Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 371
:. Suchergebnisse
Transit Marseille: Filmgeschichte einer Mittelmeermetropole von Daniel Winkler Marseille ist nicht nur Frankreichs älteste und größte Mittelmeermetropole. Neben Paris ist sie auch die bekannteste Filmstadt. Es gibt eine Vielzahl von internationalen Produktionen, die hier angesiedelt sind, etwa »French Connection« mit Gene Hackman, »Der große Bruder« mit Gérard Depardieu oder »Trio infernal« mit Romy Schneider. Die Stadt verfügt darüber hinaus über eine lange Tradition lokalen Filmschaffens, die eng mit den Namen Marcel Pagnol, Paul Carpita, René Allio und Robert Guédiguian verbunden ist. Hiermit wird die erste deutschsprachige und kulturwissenschaftliche Studie über Marseille als Kulisse, aber auch als Entstehungsort filmischer Meisterwerke vorgelegt. Autor: Daniel Winkler (Dr. phil.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Romanistik der Universität Wien. Seine Schwerpunkte sind französische, italienische sowie kanadische Film- und Literaturwissenschaften. Transit Marseille Filmgeschichte einer Mittelmeermetropole Cannes Filmfestspiele Kino Cineasten Theater Schauspiel Kulturwissenschaften Filmwissenschaft Literaturwissenschaften

Mehr von Daniel Winkler
Daniel Winkler
Transit Marseille: Filmgeschichte einer Mittelmeermetropole von Daniel Winkler Marseille ist nicht nur Frankreichs älteste und größte Mittelmeermetropole. Neben Paris ist sie auch die bekannteste Filmstadt. Es gibt eine Vielzahl von internationalen Produktionen, die hier angesiedelt sind, etwa »French Connection« mit Gene Hackman, »Der große Bruder« mit Gérard Depardieu oder »Trio infernal« mit Romy Schneider. Die Stadt verfügt darüber hinaus über eine lange Tradition lokalen Filmschaffens, die eng mit den Namen Marcel Pagnol, Paul Carpita, René Allio und Robert Guédiguian verbunden ist. Hiermit wird die erste deutschsprachige und kulturwissenschaftliche Studie über Marseille als Kulisse, aber auch als Entstehungsort filmischer Meisterwerke vorgelegt. Autor: Daniel Winkler (Dr. phil.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Romanistik der Universität Wien. Seine Schwerpunkte sind französische, italienische sowie kanadische Film- und Literaturwissenschaften. Transit Marseille Filmgeschichte einer Mittelmeermetropole Cannes Filmfestspiele Kino Cineasten Theater Schauspiel Kulturwissenschaften Filmwissenschaft Literaturwissenschaften

2007 Transcript Transcript 2007 Softcover 328 S. 22,4 x 13,4 x 2,2 cm ISBN: 3899426991 (EAN: 9783899426991 / 978-3899426991)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Marseille ist nicht nur Frankreichs älteste und größte Mittelmeermetropole. Neben Paris ist sie auch die bekannteste Filmstadt. Es gibt eine Vielzahl von internationalen Produktionen, die hier angesiedelt sind, etwa »French Connection« mit Gene Hackman, »Der große Bruder« mit Gérard Depardieu oder »Trio infernal« mit Romy Schneider. Die Stadt verfügt darüber hinaus ü mehr lesen ...
Schlagworte: Cannes Filmfestspiele Kino Cineasten Theater Schauspiel Kulturwissenschaften Filmwissenschaft Literaturwissenschaften Gérard Depardieu Marseille ist nicht nur Frankreichs älteste und größte Mittelmeermetropole. Neben Paris ist sie auch die bekannteste Filmstadt. Es gibt eine Vielzahl von internationalen Produktionen, die hier angesiedelt sind, etwa »French Connection« mit Gene Hackman, »Der große Bruder« mit Gérard Depardieu oder »Trio infernal« mit Romy Schneider. Die Stadt verfügt darüber hinaus über eine lange Tradition lokalen Filmschaffens, die eng mit den Namen Marcel Pagnol, Paul Carpita, René Allio und Robert Guédiguian verbunden ist. Hiermit wird die erste deutschsprachige und kulturwissenschaftliche Studie über Marseille als Kulisse, aber auch als Entstehungsort filmischer Meisterwerke vorgelegt. Dieses Buch, die erste deutschsprachige Einzelstudie über Frankreichs `zweite Stadt`, befasst sich insbesondere mit diesem Regionalkino, das sich gegenüber den oft klischeereichen B-Movies durch eine liebevolle und differenzierte Annäherung an die Metropole auszeichnet. Autor: Daniel Winkler (Dr. phil.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Romanistik der Universität Wien. Seine Schwerpunkte sind französische, italienische sowie kanadische Film- und Literaturwissenschaften. Cannes Filmfestspiele Kino Cineasten Theater Schauspiel Kulturwissenschaften Filmwissenschaft Literaturwissenschaften Gérard Depardieu Transit Marseille Filmgeschichte einer Mittelmeermetropole von Daniel Winkler Sprache deutsch Maße 135 x 225 mm Einbandart Paperback Sozialwissenschaften Kommunikation Medien Medienwissenschaft Allio Carpita Film Filmgeschichte Guédiguian Marseille Pagnol ISBN-10 3-89942-699-1 / 3899426991 ISBN-13 978-3-89942-699-1 / 9783899426991

Bestell-Nr.: BN22149

Preis: 99,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 106,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Die Heimat Trilogie (Buchausgabe) [Gebundene Ausgabe] Edgar Reitz (Autor) DAS GRÖSSTE EREIGNIS DER DEUTSCHEN FERNSEHGESCHICHTE Die Mitte der Welt Edgar Reitz hat mit der HEIMAT-Trilogie insgesamt 30 Filme mit über 56 Stunden Spielzeit geschaffen, die in der Filmgeschichte ihre ganz eigene Dimension beanspruchen. Dies gilt sowohl für ihre Gestalt als auch für ihren Inhalt. Reitz verwendeter romanhafter Erzählstil ist von Liebe zum Detail und Geduld geprägt und fesselt den Zuschauer unmerklich, aber nachhaltig. In der Collection Rolf Heyne erscheint nun rechtzeitig zur Premiere von HEIMAT 3 der umfassende Bild- und Textband zur HEIMAT-Trilogie: ein Jahrhundert deutscher Geschichte, ein Jahrhundertkunstwerk. Bisher nie gesehene Aufnahmen erzählen die Geschichten aus Schabbach, von Herrmännchen und all den anderen Figuren nach. Sie werden eingerahmt von Essays, in denen sich Edgar Reitz mit den Themen Mobilität, Mode und Zeitgeschichte auseinandersetzt. Versehen mit einem umfangreichen Anhang zu allen Filmen ist dieses Buch der krönende Abschluss eines Lebenswerks.  Autor: EDGAR REITZ, geboren am 1.11.1932 in Morbach, Hunsrück, beendete 1984 die Arbeiten an HEIMAT, einem Film, der die Geschichte eines kleinen Dorfes im Hunsrück und seiner Bewohner erzählt. Beginnend mit dem Ende des Ersten Weltkriegs, begleitet der Film die Bewohner des Dorfes durch ihr Leben. Es wird geliebt, geheiratet, geboren und gestorben; gesucht, gefunden, geflohen und zurückgekehrt. Nach der elften Folge dieser Chronik, inzwischen in den 80er Jahren angekommen, ist man anhand des Lebens der Protagonisten Zeuge fast des gesamten 20. Jahrhunderts geworden. DIE ZWEITE HEIMAT verfolgt das Leben eines der Protagonisten aus HEIMAT. Es ist der junge Musikstudent Hermann, der zu Beginn der 60er Jahre die Enge des Hunsrück in Richtung München verlässt und sich dort gleichaltrigen Studenten anschließt. Diese 1992 fertiggestellten Episoden fangen das Lebensgefühl der 60er Jahre und die anschließende Desillusionierung ein und erzählen von Musik- und Filmemachen, Freundschaft und Hass, Liebe und Enttäuschung. HEIMAT 3 bildet den Abschluss der Trilogie von Edgar Reitz. Die Dreharbeiten begannen im Februar 2002. HEIMAT 3 wird den Zeitraum von der Maueröffnung 1989 bis zur Jahrtausendwende abdecken und so zu einer filmischen Chronik der ersten unbeholfenen Schritte des wiedervereinigten Deutschlands werden.

Mehr von Edgar Reitz
Edgar Reitz (Autor)
Die Heimat Trilogie (Buchausgabe) [Gebundene Ausgabe] Edgar Reitz (Autor) DAS GRÖSSTE EREIGNIS DER DEUTSCHEN FERNSEHGESCHICHTE Die Mitte der Welt Edgar Reitz hat mit der HEIMAT-Trilogie insgesamt 30 Filme mit über 56 Stunden Spielzeit geschaffen, die in der Filmgeschichte ihre ganz eigene Dimension beanspruchen. Dies gilt sowohl für ihre Gestalt als auch für ihren Inhalt. Reitz verwendeter romanhafter Erzählstil ist von Liebe zum Detail und Geduld geprägt und fesselt den Zuschauer unmerklich, aber nachhaltig. In der Collection Rolf Heyne erscheint nun rechtzeitig zur Premiere von HEIMAT 3 der umfassende Bild- und Textband zur HEIMAT-Trilogie: ein Jahrhundert deutscher Geschichte, ein Jahrhundertkunstwerk. Bisher nie gesehene Aufnahmen erzählen die Geschichten aus Schabbach, von Herrmännchen und all den anderen Figuren nach. Sie werden eingerahmt von Essays, in denen sich Edgar Reitz mit den Themen Mobilität, Mode und Zeitgeschichte auseinandersetzt. Versehen mit einem umfangreichen Anhang zu allen Filmen ist dieses Buch der krönende Abschluss eines Lebenswerks. Autor: EDGAR REITZ, geboren am 1.11.1932 in Morbach, Hunsrück, beendete 1984 die Arbeiten an HEIMAT, einem Film, der die Geschichte eines kleinen Dorfes im Hunsrück und seiner Bewohner erzählt. Beginnend mit dem Ende des Ersten Weltkriegs, begleitet der Film die Bewohner des Dorfes durch ihr Leben. Es wird geliebt, geheiratet, geboren und gestorben; gesucht, gefunden, geflohen und zurückgekehrt. Nach der elften Folge dieser Chronik, inzwischen in den 80er Jahren angekommen, ist man anhand des Lebens der Protagonisten Zeuge fast des gesamten 20. Jahrhunderts geworden. DIE ZWEITE HEIMAT verfolgt das Leben eines der Protagonisten aus HEIMAT. Es ist der junge Musikstudent Hermann, der zu Beginn der 60er Jahre die Enge des Hunsrück in Richtung München verlässt und sich dort gleichaltrigen Studenten anschließt. Diese 1992 fertiggestellten Episoden fangen das Lebensgefühl der 60er Jahre und die anschließende Desillusionierung ein und erzählen von Musik- und Filmemachen, Freundschaft und Hass, Liebe und Enttäuschung. HEIMAT 3 bildet den Abschluss der Trilogie von Edgar Reitz. Die Dreharbeiten begannen im Februar 2002. HEIMAT 3 wird den Zeitraum von der Maueröffnung 1989 bis zur Jahrtausendwende abdecken und so zu einer filmischen Chronik der ersten unbeholfenen Schritte des wiedervereinigten Deutschlands werden.

2004 Collection Rolf Heyne Collection Rolf Heyne 2004 Hardcover 591 S. 36,2 x 26,4 x 6,6 cm ISBN: 3899102401 (EAN: 9783899102406 / 978-3899102406)


Zustand: gebraucht - sehr gut, 3000 Bilder - 600 Seiten, die Essenz aus einem Jahrhundert deutscher Geschichte. Edgar Reitz hat mit der HEIMAT-Trilogie insgesamt 30 Filme mit über 56 Stunden Spielzeit geschaffen, die in der Filmgeschichte ihre ganz eigene Dimension beanspruchen. Bisher nie gesehene Aufnahmen erzählen die Geschichten aus Schabbach. Sie werden eingerahmt von Essays, in denen sich Ed mehr lesen ...
Schlagworte: Geschichte Politik Zeitgeschichte ab 1945 Fernsehserie Materialien Fernsehserien Materialien Filme Film Sachbücher Geschichte Zeitgeschichte 1945 bis 1989 Heimat Fernsehserie 3000 Bilder - 600 Seiten, die Essenz aus einem Jahrhundert deutscher Geschichte. Edgar Reitz hat mit der HEIMAT-Trilogie insgesamt 30 Filme mit über 56 Stunden Spielzeit geschaffen, die in der Filmgeschichte ihre ganz eigene Dimension beanspruchen. Bisher nie gesehene Aufnahmen erzählen die Geschichten aus Schabbach. Sie werden eingerahmt von Essays, in denen sich Edgar Reitz mit den Themen Mobilität, Mode und Zeitgeschichte auseinandersetzt. Versehen mit einem umfangreichen Anhang zu allen Filmen ist dieses Buch der krönende Abschluss eines Lebenswerks. Edgar Reitz, Jahrgang 1932, gehörte zu den bedeutenden deutschen Filmschaffenden. Mit der `Geschichte der Familie Simon aus dem Hunsrückdorf Schabbach` verarbeitete er auch seine eigene Lebensgeschichte. Für sein Lebenswerk u. a. ausgezeichnet mit der Carl-Zuckmayer-Medaille. DAS GRÖSSTE EREIGNIS DER DEUTSCHEN FERNSEHGESCHICHTE Die Mitte der Welt Edgar Reitz hat mit der HEIMAT-Trilogie insgesamt 30 Filme mit über 56 Stunden Spielzeit geschaffen, die in der Filmgeschichte ihre ganz eigene Dimension beanspruchen. Dies gilt sowohl für ihre Gestalt als auch für ihren Inhalt. Reitz verwendeter romanhafter Erzählstil ist von Liebe zum Detail und Geduld geprägt und fesselt den Zuschauer unmerklich, aber nachhaltig. In der Collection Rolf Heyne erscheint nun rechtzeitig zur Premiere von HEIMAT 3 der umfassende Bild- und Textband zur HEIMAT-Trilogie: ein Jahrhundert deutscher Geschichte, ein Jahrhundertkunstwerk. Bisher nie gesehene Aufnahmen erzählen die Geschichten aus Schabbach, von Herrmännchen und all den anderen Figuren nach. Sie werden eingerahmt von Essays, in denen sich Edgar Reitz mit den Themen Mobilität, Mode und Zeitgeschichte auseinandersetzt. Versehen mit einem umfangreichen Anhang zu allen Filmen ist dieses Buch der krönende Abschluss eines Lebenswerks. Autor: EDGAR REITZ, geboren am 1.11.1932 in Morbach, Hunsrück, beendete 1984 die Arbeiten an HEIMAT, einem Film, der die Geschichte eines kleinen Dorfes im Hunsrück und seiner Bewohner erzählt. Beginnend mit dem Ende des Ersten Weltkriegs, begleitet der Film die Bewohner des Dorfes durch ihr Leben. Es wird geliebt, geheiratet, geboren und gestorben; gesucht, gefunden, geflohen und zurückgekehrt. Nach der elften Folge dieser Chronik, inzwischen in den 80er Jahren angekommen, ist man anhand des Lebens der Protagonisten Zeuge fast des gesamten 20. Jahrhunderts geworden. DIE ZWEITE HEIMAT verfolgt das Leben eines der Protagonisten aus HEIMAT. Es ist der junge Musikstudent Hermann, der zu Beginn der 60er Jahre die Enge des Hunsrück in Richtung München verlässt und sich dort gleichaltrigen Studenten anschließt. Diese 1992 fertiggestellten Episoden fangen das Lebensgefühl der 60er Jahre und die anschließende Desillusionierung ein und erzählen von Musik- und Filmemachen, Freundschaft und Hass, Liebe und Enttäuschung. HEIMAT 3 bildet den Abschluss der Trilogie von Edgar Reitz. Die Dreharbeiten begannen im Februar 2002. HEIMAT 3 wird den Zeitraum von der Maueröffnung 1989 bis zur Jahrtausendwende abdecken und so zu einer filmischen Chronik der ersten unbeholfenen Schritte des wiedervereinigten Deutschlands werden. Zusatzinfo durchg. vierfarb. Sprache deutsch Maße 350 x 250 mm Gewicht 5042 g Einbandart gebunden im Schuber Sachbuch Ratgeber Geschichte Politik Zeitgeschichte ab 1945 Fernsehserie Materialien Fernsehserien Materialien Filme Film Sachbücher Geschichte Zeitgeschichte 1945 bis 1989 Heimat Fernsehserie ISBN-10 3-89910-240-1 / 3899102401 ISBN-13 978-3-89910-240-6 / 9783899102406

Bestell-Nr.: BN26547

Preis: 109,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 116,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Fischer Filmgeschichte. Band 1 : Von den Anfängen bis zum etablierten Medium 1895 - 1924 [100 Jahre Film 1895 - 1995]

Mehr von Faulstich Werner Helmut
Faulstich, Werner und Helmut Korte:
Fischer Filmgeschichte. Band 1 : Von den Anfängen bis zum etablierten Medium 1895 - 1924 [100 Jahre Film 1895 - 1995]

Orig.-Ausg., Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1994. 446 S. : Ill., mit s/w. Abbildungen und Illustrationen, Fotos, kart., 19 cm, Softcover/Paperback, ISBN: 3596244919 (EAN: 9783596244911 / 978-3596244911)


Zustand: Exemplar in gutem Zustand, Ränder und / oder Cover etwas berieben. Fischer Filmgeschichte. Band 1 : Von den Anfängen bis zum etablierten Medium 1895 - 1924 , [100 Jahre Film 1895 - 1995] , Fischer-Taschenbuch : Fischer Cinema ; 4491 , Filmgeschichte als Produktgeschichte. Im Mittelpunkt stehen einzelne Schlüsselfilme, exemplarisch ausgewählt nach Erfolg, künstlerischer Bedeutung und Reprä mehr lesen ...
Schlagworte: Werner Faulstich , Helmut Korte , Fischer Filmgeschichte , Band 1 , Von den Anfängen bis zum etablierten Medium 1895 - 1924 , Film, Schauspieler, Fernsehen, Kino , Cinema

Bestell-Nr.: 35687

Preis: 11,98 EUR
Versandkosten: 1,95 EUR
Gesamtpreis: 13,93 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Geschichte des Films. 5 Bände Band 1: 1895-1928. Band 2: 1928-1933. Band 3: 1934-1939. Band 4: 1939-1945. Band 5: 1945-1953

Mehr von Toeplitz Jerzy
Toeplitz, Jerzy:
Geschichte des Films. 5 Bände Band 1: 1895-1928. Band 2: 1928-1933. Band 3: 1934-1939. Band 4: 1939-1945. Band 5: 1945-1953 Illustrationen Fred Gehler Mitarbeit Fred Gehler Übersetzer Lilli Kaufmann, Christiane Mückenberger Vorwort Fred Gehler

Berlin, Henschel Verlag 1992. zus. ca. 2700 Seiten. 23 x 16,5 cm, Bd 1: ca. 736 S., 345 Abb., Bd 2: ca. 574 S., 266 Abb., Bd 3: ca. 576 S., 253 Abb., Bd 4: ca. 584 S., 266 Abb., Bd 5: ca. 816 S., 286 Abb. Top Zustand, 23,2 x 17,6 x 17,4 cm, Broschiert, Exemplar in sehr gutem Erhaltungszustand EAN: 9783362006163 (ISBN: 3362006167)


Jerzy Toeplitz' Filmgeschichte ist nach wie vor unerreicht, vor allem, was die Anfänge des Films betrifft. Man wird kaum eine so gut lesbare und gleichzeitig kenntnisreich geschriebene Filmgeschichte finden, die das Thema auf ebenso hohem Niveau behandelt. Film 7 9783362006163
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Film / Filmgeschichte / Medienwirtschaft / Filmgenres / Filmtheorie / Filmtechnik /,

Bestell-Nr.: 19670

Preis: 85,00 EUR
Versandkosten: 5,00 EUR
Gesamtpreis: 90,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990 [Gebundene Ausgabe] von Ralf Schenk (Autor) Journalistik Redakteur Zeitschriften Film und Fernsehen Weltbühne Wochenpost Filmkritiker Filmhistoriker Mitarbeiter des Filmmuseums Potsdam Redakteur Herausgeber von Filmbüchern Historie der DEFA Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg DEFA-Spielfilme 1946-93 Schwarzweiß und Farbe DEFA-Dokumentarfilme 1946-92 Monografie Regisseur Frank Beyer Redakteur Jahrbücher der DEFA-Stiftung 2000 2001 TV-Dokumentationen zur deutschen und internationalen Filmgeschichte ORB MDR Regisseure Slatan Dudow Artur Pohl Falk Harnack Frank Beyer verbotene DEFA-Filme das osteuropäische Kino nach 1945, Sabine Scholze (Autor) Animationsfilme Kino Fernsehen TV Zeichentrickfilme Puppentrickfilme Silhouettenfilme Flachfigurenfilme Kunst Musik Theater Film TV Deutsche Filmgesellschaft Trickfilm

Mehr von Ralf Schenk Journalistik
Ralf Schenk (Autor) Journalistik Redakteur Zeitschriften Film und Fernsehen Weltbühne Wochenpost Filmkritiker Filmhistoriker Mitarbeiter des Filmmuseums Potsdam Redakteur Herausgeber von Filmbüchern Historie der DEFA Das zweite Leben der Filmstadt Ba
Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990 [Gebundene Ausgabe] von Ralf Schenk (Autor) Journalistik Redakteur Zeitschriften Film und Fernsehen Weltbühne Wochenpost Filmkritiker Filmhistoriker Mitarbeiter des Filmmuseums Potsdam Redakteur Herausgeber von Filmbüchern Historie der DEFA Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg DEFA-Spielfilme 1946-93 Schwarzweiß und Farbe DEFA-Dokumentarfilme 1946-92 Monografie Regisseur Frank Beyer Redakteur Jahrbücher der DEFA-Stiftung 2000 2001 TV-Dokumentationen zur deutschen und internationalen Filmgeschichte ORB MDR Regisseure Slatan Dudow Artur Pohl Falk Harnack Frank Beyer verbotene DEFA-Filme das osteuropäische Kino nach 1945, Sabine Scholze (Autor) Animationsfilme Kino Fernsehen TV Zeichentrickfilme Puppentrickfilme Silhouettenfilme Flachfigurenfilme Kunst Musik Theater Film TV Deutsche Filmgesellschaft Trickfilm

2003 Bertz + Fischer Bertz + Fischer 2003 Hardcover 544 S. 30,2 x 23 x 4 cm ISBN: 3929470276 (EAN: 9783929470277 / 978-3929470277)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Das DEFA-Studio für Trickfilme in Dresden ist eine Legende. Zwischen 1955 und 1990 entstanden dort rund 750 Animationsfilme fürs Kino und unzählige Arbeiten fürs Fernsehen und andere Auftraggeber. Alle Genres wurden gepflegtZeichen- und Puppentrickfilme, Silhouetten- und Flachfigurenfilme - und das sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Dieses Buch erzählt die Ge mehr lesen ...
Schlagworte: Animationsfilme Kino Fernsehen TV Zeichentrickfilme Puppentrickfilme Silhouettenfilme Flachfigurenfilme Kunst Musik Theater Film TV Deutsche Filmgesellschaft Trickfilm Das DEFA-Studio für Trickfilme in Dresden ist eine Legende. Zwischen 1955 und 1990 entstanden dort rund 750 Animationsfilme fürs Kino und unzählige Arbeiten fürs Fernsehen und andere Auftraggeber. Alle Genres wurden gepflegtZeichen- und Puppentrickfilme, Silhouetten- und Flachfigurenfilme - und das sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Dieses Buch erzählt die Geschichte des Studiosvon den Gründerjahren und den internationalen Beziehungen, von Routine und künstlerischen Wagnissen, Zensur und Selbstzensur, von Rübezahl und dem Sandmann. Der Band enthält eine komplette Filmografie aller bei der DEFA entstandenen Kinotrickfilme einschließlich Stabangaben und Kurzinhalten. Hinzu kommen Biografien und Filmografien von mehr als 80 Regisseurinnen und Regisseuren. Durch die insgesamt 426 Abbildungen werden die Figuren vieler Trickfilme wieder lebendig. Autor: Ralf Schenk, geboren 1956 in Arnstadt. 1975-79 Studium der Journalistik in Leipzig, danach Redakteur der Zeitschriften Film und Fernsehen, Weltbühne und Wochenpost in Berlin. Arbeit als Filmkritiker und -historiker seit 1974. Nach 1990 u.a. Mitarbeiter des Filmmuseums Potsdam, Redakteur und Herausgeber von Filmbüchern, besonders zur Historie der DEFA, u.a. der Standardwerke Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-93 und Schwarzweiß und Farbe. DEFA-Dokumentarfilme 1946-92 sowie einer Monografie über den Regisseur Frank Beyer. Redakteur der Jahrbücher der DEFA-Stiftung 2000 und 2001. Rund ein Dutzend TV-Dokumentationen zur deutschen und internationalen Filmgeschichte für ORB und MDR, u.a. über die Regisseure Slatan Dudow, Artur Pohl, Falk Harnack und Frank Beyer, verbotene DEFA-Filme und das osteuropäische Kino nach 1945. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990 [Gebundene Ausgabe] von Ralf Schenk (Autor) Journalistik Redakteur Zeitschriften Film und Fernsehen Weltbühne Wochenpost Filmkritiker Filmhistoriker Mitarbeiter des Filmmuseums Potsdam Redakteur Herausgeber von Filmbüchern Historie der DEFA Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg DEFA-Spielfilme 1946-93 Schwarzweiß und Farbe DEFA-Dokumentarfilme 1946-92 Monografie Regisseur Frank Beyer Redakteur Jahrbücher der DEFA-Stiftung 2000 2001 TV-Dokumentationen zur deutschen und internationalen Filmgeschichte ORB MDR Regisseure Slatan Dudow Artur Pohl Falk Harnack Frank Beyer verbotene DEFA-Filme das osteuropäische Kino nach 1945, Sabine Scholze (Autor) Animationsfilme Kino Fernsehen TV Zeichentrickfilme Puppentrickfilme Silhouettenfilme Flachfigurenfilme Kunst Musik Theater Film TV Deutsche Filmgesellschaft Trickfilm Animationsfilme Kino Fernsehen TV Zeichentrickfilme Puppentrickfilme Silhouettenfilme Flachfigurenfilme Kunst Musik Theater Film TV Deutsche Filmgesellschaft Trickfilm Mitarbeit Mitglied der Redaktion: Ralf Schenk, Sabine Scholze Sprache deutsch Maße 220 x 290 mm Gewicht 2545 g Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Film TV Deutsche Filmgesellschaft DEFA Sachbücher Musiker Movies Film Theater Filmgeschäft Nachschlagewerke Trickfilme Trickfilm Sekundärliteratur ISBN-10 3-929470-27-6 / 3929470276 ISBN-13 978-3-929470-27-7 / 9783929470277

Bestell-Nr.: BN19613

Preis: 109,00 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 115,95 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Das war Kintopp!

Mehr von Habel Frank-Burkhard Billy
[Filmgeschichte] - Habel, Frank-Burkhard, Billy Wilder und Oliver [Hrsg.] Schwarzkopf:
Das war Kintopp! 100 Jahre Film. Die ersten fünfzig Jahre. Von den lebenden Bildern zum Ufa-Tonfilm.

Berlin : Schwarzkopf und Schwarzkopf, 1995. 191 S., zahlr. s/w Foto-Abb., 32,5 cm Pappband mit Schutzumschlag ISBN: 3896020315 (EAN: 9783896020314 / 978-3896020314)


Ein Streifzug in Wort und Bild. Mit einem Exklusiv-Interview mit Billy Wilder. / Lese- und Lagerspuren. Schutzmschlag berieben, angestoßen und etwas gebräunt. Schnitt leicht angestaubt. Gutes Exemplar (Film.Ge.) A-Z 27073 Film.Ge. ISBN 3896020315
Schlagworte: Theater, Tanz, Film, Film, Bildband, Kulturgeschichte, Filmgeschichte, Sachbuch, Fotografie, Nostalgie, UFA, Deutscher Film, Deutsche Filmgeschichte, Kultur, Schauspieler, Schauspielerinnen

Bestell-Nr.: 27073

Preis: 5,00 EUR
Versandkosten: 4,90 EUR
Gesamtpreis: 9,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Vom Trümmerfilm zur Traumfabrik : die

Mehr von Stettner Peter
[Junge-Film-Union / Filmwirtschaft] - Stettner, Peter:
Vom Trümmerfilm zur Traumfabrik : die "Junge-Film-Union" 1947 - 1952 ; eine Fallstudie zur westdeutschen Filmproduktion. Studien zur Filmgeschichte ; Bd. 8

Hildesheim ; Zürich ; New York : Olms 1992. 231 S. : Ill. ; 21 cm kart., Softcover/Paperback, Exemplar in guten Erhaltungszustand ISBN: 3487096757 (EAN: 9783487096759 / 978-3487096759)


Film 3487096757
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Theater, Tanz, Film, Film / Regisseuren / Filmemacher / Filmgeschichte, Junge-Film-Union / Filmwirtschaft

Bestell-Nr.: 10179

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 12,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Mord im Kino.

Mehr von Seeßlen Georg
[Filmgeschichte] - Seeßlen, Georg:
Mord im Kino. Geschichte und Mythologie des Detektiv-Films. Mit einer Filmographie von Georg Seeßlen und einer Bibliographie von Jürgen Berger.

Reinbek b. Hamburg : Rowohlt, 1981. 333 S. : Ill. Taschenbuch ISBN: 3499173964 (EAN: 9783499173967 / 978-3499173967)


Eine Einführung in die Mythologie, Geschichte und Theorie des modernen Detektiv-Films. (= Programm Roloff und Seeßlen) / (= Gundlagen des populären Films ; 8) ; (= rororo sachbuch) / Lese- und Lagerspuren, Seiten gebräunt / Gutes Exemplar / FilmGe. A-Z 40365 FilmGe ISBN 3499173964
Schlagworte: Kriminalfilm, Gangster, Film, Filmgeschichte

Bestell-Nr.: 40365

Preis: 8,00 EUR
Versandkosten: 1,65 EUR
Gesamtpreis: 9,65 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Kino-Klassiker: 100 Meisterwerke der Filmgeschichte

Mehr von Heinzlmeier Adolf Schulz
Heinzlmeier, Adolf / Schulz, Berndt
Kino-Klassiker: 100 Meisterwerke der Filmgeschichte

Rasch und Röhring 1986 Rasch und Röhring, Hamburg; Zürich, 1986. 239 S. mit zahlreichen Abb.; 28 cm, Pbd.U., quart, (1 Ecke leicht bestoßen) ISBN: 3891361025 (EAN: 9783891361023 / 978-3891361023)


Schlagworte: Filmgeschichte

Bestell-Nr.: 2J7574

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 5,90 EUR
Gesamtpreis: 15,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Filmgeschichte in Bildern.

Mehr von Knietzsch Horst
Knietzsch, Horst:
Filmgeschichte in Bildern.

Berlin : Henschelverlag Kunst u. Gesellschaft, 1971. 438 S. : überwiegend Illustriert ; ; 24 cm OLeinen


Buch in sehr guter Erhaltung, Einband sauber und vorwiegend unbestoßen, Seiten hell und sauber, ohne Einträge, SU mäßig, Das Buch lädt ein zu einer Wanderung durch die Filmgeschichte. Die Welt des Films ersteht vor den Augen des Lesers und Beschauers: Rund 760 Fotos berichten vom Geschehen auf der internationalen Leinwand. Bilder aus den Flegeljahren der jungen Kunst stehen neben Szenen aus Werken mehr lesen ...
Schlagworte: Filmgeschichte, Theater, Film, Rundfunk

Bestell-Nr.: 122488

Preis: 7,80 EUR
Versandkosten: 6,00 EUR
Gesamtpreis: 13,80 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
1 2 3 ... 371
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.