<![CDATA[Romane und Erzählungen von Das Kleine Antiquariat Dieter Rosenberg]]>Das Kleine Antiquariat, Dieter Rosenberg, Karl Kegel Straße 77, 09599, Freiberghttps://www.buchfreund.de/Antiquariat-Rosenbergde-deCopyright 2003-2019 w+h GmbHRomane und ErzählungenSat, 17 Nov 2018 22:30:01 +0100https://www.buchfreund.deglaesser@whsoft.de (Stefan Gl垥r)60<![CDATA[Die unheilige Sophia.]]>https://www.buchfreund.de/Die-unheilige-Sophia-Panitz-Eberhard,76901175-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10412.jpg" title="Die unheilige Sophia."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10412_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Panitz, Eberhard: Die unheilige Sophia. 1.Aufl., Mitteldeutscher Verlag, Halle, 1974. 216 S., 8°, gebundene Ausgabegut erhalt.saub.Ex., Orig.-SU m. Randläsuren, sauberer heller Leinen-Einband., Seiten altersbed. leicht gedunkelt; *z.Inhalt a.d. Buch: Sophia Gwinner, genannt "die unheilige Sophia", taucht auf im Dorf Sandberg in den letzten Kriegstagen 45, zwei Koffer bei sich, vom Himmel gefallen in Uniform. Wehrmachtsbraut des Fliegerleutnants Harry Scalander - oder? Nach dem Einzug der Sowjetarmee ist sie Dolmetscherin, linke Hand des Kommandanten, schließlich gefürchtete, bewunderte erste Bürgermeisterin. Ein Jahr darauf ist sie verschwunden - wohin? Wunderliche Legenden ranken sich um ihr bewegtes, abenteuerliches Leben. Wer war sie wirklich? Wie war sie wirklich? Ein Vierteljahrhundert später ist der Erzähler, Geschichtslehrer und Sommergast in Sandberg, aus persönlichstem Grund aufgefordert, den Spuren dieses beeindruckenden Frauenschicksals nachzugehen. Nach dem Erfolg seiner "Sieben Affären der Dona Juanita" bekennt sich der Autor erneut zu seinem wesentlichsten Thema: Die Stelluing der Frau in unserer Gesellschaft.* Schlagworte: Roman, Frauenschicksal, Nachkriegszeit<br>Bestell-Nr.: 10412<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-unheilige-Sophia-Panitz-Eberhard,76901175-buch">Bestellen</a>Sat, 17 Nov 2018 22:30:01 +0100https://www.buchfreund.de/Die-unheilige-Sophia-Panitz-Eberhard,76901175-buch<![CDATA[Der Ketzer von Naumburg.]]>https://www.buchfreund.de/Der-Ketzer-von-Naumburg-Schuder-Rosemarie,76901176-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10411.jpg" title="Der Ketzer von Naumburg."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10411_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Schuder, Rosemarie: Der Ketzer von Naumburg. 12.Aufl., Rütten & Loening, Berlin, 1971. 443 S., 32 S. s/w-Bildtafeln im Anhang, 8°, gebundene Ausgabegut erhalt.saub.Ex., Orig.-SU leicht randrissig, SU u. Seiten altersbed. nachgedunkelt; *z.Inhalt a.d. Buch: Rosemarie Schuder schildert das Entstehen der Stifterfiguren im Naumburger Dom... Konnten diese gewaltigen Bildwerke von einem unbekümmerten Künstler gemeißelt werden? Nein, der Schmerz, die Lebensangst, der Trotz, die gebändigte Ruhe, das sonnige Lächeln - all diese Äußerungen eines leidvollen tätigen Lebens konnten nur von einem gestaltet werden, der selbst ein Leidender in seiner Zeit war. So ließ die Autorin den Meister von Naumburg lebendig werden als einen um die Wahrheit ringenden Menschen, der ständig im Kampf mit der finsteren Macht seiner Zeit lag. - Das in neuer Auflage erscheinende Buch enthält einen umfangreichen Bildteil, der dem Leser einen Eindruck von dem künstlerischen Gesamtschaffen des "Ketzers von Naumburg" vermittelt. I.Teil: Das Straßburger Feuer. Wir sind nicht deine Brüder. Die Löwen des Erzbischofs. Gertrude. Die Seligen und die Verdammten. Der Kaplan. Meißel oder Schwert. Ein zudrunglicher Alter. Die Maria von Reims. Gott kennt die Seinen. Wölfe und Schafe. Johannes hat nicht gelogen. Von den Tugenden und den Lastern. Ein Mann ist auferstanden. Der Traum von der Weltherrschaft. Zwischen Furcht und Glauben. Zwei Zungen stehen schlecht in einem Munde. Abschied. Die Kinder weinen. Unterwegs nach Naumburg. 2.Teil: Der Bär. Lebende. Die Hunde des Herrn. Der Prediger Salomo. Das Gerücht. Der Gerber Meinold. Die falsche Krone. Der Bauer unterm Kreuz. Mara. Ankläger. Uta von Naumburg. Das Gesicht des Menschen. Die Silberlinge. Dahin-daher. Die Versuchung. Die klugen Sachkenner. Das Verhör. Das Gericht. Asche. Die anderen. Maria.* Schlagworte: Naumburger Dom, Mainzer Dom, Steinmetz, Uta von Naumburg, Naumburger Stifterfiguren, Naumburger Meister,<br>Bestell-Nr.: 10411<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Ketzer-von-Naumburg-Schuder-Rosemarie,76901176-buch">Bestellen</a>Sat, 17 Nov 2018 22:30:01 +0100https://www.buchfreund.de/Der-Ketzer-von-Naumburg-Schuder-Rosemarie,76901176-buch<![CDATA[Im Krebsgang. Novelle.]]>https://www.buchfreund.de/Im-Krebsgang-Novelle-Grass-Guenter-9783423131766,75373955-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10202.jpg" title="Im Krebsgang."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10202_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Grass, Günter: Im Krebsgang. Novelle. 4.Aufl., dtv Deutscher Taschenbuch Verlag, München, 2008. 216 S., 8°, Broschiert ISBN: 9783423131766sehr gut erhaltenes sauberes Ex., *z.Inhalt a.d.Buch: Die dramatische Geschichte vom Untergang der "Wilhelm Gustloff" im Januar 1945 und seine Auswirkungen bis in die deutsche Gegenwart.* Schlagworte: Roman<br>Bestell-Nr.: 10202<br>Preis: 9,90 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Im-Krebsgang-Novelle-Grass-Guenter-9783423131766,75373955-buch">Bestellen</a>Sat, 17 Nov 2018 22:30:01 +0100https://www.buchfreund.de/Im-Krebsgang-Novelle-Grass-Guenter-9783423131766,75373955-buch<![CDATA[Willenbrock. Roman.]]>https://www.buchfreund.de/Willenbrock-Roman-Hein-Christoph-3518411551,75373956-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10201.jpg" title="Willenbrock."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10201_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Hein, Christoph: Willenbrock. Roman. 1.Aufl., Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main,, 2000. 319 S., 8°, gebundene Ausgabe, ISBN: 3518411551gut erhaltenes Ex. m. Orig.-SU, SU leicht berieben und an Rändern bestoßen, sonst einwandfrei. Schlagworte: Roman<br>Bestell-Nr.: 10201<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Willenbrock-Roman-Hein-Christoph-3518411551,75373956-buch">Bestellen</a>Sat, 17 Nov 2018 22:30:01 +0100https://www.buchfreund.de/Willenbrock-Roman-Hein-Christoph-3518411551,75373956-buch<![CDATA[E armes Luder derf net traame. Ne Filbis-Dav sei Laabnswaag I. Geschichten in erzgebirgischer Mundart.]]>https://www.buchfreund.de/E-armes-Luder-derf-net-traame-Ne-Filbis-Dav-sei-Laabnswaag-I-Geschichten-in-erzgebirgischer-Mundart-Blechschmidt-Manfred,76901174-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10413.jpg" title="E armes Luder derf net traame. Ne Filbis-Dav sei Laabnswaag I."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10413_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Blechschmidt, Manfred: E armes Luder derf net traame. Ne Filbis-Dav sei Laabnswaag I. Geschichten in erzgebirgischer Mundart. VEB Freidrich Hofmeister, Leipzig, 1968. 212 S., Illustrationen v. Heiner Vogel, 8°, gebundene Ausgabegut erhalt.saub.Ex., Orig.-SU randrissig u. leicht fleckig, sauberer hellgrauer Leinen-Einband: *z.Inhalt a.d. Buch: "Bääh, bääh, do guckt'r, wa?" schreit er lauthals, der David Filbis, nachdrücklich bekundend, daß er seinen Lebensweg auf unserer Erde begonnen hat. Diesen zu verfolgen, mit wachen Auchgen die Entwicklung des Helden zu sehen, wollen wir uns im folgenden getrost der Führung Manfred Blechschmidts, unseres Autors, anvertrauen. Im vorliegenden ersten Teil der autobiografisch angelegten Folge von Geschichten in erzgebirgischer Mundart zeichnet Manfred Blechschmidt, fern aller Ofenbankromantik, das Bild seiner Heimat vor dem Hintergrund der zwanziger und dreißiger Jahre. Kindheit und Jugend des David Filbis, die reich sind an ernsten und heiteren Erlebnissen, Eindrücken und Auseinandersetzungen mit der Umwelt, ziehen an uns vorüber und lassen uns gespannt sein weiteres Schicksal, das bis in unsere Tage führen soll, erwarten. Blechschmidt erzählt mit Anteilnahme und Wärme. Der große biografische Rahmen bleibt trotz der Aufgliederung der Handlung immer gewahrt, das gesellschaftliche Anliegen, der Standpunkt des autors sind stets deutlich, ohne aufgesetzt zu wirken. Da Blechschmidt zudem die Mundart beherrscht, sie seinem literarischen Wollen einzuordnen weiß, hat er die Mundartdichtung seiner erzgebirgischen Heimat um ein wesentliches buch bereichert und neue Maßstäbe gesetzt. Der mit einfühlsamen Illustrationen geschmückte Band düfte über die Grenzen des Erzgebirges hinaus Interesse finden und in vielfachem Sinne anregend sein. Teil.1 Is Laabn hot seine Ecken; Teil.2 Dr Wald dernährt senn Ma.* Schlagworte: Roman, Erzgebirgische Mundart, Autobiographie,<br>Bestell-Nr.: 10413<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/E-armes-Luder-derf-net-traame-Ne-Filbis-Dav-sei-Laabnswaag-I-Geschichten-in-erzgebirgischer-Mundart-Blechschmidt-Manfred,76901174-buch">Bestellen</a>Sun, 16 Sep 2018 20:00:29 +0200https://www.buchfreund.de/E-armes-Luder-derf-net-traame-Ne-Filbis-Dav-sei-Laabnswaag-I-Geschichten-in-erzgebirgischer-Mundart-Blechschmidt-Manfred,76901174-buch<![CDATA[Wir sind keine Kinder mehr. Die Geschichte einer Jugend.]]>https://www.buchfreund.de/Wir-sind-keine-Kinder-mehr-Die-Geschichte-einer-Jugend-Hoentsch-Ursula-3254006137,76927326-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10416.jpg" title="Wir sind keine Kinder mehr."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10416_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Höntsch, Ursula: Wir sind keine Kinder mehr. Die Geschichte einer Jugend. 1.Aufl., Mitteldeutscher Verlag, Halle/Leipzig, 1990. 263 S., 8°, gebundene Ausgabe ISBN: 3254006137sehr gut erhalt.,saub.Ex., farb.ill.Orig.-SU leicht randrissig, ansonst. nahezu neuwert.Ex., dunkelgrüner Leinen-Einband; *z.Inhalt a.d. Buch: Nach ihrem erfolgreichen Debüt mit "Wir Flüchtlingskinder" (1986) erzählt Ursula Höntsch in ihrem zweiten Buch vom Schicksal der jungen Marianne Hönow in den Jahren 1953 bis 1961. Bestimmend für Mariannes Entwicklung wird die Freundschaft zu der polnischen Studentin Wanda, die in Legnica lebt, der Stadt, aus der die Hönows stammen. Im Briefwechsel der beiden Freundinnen widerspiegeln sich persönliche Erlebnisse ebenso wie die Hoffnungen und Konflikte einer bewegten Zeit. Nach vielen Jahren liest Marianne die Briefe wieder und erinnert sich: an ihre Studenten- und Lehrerzeit, an die politischen Auseinandersetzungen um den XX.Parteitag der KPdSU und den Aufstand in Poznan 1956, an ihre Liebe zu Pierre und Martin, vor allem aber an die geliebte Freundin Wanda, die bei der Geburt ihrer Tochter starb. Ausgeliefert der Willkür ihres Gedächtnisses, muß sich Marianne auch bitteren Wahrheiten stellen. Erinnern kann manchmal sehr weh tun, aber auch der Schmerz gehört zum Leben.* Schlagworte: DDR 1953 bis 1961, Erinnerungen, Flüchtlingskind,<br>Bestell-Nr.: 10416<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wir-sind-keine-Kinder-mehr-Die-Geschichte-einer-Jugend-Hoentsch-Ursula-3254006137,76927326-buch">Bestellen</a>Sun, 16 Sep 2018 20:00:29 +0200https://www.buchfreund.de/Wir-sind-keine-Kinder-mehr-Die-Geschichte-einer-Jugend-Hoentsch-Ursula-3254006137,76927326-buch<![CDATA[Wir Flüchtlingskinder.]]>https://www.buchfreund.de/Wir-Fluechtlingskinder-Hoentsch-Harendt-Ursula-3354002093,76927327-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10415.jpg" title="Wir Flüchtlingskinder."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/14969/10415_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Höntsch-Harendt, Ursula: Wir Flüchtlingskinder. 5.Aufl., Mitteldeutscher Verlag, Halle/Leipzig, 1985. 267 S., 8°, gebundene Ausgabe ISBN: 3354002093gut erhalt.saub.Ex., farb.ill.Orig.-SU leicht randrissig, dunkelgrüner Leinen-Einband, Papier altersbed. gebräunt; *z.Inhalt a.d. Buch: Mögen Erinnerungen auch keine verläßliche Quelle sein, mögen sie sich verändern und Gelebtes mit Gehörtem verwechseln, sie sind dennoch die einzige Wirklichkeit, die wir in uns haben. Die Geschichte, die hier erzählt werden soll, ist die Geschichte der Familie Hönow aus dem Schlesischen. Sie trug sich zu während der Völkerwanderung unseres Jahrhunderts, als über zehn Millionen Menschen auf der Suche waren nach einer neuen Heimat, westlich von Oder uknd Neiße. Vierzig Jahre ist das her! Was damals geschah und damals schmerzte, ist überwunden, aber nicht vergessen. Weil ein Krieg sich nicht vergessen läßt. Wovon ich erzählen will, ist auch ein Stück Geschichte meines Volkes, das gute und schlechte Tage hatte, wie die Hönows, wie wir alle. Die Hönows gehen auf die Flucht vor der anrückenden Roten Armee, gezwungen von den Faschisten. Sie lassen alles zurück. Der letzte Zug, den sie erreichen, fährt in Richtung Dresden. Marianne und ihre Mutter erleben den Beginn des Friedens in einem anhaltinischen Dorf. Als sie in die Heimatstadt zurückkehren, finden sie nichts Heimatliches mehr vor: die Nachbarn nicht, nicht Hausrat und Spielzeug...Verträge werden gesclossen, die auch die Hönows betreffen: Die Grenzen verlaufen jetzt an Oder und Neiße. Mutter Hönow geht mit ihren beiden Töchter auf die Landstraße. Sie erfahren Verbitterung und Haß, aber auch menschliche Zuwendung. In Emmendorf versuchen sie heimisch zu werden. Die Autorin verbindet Erzählerisches, Tagebuchaufzeichnungen und Zeitdokumente zu einer bewegenden Familiengeschichte, die den Blick freigibt auf historische Zusammenhänge. Kap.1 Wenn kleine Leute sich ihrer Haut wehren oder Wie Mutter Hönow ihre Kinder erzieht. Kap.2 Völkerfrühling oder Wie Mutter Hönow die Russen verpaßt. Kap.3 Rückkehr ins "gelobte Land" oder Marianne erfährt von fremdem Leid. Kap.4 Auf dem Weg zum anderen Ufer oder Was Marianne verliert und gewinnt. Kap.5 Für jeden eine Chance oder Die Hönows und die neue Politik.* - ein sehr aktuelles Thema - Schlagworte: 2. Weltkrieg, Schlesien, Flüchtlinge, Vertreibung, neue Heimat, SBZ/DDR bis 1950<br>Bestell-Nr.: 10415<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wir-Fluechtlingskinder-Hoentsch-Harendt-Ursula-3354002093,76927327-buch">Bestellen</a>Sun, 16 Sep 2018 20:00:29 +0200https://www.buchfreund.de/Wir-Fluechtlingskinder-Hoentsch-Harendt-Ursula-3354002093,76927327-buch