Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 2252
:. Suchergebnisse
Mauerwerk Atlas Edition Detail [Gebundene Ausgabe] von Prof. Günter Pfeifer Günter Pfeifer Professor für Entwerfen und Wohnungsbau Technische Universität Darmstadt Architekt Frank Gehry Zaha Hadid Tadao Ando Alvaro Siza Hochbaukonstruktion intelligente energiesparende nachhaltige Weiterentwicklung bestehender Bautypen, Rolf Ramcke Joachim Achtziger Edition DETAIL Konstruktionsatlanten baukonstruktive Fachliteratur Mauerwerkbau technische Grundlagen der Konstruktion Materialeigenschaften von Stein und Mörtel Steinformate Steinverbände Tragverhalten KonstruktionsweisenAusführungsweisen im Mauerwerksbau bauphysikalische Anforderungen an Wärmeschutz Feuchteschutz Schallschutz Brandschutz zeitgenössische Bauen mit Mauerwerk Bauaufgaben Einsatzmöglichkeiten von Mauersteinen Planzeichnungen

Mehr von Prof. Günter Pfeifer
Prof. Günter Pfeifer Günter Pfeifer Professor für Entwerfen und Wohnungsbau Technische Universität Darmstadt Architekt Frank Gehry Zaha Hadid Tadao Ando Alvaro Siza Hochbaukonstruktion intelligente energiesparende nachhaltige Weiterentwicklung besteh
Mauerwerk Atlas Edition Detail [Gebundene Ausgabe] von Prof. Günter Pfeifer Günter Pfeifer Professor für Entwerfen und Wohnungsbau Technische Universität Darmstadt Architekt Frank Gehry Zaha Hadid Tadao Ando Alvaro Siza Hochbaukonstruktion intelligente energiesparende nachhaltige Weiterentwicklung bestehender Bautypen, Rolf Ramcke Joachim Achtziger Edition DETAIL Konstruktionsatlanten baukonstruktive Fachliteratur Mauerwerkbau technische Grundlagen der Konstruktion Materialeigenschaften von Stein und Mörtel Steinformate Steinverbände Tragverhalten KonstruktionsweisenAusführungsweisen im Mauerwerksbau bauphysikalische Anforderungen an Wärmeschutz Feuchteschutz Schallschutz Brandschutz zeitgenössische Bauen mit Mauerwerk Bauaufgaben Einsatzmöglichkeiten von Mauersteinen Planzeichnungen

Auflage: 1 (1. Juni 2001) Birkhäuser Verlag AG Birkhäuser Verlag AG Auflage: 1 (1. Juni 2001) Hardcover 392 S. 30,5 x 24,3 x 3,2 cm ISBN: 3764364785 (EAN: 9783764364786 / 978-3764364786)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Konstruktionsatlanten baukonstruktive Fachliteratur Mauerwerkbau technische Grundlagen der Konstruktion Materialeigenschaften von Stein und Mörtel Steinformate Steinverbände Tragverhalten KonstruktionsweisenAusführungsweisen im Mauerwerksbau bauphysikalische Anforderungen an Wärmeschutz Feuchteschutz Schallschutz Brandschutz zeitgenössische Bauen mit Mauerwerk Bauauf mehr lesen ...
Schlagworte: Konstruktionsatlanten baukonstruktive Fachliteratur Mauerwerkbau technische Grundlagen der Konstruktion Materialeigenschaften von Stein und Mörtel Steinformate Steinverbände Tragverhalten KonstruktionsweisenAusführungsweisen im Mauerwerksbau bauphysikalische Anforderungen an Wärmeschutz Feuchteschutz Schallschutz Brandschutz zeitgenössische Bauen mit Mauerwerk Bauaufgaben Einsatzmöglichkeiten von Mauersteinen Planzeichnungen Die Konstruktionsatlanten der Edition ""Detail"" haben im Bereich baukonstruktiver Fachliteratur Maßstäbe gesetzt. Dieser Band der Reihe zeigt nun als vollständig neu erarbeitete Ausgabe die heutigen Möglichkeiten des Mauerwerkbaus und dokumentiert ausführlich die technischen Grundlagen der KonstruktionMaterialeigenschaften von Stein und Mörtel, Steinformate und -verbände, Tragverhalten sowie Konstruktions- und Ausführungsweisen im Mauerwerksbau werden ebenso erläutert wie die bauphysikalischen Anforderungen an Wärme-, Feuchte-, Schall- und Brandschutz und der neueste Stand der Normung. Anhand aktueller gebauter Beispiele wird die vielfältige Palette des zeitgenössischen Bauens mit Mauerwerk vorgestellt und bis zur Detailausbildung gezeigt. Hierbei wird auf unterschiedliche Bauaufgaben und verschiedene Einsatzmöglichkeiten von Mauersteinen eingegangen. Alle Planzeichnungen wurden von der Edition DETAIL eigens für das Buch erstellt und ermöglichen Vergleiche auf einem einheitlich hohen Niveau. Über den Autor Günter Pfeifer arbeitete 1975 - 2000 in Lörrach mit dem Schwerpunkt Wohnungsbau. Seit 1992 lehrt er als Professor Entwerfen und Hochbaukonstruktion an der Technischen Universität in Darmstadt. 2001 wurde die Bürogemeinschaft Pfeifer Roser Kuhn mit Harald Roser und Christoph Kuhn in Freiburg gegründet. Mauerwerk Atlas Edition Detail [Gebundene Ausgabe] von Prof. Günter Pfeifer Günter Pfeifer Professor für Entwerfen und Wohnungsbau Technische Universität Darmstadt Architekt Frank Gehry Zaha Hadid Tadao Ando Alvaro Siza Hochbaukonstruktion intelligente energiesparende nachhaltige Weiterentwicklung bestehender Bautypen, Rolf Ramcke Joachim Achtziger Edition DETAIL Konstruktionsatlanten baukonstruktive Fachliteratur Mauerwerkbau technische Grundlagen der Konstruktion Materialeigenschaften von Stein und Mörtel Steinformate Steinverbände Tragverhalten KonstruktionsweisenAusführungsweisen im Mauerwerksbau bauphysikalische Anforderungen an Wärmeschutz Feuchteschutz Schallschutz Brandschutz zeitgenössische Bauen mit Mauerwerk Bauaufgaben Einsatzmöglichkeiten von Mauersteinen Planzeichnungen 3-7643-6478-5 / 3764364785 ISBN-13 978-3-7643-6478-6 / 9783764364786

Bestell-Nr.: BN12833

Preis: 259,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 266,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Allgemeine und spezielle Krankheitslehre: Ergotherapie Prüfungswissen von Karin Götsch (Herausgeber) Ob Allgemeine Krankheitslehre, Pädiatrie, Neurologie, Innere Medizin, Onkologie, Geriatrie, Traumatologie, Orthopädie, Rheumatologie, Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik oder Arbeitsmedizin:Dieses Kompendium ermöglicht Ihnen, sich schnell und sicher auf die komplexe Prüfung vorzubereiten!Schüler bereiten sich auf das Examen vor. Dozenten planen den Unterricht. Praktiker aktualisieren ihr Wissen.Der komplette Stoff für die Ergotherapieprüfung aus den Bereichen Allgemeine und Spezielle Krankheitslehre, einschließlich Arbeitsmedizin

Mehr von Karin Götsch (Herausgeber)
Karin Götsch (Herausgeber)
Allgemeine und spezielle Krankheitslehre: Ergotherapie Prüfungswissen von Karin Götsch (Herausgeber) Ob Allgemeine Krankheitslehre, Pädiatrie, Neurologie, Innere Medizin, Onkologie, Geriatrie, Traumatologie, Orthopädie, Rheumatologie, Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik oder Arbeitsmedizin:Dieses Kompendium ermöglicht Ihnen, sich schnell und sicher auf die komplexe Prüfung vorzubereiten!Schüler bereiten sich auf das Examen vor. Dozenten planen den Unterricht. Praktiker aktualisieren ihr Wissen.Der komplette Stoff für die Ergotherapieprüfung aus den Bereichen Allgemeine und Spezielle Krankheitslehre, einschließlich Arbeitsmedizin ""lernfertig"" komprimiert.Die neue Reihe Ergotherapie Prüfungswissen ist exakt auf die Bedürfnisse der ergotherapeutischen Ausbildung ausgerichtet. Sie gibt Sicherheit bei der Auswahl des Lernstoffs und reduziert den Aufwand für die Prüfungsvorbereitung.Ergotherapieprüfung bestehen - schnell, sicher, kompetent+ Optimal für die Prüfungsvorbereitung. Stoffauswahl und Prüfungsfragen in Abstimmung mit Ergotherapieschulen. Mit Bezug zur ergotherapeutischen Praxis.Ideales Nachschlagewerk für Berufsanfänger in der ersten Zeit der Berufstätigkeit.Leitfaden für die Unterrichtsplanung für Dozenten.Stoffauswahl beruht auf Originalprüfungsfragen von 70% der Ergotherapieschulen.Zuverlässige Informationen einer in der Ergotherapie bestens bekannten Herausgeberin Die neue Reihe Ergotherapie Prüfungswissen ist exakt auf die Bedürfnisse der ergotherapeutischen Ausbildung ausgerichtet. Sie gibt Sicherheit bei der Auswahl des Lernstoffs und reduziert den Aufwand für die Prüfungsvorbereitung.Ergotherapieprüfung bestehen - schnell, sicher, kompetent.Optimal für die Prüfungsvorbereitung - Stoffauswahl und Prüfungsfragen in Abstimmung mit Ergotherapieschulen.Mit Bezug zur ergotherapeutischen Praxis.Ideales Nachschlagewerk für Berufsanfänger in der ersten Zeit der Berufstätigkeit.Leitfaden für die Unterrichtsplanung für Dozenten.Stoffauswahl beruht auf Originalprüfungsfragen von 70% der.Ergotherapieschulen.Zuverlässige Informationen einer in der Ergotherapie bestens bekannten Herausgeberin.Die neue Reihe Ergotherapie Prüfungswissen ist exakt auf die Bedürfnisse der ergotherapeutischen Ausbildung ausgerichtet. Sie gibt Sicherheit bei der Auswahl des Lernstoffs und reduziert den Aufwand für die Prüfungsvorbereitung. Ergotherapieprüfung bestehen - schnell, sicher, kompetent Optimal für die Prüfungsvorbereitung - Stoffauswahl und Prüfungsfragen in Abstimmung mit Ergotherapieschulen Mit Bezug zur ergotherapeutischen Praxis Ideales Nachschlagewerk für Berufsanfänger in der ersten Zeit der Berufstätigkeit Leitfaden für die Unterrichtsplanung für Dozenten Stoffauswahl beruht auf Originalprüfungsfragen von 70% der Ergotherapieschulen Zuverlässige Informationen einer in der Ergotherapie bestens bekannten Herausgeberin. Allgemeine und spezielle Krankheitslehre Ergotherapie Prüfungswissen Thieme Georg MVS Medizinverlage

Stuttgart; Auflage: 1 (24. Oktober 2007) Thieme Georg MVS Medizinverlage Thieme Georg MVS Medizinverlage Stuttgart; Auflage: 1 (24. Oktober 2007) Softcover 756 S. 19 x 12,8 x 3,8 cm ISBN: 3131414812 (EAN: 9783131414816 / 978-3131414816)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Ob Allgemeine Krankheitslehre, Pädiatrie, Neurologie, Innere Medizin, Onkologie, Geriatrie, Traumatologie, Orthopädie, Rheumatologie, Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik oder Arbeitsmedizin:Dieses Kompendium ermöglicht Ihnen, sich schnell und sicher auf die komplexe Prüfung vorzubereiten!Schüler bereiten sich auf das Examen vor. Dozenten planen mehr lesen ...
Schlagworte: Ob Allgemeine Krankheitslehre, Pädiatrie, Neurologie, Innere Medizin, Onkologie, Geriatrie, Traumatologie, Orthopädie, Rheumatologie, Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik oder Arbeitsmedizin:Dieses Kompendium ermöglicht Ihnen, sich schnell und sicher auf die komplexe Prüfung vorzubereiten!Schüler bereiten sich auf das Examen vor. Dozenten planen den Unterricht. Praktiker aktualisieren ihr Wissen.Der komplette Stoff für die Ergotherapieprüfung aus den Bereichen Allgemeine und Spezielle Krankheitslehre, einschließlich Arbeitsmedizin ""lernfertig"" komprimiert.Die neue Reihe Ergotherapie Prüfungswissen ist exakt auf die Bedürfnisse der ergotherapeutischen Ausbildung ausgerichtet. Sie gibt Sicherheit bei der Auswahl des Lernstoffs und reduziert den Aufwand für diePrüfungsvorbereitung.Ergotherapieprüfung bestehen - schnell, sicher, kompetent+ Optimal für die Prüfungsvorbereitung. Stoffauswahl und Prüfungsfragen in Abstimmung mit Ergotherapieschulen. Mit Bezug zur ergotherapeutischen Praxis.Ideales Nachschlagewerk für Berufsanfänger in der ersten Zeit der Berufstätigkeit.Leitfaden für die Unterrichtsplanung für Dozenten.Stoffauswahl beruht auf Originalprüfungsfragen von 70% der Ergotherapieschulen.Zuverlässige Informationen einer in der Ergotherapie bestens bekannten Herausgeberin Die neue Reihe Ergotherapie Prüfungswissen ist exakt auf die Bedürfnisse der ergotherapeutischen Ausbildung ausgerichtet. Sie gibt Sicherheit bei der Auswahl des Lernstoffs und reduziert den Aufwand für die Prüfungsvorbereitung.Ergotherapieprüfung bestehen - schnell, sicher, kompetent.Optimal für die Prüfungsvorbereitung - Stoffauswahl und Prüfungsfragen in Abstimmung mit Ergotherapieschulen.Mit Bezug zur ergotherapeutischen Praxis.Ideales Nachschlagewerk für Berufsanfänger in der ersten Zeit der Berufstätigkeit.Leitfaden für die Unterrichtsplanung für Dozenten.Stoffauswahl beruht auf Originalprüfungsfragen von 70% der.Ergotherapieschulen.Zuverlässige Informationen einer in der Ergotherapie bestens bekannten Herausgeberin.Die neue Reihe Ergotherapie Prüfungswissen ist exakt auf die Bedürfnisse der ergotherapeutischen Ausbildung ausgerichtet. Sie gibt Sicherheit bei der Auswahl des Lernstoffs und reduziert den Aufwand für die Prüfungsvorbereitung. Ergotherapieprüfung bestehen - schnell, sicher, kompetent Optimal für die Prüfungsvorbereitung - Stoffauswahl und Prüfungsfragen in Abstimmung mit Ergotherapieschulen Mit Bezug zur ergotherapeutischen Praxis Ideales Nachschlagewerk für Berufsanfänger in der ersten Zeit der Berufstätigkeit Leitfaden für die Unterrichtsplanung für Dozenten Stoffauswahl beruht auf Originalprüfungsfragen von 70% der Ergotherapieschulen Zuverlässige Informationen einer in der Ergotherapie bestens bekannten Herausgeberin. Allgemeine und spezielle Krankheitslehre Ergotherapie Prüfungswissen Thieme Georg MVS Medizinverlage

Bestell-Nr.: BN23487

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Adobe AIR - RIAs für den Desktop entwickeln: Know-how für HTML/Ajax- und Flash/Flex-Entwickler von Christian Pfeil Adobe AIR - RIAs für den Desktop entwickeln Adobe Integrated Runtime (AIR), ist eine plattformunabhängige Laufzeitumgebung, zur Erstellung von so genannten Rich Internet Applications (RIA) für den Desktop. Egal ob Sie HTML-, Ajax-, JavaScript-, Flash- oder Flex-Entwickler sind, mit Adobe AIR, können Sie Ihr bestehendes Wissen nutzen, um anspruchsvolle Desktop Applikationen mit starken Features zu erstellen oder bereits bestehende Webanwendungen auf den Desktop zu bringen. Nach einer kurzen Einführung in das Thema Rich Internet Applications (RIA) und einem umfassenden Technologie Überblick über bestehende RIA-Technologien auf dem Markt, lernen Sie alles Wissenswerte über Adobe AIR kennen. Der erste Teil des Buches beinhaltet eine theoretische Einführung in die Themen Sicherheit, Architektur, Features und Verteilung von AIR Applikationen sowie die Installation und Konfiguration der Entwicklungstools. Im zweiten Teil des Buches finden Sie viele praxisnahe Beispiele, mit folgenden Schwerpunkten Arbeiten mit Fenstern (inkl. Gestaltung eigener Fenster) Arbeiten mit Menüs  Zugriff auf das lokale Dateisystem Arbeiten mit Dateien und Verzeichnissen Drag and Drop Copy and Paste Verwendung von SQLite Datenbanken Interaktion mit dem Betriebsystem PDF und HTML Inhalte in AIR verwenden Automatische Updates von AIR Applikationen etc. Alle im Buch aufgeführten Beispiele, können Sie bequem von der Buch CD starten und selbst ausprobieren. Die Beispiele sind einfach strukturiert, leicht nachzuvollziehen und werden im jeweiligen Kapitel ausführlich erklärt. Egal ob Einsteiger oder fortgeschrittener Entwickler, dieses Buch bietet Ihnen einen kompletten und praxisnahen Überblick über die Erstellung von Rich Internet Applications mit Adobe AIR inklusive vieler nützlicher Zusatzinfos.

Mehr von Christian Pfeil
Christian Pfeil
Adobe AIR - RIAs für den Desktop entwickeln: Know-how für HTML/Ajax- und Flash/Flex-Entwickler von Christian Pfeil Adobe AIR - RIAs für den Desktop entwickeln Adobe Integrated Runtime (AIR), ist eine plattformunabhängige Laufzeitumgebung, zur Erstellung von so genannten Rich Internet Applications (RIA) für den Desktop. Egal ob Sie HTML-, Ajax-, JavaScript-, Flash- oder Flex-Entwickler sind, mit Adobe AIR, können Sie Ihr bestehendes Wissen nutzen, um anspruchsvolle Desktop Applikationen mit starken Features zu erstellen oder bereits bestehende Webanwendungen auf den Desktop zu bringen. Nach einer kurzen Einführung in das Thema Rich Internet Applications (RIA) und einem umfassenden Technologie Überblick über bestehende RIA-Technologien auf dem Markt, lernen Sie alles Wissenswerte über Adobe AIR kennen. Der erste Teil des Buches beinhaltet eine theoretische Einführung in die Themen Sicherheit, Architektur, Features und Verteilung von AIR Applikationen sowie die Installation und Konfiguration der Entwicklungstools. Im zweiten Teil des Buches finden Sie viele praxisnahe Beispiele, mit folgenden Schwerpunkten Arbeiten mit Fenstern (inkl. Gestaltung eigener Fenster) Arbeiten mit Menüs Zugriff auf das lokale Dateisystem Arbeiten mit Dateien und Verzeichnissen Drag and Drop Copy and Paste Verwendung von SQLite Datenbanken Interaktion mit dem Betriebsystem PDF und HTML Inhalte in AIR verwenden Automatische Updates von AIR Applikationen etc. Alle im Buch aufgeführten Beispiele, können Sie bequem von der Buch CD starten und selbst ausprobieren. Die Beispiele sind einfach strukturiert, leicht nachzuvollziehen und werden im jeweiligen Kapitel ausführlich erklärt. Egal ob Einsteiger oder fortgeschrittener Entwickler, dieses Buch bietet Ihnen einen kompletten und praxisnahen Überblick über die Erstellung von Rich Internet Applications mit Adobe AIR inklusive vieler nützlicher Zusatzinfos.

Auflage: 1 (Oktober 2008) Addison-Wesley Addison-Wesley Auflage: 1 (Oktober 2008) Hardcover 372 S. 24,4 x 17,8 x 4,2 cm ISBN: 3827327377 (EAN: 9783827327376 / 978-3827327376)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Adobe AIR - RIAs für den Desktop entwickeln Adobe Integrated Runtime (AIR), ist eine plattformunabhängige Laufzeitumgebung, zur Erstellung von so genannten Rich Internet Applications (RIA) für den Desktop. Egal ob Sie HTML-, Ajax-, JavaScript-, Flash- oder Flex-Entwickler sind, mit Adobe AIR, können Sie Ihr bestehendes Wissen nutzen, um anspruchsvolle Desktop Applika mehr lesen ...
Schlagworte: Adobe AIR - RIAs für den Desktop entwickeln Adobe Integrated Runtime (AIR), ist eine plattformunabhängige Laufzeitumgebung, zur Erstellung von so genannten Rich Internet Applications (RIA) für den Desktop. Egal ob Sie HTML-, Ajax-, JavaScript-, Flash- oder Flex-Entwickler sind, mit Adobe AIR, können Sie Ihr bestehendes Wissen nutzen, um anspruchsvolle Desktop Applikationen mit starken Features zu erstellen oder bereits bestehende Webanwendungen auf den Desktop zu bringen. Nach einer kurzen Einführung in das Thema Rich Internet Applications (RIA) und einem umfassenden Technologie Überblick über bestehende RIA-Technologien auf dem Markt, lernen Sie alles Wissenswerte über Adobe AIR kennen. Der erste Teil des Buches beinhaltet eine theoretische Einführung in die Themen Sicherheit, Architektur, Features und Verteilung von AIR Applikationen sowie die Installation und Konfiguration der Entwicklungstools. Im zweiten Teil des Buches finden Sie viele praxisnahe Beispiele, mit folgenden Schwerpunkten Arbeiten mit Fenstern (inkl. Gestaltung eigener Fenster) Arbeiten mit Menüs Zugriff auf das lokale Dateisystem Arbeiten mit Dateien und Verzeichnissen Drag and Drop Copy and Paste Verwendung von SQLite Datenbanken Interaktion mit dem Betriebsystem PDF und HTML Inhalte in AIR verwenden Automatische Updates von AIR Applikationen etc. Alle im Buch aufgeführten Beispiele, können Sie bequem von der Buch CD starten und selbst ausprobieren. Die Beispiele sind einfach strukturiert, leicht nachzuvollziehen und werden im jeweiligen Kapitel ausführlich erklärt. Egal ob Einsteiger oder fortgeschrittener Entwickler, dieses Buch bietet Ihnen einen kompletten und praxisnahen Überblick über die Erstellung von Rich Internet Applications mit Adobe AIR inklusive vieler nützlicher Zusatzinfos.

Bestell-Nr.: BN8414

Preis: 69,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 76,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Die Bahnbetriebswerke in Chemnitz / Karl-Marx-Stadt [Gebundene Ausgabe] Egon Kretschmar (Autor) Der Bildverlag Thomas Böttger legt ein sehr hohes Arbeitstempo an den Tag. Nachdem 2003 schon mehrere andere Bücher aus diesem kleinen Hause erschienen sind, gibt es gegen Ende des Jahres nun noch eine Neuerscheinung unter der Flagge von Böttger„Die Bahnbetriebswerke in Chemnitz/ Karl-Marx-Stadt“ vom Autor Egon Kretschmar. Wie der Titel des Buches bereits verrät, wird in vorliegendem Werk die Geschichte der Lokomotivstationierung und der damit in Verbindung stehenden Lokbehandlungsanlagen in Chemnitz besprochen. Dabei verfolgt der Verfasser eine sinnvoll erscheinende Hauptgliederung des Buches. Ein erstes Kapitel widmet sich den Lokbehandlungsanlagen in der Zeit vor 1900, wobei dieser Abschnitt recht kurz gehalten ist. Im Anschluß daran folgen die drei dominierenden Hauptthemen1. das Bw Chemnitz-Hilbersdorf, 2. das Bw Chemnitz Hauptbahnhof und 3. das ab 1968 bestehende Groß-Bw Karl-Marx-Stadt als Fusion der beiden bisher bestehenden Bw. Ebenso werden in diesen Kapiteln alle Außenstellen besagter Bw angerissen, von Mittweida über Pockau-Lengefeld bis Eppendorf und von Stollberg bis Freiberg. Im hinteren Teil des Buches gibt es weitere Kapitel zum Sächsischen Eisenbahnmuseum e. V. Chemnitz-Hilbersdorf, zu Schriftdokumenten der Chemnitzer Eisenbahngeschichte, einen Überblick über die in Chemnitz beheimateten Lokomotiven und zu weiteren Detailthemen. Insgesamt macht das Werk einen interessanten und gut lesenswürdigen Eindruck. Es stellt erstmals die Geschichte der verschiedenen Bahnbetriebswerke in Chemnitz in einer zusammenhängenden und ausführlichen Form dar. Begleitet wird der Text durch zahlreiche interessante und z. T. auch schöne Fotos. Insbesondere aus früheren Epochen, so z. B. aus der Reichsbahnzeit vor 1945, sind seltene Fotografien abgedruckt. Fazit Mit dem Buch „Die Bahnbetriebswerke in Chemnitz/Karl-Marx-Stadt“ schließt sich eine weitere Lücke in der sächsischen Eisenbahnliteratursammlung. Es kann auf jeden Fall zum Kauf empfohlen werden Wer die Neuerscheinungen an Eisenbahnliteratur einigermaßen aufmerksam verfolgt, wird feststellen, daß in den letzten Jahren zunehmend Editionen kleinerer Verlage das ohnehin schon reichhaltige Angebot bereichern. Genügt auch nicht jedes Werk, welches von diesen oft nur regional in Erscheinung tretenden und daher relativ unbekannten Verlagen herausgegeben wird, gehobenen Ansprüchen, so läßt sich dennoch feststellen, daß manche Publikation, die dort erscheint, in Inhalt und Aufmachung den Veröffentlichungen der großen und namhaften Verlage durchaus ernsthafte Konkurrenz machen kann. Zu denjenigen Kleinverlagen, die unter anderem auch anspruchsvolle Eisenbahnbücherr herausgeben, gehört der Bildverlag Thomas Böttger in Witzschdorf (Sachsen). Die jüngste Neuerscheinung, die dort erschien, befaßt sich mit der Geschichte der Bahnbetriebswerke in Chemnitz bzw., wie es von 1953 bis 1990 hieß, Karl-Marx-Stadt. Autor des großformatigen Bild- und Textbandes ist Egon Kretschmar, Fachleuten und Eisenbahnfreunden seit langem als profunder Kenner der sächsischen Eisenbahngeschichte und Verfasser zahlreicher Beiträge in einschlägigen Fach- und Hobbyzeitschriften bekannt. Egon Kretschmars Buch behandelt erstmals ausführlich und im Zusammenhang die Geschichte und Entwicklung der beiden Bahnbetriebswerke Chemnitz bzw. Karl-Marx-Stadt Hauptbahnhof und Hilbersdorf, die 1969 zum Groß-Bw Karl-Marx-Stadt zusammengefaßt wurden. Sachkundig und detailreich schildert der Autor die Entwicklungsetappen von den ersten Anfängen bis zum Aufblühen in den 1920er und 1930er Jahren, würdigt ausgiebig das Geschehen in der Nachkriegszeit bis zum Ende der DDR und geht schließlich – wenn auch nur kurz – auf den sich nach der »Wende« abzeichnenden und mit der Auflösung des Standortes Chemnitz im Jahre 2001 durch die DB AG beendeten Niedergang des einst bedeutenden Bahnbetriebsstandortes ein. Der Autor hat seinen Text nicht in chronologischer Reihenfolge abgefaßt, was dem Werk jedoch keineswegs zum Nachteil gereicht. In einem kurzen Vorwort macht Egon Kretschmar den Leser mit dem Anliegen, welches seinem Buch zugrunde liegt, vertraut. Daran schließt sich eine einführende Abhandlung zu den Lokbehandlungsanlagen der Frühzeit an. Es folgen drei relativ eigenständige und in sich geschlossene Hauptabschnitte zur Historie der Bahnbetriebswerke Hilbersdorf und Hauptbahnhof sowie des Groß-Bw Karl-Marx-Stadt. Die gewählte Darstellungsform gestattet dem Verfasser, auch die Geschichte und Entwicklung der einstmals selbständigen und später den Bw Hauptbahnhof bzw. Hilbersdorf angliederten Lokbahnhöfe und Einsatzstellen, wie z.B. Hainichen oder Limbach zum einen und Mittweida oder Pockau-Lengefeld zum anderen, als integrierten Bestandteil des jeweiligen Textabschnitts abzuhandeln – angesichts der zu verarbeitenden Fülle an Informationen ein durchaus zweckmäßiges Vorgehen. Anderenfalls hätten nämlich die Passagen zur Geschichte der früheren Lokbahnhöfe bzw. Einsatzstellen und selbständigen Bahnbetriebswerke gleichsam losgelöste Anhängsel zum übrigen Text gebildet. Es darf Egon Kretschmar durchaus als Verdienst angerechnet werden, daß er derartige Schwierigkeiten und eventuell daraus resultierende Ungereimtheiten in der Darstellung geschickt umgangen hat. Dem Kapitel zur Geschichte der Chemnitzer Bahnbetriebswerke folgt ein weiterer Textteil, der sich mit der Vereinsgeschichte des »Sächsischen Eisenbahnmuseums e.V.« befaßt – zu Recht, wie der Rezensent meint. Denn dieser rührige, im ehemaligen Bw Hilbersdorf tätige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Traditionen des ehemaligen Eisenbahnstandortes Chemnitz, soweit nur irgend möglich, fortzuführen. Nicht zuletzt trägt die liebevoll gehegte und gepflegte Sammlung von Fahrzeugen aller Traktionsarten – darunter einige als zeitweilige oder ständige Leihgaben der DB AG und des Verkehrsmuseums Dresden – dazu bei, den Interessenten ein Stück deutscher Eisenbahngeschichte anschaulich und lebendig nahezubringen. An den Textteil schließen sich Auszüge aus Originaldokumenten sowie eine Übersicht der ehemals in Chemnitz beheimateten Lokomotivtypen an. Statistische Angaben zum Lokbestand der Bw Chemnitz bzw. Karl-Marx-Stadt runden den Anhang ab. Insbesondere diese Übersichten dürften die Eisenbahnfreunde nicht nur erfreuen, sondern auch zu leichtem Kopfschütteln veranlassen. Und manch gestandener Lokstatistiker wird mit Sicherheit ins Grübeln geraten; denn manche Angaben wollen so gar nicht zu dem passen, was bisher in der Literatur diesbezüglich veröffentlicht wurde. Aber so ist es nun einmalWer, wie Egon Kretschmar, auf authentische Unterlagen zurückgreift und nicht bloß im Vertrauen auf die Richtigkeit der Darstellungen anderer Verfasser deren Angaben übernimmt, kommt hier und da zwangsläufig zu anderen Ergebnissen als seine Vorgänger. Sind Kretschmars Statistiken auch nicht vollständig – und sie können wohl auch zwangsläufig nicht vollständig sein, weil manche Originaldokumente heute nicht mehr zur Verfügung stehen –, so bieten sie dennoch erstmals einen beweiskräftigen Überblick über die Vielfalt der in Chemnitz und Umgebung stationierten Lokomotiven. Der Text des Buches liest sich insgesamt recht kurzweilig . Vereinzelte sprachliche Ungeschicktheiten – etwa die Verwendung der unkorrekten Pluralform »Dampfrösser« statt »Dampfrosse« oder des umgangssprachlichen Plurals »Kräne« anstelle von »Krane« in einer ausgesprochen fachsprachlich geprägten Textpassage – trüben nur leicht den sonst sehr guten Gesamteindruck, zumal sie wohl auch nur dem ausgebildeten Germanisten auffallen. Das gilt auch für einige wenige Orthographiefehler, insbesondere bei der Schreibung von Orts- und Ländernamen. Beispielsweise lautet eine Bildunterschrift »Die Feldbahnlok kam aus Mocambice«. Richtig wäre hier entweder die französische Originalschreibung Mocambique oder die eingedeutschte Schreibweise Mosambik gewesen. Freilich ist Egon Kretschmar von Beruf Eisenbahner und nicht Sprachexperte, und deshalb sind solche Fehler verzeihlich. Doch ein kompetenter Lektor – auf den der Verlag offenbar nicht zurückgreifen konnte – hätte mit Sicherheit diese Schwächen entdeckt und korrigiert. Das Werk ist reich mit Schwarzweiß- und Farbfotos, deren Palette von den Anfangsjahren bis zur Neuzeit reicht, sowie Zeichnungen (vorwiegend Lageplänen und Details der Betriebsanlagen) ausgestattet. Modelleisenbahner werden hier sicherlich manche Anregung für die Gestaltung ihrer eigenen Anlage finden. Was die Qualität der Abbildungen anbelangt, wird der Leser jedoch nicht in jedem Fall zufrieden sein. Denn leider sind manche Fotos unscharf wiedergegeben, und die Farbaufnahmen wirken zum Teil verwaschen. Ähnliches gilt auch für die Wiedergabe der Strichvorlagen. Eine sorgfältigere Arbeit der mit der Reproduktion betrauten Firma wäre durchaus wünschenswert gewesen. Letztlich bietet Egon Kretschmars Buch einen gelungenen und informativen Überblick über ein wichtiges Kapitel deutscher Eisenbahngeschichte. Trotz der erwähnten Gestaltungsmängel, die der Autor nicht zu verantworten hat, kann die vorliegende Publikation dem Liebhaber guter Eisenbahnliteratur empfohlen werden, zumal der Kaufpreis relativ günstig ist und ein Teil des Erlöses dem Verein »Sächsisches Eisenbahnmuseum« in Chemnitz-Hilbersdorf zufließt. Wer das vorliegende Buch erwirbt, bereichert nicht nur seine eigene Bibliothek um ein Werk von bleibendem Wert, sondern fördert gleichzeitig eine gute Sache. Die Bahnbetriebswerke in Chemnitz Karl-Marx-Stadt

Mehr von Egon Kretschmar
Egon Kretschmar (Autor)
Die Bahnbetriebswerke in Chemnitz / Karl-Marx-Stadt [Gebundene Ausgabe] Egon Kretschmar (Autor) Der Bildverlag Thomas Böttger legt ein sehr hohes Arbeitstempo an den Tag. Nachdem 2003 schon mehrere andere Bücher aus diesem kleinen Hause erschienen sind, gibt es gegen Ende des Jahres nun noch eine Neuerscheinung unter der Flagge von Böttger„Die Bahnbetriebswerke in Chemnitz/ Karl-Marx-Stadt“ vom Autor Egon Kretschmar. Wie der Titel des Buches bereits verrät, wird in vorliegendem Werk die Geschichte der Lokomotivstationierung und der damit in Verbindung stehenden Lokbehandlungsanlagen in Chemnitz besprochen. Dabei verfolgt der Verfasser eine sinnvoll erscheinende Hauptgliederung des Buches. Ein erstes Kapitel widmet sich den Lokbehandlungsanlagen in der Zeit vor 1900, wobei dieser Abschnitt recht kurz gehalten ist. Im Anschluß daran folgen die drei dominierenden Hauptthemen1. das Bw Chemnitz-Hilbersdorf, 2. das Bw Chemnitz Hauptbahnhof und 3. das ab 1968 bestehende Groß-Bw Karl-Marx-Stadt als Fusion der beiden bisher bestehenden Bw. Ebenso werden in diesen Kapiteln alle Außenstellen besagter Bw angerissen, von Mittweida über Pockau-Lengefeld bis Eppendorf und von Stollberg bis Freiberg. Im hinteren Teil des Buches gibt es weitere Kapitel zum Sächsischen Eisenbahnmuseum e. V. Chemnitz-Hilbersdorf, zu Schriftdokumenten der Chemnitzer Eisenbahngeschichte, einen Überblick über die in Chemnitz beheimateten Lokomotiven und zu weiteren Detailthemen. Insgesamt macht das Werk einen interessanten und gut lesenswürdigen Eindruck. Es stellt erstmals die Geschichte der verschiedenen Bahnbetriebswerke in Chemnitz in einer zusammenhängenden und ausführlichen Form dar. Begleitet wird der Text durch zahlreiche interessante und z. T. auch schöne Fotos. Insbesondere aus früheren Epochen, so z. B. aus der Reichsbahnzeit vor 1945, sind seltene Fotografien abgedruckt. Fazit Mit dem Buch „Die Bahnbetriebswerke in Chemnitz/Karl-Marx-Stadt“ schließt sich eine weitere Lücke in der sächsischen Eisenbahnliteratursammlung. Es kann auf jeden Fall zum Kauf empfohlen werden Wer die Neuerscheinungen an Eisenbahnliteratur einigermaßen aufmerksam verfolgt, wird feststellen, daß in den letzten Jahren zunehmend Editionen kleinerer Verlage das ohnehin schon reichhaltige Angebot bereichern. Genügt auch nicht jedes Werk, welches von diesen oft nur regional in Erscheinung tretenden und daher relativ unbekannten Verlagen herausgegeben wird, gehobenen Ansprüchen, so läßt sich dennoch feststellen, daß manche Publikation, die dort erscheint, in Inhalt und Aufmachung den Veröffentlichungen der großen und namhaften Verlage durchaus ernsthafte Konkurrenz machen kann. Zu denjenigen Kleinverlagen, die unter anderem auch anspruchsvolle Eisenbahnbücherr herausgeben, gehört der Bildverlag Thomas Böttger in Witzschdorf (Sachsen). Die jüngste Neuerscheinung, die dort erschien, befaßt sich mit der Geschichte der Bahnbetriebswerke in Chemnitz bzw., wie es von 1953 bis 1990 hieß, Karl-Marx-Stadt. Autor des großformatigen Bild- und Textbandes ist Egon Kretschmar, Fachleuten und Eisenbahnfreunden seit langem als profunder Kenner der sächsischen Eisenbahngeschichte und Verfasser zahlreicher Beiträge in einschlägigen Fach- und Hobbyzeitschriften bekannt. Egon Kretschmars Buch behandelt erstmals ausführlich und im Zusammenhang die Geschichte und Entwicklung der beiden Bahnbetriebswerke Chemnitz bzw. Karl-Marx-Stadt Hauptbahnhof und Hilbersdorf, die 1969 zum Groß-Bw Karl-Marx-Stadt zusammengefaßt wurden. Sachkundig und detailreich schildert der Autor die Entwicklungsetappen von den ersten Anfängen bis zum Aufblühen in den 1920er und 1930er Jahren, würdigt ausgiebig das Geschehen in der Nachkriegszeit bis zum Ende der DDR und geht schließlich – wenn auch nur kurz – auf den sich nach der »Wende« abzeichnenden und mit der Auflösung des Standortes Chemnitz im Jahre 2001 durch die DB AG beendeten Niedergang des einst bedeutenden Bahnbetriebsstandortes ein. Der Autor hat seinen Text nicht in chronologischer Reihenfolge abgefaßt, was dem Werk jedoch keineswegs zum Nachteil gereicht. In einem kurzen Vorwort macht Egon Kretschmar den Leser mit dem Anliegen, welches seinem Buch zugrunde liegt, vertraut. Daran schließt sich eine einführende Abhandlung zu den Lokbehandlungsanlagen der Frühzeit an. Es folgen drei relativ eigenständige und in sich geschlossene Hauptabschnitte zur Historie der Bahnbetriebswerke Hilbersdorf und Hauptbahnhof sowie des Groß-Bw Karl-Marx-Stadt. Die gewählte Darstellungsform gestattet dem Verfasser, auch die Geschichte und Entwicklung der einstmals selbständigen und später den Bw Hauptbahnhof bzw. Hilbersdorf angliederten Lokbahnhöfe und Einsatzstellen, wie z.B. Hainichen oder Limbach zum einen und Mittweida oder Pockau-Lengefeld zum anderen, als integrierten Bestandteil des jeweiligen Textabschnitts abzuhandeln – angesichts der zu verarbeitenden Fülle an Informationen ein durchaus zweckmäßiges Vorgehen. Anderenfalls hätten nämlich die Passagen zur Geschichte der früheren Lokbahnhöfe bzw. Einsatzstellen und selbständigen Bahnbetriebswerke gleichsam losgelöste Anhängsel zum übrigen Text gebildet. Es darf Egon Kretschmar durchaus als Verdienst angerechnet werden, daß er derartige Schwierigkeiten und eventuell daraus resultierende Ungereimtheiten in der Darstellung geschickt umgangen hat. Dem Kapitel zur Geschichte der Chemnitzer Bahnbetriebswerke folgt ein weiterer Textteil, der sich mit der Vereinsgeschichte des »Sächsischen Eisenbahnmuseums e.V.« befaßt – zu Recht, wie der Rezensent meint. Denn dieser rührige, im ehemaligen Bw Hilbersdorf tätige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Traditionen des ehemaligen Eisenbahnstandortes Chemnitz, soweit nur irgend möglich, fortzuführen. Nicht zuletzt trägt die liebevoll gehegte und gepflegte Sammlung von Fahrzeugen aller Traktionsarten – darunter einige als zeitweilige oder ständige Leihgaben der DB AG und des Verkehrsmuseums Dresden – dazu bei, den Interessenten ein Stück deutscher Eisenbahngeschichte anschaulich und lebendig nahezubringen. An den Textteil schließen sich Auszüge aus Originaldokumenten sowie eine Übersicht der ehemals in Chemnitz beheimateten Lokomotivtypen an. Statistische Angaben zum Lokbestand der Bw Chemnitz bzw. Karl-Marx-Stadt runden den Anhang ab. Insbesondere diese Übersichten dürften die Eisenbahnfreunde nicht nur erfreuen, sondern auch zu leichtem Kopfschütteln veranlassen. Und manch gestandener Lokstatistiker wird mit Sicherheit ins Grübeln geraten; denn manche Angaben wollen so gar nicht zu dem passen, was bisher in der Literatur diesbezüglich veröffentlicht wurde. Aber so ist es nun einmalWer, wie Egon Kretschmar, auf authentische Unterlagen zurückgreift und nicht bloß im Vertrauen auf die Richtigkeit der Darstellungen anderer Verfasser deren Angaben übernimmt, kommt hier und da zwangsläufig zu anderen Ergebnissen als seine Vorgänger. Sind Kretschmars Statistiken auch nicht vollständig – und sie können wohl auch zwangsläufig nicht vollständig sein, weil manche Originaldokumente heute nicht mehr zur Verfügung stehen –, so bieten sie dennoch erstmals einen beweiskräftigen Überblick über die Vielfalt der in Chemnitz und Umgebung stationierten Lokomotiven. Der Text des Buches liest sich insgesamt recht kurzweilig . Vereinzelte sprachliche Ungeschicktheiten – etwa die Verwendung der unkorrekten Pluralform »Dampfrösser« statt »Dampfrosse« oder des umgangssprachlichen Plurals »Kräne« anstelle von »Krane« in einer ausgesprochen fachsprachlich geprägten Textpassage – trüben nur leicht den sonst sehr guten Gesamteindruck, zumal sie wohl auch nur dem ausgebildeten Germanisten auffallen. Das gilt auch für einige wenige Orthographiefehler, insbesondere bei der Schreibung von Orts- und Ländernamen. Beispielsweise lautet eine Bildunterschrift »Die Feldbahnlok kam aus Mocambice«. Richtig wäre hier entweder die französische Originalschreibung Mocambique oder die eingedeutschte Schreibweise Mosambik gewesen. Freilich ist Egon Kretschmar von Beruf Eisenbahner und nicht Sprachexperte, und deshalb sind solche Fehler verzeihlich. Doch ein kompetenter Lektor – auf den der Verlag offenbar nicht zurückgreifen konnte – hätte mit Sicherheit diese Schwächen entdeckt und korrigiert. Das Werk ist reich mit Schwarzweiß- und Farbfotos, deren Palette von den Anfangsjahren bis zur Neuzeit reicht, sowie Zeichnungen (vorwiegend Lageplänen und Details der Betriebsanlagen) ausgestattet. Modelleisenbahner werden hier sicherlich manche Anregung für die Gestaltung ihrer eigenen Anlage finden. Was die Qualität der Abbildungen anbelangt, wird der Leser jedoch nicht in jedem Fall zufrieden sein. Denn leider sind manche Fotos unscharf wiedergegeben, und die Farbaufnahmen wirken zum Teil verwaschen. Ähnliches gilt auch für die Wiedergabe der Strichvorlagen. Eine sorgfältigere Arbeit der mit der Reproduktion betrauten Firma wäre durchaus wünschenswert gewesen. Letztlich bietet Egon Kretschmars Buch einen gelungenen und informativen Überblick über ein wichtiges Kapitel deutscher Eisenbahngeschichte. Trotz der erwähnten Gestaltungsmängel, die der Autor nicht zu verantworten hat, kann die vorliegende Publikation dem Liebhaber guter Eisenbahnliteratur empfohlen werden, zumal der Kaufpreis relativ günstig ist und ein Teil des Erlöses dem Verein »Sächsisches Eisenbahnmuseum« in Chemnitz-Hilbersdorf zufließt. Wer das vorliegende Buch erwirbt, bereichert nicht nur seine eigene Bibliothek um ein Werk von bleibendem Wert, sondern fördert gleichzeitig eine gute Sache. Die Bahnbetriebswerke in Chemnitz Karl-Marx-Stadt

2003 Bildverlag Thomas Böttger Bildverlag Thomas Böttger 2003 Hardcover 128 S. ISBN: 3980825086 (EAN: 9783980825085 / 978-3980825085)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Thomas Böttger legt ein sehr hohes Arbeitstempo an den Tag. Nachdem 2003 schon mehrere andere Bücher aus diesem kleinen Hause erschienen sind, gibt es gegen Ende des Jahres nun noch eine Neuerscheinung unter der Flagge von Böttger„Die Bahnbetriebswerke in Chemnitz/ Karl-Marx-Stadt“ vom Autor Egon Kretschmar. Wie der Titel des Buches bereits verrät, wird in vorliegend mehr lesen ...
Schlagworte: Bahnbetriebswerk Chemnitz Geschichte Eisenbahn Fahrzeuge Schienenfahrzeuge Der Bildverlag Thomas Böttger legt ein sehr hohes Arbeitstempo an den Tag. Nachdem 2003 schon mehrere andere Bücher aus diesem kleinen Hause erschienen sind, gibt es gegen Ende des Jahres nun noch eine Neuerscheinung unter der Flagge von Böttger„Die Bahnbetriebswerke in Chemnitz/ Karl-Marx-Stadt“ vom Autor Egon Kretschmar. Wie der Titel des Buches bereits verrät, wird in vorliegendem Werk die Geschichte der Lokomotivstationierung und der damit in Verbindung stehenden Lokbehandlungsanlagen in Chemnitz besprochen. Dabei verfolgt der Verfasser eine sinnvoll erscheinende Hauptgliederung des Buches. Ein erstes Kapitel widmet sich den Lokbehandlungsanlagen in der Zeit vor 1900, wobei dieser Abschnitt recht kurz gehalten ist. Im Anschluß daran folgen die drei dominierenden Hauptthemen1. das Bw Chemnitz-Hilbersdorf, 2. das Bw Chemnitz Hauptbahnhof und 3. das ab 1968 bestehende Groß-Bw Karl-Marx-Stadt als Fusion der beiden bisher bestehenden Bw. Ebenso werden in diesen Kapiteln alle Außenstellen besagter Bw angerissen, von Mittweida über Pockau-Lengefeld bis Eppendorf und von Stollberg bis Freiberg. Im hinteren Teil des Buches gibt es weitere Kapitel zum Sächsischen Eisenbahnmuseum e. V. Chemnitz-Hilbersdorf, zu Schriftdokumenten der Chemnitzer Eisenbahngeschichte, einen Überblick über die in Chemnitz beheimateten Lokomotiven und zu weiteren Detailthemen. Insgesamt macht das Werk einen interessanten und gut lesenswürdigen Eindruck. Es stellt erstmals die Geschichte der verschiedenen Bahnbetriebswerke in Chemnitz in einer zusammenhängenden und ausführlichen Form dar. Begleitet wird der Text durch zahlreiche interessante und z. T. auch schöne Fotos. Insbesondere aus früheren Epochen, so z. B. aus der Reichsbahnzeit vor 1945, sind seltene Fotografien abgedruckt. Fazit Mit dem Buch „Die Bahnbetriebswerke in Chemnitz/Karl-Marx-Stadt“ schließt sich eine weitere Lücke in der sächsischen Eisenbahnliteratursammlung. Es kann auf jeden Fall zum Kauf empfohlen werden Wer die Neuerscheinungen an Eisenbahnliteratur einigermaßen aufmerksam verfolgt, wird feststellen, daß in den letzten Jahren zunehmend Editionen kleinerer Verlage das ohnehin schon reichhaltige Angebot bereichern. Genügt auch nicht jedes Werk, welches von diesen oft nur regional in Erscheinung tretenden und daher relativ unbekannten Verlagen herausgegeben wird, gehobenen Ansprüchen, so läßt sich dennoch feststellen, daß manche Publikation, die dort erscheint, in Inhalt und Aufmachung den Veröffentlichungen der großen und namhaften Verlage durchaus ernsthafte Konkurrenz machen kann. Zu denjenigen Kleinverlagen, die unter anderem auch anspruchsvolle Eisenbahnbücherr herausgeben, gehört der Bildverlag Thomas Böttger in Witzschdorf (Sachsen). Die jüngste Neuerscheinung, die dort erschien, befaßt sich mit der Geschichte der Bahnbetriebswerke in Chemnitz bzw., wie es von 1953 bis 1990 hieß, Karl-Marx-Stadt. Autor des großformatigen Bild- und Textbandes ist Egon Kretschmar, Fachleuten und Eisenbahnfreunden seit langem als profunder Kenner der sächsischen Eisenbahngeschichte und Verfasser zahlreicher Beiträge in einschlägigen Fach- und Hobbyzeitschriften bekannt. Egon Kretschmars Buch behandelt erstmals ausführlich und im Zusammenhang die Geschichte und Entwicklung der beiden Bahnbetriebswerke Chemnitz bzw. Karl-Marx-Stadt Hauptbahnhof und Hilbersdorf, die 1969 zum Groß-Bw Karl-Marx-Stadt zusammengefaßt wurden. Sachkundig und detailreich schildert der Autor die Entwicklungsetappen von den ersten Anfängen bis zum Aufblühen in den 1920er und 1930er Jahren, würdigt ausgiebig das Geschehen in der Nachkriegszeit bis zum Ende der DDR und geht schließlich – wenn auch nur kurz – auf den sich nach der »Wende« abzeichnenden und mit der Auflösung des Standortes Chemnitz im Jahre 2001 durch die DB AG beendeten Niedergang des einst bedeutenden Bahnbetriebsstandortes ein. Der Autor hat seinen Text nicht in chronologischer Reihenfolge abgefaßt, was dem Werk jedoch keineswegs zum Nachteil gereicht. In einem kurzen Vorwort macht Egon Kretschmar den Leser mit dem Anliegen, welches seinem Buch zugrunde liegt, vertraut. Daran schließt sich eine einführende Abhandlung zu den Lokbehandlungsanlagen der Frühzeit an. Es folgen drei relativ eigenständige und in sich geschlossene Hauptabschnitte zur Historie der Bahnbetriebswerke Hilbersdorf und Hauptbahnhof sowie des Groß-Bw Karl-Marx-Stadt. Die gewählte Darstellungsform gestattet dem Verfasser, auch die Geschichte und Entwicklung der einstmals selbständigen und später den Bw Hauptbahnhof bzw. Hilbersdorf angliederten Lokbahnhöfe und Einsatzstellen, wie z.B. Hainichen oder Limbach zum einen und Mittweida oder Pockau-Lengefeld zum anderen, als integrierten Bestandteil des jeweiligen Textabschnitts abzuhandeln – angesichts der zu verarbeitenden Fülle an Informationen ein durchaus zweckmäßiges Vorgehen. Anderenfalls hätten nämlich die Passagen zur Geschichte der früheren Lokbahnhöfe bzw. Einsatzstellen und selbständigen Bahnbetriebswerke gleichsam losgelöste Anhängsel zum übrigen Text gebildet. Es darf Egon Kretschmar durchaus als Verdienst angerechnet werden, daß er derartige Schwierigkeiten und eventuell daraus resultierende Ungereimtheiten in der Darstellung geschickt umgangen hat. Dem Kapitel zur Geschichte der Chemnitzer Bahnbetriebswerke folgt ein weiterer Textteil, der sich mit der Vereinsgeschichte des »Sächsischen Eisenbahnmuseums e.V.« befaßt – zu Recht, wie der Rezensent meint. Denn dieser rührige, im ehemaligen Bw Hilbersdorf tätige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Traditionen des ehemaligen Eisenbahnstandortes Chemnitz, soweit nur irgend möglich, fortzuführen. Nicht zuletzt trägt die liebevoll gehegte und gepflegte Sammlung von Fahrzeugen aller Traktionsarten – darunter einige als zeitweilige oder ständige Leihgaben der DB AG und des Verkehrsmuseums Dresden – dazu bei, den Interessenten ein Stück deutscher Eisenbahngeschichte anschaulich und lebendig nahezubringen. An den Textteil schließen sich Auszüge aus Originaldokumenten sowie eine Übersicht der ehemals in Chemnitz beheimateten Lokomotivtypen an. Statistische Angaben zum Lokbestand der Bw Chemnitz bzw. Karl-Marx-Stadt runden den Anhang ab. Insbesondere diese Übersichten dürften die Eisenbahnfreunde nicht nur erfreuen, sondern auch zu leichtem Kopfschütteln veranlassen. Und manch gestandener Lokstatistiker wird mit Sicherheit ins Grübeln geraten; denn manche Angaben wollen so gar nicht zu dem passen, was bisher in der Literatur diesbezüglich veröffentlicht wurde. Aber so ist es nun einmalWer, wie Egon Kretschmar, auf authentische Unterlagen zurückgreift und nicht bloß im Vertrauen auf die Richtigkeit der Darstellungen anderer Verfasser deren Angaben übernimmt, kommt hier und da zwangsläufig zu anderen Ergebnissen als seine Vorgänger. Sind Kretschmars Statistiken auch nicht vollständig – und sie können wohl auch zwangsläufig nicht vollständig sein, weil manche Originaldokumente heute nicht mehr zur Verfügung stehen –, so bieten sie dennoch erstmals einen beweiskräftigen Überblick über die Vielfalt der in Chemnitz und Umgebung stationierten Lokomotiven. Der Text des Buches liest sich insgesamt recht kurzweilig . Vereinzelte sprachliche Ungeschicktheiten – etwa die Verwendung der unkorrekten Pluralform »Dampfrösser« statt »Dampfrosse« oder des umgangssprachlichen Plurals »Kräne« anstelle von »Krane« in einer ausgesprochen fachsprachlich geprägten Textpassage – trüben nur leicht den sonst sehr guten Gesamteindruck, zumal sie wohl auch nur dem ausgebildeten Germanisten auffallen. Das gilt auch für einige wenige Orthographiefehler, insbesondere bei der Schreibung von Orts- und Ländernamen. Beispielsweise lautet eine Bildunterschrift »Die Feldbahnlok kam aus Mocambice«. Richtig wäre hier entweder die französische Originalschreibung Mocambique oder die eingedeutschte Schreibweise Mosambik gewesen. Freilich ist Egon Kretschmar von Beruf Eisenbahner und nicht Sprachexperte, und deshalb sind solche Fehler verzeihlich. Doch ein kompetenter Lektor – auf den der Verlag offenbar nicht zurückgreifen konnte – hätte mit Sicherheit diese Schwächen entdeckt und korrigiert. Das Werk ist reich mit Schwarzweiß- und Farbfotos, deren Palette von den Anfangsjahren bis zur Neuzeit reicht, sowie Zeichnungen (vorwiegend Lageplänen und Details der Betriebsanlagen) ausgestattet. Modelleisenbahner werden hier sicherlich manche Anregung für die Gestaltung ihrer eigenen Anlage finden. Was die Qualität der Abbildungen anbelangt, wird der Leser jedoch nicht in jedem Fall zufrieden sein. Denn leider sind manche Fotos unscharf wiedergegeben, und die Farbaufnahmen wirken zum Teil verwaschen. Ähnliches gilt auch für die Wiedergabe der Strichvorlagen. Eine sorgfältigere Arbeit der mit der Reproduktion betrauten Firma wäre durchaus wünschenswert gewesen. Letztlich bietet Egon Kretschmars Buch einen gelungenen und informativen Überblick über ein wichtiges Kapitel deutscher Eisenbahngeschichte. Trotz der erwähnten Gestaltungsmängel, die der Autor nicht zu verantworten hat, kann die vorliegende Publikation dem Liebhaber guter Eisenbahnliteratur empfohlen werden, zumal der Kaufpreis relativ günstig ist und ein Teil des Erlöses dem Verein »Sächsisches Eisenbahnmuseum« in Chemnitz-Hilbersdorf zufließt. Wer das vorliegende Buch erwirbt, bereichert nicht nur seine eigene Bibliothek um ein Werk von bleibendem Wert, sondern fördert gleichzeitig eine gute Sache. Die Bahnbetriebswerke in Chemnitz/Karl-Marx-Stadt [Gebundene Ausgabe] Egon Kretschmar (Autor)

Bestell-Nr.: BN21827

Preis: 99,50 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 106,45 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Original-Prüfungsfragen mit Kommentar GK 3 (2. Staatsexamen), Neurologie von Reiner Benecke (Autor) Keine Frage in der Neurologie bleibt offen bei über 1020 Original-Prüfungsfragen mit den offiziellen Lösungen und Kommentaren von kompetenten Autoren. Seit Beginn der Multiple-choice Prüfungen sinnvoll zur optimalen Prüfungsvorbereitung zusammengestellt mit 34 Lerntexten zur Vertiefung wichtiger Prüfungsschwerpunkte und Tipps für die optimale PrüfungsvorbereitungZeitplanung, Schwerpunkte, Lerntechniken - da bestehen Sie das 2. Staatsexamen mit links!.Die Schwarze Reihe und keine Frage in der Neurologie bleibt offen - über 1020 Original-Prüfungsfragen mit denoffiziellen Lösungen und Kommentaren von kompetenten Autoren - seit Beginn der Multiple-choice Prüfungen sinnvoll zur optimalen Prüfungsvorbereitung zusammengestellt - 34 Lerntexte zur Vertiefung wichtiger Prüfungsschwerpunkte - Tipps für die optimale PrüfungsvorbereitungZeitplanung, Schwerpunkte, Lerntechniken da bestehen Sie das 2. Staatsexamen mit links!

Mehr von Reiner Benecke
Reiner Benecke (Autor)
Original-Prüfungsfragen mit Kommentar GK 3 (2. Staatsexamen), Neurologie von Reiner Benecke (Autor) Keine Frage in der Neurologie bleibt offen bei über 1020 Original-Prüfungsfragen mit den offiziellen Lösungen und Kommentaren von kompetenten Autoren. Seit Beginn der Multiple-choice Prüfungen sinnvoll zur optimalen Prüfungsvorbereitung zusammengestellt mit 34 Lerntexten zur Vertiefung wichtiger Prüfungsschwerpunkte und Tipps für die optimale PrüfungsvorbereitungZeitplanung, Schwerpunkte, Lerntechniken - da bestehen Sie das 2. Staatsexamen mit links!.Die Schwarze Reihe und keine Frage in der Neurologie bleibt offen - über 1020 Original-Prüfungsfragen mit denoffiziellen Lösungen und Kommentaren von kompetenten Autoren - seit Beginn der Multiple-choice Prüfungen sinnvoll zur optimalen Prüfungsvorbereitung zusammengestellt - 34 Lerntexte zur Vertiefung wichtiger Prüfungsschwerpunkte - Tipps für die optimale PrüfungsvorbereitungZeitplanung, Schwerpunkte, Lerntechniken da bestehen Sie das 2. Staatsexamen mit links!

Auflage: 13 (2001) Georg Thieme Verlag KG MVS Medizinverlage Georg Thieme Verlag KG MVS Medizinverlage Auflage: 13 (2001) Softcover 23,8 x 16,8 x 2 cm ISBN: 3131129239 (EAN: 9783131129239 / 978-3131129239)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Keine Frage in der Neurologie bleibt offen bei über 1020 Original-Prüfungsfragen mit den offiziellen Lösungen und Kommentaren von kompetenten Autoren. Seit Beginn der Multiple-choice Prüfungen sinnvoll zur optimalen Prüfungsvorbereitung zusammengestellt mit 34 Lerntexten zur Vertiefung wichtiger Prüfungsschwerpunkte und Tipps für die optimale PrüfungsvorbereitungZeit mehr lesen ...
Schlagworte: Keine Frage in der Neurologie bleibt offen bei über 1020 Original-Prüfungsfragen mit den offiziellen Lösungen und Kommentaren von kompetenten Autoren. Seit Beginn der Multiple-choice Prüfungen sinnvoll zur optimalen Prüfungsvorbereitung zusammengestellt mit 34 Lerntexten zur Vertiefung wichtiger Prüfungsschwerpunkte und Tipps für die optimale PrüfungsvorbereitungZeitplanung, Schwerpunkte, Lerntechniken - da bestehen Sie das 2. Staatsexamen mit links!.Die Schwarze Reihe und keine Frage in der Neurologie bleibt offen - über 1020 Original-Prüfungsfragen mit denoffiziellen Lösungen und Kommentaren von kompetenten Autoren - seit Beginn der Multiple-choice Prüfungen sinnvoll zur optimalen Prüfungsvorbereitung zusammengestellt - 34 Lerntexte zur Vertiefung wichtiger Prüfungsschwerpunkte - Tipps für die optimale PrüfungsvorbereitungZeitplanung, Schwerpunkte, Lerntechniken da bestehen Sie das 2. Staatsexamen mit links! Original-Prüfungsfragen mit Kommentar GK 3 (2. Staatsexamen), Neurologie von Reiner Benecke (Autor)

Bestell-Nr.: BN22396

Preis: 89,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 96,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Strecken und Bahnhöfe der Schmalspurbahnen im Harz Mit Fahrzeuglisten von allen Lokomotiven und Wagen von Jürgen Steimecke Bahnbetrieb Harzer Schmalspurbahnen Stationen Gleisanschlüsse Fahrzeuge Zugaufnahmen Schmalspurbahnen im Harz Harzer Strecken, Bahnhöfe und Fahrzeuge sind die Grundelemente eines jeden Bahnbetriebs, und genau diesen widmet sich dieses Buch. Es beschreibt die Strecken der heute von den Harzer Schmalspurbahnen betriebenen Strecken. Die Bahnhöfe werden in geografisch laufender Reihenfolge knapp aber informativ ausreichend dargestellt. Dazu gehören auch nicht mehr bestehende Stationen und Gleisanschlüsse. Alle Fahrzeuge werden in Listen dokumentiert. Sehr viele überwiegend farbige Fotos, natürlich auch zahlreiche Fahrzeug- und Zugaufnahmen. Streckenbeschreibungen der aktuell befahrenen Strecken der HSB (samt historischen Abbildungen). Aus dem Inhalt: Vorwort. Historischer Überblick. Streckennetz. Strecke 1: Nordhausen - Eisfelder Talmühle - Drei Annen Hohne - Wernigerode. Strecke 2: Drei Annen Hohne - Schierke - Brocken. Strecke 3: Eisfelder Talmühle - Stiege. Strecke 4: Gernrode - Alexisbad - Stiege - Hasselfelde. Strecke 5: Alexisbad - Harzgerode. Strecke 6: Gernrode - Quedlinburg. Triebfahrzeuge der Harzer Schmalspurbahnen. Personen- und Gepäckwagen der Harzer Schmalspurbahnen. Güterwagen der Harzer Schmalspurbahnen. Eisenbahn Schmalspurbahnen Sachsen-Anhalt Thüringen Harz HSB Streckenbeschreibungen Bahnhofsanlagen Reiseführer Zeunert Kleinbahn-Bücher Schmalspurbahnen im Harz Harzer Strecken, Bahnhöfe und Fahrzeuge sind die Grundelemente eines jeden Bahnbetriebs, und genau diesen widmet sich dieses Buch. Es beschreibt die Strecken der heute von den Harzer Schmalspurbahnen betriebenen Strecken. Die Bahnhöfe werden in geografisch laufender Reihenfolge knapp aber informativ ausreichend dargestellt. Dazu gehören auch nicht mehr bestehende Stationen und Gleisanschlüsse. Alle Fahrzeuge werden in Listen dokumentiert. Sehr viele überwiegend farbige Fotos, natürlich auch zahlreiche Fahrzeug- und Zugaufnahmen. Strecken und Bahnhöfe der Schmalspurbahnen im Harz von Jürgen Steimecke Bahnbetrieb Harzer Schmalspurbahnen Stationen Gleisanschlüsse Fahrzeuge Zugaufnahmen Mit Fahrzeuglisten von allen Lokomotiven und Wagen Kleinbahn-Bücher Gifhorn Verlag Ingrid Zeunert, 2009 ISBN 978-3-924335-66-3 96 S., 126 Farb- und 27 sw-Fotos, 1 Übersichtskarte, 25 Gleispläne, techn. und stat. Daten, 1 hist. Werbefaksimile (mehrfarb.), Zeittafel, Format: 24 x 17 cm, kartoniert

Mehr von Jürgen Steimecke
Jürgen Steimecke
Strecken und Bahnhöfe der Schmalspurbahnen im Harz Mit Fahrzeuglisten von allen Lokomotiven und Wagen von Jürgen Steimecke Bahnbetrieb Harzer Schmalspurbahnen Stationen Gleisanschlüsse Fahrzeuge Zugaufnahmen Schmalspurbahnen im Harz Harzer Strecken, Bahnhöfe und Fahrzeuge sind die Grundelemente eines jeden Bahnbetriebs, und genau diesen widmet sich dieses Buch. Es beschreibt die Strecken der heute von den Harzer Schmalspurbahnen betriebenen Strecken. Die Bahnhöfe werden in geografisch laufender Reihenfolge knapp aber informativ ausreichend dargestellt. Dazu gehören auch nicht mehr bestehende Stationen und Gleisanschlüsse. Alle Fahrzeuge werden in Listen dokumentiert. Sehr viele überwiegend farbige Fotos, natürlich auch zahlreiche Fahrzeug- und Zugaufnahmen. Streckenbeschreibungen der aktuell befahrenen Strecken der HSB (samt historischen Abbildungen). Aus dem Inhalt: Vorwort. Historischer Überblick. Streckennetz. Strecke 1: Nordhausen - Eisfelder Talmühle - Drei Annen Hohne - Wernigerode. Strecke 2: Drei Annen Hohne - Schierke - Brocken. Strecke 3: Eisfelder Talmühle - Stiege. Strecke 4: Gernrode - Alexisbad - Stiege - Hasselfelde. Strecke 5: Alexisbad - Harzgerode. Strecke 6: Gernrode - Quedlinburg. Triebfahrzeuge der Harzer Schmalspurbahnen. Personen- und Gepäckwagen der Harzer Schmalspurbahnen. Güterwagen der Harzer Schmalspurbahnen. Eisenbahn Schmalspurbahnen Sachsen-Anhalt Thüringen Harz HSB Streckenbeschreibungen Bahnhofsanlagen Reiseführer Zeunert Kleinbahn-Bücher Schmalspurbahnen im Harz Harzer Strecken, Bahnhöfe und Fahrzeuge sind die Grundelemente eines jeden Bahnbetriebs, und genau diesen widmet sich dieses Buch. Es beschreibt die Strecken der heute von den Harzer Schmalspurbahnen betriebenen Strecken. Die Bahnhöfe werden in geografisch laufender Reihenfolge knapp aber informativ ausreichend dargestellt. Dazu gehören auch nicht mehr bestehende Stationen und Gleisanschlüsse. Alle Fahrzeuge werden in Listen dokumentiert. Sehr viele überwiegend farbige Fotos, natürlich auch zahlreiche Fahrzeug- und Zugaufnahmen. Strecken und Bahnhöfe der Schmalspurbahnen im Harz von Jürgen Steimecke Bahnbetrieb Harzer Schmalspurbahnen Stationen Gleisanschlüsse Fahrzeuge Zugaufnahmen Mit Fahrzeuglisten von allen Lokomotiven und Wagen Kleinbahn-Bücher Gifhorn Verlag Ingrid Zeunert, 2009 ISBN 978-3-924335-66-3 96 S., 126 Farb- und 27 sw-Fotos, 1 Übersichtskarte, 25 Gleispläne, techn. und stat. Daten, 1 hist. Werbefaksimile (mehrfarb.), Zeittafel, Format: 24 x 17 cm, kartoniert

2009 Zeunert, I Zeunert, I 2009 Softcover 96 S. ISBN: 3924335664 (EAN: 9783924335663 / 978-3924335663)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Strecken, Bahnhöfe und Fahrzeuge sind die Grundelemente eines jeden Bahnbetriebs, und genau diesen widmet sich dieses Buch. Es beschreibt die Strecken der heute von den Harzer Schmalspurbahnen betriebenen Strecken. Die Bahnhöfe werden in geografisch laufender Reihenfolge knapp aber informativ ausreichend dargestellt. Dazu gehören auch nicht mehr bestehende Stationen mehr lesen ...
Schlagworte: Schmalspurbahnen im Harz Stationen Gleisanschlüsse Fahrzeuge Zugaufnahmen Harzer Strecken, Bahnhöfe und Fahrzeuge sind die Grundelemente eines jeden Bahnbetriebs, und genau diesen widmet sich dieses Buch. Es beschreibt die Strecken der heute von den Harzer Schmalspurbahnen betriebenen Strecken. Die Bahnhöfe werden in geografisch laufender Reihenfolge knapp aber informativ ausreichend dargestellt. Dazu gehören auch nicht mehr bestehende Stationen und Gleisanschlüsse. Alle Fahrzeuge werden in Listen dokumentiert. Sehr viele überwiegend farbige Fotos, natürlich auch zahlreiche Fahrzeug- und Zugaufnahmen. Streckenbeschreibungen der aktuell befahrenen Strecken der HSB (samt historischen Abbildungen). Aus dem Inhalt: Vorwort. Historischer Überblick. Streckennetz. Strecke 1: Nordhausen - Eisfelder Talmühle - Drei Annen Hohne - Wernigerode. Strecke 2: Drei Annen Hohne - Schierke - Brocken. Strecke 3: Eisfelder Talmühle - Stiege. Strecke 4: Gernrode - Alexisbad - Stiege - Hasselfelde. Strecke 5: Alexisbad - Harzgerode. Strecke 6: Gernrode - Quedlinburg. Triebfahrzeuge der Harzer Schmalspurbahnen. Personen- und Gepäckwagen der Harzer Schmalspurbahnen. Güterwagen der Harzer Schmalspurbahnen. Eisenbahn Schmalspurbahnen Sachsen-Anhalt Thüringen Harz HSB Streckenbeschreibungen Bahnhofsanlagen Reiseführer Zeunert Kleinbahn-Bücher Schmalspurbahnen im Harz Harzer Strecken, Bahnhöfe und Fahrzeuge sind die Grundelemente eines jeden Bahnbetriebs, und genau diesen widmet sich dieses Buch. Es beschreibt die Strecken der heute von den Harzer Schmalspurbahnen betriebenen Strecken. Die Bahnhöfe werden in geografisch laufender Reihenfolge knapp aber informativ ausreichend dargestellt. Dazu gehören auch nicht mehr bestehende Stationen und Gleisanschlüsse. Alle Fahrzeuge werden in Listen dokumentiert. Sehr viele überwiegend farbige Fotos, natürlich auch zahlreiche Fahrzeug- und Zugaufnahmen. Strecken und Bahnhöfe der Schmalspurbahnen im Harz von Jürgen Steimecke Bahnbetrieb Harzer Schmalspurbahnen Stationen Gleisanschlüsse Fahrzeuge Zugaufnahmen Mit Fahrzeuglisten von allen Lokomotiven und Wagen Kleinbahn-Bücher Gifhorn Verlag Ingrid Zeunert, 2009 ISBN 978-3-924335-66-3 96 S., 126 Farb- und 27 sw-Fotos, 1 Übersichtskarte, 25 Gleispläne, techn. und stat. Daten, 1 hist. Werbefaksimile (mehrfarb.), Zeittafel, Format: 24 x 17 cm, kartoniert Sprache: deutsch Maße: 170 x 240 mm Technik Fahrzeuge Schienenfahrzeuge Schienenfahrzeugtechnik ISBN-10: 3-924335-66-4 / 3924335664 ISBN-13: 978-3-924335-66-3 / 9783924335663 Strecken und Bahnhöfe der Schmalspurbahnen im Harz Mit Fahrzeuglisten von allen Lokomotiven und Wagen von Jürgen Steimecke

Bestell-Nr.: BN26443

Preis: 279,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 286,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Langfristig investieren [Gebundene Ausgabe] von Jeremy J. Siegel - Stocks for the Long Run: The Definitive Guide to Financial Market Returns and Long-term Investment Strategies Datensammeln Aktien als Langfristanlage Wirtschaftstheorie Geschichte der Kapitalmärkte amerikanische Wirtschaft Effektivität US-Bestsellers langfristige Anlagen mit Aktien New Economy Bubble demografisches Generationsproblem Strategien Growth & Value konjunkturelle Ereignisse Ursachen kurzfristiger Kursschwankungen Investor Indexfonds ETFs Vermögensaufbau mit Aktien Asset Allocation Diversifikation Anlagedauer Manche Menschen halten die Arbeit des Datensammelns für geradezu tödlich langweilig. Andere sehen sie als Herausforderung. Und Jeremy Siegel hat daraus eine Kunstform gemacht. Man kann die Bandbreite an Argumenten, die Klarheit und das pure Vergnügen nur bewundern, mit denen Professor Siegel sein Anliegen untermauert, Aktien als Langfristanlage zu empfehlen. Dieses Buch enthält viel mehr als der Titel besagt. Sie lernen eine Menge über Wirtschaftstheorie, garniert mit einer faszinierenden Geschichte der Kapitalmärkte und der amerikanischen Wirtschaft. Indem Professor Siegel die historischen Daten mit maximaler Effektivität einsetzt, verleiht er den Zahlen ein Leben und eine Bedeutung, die sie in einem weniger fesselnden Umfeld niemals hätten. Der Verlag über das Buch Die deutsche Ausgabe des US-Bestsellers

Mehr von Jeremy Siegel
Jeremy J. Siegel
Langfristig investieren [Gebundene Ausgabe] von Jeremy J. Siegel - Stocks for the Long Run: The Definitive Guide to Financial Market Returns and Long-term Investment Strategies Datensammeln Aktien als Langfristanlage Wirtschaftstheorie Geschichte der Kapitalmärkte amerikanische Wirtschaft Effektivität US-Bestsellers langfristige Anlagen mit Aktien New Economy Bubble demografisches Generationsproblem Strategien Growth & Value konjunkturelle Ereignisse Ursachen kurzfristiger Kursschwankungen Investor Indexfonds ETFs Vermögensaufbau mit Aktien Asset Allocation Diversifikation Anlagedauer Manche Menschen halten die Arbeit des Datensammelns für geradezu tödlich langweilig. Andere sehen sie als Herausforderung. Und Jeremy Siegel hat daraus eine Kunstform gemacht. Man kann die Bandbreite an Argumenten, die Klarheit und das pure Vergnügen nur bewundern, mit denen Professor Siegel sein Anliegen untermauert, Aktien als Langfristanlage zu empfehlen. Dieses Buch enthält viel mehr als der Titel besagt. Sie lernen eine Menge über Wirtschaftstheorie, garniert mit einer faszinierenden Geschichte der Kapitalmärkte und der amerikanischen Wirtschaft. Indem Professor Siegel die historischen Daten mit maximaler Effektivität einsetzt, verleiht er den Zahlen ein Leben und eine Bedeutung, die sie in einem weniger fesselnden Umfeld niemals hätten. Der Verlag über das Buch Die deutsche Ausgabe des US-Bestsellers ""Stocks for the long run""! Jeremy Siegel stellt mit diesem Buch den Klassiker zur Thematik der langfristigen Anlagen mit Aktien. Bereits 1994 veröffentlicht, wurde es mehrere Male den aktuellen Gegebenheiten angepasst und erscheint nun in deutscher Übersetzung. Der Kern des Buches analysiert die Entwicklung von Aktienanlagen in den vergangenen 200 Jahren und beleuchtet die einzelnen Teilepochen näher. Es werden Themen wie die “New Economy Bubble“ und beispielsweise auch das aufziehende demografische Generationsproblem angeschnitten. Auch ein Exkurs über die Bewertung verschiedener Strategien (Growth & Value), sowie konjunkturelle Ereignisse und die Ursachen kurzfristiger Kursschwankungen sind zu finden. Somit gibt der Autor mit einer großen Ansammlung von Daten und Argumenten dem geneigten Investor die Einstellung mit auf den Weg, am Besten mit günstigen Indexfonds oder ETFs auf tunlichst lange Zeiträume aktiv zu werden. Für den deutschen Anleger sind bisweilen Informationen enthalten, die zu wissen sicher nicht abträglich ist, jedoch man aufgrund des Wohnsitzes wenig anfangen kann. Schließlich ist das Werk in seiner Grundform für den amerikanischen Leser bestimmt. Etwas zu kurz kommt der Teil über den Vermögensaufbau mit Aktien, was der Autor sicher nicht unnötig ausweiten wollte, da es bezüglich Asset Allocation und Diversifikation genügend weiterführende Literatur gibt. Nicht zuletzt sollte da der Titel “Überlegen investieren“ des gleichen Autors erwähnt werden, der 2006 auch in deutscher Sprache erscheinen wird. Wer sich selbst mit großer Leidenschaft dem Aufbau und der Pflege seines vorwiegend aus Aktien oder Fonds bestehenden Depots widmet und dabei eigene Regie führt, der wird mit diesem Buch die nötigen Argumente zu einer langfristigen Anlagedauer und auch tiefgehende Ergänzungen eigener Erfahrungen finden. Zur Anmerkung sei dem interessierten Anleger der Titel “Souverän investieren - Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen“ von Gerd Kommer empfohlen, welches sich mehr mit dem eigentlichen Problem der Geldanlage auseinander setzt und dem in Deutschland ansässigen Investor eher zugeschnitten ist. Zudem stützt es sich auf die Kernaussagen der bereits erschienenen Bücher Jeremy Siegels. Jeremy J. Siegel ist Professor für Finanzwissenschaften an der Wharton School der University of Pennsylvania. Siegel promovierte am M.I.T. und lehrte vier Jahre lang an der University of Chicago, bevor er 1976 nach Wharton ging. Siegel leitet die makroökonomische Abteilung des Morgan Bank Finance Program in New York, ist akademischer Direktor des U. S. Securities Industry Institute und Mitglied des Beratungskomitees der Asian Securities Industry Association. Professor Siegel ist ein begehrter Berater und Dozent bei nahezu allen Firmen an der Wall Street und kommentiert regelmäßig das Börsengeschehen im Fernsehen auf CNBC, PBS, Wall StreetWeek und NPR. Stocks for the Long Run Beruf Finanzen Wirtschaft Geld Bank Börse Kapitalanlage ISBN-10 3-89879-085-1 / 3898790851 ISBN-13 978-3-89879-085-7 / 9783898790857 Finanzbuch Verlag GmbH

Auflage: 1 (Februar 2006) Finanzbuch Verlag GmbH Finanzbuch Verlag GmbH Auflage: 1 (Februar 2006) Hardcover 410 S. 23,4 x 15,4 x 3,4 cm ISBN: 3898790851 (EAN: 9783898790857 / 978-3898790857)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Jeremy Siegel stellt mit diesem Buch den Klassiker zur Thematik der langfristigen Anlagen mit Aktien. Bereits 1994 veröffentlicht, wurde es mehrere Male den aktuellen Gegebenheiten angepasst und erscheint nun in deutscher Übersetzung. Der Kern des Buches analysiert die Entwicklung von Aktienanlagen in den vergangenen 200 Jahren und beleuchtet die einzelnen Teilepoche mehr lesen ...
Schlagworte: Aktien als Langfristanlage Wirtschaftstheorie Geschichte der Kapitalmärkte amerikanische Wirtschaft Effektivität US-Bestsellers langfristige Anlagen mit Aktien New Economy Bubble demografisches Generationsproblem Datensammeln Strategien Growth & Value konjunkturelle Ereignisse Ursachen kurzfristiger Kursschwankungen Investor Indexfonds ETFs Vermögensaufbau mit Aktien Asset Allocation Diversifikation Anlagedauer Souverän investieren - Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen Gerd Kommer Geldanlage Börse Kapitalanlage Aktien Value Investing Stocks for the long run The Definitive Guide to Financial Market Returns and Long-term Investment Strategies Jeremy Siegel stellt mit diesem Buch den Klassiker zur Thematik der langfristigen Anlagen mit Aktien. Bereits 1994 veröffentlicht, wurde es mehrere Male den aktuellen Gegebenheiten angepasst und erscheint nun in deutscher Übersetzung. Der Kern des Buches analysiert die Entwicklung von Aktienanlagen in den vergangenen 200 Jahren und beleuchtet die einzelnen Teilepochen näher. Es werden Themen wie die “New Economy Bubble“ und beispielsweise auch das aufziehende demografische Generationsproblem angeschnitten. Auch ein Exkurs über die Bewertung verschiedener Strategien (Growth & Value), sowie konjunkturelle Ereignisse und die Ursachen kurzfristiger Kursschwankungen sind zu finden. Somit gibt der Autor mit einer großen Ansammlung von Daten und Argumenten dem geneigten Investor die Einstellung mit auf den Weg, am Besten mit günstigen Indexfonds oder ETFs auf tunlichst lange Zeiträume aktiv zu werden. Für den deutschen Anleger sind bisweilen Informationen enthalten, die zu wissen sicher nicht abträglich ist, jedoch man aufgrund des Wohnsitzes wenig anfangen kann. Schließlich ist das Werk in seiner Grundform für den amerikanischen Leser bestimmt. Etwas zu kurz kommt der Teil über den Vermögensaufbau mit Aktien, was der Autor sicher nicht unnötig ausweiten wollte, da es bezüglich Asset Allocation und Diversifikation genügend weiterführende Literatur gibt. Nicht zuletzt sollte da der Titel “Überlegen investieren“ des gleichen Autors erwähnt werden, der 2006 auch in deutscher Sprache erscheinen wird. Wer sich selbst mit großer Leidenschaft dem Aufbau und der Pflege seines vorwiegend aus Aktien oder Fonds bestehenden Depots widmet und dabei eigene Regie führt, der wird mit diesem Buch die nötigen Argumente zu einer langfristigen Anlagedauer und auch tiefgehende Ergänzungen eigener Erfahrungen finden. Zur Anmerkung sei dem interessierten Anleger der Titel “Souverän investieren - Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen“ von Gerd Kommer empfohlen, welches sich mehr mit dem eigentlichen Problem der Geldanlage auseinander setzt und dem in Deutschland ansässigen Investor eher zugeschnitten ist. Zudem stützt es sich auf die Kernaussagen der bereits erschienenen Bücher Jeremy Siegels.Langfristig investieren Jeremy J. Siegel Aktienanalyse Anlageberater Anlageberatung Börse Börsenhandel Stocks for the long run Finanzbuch Verlag GmbH Warren Buffett Graham Langfristanlage Aktien Kapitalmärkte amerikanische Wirtschaft New Economy Bubble Manche Menschen halten die Arbeit des Datensammelns für geradezu tödlich langweilig. Andere sehen sie als Herausforderung. Und Jeremy Siegel hat daraus eine Kunstform gemacht. Man kann die Bandbreite an Argumenten, die Klarheit und das pure Vergnügen nur bewundern, mit denen Professor Siegel sein Anliegen untermauert, Aktien als Langfristanlage zu empfehlen. Dieses Buch enthält viel mehr als der Titel besagt. Sie lernen eine Menge über Wirtschaftstheorie, garniert mit einer faszinierenden Geschichte der Kapitalmärkte und der amerikanischen Wirtschaft. Indem Professor Siegel die historischen Daten mit maximaler Effektivität einsetzt, verleiht er den Zahlen ein Leben und eine Bedeutung, die sie in einem weniger fesselnden Umfeld niemals hätten. Der Verlag über das Buch Die deutsche Ausgabe des US-Bestsellers ""Stocks for the long run""! Jeremy Siegel stellt mit diesem Buch den Klassiker zur Thematik der langfristigen Anlagen mit Aktien. Bereits 1994 veröffentlicht, wurde es mehrere Male den aktuellen Gegebenheiten angepasst und erscheint nun in deutscher Übersetzung. Der Kern des Buches analysiert die Entwicklung von Aktienanlagen in den vergangenen 200 Jahren und beleuchtet die einzelnen Teilepochen näher. Es werden Themen wie die “New Economy Bubble“ und beispielsweise auch das aufziehende demografische Generationsproblem angeschnitten. Auch ein Exkurs über die Bewertung verschiedener Strategien (Growth & Value), sowie konjunkturelle Ereignisse und die Ursachen kurzfristiger Kursschwankungen sind zu finden. Somit gibt der Autor mit einer großen Ansammlung von Daten und Argumenten dem geneigten Investor die Einstellung mit auf den Weg, am Besten mit günstigen Indexfonds oder ETFs auf tunlichst lange Zeiträume aktiv zu werden. Für den deutschen Anleger sind bisweilen Informationen enthalten, die zu wissen sicher nicht abträglich ist, jedoch man aufgrund des Wohnsitzes wenig anfangen kann. Schließlich ist das Werk in seiner Grundform für den amerikanischen Leser bestimmt. Etwas zu kurz kommt der Teil über den Vermögensaufbau mit Aktien, was der Autor sicher nicht unnötig ausweiten wollte, da es bezüglich Asset Allocation und Diversifikation genügend weiterführende Literatur gibt. Nicht zuletzt sollte da der Titel “Überlegen investieren“ des gleichen Autors erwähnt werden, der 2006 auch in deutscher Sprache erscheinen wird. Wer sich selbst mit großer Leidenschaft dem Aufbau und der Pflege seines vorwiegend aus Aktien oder Fonds bestehenden Depots widmet und dabei eigene Regie führt, der wird mit diesem Buch die nötigen Argumente zu einer langfristigen Anlagedauer und auch tiefgehende Ergänzungen eigener Erfahrungen finden. Zur Anmerkung sei dem interessierten Anleger der Titel “Souverän investieren - Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen“ von Gerd Kommer empfohlen, welches sich mehr mit dem eigentlichen Problem der Geldanlage auseinander setzt und dem in Deutschland ansässigen Investor eher zugeschnitten ist. Zudem stützt es sich auf die Kernaussagen der bereits erschienenen Bücher Jeremy Siegels. Manche Menschen halten die Arbeit des Datensammelns für geradezu tödlich langweilig. Andere sehen sie als Herausforderung. Und Jeremy Siegel hat daraus eine Kunstform gemacht. Man kann die Bandbreite an Argumenten, die Klarheit und das pure Vergnügen nur bewundern, mit denen Professor Siegel sein Anliegen untermauert, Aktien als Langfristanlage zu empfehlen. Dieses Buch enthält viel mehr als der Titel besagt. Sie lernen eine Menge über Wirtschaftstheorie, garniert mit einer faszinierenden Geschichte der Kapitalmärkte und der amerikanischen Wirtschaft. Indem Professor Siegel die historischen Daten mit maximaler Effektivität einsetzt, verleiht er den Zahlen ein Leben und eine Bedeutung, die sie in einem weniger fesselnden Umfeld niemals hätten. Der Verlag über das Buch Die deutsche Ausgabe des US-Bestsellers ""Stocks for the long run""! Jeremy Siegel stellt mit diesem Buch den Klassiker zur Thematik der langfristigen Anlagen mit Aktien. Bereits 1994 veröffentlicht, wurde es mehrere Male den aktuellen Gegebenheiten angepasst und erscheint nun in deutscher Übersetzung. Der Kern des Buches analysiert die Entwicklung von Aktienanlagen in den vergangenen 200 Jahren und beleuchtet die einzelnen Teilepochen näher. Es werden Themen wie die “New Economy Bubble“ und beispielsweise auch das aufziehende demografische Generationsproblem angeschnitten. Auch ein Exkurs über die Bewertung verschiedener Strategien (Growth & Value), sowie konjunkturelle Ereignisse und die Ursachen kurzfristiger Kursschwankungen sind zu finden. Somit gibt der Autor mit einer großen Ansammlung von Daten und Argumenten dem geneigten Investor die Einstellung mit auf den Weg, am Besten mit günstigen Indexfonds oder ETFs auf tunlichst lange Zeiträume aktiv zu werden. Für den deutschen Anleger sind bisweilen Informationen enthalten, die zu wissen sicher nicht abträglich ist, jedoch man aufgrund des Wohnsitzes wenig anfangen kann. Schließlich ist das Werk in seiner Grundform für den amerikanischen Leser bestimmt. Etwas zu kurz kommt der Teil über den Vermögensaufbau mit Aktien, was der Autor sicher nicht unnötig ausweiten wollte, da es bezüglich Asset Allocation und Diversifikation genügend weiterführende Literatur gibt. Nicht zuletzt sollte da der Titel “Überlegen investieren“ des gleichen Autors erwähnt werden, der 2006 auch in deutscher Sprache erscheinen wird. Wer sich selbst mit großer Leidenschaft dem Aufbau und der Pflege seines vorwiegend aus Aktien oder Fonds bestehenden Depots widmet und dabei eigene Regie führt, der wird mit diesem Buch die nötigen Argumente zu einer langfristigen Anlagedauer und auch tiefgehende Ergänzungen eigener Erfahrungen finden. Zur Anmerkung sei dem interessierten Anleger der Titel “Souverän investieren - Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen“ von Gerd Kommer empfohlen, welches sich mehr mit dem eigentlichen Problem der Geldanlage auseinander setzt und dem in Deutschland ansässigen Investor eher zugeschnitten ist. Zudem stützt es sich auf die Kernaussagen der bereits erschienenen Bücher Jeremy Siegels. Jeremy J. Siegel ist Professor für Finanzwissenschaften an der Wharton School der University of Pennsylvania. Siegel promovierte am M.I.T. und lehrte vier Jahre lang an der University of Chicago, bevor er 1976 nach Wharton ging. Siegel leitet die makroökonomische Abteilung des Morgan Bank Finance Program in New York, ist akademischer Direktor des U. S. Securities Industry Institute und Mitglied des Beratungskomitees der Asian Securities Industry Association. Professor Siegel ist ein begehrter Berater und Dozent bei nahezu allen Firmen an der Wall Street und kommentiert regelmäßig das Börsengeschehen im Fernsehen auf CNBC, PBS, Wall StreetWeek und NPR. Stocks for the Long Run Beruf Finanzen Wirtschaft Geld Bank Börse Kapitalanlage ISBN-10 3-89879-085-1 / 3898790851 ISBN-13 978-3-89879-085-7 / 9783898790857 Finanzbuch Verlag GmbH

Bestell-Nr.: BN13054

Preis: 49,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Das Finanzmarktrichtlinien-Umsetzungsgesetz (MiFID): Die neuen Vorschriften für die Anlageberatung  von Matthias Brockmeier (Autor), Helmut Kapferer (Autor), Hans Nickel (Autor), Jens Willershausen Anlageberatung Börsen Börsengesetz Finanzberatung Finanzdienstleistungen Finanzmarkt Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht HGB Wirtschaftsgesetze Kreditwesen Kreditwesengesetz MiFID Vermittler Vermögensberatung Wertpapierdienstleistung Wertpapierhandelsgesetz Die Umsetzung der

Mehr von Matthias Brockmeier Helmut
Matthias Brockmeier Helmut Kapferer Hans Nickel Jens Willershausen
Das Finanzmarktrichtlinien-Umsetzungsgesetz (MiFID): Die neuen Vorschriften für die Anlageberatung von Matthias Brockmeier (Autor), Helmut Kapferer (Autor), Hans Nickel (Autor), Jens Willershausen Anlageberatung Börsen Börsengesetz Finanzberatung Finanzdienstleistungen Finanzmarkt Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht HGB Wirtschaftsgesetze Kreditwesen Kreditwesengesetz MiFID Vermittler Vermögensberatung Wertpapierdienstleistung Wertpapierhandelsgesetz Die Umsetzung der ""Markets in Financial Instruments Directive"" (MiFID) hat den Finanzdienstleistungsmarkt nachhaltig verändert. Wer als Finanzdienstleister oder Berater bestehen will, braucht diese umfassenden Informationen über alle Neuerungen. INHALTE - Erläuterung der neuen Vorschriften mit anschaulichen Fallbeispielen,insbesondere zu Haftungsfragen - Einstufung der Anlageberatung als Wertpapierdienstleistung und die Folgen - Neue organisatorische Anforderungen für den Umgang mit Interessenkonflikten - Neue Informations- oder Aufklärungspflichten und Wohlverhaltensregeln - Auftrag zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen (""best execution"") und organisatorische Umsetzung - Gegenüberstellung der alten und neuen Rechtslage - Praktische Arbeitshilfen wie Muster und Leitfäden für die Dokumentation einer Beratung oder eines Beratungsverzichts Dr. Matthias Brockmeier ist Fachanwalt für Steuerrecht sowie für Handels- und Gesellschaftsrecht und Partner der Sozietät Wolter Hoppenberg. Helmut Kapferer ist seit Anfang 1999 Geschäftsführer bei EuroSwitch. Er war zuvor alleinverantwortlicher Chefredakteur des DFI-Gerlach-Report. Er gilt in Deutschland als einer der kompetentesten Anlegerschützer. VORWORT A MARKETS IN FINANCIAL INSTRUMENTS DIRECTIVE (MIFID) 1 ENTSTEHUNG UND ZIELE DER MIFID 1.1 Entstehung der MiFID 1.2 Ziele der MiFID 2 DIE UMSETZUNG DER MIFID IN DEUTSCHLAND 3 DIE WESENTLICHEN REGELUNGEN DER MIFID 3.1 Für wen gelten die Regelungen? 3.2 Welche Dienstleistungen werden von den Regelungen erfasst? 3.3 Organisationspflichten 3.4 Wohlverhaltensregeln B AUSWIRKUNGEN DER MIFID AUF DIE PRAXIS 1 ANLAGEBERATUNG ALS WERTPAPIERDIENSTLEISTUNG 1.1 Überblick 1.2 Die Neufassung der Wohlverhaltensregeln durch die MiFID bzw. des FRUG 1.3 Geschäftsarten im Rahmen der MiFID und des FRUG 1.4 Wie sind die Neuregelungen zu beurteilen? 2 VERTRIEBSVERGÜTUNGEN, SACHZUWENDUNGEN UND DEREN OFFENLEGUNG 2.1 Derzeitige Rechtslage 2.2 Aufsichtsrechtliche Bestimmungen 2.3 Änderungen durch die MiFID 2.4 Übersicht: Zulässigkeit der Zuwendungen 3 DOKUMENTATION IM RAHMEN DER MIFID UND VVR 3.1 Dokumentationspflichten nach MiFID/FRUG 3.2 Dokumentation im Rahmen der Versicherungsvermittlerrichtlinie 4 UMGANG MIT BESTANDSKUNDEN 4.1 Bestandskunden-Mailing 4.2 Kundenkategorisierung 4.3 Informationspaket 4.4 Zustimmung durch den Kunden 4.5 Einholung zusätzlicher Kundeninformationen 5 ANFORDERUNGEN AN DIE GESTALTUNG VON WERBUNG 5.1 Geltende Vorgaben bezüglich der Gestaltung von Werbung für Finanzanlageprodukte 5.2 Vorgaben der MiFID für die Bewerbung von Finanzinstrumenten und Wertpapierdienstleistungen C MIFID BZW. FRUG - CHANCEN UND AUSBLICK 1 CHANCEN FÜR DEN FINANZPLATZ EUROPA UND DEUTSCHLAND 1.1 Einheitliche Finanzmarktgesetzgebung in der EU 1.2 Hohe europäische und deutsche Anlegerschutzstandards 2 CHANCEN FÜR WERTPAPIERDIENSTLEISTUNGSUNTERNEHMEN 2.1 Stärkere Ausrichtung der Anlageberatung bzw. des Privatkundengeschäfts an europäischen Standards 2.2 Stärkere Segmentierung der Kunden 2.3 Einführung der Anlageberatung gegen Entgelt 2.4 Vereinfachung und Standardisierung bestehender Verfahren vornehmen 2.5 Vermeidung von Konflikt- und Schadensfällen 2.6 Mehr gesetzlich vorgeschriebene Informationen über Kunden 3 CHANCEN FÜR ANLAGEBERATER UND ANLAGEBERATERINNEN 3.1 Mehr Rechtssicherheit für die Beratungspraxis 3.2 Erheblicher Fortschritt für Mitarbeiter in der Anlageberatung 4 CHANCEN FÜR DEN KUNDEN 4.1 Höheres Anlegerschutzniveau 4.2 Möglicher Systemwechsel in Deutschland 4.3 Bedeutung des Beratungsgeschäfts nimmt weiter zu D LEITFADEN FÜR DAS BERATUNGSGESPRÄCH 1 SCHWACHSTELLENANALYSE 1.1 Überlagerungen zwischen MiFID und Versicherungsvermittlerrichtlinie 1.2 Ausnahmeregelungen 1.3 Keine Regulierung für den Vertrieb sog. geschlossener Fonds 1.4 Der zusätzliche administrative Aufwand 1.5 Koordination der Kundeninformationen bei Allfinanzberatung 1.6 Gefährdung der Ausnahmeregelung 2 ZUSÄTZLICHE VERTRIEBSCHANCEN DURCH SACHGERECHTE UMSETZUNG DER MIFID-REGELUNGEN 2.1 Die Lösung für Allfinanzberater: Das Master-Protokoll 2.2 Nutzung der Informations- und Dokumentationspflichten zur Vertrauensbildung beim Kunden 2.3 Systematik führt zu mehr Vergleichbarkeit 2.4 Chance zur grundlegenden Professionalisierung der Beratungstätigkeit 2.5 Erfolgreiches Beratungsgeschäft nach MiFID und Versicherungsvermittlerrichtlinie mit dem Master-Protokoll 3 CHECKLISTEN 3.1 Checkliste: Folgen der Registrierung nach § 32 KWG 3.2 Beratungsschritte/Beratungsdokumentation 3.3 Master - Protokoll: Ein Textvorschlag 3.4 Freiwillige Beratungsdokumentation: Vorteile - Nachteile 4 ZUSAMMENFASSUNG E ANHANG 1 SYNOPTISCHE DARSTELLUNG DER GESETZESÄNDERUNGEN GESETZ ÜBER DEN WERTPAPIERHANDEL (WPHG)2 GESETZ ZUR UMSETZUNG DER RICHTLINIE ÜBER MÄRKTE FÜR FINANZINSTRUMENTE3 WERTPAPIERDIENSTLEISTUNGS-VERHALTENS- UND ORGANISATIONSVERORDNUNG - WPDVEROV4 ENTWURF: ERSTE VERORDNUNG ZUR ÄNDERUNG DER WERTPAPIERDIENSTLEISTUNGS- VERHALTENS- UND ORGANISATIONSVERORDNUNG STICHWORTVERZEICHNIS 3.4 WOHLVERHALTENSREGELN Ein wesentlicher Teil der MiFID regelt, nach welchen Vorgaben Wertpapierfirmen ihre Dienstleistungen gegenüber ihren Kunden zu erbringen haben. Diese Regeln werden als Wohlverhaltensregeln bezeichnet. Die Wohlverhaltensregeln der MiFID differenzieren hinsichtlich der von den Wertpapierfirmen zu erfüllenden Pflichten zwischen den einzelnen Dienstleistungen. So gelten z. B. für die Vermögensverwaltung andere, weitergehende Vorschriften als für das reine Ausführungsgeschäft. Darüber hinaus wird aber auch differenziert, gegenüber wem die jeweilige Dienstleistung erbracht wird. Da ein Privatanleger regelmäßig mehr Aufklärung und Information benötigt, als ein versierter institutioneller Anleger, sehen die Wohlverhaltensregeln der MiFID für Privatkunden auch die umfassendsten Schutzvorschriften vor. Sprache deutsch Einbandart Steuern Wirtschaftsrecht Anlageberatung Börsen Börsengesetz Finanzberatung Finanzdienstleistungen Finanzmarkt Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht HGB Wirtschaftsgesetze Kreditwesen Kreditwesengesetz MiFID Vermittler Vermögensberatung Wertpapierdienstleistung Wertpapierhandelsgesetz ISBN-10 3-448-08357-7 / 3448083577 ISBN-13 978-3-448-08357-6 / 9783448083576 Das Finanzmarktrichtlinien-Umsetzungsgesetz (MiFID) Die neuen Vorschriften für die Anlageberatung Matthias Brockmeier Helmut Kapferer Hans Nickel Jens Willershausen Anlageberatung - Anlageberater Beratung Anlageberatung Anlageberater Anlageberatung

Auflage: 1., Auflage 2007 (September 2007) Haufe Mediengruppe Haufe Mediengruppe Auflage: 1., Auflage 2007 (September 2007) Softcover 252 S. 29,4 x 20,8 x 1,8 cm ISBN: 3448083577 (EAN: 9783448083576 / 978-3448083576)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Die Umsetzung der ""Markets in Financial Instruments Directive"" (MiFID) hat den Finanzdienstleistungsmarkt nachhaltig verändert. Wer als Finanzdienstleister oder Berater bestehen will, braucht diese umfassenden Informationen über alle Neuerungen. INHALTE - Erläuterung der neuen Vorschriften mit anschaulichen Fallbeispielen,insbesondere zu Haftungsfragen - Einstufung mehr lesen ...
Schlagworte: Wertpapierhandelsgesetz Börsen Börsengesetz Finanzberatung Finanzdienstleistungen Finanzmarkt Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht Kreditwesen Kreditwesengesetz MiFID Vermittler Vermögensberatung Die Umsetzung der ""Markets in Financial Instruments Directive"" (MiFID) hat den Finanzdienstleistungsmarkt nachhaltig verändert. Wer als Finanzdienstleister oder Berater bestehen will, braucht diese umfassenden Informationen über alle Neuerungen. INHALTE - Erläuterung der neuen Vorschriften mit anschaulichen Fallbeispielen,insbesondere zu Haftungsfragen - Einstufung der Anlageberatung als Wertpapierdienstleistung und die Folgen - Neue organisatorische Anforderungen für den Umgang mit Interessenkonflikten - Neue Informations- oder Aufklärungspflichten und Wohlverhaltensregeln - Auftrag zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen (""best execution"") und organisatorische Umsetzung - Gegenüberstellung der alten und neuen Rechtslage - Praktische Arbeitshilfen wie Muster und Leitfäden für die Dokumentation einer Beratung oder eines Beratungsverzichts Dr. Matthias Brockmeier ist Fachanwalt für Steuerrecht sowie für Handels- und Gesellschaftsrecht und Partner der Sozietät Wolter Hoppenberg. Helmut Kapferer ist seit Anfang 1999 Geschäftsführer bei EuroSwitch. Er war zuvor alleinverantwortlicher Chefredakteur des DFI-Gerlach-Report. Er gilt in Deutschland als einer der kompetentesten Anlegerschützer. VORWORT A MARKETS IN FINANCIAL INSTRUMENTS DIRECTIVE (MIFID) 1 ENTSTEHUNG UND ZIELE DER MIFID 1.1 Entstehung der MiFID 1.2 Ziele der MiFID 2 DIE UMSETZUNG DER MIFID IN DEUTSCHLAND 3 DIE WESENTLICHEN REGELUNGEN DER MIFID 3.1 Für wen gelten die Regelungen? 3.2 Welche Dienstleistungen werden von den Regelungen erfasst? 3.3 Organisationspflichten 3.4 Wohlverhaltensregeln B AUSWIRKUNGEN DER MIFID AUF DIE PRAXIS 1 ANLAGEBERATUNG ALS WERTPAPIERDIENSTLEISTUNG 1.1 Überblick 1.2 Die Neufassung der Wohlverhaltensregeln durch die MiFID bzw. des FRUG 1.3 Geschäftsarten im Rahmen der MiFID und des FRUG 1.4 Wie sind die Neuregelungen zu beurteilen? 2 VERTRIEBSVERGÜTUNGEN, SACHZUWENDUNGEN UND DEREN OFFENLEGUNG 2.1 Derzeitige Rechtslage 2.2 Aufsichtsrechtliche Bestimmungen 2.3 Änderungen durch die MiFID 2.4 Übersicht: Zulässigkeit der Zuwendungen 3 DOKUMENTATION IM RAHMEN DER MIFID UND VVR 3.1 Dokumentationspflichten nach MiFID/FRUG 3.2 Dokumentation im Rahmen der Versicherungsvermittlerrichtlinie 4 UMGANG MIT BESTANDSKUNDEN 4.1 Bestandskunden-Mailing 4.2 Kundenkategorisierung 4.3 Informationspaket 4.4 Zustimmung durch den Kunden 4.5 Einholung zusätzlicher Kundeninformationen 5 ANFORDERUNGEN AN DIE GESTALTUNG VON WERBUNG 5.1 Geltende Vorgaben bezüglich der Gestaltung von Werbung für Finanzanlageprodukte 5.2 Vorgaben der MiFID für die Bewerbung von Finanzinstrumenten und Wertpapierdienstleistungen C MIFID BZW. FRUG - CHANCEN UND AUSBLICK 1 CHANCEN FÜR DEN FINANZPLATZ EUROPA UND DEUTSCHLAND 1.1 Einheitliche Finanzmarktgesetzgebung in der EU 1.2 Hohe europäische und deutsche Anlegerschutzstandards 2 CHANCEN FÜR WERTPAPIERDIENSTLEISTUNGSUNTERNEHMEN 2.1 Stärkere Ausrichtung der Anlageberatung bzw. des Privatkundengeschäfts an europäischen Standards 2.2 Stärkere Segmentierung der Kunden 2.3 Einführung der Anlageberatung gegen Entgelt 2.4 Vereinfachung und Standardisierung bestehender Verfahren vornehmen 2.5 Vermeidung von Konflikt- und Schadensfällen 2.6 Mehr gesetzlich vorgeschriebene Informationen über Kunden 3 CHANCEN FÜR ANLAGEBERATER UND ANLAGEBERATERINNEN 3.1 Mehr Rechtssicherheit für die Beratungspraxis 3.2 Erheblicher Fortschritt für Mitarbeiter in der Anlageberatung 4 CHANCEN FÜR DEN KUNDEN 4.1 Höheres Anlegerschutzniveau 4.2 Möglicher Systemwechsel in Deutschland 4.3 Bedeutung des Beratungsgeschäfts nimmt weiter zu D LEITFADEN FÜR DAS BERATUNGSGESPRÄCH 1 SCHWACHSTELLENANALYSE 1.1 Überlagerungen zwischen MiFID und Versicherungsvermittlerrichtlinie 1.2 Ausnahmeregelungen 1.3 Keine Regulierung für den Vertrieb sog. geschlossener Fonds 1.4 Der zusätzliche administrative Aufwand 1.5 Koordination der Kundeninformationen bei Allfinanzberatung 1.6 Gefährdung der Ausnahmeregelung 2 ZUSÄTZLICHE VERTRIEBSCHANCEN DURCH SACHGERECHTE UMSETZUNG DER MIFID-REGELUNGEN 2.1 Die Lösung für Allfinanzberater: Das Master-Protokoll 2.2 Nutzung der Informations- und Dokumentationspflichten zur Vertrauensbildung beim Kunden 2.3 Systematik führt zu mehr Vergleichbarkeit 2.4 Chance zur grundlegenden Professionalisierung der Beratungstätigkeit 2.5 Erfolgreiches Beratungsgeschäft nach MiFID und Versicherungsvermittlerrichtlinie mit dem Master-Protokoll 3 CHECKLISTEN 3.1 Checkliste: Folgen der Registrierung nach § 32 KWG 3.2 Beratungsschritte/Beratungsdokumentation 3.3 Master - Protokoll: Ein Textvorschlag 3.4 Freiwillige Beratungsdokumentation: Vorteile - Nachteile 4 ZUSAMMENFASSUNG E ANHANG 1 SYNOPTISCHE DARSTELLUNG DER GESETZESÄNDERUNGEN GESETZ ÜBER DEN WERTPAPIERHANDEL (WPHG)2 GESETZ ZUR UMSETZUNG DER RICHTLINIE ÜBER MÄRKTE FÜR FINANZINSTRUMENTE3 WERTPAPIERDIENSTLEISTUNGS-VERHALTENS- UND ORGANISATIONSVERORDNUNG - WPDVEROV4 ENTWURF: ERSTE VERORDNUNG ZUR ÄNDERUNG DER WERTPAPIERDIENSTLEISTUNGS- VERHALTENS- UND ORGANISATIONSVERORDNUNG STICHWORTVERZEICHNIS 3.4 WOHLVERHALTENSREGELN Ein wesentlicher Teil der MiFID regelt, nach welchen Vorgaben Wertpapierfirmen ihre Dienstleistungen gegenüber ihren Kunden zu erbringen haben. Diese Regeln werden als Wohlverhaltensregeln bezeichnet. Die Wohlverhaltensregeln der MiFID differenzieren hinsichtlich der von den Wertpapierfirmen zu erfüllenden Pflichten zwischen den einzelnen Dienstleistungen. So gelten z. B. für die Vermögensverwaltung andere, weitergehende Vorschriften als für das reine Ausführungsgeschäft. Darüber hinaus wird aber auch differenziert, gegenüber wem die jeweilige Dienstleistung erbracht wird. Da ein Privatanleger regelmäßig mehr Aufklärung und Information benötigt, als ein versierter institutioneller Anleger, sehen die Wohlverhaltensregeln der MiFID für Privatkunden auch die umfassendsten Schutzvorschriften vor. Sprache deutsch Einbandart Kunststoff Recht / Steuern Wirtschaftsrecht Anlageberatung Börsen Börsengesetz Finanzberatung Finanzdienstleistungen Finanzmarkt Recht Handelsrecht, Wirtschaftsrecht Recht Handelsrecht Wirtschaftsrecht Kreditwesen Kreditwesengesetz MiFID Vermittler Vermögensberatung Wertpapierdienstleistung Wertpapierhandelsgesetz ISBN-10 3-448-08357-7 / 3448083577 ISBN-13 978-3-448-08357-6 / 9783448083576 Das Finanzmarktrichtlinien-Umsetzungsgesetz (MiFID) Die neuen Vorschriften für die Anlageberatung Matthias Brockmeier Helmut Kapferer Hans Nickel Jens Willershausen Anlageberatung - Anlageberater Beratung Anlageberatung Anlageberater Anlageberatung

Bestell-Nr.: BN2355

Preis: 129,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 136,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Ethno-Comedy im deutschen Fernsehen von Karin Keding und Anika Struppert Comedy-Shows zählen zu den populärsten Formen von Fernsehunterhaltung. In den letzten Jahren etablierte sich eine neue Art der Comedy im deutschen Fernsehendie so genannte Ethno-Comedy-Show. Dieses Buch präsentiert die Ergebnisse einer ersten explorativen kommunikationswissenschaftlichen Studie, die den Inhalt der Comedy-Show

Mehr von Karin Keding Anika
Karin Keding und Anika Struppert
Ethno-Comedy im deutschen Fernsehen von Karin Keding und Anika Struppert Comedy-Shows zählen zu den populärsten Formen von Fernsehunterhaltung. In den letzten Jahren etablierte sich eine neue Art der Comedy im deutschen Fernsehendie so genannte Ethno-Comedy-Show. Dieses Buch präsentiert die Ergebnisse einer ersten explorativen kommunikationswissenschaftlichen Studie, die den Inhalt der Comedy-Show ""Was guckst du?!"" sowie ihr Wirkungspotential auf die Zuschauer untersucht. Unterhaltungs- und Humortheorien bilden den Rahmen für die Untersuchung ethnischer Witze in der Sendung. Eine Rezipientenbefragung revidiert das bestehende Vorurteil, die Sendung fördere rassistische Einstellungen und vertiefe bestehende Stereotypen bei den Zuschauern. Karin Keding und Anika Struppert studierten Kommunikationswissenschaft und Linguistik an der Universität Erfurt. Bereits seit mehreren Jahren befassen sie sich mit Phänomenen der interkulturellen Kommunikation sowie mit Mediennutzung und Medienwandel. Inhaltsverzeichnis1. Einleitung. 11 2. Humor im Fernsehen. 13 2.1. Ethno-Comedy-Shows. 16 2.1.1. Das Beispiel ""Was guckst du?!"". 19 3. Theoretischer Hintergrund. 27 3.1. Grundlegende Begriffe. 27 3.1.1. Kultur. 28 3.1.2. Ethnizität. 31 3.1.3. Identitätskonstruktion - Selbst- und Fremdbild. 32 3.1.3.1. Stereotype. 34 3.1.3.2. Der Framing-Ansatz. 40 3.2. Unterhaltungstheorien. 43 3.2.1. Unterhaltung aus anthropologischer Perspektive. 45 3.2.2. Unterhaltung aus emotionspsychologischer Perspektive. 46 3.2.3. Unterhaltung aus motivationaler Perspektive - Der Uses-and-Gratifications-Approach. 47 3.2.4. Eskapismus. 49 3.2.5. Parasoziale Interaktion. 50 3.2.6. Das Problem des Unterhaltungsbegriffs. 55 3.3. Humor und Witz. 59 3.3.1. Ethnische Witze. 70 3.4. Zusammenfassung/Modell. 77 4. Forschungsfragen & Hypothesen. 78 5. Empirische Studien. 80 5.1. Qualitative Inhaltsanalyse. 81 5.1.1. Methodenbeschreibung. 81 5.1.2. Vorgehensweise. 86 5.1.3. Ergebnisse. 87 5.1.3.1. Charaktere in ""Was guckst du?!"" - Häufigkeit und Darstellung. 88 5.1.3.2. Zusätzliche Informationen über ethnische Gruppen. 119 5.1.3.3. Kaya Yanar. 120 5.1.3.4. Humor und Witze in ""Was guckst du?!"". 122 5.1.3.4.1. Arten von Humor. 123 5.1.3.4.2. Funkdonsweise der Witze. 129 5.2. Fokusgruppeninterview. 134 5.2.1. Methodenbeschreibung. 135 5.2.2. Vorgehensweise. 13 7 5.2.3. Ergebnisse. 142 5.2.3.1. Darstellung von Ausländern. 144 5.2.3.2. Überprüfung der Hypothesen. 169 5.2.3.2.1. Darstellung der Charaktere. 169 5.2.3.2.2. Wirkungspotential der Stereotype. 172 5.2.3.2.3. Ethnische Witze. 176 6. Zusammenfassung.

2006 Frank & Timme Frank & Timme 2006 Softcover 206 S. 20,6 x 14,8 x 1,2 cm ISBN: 3865960847 (EAN: 9783865960849 / 978-3865960849)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Karin Keding und Anika Struppert studierten Kommunikationswissenschaft und Linguistik an der Universität Erfurt. Bereits seit mehreren Jahren befassen sie sich mit Phänomenen der interkulturellen Kommunikation sowie mit Mediennutzung und Medienwandel. Comedy-Shows zählen zu den populärsten Formen von Fernsehunterhaltung. In den letzten Jahren etablierte sich eine neu mehr lesen ...
Schlagworte: Karin Keding und Anika Struppert studierten Kommunikationswissenschaft und Linguistik an der Universität Erfurt. Bereits seit mehreren Jahren befassen sie sich mit Phänomenen der interkulturellen Kommunikation sowie mit Mediennutzung und Medienwandel. Comedy-Shows zählen zu den populärsten Formen von Fernsehunterhaltung. In den letzten Jahren etablierte sich eine neue Art der Comedy im deutschen Fernsehendie so genannte Ethno-Comedy-Show. Dieses Buch präsentiert die Ergebnisse einer ersten explorativen kommunikationswissenschaftlichen Studie, die den Inhalt der Comedy-Show ""Was guckst du?!"" sowie ihr Wirkungspotential auf die Zuschauer untersucht. Unterhaltungs- und Humortheorien bilden den Rahmen für die Untersuchung ethnischer Witze in der Sendung. Eine Rezipientenbefragung revidiert das bestehende Vorurteil, die Sendung fördere rassistische Einstellungen und vertiefe bestehende Stereotypen bei den Zuschauern. Karin Keding und Anika Struppert studierten Kommunikationswissenschaft und Linguistik an der Universität Erfurt. Bereits seit mehreren Jahren befassen sie sich mit Phänomenen der interkulturellen Kommunikation sowie mit Mediennutzung und Medienwandel. Inhaltsverzeichnis1. Einleitung. 11 2. Humor im Fernsehen. 13 2.1. Ethno-Comedy-Shows. 16 2.1.1. Das Beispiel ""Was guckst du?!"". 19 3. Theoretischer Hintergrund. 27 3.1. Grundlegende Begriffe. 27 3.1.1. Kultur. 28 3.1.2. Ethnizität. 31 3.1.3. Identitätskonstruktion - Selbst- und Fremdbild. 32 3.1.3.1. Stereotype. 34 3.1.3.2. Der Framing-Ansatz. 40 3.2. Unterhaltungstheorien. 43 3.2.1. Unterhaltung aus anthropologischer Perspektive. 45 3.2.2. Unterhaltung aus emotionspsychologischer Perspektive. 46 3.2.3. Unterhaltung aus motivationaler Perspektive - Der Uses-and-Gratifications-Approach. 47 3.2.4. Eskapismus. 49 3.2.5. Parasoziale Interaktion. 50 3.2.6. Das Problem des Unterhaltungsbegriffs. 55 3.3. Humor und Witz. 59 3.3.1. Ethnische Witze. 70 3.4. Zusammenfassung/Modell. 77 4. Forschungsfragen & Hypothesen. 78 5. Empirische Studien. 80 5.1. Qualitative Inhaltsanalyse. 81 5.1.1. Methodenbeschreibung. 81 5.1.2. Vorgehensweise. 86 5.1.3. Ergebnisse. 87 5.1.3.1. Charaktere in ""Was guckst du?!"" - Häufigkeit und Darstellung. 88 5.1.3.2. Zusätzliche Informationen über ethnische Gruppen. 119 5.1.3.3. Kaya Yanar. 120 5.1.3.4. Humor und Witze in ""Was guckst du?!"". 122 5.1.3.4.1. Arten von Humor. 123 5.1.3.4.2. Funkdonsweise der Witze. 129 5.2. Fokusgruppeninterview. 134 5.2.1. Methodenbeschreibung. 135 5.2.2. Vorgehensweise. 13 7 5.2.3. Ergebnisse. 142 5.2.3.1. Darstellung von Ausländern. 144 5.2.3.2. Überprüfung der Hypothesen. 169 5.2.3.2.1. Darstellung der Charaktere. 169 5.2.3.2.2. Wirkungspotential der Stereotype. 172 5.2.3.2.3. Ethnische Witze. 176 6. Zusammenfassung. Ethno-Comedy im deutschen Fernsehen von Karin Keding und Anika Struppert

Bestell-Nr.: BN14171

Preis: 49,95 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 56,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Das (Wohn-) Hochhaus: Hochhaus und Stadt [Gebundene Ausgabe] von Jaan K. Klasmann (Autor) Das (Wohn-) Hochhaus Das Wohn-Hochhaus Das WohnHochhaus Architektur Hochhaus Städtebau Urbanistik Wohnbau Wohnhochhaus Ein faszinierendes, aber auch kontrovers gehandeltes Kapitel der moderneren Baugeschichte ist zweifelsfrei dem Hochhaus gewidmet. Von Wien ausgehend untersucht der Autor den Stand der städtebaulichen Diskussionen in den großen Hochhausmetropolen dieser Welt. Behandelt werden dabei sowohl Themen der optischen Wirkung wie z.B. Sichtbeziehungen und Höhenproportionen, als auch Themen der Funktionszuordnung, stadtpsychologische Aspekte und Gesichtspunkte der Lebensqualität. Ergänzende Kapitel zu Ökologie, der Verkehrsanbindung sowie nachbarschaftsschonende Baustellenlogistik und Recycling abgerissener Hochhäuser ermöglichen dem Leser eine ganzheitliche Betrachtung dieses

Mehr von Jaan Klasmann
Jaan K. Klasmann
Das (Wohn-) Hochhaus: Hochhaus und Stadt [Gebundene Ausgabe] von Jaan K. Klasmann (Autor) Das (Wohn-) Hochhaus Das Wohn-Hochhaus Das WohnHochhaus Architektur Hochhaus Städtebau Urbanistik Wohnbau Wohnhochhaus Ein faszinierendes, aber auch kontrovers gehandeltes Kapitel der moderneren Baugeschichte ist zweifelsfrei dem Hochhaus gewidmet. Von Wien ausgehend untersucht der Autor den Stand der städtebaulichen Diskussionen in den großen Hochhausmetropolen dieser Welt. Behandelt werden dabei sowohl Themen der optischen Wirkung wie z.B. Sichtbeziehungen und Höhenproportionen, als auch Themen der Funktionszuordnung, stadtpsychologische Aspekte und Gesichtspunkte der Lebensqualität. Ergänzende Kapitel zu Ökologie, der Verkehrsanbindung sowie nachbarschaftsschonende Baustellenlogistik und Recycling abgerissener Hochhäuser ermöglichen dem Leser eine ganzheitliche Betrachtung dieses ""herausragenden"" Themas. Autor: JAAN KARL KLASMANN, Jurist und freier Journalist, Spezialgebiete sind u.a. Architektur und Bauwesen. Sein Hauptinteresse gilt der ganzheitlichen und verständlichen Darstellung. Inhalt: Vorwort.- Was ist denn nun ein Hochhaus?- und: Was will dieses Buch?.- Die Vision des Hoch-hinaus: Konstruktionsgeschichte eines Menschheitstraumes.- Das Hochhaus im Ganzen der Stadt: Was muss (darf) es nach außen leisten?: Was das Ganze beeinflusst, soll auch vom Ganzen gesteuert sein.- Die optische Wirkung im Stadtgefüge: Der Respekt vor dem Bestehenden; Das Netz der Sichtbeziehungen; Die Stadt in der Landschaft; Das Ordnungsprinzip der Vertikaldominanten; Maßstab, Harmonie und das Bedürfnis nach Ausgleich; Harmonie der Zahlen:Wieviele Hochhausdistrikte?; Wenn sich die Zeiten ändern:Wie wird man Vertikaldominanten wieder los?.- Geben und Nehmen: ""Das Hochhaus muss der Stadt etwas zurückgeben!"": Das erste Geschenk des Hochhauses an die Stadt; Aussicht gegen Ansicht: Die Aneignung; Fürsorgepflicht für den Stadtraum: Bonussysteme und mehr.- Von der weiteren zur näheren Umgebung: Die Anbindung: Die funktionale Lebensgrundlage: Strom,Wasser, Mülltransport; Verkehrsmittel und -wege:Wie komme ich hin und wieder weg?.- Der rechte Ort für WOHNhochhäuser: Von der krankmachenden zur ""funktionalen"" Stadt; Vom Ausweg zur Sackgasse; Die ökologische Vision der Charta von Aalborg; Vorwärts zurück zur Mischnutzung; Neue Orte für (nicht nur) Wohnhochhäuser; Mehr als Mischnutzung: ""Vertikale Stadtregale""?.- Stadtkonzepte der Zukunft: Die fraktale Stadt: Chaos als Ordnungsprinzip: Selbstregulation zum Optimum; Das Hochhaus als ganze Stadt: Der ""Bionic Tower""; Der eingefaltete Rand: ""The Green Skyscraper""; Der offene Planungsprozess: ""Urbanissima"".- Das Hochhaus in der näheren Umgebung: Der Bestand muss bestehen bleiben; Wider den kleinen grünen Kaktus; Das Thema ""Wind"" im Außenraum; Einmal grundsätzlich: Die Durchlüftung der Stadt; Die Launen im Straßenraum; Hochhäuser stellen manches in den Schatten; Die Grätzelökologie: Tiere, Pflanzen,Wasser und Versiegelung; Das Hochhaus im Verkehr: Das feinere Geäst; Elemente der Wirklichkeit; Ökologie in allen Lebensphasen: Von der (un)erträglichen Baustelle bis zum Recycling der Restmassen.- Stichwortverzeichnisse (Orts- Gebäude- bzw. Site und Sachregister).- Bibliographie.- Abbildungsnachweis Sprache deutsch Einbandart gebunden Technik Architektur Hochhaus Städtebau Urbanistik Wohnbau Wohnhochhaus ISBN-10 3-211-20345-1 / 3211203451 ISBN-13 978-3-211-20345-3 / 9783211203453 Das (Wohn-) Hochhaus: Hochhaus und Stadt [Gebundene Ausgabe] von Jaan K. Klasmann (Autor) Das (Wohn-) Hochhaus Das Wohn-Hochhaus Das WohnHochhaus

2004 Springer Springer 2004 Hardcover 170 S. 30,2 x 21,6 x 1,6 cm ISBN: 3211203451 (EAN: 9783211203453 / 978-3211203453)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Ein faszinierendes, aber auch kontrovers gehandeltes Kapitel der moderneren Baugeschichte ist zweifelsfrei dem Hochhaus gewidmet. Von Wien ausgehend untersucht der Autor den Stand der städtebaulichen Diskussionen in den großen Hochhausmetropolen dieser Welt. Behandelt werden dabei sowohl Themen der optischen Wirkung wie z.B. Sichtbeziehungen und Höhenproportionen, al mehr lesen ...
Schlagworte: Architektur Hochhaus Städtebau Urbanistik Wohnbau Wohnhochhaus Ein faszinierendes, aber auch kontrovers gehandeltes Kapitel der moderneren Baugeschichte ist zweifelsfrei dem Hochhaus gewidmet. Von Wien ausgehend untersucht der Autor den Stand der städtebaulichen Diskussionen in den großen Hochhausmetropolen dieser Welt. Behandelt werden dabei sowohl Themen der optischen Wirkung wie z.B. Sichtbeziehungen und Höhenproportionen, als auch Themen der Funktionszuordnung, stadtpsychologische Aspekte und Gesichtspunkte der Lebensqualität. Ergänzende Kapitel zu Ökologie, der Verkehrsanbindung sowie nachbarschaftsschonende Baustellenlogistik und Recycling abgerissener Hochhäuser ermöglichen dem Leser eine ganzheitliche Betrachtung dieses ""herausragenden"" Themas. Autor: JAAN KARL KLASMANN, Jurist und freier Journalist, Spezialgebiete sind u.a. Architektur und Bauwesen. Sein Hauptinteresse gilt der ganzheitlichen und verständlichen Darstellung. Inhalt: Vorwort.- Was ist denn nun ein Hochhaus?- und: Was will dieses Buch?.- Die Vision des Hoch-hinaus: Konstruktionsgeschichte eines Menschheitstraumes.- Das Hochhaus im Ganzen der Stadt: Was muss (darf) es nach außen leisten?: Was das Ganze beeinflusst, soll auch vom Ganzen gesteuert sein.- Die optische Wirkung im Stadtgefüge: Der Respekt vor dem Bestehenden; Das Netz der Sichtbeziehungen; Die Stadt in der Landschaft; Das Ordnungsprinzip der Vertikaldominanten; Maßstab, Harmonie und das Bedürfnis nach Ausgleich; Harmonie der Zahlen:Wieviele Hochhausdistrikte?; Wenn sich die Zeiten ändern:Wie wird man Vertikaldominanten wieder los?.- Geben und Nehmen: ""Das Hochhaus muss der Stadt etwas zurückgeben!"": Das erste Geschenk des Hochhauses an die Stadt; Aussicht gegen Ansicht: Die Aneignung; Fürsorgepflicht für den Stadtraum: Bonussysteme und mehr.- Von der weiteren zur näheren Umgebung: Die Anbindung: Die funktionale Lebensgrundlage: Strom,Wasser, Mülltransport; Verkehrsmittel und -wege:Wie komme ich hin und wieder weg?.- Der rechte Ort für WOHNhochhäuser: Von der krankmachenden zur ""funktionalen"" Stadt; Vom Ausweg zur Sackgasse; Die ökologische Vision der Charta von Aalborg; Vorwärts zurück zur Mischnutzung; Neue Orte für (nicht nur) Wohnhochhäuser; Mehr als Mischnutzung: ""Vertikale Stadtregale""?.- Stadtkonzepte der Zukunft: Die fraktale Stadt: Chaos als Ordnungsprinzip: Selbstregulation zum Optimum; Das Hochhaus als ganze Stadt: Der ""Bionic Tower""; Der eingefaltete Rand: ""The Green Skyscraper""; Der offene Planungsprozess: ""Urbanissima"".- Das Hochhaus in der näheren Umgebung: Der Bestand muss bestehen bleiben; Wider den kleinen grünen Kaktus; Das Thema ""Wind"" im Außenraum; Einmal grundsätzlich: Die Durchlüftung der Stadt; Die Launen im Straßenraum; Hochhäuser stellen manches in den Schatten; Die Grätzelökologie: Tiere, Pflanzen,Wasser und Versiegelung; Das Hochhaus im Verkehr: Das feinere Geäst; Elemente der Wirklichkeit; Ökologie in allen Lebensphasen: Von der (un)erträglichen Baustelle bis zum Recycling der Restmassen.- Stichwortverzeichnisse (Orts- Gebäude- bzw. Site und Sachregister).- Bibliographie.- Abbildungsnachweis Sprache deutsch Einbandart gebunden Technik Architektur Hochhaus Städtebau Urbanistik Wohnbau Wohnhochhaus ISBN-10 3-211-20345-1 / 3211203451 ISBN-13 978-3-211-20345-3 / 9783211203453 Das (Wohn-) Hochhaus: Hochhaus und Stadt [Gebundene Ausgabe] von Jaan K. Klasmann (Autor) Das (Wohn-) Hochhaus Das Wohn-Hochhaus Das WohnHochhaus

Bestell-Nr.: BN14654

Preis: 189,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 196,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
1 2 3 ... 2252
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.