<![CDATA[Kapitalismus von Das Kleine Antiquariat Dieter Rosenberg]]>Das Kleine Antiquariat, Dieter Rosenberg, Karl Kegel Straße 77, 09599, Freiberghttps://www.buchfreund.de/Antiquariat-Rosenbergde-deCopyright 2003-2019 w+h GmbHKapitalismusSun, 16 Sep 2018 20:00:29 +0200https://www.buchfreund.deglaesser@whsoft.de (Stefan Gl垥r)60<![CDATA[Raubzug der Manager. Gegen einen Kapitalismus ohne Arbeit.]]>https://www.buchfreund.de/Raubzug-der-Manager-Gegen-einen-Kapitalismus-ohne-Arbeit-Bruhn-Juergen-3351024673,81001033-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10562.jpg" title="Raubzug der Manager."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10562_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Bruhn, Jürgen: Raubzug der Manager. Gegen einen Kapitalismus ohne Arbeit. 1.Aufl., Aufbau Verlag, Berlin, 1998. 208 S., 8°, gebundene Ausgabe, ISBN: 3351024673sehr gut erhalt.saub.Ex., neuwertig, Orig.-SU m. leicht.Lagerspuren; *z.Inhalt a.d. Buch: Die Haie sind die Räuber der Meere; die Manager sind die Räuber der Erde - nur daß sie sich statt an Blut am brutalen Wettbewerb um Märkte und Profit berauschen. Das Ziel ihres gar nicht blinden Wütens: 20 Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung sollen die Weltwirtschaft mit genügend Gütern und Dienstleistungen versorgen, der große Rest ist überflüssig. Längst haben die Topmanager mit ihrem Kult um Höchstrenditen den Gesellschaftsvertrag gekündigt, sie treiben rücksichtslosen Raubbau an der Umwelt, zerstören den Sozialstaat, degradieren die Politiker zu "Kellnern des Kapitals", demontieren Demokratie und Solidarität - wenn wir uns nicht wehren. Doch welche Chancen haben wir überhaupt noch, diese modernen Barbaren zu stoppen? Jürgen Bruhn zeigt Möglichkeiten, dem drohenden "Weltstaat des globalen Kapitals" ein demokratisches Gesellschaftsmodell entgegenzusetzen. Was wir brauchen, ist nicht ein mörderischer "Krieg aller gegen alle", sondern umfassende Arbeitszeitverkürzung, eine gebremste Technologieerneuerung, neue Formen der Mitbestimmung in den Konzernen und den Aufbau eines Dritten Sektors, in dem die "überflüssigen" 80 Prozent beschäftigt und entlohnt werden. Jürgen Bruhn, geb.1937, Dr.phil., Studium der polit. Wissenschaft, Geschichte, Soziologie und Volkswirtschaft, Dozent an US-amerikan. Universitäten, 1981-95 Spiegel-Journalist (Zeitgeschichte u.Wehrpolitik); Gastprofessor für Global Studies an der California State University in Seaside.* Schlagworte: Turbokapitalismus, Globalisierung, Bankenherrschaft<br>Bestell-Nr.: 10562<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Raubzug-der-Manager-Gegen-einen-Kapitalismus-ohne-Arbeit-Bruhn-Juergen-3351024673,81001033-buch">Bestellen</a>Sun, 16 Sep 2018 20:00:29 +0200https://www.buchfreund.de/Raubzug-der-Manager-Gegen-einen-Kapitalismus-ohne-Arbeit-Bruhn-Juergen-3351024673,81001033-buch<![CDATA[Kapitalismus in der Krise. Wie es zur großen Krise kam, wie ernst die Gefahr wirklich ist und wie sich die Probleme lösen lassen.]]>https://www.buchfreund.de/Kapitalismus-in-der-Krise-Wie-es-zur-grossen-Krise-kam-wie-ernst-die-Gefahr-wirklich-ist-und-wie-sich-die-Probleme-loesen-lassen-Beise-Marc-und-Ulrich-Schaefer-Hrsg-9783866156975,75008941-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10158.jpg" title="Kapitalismus in der Krise."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10158_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Beise, Marc und Ulrich Schäfer (Hrsg.): Kapitalismus in der Krise. Wie es zur großen Krise kam, wie ernst die Gefahr wirklich ist und wie sich die Probleme lösen lassen. 1.Aufl., Süddeutsche Zeitung München, 2009. 217 S., 8°, Hardcover/Pappeinband, ISBN: 9783866156975sehr gut erhaltenes Ex. m. Orig.-SU, SU m. kl. Einriß, *z.Inhalt a.Buch: Die Krise begann in Amerikas Vorstädten, doch mittlerweile hat sie die ganze Welt erfaßt: Die schwerste Wirtschaftskrise seit acht Jahrzehnten erschüttert Industrie- u. Schwellenländer. Wie konnte es dazu kommen? Warum brach die Wall Street zusammen? Wer leidet unter dem Abschwung? Wie sieht der Kampf gegen die Krise aus? Autoren d. Süddeutschen Zeitung beschreiben in diesem Buch Ursachen, Ausmaß u. Konsequenzen der Wirtschaftskrise. In Essays, Reportagen u. Interviews beleuchten sie die Fragen. Mit Beiträgen v. Franziska Augstein, Heribert Prantl, Stefan Kornelius u.a.* Schlagworte: Wirtschaftskrise, Kapitalismus,<br>Bestell-Nr.: 10158<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Kapitalismus-in-der-Krise-Wie-es-zur-grossen-Krise-kam-wie-ernst-die-Gefahr-wirklich-ist-und-wie-sich-die-Probleme-loesen-lassen-Beise-Marc-und-Ulrich-Schaefer-Hrsg-9783866156975,75008941-buch">Bestellen</a>Sun, 16 Sep 2018 20:00:29 +0200https://www.buchfreund.de/Kapitalismus-in-der-Krise-Wie-es-zur-grossen-Krise-kam-wie-ernst-die-Gefahr-wirklich-ist-und-wie-sich-die-Probleme-loesen-lassen-Beise-Marc-und-Ulrich-Schaefer-Hrsg-9783866156975,75008941-buch<![CDATA[Wahnsinn mit Methode. Finanzcrash und Weltwirtschaft.]]>https://www.buchfreund.de/Wahnsinn-mit-Methode-Finanzcrash-und-Weltwirtschaft-Wagenknecht-Sahra-9783360019561,80978175-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10553.jpg" title="Wahnsinn mit Methode."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10553_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Wagenknecht, Sahra: Wahnsinn mit Methode. Finanzcrash und Weltwirtschaft. 1.Aufl., Das Neue Berlin Verlagsgesellschaft mbH,, 2008. 254 S., 8°, Taschenbuch, ISBN: 9783360019561sehr gut erhalt.Ex., Textmarkierungen m.gelb.Marker, Schnitte nachgedunkelt; *z.Inhalt a.d. Buch: Die große Krise: Betroffen sind alle, aber nur wenige sehen, was tatsächlich geschieht. Doch sie können es nicht erklären. Sahra Wagenknecht versteht es, die kompliziertesten Sachverhalte zu vermitteln: anschaulich und verständlich. Man muß kein Diplom haben, um das zu begreifen. Seit Marx hat keiner die Finanzwelt derart klarsichtig erläutert wie sie. Das neue Buch von Sahra Wagenknecht ist nicht nur eine rasche Reaktion auf die aktuelle Krise. Die Autorin analysiert die aberwitzigen Bewegungen des Kapitals seit Jahren. Und sie schließt mit einer deutlichen Ansage: "Es gab selten ein System, das so wenige Profiteure und so viele Verlierer hatte wie der heutige Kapitalismus. Es gibt keinen Grund, sich mit ihm und in ihm einzurichten." * - sehr aktuell - Schlagworte: Wagenknecht, Sahra; Kapitalismus, Finanzkrise, Spekulationswahn, Finanzblasen<br>Bestell-Nr.: 10553<br>Preis: 18,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wahnsinn-mit-Methode-Finanzcrash-und-Weltwirtschaft-Wagenknecht-Sahra-9783360019561,80978175-buch">Bestellen</a>Sun, 16 Sep 2018 20:00:29 +0200https://www.buchfreund.de/Wahnsinn-mit-Methode-Finanzcrash-und-Weltwirtschaft-Wagenknecht-Sahra-9783360019561,80978175-buch