Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 3457
:. Suchergebnisse
Fotos für die Pressefreiheit 2010: Reporter ohne Grenzen von Reporter ohne Grenzen, Tomas van Houtryve, Dirk Sager und Bernhard Bartsch „Fotos für die Pressefreiheit“ zeigt mit einem neuen Erscheinungsbild, wie besorgniserregend die Lage der Pressefreiheit in vielen Ländern der Welt ist. Im Fokus stehen die Staaten der Welt, in denen 2009 das Recht auf freie Information am stärksten behindert wurde, in denen Journalisten verfolgt, bedroht oder verhaftet wurden, in denen freie Meinungsäußerung das Leben kosten kann. Der Band vereint längere Fotostrecken mit eher essayistischem Charakter und Reportagen, Bilder von hoher Qualität und mitunter verstörender Wirkung und starke Texten, Berichten und Interviews. Fotografien unter anderem von Nina Berman, Mikhail Galustov, Guillaume Herbaut, Katharina Hesse, Eugene Richards, Shaul Schwarz, Alixandra Fazzina, Thomas van Houtryve. Mit Textbeiträgen unter anderem von Olivier Guez, Mathieu von Rohr, Dirk Sager, Sonja Zekri Fotos für die Pressefreiheit 2010

Mehr von Reporter ohne Grenzen
Reporter ohne Grenzen, Tomas van Houtryve, Dirk Sager und Bernhard Bartsch Tomas van Houtryve, Dirk Sager, Bernhard Bartsch, Alixandra Fazzina, Mathieu von Rohr, Sonja Zekri, Oliver Guez, Christoph Reuter (Autoren) Rafiq Maqbool, Gul Rahim, Zhang Hon
Fotos für die Pressefreiheit 2010: Reporter ohne Grenzen von Reporter ohne Grenzen, Tomas van Houtryve, Dirk Sager und Bernhard Bartsch „Fotos für die Pressefreiheit“ zeigt mit einem neuen Erscheinungsbild, wie besorgniserregend die Lage der Pressefreiheit in vielen Ländern der Welt ist. Im Fokus stehen die Staaten der Welt, in denen 2009 das Recht auf freie Information am stärksten behindert wurde, in denen Journalisten verfolgt, bedroht oder verhaftet wurden, in denen freie Meinungsäußerung das Leben kosten kann. Der Band vereint längere Fotostrecken mit eher essayistischem Charakter und Reportagen, Bilder von hoher Qualität und mitunter verstörender Wirkung und starke Texten, Berichten und Interviews. Fotografien unter anderem von Nina Berman, Mikhail Galustov, Guillaume Herbaut, Katharina Hesse, Eugene Richards, Shaul Schwarz, Alixandra Fazzina, Thomas van Houtryve. Mit Textbeiträgen unter anderem von Olivier Guez, Mathieu von Rohr, Dirk Sager, Sonja Zekri Fotos für die Pressefreiheit 2010

2010 TAZ 2010 Softcover 110 S. 27,8 x 21 x 1,2 cm ISBN: 3937683291 (EAN: 9783937683294 / 978-3937683294)


„Fotos für die Pressefreiheit“ zeigt mit einem neuen Erscheinungsbild, wie besorgniserregend die Lage der Pressefreiheit in vielen Ländern der Welt ist. Im Fokus stehen die Staaten der Welt, in denen 2009 das Recht auf freie Information am stärksten behindert wurde, in denen Journalisten verfolgt, bedroht oder verhaftet wurden, in denen freie Meinungsäußerung das Leben kosten kann. Der Band verein mehr lesen ...
Schlagworte: „Fotos für die Pressefreiheit“ zeigt mit einem neuen Erscheinungsbild, wie besorgniserregend die Lage der Pressefreiheit in vielen Ländern der Welt ist. Im Fokus stehen die Staaten der Welt, in denen 2009 das Recht auf freie Information am stärksten behindert wurde, in denen Journalisten verfolgt, bedroht oder verhaftet wurden, in denen freie Meinungsäußerung das Leben kosten kann. Der Band vereint längere Fotostrecken mit eher essayistischem Charakter und Reportagen, Bilder von hoher Qualität und mitunter verstörender Wirkung und starke Texten, Berichten und Interviews. Fotografien unter anderem von Nina Berman, Mikhail Galustov, Guillaume Herbaut, Katharina Hesse, Eugene Richards, Shaul Schwarz, Alixandra Fazzina, Thomas van Houtryve. Mit Textbeiträgen unter anderem von Olivier Guez, Mathieu von Rohr, Dirk Sager, Sonja Zekri Teilweise wahnsinnig bewegende Bilder aus aller Herren Länder, mit sehr viel Emotionen eingefangen. Dazu gute Erklärungen über den Hintergrund des Bildes, bzw. der politischen/ gesellschaftlichen Lage in dem betroffenen Land. Zumal unterstützt man mit dem Kauf des Buches ""Reporter ohne Grenzen"", was ich für eine sehr gute Idee halte. Tomas van Houtryve, Dirk Sager, Bernhard Bartsch, Alixandra Fazzina, Mathieu von Rohr, Sonja Zekri, Oliver Guez, Christoph Reuter (Autoren) Rafiq Maqbool, Gul Rahim, Zhang Hongwei, Magnus Laupa, Hu Xuebo, Maryam Rahmanian, Khalil Hamra, Uriel Sinai, Francesco Zizola, Guillermo Arias, Juri Martjanow, Christian Poveda, Eugene Richards, Tomas van Houtryve, Guillaume Herbaut, Katharina Hesse, Alixandra Fazzina, Shaul Schwarz, Nina Bermann, Mikhail Galustov (Fotograf) Vorwort Astrid Frohloff, Peter M Gaede Sprache deutsch Maße 210 x 280 mm Gewicht 460 g Einbandart Paperback Themenwelt Kunst / Musik / Theater Schlagworte Afghanistan China El Salvador Eritrea Fotografen/-innen (Einz.) Fotografen/-innen (Einzelne Personen) Fotografie Fotojournalismus Hardcover, Softcover / Sachbücher/Kunst, Literatur international Internet Iran Israel Italien Jahrbuch Journalismus Kunst Medien Meinungsfreiheit Menschenrechte Mexiko Nordkorea Palästina Politik Pressefotografie; Jahrbuch Pressefotos Pressefreiheit Reportagefotografie Reporter Reporter ohne Grenzen Reporters sans frontières Russland Somalia USA ISBN-10 3-937683-29-1 / 3937683291 ISBN-13 978-3-937683-29-4 / 9783937683294 Sager, Sonja Zekri

Bestell-Nr.: BN30085

Preis: 89,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Grenzen & Differenzen [Gebundene Ausgabe] Thomas Hengartner (Autor), Johannes Moser (Autor)

Mehr von Thomas Hengartner Johannes
Thomas Hengartner (Autor), Johannes Moser (Autor)
Grenzen & Differenzen [Gebundene Ausgabe] Thomas Hengartner (Autor), Johannes Moser (Autor)

2007 Leipziger Universitätsverlag 2007 Hardcover 895 S. 23,6 x 16,2 x 5,4 cm ISBN: 3865830889 (EAN: 9783865830883 / 978-3865830883)


Grenzen und Differenzen sind zutiefst kulturelle Phänomene. Zielt die Grenze dabei auf den ersten Blick eher auf räumliche Aspekte ab, so wird mit der Erweiterung um Differenzen ihr sozialer Charakter deutlich. Bei Grenzen geht es stets um mehr als feste Markierungen oder Trennlinien; sie können Quelle von Ängsten und Konflikten sein, aber ebenso von Möglichkeiten. Weil sie nie strikte Trennlinien mehr lesen ...
Schlagworte: Grenzen und Differenzen sind zutiefst kulturelle Phänomene. Zielt die Grenze dabei auf den ersten Blick eher auf räumliche Aspekte ab, so wird mit der Erweiterung um Differenzen ihr sozialer Charakter deutlich. Bei Grenzen geht es stets um mehr als feste Markierungen oder Trennlinien; sie können Quelle von Ängsten und Konflikten sein, aber ebenso von Möglichkeiten. Weil sie nie strikte Trennlinien von irgendetwas sind, stellen sie im räumlichen wie im sozialen Sinn Grenzzonen dar, in denen sich spezifische Dynamiken entwickeln. An Grenzen sind Gesellschaften wie Gruppen besonders verwundbar, an ihnen werden Identitäten ent- oder verworfen, an ihnen verschieben und verändern sich kulturelle Kategorien und Bedeutungen. Dies gilt ebenso im abstrakten Bereich der Wissenschaften für Grenzen von Disziplinen, für Diskurse und Konzepte. Grenzverhandlungen und Grenzverschiebungen sind heute beinahe zu alltäglichen Phänomenen geworden. Grenzen sind also keine statischen Gebilde, sondern Räume der Erfahrung des Unterscheidens und Unterschiedenwerdens. Im Falle von nationalen Grenzen sind Grenzen zwar klar markiert und trennen scheinbar eindeutig das Eine vom Anderen, aber Menschen versuchen immer wieder, Grenzen zu ignorieren und zu überschreiten; insofern werden sie zu Grenzgängern im wirklichen wie im übertragenen Sinn. Grenzen sind also immer auch Deutungen von Menschen und diese Deutungen können sich von vorgegebenen Markierungen unterscheiden. Die dabei entstehenden Handlungsräume sind eingebettet in soziale und kulturelle Praxen, die oftmals eine lange historische Tradition haben. Diesen Handlungsräumen in theoretischer Auseinandersetzung und mittels empirischer Forschung für Geschichte wie Gegenwart nachzuspüren, war das Anliegen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Dresden, dessen Ergebnisse in diesem Band präsentiert werden. Über den AutorJohannes Moser (Dr. phil.) ist Professor für Volkskunde und Europäische Ethnologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen unter anderem Stadtforschung, Arbeitskulturen, Transformationsprozesse und Alltagskultur.

Bestell-Nr.: BN10209

Preis: 189,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 196,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Reise zur Stunde Null: Die Ursprünge des Universums [Gebundene Ausgabe] von Igor Bogdanov (Autor), Grichka Bogdanov (Autor), Julian Löffler (Übersetzer), Nikola Kolig (Übersetzer) Voyage vers L` instant zéro unermessliche Weiten des Weltraums Entstehung des Universums spektakuläre Satellitenbilder aufwändige 3D-Computerrekonstruktionen Oberfläche von Jupiter und Saturn unheimliche Schwarze Löcher galaktische Katastrophen Kollision zweier Sterne Plancksche Mauer unüberwindbare Grenze von Raum und Zeit Mond Jules Verne Ursprung des Universums unendlichen Tiefen Sternenhimmel Galaxien Big Bang Urknall Kosmos Albert Einstein Alexander Friedmann Weltraum Milchstraße Raumschiff Enterprise Merkur äußerster Gürtel unseres Sonnensystems kollidierende Galaxien heiße Gaswolken planetarische Nebel Scheiben aus molekularer Materie Dualität aus Energie und Information Quantensturm Raumzeit verzerrt physikalische Konstanten Inkonstanten euklidische vierdimensionale Raumzeit Instantonen magnetische Monopole KMS-Zustände Astronomie Die große Bild-Enzyklopädie Weltall Weltraum Astrophysik Himmelskörper Galaxien Andromeda Ursa Major Himmelskarten Sternenkonstellationen spektakuläre Bilddokumentation Raum-Zeit Verknüpfung Elementarteilchen Antiteilchen theoretische Physik Quantengravitation Theiss, Konrad Verlag Theiss Igor und Grichka Bogdanov führen uns in ihrem grandiosen Buch in die unermesslichen Weiten des Weltraums, immer weiter zurück in die Vergangenheit - bis wir 13,7 Milliarden Jahre vor heute vor einem großen Geheimnis stehen, dem Geheimnis der Stunde Null. In ausgesprochen gut verständlichen Texten erklären sie, wie das Universum entstand, wie es heute aussieht und wie es sich in Zukunft verändern wird. Rund 200 großformatige Fotos, spektakuläre Satellitenbilder und aufwändige 3D-Computerrekonstruktionen vermitteln ein verblüffend realistisches Bild fernster Welten und EpochenSie zeigen die Oberfläche von Jupiter und Saturn ebenso wie unheimliche Schwarze Löcher, die alles um sich herum verschlingen, galaktische Katastrophen wie die Kollision zweier Sterne ebenso wie die

Mehr von Igor Bogdanov Grichka
Igor Bogdanov, Grichka Bogdanov, Julian Löffler und Nikola Kolig Theiss, Konrad Verlag Theiss
Reise zur Stunde Null: Die Ursprünge des Universums [Gebundene Ausgabe] von Igor Bogdanov (Autor), Grichka Bogdanov (Autor), Julian Löffler (Übersetzer), Nikola Kolig (Übersetzer) Voyage vers L` instant zéro unermessliche Weiten des Weltraums Entstehung des Universums spektakuläre Satellitenbilder aufwändige 3D-Computerrekonstruktionen Oberfläche von Jupiter und Saturn unheimliche Schwarze Löcher galaktische Katastrophen Kollision zweier Sterne Plancksche Mauer unüberwindbare Grenze von Raum und Zeit Mond Jules Verne Ursprung des Universums unendlichen Tiefen Sternenhimmel Galaxien Big Bang Urknall Kosmos Albert Einstein Alexander Friedmann Weltraum Milchstraße Raumschiff Enterprise Merkur äußerster Gürtel unseres Sonnensystems kollidierende Galaxien heiße Gaswolken planetarische Nebel Scheiben aus molekularer Materie Dualität aus Energie und Information Quantensturm Raumzeit verzerrt physikalische Konstanten Inkonstanten euklidische vierdimensionale Raumzeit Instantonen magnetische Monopole KMS-Zustände Astronomie Die große Bild-Enzyklopädie Weltall Weltraum Astrophysik Himmelskörper Galaxien Andromeda Ursa Major Himmelskarten Sternenkonstellationen spektakuläre Bilddokumentation Raum-Zeit Verknüpfung Elementarteilchen Antiteilchen theoretische Physik Quantengravitation Theiss, Konrad Verlag Theiss Igor und Grichka Bogdanov führen uns in ihrem grandiosen Buch in die unermesslichen Weiten des Weltraums, immer weiter zurück in die Vergangenheit - bis wir 13,7 Milliarden Jahre vor heute vor einem großen Geheimnis stehen, dem Geheimnis der Stunde Null. In ausgesprochen gut verständlichen Texten erklären sie, wie das Universum entstand, wie es heute aussieht und wie es sich in Zukunft verändern wird. Rund 200 großformatige Fotos, spektakuläre Satellitenbilder und aufwändige 3D-Computerrekonstruktionen vermitteln ein verblüffend realistisches Bild fernster Welten und EpochenSie zeigen die Oberfläche von Jupiter und Saturn ebenso wie unheimliche Schwarze Löcher, die alles um sich herum verschlingen, galaktische Katastrophen wie die Kollision zweier Sterne ebenso wie die ""Plancksche Mauer"" jene unüberwindbare Grenze von Raum und Zeit, die wir bis heute (noch) nicht überschreiten können. Jules Verne reiste ""In 80 Tagen um die Welt"", ""20.000 Meilen unter den Meeren"", zum Mittelpunkt der Erde und ""Von der Erde zum Mond"". Wie ein spektakulär illustrierter Zukunftsroman aus seiner Feder mutet auch das vorliegende Buch ""Reise zur Stunde Null"" der Autoren Igor und Grichka Bogdanov an. Doch die Zwillingsbrüder sind keine Schriftsteller fantastischer Literatur, sondern promovierte Wissenschaftler. Sie überbieten Jules Verne und reisen mit dem interessierten Leser zur absoluten Stunde Null - dem Ursprung des gesamten Universums. Jeder hat schon einmal in die unendlichen Tiefen eines wolkenlosen nächtlichen Sternenhimmels geblickt. 5.000 Sterne können wir mit bloßem Auge erblicken, Abermilliarden gibt es, 200 Milliarden allein in unserer Galaxie. Nach neuesten Schätzungen besteht das Universum aus mehr als 100 Milliarden Galaxien. Man fragt sichIst das Universum endlich? Wenn ja, was ist dahinter? Und was hat es mit dem großen ""Big Bang"" - dem großen Urknall - auf sich, dem allerersten Moment des Kosmos, dem absoluten Anfang von Raum und Zeit, den sogar Albert Einstein in Frage stellte, letztendlich jedoch die 1922 aufgestellte, bahnbrechende These des russischen Mathematiker Alexander Friedmann als korrekt bestätigte? Mittlerweile ist die Wissenschaft schon viele Schritte weiter und kann sich auf relativ gesicherte Erkenntnisse beziehen. Vieles bleibt jedoch immer noch im theoretischen Bereich, ist von Prozessen außerhalb des Vorstellbaren geprägt, mit Größenordnungen von absoluter Winzigkeit und gleichzeitig ungeheurer Größe. Auf jeden Fall erzeugt die Reise zu unserem Ursprung mehr als einmal Staunen, Ehrfurcht und Achtung. Albert Einstein traf den Ton diesbezüglich korrekt, als er meinte, ""Man gewinnt die Überzeugung, dass sich in den Gesetzen des Universums ein Geist offenbart - ein Geist, der dem des Menschen bei weitem überlegen ist und gegenüber dem wir uns angesichts unserer bescheidenen Kräfte ärmlich vorkommen müssen."" Das Buch gliedert sich in zwei TeileReise durch den Weltraum und Reise durch die Zeit. Der erstere ist eine relativ sanfte und gut verständliche Einführung in die Weiten unseres Kosmos, beginnend in unserer eigenen Galaxie, der Milchstraße. Wir fliegen beinahe wie die Besatzung von Raumschiff Enterprise vom Merkur bis zum äußersten Gürtel unseres Sonnensystems und gar weiter darüber hinaus. Wir sehen blaue Zwerge, rote Riesen und kollidierende Galaxien, betreten eisige Steinwüsten, durchfliegen unvorstellbar heiße Gaswolken, planetarische Nebel oder Scheiben aus molekularer Materie und unternehmen sogar einen Abstecher ins Innere eines Schwarzen Loches. Mister Spock alias Igor und Grichka Bogdanov stehen uns dabei als äußerst kompetente und verständliche Reiseführer zur Seite. Spektakuläre Fotografien gebieten beim Lesen fasziniert Einhalt. Obwohl die meisten dieser Fotos am Computer erzeugte künstlerische Darstellungen sind, offenbaren sie trotz alledem ein hohes Maß an Authentizität und wirken niemals kitschig oder unglaubwürdig. Sie bestechen durch eine ausgezeichnete Bildbandqualität. Nach diesem auch für den Laien relativ verständlichen und ""sanften"" Einstieg drehen die beiden Autoren die Zeitachse um. Wieder zurück auf der Erde fliegen sie nun in die Vergangenheit, erst in die unseres Planeten, dann bis ins Jahr 380.000 nach dem ""Big Bang"", 13.7 Milliarden Jahre vor unserer Zeit und auch darüber hinaus. Igor und Grichka Bogdanov überspringen die Plancksche Mauer, um sich in das ""Davor"" zu wagen. Für die Autoren ein Ursuppe aus imaginärer Zeit und einer Dualität aus Energie und Information, in der ein ""Quantensturm"" tobt und die Raumzeit verzerrt. Hier stößt die Informationsvermittlung für den Laien an seine Grenzen. Es wimmelt von Fachausdrücken und physikalischen Konstanten und Inkonstanten. Da helfen auch die großartigen Computergrafiken nichts mehr. Der nur mit seinem schulphysikalischen Verständnis ausgestattete Leser kann Begriffen wie der euklidischen vierdimensionalen Raumzeit, Instantonen, magnetischen Monopolen und KMS-Zuständen nicht mehr folgen. Trotzdem ist ""Die Reise zur Stunde Null"" ein spektakuläres und faszinierendes Buch, das dem Interessierten einen wirklich fulminanten Eindruck von den umwerfend neuen Erkenntnissen der modernen Astronomie vermittelt. Allein die 150 großformatigen, farbigen Fotos und Bilder, die jeweils sehr anschaulich erläutert werden, lohne ein Blick ins Buch. Viele passend platzierte Zitate von bekannten Persönlichkeiten, ein Vorwort von Dr. Joachim Bublath und ein Glossar runden dieses äußerst gelungene Werk ab. Fazit""Niemand wird unter einem schlechten Stern geborenmanche verstehen es einfach nicht, den Himmel zu lesen."" (Dalai Lama) Mit diesem großartigen Buch von Igor und Grichka Bogdanov, das beinahe ein sinnliches, aber auf jeden Fall ein atemberaubendes intellektuelles Vergnügen ist, fällt es jedenfalls ein bisschen leichter. Igor und Grichka Bogdanov führen uns in ihrem grandiosen Buch in die unermesslichen Weiten des Weltraums, immer weiter zurück in die Vergangenheit - bis wir 13,7 Milliarden Jahre vor heute vor einem großen Geheimnis stehen, dem Geheimnis der Stunde Null. In ausgesprochen gut verständlichen Texten erklären sie, wie das Universum entstand, wie es heute aussieht und wie es sich in Zukunft verändern wird. Rund 200 großformatige Fotos, spektakuläre Satellitenbilder und aufwändige 3D-Computerrekonstruktionen vermitteln ein verblüffend realistisches Bild fernster Welten und EpochenSie zeigen die Oberfläche von Jupiter und Saturn ebenso wie unheimliche Schwarze Löcher, die alles um sich herum verschlingen, galaktische Katastrophen wie die Kollision zweier Sterne ebenso wie die ""Plancksche Mauer"" jene unüberwindbare Grenze von Raum und Zeit, die wir bis heute (noch) nicht überschreiten können. Satellitenbilder 3D-Computeranimationen Weltraum Astronomie Bublath, Joachim Physik AstroPhysikNatur Technik Universum Bildband Urknall ISBN-10 3-8062-2144-8 / 3806221448 ISBN-13 978-3-8062-2144-2 / 9783806221442

1., Aufl. (30. Januar 2008) Theiss, Konrad Verlag Theiss 1., Aufl. (30. Januar 2008) Hardcover 185 S. 31,4 x 23,4 x 2,4 cm ISBN: 3806221448 (EAN: 9783806221442 / 978-3806221442)


Jules Verne reiste ""In 80 Tagen um die Welt"", ""20.000 Meilen unter den Meeren"", zum Mittelpunkt der Erde und ""Von der Erde zum Mond"". Wie ein spektakulär illustrierter Zukunftsroman aus seiner Feder mutet auch das vorliegende Buch ""Reise zur Stunde Null"" der Autoren Igor und Grichka Bogdanov an. Doch die Zwillingsbrüder sind keine Schriftsteller fantastischer Literatur, sondern promovierte mehr lesen ...
Schlagworte: Weltraum Entstehung des Universums spektakuläre Satellitenbilder aufwändige 3D-Computerrekonstruktionen Oberfläche von Jupiter und Saturn unheimliche Schwarze Löcher galaktische Katastrophen Kollision zweier Sterne Plancksche Mauer unüberwindbare Grenze von Raum und Zeit Mond Jules Verne Ursprung des Universums unendlichen Tiefen Sternenhimmel Galaxien Big Bang Urknall Kosmos Albert Einstein Alexander Friedmann Weltraum Milchstraße Raumschiff Enterprise Merkur äußerster Gürtel unseres Sonnensystems kollidierende Galaxien heiße Gaswolken planetarische Nebel Scheiben aus molekularer Materie Dualität aus Energie und Information Quantensturm Raumzeit verzerrt physikalische Konstanten Inkonstanten euklidische vierdimensionale Raumzeit Instantonen magnetische Monopole KMS-ZuständeAstronomie Jupiter Saturn Schwarze Löcher AstroPhysik Galaxie Milchstraße Merkur Sonnensystem Kosmos Universum Big Bang Raumschiff Enterprise Jules Verne Natur Technik Bildband Urknall Jules Verne reiste ""In 80 Tagen um die Welt"", ""20.000 Meilen unter den Meeren"", zum Mittelpunkt der Erde und ""Von der Erde zum Mond"". Wie ein spektakulär illustrierter Zukunftsroman aus seiner Feder mutet auch das vorliegende Buch ""Reise zur Stunde Null"" der Autoren Igor und Grichka Bogdanov an. Doch die Zwillingsbrüder sind keine Schriftsteller fantastischer Literatur, sondern promovierte Wissenschaftler. Sie überbieten Jules Verne und reisen mit dem interessierten Leser zur absoluten Stunde Null - dem Ursprung des gesamten Universums. Jeder hat schon einmal in die unendlichen Tiefen eines wolkenlosen nächtlichen Sternenhimmels geblickt. 5.000 Sterne können wir mit bloßem Auge erblicken, Abermilliarden gibt es, 200 Milliarden allein in unserer Galaxie. Nach neuesten Schätzungen besteht das Universum aus mehr als 100 Milliarden Galaxien. Man fragt sichIst das Universum endlich? Wenn ja, was ist dahinter? Und was hat es mit dem großen ""Big Bang"" - dem großen Urknall - auf sich, dem allerersten Moment des Kosmos, dem absoluten Anfang von Raum und Zeit, den sogar Albert Einstein in Frage stellte, letztendlich jedoch die 1922 aufgestellte, bahnbrechende These des russischen Mathematiker Alexander Friedmann als korrekt bestätigte? Mittlerweile ist die Wissenschaft schon viele Schritte weiter und kann sich auf relativ gesicherte Erkenntnisse beziehen. Vieles bleibt jedoch immer noch im theoretischen Bereich, ist von Prozessen außerhalb des Vorstellbaren geprägt, mit Größenordnungen von absoluter Winzigkeit und gleichzeitig ungeheurer Größe. Auf jeden Fall erzeugt die Reise zu unserem Ursprung mehr als einmal Staunen, Ehrfurcht und Achtung. Albert Einstein traf den Ton diesbezüglich korrekt, als er meinte, ""Man gewinnt die Überzeugung, dass sich in den Gesetzen des Universums ein Geist offenbart - ein Geist, der dem des Menschen bei weitem überlegen ist und gegenüber dem wir uns angesichts unserer bescheidenen Kräfte ärmlich vorkommen müssen."" Das Buch gliedert sich in zwei TeileReise durch den Weltraum und Reise durch die Zeit. Der erstere ist eine relativ sanfte und gut verständliche Einführung in die Weiten unseres Kosmos, beginnend in unserer eigenen Galaxie, der Milchstraße. Wir fliegen beinahe wie die Besatzung von Raumschiff Enterprise vom Merkur bis zum äußersten Gürtel unseres Sonnensystems und gar weiter darüber hinaus. Wir sehen blaue Zwerge, rote Riesen und kollidierende Galaxien, betreten eisige Steinwüsten, durchfliegen unvorstellbar heiße Gaswolken, planetarische Nebel oder Scheiben aus molekularer Materie und unternehmen sogar einen Abstecher ins Innere eines Schwarzen Loches. Mister Spock alias Igor und Grichka Bogdanov stehen uns dabei als äußerst kompetente und verständliche Reiseführer zur Seite. Spektakuläre Fotografien gebieten beim Lesen fasziniert Einhalt. Obwohl die meisten dieser Fotos am Computer erzeugte künstlerische Darstellungen sind, offenbaren sie trotz alledem ein hohes Maß an Authentizität und wirken niemals kitschig oder unglaubwürdig. Sie bestechen durch eine ausgezeichnete Bildbandqualität. Nach diesem auch für den Laien relativ verständlichen und ""sanften"" Einstieg drehen die beiden Autoren die Zeitachse um. Wieder zurück auf der Erde fliegen sie nun in die Vergangenheit, erst in die unseres Planeten, dann bis ins Jahr 380.000 nach dem ""Big Bang"", 13.7 Milliarden Jahre vor unserer Zeit und auch darüber hinaus. Igor und Grichka Bogdanov überspringen die Plancksche Mauer, um sich in das ""Davor"" zu wagen. Für die Autoren ein Ursuppe aus imaginärer Zeit und einer Dualität aus Energie und Information, in der ein ""Quantensturm"" tobt und die Raumzeit verzerrt. Hier stößt die Informationsvermittlung für den Laien an seine Grenzen. Es wimmelt von Fachausdrücken und physikalischen Konstanten und Inkonstanten. Da helfen auch die großartigen Computergrafiken nichts mehr. Der nur mit seinem schulphysikalischen Verständnis ausgestattete Leser kann Begriffen wie der euklidischen vierdimensionalen Raumzeit, Instantonen, magnetischen Monopolen und KMS-Zuständen nicht mehr folgen. Trotzdem ist ""Die Reise zur Stunde Null"" ein spektakuläres und faszinierendes Buch, das dem Interessierten einen wirklich fulminanten Eindruck von den umwerfend neuen Erkenntnissen der modernen Astronomie vermittelt. Allein die 150 großformatigen, farbigen Fotos und Bilder, die jeweils sehr anschaulich erläutert werden, lohne ein Blick ins Buch. Viele passend platzierte Zitate von bekannten Persönlichkeiten, ein Vorwort von Dr. Joachim Bublath und ein Glossar runden dieses äußerst gelungene Werk ab. Fazit""Niemand wird unter einem schlechten Stern geborenmanche verstehen es einfach nicht, den Himmel zu lesen."" (Dalai Lama) Mit diesem großartigen Buch von Igor und Grichka Bogdanov, das beinahe ein sinnliches, aber auf jeden Fall ein atemberaubendes intellektuelles Vergnügen ist, fällt es jedenfalls ein bisschen leichter. Igor und Grichka Bogdanov führen uns in ihrem grandiosen Buch in die unermesslichen Weiten des Weltraums, immer weiter zurück in die Vergangenheit - bis wir 13,7 Milliarden Jahre vor heute vor einem großen Geheimnis stehen, dem Geheimnis der Stunde Null. In ausgesprochen gut verständlichen Texten erklären sie, wie das Universum entstand, wie es heute aussieht und wie es sich in Zukunft verändern wird. Rund 200 großformatige Fotos, spektakuläre Satellitenbilder und aufwändige 3D-Computerrekonstruktionen vermitteln ein verblüffend realistisches Bild fernster Welten und Epochen Sie zeigen die Oberfläche von Jupiter und Saturn ebenso wie unheimliche Schwarze Löcher, die alles um sich herum verschlingen, galaktische Katastrophen wie die Kollision zweier Sterne ebenso wie die ""Plancksche Mauer"" jene unüberwindbare Grenze von Raum und Zeit, die wir bis heute (noch) nicht überschreiten können. Satellitenbilder 3D-Computeranimationen Weltraum Astronomie Bublath, Joachim Physik AstroPhysikNatur Technik Universum Bildband Urknall ISBN-10 3-8062-2144-8 / 3806221448 ISBN-13 978-3-8062-2144-2 / 9783806221442

Bestell-Nr.: BN7816

Preis: 89,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Das große Buch des Tantra Sexuelle Geheimnisse und die Alchimie der Ekstase von Nik Douglas (Autor), Penny Slinger (Autor) Das grosse Buch des Tantra Die alte fernöstliche Tradition des Tantra lehrt, dass Sexualität nicht nur der Lustbefriedigung dient, sondern weit über die körperliche Ebene hinaus zu den energetisch-spirituellen Beziehungen der Geschlechterpole führen kann. Mit Hilfe des Tantra können all jene, die gleichermaßen geben und nehmen möchten und Sexualität als ein Mittel zur Befreiung verstehen, die Beschränkungen und Grenzen des individuellen Selbst überschreiten. Das gemeinsame Teilhaben am ekstatischen Erlebnis ist der Schlüssel, der die tantrischen Geheimnisse erschließt. Über den Autor: Nik Douglas verbrachte acht Jahre im Himalya und studierte vor Ort fernöstliche Kunst, Philosophie und Medizin. Er lernte in dieser Zeit auch Sanskrit und Tibetisch. Penny Slinger ist eine der führenden Erotik-Künstlerinnen Europas. In ihren Arbeiten, die vielerorts ausgestellt werden, verbindet sie Bilder des Westens mit Gefühlen des Ostens. Der große Bestseller zum Tantra erscheint jetzt in einer farbigen, noch reicher bebilderten Neuausgabe. Das Grundlagenwerk zeigt umfassend diese fernöstliche Tradition und ihre verschiedenen Dimensionen sowohl die sexuelle Ebene als auch die energetisch-spirituelle. Mithilfe des Tantra können all jene, die gleichermaßen geben und nehmen möchten und Sexualität als ein Mittel zur Befreiung verstehen, die Beschränkungen und Grenzen des individuellen Selbst überschreiten.Die alte fernöstliche Tradition des Tantra lehrt, dass Sexualität nicht nur der Lustbefriedigung dient, sondern weit über die körperliche Ebene hinaus zu den energetisch-spirituellen Beziehungen der Geschlechterpole führen kann. Mit Hilfe des Tantra können all jene, die gleichermaßen geben und nehmen möchten und Sexualität als ein Mittel zur Befreiung verstehen, die Beschränkungen und Grenzen des individuellen Selbst überschreiten. Das gemeinsame Teilhaben am ekstatischen Erlebnis ist der Schlüssel, der die tantrischen Geheimnisse erschließt.Nik Douglas verbrachte acht Jahre im Himalya und studierte vor Ort fernöstliche Kunst, Philosophie und Medizin. Er lernte in dieser Zeit auch Sanskrit und Tibetisch. Penny Slinger ist eine der führenden Erotik-Künstlerinnen Europas. In ihren Arbeiten, die vielerorts ausgestellt werden, verbindet sie Bilder des Westens mit Gefühlen des Ostens. Das grosse Buch des Tantra Sexuelle Geheimnisse und die Alchimie der Ekstase

Mehr von Douglas Penny Slinger
Nik Douglas (Autor), Penny Slinger (Autor)
Das große Buch des Tantra Sexuelle Geheimnisse und die Alchimie der Ekstase von Nik Douglas (Autor), Penny Slinger (Autor) Das grosse Buch des Tantra Die alte fernöstliche Tradition des Tantra lehrt, dass Sexualität nicht nur der Lustbefriedigung dient, sondern weit über die körperliche Ebene hinaus zu den energetisch-spirituellen Beziehungen der Geschlechterpole führen kann. Mit Hilfe des Tantra können all jene, die gleichermaßen geben und nehmen möchten und Sexualität als ein Mittel zur Befreiung verstehen, die Beschränkungen und Grenzen des individuellen Selbst überschreiten. Das gemeinsame Teilhaben am ekstatischen Erlebnis ist der Schlüssel, der die tantrischen Geheimnisse erschließt. Über den Autor: Nik Douglas verbrachte acht Jahre im Himalya und studierte vor Ort fernöstliche Kunst, Philosophie und Medizin. Er lernte in dieser Zeit auch Sanskrit und Tibetisch. Penny Slinger ist eine der führenden Erotik-Künstlerinnen Europas. In ihren Arbeiten, die vielerorts ausgestellt werden, verbindet sie Bilder des Westens mit Gefühlen des Ostens. Der große Bestseller zum Tantra erscheint jetzt in einer farbigen, noch reicher bebilderten Neuausgabe. Das Grundlagenwerk zeigt umfassend diese fernöstliche Tradition und ihre verschiedenen Dimensionen sowohl die sexuelle Ebene als auch die energetisch-spirituelle. Mithilfe des Tantra können all jene, die gleichermaßen geben und nehmen möchten und Sexualität als ein Mittel zur Befreiung verstehen, die Beschränkungen und Grenzen des individuellen Selbst überschreiten.Die alte fernöstliche Tradition des Tantra lehrt, dass Sexualität nicht nur der Lustbefriedigung dient, sondern weit über die körperliche Ebene hinaus zu den energetisch-spirituellen Beziehungen der Geschlechterpole führen kann. Mit Hilfe des Tantra können all jene, die gleichermaßen geben und nehmen möchten und Sexualität als ein Mittel zur Befreiung verstehen, die Beschränkungen und Grenzen des individuellen Selbst überschreiten. Das gemeinsame Teilhaben am ekstatischen Erlebnis ist der Schlüssel, der die tantrischen Geheimnisse erschließt.Nik Douglas verbrachte acht Jahre im Himalya und studierte vor Ort fernöstliche Kunst, Philosophie und Medizin. Er lernte in dieser Zeit auch Sanskrit und Tibetisch. Penny Slinger ist eine der führenden Erotik-Künstlerinnen Europas. In ihren Arbeiten, die vielerorts ausgestellt werden, verbindet sie Bilder des Westens mit Gefühlen des Ostens. Das grosse Buch des Tantra Sexuelle Geheimnisse und die Alchimie der Ekstase

2001 Hugendubel Irisiana 2001 Hardcover 352 S. 29,8 x 24,8 x 2,8 cm ISBN: 3896313061 (EAN: 9783896313065 / 978-3896313065)


Die alte fernöstliche Tradition des Tantra lehrt, dass Sexualität nicht nur der Lustbefriedigung dient, sondern weit über die körperliche Ebene hinaus zu den energetisch-spirituellen Beziehungen der Geschlechterpole führen kann. Mit Hilfe des Tantra können all jene, die gleichermaßen geben und nehmen möchten und Sexualität als ein Mittel zur Befreiung verstehen, die Beschränkungen und Grenzen des mehr lesen ...
Schlagworte: Sexualität Sex Erotik Ekstase Lustbefriedigung Tantra Geschlechter Die alte fernöstliche Tradition des Tantra lehrt, dass Sexualität nicht nur der Lustbefriedigung dient, sondern weit über die körperliche Ebene hinaus zu den energetisch-spirituellen Beziehungen der Geschlechterpole führen kann. Mit Hilfe des Tantra können all jene, die gleichermaßen geben und nehmen möchten und Sexualität als ein Mittel zur Befreiung verstehen, die Beschränkungen und Grenzen des individuellen Selbst überschreiten. Das gemeinsame Teilhaben am ekstatischen Erlebnis ist der Schlüssel, der die tantrischen Geheimnisse erschließt. Über den Autor: Nik Douglas verbrachte acht Jahre im Himalya und studierte vor Ort fernöstliche Kunst, Philosophie und Medizin. Er lernte in dieser Zeit auch Sanskrit und Tibetisch. Penny Slinger ist eine der führenden Erotik-Künstlerinnen Europas. In ihren Arbeiten, die vielerorts ausgestellt werden, verbindet sie Bilder des Westens mit Gefühlen des Ostens. Der große Bestseller zum Tantra erscheint jetzt in einer farbigen, noch reicher bebilderten Neuausgabe. Das Grundlagenwerk zeigt umfassend diese fernöstliche Tradition und ihre verschiedenen Dimensionen sowohl die sexuelle Ebene als auch die energetisch-spirituelle. Mithilfe des Tantra können all jene, die gleichermaßen geben und nehmen möchten und Sexualität als ein Mittel zur Befreiung verstehen, die Beschränkungen und Grenzen des individuellen Selbst überschreiten. Die alte fernöstliche Tradition des Tantra lehrt, dass Sexualität nicht nur der Lustbefriedigung dient, sondern weit über die körperliche Ebene hinaus zu den energetisch-spirituellen Beziehungen der Geschlechterpole führen kann. Mit Hilfe des Tantra können all jene, die gleichermaßen geben und nehmen möchten und Sexualität als ein Mittel zur Befreiung verstehen, die Beschränkungen und Grenzen des individuellen Selbst überschreiten. Das gemeinsame Teilhaben am ekstatischen Erlebnis ist der Schlüssel, der die tantrischen Geheimnisse erschließt. Nik Douglas verbrachte acht Jahre im Himalya und studierte vor Ort fernöstliche Kunst, Philosophie und Medizin. Er lernte in dieser Zeit auch Sanskrit und Tibetisch. Penny Slinger ist eine der führenden Erotik-Künstlerinnen Europas. In ihren Arbeiten, die vielerorts ausgestellt werden, verbindet sie Bilder des Westens mit Gefühlen des Ostens. Das große Buch des Tantra Sexuelle Geheimnisse und die Alchimie der Ekstase von Nik Douglas (Autor), Penny Slinger (Autor)

Bestell-Nr.: BN16742

Preis: 99,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 106,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Von der Unbegreiflichkeit Gottes. Erfahrungen eines katholischen Theologen von Karl Rahner, Albert Raffelt und Karl Lehmann Herder Verlag Erstmals als Buchveröffentlichung Karl Rahners letzte große Rede. In seinen

Mehr von Karl Rahner theol.
Karl Rahner Dr. theol. Albert Raffelt Bibliotheksdirektor a. D. Honorarprofessor für Dogmatische Theologie Universität Freiburg i. Br. Prof. Dr. phil. Dr. theol. Karl Kardinal Lehmann
Von der Unbegreiflichkeit Gottes. Erfahrungen eines katholischen Theologen von Karl Rahner, Albert Raffelt und Karl Lehmann Herder Verlag Erstmals als Buchveröffentlichung Karl Rahners letzte große Rede. In seinen ""Erfahrungen eines Theologen"" fasst Karl Rahner die anleigen seines theologischen Lebens zusammen und lässt zugleich in sein Herz blickenein geistliches Testament für das 21. Jahrhundert. Autor Karl Rahner SJ, 1904 -1984; Lehrtätigkeit in Innsbruck, München und Münster. Er ist einer der bedeutenden Theologen des 20.Jahrhunderts und ein großer spiritueller Lehrer. Albert Raffelt, Dr. theol., geb. 1944, ist Bibliotheksdirektor a. D. und Honorarprofessor für Dogmatische Theologie an der Universität Freiburg i. Br.Prof. Dr. phil. Dr. theol. Karl Kardinal Lehmann, geboren 1936, ist Bischof von Mainz und war von 1987 bis 2008 Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. Bei diesem Buch handelt es sich um die Veröffentlichung der letzten großen Rede Karl Rahners, die er anlässlich einer Tagung zur Feier seines 80. Geburtstages hielt. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen seine Erfahrungen als Theologe - Rahner spricht von sich als einem Menschen, der beauftragt war, ein Theologe zu sein -, was bedeutet es ein Theologe zu sein, wie geartet sind Aussagen, die ich als Theologe machen kann und wie stehen diese im Verhältnis zur Unbegreiflichkeit Gottes. Insofern ist in diesem Buch Karl Rahner kompakt zu finden. Zu den wichtigsten Erkenntnissen gehören, dass theolog. Aussagen nur analoge Aussagen sind, dass die Selbstmitteilung Gottes das Herzstück des Christentums ist. Aber auch zu anderen theol. Fragen äußert sich Rahner hier, so z. B. zur Ordensthologie und der ""Verträglichkeit"" von Theologie und den übrigen Wissenschaften. Seine letzte Erfahrung ist die der Erwartung des Kommenden, das ewige Leben. Rahner stirbt kurze Zeit nach seinem 80. Geb. Die letzte Erfahrung zeigt also sein Nachdenken über das Kommende im Angesicht seines Lebensendes. Das Buch ist absolut lesenswert - aufgrund der Komplexität des rahnerschen Denkens aber nich immer leicht verständlich - und gerade für Theologen oder Studierende der Theologie bedingungslos empfehlenswert, aber auch für alle, die sich mit den genannten Erfahrungen umtreiben. Es was das Erste, was ich von Rahner gelesen habe und es ist bis heute nicht das Letzte geblieben. Karl Rahners letzte große Rede ist in der Tat ein Vermächtnis für Gegenwart und Zukunft.Darauf hat nicht nur Karl Kardinal Lehmann hingewiesen.Wer sich von Rahner mitnehmen lässt auf einen Gang durch seine Erfahrungen wird reich belohnt: Hier ist nicht nur wie Lehmann schreibt der ganze Rahner versammelt, hier wird der Leser eingewiesen in eine theologische ""Summe"" heutiger Zeit, die in mehrfacher Hinsicht besticht: Einmal durch den untrüglichen Blick Rahners für das, worauf es im Allerletzten ankommt, Rahner nennt es ""Glaube an die Selbstmitteilung Gottes in freier Gnade"" ( S. 41). Sodann durch den Aufweis letzter Alternativen, die eines unübersehbar machen: Die Glaubwürdigkeit des Glaubens wird erwiesen durch die Erbärmlichkeit dessen, was sich als mögliche ""Alternativen"" anbietet. Dazu Rahner: ""Wir können nur entweder alles, nämlich Gott selbst in seiner reinen Gottheit wollen, oder wir sind verdammt, das heißt begraben in dem Kerker unserer Endlichkeit."" Hinter diesen Worten steckt die ganze Weisheit eines theologieerfüllten Lebens; mühelos lässt sich der Ertrag von ""Geist in Welt"", von ""Hörer des Wortes"" oder vom Gebet ""Gott meines Lebens"" hinter diesen inhaltsschweren Sätzen ausmachen. Lehmann weist darauf hin, dass mit diesen Worten, die zeigen, dass Rahner so groß von Gottes Gnade denkt, dass sie sich keine Grenze endgültig befehlen lässt, keinerlei ""Gewichtserleichterung"" des Christlichen verbunden ist. Ganz im Gegenteil, dieses Denken, das Gott die Ehre gibt, in dem es von der ""unverbrauchbaren Transzendenz Gottes"" Zeugnis ablegt, nötigt uns, weiter und tiefer über Mission und Kirche nachzudenken. Und dies geschieht bei Rahner in unverbrüchlicher Treue zur kirchlichen Tradition, die er so genau kennt, wie wenig Andere. Nur diese Kenntnis erlaubt es ihm, sie gleichsam von innen her aufzuschließen und sie auf das zu konzentrieren- nicht zu reduzieren!-was christliche Existenz ausmacht.Wenn von Rahners ""Originalität"" die Rede ist, so kann sie nur in seiner Kirchlichkeit bestehen, eine Kirchlichkeit, die jede kritische Äußerung in der ""je größeren Liebe"" zu dieser Kirche, in der das Sakrament und das Wort des Heiles hinterlegt sind,verankert. In Rahners vielleicht ""dichtesten Aussagen"" (Lehmann, S. 14) spricht er ""von dem Urgeheimnis, das wir Gott nennen"", davon, dass ""aus diesem weiselosen Geheimnis doch das Antlitz Jesu uns anblickt"" als die ""göttliche Überbietung all unserer wahren Annahme der Unbegreiflichkeit Gottes""(S.61). Ich kenne keine ""Kurzformel"" des Glaubens, in der Christologie, Soteriologie und Pneumatologie auf derart konzentrierte Weise miteinander verschränkt sind. Ein letzter Hinweis. Nicht selten wird heute eine Menge Wissen ausgebreitet in einer wahren Flut von Bildern und Worten. Und zu wenig wird mitunter darüber nachgedacht, wie dies ""theologisch"" bedacht werden kann. In ""Denn du kommst unserem Tun mit deiner Gnade zuvor"" von 1984 hat Paul M. Zulehner auf diesen Umstand hingewiesen:""Rahner hat von jenen, die die Situation zunächst mit Hilfe human - und sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse erkunden, gefordert, dass die Ergebnisse auch theologisch überdacht werden müssen"". Rahner hat diesen Hinweis noch weiter ausgezogen. Da ist zunächst die erste seiner theologischen Erfahrungen. Sie ist ein einziges Plädoyer, die Analogie der Erkenntnis, der Sprache und der Existenz als theologische Grundkategorie (endlich)ernst zu nehmen.Für die gesamte Theologie bedeutet sie eine ""fundamentale Grundstruktur"",ohne die Bedeutung und Grenzen theologischer Arbeit nicht deutlich gemacht werden kann. In dem Teil seiner Ausführungen, in denen er das Verhältnis der Theologie zu den übrigen Wissenschaften bedenkt, zeigen sich Weisheit und ""Friedenspotential"" seines Denkens gleichermaßen. ""Wenn so der Theologe diese bitteren Erfahrungen seines Nichtwissens macht, dann könnte er, wenn er diese Erfahrung mutig und unbefangen annimmt, für die übrigen Wissenschaftler Beispiel und Antrieb sein, ihre Wissenschaften aus derselben Haltung der Bescheidenheit und Selbstbegrenzung zu betreiben, so dass die Spannung zwischen den Wissenschaften nicht nur nicht beseitigt, sondern, weil eingestanden, sogar verschärft sind, aber der unvermeidliche Streit der Wissenschaften untereinander und mit der Theologie doch umfasst wäre von jenem Frieden, der unter denen herrschen kann, die alle, jeder in seiner Weise, das Geheimnis ahnen und erleiden, das wir Gott nennen.""( S. 56) Wie sehr wünscht man diese ""intellektuelle Redlichkeit"",diese theologische Erfahrung, die vom Reden über das Gemeinte sich aufhebt in Anrede und Anbetung Dessen, in Dem wir gründen und auf Den wir ""immer schon"" verwiesen sind, jenen Theologen, die heute eine Menge Wissen um sich herum ausbreiten und das ""theologische Bedenken"" dieser Erkenntnisse scheinbar schlicht vergessen haben. Schon in seinem Buch""Von der Not und dem Segen des Gebetes"" kommtKarl Rahner nach eingehender Analyse der ""Neuzeit"" zu dem Fazit, dass der Mensch letzten Endes nicht nur Fragen hat, sondern sie deshalb hat, weil er wesentlich Frage ist. Und dass er schlussendlich nur Eines wissen kann: Dass er wesentlich die Last der Fragwürdigkeit auf Dauer nicht aushält. Hier-in diesem geistlichen Umgang mit dem nicht ""aufhebbaren Pluralismus"" des Wissens und Machens - meldet sich die tiefste, die religiöse Dimension des Menschen zu Wort. Hier zeigt sich -weil nicht verdrängbar- das Angewiesensein des Menschen auf das personale ""Geheimnis, das wir allesamt ""ahnen und erleiden, und das wir Gott nennen."" Rahners Warnung scheint heute mehr denn je berechtigt, dass der Mensch es verlernt, die Frage nach sich selbst und die Frage nach dem Ganzen zu stellen. ""Er wäre dann nicht mehr vor sich selber gebracht"". Die Richtung dieser Entwicklung ist unverkennbar hin zu einem ""findigen Termitenstaat"",in dem alles ausgezeichnet funktioniert, wo aber nicht mehr die Frage aufscheint: Wozu das alles? Ein Denker unserer Tage hat sinngemäß einmal formuliert: Man kann den Menschen vom Menschen oder zum Menschen befreien. Karl Rahner hat immer das Zweite versucht, in dem er aufwies, wie der Mensch an seiner ""Endlichkeit erstickt"", wenn er nur bei sich bleibt. Rahner erschloss in unzähligen Anläufen und Beispielen die Erkenntnis der Existenz des Menschen als Gnadengeschenk Gottes. Dabei ist ihm Jesus das ""produktive Vorbild"" schlechthin, das ""Realsymbol"" Gottes, der tatsächliche leibhaftige Einsatz Gotte bei uns und für uns, der uns erst die ""Nachfolge"" ermöglicht, ja, sie legitimiert. Und wenn Rahner vom ""Antlitz Jesu"" spricht, das uns erscheint ""wenn alles uns verlässt"", als der ""göttlichen Überbietung all unserer wahren Annahme der Unbegreiflichkeit Gottes"", dann kann man nur erahnen, wie groß seine Leistung gewesen ist, die dogmatischen Aussagen so zu sagen, dass ihr Gehalt nicht verlorengeht und auch wirklich ankommt! Rahners letzter großer Vortrag ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie sehr er all sein Denken und Tun über Umwelt und Mitwelt, Alltag und Sonntag, Geschichte und Gesellschaft von der Gnade Gott her verstand, die uns befähigt, in SEINER Liebe IHN zu lieben. Und das bevorzugt in den ""Geringsten seiner Schwestern und Brüder"",weil die Armen und Ohnmächtigen die Erfahrung Jesu bei der Taufe am Jordan vielleicht am ehesten machen können: ""Aber, Du bist doch mein Sohn!"" Weil Gott uns ""immer schon"" mit SEINER Liebe liebt, dürfen wir buchstäblich alles auf ihn setzen. Und Rahner wird nicht müde, zu betonen, dass diese unüberbietbare, endgültige Zusage Gottes wirklich allen Menschen gilt. Darum hat die Kirche vornehmlich zwei Aufgaben, die Rahner ihr immer wieder ""eingeschärft"" hat: Sorge dafür zu tragen, dass unser Tun Menschen in den Stand versetzt, ihr Leben als Geschenk zu erleben, das den ""Geber aller Gaben"" erahnen lässt. Und ein Zweites: Viele haben eine- oft unausgesprochene-Hoffnung, die sich ""keine Grenze endgültig befehlen lässt."" Wir glauben in der Kirche, den Namen zu kennen für diese Hoffnung: Jesus Christus. Und weil wir dies glauben, ist es unsere ""heilige Pflicht"",Anderen diese Hoffnung weiter zu sagen, sie zu benennen. Wenn wir dies tun, bezeugen wir ja auch unsere eigene Hoffnung, die unser Leben ausmacht, eine Hoffnung, die überall,in Umwelt und Mitwelt, von Gott ausgeht und zu Gott hinführt. Weil das so ist, gibt es eben-umgekehrt-auch eine große Anzahl von Menschen, von denen wir hoffen, dass sie jene Zuversicht, die wir mit Namen nennen, auch wirklich haben. ""Anonyme"" Verbündete in der von Gott getragenen Hoffnung- sollten wir Christen nicht deshalb heute optimistischer denn je in die Zukunft blicken? Und ist dies nicht vielleicht das Zeugnis, das Gott von uns heute erwartet angesichts einer Welt, in der Hiobsbotschaften, wie Wirtschafts- und Finanzkrisen, Klimaänderung und Terrorgefahr Hochkonjunktur haben? Und können wir einen besseren ""Vater im Glauben"" haben als Karl Rahner, dem wir nur lauschen müssen, wenn er uns ""Von der Gnade des Alltags"" erzählt? In dem Buch über die Unbegreiflichkeit Gottes - Erfahrungen eines katholischen Theologen (Karl Rahner) ist laut dem Vorwort von Karl Kardinal Lehmann der ganze Rahner in konzentrierten und dichtesten Aussagen versammelt. Für mich als Student der katholischen Religionspädagogik hat dieses Buch einen neuen Ansporn gegeben, mich mit dem Werk Karl Rahners auseinander zu setzen. In „verständlicher"" Sprache sind auf knapp siebzig Seiten die Erfahrungen eines großen Theologen wiedergegeben. Dieses Buch ist sein Geld wert und ich kann es nur jedem empfehlen der Theologie studiert oder schon studiert hat, denn „Natürlich weiß ich, dass in meiner Theologie vielleicht sehr vieles gar nicht eindeutig und klar zusammenpasst, was in ihr gesagt wird, weil ein Mensch bei dem ursprünglichen Pluralismus der Quellen seines Wissens gar nicht in der Lage ist, eine adäquate und allseitige Reflexion auf die Kohärenz seiner Sätze durchzuführen. Ein Theologe kann daher seine Freunde und die Gegner seiner Theologie nur bitten, seiner Theologie mit gnädigem Wohlwollen zu begegnen, Ansätze, Grundtendenzen, Fragestellungen wichtiger zu nehmen als die `Ergebnisse`, die ja schließlich nie wirklich endgültig sein können."" (S. 48) Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum Glaube Philosophie Christliche Religionen Rahner, Karl Theologe ISBN-10 3-451-28536-3 / 3451285363 ISBN-13 978-3-451-28536-3 / 9783451285363

Auflage: 4. Herder Verlag Auflage: 4. Softcover 73 S. 17,4 x 10 x 0,4 cm ISBN: 3451285363 (EAN: 9783451285363 / 978-3451285363)


Erstmals als BuchveröffentlichungKarl Rahners letzte große Rede. In seinen ""Erfahrungen eines Theologen"" fasst Karl Rahner die anleigen seines theologischen Lebens zusammen und lässt zugleich in sein Herz blickenein geistliches Testament für das 21. Jahrhundert. AutorKarl Rahner SJ, 1904 -1984; Lehrtätigkeit in Innsbruck,München und Münster. Er ist einer der bedeutenden Theologen des 20.Jahrhu mehr lesen ...
Schlagworte: Religion Theologie Christentum Glaube Philosophie Christliche Religionen Rahner, Karl Theologe Geisteswissenschaften Erstmals als BuchveröffentlichungKarl Rahners letzte große Rede. In seinen ""Erfahrungen eines Theologen"" fasst Karl Rahner die anleigen seines theologischen Lebens zusammen und lässt zugleich in sein Herz blickenein geistliches Testament für das 21. Jahrhundert. AutorKarl Rahner SJ, 1904 -1984; Lehrtätigkeit in Innsbruck,München und Münster. Er ist einer der bedeutenden Theologen des 20.Jahrhunderts und ein großer spiritueller Lehrer.Albert Raffelt, Dr. theol., geb. 1944, ist Bibliotheksdirektor a. D. und Honorarprofessor für Dogmatische Theologie an der Universität Freiburg i. Br.Prof. Dr. phil. Dr. theol. Karl Kardinal Lehmann, geboren 1936, ist Bischof von Mainz und war von 1987 bis 2008 Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz.Erstmals als Buchveröffentlichung Karl Rahners letzte große Rede. In seinen ""Erfahrungen eines Theologen"" fasst Karl Rahner die anleigen seines theologischen Lebens zusammen und lässt zugleich in sein Herz blickenein geistliches Testament für das 21. Jahrhundert. Autor Karl Rahner SJ, 1904 -1984; Lehrtätigkeit in Innsbruck, München und Münster. Er ist einer der bedeutenden Theologen des 20.Jahrhunderts und ein großer spiritueller Lehrer. Albert Raffelt, Dr. theol., geb. 1944, ist Bibliotheksdirektor a. D. und Honorarprofessor für Dogmatische Theologie an der Universität Freiburg i. Br.Prof. Dr. phil. Dr. theol. Karl Kardinal Lehmann, geboren 1936, ist Bischof von Mainz und war von 1987 bis 2008 Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. Bei diesem Buch handelt es sich um die Veröffentlichung der letzten großen Rede Karl Rahners, die er anlässlich einer Tagung zur Feier seines 80. Geburtstages hielt. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen seine Erfahrungen als Theologe - Rahner spricht von sich als einem Menschen, der beauftragt war, ein Theologe zu sein -, was bedeutet es ein Theologe zu sein, wie geartet sind Aussagen, die ich als Theologe machen kann und wie stehen diese im Verhältnis zur Unbegreiflichkeit Gottes. Insofern ist in diesem Buch Karl Rahner kompakt zu finden. Zu den wichtigsten Erkenntnissen gehören, dass theolog. Aussagen nur analoge Aussagen sind, dass die Selbstmitteilung Gottes das Herzstück des Christentums ist. Aber auch zu anderen theol. Fragen äußert sich Rahner hier, so z. B. zur Ordensthologie und der ""Verträglichkeit"" von Theologie und den übrigen Wissenschaften. Seine letzte Erfahrung ist die der Erwartung des Kommenden, das ewige Leben. Rahner stirbt kurze Zeit nach seinem 80. Geb. Die letzte Erfahrung zeigt also sein Nachdenken über das Kommende im Angesicht seines Lebensendes. Das Buch ist absolut lesenswert - aufgrund der Komplexität des rahnerschen Denkens aber nich immer leicht verständlich - und gerade für Theologen oder Studierende der Theologie bedingungslos empfehlenswert, aber auch für alle, die sich mit den genannten Erfahrungen umtreiben. Es was das Erste, was ich von Rahner gelesen habe und es ist bis heute nicht das Letzte geblieben. Karl Rahners letzte große Rede ist in der Tat ein Vermächtnis für Gegenwart und Zukunft.Darauf hat nicht nur Karl Kardinal Lehmann hingewiesen.Wer sich von Rahner mitnehmen lässt auf einen Gang durch seine Erfahrungen wird reich belohnt: Hier ist nicht nur wie Lehmann schreibt der ganze Rahner versammelt, hier wird der Leser eingewiesen in eine theologische ""Summe"" heutiger Zeit, die in mehrfacher Hinsicht besticht: Einmal durch den untrüglichen Blick Rahners für das, worauf es im Allerletzten ankommt, Rahner nennt es ""Glaube an die Selbstmitteilung Gottes in freier Gnade"" ( S. 41). Sodann durch den Aufweis letzter Alternativen, die eines unübersehbar machen: Die Glaubwürdigkeit des Glaubens wird erwiesen durch die Erbärmlichkeit dessen, was sich als mögliche ""Alternativen"" anbietet. Dazu Rahner: ""Wir können nur entweder alles, nämlich Gott selbst in seiner reinen Gottheit wollen, oder wir sind verdammt, das heißt begraben in dem Kerker unserer Endlichkeit."" Hinter diesen Worten steckt die ganze Weisheit eines theologieerfüllten Lebens; mühelos lässt sich der Ertrag von ""Geist in Welt"", von ""Hörer des Wortes"" oder vom Gebet ""Gott meines Lebens"" hinter diesen inhaltsschweren Sätzen ausmachen. Lehmann weist darauf hin, dass mit diesen Worten, die zeigen, dass Rahner so groß von Gottes Gnade denkt, dass sie sich keine Grenze endgültig befehlen lässt, keinerlei ""Gewichtserleichterung"" des Christlichen verbunden ist. Ganz im Gegenteil, dieses Denken, das Gott die Ehre gibt, in dem es von der ""unverbrauchbaren Transzendenz Gottes"" Zeugnis ablegt, nötigt uns, weiter und tiefer über Mission und Kirche nachzudenken. Und dies geschieht bei Rahner in unverbrüchlicher Treue zur kirchlichen Tradition, die er so genau kennt, wie wenig Andere. Nur diese Kenntnis erlaubt es ihm, sie gleichsam von innen her aufzuschließen und sie auf das zu konzentrieren- nicht zu reduzieren!-was christliche Existenz ausmacht.Wenn von Rahners ""Originalität"" die Rede ist, so kann sie nur in seiner Kirchlichkeit bestehen, eine Kirchlichkeit, die jede kritische Äußerung in der ""je größeren Liebe"" zu dieser Kirche, in der das Sakrament und das Wort des Heiles hinterlegt sind,verankert. In Rahners vielleicht ""dichtesten Aussagen"" (Lehmann, S. 14) spricht er ""von dem Urgeheimnis, das wir Gott nennen"", davon, dass ""aus diesem weiselosen Geheimnis doch das Antlitz Jesu uns anblickt"" als die ""göttliche Überbietung all unserer wahren Annahme der Unbegreiflichkeit Gottes""(S.61). Ich kenne keine ""Kurzformel"" des Glaubens, in der Christologie, Soteriologie und Pneumatologie auf derart konzentrierte Weise miteinander verschränkt sind. Ein letzter Hinweis. Nicht selten wird heute eine Menge Wissen ausgebreitet in einer wahren Flut von Bildern und Worten. Und zu wenig wird mitunter darüber nachgedacht, wie dies ""theologisch"" bedacht werden kann. In ""Denn du kommst unserem Tun mit deiner Gnade zuvor"" von 1984 hat Paul M. Zulehner auf diesen Umstand hingewiesen:""Rahner hat von jenen, die die Situation zunächst mit Hilfe human - und sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse erkunden, gefordert, dass die Ergebnisse auch theologisch überdacht werden müssen"". Rahner hat diesen Hinweis noch weiter ausgezogen. Da ist zunächst die erste seiner theologischen Erfahrungen. Sie ist ein einziges Plädoyer, die Analogie der Erkenntnis, der Sprache und der Existenz als theologische Grundkategorie (endlich)ernst zu nehmen.Für die gesamte Theologie bedeutet sie eine ""fundamentale Grundstruktur"",ohne die Bedeutung und Grenzen theologischer Arbeit nicht deutlich gemacht werden kann. In dem Teil seiner Ausführungen, in denen er das Verhältnis der Theologie zu den übrigen Wissenschaften bedenkt, zeigen sich Weisheit und ""Friedenspotential"" seines Denkens gleichermaßen. ""Wenn so der Theologe diese bitteren Erfahrungen seines Nichtwissens macht, dann könnte er, wenn er diese Erfahrung mutig und unbefangen annimmt, für die übrigen Wissenschaftler Beispiel und Antrieb sein, ihre Wissenschaften aus derselben Haltung der Bescheidenheit und Selbstbegrenzung zu betreiben, so dass die Spannung zwischen den Wissenschaften nicht nur nicht beseitigt, sondern, weil eingestanden, sogar verschärft sind, aber der unvermeidliche Streit der Wissenschaften untereinander und mit der Theologie doch umfasst wäre von jenem Frieden, der unter denen herrschen kann, die alle, jeder in seiner Weise, das Geheimnis ahnen und erleiden, das wir Gott nennen.""( S. 56) Wie sehr wünscht man diese ""intellektuelle Redlichkeit"",diese theologische Erfahrung, die vom Reden über das Gemeinte sich aufhebt in Anrede und Anbetung Dessen, in Dem wir gründen und auf Den wir ""immer schon"" verwiesen sind, jenen Theologen, die heute eine Menge Wissen um sich herum ausbreiten und das ""theologische Bedenken"" dieser Erkenntnisse scheinbar schlicht vergessen haben. Schon in seinem Buch""Von der Not und dem Segen des Gebetes"" kommtKarl Rahner nach eingehender Analyse der ""Neuzeit"" zu dem Fazit, dass der Mensch letzten Endes nicht nur Fragen hat, sondern sie deshalb hat, weil er wesentlich Frage ist. Und dass er schlussendlich nur Eines wissen kann: Dass er wesentlich die Last der Fragwürdigkeit auf Dauer nicht aushält. Hier-in diesem geistlichen Umgang mit dem nicht ""aufhebbaren Pluralismus"" des Wissens und Machens - meldet sich die tiefste, die religiöse Dimension des Menschen zu Wort. Hier zeigt sich -weil nicht verdrängbar- das Angewiesensein des Menschen auf das personale ""Geheimnis, das wir allesamt ""ahnen und erleiden, und das wir Gott nennen."" Rahners Warnung scheint heute mehr denn je berechtigt, dass der Mensch es verlernt, die Frage nach sich selbst und die Frage nach dem Ganzen zu stellen. ""Er wäre dann nicht mehr vor sich selber gebracht"". Die Richtung dieser Entwicklung ist unverkennbar hin zu einem ""findigen Termitenstaat"",in dem alles ausgezeichnet funktioniert, wo aber nicht mehr die Frage aufscheint: Wozu das alles? Ein Denker unserer Tage hat sinngemäß einmal formuliert: Man kann den Menschen vom Menschen oder zum Menschen befreien. Karl Rahner hat immer das Zweite versucht, in dem er aufwies, wie der Mensch an seiner ""Endlichkeit erstickt"", wenn er nur bei sich bleibt. Rahner erschloss in unzähligen Anläufen und Beispielen die Erkenntnis der Existenz des Menschen als Gnadengeschenk Gottes. Dabei ist ihm Jesus das ""produktive Vorbild"" schlechthin, das ""Realsymbol"" Gottes, der tatsächliche leibhaftige Einsatz Gotte bei uns und für uns, der uns erst die ""Nachfolge"" ermöglicht, ja, sie legitimiert. Und wenn Rahner vom ""Antlitz Jesu"" spricht, das uns erscheint ""wenn alles uns verlässt"", als der ""göttlichen Überbietung all unserer wahren Annahme der Unbegreiflichkeit Gottes"", dann kann man nur erahnen, wie groß seine Leistung gewesen ist, die dogmatischen Aussagen so zu sagen, dass ihr Gehalt nicht verlorengeht und auch wirklich ankommt! Rahners letzter großer Vortrag ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie sehr er all sein Denken und Tun über Umwelt und Mitwelt, Alltag und Sonntag, Geschichte und Gesellschaft von der Gnade Gott her verstand, die uns befähigt, in SEINER Liebe IHN zu lieben. Und das bevorzugt in den ""Geringsten seiner Schwestern und Brüder"",weil die Armen und Ohnmächtigen die Erfahrung Jesu bei der Taufe am Jordan vielleicht am ehesten machen können: ""Aber, Du bist doch mein Sohn!"" Weil Gott uns ""immer schon"" mit SEINER Liebe liebt, dürfen wir buchstäblich alles auf ihn setzen. Und Rahner wird nicht müde, zu betonen, dass diese unüberbietbare, endgültige Zusage Gottes wirklich allen Menschen gilt. Darum hat die Kirche vornehmlich zwei Aufgaben, die Rahner ihr immer wieder ""eingeschärft"" hat: Sorge dafür zu tragen, dass unser Tun Menschen in den Stand versetzt, ihr Leben als Geschenk zu erleben, das den ""Geber aller Gaben"" erahnen lässt. Und ein Zweites: Viele haben eine- oft unausgesprochene-Hoffnung, die sich ""keine Grenze endgültig befehlen lässt."" Wir glauben in der Kirche, den Namen zu kennen für diese Hoffnung: Jesus Christus. Und weil wir dies glauben, ist es unsere ""heilige Pflicht"",Anderen diese Hoffnung weiter zu sagen, sie zu benennen. Wenn wir dies tun, bezeugen wir ja auch unsere eigene Hoffnung, die unser Leben ausmacht, eine Hoffnung, die überall,in Umwelt und Mitwelt, von Gott ausgeht und zu Gott hinführt. Weil das so ist, gibt es eben-umgekehrt-auch eine große Anzahl von Menschen, von denen wir hoffen, dass sie jene Zuversicht, die wir mit Namen nennen, auch wirklich haben. ""Anonyme"" Verbündete in der von Gott getragenen Hoffnung- sollten wir Christen nicht deshalb heute optimistischer denn je in die Zukunft blicken? Und ist dies nicht vielleicht das Zeugnis, das Gott von uns heute erwartet angesichts einer Welt, in der Hiobsbotschaften, wie Wirtschafts- und Finanzkrisen, Klimaänderung und Terrorgefahr Hochkonjunktur haben? Und können wir einen besseren ""Vater im Glauben"" haben als Karl Rahner, dem wir nur lauschen müssen, wenn er uns ""Von der Gnade des Alltags"" erzählt? In dem Buch über die Unbegreiflichkeit Gottes - Erfahrungen eines katholischen Theologen (Karl Rahner) ist laut dem Vorwort von Karl Kardinal Lehmann der ganze Rahner in konzentrierten und dichtesten Aussagen versammelt. Für mich als Student der katholischen Religionspädagogik hat dieses Buch einen neuen Ansporn gegeben, mich mit dem Werk Karl Rahners auseinander zu setzen. In „verständlicher"" Sprache sind auf knapp siebzig Seiten die Erfahrungen eines großen Theologen wiedergegeben. Dieses Buch ist sein Geld wert und ich kann es nur jedem empfehlen der Theologie studiert oder schon studiert hat, denn „Natürlich weiß ich, dass in meiner Theologie vielleicht sehr vieles gar nicht eindeutig und klar zusammenpasst, was in ihr gesagt wird, weil ein Mensch bei dem ursprünglichen Pluralismus der Quellen seines Wissens gar nicht in der Lage ist, eine adäquate und allseitige Reflexion auf die Kohärenz seiner Sätze durchzuführen. Ein Theologe kann daher seine Freunde und die Gegner seiner Theologie nur bitten, seiner Theologie mit gnädigem Wohlwollen zu begegnen, Ansätze, Grundtendenzen, Fragestellungen wichtiger zu nehmen als die `Ergebnisse`, die ja schließlich nie wirklich endgültig sein können."" (S. 48) Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum Glaube Philosophie Christliche Religionen Rahner, Karl Theologe ISBN-10 3-451-28536-3 / 3451285363 ISBN-13 978-3-451-28536-3 / 9783451285363 Von der Unbegreiflichkeit Gottes. Erfahrungen eines katholischen Theologen von Karl Rahner, Albert Raffelt und Karl Lehmann Herder Verlag

Bestell-Nr.: BN11525

Preis: 59,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 66,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
System-Konzeptionen Systeme von Handelsstrategien an Futures-Märkten - Konzeption und Performance (Gebundene Ausgabe) von Miroslav Kocur System-Konzeption Termingeschäft CFDs Hebelprodukte Turbos Knockouts mechanische Handelssysteme Futures-Märkte Timing-Modelle Performance Handelsstrategie Optimierung Performancemessung Tradingsystem Optionen Aktien Computertrader Tm Boersenverlag Investor Trader Systemtrader Systemtrading Für jeden Investor, der ein Handelssystem für Futures- Märkte beurteilen oder eigene Timing-Modelle entwickeln möchte, sind die System-Konzeptionen von Miroslav Kocur die ideale Baisislektüre. Das Werk beschseibt Schritt für Schritt die Konzeption von Handelssystemen und stellt anhand empirischer Tests einen Performance- und Bewertungskatalog auf. Die Methoden der technischen Analyse von Futures- Märkten + Bedeutung, Zielsetzung und Grenzen der technischen Analyse + Systematische Vorgehensweise bei der Entwicklung einer vollständigen Handelsstrategie und Beschreibung der einzelnen Komponenten mit konkreten Beispielen + Darstellung von zwei Handelssystemen, die sofort in die Praxis umgesetzt können + Test, Optimierung, Performancemessung und Bewertung mechanischer Handelssysteme und vieles andere mehr. Für die Entwicklung eines

Mehr von Miroslav Kocur
Miroslav Kocur
System-Konzeptionen Systeme von Handelsstrategien an Futures-Märkten - Konzeption und Performance (Gebundene Ausgabe) von Miroslav Kocur System-Konzeption Termingeschäft CFDs Hebelprodukte Turbos Knockouts mechanische Handelssysteme Futures-Märkte Timing-Modelle Performance Handelsstrategie Optimierung Performancemessung Tradingsystem Optionen Aktien Computertrader Tm Boersenverlag Investor Trader Systemtrader Systemtrading Für jeden Investor, der ein Handelssystem für Futures- Märkte beurteilen oder eigene Timing-Modelle entwickeln möchte, sind die System-Konzeptionen von Miroslav Kocur die ideale Baisislektüre. Das Werk beschseibt Schritt für Schritt die Konzeption von Handelssystemen und stellt anhand empirischer Tests einen Performance- und Bewertungskatalog auf. Die Methoden der technischen Analyse von Futures- Märkten + Bedeutung, Zielsetzung und Grenzen der technischen Analyse + Systematische Vorgehensweise bei der Entwicklung einer vollständigen Handelsstrategie und Beschreibung der einzelnen Komponenten mit konkreten Beispielen + Darstellung von zwei Handelssystemen, die sofort in die Praxis umgesetzt können + Test, Optimierung, Performancemessung und Bewertung mechanischer Handelssysteme und vieles andere mehr. Für die Entwicklung eines ""eigenen"" Tradingsystems sind die System-Konzeptionen eine lohnende Investition, gleichgültig welche Futures-Märkte gehandelt werden. Die ideale Basislektüre für jeden Computertrader TOC: 1. Einleitung 1.1 Problemstellung 1.2 Gang der Untersuchung 2. Die Analyse von Futuresmärkten 2.1 Ausgewählte Merkmale von Futuresmärkten 2.2 Die Dow-Theorie - Theoretische Gundlagen der Analyse von Futuresmärkten 2.3 Entwicklung von Handelsstratergien auf Basis der technischen Analyse 2.3.1 Indikatoren- und Oszillatorenanalyse 2.3.2 Analyse versus Timing 2.3.3 Grenzen und Kritik der technischen Analyse 3. Systematische Vorgehensweise bei der Entwicklung und Implementierung von Handelsstrategien in mechanischen Handelssytemen 3.1 Mechanische Handelssysteme als Basis der durchgeführten Untersuchungen 3.2 Selektion handelbarer Märkte 3.3 Identifikation von Trends - Methoden zur Lokalisierung und Beschreibung 3.3.1 Gleitende Durchschnitte 3.3.2 Trendlinien 3.3.3 Average Directional Movement Index 3.4 Timing - Ein-, Ausstieg und Verlustbegrenzung 3.4.1 Einstiegsmethoden 3.4.1.1 Gleitende Durchschnitte 3.4.1.2 Directional Movement Indikator 3.4.1.3 Relative Strength Indes 3.4.2 Ausstiegsmethode - Einsatz von Stop-Strategien zur Gewinnmitnahme und Verlustbegrenzung 3.4.2.1 Fixe und variable Profitziele 3.4.2.2 Trailing Stop 3.4.2.3 Price Stop, Time- und Break Even Stop 3.5 Kombination von Analysemethoden und Timingstrategien zu mechanischen Handelssystemen 3.5.1 Moving Average Systeme 3.5.2 Channel Breakout Systeme 3.6 Zusammenfassung und kritische Würdigung 4. Konzeption empirischer Tests und Entwicklung von Kennzahlen für die Bewertung und Performancemessung mechanischer Handelssysteme 4.1 Analyseverfahren mechanischer Handelssysteme 4.1.1 Datenmaterial und Datenaufbereitung 4.1.2 Konzeption eines Testprotokolls 4.1.3 Testmethoden 4.1.3.1 Test einzelner Timingstrategien 4.1.3.2 Walk-Forward Analyse 4.2 Systemoptiemierung und die Gefahr des Curve Fitting 4.3 Entwicklung von Kennzahlen zur Performancemessung und Bewertung von Handelssystemen 4.3.1 Performancekennzahlen 4.3.2 Risikokennzahlen 4.3.3 Stabilitätskennzahlen 4.4 Empirische Tests der entwickelten Handelssysteme 4.4.1 Beschreibung des Datenmaterials und der Testprozedur 4.4.2 Formale Beschreibung der Handelssysteme 4.4.2.1 Channel Breakout System - MK- System1 4.4.2.2 Moving Average System - MK- System2 4.4.3 Zusammenfassung der Testergebnisse und abschließende Beurteilung der Handelssysteme MK-System1 und MK-System2 Decription: Für jeden Investor, der ein Handelssystem für Futures-Märkte beurteilen oder eigene Timing-Modelle entwickeln möchte, sind die System-Konzeptionen von Miroslav Kocur die ideale Baisislektüre. Das Werk beschreibt Schritt für Schritt die Konzeption von Handelssystemen und stellt anhand empirischer Tests einen Performance- und Bewertungskatalog auf. Die Methoden der technischen Analyse von Futures-Märkten + Bedeutung, Zielsetzung und Grenzen der technischen Analyse + Systematische Vorgehensweise bei der Entwicklung einer vollständigen Handelsstrategie und Beschreibung der einzelnen Komponenten mit konkreten Beispielen + Darstellung von zwei Handelssystemen, die sofort in die Praxis umgesetzt können + Test, Optimierung, Performancemessung und Bewertung mechanischer Handelssysteme und vieles andere mehr. Für die Entwicklung eines ""eigenen"" Tradingsystems sind die System-Konzeptionen eine lohnende Investition, gleichgültig welche Futures-Märkte gehandelt werden. System- Konzeption ist eine Pflichtlektüre für alle die im Handel mit Futures, Optionen und Aktien erfolgreich sein möchten. Ausführlich beschrieben und formuliert ist es auch für Einsteiger in das Business sehr gut geeignet. Termingeschäft CFDs Hebelprodukte Turbos Knockouts mechanische Handelssysteme Futures-Märkte Timing-Modelle Performance Handelsstrategie Optimierung Performancemessung Tradingsystem Optionen Aktien Computertrader Tm Boersenverlag

Auflage: 4., überarb. A. (Juni 1999) Rosenheim Tm Boersenverlag Auflage: 4., überarb. A. (Juni 1999) Hardcover 141 S. 22 x 15,4 x 2,2 cm ISBN: 3930851059 (EAN: 9783930851058 / 978-3930851058)


Für jeden Investor, der ein Handelssystem für Futures- Märkte beurteilen oder eigene Timing-Modelle entwickeln möchte, sind die System-Konzeptionen von Miroslav Kocur die ideale Baisislektüre. Das Werk beschseibt Schritt für Schritt die Konzeption von Handelssystemen und stellt anhand empirischer Tests einen Performance- und Bewertungskatalog auf. Die Methoden der technischen Analyse von Futures- mehr lesen ...
Schlagworte: Termingeschäft CFDs Hebelprodukte Turbos Knockouts mechanische Handelssysteme Futures-Märkte Timing-Modelle Performance Handelsstrategie Optimierung Performancemessung Tradingsystem Optionen Aktien Computertrader Tm Boersenverlag Für jeden Investor, der ein Handelssystem für Futures- Märkte beurteilen oder eigene Timing-Modelle entwickeln möchte, sind die System-Konzeptionen von Miroslav Kocur die ideale Baisislektüre. Das Werk beschseibt Schritt für Schritt die Konzeption von Handelssystemen und stellt anhand empirischer Tests einen Performance- und Bewertungskatalog auf. Die Methoden der technischen Analyse von Futures- Märkten + Bedeutung, Zielsetzung und Grenzen der technischen Analyse + Systematische Vorgehensweise bei der Entwicklung einer vollständigen Handelsstrategie und Beschreibung der einzelnen Komponenten mit konkreten Beispielen + Darstellung von zwei Handelssystemen, die sofort in die Praxis umgesetzt können + Test, Optimierung, Performancemessung und Bewertung mechanischer Handelssysteme und vieles andere mehr. Für die Entwicklung eines ""eigenen"" Tradingsystems sind die System-Konzeptionen eine lohnende Investition, gleichgültig welche Futures-Märkte gehandelt werden. Die ideale Basislektüre für jeden Computertrader TOC: 1. Einleitung 1.1 Problemstellung 1.2 Gang der Untersuchung 2. Die Analyse von Futuresmärkten 2.1 Ausgewählte Merkmale von Futuresmärkten 2.2 Die Dow-Theorie - Theoretische Gundlagen der Analyse von Futuresmärkten 2.3 Entwicklung von Handelsstratergien auf Basis der technischen Analyse 2.3.1 Indikatoren- und Oszillatorenanalyse 2.3.2 Analyse versus Timing 2.3.3 Grenzen und Kritik der technischen Analyse 3. Systematische Vorgehensweise bei der Entwicklung und Implementierung von Handelsstrategien in mechanischen Handelssytemen 3.1 Mechanische Handelssysteme als Basis der durchgeführten Untersuchungen 3.2 Selektion handelbarer Märkte 3.3 Identifikation von Trends - Methoden zur Lokalisierung und Beschreibung 3.3.1 Gleitende Durchschnitte 3.3.2 Trendlinien 3.3.3 Average Directional Movement Index 3.4 Timing - Ein-, Ausstieg und Verlustbegrenzung 3.4.1 Einstiegsmethoden 3.4.1.1 Gleitende Durchschnitte 3.4.1.2 Directional Movement Indikator 3.4.1.3 Relative Strength Indes 3.4.2 Ausstiegsmethode - Einsatz von Stop-Strategien zur Gewinnmitnahme und Verlustbegrenzung 3.4.2.1 Fixe und variable Profitziele 3.4.2.2 Trailing Stop 3.4.2.3 Price Stop, Time- und Break Even Stop 3.5 Kombination von Analysemethoden und Timingstrategien zu mechanischen Handelssystemen 3.5.1 Moving Average Systeme 3.5.2 Channel Breakout Systeme 3.6 Zusammenfassung und kritische Würdigung 4. Konzeption empirischer Tests und Entwicklung von Kennzahlen für die Bewertung und Performancemessung mechanischer Handelssysteme 4.1 Analyseverfahren mechanischer Handelssysteme 4.1.1 Datenmaterial und Datenaufbereitung 4.1.2 Konzeption eines Testprotokolls 4.1.3 Testmethoden 4.1.3.1 Test einzelner Timingstrategien 4.1.3.2 Walk-Forward Analyse 4.2 Systemoptiemierung und die Gefahr des Curve Fitting 4.3 Entwicklung von Kennzahlen zur Performancemessung und Bewertung von Handelssystemen 4.3.1 Performancekennzahlen 4.3.2 Risikokennzahlen 4.3.3 Stabilitätskennzahlen 4.4 Empirische Tests der entwickelten Handelssysteme 4.4.1 Beschreibung des Datenmaterials und der Testprozedur 4.4.2 Formale Beschreibung der Handelssysteme 4.4.2.1 Channel Breakout System - MK- System1 4.4.2.2 Moving Average System - MK- System2 4.4.3 Zusammenfassung der Testergebnisse und abschließende Beurteilung der Handelssysteme MK-System1 und MK-System2 Decription: Für jeden Investor, der ein Handelssystem für Futures-Märkte beurteilen oder eigene Timing-Modelle entwickeln möchte, sind die System-Konzeptionen von Miroslav Kocur die ideale Baisislektüre. Das Werk beschreibt Schritt für Schritt die Konzeption von Handelssystemen und stellt anhand empirischer Tests einen Performance- und Bewertungskatalog auf. Die Methoden der technischen Analyse von Futures-Märkten + Bedeutung, Zielsetzung und Grenzen der technischen Analyse + Systematische Vorgehensweise bei der Entwicklung einer vollständigen Handelsstrategie und Beschreibung der einzelnen Komponenten mit konkreten Beispielen + Darstellung von zwei Handelssystemen, die sofort in die Praxis umgesetzt können + Test, Optimierung, Performancemessung und Bewertung mechanischer Handelssysteme und vieles andere mehr. Für die Entwicklung eines ""eigenen"" Tradingsystems sind die System-Konzeptionen eine lohnende Investition, gleichgültig welche Futures-Märkte gehandelt werden. System- Konzeption ist eine Pflichtlektüre für alle die im Handel mit Futures, Optionen und Aktien erfolgreich sein möchten. Ausführlich beschrieben und formuliert ist es auch für Einsteiger in das Business sehr gut geeignet. ISBN-10 3-930851-05-9 / 3930851059 ISBN-13 978-3-930851-05-8 / 9783930851058 System-Konzeptionen Systeme von Handelsstrategien an Futures-Märkten - Konzeption und Performance (Gebundene Ausgabe) von Miroslav Kocur System-Konzeption

Bestell-Nr.: BN2120

Preis: 29,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 36,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Hacker, Cracker und Computerviren: Recht und Praxis der Informationssicherheit [Gebundene Ausgabe] Stefan Ernst (Herausgeber) Torsten Grzebiela, Peter Mankowski, Olivier Pierrot, Martin Reichenbach, Michael Schorr, Klaus Schultis Angesichts der zunehmenden Vernetzung von Rechnersystemen sind Fragen der IT-Sicherheit heute wichtiger denn je. Trotz der enormen finanziellen Bedeutung herrscht aber vielfach Unsicherheit im Umgang mit der Computerkriminalität. In diesem Handbuch werden erstmals die Probleme der IT-Sicherheit, die sich aus Hackerattacken, Cracking und der Verbreitung von Computerviren ergeben, umfassend aus technischer, rechtlicher, polizeilicher und ökonomischer Perspektive erläutert. Das Verhalten der Verantwortlichen wird dabei nicht nur in strafrechtlicher Hinsicht, sondern auch bezogen auf eventuelle Schadensersatzansprüche untersucht. Auch die urheberrechtlichen Probleme, die sich etwa aus der Raubkopien-Thematik ergeben, werden eingehend behandelt. Nicht zuletzt wird auf die Arbeitnehmerpflichten im Zusammenhang mit IT-Risiken und die Kontrollrechte des Arbeitgebers eingegangen. Dazu werden Möglichkeiten und Grenzen der Verfolgung durch die Polizei aufgezeigt sowie Schutzmaßnahmen und Versicherungsmöglichkeiten dargestellt. Zu den Autoren: Der Herausgeber und die Autoren sind Experten im Bereich der IT-Sicherheit und verfügen als Wissenschaftler, Rechtsanwalt, Informatiker oder im Polizeidienst Tätige über umfassende Erfahrungen auf diesem Gebiet. Sie sind mit allen Fragen rund um die Computerkriminalität bestens vertraut. Aus dem Inhalt: Kapitel 1 - Sachverhalte Hacker - Computerviren - Cracker - D. Sonstige Handlungsformen Kapitel 2 - Strafrechtliche Fragen - E. Datenspionage - F. Datenmanipulation - G. Cracking und Urheberstrafrecht - H. Die strafrechtliche Relevanz `neutraler` Handlungen - J. `Zeitdiebstahl` Kapitel 3 - Zivilrechtliche Ansprüche - K. Rechte (insbesondere Schadensersatzansprüche) des Geschädigten - L. Vertragliche Zahlungspflichten des Geschädigten insbesondere gegenüber Dritten und mögliche Gegenansprüche - M. Urheberrechtliche Ansprüche des Geschädigten - N. Arbeitsrechtliche Fragen Kapitel 4 - Polizeiliche Verfolgung und Taktik - O. Polizeiliche Ermittlungen - Möglichkeiten und Grenzen sowie richtiges Verhalten im Schadensfalle Kapitel 5 - Sicherheitsmanagement und Versicherungsmöglichkeiten - P. Informationssicherheits- Management - Q. Internet-Risiken - Versicherungsmöglichkeiten und Grenzen der Versicherbarkeit Herausgeber und Autoren sind mit allen Fragen rund um IT-Sicherheit und Computerkriminalität bestens vertraut. Bearbeitet von RA Dr. Stefan Ernst, Dipl.-Volkswirt Dr. Torsten Grzebiela, Prof. Dr. Peter Mankowski, Dr. Olivier Pierrot, Dipl.-Wirtschaftsinformatiker Dr. Martin Reichenbach, Polizeiobermeister im Kriminaldienst Michael Schorr und Kriminaloberkommissar Klaus Schultis. Computerviren Cracker Hacker Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht IT-Sicherheit Würmer Schadsoftware Trojaner Fishing Computervirus Malware Hacker Cracker und Computerviren Recht und Praxis der Informationssicherheit

Mehr von Stefan Ernst (Herausgeber)
Stefan Ernst (Herausgeber) Torsten Grzebiela, Peter Mankowski, Olivier Pierrot, Martin Reichenbach, Michael Schorr, Klaus Schultis
Hacker, Cracker und Computerviren: Recht und Praxis der Informationssicherheit [Gebundene Ausgabe] Stefan Ernst (Herausgeber) Torsten Grzebiela, Peter Mankowski, Olivier Pierrot, Martin Reichenbach, Michael Schorr, Klaus Schultis Angesichts der zunehmenden Vernetzung von Rechnersystemen sind Fragen der IT-Sicherheit heute wichtiger denn je. Trotz der enormen finanziellen Bedeutung herrscht aber vielfach Unsicherheit im Umgang mit der Computerkriminalität. In diesem Handbuch werden erstmals die Probleme der IT-Sicherheit, die sich aus Hackerattacken, Cracking und der Verbreitung von Computerviren ergeben, umfassend aus technischer, rechtlicher, polizeilicher und ökonomischer Perspektive erläutert. Das Verhalten der Verantwortlichen wird dabei nicht nur in strafrechtlicher Hinsicht, sondern auch bezogen auf eventuelle Schadensersatzansprüche untersucht. Auch die urheberrechtlichen Probleme, die sich etwa aus der Raubkopien-Thematik ergeben, werden eingehend behandelt. Nicht zuletzt wird auf die Arbeitnehmerpflichten im Zusammenhang mit IT-Risiken und die Kontrollrechte des Arbeitgebers eingegangen. Dazu werden Möglichkeiten und Grenzen der Verfolgung durch die Polizei aufgezeigt sowie Schutzmaßnahmen und Versicherungsmöglichkeiten dargestellt. Zu den Autoren: Der Herausgeber und die Autoren sind Experten im Bereich der IT-Sicherheit und verfügen als Wissenschaftler, Rechtsanwalt, Informatiker oder im Polizeidienst Tätige über umfassende Erfahrungen auf diesem Gebiet. Sie sind mit allen Fragen rund um die Computerkriminalität bestens vertraut. Aus dem Inhalt: Kapitel 1 - Sachverhalte Hacker - Computerviren - Cracker - D. Sonstige Handlungsformen Kapitel 2 - Strafrechtliche Fragen - E. Datenspionage - F. Datenmanipulation - G. Cracking und Urheberstrafrecht - H. Die strafrechtliche Relevanz `neutraler` Handlungen - J. `Zeitdiebstahl` Kapitel 3 - Zivilrechtliche Ansprüche - K. Rechte (insbesondere Schadensersatzansprüche) des Geschädigten - L. Vertragliche Zahlungspflichten des Geschädigten insbesondere gegenüber Dritten und mögliche Gegenansprüche - M. Urheberrechtliche Ansprüche des Geschädigten - N. Arbeitsrechtliche Fragen Kapitel 4 - Polizeiliche Verfolgung und Taktik - O. Polizeiliche Ermittlungen - Möglichkeiten und Grenzen sowie richtiges Verhalten im Schadensfalle Kapitel 5 - Sicherheitsmanagement und Versicherungsmöglichkeiten - P. Informationssicherheits- Management - Q. Internet-Risiken - Versicherungsmöglichkeiten und Grenzen der Versicherbarkeit Herausgeber und Autoren sind mit allen Fragen rund um IT-Sicherheit und Computerkriminalität bestens vertraut. Bearbeitet von RA Dr. Stefan Ernst, Dipl.-Volkswirt Dr. Torsten Grzebiela, Prof. Dr. Peter Mankowski, Dr. Olivier Pierrot, Dipl.-Wirtschaftsinformatiker Dr. Martin Reichenbach, Polizeiobermeister im Kriminaldienst Michael Schorr und Kriminaloberkommissar Klaus Schultis. Computerviren Cracker Hacker Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht IT-Sicherheit Würmer Schadsoftware Trojaner Fishing Computervirus Malware Hacker Cracker und Computerviren Recht und Praxis der Informationssicherheit

2004 Schmidt (Otto), Köln 2004 Hardcover 390 S. 23,2 x 16,4 x 3 cm ISBN: 3504560436 (EAN: 9783504560430 / 978-3504560430)


Computerviren IT-Sicherheit Würmer Schadsoftware Trojaner Phishing Computervirus Malware NSA Cracker Hacker Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht Angesichts der zunehmenden Vernetzung von Rechnersystemen sind Fragen der IT-Sicherheit heute wichtiger denn je. Trotz der enormen finanziellen Bedeutung herrscht aber vielfach Unsicherheit im Umgang mit der Computerkriminalität. In diesem Handbuch werden mehr lesen ...
Schlagworte: Computerviren IT-Sicherheit Würmer Schadsoftware Trojaner Phishing Computervirus Malware NSA Cracker Hacker Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht Angesichts der zunehmenden Vernetzung von Rechnersystemen sind Fragen der IT-Sicherheit heute wichtiger denn je. Trotz der enormen finanziellen Bedeutung herrscht aber vielfach Unsicherheit im Umgang mit der Computerkriminalität. In diesem Handbuch werden erstmals die Probleme der IT-Sicherheit, die sich aus Hackerattacken, Cracking und der Verbreitung von Computerviren ergeben, umfassend aus technischer, rechtlicher, polizeilicher und ökonomischer Perspektive erläutert. Das Verhalten der Verantwortlichen wird dabei nicht nur in strafrechtlicher Hinsicht, sondern auch bezogen auf eventuelle Schadensersatzansprüche untersucht. Auch die urheberrechtlichen Probleme, die sich etwa aus der Raubkopien-Thematik ergeben, werden eingehend behandelt. Nicht zuletzt wird auf die Arbeitnehmerpflichten im Zusammenhang mit IT-Risiken und die Kontrollrechte des Arbeitgebers eingegangen. Dazu werden Möglichkeiten und Grenzen der Verfolgung durch die Polizei aufgezeigt sowie Schutzmaßnahmen und Versicherungsmöglichkeiten dargestellt. Zu den Autoren: Der Herausgeber und die Autoren sind Experten im Bereich der IT-Sicherheit und verfügen als Wissenschaftler, Rechtsanwalt, Informatiker oder im Polizeidienst Tätige über umfassende Erfahrungen auf diesem Gebiet. Sie sind mit allen Fragen rund um die Computerkriminalität bestens vertraut. Aus dem Inhalt: Kapitel 1 - Sachverhalte Hacker - Computerviren - Cracker - D. Sonstige Handlungsformen Kapitel 2 - Strafrechtliche Fragen - E. Datenspionage - F. Datenmanipulation - G. Cracking und Urheberstrafrecht - H. Die strafrechtliche Relevanz `neutraler` Handlungen - J. `Zeitdiebstahl` Kapitel 3 - Zivilrechtliche Ansprüche - K. Rechte (insbesondere Schadensersatzansprüche) des Geschädigten - L. Vertragliche Zahlungspflichten des Geschädigten insbesondere gegenüber Dritten und mögliche Gegenansprüche - M. Urheberrechtliche Ansprüche des Geschädigten - N. Arbeitsrechtliche Fragen Kapitel 4 - Polizeiliche Verfolgung und Taktik - O. Polizeiliche Ermittlungen - Möglichkeiten und Grenzen sowie richtiges Verhalten im Schadensfalle Kapitel 5 - Sicherheitsmanagement und Versicherungsmöglichkeiten - P. Informationssicherheits- Management - Q. Internet-Risiken - Versicherungsmöglichkeiten und Grenzen der Versicherbarkeit Herausgeber und Autoren sind mit allen Fragen rund um IT-Sicherheit und Computerkriminalität bestens vertraut. Bearbeitet von RA Dr. Stefan Ernst, Dipl.-Volkswirt Dr. Torsten Grzebiela, Prof. Dr. Peter Mankowski, Dr. Olivier Pierrot, Dipl.-Wirtschaftsinformatiker Dr. Martin Reichenbach, Polizeiobermeister im Kriminaldienst Michael Schorr und Kriminaloberkommissar Klaus Schultis. Computerviren Cracker Hacker Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht IT-Sicherheit Hacker, Cracker und Computerviren: Recht und Praxis der Informationssicherheit [Gebundene Ausgabe] Stefan Ernst (Herausgeber) Torsten Grzebiela, Peter Mankowski, Olivier Pierrot, Martin Reichenbach, Michael Schorr, Klaus Schultis

Bestell-Nr.: BN22709

Preis: 59,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 66,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Über die Ostsee in die Freiheit. Dramatische Fluchtgeschichten (Segeln und Abenteuer) von Christine Müller Bodo Müller nasse deutsche Grenze Westsegler unsichtbare Todesstreifen Feuer von Kap Arkona Ostsegler Abschreckung ausgeklügelte Überwachung Paddel Faltboot Gefängnis über die Ostsee fliehen Segelyachten Schlauchbooten Kajaks Surfbretter Mini-U-Boote Schwimmer Grenzer Wachschiffe Freiheit Rostock Fluchtabenteuer Flüchtlinge dramatische Geschichte Fotodokumente Faksimiles gescheiterter Fluchtversuch über die Ostsee Inhaftierung Berufsverbot Ausreiseantrag Übersiedlung in die Bundesrepublik Fluchtgeschichten Die unsichtbare Mauer Grenzanlagen an der Ostsee Schicksale

Mehr von Christine Müller Bodo
Christine Müller Bodo Müller
Über die Ostsee in die Freiheit. Dramatische Fluchtgeschichten (Segeln und Abenteuer) von Christine Müller Bodo Müller nasse deutsche Grenze Westsegler unsichtbare Todesstreifen Feuer von Kap Arkona Ostsegler Abschreckung ausgeklügelte Überwachung Paddel Faltboot Gefängnis über die Ostsee fliehen Segelyachten Schlauchbooten Kajaks Surfbretter Mini-U-Boote Schwimmer Grenzer Wachschiffe Freiheit Rostock Fluchtabenteuer Flüchtlinge dramatische Geschichte Fotodokumente Faksimiles gescheiterter Fluchtversuch über die Ostsee Inhaftierung Berufsverbot Ausreiseantrag Übersiedlung in die Bundesrepublik Fluchtgeschichten Die unsichtbare Mauer Grenzanlagen an der Ostsee Schicksale

Auflage: 3., Aufl. (2001) Hamburg Delius Klasing Verlag Auflage: 3., Aufl. (2001) Softcover 232 S. 21,4 x 13,7 x 2 cm ISBN: 3768809250 (EAN: 9783768809252 / 978-3768809252)


Westsegler unsichtbare Todesstreifen Feuer von Kap Arkona Ostsegler Abschreckung ausgeklügelte Überwachung Paddel Faltboot Gefängnis über die Ostsee fliehen Segelyachten Schlauchbooten Kajaks Surfbretter Mini-U-Boote Schwimmer Grenzer Wachschiffe Freiheit Rostock Fluchtabenteuer Flüchtlinge dramatische Geschichte Fotodokumente Faksimiles gescheiterter Fluchtversuch über die Ostsee Inhaftierung Ber mehr lesen ...
Schlagworte: Westsegler unsichtbare Todesstreifen Feuer von Kap Arkona Ostsegler Abschreckung ausgeklügelte Überwachung Paddel Faltboot Gefängnis über die Ostsee fliehen Segelyachten Schlauchbooten Kajaks Surfbretter Mini-U-Boote Schwimmer Grenzer Wachschiffe Freiheit Rostock Fluchtabenteuer Flüchtlinge dramatische Geschichte Fotodokumente Faksimiles gescheiterter Fluchtversuch über die Ostsee Inhaftierung Berufsverbot Ausreiseantrag Übersiedlung in die Bundesrepublik Fluchtgeschichten Die unsichtbare Mauer Grenzanlagen an der Ostsee SchicksaleDie nasse deutsche Grenze - wer kennt sie schon? Anders als bei Mauer und Stacheldraht gab es über sie bisher keine Dokumentation. Westsegler fürchteten den unsichtbaren Todesstreifen. Ihnen schien das Feuer von Kap Arkona wie Licht von einem fremden, gefährlichen Stern. Ostsegler wurden mit martialischer Abschreckung und ausgeklügelter Überwachung ferngehalten. Ein Paddel im Rucksack, ein Faltboot im Zelt konnte Gefängnis bedeuten. Dennoch versuchten rund 5000 Männer, Frauen und Kinder über die Ostsee zu fliehen - viel mehr als bisher bekanntin Segelyachten, Schlauchbooten, Kajaks, mit Surfbrettern, selbstgabauten Mini-U-Booten oder einfach als Schwimmer. Sogar Grenzer suchten mit ihren Wachschiffen die Freiheit. Fesselnd berichten die Rostocker Autoren über viele noch unbekannte Fluchtabenteuer - erfolgreiche und tragisch gescheiterte. Erstmals wagen es Flüchtlinge, ihr dramatische Geschichte zu erzählen. Zahlreichte Fotodokumente und Faksimiles belegen den zeitgeschichtlichen Rang dieses Buches. AutorenporträtBodo MüllerJahrgang 1953, Redakteur bei Tageszeitungen in Halle und Rostock, später freier Journalist und Fotograf; nach gescheitertem Fluchtversuch über die Ostsee (1985) Inhaftierung in Rostock, danach Berufsverbot und Ausreiseantrag, im August 1989 Übersiedlung in die Bundesrepublik; lebt heute in Lübeck-Travemünde als freier Reporter und Fotograf für internationale Reisemagazine und maritime Fachzeitschriften. Autor zahlreicher Reisebücher, u.a. ""Unternehmen Wiking"", Berlin 1995; ""Gold und Galeonen"", Hamburg 1996 sowie der Dokumentation ""Über die Ostsee in die Freiheit"" (mit Christine Vogt-Müller), Bielefeld 1992. Die darin enthaltenen Fluchtgeschichten wurden von der ARD unter dem Titel ""Die unsichtbare Mauer"" verfilmt.Ankerplätze in Dänemark Gerti Claußen Harm Claußen Anker Ankerplatz Sportschifffahrt Führer Karten Edition Maritim GmbH Delius Klasing Verlag Segeln Regatta Katamaran Jolle Sportbootführerschein Segelsport Yachten Ostsee Nordsee Skagerak Kattegat

Bestell-Nr.: BN11665

Preis: 19,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 26,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Orofaziale Muskelfunktionsstörungen. Klinik - Diagnostik - ganzheitliche Therapie (Praxiswissen Logopadie) von Martina Fischer-Voosholz (Autor), Ursula Spenthof Co-Autor K. Eisberg Vorwort M.M. Thiel Behandlung von orofazialen Dysfunktionen bei kleinen und erwachsenen Patienten in Gruppen- und Einzeltherapien Anamnese Diagnostik Myofunktionelle Therapie Grenzen und Risiken der Behandlung Therapiegrundlagen Körperwahrnehmung Haltung Gesamtspannung des Patienten Übungen im Mundbereich Myofunktionstherapie Feinspannungsübungen Motivation aktive Mitarbeit des Patienten interdisziplinäre Zusammenarbeit Physiotherapie Kieferorthopädie ganzheitliches Konzept Logopädie Störungsbild Logopädie Übungen im Mundbereich Behandlung von orofazialen Dysfunktionen bei kleinen und erwachsenen Patienten in Gruppen- und Einzeltherapien Anamnese Diagnostik Myofunktionelle Therapie Grenzen und Risiken der Behandlung Therapiegrundlagen Körperwahrnehmung Haltung Gesamtspannung des Patienten Übungen im Mundbereich Myofunktionstherapie Feinspannungsübungen Motivation aktive Mitarbeit des Patienten interdisziplinäre Zusammenarbeit Physiotherapie Kieferorthopädie ganzheitliches Konzept Logopädie Störungsbild Logopädie Grundlagen und Praxisanleitung für die Behandlung von orofazialen Dysfunktionen bei kleinen und erwachsenen Patienten in Gruppen- und Einzeltherapien. Nach Anamnese und Diagnostik werden die bekannten und praktisch bewährten Elemente einer effizienten Myofunktionellen Therapie vorgestellt und mit Hinweisen zur individuellen Anwendung verknüpft. Nicht ausgespart bleiben Grenzen und Risiken der Behandlung. Therapiegrundlagen sind Körperwahrnehmung, Haltung und Gesamtspannung des Patienten sowie Übungen im Mundbereich. Elementarer Baustein der Myofunktionstherapie bilden die aus der Praxis entwickelten Feinspannungsübungen. Motivation, aktive Mitarbeit des Patienten und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Fachbereichen der Physiotherapie und Kieferorthopädie stehen im Vordergrund des ganzheitlichen Konzeptes. Dieses Buch ist ein Muß in der Logopädie. Das Buch ist verständlich und übersichtlich gestaltet. Selbst als Schülerin kann man alles verstehen, da die Fachbegriffe ausführlich erklärt und dargestellt sind. Mit vielen hilfreichen anatomischen Bildern und dazugehörigen Erklärungen. Mir wurde dieses Buch von verschiedenen Logopäden empfohlen, da diese das Buch auch nach Beendigung ihrer Ausbildung noch praktisch nutzen. Ein gutes Nachschlagewert für jeden, der mit dem Störungsbild zu tun hat. Mit das beste Buch, was es zu diesem Bereich gibt! Behandlung von orofazialen Dysfunktionen Gruppen- und Einzeltherapien Anamnese Diagnostik effiziente Myofunktionelle Therapie Körperwahrnehmung Haltung Gesamtspannung des Patienten Übungen im Mundbereich Feinspannungsübungen Motivation aktive Mitarbeit des Patienten interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Fachbereichen der Physiotherapie und Kieferorthopädie Störungsbild Logopädie Logopäden Co-Autor K. Eisberg Vorwort M.M. Thiel Sprache deutsch Maße 170 x 244 mm Einbandart Paperback Medizin Pharmazie Gesundheitsfachberufe Logopädie Artikulation Atmung Behandlung Funktion Funktionelle Therapie Funktionsstörungen Haltung HumanMedizin Medizinische Fachberufe AllgmeinMedizin Medizinische Fachberufe Pädagogik Sonderpädagogik Kieferorthopädie Körperhaltung Logopädie Muskelerkrankung Muskelfunktion Myofunktionelle Therapie Orofaziale Muskulatur Physiotherapie Schluckfehlfunktion Therapie Therapiegrundlagen ISBN-10 3-540-42870-4 / 3540428704 ISBN-13 978-3-540-42870-1 / 9783540428701

Mehr von Martina Fischer-Voosholz Ursula
Martina Fischer-Voosholz Ursula Spenthof Co-Autor K. Eisberg Vorwort M.M. Thiel
Orofaziale Muskelfunktionsstörungen. Klinik - Diagnostik - ganzheitliche Therapie (Praxiswissen Logopadie) von Martina Fischer-Voosholz (Autor), Ursula Spenthof Co-Autor K. Eisberg Vorwort M.M. Thiel Behandlung von orofazialen Dysfunktionen bei kleinen und erwachsenen Patienten in Gruppen- und Einzeltherapien Anamnese Diagnostik Myofunktionelle Therapie Grenzen und Risiken der Behandlung Therapiegrundlagen Körperwahrnehmung Haltung Gesamtspannung des Patienten Übungen im Mundbereich Myofunktionstherapie Feinspannungsübungen Motivation aktive Mitarbeit des Patienten interdisziplinäre Zusammenarbeit Physiotherapie Kieferorthopädie ganzheitliches Konzept Logopädie Störungsbild Logopädie Übungen im Mundbereich Behandlung von orofazialen Dysfunktionen bei kleinen und erwachsenen Patienten in Gruppen- und Einzeltherapien Anamnese Diagnostik Myofunktionelle Therapie Grenzen und Risiken der Behandlung Therapiegrundlagen Körperwahrnehmung Haltung Gesamtspannung des Patienten Übungen im Mundbereich Myofunktionstherapie Feinspannungsübungen Motivation aktive Mitarbeit des Patienten interdisziplinäre Zusammenarbeit Physiotherapie Kieferorthopädie ganzheitliches Konzept Logopädie Störungsbild Logopädie Grundlagen und Praxisanleitung für die Behandlung von orofazialen Dysfunktionen bei kleinen und erwachsenen Patienten in Gruppen- und Einzeltherapien. Nach Anamnese und Diagnostik werden die bekannten und praktisch bewährten Elemente einer effizienten Myofunktionellen Therapie vorgestellt und mit Hinweisen zur individuellen Anwendung verknüpft. Nicht ausgespart bleiben Grenzen und Risiken der Behandlung. Therapiegrundlagen sind Körperwahrnehmung, Haltung und Gesamtspannung des Patienten sowie Übungen im Mundbereich. Elementarer Baustein der Myofunktionstherapie bilden die aus der Praxis entwickelten Feinspannungsübungen. Motivation, aktive Mitarbeit des Patienten und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Fachbereichen der Physiotherapie und Kieferorthopädie stehen im Vordergrund des ganzheitlichen Konzeptes. Dieses Buch ist ein Muß in der Logopädie. Das Buch ist verständlich und übersichtlich gestaltet. Selbst als Schülerin kann man alles verstehen, da die Fachbegriffe ausführlich erklärt und dargestellt sind. Mit vielen hilfreichen anatomischen Bildern und dazugehörigen Erklärungen. Mir wurde dieses Buch von verschiedenen Logopäden empfohlen, da diese das Buch auch nach Beendigung ihrer Ausbildung noch praktisch nutzen. Ein gutes Nachschlagewert für jeden, der mit dem Störungsbild zu tun hat. Mit das beste Buch, was es zu diesem Bereich gibt! Behandlung von orofazialen Dysfunktionen Gruppen- und Einzeltherapien Anamnese Diagnostik effiziente Myofunktionelle Therapie Körperwahrnehmung Haltung Gesamtspannung des Patienten Übungen im Mundbereich Feinspannungsübungen Motivation aktive Mitarbeit des Patienten interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Fachbereichen der Physiotherapie und Kieferorthopädie Störungsbild Logopädie Logopäden Co-Autor K. Eisberg Vorwort M.M. Thiel Sprache deutsch Maße 170 x 244 mm Einbandart Paperback Medizin Pharmazie Gesundheitsfachberufe Logopädie Artikulation Atmung Behandlung Funktion Funktionelle Therapie Funktionsstörungen Haltung HumanMedizin Medizinische Fachberufe AllgmeinMedizin Medizinische Fachberufe Pädagogik Sonderpädagogik Kieferorthopädie Körperhaltung Logopädie Muskelerkrankung Muskelfunktion Myofunktionelle Therapie Orofaziale Muskulatur Physiotherapie Schluckfehlfunktion Therapie Therapiegrundlagen ISBN-10 3-540-42870-4 / 3540428704 ISBN-13 978-3-540-42870-1 / 9783540428701

Auflage: 1 (Juni 2002) Berlin Springer Auflage: 1 (Juni 2002) Softcover 620 S. 24,3 x 16,5 x 1,4 cm ISBN: 3540428704 (EAN: 9783540428701 / 978-3540428701)


Behandlung von orofazialen Dysfunktionen bei kleinen und erwachsenen Patienten in Gruppen- und Einzeltherapien Anamnese Diagnostik Myofunktionelle Therapie Grenzen und Risiken der Behandlung Therapiegrundlagen Körperwahrnehmung Haltung Gesamtspannung des Patienten Übungen im Mundbereich Myofunktionstherapie Feinspannungsübungen Motivation aktive Mitarbeit des Patienten interdisziplinäre Zusammenar mehr lesen ...
Schlagworte: Logopädie Logopäden Artikulation Atmung Muskelerkrankung Muskelfunktion Myofunktionelle Therapie Orofaziale Muskulatur Physiotherapie Schluckfehlfunktion Therapie Therapiegrundlagen Behandlung von orofazialen Dysfunktionen bei kleinen und erwachsenen Patienten in Gruppen- und Einzeltherapien Anamnese Diagnostik Myofunktionelle Therapie Grenzen und Risiken der Behandlung Therapiegrundlagen Körperwahrnehmung Haltung Gesamtspannung des Patienten Übungen im Mundbereich Myofunktionstherapie Feinspannungsübungen Motivation aktive Mitarbeit des Patienten interdisziplinäre Zusammenarbeit Physiotherapie Kieferorthopädie ganzheitliches Konzept Logopädie Störungsbild Logopädie Grundlagen und Praxisanleitung für die Behandlung von orofazialen Dysfunktionen bei kleinen und erwachsenen Patienten in Gruppen- und Einzeltherapien. Nach Anamnese und Diagnostik werden die bekannten und praktisch bewährten Elemente einer effizienten Myofunktionellen Therapie vorgestellt und mit Hinweisen zur individuellen Anwendung verknüpft. Nicht ausgespart bleiben Grenzen und Risiken der Behandlung. Therapiegrundlagen sind Körperwahrnehmung, Haltung und Gesamtspannung des Patienten sowie Übungen im Mundbereich. Elementarer Baustein der Myofunktionstherapie bilden die aus der Praxis entwickelten Feinspannungsübungen. Motivation, aktive Mitarbeit des Patienten und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Fachbereichen der Physiotherapie und Kieferorthopädie stehen im Vordergrund des ganzheitlichen Konzeptes. Dieses Buch ist ein Muß in der Logopädie. Das Buch ist verständlich und übersichtlich gestaltet. Selbst als Schülerin kann man alles verstehen, da die Fachbegriffe ausführlich erklärt und dargestellt sind. Mit vielen hilfreichen anatomischen Bildern und dazugehörigen Erklärungen. Mir wurde dieses Buch von verschiedenen Logopäden empfohlen, da diese das Buch auch nach Beendigung ihrer Ausbildung noch praktisch nutzen. Ein gutes Nachschlagewert für jeden, der mit dem Störungsbild zu tun hat. Mit das beste Buch, was es zu diesem Bereich gibt! Behandlung von orofazialen Dysfunktionen Gruppen- und Einzeltherapien Anamnese Diagnostik effiziente Myofunktionelle Therapie Körperwahrnehmung Haltung Gesamtspannung des Patienten Übungen im Mundbereich Feinspannungsübungen Motivation aktive Mitarbeit des Patienten interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Fachbereichen der Physiotherapie und Kieferorthopädie Störungsbild Logopädie Logopäden Co-Autor K. Eisberg Vorwort M.M. Thiel Sprache deutsch Maße 170 x 244 mm Einbandart Paperback Medizin Pharmazie Gesundheitsfachberufe Logopädie Artikulation Atmung Behandlung Funktion Funktionelle Therapie Funktionsstörungen Haltung HumanMedizin Medizinische Fachberufe AllgmeinMedizin Medizinische Fachberufe Pädagogik Sonderpädagogik Kieferorthopädie Körperhaltung Logopädie Muskelerkrankung Muskelfunktion Myofunktionelle Therapie Orofaziale Muskulatur Physiotherapie Schluckfehlfunktion Therapie Therapiegrundlagen ISBN-10 3-540-42870-4 / 3540428704 ISBN-13 978-3-540-42870-1 / 9783540428701

Bestell-Nr.: BN14227

Preis: 69,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 76,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Wachstum ohne Grenzen Globaler Wohlstand durch nachhaltiges Wirtschaften von Erich Becker-Boost (Autor), Ernst Fiala Umweltökonomie Ressourcenökonomie Ökonomie Sustainable Development Sustainability Wirtschaftswachstum Wohlstand Wirtschaft Volkswirtschaftslehre Bevölkerungswachstum Energiebedarf Global Governance Wirtschaftswissenschaften Volkswirtschaft Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung Nachhaltigkeit Prognose Volkswirtsch. Ressourcen Weltwirtschaft Zwischen der Wirtschaftsleistung pro Kopf und wichtigen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen wie z.B. Energiebedarf, Umweltbelastung, Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum, Mobilität, Ausbildung, Lebenserwartung und Gewaltbereitschaft besteht ein enger Zusammenhang. Die Autoren kommen in ihrer Analyse zu überraschenden Ergebnissen: steigende Wirtschaftsleistung verbessert fast alle Lebensumstände und bringt das Bevölkerungswachstum zum Stillstand die Wirtschaft kann und wird weiter wachsen: die Ressourcen sind unerschöpflich, wenn Ersatz akzeptiert wird (z.B. Recycling, nachwachsende Rohstoffe, Keramik statt Metall) der Energiebedarf kann auch ohne fossile Energie vollständig durch die Rückkehr in den natürlichen Energiekreislauf gedeckt werden  eine geschlossene Kreislaufwirtschaft wird neue Arbeitsplätze entstehen lassen die Belastung der Umwelt kann in Grenzen gehalten werden, vorausgesetzt, dass die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit dazu ausreicht die ethischen Voraussetzungen für das Zusammenleben verbessern sich mit der nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung Der pessimistischen Erwartung der letzten Jahrzehnte bezüglich unserer Zukunft wird hier eine realistische Alternative gegenübergestellt. Zukünftigen Generationen hinterlassen wir nicht eine geplünderte Erde, sondern das Know-how für nachhaltiges Wirtschaften! Erich Becker-Boost, Studium der Chemischen Verfahrenstechnik und Finanzwissenschaft, leitende Tätigkeit in Unternehmen des Anlagenbaus, Bergbaus, der Chemie und im Umweltschutzbereich, anschließend in internationalen Entwicklungs- und Finanzierungsorganisationen (Weltbank/IFC in Washington, DC; UNIDO), seither freier Berater (Wettbewerbsanalyse, Privatisierung), zahlreiche Veröffentlichungen und Patente Ernst Fiala, Studium des Maschinenbaus, O. Prof. TU Berlin, Direktor des Instituts für Kraftfahrzeuge, Gastprofessor MIT, Leiter des Be-reichs Forschung und Entwicklung und Mitglied des Vorstandes der Volkswagen AG, Aufsichtsratstätigkeiten im VW Konzern und in der Stahlindustrie, Senat der Fraunhofergesellschaft und der DLR, derzeit Honorarprofessor TU Wien, zahlreiche Veröffentlichungen und Patente Inhalt: Einleitung.- Die Weltwirtschaft und ihre nachhaltige Entwicklung.- Wachstum.- Die Wirtschaftsleistung bestimmt die Lebensqualität.- Ein Weltmodell.- Nahrung und Wasser.- Materielle Ressourcen.- Energie.- Land, Verkehr, Umwelt, Klima.- Moral und Erwerb.- Arm und Reich.- Zusammenfassung.- Literaturverzeichnis.- Sachverzeichnis.- Über die Autoren Sprache deutsch Einbandart Paperback Wirtschaft Volkswirtschaftslehre Bevölkerungswachstum Energiebedarf Global Governance Wirtschaftswissenschaften Volkswirtschaft Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung Nachhaltigkeit Prognose Volkswirtsch. Ressourcen Weltwirtschaft Umweltökonomie Ressourcenökonomie Ökonomie Sustainable Development Sustainability Wirtschaftswachstum Wohlstand ISBN-10 3-211-83510-5 / 3211835105 ISBN-13 978-3-211-83510-4 / 9783211835104 Wachstum ohne Grenzen Globaler Wohlstand durch nachhaltiges Wirtschaften von Erich Becker-Boost (Autor), Ernst Fiala

Mehr von Erich Becker-Boost Ernst
Erich Becker-Boost Ernst Fiala
Wachstum ohne Grenzen Globaler Wohlstand durch nachhaltiges Wirtschaften von Erich Becker-Boost (Autor), Ernst Fiala Umweltökonomie Ressourcenökonomie Ökonomie Sustainable Development Sustainability Wirtschaftswachstum Wohlstand Wirtschaft Volkswirtschaftslehre Bevölkerungswachstum Energiebedarf Global Governance Wirtschaftswissenschaften Volkswirtschaft Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung Nachhaltigkeit Prognose Volkswirtsch. Ressourcen Weltwirtschaft Zwischen der Wirtschaftsleistung pro Kopf und wichtigen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen wie z.B. Energiebedarf, Umweltbelastung, Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum, Mobilität, Ausbildung, Lebenserwartung und Gewaltbereitschaft besteht ein enger Zusammenhang. Die Autoren kommen in ihrer Analyse zu überraschenden Ergebnissen: steigende Wirtschaftsleistung verbessert fast alle Lebensumstände und bringt das Bevölkerungswachstum zum Stillstand die Wirtschaft kann und wird weiter wachsen: die Ressourcen sind unerschöpflich, wenn Ersatz akzeptiert wird (z.B. Recycling, nachwachsende Rohstoffe, Keramik statt Metall) der Energiebedarf kann auch ohne fossile Energie vollständig durch die Rückkehr in den natürlichen Energiekreislauf gedeckt werden eine geschlossene Kreislaufwirtschaft wird neue Arbeitsplätze entstehen lassen die Belastung der Umwelt kann in Grenzen gehalten werden, vorausgesetzt, dass die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit dazu ausreicht die ethischen Voraussetzungen für das Zusammenleben verbessern sich mit der nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung Der pessimistischen Erwartung der letzten Jahrzehnte bezüglich unserer Zukunft wird hier eine realistische Alternative gegenübergestellt. Zukünftigen Generationen hinterlassen wir nicht eine geplünderte Erde, sondern das Know-how für nachhaltiges Wirtschaften! Erich Becker-Boost, Studium der Chemischen Verfahrenstechnik und Finanzwissenschaft, leitende Tätigkeit in Unternehmen des Anlagenbaus, Bergbaus, der Chemie und im Umweltschutzbereich, anschließend in internationalen Entwicklungs- und Finanzierungsorganisationen (Weltbank/IFC in Washington, DC; UNIDO), seither freier Berater (Wettbewerbsanalyse, Privatisierung), zahlreiche Veröffentlichungen und Patente Ernst Fiala, Studium des Maschinenbaus, O. Prof. TU Berlin, Direktor des Instituts für Kraftfahrzeuge, Gastprofessor MIT, Leiter des Be-reichs Forschung und Entwicklung und Mitglied des Vorstandes der Volkswagen AG, Aufsichtsratstätigkeiten im VW Konzern und in der Stahlindustrie, Senat der Fraunhofergesellschaft und der DLR, derzeit Honorarprofessor TU Wien, zahlreiche Veröffentlichungen und Patente Inhalt: Einleitung.- Die Weltwirtschaft und ihre nachhaltige Entwicklung.- Wachstum.- Die Wirtschaftsleistung bestimmt die Lebensqualität.- Ein Weltmodell.- Nahrung und Wasser.- Materielle Ressourcen.- Energie.- Land, Verkehr, Umwelt, Klima.- Moral und Erwerb.- Arm und Reich.- Zusammenfassung.- Literaturverzeichnis.- Sachverzeichnis.- Über die Autoren Sprache deutsch Einbandart Paperback Wirtschaft Volkswirtschaftslehre Bevölkerungswachstum Energiebedarf Global Governance Wirtschaftswissenschaften Volkswirtschaft Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung Nachhaltigkeit Prognose Volkswirtsch. Ressourcen Weltwirtschaft Umweltökonomie Ressourcenökonomie Ökonomie Sustainable Development Sustainability Wirtschaftswachstum Wohlstand ISBN-10 3-211-83510-5 / 3211835105 ISBN-13 978-3-211-83510-4 / 9783211835104 Wachstum ohne Grenzen Globaler Wohlstand durch nachhaltiges Wirtschaften von Erich Becker-Boost (Autor), Ernst Fiala

Auflage: 1 (Dezember 2000) Wien Springer-Verlag Kg Auflage: 1 (Dezember 2000) Softcover 430 S. ISBN: 3211835105 (EAN: 9783211835104 / 978-3211835104)


Zwischen der Wirtschaftsleistung pro Kopf und wichtigen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen wie z.B. Energiebedarf, Umweltbelastung, Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum, Mobilität, Ausbildung, Lebenserwartung und Gewaltbereitschaft besteht ein enger Zusammenhang. Die Autoren kommen in ihrer Analyse zu überraschenden Ergebnissen: steigende Wirtschaftsleistung verbessert fast alle Lebensumstände mehr lesen ...
Schlagworte: Umweltökonomie Ressourcenökonomie Ökonomie Sustainable Development Sustainability Wirtschaftswachstum Wohlstand Wirtschaft Volkswirtschaftslehre Bevölkerungswachstum Energiebedarf Global Governance Wirtschaftswissenschaften Volkswirtschaft Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung Nachhaltigkeit Prognose Volkswirtsch. Ressourcen Weltwirtschaft Zwischen der Wirtschaftsleistung pro Kopf und wichtigen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen wie z.B. Energiebedarf, Umweltbelastung, Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum, Mobilität, Ausbildung, Lebenserwartung und Gewaltbereitschaft besteht ein enger Zusammenhang. Die Autoren kommen in ihrer Analyse zu überraschenden Ergebnissen: steigende Wirtschaftsleistung verbessert fast alle Lebensumstände und bringt das Bevölkerungswachstum zum Stillstand die Wirtschaft kann und wird weiter wachsen: die Ressourcen sind unerschöpflich, wenn Ersatz akzeptiert wird (z.B. Recycling, nachwachsende Rohstoffe, Keramik statt Metall) der Energiebedarf kann auch ohne fossile Energie vollständig durch die Rückkehr in den natürlichen Energiekreislauf gedeckt werden eine geschlossene Kreislaufwirtschaft wird neue Arbeitsplätze entstehen lassen die Belastung der Umwelt kann in Grenzen gehalten werden, vorausgesetzt, dass die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit dazu ausreicht die ethischen Voraussetzungen für das Zusammenleben verbessern sich mit der nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung Der pessimistischen Erwartung der letzten Jahrzehnte bezüglich unserer Zukunft wird hier eine realistische Alternative gegenübergestellt. Zukünftigen Generationen hinterlassen wir nicht eine geplünderte Erde, sondern das Know-how für nachhaltiges Wirtschaften! Erich Becker-Boost, Studium der Chemischen Verfahrenstechnik und Finanzwissenschaft, leitende Tätigkeit in Unternehmen des Anlagenbaus, Bergbaus, der Chemie und im Umweltschutzbereich, anschließend in internationalen Entwicklungs- und Finanzierungsorganisationen (Weltbank/IFC in Washington, DC; UNIDO), seither freier Berater (Wettbewerbsanalyse, Privatisierung), zahlreiche Veröffentlichungen und Patente Ernst Fiala, Studium des Maschinenbaus, O. Prof. TU Berlin, Direktor des Instituts für Kraftfahrzeuge, Gastprofessor MIT, Leiter des Be-reichs Forschung und Entwicklung und Mitglied des Vorstandes der Volkswagen AG, Aufsichtsratstätigkeiten im VW Konzern und in der Stahlindustrie, Senat der Fraunhofergesellschaft und der DLR, derzeit Honorarprofessor TU Wien, zahlreiche Veröffentlichungen und Patente Inhalt: Einleitung.- Die Weltwirtschaft und ihre nachhaltige Entwicklung.- Wachstum.- Die Wirtschaftsleistung bestimmt die Lebensqualität.- Ein Weltmodell.- Nahrung und Wasser.- Materielle Ressourcen.- Energie.- Land, Verkehr, Umwelt, Klima.- Moral und Erwerb.- Arm und Reich.- Zusammenfassung.- Literaturverzeichnis.- Sachverzeichnis.- Über die Autoren Sprache deutsch Einbandart Paperback Wirtschaft Volkswirtschaftslehre Bevölkerungswachstum Energiebedarf Global Governance Wirtschaftswissenschaften Volkswirtschaft Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung Nachhaltigkeit Prognose Volkswirtsch. Ressourcen Weltwirtschaft Umweltökonomie Ressourcenökonomie Ökonomie Sustainable Development Sustainability Wirtschaftswachstum Wohlstand ISBN-10 3-211-83510-5 / 3211835105 ISBN-13 978-3-211-83510-4 / 9783211835104 Wachstum ohne Grenzen Globaler Wohlstand durch nachhaltiges Wirtschaften von Erich Becker-Boost (Autor), Ernst Fiala

Bestell-Nr.: BN2925

Preis: 89,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 3457
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2016 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.