<![CDATA[Science Fiction / Fantasy von BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR Florian Achthaler]]>BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR , Florian Achthaler, Nordendstr. 15, 80799, Münchenhttps://www.buchfreund.de/Bouquinist-GbRde-deCopyright 2003-2019 w+h GmbHScience Fiction / FantasyThu, 21 Mar 2019 22:01:39 +0100https://www.buchfreund.deglaesser@whsoft.de (Stefan Gl垥r)60<![CDATA[Das Silmarillion. Aus dem Englischen übersetzt von Wolfgang Krege. Herausgegeben und mit einer Einleitung von Christopher Tolkien. Glossar: Vorkomende Namen. Mit Karten. - (=Hobbit Presse).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Silmarillion-Aus-dem-Englischen-uebersetzt-von-Wolfgang-Krege-Herausgegeben-und-mit-einer-Einleitung-von-Christopher-Tolkien-Glossar-Vorkomende-Namen-Mit-Karten-Hobbit-Presse-Tolkien-John-R-R,91629912-buchTolkien, John R. R.: Das Silmarillion. Aus dem Englischen übersetzt von Wolfgang Krege. Herausgegeben und mit einer Einleitung von Christopher Tolkien. Glossar: Vorkomende Namen. Mit Karten. - (=Hobbit Presse). 5. Auflage Stuttgart: Klett & Cotta Verlag, 1999. 500 (4) Seiten mit einer Karte und 5 Stammbäumen. Mit einer Karte in einer Rückenlasche. 18,5 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3608875204Sehr guter Zustand. Vom Verlag aus organisatorischen Gründen zum Mängelexemplar gestempelt, dennoch vollständiges und frisches Exemplar. . - Nachdem ich den Herrn der Ringe verschlungen habe, habe ich mich gefragt, woher die Truchsesse aus Gondor kommen und wieso sie keinen König mehr haben, wie der König aus Rohan damit im Zusammenhang steht, wieso Elrond soviel um alte Dinge weiß und warum der Dunkle Herrscher Sauron seinen unheilvollen Ring schmieden und ihm soviel Macht innewohnen lassen konnte. Da bin ich auf das Silmarillion gestoßen... Es weist starke Ähnlichkeiten mit der Genesis der Bibel auf, am Anfang steht der "Illuvatar", der Denker und Komponist, der die Valar in die Welt schickt, um seine Visionen zu leben und die Welt einzurichten für seine Kinder, die Elben und Menschen. Es ist ein umfassendes Werk, welches die komplette Entstehungsgeschichte der Elben- Zwergen- und Menschengeschlechter erzählt, die Entstehung des Bösen und Dunklen in Mittelerde, die Kämpfe, die hier ausgefochten werden. Man erfährt, wer die "Herren des Westens" sind und woher sie kommen, was es mit den "Grauen Anfurten" auf sich hat und wie die Welt sich immer wieder wandelt, bis sie so ist, wie Frodo sie im Herrn der Ringe erlebt. Man erfährt, wer Gandalf ist und welche Aufgabe er hat; woher die Orks eigentlich kommen, wer sie geschaffen hat... Man erfährt so viele Dinge, die, wollte man sie alle hier aufzählen, den Rahmen sprengen würden. Das Buch ist nicht gerade leicht zu lesen, schon wegen der ganzen Personen, die hier eine Rolle spielen. Man muß sich konzentrieren; es ist keine Lektüre für "zwischendurch". Hat man sich aber in dieses Buch versenkt, so birgt es eine gewisse "Suchtgefahr", denn man beschäftigt sich mit den Geschichten, auch wenn man nicht liest: So viele Dinge, über die sich nachzudenken lohnt! Tatsächlich verdient das Silmarillion die Bezeichnung "Bibel von Mittelerde" mit allen Konsequenzen, schildert es sehr intensiv den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse. Es ist die faszinierende, komplett durchdachte Entstehungsgeschichte einer anderen Welt - die aber so real wirkt, wie die, in der wir leben. Liest man danach den Hobbit und im Anschluß den Herrn der Ringe nochmal, sind diese Bücher viel aufschlußreicher und noch intensiver, weil man einen umfassenden Hintergrund hat. - Das Silmarillion (Quenya für Von den Silmarilli) ist eine Sammlung unvollendeter Werke J. R. R. Tolkiens, die auf seinen Wunsch posthum von seinem Sohn Christopher in überarbeiteter und vervollständigter Form veröffentlicht wurde. Das Silmarillion bildet die kosmogonische und mythologische Vorgeschichte zu Tolkiens großen Romanen Der Hobbit und Der Herr der Ringe. Es enthält Geschichten von sehr unterschiedlicher Art, mythenähnliche Erzählungen über Entstehung und Geschichte der Welt und das Eingreifen von Göttern, verknüpft mit philosophischen Aspekten, aber auch märchenähnliche Liebesgeschichten, Erzählungen über tragisches Heldentum bis hin zu den hochphilosophischen Teilen am Anfang. Trotzdem ist das Werk ein Ganzes und von Tolkien in dieser Verschiedenartigkeit geplant gewesen. Aufbau: Das Silmarillion besteht aus folgenden fünf Teilen: Ainulindalë: die Erschaffung Eas, dem Universum Tolkiens. Valaquenta: eine kurze Beschreibung der übernatürlichen Wesen Valar und Maiar, die zu den Ainur gehören. Quenta Silmarillion: die – den weitaus größten Teil des Werkes ausmachende – Chronik der Ereignisse vor und während des Ersten Zeitalters. Akallabêth: die Geschichte Númenors bis zu dessen Untergang am Ende des Zweiten Zeitalters. Von den Ringen der Macht und dem Dritten Zeitalter: ein kurzer Essay, der die Vorgeschichte sowie eine Nacherzählung der in Der Herr der Ringe beschriebenen Ereignisse enthält. Diese fünf Teile waren ursprünglich nicht in einem Werk zusammengefasst, es war jedoch J. R. R. Tolkiens ausdrücklicher Wunsch, sie in zusammengefasster Form zu veröffentlichen. Tolkiens sehr umfangreiche Vorstudien, alternative Varianten und unvollendete Versionen (manche Geschichten existieren z.B. als Prosa-Fassungen und als Gedichte), die ebenfalls von Christopher Tolkien postum in Werken wie Nachrichten aus Mittelerde (engl. Unfinished Tales of Númenor and Middle-earth) oder dem Buch der verschollenen Geschichten (engl. Book of Lost Tales; d.i. Band 1 und 2 der nur auf englisch erschienenen zwölfbändigen History of Middle-earth) herausgegeben wurden, bilden eine Chronik des Universums, in dem Der kleine Hobbit und Der Herr der Ringe spielen. Das Silmarillion ist dabei weniger detailliert als die anderen genannten Werke, behandelt aber die gesamte Zeitspanne des Tolkienschen Universums. ... Entstehung: Realhistorisch gesehen gehen die ersten Entwürfe von Geschichten des Silmarillions bis 1917 zurück, als Tolkien nach der Schlacht an der Somme, wo er als Melder gekämpft hatte, mit Schützengrabenfieber im Feldlazarett lag. Diese frühen Entwürfe waren noch klar vom Kriegserlebnis geprägt und boten teilweise Science-Fiction-artige Elemente, die jedoch später gestrichen wurden. Er versuchte während der 20er-Jahre, einige dieser Geschichten zu veröffentlichen, wurde aber von den meisten Editoren eher mit Misstrauen beachtet – zu jener Zeit waren Märchen für ein erwachsenes Publikum ein eher ungewöhnliches Konzept. Nachdem er 1937 Der kleine Hobbit veröffentlicht hatte, unternahm er einen zweiten Versuch, auch jetzt wurde Das Silmarillion jedoch für zu kompliziert befunden. Tolkien wurde stattdessen gebeten, eine einfache Fortsetzung zum Hobbit zu schreiben, welche sich schließlich zum Herrn der Ringe entwickelte. Tolkien selber gab allerdings diese Geschichten nie auf, denn er sah in ihnen den Kern seiner literarischen Welt Mittelerde, von der die späteren Geschehnisse (Der kleine Hobbit und Der Herr der Ringe) nur noch die Nachbeben darstellen. Tolkien war allerdings hauptberuflich Philologe an der Universität Oxford, und mit zunehmendem Alter fiel es ihm immer schwerer, wie bisher weit in die Nacht hinein an seinem „Hobby“ der Schriftstellerei zu arbeiten. Die letzten Entwürfe für Geschichten des Silmarillions schrieb Tolkien 1973 kurz vor seinem Tod. Mehrere Jahre arbeitete Christopher Tolkien daran, die Entwürfe seines Vaters, welche aus sehr verschiedenen Zeiten stammten und teilweise bloße Skizzen waren, zu entziffern und zu verbinden. An einigen späteren Teilen des Quenta Silmarillion, die am unvollständigsten waren, arbeitete er zusammen mit dem Fantasy-Autor Guy Gavriel Kay, um eine Erzählung aus wenigen vorgegebenen Gedanken praktisch von Grund auf zu erfinden. Das chronologisch, inhaltlich und stilistisch relativ konsistente Endergebnis wurde 1977 veröffentlicht und erschien 1978 auch auf Deutsch; die Übersetzung besorgte Wolfgang Krege. Während der 1980er und 1990er Jahre veröffentlichte Christopher Tolkien fast alle nicht wissenschaftlichen Werke seines Vaters in der 12-bändigen Serie History of Middle-earth (Die Geschichte von Mittelerde, nur die ersten beiden Bände sind auf Deutsch erschienen). Zusätzlich zu den Quellen und frühen Entwürfen einiger Teile des Herrn der Ringe enthalten diese Bücher mehr Originalmaterial zum Silmarillion und weichen in vielen Teilen von ihm ab. Diese Bücher zeigen auch, dass Tolkien manche Teile der Geschichte des Silmarillions stärker als andere ausgearbeitet hatte. Die Kapitel mit den meisten und interessantesten Details sind u.a.: Von Beren und Lúthien, siehe Leithian-Lied Von Túrin Turambar (Narn i Hîn Húrin) Von Tuor und dem Fall von Gondolin Mit dem Buch der Verschollenen Geschichten hat Christopher Tolkien zudem eine Sammlung von einzelnen Geschichten des Silmarillion in ihrer frühesten Fassung herausgegeben und erläutert. In dieser Zeit wurden die Ereignisse in eine lose Verbindung mit der angelsächsischen Periode britischer Geschichte in Verbindung gebracht, indem sie (je nach Fassung) dem fiktiven Vater Hengests und Horsas, Ottor Wæfre, oder einem mittelalterlichen angelsächsischen Seefahrer erzählt werden. ... Aus wikipedia-Das_Silmarillion Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Originalsprache, Mythen, Magier, Sagen, Phantastische Literatur, Magie, Mythologie, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Mythen, Abenteuer, Fantasy, Phantasie, Phantastik, Jugendbücher, Phantastische Literatur, Abenteuerliteratur, Jugendliteratur, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Jugendbücher, Fantasy, Sagen, Phantastische Literatur, Mythologie, Mythen, Abenteuer, Fantasy, Phantasie, Phantastik, Jugendbücher, Abenteuerliteratur, Märchen, Magie, Magier, Zauber, Zauberer, Jugendliteratur, Elfen, Böse (Das)<br>Bestell-Nr.: 62957<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Silmarillion-Aus-dem-Englischen-uebersetzt-von-Wolfgang-Krege-Herausgegeben-und-mit-einer-Einleitung-von-Christopher-Tolkien-Glossar-Vorkomende-Namen-Mit-Karten-Hobbit-Presse-Tolkien-John-R-R,91629912-buch">Bestellen</a>Thu, 21 Mar 2019 22:01:39 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Silmarillion-Aus-dem-Englischen-uebersetzt-von-Wolfgang-Krege-Herausgegeben-und-mit-einer-Einleitung-von-Christopher-Tolkien-Glossar-Vorkomende-Namen-Mit-Karten-Hobbit-Presse-Tolkien-John-R-R,91629912-buch<![CDATA[Die Legende von Sigurd und Gudrun. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Christopher Tolkien. Aus dem Englischen von Hans-Ulrich Möhring. Originaltitel: The Legend of Sigurd and Gudrún. - (=Hobbit-Presse).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Legende-von-Sigurd-und-Gudrun-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Christopher-Tolkien-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Moehring-Originaltitel-The-Legend-of-Sigurd-and-Gudrn-Hobbit-Presse-Tolk,92684481-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/63452.jpg" title="Die Legende von Sigurd und Gudrun."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/63452_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Tolkien, John R. R.: Die Legende von Sigurd und Gudrun. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Christopher Tolkien. Aus dem Englischen von Hans-Ulrich Möhring. Originaltitel: The Legend of Sigurd and Gudrún. - (=Hobbit-Presse). Deutsche Erstausgabe Stuttgart : Klett-Cotta Verlag, 2010. 559 (1) Seiten. 21 cm. Schutzumschlag: Stefan Hilden. Brauner Pappband mit Lesebändchen und Schutzumschlag. ISBN: 9783608937954Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Im Nachlass entdeckt und endlich von Tolkiens Sohn Christopher veröffentlicht: J. R. R. Tolkiens Version der großen Sage der nordischen Welt ist eine Sensation für die Nibelungendichtung und ein wunderbares Geschenk für alle Tolkienfans. Gibt es ein Werk, das für uns so wichtig und prägend ist wie Ilias und Odyssee für die Antike? "Ja!", sagt der Erfinder der modernen Fantasy: Die nordische Sage von Sigurd und Gudrún! Der reich kommentierte Band gibt Tolkiens Originalverse neben der deutschen Übersetzung wieder. - John Ronald Reuel Tolkien, CBE [d??n '??nld '?u??l 't?lki?n] (* 3. Januar 1892 in Bloemfontein/Mangaung, heute Südafrika; † 2. September 1973 in Bournemouth, England) war ein britischer Schriftsteller und Philologe. Mit dem in der fantastischen Mythenwelt Mittelerde spielenden Roman Der Herr der Ringe (The Lord of the Rings, 1954/55, auf Deutsch erschienen 1969/70) wurde er zu einem der Begründer der modernen Fantasy-Literatur. Biografie: John Ronald Reuel Tolkien wurde im Jahre 1892 als Sohn englischer Eltern, des Bankmanagers Arthur Reuel Tolkien (1857-1896) und dessen Frau Mabel Suffield (1870–1904), in Bloemfontein im Oranje-Freistaat (heute Südafrika) geboren, wo sich sein Vater aus beruflichen Gründen aufhielt. Seine Familie väterlicherseits stammte ursprünglich aus Niedersachsen, lebte aber schon seit mehreren Generationen in England. Die meisten Vorfahren Tolkiens waren Handwerker. ... Aus wikipedia-J._R._R._Tolkien. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Originalsprache, Mythen, Magier, Sagen, Phantastische Literatur, Magie, Mythologie, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Mythen, Abenteuer, Fantasy, Phantasie, Phantastik, Jugendbücher, Phantastische Literatur, Abenteuerliteratur, Jugendliteratur, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Jugendbücher, Fantasy, Sagen, Phantastische Literatur, Mythologie, Mythen, Abenteuer, Fantasy, Phantasie, Phantastik, Jugendbücher, Abenteuerliteratur, Märchen, Magie, Magier, Zauber, Zauberer, Jugendliteratur, Elfen, Böse (Das)<br>Bestell-Nr.: 63452<br>Preis: 17,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Legende-von-Sigurd-und-Gudrun-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Christopher-Tolkien-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Moehring-Originaltitel-The-Legend-of-Sigurd-and-Gudrn-Hobbit-Presse-Tolk,92684481-buch">Bestellen</a>Thu, 21 Mar 2019 22:01:39 +0100https://www.buchfreund.de/Die-Legende-von-Sigurd-und-Gudrun-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Christopher-Tolkien-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Moehring-Originaltitel-The-Legend-of-Sigurd-and-Gudrn-Hobbit-Presse-Tolk,92684481-buch<![CDATA[Wunschweltende. Roman. Aus dem Amerikanischen von Teja Schwaner. Originaltitel: Conscience Place.]]>https://www.buchfreund.de/Wunschweltende-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Teja-Schwaner-Originaltitel-Conscience-Place-Thompson-Joyce-9783498064815,92185311-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/63180.jpg" title="Wunschweltende."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/63180_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Thompson, Joyce: Wunschweltende. Roman. Aus dem Amerikanischen von Teja Schwaner. Originaltitel: Conscience Place. Deutsche Erstausgabe Reinbek bei Hamburg : Rowohlt Verlag, 1984. 235 (5) Seiten. 20,6 cm. Schutzumschlag und Einbandgestaltung: Bernd Höppner. Illustrierte Klappenbroschur. ISBN: 9783498064815Sehr guter Zustand. The Place, a colony of the deformed offspring of nuclear accident victims, flourishes peacefully--unknown to the outside world which is unknown to it--until the outside world threatens to invade this tranquility. ... Bartholomew, the limbless one, who records the life of his brethren . . . Lucas, the bodiless, who gives his brethren names . . . Brother Alice, who delivers the words of the Fathers to the children of Conscience Place. To the outside world they are monsters. To themselves they are simply the People. America has cast them out of sight, out of mind. Schlagworte: Belletristik, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, , Dystopie, Zukunftsroman, Zukunft, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Utopische Romane,<br>Bestell-Nr.: 63180<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wunschweltende-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Teja-Schwaner-Originaltitel-Conscience-Place-Thompson-Joyce-9783498064815,92185311-buch">Bestellen</a>Sun, 10 Feb 2019 22:01:57 +0100https://www.buchfreund.de/Wunschweltende-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Teja-Schwaner-Originaltitel-Conscience-Place-Thompson-Joyce-9783498064815,92185311-buch<![CDATA[Das Katastrophengebiet. Science-fiction-Erzählungen. Originaltitel: The Disaster Area. Inhalt: Sturmvogel, Sturmträumer Storm-Bird, Storm-Dreamer - Die Konzentrationsstadt The Concentration City - Der unterbewußte Mann The Subliminal Man - Das Meer erwacht Now Wakes the Sea - Minus Eins Minus One - Mr. F. ist Mr. F. Mr. F. Is Mr. F. - Zone des Schreckens Zone of Terror - Einstieg 69 Manhole 69 - Der unmögliche Mensch The Impossible Man. - (=Suhrkamp Taschenbuch, st 924, Phantastische Bibliothek, Band 103).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Katastrophengebiet-Science-fiction-Erzaehlungen-Originaltitel-The-Disaster-Area-Inhalt-Sturmvogel-Sturmtraeumer-Storm-Bird-Storm-Dreamer-Die-Konzentrationsstadt-The-Concentration-City-Der-unterbew,92026921-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/63129.jpg" title="Das Katastrophengebiet."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/63129_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Ballard, James G.: Das Katastrophengebiet. Science-fiction-Erzählungen. Originaltitel: The Disaster Area. Inhalt: Sturmvogel, Sturmträumer Storm-Bird, Storm-Dreamer - Die Konzentrationsstadt The Concentration City - Der unterbewußte Mann The Subliminal Man - Das Meer erwacht Now Wakes the Sea - Minus Eins Minus One - Mr. F. ist Mr. F. Mr. F. Is Mr. F. - Zone des Schreckens Zone of Terror - Einstieg 69 Manhole 69 - Der unmögliche Mensch The Impossible Man. - (=Suhrkamp Taschenbuch, st 924, Phantastische Bibliothek, Band 103). Deutsche Erstausgabe Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1983. 176 (16) Seiten. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783518374245- James Graham Ballard (* 15. November 1930 in Shanghai; † 19. April 2009 in Shepperton) war ein britischer Schriftsteller. Sein Werk zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Bandbreite in der Auswahl der Genres (Science-Fiction, zeitgenössischer Roman, experimentelle Literatur) aus. ... Themen: Viele seiner Romane und Erzählungen entwerfen Dystopien und Weltuntergangsszenarien, in denen Ballard den Zerfall der sozialen Strukturen und Bindungen angesichts des Untergangs beschreibt. Dabei betrachtet er unter anderem den Konflikt zwischen den Möglichkeiten einer radikalen Individualität und der Restloyalität gegenüber den verbleibenden gesellschaftlichen Normen. Der aus seinen ersten vier Romanen bestehende Katastrophenzyklus, entstanden in den 1960er Jahren, hat die Zerstörung unserer bekannten Welt und den Untergang der Zivilisation zum Thema. In The Wind From Nowhere fegt ein stetig anschwellender Sturm die Erdoberfläche kahl. Leben ist nur noch in einem gigantischen, von einem reichen Unternehmer erbauten Betonbunker möglich. In The Drowned World lassen erhöhte Temperaturen den Meeresspiegel ansteigen und verwandeln die gesamte Umwelt in eine urweltliche Dschungellandschaft, in der neue Lebensformen entstehen. In The Burning World verhindern chemische Rückstände die Verdunstung des Meerwassers und lösen eine weltweite, verheerende Dürre aus, die Landschaften und Menschen in dramatischer Weise verändert. In Crystal World befällt eine durch ein verschobenes Zeitgefüge ausgelöste Krankheit Menschen, Tiere und Vegetation und verwandelt sie in kristalline Strukturen. Das zuerst in einer Region Westafrikas auftretende Phänomen breitet sich zusehends aus. Das Thema der transformierten Zeit aus Crystal World griff Ballard später erneut in längeren Erzählungen wie Memories of the Space Age auf. In den 1970er Jahren suchte Ballard die Katastrophe in lokal begrenzten, urbanen Szenarien: Crash schildert die erotische Anziehungskraft tödlicher Autounfälle, und Concrete Island beobachtet das Leben auf inselartigen Landstrichen, die komplett von unüberquerbaren Autobahnstrecken umschlossen sind. Seine letzten Romane variierten das Thema der übersättigten Konsumgesellschaft, die in individuellen oder kollektiven Gewaltakten versucht, ihrer Starre zu entfliehen. Ballards Werke teilen sich auf in traditionell-erzählerische, mit einer dichten, bildhaften Sprache arbeitende Werke und in experimentelle, die sich z. B. Collage-Techniken bedienen. Seine wiederkehrenden Bilder und Motive wie karge, menschenleere Landschaften oder die psychologischen Auswirkungen von technologischen, sozialen und ökologischen Umwälzungen prägten das Adjektiv „ballardian“.[4][5] Als Einflüsse auf sein Schreiben nannte Ballard selbst den Surrealismus und die Psychoanalyse.[1] ... Aus: wikipedia-James_Graham_Ballard Schlagworte: Belletristik, J. G. Ballard<br>Bestell-Nr.: 63129<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Katastrophengebiet-Science-fiction-Erzaehlungen-Originaltitel-The-Disaster-Area-Inhalt-Sturmvogel-Sturmtraeumer-Storm-Bird-Storm-Dreamer-Die-Konzentrationsstadt-The-Concentration-City-Der-unterbew,92026921-buch">Bestellen</a>Wed, 30 Jan 2019 22:30:04 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Katastrophengebiet-Science-fiction-Erzaehlungen-Originaltitel-The-Disaster-Area-Inhalt-Sturmvogel-Sturmtraeumer-Storm-Bird-Storm-Dreamer-Die-Konzentrationsstadt-The-Concentration-City-Der-unterbew,92026921-buch<![CDATA[Per Anhalter durch die Galaxis. Der erste "Per-Anhalter-durch-die-Galaxis"-Roman. Aus dem Englischen von Benjamin Schwarz. - (=Heyne-Bücher : 01, Heyne allgemeine Reihe, Nr. 10822).]]>https://www.buchfreund.de/Per-Anhalter-durch-die-Galaxis-Der-erste-Per-Anhalter-durch-die-Galaxis-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Benjamin-Schwarz-Heyne-Buecher-01-Heyne-allgemeine-Reihe-Nr-10822-Adams-Douglas-3453146972,91992630-buchAdams, Douglas: Per Anhalter durch die Galaxis. Der erste "Per-Anhalter-durch-die-Galaxis"-Roman. Aus dem Englischen von Benjamin Schwarz. - (=Heyne-Bücher : 01, Heyne allgemeine Reihe, Nr. 10822). Erste Auflage dieser Ausgabe München, Heyne Verlag, 1998. 204 (4) Seiten. Umschlaggestaltung: Nele Schütz Design. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453146972Lesetipp des Bukinisten! Als Ende der 70er Jahre die ersten Folgen der BBC-Radioshow The Hitchhiker's Guide to the Galaxy gesendet wurden, rechnete wohl niemand mit einem durchschlagenden Erfolg. Auch wenn die Fernsehserie und der Film eher floppten, hat die weltweit einzige Trilogie in fünf Bänden einen regelrechten Kultstatus erlangt -- und zwar nicht nur unter SF-Fans. Die gelungene Kombination aus Science-fiction und Klamauk scheint den Zeitgeschmack voll getroffen zu haben, und auch nachdem in den letzten Jahren eine Menge ähnlicher Bücher auf den Markt geworfen wurden, verteidigt der Anhalter seine Vormachtstellung. Während der Großteil der Menschheit von dem Eintreffen einer außerirdischen Bautruppe ziemlich überrascht wird -- und für einen kurzen Moment die Überraschung in Panik umschlägt als klar wird, daß die Erde einer geplanten Hyperraum-Autobahn im Wege steht und daher vernichtet werden muß -- gelingt es zumindest dem seit 15 Jahren auf der Erde gestrandeten Außerirdischen Ford Prefect und seinem durch und durch irdischen Freund Arthur Dent -- der bis vor kurzem noch genügend andere Probleme hatte -- mit ihrem Multifunktionshandtuch auf sich aufmerksam zu machen und als Anhalter mitgenommen zu werden. Im weiteren Verlauf treffen sie auf den Präsidenten der Galaxis, Zaphod Beeblebrox, der nach dem Diebstahl eines Raumschiff-Prototyps auf der Flucht vor der gesamten galaktischen Polizei ist, auf Trillian, einen flüchtigen Bekannten Arthurs, und natürlich auf Marvin, den manisch-depressiven Roboter, der sogar Raumschiffe in den Selbstmord treibt. Urteil: Auch wenn sich die Zusammenfassung nicht so anhört -- wer sich mal für einige Stunden zurücklehnen und amüsieren will, ist hier genau richtig. Selbst wenn der Humor nicht sonderlich subtil ist, macht es Spaß, Adams' Charakteren bei ihren ziemlich unwahrscheinlichen und abstrusen Abenteuern zu folgen. Wer außerdem noch gerne die Antwort auf die Frage aller Fragen erfahren und philosophische Klassiker à la "Die Bewußtwerdung eines Wals" nicht verpassen will, sollte ohne zu zögern zugreifen -- der Anhalter gehört zur Allgemeinbildung. Wer allerdings der seichten Unterhaltung abgeneigt ist -- oder bereits Autoren wie Terry Pratchett oder Robert Rankin mit Widerwillen gelesen hat -- sollte vielleicht auf diesen Teil Allgemeinbildung verzichten. --Oliver Faulhaber Guter Zustand. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftsroman, Humor, Zukunft, Humoristische Literatur, Satire, Zukunftstechnologien, Satiren, Zukunftsromane, Zukunftsvisionen, Englischunterricht Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft<br>Bestell-Nr.: 63112<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Per-Anhalter-durch-die-Galaxis-Der-erste-Per-Anhalter-durch-die-Galaxis-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Benjamin-Schwarz-Heyne-Buecher-01-Heyne-allgemeine-Reihe-Nr-10822-Adams-Douglas-3453146972,91992630-buch">Bestellen</a>Wed, 23 Jan 2019 23:30:19 +0100https://www.buchfreund.de/Per-Anhalter-durch-die-Galaxis-Der-erste-Per-Anhalter-durch-die-Galaxis-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Benjamin-Schwarz-Heyne-Buecher-01-Heyne-allgemeine-Reihe-Nr-10822-Adams-Douglas-3453146972,91992630-buch<![CDATA[Ist Gott ein Taoist und andere Rätsel. Ein phantastisches Lesebuch. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Stanislaw Lem. Inhalt: Der Alptraum des Metaphysikers / Bertrand Russel -- Stalins Alptraum / Bertrand Russel -- Das jüngste Gericht / Slawomir Mrozek -- Der verzauberte Wanderer / Nikolai Leskow -- Ist Gott ein Taoist? / Raymond M. Smullyan -- Das Rätsel des Universums und seine Lösung / Christopher Cherniak --Sieben Variationen über ein Thema von Johann Peter Hebel (1760-1826) / Heimito von Doderer. - (= Phantastische Bibliothek ; Band 162; Suhrkamp Taschenbuch, st 1214).]]>https://www.buchfreund.de/Ist-Gott-ein-Taoist-und-andere-Raetsel-Ein-phantastisches-Lesebuch-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Stanislaw-Lem-Inhalt-Der-Alptraum-des-Metaphysikers-Bertrand-Russel-Stalins-Alptraum-Bertrand,91651648-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62976.jpg" title="Ist Gott ein Taoist und andere Rätsel."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62976_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Lem, Stanislaw: Ist Gott ein Taoist und andere Rätsel. Ein phantastisches Lesebuch. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Stanislaw Lem. Inhalt: Der Alptraum des Metaphysikers / Bertrand Russel -- Stalins Alptraum / Bertrand Russel -- Das jüngste Gericht / Slawomir Mrozek -- Der verzauberte Wanderer / Nikolai Leskow -- Ist Gott ein Taoist? / Raymond M. Smullyan -- Das Rätsel des Universums und seine Lösung / Christopher Cherniak --Sieben Variationen über ein Thema von Johann Peter Hebel (1760-1826) / Heimito von Doderer. - (= Phantastische Bibliothek ; Band 162; Suhrkamp Taschenbuch, st 1214). Deutsche Erstausgabe Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1988. 233 (7) Seiten. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783518377147Guter Zustand. - Stanislaw Lem (* 12. September 1921 in Lemberg, damals Polen; † 27. März 2006 in Krakau) war ein polnischer Philosoph, Essayist und Science-Fiction-Autor. ... Werk: 1951 wurde sein erster Roman Astronauci (dt. Der Planet des Todes, auch als Die Astronauten bekannt) veröffentlicht. Sein erstgeschriebener Roman Der Mensch vom Mars von 1946 erschien in Buchform erst 1989. 1953 heiratete er Dr. Barbara Lesniak, eine Radiologin. 1982, nachdem in Polen das Kriegsrecht verhängt worden war, verließ Stanislaw Lem sein Heimatland vorübergehend und arbeitete in West-Berlin am Wissenschaftskolleg. Ein Jahr später ging er nach Wien. Dort schrieb er Der Flop und Fiasko und kehrte erst 1988 nach Polen zurück. Stanislaw Lem war Mitglied des polnischen Schriftstellerverbandes, des P.E.N.-Clubs und, seit 1972, des Komitees Polen 2000, das unter der Federführung der polnischen Akademie der Wissenschaften steht. Seit 1994 war er Mitglied der PAU (Polska Akademia Umiejetnosci, deutsch: "Polnische Akademie der Kenntnisse"). Durch seine utopischen Werke erwarb sich Lem den Ruf, einer der größten Schriftsteller in der Geschichte der SF-Literatur zu sein. Seine Kurzgeschichten, Romane und Essays zeichnen sich insbesondere durch überbordenden Ideenreichtum und fantasievolle sprachliche Neuschöpfungen aus, wobei auch die Kritik an der Machbarkeit und dem Verstehen der technischen Entwicklung im Kontext philosophischer Diskurse immer wieder ein zentraler Bestandteil seiner Werke ist. „Verlage, die mich in einer mit Science-fiction etikettierten Schublade eingeschlossen haben, taten dies hauptsächlich aus merkantilen und kommerziellen Gründen, denn ich war ein hausbackener und heimwerkelnder Philosoph, der die künftigen technischen Werke der menschlichen Zivilisation vorauszuerkennen versuchte, bis an die Grenzen des von mir genannten Begriffshorizontes.“ Stanislaw Lems Bücher wurden bisher in 57 Sprachen übersetzt und erreichten eine Auflage von mehr als 45 Millionen.[1] Lem starb nach längerer Krankheit am 27. März 2006 in einer Klinik in Krakau im Alter von 84 Jahren an Herzversagen. Sein Grab befindet sich auf dem Salwator-Friedhof in Krakau. ... Aus: wikipedia-Stanis%C5%82aw_Lem Schlagworte: Belletristik, Literatur, Gehirnforschung, Zukunft, Philosophiegeschichte, Naturwissenschaft, Philosophie des Geistes, Zukunftstechnologien, Kybernetik, Dialog, Sozialphilosophie, Antike Philosophie, Philosophie des 20. Jahrhunderts, Zukunftsromane, Sokrates, Technik, Philosophie, Polnische Literatur, Zukunftsvisionen, Naturphilosophie, Maschine, Philosophische Wissenschaften, Biokybernetik, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik<br>Bestell-Nr.: 62976<br>Preis: 16,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Ist-Gott-ein-Taoist-und-andere-Raetsel-Ein-phantastisches-Lesebuch-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Stanislaw-Lem-Inhalt-Der-Alptraum-des-Metaphysikers-Bertrand-Russel-Stalins-Alptraum-Bertrand,91651648-buch">Bestellen</a>Mon, 07 Jan 2019 22:30:27 +0100https://www.buchfreund.de/Ist-Gott-ein-Taoist-und-andere-Raetsel-Ein-phantastisches-Lesebuch-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Stanislaw-Lem-Inhalt-Der-Alptraum-des-Metaphysikers-Bertrand-Russel-Stalins-Alptraum-Bertrand,91651648-buch<![CDATA[Gefährliche Possen. Komische phantastische Geschichten. Herausgegeben und mit einer Einleitung von Peter Haining. Originaltitel: The Wizards of Odd Comic Tales of Fantasy. Erzählungen von Terry Pratchett, Douglas Adams, Brian Aldiss, Isaac Asimov, Ray Bradbury, Arthur C. Clarke, John Collier, Philip K. Dick, Lord Dunsany, Henry Kuttner, Eric Frank Russell, F. Anstey, James Branch Cabell, Frederic Brown, Fritz Leiber, Robert Bloch, Avram Davidson, C. S. Lewis, Reginald Bretnor, Larry Niven, Kurt Vonnegut, Jr., H.G. Wells, Ursula K. Le Guin, Stephen R. Donaldson, u.a. Mit Kurzbiografien der Beiträger. - (=Heyne-Bücher / 6 / Heyne-Science-fiction & Fantasy, Band 5909 : Fantasy).]]>https://www.buchfreund.de/Gefaehrliche-Possen-Komische-phantastische-Geschichten-Herausgegeben-und-mit-einer-Einleitung-von-Peter-Haining-Originaltitel-The-Wizards-of-Odd-Comic-Tales-of-Fantasy-Erzaehlungen-von-Terry-Pratchett,91642793-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62964.jpg" title="Gefährliche Possen."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62964_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Haining, Peter: Gefährliche Possen. Komische phantastische Geschichten. Herausgegeben und mit einer Einleitung von Peter Haining. Originaltitel: The Wizards of Odd Comic Tales of Fantasy. Erzählungen von Terry Pratchett, Douglas Adams, Brian Aldiss, Isaac Asimov, Ray Bradbury, Arthur C. Clarke, John Collier, Philip K. Dick, Lord Dunsany, Henry Kuttner, Eric Frank Russell, F. Anstey, James Branch Cabell, Frederic Brown, Fritz Leiber, Robert Bloch, Avram Davidson, C. S. Lewis, Reginald Bretnor, Larry Niven, Kurt Vonnegut, Jr., H.G. Wells, Ursula K. Le Guin, Stephen R. Donaldson, u.a. Mit Kurzbiografien der Beiträger. - (=Heyne-Bücher / 6 / Heyne-Science-fiction & Fantasy, Band 5909 : Fantasy). Deutsche Erstausgabe München : Heyne Verlag, 1997. 443 Seiten. 18 cm Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783453133433Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Schlagworte: Fantastische Literatur ; Anthologie; USA ; Fantastische Literatur ; Anthologien, Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 62964<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Gefaehrliche-Possen-Komische-phantastische-Geschichten-Herausgegeben-und-mit-einer-Einleitung-von-Peter-Haining-Originaltitel-The-Wizards-of-Odd-Comic-Tales-of-Fantasy-Erzaehlungen-von-Terry-Pratchett,91642793-buch">Bestellen</a>Sun, 06 Jan 2019 05:00:58 +0100https://www.buchfreund.de/Gefaehrliche-Possen-Komische-phantastische-Geschichten-Herausgegeben-und-mit-einer-Einleitung-von-Peter-Haining-Originaltitel-The-Wizards-of-Odd-Comic-Tales-of-Fantasy-Erzaehlungen-von-Terry-Pratchett,91642793-buch<![CDATA[Des deutschen Spießers Wunderhorn 1. Das Wachsfigurenkabinett. - (=Moewig Phantastica, 1806).]]>https://www.buchfreund.de/Des-deutschen-Spiessers-Wunderhorn-1-Das-Wachsfigurenkabinett-Moewig-Phantastica-1806-Meyrink-Gustav-3811818066,91642794-buchMeyrink, Gustav: Des deutschen Spießers Wunderhorn 1. Das Wachsfigurenkabinett. - (=Moewig Phantastica, 1806). Erste Auflage dieser Ausgabe München: Pabel-Moewig Verlag, 1984. 191 (1) Seiten. 17,5 cm. Umschlagentwurf und Umschlaggestaltung: Franz Wölzenmüller. Taschenbuch. Silberner Karton. ISBN: 3811818066Guter Zustand. Buchkanten etwas berieben. Unter dem Titel "Des deutschen Spießers Wunderhorn" erschien 1913 erstmals diese Sammlung der besten Kurznovellen von Gustav Meyrink (1868-1932). Groteske Satiren, spöttische Fabeln und literarische Parodien stehen hier neben unheimlichen Kurzgeschichten, in denen makabre, grausige Vorfälle spielerisch-realistisch erzählt werden. Meyrink gilt als einer der erfolgreichsten Vertreter phantastischer Literatur in Deutschland. - Gustav Meyrink (eigentlich Gustav Meyer, manchmal fälschlich auch als G. Meyrinck aufgeführt, * 19. Januar 1868 in Wien; † 4. Dezember 1932 in Starnberg), war ein österreichischer Schriftsteller. Die Zentren seines literarischen Schaffens waren Prag und München. Zu beiden pflegte er zeitlebens eine innige Hassliebe. Leben [Bearbeiten]1868 in Wien als unehelicher Sohn des württembergischen Staatsministers Karl von Varnbüler und der Hofschauspielerin Maria Meyer geboren, verbrachte Gustav Meyrink seine Schulzeit in München, Hamburg und Prag. Von 1889-1902 leitete er mit Johann David Morgenstern ein Prager Bank- und Wechslergeschäft.[1] Betrugsvorwürfe, denen er sich 1902 unverschuldet ausgesetzt sah, zwangen ihn zur Geschäftsaufgabe. 1903 war er Redakteur der Wiener Satirezeitschriften Lieber Augustin und Simplicissimus, bis er 1905 nach München übersiedelte und als freier Schriftsteller arbeitete. Von 1911 bis zu seinem Tod 1932 lebte er in Starnberg. 1927 konvertierte er vom Protestantismus zum Mahayana-Buddhismus. Als einer der Ersten im deutschen Sprachraum (ein bedeutender Vorgänger war aber E.T.A. Hoffmann) verfasste Meyrink phantastische Romane. Während sein Frühwerk mit dem Spießbürgertum seiner Zeit abrechnet (Des deutschen Spießers Wunderhorn), befassen sich seine späteren, häufig im alten Prag spielenden Werke hauptsächlich mit übersinnlichen Phänomenen und dem metaphysischen Sinn der Existenz (Der Golem, Das grüne Gesicht, Der weiße Dominikaner, Der Engel vom westlichen Fenster). In diesen Romanen sowie in verschiedenen Artikeln äußerte Meyrink, selbst schon früh Mitglied der theosophischen Loge Germania, esoterisch-mystische Ansichten, die unter anderem religiös-messianische Ideen und Elemente des Buddhismus, aus jüdischer und christlicher Mystik sowie aus Theosophie und Alchemie enthielten. Im Rosenkreuzertum und der Theosophie des 20. Jahrhunderts, sowie allgemein unter esoterisch interessierten Menschen, stoßen seine Werke auf besonderes Interesse. Meyrink nahm – wie auch Thomas Mann – an Sitzungen mit dem österreichischen Medium Willi Schneider teil, die vom Freiherrn Albert von Schrenck-Notzing in München durchgeführt wurden, und publizierte auch über Parapsychologie (An der Grenze des Jenseits). Meyrink übersetzte unter anderem die Werke von Charles Dickens und Rudyard Kipling. Für den Leipziger List-Verlag besorgte er außerdem die 1928 veröffentlichte Übertragung von George Sylvester Vierecks und Paul Eldridges Meine ersten 2000 Jahre: Autobiographie des Ewigen Juden. Gershom Scholem, einer der bedeutendsten Erforscher der jüdischen Mystik, besuchte Meyrink 1921 in Starnberg, vor allem, um mit ihm über Details seines Romans "Der Golem" zu diskutieren. Sechzig Jahre später charakterisierte er Meyrink als einen "damals berühmten Schriftsteller, der eine außerordentliche Begabung für antibürgerliche Satire mit einer nicht weniger ausgeprägten für mystische Marktschreierei verband, die sich vor allem in haarsträubenden, teilweise sehr eindrucksvollen, aber nicht ganz ernsten Kurzgeschichten niederschlug, deren literarische Qualität erst in unserer Zeit von Jorge Luis Borges übertroffen worden ist." [2] 1958 wurde die Meyrinkgasse in Wien-Liesing nach ihm benannt. ... Aus: wikipedia-Gustav_Meyrink Schlagworte: 2, Germanistik, Literarische Porträts, Okkultismus, Deutsche Literatur der 20 er Jahre, Rosenkreuzer, Literaturgattungen, Literaturepochen, Deutsche Literatur der Weimarer Republik, Autorität, Fantasy, Prag, Magischer Realismus, Okkulte Romane, Phantasie, Literaturrezeption, Phantastik, Phantasien, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Deutsche Literatur, Literaturwissenschaft Literaturwissenschaften, Phantastische Literatur, Esoterik, Grenzwissenschaften, Deutsche Literatur der zwanziger Jahre, Grenzgebiete der Wissenschaft und Esoterik, Literaturrecherche, Schauerroman, Literaturinterpretationen, Literaturkanon, Literarhistoriker, Phantastica, Literaturkommentare, Das Haus des Alchimisten<br>Bestell-Nr.: 62965<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Des-deutschen-Spiessers-Wunderhorn-1-Das-Wachsfigurenkabinett-Moewig-Phantastica-1806-Meyrink-Gustav-3811818066,91642794-buch">Bestellen</a>Sun, 06 Jan 2019 05:00:58 +0100https://www.buchfreund.de/Des-deutschen-Spiessers-Wunderhorn-1-Das-Wachsfigurenkabinett-Moewig-Phantastica-1806-Meyrink-Gustav-3811818066,91642794-buch<![CDATA[Die dunkle Seite der Sonne. Roman. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. Originaltitel: The dark side of the sun. - (=Heyne-Bücher / 6 / Heyne-Science-fiction & Fantasy, Band 4639 : Science Fiction).]]>https://www.buchfreund.de/Die-dunkle-Seite-der-Sonne-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-The-dark-side-of-the-sun-Heyne-Buecher-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-Band-4639-Science-Fiction-P,91642795-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62963.jpg" title="Die dunkle Seite der Sonne."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62963_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Pratchett, Terry: Die dunkle Seite der Sonne. Roman. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. Originaltitel: The dark side of the sun. - (=Heyne-Bücher / 6 / Heyne-Science-fiction & Fantasy, Band 4639 : Science Fiction). 9. Auflage München : Heyne Verlag, 1996. 220 (4) Seiten. 18 cm. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. Umschlagbild: Josh Kirby. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783453039025Lesetipp des Bouquinisten! Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Der reiche Erbe Dom Sabalos hat eigentlich alles, was man sich wünschen kann: einen vorlauten Roboterdiener, einen verqueren Sicherheitschef und einen eigenen Planeten. Doch die Zukunft hält, vorhergesagt durch Wahrscheinlichkeitsrechnung, noch etwas viel Absurderes für Dom bereit – er wird ermordet werden und sich danach auf eine Reise zur »dunklen Seite der Sonne« begeben. Doch alles geht schief, und das Schicksal hat sich überdies verrechnet … – Ein herrlich chaotischer Roman des berühmten »Scheibenwelt«-Schöpfers! - Sir Terence David John Pratchett, OBE (* 28. April 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire; † 12. März 2015 in Broad Chalke, Wiltshire) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller. Seine bekanntesten Werke sind seine Scheibenwelt-Romane, die in 37 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit wurden rund 85 Millionen seiner Bücher verkauft. Leben: Terry Pratchett veröffentlichte sein erstes Werk mit 13 Jahren. Es war die Kurzgeschichte „The Hades Business“, die erst in der Schülerzeitung und später im Science Fantasy Magazine veröffentlicht wurde. ... Im Dezember 2007 gab Pratchett bekannt, dass bei ihm eine sehr seltene, früh beginnende Form der Alzheimer-Krankheit diagnostiziert wurde. Über die Krankheit sprach Pratchett am 13. März 2008 in einem Interview in der BBC-Radio-Sendung Today Programme. Nach eigener Aussage hat er seinen Führerschein abgegeben und Schwierigkeiten beim Maschinenschreiben. Pratchett spendete eine Million Dollar an den Alzheimer Research Trust und kritisierte, dass für die Erforschung von Demenzerkrankungen zu wenige Mittel bereitgestellt werden. "Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre", sagte er. In diesem Zusammenhang spricht er sich auch für Sterbehilfe aus. Pratchett führt eine Kampagne gegen das Verbot der Sterbehilfe in Großbritannien. Er hat einen BBC-Dokumentarfilm produziert, in dem er zwei Menschen zum Freitod in die Schweiz begleitet. ... Scheibenwelt-Romane: Seinen ab 1983 erschienenen Scheibenwelt-Romanen verdankte Terry Pratchett seine weltweite Bekanntheit und seine große Fangemeinde. Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte stehen, welche durch das Weltall „rudert“. Bei den Scheibenwelt-Geschichten handelt es sich jedoch nicht nur um klassische Fantasy-Romane, die in einer fiktiven Welt spielen – vielmehr werden in ihnen sowohl klassische Fantasy- und Science-Fiction-Motive parodiert als auch Themen des alltäglichen Lebens wie Rock ’n’ Roll, Filme, Glaubwürdigkeit der Presse, Religion, Philosophie, Wirtschaft, chinesische und ägyptische Geschichte, Politik (z. B. Regierungsformen), Krieg und vieles mehr. ... Aus: wikipedia-Terry_Pratchett. - - Andreas Brandhorst, 1956 in Norddeutschland geboren, schrieb bereits in jungen Jahren fantastische Erzählungen für deutsche Verlage. Mit der aus 6 Bänden bestehenden Kantaki-Saga (die Diamant-Trilogie: "Diamant", "Der Metamorph" und "Der Zeitkrieg", und die Graken-Trilogie: "Feuervögel", "Feuerstürme" und "Feuerträume") schrieb er sich an die Spitze der deutschen Fantastik. Seither sind von ihm außerdem die Space Operas "Kinder der Ewigkeit" und "Das Artefakt" sowie die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" erschienen. Andreas Brandhorst lebt als freier Autor und Übersetzer in Norditalien. Schlagworte: Apokalypse, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Phantastische Literatur, Phantastik, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Magier, Zauberkunst, Belletristik, Magie, Mythenwelt, Zwerge, Trolle, Satirische Literatur, Humoristische Literatur, Englischer Humor, Hexen, Bibel, Utopischer Roman, Humoresken, Satire, Satiren,<br>Bestell-Nr.: 62963<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-dunkle-Seite-der-Sonne-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-The-dark-side-of-the-sun-Heyne-Buecher-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-Band-4639-Science-Fiction-P,91642795-buch">Bestellen</a>Sun, 06 Jan 2019 05:00:58 +0100https://www.buchfreund.de/Die-dunkle-Seite-der-Sonne-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-The-dark-side-of-the-sun-Heyne-Buecher-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-Band-4639-Science-Fiction-P,91642795-buch<![CDATA[Wachen! Wachen!. Roman des Zyklus von der Scheibenwelt. Band 7. Originaltitel: Guards! Guards! - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4805).]]>https://www.buchfreund.de/Wachen-Wachen-Roman-des-Zyklus-von-der-Scheibenwelt-Band-7-Originaltitel-Guards-Guards-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4805-Pratchett-Terry,91642796-buchPratchett, Terry: Wachen! Wachen!. Roman des Zyklus von der Scheibenwelt. Band 7. Originaltitel: Guards! Guards! - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4805). 11. Auflage München : Heyne Verlag, 1996. 423 (9) Seiten. 18 cm. Umschlagbild: Josh Kirby. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783453050297Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. In »Wachen! Wachen!« soll ein Drache eine geheime Bruderschaft an die Macht bringen. Doch der herrscht lieber selbst über die Goldreserven der Stadt, auf denen es sich prima schlummern lässt. Wird es der kleinen Schar Wachen um Hauptmann Mumm und um Karotte, den etwas naiven, beinahe zwei Meter großen Zwerg, gelingen, den Tyrannen zu stürzen? - Sir Terence David John Pratchett, OBE (* 28. April 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire; † 12. März 2015 in Broad Chalke, Wiltshire) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller. Seine bekanntesten Werke sind seine Scheibenwelt-Romane, die in 37 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit wurden rund 85 Millionen seiner Bücher verkauft. Leben: Terry Pratchett veröffentlichte sein erstes Werk mit 13 Jahren. Es war die Kurzgeschichte „The Hades Business“, die erst in der Schülerzeitung und später im Science Fantasy Magazine veröffentlicht wurde. ... Im Dezember 2007 gab Pratchett bekannt, dass bei ihm eine sehr seltene, früh beginnende Form der Alzheimer-Krankheit diagnostiziert wurde. Über die Krankheit sprach Pratchett am 13. März 2008 in einem Interview in der BBC-Radio-Sendung Today Programme. Nach eigener Aussage hat er seinen Führerschein abgegeben und Schwierigkeiten beim Maschinenschreiben. Pratchett spendete eine Million Dollar an den Alzheimer Research Trust und kritisierte, dass für die Erforschung von Demenzerkrankungen zu wenige Mittel bereitgestellt werden. "Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre", sagte er. In diesem Zusammenhang spricht er sich auch für Sterbehilfe aus. Pratchett führt eine Kampagne gegen das Verbot der Sterbehilfe in Großbritannien. Er hat einen BBC-Dokumentarfilm produziert, in dem er zwei Menschen zum Freitod in die Schweiz begleitet. ... Scheibenwelt-Romane: Seinen ab 1983 erschienenen Scheibenwelt-Romanen verdankte Terry Pratchett seine weltweite Bekanntheit und seine große Fangemeinde. Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte stehen, welche durch das Weltall „rudert“. Bei den Scheibenwelt-Geschichten handelt es sich jedoch nicht nur um klassische Fantasy-Romane, die in einer fiktiven Welt spielen – vielmehr werden in ihnen sowohl klassische Fantasy- und Science-Fiction-Motive parodiert als auch Themen des alltäglichen Lebens wie Rock ’n’ Roll, Filme, Glaubwürdigkeit der Presse, Religion, Philosophie, Wirtschaft, chinesische und ägyptische Geschichte, Politik (z. B. Regierungsformen), Krieg und vieles mehr. ... Aus: wikipedia-Terry_Pratchett.. - - Andreas Brandhorst, 1956 in Norddeutschland geboren, schrieb bereits in jungen Jahren fantastische Erzählungen für deutsche Verlage. Mit der aus 6 Bänden bestehenden Kantaki-Saga (die Diamant-Trilogie: "Diamant", "Der Metamorph" und "Der Zeitkrieg", und die Graken-Trilogie: "Feuervögel", "Feuerstürme" und "Feuerträume") schrieb er sich an die Spitze der deutschen Fantastik. Seither sind von ihm außerdem die Space Operas "Kinder der Ewigkeit" und "Das Artefakt" sowie die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" erschienen. Andreas Brandhorst lebt als freier Autor und Übersetzer in Norditalien. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Phantastische Literatur, Phantastik, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Magier, Zauberkunst, Belletristik, Kriminalfall, Magie, Mythenwelt, Zwerge, Trolle, Zauberei, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Filmromane, Verfilmte Literatur, Kino, Romanverfilmungen,<br>Bestell-Nr.: 62962<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wachen-Wachen-Roman-des-Zyklus-von-der-Scheibenwelt-Band-7-Originaltitel-Guards-Guards-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4805-Pratchett-Terry,91642796-buch">Bestellen</a>Sun, 06 Jan 2019 05:00:58 +0100https://www.buchfreund.de/Wachen-Wachen-Roman-des-Zyklus-von-der-Scheibenwelt-Band-7-Originaltitel-Guards-Guards-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4805-Pratchett-Terry,91642796-buch<![CDATA[Das Erbe des Zauberers. 2. Roman des Zyklus von der Scheibenwelt. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. Originaltitel: Equal Rites. - (=Heyne-Bücher / 6 / Heyne-Science-fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4584).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Erbe-des-Zauberers-2-Roman-des-Zyklus-von-der-Scheibenwelt-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-Equal-Rites-Heyne-Buecher-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfg,91583531-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62893.jpg" title="Das Erbe des Zauberers."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62893_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Pratchett, Terry: Das Erbe des Zauberers. 2. Roman des Zyklus von der Scheibenwelt. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. Originaltitel: Equal Rites. - (=Heyne-Bücher / 6 / Heyne-Science-fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4584). 6. Auflage München : Heyne Verlag, 1994. 280 (8) Seiten. 18 cm. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. Umschlagbild: Josh Kirby. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783453034518Lesetipp des Bouquinisten! Sehr guter Zustand. Als der Magier Drum Billet seinen Zauberstab gemäß guter Sitte an den achten Sohn eines achten Sohnes übergeben will, macht er einen folgenschweren Fehler: Denn das Neugeborene ist ein Mädchen, und diesen ist der Zutritt zur Unsichtbaren Universität verwehrt. Nun kann nur noch Oma Wetterwachs den Zauberern in Sachen Gleichberechtigung auf die Sprünge helfen … - Sir Terence David John Pratchett, OBE (* 28. April 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire; † 12. März 2015 in Broad Chalke, Wiltshire) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller. Seine bekanntesten Werke sind seine Scheibenwelt-Romane, die in 37 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit wurden rund 85 Millionen seiner Bücher verkauft. Leben: Terry Pratchett veröffentlichte sein erstes Werk mit 13 Jahren. Es war die Kurzgeschichte „The Hades Business“, die erst in der Schülerzeitung und später im Science Fantasy Magazine veröffentlicht wurde. ... Im Dezember 2007 gab Pratchett bekannt, dass bei ihm eine sehr seltene, früh beginnende Form der Alzheimer-Krankheit diagnostiziert wurde. Über die Krankheit sprach Pratchett am 13. März 2008 in einem Interview in der BBC-Radio-Sendung Today Programme. Nach eigener Aussage hat er seinen Führerschein abgegeben und Schwierigkeiten beim Maschinenschreiben. Pratchett spendete eine Million Dollar an den Alzheimer Research Trust und kritisierte, dass für die Erforschung von Demenzerkrankungen zu wenige Mittel bereitgestellt werden. "Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre", sagte er. In diesem Zusammenhang spricht er sich auch für Sterbehilfe aus. Pratchett führt eine Kampagne gegen das Verbot der Sterbehilfe in Großbritannien. Er hat einen BBC-Dokumentarfilm produziert, in dem er zwei Menschen zum Freitod in die Schweiz begleitet. ... Scheibenwelt-Romane: Seinen ab 1983 erschienenen Scheibenwelt-Romanen verdankte Terry Pratchett seine weltweite Bekanntheit und seine große Fangemeinde. Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte stehen, welche durch das Weltall „rudert“. Bei den Scheibenwelt-Geschichten handelt es sich jedoch nicht nur um klassische Fantasy-Romane, die in einer fiktiven Welt spielen – vielmehr werden in ihnen sowohl klassische Fantasy- und Science-Fiction-Motive parodiert als auch Themen des alltäglichen Lebens wie Rock ’n’ Roll, Filme, Glaubwürdigkeit der Presse, Religion, Philosophie, Wirtschaft, chinesische und ägyptische Geschichte, Politik (z. B. Regierungsformen), Krieg und vieles mehr. ... Aus: wikipedia-Terry_Pratchett.. - - Andreas Brandhorst, 1956 in Norddeutschland geboren, schrieb bereits in jungen Jahren fantastische Erzählungen für deutsche Verlage. Mit der aus 6 Bänden bestehenden Kantaki-Saga (die Diamant-Trilogie: "Diamant", "Der Metamorph" und "Der Zeitkrieg", und die Graken-Trilogie: "Feuervögel", "Feuerstürme" und "Feuerträume") schrieb er sich an die Spitze der deutschen Fantastik. Seither sind von ihm außerdem die Space Operas "Kinder der Ewigkeit" und "Das Artefakt" sowie die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" erschienen. Andreas Brandhorst lebt als freier Autor und Übersetzer in Norditalien. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Phantastische Literatur, Phantastik, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Magier, Zauberkunst, Belletristik, Kriminalfall, Magie, Mythenwelt, Zwerge, Trolle, Zauberei, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Filmromane, Verfilmte Literatur, Kino, Romanverfilmungen,<br>Bestell-Nr.: 62893<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Erbe-des-Zauberers-2-Roman-des-Zyklus-von-der-Scheibenwelt-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-Equal-Rites-Heyne-Buecher-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfg,91583531-buch">Bestellen</a>Mon, 31 Dec 2018 19:32:07 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Erbe-des-Zauberers-2-Roman-des-Zyklus-von-der-Scheibenwelt-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-Equal-Rites-Heyne-Buecher-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfg,91583531-buch<![CDATA[Trucker. 1. Roman der Nomen-Triologie. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. Originaltitel: Truckers. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4970).]]>https://www.buchfreund.de/Trucker-1-Roman-der-Nomen-Triologie-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-Truckers-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4970-Pratchett,91583533-buchPratchett, Terry: Trucker. 1. Roman der Nomen-Triologie. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. Originaltitel: Truckers. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4970). 6. Auflage München, Wilhelm Heyne Verlag, 1995. 206 (2) Seiten. Umschlagbild: Josh Kirby. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453062639Sehr guter Zustand. Die abenteuerliche Suche der zwergenartigen Nomen nach einer neuen Heimat! - Sir Terence David John Pratchett, OBE (* 28. April 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire; † 12. März 2015 in Broad Chalke, Wiltshire) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller. Seine bekanntesten Werke sind seine Scheibenwelt-Romane, die in 37 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit wurden rund 85 Millionen seiner Bücher verkauft. Leben: Terry Pratchett veröffentlichte sein erstes Werk mit 13 Jahren. Es war die Kurzgeschichte „The Hades Business“, die erst in der Schülerzeitung und später im Science Fantasy Magazine veröffentlicht wurde. ... Im Dezember 2007 gab Pratchett bekannt, dass bei ihm eine sehr seltene, früh beginnende Form der Alzheimer-Krankheit diagnostiziert wurde. Über die Krankheit sprach Pratchett am 13. März 2008 in einem Interview in der BBC-Radio-Sendung Today Programme. Nach eigener Aussage hat er seinen Führerschein abgegeben und Schwierigkeiten beim Maschinenschreiben. Pratchett spendete eine Million Dollar an den Alzheimer Research Trust und kritisierte, dass für die Erforschung von Demenzerkrankungen zu wenige Mittel bereitgestellt werden. "Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre", sagte er. In diesem Zusammenhang spricht er sich auch für Sterbehilfe aus. Pratchett führt eine Kampagne gegen das Verbot der Sterbehilfe in Großbritannien. Er hat einen BBC-Dokumentarfilm produziert, in dem er zwei Menschen zum Freitod in die Schweiz begleitet. ... Scheibenwelt-Romane: Seinen ab 1983 erschienenen Scheibenwelt-Romanen verdankte Terry Pratchett seine weltweite Bekanntheit und seine große Fangemeinde. Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte stehen, welche durch das Weltall „rudert“. Bei den Scheibenwelt-Geschichten handelt es sich jedoch nicht nur um klassische Fantasy-Romane, die in einer fiktiven Welt spielen – vielmehr werden in ihnen sowohl klassische Fantasy- und Science-Fiction-Motive parodiert als auch Themen des alltäglichen Lebens wie Rock ’n’ Roll, Filme, Glaubwürdigkeit der Presse, Religion, Philosophie, Wirtschaft, chinesische und ägyptische Geschichte, Politik (z. B. Regierungsformen), Krieg und vieles mehr. ... Aus: wikipedia-Terry_Pratchett. - - Andreas Brandhorst, 1956 in Norddeutschland geboren, schrieb bereits in jungen Jahren fantastische Erzählungen für deutsche Verlage. Mit der aus 6 Bänden bestehenden Kantaki-Saga (die Diamant-Trilogie: "Diamant", "Der Metamorph" und "Der Zeitkrieg", und die Graken-Trilogie: "Feuervögel", "Feuerstürme" und "Feuerträume") schrieb er sich an die Spitze der deutschen Fantastik. Seither sind von ihm außerdem die Space Operas "Kinder der Ewigkeit" und "Das Artefakt" sowie die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" erschienen. Andreas Brandhorst lebt als freier Autor und Übersetzer in Norditalien. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Phantastische Literatur, Phantastik, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Magier, Zauberkunst, Belletristik, Magie, Mythenwelt, Zwerge, Trolle, Satirische Literatur, Humoristische Literatur, Englischer Humor, Magie<br>Bestell-Nr.: 62891<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Trucker-1-Roman-der-Nomen-Triologie-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-Truckers-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4970-Pratchett,91583533-buch">Bestellen</a>Mon, 31 Dec 2018 19:32:07 +0100https://www.buchfreund.de/Trucker-1-Roman-der-Nomen-Triologie-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-Truckers-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4970-Pratchett,91583533-buch<![CDATA[Das Licht der Phantasie. Roman des Zyklus von der Scheibenwelt. Band 1. Originaltitel: Light Fantastic, - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4583).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Licht-der-Phantasie-Roman-des-Zyklus-von-der-Scheibenwelt-Band-1-Originaltitel-Light-Fantastic-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4583-Pratchett-T,91590598-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62911.jpg" title="Das Licht der Phantasie."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62911_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Pratchett, Terry: Das Licht der Phantasie. Roman des Zyklus von der Scheibenwelt. Band 1. Originaltitel: Light Fantastic, - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4583). 10. Auflage München : Heyne Verlag, 1995. 288 (2) Seiten. 18 cm. Umschlagbild: Josh Kirby. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783453034501Lesetipp des Bouquinisten! Guter Zustand. Ein Fichtenstamm bewahrt den ungeschickten Rincewind vor dem Absturz vom Rand der Scheibenwelt. Der Zauberer findet sich in einem von intelligenten Bäumen bevölkerten Wald wieder und trifft erneut auf den Touristen Zweiblum. Währenddessen droht der Planet von einem roten Stern verschlungen zu werden. Nur ein Zauberspruch kann die Scheibenwelt noch retten, doch der befindet sich ausgerechnet in Rincewinds Kopf … - Sir Terence David John Pratchett, OBE (* 28. April 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire; † 12. März 2015 in Broad Chalke, Wiltshire) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller. Seine bekanntesten Werke sind seine Scheibenwelt-Romane, die in 37 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit wurden rund 85 Millionen seiner Bücher verkauft. Leben: Terry Pratchett veröffentlichte sein erstes Werk mit 13 Jahren. Es war die Kurzgeschichte „The Hades Business“, die erst in der Schülerzeitung und später im Science Fantasy Magazine veröffentlicht wurde. ... Im Dezember 2007 gab Pratchett bekannt, dass bei ihm eine sehr seltene, früh beginnende Form der Alzheimer-Krankheit diagnostiziert wurde. Über die Krankheit sprach Pratchett am 13. März 2008 in einem Interview in der BBC-Radio-Sendung Today Programme. Nach eigener Aussage hat er seinen Führerschein abgegeben und Schwierigkeiten beim Maschinenschreiben. Pratchett spendete eine Million Dollar an den Alzheimer Research Trust und kritisierte, dass für die Erforschung von Demenzerkrankungen zu wenige Mittel bereitgestellt werden. "Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre", sagte er. In diesem Zusammenhang spricht er sich auch für Sterbehilfe aus. Pratchett führt eine Kampagne gegen das Verbot der Sterbehilfe in Großbritannien. Er hat einen BBC-Dokumentarfilm produziert, in dem er zwei Menschen zum Freitod in die Schweiz begleitet. ... Scheibenwelt-Romane: Seinen ab 1983 erschienenen Scheibenwelt-Romanen verdankte Terry Pratchett seine weltweite Bekanntheit und seine große Fangemeinde. Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte stehen, welche durch das Weltall „rudert“. Bei den Scheibenwelt-Geschichten handelt es sich jedoch nicht nur um klassische Fantasy-Romane, die in einer fiktiven Welt spielen – vielmehr werden in ihnen sowohl klassische Fantasy- und Science-Fiction-Motive parodiert als auch Themen des alltäglichen Lebens wie Rock ’n’ Roll, Filme, Glaubwürdigkeit der Presse, Religion, Philosophie, Wirtschaft, chinesische und ägyptische Geschichte, Politik (z. B. Regierungsformen), Krieg und vieles mehr. ... Aus: wikipedia-Terry_Pratchett.. - - Andreas Brandhorst, 1956 in Norddeutschland geboren, schrieb bereits in jungen Jahren fantastische Erzählungen für deutsche Verlage. Mit der aus 6 Bänden bestehenden Kantaki-Saga (die Diamant-Trilogie: "Diamant", "Der Metamorph" und "Der Zeitkrieg", und die Graken-Trilogie: "Feuervögel", "Feuerstürme" und "Feuerträume") schrieb er sich an die Spitze der deutschen Fantastik. Seither sind von ihm außerdem die Space Operas "Kinder der Ewigkeit" und "Das Artefakt" sowie die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" erschienen. Andreas Brandhorst lebt als freier Autor und Übersetzer in Norditalien. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Phantastische Literatur, Phantastik, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Magier, Zauberkunst, Belletristik, Kriminalfall, Magie, Mythenwelt, Zwerge, Trolle, Zauberei, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Filmromane, Verfilmte Literatur, Kino, Romanverfilmungen,<br>Bestell-Nr.: 62911<br>Preis: 3,30 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Licht-der-Phantasie-Roman-des-Zyklus-von-der-Scheibenwelt-Band-1-Originaltitel-Light-Fantastic-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4583-Pratchett-T,91590598-buch">Bestellen</a>Mon, 31 Dec 2018 19:32:07 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Licht-der-Phantasie-Roman-des-Zyklus-von-der-Scheibenwelt-Band-1-Originaltitel-Light-Fantastic-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4583-Pratchett-T,91590598-buch<![CDATA[Flügel. 3. Roman der Nomen-Triologie. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. Originaltitel: Wings. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4972).]]>https://www.buchfreund.de/Fluegel-3-Roman-der-Nomen-Triologie-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-Wings-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4972-Pratchett-Te,91590599-buchPratchett, Terry: Flügel. 3. Roman der Nomen-Triologie. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. Originaltitel: Wings. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4972). 6. Auflage München, Wilhelm Heyne Verlag, 1996. 172 (4) Seiten. Umschlagbild: Josh Kirby. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453062655Sehr guter Zustand. Die abenteuerliche Suche der zwergenartigen Nomen nach einer neuen Heimat! - Sir Terence David John Pratchett, OBE (* 28. April 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire; † 12. März 2015 in Broad Chalke, Wiltshire) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller. Seine bekanntesten Werke sind seine Scheibenwelt-Romane, die in 37 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit wurden rund 85 Millionen seiner Bücher verkauft. Leben: Terry Pratchett veröffentlichte sein erstes Werk mit 13 Jahren. Es war die Kurzgeschichte „The Hades Business“, die erst in der Schülerzeitung und später im Science Fantasy Magazine veröffentlicht wurde. ... Im Dezember 2007 gab Pratchett bekannt, dass bei ihm eine sehr seltene, früh beginnende Form der Alzheimer-Krankheit diagnostiziert wurde. Über die Krankheit sprach Pratchett am 13. März 2008 in einem Interview in der BBC-Radio-Sendung Today Programme. Nach eigener Aussage hat er seinen Führerschein abgegeben und Schwierigkeiten beim Maschinenschreiben. Pratchett spendete eine Million Dollar an den Alzheimer Research Trust und kritisierte, dass für die Erforschung von Demenzerkrankungen zu wenige Mittel bereitgestellt werden. "Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre", sagte er. In diesem Zusammenhang spricht er sich auch für Sterbehilfe aus. Pratchett führt eine Kampagne gegen das Verbot der Sterbehilfe in Großbritannien. Er hat einen BBC-Dokumentarfilm produziert, in dem er zwei Menschen zum Freitod in die Schweiz begleitet. ... Scheibenwelt-Romane: Seinen ab 1983 erschienenen Scheibenwelt-Romanen verdankte Terry Pratchett seine weltweite Bekanntheit und seine große Fangemeinde. Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte stehen, welche durch das Weltall „rudert“. Bei den Scheibenwelt-Geschichten handelt es sich jedoch nicht nur um klassische Fantasy-Romane, die in einer fiktiven Welt spielen – vielmehr werden in ihnen sowohl klassische Fantasy- und Science-Fiction-Motive parodiert als auch Themen des alltäglichen Lebens wie Rock ’n’ Roll, Filme, Glaubwürdigkeit der Presse, Religion, Philosophie, Wirtschaft, chinesische und ägyptische Geschichte, Politik (z. B. Regierungsformen), Krieg und vieles mehr. ... Aus: wikipedia-Terry_Pratchett. - - Andreas Brandhorst, 1956 in Norddeutschland geboren, schrieb bereits in jungen Jahren fantastische Erzählungen für deutsche Verlage. Mit der aus 6 Bänden bestehenden Kantaki-Saga (die Diamant-Trilogie: "Diamant", "Der Metamorph" und "Der Zeitkrieg", und die Graken-Trilogie: "Feuervögel", "Feuerstürme" und "Feuerträume") schrieb er sich an die Spitze der deutschen Fantastik. Seither sind von ihm außerdem die Space Operas "Kinder der Ewigkeit" und "Das Artefakt" sowie die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" erschienen. Andreas Brandhorst lebt als freier Autor und Übersetzer in Norditalien. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Phantastische Literatur, Phantastik, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Magier, Zauberkunst, Belletristik, Magie, Mythenwelt, Zwerge, Trolle, Satirische Literatur, Humoristische Literatur, Englischer Humor, Magie<br>Bestell-Nr.: 62910<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Fluegel-3-Roman-der-Nomen-Triologie-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-Wings-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4972-Pratchett-Te,91590599-buch">Bestellen</a>Mon, 31 Dec 2018 19:32:07 +0100https://www.buchfreund.de/Fluegel-3-Roman-der-Nomen-Triologie-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-Wings-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4972-Pratchett-Te,91590599-buch<![CDATA[Wühler. 2. Roman der Nomen-Triologie. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. Originaltitel: Diggers. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4971).]]>https://www.buchfreund.de/Wuehler-2-Roman-der-Nomen-Triologie-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-Diggers-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4971-Pratchett,91590601-buchPratchett, Terry: Wühler. 2. Roman der Nomen-Triologie. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. Originaltitel: Diggers. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4971). 5. Auflage München, Wilhelm Heyne Verlag, 1995. 169 (7) Seiten. Umschlagbild: Josh Kirby. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453062647Sehr guter Zustand. Die abenteuerliche Suche der zwergenartigen Nomen nach einer neuen Heimat! - Sir Terence David John Pratchett, OBE (* 28. April 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire; † 12. März 2015 in Broad Chalke, Wiltshire) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller. Seine bekanntesten Werke sind seine Scheibenwelt-Romane, die in 37 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit wurden rund 85 Millionen seiner Bücher verkauft. Leben: Terry Pratchett veröffentlichte sein erstes Werk mit 13 Jahren. Es war die Kurzgeschichte „The Hades Business“, die erst in der Schülerzeitung und später im Science Fantasy Magazine veröffentlicht wurde. ... Im Dezember 2007 gab Pratchett bekannt, dass bei ihm eine sehr seltene, früh beginnende Form der Alzheimer-Krankheit diagnostiziert wurde. Über die Krankheit sprach Pratchett am 13. März 2008 in einem Interview in der BBC-Radio-Sendung Today Programme. Nach eigener Aussage hat er seinen Führerschein abgegeben und Schwierigkeiten beim Maschinenschreiben. Pratchett spendete eine Million Dollar an den Alzheimer Research Trust und kritisierte, dass für die Erforschung von Demenzerkrankungen zu wenige Mittel bereitgestellt werden. "Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre", sagte er. In diesem Zusammenhang spricht er sich auch für Sterbehilfe aus. Pratchett führt eine Kampagne gegen das Verbot der Sterbehilfe in Großbritannien. Er hat einen BBC-Dokumentarfilm produziert, in dem er zwei Menschen zum Freitod in die Schweiz begleitet. ... Scheibenwelt-Romane: Seinen ab 1983 erschienenen Scheibenwelt-Romanen verdankte Terry Pratchett seine weltweite Bekanntheit und seine große Fangemeinde. Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte stehen, welche durch das Weltall „rudert“. Bei den Scheibenwelt-Geschichten handelt es sich jedoch nicht nur um klassische Fantasy-Romane, die in einer fiktiven Welt spielen – vielmehr werden in ihnen sowohl klassische Fantasy- und Science-Fiction-Motive parodiert als auch Themen des alltäglichen Lebens wie Rock ’n’ Roll, Filme, Glaubwürdigkeit der Presse, Religion, Philosophie, Wirtschaft, chinesische und ägyptische Geschichte, Politik (z. B. Regierungsformen), Krieg und vieles mehr. ... Aus: wikipedia-Terry_Pratchett. - - Andreas Brandhorst, 1956 in Norddeutschland geboren, schrieb bereits in jungen Jahren fantastische Erzählungen für deutsche Verlage. Mit der aus 6 Bänden bestehenden Kantaki-Saga (die Diamant-Trilogie: "Diamant", "Der Metamorph" und "Der Zeitkrieg", und die Graken-Trilogie: "Feuervögel", "Feuerstürme" und "Feuerträume") schrieb er sich an die Spitze der deutschen Fantastik. Seither sind von ihm außerdem die Space Operas "Kinder der Ewigkeit" und "Das Artefakt" sowie die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" erschienen. Andreas Brandhorst lebt als freier Autor und Übersetzer in Norditalien. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Phantastische Literatur, Phantastik, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Magier, Zauberkunst, Belletristik, Magie, Mythenwelt, Zwerge, Trolle, Satirische Literatur, Humoristische Literatur, Englischer Humor, Magie<br>Bestell-Nr.: 62909<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wuehler-2-Roman-der-Nomen-Triologie-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-Diggers-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4971-Pratchett,91590601-buch">Bestellen</a>Mon, 31 Dec 2018 19:32:07 +0100https://www.buchfreund.de/Wuehler-2-Roman-der-Nomen-Triologie-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Originaltitel-Diggers-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4971-Pratchett,91590601-buch<![CDATA[Silo. Roman. Aus dem Amerikanischen von Gaby Wurster und Johanna Nickel.]]>https://www.buchfreund.de/Silo-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Gaby-Wurster-und-Johanna-Nickel-Howey-Hugh-9783492055857,91587283-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62900.jpg" title="Silo."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62900_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Howey, Hugh: Silo. Roman. Aus dem Amerikanischen von Gaby Wurster und Johanna Nickel. 2. Auflage München ; Zürich : Piper Verlag, 2013. 531 (13) Seiten mit Abbildungen. 21,9 cm. Umschlaggestaltung: Hafen Werbeagentur. Schwarzer Pappband mit farbigen Vorsätzen, Dreiseitengelbschnitt, Lesebändchen und Schutzumschlag. ISBN: 9783492055857Sehr guter Zustand. Schutzumschlag mit einem hinterlegt kleinen Einriß. Drei Jahre nach dem mysteriösen Tod seiner Frau Allison setzt Sheriff Holston seiner Aufgabe ein Ende und entschließt sich, die strengste Regel zu brechen: Er will das Silo verlassen. Doch die Erdoberfläche ist hoch toxisch, ihr Betreten bedeutet den sicheren Tod. Holston nimmt das in Kauf, um endlich mit eigenen Augen zu sehen, was sich hinter der großen Luke befindet, die sie alle gefangen hält. Seine Entdeckung ist ebenso ungeheuerlich wie die Folgen, die sein Handeln nicht zuletzt für seine Nachfolgerin Juliette hat … Hugh Howeys verstörende Zukunftsvision ist rasanter Thriller und faszinierender Gesellschaftsroman in einem. »Silo« handelt von Lüge und Manipulation, Loyalität, Menschlichkeit und der großen Tragik unhinterfragter Regeln. - Hugh C. Howey (* 23. Juni 1975 in Charlotte, North Carolina) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller. Bekannt wurde er durch den Erfolg seiner Wool-Serie, die er seit 2011 ohne Verleger im Amazon Kindle Direct Publishing Programm als E-Book veröffentlicht hat. Trotz lukrativer Angebote entschloss sich Howey gegen den Verkauf seiner E-Book-Rechte an der Wool-Reihe für den US-amerikanischen Markt. Für den deutschen Markt sicherte sich der Piper Verlag die Rechte, einschließlich der E-Book-Rechte. Die Filmrechte verkaufte Howey an 20th Century Fox. Mit Drehbuch und Regie sollen Ridley Scott und Steven Zaillian beauftragt werden. ... Aus: wikipedia-Hugh_Howey Schlagworte: Dystopie, Englische Literatur Amerikas, B Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 21. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte,<br>Bestell-Nr.: 62900<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Silo-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Gaby-Wurster-und-Johanna-Nickel-Howey-Hugh-9783492055857,91587283-buch">Bestellen</a>Sun, 30 Dec 2018 23:30:02 +0100https://www.buchfreund.de/Silo-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Gaby-Wurster-und-Johanna-Nickel-Howey-Hugh-9783492055857,91587283-buch<![CDATA[Die Magie der Scheibenwelt. Drei Romane in einem Band: »Die Farben der Magie«, »Das Licht der Phantasie« und »Das Erbe des Zauberers«. Mit einem Vorwort von Neil Gaiman. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. - (=Piper, SP 8519).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Magie-der-Scheibenwelt-Drei-Romane-in-einem-Band-Die-Farben-der-Magie-Das-Licht-der-Phantasie-und-Das-Erbe-des-Zauberers-Mit-einem-Vorwort-von-Neil-Gaiman-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst,84584451-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59334.jpg" title="Die Magie der Scheibenwelt."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59334_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Pratchett, Terry: Die Magie der Scheibenwelt. Drei Romane in einem Band: »Die Farben der Magie«, »Das Licht der Phantasie« und »Das Erbe des Zauberers«. Mit einem Vorwort von Neil Gaiman. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. - (=Piper, SP 8519). 2. Auflage München ; Zürich : Piper Verlag, 2006. 894 (2) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783492285193Guter Zustand. Buchecken minimal eselsohrig. - Sir Terence David John Pratchett, OBE (* 28. April 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire; † 12. März 2015 in Broad Chalke, Wiltshire) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller. Seine bekanntesten Werke sind seine Scheibenwelt-Romane, die in 37 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit wurden rund 85 Millionen seiner Bücher verkauft. Leben: Terry Pratchett veröffentlichte sein erstes Werk mit 13 Jahren. Es war die Kurzgeschichte „The Hades Business“, die erst in der Schülerzeitung und später im Science Fantasy Magazine veröffentlicht wurde. ... Im Dezember 2007 gab Pratchett bekannt, dass bei ihm eine sehr seltene, früh beginnende Form der Alzheimer-Krankheit diagnostiziert wurde. Über die Krankheit sprach Pratchett am 13. März 2008 in einem Interview in der BBC-Radio-Sendung Today Programme. Nach eigener Aussage hat er seinen Führerschein abgegeben und Schwierigkeiten beim Maschinenschreiben. Pratchett spendete eine Million Dollar an den Alzheimer Research Trust und kritisierte, dass für die Erforschung von Demenzerkrankungen zu wenige Mittel bereitgestellt werden. "Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre", sagte er. In diesem Zusammenhang spricht er sich auch für Sterbehilfe aus. Pratchett führt eine Kampagne gegen das Verbot der Sterbehilfe in Großbritannien. Er hat einen BBC-Dokumentarfilm produziert, in dem er zwei Menschen zum Freitod in die Schweiz begleitet. ... Scheibenwelt-Romane: Seinen ab 1983 erschienenen Scheibenwelt-Romanen verdankte Terry Pratchett seine weltweite Bekanntheit und seine große Fangemeinde. Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte stehen, welche durch das Weltall „rudert“. Bei den Scheibenwelt-Geschichten handelt es sich jedoch nicht nur um klassische Fantasy-Romane, die in einer fiktiven Welt spielen – vielmehr werden in ihnen sowohl klassische Fantasy- und Science-Fiction-Motive parodiert als auch Themen des alltäglichen Lebens wie Rock ’n’ Roll, Filme, Glaubwürdigkeit der Presse, Religion, Philosophie, Wirtschaft, chinesische und ägyptische Geschichte, Politik (z. B. Regierungsformen), Krieg und vieles mehr. ... Aus: wikipedia-Terry_Pratchett.. - - Andreas Brandhorst, 1956 in Norddeutschland geboren, schrieb bereits in jungen Jahren fantastische Erzählungen für deutsche Verlage. Mit der aus 6 Bänden bestehenden Kantaki-Saga (die Diamant-Trilogie: "Diamant", "Der Metamorph" und "Der Zeitkrieg", und die Graken-Trilogie: "Feuervögel", "Feuerstürme" und "Feuerträume") schrieb er sich an die Spitze der deutschen Fantastik. Seither sind von ihm außerdem die Space Operas "Kinder der Ewigkeit" und "Das Artefakt" sowie die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" erschienen. Andreas Brandhorst lebt als freier Autor und Übersetzer in Norditalien. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Phantastische Literatur, Phantastik, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Magier, Zauberkunst, Belletristik, Kriminalfall, Magie, Mythenwelt, Zwerge, Trolle, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Filmromane, Verfilmte Literatur, Kino, Romanverfilmungen,<br>Bestell-Nr.: 59334<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Magie-der-Scheibenwelt-Drei-Romane-in-einem-Band-Die-Farben-der-Magie-Das-Licht-der-Phantasie-und-Das-Erbe-des-Zauberers-Mit-einem-Vorwort-von-Neil-Gaiman-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst,84584451-buch">Bestellen</a>Sat, 29 Dec 2018 22:03:00 +0100https://www.buchfreund.de/Die-Magie-der-Scheibenwelt-Drei-Romane-in-einem-Band-Die-Farben-der-Magie-Das-Licht-der-Phantasie-und-Das-Erbe-des-Zauberers-Mit-einem-Vorwort-von-Neil-Gaiman-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst,84584451-buch<![CDATA[Strata. Roman. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4911).]]>https://www.buchfreund.de/Strata-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4911-Pratchett-Terry-3453058348,59067166-buchPratchett, Terry: Strata. Roman. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4911). 12. Auflage München, Wilhelm Heyne Verlag, 2000. 255 (9) Seiten. Umschlagbild: Josh Kirby. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453058348Guter Zustand. Einige Seiten etwas knittrig. Die erste Reise zur Flachwelt: Kin Arad ist Planetengestalterin und wacht über den Bau neuer Welten. Dabei hat sie jede Menge Ärger mit ihren Mitarbeitern, die sich immer wieder alberne Scherze erlauben. Und dann taucht ein geheimnisvoller Fremder auf, der behauptet, eine flache Welt entdeckt zu haben, auf der Magier und Dämonen ihr Unwesen treiben. Kin Arad reist zu dem geheimnisvollen Planeten und macht eine unglaubliche Entdeckung ... . - Sir Terence David John Pratchett, OBE (* 28. April 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire; † 12. März 2015 in Broad Chalke, Wiltshire) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller. Seine bekanntesten Werke sind seine Scheibenwelt-Romane, die in 37 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit wurden rund 85 Millionen seiner Bücher verkauft. Leben: Terry Pratchett veröffentlichte sein erstes Werk mit 13 Jahren. Es war die Kurzgeschichte „The Hades Business“, die erst in der Schülerzeitung und später im Science Fantasy Magazine veröffentlicht wurde. ... Im Dezember 2007 gab Pratchett bekannt, dass bei ihm eine sehr seltene, früh beginnende Form der Alzheimer-Krankheit diagnostiziert wurde. Über die Krankheit sprach Pratchett am 13. März 2008 in einem Interview in der BBC-Radio-Sendung Today Programme. Nach eigener Aussage hat er seinen Führerschein abgegeben und Schwierigkeiten beim Maschinenschreiben. Pratchett spendete eine Million Dollar an den Alzheimer Research Trust und kritisierte, dass für die Erforschung von Demenzerkrankungen zu wenige Mittel bereitgestellt werden. "Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre", sagte er. In diesem Zusammenhang spricht er sich auch für Sterbehilfe aus. Pratchett führt eine Kampagne gegen das Verbot der Sterbehilfe in Großbritannien. Er hat einen BBC-Dokumentarfilm produziert, in dem er zwei Menschen zum Freitod in die Schweiz begleitet. ... Scheibenwelt-Romane: Seinen ab 1983 erschienenen Scheibenwelt-Romanen verdankte Terry Pratchett seine weltweite Bekanntheit und seine große Fangemeinde. Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte stehen, welche durch das Weltall „rudert“. Bei den Scheibenwelt-Geschichten handelt es sich jedoch nicht nur um klassische Fantasy-Romane, die in einer fiktiven Welt spielen – vielmehr werden in ihnen sowohl klassische Fantasy- und Science-Fiction-Motive parodiert als auch Themen des alltäglichen Lebens wie Rock ’n’ Roll, Filme, Glaubwürdigkeit der Presse, Religion, Philosophie, Wirtschaft, chinesische und ägyptische Geschichte, Politik (z. B. Regierungsformen), Krieg und vieles mehr. ... Aus: wikipedia-Terry_Pratchett. Schlagworte: Flachwelt, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Phantastische Literatur, Phantastik, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Magier, Zauberkunst, Belletristik, Magie, Mythenwelt, Zwerge, Trolle, Satirische Literatur, Humoristische Literatur, Englischer Humor<br>Bestell-Nr.: 49464<br>Preis: 4,80 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Strata-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4911-Pratchett-Terry-3453058348,59067166-buch">Bestellen</a>Sat, 29 Dec 2018 22:03:00 +0100https://www.buchfreund.de/Strata-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4911-Pratchett-Terry-3453058348,59067166-buch<![CDATA[Trucker. 1. Roman der Nomen-Triologie. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4970).]]>https://www.buchfreund.de/Trucker-1-Roman-der-Nomen-Triologie-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4970-Pratchett-Terry-3453062639,59067167-buchPratchett, Terry: Trucker. 1. Roman der Nomen-Triologie. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4970). 9. Auflage München, Wilhelm Heyne Verlag, 1999. 206 (2) Seiten. Umschlagbild: Josh Kirby. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453062639Guter Zustand. Einige Seiten etwas knittrig. Die abenteuerliche Suche der zwergenartigen Nomen nach einer neuen Heimat! - Sir Terence David John Pratchett, OBE (* 28. April 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire; † 12. März 2015 in Broad Chalke, Wiltshire) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller. Seine bekanntesten Werke sind seine Scheibenwelt-Romane, die in 37 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit wurden rund 85 Millionen seiner Bücher verkauft. Leben: Terry Pratchett veröffentlichte sein erstes Werk mit 13 Jahren. Es war die Kurzgeschichte „The Hades Business“, die erst in der Schülerzeitung und später im Science Fantasy Magazine veröffentlicht wurde. ... Im Dezember 2007 gab Pratchett bekannt, dass bei ihm eine sehr seltene, früh beginnende Form der Alzheimer-Krankheit diagnostiziert wurde. Über die Krankheit sprach Pratchett am 13. März 2008 in einem Interview in der BBC-Radio-Sendung Today Programme. Nach eigener Aussage hat er seinen Führerschein abgegeben und Schwierigkeiten beim Maschinenschreiben. Pratchett spendete eine Million Dollar an den Alzheimer Research Trust und kritisierte, dass für die Erforschung von Demenzerkrankungen zu wenige Mittel bereitgestellt werden. "Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre", sagte er. In diesem Zusammenhang spricht er sich auch für Sterbehilfe aus. Pratchett führt eine Kampagne gegen das Verbot der Sterbehilfe in Großbritannien. Er hat einen BBC-Dokumentarfilm produziert, in dem er zwei Menschen zum Freitod in die Schweiz begleitet. ... Scheibenwelt-Romane: Seinen ab 1983 erschienenen Scheibenwelt-Romanen verdankte Terry Pratchett seine weltweite Bekanntheit und seine große Fangemeinde. Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte stehen, welche durch das Weltall „rudert“. Bei den Scheibenwelt-Geschichten handelt es sich jedoch nicht nur um klassische Fantasy-Romane, die in einer fiktiven Welt spielen – vielmehr werden in ihnen sowohl klassische Fantasy- und Science-Fiction-Motive parodiert als auch Themen des alltäglichen Lebens wie Rock ’n’ Roll, Filme, Glaubwürdigkeit der Presse, Religion, Philosophie, Wirtschaft, chinesische und ägyptische Geschichte, Politik (z. B. Regierungsformen), Krieg und vieles mehr. ... Aus: wikipedia-Terry_Pratchett. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Phantastische Literatur, Phantastik, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Magier, Zauberkunst, Belletristik, Magie, Mythenwelt, Zwerge, Trolle, Satirische Literatur, Humoristische Literatur, Englischer Humor, Magie<br>Bestell-Nr.: 49465<br>Preis: 3,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Trucker-1-Roman-der-Nomen-Triologie-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4970-Pratchett-Terry-3453062639,59067167-buch">Bestellen</a>Sat, 29 Dec 2018 22:03:00 +0100https://www.buchfreund.de/Trucker-1-Roman-der-Nomen-Triologie-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4970-Pratchett-Terry-3453062639,59067167-buch<![CDATA[Strata. Roman. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4911).]]>https://www.buchfreund.de/Strata-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4911-Pratchett-Terry-3453058348,91583532-buchPratchett, Terry: Strata. Roman. Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 4911). 8. Auflage München, Wilhelm Heyne Verlag, 2000. 255 (9) Seiten. Umschlagbild: Josh Kirby. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453058348Guter Zustand. Einige Seiten etwas knittrig. Die erste Reise zur Flachwelt: Kin Arad ist Planetengestalterin und wacht über den Bau neuer Welten. Dabei hat sie jede Menge Ärger mit ihren Mitarbeitern, die sich immer wieder alberne Scherze erlauben. Und dann taucht ein geheimnisvoller Fremder auf, der behauptet, eine flache Welt entdeckt zu haben, auf der Magier und Dämonen ihr Unwesen treiben. Kin Arad reist zu dem geheimnisvollen Planeten und macht eine unglaubliche Entdeckung ... . - Sir Terence David John Pratchett, OBE (* 28. April 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire; † 12. März 2015 in Broad Chalke, Wiltshire) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller. Seine bekanntesten Werke sind seine Scheibenwelt-Romane, die in 37 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit wurden rund 85 Millionen seiner Bücher verkauft. Leben: Terry Pratchett veröffentlichte sein erstes Werk mit 13 Jahren. Es war die Kurzgeschichte „The Hades Business“, die erst in der Schülerzeitung und später im Science Fantasy Magazine veröffentlicht wurde. ... Im Dezember 2007 gab Pratchett bekannt, dass bei ihm eine sehr seltene, früh beginnende Form der Alzheimer-Krankheit diagnostiziert wurde. Über die Krankheit sprach Pratchett am 13. März 2008 in einem Interview in der BBC-Radio-Sendung Today Programme. Nach eigener Aussage hat er seinen Führerschein abgegeben und Schwierigkeiten beim Maschinenschreiben. Pratchett spendete eine Million Dollar an den Alzheimer Research Trust und kritisierte, dass für die Erforschung von Demenzerkrankungen zu wenige Mittel bereitgestellt werden. "Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre", sagte er. In diesem Zusammenhang spricht er sich auch für Sterbehilfe aus. Pratchett führt eine Kampagne gegen das Verbot der Sterbehilfe in Großbritannien. Er hat einen BBC-Dokumentarfilm produziert, in dem er zwei Menschen zum Freitod in die Schweiz begleitet. ... Scheibenwelt-Romane: Seinen ab 1983 erschienenen Scheibenwelt-Romanen verdankte Terry Pratchett seine weltweite Bekanntheit und seine große Fangemeinde. Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte stehen, welche durch das Weltall „rudert“. Bei den Scheibenwelt-Geschichten handelt es sich jedoch nicht nur um klassische Fantasy-Romane, die in einer fiktiven Welt spielen – vielmehr werden in ihnen sowohl klassische Fantasy- und Science-Fiction-Motive parodiert als auch Themen des alltäglichen Lebens wie Rock ’n’ Roll, Filme, Glaubwürdigkeit der Presse, Religion, Philosophie, Wirtschaft, chinesische und ägyptische Geschichte, Politik (z. B. Regierungsformen), Krieg und vieles mehr. ... Aus: wikipedia-Terry_Pratchett. Schlagworte: Flachwelt, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Phantastische Literatur, Phantastik, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Magier, Zauberkunst, Belletristik, Magie, Mythenwelt, Zwerge, Trolle, Satirische Literatur, Humoristische Literatur, Englischer Humor<br>Bestell-Nr.: 62892<br>Preis: 5,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Strata-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4911-Pratchett-Terry-3453058348,91583532-buch">Bestellen</a>Sat, 29 Dec 2018 22:03:00 +0100https://www.buchfreund.de/Strata-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Andreas-Brandhorst-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-4911-Pratchett-Terry-3453058348,91583532-buch<![CDATA[Das Land des Lachens. Roman. - (=Phantastische Bibliothek, herausgegeben von Franz Rottensteiner, Band 170 / suhrkamp taschenbuch 1247).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Land-des-Lachens-Roman-Phantastische-Bibliothek-herausgegeben-von-Franz-Rottensteiner-Band-170-suhrkamp-taschenbuch-1247-Carroll-Jonathan-9783518384541,91556892-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62865.jpg" title="Das Land des Lachens."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62865_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Carroll, Jonathan: Das Land des Lachens. Roman. - (=Phantastische Bibliothek, herausgegeben von Franz Rottensteiner, Band 170 / suhrkamp taschenbuch 1247). 2. Auflage Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1993. 241 (3) Seiten mit Illustrationen von Hans-Jörg Brehm. 17,8 cm. Umschlagzeichnung von Tom Breuer. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783518384541Befriedigender Zustand. Buchblock etwas verzogen. Carroll, geboren 1949 (oder '45, je nach Quelle), unterrichtet in Wien an der American International School unter anderem Englische Literatur und Creative Writing. Er war Buchrezensent und veröffentlichte 1980 seinen Erstlingsroman Land des Lachens, der binnen kurzem zu einem Untergrund-Kultbuch wurde. Seither hat er sich mit zahlreichen phantastischen Romanen mit hintergründiger und herausfordernder Symbolik einen Namen gemacht. Einmal wurde er während einer Lesung von einem wütenden Leser attackiert. Seine jüngsten Romane sind Wenn Engel Zähne zeigen (1994) und Pauline, umschwärmt (1999). Die Handlung von Land des Lachens: Thomas Abbey, der sympathische Held, ist wie sein Autor Lehrer für englische Literatur. Sein Leben wird bestimmt von der Besessenheit nach der Phantasiewelt eines legendären Jugendschriftstellers -- Marshall France -- und durch die Prominenz seines Vaters, der Schauspieler ist. Abbey nimmt sich Urlaub, um eine Biographie über sein Idol zu schreiben. Dabei lernt er ein Mädchen -- Saxony -- kennen, die von der gleichen Leidenschaft erfüllt ist wie er. Die beiden tun sich zwecks literarischer Detektivarbeit zusammen. Sehr bald stellt sich heraus, daß es in Frances Leben sehr viele Rätsel gibt, und daß nicht alles so war, wie es den Anschein hat. Als die beiden -- inzwischen auch privat verbunden -- in Galen, Missouri, eintreffen, wo der Meister der phantastischen Literatur lebte und starb, enthüllt sich das Ausmaß des Geheimnisses. Nichts in diesem kleinen Meisterwerk, das mit überzeugender, scheinbarer Simplizität und einem alltäglichen, humorvollen und skurrilen Realismus erzählt, bereitet den Leser auf die grauenvollen Überraschungen vor, die ihn und den Helden erwarten. Die Symbolik von Puppen, Kleiderpuppen, Marionetten und Masken deutet bereits an, daß in Galen, Missouri, etwas irreal ist -- etwas an den Einwohnern. Carroll hat eine originelle, spannende, verwickelte und überzeugende Geschichte geschrieben, die im besten Sinne kultiviert und literarisch ist. Erst nach zwei Dritteln dieses Thrillers passiert etwas, das offensichtlich phantastisch ist und anscheinend direkt aus einem der Bücher des Marshall France stammt -- der Rest ist äußerst realistisch. Doch mehr soll nicht verraten werden. --Michael Matzer. - Jonathan Samuel Carroll (* 26. Januar 1949 in New York City) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er lebt in Wien. Leben und Werk: Jonathan Carroll wurde in eine Künstlerfamilie hineingeboren: Sein Vater war der Drehbuchautor Sidney Carroll (dessen größter Erfolg Haie der Großstadt war), seine Mutter Schauspielerin, Sängerin und Lyrikerin. Er ist ein Halbbruder des Komponisten Steve Reich. Nach einer von ihm selbst als „schwierig“ erlebten Jugend erwarb er einen Schulabschluss an der Loomis School, Connecticut und schloss 1971 mit Auszeichnung ein Studium an der Rutgers University ab. Im selben Jahr heiratete er die Künstlerin Beverly Schreiner. Später zog er nach Wien um und lehrte dort Literatur an der American International School. Da auch der Sohn von Stanislaw Lem diese Schule besuchte, kam Carroll in Kontakt mit dem polnischen Autor und mit dessen damaligem Agenten Franz Rottensteiner, zugleich Herausgeber der Phantastischen Bibliothek im Suhrkamp Verlag. Überzeugt von der Qualität der in den USA anfangs wenig beachteten Werke, brachte Rottensteiner sie in rascher Folge auf den deutschen Markt, auch beflügelt von den Briefen begeisterter Leser wie Stephen King, Peter Straub, Michael Ende und Christopher Priest. Carroll schreibt sogenannte Phantastische Literatur. Seine Erzählungen beginnen in der gegenwärtigen Realität. Die Helden seiner Bücher sind Menschen der gehobenen Mittelklasse, die irgendwann in ihrem Leben eine zu jenem Zeitpunkt unbedeutend erscheinende Handlung vollziehen. Später stellt sich heraus, dass sie moralisch nicht einwandfrei gehandelt haben. Eine fiktive Welt begegnet der bekannten Welt, und die Helden erleben Situationen, wie man sie aus dem Horror-Genre kennt. Allerdings sind die Brennpunkte der Bücher weniger die alptraumhaften Szenen des Schreckens, als vielmehr der innere Zustand der Figuren, ihre Fragen nach dem „Warum“ und „Wohin“. ... Aus: wikipedia-Jonathan_Carroll Schlagworte: Belletristik, Mythen, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Kultromane, Evergreens, Phantastische Literatur, Sprechende Tiere, Americana Amerika Soziale Verhältnisse Zeitgeschichte Amerikaner Amerikanerin Amerikanische Geschichte Gesellschaft Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts Amerikanistik USA Vereinigte Staaten Literaturgeschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie<br>Bestell-Nr.: 62865<br>Preis: 6,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Land-des-Lachens-Roman-Phantastische-Bibliothek-herausgegeben-von-Franz-Rottensteiner-Band-170-suhrkamp-taschenbuch-1247-Carroll-Jonathan-9783518384541,91556892-buch">Bestellen</a>Mon, 24 Dec 2018 16:00:06 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Land-des-Lachens-Roman-Phantastische-Bibliothek-herausgegeben-von-Franz-Rottensteiner-Band-170-suhrkamp-taschenbuch-1247-Carroll-Jonathan-9783518384541,91556892-buch<![CDATA[Das Segel im Sonnenwind. Science-fiction-Stories = The best of Jack Vance (Originaltitel). Aus dem Amerikanischen von Tony Westermayr. Herausgegeben von Herbert W. Franke. - (=Ein Goldmann-Taschenbuch 23374 : Science fiction).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Segel-im-Sonnenwind-Science-fiction-Stories-The-best-of-Jack-Vance-Originaltitel-Aus-dem-Amerikanischen-von-Tony-Westermayr-Herausgegeben-von-Herbert-W-Franke-Ein-Goldmann-Taschenbuch-23374-Scienc,91479629-buchVance, Jack: Das Segel im Sonnenwind. Science-fiction-Stories = The best of Jack Vance (Originaltitel). Aus dem Amerikanischen von Tony Westermayr. Herausgegeben von Herbert W. Franke. - (=Ein Goldmann-Taschenbuch 23374 : Science fiction). Deutsche Erstausgabe München : Goldmann Verlag, 1981. 220 (4) Seiten. 18 cm. Umschlagentwurf: Atelier Adolf & Angelika Bachmann. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783442233748Guter Zustand. - John Holbrook Vance (* 28. August 1916 in San Francisco, Kalifornien; † 26. Mai 2013 in Oakland, Kalifornien[1]) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Unter dem Namen Jack Vance wurde ein großer Teil seines Werkes im Rahmen der Science-Fiction- und Fantasy-Literatur veröffentlicht. Ferner verwendete er seinen Eigennamen John Holbrook Vance und die Pseudonyme Peter Held, Alan Wade und John van See und schrieb drei Kriminalromane unter dem Namen Ellery Queen. Biografie: Vance wuchs auf einer Farm im San Joaquin Valley auf. Er studierte an der University of California erst Bergbau und Physik, schließlich Journalismus. Während des Zweiten Weltkrieges stand er in Diensten der amerikanischen Handelsmarine und übte nach dem Krieg eine ganze Anzahl von Hilfsarbeiter- und Aushilfsjobs aus, bis er sich entschied, Schriftsteller zu werden. Mit seinen Freunden und Kollegen Frank Herbert und Poul Anderson bewohnte er zeitweise ein Hausboot. Er lebte zuletzt mit seiner Familie in Oakland (Kalifornien). Durch seine nahezu vollständige Erblindung war er in seinem Schaffen stark eingeschränkt, so dass die Abstände seiner Buchveröffentlichungen immer größer wurden. Seine SF-Karriere begann 1945 mit seiner Story The World Thinker, welche in Thrilling Wonder Stories erschien. 1950 schrieb er einen Episodenroman mit dem Titel The Dying Earth, welcher sowohl Science-Fiction- als auch Fantasy-Elemente enthält. In der im ersten Band veröffentlichten Kurzgeschichte Mazirian the Magician beschreibt Vance eine Form der Magie, die auf dem Auswendiglernen von Zaubersprüchen basiert, die sich nach der Anwendung jedoch verbraucht. Diese Idee war Vorbild für die Spieleautoren Gary Gygax und Dave Arneson bei der Entwicklung des Magiesystems ihres Rollenspiel-Regelwerks Dungeons & Dragons. Diese Form der Magie wird im Fantasybereich daher auch Vancian Magic oder Vancian Spellcasting genannt.[2] Seit 1957 schrieb er auch Kriminalromane, meist unter seinem richtigen Namen. 1961 erhielt er für The Man in the Cage den Edgar Allan Poe Award, den Preis der Mystery Writers of America für Kriminalliteratur. Ab der Mitte der 1960er Jahre wandte er sich von den bisher vorrangigen Kurzgeschichten dem Roman zu. Diese waren oft Teile groß angelegter Serien wie die Tetralogie um Tschai; in Deutschland wurden zunächst nur die ersten drei Romane in Terra Nova veröffentlicht; die Durdane-Trilogie und die Dämonenprinzen-Serie. Größere Bekanntheit hat er vor allem in Frankreich und den Niederlanden erlangt. Stil: Obwohl Vance Science Fiction schrieb, maß er typischen Science-Fiction-Elementen – wie beispielsweise Raumschiffen und Weltraumschlachten – nur wenig Bedeutung zu und konzentrierte sich auf seine Charaktere, insbesondere auf das Böse und Niederträchtige, zu dem Menschen in der Lage sind.[3] Rezeption: Dan Simmons sagte über Vance, er sei für ihn „eine Offenbarung, ähnlich wie Proust oder Henry James. Auf einmal bist du mittendrin. Er gewährt dir Blicke auf ganze Welten in einer perfekt abgestimmten Sprache. Wäre er südlich der Grenze geboren worden, hätte man ihn für den Nobelpreis nominiert.“[3] Michael Chabon meinte: „Jack Vance ist der schmerzhafteste all der Fälle, in denen Autoren nicht die verdiente Ehre erhalten. Wenn The Last Castle oder The Dragon Masters den Namen Italo Calvino trügen, oder einfach nur einen fremden Namen, würde man seine hintergründigen Gedanken erkennen, aber weil er Jack Vance ist und im Amazing Wie-auch-immer-Verlag erscheint, ist dies nicht möglich.“[3] Neil Gaiman sagte über The Dying Earth: „Ich habe mich in den Stil der Prosa verliebt. Er war elegant, intelligent, jedes Wort wirkte, als wüsste es genau, was es tut.“ ... Aus: wikipedia-Jack_Vance Schlagworte: Englische Literatur Amerikas, Belletristik, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Literatur, Phantastik, Phantastische Literatur, Paradies, Natur, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten<br>Bestell-Nr.: 62819<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Segel-im-Sonnenwind-Science-fiction-Stories-The-best-of-Jack-Vance-Originaltitel-Aus-dem-Amerikanischen-von-Tony-Westermayr-Herausgegeben-von-Herbert-W-Franke-Ein-Goldmann-Taschenbuch-23374-Scienc,91479629-buch">Bestellen</a>Mon, 17 Dec 2018 05:01:46 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Segel-im-Sonnenwind-Science-fiction-Stories-The-best-of-Jack-Vance-Originaltitel-Aus-dem-Amerikanischen-von-Tony-Westermayr-Herausgegeben-von-Herbert-W-Franke-Ein-Goldmann-Taschenbuch-23374-Scienc,91479629-buch<![CDATA[Der kleine Hobbit. Roman. Aus dem Englischen von Walter Scherf. Originaltitel: The hobbit or there and back again. - (=dtv 20277).]]>https://www.buchfreund.de/Der-kleine-Hobbit-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Walter-Scherf-Originaltitel-The-hobbit-or-there-and-back-again-dtv-20277-Tolkien-John-R-R-9783423202770,91293071-buchTolkien, John R. R.: Der kleine Hobbit. Roman. Aus dem Englischen von Walter Scherf. Originaltitel: The hobbit or there and back again. - (=dtv 20277). 16. Auflage München, Deutscher Taschenbuch Verlag, 2010. 331 (5) Seiten. Mit einer Karte von Juliane Hehn-Kynast. Umschlagkonzept: Balk & Brumshagen. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783423202770Befriedigender Zustand.Vorsaz mit kleinem Ausriß (Besitzername). - Im friedlichen Auenland verbringt der Hobbit Bilbo Beutlin sein wenig abenteuerliches Leben. Bis eines Tages 13 Zwerge und der legendäre Zauberer Gandalf uneingeladen zum Tee kommen -- von da an sind die geruhsamen Tage des behäbigen kleinen Hobbits vorbei. Ohne Hut und ohne Frühstück bricht er mit den Zwergen auf, um in einem fernen Land einen verlorenen Schatz wiederzugewinnen. Doch vorher begegnen sie Elben, Trollen, Orks und Riesenspinnen, durchwandern das Nebelgebirge und den Nachtwald, bis sie schließlich zum Einsamen Berg gelangen, wo der Drache Smaug den Schatz der Zwerge bewacht. Der kleine Hobbit ist ein Buch für Kinder ab 10 Jahren, die abenteuerliche Reisebeschreibung eines kleinen Wesens durch eine fremde Welt voller Phantasiegestalten. Aber gleichzeitig ist es auch der Grundstein und Auftakt des einflußreichsten Werkes der Fantasy-Literatur: Der Herr der Ringe. Der englische Sprachwissenschaftler Tolkien, der in seiner Gesellschaft die Verwurzelung in Mythen vermißte, hatte bereits vor dem kleinen Hobbit mit der Erschaffung einer völlig autonomen Phantasiewelt begonnen, die nicht nur eine eigene Schöpfungsgeschichte, sondern auch eine über viele Zeitalter währende Historie aufweist, mitsamt ihren Völkern, eigenen Sprachen und einer eigenen Geographie. In dieser Welt spielt die Geschichte von Bilbo Beutlin, und auch wenn vieles noch nicht so deutlich ausgemalt ist wie später im Herr der Ringe, so spürt man doch, daß diese Welt existiert -- irgendwo, irgendwann. Die kleine Geschichte ist Teil von weitaus größeren Ereignissen -- was in Der kleine Hobbit passiert, ist erst der Anfang. So trifft z.B. Bilbo Beutlin tief unter den Bergen auf ein einsames, ausgezehrtes Geschöpf namens Gollum, das einen Ring besitzt, der unsichtbar macht. Dieser Ring wird vom arglosen Bilbo gefunden und mitgenommen -- und er ist es, der dem späteren Werk seinen Namen verleiht. Ob man den kleinen Hobbit als Kind liest oder als Erwachsener -- auf jeden Fall ist es eine spannende, liebenswerte Geschichte, sprühend vor Phantasie. Eine Geschichte, die Sehnsucht erweckt nach mehr Geschichten von fremden Ländern, Abenteuern, Zauberringen und nach einem Wiedersehen mit jenem Wesen, dessen Erschaffung vielleicht Tolkiens größtes Verdienst ist: dem Hobbit. --Birgit Will. Schlagworte: Abenteuerromane, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Mythen, Fantasy, Jugendbuch, Jugendbücher, Abenteuerliteratur, Mythologie, Englische Sprache / Geschichte, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft<br>Bestell-Nr.: 62743<br>Preis: 3,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-kleine-Hobbit-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Walter-Scherf-Originaltitel-The-hobbit-or-there-and-back-again-dtv-20277-Tolkien-John-R-R-9783423202770,91293071-buch">Bestellen</a>Fri, 30 Nov 2018 18:31:11 +0100https://www.buchfreund.de/Der-kleine-Hobbit-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Walter-Scherf-Originaltitel-The-hobbit-or-there-and-back-again-dtv-20277-Tolkien-John-R-R-9783423202770,91293071-buch<![CDATA[Das Jesus-Video. Roman ; [Thriller]. - (=Bastei-Lübbe-Taschenbuch ; Band 14294 : Allgemeine Reihe).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Jesus-Video-Roman-Thriller-Bastei-Luebbe-Taschenbuch-Band-14294-Allgemeine-Reihe-Eschbach-Andreas-3404142942,77875397-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/56863.jpg" title="Das Jesus-Video."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/56863_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Eschbach, Andreas: Das Jesus-Video. Roman ; [Thriller]. - (=Bastei-Lübbe-Taschenbuch ; Band 14294 : Allgemeine Reihe). 13. Auflage. Bergisch Gladbach : Bastei Lübbe Verlag, 2002. 651 (5) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3404142942Lesetipp des Bouquinisten! Guter Zustand. Kurz vor der Jahrtausendwende läßt uns Andreas Eschbach einen Blick in die Zukunft werfen. Er dreht aber die Uhren zurück: Wie kommt die Bedienungsanleitung für eine Videokamera in ein 2000 Jahre altes Grab in Israel? Der Entdecker Stephen Foxx hat nur eine Erklärung: Jemand muß versucht haben, Videoaufnahmen von Jesus Christus zu machen! Der Tote im Grab ist demnach ein Mann der Zukunft, der in die Vergangenheit reiste, um sich dort ein Bild von der Wahrheit zu machen: Lebte Jesus wirklich? Mit dieser Frage begibt sich der Leser auf eine äußerst turbulente Zeitreise. Das Geheimnis, soviel sei verraten, wird schließlich gelüftet - aber ganz anders, als alle Beteiligten erwarten. - Andreas Eschbach (* 15. September 1959 in Ulm) ist deutscher Schriftsteller und Bestsellerautor. Leben: Eschbach studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik, schloss dieses Studium jedoch nicht ab, sondern arbeitete als Softwareentwickler und Unternehmer, bis sein Erfolg als Schriftsteller es ihm erlaubte, sich auf das Schreiben zu konzentrieren. Seit 2003 lebt er mit seiner zweiten Frau Marianne Eschbach in der Bretagne. Eschbach wurde für seine Werke mehrfach ausgezeichnet und ist einer der bedeutendsten europäischen Science-Fiction-Autoren. Künstlerisches Schaffen: Eschbachs ersten veröffentlichten Roman Die Haarteppichknüpfer (1995) kann man auch als eine Sammlung von Kurzgeschichten lesen, die alle im selben Science-Fiction-Universum spielen. Dieses Universum greift er in Quest (2001) wieder auf, einem Roman, der als klassische Space Opera konzipiert ist. Solarstation (1996) ist als echter Thriller angelegt. Mit Kelwitts Stern (1999) parodiert Eschbach die Story von E.T. und verlegt sie auf die Schwäbische Alb. Eschbachs erster Bestseller ist das Buch Das Jesus Video (1997). Ein echter Thriller, dessen Grundidee zwar auf einer Zeitreise beruht, der aber ganz und gar in der Gegenwart spielt. Noch weiter von der Phantastik entfernt sich Eschbach mit Eine Billion Dollar (2001). Einzig die Vorstellung eines Erbes von 1.000.000.000.000 Dollar, das seinen Ursprung irgendwann im 16. Jahrhundert hat, ist mehr als phantastisch. Der Thriller wird durch die Frage angetrieben, wer am Ende Geld und damit Macht in Händen hält. Auf fast 900 Seiten erfährt der Leser zudem viel über Wirtschaft und Geldwesen. ... Als erster von mehreren Gastautoren schrieb er 1998 den 1935. Band der Perry-Rhodan-Serie und konnte sich damit einen Jugendtraum erfüllen. Sein zweiter Gastroman wurde unter der Nummer 2295 im August 2005 veröffentlicht und sein dritter unter der Nummer 2503 im August 2009. Von September 2001 bis Juni 2002 erschien in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung sein Fortsetzungsroman Exponentialdrift. Dabei wob Eschbach auch aktuelle Bezüge in die Handlung ein. Seine Werke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt: Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Tschechisch, Polnisch, Russisch, Lettisch, Japanisch sowie Türkisch. Im April 2005 erschien als erste Übertragung ins Englische sein Debüt-Roman Die Haarteppichknüpfer unter dem Titel The Carpet Makers in den USA. ... Aus: wikipedia-Andreas_Eschbach Schlagworte: Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Utopische Romane, Fantasy, Deutsche Literatur der 00-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Zeitreisen, Filmromane, Filmklassiker, Filmbuch, Filmromane, Film, Filmliteratur, Verfilmte Literatur, Filmvorlage,<br>Bestell-Nr.: 56863<br>Preis: 2,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Jesus-Video-Roman-Thriller-Bastei-Luebbe-Taschenbuch-Band-14294-Allgemeine-Reihe-Eschbach-Andreas-3404142942,77875397-buch">Bestellen</a>Fri, 30 Nov 2018 18:31:11 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Jesus-Video-Roman-Thriller-Bastei-Luebbe-Taschenbuch-Band-14294-Allgemeine-Reihe-Eschbach-Andreas-3404142942,77875397-buch<![CDATA[Fahrenheit 451. A Novel of a strange and weird future.]]>https://www.buchfreund.de/Fahrenheit-451-A-Novel-of-a-strange-and-weird-future-Bradbury-Ray,91239841-buchBradbury, Ray: Fahrenheit 451. A Novel of a strange and weird future. 6. Auflage London: Corgi Books, 1965. 158 (2) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Ray Bradbury’s internationally acclaimed novel Fahrenheit 451 is a masterwork of twentieth-century literature set in a bleak, dystopian future. Guy Montag is a fireman. In his world, where television rules and literature is on the brink of extinction, firemen start fires rather than put them out. His job is to destroy the most illegal of commodities, the printed book, along with the houses in which they are hidden. Montag never questions the destruction and ruin his actions produce, returning each day to his bland life and wife, Mildred, who spends all day with her television “family.” But then he meets an eccentric young neighbor, Clarisse, who introduces him to a past where people didn’t live in fear and to a present where one sees the world through the ideas in books instead of the mindless chatter of television. When Mildred attempts suicide and Clarisse suddenly disappears, Montag begins to question everything he has ever known. He starts hiding books in his home, and when his pilfering is discovered, the fireman has to run for his life. - Ray Douglas Bradbury (* 22. August 1920 in Waukegan, Illinois; † 5. Juni 2012 in Los Angeles[1]) war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor, zu dessen Schwerpunkten Science-Fiction, Horror und Phantastik zählten. ... Der literarische Durchbruch gelang Bradbury mit der 1950 veröffentlichten Erzählung „Die Mars-Chroniken“. Dieses sozialkritische Werk, in dem es um die Kolonialisierung des Planeten Mars geht, reflektiert die Ängste der US-Amerikaner in den 1950er Jahren. Sein berühmtester Roman „Fahrenheit 451“ (1953) gehört zu den prominentesten Dystopien des 20. Jahrhunderts. Bradbury war eng befreundet mit dem Trickfilmspezialisten Ray Harryhausen und dem durch das fantastische Kinogenre bekanntgewordenen Schauspieler Christopher Lee. Aufgrund seiner positiven Jugenderfahrungen mit Büchern und Büchereien engagierte sich Bradbury auch noch im hohen Alter für die Erhaltung öffentlicher Bibliotheken, speziell für die Ventura County Public Libraries, zum Beispiel durch Fundraising-Veranstaltungen und regelmäßige Gespräche mit Kindern in Bibliotheken.[3] Neben seiner Arbeit als Schriftsteller war er auch an Spielfilmen und Fernsehserien beteiligt, teilweise unter den Pseudonymen William Elliott und Douglas Spaulding. Weitere von ihm verwendete Pseudonyme sind Edward Banks, D.R. Banat, Leonard Douglas, Leonard Spaulding und Brett Sterling. Nach Bradburys Ableben brachte ein Google-Mitarbeiter bei der Standardisierungsorganisation IETF offiziell den Vorschlag ein, in Gedenken an seinen Roman 'Fahrenheit 451', in dem der Besitz von Büchern unter Strafe steht, einen eigenen HTTP-Code für Webseiten einzuführen, die der Zensur zum Opfer fielen und nicht angezeigt werden dürfen: Error 451. Als Würdigung seiner Werke die sich mit dem Mars befassen, hat die NASA der Landestelle des Mars Science Laboratory den Namen "Bradbury Landing" gegeben. ... Aus: wikipedia-Ray_Bradbury Schlagworte: Zukunftsroman, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftsromane, Zukunftsvisionen, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Utopische Romane, Dystopie, Schöne Literatur, Liebesgeschichte, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Truffaut, Francois, Film, Kino, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Filmromane, Verfilmte Literatur, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Literaturkanon<br>Bestell-Nr.: 62709<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Fahrenheit-451-A-Novel-of-a-strange-and-weird-future-Bradbury-Ray,91239841-buch">Bestellen</a>Tue, 27 Nov 2018 22:00:56 +0100https://www.buchfreund.de/Fahrenheit-451-A-Novel-of-a-strange-and-weird-future-Bradbury-Ray,91239841-buch<![CDATA[Ausser Kontrolle. Roman. Aus dem Amerikanischen von Christel Wiemken. Originaltitel: Society of the Mind. 1996. - (=Heyne : 01, Heyne allgemeine Reihe ; Bd.-Nr. 13784).]]>https://www.buchfreund.de/Ausser-Kontrolle-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Christel-Wiemken-Originaltitel-Society-of-the-Mind-1996-Heyne-01-Heyne-allgemeine-Reihe-Bd-Nr-13784-Harry-Eric-L-3453869842,37526709-buchHarry, Eric L.: Ausser Kontrolle. Roman. Aus dem Amerikanischen von Christel Wiemken. Originaltitel: Society of the Mind. 1996. - (=Heyne : 01, Heyne allgemeine Reihe ; Bd.-Nr. 13784). Deutsche Erstausgabe München, Heyne Verlag, 2003. 704 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453869842Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Was geschieht, wenn sich der Mensch von Maschinen und Robotern abhängig macht? Diese Frage stellt sich der Psychologin Laura Aldridge, als sie auf eine Südseeinsel beordert wird, um einen fehlgeleiteten, riesigen Neurocomputer zu untersuchen. Wenn es ihr nicht gelingt, ihn unter Kontrolle zu bringen, steht die Menschheit vor der Vernichtung. »In einer Liga mit Michael Crichton!« CHICAGO TRIBUNE. - Eric L. Harry (* 2. Dezember 1958 in Ocean Springs, Mississippi) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller und Anwalt. Bekannt wurde er als Autor von militärlastigen Politthrillern, die u.a. auch ins Deutsche übersetzt wurden und im Heyne Verlag erschienen. ... Aus: wikipedia-Eric_L._Harry Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftstechnologien, Kybernetik, Americana, Amerikanistik, Künstliche Intelligenz KI, Zukunftsromane, Computertechnik, KI, Psychologie, Thriller, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Psyche, Computer Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Wirtschaft, Technologien, Weltuntergangsszenario<br>Bestell-Nr.: 13892<br>Preis: 2,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Ausser-Kontrolle-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Christel-Wiemken-Originaltitel-Society-of-the-Mind-1996-Heyne-01-Heyne-allgemeine-Reihe-Bd-Nr-13784-Harry-Eric-L-3453869842,37526709-buch">Bestellen</a>Mon, 19 Nov 2018 22:00:28 +0100https://www.buchfreund.de/Ausser-Kontrolle-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Christel-Wiemken-Originaltitel-Society-of-the-Mind-1996-Heyne-01-Heyne-allgemeine-Reihe-Bd-Nr-13784-Harry-Eric-L-3453869842,37526709-buch<![CDATA[Ein Yankee aus Connecticut an König Artus' Hof. Roman. Aus dem Amerikanischen von Lore Krüger. Anmerkungen von Klaus-Jürgen Popp. - (=Diogenes 21881, detebe-Klassiker).]]>https://www.buchfreund.de/Ein-Yankee-aus-Connecticut-an-Koenig-Artus-Hof-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Lore-Krueger-Anmerkungen-von-Klaus-Juergen-Popp-Diogenes-21881-detebe-Klassiker-Twain-Mark-3257218818,37531014-buchTwain, Mark: Ein Yankee aus Connecticut an König Artus' Hof. Roman. Aus dem Amerikanischen von Lore Krüger. Anmerkungen von Klaus-Jürgen Popp. - (=Diogenes 21881, detebe-Klassiker). Erste Auflage dieser Ausgabe Zürich, Diogenes Verlag, 1990. 397 (1) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3257218818Lesetipp des Bouquinisten! Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Die hanebüchene Geschichte um einen Yankee, der eine Zeitreise macht und urplötzlich im Mittelalter auftaucht, ist ein wahrer Genieblitz. Scheinbar eskapistischer Abenteuerroman auf der einen Seite, läßt Twain auf der anderen amerikanischen Fortschrittsglauben gepaart mit Kulturlosigkeit auf ein fabelhaftes Mittelalter prallen. Daraus springen Funken, mit denen Twain ein ganzes Feuerwerk an satirischem Witz abfackelt. Gleichzeitig verquickt er die Genres Ritterroman und Science-fiction, treibt sie zur Blüte und demontiert sie ebenso fingerfertig. - Samuel Langhorne Clemens (* 30. November 1835 in Florida, Missouri; † 21. April 1910 in Redding, Connecticut) – besser bekannt unter seinem Pseudonym Mark Twain – war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Mark Twain ist vor allem als Autor der Bücher über die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn bekannt. Er war ein Vertreter des amerikanischen Realismus und ist besonders wegen seiner humoristischen, von Lokalkolorit und genauen Beobachtungen des sozialen Verhaltens geprägten Erzählungen und aufgrund seiner scharfzüngigen Kritik an der amerikanischen Gesellschaft berühmt. In seinen Werken beschreibt er den alltäglichen Rassismus; seine Protagonisten durchschauen die Heuchelei und Verlogenheit der herrschenden Verhältnisse. Mark Twain wurde geboren, nachdem der Halleysche Komet sichtbar geworden war (seit 16. November 1835), und starb – fast auf den Tag genau wie von ihm erhofft – einen Tag nach dessen Wiederkunft. ... Werke: Mark Twains Satire ist oft so entlarvend und bissig, dass zahlreiche Jugendbuchausgaben von Tom Sawyer oder Huckleberry Finn entschärft und Ausgaben ad usum Delphini angefertigt wurden. Erkennbar sind solche Fassungen an Beschreibungen wie „Eine Bearbeitung für die Jugend“ oder Vermerken wie „Gekürzt“. Hier, wie auch im Kinderbuchklassiker The Prince and the Pauper („Der Prinz und der Bettelknabe“), zeigt er die Welt der armen, unteren sozialen Schichten auf. In seinen Arbeiten als Journalist prangerte er religiöse Heuchelei, Polizeiübergriffe auf Minderheiten, korrumpierte und betrügerische Senatoren an. Er kritisierte die Gier nach Macht und die „Geldlust“, die er als Amerikas Krankheit bezeichnete. Dabei nahm er besonders die Christian Science und ihre Gründerin Mary Baker Eddy polemisch aufs Korn. Er war negativ beeindruckt von dem schnellen Wachstum dieser Bewegung, korrigierte später aber seine harsche Kritik. Er war außerdem ein wichtiges Mitglied der anti-imperialistischen Bewegung der USA, die als Reaktion auf die Annektierung Puerto Ricos, der Marianen und der Philippinen nach dem Spanisch-Amerikanischen Krieg gegründet wurde. Twain schrieb während des Philippinisch-Amerikanischen Krieges, der von 1899 bis 1902 andauerte, mehrere Zeitungsartikel, die das militärische Engagement der Vereinigten Staaten auf den Philippinen anprangerten. Mark Twain übersetzte auch den Struwwelpeter ins Englische. Die erstmals ungefilterte Veröffentlichung seiner Autobiografie ist für November 2010 angesagt.[12] ... Aus: wikipedia-Mark_Twain Schlagworte: Satire, Amerikanische Literatur des 19. Jahrhunderts, Fantasy, Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Americana, Amerikanische Literatur des 19. Jahrhunderts, Abenteuerliteratur, Humoristische Darstellung, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Verfilmte Literatur, Filmvorlage, Filmbuch, Romanverfilmungen, Filmromane<br>Bestell-Nr.: 7497<br>Preis: 3,30 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Ein-Yankee-aus-Connecticut-an-Koenig-Artus-Hof-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Lore-Krueger-Anmerkungen-von-Klaus-Juergen-Popp-Diogenes-21881-detebe-Klassiker-Twain-Mark-3257218818,37531014-buch">Bestellen</a>Fri, 16 Nov 2018 22:01:31 +0100https://www.buchfreund.de/Ein-Yankee-aus-Connecticut-an-Koenig-Artus-Hof-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Lore-Krueger-Anmerkungen-von-Klaus-Juergen-Popp-Diogenes-21881-detebe-Klassiker-Twain-Mark-3257218818,37531014-buch<![CDATA[Insel ohne Meer. Ein technischer Zukunftsromann. Aus dem Englischen von Hans-Ulrich Nichau. Originaltitel: A Wrinkle in the Skin (1965). - (=Goldmanns Weltraum Taschenbücher, Band 072).]]>https://www.buchfreund.de/Insel-ohne-Meer-Ein-technischer-Zukunftsromann-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-A-Wrinkle-in-the-Skin-1965-Goldmanns-Weltraum-Taschenbuecher-Band-072-Christopher-John,42102284-buchChristopher, John: Insel ohne Meer. Ein technischer Zukunftsromann. Aus dem Englischen von Hans-Ulrich Nichau. Originaltitel: A Wrinkle in the Skin (1965). - (=Goldmanns Weltraum Taschenbücher, Band 072). Erste Auflage dieser Ausgabe München: Wilhelm Goldmann Verlag, 1966. 192 (6) Seiten. 18 cm. Umschlag: Eyke Volkmer. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Erdbeben gigantischen Ausmaßes verändern über Nacht das Gesicht der Erde. Eine Katastrophe bricht über die Menschheit herein. Matthew Cotter auf der britischen Kanalinsel Guernsey überlebt. Er stellt bei seinem ersten Erkundungsgang fest: Städte und Dörfer sind in Trümmer gesunken - kein Stein blieb auf dem anderen. Schließlich kommt er an die Küste der Insel. Aber wo ist das Meer? Er sieht nur Felsen und Sand. Das Meer ist verschwunden. Cotter macht sich auf den Weg ins Unbekannte. Er will hinüber nach England, mitten durch den Kanal. Damit beginnt für ihn eine Reihe gefährlicher Abenteuer. Es ist eine Zeit, wo jeder für jeden zum mörderischen Feind wird. Cotter muß um seine bloße Existenz kämpfen. Aber er kämpft auch dafür, daß in einer Zeit des Chaos die Menschlichkeit nicht untergeht. - Goldmanns Zukunftsromane sind eine moderne Buchreihe, in der Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten der besten internationalen Science-Fiction-Autoren erscheinen. In diesen Werken werden keine haltlosen Phantastereien vermittelt, sondern wissenschaftlich begründete Ausblicke in die Welt von morgen. - - John Christopher, Pseudonym für Christopher Samuel Youd, (* 12. Februar 1922 in Lancashire, England) ist ein englischer Science Fiction-Autor. Leben: Am 12. Februar 1922 wurde Christopher Samuel Youd in Lancashire (England) geboren. 1932 zog er mit seinen Eltern nach Hampshire. Schon in der Schule war er begeistert von Science Fiction und als Teenager veröffentlichte er bereits ein kleines Fan-Magazin mit dem Namen „The Fantast“. Seine Lieblingsautoren waren Aldous Huxley und Arthur C. Clarke. Im Alter von 16 Jahren verließ er die Schule und arbeitete für die Stadtverwaltung. Von 1941 bis 1946 diente Samuel Youd in den Fernmeldetruppen der britischen Armee. Nach dem Krieg erhielt er ein Stipendium der Rockefeller Foundation für angehende Autoren, deren Karriere durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen worden war. Dies ermöglichte ihm, seinen ersten Roman The Winter Swan fertigzustellen. Das 1949 erschienene Buch war kein Science Fiction-Werk. Für den frisch verheirateten Familienvater reichte das Geld, das er als Autor verdiente, nicht aus. Er nahm eine Stelle im Auskunftbüro eines Diamantenhändlers an. Schreiben konnte er nur noch in seiner Freizeit. 1954 erschien mit The Twenty Second Century, einer Sammlung von Kurzgeschichten, sein erstes Science-Fiction-Buch. Der erste Science-Fiction-Roman erschien 1955 unter dem Titel The Year of the Comet und hatte großen Erfolg, der bereits ein Jahr später von The Death of Grass (dt. Das Tal des Lebens) noch übertroffen wurde. The Death of Grass wurde 1970 unter dem Titel der amerikanischen Ausgabe (The Blade of Grass) verfilmt. Der Film blieb erfolglos und wurde von der Kritik allgemein als sehr schlechte Umsetzung bezeichnet. Seine Karriere erreichte 1966 einen entscheidenden Wendepunkt: Samuel Youd war mit seiner Situation unzufrieden und suchte eine neue Herausforderung. Sein Verleger schlug ihm vor, ein Science Fiction-Buch für Kinder zu schreiben. Youd war nicht begeistert von der Idee, entschied sich aber nach einiger Überlegung dazu, The White Mountains zu schreiben - der erste Teil einer Trilogie, die unter dem Titel The Tripods (deutscher Titel: Die dreibeinigen Monster) zum weltweiten Erfolg wurde. Erschienen sind die Bücher unter dem Pseudonym John Christopher. Pseudonyme: John Christopher William Godfrey Hilary Ford Peter Graaf Peter Nichols Anthony Rye Stanley Winchester Aus wikipedia-orgJohn_Christopher Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Energiebedarf, Revolte, Zeitgeschichte, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1965, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor, Fantasy, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain,<br>Bestell-Nr.: 39354<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Insel-ohne-Meer-Ein-technischer-Zukunftsromann-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-A-Wrinkle-in-the-Skin-1965-Goldmanns-Weltraum-Taschenbuecher-Band-072-Christopher-John,42102284-buch">Bestellen</a>Sun, 04 Nov 2018 22:00:10 +0100https://www.buchfreund.de/Insel-ohne-Meer-Ein-technischer-Zukunftsromann-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-A-Wrinkle-in-the-Skin-1965-Goldmanns-Weltraum-Taschenbuecher-Band-072-Christopher-John,42102284-buch<![CDATA[Der Fürst von morgen. Roman-Trilogie: „Der Fürst von Morgen“, „Hinter dem brennenden Land“ und „Das Schwert des Geistes“. Aus dem Englischen von Ilse Adolph. Originaltitel: Originaltitel: The Prince in Waiting. Mit Vignetten von Jens Rassmus. Und einem Nachwort von Dietmar Dath. - (=Die Bücher mit dem blauen Band, herausgegeben von Tilmann Sprekelsen).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Fuerst-von-morgen-Roman-Trilogie-Der-Fuerst-von-Morgen-Hinter-dem-brennenden-Land-und-Das-Schwert-des-Geistes-Aus-dem-Englischen-von-Ilse-Adolph-Originaltitel-Originaltitel-The-Prince-in-Waiting-M,90921261-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62535.jpg" title="Der Fürst von morgen."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62535_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Christopher, John: Der Fürst von morgen. Roman-Trilogie: „Der Fürst von Morgen“, „Hinter dem brennenden Land“ und „Das Schwert des Geistes“. Aus dem Englischen von Ilse Adolph. Originaltitel: Originaltitel: The Prince in Waiting. Mit Vignetten von Jens Rassmus. Und einem Nachwort von Dietmar Dath. - (=Die Bücher mit dem blauen Band, herausgegeben von Tilmann Sprekelsen). Erste Auflage dieser Ausgabe Frankfurt, M. : S. Fischer Verlag, 2008. 497 (7) Seiten mit vielen Abbildungen. 24,5 cm. Umschlaggestaltung: Hauptmann & Kompanie. Blaues Leinen mit einer montierten Deckelabbildung, Lesebändchen und mit Karten auf den Vorsätzen. ISBN: 9783596852710Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aufstieg und Fall England, irgendwann in ferner Zukunft: Eine globale Katastrophe hat die Menschheit wieder auf den Stand des Mittelalters gebracht. Alle technischen Errungenschaften wie Elektrizität, Computer oder Flugzeuge sind längst vergessen. Nur eine geheime Gesellschaft hütet das verborgene Wissen. Ihre Führer wählen den jungen Luke aus: Mithilfe moderner Waffen soll er die Macht im Land übernehmen. Doch der Preis, den er dafür zahlen muss, ist hoch ... Ein einsamer Held zwischen Ehrgeiz und Verantwortung – der Fantasyklassiker in neuer Ausstattung mit Vignetten und einer Karte der Welt, in der »Der Fürst von morgen« spielt. - John Christopher, Pseudonym für Christopher Samuel Youd, (* 12. Februar 1922 in Lancashire, England) ist ein englischer Science Fiction-Autor. Leben: Am 12. Februar 1922 wurde Christopher Samuel Youd in Lancashire (England) geboren. 1932 zog er mit seinen Eltern nach Hampshire. Schon in der Schule war er begeistert von Science Fiction und als Teenager veröffentlichte er bereits ein kleines Fan-Magazin mit dem Namen „The Fantast“. Seine Lieblingsautoren waren Aldous Huxley und Arthur C. Clarke. Im Alter von 16 Jahren verließ er die Schule und arbeitete für die Stadtverwaltung. Von 1941 bis 1946 diente Samuel Youd in den Fernmeldetruppen der britischen Armee. Nach dem Krieg erhielt er ein Stipendium der Rockefeller Foundation für angehende Autoren, deren Karriere durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen worden war. Dies ermöglichte ihm, seinen ersten Roman The Winter Swan fertigzustellen. Das 1949 erschienene Buch war kein Science Fiction-Werk. Für den frisch verheirateten Familienvater reichte das Geld, das er als Autor verdiente, nicht aus. Er nahm eine Stelle im Auskunftbüro eines Diamantenhändlers an. Schreiben konnte er nur noch in seiner Freizeit. 1954 erschien mit The Twenty Second Century, einer Sammlung von Kurzgeschichten, sein erstes Science-Fiction-Buch. Der erste Science-Fiction-Roman erschien 1955 unter dem Titel The Year of the Comet und hatte großen Erfolg, der bereits ein Jahr später von The Death of Grass (dt. Das Tal des Lebens) noch übertroffen wurde. The Death of Grass wurde 1970 unter dem Titel der amerikanischen Ausgabe (The Blade of Grass) verfilmt. Der Film blieb erfolglos und wurde von der Kritik allgemein als sehr schlechte Umsetzung bezeichnet. Seine Karriere erreichte 1966 einen entscheidenden Wendepunkt: Samuel Youd war mit seiner Situation unzufrieden und suchte eine neue Herausforderung. Sein Verleger schlug ihm vor, ein Science Fiction-Buch für Kinder zu schreiben. Youd war nicht begeistert von der Idee, entschied sich aber nach einiger Überlegung dazu, The White Mountains zu schreiben - der erste Teil einer Trilogie, die unter dem Titel The Tripods (deutscher Titel: Die dreibeinigen Monster) zum weltweiten Erfolg wurde. Erschienen sind die Bücher unter dem Pseudonym John Christopher. Pseudonyme: John Christopher William Godfrey Hilary Ford Peter Graaf Peter Nichols Anthony Rye Stanley Winchester Aus wikipedia-John_Christopher. Schlagworte: Großbritannien ; Männliche Jugend ; Geheimbund ; Zukunft ; Jugendbuch, Kinder- und Jugendliteratur, Gewebe, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftsroman, Zukunftstechnologien, Außerirdische, Fernsehen, Zukunftsromane, Fernsehserien, Zukunftsvisionen, Außerirdische Intelligenz, Fortschritt, Futurologie, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, , Fantasy, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik<br>Bestell-Nr.: 62535<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Fuerst-von-morgen-Roman-Trilogie-Der-Fuerst-von-Morgen-Hinter-dem-brennenden-Land-und-Das-Schwert-des-Geistes-Aus-dem-Englischen-von-Ilse-Adolph-Originaltitel-Originaltitel-The-Prince-in-Waiting-M,90921261-buch">Bestellen</a>Sun, 04 Nov 2018 22:00:10 +0100https://www.buchfreund.de/Der-Fuerst-von-morgen-Roman-Trilogie-Der-Fuerst-von-Morgen-Hinter-dem-brennenden-Land-und-Das-Schwert-des-Geistes-Aus-dem-Englischen-von-Ilse-Adolph-Originaltitel-Originaltitel-The-Prince-in-Waiting-M,90921261-buch<![CDATA[Insel ohne Meer. Ein technischer Zukunftsromann. Aus dem Englischen von Hans-Ulrich Nichau. Originaltitel: A Wrinkle in the Skin (1965). - (=Goldmanns Weltraum Taschenbücher, Band WTB 072).]]>https://www.buchfreund.de/Insel-ohne-Meer-Ein-technischer-Zukunftsromann-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-A-Wrinkle-in-the-Skin-1965-Goldmanns-Weltraum-Taschenbuecher-Band-WTB-072-Christopher-John,42229562-buchChristopher, John: Insel ohne Meer. Ein technischer Zukunftsromann. Aus dem Englischen von Hans-Ulrich Nichau. Originaltitel: A Wrinkle in the Skin (1965). - (=Goldmanns Weltraum Taschenbücher, Band WTB 072). Taschenbucherstausgabe München, Wilhelm Goldmann Verlag, 1966. 192 (1) Seiten. 18 cm. Umschlag: Eyke Volkmer. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Erdbeben gigantischen Ausmaßes verändern über Nacht das Gesicht der Erde. Eine Katastrophe bricht über die Menschheit herein. Matthew Cotter auf der britischen Kanalinsel Guernsey überlebt. Er stellt bei seinem ersten Erkundungsgang fest: Städte und Dörfer sind in Trümmer gesunken - kein Stein blieb auf dem anderen. Schließlich kommt er an die Küste der Insel. Aber wo ist das Meer? Er sieht nur Felsen und Sand. Das Meer ist verschwunden. Cotter macht sich auf den Weg ins Unbekannte. Er will hinüber nach England, mitten durch den Kanal. Damit beginnt für ihn eine Reihe gefährlicher Abenteuer. Es ist eine Zeit, wo jeder für jeden zum mörderischen Feind wird. Cotter muß um seine bloße Existenz kämpfen. Aber er kämpft auch dafür, daß in einer Zeit des Chaos die Menschlichkeit nicht untergeht. - Goldmanns Zukunftsromane sind eine moderne Buchreihe, in der Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten der besten internationalen Science-Fiction-Autoren erscheinen. In diesen Werken werden keine haltlosen Phantastereien vermittelt, sondern wissenschaftlich begründete Ausblicke in die Welt von morgen. - - John Christopher, Pseudonym für Christopher Samuel Youd, (* 12. Februar 1922 in Lancashire, England) ist ein englischer Science Fiction-Autor. Leben: Am 12. Februar 1922 wurde Christopher Samuel Youd in Lancashire (England) geboren. 1932 zog er mit seinen Eltern nach Hampshire. Schon in der Schule war er begeistert von Science Fiction und als Teenager veröffentlichte er bereits ein kleines Fan-Magazin mit dem Namen „The Fantast“. Seine Lieblingsautoren waren Aldous Huxley und Arthur C. Clarke. Im Alter von 16 Jahren verließ er die Schule und arbeitete für die Stadtverwaltung. Von 1941 bis 1946 diente Samuel Youd in den Fernmeldetruppen der britischen Armee. Nach dem Krieg erhielt er ein Stipendium der Rockefeller Foundation für angehende Autoren, deren Karriere durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen worden war. Dies ermöglichte ihm, seinen ersten Roman The Winter Swan fertigzustellen. Das 1949 erschienene Buch war kein Science Fiction-Werk. Für den frisch verheirateten Familienvater reichte das Geld, das er als Autor verdiente, nicht aus. Er nahm eine Stelle im Auskunftbüro eines Diamantenhändlers an. Schreiben konnte er nur noch in seiner Freizeit. 1954 erschien mit The Twenty Second Century, einer Sammlung von Kurzgeschichten, sein erstes Science-Fiction-Buch. Der erste Science-Fiction-Roman erschien 1955 unter dem Titel The Year of the Comet und hatte großen Erfolg, der bereits ein Jahr später von The Death of Grass (dt. Das Tal des Lebens) noch übertroffen wurde. The Death of Grass wurde 1970 unter dem Titel der amerikanischen Ausgabe (The Blade of Grass) verfilmt. Der Film blieb erfolglos und wurde von der Kritik allgemein als sehr schlechte Umsetzung bezeichnet. Seine Karriere erreichte 1966 einen entscheidenden Wendepunkt: Samuel Youd war mit seiner Situation unzufrieden und suchte eine neue Herausforderung. Sein Verleger schlug ihm vor, ein Science Fiction-Buch für Kinder zu schreiben. Youd war nicht begeistert von der Idee, entschied sich aber nach einiger Überlegung dazu, The White Mountains zu schreiben - der erste Teil einer Trilogie, die unter dem Titel The Tripods (deutscher Titel: Die dreibeinigen Monster) zum weltweiten Erfolg wurde. Erschienen sind die Bücher unter dem Pseudonym John Christopher. Pseudonyme: John Christopher William Godfrey Hilary Ford Peter Graaf Peter Nichols Anthony Rye Stanley Winchester Aus wikipedia-John_Christopher Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Energiebedarf, Revolte, Zeitgeschichte, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1965, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor, Fantasy, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain,<br>Bestell-Nr.: 39433<br>Preis: 15,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Insel-ohne-Meer-Ein-technischer-Zukunftsromann-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-A-Wrinkle-in-the-Skin-1965-Goldmanns-Weltraum-Taschenbuecher-Band-WTB-072-Christopher-John,42229562-buch">Bestellen</a>Sun, 04 Nov 2018 22:00:10 +0100https://www.buchfreund.de/Insel-ohne-Meer-Ein-technischer-Zukunftsromann-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-A-Wrinkle-in-the-Skin-1965-Goldmanns-Weltraum-Taschenbuecher-Band-WTB-072-Christopher-John,42229562-buch<![CDATA[Insel ohne Meer. Ein technischer Zukunftsromann. Aus dem Englischen von Hans-Ulrich Nichau. Originaltitel: A Wrinkle in the Skin (1965). - (=Goldmanns Weltraum Taschenbücher, Band 072).]]>https://www.buchfreund.de/Insel-ohne-Meer-Ein-technischer-Zukunftsromann-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-A-Wrinkle-in-the-Skin-1965-Goldmanns-Weltraum-Taschenbuecher-Band-072-Christopher-John,42134192-buchChristopher, John: Insel ohne Meer. Ein technischer Zukunftsromann. Aus dem Englischen von Hans-Ulrich Nichau. Originaltitel: A Wrinkle in the Skin (1965). - (=Goldmanns Weltraum Taschenbücher, Band 072). Taschenbucherstausgabe München: Wilhelm Goldmann Verlag, 1966. 192 (6) Seiten. 18 cm. Umschlag: Eyke Volkmer. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Erdbeben gigantischen Ausmaßes verändern über Nacht das Gesicht der Erde. Eine Katastrophe bricht über die Menschheit herein. Matthew Cotter auf der britischen Kanalinsel Guernsey überlebt. Er stellt bei seinem ersten Erkundungsgang fest: Städte und Dörfer sind in Trümmer gesunken - kein Stein blieb auf dem anderen. Schließlich kommt er an die Küste der Insel. Aber wo ist das Meer? Er sieht nur Felsen und Sand. Das Meer ist verschwunden. Cotter macht sich auf den Weg ins Unbekannte. Er will hinüber nach England, mitten durch den Kanal. Damit beginnt für ihn eine Reihe gefährlicher Abenteuer. Es ist eine Zeit, wo jeder für jeden zum mörderischen Feind wird. Cotter muß um seine bloße Existenz kämpfen. Aber er kämpft auch dafür, daß in einer Zeit des Chaos die Menschlichkeit nicht untergeht. - Goldmanns Zukunftsromane sind eine moderne Buchreihe, in der Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten der besten internationalen Science-Fiction-Autoren erscheinen. In diesen Werken werden keine haltlosen Phantastereien vermittelt, sondern wissenschaftlich begründete Ausblicke in die Welt von morgen. - - John Christopher, Pseudonym für Christopher Samuel Youd, (* 12. Februar 1922 in Lancashire, England) ist ein englischer Science Fiction-Autor. Leben: Am 12. Februar 1922 wurde Christopher Samuel Youd in Lancashire (England) geboren. 1932 zog er mit seinen Eltern nach Hampshire. Schon in der Schule war er begeistert von Science Fiction und als Teenager veröffentlichte er bereits ein kleines Fan-Magazin mit dem Namen „The Fantast“. Seine Lieblingsautoren waren Aldous Huxley und Arthur C. Clarke. Im Alter von 16 Jahren verließ er die Schule und arbeitete für die Stadtverwaltung. Von 1941 bis 1946 diente Samuel Youd in den Fernmeldetruppen der britischen Armee. Nach dem Krieg erhielt er ein Stipendium der Rockefeller Foundation für angehende Autoren, deren Karriere durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen worden war. Dies ermöglichte ihm, seinen ersten Roman The Winter Swan fertigzustellen. Das 1949 erschienene Buch war kein Science Fiction-Werk. Für den frisch verheirateten Familienvater reichte das Geld, das er als Autor verdiente, nicht aus. Er nahm eine Stelle im Auskunftbüro eines Diamantenhändlers an. Schreiben konnte er nur noch in seiner Freizeit. 1954 erschien mit The Twenty Second Century, einer Sammlung von Kurzgeschichten, sein erstes Science-Fiction-Buch. Der erste Science-Fiction-Roman erschien 1955 unter dem Titel The Year of the Comet und hatte großen Erfolg, der bereits ein Jahr später von The Death of Grass (dt. Das Tal des Lebens) noch übertroffen wurde. The Death of Grass wurde 1970 unter dem Titel der amerikanischen Ausgabe (The Blade of Grass) verfilmt. Der Film blieb erfolglos und wurde von der Kritik allgemein als sehr schlechte Umsetzung bezeichnet. Seine Karriere erreichte 1966 einen entscheidenden Wendepunkt: Samuel Youd war mit seiner Situation unzufrieden und suchte eine neue Herausforderung. Sein Verleger schlug ihm vor, ein Science Fiction-Buch für Kinder zu schreiben. Youd war nicht begeistert von der Idee, entschied sich aber nach einiger Überlegung dazu, The White Mountains zu schreiben - der erste Teil einer Trilogie, die unter dem Titel The Tripods (deutscher Titel: Die dreibeinigen Monster) zum weltweiten Erfolg wurde. Erschienen sind die Bücher unter dem Pseudonym John Christopher. Pseudonyme: John Christopher William Godfrey Hilary Ford Peter Graaf Peter Nichols Anthony Rye Stanley Winchester. ... Aus: wikipedia-John_Christopher Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Energiebedarf, Revolte, Zeitgeschichte, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1965, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor, Fantasy, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain,<br>Bestell-Nr.: 39381<br>Preis: 20,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Insel-ohne-Meer-Ein-technischer-Zukunftsromann-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-A-Wrinkle-in-the-Skin-1965-Goldmanns-Weltraum-Taschenbuecher-Band-072-Christopher-John,42134192-buch">Bestellen</a>Sun, 04 Nov 2018 22:00:10 +0100https://www.buchfreund.de/Insel-ohne-Meer-Ein-technischer-Zukunftsromann-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-A-Wrinkle-in-the-Skin-1965-Goldmanns-Weltraum-Taschenbuecher-Band-072-Christopher-John,42134192-buch<![CDATA[Insel ohne Meer. Ein technischer Zukunftsromann. Aus dem Englischen von Hans-Ulrich Nichau. Originaltitel: A Wrinkle in the Skin (1965). - (=Goldmanns Weltraum Taschenbücher, Band 072).]]>https://www.buchfreund.de/Insel-ohne-Meer-Ein-technischer-Zukunftsromann-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-A-Wrinkle-in-the-Skin-1965-Goldmanns-Weltraum-Taschenbuecher-Band-072-Christopher-John,42141875-buchChristopher, John: Insel ohne Meer. Ein technischer Zukunftsromann. Aus dem Englischen von Hans-Ulrich Nichau. Originaltitel: A Wrinkle in the Skin (1965). - (=Goldmanns Weltraum Taschenbücher, Band 072). Taschenbucherstausgabe München, Wilhelm Goldmann Verlag, 1966. 192 Seiten. 18 cm. Umschlag: Eyke Volkmer. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Werbeseiten am Buchende sauber herausgetrennt. - Erdbeben gigantischen Ausmaßes verändern über Nacht das Gesicht der Erde. Eine Katastrophe bricht über die Menschheit herein. Matthew Cotter auf der britischen Kanalinsel Guernsey überlebt. Er stellt bei seinem ersten Erkundungsgang fest: Städte und Dörfer sind in Trümmer gesunken - kein Stein blieb auf dem anderen. Schließlich kommt er an die Küste der Insel. Aber wo ist das Meer? Er sieht nur Felsen und Sand. Das Meer ist verschwunden. Cotter macht sich auf den Weg ins Unbekannte. Er will hinüber nach England, mitten durch den Kanal. Damit beginnt für ihn eine Reihe gefährlicher Abenteuer. Es ist eine Zeit, wo jeder für jeden zum mörderischen Feind wird. Cotter muß um seine bloße Existenz kämpfen. Aber er kämpft auch dafür, daß in einer Zeit des Chaos die Menschlichkeit nicht untergeht. - Goldmanns Zukunftsromane sind eine moderne Buchreihe, in der Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten der besten internationalen Science-Fiction-Autoren erscheinen. In diesen Werken werden keine haltlosen Phantastereien vermittelt, sondern wissenschaftlich begründete Ausblicke in die Welt von morgen. - - John Christopher, Pseudonym für Christopher Samuel Youd, (* 12. Februar 1922 in Lancashire, England) ist ein englischer Science Fiction-Autor. Leben: Am 12. Februar 1922 wurde Christopher Samuel Youd in Lancashire (England) geboren. 1932 zog er mit seinen Eltern nach Hampshire. Schon in der Schule war er begeistert von Science Fiction und als Teenager veröffentlichte er bereits ein kleines Fan-Magazin mit dem Namen „The Fantast“. Seine Lieblingsautoren waren Aldous Huxley und Arthur C. Clarke. Im Alter von 16 Jahren verließ er die Schule und arbeitete für die Stadtverwaltung. Von 1941 bis 1946 diente Samuel Youd in den Fernmeldetruppen der britischen Armee. Nach dem Krieg erhielt er ein Stipendium der Rockefeller Foundation für angehende Autoren, deren Karriere durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen worden war. Dies ermöglichte ihm, seinen ersten Roman The Winter Swan fertigzustellen. Das 1949 erschienene Buch war kein Science Fiction-Werk. Für den frisch verheirateten Familienvater reichte das Geld, das er als Autor verdiente, nicht aus. Er nahm eine Stelle im Auskunftbüro eines Diamantenhändlers an. Schreiben konnte er nur noch in seiner Freizeit. 1954 erschien mit The Twenty Second Century, einer Sammlung von Kurzgeschichten, sein erstes Science-Fiction-Buch. Der erste Science-Fiction-Roman erschien 1955 unter dem Titel The Year of the Comet und hatte großen Erfolg, der bereits ein Jahr später von The Death of Grass (dt. Das Tal des Lebens) noch übertroffen wurde. The Death of Grass wurde 1970 unter dem Titel der amerikanischen Ausgabe (The Blade of Grass) verfilmt. Der Film blieb erfolglos und wurde von der Kritik allgemein als sehr schlechte Umsetzung bezeichnet. Seine Karriere erreichte 1966 einen entscheidenden Wendepunkt: Samuel Youd war mit seiner Situation unzufrieden und suchte eine neue Herausforderung. Sein Verleger schlug ihm vor, ein Science Fiction-Buch für Kinder zu schreiben. Youd war nicht begeistert von der Idee, entschied sich aber nach einiger Überlegung dazu, The White Mountains zu schreiben - der erste Teil einer Trilogie, die unter dem Titel The Tripods (deutscher Titel: Die dreibeinigen Monster) zum weltweiten Erfolg wurde. Erschienen sind die Bücher unter dem Pseudonym John Christopher. Pseudonyme: John Christopher William Godfrey Hilary Ford Peter Graaf Peter Nichols Anthony Rye Stanley Winchester Aus wikipedia-orgJohn_Christopher Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Energiebedarf, Revolte, Zeitgeschichte, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1965, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor, Fantasy, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain,<br>Bestell-Nr.: 39383<br>Preis: 18,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Insel-ohne-Meer-Ein-technischer-Zukunftsromann-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-A-Wrinkle-in-the-Skin-1965-Goldmanns-Weltraum-Taschenbuecher-Band-072-Christopher-John,42141875-buch">Bestellen</a>Sun, 04 Nov 2018 22:00:10 +0100https://www.buchfreund.de/Insel-ohne-Meer-Ein-technischer-Zukunftsromann-Aus-dem-Englischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-A-Wrinkle-in-the-Skin-1965-Goldmanns-Weltraum-Taschenbuecher-Band-072-Christopher-John,42141875-buch<![CDATA[Stein und Flöte und das ist noch nicht alles. Ein Märchenroman.]]>https://www.buchfreund.de/Stein-und-Floete-und-das-ist-noch-nicht-alles-Ein-Maerchenroman-Bemmann-Hans-3522721152,90915049-buchBemmann, Hans: Stein und Flöte und das ist noch nicht alles. Ein Märchenroman. Erste Auflage dieser Ausgabe Stuttgart/Wien, Edition Weitbrecht im Thienemanns Verlag, 1997. 818 (6) Seiten mit Abbildungen. 22 cm. Illustrierter Pappband farbigen Vorsätzen und mit einer Karte auf dem hinteren Vorsatz. ISBN: 3522721152Guter Zustand. - Die Geschichte von Lauscher, der falschen Freunden folgt, Unschuldige aus Ungeduld und Gedankenlosigkeit verwundet, Frauen liebt, die sich in Wolf und Falke verwandeln, jedoch von einer erlöst wird, deren Augen wie sein magischer Stein schimmern, gehört nicht in die Kategorie der Phantastischen Romane mit ihren Helden, die unverändert von Abenteuer zu Abenteuer fortschreiten. Dies ist ein Entwicklungs-, ein Bildungsroman. Lauscher sucht und lernt und zweifelt, muss das Warten lernen und die wahre Liebe, und vor allem: dass ein Mensch niemals ein Ziel erreicht, ohne nicht im gleichen Augenblick zu begreifen: "...und das ist noch nicht alles!" Hans Bemmann, geboren 1922, der schon mit "Stein und Flöte" und "Massimo Battisti" Bestseller der phantastischen Literatur geschaffen hat, hat mit diesem poetischen und spannenden Werk wiederum einen Welterfolg gelandet. Hans Bemmann begreift Kunst als ein wichtiges und ernstes Spiel, das dem Menschen hilft, sich selbst und die Welt besser zu verstehen. Schlagworte: Deutsche Literatur der 80 er Jahre, Märchenroman, Zauberer, Venedig, Fantasy, Phantastische Literatur, Magie, Jugendliteratur, Phantastik, Wirklichkeit, Phantastica, Abenteuerliteratur, Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts,<br>Bestell-Nr.: 62519<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Stein-und-Floete-und-das-ist-noch-nicht-alles-Ein-Maerchenroman-Bemmann-Hans-3522721152,90915049-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Nov 2018 22:00:08 +0100https://www.buchfreund.de/Stein-und-Floete-und-das-ist-noch-nicht-alles-Ein-Maerchenroman-Bemmann-Hans-3522721152,90915049-buch<![CDATA[Das Nadelöhr. Science Fiction-Roman. Aus dem Amerikanischen von Hans Maeter. Originaltitel: Through the Eye of a Needle.(=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 3994).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Nadeloehr-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hans-Maeter-Originaltitel-Through-the-Eye-of-a-Needle-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-3994,90915050-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62517.jpg" title="Das Nadelöhr."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62517_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Clement, Hal: Das Nadelöhr. Science Fiction-Roman. Aus dem Amerikanischen von Hans Maeter. Originaltitel: Through the Eye of a Needle.(=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 3994). Deutsche Erstausgabe München : Heyne Verlag, 1983. 235 (5) Seiten. Mit einer Karte. 18 cm. Umschlaggestaltung: Atelier Heinrichs & Schütz. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783453309302Guter Zustand. Er ist ein Alien, und er ist ein Jäger. Sein Körper besteht aus einem vier Pfund schweren Gallertklumpen aus einer äußerst feinstrukturierten Substanz, die in jede andere Materie eindringen und mit dieser eine Symbiose eingehen kann. Seit über sieben Jahren lebt der Jäger auf der Erde im Körper des 22jährigen Bob. Die ganze Zeit über hat er seinen »Gastgeber« vor Infektionen bewahrt und seine Verletzungen geheilt. Trotzdem wird Bobs Körper von Tag zu Tag schwächer; der Jäger ist machtlos. Er weiß nur einen Ausweg: Spezialisten seiner Spezies müssen Bob behandeln. Nach der College-Ausbildung in den USA kehren Bob und der Jäger auf Bobs Heimatinsel im Pazifik zurück. Sie beginnen nach dem gesunkenen Raumschiff des Verbrechers zu suchen, auf dessen Spur der Jäger einst auf die Erde gekommen war. Vielleicht könnte der Jäger über das Wrack Kontakt mit seinen Leuten aufnehmen. Doch Bob und seinen Freunden passieren die merkwürdigsten Unfälle. Befindet sich ein Forschungsteam der Jäger-Spezies schon auf der Erde? Oder hat der Verbrecher überlebt und treibt weiter sein Unwesen? - Harry Clement Stubbs (* 30. Mai 1922 in Somerville, Massachusetts; † 29. Oktober 2003 in Milton, Massachusetts), besser bekannt unter dem Namen Hal Clement, war ein US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller. Leben: ... Hal Clement heiratete im Jahr 1952. Aus dieser Ehe gingen zwei Söhne und eine Tochter hervor. Clement unterrichtete bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1987 38 Jahre lang an der Milton Academy in Massachusetts Naturwissenschaften. Hal Clement kam über die Buck-Rogers-Comics mit der Science-Fiction in Berührung. Leistung: In der Juni-Ausgabe von 1942 erschien Clements erste Kurzgeschichte Proof, in Astounding. Sein erster Roman The Needle (dt. Das Nadelöhr) erschien 1949 in Fortsetzungen, ebenfalls in Astounding. Sein bekanntestes Werk Mission of Gravity (dt. Unternehmen Schwerkraft) erschien zuerst in Fortsetzungen in Astounding. In diesem Roman beschreibt Clement den exotischen Planeten Mesklin, mit schneller Rotation und extrem hoher Schwerkraft. Um eine abgestürzte Sonde bergen zu können, sind die Menschen auf die Kooperation der intelligenten Bewohner des Planeten angewiesen. Clements Romane und Kurzgeschichten zählen zum Subgenre der Hard Science-Fiction, einer naturwissenschaftlich-technisch orientierten Sichtweise der Science-Fiction. Zu weiteren Autoren dieses Subgenres zählen unter anderem James P. Hogan und Arthur C. Clarke. Insgesamt schrieb Clement 15 Romane und zahlreiche Kurzgeschichten. In seinen Werken gibt es wenig bis gar keine Xenophobie und so gut wie keine Kriege. Seine Geschichten sind oft deshalb so faszinierend, weil er aus den gut ausgedachten, ungewöhnlichen Lebensbedingungen eines Außerirdischen sehr glaubwürdig auf die Denkweise und Emotionen dieser Wesen schließt. Auf diese Weise erlaubt er es dem Leser, sich in einzigartiger Manier in einen Außerirdischen hineinzuversetzen. Nach Hal Clement wurde die Kategorie Jugendbuch des amerikanischen Science-Fiction-Preises „The Golden Duck Awards“ benannt. ... Aus: wikipedia-Hal_Clement. Schlagworte: Englische Literatur Amerikas, B Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 62517<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Nadeloehr-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hans-Maeter-Originaltitel-Through-the-Eye-of-a-Needle-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-3994,90915050-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Nov 2018 22:00:08 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Nadeloehr-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hans-Maeter-Originaltitel-Through-the-Eye-of-a-Needle-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-herausgegeben-von-Wolfgang-Jeschke-Band-3994,90915050-buch<![CDATA[Die Dynostar-Drohung. Science Fiction-Roman. Aus dem Englischen von Elisabeth Simon. Originaltitel: The Dynostar Menace. (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Herbert W, Franke und Wolfgang Jeschke, Band 3635).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Dynostar-Drohung-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Elisabeth-Simon-Originaltitel-The-Dynostar-Menace-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Herbert-W-Franke-un,90915051-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62518.jpg" title="Die Dynostar-Drohung."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62518_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Pedler, Kit und Gerry Davis: Die Dynostar-Drohung. Science Fiction-Roman. Aus dem Englischen von Elisabeth Simon. Originaltitel: The Dynostar Menace. (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Herbert W, Franke und Wolfgang Jeschke, Band 3635). Deutsche Erstausgabe München : Heyne Verlag, 1979. 223 (1) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783453305472Guter Zustand. - Christopher Magnus Howard Pedler (geboren am 11. Juni 1927 in Hampstead, London; gestorben am 27. Mai 1981 in Doddington, Kent) war ein britischer Mediziner, Drehbuch- und Science-Fiction-Autor. Er arbeitete vielfach mit Gerry Davis zusammen, insbesondere bei zahlreichen Episoden der britischen SF-Fernsehserie Doctor Who. Leben: Ab Mitte der 1960er war er inoffizieller wissenschaftlicher Berater Pedler bei der Fernsehserie Doctor Who. Zusammen mit Davis war er Story Editor in den Staffeln 4 bis 6 (1966–1968, Zweiter Doktor), wobei sie im Handlungsstrang The Tenth Planet die Cybermen einführen, eine inzwischen immer wieder verwendete Gattung von Doctor Who-Gegnern. Ebenfalls zusammen mit Davis konzipierte er die Serie Doomwatch, für die er auch Drehbücher schrieb, in der es um verschiedene ökologische Gefahren und Katastrophen ging, unter anderem um den Klimawandel. Zum Thema Ökologie verfasste Pedler auch ein Sachbuch. Ab 1970 begann Pedler Science-Fiction-Erzählungen zu schreiben. Er veröffentlichte mehrere Kurzgeschichten und zusammen mit Davis vier Romane, von denen drei auch ins Deutsche übersetzt wurden. Der erste dieser Romane, Mutant 59: The Plastic Eater (1971, deutsch als Die Plastikfresser), wurde aus der ersten Doomwatch-Episode[1] entwickelt, bei der ein zum Abbau von Plastik entwickelter Mikroorganismus aus einem Labor freigesetzt wird und nun unkontrolliert Plastik zu vertilgen beginnt, mit katastrophalen Folgen. Ähnlich dystopisch-katastrophisch sind die folgenden Romane angelegt: in Brainrack (1974) führen Fehler an der Mensch-Computer-Schnittstelle zu einer Kernreaktorschmelze, Doomwatch: The World in Danger (1975) führt drei Serienepisoden zu einem Fix-up zusammen und in The Dynostar Menace (1975) droht ein Fusionsreaktor auf der Raumstation Dynostar außer Kontrolle zu geraten und die Ozonschicht der Erde zu zerstören. Zusammen mit Tony Bastable moderierte Pedler die 1981 von Thames/ITV produzierte Fernsehserie Mind over Matter, in der paranormale, außerphysikalische und sonstige unerklärliche Phänomene untersucht wurden, und schrieb die Drehbücher der sieben Folgen. 1981 veröffentlichte er das entsprechende Buch Mind Over Matter: A Scientist’s View of the Paranormal. In New Scientist wurde die Serie als unwissenschaftlich und irreführend kritisiert. ... wikipedia-Kit_Pedler. - - Gerry Davis (geboren am 23. Februar 1930 in London; gestorben am 31. August 1991 in Venice, Kalifornien) war ein britischer Drehbuch- und Science-Fiction-Autor. Er arbeitete vielfach mit Kit Pedler zusammen, insbesondere bei zahlreichen Episoden der britischen SF-Fernsehserie Doctor Who. Leben und Wirken: Zusammen mit Pedler war Davis Story Editor in den Staffeln 4 bis 6 von Doctor Who (1966–1968, Zweiter Doktor), wobei sie im Handlungsstrang The Tenth Planet die Cybermen einführen, eine inzwischen immer wieder verwendete Gattung von Doctor Who-Gegnern. Ebenfalls zusammen mit Pedler konzipierte er die Serie Doomwatch, für die er auch Drehbücher schrieb, in der es um verschiedene ökologische Gefahren und Katastrophen ging, unter anderem um den Klimawandel. Ab 1971 begann Davies zusammen mit Pedler Science-Fiction-Romane zu schreiben. Der erste dieser Romane, Mutant 59: The Plastic Eater (1971, deutsch als Die Plastikfresser), wurde aus der ersten Doomwatch-Episode[1] entwickelt, bei der ein zum Abbau von Plastik entwickelter Mikroorganismus aus einem Labor freigesetzt wird und nun unkontrolliert Plastik zu vertilgen beginnt, mit katastrophalen Folgen. Ähnlich dystopisch-katastrophisch sind die folgenden Romane angelegt: in Brainrack (1974) führen Fehler an der Mensch-Computer-Schnittstelle zu einer Kernreaktorschmelze, Doomwatch: The World in Danger (1975) führt drei Serienepisoden zu einem Fix-up zusammen und in The Dynostar Menace (1975) droht ein Fusionsreaktor auf der Raumstation Dynostar außer Kontrolle zu geraten und die Ozonschicht der Erde zu zerstören. Nach den Doomwatch-Romanen schrieb Davies noch fünf Romanfassungen zu Doctor Who-Folgen und in der Serie der Doctor Who-Drehbücher zusammen mit Pedler das The Tomb of the Cybermen-Drehbuch. 1991 ist Davies im Alter von 61 Jahren gestorben. ... Aus: ikipedia-Gerry_Davis Schlagworte: a Schöne Literatur, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 62518<br>Preis: 2,70 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Dynostar-Drohung-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Elisabeth-Simon-Originaltitel-The-Dynostar-Menace-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Herbert-W-Franke-un,90915051-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Nov 2018 22:00:08 +0100https://www.buchfreund.de/Die-Dynostar-Drohung-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Elisabeth-Simon-Originaltitel-The-Dynostar-Menace-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-Fiction-Fantasy-herausgegeben-von-Herbert-W-Franke-un,90915051-buch<![CDATA[R.E.M. Roman. Aus dem Englischen von Thomas Stegers und Claus Varrelmann.Originaltitel: One of Us. - (=Rororo 22895).]]>https://www.buchfreund.de/R-E-M-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Thomas-Stegers-und-Claus-Varrelmann-Originaltitel-One-of-Us-Rororo-22895-Smith-Michael-Marshall-9783499228957,90860025-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62484.jpg" title="R.E.M."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62484_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Smith, Michael Marshall: R.E.M. Roman. Aus dem Englischen von Thomas Stegers und Claus Varrelmann.Originaltitel: One of Us. - (=Rororo 22895). Taschenbucherstausgabe Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 2000. 430 (2) Seiten. 19 cm. Umschlaggestaltung: Walter Hellmann und Cathrin Günther. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783499228957Sehr guter Zustand. Der Held des Buches, Hap Thompson, arbeitet bei einer Firma, deren Angestellte für andere Menschen deren Angstträume träumen. Der Job wird gut bezahlt und so beginnt er zusätzlich auch Erinnerungen anderer kurzzeitig zu übernehmen. Eines Tages tritt eine Frau an ihn heran und bittet ihn eine lange Erinnerung an einen Urlaub für eine Woche zu übernehmen, was über seine Firma nicht möglich wäre. Er willigt ein und nachdem die Erinnerung in seinem Gehirn geordnet wurde bemerkt er, dass er die Erinnerung an einen Mord in seinem Kopf hat. Er sucht die Frau um ihr die Erinnerung zurückzuübertragen, da die Polizei ihn sonst wegen dieses Mordes belangen kann. Und dann sind auch noch ein paar Typen in grauen Anzügen hinter ihm her... Dieses Buch ist eines der besten, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Es ist witzig und weiß einen zu fesseln. Aber was noch wichtiger ist: es ist unglaublich geistreich und philosophisch, doch niemals aufdringlich sondern stets subtil und mit einem Zwinkern. R.E.M. ist unbedingt zu empfehlen - nicht nur für Sci-Fi-Fans! - Michael Marshall Smith (* 3. Mai 1965 in Knutsford, Cheshire) ist ein englischer Roman- und Drehbuchautor. Als kleines Kind zog er mit seinen Eltern zunächst nach Illinois, dann nach Florida, im Alter von 7 Jahren nach Südafrika, später nach Australien, um schließlich wieder nach England zurückzukehren. An der Cambridge University studierte er Philosophie und Politik. Bevor er in England mit Der zweite Schöpfer die Bestsellerlisten eroberte, gewann er für seinen innovativen ersten Roman Only Forward die Phillip K. Dick und August Derleth Awards. Er lebt mit seiner Frau in London. ... Aus: wikipedia-Michael_Marshall_Smith Schlagworte: REM, Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Utopische Romane, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 62484<br>Preis: 3,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/R-E-M-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Thomas-Stegers-und-Claus-Varrelmann-Originaltitel-One-of-Us-Rororo-22895-Smith-Michael-Marshall-9783499228957,90860025-buch">Bestellen</a>Wed, 31 Oct 2018 22:01:08 +0100https://www.buchfreund.de/R-E-M-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Thomas-Stegers-und-Claus-Varrelmann-Originaltitel-One-of-Us-Rororo-22895-Smith-Michael-Marshall-9783499228957,90860025-buch<![CDATA[Die blendendweiße Sonne. Science Fiction Roman. Aus dem Englischen von Tony Westermayr. Herausgegeben unter wissenschaftlicher Beratung von Dr. Herbert W. Franke. Originaltitel: 'The Palace of Eternity' (1969). - (=Goldmanns Weltraum Taschenbücher, Band 0124).]]>https://www.buchfreund.de/Die-blendendweisse-Sonne-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Tony-Westermayr-Herausgegeben-unter-wissenschaftlicher-Beratung-von-Dr-Herbert-W-Franke-Originaltitel-The-Palace-of-Eternity-1969,90837770-buchShaw, Bob: Die blendendweiße Sonne. Science Fiction Roman. Aus dem Englischen von Tony Westermayr. Herausgegeben unter wissenschaftlicher Beratung von Dr. Herbert W. Franke. Originaltitel: 'The Palace of Eternity' (1969). - (=Goldmanns Weltraum Taschenbücher, Band 0124). Deutsche Erstausgabe München: Wilhelm Goldmann Verlag, 1971. 184 (8) Seiten. 18 cm. Umschlag: Eyke Volkmer. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt minimal gebräunt. Besitzername auf dem Vorsatz. Die Menschen sind auf viele Planeten verstreut und liegen in erbittertem Kampf mit einer technisch überlegenen Rasse, den Bewohnern Syccas.Man ist gezwungen, immer weiter zurückzuweichen, und installiert das Hauptquartier schließlich auf dem Planeten Mnemosyne. Dort lebte bisher eine Künstlerkolonie, an ihrem Rande Mack Tavernor.Er liebt die Tochter des Gouverneurs, aber dennoch unterstützt er die Aktionen der Künstler und gerät mit der Regierung aneinander.Schließlich fällt er seinem Todfeind in die Hände, und um nicht aussagen zu müssen, provoziert Tavernor seinen eigenen Tod.Doch seine geistige Substanz geht nicht zugrunde Er verwandelt sich in eine Art elektronische Monade, seine seelische Energie bleibt erhalten. - Bob Shaw, geboren am 31. Dezember 1931 in Belfast; † 12. Februar 1996 in Manchester, war ein nordirischer Schriftsteller, der vornehmlich Science-Fiction schrieb. Geboren und aufgewachsen ist er in Belfast, er verließ Nordirland allerdings mit seiner Familie in den 1970ern. Bevor er sich ganz der Schriftstellerei widmete, studierte er in Belfast Maschinenbau und war als Ingenieur in der Flugzeugindustrie tätig. Dadurch war es ihm möglich, in seine Bücher auch immer technischen Sachverstand mit einzubringen. 1987 wurde The Ragged Astronauts für den Hugo Award nominiert. - Goldmann Zukunftsromane sind eine moderne Buchreihe, in der Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten der besten internationalen Science-Fiction-Autoren erscheinen. In diesen Werken werden keine haltlosen Phantastereien vermittelt, sondern wissenschaftlich begründete Ausblicke in die Welt von morgen. "Der Griff nach den Sternen, bislang poetisch verklärtes, aber utopisches Ziel, ist heute zur nüchternen Aufgabe für Techniker und Physiker und ihre Elektronengehirne geworden. Die neuen Möglichkeiten erschlossen auch der menschlichen Phantasie neue ungeahnte Welten. Sie darzustellen, unternimmt die neue Literaturgattung der 'Science Fiction', die inzwischen weltweite Verbreitung gefunden hat. Die Bücher dieser Gattung sind Zukunftsromane ... So phantastisch vieles anmuten mag, wir wissen aus eigener Erfahrung, daß auch die Phantasie noch von den Ergebnissen dieser Erkenntnisse übertroffen wird. Das macht die mitreißende Dynamik und ungewöhnliche Spannung dieser im Wilhelm Goldmann Verlag, München herausgekommenen Bücher aus." (Badische Neueste Nachrichten, Karlsruhe). "Seit Hans Dominik wurde die Science-Fiction-Literatur bei uns stiefmütterlich behandelt. Goldmann schließt mit seiner utopischen Buchreihe, die unterhaltsam brennende Probleme unserer technischen Welt anpackt, eine Lücke." (Hannoversche Presse). "Autoren von wissenschaftlichem Rang gehören zu den Goldmann-Serien utopischer Romane; man hat geradezu den Eindruck, daß die Zukunftsphantasien ihr 'Hobby' sind, mit dem sie sich von des Alltags Labor- und Formelarbeit erholen ... ein hochunterhaltsames Spiel von intellektueller Delikatesse!" (Nürnberger Nachrichten). Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Zeitgeschichte, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1970, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Parallelwelten<br>Bestell-Nr.: 62479<br>Preis: 3,40 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-blendendweisse-Sonne-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Tony-Westermayr-Herausgegeben-unter-wissenschaftlicher-Beratung-von-Dr-Herbert-W-Franke-Originaltitel-The-Palace-of-Eternity-1969,90837770-buch">Bestellen</a>Mon, 29 Oct 2018 22:31:11 +0100https://www.buchfreund.de/Die-blendendweisse-Sonne-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Tony-Westermayr-Herausgegeben-unter-wissenschaftlicher-Beratung-von-Dr-Herbert-W-Franke-Originaltitel-The-Palace-of-Eternity-1969,90837770-buch<![CDATA[Der Drachenbeinthron. Das Geheimnis der Großen Schwerter, Band 1. Aus dem Amerikanischen von Verena C. Harksen. - (=Fischer Taschenbuch 13074).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Drachenbeinthron-Das-Geheimnis-der-Grossen-Schwerter-Band-1-Aus-dem-Amerikanischen-von-Verena-C-Harksen-Fischer-Taschenbuch-13074-Williams-Tad-3596130735,87425438-buchWilliams, Tad: Der Drachenbeinthron. Das Geheimnis der Großen Schwerter, Band 1. Aus dem Amerikanischen von Verena C. Harksen. - (=Fischer Taschenbuch 13074). Erste Auflage dieser Ausgabe Frankfurt a.M., Fischer Taschenbuch Verlag, 1996. 954 (4) Seiten. 19 cm. Kartoniert mit Karten auf den Vorsätzen. ISBN: 3596130735Guter Zustand. »Dieses Werk hat mich inspiriert ›Game of Thrones‹ zu schreiben … es ist eine meiner liebsten Fantasyreihen.« George R. R. Martin über »Das Geheimnis der großen Schwerter« Der betagte König Johan liegt im Sterben und um die Thronfolge entbrennt ein hinterhältiger Kampf zwischen seinen Söhnen Elias und Josua. Der Küchenjunge Simon, der wegen seiner Zerstreutheit auch Mondkalb genannt wird, gerät mitten in die Auseinandersetzungen um die Herrschaft über Osten Ard. - Robert Paul „Tad“ Williams (* 14. März 1957 in San José, Kalifornien) ist ein amerikanischer Autor. Er schreibt in den Genres Science-Fiction und Fantasy. Zu seinen erfolgreichsten Werken gehören Die Saga von Osten Ard (engl. 3 Bände, dt. 4 Bände) und Otherland (4 Bände). Leben - Kindheit und Jugend: Tad Williams wurde 1957 in San José als Robert Paul Williams geboren. Er wuchs im 20 Kilometer nördlich gelegenen Palo Alto auf. Williams entschied sich nach eigenen Angaben, nach der Schule kein Studium aufzunehmen,[1] da er früh für sich selbst sorgen wollte. Stattdessen bewältigte er unterschiedliche Gelegenheitsjobs, wie die Arbeit auf dem Bau oder das Eintreiben von Schulden. In seiner Freizeit spielte er in einer kleinen Rockband namens Idiot. Williams moderierte eine Talkshow und war als Schauspieler tätig. Otherland: Otherland ist eine Science-Fiction-Dystopie in vier Romanen, wobei die Bücher nicht in sich geschlossen sind. Auf Deutsch ist die Reihe im Klett-Cotta Verlag als gebundenes Buch und im Heyne Verlag als Taschenbuch (letzter Teil im August 2007) erschienen. Des Weiteren gibt es eine Kurzgeschichte als Epilog, "Der glücklichste tote Junge der Welt", diese ist in einem Kurzgeschichten-Sammelband namens "Legenden" sowie einzeln als Hörspiel veröffentlicht worden. ... Aus: wikipedia-Tad_Williams Schlagworte: Fantasy, Elfen, Elben, Phantastische Literatur, Abenteuerliteratur, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zauberer, Fantasy, Magier, Zaubersprüche, Elfen, Elben, Phantastische Literatur, Magie, Zauberei<br>Bestell-Nr.: 60587<br>Preis: 5,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Drachenbeinthron-Das-Geheimnis-der-Grossen-Schwerter-Band-1-Aus-dem-Amerikanischen-von-Verena-C-Harksen-Fischer-Taschenbuch-13074-Williams-Tad-3596130735,87425438-buch">Bestellen</a>Sat, 27 Oct 2018 23:00:35 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Drachenbeinthron-Das-Geheimnis-der-Grossen-Schwerter-Band-1-Aus-dem-Amerikanischen-von-Verena-C-Harksen-Fischer-Taschenbuch-13074-Williams-Tad-3596130735,87425438-buch<![CDATA[Die Nornenkönigin. Das Geheimnis der Großen Schwerter, Band 3. Aus dem Amerikanischen von Verena C. Harksen. - (=Fischer Taschenbuch 13074).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Nornenkoenigin-Das-Geheimnis-der-Grossen-Schwerter-Band-3-Aus-dem-Amerikanischen-von-Verena-C-Harksen-Fischer-Taschenbuch-13074-Williams-Tad-3596130751,87425439-buchWilliams, Tad: Die Nornenkönigin. Das Geheimnis der Großen Schwerter, Band 3. Aus dem Amerikanischen von Verena C. Harksen. - (=Fischer Taschenbuch 13074). Erste Auflage dieser Ausgabe Frankfurt a.M., Fischer Taschenbuch Verlag, 1996. 875 (1) Seiten. 19 cm. Kartoniert mit Karten auf den Vorsätzen. ISBN: 3596130751Guter Zustand. »Dieses Werk hat mich inspiriert ›Game of Thrones‹ zu schreiben … es ist eine meiner liebsten Fantasyreihen.« George R. R. Martin über »Das Geheimnis der großen Schwerter« Wie eine alte Weissagung verrät, wird erst dann Friede in Osten Ard einkehren, wenn die drei Großen Schwerter »Leid«, »Hellnagel« und »Dorn« wieder vereinigt sind. - Robert Paul „Tad“ Williams (* 14. März 1957 in San José, Kalifornien) ist ein amerikanischer Autor. Er schreibt in den Genres Science-Fiction und Fantasy. Zu seinen erfolgreichsten Werken gehören Die Saga von Osten Ard (engl. 3 Bände, dt. 4 Bände) und Otherland (4 Bände). Leben - Kindheit und Jugend: Tad Williams wurde 1957 in San José als Robert Paul Williams geboren. Er wuchs im 20 Kilometer nördlich gelegenen Palo Alto auf. Williams entschied sich nach eigenen Angaben, nach der Schule kein Studium aufzunehmen,[1] da er früh für sich selbst sorgen wollte. Stattdessen bewältigte er unterschiedliche Gelegenheitsjobs, wie die Arbeit auf dem Bau oder das Eintreiben von Schulden. In seiner Freizeit spielte er in einer kleinen Rockband namens Idiot. Williams moderierte eine Talkshow und war als Schauspieler tätig. Otherland: Otherland ist eine Science-Fiction-Dystopie in vier Romanen, wobei die Bücher nicht in sich geschlossen sind. Auf Deutsch ist die Reihe im Klett-Cotta Verlag als gebundenes Buch und im Heyne Verlag als Taschenbuch (letzter Teil im August 2007) erschienen. Des Weiteren gibt es eine Kurzgeschichte als Epilog, "Der glücklichste tote Junge der Welt", diese ist in einem Kurzgeschichten-Sammelband namens "Legenden" sowie einzeln als Hörspiel veröffentlicht worden. ... Aus: wikipedia-Tad_Williams Schlagworte: Fantasy, Elfen, Elben, Phantastische Literatur, Abenteuerliteratur, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zauberer, Fantasy, Magier, Zaubersprüche, Elfen, Elben, Phantastische Literatur, Magie, Zauberei<br>Bestell-Nr.: 60588<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Nornenkoenigin-Das-Geheimnis-der-Grossen-Schwerter-Band-3-Aus-dem-Amerikanischen-von-Verena-C-Harksen-Fischer-Taschenbuch-13074-Williams-Tad-3596130751,87425439-buch">Bestellen</a>Sat, 27 Oct 2018 23:00:35 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Nornenkoenigin-Das-Geheimnis-der-Grossen-Schwerter-Band-3-Aus-dem-Amerikanischen-von-Verena-C-Harksen-Fischer-Taschenbuch-13074-Williams-Tad-3596130751,87425439-buch<![CDATA[Der Abschiedsstein. Das Geheimnis der Großen Schwerter, Band 2. Aus dem Amerikanischen von Verena C. Harksen. - (=Fischer Taschenbuch 13074).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Abschiedsstein-Das-Geheimnis-der-Grossen-Schwerter-Band-2-Aus-dem-Amerikanischen-von-Verena-C-Harksen-Fischer-Taschenbuch-13074-Williams-Tad-3596130743,87418059-buchWilliams, Tad: Der Abschiedsstein. Das Geheimnis der Großen Schwerter, Band 2. Aus dem Amerikanischen von Verena C. Harksen. - (=Fischer Taschenbuch 13074). Erste Auflage dieser Ausgabe Frankfurt a.M., Fischer Taschenbuch Verlag, 1996. 878 (2) Seiten. 19 cm. Kartoniert mit Karten auf den Vorsätzen. ISBN: 3596130743Guter Zustand. Die Große Schwerter-Saga von Tad Williams geht weiter. Der untote Elbenprinz Ineluki will sich für vergangenes Unrecht an den Menschen rächen. Für seine grausamen Ziele hat er sich mit Elias verbündet, der die Herrschaft auf dem Hochhorst übernommen hat und auf dem Drachenbeinthron sitzt. Josua, Elias Bruder, entkommt nur knapp einem tödlichen Anschlag. Simon, der inzwischen zu den treuen Gefährten Josuas gehört, macht sich auf die Suche nach dem Abschiedsstein. Denn mit seiner magischen Kraft könnten die Feinde besiegt werden. - Robert Paul „Tad“ Williams (* 14. März 1957 in San José, Kalifornien) ist ein amerikanischer Autor. Er schreibt in den Genres Science-Fiction und Fantasy. Zu seinen erfolgreichsten Werken gehören Die Saga von Osten Ard (engl. 3 Bände, dt. 4 Bände) und Otherland (4 Bände). Leben - Kindheit und Jugend: Tad Williams wurde 1957 in San José als Robert Paul Williams geboren. Er wuchs im 20 Kilometer nördlich gelegenen Palo Alto auf. Williams entschied sich nach eigenen Angaben, nach der Schule kein Studium aufzunehmen,[1] da er früh für sich selbst sorgen wollte. Stattdessen bewältigte er unterschiedliche Gelegenheitsjobs, wie die Arbeit auf dem Bau oder das Eintreiben von Schulden. In seiner Freizeit spielte er in einer kleinen Rockband namens Idiot. Williams moderierte eine Talkshow und war als Schauspieler tätig. Otherland: Otherland ist eine Science-Fiction-Dystopie in vier Romanen, wobei die Bücher nicht in sich geschlossen sind. Auf Deutsch ist die Reihe im Klett-Cotta Verlag als gebundenes Buch und im Heyne Verlag als Taschenbuch (letzter Teil im August 2007) erschienen. Des Weiteren gibt es eine Kurzgeschichte als Epilog, "Der glücklichste tote Junge der Welt", diese ist in einem Kurzgeschichten-Sammelband namens "Legenden" sowie einzeln als Hörspiel veröffentlicht worden. ... Aus: wikipedia-Tad_Williams Schlagworte: Fantasy, Elfen, Elben, Phantastische Literatur, Abenteuerliteratur, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zauberer, Fantasy, Magier, Zaubersprüche, Elfen, Elben, Phantastische Literatur, Magie, Zauberei<br>Bestell-Nr.: 60586<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Abschiedsstein-Das-Geheimnis-der-Grossen-Schwerter-Band-2-Aus-dem-Amerikanischen-von-Verena-C-Harksen-Fischer-Taschenbuch-13074-Williams-Tad-3596130743,87418059-buch">Bestellen</a>Sat, 27 Oct 2018 23:00:35 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Abschiedsstein-Das-Geheimnis-der-Grossen-Schwerter-Band-2-Aus-dem-Amerikanischen-von-Verena-C-Harksen-Fischer-Taschenbuch-13074-Williams-Tad-3596130743,87418059-buch<![CDATA[Zero. Sie wissen, was du tust. Roman. - (=Blanvalet 0093).]]>https://www.buchfreund.de/Zero-Sie-wissen-was-du-tust-Roman-Blanvalet-0093-Elsberg-Marc-9783734100932,90231296-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62068.jpg" title="Zero."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62068_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Elsberg, Marc: Zero. Sie wissen, was du tust. Roman. - (=Blanvalet 0093). Erstausgabe München : Blanvalet Verlag, [2016]. 495 (1) Seiten. 18,7 cm. Umschlaggestaltung: buerosued. Illustrierte Klappenbroschur. ISBN: 9783734100932Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Wer sich im Netz bewegt, für den gibt es kein Entkommen. London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten – und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones kann man sich nicht verstecken … . - Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren. Er war Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien und Hamburg sowie Kolumnist der österreichischen Tageszeitung »Der Standard«. Heute lebt und arbeitet er in Wien. Mit seinen internationalen Bestsellern BLACKOUT, ZERO und HELIX etablierte er sich auch als Meister des Science-Thrillers. BLACKOUT und ZERO wurden von »Bild der Wissenschaft« als Wissensbuch des Jahres in der Rubrik Unterhaltung ausgezeichnet und machten ihn zu einem gefragten Gesprächspartner von Politik und Wirtschaft. Schlagworte: Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, London, Internet, Dystopie, Social Media, Journalistin, Hacker, Verschwörung, Cyberspace, Virtuelle Realität, Recherche, Verfolgung, Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Utopische Romane, Deutsche Literatur der 10-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Österreichische Autoren, Internet, Dystopie<br>Bestell-Nr.: 62068<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Zero-Sie-wissen-was-du-tust-Roman-Blanvalet-0093-Elsberg-Marc-9783734100932,90231296-buch">Bestellen</a>Tue, 02 Oct 2018 22:00:49 +0200https://www.buchfreund.de/Zero-Sie-wissen-was-du-tust-Roman-Blanvalet-0093-Elsberg-Marc-9783734100932,90231296-buch<![CDATA[Der Ruf der Tiefen. Roman. - (=Piper 8027 : Piper Fantasy).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Ruf-der-Tiefen-Roman-Piper-8027-Piper-Fantasy-Hohlbein-Wolfgang-9783492280273,90301437-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62142.jpg" title="Der Ruf der Tiefen."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62142_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Hohlbein, Wolfgang: Der Ruf der Tiefen. Roman. - (=Piper 8027 : Piper Fantasy). Taschenbucherstausgabe München ; Berlin ; Zürich : Piper Verlag, Dezember 2015. 557 (3) Seiten. 19 x 12 cm. Umschlaggestaltung: buerosued. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783492280273Sehr guter Zustand. Mängelstempel auf dem Fußschnitt. Seit Urzeiten lebt sie unter dem Antlitz unserer Welt - eine Macht, so abgrundtief böse und gewaltig, dass die Menschheit sie um jeden Preis meiden muss. ... Die Suche nach ihrem verschwundenen Geliebten wird für Janice zum Albtraum. In einem alten Schmugglernest wird sie von gesichtslosen Feinden verfolgt. Da spaltet plötzlich ein greller Blitz den Himmel. Im peitschenden Orkan taucht die bedrohliche Silhouette eines Schiffes aus den Fluten auf und hält direkt auf sie zu. Janice muss erkennen, dass sie etwas geweckt hat, das für alle Zeiten hätte verborgen bleiben sollen ... - Aus wikipedia-Wolfgang_Hohlbein: Wolfgang Hohlbein (* 15. August 1953 in Weimar) ist ein deutscher Schriftsteller in den Genres Horror-, Science-Fiction- und Fantasyliteratur. Mit 35 Millionen verkauften Büchern zählt er außerdem zu den erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Sein Durchbruch gelang ihm 1982 mit seinem ersten Roman Märchenmond.[1] Der Autor: Biographie: Hohlbein wuchs in Krefeld in Nordrhein-Westfalen auf. Schon als Jugendlicher begann er, fantastische Geschichten zu schreiben. Nach der Schulzeit machte er eine Ausbildung zum Industriekaufmann und arbeitete daraufhin als Operator. Ernsthaft zu schreiben begann er aus Langeweile bei einer Anstellung als Nachtwächter. Nach eigener Aussage wurde diese Leidenschaft durch die Romane von Karl May ausgelöst. Anfangs schrieb er Kurzgeschichten, danach Horrorromane und Wildwestromane. Er veröffentlichte seine Werke unter zahlreichen Pseudonymen. 1974 heiratete er Heike Hohlbein, mit der er heute sechs Kinder hat und in Neuss lebt. 1982 erfuhr er vom Wettbewerb des Ueberreuter-Verlags für Fantastik und Science-Fiction. Er sandte das Manuskript zum Fantasy-Roman Märchenmond ein, das der Fantasie seiner Frau entsprungen war. Sie schrieben dieses Manuskript gemeinsam und gewannen den ersten Preis. Märchenmond wurde noch mehrfach mit Publikumspreisen ausgezeichnet, wie dem „Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar“ und dem „Preis der Leseratten.“ 1984 nahm es die Jugendzeitschrift „Der bunte Hund“ in ihre Empfehlungsliste auf. Märchenmond wurde national und international ein großer Erfolg und verhalf Hohlbein zum Durchbruch als Schriftsteller. Seitdem hat er, oft in Zusammenarbeit mit seiner Frau, mehr als 200 Bücher veröffentlicht und gilt als der meistgelesene deutschsprachige Fantasy- und Science-Fiction-Autor. Auch unterstützt er andere Schriftsteller wie im Jahr 1994 Bernhard Hennen bei seiner Trilogie „Das Jahr des Greifen“: Der Sturm / Die Entdeckung / Die Amazone. 2004 erschien mit Am Abgrund aus der Reihe Die Chronik der Unsterblichen erstmals eine Comic-Adaption eines Hohlbein-Romans. Märchenmond wurde 2006 als erstes seiner Bücher in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Selbstbild: Hohlbein sieht sich nicht als intellektuellen Schriftsteller mit moralischer Botschaft, er bezeichnet sich selbst lieber als Unterhaltungsautor: „Ich schreibe einfach nur die Bücher, die ich selbst gerne lesen würde. Außerdem kann ich mich mit Literaten wie Böll oder Grass nicht vergleichen.“ Als seine wichtigsten literarischen Vorbilder nennt er J. R. R. Tolkien, Michael Ende, Edgar Allan Poe, Stephen King und H. P. Lovecraft. Wird der Autor nach seinen Inspirationsquellen gefragt, verweist Hohlbein meist auf die Bibel. Das Alte Testament sei eine unversiegbare Quelle für Ideen. Dabei ist er kein gläubiger Christ und geht auch nicht in die Kirche. Privates: Meist schreibt Hohlbein nachts an seinen Romanen; er bezeichnet sich selbst als Workaholic. Nur so könne er es schaffen, derart viele Bücher zu schreiben. Er betont, dass die viele Arbeit ihm Spaß mache und er sie keineswegs als Belastung ansehe. Oft wird Hohlbein als „König der Vielschreiber“ bezeichnet. Seine Tochter Rebecca Hohlbein ist inzwischen in die Fußstapfen ihres Vaters getreten und hat mehrere Bücher verfasst, u. a. den Roman Das Blut der Templer II – Die Nacht des Sterns und die Bücher zu den Fluch-der-Karibik-Filmen. Kritik; Hohlbeins Bücher werden nicht selten kritisiert: er bediene sich oft derselben Ideen und habe manches von anderen Autoren übernommen. Zwar seien die ersten Bücher, die Hohlbein in den 80er Jahren verfasst hat, gut bis sehr gut; dann habe er aber vom Ruf dieser Erfolge profitiert und eine Unzahl durchschnittlicher bis schlechter Romane veröffentlicht. Gelegentlich können die Werke des Fantasy-Autors jedoch auch strenge Kritiker überzeugen, wie etwa den Zeit-Rezensenten Ulrich Greiner, der die Allegorien der Hohlbeinschen Geschichten als „nicht dumm“ beurteilte.[2] Besonderes: Hohlbein veröffentlichte einige seiner Bücher und Heftromane unter folgenden Pseudonymen: Angela Bonella, Wolfgang Eschenloh, Martin Heidner, Michael Marks, Raven, Jack Vernom, Henry Wolf, Ryder Delgado (zusammen mit Martin Eisele), Martin Hollburg (zusammen mit Martin Eisele und Karl-Ulrich Burgdorf), Robert Craven, Jerry Cotton, Robert Lamont, Jason McCloud. Wolfgang Hohlbein ist Deutschlands „Auflagenkönig“. Kein anderer nach 1950 geborener deutscher Autor hat Hohlbeins Weltauflage von über 35 Millionen Büchern auch nur annähernd erreicht. Außerdem ist er der einzige lebende Autor, nach dem ein Literaturpreis (Wolfgang-Hohlbein-Preis) benannt wurde. Schlagworte: Belletristik, Schauerromane, Deutsche Literatur der 90 er Jahre, Fantasy, Schauerliteratur, Esoterische Romane, Phantasie, Phantastik, Phantastische Literatur, Esoterik, Deutsche Literatur der neunziger Jahre<br>Bestell-Nr.: 62142<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Ruf-der-Tiefen-Roman-Piper-8027-Piper-Fantasy-Hohlbein-Wolfgang-9783492280273,90301437-buch">Bestellen</a>Mon, 24 Sep 2018 23:30:29 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Ruf-der-Tiefen-Roman-Piper-8027-Piper-Fantasy-Hohlbein-Wolfgang-9783492280273,90301437-buch<![CDATA[Das Druidentor. Roman.]]>https://www.buchfreund.de/Das-Druidentor-Roman-Hohlbein-Wolfgang-3522714504,37530975-buchHohlbein, Wolfgang: Das Druidentor. Roman. Erstausgabe Stuttgart/Wien, Weitbrecht Verlag, 1993. 558 Seiten. 22 cm. Pappband mit Schutzumschlag. ISBN: 3522714504Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Aus dem Klappentext: "Beim Tunnelbau am Bergmassiv von Ascona geschehen unbegreifliche Dinge: Arbeiter verschwinden spurlos, mehrere Abschnitte des Tunnels stürzen ab, Lasermeßgeräte spielen verrückt. Was hat es auf sich mit diesem Unglückstunnel, in dem die Gesetze von Zeit und Raum scheinbar aufgehoben sind?" - Aus wikipedia-Wolfgang_Hohlbein: Wolfgang Hohlbein (* 15. August 1953 in Weimar) ist ein deutscher Schriftsteller in den Genres Horror-, Science-Fiction- und Fantasyliteratur. Mit 35 Millionen verkauften Büchern zählt er außerdem zu den erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Sein Durchbruch gelang ihm 1982 mit seinem ersten Roman Märchenmond.[1] Der Autor: Biographie: Hohlbein wuchs in Krefeld in Nordrhein-Westfalen auf. Schon als Jugendlicher begann er, fantastische Geschichten zu schreiben. Nach der Schulzeit machte er eine Ausbildung zum Industriekaufmann und arbeitete daraufhin als Operator. Ernsthaft zu schreiben begann er aus Langeweile bei einer Anstellung als Nachtwächter. Nach eigener Aussage wurde diese Leidenschaft durch die Romane von Karl May ausgelöst. Anfangs schrieb er Kurzgeschichten, danach Horrorromane und Wildwestromane. Er veröffentlichte seine Werke unter zahlreichen Pseudonymen. 1974 heiratete er Heike Hohlbein, mit der er heute sechs Kinder hat und in Neuss lebt. 1982 erfuhr er vom Wettbewerb des Ueberreuter-Verlags für Fantastik und Science-Fiction. Er sandte das Manuskript zum Fantasy-Roman Märchenmond ein, das der Fantasie seiner Frau entsprungen war. Sie schrieben dieses Manuskript gemeinsam und gewannen den ersten Preis. Märchenmond wurde noch mehrfach mit Publikumspreisen ausgezeichnet, wie dem „Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar“ und dem „Preis der Leseratten.“ 1984 nahm es die Jugendzeitschrift „Der bunte Hund“ in ihre Empfehlungsliste auf. Märchenmond wurde national und international ein großer Erfolg und verhalf Hohlbein zum Durchbruch als Schriftsteller. Seitdem hat er, oft in Zusammenarbeit mit seiner Frau, mehr als 200 Bücher veröffentlicht und gilt als der meistgelesene deutschsprachige Fantasy- und Science-Fiction-Autor. Auch unterstützt er andere Schriftsteller wie im Jahr 1994 Bernhard Hennen bei seiner Trilogie „Das Jahr des Greifen“: Der Sturm / Die Entdeckung / Die Amazone. 2004 erschien mit Am Abgrund aus der Reihe Die Chronik der Unsterblichen erstmals eine Comic-Adaption eines Hohlbein-Romans. Märchenmond wurde 2006 als erstes seiner Bücher in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Selbstbild: Hohlbein sieht sich nicht als intellektuellen Schriftsteller mit moralischer Botschaft, er bezeichnet sich selbst lieber als Unterhaltungsautor: „Ich schreibe einfach nur die Bücher, die ich selbst gerne lesen würde. Außerdem kann ich mich mit Literaten wie Böll oder Grass nicht vergleichen.“ Als seine wichtigsten literarischen Vorbilder nennt er J. R. R. Tolkien, Michael Ende, Edgar Allan Poe, Stephen King und H. P. Lovecraft. Wird der Autor nach seinen Inspirationsquellen gefragt, verweist Hohlbein meist auf die Bibel. Das Alte Testament sei eine unversiegbare Quelle für Ideen. Dabei ist er kein gläubiger Christ und geht auch nicht in die Kirche. Privates: Meist schreibt Hohlbein nachts an seinen Romanen; er bezeichnet sich selbst als Workaholic. Nur so könne er es schaffen, derart viele Bücher zu schreiben. Er betont, dass die viele Arbeit ihm Spaß mache und er sie keineswegs als Belastung ansehe. Oft wird Hohlbein als „König der Vielschreiber“ bezeichnet. Seine Tochter Rebecca Hohlbein ist inzwischen in die Fußstapfen ihres Vaters getreten und hat mehrere Bücher verfasst, u. a. den Roman Das Blut der Templer II – Die Nacht des Sterns und die Bücher zu den Fluch-der-Karibik-Filmen. Kritik; Hohlbeins Bücher werden nicht selten kritisiert: er bediene sich oft derselben Ideen und habe manches von anderen Autoren übernommen. Zwar seien die ersten Bücher, die Hohlbein in den 80er Jahren verfasst hat, gut bis sehr gut; dann habe er aber vom Ruf dieser Erfolge profitiert und eine Unzahl durchschnittlicher bis schlechter Romane veröffentlicht. Gelegentlich können die Werke des Fantasy-Autors jedoch auch strenge Kritiker überzeugen, wie etwa den Zeit-Rezensenten Ulrich Greiner, der die Allegorien der Hohlbeinschen Geschichten als „nicht dumm“ beurteilte.[2] Besonderes: Hohlbein veröffentlichte einige seiner Bücher und Heftromane unter folgenden Pseudonymen: Angela Bonella, Wolfgang Eschenloh, Martin Heidner, Michael Marks, Raven, Jack Vernom, Henry Wolf, Ryder Delgado (zusammen mit Martin Eisele), Martin Hollburg (zusammen mit Martin Eisele und Karl-Ulrich Burgdorf), Robert Craven, Jerry Cotton, Robert Lamont, Jason McCloud. Wolfgang Hohlbein ist Deutschlands „Auflagenkönig“. Kein anderer nach 1950 geborener deutscher Autor hat Hohlbeins Weltauflage von über 35 Millionen Büchern auch nur annähernd erreicht. Außerdem ist er der einzige lebende Autor, nach dem ein Literaturpreis (Wolfgang-Hohlbein-Preis) benannt wurde. - - Aus wikipedia-orgWolfgang_Hohlbein: Wolfgang Hohlbein (* 15. August 1953 in Weimar) ist ein deutscher Schriftsteller in den Genres Horror-, Science-Fiction- und Fantasyliteratur. Mit 35 Millionen verkauften Büchern zählt er außerdem zu den erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Sein Durchbruch gelang ihm 1982 mit seinem ersten Roman Märchenmond.[1] Der Autor: Biographie: Hohlbein wuchs in Krefeld in Nordrhein-Westfalen auf. Schon als Jugendlicher begann er, fantastische Geschichten zu schreiben. Nach der Schulzeit machte er eine Ausbildung zum Industriekaufmann und arbeitete daraufhin als Operator. Ernsthaft zu schreiben begann er aus Langeweile bei einer Anstellung als Nachtwächter. Nach eigener Aussage wurde diese Leidenschaft durch die Romane von Karl May ausgelöst. Anfangs schrieb er Kurzgeschichten, danach Horrorromane und Wildwestromane. Er veröffentlichte seine Werke unter zahlreichen Pseudonymen. 1974 heiratete er Heike Hohlbein, mit der er heute sechs Kinder hat und in Neuss lebt. 1982 erfuhr er vom Wettbewerb des Ueberreuter-Verlags für Fantastik und Science-Fiction. Er sandte das Manuskript zum Fantasy-Roman Märchenmond ein, das der Fantasie seiner Frau entsprungen war. Sie schrieben dieses Manuskript gemeinsam und gewannen den ersten Preis. Märchenmond wurde noch mehrfach mit Publikumspreisen ausgezeichnet, wie dem „Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar“ und dem „Preis der Leseratten.“ 1984 nahm es die Jugendzeitschrift „Der bunte Hund“ in ihre Empfehlungsliste auf. Märchenmond wurde national und international ein großer Erfolg und verhalf Hohlbein zum Durchbruch als Schriftsteller. Seitdem hat er, oft in Zusammenarbeit mit seiner Frau, mehr als 200 Bücher veröffentlicht und gilt als der meistgelesene deutschsprachige Fantasy- und Science-Fiction-Autor. Auch unterstützt er andere Schriftsteller wie im Jahr 1994 Bernhard Hennen bei seiner Trilogie „Das Jahr des Greifen“: Der Sturm / Die Entdeckung / Die Amazone. 2004 erschien mit Am Abgrund aus der Reihe Die Chronik der Unsterblichen erstmals eine Comic-Adaption eines Hohlbein-Romans. Märchenmond wurde 2006 als erstes seiner Bücher in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Selbstbild: Hohlbein sieht sich nicht als intellektuellen Schriftsteller mit moralischer Botschaft, er bezeichnet sich selbst lieber als Unterhaltungsautor: „Ich schreibe einfach nur die Bücher, die ich selbst gerne lesen würde. Außerdem kann ich mich mit Literaten wie Böll oder Grass nicht vergleichen.“ Als seine wichtigsten literarischen Vorbilder nennt er J. R. R. Tolkien, Michael Ende, Edgar Allan Poe, Stephen King und H. P. Lovecraft. Wird der Autor nach seinen Inspirationsquellen gefragt, verweist Hohlbein meist auf die Bibel. Das Alte Testament sei eine unversiegbare Quelle für Ideen. Dabei ist er kein gläubiger Christ und geht auch nicht in die Kirche. Privates: Meist schreibt Hohlbein nachts an seinen Romanen; er bezeichnet sich selbst als Workaholic. Nur so könne er es schaffen, derart viele Bücher zu schreiben. Er betont, dass die viele Arbeit ihm Spaß mache und er sie keineswegs als Belastung ansehe. Oft wird Hohlbein als „König der Vielschreiber“ bezeichnet. Seine Tochter Rebecca Hohlbein ist inzwischen in die Fußstapfen ihres Vaters getreten und hat mehrere Bücher verfasst, u. a. den Roman Das Blut der Templer II – Die Nacht des Sterns und die Bücher zu den Fluch-der-Karibik-Filmen. Kritik; Hohlbeins Bücher werden nicht selten kritisiert: er bediene sich oft derselben Ideen und habe manches von anderen Autoren übernommen. Zwar seien die ersten Bücher, die Hohlbein in den 80er Jahren verfasst hat, gut bis sehr gut; dann habe er aber vom Ruf dieser Erfolge profitiert und eine Unzahl durchschnittlicher bis schlechter Romane veröffentlicht. Gelegentlich können die Werke des Fantasy-Autors jedoch auch strenge Kritiker überzeugen, wie etwa den Zeit-Rezensenten Ulrich Greiner, der die Allegorien der Hohlbeinschen Geschichten als „nicht dumm“ beurteilte.[2] Besonderes: Hohlbein veröffentlichte einige seiner Bücher und Heftromane unter folgenden Pseudonymen: Angela Bonella, Wolfgang Eschenloh, Martin Heidner, Michael Marks, Raven, Jack Vernom, Henry Wolf, Ryder Delgado (zusammen mit Martin Eisele), Martin Hollburg (zusammen mit Martin Eisele und Karl-Ulrich Burgdorf), Robert Craven, Jerry Cotton, Robert Lamont, Jason McCloud. Wolfgang Hohlbein ist Deutschlands „Auflagenkönig“. Kein anderer nach 1950 geborener deutscher Autor hat Hohlbeins Weltauflage von über 35 Millionen Büchern auch nur annähernd erreicht. Außerdem ist er der einzige lebende Autor, nach dem ein Literaturpreis (Wolfgang-Hohlbein-Preis) benannt wurde. Schlagworte: Schauerromane, Deutsche Literatur der 90 er Jahre, Fantasy, Schauerliteratur, Esoterische Romane, Phantasie, Phantastik, Phantastische Literatur, Esoterik, Deutsche Literatur der neunziger Jahre<br>Bestell-Nr.: 4050<br>Preis: 2,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Druidentor-Roman-Hohlbein-Wolfgang-3522714504,37530975-buch">Bestellen</a>Sat, 22 Sep 2018 22:30:58 +0200https://www.buchfreund.de/Das-Druidentor-Roman-Hohlbein-Wolfgang-3522714504,37530975-buch<![CDATA[Neues vom Hexer von Salem. Hohlbein schreibt als Robert Craven. - (=Bastei Lübbe ; Band 13182 : Allgemeine Reihe).]]>https://www.buchfreund.de/Neues-vom-Hexer-von-Salem-Hohlbein-schreibt-als-Robert-Craven-Bastei-Luebbe-Band-13182-Allgemeine-Reihe-Hohlbein-Wolfgang-3404131827,37530977-buchHohlbein, Wolfgang: Neues vom Hexer von Salem. Hohlbein schreibt als Robert Craven. - (=Bastei Lübbe ; Band 13182 : Allgemeine Reihe). 7. Auflage Bergisch Gladbach, Bastei-Verlag Lübbe Verlag, 1995. 763 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3404131827Einband mit Knickspuren. Befriedigender Zustand. - 11 Romane in 1 Band Craven, der Sohn eines mächtigen Magiers, ist dem Tode geweiht. Es gibt nur einen Weg, den finsteren Göttern zu entkommen, die Magie eines uralten, sagenumwobenen Buches, in dem der Wahnsinn haust. - Aus wikipedia-orgWolfgang_Hohlbein: Wolfgang Hohlbein (* 15. August 1953 in Weimar) ist ein deutscher Schriftsteller in den Genres Horror-, Science-Fiction- und Fantasyliteratur. Mit 35 Millionen verkauften Büchern zählt er außerdem zu den erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Sein Durchbruch gelang ihm 1982 mit seinem ersten Roman Märchenmond.[1] Der Autor: Biographie: Hohlbein wuchs in Krefeld in Nordrhein-Westfalen auf. Schon als Jugendlicher begann er, fantastische Geschichten zu schreiben. Nach der Schulzeit machte er eine Ausbildung zum Industriekaufmann und arbeitete daraufhin als Operator. Ernsthaft zu schreiben begann er aus Langeweile bei einer Anstellung als Nachtwächter. Nach eigener Aussage wurde diese Leidenschaft durch die Romane von Karl May ausgelöst. Anfangs schrieb er Kurzgeschichten, danach Horrorromane und Wildwestromane. Er veröffentlichte seine Werke unter zahlreichen Pseudonymen. 1974 heiratete er Heike Hohlbein, mit der er heute sechs Kinder hat und in Neuss lebt. 1982 erfuhr er vom Wettbewerb des Ueberreuter-Verlags für Fantastik und Science-Fiction. Er sandte das Manuskript zum Fantasy-Roman Märchenmond ein, das der Fantasie seiner Frau entsprungen war. Sie schrieben dieses Manuskript gemeinsam und gewannen den ersten Preis. Märchenmond wurde noch mehrfach mit Publikumspreisen ausgezeichnet, wie dem „Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar“ und dem „Preis der Leseratten.“ 1984 nahm es die Jugendzeitschrift „Der bunte Hund“ in ihre Empfehlungsliste auf. Märchenmond wurde national und international ein großer Erfolg und verhalf Hohlbein zum Durchbruch als Schriftsteller. Seitdem hat er, oft in Zusammenarbeit mit seiner Frau, mehr als 200 Bücher veröffentlicht und gilt als der meistgelesene deutschsprachige Fantasy- und Science-Fiction-Autor. Auch unterstützt er andere Schriftsteller wie im Jahr 1994 Bernhard Hennen bei seiner Trilogie „Das Jahr des Greifen“: Der Sturm / Die Entdeckung / Die Amazone. 2004 erschien mit Am Abgrund aus der Reihe Die Chronik der Unsterblichen erstmals eine Comic-Adaption eines Hohlbein-Romans. Märchenmond wurde 2006 als erstes seiner Bücher in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Selbstbild: Hohlbein sieht sich nicht als intellektuellen Schriftsteller mit moralischer Botschaft, er bezeichnet sich selbst lieber als Unterhaltungsautor: „Ich schreibe einfach nur die Bücher, die ich selbst gerne lesen würde. Außerdem kann ich mich mit Literaten wie Böll oder Grass nicht vergleichen.“ Als seine wichtigsten literarischen Vorbilder nennt er J. R. R. Tolkien, Michael Ende, Edgar Allan Poe, Stephen King und H. P. Lovecraft. Wird der Autor nach seinen Inspirationsquellen gefragt, verweist Hohlbein meist auf die Bibel. Das Alte Testament sei eine unversiegbare Quelle für Ideen. Dabei ist er kein gläubiger Christ und geht auch nicht in die Kirche. Privates: Meist schreibt Hohlbein nachts an seinen Romanen; er bezeichnet sich selbst als Workaholic. Nur so könne er es schaffen, derart viele Bücher zu schreiben. Er betont, dass die viele Arbeit ihm Spaß mache und er sie keineswegs als Belastung ansehe. Oft wird Hohlbein als „König der Vielschreiber“ bezeichnet. Seine Tochter Rebecca Hohlbein ist inzwischen in die Fußstapfen ihres Vaters getreten und hat mehrere Bücher verfasst, u. a. den Roman Das Blut der Templer II – Die Nacht des Sterns und die Bücher zu den Fluch-der-Karibik-Filmen. Kritik; Hohlbeins Bücher werden nicht selten kritisiert: er bediene sich oft derselben Ideen und habe manches von anderen Autoren übernommen. Zwar seien die ersten Bücher, die Hohlbein in den 80er Jahren verfasst hat, gut bis sehr gut; dann habe er aber vom Ruf dieser Erfolge profitiert und eine Unzahl durchschnittlicher bis schlechter Romane veröffentlicht. Gelegentlich können die Werke des Fantasy-Autors jedoch auch strenge Kritiker überzeugen, wie etwa den Zeit-Rezensenten Ulrich Greiner, der die Allegorien der Hohlbeinschen Geschichten als „nicht dumm“ beurteilte.[2] Besonderes: Hohlbein veröffentlichte einige seiner Bücher und Heftromane unter folgenden Pseudonymen: Angela Bonella, Wolfgang Eschenloh, Martin Heidner, Michael Marks, Raven, Jack Vernom, Henry Wolf, Ryder Delgado (zusammen mit Martin Eisele), Martin Hollburg (zusammen mit Martin Eisele und Karl-Ulrich Burgdorf), Robert Craven, Jerry Cotton, Robert Lamont, Jason McCloud. Wolfgang Hohlbein ist Deutschlands „Auflagenkönig“. Kein anderer nach 1950 geborener deutscher Autor hat Hohlbeins Weltauflage von über 35 Millionen Büchern auch nur annähernd erreicht. Außerdem ist er der einzige lebende Autor, nach dem ein Literaturpreis (Wolfgang-Hohlbein-Preis) benannt wurde. Schlagworte: Hexen, Magiere, Deutsche Literatur der 80er Jahre, Fantasy, Esoterische Romane, Magier, Phantastik, Phantastische Literatur, Hexenwesen, Magie, Abenteuerliteratur, Aberglaube, Deutsche Literatur der achtziger Jahre, Hexe, Aberglauben<br>Bestell-Nr.: 2139<br>Preis: 2,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Neues-vom-Hexer-von-Salem-Hohlbein-schreibt-als-Robert-Craven-Bastei-Luebbe-Band-13182-Allgemeine-Reihe-Hohlbein-Wolfgang-3404131827,37530977-buch">Bestellen</a>Sat, 22 Sep 2018 22:30:58 +0200https://www.buchfreund.de/Neues-vom-Hexer-von-Salem-Hohlbein-schreibt-als-Robert-Craven-Bastei-Luebbe-Band-13182-Allgemeine-Reihe-Hohlbein-Wolfgang-3404131827,37530977-buch<![CDATA[Die Macht der Tausend. Ein utopisch-technischer Abenteuerroman. Aus dem Amerikanischen übertragen von Tony Westermayr / Dagmar Hartmann. Herausgegeben unter wissenschaftlicher Beratung von Dr. Herbert W. Franke. Originaltitel: A Plague of Pythons (1965). - (=Goldmanns Weltraum Taschenbücher, WTB 089).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Macht-der-Tausend-Ein-utopisch-technischer-Abenteuerroman-Aus-dem-Amerikanischen-uebertragen-von-Tony-Westermayr-Dagmar-Hartmann-Herausgegeben-unter-wissenschaftlicher-Beratung-von-Dr-Herbert-W-Fr,90250293-buchPohl, Frederik: Die Macht der Tausend. Ein utopisch-technischer Abenteuerroman. Aus dem Amerikanischen übertragen von Tony Westermayr / Dagmar Hartmann. Herausgegeben unter wissenschaftlicher Beratung von Dr. Herbert W. Franke. Originaltitel: A Plague of Pythons (1965). - (=Goldmanns Weltraum Taschenbücher, WTB 089). Deutsche Erstausgabe München: Wilhelm Goldmann Verlag, 1968. 171 (15) Seiten. 18 x 11 cm. Titelbild: Eyke Volkmer. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Sehr guter Zustand. - Frederik Pohl (* 26. November 1919) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Autor. Pohl ist mit Dr. Elizabeth Anne Hull verheiratet und lebt in Palatine, Illinois. Mit dem Roman „Man Plus“ (1976) gewann er den Nebula-Preis, mit dem Roman „Gateway“ (1977) den Nebula- und den Hugo-Preis (die beiden wichtigsten Preise der SF-Literatur). Pohl ist einer der am meisten ausgezeichneten SF-Autoren. Er gewann insgesamt sechsmal den Hugo Award (als einziger als Herausgeber und Autor), dreimal den Nebula Award (inklusive des Grand Master für sein Lebenswerk), zweimal den John W. Campbell Award, den französischen Prix Apollo, sowie den jugoslawischen Vizija. Weitere Auszeichnungen bekam er für sein Wirken außerhalb der Science Fiction, unter anderem den United Nations Society of Writers Award. Sein erster Text ist im Jahre 1932 in der SF-Zeitschrift „Amazing“ unter dem Pseudonym Elton V. Andrews erschienen. In den 1960er Jahren hat er auch als Herausgeber gearbeitet, so beim „Galaxy Magazine“. Einige seiner Romane werden der Sub-Gattung Space Opera zugerechnet. Leben und Werk: Pohl wurde am 26. November 1919 geboren. Schon in jungen Jahren musste er mehrmals umziehen. Sein Vater arbeitete an verschiedenen Stellen, Pohl lebte daher in Texas, Kalifornien, New Mexico und in der Nähe des Panamalkanals. Als Pohl etwa sieben Jahre alt war, zog die Familie nach Brooklyn. Er besuchte dort die gut angesehene Brooklyn Technical High School, musste aber während der Weltwirtschaftskrise mit vierzehn Jahren die Schule abbrechen, um arbeiten zu gehen. Noch während seiner Teenagerzeit schloss er eine lebenslange Freundschaft mit Isaac Asimov, der wie er der New Yorker Science-Fiction-Fangruppe der Futurians angehörte. Im Jahr 1936 schloss sich Pohl einer kommunistischen Gruppe namens Young Communist League an und wurde später Vorsitzender der Ortsgruppe in Brooklyn. Es wird manchmal behauptet, dass die Vorsitzenden der Gruppe ihn wieder aus der Gruppe herausgedrängt hätten, da sie befürchteten, dass das Gedankengut der Science Fiction die Jugend verderbe. Pohl selber sagte, dass er die Parteilinie nach dem Hitler-Stalin-Pakt von 1939 nicht länger unterstützen konnte und deshalb freiwillig gegangen sei. Von 1939 bis 1943 war Pohl Herausgeber zweier Pulp-Magazine – der Astonishing Stories und der Super Science Stories.[1] In seiner Biografie schreibt Pohl jedoch, dass er seine Mitarbeit etwa zur Zeit der deutschen Invasion der Sowjetunion im Jahr 1941 einstellte. Pohl war mehrere Male verheiratet. Seine erste Frau, Leslie Perri, war ebenfalls Mitglied der Futurians, sie heirateten im August 1940, ließen sich aber noch während des Krieges scheiden. Pohl heiratete daraufhin Dorothy LesTina in Paris im August 1945. Beide waren zu dieser Zeit mit der amerikanischen Armee in Europa stationiert. 1948 heiratete er wieder, diesmal Judith Merril, mit der er eine Tochter, Ann, hatte. Merril und Pohl ließen sich 1953 scheiden. Von 1953 bis 1982 war Pohl mit Carol Metcal Ulf verheiratet. Seit 1984 ist Pohl mit der Science-Fiction-Herausgeberin Elizabeth Anne Hull verheiratet. Pohl ist der Großvater der Autorin Emily Pohl-Weary. Vom April 1943 bis zum November 1945 diente Pohl als Meteorologe in der US Army und wurde bis zum Sergeant befördert. Nach seiner Ausbildung in Illinois, Oklahoma und Colorado war er hauptsächlich in Italien stationiert. Pohl begann seine Karriere als Buchhändler und -Agent im Jahr 1937, es stellte jedoch nur einen Nebenberuf dar, bis er nach dem Krieg hauptberuflich in diesem Gewerbe arbeitete. Er resümierte, dass er wohl „über die Hälfte aller erfolgreicher Science-Fiction-Autoren verkaufte“ („representing more than half the successful writers in science fiction“). Für kurze Zeit war er der einzige Agent, den Asimov je hatte. Mit Beginn der 1950er Jahre ging seine Firma jedoch bankrott. Er arbeitete daraufhin mit seinem Freund Cyril M. Kornbluth (ebenfalls Mitglied der Futurians) an verschiedenen Kurzgeschichten und Romanen. Darunter war ein Roman, der von einer Welt handelt, die von Werbefirmen regiert wird, The Space Merchants (den daran anknüpfenden Roman The Merchants' War schrieb Pohl allein, da Kornbluth mittlerweile verstorben war). Dieser Roman ist nicht zu verwechseln mit Pohls The Merchants of Venus von 1972, der einen den Turbokapitalismus kritisiert und zum ersten Mal die Hitschi einführt, die in der Gateway-Trilogie noch eine Rolle spielen. Eine Anzahl von Pohls Kurzgeschichten werfen einen satirischen Blick auf das Konsumverhalten und die Werbung der 1950er und 1960er: "The Wizard of Pung's Corners" handelt von komplexer militärischer Hardware, die gegen Bauern mit Schrotflinten wehrlos ist. In "The Tunnel Under the World" wird ein ganzes Dorf für Marktforschungszwecke gefangen gehalten. Von den späten 1950ern bis 1969 war Pohl Herausgeber der Zeitschriften Galaxy und If. Unter seiner Leitung gewann If den Hugo Award für das Beste Professionelle Magazin in den Jahren 1966, 1967 und 1968. [2] Als seine Assistentin bei beiden Magazinen wirkte Judy-Lynn del Rey. Mitte der 1970er kaufte und editierte Pohl Romane für den Verlag Bantam Books, die unter dem Titel Frederik Pohl Selections veröffentlicht wurden. Die bekanntesten waren Samuel R. Delanys Dhalgren und The Female Man von Joanna Russ. Etwa zur selben Zeit schrieb Pohl auch selber Bücher, so zum Beispiel Man Plus und die Gateway-Trilogie, inklusive des Romans The Heechee Annals. Er gewann den Nebula Award für Man Plus (1976) und den ersten Roman der Gateway-Trilogie, Gateway (1977). Gateway gewann außerdem den Hugo Award als bester Roman im Jahr 1978. Zwei seiner Kurzgeschichten waren ebenfalls erfolgreich: "The Meeting" (mit Kornbluth) gewann den Hugo im Jahr 1973 und "Fermi and Frost" im Jahr 1986. Ein weiterer erwähnenswerter Roman ist Jem, der den National Book Award gewann. In letzter Zeit hat Pohl den Roman Generations veröffentlicht, genauer im September 2005. Seit November 2006 schrieb er an einem Roman, der von Arthur C. Clarke begonnen wurde, mit dem vorläufigen Titel The Last Theorem. Pohls Werke umfassen nicht nur Science Fiction, sondern auch Artikel für die Magazine Playboy und Family Circle. Zeitweise war er verantwortlich für die Einträge zu Kaiser Tiberius in der Encyclopædia Britannica. Pohl war von den 1950ern bis in die 1970er ein regelmäßiger Gast in der Radiosendung von Long John Nebel. Außerdem war Pohl der achte Präsident der Science Fiction and Fantasy Writers of America, ein Posten, den er 1974 antrat. Pohl lebte in Red Bank (New Jersey), wohnt aber zur Zeit in Palatine, Illinois. Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Zeitgeschichte, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1970, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor, Americana, Amerika, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten<br>Bestell-Nr.: 62089<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Macht-der-Tausend-Ein-utopisch-technischer-Abenteuerroman-Aus-dem-Amerikanischen-uebertragen-von-Tony-Westermayr-Dagmar-Hartmann-Herausgegeben-unter-wissenschaftlicher-Beratung-von-Dr-Herbert-W-Fr,90250293-buch">Bestellen</a>Wed, 19 Sep 2018 22:31:11 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Macht-der-Tausend-Ein-utopisch-technischer-Abenteuerroman-Aus-dem-Amerikanischen-uebertragen-von-Tony-Westermayr-Dagmar-Hartmann-Herausgegeben-unter-wissenschaftlicher-Beratung-von-Dr-Herbert-W-Fr,90250293-buch<![CDATA[Zeitkurier. Roman. Aus dem Amerikanischen von Jürgen Langowski. Originaltitel: Time Salvager.]]>https://www.buchfreund.de/Zeitkurier-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Juergen-Langowski-Originaltitel-Time-Salvager-Chu-Wesley-9783453317338,90231295-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62072.jpg" title="Zeitkurier."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62072_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Chu, Wesley: Zeitkurier. Roman. Aus dem Amerikanischen von Jürgen Langowski. Originaltitel: Time Salvager. Deutsche Erstausgabe München : Wilhelm Heyne Verlag, 09 / 2017. 493 (3) Seiten. 21 cm. Umschlaggestaltung: Das Illustrat. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9783453317338Sehr guter Zustand. Buchblock etwas verzogen. In einer zerstörten Zukunft liegt die letzte Hoffnung in der Vergangenheit. Die Erde hat sich in der Zukunft in ein verseuchtes Ödland verwandelt, und die Menschheit musste ins äußere Sonnensystem ausweichen. Dort, in den Weiten des Alls, sind Ressourcen allerdings ein seltener Luxus, und so bedient sich die menschliche Zivilisation der Zeitreise als letztes Mittel. Sogenannte Zeitkuriere reisen in die Vergangenheit, um dort nach Ressourcen und Antworten zu suchen. Bei seinem letzten Auftrag macht der Zeitkurier James Griffin-Mars jedoch den größten Fehler: Er greift in die Zeitlinie ein – und rettet eine Frau. Jetzt bleibt ihnen nur noch die Flucht in die Gegenwart … - Wesley Chu (*1976) wurde in Taiwan geboren und ist in Chicago aufgewachsen. Nach seinem Informatikstudium arbeitete er unter anderem als Bankangestellter, Schauspieler und Kung-Fu-Lehrer. Für seinen Debütroman »Die Leben des Tao« erhielt er den Young Adult Library Services Association Alex Award und den John W. Campbell Award als »Best New Writer«. Schlagworte: Englische Literatur Amerikas, Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 21. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Zeitreisen<br>Bestell-Nr.: 62072<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Zeitkurier-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Juergen-Langowski-Originaltitel-Time-Salvager-Chu-Wesley-9783453317338,90231295-buch">Bestellen</a>Sun, 16 Sep 2018 22:15:06 +0200https://www.buchfreund.de/Zeitkurier-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Juergen-Langowski-Originaltitel-Time-Salvager-Chu-Wesley-9783453317338,90231295-buch<![CDATA[Schattenmond. Roman. George Lucas und Chris Claremont. Aus dem Amerikanischen von Christian Quatmann. Originaltitel: Shadow Moon. - (=Heyne-Bücher / 1 / Heyne allgemeine Reihe, Nr. 10285).]]>https://www.buchfreund.de/Schattenmond-Roman-George-Lucas-und-Chris-Claremont-Aus-dem-Amerikanischen-von-Christian-Quatmann-Originaltitel-Shadow-Moon-Heyne-Buecher-1-Heyne-allgemeine-Reihe-Nr-10285-Claremont-Chris,89773926-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61824.jpg" title="Schattenmond."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61824_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Claremont, Chris: Schattenmond. Roman. George Lucas und Chris Claremont. Aus dem Amerikanischen von Christian Quatmann. Originaltitel: Shadow Moon. - (=Heyne-Bücher / 1 / Heyne allgemeine Reihe, Nr. 10285). Deutsche Erstausgabe München : Heyne Verlag, 1997. 509 (3) Seiten. 18 cm. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783453124547Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. The first novel in the original saga based on the movie Willow. From George Lucas, creator of Star Wars and Indiana Jones, and Chris Claremont, author of the bestselling X-Men adventures, comes a dazzling tale of adventure and magic. . . . Thirteen years have passed since the epic battle of Nockmaar freed the land from a tyrant's grasp. But in the time since, the countryside has been wracked by war and chaos. According to the prophecy, there is but one hope of deliverance: the Princess Elora Danan. Raised friendless and alone, she has grown into a royal spoiled brat. The fate of the Great Realms rests in her hands, and she couldn't care less. It will take a stranger named Thorn Drumheller to fight the opposing forces of unimaginable malevolence—but first he must strike a devil's bargain and resurrect a powerful warrior from her soulless sleep, bringing her into a world of blood and horror where shadows have declared war on the light. Schlagworte: Drachen, Fantasywelt, Belletristik, Belletristik, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Literaturkanon, Horror, Fantasy, Literaturtheorie, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Schauerliteratur, Schauerromane, Literatursoziologie, Sprachwissenschaft, Hermeneutik, Phantastik, Phantastische Literatur, Anglistik, Phantastica, Abenteuerliteratur, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten<br>Bestell-Nr.: 61824<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schattenmond-Roman-George-Lucas-und-Chris-Claremont-Aus-dem-Amerikanischen-von-Christian-Quatmann-Originaltitel-Shadow-Moon-Heyne-Buecher-1-Heyne-allgemeine-Reihe-Nr-10285-Claremont-Chris,89773926-buch">Bestellen</a>Fri, 10 Aug 2018 22:02:25 +0200https://www.buchfreund.de/Schattenmond-Roman-George-Lucas-und-Chris-Claremont-Aus-dem-Amerikanischen-von-Christian-Quatmann-Originaltitel-Shadow-Moon-Heyne-Buecher-1-Heyne-allgemeine-Reihe-Nr-10285-Claremont-Chris,89773926-buch<![CDATA[Schattendämmerung. Roman. Nach einer Idee von George Lucas. Aus dem Amerikanischen von Helmut Gerstberger. Originaltitel: Shadow Dawn (Chronicles of the Shadow War, 2). - (=Heyne-Bücher / 1 / Heyne allgemeine Reihe, Nr. 10569).]]>https://www.buchfreund.de/Schattendaemmerung-Roman-Nach-einer-Idee-von-George-Lucas-Aus-dem-Amerikanischen-von-Helmut-Gerstberger-Originaltitel-Shadow-Dawn-Chronicles-of-the-Shadow-War-2-Heyne-Buecher-1-Heyne-allgemeine-Reihe,89773927-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61825.jpg" title="Schattendämmerung."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61825_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Claremont, Chris und George Lucas: Schattendämmerung. Roman. Nach einer Idee von George Lucas. Aus dem Amerikanischen von Helmut Gerstberger. Originaltitel: Shadow Dawn (Chronicles of the Shadow War, 2). - (=Heyne-Bücher / 1 / Heyne allgemeine Reihe, Nr. 10569). Deutsche Erstausgabe München : Heyne Verlag, 1998. 637 (3) Seiten. 18 cm. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783453131552Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. In einer Zeit, in der Schwert und Schrecken regieren, gibt es für das Volk nur eine Hoffnung, Elora Danan, die heilige Prinzessin des Königreichs, ist auserkoren, Frieden und Gerechtigkeit in die Welt zu bringen. Doch Elore, die ohne Freunde und abgeschottet von der Außenwelt aufwachsen mußte, hält wenig von dieser hohen Aufgabe - ihr Herz ist kalt geworden. Während die Mächte des Bösen eine neue Chance wittern und Krieg und Chaos das Land verwüsten, setzt der Zauberer Thorn Drumheller, den man einst als Willow kannte, alles daran, Elore auf ihren vorbestimmten Weg zu bringen ... . From George Lucas, creator of Star Wars(r) and Indiana Jones, and Chris Claremont, author of the bestselling X-Men adventures, comes the thrilling sequel to Shadow Moon, taking readers deeper into a stunningly original world of magic, myth, and legend. The momentous Ascension of Princess Elora Danan should have brought peace to the Thirteen Realms. Instead, an intense Shadow War rages, spearheaded by the evil Mohdri. He has dispatched his dread Black Rose commando assassins to capture Elora and her sworn protector, Thorn Drumheller. But Mohdri himself is just a facade for a more dangerous entity: the Deceiver. But who--or what--is the Deceiver? And how can Elora, Thorn, and their ragtag band defeat this unspeakable force? The answer lies in a perilous journey to a land undisturbed since the dawn of time. A journey that will end at the unbreachable citadel of the dragon, where a chilling betrayal will change the fate of Elora, Thorn, and the Thirteen Realms forever. Schlagworte: Belletristik, Drachen, Fantasywelt, Belletristik, Belletristik, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Literaturkanon, Horror, Fantasy, Literaturtheorie, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Schauerliteratur, Schauerromane, Literatursoziologie, Sprachwissenschaft, Hermeneutik, Phantastik, Phantastische Literatur, Anglistik, Phantastica, Abenteuerliteratur, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts,<br>Bestell-Nr.: 61825<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schattendaemmerung-Roman-Nach-einer-Idee-von-George-Lucas-Aus-dem-Amerikanischen-von-Helmut-Gerstberger-Originaltitel-Shadow-Dawn-Chronicles-of-the-Shadow-War-2-Heyne-Buecher-1-Heyne-allgemeine-Reihe,89773927-buch">Bestellen</a>Fri, 10 Aug 2018 22:02:25 +0200https://www.buchfreund.de/Schattendaemmerung-Roman-Nach-einer-Idee-von-George-Lucas-Aus-dem-Amerikanischen-von-Helmut-Gerstberger-Originaltitel-Shadow-Dawn-Chronicles-of-the-Shadow-War-2-Heyne-Buecher-1-Heyne-allgemeine-Reihe,89773927-buch<![CDATA[The Hitchhiker's Guide to the Galaxy. Deutscher Titel: Per-Anhalter-durch-die-Galaxis".]]>https://www.buchfreund.de/The-Hitchhiker-s-Guide-to-the-Galaxy-Deutscher-Titel-Per-Anhalter-durch-die-Galaxis-Adams-Douglas-0330258648,84630024-buchAdams, Douglas: The Hitchhiker's Guide to the Galaxy. Deutscher Titel: Per-Anhalter-durch-die-Galaxis". 75. Auflage dieser Ausgabe London, United Kingdom: Pan Books Ltd., ohne Jahresangabe, ca. 1995. 179 (7) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0330258648Lesetipp des Bukinisten! Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Join Douglas Adams's hapless hero Arthur Dent as he travels the galaxy with his intrepid pal Ford Prefect, getting into horrible messes and generally wreaking hilarious havoc. Dent is grabbed from Earth moments before a cosmic construction team obliterates the planet to build a freeway. You'll never read funnier science fiction; Adams is a master of intelligent satire, barbed wit, and comedic dialogue. The Hitchhiker's Guide is rich in comedic detail and thought-provoking situations and stands up to multiple reads. Required reading for science fiction fans, this book (and its follow-ups) is also sure to please fans of Monty Python, Terry Pratchett's Discworld series, and British sitcoms. Als Ende der 70er Jahre die ersten Folgen der BBC-Radioshow The Hitchhiker's Guide to the Galaxy gesendet wurden, rechnete wohl niemand mit einem durchschlagenden Erfolg. Auch wenn die Fernsehserie und der Film eher floppten, hat die weltweit einzige Trilogie in fünf Bänden einen regelrechten Kultstatus erlangt -- und zwar nicht nur unter SF-Fans. Die gelungene Kombination aus Science-fiction und Klamauk scheint den Zeitgeschmack voll getroffen zu haben, und auch nachdem in den letzten Jahren eine Menge ähnlicher Bücher auf den Markt geworfen wurden, verteidigt der Anhalter seine Vormachtstellung. Während der Großteil der Menschheit von dem Eintreffen einer außerirdischen Bautruppe ziemlich überrascht wird -- und für einen kurzen Moment die Überraschung in Panik umschlägt als klar wird, daß die Erde einer geplanten Hyperraum-Autobahn im Wege steht und daher vernichtet werden muß -- gelingt es zumindest dem seit 15 Jahren auf der Erde gestrandeten Außerirdischen Ford Prefect und seinem durch und durch irdischen Freund Arthur Dent -- der bis vor kurzem noch genügend andere Probleme hatte -- mit ihrem Multifunktionshandtuch auf sich aufmerksam zu machen und als Anhalter mitgenommen zu werden. Im weiteren Verlauf treffen sie auf den Präsidenten der Galaxis, Zaphod Beeblebrox, der nach dem Diebstahl eines Raumschiff-Prototyps auf der Flucht vor der gesamten galaktischen Polizei ist, auf Trillian, einen flüchtigen Bekannten Arthurs, und natürlich auf Marvin, den manisch-depressiven Roboter, der sogar Raumschiffe in den Selbstmord treibt. Urteil: Auch wenn sich die Zusammenfassung nicht so anhört -- wer sich mal für einige Stunden zurücklehnen und amüsieren will, ist hier genau richtig. Selbst wenn der Humor nicht sonderlich subtil ist, macht es Spaß, Adams' Charakteren bei ihren ziemlich unwahrscheinlichen und abstrusen Abenteuern zu folgen. Wer außerdem noch gerne die Antwort auf die Frage aller Fragen erfahren und philosophische Klassiker à la "Die Bewußtwerdung eines Wals" nicht verpassen will, sollte ohne zu zögern zugreifen -- der Anhalter gehört zur Allgemeinbildung. Wer allerdings der seichten Unterhaltung abgeneigt ist -- oder bereits Autoren wie Terry Pratchett oder Robert Rankin mit Widerwillen gelesen hat -- sollte vielleicht auf diesen Teil Allgemeinbildung verzichten. --Oliver Faulhaber. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftsroman, Humor, Zukunft, Originalsprache, Humoristische Literatur, Book is written in english, Satire, Zukunftstechnologien, Satiren, English Books, Zukunftsromane, Zukunftsvisionen, Englischunterricht Anglistik, Englische Sprache / Unterricht, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Filmromane, Filmklassiker, Filmbuch, Filmromane, Film, Filmliteratur, Verfilmte Literatur, Filmvorlage,<br>Bestell-Nr.: 59360<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Hitchhiker-s-Guide-to-the-Galaxy-Deutscher-Titel-Per-Anhalter-durch-die-Galaxis-Adams-Douglas-0330258648,84630024-buch">Bestellen</a>Sun, 05 Aug 2018 22:00:23 +0200https://www.buchfreund.de/The-Hitchhiker-s-Guide-to-the-Galaxy-Deutscher-Titel-Per-Anhalter-durch-die-Galaxis-Adams-Douglas-0330258648,84630024-buch<![CDATA[Das Buch Merlin. Das unveröffentlichte Fünfte Buch von "Der König auf Camelot". Aus dem Englischen von Irmela Brender. Originaltitel: The Book of Merlyn - the unpublished conclusion to The Once and Future King. Mit einem Nachwort "Portrait eines Zauberers" von Frederik Hetmann, außerdem einem Porträt von T.H. White, ebenfalls von Frederik Hetmann. - (=Knaur-Taschenbücher; 1032).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Buch-Merlin-Das-unveroeffentlichte-Fuenfte-Buch-von-Der-Koenig-auf-Camelot-Aus-dem-Englischen-von-Irmela-Brender-Originaltitel-The-Book-of-Merlyn-the-unpublished-conclusion-to-The-Once-and-Future,89667914-buchWhite, T. H.: Das Buch Merlin. Das unveröffentlichte Fünfte Buch von "Der König auf Camelot". Aus dem Englischen von Irmela Brender. Originaltitel: The Book of Merlyn - the unpublished conclusion to The Once and Future King. Mit einem Nachwort "Portrait eines Zauberers" von Frederik Hetmann, außerdem einem Porträt von T.H. White, ebenfalls von Frederik Hetmann. - (=Knaur-Taschenbücher; 1032). 3. Auflage München, Droemer Knaur Verlag, 1984. 253 (3) Seiten. Umschlaggestaltung: Tilmann Michalski. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3426010321Lesetipp des Bukinisten! Guter Zustand. "Es ist die Krone des Ganzen. Das Thema heisst Krieg und wie er gestoppt werden kann. Es ist ein Buch voller Beunruhigung, voller Weisheit, Skepsis und Hoffnung: ein Meisterstück der Fantasy." - Terence Hanbury White (* 29. Mai 1906 in Bombay, Indien; † 17. Januar 1964 in Piräus, Griechenland), international allgemein bekannt als T. H. White, war ein britischer Schriftsteller, der zeitweilig das Pseudonym James Aston benutzte. Leben und Werk: Geboren in Bombay, wo sein Vater Mitglied des Indian Civil Service war, verbrachte T. H. White die Schulzeit jedoch in Cheltenham (Gloucestershire), Großbritannien, und machte 1928 seinen Abschluss am Queen's College in Cambridge. Auf die Leiden in seiner Schulzeit führte White seine lebenslange Affinität zum Spanking zurück. Von 1930 bis 1936 war er Englischlehrer an einer staatlichen Grundschule. In der Freizeit setzte er sich mit den Lebensbedingungen im Mittelalter auseinander, was seinen Blick auch auf die Legenden um König Arthur lenkte. Ab 1936 widmete sich T. H. White ganz der Schriftstellerei, sein Buch England have my bones hatte kurz zuvor erste literarische Erfolge erzielt. Einher ging dies auch mit seinem Rückzug auf die Kanalinsel Alderney, auf der er bis zu seinem Tod lebte. Am bekanntesten wurde T. H. White mit The Once And Future King (Der König auf Camelot), einer Adaption des Romans Le Morte d'Arthur aus dem 15. Jahrhundert von Sir Thomas Malory. Die vier Teile dieses Werks erschienen jeweils als Einzelbände in den Jahren 1938, 1939, 1940 und 1958. Der erste Teil The Sword in the Stone bildete die Grundlage für die Walt-Disney-Zeichentrickfilmadaption Die Hexe und der Zauberer. Alan Jay Lerner und Frederick Loewe bearbeiteten den Stoff für ihr Musical Camelot (1960). Darüber hinaus verfasste T. H. White aber auch Gedichte, Abenteuer- und Detektivgeschichten sowie Bücher über das Jagen und andere Sportarten. Postum wurde America At Last veröffentlicht, in dem er eine Lesereise in den USA verarbeitet hatte. Bei seiner Rückkehr von dieser Lesereise verstarb T. H. White im Alter von 57 Jahren an Bord eines Schiffes im Hafen von Piräus. Das Archiv der „The T. H. White Collection“ findet sich in der „University of Texas at Austin“ im „Harry Ransom Humanities Research Center“. (Wikipedia). Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Mythen, Fantasy, Sagen, Phantastische Literatur, Mythologie, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Mythen, Mythos, Fantasy, Artussage, Sagen, Phantastische Literatur, Mythologie, Kindheit, Artus, Mythologie / Länder, Gebiete, Völker // England, Literaturtheorie, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 61744<br>Preis: 2,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Buch-Merlin-Das-unveroeffentlichte-Fuenfte-Buch-von-Der-Koenig-auf-Camelot-Aus-dem-Englischen-von-Irmela-Brender-Originaltitel-The-Book-of-Merlyn-the-unpublished-conclusion-to-The-Once-and-Future,89667914-buch">Bestellen</a>Mon, 30 Jul 2018 22:30:11 +0200https://www.buchfreund.de/Das-Buch-Merlin-Das-unveroeffentlichte-Fuenfte-Buch-von-Der-Koenig-auf-Camelot-Aus-dem-Englischen-von-Irmela-Brender-Originaltitel-The-Book-of-Merlyn-the-unpublished-conclusion-to-The-Once-and-Future,89667914-buch<![CDATA[The Gods Themselves. Novel. Zusätzlich 3 Stories: Nightfall - Nemesis- Erythro. Deutscher Titel: Lunatico oder die nächste Welt - (=Nemesis Bantam Spectra Book)]]>https://www.buchfreund.de/The-Gods-Themselves-Novel-Zusaetzlich-3-Stories-Nightfall-Nemesis-Erythro-Deutscher-Titel-Lunatico-oder-die-naechste-Welt-Nemesis-Bantam-Spectra-Book-Asimov-Isaac-0553288105,89591205-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61691.jpg" title="The Gods Themselves."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61691_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Asimov, Isaac: The Gods Themselves. Novel. Zusätzlich 3 Stories: Nightfall - Nemesis- Erythro. Deutscher Titel: Lunatico oder die nächste Welt - (=Nemesis Bantam Spectra Book) Erste Auflage dieser Ausgabe New York: Bantam Books, 1990. 293 (35) Seiten. 17,5 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0553288105Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. In the twenty-second century Earth obtains limitless, free energy from a source science little understands: an exchange between Earth and a parallel universe, using a process devised by the aliens. But even free energy has a price. The transference process itself will eventually lead to the destruction of the Earth's Sun—and of Earth itself. Only a few know the terrifying truth—an outcast Earth scientist, a rebellious alien inhabitant of a dying planet, a lunar-born human intuitionist who senses the imminent annihilation of the Sun. They know the truth—but who will listen? They have foreseen the cost of abundant energy—but who will believe? These few beings, human and alien, hold the key to Earth's survival. - Isaac Asimov (englisch ['a?z?k 'æz?m?v]; * 20. Dezember 1919jul./ 2. Januar 1920greg. in Petrowitschi, Sowjetrussland (heute Russische Föderation) als ?´?; † 6. April 1992 in New York, Vereinigte Staaten) war ein russisch-amerikanischer Biochemiker, Sachbuchautor und einer der bekanntesten sowie produktivsten Science-Fiction-Schriftsteller seiner Zeit. Zusammen mit Arthur C. Clarke und Robert A. Heinlein wird er oft als einer der „Big Three“ der englischsprachigen Science Fiction aufgeführt. ... Werk. Im erzählerischen Teil seines Gesamtwerks lassen sich drei Schwerpunkte ausmachen: seine Robotergeschichten auf der Erde der nahen Zukunft seine Roboterkrimis der weiteren Zukunft seine Geschichten um das galaktische Imperium der fernen Zukunft. Die Schwerpunkte verband er in seinem späteren Leben durch weitere Romane, die die Handlungslücken seiner Frühwerke füllen. Der Handlungsbogen spannt sich dabei über 20 Jahrtausende. Daneben schrieb er zahlreiche Kurzgeschichten und einige Romane mit unabhängigem Handlungsrahmen. Seine Robotergeschichten und vor allem die Kurzgeschichte Und Finsternis wird kommen… (orig. Nightfall) werden als besonders hervorragende Werke des Science-Fiction-Genres angesehen. Tatsächlich wurde Nightfall 1968 von den Science Fiction Writers of America als die beste Science-Fiction-Geschichte vor 1965 gekürt. Neben den Robotergeschichten gründet sich sein Ruhm auf eine Serie von Kurzgeschichten, die später als Foundation-Zyklus veröffentlicht wurden. Darin schildert er, inspiriert von Edward Gibbons Verfall und Untergang des römischen Imperiums, den Niedergang eines galaktischen Imperiums. Asimov erfand Begriffe, die heute allgemein in die Science-Fiction und in den Sprachgebrauch eingeflossen sind. So zum Beispiel „positronisch“ als Gegensatz zu elektronisch (erstmals erwähnt in Reason 1941), „Robotik“ (erstmals in der Kurzgeschichte Runaround, März 1942 – der Name des Unternehmens U.S. Robotics geht darauf zurück) und „Psychohistorik“ (Foundation-Zyklus). Seine Werke haben viele andere Schriftsteller inspiriert und seine Science-Fiction-Sammlungen zahllose Leser begeistert. Insbesondere die drei Gesetze der Robotik wurden Gemeingut der Science-Fiction. Asimovs Schaffen beschränkte sich aber bei weitem nicht auf Science-Fiction. Vielmehr entwickelte sich der „Gute Doktor“, wie seine Fans ihn nennen, nach Aufgabe seiner Lehrtätigkeit zu einem modernen Universalgelehrten: Er war Mitverfasser eines Lehrbuches der Biochemie, schrieb Bücher über die Bibel und William Shakespeare, Werke über die griechische und römische Geschichte und Sachbücher über naturwissenschaftliche Themen aus fast allen Gebieten – sogar eine Anleitung für die Benutzung von Rechenschiebern. Insgesamt veröffentlichte er über 500 Bücher und mehr als 1600 Essays. Außerdem war er der Herausgeber zahlreicher Science-Fiction-Anthologien und einer eigenen Science-Fiction-Zeitschrift. Im deutschen Sprachraum wenig bekannt ist, dass er auch mehrere Bände mit humoristischen Texten, Anekdoten und Limericks veröffentlichte. Auf 399 Folgen kam seine Wissenschaftskolumne im Magazine Of Fantasy And Science Fiction, die er 33 Jahre lang schrieb und die in Buchform auszugsweise in 26 Bänden erschien. Ein gutes Beispiel für seine populärwissenschaftlichen Arbeiten ist das zweibändige Werk Die exakten Geheimnisse unserer Welt (Isaac Asimov’s New Guide to Science), das dem Laien im Stil eines Opernführers die naturwissenschaftliche Welt nahebringt. Hervorzuheben ist sein Sinn für das Notwendige und die eindeutige Sprache, mit der er komplizierte Sachverhalte zu formulieren versteht. ... Aus: wikipedia-Isaac_Asimov Schlagworte: Space Opera, Naturwissenschaftler, Book is written in english, Belletristik, Enegie, russische Literatur, Autoren; Utopie / Utopia, Phantastische Literatur, Zukunftsroman, Virtuelle Realität, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftstechnologien, Seltene Taschenbücher, Zukunftsromane, Zukunftsvisionen, Roboter, Fortschritt, Futurologie, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Dystopie<br>Bestell-Nr.: 61691<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Gods-Themselves-Novel-Zusaetzlich-3-Stories-Nightfall-Nemesis-Erythro-Deutscher-Titel-Lunatico-oder-die-naechste-Welt-Nemesis-Bantam-Spectra-Book-Asimov-Isaac-0553288105,89591205-buch">Bestellen</a>Fri, 20 Jul 2018 19:15:06 +0200https://www.buchfreund.de/The-Gods-Themselves-Novel-Zusaetzlich-3-Stories-Nightfall-Nemesis-Erythro-Deutscher-Titel-Lunatico-oder-die-naechste-Welt-Nemesis-Bantam-Spectra-Book-Asimov-Isaac-0553288105,89591205-buch<![CDATA[Pebble in the Sky. A Galactic Empire Novel. Mit einer Kurzbiografie des Verfassers. Deutscher Titel: Radioaktiv ...!]]>https://www.buchfreund.de/Pebble-in-the-Sky-A-Galactic-Empire-Novel-Mit-einer-Kurzbiografie-des-Verfassers-Deutscher-Titel-Radioaktiv-Asimov-Isaac-9780345335630,89340489-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61564.jpg" title="Pebble in the Sky."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61564_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Asimov, Isaac: Pebble in the Sky. A Galactic Empire Novel. Mit einer Kurzbiografie des Verfassers. Deutscher Titel: Radioaktiv ...! Ninth Printing New York: Ballantine Del Rey, 1989. 231 (3) Seiten. 17,4 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9780345335630Guter Zustand. The first novel of the Galactic Empire, the period between our own time and the universe of Asimov's "Foundation" series. This novel places an ordinary man in the path of little-understood phenomena being investigated at the Chicago Institute for Nuclear Research. Joseph Schwartz, ein Mensch unserer Zeit, erlebt den Sprung in die ferne Zukunft. Die Erde ist Bestandteil eines mächtigen Planetensystems. Bis auf kleine Gebiete ist sie radioaktiv und deshalb für die übrige Galaxis eine existentielle Gefahr. Ihr gesunder Boden ernährt nur noch 20 Millionen Menschen. Keiner darf den Planeten verlassen. Die Wissenschaftler und Politiker suchen fieberhaft nach einem Ausweg. Joseph Schwartz, der Mensch unserer Zeit, steht fremd in einer technisch perfekten, aber unbarmherzigen Welt. Bis zur äußersten Anspannung wird er in einen unerbittlichen Kampf verwickelt, der mit allen geistigen Kräften um das Leben aller Menschen geführt wird. - Isaac Asimov ( * 2. Januar 1920 in Petrowitschi; † 6. April 1992 in New York) war ein russisch-amerikanischer Biochemiker, Sachbuchautor und einer der bekanntesten und produktivsten Science Fiction-Schriftsteller. ... Werk: Im erzählerischen Teil seines Gesamtwerks lassen sich drei Schwerpunkte ausmachen: seine Robotergeschichten auf der Erde der nahen Zukunft, seine Roboterkrimis der weiteren Zukunft und seine Geschichten um das galaktische Imperium der fernen Zukunft. Die Schwerpunkte verband er in seinem späteren Leben durch weitere Romane, die die Handlungslücken seiner Frühwerke füllen. Der Handlungsbogen spannt sich dabei über 20 Jahrtausende. Daneben schrieb er zahlreiche Kurzgeschichten und einige Romane mit unabhängigem Handlungsrahmen. ... Aus: wikipedia--Isaac_Asimov. Schlagworte: Book is written in english, Belletristik, Atomwaffen, atomare Gefahr, Radioaktivität; russische Literatur, Autoren; Utopie / Utopia, Phantastische Literatur, Zukunftsroman, Virtuelle Realität, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftstechnologien, Seltene Taschenbücher, Zukunftsromane, Zukunftsvisionen, Roboter, Fortschritt, Futurologie, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Dystopie<br>Bestell-Nr.: 61564<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Pebble-in-the-Sky-A-Galactic-Empire-Novel-Mit-einer-Kurzbiografie-des-Verfassers-Deutscher-Titel-Radioaktiv-Asimov-Isaac-9780345335630,89340489-buch">Bestellen</a>Fri, 20 Jul 2018 19:00:20 +0200https://www.buchfreund.de/Pebble-in-the-Sky-A-Galactic-Empire-Novel-Mit-einer-Kurzbiografie-des-Verfassers-Deutscher-Titel-Radioaktiv-Asimov-Isaac-9780345335630,89340489-buch<![CDATA[Der Herr der Ringe. Die Gefährten. Erster Teil. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Englischen übersetzt von Margaret Carroux. Gedichtübertragungen von E.-M. von Freymann. - (=Hobbit Presse).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Herr-der-Ringe-Die-Gefaehrten-Erster-Teil-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Englischen-uebersetzt-von-Margaret-Carroux-Gedichtuebertragungen-von-E-M-von-Freymann-Hobbit-Presse-Tolkien-John-R,89480213-buchTolkien, John R. R.: Der Herr der Ringe. Die Gefährten. Erster Teil. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Englischen übersetzt von Margaret Carroux. Gedichtübertragungen von E.-M. von Freymann. - (=Hobbit Presse). Deutsche Erstausgabe Stuttgart, Klett-Cotta Verlag, 1969. 491 (1) Seiten mit einer Karte. 22 cm. Schwarzes Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Vorderer Buchblock stellenweise offen. "Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, Ins Dunkle zu treiben und ewig zu binden Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn." - Der Herr der Ringe (englischer Originaltitel The Lord of the Rings) ist ein Roman von John Ronald Reuel Tolkien. Er gehört zu den erfolgreichsten Romanen des 20. Jahrhunderts, ist ein Klassiker der Fantasy-Literatur und gilt als grundlegendes Werk der High Fantasy. Im englischen Original in drei Teilen in den Jahren 1954 und 1955 veröffentlicht, erschien die erste deutsche Übersetzung 1969/1970. Weltweit wurde der Roman etwa 150 Millionen Mal verkauft. Der Roman steht vor dem Hintergrund einer von Tolkien sein Leben lang entwickelten Fantasiewelt (Tolkiens Welt). Er erzählt die Geschichte eines Rings, mit dessen Vernichtung die böse Macht in Gestalt des dunklen Herrschers Sauron untergeht. Die Protagonisten sind hauptsächlich Hobbits, ein gemütliches Volk von Halblingen, die in ein bedrohliches, heroisches Zeitalter hineingezogen werden. Der Roman diente als Vorlage für zahlreiche Adaptionen, darunter eine erfolgreiche amerikanische Verfilmung unter der Regie von Peter Jackson (2001–2003). Hintergründe: J.R.R. Tolkien, 1916J. R. R. Tolkien war als mediävistischer Anglist, als Sprach- und Literaturwissenschaftler, zeitlebens mit den literarischen Stoffen der altenglischen Literatur verbunden. Insbesondere ist sein Kommentar zum Beowulf-Epos (Beowulf – the Monster and the Critics) in der Philologie noch heute ein wissenschaftlicher Markstein. Darüber hinaus war es Tolkiens Arbeitsalltag, vergleichende Forschungen mit anderen germanischen und außergermanischen Literaturen der früh- bis hochmittelalterlichen europäischen Literatur zu unternehmen, insbesondere mit den Quellen der altnordischen Literatur, der Islandsagas und den mythologischen Texten aus den eddischen Schriften sowie Motiven aus der deutschen Volkssage (beispielsweise die Entdeckung des Motivs zur Figur des Zauberers Gandalf bei einer Reise durch das Rheintal). Tolkiens ursprüngliche Absicht war es, nach eigenen Worten mit Blick auf die skandinavischen und deutschen Überlieferungen, eine englische Mythologie zu entwerfen, angesichts dessen, dass kaum mythologische Motive oder greifbare Stoffe in der zumeist klerikalen altenglischen Literatur überliefert sind und keltische Stoffe nicht das Alter haben wie die Nordischen. Die heidnische Phase der angelsächsischen Ansiedlung auf der britischen Hauptinsel, unter der die mitgebrachten Sagenstoffe tradiert und entwickelt werden konnten, dauerte nur 150 Jahre bis zur umfassenden Christianisierung der Angelsachsen und dem damit einhergehenden Verlust dieser mutmaßlich vorhandenen mythologischen Stoffe – bis auf die Ausnahme des Beowulfepos. Tolkien nahm daher bewusst Anleihen aus benachbarten germanischen, keltischen und europäischen Kulturen, Literaturen und Sprachen. Für die Entwicklung der Elbensprachen Sindarin und Quenya nahm Tolkien beispielsweise Anleihen bei den romanischen und finno-ugrischen Sprachen, hierbei besonders bei der finnischen Sprache (siehe auch Sprachen und Schriften in Tolkiens Welt). Ein ganz bewusst genutztes Stilmittel Tolkiens in Anlehnung an die nordischen Quellen sind die häufigen Verstexte, die von den einzelnen Protagonisten in Liedform vorgetragen werden und auch so deutlich durch Tolkien vom Fließtext abgesetzt wurden. Der Name Mittelerde beispielsweise leitet sich von dem altnordischen Wort Midgard und dem althochdeutschen Mittilagart ab. Die nordische Entsprechung entstammt direkt der Nordischen Mythologie, beziehungsweise der darin erzählten Kosmogonie; sie diente Tolkien als eine inspirierende Vorlage. Das Motiv des Einen Ringes und der anderen Zauberringe entnahm Tolkien aus der germanischen Mythologie anhand der Vorlage des Draupnir. Gleichfalls ist das Ringmotiv ein markanter Bestandteil in der hochmittelalterlichen Artusepik. Hartmann von Aue verwendete in seiner Artusbearbeitung Iwein das Motiv des unsichtbar machenden Ringes, ähnlich ist auch das Motiv der Tarnkappe aus dem Nibelungensagen- und Nibelungenliedkontext bekannt. Kennzeichnend sind ebenfalls die Namen der Zwerge, die Tolkien in großer Zahl aus dem Dvergatal der Völuspá entnommen hat. Die Figur des Earendil ist beispielhaft für Tolkiens Intentionen und grundsätzliche Arbeitsweise in der Motiventlehnung und deren weiterführenden Bearbeitung. Earendil ist dem altenglischen Gedicht Crist des Cynewulf von Tolkien aus der angelsächsischen Form Earendel entlehnt. Earendel ist eine gemeingermanische Figur, die eine literarische Entsprechung im altnordischen Aurvandill und im mittelhochdeutschen als Grauen Pilger Orendel findet, und stellte nach Tolkiens eigener Aussage einen der Ausgangspunkte zur Entwicklung des Mittelerde-Mythos dar. Die Übersetzung des Lexem Earendel ist in einer Bedeutung Morgenstern, Tolkien gibt in seiner Bearbeitung und Integrierung in seinem Mittelerde-Mythos Earendil die Übersetzung als Abendstern. „Éala Éarendel engla beorhtast! ofer middangeard mannum sended and sódfæsta sunnan leoma torht ofer tunglas, þú tída gehwane of sylfum þe symle inlíhtes.“ „Oh, Éarendel, der Engel glänzendster! Über Midgard den Menschen gesendet und wahrlich Sonnenstrahlen strahlend über Sterne, du allzeiten aus dir selbst leuchtest.“ – Cynewulf, Crist I Vs.104-108 Eine umfassende Mythologie Mittelerdes ist im Silmarillion zusammengestellt. Es erzählt von der Vorgeschichte Mittelerdes, der Genese der Elben, deren Ankunft in Mittelerde, den verschiedenen Kriegen und Niedergang der Elbenreiche in Beleriand, der Geburt der Menschen und der Eifersucht der Götter. Das Silmarillion wurde nach J. R. R. Tolkiens Tod von dessen Sohn Christopher aus unvollendeten Aufzeichnungen zusammengestellt. Aus wikipedia-orgDer_Herr_der_Ringe Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Jugendbücher, Fantasy, Sagen, Phantastische Literatur, Mythologie, Mythen, Abenteuer, Fantasy, Phantasie, Phantastik, Jugendbücher, Abenteuerliteratur, Märchen, Magie, Magier, Zauber, Zauberer, Jugendliteratur, Verfilmte Literatur, Filmromane, Film, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmbuch, Filmbuch, Romanverfilmungen, Kino, Filmklassiker, Hollywoodfilme, Filmliteratur,<br>Bestell-Nr.: 61647<br>Preis: 265,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Herr-der-Ringe-Die-Gefaehrten-Erster-Teil-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Englischen-uebersetzt-von-Margaret-Carroux-Gedichtuebertragungen-von-E-M-von-Freymann-Hobbit-Presse-Tolkien-John-R,89480213-buch">Bestellen</a>Sat, 14 Jul 2018 10:30:01 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Herr-der-Ringe-Die-Gefaehrten-Erster-Teil-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Englischen-uebersetzt-von-Margaret-Carroux-Gedichtuebertragungen-von-E-M-von-Freymann-Hobbit-Presse-Tolkien-John-R,89480213-buch<![CDATA[Die Landkarte des Himmels. Roman. Die Viktorianische Trilogie, Band 2. Aus dem Spanischen von Willi Zurbrüggen. Originaltitel: El mapa del cielo (2012). - (=Rororo 25815).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Landkarte-des-Himmels-Roman-Die-Viktorianische-Trilogie-Band-2-Aus-dem-Spanischen-von-Willi-Zurbrueggen-Originaltitel-El-mapa-del-cielo-2012-Rororo-25815-Palma-Flix-J-9783499258152,86559707-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60111.jpg" title="Die Landkarte des Himmels."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60111_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Palma, Félix J.: Die Landkarte des Himmels. Roman. Die Viktorianische Trilogie, Band 2. Aus dem Spanischen von Willi Zurbrüggen. Originaltitel: El mapa del cielo (2012). - (=Rororo 25815). Erste Auflage dieser Ausgabe Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 2014. 893 (3) Seiten. 19 cm. Dünndruckausgabe. Umschlaggestaltung: any.way, Barbara Hanke und Cordula Schmidt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783499258152Guter Zustand. Untere hintere Buchecke mit einer kleinen Stauchung. Gibt es eine Zivilisation im All, die intelligenter und glücklicher ist als wir Menschen Eine Expedition in die Antarktis trifft im Jahr 1829 auf der Suche nach dem Eingang zum Mittelpunkt der Erde auf ein Wesen von einem anderen Stern. Sechzig Jahre später will der Millionär Gilmore das Herz der hübschen Emma erobern. Doch Emma kann sich nur in einen Mann verlieben, der sie zum Träumen bringt, wie einst ihr Urgroßvater, der ihr eine 'Landkarte des Himmels' mit vielen phantastischen Wesen zeichnete. Emma verlangt von Gilmore, für sie eine Invasion von Marsmenschen zu inszenieren, so wie sie H. G. Wells in seinem Roman 'Krieg der Welten' beschrieben hat. Der Millionär will der Angebeteten jeden Wunsch erfüllen und bittet den Schriftsteller um Hilfe. Dabei stellt sich heraus, dass Gilmore niemand anderer ist als Murray, der Impresario des Zeitreiseunternehmens aus 'Die Landkarte der Zeit', der unter einer neuen Identität in New York lebt. Am 1. August landen die Außerirdischen in London. Aber es sind die echten. Und sie zerstören alles, was ihnen in den Weg kommt. Was tun, wenn Wünsche in Erfüllung gehen und zu Albträumen werden Wer kann die Erdbewohner retten Im zweiten Teil der Trilogie jagt uns Félix J. Palma wieder durch ungeheuerliche Parallelwelten und schickt uns auf abenteuerliche Zeitreisen. Eine neue Hommage an die Liebe und die Literatur, auf Erden und im All!- Félix J. Palma (* 1968 in Sanlúcar de Barrameda) ist ein spanischer Schriftsteller. Der Werbefachmann wurde schon für seine ersten Erzählungen und Romane mehrfach ausgezeichnet, so dass er den Beruf nie ausübte. Für seinen Roman El mapa del tiempo (deutsch: Die Landkarte der Zeit, 2010), ein Bestseller in Spanien, erhielt er 2008 den Premio Ateneo de Sevilla. Palma lebt in Madrid. ... Aus: wikipedia-Félix_J._Palma. Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Zukunftsvisionen, Utopische Romane, Fantasy, Literaturtheorie, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zeitreise, Spanische und portugiesische Literatur, Belletristik, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Spanische Literatur des 21. Jahrhunderts, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretationen, Literaturkanon, Viktoria (England, Königin)<br>Bestell-Nr.: 60111<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Landkarte-des-Himmels-Roman-Die-Viktorianische-Trilogie-Band-2-Aus-dem-Spanischen-von-Willi-Zurbrueggen-Originaltitel-El-mapa-del-cielo-2012-Rororo-25815-Palma-Flix-J-9783499258152,86559707-buch">Bestellen</a>Thu, 12 Jul 2018 20:00:16 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Landkarte-des-Himmels-Roman-Die-Viktorianische-Trilogie-Band-2-Aus-dem-Spanischen-von-Willi-Zurbrueggen-Originaltitel-El-mapa-del-cielo-2012-Rororo-25815-Palma-Flix-J-9783499258152,86559707-buch<![CDATA[Der Engel von westlichen Fenster. Roman. - (=Knaur Taschenbuch, Band 4125).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Engel-von-westlichen-Fenster-Roman-Knaur-Taschenbuch-Band-4125-Meyrink-Gustav,58954593-buchMeyrink, Gustav: Der Engel von westlichen Fenster. Roman. - (=Knaur Taschenbuch, Band 4125). 6. Auflage. München, Knaur Verlag, ohne Jahresangabe, ca. 1982. 568 (8) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Gustav Meyrink (eigentlich Gustav Meyer, manchmal fälschlich auch als G. Meyrinck aufgeführt, * 19. Januar 1868 in Wien; † 4. Dezember 1932 in Starnberg), war ein österreichischer Schriftsteller. Die Zentren seines literarischen Schaffens waren Prag und München. Zu beiden pflegte er zeitlebens eine innige Hassliebe. Leben [Bearbeiten]1868 in Wien als unehelicher Sohn des württembergischen Staatsministers Karl von Varnbüler und der Hofschauspielerin Maria Meyer geboren, verbrachte Gustav Meyrink seine Schulzeit in München, Hamburg und Prag. Von 1889-1902 leitete er mit Johann David Morgenstern ein Prager Bank- und Wechslergeschäft.[1] Betrugsvorwürfe, denen er sich 1902 unverschuldet ausgesetzt sah, zwangen ihn zur Geschäftsaufgabe. 1903 war er Redakteur der Wiener Satirezeitschriften Lieber Augustin und Simplicissimus, bis er 1905 nach München übersiedelte und als freier Schriftsteller arbeitete. Von 1911 bis zu seinem Tod 1932 lebte er in Starnberg. 1927 konvertierte er vom Protestantismus zum Mahayana-Buddhismus. Als einer der Ersten im deutschen Sprachraum (ein bedeutender Vorgänger war aber E.T.A. Hoffmann) verfasste Meyrink phantastische Romane. Während sein Frühwerk mit dem Spießbürgertum seiner Zeit abrechnet (Des deutschen Spießers Wunderhorn), befassen sich seine späteren, häufig im alten Prag spielenden Werke hauptsächlich mit übersinnlichen Phänomenen und dem metaphysischen Sinn der Existenz (Der Golem, Das grüne Gesicht, Der weiße Dominikaner, Der Engel vom westlichen Fenster). In diesen Romanen sowie in verschiedenen Artikeln äußerte Meyrink, selbst schon früh Mitglied der theosophischen Loge Germania, esoterisch-mystische Ansichten, die unter anderem religiös-messianische Ideen und Elemente des Buddhismus, aus jüdischer und christlicher Mystik sowie aus Theosophie und Alchemie enthielten. Im Rosenkreuzertum und der Theosophie des 20. Jahrhunderts, sowie allgemein unter esoterisch interessierten Menschen, stoßen seine Werke auf besonderes Interesse. Meyrink nahm – wie auch Thomas Mann – an Sitzungen mit dem österreichischen Medium Willi Schneider teil, die vom Freiherrn Albert von Schrenck-Notzing in München durchgeführt wurden, und publizierte auch über Parapsychologie (An der Grenze des Jenseits). Meyrink übersetzte unter anderem die Werke von Charles Dickens und Rudyard Kipling. Für den Leipziger List-Verlag besorgte er außerdem die 1928 veröffentlichte Übertragung von George Sylvester Vierecks und Paul Eldridges Meine ersten 2000 Jahre: Autobiographie des Ewigen Juden. Gershom Scholem, einer der bedeutendsten Erforscher der jüdischen Mystik, besuchte Meyrink 1921 in Starnberg, vor allem, um mit ihm über Details seines Romans "Der Golem" zu diskutieren. Sechzig Jahre später charakterisierte er Meyrink als einen "damals berühmten Schriftsteller, der eine außerordentliche Begabung für antibürgerliche Satire mit einer nicht weniger ausgeprägten für mystische Marktschreierei verband, die sich vor allem in haarsträubenden, teilweise sehr eindrucksvollen, aber nicht ganz ernsten Kurzgeschichten niederschlug, deren literarische Qualität erst in unserer Zeit von Jorge Luis Borges übertroffen worden ist." [2] 1958 wurde die Meyrinkgasse in Wien-Liesing nach ihm benannt. ... Aus: wikipedia-Gustav_Meyrink Schlagworte: ZGermanistik, Literarische Porträts, Okkultismus, Deutsche Literatur der 20 er Jahre, Rosenkreuzer, Literaturgattungen, Literaturepochen, Deutsche Literatur der Weimarer Republik, Autorität, Fantasy, Prag, Magischer Realismus, Okkulte Romane, Phantasie, Literaturrezeption, Phantastik, Phantasien, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Deutsche Literatur, Literaturwissenschaft Literaturwissenschaften, Phantastische Literatur, Esoterik, Grenzwissenschaften, Deutsche Literatur der zwanziger Jahre, Grenzgebiete der Wissenschaft und Esoterik, Literaturrecherche, Literaturinterpretationen, Literaturkanon, Literarhistoriker, Phantastica, Literaturkommentare, Übersinnliches, Mysterium, Esoterik, Fantasy,<br>Bestell-Nr.: 49332<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Engel-von-westlichen-Fenster-Roman-Knaur-Taschenbuch-Band-4125-Meyrink-Gustav,58954593-buch">Bestellen</a>Fri, 29 Jun 2018 05:01:22 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Engel-von-westlichen-Fenster-Roman-Knaur-Taschenbuch-Band-4125-Meyrink-Gustav,58954593-buch<![CDATA[Tiger in der Küche und andere ungefährliche Geschichten. Aus dem Dänischen von Ellen de Boor,. (=Phantastische Bibliothek, Band 146; Suhrkamp Taschenbuch, st 1130).]]>https://www.buchfreund.de/Tiger-in-der-Kueche-und-andere-ungefaehrliche-Geschichten-Aus-dem-Daenischen-von-Ellen-de-Boor-Phantastische-Bibliothek-Band-146-Suhrkamp-Taschenbuch-st-1130-Soerensen-Villy-9783518376300,89141624-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61459.jpg" title="Tiger in der Küche und andere ungefährliche Geschichten."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61459_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Sörensen, Villy: Tiger in der Küche und andere ungefährliche Geschichten. Aus dem Dänischen von Ellen de Boor,. (=Phantastische Bibliothek, Band 146; Suhrkamp Taschenbuch, st 1130). Erste Auflage dieser Ausgabe [Frankfurt am Main] : Suhrkamp Verlag, 1985. 180 (12) Seiten. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783518376300Guter Zustand. Mängelstempel (undeutlich) auf dem Fußschnitt. - Villy Sørensen (* 13. Januar 1929 in Frederiksberg; † 16. Dezember 2001 in Kopenhagen) war ein dänischer Prosaschriftsteller, Philosoph, Übersetzer, Publizist und Literaturkritiker. Biographie: Sørensen erhielt sein Abitur 1947 am Kopenhagener Vestre Borgerdyd Gymnasium. Danach studierte er an den Universitäten Kopenhagen und Freiburg Philosophie und Psychologie, brach sein Studium jedoch 1953 ohne Abschluss ab (1979 erhielt er allerdings einen Ehrendoktor der Universität Kopenhagen). In diesem Jahr veröffentlichte er auch sein literarisches Debüt Sære Historier, eine Sammlung von phantastischen Kurzgeschichten. Sære Historier gewann mehrere Preise und gilt vielen Kritikern als der Beginn des literarischen Modernismus in Dänemark. In den folgenden Jahren lebte Sørensen in Hvidovre und arbeitete als Journalist. Ab 1959 gab er mit Klaus Rifbjerg die Zeitschrift Vindrosen heraus. Außerdem veröffentlichte er kulturkritische und philosophische Schriften, Essays, Bücher und weitere Prosasammlungen. 1965 wurde er Mitglied der Dänischen Akademie. Sørensen starb 2001 in Kopenhagen und wurde auf dem Friedhof von Taarbæk begraben. Wirken: Sørensen gilt als bedeutendster dänischer Philosoph des 20. Jahrhunderts. Beeinflusst wurde er vom Existenzialismus Martin Heideggers, dem Marxismus und Sigmund Freud. Seine Erzählungen werden mit denen Franz Kafkas verglichen. Sørensens Bedeutung zeigt sich auch darin, dass seine Werke teilweise in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Zu den Werken, die von Sørensen ins Dänische übersetzt wurden, gehören Grimms Märchen sowie Das Schloss und Das Urteil von Franz Kafka. Außerdem gab er unter anderem Werke von Herman Bang und Søren Kierkegaard neu heraus. Für sein literarisches Werk wurde er mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem Literaturpreis des Nordischen Rates, der wichtigsten Auszeichnung für Schriftsteller aus den nordischen Ländern. ... Aus: wikipedia-Villy_Sørensen Schlagworte: Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Skandinavische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Literaturkanon, Dänische Literatur, Absurdes, , Zivilisationskritik, Satire<br>Bestell-Nr.: 61459<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Tiger-in-der-Kueche-und-andere-ungefaehrliche-Geschichten-Aus-dem-Daenischen-von-Ellen-de-Boor-Phantastische-Bibliothek-Band-146-Suhrkamp-Taschenbuch-st-1130-Soerensen-Villy-9783518376300,89141624-buch">Bestellen</a>Sun, 24 Jun 2018 20:40:19 +0200https://www.buchfreund.de/Tiger-in-der-Kueche-und-andere-ungefaehrliche-Geschichten-Aus-dem-Daenischen-von-Ellen-de-Boor-Phantastische-Bibliothek-Band-146-Suhrkamp-Taschenbuch-st-1130-Soerensen-Villy-9783518376300,89141624-buch<![CDATA[Nebelriss. Das Zeitalter der Wandlung 01. - (=Heyne Sience Fiction & Fantasy, Band 06/9244).]]>https://www.buchfreund.de/Nebelriss-Das-Zeitalter-der-Wandlung-01-Heyne-Sience-Fiction-Fantasy-Band-06-9244-Hoffmann-Markolf-3453875532,37530974-buchHoffmann, Markolf: Nebelriss. Das Zeitalter der Wandlung 01. - (=Heyne Sience Fiction & Fantasy, Band 06/9244). Erstausgabe München, Wilhelm Heyne Verlag, 2003. 509 Seiten. Taschenbuch. Kartoniert. Neuwertiges Exemplar. ISBN: 3453875532Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Langweilt Sie das tausendste Buch über Drachen, Feen und schwertschwingende Helden? Haben Sie die Nase voll vom immer gleichen Kampf zwischen Gut und Böse? Können Sie den Herrn der Ringe rückwärts aufsagen? Und fragen auch Sie sich, warum es so schwierig ist, wirklich gute deutschsprachige Fantasy zu finden? Wenn Sie auf der Suche nach einem phantastischen Leseerlebnis sind, dann lesen Sie dieses Buch! Markolf Hoffmanns Roman ist nicht nur dicht und mitreißend erzählt, er überzeugt zudem mit einer farbigen Welt und großartigen ambivalenten Charakteren, die viel mehr sind als bloße Fantasy- Stereotypen. Ein Buch, das in jeder Hinsicht herausragt. »Es ist schwer zu glauben, dass Nebelriss ein Debütroman ist - dazu ist es einfach zu gut!« Andreas Decker. Schlagworte: Debütroman, Unterhaltungsliteratur, Novitäten, Neuerscheinungen, Belletristik, Unterhaltungsromane, Magier, Phantasie, Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, Phantastische Literatur, Magie<br>Bestell-Nr.: 10258<br>Preis: 3,40 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Nebelriss-Das-Zeitalter-der-Wandlung-01-Heyne-Sience-Fiction-Fantasy-Band-06-9244-Hoffmann-Markolf-3453875532,37530974-buch">Bestellen</a>Sat, 26 May 2018 22:00:33 +0200https://www.buchfreund.de/Nebelriss-Das-Zeitalter-der-Wandlung-01-Heyne-Sience-Fiction-Fantasy-Band-06-9244-Hoffmann-Markolf-3453875532,37530974-buch<![CDATA[Der Drache schlägt zurück. Das Rad der Zeit. 12-ter Roman. Aus dem Amerikanischen von Uwe Luserke. Mit Glossar. Originaltitel: The Fires Of Heaven. - (=Heyne Fantasy, herausgeben von Friedel Wahren, Band 5037).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Drache-schlaegt-zurueck-Das-Rad-der-Zeit-12-ter-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Uwe-Luserke-Mit-Glossar-Originaltitel-The-Fires-Of-Heaven-Heyne-Fantasy-herausgeben-von-Friedel-Wahren-Band-5037-Jord,53381476-buchJordan, Robert: Der Drache schlägt zurück. Das Rad der Zeit. 12-ter Roman. Aus dem Amerikanischen von Uwe Luserke. Mit Glossar. Originaltitel: The Fires Of Heaven. - (=Heyne Fantasy, herausgeben von Friedel Wahren, Band 5037). 2. Auflage. München, Wilhelm Heyne Verlag, 1996. 523 (5) Seiten mit Illustrationen von Johann Peterka und 2 Karten. Karte gezeichnet von Erhard Ringer, Stadtplan von Caemlyn gezeichnet von Ellisa Mitchell. Umschlagbild: Attila Boros. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 345310966XGuter Zustand. Presse: »Großartige Charaktere, eine atemberaubende Handlung … unbedingt empfehlenswert.« Interzone. Aus dem Klappentext: Inmitten der Schlacht gegen die abtrünnigen Aiel-Krieger gerät Rand al'Thor in einen verhängsnisvollen Konflikt: In ihm, den Wiedergeborenen Drachen, gewinnt zusehends Lews Therin Telamon, der alte Drache, an Einfluß und droht bald ganz und gar Besitz von ihm zu ergreifen. Lanfear, die Tochter der Nacht und schönste der Verlorenen, fördert dieses Ziel mit allen Kräften. Denn sie liebt den Drachen - und sie haßt Rand al'Tor. … . - Das Rad der Zeit (engl. The Wheel of Time) ist ein Fantasy-Romanzyklus des US-amerikanischen Schriftstellers Robert Jordan. Die erste deutsche Übersetzung wurde vom Heyne-Verlag veröffentlicht, wobei der Inhalt jedes Originalbandes auf je zwei bis vier deutsche Bände aufgeteilt wurde. Somit wurden die bislang zwölf erschienenen englischen Bände auf 33 deutsche verteilt. Im Jahr 2004 gab Heyne den ganzen Romanzyklus an den Piper-Verlag ab. Mit dem Tod Jordans am 16. September 2007 blieb die Reihe vorerst unvollendet, jedoch wird sie von Brandon Sanderson nach den Notizen von Robert Jordan und Sichtung durch Jordans Frau fertiggestellt. Darüber hinaus gibt es eine Pen-&-Paper-Adaption für das d20-System sowie ein Computerspiel von GT Interactive, die vor dem Hintergrund des Romanzyklus angesiedelt sind. Inhalt: Der Zyklus dreht sich um den Kampf zwischen „Gut“ und „Böse“. Der Bauernsohn Rand al’Thor wächst in dem isoliert gelegenen Gebiet der Zwei Flüsse auf, bis er mit einigen Freunden vor Trollocs (Tiermenschen) fliehen muss. Unterstützt werden sie bei der Flucht von Moiraine, einer Aes Sedai (ähnlich einer Magierin, Trägerin der Einen Macht). Nur Frauen dürfen die Eine Macht nutzen, da die männliche Hälfte mit dem Makel des Dunklen Königs befleckt ist. Alle Männer, die diese Macht nutzen, verfallen über kurz oder lang dem Wahnsinn und verwüsten dabei das Land mit ihren magischen Kräften. Die weitere Geschichte enthält viele Elemente des unter anderem von Tolkien begründeten Schemas eines High Fantasy-Romans, bereichert dieses Genre aber auch um Neues. Robert Jordan präsentiert dem Leser eine Welt, in der es ständig Neues zu entdecken gibt, und führt im Verlauf der Geschichte zahlreiche Rassen und Völker ein. Die meisten davon sind menschlich, unterscheiden sich jedoch in ihren Sitten sehr stark. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den Beziehungen zwischen den zahlreichen Personen. Charakteristisch für die Reihe sind das ausführliche Eingehen auf Kleidung und Moden, Weltbeschreibungen, viele Nebenhandlungsstränge sowie ein insgesamt langsames Tempo beim Fortschritt der Handlung im Vergleich zu anderen Fantasyzyklen. ... Aus: wikipedia-Das_Rad_der_Zeit Schlagworte: Band 12, Zwölf, Fantasy, Amerikanische Literatur des 21. Jahrhunderts, Utopischer Roman, Utopie, Phantastik, Phantastische Literatur, Utopische Romane, Englische Literatur Amerikas, Belletristik, Americana, Literaturgeschichte, Phantasie, Phantastik, Phantastische Literatur, Abenteuerliteratur, Fantasy, Sagen, Phantastische Literatur, Mythologie, Abenteuer, Phantasie, Phantastik, Abenteuerliteratur, Märchen, Magie, Magier, Zauber, Zauberer, Elfen, Böse (Das), Märchenroman, Märchen, Märchendichtung, Frau / In der Literatur, Sagen, Phantastische Literatur, Mythen, Abenteuer, Phantasie,<br>Bestell-Nr.: 46338<br>Preis: 4,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Drache-schlaegt-zurueck-Das-Rad-der-Zeit-12-ter-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Uwe-Luserke-Mit-Glossar-Originaltitel-The-Fires-Of-Heaven-Heyne-Fantasy-herausgeben-von-Friedel-Wahren-Band-5037-Jord,53381476-buch">Bestellen</a>Sat, 26 May 2018 22:00:33 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Drache-schlaegt-zurueck-Das-Rad-der-Zeit-12-ter-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Uwe-Luserke-Mit-Glossar-Originaltitel-The-Fires-Of-Heaven-Heyne-Fantasy-herausgeben-von-Friedel-Wahren-Band-5037-Jord,53381476-buch<![CDATA[Phainomenon. Roman. - (=Heyne : 6, Heyne Science-fiction & Fantasy, Band 6444).]]>https://www.buchfreund.de/Phainomenon-Roman-Heyne-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-Band-6444-Klein-Hans-D-9783453870574,72963923-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/55007.jpg" title="Phainomenon."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/55007_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Klein, Hans D.: Phainomenon. Roman. - (=Heyne : 6, Heyne Science-fiction & Fantasy, Band 6444). 2. Auflage. Originalausgabe. München : Heyne Verlag, 2003. 557 (3) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783453870574Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Nach dem Überraschungserfolg von H.D. Kleins Debütroman Googol durfte man mit Recht auf sein neues Buch gespannt sein. Deutsche Science Fiction, die Wert auf lupenreine Science legt und dann auch noch gut erzählt ist, ist leider Mangelware. Es ist eine Routinemission: Commander DeHaney, Pilot des amerikanischen Shuttle Intrepid, holt ein multinationales Wissenschaftler-Team von der Raumstation ISS ab. Kurz vor der Landung erhält das Shuttle den Befehl, nach einem UFO Ausschau zu halten, das schon längere Zeit im Visier der Geheimdienste ist. Zuerst hält DeHaney den Auftrag für Blödsinn, bis das UFO genau über ihm schwebt. Und plötzlich sieht sich der Commander mit einem Auftrag konfrontiert, auf den er in keiner Weise vorbereitet ist. Er soll das UFO erforschen, und das mit europäischen Wissenschaftlern, die eigentlich nicht dafür qualifiziert sind. Aber er fügt sich. Bis es zur Katastrophe kommt. Mehr soll hier nicht verraten werden, denn der Erstkontakt nimmt eine überraschende Wendung, die erste von vielen. In gewisser Weise ist Klein den Themen von Googol treu geblieben. Detaillierte, packend geschilderte und vor allem für den Leser verständliche Darstellungen von Astronautik stehen Seite an Seite mit Themen wie Zeitreise, Pyramiden und spekulativer Wissenschaft. Bemerkenswert sind die aktuellen Bezüge -- sogar die Columbia-Katastrophe findet ihre Erwähnung -- und die Bereitschaft, mit Ideen zu arbeiten, die man teilweise durchaus als gewagt bezeichnen kann. Denn der Autor scheut sich nicht, harte wissenschaftliche Fakten mit Motiven reiner Abenteuer-SF zu vermischen. Aber vor allem ist Phainomenon immens spannend. Klein erzählt eine packende Geschichte, die ständig mit den Erwartungen des Lesers spielt. Eine rasante SF-Handlung, vielschichtige Figuren, die schnell aus den anfänglich vielleicht etwas klischeehaft wirkenden Mustern ausbrechen, und ein wirklich überraschendes Ende. Zweifellos einer der besten deutschen SF-Romane des Jahres. -Andreas Decker. - H. D. Klein, 1951 im bayerischen Wolfratshausen geboren, studierte Luft- und Raumfahrttechnik in München und absolvierte danach eine Ausbildung zum Fotografen. Seit 1983 hat er sein eigenes Fotostudio in München. Daneben arbeitet Klein als Science-Fiction-Autor und hat mit seinen Romanen Googol sowie Phainomenon für großes Aufsehen gesorgt. Schlagworte: Zeitreisen, Paradoxien, Zeitreise, Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, Belletristik, H. D. Klein, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Deutsche Literatur der 00-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 55007<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Phainomenon-Roman-Heyne-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-Band-6444-Klein-Hans-D-9783453870574,72963923-buch">Bestellen</a>Thu, 10 May 2018 20:30:06 +0200https://www.buchfreund.de/Phainomenon-Roman-Heyne-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-Band-6444-Klein-Hans-D-9783453870574,72963923-buch<![CDATA[Die Insel des Magiers. Roman. Aus dem Amerikanischen von Oliver Koch. - (=Fischer 12683).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Insel-des-Magiers-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Oliver-Koch-Fischer-12683-Williams-Tad-9783596126835,88427430-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61138.jpg" title="Die Insel des Magiers."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61138_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Williams, Tad: Die Insel des Magiers. Roman. Aus dem Amerikanischen von Oliver Koch. - (=Fischer 12683). Deutsche Erstausgabe Frankfurt am Main, Fischer Taschenbuch Verlag, 1995. 172 (2) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783596126835Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Miranda und ihr Vater, der Zauberer Prospero, sind in die Verbannung auf eine Insel geschickt worden. Dort entdecken sie Kaliban, ein wildes Geschöpf, Sohn der Hexe Sycorax. Miranda und Prospero zähmen den Wilden, lehren ihn, mit Worten umzugehen. Doch damit lernt er zugleich auch Lüge und Falschheit. Und er lernt Miranda zu lieben. Fünfundzwanzig Jahre später – Miranda ist jetzt Königin von Neapel –, erscheint eines Nachts ein Fremder in ihrem Gemach. Es ist Kaliban, dem es gelungen ist, seine Insel zu verlassen. Er ist gekommen, Rache an Miranda zu nehmen, die ihn damals verschmäht hat ... Tad Williams erzählt Shakespeares ›Sturm‹ auf poetische und anrührende Weise neu – aus der Sicht des wilden Kaliban und mit einem überraschenden Ende. - Robert Paul „Tad“ Williams (* 14. März 1957 in San José, Kalifornien) ist ein amerikanischer Autor. Er schreibt in den Genres Science-Fiction und Fantasy. Zu seinen erfolgreichsten Werken gehören Die Saga von Osten Ard (engl. 3 Bände, dt. 4 Bände) und Otherland (4 Bände). Leben - Kindheit und Jugend: Tad Williams wurde 1957 in San José als Robert Paul Williams geboren. Er wuchs im 20 Kilometer nördlich gelegenen Palo Alto auf. Williams entschied sich nach eigenen Angaben, nach der Schule kein Studium aufzunehmen,[1] da er früh für sich selbst sorgen wollte. Stattdessen bewältigte er unterschiedliche Gelegenheitsjobs, wie die Arbeit auf dem Bau oder das Eintreiben von Schulden. In seiner Freizeit spielte er in einer kleinen Rockband namens Idiot. Williams moderierte eine Talkshow und war als Schauspieler tätig. Otherland: Otherland ist eine Science-Fiction-Dystopie in vier Romanen, wobei die Bücher nicht in sich geschlossen sind. Auf Deutsch ist die Reihe im Klett-Cotta Verlag als gebundenes Buch und im Heyne Verlag als Taschenbuch (letzter Teil im August 2007) erschienen. Des Weiteren gibt es eine Kurzgeschichte als Epilog, "Der glücklichste tote Junge der Welt", diese ist in einem Kurzgeschichten-Sammelband namens "Legenden" sowie einzeln als Hörspiel veröffentlicht worden. ... Aus: wikipedia-Tad_Williams Schlagworte: Englische Literatur Amerikas, Belletristik, Fantasy, Elfen, Elben, Phantastische Literatur, Abenteuerliteratur, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zauberer, Fantasy, Magier, Zaubersprüche, Elfen, Elben, Phantastische Literatur, Magie, Zauberei<br>Bestell-Nr.: 61138<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Insel-des-Magiers-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Oliver-Koch-Fischer-12683-Williams-Tad-9783596126835,88427430-buch">Bestellen</a>Sat, 21 Apr 2018 22:15:13 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Insel-des-Magiers-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Oliver-Koch-Fischer-12683-Williams-Tad-9783596126835,88427430-buch<![CDATA[Im Schloss. Buch 2 von Gormenghast. Aus dem Englischen von Annette Charpentier. Originaltitel: Gormenghast. - (=Hobbit-Presse).]]>https://www.buchfreund.de/Im-Schloss-Buch-2-von-Gormenghast-Aus-dem-Englischen-von-Annette-Charpentier-Originaltitel-Gormenghast-Hobbit-Presse-Peake-Mervyn-3608950508,59964954-buchPeake, Mervyn: Im Schloss. Buch 2 von Gormenghast. Aus dem Englischen von Annette Charpentier. Originaltitel: Gormenghast. - (=Hobbit-Presse). Erste Auflage dieser Ausgabe. Stuttgart : Klett-Cotta Verlag, 1983. 550 Seiten mit vielen Abbildungen. 19,8 cm. Ausstattung: Heinz Edelmann. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3608950508Sehr guter Zustand. Titus ist sieben. Sein Gefängnis: Gormenghast. Gewalt und Gesetzlosigkeit breiten sich wie eine Pest in den finsteren Kammern und den spinnwebverschleierten Dachböden des Schlosses aus. Doch wer steckt hinter den unerklärlichen Ereignissen?Gewalt und Gesetzlosigkeit breiten sich aus wie die Pest in den finsteren Kammern, den babylonischen Gängen, den kahlen, verlassenen Steinhöfen, den spinnwebverschleierten Dachböden Gormenghasts. Beunruhigende Ereignisse, unerklärliche Vorkommnisse tragen sich zu, verdichten sich und werden zu einer tödlichen Bedrohung für Titus, den jungen Grafen Groan, Herr über die geheimnisvollen Provinzen des Schlosses und ihre Bewohner. In einem grauenvollen Finale fällt schließlich die unerwartete Entscheidung. Ein Fantasyroman voll schillernder Figuren und einem labyrinthischen Schauplatz, der skurriler nicht sein könnte. Mervyn Peakes zeitloses Meisterwerk ist das Vorbild für viele moderne Fantasyautoren."Gormenghast" ist von der Hand eines Zauberers geschrieben. - Enter the world of Gormenghast...the vast crumbling castle to which the seventy-seventh Earl, Titus Groan, is Lord and heir. Gothic labyrinth of roofs and turrets, cloisters and corridors, stairwells and dungeons, it is also the cobwebbed kingdom of Byzantine government and age-old rituals, a world primed to implode beneath the weight of centuries of intrigue, treachery, manipulation and murder - a tour de force that ranks as one of the twentieth century's most remarkable feats of imaginative writing. "Gormenghast" is more than a sequel to "Titus Groan" - it is an enrichment and deepening of that book. The fertility of incident, character and rich atmosphere combine in a tour de force that ranks as one of this century's most remarkable feats of imaginative - - Mervyn Laurence Peake (9 July 1911 – 17 November 1968) was an English modernist writer, artist, poet and illustrator. He is best known for what are usually referred to as the Gormenghast books. (The three works were part of what Peake conceived as a lengthy cycle, the completion of which was halted by his death.) They are sometimes compared to the work of his older contemporary J. R. R. Tolkien, but his surreal fiction was influenced by his early love for Charles Dickens and Robert Louis Stevenson rather than Tolkien's studies of mythology and philology. Peake also wrote poetry and literary nonsense in verse form, short stories for adults and children (Letters from a Lost Uncle), stage and radio plays, and Mr Pye, a relatively tightly-structured novel in which God implicitly mocks the evangelical pretensions and cosy world-view of the eponymous hero. Peake first made his reputation as a painter and illustrator during the 1930s and 1940s, when he lived in London, and he was commissioned to produce portraits of well-known people. A collection of these drawings is still in the possession of his family. Although he gained little popular success in his lifetime, his work was highly respected by his peers, and his friends included Dylan Thomas and Graham Greene. His works are now included in the collections of the National Portrait Gallery and the Imperial War Museum. In 2008, The Times named Peake among their list of "The 50 greatest British writers since 1945".[1] Peake's grandson is British musician and singer-songwriter Jack Peñate.[2] ... Aus: wikipedia- - Schlagworte: Belletristik, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Literaturkanon, Horror, Gruselromane, Gespenster - Spuk, Fantasy, Literaturtheorie, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Schauerliteratur, Schauerromane, Literatursoziologie, Sprachwissenschaft, Hermeneutik, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Phantastik, Phantastische Literatur, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Phantastica, Abenteuerliteratur<br>Bestell-Nr.: 49854<br>Preis: 13,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Im-Schloss-Buch-2-von-Gormenghast-Aus-dem-Englischen-von-Annette-Charpentier-Originaltitel-Gormenghast-Hobbit-Presse-Peake-Mervyn-3608950508,59964954-buch">Bestellen</a>Wed, 11 Apr 2018 22:00:30 +0200https://www.buchfreund.de/Im-Schloss-Buch-2-von-Gormenghast-Aus-dem-Englischen-von-Annette-Charpentier-Originaltitel-Gormenghast-Hobbit-Presse-Peake-Mervyn-3608950508,59964954-buch<![CDATA[An den Feuern der Leyermark. Roman. Mit einem Vorbemerkung des Verfassers. - (=Heyne-Bücher 6 / Heyne-Science-fiction & Fantasy, Band 3935 : Top Hits der Science fiction).]]>https://www.buchfreund.de/An-den-Feuern-der-Leyermark-Roman-Mit-einem-Vorbemerkung-des-Verfassers-Heyne-Buecher-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-Band-3935-Top-Hits-der-Science-fiction-Amery-Carl-3453072499,88152832-buchAmery, Carl: An den Feuern der Leyermark. Roman. Mit einem Vorbemerkung des Verfassers. - (=Heyne-Bücher 6 / Heyne-Science-fiction & Fantasy, Band 3935 : Top Hits der Science fiction). Erste Auflage dieser Ausgabe München, Wilhelm Heyne Verlag, 1994. 347 (5) Seiten. 17,8 cm. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453072499Lese-Tipp des Bouqinisten! Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Guter Zustand. - Ein Teil (der Männer, die die Seuche überlebt haben) versuchen - wie der "Scheff" von Passau, die Rosenheimer oder die Ungarn - auf ganz unterschiedliche Weise, sich den Umständen anzupassen und zu überleben. Und als Kaplan Egid seine Chronik "Die Großtaten durch das Volk der Rosmer" beginnt, und vom Jahre 131 Post pestilenziam (das ist Anno Domini 2112) berichtet, zeigt sich, dass die Geschichte der Menschheit bereits wieder in vollem Gang ist. - Carl Amery (Pseudonym von Christian Anton Mayer; * 9. April 1922 in München; † 24. Mai 2005 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller und Umweltaktivist. Er war Mitglied der Gruppe 47, 1976/77 Vorsitzender im Verband deutscher Schriftsteller (VS) und von 1989 bis 1991 Präsident des deutschen PEN-Zentrums. Von 1967 bis 1974 war Amery Mitglied der SPD, nachdem er zuvor der GVP angehört hatte. Später war Amery Gründungsmitglied der Partei Die Grünen beim Bundeskongress der Grünen in Karlsruhe am 13. Januar 1980 und Schirmherr der Wasserallianz München. Als Initiator und Mitbegründer war Amery von 1980 bis 1995 Präsident der E.-F. - Schumacher-Gesellschaft.[1] ... 1974 schließlich wandte er sich einem dritten Genre zu, der Science Fiction oder dem Fantasy-Roman, was damals für einen der Hochliteratur zugerechneten Autor ein etwas überraschender Schritt (oder Sprung) war. Beeinflusst war er dabei nicht zuletzt durch Gilbert Keith Chesterton, dessen Science-Fiction-Romane er später in überarbeiteten deutschen Fassungen herausgab. ... Der Untergang der Stadt Passau (1975): Im Vorwort nennt Amery den Roman eine „Fingerübung“, zu deren Ausarbeitung ihn der Roman A Canticle for Leibowitz (deutsch: Lobgesang auf Leibowitz) des amerikanischen SF-Autors Walter M. Miller inspiriert habe. Dementsprechend erscheint der Roman in der SF-Reihe des Heyne-Verlags und wird zu Amerys größtem Bucherfolg. Zum Inhalt: Nach der durch eine Seuche ausgelösten globalen Katastrophe kristallisieren sich zwei Gruppen heraus – die eine Gruppe versucht einen Wiederaufbau der Zivilisation (inklusive Elektrizität, Bürokratie und Schickeria), die andere geht zurück zu den Wurzeln der Subsistenzwirtschaft und etabliert eine Kultur auf etwa dem Niveau der Bronzezeit. Der Roman erzählt die Geschichte des sich notwendig ergebenden kulturellen Konflikts. ... Ab 1985 erschienen Amerys gesammelte Werke in Einzelausgaben im Münchner Paul List-Verlag. 2001 erklärte Amery in einem Interview, dass er aus gesundheitlichen Gründen keine weiteren Romane verfassen werde. Carl Amerys Gesundheitszustand verschlechterte sich in den letzten Lebensjahren aufgrund eines Lungenemphysems bis zu seinem Tod zunehmend. Er wurde am 30. Mai 2005 am Münchner Ostfriedhof im engsten Familienkreis beigesetzt. Die Rechte an seinen Publikationen liegen bei seiner Witwe Marijane Mayer. 2007 erschien posthum der Aufsatzband Arbeit an der Zukunft, der das Fragment einer Streitschrift gegen die US-amerikanische Religiöse Rechte enthält, an der Amery bis kurz vor seinem Tod arbeitete. Aus: wikipedia-Carl_Amery Schlagworte: Zukunftsroman, Utopien, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Deutsche Literatur der siebziger Jahre, Deutsche Literatur der 70er Jahre<br>Bestell-Nr.: 60977<br>Preis: 20,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/An-den-Feuern-der-Leyermark-Roman-Mit-einem-Vorbemerkung-des-Verfassers-Heyne-Buecher-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-Band-3935-Top-Hits-der-Science-fiction-Amery-Carl-3453072499,88152832-buch">Bestellen</a>Wed, 28 Mar 2018 22:30:02 +0200https://www.buchfreund.de/An-den-Feuern-der-Leyermark-Roman-Mit-einem-Vorbemerkung-des-Verfassers-Heyne-Buecher-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-Band-3935-Top-Hits-der-Science-fiction-Amery-Carl-3453072499,88152832-buch<![CDATA[Hasturs Erbe. Ein Darkover- Roman. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Hans Joachim Alpers. Aus dem Amerikanischen von Annette von Charpentier. Originaltitel: The Heritage of Hastur. - (=Moewig 3515 : Science-fiction).]]>https://www.buchfreund.de/Hasturs-Erbe-Ein-Darkover-Roman-Herausgegeben-und-mit-einem-Nachwort-von-Hans-Joachim-Alpers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Annette-von-Charpentier-Originaltitel-The-Heritage-of-Hastur-Moewig-3515-Science,88132964-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60969.jpg" title="Hasturs Erbe."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60969_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Zimmer Bradley, Marion: Hasturs Erbe. Ein Darkover- Roman. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Hans Joachim Alpers. Aus dem Amerikanischen von Annette von Charpentier. Originaltitel: The Heritage of Hastur. - (=Moewig 3515 : Science-fiction). Deutsche Erstausgabe München [i.e. Rastatt] : Moewig Verlag, 1981. 447 (1) Seiten. 18 cm. Umschlagentwurf und Umschlaggestaltung: Franz Wölzenmüller. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783811835153Guter Zustand. Bestsellerautorin Marion Zimmer Bradley ("Die Nebel von Avalon") hat mit dem opulenten Darkover-Zyklus eine einzigartige Romanreihe geschaffen: Die fesselnde Geschichte einer geheimnisvollen fremden Welt und ihrer Bewohner ist Kult! Regis Hastur, letzter Sproß einer der großen Comyn-Familien des Planeten Darkover, will sein Erbe nicht antreten. Erst als er die Psi-Kräfte seines Volkes in sich reifen fühlt und in den Strudel der von einer Kriegsmatrix ausgelösten Ereignisse hineingerissen wird, müssen seine privaten Probleme hinter dem Interesse des Planeten zurückstehen - denn Tod und Vernichtung bedrohen die gesamte Zivilisation. - Marion Zimmer Bradley (* 3. Juni 1930 in Albany, New York; † 25. September 1999 in Berkeley, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schriftstellerin. Leben: Marion Zimmer Bradley kam 1930 als Marion Eleanor Zimmer in Albany zur Welt. Ihre Schriftstellerkarriere begann sie mit elf Jahren. Sie schrieb ihre ersten historischen Romane. Im Jahr 1946 begann sie ein Lehramtsstudium am Lehrerkolleg des New York State College, das sie vorzeitig abbrach, heiratete 1949 den dreißig Jahre älteren Eisenbahnangestellten Robert Bradley und gebar ihren ersten Sohn, David Bradley. Jahre später setzte sie ihr Studium fort und beendete es 1965 erfolgreich an der Hardin-Simmons University in Abilene (Texas). Anfang der 1950er Jahre begann sie erneut, Texte zu verfassen und brachte ihre ersten Romane 1953 heraus. Doch weltweiten Erfolg erlangte sie erst mit der zwischen 1982 und 2000 erschienenen Avalon-Saga. Im Jahre 1964 ließ sie sich scheiden und heiratete wenige Wochen später Walter Henry Breen, einen Autor und Numismatiker, der auch zur Geschichte von Homosexualität und Päderastie forschte. Mit ihm bekam sie zwei weitere Kinder. Danach begann sie ein Aufbaustudium an der University of California, Berkeley und wurde Mitbegründerin der Society for Creative Anachronism. 1979 trennte sie sich von Breen, die Ehe wurde 1990 geschieden. 1980 ließ sie sich zusammen mit Breen zu Priestern der „Holy Apostolic-Catholic Church of the East (Chaldean-Syrian)“ weihen. Mit ihren Schwägerinnen Diana L. Paxson und Tracy Blackstone und ihrem Bruder Paul Edwin Zimmer wohnte sie in dem Schriftstellerhaushalt Greyhaven, später bis zu ihrem Tod in ihrem Haus Greenwalls, beides in Berkeley (Kalifornien). Am 21. September 1999 erlitt Marion Zimmer Bradley einen Herzanfall, an dessen Folgen sie am 25. September desselben Jahres verstarb. Einfluss: Bekannt geworden ist Marion Zimmer Bradley vor allen Dingen durch ihre Fantasy-Romane. Die erfolgreichsten sind die Geschichten aus dem Darkover-Zyklus sowie der Roman Die Nebel von Avalon. Letzterer schildert die Artussage aus Sicht einer Frau. Die Nebel von Avalon wurde im Jahr 2000 für das Fernsehen verfilmt und 2001 ausgestrahlt. Ein weiteres sehr erfolgreiches Buch der Autorin ist Die Feuer von Troia, in welchem der Trojanische Krieg aus Sicht der Priesterin Kassandra neu erzählt wird. Mit ihren Romanen hatte Bradley großen Einfluss auf feministische und neuheidnische Kreise. Zusammen mit Paxson gründete Bradley 1978 einen Wicca-Coven namens Darkmoon Circle. Bradley hat in der US-amerikanischen Science-Fiction das Thema Homosexualität enttabuisiert und es vorurteilsfrei dargestellt. Unter Pseudonymen schrieb sie Mitte der 1960er mehrere Romane mit LGBT-Inhalten, die sie selbst allerdings als Brotschreiberei und „Schundromane“ bezeichnete. Pseudonyme: Marion Zimmer Bradley verfasste in den 1960er Jahren aus finanziellen Gründen auch Groschenhefte, Gruselromane und Softpornos unter diversen Pseudonymen wie Lee Chapman, John Dexter, Miriam Gardner, Valerie Graves, Morgan Ives und John J. Wells. Auszeichnungen: Im Jahr 2000 wurde Marion Zimmer Bradley für ihr Lebenswerk postum mit dem World Fantasy Award for Life Achievement geehrt.... Aus: wikipedia-Marion_Zimmer_Bradley. Schlagworte: Darkoverroman, Belletristik, mittelalterlicher Welt, Hochtechnologie, Hexen, Frauenliteratur, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Parapsychologie, Fantasy, Reinkarnation, Seelenwanderung, Frauenroman, PSI, Magie, Zauberei, Zyklus, Darkoverzyklus, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, Amerikanistik, Literaturgeschichte, Englische Literatur Amerikas, Feminismus (Frauenbewegung), Englische Literatur Amerikas, Romanserie, Bestseller,<br>Bestell-Nr.: 60969<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Hasturs-Erbe-Ein-Darkover-Roman-Herausgegeben-und-mit-einem-Nachwort-von-Hans-Joachim-Alpers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Annette-von-Charpentier-Originaltitel-The-Heritage-of-Hastur-Moewig-3515-Science,88132964-buch">Bestellen</a>Wed, 28 Mar 2018 20:40:48 +0200https://www.buchfreund.de/Hasturs-Erbe-Ein-Darkover-Roman-Herausgegeben-und-mit-einem-Nachwort-von-Hans-Joachim-Alpers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Annette-von-Charpentier-Originaltitel-The-Heritage-of-Hastur-Moewig-3515-Science,88132964-buch<![CDATA[Die zerbrochene Kette. Roman. Aus dem Amerikanischen von Rosemarie Hundertmarck. Originaltitel: The shattered chain. Herausgegeben von Hans Joachim Alpers. - (=Moewig 3671 : science fiction).]]>https://www.buchfreund.de/Die-zerbrochene-Kette-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Rosemarie-Hundertmarck-Originaltitel-The-shattered-chain-Herausgegeben-von-Hans-Joachim-Alpers-Moewig-3671-science-fiction-Zimmer-Bradley-Marion,87807343-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60770.jpg" title="Die zerbrochene Kette."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60770_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Zimmer Bradley, Marion: Die zerbrochene Kette. Roman. Aus dem Amerikanischen von Rosemarie Hundertmarck. Originaltitel: The shattered chain. Herausgegeben von Hans Joachim Alpers. - (=Moewig 3671 : science fiction). Erste Auflage dieser Ausgabe Rastatt : Moewig Verlag, 1985. 191 (1) Seiten. 18 cm. Umschlagentwurf und Umschlaggestaltung: Franz Wölzenmüller. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783811836716Guter Zustand. Bestsellerautorin Marion Zimmer Bradley ("Die Nebel von Avalon") hat mit dem opulenten Darkover-Zyklus eine einzigartige Romanreihe geschaffen: Die fesselnde Geschichte einer geheimnisvollen fremden Welt und ihrer Bewohner ist Kult! Mit einer Gruppe mutiger Frauen machen sich die Freien Amazonen Kindra und Rohana auf eine gefahrvolle Reise durch die Wüste, um eine entführte Freundin und deren kleine Tochter aus der Gefangenschaft zu befreien. Ihr Ziel: das Labyrinth der Trockenstädte, in denen Männer regieren und Frauen in goldene Ketten gelegt werden? Bestsellerautorin Marion Zimmer Bradley ("Die Nebel von Avalon") hat mit dem opulenten Darkover-Zyklus eine einzigartige Romanreihe geschaffen: Die fesselnde Geschichte einer geheimnisvollen fremden Welt und ihrer Bewohner ist Kult! In der Geschichte von Darkover haben Zauberschwerter stets eine nicht unwesentliche Rolle gespielt. Und keine Klinge war mächtiger als die des alten Haudegens Dom Esteban. Doch dieser konnte zuletzt die Klinge nicht mehr führen. Da kommt diesem Schwert plötzlich eine neue, besondere Bedeutung zu: Der Terraner Andrew Car muss, ganz auf sich gestellt, den harten Realitäten von Darkover ins Auge blicken. Dom Estebans Zauberklinge und ein blutjunges Mädchen, das ihm als Phantombild erscheint, werden sein weiteres Leben entscheidend prägen... . - Marion Zimmer Bradley (* 3. Juni 1930 in Albany, New York; † 25. September 1999 in Berkeley, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schriftstellerin. Leben: Marion Zimmer Bradley kam 1930 als Marion Eleanor Zimmer in Albany zur Welt. Ihre Schriftstellerkarriere begann sie mit elf Jahren. Sie schrieb ihre ersten historischen Romane. Im Jahr 1946 begann sie ein Lehramtsstudium am Lehrerkolleg des New York State College, das sie vorzeitig abbrach, heiratete 1949 den dreißig Jahre älteren Eisenbahnangestellten Robert Bradley und gebar ihren ersten Sohn, David Bradley. Jahre später setzte sie ihr Studium fort und beendete es 1965 erfolgreich an der Hardin-Simmons University in Abilene (Texas). Anfang der 1950er Jahre begann sie erneut, Texte zu verfassen und brachte ihre ersten Romane 1953 heraus. Doch weltweiten Erfolg erlangte sie erst mit der zwischen 1982 und 2000 erschienenen Avalon-Saga. Im Jahre 1964 ließ sie sich scheiden und heiratete wenige Wochen später Walter Henry Breen, einen Autor und Numismatiker, der auch zur Geschichte von Homosexualität und Päderastie forschte. Mit ihm bekam sie zwei weitere Kinder. Danach begann sie ein Aufbaustudium an der University of California, Berkeley und wurde Mitbegründerin der Society for Creative Anachronism. 1979 trennte sie sich von Breen, die Ehe wurde 1990 geschieden. 1980 ließ sie sich zusammen mit Breen zu Priestern der „Holy Apostolic-Catholic Church of the East (Chaldean-Syrian)“ weihen. Mit ihren Schwägerinnen Diana L. Paxson und Tracy Blackstone und ihrem Bruder Paul Edwin Zimmer wohnte sie in dem Schriftstellerhaushalt Greyhaven, später bis zu ihrem Tod in ihrem Haus Greenwalls, beides in Berkeley (Kalifornien). Am 21. September 1999 erlitt Marion Zimmer Bradley einen Herzanfall, an dessen Folgen sie am 25. September desselben Jahres verstarb. Einfluss: Bekannt geworden ist Marion Zimmer Bradley vor allen Dingen durch ihre Fantasy-Romane. Die erfolgreichsten sind die Geschichten aus dem Darkover-Zyklus sowie der Roman Die Nebel von Avalon. Letzterer schildert die Artussage aus Sicht einer Frau. Die Nebel von Avalon wurde im Jahr 2000 für das Fernsehen verfilmt und 2001 ausgestrahlt. Ein weiteres sehr erfolgreiches Buch der Autorin ist Die Feuer von Troia, in welchem der Trojanische Krieg aus Sicht der Priesterin Kassandra neu erzählt wird. Mit ihren Romanen hatte Bradley großen Einfluss auf feministische und neuheidnische Kreise. Zusammen mit Paxson gründete Bradley 1978 einen Wicca-Coven namens Darkmoon Circle. Bradley hat in der US-amerikanischen Science-Fiction das Thema Homosexualität enttabuisiert und es vorurteilsfrei dargestellt. Unter Pseudonymen schrieb sie Mitte der 1960er mehrere Romane mit LGBT-Inhalten, die sie selbst allerdings als Brotschreiberei und „Schundromane“ bezeichnete. Pseudonyme: Marion Zimmer Bradley verfasste in den 1960er Jahren aus finanziellen Gründen auch Groschenhefte, Gruselromane und Softpornos unter diversen Pseudonymen wie Lee Chapman, John Dexter, Miriam Gardner, Valerie Graves, Morgan Ives und John J. Wells. Auszeichnungen: Im Jahr 2000 wurde Marion Zimmer Bradley für ihr Lebenswerk postum mit dem World Fantasy Award for Life Achievement geehrt.... Aus: wikipedia-Marion_Zimmer_Bradley. Schlagworte: Belletristik, mittelalterlicher Welt, Hochtechnologie, Hexen, Frauenliteratur, Bestseller, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Parapsychologie, Fantasy, Reinkarnation, Seelenwanderung, Frauenroman, PSI, Magie, Zauberei, Zyklus, Darkoverzyklus, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, Amerikanistik, Literaturgeschichte, Englische Literatur Amerikas, Belletristik, Feminismus (Frauenbewegung)<br>Bestell-Nr.: 60770<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-zerbrochene-Kette-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Rosemarie-Hundertmarck-Originaltitel-The-shattered-chain-Herausgegeben-von-Hans-Joachim-Alpers-Moewig-3671-science-fiction-Zimmer-Bradley-Marion,87807343-buch">Bestellen</a>Tue, 27 Mar 2018 22:01:34 +0200https://www.buchfreund.de/Die-zerbrochene-Kette-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Rosemarie-Hundertmarck-Originaltitel-The-shattered-chain-Herausgegeben-von-Hans-Joachim-Alpers-Moewig-3671-science-fiction-Zimmer-Bradley-Marion,87807343-buch<![CDATA[Herrin der Stürme. Roman. Aus dem Amerikanischen von Bernd Holzrichter. Originaltitel: Stormqueen. - (=Ullstein-Buch, Band 62835).]]>https://www.buchfreund.de/Herrin-der-Stuerme-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Bernd-Holzrichter-Originaltitel-Stormqueen-Ullstein-Buch-Band-62835-Zimmer-Bradley-Marion-9783811828353,87807344-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60769.jpg" title="Herrin der Stürme."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60769_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Zimmer Bradley, Marion: Herrin der Stürme. Roman. Aus dem Amerikanischen von Bernd Holzrichter. Originaltitel: Stormqueen. - (=Ullstein-Buch, Band 62835). 2. Auflage Rastatt : Moewig bei Ullstein, 1994. 346 (6) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783811828353Guter Zustand. Obere vordere Buchecke minimal gestaucht. Bestsellerautorin Marion Zimmer Bradley ("Die Nebel von Avalon") hat mit dem opulenten Darkover-Zyklus eine einzigartige Romanreihe geschaffen: Die fesselnde Geschichte einer geheimnisvollen fremden Welt und ihrer Bewohner ist Kult! In den schroffen Bergen Darkovers wird ein Kind geboren, vor dem der gesamte Planet eines Tages erzittern wird. Kaum ist die Tochter des Herrn von Rockraven zehn Jahre alt, beginnen sich in ihr die geheimnisvollen Fähigkeiten ihrer Vorfahren zu regen - denn Dorilys ist die Herrin der Stürme, die mit Kraft ihrer Gedanken die Urgewalten entfesseln kann! Bestsellerautorin Marion Zimmer Bradley ("Die Nebel von Avalon") hat mit dem opulenten Darkover-Zyklus eine einzigartige Romanreihe geschaffen: Die fesselnde Geschichte einer geheimnisvollen fremden Welt und ihrer Bewohner ist Kult! In der Geschichte von Darkover haben Zauberschwerter stets eine nicht unwesentliche Rolle gespielt. Und keine Klinge war mächtiger als die des alten Haudegens Dom Esteban. Doch dieser konnte zuletzt die Klinge nicht mehr führen. Da kommt diesem Schwert plötzlich eine neue, besondere Bedeutung zu: Der Terraner Andrew Car muss, ganz auf sich gestellt, den harten Realitäten von Darkover ins Auge blicken. Dom Estebans Zauberklinge und ein blutjunges Mädchen, das ihm als Phantombild erscheint, werden sein weiteres Leben entscheidend prägen... . - Marion Zimmer Bradley (* 3. Juni 1930 in Albany, New York; † 25. September 1999 in Berkeley, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schriftstellerin. Leben: Marion Zimmer Bradley kam 1930 als Marion Eleanor Zimmer in Albany zur Welt. Ihre Schriftstellerkarriere begann sie mit elf Jahren. Sie schrieb ihre ersten historischen Romane. Im Jahr 1946 begann sie ein Lehramtsstudium am Lehrerkolleg des New York State College, das sie vorzeitig abbrach, heiratete 1949 den dreißig Jahre älteren Eisenbahnangestellten Robert Bradley und gebar ihren ersten Sohn, David Bradley. Jahre später setzte sie ihr Studium fort und beendete es 1965 erfolgreich an der Hardin-Simmons University in Abilene (Texas). Anfang der 1950er Jahre begann sie erneut, Texte zu verfassen und brachte ihre ersten Romane 1953 heraus. Doch weltweiten Erfolg erlangte sie erst mit der zwischen 1982 und 2000 erschienenen Avalon-Saga. Im Jahre 1964 ließ sie sich scheiden und heiratete wenige Wochen später Walter Henry Breen, einen Autor und Numismatiker, der auch zur Geschichte von Homosexualität und Päderastie forschte. Mit ihm bekam sie zwei weitere Kinder. Danach begann sie ein Aufbaustudium an der University of California, Berkeley und wurde Mitbegründerin der Society for Creative Anachronism. 1979 trennte sie sich von Breen, die Ehe wurde 1990 geschieden. 1980 ließ sie sich zusammen mit Breen zu Priestern der „Holy Apostolic-Catholic Church of the East (Chaldean-Syrian)“ weihen. Mit ihren Schwägerinnen Diana L. Paxson und Tracy Blackstone und ihrem Bruder Paul Edwin Zimmer wohnte sie in dem Schriftstellerhaushalt Greyhaven, später bis zu ihrem Tod in ihrem Haus Greenwalls, beides in Berkeley (Kalifornien). Am 21. September 1999 erlitt Marion Zimmer Bradley einen Herzanfall, an dessen Folgen sie am 25. September desselben Jahres verstarb. Einfluss: Bekannt geworden ist Marion Zimmer Bradley vor allen Dingen durch ihre Fantasy-Romane. Die erfolgreichsten sind die Geschichten aus dem Darkover-Zyklus sowie der Roman Die Nebel von Avalon. Letzterer schildert die Artussage aus Sicht einer Frau. Die Nebel von Avalon wurde im Jahr 2000 für das Fernsehen verfilmt und 2001 ausgestrahlt. Ein weiteres sehr erfolgreiches Buch der Autorin ist Die Feuer von Troia, in welchem der Trojanische Krieg aus Sicht der Priesterin Kassandra neu erzählt wird. Mit ihren Romanen hatte Bradley großen Einfluss auf feministische und neuheidnische Kreise. Zusammen mit Paxson gründete Bradley 1978 einen Wicca-Coven namens Darkmoon Circle. Bradley hat in der US-amerikanischen Science-Fiction das Thema Homosexualität enttabuisiert und es vorurteilsfrei dargestellt. Unter Pseudonymen schrieb sie Mitte der 1960er mehrere Romane mit LGBT-Inhalten, die sie selbst allerdings als Brotschreiberei und „Schundromane“ bezeichnete. Pseudonyme: Marion Zimmer Bradley verfasste in den 1960er Jahren aus finanziellen Gründen auch Groschenhefte, Gruselromane und Softpornos unter diversen Pseudonymen wie Lee Chapman, John Dexter, Miriam Gardner, Valerie Graves, Morgan Ives und John J. Wells. Auszeichnungen: Im Jahr 2000 wurde Marion Zimmer Bradley für ihr Lebenswerk postum mit dem World Fantasy Award for Life Achievement geehrt.... Aus: wikipedia-Marion_Zimmer_Bradley. Schlagworte: Hexen, Frauenliteratur, Bestseller, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Parapsychologie, Fantasy, Reinkarnation, Seelenwanderung, Frauenroman, PSI, Magie, Zauberei, Zyklus, Darkoverzyklus, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, Amerikanistik, Literaturgeschichte, Englische Literatur Amerikas, Belletristik, Feminismus (Frauenbewegung), Präkognition, Zukunftsvisionen<br>Bestell-Nr.: 60769<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Herrin-der-Stuerme-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Bernd-Holzrichter-Originaltitel-Stormqueen-Ullstein-Buch-Band-62835-Zimmer-Bradley-Marion-9783811828353,87807344-buch">Bestellen</a>Tue, 27 Mar 2018 22:01:34 +0200https://www.buchfreund.de/Herrin-der-Stuerme-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Bernd-Holzrichter-Originaltitel-Stormqueen-Ullstein-Buch-Band-62835-Zimmer-Bradley-Marion-9783811828353,87807344-buch<![CDATA[Die Winde von Darkover. Roman. Aus dem Amerikanischen von Rosemarie Hundertmarck. Originaltitel: The winds of Darkover. - (=Ullstein-Buch, Band 3683).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Winde-von-Darkover-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Rosemarie-Hundertmarck-Originaltitel-The-winds-of-Darkover-Ullstein-Buch-Band-3683-Zimmer-Bradley-Marion-3811836838,70365387-buchZimmer Bradley, Marion: Die Winde von Darkover. Roman. Aus dem Amerikanischen von Rosemarie Hundertmarck. Originaltitel: The winds of Darkover. - (=Ullstein-Buch, Band 3683). Deutsche Erstausgabe Rastatt : Moewig Verlag, 1985. 157 (3) Seiten. 18 cm. Umschlagentwurf und Umschlaggestaltung: Franz Wölzenmüller. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3811836838Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Bestsellerautorin Marion Zimmer Bradley ("Die Nebel von Avalon") hat mit dem opulenten Darkover-Zyklus eine einzigartige Romanreihe geschaffen: Die fesselnde Geschichte einer geheimnisvollen fremden Welt und ihrer Bewohner ist Kult! Daniel Barron, ein junger Terraner und geschickter Techniker, wird zu Unrecht beschuldigt, einen schweren Unfall auf dem Raumhafen Thendara verursacht zu haben. Daniel wird vom Dienst suspendiert und auf eine Mission zur Comyn-Familie Alton gesandt, die seine Fähigkeiten benötigt. Immer häufiger jedoch leidet Daniel unter schweren Anfällen von Persönlichkeitsspaltung, hervorgerufen durch die Kräfte des Laran, denen er hilflos ausgesetzt ist. Auch das Mädchen Melitta muß sich gegen überaus mächtige Feinde behaupten, als die Burg Storn, Wohnsitz ihrer Familie, in die Häne von Banditen fällt. Sowohl Melitta als auch Daniel befinden sich im Bann eines Geisterwindes, der das Denken beeinflußt und schreckliche Visionen heraufbeschwört... . - Marion Zimmer Bradley (* 3. Juni 1930 in Albany, New York; † 25. September 1999 in Berkeley, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schriftstellerin. Leben: Marion Zimmer Bradley kam 1930 als Marion Eleanor Zimmer in Albany zur Welt. Ihre Schriftstellerkarriere begann sie mit elf Jahren. Sie schrieb ihre ersten historischen Romane. Im Jahr 1946 begann sie ein Lehramtsstudium am Lehrerkolleg des New York State College, das sie vorzeitig abbrach, heiratete 1949 den dreißig Jahre älteren Eisenbahnangestellten Robert Bradley und gebar ihren ersten Sohn, David Bradley. Jahre später setzte sie ihr Studium fort und beendete es 1965 erfolgreich an der Hardin-Simmons University in Abilene (Texas). Anfang der 1950er Jahre begann sie erneut, Texte zu verfassen und brachte ihre ersten Romane 1953 heraus. Doch weltweiten Erfolg erlangte sie erst mit der zwischen 1982 und 2000 erschienenen Avalon-Saga. Im Jahre 1964 ließ sie sich scheiden und heiratete wenige Wochen später Walter Henry Breen, einen Autor und Numismatiker, der auch zur Geschichte von Homosexualität und Päderastie forschte. Mit ihm bekam sie zwei weitere Kinder. Danach begann sie ein Aufbaustudium an der University of California, Berkeley und wurde Mitbegründerin der Society for Creative Anachronism. 1979 trennte sie sich von Breen, die Ehe wurde 1990 geschieden. 1980 ließ sie sich zusammen mit Breen zu Priestern der „Holy Apostolic-Catholic Church of the East (Chaldean-Syrian)“ weihen. Mit ihren Schwägerinnen Diana L. Paxson und Tracy Blackstone und ihrem Bruder Paul Edwin Zimmer wohnte sie in dem Schriftstellerhaushalt Greyhaven, später bis zu ihrem Tod in ihrem Haus Greenwalls, beides in Berkeley (Kalifornien). Am 21. September 1999 erlitt Marion Zimmer Bradley einen Herzanfall, an dessen Folgen sie am 25. September desselben Jahres verstarb. Einfluss: Bekannt geworden ist Marion Zimmer Bradley vor allen Dingen durch ihre Fantasy-Romane. Die erfolgreichsten sind die Geschichten aus dem Darkover-Zyklus sowie der Roman Die Nebel von Avalon. Letzterer schildert die Artussage aus Sicht einer Frau. Die Nebel von Avalon wurde im Jahr 2000 für das Fernsehen verfilmt und 2001 ausgestrahlt. Ein weiteres sehr erfolgreiches Buch der Autorin ist Die Feuer von Troia, in welchem der Trojanische Krieg aus Sicht der Priesterin Kassandra neu erzählt wird. Mit ihren Romanen hatte Bradley großen Einfluss auf feministische und neuheidnische Kreise. Zusammen mit Paxson gründete Bradley 1978 einen Wicca-Coven namens Darkmoon Circle. Bradley hat in der US-amerikanischen Science-Fiction das Thema Homosexualität enttabuisiert und es vorurteilsfrei dargestellt. Unter Pseudonymen schrieb sie Mitte der 1960er mehrere Romane mit LGBT-Inhalten, die sie selbst allerdings als Brotschreiberei und „Schundromane“ bezeichnete. Pseudonyme: Marion Zimmer Bradley verfasste in den 1960er Jahren aus finanziellen Gründen auch Groschenhefte, Gruselromane und Softpornos unter diversen Pseudonymen wie Lee Chapman, John Dexter, Miriam Gardner, Valerie Graves, Morgan Ives und John J. Wells. Auszeichnungen: Im Jahr 2000 wurde Marion Zimmer Bradley für ihr Lebenswerk postum mit dem World Fantasy Award for Life Achievement geehrt.... Aus: wikipedia-Marion_Zimmer_Bradley Schlagworte: Hexen, Frauenliteratur, Bestseller, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Parapsychologie, Fantasy, Reinkarnation, Seelenwanderung, Frauenroman, PSI, Magie, Zauberei, Zyklus, Darkoverzyklus, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, Amerikanistik, Literaturgeschichte, Englische Literatur Amerikas, B Belletristik, Feminismus (Frauenbewegung)<br>Bestell-Nr.: 53984<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Winde-von-Darkover-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Rosemarie-Hundertmarck-Originaltitel-The-winds-of-Darkover-Ullstein-Buch-Band-3683-Zimmer-Bradley-Marion-3811836838,70365387-buch">Bestellen</a>Tue, 27 Mar 2018 22:01:34 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Winde-von-Darkover-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Rosemarie-Hundertmarck-Originaltitel-The-winds-of-Darkover-Ullstein-Buch-Band-3683-Zimmer-Bradley-Marion-3811836838,70365387-buch<![CDATA[Die Winde von Darkover. Roman. Aus dem Amerikanischen von Rosemarie Hundertmarck. Originaltitel: The winds of Darkover. (=Ullstein-Buch, Band 3683).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Winde-von-Darkover-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Rosemarie-Hundertmarck-Originaltitel-The-winds-of-Darkover-Ullstein-Buch-Band-3683-Zimmer-Bradley-Marion-3811836838,70365388-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/53983.jpg" title="Die Winde von Darkover."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/53983_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Zimmer Bradley, Marion: Die Winde von Darkover. Roman. Aus dem Amerikanischen von Rosemarie Hundertmarck. Originaltitel: The winds of Darkover. (=Ullstein-Buch, Band 3683). 5. Auflage Rastatt : Moewig Verlag, 1989. 157 (3) Seiten. 18 cm. Umschlagentwurf und Umschlaggestaltung: Franz Wölzenmüller. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3811836838Guter Zustand. Vorderer Vorsatz mit 2 Bunststiftlinien. Bestsellerautorin Marion Zimmer Bradley ("Die Nebel von Avalon") hat mit dem opulenten Darkover-Zyklus eine einzigartige Romanreihe geschaffen: Die fesselnde Geschichte einer geheimnisvollen fremden Welt und ihrer Bewohner ist Kult! Daniel Barron, ein junger Terraner und geschickter Techniker, wird zu Unrecht beschuldigt, einen schweren Unfall auf dem Raumhafen Thendara verursacht zu haben. Daniel wird vom Dienst suspendiert und auf eine Mission zur Comyn-Familie Alton gesandt, die seine Fähigkeiten benötigt. Immer häufiger jedoch leidet Daniel unter schweren Anfällen von Persönlichkeitsspaltung, hervorgerufen durch die Kräfte des Laran, denen er hilflos ausgesetzt ist. Auch das Mädchen Melitta muß sich gegen überaus mächtige Feinde behaupten, als die Burg Storn, Wohnsitz ihrer Familie, in die Häne von Banditen fällt. Sowohl Melitta als auch Daniel befinden sich im Bann eines Geisterwindes, der das Denken beeinflußt und schreckliche Visionen heraufbeschwört... . - Marion Zimmer Bradley (* 3. Juni 1930 in Albany, New York; † 25. September 1999 in Berkeley, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schriftstellerin. Leben: Marion Zimmer Bradley kam 1930 als Marion Eleanor Zimmer in Albany zur Welt. Ihre Schriftstellerkarriere begann sie mit elf Jahren. Sie schrieb ihre ersten historischen Romane. Im Jahr 1946 begann sie ein Lehramtsstudium am Lehrerkolleg des New York State College, das sie vorzeitig abbrach, heiratete 1949 den dreißig Jahre älteren Eisenbahnangestellten Robert Bradley und gebar ihren ersten Sohn, David Bradley. Jahre später setzte sie ihr Studium fort und beendete es 1965 erfolgreich an der Hardin-Simmons University in Abilene (Texas). Anfang der 1950er Jahre begann sie erneut, Texte zu verfassen und brachte ihre ersten Romane 1953 heraus. Doch weltweiten Erfolg erlangte sie erst mit der zwischen 1982 und 2000 erschienenen Avalon-Saga. Im Jahre 1964 ließ sie sich scheiden und heiratete wenige Wochen später Walter Henry Breen, einen Autor und Numismatiker, der auch zur Geschichte von Homosexualität und Päderastie forschte. Mit ihm bekam sie zwei weitere Kinder. Danach begann sie ein Aufbaustudium an der University of California, Berkeley und wurde Mitbegründerin der Society for Creative Anachronism. 1979 trennte sie sich von Breen, die Ehe wurde 1990 geschieden. 1980 ließ sie sich zusammen mit Breen zu Priestern der „Holy Apostolic-Catholic Church of the East (Chaldean-Syrian)“ weihen. Mit ihren Schwägerinnen Diana L. Paxson und Tracy Blackstone und ihrem Bruder Paul Edwin Zimmer wohnte sie in dem Schriftstellerhaushalt Greyhaven, später bis zu ihrem Tod in ihrem Haus Greenwalls, beides in Berkeley (Kalifornien). Am 21. September 1999 erlitt Marion Zimmer Bradley einen Herzanfall, an dessen Folgen sie am 25. September desselben Jahres verstarb. Einfluss: Bekannt geworden ist Marion Zimmer Bradley vor allen Dingen durch ihre Fantasy-Romane. Die erfolgreichsten sind die Geschichten aus dem Darkover-Zyklus sowie der Roman Die Nebel von Avalon. Letzterer schildert die Artussage aus Sicht einer Frau. Die Nebel von Avalon wurde im Jahr 2000 für das Fernsehen verfilmt und 2001 ausgestrahlt. Ein weiteres sehr erfolgreiches Buch der Autorin ist Die Feuer von Troia, in welchem der Trojanische Krieg aus Sicht der Priesterin Kassandra neu erzählt wird. Mit ihren Romanen hatte Bradley großen Einfluss auf feministische und neuheidnische Kreise. Zusammen mit Paxson gründete Bradley 1978 einen Wicca-Coven namens Darkmoon Circle. Bradley hat in der US-amerikanischen Science-Fiction das Thema Homosexualität enttabuisiert und es vorurteilsfrei dargestellt. Unter Pseudonymen schrieb sie Mitte der 1960er mehrere Romane mit LGBT-Inhalten, die sie selbst allerdings als Brotschreiberei und „Schundromane“ bezeichnete. Pseudonyme: Marion Zimmer Bradley verfasste in den 1960er Jahren aus finanziellen Gründen auch Groschenhefte, Gruselromane und Softpornos unter diversen Pseudonymen wie Lee Chapman, John Dexter, Miriam Gardner, Valerie Graves, Morgan Ives und John J. Wells. Auszeichnungen: Im Jahr 2000 wurde Marion Zimmer Bradley für ihr Lebenswerk postum mit dem World Fantasy Award for Life Achievement geehrt.... Aus: wikipedia-Marion_Zimmer_Bradley Schlagworte: Hexen, Frauenliteratur, Bestseller, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Parapsychologie, Fantasy, Reinkarnation, Seelenwanderung, Frauenroman, PSI, Magie, Zauberei, Zyklus, Darkoverzyklus, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, Amerikanistik, Literaturgeschichte, Englische Literatur Amerikas, B Belletristik, Feminismus (Frauenbewegung)<br>Bestell-Nr.: 53983<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Winde-von-Darkover-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Rosemarie-Hundertmarck-Originaltitel-The-winds-of-Darkover-Ullstein-Buch-Band-3683-Zimmer-Bradley-Marion-3811836838,70365388-buch">Bestellen</a>Tue, 27 Mar 2018 22:01:34 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Winde-von-Darkover-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Rosemarie-Hundertmarck-Originaltitel-The-winds-of-Darkover-Ullstein-Buch-Band-3683-Zimmer-Bradley-Marion-3811836838,70365388-buch<![CDATA[Nächte in Serampore. Novelle.Die Übersetzung aus dem Rumänischen von Günther Spaltmann wurde für diese Ausgabe von Edith Silbermann überarbeitet. - (=Bibliothek Suhrkamp, BS 883).]]>https://www.buchfreund.de/Naechte-in-Serampore-Novelle-Die-Uebersetzung-aus-dem-Rumaenischen-von-Guenther-Spaltmann-wurde-fuer-diese-Ausgabe-von-Edith-Silbermann-ueberarbeitet-Bibliothek-Suhrkamp-BS-883-Eliade-Mircea,82963341-buchEliade, Mircea: Nächte in Serampore. Novelle.Die Übersetzung aus dem Rumänischen von Günther Spaltmann wurde für diese Ausgabe von Edith Silbermann überarbeitet. - (=Bibliothek Suhrkamp, BS 883). Erste Auflage dieser Ausgabe Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1985. 81 (15) Seiten. 18,4 cm. Schutzumschlag: Willy Fleckhaus. Weißer Pappband mit goldgeprägten Rückentiteln und Schutzumschlag. ISBN: 9783518018835Sehr guter Zustand. - Mircea Eliade ['mirt?a eli'ade] (* 28. Februarjul./ 13. März 1907greg.[1] in Bukarest; † 22. April 1986 in Chicago) war ein rumänischer Religionswissenschaftler, Philosoph und Schriftsteller. ... Wissenschaftliche Arbeit: „Eliade gehörte zu den Religionsphänomenologen. Er suchte die tiefere Bedeutung religiöser Phänomene zu begreifen. Hierbei vertrat er die Ansicht, dies sei nur durch ein Verstehen von ‚innen heraus‘ möglich: durch ein Erfassen des Glaubens auf der Gefühlsebene. Er führte damit eine im Wesentlichen von Rudolf Otto gegründete und von Gustav Mensching weiter differenzierte Richtung der Religionswissenschaft fort, in der das Vergleichen und Verstehen religiöser Erfahrung in den Vordergrund gerückt wurde. Eliade erachtete zwar auch den systematischen Aspekt der Religionswissenschaft als durchaus wichtig, aber ‚sobald es sich um spirituelle Werte handelt, vermag er den Reichtum des Gegenstandes nicht zu erschöpfen‘. Zugunsten dieser phänomenologischen Forschung verzichtete er meistens darauf, historische Kontexte genauer zu betrachten. Es ging ihm um die übergeschichtliche Bedeutung und die Universalität religiöser Phänomene, deren Archetypen (im Sinne von beispielhaften Vorbildern) er darstellen wollte. In seinen Betrachtungen ging Eliade stets von der nachweisbaren Wirklichkeit der religiösen Phänomene aus. Ob er tatsächlich an sie glaubte, lässt er weitgehend offen.“ Bedeutung für die moderne Schamanismus-Forschung: Eliade gilt als der Pionier und Begründer der Schamanismus-Forschung, weshalb sich praktisch jeder Autor des modernen sowie esoterischen Neoschamanismus auf ihn beruft. Er hatte als einer der ersten Europäer konstatiert, dass der Schamane in seiner Trance den Körper (tatsächlich oder scheinbar) verlässt und eine außerkörperliche Erfahrung macht. Mit seinem Buch Schamanismus und archaische Ekstasetechik wirkte er der in damaligen Fachkreisen weit verbreiteten Meinung entgegen, es handele sich bei schamanischen Erfahrungen um pathologische Zustände. Philosophische Bedeutung: Philosophisch setzte er sich für eine Aufwertung von Mythos, Religion und Erfahrung - gegen Geschichte und Wissenschaft also - ein und suchte noch in einer für ihn entzauberten modernen Welt nach Überbleibseln religiösen Verhaltens. Er betonte, dass die Überlegenheit des modernen Menschen gegenüber dem „Primitiven“ nur scheinbar, ja dass in vielen Teilen sogar das Gegenteil der Fall sei. Er beschreibt die notwendige metaphysische Bedeutung archaischer Ontologie. Für Eliade kommt im Mythos das Sakrale zum Vorschein, dies bilde die wirkliche Grundlage der Welt. Im Mythos werde nicht nur geschildert, wie der Kosmos als Ganzes, sondern auch jeder einzelne Teil in der Natur entstanden ist. Das vom Menschen Gemachte und die Entstehung der herrschenden Dynastien werden erklärt und durch Beantwortung der Warum-Frage begründet. Mythen und Rituale liefern nach Eliade die kosmogonische Legitimierung für die traditionelle Gesellschaft und damit das räumliche Zentrum für deren kosmische Einordnung. Die Gegensatzpaare Ordnung – Chaos und Profan – Sakral nimmt Eliade als Ausgangspunkt seiner antike Hochkulturen und „primitive“ Gesellschaften vergleichenden Betrachtungen. In periodischen Ritualen müsse die Welterschaffung wiederholt und die Ordnung erneuert werden, um nicht ins Chaos zurückzufallen. Die Trennung vom Bereich des Sakralen sei vollzogen, sie kann nur noch über mythologische Hilfskonstruktionen (Himmelsleiter, Weltenbaum) von Schamanen überwunden werden. ... Aus: wikipedia-Mircea_Eliade Schlagworte: Italienische, rumänische, rätoromanische Literatur, Belletristik, Phantastik, Phantastische Literatur, Fantasy, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Mythen, Religionsphilosophie, Kulturanthropologie, Religionswissenschaften, Mythos, Ethnic Studies, Religiöse Themen, Kulturgeschichte, Anthropologie, Völkerkunde, Religion, Mythologie, Religionsgeschichte, Ethnologie<br>Bestell-Nr.: 58785<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Naechte-in-Serampore-Novelle-Die-Uebersetzung-aus-dem-Rumaenischen-von-Guenther-Spaltmann-wurde-fuer-diese-Ausgabe-von-Edith-Silbermann-ueberarbeitet-Bibliothek-Suhrkamp-BS-883-Eliade-Mircea,82963341-buch">Bestellen</a>Fri, 16 Mar 2018 19:32:03 +0100https://www.buchfreund.de/Naechte-in-Serampore-Novelle-Die-Uebersetzung-aus-dem-Rumaenischen-von-Guenther-Spaltmann-wurde-fuer-diese-Ausgabe-von-Edith-Silbermann-ueberarbeitet-Bibliothek-Suhrkamp-BS-883-Eliade-Mircea,82963341-buch<![CDATA[Frau im Mond. Roman. Mit einem Bildteil und einem Nachwort von Rainer Eisfeld anlässlich des 20. Jahrestages der 1. Mondlandung am 20. Juli 1969. - (=Heyne-Bücher / 6 / Heyne-Science-fiction & Fantasy 4676 : Science-fiction, Wolfgang Jeschke).]]>https://www.buchfreund.de/Frau-im-Mond-Roman-Mit-einem-Bildteil-und-einem-Nachwort-von-Rainer-Eisfeld-anlaesslich-des-20-Jahrestages-der-1-Mondlandung-am-20-Juli-1969-Heyne-Buecher-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-4676-Science,87904494-buchHarbou, Thea von: Frau im Mond. Roman. Mit einem Bildteil und einem Nachwort von Rainer Eisfeld anlässlich des 20. Jahrestages der 1. Mondlandung am 20. Juli 1969. - (=Heyne-Bücher / 6 / Heyne-Science-fiction & Fantasy 4676 : Science-fiction, Wolfgang Jeschke). Neuausgabe. Erste Auflage dieser Ausgabe München : Heyne Verlag, 1989. 237 (3) Seiten mit vielen Abbildungen. 18 cm. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783453036208Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Thea von Harbou (1888-1954) ist die wichtigste Drehbuchautorin der Weimarer Republik und besonders durch ihre Lebens- und Arbeitsgemeinschaft mit Fritz Lang bekannt. Mit 12 Jahren bringt sie ihre ersten Gedichte heraus, mit 17 Jahre ihren ersten Roman. Neben der Schriftstellerei interessiert sie sich auch für Schauspielerei, nimmt Schauspielunterricht und erhält Engagements in Weimar, Chemnitz und Aachen. 1913 beendet sie ihre Theaterkarriere. 1922 heiratet Harbou den Regisseur und Drehbuchautor Fritz Lang. Sie werden zu einem der schillerndsten Ehepaare im Berlin der 1920er Jahre. Harbou gehört zu den fleißigsten Autoren der Weimarer Republik, neben ihrer Arbeit für F. Lang arbeitet sie mehrfach mit dem Regisseur Friedrich Wilhelm Murnau zusammen. Harbou wird auch eine vielbeschäftigte Drehbuchautorin im Dritten Reich, führt zweimal Regie. 1954 wird in Berlin einer ihrer ersten Filme wiederaufgeführt. Beim Verlassen des Kinos stürzt die Autorin und stirbt an den Folgen des Unfalls am 1. Juli 1954 in West-Berlin. Weitere Drehbücher gemeinsam mit Fritz Lang: Dr. Mabuse, der Spieler (1921), Die Nibelungen (1924), M (1931). Im Gedächtnis bleibt Thea von Harbou vor allem durch den Film Metropolis, für den sie parallel zu ihrem gleichnamigen Roman das Drehbuch verfasste. Schlagworte: Otto Wilhelm Gail, Willy Ley, Hermann Oberth, Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Filmjournalismus, Regisseure, Filmstars, Filmgeschichte, Filmkritik, Produzenten, Filmemacher, Regie, Filmkritiken, Filmkunst, Filmchronik, Filmpublikum, Cineasten, Filmwirtschaft, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Deutsche Literatur der 20-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Deutsche Literatur der zwanziger Jahre<br>Bestell-Nr.: 60821<br>Preis: 30,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Frau-im-Mond-Roman-Mit-einem-Bildteil-und-einem-Nachwort-von-Rainer-Eisfeld-anlaesslich-des-20-Jahrestages-der-1-Mondlandung-am-20-Juli-1969-Heyne-Buecher-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-4676-Science,87904494-buch">Bestellen</a>Wed, 07 Mar 2018 22:00:51 +0100https://www.buchfreund.de/Frau-im-Mond-Roman-Mit-einem-Bildteil-und-einem-Nachwort-von-Rainer-Eisfeld-anlaesslich-des-20-Jahrestages-der-1-Mondlandung-am-20-Juli-1969-Heyne-Buecher-6-Heyne-Science-fiction-Fantasy-4676-Science,87904494-buch<![CDATA[Sharras Exil. Sechzehnter Roman aus dem Darkover-Zyklus. Aus dem Amerikanischen von Rosemarie Hundertmarck. - (=Knaur Taschenbuch, Band 60965).]]>https://www.buchfreund.de/Sharras-Exil-Sechzehnter-Roman-aus-dem-Darkover-Zyklus-Aus-dem-Amerikanischen-von-Rosemarie-Hundertmarck-Knaur-Taschenbuch-Band-60965-Zimmer-Bradley-Marion-9783426609651,85594996-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59714.jpg" title="Sharras Exil."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59714_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Zimmer Bradley, Marion: Sharras Exil. Sechzehnter Roman aus dem Darkover-Zyklus. Aus dem Amerikanischen von Rosemarie Hundertmarck. - (=Knaur Taschenbuch, Band 60965). Erste Auflage dieser Ausgabe München, Knaur Verlag, 14.09.2000. 535 (9) Seiten. 18 cm, Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783426609651Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Bestsellerautorin Marion Zimmer Bradley ("Die Nebel von Avalon") hat mit dem opulenten Darkover-Zyklus eine einzigartige Romanreihe geschaffen: Die fesselnde Geschichte einer geheimnisvollen fremden Welt und ihrer Bewohner ist Kult! hr Name ist Sharra: eine unvorstellbare Macht, die in den falschen Händen eine schreckliche Waffe werden kann. Lew Alton hatte es auf sich genommen, Sharra von Darkover fort zu bringen. Nun aber ist für ihn die Zeit gekommen, auf den Planeten seiner Väter zurückzukehren - und dort kommt es zwischen denen, die nur ihre eigenen Interesse im Kopf haben und denen, die Darkover retten wollen, zum alles entscheidenden Gefecht! - Marion Zimmer Bradley (* 3. Juni 1930 in Albany, New York; † 25. September 1999 in Berkeley, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schriftstellerin. Leben: Marion Zimmer Bradley kam 1930 als Marion Eleanor Zimmer in Albany zur Welt. Ihre Schriftstellerkarriere begann sie mit elf Jahren. Sie schrieb ihre ersten historischen Romane. Im Jahr 1946 begann sie ein Lehramtsstudium am Lehrerkolleg des New York State College, das sie vorzeitig abbrach, heiratete 1949 den dreißig Jahre älteren Eisenbahnangestellten Robert Bradley und gebar ihren ersten Sohn, David Bradley. Jahre später setzte sie ihr Studium fort und beendete es 1965 erfolgreich an der Hardin-Simmons University in Abilene (Texas). Anfang der 1950er Jahre begann sie erneut, Texte zu verfassen und brachte ihre ersten Romane 1953 heraus. Doch weltweiten Erfolg erlangte sie erst mit der zwischen 1982 und 2000 erschienenen Avalon-Saga. Im Jahre 1964 ließ sie sich scheiden und heiratete wenige Wochen später Walter Henry Breen, einen Autor und Numismatiker, der auch zur Geschichte von Homosexualität und Päderastie forschte. Mit ihm bekam sie zwei weitere Kinder. Danach begann sie ein Aufbaustudium an der University of California, Berkeley und wurde Mitbegründerin der Society for Creative Anachronism. 1979 trennte sie sich von Breen, die Ehe wurde 1990 geschieden. 1980 ließ sie sich zusammen mit Breen zu Priestern der „Holy Apostolic-Catholic Church of the East (Chaldean-Syrian)“ weihen. Mit ihren Schwägerinnen Diana L. Paxson und Tracy Blackstone und ihrem Bruder Paul Edwin Zimmer wohnte sie in dem Schriftstellerhaushalt Greyhaven, später bis zu ihrem Tod in ihrem Haus Greenwalls, beides in Berkeley (Kalifornien). Am 21. September 1999 erlitt Marion Zimmer Bradley einen Herzanfall, an dessen Folgen sie am 25. September desselben Jahres verstarb. Einfluss: Bekannt geworden ist Marion Zimmer Bradley vor allen Dingen durch ihre Fantasy-Romane. Die erfolgreichsten sind die Geschichten aus dem Darkover-Zyklus sowie der Roman Die Nebel von Avalon. Letzterer schildert die Artussage aus Sicht einer Frau. Die Nebel von Avalon wurde im Jahr 2000 für das Fernsehen verfilmt und 2001 ausgestrahlt. Ein weiteres sehr erfolgreiches Buch der Autorin ist Die Feuer von Troia, in welchem der Trojanische Krieg aus Sicht der Priesterin Kassandra neu erzählt wird. Mit ihren Romanen hatte Bradley großen Einfluss auf feministische und neuheidnische Kreise. Zusammen mit Paxson gründete Bradley 1978 einen Wicca-Coven namens Darkmoon Circle. Bradley hat in der US-amerikanischen Science-Fiction das Thema Homosexualität enttabuisiert und es vorurteilsfrei dargestellt. Unter Pseudonymen schrieb sie Mitte der 1960er mehrere Romane mit LGBT-Inhalten, die sie selbst allerdings als Brotschreiberei und „Schundromane“ bezeichnete. Pseudonyme: Marion Zimmer Bradley verfasste in den 1960er Jahren aus finanziellen Gründen auch Groschenhefte, Gruselromane und Softpornos unter diversen Pseudonymen wie Lee Chapman, John Dexter, Miriam Gardner, Valerie Graves, Morgan Ives und John J. Wells. Auszeichnungen: Im Jahr 2000 wurde Marion Zimmer Bradley für ihr Lebenswerk postum mit dem World Fantasy Award for Life Achievement geehrt.... Aus: wikipedia-Marion_Zimmer_Bradley Schlagworte: Hexen, Frauenliteratur, Bestseller, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Parapsychologie, Fantasy, Reinkarnation, Seelenwanderung, Frauenroman, PSI, Magie, Zauberei, Zyklus, Darkoverzyklus, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, Amerikanistik, Literaturgeschichte, Englische Literatur Amerikas, Belletristik, Feminismus (Frauenbewegung)<br>Bestell-Nr.: 59714<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Sharras-Exil-Sechzehnter-Roman-aus-dem-Darkover-Zyklus-Aus-dem-Amerikanischen-von-Rosemarie-Hundertmarck-Knaur-Taschenbuch-Band-60965-Zimmer-Bradley-Marion-9783426609651,85594996-buch">Bestellen</a>Thu, 01 Mar 2018 22:00:52 +0100https://www.buchfreund.de/Sharras-Exil-Sechzehnter-Roman-aus-dem-Darkover-Zyklus-Aus-dem-Amerikanischen-von-Rosemarie-Hundertmarck-Knaur-Taschenbuch-Band-60965-Zimmer-Bradley-Marion-9783426609651,85594996-buch<![CDATA[Die letzten Städte der Erde. Erzählungen. Aus dem Amerikanischen von Thomas Schichtel. Originaltitel: Sunfall. 1981. - (=Heyne Bücher, Band 4174).]]>https://www.buchfreund.de/Die-letzten-Staedte-der-Erde-Erzaehlungen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Thomas-Schichtel-Originaltitel-Sunfall-1981-Heyne-Buecher-Band-4174-Cherryh-C-J-3453311396,87766338-buchCherryh, C.J.: Die letzten Städte der Erde. Erzählungen. Aus dem Amerikanischen von Thomas Schichtel. Originaltitel: Sunfall. 1981. - (=Heyne Bücher, Band 4174). Deutsche Erstausgabe München, Wilhelm Heyne Verlag, 1985. 235 (5) Seiten mit vielen Abbildungen. Umschlagbild: John Harris. Textillustrationen von John Stewart. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453311396Guter Zustand. - C.J. Cherryh ist der leicht modifizierte Arbeitsname der Autorin Caroline Janice Cherry (* 1. September 1942 in St. Louis (Missouri), USA). Sie hat seit Mitte der 1970er Jahren mehr als 50 Science-Fiction- und Fantasy-Romane sowie diverse Erzählungen geschrieben, einschließlich der Hugo-Award-Gewinner Kassandra (1980), Pells Stern (1983) und Cyteen (1989). Sie lebt im Staat Washington, USA. Schreibstil: Cherryh beschreibt ihren typischen Schreibstil als „sehr eingeschränkte Erzählung in der dritten Person“. In diesem Stil wird die Geschichte aus der Perspektive der momentanen Figur erzählt – und es wird nur erzählt, was dieser Figur auffällt oder woran sie denkt. Wenn beispielsweise ein Raumschiffkapitän an einer Raumstation ankommt, wird die Erzählung nichts darüber erwähnen, wie die Station aussieht oder wie sie funktioniert, auch wenn es den Leser interessieren würde, denn diese Details sind dem Kapitän bereits so gut bekannt, dass er sie nicht bemerkt oder er nicht darüber nachdenkt. Dieser Schreibstil ist manchmal wie das direkte Lesen der Gedanken der betrachteten Figur. Der Stil ähnelt dann stark dem Schreiben im Bewusstseinsstrom-Stil. Wie aus der Werkliste hervorgeht, schreibt Cherryh überwiegend Zyklen, wobei jedes Buch eines Zyklus auch für sich allein gelesen Sinn hat und eine abgeschlossene Handlung aufweist. Kennzeichnend für Cherryhs Romane sind komplexe, ineinander verschachtelte Handlungsstränge, mit denen sie das Genre der Space Opera in den 1980 Jahren neu belebt hat. ... Aus: wikipedia-C._J._Cherryh Schlagworte: Zukunftsroman, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftstechnologien, Fantasy, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Teleportation, Übermensch, Futurologie, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Utopische Romane<br>Bestell-Nr.: 60758<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-letzten-Staedte-der-Erde-Erzaehlungen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Thomas-Schichtel-Originaltitel-Sunfall-1981-Heyne-Buecher-Band-4174-Cherryh-C-J-3453311396,87766338-buch">Bestellen</a>Wed, 28 Feb 2018 22:02:02 +0100https://www.buchfreund.de/Die-letzten-Staedte-der-Erde-Erzaehlungen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Thomas-Schichtel-Originaltitel-Sunfall-1981-Heyne-Buecher-Band-4174-Cherryh-C-J-3453311396,87766338-buch<![CDATA[Das Tor von Ivrel. (Der Morgaine-Zyklus 1). Aus dem Amerikanischen von Thomas Schlück. Originaltitel: Gate of Ivrel. 1976. - (=Heyne Bücher, Band 3629).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Tor-von-Ivrel-Der-Morgaine-Zyklus-1-Aus-dem-Amerikanischen-von-Thomas-Schlueck-Originaltitel-Gate-of-Ivrel-1976-Heyne-Buecher-Band-3629-Cherryh-C-J-345330540X,37530948-buchCherryh, C.J.: Das Tor von Ivrel. (Der Morgaine-Zyklus 1). Aus dem Amerikanischen von Thomas Schlück. Originaltitel: Gate of Ivrel. 1976. - (=Heyne Bücher, Band 3629). Deutsche Erstausgabe München, Wilhelm Heyne Verlag, 1979. 219 Seiten mit einer Karte. Taschenbuch. Kartoniert. Buch am unteren Schnitt leicht wellig und mit einem Fleck am Einband. ISBN: 345330540XGuter Zustand. Der Zyklus enthält die drei Romane "Das Tor von Ivrel", "Der Quell von Shiuan" sowie "Die Feuer von Azeroth", den kompletten Morgaine-Zyklus. ".Die Alten, Angehörige einer Zivilisation, die vor Jahrtausenden die Galaxis beherrschte, sind längst verschwunden. Doch geblieben sind jene rätselhaften Tore, mit deren Hilfe sie sich durch Raum und Zeit bewegten, und zum Teil funktioniert dieses Transportsystem noch.Nur Morgaine weiss mit den Kräften der tore umzugehen, denn sie ist eine der letzten Nachfahren der uralten Rasse, und die Menschen erzittern vor ihrer Macht und ihrer Schönheit." - C.J. Cherryh ist der leicht modifizierte Arbeitsname der Autorin Caroline Janice Cherry (* 1. September 1942 in St. Louis (Missouri), USA). Sie hat seit Mitte der 1970er Jahren mehr als 50 Science-Fiction- und Fantasy-Romane sowie diverse Erzählungen geschrieben, einschließlich der Hugo-Award-Gewinner Kassandra (1980), Pells Stern (1983) und Cyteen (1989). Sie lebt im Staat Washington, USA. Schreibstil: Cherryh beschreibt ihren typischen Schreibstil als „sehr eingeschränkte Erzählung in der dritten Person“. In diesem Stil wird die Geschichte aus der Perspektive der momentanen Figur erzählt – und es wird nur erzählt, was dieser Figur auffällt oder woran sie denkt. Wenn beispielsweise ein Raumschiffkapitän an einer Raumstation ankommt, wird die Erzählung nichts darüber erwähnen, wie die Station aussieht oder wie sie funktioniert, auch wenn es den Leser interessieren würde, denn diese Details sind dem Kapitän bereits so gut bekannt, dass er sie nicht bemerkt oder er nicht darüber nachdenkt. Dieser Schreibstil ist manchmal wie das direkte Lesen der Gedanken der betrachteten Figur. Der Stil ähnelt dann stark dem Schreiben im Bewusstseinsstrom-Stil. Wie aus der Werkliste hervorgeht, schreibt Cherryh überwiegend Zyklen, wobei jedes Buch eines Zyklus auch für sich allein gelesen Sinn hat und eine abgeschlossene Handlung aufweist. Kennzeichnend für Cherryhs Romane sind komplexe, ineinander verschachtelte Handlungsstränge, mit denen sie das Genre der Space Opera in den 1980 Jahren neu belebt hat. ... Aus: wikipedia-C._J._Cherryh Schlagworte: Zukunftsroman, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftstechnologien, Fantasy, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Teleportation, Übermensch, Futurologie, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Utopische Romane<br>Bestell-Nr.: 10364<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Tor-von-Ivrel-Der-Morgaine-Zyklus-1-Aus-dem-Amerikanischen-von-Thomas-Schlueck-Originaltitel-Gate-of-Ivrel-1976-Heyne-Buecher-Band-3629-Cherryh-C-J-345330540X,37530948-buch">Bestellen</a>Wed, 28 Feb 2018 22:02:02 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Tor-von-Ivrel-Der-Morgaine-Zyklus-1-Aus-dem-Amerikanischen-von-Thomas-Schlueck-Originaltitel-Gate-of-Ivrel-1976-Heyne-Buecher-Band-3629-Cherryh-C-J-345330540X,37530948-buch<![CDATA[Lovecraft-Lesebuch. Herausgegeben von Franz Rottensteiner. Mit einem Essay von Barton Levi St. Armand: Howard Phillips Lovecraft: Anhänger der Dekadenz aus Neu-England. Aus dem Amerikanischen von H. C. Artmann ...], - (=Phantastische Bibliothek, Band 184; Suhrkamp-Taschenbuch, st 1306).]]>https://www.buchfreund.de/Lovecraft-Lesebuch-Herausgegeben-von-Franz-Rottensteiner-Mit-einem-Essay-von-Barton-Levi-St-Armand-Howard-Phillips-Lovecraft-Anhaenger-der-Dekadenz-aus-Neu-England-Aus-dem-Amerikanischen-von-H-C-Artma,76273878-buchLovecraft, H.(oward) P.: Lovecraft-Lesebuch. Herausgegeben von Franz Rottensteiner. Mit einem Essay von Barton Levi St. Armand: Howard Phillips Lovecraft: Anhänger der Dekadenz aus Neu-England. Aus dem Amerikanischen von H. C. Artmann ...], - (=Phantastische Bibliothek, Band 184; Suhrkamp-Taschenbuch, st 1306). Deutsche Erstausgabe. Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1987. 441 (7) Seiten. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Umschlagzeichnung: Tom Breuer. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518378066Sehr guter Zustand. - Howard Phillips Lovecraft (* 20. August 1890 in Providence, Rhode Island; † 15. März 1937 ebenda; meist nur H. P. Lovecraft) war ein amerikanischer Schriftsteller. Er gilt als einer der weltweit einflussreichsten Autoren im Bereich der phantastischen und anspruchsvollen Horror-Literatur. ... Werk: ... Traumweltgeschichten: Dies ist eine Reihe von mystischen und mythischen Kurzgeschichten, die von dem von Lovecraft verehrten Autor Lord Dunsany inspiriert wurden. Fremdartige Landschaften, exotische Städte, verbotene Berge, geheimnisvolle Götter – mit all diesen Phänomenen ist die Traumwelt ausstaffiert, die dieser Reihe von Geschichten als gemeinsamer Hintergrund dient; dazu kommen Ghoule, Ghasts, Dryaden und weitere bizarre Wesen. Auch Katzen, denen Lovecraft ebenso wie Poe zugetan war, sind bevorzugte Bewohner dieser Traumwelt. Es gibt zudem einige mehrfach wiederkehrende Charaktere wie einen gewissen Kuranes – im Traum ein König, im wachenden Leben ein Nichts – oder etwa den berüchtigten Traumreisenden Randolph Carter, quasi ein Alter Ego des Autors. Mythosgeschichten. Dies ist der lose zusammenhängende Kreis von Kurzgeschichten und Erzählungen, auf denen Lovecrafts heutiger Ruhm und Status als Kult-Autor zum größten Teil beruht; mit ihnen fand der Autor zu „seinem“ großen Thema. Sie mögen beeinflusst sein von Arthur Machen, mit seinen sorgfältig konstruierten Geschichten vom Überleben eines uralten Übels und der verborgenen Mystik, die hinter der Realität steht. Die Geschichten bilden die Basis für den Cthulhu-Mythos, der von anderen Autoren erweitert wurde. Lovecraft selbst sprach vom Arkham Cycle, da in vielen seiner Geschichten die fiktive neuenglische Stadt Arkham vorkommt; andere Namen für den Kreis lauten Yog-Sothoth-Zyklos oder Cthulhu-Zyklus, nach der prominentesten Schöpfung Lovecrafts, die im ersten wirklichen Vertreter des Zirkels mit The Call of Cthulhu 1926 ihr Debüt hatte. ... Rezeption: Viele spätere Schöpfer von Horrorliteratur oder -filmen und Künstler wurden von Lovecraft beeinflusst, darunter Clive Barker und H. R. Giger. Autoren wie Clark Ashton Smith, August Derleth, Neil Gaiman, Alan Moore, Ljubko Deresch, Wolfgang Hohlbein, Stephen King und Brian Lumley verfassten Geschichten, die in Lovecrafts „Universum“ angesiedelt sind. ... Aus: wikipedia-H._P._Lovecraft Schlagworte: Belletristik, H. P. Lovecraft, Horrorerzählung, Belletristik, Horror, Grusel, Mysterie, Kurzgeschichten, Teufel, Flüche, Mythos, Schöne Literatur, Mythen, Fantasy, Das Böse, Anthologien, Anthropologie, Märchen, Mystik, Sagen, Angst Ängste, Horrorromane, Schauerromane, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Fantasy, Schauerliteratur, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Grauen, Spuk, Mythologie, Romantik, Romantische Literatur, Ethnologie, Anthologie, Schöne Literatur, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Grusel, Horror, Literaturinterpretation, Anthologie/Anthologien, Gespenstergeschichte, Phantasie, Schauerliteratur, Mythen, Phantastik, Phantasien, Phantastische Literatur, Mythologie, Horror, Horrorerzählung, Phantastica, Spiegelmotiv, Gruselgeschichten, Unheimliches, Anthologie/Anthologien, Fantasy, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Hermeneutik<br>Bestell-Nr.: 56205<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Lovecraft-Lesebuch-Herausgegeben-von-Franz-Rottensteiner-Mit-einem-Essay-von-Barton-Levi-St-Armand-Howard-Phillips-Lovecraft-Anhaenger-der-Dekadenz-aus-Neu-England-Aus-dem-Amerikanischen-von-H-C-Artma,76273878-buch">Bestellen</a>Wed, 21 Feb 2018 05:00:53 +0100https://www.buchfreund.de/Lovecraft-Lesebuch-Herausgegeben-von-Franz-Rottensteiner-Mit-einem-Essay-von-Barton-Levi-St-Armand-Howard-Phillips-Lovecraft-Anhaenger-der-Dekadenz-aus-Neu-England-Aus-dem-Amerikanischen-von-H-C-Artma,76273878-buch<![CDATA[Das Mädchen Maitreyi. Roman. Übersetzung aus dem Rumänischen von Edith Silbermann. Originaltitel: Maitreyi. - (=Bibliothek Suhrkamp, BS 429).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Maedchen-Maitreyi-Roman-Uebersetzung-aus-dem-Rumaenischen-von-Edith-Silbermann-Originaltitel-Maitreyi-Bibliothek-Suhrkamp-BS-429-Eliade-Mircea-3518014293,87600909-buchEliade, Mircea: Das Mädchen Maitreyi. Roman. Übersetzung aus dem Rumänischen von Edith Silbermann. Originaltitel: Maitreyi. - (=Bibliothek Suhrkamp, BS 429). 6. - 7. Tausend Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1978. 205 (11 ) Seiten. 18,4 cm. Schutzumschlag: Willy Fleckhaus. Weißer Pappband mit goldgeprägten Rückentiteln und Schutzumschlag. ISBN: 3518014293Sehr guter Zustand. Das Mädchen Maitreyi ist die Geschichte einer tragischen Liebe zwischen einem Europäer und einer jungen Inderin zu Beginn der dreißiger Jahre. - Mircea Eliade ['mirt?a eli'ade] (* 28. Februarjul./ 13. März 1907greg.[1] in Bukarest; † 22. April 1986 in Chicago) war ein rumänischer Religionswissenschaftler, Philosoph und Schriftsteller. ... Wissenschaftliche Arbeit: „Eliade gehörte zu den Religionsphänomenologen. Er suchte die tiefere Bedeutung religiöser Phänomene zu begreifen. Hierbei vertrat er die Ansicht, dies sei nur durch ein Verstehen von ‚innen heraus‘ möglich: durch ein Erfassen des Glaubens auf der Gefühlsebene. Er führte damit eine im Wesentlichen von Rudolf Otto gegründete und von Gustav Mensching weiter differenzierte Richtung der Religionswissenschaft fort, in der das Vergleichen und Verstehen religiöser Erfahrung in den Vordergrund gerückt wurde. Eliade erachtete zwar auch den systematischen Aspekt der Religionswissenschaft als durchaus wichtig, aber ‚sobald es sich um spirituelle Werte handelt, vermag er den Reichtum des Gegenstandes nicht zu erschöpfen‘. Zugunsten dieser phänomenologischen Forschung verzichtete er meistens darauf, historische Kontexte genauer zu betrachten. Es ging ihm um die übergeschichtliche Bedeutung und die Universalität religiöser Phänomene, deren Archetypen (im Sinne von beispielhaften Vorbildern) er darstellen wollte. In seinen Betrachtungen ging Eliade stets von der nachweisbaren Wirklichkeit der religiösen Phänomene aus. Ob er tatsächlich an sie glaubte, lässt er weitgehend offen.“ Bedeutung für die moderne Schamanismus-Forschung: Eliade gilt als der Pionier und Begründer der Schamanismus-Forschung, weshalb sich praktisch jeder Autor des modernen sowie esoterischen Neoschamanismus auf ihn beruft. Er hatte als einer der ersten Europäer konstatiert, dass der Schamane in seiner Trance den Körper (tatsächlich oder scheinbar) verlässt und eine außerkörperliche Erfahrung macht. Mit seinem Buch Schamanismus und archaische Ekstasetechik wirkte er der in damaligen Fachkreisen weit verbreiteten Meinung entgegen, es handele sich bei schamanischen Erfahrungen um pathologische Zustände. Philosophische Bedeutung: Philosophisch setzte er sich für eine Aufwertung von Mythos, Religion und Erfahrung - gegen Geschichte und Wissenschaft also - ein und suchte noch in einer für ihn entzauberten modernen Welt nach Überbleibseln religiösen Verhaltens. Er betonte, dass die Überlegenheit des modernen Menschen gegenüber dem „Primitiven“ nur scheinbar, ja dass in vielen Teilen sogar das Gegenteil der Fall sei. Er beschreibt die notwendige metaphysische Bedeutung archaischer Ontologie. Für Eliade kommt im Mythos das Sakrale zum Vorschein, dies bilde die wirkliche Grundlage der Welt. Im Mythos werde nicht nur geschildert, wie der Kosmos als Ganzes, sondern auch jeder einzelne Teil in der Natur entstanden ist. Das vom Menschen Gemachte und die Entstehung der herrschenden Dynastien werden erklärt und durch Beantwortung der Warum-Frage begründet. Mythen und Rituale liefern nach Eliade die kosmogonische Legitimierung für die traditionelle Gesellschaft und damit das räumliche Zentrum für deren kosmische Einordnung. Die Gegensatzpaare Ordnung – Chaos und Profan – Sakral nimmt Eliade als Ausgangspunkt seiner antike Hochkulturen und „primitive“ Gesellschaften vergleichenden Betrachtungen. In periodischen Ritualen müsse die Welterschaffung wiederholt und die Ordnung erneuert werden, um nicht ins Chaos zurückzufallen. Die Trennung vom Bereich des Sakralen sei vollzogen, sie kann nur noch über mythologische Hilfskonstruktionen (Himmelsleiter, Weltenbaum) von Schamanen überwunden werden. ... Aus: wikipedia-Mircea_Eliade Schlagworte: Italienische, rumänische, rätoromanische Literatur, Belletristik, Phantastik, Phantastische Literatur, Fantasy, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Mythen, Religionsphilosophie, Kulturanthropologie, Religionswissenschaften, Mythos, Ethnic Studies, Religiöse Themen, Kulturgeschichte, Anthropologie, Völkerkunde, Religion, Mythologie, Religionsgeschichte, Ethnologie<br>Bestell-Nr.: 60685<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Maedchen-Maitreyi-Roman-Uebersetzung-aus-dem-Rumaenischen-von-Edith-Silbermann-Originaltitel-Maitreyi-Bibliothek-Suhrkamp-BS-429-Eliade-Mircea-3518014293,87600909-buch">Bestellen</a>Sun, 18 Feb 2018 22:01:29 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Maedchen-Maitreyi-Roman-Uebersetzung-aus-dem-Rumaenischen-von-Edith-Silbermann-Originaltitel-Maitreyi-Bibliothek-Suhrkamp-BS-429-Eliade-Mircea-3518014293,87600909-buch<![CDATA[Wir. Ein klassischer utopischer Roman. Aus dem Russischen von Gisela Drohla. Originaltitel: MY. - (=Heyne Bücher, Band ) 3218]]>https://www.buchfreund.de/Wir-Ein-klassischer-utopischer-Roman-Aus-dem-Russischen-von-Gisela-Drohla-Originaltitel-MY-Heyne-Buecher-Band-3218-Samjatin-Jewgenij,87592090-buchSamjatin, Jewgenij: Wir. Ein klassischer utopischer Roman. Aus dem Russischen von Gisela Drohla. Originaltitel: MY. - (=Heyne Bücher, Band ) 3218 Erste Auflage dieser Ausgabe München, Heyne Verlag, 1970.. 141 (3) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag) Wir OT My OA 1924 (engl.), 1952 (russ.) DE 1958Form Roman Epoche Moderne Gegenstand des Romans von Jewgeni Samjatin ist die düstere Zukunftsvision einer kollektivistischen, mechanischen Zivilisation, welche die Menschen um des »Glücks« willen ihrer individuellen Freiheit beraubt. Das allgemeine Glück soll durch maximale Gleichschaltung der Menschen erreicht werden, da völlige Gleichheit den Neid als Quelle des Unglücks abschaffe; ein weiteres Hindernis auf dem Weg zum »hundertprozentigen Glück« ist die irrationale Fantasie der Menschen – erst ihre Beseitigung werde die Individuen endgültig in restlos glückliche »menschenähnliche Traktoren« verwandeln. Zuweilen als Pamphlet gegen die sozialistische Gesellschaft gedeutet, zielt der Roman wesentlich tiefer – es geht um die Gefahr, die von jedem totalitären System ausgeht. Entstehung: Samjatin schrieb den Roman bereits 1920 und versuchte vergeblich, ihn in der Sowjetunion veröffentlichen zu lassen. 1924 erschien die englische Übersetzung; 1927 folgte eine Übersetzung ins Tschechische, 1929 ins Französische. Die Prager russische Emigrantenzeitschrift Volja Rossii (Russlands Freiheit) veröffentlichte 1927 Auszüge des Romans als vermeintliche Rückübersetzung aus dem Tschechischen und Englischen. Die erste russische Ausgabe erschien 1952 in New York. Inhalt: Die Handlung spielt sich in ferner Zukunft in einem totalitären »Einheitsstaat« ab. Die gleichgeschalteten Menschen tragen Nummern statt Namen, leben in gläsernen Häusern und führen ein streng reglementiertes Leben. Der vom »Wohltäter« und von den »Wächtern« geführte Staat ist von einer »grünen Mauer« umgeben, hinter der sich das Reich der Waldmenschen und der Natur befindet. Der Held und Ich-Erzähler, D-503, ist Mathematiker und Konstrukteur des Raumschiffs »Integral«, mit dem nun auch die »unendliche Gleichung des Weltalls integriert« werden soll. Als D-503 sich illegalerweise in die geheimnisvolle I–330 verliebt, gerät seine mathematisch geordnete Welt durcheinander. Ein Arzt stellt die Diagnose: »Es steht schlecht um Sie! Bei Ihnen hat sich offenbar eine Seele gebildet«. Aus Liebe zu der Frau, die sich als eine Oppositionelle erweist, willigt er ein, das »Integral«-Projekt zu sabotieren. Der Sabotageversuch scheitert – die »Wächter« von der Staatssicherheit sind vorgewarnt. Tags darauf wird die »grüne Mauer« gesprengt; der Aufstand der Opposition beginnt. Der Held trifft I-330 ein letztes Mal, doch es bleibt offen, ob seine Liebe auf Gegenseitigkeit beruhte oder ob sie ihn nur benutzt hat. Nach operativer Entfernung der Fantasie sieht D-503 ungerührt zu, wie die festgenommene ehemalige Geliebte in einem »Gas-Zimmer« gefoltert wird, um am nächsten Tag hingerichtet zu werden. Er hofft, dass der Aufstand niedergeschlagen wird, denn »die Vernunft muss siegen«. Aufbau: Der Roman setzt sich aus 40 tagebuchartigen Aufzeichnungen des Ich-Erzählers zusammen. Die Notizen fixieren seine allmähliche seelische Veränderung – vom glühenden Anhänger des Einheitsstaats hin zum »Verbrecher« an diesem Staat, bis zur allerletzten Notiz, die belegt, dass er nach der Operation zur seelenlosen mechanisierten »Nummer« geworden ist. Über diesen äußeren Aufbau hinaus bilden Zahlensymbole sowie mathematische und geometrische Metaphern und Bilder eine komplexe bedeutungstragende Struktur, die vielfältige innere Zusammenhänge erzeugt und den Leser zu ihrer Dechiffrierung und Deutung einlädt. Wirkung: Samjatin hat mit seinem Roman die Anti-Utopie als literarisches Genre neu begründet und die Werke u. a. von Aldous R Huxley, George R Orwell und Ray R Bradbury vorweggenommen und beeinflusst. M. Sch. - JEWGENIJ SAMJATIN (1884–1937) schloss sich während seines Studiums als Schiffbauingenieur in Sankt Petersburg den Bolschewiki an. Er organisierte den Aufstand auf dem Panzerkreuzer Potemkin mit und beteiligte sich nach der Februarrevolution 1917 aktiv an der Oktoberrevolution. Mit 'Wir' zog er sich den Unmut der Parteiführung zu und erhielt Schreibverbot. Der Roman sollte trotzdem seine Leser finden. George Orwell bezeichnete ihn 1946 als eine 'Rarität in diesem Zeitalter der brennenden Bücher'. Heute gilt der Roman als Vorläufer von Aldous Huxleys 'Schöne neue Welt'. Der Roman wurde 1924/25 in verschiedenen Sprachen im Ausland veröffentlicht, doch erst 1988 erschien das Werk in der Sowjetunion in vollständiger russischer Fassung. 1929, nach schlimmster Hetze gegen ihn, verließ Samjatin, der zu Beginn der 20er-Jahre eine Ausreisemöglichkeit abgelehnt hatte, den sowjetischen Schriftstellerverband. 1931 erhielt er über Maxim Gorki die Erlaubnis Stalins, nach Frankreich auszureisen. Samjatin behielt bis zu seinem Lebensende die sowjetische Staatsbürgerschaft. Er starb in Paris. Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Selbstwertgefühl, Randgruppen, Zukunftstechnologien, Utopien, Russische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Sozialismus, Stalinismus, Utopische Romane und Erzählungen, Utopia, Utopische Literatur<br>Bestell-Nr.: 60678<br>Preis: 17,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wir-Ein-klassischer-utopischer-Roman-Aus-dem-Russischen-von-Gisela-Drohla-Originaltitel-MY-Heyne-Buecher-Band-3218-Samjatin-Jewgenij,87592090-buch">Bestellen</a>Sat, 17 Feb 2018 23:00:33 +0100https://www.buchfreund.de/Wir-Ein-klassischer-utopischer-Roman-Aus-dem-Russischen-von-Gisela-Drohla-Originaltitel-MY-Heyne-Buecher-Band-3218-Samjatin-Jewgenij,87592090-buch<![CDATA[Magier der Nacht. Roman. Aus dem Amerikanischen von Andreas Nohl. Originaltitel: Heartlight.]]>https://www.buchfreund.de/Magier-der-Nacht-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Andreas-Nohl-Originaltitel-Heartlight-Zimmer-Bradley-Marion-9783453174092,87356863-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60547.jpg" title="Magier der Nacht."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60547_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Zimmer Bradley, Marion: Magier der Nacht. Roman. Aus dem Amerikanischen von Andreas Nohl. Originaltitel: Heartlight. Deutsche Erstausgabe München : Heyne Verlag, 2000. 607 (1) Seiten. 22 cm. Rosa Pappband ohne Schutzumschlag. ISBN: 9783453174092Befriedigender Zustand. Einige Seiten mit Knickspuren."War die Organisation, der Toller Hasloch angehörte, größer, als er vermutet hatte?" Das muss sich Colin MacLaren fragen, als er nach den Schüssen von Dallas 1963 erste Rückschlüsse über die Hintergründe des Mordes an John F. Kennedy zieht. MacLarens Hoffnung auf eine Zeit der Ruhe jedenfalls hatte Hasloch gründlich zerstört. Auf die hatte der Adept des "Pfades zur rechten Hand" nach seiner Rückkehr aus Europa gehofft. Doch knapp nach seinem Amtsantritt als Universitätsdozent im Kalifornien des Jahres 1960 muss MacLaren erkennen, dass sich an der Lehranstalt finstere Gestalten herumtreiben. Ihr Anführer Hasloch entpuppt sich bald als spiritueller Gegner im Kampf zwischen Gut und Böse. MacLaren kann zwar eine erste Schlacht für sich entscheiden, doch er weiß, dass die Auseinandersetzung noch lange nicht zu Ende ist. Es gilt, Haslochs Pläne für eine Machtübernahme in den USA zu vereiteln. Diesen Kampf trägt MacLaren über eine Spanne von vierzig Jahre hinweg aus und gleichzeitig muss er zudem versuchen, einen Nachfolger heranzuziehen, denn seine magischen Kräfte verleihen ihm keine Unsterblichkeit. Mit Magier der Nacht hat Zimmer Bradley Colin MacLaren, einem Nebencharakter aus Dämonenlicht, gleich ein ganzes Buch gewidmet. Doch trotz dieses geschickten Kniffes hinterlässt ihr Roman von der klassischen mythischen Auseinandersetzung zwiespältige Gefühle: Einerseits nutzt sie geschickt das Zeitkolorit der Phase zwischen 1960 und dem Jahrhundertausklang als Teil dieses Konfliktes, andererseits wäre hier stellenweise weniger etwas mehr gewesen, aber das wird Fans der 1999 verstorbenen Fantasy-Lady sicherlich nicht davon abhalten, das Buch zu genießen. --Joachim Hohwieler - Marion Zimmer Bradley (* 3. Juni 1930 in Albany, New York; † 25. September 1999 in Berkeley, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schriftstellerin. Leben: Marion Zimmer Bradley kam 1930 als Marion Eleanor Zimmer in Albany zur Welt. Ihre Schriftstellerkarriere begann sie mit elf Jahren. Sie schrieb ihre ersten historischen Romane. Im Jahr 1946 begann sie ein Lehramtsstudium am Lehrerkolleg des New York State College, das sie vorzeitig abbrach, heiratete 1949 den dreißig Jahre älteren Eisenbahnangestellten Robert Bradley und gebar ihren ersten Sohn, David Bradley. Jahre später setzte sie ihr Studium fort und beendete es 1965 erfolgreich an der Hardin-Simmons University in Abilene (Texas). Anfang der 1950er Jahre begann sie erneut, Texte zu verfassen und brachte ihre ersten Romane 1953 heraus. Doch weltweiten Erfolg erlangte sie erst mit der zwischen 1982 und 2000 erschienenen Avalon-Saga. Im Jahre 1964 ließ sie sich scheiden und heiratete wenige Wochen später Walter Henry Breen, einen Autor und Numismatiker, der auch zur Geschichte von Homosexualität und Päderastie forschte. Mit ihm bekam sie zwei weitere Kinder. Danach begann sie ein Aufbaustudium an der University of California, Berkeley und wurde Mitbegründerin der Society for Creative Anachronism. 1979 trennte sie sich von Breen, die Ehe wurde 1990 geschieden. 1980 ließ sie sich zusammen mit Breen zu Priestern der „Holy Apostolic-Catholic Church of the East (Chaldean-Syrian)“ weihen. ... Am 21. September 1999 erlitt Marion Zimmer Bradley einen Herzanfall, an dessen Folgen sie am 25. September desselben Jahres verstarb. Einfluss: Bekannt geworden ist Marion Zimmer Bradley vor allen Dingen durch ihre Fantasy-Romane. Die erfolgreichsten sind die Geschichten aus dem Darkover-Zyklus sowie der Roman Die Nebel von Avalon. Letzterer schildert die Artussage aus Sicht einer Frau. Die Nebel von Avalon wurde im Jahr 2000 für das Fernsehen verfilmt und 2001 ausgestrahlt. Ein weiteres sehr erfolgreiches Buch der Autorin ist Die Feuer von Troia, in welchem der Trojanische Krieg aus Sicht der Priesterin Kassandra neu erzählt wird. Mit ihren Romanen hatte Bradley großen Einfluss auf feministische und neuheidnische Kreise. Zusammen mit Paxson gründete Bradley 1978 einen Wicca-Coven namens Darkmoon Circle. Bradley hat in der US-amerikanischen Science-Fiction das Thema Homosexualität enttabuisiert und es vorurteilsfrei dargestellt. Unter Pseudonymen schrieb sie Mitte der 1960er mehrere Romane mit LGBT-Inhalten, die sie selbst allerdings als Brotschreiberei und „Schundromane“ bezeichnete. ... Aus wikipedia-Marion_Zimmer_Bradley. Schlagworte: Englische Literatur Amerikas, B Belletristik, Hexen, Bestseller, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Parapsychologie, Reinkarnation, Seelenwanderung, Magie, Zauberei, Mythos, Americana, Amerikanistik, Fantasy, Götter, Griechische Sagen, Göttin, Phantastische Literatur, Mythologie, Mythologie, Feministische Literatur, Feminismus (Frauenbewegung), Frau / In der Literatur, Griechische Philosophie, Geschichtsschreibung, Politik, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion,<br>Bestell-Nr.: 60547<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Magier-der-Nacht-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Andreas-Nohl-Originaltitel-Heartlight-Zimmer-Bradley-Marion-9783453174092,87356863-buch">Bestellen</a>Tue, 30 Jan 2018 20:40:21 +0100https://www.buchfreund.de/Magier-der-Nacht-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Andreas-Nohl-Originaltitel-Heartlight-Zimmer-Bradley-Marion-9783453174092,87356863-buch<![CDATA[Phantastische Geschichten III. Tiergeschichten. Des deutschen Spießers Wunderhorn 1: Das Wachsfigurenkabinett. Des deutschen Spießers Wunderhorn 2: Der violette Tod. - (=Moewig Phantastica, 1826).]]>https://www.buchfreund.de/Phantastische-Geschichten-III-Tiergeschichten-Des-deutschen-Spiessers-Wunderhorn-1-Das-Wachsfigurenkabinett-Des-deutschen-Spiessers-Wunderhorn-2-Der-violette-Tod-Moewig-Phantastica-1826-Me,87110051-buchMeyrink, Gustav: Phantastische Geschichten III. Tiergeschichten. Des deutschen Spießers Wunderhorn 1: Das Wachsfigurenkabinett. Des deutschen Spießers Wunderhorn 2: Der violette Tod. - (=Moewig Phantastica, 1826). Erste Auflage dieser Ausgabe München: Pabel-Moewig Verlag, 1985. 128, 191, 158 Seiten. 17,5 cm. Umschlag: Mathieu Leonhard. Taschenbuch. Silberner Karton. ISBN: 3811818260Sehr guter Zustand. Unter dem Titel "Des deutschen Spießers Wunderhorn" erschien 1913 erstmals diese Sammlung der besten Kurznovellen von Gustav Meyrink (1868-1932). Groteske Satiren, spöttische Fabeln und literarische Parodien stehen hier neben unheimlichen Kurzgeschichten, in denen makabre, grausige Vorfälle spielerisch-realistisch erzählt werden. Meyrink gilt als einer der erfolgreichsten Vertreter phantastischer Literatur in Deutschland. - Gustav Meyrink (eigentlich Gustav Meyer, manchmal fälschlich auch als G. Meyrinck aufgeführt, * 19. Januar 1868 in Wien; † 4. Dezember 1932 in Starnberg), war ein österreichischer Schriftsteller. Die Zentren seines literarischen Schaffens waren Prag und München. Zu beiden pflegte er zeitlebens eine innige Hassliebe. Leben [Bearbeiten]1868 in Wien als unehelicher Sohn des württembergischen Staatsministers Karl von Varnbüler und der Hofschauspielerin Maria Meyer geboren, verbrachte Gustav Meyrink seine Schulzeit in München, Hamburg und Prag. Von 1889-1902 leitete er mit Johann David Morgenstern ein Prager Bank- und Wechslergeschäft.[1] Betrugsvorwürfe, denen er sich 1902 unverschuldet ausgesetzt sah, zwangen ihn zur Geschäftsaufgabe. 1903 war er Redakteur der Wiener Satirezeitschriften Lieber Augustin und Simplicissimus, bis er 1905 nach München übersiedelte und als freier Schriftsteller arbeitete. Von 1911 bis zu seinem Tod 1932 lebte er in Starnberg. 1927 konvertierte er vom Protestantismus zum Mahayana-Buddhismus. Als einer der Ersten im deutschen Sprachraum (ein bedeutender Vorgänger war aber E.T.A. Hoffmann) verfasste Meyrink phantastische Romane. Während sein Frühwerk mit dem Spießbürgertum seiner Zeit abrechnet (Des deutschen Spießers Wunderhorn), befassen sich seine späteren, häufig im alten Prag spielenden Werke hauptsächlich mit übersinnlichen Phänomenen und dem metaphysischen Sinn der Existenz (Der Golem, Das grüne Gesicht, Der weiße Dominikaner, Der Engel vom westlichen Fenster). In diesen Romanen sowie in verschiedenen Artikeln äußerte Meyrink, selbst schon früh Mitglied der theosophischen Loge Germania, esoterisch-mystische Ansichten, die unter anderem religiös-messianische Ideen und Elemente des Buddhismus, aus jüdischer und christlicher Mystik sowie aus Theosophie und Alchemie enthielten. Im Rosenkreuzertum und der Theosophie des 20. Jahrhunderts, sowie allgemein unter esoterisch interessierten Menschen, stoßen seine Werke auf besonderes Interesse. Meyrink nahm – wie auch Thomas Mann – an Sitzungen mit dem österreichischen Medium Willi Schneider teil, die vom Freiherrn Albert von Schrenck-Notzing in München durchgeführt wurden, und publizierte auch über Parapsychologie (An der Grenze des Jenseits). Meyrink übersetzte unter anderem die Werke von Charles Dickens und Rudyard Kipling. Für den Leipziger List-Verlag besorgte er außerdem die 1928 veröffentlichte Übertragung von George Sylvester Vierecks und Paul Eldridges Meine ersten 2000 Jahre: Autobiographie des Ewigen Juden. Gershom Scholem, einer der bedeutendsten Erforscher der jüdischen Mystik, besuchte Meyrink 1921 in Starnberg, vor allem, um mit ihm über Details seines Romans "Der Golem" zu diskutieren. Sechzig Jahre später charakterisierte er Meyrink als einen "damals berühmten Schriftsteller, der eine außerordentliche Begabung für antibürgerliche Satire mit einer nicht weniger ausgeprägten für mystische Marktschreierei verband, die sich vor allem in haarsträubenden, teilweise sehr eindrucksvollen, aber nicht ganz ernsten Kurzgeschichten niederschlug, deren literarische Qualität erst in unserer Zeit von Jorge Luis Borges übertroffen worden ist." [2] 1958 wurde die Meyrinkgasse in Wien-Liesing nach ihm benannt. ... Aus: wikipedia-Gustav_Meyrink Schlagworte: 2, Germanistik, Literarische Porträts, Okkultismus, Deutsche Literatur der 20 er Jahre, Rosenkreuzer, Literaturgattungen, Literaturepochen, Deutsche Literatur der Weimarer Republik, Autorität, Fantasy, Prag, Magischer Realismus, Okkulte Romane, Phantasie, Literaturrezeption, Phantastik, Phantasien, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Deutsche Literatur, Literaturwissenschaft Literaturwissenschaften, Phantastische Literatur, Esoterik, Grenzwissenschaften, Deutsche Literatur der zwanziger Jahre, Grenzgebiete der Wissenschaft und Esoterik, Literaturrecherche, Schauerroman, Literaturinterpretationen, Literaturkanon, Literarhistoriker, Phantastica, Literaturkommentare, Das Haus des Alchimisten<br>Bestell-Nr.: 60440<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Phantastische-Geschichten-III-Tiergeschichten-Des-deutschen-Spiessers-Wunderhorn-1-Das-Wachsfigurenkabinett-Des-deutschen-Spiessers-Wunderhorn-2-Der-violette-Tod-Moewig-Phantastica-1826-Me,87110051-buch">Bestellen</a>Sat, 13 Jan 2018 23:00:04 +0100https://www.buchfreund.de/Phantastische-Geschichten-III-Tiergeschichten-Des-deutschen-Spiessers-Wunderhorn-1-Das-Wachsfigurenkabinett-Des-deutschen-Spiessers-Wunderhorn-2-Der-violette-Tod-Moewig-Phantastica-1826-Me,87110051-buch<![CDATA[Die vollkommene Leere. Inhalt: Inhalt: Stanislaw Lern: "Die volkommene Leere" (Doskonala pr znia) -- Marcel Coscat: "Les Robinsonades" -- Patrick Hannahan: "Gigamesh" -- Simon Merril: "Sexplosion" -- Alfred Zellermann: "Gruppenführer Louis XVI." -- Solange Marriot: "Rien du tout, ou la consequence" -- Joachim Fersengeld: "Perycalypsis" -- Gian Carlo Spallanzani: "Der Idiot" (Idiota) -- "Do yourself a book" -- Kuno Mlatje: "Odysseus aus Ithaka" (Odys z Itaki) -- Raymond Seurat: "Toi" -- Alistar Waynewright: "Being Inc." -- Wilhelm Klopper: "Die Kultur als Fehler" -- Cezar Kouska: "De Impossibilitate Vitae; De Impossibilitate Prognoscendi" -- Arthur Dobb: "Non serviam" -- Alfred Testa: "Die Neue Kosmogonie" (Nowa Kosmogonia). Übersetzt von Klaus Staemmler. "Die Neue Kosmogonie" aus dem Polnischen von I. Zimmermann-Göllheim.]]>https://www.buchfreund.de/Die-vollkommene-Leere-Inhalt-Inhalt-Stanislaw-Lern-Die-volkommene-Leere-Doskonala-pr-znia-Marcel-Coscat-Les-Robinsonades-Patrick-Hannahan-Gigamesh-Simon-Merril-Sexplosion-Alfred-Zellermann-Gruppenfueh,75889786-buchLem, Stanislaw: Die vollkommene Leere. Inhalt: Inhalt: Stanislaw Lern: "Die volkommene Leere" (Doskonala pr znia) -- Marcel Coscat: "Les Robinsonades" -- Patrick Hannahan: "Gigamesh" -- Simon Merril: "Sexplosion" -- Alfred Zellermann: "Gruppenführer Louis XVI." -- Solange Marriot: "Rien du tout, ou la consequence" -- Joachim Fersengeld: "Perycalypsis" -- Gian Carlo Spallanzani: "Der Idiot" (Idiota) -- "Do yourself a book" -- Kuno Mlatje: "Odysseus aus Ithaka" (Odys z Itaki) -- Raymond Seurat: "Toi" -- Alistar Waynewright: "Being Inc." -- Wilhelm Klopper: "Die Kultur als Fehler" -- Cezar Kouska: "De Impossibilitate Vitae; De Impossibilitate Prognoscendi" -- Arthur Dobb: "Non serviam" -- Alfred Testa: "Die Neue Kosmogonie" (Nowa Kosmogonia). Übersetzt von Klaus Staemmler. "Die Neue Kosmogonie" aus dem Polnischen von I. Zimmermann-Göllheim. Deutsche Erstausgabe. Frankfurt (am Main): Insel-Verlag, 1973. 258 (6) Seiten. 20,5 cm. Grünes Leinen mit Schutzumschlag.Guter Zustand. Schutzumschlag mit hinterlegten kleinen Einrissen. Die vollkommene Leere legt den Snobismus und den Glauben an einen alles erleichternden Fortschritt bloß. Die 'vollkommene Leere' bezeichnet ein quälendes Gefühl der Schwerelosigkeit. Es ist dem Handeln und Schaffen im höchsten Maße feindlich, denn es tötet auch die Hoffnung. - Stanislaw Lem (* 12. September 1921 in Lemberg, damals Polen; † 27. März 2006 in Krakau) war ein polnischer Philosoph, Essayist und Science-Fiction-Autor. ... Werk: 1951 wurde sein erster Roman Astronauci (dt. Der Planet des Todes, auch als Die Astronauten bekannt) veröffentlicht. Sein erstgeschriebener Roman Der Mensch vom Mars von 1946 erschien in Buchform erst 1989. 1953 heiratete er Dr. Barbara Lesniak, eine Radiologin. 1982, nachdem in Polen das Kriegsrecht verhängt worden war, verließ Stanislaw Lem sein Heimatland vorübergehend und arbeitete in West-Berlin am Wissenschaftskolleg. Ein Jahr später ging er nach Wien. Dort schrieb er Der Flop und Fiasko und kehrte erst 1988 nach Polen zurück. Stanislaw Lem war Mitglied des polnischen Schriftstellerverbandes, des P.E.N.-Clubs und, seit 1972, des Komitees Polen 2000, das unter der Federführung der polnischen Akademie der Wissenschaften steht. Seit 1994 war er Mitglied der PAU (Polska Akademia Umiejetnosci, deutsch: "Polnische Akademie der Kenntnisse"). Durch seine utopischen Werke erwarb sich Lem den Ruf, einer der größten Schriftsteller in der Geschichte der SF-Literatur zu sein. Seine Kurzgeschichten, Romane und Essays zeichnen sich insbesondere durch überbordenden Ideenreichtum und fantasievolle sprachliche Neuschöpfungen aus, wobei auch die Kritik an der Machbarkeit und dem Verstehen der technischen Entwicklung im Kontext philosophischer Diskurse immer wieder ein zentraler Bestandteil seiner Werke ist. „Verlage, die mich in einer mit Science-fiction etikettierten Schublade eingeschlossen haben, taten dies hauptsächlich aus merkantilen und kommerziellen Gründen, denn ich war ein hausbackener und heimwerkelnder Philosoph, der die künftigen technischen Werke der menschlichen Zivilisation vorauszuerkennen versuchte, bis an die Grenzen des von mir genannten Begriffshorizontes.“ Stanislaw Lems Bücher wurden bisher in 57 Sprachen übersetzt und erreichten eine Auflage von mehr als 45 Millionen.[1] Lem starb nach längerer Krankheit am 27. März 2006 in einer Klinik in Krakau im Alter von 84 Jahren an Herzversagen. Sein Grab befindet sich auf dem Salwator-Friedhof in Krakau.[2] ... Aus: wikipedia-Stanis%C5%82aw_Lem Schlagworte: Utopische Romane und Erzählungen, Zukunftsroman, Wissenschaftstheorie, Wissenschaftsroman, Futurologie, Wissenschaftsphilosphie, Futuristik, Zukunftsromane, Philosophie, Polnische Literatur, Technologischer Fortschritt, Zukunftstechnologien, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Weltall<br>Bestell-Nr.: 56038<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-vollkommene-Leere-Inhalt-Inhalt-Stanislaw-Lern-Die-volkommene-Leere-Doskonala-pr-znia-Marcel-Coscat-Les-Robinsonades-Patrick-Hannahan-Gigamesh-Simon-Merril-Sexplosion-Alfred-Zellermann-Gruppenfueh,75889786-buch">Bestellen</a>Tue, 09 Jan 2018 19:01:31 +0100https://www.buchfreund.de/Die-vollkommene-Leere-Inhalt-Inhalt-Stanislaw-Lern-Die-volkommene-Leere-Doskonala-pr-znia-Marcel-Coscat-Les-Robinsonades-Patrick-Hannahan-Gigamesh-Simon-Merril-Sexplosion-Alfred-Zellermann-Gruppenfueh,75889786-buch<![CDATA[Die Welt der tausend Ebenen. Fantasy-Roman = The world of Tiers. Aus dem Amerikanischen von Martin Eisele. Fünf Romane in einem Band: 1. Meister der Dimensionen. 2. Welten wie Sand. 3. Lord der Sterne. 4. Hinter der irdischen Bühne. 5. Planet der schmelzenden Erde. - (=Knaur, 5766).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Welt-der-tausend-Ebenen-Fantasy-Roman-The-world-of-Tiers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Martin-Eisele-Fuenf-Romane-in-einem-Band-1-Meister-der-Dimensionen-2-Welten-wie-Sand-3-Lord-der-Sterne-4-Hinter,87051991-buchFarmer, Philip Jose: Die Welt der tausend Ebenen. Fantasy-Roman = The world of Tiers. Aus dem Amerikanischen von Martin Eisele. Fünf Romane in einem Band: 1. Meister der Dimensionen. 2. Welten wie Sand. 3. Lord der Sterne. 4. Hinter der irdischen Bühne. 5. Planet der schmelzenden Erde. - (=Knaur, 5766). Erste Auflage dieser Ausgabe München: Knaur Verlag, [1983]. 956 Seiten in getrennter Zählung. 18 cm. Umschlagillustration: Three Lions. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3426057662Lesetip des Bouqinisten! Guter Zustand. Besitzername auf dem Vorsatz. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Die Hauptperson Robert Wolf wird in ein Paralleluniversum versetzt. Hier trifft er auf Kickaha, die zweite Hauptperson des Buches. Zusammen erleben sie Abenteuer auf den weiten Ebenen Amerinda (ein Kontinent der von Büffelherden und Indianern dominiert wird), auf dem Kontinent Drachenland (ähnlich wie Deutschland zur Ritterzeit) und anderen intressanten Orten. Dieses Buch konnte ich beim ersten lesen kaum aus der Hand legen. Farmer schafft es, trotz vieler Stilrichtungen und Personen, die Geschichte über mehrere Hundert Seiten mehr als spannend zu erzählen. Zusammen mit Farmers Lieblingsthemen der Unsterblichkeit und der liebe für Sprachen, ergibt sich ein Buch, daß es wirklich wert ist gelesen zu werden. Ich war wie besessen von diesem Buch und habe es im laufe der Jahre mindestens 15x gelesen. Solch eine Kurzweil ist mir seither nicht wieder untergekommen. Philip Jose Farmer (born January 26, 1918) is an American author, principally known for his science fiction and fantasy novels and short stories. He was born in Terre Haute, Indiana but spent much of his life in Peoria, Illinois, where he currently lives. Career Farmer is best known for his Riverworld series and the earlier World of Tiers series. He is noted for his use of sexual and religious themes in his work, his fascination for and reworking of the lore of legendary pulp heroes, and occasional tongue-in-cheek pseudonymous works written as if by fictional characters. Flesh is an American science fiction novel written by Philip Jose Farmer. Originally released in 1960, it was Farmer"s second novel-length publication, after The Green Odyssey. Flesh features many sexual themes, as is typical of Farmer"s earliest work. Overview In Flesh, Peter Stagg and a group of astronauts leave Earth in 2100 A.D. Due to the benefits of hypersleep, they return to the planet eight hundred years later. They find a strange world, inhabited by pagan cultists and bizarre societies decorating a scorched, rocky landscape. Inducted into the mostly female "Elk" group, Stagg has antlers grafted onto his skull and is christened the "Sunhero". As such, he becomes a sexual slave, forced to engage in intercourse with virtually every member of the group, especially virgins. The primary thrust of the book"s plot is Stagg"s internal dialogue, ruminating on the moral, ethical, spiritual, and physical implications of his actions. However, when he truly falls in love for the first time, the object of his affections refuses to give in to his physical advances. Reaction and analysis The book was met with a lukewarm reception by critics. While most enjoyed Farmer"s writing style, they often felt that the plot was simply a weak excuse to string together lurid depictions of graphic sex. The revised and expanded edition published eight years after the original release was met with somewhat more praise, largely due to the perceived greater depth of the plot. Schlagworte: Utopischer Roman, Utopie, Phantastik, Phantastische Literatur, Utopische Romane, Fantasy, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Abenteuerromane, Magie, Magiere, Zauberer, Abenteuerromane, Mythen, Abenteuer, Fantasy, Phantastik, Sagen, Phantastische Literatur, Abenteuerliteratur, Frau / In der Literatur<br>Bestell-Nr.: 60417<br>Preis: 28,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Welt-der-tausend-Ebenen-Fantasy-Roman-The-world-of-Tiers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Martin-Eisele-Fuenf-Romane-in-einem-Band-1-Meister-der-Dimensionen-2-Welten-wie-Sand-3-Lord-der-Sterne-4-Hinter,87051991-buch">Bestellen</a>Tue, 09 Jan 2018 19:01:31 +0100https://www.buchfreund.de/Die-Welt-der-tausend-Ebenen-Fantasy-Roman-The-world-of-Tiers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Martin-Eisele-Fuenf-Romane-in-einem-Band-1-Meister-der-Dimensionen-2-Welten-wie-Sand-3-Lord-der-Sterne-4-Hinter,87051991-buch<![CDATA[Der futurologische Kongreß. Aus Ijon Tichys Erinnerungen. Aus dem Polnischen von I. Zimmermann-Göllheim. - (=Suhrkamp Taschenbuch, st 534, Phantastische Bibliothek, Band 29).]]>https://www.buchfreund.de/Der-futurologische-Kongress-Aus-Ijon-Tichys-Erinnerungen-Aus-dem-Polnischen-von-I-Zimmermann-Goellheim-Suhrkamp-Taschenbuch-st-534-Phantastische-Bibliothek-Band-29-Lem-Stanislaw-3518370340,87051993-buchLem, Stanislaw: Der futurologische Kongreß. Aus Ijon Tichys Erinnerungen. Aus dem Polnischen von I. Zimmermann-Göllheim. - (=Suhrkamp Taschenbuch, st 534, Phantastische Bibliothek, Band 29). 18. Auflage Frankfurt am Main, Suhrkamp Verlag, 2004. 138 (6) Seiten. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518370340Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Der achte futurologische Kongreß zu Nounas in Costricana, an dem auch der weltberühmte Weltraumfahrer Ijon Tichy teilnimmt, steht unter keinem guten Stern. In den Straßen kämpft eine rücksichtslose Militärregierung mit Insurgenten, wobei auch chemische Kampfstoffe eingesetzt werden, sogenannte "Gutstoffe", Benignatoren.... Wie in den "Sterntagebüchern" betreibt Lem ein Spiel mit der Sprache und schöpft scheinbar mühelos mehr als hundert neue Begriffe aus der Wissenschaft und dem Leben der Zukunft und imaginiert beiläufig die "sprachseitige Zukunftsvoraussage", d. h. eine Futurologie, die die Zukunft anhand der Umformungsmöglichkeiten der Sprache erforscht. - Stanislaw Lem (* 12. September 1921 in Lemberg, damals Polen; † 27. März 2006 in Krakau) war ein polnischer Philosoph, Essayist und Science-Fiction-Autor. ... Werk: 1951 wurde sein erster Roman Astronauci (dt. Der Planet des Todes, auch als Die Astronauten bekannt) veröffentlicht. Sein erstgeschriebener Roman Der Mensch vom Mars von 1946 erschien in Buchform erst 1989. 1953 heiratete er Dr. Barbara Lesniak, eine Radiologin. 1982, nachdem in Polen das Kriegsrecht verhängt worden war, verließ Stanislaw Lem sein Heimatland vorübergehend und arbeitete in West-Berlin am Wissenschaftskolleg. Ein Jahr später ging er nach Wien. Dort schrieb er Der Flop und Fiasko und kehrte erst 1988 nach Polen zurück. Stanislaw Lem war Mitglied des polnischen Schriftstellerverbandes, des P.E.N.-Clubs und, seit 1972, des Komitees Polen 2000, das unter der Federführung der polnischen Akademie der Wissenschaften steht. Seit 1994 war er Mitglied der PAU (Polska Akademia Umiejetnosci, deutsch: "Polnische Akademie der Kenntnisse"). Durch seine utopischen Werke erwarb sich Lem den Ruf, einer der größten Schriftsteller in der Geschichte der SF-Literatur zu sein. Seine Kurzgeschichten, Romane und Essays zeichnen sich insbesondere durch überbordenden Ideenreichtum und fantasievolle sprachliche Neuschöpfungen aus, wobei auch die Kritik an der Machbarkeit und dem Verstehen der technischen Entwicklung im Kontext philosophischer Diskurse immer wieder ein zentraler Bestandteil seiner Werke ist. „Verlage, die mich in einer mit Science-fiction etikettierten Schublade eingeschlossen haben, taten dies hauptsächlich aus merkantilen und kommerziellen Gründen, denn ich war ein hausbackener und heimwerkelnder Philosoph, der die künftigen technischen Werke der menschlichen Zivilisation vorauszuerkennen versuchte, bis an die Grenzen des von mir genannten Begriffshorizontes.“ Stanislaw Lems Bücher wurden bisher in 57 Sprachen übersetzt und erreichten eine Auflage von mehr als 45 Millionen.[1] Lem starb nach längerer Krankheit am 27. März 2006 in einer Klinik in Krakau im Alter von 84 Jahren an Herzversagen. Sein Grab befindet sich auf dem Salwator-Friedhof in Krakau.[2] ... Aus: wikipedia-Stanis%C5%82aw_Lem Schlagworte: Zukunftsroman, Wissenschaftstheorie, Wissenschaftsroman, Futurologie, Wissenschaftsphilosphie, Futuristik, Zukunftsromane, Philosophie, Polnische Literatur, Polen, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Polnische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Literaturkanon, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall,<br>Bestell-Nr.: 60418<br>Preis: 5,70 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-futurologische-Kongress-Aus-Ijon-Tichys-Erinnerungen-Aus-dem-Polnischen-von-I-Zimmermann-Goellheim-Suhrkamp-Taschenbuch-st-534-Phantastische-Bibliothek-Band-29-Lem-Stanislaw-3518370340,87051993-buch">Bestellen</a>Tue, 09 Jan 2018 19:01:31 +0100https://www.buchfreund.de/Der-futurologische-Kongress-Aus-Ijon-Tichys-Erinnerungen-Aus-dem-Polnischen-von-I-Zimmermann-Goellheim-Suhrkamp-Taschenbuch-st-534-Phantastische-Bibliothek-Band-29-Lem-Stanislaw-3518370340,87051993-buch<![CDATA[Invaders. Roman. Aus dem Englischen von Michael Koseler. - (=Piper Fantasy).]]>https://www.buchfreund.de/Invaders-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Michael-Koseler-Piper-Fantasy-Ward-Peter-9783492703130,86958971-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60330.jpg" title="Invaders."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60330_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Ward, Peter: Invaders. Roman. Aus dem Englischen von Michael Koseler. - (=Piper Fantasy). Deutsche Erstausgabe München ; Zürich : Piper Verlag, 2013. 380 (4) Seiten. 21,6 cm. Illustrierte Klappenbroschur mit Illustrierten Innenklappen. ISBN: 9783492703130Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. »›Invaders‹ ist ein Science-Fiction-Buch der unterhaltsamen Art, das großen Spaß macht und sich nicht überzogen ernst nimmt. (...) Als Rezept gegen den Novemberblues empfiehlt sich das Buch in jedem Fall!«, agm - Das Medienmagazin, 06.11.2013. Die Invasoren kamen aus der Vergangenheit. Aus der Zukunft kehrten sie zurück, um uns endgültig zu unterwerfen. In der Gegenwart trafen sie auf einen Mann, mit dem sie nicht gerechnet hatten: Geoff Stamp. Er hatte gerade seinen neuen Job angetreten. Und sah es gar nicht ein, sich dies durch ein paar außerirdische Reptilien zunichte machen zu lassen ... Peter Wards gefeiertes Debüt ist ein episches Abenteuer zwischen den Zeiten – irrwitzige Verwicklungen und gigantische Weltraumschlachten inklusive. - Peter Ward, geboren 1980 in Essex, studierte Englische Literatur an der University of Southampton und arbeitete danach als Einkäufer bei Sainsbury's. Heute lebt er in London und schreibt phantastische Romane in der Tradition von Douglas Adams. Schlagworte: Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Englische Literatur des 21. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 60330<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Invaders-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Michael-Koseler-Piper-Fantasy-Ward-Peter-9783492703130,86958971-buch">Bestellen</a>Sun, 07 Jan 2018 22:15:06 +0100https://www.buchfreund.de/Invaders-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Michael-Koseler-Piper-Fantasy-Ward-Peter-9783492703130,86958971-buch<![CDATA[Das Cornelius-Rezept. Die Jerry-Cornelius-Chroniken 2. Ein Jerry-Cornelius-Roman. Aus dem Englischen von Michael Kubiak. Originaltitel: A Cure for Cancer, 1971. Mit einer Kurzbiografie des Verfassers. - (=Bastei Lübbe, Band 22036 : Science-fiction-Bestseller).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Cornelius-Rezept-Die-Jerry-Cornelius-Chroniken-2-Ein-Jerry-Cornelius-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Michael-Kubiak-Originaltitel-A-Cure-for-Cancer-1971-Mit-einer-Kurzbiografie-des-Verfassers-Bastei,86991266-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60366.jpg" title="Das Cornelius-Rezept."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60366_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Moorcock, Michael: Das Cornelius-Rezept. Die Jerry-Cornelius-Chroniken 2. Ein Jerry-Cornelius-Roman. Aus dem Englischen von Michael Kubiak. Originaltitel: A Cure for Cancer, 1971. Mit einer Kurzbiografie des Verfassers. - (=Bastei Lübbe, Band 22036 : Science-fiction-Bestseller). Deutsche Erstausgabe Bergisch Gladbach : Bastei-Verlag Lübbe, 1981. 278 (10) Seiten mit Illustrationen von Malcolm Dean. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783404220366Befriedigender Zustand. Buchkanten etwas berieben.Aus dem Klappentext: Jerry Cornelius, Moorcocks unSterblicher POP-Heroe, zieht aus, die Welt von ihren Übeln zu heilen, als da wären: Kommunismus, Kapitalismus, Staatsverschuldung, schlechte Musik, Mundgeruch und kalte Füße, Und Jerry verpaßt dem guten alten England mit seiner Vibfägun eine echte Roßkur! Mit Jerry Cornelius hat Moorcock einen Mythos der POP-Kultur der sechziger Jahre und des Swinging London gesehaffern, der bis heute fortlebt. "In Cornelius treffen sich die Welten von Ronald Firbank und lan Fleming." Brian Aldiss in DER MILLIÖNEN-JAHRE-TRAUM. - Michael Moorcock (* 18. Dezember 1939 in Mitcham (Surrey) in England) ist ein britischer Science-Fiction- und Fantasy-Schriftsteller. Er wurde auch als Rockmusiker der Gruppe Hawkwind ("Silver Machine") in den siebziger Jahren und als Herausgeber eines Comicmagazins bekannt. Leben Michael Moorcock kam im Jahre 1939 in Mitcham in England zu Welt. Schon mit fünfzehn Jahren verließ er das College ohne Abschluss und wurde Herausgeber des Comicmagazins "Tarzan Adventures Magazine". Im Jahre 1957 verkaufte er mit achtzehn Jahren seine erste Kurzgeschichte "Sojan the Swordsman" und ein Jahr später verfasste er seinen ersten Roman. Seine Vorbilder waren die bekannten Schriftsteller J. B. Cabell und Mervyn Peake, Franz Kafka, Thomas Mann und Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, aber auch Edgar Rice Burroughs, der ihn vor allem in jungen Jahren zu seinen Kurzgeschichten inspirierte. Als er 1964 das Magazin "New Worlds" übernahm, wandte er sich verstärkt der Science Fiction zu und förderte junge amerikanische und britische Talente. Das Magazin scheiterte jedoch und er wandte sich wieder verstärkt der Schriftstellerei und hier besonders dem Genre Fantasy zu, das ihm mehr lag als das reine Science Fiction. Das Werk Moorcocks ist zum großen Teil in einem Multiversum angesiedelt. Hier sind Zeit- und Raumparallelen möglich und das in vielen Variationen wiederkehrende Thema des "Ewigen Helden" wird oft ironisch durchbrochen. Die von ihm eingeführte Figur des Jerry Cornelius wird auch auf freie künstlerische Weise vom französischen Comiczeichner Moebius später in einer Albenserie (Major Grubert) adaptiert. Im deutschsprachigen Raum nahezu unbekannt ist Michael Moorcocks "nicht-Schwerter"-Literatur: Bücher wie King of the City, Mother London oder der "Colonel-Pyat"-Zyklus (Byzantium Endures, The Laughter of Carthage, Jerusalem Commands und The Vengeance of Rome), die nicht ins Deutsche übersetzt wurden (mit der Ausnahme von Byzantium Endures, deutscher Titel: Byzanz ist überall, das ungeschickt als Einzelwerk vermarktet wurde) und mit denen ihm in der angelsächsischen und nordamerikanischen Buchwelt der Anschluss an die ernste Literatur gelingt. Moorcock lebt in dritter Ehe mit seiner Frau Linda Steele Moorcock abwechselnd in Texas unweit von Austin und in Paris. Aus seinen früheren Ehen, unter anderem mit der Schriftstellerin Hilary Bailey, hat er zwei Töchter und einen Sohn. ... Aus: wikipedia-Michael_Moorcock. Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Zeitgeschichte, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1970, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Paradoxien, Politik, , Geheimagent<br>Bestell-Nr.: 60366<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Cornelius-Rezept-Die-Jerry-Cornelius-Chroniken-2-Ein-Jerry-Cornelius-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Michael-Kubiak-Originaltitel-A-Cure-for-Cancer-1971-Mit-einer-Kurzbiografie-des-Verfassers-Bastei,86991266-buch">Bestellen</a>Sun, 07 Jan 2018 22:15:06 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Cornelius-Rezept-Die-Jerry-Cornelius-Chroniken-2-Ein-Jerry-Cornelius-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Michael-Kubiak-Originaltitel-A-Cure-for-Cancer-1971-Mit-einer-Kurzbiografie-des-Verfassers-Bastei,86991266-buch<![CDATA[Legenden vom Ende der Zeit. Roman. Aus dem Englischen von Thomas Ziegler. Originaltitel: Legends from the end of time. - (=Ullstein ; Nr. 31083 : Science-fiction).]]>https://www.buchfreund.de/Legenden-vom-Ende-der-Zeit-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Thomas-Ziegler-Originaltitel-Legends-from-the-end-of-time-Ullstein-Nr-31083-Science-fiction-Moorcock-Michael-3548310834,75831085-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/56008.jpg" title="Legenden vom Ende der Zeit."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/56008_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Moorcock, Michael: Legenden vom Ende der Zeit. Roman. Aus dem Englischen von Thomas Ziegler. Originaltitel: Legends from the end of time. - (=Ullstein ; Nr. 31083 : Science-fiction). Deutsche Erstausgabe. Frankfurt/M. ; Berlin ; Wien : Ullstein Verlag, 1984. 175 (1) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3548310834Guter Zustand. Kleine Abreibestelle (2 cm) am Buchrücken. - Michael Moorcock (* 18. Dezember 1939 in Mitcham (Surrey) in England) ist ein britischer Science-Fiction- und Fantasy-Schriftsteller. Er wurde auch als Rockmusiker der Gruppe Hawkwind ("Silver Machine") in den siebziger Jahren und als Herausgeber eines Comicmagazins bekannt. Leben Michael Moorcock kam im Jahre 1939 in Mitcham in England zu Welt. Schon mit fünfzehn Jahren verließ er das College ohne Abschluss und wurde Herausgeber des Comicmagazins "Tarzan Adventures Magazine". Im Jahre 1957 verkaufte er mit achtzehn Jahren seine erste Kurzgeschichte "Sojan the Swordsman" und ein Jahr später verfasste er seinen ersten Roman. Seine Vorbilder waren die bekannten Schriftsteller J. B. Cabell und Mervyn Peake, Franz Kafka, Thomas Mann und Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, aber auch Edgar Rice Burroughs, der ihn vor allem in jungen Jahren zu seinen Kurzgeschichten inspirierte. Als er 1964 das Magazin "New Worlds" übernahm, wandte er sich verstärkt der Science Fiction zu und förderte junge amerikanische und britische Talente. Das Magazin scheiterte jedoch und er wandte sich wieder verstärkt der Schriftstellerei und hier besonders dem Genre Fantasy zu, das ihm mehr lag als das reine Science Fiction. Das Werk Moorcocks ist zum großen Teil in einem Multiversum angesiedelt. Hier sind Zeit- und Raumparallelen möglich und das in vielen Variationen wiederkehrende Thema des "Ewigen Helden" wird oft ironisch durchbrochen. Die von ihm eingeführte Figur des Jerry Cornelius wird auch auf freie künstlerische Weise vom französischen Comiczeichner Moebius später in einer Albenserie (Major Grubert) adaptiert. Im deutschsprachigen Raum nahezu unbekannt ist Michael Moorcocks "nicht-Schwerter"-Literatur: Bücher wie King of the City, Mother London oder der "Colonel-Pyat"-Zyklus (Byzantium Endures, The Laughter of Carthage, Jerusalem Commands und The Vengeance of Rome), die nicht ins Deutsche übersetzt wurden (mit der Ausnahme von Byzantium Endures, deutscher Titel: Byzanz ist überall, das ungeschickt als Einzelwerk vermarktet wurde) und mit denen ihm in der angelsächsischen und nordamerikanischen Buchwelt der Anschluss an die ernste Literatur gelingt. Moorcock lebt in dritter Ehe mit seiner Frau Linda Steele Moorcock abwechselnd in Texas unweit von Austin und in Paris. Aus seinen früheren Ehen, unter anderem mit der Schriftstellerin Hilary Bailey, hat er zwei Töchter und einen Sohn. ... Aus: wikipedia-Michael_Moorcock Schlagworte: Belletristik, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Zeitgeschichte, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1970, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Paradoxien, Parallelwelt, Parallelwelten, Unsterblichkeit<br>Bestell-Nr.: 56008<br>Preis: 11,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Legenden-vom-Ende-der-Zeit-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Thomas-Ziegler-Originaltitel-Legends-from-the-end-of-time-Ullstein-Nr-31083-Science-fiction-Moorcock-Michael-3548310834,75831085-buch">Bestellen</a>Thu, 04 Jan 2018 22:02:06 +0100https://www.buchfreund.de/Legenden-vom-Ende-der-Zeit-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Thomas-Ziegler-Originaltitel-Legends-from-the-end-of-time-Ullstein-Nr-31083-Science-fiction-Moorcock-Michael-3548310834,75831085-buch<![CDATA[Der Herr des Wüstenplaneten. Der Wüstenplanet - Zweiter Roman. Aus dem Amerikanischen von Walter Brumm und Ronald M. Hahn. Originaltitel: Dune Messiah. - (=Heyne-Bücher : 06, Heyne Science-fiction & Fantasy; Band 6401 : Heyne Science-fiction).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Herr-des-Wuestenplaneten-Der-Wuestenplanet-Zweiter-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Walter-Brumm-und-Ronald-M-Hahn-Originaltitel-Dune-Messiah-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-fiction-Fantasy-Band-64,86970996-buchHerbert, Frank: Der Herr des Wüstenplaneten. Der Wüstenplanet - Zweiter Roman. Aus dem Amerikanischen von Walter Brumm und Ronald M. Hahn. Originaltitel: Dune Messiah. - (=Heyne-Bücher : 06, Heyne Science-fiction & Fantasy; Band 6401 : Heyne Science-fiction). 5. Auflage. Überarbeitete Neuausgabe München, Heyne Verlag, 2003. 298 (6) Seiten. Umschlaggestaltung: Nele Schütz. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453186842Lesetipp des Bukinisten! Guter Zustand. Paul Atreides, mütterlicherseits ein Zuchtprodukt der uralten Sekte der Bene Gesserit, Sohn des ermordeten Herzogs Leto Atreides, ist in den extrem menschenfeindlichen Wüsten von Arrakis aufgewachsen. Er ist in die Schule der Fremen gegangen, der Reiter der Shai-Hulud, der gigantischen Sandwürmer des Wüstenplaneten. Sie haben ihn alt Anführer erkoren und folgen ihm bedingungslos. Er ist der lang erwartete Prophet, und er ist ein Seher. Als Mahdi führt er die Fremen in den Djihad, den Heiligen Krieg, und er fegt wie ein Sturmwind durch die Galaxis. In einem Siegeszug ohnegleichen pflanzt er sein Banner auf alle von Menschen besiedelten Planeten und errichtet sein neues lmperium. Doch seine Machtfülle ruft Neider und Gegner auf den Plan, die unermüdlich auf Mittel sinnen, diese Herrschaft zu brechen. Unter die Pilgerscharen, die über viele Lichtjahre hinweg nach Arrakis kommen, um die Heilige Stadt des Muaddib zu besuchen, mischen sich Meuchelmörder, manipulierte Zeitbomben in Menschengestalt. - Frank Herbert, 1920 in Tacoma, Washington, geboren, arbeitet als Austerntaucher, TV-Kameramann, Rundfunktsprecher und Journalist. 1963 wird der erste Teil seines SF-Romans Dune , zu deutsch "Der Wüstenplanet", veröffentlicht. Der dritte Teil, der 1976 erscheint, gerät aufgrund von Mundpropaganda bis in die Bestsellerlisten von Publishers Weekly. Nach der Verfilmung durch David Lynch 1984 werden die Dune-Bände zum Weltbestseller. Der Band seiner gesammelten Erzählungen beweist, daß er auch ein Meister der kurzen Form ist. Frank Herbert stirbt am 11. Februar 1986. - Dune (deutscher Titel Der Wüstenplanet) ist der Titel der ersten Folge einer Reihe von Science-Fiction-Romanen von Frank Herbert und zugleich einer der Namen des Planeten Arrakis, auf dem der größte Teil der Handlung spielt. Dune gewann 1965 als erster Roman den Nebula Award und ein Jahr später den Hugo Award, jeweils in der Kategorie Bester Roman. Bis heute wurde das Buch über zwölf Millionen Mal verkauft. ... Die Wüstenplanet-Chronologie [Bearbeiten]Der ursprüngliche Wüstenplanet-Zyklus von Frank Herbert besteht aus sechs Romanen, die zwischen 1965 und 1985 erschienen sind. Dieser wurde nach dem Tod des Autors 1986 um bislang zwei zeitlich früher angesiedelte Romanserien sowie einen nachfolgenden Zyklus erweitert: Die Frühen Chroniken, die einen direkten Vorspann bilden, sowie die ca. 10.000 Jahre vor den Frühen Chroniken angesiedelten Legenden. Zeitlich nach dem letzten noch von Herbert selbst geschriebenen Roman sind Die Jäger des Wüstenplaneten (Hunters of Dune) und Die Erlöser des Wüstenplaneten (Sandworms of Dune) angesiedelt, die die Geschichte nach unvollendeten Manuskripten des Autors fortführt. Autoren dieser neuen Serien sind Frank Herberts Sohn Brian Herbert und Kevin J. Anderson. ... Rezeption [Bearbeiten]Dune gilt seit seinem Erscheinen als einer der besten SF-Romane aller Zeiten und genießt seitdem einen Kultstatus. Das hat mehrere Gründe. Herbert durchbrach das damals übliche Schema des Genres, das sich auf aktionsreiche Abenteuer, gespickt mit mehr oder weniger fantasievollen Schilderungen naturwissenschaftlich begründeter Phänomene, stützte. Stattdessen beschrieb er ein ganzes zivilisatorisches Universum bis in kleinste Details des täglichen Lebens, indem er globale Ereignisse und Entwicklungen seiner Zeit in eine ferne Zukunft extrapolierte. Vor dem Hintergrund des Widerspruchs zwischen Ökonomie und Ökologie als Leitmotiv entwarf er das Modell einer posttechnologischen Feudalgesellschaft mit stark mystifizierenden Elementen. ... Aus: wikipedia-Dune. Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftstechnologien, Utopien, Americana, Amerikanistik, Amerikanische Literatur des 21. Jahrhunderts, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Utopische Romane und Erzählungen, Sience-Fiction, SF, Übersinnliche Kräfte, PSI, Drogen, Zukunftsvisionen, Mantik, Fortschritt, Futurologie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Raumfahrt, Weltall, Fantasy<br>Bestell-Nr.: 60353<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Herr-des-Wuestenplaneten-Der-Wuestenplanet-Zweiter-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Walter-Brumm-und-Ronald-M-Hahn-Originaltitel-Dune-Messiah-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-fiction-Fantasy-Band-64,86970996-buch">Bestellen</a>Wed, 03 Jan 2018 20:31:18 +0100https://www.buchfreund.de/Der-Herr-des-Wuestenplaneten-Der-Wuestenplanet-Zweiter-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Walter-Brumm-und-Ronald-M-Hahn-Originaltitel-Dune-Messiah-Heyne-Buecher-06-Heyne-Science-fiction-Fantasy-Band-64,86970996-buch<![CDATA[Welt am Draht. Ein utopisch-technischer Roman. Originaltitel: Simulachron 3. Aus dem Amerikanischen von Tony Westermayr. - (=Goldmann Weltraum Taschenbücher 057, herausgegeben von Herbert Werner Franke).]]>https://www.buchfreund.de/Welt-am-Draht-Ein-utopisch-technischer-Roman-Originaltitel-Simulachron-3-Aus-dem-Amerikanischen-von-Tony-Westermayr-Goldmann-Weltraum-Taschenbuecher-057-herausgegeben-von-Herbert-Werner-Franke-Galouye-D,86267033-buchGalouye, Daniel Francis: Welt am Draht. Ein utopisch-technischer Roman. Originaltitel: Simulachron 3. Aus dem Amerikanischen von Tony Westermayr. - (=Goldmann Weltraum Taschenbücher 057, herausgegeben von Herbert Werner Franke). Deutsche Erstausgabe München, Goldmann Verlag, 1965. 185 (7) Seiten. Einbandvariante: Cover mit gelber Leiste mit der Beschriftung: "Goldmann Weltraum Taschenbücher". 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. ISBN: 3442230578Befriedigender Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Unterer Buchrücken auf 2 cm offen. Besitzername auf dem Vorsatz. - „Wie wirklich ist unsere Realität?“ von Markus Traud <phantastik-couch-team> Science Fiction beschäftigt sich nicht nur mit dem Weltraum, fremden Planeten und möglichen außerirdischen Lebewesen. Natürlich sind dieses die Themen, die man zuerst mit dieser Literaturgattung verbindet. Doch sobald man sich etwas mehr mit dem Genre beschäftigt, entdeckt man das es zurecht Science Fiction und nicht Space Fiction genannt wird: Denn alle Bereiche der möglichen zukünftigen Entwicklungen durch Wissenschaft in ihrer weitesten Deutungsform kommen vor. Egal ob Utopien über zukünftige soziale Strukturen, technische Entwicklungen, sei es Gentechnik, Elektronik oder Waffentechniken oder kritischen Betrachtungen jeweils aktueller Probleme wie Aufrüstung, Überbevölkerung etc. fanden und finden Eingang in die Romane dieser Gattung. Auch der weite Themenbereich „Wie wirklich ist unsere Wirklichkeit“ findet hier Aufnahme. Ein Buch, in dem ich zum erstenmal Ideen zum Thema verschiedene Realitäten und deren Wahrnehmung begegnete, war „Simulacron Drei“ von Daniel F.Galouye, geschrieben 1964, von mir zum erstenmal gelesen Anfang, Mitte der 80er Jahre. Im Jahr 2024 ist die Welt fest in der Hand der Meinungsforschung. Egal ob ein neues Produkt eingeführt, ein Modetrend für die neue Saison entworfen oder ein Politiker sich zu einer Wahl stellt. Alles wird vorher zigfach durch Befragungen abgesichert; daher gibt es auch unzählige Meinungsforschungsinstitute und deren Befrager begegnen einem auf Schritt und Tritt. Die Bevölkerung ist sogar gesetzlich verpflichtet zu antworten. Doch ein Unternehmen, die TEST AG oder kurz TEAG steht kurz davor, dieses Monopol zu durchbrechen, in dem sie auf elektronischem Wege einen Simulator baut, der ein steuerbares Spiegelbild der Realität kreiert. Diese Technik wird als Simulektronik bezeichnet. Mit den in dieser künstlichen Realität lebenden fiktiven Menschen, die als ID-Einheiten bezeichnet werden, kann man die Meinungsforschung einfacher abbilden. Doch der Leiter dieses Forschungsprojektes, Hannon Fuller, verunglückt tödlich und David Hall, sein engster Mitarbeiter und Nachfolger, stößt auf einige Ungereimtheiten. Der Sicherheitschef des Unternehmens bezweifelt den Unfalltod Fullers und ist kurz darauf spurlos verschwunden, und niemand kann sich an ihn erinnern außer Hall. Weiterhin entdeckt Hall bei den ID-Einheiten in seinem Simulator seltsame Entwicklungen. Die Kontaktperson innerhalb des Simulators, die sich durch den Kontakt mit den Simulektronikern ihrer fiktiven Wirklichkeit bewusst ist, unternimmt einen Versuch, in die Realität zu fliehen. Auch andere ID-Einheiten scheinen eigenständiger zu werden als ihre Programmierung es zulässt und begehen z.B. Selbstmord. Bei seinen Ermittlungen trifft Hall auf die Tochter Fullers und verliebt sich in sie. Doch auch sie verschwindet unerklärlich von einer Sekunde auf die andere und taucht später einfach wieder auf, ohne ihre Abwesenheit richtig erklären zu können. Nach und nach entwickelt sich bei David Hall ein unglaublicher Verdacht. Kann es sein, das auch seine Welt nur eine große Simulation ist, die zu Meinungsforschungszwecken dient und die Entwicklung eines Simulators innerhalb der Simulation die Erzeuger seiner Realität dazu bringen, steuernd einzugreifen und den Simulator zu verhindern? Und kaum kommt er zu dieser Erkenntnis, wird er als Mörder Fullers verdächtigt und gejagt, fast so als ob jemand dies zentral steuert … Wieder ein Buch, das mich beim ersten Lesen vor über 20 Jahren total in seinen Bann geschlagen hat und das auch jetzt nach dem vierten oder fünften Lesen nichts von seiner Faszination verloren hat. Das Buch hat sehr viele Facetten: Zum einen ist natürlich das Thema Marktforschung in fast schon prophetischer Gabe aus dem Jahr 1964 kritisch betrachtet worden. Da der Autor Amerikaner ist, war die Entwicklung auf diesem Gebiet dort zur Zeit der Entstehung dieses Romanes zwar schon weiter als z.B. in Deutschland, doch auf keinen Fall so ausgeprägt wie heutzutage. Aber diese Allgegenwärtigkeit der Marktuntersuchung und die Abhängigkeit von Unfrage-Ergebnisssen im Roman kam mir, wenn ich an aktuelle politische Umfragen denke, erschreckend bekannt vor. Doch das Hauptthema und der Kernpunkt im Roman ist die Beschäftigung mit der Frage der Realität. In wieweit ist es jemandem innerhalb einer Simulation möglich, diese zu erkennen? Zu einem Zeitpunkt, an dem an Virtual Reality noch überhaupt nicht zu denken war, hat Galouye schon einen Schlüsselroman zu diesem Thema geschrieben, der alle Probleme dieser Thematik aufzeigt. Was ist Leben? Hat eine simulierte Einheit, die aber zu eigenen Gedanken fähig ist, also über ein Bewusstsein verfügt, ein Leben? Nicht umsonst wird im Buch Descartes mit „Cogito ergo sum“ = „Ich denke, also bin ich“ zitiert. In wie weit hat der Schöpfer einer solchen Realität das Recht dort einzugreifen und eventuell sogar ID-Einheiten zu verändern oder zu löschen? Viel Stoff der zum Nachdenken und eventuell sogar zu weitergehender philosophischer Lektüre anregt. Und schließlich sollte man nicht vergessen zu erwähnen, das all diese tiefgründigen Gedanken wunderbar in eine spannende und unterhaltsame Krimihandlung verpackt sind, so dass man dieses Buch auch noch einfach als Unterhaltung genießen kann. Außerdem ist die gesamte Handlungsstruktur absolut schlüssig. Im Gegensatz zu anderen Büchern, die eine Botschaft vermitteln wollen und dies dann mehr oder weniger gut in eine Handlung verpacken, ist es Galouye hier gelungen, die philosophischen Gedanken wirklich in der Handlung zu verwurzeln. Der Stoff wurde zweimal verfilmt: Zum einen gibt es einen Fernsehfilm von Rainer Werner Fassbinder mit dem Titel „Welt am Draht“ aus dem Jahr 1975. Es ist zwar schon sehr lange her, das ich diesen Film gesehen habe, aber meiner Erinnerung nach war es eine freie, aber gelungene Umsetzung. 1999 wurde das Buch erneut, jetzt aber von Hollywood verfilmt, nun unter dem Titel „13th Floor“ (aufgrund der Unart Bücher, sobald sie verfilmt wurden, auch nach dem Film zu benennen, wird der Roman seither unter diesem Titel verlegt). Ein sowohl spannendes als auch nachdenklich stimmendes Buch, das ein sehr gelungener Mix zwischen Krimielementen und philosophischen Gedankenspielen über das Wesen der Realität ist. Eines der absoluten Highlights der SF-Literatur und auch über 40 Jahre nach seinem Erscheinen absolut aktuell und lesenswert. - - Daniel Francis Galouye (* 11. Februar 1920 in New Orleans; † 7. September 1976 ebenda) war ein US-amerikanischer Journalist und Science-Fiction-Schriftsteller. Leben: Galouye studierte an der Louisiana State University, war während des 2. Weltkrieges Testpilot und arbeitete in den 50er und 60er Jahren als Reporter. Er veröffentlichte unter dem Pseudonym Louis G. Daniels, Kurzgeschichten in diversen Science Fiction-Magazinen und schrieb insgesamt fünf Romane. Die erfolgreichsten waren Dark Universe (1961) und Simulacron-3 (1964). Romane: Simulacron 3: Der Roman Simulacron-3 wurde zweimal verfilmt, zuerst 1973 von Rainer Werner Fassbinder unter dem Titel Welt am Draht und 1999 von Josef Rusnak (Produktion: Ute und Roland Emmerich) unter dem Titel The 13th Floor. Dunkles Universum : In seinem ersten Roman Dunkles Universum beschreibt Galouye eine zukünftige Erde nach einem verheerendem Weltkrieg. In unterirdischen Höhlen und Bunkern haben Menschen als Mitglieder einiger Stämme überlebt, die nur die Dunkelheit kennen und hauptsächlich auf ihr Gehör und ihren Geruchssinn angewiesen sind. Nur Legenden existieren noch über das Licht der Sonne, während Dämonen in den Legenden die Namen strahlender chemischer Elemente tragen. Doch ein junger Mann, Jared, sucht die Dunkelheit, in der Hoffnung, das Licht zu finden. Dabei stößt er auf radioaktiv veränderte Menschen, die Wärme sehen können. Letztlich gelangt er in die helle Außenwelt, vor der er sich aber mehr als seine Mitmenschen fürchtet. Galouye beschreibt in diesem Roman außerdem menschliche Echoortung, ehe sie von Daniel Kish in der Realität entwickelt wurde. Aus: wikipedia-Daniel_F._Galouye Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftsmärkte, Zukunftstechnologien, Utopien, Wirklichkeit, Filmromane, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Science Fiction, Utopische Romane und Erzählungen, Matrix, Filmvorlage, Fassbinder, Rainer Werner, Zukunftsplanung, Realität, Utopia, Meinungsforschung, Utopische Literatur, Filmbuch, Romanverfilmungen, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmliteratur, Kino, Filmvorlage, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Fernsehspiele, Fernsehverfilmung,<br>Bestell-Nr.: 60026<br>Preis: 35,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Welt-am-Draht-Ein-utopisch-technischer-Roman-Originaltitel-Simulachron-3-Aus-dem-Amerikanischen-von-Tony-Westermayr-Goldmann-Weltraum-Taschenbuecher-057-herausgegeben-von-Herbert-Werner-Franke-Galouye-D,86267033-buch">Bestellen</a>Sat, 23 Dec 2017 19:00:13 +0100https://www.buchfreund.de/Welt-am-Draht-Ein-utopisch-technischer-Roman-Originaltitel-Simulachron-3-Aus-dem-Amerikanischen-von-Tony-Westermayr-Goldmann-Weltraum-Taschenbuecher-057-herausgegeben-von-Herbert-Werner-Franke-Galouye-D,86267033-buch<![CDATA[Der Berg aus Quarz. Ein utopisch-technischer Roman. Originaltitel: Eight Keys to Eden. Aus dem Amerikanischen von Tony Westermayr. - (=Goldmann Weltraum Taschenbücher 031, herausgegeben von Herbert Werner Franke).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Berg-aus-Quarz-Ein-utopisch-technischer-Roman-Originaltitel-Eight-Keys-to-Eden-Aus-dem-Amerikanischen-von-Tony-Westermayr-Goldmann-Weltraum-Taschenbuecher-031-herausgegeben-von-Herbert-Werner-Fran,86912934-buchClifton, Mark: Der Berg aus Quarz. Ein utopisch-technischer Roman. Originaltitel: Eight Keys to Eden. Aus dem Amerikanischen von Tony Westermayr. - (=Goldmann Weltraum Taschenbücher 031, herausgegeben von Herbert Werner Franke). Erste Auflage dieser Ausgabe München, Goldmann Verlag, 1964. 175 (1) Seiten. Umschlagentwurf: Eyke Volkmer. Einbandvariante: Cover mit gelber Leiste mit der Beschriftung: "Goldmann Weltraum Taschenbücher". 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert.Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Die Eroberung des Weltalls ist gelungen. Der Mensch erschließt die Planeten ferner Sonnensysteme durch die Entsendung von Siedlern. Die Kolonie auf Ceti II, einem paradiesisch schönen Planeten, dem man den Namen ´Eden´ gegeben hat, meldet sich plötzlich nicht mehr. Ein Mitglied der neuen geistigen Elite wird mit einem Raumschiff ausgesandt, um das Rätsel zu lösen. Er muß die umfassendste geistige Herausforderung annehmen, die der Menschheit bislang gestellt wurde. Was er findet, welches Ergebnis seine auf den Sinn allen Denkens abzielenden Bemühungen haben, das schildert der Autor mit faszinierender Überzeugungskraft, die den Roman zu einem geistigen Abenteuer außergewöhnlicher Art werden läßt. - Mark Clifton (* 1906 in Philadelphia; † November 1963) war ein US-amerikanischer Science Fiction-Schriftsteller und Geschäftsmann. Die meisten seiner Geschichten gehören entweder der „Bossy“-Serie (die er teilweise gemeinsam mit Frank Riley und Alex Apostolides schrieb) oder der „Ralph Kennedy“-Serie (die er bis auf eine Ausnahme als alleiniger Autor verfasste) an. Sein größter Erfolg war die Auszeichnung seines Romans Computer der Unsterblichkeit (Originaltitel They'd Rather Be Right, geschrieben zusammen mit Frank Riley) mit dem Hugo im Jahre 1955. Bis circa 1950 arbeitete Clifton als Psychologe im Personalwesen und war mit der statistischen Auswertung von über 200.000 Fragebögen befasst. Die dabei gewonnenen Einsichten wirkten sich auch in seinen literarischen Arbeiten aus. Barry N. Malzberg schrieb in der Einleitung von The Science Fiction of Mark Clifton: „Clifton was an innovator in the early 1950s and such an impressive innovator that his approach has become standard among science fiction writers. He used the common themes of science fiction—alien invasion, expanding technology, revolution against political theocracy, and space colonization—but unlike any writer before him, he imposed upon these standard themes the full range of sophisticated psychological insight.“ „Clifton war ein Neuerer Anfang der 1950er Jahre und als solcher derart erfolgreich, dass sein Ansatz zur Norm in der Science-Fiction wurde. Er behandelte die üblichen Sujets – Alien-Invasion, technische Umwälzung, Aufstände gegen eine politische Theokratie, Kolonien im Weltraum – doch anders als irgendwer vor ihm, behandelte er diese Standardsujets mit sämtlichen Werkzeugen des wissenschaftlichen Psychologen.“ 2010 wurde er postum mit dem Cordwainer Smith Rediscovery Award ausgezeichnet. ... Aus: wikipedia-Mark_Clifton Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftsmärkte, Zukunftstechnologien, Utopien, Wirklichkeit, Filmromane, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Filmliteratur, Science Fiction, Utopische Romane und Erzählungen, Matrix, Zukunftsplanung, Realität, Utopia, Meinungsforschung, Utopische Literatur,<br>Bestell-Nr.: 60273<br>Preis: 35,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Berg-aus-Quarz-Ein-utopisch-technischer-Roman-Originaltitel-Eight-Keys-to-Eden-Aus-dem-Amerikanischen-von-Tony-Westermayr-Goldmann-Weltraum-Taschenbuecher-031-herausgegeben-von-Herbert-Werner-Fran,86912934-buch">Bestellen</a>Sat, 23 Dec 2017 19:00:13 +0100https://www.buchfreund.de/Der-Berg-aus-Quarz-Ein-utopisch-technischer-Roman-Originaltitel-Eight-Keys-to-Eden-Aus-dem-Amerikanischen-von-Tony-Westermayr-Goldmann-Weltraum-Taschenbuecher-031-herausgegeben-von-Herbert-Werner-Fran,86912934-buch<![CDATA[Eroberer des Alls Originalausgabe erschienen 1960 unter dem Titel „Men Into Space“. - (=Terra-Taschenbuch, Nr. 1148).]]>https://www.buchfreund.de/Eroberer-des-Alls-Originalausgabe-erschienen-1960-unter-dem-Titel-Men-Into-Space-Terra-Taschenbuch-Nr-1148-Leinster-Murray,86912935-buchLeinster, Murray: Eroberer des Alls Originalausgabe erschienen 1960 unter dem Titel „Men Into Space“. - (=Terra-Taschenbuch, Nr. 1148). Deutsche Erstausgabe München: Moewig Verlag, 1966. 157 (3) Seiten. 17,6 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Männer im All: Sie jagten die AEROBEE in den Himmel und hofften, daß es eine Rückkehr für den Raketenpiloten gab ... . Sie starteten und landeten die X-21, die fliegende Bombe …Sie bauten die Plattform im All ... . Sie nahmen teil an der Eroberung des Mondes …Sie stießen in Richtung Sonne vor und trotzten den Strahlenstürmen ... . Und sie flogen zum Mars, weil sie nicht gewillt waren, zwanzig Jahre zu warten … . - Murray Leinster (* 16. Juni 1896 in Norfolk, Virginia; † 8. Juni 1975; eigentlich William Fitzgerald Jenkins) war ein US-amerikanischer Science-Fiction-Autor. Leben: Leinster schrieb im Alter von 13 Jahren für eine Zeitung und veröffentlichte 1919 seine erste Science-Fiction-Geschichte The Runaway Skyscraper. Er diente im Ersten und Zweiten Weltkrieg. In einer Kurzgeschichte aus dem Jahre 1946 namens A Logic Named Joe beschrieb er als einer der ersten einen sog. Personal Computer und eine frühe Vision des Internets.[1] Unter anderem erhielt er 1956 den Hugo Award für Exploration Team. Im Laufe seines Lebens schrieb Leinster über 1500 Geschichten und Romane. 2000 verklagten seine Erben Paramount Pictures wegen des Namens des Films Star Trek: Der erste Kontakt (orig.: Star Trek: First Contact), der so hieß wie eine Kurzgeschichte Leinsters. Jedoch wurde die Klage zurückgewiesen, da der Begriff inzwischen allgemein gebräuchlich sei. Leinster heiratete 1921 Mary Mandola, sie bekamen vier Töchter. ... Aus: wikipedia-Murray_Leinster Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 60279<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Eroberer-des-Alls-Originalausgabe-erschienen-1960-unter-dem-Titel-Men-Into-Space-Terra-Taschenbuch-Nr-1148-Leinster-Murray,86912935-buch">Bestellen</a>Sat, 23 Dec 2017 19:00:13 +0100https://www.buchfreund.de/Eroberer-des-Alls-Originalausgabe-erschienen-1960-unter-dem-Titel-Men-Into-Space-Terra-Taschenbuch-Nr-1148-Leinster-Murray,86912935-buch<![CDATA[Nie wieder Krieg. 10 Alternativen von 10 bekannten SF- Autoren. Zusammengestellt und herausgegeben von Joe Haldeman. Mit einem Vorwort des herausgebers. Aus dem Amerikanischen von Sylvia Pukallus. Originaltitel: Study war no more. A selection of alternatives. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 3863).]]>https://www.buchfreund.de/Nie-wieder-Krieg-10-Alternativen-von-10-bekannten-SF-Autoren-Zusammengestellt-und-herausgegeben-von-Joe-Haldeman-Mit-einem-Vorwort-des-herausgebers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Sylvia-Pukallus-Originalt,86617310-buchHaldeman, Joe: Nie wieder Krieg. 10 Alternativen von 10 bekannten SF- Autoren. Zusammengestellt und herausgegeben von Joe Haldeman. Mit einem Vorwort des herausgebers. Aus dem Amerikanischen von Sylvia Pukallus. Originaltitel: Study war no more. A selection of alternatives. - (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction, herausgegeben von Wolfgang Jeschke, Band 3863). Deutsche Erstausgabe München, Wilhelm Heyne Verlag, 1982. 367 (1) Seiten. Umschlagbild von Oliviero Berni. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453307496Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Vorsatz und Titel mit Kratzspuren. - Joe Haldeman (* 9. Juni 1943 in Oklahoma City) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Autor. Haldeman studierte Physik, Astronomie, Mathematik und Informatik. 1967 wurde er zum Militärdienst nach Vietnam eingezogen. Durch seine Erlebnisse in Vietnam wurde er zu seinem wohl bekanntesten Roman Der Ewige Krieg (The Forever War) inspiriert, für den er den Hugo Award sowie den Nebula Award erhielt. Diesen arbeitete er später zu einer Trilogie aus (Der ewige Friede, Am Ende des Krieges). Deren zweiter Band erhielt ebenfalls sowohl den Hugo, als auch den Nebula. Bekannt ist auch seine Worlds Trilogie, die Kreisende Welten, Isolierte Welten und Worlds Enough And Time (OT) umfasst. Zu seinen Romanen kommen zahlreiche Kurzgeschichtensammlungen, darunter Unendliche Träume. Seit den 1990er Jahren erscheinen seine weniger Aufsehen erregenden Bücher nicht mehr auf deutsch, obwohl Haldeman in den USA und in Großbritannien nach wie vor hoch im Kurs steht. Beispielsweise erhielt er für den 2004 erschienen Roman Camouflage den Nebula Award sowie den James Tiptree, Jr. Award. Zur Zeit lehrt Haldeman am MIT Schriftstellerei und Science Fiction. Sein 2002 verstorbener älterer Bruder Jack C. Haldeman II war ebenfalls Science-Fiction-Autor. ... Aus wikipedia-Joe_Haldeman. Schlagworte: Zukunftsroman, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Zukunftstechnologien, Pazifismus, Zukunftsromane, Fortschritt, Futurologie, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall,<br>Bestell-Nr.: 60135<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Nie-wieder-Krieg-10-Alternativen-von-10-bekannten-SF-Autoren-Zusammengestellt-und-herausgegeben-von-Joe-Haldeman-Mit-einem-Vorwort-des-herausgebers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Sylvia-Pukallus-Originalt,86617310-buch">Bestellen</a>Wed, 29 Nov 2017 19:01:17 +0100https://www.buchfreund.de/Nie-wieder-Krieg-10-Alternativen-von-10-bekannten-SF-Autoren-Zusammengestellt-und-herausgegeben-von-Joe-Haldeman-Mit-einem-Vorwort-des-herausgebers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Sylvia-Pukallus-Originalt,86617310-buch<![CDATA[Die Schleier der Göttin. Roman. Das Elixier der Nacht, Band 3. Originaltitel: Blood of the Goddess 3. Aus dem Amerikanischen von Michael Nagula. - (=Knaur 62580).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Schleier-der-Goettin-Roman-Das-Elixier-der-Nacht-Band-3-Originaltitel-Blood-of-the-Goddess-3-Aus-dem-Amerikanischen-von-Michael-Nagula-Knaur-62580-Dalkey-Kara-3426625806,37530953-buchDalkey, Kara: Die Schleier der Göttin. Roman. Das Elixier der Nacht, Band 3. Originaltitel: Blood of the Goddess 3. Aus dem Amerikanischen von Michael Nagula. - (=Knaur 62580). Erste Auflage dieser Ausgabe München, Knaur-Taschenbuch, 2003. 507 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3426625806Sehr guter Zustand. Indien im Jahre 1597: Seit Monaten ist der britische Apotheker Thomas Chinnery auf der Suche nach einem geheimnisvollen Elixier. Beschwerlich und voller Gefahren war die Reise, doch jetzt scheint ihr Ziel - die Stadt der großen Göttin - in greifbarer Nähe. Noch weiß er nichts über jene dunkle Herrscherin, die seit Jahrhunderten nur blinde Mönche zu ihren Liebhabern erkoren hat. Doch in den Fluchten ihres Palasts, inmitten von verschwenderischer Pracht und Reichtum, wird Thomas Chinnery von ihrer geheimsten Sehnsucht erfahren ... . Vom Verlag aus organisatorischen Gründen zum Mängelexemplar gestempelt, dennoch vollständiges und frisches Exemplar. Schlagworte: Forschung, Zukunft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Medizingeschichte, Belletristik, Spiritualität, Fantasy, Indische Philosophie, Unsterblichkeit, Historischer Roman Historische Romane, Phantastische Literatur, Medizin / Geschichte, Kalkutta, Briten, Indien / Geschichte, Elexier<br>Bestell-Nr.: 15298<br>Preis: 2,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Schleier-der-Goettin-Roman-Das-Elixier-der-Nacht-Band-3-Originaltitel-Blood-of-the-Goddess-3-Aus-dem-Amerikanischen-von-Michael-Nagula-Knaur-62580-Dalkey-Kara-3426625806,37530953-buch">Bestellen</a>Mon, 27 Nov 2017 19:00:49 +0100https://www.buchfreund.de/Die-Schleier-der-Goettin-Roman-Das-Elixier-der-Nacht-Band-3-Originaltitel-Blood-of-the-Goddess-3-Aus-dem-Amerikanischen-von-Michael-Nagula-Knaur-62580-Dalkey-Kara-3426625806,37530953-buch<![CDATA[Die verborgene Stadt. Roman. Das Elixier der Nacht, Band 2. Aus dem Amerikanischen von Michael Nagula. Originaltitel: Blood of the Goddess 2 : Bijapur. - (=Knaur 62411).]]>https://www.buchfreund.de/Die-verborgene-Stadt-Roman-Das-Elixier-der-Nacht-Band-2-Aus-dem-Amerikanischen-von-Michael-Nagula-Originaltitel-Blood-of-the-Goddess-2-Bijapur-Knaur-62411-Dalkey-Kara-3426624117,37530954-buchDalkey, Kara: Die verborgene Stadt. Roman. Das Elixier der Nacht, Band 2. Aus dem Amerikanischen von Michael Nagula. Originaltitel: Blood of the Goddess 2 : Bijapur. - (=Knaur 62411). Erste Auflage dieser Ausgabe München, Droemer Knaur Verlag, 2003. 426 (5) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3426624117Sehr guter Zustand. Aus dem Klappentext: Die Suche nach seltenen Gewürzen, Kräutern und Heilpflanzen führt den britischen Apotheker Thomas Cinnery im Jahre 1597 nach Indien. Als er mit knapper Not der Inquisition entkommen ist, nimmt er die Suche nach dem geheimnisvollen Elixier, das Unsterblichkeit verleihen soll, wieder auf. Zu seinen Begleitern gehört die ebenso schöne wie skrupellose Aditi, deren Reizen Thomas mehr und mehr erliegt. Sie ist die Einzige, die den gefährlichen Weg zur verborgenen Stadt der Göttin über Leben und Tod weisen kann ... . Vom Verlag aus organisatorischen Gründen zum Mängelexemplar gestempelt, dennoch vollständiges und frisches Exemplar. Schlagworte: Forschung, Zukunft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Medizingeschichte, Belletristik, Spiritualität, Fantasy, Indische Philosophie, Unsterblichkeit, Historischer Roman Historische Romane, Phantastische Literatur, Medizin / Geschichte, Kalkutta, Briten, Indien / Geschichte, Elexier<br>Bestell-Nr.: 15205<br>Preis: 2,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-verborgene-Stadt-Roman-Das-Elixier-der-Nacht-Band-2-Aus-dem-Amerikanischen-von-Michael-Nagula-Originaltitel-Blood-of-the-Goddess-2-Bijapur-Knaur-62411-Dalkey-Kara-3426624117,37530954-buch">Bestellen</a>Mon, 27 Nov 2017 19:00:49 +0100https://www.buchfreund.de/Die-verborgene-Stadt-Roman-Das-Elixier-der-Nacht-Band-2-Aus-dem-Amerikanischen-von-Michael-Nagula-Originaltitel-Blood-of-the-Goddess-2-Bijapur-Knaur-62411-Dalkey-Kara-3426624117,37530954-buch<![CDATA[Experiment Genius. Utopisch-technische Erzählungen. Aus dem Amerikanischen von Hans-Ulrich Nichau. Originaltitel: An affair with genius (1969). Herausgegeben unter wissenschaftlicher Beratung von Dr. Herbert W. Franke. - (=Goldmann Science Fiction, Band 0118).]]>https://www.buchfreund.de/Experiment-Genius-Utopisch-technische-Erzaehlungen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-An-affair-with-genius-1969-Herausgegeben-unter-wissenschaftlicher-Beratung-von-Dr-Herbert,86402263-buchGreen, Joseph: Experiment Genius. Utopisch-technische Erzählungen. Aus dem Amerikanischen von Hans-Ulrich Nichau. Originaltitel: An affair with genius (1969). Herausgegeben unter wissenschaftlicher Beratung von Dr. Herbert W. Franke. - (=Goldmann Science Fiction, Band 0118). Deutsche Erstausgabe München: Wilhelm Goldmann Verlag, 1970. 148 (12) Seiten. 18 cm. Umschlagentwurf: Eyke Volkmer. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung. ISBN: 34422301183Guter Zustand. Buchrücken minimal eingerissen. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Im 21. Jahrhundert ist die Erde hoffnungslos übervölkert, und andere Planeten sollen einen Teil der auf zwanzig Billionen angewachsenen Erdbevölkerung aufnehmen. Dabei kommt es zu aufregenden Begegnungen mit fremden Intelligenzen, und die Erdbewohner müssen neue Maßstäbe finden … . Neun Erzählungen eines der Meister der Science Fiction. Inhalt: Die Befehlshaber Einmal um Arkturus Experiment Genius Der Ingenieur Lebenskraft Der Liebestunnel Der Tanz der Katzen Zwei Welten Ein Zweikampf. - Joseph L Green (born 1931) is an American science fiction author and a charter member of the Science Fiction Writers of America. He is a prolific short story author best known for his novel Gold the Man. His work has been translated into German, Italian, Spanish, French, Polish and Dutch. Biography: Joseph L Green was born in 1931. He received his BA from the University of Alabama. He has variously worked as a mill hand, a construction worker and a supervisor for Boeing. His chief employment was in the American space program for which he worked for 37 years, retiring from NASA as Deputy Chief of the Education Office at Kennedy Space Center. His specialty was the preparation of NASA fact sheets, brochures and other such publications for the general public, in which complex scientific and engineering concepts were explained in layman's language. ... Aus wikipedia. - Goldmanns Zukunftsromane sind eine moderne Buchreihe, in der Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten der besten internationalen Science-Fiction-Autoren erscheinen. In diesen Werken werden keine haltlosen Phantastereien vermittelt, sondern wissenschaftlich begründete Ausblicke in die Welt von morgen. Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Buchkunde, Taschenbücher vor 1975, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor<br>Bestell-Nr.: 60065<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Experiment-Genius-Utopisch-technische-Erzaehlungen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-An-affair-with-genius-1969-Herausgegeben-unter-wissenschaftlicher-Beratung-von-Dr-Herbert,86402263-buch">Bestellen</a>Wed, 15 Nov 2017 20:30:07 +0100https://www.buchfreund.de/Experiment-Genius-Utopisch-technische-Erzaehlungen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hans-Ulrich-Nichau-Originaltitel-An-affair-with-genius-1969-Herausgegeben-unter-wissenschaftlicher-Beratung-von-Dr-Herbert,86402263-buch<![CDATA[Sterntagebücher. Aus dem Polnischen von Caesar Rymarowicz. Den Beitrag "Professor A. Donda" übersetzte Hubert Schumann.]]>https://www.buchfreund.de/Sterntagebuecher-Aus-dem-Polnischen-von-Caesar-Rymarowicz-Den-Beitrag-Professor-A-Donda-uebersetzte-Hubert-Schumann-Lem-Stanislaw-3353007377,86402264-buchLem, Stanislaw: Sterntagebücher. Aus dem Polnischen von Caesar Rymarowicz. Den Beitrag "Professor A. Donda" übersetzte Hubert Schumann. 3. Auflage. Berlin, Verlag Volk und Welt, 1990. 370 (14) Seiten. 20 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3353007377Sehr guter Zustand. Mit dem Erzählzyklus über die Erlebnisse des Weltraumfahrers Ijon Tichy, eines kosmischen Münchhausens der künftigen Jahrhunderte, ist Stanislaw Lem ein literarisch großer Wurf geglückt. Paradox, einfallsreich, sprühend vor Ideen, hat Lem konventionelle Methoden von Satire und Allegorie übernommen und sie parodistisch gegen die Science-Fiction gekehrt. Lem schickt den Leser tief in die Zukunft, treibt dort ein höhnisch-launisches, scharfsinnig erfinderisches Spiel und holt ihn dann wieder belehrt auf die Erde zurück. Tichy, nie verlegen, besucht die kuriosesten Staatswesen der Galaxis, geht auf Kulupenjagd, korrigiert die Vergangenheit, besteht den Kampf mit räuberischen Riesenkartoffeln und den noch schwereren mit sich selbst, erschafft zeitreisend durch verrückte Experimente Marskanäle und erzählt herzerfrischend wahnwitziges Zeug über die eigene Abkunft. Ins Spiel der freien Phantasie mischen sich jedoch ernste philosophische Spekulation und politische Anspielung. Stanislaw Lem, 1921 in Lwow (Lemberg, Ukraine) geboren, lebt in Krakau. Guter Zustand. - Stanislaw Lem (* 12. September 1921 in Lemberg, damals Polen; † 27. März 2006 in Krakau) war ein polnischer Philosoph, Essayist und Science-Fiction-Autor. ... Werk: 1951 wurde sein erster Roman Astronauci (dt. Der Planet des Todes, auch als Die Astronauten bekannt) veröffentlicht. Sein erstgeschriebener Roman Der Mensch vom Mars von 1946 erschien in Buchform erst 1989. 1953 heiratete er Dr. Barbara Lesniak, eine Radiologin. 1982, nachdem in Polen das Kriegsrecht verhängt worden war, verließ Stanislaw Lem sein Heimatland vorübergehend und arbeitete in West-Berlin am Wissenschaftskolleg. Ein Jahr später ging er nach Wien. Dort schrieb er Der Flop und Fiasko und kehrte erst 1988 nach Polen zurück. Stanislaw Lem war Mitglied des polnischen Schriftstellerverbandes, des P.E.N.-Clubs und, seit 1972, des Komitees Polen 2000, das unter der Federführung der polnischen Akademie der Wissenschaften steht. Seit 1994 war er Mitglied der PAU (Polska Akademia Umiejetnosci, deutsch: "Polnische Akademie der Kenntnisse"). Durch seine utopischen Werke erwarb sich Lem den Ruf, einer der größten Schriftsteller in der Geschichte der SF-Literatur zu sein. Seine Kurzgeschichten, Romane und Essays zeichnen sich insbesondere durch überbordenden Ideenreichtum und fantasievolle sprachliche Neuschöpfungen aus, wobei auch die Kritik an der Machbarkeit und dem Verstehen der technischen Entwicklung im Kontext philosophischer Diskurse immer wieder ein zentraler Bestandteil seiner Werke ist. „Verlage, die mich in einer mit Science-fiction etikettierten Schublade eingeschlossen haben, taten dies hauptsächlich aus merkantilen und kommerziellen Gründen, denn ich war ein hausbackener und heimwerkelnder Philosoph, der die künftigen technischen Werke der menschlichen Zivilisation vorauszuerkennen versuchte, bis an die Grenzen des von mir genannten Begriffshorizontes.“ Stanislaw Lems Bücher wurden bisher in 57 Sprachen übersetzt und erreichten eine Auflage von mehr als 45 Millionen.[1] Lem starb nach längerer Krankheit am 27. März 2006 in einer Klinik in Krakau im Alter von 84 Jahren an Herzversagen. Sein Grab befindet sich auf dem Salwator-Friedhof in Krakau.[2] ... Aus: wikipedia-Stanis%C5%82aw_Lem Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunftstechnologien, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Polnische Literatur, Zukunftsvisionen, Utopische Romane und Erzählungen<br>Bestell-Nr.: 60066<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Sterntagebuecher-Aus-dem-Polnischen-von-Caesar-Rymarowicz-Den-Beitrag-Professor-A-Donda-uebersetzte-Hubert-Schumann-Lem-Stanislaw-3353007377,86402264-buch">Bestellen</a>Wed, 15 Nov 2017 20:30:07 +0100https://www.buchfreund.de/Sterntagebuecher-Aus-dem-Polnischen-von-Caesar-Rymarowicz-Den-Beitrag-Professor-A-Donda-uebersetzte-Hubert-Schumann-Lem-Stanislaw-3353007377,86402264-buch<![CDATA[Der sechste Mond. Uopisch-technischer Roman. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Amerikanischen von Werner Gronwald. Originaltitel: Trouble on Titan. - (=Goldmann-Science-Fiction, Band 04).]]>https://www.buchfreund.de/Der-sechste-Mond-Uopisch-technischer-Roman-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Werner-Gronwald-Originaltitel-Trouble-on-Titan-Goldmann-Science-Fiction-Band-04-N,42046005-buchNourse, Alan Edward: Der sechste Mond. Uopisch-technischer Roman. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Amerikanischen von Werner Gronwald. Originaltitel: Trouble on Titan. - (=Goldmann-Science-Fiction, Band 04). 2. Auflage München: Wilhelm Goldmann Verlag, 1974. 157 Seiten. 18 cm. Umschlag: F. Jürgen Rogner. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3442230047Guter Zustand.Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Gegen Ende des 22. Jahrhunderts ist die Erforschung des Sonnensystems durch Raketenschiffe der Erde nahezu abgeschlossen; Kolonien auf dem Mars und der Venus sind gegründet, und auf den Asteroiden zwischen Mars und Jupiter und weit draußen auf den Monden des Saturns ringen Menschen in einer lebensfeindlichen Umgebung dem Boden kostbare Erze ab. Die Ausnutzung der solaren Strahlkraft für die Energieversorgung der Erde hängt von dem Ruthenium ab, das in einer Minensiedlung auf dem Titan, dem sechsten Saturnmond, gewonnen wird. Colonel Benedict fliegt mit seinem 18jährigen Sohn im Auftrag der irdischen Sicherheitskommission zum Titan, um dort eine unsichere Situation zu bereinigen. Die Lage in der Titankolonie erweist sich jedoch als weit unheilvoller, als man annahm; die Kolonisten sind im Begriff, sich in offener Revolte gegen die Erde zu empören... . - Alan Edward E. Nourse (August 11, 1928–July 19, 1992) was an American science fiction (SF) author and physician. He wrote both juvenile and adult science fiction, as well as nonfiction works about medicine and science. His SF works generally focused on medicine and/or psionics. Biography: Alan Nourse was born August 11, 1928 to Benjamin and Grace (Ogg) Nourse in Des Moines, Iowa. He attended high school in Long Island, New York. He served in the U.S. Navy after World War II. He earned a Bachelor of Science degree in 1951 from Rutgers University, New Brunswick, New Jersey. He married Ann Morton on June 11, 1952 in Lynden, New Jersey. He received a Doctor of Medicine (M.D.) degree in 1955 from the University of Pennsylvania. He served his one year internship at Virginia Mason Hospital in Seattle, Washington. He practiced medicine in North Bend, Washington from 1958 to 1963 and also pursued his writing career. He had helped pay for his medical education by writing science fiction for magazines. After retiring from medicine, he continued writing. His regular column in Good Housekeeping magazine earned him the nickname "Family Doctor". He was a friend of fellow author Avram Davidson. Robert A. Heinlein dedicated his 1964 novel Farnham's Freehold to Nourse. Robert Heinlein in part dedicated his 1982 novel Friday to Nourse's wife Ann. His novel The Bladerunner lent its name to the Blade Runner movie, but no other aspects of its plot or characters, which were taken from Philip K. Dick's Do Androids Dream of Electric Sheep? In the late 1970s an attempt to adapt The Bladerunner for the screen was made, with Beat Generation author William S. Burroughs commissioned to write a story treatment; no film was ever developed but the story treatment was later published as the novella, Blade Runner (a movie). His pen names included "Al Edwards"[citation needed] and "Doctor X". He died on July 19, 1992 in Thorp, Washington. Some confusion arose among science fiction readers who knew that Andre Norton used the pen name "Andrew North" at about the same time. They mistakenly assumed "Alan Nourse" to be another Norton pen name. Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Energiebedarf, Revolte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1965, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor<br>Bestell-Nr.: 39314<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-sechste-Mond-Uopisch-technischer-Roman-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Werner-Gronwald-Originaltitel-Trouble-on-Titan-Goldmann-Science-Fiction-Band-04-N,42046005-buch">Bestellen</a>Mon, 13 Nov 2017 22:01:24 +0100https://www.buchfreund.de/Der-sechste-Mond-Uopisch-technischer-Roman-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Werner-Gronwald-Originaltitel-Trouble-on-Titan-Goldmann-Science-Fiction-Band-04-N,42046005-buch<![CDATA[Flucht zu den Sternen. Science Fiction Roman. Aus dem Amerikanischen von Iris und Rolf H. Foerster. Originaltitel: No place on earth. - (=Goldmann-Science-Fiction, Band 02).]]>https://www.buchfreund.de/Flucht-zu-den-Sternen-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Iris-und-Rolf-H-Foerster-Originaltitel-No-place-on-earth-Goldmann-Science-Fiction-Band-02-Charbonneau-Louis-3442230020,86349564-buchCharbonneau, Louis: Flucht zu den Sternen. Science Fiction Roman. Aus dem Amerikanischen von Iris und Rolf H. Foerster. Originaltitel: No place on earth. - (=Goldmann-Science-Fiction, Band 02). Deutsche Erstausgabe München: Wilhelm Goldmann Verlag, 1962. 181 (11) Seiten. 18 cm. Umschlagentwurf: Eyke Volkmer. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung. ISBN: 3442230020eiten papierbedingt leicht gebräunt. Besitzername auf dem Vorsatz. Befriedigender Zustand. - Ein utopisch-technischer Kriminalroman. Die Bevölkerung der Erde lebt unter dem Joch einer Diktatur, deren erbarmungsloser Zwang sich bis in die persönlichsten Bereiche erstreckt. Mutige Männer und Frauen, getrieben von dem Glauben an ihre Ideale, lehnen sich gegen die Unfreiheit auf. Ein junges Ehepaar und ein skrupelloser Beamter der Politischen Polizei stehen sich im Brennpunkt des Geschehens als erbitterte Feinde gegenüber. Der Kampf zwischen nackter Gewalt und einem unbeugsamen Willen wird zu einem geistigen Duell der beiden Männer um die Frau. Der faszinierende Roman schließt mit einem Ausblick auf eine hellere Zukunft - eine Zeit, die wieder Glück und Zufriedenheit und Freiheit für alle kennt. Louis Charbonneau, der Autor dieses Romans, ist in Michigan/ USA geboren. Nach Ablauf seines Studiums war er einige Jahre Dozent für Englisch an der Universität Detroit. Er siedelte dann nach Kalifornien über und ist jetzt in Los Angeles als Mitarbeiter am Rundfunk und als Journalist tätig. Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Buchkunde, Taschenbücher vor 1965, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor<br>Bestell-Nr.: 60056<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Flucht-zu-den-Sternen-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Iris-und-Rolf-H-Foerster-Originaltitel-No-place-on-earth-Goldmann-Science-Fiction-Band-02-Charbonneau-Louis-3442230020,86349564-buch">Bestellen</a>Mon, 13 Nov 2017 22:01:24 +0100https://www.buchfreund.de/Flucht-zu-den-Sternen-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Iris-und-Rolf-H-Foerster-Originaltitel-No-place-on-earth-Goldmann-Science-Fiction-Band-02-Charbonneau-Louis-3442230020,86349564-buch<![CDATA[Shardik. Roman. Aus dem Englischen von Wilhelm Thaler.]]>https://www.buchfreund.de/Shardik-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Wilhelm-Thaler-Adams-Richard-3550062648,44497459-buchAdams, Richard: Shardik. Roman. Aus dem Englischen von Wilhelm Thaler. 2. Auflage. [6. - 10. Tausend] Frankfurt/M, Berlin, Wien : Ullstein Verlag, 1977. 621 (3) Seiten mit einer Karte. 22 cm. Grünes Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3550062648Kopfschnitt leicht staubfleckig. Mängelstempel auf dem Fußschnitt. Guter Zustand. - Richard George Adams (* 9. Mai 1920 in Newbury, England), besser bekannt als Richard Adams, ist ein britischer Schriftsteller. Sein im Jahr 1972 erschienener Roman Unten am Fluss über eine Gruppe Wildkaninchen, die auf der Suche nach einer neuen Heimat sind, wurde zu einem weltweiten Bestseller. Leben: Richard Adams wurde am 9. Mai 1920 in Newbury geboren. Nach seinem Einsatz in der britischen Armee im Zweiten Weltkrieg von 1940 bis 1946, schloss er im Jahr 1948 sein Studium der neueren Geschichte am Worcester College an der Universität von Oxford mit einem Master-Abschluss ab. Von 1948 bis 1974 arbeitete er als Beamter für das Ministry of Housing and Local Government, einen Vorläufer des späteren britischen Umweltministeriums, in London. Zur Entstehungsgeschichte von Unten am Fluss siehe den entsprechenden Abschnitt des Artikels über Unten am Fluss. Nach dem kommerziellen Erfolg von Unten am Fluss gab Richard Adams nach der Veröffentlichung seines nächsten Werks Shardik im Jahr 1974 seinen ursprünglichen Beruf auf und wurde hauptberuflicher Schriftsteller. Als Präsident der Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals und Kandidat der unabhängigen Konservativen engagierte er sich außerdem für Tierschutz und die Einstellung der Fuchsjagd in England. Aus steuerlichen Gründen zog er später auf die Isle of Man. Heute lebt er zusammen mit seiner Ehefrau Elizabeth in Whitchurch, weniger als 20 Kilometer von seiner Geburtsstadt entfernt. ... Aus wikipedia-Richard_Adams. Schlagworte: Fantasy; Fantasy-Roman; Fantasy-Literatur; Literatur; Belletristik; Roman; Mythen; Mystik; Fiktion; Fiktive Welt; Fiktionale; Abenteuer; Fabelwesen; Phantastik, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Phantastische Literatur<br>Bestell-Nr.: 40508<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Shardik-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Wilhelm-Thaler-Adams-Richard-3550062648,44497459-buch">Bestellen</a>Sun, 12 Nov 2017 22:01:37 +0100https://www.buchfreund.de/Shardik-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Wilhelm-Thaler-Adams-Richard-3550062648,44497459-buch<![CDATA[Die böse Macht oder Nicht gegen Fleisch und Blut allein. Roman. Aus dem Englischen von Friedrich Schnack und Alfred Günther. - (=Herderbücherei, Band 82).]]>https://www.buchfreund.de/Die-boese-Macht-oder-Nicht-gegen-Fleisch-und-Blut-allein-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Friedrich-Schnack-und-Alfred-Guenther-Herderbuecherei-Band-82-Lewis-C-S,86134347-buchLewis, C. S.: Die böse Macht oder Nicht gegen Fleisch und Blut allein. Roman. Aus dem Englischen von Friedrich Schnack und Alfred Günther. - (=Herderbücherei, Band 82). Erste Auflage dieser Ausgabe Freiburg im Breigau/Basel/Wien, Herder Verlag, 1960. 293 (3) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Aus dem Klappentext: Dieser Roman führt uns in ein Hochschulinstitut, in dem man keine Frage nach Gut und Böse kennt, sondern nur den Aufstieg zu immer perfekteren Formen des Lebens anstrebt. Die Männer dieses Instituts halten sich für eine Elite, die mit übermenschlichen Intelligenzen, Makroben genannt, in Kontakt stehen. Mit ihrer Hilfe wollen sie die ganze Erde unterwerfen und den Menschen auf den Fürstensitz des Weltalls heben. In den Strudel dieser Ereignisse wird ein junges Gelehrtenpaar gezogen. Professor Studdock von den phantastischen Möglichkeiten des Instituts fasziniert, tritt in seinen Dienst, während seine Frau Wahrträumerin und Seherin ohne Wissen ihres Mannes in den Bannkreis der geheimen Gegenpartei gerät. Im Dienste der beiden gegensätzlichen Mächte durchmessen der Mann und die Frau die verschiedenen Zonen der Einweihung. Und während er, im letzten Augenblick zur Einsicht kommend, mit einem Rest von menschlichem Gefühl sich auflehnt und in einen tödlichen Kampf mit den Häuptern dieser höllischen Macht gerät, dient sie, deren Träume sich als zweites Gesicht erwiesen haben, dem Bunde, der schließlich durch die Hilfe geheimnisvoller Mächte diesem dämonischen Spuk und dem Machttaumel einer hybriden Wissenschaft während eines grandiosen Banketts im Institut, ein ungewöhnliches und jähes Ende bereitet. Bei all seiner grimmigen Schärfe gibt uns dieser utopische Roman - der in der Presse mit G. Orwells "1984" verglichen wurde - die tröstliche Gewißheit, daß auch die Bäume der Wissenschaft nicht in den Himmel wachsen und daß die Erde letztlich den guten Menschen gehört. - C. S. Lewis (Clive Staples Lewis, privat auch Jack genannt; * 29. November 1898 in Belfast, Nordirland; † 22. November 1963 in Oxford, England) war ein irischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler. Er lehrte am Magdalen College und hatte den Lehrstuhl für Englische Literatur des Mittelalters und der Renaissance an der University of Cambridge inne. Er ist vor allem im angloamerikanischen Raum bekannt für seine Kinderbuchserie Die Chroniken von Narnia. ... Werke [Bearbeiten]C. S. Lewis verfasste neben seinen literaturkritischen Werken bekannte christliche apologetische Schriften sowie die ebenfalls christliche Symbolik verwendende Kinderbuchserie über das Land Narnia (Genre Fantasy) und die Perelandra-Trilogie (Genre Science-Fiction und Fantasy). 1955 erhielt Lewis die Carnegie Medaille in Anerkennung der letzten Serie der Narnia-Chroniken The Last Battle (dt. Der letzte Kampf). Er war Mittelpunkt des christlich geprägten Literaturkreises der Inklings und lange Zeit eng mit J. R. R. Tolkien befreundet. Die beiden Autoren beeinflussten sich gegenseitig wesentlich. Später jedoch kühlte diese Freundschaft wegen Tolkiens Kritik an den „Narnia-Chroniken“ ab, in einigen späten Briefen Tolkiens finden sich ausgesprochen negative persönliche Angriffe auf Lewis. Ein weiterer enger Freund von Lewis war der Schriftsteller Charles Williams (1886–1945), der theologische Bücher, Romane, Gedichte und literaturwissenschaftliche Texte verfasste. Er bezeichnete den schottischen Pfarrer und Schriftsteller George MacDonald (1824–1905) vielfach als sein Vorbild und als seinen „Meister“. Im Buch Die große Scheidung (engl. The Great Divorce) ließ er MacDonald sogar als Charakter auftreten. In seinem Erzählwerk beleuchtete Lewis Fragen christlicher Ethik und Glaubenslehre. Sein Roman Du selbst bist die Antwort (englischer Originaltitel: Till We Have Faces: A Myth Retold) ist eine Version von Amor und Psyche aus der Sicht von Psyches Schwester und gilt bei einigen Literaturkritikern als sein bestes Werk. Im Februar 1943 hielt Lewis an der Universität von Durham die Riddell Memorial Lectures, eine dreiteilige Vorlesungsreihe, die später als The Abolition of Man (dt. Abschaffung des Menschen) herausgegeben wurde. Er kritisierte das oberflächliche Schulmaterial, das die Schüler zu einer Weltanschauung ohne jegliche objektive Werte führte. Die gesammelten Vorträge von Lewis, die das BBC ausstrahlte, wurden unter dem Titel Mere Christianity (dt. Christentum schlechthin bzw. Pardon, ich bin Christ) veröffentlicht. Lewis glaubte an die Existenz der Hölle. In Über den Schmerz schrieb er: „Bei allen Erörterungen über die Hölle müssen wir uns ständig vor Augen halten, daß sie wahrhaft möglich ist – nicht für unsere Feinde, nicht für unsere Freunde (beide trüben den klaren Blick der Vernunft), nein: für uns selbst.“ ... Aus: wikipedia-C._S._Lewis Schlagworte: Fantasy, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Geschichten, Erzählung, Märchen, Phantastik, Phantastische Literatur, Fantasy, Classics Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Humor, Humoristische Literatur, Religionsphilosophie, Satire, Satiren, Religiöse Themen, Religiösität, Theologie, Religion, Humoristische Darstellung, Religiöses Leben, Englischunterricht Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Religionswissenschaften, Theologie, Atheismus, Religionswissenschaft, Humorist, Religiöse Literatur, Religiöse Entwicklung, Religionsfreiheit<br>Bestell-Nr.: 59973<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-boese-Macht-oder-Nicht-gegen-Fleisch-und-Blut-allein-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Friedrich-Schnack-und-Alfred-Guenther-Herderbuecherei-Band-82-Lewis-C-S,86134347-buch">Bestellen</a>Tue, 31 Oct 2017 22:00:22 +0100https://www.buchfreund.de/Die-boese-Macht-oder-Nicht-gegen-Fleisch-und-Blut-allein-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Friedrich-Schnack-und-Alfred-Guenther-Herderbuecherei-Band-82-Lewis-C-S,86134347-buch<![CDATA[Die grünen Inseln. Science Fiction Roman. Aus dem Englischen von Tony Westermayr. Originaltitel: „Shadow of Heaven“ (1969). - (=Goldmann Science Fiction Taschenbücher, Band 23193).]]>https://www.buchfreund.de/Die-gruenen-Inseln-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Tony-Westermayr-Originaltitel-Shadow-of-Heaven-1969-Goldmann-Science-Fiction-Taschenbuecher-Band-23193-Shaw-Bob-3442231930,86085655-buchShaw, Bob: Die grünen Inseln. Science Fiction Roman. Aus dem Englischen von Tony Westermayr. Originaltitel: „Shadow of Heaven“ (1969). - (=Goldmann Science Fiction Taschenbücher, Band 23193). 13. - 22. Tausend. 2. Auflage. München: Wilhelm Goldmann Verlag, 1979. 156 (4) Seiten. 18 cm. Umschlag: F. Jürgen Rogner. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3442231930Guter Zustand. Die offizielle Bezeichnung der riesigen Anti-Schwerkraftscheibe, die in drei Meilen Entfernung die Erde umkreiste, lautete „Internationales Standard-Ergänzungs-Land U.S. 23“, doch auf der Erde nannte man den künstlichen Satelliten einfach „Himmel“. Bewohnt wurde dieser Himmel von Robotern. Bis ein Reporter den Satelliten betrat und das Geheimnis des „Himmels“ enthüllte … . - Bob Shaw, geboren am 31. Dezember 1931 in Belfast; † 12. Februar 1996 in Manchester, war ein nordirischer Schriftsteller, der vornehmlich Science-Fiction schrieb. Geboren und aufgewachsen ist er in Belfast, er verließ Nordirland allerdings mit seiner Familie in den 1970ern. Bevor er sich ganz der Schriftstellerei widmete, studierte er in Belfast Maschinenbau und war als Ingenieur in der Flugzeugindustrie tätig. Dadurch war es ihm möglich, in seine Bücher auch immer technischen Sachverstand mit einzubringen. 1987 wurde The Ragged Astronauts für den Hugo Award nominiert. - Goldmann Zukunftsromane sind eine moderne Buchreihe, in der Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten der besten internationalen Science-Fiction-Autoren erscheinen. In diesen Werken werden keine haltlosen Phantastereien vermittelt, sondern wissenschaftlich begründete Ausblicke in die Welt von morgen. "Der Griff nach den Sternen, bislang poetisch verklärtes, aber utopisches Ziel, ist heute zur nüchternen Aufgabe für Techniker und Physiker und ihre Elektronengehirne geworden. Die neuen Möglichkeiten erschlossen auch der menschlichen Phantasie neue ungeahnte Welten. Sie darzustellen, unternimmt die neue Literaturgattung der 'Science Fiction', die inzwischen weltweite Verbreitung gefunden hat. Die Bücher dieser Gattung sind Zukunftsromane ... So phantastisch vieles anmuten mag, wir wissen aus eigener Erfahrung, daß auch die Phantasie noch von den Ergebnissen dieser Erkenntnisse übertroffen wird. Das macht die mitreißende Dynamik und ungewöhnliche Spannung dieser im Wilhelm Goldmann Verlag, München herausgekommenen Bücher aus." (Badische Neueste Nachrichten, Karlsruhe). "Seit Hans Dominik wurde die Science-Fiction-Literatur bei uns stiefmütterlich behandelt. Goldmann schließt mit seiner utopischen Buchreihe, die unterhaltsam brennende Probleme unserer technischen Welt anpackt, eine Lücke." (Hannoversche Presse). "Autoren von wissenschaftlichem Rang gehören zu den Goldmann-Serien utopischer Romane; man hat geradezu den Eindruck, daß die Zukunftsphantasien ihr 'Hobby' sind, mit dem sie sich von des Alltags Labor- und Formelarbeit erholen ... ein hochunterhaltsames Spiel von intellektueller Delikatesse!" (Nürnberger Nachrichten). Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Zeitgeschichte, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1970, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Parallelwelten<br>Bestell-Nr.: 59930<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-gruenen-Inseln-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Tony-Westermayr-Originaltitel-Shadow-of-Heaven-1969-Goldmann-Science-Fiction-Taschenbuecher-Band-23193-Shaw-Bob-3442231930,86085655-buch">Bestellen</a>Thu, 26 Oct 2017 23:00:05 +0200https://www.buchfreund.de/Die-gruenen-Inseln-Science-Fiction-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Tony-Westermayr-Originaltitel-Shadow-of-Heaven-1969-Goldmann-Science-Fiction-Taschenbuecher-Band-23193-Shaw-Bob-3442231930,86085655-buch<![CDATA[Eine höchst bequeme Vermessenheit der Frauen. Die merkwürdigen Abenteuer des Lemuel Gulliver jr. als Haus- und Ehemann in Capovolta. Roman. Aus dem Englischen von Margarete Längsfeld. Originaltitel: The new Gulliver or the adventures of Lemuel Gulliver, junior, in Capovolta. - (=Rororo 5510).]]>https://www.buchfreund.de/Eine-hoechst-bequeme-Vermessenheit-der-Frauen-Die-merkwuerdigen-Abenteuer-des-Lemuel-Gulliver-jr-als-Haus-und-Ehemann-in-Capovolta-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Margarete-Laengsfeld-Originaltitel-The-n,42531708-buchDodderidge, Esmé: Eine höchst bequeme Vermessenheit der Frauen. Die merkwürdigen Abenteuer des Lemuel Gulliver jr. als Haus- und Ehemann in Capovolta. Roman. Aus dem Englischen von Margarete Längsfeld. Originaltitel: The new Gulliver or the adventures of Lemuel Gulliver, junior, in Capovolta. - (=Rororo 5510). Erste Auflage dieser Ausgabe. Lizenz des Ehrenwirth-Verlags. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1988. 248 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3499155109Buchkanten etwas berieben. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Mit einer Widmung auf dem Vorsatz. Befriedigender Zustand. - Ein amüsanter Roman, in dem man erlebt, wie absurd unsere selbstverständliche Rollenverteilung zwischen Mann und Frau ist. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Satirische Literatur, Frau / In der Literatur, Feminismus (Frauenbewegung), Walisische Literatur, Geschlechterrollen, Gender, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Utopische Romane, Fantasy<br>Bestell-Nr.: 39539<br>Preis: 6,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Eine-hoechst-bequeme-Vermessenheit-der-Frauen-Die-merkwuerdigen-Abenteuer-des-Lemuel-Gulliver-jr-als-Haus-und-Ehemann-in-Capovolta-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Margarete-Laengsfeld-Originaltitel-The-n,42531708-buch">Bestellen</a>Sat, 21 Oct 2017 22:30:09 +0200https://www.buchfreund.de/Eine-hoechst-bequeme-Vermessenheit-der-Frauen-Die-merkwuerdigen-Abenteuer-des-Lemuel-Gulliver-jr-als-Haus-und-Ehemann-in-Capovolta-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Margarete-Laengsfeld-Originaltitel-The-n,42531708-buch<![CDATA[Reise ins Zwielicht. Utopisch-technischer Roman. Aus dem Englischen von Norbert Woelfl. Übersetzung überprüft von Dr. Herbert W. Franke. Originaltitel: Twilight journey (1967). - (=Goldmann Science Fiction, SF 0177).]]>https://www.buchfreund.de/Reise-ins-Zwielicht-Utopisch-technischer-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Norbert-Woelfl-Uebersetzung-ueberprueft-von-Dr-Herbert-W-Franke-Originaltitel-Twilight-journey-1967-Goldmann-Science-Fiction-SF-01,42184253-buchDavies, Leslie P.: Reise ins Zwielicht. Utopisch-technischer Roman. Aus dem Englischen von Norbert Woelfl. Übersetzung überprüft von Dr. Herbert W. Franke. Originaltitel: Twilight journey (1967). - (=Goldmann Science Fiction, SF 0177). Deutsche Erstausgabe München: Wilhelm Goldmann Verlag, 1974. 189 (5) Seiten. 18 x 11 cm. Titelbild: Morris Scott Dollens. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3442231779Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Buchrücken am Fuß mit einem kleinen Einriß. Befriedigender Zustand. - Im 22. Jahrhundert reist man nicht mehr mit Autos und Düsenklippern. Dr. Solan hat nach Jahren intensiver Forschung eine Methode entwickelt, die es dem Geist des Menschen ermöglicht, durch den Korridor der Zeiten zu wandern. Aber der Wissenschaftler ahnt, welche Gefahren seine Erfindung in sich bringt... . - Leslie Purnell Davies, englischer Autor, Geboren am 20. Oktober 1914 in Crewe, Cheshire, England.Absolvent der Universität Manchester, Dienst im British Army Medical Corps in Frankreich, Italien und Nordafrika. Arbeitet als Apotheker, Optiker, Maler, Tabak-und Geschenkeladen Eigentümer und Schriftsteller.\\ War Autor von mehr als 20 Romane Kombination Geheimnis, Spannung, Kriminalität und Science-Fiction. Er verwendet mehrere Aliase einschließlich Leslie Vardre, unter diesem Namen schrieb er für die BBC. Verstarb 6. Januar 1988. Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Zeitgeschichte, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1970, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor, Americana, Amerika, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Überbevölkerung<br>Bestell-Nr.: 39412<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Reise-ins-Zwielicht-Utopisch-technischer-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Norbert-Woelfl-Uebersetzung-ueberprueft-von-Dr-Herbert-W-Franke-Originaltitel-Twilight-journey-1967-Goldmann-Science-Fiction-SF-01,42184253-buch">Bestellen</a>Fri, 20 Oct 2017 22:01:24 +0200https://www.buchfreund.de/Reise-ins-Zwielicht-Utopisch-technischer-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Norbert-Woelfl-Uebersetzung-ueberprueft-von-Dr-Herbert-W-Franke-Originaltitel-Twilight-journey-1967-Goldmann-Science-Fiction-SF-01,42184253-buch<![CDATA[Der große Tunnel. Utopisch-technischer Roman. Aus dem Amerikanischen von Tony Westermayr. Originaltitel: Tunnel Through The Deeps (1972). - (=GoldmannScience Fiction, Band FF 0178).]]>https://www.buchfreund.de/Der-grosse-Tunnel-Utopisch-technischer-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Tony-Westermayr-Originaltitel-Tunnel-Through-The-Deeps-1972-GoldmannScience-Fiction-Band-FF-0178-Harrison-Harry-3442231787,42184254-buchHarrison, Harry: Der große Tunnel. Utopisch-technischer Roman. Aus dem Amerikanischen von Tony Westermayr. Originaltitel: Tunnel Through The Deeps (1972). - (=GoldmannScience Fiction, Band FF 0178). Deutsche Erstausgabe München: Wilhelm Goldmann Verlag, 1972. 186 (8) Seiten. 18 cm. Umschlag: Paul Lehr. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3442231787Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Guter Zustand. - Die Sunday Times über dieses Buch: »Man schreibt das Jahr 1973 - aber der Autor hat gewissermaßen die Uhren angehalten: Amerika ist noch immer eine britische Kolonie, das Empire steht in voller Blüte … eine Mischung aus raffinierten Anachronismen, gesellschatlicher Nostalgie und seltsamen technischen Blüten - völlig absurd und zugleich enorm fesselnd!« - Harry Maxwell Harrison (* 12. März 1925 in Stamford, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller. Er veröffentlicht auch unter diversen Pseudonymen wie Felix Boyd, Leslie Charteris oder Hank Dempsey. Ebenso ist er als Herausgeber, Redakteur, Kritiker und Comic-Texter tätig gewesen. Harry Harrison hat im Verlauf seines Lebens in verschiedenen Teilen der Welt gelebt, so unter anderem in Mexiko, England, Dänemark und Italien. Zur Zeit wohnt er in Dublin und ist wegen seines andauernden Einsatzes für Esperanto seit 1970 Ehrenpräsident des irischen Esperanto-Bundes. Esperanto erscheint oft in seinen Schriften als lingua franca künftiger Welten, besonders in der Stahlratten-Serie und der Todeswelt-Trilogie. Sein die Überbevölkerung thematisierendes Werk Make Room! Make Room! (dt.: New York 1999) lieferte die Vorlage zum Science-Fiction-Film Soylent Green. ... Aus: wikipedia-Harry_Harrison. - - Goldmanns Zukunftsromane sind eine moderne Buchreihe, in der Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten der besten internationalen Science-Fiction-Autoren erscheinen. In diesen Werken werden keine haltlosen Phantastereien vermittelt, sondern wissenschaftlich begründete Ausblicke in die Welt von morgen. Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1965, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Antiquariat, Lektor,<br>Bestell-Nr.: 39413<br>Preis: 3,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-grosse-Tunnel-Utopisch-technischer-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Tony-Westermayr-Originaltitel-Tunnel-Through-The-Deeps-1972-GoldmannScience-Fiction-Band-FF-0178-Harrison-Harry-3442231787,42184254-buch">Bestellen</a>Fri, 20 Oct 2017 22:01:24 +0200https://www.buchfreund.de/Der-grosse-Tunnel-Utopisch-technischer-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Tony-Westermayr-Originaltitel-Tunnel-Through-The-Deeps-1972-GoldmannScience-Fiction-Band-FF-0178-Harrison-Harry-3442231787,42184254-buch