<![CDATA[Wirtschaft von Jürgen BECK HobbyShop Jürgen Beck]]>Jürgen BECK HobbyShop, Jürgen Beck, Sonnenstrasse 71, 72458, Albstadt (Ebingen)https://www.buchfreund.de/Beck-HobbyShopde-deCopyright 2003-2019 w+h GmbHWirtschaftMon, 10 Apr 2017 14:30:29 +0200https://www.buchfreund.deglaesser@whsoft.de (Stefan Gl垥r)60<![CDATA[F. A. Brechts Arbeitssystem "Positiv". Dreikräfte-System.]]>https://www.buchfreund.de/F-A-Brechts-Arbeitssystem-Positiv-Dreikraefte-System-Brecht-F-A,44835349-buchArbeitsordnung Brecht, F. A.: F. A. Brechts Arbeitssystem "Positiv". Dreikräfte-System. 27 Blätter/Faltblätter/Broschüren. Berlin, R. Halbeck, o. J.. unpag. 8°, Hardcover/Pappeinband mit LeinenrückenBeilage: Schutzdeckel, Die Brechtschen Lehrmethoden; Mit dem Studium soll an einem Sonntag begonnen werden, Bildliche Darstellungen, Anweisungen, Lektionen für die einzelnen Wochentage, begginend mit einem Sonntag und endend in der sechsten Woche mit dem Sonnabend, Stufen der Zukunft, Blätter lose/gefalzt/broschiert, Deckel mit 2 Bereibungen, sonst Zustand: sehr gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- <br>Bestell-Nr.: 10486<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/F-A-Brechts-Arbeitssystem-Positiv-Dreikraefte-System-Brecht-F-A,44835349-buch">Bestellen</a>Mon, 10 Apr 2017 14:30:29 +0200https://www.buchfreund.de/F-A-Brechts-Arbeitssystem-Positiv-Dreikraefte-System-Brecht-F-A,44835349-buch<![CDATA[DAG, Handbuch für Betriebsräte. Hrsg.: Deutsche Angestellten-Gewerkschaft - Bundesvorstand - Ressort Wirtschaftspolitik, Betriebs- und Unternehmensverfassung.]]>https://www.buchfreund.de/DAG-Handbuch-fuer-Betriebsraete-Hrsg-Deutsche-Angestellten-Gewerkschaft-Bundesvorstand-Ressort-Wirtschaftspolitik-Betriebs-und-Unternehmensverfassung-Deutsche-Angestellten-Gewerkschaft,50862157-buchDeutsche Angestellten-Gewerkschaft: DAG, Handbuch für Betriebsräte. Hrsg.: Deutsche Angestellten-Gewerkschaft - Bundesvorstand - Ressort Wirtschaftspolitik, Betriebs- und Unternehmensverfassung. 3. Aufl. Hamburg, Selbstverlag, Dezember 1972. XI + 104 + 7 + 11 + 7 + 36 + 13 + 7 + 1 + 10 + 1 + 1 + 2 + 1 + 1 + 37 + 10 + 5 + 13 + 15 + 8 + 5 + 3 + 68 + 21 + 16 + 5 + 4 + 6 S. pag. Kl.-8°, Sondereinband/Ringbuch/KunstlederAnschriftenverzeichnis Deutsche Angestellten-Gewerkschaft, Abkürzungsverzeichnis, A Gesetzestexte, B unbesetzt, C Muster und Formulare, D Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat, E unbesetzt, F Zwar zuletzt, doch nicht minder wichtig, Schlußbemerkung, Notiz auf Vorsatz, Inhaltsverzeichnis mit 2 Anmerkungen, einige Häkchen sowie gelbe Markierungen, Texte sauber, sonst Zustand: sehr gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Geschichte, Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 12433<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/DAG-Handbuch-fuer-Betriebsraete-Hrsg-Deutsche-Angestellten-Gewerkschaft-Bundesvorstand-Ressort-Wirtschaftspolitik-Betriebs-und-Unternehmensverfassung-Deutsche-Angestellten-Gewerkschaft,50862157-buch">Bestellen</a>Mon, 10 Apr 2017 14:30:29 +0200https://www.buchfreund.de/DAG-Handbuch-fuer-Betriebsraete-Hrsg-Deutsche-Angestellten-Gewerkschaft-Bundesvorstand-Ressort-Wirtschaftspolitik-Betriebs-und-Unternehmensverfassung-Deutsche-Angestellten-Gewerkschaft,50862157-buch<![CDATA[Wirtschaftslehre. (Wirtschaftslehre in Einzeldarstellungen, Neue Werke zum deutschen Wirtschaftsaufbau aus Reclams Universal=Bibliothek).]]>https://www.buchfreund.de/Wirtschaftslehre-Wirtschaftslehre-in-Einzeldarstellungen-Neue-Werke-zum-deutschen-Wirtschaftsaufbau-aus-Reclams-Universal-Bibliothek-Raab-Friedrich-Johannes-Riedel-Karl-C-Thalheim-u-a,51093342-buchRaab, Friedrich, Johannes Riedel Karl C. Thalheim u. a.: Wirtschaftslehre. (Wirtschaftslehre in Einzeldarstellungen, Neue Werke zum deutschen Wirtschaftsaufbau aus Reclams Universal=Bibliothek). 1. Aufl./(3 von 4 Bdn.) Zweiter Band (Teil 6-10)/Dritter Band (Teil 11-15)/Vierter Band (Teil 16-20). Leipzig, Philipp Reclam jun., 1934. 77 + 75 + 78 + 87 + 78 / 79 + 78 + 77 + 78 + 78 / 77 + 77 + 78 + 76 +78 S. pag. Kl.-8°, Leinenblauer Einband mit Goldprägung, Zweiter Band (Teil 6 bis 10): Horst Wagenführ: Geschichte der wirtschaftlichen Lehrmeinungen und der wirtschaftspolitischen Systeme, Georg Halm: Der wirtschaftliche Kreislauf und seine Gesetze, Horst Jecht: Konjunkturschwankungen und Weltwirtschaftskrise, E. H. Vogel: Geld und Kredit, Karl C. Thalheim: Die Finanzierung der Wirtschaft, Dritter Band (Teil 11 bis 15): Karl C. Thalheim: Agrarpolitik, Gerhard Herrmann: Handelspolitik, Friedrich Raab: Gewerbepolitik, Alfons Schmitt: Verkehrswesen/I. Das Verkehrswesen in der Volkswirtschaft, II. Die Eisenbahnen, III. Die Binnenschiffahrt, IV. Der Kraftverkehr, V. Der Luftverkehr, VI. Die Seeschiffahrt, VII. Post, Telegraphie und Fernsprechwesen, Wichtiges Schrifttum, Karl C. Thalheim: Sozialpolitik, Vierter Band (Teil 16 bis 20): Friedrich Raab: Der öffentliche Haushalt (Finanzwissenschaft I), Friedrich Raab: Steuerwesen (Finanzwissenschaft II), Fritz Fleege-Althoff: Grundzüge der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre. Johannes Riedel: Betriebsführung, Wilhelm Hafenack: Das Rechnungswesen der Unternehmung, alle Teile mit Literatur-/Inhaltsverzeichnis, Deckel geringfügig bestossen/berieben, Schnitt etwas angegraut (3. Bd. mehrere kl. Flecken), S. leicht nachgedunkelt/lichtrandig, 2. Bd 1/3. Bd. 2 gelbe Markierungen, sonst Zustand: gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Geschichte, Luftfahrt, Eisenbahn, Post, Nachrichtenverkehr, Schiffahrt, Strassenverkehr, Verkehrswesen, Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 12464<br>Preis: 19,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wirtschaftslehre-Wirtschaftslehre-in-Einzeldarstellungen-Neue-Werke-zum-deutschen-Wirtschaftsaufbau-aus-Reclams-Universal-Bibliothek-Raab-Friedrich-Johannes-Riedel-Karl-C-Thalheim-u-a,51093342-buch">Bestellen</a>Mon, 10 Apr 2017 14:30:29 +0200https://www.buchfreund.de/Wirtschaftslehre-Wirtschaftslehre-in-Einzeldarstellungen-Neue-Werke-zum-deutschen-Wirtschaftsaufbau-aus-Reclams-Universal-Bibliothek-Raab-Friedrich-Johannes-Riedel-Karl-C-Thalheim-u-a,51093342-buch<![CDATA[Erst rechnen ... dann bauen! Kleiner Leitfaden der Baufinanzierung.]]>https://www.buchfreund.de/Erst-rechnen-dann-bauen-Kleiner-Leitfaden-der-Baufinanzierung-Walter-Herbert-und-Guenther-Wenzlawski,44835492-buchHausbau Walter, Herbert und Günther Wenzlawski: Erst rechnen ... dann bauen! Kleiner Leitfaden der Baufinanzierung. 1. Aufl. Stuttgart/München/Hannover, Richard Boorberg, 1950. 80 S. 8°, Softcover/PaperbackTabellen-Berechnungen, Schutzumschlag/Einband etwas bestossen, Papier leicht bräunlich, sonst Zustand: sehr gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 10475<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Erst-rechnen-dann-bauen-Kleiner-Leitfaden-der-Baufinanzierung-Walter-Herbert-und-Guenther-Wenzlawski,44835492-buch">Bestellen</a>Mon, 10 Apr 2017 14:30:29 +0200https://www.buchfreund.de/Erst-rechnen-dann-bauen-Kleiner-Leitfaden-der-Baufinanzierung-Walter-Herbert-und-Guenther-Wenzlawski,44835492-buch<![CDATA[Der kaufmännische Stil.]]>https://www.buchfreund.de/Der-kaufmaennische-Stil-Betcke-Bruno,44835502-buchSchriftverkehr Betcke, Bruno: Der kaufmännische Stil. Elftes bis fünzehntes Tausend / 3. Aufl. Leipzig, Hesse & Becker, o. J. (1922). 246 S. 8°, LeinenDeckel leicht angegraut, Papier gelblich, sonst Zustand: sehr gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 10471<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-kaufmaennische-Stil-Betcke-Bruno,44835502-buch">Bestellen</a>Mon, 10 Apr 2017 14:30:29 +0200https://www.buchfreund.de/Der-kaufmaennische-Stil-Betcke-Bruno,44835502-buch<![CDATA[Steuerfibel. Stand der Gesetzgebung am 1. November 1951 in der Entwicklung seit der Währungsreform.]]>https://www.buchfreund.de/Steuerfibel-Stand-der-Gesetzgebung-am-1-November-1951-in-der-Entwicklung-seit-der-Waehrungsreform-Wuerttembergische-Vereinsbank,44835508-buchVolkswirtschaft Württembergische Vereinsbank: Steuerfibel. Stand der Gesetzgebung am 1. November 1951 in der Entwicklung seit der Währungsreform. überarbeitete 2. Aufl. Krefeld, Scherpe, 1951. 195 S. 8°, Softcover/PaperbackWürttembergische Vereinsbank, früher, Deutsche Bank, Reutlingen, Krämerstraße 20 beim Gartentor, Niederlassungen: Ebingen, Gartenstraße 16 u. a., Deckel leicht bestossen, Papier gedunkelt, sonst Zustand: sehr gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 10472<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Steuerfibel-Stand-der-Gesetzgebung-am-1-November-1951-in-der-Entwicklung-seit-der-Waehrungsreform-Wuerttembergische-Vereinsbank,44835508-buch">Bestellen</a>Mon, 10 Apr 2017 14:30:29 +0200https://www.buchfreund.de/Steuerfibel-Stand-der-Gesetzgebung-am-1-November-1951-in-der-Entwicklung-seit-der-Waehrungsreform-Wuerttembergische-Vereinsbank,44835508-buch<![CDATA[R. f.A. II Nr. 2. Versicherungskarte Nr. 1 für Hermann Beck, geboren am 28. Januar im Jahre 1898 zu Ebingen, o/a (Oberamt) Balingen, Zur Zeit der Ausstellung dieser Karte (Wohnort, Wohnung): Ebingen Sonnenstr. 44 (Berufsstellung und Beruf) Handlungsgehilfe.]]>https://www.buchfreund.de/R-f-A-II-Nr-2-Versicherungskarte-Nr-1-fuer-Hermann-Beck-geboren-am-28-Januar-im-Jahre-1898-zu-Ebingen-o-a-Oberamt-Balingen-Zur-Zeit-der-Ausstellung-dieser-Karte-Wohnort-Wohnung-Ebingen-Sonnenstr-44-Be,58416159-buchReichsversicherungsanstalt für Angestellte und Hermann Beck: R. f.A. II Nr. 2. Versicherungskarte Nr. 1 für Hermann Beck, geboren am 28. Januar im Jahre 1898 zu Ebingen, o/a (Oberamt) Balingen, Zur Zeit der Ausstellung dieser Karte (Wohnort, Wohnung): Ebingen Sonnenstr. 44 (Berufsstellung und Beruf) Handlungsgehilfe. Form: amtliche Urkunde o. O., o. V., ausgestellt am 2.Juni 1915. 6 S. unpag. 8°, Faltkarte/2x gefaltetteilweise vorgedruckt (Fraktur)/handschriftlich (Tinte) ergänzt, Ist der Versicherte von der eigenen Beitragszahlung nach § 390 des Gesetzes befreit? nein, (Stempel der Ausgabestelle) Ortsbehörde f. d. Arbeiterversicherung - Ebingen, Versicherungsgesetz für Angestellte vom 20. Dezember 1911 (Auszug: Gehaltsklassen und Beiträge u. a.), Buchungsnummer 50,978, Eintragungen der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg für die Jahre 1915, 1916, 1919, 1920 (ab Oktober: Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg) u. a., Karton leicht nachgedunkelt/angegraut, sonst Zustand: gut --- Hermann Beck (gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft, Dokumente, Typoskripte, Schriftsücke, Urkunden, (Politische) Geschichte, Kulturgeschichte, BWL-Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13352<br>Preis: 17,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/R-f-A-II-Nr-2-Versicherungskarte-Nr-1-fuer-Hermann-Beck-geboren-am-28-Januar-im-Jahre-1898-zu-Ebingen-o-a-Oberamt-Balingen-Zur-Zeit-der-Ausstellung-dieser-Karte-Wohnort-Wohnung-Ebingen-Sonnenstr-44-Be,58416159-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/R-f-A-II-Nr-2-Versicherungskarte-Nr-1-fuer-Hermann-Beck-geboren-am-28-Januar-im-Jahre-1898-zu-Ebingen-o-a-Oberamt-Balingen-Zur-Zeit-der-Ausstellung-dieser-Karte-Wohnort-Wohnung-Ebingen-Sonnenstr-44-Be,58416159-buch<![CDATA[R. f.A. II Nr. 2. Versicherungskarte Nr. 2 für Hermann Beck, geboren am 28. Januar im Jahre 1898 zu Ebingen, Württ(emberg), Zur Zeit der Ausstellung dieser Karte (Wohnort, Wohnung): Ebingen Sonnenstr. 44 (Berufsstellung und Beruf) Handlungsgehilfe.]]>https://www.buchfreund.de/R-f-A-II-Nr-2-Versicherungskarte-Nr-2-fuer-Hermann-Beck-geboren-am-28-Januar-im-Jahre-1898-zu-Ebingen-Wuertt-emberg-Zur-Zeit-der-Ausstellung-dieser-Karte-Wohnort-Wohnung-Ebingen-Sonnenstr-44-Berufsste,58416160-buchReichsversicherungsanstalt für Angestellte und Hermann Beck: R. f.A. II Nr. 2. Versicherungskarte Nr. 2 für Hermann Beck, geboren am 28. Januar im Jahre 1898 zu Ebingen, Württ(emberg), Zur Zeit der Ausstellung dieser Karte (Wohnort, Wohnung): Ebingen Sonnenstr. 44 (Berufsstellung und Beruf) Handlungsgehilfe. Form: amtliche Urkunde o. O., o. V., ausgestellt am 18..Mai 1921. 6 S. unpag. 8°, Faltkarte/2x gefaltetteilweise vorgedruckt (Fraktur)/handschriftlich (Tinte) ergänzt, Ist der Versicherte von der eigenen Beitragszahlung nach § 390 des Gesetzes befreit? nein, Aufkleber: B 51746, (Stempel der Ausgabestelle) Ortsbehörde f. d. Arbeiterversicherung - Ebingen, Versicherungsgesetz für Angestellte vom 20. Dezember 1911 (Auszug: Gehaltsklassen und Beiträge u. a.), Eintragungen der Trikotwarenfabrik L. Allgaier, Ebingen=W(ür)tt(em)b(erg) für die Jahre 1921, 1922 u. a., Karton leicht nachgedunkelt/angegraut/Einriss ca. 3 cm, sonst Zustand: noch gut --- Hermann Beck (gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft, Dokumente, Typoskripte, Schriftsücke, Urkunden, (Politische) Geschichte, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13353<br>Preis: 15,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/R-f-A-II-Nr-2-Versicherungskarte-Nr-2-fuer-Hermann-Beck-geboren-am-28-Januar-im-Jahre-1898-zu-Ebingen-Wuertt-emberg-Zur-Zeit-der-Ausstellung-dieser-Karte-Wohnort-Wohnung-Ebingen-Sonnenstr-44-Berufsste,58416160-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/R-f-A-II-Nr-2-Versicherungskarte-Nr-2-fuer-Hermann-Beck-geboren-am-28-Januar-im-Jahre-1898-zu-Ebingen-Wuertt-emberg-Zur-Zeit-der-Ausstellung-dieser-Karte-Wohnort-Wohnung-Ebingen-Sonnenstr-44-Berufsste,58416160-buch<![CDATA[Die Importbestimmungen anderer Länder (Ausfuhr-Ratgeber). Was der deutsche Exporteur und Versandleiter davon wissen muß.]]>https://www.buchfreund.de/Die-Importbestimmungen-anderer-Laender-Ausfuhr-Ratgeber-Was-der-deutsche-Exporteur-und-Versandleiter-davon-wissen-muss,51609451-buchAussenhandel, Export Die Importbestimmungen anderer Länder (Ausfuhr-Ratgeber). Was der deutsche Exporteur und Versandleiter davon wissen muß. Hameln, Formularverlag C. W. Niemeyer, Ausgabe November 1976. 164 S. 8°, Softcover/Paperbacküberreicht durch: Landesgirokasse, Landessparkasse-Girokasse - öffentliche Bank, Exportpflege, Außenwirtschaftsrecht, Internationales Kaufrecht, Lieferklauseln, Lieferbedingungen, Zahlungsverkehr mit dem Ausland, Möglichkeiten der Export-Kreditversicherung, Finanzierung von Ausfuhrgeschäften, Entwicklungshilfe, Supranationale Zusammenschlüsse und internationale Organisationen, Vertragliche Regelungen, Auskunftsdienst für Auslandszölle u. a., Warenmuster generell, auch Carnets, Ausfuhr-, Versand- und Begleitpapiere, Länderverzeichnis (alphabetisch)/für die Außenhandelsstatistik, Länderteil (Importzahlen, Vertragliche Regelungen, Geschäftssprache, Maße und Gewichte, Währung, Import- und Devisenkontrolle, Zahlungsbedingungen und Angebote, Exportkreditversicherungen (soweit Sonderbestimmungen gelten), Ursprungsangaben, Verpackung, Warenmuster und -proben, Versand- und Begleitpapiere, Inkasso (soweit Sondebestimmungen gelten), Informationsstellen im Bundesgebiet und im Ausland, Diplomatische und konsularische Vertretungen im In- und Ausland, Deutsche Handelskammern im Ausland u. ä.), Umrechnungstabellen, Messen und Ausstellungen im Ausland: Januar-Juni 1977 u. a., Deckel leicht bestossen/berieben/angegraut/lichtrandig, Schnitt leicht nachgedunkelt/angegraut, S. leicht nachgedunkelt/lichtrandig, sonst Zustand: sehr gut - gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 12570<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Importbestimmungen-anderer-Laender-Ausfuhr-Ratgeber-Was-der-deutsche-Exporteur-und-Versandleiter-davon-wissen-muss,51609451-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Importbestimmungen-anderer-Laender-Ausfuhr-Ratgeber-Was-der-deutsche-Exporteur-und-Versandleiter-davon-wissen-muss,51609451-buch<![CDATA[Exportfibel. Wegweiser für kleinere und mittlere Unternehmen.]]>https://www.buchfreund.de/Exportfibel-Wegweiser-fuer-kleinere-und-mittlere-Unternehmen-Bundesministerium-fuer-Wirtschft,51609452-buchAussenhandel, Export Bundesministerium für Wirtschft: Exportfibel. Wegweiser für kleinere und mittlere Unternehmen. Überarbeitete. Aufl. Köln, Selbstverlag, Stand: Nov 1979. 68 S. 8°, geheftet/Softcover/PaperbackVorwort von Dr. Otto Graf Lambsdorff, Informations- und Beratungsstellen, Staatliche Förderung von Exportberatungen, Hilfe bei Anbahnung und Durchführung des Exportgeschäfts, Exportfinanzierung/-kreditversicherung, Sicherung von Bietungs-, Anzahlungs-, Leistungs- und Gewährleistungsgarantien, Staatliche Wechselkursversicherung, Möglichkeiten im Rahmen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern (Entwicklungshilfe), Steuerliche Behandlung der Exporte, Vertragsgestaltung und Rechtsverfolgung, Anhänge (Anschrfiten, Publikationsserien der Bundesstelle für Außenhandelsinformation/des Statistischen Bundesamtes, Multilaterale Organisationen, AKA-Konsortialbanken, Veröffentlichungshinweise) u. a., Deckel leicht bestossen/berieben/o. l. mehrere Knicke, 1 Unterstreichung, Schnitt geringfügig angegraut, sonst Zustand: gut - sehr gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 12569<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Exportfibel-Wegweiser-fuer-kleinere-und-mittlere-Unternehmen-Bundesministerium-fuer-Wirtschft,51609452-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Exportfibel-Wegweiser-fuer-kleinere-und-mittlere-Unternehmen-Bundesministerium-fuer-Wirtschft,51609452-buch<![CDATA[Verordnung zur Durchführung des Außenwirtschaftsgesetzes (Außenwirtschaftsverordnung - AWV). Textausgabe nebst Zuständigkeitsverordnung, Länderlisten, Leistungsverzeichnis, Anwendungsvorschriften für Einfuhr- und Ausfuhrliste sowie weiteren außenwirtschaftsrechtlichen Vorschriften, mit einer Einführung von Abteilungspräsident Felix Klemm.]]>https://www.buchfreund.de/Verordnung-zur-Durchfuehrung-des-Aussenwirtschaftsgesetzes-Aussenwirtschaftsverordnung-AWV-Textausgabe-nebst-Zustaendigkeitsverordnung-Laenderlisten-Leistungsverzeichnis-Anwendungsvorschriften-fuer-Ei,51609453-buchAussenhandel, Export, Import Verordnung zur Durchführung des Außenwirtschaftsgesetzes (Außenwirtschaftsverordnung - AWV). Textausgabe nebst Zuständigkeitsverordnung, Länderlisten, Leistungsverzeichnis, Anwendungsvorschriften für Einfuhr- und Ausfuhrliste sowie weiteren außenwirtschaftsrechtlichen Vorschriften, mit einer Einführung von Abteilungspräsident Felix Klemm. Sechste, überarbeitete und ergänzte Aufl. Stuttgart, Deutscher Sparkassenverlag, o. J. (nach dem Stand vom Juni 1977). 200 S. Kl.-8°, Taschenbuch/Softcover/PaperbackKundendienst der Landesbanken/Girozentralen und Sparkassen für den Außenhandel, Band 6, Allg. Vorschriften, Warenausfuhr/-einfuhr, Sonstiger Warenverkehr, Dienstleistungsverkehr, Kapitalverkehr, Zahlungsverkehr, Bußgeldvorschriften, Einfuhrliste, Ausfuhrliste und Überwachung des Endverbleibs, Länderlisten A/B bis G2, Leistungsverzeichnis, Zuständigkeiten, Fundstellen, Stichwortverzeichnis u. a., Deckel etwas bestossen/berieben/anggeraut/hinten fleckig, Vorsatz: Besitzvermerk, Schnitt leicht bräunlich/angegraut, S. geringsfügig nachgedunkelt, sonst Zustand: gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 12566<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Verordnung-zur-Durchfuehrung-des-Aussenwirtschaftsgesetzes-Aussenwirtschaftsverordnung-AWV-Textausgabe-nebst-Zustaendigkeitsverordnung-Laenderlisten-Leistungsverzeichnis-Anwendungsvorschriften-fuer-Ei,51609453-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Verordnung-zur-Durchfuehrung-des-Aussenwirtschaftsgesetzes-Aussenwirtschaftsverordnung-AWV-Textausgabe-nebst-Zustaendigkeitsverordnung-Laenderlisten-Leistungsverzeichnis-Anwendungsvorschriften-fuer-Ei,51609453-buch<![CDATA[Wörterbuch der Wirtschaft.]]>https://www.buchfreund.de/Woerterbuch-der-Wirtschaft-Buelow-Friedrich,51609454-buchBülow, Friedrich: Wörterbuch der Wirtschaft. 1. Aufl. Leipzig, Alfred Kröner, 1936. 455 + 40 S. pag. Kl.-8°, LeinenKröners Taschenausgabe Band 114, hellblauer Einband mit Schwarzprägung, Farbkopfschnitt, Einband etwas bestossen/berieben, Schnitt leicht angegraut, S. geringfügig nachgedunkelt, sonst Zustand: sehr gut - gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft, Geschichte<br>Bestell-Nr.: 12567<br>Preis: 6,25 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Woerterbuch-der-Wirtschaft-Buelow-Friedrich,51609454-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Woerterbuch-der-Wirtschaft-Buelow-Friedrich,51609454-buch<![CDATA["Wie kalkuliere ich richtig CIF?". Preisstellung und Kalkulation im Exportgeschäft.]]>https://www.buchfreund.de/Wie-kalkuliere-ich-richtig-CIF-Preisstellung-und-Kalkulation-im-Exportgeschaeft-Dieckmann-Carl-H-und-Herbert-G-Baars-3921191068,51609456-buchSeeschiffahrt, Aussenhandel, Export Dieckmann, Carl H. und Herbert G. Baars: "Wie kalkuliere ich richtig CIF?". Preisstellung und Kalkulation im Exportgeschäft. 6. Aufl./22.-24. Tsd. Hamburg, Carl. H. Dieckmann, 1977. 140 S. pag. 8°, Softcover/Paperback ISBN: 3921191068Preisstellung im Exportgeschäft, INCO-TERMS (Englisch-Deutsch) 1953 einschl. Nachträge bis 1976, FOB-/CIF-Kalkulation, Verpackung, Container, Roll on / Roll off - Lash, Markierung und gefährliche Güter, Dokumente, Handels-/Zoll-/Konsulatsfaktura, Ursprungszeugnis, Präferenznachweis, Konnossement, Seefrachtberechnung, Farbtafeln Gefahrzettel , Deckel etwas bestossen/berieben/angegraut, Vorsatz: Besitzvermerk, Schnitt etwas angegraut, S. leicht nachgedunkelt/lichtrandig, sonst Zustand: sehr gut - gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Schiffahrt, Verkehrswesen, Wirtschaft, Spedition, Logistik, Verkehrswirtschaft<br>Bestell-Nr.: 12568<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wie-kalkuliere-ich-richtig-CIF-Preisstellung-und-Kalkulation-im-Exportgeschaeft-Dieckmann-Carl-H-und-Herbert-G-Baars-3921191068,51609456-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Wie-kalkuliere-ich-richtig-CIF-Preisstellung-und-Kalkulation-im-Exportgeschaeft-Dieckmann-Carl-H-und-Herbert-G-Baars-3921191068,51609456-buch<![CDATA[Industrie- und Handelskammer Reutlingen, Lehrvertrag (Ausbildungsvertrag) zwischen dem Lehrbetrieb Hermann Beck, Handelsvertretungen für Garne (Verkauf an die Industrie), in Ebingen, Sonnenstr. 73, und dem Lehrling Edgar Beck in Ebingen, Sonnenstr. 73, geb(oren) am 16.2.1937 in Ebingen, gesetzlich vertreten durch den Vater: Hermann Beck - zugleich im eigenen Namen handelnd - in Ebingen, Sonnenstr. 73, wird nachstehender Vertrag zur Ausbildung des Lehrlings im Lehrberuf "kaufm." nach Maßgabeder des diesem Vertrag beigefügten Berufsbildes (fehlt) geschlossen.]]>https://www.buchfreund.de/Industrie-und-Handelskammer-Reutlingen-Lehrvertrag-Ausbildungsvertrag-zwischen-dem-Lehrbetrieb-Hermann-Beck-Handelsvertretungen-fuer-Garne-Verkauf-an-die-Industrie-in-Ebingen-Sonnenstr-73-und-dem-Lehr,58633336-buchAusbildungsvertrag Beck Handelsvertretungen, Hermann, Edgar Beck Industrie- und Handelskammer Reutlingen u. a.: Industrie- und Handelskammer Reutlingen, Lehrvertrag (Ausbildungsvertrag) zwischen dem Lehrbetrieb Hermann Beck, Handelsvertretungen für Garne (Verkauf an die Industrie), in Ebingen, Sonnenstr. 73, und dem Lehrling Edgar Beck in Ebingen, Sonnenstr. 73, geb(oren) am 16.2.1937 in Ebingen, gesetzlich vertreten durch den Vater: Hermann Beck - zugleich im eigenen Namen handelnd - in Ebingen, Sonnenstr. 73, wird nachstehender Vertrag zur Ausbildung des Lehrlings im Lehrberuf "kaufm." nach Maßgabeder des diesem Vertrag beigefügten Berufsbildes (fehlt) geschlossen. Form: Urkunde. Bielefeld, W. Bertelsmann Verlag KG, Ebingen, den 15. Mai 1953. 4 S. unpag. 4°, Faltblatt/gelochtteilweise vorgedruckt/maschinen-/handschriftlich ergänzt, (Signet) 63741, § 1. Dauer der Lehre 1. Das Lehrverhältnis dauert 3 aufeinanderfolgende Jahre, und zwar vom 15. April 1953 bis 15. April 1956 (...) § 5. Ausbildungsbeihilfe 1. Die Ausbildungsbeihilfe beträgt unter Beachtung der zur Zeit geltenden Bestimmungen monatlich DM 50.- brutto im 1. Lehrjahr, DM brutto im 2./3. Lehrjahr "nach Tarif" (...) Vorstehender Vertrag ist in zwei gleichlautenden Ausfertigungen (bei Mündeln dreifach) ausgestellt und von den Vertragsschließenden eigenhändig unterschrieben worden. Tinte-Unterschriften von: Der Lehrbetrieb (Firmenstempel), Der gesetzliche Vertreter des Lehrlings, Der Lehrling, Dieser Vertrag ist anerkannt und in die Lehrlingsrolle eingetragen am 26.V.53 unter Nr. 5081/634. Vorgemerkt zur Prüfung für Frühjahr 1956, (Stempelabdruck) Industrie- und Handelskammer Reutlingen "i. A. Metzger" u. a., Papier leicht nachgedunkelt/lichtrandig, sonst Zustand: gut --- Hermann Beck (geb. am 28.01.1898 in Ebingen - gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurde er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. --- Edgar Beck (gest. 06.08.2005 in Albstadt-Ebingen) absolvierte von 1953 bis 1956 in der Handelsvertretung seines Vaters, Hermann Beck, in Ebingen sowie im Werk (Waldbronn-) Neurod/Albtal der Spinnerei Neuhof (Hof/Saale) eine Ausbildung zum Industriekaufmann. 1963 machte er sich in Ebingen selbständig und betrieb bis 1978 einen kommissionsweisen Grosshandel in Textilzutaten. Seit seiner Jugend von der Luftfahrt begeistert, sammelte er über den deutschen Luftverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg, was er bekommen konnte. Auf allen Flugplätzen, die er besuchen konnte, photographierte er Tausende von Flugzeugen. Am meisten interessierten ihn die kleineren Bedarfs- und Linienfluggesellschaften sowie die General Aviation. Nachdem er 1964 erste Kontakte zur SÜDFLUG und dem Reisebüro HETZEL in Stuttgart aufgenommen hatte, gründete er 1965 ein Reisebüro. Die ersten Messe-Charterflüge ab Stuttgart organisierte er anlässlich der ITMA, der weltweit grössten internationalen Textilmaschinen-Ausstellung, die 1971 in Paris und 1975 in Mailand stattfand. 1976 startete der erste Charterflug nach Bologna. Von da an wurden regelmässig Flüge zu den Textil- und Modemessen in Bologna, später Florenz, nach Mailand, Paris sowie Lyon durchgeführt. Mit der 1987 erworbenen IATA-Lizenz war es möglich, auch Linienflug-Pauschalreisen selbst zu veranstalten. 1991 wurde der dreitausendste Passagier auf einem Messe-Charterflug begrüsst. Waren bislang Teilnehmerzahlen und Umsatz gestiegen, gingen sie dann innerhalb von zehn Jahren auf rund ein Zwanzigstel zurück. Globalisierung und damit einhergehender Strukturwandel liessen die deutsche Textilindustrie schrumpfen. Durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und den Internet-Direktvertrieb von Fluggesellschaften und Hotels wurde es noch schwieriger, Messereisen zu verkaufen. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13390<br>Preis: 15,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Industrie-und-Handelskammer-Reutlingen-Lehrvertrag-Ausbildungsvertrag-zwischen-dem-Lehrbetrieb-Hermann-Beck-Handelsvertretungen-fuer-Garne-Verkauf-an-die-Industrie-in-Ebingen-Sonnenstr-73-und-dem-Lehr,58633336-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Industrie-und-Handelskammer-Reutlingen-Lehrvertrag-Ausbildungsvertrag-zwischen-dem-Lehrbetrieb-Hermann-Beck-Handelsvertretungen-fuer-Garne-Verkauf-an-die-Industrie-in-Ebingen-Sonnenstr-73-und-dem-Lehr,58633336-buch<![CDATA[Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, Lehrvertrag (Ausbildungsvertrag) zwischen dem Lehrbetrieb: (Firmenstempel) Spinnerei Neuhof, Hof Bayern, Werk Neurod/Albtal, Post Karslruhe 2 Land, Tel. 37881, und dem Lehrling Beck, Edgar, in Etzenrot-Albtal (heute: beide Ortsteile von Waldbronn), Straße Hauptstrasse Nr. 54, geb(oren) am 16.2.1937 in Ebingen, Württ(emberg), gesetzlich vertreten durch (Vater, Mutter, Vormund) - zugleich im eigenen Namen handelnd - Name: Hermann Beck, Handelsvertreter, in Ebingen, Württ., Straße Sonnenstrasse Nr. 73, wird nachstehender Vertrag zur Ausbildung des Lehrlings im Lehrberuf Industriekaufmann nach Maßgabe des diesem Vertrag beigefügten Berufsbildes geschlossen.]]>https://www.buchfreund.de/Industrie-und-Handelskammer-Karlsruhe-Lehrvertrag-Ausbildungsvertrag-zwischen-dem-Lehrbetrieb-Firmenstempel-Spinnerei-Neuhof-Hof-Bayern-Werk-Neurod-Albtal-Post-Karslruhe-2-Land-Tel-37881-und-dem-Lehrl,58633337-buchAusbildungsvertrag Spinnerei NeuhofEdgar Beck Industrie- und Handelskammer Karlsruhe u. a.: Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, Lehrvertrag (Ausbildungsvertrag) zwischen dem Lehrbetrieb: (Firmenstempel) Spinnerei Neuhof, Hof Bayern, Werk Neurod/Albtal, Post Karslruhe 2 Land, Tel. 37881, und dem Lehrling Beck, Edgar, in Etzenrot-Albtal (heute: beide Ortsteile von Waldbronn), Straße Hauptstrasse Nr. 54, geb(oren) am 16.2.1937 in Ebingen, Württ(emberg), gesetzlich vertreten durch (Vater, Mutter, Vormund) - zugleich im eigenen Namen handelnd - Name: Hermann Beck, Handelsvertreter, in Ebingen, Württ., Straße Sonnenstrasse Nr. 73, wird nachstehender Vertrag zur Ausbildung des Lehrlings im Lehrberuf Industriekaufmann nach Maßgabe des diesem Vertrag beigefügten Berufsbildes geschlossen. Form: Urkunde. Karlsruhe, G. Braun, Neurod/Albstal, den 11. Mai 1954. 4 S. unpag. 4°, Faltblatt/gelochtBeilage: (Berufsbild hier ankleben!) Berufsbild des Industriekaufmanns für die praktische Ausbildung: Lehrzeit: 3 Jahre, Arbeitsgebiet, Fertigkeiten und Kenntnisse, die in der Lehrzeit zu vermitteln sind - W. Bertelsmann Verlag KG, Bielefeld Bestell-Nr. 12.54.003.81a (anerkannt 1938), teilweise vorgedruckt/maschinen-/handschriftlich/mit Stempelabdruck ergänzt, Stempelabdruck: Dieser Lehrvertrag ist dem Lehrling bezw. dessen gesetzlichen Vertreter auszuhändigen. Dieser Vertrag ist anerkannt und eingetragen in die Lehrlingsrolle am 24. Mai 1954 Nr. 1323/53. Vorgemerkt für Prüfung Herbst 1956, (Stempelabdruck) Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, Kugelschreiber-Unterschrift, § 1. Dauer der Lehre 1. Das Lehrverhältnis dauert 3 aufeinanderfolgende Jahre, und zwar vom 1. November 1953 bis 31. Oktober 1956 (...) § 5. Ausbildungsbeihilfe 1. Die Ausbildungsbeihilfe beträgt unter Beachtung der zur Zeit geltenden Bestimmungen monatlich DM 55.-- brutto im 1. Lehrjahr, DM 65.-- brutto im 2. Lehrjahr, DM 75.-- brutto im 3. Lehrjahr (...) § 11. Sonstige Vereinbarungen: Die bereits abgeleisteten Ausbildungszeiten: als kaufm. Lehrling vom 14.4.53. bis 17.10.53. im väterlichen Betrieb Hermann Beck, Ebingen/Württ. und als Praktikant vom 1.11.53 bis 30.4.54 werden vermerkt; davon werden 6 Monate auf die Lehrzeit angerecnet, die als Praktikat bei der Lehrfirma verbracht wurden, bzw. im väterlichen Betrieb bereits abgeleistet sind. Vorstehender Vertrag ist in zwei gleichlautenden Ausfertigungen (bei Mündeln dreifach) ausgestellt und von den Vertragsschließenden eigenhändig unterschrieben worden. Tinte-Unterschriften von: Der Lehrbetrieb (Firmenstempel), Der gesetzliche Vertreter des Lehrlings, Der Lehrling u. a., Papier leicht nachgedunkelt/lichtrandig, sonst Zustand: gut --- Edgar Beck (gest. 06.08.2005 in Albstadt-Ebingen) absolvierte von 1953 bis 1956 in der Handelsvertretung seines Vaters, Hermann Beck, in Ebingen sowie im Werk (Waldbronn-) Neurod/Albtal der Spinnerei Neuhof (Hof/Saale) eine Ausbildung zum Industriekaufmann. 1963 machte er sich in Ebingen selbständig und betrieb bis 1978 einen kommissionsweisen Grosshandel in Textilzutaten. Seit seiner Jugend von der Luftfahrt begeistert, sammelte er über den deutschen Luftverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg, was er bekommen konnte. Auf allen Flugplätzen, die er besuchen konnte, photographierte er Tausende von Flugzeugen. Am meisten interessierten ihn die kleineren Bedarfs- und Linienfluggesellschaften sowie die General Aviation. Nachdem er 1964 erste Kontakte zur SÜDFLUG und dem Reisebüro HETZEL in Stuttgart aufgenommen hatte, gründete er 1965 ein Reisebüro. Die ersten Messe-Charterflüge ab Stuttgart organisierte er anlässlich der ITMA, der weltweit grössten internationalen Textilmaschinen-Ausstellung, die 1971 in Paris und 1975 in Mailand stattfand. 1976 startete der erste Charterflug nach Bologna. Von da an wurden regelmässig Flüge zu den Textil- und Modemessen in Bologna, später Florenz, nach Mailand, Paris sowie Lyon durchgeführt. Mit der 1987 erworbenen IATA-Lizenz war es möglich, auch Linienflug-Pauschalreisen selbst zu veranstalten. 1991 wurde der dreitausendste Passagier auf einem Messe-Charterflug begrüsst. Waren bislang Teilnehmerzahlen und Umsatz gestiegen, gingen sie dann innerhalb von zehn Jahren auf rund ein Zwanzigstel zurück. Globalisierung und damit einhergehender Strukturwandel liessen die deutsche Textilindustrie schrumpfen. Durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und den Internet-Direktvertrieb von Fluggesellschaften und Hotels wurde es noch schwieriger, Messereisen zu verkaufen. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13391<br>Preis: 17,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Industrie-und-Handelskammer-Karlsruhe-Lehrvertrag-Ausbildungsvertrag-zwischen-dem-Lehrbetrieb-Firmenstempel-Spinnerei-Neuhof-Hof-Bayern-Werk-Neurod-Albtal-Post-Karslruhe-2-Land-Tel-37881-und-dem-Lehrl,58633337-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Industrie-und-Handelskammer-Karlsruhe-Lehrvertrag-Ausbildungsvertrag-zwischen-dem-Lehrbetrieb-Firmenstempel-Spinnerei-Neuhof-Hof-Bayern-Werk-Neurod-Albtal-Post-Karslruhe-2-Land-Tel-37881-und-dem-Lehrl,58633337-buch<![CDATA[Spinnerei Neuhof, Hof/Saale, Werk Neurod/Albtal (heute: Ortsteil von Waldbronn, Landkreis Karlsruhe), Lehr-Zeugnis (Ausbildungszeugnis). Herr Edgar Beck, geboren am 16.2.37. in Ebingen/Württemberg (heute: Stadtteil von Albstadt, Zollernalb-Kreis), hat vom 14.4.53. bis 17.10.53. im Büro seines Vaters, der unsere Firma in Württemberg vertritt, eine kaufmännische Ausbildungszeit abgeleistet. Am 1.11.53. trat er zur weiteren Ausbildung in unsere Firma ein. (...) Im Einverständnis mit der Industrie- und Handelskammer, Karlsruhe/Baden, wurde er ab 1.5.54. als Kaufmannslehrling übernommen, und hat zum 30.9.1956 seine kaufmännische Lehre mit Erfolg abgeschlossen.]]>https://www.buchfreund.de/Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Albtal-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Lehr-Zeugnis-Ausbildungszeugnis-Herr-Edgar-Beck-geboren-am-16-2-37-in-Ebingen-Wuerttemberg-heute-Stadttei,58633338-buchAusbildungszeugnis Spinnerei Neuhof und Edgar Beck: Spinnerei Neuhof, Hof/Saale, Werk Neurod/Albtal (heute: Ortsteil von Waldbronn, Landkreis Karlsruhe), Lehr-Zeugnis (Ausbildungszeugnis). Herr Edgar Beck, geboren am 16.2.37. in Ebingen/Württemberg (heute: Stadtteil von Albstadt, Zollernalb-Kreis), hat vom 14.4.53. bis 17.10.53. im Büro seines Vaters, der unsere Firma in Württemberg vertritt, eine kaufmännische Ausbildungszeit abgeleistet. Am 1.11.53. trat er zur weiteren Ausbildung in unsere Firma ein. (...) Im Einverständnis mit der Industrie- und Handelskammer, Karlsruhe/Baden, wurde er ab 1.5.54. als Kaufmannslehrling übernommen, und hat zum 30.9.1956 seine kaufmännische Lehre mit Erfolg abgeschlossen. Form: Typoskript (1./2. Kopie). Neurod , o. V., Datum: 29. November 1956. 1 S. unpag. 4° (ca. DIN A4), loses BlattAbs.: Spinnerei Neuhof, (13a) Hof/Saale, Schließfach 94, Drahtwort: Spinnerei Neuhof Hofsaale, Fernruf: Nr. 2651/53, 2654, Postscheckkonto: Nürnberg 32334, Landeszentralbank Hof Girokonto Nr. 633/864, Fernschreiber: 069862, Bahnstation: Hof-Neuhof, Unsere Zeichen T, Zunächst war er im Laboratorium beschäftigt. ... konnte sich hier wertvolle Materialkenntnisse in textilen Rohstoffen wie auch in Gespinsten aneignen. Er lernte die verschiedenen Prüfgeräte kennen ... Er bedient flott die Schreibmaschine und kennt die üblichen textilen und technischen Spezialausdrücke. (...) Firmenstempel, 2 eigenhändige Tinte-Unterschriften u. a., Papier leicht nachgedunkelt/etwas lichtrandig/angegraut/kl. Einriss ca. 1 cm/2x mittig gefaltet, sonst Zustand: gut --- Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann arbeitete Edgar Beck (geb. 16.02.1937 in Ebingen - gest. 06.08.2005 in Albstadt-Ebingen) bei verschiedenen Unternehmen als kaufmännischer Angestellter. 1963 machte er sich in Ebingen selbständig und betrieb bis 1978 einen kommissionsweisen Grosshandel in Textilzutaten. Seit seiner Jugend von der Luftfahrt begeistert, sammelte er über den deutschen Luftverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg, was er bekommen konnte. Auf allen Flugplätzen, die er besuchen konnte, photographierte er Tausende von Flugzeugen. Am meisten interessierten ihn die kleineren Bedarfs- und Linienfluggesellschaften sowie die General Aviation. Nachdem er 1964 erste Kontakte zur SÜDFLUG und dem Reisebüro HETZEL in Stuttgart aufgenommen hatte, gründete er 1965 ein Reisebüro. Die ersten Messe-Charterflüge ab Stuttgart organisierte er anlässlich der ITMA, der weltweit grössten internationalen Textilmaschinen-Ausstellung, die 1971 in Paris und 1975 in Mailand stattfand. 1976 startete der erste Charterflug nach Bologna. Von da an wurden regelmässig Flüge zu den Textil- und Modemessen in Bologna, später Florenz, nach Mailand, Paris sowie Lyon durchgeführt. Mit der 1987 erworbenen IATA-Lizenz war es möglich, auch Linienflug-Pauschalreisen selbst zu veranstalten. 1991 wurde der dreitausendste Passagier auf einem Messe-Charterflug begrüsst. Waren bislang Teilnehmerzahlen und Umsatz gestiegen, gingen sie dann innerhalb von zehn Jahren auf rund ein Zwanzigstel zurück. Globalisierung und damit einhergehender Strukturwandel liessen die deutsche Textilindustrie schrumpfen. Durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und den Internet-Direktvertrieb von Fluggesellschaften und Hotels wurde es noch schwieriger, Messereisen zu verkaufen. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13385<br>Preis: 13,75 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Albtal-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Lehr-Zeugnis-Ausbildungszeugnis-Herr-Edgar-Beck-geboren-am-16-2-37-in-Ebingen-Wuerttemberg-heute-Stadttei,58633338-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Albtal-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Lehr-Zeugnis-Ausbildungszeugnis-Herr-Edgar-Beck-geboren-am-16-2-37-in-Ebingen-Wuerttemberg-heute-Stadttei,58633338-buch<![CDATA[Spinnerei Neuhof, Hof/Saale, Werk Neurod/Albtal (heute: Ortsteil von Waldbronn, Landkreis Karlsruhe), Lehr-Zeugnis (Ausbildungszeugnis). Herr Edgar Beck, geboren am 16.2.37. in Ebingen/Württemberg (heute: Stadtteil von Albstadt, Zollernalb-Kreis), hat vom 14.4.53. bis 17.10.53. im Büro seines Vaters, der unsere Firma in Württemberg vertritt, eine kaufmännische Ausbildungszeit abgeleistet. Am 1.11.53. trat er zur weiteren Ausbildung in unsere Firma ein. (...) Im Einverständnis mit der Industrie- und Handelskammer, Karlsruhe/Baden, wurde er ab 1.5.54. als Kaufmannslehrling übernommen, und hat zum 30.9.1956 seine kaufmännische Lehre mit Erfolg abgeschlossen.]]>https://www.buchfreund.de/Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Albtal-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Lehr-Zeugnis-Ausbildungszeugnis-Herr-Edgar-Beck-geboren-am-16-2-37-in-Ebingen-Wuerttemberg-heute-Stadttei,58633339-buchAusbildungszeugnis Spinnerei Neuhof und Edgar Beck: Spinnerei Neuhof, Hof/Saale, Werk Neurod/Albtal (heute: Ortsteil von Waldbronn, Landkreis Karlsruhe), Lehr-Zeugnis (Ausbildungszeugnis). Herr Edgar Beck, geboren am 16.2.37. in Ebingen/Württemberg (heute: Stadtteil von Albstadt, Zollernalb-Kreis), hat vom 14.4.53. bis 17.10.53. im Büro seines Vaters, der unsere Firma in Württemberg vertritt, eine kaufmännische Ausbildungszeit abgeleistet. Am 1.11.53. trat er zur weiteren Ausbildung in unsere Firma ein. (...) Im Einverständnis mit der Industrie- und Handelskammer, Karlsruhe/Baden, wurde er ab 1.5.54. als Kaufmannslehrling übernommen, und hat zum 30.9.1956 seine kaufmännische Lehre mit Erfolg abgeschlossen. Form: Typoskript (Original). Neurod , o. V., Datum: 29. November 1956. 1 S. unpag. 4° (ca. DIN A4), loses BlattAbs.: Spinnerei Neuhof, (13a) Hof/Saale, Schließfach 94, Drahtwort: Spinnerei Neuhof Hofsaale, Fernruf: Nr. 2651/53, 2654, Postscheckkonto: Nürnberg 32334, Landeszentralbank Hof Girokonto Nr. 633/864, Fernschreiber: 069862, Bahnstation: Hof-Neuhof, Unsere Zeichen T, Zunächst war er im Laboratorium beschäftigt. ... konnte sich hier wertvolle Materialkenntnisse in textilen Rohstoffen wie auch in Gespinsten aneignen. Er lernte die verschiedenen Prüfgeräte kennen ... Er bedient flott die Schreibmaschine und kennt die üblichen textilen und technischen Spezialausdrücke. (...) Firmenstempel, 2 eigenhändige Tinte-Unterschriften u. a., Papier leicht nachgedunkelt/2x mittig gefaltet, sonst Zustand: sehr gut --- Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann arbeitete Edgar Beck (geb. 16.02.1937 in Ebingen - gest. 06.08.2005 in Albstadt-Ebingen) bei verschiedenen Unternehmen als kaufmännischer Angestellter. 1963 machte er sich in Ebingen selbständig und betrieb bis 1978 einen kommissionsweisen Grosshandel in Textilzutaten. Seit seiner Jugend von der Luftfahrt begeistert, sammelte er über den deutschen Luftverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg, was er bekommen konnte. Auf allen Flugplätzen, die er besuchen konnte, photographierte er Tausende von Flugzeugen. Am meisten interessierten ihn die kleineren Bedarfs- und Linienfluggesellschaften sowie die General Aviation. Nachdem er 1964 erste Kontakte zur SÜDFLUG und dem Reisebüro HETZEL in Stuttgart aufgenommen hatte, gründete er 1965 ein Reisebüro. Die ersten Messe-Charterflüge ab Stuttgart organisierte er anlässlich der ITMA, der weltweit grössten internationalen Textilmaschinen-Ausstellung, die 1971 in Paris und 1975 in Mailand stattfand. 1976 startete der erste Charterflug nach Bologna. Von da an wurden regelmässig Flüge zu den Textil- und Modemessen in Bologna, später Florenz, nach Mailand, Paris sowie Lyon durchgeführt. Mit der 1987 erworbenen IATA-Lizenz war es möglich, auch Linienflug-Pauschalreisen selbst zu veranstalten. 1991 wurde der dreitausendste Passagier auf einem Messe-Charterflug begrüsst. Waren bislang Teilnehmerzahlen und Umsatz gestiegen, gingen sie dann innerhalb von zehn Jahren auf rund ein Zwanzigstel zurück. Globalisierung und damit einhergehender Strukturwandel liessen die deutsche Textilindustrie schrumpfen. Durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und den Internet-Direktvertrieb von Fluggesellschaften und Hotels wurde es noch schwieriger, Messereisen zu verkaufen. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13384<br>Preis: 17,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Albtal-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Lehr-Zeugnis-Ausbildungszeugnis-Herr-Edgar-Beck-geboren-am-16-2-37-in-Ebingen-Wuerttemberg-heute-Stadttei,58633339-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Albtal-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Lehr-Zeugnis-Ausbildungszeugnis-Herr-Edgar-Beck-geboren-am-16-2-37-in-Ebingen-Wuerttemberg-heute-Stadttei,58633339-buch<![CDATA[(Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) Spinnerei Neuhof, Hof/Saale, Werk Neurod, Neurod/Albtal, Post Karlsruhe-2-Land. (heute: Ortsteil von Waldbronn, Landkreis Karlsruhe), Zeugnis. Wir bescheinigen Herrn Edgar Beck, geboren am 16.2.1937, daß er im Anschluß an unser am 29.11.1956 erteiltes Lehrzeugnis, das seine am 30.9.1956 mit Erfolg abgeleistete kaufmännische Lehre umfasst, weiterhin bis heute bei uns tätig war.]]>https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Neurod-Albtal-Post-Karlsruhe-2-Land-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Zeugnis-Wir-bescheinigen-Herrn-Edgar-Bec,58633340-buchSpinnerei Neuhof und Edgar Beck: (Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) Spinnerei Neuhof, Hof/Saale, Werk Neurod, Neurod/Albtal, Post Karlsruhe-2-Land. (heute: Ortsteil von Waldbronn, Landkreis Karlsruhe), Zeugnis. Wir bescheinigen Herrn Edgar Beck, geboren am 16.2.1937, daß er im Anschluß an unser am 29.11.1956 erteiltes Lehrzeugnis, das seine am 30.9.1956 mit Erfolg abgeleistete kaufmännische Lehre umfasst, weiterhin bis heute bei uns tätig war. Form: Typoskript (Original). Neurod , o. V., Datum: 31. März 1957. 1 S. unpag. 4° (ca. DIN A4), loses BlattAbs.: Spinnerei Neuhof, (13a) Hof/Saale, Schließfach 94, Drahtwort: Spinnerei Neuhof Hofsaale, Fernruf: Nr. 2651/53, 2654, Postscheckkonto: Nürnberg 32334, Landeszentralbank Hof Girokonto Nr. 633/864, Fernschreiber: 069862, Bahnstation: Hof-Neuhof, Unsere Zeichen T, Herr Beck hat sein Arbeitsverhältnis bei uns auf eigenen Wunsch zum 31.3.1957 gekündigt. (...) Zusammenfassend können wir Herrn Beck das Zeugnis ausstellen, dass er eine recht brauchbare kaufmännische Kraft darstellt. Wir wünschen ihm, daß er eine, seinen Kenntnissen und Fähigkeiten entsprechende Stellung findet, in welcher er seinen Gesichtskreis erweitern kann, wozu er die besten Anlagen mitbringt, Firmenstempel, 2 eigenhändige Tinte-Unterschriften u. a., Papier leicht nachgedunkelt/2x mittig gefaltet, sonst Zustand: sehr gut --- Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann arbeitete Edgar Beck (geb. 16.02.1937 in Ebingen - gest. 06.08.2005 in Albstadt-Ebingen) bei verschiedenen Unternehmen als kaufmännischer Angestellter. 1963 machte er sich in Ebingen selbständig und betrieb bis 1978 einen kommissionsweisen Grosshandel in Textilzutaten. Seit seiner Jugend von der Luftfahrt begeistert, sammelte er über den deutschen Luftverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg, was er bekommen konnte. Auf allen Flugplätzen, die er besuchen konnte, photographierte er Tausende von Flugzeugen. Am meisten interessierten ihn die kleineren Bedarfs- und Linienfluggesellschaften sowie die General Aviation. Nachdem er 1964 erste Kontakte zur SÜDFLUG und dem Reisebüro HETZEL in Stuttgart aufgenommen hatte, gründete er 1965 ein Reisebüro. Die ersten Messe-Charterflüge ab Stuttgart organisierte er anlässlich der ITMA, der weltweit grössten internationalen Textilmaschinen-Ausstellung, die 1971 in Paris und 1975 in Mailand stattfand. 1976 startete der erste Charterflug nach Bologna. Von da an wurden regelmässig Flüge zu den Textil- und Modemessen in Bologna, später Florenz, nach Mailand, Paris sowie Lyon durchgeführt. Mit der 1987 erworbenen IATA-Lizenz war es möglich, auch Linienflug-Pauschalreisen selbst zu veranstalten. 1991 wurde der dreitausendste Passagier auf einem Messe-Charterflug begrüsst. Waren bislang Teilnehmerzahlen und Umsatz gestiegen, gingen sie dann innerhalb von zehn Jahren auf rund ein Zwanzigstel zurück. Globalisierung und damit einhergehender Strukturwandel liessen die deutsche Textilindustrie schrumpfen. Durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und den Internet-Direktvertrieb von Fluggesellschaften und Hotels wurde es noch schwieriger, Messereisen zu verkaufen. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13388<br>Preis: 15,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Neurod-Albtal-Post-Karlsruhe-2-Land-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Zeugnis-Wir-bescheinigen-Herrn-Edgar-Bec,58633340-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Neurod-Albtal-Post-Karlsruhe-2-Land-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Zeugnis-Wir-bescheinigen-Herrn-Edgar-Bec,58633340-buch<![CDATA[(Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) Spinnerei Neuhof, Hof/Saale, Werk Neurod, Neurod/Albtal, Post Karlsruhe-2-Land. (heute: Ortsteil von Waldbronn, Landkreis Karlsruhe), Zeugnis. Wir bescheinigen Herrn Edgar Beck, geboren am 16.2.1937, daß er im Anschluß an unser am 29.11.1956 erteiltes Lehrzeugnis, das seine am 30.9.1956 mit Erfolg abgeleistete kaufmännische Lehre umfasst, weiterhin bis heute bei uns tätig war.]]>https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Neurod-Albtal-Post-Karlsruhe-2-Land-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Zeugnis-Wir-bescheinigen-Herrn-Edgar-Bec,58633341-buchSpinnerei Neuhof und Edgar Beck: (Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) Spinnerei Neuhof, Hof/Saale, Werk Neurod, Neurod/Albtal, Post Karlsruhe-2-Land. (heute: Ortsteil von Waldbronn, Landkreis Karlsruhe), Zeugnis. Wir bescheinigen Herrn Edgar Beck, geboren am 16.2.1937, daß er im Anschluß an unser am 29.11.1956 erteiltes Lehrzeugnis, das seine am 30.9.1956 mit Erfolg abgeleistete kaufmännische Lehre umfasst, weiterhin bis heute bei uns tätig war. Form: Typoskript (1. Kopie). Neurod , o. V., Datum: 31. März 1957. 1 S. unpag. 4° (ca. DIN A4), loses BlattAbs.: Spinnerei Neuhof, (13a) Hof/Saale, Schließfach 94, Drahtwort: Spinnerei Neuhof Hofsaale, Fernruf: Nr. 2651/53, 2654, Postscheckkonto: Nürnberg 32334, Landeszentralbank Hof Girokonto Nr. 633/864, Fernschreiber: 069862, Bahnstation: Hof-Neuhof, Unsere Zeichen T, Herr Beck hat sein Arbeitsverhältnis bei uns auf eigenen Wunsch zum 31.3.1957 gekündigt. (...) Zusammenfassend können wir Herrn Beck das Zeugnis ausstellen, dass er eine recht brauchbare kaufmännische Kraft darstellt. Wir wünschen ihm, daß er eine, seinen Kenntnissen und Fähigkeiten entsprechende Stellung findet, in welcher er seinen Gesichtskreis erweitern kann, wozu er die besten Anlagen mitbringt, Firmenstempel, 2 eigenhändige Tinte-Unterschriften u. a., Papier leicht nachgedunkelt/2x mittig gefaltet, sonst Zustand: sehr gut --- Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann arbeitete Edgar Beck (geb. 16.02.1937 in Ebingen - gest. 06.08.2005 in Albstadt-Ebingen) bei verschiedenen Unternehmen als kaufmännischer Angestellter. 1963 machte er sich in Ebingen selbständig und betrieb bis 1978 einen kommissionsweisen Grosshandel in Textilzutaten. Seit seiner Jugend von der Luftfahrt begeistert, sammelte er über den deutschen Luftverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg, was er bekommen konnte. Auf allen Flugplätzen, die er besuchen konnte, photographierte er Tausende von Flugzeugen. Am meisten interessierten ihn die kleineren Bedarfs- und Linienfluggesellschaften sowie die General Aviation. Nachdem er 1964 erste Kontakte zur SÜDFLUG und dem Reisebüro HETZEL in Stuttgart aufgenommen hatte, gründete er 1965 ein Reisebüro. Die ersten Messe-Charterflüge ab Stuttgart organisierte er anlässlich der ITMA, der weltweit grössten internationalen Textilmaschinen-Ausstellung, die 1971 in Paris und 1975 in Mailand stattfand. 1976 startete der erste Charterflug nach Bologna. Von da an wurden regelmässig Flüge zu den Textil- und Modemessen in Bologna, später Florenz, nach Mailand, Paris sowie Lyon durchgeführt. Mit der 1987 erworbenen IATA-Lizenz war es möglich, auch Linienflug-Pauschalreisen selbst zu veranstalten. 1991 wurde der dreitausendste Passagier auf einem Messe-Charterflug begrüsst. Waren bislang Teilnehmerzahlen und Umsatz gestiegen, gingen sie dann innerhalb von zehn Jahren auf rund ein Zwanzigstel zurück. Globalisierung und damit einhergehender Strukturwandel liessen die deutsche Textilindustrie schrumpfen. Durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und den Internet-Direktvertrieb von Fluggesellschaften und Hotels wurde es noch schwieriger, Messereisen zu verkaufen. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13387<br>Preis: 12,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Neurod-Albtal-Post-Karlsruhe-2-Land-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Zeugnis-Wir-bescheinigen-Herrn-Edgar-Bec,58633341-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Neurod-Albtal-Post-Karlsruhe-2-Land-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Zeugnis-Wir-bescheinigen-Herrn-Edgar-Bec,58633341-buch<![CDATA[(Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) Spinnerei Neuhof, Hof/Saale, Werk Neurod, Neurod/Albtal, Post Karlsruhe-2-Land. (heute: Ortsteil von Waldbronn, Landkreis Karlsruhe), Zwischen-Zeugnis. Wir bescheinigen Herrn Edgar Beck, geboren am 16.2.1937, daß er im Anschluß an unser am 29.11.1956 erteiltes Lehrzeugnis, das seine am 30.9.1956 mit Erfolg abgeleistete kaufmännische Lehre umfasst, weiterhin bei uns tätig war.]]>https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Neurod-Albtal-Post-Karlsruhe-2-Land-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Zwischen-Zeugnis-Wir-bescheinigen-Herrn,58633342-buchZwischenzeugnis Spinnerei Neuhof und Edgar Beck: (Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) Spinnerei Neuhof, Hof/Saale, Werk Neurod, Neurod/Albtal, Post Karlsruhe-2-Land. (heute: Ortsteil von Waldbronn, Landkreis Karlsruhe), Zwischen-Zeugnis. Wir bescheinigen Herrn Edgar Beck, geboren am 16.2.1937, daß er im Anschluß an unser am 29.11.1956 erteiltes Lehrzeugnis, das seine am 30.9.1956 mit Erfolg abgeleistete kaufmännische Lehre umfasst, weiterhin bei uns tätig war. Form: Typoskript (1./2. Kopie). Neurod , o. V., Datum: 12. Februar 1957. 1 S. unpag. 4° (ca. DIN A4), loses BlattAbs.: Spinnerei Neuhof, (13a) Hof/Saale, Schließfach 94, Drahtwort: Spinnerei Neuhof Hofsaale, Fernruf: Nr. 2651/53, 2654, Postscheckkonto: Nürnberg 32334, Landeszentralbank Hof Girokonto Nr. 633/864, Fernschreiber: 069862, Bahnstation: Hof-Neuhof, Unsere Zeichen T, (...) Zusammenfassend können wir Herrn Beck das Zeugnis ausstellen, dass er eine recht brauchbare kaufmännische Kraft darstellt. Wir wünschen ihm, daß er eine, seinen Kenntnissen und Fähigkeiten entsprechende Stellung findet, in welcher er seinen Gesichtskreis erweitern kann, wozu er die besten Anlagen mitbringt, Firmenstempel, 2 eigenhändige Tinte-Unterschriften u. a., Papier leicht nachgedunkelt/lichtrandig/2x mittig gefaltet, sonst Zustand: sehr gut --- Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann arbeitete Edgar Beck (geb. 16.02.1937 in Ebingen - gest. 06.08.2005 in Albstadt-Ebingen) bei verschiedenen Unternehmen als kaufmännischer Angestellter. 1963 machte er sich in Ebingen selbständig und betrieb bis 1978 einen kommissionsweisen Grosshandel in Textilzutaten. Seit seiner Jugend von der Luftfahrt begeistert, sammelte er über den deutschen Luftverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg, was er bekommen konnte. Auf allen Flugplätzen, die er besuchen konnte, photographierte er Tausende von Flugzeugen. Am meisten interessierten ihn die kleineren Bedarfs- und Linienfluggesellschaften sowie die General Aviation. Nachdem er 1964 erste Kontakte zur SÜDFLUG und dem Reisebüro HETZEL in Stuttgart aufgenommen hatte, gründete er 1965 ein Reisebüro. Die ersten Messe-Charterflüge ab Stuttgart organisierte er anlässlich der ITMA, der weltweit grössten internationalen Textilmaschinen-Ausstellung, die 1971 in Paris und 1975 in Mailand stattfand. 1976 startete der erste Charterflug nach Bologna. Von da an wurden regelmässig Flüge zu den Textil- und Modemessen in Bologna, später Florenz, nach Mailand, Paris sowie Lyon durchgeführt. Mit der 1987 erworbenen IATA-Lizenz war es möglich, auch Linienflug-Pauschalreisen selbst zu veranstalten. 1991 wurde der dreitausendste Passagier auf einem Messe-Charterflug begrüsst. Waren bislang Teilnehmerzahlen und Umsatz gestiegen, gingen sie dann innerhalb von zehn Jahren auf rund ein Zwanzigstel zurück. Globalisierung und damit einhergehender Strukturwandel liessen die deutsche Textilindustrie schrumpfen. Durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und den Internet-Direktvertrieb von Fluggesellschaften und Hotels wurde es noch schwieriger, Messereisen zu verkaufen. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13386<br>Preis: 12,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Neurod-Albtal-Post-Karlsruhe-2-Land-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Zwischen-Zeugnis-Wir-bescheinigen-Herrn,58633342-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Spinnerei-Neuhof-Hof-Saale-Werk-Neurod-Neurod-Albtal-Post-Karlsruhe-2-Land-heute-Ortsteil-von-Waldbronn-Landkreis-Karlsruhe-Zwischen-Zeugnis-Wir-bescheinigen-Herrn,58633342-buch<![CDATA[Vom Ornament zur Schrift. (Ein Leitfaden für den Kunstschrift=Unterricht) (Text von M. Austermann)]]>https://www.buchfreund.de/Vom-Ornament-zur-Schrift-Ein-Leitfaden-fuer-den-Kunstschrift-Unterricht-Text-von-M-Austermann-Verlag-Brause-Co-und-M-Austermann,46279041-buchVerlag Brause + Co. und M. Austermann: Vom Ornament zur Schrift. (Ein Leitfaden für den Kunstschrift=Unterricht) (Text von M. Austermann) 6. verbesserte Aufl. Iserlohn, Brause, o. J.. 36 S. 8°, Softcover/Paperback, kartoniertFraktur, Firmenprospekt, Deckel etwas angegraut, Papier leicht bräunlich, sonst Zustand: gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Geschichte, Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 11329<br>Preis: 17,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Vom-Ornament-zur-Schrift-Ein-Leitfaden-fuer-den-Kunstschrift-Unterricht-Text-von-M-Austermann-Verlag-Brause-Co-und-M-Austermann,46279041-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Vom-Ornament-zur-Schrift-Ein-Leitfaden-fuer-den-Kunstschrift-Unterricht-Text-von-M-Austermann-Verlag-Brause-Co-und-M-Austermann,46279041-buch<![CDATA[Die neuesten Vordruck-Sammlungen. für den betriebswirtschaftlichen Unterricht an: Handels-, Höheren Handels- und Wirtschaftsschulen in drei Mappen mit den wichtigsten Original-Vordrucken aus dem Post-, Bahn-, Zahlungs-, Wechsel-, Bank-, Postscheckverkehr und für sonstigen Geschäftsverkehr (Finanzamt, Zollamt, Amtsgericht, Ortskrankenkasse etc.) nach methodischen Gesichtspunkten geordnet. Hrsg. von Ludwig Erhardt, Karlsruhe.]]>https://www.buchfreund.de/Die-neuesten-Vordruck-Sammlungen-fuer-den-betriebswirtschaftlichen-Unterricht-an-Handels-Hoeheren-Handels-und-Wirtschaftsschulen-in-drei-Mappen-mit-den-wichtigsten-Original-Vordrucken-aus-dem-Post-Bah,60302473-buchGiroverkehr, Schriftverkehr, Mahnwesen, Druckerei Erhardt, Ludwig: Die neuesten Vordruck-Sammlungen. für den betriebswirtschaftlichen Unterricht an: Handels-, Höheren Handels- und Wirtschaftsschulen in drei Mappen mit den wichtigsten Original-Vordrucken aus dem Post-, Bahn-, Zahlungs-, Wechsel-, Bank-, Postscheckverkehr und für sonstigen Geschäftsverkehr (Finanzamt, Zollamt, Amtsgericht, Ortskrankenkasse etc.) nach methodischen Gesichtspunkten geordnet. Hrsg. von Ludwig Erhardt, Karlsruhe. II. Mappe. Karslruhe, Ludwig Erhardt, o. J. (ca. Mitte 1950er Jahre). Deckblatt + 27 Vordrucke/32 Bll. + 1 Briefumschlag, Beilagen: 5 Vordrucke/12 Bll. Formulare unterschiedlichen Formats bis 4°, gelocht in (neuem) Kunststoff-Schnellhefter(vermutlich) zusätzliche Beilagen des Vorbesitzers: ZWECKFORM, Prima-Wechsel (kartoniert), 10 Blatt (noch 8 Bll. blanko vorhanden), Bestell-Nr. 311: (Innenseite Vorderdeckel) Was man vom Wechsel wissen muß! 1. Form und Rechtsgrundlagen des Wechsels 2. Die formalen Erforderisse des gezogenen Wechsels 3. Wie sieht die Annahme des Wechsels (Akzept) aus? 4. Was gehört zur Rechtsgültigkeit eines eigenen Wechsels 5. Änderungen, Rasuren usw. / Sparkasse Spargiroauftrag / Sparkasse Zahlschein / Wechsel - erste Ausfertigung / Inhaltsverzeichnis der Briefe und Kontoarbeiten (stockfleckig), Deckblatt mit Inhaltsverzeichnis) II. Mappe: 1. Antrag auf Eröffnung eines Postscheckkontos 2. Postscheckbrief (Umschlag) 3. Postscheck 4. Postschecküberweisung 5. Anleitung zum Ausfüllen der Anlage zur Sammelüberweisung und zum Sammelscheck (1 S.) 6. Anlage zur Sammelüberweisung - zum Sammelscheck (2 Bll.) 7. Telegramm 8. Bankscheck (fehlt) 9. Eigener Wechsel 10. Wechsel 11. Allonge 12. Rückwechsel-Rechnung 13. Protest 14. Diskontnota 15. LZB. Diskontnota 16. Eröffnung eines Bankkontos 17. Nachnahmeexpreßgutkarte 18. Nachnahme-Paketkarte - Postanweisung 19. Nachnahmekarte mit Zahlkarte 20. Zahlkarte mit Postauftrag 21. Postauftrag (Einziehung des Wechselbetrages) 22. Zahlungs- und Vollstreckungsbefehl (Urschrift für das Gericht/Ausfertigung für den Schuldner/Ausfertigung des Zahlungs- und Vollstreckungsbefehls/Vollstreckungsbefehl - 5 Bll.) 23. Urkunden-Wechsel-Zahlungsbefehl (Bad. Amtsgericht/3 Bll./Fraktur) 24. Klage im Wechselprozeß 25. Zustellungsurkunde 26. Lagerschein 27. Schlußnota, etwas unfrisch, sonst Zustand: sehr gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 13437<br>Preis: 35,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-neuesten-Vordruck-Sammlungen-fuer-den-betriebswirtschaftlichen-Unterricht-an-Handels-Hoeheren-Handels-und-Wirtschaftsschulen-in-drei-Mappen-mit-den-wichtigsten-Original-Vordrucken-aus-dem-Post-Bah,60302473-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Die-neuesten-Vordruck-Sammlungen-fuer-den-betriebswirtschaftlichen-Unterricht-an-Handels-Hoeheren-Handels-und-Wirtschaftsschulen-in-drei-Mappen-mit-den-wichtigsten-Original-Vordrucken-aus-dem-Post-Bah,60302473-buch<![CDATA[Allgemeine Geschäftsbedingungen der ... ((Oberamts) Sparkasse Balingen), DSGV (Deutscher Sparkassen- und Giroverband). Ausgabe April 1930.]]>https://www.buchfreund.de/Allgemeine-Geschaeftsbedingungen-der-Oberamts-Sparkasse-Balingen-DSGV-Deutscher-Sparkassen-und-Giroverband-Ausgabe-April-1930,44835476-buchBank, Sparkasse Allgemeine Geschäftsbedingungen der ... ((Oberamts) Sparkasse Balingen), DSGV (Deutscher Sparkassen- und Giroverband). Ausgabe April 1930. o. O., Selbstverlag, o. J.. 22 S. 8°, Softcover/PaperbackFraktur, Allgemeine Geschäftsbedingungen der - nachstehend mit "Kasse" bezeichnet -: Allgemeines (Kontoführung u. a.), Verfügungen, Aufträge Ein= und Auszahlungen usw., Kommissionsaufträge, Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren, Akkreditive und Dokumente, Wechsel und Schecks, Pfand= und Sicherungsrechte, Haftung, Gerichtsstand, Änderungen und Sonstiges, Hinterdeckel abgeschnitten, 1./2./22. S. fleckig, Papier etwas bäunlich, sonst Zustand: gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 10487<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Allgemeine-Geschaeftsbedingungen-der-Oberamts-Sparkasse-Balingen-DSGV-Deutscher-Sparkassen-und-Giroverband-Ausgabe-April-1930,44835476-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Allgemeine-Geschaeftsbedingungen-der-Oberamts-Sparkasse-Balingen-DSGV-Deutscher-Sparkassen-und-Giroverband-Ausgabe-April-1930,44835476-buch<![CDATA[(Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) Herr Hermann Beck, am 28. Januar 1898 in Ebingen geboren, ist seit 1.10.1920 Geschäftsleiter meiner Firma. Da er beabsichtigt, sich mit Vertretungen selbständig zu machen, erteile ich ihm gerne folgendes Zeugnis.]]>https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Herr-Hermann-Beck-am-28-Januar-1898-in-Ebingen-geboren-ist-seit-1-10-1920-Geschaeftsleiter-meiner-Firma-Da-er-beabsichtigt-sich-mit-Vertretungen-selbstaendig-zu-mac,58498964-buchAllgaier Tricotwaren-Fabrik, L(udwig) und Hermann Beck: (Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) Herr Hermann Beck, am 28. Januar 1898 in Ebingen geboren, ist seit 1.10.1920 Geschäftsleiter meiner Firma. Da er beabsichtigt, sich mit Vertretungen selbständig zu machen, erteile ich ihm gerne folgendes Zeugnis. Form: Typoskript. Ebingen , o. V., Datum: 30. Juni 1932. 3 S. unpag. DIN A4, 2 lose Blätter/gelochtGegrünmdet 1866, L. Allgaier, Tricotwaren-Fabrik, Ebingen Württemberg, Telegramm-Adresse: Alltric, Fernsprecher: No. 23, Bank-Konto: Gewerbebank, Ebingen, Postscheckkonto:Stuttgart 4333, Unsere Zeichen: "Pr.", In den vergangenen, für die deutsche Volkswirtschaft so ereignisreichen 12 Nachkriegsjahren, hat Herr Beck, dem die Leitung meines Betriebs in jungen Jahren übertragen worden war, seine Eignung und Befähigung hierzu aufs beste bewiesen. Seine Geschäftsführung war eine in jeder Beziehung erfolgreiche. Seine Schaffenszeit war gleichzeitig auch eine Blütezeit für meine Firma, wenn man auch in den späteren Jahren allgemeinen wirtschaftlichen Niedergangs so manches Erreichte preisgeben mußte. (...) Seine Tätigkeit erstreckte sich sowohl auf den kaufmännischen als auch auf den technischen Teil der Geschäftsleitung, die er bis in die Einzelheiten beherrscht. (...), auf S. 2 und 3 eigenhändige Tinte-Unterschrift "LAllgaierr" (?) u. a., Papier leicht nachgedunkelt/2x gefaltet, sonst Zustand: gut --- Hermann Beck (gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13365<br>Preis: 32,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Herr-Hermann-Beck-am-28-Januar-1898-in-Ebingen-geboren-ist-seit-1-10-1920-Geschaeftsleiter-meiner-Firma-Da-er-beabsichtigt-sich-mit-Vertretungen-selbstaendig-zu-mac,58498964-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Herr-Hermann-Beck-am-28-Januar-1898-in-Ebingen-geboren-ist-seit-1-10-1920-Geschaeftsleiter-meiner-Firma-Da-er-beabsichtigt-sich-mit-Vertretungen-selbstaendig-zu-mac,58498964-buch<![CDATA[(Lehrzeugnis/Ausbildungszeugnis) Zeugnis! Herrn Hermann Beck von hier bestätigen wir hiermit, dass er seine dreijährige Lehrzeit vom 1.5.1912 bis 1.5.1915 bei uns durchmachte und hieran anschliessend bis zu seiner Einberufung zum Heeresdienste - am 3.1.1917 - bei uns als Commis angestellt war, welchen Posten er nach seiner Entlassung vom Heeresdienste, vom 20.2.1919 bis heute wieder eingenommen hat.]]>https://www.buchfreund.de/Lehrzeugnis-Ausbildungszeugnis-Zeugnis-Herrn-Hermann-Beck-von-hier-bestaetigen-wir-hiermit-dass-er-seine-dreijaehrige-Lehrzeit-vom-1-5-1912-bis-1-5-1915-bei-uns-durchmachte-und-hieran-anschliessend-bi,58498965-buchAusbildungszeugnis Rehfuss & Stocker Tricotwaren-Fabrik und Hermann Beck: (Lehrzeugnis/Ausbildungszeugnis) Zeugnis! Herrn Hermann Beck von hier bestätigen wir hiermit, dass er seine dreijährige Lehrzeit vom 1.5.1912 bis 1.5.1915 bei uns durchmachte und hieran anschliessend bis zu seiner Einberufung zum Heeresdienste - am 3.1.1917 - bei uns als Commis angestellt war, welchen Posten er nach seiner Entlassung vom Heeresdienste, vom 20.2.1919 bis heute wieder eingenommen hat. Form: Typoskript. Ebingen , o. V., Datum: 30. September 1920. 1 S. unpag. 4° (ca. 28,5 x 22,2 cm), loses Blatt/gelochtRehfuss & Stocker, Tricotwaren-Fabrik, Ebingen Württemberg, Postscheck Konto Amt Stuttgart No. 2230. Telegr(amm) Adr(esse): Stocker. Telefonruf No. 6, Er war während dieser Zeit mit allen vorkommenden Kontoarbeiten, hauptsächlich aber mit Korrespondenz und Buchhaltung, beschäftigt und hat seine Obliegenheiten stets eifrig und gewissenhaft erfüllt. Wir müssen ihm das Zeugnis eines zuverlässigen, ehrlichen und fleissigen Mitarbeiters ausstellen. Sein Austritt erfolgt auf eigenen Wunsch, eigenhändige Tinte-Unterschrift "RehfußStocker" (?) u. a., Papier leicht nachgedunkelt/2x gefaltet/1 kl. Einriss (ca. 1 cm), sonst Zustand: gut --- Hermann Beck (geb. am 28.01.1898 in Ebingen - gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13366<br>Preis: 25,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Lehrzeugnis-Ausbildungszeugnis-Zeugnis-Herrn-Hermann-Beck-von-hier-bestaetigen-wir-hiermit-dass-er-seine-dreijaehrige-Lehrzeit-vom-1-5-1912-bis-1-5-1915-bei-uns-durchmachte-und-hieran-anschliessend-bi,58498965-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Lehrzeugnis-Ausbildungszeugnis-Zeugnis-Herrn-Hermann-Beck-von-hier-bestaetigen-wir-hiermit-dass-er-seine-dreijaehrige-Lehrzeit-vom-1-5-1912-bis-1-5-1915-bei-uns-durchmachte-und-hieran-anschliessend-bi,58498965-buch<![CDATA[(Arbeitszeugnis) Zeugnis. Herr Hermann Beck, Kaufmann aus Ebingen ist von uns beauftragt worden, eine hiesige Trikotfabrik, die infolge eingetretener Zahlungsschwierigkeiten ein Vergleichsverfahren durchführen musste, auf ihre technischen und wirtschaftlichen Grundlagen einer eingehenden Prüfung zu unterziehen. Herr Beck hat sich dieser Aufgabe in der Zeit vom 16. November bis 31. Dezember 1932 unterzogen.]]>https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-Zeugnis-Herr-Hermann-Beck-Kaufmann-aus-Ebingen-ist-von-uns-beauftragt-worden-eine-hiesige-Trikotfabrik-die-infolge-eingetretener-Zahlungsschwierigkeiten-ein-Vergleichsverfahren-durchfue,58498966-buchOberamtssparkasse Tuttlingen und Hermann Beck: (Arbeitszeugnis) Zeugnis. Herr Hermann Beck, Kaufmann aus Ebingen ist von uns beauftragt worden, eine hiesige Trikotfabrik, die infolge eingetretener Zahlungsschwierigkeiten ein Vergleichsverfahren durchführen musste, auf ihre technischen und wirtschaftlichen Grundlagen einer eingehenden Prüfung zu unterziehen. Herr Beck hat sich dieser Aufgabe in der Zeit vom 16. November bis 31. Dezember 1932 unterzogen. Form: Typoskript. Tuttlingen , o. V., Datum: 31. Januar 1933. 1 S. unpag. DIN A4, loses Blatt/gelochtOberamts sparkasse Tuttlingen, Öffent(liche) Spar- und Girokasse, Fernsprecher SA. No. 579. Postscheck-Konto Stuttgart No. 6029. Giro-Konto: Reichsbanknebenstelle Tuttlingen, Württ(embergische) Girozentrale Stuttgart, Württ(embergische) Notenbank Stuttgart, Schliessfach 345. (Zeichen:) "Z/Hä.", Weimarstrasse 25, Wir bezeugen ihm gerne, dass er diese Aufgabe mit gründlicher Sachkenntnis, mit sehr grossem Fleiss und Ausdauer in Angriff genommen und durchgeführt hat. Seine vielseitigen praktischen Kenntnisse sowohl in technischer als auch in kaufmännischer Hinsicht haben es ihm ermöglicht, seine Aufgabe in sehr kurzer Zeit zu lösen. Er hat hierbei unserer Kasse vermöge seiner umfassenden Kenntnisse sehr wertvolle Dienste geleistet und auch dem Betrieb viele nützliche Anregungen und Ratschläge erteilt. Wir hätten ihn mit dieser Aufgabe gerne noch weiter betraut, wenn ihm dies nicht durch seine sonstige Inanspruchnahme unmöglich gemacht worden wäre. Rundstempel der Oberamtssparkasse, 2 eigenhändige Tinte-Unterschriften u. a., Papier leicht nachgedunkelt/2x gefaltet, sonst Zustand: gut --- Hermann Beck (geb. am 28.01.1898 in Ebingen - gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13367<br>Preis: 37,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-Zeugnis-Herr-Hermann-Beck-Kaufmann-aus-Ebingen-ist-von-uns-beauftragt-worden-eine-hiesige-Trikotfabrik-die-infolge-eingetretener-Zahlungsschwierigkeiten-ein-Vergleichsverfahren-durchfue,58498966-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-Zeugnis-Herr-Hermann-Beck-Kaufmann-aus-Ebingen-ist-von-uns-beauftragt-worden-eine-hiesige-Trikotfabrik-die-infolge-eingetretener-Zahlungsschwierigkeiten-ein-Vergleichsverfahren-durchfue,58498966-buch<![CDATA[Chancen erkennen. Initiative ergreifen. Was Ihre Bank für Sie und Ihr Unternehmen tun kann.]]>https://www.buchfreund.de/Chancen-erkennen-Initiative-ergreifen-Was-Ihre-Bank-fuer-Sie-und-Ihr-Unternehmen-tun-kann-Deutsche-Bank-AG,49472152-buchDeutsche Bank AG: Chancen erkennen. Initiative ergreifen. Was Ihre Bank für Sie und Ihr Unternehmen tun kann. 1. Aufl. Frankfurt am Main, Selbstverlag, 1990. 98 S. 8°, Softcover/PaperbackBeilagen: Kontoeröffnung für Firmen und Vereine und Unterschriftsprobenblatt, Die Deutsche Bank für junge Unternehmen, Tabellen, Schaubilder, Mittelstandsbroschüre 1, Konto und Zahlungsverlehr, Finanzierung, Auslandsgeschäft, Geld- und Kapitalanlage, Unternehmens-Service, Unternehmensberatung, Das Unternehmen Deutsche Bank, Begriffserläuterungen, Stichwortverzeichnis, Deckel geringfügig bestossen/berieben, S. geringfügig nachgedunkelt, sonst Zustand: sehr gut (ungelesen) ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 12011<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Chancen-erkennen-Initiative-ergreifen-Was-Ihre-Bank-fuer-Sie-und-Ihr-Unternehmen-tun-kann-Deutsche-Bank-AG,49472152-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Chancen-erkennen-Initiative-ergreifen-Was-Ihre-Bank-fuer-Sie-und-Ihr-Unternehmen-tun-kann-Deutsche-Bank-AG,49472152-buch<![CDATA[Alles über die Zeitung. Frankfurter Allgemeine, Zeitung für Deutschland.]]>https://www.buchfreund.de/Alles-ueber-die-Zeitung-Frankfurter-Allgemeine-Zeitung-fuer-Deutschland-Frankfurter-Allgemeine-Zeitung-fuer-Deutschland,50474651-buchFrankfurter Allgemeine, Zeitung für Deutschland: Alles über die Zeitung. Frankfurter Allgemeine, Zeitung für Deutschland. 16., vollkommen überarbeitete und auf den neuesten Stand gebrachte Aufl. Frankfurt am Main, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Februar 1983. 166 S. 4°, Softcover/PaperbackAlles über die Zeitung, Das erste/zweite/dritte Produkt: Politik (Deutschland und die Welt)/Wirtschaft (+ Sport)/Feuilleton, "Zeitung für Frankfurt - Rhein-Main-Blatt", Die Sonderseiten am Mittwoch/Donnerstag, Am Freitag: Frankfurter Allgemeine Magazin, Die Wochenendbeilage "Bilder und Zeiten", Der F.A.Z.-Anzeigenteil, Die technische Herstellung, Der F.A.Z.-Vertrieb, Tradition verpflichtet: Die F.A.Z. und die Neuen Medien, "Die Erste Seite" u. a., Deckel leicht bestossen/berieben, S. etwas nachgedunkelt/lichtrandig, sonst Zustand: gut - sehr gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft, Geschichte<br>Bestell-Nr.: 12269<br>Preis: 4,75 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Alles-ueber-die-Zeitung-Frankfurter-Allgemeine-Zeitung-fuer-Deutschland-Frankfurter-Allgemeine-Zeitung-fuer-Deutschland,50474651-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Alles-ueber-die-Zeitung-Frankfurter-Allgemeine-Zeitung-fuer-Deutschland-Frankfurter-Allgemeine-Zeitung-fuer-Deutschland,50474651-buch<![CDATA[Korrekturzeichen und ihre Erklärung. Buchdruckerei und Geschäftsbücherfabrik.]]>https://www.buchfreund.de/Korrekturzeichen-und-ihre-Erklaerung-Buchdruckerei-und-Geschaeftsbuecherfabrik-Seeger-E-G,44835491-buchDruckerei Seeger, E. G.: Korrekturzeichen und ihre Erklärung. Buchdruckerei und Geschäftsbücherfabrik. Stuttgart, Selbstverlag, o. J.. ca. 16 S. unpag. Kl.-8°, Softcover/PaperbackWerbebroschüre: Der Umfang meines Arbeitsgebietes, Papier-Normalformate nach Din 476 u. a., Stempel auf Deckel, sonst Zustand: sehr gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- <br>Bestell-Nr.: 10490<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Korrekturzeichen-und-ihre-Erklaerung-Buchdruckerei-und-Geschaeftsbuecherfabrik-Seeger-E-G,44835491-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Korrekturzeichen-und-ihre-Erklaerung-Buchdruckerei-und-Geschaeftsbuecherfabrik-Seeger-E-G,44835491-buch<![CDATA[Grössen-Tabellen der Textil- und Bekleidungsindustrie. Gisbert Hennessen Verlag, 4 Düsseldorf, Kasernenstr. 49, Tel. 2654, Postfach 7912.]]>https://www.buchfreund.de/Groessen-Tabellen-der-Textil-und-Bekleidungsindustrie-Gisbert-Hennessen-Verlag-4-Duesseldorf-Kasernenstr-49-Tel-2654-Postfach-7912-Hennessen-Verlag-Gisbert,44835500-buchMode Hennessen Verlag, Gisbert: Grössen-Tabellen der Textil- und Bekleidungsindustrie. Gisbert Hennessen Verlag, 4 Düsseldorf, Kasernenstr. 49, Tel. 2654, Postfach 7912. Düsseldorf, Hennessen, o. J. (1965). 83 S. Querformat 13,2 x 19,7 cm, kartoniertTabellen, Zeichnungen, Oberbekleidung, Maschenwaren, Haushaltswäsche, Deckel etwas bestossen/leichtes Knickohr, sonst Zustand: gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 10467<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Groessen-Tabellen-der-Textil-und-Bekleidungsindustrie-Gisbert-Hennessen-Verlag-4-Duesseldorf-Kasernenstr-49-Tel-2654-Postfach-7912-Hennessen-Verlag-Gisbert,44835500-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Groessen-Tabellen-der-Textil-und-Bekleidungsindustrie-Gisbert-Hennessen-Verlag-4-Duesseldorf-Kasernenstr-49-Tel-2654-Postfach-7912-Hennessen-Verlag-Gisbert,44835500-buch<![CDATA[Von AAA bis Tallaris. Ein Leitfaden durch die textilen Rohstoffmärkte, mit 19 Karten und Zeichnungen.]]>https://www.buchfreund.de/Von-AAA-bis-Tallaris-Ein-Leitfaden-durch-die-textilen-Rohstoffmaerkte-mit-19-Karten-und-Zeichnungen-Saekel-Bruno,44835506-buchTextilindustrie Saekel, Bruno: Von AAA bis Tallaris. Ein Leitfaden durch die textilen Rohstoffmärkte, mit 19 Karten und Zeichnungen. 1. Aufl. Wiesbaden, Neue Textil-Zeitung, o. J.. 144 S. 8°, Softcover/PaperbackTabellen, Schaubilder, Die soziale und wirtschaftliche Aufgabe, Deutschland im Welthandel, Masse und Gewichte, Währungen, Von fas bis cif, Fasern und Faden, Feinheit nach Denier gemessen, Garn-Nummerierung, Warenterminhandel, Baumwollmärkte, Seide, Flachs oder Lein, Der echte Hanf, Jute, Hartfasern, Reyon, Umrechnungstabellen, Papier etwas bräunlich, sonst Zustand: sehr gut ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Wirtschaft<br>Bestell-Nr.: 10468<br>Preis: 9,75 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Von-AAA-bis-Tallaris-Ein-Leitfaden-durch-die-textilen-Rohstoffmaerkte-mit-19-Karten-und-Zeichnungen-Saekel-Bruno,44835506-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Von-AAA-bis-Tallaris-Ein-Leitfaden-durch-die-textilen-Rohstoffmaerkte-mit-19-Karten-und-Zeichnungen-Saekel-Bruno,44835506-buch<![CDATA[(Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) Alfred Kauffmann KG. Wirk- und Strickwarenfabrik, 14b Tailfingen/Württ(emberg), Braunhardsbergstraße 16, Zeugnis. Herr Edgar Beck, geb(oren) 16.2.1937 in Ebingen, Sonnenstr.71, war vom 8.7.57-31.12.57 bei uns als kaufmännischer Angestellter in Diensten.]]>https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Alfred-Kauffmann-KG-Wirk-und-Strickwarenfabrik-14b-Tailfingen-Wuertt-emberg-Braunhardsbergstrasse-16-Zeugnis-Herr-Edgar-Beck-geb-oren-16-2-1937-in-Ebingen-Sonnenstr,58771649-buchKauffmann KG, Alfred und Edgar Beck: (Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) Alfred Kauffmann KG. Wirk- und Strickwarenfabrik, 14b Tailfingen/Württ(emberg), Braunhardsbergstraße 16, Zeugnis. Herr Edgar Beck, geb(oren) 16.2.1937 in Ebingen, Sonnenstr.71, war vom 8.7.57-31.12.57 bei uns als kaufmännischer Angestellter in Diensten. Form: Typoskript (Original). o.O. , o. V., Datum: 31.12.1957. 1 S. unpag. DIN A4, loses BlattStempelabdruck: Wir sind umgezogen nach Tailfingen-Truchtelfingen (heute: Stadtteile von Albstadt), Tailfingerstr. 27 - Postf(ach) 28, Bankkonto: Volksbank Tailfingen Nr. 826, Girokonto b(ei) d(er) Sparkasse Tailfingen Nr. 626, Postscheckkonto: Nr. 430 49 Amt Stuttgart, Fernsprecher: Nr. 5724, Herr Beck wurde neben den laufenden Fakturierarbeiten zusätzlich mit der Erledigung des Zahlungsverkehrs, der Rechnungskontrolle und Korrespondenz nach Diktat (Tonbandgerät) betraut ... Herr Beck hatte außerdem bei uns Gelegenheit, die noch fehlenden kaufmännischen Kenntnisse, welche bei seiner Spinnerei-Lehre strukturbedingt nicht vermittelt werden konnten, nachzuholen, so daß Herr Beck jetzt sämtliche in der Trikotagenindustrie vorkommenden kaufmännischen Arbeiten einwandfrei beherrscht. (...) Alfred Kaufmann KG., eigenhändige Tinte-Unterschrift u. a., Papier etwas nachgedunkelt/lichtrandig/2x auf DIN lang gefaltet, sonst Zustand: sehr gut --- Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann arbeitete Edgar Beck (geb. 16.02.1937 in Ebingen - gest. 06.08.2005 in Albstadt-Ebingen) bei verschiedenen Unternehmen als kaufmännischer Angestellter. 1963 machte er sich in Ebingen selbständig und betrieb bis 1978 einen kommissionsweisen Grosshandel in Textilzutaten. Seit seiner Jugend von der Luftfahrt begeistert, sammelte er über den deutschen Luftverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg, was er bekommen konnte. Auf allen Flugplätzen, die er besuchen konnte, photographierte er Tausende von Flugzeugen. Am meisten interessierten ihn die kleineren Bedarfs- und Linienfluggesellschaften sowie die General Aviation. Nachdem er 1964 erste Kontakte zur SÜDFLUG und dem Reisebüro HETZEL in Stuttgart aufgenommen hatte, gründete er 1965 ein Reisebüro. Die ersten Messe-Charterflüge ab Stuttgart organisierte er anlässlich der ITMA, der weltweit grössten internationalen Textilmaschinen-Ausstellung, die 1971 in Paris und 1975 in Mailand stattfand. 1976 startete der erste Charterflug nach Bologna. Von da an wurden regelmässig Flüge zu den Textil- und Modemessen in Bologna, später Florenz, nach Mailand, Paris sowie Lyon durchgeführt. Mit der 1987 erworbenen IATA-Lizenz war es möglich, auch Linienflug-Pauschalreisen selbst zu veranstalten. 1991 wurde der dreitausendste Passagier auf einem Messe-Charterflug begrüsst. Waren bislang Teilnehmerzahlen und Umsatz gestiegen, gingen sie dann innerhalb von zehn Jahren auf rund ein Zwanzigstel zurück. Globalisierung und damit einhergehender Strukturwandel liessen die deutsche Textilindustrie schrumpfen. Durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und den Internet-Direktvertrieb von Fluggesellschaften und Hotels wurde es noch schwieriger, Messereisen zu verkaufen. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13395<br>Preis: 17,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Alfred-Kauffmann-KG-Wirk-und-Strickwarenfabrik-14b-Tailfingen-Wuertt-emberg-Braunhardsbergstrasse-16-Zeugnis-Herr-Edgar-Beck-geb-oren-16-2-1937-in-Ebingen-Sonnenstr,58771649-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Alfred-Kauffmann-KG-Wirk-und-Strickwarenfabrik-14b-Tailfingen-Wuertt-emberg-Braunhardsbergstrasse-16-Zeugnis-Herr-Edgar-Beck-geb-oren-16-2-1937-in-Ebingen-Sonnenstr,58771649-buch<![CDATA[(Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) SUGRALIT, Walter Löffler Fabrikation graphitierter und chemisch-technischer Spezialpräparate, Zeugnis. Herr Edgar Beck, Etzenrot, geboren am 16. Februar 1937, war vom 28. April 1958 bis 30. Juni 1959 im Angestelltenverhältnis Mitarbeiter meines Betriebes.]]>https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-SUGRALIT-Walter-Loeffler-Fabrikation-graphitierter-und-chemisch-technischer-Spezialpraeparate-Zeugnis-Herr-Edgar-Beck-Etzenrot-geboren-am-16-Februar-1937-war-vom-28,58771650-buchLöffler, Walter und Edgar Beck: (Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) SUGRALIT, Walter Löffler Fabrikation graphitierter und chemisch-technischer Spezialpräparate, Zeugnis. Herr Edgar Beck, Etzenrot, geboren am 16. Februar 1937, war vom 28. April 1958 bis 30. Juni 1959 im Angestelltenverhältnis Mitarbeiter meines Betriebes. Form: Typoskript (Original). o.O. , o. V., Datum: Karlsruhe, 30. Juni (19)59. 1 S. unpag. ca. DIN A4, loses BlattWalter Löffler Karlsruhe-West Industriegelände Oberfeldstr. 1 h, Ruf: 31004 Telegramme: Ölkontor Karlsruhe Lager und Betriebsbüro: Oberfeldstr. 1 h Station: Karlsruhe Westbahnhof Gleisanschluß: Oberfeldstraße Bankkonto: Volksbank e.G.m.b.H. Karlsruhe Konto Nr. 1533 Postscheckkonto: Karlsruhe 396 20, Seine Tätigkeit erstreckte sich auf das ausfertigen der Versandpapiere, der Rechnungen und auf Erledigung aller damit zusammenhängenden kaufmännischen Arbeiten. ... damit hatte er auch die Kunden am Telefon und am Schalter zu bedienen. (...) Aus familiären Gründen geht Herr Beck in sein väterliches Geschäft ..., Walter Löffler, "SUGRALIT"-Erzeugnisse, eigenhändige Tinte-Unterschrifte u. a., Papier leicht nachgedunkelt/2x auf DIN lang gefaltet, sonst Zustand: sehr gut --- Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann arbeitete Edgar Beck (geb. 16.02.1937 in Ebingen - gest. 06.08.2005 in Albstadt-Ebingen) bei verschiedenen Unternehmen als kaufmännischer Angestellter. 1963 machte er sich in Ebingen selbständig und betrieb bis 1978 einen kommissionsweisen Grosshandel in Textilzutaten. Seit seiner Jugend von der Luftfahrt begeistert, sammelte er über den deutschen Luftverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg, was er bekommen konnte. Auf allen Flugplätzen, die er besuchen konnte, photographierte er Tausende von Flugzeugen. Am meisten interessierten ihn die kleineren Bedarfs- und Linienfluggesellschaften sowie die General Aviation. Nachdem er 1964 erste Kontakte zur SÜDFLUG und dem Reisebüro HETZEL in Stuttgart aufgenommen hatte, gründete er 1965 ein Reisebüro. Die ersten Messe-Charterflüge ab Stuttgart organisierte er anlässlich der ITMA, der weltweit grössten internationalen Textilmaschinen-Ausstellung, die 1971 in Paris und 1975 in Mailand stattfand. 1976 startete der erste Charterflug nach Bologna. Von da an wurden regelmässig Flüge zu den Textil- und Modemessen in Bologna, später Florenz, nach Mailand, Paris sowie Lyon durchgeführt. Mit der 1987 erworbenen IATA-Lizenz war es möglich, auch Linienflug-Pauschalreisen selbst zu veranstalten. 1991 wurde der dreitausendste Passagier auf einem Messe-Charterflug begrüsst. Waren bislang Teilnehmerzahlen und Umsatz gestiegen, gingen sie dann innerhalb von zehn Jahren auf rund ein Zwanzigstel zurück. Globalisierung und damit einhergehender Strukturwandel liessen die deutsche Textilindustrie schrumpfen. Durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und den Internet-Direktvertrieb von Fluggesellschaften und Hotels wurde es noch schwieriger, Messereisen zu verkaufen. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13394<br>Preis: 18,75 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-SUGRALIT-Walter-Loeffler-Fabrikation-graphitierter-und-chemisch-technischer-Spezialpraeparate-Zeugnis-Herr-Edgar-Beck-Etzenrot-geboren-am-16-Februar-1937-war-vom-28,58771650-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-SUGRALIT-Walter-Loeffler-Fabrikation-graphitierter-und-chemisch-technischer-Spezialpraeparate-Zeugnis-Herr-Edgar-Beck-Etzenrot-geboren-am-16-Februar-1937-war-vom-28,58771650-buch<![CDATA[(Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) VELUX G.m.b.H. - Bauzubehör - Werksvertretung: Kurt Salesch - Bau-Ingenieur, Ettlingen bei Karlsruhe, Rheinstraße 48, Zeugnis. Herr Edgar Beck war bei mir vom 15.1. - 14.4.(19)58 als kaufmännischer Angestellter tätig.]]>https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-VELUX-G-m-b-H-Bauzubehoer-Werksvertretung-Kurt-Salesch-Bau-Ingenieur-Ettlingen-bei-Karlsruhe-Rheinstrasse-48-Zeugnis-Herr-Edgar-Beck-war-bei-mir-vom-15-1-14-4-19-58,58771651-buchVELUX GmbHKurt Salesch und Edgar Beck: (Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) VELUX G.m.b.H. - Bauzubehör - Werksvertretung: Kurt Salesch - Bau-Ingenieur, Ettlingen bei Karlsruhe, Rheinstraße 48, Zeugnis. Herr Edgar Beck war bei mir vom 15.1. - 14.4.(19)58 als kaufmännischer Angestellter tätig. Form: Typoskript (Original). Meldorf, Evers, Datum: Ettlingen bei Karlsruhe, 14.4.(19)58. 1 S. unpag. DIN A4, loses BlattV 604 - 39000 - Evers-Druck, Meldorf 408 7.56, "VELUX"=Dachflächenfenster, das ideale Fenster für den Dachwohnraum, Unsere Zeichen: Sa/B, Telefon: 37332, Neue Tel.-Nr. 2332, Herr Beck hat sich in der ihm fremden Baubranche in kurzer Zeit gut eingearbeitet ..., Firmenstempel: "VELUX" Dachflächenfenster Werksvertretung, Ing(enieur) Kurt Salesch, Ettlinggen, Rheinstr. 46/48, Telefon 2332, eigenhändige Tinte-Unterschrift, Hauptverwaltung: "VELUX" G.m.H. - Bauzubehör - Hamburg-Stellingen, Gazellenkamp 168 - Ruf: Sa.-Nr. 545851 u. a., Papier etwas nachgedunkelt/mittig gefaltet, sonst Zustand: sehr gut --- Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann arbeitete Edgar Beck (geb. 16.02.1937 in Ebingen - gest. 06.08.2005 in Albstadt-Ebingen) bei verschiedenen Unternehmen als kaufmännischer Angestellter. 1963 machte er sich in Ebingen selbständig und betrieb bis 1978 einen kommissionsweisen Grosshandel in Textilzutaten. Seit seiner Jugend von der Luftfahrt begeistert, sammelte er über den deutschen Luftverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg, was er bekommen konnte. Auf allen Flugplätzen, die er besuchen konnte, photographierte er Tausende von Flugzeugen. Am meisten interessierten ihn die kleineren Bedarfs- und Linienfluggesellschaften sowie die General Aviation. Nachdem er 1964 erste Kontakte zur SÜDFLUG und dem Reisebüro HETZEL in Stuttgart aufgenommen hatte, gründete er 1965 ein Reisebüro. Die ersten Messe-Charterflüge ab Stuttgart organisierte er anlässlich der ITMA, der weltweit grössten internationalen Textilmaschinen-Ausstellung, die 1971 in Paris und 1975 in Mailand stattfand. 1976 startete der erste Charterflug nach Bologna. Von da an wurden regelmässig Flüge zu den Textil- und Modemessen in Bologna, später Florenz, nach Mailand, Paris sowie Lyon durchgeführt. Mit der 1987 erworbenen IATA-Lizenz war es möglich, auch Linienflug-Pauschalreisen selbst zu veranstalten. 1991 wurde der dreitausendste Passagier auf einem Messe-Charterflug begrüsst. Waren bislang Teilnehmerzahlen und Umsatz gestiegen, gingen sie dann innerhalb von zehn Jahren auf rund ein Zwanzigstel zurück. Globalisierung und damit einhergehender Strukturwandel liessen die deutsche Textilindustrie schrumpfen. Durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und den Internet-Direktvertrieb von Fluggesellschaften und Hotels wurde es noch schwieriger, Messereisen zu verkaufen. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13397<br>Preis: 16,25 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-VELUX-G-m-b-H-Bauzubehoer-Werksvertretung-Kurt-Salesch-Bau-Ingenieur-Ettlingen-bei-Karlsruhe-Rheinstrasse-48-Zeugnis-Herr-Edgar-Beck-war-bei-mir-vom-15-1-14-4-19-58,58771651-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-VELUX-G-m-b-H-Bauzubehoer-Werksvertretung-Kurt-Salesch-Bau-Ingenieur-Ettlingen-bei-Karlsruhe-Rheinstrasse-48-Zeugnis-Herr-Edgar-Beck-war-bei-mir-vom-15-1-14-4-19-58,58771651-buch<![CDATA[(Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) VELUX G.m.b.H. - Bauzubehör - Werksvertretung: Kurt Salesch - Bau-Ingenieur, Ettlingen bei Karlsruhe, Rheinstraße 48, Zeugnis. Herr Edgar Beck war bei mir vom 15.1. - 14.4.(19)58 als kaufmännischer Angestellter tätig.]]>https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-VELUX-G-m-b-H-Bauzubehoer-Werksvertretung-Kurt-Salesch-Bau-Ingenieur-Ettlingen-bei-Karlsruhe-Rheinstrasse-48-Zeugnis-Herr-Edgar-Beck-war-bei-mir-vom-15-1-14-4-19-58,58771652-buchVELUX GmbHKurt Salesch und Edgar Beck: (Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) VELUX G.m.b.H. - Bauzubehör - Werksvertretung: Kurt Salesch - Bau-Ingenieur, Ettlingen bei Karlsruhe, Rheinstraße 48, Zeugnis. Herr Edgar Beck war bei mir vom 15.1. - 14.4.(19)58 als kaufmännischer Angestellter tätig. Form: Typoskript (1. Kopie). Meldorf, Evers, Datum: Ettlingen bei Karlsruhe, 14.4.(19)58. 1 S. unpag. DIN A4, loses BlattV 604 - 39000 - Evers-Druck, Meldorf 408 7.56, "VELUX"=Dachflächenfenster, das ideale Fenster für den Dachwohnraum, Unsere Zeichen: Sa/B, Telefon: 37332, Neue Tel.-Nr. 2332, Herr Beck hat sich in der ihm fremden Baubranche in kurzer Zeit gut eingearbeitet ..., Firmenstempel: "VELUX" Dachflächenfenster Werksvertretung, Ing(enieur) Kurt Salesch, Ettlinggen, Rheinstr. 46/48, Telefon 2332, eigenhändige Tinte-Unterschrift, Hauptverwaltung: "VELUX" G.m.H. - Bauzubehör - Hamburg-Stellingen, Gazellenkamp 168 - Ruf: Sa.-Nr. 545851 u. a., Papier etwas nachgedunkelt/mittig gefaltet, sonst Zustand: sehr gut --- Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann arbeitete Edgar Beck (geb. 16.02.1937 in Ebingen - gest. 06.08.2005 in Albstadt-Ebingen) bei verschiedenen Unternehmen als kaufmännischer Angestellter. 1963 machte er sich in Ebingen selbständig und betrieb bis 1978 einen kommissionsweisen Grosshandel in Textilzutaten. Seit seiner Jugend von der Luftfahrt begeistert, sammelte er über den deutschen Luftverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg, was er bekommen konnte. Auf allen Flugplätzen, die er besuchen konnte, photographierte er Tausende von Flugzeugen. Am meisten interessierten ihn die kleineren Bedarfs- und Linienfluggesellschaften sowie die General Aviation. Nachdem er 1964 erste Kontakte zur SÜDFLUG und dem Reisebüro HETZEL in Stuttgart aufgenommen hatte, gründete er 1965 ein Reisebüro. Die ersten Messe-Charterflüge ab Stuttgart organisierte er anlässlich der ITMA, der weltweit grössten internationalen Textilmaschinen-Ausstellung, die 1971 in Paris und 1975 in Mailand stattfand. 1976 startete der erste Charterflug nach Bologna. Von da an wurden regelmässig Flüge zu den Textil- und Modemessen in Bologna, später Florenz, nach Mailand, Paris sowie Lyon durchgeführt. Mit der 1987 erworbenen IATA-Lizenz war es möglich, auch Linienflug-Pauschalreisen selbst zu veranstalten. 1991 wurde der dreitausendste Passagier auf einem Messe-Charterflug begrüsst. Waren bislang Teilnehmerzahlen und Umsatz gestiegen, gingen sie dann innerhalb von zehn Jahren auf rund ein Zwanzigstel zurück. Globalisierung und damit einhergehender Strukturwandel liessen die deutsche Textilindustrie schrumpfen. Durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und den Internet-Direktvertrieb von Fluggesellschaften und Hotels wurde es noch schwieriger, Messereisen zu verkaufen. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13398<br>Preis: 13,75 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-VELUX-G-m-b-H-Bauzubehoer-Werksvertretung-Kurt-Salesch-Bau-Ingenieur-Ettlingen-bei-Karlsruhe-Rheinstrasse-48-Zeugnis-Herr-Edgar-Beck-war-bei-mir-vom-15-1-14-4-19-58,58771652-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-VELUX-G-m-b-H-Bauzubehoer-Werksvertretung-Kurt-Salesch-Bau-Ingenieur-Ettlingen-bei-Karlsruhe-Rheinstrasse-48-Zeugnis-Herr-Edgar-Beck-war-bei-mir-vom-15-1-14-4-19-58,58771652-buch<![CDATA[(Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) Alfred Kauffmann KG. Wirk- und Strickwarenfabrik, 14b Tailfingen/Württ(emberg), Braunhardsbergstraße 16, Zwischenzeugnis. Herr Edgar Beck, geb(oren) 16.2.1937 in Ebingen, Sonnenstr.71, ist seit 8. Juli 1957 bei uns als kaufmännischer Angestellter in Diensten.]]>https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Alfred-Kauffmann-KG-Wirk-und-Strickwarenfabrik-14b-Tailfingen-Wuertt-emberg-Braunhardsbergstrasse-16-Zwischenzeugnis-Herr-Edgar-Beck-geb-oren-16-2-1937-in-Ebingen-S,58771653-buchZwischenzeugnis Kauffmann KG, Alfred und Edgar Beck: (Arbeitszeugnis und Führungszeugnis) Alfred Kauffmann KG. Wirk- und Strickwarenfabrik, 14b Tailfingen/Württ(emberg), Braunhardsbergstraße 16, Zwischenzeugnis. Herr Edgar Beck, geb(oren) 16.2.1937 in Ebingen, Sonnenstr.71, ist seit 8. Juli 1957 bei uns als kaufmännischer Angestellter in Diensten. Form: Typoskript (Original). o.O. , o. V., Datum: 5. November 1957. 1 S. unpag. DIN A4, loses BlattStempelabdruck: Wir sind umgezogen nach Tailfingen-Truchtelfingen (heute: Stadtteile von Albstadt), Tailfingerstr. 27 - Postf(ach) 28, Bankkonto: Volksbank Tailfingen Nr. 826, Girokonto b(ei) d(er) Sparkasse Tailfingen Nr. 626, Postscheckkonto: Nr. 430 49 Amt Stuttgart, Fernsprecher: Nr. 5724, Herr Beck wurde neben den laufenden Fakturierarbeiten zusätzlich mit der Erledigung des Zahlungsverkehrs, der Rechnungskontrolle und Korrespondenz nach Diktat (Tonbandgerät) betraut ... Herr Beck hatte außerdem bei uns Gelegenheit, die noch fehlenden kaufmännischen Kenntnisse, welche bei seiner Spinnerei-Lehre strukturbedingt nicht vermittelt werden konnten, nachzuholen, so daß Herr Beck jetzt sämtliche in der Trikotagen-Industrie vorkommenden kaufmännischen Arbeiten einwandfrei beherrscht. (...) Alfred Kaufmann KG., eigenhändige Tinte-Unterschrift u. a., Papier etwas nachgedunkelt/lichtrandig/mittig gefaltet, sonst Zustand: sehr gut --- Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann arbeitete Edgar Beck (geb. 16.02.1937 in Ebingen - gest. 06.08.2005 in Albstadt-Ebingen) bei verschiedenen Unternehmen als kaufmännischer Angestellter. 1963 machte er sich in Ebingen selbständig und betrieb bis 1978 einen kommissionsweisen Grosshandel in Textilzutaten. Seit seiner Jugend von der Luftfahrt begeistert, sammelte er über den deutschen Luftverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg, was er bekommen konnte. Auf allen Flugplätzen, die er besuchen konnte, photographierte er Tausende von Flugzeugen. Am meisten interessierten ihn die kleineren Bedarfs- und Linienfluggesellschaften sowie die General Aviation. Nachdem er 1964 erste Kontakte zur SÜDFLUG und dem Reisebüro HETZEL in Stuttgart aufgenommen hatte, gründete er 1965 ein Reisebüro. Die ersten Messe-Charterflüge ab Stuttgart organisierte er anlässlich der ITMA, der weltweit grössten internationalen Textilmaschinen-Ausstellung, die 1971 in Paris und 1975 in Mailand stattfand. 1976 startete der erste Charterflug nach Bologna. Von da an wurden regelmässig Flüge zu den Textil- und Modemessen in Bologna, später Florenz, nach Mailand, Paris sowie Lyon durchgeführt. Mit der 1987 erworbenen IATA-Lizenz war es möglich, auch Linienflug-Pauschalreisen selbst zu veranstalten. 1991 wurde der dreitausendste Passagier auf einem Messe-Charterflug begrüsst. Waren bislang Teilnehmerzahlen und Umsatz gestiegen, gingen sie dann innerhalb von zehn Jahren auf rund ein Zwanzigstel zurück. Globalisierung und damit einhergehender Strukturwandel liessen die deutsche Textilindustrie schrumpfen. Durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und den Internet-Direktvertrieb von Fluggesellschaften und Hotels wurde es noch schwieriger, Messereisen zu verkaufen. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftstücke, Urkunden, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13396<br>Preis: 15,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Alfred-Kauffmann-KG-Wirk-und-Strickwarenfabrik-14b-Tailfingen-Wuertt-emberg-Braunhardsbergstrasse-16-Zwischenzeugnis-Herr-Edgar-Beck-geb-oren-16-2-1937-in-Ebingen-S,58771653-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Arbeitszeugnis-und-Fuehrungszeugnis-Alfred-Kauffmann-KG-Wirk-und-Strickwarenfabrik-14b-Tailfingen-Wuertt-emberg-Braunhardsbergstrasse-16-Zwischenzeugnis-Herr-Edgar-Beck-geb-oren-16-2-1937-in-Ebingen-S,58771653-buch<![CDATA[Aufrechnungsbescheinigung über den Inhalt der Versicherungskarte Nr. 9 für: Beck, Hermann, verheiratet, geboren am: 28. Januar im Jahre 1898 in Ebingen, Kreis (Amt) Balingen, Wohnort (Wohnung): Ebingen, Sonnenstr. 73, Beschäftigungsart: Reisender.]]>https://www.buchfreund.de/Aufrechnungsbescheinigung-ueber-den-Inhalt-der-Versicherungskarte-Nr-9-fuer-Beck-Hermann-verheiratet-geboren-am-28-Januar-im-Jahre-1898-in-Ebingen-Kreis-Amt-Balingen-Wohnort-Wohnung-Ebingen-Sonnenstr,58996201-buchBundesversicherungsanstalt für Angestellte und Hermann Beck: Aufrechnungsbescheinigung über den Inhalt der Versicherungskarte Nr. 9 für: Beck, Hermann, verheiratet, geboren am: 28. Januar im Jahre 1898 in Ebingen, Kreis (Amt) Balingen, Wohnort (Wohnung): Ebingen, Sonnenstr. 73, Beschäftigungsart: Reisender. (Aufl.) 3 000 000 / Form: amtliche Urkunde. o. o., o. V., Datum: 17.4.1957. 2 S. unpag. 8°, loses Blatt(Signet) 5726, I 2 - memaned (1611), teilweise vorgedruckt/mit Stempeln/handschriftlich (Tinte) ergänzt: I. Bescheinigte Arbeitsentgelte, Beschäftigt gegen Entgelt von/bis, Bruttoentgelt (Barbezüge und Wert der Sachbezüge) für die Beschäftigungszeit DM/Pf, Name und Sitz der Krankenkasse, an die die Beiträge zur AV tatsächkich voll abgeführt sind (AOK, LKK, BKK, EKK, IKK), Name (Firma) und Anschrfit des Arbeitgebers, 195. (leer), (Rückseite) II. Nachgewiesene Beitragsmarken (Pflicht- und freiwillige Beiträge), 1946/1947/1948/1949/51, Anzahl der Beitragsmarken in Klasse (B), III. Nachgewiese Höherversicherungsmarken (mit Aufdruck "HV"), IV. Nachgewiesene Ersatzzeiten, Der letze Grundbeitrag (Ziff. II) ist entrichtet in Klasse II und entwertet für 31.12.1951, Nur für selbständige Handwerker! Besteht Halbversicherung auf Grund einer Lebensversicherung? nein, Dienststempel der Ausgabestelle (Stempelabdruck): Stadt Ebingen - Ausgabestelle für Quittungskarten der Angestelltenversicherung, Ausgestellt durch/Ausgabestelle: Ortsbehörde f(ür) d(ie) Arbeiter- u(nd) Angestellten=Versichgerung in Ebingen am, (eigenhändige Tinte-) Unterschrift: i. A. "Gruber", Wichtiger Hinweis für den Versicherten! Laß Deine Anwartschaft nicht verfallen! (...) Diese Bescheinigung ist vom Versicherten sorgfältig aufzubewahren! u. a., leicht nachgedunkelt/knickohrig/mittig gefaltet, sonst Zustand: gut --- Hermann Beck (gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftsücke, Urkunden, (Politische) Geschichte, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13412<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Aufrechnungsbescheinigung-ueber-den-Inhalt-der-Versicherungskarte-Nr-9-fuer-Beck-Hermann-verheiratet-geboren-am-28-Januar-im-Jahre-1898-in-Ebingen-Kreis-Amt-Balingen-Wohnort-Wohnung-Ebingen-Sonnenstr,58996201-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Aufrechnungsbescheinigung-ueber-den-Inhalt-der-Versicherungskarte-Nr-9-fuer-Beck-Hermann-verheiratet-geboren-am-28-Januar-im-Jahre-1898-in-Ebingen-Kreis-Amt-Balingen-Wohnort-Wohnung-Ebingen-Sonnenstr,58996201-buch<![CDATA[Angestelltenversicherung. Bescheinigung über die Endzahlen aus der Aufrechnung der Versicherungskarte Nr. 5, Familienname: Beck, Vorname: Hermann, geb(oren) am: 28.1.1898 in Ebingen Amt Balingen.]]>https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-5-Familienname-Beck-Vorname-Hermann-geb-oren-am-28-1-1898-in-Ebingen-Amt-Balingen-Reichsversicher,58996202-buchReichsversicherungsanstalt für Angestellte und Hermann Beck: Angestelltenversicherung. Bescheinigung über die Endzahlen aus der Aufrechnung der Versicherungskarte Nr. 5, Familienname: Beck, Vorname: Hermann, geb(oren) am: 28.1.1898 in Ebingen Amt Balingen. 10. Aufl. (500 000) / Form: amtliche Urkunde. Berlin, Reichsversicherungsanstalt für Angestellte, 26.6.(19)30 A. / Ort und Datum: Tuttlingen, 22. Dez(ember) 1932. 2 S. unpag. Kl.-8°, loses/dünnes Karton-Blatt(R. f. A.) I, 2, teilweise vorgedruckt (Fraktur)/mit Stempeln/handschriftlich (Tinte) ergänzt: Anzahl der Beitragsmonate im Jahre (1931/1932), (Stempelabdruck) Ortsbehörde für die Arbeiter u. Angestelltenversicherung - Tuttlingen, Bezeichnung der Ausgabestelle, (eigenhändige Tinte-) Unterschrift des ausstellenden Beamten, Sorgfältig aufbewahren! Rückseite Beachten!, Zur Beachtung! (...) Reichsversicherungsanstalt für Angestellte, Berlin=Wilmersdorf, Ruhrstraße 2. u. a., etwas nachgedunkelt/lichtrandig, sonst Zustand: sehr gut --- Hermann Beck (gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftsücke, Urkunden, (Politische) Geschichte, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13408<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-5-Familienname-Beck-Vorname-Hermann-geb-oren-am-28-1-1898-in-Ebingen-Amt-Balingen-Reichsversicher,58996202-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-5-Familienname-Beck-Vorname-Hermann-geb-oren-am-28-1-1898-in-Ebingen-Amt-Balingen-Reichsversicher,58996202-buch<![CDATA[Angestelltenversicherung. Bescheinigung über die Endzahlen aus der Aufrechnung der Versicherungskarte Nr. 3, Familienname: Beck, Vorname: Hermann, geb(oren) am: 28.1.(18)98 in Ebingen Kreis/Amt Balingen.]]>https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-3-Familienname-Beck-Vorname-Hermann-geb-oren-am-28-1-18-98-in-Ebingen-Kreis-Amt-Balingen-Reichsve,58996203-buchReichsversicherungsanstalt für Angestellte und Hermann Beck: Angestelltenversicherung. Bescheinigung über die Endzahlen aus der Aufrechnung der Versicherungskarte Nr. 3, Familienname: Beck, Vorname: Hermann, geb(oren) am: 28.1.(18)98 in Ebingen Kreis/Amt Balingen. 9. Aufl. (1 000 000) / Form: amtliche Urkunde. Berlin, Reichsversicherungsanstalt für Angestellte, 30.10.(19)28 A. / Ort und Datum: Ebingen, den 23. Jan(uar) 1929. 2 S. unpag. Kl.-8°, loses/dünnes Karton-Blatt(R. f. A.) I, 2, teilweise vorgedruckt (Fraktur)/mit Stempeln/handschriftlich (Tinte) ergänzt: Anzahl der Beitragsmonate im Jahre (1927/1928), (Stempelabdruck) Ortsbehörde f. d. Arbeiter- u. Angestelltenversicherung - Ebingen, Bezeichnung der Ausgabestelle, (eigenhändige Tinte-) Unterschrift des ausstellenden Beamten, Sorgfältig aufbewahren! Rückseite Beachten!, Zur Beachtung! (...) Reichsversicherungsanstalt für Angestellte, Berlin=Wilmersdorf, Ruhrstraße 2, am Fehrbelliner Platz. u. a., leicht nachgedunkelt/lichtrandig/Stempelabdrücke teilweise unleserlich, sonst Zustand: sehr gut --- Hermann Beck (gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftsücke, Urkunden, (Politische) Geschichte, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13407<br>Preis: 6,25 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-3-Familienname-Beck-Vorname-Hermann-geb-oren-am-28-1-18-98-in-Ebingen-Kreis-Amt-Balingen-Reichsve,58996203-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-3-Familienname-Beck-Vorname-Hermann-geb-oren-am-28-1-18-98-in-Ebingen-Kreis-Amt-Balingen-Reichsve,58996203-buch<![CDATA[Angestelltenversicherung. Bescheinigung über die Endzahlen aus der Aufrechnung der Versicherungskarte Nr. 2 des Hermann Beck, Handlungsgehilfe, geb(oren) am: 28.1.(18)98 in Ebingen Amt Balingen.]]>https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-2-des-Hermann-Beck-Handlungsgehilfe-geb-oren-am-28-1-18-98-in-Ebingen-Amt-Balingen-Reichsversiche,58996204-buchReichsversicherungsanstalt für Angestellte und Hermann Beck: Angestelltenversicherung. Bescheinigung über die Endzahlen aus der Aufrechnung der Versicherungskarte Nr. 2 des Hermann Beck, Handlungsgehilfe, geb(oren) am: 28.1.(18)98 in Ebingen Amt Balingen. 3. Aufl. (500 000) / Form: amtliche Urkunde Berlin, Reichsversicherungsanstalt für Angestellte, 30.11.25 / Ort und Datum: Ebingen, den 31. Dez(ember) 1926. 2 S. unpag. 8°, loses BlattR. f. A. I, 2, teilweise vorgedruckt (Fraktur)/mit Stempeln/handschriftlich (Tinte) ergänzt: Anzahl der Beitragsmonate im Jahre (1925/1926), (Stempelabdruck) Ortsbehörde f. d. Arbeiter- u. Angestelltenversicherung - Ebingen, Bezeichnung der Ausgabestelle, (eigenhändige Tinte-) Unterschrift des ausstellenden Beamten, Rückseite Beachten!, Zur Beachtung! (...) Reichsversicherungsanstalt für Angestellte, Berlin=Wilmersdorf, Ruhrstraße 2, am Fehrbelliner Platz. u. a., leicht nachgedunkelt/lichtrandig, sonst Zustand: gut --- Hermann Beck (gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftsücke, Urkunden, (Politische) Geschichte, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13406<br>Preis: 8,75 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-2-des-Hermann-Beck-Handlungsgehilfe-geb-oren-am-28-1-18-98-in-Ebingen-Amt-Balingen-Reichsversiche,58996204-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-2-des-Hermann-Beck-Handlungsgehilfe-geb-oren-am-28-1-18-98-in-Ebingen-Amt-Balingen-Reichsversiche,58996204-buch<![CDATA[Angestelltenversicherung. Bescheinigung über die Endzahlen aus der Aufrechnung der Versicherungskarte Nr. 6, Familienname: Beck, Vorname: Hermann, geb(oren) am: 28.1.(18)98 in Ebingen Kreis/Amt (leer).]]>https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-6-Familienname-Beck-Vorname-Hermann-geb-oren-am-28-1-18-98-in-Ebingen-Kreis-Amt-leer-Reichsversic,58996205-buchReichsversicherungsanstalt für Angestellte und Hermann Beck: Angestelltenversicherung. Bescheinigung über die Endzahlen aus der Aufrechnung der Versicherungskarte Nr. 6, Familienname: Beck, Vorname: Hermann, geb(oren) am: 28.1.(18)98 in Ebingen Kreis/Amt (leer). 11. Aufl. (1 000 000) / Form: amtliche Urkunde. Berlin, Reichsversicherungsanstalt für Angestellte, 30.12.(19)33-A. / Ort und Datum: Ebingen, 16. Mai 1935. 2 S. unpag. Kl.-8°, loses/dünnes Karton-Blatt(R. f. A.) I, 2, (2/34.), teilweise vorgedruckt (Fraktur)/mit Stempeln/handschriftlich (Tinte) ergänzt: Anzahl der Beitragsmonate im Jahre (1933/1934/1935), (Stempelabdruck) Ortsbehörde f. d. Arbeiter- u. Angestelltenversicherung - Ebingen, Bezeichnung der Ausgabestelle (leer), (eigenhändige Tinte-) Unterschrift des ausstellenden Beamten, Sorgfältig aufbewahren! Rückseite Beachten!, Zur Beachtung! (...) Reichsversicherungsanstalt für Angestellte, Berlin=Wilmersdorf, Ruhrstraße 2. u. a., leicht nachgedunkelt/lichtrandig/Stempelabdruck teilweise unleserlich, sonst Zustand: sehr gut --- Hermann Beck (gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftsücke, Urkunden, (Politische) Geschichte, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13409<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-6-Familienname-Beck-Vorname-Hermann-geb-oren-am-28-1-18-98-in-Ebingen-Kreis-Amt-leer-Reichsversic,58996205-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-6-Familienname-Beck-Vorname-Hermann-geb-oren-am-28-1-18-98-in-Ebingen-Kreis-Amt-leer-Reichsversic,58996205-buch<![CDATA[Angestelltenversicherung. Bescheinigung über die Endzahlen aus der Aufrechnung der Versicherungskarte Nr. 1 des Hermann Beck, Handlungsgehilfe, geb(oren) am: 28.1.1898 in Ebingen Amt Balingen.]]>https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-1-des-Hermann-Beck-Handlungsgehilfe-geb-oren-am-28-1-1898-in-Ebingen-Amt-Balingen-Reichsversicher,58996206-buchReichsversicherungsanstalt für Angestellte und Hermann Beck: Angestelltenversicherung. Bescheinigung über die Endzahlen aus der Aufrechnung der Versicherungskarte Nr. 1 des Hermann Beck, Handlungsgehilfe, geb(oren) am: 28.1.1898 in Ebingen Amt Balingen. Form: amtliche Urkunde o. O., o. V., Ort und Datum: Ebingen den 12.2.1925. 1 S. unpag. Querformat (ca. 12, 7 x 17,2 cm)teilweise vorgedruckt (Fraktur)/mit Stempeln/handschriftlich (Tinte) ergänzt: Zahl der/in Gehaltsklasse, Monatsmarken, (Stempelabdruck) Ortsbehörde f. d. Arbeiter- u. Angestelltenversicherung - Ebingen, Bezeichnung der Ausgabestelle, (eigenhändige Tinte-) Unterschrift des ausstellenden Beamten: "Kaiser" u. a., leicht nachgedunkelt/lichtrandig, sonst Zustand: gut --- Hermann Beck (gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftsücke, Urkunden, (Politische) Geschichte, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13405<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-1-des-Hermann-Beck-Handlungsgehilfe-geb-oren-am-28-1-1898-in-Ebingen-Amt-Balingen-Reichsversicher,58996206-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Angestelltenversicherung-Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-1-des-Hermann-Beck-Handlungsgehilfe-geb-oren-am-28-1-1898-in-Ebingen-Amt-Balingen-Reichsversicher,58996206-buch<![CDATA[Bescheinigung über den Inhalt der Versicherungskarte Nr. 8, Name und Vorname: Beck, Hermann, geboren am: 28.1.1898 in Ebingen.]]>https://www.buchfreund.de/Bescheinigung-ueber-den-Inhalt-der-Versicherungskarte-Nr-8-Name-und-Vorname-Beck-Hermann-geboren-am-28-1-1898-in-Ebingen-Reichsversicherungsanstalt-fuer-Angestellte-und-Hermann-Beck,58996207-buchReichsversicherungsanstalt für Angestellte und Hermann Beck: Bescheinigung über den Inhalt der Versicherungskarte Nr. 8, Name und Vorname: Beck, Hermann, geboren am: 28.1.1898 in Ebingen. (Aufl.) 6 000 000 / Form: amtliche Urkunde. o. o., o. V., 19.6.(19)42./ Ort und Tag: Ebingen, den 30. Aug(ust) 1946. 1 S. unpag. 8°, loses Blatt401/42, I, 2, (neu), C/1440, teilweise vorgedruckt/mit Stempeln/handschriftlich (Tinte) ergänzt: Beschäftigt gegen Entgelt von/bis, Arbeitsverdienst (Barbezüge und Wert der Sachbezüge) für die Beschäftigungszeit RM./Rpf., Name und Sitz der Krankenkasse, an die die Beiträge abgeführt sind, Anschrfit des Arbeitgebers, 194. (leer), Anzahl der Beitragsmarken in Klasse (B 19), Nachgewiesener Reichsarbeitsdienst/Wehrdienst: vom 26.8.1939 bis einschl. 12.3.1941 und vom 13.9.1943 bis einschl. 13.7.1945,.Dienstsiegel der Ausgabestelle (Stempelabdruck): Stadt Ebingen - Ausgabestelle der Angestelltenversicherung, (Ausgabestelle) (leer), (eigenhändige Tinte-) Unterschrift, Diese Bescheinigung ist sorgfältig aufzubewahren! u. a., etwas bräunlich/Einriss ca. 1,5 cm/kl. Fehlstelle/leicht knickohrig, sonst Zustand: noch gut --- Hermann Beck (gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftsücke, Urkunden, (Politische) Geschichte, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13411<br>Preis: 6,25 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bescheinigung-ueber-den-Inhalt-der-Versicherungskarte-Nr-8-Name-und-Vorname-Beck-Hermann-geboren-am-28-1-1898-in-Ebingen-Reichsversicherungsanstalt-fuer-Angestellte-und-Hermann-Beck,58996207-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Bescheinigung-ueber-den-Inhalt-der-Versicherungskarte-Nr-8-Name-und-Vorname-Beck-Hermann-geboren-am-28-1-1898-in-Ebingen-Reichsversicherungsanstalt-fuer-Angestellte-und-Hermann-Beck,58996207-buch<![CDATA[Bescheinigung über die Endzahlen aus der Aufrechnung der Versicherungskarte Nr. 7, Familienname: Beck, Vorname: Hermann, geb(oren) am: 28.1.(18)98 in Ebingen Kreis/Amt Balingen, Ist der Versicherte von der eigenen Beitragsleistung befreit? nein.]]>https://www.buchfreund.de/Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-7-Familienname-Beck-Vorname-Hermann-geb-oren-am-28-1-18-98-in-Ebingen-Kreis-Amt-Balingen-Ist-der-Versicherte-von-der-eig,58996208-buchReichsversicherungsanstalt für Angestellte und Hermann Beck: Bescheinigung über die Endzahlen aus der Aufrechnung der Versicherungskarte Nr. 7, Familienname: Beck, Vorname: Hermann, geb(oren) am: 28.1.(18)98 in Ebingen Kreis/Amt Balingen, Ist der Versicherte von der eigenen Beitragsleistung befreit? nein. 16. Aufl. (1 000 000) / Form: amtliche Urkunde. Berlin, Reichsversicherungsanstalt für Angestellte, 26.1.(19)37-A. / Ort und Datum: Ebingen, den 12. Jan(uar) 1939. 2 S. unpag. Kl.-8°, loses/dünnes Karton-Blatt(R. f. A.) I, 2, (72/37), teilweise vorgedruckt (Fraktur)/mit Stempeln/handschriftlich (Tinte) ergänzt: Anzahl der Beitragsmonate im Jahre (1935/1936/1937/1938), Die letzte Marke ist verwendet für Monat Dezember 1938, (Stempelabdruck) Ortsbehörde f. d. Arbeiter- u. Angestelltenversicherung - Ebingen, Bezeichnung der Ausgabestelle (leer), (eigenhändige Tinte-) Unterschrift des ausstellenden Beamten, Sorgfältig aufbewahren - Angestelltenversicherung, (Rückseite) Zur Beachtung! (...) Reichsversicherungsanstalt für Angestellte, Berlin=Wilmersdorf, Ruhrstraße 2. u. a., etwas nachgedunkelt/lichtrandig/Stempelabdruck teilweise unleserlich, sonst Zustand: sehr gut --- Hermann Beck (gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftsücke, Urkunden, (Politische) Geschichte, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13410<br>Preis: 6,25 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-7-Familienname-Beck-Vorname-Hermann-geb-oren-am-28-1-18-98-in-Ebingen-Kreis-Amt-Balingen-Ist-der-Versicherte-von-der-eig,58996208-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Bescheinigung-ueber-die-Endzahlen-aus-der-Aufrechnung-der-Versicherungskarte-Nr-7-Familienname-Beck-Vorname-Hermann-geb-oren-am-28-1-18-98-in-Ebingen-Kreis-Amt-Balingen-Ist-der-Versicherte-von-der-eig,58996208-buch<![CDATA[Kontoauszug für das Versichertenkonto Nr. B 51746, Vorname: Hermann, Name: Beck, geb(oren) am: 28.1.1898 in Ebingen, Buchungsnummer des letzten Arbeitgebers: 50, 910.]]>https://www.buchfreund.de/Kontoauszug-fuer-das-Versichertenkonto-Nr-B-51746-Vorname-Hermann-Name-Beck-geb-oren-am-28-1-1898-in-Ebingen-Buchungsnummer-des-letzten-Arbeitgebers-50-910-Reichsversicherungsanstalt-fuer-Angestellte-un,58996209-buchReichsversicherungsanstalt für Angestellte und Hermann Beck: Kontoauszug für das Versichertenkonto Nr. B 51746, Vorname: Hermann, Name: Beck, geb(oren) am: 28.1.1898 in Ebingen, Buchungsnummer des letzten Arbeitgebers: 50, 910. 1. Auflage / Form: amtliche Urkunde o. O., o. V., Berlin=Wilmersdorf, den 25. Aug(ust) 1922. 2 S. + 1 S. unpag. 8° + Kl.-8°, 2 lose BlätterR. f. A. II B Nr. 657 d, 1. Auflage, -K-,.teilweise vorgedruckt (Fraktur)/handschriftlich (Tinte) ergänzt: Für Sie sind vom 1. Januar 1915 bis 31 Dez(ember) 1921 bei der Reichsversicherungsanstalt für Angestellte folgende Beiträge nachgewiesen: Pflichtbeiträge, freiwill(ige) Beiträge, Kriegsdienstzeit, Ersatzkassenbeiträge, Dieser Kontoauszug ist sorgfältig aufzubewahren. Wird seine Richtigkeit nicht anerkannt (stillschweigend), so ist er innerhalb eines Monats unter Ausfüllung des Vordrucks auf der Rückseite zurückzugeben. Reichsversicherungsanstalt für Angestellte, Buchungsabteilung II B, Kontendienststelle B I, (eigenhändige Tinte-) Unterschrift: "Peters", (Rückseite) Entgegen den in dem umstehenden Kontoauszuge bestätigten Beiträgen sind für mich laut Bescheinigung in der Versicherungskarte folgende Beiträge eingezahlt worden (...), Beiblatt: Direktorium der Reichsversicherungsanstalt für Angestellte. Zu dem anliegenden Kontoauszug wird folgendes bemerkt: Angerechnet ohne Beitragszahlung werden nur die vollen Monate des Kriegsdienstes... u. a., etwas nachgedunkelt/mehrere kleine Einrisse/2 kleinere Fehlstellen an den Ecken, sonst Zustand: noch gut --- Hermann Beck (gest. am 29.12.1979 in Albstadt-Ebingen) absolvierte bei der Tricotwaren-Fabrik Rehfuss & Stocker in Ebingen/Württemberg vom 01.05.1912 bis 01.05.1915 eine Lehre und arbeitete daran anschliessend bis 30.09.1920 in der Firma als Commis, hauptsächlich mit Korrespondenz und Buchhaltung beschäftigt. Seine Tätigkeit wurde vom Heeresdienst unterbrochen, den er vom 03.01.1917 bis 20.02.1919 ableisten musste. Vom 01.10.1920 bis 30.06.1932 war er Geschäftsleiter der Tricotwaren-Fabrik L. Allgaier in Ebingen/Württemberg. Ab 01.07.1932 bis zu seinem Pensionierung war er als selbständiger Handelsvertreter tätig. Im Auftrag der Oberamtssparkaase Tuttlingen fungierte er vom 16.11. bis 31.12.1932 als Vergeichsverwalter einer Trikotfabrik in Tuttlingen. Als Unteroffizier leistete er ab dem 26.08.1939 aktiven Wehrdienst und wurde am 12.04.1941 krankheitsbedingt entlassen. Vom 15.09.1943 bis 19.05.1945 wurd er nochmals zum Heer eingezogen. Neben klassischer Literatur und Geschichte beschäftigte er sich in seiner Freizeit vor allem mit Philosophie und Psychologie. Weil er den Dichterfürsten Goethe verehrte, gab er seiner Tochter den Namen Goethelinde. ----- Nach Bestelleingang erhalten Sie von mir eine Bestätigungs-Mail mit meiner Bankverbindung sowie eine Rechnung im PDF-Format ----- Schlagworte: Dokumente, Typoskripte, Schriftsücke, Urkunden, (Politische) Geschichte, Kulturgeschichte, BWL-Unternehmens-/Wirtschafts-/Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 13413<br>Preis: 12,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Kontoauszug-fuer-das-Versichertenkonto-Nr-B-51746-Vorname-Hermann-Name-Beck-geb-oren-am-28-1-1898-in-Ebingen-Buchungsnummer-des-letzten-Arbeitgebers-50-910-Reichsversicherungsanstalt-fuer-Angestellte-un,58996209-buch">Bestellen</a>Sat, 20 Aug 2016 12:00:34 +0200https://www.buchfreund.de/Kontoauszug-fuer-das-Versichertenkonto-Nr-B-51746-Vorname-Hermann-Name-Beck-geb-oren-am-28-1-1898-in-Ebingen-Buchungsnummer-des-letzten-Arbeitgebers-50-910-Reichsversicherungsanstalt-fuer-Angestellte-un,58996209-buch