<![CDATA[Autographen von Antiquariat Husslein Richard Husslein]]>Antiquariat Husslein, Richard Husslein, Dompfaffweg 7, 82152, Planegghttps://www.buchfreund.de/Antiquariat-Hussleinde-deCopyright 2003-2017 w+h GmbHAutographenSun, 17 Dec 2017 20:15:10 +0100https://www.buchfreund.deglaesser@whsoft.de (Stefan Gl垥r)60<![CDATA[eigentl. Hans Bötticher, Dichter und Kabarettist (1883 - 1934): Eigenh. Widmung mit Ort, Dat. und U. (7 Zeilen) auf Klappkarte (aufgeklappt: 10 x 33 cm) mit 2 aufgezogenen Fotoporträtkarten einem Foto der Zeit.]]>https://www.buchfreund.de/eigentl-Hans-Boetticher-Dichter-und-Kabarettist-1883-1934-Eigenh-Widmung-mit-Ort-Dat-und-U-7-Zeilen-auf-Klappkarte-aufgeklappt-10-x-33-cm-mit-2-aufgezogenen-Fotoportraetkarten-einem-Foto-der-Zeit-Ringel,86831753-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/11036.jpg" title="eigentl. Hans Bötticher, Dichter und Kabarettist (1883 - 1934): Eigenh. Widmung mit Ort, Dat. und U. (7 Zeilen) auf Klappkarte (aufgeklappt: 10 x 33 cm) mit 2 aufgezogenen Fotoporträtkarten einem Foto der Zeit."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/11036_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> RINGELNATZ WIDMUNG auf Klappkarte mit der seltenen Signatur als "Kuttel Daddeldu" Ringelnatz, Joachim: eigentl. Hans Bötticher, Dichter und Kabarettist (1883 - 1934): Eigenh. Widmung mit Ort, Dat. und U. (7 Zeilen) auf Klappkarte (aufgeklappt: 10 x 33 cm) mit 2 aufgezogenen Fotoporträtkarten einem Foto der Zeit. Köln, 20. IX. 1928.Auf der Innenseite der Klappkarte ist die eigenhändige Widmung von Ringelnatz an eine Kölner Verehrerin mit der seltenen Unterschrift als "Kuttel Daddeldu" unter einer Fotokarte (10 x 14 cm) nach einem Gemälde (Portrait Ringelnatz beim Vortrag). Darunter (auf dem unteren Teil der Klappkarte die Fortsetzung der Widmung ("Köln …"): "Kuttel Daddeldu /// Köln 20. Sept. 28 // Fräulein / Liselotte Hölzer /hiermit einen herzlichen / Gruß / Ringelnatz". - // - Darunter auf die Klappkarte sauber aufgezogenes Foto (5 x 7,3 cm). Verso (also außen auf S. 1 der Klappkarte. - S. Abb. 4) ist eine weitere Portraitkarte (10 x 16,3 cm) mit Foto von Ringelnatz beim Trinken. - // - In "Kuttel Daddeldu oder das schlüpfrige Leid" (1920) und dem folgenden Lyrikband "Die gebatikte Schusterpastete" (1921) stellte Ringelnatz die Figur "Kuttel Daddeldu" mit den haarsträubenden Abenteuern dieses Seemanns vor. Mit dem Erfolg dieser Kuttel-Daddeldu- Gedichte, begann sein Leben als reisender Vortragskünstler. Eine dieser Reisen brachte Ringelnatz im Sept. 1928 auch nach Köln.<br>Bestell-Nr.: 11036<br>Preis: 750,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/eigentl-Hans-Boetticher-Dichter-und-Kabarettist-1883-1934-Eigenh-Widmung-mit-Ort-Dat-und-U-7-Zeilen-auf-Klappkarte-aufgeklappt-10-x-33-cm-mit-2-aufgezogenen-Fotoportraetkarten-einem-Foto-der-Zeit-Ringel,86831753-buch">Bestellen</a>Sun, 17 Dec 2017 20:15:10 +0100https://www.buchfreund.de/eigentl-Hans-Boetticher-Dichter-und-Kabarettist-1883-1934-Eigenh-Widmung-mit-Ort-Dat-und-U-7-Zeilen-auf-Klappkarte-aufgeklappt-10-x-33-cm-mit-2-aufgezogenen-Fotoportraetkarten-einem-Foto-der-Zeit-Ringel,86831753-buch<![CDATA[eigentl. Hans Bötticher, Dichter und Kabarettist (1883 - 1934): Eigenhändige Widmung mit U. (7 Zeilen) in seinem Buch: "Die Flasche und mit ihr auf Reisen"]]>https://www.buchfreund.de/eigentl-Hans-Boetticher-Dichter-und-Kabarettist-1883-1934-Eigenhaendige-Widmung-mit-U-7-Zeilen-in-seinem-Buch-Die-Flasche-und-mit-ihr-auf-Reisen-Ringelnatz-Joachim,86831754-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/11035.jpg" title="eigentl. Hans Bötticher, Dichter und Kabarettist (1883 - 1934): Eigenhändige Widmung mit U. (7 Zeilen) in seinem Buch: "Die Flasche und mit ihr auf Reisen""><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/11035_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> RINGELNATZ WIDMUNG der "Flasche" für Freund Ringelnatz, Joachim: eigentl. Hans Bötticher, Dichter und Kabarettist (1883 - 1934): Eigenhändige Widmung mit U. (7 Zeilen) in seinem Buch: "Die Flasche und mit ihr auf Reisen" Berlin, Rowohlt, 1932. Kl.-8°. 178 (+1) S. OKart. mit Deckelillustr. von Olaf Gulbransson.Erstausgabe (WG 33), von Joachim Ringelnatz auf dem Vorsatz einem engen Münchner Freund gewidmet: "Mein lieber Fritzl / zum 13. Dezember 32 / sei herzlich beglückwünscht / auf gutes Wiedersehen / im Mai / Dein / Berliner Ringel." . - // - Der "Berliner" Ringelnatz war 1930 endgültig von München nach Berlin gezogen, denn er erhoffte sich dort größere berufliche Möglichkeiten. Reminiszenz an die Münchner Zeit ist die Deckelillustration (Flasche mit Theatermasken) von Olaf Gulbransson, der ebenfalls viele Beziehungen zu Berliner Kulturszene hatte. - Nach seinem Theaterstück "Die Flasche (Eine Seemannsballade)" in 3 Akten (Knickspur als Markierung des Endes) berichtet Ringelnatz ab S. 85 im "Tagebuch von 1932" über die Entstehung des Dramas "auf Hiddensee bei Asta Nielsen und für Asta Nielsen". Der erste weibliche Filmstar in der Geschichte des Kinos verbrachte mit ihrer Familie in ihrem Haus auf Hiddensee oft mehrere Sommermonate und hatte dort Freunde, wie Joachim Ringelnatz mit Frau, Heinrich George und Gerhart Hauptmann zu Gast. Vor allem geht es aber darum, was Ringelnatz als Hauptdarsteller in seinem eigenen Stück auf Gastspielreise durch Deutschland und die Schweiz mit einem Ensemble des Stadttheaters Nordhausen erlebte. - Die Ringelnatz-Tournee, die in Prag (Treffen mit Max Brod) endete, führte von Zürich nach München. Dort gastierte die Truppe mit "Die Flasche" in den Kammerspielen und Ringelnatz hatte seine letzten Auftritte im Kabarett "Simplicissimus". Der Münchner Freund, dem diese Widmung, wohl zum Geburtstag, gilt, kümmert sich treusorgend um Ringelnatz und pflegt ihn "mit heißer Milch und Honig". Er wird mehrfach im "München" Kapitel (S. 137-145) erwähnt. Dieses beginnt mit "Als mich amicus Fritzl umarmt hatte" und endet mit: "Großer Abschied von lieben Freunden. Als am 20. Juni [1932] unser Zug nach Nürnberg auslief, winkte Fritzl uns noch lange nach." - Es war dies der letzte Besuch in München. Das in der Widmung angekündigte "gute Wiedersehen" kam nicht mehr zustande. 1933 erteilen die Nationalsozialisten Ringelnatz Auftrittsverbote in Hamburg und München. - Deckel des empfindlichen Einbands mit Einriss unten (s. Abb.) und mit geringen Gebrauchsspuren. Buchblock im ersten Teil unten minimal gestaucht, innen sonst alles sehr gut.<br>Bestell-Nr.: 11035<br>Preis: 800,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/eigentl-Hans-Boetticher-Dichter-und-Kabarettist-1883-1934-Eigenhaendige-Widmung-mit-U-7-Zeilen-in-seinem-Buch-Die-Flasche-und-mit-ihr-auf-Reisen-Ringelnatz-Joachim,86831754-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:45:13 +0100https://www.buchfreund.de/eigentl-Hans-Boetticher-Dichter-und-Kabarettist-1883-1934-Eigenhaendige-Widmung-mit-U-7-Zeilen-in-seinem-Buch-Die-Flasche-und-mit-ihr-auf-Reisen-Ringelnatz-Joachim,86831754-buch<![CDATA[Industrieller und Politiker (1854-1902): Drei Briefe: 1 handschriftlicher (von Sekretärshand) Brief m. eigenhändiger U. ("FAKrupp") sowie 2 masch. Briefe (Briefkopf in blauem Prägedruck) mit eigenh. U. ("Krupp") bzw. eigenhändiger Grußformel mit U. ("aufrichtig ergebener / FA Krupp"). Essen, 14. X. 1891 bis 3. II. 1897. 4°. Zus. ca. 9 S. Doppelblätter. - DABEI: 1 von Krupp eigenh. adressierter Umschlag (Der Absendername "Krupp" wurde vom Büro des Empfängers blau unterstrichen - S. Abb.) u. 1 masch. adressiert. Umschlag.]]>https://www.buchfreund.de/Industrieller-und-Politiker-1854-1902-Drei-Briefe-1-handschriftlicher-von-Sekretaershand-Brief-m-eigenhaendiger-U-FAKrupp-sowie-2-masch-Briefe-Briefkopf-in-blauem-Praegedruck-mit-eigenh-U-Krupp-bzw-ei,67054282-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10162.jpg" title="Industrieller und Politiker (1854-1902): Drei Briefe: 1 handschriftlicher (von Sekretärshand) Brief m. eigenhändiger U. ("FAKrupp") sowie 2 masch. Briefe (Briefkopf in blauem Prägedruck) mit eigenh. U. ("Krupp") bzw. eigenhändiger Grußformel mit U. ("aufrichtig ergebener / FA Krupp"). Essen, 14. X. 1891 bis 3. II. 1897. 4°. Zus. ca. 9 S. Doppelblätter. - DABEI: 1 von Krupp eigenh. adressierter Umschlag (Der Absendername "Krupp" wurde vom Büro des Empfängers blau unterstrichen - S. Abb.) u. 1 masch. adressiert. Umschlag."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10162_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> KRUPP: Kugelkopfgeschütz - Stahlpanzergranaten - Panzerlafetten - Festungsbau und die hohe Politik Krupp, Friedrich Alfred: Industrieller und Politiker (1854-1902): Drei Briefe: 1 handschriftlicher (von Sekretärshand) Brief m. eigenhändiger U. ("FAKrupp") sowie 2 masch. Briefe (Briefkopf in blauem Prägedruck) mit eigenh. U. ("Krupp") bzw. eigenhändiger Grußformel mit U. ("aufrichtig ergebener / FA Krupp"). Essen, 14. X. 1891 bis 3. II. 1897. 4°. Zus. ca. 9 S. Doppelblätter. - DABEI: 1 von Krupp eigenh. adressierter Umschlag (Der Absendername "Krupp" wurde vom Büro des Empfängers blau unterstrichen - S. Abb.) u. 1 masch. adressiert. Umschlag.Inhaltsreiche Briefe an den bayerischen General Karl Theodor von Sauer (1834-1911). Es geht um Schießversuche mit Stahlpanzergranaten gegen Panzerplatten, die "Erprobung S c h u m a n n 'scher Panzerkonstruktionen … die Forts der S e r e t h l i n i e … fahrbaren Panzerlaffeten …", Festungsbau und die Kontakte zwischen Wirtschaft und Politik. - // - Im Folgenden der GENAUE INHALT der Briefe an den bayerischen General und Militärschriftsteller ("Grundriss der Waffenlehre" 1869 und "Gefechtslehre und Wurffeuer." 1890) Karl Theodor von Sauer (1834-1911): - Brief vom 14. Okt. 1891: Krupp bedankt sich für "die überaus liebenswürdige Aufnahme, deren sich Oberstleutnant D i e n e r in Ihrem Haus zu erfreuen hatte …" und lädt den General zu einem Besuch in Essen ein: "Einen größeren Schießversuch würde ich Ihnen allerdings auf meinem Schießplatz in Meppen jetzt nicht vorführen können, auch ein Kugelkopfgeschütz ist zur Zeit nicht schußbereit; immerhin, hoffe ich, würden Erw Exzellenz in Essen und Meppen auch ohne dies manches Interessante finden. ..." - // - Brief vom 24. Febr. 1895: Entschuldigt den verspäteten Dank für Brief mit gewidmetem Porträt mit der Verzögerung bei der Beantwortung dort gestellter technischer Fragen: "… welche dahin lautet, dass 1. angeregt durch die Versuche in Russland auch in der Gussstahlfabrik Geschosse, analog den russischen, hergestellt worden sind. Es sind dies Stahlpanzergranaten mit einer aufgelöteten Kappe von Schmiedeeisen, mit denen demnächst Schiessversuche gegen Panzerplatten ausgeführt werden sollen. 2. Ueber Erprobung S c h u m a n n 'scher Panzerkonstruktionen während der letztjährigen Herbstmanöver in Rumänien ist, da die Angelegenheit dort sehr sekret behandelt wird, nur Folgendes festzustellen gewesen: Die Forts der S e r e t h l i n i e sollen in ihrer ganzen Ausdehnung in Thätigkeit getreten sein, die fahrbaren P a n z e r l a f f e t e n dagegen sind ... nicht zur Verwendung gekommen, da sie 'zu schwer beweglich seien.' ... Meine parlamentarische Thätigkeit habe ich 14 Tage unterbrochen, weil ich mich etwas abgespannt fühlte ..." - // - Brief vom 3. Febr. 1897: Krupp bedankt sich für Glückwünsche "anlässlich meiner Berufung in das Herrenhaus". - // - F. A. Krupp trat 1875 in das Unternehmen seines Vaters ein und übernahm 1887 die Leitung der stark expandierenden Firma. 1890 wurde die Herstellung von Panzerplatten aufgenommen. Krupp gehörte 1893-98 dem Reichstag an. - Der preußische Ingenieuroffizier Maximilian S c h u m a n n arbeitete ab 1878 an der Entwicklung einer Panzerlafette, die zum Fahrpanzer ("Schumann und Gruson") weiterentwickelt wurde. Nach Schumanns Plänen wurde in Rumänien die in unseren Briefen genannte Serethlinie mit drei Forts gebaut, die mit über 500 Kanonen Angreifer abschrecken sollte. 1892/93 übernahm die Friedrich Krupp AG die Grusonwerk AG Buckau (seitdem: "Friedrich Krupp AG Grusonwerk") und sicherte sich damit die führende Position als Waffenhersteller. - // - Die Firma Krupp hatte 1893 ein Modell-Fort im Maßstab 1:10 im nordwestlichen Teil der Potsdamer Parkanlage Sanssouci errichten lassen, um Kaiser Wilhelm II. von den Grundprinzipien der neuen Technik des Festungsbau mit gepanzerten Geschützen zu überzeugen. Die Leitung des Modellbaus übernahm der im 1. Brief genannte Oberstleutnant a. D. Julius D i e n e r. Der ehemalige Ingenieuroffizier und militärische Lehrer von Wilhelm II. arbeitete seit 1889 als Abteilungsleiter für Festungsbau in der Firma Krupp. Schlagworte: Autograph, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Geschichte, Militaria, Waffen, 1. Weltkrieg<br>Bestell-Nr.: 10162<br>Preis: 390,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Industrieller-und-Politiker-1854-1902-Drei-Briefe-1-handschriftlicher-von-Sekretaershand-Brief-m-eigenhaendiger-U-FAKrupp-sowie-2-masch-Briefe-Briefkopf-in-blauem-Praegedruck-mit-eigenh-U-Krupp-bzw-ei,67054282-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:45:13 +0100https://www.buchfreund.de/Industrieller-und-Politiker-1854-1902-Drei-Briefe-1-handschriftlicher-von-Sekretaershand-Brief-m-eigenhaendiger-U-FAKrupp-sowie-2-masch-Briefe-Briefkopf-in-blauem-Praegedruck-mit-eigenh-U-Krupp-bzw-ei,67054282-buch<![CDATA[Dichter und Kabarettist (1883 - 1934): Typoskript seines Gedichtes (Brief in Gedichtform) an Peter Scher mit eigenh. U.]]>https://www.buchfreund.de/Dichter-und-Kabarettist-1883-1934-Typoskript-seines-Gedichtes-Brief-in-Gedichtform-an-Peter-Scher-mit-eigenh-U-Ringelnatz-Joachim-d-i-H-Boetticher,80371751-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10828.jpg" title="Dichter und Kabarettist (1883 - 1934): Typoskript seines Gedichtes (Brief in Gedichtform) an Peter Scher mit eigenh. U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10828_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> RINGELNATZ - SCHER - "wir sind Freunde auf Lebenszeit" Ringelnatz, Joachim (d. i. H. Bötticher): Dichter und Kabarettist (1883 - 1934): Typoskript seines Gedichtes (Brief in Gedichtform) an Peter Scher mit eigenh. U. Ohne O. u. Dat., 4°, 1 S."An Peter Scher . // Mein lieber Peter Scher, / 'Horch her : // Ich hätte dich manchmal hassen Und an der Gurgel fassen / Wollen, dich, den der Ringelnatz liebt. / Weil du nicht lernst, dass es Etwasse gibt, / Die gar nichts mit sich anfangen lassen, / Oder weil du, der auch du mich liebst, Das nicht zugibst. / Und gerade auf das Zugeben / Kommts an im Leben. // Du bist oft an falscher Stelle zu dick. // Wir sind Freunde auf Lebenszeit. / Ich kenne deine Vergangenheit. / Und ich weiss : Im wichtigen Augenblick / Bist du ganz und gross und hilfsbereit. // Joachim Ringelnatz" - [Der getippte Name ist gestrichen und darüber hat der Dichter eigenhändig unterschrieben] - // - Peter Scher (1880-1953; eigentlich Fritz Hermann Schweynert) war Dichter, Herausgeber, Übersetzer und Journalist. Er schrieb für Zeitungen und Zeitschriften (Der Sturm, Die Weltbühne, Die Aktion, Der Brenner, Die Ente, Berliner Tageblatt, Vossische Zeitung, Frankfurter Zeitung) und war von 1914 bis 1916 und von 1919 bis 1930 Chefredakteur des "Simplicissimus". - Nach 1933 lebte Scher als freier Schriftsteller zurückgezogen in Wasserburg am Inn. - In seinem Nachlass befindet sich ein umfangreicher Briefwechsel mit Liesl Karlstadt und Joachim Ringelnatz. - Unser Gedicht ist gedruckt in "Joachim Ringelnatz, Das Gesamtwerk", hrsg. v. W. Pape, Band 1, S. 140 (Berlin Henssel 1984).<br>Bestell-Nr.: 10828<br>Preis: 850,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Dichter-und-Kabarettist-1883-1934-Typoskript-seines-Gedichtes-Brief-in-Gedichtform-an-Peter-Scher-mit-eigenh-U-Ringelnatz-Joachim-d-i-H-Boetticher,80371751-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/Dichter-und-Kabarettist-1883-1934-Typoskript-seines-Gedichtes-Brief-in-Gedichtform-an-Peter-Scher-mit-eigenh-U-Ringelnatz-Joachim-d-i-H-Boetticher,80371751-buch<![CDATA[Philosoph (1889 - 1976): Eigenh. Postkarte mit U. (voller Namenszug).]]>https://www.buchfreund.de/Philosoph-1889-1976-Eigenh-Postkarte-mit-U-voller-Namenszug-Heidegger-Martin,76796461-buchHEIDEGGER: über Herder u. Sophisten - Kolleg Heidegger, Martin: Philosoph (1889 - 1976): Eigenh. Postkarte mit U. (voller Namenszug). Freiburg / Breisgau, 3. XI. 1969. Kl.-8° (14,5 x 10,5 cm). 1/2 S. u. 2 Zeilen (Gruß u. U.).Auf der Rückseite der Ansichtskarte "Prof. Dr. Martin Heidegger" (mit gedrucktem Portraitfoto) des Erker-Verlags St. Gallen an Frau Edda Martin, der Frau und Mitarbeiterin seines ehemaligen Schülers, Professor Gottfried Martin (1901-1972). - Dieser lehrte ab 1943 an den Universitäten Jena und Köln. Ab 1953 war er Professor an der Universität Mainz und gab die Kant-Studien heraus, die er mit Paul Menzer wieder begründet hatte. Zur Zeit unserer Karte (1969) wurde er Erster Vorsitzender der Kant-Gesellschaft. - // - "Frbg. 3.XI.69 / Liebe Frau Martin / Ihr schöner Brief mit den Worten des jungen Herder hat mich sehr bewegt. Ich danke Ihnen herzlich für diesen Gruß zum Geburtstag. Das von Ihnen erwähnte Sophisten-Kolleg fiel in das W.S. 1924/25. Es war für die Hörer und mich in der gleichen Weise von Bedeutung. / Mit herzlichen Grüßen von Haus zu Haus / Ihr Martin Heidegger" - // - Zur Zeit des hier angesprochenen "Sophisten-Kolleg von Bedeutung" lehrte Heidegger als a.o. Prof. an der Universität Marburg (1923 bis 1927). - Dies war die prägende Zeit in Heideggers Leben: 1926 entstand sein Hauptwerk (publiziert 1927). "Sein und Zeit". Schlagworte: Autograph, Autographs<br>Bestell-Nr.: 10643<br>Preis: 600,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Philosoph-1889-1976-Eigenh-Postkarte-mit-U-voller-Namenszug-Heidegger-Martin,76796461-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/Philosoph-1889-1976-Eigenh-Postkarte-mit-U-voller-Namenszug-Heidegger-Martin,76796461-buch<![CDATA[ev. Theologe (1908-1993): 2 (zwei) eigenh. Postkarten m. U.]]>https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-2-zwei-eigenh-Postkarten-m-U-Gollwitzer-Helmut,82345799-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10922.jpg" title="ev. Theologe (1908-1993): 2 (zwei) eigenh. Postkarten m. U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10922_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Aktivitäten wegen der Raketenstationierung Gollwitzer, Helmut: ev. Theologe (1908-1993): 2 (zwei) eigenh. Postkarten m. U. Berlin, 23. X. 1982 und München, 13. XI. 1982. Je 1 S. u. eigenh. adressiert.Zwei Postkarten mit Absenderstempel mit der Berliner Adresse von Gollwitzer an "Prof. Dr. Dembowski" in Bonn wegen Organisation seines Luther-Vortrags. - Am 23.10.: "Lieber Herr Dembowski! / In Mainz, wohin ich meinen Luther-Vortrag [es geht wohl um: "Luther als homo politicus"] zuerst zugesagt hatte, will man ihn am Montag, 7.11.1983, haben. Weil der Sommer schon sehr besetzt ist (Kirchentag, Leuenberg!), wäre es mir sehr lieb, wenn ich den Vortrag in Bonn zeitlich mit dem in Mainz verbinden könnte […]". - Am 13.11 "[…] Das sieht alles ja ziemlich schwierig aus. Der Sommer [1983] wird furchtbar: Kirchentag, Leuenburg, Volksuniversität, dazu hier meine Luther-Vorlesung. Abend Aktivitäten wegen der Raketenstationierung! Also bitte, wenn es irgend geht, nicht im WS 1983, vor Weihnachten! Machen Sie bitte einen Vorschlag! Herzlich Ihr// Helmut Gollwitzer". - // - 1973 wurde auf dem Leuenberg bei Basel der endgültige Text der Leuenberger Konkordie erarbeitet. Dies ist das Gründungsdokument der Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa. Hier geht es um das Tagungshaus Leuenberg der ev.-reformierten Kirche. Bereits bei der ersten großen Friedensdemonstrationen anlässlich des Ev. Kirchentages im Juni 1981 war Helmut Gollwitzer engagiert. Bei weiteren Großdemonstrationen gegen Atomwaffen und Raketenstationierung trat G. sogar als Redner auf. Schlagworte: Theologie, Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Theologie, Politik, Friedensbewegung<br>Bestell-Nr.: 10922<br>Preis: 80,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-2-zwei-eigenh-Postkarten-m-U-Gollwitzer-Helmut,82345799-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-2-zwei-eigenh-Postkarten-m-U-Gollwitzer-Helmut,82345799-buch<![CDATA[ev.-reformierter Theologe (1908-2002). Eigenh. Briefkarte mit U.]]>https://www.buchfreund.de/ev-reformierter-Theologe-1908-2002-Eigenh-Briefkarte-mit-U-Kreck-Walter,82345800-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10924.jpg" title="ev.-reformierter Theologe (1908-2002). Eigenh. Briefkarte mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10924_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> KRECK kommt zu Gollwitzers Vortrag Kreck, Walter: ev.-reformierter Theologe (1908-2002). Eigenh. Briefkarte mit U. Bonn, 12. II. 1983. Qer-Kl.-8° 2 S." Lieber Herr Dembowski! // da ich Sie vergeblich in diesen Tagen telefonisch zu erreichen versuchte, möchte ich Ihnen auf diesem Weg herzlich danken Führer ihre frdl. Einladung nach Gollwitzers Vortrag [es geht wohl um den von D. organisierten Vortrag von Gollwitzer: "Luther als homo politicus"]. Ich werde gewiß kommen - meine Frau wahrscheinlich nicht. Hoffentlich hängt Ihre telefonische Unerreichbarkeit nicht mit Ihrer Erkrankung zusammen, von der sie schrieben […]" - // - Walter Kreck war Schüler von Karl Barth. Er wirkte in der Bekennenden Kirche mit, setzte sich den Widerstand gegen den Nationalsozialismus ein und hatte zeitweise Reichsredeverbot. 1952 wurde er "ordentlicher Professor für Systematische Theologie und Praktische Theologie" an der Universität Bonn. Er war aktiv in der Friedens- und Anti-Atomkraftbewegung und setzte er sich für den Dialog zwischen Christen und Kommunisten ein. Schlagworte: Theologie, Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift<br>Bestell-Nr.: 10924<br>Preis: 25,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/ev-reformierter-Theologe-1908-2002-Eigenh-Briefkarte-mit-U-Kreck-Walter,82345800-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/ev-reformierter-Theologe-1908-2002-Eigenh-Briefkarte-mit-U-Kreck-Walter,82345800-buch<![CDATA[Physiker, Philosoph und Friedensforscher (1912-2007) WIDMUNG in: Zum Weltbild der Physik.]]>https://www.buchfreund.de/Physiker-Philosoph-und-Friedensforscher-1912-2007-WIDMUNG-in-Zum-Weltbild-der-Physik-Weizsaecker-Carl-Friedrich-von,48998216-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/7885.jpg" title="Physiker, Philosoph und Friedensforscher (1912-2007) WIDMUNG in: Zum Weltbild der Physik."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/7885_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Weizsäcker, Carl Friedrich von: Physiker, Philosoph und Friedensforscher (1912-2007) WIDMUNG in: Zum Weltbild der Physik. 4. erweiterte Aufl. Stgt., Hirzel, 1949. 183 (+1) S., 2 Bl. OKart.Mit eigenh., datierter Widmung auf Vortitel: "Jacob - nach einem Göttinger Jahr, auf noch unbekannte Jahre vorausschauend, von Herzen Carl Friedrich / 22.3.52". - // - Carl Friedrich von Weizsäckers 1943 erstmals erschienenes und bis heute aufgelegtes Buch "Zum Weltbild der Physik" ist sein wichtigste Buch. Die Göttinger Zeit Weizsäcker (1946-57) wurde durch den "Appell der Göttinger Achtzehn" von 1957 geschichtsträchtig. - Mit der "Göttinger Erklärung" knüpften im Jahr 1957 Otto Hahn, Carl Friedrich von Weizsäcker und Werner Heisenberg mit fünfzehn anderen renommierten Wissenschaftlern an das Beispiel der "Göttinger Sieben" für die Übernahme gesellschaftspolitischer Verantwortung an. Die "Göttinger 18" sprachen sich entschieden gegen jede von Adenauer und seinem Atomminister Strauß gewollte Beteiligung Deutschlands an der Nutzung von Atomwaffen aus. - Kleine Verletzung am hinteren Deckel, sonst sehr gut. - Die eigenhändige Widmung ist tadellos. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Wissenschaft, Physik<br>Bestell-Nr.: 7885<br>Preis: 120,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Physiker-Philosoph-und-Friedensforscher-1912-2007-WIDMUNG-in-Zum-Weltbild-der-Physik-Weizsaecker-Carl-Friedrich-von,48998216-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/Physiker-Philosoph-und-Friedensforscher-1912-2007-WIDMUNG-in-Zum-Weltbild-der-Physik-Weizsaecker-Carl-Friedrich-von,48998216-buch<![CDATA[Karl Barth (1886-1968) und Rudolf Bultmann (1884-1976): Hektographierte masch. Abschrift des berühmten Briefwechsel über Barts Versuch, Bultmann zu verstehen. Marburg, 11.-15. XI. 1952. "Anlage zu BBB Nr. 25" Abschrift [im Original unterstrichen] des Briefes Bultmanns an Karl Barth. 4°. 14 S. auf 7 Bl. - UND: "Abschrift" [unterstrichen] des Antwortbriefes von Karl Barth.]]>https://www.buchfreund.de/Karl-Barth-1886-1968-und-Rudolf-Bultmann-1884-1976-Hektographierte-masch-Abschrift-des-beruehmten-Briefwechsel-ueber-Barts-Versuch-Bultmann-zu-verstehen-Marburg-11-15-XI-1952-Anlage-zu-BBB-Nr-25-Absch,82583138-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10929.jpg" title="Karl Barth (1886-1968) und Rudolf Bultmann (1884-1976): Hektographierte masch. Abschrift des berühmten Briefwechsel über Barts Versuch, Bultmann zu verstehen."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10929_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> BARTH und BULTMANN: Briefwechsel über Barts Versuch, Bultmann zu verstehen (Hektographie) Barth, Karl und Rudolf Bultmann: Karl Barth (1886-1968) und Rudolf Bultmann (1884-1976): Hektographierte masch. Abschrift des berühmten Briefwechsel über Barts Versuch, Bultmann zu verstehen. Marburg, 11.-15. XI. 1952. "Anlage zu BBB Nr. 25" Abschrift [im Original unterstrichen] des Briefes Bultmanns an Karl Barth. 4°. 14 S. auf 7 Bl. - UND: "Abschrift" [unterstrichen] des Antwortbriefes von Karl Barth. Basel, 24. XII. 1952. 4°. 4 S. auf 2 Bl.Schönes Zeitdokument des substanziellen Disputs der beiden großen Theologen: Rudolf Bultmann bezieht sich in seinem Schreiben Mitte November 1952 sehr detailliert auf Karl Barths Aufsatz: "Rudolf Bultmann. Ein Versuch, ihn zu verstehen" (erschien. in: "Theologischen Studien" 1952): "[...] So entschloß ich mich denn, Ihnen ausführlich zu antworten, wenngleich im Gefühl des Zweifels, ob es mir jetzt gelingen möge, mich Ihnen verständlich zu machen […]". - Wie die an Weihnachten verfasste Antwort von Karl Barth zeigt, hat er ihn tatsächlich nicht verstanden und meint, dies beruht auf Gegenseitigkeit. So argumentiert Barth auch im Vorwort der 3. Aufl. (1964) seines "Versuchs". - Wunderbar versöhnlich ist Barths "Mythos", die beiden seien so verschieden wie ein "Walfisch [und ein] Elephant, die sich an irgend einem ozeanischen Gestade in grenzenlosem Erstaunen begegneten". Jeder lebt in seinem Element, aber beide sind Angehörige des Rätsels Schöpfung. Unsere "Abschriften" sind textgleich mit der auf den S. 169-201 (mit ausführl. Kommentar) abgedruckten Fassung in: "Karl Barth - Rudolf Bultmann / Briefwechsel 1911-1966." (Hrsg. Bernd Jaspert. Zürich, Theologischer Verlag 1971). - Die 7 Blatt von Bultmann (durchnummeriert S. 14) sind geheftet u. sehr gut erhalten. Die Antwort Barths ist mit S. 16-18 nummeriert. Diese 2 Bl. haben kleine Randverletzungen. Alle 9 Bl. sind gelocht. - Möglicherweise waren die beiden beidseitig eng beschriebenen Teile eine Druckvorlage. 10929<br>Bestell-Nr.: 10929<br>Preis: 80,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Karl-Barth-1886-1968-und-Rudolf-Bultmann-1884-1976-Hektographierte-masch-Abschrift-des-beruehmten-Briefwechsel-ueber-Barts-Versuch-Bultmann-zu-verstehen-Marburg-11-15-XI-1952-Anlage-zu-BBB-Nr-25-Absch,82583138-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/Karl-Barth-1886-1968-und-Rudolf-Bultmann-1884-1976-Hektographierte-masch-Abschrift-des-beruehmten-Briefwechsel-ueber-Barts-Versuch-Bultmann-zu-verstehen-Marburg-11-15-XI-1952-Anlage-zu-BBB-Nr-25-Absch,82583138-buch<![CDATA[ev. Theologe (1884-1976). Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1884-1976-Eigenh-Brief-mit-U-Bultmann-Rudolf,82583139-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10930.jpg" title="ev. Theologe (1884-1976). Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10930_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Bultmann, Rudolf: ev. Theologe (1884-1976). Eigenh. Brief mit U. Marburg, 24. XII. 1957. Qu.-8°. 1 S.Auf Briefpapier mit Adressstempel "Prof. D. R. Bultmann / Marburg a. d. Lahn / Calvinstraße 14" an den ev. Theologen und späteren Hochschullehrer Hermann Dembowski (1928-2012): bedankt sich für die Übersendung einer Schrift und fährt fort: "[…] Ich freue mich nun auf die Lektüre. Da ich vor einigen Jahrzehnten das gleiche Thema einem Promovenden gestellt hatte, der die Arbeit aber aufgegeben hat, hat ihre Arbeit für mich noch ein besonderes Interesse. Ich wünsche ihnen, dass sie in absehbarer Zeit gedruckt werden kann. // Daß sie an unserer Arbeitsgemeinschaft teilnehmen, bedeutet für diese einen Gewinn, u. ich hoffe, daß wir auch weiterhin in fruchtbarem Austausch bleiben. // Mit meinem Dank verbinde ich die herzlichsten Wünsche für die Weihnachtszeit und das kommende Jahr. / Ihr /Rudolf Bultmann" Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Philosophie, Theologie<br>Bestell-Nr.: 10930<br>Preis: 300,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1884-1976-Eigenh-Brief-mit-U-Bultmann-Rudolf,82583139-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1884-1976-Eigenh-Brief-mit-U-Bultmann-Rudolf,82583139-buch<![CDATA[ev. Theologe (1884-1976). Eigenh. u. masch. Postkarte.]]>https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1884-1976-Eigenh-u-masch-Postkarte-Bultmann-Rudolf,82583140-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10932.jpg" title="ev. Theologe (1884-1976). Eigenh. u. masch. Postkarte."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10932_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> BULTMANN ist "aufs Vorlesen angewiesen" Bultmann, Rudolf: ev. Theologe (1884-1976). Eigenh. u. masch. Postkarte. Marburg, 28. VI. 1971. 2 S.Schönes Alterszeugnis: Auf einer Postkarte mit einem auffallend schräg mit der Maschine geschriebenen, allgemeinen Text, der um Geduld wegen der Beantwortung von Postsendungen bittet, schreibt Bultmann mit der Hand sehr persönlich an Prof. Hermann Dembowski, damals in Aachen: "Sehr verehrter Herr Dembowski // für die Übersendung Ihres Buches danke ich ihnen herzlich und muss umso mehr um Geduld bitten, weil meine Augen so schlecht geworden sind, daß ich nicht mehr lesen kann, sondern aufs Vorlesen angewiesen bin. Das wird wohl noch eine Weile dauern, weil ich zu einer 4 wöchentl. Badekur verreisen muß. Also mit vorläufigen Dank u. Mit den freundlichsten Grüßen / der Ihre / Rudolf Bultmann" - Text auf der Adressseite von Feuchtigkeitsspur teils verwischt, aber gut lesbar. 1032 Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Theologie<br>Bestell-Nr.: 10932<br>Preis: 280,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1884-1976-Eigenh-u-masch-Postkarte-Bultmann-Rudolf,82583140-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1884-1976-Eigenh-u-masch-Postkarte-Bultmann-Rudolf,82583140-buch<![CDATA[Tochter von Rudolf Bultmann: Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Tochter-von-Rudolf-Bultmann-Eigenh-Brief-mit-U-Bultmann-Lemke-Antje,82583141-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10933.jpg" title="Tochter von Rudolf Bultmann: Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10933_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Bultmann-Lemke, Antje: Tochter von Rudolf Bultmann: Eigenh. Brief mit U. Marburg, 19. VII. 1976. Gr.-8°. 2 S.Wohl eines der letzten Lebenszeichen von Rudolf Bultmann 11 Tage vor seinem Tod (am 30. Juli 1976). Seine Tochter schreibt im Namen ihres Vaters auf Briefpapier mit ihrer eigenen gedruckten Adresse "Fayetteville, New York". - Sie dankt Prof. Hermann Dembowski im Auftrag ihres Vaters für dessen Buch ["Karl Barth, Rudolf Bultmann, Dietrich Bonhoeffer. Eine Einführung in ihr Lebenswerk und ihre Bedeutung für die gegenwärtige Theologie" (Neukirchen 1976)]: "Mein Vater, Rudolf Bultmann, lässt Ihnen sehr herzlich für Ihren Brief und die Zusendung Ihres Buches danken. Wegen eines Ende Juni erlittenen Unfalls kann er Ihnen leider nicht selbst schreiben. // Nachdem ich ihm den R. B. Abschnitt ihres Buches heute Nachmittag vorlas, bat er mich Ihnen das folgende zu schreiben: "Ich finde Ihre Arbeit ganz ausgezeichnet, ganz in meinem Sinne. Sie haben meine Intention richtig, und sehr klar dargelegt. Dafür möchte ich ihnen herzlich danken". - Frau Bultmann fügt noch hinzu, dass "wir das Lesen öfters unterbrochen haben und her dir dies und jenes zustimmend hinzufügte - es machte ihm große Freude! Wir werden auch die übrigen Kapitel noch zusammen lesen - ich las Bonhoeffer und Ihren "Ausblick" gleich, und auch ich möchte Ihnen für dieses Buch danken. […]" Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Theologie<br>Bestell-Nr.: 10933<br>Preis: 190,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Tochter-von-Rudolf-Bultmann-Eigenh-Brief-mit-U-Bultmann-Lemke-Antje,82583141-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/Tochter-von-Rudolf-Bultmann-Eigenh-Brief-mit-U-Bultmann-Lemke-Antje,82583141-buch<![CDATA[ev. Theologe (1908-1993): Eigenh. Brief m. U. Dachsberg, 7. II. 1983. Quer-8°. 2 S. und P. S. -Zettel Quer-Kl.-8°. 1 S.]]>https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-Eigenh-Brief-m-U-Dachsberg-7-II-1983-Quer-8-2-S-und-P-S-Zettel-Quer-Kl-8-1-S-Gollwitzer-Helmut,82583142-buchGOLLWITZER: lebenslanges Lernen bei Luther und Barth / Aktion "Wer die SPD liebt, wählt Grün!" Gollwitzer, Helmut: ev. Theologe (1908-1993): Eigenh. Brief m. U. Dachsberg, 7. II. 1983. Quer-8°. 2 S. und P. S. -Zettel Quer-Kl.-8°. 1 S.An Dembowski wegen Termin für seinen Vortrag an der Bonner Universität. G. schlägt den 5. oder 6. 12. vor und fährt fort: "Das Thema möchte ich erst festlegen, wenn ich meine Sommervorlesung an der FU über Luther und ebenso meinen Luther-Vortrag [es geht um den von D. organisierten Vortrag von Gollwitzer: "Luther als homo politicus"].bei der Barth-Leuenberg-Tagung im Juli hinter mir habe. Bei beiden Anlässen mache ich ein Resumé meines lebenslangen Lernens bei L u t h e r und B a r t h, und das kann ja auch für die Hörer in Bonn interessant sein. Gerade mache ich eine kleine Aktion für den 6. März, mit einigen anderen [Alfred Mechtersheimer und Oskar Negt - vgl.: "Erklärung zur Bundestagswahl am 6.3.1983"], unter dem Slogan: Wer die SPD liebt, wählt Grün! Herzlich Ihr Helmut Gollwitzer." Auf dem P. S. - Zettel geht es um ein Buch "S. 83, die Erwähnung von A m b r o s i u s stimmt nach meiner Erinnerung nicht; sein 1. Konflikt mit dem Kaiser entstand, weil Ambrosius das Judenmassaker verteidigte. Erst der 2. Konflikt hatte eine rühmlichere Ursache." - // - Gollwitzer machte für Bundestagswahl am 6. März 1983 gezielt Werbung für die erst 1980 gegründeten "Grünen", weil auch die SPD ihm zu leicht von Lobby - Arbeit beeinflussbar erschien. - // - Der Politiker und Mailänder Bischof und Kirchenvater Ambrosius wirkte grundlegend für kirchliche Machtausübung bei politischen Konflikten: 388 verhinderte er die von Kaiser Theodosius I. verfügte Bestrafung eines Bischofs, der einen Mob in Kallinikon am Euphrat zu einem Pogrom und zum Niederbrennen der dortigen Synagoge aufgehetzt hatte. 390 zwang Ambrosius Theodosius unter Androhung der Exkommunikation zur öffentlichen Reue für das an Aufständischen begangene Massaker von Thessaloniki. Schlagworte: Theologie, Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift<br>Bestell-Nr.: 10923<br>Preis: 140,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-Eigenh-Brief-m-U-Dachsberg-7-II-1983-Quer-8-2-S-und-P-S-Zettel-Quer-Kl-8-1-S-Gollwitzer-Helmut,82583142-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-Eigenh-Brief-m-U-Dachsberg-7-II-1983-Quer-8-2-S-und-P-S-Zettel-Quer-Kl-8-1-S-Gollwitzer-Helmut,82583142-buch<![CDATA[ev. Theologe, 1908-1993. Masch. Entwurf einer "Erklärung zur Bundestagswahl am 6.3.1983" mit zahlr. eigenh. Korrekturen u. unter dem masch. Text eigenh. Ergänzungen u. Schluß (8 Zeilen) mit e. U. (H. Gollwitzer) und U. von Gs. Hand im Namen von Alfred Mechtersheimer und Oskar Negt.]]>https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-Masch-Entwurf-einer-Erklaerung-zur-Bundestagswahl-am-6-3-1983-mit-zahlr-eigenh-Korrekturen-u-unter-dem-masch-Text-eigenh-Ergaenzungen-u-Schluss-8-Zeilen-mit-e-U-H-Gollwitzer-und,82328936-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10921.jpg" title="ev. Theologe, 1908-1993. Masch. Entwurf einer "Erklärung zur Bundestagswahl am 6.3.1983" mit zahlr. eigenh. Korrekturen u. unter dem masch. Text eigenh. Ergänzungen u. Schluß (8 Zeilen) mit e. U. (H. Gollwitzer) und U. von Gs. Hand im Namen von Alfred Mechtersheimer und Oskar Negt."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10921_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Gollwitzer, Helmut: ev. Theologe, 1908-1993. Masch. Entwurf einer "Erklärung zur Bundestagswahl am 6.3.1983" mit zahlr. eigenh. Korrekturen u. unter dem masch. Text eigenh. Ergänzungen u. Schluß (8 Zeilen) mit e. U. (H. Gollwitzer) und U. von Gs. Hand im Namen von Alfred Mechtersheimer und Oskar Negt. Dachsberg, 31. I. 1983. 4°. 1 S.Nach Adresse u. Datum aus seinem Urlaubsort im Südschwarzwald: "Prof. D.Helmut Gollwitzer // 7821 Dachsberg 1 // 31.1.1983" am Kopf, folgt die unterstrichene Überschrift: [von Gs. Hand gestrichen: "Vorschlag für eine"] "Erklärung zur Bundestagswahl am 6.3.1983 // Die Unterzeichner dieser Erklärung gehören nicht der Partei "Die Grünen" an, befürworten aber deren Wahl am 6. März. // Die Blindheit der [von Hand gestrichen: "drei"] bisher im Bundestag vertretenen Parteien [von Hand gestrichen: "(CDU / CSU, FDP und SPD)"] für viele heute und morgen uns bedrängende Probleme wird durch die Stichworte Schneller Brüter, Startbahn-West und "Nachrüstung" hinreichend deutlich. Unter [mit der Maschine durch XXX gestrichen: "dem Druck angeblicher Sach"] Berufung auf angebliche Sachzwänge setzten sie bisher nur eine Politik fort, die uns in die heutigen Sackgassen, gekennzeichnet durch Welthunger, Massenarbeitslosigkeit, Umweltzerstörung und zunehmende Kriegsgefahr, geführt hat. Niemand soll sich von der Dreistigkeit beeindrucken lassen, mit der Politiker, die mitverantwortlich sind für den Weg in diese Sackgassen, andere "Chaoten" nennen und ein "rot-grünes Chaos" an die Wand malen. Was diese Parteien - auch die SPD - heute in ihren Wahlprogrammen [von Hand gestrichen: "an Forderungen für"] über Abrüstung und Umweltschutz vorbringen, ist von den Gruppen der ökologischen und der Friedensbewegung schon seit Jahren [dazu mit der Hand Anm. 1: "vollständiger und klarer"] gesagt, von den Bundestagsparteien aber mit Nichtachtung und Spott beantwortet worden. Damit solche Versprechungen nach der Wahl nicht wieder vergessen, sondern verwirklicht werden, haben. diese Parteien es nötig, dass ihnen eine Fraktion der "Grünen" im Nacken sitzt, die ohne Scheuklappen gegenüber der Wirklichkeit [von Hand gestrichen und ersetzt durch: "wahren Lage"] und ohne den Druck der Lobbyisten in aller Schärfe die wahren Probleme zur Sprache bringt und an ihnen das Handeln der Regierenden misst. [Anm. 2] [Ende des maschinengeschriebenen Textes. Weiter mit der Hand: Anmerkung 1 (s. oben) und Anmerkung 2 als Schlusstext:] SPD und Grüne fordern wir auf, sich nicht in Feindbilder hineinzusteigern, sondern Bündnisfähigkeit zu beweisen. // [Am Ende dieser Erklärung unterzeichnet Gollwitzer in seinem eigenen Namen und (in seiner Handschrift) auch im Namen von Alfred Mechtersheimer und Oskar Negt]: "H. Gollwitzer - A. Mechtersheimer // O. Negt." - // - Die Wahl 1983 bestätigte Helmut Kohl und die schwarz-gelbe Koalition, sie brachte aber die erst 1980 gegründeten "Grünen" erstmals in den Bundestag. Seit 1957 gab es dort nur die von Gollwitzer genannten drei Fraktionen. - Alfred Mechtersheimer (* 1939) war Offizier, Politikwissenschaftler und wurde bekannt durch sein Engagement in der Friedensbewegung. Ab 1973 unterrichtete er Politikwissenschaft an der Hochschule der Bundeswehr in Neubiberg. Wegen seiner militärkritischen Dissertation bei Kurt Sontheimer geriet er in Konflikt mit seinen Vorgesetzten und verließ 1979 die Bundeswehr. Danach war er Mitarbeiter am damals von Carl Friedrich von Weizsäcker geleiteten Max-Planck-Institut in Starnberg. Mechtersheimer war als Student Mitglied der Jungen Union und ab 1970 der CSU. 1981 wurde er aufgrund seiner Kritik am NATO-Doppelbeschluss, seinem Auftritt bei der Friedensdemonstration im Bonner Hofgarten 1981, bei der auch Gollwitzer als Redner auftrat, und seiner Wahlempfehlung für Rot-Grün aus der CSU ausgeschlossen. 1987 kam er als Repräsentant der Friedensbewegung in die Bundestagsfraktion der Grünen und gehörte ihr bis 1990 an. Ab 1994 wandelte er sich erneut und wurde Gründer und Sprecher der "Deutschland-Bewegung" (DB). Der Verfassungsschutzbericht Bayerns bezeichnete ihn 1997 als "Protagonisten rechtsextremistischer Bestrebungen". - Der Sozialphilosoph Oskar Negt (* 1934) studierte bei Adorno und Habermas. Ab 1970 lehrte er zu seiner Emeritierung 2002 Soziologie an der Universität Hannover. Öffentlich bekannt wurde er zur Zeit unseres Dokuments durch die langjährige Kooperation mit dem Schriftsteller Alexander Kluge. Daraus entstanden zahlreiche Gemeinschaftswerke wie Bücher und Fernsehsendungen. Schlagworte: Theologie, Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Theologie, Politik, Friedensbewegung<br>Bestell-Nr.: 10921<br>Preis: 300,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-Masch-Entwurf-einer-Erklaerung-zur-Bundestagswahl-am-6-3-1983-mit-zahlr-eigenh-Korrekturen-u-unter-dem-masch-Text-eigenh-Ergaenzungen-u-Schluss-8-Zeilen-mit-e-U-H-Gollwitzer-und,82328936-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-Masch-Entwurf-einer-Erklaerung-zur-Bundestagswahl-am-6-3-1983-mit-zahlr-eigenh-Korrekturen-u-unter-dem-masch-Text-eigenh-Ergaenzungen-u-Schluss-8-Zeilen-mit-e-U-H-Gollwitzer-und,82328936-buch<![CDATA[ev. Theologe (1908-1993): Eigenh. Ansichtskarte m. U.]]>https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-Eigenh-Ansichtskarte-m-U-Gollwitzer-Helmut,82328937-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10920.jpg" title="ev. Theologe (1908-1993): Eigenh. Ansichtskarte m. U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10920_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> GOLLWITZER Zusammengehörigkeit von Widerstand und Ergebung Gollwitzer, Helmut: ev. Theologe (1908-1993): Eigenh. Ansichtskarte m. U. Dachsberg [Südschwarzwald], 4. IV. 1979. 1 S. eng beschrieben."Lieber Herr Dembowski! Auf dieser nicht dazu passenden Karte, die nur ein alter Landser recht zu schätzen weiß [Farbabb. einer Mühle u. Text des leicht frivolen Liedes "Es steht eine Mühle im Schwarzwäldertal" auf der Bildseite], herzl. Dank für Ihre Sendung! Unter den vielen Meditationen, die Sonntag zum Thema Leid erscheinen, kam mir dieses Büchlein am nächsten, weil es sich die härtesten Fragen stellt, und weil es in die Zusammengehörigkeit von Widerstand und [im Original unterstrichen] Ergebung mündet. - Mit meinem Israelbuch hat es noch lange Weile. Allerlei Arbeit soll vorher weggeschafft werden. // Mit guten Wünschen Ihr // Helmut Gollwitzer." Schlagworte: Theologie, Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Theologie<br>Bestell-Nr.: 10920<br>Preis: 80,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-Eigenh-Ansichtskarte-m-U-Gollwitzer-Helmut,82328937-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-Eigenh-Ansichtskarte-m-U-Gollwitzer-Helmut,82328937-buch<![CDATA[Philosoph, Wissenschaftstheoretiker (1921-2013), 1969 bis 1975 Präsident der Gesellschaft für Philosophie: Eigenh. WIDMUNG mit U. auf dem Sonderdruck des Hauptvortrags auf dem 10. Deutschen Kongress für Philosophie, Kiel 8. bis 12. Oktober 1972. Hrsg. Kurt Hübner u. Albert Menne, Hamburg, Felix Meiner, 1973.]]>https://www.buchfreund.de/Philosoph-Wissenschaftstheoretiker-1921-2013-1969-bis-1975-Praesident-der-Gesellschaft-fuer-Philosophie-Eigenh-WIDMUNG-mit-U-auf-dem-Sonderdruck-des-Hauptvortrags-auf-dem-10-Deutschen-Kongress-fuer-Ph,62947689-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10049.jpg" title="Philosoph, Wissenschaftstheoretiker (1921-2013), 1969 bis 1975 Präsident der Gesellschaft für Philosophie: Eigenh. WIDMUNG mit U. auf dem Sonderdruck des Hauptvortrags auf dem 10. Deutschen Kongress für Philosophie, Kiel 8. bis 12. Oktober 1972. Hrsg. Kurt Hübner u. Albert Menne, Hamburg, Felix Meiner, 1973."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10049_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> HÜBNER, K. seltener Sonderdruck mit WIDMUNG Hübner, Kurt: Philosoph, Wissenschaftstheoretiker (1921-2013), 1969 bis 1975 Präsident der Gesellschaft für Philosophie: Eigenh. WIDMUNG mit U. auf dem Sonderdruck des Hauptvortrags auf dem 10. Deutschen Kongress für Philosophie, Kiel 8. bis 12. Oktober 1972. Hrsg. Kurt Hübner u. Albert Menne, Hamburg, Felix Meiner, 1973.Eigenh. Widmung: "Mit herzlichen Grüßen / K Hübner / 31.12.1965" auf dem Umschlag des Sonderdrucks des von Kurt Hübner gehaltenen HAUPTVORTRAGS, auf dem X. Deutscher Kongress für Philosophie mit dem Thema: "Natur und Geschichte": "Was sind und was bedeuten Theorien in Natur- und Geschichtswissenschaft?" (S. 7-2). - // - Hübner weist hier nach, das sowohl Natur- wie Geisteswissenschaften jeweils auf Theorien beruhen, die unlösbar verbunden sind mit der jeweiligen geschichtlichen Situation. Den Vorwurf des Relativismus weist er zurück: "Eine geschichtliche Situation besteht ja gerade darin, daß sie ihre unvergleichlichen Ausgangspunkte, ihre unvergleichlichen Grundlagen und ein unvergleichliches Rahmenwerk hat, indem unvergleichliche Erfahrungen, Fragen, Antworten und Erkenntnisse auftreten" (S.19). - Hübner nimmt damit Gedanken aus seinem Hauptwerk "Kritik der wissenschaftlichen Vernunft" (1978) vorweg. Schlagworte: Autograph, Autographs, Philosophie<br>Bestell-Nr.: 10049<br>Preis: 38,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Philosoph-Wissenschaftstheoretiker-1921-2013-1969-bis-1975-Praesident-der-Gesellschaft-fuer-Philosophie-Eigenh-WIDMUNG-mit-U-auf-dem-Sonderdruck-des-Hauptvortrags-auf-dem-10-Deutschen-Kongress-fuer-Ph,62947689-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/Philosoph-Wissenschaftstheoretiker-1921-2013-1969-bis-1975-Praesident-der-Gesellschaft-fuer-Philosophie-Eigenh-WIDMUNG-mit-U-auf-dem-Sonderdruck-des-Hauptvortrags-auf-dem-10-Deutschen-Kongress-fuer-Ph,62947689-buch<![CDATA[ev.-reformierter Theologe (1886-1968). Masch. Rundbrief mit eigenh. U. (voller Namenszug) als Dank für Gedenken und Gaben zum 75. Geburtstag.]]>https://www.buchfreund.de/ev-reformierter-Theologe-1886-1968-Masch-Rundbrief-mit-eigenh-U-voller-Namenszug-als-Dank-fuer-Gedenken-und-Gaben-zum-75-Geburtstag-Barth-Karl,85336429-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10977.jpg" title="ev.-reformierter Theologe (1886-1968). Masch. Rundbrief mit eigenh. U. (voller Namenszug) als Dank für Gedenken und Gaben zum 75. Geburtstag."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10977_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Barth, Karl: ev.-reformierter Theologe (1886-1968). Masch. Rundbrief mit eigenh. U. (voller Namenszug) als Dank für Gedenken und Gaben zum 75. Geburtstag. Basel, Mai 1961. 4°. 1 ¾ S. eng beschrieben auf blauem Papier.Beginnt mit Dank an "Liebe Freunde" für die zahlreichen Briefe, die vielfältigen Geschenke und Gedenken zu seinem 75. Geburtstag: "[…] Ihr habt mich […] so reichlich bedacht, dass wenig fehlte, so hätte unsere Postverwaltung eine Art Spezialdienst nach dem Bruderholz [Stadtteil Basels] einrichten müssen. […] "Berühmt" zu werden ("der grösste Schriftgelehrte seiner Zeit" las ich dieser Tage sogar in Zuckerguss auf einer Torte!) ist ja ganz nett. Aber wer wird endlich und zuletzt "gerühmt" werden und sein? So bitte ich euch denn wohl, mir auch fernerhin gut zu bleiben, mich weiter mit eurem Gedenken und auch mit euren ermunternden Zurufen zu begleiten. So ermahne ich euch aber auch ebenso ernstlich, doch ja keinen Mythus aus mir zu machen, weil die Engel das sicher nicht gern haben und auch scharfsichtige Menschen ihn zu meiner Beschämung nur zu gut durchschauen könnten [kleiner Seitenhieb auf den Kollegen und ‚Entmythologisierer' Rudolf Bultmann]. […] KD IV, 4 ist im Tun, aber noch ferne vom Ziel. […] Und nun danke ich auch euch für Alles und bin in aufrichtiger Teilnahme auch an euren Bemühungen, Freuden und Sorgen und mit herzlichem Gruss // Euer [eigenh.:] Karl Barth" - Weißer Fleck auf S. 2, sonst sehr schön.<br>Bestell-Nr.: 10977<br>Preis: 250,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/ev-reformierter-Theologe-1886-1968-Masch-Rundbrief-mit-eigenh-U-voller-Namenszug-als-Dank-fuer-Gedenken-und-Gaben-zum-75-Geburtstag-Barth-Karl,85336429-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/ev-reformierter-Theologe-1886-1968-Masch-Rundbrief-mit-eigenh-U-voller-Namenszug-als-Dank-fuer-Gedenken-und-Gaben-zum-75-Geburtstag-Barth-Karl,85336429-buch<![CDATA[ev. Theologe (1908-1993): - Eigenh. Brief m. U. - Mit BEIGABEN.]]>https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-Eigenh-Brief-m-U-Mit-BEIGABEN-Gollwitzer-Helmut,67564681-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10220.jpg" title="ev. Theologe (1908-1993): - Eigenh. Brief m. U. - Mit BEIGABEN."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10220_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> GOLLWITZER Hilfe beim Abschreiben, da es am wichtigsten ist, "sich christlich und politisch in derselben Richtung zu bewegen." Gollwitzer, Helmut: ev. Theologe (1908-1993): - Eigenh. Brief m. U. - Mit BEIGABEN. Berlin, 8. I. 1985. 4°. 2 S. eng beschrieben.G. motiviert einen Schüler dazu, von anderen abzuschreiben, da es am wichtigsten ist, "sich christlich und politisch in derselben Richtung zu bewegen." - Auf eigenem Briefpapier (mit gedrucktem Briefkopf) an den Gymnasiasten Axel Nelken, der sich wegen eines Referats über Gollwitzer an den berühmten Nachfolger von Karl Barth und politisch sehr engagierten Professor der Theologie (1950-57 in Bonn, bis zur Emeritierung 1975 in Berlin) gewandt hatte. - // - Gollwitzer verweist auf die "Angaben …, die in einer kleine Schrift von mir: "Ich frage nach dem Sinn des Lebens" (Chr. Kaiser Verlag, München, 1974) enthalten sind (ebenso in der gleichen Reihe und im gleichen Verlag, Carola Stern "Zwei Christen in der Politik", über G. H e i n e m a n n und mich)." [Gustav Heinemann (1899-1976) war der dritte Bundespräsident und der erste Bundesminister, der 1950 aus Protest gegen Adenauers Wiederbewaffnungspolitik von seinem Amt zurücktrat. Er war wie Gollwitzer entschiedener Gegner der Atombewaffnung.] - // - Weiterhin verweist er auf das 1983 erschienene Buch "Begegnungen mit Helmut Gollwitzer" und fährt fort: "am wichtigsten und erfreulichsten ist mir, wenn Angehörige Ihrer Generation motiviert werden, sich - christlich und politisch - in derselben Richtung zu bewegen." - DABEI: Verlagsprospekt (Chr. Kaiser, 4 Bl. geheftet mit 4 Abb.) zu den Werken Gollwitzers. - DRUCKFRISCH Schlagworte: Autograph, Autographs<br>Bestell-Nr.: 10220<br>Preis: 110,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-Eigenh-Brief-m-U-Mit-BEIGABEN-Gollwitzer-Helmut,67564681-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1908-1993-Eigenh-Brief-m-U-Mit-BEIGABEN-Gollwitzer-Helmut,67564681-buch<![CDATA[Philosoph, Wissenschaftstheoretiker (1921-2013), 1969 bis 1975 Präsident der Gesellschaft für Philosophie: Eigenh. Gruß mit U. Auf dem Sonderdruck aus "Philosophische Rundschau".]]>https://www.buchfreund.de/Philosoph-Wissenschaftstheoretiker-1921-2013-1969-bis-1975-Praesident-der-Gesellschaft-fuer-Philosophie-Eigenh-Gruss-mit-U-Auf-dem-Sonderdruck-aus-Philosophische-Rundschau-Huebner-Kurt,70468765-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10387.jpg" title="Philosoph, Wissenschaftstheoretiker (1921-2013), 1969 bis 1975 Präsident der Gesellschaft für Philosophie: Eigenh. Gruß mit U. Auf dem Sonderdruck aus "Philosophische Rundschau"."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10387_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> HÜBNER - Sonderdruck mit WIDMUNG Hübner, Kurt: Philosoph, Wissenschaftstheoretiker (1921-2013), 1969 bis 1975 Präsident der Gesellschaft für Philosophie: Eigenh. Gruß mit U. Auf dem Sonderdruck aus "Philosophische Rundschau". 1958. Heft 1/2. S. 63-71 [KOMPLETT] OKart.Eigenh. Widmung: "Mit herzlichen Grüßen / Ihr / K. Hübner" auf dem Umschlag des Sonderdrucks von Kurt Hübners Kritik des Buches von Bruno Baron von Freytag gen. Löringhoff: Logik, ihr System und ihr Verhältnis zur Logistik. (Kohlhammer 1955). Schlagworte: Autograph, Autographs, Philosophie<br>Bestell-Nr.: 10387<br>Preis: 30,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Philosoph-Wissenschaftstheoretiker-1921-2013-1969-bis-1975-Praesident-der-Gesellschaft-fuer-Philosophie-Eigenh-Gruss-mit-U-Auf-dem-Sonderdruck-aus-Philosophische-Rundschau-Huebner-Kurt,70468765-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/Philosoph-Wissenschaftstheoretiker-1921-2013-1969-bis-1975-Praesident-der-Gesellschaft-fuer-Philosophie-Eigenh-Gruss-mit-U-Auf-dem-Sonderdruck-aus-Philosophische-Rundschau-Huebner-Kurt,70468765-buch<![CDATA[Hübner, Kurt Philosoph, Wissenschaftstheoretiker (1921-2013), 1969 bis 1975 Präsident der Gesellschaft für Philosophie: Eigenh. WIDMUNG mit U. (voller Namenszug), 31. XII. 1965. Auf dem Sonderdruck "Zur gegenwärtigen philosophischen Diskussion der Quantenmechanik".]]>https://www.buchfreund.de/Huebner-Kurt-Philosoph-Wissenschaftstheoretiker-1921-2013-1969-bis-1975-Praesident-der-Gesellschaft-fuer-Philosophie-Eigenh-WIDMUNG-mit-U-voller-Namenszug-31-XII-1965-Auf-dem-Sonderdruck-Zur-gegenwaer,62927536-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10044.jpg" title="Hübner, Kurt Philosoph, Wissenschaftstheoretiker (1921-2013), 1969 bis 1975 Präsident der Gesellschaft für Philosophie: Eigenh. WIDMUNG mit U. (voller Namenszug), 31. XII. 1965. Auf dem Sonderdruck "Zur gegenwärtigen philosophischen Diskussion der Quantenmechanik"."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10044_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> HÜBNER - seltener u. bedeutender Sonderdruck zur Quantenphysik mit WIDMUNG Hübner, Kurt: Hübner, Kurt Philosoph, Wissenschaftstheoretiker (1921-2013), 1969 bis 1975 Präsident der Gesellschaft für Philosophie: Eigenh. WIDMUNG mit U. (voller Namenszug), 31. XII. 1965. Auf dem Sonderdruck "Zur gegenwärtigen philosophischen Diskussion der Quantenmechanik". Meisenheim / Glan, A. Hain Vlg., 1965. 19 S. OKart.Eigenh. Widmung: "Mit herzlichen Dank und / den besten Neujahrswünschen / Kurt Hübner / 31.12.1965" auf dem Umschlag des Sonderdrucks von Kurt Hübner: "Zur gegenwärtigen philosophischen Diskussion der Quantenmechanik". - Sonderdruck (S. 3-21 / ist so KOMPLETT) aus der Zeitschrift "Philosophia Naturalis. Archiv für Naturphilosophie und die philosophischen Grenzgebiete der exakten Wissenschaften und Wissenschaftsgeschichte". - // - Hübner weist hier nach, dass der durch die Entdeckungen der Quantenphysik entstandene Streit um das Kausalitätsprinzip sinnlos ist, da es lediglich ein praktisches Postulat und keine Eigenschaft der Welt ist. "Es scheint eine unausrottbare Eigenschaft der Menschen zu sein, daß sie alles sogleich in eine objektive Gegebenheit verwandeln, was im Grunde ihrem eigenen Entwurf entspringt. Die Geschichte der Physik ist ein Prozeß, in dem sich ständig diese Verwechslungen der eigenen, freien Konstruktion mit dem ontologisch Realen wiederholt, aber auch immer mehr aufklärt; in dem so der Geist mehr und mehr seiner Freiheit inne wird" (S. 17). - // - Hübner nimmt damit Gedanken aus seinem 1978 erschien. Hauptwerk "Kritik der wissenschaftlichen Vernunft" vorweg. Schlagworte: Autograph, Autographs, Philosophie<br>Bestell-Nr.: 10044<br>Preis: 50,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Huebner-Kurt-Philosoph-Wissenschaftstheoretiker-1921-2013-1969-bis-1975-Praesident-der-Gesellschaft-fuer-Philosophie-Eigenh-WIDMUNG-mit-U-voller-Namenszug-31-XII-1965-Auf-dem-Sonderdruck-Zur-gegenwaer,62927536-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/Huebner-Kurt-Philosoph-Wissenschaftstheoretiker-1921-2013-1969-bis-1975-Praesident-der-Gesellschaft-fuer-Philosophie-Eigenh-WIDMUNG-mit-U-voller-Namenszug-31-XII-1965-Auf-dem-Sonderdruck-Zur-gegenwaer,62927536-buch<![CDATA[Philosoph (1889 - 1976): Eigenh. Porträt-Briefkarte mit zweifacher U. (voller Namenszug). Ohne Ort [Freiburg / Breisgau], 10. XI. 1969. Kl.-8° (14,5 x 10,5 cm). 1/2 S. u. 2 Zeilen (weiterer Gruß u. zweite U.)]]>https://www.buchfreund.de/Philosoph-1889-1976-Eigenh-Portraet-Briefkarte-mit-zweifacher-U-voller-Namenszug-Ohne-Ort-Freiburg-Breisgau-10-XI-1969-Kl-8-14-5-x-10-5-cm-1-2-S-u-2-Zeilen-weiterer-Gruss-u-zweite-U-Heidegger-Martin,75855314-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10642.jpg" title="Philosoph (1889 - 1976): Eigenh. Porträt-Briefkarte mit zweifacher U. (voller Namenszug). Ohne Ort [Freiburg / Breisgau], 10. XI. 1969. Kl.-8° (14,5 x 10,5 cm). 1/2 S. u. 2 Zeilen (weiterer Gruß u. zweite U.)"><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10642_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> HEIDEGGER: 'Sein u. Zeit' zu interpretieren ist immer noch nötig Heidegger, Martin: Philosoph (1889 - 1976): Eigenh. Porträt-Briefkarte mit zweifacher U. (voller Namenszug). Ohne Ort [Freiburg / Breisgau], 10. XI. 1969. Kl.-8° (14,5 x 10,5 cm). 1/2 S. u. 2 Zeilen (weiterer Gruß u. zweite U.)Auf der Rückseite der Ansichtskarte "Prof. Dr. Martin Heidegger" (mit gedrucktem Portraitfoto) des Erker-Verlags St. Gallen an seinen ehemaligen Schüler Professor Gottfried Martin: "Lieber Herr Martin, ich danke Ihnen für ihren Geburtstagsgruß aus Ischia. / Mit Freuden höre ich von ihren Vorhaben, in diesem WS [Wintersemester] 'Sein u. Zeit' zu interpretieren. / Diese Aufgabe ist immer noch nötig, wenngleich die Abhandlung nur ein erster Schritt bleibt. // Mit guten Wünschen und freundlichen Grüßen / Ihr Martin Heidegger. - [und auf der zweiten Hälfte der Karte noch einmal:] "Mit herzlichem Dank // Martin Heidegger" - // - Gottfried Martin (1901-1972) hatte 1934 bei Heidegger mit dem Thema "Arithmetik und Kombinatorik bei Kant" promoviert. Seine Habilitationsschrift über Wilhelm von Ockham wurde u. a. von dem Kölner Philosophieprofessor Artur Schneider, welcher wiederum 1913 in Freiburg Heideggers Doktorvater gewesen war, positiv beurteilt. Gottfried Martin lehrte ab 1943 an den Universitäten Jena und Köln. Ab 1953 war er Professor an der Universität Mainz und gab die Kant-Studien heraus, die er mit Paul Menzer wieder begründet hatte. - Allgemein bekannt ist G. Martin ist als Autor der Rowohlt - Bildmonographien über Sokrates und Platon. - Ab 1958 war er Professor in Bonn und so fand 1960 die erste Hauptversammlung der Kant-Gesellschaft (nach 1934) in Bonn statt. Zur Zeit unserer Karte (1969) wurde er Erster Vorsitzender der Kant-Gesellschaft. - Heidegger möchte, dass sein epochales Hauptwerk (publiziert 1927) ebenso gewürdigt wie weitergedacht wird. - Diese Haltung einer ideologisch nicht verfestigten, historischen Interpretation hat er bis ins hohe Alter selbst vertreten. Am 17. XI. 1973 schreibt Heidegger an Edda Martin, die Witwe von Gottfried Martin: "Daß alles echte Denken stets "unterwegs" bleibt, ist eine Erfahrung, die allzuleicht vergessen wird." [in Kopie dabei]. Und so zeigt unsere Karte, dass nach Heidegger die Aufgabe des lebendigen Denkens notwendig Weiterschreiten ist. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Philosophie<br>Bestell-Nr.: 10642<br>Preis: 1.100,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Philosoph-1889-1976-Eigenh-Portraet-Briefkarte-mit-zweifacher-U-voller-Namenszug-Ohne-Ort-Freiburg-Breisgau-10-XI-1969-Kl-8-14-5-x-10-5-cm-1-2-S-u-2-Zeilen-weiterer-Gruss-u-zweite-U-Heidegger-Martin,75855314-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/Philosoph-1889-1976-Eigenh-Portraet-Briefkarte-mit-zweifacher-U-voller-Namenszug-Ohne-Ort-Freiburg-Breisgau-10-XI-1969-Kl-8-14-5-x-10-5-cm-1-2-S-u-2-Zeilen-weiterer-Gruss-u-zweite-U-Heidegger-Martin,75855314-buch<![CDATA[Vaihinger, Philosoph (1852-1933; Gründer der Kantgesellschaft 1904): Brief von Sekretärshand auf Briefpapier als Geschäftsführer der Kantgesellschaft mit eigenh. U. u. dem e. Zusatz "Vertraulich". Halle a. S. 24.V.1910. 8°. 5 S. auf 2 Blatt (davon 1 Doppelblatt).]]>https://www.buchfreund.de/Vaihinger-Philosoph-1852-1933-Gruender-der-Kantgesellschaft-1904-Brief-von-Sekretaershand-auf-Briefpapier-als-Geschaeftsfuehrer-der-Kantgesellschaft-mit-eigenh-U-u-dem-e-Zusatz-Vertraulich-Halle-a-S-2,48998099-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/8490.jpg" title="Vaihinger, Philosoph (1852-1933; Gründer der Kantgesellschaft 1904): Brief von Sekretärshand auf Briefpapier als Geschäftsführer der Kantgesellschaft mit eigenh. U. u. dem e. Zusatz "Vertraulich". Halle a. S. 24.V.1910. 8°. 5 S. auf 2 Blatt (davon 1 Doppelblatt)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/8490_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> KANTGESELLSCHAFT Vaihinger, Hans: Vaihinger, Philosoph (1852-1933; Gründer der Kantgesellschaft 1904): Brief von Sekretärshand auf Briefpapier als Geschäftsführer der Kantgesellschaft mit eigenh. U. u. dem e. Zusatz "Vertraulich". Halle a. S. 24.V.1910. 8°. 5 S. auf 2 Blatt (davon 1 Doppelblatt).An einen Leipziger Philosophen (wahrscheinlich Johannes Volkelt, 1848-1930). - Er bittet den renommierten Kollegen, die Aufgabe als erster Preisrichter für die Preisaufgabe der Kantgesellschaft zu übernehmen. "Das Thema dieser Preisaufgabe habe ich selbst gestellt." - Schon vor sechs Jahren wollte er den "Begriff der Wahrheit" zum Thema einer Preisaufgabe machen, sei aber damals hinter Riehls Thema "Kant-Aristoteles" zurückgetreten. (Alois Riehl 1844-1924; war im 1. Vorstand der Kantgesellschaft. Das genaue Thema hieß 1905 (Preisverleihung 1907): "Kants Begriff der Erkenntnis im Vergleich mit dem des Aristoteles"). - Vaihinger fährt fort: "Wie notwendig aber gerade die Erörterung dieses Themas [der neuen Preisaufgabe] ist, hat die Weiter-Entwicklung der Philosophie in den letzten 6 Jahren gezeigt: Der Begriff Wahrheit ist immer mehr in den Vordergrund des Interesses getreten, und so darf dieses Thema als ein aktuelles im besten Sinne des Wortes bezeichnet werden, während es doch zugleich das uralte Problem der Philologie selbst betrifft." - Vaihinger glaubt, dass Volkelt (?) besonders geeignet sei, da "die Leipziger Fakultät vor zwei Jahren ein ähnliches Thema ausgeschrieben hat". Und da er sein "großes Werk über 'Ästhetik' vollendet" habe, fände er nun für das Ehrenamt Zeit. - Vaihinger bespricht detailliert die finanzielle Ausgestaltung des Preises und zieht den Adressaten zu Rat über die Auswahl weiterer Preisrichter. Wegen der "Kantphilologischen Seite, welche das Thema hat" habe er "zunächst Adickes in Aussicht genommen" (Erich Adickes, 1866-1928). - Als dritten Preisrichter schlägt er die Philosophen Heinrich Rickert (1863-1936) bzw. "eventl. auch Falkenberg" vor. Er bittet Volkelt (?), dessen Mitwirkung er unbedingt erreichen will, bei der Auswahl der weiteren Preisrichter um Rat. - [Das hier wohl gemeinte zweite Preisausschreiben der Kantgesellschaft, die nach dem Preisstifter benannte 'Walter-Simon-Preisaufgabe' hieß: "Das Problem der Theodicee in der Philosophie und Literatur des 18. Jahrhunderts mit besonderer Rücksicht auf Kant und Schiller" - Auf der Grundlage der Preisschrift promovierte der Gewinner Otto Eduard Lempp 1909 bei Erich Adickes in Tübingen zum Dr. phil.] - // - Hochinteressantes Dokument aus der Anfangszeit der Kantgesellschaft. Schlagworte: Autograph, autographs, Sachsen, Halle, Leipzig, Kant, Philosophie<br>Bestell-Nr.: 8490<br>Preis: 140,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Vaihinger-Philosoph-1852-1933-Gruender-der-Kantgesellschaft-1904-Brief-von-Sekretaershand-auf-Briefpapier-als-Geschaeftsfuehrer-der-Kantgesellschaft-mit-eigenh-U-u-dem-e-Zusatz-Vertraulich-Halle-a-S-2,48998099-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/Vaihinger-Philosoph-1852-1933-Gruender-der-Kantgesellschaft-1904-Brief-von-Sekretaershand-auf-Briefpapier-als-Geschaeftsfuehrer-der-Kantgesellschaft-mit-eigenh-U-u-dem-e-Zusatz-Vertraulich-Halle-a-S-2,48998099-buch<![CDATA[(eigentl. Fritz Rosenthal), Religionswissenschaftler, Journalist u. Schriftsteller, 1913-1999. Konvolut von 5 (fünf) masch. Briefen (2 davon Aerogramme, 1 m. handschr. Nachtrag) mit eigenh. U. (voller Namenszug).]]>https://www.buchfreund.de/eigentl-Fritz-Rosenthal-Religionswissenschaftler-Journalist-u-Schriftsteller-1913-1999-Konvolut-von-5-fuenf-masch-Briefen-2-davon-Aerogramme-1-m-handschr-Nachtrag-mit-eigenh-U-voller-Namenszug-Ben-Chori,82415853-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10925.jpg" title="(eigentl. Fritz Rosenthal), Religionswissenschaftler, Journalist u. Schriftsteller, 1913-1999. Konvolut von 5 (fünf) masch. Briefen (2 davon Aerogramme, 1 m. handschr. Nachtrag) mit eigenh. U. (voller Namenszug)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10925_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Jüdisch- christliche Versöhnung Ben-Chorin, Schalom: (eigentl. Fritz Rosenthal), Religionswissenschaftler, Journalist u. Schriftsteller, 1913-1999. Konvolut von 5 (fünf) masch. Briefen (2 davon Aerogramme, 1 m. handschr. Nachtrag) mit eigenh. U. (voller Namenszug). Jerusalem, 16. 1X. 1980 bis 1. II. 1981. 4°. 5 S.Schalom Ben-Chorin, also "Friede, Sohn der Freiheit" nannte sich dieser Pionier des christlich-jüdischen Dialogs schon vor seiner Emigration. 1958 gründete er die erste jüdische Reformgemeinde Israels in Jerusalem. Auch dort schrieb er fast nur in deutscher Sprache und gehörte 1975 zum Gründungskomitee des Verbandes deutschsprachiger Schriftsteller Israels (VdSI). 1970 bis 1987 bemühte er sich als Dozent und Gastprofessor in Jerusalem, Tübingen und München für Verständnis zwischen Christentum und Judentum. 1961 war er Mitgründer der "Arbeitsgemeinschaft Juden und Christen" beim Deutschen Evangelischen Kirchentag, an deren Mitglied, Prof. Hermann Dembowski, Bonn alle unsere fünf Briefe gehen. - Es geht um eine Vortragsreise u. a. nach Braunschweig, Hameln, Aachen (Bischöfl. Akademie) und Düren (Kath. Bildungswerk), überwiegend aber um den Vortrag "Reich-Gottes-Erwartungen in jüdischer u. christl. Sicht" in der ev.-theologischen Fakultät der Univ. Bonn. Seine Anfragen betreffen Flugkosten, Reise-u. Hotelmodalitäten, einzuladende Gäste, u. a. Hans Stercken u. den früheren Bürgermeister seiner Geburtsstadt München u. damaligen Bundesminister der Justiz Hans-Jochen Vogel. - // - Im Februar 1981, nach dem von ihm gehaltenen Vortrag schreibt er: "[...] Das ist ja nun eine Glanz-Kritik, mit der ich mich von Herzen gefreut habe. Fast zu viel des Lobes. Die Tage in Bonn waren für mich ein beglückendes Erlebnis [...] Auch in Aachen war mein Vortrag Gegenstand ernster Diskussionen und in Düren und Koblenz war bei aussergewöhlichem Besuch ebenfalls eine besonders gute Atmosphäre so dass ich nur zu danken habe / In der Hoffnung auf ein Wiedersehen vielleicht schon beim Kirchentag in Hamburg […]". - Hellblaues Luftpostpapier, gelocht. Oberer Teil eines Aerogramms an der Kante fachmännisch hinterlegt, sonst sehr gut. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Judaica, Judentum, Israel, Theologie, Politik, Friedensbewegung<br>Bestell-Nr.: 10925<br>Preis: 260,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/eigentl-Fritz-Rosenthal-Religionswissenschaftler-Journalist-u-Schriftsteller-1913-1999-Konvolut-von-5-fuenf-masch-Briefen-2-davon-Aerogramme-1-m-handschr-Nachtrag-mit-eigenh-U-voller-Namenszug-Ben-Chori,82415853-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/eigentl-Fritz-Rosenthal-Religionswissenschaftler-Journalist-u-Schriftsteller-1913-1999-Konvolut-von-5-fuenf-masch-Briefen-2-davon-Aerogramme-1-m-handschr-Nachtrag-mit-eigenh-U-voller-Namenszug-Ben-Chori,82415853-buch<![CDATA[ev. Theologe (1884-1976). Masch. Brief mit eigenh. Korrekturen u. U.]]>https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1884-1976-Masch-Brief-mit-eigenh-Korrekturen-u-U-Bultmann-Rudolf,82583022-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10931.jpg" title="ev. Theologe (1884-1976). Masch. Brief mit eigenh. Korrekturen u. U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10931_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> BULTMANN: Arbeit über Karl Barth Bultmann, Rudolf: ev. Theologe (1884-1976). Masch. Brief mit eigenh. Korrekturen u. U. Marburg, 9. VIII. 1959. Qu.-8°. 1 1/3 S.Auf Papier mit Adressstempel "Prof. D. R. Bultmann / Marburg a. d. Lahn / Calvinstraße 14" an Hermann Dembowski: "Verehrter und lieber Herr Pfarrer! // Selbstverständlich können Sie Ihre Gattin gerne in unsere Marburger Tagungen mitbringen. Ich werde mich freuen, sie auf diese Weise kennen zu lernen. / Dass Sie nicht.so schnell mit der Arbeit über K a r l B a r t h fertig werden, begreife ich vollkommen. Ich hoffe aber, dass die Arbeit weiter gedeiht und, woran ich nicht zweifle, zu einem befriedigenden Schluss kommt. / Meinerseits habe ich folgendes Anliegen, oder besser gesagt: Ihnen ein fremdes Anliegen vorzutragen. Von einem Vetter, der dem Kirchenvorstand in Bremen angehört, wurde mir geschrieben: / ‚In Bremen werden für die Bremer Ev. Kirche möglichst bald mindestens 14 Pastoren gebraucht. Zunächst kommt die Besetzung neuer Pfarrstellen, dann weiter zusätzliche Besetzung bei zu gross gewordenen Gemeinden in Frage. Man versucht auf je 5000 Seelen mit der Zeit einen Pastoren zu haben'. // Mein Vetter bittet mich nun, mir bekannte Herren zu veranlassen, sich um eine Pfarrstelle in Bremen zu bewerben." [nennt die zuständige Adresse und schließt:] Die Sache ist ja auch nicht so eilig. Wir können am nächsten Mittwoch ja noch über die Sache sprechen. Ich will nur noch bemerken, dass Sie […] sich auf mich berufen können. Auf gutes Wiedersehen am Mittwoch! Mit den besten Grüssen / Ihr [eigenhändig:] Rudolf Bultmann" - Der ev. Theologe und Hochschullehrer Hermann Dembowski (1928-2012) habilitierte sich 1967 an der Universität Bonn und lehrte dort Systematische Theologie bis zu seiner Emeritierung 1994. Für die von Rudolf Bultmann herausgegebene "Theologische Rundschau" arbeitete er an einen Aufsatz über Karl Barths Dogmatik. - Dembowski war u. a. Autor des Buches "Karl Barth, Rudolf Bultmann, Dietrich Bonhoeffer. Eine Einführung in ihr Lebenswerk und ihre Bedeutung für die gegenwärtige Theologie" (Neukirchen 1976). Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Philosophie, Theologie<br>Bestell-Nr.: 10931<br>Preis: 220,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1884-1976-Masch-Brief-mit-eigenh-Korrekturen-u-U-Bultmann-Rudolf,82583022-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1884-1976-Masch-Brief-mit-eigenh-Korrekturen-u-U-Bultmann-Rudolf,82583022-buch<![CDATA[Physiker und Philosoph (1912-2007): Masch. Brief m. eigenh. U. ("C. F. Weizsäcker"). Starnberg, 23. I. 1978. 4°. 1 S.]]>https://www.buchfreund.de/Physiker-und-Philosoph-1912-2007-Masch-Brief-m-eigenh-U-C-F-Weizsaecker-Starnberg-23-I-1978-4-1-S-Weizsaecker-Carl-Friedrich-von,64673790-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10114.jpg" title="Physiker und Philosoph (1912-2007): Masch. Brief m. eigenh. U. ("C. F. Weizsäcker"). Starnberg, 23. I. 1978. 4°. 1 S."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10114_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> WEIZSÄCKER über Luther und sein Buch: "Der Garten des Menschlichen" Weizsäcker, Carl Friedrich von: Physiker und Philosoph (1912-2007): Masch. Brief m. eigenh. U. ("C. F. Weizsäcker"). Starnberg, 23. I. 1978. 4°. 1 S.Bedeutender Brief auf Briefpapier des "Max-Planck-Institut zur Erforschung der Lebensbedingungen der wissenschaftlich-technischen Welt / Geschäftsführender Direktor: Professor Dr. C. F. Freiherr v. Weizsäcker" an den Bonner Prof. für ev. Theologie, Hermann Dembowski (1928-2012): […] hier schicke ich Ihnen meinen Tübinger Vortrag, der inzwischen in dem Band "Heute von Gott reden" erschienen ist. // Haben Sie vielen Dank für Ihren Aufsatz über Luther. Sie stellen dort Luther in seinem eigenen theologischen Kontext dar. Ich selbst gehe, wie L u t h e r es nie getan hätte, von der modernen Wissenschaft aus, aber Sie sehen, dass ich am Ende des Tübinger Vortrags gerade bei L u t h e r angekommen bin. Ich beziehe mich dort übrigens ohne ausdrückliches Zitat auf einen Passus aus meinen neuen Buch "Der Garten des Menschlichen", Kapitel IV, Abschnitt 4." - Der Sammelband "Heute von Gott reden.", hrsg. von M. Hengel u. R. Reinhardt, mit Weizsäckers Beitrag, dem "Tübinger Vortrag", erschien 1977 Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Theologie<br>Bestell-Nr.: 10114<br>Preis: 200,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Physiker-und-Philosoph-1912-2007-Masch-Brief-m-eigenh-U-C-F-Weizsaecker-Starnberg-23-I-1978-4-1-S-Weizsaecker-Carl-Friedrich-von,64673790-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Dec 2017 19:31:30 +0100https://www.buchfreund.de/Physiker-und-Philosoph-1912-2007-Masch-Brief-m-eigenh-U-C-F-Weizsaecker-Starnberg-23-I-1978-4-1-S-Weizsaecker-Carl-Friedrich-von,64673790-buch<![CDATA[Aktionskünstler, Bildhauer und Zeichner (1921-1986). Masch. Brief ("Joseph Beuys: 7000 Eichen") mit eigenh. U. (voller Namenszug). Mit eigenh. U. von Franz Dahlem.]]>https://www.buchfreund.de/Aktionskuenstler-Bildhauer-und-Zeichner-1921-1986-Masch-Brief-Joseph-Beuys-7000-Eichen-mit-eigenh-U-voller-Namenszug-Mit-eigenh-U-von-Franz-Dahlem-Beuys-Joseph-und-Dahlem,86651455-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/11033.jpg" title="Aktionskünstler, Bildhauer und Zeichner (1921-1986). Masch. Brief ("Joseph Beuys: 7000 Eichen") mit eigenh. U. (voller Namenszug)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/11033_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Beuys, Joseph und Dahlem: Aktionskünstler, Bildhauer und Zeichner (1921-1986). Masch. Brief ("Joseph Beuys: 7000 Eichen") mit eigenh. U. (voller Namenszug). Mit eigenh. U. von Franz Dahlem. Köln, [Februar], 1982. 4°. 1 S.Rundbrief zur Eichen-Pflanzaktion für die DOCUMENTA 7. Eigenhändig unterzeichnet von Beuys und von Franz Dahlem (dessen Unterschrift etwas verwischt, die von Beuys ist tadellos). - Franz Dahlem (geb. 1938), der Galerist, Kunsthändler und Förderer von Beuys, stellte schon 1965 Zeichnungen von Joseph Beuys in der Galerie "Friedrich und Dahlem" (München) aus. 1967 eröffnete Dahlem eine eigene Galerie in Darmstadt und wurde Agent des bedeutenden Sammlers Karl Ströher, der mit seiner Hilfe 1967 den Grundstock für den umfangreichen Darmstädter Werkkomplex von Joseph Beuys erwarb. - // - In unserem Brief geht es um das Projekt der "Dia Art Foundation" (Köln): und der "Freien internationale Hochschule für Kreativität und interdisziplinäre Forschung / Free International University for Creativity and Interdisciplinary Research (F.I.U.)" (1973 auf Initiative von Beuys gegründet): "Joseph Beuys: 7000 Eichen - anläßlich der documenta VII in Kassel 1982" // "Joseph Beuys' Beitrag für die documenta 7 1982 wird die Pflanzung von 7000 Eichen im Stadtgebiet von Kassel sein, diese Aktion wird ein erster Schritt sein, die künstlerische Aufgabenstellung der Erde in ihrer gegenwärtigen Notlage anzugehen. Neben jeder Eiche steht eine ca. 1.20 m hohe Stele aus Säulenbasalt. / Jeder kann sich durch die Übernahme der Kosten eines Baumes (oder mehrerer) und des dazugehörigen Steins an dem Vorgang beteiligen.". - // - DABEI: Kopien von 4 Schreiben (4 S. auf 4 Bl., geheftet) der Städte Bremen, Meerbusch, Offenbach und Erlenbach a. Main, sich (mit mindestens je DM 500,-) an diesem Projekt zu beteiligen. - Unser "Rundbrief" trägt neben der gedruckten Beuys-Zeichnung der Aktion (verwurzelte Eiche neben Basaltstele) noch den Stempel von Beuys mit entsprechender Illustration zu diesem Thema. - Sehr schönes Dokument.<br>Bestell-Nr.: 11033<br>Preis: 280,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Aktionskuenstler-Bildhauer-und-Zeichner-1921-1986-Masch-Brief-Joseph-Beuys-7000-Eichen-mit-eigenh-U-voller-Namenszug-Mit-eigenh-U-von-Franz-Dahlem-Beuys-Joseph-und-Dahlem,86651455-buch">Bestellen</a>Fri, 08 Dec 2017 12:45:10 +0100https://www.buchfreund.de/Aktionskuenstler-Bildhauer-und-Zeichner-1921-1986-Masch-Brief-Joseph-Beuys-7000-Eichen-mit-eigenh-U-voller-Namenszug-Mit-eigenh-U-von-Franz-Dahlem-Beuys-Joseph-und-Dahlem,86651455-buch<![CDATA[Dichter (1875-1926): Eigenh. Brief m. U. Paris VI, 29 rue Cassette, 9. X. 1907. Kl.-8°. 2 S. a. Doppelblatt. - Mit gesiegeltem (Rilkes Wappen) Kuvert.]]>https://www.buchfreund.de/Dichter-1875-1926-Eigenh-Brief-m-U-Paris-VI-29-rue-Cassette-9-X-1907-Kl-8-2-S-a-Doppelblatt-Mit-gesiegeltem-Rilkes-Wappen-Kuvert-Rilke-Rainer-Maria,75869816-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10651.jpg" title="Dichter (1875-1926): Eigenh. Brief m. U. Paris VI, 29 rue Cassette, 9. X. 1907. Kl.-8°. 2 S. a. Doppelblatt. - Mit gesiegeltem (Rilkes Wappen) Kuvert."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10651_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> RILKE: "die Dinge, die durch mich zur Aussage kommen wollen, [sind] fällig und nothwendig" Rilke, Rainer Maria: Dichter (1875-1926): Eigenh. Brief m. U. Paris VI, 29 rue Cassette, 9. X. 1907. Kl.-8°. 2 S. a. Doppelblatt. - Mit gesiegeltem (Rilkes Wappen) Kuvert.Bedeutender Brief über Rilkes dichterischen Schaffensprozess. - Die von dem Germanisten Berthold Litzmann (1857-1926) und seinem Schüler und Kollegen Carl Enders (1877-1963) gegründete "Literarhistorische Gesellschaft Bonn" (LhGB) veranstaltete bei berühmten Gegenwartsautoren eine Rundfrage über "Ziele und Wege deutscher Dichtung nach Äußerungen ihrer Schöpfer". Die Antworten sollten in Sonderheften der regelmäßig erscheinenden "Mitteilungen der LhGB" erscheinen. - Dass sich zeitgenössische Autoren zur Entstehungsgeschichte ihrer Werke äußern sollten, war in der damaligen Literaturwissenschaft völlig neu. - Im Heft 6. der ‚Mitteilungen' der LhGB (Jhg. 1907) war das Referat von Friedrich von Oppeln-Bronikowski: "Rainer Maria Rilke. Sein Leben seine Weltanschauung, seine Kunst" erschienen, der Rilke als Neuromantiker deutet. - In seinem Korreferat machte sich Carl Enders zum "Anwalt" Rilkes und verteidigt Rilkes Kunsttheorie [Text auf Anfrage in Kopie]. - Der Vorsitzende Litzmann lobt den Versuch von Enders, "sich die dichterische Persönlichkeit in ihren n o t w e n d i g e n [im Original gesperrt] Äußerungen klarzumachen." (S. 243f.). - // - Unser Brief zeigt, dass Rilke dies gelesen hat. Er bedankt sich für die Übersendung der "Mittheilungen" und den begleitenden Brief von Carl Enders und fährt fort: "[…] Ihr Brief erweist mir viel Freundliches; Ihrer gütigen Verfassung gegenüber ist es mir besonders lieb zu wissen, daß auch bei Ihnen meine Enthaltung von jeder Einsichtnahme in Ihre Arbeit nicht missdeutet wird; besonders dürfte sie nicht mit Gleichgültigkeit gegen Ihr sachliches Interesse verwechselt werden, das ich unwillkürlich zu den Umständen rechne, die mich noch fordernder zur Arbeit verpflichten. // Wenn Sie indessen in einer Reihe von Büchern, mit denen ich mich immer noch sehr im Anfang fühle, schon irgend Wichtiges zu erkennen meinen, so schreibe ich dies Ihrer trefflichen Orientierung zu und, der Thatsache, dass die Dinge, die durch mich zur Aussage kommen wollen, fällig sind und so nothwendig, dass jede reife Erwartung sie auch im noch Unzulänglichen erkennt und erräth. Empfangen sie, Herr Doctor, die ganze Versicherung meiner dankbaren Ergebenheit / Rainer Maria Rilke". - // - DABEI: Das eigenh. adressierte Kuvert mit Poststempeln: Paris Montparnasse (9.10.07) und Bonn (10.10.07) ist auf der Rückseite mit dem grauen, äußerst selten erhaltenen Siegel mit Rilkes Wappenabdruck (aufgerichtete Hunde) versehen. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs<br>Bestell-Nr.: 10651<br>Preis: 3.600,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Dichter-1875-1926-Eigenh-Brief-m-U-Paris-VI-29-rue-Cassette-9-X-1907-Kl-8-2-S-a-Doppelblatt-Mit-gesiegeltem-Rilkes-Wappen-Kuvert-Rilke-Rainer-Maria,75869816-buch">Bestellen</a>Fri, 08 Dec 2017 12:45:10 +0100https://www.buchfreund.de/Dichter-1875-1926-Eigenh-Brief-m-U-Paris-VI-29-rue-Cassette-9-X-1907-Kl-8-2-S-a-Doppelblatt-Mit-gesiegeltem-Rilkes-Wappen-Kuvert-Rilke-Rainer-Maria,75869816-buch<![CDATA[Atemwende. [Gedichte] - Vom Autor signiert.]]>https://www.buchfreund.de/Atemwende-Gedichte-Vom-Autor-signiert-Celan-Paul,86689686-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/9777.jpg" title="Atemwende. [Gedichte] - Vom Autor signiert."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/9777_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> CELAN, Paul: "Atemwende" SIGNIERT Celan, Paul: Atemwende. [Gedichte] - Vom Autor signiert. 2. Aufl. (5.-7. Tsd.). Frankfurt, Suhrkamp, (1968). 8°. 105 S., 3 Bl. (Inhalt) [u. 1 weißes Bl.]. Hellgraues OLn. mit goldgeprägt Rückentitel. OU.Von Paul Celan auf dem ersten Blatt (Vortitel) signiert (voller Namenszug). - Atemwende (Glenn B 10) ist der erste Gedichtband Celans, der (EA 1967) im Suhrkamp Verlag erschien. - Der Schutzumschlag mit repariertem Einriss. - Das weiße Papier (Umschlag, Vorsätze und erstes u. letztes Blatt ist naturgemäß etwas vergilbt. - Kleine Buchhändlermarke auf Innenseite des hinteren Deckels. Sonst tadellos. Schlagworte: Autograph, autographs, hardcover - Einband in Ganzleinen (neudeutsch: "Gewebe" = Rückübersetzung von "cloth")<br>Bestell-Nr.: 9777<br>Preis: 850,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Atemwende-Gedichte-Vom-Autor-signiert-Celan-Paul,86689686-buch">Bestellen</a>Fri, 08 Dec 2017 12:45:10 +0100https://www.buchfreund.de/Atemwende-Gedichte-Vom-Autor-signiert-Celan-Paul,86689686-buch<![CDATA[Schriftstellerin (1901-1974). Eigenh. Widmung mit U. (5 Zeilen) auf dem Vortitel der Erstausgabe ihres Buches: "Nicht nur von hier und von heute. Ausgewählte Prosa und Lyrik".]]>https://www.buchfreund.de/Schriftstellerin-1901-1974-Eigenh-Widmung-mit-U-5-Zeilen-auf-dem-Vortitel-der-Erstausgabe-ihres-Buches-Nicht-nur-von-hier-und-von-heute-Ausgewaehlte-Prosa-und-Lyrik-Kaschnitz-Marie-Luise,86154409-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10991.jpg" title="Schriftstellerin (1901-1974). Eigenh. Widmung mit U. (5 Zeilen) auf dem Vortitel der Erstausgabe ihres Buches: "Nicht nur von hier und von heute. Ausgewählte Prosa und Lyrik"."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10991_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Kaschnitz, Marie Luise: Schriftstellerin (1901-1974). Eigenh. Widmung mit U. (5 Zeilen) auf dem Vortitel der Erstausgabe ihres Buches: "Nicht nur von hier und von heute. Ausgewählte Prosa und Lyrik". Ausgew. u. hrsg. von Wilhelm Borgers. Erste Ausgabe als Sonderausgabe für "Die Bücher der Neunzehn", Bd. 189. Hamburg u. Düsseldorf, Claassen, 1971. 8°. 384 S. Schwarzes OLn. mit Rückentitel in Weiß. Gelber OU.Erste Auflage (WG 49; dort falsch: "Die Bücher der Neunzehn", Bd. 198, statt 189). - Mit der 5zeilliger WIDMUNG der Autorin: "für Marko Busic herzlich dankend für seinen Besuch am 15. Juni 71 // Marie Luise Kaschnitz". - Der Schutzumschlag mit minimalen Druckstellen u. Fleck am Rücken unten, das Buch selbst ist wie DRUCKFISCH. - DABEI: noch die Original - Werbekarte des Verlags.<br>Bestell-Nr.: 10991<br>Preis: 75,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftstellerin-1901-1974-Eigenh-Widmung-mit-U-5-Zeilen-auf-dem-Vortitel-der-Erstausgabe-ihres-Buches-Nicht-nur-von-hier-und-von-heute-Ausgewaehlte-Prosa-und-Lyrik-Kaschnitz-Marie-Luise,86154409-buch">Bestellen</a>Tue, 05 Dec 2017 09:30:02 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftstellerin-1901-1974-Eigenh-Widmung-mit-U-5-Zeilen-auf-dem-Vortitel-der-Erstausgabe-ihres-Buches-Nicht-nur-von-hier-und-von-heute-Ausgewaehlte-Prosa-und-Lyrik-Kaschnitz-Marie-Luise,86154409-buch<![CDATA[Schriftsteller (1891-1964). Albumblatt mit schönem eigenh. Sinnspruch mit Dat. u. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt) auf der Rückseite.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1891-1964-Albumblatt-mit-schoenem-eigenh-Sinnspruch-mit-Dat-u-U-und-alt-montiertem-Portrait-Zeitungsausschnitt-auf-der-Rueckseite-Eipper-Paul,86651456-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/11031.jpg" title="Schriftsteller (1891-1964). Albumblatt mit schönem eigenh. Sinnspruch mit Dat. u. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt) auf der Rückseite."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/11031_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Eipper, Paul: Schriftsteller (1891-1964). Albumblatt mit schönem eigenh. Sinnspruch mit Dat. u. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt) auf der Rückseite. Wien, 15. I. 1935. Quer- 12° (13,4 x 8 cm)."Seid gut zum Bruder Tier! / Wien, 15.I. 35 // Paul Eipper". - // - Eipper war Tierzeichner, Kunstmaler, Buchhändler, Privatsekretär des Verlegers Samuel Fischer und ab 1920 Redakteur und Herstellungsleiter im Fritz-Gurlitt-Verlag. Er veröffentlichte natur- und tierkundliche Beiträge in Zeitschriften und verfasste nach seinem ersten großen Erfolg mit dem Buch "Tiere sehen dich an" (1928 / 1930 verfilmt) zahlreiche erzählende Tierbücher. Bekannt sind die Titel: Tierkinder, Freundschaft mit Katzen, Liebe zum Tier, Die gelbe Dogge Senta, Zwiegespräch mit Tieren, Die schönsten Tiergeschichten usw.<br>Bestell-Nr.: 11031<br>Preis: 45,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1891-1964-Albumblatt-mit-schoenem-eigenh-Sinnspruch-mit-Dat-u-U-und-alt-montiertem-Portrait-Zeitungsausschnitt-auf-der-Rueckseite-Eipper-Paul,86651456-buch">Bestellen</a>Fri, 01 Dec 2017 14:15:04 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1891-1964-Albumblatt-mit-schoenem-eigenh-Sinnspruch-mit-Dat-u-U-und-alt-montiertem-Portrait-Zeitungsausschnitt-auf-der-Rueckseite-Eipper-Paul,86651456-buch<![CDATA[Seeoffizier und Schriftsteller (1881-1966): Porträtpostkarte mit eigenh. Widmung, Dat. (4. VII. [19]58") u. U.]]>https://www.buchfreund.de/Seeoffizier-und-Schriftsteller-1881-1966-Portraetpostkarte-mit-eigenh-Widmung-Dat-4-VII-19-58-u-U-Luckner-Felix-Graf-von,70468768-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10388.jpg" title="Seeoffizier und Schriftsteller (1881-1966): Porträtpostkarte mit eigenh. Widmung, Dat. (4. VII. [19]58") u. U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10388_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> LUCKNER: "Hol fest … Ihr Seeteufel Graf Luckner" Luckner, Felix Graf von: Seeoffizier und Schriftsteller (1881-1966): Porträtpostkarte mit eigenh. Widmung, Dat. (4. VII. [19]58") u. U.Schöne Fotoporträtkarte des Seemanns und Freibeuters Felix Graf von Luckner, genannt Seeteufel, mit Marineuniform und Pfeife. - Darunter, auf dem weißen Rand eigenhändig: "Hol fest lieber Johannes Jantzen! Ihr Seeteufel / Graf Luckner / 4. VII. 58." - // - Der Jurist, Kaufmann und Kunstsammler ("Deutsches Glas aus fünf Jahrhunderten") Dr. Johannes Jantzen (1887-1972) wurde als Sohn einer wohlhabenden hanseatischen Familie in Shanghai geboren. Während des Krieges immigrierte seine Familie von China über England nach Bremen. - differenzbesteuert. Schlagworte: Autograph, Autographs, Weltkrieg; Marine<br>Bestell-Nr.: 10388<br>Preis: 55,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Seeoffizier-und-Schriftsteller-1881-1966-Portraetpostkarte-mit-eigenh-Widmung-Dat-4-VII-19-58-u-U-Luckner-Felix-Graf-von,70468768-buch">Bestellen</a>Fri, 01 Dec 2017 14:00:03 +0100https://www.buchfreund.de/Seeoffizier-und-Schriftsteller-1881-1966-Portraetpostkarte-mit-eigenh-Widmung-Dat-4-VII-19-58-u-U-Luckner-Felix-Graf-von,70468768-buch<![CDATA[Schriftsteller und Entomologe (1895-1998): Porträtpostkarte mit eigenhänd. U.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-und-Entomologe-1895-1998-Portraetpostkarte-mit-eigenhaend-U-Juenger-Ernst,86636707-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/11019.jpg" title="Schriftsteller und Entomologe (1895-1998): Porträtpostkarte mit eigenhänd. U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/11019_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Jünger, Ernst: Schriftsteller und Entomologe (1895-1998): Porträtpostkarte mit eigenhänd. U.Es ist die berühmte Aufnahme von Stefan Moses, entstanden am 8. Dez. 1994: Das Foto zeigt Ernst Jünger, Auge in Auge mit einem Wellensittich, der ihm auf der rechten Schulter sitzt. In schöner großer Schrift eigenhändig signiert.<br>Bestell-Nr.: 11019<br>Preis: 150,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-und-Entomologe-1895-1998-Portraetpostkarte-mit-eigenhaend-U-Juenger-Ernst,86636707-buch">Bestellen</a>Thu, 30 Nov 2017 05:15:11 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-und-Entomologe-1895-1998-Portraetpostkarte-mit-eigenhaend-U-Juenger-Ernst,86636707-buch<![CDATA[Dichterin (1785-1859), vor ihrer Heirat mit Achim von Arnim (1811) geb. Brentano: Eigenh. Brief ohne U., O. u. D.]]>https://www.buchfreund.de/Dichterin-1785-1859-vor-ihrer-Heirat-mit-Achim-von-Arnim-1811-geb-Brentano-Eigenh-Brief-ohne-U-O-u-D-Arnim-Bettina-von,72032784-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10444.jpg" title="Dichterin (1785-1859), vor ihrer Heirat mit Achim von Arnim (1811) geb. Brentano: Eigenh. Brief ohne U., O. u. D."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10444_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> ARNIM, Bettine: Früher Brief an TIECK: "ob Sie im Stande sind ein Gewehr ohne Zittern abzuschießen." Arnim, Bettina von: Dichterin (1785-1859), vor ihrer Heirat mit Achim von Arnim (1811) geb. Brentano: Eigenh. Brief ohne U., O. u. D. [München, Anfang Dezember 1808]. Quer-Kl.-4°. 1 S."Lieber Tieck, sogleich wird mich C l e m e n s [ihr Bruder Clemens Brentano (1778-1842)] ablösen, um Ihnen den Zweck dieses Briefes deutlich zu machen. Wann kommen Sie hier her, wahrscheinlich wenn ich weg gehe, dann können Sie in meinem Zimmer wohnen, ich werde eine Kaze (sic!) anschaffen zu Ihrer Gesellschaft. Der Überbringer dieses Briefes, ist ein unschuldig in Sie verliebter, wie ich höre. Freund ich bitte, sind Sie kriegerischer Natur [di]eß einzige mögt ich nur wissen, wegen gewißen Ursachen, ob Sie nehmlich im Stande sind ein Gewehr ohne Zittern abzuschießen. oder gehen Sie lieber mit Bogen und Pfeil um, weil es nicht knallt, es ist mir sehr [im Original unterstrichen] wichtig dieß zu wißen." - / - 1808 wurde Schelling Generalsekretär der neu gegründeten Akademie der Bildenden Künste in München. Friedrich Carl von Savigny, ein Studienfreund von Clemens Brentano, war seit seiner Hochzeit (1804) mit dessen älteren Schwester Kunigunde Brentano auch mit Bettine verschwägert. 1808 wurde er auf eine ordentliche Professur für römisches Zivilrecht an die Universität Landshut berufen. Und so wurde München 1808/09 ein Treffpunkt der Romantiker. - // - Der befreundete Dichter Ludwig Tieck (1773-1853), dem Bettine sehr zugetan war, ist am 19. Oktober 1808 zusammen mit seiner Schwester (Sophie Tieck-Bernhardi) in München angekommen, wie immer ohne Geld, und hatte sich am Maximiliansplatz eine ziemlich kostspielige Wohnung genommen. Mit "Adler" ist vermutlich der "Schwarze Adler" in der Kaufingerstr. gemeint. Schon am 25. Oktober 1808 schreibt Bettine an Savigny: "Den Abend habe ich mit Tieck zugebracht." - Am 26. November: "Tieck war gestern bei mir und las mir etwas von sich vor, was mich entzückt hat;" - // - Bettine wohnte in München in der Rosenstraße bei Elisabeth von Moy, einer Freundin ihrer verstorbenen Schwester Sophie. - Clemens war mit seiner Frau Auguste am 28. September 1808 in München eingetroffen und wohnte notdürftig bei Bettine, wollte jedoch nach Landshut (zu Savigny) übersiedeln. Am 16. Oktober reiste er nach Landshut weiter. Am 29. November kam er wieder nach München und traf am 30. November 1808 Tieck und dessen Schwester. Am 10. Dezember reisten Bettine, und vermutlich auch Clemens, nach Landshut. Bettine verbrachte die Weihnachtstage dort und reiste am 31. Dezember wieder nach München. - // - An Weihnachten erkrankte Tieck an Gicht. - Da es im Brief heißt: "Wann kommen Sie hier her", ist er noch vor der Erkrankung geschrieben worden. Unser Brief entstand also wohl zwischen dem 29. November und dem 10. Dezember, der Abreise Bettines und Clemens' nach Landshut. - Clemens kommt erst wieder am 23./24. Februar nach München, nach dem fingierten Selbstmordversuch seiner Frau; er wohnt im "Goldenen Hahn" und besucht Tieck. Mietet sich am 25. Februar 1809 beim Schneider Schleicher in der Rosengasse ein und flieht am 27. Februar vor seiner Frau nach Landshut, wo er sich versteckt hält bis Ende März. - // - Was die kriegerischen Attribute betrifft, so könnte Bettine Tieck aufgefordert haben, Clemens und Achim von Arnim gegen die Kritik Voß' am "Wunderhorn" zu verteidigen, die am 25./26. November 1808 im "Morgenblatt" erschienen war. Denn es war am 30. November bei dem Treffen mit Tieck und dessen Schwester zum Streit über das "Wunderhorn" gekommen. - Kleiner, ausgebesserter Randschaden vom Entsiegeln. - Mit Siegelrest und Adresse (nur diese nicht von Bettines Hand, möglicherweise hat sie der im Text angesprochene "Überbringer" geschrieben): "Ludewig Tiek / Maxplatz No 10, oder im Adler zu erfragen / München". - Die Unterschrift ist abgeschnitten, sonst gut. - Wie bei allen Autographen wird die Echtheit von mir schriftlich garantiert. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Romantiker<br>Bestell-Nr.: 10444<br>Preis: 2.200,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Dichterin-1785-1859-vor-ihrer-Heirat-mit-Achim-von-Arnim-1811-geb-Brentano-Eigenh-Brief-ohne-U-O-u-D-Arnim-Bettina-von,72032784-buch">Bestellen</a>Thu, 30 Nov 2017 05:01:24 +0100https://www.buchfreund.de/Dichterin-1785-1859-vor-ihrer-Heirat-mit-Achim-von-Arnim-1811-geb-Brentano-Eigenh-Brief-ohne-U-O-u-D-Arnim-Bettina-von,72032784-buch<![CDATA[Dichter u. Übersetzer (1920-1970): Eigenh. WIDMUNG mit Dat. u. U. (voller Namenszug) in seiner berühmtesten Lyriksammlung: "Mohn und Gedächtnis".]]>https://www.buchfreund.de/Dichter-u-Uebersetzer-1920-1970-Eigenh-WIDMUNG-mit-Dat-u-U-voller-Namenszug-in-seiner-beruehmtesten-Lyriksammlung-Mohn-und-Gedaechtnis-Celan-Paul,86497999-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/9498.jpg" title="Dichter u. Übersetzer (1920-1970): Eigenh. WIDMUNG mit Dat. u. U. (voller Namenszug) in seiner berühmtesten Lyriksammlung: "Mohn und Gedächtnis"."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/9498_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> CELAN - "Mohn und Gedächtnis" WIDMUNGSEXEMPLAR Celan, Paul: Dichter u. Übersetzer (1920-1970): Eigenh. WIDMUNG mit Dat. u. U. (voller Namenszug) in seiner berühmtesten Lyriksammlung: "Mohn und Gedächtnis". (8. Aufl.) Stuttgart, DVA, (1968). 79 S. Schwarze OLwd. (Einband Peter Schneidler) mit goldgeprägt. Titel a. Deckel u. Rücken.Mit eigenh. vierzeiliger WIDMUNG a. Vortitel: "Für Szász János, / herzlich / Paul Celan / 15. 4. 68." - // - Celans Gedichtband "Mohn und Gedächtnis" (EA 1952) mit dem berühmten Gedicht "Todesfuge" thematisiert den Mord an den europäischen Juden durch die Nationalsozialisten. - János Szász (*1958 in Budapest) war damals der kleine Sohn des ungarischen Regisseurs und Holocaust-Überlebenden Péter Szász (1927-1983). Er wurde später selbst Regisseur und widmete sich ebenfalls dem Thema Holocaust in Ungarn. So drehte er 2000 mit der Unterstützung der von Steven Spielberg gegründeten Shoah Foundation die Dokumentation: "A Holocaust szemei". (Szász directed (2000) a documentary for the Shoa Foundation and Steven Spielberg). - Handschriftl. Zeugnisse von Paul Celan sind selten. - Sehr gut erhalten. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Eigenh. mit U. = eigenhändig mit Unterschrift, Signiert, signed dedication<br>Bestell-Nr.: 9498<br>Preis: 1.400,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Dichter-u-Uebersetzer-1920-1970-Eigenh-WIDMUNG-mit-Dat-u-U-voller-Namenszug-in-seiner-beruehmtesten-Lyriksammlung-Mohn-und-Gedaechtnis-Celan-Paul,86497999-buch">Bestellen</a>Mon, 27 Nov 2017 13:15:05 +0100https://www.buchfreund.de/Dichter-u-Uebersetzer-1920-1970-Eigenh-WIDMUNG-mit-Dat-u-U-voller-Namenszug-in-seiner-beruehmtesten-Lyriksammlung-Mohn-und-Gedaechtnis-Celan-Paul,86497999-buch<![CDATA[Geigenvirtuose und Dirigent (1916-1999): Eigenh. Notenzitat mit Widmung und U. (voller Namenszug) auf dem (mit gedrucktem Notenblatt) illustrierten Vorsatz seines Kinderbuches: Yehudi Menuhin and Christopher Hope: "The King, the Cats and the Fiddle". Illustrated by Angela Barrett.]]>https://www.buchfreund.de/Geigenvirtuose-und-Dirigent-1916-1999-Eigenh-Notenzitat-mit-Widmung-und-U-voller-Namenszug-auf-dem-mit-gedrucktem-Notenblatt-illustrierten-Vorsatz-seines-Kinderbuches-Yehudi-Menuhin-and-Christopher-Ho,57908436-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/9686.jpg" title="Geigenvirtuose und Dirigent (1916-1999): Eigenh. Notenzitat mit Widmung und U. (voller Namenszug) auf dem (mit gedrucktem Notenblatt) illustrierten Vorsatz seines Kinderbuches: Yehudi Menuhin and Christopher Hope: "The King, the Cats and the Fiddle"."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/9686_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> MENUHIN, Y.: NOTENZITAT mit WIDMUNG für ein Kind in seinem Kinderbuch Menuhin, Yehudi: Geigenvirtuose und Dirigent (1916-1999): Eigenh. Notenzitat mit Widmung und U. (voller Namenszug) auf dem (mit gedrucktem Notenblatt) illustrierten Vorsatz seines Kinderbuches: Yehudi Menuhin and Christopher Hope: "The King, the Cats and the Fiddle". Illustrated by Angela Barrett. [Britain], Ernest Benn (publisher), 4°. 16 Bl. (= 32 pp.). Farbig illustriet. Ill. OPp.Schönes Kinderbuch (in englischer Sprache), das Kinder zum Geige spielen animieren soll. - // - Mit handschriftl. Notenzitat u. Widmung: "Dem lieben / Michael Braukmann / zu Weihnachten mit / allen herzlichen Wünschen / Yehudi Menuhin // Notenschlüssel und 4 Takte Noten." - // - Die energisch mit Kugelschreiber geschriebene Widmung auf dem Vorsatzpapier hat sich etwas durchgedrückt, das Buch ist aber wunderbar erhalten. - Dieses Kinderbuch mit Widmung an ein Kind ist ein wunderbares Zeugnis für Menuhins unermüdliche Förderung von Musikunterricht für Kinder. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Eigenh. mit U. = eigenhändig mit Unterschrift, Musik, Signiert, signed dedication, Widmungsexemplar,<br>Bestell-Nr.: 9686<br>Preis: 180,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Geigenvirtuose-und-Dirigent-1916-1999-Eigenh-Notenzitat-mit-Widmung-und-U-voller-Namenszug-auf-dem-mit-gedrucktem-Notenblatt-illustrierten-Vorsatz-seines-Kinderbuches-Yehudi-Menuhin-and-Christopher-Ho,57908436-buch">Bestellen</a>Thu, 23 Nov 2017 16:15:07 +0100https://www.buchfreund.de/Geigenvirtuose-und-Dirigent-1916-1999-Eigenh-Notenzitat-mit-Widmung-und-U-voller-Namenszug-auf-dem-mit-gedrucktem-Notenblatt-illustrierten-Vorsatz-seines-Kinderbuches-Yehudi-Menuhin-and-Christopher-Ho,57908436-buch<![CDATA[(1876-1967), 1949-63 erster Bundeskanzler der BRD: Eigenh. U. u. Jahr: "Adenauer / 1950" auf der Rückseite e. Ansichtskarte mit Foto von "Rhöndorf a. Rhein / Haus Adenauer, Mit Blick auf den Drachenfels".]]>https://www.buchfreund.de/1876-1967-1949-63-erster-Bundeskanzler-der-BRD-Eigenh-U-u-Jahr-Adenauer-1950-auf-der-Rueckseite-e-Ansichtskarte-mit-Foto-von-Rhoendorf-a-Rhein-Haus-Adenauer-Mit-Blick-auf-den-Drachenfels,59154274-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/9887.jpg" title="(1876-1967), 1949-63 erster Bundeskanzler der BRD: Eigenh. U. u. Jahr: "Adenauer / 1950" auf der Rückseite e. Ansichtskarte mit Foto von "Rhöndorf a. Rhein / Haus Adenauer, Mit Blick auf den Drachenfels"."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/9887_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> ADENAUER: "Adenauer / 1950" Adenauer, Konrad: (1876-1967), 1949-63 erster Bundeskanzler der BRD: Eigenh. U. u. Jahr: "Adenauer / 1950" auf der Rückseite e. Ansichtskarte mit Foto von "Rhöndorf a. Rhein / Haus Adenauer, Mit Blick auf den Drachenfels".In die Ansichtskarte von Rhöndorf einmontiert ein Medaillon mit Portrait Adenauers. - DABEI: Masch. Brief mit U. der Sekretärin Adenauers Frau Holmann. Rhöndorf/Rhein, 4. XII. 1956 auf Briefpapier (gelocht) mit gedrucktem Absender: "Bundesrepublik Deutschland / Der Bundeskanzler / - Privatsekretariat -" Schlagworte: Eigenh. = eigenhändiger (autograph) Brief (letter) mit Unterschrift (signiert / signed), Autograf, Manuskript, Autograph, Geschichte<br>Bestell-Nr.: 9887<br>Preis: 130,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/1876-1967-1949-63-erster-Bundeskanzler-der-BRD-Eigenh-U-u-Jahr-Adenauer-1950-auf-der-Rueckseite-e-Ansichtskarte-mit-Foto-von-Rhoendorf-a-Rhein-Haus-Adenauer-Mit-Blick-auf-den-Drachenfels,59154274-buch">Bestellen</a>Thu, 23 Nov 2017 15:02:02 +0100https://www.buchfreund.de/1876-1967-1949-63-erster-Bundeskanzler-der-BRD-Eigenh-U-u-Jahr-Adenauer-1950-auf-der-Rueckseite-e-Ansichtskarte-mit-Foto-von-Rhoendorf-a-Rhein-Haus-Adenauer-Mit-Blick-auf-den-Drachenfels,59154274-buch<![CDATA[(1876-1967) war 1949-63 erster Bundeskanzler der BRD: Eigenh. U. (Adenauer"), Ort (Cadenabbia) u. Dat. (19. 10. 64), sowie, diese möglicherweise von anderer Hand, Danksagung ("Herzlichen Dank für die schönen Darbietungen!") auf sehr großem Portraitfoto. (30 x 24cm).]]>https://www.buchfreund.de/1876-1967-war-1949-63-erster-Bundeskanzler-der-BRD-Eigenh-U-Adenauer-Ort-Cadenabbia-u-Dat-19-10-64-sowie-diese-moeglicherweise-von-anderer-Hand-Danksagung-Herzlichen-Dank-fuer-die-schoenen-Darbietunge,60025310-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/9942.jpg" title="(1876-1967) war 1949-63 erster Bundeskanzler der BRD: Eigenh. U. (Adenauer"), Ort (Cadenabbia) u. Dat. (19. 10. 64), sowie, diese möglicherweise von anderer Hand, Danksagung ("Herzlichen Dank für die schönen Darbietungen!") auf sehr großem Portraitfoto. (30 x 24cm)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/9942_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> ADENAUER: großes Foto (1964) SIGNIERT Adenauer, Konrad: (1876-1967) war 1949-63 erster Bundeskanzler der BRD: Eigenh. U. (Adenauer"), Ort (Cadenabbia) u. Dat. (19. 10. 64), sowie, diese möglicherweise von anderer Hand, Danksagung ("Herzlichen Dank für die schönen Darbietungen!") auf sehr großem Portraitfoto. (30 x 24cm).Ungewöhnlich großes Foto (Originalabzug, kein gerasterter Druck), aufgezogen auf Pappe. - Sehr schön. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Photo<br>Bestell-Nr.: 9942<br>Preis: 160,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/1876-1967-war-1949-63-erster-Bundeskanzler-der-BRD-Eigenh-U-Adenauer-Ort-Cadenabbia-u-Dat-19-10-64-sowie-diese-moeglicherweise-von-anderer-Hand-Danksagung-Herzlichen-Dank-fuer-die-schoenen-Darbietunge,60025310-buch">Bestellen</a>Thu, 23 Nov 2017 15:02:02 +0100https://www.buchfreund.de/1876-1967-war-1949-63-erster-Bundeskanzler-der-BRD-Eigenh-U-Adenauer-Ort-Cadenabbia-u-Dat-19-10-64-sowie-diese-moeglicherweise-von-anderer-Hand-Danksagung-Herzlichen-Dank-fuer-die-schoenen-Darbietunge,60025310-buch<![CDATA[Staatsmann (1803-1868): Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Staatsmann-1803-1868-Eigenh-Brief-mit-U-Arnim-Boitzenburg-Adolf-Heinrich-Graf-von,66335669-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10184.jpg" title="Staatsmann (1803-1868): Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10184_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Arnim-Boitzenburg, Adolf Heinrich Graf von: Staatsmann (1803-1868): Eigenh. Brief mit U. Berlin, 17. IV. 1852. Gr.-8°. 2 S. auf Doppelblatt. Mit eigenh. Adresse auf S. 4.An den Maler Johann Heinrich Schramm: "Hochwohlgeboren haben die Güte gehabt, ein Portrait meiner ältesten Tochter zu malen". Da es "nun sehr wünschenswerth wäre wegen einiger kleiner Änderungen [...] Rücksprache zu nehmen", bittet er um einen Besuch. - // - 1842 wurde Arnim mit knapp 40 Jahren jüngster Preußischer Innenminister. Nach dreijähriger Tätigkeit trat er zurück, da seine Versuche, König Friedrich Wilhelm IV. zu einer Verfassungsreform zu veranlassen, fehlgeschlagen waren. Der König holte ihn nach dem Scheitern seiner Verfassungspläne und dem Ausbruch der 1848ger Revolution zurück in die Regierung. Vom 19. März 1848 an war Arnim für wenige Tage erster Preußischer Ministerpräsident und unterzeichnete die vom König erlassene konstitutionelle Verfassung. Später wurde er in die Paulskirche gewählt und setzte sich in der Zweiten Kammer des preußischen Landtags und später im Herrenhaus für das Vormachtstreben Preußens und die Interessen der Großgrundbesitzer ein. - Der Maler Johann Heinrich Schramm (1810-1865) porträtierte berühmte Zeitgenossen teils in Bleistift, teils in Aquarell u. a. Josef Frh. v. Eichendorff, Friedrich Rückert, Karl Gutzkow, Friedrich Dahlmann, Fürst Metternich, Karl Lipinski, Alexander von Humboldt, Jakob Grimm, Ludwig Tieck, Clara Schumann, Mendelssohn Bartholdy und viele Damen der guten Gesellschaft. Schlagworte: Autographs, Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Kunst, Künstler<br>Bestell-Nr.: 10184<br>Preis: 120,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Staatsmann-1803-1868-Eigenh-Brief-mit-U-Arnim-Boitzenburg-Adolf-Heinrich-Graf-von,66335669-buch">Bestellen</a>Fri, 10 Nov 2017 15:30:46 +0100https://www.buchfreund.de/Staatsmann-1803-1868-Eigenh-Brief-mit-U-Arnim-Boitzenburg-Adolf-Heinrich-Graf-von,66335669-buch<![CDATA[Schriftsteller, Zeichner, Komponist (1807-1876): Eigenh. Manuskript des Gedichts "Schwanensang" mit U. ("Pocci") am Kopf. Gr.-8°. 1 S. (Titel u. 5 Strophen zu je 4 Zeilen).]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-Zeichner-Komponist-1807-1876-Eigenh-Manuskript-des-Gedichts-Schwanensang-mit-U-Pocci-am-Kopf-Gr-8-1-S-Titel-u-5-Strophen-zu-je-4-Zeilen-Pocci-Franz-Graf-von,48998147-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/8594.jpg" title="Schriftsteller, Zeichner, Komponist (1807-1876): Eigenh. Manuskript des Gedichts "Schwanensang" mit U. ("Pocci") am Kopf. Gr.-8°. 1 S. (Titel u. 5 Strophen zu je 4 Zeilen)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/8594_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> POCCI: Gedichtmanuskript Pocci, Franz Graf von: Schriftsteller, Zeichner, Komponist (1807-1876): Eigenh. Manuskript des Gedichts "Schwanensang" mit U. ("Pocci") am Kopf. Gr.-8°. 1 S. (Titel u. 5 Strophen zu je 4 Zeilen)." 'Schwanensang' [Überschrift ist unterstrichen] // Dir weih' ich meinen Schwanensang, / Du seist das letzte Lied, / Das mir aus meinem Herzen drang, / Wenn ich vom Leben schied. // Ich hab' geliebt, ich hab' gelebt, / Was war's, das ich errang? / Ich hab' geschafft und hab' gestrebt, / Was war's, das mir gelang? // [...]" - Es folgen drei weitere Strophen. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Eigenh. mit U. , = eigenhändig mit Unterschrift, Alte Drucke, Bayern, München<br>Bestell-Nr.: 8594<br>Preis: 350,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-Zeichner-Komponist-1807-1876-Eigenh-Manuskript-des-Gedichts-Schwanensang-mit-U-Pocci-am-Kopf-Gr-8-1-S-Titel-u-5-Strophen-zu-je-4-Zeilen-Pocci-Franz-Graf-von,48998147-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-Zeichner-Komponist-1807-1876-Eigenh-Manuskript-des-Gedichts-Schwanensang-mit-U-Pocci-am-Kopf-Gr-8-1-S-Titel-u-5-Strophen-zu-je-4-Zeilen-Pocci-Franz-Graf-von,48998147-buch<![CDATA[Schriftsteller, Herausgeber, Presse- und Literaturgeschichtler und Publizist des Vormärz. (1816-1872): 3 eigenh. Briefe: 1 Br. ohne U. (diese ist ausgeschnitten) und 2 mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-Herausgeber-Presse-und-Literaturgeschichtler-und-Publizist-des-Vormaerz-1816-1872-3-eigenh-Briefe-1-Br-ohne-U-diese-ist-ausgeschnitten-und-2-mit-U-Prutz-Robert,66733373-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10209.jpg" title="Schriftsteller, Herausgeber, Presse- und Literaturgeschichtler und Publizist des Vormärz. (1816-1872): 3 eigenh. Briefe: 1 Br. ohne U. (diese ist ausgeschnitten) und 2 mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10209_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Prutz, Robert: Schriftsteller, Herausgeber, Presse- und Literaturgeschichtler und Publizist des Vormärz. (1816-1872): 3 eigenh. Briefe: 1 Br. ohne U. (diese ist ausgeschnitten) und 2 mit U. Stettin, 2000 Buch und Zeitschriften Vlg., 29. XII. 1858 bis 1860. 8°. Zus. 2 1/ 2 S.Als Herausgeber der Zeitschrift "Deutsches Museum" schreibt er an den Juristen, Geschichtswissenschaftler und Schriftsteller A d o l f S t ö l z e l (1831-1919). - Am 29. XII. 1858: "Wollen Sie mir Ihre Arbeit über Monte-Cassino gelegentlich zur Ansicht mittheilen, so wird mir das sehr angenehm sein...". Am 5. V. 1859: Bedankt sich für obigen Aufsatz (dieser Brief mit ausgeschnitterner Unterschrift). - Am 19. IV. 1860: An Herrn A. S t ö l z e l in Kassel. Das bewußte Honorar sei seit Längerem bei B r o c k h a u s angewiesen. Mit 7 Zeilen Berechnungen (wohl von Hand des Empfängers) am unteren Rand. - // - Robert Prutz war ein engagierter Literaturwissenschaftler und Dichter, Dramaturg und Universitätsprofessor. Mit Adelbert von Chamisso arbeitete er am Musenalmanach und der Rheinischen Zeitung und gab in Halle gemeinsam mit Arnold Ruge die Hallischen Jahrbücher heraus. Wegen seiner radikalen Ansichten politisch verdächtig, musste er mehrfach den Wohnort wechseln. 1843 bis 1848 war er Herausgeber des Literaturhistorischen Taschenbuchs. 1845 begründete er mit seinem gleichnamigen Werk die "Geschichte des deutschen Journalismus". 1846 lehrte er in Berlin, war 1847 Dramaturg in Hamburg und 1849 bis 1859 war er ao. Professor für Literatur in Halle. - 1851 bis 1866 gab er die Zeitschrift "Deutsches Museum" heraus. - In unseren Briefen geht es im Zusammenhang damit um einen Aufsatz für den neuen Jahrgang sowie die Honorarabrechnung. - 1857 zog er wieder in seine Heimatstadt Stettin, wo er 1872 starb. - Der erste Brief mit geprägtem Wappen im Papier ("BATH" in umranktem Schild, darüber Krone). 4°. 2 S., mit blauer Tinte eng beschrieben. Schlagworte: Autograph, Autographs, Vormärz<br>Bestell-Nr.: 10209<br>Preis: 150,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-Herausgeber-Presse-und-Literaturgeschichtler-und-Publizist-des-Vormaerz-1816-1872-3-eigenh-Briefe-1-Br-ohne-U-diese-ist-ausgeschnitten-und-2-mit-U-Prutz-Robert,66733373-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-Herausgeber-Presse-und-Literaturgeschichtler-und-Publizist-des-Vormaerz-1816-1872-3-eigenh-Briefe-1-Br-ohne-U-diese-ist-ausgeschnitten-und-2-mit-U-Prutz-Robert,66733373-buch<![CDATA[(Pseud. Theodor Hell), Schriftsteller und Publizist (1775-1856), ab 1841 Vizedirektor des königlichen Hoftheaters in Dresden: Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Pseud-Theodor-Hell-Schriftsteller-und-Publizist-1775-1856-ab-1841-Vizedirektor-des-koeniglichen-Hoftheaters-in-Dresden-Eigenh-Brief-mit-U-Winkler-Karl-Gottfried-Theodor,66642244-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10208.jpg" title="(Pseud. Theodor Hell), Schriftsteller und Publizist (1775-1856), ab 1841 Vizedirektor des königlichen Hoftheaters in Dresden: Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10208_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> LEIPZIG Theater: Eröffnung der Spielzeit 1844 mit Don Karlos u. Furcht vor Attentaten auf den König Winkler, Karl Gottfried Theodor: (Pseud. Theodor Hell), Schriftsteller und Publizist (1775-1856), ab 1841 Vizedirektor des königlichen Hoftheaters in Dresden: Eigenh. Brief mit U. Dresden, 1. VIII. 1844. 4°. 1 S.An (Adresse verso) "Herrn Regierungsrath Dr. Demuth / Wilhelm": "Mein geliebter Freund! // Mit Ihren freundlich mitgetheilten Worten habe ich so viel als möglich unsern [Name oder durchgestrichene Zeichnung?] getröstet, der sich den schwärzesten Gedanken hingegeben hatte, und ich danke Ihnen daher recht sehr dafür. Er hat sich etwas unbesonnen in dieses Geschäft eingelassen. / Tief geschmerzt hat mich der Verlust meines theuern Jugendfreundes Advokat K u h n [Friedrich Adolf Kuhn, Jurist, Dichter und Übersetzer (1774-1844)]. Mehr als 50. Jahre verband uns die die innigste Freundschaft, von der Hochschule her, und sahen wir uns in den lezten Jahren auch seltener, so blieben doch die Herzen einander verbunden. Er starb nach kurzer Krankheit von der ich keine Ahnung hatte. Wenige kannten seinen hohen Werth so wie ich. Gleichen Alters mit mir lies dieses Scheiden so manchen ernsten Blick auf das eigne Leben werfen. Der Himmel schenke mir ein sanftes Hinübergehen, wenn die ernste Stunde schlägt, gleich ihm! / Doch ergreift mich noch von allen Seiten das Leben, und somit auch sein Mummenschantz, die Bühne. Ist es denn nun bestimmt, wann die Ihrige in Leipzig wird eröfnet werden? Ich hätte doch große Lust, der Eröfnung beizuwohnen, und deshalb einen Tag nach Leipzig zu reisen. Solchenfalls hätten Sie wohl auch die Güte Herrn Dr. Schmith [Ringelhardts Nachfolger] zu sagen, daß er einen Platz für mich gefälligst reservirt halten möge. Kaum glaube ich daß L ü t t i c h a u [Wolf Adolph August von Lüttichau (1788-1863) war Generaldirektor des Sächsischen Hoftheaters Dresden] auch dazu herunterreist. Er gefällt sich gar zu sehr auf seiner Villa bei Pillnitz. Bleibt es bei D o n K a r l o s? / Bei Ihnen werden große Vorbereitungen zur Ankunft des K ö n i g s gemacht. Hier wird es sich auf eine Communalgardenparade im Bahnhofe beschränken. Allerdings hat der traurige Berliner Vorfall, die Gemüther mehr zu öffentlicher Gesinnungsbezeigung gestimmt. Wer zweifelt aber an Treue und Liebe? // Eugenie grüßt herzlich. Es geht so leidlich mit ihrem Befinden unter Georginen und Malven, deren fleißigste Gärtnerin sie ist. // Mit alter Treue und Verehrung // der Ihrigste / KWinkler." 1832 hatte der Regisseur und Theaterdirektor Friedrich Sebald Ringelhardt (1785-1855) das Leipziger Stadttheater (erbaut 1766, umgestaltet 1817 und später "Altes Theater" genannt) gepachtet und betrieb es als Privattheater mit Erfolg und finanziellem Gewinn. Das rief Neider auf den Plan. Unter Führung des bekehrten Revolutionärs Heinrich Laube (1806-1884), der der sich zur "Elite Leipzigs" zählte, kam es seit 1835 zu Intrigen gegen Ringelhardt. Laube arbeitete besonders 1844 daran, mit Hilfe unseres Briefadressaten, dem Stadtrat und Theaterdeputierten Dr. Wilhelm D e m u t h Ringelhardts Pachtvertrag auszuhebeln und wieder mehr Stücke von seinem Favoriten Schiller aufführen zu lassen. Dem Theaterfachmann Ringelhardt wurde zum Spielende 1844 gekündigt und der in unserem Brief erwähnte Theaterdilettant Dr. med. Carl Christian S c h m i d t übernahm die Intendanz. Er musste dem 1834 von Ringelhardt eingesetzten Kapellmeister Albert Lortzing schon 1845 kündigen und das Theater ging bald pleite (Otto W. Förster: "Lortzing und Consorten" in Heft 39 der "Leipziger Blätter"). - // - Am 26. Juli 1844 hatte Heinrich Ludwig Tschech vor dem Berliner Schloss das geschichtlich erste Attentat auf einen preußischen König verübt. Dieser blieb unverletzt, aber der durch gekränktes Rechtsempfinden motivierte Anschlag im Jahr des Weberaufstands erregte die Gemüter. Öffentliche Auftritte von König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen waren seitdem nicht mehr selbstverständlich. - // - Unten links von alter Sammlerhand die Anmerkung zu Winkler: "Der bekannte Theaterdichter / unter dem Namen Theodor Hell." - Oben (Text nicht betroffen) Loch vom Entsiegeln, sonst sehr gut. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Theater<br>Bestell-Nr.: 10208<br>Preis: 160,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Pseud-Theodor-Hell-Schriftsteller-und-Publizist-1775-1856-ab-1841-Vizedirektor-des-koeniglichen-Hoftheaters-in-Dresden-Eigenh-Brief-mit-U-Winkler-Karl-Gottfried-Theodor,66642244-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/Pseud-Theodor-Hell-Schriftsteller-und-Publizist-1775-1856-ab-1841-Vizedirektor-des-koeniglichen-Hoftheaters-in-Dresden-Eigenh-Brief-mit-U-Winkler-Karl-Gottfried-Theodor,66642244-buch<![CDATA[Schriftsteller und Stimmführer der Jungdeutschen Bewegung (1811-1878): Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-und-Stimmfuehrer-der-Jungdeutschen-Bewegung-1811-1878-Eigenh-Brief-mit-U-Gutzkow-Karl-Ferdinand,66419020-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10193.jpg" title="Schriftsteller und Stimmführer der Jungdeutschen Bewegung (1811-1878): Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10193_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> GUTZKOW (Jungdeutschland) kritisiert an G. FREYTAG: "die Verherrlichung des Ladenschwengelthums" Gutzkow, Karl Ferdinand: Schriftsteller und Stimmführer der Jungdeutschen Bewegung (1811-1878): Eigenh. Brief mit U. Dresden, 8. VIII. 1858. Gr.-8°. 2 ¼ S.An eine "Verehrte Frau" über seinen neuen Roman "Der Zauberer von Rom ", dessen erster Band erschienen sei, und eine Übersetzung ins Englische: "... F r e y t a g s Roman ["Soll und Haben", 1855] macht sein Glück durch die Verherrlichung des Ladenschwengelthums und der kleinen Dütchendreher. Diese Menschen sind Legion, führen jetzt im Zeitalter der materiellen Interessen das Wort und der Commis erkennt sich überall wieder. Mein Buch hängt mit den subtilsten Empfindungen des deutschen Gemüthes zusammen, hat glaub' ich zu wenig grobe Effekte u. ist mit einem Worte den Ausländern ganz unzugänglich ... Verzeihen Sie mir auch, daß ich vergaß, Ihnen ein Exemplar meiner Ritter ["Die Ritter vom Geiste", 1850ff.] zu schicken. Einmal kam eine Reise nach Italien u. Rom dazwischen und sodann ist mir die Adresse (R i e s s e r) nicht sehr angenehm. Wir mögen uns gegenseitig beide nicht. Schon vor der Paulskirche geriethen wir in Streit u. Riessers ganze Richtung ist mir antipathisch, wie ihm die meinige ..." - // - 1852 begann mit einem Verriss von Gutzkows Roman "Wally, die Zweiflerin" (der nach dem Verbot von 1835 unter dem Titel "Vergangene Tage" neu erschien) in der von Julian Schmidt und Gustav Freytag redigierten Zeitschrift "Die Grenzboten", der öffentlich über die damaligen Medien ausgetragene "Grenzbotenstreit". - Ab da wurde alles, was Gutzkow schrieb, im Grenzboten verrissen. - Die Kritik an Gustav Freytags Kaufmannsroman "Soll und Haben" in unserem Brief ist also mehr als verständlich. - Ab 1858 erschien Gutzkows zweiter Großroman "Der Zauberer von Rom", der erst 1861 abgeschlossen wurde und wie die ebenfalls in unserem Brief erwähnte Serie "Ritter vom Geiste" neun Bände umfasste. - Gabriel Riesser (1806-1863) war Jurist, Politiker und vom 18. Mai 1848 bis 26. Mai 1849 Abgeordneter in der Frankfurter Nationalversammlung, wo er für Judenemanzipation eintrat. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs,<br>Bestell-Nr.: 10193<br>Preis: 350,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-und-Stimmfuehrer-der-Jungdeutschen-Bewegung-1811-1878-Eigenh-Brief-mit-U-Gutzkow-Karl-Ferdinand,66419020-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-und-Stimmfuehrer-der-Jungdeutschen-Bewegung-1811-1878-Eigenh-Brief-mit-U-Gutzkow-Karl-Ferdinand,66419020-buch<![CDATA[Schriftsteller(1833-1906). 3 (drei) eigenh. Briefe mit U. Wien u. Raitz 1893 und 1894.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1833-1906-3-drei-eigenh-Briefe-mit-U-Wien-u-Raitz-1893-und-1894-Saar-Ferdinand-von,75198571-buchSAAR unterstützt Volksbibliothek und stiftet Exemplare seiner "Novellen aus "Österreich" u. Sonderdrucke weiterer Werke. Saar, Ferdinand von: Schriftsteller(1833-1906). 3 (drei) eigenh. Briefe mit U. Wien u. Raitz 1893 und 1894.Der Empfänger ist möglicherweise der Unterstützer des Wiener Volksbildungsvereins, Gründer des "Verein Zentralbibliothek" und Initiator der Bücherhallenbewegung Eduard Reyer (1849-1914). - Auf jeden Fall richten sich unsere Briefe an einen Verfechter der Volksbibliotheksidee oder den Leiter einer der Wiener Volksbibliotheken. - // - Im Brief vom 18. X. 1893 versichert Ferdinand von Saar, dass er, "den edlen Zweck selbstverständlich mit Freude ins Auge fasse" und will Bücher stiften. Dazu bittet er üm Überprüfung, "was von mir bereits der Bibliothek eingereicht ist." - // - Im Brief vom 7. III. 1894 entschuldigt er sich für die Zeitverzögerung. Er sei nach Raitz in Mähren gereist, um dort "in Ruhe und Sammlung eine neue Arbeit ["Fridolin"] auszuführen, welche mich bis jetzt ganz und gar in Anspruch genommen hat". Dennoch habe er "an meinen Verleger, Herrn Georg Weiß in Heidelberg geschrieben und ihn gebeten, was er von meinen Schriften (und in wie vielen Exemplaren) er der Wiener Volksbibliothek zur Verfügung stellen könne." Weiter fragt er an welche Adresse er die gespendeten "Drei Exemplare der ‚Novellen aus Oesterreich'" , die er in Döbling liegen ließ, senden lassen soll. - // - Im Brief vom 1. V. 1894 listet er auf, dass sein Verleger nun bereit ist, "für die Volksbibliothek gratis beizustellen: 8 Exemplare Novellen aus Oesterreich., 6 der Separatausgabe des "Innocens", 4 der Geigerin. 6 der Steinklopfer, 6 der Marianne" und küngigt an, weiterer seiner Werke zu spenden. Er will aber "erfahren, mit welchen meiner Schriften der Bibliothek gedient wär". - // - 1893 hatte Saar einen durchschlagenden Erfolg mit den "Wiener Elegien", im September feierte er seinen 60. Geburtstag. 1894 arbeitete er an "Herr Fridolin und sein Glück". - Den genauen Text der drei Briefe sende ich auf Anfrage. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Österreich<br>Bestell-Nr.: 10621<br>Preis: 190,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1833-1906-3-drei-eigenh-Briefe-mit-U-Wien-u-Raitz-1893-und-1894-Saar-Ferdinand-von,75198571-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1833-1906-3-drei-eigenh-Briefe-mit-U-Wien-u-Raitz-1893-und-1894-Saar-Ferdinand-von,75198571-buch<![CDATA[Schriftsteller (1830-1914; 1910 erster dt. Nobelpreis für Literatur): Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1830-1914-1910-erster-dt-Nobelpreis-fuer-Literatur-Eigenh-Brief-mit-U-Heyse-Paul,66463370-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10195.jpg" title="Schriftsteller (1830-1914; 1910 erster dt. Nobelpreis für Literatur): Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10195_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> HEYSE an einen Dichter über historische Wahrheit Heyse, Paul: Schriftsteller (1830-1914; 1910 erster dt. Nobelpreis für Literatur): Eigenh. Brief mit U. München, 27. XI. 1885. Kl.-8°. 2 S.An einen Schriftsteller, der ihm ein Manuskript zur Begutachtung geschickt hatte. "... Ehrlich gestanden bin ich kein Freund der lyrisch-epischen Gattung, zumal wenn sich's um Stoffe aus früherer Zeit handelt. Es mischen sich da nothwendig moderne Ideen ein, die nur die Illusion der historischen Wahrheit stören …" Schlagworte: Autograph, Autographs<br>Bestell-Nr.: 10195<br>Preis: 160,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1830-1914-1910-erster-dt-Nobelpreis-fuer-Literatur-Eigenh-Brief-mit-U-Heyse-Paul,66463370-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1830-1914-1910-erster-dt-Nobelpreis-fuer-Literatur-Eigenh-Brief-mit-U-Heyse-Paul,66463370-buch<![CDATA[Schriftsteller, Mundartdichter, Regisseur und Theaterleiter (1798-1880): Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-Mundartdichter-Regisseur-und-Theaterleiter-1798-1880-Eigenh-Brief-mit-U-Holtei-Karl-von,66463372-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10197.jpg" title="Schriftsteller, Mundartdichter, Regisseur und Theaterleiter (1798-1880): Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10197_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> HOLTEI an Cosmar Holtei, Karl von: Schriftsteller, Mundartdichter, Regisseur und Theaterleiter (1798-1880): Eigenh. Brief mit U. (Berlin), 18. I. 1828. Gr.-8°. 3 1/2 S.An Alexander Cosmar, Berliner Schriftsteller und Theaterdichter (1805-1842), der ihm einen Schwank zugeschickt hatte: "... Für die 'monatlichen' ist er mir aber zu umfangreich; gerade diese Verse müssen immer umbrochen werden u da ich auf möglichste Mannigfaltigkeit zu sehen habe, Ihr Schwank aber mehr poetisch als kritisch ist, so passt er in ein kritisches Journal wohl nicht ... Wollen Sie einem alten Versmacher eine gut gemeinte Bemerkung nicht übel nehmen, so nehme ich mir die Freiheit Sie aufmerksam zu machen, daß der Alexandriner - den Sie übrigens so geschickt handhaben, die Aufeinanderfolge gleichmäßig männlicher oder weiblicher Reime nicht verträgt. Es müssen sich immer je zwei weibliche u zwei männliche folgen; G ö t h e s (sic!) Mitschuldige u Laune des Verliebten sind darin die sichersten Muster ..." - // - Holtei gab damals die monatlich erscheinenden "Beiträge zur Geschichte dramatischer Kunst und Literatur" heraus. - Papier etwas gebräunt. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs<br>Bestell-Nr.: 10197<br>Preis: 140,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-Mundartdichter-Regisseur-und-Theaterleiter-1798-1880-Eigenh-Brief-mit-U-Holtei-Karl-von,66463372-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-Mundartdichter-Regisseur-und-Theaterleiter-1798-1880-Eigenh-Brief-mit-U-Holtei-Karl-von,66463372-buch<![CDATA[Dichter (1933-1917): Eigenh. Gedicht "Der Spielgeist (2)" m. U. (voller Namenszug).]]>https://www.buchfreund.de/Dichter-1933-1917-Eigenh-Gedicht-Der-Spielgeist-2-m-U-voller-Namenszug-Haertling-Peter,66246580-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10146.jpg" title="Dichter (1933-1917): Eigenh. Gedicht "Der Spielgeist (2)" m. U. (voller Namenszug)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10146_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> HÄRTLING - Gedichtmanuskript: "DER SPIELGEIST" Härtling, Peter: Dichter (1933-1917): Eigenh. Gedicht "Der Spielgeist (2)" m. U. (voller Namenszug). 4°. 3/4 S. 14 Zeilen.Handschrift des frühen Gedichts: "DER SPIELGEIST (2) // aufgestöbert und zerbrochen / spielzeug an den kleidern baumeln / liest musik aus seinem taumeln / hat den aberwitz gerochen." - // - Es folgen zwei weitere Strophen zu je vier Zeilen und die Unterschrift. - // - Aus dem ersten Sammelband (Stuttgart 1962) mit seinen frühen Gedichten: "Der Spielgeist / Spiegelgeist. Gedichte 1959-1961". - Minimale Knickspur am Rand, sonst sehr schön. Schlagworte: Autograph, Autographs, Lyrik<br>Bestell-Nr.: 10146<br>Preis: 85,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Dichter-1933-1917-Eigenh-Gedicht-Der-Spielgeist-2-m-U-voller-Namenszug-Haertling-Peter,66246580-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/Dichter-1933-1917-Eigenh-Gedicht-Der-Spielgeist-2-m-U-voller-Namenszug-Haertling-Peter,66246580-buch<![CDATA[(eigentl. Herloß, Borromäus Sebastian), Schriftsteller und Enzyklopädist (1802-1849): Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/eigentl-Herloss-Borromaeus-Sebastian-Schriftsteller-und-Enzyklopaedist-1802-1849-Eigenh-Brief-mit-U-Herlosssohn-Karl,66578111-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10199.jpg" title="(eigentl. Herloß, Borromäus Sebastian), Schriftsteller und Enzyklopädist (1802-1849): Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10199_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Herloßsohn, Karl: (eigentl. Herloß, Borromäus Sebastian), Schriftsteller und Enzyklopädist (1802-1849): Eigenh. Brief mit U. (Leipzig), ohne Dat. [1844]. 8°. ¾ S.An einen Verleger, dem er einen Text über ein Österreich - Thema zusendet: "Ich empfehle Ihnen hiermit im Auftrag, aber auch aus voller Überzeugung ein Austriacum. Es ist geistreich geschrieben u. keine ... Dutzendware - wie Sie ein flüchtiger Blick schon überzeugen wird. Der Verfasser macht bescheidene Ansprüche, wünscht sie aber sogleich zu realisieren. Mit etwas Eile könnte der Band noch auf alte Rechnung ... werden. Wenn Sie mir die Summe gefälligst bestimmen wollen, so hole ich mir morgen persönlich die Antwort. ...". - // - Herloßsohn gründete Zeitschriften, wie den "Komet", ein kritisches Unterhaltungsblatt im Vormärz. Er schrieb zahlreiche Gedichte, historische Romane, Novellen und Lieder, von denen z. B. "Wenn die Schwalben heimwärts ziehn" von Robert Schumann vertont wurde. Er gab das "Damen Conversations Lexikon" (10 Bde.) heraus und arbeitete mit bei weiteren Lexika mit, hatte aber immer Geldsorgen und starb verarmt. Schlagworte: Autograph, Autographs, Wien<br>Bestell-Nr.: 10199<br>Preis: 150,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/eigentl-Herloss-Borromaeus-Sebastian-Schriftsteller-und-Enzyklopaedist-1802-1849-Eigenh-Brief-mit-U-Herlosssohn-Karl,66578111-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/eigentl-Herloss-Borromaeus-Sebastian-Schriftsteller-und-Enzyklopaedist-1802-1849-Eigenh-Brief-mit-U-Herlosssohn-Karl,66578111-buch<![CDATA[Lyriker, Kabarettist, Schriftsteller (1892-1965): Eigenh. Manuskript des Gedichtes "Sterbenacht" mit Angabe des vorgesehenen Druckortes u. m. U. München, Mai 1958. 4°. ½ S. (insgesamt 12 Zeilen).]]>https://www.buchfreund.de/Lyriker-Kabarettist-Schriftsteller-1892-1965-Eigenh-Manuskript-des-Gedichtes-Sterbenacht-mit-Angabe-des-vorgesehenen-Druckortes-u-m-U-Muenchen-Mai-1958-4-S-insgesamt-12-Zeilen-Althaus-Peter-Paul,65445110-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10139.jpg" title="Lyriker, Kabarettist, Schriftsteller (1892-1965): Eigenh. Manuskript des Gedichtes "Sterbenacht" mit Angabe des vorgesehenen Druckortes u. m. U. München, Mai 1958. 4°. ½ S. (insgesamt 12 Zeilen)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10139_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> ALTHAUS über Sterben und Wiedergeburt Althaus, Peter Paul: Lyriker, Kabarettist, Schriftsteller (1892-1965): Eigenh. Manuskript des Gedichtes "Sterbenacht" mit Angabe des vorgesehenen Druckortes u. m. U. München, Mai 1958. 4°. ½ S. (insgesamt 12 Zeilen).Auf eigenem Briefpapier (Bütten) mit gedrucktem Briefkopf (München, Trautenwolfstr. 8): "Sterbenacht [unterstrichen]. Es folgen 2 Zeilen über die vorgesehene Veröffentlichung:] (Für einen neuen Gedichtband 'Seelenwanderungen'. // (Laßt Ungeziefer sprechen!)." - Mit Abstand folgt das Gedicht (6 Zeilen): - // - "Ich habe meine Fenster aufgemacht, / auf daß die Seel' nicht an die Scheiben kracht, / wenn sie hinaus will in die unbegriff´ne Welt, / wo der Erkenntnisbaum nicht weit vom Apfel fällt. // Begreife dies, wer es begreifen mag / am nächsten Tag, am neuen Tag.// - [Darunter 2 Zeilen mit Datum u. U.:] Mai 1958 ./ Peter Paul Althaus". - // - Es ist dies eines der berühmtesten Gedichte von Peter Paul Althaus, dessen Gesundheit damals bereits sehr angegriffen war. - Der in unserem Manuskript angekündigte neue Gedichtband erhielt schließlich (1961) den Titel: "Seelenwandertouren". - Mit unbedeutendem Fleck (Verfärbung) am oberen Rand u. schwacher Knickspur, sonst sehr schön. Schlagworte: Autograph, Autographs, Lyrik<br>Bestell-Nr.: 10139<br>Preis: 200,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Lyriker-Kabarettist-Schriftsteller-1892-1965-Eigenh-Manuskript-des-Gedichtes-Sterbenacht-mit-Angabe-des-vorgesehenen-Druckortes-u-m-U-Muenchen-Mai-1958-4-S-insgesamt-12-Zeilen-Althaus-Peter-Paul,65445110-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/Lyriker-Kabarettist-Schriftsteller-1892-1965-Eigenh-Manuskript-des-Gedichtes-Sterbenacht-mit-Angabe-des-vorgesehenen-Druckortes-u-m-U-Muenchen-Mai-1958-4-S-insgesamt-12-Zeilen-Althaus-Peter-Paul,65445110-buch<![CDATA[Schriftsteller (1930-1990): Eigenh. Manuskript des Gedichtes "Traumgaleere" m. U. Ohne Ort u. Dat. (ca. 1956). 4°. 1 S.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1930-1990-Eigenh-Manuskript-des-Gedichtes-Traumgaleere-m-U-Ohne-Ort-u-Dat-ca-1956-4-1-S-Bienek-Horst,65445111-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10140.jpg" title="Schriftsteller (1930-1990): Eigenh. Manuskript des Gedichtes "Traumgaleere" m. U. Ohne Ort u. Dat. (ca. 1956). 4°. 1 S."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10140_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> BIENEK: Manuskript von "Traumgaleere", dem Gedicht aus dem Straflager Bienek, Horst: Schriftsteller (1930-1990): Eigenh. Manuskript des Gedichtes "Traumgaleere" m. U. Ohne Ort u. Dat. (ca. 1956). 4°. 1 S."Traumgaleere /// Der Mond ist über den Strom gespannt, / In dem die Fische schlaflos laichen, / Die Sternenwinde sind verbannt, / Der Tag schickt seine Morsezeichen. /// Es bringen den ersten Sonnenstrahl / Dir in den Kerker die Gewehre: / Durch diesen Vorhang aus blauem Stahl / Musst Du entfliehn! Die Traumgaleere /// Führt Dich bis zu des Zwielichts Saum. / Da falln im Hof bereits die Schüsse. / Du spürst das heisse Eisen kaum / Und hörst nicht mehr das Echo der Flüsse. /// Horst Bienek" - // - Der aus Oberschlesien vertriebene Horst Bienek wurde 1951 von Bertolt Brecht als Meisterschüler an dessen Berliner Ensemble geholt. Dieser setzte sich nicht für ihn ein, als er im November 1951 verhaftet und in einem Schauprozess wegen "antisowjetischer Hetze" und angeblicher Spionage für die USA zu 20 Jahren Zwangsarbeit im Kohlebergbau im russischen Arbeitslager Workuta, jenseits des Polarkreises verurteilt wurde. - Unser Gedicht entstand vermutlich noch in diesem Teil des sowjetischen Gulags. aus dem Bienek Ende 1955 wieder freikam. Danach ging er in die Bundesrepublik. - Gedruckt in der ersten Buchveröffentlichung (München 1957) von Horst Bienek: "Traumbuch eines Gefangenen". - Auf der Rückseite wenige Zahlen (wohl von fremder Hand) in Bleistift, diese wären leicht ausradierbar, sonst sehr gut. Schlagworte: Autograph, Autographs, DDR Gulag KZ<br>Bestell-Nr.: 10140<br>Preis: 200,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1930-1990-Eigenh-Manuskript-des-Gedichtes-Traumgaleere-m-U-Ohne-Ort-u-Dat-ca-1956-4-1-S-Bienek-Horst,65445111-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1930-1990-Eigenh-Manuskript-des-Gedichtes-Traumgaleere-m-U-Ohne-Ort-u-Dat-ca-1956-4-1-S-Bienek-Horst,65445111-buch<![CDATA[Schriftsteller (1861-1939): Eigenh. Postkarte mit U. ("W. Bölsche"). Friedrichshagen, 24. I. 1910 (Poststempel). 2 S. (mit Adresse).]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1861-1939-Eigenh-Postkarte-mit-U-W-Boelsche-Friedrichshagen-24-I-1910-Poststempel-2-S-mit-Adresse-Boelsche-Wilhelm,65445113-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10143.jpg" title="Schriftsteller (1861-1939): Eigenh. Postkarte mit U. ("W. Bölsche"). Friedrichshagen, 24. I. 1910 (Poststempel). 2 S. (mit Adresse)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10143_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Bölsche, Wilhelm: Schriftsteller (1861-1939): Eigenh. Postkarte mit U. ("W. Bölsche"). Friedrichshagen, 24. I. 1910 (Poststempel). 2 S. (mit Adresse).Empfiehlt einer Assistentin am Dresdener Physiologischen Institut, sich in Max Webers Werk: "Die Säugetiere" die Spezialliteratur über Schweine anzusehen: "Dort ist S. 844 f. auch Spezialliteratur über den Fall angegeben. Beachten Sie vor allem, daß bei den verschiedenen lebenden Formen der Schw. [Schweine] dieser Magenanhang schon recht verschieden gebaut ist, z. B. bei dem Warzenschwein (Phacochoerus) ganz fehlt". - // - Bölsche hat nicht nur als Schriftsteller naturwissenschaftliche Themen wie die Evolution popularisiert, sondern sich auch intensiv mit den Erkenntnissen seiner Zeit beschäftigt. - Hier geht es um das Hauptwerk des Zoologe Max Wilhelm Carl Weber (1852-1937), eine "Einführung in die Anatomie und Systematik der recenten [heutigen] und fossilen Säugetiere". - Nur die Seite mit der Anschrift rechts mit kleinem Wasserrand, sonst gut. Die Textseite ist tadellos. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs<br>Bestell-Nr.: 10143<br>Preis: 80,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1861-1939-Eigenh-Postkarte-mit-U-W-Boelsche-Friedrichshagen-24-I-1910-Poststempel-2-S-mit-Adresse-Boelsche-Wilhelm,65445113-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1861-1939-Eigenh-Postkarte-mit-U-W-Boelsche-Friedrichshagen-24-I-1910-Poststempel-2-S-mit-Adresse-Boelsche-Wilhelm,65445113-buch<![CDATA[Schriftsteller (1861-1939): Eigenh. Brief mit U. Oberschreiberhau, Turmvilla, 6. IV. [19]38. 4°. 3 1/3 S. - Mit Umschlag.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1861-1939-Eigenh-Brief-mit-U-Oberschreiberhau-Turmvilla-6-IV-19-38-4-3-1-3-S-Mit-Umschlag-Boelsche-Wilhelm,65445114-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10141.jpg" title="Schriftsteller (1861-1939): Eigenh. Brief mit U. Oberschreiberhau, Turmvilla, 6. IV. [19]38. 4°. 3 1/3 S. - Mit Umschlag."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10141_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> BÖLSCHE: "geistige Einheit" des Naturganzen Bölsche, Wilhelm: Schriftsteller (1861-1939): Eigenh. Brief mit U. Oberschreiberhau, Turmvilla, 6. IV. [19]38. 4°. 3 1/3 S. - Mit Umschlag.Bedeutender Brief an Hellmuth Hieronymus über sein "Naturgefühl" und Gespräche mit Ernst Haeckel: "... Die genauere Beschreibung dessen, was man Naturgefühl nennt im Gegensatz zu rein verstandesmäßiger Naturerkenntnis, ist noch sehr mangelhaft bisher. Ich habe mich oft mit Haeckel darüber unterhalten, der aber bei reichstem eigenem Naturgefühl doch immer wieder zu sehr auf dieses Verstandesmäßige hinaus kam und sich so den freien religiösen Inhalt und Ausdruck selber nicht ganz befreien konnte. Wenn ich Sie recht verstehe, so suchen Sie eine Brücke vor allem in der Musik und wohl sicher mit Recht. Ist es doch eine Tatsache von geheimnisvoller Tiefe, daß ein letzter Zusammenhang zwischen Mathematik und Musik besteht. Notwendig wird zu all solchen Betrachtungen aber sein, daß man dem Naturganzen nicht bloß eine materialistische, sondern auch eine geistige Einheit gibt ..." - Am Kopf roter Stempel: "Deutscher Verlag / Post-Zentrale / 14. V. 38. 10-11". - // - Ernst Haeckel (1834-1919) Zoologe, Philosoph und Vertreter der Abstammungs- und Entwicklungslehre wurde, ebenso wie Darwin, durch die Arbeit und Bücher Bölsches in Deutschland populär. 1900 hatte Bölsche eine Biographie veröffentlicht: "Ernst Haeckel. Ein Lebensbild". Schlagworte: Autograph, Autographs<br>Bestell-Nr.: 10141<br>Preis: 160,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1861-1939-Eigenh-Brief-mit-U-Oberschreiberhau-Turmvilla-6-IV-19-38-4-3-1-3-S-Mit-Umschlag-Boelsche-Wilhelm,65445114-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Nov 2017 22:01:03 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1861-1939-Eigenh-Brief-mit-U-Oberschreiberhau-Turmvilla-6-IV-19-38-4-3-1-3-S-Mit-Umschlag-Boelsche-Wilhelm,65445114-buch<![CDATA[Zeichner, Graphiker und Schriftsteller (1877-1959). Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Zeichner-Graphiker-und-Schriftsteller-1877-1959-Eigenh-Brief-mit-U-Kubin-Alfred,84773811-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10940.jpg" title="Zeichner, Graphiker und Schriftsteller (1877-1959). Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10940_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> KUBIN, A.: Ausstellung im Wiesbadner Kunstverein: "Phantastisches Erleben in Zeichnung und Illustration" Kubin, Alfred: Zeichner, Graphiker und Schriftsteller (1877-1959). Eigenh. Brief mit U. [Zwickledt bei] Wernstein a/Inn, 24. II. 1942. 8°. 1 S. - Mit eigenh. adress. Kuvert.An "Herrn Hessel / Nassauischer Kunstverein Wiesbaden" (eigenh. Adresse a. Kuvert mit dem Absenderstempel: "Professor Alfred Kubin / Wernstein a/Inn"): "Sehr geehrter Herr Hessel - Recht schönen Dank für Ihre Mitteilungen und die 3 Besprechungen; - wenn auch nicht da alles besprochen werden kann [Unterstreichungen im Original] so merke ich doch wie vielseitig und interessierend diese Schau ist - Ich verstehe völlig daß es ungemein vertieft ja zur Leidenschaft werden kann wenn man nicht als ‚Zünftiger' solche Ausstellungen arrangiert- die Werke zusammen bringt - die Wirkung aufs Publikum beobachtet u. s. w. … finden. Diese vorliegende Schau ist aber von besonderer Bedeutung und mir tut es leid sie nicht sehen zu können. Mit ergebenem Gruß Ihr // A. Kubin". - Der 1847 von Bürgern Wiesbadens gegründete Nassauische Kunstverein veranstaltet regelmäßig Ausstellungen zu Förderung zeitgenössischer und experimenteller Kunst. Dort wurde auch Kubin mehrfach ausgestellt. - In unserem Brief geht es um die Ausstellung. "Phantastisches Erleben in Zeichnung und Illustration" im Wiesbadner Kunstverein vom 1. Febr. bis 2. März 1942, die Kubin nicht persönlich besuchen konnte. Ausgestellt wurden Aquarelle, Handzeichnungen u. Graphik der Künstler Otto Coester / Fritz Fischer / Hans Fischer / Heinrich Ilgenfritz / Alfred Kitzig / Alfred Kubin / Hans Meid / Willy Meyer / Hanna Nagel / Hellmut Rabitz / Fritz Rehn / Peter Roehl / Johannes Thiel / Elisabeth Voigt / A. Paul Weber / Franz Wellenstein / Franz Windhagen / Zenta Zizler.<br>Bestell-Nr.: 10940<br>Preis: 600,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Zeichner-Graphiker-und-Schriftsteller-1877-1959-Eigenh-Brief-mit-U-Kubin-Alfred,84773811-buch">Bestellen</a>Sun, 01 Oct 2017 18:45:15 +0200https://www.buchfreund.de/Zeichner-Graphiker-und-Schriftsteller-1877-1959-Eigenh-Brief-mit-U-Kubin-Alfred,84773811-buch<![CDATA[Dichter (1875-1926): Eigenh. Brief mit U. München, 15. III.1917. Kl.-8°. 1 ½ S. Doppelblatt. - Mit Kuvert.]]>https://www.buchfreund.de/Dichter-1875-1926-Eigenh-Brief-mit-U-Muenchen-15-III-1917-Kl-8-1-S-Doppelblatt-Mit-Kuvert-Rilke-Rainer-Maria,78401567-buchRILKE Entwürfe sind unerreichbar und mit seiner Pariser Wohnung verloren gegangen. Rilke, Rainer Maria: Dichter (1875-1926): Eigenh. Brief mit U. München, 15. III.1917. Kl.-8°. 1 ½ S. Doppelblatt. - Mit Kuvert.Die von dem Germanisten Berthold Litzmann (1857-1926) und seinem Schüler und Kollegen Carl Enders (1877-1963) gegründete "Literarhistorische Gesellschaft Bonn" (LhGB) beschäftigte sich erstmals statt, wie schon der Name "Germanistik" fordert, mit der heroischen Vergangenheit, mit Gegenwartsliteratur. Litzmann und Enders wollten die Autoren selbst zu Wort kommen lassen bzw. literarturwissenschaftlich analysieren und waren speziell an Entstehungs- und Wirkungsgeschichte der Gegenwartsliteratur interessiert. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse dieser Arbeit in den Mitteilungen der LhGB". Im Heft 6. der ‚Mitteilungen' der LhGB (Jhg. 1907) war das Referat von Friedrich von Oppeln-Bronikowski: "Rainer Maria Rilke. Sein Leben seine Weltanschauung, seine Kunst" erschienen, der Rilke als Neuromantiker deutet. - In seinem Korreferat machte sich Carl Enders zum "Anwalt" Rilkes und verteidigt Rilkes Kunsttheorie. - Im 6. Jahrgang (1911) der ‚Mitteilungen' erschien das Referat von Hans Berendt: "Rainer Maria Rilke. Zu den Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge", in dem, wie der Vorsitzende in der folgenden Diskussion lobt, "dem Dichter keine Gewalt angetan wurde, daß wir ihm nur nachgehen durften." (S. 103). - Da Rilke seit 1907 mit Enders in Kontakt war, hatte dieser gebeten, ob er sich mit einem literarischen Beitrag zur geplanten Festschrift für Prof. Litzmanns 60. Geburtstag (am 18. April 1917) beteiligen will. - // - Rilke lehnt die Teilnahme ab, da er wegen des 1. Weltkrieges nicht an seine Papiere in Paris kommt: "[…].Sicher würde ich bei dem Anlass, den Sie mir vorstellen, von meinem sonstigen Gebrauch, allen Sammel-Werken abzusagen, eine Ausnahme gemacht haben; nun bin ich aber leider nicht in der Lage, Ihnen irgend Passendes zur Verfügung zu stellen. Es findet sich nichts unter meinen hiesigen Papieren, und was aus Vorarbeiten oder Entwürfen etwa in Betracht käme, ist mir unerreichbar und mit meiner pariser (sic!) Wohnung wahrscheinlich verloren gegangen. // So sehen Sie mich auf das Bedauern beschränkt, an der vorbereiteten Ehrung für Geheimrath Prof. Litzmann nicht theilnehmen zu können, wenigstens nicht mit dem erwünschten sichtbaren Beweise. […]" - // - Dabei: Das eigenh. adressierte Kuvert (Feldpostbrief ohne Marke) mit Poststempel (München) an "Prof. Dr. C. Enders, // Ers. Abt. Nr. 2 des Kraftfahr - Bat. // [postalisch ergänzt: "Cöln - Deutz"] Reuten abtheilung". Auf der Rückseite von Rilke in Grau gesiegelt. - Winzige Verletzung an der Faltkante, sonst sehr gut.<br>Bestell-Nr.: 10652<br>Preis: 2.200,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Dichter-1875-1926-Eigenh-Brief-mit-U-Muenchen-15-III-1917-Kl-8-1-S-Doppelblatt-Mit-Kuvert-Rilke-Rainer-Maria,78401567-buch">Bestellen</a>Mon, 21 Aug 2017 18:15:29 +0200https://www.buchfreund.de/Dichter-1875-1926-Eigenh-Brief-mit-U-Muenchen-15-III-1917-Kl-8-1-S-Doppelblatt-Mit-Kuvert-Rilke-Rainer-Maria,78401567-buch<![CDATA[Dichter (1875-1926): Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Dichter-1875-1926-Eigenh-Brief-mit-U-Rilke-Rainer-Maria,78060847-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10751.jpg" title="Dichter (1875-1926): Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10751_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> RILKE weist die irrtümliche Widmung von "Mir zur Feier" zurück Rilke, Rainer Maria: Dichter (1875-1926): Eigenh. Brief mit U. Schmargendorf bei Berlin, 13. III. 1900. 8°. 1 ½ S. a. Doppelblatt. - RILKE weist die irrtümliche Widmung von "Mir zur Feier" zurück. -Sehr früher und interessanter Brief an die Redaktion des "Montagsblatt aus Böhmen" anlässlich einer am Vortag erschienenen Besprechung seines berühmtesten Jugendwerkes "Mir zur Feier. Gedichte" (1899) mit Buchschmuck von Heinrich Vogeler. Rilke geht auf die lobende Kritik nicht ein, sondern bittet um die Korrektur der falschen Angabe, er habe seine erste nennenswerte Gedichtsammlung dem Illustrator und weiteren Förderern gewidmet: "[…] in der Beschreibung meines Buches ‚Mir zur Feier' ist ein sachlicher Irrtum zu verzeichnen. [mit Stern eingefügte Anmerkung unten:] Nr. 11 vom 12. März 1900. Sie würden mir einen Dank erweisen, wenn Sie ihn in der nächsten Nummer richtigstellen wollten, umsomehr, als er nicht direkt mich [im Original unterstrichen] trifft. Das Buch ist nicht [im Original unterstrichen] dem Maler Heinrich Vogeler-Worpswede und dem Herrn Prof. Dr. August Sauer und der ‚Gesellschaft zu Förderung deutscher Wissenschaft, Kunst und Literatur' - ‚zugeeignet.' Diese Namen sind nur darin notiert, mit der Bemerkung, durch wessen Freundschaft, Vermittlung und Theilnahme das Buch schöner und reicher werden durfte in seiner Erscheinung. Zu einer Widmung fehlte mir bei den Persönlichkeiten, sowie dem Institut gegenüber das Recht, da ja der Inhalt des Buches zu keinem von den dreien in irgendeiner persönlichen Beziehung steht. / Mit Dank / hochachtend: / Rainer Maria Rilke" - // - DiABEI: Kopie der Besprechung in der deutschsprachigen Prager Zeitung "Montagsblatt aus Böhmen", - Rilkes "neues Versbuch", das erstmals unter dem auf Veranlassung von Lou Andreas-Salomé (Schriftstellerin, Psychoanalytikerin, 1861-1937) eingedeutschten Namen Rainer (statt René) erschien, wird darin außerordentlich gelobt: "Es hat ein festliches Gewand, entzückende Arabesken und reizvolle Miniaturen des Vorpsweder (sic!) Künstlers Heinrich Vogeler umrahmen die Lieder, es ist stattlicher als die früheren Gedichtbände unseres Landsmannes, es ist persönlicher und künstlerisch entschieden reifer". - Der Autor bedauert die fehlende Resonanz und begründet seine Bewunderung für Rilkes Kunst: "er ist eine geheimnisvolle, aus einer überreichen Phantasie und verblüffenden Beweglichkeit der Sprache quellende Kraft, welche in seinen Versen zittert." - Dies alles vermag die Verärgerung Rilkes über die versehentlich unterstellte Widmung nicht zu bremsen. Den Maler, Designer, Illustrator und bald engen Freund Heinrich Vogeler (1872-1942), hatte Rilke 1898 in Florenz kennen gelernt. Im September 1900 wurde Rilke eingeladen auf den Barkenhoff, dem Domizil Heinrich Vogelers in Worpswede, da sich Lou, mit der er seit 1897 befreundet war, vorerst von ihm getrennt hatte. Dort lernte Rilke die Bildhauerin Clara Westhoff kennen und heiratete sie im folgenden Frühjahr. Der österr. Literaturhistoriker und Hochschullehrer August Sauer (1855-1926) gehörte zu den Intellektuellen in Rilkes Geburtsstadt Prag. Er begründete die Zeitschrift Euphorion. Die "Gesellschaft zur Förderung deutscher Wissenschaft, Kunst und Literatur in Böhmen", wurde 1890 in Prag gegründet und unterstützte in den tschechischen Länden lebende deutsche Forscher, Künstler und Schriftsteller mit Finanzierung von Druckkosten. - // - Wenn Rilke das Buch jedoch überhaupt jemandem gewidmet hätte, dann nur Lou Andreas-Salomé. Ursprünglich wollte er für die Freundin eine Gedichtsammlung mit dem Titel "Dir zur Feier" veröffentlichen. - Dass Rilke zur Zeit unseres Briefes noch ganz im Banne Lous war, zeigt schon der Absender. Er war der 14 Jahre älteren Geliebten nach Berlin Schmargendorf gefolgt und bewohnte 1898 bis 1900 eine Wohnung in der Villa Waldfrieden in Lous unmittelbaren Nachbarschaft. Dort entstand nicht nur unser Brief, sondern berühmte Werke wie der Cornet. Endgültig beendete Lou die Liebesbeziehung mit dem Abschiedsbrief vom 26. Februar 1901. Die leidenschaftliche Beziehung ging über in eine enge Freundschaft, die bis zu Rilkes Tod anhielt. 1905 widmete er ihr das "Stunden-Buch". - Kleiner Einriss am Rand (Faltkante) fachmännisch hinterlegt, sonst sehr schön. Schlagworte: Autograph, Autographs<br>Bestell-Nr.: 10751<br>Preis: 2.400,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Dichter-1875-1926-Eigenh-Brief-mit-U-Rilke-Rainer-Maria,78060847-buch">Bestellen</a>Mon, 21 Aug 2017 18:15:29 +0200https://www.buchfreund.de/Dichter-1875-1926-Eigenh-Brief-mit-U-Rilke-Rainer-Maria,78060847-buch<![CDATA[Schriftsteller(1907-1972): Eigenh. Postkarte, mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1907-1972-Eigenh-Postkarte-mit-U-Eich-Guenter,48998030-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/7172.jpg" title="Schriftsteller(1907-1972): Eigenh. Postkarte, mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/7172_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Eich, Günter: Schriftsteller(1907-1972): Eigenh. Postkarte, mit U. Bayrisch Gmain, 21. X. [19]64.An Herrn Czolbe in Neumünster, dem er den Termin (10.1.1965) seiner Lesung an der dortigen Volkshochschule bestätigt. - Gelocht, Lochung ausgerissen, etwas knittrig, sonst gut.. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. mit U. , = eigenhändig mit Unterschrift,<br>Bestell-Nr.: 7172<br>Preis: 80,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1907-1972-Eigenh-Postkarte-mit-U-Eich-Guenter,48998030-buch">Bestellen</a>Tue, 18 Jul 2017 14:15:05 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1907-1972-Eigenh-Postkarte-mit-U-Eich-Guenter,48998030-buch<![CDATA[Schriftsteller (1921-1994). Eigenh. Sentenz (Sinnspruch über die Aufgabe eines Schriftstellers) m. U. (voller Namenszug) u. Dat.auf Albumblatt.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1921-1994-Eigenh-Sentenz-Sinnspruch-ueber-die-Aufgabe-eines-Schriftstellers-m-U-voller-Namenszug-u-Dat-auf-Albumblatt-Engelmann-Bernt,84409258-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10961.jpg" title="Schriftsteller (1921-1994). Eigenh. Sentenz (Sinnspruch über die Aufgabe eines Schriftstellers) m. U. (voller Namenszug) u. Dat.auf Albumblatt."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10961_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Engelmann, Bernt: Schriftsteller (1921-1994). Eigenh. Sentenz (Sinnspruch über die Aufgabe eines Schriftstellers) m. U. (voller Namenszug) u. Dat.auf Albumblatt. o. O., 30. I. [19]82. Quer-Kl.-8°. 1 S. (8 Zeilen)."Die wichtige Aufgabe des Schriftstellers in unserer Zeit ist es, mit allem, was er schreibt, für die Erhaltung des Friedens, den Abbau der internationalen Spannungen und die Beendigung des Wettrüstens einzutreten. // 30. I. 82. // Bernt Engelmann". - // - Das SPD-Mitglied Engelmann war 1977-1983Vorsitzender des Verbands deutscher Schriftsteller (VS) in der IG Druck und Papier und von 1972-1984 gehörte Engelmann dem Präsidium des westdeutschen PEN-Zentrums an. - 1982 gab er den Band "Es geht, es geht … Zeitgenössische Schriftsteller und ihr Beitrag zum Frieden - Grenzen und Möglichkeiten" heraus und verfasste das "Weissbuch Frieden" Schlagworte: Pazifismus, Abrüstung, Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift<br>Bestell-Nr.: 10961<br>Preis: 90,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1921-1994-Eigenh-Sentenz-Sinnspruch-ueber-die-Aufgabe-eines-Schriftstellers-m-U-voller-Namenszug-u-Dat-auf-Albumblatt-Engelmann-Bernt,84409258-buch">Bestellen</a>Tue, 18 Jul 2017 14:15:05 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1921-1994-Eigenh-Sentenz-Sinnspruch-ueber-die-Aufgabe-eines-Schriftstellers-m-U-voller-Namenszug-u-Dat-auf-Albumblatt-Engelmann-Bernt,84409258-buch<![CDATA[Schriftsteller (1864-1918): Eigenh. Brief mit U. (voller Namenszug). München, Prinzregentenstr. 50. 15. II. 1918. 8°. 2 S. auf Doppelblatt.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1864-1918-Eigenh-Brief-mit-U-voller-Namenszug-Muenchen-Prinzregentenstr-50-15-II-1918-8-2-S-auf-Doppelblatt-Wedekind-Frank,48998213-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/6430.jpg" title="Schriftsteller (1864-1918): Eigenh. Brief mit U. (voller Namenszug). München, Prinzregentenstr. 50. 15. II. 1918. 8°. 2 S. auf Doppelblatt."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/6430_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> WEDEKIND - Brief aus s. Todsjahr über Tillys Erkrankung u. sein Buch ,Uberfürchtenichts'. Wedekind, Frank: Schriftsteller (1864-1918): Eigenh. Brief mit U. (voller Namenszug). München, Prinzregentenstr. 50. 15. II. 1918. 8°. 2 S. auf Doppelblatt.An eine Dame, die wohl verbotene Bücher Wedekinds bei sich versteckt hatte, mit der Bitte "drei Exemplare von ,U b e r f ü r c h t e n i c h t s', die Sie die Güte hatten mit andern Büchern bei sich in Verwahrung zu nehmen als Drucksache eingeschrieben hierher senden zu wollen. / T i l l y hat sich schon fast vollständig von ihrer schweren Erkrankung erholt. Sie weilt zwar noch im Sanatorium Neu- Wittelsbach, macht aber schon täglich lange Spaziergänge. Nur noch etwas Gelenkschmerzen sind zurückgeblieben und durch Bäder zu beheben ..." // - "Uberfürchtenichts" erschien 1917 in nur 500 Ex. bei Georg Müller. Der Titel dieses "Dramatischen Gedichts" bedeutet (laut Peter Sprengel), einem englischen Schlachtschiff ("Dreadnnought") überlegen sein, ist also Wedekinds Beitrag zur Thematik 1. Weltkrieg. - Tilly Wedekind (Schauspielerin, 1886-1970) war seit 1906 die Frau von Frank Wedekind. - Unseren Brief verfasste Wedekind nur drei Wochen vor seinem Tod am 9. März. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Signiert (signed), Manuskript, Eigenh. mit U. , = eigenhändig mit Unterschrift, München<br>Bestell-Nr.: 6430<br>Preis: 750,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1864-1918-Eigenh-Brief-mit-U-voller-Namenszug-Muenchen-Prinzregentenstr-50-15-II-1918-8-2-S-auf-Doppelblatt-Wedekind-Frank,48998213-buch">Bestellen</a>Tue, 18 Jul 2017 14:00:04 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1864-1918-Eigenh-Brief-mit-U-voller-Namenszug-Muenchen-Prinzregentenstr-50-15-II-1918-8-2-S-auf-Doppelblatt-Wedekind-Frank,48998213-buch<![CDATA[Schriftsteller (1907-1972): Masch. Brief mit eigenh. U.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1907-1972-Masch-Brief-mit-eigenh-U-Eich-Guenter,48998032-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/7024.jpg" title="Schriftsteller (1907-1972): Masch. Brief mit eigenh. U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/7024_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> EICH, G. an G. Vesper Eich, Günter: Schriftsteller (1907-1972): Masch. Brief mit eigenh. U. o. O., 4. V. 1963. 8°. 1 S.An den jungen Dichter Guntram Vesper (geb. 1941) über den Literaturbetrieb: "...offen gesagt, habe ich auch nicht viel Ahnung was sich in literarischen Kreisen abspielt. Ich lese davon nur in der Zeitung. Aber neulich bekam ich ein Heft einer neuen Zeitschrift zugeschickt, - vielleicht ist die für Sie geeignet: Text + Kritik..." - Nennt ferner "Streit-Zeit-Schrift" und "Lyrische Hefte". - // - - Vesper hatte schon als Schüler seit 1960 Gedichte veröffentlicht. 1963 machte er Abitur und wandte sich wohl um Rat an G. Eich, der in unserem Brief sehr hilfreich und kollegial antwortet. - Später fand Vesper über das Gründungsmitglied Eich Zugang zur Gruppe 47 und las 1967 auf der legendären letzten Tagung. - Gelocht, sonst sehr schön. Schlagworte: Autographwn, Autografen, autographs,<br>Bestell-Nr.: 7024<br>Preis: 280,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1907-1972-Masch-Brief-mit-eigenh-U-Eich-Guenter,48998032-buch">Bestellen</a>Tue, 04 Jul 2017 22:30:56 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1907-1972-Masch-Brief-mit-eigenh-U-Eich-Guenter,48998032-buch<![CDATA[Schriftsteller und Jugendbuchautor (1929-1995): Eigenh. Manuskript seines Gedichts "Was du nicht kennst, das, meinst du, soll nicht gelten?" mit U. auf Albumblatt (Karton). Qer-Kl.-8°. 1 S. 6 Zeilen.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-und-Jugendbuchautor-1929-1995-Eigenh-Manuskript-seines-Gedichts-Was-du-nicht-kennst-das-meinst-du-soll-nicht-gelten-mit-U-auf-Albumblatt-Karton-Qer-Kl-8-1-S-6-Zeilen-Ende-Michael,75670930-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10628.jpg" title="Schriftsteller und Jugendbuchautor (1929-1995): Eigenh. Manuskript seines Gedichts "Was du nicht kennst, das, meinst du, soll nicht gelten?" mit U. auf Albumblatt (Karton). Qer-Kl.-8°. 1 S. 6 Zeilen."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10628_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> ENDE, Michael: MANUSKRIPT seines wichtigsten Gedichts zur Wirklichkeit der Phantasie Ende, Michael: Schriftsteller und Jugendbuchautor (1929-1995): Eigenh. Manuskript seines Gedichts "Was du nicht kennst, das, meinst du, soll nicht gelten?" mit U. auf Albumblatt (Karton). Qer-Kl.-8°. 1 S. 6 Zeilen.Handschriftliches Manuskript seines berühmtesten Gedichts: "Was du nicht kennst, das, meinst du, soll nicht gelten? / Du meinst, daß Phantasie nicht wirklich sei? / Aus ihr allein erwachsen künft'ge Welten: / In dem, was wir erschaffen, sind wir frei! // Michael Ende" - // - Dieses für Michael Endes Werk wegweisende Gedicht aus dem Theaterstück "Das Gauklermärchen" (Piper 1982) wurde seither an zahlreichen Orten abgedruckt, so in: "Das grosse Michael Ende Lesebuch" (Piper 2004). - Es findet sich in zahlreichen Veröffentlichungen und Internet-Seiten von Gauklern und Zauberern und in Texten zu okkulten u. magisch-mystischen Themen. - Sehr schön. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Signiert (signed), Manuskript, Eigenh. mit U. , = eigenhändig mit Unterschrift<br>Bestell-Nr.: 10628<br>Preis: 900,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-und-Jugendbuchautor-1929-1995-Eigenh-Manuskript-seines-Gedichts-Was-du-nicht-kennst-das-meinst-du-soll-nicht-gelten-mit-U-auf-Albumblatt-Karton-Qer-Kl-8-1-S-6-Zeilen-Ende-Michael,75670930-buch">Bestellen</a>Tue, 04 Jul 2017 22:30:56 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-und-Jugendbuchautor-1929-1995-Eigenh-Manuskript-seines-Gedichts-Was-du-nicht-kennst-das-meinst-du-soll-nicht-gelten-mit-U-auf-Albumblatt-Karton-Qer-Kl-8-1-S-6-Zeilen-Ende-Michael,75670930-buch<![CDATA[Schriftsteller (1921-1990), Georg-Büchner-Preis 1986: Eigenh. U. ("Dürrenmatt") auf Albumblatt.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1921-1990-Georg-Buechner-Preis-1986-Eigenh-U-Duerrenmatt-auf-Albumblatt-Duerrenmatt-Friedrich,69735111-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10350.jpg" title="Schriftsteller (1921-1990), Georg-Büchner-Preis 1986: Eigenh. U. ("Dürrenmatt") auf Albumblatt."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10350_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> DÜRRENMATT SIGNATUR Dürrenmatt, Friedrich: Schriftsteller (1921-1990), Georg-Büchner-Preis 1986: Eigenh. U. ("Dürrenmatt") auf Albumblatt. (Karton; 10,4 x 14,8 cm).Bei einer Signierstunde hat mit Dürrenmatt erzählt, er beneide seinen Kollegen Max Frisch. - Als ich fragte warum, meinte er: "der muss beim Signieren nur eine Silbe schreiben". Schlagworte: Autograph, Autographs<br>Bestell-Nr.: 10350<br>Preis: 80,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1921-1990-Georg-Buechner-Preis-1986-Eigenh-U-Duerrenmatt-auf-Albumblatt-Duerrenmatt-Friedrich,69735111-buch">Bestellen</a>Tue, 04 Jul 2017 22:30:56 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1921-1990-Georg-Buechner-Preis-1986-Eigenh-U-Duerrenmatt-auf-Albumblatt-Duerrenmatt-Friedrich,69735111-buch<![CDATA["DORRÈ" - Wurftanz Trio - Von allen drei Dorré - Geschwistern (Artisten) signiertes (3 Unterschriften mit vollem Namenszug) Albumblatt.]]>https://www.buchfreund.de/DORR-Wurftanz-Trio-Von-allen-drei-Dorr-Geschwistern-Artisten-signiertes-3-Unterschriften-mit-vollem-Namenszug-Albumblatt-Dorr-Geschwister,69623801-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10326.jpg" title=""DORRÈ" - Wurftanz Trio - Von allen drei Dorré - Geschwistern (Artisten) signiertes (3 Unterschriften mit vollem Namenszug) Albumblatt."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10326_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> ZIRKUS - DORRE Trio Dorré - Geschwister: "DORRÈ" - Wurftanz Trio - Von allen drei Dorré - Geschwistern (Artisten) signiertes (3 Unterschriften mit vollem Namenszug) Albumblatt. Essen, 9. VIII. 1953. (weißer Karton, 9 x 14 cm) mit von 5 blauen Linien umrahmtem aufmontiertem Porträtdruck (ca. 6 x 6 cm)."Fred, Dorré // Herzlichst / Edeltraut Dorré // Zum Andenken / an das Trio Dorré / Werner Dorré // Essen, den 9. Aug. 1953". - Das kunstvoll aufmontierte Foto (in Blau/Weiß) zeigt, wie die Brüder Dorré ihre Schwester durch die Luft werfen. - Darunter in Schwarz auf gelbem Grund: "Das Wurftanz-Trio 'Dorré'". Werner Dorré war in den 80gern Mitglied des Artisten-Verein "Einigkeit" in Berlin-Neukölln. - Für weitere Informationen danke ich. - Sehr schönes Stück Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Circus, Zirkus, Akrobatik<br>Bestell-Nr.: 10326<br>Preis: 16,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/DORR-Wurftanz-Trio-Von-allen-drei-Dorr-Geschwistern-Artisten-signiertes-3-Unterschriften-mit-vollem-Namenszug-Albumblatt-Dorr-Geschwister,69623801-buch">Bestellen</a>Tue, 04 Jul 2017 22:30:56 +0200https://www.buchfreund.de/DORR-Wurftanz-Trio-Von-allen-drei-Dorr-Geschwistern-Artisten-signiertes-3-Unterschriften-mit-vollem-Namenszug-Albumblatt-Dorr-Geschwister,69623801-buch<![CDATA[Schriftsteller und Stimmführer der Jungdeutschen Bewegung (1811-1878): Eigenh. Brief m. U. ("Gutzkow").]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-und-Stimmfuehrer-der-Jungdeutschen-Bewegung-1811-1878-Eigenh-Brief-m-U-Gutzkow-Gutzkow-Karl-Ferdinand,75027318-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10618.jpg" title="Schriftsteller und Stimmführer der Jungdeutschen Bewegung (1811-1878): Eigenh. Brief m. U. ("Gutzkow")."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10618_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> GUTZKOW: Warum nicht Wahrheit! Reine, edle Wahrheit! Gutzkow, Karl Ferdinand: Schriftsteller und Stimmführer der Jungdeutschen Bewegung (1811-1878): Eigenh. Brief m. U. ("Gutzkow"). Dresden, 30. V. 1877, Gr.-8°. 1 S. Doppelblatt mit geprägtem Wappen (Dreimaster, darunter: "PARIS"), sauber am linken Rand auf 4° Karton montiert."Warum nicht Wahrheit! Reine, edle Wahrheit! Wenn Ihnen der Eindruck so kam, wie Sie geschildert, so war es Ihnen ja dringlichst, ihn auch ganz so auszusprechen. Warum zurücknehmen! Sie sehen so bloß, so klar und vorurtheilslos, daß man Ihnen den Muth, vielen Voreingenommenen, Conventionellen, Gl [?] hten die Spitze zu bieten, erhalten muß - es bleibt also bei Ihrem Eindruck und nichts wird zurückgenommen. // Die xxxx Reliquié seh' ich ein nächstes Mal, xxx das Wetter auch äußerlich zu Gunsten kommt. Am innern Wetter fehlt's bei Ihnen nie: xxxxx, auch im Maien. // Mit herzlicher Verehrung und treulichst Ihr / Gutzkow // Dresden, den 30. Mai 77" Schlagworte: Autograph, Autographs<br>Bestell-Nr.: 10618<br>Preis: 190,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-und-Stimmfuehrer-der-Jungdeutschen-Bewegung-1811-1878-Eigenh-Brief-m-U-Gutzkow-Gutzkow-Karl-Ferdinand,75027318-buch">Bestellen</a>Sun, 28 May 2017 22:01:07 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-und-Stimmfuehrer-der-Jungdeutschen-Bewegung-1811-1878-Eigenh-Brief-m-U-Gutzkow-Gutzkow-Karl-Ferdinand,75027318-buch<![CDATA[Schriftsteller, Mundartdichter, Regisseur und Theaterleiter (1798-1880): Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-Mundartdichter-Regisseur-und-Theaterleiter-1798-1880-Eigenh-Brief-mit-U-Holtei-Karl-von,66463371-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10196.jpg" title="Schriftsteller, Mundartdichter, Regisseur und Theaterleiter (1798-1880): Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10196_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> HOLTEI als Sammler: "sogar der arme Holtei" ist im Autographenhandel Holtei, Karl von: Schriftsteller, Mundartdichter, Regisseur und Theaterleiter (1798-1880): Eigenh. Brief mit U. 6. I. 1850. Gr.-4°. 2 S. HamburgAn eine Dame, die ihm Autographen übersandt hatte: "... Uebrigens bin ich für Alles dankbar; für jeden Brief, jedes Briefchen, Blatt oder Blättchen, sey es auch nur Namen IIter - IIIter Gattung; auch für das, was ich schon besitze, - denn man braucht Doubletten zum Tauschhandel. Und seitdem ich geseh'n habe, daß in den gedruckten Katalogen der Autogr. Händler sogar der arme Holtei mit 10 Sgr. angesetzt ist, seit dein Augenblicke heb' ich jede Zeile von geringer Größe sorgsam auf ..." - Kleine Rand- und Faltenrisse sind fachmännisch hinterlegt. Geschrieben auf dünnem, bläulichem Papier, so dass die Schrift (Tinte) der Rückseite etwas durchschimmert. Schlagworte: Autograph, Autographs<br>Bestell-Nr.: 10196<br>Preis: 110,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-Mundartdichter-Regisseur-und-Theaterleiter-1798-1880-Eigenh-Brief-mit-U-Holtei-Karl-von,66463371-buch">Bestellen</a>Sun, 28 May 2017 22:01:07 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-Mundartdichter-Regisseur-und-Theaterleiter-1798-1880-Eigenh-Brief-mit-U-Holtei-Karl-von,66463371-buch<![CDATA[Philosoph (1889 - 1976): Eigenh. Brief mit U. ("Ma. Heidegger") auf der Rückseite eines Porträt-Fotos (Original-Abzug).]]>https://www.buchfreund.de/Philosoph-1889-1976-Eigenh-Brief-mit-U-Ma-Heidegger-auf-der-Rueckseite-eines-Portraet-Fotos-Original-Abzug-Heidegger-Martin,75855313-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10639.jpg" title="Philosoph (1889 - 1976): Eigenh. Brief mit U. ("Ma. Heidegger") auf der Rückseite eines Porträt-Fotos (Original-Abzug)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10639_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> HEIDEGGER fördert seinen Schüler durch Veröffentlichung in den neuen Kant-Studien Heidegger, Martin: Philosoph (1889 - 1976): Eigenh. Brief mit U. ("Ma. Heidegger") auf der Rückseite eines Porträt-Fotos (Original-Abzug). Freiburg / Breisgau, 4. X. 1953. Kl.-8° (12,5 x 8 cm). 1 S. eng beschrieben.Auf der Rückseite eines privaten ORIGINAL- FOTOS, das etwas unscharf Heidegger mit weißer Kappe u. Trachtenjacke zeigt. - An Edda Martin, die Frau und Mitarbeiterin seines ehemaligen Schülers, Professor Gottfried Martin. Heidegger dankt für Glückwünsche und Buchgeschenk zu seinem 64. Geburtstag (am 26. Sept.) und empfiehlt die Arbeit eines Schülers für die von Martin herausgegebenen Kant-Studien: "Frbg. [Freiburg] 4. Okt. 53. // Liebe Frau Martin! / Ihre Glückwünsche und das Geschenk haben mich sehr erfreut. Zwar besitze ich die Briefe schon (von Herrn Obermüller geschenkt, welches Exemplar ich meinem Bruder [Fritz H.] bringe, der daran das gleiche Interesse hat). Meine Frau und ich haben schöne Wochen der Arbeit und Erholung auf der Hütte verbracht. / Sagen Sie bitte Ihrem Mann, daß im Sommer ein sehr begabter Grieche, der vor einigen Semestern 1 ½ Jahre bei mir im Seminar war, mit einer sehr guten Arbeit bei Funk promoviert hat, eine Arbeit die ich für die Beihefte der neu erstehenden Kantstudien für sehr geeignet halte. Falls die Einreichung möglich sein sollte, bitte ich um kurze Nachricht nach Meßkirch (Kreis Stockach) wo ich in der nächsten Zeit arbeite. / Mit frischen [? nur dieses Wort ist ein wenig verwischt] Grüßen von uns für Sie beide / Ihr Ma Heidegger" - // - Fritz Heidegger (1894-1980) galt seinerzeit als der beste Kenner der Schriften seines fünf Jahre älteren Bruders. - "Meine Frau": Elfride Heidegger, geb. Petri (1893-1992). - Die "Hütte" ist die berühmte, 1922 erbaute Hütte in Todtnauberg (Südschwarzwald). - Der Baden-Württembergische Landkreis Stockach wurde 1973 aufgelöst. Meßkirch, die Heimatstadt Heideggers liegt heute im Landkreis Sigmaringen. - // - Gottfried Martin (1901-1972) studierte zunächst Chemie, Physik und Mathematik und erst später Philosophie. Nach zwischenzeitlicher Arbeit in der Industrie promovierte er 1934 bei Heidegger in Freiburg mit dem Thema "Arithmetik und Kombinatorik bei Kant". Seine Habilitationsschrift über Wilhelm von Ockham wurde u. a. von dem Kölner Philosophieprofessor Artur Schneider, welcher wiederum 1913 in Freiburg Heideggers Doktorvater gewesen war, positiv beurteilt. Gottfried Martin lehrte ab 1943 an den Universitäten Jena und Köln. Zur Zeit unserer Karte (1953 bis 1958) war er Professor an der Universität Mainz und gab ebenfalls ab 1953 gab er die Kant-Studien heraus, die er mit Paul Menzer wieder begründet hatte. 1969 wurde er Erster Vorsitzender der Kant-Gesellschaft.<br>Bestell-Nr.: 10639<br>Preis: 900,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Philosoph-1889-1976-Eigenh-Brief-mit-U-Ma-Heidegger-auf-der-Rueckseite-eines-Portraet-Fotos-Original-Abzug-Heidegger-Martin,75855313-buch">Bestellen</a>Wed, 26 Apr 2017 12:00:05 +0200https://www.buchfreund.de/Philosoph-1889-1976-Eigenh-Brief-mit-U-Ma-Heidegger-auf-der-Rueckseite-eines-Portraet-Fotos-Original-Abzug-Heidegger-Martin,75855313-buch<![CDATA[Schriftsteller (1930-1990): Eigenh. Manuskript des Gedichtes "Wörter meine Fallschirme" m. U. (voller Namenszug).]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1930-1990-Eigenh-Manuskript-des-Gedichtes-Woerter-meine-Fallschirme-m-U-voller-Namenszug-Bienek-Horst,82921082-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10941.jpg" title="Schriftsteller (1930-1990): Eigenh. Manuskript des Gedichtes "Wörter meine Fallschirme" m. U. (voller Namenszug)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10941_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> BIENEK: Manuskript seines Gedichts "Wörter meine Fallschirme" Bienek, Horst: Schriftsteller (1930-1990): Eigenh. Manuskript des Gedichtes "Wörter meine Fallschirme" m. U. (voller Namenszug). Ohne Ort, Januar 1989. 8°. 1 S.Sehr schön auf Mitte gesetztes eigenhänd. Gedicht: "Wörter / meine Fallschirme / mit euch / springe / ich / ab // Ich fürchte nicht die Tiefe / wer euch richtig öffnet / schwebt // Horst Bienek // Januar 1989".<br>Bestell-Nr.: 10941<br>Preis: 120,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1930-1990-Eigenh-Manuskript-des-Gedichtes-Woerter-meine-Fallschirme-m-U-voller-Namenszug-Bienek-Horst,82921082-buch">Bestellen</a>Tue, 18 Apr 2017 22:15:15 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1930-1990-Eigenh-Manuskript-des-Gedichtes-Woerter-meine-Fallschirme-m-U-voller-Namenszug-Bienek-Horst,82921082-buch<![CDATA[Philemon und Baucis. Der Tod in der mythischen und in der technischen Welt. : "Als Privatdruck für die Freunde Ernst Jüngers erschienen im Ernst Klett Verlag, Stuttgart Weihnachten 1972" (Impressum).]]>https://www.buchfreund.de/Philemon-und-Baucis-Der-Tod-in-der-mythischen-und-in-der-technischen-Welt-Als-Privatdruck-fuer-die-Freunde-Ernst-Juengers-erschienen-im-Ernst-Klett-Verlag-Stuttgart-Weihnachten-1972-Impressum-Juenger-Er,80744439-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10880.jpg" title="Philemon und Baucis. Der Tod in der mythischen und in der technischen Welt."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10880_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Jünger, Ernst: Philemon und Baucis. Der Tod in der mythischen und in der technischen Welt. : "Als Privatdruck für die Freunde Ernst Jüngers erschienen im Ernst Klett Verlag, Stuttgart Weihnachten 1972" (Impressum). 1972. 8°. 36 S. OBrosch. mit gedrucktem Monogramm Jüngers a. Deckel.Signierter PRIVATDRUCK "In memoriam René und Blanka Marcic", zugleich Erstausgabe (WG 120; C/M: 69) dieses Essays. - Der erste "offizielle" Druck war 1974 zusammen mit dem Essay "Zahlen und Götter" (C/M: B 72). - Der 1971 zusammen mit seiner Frau durch einen Flugzeugabsturz gestorbene Rechtswissenschaftler Prof. Dr. René Marcic, hatte seine Antrittsvorlesung in Salzburg über Jüngers Rechtsentwurf zum Weltstaat 1964 gehalten. - Auf dem Titelblatt von Ernst Jünger in großer Schrift schön signiert. - Der empfindliche Umschlag ist etwas fleckig und hat am hinteren Deckel einen kleinen Einriss. Der hintere Deckel (nur der Karton) hat einen Feuchtigkeitsrand, der jedoch größtenteils von der Umschlagklappe verdeckt ist. Auf S. 21 kleine Rasurstelle von entferntem Fleck (Text nicht betroffen), sonst gut. - Selten.<br>Bestell-Nr.: 10880<br>Preis: 130,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Philemon-und-Baucis-Der-Tod-in-der-mythischen-und-in-der-technischen-Welt-Als-Privatdruck-fuer-die-Freunde-Ernst-Juengers-erschienen-im-Ernst-Klett-Verlag-Stuttgart-Weihnachten-1972-Impressum-Juenger-Er,80744439-buch">Bestellen</a>Tue, 18 Apr 2017 22:15:15 +0200https://www.buchfreund.de/Philemon-und-Baucis-Der-Tod-in-der-mythischen-und-in-der-technischen-Welt-Als-Privatdruck-fuer-die-Freunde-Ernst-Juengers-erschienen-im-Ernst-Klett-Verlag-Stuttgart-Weihnachten-1972-Impressum-Juenger-Er,80744439-buch<![CDATA[Schriftsteller (1892-1964): Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1892-1964-Eigenh-Brief-mit-U-Bergengruen-Werner,48997950-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/6966.jpg" title="Schriftsteller (1892-1964): Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/6966_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Bergengruen, Werner: Schriftsteller (1892-1964): Eigenh. Brief mit U. Baden-Baden, 23. VIII. (19)61. 8°. 1 S.Absage zu einer Einladung auf eigenem Briefpapier mit Baden-Badener Adresse: "Hochverehrte gnädige Frau, haben Sie schönsten Dank für Ihre liebenswürdige Einladung. Leider können meine Frau und ich uns am Freitag nicht freimachen..." - Sehr schönes Blatt. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs,<br>Bestell-Nr.: 6966<br>Preis: 50,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1892-1964-Eigenh-Brief-mit-U-Bergengruen-Werner,48997950-buch">Bestellen</a>Tue, 28 Mar 2017 05:01:42 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1892-1964-Eigenh-Brief-mit-U-Bergengruen-Werner,48997950-buch<![CDATA[Schriftsteller (1892-1964): Eigenh. Ansichtskarte mit U. - Porträt auf der Bildseite. [Baden-Baden], 30. III. 1961.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1892-1964-Eigenh-Ansichtskarte-mit-U-Portraet-auf-der-Bildseite-Baden-Baden-30-III-1961-Bergengruen-Werner,48997952-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/6967.jpg" title="Schriftsteller (1892-1964): Eigenh. Ansichtskarte mit U. - Porträt auf der Bildseite. [Baden-Baden], 30. III. 1961."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/6967_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> BERGENGRUEN über seine FALKENNOVELLE Bergengruen, Werner: Schriftsteller (1892-1964): Eigenh. Ansichtskarte mit U. - Porträt auf der Bildseite. [Baden-Baden], 30. III. 1961.BERGENGRUEN über seine Falkennovelle. An einen Lehrer: "Sehr geehrter Herr König, haben Sie Dank für den Falkenartikel. Wie schön, daß Sie der Dichtung auch im Unterricht der Berufsfachschule ihren Raum schaffen! // / Eine gute Osterzeit wünscht Ihnen herzlich [...]" - Es geht offenbar um einen Artikel zur berühmten Novelle Bergengruens "Die drei Falken" (1937). - Diese "Falkennovelle" mit "unerhörter Begebenheit" ist grundlegend für die Gattung Novelle. - Sehr schöne Karte. Auf der Bildseite das Bergengruen Portrait von Margarethe Krieger, Heidelberg. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Signiert (signed), Manuskript, Eigenh. mit U. , = eigenhändig mit Unterschrift, Margarethe Krieger, Heidelberg<br>Bestell-Nr.: 6967<br>Preis: 95,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1892-1964-Eigenh-Ansichtskarte-mit-U-Portraet-auf-der-Bildseite-Baden-Baden-30-III-1961-Bergengruen-Werner,48997952-buch">Bestellen</a>Tue, 28 Mar 2017 05:01:42 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1892-1964-Eigenh-Ansichtskarte-mit-U-Portraet-auf-der-Bildseite-Baden-Baden-30-III-1961-Bergengruen-Werner,48997952-buch<![CDATA[Schriftsteller (1888-1961): Eigenh. Briefkarte. Hamburg-Grossflottbek, 28. IV. 1960. Quer-Kl.-8°. 1 S.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1888-1961-Eigenh-Briefkarte-Hamburg-Grossflottbek-28-IV-1960-Quer-Kl-8-1-S-Blunck-Hans-Friedrich,48997959-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/6973.jpg" title="Schriftsteller (1888-1961): Eigenh. Briefkarte. Hamburg-Grossflottbek, 28. IV. 1960. Quer-Kl.-8°. 1 S."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/6973_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Blunck, Hans Friedrich: Schriftsteller (1888-1961): Eigenh. Briefkarte. Hamburg-Grossflottbek, 28. IV. 1960. Quer-Kl.-8°. 1 S.Auf Karte mit gedrucktem Absender: "Lieber Fred! Ich komme dieser Tage einmal nach Bonn hinüber - welch ein Pech, Versäumung bei der letzten Absprache..." Weiter mit Glückwünschen zum Geburtstag und Geburt des Enkels. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. mit U. , = eigenhändig mit Unterschrift,<br>Bestell-Nr.: 6973<br>Preis: 28,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1888-1961-Eigenh-Briefkarte-Hamburg-Grossflottbek-28-IV-1960-Quer-Kl-8-1-S-Blunck-Hans-Friedrich,48997959-buch">Bestellen</a>Tue, 28 Mar 2017 05:01:42 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1888-1961-Eigenh-Briefkarte-Hamburg-Grossflottbek-28-IV-1960-Quer-Kl-8-1-S-Blunck-Hans-Friedrich,48997959-buch<![CDATA[Komiker, Volkssänger, Autor und Filmproduzent (1882-1948); Masch. Brief mit eigenh. Illustration, Zusatz (vier Worte) u. U. ("K. Valentin").]]>https://www.buchfreund.de/Komiker-Volkssaenger-Autor-und-Filmproduzent-1882-1948-Masch-Brief-mit-eigenh-Illustration-Zusatz-vier-Worte-u-U-K-Valentin-Valentin-Karl,82921083-buchValentin, Karl: Komiker, Volkssänger, Autor und Filmproduzent (1882-1948); Masch. Brief mit eigenh. Illustration, Zusatz (vier Worte) u. U. ("K. Valentin"). München, 11. X. 1935. Quer-8°. 1 S.Launiger Brief an den Schriftsteller und Publizisten Hermann Roth (1865-1950). Mit Adresse u. Telefonnummer am Kopf: "Karl Valentin / Telefon 25599 / München, den 11. Oktober 1935 / Mariannenpl. 4/11". "Betreff: Geburtstagsehrung von Hermann Roth [mit rotem Rechteck illustriert]. // Anlässlich Ihres 70 jährigen Bestehens, erhalten Sie von mir als Geburtstagsgeschenk, obwohl es nicht mein Eigentum ist, die wundervolle Steinfigur "Fürst Bismark [sic!]" (Standort Ecke Erhardtstrasse und Museumsbrücke). Der Bismark ist ab heute Ihr [im Original unterstrichen] Eigentum. Es ist das Vorteilhafteste, wenn Sie die Figur an ihrem jetzigen Platz stehen lassen, da dieselbe durch die vielen Transporte schon sehr gelitten hat. / Ich hoffe, Ihnen mit dieser grossen Figur eine kleine Freude bereitet zu haben und begrüsse Sie auf das herzlichste / [eigenh. Zusatz:] bitte nicht an mich zurück // Ihr [masch. / die U. wieder eigenh.:] K. Valentin"<br>Bestell-Nr.: 10942<br>Preis: 800,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Komiker-Volkssaenger-Autor-und-Filmproduzent-1882-1948-Masch-Brief-mit-eigenh-Illustration-Zusatz-vier-Worte-u-U-K-Valentin-Valentin-Karl,82921083-buch">Bestellen</a>Tue, 28 Mar 2017 05:01:42 +0200https://www.buchfreund.de/Komiker-Volkssaenger-Autor-und-Filmproduzent-1882-1948-Masch-Brief-mit-eigenh-Illustration-Zusatz-vier-Worte-u-U-K-Valentin-Valentin-Karl,82921083-buch<![CDATA[Schriftsteller (1895-1998): Eigenh. Selbstzitat mit Widmung, Ort (Wilflingen), Dat. (3. IX. 1973) und U. (insgesamt 9 Zeilen) auf dem Vortitel von "Die Zwille".]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1998-Eigenh-Selbstzitat-mit-Widmung-Ort-Wilflingen-Dat-3-IX-1973-und-U-insgesamt-9-Zeilen-auf-dem-Vortitel-von-Die-Zwille-Juenger-Ernst,75855315-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10641.jpg" title="Schriftsteller (1895-1998): Eigenh. Selbstzitat mit Widmung, Ort (Wilflingen), Dat. (3. IX. 1973) und U. (insgesamt 9 Zeilen) auf dem Vortitel von "Die Zwille"."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10641_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> JÜNGER, Ernst: "Das Schöne gehört uns allen" Jünger, Ernst: Schriftsteller (1895-1998): Eigenh. Selbstzitat mit Widmung, Ort (Wilflingen), Dat. (3. IX. 1973) und U. (insgesamt 9 Zeilen) auf dem Vortitel von "Die Zwille". Stgt., Klett, (1973). 329 S., 1 Bl. Dunkelblaues OLn. mit goldgeprägt. Signet Jüngers a. Deckel. OU., gestaltet nach einem Entwurf des Autors.Erstausgabe (WG 123; CM B 70 a.) mit handschriftl. Eigenzitat (S. 329): "'Das Schöne gehört uns allen; an ihm gibt es kein Eigentum' // (p. [pagina] 329) // [...] // Ernst Jünger / W. [Wilflingen] 3. IX.73" - Ernst Jünger zitiert hier aus dem drittletzten Satz auf der letzten Seite seines Romans. Es ist dies der im wahren Sinn des Wortes zielführende Gedanke aus dem "Finale" genannten letzten Kapitel des mit "Zielübungen" überschriebenen III. und letzten Teils von "Die Zwille". Der Schutzumschlag, ist an den (weißen) Rändern etwas vergilbt, sonst sehr gut. - Das Buch selbst ist tadellos. Schlagworte: Autograph, Autographs<br>Bestell-Nr.: 10641<br>Preis: 460,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1998-Eigenh-Selbstzitat-mit-Widmung-Ort-Wilflingen-Dat-3-IX-1973-und-U-insgesamt-9-Zeilen-auf-dem-Vortitel-von-Die-Zwille-Juenger-Ernst,75855315-buch">Bestellen</a>Tue, 28 Mar 2017 05:01:42 +0200https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1998-Eigenh-Selbstzitat-mit-Widmung-Ort-Wilflingen-Dat-3-IX-1973-und-U-insgesamt-9-Zeilen-auf-dem-Vortitel-von-Die-Zwille-Juenger-Ernst,75855315-buch<![CDATA[Komponist, Dirigent und Orchesterleiter (1880-1967). Masch Brief mit eigenh. U.]]>https://www.buchfreund.de/Komponist-Dirigent-und-Orchesterleiter-1880-1967-Masch-Brief-mit-eigenh-U-Schuricht-Carl,82593542-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10937.jpg" title="Komponist, Dirigent und Orchesterleiter (1880-1967). Masch Brief mit eigenh. U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10937_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> SCHURICHT bei den Wiener Symphonikern Schuricht, Carl: Komponist, Dirigent und Orchesterleiter (1880-1967). Masch Brief mit eigenh. U. Genf, 2. XII. 1946. 4°. ¾ S.An den Konzertveranstalter ("Konzertagentur-Impresario") Dr. Joachim Wyss in Zürich: […] Herr Dr. Seefehlner hat bisher saemtliche Verhandlungen betreffs Konzerten bei den W i e n e r S i n f o n i k e r n (!) mit mir direkt gepflogen. Wenn er sich nunmehr dieserhalb an eine Konzertagentur wandtet so war ihm dabei sicherlich nicht bekannt, dass Herr Walter Schulthess, Zuerich, meine Alleinvertretung hat. Auch Ihnen, sehr geehrter Herr Doktor, ist diese Tatsache sicherlich unbekannt, und ich erlaube mir daher, Sie ergebenst davon in Kenntnis zu setzen. Mit vorzüglicher Hochachtung [eigenh.:] Carl Schuricht" Der Jurist und Intendant Egon Seefehlner (1912-1997) war von 1946 bis 1961 Generalsekretär des Wiener Konzerthauses und zusätzlich ab 1954 stellvertretender Operndirektor der Wiener Staatsoper. Der Musiker und Komponist Walter Schulthess (1894-1971) gründete 1928 die Konzertgesellschaft AG in Zürich und 1941 mit seiner Frau zusammen das Collegium Musicum Zürich. Carl Schuricht war 1923-1944 Generalmusikdirektor in Wiesbaden, wo er durch die Interpretation der Werke Gustav Mahlers internationales Ansehen erlangte. Dazu war er 1931-1933 Chefdirigent des Leipziger Sinfonieorchesters sowie künstlerischer Leiter des Philharmonischen Chores Berlin (1933-1934). Nach dem Krieg wirkte er als Gastdirigent und hatte eine besondere Beziehung zu den Wiener Philharmonikern, zu deren Ehrendirigenten er 1960 wurde. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Musik<br>Bestell-Nr.: 10937<br>Preis: 80,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Komponist-Dirigent-und-Orchesterleiter-1880-1967-Masch-Brief-mit-eigenh-U-Schuricht-Carl,82593542-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Mar 2017 19:16:34 +0100https://www.buchfreund.de/Komponist-Dirigent-und-Orchesterleiter-1880-1967-Masch-Brief-mit-eigenh-U-Schuricht-Carl,82593542-buch<![CDATA[Dirigent und Komponist (1914-1996). Masch. Brief mit eigenh. U. (voller Namenszug).]]>https://www.buchfreund.de/Dirigent-und-Komponist-1914-1996-Masch-Brief-mit-eigenh-U-voller-Namenszug-Kubelik-Rafael,82608048-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10938.jpg" title="Dirigent und Komponist (1914-1996). Masch. Brief mit eigenh. U. (voller Namenszug)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10938_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Kubelik, Rafael: Dirigent und Komponist (1914-1996). Masch. Brief mit eigenh. U. (voller Namenszug). München, 1. VII. 1974. 4°. 1 S.45,- Auf Briefpapier "Bayerischer Rundfunk" mit Wasserzeichen u. geprägtem Signet ("BR") an Prof. Muck in Berlin. Kubelik Entschuldigt sich, dass er erst jetzt dazu kam. "das gewünschte Manuskript und ein Bild meines Vaters [tschechischer Violinist und Komponist Jan Kubelík (1880-1940)] aus dem Jahre 1900 zu schicken. […]" und wünscht Freude damit. "In alter Verbundenheit / herzlichst / Ihr / [eigenhändig:] Rafael Kubelik" Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Musik<br>Bestell-Nr.: 10938<br>Preis: 48,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Dirigent-und-Komponist-1914-1996-Masch-Brief-mit-eigenh-U-voller-Namenszug-Kubelik-Rafael,82608048-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Mar 2017 19:16:34 +0100https://www.buchfreund.de/Dirigent-und-Komponist-1914-1996-Masch-Brief-mit-eigenh-U-voller-Namenszug-Kubelik-Rafael,82608048-buch<![CDATA[Intendant, Dirigent und Regisseur (1881-1967) Eigenh. Brief mit U.]]>https://www.buchfreund.de/Intendant-Dirigent-und-Regisseur-1881-1967-Eigenh-Brief-mit-U-Tietjen-Heinz,82583023-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10936.jpg" title="Intendant, Dirigent und Regisseur (1881-1967) Eigenh. Brief mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10936_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Tietjen, Heinz: Intendant, Dirigent und Regisseur (1881-1967) Eigenh. Brief mit U. Baden-Baden, 20. VIII. 1964. 4°. 2 S.Auf eigenem Briefpapier (gedruckter Briefkopf: "Heinz Tietjen") an den Konzertveranstalter Dr. Joachim Wyss (wohl in Zürich): "B-B 20. 8. / Lieber junger Freund, der 83er [1964 war Tietjen 83 Jahre alt] kann sich erlauben Sie, trotz Silberstreifen, mit "jung" anzureden! / Leider jetzt nicht zu realisieren die Reise zu Euch. Aber im Zimmer des grossen ERNST [Ernst Kraus - Versalien im Original] will ich doch mal wohnen; Dabei denke ich an seine große Bayreuther Zeit, die ich als begeisterter Jüngling mit erlebte. / Der "Holländer" am geheiligte Pult auf dem Hügel, von seinem Sohn dirigiert [1914 von Siegfried Wagner] entsprach dem Willen des Dichtercomponisten, welch' andere Zeichen heute!! Meine Frau kommt mit nach München, wenn wir Eyk sbesuchen im November, aber da seid Ihr (für Petra groß geschrieben) nicht da - aber nächsten Sommer? Also! Von Petra gut erzogener junger Mann-machen Sie "Ihr" weiter Freude - auch nach der Silberhochzeit! Sehr herzliche Wünsche / L. u. H. T." - // - Heinz Tietjen unterschreibt hier (wohl abgekürzt, weil kein Platz mehr) auch im Namen seiner Frau Liselot Tietjen (geb. 1911; Heirat 1946). Er war ab 1927 Generalintendanten aller preußischen Staatstheater und wurde der erste Regisseur, neben den Mitgliedern der Familie Wagner, der in Bayreuth mehrere Opern inszenierte. Winifred Wagner, die mit ihm, natürlich nicht offiziell, liiert war, berief Heinz Tietjen 1931 zum künstlerischen Leiter der Bayreuther Festspiele. Er inszenierte von 1933-1944 acht Wagneropern. Nach dem Krieg war er Intendant der Berliner Städtischen Oper und der Hamburgischen Staatsoper. 1959 setzte sich Heinz Tietjen in Baden- Baden zur Ruhe, wo er 1967 gestorben ist. - // - Ernst Kraus (1863-1942) war der führenden Wagner-Tenöre seiner Generation. Er debütierte 1899 in Bayreuth und trat immer wieder in seinen großen Wagner-Partien bei den Festspielen von Bayreuth auf: als Stolzing in den "Meistersingern", als Siegmund in der "Walküre", als erster Erik im ersten "Holländer" Bayreuths 1901, vor allem aber in seiner großen Glanzrolle, als Siegfried im "Ring". Die "Schaubühne" von 1906: meint: "Sein Siegfried ... wird mit goldenen Lettern in den Bayreuther Annalen verzeichnet bleiben.". - 1907, 1917 und 1918 trat er als Siegfried u. a. am Stadttheater Zürich auf. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Musik<br>Bestell-Nr.: 10936<br>Preis: 220,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Intendant-Dirigent-und-Regisseur-1881-1967-Eigenh-Brief-mit-U-Tietjen-Heinz,82583023-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Mar 2017 19:00:07 +0100https://www.buchfreund.de/Intendant-Dirigent-und-Regisseur-1881-1967-Eigenh-Brief-mit-U-Tietjen-Heinz,82583023-buch<![CDATA[Künstler und Schriftsteller (1886-1980). Eigenh. Text mit U. (6 Zeilen) unter dem Text seiner Frau Olda auf gemeinsamer Ansichtskarte.]]>https://www.buchfreund.de/Kuenstler-und-Schriftsteller-1886-1980-Eigenh-Text-mit-U-6-Zeilen-unter-dem-Text-seiner-Frau-Olda-auf-gemeinsamer-Ansichtskarte-Kokoschka-Oskar,82565928-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10935.jpg" title="Künstler und Schriftsteller (1886-1980). Eigenh. Text mit U. (6 Zeilen) unter dem Text seiner Frau Olda auf gemeinsamer Ansichtskarte."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10935_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Kokoschka, Oskar: Künstler und Schriftsteller (1886-1980). Eigenh. Text mit U. (6 Zeilen) unter dem Text seiner Frau Olda auf gemeinsamer Ansichtskarte. Sizilien, Mazara del Vallo (Poststempel), 19. V. 1973.Olda Kokoschka (1915-2004), seit 1941 Frau von Oskar Kokoschka, schreibt eine farbige Ansichtskarte (Tempel der Hera in Selinunt) an den Schüler OKs Willy Schmitt (geb. 1918) und dessen Frau Katja in Kaiserslautern: "Vielen Dank für Ihre Karte - ein Tempel grüsst den anderen. Es geht OK gut wir bleiben noch einige Wochen, es ist heisser Sommer hier. Herzliche Grüsse Ihre Olda K." - // - [darunter schreibt Oskar Kokoschka:] "Lieber Willy und Katja / es ist schrecklich heiß. / Wäre lieber zu Hause aber da / sind noch so viele Tempel. / Alles Liebe Euer / OK" Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Kunst, Kunstgeschichte<br>Bestell-Nr.: 10935<br>Preis: 280,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Kuenstler-und-Schriftsteller-1886-1980-Eigenh-Text-mit-U-6-Zeilen-unter-dem-Text-seiner-Frau-Olda-auf-gemeinsamer-Ansichtskarte-Kokoschka-Oskar,82565928-buch">Bestellen</a>Fri, 10 Mar 2017 19:16:38 +0100https://www.buchfreund.de/Kuenstler-und-Schriftsteller-1886-1980-Eigenh-Text-mit-U-6-Zeilen-unter-dem-Text-seiner-Frau-Olda-auf-gemeinsamer-Ansichtskarte-Kokoschka-Oskar,82565928-buch<![CDATA[Künstler (geb. 1977): Farbige Kunstpostkarte ("Polyrhythmik Walkabout. 2008, zwei Konzertflügel, ein Konzertflügel, PVC, Edlstahl, Schrauben, Wolle") mit eigenhänd Brief mit U. auf der Rückseite. - DABEI: Katalog "Sebastian Kuhn".]]>https://www.buchfreund.de/Kuenstler-geb-1977-Farbige-Kunstpostkarte-Polyrhythmik-Walkabout-2008-zwei-Konzertfluegel-ein-Konzertfluegel-PVC-Edlstahl-Schrauben-Wolle-mit-eigenhaend-Brief-mit-U-auf-der-Rueckseite-DABEI-Katalog-Se,48998108-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/8524.jpg" title="Künstler (geb. 1977): Farbige Kunstpostkarte ("Polyrhythmik Walkabout. 2008, zwei Konzertflügel, ein Konzertflügel, PVC, Edlstahl, Schrauben, Wolle") mit eigenhänd Brief mit U. auf der Rückseite. - DABEI: Katalog "Sebastian Kuhn"."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/8524_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Kuhn, Sebastian: Künstler (geb. 1977): Farbige Kunstpostkarte ("Polyrhythmik Walkabout. 2008, zwei Konzertflügel, ein Konzertflügel, PVC, Edlstahl, Schrauben, Wolle") mit eigenhänd Brief mit U. auf der Rückseite. - DABEI: Katalog "Sebastian Kuhn".Begleitschreiben zur Übersendung der beiliegenden Monographie (Buch s. unten) "Sebatian Kuhn" an Gerhard Götze (Kunstsachverständiger, Galerist): "nun hat es etwas gedauert … Sollten Sie etwas über meine Arbeit schreiben, bzw. veröffentlichen wollen, Setzen Sie sich bitte vorher noch mal mit mir in Verbindung." - // - DABEI: Sebatian Kuhn (= Katalog u. Biographie). Bielefeld, Kerber Verlag, 2008. 4°. 151 S. Mit sehr zahlr. Farbtafeln u. 71 s/w Abb. (Werkverzeichnis von Kuhns Skulpturen). OKart. - Druckfrisch. (Neupreis 45,-).<br>Bestell-Nr.: 8524<br>Preis: 35,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Kuenstler-geb-1977-Farbige-Kunstpostkarte-Polyrhythmik-Walkabout-2008-zwei-Konzertfluegel-ein-Konzertfluegel-PVC-Edlstahl-Schrauben-Wolle-mit-eigenhaend-Brief-mit-U-auf-der-Rueckseite-DABEI-Katalog-Se,48998108-buch">Bestellen</a>Thu, 09 Mar 2017 22:15:17 +0100https://www.buchfreund.de/Kuenstler-geb-1977-Farbige-Kunstpostkarte-Polyrhythmik-Walkabout-2008-zwei-Konzertfluegel-ein-Konzertfluegel-PVC-Edlstahl-Schrauben-Wolle-mit-eigenhaend-Brief-mit-U-auf-der-Rueckseite-DABEI-Katalog-Se,48998108-buch<![CDATA[ev. Theologe (1909-2000): Masch Brief mit eigenh. U. und e. P.S. (6 Zeilen).]]>https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1909-2000-Masch-Brief-mit-eigenh-U-und-e-P-S-6-Zeilen-Bethge-Eberhard,82016048-buchBethge, Eberhard: ev. Theologe (1909-2000): Masch Brief mit eigenh. U. und e. P.S. (6 Zeilen). Rengsdorf, 22. IX. 1973. Quer-8°. 1 ¾ S.Auf Briefpapier des "Pastoralkolleg der Evangelischen Kirche im Rheinland" (gedruckter Briefkopf), dessen Leiter Eberhard Bethge von 1962 bis 1976 war. Von 1969 an war er zudem Honorarprofessor an der Universität Bonn. An den ev. Theologen und Hochschullehrer an der Univ. Bonn Hermann Dembowski (1928-2012), der Autographen von Theologen sammelte: "[…] haben Sie vielen Dank für Ihren Brief. Die Angelegenheit [eigenh.:] V i l l i g s t [Evangelische Studienwerk für Begabte in Villigst] war mir eben schon in Tutzing von T h i m m e [Hans Thimme, ev. Theologe u. Präses der Ev. Kirche von Westfalen (1909-2006)] und S t r o h m [wohl: Albert Strohm (1929-2016), Vater des Kirchenhistorikers Christoph Strohm und des Landesbischofs Heinrich Bedford-Strohm] zu Ohren gekommen. Ich glaube sicher, daß die Sache bei der nächsten Kirchenleitungssitzung nochmal vorkommen wird und Ihr Briefdurchschlag kann mir dabei dann noch nützen. überall kommen jetzt Etatkürzungs-überlegungen ins Gespräch und es wird heiße Schlachten geben. // Den Schleiermacher-Hegelaufsatz hoffe ich bei einer der nächsten Reisen ruhiger lesen zu können, als mir das grade eben zu Haus möglich ist. Haben Sie sehr herzlichen Dank dafür! // Mit einem Bonhoeffer-bild werde ich Ihnen sicher dienen können. wenn ich bei mir keins finde, besorgt Frau Forberg in Düsseldorf weitere Abzüge für mich […] // Und betr. einer Handschrift von Bonhoeffer werde ich auch demnächste eine Lösung suchen und finden, wenn ich an den Nachlaß mit etwas mehr Ruhe komme. Da läßt sich dann eben eine Fotokopie für meine Akten machen, denke ich. […]" - // - Eberhard Bethge arbeitete engagiert an der Veröffentlichung des Nachlasses seines Freundes Dietrich Bonhoeffer. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Philosophie, Theologie<br>Bestell-Nr.: 10913<br>Preis: 50,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1909-2000-Masch-Brief-mit-eigenh-U-und-e-P-S-6-Zeilen-Bethge-Eberhard,82016048-buch">Bestellen</a>Tue, 21 Feb 2017 19:31:31 +0100https://www.buchfreund.de/ev-Theologe-1909-2000-Masch-Brief-mit-eigenh-U-und-e-P-S-6-Zeilen-Bethge-Eberhard,82016048-buch<![CDATA[Schriftsteller (1895-1998): Eigenh. Ansichtskarte der Oberförsterei mit U. (voller Namenszug).]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1998-Eigenh-Ansichtskarte-der-Oberfoersterei-mit-U-voller-Namenszug-Juenger-Ernst,82277266-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10918.jpg" title="Schriftsteller (1895-1998): Eigenh. Ansichtskarte der Oberförsterei mit U. (voller Namenszug)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10918_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Jünger, Ernst: Schriftsteller (1895-1998): Eigenh. Ansichtskarte der Oberförsterei mit U. (voller Namenszug). Wilflingen, 23. V. 1965. Kl.-8°. ½ S."Wilflingen: 23. 5. 65 / Oberförsterei // Mit herzlichem Dank für die guten Wünsche zum 29.3. 1965 // Ernst Jünger" auf der Schreibseite der sehr schönen Fotokarte (Originalabzug, kein Reprodruck) einer Luftaufnahme. An den befreundeten ehemaligen Kriegskameraden Martin Huth (* 1892) in Berlin, der unter der Adresse eigenh. notiert hat "erh. 25./5.65". Schlagworte: Foto, Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift,<br>Bestell-Nr.: 10918<br>Preis: 300,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1998-Eigenh-Ansichtskarte-der-Oberfoersterei-mit-U-voller-Namenszug-Juenger-Ernst,82277266-buch">Bestellen</a>Tue, 21 Feb 2017 19:31:31 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1998-Eigenh-Ansichtskarte-der-Oberfoersterei-mit-U-voller-Namenszug-Juenger-Ernst,82277266-buch<![CDATA[Schriftsteller (1895-1998): Eigenh. Postkarte mit U. (voller Namenszug).]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1998-Eigenh-Postkarte-mit-U-voller-Namenszug-Juenger-Ernst,82277269-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10916.jpg" title="Schriftsteller (1895-1998): Eigenh. Postkarte mit U. (voller Namenszug)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10916_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> JÜNGER: je älter wir werden, umso schneller fliehen die Jahre dahin. Jünger, Ernst: Schriftsteller (1895-1998): Eigenh. Postkarte mit U. (voller Namenszug). Wilflingen, 21. IV. 1962. Kl.-8°. 2 S.An den befreundeten ehemaligen Kriegskameraden Martin Huth (* 1892) in Berlin: "Lieber Herr Huth // herzlichen Dank für ihre Glückwünsche [zum 67. Geburtstag am 29. März] und die aufschlussreiche Schrift. Lieber Freund ich warte in diesen Tagen nach meiner Rückkehr auf den Tisch. Den Geburtstag verlebte ich bei glühender Hitze in Wadi Halfa, einer Stadt im Sudan, und fuhr dann zum Sinai. Sie haben recht: je älter wir werden, umso schneller fliehen die Jahre dahin. Das ist der saturnische Schwung. // Zu Ihrem 70sten sende ich Ihnen meine herzlichen Wünsche. Ad multos annos! // Ihr Ernst Jünger". - Gerne erinnert sich Ernst Jünger an seinen Geburtstag, den er zusammen mit seiner frisch (3. März) angeheirateten Frau Liselotte (genannt "Stierlein") am Nil verbrachte (vgl.: SW Bd. 22, S. 620 ff.). Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift,<br>Bestell-Nr.: 10916<br>Preis: 330,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1998-Eigenh-Postkarte-mit-U-voller-Namenszug-Juenger-Ernst,82277269-buch">Bestellen</a>Tue, 21 Feb 2017 19:31:31 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1998-Eigenh-Postkarte-mit-U-voller-Namenszug-Juenger-Ernst,82277269-buch<![CDATA[Schriftsteller (1864-1918): Eigenh. Sinnspruch mit U. (4 Zeilen) auf der Rückseite seiner Portraitpostkarte (Brustbild mit verschränkten Armen, 13 x 9 cm).]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1864-1918-Eigenh-Sinnspruch-mit-U-4-Zeilen-auf-der-Rueckseite-seiner-Portraitpostkarte-Brustbild-mit-verschraenkten-Armen-13-x-9-cm-Wedekind-Frank,72032787-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10445.jpg" title="Schriftsteller (1864-1918): Eigenh. Sinnspruch mit U. (4 Zeilen) auf der Rückseite seiner Portraitpostkarte (Brustbild mit verschränkten Armen, 13 x 9 cm)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10445_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> WEDEKIND: Wert der WEISHEIT Wedekind, Frank: Schriftsteller (1864-1918): Eigenh. Sinnspruch mit U. (4 Zeilen) auf der Rückseite seiner Portraitpostkarte (Brustbild mit verschränkten Armen, 13 x 9 cm).Originalabzug (um 1910) des Atelier E. Grainer, München mit ins Foto einmontiertem Faksimile von Wedekinds Signatur in Weiß. - Schwarzer Fleck auf dem unteren, unbedruckten Teil, sonst sehr gut. Auf der etwas lichtrandigen Rückseite hat Wedekind eigenhändig vermerkt: "Die Weisheit, die nur weiter Schiffbruch / leidet, // die ist nicht eine Pfennigkerze [Kerze für den Opferstock] wert. // Frank Wedekind". Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Photo<br>Bestell-Nr.: 10445<br>Preis: 800,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1864-1918-Eigenh-Sinnspruch-mit-U-4-Zeilen-auf-der-Rueckseite-seiner-Portraitpostkarte-Brustbild-mit-verschraenkten-Armen-13-x-9-cm-Wedekind-Frank,72032787-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1864-1918-Eigenh-Sinnspruch-mit-U-4-Zeilen-auf-der-Rueckseite-seiner-Portraitpostkarte-Brustbild-mit-verschraenkten-Armen-13-x-9-cm-Wedekind-Frank,72032787-buch<![CDATA[Charlie Rivel, Spanischer Clown (eigentlich Josep Andreu i Lasserre; 1896-1983): Eigenh. signierte (voller Namenszug) Porträtfotokarte.]]>https://www.buchfreund.de/Charlie-Rivel-Spanischer-Clown-eigentlich-Josep-Andreu-i-Lasserre-1896-1983-Eigenh-signierte-voller-Namenszug-Portraetfotokarte-Rivel-Charlie,64667157-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10110.jpg" title="Charlie Rivel, Spanischer Clown (eigentlich Josep Andreu i Lasserre; 1896-1983): Eigenh. signierte (voller Namenszug) Porträtfotokarte."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10110_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Charlie RIVEL: Autogrammkarte Rivel, Charlie: Charlie Rivel, Spanischer Clown (eigentlich Josep Andreu i Lasserre; 1896-1983): Eigenh. signierte (voller Namenszug) Porträtfotokarte.S/W- Ansichtskarte mit Autogramm: "Charlie Rivel". - Schönes Motiv (spielt verzückt Ziehharmonika) des weltberühmten Clowns ("Akrobat - schöön") von dem das wunderbare Zitat stammt: "Jeder Mensch ist ein Clown, aber nur wenige haben den Mut, es zu zeigen." - Tadellos erhalten. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Zirkus, Circus<br>Bestell-Nr.: 10110<br>Preis: 45,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Charlie-Rivel-Spanischer-Clown-eigentlich-Josep-Andreu-i-Lasserre-1896-1983-Eigenh-signierte-voller-Namenszug-Portraetfotokarte-Rivel-Charlie,64667157-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Charlie-Rivel-Spanischer-Clown-eigentlich-Josep-Andreu-i-Lasserre-1896-1983-Eigenh-signierte-voller-Namenszug-Portraetfotokarte-Rivel-Charlie,64667157-buch<![CDATA[Dramatiker und Schriftsteller (1862-1946; Literaturnobelpreis 1912): Brief mit eigenh. U. und Grußformel.]]>https://www.buchfreund.de/Dramatiker-und-Schriftsteller-1862-1946-Literaturnobelpreis-1912-Brief-mit-eigenh-U-und-Grussformel-Hauptmann-Gerhart,70580765-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10398.jpg" title="Dramatiker und Schriftsteller (1862-1946; Literaturnobelpreis 1912): Brief mit eigenh. U. und Grußformel."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10398_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Mit Liebe geschriebener ortsgeschichtliche Werke haben stets für mich einen großen Reiz. - Hauptmann, Gerhart: Dramatiker und Schriftsteller (1862-1946; Literaturnobelpreis 1912): Brief mit eigenh. U. und Grußformel. Agnetendorf, 5. VIII. 1925. Groß-4°. ¾ S.Auf Büttenpapier mit Wasserzeichen "PMC" an den Gablonzer Bürgermeister und Heimatforscher : "Hochgeehrter Herr Bürgermeister Fischer! // Ihre neue liebenswürdige Sendung erfreut mich sehr. Derartige mit Liebe geschriebener ortsgeschichtliche Werke haben stets für mich einen großen Reiz. Einstweilen vielen Dank. // Ich bin, wie Sie wissen, ganz jüngst in Reichenberg gewesen, aber nur sozusagen auf einen Sprung. Da habe ich die große Freude gehabt, liebe, wertvolle Menschen wiederzusehen. Als wir durch Gablonz fuhren, feierte ihre Stadt gerade militärische Erinnerungen aus dem Weltschicksalskriege. Wäre nicht alles so eilig gewesen, und hätte ich Sie nicht so beschäftigt gewusst, wir würden Sie wenigstens auf einen Augenblick begrüßt haben. // Dies tue ich nun schriftlich von Herzen, und meine Frau schließt sich in gleichem Sinne an. Mit vielen Wünschen für Ihre und der werten Ihrigen fernere Wohlfahrt verbindet sich der, Ihnen bald einmal wieder zu begegnen. Darunter eigenhänd. in schwungvoller, großer Schrift: "In warmer Ergebenheit / Ihr / Gerhart Hauptmann". - // - In Agnetendorf (in Schlesien, heute Jagniatków) bewohnte Hauptmann ab 1901 mit seiner zweiten Frau (Hochzeit: 1904) Margarete Marschalk das "Haus Wiesenstein". Er nannte das Haus, in dem er 1946 verstarb, "eine Art Seelentempel, eine Art Pantheon". - // - Reichenberg (heute tschechisch: Liberec) ist die größte Stadt Nordböhmens. - // - Karl Richard Fischer (1871-1934) war Lehrer, Autor, Heimatforscher u. Mitbegründer des Museums von Gablonz. Er erhielt für seine Verdienste als Historiker zum 60. Geburtstag (1931) die Würdigung als Doktor der Philosophie von der Prager Universität. Er verfasste zahlreiche Artikel u. Bücher u. a. über Glasindustrie (1914) und die Sagen des Isergebirges (1932). - Die in unserem Brief erwähnte Sendung an G. Hauptmann könnten die Bücher "Doktor Kittel der nordbömische Faust in Sage und Geschichte" oder "Die Schürer von Waldheim: Beiträge zur Geschichte eines Glasmachergeschlechtes" (beide 1924) oder das 1925 erschienene Buch "Das Gablonzer Gürtlergewerbe" sein. - 1918-1934 war Karl R. Fischer Bürgermeister von Gablonz an der Neiße (heute: Jablonec nad Nisou im nördlichen Tschechien; war vor dem Weltkrieg Teil von Böhmen). Am 28. Oktober 1918 wurde die Unabhängigkeit der Tschechoslowakei ausgerufen. Gablonz wurde am 11. Dezember von tschechischen Einheiten ohne Widerstand der deutschen Volkswehr besetzt. Die Bevölkerung war überwiegend deutsch bzw. deutschsprachig. Nach dem Münchner Abkommen (1938) wurde Gablonz an das nationalsozialistische Deutsche Reich angegliedert. - differenzbesteuert. Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs, Eigenh. m. U. = eigenhändig mit Unterschrift, Schlesien<br>Bestell-Nr.: 10398<br>Preis: 340,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Dramatiker-und-Schriftsteller-1862-1946-Literaturnobelpreis-1912-Brief-mit-eigenh-U-und-Grussformel-Hauptmann-Gerhart,70580765-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Dramatiker-und-Schriftsteller-1862-1946-Literaturnobelpreis-1912-Brief-mit-eigenh-U-und-Grussformel-Hauptmann-Gerhart,70580765-buch<![CDATA[Schriftsteller (1875-1955; Nobelpreis 1929): Eigenh. Postkarte (ganz beschrieben, aber Adresse von anderer Hand) mit Ort u. Datum (München, 10. X. 1918) und U.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1875-1955-Nobelpreis-1929-Eigenh-Postkarte-ganz-beschrieben-aber-Adresse-von-anderer-Hand-mit-Ort-u-Datum-Muenchen-10-X-1918-und-U-Mann-Thomas,64618552-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10096.jpg" title="Schriftsteller (1875-1955; Nobelpreis 1929): Eigenh. Postkarte (ganz beschrieben, aber Adresse von anderer Hand) mit Ort u. Datum (München, 10. X. 1918) und U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10096_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Mann, Thomas: Schriftsteller (1875-1955; Nobelpreis 1929): Eigenh. Postkarte (ganz beschrieben, aber Adresse von anderer Hand) mit Ort u. Datum (München, 10. X. 1918) und U.Frühe Postkarte an einen Leser in Berlin, der um einen handschriftlichen Gruß gebeten hatte: "München den 10. X. 18 // Sehr geehrter Herr, hiermit erfülle ich Ihren Wunsch und begrüße Sie als Ihr sehr ergebener Thomas Mann. [Name unterstrichen]" - Im Oktober 1918 erschienen die "Betrachtungen eines Unpolitischen". Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs<br>Bestell-Nr.: 10096<br>Preis: 750,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1875-1955-Nobelpreis-1929-Eigenh-Postkarte-ganz-beschrieben-aber-Adresse-von-anderer-Hand-mit-Ort-u-Datum-Muenchen-10-X-1918-und-U-Mann-Thomas,64618552-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1875-1955-Nobelpreis-1929-Eigenh-Postkarte-ganz-beschrieben-aber-Adresse-von-anderer-Hand-mit-Ort-u-Datum-Muenchen-10-X-1918-und-U-Mann-Thomas,64618552-buch<![CDATA[Maler und Aktionskünstler (geb. 1938 in Wien): Eigenh. Signatur (voller Namenszug) auf: Kunstpostkarte der Galerie Heile Curtze (Düsseldorf - Wien) mit Abb. von: "Hermann Nitsch, Lithographie, 1987 / 72 x 53 cm, Auflage: 40 Exemplare".]]>https://www.buchfreund.de/Maler-und-Aktionskuenstler-geb-1938-in-Wien-Eigenh-Signatur-voller-Namenszug-auf-Kunstpostkarte-der-Galerie-Heile-Curtze-Duesseldorf-Wien-mit-Abb-von-Hermann-Nitsch-Lithographie-1987-72-x-53-cm-Auflag,61706553-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10011.jpg" title="Maler und Aktionskünstler (geb. 1938 in Wien): Eigenh. Signatur (voller Namenszug) auf: Kunstpostkarte der Galerie Heile Curtze (Düsseldorf - Wien) mit Abb. von: "Hermann Nitsch, Lithographie, 1987 / 72 x 53 cm, Auflage: 40 Exemplare"."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10011_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> NITSCH - Kunstpostkarte SIGNIERT Nitsch, Hermann: Maler und Aktionskünstler (geb. 1938 in Wien): Eigenh. Signatur (voller Namenszug) auf: Kunstpostkarte der Galerie Heile Curtze (Düsseldorf - Wien) mit Abb. von: "Hermann Nitsch, Lithographie, 1987 / 72 x 53 cm, Auflage: 40 Exemplare".Kunstpostkarte der Galerie Heile Curtze (Düsseldorf - Wien). - Auf der Schreibseite mit blaue Tinte vom Künstler SIGNIERT. - Sehr schön. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Kunst<br>Bestell-Nr.: 10011<br>Preis: 38,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Maler-und-Aktionskuenstler-geb-1938-in-Wien-Eigenh-Signatur-voller-Namenszug-auf-Kunstpostkarte-der-Galerie-Heile-Curtze-Duesseldorf-Wien-mit-Abb-von-Hermann-Nitsch-Lithographie-1987-72-x-53-cm-Auflag,61706553-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Maler-und-Aktionskuenstler-geb-1938-in-Wien-Eigenh-Signatur-voller-Namenszug-auf-Kunstpostkarte-der-Galerie-Heile-Curtze-Duesseldorf-Wien-mit-Abb-von-Hermann-Nitsch-Lithographie-1987-72-x-53-cm-Auflag,61706553-buch<![CDATA[Chirurg und führenden Transplantationsmediziner (1932-1997). Eigenh. U. auf Kuvert mit Sonderstempeln der Deutschen Bundespost: "109. Kongreß der Deutschen. -Gesellschaft für Chirurgie". April 1992.]]>https://www.buchfreund.de/Chirurg-und-fuehrenden-Transplantationsmediziner-1932-1997-Eigenh-U-auf-Kuvert-mit-Sonderstempeln-der-Deutschen-Bundespost-109-Kongress-der-Deutschen-Gesellschaft-fuer-Chirurgie-April-1992-Pichlmayr-Rud,78292540-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10754.jpg" title="Chirurg und führenden Transplantationsmediziner (1932-1997). Eigenh. U. auf Kuvert mit Sonderstempeln der Deutschen Bundespost: "109. Kongreß der Deutschen. -Gesellschaft für Chirurgie". April 1992."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10754_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Pichlmayr, Rudolf: Chirurg und führenden Transplantationsmediziner (1932-1997). Eigenh. U. auf Kuvert mit Sonderstempeln der Deutschen Bundespost: "109. Kongreß der Deutschen. -Gesellschaft für Chirurgie". April 1992.Rudolf Pichlmayr war Leiter der Klinik für Abdominal- u. Transplantationschirurgie an der medizinischen Hochschule Hannover. Er begründete den Begriff "Transplantationsmedizin". Schlagworte: Autograph, Autographs, Medizin<br>Bestell-Nr.: 10754<br>Preis: 18,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Chirurg-und-fuehrenden-Transplantationsmediziner-1932-1997-Eigenh-U-auf-Kuvert-mit-Sonderstempeln-der-Deutschen-Bundespost-109-Kongress-der-Deutschen-Gesellschaft-fuer-Chirurgie-April-1992-Pichlmayr-Rud,78292540-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Chirurg-und-fuehrenden-Transplantationsmediziner-1932-1997-Eigenh-U-auf-Kuvert-mit-Sonderstempeln-der-Deutschen-Bundespost-109-Kongress-der-Deutschen-Gesellschaft-fuer-Chirurgie-April-1992-Pichlmayr-Rud,78292540-buch<![CDATA[Zoologe (1909 - 1987): Masch. Briefen mit eigenh. U.]]>https://www.buchfreund.de/Zoologe-1909-1987-Masch-Briefen-mit-eigenh-U-Grzimek-Bernhard,72429634-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10452.jpg" title="Zoologe (1909 - 1987): Masch. Briefen mit eigenh. U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10452_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Grzimek, Bernhard: Zoologe (1909 - 1987): Masch. Briefen mit eigenh. U. Frankfurt a. Main, 27. IX. 1968. 4°. 1 S.Auf eigenem Briefpapier (mit Wasserzeichen "JAPAN POST / NEUSIEDLER") als Direktor des zoologischen Garten Frankfurt, die untere Adresszeile mit Grzimeks Igelsignet. An seinen Verlagsagenten Ernst W. Geisenheyner über Pläne einer tschechischen Ausgabe seines 1965erstmals in Deutsch erschienen Buches: "Wildes Tier, weißer Mann" im Orbis Verlag Prag: "[…] Während der [Frankfurter] Buchmesse besuchte mich der führende Herr von ORBIS in Prag und fragte, ob sie WILDES TIER, WEISSER MANN veröffentlichen könnten. Natürlich wollen sie keine Devisen zahlen. Vielleicht können Sie aber versuchen, doch etwas herauszuschlagen? Ich habe es zunächst noch etwas offen gelassen. […]" - Gelocht, sonst aber sehr gut. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs,<br>Bestell-Nr.: 10452<br>Preis: 38,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Zoologe-1909-1987-Masch-Briefen-mit-eigenh-U-Grzimek-Bernhard,72429634-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Zoologe-1909-1987-Masch-Briefen-mit-eigenh-U-Grzimek-Bernhard,72429634-buch<![CDATA[Zoologe und Naturphilosoph (1834-1919): Eigenh. Postkarte mit U. ("Prof. Haeckel"). (18)75 (Poststempel). Qu.-8°. 1 S.]]>https://www.buchfreund.de/Zoologe-und-Naturphilosoph-1834-1919-Eigenh-Postkarte-mit-U-Prof-Haeckel-18-75-Poststempel-Qu-8-1-S-Haeckel-Ernst,68706371-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10127.jpg" title="Zoologe und Naturphilosoph (1834-1919): Eigenh. Postkarte mit U. ("Prof. Haeckel"). (18)75 (Poststempel). Qu.-8°. 1 S."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10127_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> HAECKEL, E.: "Alles geschieht nach Naturgeschehen" - URZEUGUNG, MONISMUS, PANTHEISMUS Haeckel, Ernst: Zoologe und Naturphilosoph (1834-1919): Eigenh. Postkarte mit U. ("Prof. Haeckel"). (18)75 (Poststempel). Qu.-8°. 1 S.Sehr bedeutende Karte, in der Haeckel sein Weltbild (Urzeugung, Monismus, Pantheismus) erklärt: "Die Antwort auf die von Ihnen / gestellten Fragen finden Sie in den / "Natürl. Schöpf. ["Die Natürliche Schöpfungsgeschichte" Haeckels Hauptwerk von 1868] S. 63, 64; / 291, 310; 628, 651 etc. / Die Entstehung der ersten Organismen / durch Urzeugung (ohne "Schöpfung") / ist nothwendige Consequenz der / monistischen (resp. pantheistischen) / Auffassung; Alles geschieht nach Naturgeschehen. // Hochachtungsvoll Prof. Haeckel". - // - Ernst Haeckel machte die Evolutionstheorie Darwins in Deutschland bekannt und vertrat einen Entwicklungsmonismus auf naturwissenschaftlicher Grundlage. 1906 gründete er den 1933 aufgelösten Deutschen Monistenbund in Jena und war dessen Ehrenpräsident. - // - Interessant ist, wie Haeckel in unserer Karte sein gesamtes Weltbild darlegt: in allen biologischen Erscheinungen wirkt das gleiche Naturgeschehen von Urzeugung und Evolution. Für H. ist dieser materialistische Monismus letztlich Pantheismus. Gott ist nicht "Schöpfer", sondern identisch mit dem allgemeinen Naturgesetz. - Etwas braunfleckig u. mit winzigem Aufkleber (Text nicht betroffen), sonst sehr gut. Schlagworte: Autograph, Autographs<br>Bestell-Nr.: 10127<br>Preis: 850,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Zoologe-und-Naturphilosoph-1834-1919-Eigenh-Postkarte-mit-U-Prof-Haeckel-18-75-Poststempel-Qu-8-1-S-Haeckel-Ernst,68706371-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Zoologe-und-Naturphilosoph-1834-1919-Eigenh-Postkarte-mit-U-Prof-Haeckel-18-75-Poststempel-Qu-8-1-S-Haeckel-Ernst,68706371-buch<![CDATA[Schriftsteller (1871-1950): Eigenh. Brief mit U. (voller Namenszug), Absender, "Augsburg, Alexanderstr. 22", u. Dat.: 14. IX. 1907. 8º. 1 S.]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1871-1950-Eigenh-Brief-mit-U-voller-Namenszug-Absender-Augsburg-Alexanderstr-22-u-Dat-14-IX-1907-8-1-S-Mann-Heinrich,61506118-buchMann, H. in finazieller Bedrängnis Mann, Heinrich: Schriftsteller (1871-1950): Eigenh. Brief mit U. (voller Namenszug), Absender, "Augsburg, Alexanderstr. 22", u. Dat.: 14. IX. 1907. 8º. 1 S.Begleitschreiben zu einer bei einem Verleger eingereichten Arbeit: "Sehr geehrter Herr, Hier ist die Novelle. Ich biete sie Ihnen für 250 Mark an und er bitte diese Summe gleichzeitig mit den Correkturen. (Letztere gefälligst in 2 Exemplaren.) in Augsburg halte ich mich ungefähr bis zum 25. auf und darf hier wohl Ihre Sendungen erwarten. / hochachtungsvoll und ergebenst // Heinrich Mann" - // - Sehr schöner und früher Brief, der den Existenzkampf des noch nicht berühmten Schriftstellers, der in dieser Zeit viel reiste, widerspiegelt. - Es handelt sich wohl um den Vorabdruck einer der 1911 beim Insel Verlag (in den Novellensammlungen "Das Herz" und "Die Rückkehr vom Hades") in Buchform erschienenen Novellen. Schlagworte: Autograph, autographs<br>Bestell-Nr.: 9985<br>Preis: 700,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1871-1950-Eigenh-Brief-mit-U-voller-Namenszug-Absender-Augsburg-Alexanderstr-22-u-Dat-14-IX-1907-8-1-S-Mann-Heinrich,61506118-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1871-1950-Eigenh-Brief-mit-U-voller-Namenszug-Absender-Augsburg-Alexanderstr-22-u-Dat-14-IX-1907-8-1-S-Mann-Heinrich,61506118-buch<![CDATA[Schriftsteller (1895-1998): Eigenh. Brief mit U. auf der Rückseite einer privaten Farbfotografie (Originalabzug).]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1998-Eigenh-Brief-mit-U-auf-der-Rueckseite-einer-privaten-Farbfotografie-Originalabzug-Juenger-Ernst,71875659-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10439.jpg" title="Schriftsteller (1895-1998): Eigenh. Brief mit U. auf der Rückseite einer privaten Farbfotografie (Originalabzug)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10439_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> JÜNGER vor dem RAPHAEL Jünger, Ernst: Schriftsteller (1895-1998): Eigenh. Brief mit U. auf der Rückseite einer privaten Farbfotografie (Originalabzug). Wilflingen, 11. VII. 1984. 12° (13 x 8,7 cm). 1 S.Ernst Jünger bedankt sich bei einem Herrn Beyer für eine Mitteilung und fährt fort "Ich bin leider so beschäftigt, dass ich Verabredungen nicht treffen kann. Auch ich stand neulich wieder einmal vor dem Raphael. Der Portier schickte mir sogar einen Kellner heraus. Ich folgte aber seine Einladung nicht. Grüße ihr Ernst Jünger". - // - Im Hotel Raphaël in Paris wohnte Jünger ab Juni 1941. Er war Mitglied des sich im Hotel Majestic befindlichen Stabes des Militärbefehlshabers von Frankreich, Otto von Stülpnagel, der im März 1942 von seinem entfernten Verwandten General-Heinrich von Stülpnagel abgelöst wurde. Jüngers Pariser Zeit wird geschildert in den "Strahlungen", die auch die Pariser Tagebücher enthalten. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs,<br>Bestell-Nr.: 10439<br>Preis: 350,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1998-Eigenh-Brief-mit-U-auf-der-Rueckseite-einer-privaten-Farbfotografie-Originalabzug-Juenger-Ernst,71875659-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1998-Eigenh-Brief-mit-U-auf-der-Rueckseite-einer-privaten-Farbfotografie-Originalabzug-Juenger-Ernst,71875659-buch<![CDATA[Bergsteiger, Schauspieler, Regisseur, Schriftsteller und Fernsehstar (1892-1990): Fotokarte (14,5 x 10,4 cm) mit eigenh. Gruß u. U. (voller Namenszug).]]>https://www.buchfreund.de/Bergsteiger-Schauspieler-Regisseur-Schriftsteller-und-Fernsehstar-1892-1990-Fotokarte-14-5-x-10-4-cm-mit-eigenh-Gruss-u-U-voller-Namenszug-Trenker-Luis,71875660-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10438.jpg" title="Bergsteiger, Schauspieler, Regisseur, Schriftsteller und Fernsehstar (1892-1990): Fotokarte (14,5 x 10,4 cm) mit eigenh. Gruß u. U. (voller Namenszug)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10438_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Trenker, Luis: Bergsteiger, Schauspieler, Regisseur, Schriftsteller und Fernsehstar (1892-1990): Fotokarte (14,5 x 10,4 cm) mit eigenh. Gruß u. U. (voller Namenszug).Foto (Repro) des freundlich winkenden Trenker beschrieben mit: "Saluti! / Luis Trenker" Schlagworte: Autograph, Autographs, Sport, Film, Fernsehen, Bergsteigen<br>Bestell-Nr.: 10438<br>Preis: 25,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bergsteiger-Schauspieler-Regisseur-Schriftsteller-und-Fernsehstar-1892-1990-Fotokarte-14-5-x-10-4-cm-mit-eigenh-Gruss-u-U-voller-Namenszug-Trenker-Luis,71875660-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Bergsteiger-Schauspieler-Regisseur-Schriftsteller-und-Fernsehstar-1892-1990-Fotokarte-14-5-x-10-4-cm-mit-eigenh-Gruss-u-U-voller-Namenszug-Trenker-Luis,71875660-buch<![CDATA[Schriftsteller (1895-1982): Eigenh. Manuskript des Gedichts: "Psalm 23" (8 Verszeilen) mit Randbemerkung, e. U. (voller Namenszug) u. Dat. ("Ostern 1970"). 4°. 1 S. (insgesamt 15 Zeilen). - Verso eigenh. Notiz (weitere 3 Zeilen).]]>https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1982-Eigenh-Manuskript-des-Gedichts-Psalm-23-8-Verszeilen-mit-Randbemerkung-e-U-voller-Namenszug-u-Dat-Ostern-1970-4-1-S-insgesamt-15-Zeilen-Verso-eigenh-Notiz-weitere-3-Zeilen-Using,65045583-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10126.jpg" title="Schriftsteller (1895-1982): Eigenh. Manuskript des Gedichts: "Psalm 23" (8 Verszeilen) mit Randbemerkung, e. U. (voller Namenszug) u. Dat. ("Ostern 1970"). 4°. 1 S. (insgesamt 15 Zeilen). - Verso eigenh. Notiz (weitere 3 Zeilen)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10126_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Usinger, Fritz: Schriftsteller (1895-1982): Eigenh. Manuskript des Gedichts: "Psalm 23" (8 Verszeilen) mit Randbemerkung, e. U. (voller Namenszug) u. Dat. ("Ostern 1970"). 4°. 1 S. (insgesamt 15 Zeilen). - Verso eigenh. Notiz (weitere 3 Zeilen).Das Gedicht "Psalm 23" trägt oben die Anmerkung: "am Palmsonntag zur Palmweihe zu singen" - // - Der Gedichttext lautet: "Des Herrn ist die Erde / und was ihr Fülle gibt, / der Kreis des Landes und / die in ihm behaust sind. / denn er selbst hat über / Meere hin ihn begründet / und über das Flutende hin / ihn standhaft gemacht." - // - Seine noch nicht veröffentlichte Interpretation des Psalm 23 (mit dem berühmten Beginn: "Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln") als Konsequenz der Schöpfungsgeschichte unterschreibt der Dichter: "überreicht an Ostern 1970 // Fritz Usinger // (unveröffentlicht)". - // - Auf der Rückseite die eigenh. Notiz, wohl über eine Anregung zur Entstehung: "Geist und Drachen [unterstrichen] / (Portal von San Zeno / in Verona)". Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Lyrik<br>Bestell-Nr.: 10126<br>Preis: 130,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1982-Eigenh-Manuskript-des-Gedichts-Psalm-23-8-Verszeilen-mit-Randbemerkung-e-U-voller-Namenszug-u-Dat-Ostern-1970-4-1-S-insgesamt-15-Zeilen-Verso-eigenh-Notiz-weitere-3-Zeilen-Using,65045583-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftsteller-1895-1982-Eigenh-Manuskript-des-Gedichts-Psalm-23-8-Verszeilen-mit-Randbemerkung-e-U-voller-Namenszug-u-Dat-Ostern-1970-4-1-S-insgesamt-15-Zeilen-Verso-eigenh-Notiz-weitere-3-Zeilen-Using,65045583-buch<![CDATA[Raubtier- Dompteur (1918-1985): Signiertes (voller Namenszug) Albumblatt (weißer Karton, 9 x 14 cm) mit von 5 blauen Linien umrahmtem aufmontiertem Porträtdruck (6,5 x 5 cm) von ca. 1953.]]>https://www.buchfreund.de/Raubtier-Dompteur-1918-1985-Signiertes-voller-Namenszug-Albumblatt-weisser-Karton-9-x-14-cm-mit-von-5-blauen-Linien-umrahmtem-aufmontiertem-Portraetdruck-6-5-x-5-cm-von-ca-1953-Houcke-Gilbert,69610323-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10325.jpg" title="Raubtier- Dompteur (1918-1985): Signiertes (voller Namenszug) Albumblatt (weißer Karton, 9 x 14 cm) mit von 5 blauen Linien umrahmtem aufmontiertem Porträtdruck (6,5 x 5 cm) von ca. 1953."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10325_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> ZIRKUS - GILBERT HOUCKE Houcke, Gilbert: Raubtier- Dompteur (1918-1985): Signiertes (voller Namenszug) Albumblatt (weißer Karton, 9 x 14 cm) mit von 5 blauen Linien umrahmtem aufmontiertem Porträtdruck (6,5 x 5 cm) von ca. 1953.In Druckschrift: " MON AMICAL SOUVENIER", darunter eigenh. SIGNIERT. - Gilbert Houcke war einer der grössten Tierdompteure des 20. Jahrhunderts. Er trat mit bis zu acht Tigern in der Manege des Circus Knie auf, mit dem er eng verbunden war. In seiner Rolle als Tigerbändiger trat er in den Filmen "Sterne über Colombo" (1953), "Die Gefangene des Maharadscha" (1954) und "Die blonde Frau des Maharadscha" (1962) und "Die Artisten in der Zirkuskuppel: Ratlos" (1968) auf. Das kunstvoll aufmontierte Foto (in Blau/Weiß) zeigt ihn beim Schmusen mit einem Tiger. Darunter in Rot auf gelbem Grund: "Einer der Hauptdarstelle in dem neuen Großfarbfilm ‚Sterne über Colombo'" . - Sehr schönes Stück im Zusammenhang mit seinem ersten Film (Regie: Veit Harlan). Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Circus, Zirkus<br>Bestell-Nr.: 10325<br>Preis: 40,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Raubtier-Dompteur-1918-1985-Signiertes-voller-Namenszug-Albumblatt-weisser-Karton-9-x-14-cm-mit-von-5-blauen-Linien-umrahmtem-aufmontiertem-Portraetdruck-6-5-x-5-cm-von-ca-1953-Houcke-Gilbert,69610323-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Raubtier-Dompteur-1918-1985-Signiertes-voller-Namenszug-Albumblatt-weisser-Karton-9-x-14-cm-mit-von-5-blauen-Linien-umrahmtem-aufmontiertem-Portraetdruck-6-5-x-5-cm-von-ca-1953-Houcke-Gilbert,69610323-buch<![CDATA[russischer Clown, Pantomime und Jongleur (1930-2016): signiertes Farbporträt (9,5 x 9,5 cm).]]>https://www.buchfreund.de/russischer-Clown-Pantomime-und-Jongleur-1930-2016-signiertes-Farbportraet-9-5-x-9-5-cm-Popow-Oleg,69610325-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10323.jpg" title="russischer Clown, Pantomime und Jongleur (1930-2016): signiertes Farbporträt (9,5 x 9,5 cm)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10323_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> ZIRKUS - OLEG POPOV Popow, Oleg: russischer Clown, Pantomime und Jongleur (1930-2016): signiertes Farbporträt (9,5 x 9,5 cm).Popow in seinem typischen Kostüm mit karierter Sportmütze, schwarzer Jacke u. gestreifter Hose, rote Socken, mit Geige auf großem Kastenkoffer. - 1955 bekam Oleg Popow sein erstes Engagement am Moskauer Staatszirkus und wurde dann weltberühmt. Zulwtzt lebt er in Deutschland. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Circus, Zirkus<br>Bestell-Nr.: 10323<br>Preis: 20,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/russischer-Clown-Pantomime-und-Jongleur-1930-2016-signiertes-Farbportraet-9-5-x-9-5-cm-Popow-Oleg,69610325-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/russischer-Clown-Pantomime-und-Jongleur-1930-2016-signiertes-Farbportraet-9-5-x-9-5-cm-Popow-Oleg,69610325-buch<![CDATA[Hochseilartistin (eigentlich Ruth Hempel, heute Frau Herold): rückseitig eigenh. gewidmetes Porträtfoto (Originalabzug 18 x 12 cm) mit Ort, Datum und U. Berlin, 10. VIII. (Poststempel) 1946. - DABEI: eigenh. adress. Umschlag.]]>https://www.buchfreund.de/Hochseilartistin-eigentlich-Ruth-Hempel-heute-Frau-Herold-rueckseitig-eigenh-gewidmetes-Portraetfoto-Originalabzug-18-x-12-cm-mit-Ort-Datum-und-U-Berlin-10-VIII-Poststempel-1946-DABEI-eigenh-adress-Um,69610326-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10322.jpg" title="Hochseilartistin (eigentlich Ruth Hempel, heute Frau Herold): rückseitig eigenh. gewidmetes Porträtfoto (Originalabzug 18 x 12 cm) mit Ort, Datum und U. Berlin, 10. VIII. (Poststempel) 1946. - DABEI: eigenh. adress. Umschlag."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10322_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> ZIRKUS - SEILTANZ - CAMILLA MAYER Mayer, Camilla II.: Hochseilartistin (eigentlich Ruth Hempel, heute Frau Herold): rückseitig eigenh. gewidmetes Porträtfoto (Originalabzug 18 x 12 cm) mit Ort, Datum und U. Berlin, 10. VIII. (Poststempel) 1946. - DABEI: eigenh. adress. Umschlag.Großes ORIGINALFOTO der jungen Künstlerin (des Presse-Berichterstatters Karl Leher; Stempel auf der Rückseite) mit der eigenh. Widmung: "herzlichst zur Erinnerung / gewidmet // Camilla Mayer II, // Berlin, August 1946." -Unter dem Künstlernamen "Camilla Mayer" wurden vier Hochseilartistinnen bekannt. Es war jeweils die weibliche Hauptrolle der Hochseiltruppe Camilio Mayer. - Als mehrere Artisten Camilio Mayer verließen, gründete Ruth Hempel die "Camilla-Mayer-Truppe", die Leitung hatte Hans Zimmer. 1943 Auftrittsverbot, 1945 Wiederanfang. Mit ihr wurde 1947 der Film "Artisten unter den Wolken" gedreht. (Wikipedia). - // - Auf dem Kuvert eigenh. Absender der Künstlerin (Dahlem) u. Adresse des Verehrers (bei Bonn), der für seine Sammlung auf dem Eck des Kuverts notiert hat: "Die weltbekannte Artistin u. Hochseilakrobatin Camilla Mayer II". - Schönes, frühes Foto. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Circus, Zirkus<br>Bestell-Nr.: 10322<br>Preis: 40,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Hochseilartistin-eigentlich-Ruth-Hempel-heute-Frau-Herold-rueckseitig-eigenh-gewidmetes-Portraetfoto-Originalabzug-18-x-12-cm-mit-Ort-Datum-und-U-Berlin-10-VIII-Poststempel-1946-DABEI-eigenh-adress-Um,69610326-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Hochseilartistin-eigentlich-Ruth-Hempel-heute-Frau-Herold-rueckseitig-eigenh-gewidmetes-Portraetfoto-Originalabzug-18-x-12-cm-mit-Ort-Datum-und-U-Berlin-10-VIII-Poststempel-1946-DABEI-eigenh-adress-Um,69610326-buch<![CDATA[Bildhauer und Zeichner (1802-1848): Eigenh. Brief mit U. München, 2. XI. 1843. 8°. 1 S.]]>https://www.buchfreund.de/Bildhauer-und-Zeichner-1802-1848-Eigenh-Brief-mit-U-Muenchen-2-XI-1843-8-1-S-Schwanthaler-Ludwig-von,65049430-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10131.jpg" title="Bildhauer und Zeichner (1802-1848): Eigenh. Brief mit U. München, 2. XI. 1843. 8°. 1 S."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10131_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Schwanthaler, Ludwig von: Bildhauer und Zeichner (1802-1848): Eigenh. Brief mit U. München, 2. XI. 1843. 8°. 1 S."Augenblicklich ist es mir nicht möglich, Ihnen noch einen Bildhauer zu senden, da ich selbst meine Leute dieser Art sehr nöthig habe - aber vielleicht binnen 14 Tagen hoffe ich wird irgend ein taugliches Subjekt zu haben seyn - u. dann will ich drauf denken. - Mit aller Hochachtung / Ihr ergebenster Schwanthaler [mit Kringel, heißt wohl Ludw] [und Nachsatz:] Ich bitte Gröbner freundlichst zu grüßen." - // - Der 1844 nobilitierte Schwanthaler war der führende Meister der klassizistischen Plastik in Süddeutschland. Neben seinem Hauptwerk, der Bavaria (1837-48), schuf er u. a. Reliefs für den Königsbau der Münchner Residenz, für den Nordgiebel der Walhalla sowie das Mozart-Denkmal in Salzburg. - Dabei: Beschreibungsblatt (Folio) für dieses Autograph aus der Sammlung Vanselow. Schlagworte: Autograph, Autographs<br>Bestell-Nr.: 10131<br>Preis: 380,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bildhauer-und-Zeichner-1802-1848-Eigenh-Brief-mit-U-Muenchen-2-XI-1843-8-1-S-Schwanthaler-Ludwig-von,65049430-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Bildhauer-und-Zeichner-1802-1848-Eigenh-Brief-mit-U-Muenchen-2-XI-1843-8-1-S-Schwanthaler-Ludwig-von,65049430-buch<![CDATA[Illusionist und Zirkusdirektor (Zirkus Sarrasani) (geb. 1972): signiertes Farbporträt (14,5 x 10,5 cm).]]>https://www.buchfreund.de/Illusionist-und-Zirkusdirektor-Zirkus-Sarrasani-geb-1972-signiertes-Farbportraet-14-5-x-10-5-cm-Sarrasani-Andr,69610327-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10324.jpg" title="Illusionist und Zirkusdirektor (Zirkus Sarrasani) (geb. 1972): signiertes Farbporträt (14,5 x 10,5 cm)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10324_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> ZIRKUS SARRASANI Sarrasani, André: Illusionist und Zirkusdirektor (Zirkus Sarrasani) (geb. 1972): signiertes Farbporträt (14,5 x 10,5 cm).André Sarrasani (ca. 1990) in Zauberermantel mit Tiger. - SIGNIERT. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Circus, Zirkus<br>Bestell-Nr.: 10324<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Illusionist-und-Zirkusdirektor-Zirkus-Sarrasani-geb-1972-signiertes-Farbportraet-14-5-x-10-5-cm-Sarrasani-Andr,69610327-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Illusionist-und-Zirkusdirektor-Zirkus-Sarrasani-geb-1972-signiertes-Farbportraet-14-5-x-10-5-cm-Sarrasani-Andr,69610327-buch<![CDATA[(Pseudonym für Albert Conrad Kiehtreiber), österr. Maler und Schriftsteller (1887-1973): Eigenh. Manuskript des Gedichts "Wehmütiger Nachruf".]]>https://www.buchfreund.de/Pseudonym-fuer-Albert-Conrad-Kiehtreiber-oesterr-Maler-und-Schriftsteller-1887-1973-Eigenh-Manuskript-des-Gedichts-Wehmuetiger-Nachruf-Guetersloh-Albert-Paris-von,77614936-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10742.jpg" title="(Pseudonym für Albert Conrad Kiehtreiber), österr. Maler und Schriftsteller (1887-1973): Eigenh. Manuskript des Gedichts "Wehmütiger Nachruf"."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10742_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> GÜERSLOH Gütersloh, Albert Paris von: (Pseudonym für Albert Conrad Kiehtreiber), österr. Maler und Schriftsteller (1887-1973): Eigenh. Manuskript des Gedichts "Wehmütiger Nachruf". Gr.-8°. ½ S. Überschrift und 4 Strophen mit je 4 Zeilen."Wehmütiger Nachruf." // O Weg zu mir, und nicht zu ihr! Das heute geisterhafte Weichen der gestern noch granitengleichen Gebirge zwischen Dort und Hier!" Nun sinkt sich's leicht und auch sehr tief in dem vernichteten Gemüte obwohl mit dir verschränkt ich lief auf fest gefrorenem Geblüte. Des ewgen Winters ew'ges Holz stand bis zum Himmel an der Wand, im Ofen loderte der Stolz, schon winkte unser Kindleins Hand aus deinem Schooß - da brach das Eis jach unter eines Andern Tritten: ein Schleier dünn und seidenweiß ist auf ein Grab geglitten. - // - Albert Paris Gütersloh (Pseudonym für Albert Conrad Kiehtreiber) ist der geistige Vater der Wiener Schule des Phantastischen Realismus. Schlagworte: Autograph, Autographs<br>Bestell-Nr.: 10742<br>Preis: 750,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Pseudonym-fuer-Albert-Conrad-Kiehtreiber-oesterr-Maler-und-Schriftsteller-1887-1973-Eigenh-Manuskript-des-Gedichts-Wehmuetiger-Nachruf-Guetersloh-Albert-Paris-von,77614936-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Pseudonym-fuer-Albert-Conrad-Kiehtreiber-oesterr-Maler-und-Schriftsteller-1887-1973-Eigenh-Manuskript-des-Gedichts-Wehmuetiger-Nachruf-Guetersloh-Albert-Paris-von,77614936-buch<![CDATA[(geb. 1928) Prof. an der Universität zu Köln, 1987 Präsident der Internationalen Fichte-Gesellschaft, seit 1993 Ehrenpräsident : Eigenh. WIDMUNG mit U.]]>https://www.buchfreund.de/geb-1928-Prof-an-der-Universitaet-zu-Koeln-1987-Praesident-der-Internationalen-Fichte-Gesellschaft-seit-1993-Ehrenpraesident-Eigenh-WIDMUNG-mit-U-Janke-Wolfgang,67599720-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10221.jpg" title="(geb. 1928) Prof. an der Universität zu Köln, 1987 Präsident der Internationalen Fichte-Gesellschaft, seit 1993 Ehrenpräsident : Eigenh. WIDMUNG mit U."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10221_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Janke, Wolfgang: (geb. 1928) Prof. an der Universität zu Köln, 1987 Präsident der Internationalen Fichte-Gesellschaft, seit 1993 Ehrenpräsident : Eigenh. WIDMUNG mit U.Widmung im Sonderdruck (‚Nicht im Handel / Vom Verfasser überreicht') seiner "Deutung der Metabole-Reihe im 8. Buch des Staates" . S. 251-260 in hellgelbem OUmschlag. Auf der Innenseite des Umschlags: "Herrn Professor Landgrebe / mit ergebenem Gruß / W. Janke". - Der Philosoph (Phänomenologe) Ludwig Landgrebe (1902-1991) war ein Schüler von Husserl und Lehrer von Hans Blumenberg, Kurt Hübner und Wolfgang Janke. - Sehr gutes Ex. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs<br>Bestell-Nr.: 10221<br>Preis: 24,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/geb-1928-Prof-an-der-Universitaet-zu-Koeln-1987-Praesident-der-Internationalen-Fichte-Gesellschaft-seit-1993-Ehrenpraesident-Eigenh-WIDMUNG-mit-U-Janke-Wolfgang,67599720-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/geb-1928-Prof-an-der-Universitaet-zu-Koeln-1987-Praesident-der-Internationalen-Fichte-Gesellschaft-seit-1993-Ehrenpraesident-Eigenh-WIDMUNG-mit-U-Janke-Wolfgang,67599720-buch<![CDATA[Physiker, Philosoph und Friedensforscher (1912-2007): Eigenh. Briefentwurf mit U. (Starnberg), o. Dat. [ca. 1998]. 4°. 1 ¾ S. auf 2 Blatt liniiertem Papier. S. 1 mit Masch. am oberen Rand betitelt: "handschriftlicher Entwurf C. F. v. Weizsäcker an Kard. König, Wien". Spur von Klammerung, sonst sehr gut.]]>https://www.buchfreund.de/Physiker-Philosoph-und-Friedensforscher-1912-2007-Eigenh-Briefentwurf-mit-U-Starnberg-o-Dat-ca-1998-4-1-S-auf-2-Blatt-liniiertem-Papier-S-1-mit-Masch-am-oberen-Rand-betitelt-handschriftlicher-Entwurf,68971115-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10260.jpg" title="Physiker, Philosoph und Friedensforscher (1912-2007): Eigenh. Briefentwurf mit U. (Starnberg), o. Dat. [ca. 1998]. 4°. 1 ¾ S. auf 2 Blatt liniiertem Papier. S. 1 mit Masch. am oberen Rand betitelt: "handschriftlicher Entwurf C. F. v. Weizsäcker an Kard. König, Wien". Spur von Klammerung, sonst sehr gut."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10260_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> WEIZSÄCKER über Probleme der Menschheit an Kardinal König Weizsäcker, Carl Friedrich von: Physiker, Philosoph und Friedensforscher (1912-2007): Eigenh. Briefentwurf mit U. (Starnberg), o. Dat. [ca. 1998]. 4°. 1 ¾ S. auf 2 Blatt liniiertem Papier. S. 1 mit Masch. am oberen Rand betitelt: "handschriftlicher Entwurf C. F. v. Weizsäcker an Kard. König, Wien". Spur von Klammerung, sonst sehr gut.An Kardinal Franz König in Wien, der eine öffentliche Äußerung Weizsäckers zu den Problemen der Zeit angeregt hatte: "... Unvergesslich ist mir Ihr Besuch in Starnberg 1970, als Sie die Frage anschnitten, wie die irrige Verurteilung Galileis durch die römische Kirche korrigiert werden könne. Unvergesslich sind mir unsere gemeinsamen Reden in Benediktbeuern. Vor wenigen Tagen unterrichtete mich Herr Dr. Redeker [geb. 1941, jetzt Vorstand der von Weizäcker an seinem 90. Geburtstag gegründeten und nach ihm benannten Stiftung] vom Verein ‚Wissen und Verantwortung', dass Sie ihn gefragt hätten, ob ich zu den jetzt auf uns gekommenen Problemen der Menschheit etwas öffentlich sagen werde. […] 1997 habe ich an der Münchener Universität vier Vorlesungen gehalten und dann auch drucken lassen unter dem Titel "Wohin gehen wir?" Die Einteilung war: 1. der Gang der Politik // 2. der Weg der Religion // 3. der Schritt der Wissenschaft // 4 was sollen wir tun? // Ich erlaube mir, Ihnen die Texte zu schicken. Aber ich sollte mich noch gründlicher und entschiedenen knapper äussern. Für Hilfe dafür wäre ich sehr dankbar, wenn ich bald ein mündliches Gespräch mit Ihnen führen dürfte. Könnte ich Sie wohl in Wien besuchen? […]" - 1970 wurde für Weizsäcker das Starnberger Max-Planck-Institut zur Erforschung der Lebensbedingungen der wissenschaftlich-technischen Welt gegründet, dessen Direktor er gemeinsam mit Jürgen Habermas bis zu seiner Pensionierung 1980 war. - Kardinal Franz König (1905-2004) war ein bedeutender Wegbereiter der Ökumene und 1985-1990 internationaler Präsident der katholischen Friedensbewegung Pax Christi. Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs<br>Bestell-Nr.: 10260<br>Preis: 220,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Physiker-Philosoph-und-Friedensforscher-1912-2007-Eigenh-Briefentwurf-mit-U-Starnberg-o-Dat-ca-1998-4-1-S-auf-2-Blatt-liniiertem-Papier-S-1-mit-Masch-am-oberen-Rand-betitelt-handschriftlicher-Entwurf,68971115-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Physiker-Philosoph-und-Friedensforscher-1912-2007-Eigenh-Briefentwurf-mit-U-Starnberg-o-Dat-ca-1998-4-1-S-auf-2-Blatt-liniiertem-Papier-S-1-mit-Masch-am-oberen-Rand-betitelt-handschriftlicher-Entwurf,68971115-buch<![CDATA[Schriftstellerin (1891-1970; Nobelpreis 1966): Eigenh. Briefkarte mit U. (voller Namenszug). Stockholm, 1. II. 1965. Quer-Kl.-8°. (13,6 x 9 cm). 2 S. eng beschrieben. - DABEI: Original - Foto (5 x 5 cm). Dieses rückseitig signiert. - DABEI: Kuvert mit eigenh. Adresse "Tyskland!" u. eigenhänd. Absender: " … Bergsunisstrand 23 / Stockholm …" (abgestempelt am 2. Febr.).]]>https://www.buchfreund.de/Schriftstellerin-1891-1970-Nobelpreis-1966-Eigenh-Briefkarte-mit-U-voller-Namenszug-Stockholm-1-II-1965-Quer-Kl-8-13-6-x-9-cm-2-S-eng-beschrieben-DABEI-Original-Foto-5-x-5-cm-Dieses-rueckseitig-signie,74910830-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10617.jpg" title="Schriftstellerin (1891-1970; Nobelpreis 1966): Eigenh. Briefkarte mit U. (voller Namenszug). Stockholm, 1. II. 1965. Quer-Kl.-8°. (13,6 x 9 cm). 2 S. eng beschrieben. - DABEI: Original - Foto (5 x 5 cm). Dieses rückseitig signiert. - DABEI: Kuvert mit eigenh. Adresse "Tyskland!" u. eigenhänd. Absender: " … Bergsunisstrand 23 / Stockholm …" (abgestempelt am 2. Febr.)."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/9145/10617_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> SACHS, Nelly Brief mit signiertem ORIGINALFOTO Sachs, Nelly: Schriftstellerin (1891-1970; Nobelpreis 1966): Eigenh. Briefkarte mit U. (voller Namenszug). Stockholm, 1. II. 1965. Quer-Kl.-8°. (13,6 x 9 cm). 2 S. eng beschrieben. - DABEI: Original - Foto (5 x 5 cm). Dieses rückseitig signiert. - DABEI: Kuvert mit eigenh. Adresse "Tyskland!" u. eigenhänd. Absender: " … Bergsunisstrand 23 / Stockholm …" (abgestempelt am 2. Febr.).Begleitbrief zur Übersendung eines Fotos an den befreundeten Arzt Dr. Gerhard Bonhoff in Göttingen, der sie förderte und oft beraten hat. - Das Foto war mit einer Büroklammer auf der Briefkarte befestigt und der handschriftliche Text ist von Nelly Sachs vorne um das Foto und hinten um die Büroklammer herum geschrieben: "Sehr verehrter Herr Dr. Bonhoff, dieses es ist eines meiner letzten Photos. Es hatten im November viele Zeitungen geschrieben und jede brachte ein anderes Photo, so dass ich Ihnen dieses sende. Ich hoffe von Herzen dass es ihnen bald besser gehen möge. Meine Handschrift wird von der Jugend noch als gothisch (sic!) betrachtet und schwer leserlich. Welche schöne Schriftprobe von Frau Aschhoff haben Sie mir beigelegt. Ich danke Ihnen tief für ihren wunderbaren Brief und bin mit allen guten Wünschen / Ihre / Nelly Sachs" - // - Als erste Frau erhielt Nelly Sachs 1965 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und 1966 als erste deutsche Dichterin den Nobelpreis für Literatur. Das Foto (Original - Abzug) trägt auf der Rückseite den Stempel: "copyright / RIWKIN / Stockholm, Sweden" und ist eigenh. signiert "Nelly Sachs". - Die jüdische Photographin Anna Riwkin-Brick (1908-1970) ist bekannt für Ihre Bebilderung von Kinderbüchern Astrid Lindgrens. -Auf unserem Foto trägt Nelly Sachs die gleiche Halskette, wie bei der Verleihung des Nobelpreises (vgl.: http://www.nobelprize.org/nobel_prizes/literature/laureates/1966/sachs-bio.html). Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Lyrik<br>Bestell-Nr.: 10617<br>Preis: 800,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schriftstellerin-1891-1970-Nobelpreis-1966-Eigenh-Briefkarte-mit-U-voller-Namenszug-Stockholm-1-II-1965-Quer-Kl-8-13-6-x-9-cm-2-S-eng-beschrieben-DABEI-Original-Foto-5-x-5-cm-Dieses-rueckseitig-signie,74910830-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Feb 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Schriftstellerin-1891-1970-Nobelpreis-1966-Eigenh-Briefkarte-mit-U-voller-Namenszug-Stockholm-1-II-1965-Quer-Kl-8-13-6-x-9-cm-2-S-eng-beschrieben-DABEI-Original-Foto-5-x-5-cm-Dieses-rueckseitig-signie,74910830-buch