Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 3742
:. Suchergebnisse
Der Himmel : eine Kulturgeschichte des ewigen Lebens.

Mehr von Lang Bernhard Colleen
[Jenseitsglaube / der Himmel] - Lang, Bernhard und Colleen McDannell:
Der Himmel : eine Kulturgeschichte des ewigen Lebens. Bernhard Lang ; Colleen McDannell, Edition Suhrkamp ; 1586 = N.F., Bd. 586

Dt. Erstausg., 1. Aufl. Frankfurt am Main : Suhrkamp 1990. 577 S. ; 18 cm Taschenbuch, leichte Gebrauchsspuren am Einband, sonst guter Zustand ISBN: 3518115863 (EAN: 9783518115862 / 978-3518115862)


Der Himmel ist eine Kultur- und Sozialgeschichte. Womit beschäftigt sich die Gemeinschaft der Ewigkeit? Welchen Tätigkeiten gehen die Seligen nach? Diese Fragen werden in Der Himmel unter der Perspektive thematisiert, inwieweit sie das gegenwärtige Leben berühren. Das Buch beschäftigt sich mit dem Himmel, weil er auf die menschliche und christliche Sehnsucht hinweist, über das Gegenwärtige hinausz mehr lesen ...
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Christliche Religion, Geschichte / Philosophie / Jenseitsglaube Der Himmel / Ewigkeit • Geistes- und Kulturgeschichte • Himmel (relig.) • Unsterblichkeit

Bestell-Nr.: 7382

Preis: 9,00 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 11,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Russische Sinfonie zwei starke Rußlandromane von Heinz G. Konsalik 1. Roman Der Himmel über Kasakstan Schicksal der Vertriebenen   2.Roman Natascha eine russische Sängerin begehrt Asyl und hat   Schwierigkeiten mit dem russischen Geheimdienst

Mehr von Konsalik
H. G., Konsalik
Russische Sinfonie zwei starke Rußlandromane von Heinz G. Konsalik 1. Roman Der Himmel über Kasakstan Schicksal der Vertriebenen 2.Roman Natascha eine russische Sängerin begehrt Asyl und hat Schwierigkeiten mit dem russischen Geheimdienst 1. Roman Der Himmel über Kasakstan Schicksal der Vertriebenen 2.Roman Natascha eine russische Sängerin begehrt Asyl und hat Schwierigkeiten mit dem russischen Geheimdienst von Heinz G.Konsalik

Güterloh: Bertelsmann Verlag Lizensausgabe. 1962 21 cm. 700 seiten. Leineneinband mit OU


gebrauchs und Lagerspuren, einband etwas an den kanten bestoßen, papiergebräunte seiten,vorsatz und nachsatz etwas fleckig, nameneintrag im nachsatz, ou mit starken läsuren. 2 Romane in einem Buch Roman. ..fast über Nacht müssen die Deutschen in Wolhynien ihre Heimat verlassen. Sie werden heim ins Reich gebracht und im Warthegau angesiedelt. Doch kaum haben sie Fuß gefasst, überrollt sie der Krie mehr lesen ...
Schlagworte: [Russische Sinfonie, Sängerin, Russland, Politisches Asyl, Schicksal, Leidenschaft, Probleme, Politik, Gesetz , Auswanderung, Flucht, Kultur, Natascha, Der Himmel über Kasakstan, Schicksal , Vertreibung, spionage, zwang, liebe, karriere, erfolg, verfolgung, umsiedlung]

Bestell-Nr.: 23028500

Preis: 11,30 EUR
Versandkosten: 1,90 EUR
Gesamtpreis: 13,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Nachnahme

 
Versandkostenfrei nach DE ab 400,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 400,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Der Prophezeyhende Himmel, Oder Der in einem vor 170. Jahren durch ein himmlisch Gesicht vorgestellte Siegende Carl der III. Und Besiegte Philipp der V. von Anjou.

Mehr von [Der Prophezeyhende Himmel].
[Der Prophezeyhende Himmel].
Der Prophezeyhende Himmel, Oder Der in einem vor 170. Jahren durch ein himmlisch Gesicht vorgestellte Siegende Carl der III. Und Besiegte Philipp der V. von Anjou.

Ohne Ort (Wien?), ohne Drucker, o. J. (um 1710). Kl.-8°. 1 Bl., 78 S., Mod. Ppbd.


Erste u. wohl auch einzige Ausgabe; über den KVK weltweit nur ein Exemplar nachweisbar (Österreichische Nationalbibliothek). - S. 73ff. mit einem „Anhang. Der Vor Oesterreich sonderlich Wachende Himmel, In einem Gesichte vorgestellet zu Babatsch in Ungarn 6. Octobr. 1556“. - Ecken etw. bestoßen. Die ersten Bll. m. kl. Wurmspur. Titel u. das folgende Blatt m. hinterl. Randeinriß. Etw. gebräunt, sto mehr lesen ...

Schlagworte: Der Prophezeyhende Himmel, Oder Der in einem vor 170. Jahren durch ein himmlisch Gesicht vorgestellte Siegende Carl der III. Und Besiegte Philipp der V. von Anjou, Ungarn, Spanien, Österreich

Bestell-Nr.: 47562

Preis: 300,00 EUR
Versandkosten: 9,80 EUR
Gesamtpreis: 309,80 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)

 
Best Age Yoga: Gesund und entspannt älter werden von Renate Ockel und Michaela Himmel

Mehr von Renate Ockel Michaela
Renate Ockel und Michaela Himmel
Best Age Yoga: Gesund und entspannt älter werden von Renate Ockel und Michaela Himmel

2007 Pietsch Pietsch 2007 Softcover 136 S. 20,6 x 16,8 x 1 cm ISBN: 3613505347 (EAN: 9783613505346 / 978-3613505346)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Wer heute um die 60 ist, hat ein grundlegend anderes Lebensgefühl als Menschen dieser Altersgruppe noch vor wenigen JahrzehntenDa ist Neugier und Lust auf Veränderung und der Wunsch, die Freiräume, die der Ausstieg aus dem geregelten Berufsleben mit sich bringt, für persönliche Weiterentwicklung zu nutzen. Um die Möglichkeiten dieses neuen Lebensabschnitts auch gesun mehr lesen ...
Schlagworte: Wer heute um die 60 ist, hat ein grundlegend anderes Lebensgefühl als Menschen dieser Altersgruppe noch vor wenigen JahrzehntenDa ist Neugier und Lust auf Veränderung und der Wunsch, die Freiräume, die der Ausstieg aus dem geregelten Berufsleben mit sich bringt, für persönliche Weiterentwicklung zu nutzen. Um die Möglichkeiten dieses neuen Lebensabschnitts auch gesund und aktiv ausschöpfen zu können, bietet sich Yoga als wertvoller Wegbegleiter an. Yoga erhält und fördert die Kraft und Beweglichkeit des Körpers sowie unsere Fähigkeit zu geistiger Klarheit und Konzentration. Menschen in reiferen Jahren bietet Yoga einen bewussten und intelligenten Zugang zu Körper, Geist und Seele, und generiert Lebensfreude, Gesundheit, Energie und Wohlbefinden. Anhand leicht nachvollziehbarer Übungen zeigen die Autorinnen, wie jede(r), ganz gleich welchen Alters, noch mit Yoga beginnen kann und welchen Gewinn eine regelmäßige Yogapraxis bietet. Der hier vorgestellte Yogastil nach B.K.S. Iyengar ist besonders gut für einen späten Einstieg geeignet, weil er auch die Bedürfnisse von Menschen ab 60 berücksichtigt. Viele Übungen werden in einfacheren Varianten vorgestellt und mit Hilfsmitteln unterstützt. Im Vordergrund stehen die Freude am Vertrautwerden mit Yoga und ein leichter Start, der auch ohne Lehrer gelingen kann. Über den AutorRenate Ockel ist Diplom-Psychologin und seit 1988 zertifizierte Yogalehrerin. Seit 2003 leitet sie ein Yogazentrum in Berlin, in dem auch Kurse für ältere Menschen angeboten werden. Michaela Himmel ist Diplom-Volkswirtin, Trainerin, Coach und Beraterin mit langjähriger Erfahrung im Wellness- und Gesundheitsbereich. Sie praktiziert seit über 20 Jahren Yoga.

Bestell-Nr.: BN19009

Preis: 69,50 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 76,45 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Arbeitsbuch Kasualien Gottesdienstpraxis Serie B [Gebundene Ausgabe] Erhard Domay (Herausgeber) Gütersloher Verlagshaus Die kirchlichen Kasualien sind ein Beispiel dafür, dass menschliche Beziehungen und christlicher Glaube auch in einer Zeit der zunehmenden sozialen Kälte tragfähig sind - Zu Taufe, Konfirmation, Trauung und Bestattung kommen Menschen aus dem näheren und ferneren Lebensumfeld zusammen, um mit anderen Menschen Freude und Leid zu teilen. Sie bieten einander Verständnis und Unterstützung in Lebenskrisen. Dabei suchen sie nach Möglichkeiten, diese besonderen Stationen im Leben festlich zu gestalten. Nach wie vor nehmen dabei viele Menschen das Angebot der Kirche in Anspruch, krisenhaft erlebte Zeiten im Licht des Glaubens zu deuten und für ihr Leben fruchtbar zu machen. So geht es immer auch darum, den Blick über den besonderen Tag hinaus auf das zu richten, was von Dauer ist, und das Evangelium als tragfähige Basis der eigenen Existenz in Anspruch zu nehmen. Immer wieder erweist sich Gottes Wort als vertrauenswürdig, gerade auch dann, wenn es weltenweit entfernt zu sein scheint. Menschen, die sich füreinander öffnen und die füreinander da sind, sind häufig auch offen für Grundfragen des Lebens. Diese Fragen sind es, die den Menschen bei Kasualien auf den Leib rücken und nach Antworten verlangen. Die zahlreichen Anstöße und Überlegungen zu vielen biblischen Texten in diesem Band bieten eine Fülle von Themen und Hinweisen, die zur Entdeckung sowohl der Fragen als auch mancher Antwort beitragen können. Erhard Domay (1940-2012), Pfarrer, war bis 2003, nach mehrjährigem Gemeindepfarramt, Leiter der theologischen Fort- und Weiterbildung in der Evangelischen Kirche der Pfalz, danach leitete er das landeskirchliche Projekt

Mehr von Erhard Domay (Herausgeber)
Erhard Domay (Herausgeber)
Arbeitsbuch Kasualien Gottesdienstpraxis Serie B [Gebundene Ausgabe] Erhard Domay (Herausgeber) Gütersloher Verlagshaus Die kirchlichen Kasualien sind ein Beispiel dafür, dass menschliche Beziehungen und christlicher Glaube auch in einer Zeit der zunehmenden sozialen Kälte tragfähig sind - Zu Taufe, Konfirmation, Trauung und Bestattung kommen Menschen aus dem näheren und ferneren Lebensumfeld zusammen, um mit anderen Menschen Freude und Leid zu teilen. Sie bieten einander Verständnis und Unterstützung in Lebenskrisen. Dabei suchen sie nach Möglichkeiten, diese besonderen Stationen im Leben festlich zu gestalten. Nach wie vor nehmen dabei viele Menschen das Angebot der Kirche in Anspruch, krisenhaft erlebte Zeiten im Licht des Glaubens zu deuten und für ihr Leben fruchtbar zu machen. So geht es immer auch darum, den Blick über den besonderen Tag hinaus auf das zu richten, was von Dauer ist, und das Evangelium als tragfähige Basis der eigenen Existenz in Anspruch zu nehmen. Immer wieder erweist sich Gottes Wort als vertrauenswürdig, gerade auch dann, wenn es weltenweit entfernt zu sein scheint. Menschen, die sich füreinander öffnen und die füreinander da sind, sind häufig auch offen für Grundfragen des Lebens. Diese Fragen sind es, die den Menschen bei Kasualien auf den Leib rücken und nach Antworten verlangen. Die zahlreichen Anstöße und Überlegungen zu vielen biblischen Texten in diesem Band bieten eine Fülle von Themen und Hinweisen, die zur Entdeckung sowohl der Fragen als auch mancher Antwort beitragen können. Erhard Domay (1940-2012), Pfarrer, war bis 2003, nach mehrjährigem Gemeindepfarramt, Leiter der theologischen Fort- und Weiterbildung in der Evangelischen Kirche der Pfalz, danach leitete er das landeskirchliche Projekt ""Vermittlung von Kunst in den Gemeinden"". Wir taufen unsere Kinder und Erwachsene mit Wasser. Wasser ist Leben und alles Leben kommt aus dem Wasser. Es ist geheimnisvoll wie das Leben selbst. Es erhält Leben, aber es kann zugleich gefährlich und in Sintflut und Überschwemmungskatastrophen zerstörerisch sein. Gleich was Menschen im Leben geschieht, Gott hat versprochen treu an ihrer Seite zu sein wie ein unsichtbarer Freund. Als Zeichen dieses Freundschaftsbandes hat er den Regenbogen über der Erde an den Himmel gespannt. Wenn es regnet und zugleich die Sonne scheint, taucht am Himmel der Regenbogen auf. Er verbindet Himmel und Erde, er ist die Brücke zwischen dieser Welt und Gottes Reich. Weil Gott selbst es uns verspricht, er verlässt uns Menschen nicht, ist ein bunter Regenbogen hoch am Himmel aufgezogen. Er wird bei uns sein, gleich ob wir an ihn glauben oder nicht, ob wir an ihm zweifeln oder seine Nähe spüren, er glaubt an uns und will, dass diese Welt besteht. Wer von Gott gesegnet ist, der kann selbst ein Segen sein für Menschen und für diese Erde. Rolf Heinrich Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Gott ist mit dir auf allen deinen Wegen. Jos 1,9 Thema: Gott - ein sichtbarer und unsichtbarer Engel Symbol: Weggefährte In der Taufe verspricht die versammelte Gemeinde, dass sie dazu beitragen will, dass die Getauften die Liebe Gottes und die Gemeinschaft der Christen immer wieder erfahren können. Sichtbare Begleiter/innen auf den Lebenswegen sind Eltern, Großeltern, Pat/innen, Freund/innen, alle Menschen, die auf Entwicklung und Bildung Einfluss haben. Sie trösten und ermahnen, sie ermutigen und kritisieren, sie helfen und fördern In ihrer Liebe, ihrer Begleitung und ihrem Beistand erfahren die Getauften die Liebe Gottes. Neben den sichtbaren Begleiter/innen brauchen wir unsichtbare, Leben schützende Mächte und Bot/innen: Engel, denen Gott befohlen hat, dass sie uns behüten auf allen unseren Wegen (Ps 1,3). Sie begleiten Menschen vom Anfang des Lebens bis zum Ende, sie warnen vor Gefahren, sie weisen den Weg, sie schützen, sie bekämpfen das Böse, sie strafen, sie bringen gute Nachrichten, sie lassen immer wieder neu aufbrechen, sie lassen Menschen anders werden, sie trösten, sie singen und tanzen am Thron Gottes, sie begegnen uns in Menschen. Es müssen nicht Wesen mit Flügeln sein: Wirst du für mich, werde ich für dich ein Engel sein? Die Grenzen zwischen Menschen und Engeln sind fließend. Rolf Heinrich Der Mensch sieht auf den äußeren Schein; Gott aber sieht das Herz an. 1 Sam 16,7 Thema: Wer bin ich? Motiv: Kleiner Spiegel ""Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Schönste im ganzen Land?"" Jeden Tag schauen wir Menschenkinder in einen Spiegel und stellen uns die Frage aller Fragen. In allen Variationen tun wir das. Wir wollen es wissen. Unbedingt. Nicht nur, ob wir schön sind. Das auch. Aber es beschäftigt uns auch dauernd die Frage, ob wir es richtig machen, ob wir gut genug sind. Menschenskind! Das ist so anstrengend. Es geht unser ganzes Leben lang um die Frage: Wer bin ich? Welchen Wert habe ich, schätzungsweise? Wertschätzung! Darum geht`s! Und bei der Taufe macht Gott da eine ganz klare Erklärung. Er hält uns seinen Spiegel der Liebe und der göttlichen Ansicht vor und sagt: Ein für alle Mal sollst du wissen, dass du mir was wert bist, unendlich viel sogar! Ich schaue nämlich nicht nur auf dein Äußeres, das zweifellos auch schon schön ist. Aber ich blicke durch und schau in dein Herz und habe dich herzlich lieb. So ist es. Und darum dreh` die Frage um, sozusagen gespiegelt, denn sie ist bislang spiegelverkehrt, und mach aus: Wer bin ich? - Ich bin wer! Und schon ist aus deiner Taufe eine tolle Ansichtssache geworden. Und du sollst es genießen, dein Leben lang, dein Ansehen - und deshalb auch genießbar sein. Ludwig Burgdörfer Gott ward mein Halt. 2 Sam 22,19b Thema: Leben in seiner Vielfalt Motiv: Magnetnadel Die Taufe wirkt wie ein Leuchtturm, ein Zeichen auf Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum Gottesdienst Kasualien ISBN-10 3-579-03180-5 / 3579031805 ISBN-13 978-3-579-03180-4 / 9783579031804 Religion Theologie Christentum Gottesdienst Kasualien Taufe Konfirmation Trauung Bestattung Evangelische Kirche Pfarrer Gott Glaube Christen Christentum Geisteswissenschaften

2008 Gütersloher Verlagshaus Gütersloher Verlagshaus 2008 Hardcover 192 S. 21,2 x 13,4 x 1,6 cm ISBN: 3579031805 (EAN: 9783579031804 / 978-3579031804)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Die kirchlichen Kasualien sind ein Beispiel dafür, dass menschliche Beziehungen und christlicher Glaube auch in einer Zeit der zunehmenden sozialen Kälte tragfähig sind - Zu Taufe, Konfirmation, Trauung und Bestattung kommen Menschen aus dem näheren und ferneren Lebensumfeld zusammen, um mit anderen Menschen Freude und Leid zu teilen. Sie bieten einander Verständnis mehr lesen ...
Schlagworte: Religion Theologie Christentum Gottesdienst Kasualien Taufe Konfirmation Trauung Bestattung Evangelische Kirche Pfarrer Gott Glaube Christen Christentum Geisteswissenschaften Die kirchlichen Kasualien sind ein Beispiel dafür, dass menschliche Beziehungen und christlicher Glaube auch in einer Zeit der zunehmenden sozialen Kälte tragfähig sind - Zu Taufe, Konfirmation, Trauung und Bestattung kommen Menschen aus dem näheren und ferneren Lebensumfeld zusammen, um mit anderen Menschen Freude und Leid zu teilen. Sie bieten einander Verständnis und Unterstützung in Lebenskrisen. Dabei suchen sie nach Möglichkeiten, diese besonderen Stationen im Leben festlich zu gestalten. Nach wie vor nehmen dabei viele Menschen das Angebot der Kirche in Anspruch, krisenhaft erlebte Zeiten im Licht des Glaubens zu deuten und für ihr Leben fruchtbar zu machen. So geht es immer auch darum, den Blick über den besonderen Tag hinaus auf das zu richten, was von Dauer ist, und das Evangelium als tragfähige Basis der eigenen Existenz in Anspruch zu nehmen. Immer wieder erweist sich Gottes Wort als vertrauenswürdig, gerade auch dann, wenn es weltenweit entfernt zu sein scheint. Menschen, die sich füreinander öffnen und die füreinander da sind, sind häufig auch offen für Grundfragen des Lebens. Diese Fragen sind es, die den Menschen bei Kasualien auf den Leib rücken und nach Antworten verlangen. Die zahlreichen Anstöße und Überlegungen zu vielen biblischen Texten in diesem Band bieten eine Fülle von Themen und Hinweisen, die zur Entdeckung sowohl der Fragen als auch mancher Antwort beitragen können. Erhard Domay (1940-2012), Pfarrer, war bis 2003, nach mehrjährigem Gemeindepfarramt, Leiter der theologischen Fort- und Weiterbildung in der Evangelischen Kirche der Pfalz, danach leitete er das landeskirchliche Projekt ""Vermittlung von Kunst in den Gemeinden"". Wir taufen unsere Kinder und Erwachsene mit Wasser. Wasser ist Leben und alles Leben kommt aus dem Wasser. Es ist geheimnisvoll wie das Leben selbst. Es erhält Leben, aber es kann zugleich gefährlich und in Sintflut und Überschwemmungskatastrophen zerstörerisch sein. Gleich was Menschen im Leben geschieht, Gott hat versprochen treu an ihrer Seite zu sein wie ein unsichtbarer Freund. Als Zeichen dieses Freundschaftsbandes hat er den Regenbogen über der Erde an den Himmel gespannt. Wenn es regnet und zugleich die Sonne scheint, taucht am Himmel der Regenbogen auf. Er verbindet Himmel und Erde, er ist die Brücke zwischen dieser Welt und Gottes Reich. Weil Gott selbst es uns verspricht, er verlässt uns Menschen nicht, ist ein bunter Regenbogen hoch am Himmel aufgezogen. Er wird bei uns sein, gleich ob wir an ihn glauben oder nicht, ob wir an ihm zweifeln oder seine Nähe spüren, er glaubt an uns und will, dass diese Welt besteht. Wer von Gott gesegnet ist, der kann selbst ein Segen sein für Menschen und für diese Erde. Rolf Heinrich Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Gott ist mit dir auf allen deinen Wegen. Jos 1,9 Thema: Gott - ein sichtbarer und unsichtbarer Engel Symbol: Weggefährte In der Taufe verspricht die versammelte Gemeinde, dass sie dazu beitragen will, dass die Getauften die Liebe Gottes und die Gemeinschaft der Christen immer wieder erfahren können. Sichtbare Begleiter/innen auf den Lebenswegen sind Eltern, Großeltern, Pat/innen, Freund/innen, alle Menschen, die auf Entwicklung und Bildung Einfluss haben. Sie trösten und ermahnen, sie ermutigen und kritisieren, sie helfen und fördern In ihrer Liebe, ihrer Begleitung und ihrem Beistand erfahren die Getauften die Liebe Gottes. Neben den sichtbaren Begleiter/innen brauchen wir unsichtbare, Leben schützende Mächte und Bot/innen: Engel, denen Gott befohlen hat, dass sie uns behüten auf allen unseren Wegen (Ps 1,3). Sie begleiten Menschen vom Anfang des Lebens bis zum Ende, sie warnen vor Gefahren, sie weisen den Weg, sie schützen, sie bekämpfen das Böse, sie strafen, sie bringen gute Nachrichten, sie lassen immer wieder neu aufbrechen, sie lassen Menschen anders werden, sie trösten, sie singen und tanzen am Thron Gottes, sie begegnen uns in Menschen. Es müssen nicht Wesen mit Flügeln sein: Wirst du für mich, werde ich für dich ein Engel sein? Die Grenzen zwischen Menschen und Engeln sind fließend. Rolf Heinrich Der Mensch sieht auf den äußeren Schein; Gott aber sieht das Herz an. 1 Sam 16,7 Thema: Wer bin ich? Motiv: Kleiner Spiegel ""Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Schönste im ganzen Land?"" Jeden Tag schauen wir Menschenkinder in einen Spiegel und stellen uns die Frage aller Fragen. In allen Variationen tun wir das. Wir wollen es wissen. Unbedingt. Nicht nur, ob wir schön sind. Das auch. Aber es beschäftigt uns auch dauernd die Frage, ob wir es richtig machen, ob wir gut genug sind. Menschenskind! Das ist so anstrengend. Es geht unser ganzes Leben lang um die Frage: Wer bin ich? Welchen Wert habe ich, schätzungsweise? Wertschätzung! Darum geht`s! Und bei der Taufe macht Gott da eine ganz klare Erklärung. Er hält uns seinen Spiegel der Liebe und der göttlichen Ansicht vor und sagt: Ein für alle Mal sollst du wissen, dass du mir was wert bist, unendlich viel sogar! Ich schaue nämlich nicht nur auf dein Äußeres, das zweifellos auch schon schön ist. Aber ich blicke durch und schau in dein Herz und habe dich herzlich lieb. So ist es. Und darum dreh` die Frage um, sozusagen gespiegelt, denn sie ist bislang spiegelverkehrt, und mach aus: Wer bin ich? - Ich bin wer! Und schon ist aus deiner Taufe eine tolle Ansichtssache geworden. Und du sollst es genießen, dein Leben lang, dein Ansehen - und deshalb auch genießbar sein. Ludwig Burgdörfer Gott ward mein Halt. 2 Sam 22,19b Thema: Leben in seiner Vielfalt Motiv: Magnetnadel Die Taufe wirkt wie ein Leuchtturm, ein Zeichen auf Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum Gottesdienst Kasualien ISBN-10 3-579-03180-5 / 3579031805 ISBN-13 978-3-579-03180-4 / 9783579031804

Bestell-Nr.: BN29581

Preis: 99,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 106,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Der geteilte Himmel von Christa Wolf (Autor)

Mehr von Christa Wolf
Christa Wolf (Autor)
Der geteilte Himmel von Christa Wolf (Autor)

1999 Klett-Cotta Klett-Cotta 1999 Softcover 19,6 x 11,6 x 0,7 cm ISBN: 3126754988 (EAN: 9783126754989 / 978-3126754989)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Der geteilte Himmel` wurde 1963 ein literarisches Ereignis in beiden deutschen Staaten. Die Erzählung über die junge Pädagigikstudentin Rita S. und ihr zweites Leben bezog ihre ungewöhnliche Spannung aus einer Liebe und deren exemplarische Verknüpfung mit den verworrenen Zuständen eines geteilten Landes und einer gespaltenen Welt. Entscheidung und Folge sei das Merkw mehr lesen ...
Schlagworte: Der geteilte Himmel` wurde 1963 ein literarisches Ereignis in beiden deutschen Staaten. Die Erzählung über die junge Pädagigikstudentin Rita S. und ihr zweites Leben bezog ihre ungewöhnliche Spannung aus einer Liebe und deren exemplarische Verknüpfung mit den verworrenen Zuständen eines geteilten Landes und einer gespaltenen Welt. Entscheidung und Folge sei das Merkwürdigste am Menschen, hat Goethe einmal wissen lassen; hier, in Christa Wolfs spröder und zugleich bedingungsloser Geschichte fand die schöne Weisheit eine moderne Adaption.Der geteilte Himmel.DE 1963 (DDR), 1964 (BRD) Form Erzählung Epoche Gegenwart.Nach ihrem literarischen Debüt mit der Moskauer Novelle (1961), die nur in der DDR veröffentlicht wurde, schrieb Christa Wolf 1963 mit Der geteilte Himmel ihre erste Erzählung, die in beiden deutschen Staaten starke Beachtung fand. In dieser Liebesgeschichte behandelt sie als eine der ersten Autoren der DDR den Mauerbau (1961). Angeregt durch das Kulturprogramm »Bitterfelder Weg« (Stichwort R S. 1162) setzt sich Der geteilte Himmel mit der Arbeitswelt und ihren Produktionsbedingungen auseinander, sprengt dabei aber die engen Grenzen des sozialistischen Realismus.InhaltIm August 1961 erwacht die 20-jährige Rita Seidel nach einem Zusammenbruch im Krankenhaus und wird in ein Sanatorium überwiesen. Während ihrer Genesung rekapituliert sie die Ereignisse der letzten zwei JahreAls Büroangestellte in einem kleinen Dorf lernt sie den zehn Jahre älteren Chemiker Manfred Herrfurth kennen, und die beiden verlieben sich ineinander. Rita wird für ein Lehrerseminar angeworben und nutzt die Gelegenheit, zu Manfred nach Halle/Saale zu ziehen, wo sie ein Arbeitspraktikum in einem Waggonwerk beginnt. Sie identifiziert sich mit den Arbeitern und ihren Aufgaben, vor allem der Brigardier Metternagel weckt in ihr die Bereitschaft, sich für den Aufbau des Sozialismus zu engagieren. Ihr Verlobter steht der DDR kritisch gegenüber. Als eine von ihm entwickelte technische Neuerung von den Planungsbehörden nicht berücksichtigt wird, kehrt Manfred ohne Ankündigung von einem Chemiker-Kongress in West-Berlin nicht zurück – in der Annahme, dass Rita ihm folgen wird. Bei einem Besuch im Westen fühlt Rita sich fremd – wenige Tage vor dem Mauerbau fährt sie nach Halle zurück, wo sie kurz darauf bei einem Einsatz im Waggonwerk zusammenbricht. Nach dem Aufenthalt im Sanatorium findet sie erneut die Kraft, sich den Lebensbedingungen ihres Heimatstaates zu stellen.WirkungWolf beschreibt in ihrer Erzählung die Schwierigkeiten des geteilten Deutschlands mit den bis in das Privatleben hineinreichenden Auswirkungen. Die Autorin steht dabei deutlich auf der Seite ihrer Protagonistin. Doch die Darstellung einer kritischen Haltung zur DDR widersprach der sozialistischen Literaturdoktrin und wurde heftig kritisiert. Mit der Thematisierung der Republikflucht durchbrach Wolf zudem ein Tabu der DDR-Literatur. Dennoch erhielt sie mit dem Heinrich-Mann-Preis den bedeutendsten Literaturpreis der DDR (1963) und fand auch im Westen große Beachtung. Mit ihrem Mann Gerhard Wolf erarbeitete die Autorin 1964 das Drehbuch für die DEFA-Verfilmung von Der geteilte Himmel (RegieKonrad Wolf, in den Hauptrollen Renate Blume und Eberhard Esche), die ebenfalls ein großes Publikum fand. A. K.Christa Wolf, 1929 in Landsberg an der Warthe geboren, lebt mit ihrem Mann Gerhard Wolf in Berlin. Sie zählt zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart; ihr umfangreiches erzählerisches und essayistisches Werk wurde in alle Weltsprachen übersetzt und mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Heinrich-Mann-Preis der Akademie der Künste der DDR (1963), dem Literaturpreis der Freien Hansestadt Bremen (1977), dem Georg-Büchner-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt (1980), dem Österreichischen Staatspreis für europäische Literatur (1985), dem Geschwister-Scholl-Preis der Stadt München (1987), dem Nationalpreis 1. Klasse für Kunst und Literatur (1987), der Ehrendoktorwürde der Freien Universität Brüssel (1990), dem Orden Officier des Arts et des Lettres (1990), dem Elisabeth-Langgässer-Preis (1999) und dem Nelly Sachs-Preis (1999). 2009 wurde Christa Wolf zur Ehrenpräsidentin des P.E.N. ernannt.

Bestell-Nr.: BN16376

Preis: 199,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 206,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Zwischen Himmel und Erde: Philosophieren und Nachdenken mit Kindern über Leben und Tod (Hundert Welten entdeckt das Kind) [Gebundene Ausgabe] Antje Bostelmann (Herausgeber), Thomas Metze (Herausgeber), Benjamin Bell (Autor) Vorschulkinder interessieren sich brennend für alle Phänomene zwischen Himmel und ErdeLeben Steine? Wo wohnt Gott? Wie sieht er aus? Was passiert, wenn man stirbt? Das sind typische Kinderfragen, bei denen Erwachsene oft an ihre Grenzen stoßen, denn es gibt sie eben nichtdie eine, richtige Antwort darauf. Wie auf diese existienziellen Fragen eingegangen werden kann - keineswegs abstrakt, sondern forschend und entdeckend -, zeigt dieses Praxisbuch. Kinder philosophieren, um Sinn und Ordnung in ihre Welt zu bringen. ErzieherInnen können diese Prozesse im Kindergarten fördern, indem sie den Kindern Impulse geben, die ihnen neue Einblicke eröffnen und Anlass für weitere Fragen bieten. Solche kindgemäßen Impulse haben die AutorInnen zu den Themen Himmel und Erde, Leben und Tod zusammengestellt. Kindliche Verstehensprozesse vollziehen sich über konkretes Handeln. Deshalb brauchen Kindergartenkinder in erster Linie die handelnde Auseinandersetzung, um sich existenziellen Themen zu nähern. Diese kann in verschiedenen Bildungsbereichen stattfinden. Dabei wird das Atelier zum wichtigsten Lernort, weil es Kindern ermöglicht, nicht Fassbares zu gestalten und damit greifbar zu machen. Das reich bebilderte Buch ist auch im Rahmen der verschiedenen Bildungsprogramme der Bundesländer bestens für den Einsatz in Kindertageseinrichtungen geeignet. Autor: Antje Bostelmann, Jahrgang 1960, Erzieherin, bildende Künstlerin und Geschäftsführerin bei der KLAX GmbH in Berlin, zu der 20 Kindergärten, 2 Malschulen und eine freie Grundschule gehören. Thomas Metze arbeitet als Geschäftsführer bei der Klax GmbH, zu der 20 Kindergärten, 2 Malschulen und eine freie Grundschule in Berlin gehören

Mehr von Antje Bostelmann (Herausgeber)
Antje Bostelmann (Herausgeber), Thomas Metze (Herausgeber), Benjamin Bell (Autor)
Zwischen Himmel und Erde: Philosophieren und Nachdenken mit Kindern über Leben und Tod (Hundert Welten entdeckt das Kind) [Gebundene Ausgabe] Antje Bostelmann (Herausgeber), Thomas Metze (Herausgeber), Benjamin Bell (Autor) Vorschulkinder interessieren sich brennend für alle Phänomene zwischen Himmel und ErdeLeben Steine? Wo wohnt Gott? Wie sieht er aus? Was passiert, wenn man stirbt? Das sind typische Kinderfragen, bei denen Erwachsene oft an ihre Grenzen stoßen, denn es gibt sie eben nichtdie eine, richtige Antwort darauf. Wie auf diese existienziellen Fragen eingegangen werden kann - keineswegs abstrakt, sondern forschend und entdeckend -, zeigt dieses Praxisbuch. Kinder philosophieren, um Sinn und Ordnung in ihre Welt zu bringen. ErzieherInnen können diese Prozesse im Kindergarten fördern, indem sie den Kindern Impulse geben, die ihnen neue Einblicke eröffnen und Anlass für weitere Fragen bieten. Solche kindgemäßen Impulse haben die AutorInnen zu den Themen Himmel und Erde, Leben und Tod zusammengestellt. Kindliche Verstehensprozesse vollziehen sich über konkretes Handeln. Deshalb brauchen Kindergartenkinder in erster Linie die handelnde Auseinandersetzung, um sich existenziellen Themen zu nähern. Diese kann in verschiedenen Bildungsbereichen stattfinden. Dabei wird das Atelier zum wichtigsten Lernort, weil es Kindern ermöglicht, nicht Fassbares zu gestalten und damit greifbar zu machen. Das reich bebilderte Buch ist auch im Rahmen der verschiedenen Bildungsprogramme der Bundesländer bestens für den Einsatz in Kindertageseinrichtungen geeignet. Autor: Antje Bostelmann, Jahrgang 1960, Erzieherin, bildende Künstlerin und Geschäftsführerin bei der KLAX GmbH in Berlin, zu der 20 Kindergärten, 2 Malschulen und eine freie Grundschule gehören. Thomas Metze arbeitet als Geschäftsführer bei der Klax GmbH, zu der 20 Kindergärten, 2 Malschulen und eine freie Grundschule in Berlin gehören

2005 Beltz Beltz 2005 Hardcover 96 S. 22,4 x 20,8 x 1,2 cm ISBN: 3407562799 (EAN: 9783407562791 / 978-3407562791)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Vorschulkinder interessieren sich brennend für alle Phänomene zwischen Himmel und Erde Leben Steine? Wo wohnt Gott? Wie sieht er aus? Was passiert, wenn man stirbt? Das sind typische Kinderfragen, bei denen Erwachsene oft an ihre Grenzen stoßen, denn es gibt sie eben nichtdie eine, richtige Antwort darauf. Wie auf diese existienziellen Fragen eingegangen werden kann mehr lesen ...
Schlagworte: Pädagogik Vorschulpädagogik Pädagoge Kindergarten- und Vorschulpädagogik Kinder Kinderfragen Kindergarten Kinderphilosophie Tod Sozialwissenschaften Vorschulkinder interessieren sich brennend für alle Phänomene zwischen Himmel und Erde Leben Steine? Wo wohnt Gott? Wie sieht er aus? Was passiert, wenn man stirbt? Das sind typische Kinderfragen, bei denen Erwachsene oft an ihre Grenzen stoßen, denn es gibt sie eben nichtdie eine, richtige Antwort darauf. Wie auf diese existienziellen Fragen eingegangen werden kann - keineswegs abstrakt, sondern forschend und entdeckend -, zeigt dieses Praxisbuch. Kinder philosophieren, um Sinn und Ordnung in ihre Welt zu bringen. ErzieherInnen können diese Prozesse im Kindergarten fördern, indem sie den Kindern Impulse geben, die ihnen neue Einblicke eröffnen und Anlass für weitere Fragen bieten. Solche kindgemäßen Impulse haben die AutorInnen zu den Themen Himmel und Erde, Leben und Tod zusammengestellt. Kindliche Verstehensprozesse vollziehen sich über konkretes Handeln. Deshalb brauchen Kindergartenkinder in erster Linie die handelnde Auseinandersetzung, um sich existenziellen Themen zu nähern. Diese kann in verschiedenen Bildungsbereichen stattfinden. Dabei wird das Atelier zum wichtigsten Lernort, weil es Kindern ermöglicht, nicht Fassbares zu gestalten und damit greifbar zu machen. Das reich bebilderte Buch ist auch im Rahmen der verschiedenen Bildungsprogramme der Bundesländer bestens für den Einsatz in Kindertageseinrichtungen geeignet. Autor: Antje Bostelmann, Jahrgang 1960, Erzieherin, bildende Künstlerin und Geschäftsführerin bei der KLAX GmbH in Berlin, zu der 20 Kindergärten, 2 Malschulen und eine freie Grundschule gehören. Thomas Metze arbeitet als Geschäftsführer bei der Klax GmbH, zu der 20 Kindergärten, 2 Malschulen und eine freie Grundschule in Berlin gehören. Zwischen Himmel und Erde: Philosophieren und Nachdenken mit Kindern über Leben und Tod (Hundert Welten entdeckt das Kind) [Gebundene Ausgabe] Antje Bostelmann (Herausgeber), Thomas Metze (Herausgeber), Benjamin Bell (Autor) Sprache deutsch Maße 202 x 220 mm Einbandart gebunden Sozialwissenschaften Pädagogik Vorschulpädagogik Pädagogik Kindergarten- und Vorschulpädagogik Kinder Kinderfragen Kindergarten Kinderphilosophie Tod ISBN-10 3-407-56279-9 / 3407562799 ISBN-13 978-3-407-56279-1 / 9783407562791

Bestell-Nr.: BN21940

Preis: 36,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 43,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Das große Buch der Astronomie [Gebundene Ausgabe] von Carmen Schöninger Dieses Buch entführt uns mit faszinierenden Aufnahmen des Himmels auf eine magisch anmutende EntdeckungsreiseBegleitet von Sonne und Mond, Planteten und Sternen, Kometen und Galaxien sind wir dazu eingeladen, den von den künstlichen Lichtern unserer Städte in den Hintergrund gedrängten nächtlichen Himmel neu zu entdeckenEs ist kaum zu glauben, dass ein einfaches Fernglas genügt, um die vor unendlichem Schwarz glitzernden und leuchtenden Wunder des Himmels in greifbare Nähe zu rücken. Lassen auch Sie sich von den Erkenntnissen der neuesten Forschung sowie den noch zu ergründenden Geheimnissen begeistern und tauchen Sie mit uns ein in die unendlichen und doch so anziehenden Weiten des Raums.Das buch ist besonders für die Jugend gedacht (denke ich mal). Das kann ich gut beurteilen weil ich selber einer bin ;-)Das Buch ist sehr schön illustriert (Farbbilder). Der Autor legt im Buch bsonderen Wert auf folgende ThemenErde und Mond,Erforschung des Weltalls und die Orientierung anhand des Sternenhimmels.Das Buch ist eher für Leute gedacht die die Astronomie theoretisch kennen lernen wollen. Praktische Themen werden nur kurz angesprochen (mal abgeshen non den Sternenkarten).FazitFür theoretische Astro-Fans oder Einsteiger ein Prachtband.

Mehr von Carmen Schöninger
Carmen Schöninger
Das große Buch der Astronomie [Gebundene Ausgabe] von Carmen Schöninger Dieses Buch entführt uns mit faszinierenden Aufnahmen des Himmels auf eine magisch anmutende EntdeckungsreiseBegleitet von Sonne und Mond, Planteten und Sternen, Kometen und Galaxien sind wir dazu eingeladen, den von den künstlichen Lichtern unserer Städte in den Hintergrund gedrängten nächtlichen Himmel neu zu entdeckenEs ist kaum zu glauben, dass ein einfaches Fernglas genügt, um die vor unendlichem Schwarz glitzernden und leuchtenden Wunder des Himmels in greifbare Nähe zu rücken. Lassen auch Sie sich von den Erkenntnissen der neuesten Forschung sowie den noch zu ergründenden Geheimnissen begeistern und tauchen Sie mit uns ein in die unendlichen und doch so anziehenden Weiten des Raums.Das buch ist besonders für die Jugend gedacht (denke ich mal). Das kann ich gut beurteilen weil ich selber einer bin ;-)Das Buch ist sehr schön illustriert (Farbbilder). Der Autor legt im Buch bsonderen Wert auf folgende ThemenErde und Mond,Erforschung des Weltalls und die Orientierung anhand des Sternenhimmels.Das Buch ist eher für Leute gedacht die die Astronomie theoretisch kennen lernen wollen. Praktische Themen werden nur kurz angesprochen (mal abgeshen non den Sternenkarten).FazitFür theoretische Astro-Fans oder Einsteiger ein Prachtband.

Auflage: 1., Aufl. (Juni 2004) Neuer Kaiser Verlag Neuer Kaiser Verlag Auflage: 1., Aufl. (Juni 2004) Hardcover 240 S. 27,2 x 22,8 x 2 cm ISBN: 370435046X (EAN: 9783704350466 / 978-3704350466)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Ahnerts astronomen Astronomisches Jahrbuch 2007. Die wichtigsten Ereignisse im Überblick Sternschnuppenströme Astronomie Planeten Sternbilder Dieses Buch entführt uns mit faszinierenden Aufnahmen des Himmels auf eine magisch anmutende EntdeckungsreiseBegleitet von Sonne und Mond, Planteten und Sternen, Kometen und Galaxien sind wir dazu eingeladen, den von den künstl mehr lesen ...
Schlagworte: Ahnerts astronomen Astronomisches Jahrbuch 2007. Die wichtigsten Ereignisse im Überblick Sternschnuppenströme Astronomie Planeten Sternbilder Dieses Buch entführt uns mit faszinierenden Aufnahmen des Himmels auf eine magisch anmutende EntdeckungsreiseBegleitet von Sonne und Mond, Planteten und Sternen, Kometen und Galaxien sind wir dazu eingeladen, den von den künstlichen Lichtern unserer Städte in den Hintergrund gedrängten nächtlichen Himmel neu zu entdeckenEs ist kaum zu glauben, dass ein einfaches Fernglas genügt, um die vor unendlichem Schwarz glitzernden und leuchtenden Wunder des Himmels in greifbare Nähe zu rücken. Lassen auch Sie sich von den Erkenntnissen der neuesten Forschung sowie den noch zu ergründenden Geheimnissen begeistern und tauchen Sie mit uns ein in die unendlichen und doch so anziehenden Weiten des Raums.Das buch ist besonders für die Jugend gedacht (denke ich mal). Das kann ich gut beurteilen weil ich selber einer bin ;-)Das Buch ist sehr schön illustriert (Farbbilder). Der Autor legt im Buch bsonderen Wert auf folgende ThemenErde und Mond,Erforschung des Weltalls und die Orientierung anhand des Sternenhimmels.Das Buch ist eher für Leute gedacht die die Astronomie theoretisch kennen lernen wollen. Praktische Themen werden nur kurz angesprochen (mal abgeshen non den Sternenkarten).FazitFür theoretische Astro-Fans oder Einsteiger ein Prachtband. Das große Buch der Astronomie Carmen Schöninger Astrooptik. Optiksysteme für die Astronomie von Uwe Laux

Bestell-Nr.: BN6062

Preis: 69,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 76,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Himmel und Hölle zwischen 1918-1989: Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke [Gebundene Ausgabe] Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Hajo Jahn (Autor), Jürgen Kaumkötter (Autor), Jürgen Serke (Autor), Hans D. Zimmermann (Autor) Wilfried Bauer (Fotograf) Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung verfolgte vergessene verdrängte Autoren und Autorinnen Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial Otto Sander Christian Quadflieg Maria Winkler Carl Einstein Max Herrmann Neiße Albert Ehrenstein Ernst Toller Yvan Goll Jakob Haringer Else Lasker-Schüler Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Dichter Exilliteratur Vergleichende Literaturwissenschaft Nationalsozialismus großartige Ausstellung im Solinger Museum glänzend bedient vom Katalog (es) zeigt sich, dass Bücher, Textseiten, Handschriften und Briefe, Fotos, Bilder und Zeichnungen emotional zum Betrachter sprechen können. Die Umsetzung dieses Phänomens ist beispielgebend geglückt. Es ist nicht zu viel gesagt, wenn man diesen Prachtband schon jetzt zum Standardwerk erklärt (Süddeutsche Zeitung, 3. April 2008) Ein unglaublich sinnliches Vergnügen bei der Beschäftigung mit dem ernsten Thema - und darüber hinaus zu dem Problem der verbotenen und vertriebenen DDR-Dichter, bietet der hervorragend produzierte Katalogband »Himmel und Hölle zwischen 1918 und 1989. Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke«. Der Band mit vielen farbigen und schwarzweißen Abbildungen ist zur Ausstellung im Kunstmuseum in Solingen erschienen, in dem die faszinierende Sammlung verdiente Jürgen Serkes dargeboten wird. Die hervorragenden Dichter- und Bücherporträts allein lohnten die Anschaffung. (literaturkritik.de Dieses Buch ist eine Jubiläumsausgabe, aktualisiert und erweitert, versehen mit einer CD, auf der Angela Winkler, Christian Quadflieg und Otto Sander Texte der

Mehr von Jürgen Serke (Autor
Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Hajo Jahn (Autor), Jürgen Kaumkötter (Autor), Jürgen Serke (Autor), Hans D. Zimmermann (Autor) Wilfried Bauer (Foto
Himmel und Hölle zwischen 1918-1989: Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke [Gebundene Ausgabe] Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Hajo Jahn (Autor), Jürgen Kaumkötter (Autor), Jürgen Serke (Autor), Hans D. Zimmermann (Autor) Wilfried Bauer (Fotograf) Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung verfolgte vergessene verdrängte Autoren und Autorinnen Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial Otto Sander Christian Quadflieg Maria Winkler Carl Einstein Max Herrmann Neiße Albert Ehrenstein Ernst Toller Yvan Goll Jakob Haringer Else Lasker-Schüler Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Dichter Exilliteratur Vergleichende Literaturwissenschaft Nationalsozialismus großartige Ausstellung im Solinger Museum glänzend bedient vom Katalog (es) zeigt sich, dass Bücher, Textseiten, Handschriften und Briefe, Fotos, Bilder und Zeichnungen emotional zum Betrachter sprechen können. Die Umsetzung dieses Phänomens ist beispielgebend geglückt. Es ist nicht zu viel gesagt, wenn man diesen Prachtband schon jetzt zum Standardwerk erklärt (Süddeutsche Zeitung, 3. April 2008) Ein unglaublich sinnliches Vergnügen bei der Beschäftigung mit dem ernsten Thema - und darüber hinaus zu dem Problem der verbotenen und vertriebenen DDR-Dichter, bietet der hervorragend produzierte Katalogband »Himmel und Hölle zwischen 1918 und 1989. Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke«. Der Band mit vielen farbigen und schwarzweißen Abbildungen ist zur Ausstellung im Kunstmuseum in Solingen erschienen, in dem die faszinierende Sammlung verdiente Jürgen Serkes dargeboten wird. Die hervorragenden Dichter- und Bücherporträts allein lohnten die Anschaffung. (literaturkritik.de Dieses Buch ist eine Jubiläumsausgabe, aktualisiert und erweitert, versehen mit einer CD, auf der Angela Winkler, Christian Quadflieg und Otto Sander Texte der ""verbrannten Dichter"" lesen.Von wenigen Ausnahmen abgesehen, blieb die Wiederentdeckung der von den Nazis 1933 verbotenen Dichter nach 1945 aus - die Bücherverbrennung wirkte nachhaltig weiter. Jürgen Serke ging den Spuren verfolgter, vergessener und verdrängter Autoren und Autorinnen nach. Entstanden ist eine eindrucksvolle Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration, die zu einem unverzichtbaren Werk geworden ist. In der Verknüpfung der Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial bleiben diese Literatur und deren Dichter lebendig. Das Buch wurde vor 25 Jahren erstmals veröffentlicht. Seither war es ununterbrochen lieferbar. Jetzt erscheint der Band in einer Jubiläumsausgabe mit einem Vorwort von Prof. Jakob Hessing, einem aktualisierten Nachwort von Jürgen Serke und einer ergänzten Bibliographie. Weiteres Novum Dem Buch liegt erstmals eine CD mit Texten ""verbrannter und verbannter Dichter"" bei. Es lesen Otto Sander, Christian Quadflieg und Maria Winkler aus den Werken von Carl Einstein, Max Herrmann Neiße, Albert Ehrenstein, Ernst Toller, Yvan Goll, Jakob Haringer und Else Lasker-Schüler.AutorJürgen Serke, geb. 1938 in Landsberg/Warthe, war von 1961-69 bei der Nachrichtenagentur UPI in Frankfurt tätig, zuletzt als Chefreporter. 1970-83 arbeitete er als Autor beim ""Stern"", 1984-89 für die ""Weltwoche"", Zürich und 1990-92 bei der ""Welt"". Er lebt in der Nähe von Hamburg. Jürgen Serke erhielt 1992 den Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg. Himmel und Hölle zwischen 1918-1989: Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke [Gebundene Ausgabe] Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Hajo Jahn (Autor), Jürgen Kaumkötter (Autor), Jürgen Serke (Autor), Hans D. Zimmermann (Autor) Wilfried Bauer (Fotograf) Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung verfolgte vergessene verdrängte Autoren und Autorinnen Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial Otto Sander Christian Quadflieg Maria Winkler Carl Einstein Max Herrmann Neiße Albert Ehrenstein Ernst Toller Yvan Goll Jakob Haringer Else Lasker-Schüler Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Dichter Exilliteratur Vergleichende Literaturwissenschaft Nationalsozialismus 3-9812268-2-8 / 3981226828 ISBN-13 978-3-9812268-2-9 / 9783981226829

2008 Damm und Lindlar Gmbh Damm und Lindlar Gmbh 2008 Hardcover 480 S. 24 x 16 x 4,2 cm ISBN: 3981226828 (EAN: 9783981226829 / 978-3981226829)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung großartige Ausstellung im Solinger Museum glänzend bedient vom Katalog (es) zeigt sich, dass Bücher, Textseiten, Handschriften und Briefe, Fotos, Bilder und Zeichnungen emotional zum Betrachter sprechen können. Die Umsetzung dieses Phänomens ist beispielgebend geglückt. Es ist nicht zu viel gesagt, wenn man diesen Pracht mehr lesen ...
Schlagworte: Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung großartige Ausstellung im Solinger Museum glänzend bedient vom Katalog (es) zeigt sich, dass Bücher, Textseiten, Handschriften und Briefe, Fotos, Bilder und Zeichnungen emotional zum Betrachter sprechen können. Die Umsetzung dieses Phänomens ist beispielgebend geglückt. Es ist nicht zu viel gesagt, wenn man diesen Prachtband schon jetzt zum Standardwerk erklärt (Süddeutsche Zeitung, 3. April 2008) Ein unglaublich sinnliches Vergnügen bei der Beschäftigung mit dem ernsten Thema - und darüber hinaus zu dem Problem der verbotenen und vertriebenen DDR-Dichter, bietet der hervorragend produzierte Katalogband »Himmel und Hölle zwischen 1918 und 1989. Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke«. Der Band mit vielen farbigen und schwarzweißen Abbildungen ist zur Ausstellung im Kunstmuseum in Solingen erschienen, in dem die faszinierende Sammlung verdiente Jürgen Serkes dargeboten wird. Die hervorragenden Dichter- und Bücherporträts allein lohnten die Anschaffung. (literaturkritik.de Dieses Buch ist eine Jubiläumsausgabe, aktualisiert und erweitert, versehen mit einer CD, auf der Angela Winkler, Christian Quadflieg und Otto Sander Texte der ""verbrannten Dichter"" lesen.Von wenigen Ausnahmen abgesehen, blieb die Wiederentdeckung der von den Nazis 1933 verbotenen Dichter nach 1945 aus - die Bücherverbrennung wirkte nachhaltig weiter. Jürgen Serke ging den Spuren verfolgter, vergessener und verdrängter Autoren und Autorinnen nach. Entstanden ist eine eindrucksvolle Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration, die zu einem unverzichtbaren Werk geworden ist. In der Verknüpfung der Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial bleiben diese Literatur und deren Dichter lebendig. Das Buch wurde vor 25 Jahren erstmals veröffentlicht. Seither war es ununterbrochen lieferbar. Jetzt erscheint der Band in einer Jubiläumsausgabe mit einem Vorwort von Prof. Jakob Hessing, einem aktualisierten Nachwort von Jürgen Serke und einer ergänzten Bibliographie. Weiteres NovumDem Buch liegt erstmals eine CD mit Texten ""verbrannter und verbannter Dichter"" bei. Es lesen Otto Sander, Christian Quadflieg und Maria Winkler aus den Werken von Carl Einstein, Max Herrmann Neiße, Albert Ehrenstein, Ernst Toller, Yvan Goll, Jakob Haringer und Else Lasker-Schüler.AutorJürgen Serke, geb. 1938 in Landsberg/Warthe, war von 1961-69 bei der Nachrichtenagentur UPI in Frankfurt tätig, zuletzt als Chefreporter. 1970-83 arbeitete er als Autor beim ""Stern"", 1984-89 für die ""Weltwoche"", Zürich und 1990-92 bei der ""Welt"". Er lebt in der Nähe von Hamburg. Jürgen Serke erhielt 1992 den Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg. Himmel und Hölle zwischen 1918-1989: Die verbrannten Dichter. Sammlung Jürgen Serke [Gebundene Ausgabe] Jürgen Serke (Autor, Epilog) Chefreporter Stern Weltwoche Welt Alexander-Zinn-Preis für Publizistik des Senats der Hansestadt Hamburg, Hajo Jahn (Autor), Jürgen Kaumkötter (Autor), Jürgen Serke (Autor), Hans D. Zimmermann (Autor) Wilfried Bauer (Fotograf) Nazis 1933 verbotene Dichter Bücherverbrennung verfolgte vergessene verdrängte Autoren und Autorinnen Dokumentation einer zweimal totgeschwiegenen Dichtergeneration Lebenswege von rund 30 Autorinnen und Autoren mit persönlichen Zeugnissen, Texten, dokumentarischem Bildmaterial Otto Sander Christian Quadflieg Maria Winkler Carl Einstein Max Herrmann Neiße Albert Ehrenstein Ernst Toller Yvan Goll Jakob Haringer Else Lasker-Schüler Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Dichter Exilliteratur Vergleichende Literaturwissenschaft Nationalsozialismus 3-9812268-2-8 / 3981226828 ISBN-13 978-3-9812268-2-9 / 9783981226829

Bestell-Nr.: BN28705

Preis: 59,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 66,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Ressourcenorientierte Telefonberatung [Gebundene Ausgabe] Heiner Seidlitz (Autor), Dietmar Theiss (Autor) Angewandte Psychologie Krisenberatung Psychologische Beratung Telefonseelsorge Ein bekanntes Erntedanklied beginnt mit

Mehr von Heiner Seidlitz Dietmar
Heiner Seidlitz (Autor), Dietmar Theiss (Autor)
Ressourcenorientierte Telefonberatung [Gebundene Ausgabe] Heiner Seidlitz (Autor), Dietmar Theiss (Autor) Angewandte Psychologie Krisenberatung Psychologische Beratung Telefonseelsorge Ein bekanntes Erntedanklied beginnt mit ""Wir pflügen und wir streuen, den Samen auf das Land, doch Wachstum und Gedeihen steht in den Himmels Hand"" Diese Verse mögen sehr treffend den Kern des Buches ""Ressourcenorientierte Telefonberatung"" wiedergeben. Die beiden Autoren Heiner Seidlitz und Dietmar Theiss präsentieren sich als Gärtner der Hilfe, ohne den Widrigkeiten des Aufwachsens nicht genügend Raum zu geben. Ihnen gelingt es in vortrefflicher Weise, die Chancen und Grenzen telefonischer Beratung zu verdeutlichen. Was muss man als Berater/-in beachten? Welche Äußerungen sollten vermieden, welche Gesprächspausen ausgehalten werden und wie kann man mit Anrufern/-innen sorgsam umgehen, ohne sich selbst zu verlieren? Im Vordergrund stehen hierbei die Dienste der Sorgentelefone bzw. Telefonseelsorge. Ausdrücklich geht es nicht um Dienste, die Beratung über Chat, Mail oder SMS anbieten. Das Autorenduo unterstützt dabei Ehrenamtliche und Professionelle in Telefonberatungsdiensten mit ungemein vielen Details. Fast schon - im positiven Sinne - akribisch gehen sie einzelnen Rahmenbedingungen und Situationen in der Telefonberatung nach. In gut ausgewogenem Verhältnis betrachten Seidlitz und Theiss hierbei sowohl die Bedürfnisse der Berater/-innen als auch der Hilfe suchenden Menschen. Das praxiseinbeziehende Lehrbuch stellt dabei vor allem die Selbstverständnisse der Telefonberatung vor und beschreibt den systemisch-ressorcenorientierten Ansatz in vortrefflicher Weise, ohne sich in systemischen Einzelheiten und Dogmen zu verlieren. Vielmehr wird auch den Menschen, die weniger mit systemischen Denk- und Handlungsansätzen vertraut sind, ermöglicht, diese unbefangen und doch angemessen einzusetzen. Nach und nach führen dann die Autoren einzelne systemische Möglichkeiten in der Telefonberatung ein. Ob nun lösungs- und ressourcenorientiertes Fragen, die Wunderfrage, Auftragsklärung oder auch den Umgang mit akuten Krisen: immer bleiben die langjährig erfahrenen Telefonseelsorger ganz nah am aktuellen Geschehen in der telefonischen Beratung. Die obligatorischen Fallbeispielen stellen in der Hinsicht noch einmal eine Besonderheit dar, da sie ausgesprochen authentisch sind und zudem längere Gesprächspassagen beinhalten. So kann man sich als Leser/-in gut in die jeweilige Situation des/ der Beraters/-in hineinversetzen und selber reflektieren, welche Formulierungen man gewählt hätte. Die exellent ausgeführten Kapitel über den Umgang mit Krisen- bzw. Suizidsituationen sowie über die eine hohe Anpassungsleistung fordernde Telefonberatung bei Kidnern und Jugendlichen machen das Buch über die Telefonberatung hinaus zu einem ungemein hilfreichen Buch für alle, die in regelmäßiger Form auch telefonische Kontakte zu Klienten haben. Die konkrete, nicht zu aufgedunsene Literaturliste ist gut sortiert. Bei den Graphiken und Tabellen hätte man sich mehr Kreativität gewünscht, ebenso wäre mehr Raum für eine Verwendung von Piktogrammen gut gewesen. Die Bandbreite der beruflichen Hintergründe von Heiner Seidlitz und Dietmar Theiss spricht schon für sich: Neben katholischer bzw. evangelischer Theologie haben sie Psychologie studiert und sind in systemischer Therapie und Supervision ausgebildet. So erhält man eine gut strukturierte, praxisgeleitete und kenntnisreiche Unterstützung, Telefonberatung professionell durchzuführen. Das Lehr- und Lernbuch mit den vielen zusätzlichen Praxisübungen liest man gerne von A bis Z und entdeckt viele Anstösse zu bestätigten oder auch zu revidierenden Handlungs- und Sprachformen in der Beratung. Das Saatgut der Hilfe ist sorgfältig ausgewählt, alle Bedingungen geklärt und nun kommt es darauf an, dass die Anregungen aus dem Buch auf fruchtbaren Boden fallen. Möge nicht nur der Himmel dem Wachsen und Gedeihen gnädig gestimmt sein.Geisteswissenschaften Angewandte Psychologie Krisenberatung Psychologische Beratung Telefonseelsorge ISBN-10 3-938187-43-3 / 3938187433 ISBN-13 978-3-938187-43-2 / 9783938187432

Auflage: 2., vollst. neubearb. Borgmann Media Borgmann Media Auflage: 2., vollst. neubearb. Hardcover 191 S. 22,8 x 16 x 1,4 cm ISBN: 3938187433 (EAN: 9783938187432 / 978-3938187432)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Ein bekanntes Erntedanklied beginnt mit ""Wir pflügen und wir streuen, den Samen auf das Land, doch Wachstum und Gedeihen steht in den Himmels Hand"" Diese Verse mögen sehr treffend den Kern des Buches ""Ressourcenorientierte Telefonberatung"" wiedergeben. Die beiden Autoren Heiner Seidlitz und Dietmar Theiss präsentieren sich als Gärtner der Hilfe, ohne den Widrigke mehr lesen ...
Schlagworte: Angewandte Psychologie Krisenberatung Psychologische Beratung Telefonseelsorge In diesem Buch werden alle Aspekte einer psychologischen Telefonberatung für z.B. Sorgentelefon,Telefonseelsorge usw.beschrieben. Das Buch ist in aufbauenden Kapiteln unterteilt. In besonderen wird sehr viel Aufmerksamkeit der ressourcenorientierung Beratung gelegt. Dieses wird auch Anhand von sehr guten Beispielen belegt. Die Aufmerksamkeit des Anrufers wird gezielt auf Lösungspotentiale gelenkt. Ich finde es ein überaus hilfreiches und sehr gut geschriebenes Buch für Berater und Beraterinnen. Ein bekanntes Erntedanklied beginnt mit ""Wir pflügen und wir streuen, den Samen auf das Land, doch Wachstum und Gedeihen steht in den Himmels Hand"" Diese Verse mögen sehr treffend den Kern des Buches ""Ressourcenorientierte Telefonberatung"" wiedergeben. Die beiden Autoren Heiner Seidlitz und Dietmar Theiss präsentieren sich als Gärtner der Hilfe, ohne den Widrigkeiten des Aufwachsens nicht genügend Raum zu geben. Ihnen gelingt es in vortrefflicher Weise, die Chancen und Grenzen telefonischer Beratung zu verdeutlichen. Was muss man als Berater/-in beachten? Welche Äußerungen sollten vermieden, welche Gesprächspausen ausgehalten werden und wie kann man mit Anrufern/-innen sorgsam umgehen, ohne sich selbst zu verlieren? Im Vordergrund stehen hierbei die Dienste der Sorgentelefone bzw. Telefonseelsorge. Ausdrücklich geht es nicht um Dienste, die Beratung über Chat, Mail oder SMS anbieten. Das Autorenduo unterstützt dabei Ehrenamtliche und Professionelle in Telefonberatungsdiensten mit ungemein vielen Details. Fast schon - im positiven Sinne - akribisch gehen sie einzelnen Rahmenbedingungen und Situationen in der Telefonberatung nach. In gut ausgewogenem Verhältnis betrachten Seidlitz und Theiss hierbei sowohl die Bedürfnisse der Berater/-innen als auch der Hilfe suchenden Menschen. Das praxiseinbeziehende Lehrbuch stellt dabei vor allem die Selbstverständnisse der Telefonberatung vor und beschreibt den systemisch-ressorcenorientierten Ansatz in vortrefflicher Weise, ohne sich in systemischen Einzelheiten und Dogmen zu verlieren. Vielmehr wird auch den Menschen, die weniger mit systemischen Denk- und Handlungsansätzen vertraut sind, ermöglicht, diese unbefangen und doch angemessen einzusetzen. Nach und nach führen dann die Autoren einzelne systemische Möglichkeiten in der Telefonberatung ein. Ob nun lösungs- und ressourcenorientiertes Fragen, die Wunderfrage, Auftragsklärung oder auch den Umgang mit akuten Krisen: immer bleiben die langjährig erfahrenen Telefonseelsorger ganz nah am aktuellen Geschehen in der telefonischen Beratung. Die obligatorischen Fallbeispielen stellen in der Hinsicht noch einmal eine Besonderheit dar, da sie ausgesprochen authentisch sind und zudem längere Gesprächspassagen beinhalten. So kann man sich als Leser/-in gut in die jeweilige Situation des/ der Beraters/-in hineinversetzen und selber reflektieren, welche Formulierungen man gewählt hätte. Die exellent ausgeführten Kapitel über den Umgang mit Krisen- bzw. Suizidsituationen sowie über die eine hohe Anpassungsleistung fordernde Telefonberatung bei Kidnern und Jugendlichen machen das Buch über die Telefonberatung hinaus zu einem ungemein hilfreichen Buch für alle, die in regelmäßiger Form auch telefonische Kontakte zu Klienten haben. Die konkrete, nicht zu aufgedunsene Literaturliste ist gut sortiert. Bei den Graphiken und Tabellen hätte man sich mehr Kreativität gewünscht, ebenso wäre mehr Raum für eine Verwendung von Piktogrammen gut gewesen. Die Bandbreite der beruflichen Hintergründe von Heiner Seidlitz und Dietmar Theiss spricht schon für sich: Neben katholischer bzw. evangelischer Theologie haben sie Psychologie studiert und sind in systemischer Therapie und Supervision ausgebildet. So erhält man eine gut strukturierte, praxisgeleitete und kenntnisreiche Unterstützung, Telefonberatung professionell durchzuführen. Das Lehr- und Lernbuch mit den vielen zusätzlichen Praxisübungen liest man gerne von A bis Z und entdeckt viele Anstösse zu bestätigten oder auch zu revidierenden Handlungs- und Sprachformen in der Beratung. Das Saatgut der Hilfe ist sorgfältig ausgewählt, alle Bedingungen geklärt und nun kommt es darauf an, dass die Anregungen aus dem Buch auf fruchtbaren Boden fallen. Möge nicht nur der Himmel dem Wachsen und Gedeihen gnädig gestimmt sein.Geisteswissenschaften Angewandte Psychologie Krisenberatung Psychologische Beratung Telefonseelsorge ISBN-10 3-938187-43-3 / 3938187433 ISBN-13 978-3-938187-43-2 / 9783938187432 Ressourcenorientierte Telefonberatung [Gebundene Ausgabe] Heiner Seidlitz (Autor), Dietmar Theiss (Autor)

Bestell-Nr.: BN24445

Preis: 89,00 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 95,95 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 3742
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.