golden matches 1992 Tavria vs Dynamo 2006 Shakhtar vs Dynamo vte Soviet Group A original clubs, 1936 Dinamo Moscow Dinamo Kiev Spartak Moscow CDKA Moscow Lokomotiv Moscow Dinamo Leningrad Krasnaya Zaria Leningrad (Quelle: Wikipedia)

Bestell-Nr.: 1001276

Preis: 62,00 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 64,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 100,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 100,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Das staatliche kulturgeschichtliche Denkmalschutzgebiet

Mehr von Schidenko W.A. P.F.
Schidenko, W.A. und P.F. Darmanski:
Das staatliche kulturgeschichtliche Denkmalschutzgebiet "Kiewer Höhlenkloster" : Fotoreiseführer. W. A. Schidenko ; P. F. Darmanski

Auflage o.A., Kiew: Verlag "Mysteztwo", 1984. 192 S., überwiegend Illustr.. (z.T. farb.), Kt., 12 x 18 cm, Kl.-8° quer, Hardcover/Pappeinband


zahlreiche Abbildungen, geringfügige Gebrauchsspuren, guter Zustand
Schlagworte: Kiew ; Kloster / Einz. Orte → Kiew ; Kloster / Länder, Gebiete, Völker // Kiew ; Kiew / Baukunst, Bauwesen, Architektur

Bestell-Nr.: 394320

Preis: 5,00 EUR
Versandkosten: 2,50 EUR
Gesamtpreis: 7,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
PaypalEuro-Card, Master-CardVisa-Card

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 100,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 100,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Museum der Westlichen und Orientalischen Kunst Kiew : Malerei, Graphik, Plastik, Angewandte Kunst.

Mehr von Roslawez Jelena (Text
Roslawez, Jelena (Text u. Ausw.):
Museum der Westlichen und Orientalischen Kunst Kiew : Malerei, Graphik, Plastik, Angewandte Kunst.

Leningrad : Aurora-Kunstverl., 1986. 190 S. : 156 Ill. (z.T. farb.) ; mit zahlr., teils farbigen Abbildungen auf Tafeln, Pp. 19 cm, Hardcover/Pappeinband,


Zustand: geringe Gebrauchs- u. Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Kievskij Muzej Zapadnogo i Vostonogo Iskusstva [Text u. Auswahl Jelena Roslawez. Aus d. Russ. übertr. von Sonja Tomifejewa. Aufn. : Romuald Benjaminson] Im Zentrum von Kiew, in der Repinstraße 15, befindet sich eine kleine Villa, deren harmonische architektonische Formen an einen alten italienischen Palazzo erinnern. Diese Villa beh mehr lesen ...
Schlagworte: Jelena Roslawez , Museum der Westlichen und Orientalischen Kunst Kiew , Malerei, Graphik, Plastik, Angewandte Kunst , Maler, Malerei, Bildende Kunst, Bildende Kunst, Baukunst, Russland

Bestell-Nr.: 33886

Preis: 10,98 EUR
Versandkosten: 2,40 EUR
Gesamtpreis: 13,38 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Kiew

Mehr von Levickij Genrich [Bearb.]
Levickij, Genrich [Bearb.]:
Kiew kurzer Stadtführer / G. Lewizki. [Aus d. Russ. von Vera Nowak]

Verlag Misteztwo Moskau Kiew, 1980. 192 Seiten Hardcover, Pp. 12x20


altersbedingt guter Zustand,Notizen mit Kuli, 200916714
Schlagworte: Kiew Kiew / Reiseführer

Bestell-Nr.: 156615

Preis: 4,00 EUR
Versandkosten: 1,60 EUR
Gesamtpreis: 5,60 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 35,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 35,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Kiew - Reiseführer

Mehr von Lewizki
Lewizki, G.;
Kiew - Reiseführer

Moskau, Raduga-Verlag, 1985. 95 Seiten , 21 cm, Hardcover/Pappeinband


obere Rückenkante ist bestoßen, ansonsten ist das Buch ist in einem guten, gebrauchten Zustand, aus dem Inhalt: Willkommen in Kiew - Intourist ladet ein - Intourbüro ladet ein - Sputnik ladet ein - Aus der Geschichte - Stadtbesichtigung - Vom Wladimir-Hügel zum Sophien-Tor - Wladimirskaja Uliza - Kreschtschatik und angrenzende Plätze - Uliza Kirowa - Museumsreservat „Kiewer Höhlen-K mehr lesen ...
Bei dem eingefügten Bild handelt es sich um das eingescannte Buch aus meinem Bestand. Bei Bestellungen Werktags bis 12,00 Uhr erfolgt der Versand in der Regel noch am selben Tag, ansonsten am folgenden Werktag.
Schlagworte: Kiew; Reiseführer; G. Lewizki; Landeskunde; Reiseführer;

Bestell-Nr.: 34821

Preis: 5,60 EUR
Versandkosten: 1,50 EUR
Gesamtpreis: 7,10 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Kiew

Mehr von Levickij Genrich [Bearb.]
Levickij, Genrich [Bearb.]:
Kiew kurzer Stadtführer / G. Lewizki. [Aus d. Russ. von Vera Nowak]

Verlag Misteztwo Moskau Kiew, 1980. 192 Seiten Hardcover Pp. 12*20


altersbedingt guter Zustand, seiten leicht vergilbt, Ecken leicht angeschlagen, schnitt leicht verschmutzt 200528061
Schlagworte: Kiew Kiew / Reiseführer

Bestell-Nr.: 176947

Preis: 4,00 EUR
Versandkosten: 1,60 EUR
Gesamtpreis: 5,60 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 35,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 35,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Der König der Ukraine: Die geheimen Leben des Wilhelm von Habsburg [Gebundene Ausgabe] Timothy Snyder (Autor), Brigitte Hilzensauer (Übersetzer) Erzherzog Wilhelm Franz Joseph Karl von Habsburg-Lothringen Geschichte der Habsburger Bonvivant Weltgeschichte Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung August 1947: Ein hochgewachsener Mann wird am Südbahnhof in Wien von Sowjetsoldaten in ein Auto gezerrt und nach Kiew geflogen. Er wird monatelang verhört, ein Jahr später ist er tot. Sein Name: Wilhelm Franz Joseph Karl von Habsburg-Lothringen. In seiner gefeierten Biographie zeichnet Timothy Snyder das Lebensbild des schillernden Erzherzogs und ein bisher verschwiegenes Kapitel aus der Geschichte der Habsburger. Gegen den Willen seines Vaters, des polenfreundlichen Karl Stefan, wählte sich Wilhelm die Ukraine als Land seiner Sehnsucht, zeitweise gab es sogar Pläne, ihn zum König der Ukraine zu machen. Doch er war kein politischer Stratege, seine Zuneigung war eher romantisch-nostalgisch und ließ ihn immer wieder auch dubiose Bundesgenossen wählen. Dazwischen führte er das Leben eines bisexuellen Bonvivants - bis ihn der Zweite Weltkrieg wieder auf die Bühne der Weltgeschichte zurückführte und schließlich in die Keller von Stalin, wo er sein Ende fand. Autor: Timothy Snyder wurde 2012 mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet.

Mehr von Timothy Snyder Leipziger
Timothy Snyder (Autor) Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung Brigitte Hilzensauer (Übersetzer)
Der König der Ukraine: Die geheimen Leben des Wilhelm von Habsburg [Gebundene Ausgabe] Timothy Snyder (Autor), Brigitte Hilzensauer (Übersetzer) Erzherzog Wilhelm Franz Joseph Karl von Habsburg-Lothringen Geschichte der Habsburger Bonvivant Weltgeschichte Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung August 1947: Ein hochgewachsener Mann wird am Südbahnhof in Wien von Sowjetsoldaten in ein Auto gezerrt und nach Kiew geflogen. Er wird monatelang verhört, ein Jahr später ist er tot. Sein Name: Wilhelm Franz Joseph Karl von Habsburg-Lothringen. In seiner gefeierten Biographie zeichnet Timothy Snyder das Lebensbild des schillernden Erzherzogs und ein bisher verschwiegenes Kapitel aus der Geschichte der Habsburger. Gegen den Willen seines Vaters, des polenfreundlichen Karl Stefan, wählte sich Wilhelm die Ukraine als Land seiner Sehnsucht, zeitweise gab es sogar Pläne, ihn zum König der Ukraine zu machen. Doch er war kein politischer Stratege, seine Zuneigung war eher romantisch-nostalgisch und ließ ihn immer wieder auch dubiose Bundesgenossen wählen. Dazwischen führte er das Leben eines bisexuellen Bonvivants - bis ihn der Zweite Weltkrieg wieder auf die Bühne der Weltgeschichte zurückführte und schließlich in die Keller von Stalin, wo er sein Ende fand. Autor: Timothy Snyder wurde 2012 mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet.

2009 Paul Zsolnay Verlag Paul Zsolnay Verlag 2009 Hardcover 416 S. 21,8 x 15 x 4 cm ISBN: 3552054782 (EAN: 9783552054783 / 978-3552054783)


Zustand: gebraucht - sehr gut, August 1947: Ein hochgewachsener Mann wird am Südbahnhof in Wien von Sowjetsoldaten in ein Auto gezerrt und nach Kiew geflogen. Er wird monatelang verhört, ein Jahr später ist er tot. Sein Name: Wilhelm Franz Joseph Karl von Habsburg-Lothringen. In seiner gefeierten Biographie zeichnet Timothy Snyder das Lebensbild des schillernden Erzherzogs und ein bisher verschwie mehr lesen ...
Schlagworte: Ukraine Weltkrieg Wilhelm Franz von Habsburg-Lothringen Erzherzog Literatur Biografien Erfahrungsberichte 20. Jahrhundert Geschichte Sachbücher Geschichte Biographien Autobiographien Mitteleuropa August 1947: Ein hochgewachsener Mann wird am Südbahnhof in Wien von Sowjetsoldaten in ein Auto gezerrt und nach Kiew geflogen. Er wird monatelang verhört, ein Jahr später ist er tot. Sein Name: Wilhelm Franz Joseph Karl von Habsburg-Lothringen. In seiner gefeierten Biographie zeichnet Timothy Snyder das Lebensbild des schillernden Erzherzogs und ein bisher verschwiegenes Kapitel aus der Geschichte der Habsburger. Gegen den Willen seines Vaters, des polenfreundlichen Karl Stefan, wählte sich Wilhelm die Ukraine als Land seiner Sehnsucht, zeitweise gab es sogar Pläne, ihn zum König der Ukraine zu machen. Doch er war kein politischer Stratege, seine Zuneigung war eher romantisch-nostalgisch und ließ ihn immer wieder auch dubiose Bundesgenossen wählen. Dazwischen führte er das Leben eines bisexuellen Bonvivants - bis ihn der Zweite Weltkrieg wieder auf die Bühne der Weltgeschichte zurückführte und schließlich in die Keller von Stalin, wo er sein Ende fand. Autor: Timothy Snyder wurde 2012 mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet. Wilhelm von Habsburg ist eine schillernde Gestalt und Snyder zeigt ihn mit all seinen Gegensätzen. Sein ukrainischer Traum ist der rote Faden durch Timothy Snyders Biographie dieses eigenwilligen Enkels von Kaiser Franz Josef. Und man ist froh, dass es diesen Faden gibt, ansonsten verlöre sich der Leser allzu schnell in den ideologischen Irrungen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In Wilhelms Wanderleben nämlich spiegelt Snyder die europäische Geschichte wieder: Das Ende des Imperiums der Habsburger, der aufkommende Nationalismus, Faschismus, die zwei Weltkriege und zuletzt noch der Kalten Krieg. Ganz am Ende tauchen sogar noch Nicholas Sarkozy und Barack Obama auf. Wie Wilhelm von Habsburg eigentlich Außenseiter mit gemischter Herkunft, die doch führende Politiker in Staat mit großem nationalen Bewusstsein geworden sind. `The Red Prince` ist eine beeindruckende akademische Leistung. Timothy Snyder, Professor in Yale und Experte für osteuropäische Geschichte, recherchierte Wilhelms Abenteuer mithilfe von Dokumenten in 12 Sprachen, die er in über 20 verschiedenen Archiven Europas zusammensuchte. Dennoch aber ist es dem Historiker gelungen, seine Geschichte mit leichter Hand aufzuschreiben, so dass der Leser nicht von dem Faktenreichtum erdrückt wird. So wie Wilhelm selbst, zeigt auch Snyder einen gewissen Hang zur Mythologie. Sein Buch beginnt wie ein Märchen: Es war einmal eine Prinzessin, die lebte in einem Schloss, wo sie Bücher rückwärts las: Vom Ende zum Anfang. `The Red Prince` ist ein Buch geworden, das sich auf jeden Fall lohnt zu lesen. Egal in welche Richtung. Ein etwas schräger Fürst Ein etwas schräger Fürst Wenn Sie über diesen Erzherzog Wilhelm nie gehört haben, so dürfte das nicht sehr verwunderlich sein. Er ist in der Tat gerade ein kleiner Fisch im großen Teich der Europäischen Geschichte von Ersten bis zum Zweiten Weltkrieg. Abersein Leben eignet sich ganz besonders, um die Entwicklungen in Österreich und Europa, besonders mit in Osteuropa aufzuzeigen. Timothy Snyder ist ein hochgeachteter Wissenschaftler dieser Zeit und dieses Teil von Europa. Dem Leser werden die Entwicklungen in Polen und der Ukraine und ihre Einbettung in gesamteuropäische Politik aufgezeigt. Sehr interessant und spannend. Synder versucht zu zeigen, wie Mitglieder der Habsburg Familie versuchten, sich mit der Entwicklung der Zeit zu anzupassen und eine neue Rolle in dieser geänderten Lage für sich selbst zu finden. Erzherzog Wilhelm dient als pars pro toto. Es ist interessant zu sehen, wie er sich zu zu einem Ukrainer entwickelnd, während die anderen Teile seiner Familie sich in polnische Bürger verwandeln. Allerdings vergisst der Autor, dass dies die Habsburger seit Jahrhunderten getan haben, allerdings zu Zeiten, wo Nationalitäten und Nationalismus weniger wichtig waren. Der spanische, ungarische, toskanische oder modenische Zweig der Habsburger mag als Beispiel angeführt sein. Dabei muss auch gesehen werden, dass die Verwandlung in einem Ukrainer oder Polen stets mit der "" Habsburg Arroganz "" verbunden wird, Führer dieser Nationen zu werden. Hier werden demokratische Elemente total vergessen, und vielleicht dass die neuen Nation die Juniormitglieder der alten herrschenden Familie nicht wolle, da sie auch für die Unterdrückung dieser Nationen standen. Auch Wilhelm hat diese Arroganz. Er ist keine wirklich große Persönlichkeit, eher verwöhnt und oft nur auf seinen persönlichen Vorteil aus. Er ändert seine Auffassung schnell, wenn ihm das nützlich erscheint. Die einzige durchgängige Eigenschaft ist, dass er wichtig sein will und der Führer des kürzlich entstandenen Staates. Als Habsburger sei dies sein geburtsrecht. Tja, leider falsch. Seine Haltung zu anderen Habsburgern, besonders zur Kaiserin Zita und zuErzherzog Otto, ist keine Erbauung. Alles in allem ist es ein hoch interessantes, aber nicht einfaches BuchÜbersetzer Brigitte Hilzensauer Zusatzinfo Mit Abbildungen Sprache deutsch Maße 150 x 219 mm Einbandart kartoniert Literatur Biografien Erfahrungsberichte 20. Jahrhundert Geschichte Sachbücher Geschichte Biographien Autobiographien Mitteleuropa Ukraine Weltkrieg Wilhelm Franz von Habsburg-Lothringen Erzherzog ISBN-10 3-552-05478-2 / 3552054782 ISBN-13 978-3-552-05478-3 / 9783552054783

Bestell-Nr.: BN24236

Preis: 109,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 116,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 147
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.