Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 5000
:. Suchergebnisse Achtung: Es wurden 146050 Artikel gefunden, es werden aber nur maximal 50000 Artikel angezeigt!
Kultur im Dritten Reich. HIER : DREI (3) von FÜNF ( 5 ) Bänden.

Mehr von Wulf Joseph
Wulf, Joseph:
Kultur im Dritten Reich. HIER : DREI (3) von FÜNF ( 5 ) Bänden. Presse und Funk im Dritten Reich. Literatur und Dichtung im Dritten Reich.Theater und Film im Dritten Reich.

1. Auflage. Reinbek Rowohlt, 1966. Zusammen ca. 2400 S. mit dokumentarischen Abbildungen. Originalkarton


Einband mit leichten Gebrauchsspuren, die Seiten papierbedingt gebräunt Sonst gut erhaltene Reihe der DREI Bände. BEILIEGT: Sehr ausführlicher Zeitungsartikel "Im Schlamm steckengeblieben. Ein halbherziges Buch über die problematischste Epoche deutscher Literatur in diesem Jahrhundert." Sehr ausführliche REZENSION durch FRITZ J. RADDATZ ( DIE ZEIT, 1976) des Titels H. Denkler und K. Prümm: Die de mehr lesen ...
Schlagworte: Drittes Reich

Bestell-Nr.: 165643

Preis: 12,00 EUR
Versandkosten: 5,00 EUR
Gesamtpreis: 17,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 250,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 250,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Das Personenlexikon zum Dritten Reich - wer war was vor und nach 1945 [Gebundene Ausgabe] von Ernst Klee Willi Jasper ist mit Ernst Klees

Mehr von Ernst Klee Adolf-Grimme-Preis
Ernst Klee Adolf-Grimme-Preis Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer Geschwister-Scholl-Preis Goethe-Plakette Stadt Frankfurt am Main Wilhelm Leuschner-Medaille Land Hessen Das Kulturlexikon zum Dritten Reich Das Personenlexikon zum Dritten Reich D
Das Personenlexikon zum Dritten Reich - wer war was vor und nach 1945 [Gebundene Ausgabe] von Ernst Klee Willi Jasper ist mit Ernst Klees ""Personallexikon zum Dritten Reich"" im großen und ganzen zufrieden. Mit Respekt vor der ""enormen Fleißarbeit"" des Autors sieht er über die wenigen Schwachstellen und Lücken hinweg, möchte mit seinen Anmerkungen die ""Gesamtleistung des Autors nicht schmälern"". In Systematik und Begrifflichkeit werde nicht ausreichend eingeführt, bemängelt der Rezensent, einzelne Personengruppen werden zu stark (Mediziner), andere zu wenig (Geisteswissenschaftler) berücksichtigt, Querverweise fehlen. Nichts desto trotz liefere Klee eine ""erschreckendes Gesamtbild"", gelingt es ihm doch mit den 4300 Kurzbiografien manch unliebsame These zu bekräftigen. So wird bald offensichtlich, dass der ""mörderische Antisemitismus"" seinen Ursprung nicht in erster Linie innerhalb der ""benachteiligten Volksschichten"" habe, wie Jasper erörtert, sondern in der ""Mitte der Gesellschaft"". Frankfurter Rundschau Einiges werde hier endlich ""zurechtgerückt"", ""ergänzt"" und richtiggestellt, lobt Rudolf Walther. Das Projekt von Ernst Klee, ein Personenlexikon mit 4.300 Kurzbiografien zum Dritten Reich zu erstellen, sei also bis auf kleine, verzeihbare Mängel vorzüglich gelungen. Bei Stichprobenvergleichen mit dem Herder-Lexikon von 1937 und verschiedenen Brockhaus-Ausgaben stellten sich im Vergleich zu Klees Arbeit erstaunliche Lücken heraus: so werde in den anderen Lexika zum Beispiel bei manchen Wissenschaftlern deren ""braune"" Forschungsarbeit vor 1945 komplett ausgeklammert (Paul Althaus), oder Kriegsverberbrechen überhaupt nicht erwähnt (Theodor Oberländer). Der entscheidende Vorteil von Klees Herangehensweise läge also vor allem in der Zeitspanne, die er genauestens beachte: die Karrieren werden laut Walther sowohl während als auch nach der Nazi-Zeit verfolgt. Außerdem lobt er den übersichtlichen Aufbau, das ausführliche Register und die ausführlichen Quellenangaben. Zudem sei es auch noch ""unübertroffen vollständig"" resümiert Walther angetan. Sein Urteil: ""Von außerordentlichem Nutzen""!»Das Lexikon enthält mitsamt einem ausführlichen Anhang eine Menge aufschlussreicher Details über mörderische Täter und Institutionen und nennt auch einzelne Widerstandskämpfer und Mitglieder der Bekennenden Kirche. Eingefügte Zitate verraten die unter Nazis übliche, barbarische, mitleidlose Sprache. Klees Lexikon ist ein aufregendes Buch, gut für etliche Entdeckungen und Überraschungen, und wird sicher bald ein unverzichtbares Nachschlagewerk sein für alle, die sich näher mit Deutschlands dunkler Vergangenheit befassen wollen. Stellenweise bietet es darüber hinaus eine bewegende und beklemmende Lektüre.« Das Parlament »Ein Personenlexikon, das darüber informiert, welches Mitglied der deutschen Elite welche Funktion bekleidete in der Zeit vor 1933, von 1933 bis 1945 und danach, ist seit langem überfällig. Nun hat der renommierte Sachbuchautor Ernst Klee [], der bereits mehrere bahnbrechende Studien zum Verhalten der deutschen Elite unter dem Nationalsozialismus vorgelegt hat, die Summe seiner Forschungsarbeit herausgebracht [] Stichprobenvergleiche mit anderen Lexika und einschlägigen Monografien betätigen nicht nur die Zuverlässigkeit von Klees Werk, sondern vor allem auch seine unübertroffene Vollständigkeit.« Frankfurter Rundschau, Ernst Klee, bekannt geworden mit bahnbrechenden Studien zur Euthanasie, dem Behindertenmord im Dritten Reich, hat ein Werk vorgelegt, zu dem die etablierte Geschichtswissenschaft bisher nicht in der Lage war: Kurzbiografien zu 4300(!) führenden Persönlichkeiten im Nationalsozialismus. Angegeben wird jeweils die Funktion, der Dienstgrad (incl. SS-Karriere), die wichtigsten Tätigkeitsbereiche sowie die Stellung des Betreffenden nach 1945. Recherchiert hat Klee in verschiedensten Archiven, ganz besonders in den Akten der ehemaligen Ludwigsburger Zentralstelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung von NS-Verbrechen, der heutigen Außenstelle des Bundesarchivs. Ein besonderer Service sind soweit möglich akribische Literaturangaben unter die tausendfachen Kurzbiografien, die weitere Recherchen ermöglichen. Dass bei einer solchen Sisyphus-Arbeit Fehler nicht ausbleiben, versteht sich. Einige hochrangige Funktionsträger des NS-Regimes fehlen, z.B. Paul Karl Schmidt, Pressechef im NS-Außenministerium 1940-1945, der nach 1945 als Bestsellerautor ""Paul Carell"" zu Hitlers Russlandfeldzug reüssierte. Eine weiter Schwäche ist die Überrepräsentiertheit von Medizinern und die Unterrepräsentiertheit von Offizieren im Lexikon. Dies schmälert den überaus hohen Nutzwert des Personenlexikons jedoch nicht, zumal jeder kurze Artikel nicht nur eine hohe Dichte an Sachinformationen enthält, sondern Klee zudem ausgesprochen lesbar schreibt. Das Personenlexikon zum Dritten Reich - wer war was vor und nach 1945 von Ernst Klee Drittes Reich Lexikon Personen Adolf-Grimme-Preis Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer Geschwister-Scholl-Preis Goethe-Plakette Stadt Frankfurt am Main Wilhelm Leuschner-Medaille Land Hessen Das Kulturlexikon zum Dritten Reich Das Personenlexikon zum Dritten Reich Deutsche Medizin im Dritten Reich Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer Was sie taten, was sie wurden Dokumente zur Euthanasie Euthanasie’im NS-Staat Die Vernichtung lebensunwerten Lebens Drittes Reich Lexikon Personen

2003 S. Fischer 2003 Hardcover 731 S. 21,8 x 15,2 x 4,2 cm ISBN: 3100393090 (EAN: 9783100393098 / 978-3100393098)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Drittes Reich Lexikon Funktionsträger NS-Regime NS-Verbrechen Dienstgrad SS-Karriere Personen Bundesarchiv Hitlers Russlandfeldzug Willi Jasper ist mit Ernst Klees ""Personallexikon zum Dritten Reich"" im großen und ganzen zufrieden. Mit Respekt vor der ""enormen Fleißarbeit"" des Autors sieht er über die wenigen Schwachstellen und Lücken hinweg, möchte mit seinen An mehr lesen ...
Schlagworte: Drittes Reich Lexikon Funktionsträger NS-Regime NS-Verbrechen Dienstgrad SS-Karriere Personen Bundesarchiv Hitlers Russlandfeldzug Willi Jasper ist mit Ernst Klees ""Personallexikon zum Dritten Reich"" im großen und ganzen zufrieden. Mit Respekt vor der ""enormen Fleißarbeit"" des Autors sieht er über die wenigen Schwachstellen und Lücken hinweg, möchte mit seinen Anmerkungen die ""Gesamtleistung des Autors nicht schmälern"". In Systematik und Begrifflichkeit werde nicht ausreichend eingeführt, bemängelt der Rezensent, einzelne Personengruppen werden zu stark (Mediziner), andere zu wenig (Geisteswissenschaftler) berücksichtigt, Querverweise fehlen. Nichts desto trotz liefere Klee eine ""erschreckendes Gesamtbild"", gelingt es ihm doch mit den 4300 Kurzbiografien manch unliebsame These zu bekräftigen. So wird bald offensichtlich, dass der ""mörderische Antisemitismus"" seinen Ursprung nicht in erster Linie innerhalb der ""benachteiligten Volksschichten"" habe, wie Jasper erörtert, sondern in der ""Mitte der Gesellschaft"". Frankfurter Rundschau Einiges werde hier endlich ""zurechtgerückt"", ""ergänzt"" und richtiggestellt, lobt Rudolf Walther. Das Projekt von Ernst Klee, ein Personenlexikon mit 4.300 Kurzbiografien zum Dritten Reich zu erstellen, sei also bis auf kleine, verzeihbare Mängel vorzüglich gelungen. Bei Stichprobenvergleichen mit dem Herder-Lexikon von 1937 und verschiedenen Brockhaus-Ausgaben stellten sich im Vergleich zu Klees Arbeit erstaunliche Lücken heraus: so werde in den anderen Lexika zum Beispiel bei manchen Wissenschaftlern deren ""braune"" Forschungsarbeit vor 1945 komplett ausgeklammert (Paul Althaus), oder Kriegsverberbrechen überhaupt nicht erwähnt (Theodor Oberländer). Der entscheidende Vorteil von Klees Herangehensweise läge also vor allem in der Zeitspanne, die er genauestens beachte: die Karrieren werden laut Walther sowohl während als auch nach der Nazi-Zeit verfolgt. Außerdem lobt er den übersichtlichen Aufbau, das ausführliche Register und die ausführlichen Quellenangaben. Zudem sei es auch noch ""unübertroffen vollständig"" resümiert Walther angetan. Sein Urteil: ""Von außerordentlichem Nutzen""!»Das Lexikon enthält mitsamt einem ausführlichen Anhang eine Menge aufschlussreicher Details über mörderische Täter und Institutionen und nennt auch einzelne Widerstandskämpfer und Mitglieder der Bekennenden Kirche. Eingefügte Zitate verraten die unter Nazis übliche, barbarische, mitleidlose Sprache. Klees Lexikon ist ein aufregendes Buch, gut für etliche Entdeckungen und Überraschungen, und wird sicher bald ein unverzichtbares Nachschlagewerk sein für alle, die sich näher mit Deutschlands dunkler Vergangenheit befassen wollen. Stellenweise bietet es darüber hinaus eine bewegende und beklemmende Lektüre.« Das Parlament »Ein Personenlexikon, das darüber informiert, welches Mitglied der deutschen Elite welche Funktion bekleidete in der Zeit vor 1933, von 1933 bis 1945 und danach, ist seit langem überfällig. Nun hat der renommierte Sachbuchautor Ernst Klee [], der bereits mehrere bahnbrechende Studien zum Verhalten der deutschen Elite unter dem Nationalsozialismus vorgelegt hat, die Summe seiner Forschungsarbeit herausgebracht [] Stichprobenvergleiche mit anderen Lexika und einschlägigen Monografien betätigen nicht nur die Zuverlässigkeit von Klees Werk, sondern vor allem auch seine unübertroffene Vollständigkeit.« Frankfurter Rundschau, Ernst Klee, bekannt geworden mit bahnbrechenden Studien zur Euthanasie, dem Behindertenmord im Dritten Reich, hat ein Werk vorgelegt, zu dem die etablierte Geschichtswissenschaft bisher nicht in der Lage war: Kurzbiografien zu 4300(!) führenden Persönlichkeiten im Nationalsozialismus. Angegeben wird jeweils die Funktion, der Dienstgrad (incl. SS-Karriere), die wichtigsten Tätigkeitsbereiche sowie die Stellung des Betreffenden nach 1945. Recherchiert hat Klee in verschiedensten Archiven, ganz besonders in den Akten der ehemaligen Ludwigsburger Zentralstelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung von NS-Verbrechen, der heutigen Außenstelle des Bundesarchivs. Ein besonderer Service sind soweit möglich akribische Literaturangaben unter die tausendfachen Kurzbiografien, die weitere Recherchen ermöglichen. Dass bei einer solchen Sisyphus-Arbeit Fehler nicht ausbleiben, versteht sich. Einige hochrangige Funktionsträger des NS-Regimes fehlen, z.B. Paul Karl Schmidt, Pressechef im NS-Außenministerium 1940-1945, der nach 1945 als Bestsellerautor ""Paul Carell"" zu Hitlers Russlandfeldzug reüssierte. Eine weiter Schwäche ist die Überrepräsentiertheit von Medizinern und die Unterrepräsentiertheit von Offizieren im Lexikon. Dies schmälert den überaus hohen Nutzwert des Personenlexikons jedoch nicht, zumal jeder kurze Artikel nicht nur eine hohe Dichte an Sachinformationen enthält, sondern Klee zudem ausgesprochen lesbar schreibt. Das Personenlexikon zum Dritten Reich - wer war was vor und nach 1945 von Ernst Klee Drittes Reich Lexikon Personen

Bestell-Nr.: BN26636

Preis: 59,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 66,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Das Kulturlexikon zum Dritten Reich: Wer war was vor und nach 1945 [Gebundene Ausgabe] von Ernst Klee Adolf-Grimme-Preis Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer Geschwister-Scholl-Preis Goethe-Plakette Stadt Frankfurt am Main Wilhelm Leuschner-Medaille Land Hessen Das Kulturlexikon zum Dritten Reich Das Personenlexikon zum Dritten Reich Deutsche Medizin im Dritten Reich Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer Was sie taten, was sie wurden Dokumente zur Euthanasie Euthanasie’im NS-Staat Die Vernichtung lebensunwerten Lebens Drittes Reich Lexikon Personen

Mehr von Ernst Klee Adolf-Grimme-Preis
Ernst Klee Adolf-Grimme-Preis Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer Geschwister-Scholl-Preis Goethe-Plakette Stadt Frankfurt am Main Wilhelm Leuschner-Medaille Land Hessen Das Kulturlexikon zum Dritten Reich Das Personenlexikon zum Dritten Reich D
Das Kulturlexikon zum Dritten Reich: Wer war was vor und nach 1945 [Gebundene Ausgabe] von Ernst Klee Adolf-Grimme-Preis Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer Geschwister-Scholl-Preis Goethe-Plakette Stadt Frankfurt am Main Wilhelm Leuschner-Medaille Land Hessen Das Kulturlexikon zum Dritten Reich Das Personenlexikon zum Dritten Reich Deutsche Medizin im Dritten Reich Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer Was sie taten, was sie wurden Dokumente zur Euthanasie Euthanasie’im NS-Staat Die Vernichtung lebensunwerten Lebens Drittes Reich Lexikon Personen

Auflage: 1 (15. Februar 2007) S. Fischer Auflage: 1 (15. Februar 2007) Hardcover 720 S. 21,8 x 15,2 x 4,2 cm ISBN: 3100393260 (EAN: 9783100393265 / 978-3100393265)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Drittes Reich Lexikon Funktionsträger NS-Regime NS-Verbrechen Dienstgrad SS-Karriere Personen Bundesarchiv Hitlers Russlandfeldzug Willi Jasper ist mit Ernst Klees ""Personallexikon zum Dritten Reich"" im großen und ganzen zufrieden. Mit Respekt vor der ""enormen Fleißarbeit"" des Autors sieht er über die wenigen Schwachstellen und Lücken hinweg, möchte mit seinen An mehr lesen ...
Schlagworte: Drittes Reich Lexikon Funktionsträger NS-Regime NS-Verbrechen Dienstgrad SS-Karriere Personen Bundesarchiv Hitlers Russlandfeldzug Willi Jasper ist mit Ernst Klees ""Personallexikon zum Dritten Reich"" im großen und ganzen zufrieden. Mit Respekt vor der ""enormen Fleißarbeit"" des Autors sieht er über die wenigen Schwachstellen und Lücken hinweg, möchte mit seinen Anmerkungen die ""Gesamtleistung des Autors nicht schmälern"". In Systematik und Begrifflichkeit werde nicht ausreichend eingeführt, bemängelt der Rezensent, einzelne Personengruppen werden zu stark (Mediziner), andere zu wenig (Geisteswissenschaftler) berücksichtigt, Querverweise fehlen. Nichts desto trotz liefere Klee eine ""erschreckendes Gesamtbild"", gelingt es ihm doch mit den 4300 Kurzbiografien manch unliebsame These zu bekräftigen. So wird bald offensichtlich, dass der ""mörderische Antisemitismus"" seinen Ursprung nicht in erster Linie innerhalb der ""benachteiligten Volksschichten"" habe, wie Jasper erörtert, sondern in der ""Mitte der Gesellschaft"". Frankfurter Rundschau Einiges werde hier endlich ""zurechtgerückt"", ""ergänzt"" und richtiggestellt, lobt Rudolf Walther. Das Projekt von Ernst Klee, ein Personenlexikon mit 4.300 Kurzbiografien zum Dritten Reich zu erstellen, sei also bis auf kleine, verzeihbare Mängel vorzüglich gelungen. Bei Stichprobenvergleichen mit dem Herder-Lexikon von 1937 und verschiedenen Brockhaus-Ausgaben stellten sich im Vergleich zu Klees Arbeit erstaunliche Lücken heraus: so werde in den anderen Lexika zum Beispiel bei manchen Wissenschaftlern deren ""braune"" Forschungsarbeit vor 1945 komplett ausgeklammert (Paul Althaus), oder Kriegsverberbrechen überhaupt nicht erwähnt (Theodor Oberländer). Der entscheidende Vorteil von Klees Herangehensweise läge also vor allem in der Zeitspanne, die er genauestens beachte: die Karrieren werden laut Walther sowohl während als auch nach der Nazi-Zeit verfolgt. Außerdem lobt er den übersichtlichen Aufbau, das ausführliche Register und die ausführlichen Quellenangaben. Zudem sei es auch noch ""unübertroffen vollständig"" resümiert Walther angetan. Sein Urteil: ""Von außerordentlichem Nutzen""!»Das Lexikon enthält mitsamt einem ausführlichen Anhang eine Menge aufschlussreicher Details über mörderische Täter und Institutionen und nennt auch einzelne Widerstandskämpfer und Mitglieder der Bekennenden Kirche. Eingefügte Zitate verraten die unter Nazis übliche, barbarische, mitleidlose Sprache. Klees Lexikon ist ein aufregendes Buch, gut für etliche Entdeckungen und Überraschungen, und wird sicher bald ein unverzichtbares Nachschlagewerk sein für alle, die sich näher mit Deutschlands dunkler Vergangenheit befassen wollen. Stellenweise bietet es darüber hinaus eine bewegende und beklemmende Lektüre.« Das Parlament »Ein Personenlexikon, das darüber informiert, welches Mitglied der deutschen Elite welche Funktion bekleidete in der Zeit vor 1933, von 1933 bis 1945 und danach, ist seit langem überfällig. Nun hat der renommierte Sachbuchautor Ernst Klee [], der bereits mehrere bahnbrechende Studien zum Verhalten der deutschen Elite unter dem Nationalsozialismus vorgelegt hat, die Summe seiner Forschungsarbeit herausgebracht [] Stichprobenvergleiche mit anderen Lexika und einschlägigen Monografien betätigen nicht nur die Zuverlässigkeit von Klees Werk, sondern vor allem auch seine unübertroffene Vollständigkeit.« Frankfurter Rundschau, Ernst Klee, bekannt geworden mit bahnbrechenden Studien zur Euthanasie, dem Behindertenmord im Dritten Reich, hat ein Werk vorgelegt, zu dem die etablierte Geschichtswissenschaft bisher nicht in der Lage war: Kurzbiografien zu 4300(!) führenden Persönlichkeiten im Nationalsozialismus. Angegeben wird jeweils die Funktion, der Dienstgrad (incl. SS-Karriere), die wichtigsten Tätigkeitsbereiche sowie die Stellung des Betreffenden nach 1945. Recherchiert hat Klee in verschiedensten Archiven, ganz besonders in den Akten der ehemaligen Ludwigsburger Zentralstelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung von NS-Verbrechen, der heutigen Außenstelle des Bundesarchivs. Ein besonderer Service sind soweit möglich akribische Literaturangaben unter die tausendfachen Kurzbiografien, die weitere Recherchen ermöglichen. Dass bei einer solchen Sisyphus-Arbeit Fehler nicht ausbleiben, versteht sich. Einige hochrangige Funktionsträger des NS-Regimes fehlen, z.B. Paul Karl Schmidt, Pressechef im NS-Außenministerium 1940-1945, der nach 1945 als Bestsellerautor ""Paul Carell"" zu Hitlers Russlandfeldzug reüssierte. Eine weiter Schwäche ist die Überrepräsentiertheit von Medizinern und die Unterrepräsentiertheit von Offizieren im Lexikon. Dies schmälert den überaus hohen Nutzwert des Personenlexikons jedoch nicht, zumal jeder kurze Artikel nicht nur eine hohe Dichte an Sachinformationen enthält, sondern Klee zudem ausgesprochen lesbar schreibt. Das Personenlexikon zum Dritten Reich - wer war was vor und nach 1945 von Ernst Klee Drittes Reich Lexikon Personen

Bestell-Nr.: BN26637

Preis: 79,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 86,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Die Nackten und die Toten des Dritten Reiches.

Mehr von Wolbert Klaus
Wolbert, Klaus:
Die Nackten und die Toten des Dritten Reiches. Folgen e. polit. Geschichte d. Körpers in d. Plastik d. dt. Faschismus. Kunstwissenschaftliche Untersuchungen des Ulmer Vereins, Verband für Kunst- und Kulturwissenschaften ; Bd. 12

1. Aufl. Giessen : Anabas, 1982. 269 S. Originalbroschur. ISBN: 3870380950 (EAN: 9783870380953 / 978-3870380953)


Ein gutes und sauberes Exemplar. - Ansatz - Selbstverständnis - Absicht -- DasDritte Reich' und die vermeintliche Ankunft im machtgeschützten irdischen Paradies -- Arno Brekers Garten und das Übrige -- Berührungsängste nach 1945 - die geschändete Nacktheit -- Die Entnazifizierung des klassischen Körperideals -- Von der Kunst für das Volk zur Kunst über dem Volk: Die NS-Plastik in den "Großen Deuts mehr lesen ...
Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Schlagworte: Akt ; Faschistische Kunst ; Drittes Reich / Bildende Kunst ; Plastik / Länder, Gebiete, Völker // Deutschland ; Plastik ; Faschismus / Länder, Gebiete, Völker // Deutschland, Bildende Kunst

Bestell-Nr.: 1042334

Preis: 29,90 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 32,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Das Dritte Reich im Aufbau, Band 2: Übersichten und Leistungsberichte;

Mehr von III. Reich
III. Reich:
Das Dritte Reich im Aufbau, Band 2: Übersichten und Leistungsberichte; Der organisatorische Aufbau, Teil I; Reihe: Das Dritte Reich im Aufbau; Herausgeber: Paul Meier-Benneckenstein;

Auflage: EA; Junker und Dünnhaupt Verlag / Berlin; 1939. 439 S.; Format: 16x24


Inhalt: I. Schutz der Volksgesundheit!; Reichsamtsleiter Hermann Althaus: NS Volkswohlfahrt; Dr. Arthur Gütt: Der Aufbau des Gesundheitswesens im Dritten Reich; DRK.-Oberführer Dr. Friedrich Wilhelm Brekenfeld: Das Deutsche Rote Kreuz; General der Artillerie a.D. Hugo Grimme: Der Reichsluftschutzbund; II. Aufbau und Wirtschaft!; Albert Pietzsch: Die Organisation der gewerblichen Wirtschaft; Dr. He mehr lesen ...
Schlagworte: Nationalsozialismus; NS.; Drittes 3. III. Reich; Deutsche Geschichte; Politik; 1933 - 1945; Nazi-Regime; Zeitgeschichte; Staatsaufbau;

Bestell-Nr.: 10727

Preis: 148,00 EUR
Versandkosten: 6,50 EUR
Gesamtpreis: 154,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse

 
Das Dritte Reich im Aufbau, Band 1: Grundfragen der deutschen Politik;

Mehr von III. Reich
III. Reich:
Das Dritte Reich im Aufbau, Band 1: Grundfragen der deutschen Politik; Reihe: Das Dritte Reich im Aufbau (Übersicht und Leistungsberichte); Herausgeber: Paul Meier-Benneckenstein;

Auflage: EA; Junker und Dünnhaupt Verlag / Berlin; 1939. 383 S.; Format: 16x24


Sammlung von Grundsätzen der NS-Politik, wichtiges Werk! Mit Beiträgen namhafter NS.-Führer; --- Inhalt: Geleitwort: Reichminister für Volksaufklärung und Propaganda Dr. Joseph Goebbels; Inhaltsverzeichnis; Prof.Dr. Hermann Schwarz: Zur philosophischen Grundlegung des Nationalsozialismus; Dr. Herbert Scurla: Die Grundgedanken des Nationalsozialismus und das Ausland; Dr. Alfred Klemmt: Wissenschaft mehr lesen ...
Schlagworte: Nationalsozialismus; NS.; Drittes 3. III. Reich; Deutsche Geschichte; Politik; 1933 - 1945; Nazi-Regime; Propaganda; Agitation; Weltanschauung; Zeitgeschichte; Staatsaufbau;

Bestell-Nr.: 51136

Preis: 180,00 EUR
Versandkosten: 6,50 EUR
Gesamtpreis: 186,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse

 
Das Schicksal einer Kirchenheimer Zigeunerfamilie im Dritten Reichen

Mehr von Kneher Brigitte
[Drittes Reich] - Kneher, Brigitte :
Das Schicksal einer Kirchenheimer Zigeunerfamilie im Dritten Reichen Schriftenreihe des Stadtarchivs Kirchenheim unter Teck

erste Auflage : Kirchenheimer Verlag ohne Angaben des Ausgabejahres :. 20 Seiten : 8 Octav, Broschiert


gerne senden wir Ihnen weitere Fotos und Informationen : der Gesamteindruck dieses Buches ist GEBRAUCHT : SEHR GUT -
Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtig. Gebrauchte Bücher sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Schlagworte: Drittes Reich, Zweiter Weltkrieg, Adolf Hitler, Geschichte, Deutsche Vergangenheit, Unrechtsstaat, tausendjähriges Reich, Diktatur,

Bestell-Nr.: 42697

Preis: 4,90 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 6,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Nachnahme
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Ich hoffe, daß der Herrgott mir die Kraft geben wird,auch KZ-Haft durchzustehen

Mehr von Pfeifer Hans
[Drittes Reich] - Pfeifer, Hans :
Ich hoffe, daß der Herrgott mir die Kraft geben wird,auch KZ-Haft durchzustehen Dokumentation ünder den Widerstand von Kaplan Renz in Ellwangen und seinen Einsatzt zur Rettung"lebensunwerter Kinder" der Marienpflege in der Zeit des Dritten Reiches 1933 - 1945

erste Auflage : ohne Angaben des Ausgabejahres :. 36 Seiten : 8 Octav, Broschiert ISBN: 3446119485 (EAN: 9783446119482 / 978-3446119482)


gerne senden wir Ihnen weitere Fotos und Informationen : der Gesamteindruck dieses Buches ist GEBRAUCHT : SEHR GUT -
Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtig. Gebrauchte Bücher sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Schlagworte: Drittes Reich, Zweiter Weltkrieg, Adolf Hitler, Geschichte, Deutsche Vergangenheit, Unrechtsstaat, tausendjähriges Reich, Diktatur, Deutschland, Europa, Geschichte, Kunst, Kultur, Berlin, München, Hamburg, Frankfurt, Rhein, Bodensee, Kaiserreich, Bundesliga, Mercedes-Benz, Porsche, Aldi, ZDF, ARD, Einstein, Kohl, Merkel, Kirche, Schwarzwald, Audi, Volkswagen, Formel 1, Fugger

Bestell-Nr.: 42652

Preis: 5,90 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 7,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Nachnahme
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Die Kirchen und das Dritte Reich. Band 3: Spaltungen und Abwehrkämpfe 1934 - 1937.

Mehr von Besier Gerhard
Besier, Gerhard:
Die Kirchen und das Dritte Reich. Band 3: Spaltungen und Abwehrkämpfe 1934 - 1937.

Berlin: Propyläen., 2001. 1262 Seiten. Gebundene Ausgabe. ISBN: 3549071493 (EAN: 9783549071496 / 978-3549071496)


Hardcoverband mit illustriertem Schutzumschlag in sehr gutem, sauberem Zustand. - Der Kirchenhistoriker Gerhard Besier setzt die große, legendäre Dokumentation von Klaus Scholder über die Kirchen im Dritten Reich fort. Der Band umfasst die Jahre 1934 bis 1937, die geprägt waren von Auseinandersetzungen der katholischen wie der evangelischen Kirche mit dem NS-Staat und seinem Versuch, den kirchlich mehr lesen ...
Schlagworte: Geschichte. Geschichtswissenschaft. Sozialgeschichte. Kulturgeschichte. Deutsche Geschichte. Drittes Reich. Nationalsozialismus. Religion. Religionswissenschaft. Religionsgeschichte. Theologie. Kirchengeschichte.

Bestell-Nr.: 52654

Preis: 46,95 EUR
Versandkosten: 4,70 EUR
Gesamtpreis: 51,65 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Kultur im Dritten Reich.

Mehr von Wulf joseph
Wulf, joseph
Kultur im Dritten Reich. Theater und Film. Eine Dokumentation.

Ffm Ullstein 1989 486 S. ISBN: 3550070586 (EAN: 9783550070587 / 978-3550070587)


Bibliothek der Zeitgeschichte; Kultur im Dritten Reich; Bd. 4. Pappbd., gebd., sehr guter Zustand.
Schlagworte: Drittes Reich; Theater; Film; Kultur; COF; Nationalsozialismus; Künstler

Bestell-Nr.: 95566

Preis: 6,00 EUR
Versandkosten: 1,90 EUR
Gesamtpreis: 7,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)

 
Versandkostenfrei nach DE ab 160,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 160,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
1 2 3 ... 5000
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2017 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.