Sie sind hier: Startseite » Kategorien zum Stöbern » Naturwissenschaften » Chemie » Physikalische Chemie

Physikalische Chemie

Alle Kategorien anzeigen
Erweiterte Such- und Sortiereinstellung anzeigen
Übergeordnete Kategorie: Chemie
Benachbarte Kategorien: Anorganische Chemie, Biochemie, Organische Chemie, Physikalische Chemie
Treffer 1 - 10 von insgesamt 654 antiquarischen Büchern (0,00 Sekunden)

Hans-Dieter Dörfler
Grenzflächen und kolloid-disperse Systeme. Physik und Chemie (Gebundene Ausgabe) von Hans-Dieter Dörfler Grenzflächenchemie Grenzflächenphysik Kolloid Kolloidchemie Physikalische Chemie Polymerchemie Waschmittel physikalisch Physik Physikalische Chemie Kolloid Polymere Polymerisation Verfahrenstechnik chemisch Verfahren Herkunft und Gegenstand der Kolloidwissenschaft.- Grenzflächenthermodynamik.- Ober- und Grenzflächenspannungen von Flüssigkeiten.- Benetzung und Spreitung.- Struktur und Eigenschaften schwerlöslicher Monoschichten an der Grenzfläche Wasser/Luft sowie Herstellung polymolekularer Aufbauschichten.- Adsorption und Chemisorption an Festkörpergrenzflächen.- Aufbau und Eigenschaften elektronischer Doppelschichten und von Tensidadsorptionsschichten an geladenden flüssig/flüssig Grenzflächen - Struktur, Funktion, Eigenschaften und Anwendungen von Membransystemen.- Chemischer Aufbau, generelle Eigenschaften und Anwendungen von Tensiden in Waschmitteln und bei der Flotation.- Mizellkolloide.- Thermotrope Flüssigkristalle.- Lyotrope Flüssigkristalle (Mesophasen).- Makro- und Mikroemulsionen.- Dispersionskolloide.- Hydrogele und Aerogele.- Diffusion kolloider Teilchen.- Sedimentation kolloider Teilchen.- Statische und dynamische Lichtstreuung.- Röntgenkleinwinkel- und Neutronenstreuung Röntgenstrukturuntersuchungen an kolloiden, makromolekularen und amphiphilen Systemen.- Licht- und Elektronenmikroskopie an kolloiden Objekten und Modellmembransystemen.- Methoden zur Charakterisierung der physikalischen Struktur und chemischen Zusammensetzung von Festkörperoberflächen und deren Anwendungen in der Oberflächenchemie und heterogenen Katalyse.- Rheologie kolloider Systeme.- Kalorimetrie an amphiphilen Systemen.- Elektro- und Strömungsdoppelbrechung an Mizellkolloiden und Makromolekülen. Grenzflächen und kolloid-disperse Systeme. Physik und Chemie Hans-Dieter Dörfler physikalisch Physik Physikalische Chemie Kolloid Polymere Polymerisation Verfahrenstechnik chemisch Verfahren


Auflage: 1 (7. März 2002) Springer-Verlag GmbH Springer-Verlag GmbH Auflage: 1 (7. März 2002) Hardcover 989 S. 24,2 x 16,5 x 4,5 cm

Preis: 189,90 EUR

Hans-Georg Elias (Autor)
Makromoleküle Band II Makromolekule Band 2 Physikalische Strukturen und Eigenschaften Elias, Hans-Georg, Bd.2 [Gebundene Ausgabe] von Hans-Georg Elias (Autor) Macromolecules Makromoleküle Längst ein Klassiker Makromoleküle in der sechsten Auflage Der zweite Band des Standard-Nachschlagewerkes der Makromolekularen Chemie befaßt sich mit den Physikalischen Strukturen und Eigenschaften von Makromolekülen. Auch dieser Band ist weitgehend in sich geschlossen, geht aber auch auf die anderen Bände des Werks ein. Natürlich werden Grundkenntnisse der anorganischen, organischen und physikalischen Chemie sowie der dort verwendeten Methoden vorausgesetzt. Alle fürdieWissenschaft der Makromoleküle wichtigen Überlegungen und Ableitungen werden jedoch von den Grundphänomenen und -überlegungen aus Schritt für Schritt vorgenommen. Besonderer Wert wurde darauf gelegt, die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Teilgebieten aufzuzeigen. So eignet sich auch dieser Band zum schnellen Auffinden der gesuchten Information genauso wie zum vertieften Einlesen und Selbststudium. Aus dem Inhalt: Einzelne Makromoleküle - Chemische Struktur - Mikrokonformationen - Makrokonformationen- Streumethoden Molekülverbände - Ungeordnete kondensierte Systeme - Kristalline Zustände - Mesophasen - Polymere in und an Grenzflächen - Themodynamik von Lösungen - Transport in Lösungen - Viskosität verdünnter Lösungen Schmelzen - Thermische Eigenschaften - Transport in Polymeren - Viskosität von Schmelzen Festkörper - Elastizität - Viskoelastizität - Bruch von Polymeren Längst ein Klassiker Kein anderes deutschsprachiges Werk über Makromoleküle erscheint bereits in der sechsten Auflage! Mit Band 2 liegt nun eine zeitgemäße Behandlung der phsikalischen Eigenschaften von Makromolekülen vor. Er schildert in seinem ersten Teil die Struktur isolierter Moleküle und die zur Strukturaufklärung verwendeten Verfahren, bevor dann Mikro- und Makrokonformationen von Makromolekülen beschrieben werden. Der zweite Teil befasst sich mit der physikalischen Struktur von Molekülverbänden in amorphen Zustaänden, Schmelzen und konzentrierten Lösungen, im kristallinen Zustand, in Mesophasen sowie in und an Grenzflächen, bevor im dritten Teil Makromoleküle in Lösungen diskutiert werden. Teil vier ist dann den Schmelzen und ihren Eigenschaften gewidmet, Teil fünf behandelt die mechanischen Eigenschaften polymerer Festkörper wie Elastizität, Viskoelastizität und Bruchverhalten. Auch in diesem Band stehen eine nicht zu elementare Darstellung des Stoffes und die in tegrierende Behandlung von Chemie, Physik, Biologie und Technologie im Vordergrund, die von einem breiten Leserkreis geschätzt werden.""An dieser Stelle sei die Frage gestelltWarum wurde das Werk in Deutsch verfasst? Es ist schade, dass industrielle Polymere gesondert in Band 3 abgehandelt werden mussten, stehen sie doch in engem Zusammenhang mit den Anwendungen. Der vorliegende Band ist oft keine leicht zu lesende Lektüre, aber stets eine Quelle der Weisheit eines Autors""Hans W. Schnecko, Hanau Chemische Struktur Chemische Technik Makromolekül Physikalisch-chemische Eigenschaft Polymerchemie ISBN-10 3-527-29960-2 / 3527299602 ISBN-13 978-3-527-29960-7 / 9783527299607


Auflage: 6 (Dezember 2000) Wiley-VCH Verlag Wiley-VCH Verlag Auflage: 6 (Dezember 2000) Hardcover 673 S. 24 x 17,4 x 4 cm

Preis: 219,90 EUR

Ute Deichmann (Autor)
Flüchten, Mitmachen, Vergessen: Chemiker und Biochemiker in der NS-Zeit von Ute Deichmann (Autor) ""Fr. Dr. Deichmann hat sich dieses Themas engagiert und mit Mitgefühl angenommen Aus ihren sorgfältigen Recherchen ist ein erschütterndes Buch geworden"" Universitas, 11/2001""Ein wesentliches Buch zur Geschichte der Chemie in modernen Zeiten, zur Erarbeitung von Positionen und zur persönlichen Erinnerung an Große, solche die es wurden und viele, die es nicht (mehr) werden konnten."" - UNIVERSITAS""Es ist gelungen, dieses diffizile und facettenreiche Thema anschaulich zu machen."" Metall""Aber noch nie ist jemand mit so engmaschiger, vielfältiger und aus dem Staub der Archive und den Narben der Erinnerung gezogener Akribie an die Arbeit gegangen () Ein solches Buch kann man nicht besprechen. Man kann es nur anzeigen und muss es lesen.""Biospektrum""Ute Deichmanns Buch legt in überzeugender Weise Binnenstrukturen in der deutschen Wissenschaft des Nationalsozialismus offen, stellt diese in ihren historischen Kontext und zeigt Kontinuitäten über das Jahr 1945 hinaus auf. Damit wird ein wichtiges Teilgebiet der Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts erstmals aufgearbeitet und eine seit langem beklagte Foschungslücke geschlossen."" Spektrum der Wissenschaft""Eine besondere Stärke des Buches sind die vielen biographischen SkizzenWissenschaftler wie Hermann Staudinger, Wolfgang Ostwald und Fritz Haber werden porträtiert. () Insgesamt ist `Flüchten, Mitmachen, Vergessen` eine gelungene Auseinandersetzung mit der Chemie und der Biochemie als Wisssenschaften in der Zeit des Nationalsozialismus."" rheinneckarweb.de""Wie sich Wissenschaftswandel in den dreißiger Jahren auch in persönlichen Schicksalen spiegelte, ist ein besonders bewegender Teil ihres detailreichen Buchs."" Darmstädter Echo""denn wer sich mit der Geschichte der Chemie oder der Biologie in der NS-Zeit beschäftigt, kann auf diese Bücher nicht mehr verzichten.""Naturwissenschaftliche Rundschau""Das Werk der Autorin () ist aber nicht nur ein Geschichtsbuch, es ist auch ein Chemiebuch, denn es ist voller Fakten und Zusammenhänge aus unserem Fach, die man sonst nicht in Lehrbüchern findet.""Chemie in Labor und Biotechnik""Wie Frau Deichmann erzählen kann! Zum neidisch werden. () Ich habe es verschlungen"" Laborjournal""Frau Deichmann legt ein höchst wertvolles und lesenswertes Buch vor, das nicht nur das große Unrecht an den jüdischen Kollegen sondern auch den Schaden, den das Nazi-Regime der deutschen Forschung auf dem Gebiet der Chemie zugefügt hat, klar vor Augen führt () Das Buch ist ein encyclopädisches Geschichtsdokument von bleibendem Wert."" Angewandte Chemie""Dieses lesenswerte Buch"" Biotec""Ute Deichmann has written a book which is a reference work. One has to learn to use it, to gain access to its treasures. Most important of allone has to own it, not to put it on the bookshelf but rather to leave it on the desk to thumb through it again and again, to get caught by its content. () will recommend this work to all chemists and biochemists of good will."" ChemBioChem""Ute Deichmann has produced a most valuable book The book is an encyclopedic historical document of enduring value."" Angewandte Chemie - Intern.Edit.Wissenschaftler unter Hitler - dabei denkt man zunächst an die Physik. Dabei stellten die Chemiker auch damals die weitaus größte Berufsgruppe unter allen Naturwissenschaftlern und bildeten - nach den Ärzten - die zweitgrößte Gruppe unter den aus Deutschland emigrierten. Auf Grund ihrer wirtschaftlich-industriellen Bedeutung stand die Chemie zudem im Schnittpunkt der Interessen von Staat und Wirtschaft. Gleichwohl ist das Thema Chemie im nationalsozialistischen Staat - von Themen wie IG Farben, Synthesekautschuk und der (meist überbewerteten) ""Deutschen Chemie"" abgesehen - bisher von der Forschung vernachlässigt worden. Die Wissenschaftshistorikerin Ute Deichmann, die sich durch Arbeiten zur Biologie der NS-Zeit bereits ausgewiesen hat, nimmt in ihrer hier vorliegenden Habilitationsschrift nun die Gesamtheit der habilitierten Chemiker oder Biochemiker aller deutschen und österreichischen Hochschulen sowie der promovierten Wissenschaftler an Kaiser-Wilhelm-Instituten unter die Lupe. Insgesamt sind an die 800 Personen erfasst. Im ersten Teil des Buches geht es um Vertreibung, Entlassung und Emigration jüdischer und nichtjüdischer Chemiker, um die Reaktionen ihrer akademischen Umwelt und um die Auswirkung der Vertreibung auf die Forschung in Deutschland sowie in den Aufnahmeländern. Im zweiten Teil werden Parteimitgliedschaft und Karrieremuster untersucht und der Erfolg opportunistischen Verhaltens anhand der Forschungsförderung durch Forschungsgemeinschaft, Reichsforschungsrat oder die Industrie überprüft. Der dritte Teil präsentiert am Beispiel der Biochemie institutionelle Entwicklungen und Forschungserfolge auf den einzelnen Arbeitsgebieten vor dem Hintergrund der internationalen Entwicklung. Im vierten Teil schließlich geht es um Kontinuitäten und Diskontinuitäten über die NS-Zeit hinaus. Auf diese Weise entsteht eine vielfältige Innenansicht einer Wissenschaft. Auf viele Fragen gibt es neue und gut belegte Antworten. Der industrielle Sektor ist nicht vertreten, wäre freilich mit den von Ute Deichmann verwendeten Methoden nicht zu erfassen gewesen. Die inhaltliche Entwicklung des Faches ist lediglich für die Biochemie im Detail dargestellt; von der physikalischen Chemie beschreibt die Autorin im Wesentlichen nur die makromolekulare Chemie, und von analytischer und anorganischer Chemie erfährt man wenig.Beeindruckend und in diesem Ausmaß bisher nicht bekannt war, dass 26 Prozent aller Chemiker in akademischen Positionen entlassen wurden und/oder emigrierten - in der gleichen Größenordnung wie in der Physik und von ähnlich weit reichenden Auswirkungen auf die Forschungslandschaft! Unbekannt war auch der hohe Anteil von Chemikern jüdischer Abstammung unter den Entlassenen. Auf eine junge Wissenschaftslandschaft wie die Israels nahmen die Emigrierten maßgeblichen Einfluss; hingegen wurden wichtige Arbeitsgebiete insbesondere der Biochemie und der physikalischen Chemie in Deutschland durch das Verschwinden der führenden Köpfe nachhaltig geschwächt. Gleichwohl trat ein allgemeiner Niedergang der chemischen Forschung in Deutschland nicht ein. Vielmehr stieg die Förderung durch Forschungsgemeinschaft und staatliche Stellen an, wovon kriegsbedingt vor allem anwendungsorientierte Gebiete profitierten; aber auch die Grundlagenforschung wurde weiter unterstützt, insbesondere im Gebiet der Naturstoffchemie und des Stoffwechsels. Interessant ist dabei, dass die öffentlichen Mittel im Wesentlichen nach Kriterien der wissenschaftlichen Qualität und keineswegs vorrangig nach Parteizugehörigkeit vergeben wurden.Neben diesen auch quantitativ gut untermauerten Befunden gelingt es der Autorin, mit Hilfe von Quellenzitaten und Fallstudien die Motive und Mentalitäten der Akteure innerhalb der vielfältigen Kollaborationsverhältnisse zwischen Wissenschaft und Politik herauszuarbeiten - am subtilsten vielleicht bei der Behandlung der unmittelbaren Nachkriegszeit. Als Grundlage dienten Briefwechsel zwischen Emigranten und in Deutschland gebliebenen Chemikern - auch wenn es unter Ersteren nur wenige gab, die kurz nach Kriegsende schon wieder zu solcher Korrespondenz bereit waren, wie etwa den Biochemiker Otto Meyerhof. Auf diese Weise entstehen nicht nur faktische, sondern auch psychologische Innenansichten von Chemie und Biochemie.Ute Deichmanns Buch legt in überzeugender Weise Binnenstrukturen in der deutschen Wissenschaft des Nationalsozialismus offen, stellt diese in ihren historischen Kontext und zeigt Kontinuitäten über das Jahr 1945 hinaus auf. Damit wird ein wichtiges Teilgebiet der Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts erstmals aufgearbeitet und eine seit langem beklagte Forschungslücke geschlossen.


Auflage: 1. Auflage (5. Juli 2001) Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA Auflage: 1. Auflage (5. Juli 2001) Softcover 609 S. 23,6 x 15,7 x 4 cm

Preis: 99,90 EUR

Homann, Klaus H. (Hrsg.):
Grössen, Einheiten und Symbole in der physikalischen Chemie.

International Union of Pure and Applied Chemistry (IUPAC).
VCH; 1996. Broschiert

Preis: 19,95 EUR

Ostwald, W. / Van`t Hoff, J. H. (Herausgeber)
Zeitschrift für physikalische Chemie. Stöchiometrie und Verwandtschaftslehre. Erster Band.


Leipzig. Akademische Verlagsgesellschaft Geest und Portig. 1987. Originalbroschur, gr. 8°. IV, 48 Seiten. Mit Frontispiz, 69 Text-Figuren und 5 Tafeln. Mit hd. Eigentumsvermerk auf dem Titelblatt. Leicht gebräunt. guter sauberer Zustand.

Preis: 20,00 EUR

Manuel J. F. Jakubith (Autor)
Chemische Reaktionstechnik und Grundoperationen. Eine Einführung in die Technische Chemie: Einfuhrung in Die Technische Chemie [Gebundene Ausgabe] von Manuel J. F. Jakubith (Autor) Technische Chemie Auch Chemiker brauchen ein solides Wissen über Technische Chemie als Basis für ihre Zusammenarbeit mit Ingenieuren. Technische und wissenschaftliche Problemlösungen resultieren aus mathematischen Ansätzen. Aus diesem Grund werden die Kerngebiete der Technischen Chemie - Mechanische und Thermische Verfahrenstechnik sowie Technische Reaktionsführung - auf der Grundlage der Bilanzgleichungen und der Dimensionsanalyse gemeinsam behandelt. Dieses Buch rollt die Chemische Verfahrenstechnik von der physikalischen Chemie her kommend auf und erleichtert so Chemikern den Einstieg in die für sie fremde Materie. Das Verständnis garantieren die schrittweise Herleitung der Gleichungen und zahlreiche durchgerechnete Beispiele. Mit einem Geleitwort von Erhard Meyer-Galow, Vorstandsvorsitzender der Hüls AG und Präsident der Gesellschaft Deutscher Chemiker Das Lehrbuch ""Chemische Reaktionstechnik und Grundoperationen"" ueberzeugt durch seine formelorientierte Darstellung. Die wichtigsten Inhalte des Themas sind zu finden und anhand von Beispielrechnungen nachzuvollziehen. Auch ist sich der Autor nicht zu schade wichtige und fuer viele Gebiete noetige mathematische Zusammenhaenge, die den normalen Wissenstand des Chemiestudenten ueberschreiten, praeknant und verstaendlich darzustellen. Abbildungen, Graphiken und uebersichtliche Tabellen ergaenzen oder verdeutlichen das Gesagte. Das Buch sei trotz seines exklusiven Preises denen empfohlen, die sich mit dem Fach Technische Chemie angefreundet haben und ein Buch suchen, das Sie wirklich anspricht. Ich studiere Chemie in Darmstadt und finde es schwierig, für die Technische-Chemie Grundvorlesungen Literatur zu finden. Da ist der Jakubith eine echte Rettung und auch darüber hinaus ein klasse Buch. Da kann ich mich dem vorigen Rezensenten nur anschließen. Zusatzinfo ca. 300 Abb. Sprache englisch Maße 170 x 240 mm Einbandart gebunden ISBN-10 3-527-28870-8 / 3527288708 ISBN-13 978-3-527-28870-0 / 9783527288700 Chemische Reaktionstechnik und Grundoperationen. Eine Einführung in die Technische Chemie: Einfuhrung in Die Technische Chemie [Gebundene Ausgabe] von Manuel J. F. Jakubith (Autor)


1995 Wiley-VCH Wiley-VCH 1995 Hardcover 403 S. 24,7 x 18 x 3 cm

Preis: 279,90 EUR

Rebel, Carl und Rudolf Hallermayer:
Allgemeine und physikalische Chemie : Mit Aufgaben u. Lösungen f. Schüler, Studierende u. Chemotechniker.


München : Lindauer, 1967. kart., 21 cm, Softcover/Paperback,

Preis: 14,98 EUR

Lothar Kolditz (Autor)
Anorganicum Lehr- und Praktikumsbuch der anorganischen Chemie mit einer Einführung in die physikalische Chemie 2 Bde. Von Lothar Kolditz (Autor)


Auflage: 13th Revised edition (Januar 1999) Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA Auflage: 13th Revised edition (Januar 1999) Hardcover 1225 S. 23,9 x 17,7 x 7,6 cm

Preis: 389,90 EUR

Egon Fanghsnel (Autor)
Einführung in die chemische Laboratoriumspraxis von Egon Fanghsnel (Autor) Naturwissenschaften Atome Metalle Eisen flüchtige Stoffe Ionen Salze Elektronenhüllen chemische Reaktionen chemische Bindungen chemische Reaktionen Elektronenaufenthaltswahrscheinlichkeit Stoffe Eigenschaften Synthese organische Chemie kohlenstoffhaltige Verbindungen anorganische Chemie Elemente des Periodensystems physikalische Chemie Chemiker Naturstoffchemie Einführung in die chemische Laboratoriumspraxis von Egon Fanghsnel (Autor) ISBN-10 3-527-30915-2 / 3527309152 ISBN-13 978-3-527-30915-3 / 9783527309153


2003 Wiley-VCH Wiley-VCH 2003 Softcover 304 S. 25 x 15 x 5 cm

Preis: 179,90 EUR

Wedler, Gerd:
Lehrbuch der physikalischen Chemie.


Verlag Chemie; 1982. gebundene Ausgabe

Preis: 12,50 EUR

1 2 3 ... 66
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.