Sie sind hier: Startseite » Kategorien zum Stöbern » Politik » Naher Osten

Naher Osten

Alle Kategorien anzeigen
Erweiterte Such- und Sortiereinstellung anzeigen
Übergeordnete Kategorie: Politik
Benachbarte Kategorien: Europäische Union (EU), Gewerkschaften, Globalisierung, Kommunismus & Sozialismus, Monarchien, Naher Osten, Parteien, Politikgeschichte, Politologie, Staatssysteme, Terrorismus, Umweltpolitik & Umweltschutz, Verteidigungspolitik
Treffer 1 - 10 von insgesamt 1991 antiquarischen Büchern (0,01 Sekunden)

Zentner, Christian [Hrsg.]:
DER IRAK : Weltkonflikt im Nahen Osten ; Geschichte, Gegenwart, Zukunft.

Christian Zentner (Hrsg.)
Köln : Lingen, 1991. 4°, 29 cm, gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband

Preis: 6,00 EUR

und Ataria KG, Freytag-Berndt:
Freytag Berndt Karten, Europa - Naher Osten - Zentralasien politisch, plano in Rolle, Großformat - Maßstab 1:4 200 000


Freytag-Berndt und Ataria KG, 2013. Landkarte

Preis: 16,99 EUR

Klein, Uta und Dietrich Thränhardt (Hrsg.):
Gewaltspirale ohne Ende? Konfliktstrukturen und Friedenschancen im Nahen Osten.

(= Schriftenreihe des Deutsch-Israelischen Arbeitskreises für Frieden im Nahen Osten, Band 37)
Schwalbach/Ts. : Wochenschau-Verlag, 2002.

Preis: 8,00 EUR

Roland Michaud Sabrina Michaud Barbara Reitz, Eliane Hagedorn Vorwort: André Velter
Unbekanntes Afghanistan. Seine Landschaften, seine Menschen [Gebundene Ausgabe] von Roland Michaud (Autor), Sabrina Michaud Barbara Reitz, Eliane Hagedorn Vorwort: André Velter Unbekanntes Afghanistan Hindukusch Kabul Kandahar Alexandreia Zentralasien Reisen Bildbände Naher Osten Mudschaheddin Kandahar Herat Masar-e Scharif Dschalalabad Kunduz Hamid Karzai Bildband Kamelkarawanen Oasen Flusstäler Felswüsten Steppen biblische Landschaften 1001 Nacht Terrorismus Nach mehr als zwanzig Jahren Krieg ist das Bild Afghanistans im Ausland vor allem durch politische Ereignisse geprägt. Doch bei allen Bildern, die das Fernsehen in den letzten Monaten vermittelte, konnte sich kaum einer der überwältigenden Schönheit dieser biblischen Landschaften entziehen. Endlose Steppen und schroffe Felswüsten wechseln hier mit fruchtbaren Oasen und idyllischen Flusstälern ab. Die karge Schönheit der Natur und die markanten Gesichter der stolzen Bewohner üben auf den westlichen Betrachter eine starke Faszination aus. Die französischen Fotografen Roland und Sabrina Michaud haben Afghanistan zwischen 1964 und 1978 vielfach bereist und können uns hier das Ergebnis ihrer intensiven Begegnungen mit dem Land und seinen verschiedenen Volksgruppen vorstellen. Buntes Markttreiben und patriarchalische Männerrunden haben sie ebenso beobachtet wie Kamelkarawanen auf vereisten Flüssen und temperamentvolle Reiterspiele in der Einsamkeit der Steppen. Imposante Landschaftsbilder stehen neben eindringlichen Porträtaufnahmen, Gesichtern, in die sich die Spuren eines harten Alltags eingeschrieben haben. In seinem Vorwort würdigt der Schriftsteller André Velter das Leben der Menschen in Afghanistan und fasst den versteckten Zauber des Landes in Worte. Der Band präsentiert sich als Dokument eines Afghanistans, bevor es zum Spielball der Weltmächte und des Terrorismus wurde. AUTOR: Roland und Sabrina Michaud haben sich als Reisefotografen auf den Orient spezialisiert. Ihre Bilder sind in zahlreichen Büchern und internationalen Zeitschriften, z.B. ""GEO"", erschienen. André Velter ist Essayist und Lyriker und erhielt 1996 den Prix Goncourt. Die Welt, die der Fotoband der beiden französischen Fotografen zeigt, ist eine Welt, die es so nicht mehr gibt. Das könne im ersten Augenblick für Verunsicherung beim Betrachter sorgen, da das Bild Afghanistans seit dem jüngsten Krieg durch Zerstörung und Terror geprägt sei, meint der ""flow"" zeichnende Rezensent. Er findet in dem Band das Afghanistan zwischen 1964 und 1978 vor - eine Welt, die ""gegensätzlicher nicht sein könnte"". Und diese Welt spricht für sich, wie er an einem Zitat des Lyrikers und Essayisten André Velter belegt, der mit seiner Einführung dazu beitrage, dass die damalige Atmosphäre wieder wachgerufen werde. Durch diese Zeit, so der Rezensent in der kurzen Besprechung, ""weht ein Hauch von 1001 Nacht"". Nach mehr als zwanzig Jahren Krieg ist das Bild Afghanistans geprägt. Doch bei allen Bildern, die das Fernsehen in den letzten Monaten vermittelte, konnte sich kaum einer der überwältigenden Schönheit dieser biblischen Landschaften entziehen. Endlose Steppen und schroffe Felswüsten wechseln hier mit fruchtbaren Oasen und idyllischen Flusstälern ab. Die karge Schönheit der Natur und die markanten Gesichter der stolzen Bewohner üben auf den westlichen Betrachter eine starke Faszination aus. Die französischen Fotografen Roland und Sabrina Michaud haben Afghanistan zwischen 1964 und 1978 vielfach bereist und können uns hier das Ergebnis ihrer intensiven Begegnungen mit dem Land und seinen verschiedenen Volksgruppen vorstellen. Buntes Markttreiben und patriarchalische Männerrunden haben sie ebenso beobachtet wie Kamelkarawanen auf vereisten Flüssen und temperamentvolle Reiterspiele in der Einsamkeit der Steppen. Imposante Landschaftsbilder stehen neben eindringlichen Porträtaufnahmen, Gesichtern, in die sich die Spuren eines harten Alltags eingeschrieben haben. In seinem Vorwort würdigt der Schriftsteller André Velter das Leben der Menschen in Afghanistan und fasst den versteckten Zauber des Landes in Worte. Der Band präsentiert sich als Dokument eines Afghanistan, bevor es zum Spielball der Weltmächte und des Terrorismus wurde. Eines der ganz wenigen Buecher, die nicht nur von Verlag und Presse hochgejubelt werden, sondern wirklich sehr gut sind. Man merkt jedem Bild an, dass die Fotografen nicht nur ihr Handwerk hervorragend beherrschen, sondern dass sie viel Zeit in Afghanistan verbracht haben, dass sie seine Menschen wirklich kennen und verstehen. So ist ein wundervolles, sensibles, facettenreiches Zeugnis eines Landes entststanden, dass in dieser Form nicht mehr existiert und wahrscheinlich nie wieder existieren wird. Reisen Bildbände Naher Osten Afghanistan Bildband ISBN-10 3-89660-133-4 / 3896601334 ISBN-13 978-3-89660-133-9 / 9783896601339 Hindukusch Zentralasien Reisen Bildbände Naher Osten Mudschaheddin Kandahar Herat Masar-e Scharif Dschalalabad Kunduz Hamid Karzai Bildband Unbekanntes Afghanistan Seine Landschaften seine Menschen Kabul Kandahar Alexandreia


2002 Knesebeck Von Dem Gmbh Knesebeck Von Dem Gmbh 2002 Hardcover 260 S. 31,4 x 25,6 x 2,6 cm

Preis: 68,99 EUR

Fernau, Friedrich-Wilhelm:
Zwischen Konstantinopel und Moskau: Orthodoxe Küßchenpolitik im Nahen Osten 1967-1975 (Schriften Des Deutschen Orient-Instituts)

Schriften des Deutschen Orient-Instituts
1. Aufl. Opladen : Leske und Budrich, 1976. Gewebe

Preis: 5,00 EUR

Scharabi, Mohamed:
Der Bazar

: d. traditionelle Stadtzentrum im Nahen Osten u. seine Handelseinrichtungen.von Mohamed Scharabi
Tübingen : Wasmuth, 1985. engl. brosch.

Preis: 42,00 EUR

Hubel, Helmut, Markus Kaim und Oliver Lembcke:
Pax Americana im Nahen Osten : eine Studie zur Transformation regionaler Ordnungen.

Markus Kaim/Oliver Lembcke
1. Aufl. Baden-Baden : Nomos-Verl.-Ges. 2000. kart., Softcover/Paperback, Exemplar in gutem Erhaltungszustand

Preis: 13,50 EUR

Brumlik, Micha:
Weltrisiko Naher Osten.

Moralische und politische Perspektiven in einem Konflikt ohne Ende.
1. Auflage. Hamburg. Junius 1991. Illustr. OKt. Einbandecken gering berieben, Kopfschnitt etwas fleckig, sonst gutes Exemplar.

Preis: 3,20 EUR

Haluk Gerger
Widerstand im Nahen Osten


Neuauflage. Zambon, Broschiert

Preis: 18,00 EUR

Fernau, Friedrich-Wilhelm:
Zwischen Konstantinopel und Moskau : orthodoxe Kirchenpolitik im Nahen Osten 1967 - 1975.

Schriften des Deutschen Orient-Instituts
1. Aufl. Opladen : Leske und Budrich, 1976. Gewebe

Preis: 2,00 EUR

1 2 3 ... 200
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.