Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 5000
:. Suchergebnisse Achtung: Es wurden 135067 Artikel gefunden, es werden aber nur maximal 50000 Artikel angezeigt!
Christian Schad. Ein weltberühmter Sohn kehrt heim.

Mehr von Schad Christian
Schad, Christian:
Christian Schad. Ein weltberühmter Sohn kehrt heim. Ausstellung Christian SchadMiesbach Mai 1999. Gestaltung: Sylvia Kaufmann. Geleitwort Gerhard Maier.

Miesbach : Christian Schad Museumsfreunde, 1999. 96 S. EAN: 9783932949043 (ISBN: 3932949048)


Ein gutes und sauberes Exemplar. - Ein gutes und sauberes Exemplar. - Ein gutes und sauberes Exemplar. - Ein gutes und sauberes Exemplar. - Ein gutes und sauberes Exemplar. - Ein gutes und sauberes Exemplar. - Ein gutes und sauberes Exemplar. - Christian Schads Wurzeln RAINER LANDECK -- Dada und magischer Realismus Anmerkungen zu Christian Schad INGRID JENDERKO-SICHELSCHMIDT -- Über die Kraft der mehr lesen ...
Schlagworte: Schad, Christian ; Ausstellung ; Miesbach, Bildende Kunst

Bestell-Nr.: 1083845

Preis: 15,00 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 18,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Zu Gast bei Christiane Herzog.

Mehr von Herzog Christiane.
[signierte Ausgabe - Christiane Herzog / Roman Herzog] - Herzog, Christiane.
Zu Gast bei Christiane Herzog. Meine ganz persönlichen Rezepte. Mit Fotos von Christian von Alvensleben und Zeichnungen von Dieter Hanitzsch.

5. Auflage München, Zabert Sandmann Verlag, 1996. 159 (1) Seiten 4°, gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband ISBN: 392467857X (EAN: 9783924678579 / 978-3924678579)


sauber und frisch, auf dem Vortitel von der Verfasserin Christiane Herzog und ihrem Ehemann Roman Herzog signiert. Christiane Herzog, geb. Krauß, (* 26. Oktober 1936 in München - 19. Juni 2000 ebenda) war Ehefrau des von 1994 bis 1999 amtierenden Bundespräsidenten Roman Herzog. Roman Herzog (* 5. April 1934 in Landshut + 10. Januar 2017 in Bad Mergentheim) war ein deutscher Jurist und Politiker ( mehr lesen ...
Schlagworte: <signiert> <signed> <Kochbuch> <Christiane Herzog> <Roman Herzog>

Bestell-Nr.: 14522

Preis: 69,95 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 71,95 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 350,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 350,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Christian Modersohn Aquarelle Ausstellungskatalog Bremen 1987 Soest 1988 Paderborn 1988 Lüneburg 1989. - Mit Beiträgen von Siegfried Salzmann.

Mehr von Modersohn Christian
[Widmungsexemplare, Signierte Bücher, Kunst, 20.Jahrhundert, Ausstellungskatalog, Aquarelle, Landschaftsaquarelle, Christian MODERSOHN, Monographie,] - Modersohn, Christian:
Christian Modersohn Aquarelle Ausstellungskatalog Bremen 1987 Soest 1988 Paderborn 1988 Lüneburg 1989. - Mit Beiträgen von Siegfried Salzmann. Auf Titelbl. 3zeilige Widmung v. Christian Modersohn, hs. mit U. dat. 11.4.91

EA., 1 / 5000 Ex. Hamburg, Christians Verlag, 1986. nn., 56 Bll., Abb. von 81 Aquarellen 24 x 26 cm. Quer 4° ISBN: 3767299569 (EAN: 9783767299566 / 978-3767299566)


Sprache : de Farbig illustr. KlappBrosch., gering berieben. Ansonsten kaum Gebrauchsspuren; ein gutes Exemplar.

Bestell-Nr.: 11825

Preis: 21,60 EUR
Versandkosten: Anzeigen
Gesamtpreis: 21,60 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 300,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 300,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Reconstitution de gestes effectues par Christian Boltanski entre 1948 et 1954. Les documents photographiques ont ete realises par Sarkis le 8 novembre 1970.

Mehr von Boltanski Christian
Boltanski, Christian:
Reconstitution de gestes effectues par Christian Boltanski entre 1948 et 1954. Les documents photographiques ont ete realises par Sarkis le 8 novembre 1970.

Paris. Selbstverlag Christian Boltanski. [1970]. 21,0 x 13,6 cm. 14 inpaginierte SX. inklusive Umschlaginnenseiten. OBroschur. Umschlag etwas angestaubt, Klammern etwas angerostet. Sonst gutes Exemplar.


Enthält 7 Schwarz-Weiß Fotos von nachgestellten Szenen Boltanskis mit kurzen erläuternden Legenden in Französisch, bezeichneit als Reconstitution I - VII. Erschienen in 500 Exemplaren. [Vgl. Bob Calle. Christian Boltanskis Artist´s Books; S. 17, (Nummer 4); Jennifer Flay. Christian Boltanski Catalogue; S. 42, Nummer 17; Michael Lailach, Printed Matter. Die Sammlung Marzona, Berlin 2005, S. 98].
Schlagworte: 20. Jahrhundert / 20th Century, Frankreich / France, Kunst, Künstlerbücher

Bestell-Nr.: 60503AB

Preis: 280,00 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 283,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung
PaypalEuro-Card, Master-CardVisa-CardAmerican Express

 
Köln - Nil : die abenteuerliche Orient-Expedition des Kölners Franz Christian Gau 1818 - 1820 ; [Begleitband zur Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum, 9. März - 26. Mai 2013].

Mehr von Franz Christian
Gau, Franz Christian:
Köln - Nil : die abenteuerliche Orient-Expedition des Kölners Franz Christian Gau 1818 - 1820 ; [Begleitband zur Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum, 9. März - 26. Mai 2013]. [Ausstellung "Köln - Nil. Die Abenteuerliche Orient-Expedition des Kölners Franz Christian Gau 1818 - 1820"]. Von Mario Kramp.

Köln : Wienand, 2013. 96 S. : Ill., Kt. ; 18 x 25 cm; fadengeh., illustr. Orig.-Pappband. EAN: 9783868321586 (ISBN: 3868321586)


Gutes Ex.; Einband geringfügig berieben. - Die Orient-Expedition des Kölners Franz Christian Gau (1789-1853) -Abenteurer, Pionier und Entdecker des ägyptischen Nubien - gehört zu den Höhepunkten der abendländischen Archäologie im 19. Jahrhundert. Mit ungebrochenem Forschergeist reiste Gau knapp zwei Jahre durch Ägypten und Palästina und machte dabei erstaunliche Entdeckungen, die er in zahlreichen mehr lesen ...
Schlagworte: Gau, Franz Christian ; Ägypten ; Reise ; Geschichte 1818-1820 ; Ausstellung ; Köln, Alte Geschichte, Archäologie, Grafik, angewandte Kunst

Bestell-Nr.: 1106426

Preis: 15,00 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 18,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Schutz der Menschwerdung. Der Schwangerschaftsabbruch als Thema der evangelischen Ethik von Christiane Kohler-Weiß und Christiane Kohler- Weiß Christiane Kohler-Weiss Schutz der Menschwerdung Ethische Urteile in Schwangerschaftskonflikten. Eine erfahrungsnahe Studie - Ausgezeichnet mit dem Hanna-Jursch-Preis 2003. Die Wahrnehmung der Schwangerschaft als Lebensverhältnis eigener Art - auf dieser Verständnisgrundlage gelingt Christiane Kohler-Weiß eine erhellende Analyse einer Ethik des Schwangerschaftskonflikts. Das Werk bietet einen Überblick über die Debatte im Raum evangelischer Ethik, nimmt weitere Problemkreise wie die Fragen des Embryonenschutzes in den Blick und entwickelt daraus einen eigenen Ansatz, der sich von rein normativ-ethischen Zugängen wohltuend abhebt. Über den Autor: Christiane Kohler-Weiß, arbeitet nach Studium, Vikariat und Tätigkeit als Repetentin am Ev. Stift in Tübingen als Pfarrerin in Württemberg. Schutz der Menschwerdung. Der Schwangerschaftsabbruch als Thema der evangelischen Ethik von Christiane Kohler-Weiß und Christiane Kohler- Weiß Sprache deutsch Maße 150 x 225 mm Einbandart kartoniert Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum christliche Ethik Geburt Religionswissenschaften Theologe Christenheit Schwangerschaftsabbruch Systematische Theologie ISBN-10 3-579-05413-9 / 3579054139 ISBN-13 978-3-579-05413-1 / 9783579054131

Mehr von Christiane Kohler-Weiß Christiane
Christiane Kohler-Weiß und Christiane Kohler- Weiß Christiane Kohler-Weiss
Schutz der Menschwerdung. Der Schwangerschaftsabbruch als Thema der evangelischen Ethik von Christiane Kohler-Weiß und Christiane Kohler- Weiß Christiane Kohler-Weiss Schutz der Menschwerdung Ethische Urteile in Schwangerschaftskonflikten. Eine erfahrungsnahe Studie - Ausgezeichnet mit dem Hanna-Jursch-Preis 2003. Die Wahrnehmung der Schwangerschaft als Lebensverhältnis eigener Art - auf dieser Verständnisgrundlage gelingt Christiane Kohler-Weiß eine erhellende Analyse einer Ethik des Schwangerschaftskonflikts. Das Werk bietet einen Überblick über die Debatte im Raum evangelischer Ethik, nimmt weitere Problemkreise wie die Fragen des Embryonenschutzes in den Blick und entwickelt daraus einen eigenen Ansatz, der sich von rein normativ-ethischen Zugängen wohltuend abhebt. Über den Autor: Christiane Kohler-Weiß, arbeitet nach Studium, Vikariat und Tätigkeit als Repetentin am Ev. Stift in Tübingen als Pfarrerin in Württemberg. Schutz der Menschwerdung. Der Schwangerschaftsabbruch als Thema der evangelischen Ethik von Christiane Kohler-Weiß und Christiane Kohler- Weiß Sprache deutsch Maße 150 x 225 mm Einbandart kartoniert Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum christliche Ethik Geburt Religionswissenschaften Theologe Christenheit Schwangerschaftsabbruch Systematische Theologie ISBN-10 3-579-05413-9 / 3579054139 ISBN-13 978-3-579-05413-1 / 9783579054131

2003 Gütersloher Verlagshaus Gütersloher Verlagshaus 2003 Softcover 432 S. 22,2 x 15,2 x 3 cm ISBN: 3579054139 (EAN: 9783579054131 / 978-3579054131)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Ethische Urteile in Schwangerschaftskonflikten. Eine erfahrungsnahe Studie - Ausgezeichnet mit dem Hanna-Jursch-Preis 2003. Die Wahrnehmung der Schwangerschaft als Lebensverhältnis eigener Art - auf dieser Verständnisgrundlage gelingt Christiane Kohler-Weiß eine erhellende Analyse einer Ethik des Schwangerschaftskonflikts. Das Werk bietet einen Überblick über die Deb mehr lesen ...
Schlagworte: Religion Christentum christliche Ethik Geburt Religionswissenschaften Theologe Christenheit Schwangerschaftsabbruch Systematische Theologie Ethische Urteile in Schwangerschaftskonflikten. Eine erfahrungsnahe Studie - Ausgezeichnet mit dem Hanna-Jursch-Preis 2003. Die Wahrnehmung der Schwangerschaft als Lebensverhältnis eigener Art - auf dieser Verständnisgrundlage gelingt Christiane Kohler-Weiß eine erhellende Analyse einer Ethik des Schwangerschaftskonflikts. Das Werk bietet einen Überblick über die Debatte im Raum evangelischer Ethik, nimmt weitere Problemkreise wie die Fragen des Embryonenschutzes in den Blick und entwickelt daraus einen eigenen Ansatz, der sich von rein normativ-ethischen Zugängen wohltuend abhebt. Über den Autor: Christiane Kohler-Weiß, arbeitet nach Studium, Vikariat und Tätigkeit als Repetentin am Ev. Stift in Tübingen als Pfarrerin in Württemberg. Schutz der Menschwerdung. Der Schwangerschaftsabbruch als Thema der evangelischen Ethik von Christiane Kohler-Weiß und Christiane Kohler- Weiß Christiane Kohler-Weiss Schutz der Menschwerdung Sprache deutsch Maße 150 x 225 mm Einbandart kartoniert Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum christliche Ethik Geburt Religionswissenschaften Theologe Christenheit Schwangerschaftsabbruch Systematische Theologie ISBN-10 3-579-05413-9 / 3579054139 ISBN-13 978-3-579-05413-1 / 9783579054131

Bestell-Nr.: BN12660

Preis: 139,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 146,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Geschichte des Essays Von Montaigne bis Adorno Sammlung Vandenhoeck von Dr. Christian Schärf Privatdozent Fachbereich Philologie I Universität Mainz Christian Schärf erläutert in diesem Buch grundlegende Erkenntnisse zur literarischen Produktion in der Neuzeit. Von Montaigne dis Adorno, von der Renaissance bis zur Spätmoderne zeichnet er aus historischem Blickwinkel die Geschichte einerGattung nach, die an Vielfältigkeit kaum zu übertreffen ist. Es handelt sich dabei um eine fundierte Aufarbeitung der literarischen Entwicklung der Essayistik. Eine Schreibweise, die keine ist  Das Werk stellt den ersten Versuch dar, die Geschichte des Essays und des Essayismus in sowohl historischer als auch poetologischer Sicht nachzuzeichnen. Die Perspek-tive reicht von Montaigne bis hin zu Adorno. Sie erbringt über die reine Erläuterung einer Gattung hinaus grundlegende Erkenntnisse zur literarisch- produktiven Situation der Neuzeit bis in die Spätmoderne. Christian Schärf arbeitet in seinem umfassenden Überblick die Schreibweisen der Essayistik im Rahmen der Geisteshaltung des Essayismus historisch und poetologisch auf. Dabei geht er vom unbestrittenen Ausgangspunkt des Essays in der Neuzeit bei Michel de Montaigne aus. Anstelle einer additiven Auflistung von Namen und Werken verfährt die Darstellung schwerpunktmäßig. Bestimmte Autoren, deren Werk einen qualitativen Zuwachs für die Schreibweisen des Essays leistet, werden herausgehoben betrachtet, so daß ein klares Bild von der Entwicklungsgeschichte der Gattung entsteht. Gleichzeitig soll deutlich werden, daß es sich in keiner Weise um eine herkömmliche Gattung handelt. Der Essay und die mit ihm entstehende intellektuelle Ausrichtung tragen vielmehr dazu bei, im Übergang zur Moderne die tradierten Gattungsnormen insgesamt außer Kraft zu setzen. An die Stelle von Normativität rückt durch den Essay und seine Schreibweisen eine subjektbezogene Produktivität, die letztlich alle literarischen Formen durchdringt. Die Bedeutung dieser grundlegenden Wandlung wird hier erstmals in einem umfassenden literaturwissenschaftlichen Zugriff dargestellt. Der Autor: Dr. Christian Schärf ist Privatdozent im Fachbereich Philologie I an der Universität Mainz. Christian Schärf, geb. 1960, lehrt Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus am Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft der Universität Hildesheim. Arbeitsschwerpunkte: Mediengeschichte der Literatur, kulturwissenschaftliche Schreibforschung, Essay und Essayforschung, Poetik. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, u.a. Geschichte des Essays (1999); Gottfried Benn - Dichter im 20. Jahrhundert (2006, Aisthesis); Schreiben Tag für Tag. Journal und Tagebuch (2011). Geschichte des Essays Von Montaigne bis Adorno von Christian Schärf Vandenhoeck & Ruprecht Sekundärliteratur ISBN-10 3-525-01224-1 / 3525012241 ISBN-13 978-3-525-01224-6 / 9783525012246 978-3525012246

Mehr von Christian Schärf Privatdozent
Dr. Christian Schärf Privatdozent Fachbereich Philologie I Universität Mainz
Geschichte des Essays Von Montaigne bis Adorno Sammlung Vandenhoeck von Dr. Christian Schärf Privatdozent Fachbereich Philologie I Universität Mainz Christian Schärf erläutert in diesem Buch grundlegende Erkenntnisse zur literarischen Produktion in der Neuzeit. Von Montaigne dis Adorno, von der Renaissance bis zur Spätmoderne zeichnet er aus historischem Blickwinkel die Geschichte einerGattung nach, die an Vielfältigkeit kaum zu übertreffen ist. Es handelt sich dabei um eine fundierte Aufarbeitung der literarischen Entwicklung der Essayistik. Eine Schreibweise, die keine ist Das Werk stellt den ersten Versuch dar, die Geschichte des Essays und des Essayismus in sowohl historischer als auch poetologischer Sicht nachzuzeichnen. Die Perspek-tive reicht von Montaigne bis hin zu Adorno. Sie erbringt über die reine Erläuterung einer Gattung hinaus grundlegende Erkenntnisse zur literarisch- produktiven Situation der Neuzeit bis in die Spätmoderne. Christian Schärf arbeitet in seinem umfassenden Überblick die Schreibweisen der Essayistik im Rahmen der Geisteshaltung des Essayismus historisch und poetologisch auf. Dabei geht er vom unbestrittenen Ausgangspunkt des Essays in der Neuzeit bei Michel de Montaigne aus. Anstelle einer additiven Auflistung von Namen und Werken verfährt die Darstellung schwerpunktmäßig. Bestimmte Autoren, deren Werk einen qualitativen Zuwachs für die Schreibweisen des Essays leistet, werden herausgehoben betrachtet, so daß ein klares Bild von der Entwicklungsgeschichte der Gattung entsteht. Gleichzeitig soll deutlich werden, daß es sich in keiner Weise um eine herkömmliche Gattung handelt. Der Essay und die mit ihm entstehende intellektuelle Ausrichtung tragen vielmehr dazu bei, im Übergang zur Moderne die tradierten Gattungsnormen insgesamt außer Kraft zu setzen. An die Stelle von Normativität rückt durch den Essay und seine Schreibweisen eine subjektbezogene Produktivität, die letztlich alle literarischen Formen durchdringt. Die Bedeutung dieser grundlegenden Wandlung wird hier erstmals in einem umfassenden literaturwissenschaftlichen Zugriff dargestellt. Der Autor: Dr. Christian Schärf ist Privatdozent im Fachbereich Philologie I an der Universität Mainz. Christian Schärf, geb. 1960, lehrt Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus am Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft der Universität Hildesheim. Arbeitsschwerpunkte: Mediengeschichte der Literatur, kulturwissenschaftliche Schreibforschung, Essay und Essayforschung, Poetik. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, u.a. Geschichte des Essays (1999); Gottfried Benn - Dichter im 20. Jahrhundert (2006, Aisthesis); Schreiben Tag für Tag. Journal und Tagebuch (2011). Geschichte des Essays Von Montaigne bis Adorno von Christian Schärf Vandenhoeck & Ruprecht Sekundärliteratur ISBN-10 3-525-01224-1 / 3525012241 ISBN-13 978-3-525-01224-6 / 9783525012246 978-3525012246

1999 Vandenhoeck & Ruprecht Vandenhoeck & Ruprecht 1999 Softcover 304 S. 20,5 x 12,1 x 2,2 cm ISBN: 3525012241 (EAN: 9783525012246 / 978-3525012246)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Philologie Literaturwissenschaft Mediengeschichte der Literatur Kulturwissenschaft Essay Essayforschung Poetik Gottfried Benn Dichter Sekundärliteratur Christian Schärf erläutert in diesem Buch grundlegende Erkenntnisse zur literarischen Produktion in der Neuzeit. Von Montaigne dis Adorno, von der Renaissance bis zur Spätmoderne zeichnet er aus historischem Blickwink mehr lesen ...
Schlagworte: Philologie Literaturwissenschaft Mediengeschichte der Literatur Kulturwissenschaft Essay Essayforschung Poetik Gottfried Benn Dichter Sekundärliteratur Christian Schärf erläutert in diesem Buch grundlegende Erkenntnisse zur literarischen Produktion in der Neuzeit. Von Montaigne dis Adorno, von der Renaissance bis zur Spätmoderne zeichnet er aus historischem Blickwinkel die Geschichte einer Gattung nach, die an Vielfältigkeit kaum zu übertreffen ist. Es handelt sich dabei um eine fundierte Aufarbeitung der literarischen Entwicklung der Essayistik. Eine Schreibweise, die keine ist Das Werk stellt den ersten Versuch dar, die Geschichte des Essays und des Essayismus in sowohl historischer als auch poetologischer Sicht nachzuzeichnen. Die Perspek-tive reicht von Montaigne bis hin zu Adorno. Sie erbringt über die reine Erläuterung einer Gattung hinaus grundlegende Erkenntnisse zur literarisch- produktiven Situation der Neuzeit bis in die Spätmoderne. Christian Schärf arbeitet in seinem umfassenden Überblick die Schreibweisen der Essayistik im Rahmen der Geisteshaltung des Essayismus historisch und poetologisch auf. Dabei geht er vom unbestrittenen Ausgangspunkt des Essays in der Neuzeit bei Michel de Montaigne aus. Anstelle einer additiven Auflistung von Namen und Werken verfährt die Darstellung schwerpunktmäßig. Bestimmte Autoren, deren Werk einen qualitativen Zuwachs für die Schreibweisen des Essays leistet, werden herausgehoben betrachtet, so daß ein klares Bild von der Entwicklungsgeschichte der Gattung entsteht. Gleichzeitig soll deutlich werden, daß es sich in keiner Weise um eine herkömmliche Gattung handelt. Der Essay und die mit ihm entstehende intellektuelle Ausrichtung tragen vielmehr dazu bei, im Übergang zur Moderne die tradierten Gattungsnormen insgesamt außer Kraft zu setzen. An die Stelle von Normativität rückt durch den Essay und seine Schreibweisen eine subjektbezogene Produktivität, die letztlich alle literarischen Formen durchdringt. Die Bedeutung dieser grundlegenden Wandlung wird hier erstmals in einem umfassenden literaturwissenschaftlichen Zugriff dargestellt. Der Autor: Dr. Christian Schärf ist Privatdozent im Fachbereich Philologie I an der Universität Mainz. Christian Schärf, geb. 1960, lehrt Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus am Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft der Universität Hildesheim. Arbeitsschwerpunkte: Mediengeschichte der Literatur, kulturwissenschaftliche Schreibforschung, Essay und Essayforschung, Poetik. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, u.a. Geschichte des Essays (1999); Gottfried Benn - Dichter im 20. Jahrhundert (2006, Aisthesis); Schreiben Tag für Tag. Journal und Tagebuch (2011). Geschichte des Essays Von Montaigne bis Adorno von Christian Schärf Vandenhoeck & Ruprecht Sekundärliteratur ISBN-10 3-525-01224-1 / 3525012241 ISBN-13 978-3-525-01224-6 / 9783525012246 978-3525012246

Bestell-Nr.: BN12247

Preis: 59,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 66,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung GmbHG Kommentar, Rechtsstand: 2002 von Christian Schmidt-Leithoff (Autor), Heinz Rowedder (Autor) Alfred Bergmann, Manfred Kessler, Hans G Koppensteiner, Andreas Pentz, Henning Rasner, Hans J Schaal, Christian Schmidt-Leithoff, Susanne Tiedchen, Klaus Zimmermann Der umfassende einbändige Kommentar zum GmbH-Gesetz: Der Konzeption nach zeichnet sich das Werk durch eine kompakte Darstellung aus, ohne Verzicht auf wissenschaftliche Vertiefung. Die grundlegende Überarbeitung der Neuauflage berücksichtigt Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur mit dem Stand vom 1. März 2002. Eingearbeitet sind insbesondere: - das Schuldrechtsmodernisierungsgesetz vom 26. November 2001 - die Euro-Einführungsgesetze - das neue Handelsrecht (z.B. Firma, Sitz, Zweigniederlassung) - die Kapitalersatzbestimmungen (z.B. Kleinbeteiligtenschwelle, Sanierungsprivileg)- das Insolvenzrecht sowie ferner - die Vielzahl der Steuerreformgesetze - das Gesetz zur Namensaktie und zur Erleichterung der Stimmrechtsausübung (NaStraG) vom 18. Januar 2001 - das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) vom 27. April 1998. Das Umwandlungsrecht wurde grundlegend überarbeitet. Konkordanzlisten erleichtern den Zugang zum österreichischen Recht und zum neu dargestellten schweizerischen Recht. Die wichtigsten Mitbestimmungsregelungen sind in einer tabellarischen Übersicht zusammengefasst. In den Anhängen I und II nach § 42a GmbHG ist die neueste Entwicklung zu den Rechnungslegungsvorschriften (IAS) berücksichtigt. Die Autoren gewährleisten als Richter, Hochschullehrer, Rechtsanwälte und Steuerberater Kompetenz sowie Erfahrung und tragen damit insbesondere auch den Belangen der täglichen Beratung und GmbH-Praxis Rechnung. Bearbeitet von Dr. Alfred Bergmann, Rechtsanwalt am Bundesgerichtshof, Ettlingen, Dr. Manfred Kessler, Rechtsanwalt und Steuerberater in Stuttgart, Prof. Dr. Hans-Georg Koppensteiner, Salzburg, Dr. Andreas Pentz, Rechtsanwalt in Mannheim, Dr. Henning Rasner, Rechtsanwalt in Köln, Hans-Jürgen Schaal, Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe, Prof. Dr. Christian Schmidt-Leithoff, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in Stuttgart, Prof. an der Technischen Universität Dresden, Dr. Susanne Tiedchen, Richterin am Finanzgericht des Landes Brandenburg, Dr. Klaus Zimmermann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in Mannheim. Für Rechtsanwälte, Richter, Notare, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Kaufleute, Betriebswirte, Geschäftsführer und leitende Angestellte. Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung ( GmbHG) von Christian Schmidt-Leithoff (Autor), Heinz Rowedder (Autor) Mitarbeit Anpassung von: Alfred Bergmann, Manfred Kessler, Hans G Koppensteiner, Andreas Pentz, Henning Rasner, Hans J Schaal, Christian Schmidt-Leithoff, Susanne Tiedchen, Klaus Zimmermann Sprache deutsch Maße 160 x 245 mm Gewicht 2576 g Einbandart gebunden Recht Steuern Wirtschaftsrecht Gesellschaftsrecht GmbH Kommentar GmbH-Recht Kommentare Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht ISBN-10 3-8006-2769-8 / 3800627698 ISBN-13 978-3-8006-2769-1 / 9783800627691

Mehr von Christian Schmidt-Leithoff Heinz
Christian Schmidt-Leithoff (Autor), Heinz Rowedder (Autor) Alfred Bergmann, Manfred Kessler, Hans G Koppensteiner, Andreas Pentz, Henning Rasner, Hans J Schaal, Christian Schmidt-Leithoff, Susanne Tiedchen, Klaus Zimmermann
Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung GmbHG Kommentar, Rechtsstand: 2002 von Christian Schmidt-Leithoff (Autor), Heinz Rowedder (Autor) Alfred Bergmann, Manfred Kessler, Hans G Koppensteiner, Andreas Pentz, Henning Rasner, Hans J Schaal, Christian Schmidt-Leithoff, Susanne Tiedchen, Klaus Zimmermann Der umfassende einbändige Kommentar zum GmbH-Gesetz: Der Konzeption nach zeichnet sich das Werk durch eine kompakte Darstellung aus, ohne Verzicht auf wissenschaftliche Vertiefung. Die grundlegende Überarbeitung der Neuauflage berücksichtigt Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur mit dem Stand vom 1. März 2002. Eingearbeitet sind insbesondere: - das Schuldrechtsmodernisierungsgesetz vom 26. November 2001 - die Euro-Einführungsgesetze - das neue Handelsrecht (z.B. Firma, Sitz, Zweigniederlassung) - die Kapitalersatzbestimmungen (z.B. Kleinbeteiligtenschwelle, Sanierungsprivileg)- das Insolvenzrecht sowie ferner - die Vielzahl der Steuerreformgesetze - das Gesetz zur Namensaktie und zur Erleichterung der Stimmrechtsausübung (NaStraG) vom 18. Januar 2001 - das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) vom 27. April 1998. Das Umwandlungsrecht wurde grundlegend überarbeitet. Konkordanzlisten erleichtern den Zugang zum österreichischen Recht und zum neu dargestellten schweizerischen Recht. Die wichtigsten Mitbestimmungsregelungen sind in einer tabellarischen Übersicht zusammengefasst. In den Anhängen I und II nach § 42a GmbHG ist die neueste Entwicklung zu den Rechnungslegungsvorschriften (IAS) berücksichtigt. Die Autoren gewährleisten als Richter, Hochschullehrer, Rechtsanwälte und Steuerberater Kompetenz sowie Erfahrung und tragen damit insbesondere auch den Belangen der täglichen Beratung und GmbH-Praxis Rechnung. Bearbeitet von Dr. Alfred Bergmann, Rechtsanwalt am Bundesgerichtshof, Ettlingen, Dr. Manfred Kessler, Rechtsanwalt und Steuerberater in Stuttgart, Prof. Dr. Hans-Georg Koppensteiner, Salzburg, Dr. Andreas Pentz, Rechtsanwalt in Mannheim, Dr. Henning Rasner, Rechtsanwalt in Köln, Hans-Jürgen Schaal, Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe, Prof. Dr. Christian Schmidt-Leithoff, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in Stuttgart, Prof. an der Technischen Universität Dresden, Dr. Susanne Tiedchen, Richterin am Finanzgericht des Landes Brandenburg, Dr. Klaus Zimmermann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in Mannheim. Für Rechtsanwälte, Richter, Notare, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Kaufleute, Betriebswirte, Geschäftsführer und leitende Angestellte. Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung ( GmbHG) von Christian Schmidt-Leithoff (Autor), Heinz Rowedder (Autor) Mitarbeit Anpassung von: Alfred Bergmann, Manfred Kessler, Hans G Koppensteiner, Andreas Pentz, Henning Rasner, Hans J Schaal, Christian Schmidt-Leithoff, Susanne Tiedchen, Klaus Zimmermann Sprache deutsch Maße 160 x 245 mm Gewicht 2576 g Einbandart gebunden Recht Steuern Wirtschaftsrecht Gesellschaftsrecht GmbH Kommentar GmbH-Recht Kommentare Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht ISBN-10 3-8006-2769-8 / 3800627698 ISBN-13 978-3-8006-2769-1 / 9783800627691

Auflage: 4. A. (Mai 2009) Vahlen Vahlen Auflage: 4. A. (Mai 2009) Hardcover 2800 S. 25,9 x 18,2 x 8 cm ISBN: 3800627698 (EAN: 9783800627691 / 978-3800627691)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Der umfassende einbändige Kommentar zum GmbH-Gesetz: Der Konzeption nach zeichnet sich das Werk durch eine kompakte Darstellung aus, ohne Verzicht auf wissenschaftliche Vertiefung. Die grundlegende Überarbeitung der Neuauflage berücksichtigt Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur mit dem Stand vom 1. März 2002. Eingearbeitet sind insbesondere: - das Schuldrechtsm mehr lesen ...
Schlagworte: Gesellschaftsrecht GmbH Kommentar GmbH-Recht Kommentare Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht Der umfassende einbändige Kommentar zum GmbH-Gesetz: Der Konzeption nach zeichnet sich das Werk durch eine kompakte Darstellung aus, ohne Verzicht auf wissenschaftliche Vertiefung. Die grundlegende Überarbeitung der Neuauflage berücksichtigt Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur mit dem Stand vom 1. März 2002. Eingearbeitet sind insbesondere: - das Schuldrechtsmodernisierungsgesetz vom 26. November 2001 - die Euro-Einführungsgesetze - das neue Handelsrecht (z.B. Firma, Sitz, Zweigniederlassung) - die Kapitalersatzbestimmungen (z.B. Kleinbeteiligtenschwelle, Sanierungsprivileg)- das Insolvenzrecht sowie ferner - die Vielzahl der Steuerreformgesetze - das Gesetz zur Namensaktie und zur Erleichterung der Stimmrechtsausübung (NaStraG) vom 18. Januar 2001 - das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) vom 27. April 1998. Das Umwandlungsrecht wurde grundlegend überarbeitet. Konkordanzlisten erleichtern den Zugang zum österreichischen Recht und zum neu dargestellten schweizerischen Recht. Die wichtigsten Mitbestimmungsregelungen sind in einer tabellarischen Übersicht zusammengefasst. In den Anhängen I und II nach § 42a GmbHG ist die neueste Entwicklung zu den Rechnungslegungsvorschriften (IAS) berücksichtigt. Die Autoren gewährleisten als Richter, Hochschullehrer, Rechtsanwälte und Steuerberater Kompetenz sowie Erfahrung und tragen damit insbesondere auch den Belangen der täglichen Beratung und GmbH-Praxis Rechnung. Bearbeitet von Dr. Alfred Bergmann, Rechtsanwalt am Bundesgerichtshof, Ettlingen, Dr. Manfred Kessler, Rechtsanwalt und Steuerberater in Stuttgart, Prof. Dr. Hans-Georg Koppensteiner, Salzburg, Dr. Andreas Pentz, Rechtsanwalt in Mannheim, Dr. Henning Rasner, Rechtsanwalt in Köln, Hans-Jürgen Schaal, Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe, Prof. Dr. Christian Schmidt-Leithoff, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in Stuttgart, Prof. an der Technischen Universität Dresden, Dr. Susanne Tiedchen, Richterin am Finanzgericht des Landes Brandenburg, Dr. Klaus Zimmermann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in Mannheim. Für Rechtsanwälte, Richter, Notare, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Kaufleute, Betriebswirte, Geschäftsführer und leitende Angestellte. Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung ( GmbHG) von Christian Schmidt-Leithoff (Autor), Heinz Rowedder (Autor) Mitarbeit Anpassung von: Alfred Bergmann, Manfred Kessler, Hans G Koppensteiner, Andreas Pentz, Henning Rasner, Hans J Schaal, Christian Schmidt-Leithoff, Susanne Tiedchen, Klaus Zimmermann Sprache deutsch Maße 160 x 245 mm Gewicht 2576 g Einbandart gebunden Recht Steuern Wirtschaftsrecht Gesellschaftsrecht GmbH Kommentar GmbH-Recht Kommentare Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht ISBN-10 3-8006-2769-8 / 3800627698 ISBN-13 978-3-8006-2769-1 / 9783800627691 Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung GmbHG Kommentar, Rechtsstand: 2002 von Christian Schmidt-Leithoff (Autor), Heinz Rowedder (Autor) Alfred Bergmann, Manfred Kessler, Hans G Koppensteiner, Andreas Pentz, Henning Rasner, Hans J Schaal, Christian Schmidt-Leithoff, Susanne Tiedchen, Klaus Zimmermann

Bestell-Nr.: BN18841

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Christian Rohlfs Das Licht in den Dingen. Späte Temperabilder [Gebundene Ausgabe] von Christian Rohlfs (Autor), Achim Sommer (Autor), Erich Franz (Autor)

Mehr von Christian Rohlfs Achim
Christian Rohlfs (Autor), Achim Sommer (Autor), Erich Franz (Autor)
Christian Rohlfs Das Licht in den Dingen. Späte Temperabilder [Gebundene Ausgabe] von Christian Rohlfs (Autor), Achim Sommer (Autor), Erich Franz (Autor)

1999 Wienand Verlag Wienand Verlag 1999 Hardcover 232 S. 30,4 x 24,6 x 2,4 cm ISBN: 3879096740 (EAN: 9783879096749 / 978-3879096749)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Ausstellungskataloge Museen Bildende Kunst Kunsthalle Emden Rohlfs Christian Bildband Temperamalerei Westfälisches Landesmuseum Münster Westfalen Die späten Temperabilder gehören zum Schönsten, was Christian Rohlfs (1849–1938) in seinem langen, künstlerisch überaus produktiven Leben hervorgebracht hat. Insbesondere Landschaften und Blumenbilder von höchster Farbinten mehr lesen ...
Schlagworte: Ausstellungskataloge Museen Bildende Kunst Kunsthalle Emden Rohlfs Christian Bildband Temperamalerei Westfälisches Landesmuseum Münster Westfalen Die späten Temperabilder gehören zum Schönsten, was Christian Rohlfs (1849–1938) in seinem langen, künstlerisch überaus produktiven Leben hervorgebracht hat. Insbesondere Landschaften und Blumenbilder von höchster Farbintensität bilden einen Höhepunkt im Werk des Expressionisten. Wienand m Dezember 1919 heiratet Christian Rohlfs mit 70 Jahren Helene Vogt, und damit beginnt ein ""Alterswerk"" von größter Sicherheit, Eigenständigkeit und künstlerischer Freiheit. Figurenbilder und auch Stilleben treten nun eher zurück, Landschaften und Blumenbilder steigern sich zu unglaublicher Farbintensität. Nichts ist linear abgegrenzt, alle Form und Farbe wächst allmählich hervor und gewinnt ihre Kraft aus zartesten Nuancen. Eine besondere Gruppe bilden die Werke vom Lago Maggiore, wo Rohlfs ab 1927 in Ascona die warmen Jahreszeiten verbringt. Was er malt, sind weniger ""Ansichten"" des Sees und der Berge als vielmehr Visionen, Erscheinungen von Licht in verschiedensten Farbvibrationen und Intensitäten. Dieses Licht liegt nicht auf den Dingen, sondern schimmert und strahlt aus ihrem Innern hervor. Alles erscheint transparent, es entsteht und verdichtet sich vor dem Blick des Betrachters. Rohlfs malt nun nicht mehr mit deckender Ölfarbe, sondern mit Wassertempera, deren Transparenz er durch Abwaschen, Aufrauhen und lasierendes Übermalen ins Ungreifbare steigert. Die großformatigen Arbeiten auf Papier haben durchaus bildhaften Amspruch und benutzen das darunterliegende Weiß als lichthaften Bestandteil der Farbe. Solche entgrenzende Lichtwirkung wirkt bei Rohlfs völlig unspektakulär und eigentlich auch unexpressiv. Die Werke zeigen und fordern ein still werdenden Sich-Versenken: "" alle Erklärungen sind überflüssig, ja irreführend, da das Wesentliche doch nicht erklärt wird"", schreibt Rohlfs 1921 an einen Kunsthistoriker. Die Ausstellung anläßlich des 150. Geburtstages des Künstlers wird gemeinsam mit der Kunsthalle in Emden erarbeitet und zunächst (18. September bis 21. November) einschließlich einiger Leinwandbilder in Emden gezeigt. In Münster schließt sie an die Retrospektive der Gemälde von 1989/90 an, die nur mit wenigen Beispielen in die Spätphase reichte. Etwa 150 Temperabilder auf Papier, davon zahlreiche aus Privatbesitz, breiten diesen zentralen Aspekt von Rohlfs` Spätwerk zum ersten Mal in seinem erstaunlichen Reichtum aus.Christian Rohlfs Christian Rohlfs Das Licht in den Dingen. Späte Temperabilder [Gebundene Ausgabe] von Christian Rohlfs (Autor), Achim Sommer (Autor), Erich Franz (Autor) Hrsg. von Achim Sommer und Erich Franz, mit Beiträgen von E. Franz, A. Sommer und P. Vogt, Vlg: Wienand, 1999, 256 Seiten mit 130 farbigen und 30 s/w Abbildungen, 24 x 30 cm, Gebunden mit Schutzumschlag, ISBN 3-87909-674-0

Bestell-Nr.: BN23517

Preis: 99,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 106,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Interviews führen von Christian Thiele Darstellungsform Gesprächstechnik Medien Interview Journalismus Kommunikationwissenschaft Medienwissenschaft Recherche Kommunikation Wegweiser Mal ist es ein Tanz, mal ein Boxkampf, mal ein Thekengespräch, mal eine therapeutische Sitzung. Aber ein mattes Abspulen von Fragen und Antworten sollte ein Interview nie sein, denn es ist die Königsdisziplin im Journalismus. Ein gutes Interview informiert, unterhält und gibt etwas über die befragte Person preis. Kein anderes Genre stellt höhere Anforderungen an den JournalistenIm Interview muss er einen genau festgelegten, fast immer zu knapp bemessenen Zeitrahmen bestmöglich nutzen. Anders als etwa bei der Reportage hat er keine zweite Chance. Er muss schlagfertig sein und sich etwas trauen, er muss aber auch streicheln und vor allem zuhören können. Er sollte sich gründlich vorbereiten, und er muss gelernt haben, wie man aus einem mündlichen Gespräch mit vielen »Ähs« ein elegantes, flüssig zu lesendes Interview schnitzt. Es gibt also Einiges zu wissen und zu beherrschen, um vom Termin mit dem Bürgermeister, der Schauspielerin oder dem Fußballer ein wirklich informatives und geistreiches Interview in die Redaktion mitbringen zu können. Was man beachten, was vermeiden, welche Kleidung man tragen und welche Tische man bei einem Gespräch wählen sollte Der Autor weiß all dies aus eigener Erfahrung als regelmäßiger Interviewer. In seinem Buch gibt er sein Wissen weiter so lehrreich wie nötig, so unterhaltsam wie möglich. Website zum Buch: www.wegweiser-journalismus.de Blog des Autors zum Thema: www.interviewsfuehren.de Autor: Christian Thiele arbeitet als Textchef für den Playboy und ist dort für die Interviews verantwortlich. Er hat aus Berlin, Paris, Chicago und Buenos Aires u. a. für Brand Eins, Financial Times Deutschland, Süddeutsche Zeitung und Zeit geschrieben und unterrichtet an der Deutschen Journalistenschule und der Akademie der Bayerischen Presse in München. Christian Thiele arbeitet als Textchef für das Familien- und Lifestylemaganzin »Nido«. Der Vorteil des handlichen Buches gegenüber ausführlichen Darstellungen: Es ist sehr praxisorientiert, bietet viele Tipps in separaten Kästen und ist unterhaltsam []. Auch für erfahrene Journalisten eine Inspirationsquelle. (kressreport) Christian Thieles Buch ist eine kurze, knackige Einführung in die Technik des Interviews für angehende Journalisten und PR-Leute, die vielleicht auch ab und an einmal ein Interview führen müssen. Das Buch kann aber durchaus auch für Leser interessant sein, die einfach Gefallen an guten Interviews haben und einmal hinter die Kulissen eine der grundlegendsten journalistischen Darstellungsformen schauen möchten. Ganz egal, ob Boxkampf oder Therapiesitzung. (properformance.de) Zwar richtet sich das Buch in erster Linie an Journalisten, es ist aber auch für Interviewte hilfreich; denn nach der Lektüre werden sehr viele deutlicher erkennen, worauf es einem Journalisten ankommt. Somit kann dieses Buch einen wichtigen Beitrag leisten, um Vorbehalte und Vorurteile abzubauen. (Bundespolizeigewerkschaft - Verbund Innere Sicherheit, bgv) The 10 chapters plus checklists and appendix provides are very readable and useful booklet. (CBQ) Reihe/Serie Wegweiser Journalismus ; 6 Sprache deutsch Maße 120 x 185 mm Mal ist es ein Tanz, mal ein Boxkampf, mal ein Thekengespräch, mal eine therapeutische Sitzung. Aber ein mattes Abspulen von Fragen und Antworten sollte ein Interview nie sein, denn es ist die Königsdisziplin im Journalismus. Ein gutes Interview informiert, unterhält und gibt etwas über die befragte Person preis. Kein anderes Genre stellt höhere Anforderungen an den JournalistenIm Interview muss er einen genau festgelegten, fast immer zu knapp bemessenen Zeitrahmen bestmöglich nutzen. Anders als etwa bei der Reportage hat er keine zweite Chance. Er muss schlagfertig sein und sich etwas trauen, er muss aber auch streicheln und vor allem zuhören können. Er sollte sich gründlich vorbereiten, und er muss gelernt haben, wie man aus einem mündlichen Gespräch mit vielen »Ähs« ein elegantes, flüssig zu lesendes Interview schnitzt. Es gibt also Einiges zu wissen und zu beherrschen, um vom Termin mit dem Bürgermeister, der Schauspielerin oder dem Fußballer ein wirklich informatives und geistreiches Interview in die Redaktion mitbringen zu können. Was man beachten, was vermeiden, welche Kleidung man tragen und welche Tische man bei einem Gespräch wählen sollte Der Autor weiß all dies aus eigener Erfahrung als regelmäßiger Interviewer. In seinem Buch gibt er sein Wissen weiter so lehrreich wie nötig, so unterhaltsam wie möglich. Website zum Buch: www.wegweiser-journalismus.de Blog des Autors zum Thema: www.interviewsfuehren.de Autor: Christian Thiele arbeitet als Textchef für den Playboy und ist dort für die Interviews verantwortlich. Er hat aus Berlin, Paris, Chicago und Buenos Aires u. a. für Brand Eins, Financial Times Deutschland, Süddeutsche Zeitung und Zeit geschrieben und unterrichtet an der Deutschen Journalistenschule und der Akademie der Bayerischen Presse in München. Christian Thiele arbeitet als Textchef für das Familien- und Lifestylemaganzin »Nido«. Der Vorteil des handlichen Buches gegenüber ausführlichen Darstellungen: Es ist sehr praxisorientiert, bietet viele Tipps in separaten Kästen und ist unterhaltsam []. Auch für erfahrene Journalisten eine Inspirationsquelle. (kressreport) Christian Thieles Buch ist eine kurze, knackige Einführung in die Technik des Interviews für angehende Journalisten und PR-Leute, die vielleicht auch ab und an einmal ein Interview führen müssen. Das Buch kann aber durchaus auch für Leser interessant sein, die einfach Gefallen an guten Interviews haben und einmal hinter die Kulissen eine der grundlegendsten journalistischen Darstellungsformen schauen möchten. Ganz egal, ob Boxkampf oder Therapiesitzung. (properformance.de) Zwar richtet sich das Buch in erster Linie an Journalisten, es ist aber auch für Interviewte hilfreich; denn nach der Lektüre werden sehr viele deutlicher erkennen, worauf es einem Journalisten ankommt. Somit kann dieses Buch einen wichtigen Beitrag leisten, um Vorbehalte und Vorurteile abzubauen. (Bundespolizeigewerkschaft - Verbund Innere Sicherheit, bgv) The 10 chapters plus checklists and appendix provides are very readable and useful booklet. (CBQ)

Mehr von Christian Thiele
Christian Thiele
Interviews führen von Christian Thiele Darstellungsform Gesprächstechnik Medien Interview Journalismus Kommunikationwissenschaft Medienwissenschaft Recherche Kommunikation Wegweiser Mal ist es ein Tanz, mal ein Boxkampf, mal ein Thekengespräch, mal eine therapeutische Sitzung. Aber ein mattes Abspulen von Fragen und Antworten sollte ein Interview nie sein, denn es ist die Königsdisziplin im Journalismus. Ein gutes Interview informiert, unterhält und gibt etwas über die befragte Person preis. Kein anderes Genre stellt höhere Anforderungen an den JournalistenIm Interview muss er einen genau festgelegten, fast immer zu knapp bemessenen Zeitrahmen bestmöglich nutzen. Anders als etwa bei der Reportage hat er keine zweite Chance. Er muss schlagfertig sein und sich etwas trauen, er muss aber auch streicheln und vor allem zuhören können. Er sollte sich gründlich vorbereiten, und er muss gelernt haben, wie man aus einem mündlichen Gespräch mit vielen »Ähs« ein elegantes, flüssig zu lesendes Interview schnitzt. Es gibt also Einiges zu wissen und zu beherrschen, um vom Termin mit dem Bürgermeister, der Schauspielerin oder dem Fußballer ein wirklich informatives und geistreiches Interview in die Redaktion mitbringen zu können. Was man beachten, was vermeiden, welche Kleidung man tragen und welche Tische man bei einem Gespräch wählen sollte Der Autor weiß all dies aus eigener Erfahrung als regelmäßiger Interviewer. In seinem Buch gibt er sein Wissen weiter so lehrreich wie nötig, so unterhaltsam wie möglich. Website zum Buch: www.wegweiser-journalismus.de Blog des Autors zum Thema: www.interviewsfuehren.de Autor: Christian Thiele arbeitet als Textchef für den Playboy und ist dort für die Interviews verantwortlich. Er hat aus Berlin, Paris, Chicago und Buenos Aires u. a. für Brand Eins, Financial Times Deutschland, Süddeutsche Zeitung und Zeit geschrieben und unterrichtet an der Deutschen Journalistenschule und der Akademie der Bayerischen Presse in München. Christian Thiele arbeitet als Textchef für das Familien- und Lifestylemaganzin »Nido«. Der Vorteil des handlichen Buches gegenüber ausführlichen Darstellungen: Es ist sehr praxisorientiert, bietet viele Tipps in separaten Kästen und ist unterhaltsam []. Auch für erfahrene Journalisten eine Inspirationsquelle. (kressreport) Christian Thieles Buch ist eine kurze, knackige Einführung in die Technik des Interviews für angehende Journalisten und PR-Leute, die vielleicht auch ab und an einmal ein Interview führen müssen. Das Buch kann aber durchaus auch für Leser interessant sein, die einfach Gefallen an guten Interviews haben und einmal hinter die Kulissen eine der grundlegendsten journalistischen Darstellungsformen schauen möchten. Ganz egal, ob Boxkampf oder Therapiesitzung. (properformance.de) Zwar richtet sich das Buch in erster Linie an Journalisten, es ist aber auch für Interviewte hilfreich; denn nach der Lektüre werden sehr viele deutlicher erkennen, worauf es einem Journalisten ankommt. Somit kann dieses Buch einen wichtigen Beitrag leisten, um Vorbehalte und Vorurteile abzubauen. (Bundespolizeigewerkschaft - Verbund Innere Sicherheit, bgv) The 10 chapters plus checklists and appendix provides are very readable and useful booklet. (CBQ) Reihe/Serie Wegweiser Journalismus ; 6 Sprache deutsch Maße 120 x 185 mm Mal ist es ein Tanz, mal ein Boxkampf, mal ein Thekengespräch, mal eine therapeutische Sitzung. Aber ein mattes Abspulen von Fragen und Antworten sollte ein Interview nie sein, denn es ist die Königsdisziplin im Journalismus. Ein gutes Interview informiert, unterhält und gibt etwas über die befragte Person preis. Kein anderes Genre stellt höhere Anforderungen an den JournalistenIm Interview muss er einen genau festgelegten, fast immer zu knapp bemessenen Zeitrahmen bestmöglich nutzen. Anders als etwa bei der Reportage hat er keine zweite Chance. Er muss schlagfertig sein und sich etwas trauen, er muss aber auch streicheln und vor allem zuhören können. Er sollte sich gründlich vorbereiten, und er muss gelernt haben, wie man aus einem mündlichen Gespräch mit vielen »Ähs« ein elegantes, flüssig zu lesendes Interview schnitzt. Es gibt also Einiges zu wissen und zu beherrschen, um vom Termin mit dem Bürgermeister, der Schauspielerin oder dem Fußballer ein wirklich informatives und geistreiches Interview in die Redaktion mitbringen zu können. Was man beachten, was vermeiden, welche Kleidung man tragen und welche Tische man bei einem Gespräch wählen sollte Der Autor weiß all dies aus eigener Erfahrung als regelmäßiger Interviewer. In seinem Buch gibt er sein Wissen weiter so lehrreich wie nötig, so unterhaltsam wie möglich. Website zum Buch: www.wegweiser-journalismus.de Blog des Autors zum Thema: www.interviewsfuehren.de Autor: Christian Thiele arbeitet als Textchef für den Playboy und ist dort für die Interviews verantwortlich. Er hat aus Berlin, Paris, Chicago und Buenos Aires u. a. für Brand Eins, Financial Times Deutschland, Süddeutsche Zeitung und Zeit geschrieben und unterrichtet an der Deutschen Journalistenschule und der Akademie der Bayerischen Presse in München. Christian Thiele arbeitet als Textchef für das Familien- und Lifestylemaganzin »Nido«. Der Vorteil des handlichen Buches gegenüber ausführlichen Darstellungen: Es ist sehr praxisorientiert, bietet viele Tipps in separaten Kästen und ist unterhaltsam []. Auch für erfahrene Journalisten eine Inspirationsquelle. (kressreport) Christian Thieles Buch ist eine kurze, knackige Einführung in die Technik des Interviews für angehende Journalisten und PR-Leute, die vielleicht auch ab und an einmal ein Interview führen müssen. Das Buch kann aber durchaus auch für Leser interessant sein, die einfach Gefallen an guten Interviews haben und einmal hinter die Kulissen eine der grundlegendsten journalistischen Darstellungsformen schauen möchten. Ganz egal, ob Boxkampf oder Therapiesitzung. (properformance.de) Zwar richtet sich das Buch in erster Linie an Journalisten, es ist aber auch für Interviewte hilfreich; denn nach der Lektüre werden sehr viele deutlicher erkennen, worauf es einem Journalisten ankommt. Somit kann dieses Buch einen wichtigen Beitrag leisten, um Vorbehalte und Vorurteile abzubauen. (Bundespolizeigewerkschaft - Verbund Innere Sicherheit, bgv) The 10 chapters plus checklists and appendix provides are very readable and useful booklet. (CBQ)

2009 Uvk Verlags GmbH Uvk Verlags GmbH 2009 Softcover 142 S. 18,2 x 12 x 1 cm ISBN: 3867641757 (EAN: 9783867641753 / 978-3867641753)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Darstellungsform Gesprächstechnik Medien Interview Journalismus Kommunikationwissenschaft Medienwissenschaft Recherche Kommunikation Wegweiser Mal ist es ein Tanz, mal ein Boxkampf, mal ein Thekengespräch, mal eine therapeutische Sitzung. Aber ein mattes Abspulen von Fragen und Antworten sollte ein Interview nie sein, denn es ist die Königsdisziplin im Journalismus. mehr lesen ...
Schlagworte: Sozialwissenschaften Kommunikation Medien Darstellungsform Gesprächstechnik Medien Kommunikation Interview Journalismus Recherche Wegweiser ISBN-10 3-86764-175-7 / 3867641757 ISBN-13 978-3-86764-175-3 / 9783867641753 Darstellungsform Gesprächstechnik Medien Interview Journalismus Kommunikationwissenschaft Medienwissenschaft Recherche Kommunikation Wegweiser Mal ist es ein Tanz, mal ein Boxkampf, mal ein Thekengespräch, mal eine therapeutische Sitzung. Aber ein mattes Abspulen von Fragen und Antworten sollte ein Interview nie sein, denn es ist die Königsdisziplin im Journalismus. Ein gutes Interview informiert, unterhält und gibt etwas über die befragte Person preis. Kein anderes Genre stellt höhere Anforderungen an den JournalistenIm Interview muss er einen genau festgelegten, fast immer zu knapp bemessenen Zeitrahmen bestmöglich nutzen. Anders als etwa bei der Reportage hat er keine zweite Chance. Er muss schlagfertig sein und sich etwas trauen, er muss aber auch streicheln und vor allem zuhören können. Er sollte sich gründlich vorbereiten, und er muss gelernt haben, wie man aus einem mündlichen Gespräch mit vielen »Ähs« ein elegantes, flüssig zu lesendes Interview schnitzt. Es gibt also Einiges zu wissen und zu beherrschen, um vom Termin mit dem Bürgermeister, der Schauspielerin oder dem Fußballer ein wirklich informatives und geistreiches Interview in die Redaktion mitbringen zu können. Was man beachten, was vermeiden, welche Kleidung man tragen und welche Tische man bei einem Gespräch wählen sollte Der Autor weiß all dies aus eigener Erfahrung als regelmäßiger Interviewer. In seinem Buch gibt er sein Wissen weiter so lehrreich wie nötig, so unterhaltsam wie möglich. Website zum Buch: www.wegweiser-journalismus.de Blog des Autors zum Thema: www.interviewsfuehren.de Autor: Christian Thiele arbeitet als Textchef für den Playboy und ist dort für die Interviews verantwortlich. Er hat aus Berlin, Paris, Chicago und Buenos Aires u. a. für Brand Eins, Financial Times Deutschland, Süddeutsche Zeitung und Zeit geschrieben und unterrichtet an der Deutschen Journalistenschule und der Akademie der Bayerischen Presse in München. Christian Thiele arbeitet als Textchef für das Familien- und Lifestylemaganzin »Nido«. Der Vorteil des handlichen Buches gegenüber ausführlichen Darstellungen: Es ist sehr praxisorientiert, bietet viele Tipps in separaten Kästen und ist unterhaltsam []. Auch für erfahrene Journalisten eine Inspirationsquelle. (kressreport) Christian Thieles Buch ist eine kurze, knackige Einführung in die Technik des Interviews für angehende Journalisten und PR-Leute, die vielleicht auch ab und an einmal ein Interview führen müssen. Das Buch kann aber durchaus auch für Leser interessant sein, die einfach Gefallen an guten Interviews haben und einmal hinter die Kulissen eine der grundlegendsten journalistischen Darstellungsformen schauen möchten. Ganz egal, ob Boxkampf oder Therapiesitzung. (properformance.de) Zwar richtet sich das Buch in erster Linie an Journalisten, es ist aber auch für Interviewte hilfreich; denn nach der Lektüre werden sehr viele deutlicher erkennen, worauf es einem Journalisten ankommt. Somit kann dieses Buch einen wichtigen Beitrag leisten, um Vorbehalte und Vorurteile abzubauen. (Bundespolizeigewerkschaft - Verbund Innere Sicherheit, bgv) The 10 chapters plus checklists and appendix provides are very readable and useful booklet. (CBQ) Reihe/Serie Wegweiser Journalismus ; 6 Sprache deutsch Maße 120 x 185 mm

Bestell-Nr.: BN22497

Preis: 24,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 31,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 5000
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.