Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 1018
:. Suchergebnisse
Brauchtum in den Alpenländern : Ein lexikalischer Führer durch den Jahreslauf.

Mehr von Kapfhammer Günther
Kapfhammer, Günther (Hrsg.):
Brauchtum in den Alpenländern : Ein lexikalischer Führer durch den Jahreslauf.

München : Callwey, 1977. 335 S. : zahlr. Ill. (z.T. farb.) ; mit zahlr. teils farbigen Abbildungen / Fotos, Pp. 22 cm, gebundene Ausgabe mit Original-SchutzUmschlag, ISBN: 3766704052 (EAN: 9783766704054 / 978-3766704054)


Zustand: Ausgabe 1977 , leichte Gebrauchsspuren, Einband/Schutzumschlag gering berieben, gutes Exemplar. Während es seit langem den Baedeker oder den Dehio für den kunstgeschichtlich interessierten Reisenden gibt und die Fülle ortsgeschichtlicher Forschungen im Handbuch der historischen Stätten regional zusammengefaßt sind, fehlte bis heute ein wissenschaftlich fundiertes, sich an ein größeres Pub mehr lesen ...
Schlagworte: Günther Kapfhammer , Brauchtum in den Alpenländern, lexikalischer Führer durch den Jahreslauf , Brauchtum / Lexikon, Wörterbuch ; Alpen ; Brauchtum / Länder, Gebiete, Völker / Alpen ; Alpen / Völkerkunde, Volkskunde, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Feste, Trachten, Bayern, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Südtirol, Fronleichnamsprozessionen, Leonhardifahrten oder die prunkvollen reichsstädtischen Kinderfeste

Bestell-Nr.: 41092

Preis: 16,98 EUR
Versandkosten: 6,90 EUR
Gesamtpreis: 23,88 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Lebendiges Brauchtum in Osttirol und im Südtiroler Pustertal.

Mehr von Lenzer Bernd Martin
Lenzer, Bernd und Martin Müller,:
Lebendiges Brauchtum in Osttirol und im Südtiroler Pustertal.

Innsbruck , Bozen : Loewenzahn, 2005 .Preis inkl. MwSt.. 296 S. : Ill. , 24 cm ISBN: 3706623544 (EAN: 9783706623544 / 978-3706623544)


Ein ebenso interessant zu lesender wie aufwändig gestalteter Band, der die wichtigsten Bräuche in Osttirol und im Südtiroler Pustertal schildert und auf diese Weise die"Seele des Landes"widerspiegelt.Die beiden Autoren machen deutlich, wie wichtig das Brauchtum an Festtagen und im Alltag der Osttiroler und Pustertaler ist. Wie es ihnen Halt gibt und das soziale Leben mitbestimmt. Wie manche Bräuch mehr lesen ...
Schlagworte: Osttirol, Brauchtum, Volkskunde, Pustertal, Südtirol

Bestell-Nr.: 10219

Preis: 24,90 EUR
Versandkosten: 6,90 EUR
Gesamtpreis: 31,80 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Paypal

 
Puer natus est nobis - Ein Kind ist uns geboren. Geschichte, Symbolik, Brauchtum, Gedanken zur Advents- u. Weihnachtszeit (Mit CD)

Mehr von Brachat Hannes
Brachat, Hannes:
Puer natus est nobis - Ein Kind ist uns geboren. Geschichte, Symbolik, Brauchtum, Gedanken zur Advents- u. Weihnachtszeit (Mit CD)

Ottobrunn : Autohaus Verlag, 1998. 181 S., graph. Darst., Noten, mit zahlr. farbigen Abbildungen / Fotos, Mit CD, 27 cm, gebundene Ausgabe mit Original-Umschlag,


MIT CD - Zustand: geringe Gebrauchs- u. Lagerspuren, nur der Schutzumschlag mit geringen Randläsuren, sonst sehr gutes Exemplar. Puer natus est nobis - Ein Kind ist uns geboren. Geschichte, Symbolik, Brauchtum, Gedanken zur Advents- u. Weihnachtszeit. (Mit CD - Weihnachtkonzert, Kirchliche Lieder) , Vorliegendes Buch trägt die Absicht, die Advents- und Weihnachtszeit von seiner Geschichte, seinem mehr lesen ...
Schlagworte: Hannes Brachat , Puer natus est nobis , Ein Kind ist uns geboren , Weihnachten , Jesus , Christus , Musik , Weihnachtsmusik , Advent , Geschichte, Symbolik, Brauchtum, Gedanken

Bestell-Nr.: 26876

Preis: 24,98 EUR
Versandkosten: 2,40 EUR
Gesamtpreis: 27,38 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Weihnachtsbräuche in Bayern : Kulturgeschichte des Brauchtums von Advent bis Heilig Dreikönig.

Mehr von Werner Paul (Mitwirkender)
Werner, Paul (Mitwirkender) und Richilde Werner:
Weihnachtsbräuche in Bayern : Kulturgeschichte des Brauchtums von Advent bis Heilig Dreikönig.

1. Aufl., Berchtesgaden : Plenk, 1999. 260 S. : zahlr. Ill., mit zahlr. farbigen Abbildungen / Fotos, Pp. 31 cm, gebundene Ausgabe, Hardcover mit Original-SchutzUmschlag, EAN: 9783927957176 (ISBN: 3927957178)


Zustand: geringe Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Paul Werner, Richilde Werner, Weihnachtsbräuche in Bayern : Kulturgeschichte des Brauchtums von Advent bis Heilig Dreikönig. In wenigen Wochen vom Beginn des Advent bis Heilig Dreikönig erleben wir die größte Dichte und Vielfalt an Bräuchen im gesamten Jahreslauf. Die Entstehung und Entwicklung dieser Bräuche erweist sich teilweise als höchst komp mehr lesen ...
Schlagworte: Paul Werner, Richilde Werner, Weihnachtsbräuche in Bayern, Kulturgeschichte des Brauchtums von Advent bis Heilig Dreikönig, Bayern, Weihnachten, Brauchtum, Geschichte, Bildband, Volkskunde, Völkerkunde, Christliche Religion

Bestell-Nr.: 49438

Preis: 21,98 EUR
Versandkosten: 6,90 EUR
Gesamtpreis: 28,88 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Weihnacht der Deutschen;

Mehr von Müller Gerard (Dr.)
Müller, Gerard (Dr.):
Weihnacht der Deutschen; Aus Geschichte und Brauchtum in der Weihnachtszeit;

Auflage: EA; Selbstverlag / Rastatt; 1945. 113 S.; Format: 12x20


Eines der ersten Nachkriegsbücher zum Thema "Brauchtum", welches die in den Vorjahren praktizierten NS.-Ideologien wieder zurückdrängen sollte. --- Zustand: 2--, original farbig illustrierter Pappband mit Deckel- + Rückentitel, mit ausführlichem Inhaltsverzeichnis. Papier bebräunt, Rücken leicht angeplatzt, Widmung auf Vorsatz, sonst ordentlich
Schlagworte: Weihnachten; Weihnacht; Julfest; Brauchtum; Feiergestaltung; Sitten; Rituale; Volkskunde; Völkerkunde; Zeitgeschichte; Ethnologie;

Bestell-Nr.: 48211

Preis: 15,00 EUR
Versandkosten: 7,00 EUR
Gesamtpreis: 22,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
--- Betriebsruhe vom 08.02.2019 bis 18.02.2019 --- Danach werde ich alle Anfragen und Bestellungen kurzfristig abarbeiten. Danke für Ihr Verständnis
Ein Jahr für die Sinne. Das große Buch der Jahreskreisfeste von Jutta Schnitzler-Forster (Autor), Kerstin Schmale-Gebhard (Autor) Ein Jahr für die Sinne Das grosse Buch der Jahreskreisfeste Dieses Buch begleitet auf einer wunderbaren Entdeckungsreise durch den Jahreskreis. Neue und alte Bräuche werden vorgestellt. In den Wechsel der Jahreszeiten und ihrer besonderen Stimmungen werden die großen Feste der Tradition eingebettet. Im Zyklus des Jahres finden wir uns selber wiederunser eigenes Wachsen und Werden.Die alten Feste werden aus ihren vorchristlichen Wurzeln lebendig. Wir spüren ihre Kostbarkeiten und Düfte, ihre Klänge und Farben. Die Bräuche von einst ermuntern zu neuen Feiern mitten im Alltag, allein oder im Kreis der Familie und mit Freunden. Jahreskreisfeste gliedern das Jahr. Sie sind eine Chance, bewusster zu hören, zu schauen, zu schmecken und zu riechen.Wissenswertes zu diesen Festen, Stimmungsvolles zu ihrem Charakter, Symbole, Farben und Brauchtum, Meditationen, Rituale und Segenshandlungen regen zu kreativem Gestalten in Haus und Küche an. Eine Fülle von Vorschlägen, über all unsere Sinne der jeweiligen Jahreszeit auf die Spur zu kommen!Das Geheimnis einer jeden Jahreszeit wird vertieft durch ein Märchen. Diese Märchen sind nicht nur im Buch wiedergegeben. Sie werden auch auf einer CD, die unabhängig vom Buch angeboten wird, erzählt.Jutta Schnitzler-Forster geb. 1964, ist Religionspädagogin. Langjährige Erfahrung als Bildungsreferentin. Autorin von Praxismaterialien für die spirituelle Bildung. Kursleiterin von Frauenseminaren zu den Themen Spiritualität, Liturgie und Rituale. Sie lebt in Weilheim.Kerstin Schmale-Gebhard geb. 1965, ist Erzieherin. Fortbildungen in den Bereichen Theaterpädagogik, Tanz, textiles Gestalten, Märchen und Rituale. Seit 2000 mit den Schwerpunkten Brauchtum, Märchen und kreatives Gestalten in der Bildungsarbeit tätig. Sie lebt in Rottenburg am Neckar. Ein Jahr für die Sinne.Was finden Sie in diesem Buch? .In diesem Buch laden wir Sie ein, sich mit uns auf die Wanderung durch das Jahr zu begeben. An acht Festplätzen machen wir miteinander Halt auf diesem Weg. Wir öffnen unsere Sinne und lassen uns einstimmen auf die Jahreszeit. Eine Besonderheit sind die Vorschläge zur Gestaltung der Jahreskreisfeiern. Sie möchten anregen zum persönlichen Tun und/oder zur Feier mit anderen. Zu jedem der acht Feste gibt es.Eine Spurensuche. Hier finden Sie Wissenswertes zu den Wurzeln des Festes. Unsere Quellen hierfür waren Brauchtumsliteratur und Veröffentlichungen der Frauenbewegung.Eine Einstimmung, die Sie mit hineinnehmen möchte in das Geschehen in der Natur und aufzeigen möchte, wie dieses seinen Widerhall in der Seele findet.Symbole, Farben und Brauchtum. Diese Informationen sind zum jeweiligen Fest für Sie zusammengetragen und ausgewählt worden.Einen meditativen Text, der in die Stille führen und zu inneren Prozessen anregen möchte.Eine rituelle Handlung, die persönlich oder in einer Gruppe gefeiert werden kann und das Fest auf besondere Weise erlebbar macht.Einen Segen für diese Festzeit, der stärken möchte.Anregungen zur kreativen Gestaltung in Haus und Küche. Jedes Fest hat seine eigenen Speisen, schon ihre Zubereitung stimmt uns auf die Feier ein. Gebildebrote haben eine lange Tradition in verschiedenen Kulturen, zu jedem Fest finden Sie hier ein Rezept für so ein besonders geformtes Brot.Vorschläge, was Ihnen in dieser Zeit besonders gut tun kann, womit Sie der jeweiligen Jahreszeit mit allen Sinnen auf die Spur kommen können. Sie finden darüber hinaus zu jeder Jahreszeit ein Märchen, das die Stimmung der Jahreszeit aufnimmt und jeweils einem Element zugeordnet ist. Das Wasser der Wildgans, unser Frühlingsmärchen, ist dem Element Wasser zugeordnet. Ein junges Mädchen macht sich auf die Suche nach dem lebensspendenden Wasser. Sie findet es in einem Gebirgssee, der von einem Drachen bewacht wird. Allen Schwierigkeiten zum Trotz findet sie Mittel und Wege das kostbare Wasser zu ihrem Volk ins Tal hinabzuleiten. Der Feuervogel, unser Märchen für den Sommer, ist dem Element Feuer zugeordnet. Einem Zarensohn gelingt es mit der Hilfe eines Wolfes, sich gegen seine feindseligen älteren Brüder zu behaupten. Er gewinnt auf einer abenteuerlichen Reise den Feuervogel, das goldene Pferd und eine wunderschöne Braut. Schließlich wird er sogar Zar.Die drei Federn, unser Märchen im Herbst, ist dem Element Erde zugeordnet. Dreimal bittet der junge Königssohn eine Erdkröte um Hilfe, dreimal erfüllt sie auf wundersame Weise seine Wünsche und sichert ihm damit sein Erbe, das Königreich des Vaters. Das gelöschte Licht, unser Märchen für die Winterzeit, ist dem Element Luft zugeordnet. In der Dreikönigsnacht, die auch Perchtennacht oder Berchtanacht genannt wird, zieht Frau Berchta – ein anderer Name für die alte Göttin Holle – mit ihrem Gefolge über das Land. Eine junge Magd schaut ihr dabei heimlich zu Die ausgewählten Märchen sind Volksmärchen. Ihre Bilder und Symbole sprechen die menschliche Seele an. Hier können sie wirken und ihre heilsame Weisheit entfalten. Die Volksmärchen schöpfen aus dem Erfahrungsschatz, den alle Menschen miteinander teilendass Wachsen, Werden und Vergehen Prozesse des Lebens sind. Auf dem langen Weg zu sich selbst begleiten die Märchen den Menschen und machen dabei denen, die sich auf sie einlassen, wieder Mut, neue Schritte zu wagen. Märchen kann man selber lesen, aber noch schöner ist es, ihnen zu lauschen, wenn sie vorgelesen oder erzählt werden. Sie finden die vier Jahreskreismärchen zum Nachlesen nach den Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterkapiteln. Auf einer CD, die zum Buch erschienen ist, können Sie sich die Märchen erzählen lassen. Wir wünschen uns, dass dieses Buch zur Einladung wird, das Jahr bewusster und sinnlicher als bisher zu erleben. Mögen viele Menschen den reichen Schatz der Natur und jahreszeitlicher Feiern neu entdecken, kreative Erfahrungen machen und neue Traditionen begründen. Als neue Erfahrungswelt von Einzelnen und als Anstoß für das Feiern miteinander. Ein Jahr für die Sinne Das große Buch der Jahreskreisfeste

Mehr von Jutta Schnitzler-Forster Kerstin
Jutta Schnitzler-Forster (Autor), Kerstin Schmale-Gebhard (Autor)
Ein Jahr für die Sinne. Das große Buch der Jahreskreisfeste von Jutta Schnitzler-Forster (Autor), Kerstin Schmale-Gebhard (Autor) Ein Jahr für die Sinne Das grosse Buch der Jahreskreisfeste Dieses Buch begleitet auf einer wunderbaren Entdeckungsreise durch den Jahreskreis. Neue und alte Bräuche werden vorgestellt. In den Wechsel der Jahreszeiten und ihrer besonderen Stimmungen werden die großen Feste der Tradition eingebettet. Im Zyklus des Jahres finden wir uns selber wiederunser eigenes Wachsen und Werden.Die alten Feste werden aus ihren vorchristlichen Wurzeln lebendig. Wir spüren ihre Kostbarkeiten und Düfte, ihre Klänge und Farben. Die Bräuche von einst ermuntern zu neuen Feiern mitten im Alltag, allein oder im Kreis der Familie und mit Freunden. Jahreskreisfeste gliedern das Jahr. Sie sind eine Chance, bewusster zu hören, zu schauen, zu schmecken und zu riechen.Wissenswertes zu diesen Festen, Stimmungsvolles zu ihrem Charakter, Symbole, Farben und Brauchtum, Meditationen, Rituale und Segenshandlungen regen zu kreativem Gestalten in Haus und Küche an. Eine Fülle von Vorschlägen, über all unsere Sinne der jeweiligen Jahreszeit auf die Spur zu kommen!Das Geheimnis einer jeden Jahreszeit wird vertieft durch ein Märchen. Diese Märchen sind nicht nur im Buch wiedergegeben. Sie werden auch auf einer CD, die unabhängig vom Buch angeboten wird, erzählt.Jutta Schnitzler-Forster geb. 1964, ist Religionspädagogin. Langjährige Erfahrung als Bildungsreferentin. Autorin von Praxismaterialien für die spirituelle Bildung. Kursleiterin von Frauenseminaren zu den Themen Spiritualität, Liturgie und Rituale. Sie lebt in Weilheim.Kerstin Schmale-Gebhard geb. 1965, ist Erzieherin. Fortbildungen in den Bereichen Theaterpädagogik, Tanz, textiles Gestalten, Märchen und Rituale. Seit 2000 mit den Schwerpunkten Brauchtum, Märchen und kreatives Gestalten in der Bildungsarbeit tätig. Sie lebt in Rottenburg am Neckar. Ein Jahr für die Sinne.Was finden Sie in diesem Buch? .In diesem Buch laden wir Sie ein, sich mit uns auf die Wanderung durch das Jahr zu begeben. An acht Festplätzen machen wir miteinander Halt auf diesem Weg. Wir öffnen unsere Sinne und lassen uns einstimmen auf die Jahreszeit. Eine Besonderheit sind die Vorschläge zur Gestaltung der Jahreskreisfeiern. Sie möchten anregen zum persönlichen Tun und/oder zur Feier mit anderen. Zu jedem der acht Feste gibt es.Eine Spurensuche. Hier finden Sie Wissenswertes zu den Wurzeln des Festes. Unsere Quellen hierfür waren Brauchtumsliteratur und Veröffentlichungen der Frauenbewegung.Eine Einstimmung, die Sie mit hineinnehmen möchte in das Geschehen in der Natur und aufzeigen möchte, wie dieses seinen Widerhall in der Seele findet.Symbole, Farben und Brauchtum. Diese Informationen sind zum jeweiligen Fest für Sie zusammengetragen und ausgewählt worden.Einen meditativen Text, der in die Stille führen und zu inneren Prozessen anregen möchte.Eine rituelle Handlung, die persönlich oder in einer Gruppe gefeiert werden kann und das Fest auf besondere Weise erlebbar macht.Einen Segen für diese Festzeit, der stärken möchte.Anregungen zur kreativen Gestaltung in Haus und Küche. Jedes Fest hat seine eigenen Speisen, schon ihre Zubereitung stimmt uns auf die Feier ein. Gebildebrote haben eine lange Tradition in verschiedenen Kulturen, zu jedem Fest finden Sie hier ein Rezept für so ein besonders geformtes Brot.Vorschläge, was Ihnen in dieser Zeit besonders gut tun kann, womit Sie der jeweiligen Jahreszeit mit allen Sinnen auf die Spur kommen können. Sie finden darüber hinaus zu jeder Jahreszeit ein Märchen, das die Stimmung der Jahreszeit aufnimmt und jeweils einem Element zugeordnet ist. Das Wasser der Wildgans, unser Frühlingsmärchen, ist dem Element Wasser zugeordnet. Ein junges Mädchen macht sich auf die Suche nach dem lebensspendenden Wasser. Sie findet es in einem Gebirgssee, der von einem Drachen bewacht wird. Allen Schwierigkeiten zum Trotz findet sie Mittel und Wege das kostbare Wasser zu ihrem Volk ins Tal hinabzuleiten. Der Feuervogel, unser Märchen für den Sommer, ist dem Element Feuer zugeordnet. Einem Zarensohn gelingt es mit der Hilfe eines Wolfes, sich gegen seine feindseligen älteren Brüder zu behaupten. Er gewinnt auf einer abenteuerlichen Reise den Feuervogel, das goldene Pferd und eine wunderschöne Braut. Schließlich wird er sogar Zar.Die drei Federn, unser Märchen im Herbst, ist dem Element Erde zugeordnet. Dreimal bittet der junge Königssohn eine Erdkröte um Hilfe, dreimal erfüllt sie auf wundersame Weise seine Wünsche und sichert ihm damit sein Erbe, das Königreich des Vaters. Das gelöschte Licht, unser Märchen für die Winterzeit, ist dem Element Luft zugeordnet. In der Dreikönigsnacht, die auch Perchtennacht oder Berchtanacht genannt wird, zieht Frau Berchta – ein anderer Name für die alte Göttin Holle – mit ihrem Gefolge über das Land. Eine junge Magd schaut ihr dabei heimlich zu Die ausgewählten Märchen sind Volksmärchen. Ihre Bilder und Symbole sprechen die menschliche Seele an. Hier können sie wirken und ihre heilsame Weisheit entfalten. Die Volksmärchen schöpfen aus dem Erfahrungsschatz, den alle Menschen miteinander teilendass Wachsen, Werden und Vergehen Prozesse des Lebens sind. Auf dem langen Weg zu sich selbst begleiten die Märchen den Menschen und machen dabei denen, die sich auf sie einlassen, wieder Mut, neue Schritte zu wagen. Märchen kann man selber lesen, aber noch schöner ist es, ihnen zu lauschen, wenn sie vorgelesen oder erzählt werden. Sie finden die vier Jahreskreismärchen zum Nachlesen nach den Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterkapiteln. Auf einer CD, die zum Buch erschienen ist, können Sie sich die Märchen erzählen lassen. Wir wünschen uns, dass dieses Buch zur Einladung wird, das Jahr bewusster und sinnlicher als bisher zu erleben. Mögen viele Menschen den reichen Schatz der Natur und jahreszeitlicher Feiern neu entdecken, kreative Erfahrungen machen und neue Traditionen begründen. Als neue Erfahrungswelt von Einzelnen und als Anstoß für das Feiern miteinander. Ein Jahr für die Sinne Das große Buch der Jahreskreisfeste

2005 Kösel Kösel 2005 Hardcover 237 S. 24 x 21,2 x 2,2 cm ISBN: 3466366690 (EAN: 9783466366699 / 978-3466366699)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Dieses Buch begleitet auf einer wunderbaren Entdeckungsreise durch den Jahreskreis. Neue und alte Bräuche werden vorgestellt. In den Wechsel der Jahreszeiten und ihrer besonderen Stimmungen werden die großen Feste der Tradition eingebettet. Im Zyklus des Jahres finden wir uns selber wiederunser eigenes Wachsen und Werden.Die alten Feste werden aus ihren vorchristlich mehr lesen ...
Schlagworte: Familie Erziehung Brauchtum Feste Fest Party Parties Kirche Ratgeber Lebenshilfe Alltag Familie Jahreskreis Fiestas Jahreskreis Jahreskreisfeste Feiern Feier ISBN-10 3-466-36669-0 / 3466366690 ISBN-13 978-3-466-36669-9 / 9783466366699 Dieses Buch begleitet auf einer wunderbaren Entdeckungsreise durch den Jahreskreis. Neue und alte Bräuche werden vorgestellt. In den Wechsel der Jahreszeiten und ihrer besonderen Stimmungen werden die großen Feste der Tradition eingebettet. Im Zyklus des Jahres finden wir uns selber wiederunser eigenes Wachsen und Werden.Die alten Feste werden aus ihren vorchristlichen Wurzeln lebendig. Wir spüren ihre Kostbarkeiten und Düfte, ihre Klänge und Farben. Die Bräuche von einst ermuntern zu neuen Feiern mitten im Alltag, allein oder im Kreis der Familie und mit Freunden. Jahreskreisfeste gliedern das Jahr. Sie sind eine Chance, bewusster zu hören, zu schauen, zu schmecken und zu riechen.Wissenswertes zu diesen Festen, Stimmungsvolles zu ihrem Charakter, Symbole, Farben und Brauchtum, Meditationen, Rituale und Segenshandlungen regen zu kreativem Gestalten in Haus und Küche an. Eine Fülle von Vorschlägen, über all unsere Sinne der jeweiligen Jahreszeit auf die Spur zu kommen!Das Geheimnis einer jeden Jahreszeit wird vertieft durch ein Märchen. Diese Märchen sind nicht nur im Buch wiedergegeben. Sie werden auch auf einer CD, die unabhängig vom Buch angeboten wird, erzählt.Jutta Schnitzler-Forster geb. 1964, ist Religionspädagogin. Langjährige Erfahrung als Bildungsreferentin. Autorin von Praxismaterialien für die spirituelle Bildung. Kursleiterin von Frauenseminaren zu den Themen Spiritualität, Liturgie und Rituale. Sie lebt in Weilheim.Kerstin Schmale-Gebhard geb. 1965, ist Erzieherin. Fortbildungen in den Bereichen Theaterpädagogik, Tanz, textiles Gestalten, Märchen und Rituale. Seit 2000 mit den Schwerpunkten Brauchtum, Märchen und kreatives Gestalten in der Bildungsarbeit tätig. Sie lebt in Rottenburg am Neckar. Ein Jahr für die Sinne.Was finden Sie in diesem Buch? .In diesem Buch laden wir Sie ein, sich mit uns auf die Wanderung durch das Jahr zu begeben. An acht Festplätzen machen wir miteinander Halt auf diesem Weg. Wir öffnen unsere Sinne und lassen uns einstimmen auf die Jahreszeit. Eine Besonderheit sind die Vorschläge zur Gestaltung der Jahreskreisfeiern. Sie möchten anregen zum persönlichen Tun und/oder zur Feier mit anderen. Zu jedem der acht Feste gibt es.Eine Spurensuche. Hier finden Sie Wissenswertes zu den Wurzeln des Festes. Unsere Quellen hierfür waren Brauchtumsliteratur und Veröffentlichungen der Frauenbewegung.Eine Einstimmung, die Sie mit hineinnehmen möchte in das Geschehen in der Natur und aufzeigen möchte, wie dieses seinen Widerhall in der Seele findet.Symbole, Farben und Brauchtum. Diese Informationen sind zum jeweiligen Fest für Sie zusammengetragen und ausgewählt worden.Einen meditativen Text, der in die Stille führen und zu inneren Prozessen anregen möchte.Eine rituelle Handlung, die persönlich oder in einer Gruppe gefeiert werden kann und das Fest auf besondere Weise erlebbar macht.Einen Segen für diese Festzeit, der stärken möchte.Anregungen zur kreativen Gestaltung in Haus und Küche. Jedes Fest hat seine eigenen Speisen, schon ihre Zubereitung stimmt uns auf die Feier ein. Gebildebrote haben eine lange Tradition in verschiedenen Kulturen, zu jedem Fest finden Sie hier ein Rezept für so ein besonders geformtes Brot.Vorschläge, was Ihnen in dieser Zeit besonders gut tun kann, womit Sie der jeweiligen Jahreszeit mit allen Sinnen auf die Spur kommen können. Sie finden darüber hinaus zu jeder Jahreszeit ein Märchen, das die Stimmung der Jahreszeit aufnimmt und jeweils einem Element zugeordnet ist. Das Wasser der Wildgans, unser Frühlingsmärchen, ist dem Element Wasser zugeordnet. Ein junges Mädchen macht sich auf die Suche nach dem lebensspendenden Wasser. Sie findet es in einem Gebirgssee, der von einem Drachen bewacht wird. Allen Schwierigkeiten zum Trotz findet sie Mittel und Wege das kostbare Wasser zu ihrem Volk ins Tal hinabzuleiten. Der Feuervogel, unser Märchen für den Sommer, ist dem Element Feuer zugeordnet. Einem Zarensohn gelingt es mit der Hilfe eines Wolfes, sich gegen seine feindseligen älteren Brüder zu behaupten. Er gewinnt auf einer abenteuerlichen Reise den Feuervogel, das goldene Pferd und eine wunderschöne Braut. Schließlich wird er sogar Zar.Die drei Federn, unser Märchen im Herbst, ist dem Element Erde zugeordnet. Dreimal bittet der junge Königssohn eine Erdkröte um Hilfe, dreimal erfüllt sie auf wundersame Weise seine Wünsche und sichert ihm damit sein Erbe, das Königreich des Vaters. Das gelöschte Licht, unser Märchen für die Winterzeit, ist dem Element Luft zugeordnet. In der Dreikönigsnacht, die auch Perchtennacht oder Berchtanacht genannt wird, zieht Frau Berchta – ein anderer Name für die alte Göttin Holle – mit ihrem Gefolge über das Land. Eine junge Magd schaut ihr dabei heimlich zu Die ausgewählten Märchen sind Volksmärchen. Ihre Bilder und Symbole sprechen die menschliche Seele an. Hier können sie wirken und ihre heilsame Weisheit entfalten. Die Volksmärchen schöpfen aus dem Erfahrungsschatz, den alle Menschen miteinander teilendass Wachsen, Werden und Vergehen Prozesse des Lebens sind. Auf dem langen Weg zu sich selbst begleiten die Märchen den Menschen und machen dabei denen, die sich auf sie einlassen, wieder Mut, neue Schritte zu wagen. Märchen kann man selber lesen, aber noch schöner ist es, ihnen zu lauschen, wenn sie vorgelesen oder erzählt werden. Sie finden die vier Jahreskreismärchen zum Nachlesen nach den Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterkapiteln. Auf einer CD, die zum Buch erschienen ist, können Sie sich die Märchen erzählen lassen. Wir wünschen uns, dass dieses Buch zur Einladung wird, das Jahr bewusster und sinnlicher als bisher zu erleben. Mögen viele Menschen den reichen Schatz der Natur und jahreszeitlicher Feiern neu entdecken, kreative Erfahrungen machen und neue Traditionen begründen. Als neue Erfahrungswelt von Einzelnen und als Anstoß für das Feiern miteinander. Illustrationen: Ira Hugger Zusatzinfo farb. Ill. Sprache deutsch Maße 212 x 242 mm Einbandart Pappe Sachbuch Ratgeber Gesundheit Leben Psychologie Ein Jahr für die Sinne. Das große Buch der Jahreskreisfeste von Jutta Schnitzler-Forster (Autor), Kerstin Schmale-Gebhard (Autor) Ein Jahr für die Sinne Das grosse Buch der Jahreskreisfeste

Bestell-Nr.: BN16871

Preis: 58,99 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 65,94 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Bei uns dahoam durchs ganze Jahr: Bäuerinnen erzählen: Brauchtum im Jahreskreis, Kochrezepte, Tipps für Familiefeste, Volkslieder, Verse … Essen Trinken Grundkochbücher Brauchtum Familiefeste Geburtstag Ratgeber Essen Trinken Kochbücher Grundkochb Grundkochbücher Kochbuch Kochrezepte von Landfrauen Böbrach (Herausgeber), Therese Süß (Illustrator) Das alte Brauchtum wurde nach Jahreszeiten geordnet. Gleichzeitig werden Kochrezepte vorgestellt, die früher zum jeweiligen Anlass zubereitet wurden und auch heute noch beliebt sind. Außerdem werden religiöse Familienfeste wie Taufe, Kommunion und Hochzeit beschrieben und dazu passende Speisen vorgestellt. Alle Rezepte wurden von den Landfrauen Böbrach selbst ausprobiert, wodurch sichergestellt ist, dass sie zum Nachkochen geeignet sind. Der Erlös wird für Menschen in Not verwendet. Bei uns dahoam durchs ganze Jahr: Bäuerinnen erzählen: Brauchtum im Jahreskreis, Kochrezepte, Tipps für Familiefeste, Volkslieder, Verse… von Landfrauen Böbrach (Herausgeber), Therese Süß (Illustrator) Essen Trinken Grundkochbücher Brauchtum Familiefeste Geburtstag Ratgeber Essen Trinken Kochbücher Grundkochb Grundkochbücher Kochbuch Kochrezepte ISBN-10 3-937067-60-4 / 3937067604 ISBN-13 978-3-937067-60-5 / 9783937067605

Mehr von Landfrauen Böbrach (Herausgeber)
Landfrauen Böbrach (Herausgeber), Therese Süß (Illustrator)
Bei uns dahoam durchs ganze Jahr: Bäuerinnen erzählen: Brauchtum im Jahreskreis, Kochrezepte, Tipps für Familiefeste, Volkslieder, Verse … Essen Trinken Grundkochbücher Brauchtum Familiefeste Geburtstag Ratgeber Essen Trinken Kochbücher Grundkochb Grundkochbücher Kochbuch Kochrezepte von Landfrauen Böbrach (Herausgeber), Therese Süß (Illustrator) Das alte Brauchtum wurde nach Jahreszeiten geordnet. Gleichzeitig werden Kochrezepte vorgestellt, die früher zum jeweiligen Anlass zubereitet wurden und auch heute noch beliebt sind. Außerdem werden religiöse Familienfeste wie Taufe, Kommunion und Hochzeit beschrieben und dazu passende Speisen vorgestellt. Alle Rezepte wurden von den Landfrauen Böbrach selbst ausprobiert, wodurch sichergestellt ist, dass sie zum Nachkochen geeignet sind. Der Erlös wird für Menschen in Not verwendet. Bei uns dahoam durchs ganze Jahr: Bäuerinnen erzählen: Brauchtum im Jahreskreis, Kochrezepte, Tipps für Familiefeste, Volkslieder, Verse… von Landfrauen Böbrach (Herausgeber), Therese Süß (Illustrator) Essen Trinken Grundkochbücher Brauchtum Familiefeste Geburtstag Ratgeber Essen Trinken Kochbücher Grundkochb Grundkochbücher Kochbuch Kochrezepte ISBN-10 3-937067-60-4 / 3937067604 ISBN-13 978-3-937067-60-5 / 9783937067605

Auflage: 3 Ohetaler Ohetaler Auflage: 3 Softcover 500 S. ISBN: 3937067604 (EAN: 9783937067605 / 978-3937067605)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Das alte Brauchtum wurde nach Jahreszeiten geordnet. Gleichzeitig werden Kochrezepte vorgestellt, die früher zum jeweiligen Anlass zubereitet wurden und auch heute noch beliebt sind. Außerdem werden religiöse Familienfeste wie Taufe, Kommunion und Hochzeit beschrieben und dazu passende Speisen vorgestellt. Alle Rezepte wurden von den Landfrauen Böbrach selbst ausprob mehr lesen ...
Schlagworte: Essen Trinken Grundkochbücher Brauchtum Familiefeste Geburtstag Ratgeber Essen Trinken Kochbücher Grundkochb Grundkochbücher Kochbuch Kochrezepte ISBN-10 3-937067-60-4 / 3937067604 ISBN-13 978-3-937067-60-5 / 9783937067605 Das alte Brauchtum wurde nach Jahreszeiten geordnet. Gleichzeitig werden Kochrezepte vorgestellt, die früher zum jeweiligen Anlass zubereitet wurden und auch heute noch beliebt sind. Außerdem werden religiöse Familienfeste wie Taufe, Kommunion und Hochzeit beschrieben und dazu passende Speisen vorgestellt. Alle Rezepte wurden von den Landfrauen Böbrach selbst ausprobiert, wodurch sichergestellt ist, dass sie zum Nachkochen geeignet sind. Der Erlös wird für Menschen in Not verwendet. Bei uns dahoam durchs ganze Jahr: Bäuerinnen erzählen: Brauchtum im Jahreskreis, Kochrezepte, Tipps für Familiefeste, Volkslieder, Verse… von Landfrauen Böbrach (Herausgeber), Therese Süß (Illustrator)

Bestell-Nr.: BN28366

Preis: 49,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Die Frau im Märchen Veröffentlichungen der Europäischen Märchengesellschaft Bd.8 von Sigrid Früh (Autor), Rainer Wehse (Autor) Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Märchen sei geduldig leidend, inaktiv, dem Helden und der alles bestimmenden Männerwelt untergeordnet. Da das Märchen kulturgeschichtliche und psychologische Sachverhalte reflektiert, symbolisiert und interpretiert, ist auch das Bild der Frau im Märchen äußerst facettenreich; aus der Vielfalt werden hier die Prinzessin, die Hexe, die Spinnerin und die liebende Frau auf der Suchwanderung nach ihrem entrückten Manne vorgestellt. Ebenso sind ethnische und historische Verhältnisse bestimmendanders wird die Frau in den »Kinder- und Hausmärchen« der Brüder Grimm aufgefasst, anders im russischen (Heldenfrau, Baba Jaga) oder im afrikanischen Märchen. Ob auch so zurückliegende Lebensformen wie das Matriarchat im heutigen Märchen nachwirken, wie vielfach behauptet wird (Erbfolge über die Königstochter, Große Mutter, Geschwisterehe u.a.), lohnt der Überprüfung. Aus der Konfrontation der sich als emanzipiert verstehenden »modernen« Frau mit ihrem traditionsreichen »konservativen« Pendant im Märchen entstand die zeitgenössische Märchenkritik, insbesondere im angelsächsischen Raum. - So gehen die 12 Autoren dieses Bandes von sehr differgierenden Betrachtungsweisen des gleichen Themas aus - der Leser mag selber urteilen, welche von ihnen am engsten ins Zentrum des Märchens führt. Sigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. InhaltVorwort Rainer Wehse Die Prinzessin Heino Gehrts »Der weiße Wolf« Die Suchwanderung des Weibes Heinrich J. Dingeldein »Hexe« und Märchen Marianne Rumpf Spinnerinnen und Spinnen. Märchendeutung aus kulturhistorischer Sicht Heinz Rölleke Die Frau in den Märchen der Brüder Grimm Barbara Gobrecht Die Frau im russischen Märchen Sigrid Schmidt Die Frau in afrikanischen Nama-Volkserzählungen Franz Vonessen Die Große Mutter im Märchen Peter Wolfersdorf Die Suche nach dem »Matriarchat« im Märchen Kay Stone »Macht mit mir, was ihr wollt« Frauen und Erzählen heute Jack Zipes Der Prinz wird nicht kommen Feministische Märchen und Kulturkritik in den USA und in England Natascha Würzbach Feministische Forschung in Literaturwissenschaft und Volkskunde. Neue Fragestellungen und Probleme der TheoriebildungSigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. Geboren 1935 in WN-Hohenacker (Rems-Murr-Kreis) Studium in Tübingen und Zürich (Germanistik und Volkskunde); Lehr- und Vortragstätigkeit in Pädagogischen Hochschulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Schulen; Organisierte und leitete den Internationalen Kongress „Die Frau im Märchen“ (1982); „Essen und Trinken im Märchen“ (1994), (zusammen mit Wolfgang Schultze); Ebenfalls zusammen mit Wolfgang Schultze: „Mann und Frau im Märchen“. (2001); Mitarbeit bei verschiedenen Rundfunk - und Fernsehsendungen; Mitinitiatorin verschiedener Märchentage; 1997 Okt. ist sie 1.Vorsitzende in dem Verein „schwäbische mund.art“ e.V.; 2003 am 25. Oktober den Wildweibchenpreis der Gemeinde Reichelsheim; 2004 am 22. September den Gertrud-Hempel-Volkserzähler-Preis in Rheine; Veröffentlichungen Königsfurt Verlag, Krummwisch: Honig der wilden Bienen: Märchen von Leben u. Tod , Sept. 2003; Sigrid Frühs Märchenschätze, mit CD, Mai 2005; Sonderausgabe Russische Märchen, Früh/Walch, März 2006; Königsfurt-Urania Verlag, Krummwisch: Sonderausgabe Frauenmärchen, 2008; Sonderausgabe Märchen von Hexen & weise Frauen 2008; Sonderausgabe Märchen vom Wünschen, Früh/Reitmaier 2009; Sonderausgabe Märchen von Pferden, Früh/Schultze 2009; Unionsverlag CH-Zürich: Die Schwarze Frau, Kraft und Mythos der schwarzen Madonna, Früh/Derungs, 2003;  edition amalia CH- Grenchen: Der Kult der drei heiligen Frauen, Mythen, Märchen und Orte der Heilkraft, Früh/Derungs 2008; TimonVerlag Hamburg: Die Reise mit dem Sonnenwagen, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von der Sonne, Sept. 2007; Geheimnisvolle Winter und Weihnachtszeit, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Martini bis Lichtmess, Sept. 2007; Der Zauber des Frühlings, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Fastnacht bis Pfingsten, März 2008; Königsfurt-Urania Verlag:  Märchen von Mütter und Töchter Früh/Krawczyk Sept. 2009; Über das Märchen bekommen Schüler Zugang zur Literatur. Die Märchen werden frei erzählt und nicht vorgelesen. Ich lege großen Wert auf das Gespräch mit Schülern. Einige meiner Schwerpunkte sind Frauengestalten, Außenseiter und Randgruppen im Spiegel der Märchen und Sagen.

Mehr von Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber)
Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber)
Die Frau im Märchen Veröffentlichungen der Europäischen Märchengesellschaft Bd.8 von Sigrid Früh (Autor), Rainer Wehse (Autor) Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Märchen sei geduldig leidend, inaktiv, dem Helden und der alles bestimmenden Männerwelt untergeordnet. Da das Märchen kulturgeschichtliche und psychologische Sachverhalte reflektiert, symbolisiert und interpretiert, ist auch das Bild der Frau im Märchen äußerst facettenreich; aus der Vielfalt werden hier die Prinzessin, die Hexe, die Spinnerin und die liebende Frau auf der Suchwanderung nach ihrem entrückten Manne vorgestellt. Ebenso sind ethnische und historische Verhältnisse bestimmendanders wird die Frau in den »Kinder- und Hausmärchen« der Brüder Grimm aufgefasst, anders im russischen (Heldenfrau, Baba Jaga) oder im afrikanischen Märchen. Ob auch so zurückliegende Lebensformen wie das Matriarchat im heutigen Märchen nachwirken, wie vielfach behauptet wird (Erbfolge über die Königstochter, Große Mutter, Geschwisterehe u.a.), lohnt der Überprüfung. Aus der Konfrontation der sich als emanzipiert verstehenden »modernen« Frau mit ihrem traditionsreichen »konservativen« Pendant im Märchen entstand die zeitgenössische Märchenkritik, insbesondere im angelsächsischen Raum. - So gehen die 12 Autoren dieses Bandes von sehr differgierenden Betrachtungsweisen des gleichen Themas aus - der Leser mag selber urteilen, welche von ihnen am engsten ins Zentrum des Märchens führt. Sigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. InhaltVorwort Rainer Wehse Die Prinzessin Heino Gehrts »Der weiße Wolf« Die Suchwanderung des Weibes Heinrich J. Dingeldein »Hexe« und Märchen Marianne Rumpf Spinnerinnen und Spinnen. Märchendeutung aus kulturhistorischer Sicht Heinz Rölleke Die Frau in den Märchen der Brüder Grimm Barbara Gobrecht Die Frau im russischen Märchen Sigrid Schmidt Die Frau in afrikanischen Nama-Volkserzählungen Franz Vonessen Die Große Mutter im Märchen Peter Wolfersdorf Die Suche nach dem »Matriarchat« im Märchen Kay Stone »Macht mit mir, was ihr wollt« Frauen und Erzählen heute Jack Zipes Der Prinz wird nicht kommen Feministische Märchen und Kulturkritik in den USA und in England Natascha Würzbach Feministische Forschung in Literaturwissenschaft und Volkskunde. Neue Fragestellungen und Probleme der TheoriebildungSigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. Geboren 1935 in WN-Hohenacker (Rems-Murr-Kreis) Studium in Tübingen und Zürich (Germanistik und Volkskunde); Lehr- und Vortragstätigkeit in Pädagogischen Hochschulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Schulen; Organisierte und leitete den Internationalen Kongress „Die Frau im Märchen“ (1982); „Essen und Trinken im Märchen“ (1994), (zusammen mit Wolfgang Schultze); Ebenfalls zusammen mit Wolfgang Schultze: „Mann und Frau im Märchen“. (2001); Mitarbeit bei verschiedenen Rundfunk - und Fernsehsendungen; Mitinitiatorin verschiedener Märchentage; 1997 Okt. ist sie 1.Vorsitzende in dem Verein „schwäbische mund.art“ e.V.; 2003 am 25. Oktober den Wildweibchenpreis der Gemeinde Reichelsheim; 2004 am 22. September den Gertrud-Hempel-Volkserzähler-Preis in Rheine; Veröffentlichungen Königsfurt Verlag, Krummwisch: Honig der wilden Bienen: Märchen von Leben u. Tod , Sept. 2003; Sigrid Frühs Märchenschätze, mit CD, Mai 2005; Sonderausgabe Russische Märchen, Früh/Walch, März 2006; Königsfurt-Urania Verlag, Krummwisch: Sonderausgabe Frauenmärchen, 2008; Sonderausgabe Märchen von Hexen & weise Frauen 2008; Sonderausgabe Märchen vom Wünschen, Früh/Reitmaier 2009; Sonderausgabe Märchen von Pferden, Früh/Schultze 2009; Unionsverlag CH-Zürich: Die Schwarze Frau, Kraft und Mythos der schwarzen Madonna, Früh/Derungs, 2003; edition amalia CH- Grenchen: Der Kult der drei heiligen Frauen, Mythen, Märchen und Orte der Heilkraft, Früh/Derungs 2008; TimonVerlag Hamburg: Die Reise mit dem Sonnenwagen, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von der Sonne, Sept. 2007; Geheimnisvolle Winter und Weihnachtszeit, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Martini bis Lichtmess, Sept. 2007; Der Zauber des Frühlings, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Fastnacht bis Pfingsten, März 2008; Königsfurt-Urania Verlag: Märchen von Mütter und Töchter Früh/Krawczyk Sept. 2009; Über das Märchen bekommen Schüler Zugang zur Literatur. Die Märchen werden frei erzählt und nicht vorgelesen. Ich lege großen Wert auf das Gespräch mit Schülern. Einige meiner Schwerpunkte sind Frauengestalten, Außenseiter und Randgruppen im Spiegel der Märchen und Sagen.

2005 Königsfurt-Urania Verlag Königsfurt-Urania Verlag 2005 Softcover 21,4 x 13,4 x 2,2 cm ISBN: 3898759679 (EAN: 9783898759670 / 978-3898759670)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Märchen sei geduldig leidend, inaktiv, dem Helden und der alles bestimmenden Männerwelt untergeordnet. Da das Märchen kulturgeschichtliche und psychologische Sachverhalte reflektiert, symbolisiert und interpretiert, ist auch das Bild der Frau im Märchen äußerst facettenreich; au mehr lesen ...
Schlagworte: Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Germanistik Märchen Geisteswissenschaften Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Märchen sei geduldig leidend, inaktiv, dem Helden und der alles bestimmenden Männerwelt untergeordnet. Da das Märchen kulturgeschichtliche und psychologische Sachverhalte reflektiert, symbolisiert und interpretiert, ist auch das Bild der Frau im Märchen äußerst facettenreich; aus der Vielfalt werden hier die Prinzessin, die Hexe, die Spinnerin und die liebende Frau auf der Suchwanderung nach ihrem entrückten Manne vorgestellt. Ebenso sind ethnische und historische Verhältnisse bestimmendanders wird die Frau in den »Kinder- und Hausmärchen« der Brüder Grimm aufgefasst, anders im russischen (Heldenfrau, Baba Jaga) oder im afrikanischen Märchen. Ob auch so zurückliegende Lebensformen wie das Matriarchat im heutigen Märchen nachwirken, wie vielfach behauptet wird (Erbfolge über die Königstochter, Große Mutter, Geschwisterehe u.a.), lohnt der Überprüfung. Aus der Konfrontation der sich als emanzipiert verstehenden »modernen« Frau mit ihrem traditionsreichen »konservativen« Pendant im Märchen entstand die zeitgenössische Märchenkritik, insbesondere im angelsächsischen Raum. - So gehen die 12 Autoren dieses Bandes von sehr differgierenden Betrachtungsweisen des gleichen Themas aus - der Leser mag selber urteilen, welche von ihnen am engsten ins Zentrum des Märchens führt. Sigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. InhaltVorwort Rainer Wehse Die Prinzessin Heino Gehrts »Der weiße Wolf« Die Suchwanderung des Weibes Heinrich J. Dingeldein »Hexe« und Märchen Marianne Rumpf Spinnerinnen und Spinnen. Märchendeutung aus kulturhistorischer Sicht Heinz Rölleke Die Frau in den Märchen der Brüder Grimm Barbara Gobrecht Die Frau im russischen Märchen Sigrid Schmidt Die Frau in afrikanischen Nama-Volkserzählungen Franz Vonessen Die Große Mutter im Märchen Peter Wolfersdorf Die Suche nach dem »Matriarchat« im Märchen Kay Stone »Macht mit mir, was ihr wollt« Frauen und Erzählen heute Jack Zipes Der Prinz wird nicht kommen Feministische Märchen und Kulturkritik in den USA und in England Natascha Würzbach Feministische Forschung in Literaturwissenschaft und Volkskunde. Neue Fragestellungen und Probleme der TheoriebildungSigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. Geboren 1935 in WN-Hohenacker (Rems-Murr-Kreis) Studium in Tübingen und Zürich (Germanistik und Volkskunde); Lehr- und Vortragstätigkeit in Pädagogischen Hochschulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Schulen; Organisierte und leitete den Internationalen Kongress „Die Frau im Märchen“ (1982); „Essen und Trinken im Märchen“ (1994), (zusammen mit Wolfgang Schultze); Ebenfalls zusammen mit Wolfgang Schultze: „Mann und Frau im Märchen“. (2001); Mitarbeit bei verschiedenen Rundfunk - und Fernsehsendungen; Mitinitiatorin verschiedener Märchentage; 1997 Okt. ist sie 1.Vorsitzende in dem Verein „schwäbische mund.art“ e.V.; 2003 am 25. Oktober den Wildweibchenpreis der Gemeinde Reichelsheim; 2004 am 22. September den Gertrud-Hempel-Volkserzähler-Preis in Rheine; Veröffentlichungen Königsfurt Verlag, Krummwisch: Honig der wilden Bienen: Märchen von Leben u. Tod , Sept. 2003; Sigrid Frühs Märchenschätze, mit CD, Mai 2005; Sonderausgabe Russische Märchen, Früh/Walch, März 2006; Königsfurt-Urania Verlag, Krummwisch: Sonderausgabe Frauenmärchen, 2008; Sonderausgabe Märchen von Hexen & weise Frauen 2008; Sonderausgabe Märchen vom Wünschen, Früh/Reitmaier 2009; Sonderausgabe Märchen von Pferden, Früh/Schultze 2009; Unionsverlag CH-Zürich: Die Schwarze Frau, Kraft und Mythos der schwarzen Madonna, Früh/Derungs, 2003; edition amalia CH- Grenchen: Der Kult der drei heiligen Frauen, Mythen, Märchen und Orte der Heilkraft, Früh/Derungs 2008; TimonVerlag Hamburg: Die Reise mit dem Sonnenwagen, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von der Sonne, Sept. 2007; Geheimnisvolle Winter und Weihnachtszeit, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Martini bis Lichtmess, Sept. 2007; Der Zauber des Frühlings, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Fastnacht bis Pfingsten, März 2008; Königsfurt-Urania Verlag: Märchen von Mütter und Töchter Früh/Krawczyk Sept. 2009; Über das Märchen bekommen Schüler Zugang zur Literatur. Die Märchen werden frei erzählt und nicht vorgelesen. Ich lege großen Wert auf das Gespräch mit Schülern. Einige meiner Schwerpunkte sind Frauengestalten, Außenseiter und Randgruppen im Spiegel der Märchen und Sagen.Die Frau im Märchen Forschungsbeiträge aus der Welt der Märchen [Gebundene Ausgabe] von Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber) Rainer Wehse Heino Gehrts Heinrich J Dingeldein Einbandart Paperback Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Germanistik Märchen ISBN-10 3-89875-967-9 / 3898759679 ISBN-13 978-3-89875-967-0 / 9783898759670

Bestell-Nr.: BN15692

Preis: 69,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 76,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Ärgernis Jagd?: Ursachen - Vorurteile - Fakten von Monika Elisabeth Reiter Ärgernis Jagd Argumente, Hintergründe und Fakten zu den am meisten umstrittenen Bereichen der Jagdausübung durch den Menschen. Fern jeder Freund-Feind-Mentalität wird das komplexe Dreiecksthema Jagd - Natur - Kultur beleuchtet. - Jäger - Nicht-Jäger - Jagdgegner Die Existenzsicherung des Wildtieres durch den Menschen - Jagd ist Naturschutz - ist Jagd Naturschutz? - Raubwild Zwischen Ausrottung und  Wiedereinbürgerung - Trophäen Begehrt - belächelt - bekämpft - Beizjagd Komplexes Kulturerbe - Jagdliches Brauchtum Unerläßliches Medium oder folkloristischer Trödel? - Jagdliche Ethik Anhängsel oder Herzstück des Weidwerks? - JagdWas ist das? Menschlicher Lebensstil oder tierischer Trieb? - Jagd und Weiblichkeit Gegensätzliche Welten? Zunächst einmal: Dieses Werk ist nicht anti-Jagd, im Gegenteil. Die Verfasserin versucht unter den verschiedensten Gesichtspunkten, die Jagd in unserer Zeit und für die Zukunft zu rechtfertigen. Betrachtet werden etwa die Themen Jagdkultur, jagdliches Brauchtum, Jägersprache, Auslandsjagd, Falknerei etc. Stets beginnt ein Kapitel mit einer Oberfrage wie

Mehr von Monika Elisabeth Reiter
Monika Elisabeth Reiter
Ärgernis Jagd?: Ursachen - Vorurteile - Fakten von Monika Elisabeth Reiter Ärgernis Jagd Argumente, Hintergründe und Fakten zu den am meisten umstrittenen Bereichen der Jagdausübung durch den Menschen. Fern jeder Freund-Feind-Mentalität wird das komplexe Dreiecksthema Jagd - Natur - Kultur beleuchtet. - Jäger - Nicht-Jäger - Jagdgegner Die Existenzsicherung des Wildtieres durch den Menschen - Jagd ist Naturschutz - ist Jagd Naturschutz? - Raubwild Zwischen Ausrottung und Wiedereinbürgerung - Trophäen Begehrt - belächelt - bekämpft - Beizjagd Komplexes Kulturerbe - Jagdliches Brauchtum Unerläßliches Medium oder folkloristischer Trödel? - Jagdliche Ethik Anhängsel oder Herzstück des Weidwerks? - JagdWas ist das? Menschlicher Lebensstil oder tierischer Trieb? - Jagd und Weiblichkeit Gegensätzliche Welten? Zunächst einmal: Dieses Werk ist nicht anti-Jagd, im Gegenteil. Die Verfasserin versucht unter den verschiedensten Gesichtspunkten, die Jagd in unserer Zeit und für die Zukunft zu rechtfertigen. Betrachtet werden etwa die Themen Jagdkultur, jagdliches Brauchtum, Jägersprache, Auslandsjagd, Falknerei etc. Stets beginnt ein Kapitel mit einer Oberfrage wie ""Ist Jagd Sport?"", um sich der Antwort dann unter Berücksichtigung aller pro- und kontra-Argumente zu nähern. Die Argumente gegen die Jagd werden durchweg mit wissenschaftlich-anthropologisch-geschichtlichen Fakten entkräftet, immer nachvollziehbar und ohne polemisierende Phrasen. Monika Reiterer behandelt die einzelnen Themenbereiche in erschöpfender Ausführlichkeit, einschließlich ihrer jeweiligen Geschichte: sehr interessant die Abhandlungen über die adlige Jagd im Mittelalter und der Neuzeit oder die Geschichte der Falknerei. Auch widmet sich die Autorin meist der philosophischen Sichtweise ihrer Fragestellungen. Schön die zahlreich eingestreuten (Gedicht-)Zitate quer durch die (deutsche) Literatur und die mittelalterlichen Darstellungen der Jagd. Abgerundet wird das Werk von einem umfangreichen Anhang mit Namensverzeichnis und Quellennachweis, perfekt gemacht. Insgesamt liefert das Werk ein wissenschaftlich fundiertes Plädoyer für die Jagd und regt Jäger wie Nichtjäger zum Nachdenken an. Gerade wegen der sehr ausführlichen, hier und da philosophierenden Abhandlungen, braucht man aber auch wirkliches Interesse, um sich durch die Materie zu ""arbeiten"". Ärgernis Jagd?: Ursachen - Vorurteile - Fakten von Monika Elisabeth Reiter Zusatzinfo ca. 80 farb. Abb. Sprache deutsch Maße 240 x 170 mm Einbandart Leinen Sachbuch Ratgeber Freizeit Hobby Angeln Jagd Natur Forst Förster Jäger TreibJagd BeizJagd ISBN-10 3-7020-0908-6 / 3702009086 ISBN-13 978-3-7020-0908-3 / 9783702009083

2001 Stocker Stocker 2001 Softcover 280 S. 25,2 x 17,5 x 2,2 cm ISBN: 3702009086 (EAN: 9783702009083 / 978-3702009083)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Argumente, Hintergründe und Fakten zu den am meisten umstrittenen Bereichen der Jagdausübung durch den Menschen. Fern jeder Freund-Feind-Mentalität wird das komplexe Dreiecksthema Jagd - Natur - Kultur beleuchtet. - Jäger - Nicht-Jäger - Jagdgegner Die Existenzsicherung des Wildtieres durch den Menschen - Jagd ist Naturschutz - ist Jagd Naturschutz? - Raubwild Zwisch mehr lesen ...
Schlagworte: Natur Forst Förster Jäger TreibJagd BeizJagd Ratgeber Freizeit Hobby Angeln Argumente, Hintergründe und Fakten zu den am meisten umstrittenen Bereichen der Jagdausübung durch den Menschen. Fern jeder Freund-Feind-Mentalität wird das komplexe Dreiecksthema Jagd - Natur - Kultur beleuchtet. - Jäger - Nicht-Jäger - Jagdgegner Die Existenzsicherung des Wildtieres durch den Menschen - Jagd ist Naturschutz - ist Jagd Naturschutz? - Raubwild Zwischen Ausrottung und Wiedereinbürgerung - Trophäen Begehrt - belächelt - bekämpft - Beizjagd Komplexes Kulturerbe - Jagdliches Brauchtum Unerläßliches Medium oder folkloristischer Trödel? - Jagdliche Ethik Anhängsel oder Herzstück des Weidwerks? - JagdWas ist das? Menschlicher Lebensstil oder tierischer Trieb? - Jagd und Weiblichkeit Gegensätzliche Welten? Zunächst einmal: Dieses Werk ist nicht anti-Jagd, im Gegenteil. Die Verfasserin versucht unter den verschiedensten Gesichtspunkten, die Jagd in unserer Zeit und für die Zukunft zu rechtfertigen. Betrachtet werden etwa die Themen Jagdkultur, jagdliches Brauchtum, Jägersprache, Auslandsjagd, Falknerei etc. Stets beginnt ein Kapitel mit einer Oberfrage wie ""Ist Jagd Sport?"", um sich der Antwort dann unter Berücksichtigung aller pro- und kontra-Argumente zu nähern. Die Argumente gegen die Jagd werden durchweg mit wissenschaftlich-anthropologisch-geschichtlichen Fakten entkräftet, immer nachvollziehbar und ohne polemisierende Phrasen. Monika Reiterer behandelt die einzelnen Themenbereiche in erschöpfender Ausführlichkeit, einschließlich ihrer jeweiligen Geschichte: sehr interessant die Abhandlungen über die adlige Jagd im Mittelalter und der Neuzeit oder die Geschichte der Falknerei. Auch widmet sich die Autorin meist der philosophischen Sichtweise ihrer Fragestellungen. Schön die zahlreich eingestreuten (Gedicht-)Zitate quer durch die (deutsche) Literatur und die mittelalterlichen Darstellungen der Jagd. Abgerundet wird das Werk von einem umfangreichen Anhang mit Namensverzeichnis und Quellennachweis, perfekt gemacht. Insgesamt liefert das Werk ein wissenschaftlich fundiertes Plädoyer für die Jagd und regt Jäger wie Nichtjäger zum Nachdenken an. Gerade wegen der sehr ausführlichen, hier und da philosophierenden Abhandlungen, braucht man aber auch wirkliches Interesse, um sich durch die Materie zu ""arbeiten"". Ärgernis Jagd?: Ursachen - Vorurteile - Fakten von Monika Elisabeth Reiter Zusatzinfo ca. 80 farb. Abb. Sprache deutsch Maße 240 x 170 mm Einbandart Leinen Sachbuch Ratgeber Freizeit Hobby Angeln Jagd Natur Forst Förster Jäger TreibJagd BeizJagd ISBN-10 3-7020-0908-6 / 3702009086 ISBN-13 978-3-7020-0908-3 / 9783702009083

Bestell-Nr.: BN18697

Preis: 59,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 66,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Omas Tips zur Osterzeit Kochen, Basteln Dekorieren Das Osterfest und sein Brauchtum - Osterbasteleien - Vom Ei zum Osterlamm, österliche Speisen - Um Ostern herum, Spiele, Reime und Gedichte

Mehr von kollektiv
kollektiv
Omas Tips zur Osterzeit Kochen, Basteln Dekorieren Das Osterfest und sein Brauchtum - Osterbasteleien - Vom Ei zum Osterlamm, österliche Speisen - Um Ostern herum, Spiele, Reime und Gedichte

Augsburg: Weltbild. 1999 1999 18 cm. 126 seiten. Illustrierter Pappeinband ISBN: 3896043994 (EAN: 9783896043993 / 978-3896043993)


guter Zustand. Aus dem Inhalt:--- endlich ist der kalte Winter vorbei, der in unseren Breiten gar so lange dauert! Freilich, es gab Weih-nachrcn zu feiern, die Kinder fuhren Schlitten, jauchzend mit roten Backen. Ein prächtiger Schneemann mit einer Gelbe-Rüben-Nase stand lange im Garten. Und jetzt? Der gestrenge llerr schmilzt, ganz schief schon sitzt ihm der verheulte Kochtopl auf dem Kopf - bald mehr lesen ...
Schlagworte: [Ostern , Brauchtum , Ratgeber , Wissen Basteln , Handarbeiten , Osterfest , Spiele , Reime , Gedichte , Osterfest , Dekoration, Ostersträuße, GeschenkeOstermenü, Kochen, Rezepte, Backen, Geschichte, beschäftigung, glaube, schmuck, dekoration]

Bestell-Nr.: 43096100

Preis: 8,61 EUR
Versandkosten: 1,90 EUR
Gesamtpreis: 10,51 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Nachnahme

 
Versandkostenfrei nach DE ab 400,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 400,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
1 2 3 ... 1018
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.