Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 239
:. Suchergebnisse
Austria 8000. Österreichische Alpinisten auf den höchsten Gipfeln der Welt.

Mehr von HEMMLEB Jochen
HEMMLEB, Jochen
Austria 8000. Österreichische Alpinisten auf den höchsten Gipfeln der Welt.

Innsbruck-Wien,Tyrolia (2013). gr.8°. 414 S. mit zahlreichen photographischen Abbildungen im Text und auf Tafeln. Opbd. mit farbig illustr. OU., sehr gut erhalten. - Mit eh.Widmung d. Verf. a.d. Vortitel.


Schlagworte: Alpinistik, Austriaca, Geschichte, Expeditionsbergsteigen, Achttausender, Widmungsexemplare

Bestell-Nr.: 0086-14

Preis: 38,00 EUR
Versandkosten: 4,50 EUR
Gesamtpreis: 42,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)

 
CH-8000. Liste der Schweizer Bergsteiger welche einen 8000er bestiegen haben. Liste des alpinistes suisses ayant atteint le sommet d`un 8000m. Lista degli alpinisti svizzeri che hanno raggiunto un 8000m.

Mehr von BLASER Willy
BLASER, Willy
CH-8000. Liste der Schweizer Bergsteiger welche einen 8000er bestiegen haben. Liste des alpinistes suisses ayant atteint le sommet d`un 8000m. Lista degli alpinisti svizzeri che hanno raggiunto un 8000m.

(Biel,Verlag Willy Blaser 2005). 63 S. mit sehr zahlreichen photographischen Abbildungen. Farbig illustr. Okart., Hinterdeckel minimal fleckig, sonst sehr gut erhalten.


Schlagworte: Alpinistik, Bergsteigen, Achttausender, Schweiz, Bergsteiger

Bestell-Nr.: 0093-15

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 4,50 EUR
Gesamtpreis: 14,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)

 
Intuition und Ich-Erfahrung. Erkenntnis und Freiheit zwischen Gegenwart und Ewigkeit von Renatus Ziegler Edition Hardenberg Studien zum Werk Rudolf Steiners; #5 Anthroposophie Erkenntnis Freiheit Philosophie Religion Antike bis Gegenwart Ich-Erfahrung Ich Selbst Intuition Philosophie Rudolf Steiner Intuition und Ich-Erfahrung. Erkenntnis und Freiheit zwischen Gegenwart und Ewigkeit von Renatus Ziegler Edition Hardenberg Studien zum Werk Rudolf Steiners; #5 Selten erscheinen Bücher, denen man so zahlreiche Leser wünscht wie der jüngsten Schrift von Renatus Ziegler, selbst wenn man damit teilweise seine Schwierigkeiten hat. Dieses Buch ist zukunftsträchtig und zukunftsfähig wie selten eines. Es ist meines Wissens die bislang erste in sich stringente Buchveröffentlichung zu Steiners Philosophie der Freiheit, die konsequent mit der Aufforderung vom Ende des dortigen Kapitels Die Konsequenzen des Monismus ernst macht, die da lautet:

Mehr von Renatus Ziegler
Renatus Ziegler
Intuition und Ich-Erfahrung. Erkenntnis und Freiheit zwischen Gegenwart und Ewigkeit von Renatus Ziegler Edition Hardenberg Studien zum Werk Rudolf Steiners; #5 Anthroposophie Erkenntnis Freiheit Philosophie Religion Antike bis Gegenwart Ich-Erfahrung Ich Selbst Intuition Philosophie Rudolf Steiner Intuition und Ich-Erfahrung. Erkenntnis und Freiheit zwischen Gegenwart und Ewigkeit von Renatus Ziegler Edition Hardenberg Studien zum Werk Rudolf Steiners; #5 Selten erscheinen Bücher, denen man so zahlreiche Leser wünscht wie der jüngsten Schrift von Renatus Ziegler, selbst wenn man damit teilweise seine Schwierigkeiten hat. Dieses Buch ist zukunftsträchtig und zukunftsfähig wie selten eines. Es ist meines Wissens die bislang erste in sich stringente Buchveröffentlichung zu Steiners Philosophie der Freiheit, die konsequent mit der Aufforderung vom Ende des dortigen Kapitels Die Konsequenzen des Monismus ernst macht, die da lautet: ""Vom lebendigen Ergreifen des in diesem Buche gemeinten intuitiven Denkens wird sich aber naturgemäß der weitere lebendige Eintritt in die geistige Wahrnehmungswelt ergeben."" Ziegler führt anhand der Erfahrungen des intuitiven Denkens etappenweise und übersichtlich auf diesen Weg. Damit ist zugleich ein echter Durchbruch gelungen hin zu einem fundierten Verständnis des Steinerschen Freiheitsbegriffs und einer organischen Anbindung des anthroposophischen Teiles seines Werkes an das philosophische Frühwerk. Nicht etwa durch das Aufnehmen von gedanklichen Anleihen bei der späteren Anthroposophie, sondern einzig aus der Sache heraus, die bei Steiner im Zentrum der Philosophie der Freiheit steht: Einer Betrachtung des erlebten intuitiven Denkens. Wie alle großen Durchbrüche benötigt auch dieser zahlreiche Nacharbeiten und Feinjustierungen. Und dort liegen einige methodische Schwächen: Der Autor setzt (Siehe S. 17) ausdrücklich ein mit einer Darstellung des intuitiven Denkens. Über dessen Charakter freilich herrscht bei anthroposophischen Interpreten derzeit noch große Meinungsdifferenz. Ziegler selbst ignoriert diese Vielstimmigkeit, setzt das intuitive Denken mit dem reinen Denken gleich und da werden ihm viele nicht folgen können, die sich schon anderweitige Vorstellungen davon gemacht haben. Dies umso weniger, als der Autor selbst kaum etwas für die interpretierende Klärung dieser heiklen Steinerschen Begrifflichkeit tut. Er übernimmt sie wie selbstverständlich als einen terminus technicus und setzt sie quasi im Handstreich mit dem reinen Denken gleich. Als Grundlage für ein Lehrbuch zur Philosophie der Freiheit sicherlich nicht ausreichend. Wenn ich dennoch von einem Durchbruch spreche, dann deswegen, weil ich der festen Überzeugung bin, daß Ziegler in dieser Angleichung korrekt verfährt. Ich kann den Leser allerdings hier nur auf eigene ausführlichere Untersuchungen verweisen, die sich zum Thema auf meiner Internethomepage befinden. studienzuranthroposophie.de/neu.html Was das Buch für viele gewiß attraktiv macht: es erfordert kein philosophisches oder anthroposophisches Spezialwissen, sondern nur den Willen die Welt des eigenen Denkens zu entdecken. Auch die Kenntnis der Philosophie der Freiheit wird nicht vorausgesetzt. Es knüpft bei dem an, was jedermann an Erfahrungen des Denkens unmittelbar zugänglich ist. Dazu gibt der Autor die entsprechende didaktische Anleitung. Er fordert den Leser auf, sich auf die Erfahrungen seines Denkens einzulassen und die klärenden Schritte aktiv nachzuvollziehen. Er gibt ihm auch die Mittel an die Hand, die Stringenz der Ausführungen in jedem Punkt anhand eigener Erfahrungen zu überprüfen und nicht nur seiner Sachautorität wegen zu akzeptieren. Er läßt den Leser frei, indoktriniert nicht, sondern baut auf dessen Erfahrung und Urteilsvermögen. So gesehen ist dieses Buch keines, das schnell gelesen werden kann, sondern für jeden ein individuelles Forschungsprojekt, das getan sein will. Und in diesem Sinne ein Lehrbuch zur Philosophie der Freiheit wie Ziegler einleitungsweise bemerkt. Keines, das fertiges Wissen bloß überstülpt, sondern zu zahlreichen wertvollen Entdeckungen führt. Wer die Philosophie der Freiheit schon kennt und vieles darin nicht versteht, dem wird sich eine völlig neue und begreifliche Welt eröffnen. Und wem sie noch fremd ist, der wird vielleicht das Bedürfnis nach einer Begegnung verspüren, mit der realistischen Aussicht nicht schon nach den ersten Schritten darin unterzugehen. Ziegler schätzt die übersichtlichen und exakten Begriffe. Dies ist ein ganz besonderes Qualitätsmerkmal seiner Schrift. Hier entfaltet er sein ungewöhnliches Talent zum klaren und präzisen Denken. Mancher Leser, dem das etwas beschwerlich erscheint, sollte sich davon nicht entmutigen lassen und bedenken: Im Geistigen gibt es kaum Handgreiflicheres als Begriffe. Auf ihnen baut das Verständnis der Philosophie der Freiheit ebenso auf wie das der geistigen Welt. Und Begriffe wie naives reines Denken oder beobachtungsbewußtes Denken sind Forschungsresultate, aber auch als unentbehrliche Werkzeuge in diesem Bereich so überlebenswichtig wie das Navigationsgerät des Fliegers oder das Utensil des Alpinisten, das den Kletterer in Eiswänden und Überhängen vor dem Absturz bewahrt. Und wie bei jedem Werkzeug muß der Gebrauch am Objekt erst eingeübt werden. Als Kernstück seines Buches versteht der Autor den Teil II. Dieser dürfte auch für die meisten der attraktivste und fruchtbarste sein. Der Leser erwirbt sich hier ein klares Verständnis vom reinen (intuitiven) Denken. Lernt den Unterschied kennen zwischen dem naiven und dem beobachtungsbewußten reinen Denken. Erlangt einen deutlichen Begriff von der Intuition und ihren verschiedenen Varianten. Die Erfahrungsformen des «Ich» werden erarbeitet von der naiven Ich-Erfahrung bis hin zum Verständnis der Leibesunabhängigkeit von reinem Denken und reinem «Ich». Über die verschiedenen Formen des freien Handelns, das verantwortungsvolle Handeln in der Gemeinschaft und Stufen der individuellen Entwicklung führt das Buch hin bis zur mehr hypothetisch erörterten Möglichkeit der Reinkarnation auf der Grundlage des Erarbeiteten. Beigefügt sind neben zahlreichen Anmerkungen und Ergänzungen, Erläuterungen zu ausgewählten Abschnitten der Philosophie der Freiheit, sowie ein ausführliches Sachregister. Michael Muschalle

Auflage: 2 Freies Geistesleben Freies Geistesleben Auflage: 2 Softcover 437 S. 20,2 x 13 x 2,6 cm ISBN: 3772517854 (EAN: 9783772517853 / 978-3772517853)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Anthroposophie Erkenntnis Freiheit Philosophie Religion Antike bis Gegenwart Ich-Erfahrung Ich Selbst Intuition Philosophie Rudolf Steiner Intuition und Ich-Erfahrung. Erkenntnis und Freiheit zwischen Gegenwart und Ewigkeit von Renatus Ziegler Edition Hardenberg Studien zum Werk Rudolf Steiners; #5 Selten erscheinen Bücher, denen man so zahlreiche Leser wünscht wie d mehr lesen ...
Schlagworte: Anthroposophie Erkenntnis Freiheit Philosophie Religion Antike bis Gegenwart Ich-Erfahrung Ich Selbst Intuition Philosophie Rudolf Steiner Intuition und Ich-Erfahrung. Erkenntnis und Freiheit zwischen Gegenwart und Ewigkeit von Renatus Ziegler Edition Hardenberg Studien zum Werk Rudolf Steiners; #5 Selten erscheinen Bücher, denen man so zahlreiche Leser wünscht wie der jüngsten Schrift von Renatus Ziegler, selbst wenn man damit teilweise seine Schwierigkeiten hat. Dieses Buch ist zukunftsträchtig und zukunftsfähig wie selten eines. Es ist meines Wissens die bislang erste in sich stringente Buchveröffentlichung zu Steiners Philosophie der Freiheit, die konsequent mit der Aufforderung vom Ende des dortigen Kapitels Die Konsequenzen des Monismus ernst macht, die da lautet: ""Vom lebendigen Ergreifen des in diesem Buche gemeinten intuitiven Denkens wird sich aber naturgemäß der weitere lebendige Eintritt in die geistige Wahrnehmungswelt ergeben."" Ziegler führt anhand der Erfahrungen des intuitiven Denkens etappenweise und übersichtlich auf diesen Weg. Damit ist zugleich ein echter Durchbruch gelungen hin zu einem fundierten Verständnis des Steinerschen Freiheitsbegriffs und einer organischen Anbindung des anthroposophischen Teiles seines Werkes an das philosophische Frühwerk. Nicht etwa durch das Aufnehmen von gedanklichen Anleihen bei der späteren Anthroposophie, sondern einzig aus der Sache heraus, die bei Steiner im Zentrum der Philosophie der Freiheit steht: Einer Betrachtung des erlebten intuitiven Denkens. Wie alle großen Durchbrüche benötigt auch dieser zahlreiche Nacharbeiten und Feinjustierungen. Und dort liegen einige methodische Schwächen: Der Autor setzt (Siehe S. 17) ausdrücklich ein mit einer Darstellung des intuitiven Denkens. Über dessen Charakter freilich herrscht bei anthroposophischen Interpreten derzeit noch große Meinungsdifferenz. Ziegler selbst ignoriert diese Vielstimmigkeit, setzt das intuitive Denken mit dem reinen Denken gleich und da werden ihm viele nicht folgen können, die sich schon anderweitige Vorstellungen davon gemacht haben. Dies umso weniger, als der Autor selbst kaum etwas für die interpretierende Klärung dieser heiklen Steinerschen Begrifflichkeit tut. Er übernimmt sie wie selbstverständlich als einen terminus technicus und setzt sie quasi im Handstreich mit dem reinen Denken gleich. Als Grundlage für ein Lehrbuch zur Philosophie der Freiheit sicherlich nicht ausreichend. Wenn ich dennoch von einem Durchbruch spreche, dann deswegen, weil ich der festen Überzeugung bin, daß Ziegler in dieser Angleichung korrekt verfährt. Ich kann den Leser allerdings hier nur auf eigene ausführlichere Untersuchungen verweisen, die sich zum Thema auf meiner Internethomepage befinden. studienzuranthroposophie.de/neu.html Was das Buch für viele gewiß attraktiv macht: es erfordert kein philosophisches oder anthroposophisches Spezialwissen, sondern nur den Willen die Welt des eigenen Denkens zu entdecken. Auch die Kenntnis der Philosophie der Freiheit wird nicht vorausgesetzt. Es knüpft bei dem an, was jedermann an Erfahrungen des Denkens unmittelbar zugänglich ist. Dazu gibt der Autor die entsprechende didaktische Anleitung. Er fordert den Leser auf, sich auf die Erfahrungen seines Denkens einzulassen und die klärenden Schritte aktiv nachzuvollziehen. Er gibt ihm auch die Mittel an die Hand, die Stringenz der Ausführungen in jedem Punkt anhand eigener Erfahrungen zu überprüfen und nicht nur seiner Sachautorität wegen zu akzeptieren. Er läßt den Leser frei, indoktriniert nicht, sondern baut auf dessen Erfahrung und Urteilsvermögen. So gesehen ist dieses Buch keines, das schnell gelesen werden kann, sondern für jeden ein individuelles Forschungsprojekt, das getan sein will. Und in diesem Sinne ein Lehrbuch zur Philosophie der Freiheit wie Ziegler einleitungsweise bemerkt. Keines, das fertiges Wissen bloß überstülpt, sondern zu zahlreichen wertvollen Entdeckungen führt. Wer die Philosophie der Freiheit schon kennt und vieles darin nicht versteht, dem wird sich eine völlig neue und begreifliche Welt eröffnen. Und wem sie noch fremd ist, der wird vielleicht das Bedürfnis nach einer Begegnung verspüren, mit der realistischen Aussicht nicht schon nach den ersten Schritten darin unterzugehen. Ziegler schätzt die übersichtlichen und exakten Begriffe. Dies ist ein ganz besonderes Qualitätsmerkmal seiner Schrift. Hier entfaltet er sein ungewöhnliches Talent zum klaren und präzisen Denken. Mancher Leser, dem das etwas beschwerlich erscheint, sollte sich davon nicht entmutigen lassen und bedenken: Im Geistigen gibt es kaum Handgreiflicheres als Begriffe. Auf ihnen baut das Verständnis der Philosophie der Freiheit ebenso auf wie das der geistigen Welt. Und Begriffe wie naives reines Denken oder beobachtungsbewußtes Denken sind Forschungsresultate, aber auch als unentbehrliche Werkzeuge in diesem Bereich so überlebenswichtig wie das Navigationsgerät des Fliegers oder das Utensil des Alpinisten, das den Kletterer in Eiswänden und Überhängen vor dem Absturz bewahrt. Und wie bei jedem Werkzeug muß der Gebrauch am Objekt erst eingeübt werden. Als Kernstück seines Buches versteht der Autor den Teil II. Dieser dürfte auch für die meisten der attraktivste und fruchtbarste sein. Der Leser erwirbt sich hier ein klares Verständnis vom reinen (intuitiven) Denken. Lernt den Unterschied kennen zwischen dem naiven und dem beobachtungsbewußten reinen Denken. Erlangt einen deutlichen Begriff von der Intuition und ihren verschiedenen Varianten. Die Erfahrungsformen des «Ich» werden erarbeitet von der naiven Ich-Erfahrung bis hin zum Verständnis der Leibesunabhängigkeit von reinem Denken und reinem «Ich». Über die verschiedenen Formen des freien Handelns, das verantwortungsvolle Handeln in der Gemeinschaft und Stufen der individuellen Entwicklung führt das Buch hin bis zur mehr hypothetisch erörterten Möglichkeit der Reinkarnation auf der Grundlage des Erarbeiteten. Beigefügt sind neben zahlreichen Anmerkungen und Ergänzungen, Erläuterungen zu ausgewählten Abschnitten der Philosophie der Freiheit, sowie ein ausführliches Sachregister. Michael Muschalle

Bestell-Nr.: BN20318

Preis: 39,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 46,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Bergwelt, Wunderwelt.

Mehr von Trenker Luis
[Berge- Dichter- Alpinisten 1970er J.] - Trenker, Luis:
Bergwelt, Wunderwelt. [Zusammenstellung der Bildteile unter Mitarbeit von Herbert Reinoß].

Erstausgabe, 1. Auflage, gedruckt in Gütersloh bei Reinhard Mohn. Erschienen in München, Gütersloh und Wien bei: C. Bertelsmann Verlag, im Jahre 1972. Insgesamt 95+ 1 Seiten mit 112 einfarbigen und 16 vierfarbigen Aufnahmen. Kl.4°(Klein- Quart- Format bis 27,5 cm.) Farbig illustrierter Original Pappeinband mit Einbandphoto von C. L. Schmitt. ISBN: 3570057054 (EAN: 9783570057056 / 978-3570057056)


Inhalt: Der Bergsteiger, Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller Luis Trenker, geboren als Alois Franz Trenker am 4. Oktober 1892 zu St. Ulrich in Gröden, Tirol, Österreich-Ungarn; gestorben am 12. April 1990 in Bozen/Italien, erzählt diesmal von großen Dichtern, die die Berge rühmten, und den bedeutendsten Alpinisten, die sie erforschten. Zustand: Einband leicht berieben, Ecken und Kanten wen mehr lesen ...
Schlagworte: Alpinistik, a Erd- und Völkerkunde; Reisen, a Turnen, Sport, Spiele; Literatur; Berge; Dichter; Bergsteiger; Kulturgeschichte.

Bestell-Nr.: 17578

Preis: 12,80 EUR
Versandkosten: 6,50 EUR
Gesamtpreis: 19,30 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Die Extremen. Fünf Jahrzehnte sechster Grad.

Mehr von Messner Reinhold Domenico
Messner, Reinhold, Domenico Rudatis und Vittorio Varale:
Die Extremen. Fünf Jahrzehnte sechster Grad.

München, Bern, Wien : BLV-Verlagsgesellschaft, 1974. 190 S. mit zahlreichen Abbildungen; 24 cm; gebunden, Orig.-Pappband; ISBN: 3405113059 (EAN: 9783405113056 / 978-3405113056)


Ohne SU, sonst sehr gut. /alpinistik ISBN: 3405113059
Schlagworte: Geschichte ; Alpinistik ; Bergsteigen, Sport,

Bestell-Nr.: 76587

Preis: 7,00 EUR
Versandkosten: 2,90 EUR
Gesamtpreis: 9,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Zum dritten Pol : sowjetische Alpinisten auf dem Mount Everest

Mehr von Meschtschaninow Dmitri
Meschtschaninow, Dmitri:
Zum dritten Pol : sowjetische Alpinisten auf dem Mount Everest

Leipzig F.A. Brockhaus Verlag 1987 illustrierter original Leinenband, gr.-8°, 224 Seiten mit zahlreichen Abb.; Zustand: gut


Schlagworte: Alpinistik

Bestell-Nr.: BA9-328

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 5,50 EUR
Gesamtpreis: 15,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)

 
Erste Hilfe im Gebirge : Anleitung für Bergführer, Alpinisten, Skifahrer, Rettungsleute, Gebirgssoldaten, Skilehrer und Lagerleiter : Ausbildungshilfe in Kursen, Schulen und bei Uebungen

Mehr von Odermatt Walter Mitarb.
Odermatt, Walter Mitarb.: Zentrale Kommission für alpines Rettungswesen des Schweizer Alpen-Clubs
Erste Hilfe im Gebirge : Anleitung für Bergführer, Alpinisten, Skifahrer, Rettungsleute, Gebirgssoldaten, Skilehrer und Lagerleiter : Ausbildungshilfe in Kursen, Schulen und bei Uebungen

Bern Schweizer Alpenclub 1981 original kartoniert, kl.8°, 109 S. mit zahlreichen Abb.; Zustand: sehr gut ISBN: 3859020269 (EAN: 9783859020269 / 978-3859020269)


ISBN: 3859020269
Schlagworte: Alpinistik

Bestell-Nr.: ED3-700

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 5,50 EUR
Gesamtpreis: 15,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)

 
Der Alpinist. Ein Führer in die Hochgebrigswelt.

Mehr von Fendrich
Fendrich, A.:
Der Alpinist. Ein Führer in die Hochgebrigswelt.

Stuttgart Verlag Franckh, Dieck & Co. um 1923 3. Auflage, illustrierte original broschur, 8°, 103 Seiten mit 8 Tafeln sowie zahlreichen Abbildungen im Text; Zustand: gut Rückenbroschur etwas berieben


Schlagworte: Alpinistik

Bestell-Nr.: REN1-75A

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 5,50 EUR
Gesamtpreis: 15,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)

 
Im Bann der Berge : Bergsteiger-Erlebnisse.

Mehr von Autorenkollektiv verschiedener Mitglieder
Autorenkollektiv verschiedener Mitglieder von Alpenclubs und Alpenvereinen, Deutschland, Schweiz, Österreich:
Im Bann der Berge : Bergsteiger-Erlebnisse. Geschildert im Rahmen eines Wettbewerbs von Mitgliedern verschiedener deutscher, österreichischer Alpenvereinen und dem schweizerischen Alpenclub.

Zürich ; Leipzig : Orell Füssli Verl., 1935. 197 S. : Mit 8 Bildern, 8 Taf. ; 20,5 cm Hardcover/Pappeinband. OLeinen.


Enthält Neunzehn (19) Bergsteiger-Geschichten mit Bildern, die im Rahmen eines Erzählwettbewerbs von Alpinisten versch. deutscher, österreichischer und schweizerischer Alpenvereine u. Alpenclubs geschildert wurden und hier schriftlich festgehalten sind. Spannend, mitreissend, fesselnd. Leinwand gebundene Ausgabe mit geprägtem Titeldruck auf Rücken und Deckel. Ohne Schutzumschlag, Leichte Gebrauc mehr lesen ...
Wohlverpackter Versand auf dem schnellsten Versandweg. - Rechnung / Beleg mit ausgewiesener Umsatzsteuer liegt bei. - Gratis-Buchzeichen in jedem Band. - Allen eine gute und glückliche Zeit in Frieden.
Schlagworte: Bergsteigen, Bergsteiger Geschichten, Klettern, Alpinismus, Alpinist, Berge, Bergsteigererzählungen, Bergsteigergeschichten, Berge,

Bestell-Nr.: 1112235

Preis: 8,80 EUR
Versandkosten: 2,20 EUR
Gesamtpreis: 11,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Versandkostenfrei nach DE ab 100,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 100,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Die Grundlagen des Alpinismus - Ein Leitfaden des Bergsteigens - Reihe Sammlung Volk und Buch.

Mehr von Abalakow
Abalakow, W.:
Die Grundlagen des Alpinismus - Ein Leitfaden des Bergsteigens - Reihe Sammlung Volk und Buch.

VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1. Auflage 1952. 212 Seiten, 100 Abb., Halbleinen, ohne Schutzumschlag, Einband etwas fleckig, gebräunt, berieben und bestossen, innen stellenweise etwas fleckig, Papier und Schnitt altersbedingt gebräunt, stellenweise mit handschriftlichen roten Anstreichungen, sonst guter gebrauchter Zustand, 15 x 21 cm.


Aus dem Inhalt: Der sowjetische Alpinismus und seine Aufgaben, Training des bergsteigerischen Anfängers, Entstehung und Bau der Berge, Ueberblick über die Hochgebirgsgebiete der UdSSR und der Erde, Wetter in den Bergen, Gletscher, Gefahren der Berge, Ausrüstung des Alpinisten, Vorbereitung für alpinistische Unternehmungen und Besteigungen, Gehen in den Bergen, Sicherungen und Gehen am Seil, Techni mehr lesen ...
Schlagworte: Bergsteigen, Klettern, Fels, Alpen, Klettern, Fels, Felsklettern, Berge, Gipfel, Täler, Hütten, Bergsteiger, Alpinist...

Bestell-Nr.: 34402

Preis: 17,00 EUR
Versandkosten: Inklusive
Gesamtpreis: 17,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Paypal

 
Versandkostenfrei nach DE<br/>bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE
bei diesem Verkäufer.
1 2 3 ... 239
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.