Sie sind hier: Startseite » Kategorien zum Stöbern » Reisen & Länder » Stadtführer

Stadtführer

Alle Kategorien anzeigen
Erweiterte Such- und Sortiereinstellung anzeigen
Übergeordnete Kategorie: Reisen & Länder
Benachbarte Kategorien: Afrika, Amerika, Asien, Australien & Südsee, Europa, Hotelführer, Landkarten, Reiseerzählungen, Reiseführer, Reisen allgemein, Stadtführer, Stadtpläne
Treffer 1 - 10 von insgesamt 2346 antiquarischen Büchern (0,01 Sekunden)


Rothenburg ob der Tauber - Stadtführer mit 43 Farbaufnahmen


von König-Verlag, Taschenbuch 44 S.

Preis: 2,23 EUR

Weise, Klaus:
Berlin : Stadtführer.

Text-Bild-Karte- Grafiken : Annelies Dallmer, nach Fotovorlagen von Klaus König. Tourist-Stadtführer-Atlas 1,
3. Auflage 1987, Berlin; Leipzig : VEB Tourist-Verlag, 1987. gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband, 20 x 13 cm,

Preis: 5,00 EUR

Philipp, Christine:
Schwarzers Stadtführer : Italien - Venedig -

Schwarzers Stadtführer : Italien -
Taufkirchen : Schwarzer, 1987. Taschenbuch, als Mängelexemplar gekennzeichnet, aber sehr gut!,

Preis: 4,20 EUR

Phyllis Richardson Anthony Webb Ingrid Rasmussen
StyleCityTravel London von Phyllis Richardson (Autor), Anthony Webb (Fotograf), Ingrid Rasmussen Geschäfte Bars Pubs Restaurants Hotels Stadtviertel Notting Hill Holland Park Kensington Stadtführer Entdeckungsreise Kunst Szene Mode Design England Großbritannien


Auflage: 2., aktualis. Aufl. (17. April 2003) Christian Verlag GmbH Christian Verlag GmbH Auflage: 2., aktualis. Aufl. (17. April 2003) Softcover 192 S. 209x174x22 mm

Preis: 19,90 EUR

Susanne Schreckenberger (Herausgeber)
Am Deich: Geschichten und Gedichte über Bremerhaven [Gebundene Ausgabe] Susanne Schreckenberger (Herausgeber) Am Deich In einer bunt gemischten Sammlung von humorigen, ironischen, nachdenklichen oder auch liebevollen Geschichten und Gedichten beschreiben vierzehn Autorinnen und Autoren, was sie mit der Stadt Bremerhaven verbindendie sturmfluterprobte Herzlichkeit ihrer Einwohner, den Deich im Nebel, Matjes mit Pellkartoffeln bis hin zum Öschn Park Durch ihre lebendigen und ganz persönlichen Eindrücke und Gedanken entwerfen sie ein unverfälschtes und authentisches Bild von der Stadt, wie es kein Stadtführer vermitteln könnte. Literatur Romane Erzählungen Anthologie Bremem Gedichte Geschichten Belletristik Gegenwartsliteratur Heimatkunde


2002 Kellner Klaus Kellner Klaus 2002 Hardcover 128 S. 23,9 x 16,5 x 1,7 cm

Preis: 49,90 EUR

Peter Rohleder
Halle (Saale) (deutsch / englisch) von Peter Rohleder Wolang geht`s zum Händel? Der reich bebilderte Stadtführer gliedert sich in eine historische Einführung und in einen Rundgang durch die Innenstadt. Dabei wird die Geschichte Halles von ersten urkundlichen Erwähnungen aus dem Mittelalter bis hin zu den heutigen Ereignissen, ergänzt durch Abbildungen und Fotos sowie durch Zitate, chronologisch abgehandelt. Einzelne Schlagwörter wie Salzort, Halloren, Marktrecht, Hanse sind zur besseren Übersichtlichkeit und Handhabung hervorgehoben. Der Hauptrundgang umschließt den historischen Stadtkern in unmittelbarer Nähe zum Marktplatz als Ausgangs- und Endpunkt der Route. Einzelne architektonische Sachzeugen mit ihrer Entstehungs- und Nutzungsgeschichte sowie baulichen Besonderheiten werden vorgestellt und zusätzlich alternative Routen, die etwas außerhalb des Zentrums liegen, angeboten, wie z.B. zur Peißnitzinsel. Damit ist der Stadtführer sowohl für Tagestouristen als auch für Reisende mit längerem Aufenthalt geeignet. Autorenportrait: Peter Rohleder, geb. 1963, studierte Geschichte und Germanistik in Halle, war einige Jahre Mitarbeiter des hallischen Stadtarchivs, lebt z.Zt. in Hamburg und arbeitet bei einem Buchgrossisten Halle (Saale) (deutsch / englisch) von Peter Rohleder Mitteldeutscher Verlag


2001 Mitteldeutscher Verlag Mitteldeutscher Verlag 2001 Softcover 200 S. 20,3 x 11,9 x 1,7 cm

Preis: 99,90 EUR

Peter Vogelsänger
Psychopolis Berlin 1900-1933 Orte, Lebenswege, Konzepte … Ein illustrierter Stadtführer von Peter Vogelsänger Frühkindlicher Autismus Balint-Gruppe funktionelle Pathologie Gestaltpsychologie Gruppendynamik Hyperkinetische Erkrankung im Kindesalter Traumatische Neurose Ärzte Psychologen illustrierter Stadtführer faszinierende Geschichte der Psychologie Nervenheilkunde Psychoanalyse Psychosomatischen Medizin Porträts Wohn- und Wirkungsstätten der Porträtierten Institutionen Stadtplanausschnitte Berliner Stadtgeschichte GeistesGeschichte KulturGeschichte Charite Charité Angewandte Psychologie Psychotherapiegeschichte Psychotherapie


2006 Dustri Dustri 2006 Softcover 120 S. 18,6 x 10,8 x 0,8 cm

Preis: 149,90 EUR

Hans-Michael Schulze (Autor)
In den Wohnzimmern der Macht: Das Geheimnis des Pankower `Städtchens` [Gebundene Ausgabe] von Hans-Michael Schulze (Autor) In den Wohnzimmern der Macht Das ist keine kurzlebige Enthüllungslektüre, vielmehr werden Zeiten und Menschen lebendig. (Berliner Morgenpost) Meist waren es Unternehmer, die sich vor dem Zeiten Weltkrieg in der ehemaligen Kronprinzen- und Viktoriastraße in Pankow niederließen. Nach 1945 wurden deren Häuser von der sowjetischen Militäradministration requiriert, die Besitzer enteignet. Von der Gründung der DDR 1949 bis zum »Auszug« nach Wandlitz 1961 war das »Städtchen« - von der übrigen Bevölkerung gut abgeschottet - Wohnghetto für die Spitzenfunktionäre der SED. Der Autor hat nicht nur die politische Geschichte rekapituliert, sondern sie in die Stadtgeschichte eingebettet und bis in die heutige Zeit aufgeschrieben. Mit vielen erstmals veröffentlichten Abbildungen entsteht so ein spannendes Lese- und Bilderbuch zur Sozial- und Zeitgeschichte, das die Mächtigen von einst ganz privat vorstellt. Über den AutorHans Michael Schulze, 1967 geboren, aufgewachsen in der Altmark, Abitur in Tangerhütte, danach Studium der Kunstgeschichte an der TU Berlin. Nebenbei Tätigkeit als Stadtführer. 2001 erschien in der berlin edition seine Geschichte des so genannten Pankower Städtchens „In den Wohnzimmern der Macht“, 2003 im selben Verlag seine Geschichte der Stasisiedlung Hohenschönhausen „In den Villen der Agenten“. Ein spannendes Buch zur Zeitgeschichte Die Geschichte des später “Städtchen"" (nach russisch“gorodok"") genannten Viertels im Berliner Vorort Pankow begann um 1900. Der Fotograf und “Visionär³ Richard Kasbaum baute sich eine imposante Villa, die das Viertel zunächst architektonisch, später auch politisch prägen sollte (das Titelfoto des Buches zeigt das repräsentative Gebäude). Doch der eigentliche Bauboom auf dem Gelände im Umfeld des Schlosses Schönhausen setzte vor allem in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts ein. Meist waren es kleinere und größere Unternehmer, die sich hier im Norden Berlins in der ehemaligen Kronprinzen- und Viktoriastraße niederließen. Neben dem Erfinder des Fahrraddynamos hatte der Gartenarchitekt sein Haus, Berlins größter Brotfabrikant lebte neben dem Professor für Chemie. Das Viertel gehörte ­inzwischen nicht nur in Pankow ­ zur besten Adresse und war für Leute mit Geld eine gefragte Wohngegend. Nach dem Krieg wurden die Häuser des ringförmigen Areals im August 1945 von der sowjetischen Militäradministration requiriert und die Besitzer enteignet. In die Villen zogen zunächst Offiziere des NKWD; aber auch kommunistische Politiker wie Wilhelm Pieck, Walter Ulbricht, Anton Ackermann oder Dichter und Schriftsteller wie Johannes R. Becher und Hans Fallada wohnten bereits ab 1945 hier. Nach Gründung der DDR 1949 wurde das von der übrigen Bevölkerung durch eine Mauer gut abgeschottete “Städtchen³ schnell ein bevorzugtes Wohnghetto für die Spitzenfunktionäre der SED. Der Volksaufstand vom 17. Juni 1953 versetzte jedoch die privilegierten Bewohner vorübergehend in Angst und Schrecken, so dass man nach einem leichter zu bewachenden und noch einsamer gelegenen Wohngebiet suchte. Wegen des günstigeren Fluchtweges Richtung Osten ­ zudem noch in der Nähe der Autobahn ­ entschied man sich 1961 zum “Auszug"" nach Wandlitz. Dennoch blieb das “Städtchen"" weiterhin Refugium für Funktionäre und ­ für Mitarbeiter der Staatssicherheit. Zwar fielen die Schlagbäume, doch die Überwachung blieb. Auch jetzt war man wie gewohnt ganz “unter sich"". Nach der politischen Wende 1989 bezog für kurze Zeit die in Wandlitz obdachlos gewordene SED-Prominenz erneut die alten Villen. Proteste der Bürgerbewegung, Rückübertragungsansprüche der Alteigentümer bzw. deren Erben, vor allem jedoch das Alter der Funktionäre schichtete das Viertel sozial erneut um. Die einstige Wohngegend der Mächtigen wurde zur Straße der Witwen. Neben der zeit- und stadtgeschichtlichen Dimension dieses “Städtchens"" vermittelt der Autor mit seinem Buch aber auch Einblicke in starre Denkstrukturen und Verhaltensmuster der Nomenklatura. In erschreckender Konsequenz wird deutlich, dass dieser auf Misstrauen und Abschottung ausgerichteten Politik von Anfang an das Symbol der Mauer immanent war ­ erst Pankow, dann Wandlitz, schließlich das ganze Land. Über den Autor Hans-Michael Schulze, 1967 geboren und aufgewachsen in der Altmark; Abitur an der Erweiterten Oberschule ""Karl Marx"" in Tangerhütte; danach Studium der Kunstgeschichte and der TU Berlin; nebenbei Tätigkeit als Stadtführer; lebt seit zehn Jahren in Höhenschönhausen. Ende der neunziger Jahre vom Bezirksamt Pankow beauftragt, die Geschichte des ""Städtchens"" in Pankow zu erforschen, Grundlage für das im Herbst in der Berliner Edition des Quintessenz Verlages erschienene Buch ""In den Wohnzimmern der Macht"". In den Wohnzimmern der Macht Das Geheimnis des Pankower Städtchens


Auflage: 1., Aufl. (1. Januar 2001) berlin edition im be.bra verlag berlin edition im be.bra verlag Auflage: 1., Aufl. (1. Januar 2001) Hardcover 244 S. 25 x 20,3 x 2,2 cm

Preis: 29,00 EUR

Wotte, Herbert, Wolfgang Göthel und Siegfried Hoyer;
Dresden - Brockhaus-Stadtführer


3., überarbeitete Auflage, 42.-66. Tausend Leipzig, VEB F.A. Brockhaus Verlag, 1969. 18 cm, kartoniert

Preis: 4,90 EUR

Wotte, Herbert, Wolfgang Göthel und Siegfried Hoyer;
Dresden - Brockhaus-Stadtführer


1. Auflage, 1.-25. Tausend Leipzig, VEB F.A. Brockhaus Verlag, 1967. 18 cm, kartoniert

Preis: 4,90 EUR

1 2 3 ... 235
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.