Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 414
:. Suchergebnisse
Generationen im Betrieb: Fallstudien zur generationenspezifischen Verarbeitung betrieblicher Konflikte

Mehr von Generationen Betrieb Fallstudien
Generationen im Betrieb: Fallstudien zur generationenspezifischen Verarbeitung betrieblicher Konflikte
Generationen im Betrieb: Fallstudien zur generationenspezifischen Verarbeitung betrieblicher Konflikte

Generationen im Betrieb: Fallstudien zur generationenspezifischen Verarbeitung betrieblicher Konflikte Softcover ISBN: 3593336391 (EAN: 9783593336398 / 978-3593336398)


Generationen im Betrieb: Fallstudien zur generationenspezifischen Verarbeitung betrieblicher Konflikte
Schlagworte: Generationen im Betrieb: Fallstudien zur generationenspezifischen Verarbeitung betrieblicher Konflikte

Bestell-Nr.: BN25474

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Fallstudien: Theorie - Geschichte - Methode von Carlo Ginzmann, Simona Cerutti, Heinz D Kittsteiner und Johannes Süssmann

Mehr von Carlo Ginzmann Simona
Carlo Ginzmann, Simona Cerutti, Heinz D Kittsteiner und Johannes Süssmann
Fallstudien: Theorie - Geschichte - Methode von Carlo Ginzmann, Simona Cerutti, Heinz D Kittsteiner und Johannes Süssmann

2007 trafo 2007 Softcover 273 S. ISBN: 3896266845 (EAN: 9783896266842 / 978-3896266842)


Der hier vorgelegte Sammelband ist aus einer internationalen Tagung hervorgegangen, die vom 15. bis 17. September 2005 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main stattgefunden hat. Dabei ging es um ein Unternehmen, das nur als riskant bezeichnet werden kann. Denn sein Ziel bestand darin, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den höchst unterschiedlichen Fachkulturen in ein mehr lesen ...
Schlagworte: Der hier vorgelegte Sammelband ist aus einer internationalen Tagung hervorgegangen, die vom 15. bis 17. September 2005 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main stattgefunden hat. Dabei ging es um ein Unternehmen, das nur als riskant bezeichnet werden kann. Denn sein Ziel bestand darin, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den höchst unterschiedlichen Fachkulturen in ein Gespräch zu ziehen, für die Fallstudien ein Thema sind. Und da treffen – das zeigt die bloße Nennung – Welten aufeinanderIn der Rechtsprechung und Medizin haben Fallsammlungen eine lange Tradition. Moralphilosophie und Theologie pflegten ein Denken in Fällen, das für Lehre und Predigt raffinierte Fallbeispiele hervorbrachte. Fabel und Schwank, Anekdote und Geschichtsschreibung gehören zu den ältesten Erzählformen; dadurch haben die Literatur- und Historiographiehistorie wie die Erzählforschung mit Fallgeschichten zu tun. Ethnologie, Soziologie und Psychoanalyse zählen Fallstudien zu ihren Gründungsurkunden. Von der Wissenschaftstheorie werden sie heute wie vordem von Rhetorik und Ästhetik reflektiert. Bei der grundlegenden Bedeutung, die Fallstudien für die genannten Disziplinen haben, erstaunt, wie wenig Versuche es gibt, allgemein – und das heißt auchfach­übergreifend – zu bestimmen, was Fallstudien eigentlich sind, welchen Regeln sie gehorchen und was sie zu leisten vermögen. Als ein Vorstoß in diese Richtung ist der vorliegende Band zu verstehen. Es ist nicht zu übersehen, daß zahlreiche Einwände gegen die Fallstudie vorgebracht werdensie sei als Aussageform zu holistisch, als Erhebungsmethode zu subjektiv, als Deutung zu unbegrifflich, als Theoriebildung zu beschränkt in ihrem Geltungsbereich. Die Konferenz unternahm den Versuch, die Grenzen dafür zu bestimmen, was als wissenschaftlich anerkannt oder als unwissenschaftlich ausgeschieden wird. Für die Theoriebildung über die Fallstudie ergibt sich daraus ein streng wissenschaftstheoretisches, auch normatives InteresseSind Fallstudien – was dann durch ihre Theorie darzutun wäre – prinzipiell vorwissenschaftlich? Oder wie könnte eine Theorie von Fallstudien aussehen, die als noch-wissenschaftlich passieren dürften? Der Konferenzband dürfte zahlreiche Anregungen für den weiteren Diskurs zu diesem Thema beisteuern.

Bestell-Nr.: BN22619

Preis: 189,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 196,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Report E-Learning in deutschen Unternehmen. Fallstudien, Konzepte, Implementierung mit CD-ROM - [Gebundene Ausgabe] Philipp Köllinger (Autor) Die Vorteile des E-Learnings klingen verlockendMitarbeiter sollen zeitsparend im Unternehmen lernen, zugleich sinken die horrenden Kosten herkömmlichen Trainings. Doch die Praxis zeigt, die Tücken liegen im DetailEs genügt nicht, einfache Trainings ins Intranet zu stellen. Selbst technisch-didaktisch hervorragende Angebote riskieren, von den Mitarbeitern einfach ignoriert zu werden. Die GründeLernprozesse passen nicht zum Arbeitsalltag, Zugangsmöglichkeiten stellen sich als unkomfortabel heraus oder es fehlt schlichtweg der Vorteil gegenüber dem traditionellen Schulungsangebot. Das Buch zeigt, wie Unternehmen die Potentiale des E-Learnings erschließen können, ohne in die Kosten- und Akzeptanzfalle zu tappen. Fallstudien illustrieren, wie deutsche Unternehmen E-Learning implementieren. Die CD-ROM zum Buch bietet mit ihrem leistungsfähigen Index eine komfortable Volltextsuche.

Mehr von Philipp Köllinger
Philipp Köllinger (Autor)
Report E-Learning in deutschen Unternehmen. Fallstudien, Konzepte, Implementierung mit CD-ROM - [Gebundene Ausgabe] Philipp Köllinger (Autor) Die Vorteile des E-Learnings klingen verlockendMitarbeiter sollen zeitsparend im Unternehmen lernen, zugleich sinken die horrenden Kosten herkömmlichen Trainings. Doch die Praxis zeigt, die Tücken liegen im DetailEs genügt nicht, einfache Trainings ins Intranet zu stellen. Selbst technisch-didaktisch hervorragende Angebote riskieren, von den Mitarbeitern einfach ignoriert zu werden. Die GründeLernprozesse passen nicht zum Arbeitsalltag, Zugangsmöglichkeiten stellen sich als unkomfortabel heraus oder es fehlt schlichtweg der Vorteil gegenüber dem traditionellen Schulungsangebot. Das Buch zeigt, wie Unternehmen die Potentiale des E-Learnings erschließen können, ohne in die Kosten- und Akzeptanzfalle zu tappen. Fallstudien illustrieren, wie deutsche Unternehmen E-Learning implementieren. Die CD-ROM zum Buch bietet mit ihrem leistungsfähigen Index eine komfortable Volltextsuche.

2002 Symposion Publishing 2002 Hardcover 235 S. 23,3 x 16,7 x 3 cm ISBN: 3933814812 (EAN: 9783933814814 / 978-3933814814)


Die Vorteile des E-Learnings klingen verlockendMitarbeiter sollen zeitsparend im Unternehmen lernen, zugleich sinken die horrenden Kosten herkömmlichen Trainings. Doch die Praxis zeigt, die Tücken liegen im Detail Es genügt nicht, einfache Trainings ins Intranet zu stellen. Selbst technisch-didaktisch hervorragende Angebote riskieren, von den Mitarbeitern einfach ignoriert zu werden. Die GründeLer mehr lesen ...
Schlagworte: Betriebliche Weiterbildung computerunterstütztes Lernen E-Books E-Learning Personalentwicklung Unternehmen Die Vorteile des E-Learnings klingen verlockendMitarbeiter sollen zeitsparend im Unternehmen lernen, zugleich sinken die horrenden Kosten herkömmlichen Trainings. Doch die Praxis zeigt, die Tücken liegen im Detail Es genügt nicht, einfache Trainings ins Intranet zu stellen. Selbst technisch-didaktisch hervorragende Angebote riskieren, von den Mitarbeitern einfach ignoriert zu werden. Die GründeLernprozesse passen nicht zum Arbeitsalltag, Zugangsmöglichkeiten stellen sich als unkomfortabel heraus oder es fehlt schlichtweg der Vorteil gegenüber dem traditionellen Schulungsangebot. Das Buch zeigt, wie Unternehmen die Potentiale des E-Learnings erschließen können, ohne in die Kosten- und Akzeptanzfalle zu tappen. Fallstudien illustrieren, wie deutsche Unternehmen E-Learning implementieren. Die CD-ROM zum Buch bietet mit ihrem leistungsfähigen Index eine komfortable Volltextsuche. - Integration von E-Learning in Unternehmen - Fallstudien aus der Unternehmenspraxis - Technologien und Werkzeuge - Make-or-Buy - Return-of-Investment - Einbettung in eine Human-Resource-Strategie Incl. EBook „E-Learning im Unternehmen – Studien & Fachbeiträge“ auf CD-Rom.- E-Learning - vom Modethema zur Unternehmenspraxis (PHILIPP KÖLLINGER ) - Die Basics - Technologien, Tools und Standards (PHILIPP KÖLLINGER ) - Web Based Training - Fallstudie Infineon (ARMIN DEML, JAN-OLIVER NOLL) - Das virtuelle Trainingscenter - Fallstudie Viterra Energy Services (RALF CHINA, UWE WILKEN ) - Die Corporate University im Mittelstand - Fallstudie KAESER (CONSTANZE LA DOUS, SABINE HOFBAUER, ANNETT LINDNER-LANGE ) - E-Learning - Anwender, Kosten und die Frage: Make or Buy? (WOLFGANG JÄGER ) - Die Effizienz steigern - der Return of Investment (JULIANE VERING ) - Das integrierte Schulungskonzept - I-Learning (LEONIE FUHRMANN, ERIK KLAS ) - Step by Step - Von der Strategie zur Implementierung (WOLFGANG KRAEMER, PETER SPRENGER). Über den Herausgeber: ""Philipp Köllinger ist Research Associate in der Arbeitsgruppe Informationsgesellschaft und E-Commerce am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) Sprache deutsch Maße 160 x 230 mm Einbandart gebunden Gesundheit Leben Psychologie Familie Erziehung Betriebliche Weiterbildung computerunterstütztes Lernen E-Books E-Learning Personalentwicklung Unternehmen ISBN-10 3-933814-81-2 / 3933814812 ISBN-13 978-3-933814-81-4 / 9783933814814 Report E-Learning in deutschen Unternehmen. Fallstudien, Konzepte, Implementierung mit CD-ROM - [Gebundene Ausgabe] Philipp Köllinger (Autor)

Bestell-Nr.: BN20166

Preis: 79,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 86,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Mitarbeiterbeteiligung im Mittelstand: Ein Atlas erfolgreicher Beteiligungsmodelle [Gebundene Ausgabe] Stefan Fritz (Herausgeber) Accumulatorenwerke Unternehmenseffizienz Leistungsmotivation Bindung der Mitarbeiter Vergütungsstruktur Mitarbeiterkapitalbeteiligung Motivation Unternehmenskultur Vergütung Wettbewerbsfähgikeit Fallstudien Betriebsrat Entgelt Recht Wirtschaft Management Die Einführung von Modellen zur Beteiligung von Mitarbeitern ist in der Regel mit bestimmten, im Vorhinein genau definierten Erwartungen verbunden. Dabei sind die Standpunkte von Arbeitnehmern und Arbeitgebern aber nicht immer identisch. Die folgenden Ausführungen legen an einigen Beispielen dar, welche Aspekte in dieser Hinsicht zum Tragen kommen und in welchem Maße die Erwartungen, die an die Einführung des jeweiligen Beteiligungsmodells geknüpft sind, erfüllt werden konnten. Darüber hinaus werden wir betrachten, was Unternehmen, die ein Beteiligungsmodell einführen, kennzeichnet. Außerdem soll untersucht werden, welche Mitarbeiterkreise sich der Erfolgs- oder Kapitalbeteiligung öffnen. Nicht selten steht die Steigerung der Unternehmenseffizienz – ob mittelbar oder unmittelbar – im Fokus der Betrachtung. Wegen des hohen Stellenwertes dieses Aspekts wird dieser Beitrag diesem Bereich eine besondere Aufmerksamkeit widmen. Es wird aufgezeigt, über welche Wirkungskanäle sich die Mitarbeiterbeteiligung in Theorie und Praxis positiv auf die Effizienz von Unternehmen auswirken kann und welchen Wirkungsgrad wissenschaftliche Untersuchungen Beteiligungsmodellen in diesem Bereich zuschreiben. Erwartungen an Mitarbeiterbeteiligungsmodelle Mit der Beteiligung von Mitarbeitern am Unternehmen sind sehr unterschiedliche Ziele verbunden. Der nachfolgend aufgeführte Zielkatalog kann aufgegliedert werden in traditionelle und neuere Ziele. Im Einzelnen sind zu nennen: - Steigerung der Leistungsmotivation - Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen - Verbesserung von Finanzlage und Liquidität der Firma - Stärkung der Altersvorsorge der Beschäftigten - Flexibilisierung der Vergütungsstruktur - Gewährleistung der Unternehmensnachfolge - Verbesserung des Firmenimage Wichtig und zentral für den Erfolg eines Unternehmens ist die Motivation der Beschäftigten. Nur dann, wenn die Mitarbeiter sich über Gebühr engagieren, kundenorientiert agieren und kostenorientiertes Verhalten an den Tag legen, kann das Unternehmen letztendlich einen Erfolg verbuchen. Von Bedeutung in diesem Bereich ist, dass die Beschäftigten sich mit dem arbeitgebenden Unternehmen auch identifizieren. Die Identifikation kann durch Mitarbeiterbeteiligung entscheidend gefördert werden. Es wäre jedoch vermessen anzunehmen, dass die Beteiligung von Mitarbeitern in diesem Bereich alleine zum Erfolg führen würde. Daher ist es wichtig, dass flankierend eine partnerschaftliche Unternehmenskultur praktiziert wird Mitarbeiterbeteiligung Wunsch und Wirklichkeit Der Werkzeugkasten der Mitarbeiterbeteiligung Die Psychologie der Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterbeteiligung aus Betriebsratssicht Historische Entwicklung der Mitarbeiterbeteiligung Zukunft und Potenziale der Mitarbeiterbeteiligung Fallstudien Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH Aumüller Druck GmbH & Co. KG Boltze Ideen Deutschland GmbH & Co. KG CLAAS KGaA mbH EGL Entwicklung und Gestaltung von Landschaft GmbH Eisenwerk Würth GmbH Faubel & Co. Nachfolger GmbH FLACHGLAS Wernberg GmbH Friedrich Graepel AG Globus Holding GmbH & Co KG GOLDBECK GmbH Gramenz GmbH Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH Gustav Hensel GmbH Hering Bau GmbH & Co. KG Hirschvogel Umformtechnik GmbH HOMAG Holzbearbeitungssysteme AG Hoppmann Autohaus GmbH Isoloc Schwingungstechnik GmbH Kolbe-Coloco Spezialdruck GmbH & Co. KG LEMKEN GmbH & Co KG Meissner AG Modell und Werkzeugfabrik PEAG Personalentwicklungs- und Arbeitsmarktagentur GmbH Schmitz Cargobull AG Schrag Kantprofile GmbH Sedus Stoll AG Seeberger KG Wippermann GmbH SMA Technologie AG Solarion AG Sorpetaler Fensterbau GmbH Sparkasse Mittelholstein AG W. Hundhausen Bauunternehmung GmbH Beteiligung Beteiligungsmodell Beteiligungsunternehmen Betriebsrat Entgelt Fallstudien Wirtschaft Management Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterkapitalbeteiligung Mittelstand Motivation Recht Unternehmenskultur Vergütung Wettbewerbsfähgikeit Mitarbeiterbeteiligung im Mittelstand: Ein Atlas erfolgreicher Beteiligungsmodelle [Gebundene Ausgabe] Stefan Fritz (Herausgeber) Mitarbeiterkapitalbeteiligung Motivation Unternehmenskultur Vergütung Wettbewerbsfähgikeit Fallstudien Betriebsrat Entgelt Recht Wirtschaft Management Mitarbeiterkapitalbeteiligung Motivation Unternehmenskultur Vergütung Wettbewerbsfähgikeit Fallstudien Betriebsrat Entgelt Recht Wirtschaft Management Mitarbeiterführung Mitarbeitermotivation Motivationsinstrumente variable Vergütung Zielvereinbarungen psychologische Faktoren Führungsalltag Checklisten Anregungen zur Wirkungsweise und Förderung der Motivation von Mitarbeitern Vergütungssysteme Wirtschaft Betriebswirtschaft Management Personalwesen HR Human Relations Peronalführung Arbeitszufriedenheit Wirtschaft Management Leistungsmotivation Mitarbeiterführung Motivation Personalmanagement Remotivation Betriebswirtschaft Personalführung HR Human relations management Personalabteilung Mitarbeitergespräch Motivation der Mitarbeiter Leistungsverweigerung hochmotivierte Mitarbeiter Organisationsstrukturen Regularien mangelnde Führungsqualitäten der Vorgesetzten Leistungsträger Incentives Arbeitsmotivation Mitarbeiter motivieren Kreativität und Teamgeist fördern Stress vermeiden Mehr Spaß an der Arbeit Motivating Employees For Dummies Verantwortungssinn ArbeitsAtmosphäre Eigenverantwortung Mitarbeitercoaching Firmenkultur Produktivität Teamarbeit Mentoring Erfolg Personalverantwortung Führungskräfte Mitarbeitermotivation Motivation Demotivation Incentives Gamification Bonus variable Vergütung Zielvereinbarung Remotivation Leistungspotenziale freisetzen Motivationsförderung Führung MitarbeiterFührung PersonalFührung

Mehr von Stefan Fritz (Herausgeber)
Stefan Fritz (Herausgeber)
Mitarbeiterbeteiligung im Mittelstand: Ein Atlas erfolgreicher Beteiligungsmodelle [Gebundene Ausgabe] Stefan Fritz (Herausgeber) Accumulatorenwerke Unternehmenseffizienz Leistungsmotivation Bindung der Mitarbeiter Vergütungsstruktur Mitarbeiterkapitalbeteiligung Motivation Unternehmenskultur Vergütung Wettbewerbsfähgikeit Fallstudien Betriebsrat Entgelt Recht Wirtschaft Management Die Einführung von Modellen zur Beteiligung von Mitarbeitern ist in der Regel mit bestimmten, im Vorhinein genau definierten Erwartungen verbunden. Dabei sind die Standpunkte von Arbeitnehmern und Arbeitgebern aber nicht immer identisch. Die folgenden Ausführungen legen an einigen Beispielen dar, welche Aspekte in dieser Hinsicht zum Tragen kommen und in welchem Maße die Erwartungen, die an die Einführung des jeweiligen Beteiligungsmodells geknüpft sind, erfüllt werden konnten. Darüber hinaus werden wir betrachten, was Unternehmen, die ein Beteiligungsmodell einführen, kennzeichnet. Außerdem soll untersucht werden, welche Mitarbeiterkreise sich der Erfolgs- oder Kapitalbeteiligung öffnen. Nicht selten steht die Steigerung der Unternehmenseffizienz – ob mittelbar oder unmittelbar – im Fokus der Betrachtung. Wegen des hohen Stellenwertes dieses Aspekts wird dieser Beitrag diesem Bereich eine besondere Aufmerksamkeit widmen. Es wird aufgezeigt, über welche Wirkungskanäle sich die Mitarbeiterbeteiligung in Theorie und Praxis positiv auf die Effizienz von Unternehmen auswirken kann und welchen Wirkungsgrad wissenschaftliche Untersuchungen Beteiligungsmodellen in diesem Bereich zuschreiben. Erwartungen an Mitarbeiterbeteiligungsmodelle Mit der Beteiligung von Mitarbeitern am Unternehmen sind sehr unterschiedliche Ziele verbunden. Der nachfolgend aufgeführte Zielkatalog kann aufgegliedert werden in traditionelle und neuere Ziele. Im Einzelnen sind zu nennen: - Steigerung der Leistungsmotivation - Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen - Verbesserung von Finanzlage und Liquidität der Firma - Stärkung der Altersvorsorge der Beschäftigten - Flexibilisierung der Vergütungsstruktur - Gewährleistung der Unternehmensnachfolge - Verbesserung des Firmenimage Wichtig und zentral für den Erfolg eines Unternehmens ist die Motivation der Beschäftigten. Nur dann, wenn die Mitarbeiter sich über Gebühr engagieren, kundenorientiert agieren und kostenorientiertes Verhalten an den Tag legen, kann das Unternehmen letztendlich einen Erfolg verbuchen. Von Bedeutung in diesem Bereich ist, dass die Beschäftigten sich mit dem arbeitgebenden Unternehmen auch identifizieren. Die Identifikation kann durch Mitarbeiterbeteiligung entscheidend gefördert werden. Es wäre jedoch vermessen anzunehmen, dass die Beteiligung von Mitarbeitern in diesem Bereich alleine zum Erfolg führen würde. Daher ist es wichtig, dass flankierend eine partnerschaftliche Unternehmenskultur praktiziert wird Mitarbeiterbeteiligung Wunsch und Wirklichkeit Der Werkzeugkasten der Mitarbeiterbeteiligung Die Psychologie der Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterbeteiligung aus Betriebsratssicht Historische Entwicklung der Mitarbeiterbeteiligung Zukunft und Potenziale der Mitarbeiterbeteiligung Fallstudien Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH Aumüller Druck GmbH & Co. KG Boltze Ideen Deutschland GmbH & Co. KG CLAAS KGaA mbH EGL Entwicklung und Gestaltung von Landschaft GmbH Eisenwerk Würth GmbH Faubel & Co. Nachfolger GmbH FLACHGLAS Wernberg GmbH Friedrich Graepel AG Globus Holding GmbH & Co KG GOLDBECK GmbH Gramenz GmbH Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH Gustav Hensel GmbH Hering Bau GmbH & Co. KG Hirschvogel Umformtechnik GmbH HOMAG Holzbearbeitungssysteme AG Hoppmann Autohaus GmbH Isoloc Schwingungstechnik GmbH Kolbe-Coloco Spezialdruck GmbH & Co. KG LEMKEN GmbH & Co KG Meissner AG Modell und Werkzeugfabrik PEAG Personalentwicklungs- und Arbeitsmarktagentur GmbH Schmitz Cargobull AG Schrag Kantprofile GmbH Sedus Stoll AG Seeberger KG Wippermann GmbH SMA Technologie AG Solarion AG Sorpetaler Fensterbau GmbH Sparkasse Mittelholstein AG W. Hundhausen Bauunternehmung GmbH Beteiligung Beteiligungsmodell Beteiligungsunternehmen Betriebsrat Entgelt Fallstudien Wirtschaft Management Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterkapitalbeteiligung Mittelstand Motivation Recht Unternehmenskultur Vergütung Wettbewerbsfähgikeit Mitarbeiterbeteiligung im Mittelstand: Ein Atlas erfolgreicher Beteiligungsmodelle [Gebundene Ausgabe] Stefan Fritz (Herausgeber) Mitarbeiterkapitalbeteiligung Motivation Unternehmenskultur Vergütung Wettbewerbsfähgikeit Fallstudien Betriebsrat Entgelt Recht Wirtschaft Management Mitarbeiterkapitalbeteiligung Motivation Unternehmenskultur Vergütung Wettbewerbsfähgikeit Fallstudien Betriebsrat Entgelt Recht Wirtschaft Management Mitarbeiterführung Mitarbeitermotivation Motivationsinstrumente variable Vergütung Zielvereinbarungen psychologische Faktoren Führungsalltag Checklisten Anregungen zur Wirkungsweise und Förderung der Motivation von Mitarbeitern Vergütungssysteme Wirtschaft Betriebswirtschaft Management Personalwesen HR Human Relations Peronalführung Arbeitszufriedenheit Wirtschaft Management Leistungsmotivation Mitarbeiterführung Motivation Personalmanagement Remotivation Betriebswirtschaft Personalführung HR Human relations management Personalabteilung Mitarbeitergespräch Motivation der Mitarbeiter Leistungsverweigerung hochmotivierte Mitarbeiter Organisationsstrukturen Regularien mangelnde Führungsqualitäten der Vorgesetzten Leistungsträger Incentives Arbeitsmotivation Mitarbeiter motivieren Kreativität und Teamgeist fördern Stress vermeiden Mehr Spaß an der Arbeit Motivating Employees For Dummies Verantwortungssinn ArbeitsAtmosphäre Eigenverantwortung Mitarbeitercoaching Firmenkultur Produktivität Teamarbeit Mentoring Erfolg Personalverantwortung Führungskräfte Mitarbeitermotivation Motivation Demotivation Incentives Gamification Bonus variable Vergütung Zielvereinbarung Remotivation Leistungspotenziale freisetzen Motivationsförderung Führung MitarbeiterFührung PersonalFührung

2008 Symposion Publishing 2008 Hardcover 320 S. 23,2 x 16 x 2,4 cm ISBN: 3939707392 (EAN: 9783939707394 / 978-3939707394)


Die Einführung von Modellen zur Beteiligung von Mitarbeitern ist in der Regel mit bestimmten, im Vorhinein genau definierten Erwartungen verbunden. Dabei sind die Standpunkte von Arbeitnehmern und Arbeitgebern aber nicht immer identisch. Die folgenden Ausführungen legen an einigen Beispielen dar, welche Aspekte in dieser Hinsicht zum Tragen kommen und in welchem Maße die Erwartungen, die an die Ei mehr lesen ...
Schlagworte: Accumulatorenwerke Unternehmenseffizienz Leistungsmotivation Bindung der Mitarbeiter Vergütungsstruktur Mitarbeiterkapitalbeteiligung Motivation Unternehmenskultur Vergütung Wettbewerbsfähgikeit Fallstudien Betriebsrat Entgelt Recht Wirtschaft Management Die Einführung von Modellen zur Beteiligung von Mitarbeitern ist in der Regel mit bestimmten, im Vorhinein genau definierten Erwartungen verbunden. Dabei sind die Standpunkte von Arbeitnehmern und Arbeitgebern aber nicht immer identisch. Die folgenden Ausführungen legen an einigen Beispielen dar, welche Aspekte in dieser Hinsicht zum Tragen kommen und in welchem Maße die Erwartungen, die an die Einführung des jeweiligen Beteiligungsmodells geknüpft sind, erfüllt werden konnten. Darüber hinaus werden wir betrachten, was Unternehmen, die ein Beteiligungsmodell einführen, kennzeichnet. Außerdem soll untersucht werden, welche Mitarbeiterkreise sich der Erfolgs- oder Kapitalbeteiligung öffnen. Nicht selten steht die Steigerung der Unternehmenseffizienz – ob mittelbar oder unmittelbar – im Fokus der Betrachtung. Wegen des hohen Stellenwertes dieses Aspekts wird dieser Beitrag diesem Bereich eine besondere Aufmerksamkeit widmen. Es wird aufgezeigt, über welche Wirkungskanäle sich die Mitarbeiterbeteiligung in Theorie und Praxis positiv auf die Effizienz von Unternehmen auswirken kann und welchen Wirkungsgrad wissenschaftliche Untersuchungen Beteiligungsmodellen in diesem Bereich zuschreiben. Erwartungen an Mitarbeiterbeteiligungsmodelle Mit der Beteiligung von Mitarbeitern am Unternehmen sind sehr unterschiedliche Ziele verbunden. Der nachfolgend aufgeführte Zielkatalog kann aufgegliedert werden in traditionelle und neuere Ziele. Im Einzelnen sind zu nennen: - Steigerung der Leistungsmotivation - Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen - Verbesserung von Finanzlage und Liquidität der Firma - Stärkung der Altersvorsorge der Beschäftigten - Flexibilisierung der Vergütungsstruktur - Gewährleistung der Unternehmensnachfolge - Verbesserung des Firmenimage Wichtig und zentral für den Erfolg eines Unternehmens ist die Motivation der Beschäftigten. Nur dann, wenn die Mitarbeiter sich über Gebühr engagieren, kundenorientiert agieren und kostenorientiertes Verhalten an den Tag legen, kann das Unternehmen letztendlich einen Erfolg verbuchen. Von Bedeutung in diesem Bereich ist, dass die Beschäftigten sich mit dem arbeitgebenden Unternehmen auch identifizieren. Die Identifikation kann durch Mitarbeiterbeteiligung entscheidend gefördert werden. Es wäre jedoch vermessen anzunehmen, dass die Beteiligung von Mitarbeitern in diesem Bereich alleine zum Erfolg führen würde. Daher ist es wichtig, dass flankierend eine partnerschaftliche Unternehmenskultur praktiziert wird Mitarbeiterbeteiligung Wunsch und Wirklichkeit Der Werkzeugkasten der Mitarbeiterbeteiligung Die Psychologie der Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterbeteiligung aus Betriebsratssicht Historische Entwicklung der Mitarbeiterbeteiligung Zukunft und Potenziale der Mitarbeiterbeteiligung Fallstudien Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH Aumüller Druck GmbH & Co. KG Boltze Ideen Deutschland GmbH & Co. KG CLAAS KGaA mbH EGL Entwicklung und Gestaltung von Landschaft GmbH Eisenwerk Würth GmbH Faubel & Co. Nachfolger GmbH FLACHGLAS Wernberg GmbH Friedrich Graepel AG Globus Holding GmbH & Co KG GOLDBECK GmbH Gramenz GmbH Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH Gustav Hensel GmbH Hering Bau GmbH & Co. KG Hirschvogel Umformtechnik GmbH HOMAG Holzbearbeitungssysteme AG Hoppmann Autohaus GmbH Isoloc Schwingungstechnik GmbH Kolbe-Coloco Spezialdruck GmbH & Co. KG LEMKEN GmbH & Co KG Meissner AG Modell und Werkzeugfabrik PEAG Personalentwicklungs- und Arbeitsmarktagentur GmbH Schmitz Cargobull AG Schrag Kantprofile GmbH Sedus Stoll AG Seeberger KG Wippermann GmbH SMA Technologie AG Solarion AG Sorpetaler Fensterbau GmbH Sparkasse Mittelholstein AG W. Hundhausen Bauunternehmung GmbH Beteiligung Beteiligungsmodell Beteiligungsunternehmen Betriebsrat Entgelt Fallstudien Wirtschaft Management Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterkapitalbeteiligung Mittelstand Motivation Recht Unternehmenskultur Vergütung Wettbewerbsfähgikeit Mitarbeiterbeteiligung im Mittelstand: Ein Atlas erfolgreicher Beteiligungsmodelle [Gebundene Ausgabe] Stefan Fritz (Herausgeber) Mitarbeiterkapitalbeteiligung Motivation Unternehmenskultur Vergütung Wettbewerbsfähgikeit Fallstudien Betriebsrat Entgelt Recht Wirtschaft Management

Bestell-Nr.: BN20160

Preis: 129,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 136,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Projektmanagement. Fallstudien von Harold Kerzner Key-Competence

Mehr von Harold Kerzner
Harold Kerzner
Projektmanagement. Fallstudien von Harold Kerzner Key-Competence

Auflage: 1 (2004) Heidelberg mitp-Verlag Auflage: 1 (2004) Softcover 533 S. 20,8 x 14,8 x 2,8 cm ISBN: 382661447X (EAN: 9783826614477 / 978-3826614477)


Es gibt wohl kaum eine bessere Art Projektmanagement zu lernen als das Üben anhand von Fallstudien und Situationen. Besonders dann, wenn Sie von einem der renommiertesten Persönlichkeiten des Projektmanagements zusammengestellt wurden: Harold Kerzner. Die meisten Fallstudien stammen aus seinem reichen Erfahrungsschatz, sind also keine fiktiven Fälle, sondern aus dem Leben gegriffen. Wenn Sie sich mehr lesen ...
Schlagworte: Projektmarketing Unternehmensstrukturen Zeitmanagement Personalmittel Sachmittel Bedarfsschätzung Aufwandschätzung Projektplanung Terminplanung Projektablauf Projektsteuerung Projektcontrolling Risikomanagement Es gibt wohl kaum eine bessere Art Projektmanagement zu lernen als das Üben anhand von Fallstudien und Situationen. Besonders dann, wenn Sie von einem der renommiertesten Persönlichkeiten des Projektmanagements zusammengestellt wurden: Harold Kerzner. Die meisten Fallstudien stammen aus seinem reichen Erfahrungsschatz, sind also keine fiktiven Fälle, sondern aus dem Leben gegriffen. Wenn Sie sich auf eine Projektmanagement-Prüfung wie beispielsweise das PMP-Examen vorbereiten möchten oder als Schulungsleiter Übungsbeispiele suchen, so ist dieses Buch eine wahre Fundgrube. Es bietet mehr als 60 Fallstudien aus den unterschiedlichsten Industriezweigen: dem medizinisch-pharmazeutischen Bereich, der Fertigung, der Raumfahrt, der Automobilindustrie, dem Banken- und Finanzwesen sowie der Telekommunikation. Harold Kerzner ist Schulungsleiter des International Institute for Learing (IIL) und Vice President des Project Management Institutes (PMI). Außerdem ist er Leiter des Fachbereichs für Betriebswirtschaftlehre am Baldwin-Wallace College in Berea in Ohio Aus dem Inhalt:- Projektmanagementmethoden und -kulturen- Implementierung des Projektmanagements- Projektmanagement und die Unternehmensstrukturen- Zuordnung von Personal- und Sachmitteln- Bedarfs- und Aufwandschätzung- Projektplanung, Terminplanung und Projektablauf- Projektsteuerung und -controlling- Risiko- und Konfliktmanagement- Moral und Ethik- Changemanagement- Löhne und Gehälter- Zeitmanagement Autorenporträt: HAROLD KERZNER, PhD, prominent instructor for the International Institute of Learning (IIL), is currently Professor of Systems Management at Baldwin-Wallace College in Ohio and President of Project Management Associates, a consulting and training firm that conducts seminars for leading U.S. and international corporations. He is the recipient of a Distinguished Alumni Award from the University of Illinois and has taught engineering at that institution and business administration at Utah State University, where he received the 1998 Distinguished Service Award. The Northeast Ohio Chapter of the Project Management Institute has honored Dr. Kerzner by instituting the Kerzner Award for Project Management Excellence. Projektmanagement. Fallstudien Harold Kerzner Projektmarketing Unternehmensstrukturen Zeitmanagement Personalmittel Sachmittel Bedarfsschätzung Aufwandschätzung Projektplanung Terminplanung Projektablauf Projektsteuerung Projektcontrolling Risikomanagement Reihe/Serie Key-Competence mitp bei Redline Maße 148 x 210 mm Wirtschaft Betriebswirtschaft Management Marketing Vertrieb Aufwandschätzung business Changemanagement Controlling Fallstudie Wirtschaft Management Wirtschaftswissenschaften Werbung Marketing PMP-Examen Projektmanagement Projektplanung Risikomanagement Unternehmensführung Wirtschaft Zeitmanagement ISBN-10 3-8266-1447-X / 382661447X ISBN-13 978-3-8266-1447-7 / 9783826614477

Bestell-Nr.: BN2796

Preis: 179,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 186,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Controlling für das Handwerk: Durchgängige Fallstudie mit Softwareunterstützung Managementwissen für Studium und Praxis [Gebundene Ausgabe] Peter Posluschny (Autor) Anhand einer durchgängigen Fallstudie wird das Controlling als Instrument der Unternehmensführung für das Handwerk dargestellt. Die erforderliche Computerunterstützung wird dabei mitgeliefert. Aus dem InhaltDas didaktische Konzept. Begriff des Controlling und besondere Merkmale des Handwerks. Datenaufnahme. Checklisten. Kontrollen. Kalkulationen. Analysen. Planungen. Zusammenstellung der Planungs- und Berechnungstabellen. Über den Autor: Peter Posluschny, Jahrgang 1947, studierte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik an der FU Berlin. Nach beruflicher Tätigkeit in verschiedenen Unternehmen, Aufbau einer gemeinnützigen Bildungseinrichtung und Dozenturen für Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, beschäftigt er sich heute insbesondere mit Fragen der Existenzgründung, der Kostenrechnung und des Controllings in mittelständischen Unternehmen. Herr Posluschny ist ein ausgewiesener Spezialist für Existenzgründung. Inhaltsverzeichnis: Aus dem Inhalt: - Das didaktische Konzept. - Begriff des Controlling und besondere Merkmale des Handwerks. - Datenaufnahme. - Checklisten. - Kontrollen.- Kalkulationen. - Analysen. - Planungen. - Zusammenstellung der Planungs- und Berechnungstabellen. Das Buch behandelt in sechs Kapiteln die für Handwerksbetriebe wichtigsten Controllinginstrumente zur Planng, Steuerung und Kontrolle des Unternehmenserfolges. Zugleich wird in der durchgängigen Fallstudie das theoretische Wissen mit der praktischen Anwendung verbunden. Dies hilft dem Handwerksbetrieb, die Einführung des vorgestellten Cotrollingsystems zu ``meistern``. Insbesondere präsentiert der Autor das Rüstzeug zur Entwicklung und Einführung eines betriebsindividuellen Controlling praxisbezogen. Das Buch ist ein unentbehrlicher Ratgeber für alle Handwerksbetriebe, die ihr Betriebsergebnis auf der Grundlage entscheidungsrelevanter Daten planen und steuern möchten. Controlling für das Handwerk Durchgängige Fallstudie mit Softwareunterstützung Controlling im Handwerk Controlling für das Handwerk Durchgängige Fallstudie mit Softwareunterstützung Managementwissen für Studium und Praxis

Mehr von Peter Posluschny
Peter Posluschny (Autor)
Controlling für das Handwerk: Durchgängige Fallstudie mit Softwareunterstützung Managementwissen für Studium und Praxis [Gebundene Ausgabe] Peter Posluschny (Autor) Anhand einer durchgängigen Fallstudie wird das Controlling als Instrument der Unternehmensführung für das Handwerk dargestellt. Die erforderliche Computerunterstützung wird dabei mitgeliefert. Aus dem InhaltDas didaktische Konzept. Begriff des Controlling und besondere Merkmale des Handwerks. Datenaufnahme. Checklisten. Kontrollen. Kalkulationen. Analysen. Planungen. Zusammenstellung der Planungs- und Berechnungstabellen. Über den Autor: Peter Posluschny, Jahrgang 1947, studierte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik an der FU Berlin. Nach beruflicher Tätigkeit in verschiedenen Unternehmen, Aufbau einer gemeinnützigen Bildungseinrichtung und Dozenturen für Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, beschäftigt er sich heute insbesondere mit Fragen der Existenzgründung, der Kostenrechnung und des Controllings in mittelständischen Unternehmen. Herr Posluschny ist ein ausgewiesener Spezialist für Existenzgründung. Inhaltsverzeichnis: Aus dem Inhalt: - Das didaktische Konzept. - Begriff des Controlling und besondere Merkmale des Handwerks. - Datenaufnahme. - Checklisten. - Kontrollen.- Kalkulationen. - Analysen. - Planungen. - Zusammenstellung der Planungs- und Berechnungstabellen. Das Buch behandelt in sechs Kapiteln die für Handwerksbetriebe wichtigsten Controllinginstrumente zur Planng, Steuerung und Kontrolle des Unternehmenserfolges. Zugleich wird in der durchgängigen Fallstudie das theoretische Wissen mit der praktischen Anwendung verbunden. Dies hilft dem Handwerksbetrieb, die Einführung des vorgestellten Cotrollingsystems zu ``meistern``. Insbesondere präsentiert der Autor das Rüstzeug zur Entwicklung und Einführung eines betriebsindividuellen Controlling praxisbezogen. Das Buch ist ein unentbehrlicher Ratgeber für alle Handwerksbetriebe, die ihr Betriebsergebnis auf der Grundlage entscheidungsrelevanter Daten planen und steuern möchten. Controlling für das Handwerk Durchgängige Fallstudie mit Softwareunterstützung Controlling im Handwerk Controlling für das Handwerk Durchgängige Fallstudie mit Softwareunterstützung Managementwissen für Studium und Praxis

2004 Oldenbourg 2004 Hardcover 232 S. 24,2 x 16,8 x 2,6 cm ISBN: 3486275976 (EAN: 9783486275971 / 978-3486275971)


Anhand einer durchgängigen Fallstudie wird das Controlling als Instrument der Unternehmensführung für das Handwerk dargestellt. Die erforderliche Computerunterstützung wird dabei mitgeliefert. Aus dem Inhalt: Das didaktische Konzept. Begriff des Controlling und besondere Merkmale des Handwerks. Datenaufnahme. Checklisten. Kontrollen. Kalkulationen. Analysen. Planungen. Zusammenstellung der Planung mehr lesen ...
Schlagworte: BWL Betriebswirtschaft Management Controlling / Kostenrechnung Berechnungstabellen Betriebswirtschaftslehre Controlling Controlling-Checklisten ControllerHandbuch Lehrbuch Controlling Hand-/Lehrbücher Handwerk Wirtschaft Betriebswirtschaft Wirtschaft Betriebswirtschaftslehre KMU Kontrolle Planungstabellen Spezielle Betriebswirtschaftslehre Unternehmenssteuerung Wirtschaftswissenschaften Anhand einer durchgängigen Fallstudie wird das Controlling als Instrument der Unternehmensführung für das Handwerk dargestellt. Die erforderliche Computerunterstützung wird dabei mitgeliefert. Aus dem Inhalt: Das didaktische Konzept. Begriff des Controlling und besondere Merkmale des Handwerks. Datenaufnahme. Checklisten. Kontrollen. Kalkulationen. Analysen. Planungen. Zusammenstellung der Planungs- und Berechnungstabellen. Über den Autor: Peter Posluschny, Jahrgang 1947, studierte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik an der FU Berlin. Nach beruflicher Tätigkeit in verschiedenen Unternehmen, Aufbau einer gemeinnützigen Bildungseinrichtung und Dozenturen für Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, beschäftigt er sich heute insbesondere mit Fragen der Existenzgründung, der Kostenrechnung und des Controllings in mittelständischen Unternehmen. Herr Posluschny ist ein ausgewiesener Spezialist für Existenzgründung. Inhaltsverzeichnis: Aus dem Inhalt: - Das didaktische Konzept. - Begriff des Controlling und besondere Merkmale des Handwerks. - Datenaufnahme. - Checklisten. - Kontrollen.- Kalkulationen. - Analysen. - Planungen. - Zusammenstellung der Planungs- und Berechnungstabellen. Das Buch behandelt in sechs Kapiteln die für Handwerksbetriebe wichtigsten Controllinginstrumente zur Planng, Steuerung und Kontrolle des Unternehmenserfolges. Zugleich wird in der durchgängigen Fallstudie das theoretische Wissen mit der praktischen Anwendung verbunden. Dies hilft dem Handwerksbetrieb, die Einführung des vorgestellten Cotrollingsystems zu ``meistern``. Insbesondere präsentiert der Autor das Rüstzeug zur Entwicklung und Einführung eines betriebsindividuellen Controlling praxisbezogen. Das Buch ist ein unentbehrlicher Ratgeber für alle Handwerksbetriebe, die ihr Betriebsergebnis auf der Grundlage entscheidungsrelevanter Daten planen und steuern möchten. Controlling für das Handwerk Durchgängige Fallstudie mit Softwareunterstützung [Gebundene Ausgabe] Peter Posluschny (Autor) Zusatzinfo 7 schw.-w. Abb., 64 schw.-w. Tab. Sprache deutsch Maße 155 x 230 mm Wirtschaft BWL Betriebswirtschaft Management Controlling / Kostenrechnung Berechnungstabellen Betriebswirtschaftslehre Controlling Controlling-Checklisten ControllerHandbuch Lehrbuch Controlling Hand-/Lehrbücher Handwerk Wirtschaft Betriebswirtschaft Wirtschaft Betriebswirtschaftslehre KMU Kontrolle Planungstabellen Spezielle Betriebswirtschaftslehre Unternehmenssteuerung Wirtschaftswissenschaften ISBN-10 3-486-27597-6 / 3486275976 ISBN-13 978-3-486-27597-1 / 9783486275971

Bestell-Nr.: BN16470

Preis: 89,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Fälle zu Organisation und Personal: Didaktik - Fallstudien - Lösungen - Theoriebausteine von Norbert Thom (Herausgeber), Andreas P. Wenger (Herausgeber), Robert J. Zaugg Human Resource Management HR Betriebsorganisation Personalmanagement Managementtechniken Ideenmanagement Aufbauorganisation Ablauforganisation Personalmanagement Unternehmungskultur Das bewährte Fallstudienbuch erscheint jetzt in der fünften, durchgesehenen Auflage. Es enthält zehn Fälle und Lösungen aus der Praxis, die zur Verwendung in der Lehre überarbeitet und im Rahmen von Prüfungen getestet wurden. Thematisiert werden u. a. die organisatorische - Gestaltung, die Aufbau- und Ablauforganisation, das Personalmanagement, die Unternehmungskultur und das Ideenmanagement. Im Vordergrund stehen die Vertiefung vorhandenen Fachwissens, die Beherrschung von Managementtechniken und die Verdichtung problemrelevanter Informationen. Das Werk richtet sich an Studierende, Dozierende und Praktiker. «Es ist den drei Herausgebern... in vorbildlicher Weise gelungen, zehn interessante Fallstudien, die in der Schweizer Wirtschaft erarbeitet worden sind, in didaktisch gut aufbereiteter und theoretisch untermauerter Form zu präsentieren.» Frankfurter Allgemeine Zeitung Über den Autor: Prof. Dr. Norbert Thom ist Direktor des Instituts für Organisation und Personal (IOP) der Universität Bern. Zu seinen Schwerpunkten gehören neben Public Management Innovationsmanagement, Personalentwicklung und organisatorische Gestaltung. Dr. Andreas P. Wenger ist als Leiter des Marktes International und Mitglied der Geschäftsleitung von PostAuto Schweiz AG verantwortlich für den Ausbau und die Führung des internationalen Geschäfts von PostAuto. Davor war er als Unternehmensberater bei verschiedenen Management-Consulting-Firmen tätig. Es ist den drei Herausgebern vom Institut für Organisation und Personal der Universität Bern in ihrem `Berner Versuch` in vorbildlicher Weise gelungen, zehn interessante Fallstudien, die in der Schweizer Wirtschaft erarbeitet worden sind, in didaktisch gut aufbereiteter und theoretischer untermauerter Form zu präsentieren.

Mehr von Robert Zaugg Andreas
Robert J. Zaugg Andreas P. Wenger Norbert Thom
Fälle zu Organisation und Personal: Didaktik - Fallstudien - Lösungen - Theoriebausteine von Norbert Thom (Herausgeber), Andreas P. Wenger (Herausgeber), Robert J. Zaugg Human Resource Management HR Betriebsorganisation Personalmanagement Managementtechniken Ideenmanagement Aufbauorganisation Ablauforganisation Personalmanagement Unternehmungskultur Das bewährte Fallstudienbuch erscheint jetzt in der fünften, durchgesehenen Auflage. Es enthält zehn Fälle und Lösungen aus der Praxis, die zur Verwendung in der Lehre überarbeitet und im Rahmen von Prüfungen getestet wurden. Thematisiert werden u. a. die organisatorische - Gestaltung, die Aufbau- und Ablauforganisation, das Personalmanagement, die Unternehmungskultur und das Ideenmanagement. Im Vordergrund stehen die Vertiefung vorhandenen Fachwissens, die Beherrschung von Managementtechniken und die Verdichtung problemrelevanter Informationen. Das Werk richtet sich an Studierende, Dozierende und Praktiker. «Es ist den drei Herausgebern... in vorbildlicher Weise gelungen, zehn interessante Fallstudien, die in der Schweizer Wirtschaft erarbeitet worden sind, in didaktisch gut aufbereiteter und theoretisch untermauerter Form zu präsentieren.» Frankfurter Allgemeine Zeitung Über den Autor: Prof. Dr. Norbert Thom ist Direktor des Instituts für Organisation und Personal (IOP) der Universität Bern. Zu seinen Schwerpunkten gehören neben Public Management Innovationsmanagement, Personalentwicklung und organisatorische Gestaltung. Dr. Andreas P. Wenger ist als Leiter des Marktes International und Mitglied der Geschäftsleitung von PostAuto Schweiz AG verantwortlich für den Ausbau und die Führung des internationalen Geschäfts von PostAuto. Davor war er als Unternehmensberater bei verschiedenen Management-Consulting-Firmen tätig. Es ist den drei Herausgebern vom Institut für Organisation und Personal der Universität Bern in ihrem `Berner Versuch` in vorbildlicher Weise gelungen, zehn interessante Fallstudien, die in der Schweizer Wirtschaft erarbeitet worden sind, in didaktisch gut aufbereiteter und theoretischer untermauerter Form zu präsentieren."" (management_abstract, Happ-Verlag) Betriebsorganisation Personalmanagement

Auflage: 5., überarbeitete Auflage. (1. Mai 2007) Haupt Auflage: 5., überarbeitete Auflage. (1. Mai 2007) Softcover 401 S. 22,4 x 15,4 x 2,6 cm ISBN: 3258072256 (EAN: 9783258072258 / 978-3258072258)


Das bewährte Fallstudienbuch erscheint jetzt in der fünften, durchgesehenen Auflage. Es enthält zehn Fälle und Lösungen aus der Praxis, die zur Verwendung in der Lehre überarbeitet und im Rahmen von Prüfungen getestet wurden. Thematisiert werden u. a. die organisatorische - Gestaltung, die Aufbau- und Ablauforganisation, das Personalmanagement, die Unternehmungskultur und das Ideenmanagement. Im V mehr lesen ...
Schlagworte: Human Resource Management HR Betriebsorganisation Personalmanagement Managementtechniken Ideenmanagement Aufbauorganisation Ablauforganisation Personalmanagement Unternehmungskultur Das bewährte Fallstudienbuch erscheint jetzt in der fünften, durchgesehenen Auflage. Es enthält zehn Fälle und Lösungen aus der Praxis, die zur Verwendung in der Lehre überarbeitet und im Rahmen von Prüfungen getestet wurden. Thematisiert werden u. a. die organisatorische - Gestaltung, die Aufbau- und Ablauforganisation, das Personalmanagement, die Unternehmungskultur und das Ideenmanagement. Im Vordergrund stehen die Vertiefung vorhandenen Fachwissens, die Beherrschung von Managementtechniken und die Verdichtung problemrelevanter Informationen. Das Werk richtet sich an Studierende, Dozierende und Praktiker. «Es ist den drei Herausgebern... in vorbildlicher Weise gelungen, zehn interessante Fallstudien, die in der Schweizer Wirtschaft erarbeitet worden sind, in didaktisch gut aufbereiteter und theoretisch untermauerter Form zu präsentieren.» Frankfurter Allgemeine Zeitung Über den Autor: Prof. Dr. Norbert Thom ist Direktor des Instituts für Organisation und Personal (IOP) der Universität Bern. Zu seinen Schwerpunkten gehören neben Public Management Innovationsmanagement, Personalentwicklung und organisatorische Gestaltung. Dr. Andreas P. Wenger ist als Leiter des Marktes International und Mitglied der Geschäftsleitung von PostAuto Schweiz AG verantwortlich für den Ausbau und die Führung des internationalen Geschäfts von PostAuto. Davor war er als Unternehmensberater bei verschiedenen Management-Consulting-Firmen tätig. Es ist den drei Herausgebern vom Institut für Organisation und Personal der Universität Bern in ihrem `Berner Versuch` in vorbildlicher Weise gelungen, zehn interessante Fallstudien, die in der Schweizer Wirtschaft erarbeitet worden sind, in didaktisch gut aufbereiteter und theoretischer untermauerter Form zu präsentieren."" (management_abstract, Happ-Verlag) Betriebsorganisation Personalmanagement Fälle zu Organisation und Personal: Didaktik - Fallstudien - Lösungen - Theoriebausteine von Norbert Thom (Herausgeber), Andreas P. Wenger (Herausgeber), Robert J. Zaugg

Bestell-Nr.: BN1767

Preis: 89,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Strategisches Beschaffungsmanagement. Eine praxisorientierte Einführung. Mit Fallstudien von Rudolf Large Betriebswirtschaft Beschaffungsstrukturplanung Lieferanten-Abnehmer-Beziehungen Strategische Informationsversorgung Lieferantenmanagement Beschaffung

Mehr von Rudolf Large
Rudolf Large
Strategisches Beschaffungsmanagement. Eine praxisorientierte Einführung. Mit Fallstudien von Rudolf Large Betriebswirtschaft Beschaffungsstrukturplanung Lieferanten-Abnehmer-Beziehungen Strategische Informationsversorgung Lieferantenmanagement Beschaffung

Auflage: 3., vollst. überarb. u. erw. A. (Dezember 2006) Gabler,Dr.Th. Verlag Auflage: 3., vollst. überarb. u. erw. A. (Dezember 2006) Softcover 360 S. 24 x 17 x 2,2 cm ISBN: 3834902381 (EAN: 9783834902382 / 978-3834902382)


Eines der besten Bücher auf diesem sehr speziellen Lehrgebiet der Betriebswirtschaft. Für berufserfahrende Profis, Studenten und „unbehandelte"" Einsteiger gleichermaßen ein sehr guter, da verständlicher, und umfassender Einblick in das Gebiet des Beschaffungsmanagements. Der Autor verzichtet fast völlig auf Fachchinesisch und erreicht gleichzeitig ein sehr gute Balance zwischen nötiger und möglic mehr lesen ...
Schlagworte: Betriebswirtschaft Beschaffungsstrukturplanung Lieferanten-Abnehmer-Beziehungen Strategische Informationsversorgung Lieferantenmanagement Beschaffung Eines der besten Bücher auf diesem sehr speziellen Lehrgebiet der Betriebswirtschaft. Für berufserfahrende Profis, Studenten und „unbehandelte"" Einsteiger gleichermaßen ein sehr guter, da verständlicher, und umfassender Einblick in das Gebiet des Beschaffungsmanagements. Der Autor verzichtet fast völlig auf Fachchinesisch und erreicht gleichzeitig ein sehr gute Balance zwischen nötiger und möglicher Wissensvermittlung. Dadurch bleibt der zu vermittelnde Stoff stets interessant, was letzten Endes auch an den praxisorientierten Fallstudien liegt. Im Vergleich zu anderer Fachliteratur dieser Gattung, ist dies ein Muss für jede private und öffentliche Bibliothek. Produktbeschreibung zu ""Strategisches Beschaffungsmanagement"" Beschreibung In den vergangenen Jahren haben viele führende Unternehmen die Bedeutung der Beschaffungsfunktion für den Unternehmenserfolg erkannt. ""Strategisches Beschaffungsmanagement"" zeigt, welche Erfolgspotentiale im Einkauf vorhanden sind und wie man diese erschließt und dauerhaft sichert. Das Lehrbuch gliedert sich nach amerikanischem Vorbild in abgeschlossene, aber inhaltlich zusammenhängende Lerneinheiten. Für jede Lerneinheit sind die Lernziele klar definiert. Mit ausführlichen Fallstudien kann der Lernerfolg anwendungsorientiert überprüft werden. Die vierte Auflage wurde unter Einbeziehung neuer Entwicklungen und Forschungsergebnisse aktualisiert. Eine weitere Fallstudie zum Lieferantenmanagement wurde aufgenommen. Inhaltsangabe Aus dem InhaltGrundlagen Strategische Informationsversorgung und Beschaffungsstrukturplanung Management von Lieferanten-Abnehmer-Beziehungen Organisatorische und personelle Rahmenbedingungen Fallübungen Strategisches Beschaffungsmanagement. Eine praxisorientierte Einführung. Mit Fallstudien Rudolf Large Betriebswirtschaft Beschaffungsstrukturplanung Lieferanten-Abnehmer-Beziehungen Strategische Informationsversorgung Lieferantenmanagement Beschaffung ISBN-10 3-8349-0238-1 / 3834902381 ISBN-13 978-3-8349-0238-2 / 9783834902382

Bestell-Nr.: BN1375

Preis: 19,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 26,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Ertragsorientiertes Bankmanagement 3: Fallstudien mit Lösungen: BD 3 [Gebundene Ausgabe] von Henner Schierenbeck

Mehr von Henner Schierenbeck
Henner Schierenbeck
Ertragsorientiertes Bankmanagement 3: Fallstudien mit Lösungen: BD 3 [Gebundene Ausgabe] von Henner Schierenbeck

Auflage: 6., überarb. und erw. A. (Juni 2005) Betriebswirt.-vlg Gabler Dr. Th. Gabler Verlag Betriebswirtschaftlicher Verlag Gabler Auflage: 6., überarb. und erw. A. (Juni 2005) Hardcover 738 S. 23,8 x 16,6 x 4,2 cm ISBN: 3409642072 (EAN: 9783409642071 / 978-3409642071)


Bankkaufmann Bankkauffrau Bankenwesen Kapitalmärkte Finanzmanagement BWL Wirtschaftswissenschaften Die vorliegende Fallstudiensammlung als Band 3 des Gesamtwerkes Ertragsorientiertes Bankmanagement ist überarbeitet worden und um eine Fallstudie erweitert worden. Sie ist auf Band 1 und 2 des Standardwerkes abgestimmt, wobei die Bearbeitung der Aufgaben auch ohne die Lektüre der beiden vorhergehende mehr lesen ...
Schlagworte: Bankkaufmann Bankkauffrau Bankenwesen Kapitalmärkte Finanzmanagement BWL Wirtschaftswissenschaften Die vorliegende Fallstudiensammlung als Band 3 des Gesamtwerkes Ertragsorientiertes Bankmanagement ist überarbeitet worden und um eine Fallstudie erweitert worden. Sie ist auf Band 1 und 2 des Standardwerkes abgestimmt, wobei die Bearbeitung der Aufgaben auch ohne die Lektüre der beiden vorhergehenden Bände möglich ist. Ausführliche und gut nachvollziehbare Lösungsvorschläge zu jeder Fallstudie sichern einen optimalen Lerneffekt. Diese Fallstudiensammlung, die als Band 3 des ""Ertragsorientiertes Bankmanagements"" in der nunmehr 6., überarbeiteten und erweiterten Auflage erscheint, ist inhaltlich auf die Bände 1 und 2 abgestimmt. Ausführliche und gut erläuterte Lösungsvorschläge zu jeder Fallstudie sichern einen optimalen Lerneffekt. Die Bearbeitung der Aufgaben ist auch ohne Lektüre des Standardwerks möglich. Ertragsorientiertes Bankmanagement 3 Fallstudien mit LösungenBD 3 Henner Schierenbeck Betriebswirt.-vlg Gabler

Bestell-Nr.: BN7373

Preis: 49,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Dienstleistungsmarketing. Grundlagen, Konzepte, Methoden. Mit Fallstudien (Gebundene Ausgabe) von Heribert Meffert Manfred Bruhn

Mehr von Heribert Meffert Manfred
Heribert Meffert Manfred Bruhn
Dienstleistungsmarketing. Grundlagen, Konzepte, Methoden. Mit Fallstudien (Gebundene Ausgabe) von Heribert Meffert Manfred Bruhn

Auflage: 4., vollst. überarb. u. erw. A. (Januar 2003) Wiesbaden Gabler, Betriebswirt.-Vlg Auflage: 4., vollst. überarb. u. erw. A. (Januar 2003) Hardcover 841 S. 24,2 x 17,8 x 3,8 cm ISBN: 340943688X (EAN: 9783409436885 / 978-3409436885)


Dienstleistungsmarketing. Grundlagen, Konzepte, Methoden. Mit Fallstudien Heribert Meffert Manfred Bruhn Marketing Werbung managementbuch Studium Studierende Standardwerk Beispiele Fallstudien Übungsfragen Marketingprofessor Produktmarketing managementbuch Aussagekräftige Fallstudien und ein umfangreiches Literaturverzeichnis runden dieses wichtige und rundum gelungene Werk ab. Alle Fragen rund u mehr lesen ...
Schlagworte: Dienstleistungsmarketing. Grundlagen, Konzepte, Methoden. Mit Fallstudien Heribert Meffert Manfred Bruhn Marketing Werbung managementbuch Studium Studierende Standardwerk Beispiele Fallstudien Übungsfragen Marketingprofessor Produktmarketing managementbuch Aussagekräftige Fallstudien und ein umfangreiches Literaturverzeichnis runden dieses wichtige und rundum gelungene Werk ab. Alle Fragen rund um das komplexe Thema Dienstleistungsmarketing beantworten theoretisch fundiert und praxisrelevant die renommierten Marketingprofessoren Meffert und Bruhn. Ihr neu aufgelegtes Standardwerk bietet zahlreiche Beispiele, Fallstudien, Übungsfragen und Abbildungen.

Bestell-Nr.: BN14744

Preis: 29,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 36,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 414
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2016 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.