<![CDATA[Feminismus von BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR Florian Achthaler]]>BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR , Florian Achthaler, Nordendstr. 15, 80799, Münchenhttps://www.buchfreund.de/Bouquinist-GbRde-deCopyright 2003-2019 w+h GmbHFeminismusWed, 02 Jan 2019 23:30:36 +0100https://www.buchfreund.deglaesser@whsoft.de (Stefan Gl垥r)60<![CDATA[Frauen auf dem Sprung. Wie junge Frauen heute leben wollen. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Die Brigitte-Studie. Mit Anmerkungen und Literatur. - (=bpb, Bundeszentrale für Politische Bildung: Schriftenreihe, Band 1024).]]>https://www.buchfreund.de/Frauen-auf-dem-Sprung-Wie-junge-Frauen-heute-leben-wollen-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Die-Brigitte-Studie-Mit-Anmerkungen-und-Literatur-bpb-Bundeszentrale-fuer-Politische-Bildung-Schriftenreihe,91598327-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62924.jpg" title="Frauen auf dem Sprung."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62924_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Allmendinger, Jutta: Frauen auf dem Sprung. Wie junge Frauen heute leben wollen. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Die Brigitte-Studie. Mit Anmerkungen und Literatur. - (=bpb, Bundeszentrale für Politische Bildung: Schriftenreihe, Band 1024). Lizenzausgabe. Bonn : Bundeszentrale für Politische Bildung, 2009. 112 Seiten mit zahlreichen Illustrationen und graphischen Darstellungen. 20 cm. Umschlaggestaltung: Michael Rechl. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9783838900247Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. »Material für alle, die erfahren wollen, was Frauen in Deutschland wichtig ist, ihre Vorstellungen für ihr privates Leben und ihre berufliche Verwirklichung.« (Mathilde, 09_10/10). „Wir können und wollen alles“ – Lebensentwürfe einer neuen Generation von Frauen. Wie leben junge Frauen heute? Welche Ziele haben sie und wie wollen sie diese erreichen? Im Rahmen der großen BRIGITTE-Studie hat Jutta Allmendinger die neue Generation von Frauen zwischen 20 und 30 zu ihrer Lebensplanung und ihren Gesellschaftsvorstellungen befragt. Entstanden ist daraus ein Buch für alle, die wissen wollen, wie Frauen in Deutschland leben und was ihnen wichtig ist – im Beruf, in der Familie und nicht zuletzt in der Partnerschaft. Die jungen, heute 20- bis 30-jährigen Frauen sind gut ausgebildet, sie haben viel erreicht und noch viel größere Pläne. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist für sie ein selbstverständliches Anliegen, sie wollen Kinder und eine Karriere haben. Im Rahmen der BRIGITTE-Studie hat sich Jutta Allmendinger nun auf wissenschaftlicher Basis dieser neuen Generation von Frauen genähert. Sie vergleicht die Wünsche und Lebensplanungen der jungen Frauen aus Ost und West mit denen ihrer männlichen Altersgenossen und ordnet die gewonnen Erkenntnisse in den Kontext der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung in Deutschland ein. Jutta Allmendinger präsentiert kompakt und eindrücklich die wegweisenden Ergebnisse dieser Untersuchung: Die jungen Frauen sind auf dem Sprung. Sie werden einen erfolgreichen, selbstbestimmten Weg gehen und unsere Gesellschaft nachhaltig verändern. Die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft sollten diesen selbstbewussten Frauen gut zuhören, denn sie bestimmen die Diskussion über das gesellschaftliche Modell von morgen. - Jutta Allmendinger, geboren 1956, ist nach Stationen am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin, an der Harvard Business School und an der Ludwig-Maximilians-Universität München seit 2007 Professorin für Bildungssoziologie und Arbeitsmarktforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin und Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB). Für ihre wissenschaftliche und gesellschaftspolitische Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Communicator-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Allmendinger ist Autorin zahlreicher Bücher, darunter „Frauen auf dem Sprung“ (2009) und „Verschenkte Potenziale“ (2010). Schlagworte: Deutschland (Westliche Länder) ; Junge Frau ; Lebensplan ; Lebenslauf ; Umfrage ; Deutschland (Östliche Länder), Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie, Soziale Identität, Sozialgeschichte, Technologischer Fortschritt, Soziale Normen, Rollen, Modernisierung, Bürokratie, Soziale Marktwirtschaft, Industrielle Revolution, Soziale Lage, Geschichte, Sozialer Wandel, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus<br>Bestell-Nr.: 62924<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Frauen-auf-dem-Sprung-Wie-junge-Frauen-heute-leben-wollen-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Die-Brigitte-Studie-Mit-Anmerkungen-und-Literatur-bpb-Bundeszentrale-fuer-Politische-Bildung-Schriftenreihe,91598327-buch">Bestellen</a>Wed, 02 Jan 2019 23:30:36 +0100https://www.buchfreund.de/Frauen-auf-dem-Sprung-Wie-junge-Frauen-heute-leben-wollen-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Die-Brigitte-Studie-Mit-Anmerkungen-und-Literatur-bpb-Bundeszentrale-fuer-Politische-Bildung-Schriftenreihe,91598327-buch<![CDATA[Strategien für Frauen im Beruf. Aus dem Amerikanischen übersetzt und bearbeitet von Frederick und Angelika Gardiner. - (=Ein @Brigitte-Buch).]]>https://www.buchfreund.de/Strategien-fuer-Frauen-im-Beruf-Aus-dem-Amerikanischen-uebersetzt-und-bearbeitet-von-Frederick-und-Angelika-Gardiner-Ein-Brigitte-Buch-LaRouche-Janice-und-Regina-Ryan-3570054616,37524797-buchLaRouche, Janice und Regina Ryan: Strategien für Frauen im Beruf. Aus dem Amerikanischen übersetzt und bearbeitet von Frederick und Angelika Gardiner. - (=Ein @Brigitte-Buch). Deutsche Erstausgabe München, Mosaik-Verlag, 1985. 325 Seiten mit vielen Abbildungen. 20 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3570054616Guter Zustand. Schlagworte: Ratgeberliteratur, Frauenarbeit, Lebenshilfe, Frau, Frauenliteratur, Frauen, Kommunikation, Frauenrechte, Berufskunde, Berufserfolg, Beruf, Frauengeschichte, Lebensratgeber, Ratgeber, Kommunikationstraining, Erfolg, Berufstätige Frau / Länder, Gebiete, Völker<br>Bestell-Nr.: 11168<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Strategien-fuer-Frauen-im-Beruf-Aus-dem-Amerikanischen-uebersetzt-und-bearbeitet-von-Frederick-und-Angelika-Gardiner-Ein-Brigitte-Buch-LaRouche-Janice-und-Regina-Ryan-3570054616,37524797-buch">Bestellen</a>Thu, 29 Nov 2018 22:01:38 +0100https://www.buchfreund.de/Strategien-fuer-Frauen-im-Beruf-Aus-dem-Amerikanischen-uebersetzt-und-bearbeitet-von-Frederick-und-Angelika-Gardiner-Ein-Brigitte-Buch-LaRouche-Janice-und-Regina-Ryan-3570054616,37524797-buch<![CDATA[Verhältnisse und Verhinderungen. Verhältnisse und Verhinderungen : Frauenarbeit, Familie und Rechte der Frauen im 19. Jahrhundert ;Mit Dokumenten. - (=Edition Suhrkamp, es 933).]]>https://www.buchfreund.de/Verhaeltnisse-und-Verhinderungen-Verhaeltnisse-und-Verhinderungen-Frauenarbeit-Familie-und-Rechte-der-Frauen-im-19-Jahrhundert-Mit-Dokumenten-Edition-Suhrkamp-es-933-Gerhard-Ute-9783518109335,89804045-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61842.jpg" title="Verhältnisse und Verhinderungen."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61842_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Gerhard, Ute: Verhältnisse und Verhinderungen. Verhältnisse und Verhinderungen : Frauenarbeit, Familie und Rechte der Frauen im 19. Jahrhundert ;Mit Dokumenten. - (=Edition Suhrkamp, es 933). 3. Auflage Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1985. 476 (12) Seiten. 17,8 cm. Gesamtausstattung: Willy Fleckhaus. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783518109335Guter Zustand. - Ute Gerhard (* 1939 in Köln) ist eine deutsche Soziologin und Professorin emerita der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Sie war die erste Inhaberin eines Lehrstuhls für Frauen- und Geschlechterforschung an einer deutschen Universität. Leben: Ute Gerhard studierte Rechtswissenschaften, Soziologie und Geschichtswissenschaft in Köln, Göttingen und Bonn. 1962 legte sie ihr erstes juristisches Staatsexamen ab. Nach einer Familienphase, in der sie ihre drei Töchter bekam, promovierte sie 1977 zum Dr. phil. an der Universität Bremen mit der Dissertation Verhältnisse und Verhinderungen. Frauenarbeit, Familie und Rechte. 1987 habilitierte sie sich mit der Schrift Gleichheit ohne Angleichung. Frauen im Recht an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Hannover. Von 1987 bis zur Emeritierung 2004 war sie Professorin für Soziologie und Direktorin des Cornelia Goethe Centrums für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse an der Universität Frankfurt, das auf ihre Initiative 1997 gegründet worden war. 1999 hatte sie die Käthe-Leichter-Gastprofessur an der Universität Wien und 2002 die Carl Schurz Memorial Professorship an der University of Wisconsin–Madison inne. Ihre Forschungsschwerpunkte waren Geschichte und Theorie des Feminismus, Frauen und Recht, Sozialpolitik und allgemeine Rechtssoziologie. Sie publiziert zu historischen und aktuellen Themen der Frauenbewegungen und feministischer Theorien und zählt zu den Mitbegründerinnen der Fachzeitschrift Feministische Studien, deren Beirat sie angehört. Von 1995 bis zum Jahr 2012 war sie Mitherausgeberin der Zeitschrift L'Homme. Europäische Zeitschrift für feministische Geschichtswissenschaft. ... Aus: wikipedia-Ute_Gerhard_(Soziologin) Schlagworte: Familienrecht ; Jahrhundert, 19. / Recht ; Berufstätige Frau ; Gleichberechtigung der Frau ; Soziale Rolle ; Jahrhundert, 19. / Gesellschaft, Wirtschaft ; Frau ; Familie ; Frauenarbeit, b Sozialwissenschaften, a Recht, Verwaltung, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Soziale Identität, Sozialgeschichte, Technologischer Fortschritt, Soziale Normen, Rollen, Modernisierung, Bürokratie, Soziale Marktwirtschaft, Industrielle Revolution, Soziologie, Soziale Lage, Geschichte, Sozialer Wandel<br>Bestell-Nr.: 61842<br>Preis: 5,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Verhaeltnisse-und-Verhinderungen-Verhaeltnisse-und-Verhinderungen-Frauenarbeit-Familie-und-Rechte-der-Frauen-im-19-Jahrhundert-Mit-Dokumenten-Edition-Suhrkamp-es-933-Gerhard-Ute-9783518109335,89804045-buch">Bestellen</a>Tue, 20 Nov 2018 20:30:11 +0100https://www.buchfreund.de/Verhaeltnisse-und-Verhinderungen-Verhaeltnisse-und-Verhinderungen-Frauenarbeit-Familie-und-Rechte-der-Frauen-im-19-Jahrhundert-Mit-Dokumenten-Edition-Suhrkamp-es-933-Gerhard-Ute-9783518109335,89804045-buch<![CDATA[Frauen und Geld. Die Geschichte einer zwiespältigen Beziehung. Aus dem Französischen von Maria Beck-Kilincvuran. Mit einem Vorwort der Verfasserin.]]>https://www.buchfreund.de/Frauen-und-Geld-Die-Geschichte-einer-zwiespaeltigen-Beziehung-Aus-dem-Franzoesischen-von-Maria-Beck-Kilincvuran-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Hans-Marie-Fran-oise-3453060253,37524784-buchHans, Marie-Françoise: Frauen und Geld. Die Geschichte einer zwiespältigen Beziehung. Aus dem Französischen von Maria Beck-Kilincvuran. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Deutsche Erstausgabe. Hamburg, Kabel Verlag, 1993. 395 Seiten. 18 cm. Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3453060253Guter Zustand. „Ob Managerin oder Hausfrau, viele Frauen geraten immer wieder aufs neue in den Zwiespalt zwischen finanzieller Abhängigkeit und persönlicher Unabhängigkeit. ( ) In zahlreichen Interviews und historischen Dokumenten belegt die Autorin, wie eng das Thema Geld mit der Frage der Weiblichkeit verquickt ist." Besondere Aufmerksamkeit richtet die Verfasserin auf den zentralen Zusammenhang von Geld & Macht sowie von Unabhängigkeit & Sex. Als Persönlichkeit unabhängig sein kann nur, wer auch finanziell unabhängig ist. Dennoch haben viele Frauen Angst vor der finanziellen & damit persönlichen Unabhängigkeit. Guter Zustand. Schlagworte: Frauenarbeit, Geschichte der Familie, Frau, Ehemann, Frauenliteratur, Geld, Gesellschaftsporträt, Gesellschaftspsychologie, Geschlechterverhältnis, Wirtschaftskritik, Frauen, Wirtschaftswissenschaft Volkswirtschaft Sozialpolitik, Sexualwissenschaften, Wirtschaftssoziologie, Wirtschaftswissenschaft Wirtschaftswissenschaften, Frauenrechte, Frauenmißbrauch, Geschlechterstudien, Geschlechterunterschiede, Geschlecht, Altertumswissenschaften, Antike Philosophie, Sexualethik, Berufserfolg, Ehekrise, Gesellschaftstheorie, Beruf, Geschichtsschreibung, Aufklärungsphilosophie, Ehekonflikt, Ehefrau, Mittelalter / Recht, Sexualwissenschaft, Prostitution, Frauengeschichte, Sexualität, Anthropologie, Sexualforschung, Wirtschaftsgeschichte, Wirtschaft, Frauenbewegung, Sexualaufklärung, Aufklärungsliteratur, Antike Literatur, Sexualität in der Antike, Frauensexualität, Sexualerziehung, Ehe, Ehescheidung, Aufklärung, Wirtschaftsrecht, Sexualpädagogik, Geschlechtsmoral, Gesellschaftskritik, Gesellschaftsrecht, Eherecht, Sexualverhalten, Geschichtswissenschaft, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Geschlechtsunterschied, Ehepaar, Sexuelle Attraktion, Ehebruch, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Gesellschaftwissenschaften insgesamt Bevölkerung, Sozialwesen, Geschichtsstudium, Prostituierte, Berufstätige Frau / Länder, Gebiete, Völker, Frauenemanzipation, Beschäftigung, Sexualökonomie, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Ehegattenunterhalt, Geschlechterpsychologie, Geschlechterrollen, Feminismus (Frauenbewegung), Frauenfrage, Frauenbildung, Altertum / Allgemeine Geschichte, Mittelalter / Allgemeine Geschichte, Geschlechterbeziehung, Frauenerzählung, Gesellschaftspolitik, Berufswahl, Frauenforschung, Frauenbilder, Geschiedene Frau, Frauenporträt, Geschichtsbewußtsein, Geschlechtssystem, Sexualpsychologie, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Gesellschaft (Soziologie)<br>Bestell-Nr.: 13903<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Frauen-und-Geld-Die-Geschichte-einer-zwiespaeltigen-Beziehung-Aus-dem-Franzoesischen-von-Maria-Beck-Kilincvuran-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Hans-Marie-Fran-oise-3453060253,37524784-buch">Bestellen</a>Tue, 20 Nov 2018 20:30:11 +0100https://www.buchfreund.de/Frauen-und-Geld-Die-Geschichte-einer-zwiespaeltigen-Beziehung-Aus-dem-Franzoesischen-von-Maria-Beck-Kilincvuran-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Hans-Marie-Fran-oise-3453060253,37524784-buch<![CDATA[Frauen-Arbeit. Über wechselnde Tätigkeiten und die Ökonomie der Emanzipation. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Mit einer editorischen Notiz. - (=Wagenbachs Taschenbücherei, WAT 144).]]>https://www.buchfreund.de/Frauen-Arbeit-Ueber-wechselnde-Taetigkeiten-und-die-Oekonomie-der-Emanzipation-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-einer-editorischen-Notiz-Wagenbachs-Taschenbuecherei-WAT-144-Sichtermann-Barbara,91112082-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62647.jpg" title="Frauen-Arbeit."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62647_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Sichtermann, Barbara: Frauen-Arbeit. Über wechselnde Tätigkeiten und die Ökonomie der Emanzipation. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Mit einer editorischen Notiz. - (=Wagenbachs Taschenbücherei, WAT 144). Erstausgabe Berlin : Klaus Wagenbach Verlag, 1987. 132 (12) Seiten mit einem Titelbild. 19 cm. Umschlaggestaltung: Rainer Groothuis. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783803121448Guter Zustand. Besitzername auf dem Vorsatz. Die Auseinandersetzung um die Emanzipation der Frauen hat den häuslichen Herd verlassen und ist zu Markte gegangen, genauer: zum Arbeitsmarkt. Dort stellen sich heute die entscheidenden Fragen: Wie verändert sich die Arbeit, wenn Frauen sie ergreifen? Was bietet ihnen der Arbeitsmarkt? Was darf die Emanzipation kosten? Wie hoch sind Gewinn und Verlust - nicht nur für Frauen? - Barbara Sichtermann (* 1943 in Erfurt) ist eine deutsche Publizistin und Schriftstellerin, sie gilt als eine der Intellektuellen der 68er-Generation. Biographie: Barbara Sichtermann wurde 1943 als Tochter eines Juristen und einer Künstlerin[1] in Erfurt geboren und wuchs in Kiel auf. Nach dem Abitur 1963 an der Kieler Gelehrtenschule besuchte sie eine Schauspielschule und spielte Theater. 1968 zog Sichtermann nach Berlin, wo sie Sozialwissenschaften und Volkswirtschaftslehre studierte. Von 1974 bis zu seinem Tod, 1982, lebte sie mit Peter Brückner zusammen. Aus dieser Ehe gibt es einen gemeinsamen Sohn. Als Witwe adoptierte sie noch zwei Kinder. Seit 1978 ist Sichtermann freie Publizistin und Schriftstellerin. Sowohl in Essays als auch in ihren Sachbuchveröffentlichungen schreibt sie auf sehr eigenwillige, aber undogmatische Weise u. a. über Frauenemanzipation, Pädagogik oder die Entwicklung des deutschen Fernsehens nach der Freigabe des Marktes für Privatanbieter. 1995 und 1998 erschienen ihre beiden Romane. Sie arbeitet regelmäßig für unterschiedliche Medien; sie war von 2010 bis 2012 Jurorin des Hauptstadtkulturfonds und 25 Jahre lang Jurorin des Grimme-Preises. ... Aus: wikipedia-Barbara_Sichtermann Schlagworte: Frauenarbeit ; Frauenemanzipation ; Aufsatzsammlung, Arbeit, Soziologie, Gesellschaft, Sozialgeschichte, Frauenarbeit, Geschichte der Familie, Frau, Ehemann, Frauenliteratur, Geld, Gesellschaftsporträt, Gesellschaftspsychologie, Geschlechterverhältnis, Wirtschaftskritik, Frauen, Wirtschaftswissenschaft Volkswirtschaft Sozialpolitik, Sexualwissenschaften, Wirtschaftssoziologie, Wirtschaftswissenschaft Wirtschaftswissenschaften, Frauenrechte, Frauenmißbrauch, Geschlechterstudien, Geschlechterunterschiede, Geschlecht, Altertumswissenschaften, Antike Philosophie, Sexualethik, Berufserfolg, Ehekrise, Gesellschaftstheorie, Beruf, Geschichtsschreibung, Aufklärungsphilosophie, Ehekonflikt, Ehefrau, Mittelalter / Recht, Sexualwissenschaft, Prostitution, Frauengeschichte, Sexualität, Anthropologie, Sexualforschung, Wirtschaftsgeschichte, Wirtschaft, Frauenbewegung, Sexualaufklärung, Aufklärungsliteratur, Antike Literatur, Sexualität in der Antike, Frauensexualität, Sexualerziehung, Ehe, Ehescheidung, Aufklärung, Wirtschaftsrecht, Sexualpädagogik, Geschlechtsmoral, Gesellschaftskritik, Gesellschaftsrecht, Eherecht, Sexualverhalten, Geschichtswissenschaft, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Geschlechtsunterschied, Ehepaar, Sexuelle Attraktion, Ehebruch, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Gesellschaftwissenschaften insgesamt Bevölkerung, Sozialwesen, Geschichtsstudium, Prostituierte, Berufstätige Frau / Länder, Gebiete, Völker, Frauenemanzipation, Beschäftigung, Sexualökonomie, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Ehegattenunterhalt, Geschlechterpsychologie, Geschlechterrollen, Feminismus (Frauenbewegung), Frauenfrage, Frauenbildung, Altertum / Allgemeine Geschichte, Mittelalter / Allgemeine Geschichte, Geschlechterbeziehung, Frauenerzählung, Gesellschaftspolitik, Berufswahl, Frauenforschung, Frauenbilder, Geschiedene Frau, Frauenporträt, Geschichtsbewußtsein, Geschlechtssystem, Sexualpsychologie, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Gesellschaft (Soziologie)<br>Bestell-Nr.: 62647<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Frauen-Arbeit-Ueber-wechselnde-Taetigkeiten-und-die-Oekonomie-der-Emanzipation-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-einer-editorischen-Notiz-Wagenbachs-Taschenbuecherei-WAT-144-Sichtermann-Barbara,91112082-buch">Bestellen</a>Tue, 20 Nov 2018 20:30:11 +0100https://www.buchfreund.de/Frauen-Arbeit-Ueber-wechselnde-Taetigkeiten-und-die-Oekonomie-der-Emanzipation-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-einer-editorischen-Notiz-Wagenbachs-Taschenbuecherei-WAT-144-Sichtermann-Barbara,91112082-buch<![CDATA[Sexismus. Über die Abtreibung der Frauenfrage. Mit Anmerkungen.]]>https://www.buchfreund.de/Sexismus-Ueber-die-Abtreibung-der-Frauenfrage-Mit-Anmerkungen-Janssen-Jurreit-Marielouise-3446122737,90416158-buchJanssen-Jurreit, Marielouise: Sexismus. Über die Abtreibung der Frauenfrage. Mit Anmerkungen. 2. Auflage München, Wien: Carl Hanser Verlag, 1977. 755 (1) Seiten. Umschlag: Klaus Detjen. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3446122737Guter Zustand. Aus dem Besitz der Kunsthistorikerin Barbara Göpel mit Besitzername auf dem Vorsatz. Aus dem Klappentext: "Als Grundlage für die weitere Diskussion über die vielfältigen Ursachen der Frauenunterdrückung in unserer Kultur ist "Sexismus" vorläufig unersetzbar. Weil es im Unterschied zu vielen feministischen Büchern, den Männern kaum einen Vorwand liefert, sich um die Auseinandersetzung mit der Frauenfrage zu drücken, und den Frauen eine Sammlung von Materialien in die Hand gibt, die ihnen vielfach nicht zugänglich gewesen ist, kann dieses ausgezeichnet geschriebene Buch die notwendige Debatte über die immer wieder verdrängte Geschlechterfrage neu beleben." (FAZ). - Marielouise Jurreit (früher: Marielouise Janssen-Jurreit, * 1. Februar 1941 in Dortmund) ist eine deutsche Journalistin und Schriftstellerin. Leben: Marielouise Jurreit arbeitete als Journalistin für den Spiegel, den Stern und Brigitte. Von 1994 bis 1998 war sie Geschäftsführerin eines Filmverleihs. Mit ihrem Buch Sexismus: über die Abtreibung der Frauenfrage aus dem Jahre 1976, das heute als grundlegendes Werk der Frauenbewegung gilt, führte sie den Begriff „Sexismus“ im deutschen Sprachraum ein. Sie gab weitere Sachbücher zur Frauenfrage heraus und veröffentlichte zwei Romane. Jurreit lebt heute in Berlin. ... Aus: wikipedia-Marielouise_Jurreit Schlagworte: Sittengeschichte, Erotik, Erotica, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Ktja Mann, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Bachhofen, Johann Jakob<br>Bestell-Nr.: 62240<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Sexismus-Ueber-die-Abtreibung-der-Frauenfrage-Mit-Anmerkungen-Janssen-Jurreit-Marielouise-3446122737,90416158-buch">Bestellen</a>Tue, 02 Oct 2018 22:00:49 +0200https://www.buchfreund.de/Sexismus-Ueber-die-Abtreibung-der-Frauenfrage-Mit-Anmerkungen-Janssen-Jurreit-Marielouise-3446122737,90416158-buch<![CDATA[Let's kill Barbie!. Wie aus Mädchen tolle Frauen werden. Mit einer Einleitung der Verfasserinnen.]]>https://www.buchfreund.de/Let-s-kill-Barbie-Wie-aus-Maedchen-tolle-Frauen-werden-Mit-einer-Einleitung-der-Verfasserinnen-Benard-Cheryl-und-Edit-Schlaffer-9783453129368,90205936-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62045.jpg" title="Let's kill Barbie!."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62045_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Benard, Cheryl und Edit Schlaffer: Let's kill Barbie!. Wie aus Mädchen tolle Frauen werden. Mit einer Einleitung der Verfasserinnen. Erstausgabe München : Heyne Verlag, 1997. 269 (3) Seiten. 21,5 cm. Umschlaggestaltung: Atelier Ingrid Schütz. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9783453129368Guter Zustand. Wie Frauen und Mütter den Mädchen von heute zu einem neuen Selbstbewußtsein jenseits von überholten Barbie-Klischees verhelfen können, wie sie selbst zu Maßstäben einer neuen Weiblichkeit gelangen, um innerlich gestärkt ins nächste Jahrtausend zu gehen, davon handelt dieses Buch. - Edit Schlaffer (* 25. September 1950 in Stegersbach) ist eine österreichische Sozialwissenschaftlerin. Schlaffer setzt sich als Vorsitzende der Organisation Frauen ohne Grenzen für einen verbesserten internationalen Dialog der Frauen und ihrer Rechte ein. Im Rahmen ihrer Arbeit versucht sie, die Männer aktiver mit einzubeziehen. Sie hat zusammen mit Cheryl Benard eine Reihe Werke über das Thema Frauen und Männer verfasst. - - Cheryl Benard (* 1953 in New Orleans) ist eine US-amerikanisch-österreichische Sozialwissenschaftlerin. Sie ist Senior-Analystin der RAND Corporation, wo sie das IMEY-Programm (initiative for Middle Eastern Youth, dt. Initiative für die Jugend im Nahen Osten) und die Initiative für Alternative Strategien (Alternative Strategies Initiative)leitet. Zusammen mit der Sozialwissenschaftlerin Edit Schlaffer leitete Benard von 1982 bis 2005 die im Jahr 2005 geschlossene Ludwig-Boltzmann-Forschungsstelle für Politik und zwischenmenschliche Beziehungen in Wien. Benards Studie Civil Democratic Islam löste vor allem in fundamentalistischen Kreisen heftige Kontroversen aus. Sie empfiehlt, islamische Reformer sowie Strömungen, die eine Säkularisierung befürworten, zu unterstützen und äußert sich kritisch zu den Ansichten und Programmen von (radikalen) Islamisten. Sie ist Romanschriftstellerin und feministische Autorin, die sich mit Themen wie aktuellen Ereignissen, die Rolle der Frau beim Aufbau von Staaten, jugendliche Radikalisierung in der europäischen Diaspora und Säkularisierung in Bezug auf den Islam auseinandersetzt. Letzteren Schwerpunkt hat sie im Rahmen ihrer RAND Tätigkeit in den letzten Jahren einer praktischen Umsetzung zugeführt, mit Förderungsprojekten für pro-demokratische, modernisierungsfreundliche Dissidenten in der islamischen Welt. Cheryl Benard erhielt von der Universität Wien ein Doktorat sowie einen Bachelor von der Amerikanischen Universität Beirut. Sie ist mit Zalmay Khalilzad, dem US-amerikanischen Botschafter bei den Vereinten Nationen, verheiratet. Sie haben zwei Kinder: Alexander, 24, ist Anwalt und Maximilian, 17, ist Schüler. Trivia: Als Kind spielte Cheryl Benard in insgesamt sechs deutschen Filmproduktionen mit (davon allein vier im Jahr 1958). Ihren markantesten Auftritt hatte sie an der Seite von Marianne Koch in dem Heimatfilm Die Landärztin (1958) in der Rolle des Hannerl. Das letzte Mal war sie 1964 in der Fernsehproduktion (Südwestfunk) Die reinsten Engel zu sehen. Schlagworte: Mädchen, Identitätsentwicklung, Erziehung, Geschlechterstereotyp, Vermeidung, Frauenrollen, Psychologie, Soziologie, Gesellschaft, Erziehung, Bildung, Unterricht, Ratgeber, Partnerschaft, Beziehungen, Entwicklungspsychologie, Sozialwissenschaft, Soziale Identität, Sexology, Lebensführung, Karriere, Lebensgeschichte, Biografien Biografie Frauenrechte, Soziale Kompetenz, Soziale Normen und Rollen, Sozialisation, Arbeit, Arbeitsmarkt, Berufserfolg, Beruf, Arbeitsmotivation, Soziale Integration, Lebenslügen, Arbeitswelt, Soziale Lage / Geschichte, Erotik, Sexualwissenschaft, Frauengeschichte, Amerika, Wirtschaftsgeschichte, Sozialwissenschaften, Wirtschaft, Frauenbewegung, Frauensexualität, Lebenslauf, Sozialer Wandel, Lebensplan, Soziale Rolle, Berufstätige Frau / Länder, Gebiete, Völker, Frauenemanzipation, Soziologie, Gesellschaft, Beschäftigung, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Arbeitsplatz, Soziale Situation, Feminismus (Frauenbewegung), Frauenfrage, Frauenbildung, Lebensbeschreibung, Spätkapitalismus, Frauenforschung, Arbeitssoziologie, Frauenbilder, Soziokultureller Wandel, Feministin, Frauenporträt, Arbeitsleben, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Arbeitsethos, Fallbeispiele, Berufsbildung, Frau / Länder, Gebiete, Völker // USA, Wirtschaftsordnung, Berufsfortbildung, Karrierefrau, Rollenmodelle, Weiblichkeit<br>Bestell-Nr.: 62045<br>Preis: 6,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Let-s-kill-Barbie-Wie-aus-Maedchen-tolle-Frauen-werden-Mit-einer-Einleitung-der-Verfasserinnen-Benard-Cheryl-und-Edit-Schlaffer-9783453129368,90205936-buch">Bestellen</a>Fri, 14 Sep 2018 18:21:36 +0200https://www.buchfreund.de/Let-s-kill-Barbie-Wie-aus-Maedchen-tolle-Frauen-werden-Mit-einer-Einleitung-der-Verfasserinnen-Benard-Cheryl-und-Edit-Schlaffer-9783453129368,90205936-buch<![CDATA[Liebe Alice! Liebe Barbara!. Briefe an die beste Freundin. Mit einem Vorwort von Alice Schwarzer. Mit einem Namenregister.]]>https://www.buchfreund.de/Liebe-Alice-Liebe-Barbara-Briefe-an-die-beste-Freundin-Mit-einem-Vorwort-von-Alice-Schwarzer-Mit-einem-Namenregister-Schwarzer-Alice-und-Barbara-Maia-9783462034585,89978273-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61927.jpg" title="Liebe Alice! Liebe Barbara!."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61927_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Schwarzer, Alice und Barbara Maia: Liebe Alice! Liebe Barbara!. Briefe an die beste Freundin. Mit einem Vorwort von Alice Schwarzer. Mit einem Namenregister. Erstausgabe Köln : Kiepenheuer und Witsch Verlag, 2005. 244 (12) Seiten mit vielen Abbildungen. 22 cm. Umschlaggestaltung: Barbara Thoben. Roter Pappband mit illustrierten Vorsätzen und Schutzumschlag. ISBN: 9783462034585Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Ungelesen. »Sie nehmen die Mädchen, die sie waren, ernst, doch ohne Nostalgie.« (Ruth Klüger Die literarische Welt, Ruth Klüger). Eine Mädchenfreundschaft in den 50er und 60er Jahren Ihre Jugend verbrachten Alice Schwarzer und Barbara Maia zusammen als »beste Freundinnen« – voller Innigkeit, Vertrauen, Austausch und kleinen und großen Gemeinsamkeiten. Und dann passierte das, was sicher kein Einzelfall ist: Plötzlich war es vorbei, die Lebenswege trennten sich.40 Jahre später treffen sich die beiden Frauen zufällig wieder, und es beginnt ein atemberaubender Briefwechsel, in dem nun all die Fragen gestellt werden, die damals offen geblieben waren und doch beide nie losgelassen haben.Alice Schwarzer, Emma-Herausgeberin, Buchautorin und seit längerem öffentliche Person – und Barbara Maia, die trotz Philosophiestudium und freier Autorentätigkeit ein privateres Leben geführt hat, lassen ihren Erinnerungen an die späten 50er und frühen 60er Jahre freien Lauf. Das Ergebnis ist ein wirklich unvergleichliches Buch. Ein Zeitdokument der restaurativen Adenauerzeit, eine hinreißende und witzige Geschichte vom weiblichen Aufbruch aus der Wuppertaler Provinz und einer männerdominierten Spießerwelt. Zwei berührende Autobiographien und eine höchst intensive und ehrliche Reflexion darüber, welche Bedeutung die »beste Freundin« im Leben von Frauen hat und was dieses Glück zerstören kann. Ein psychologischer Krimi und eine in ihrer Genauigkeit eindrucksvolle Erinnerungsarbeit, die Leserinnen und Leser mit neuen Augen in die eigene Kindheit und Jugend blicken lassen wird und junge Leserinnen so begeistern wird, wie Männer, die einen Blick in die Frauenseele wagen wollen. - Alice Sophie Schwarzer (* 3. Dezember 1942 in Wuppertal) ist eine deutsche Journalistin und Publizistin. Die Feministin ist Gründerin und Herausgeberin der Frauenzeitschrift Emma und eine der bekanntesten Vertreterinnen der deutschen Frauenbewegung. ... Bedeutung Schwarzers: Laut einer Allensbach-Umfrage von 2006 kennen 83 Prozent aller Deutschen Alice Schwarzer und sind 67 Prozent der Meinung, dass sie „viel für Frauen getan habe.“ Der Historiker Hans-Ulrich Wehler schrieb 2007 anlässlich einer Rezension ihres politischen Essays Die Antwort für die Schweizer Weltwoche über Schwarzer: „Man braucht diese Persönlichkeit nur einmal wegzudenken, um zu erkennen, in welchem Maße diese Publizistin und De-facto-Politikerin, oft im Alleingang, die Sache der Frauen überzeugend verfochten hat. Ohne diese ganz individuelle Motorik, ja sei’s drum, ohne diese Leidenschaft, im offenen Streit für die gerechte Sache unentwegt voranzugehen, hätte der Frauenbewegung, aber auch den Entscheidungsgremien der Parteipolitik ein wesentlicher Impuls gefehlt.“ Gemäß dem „Intellektuellen-Ranking“ 2008 des Magazins Cicero war Alice Schwarzer hinter der Literaturkritikerin Elke Heidenreich die „einflussreichste deutsche Intellektuelle“. Grundlage der Rangliste bilden die Präsenz der Frauen in 160 führenden Zeitungen und Zeitschriften seit 1998 sowie Verweise im Munzinger-Personenarchiv und im Internet.[98] Im Intellektuellen-Ranking des Jahres 2012 stand Alice Schwarzer als erste Frau auf Platz vier und war damit laut Cicero „die Frau mit der höchsten öffentlichen Deutungsmacht“. ... Aus: wikipedia-Alice_Schwarzer Schlagworte: Schwarzer, Alice Maia, Barbara, Briefsammlung 2003-2004; Nachrichtenmedien, Journalismus, Verlagswesen, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Autobiographische Schriften, Autobiografie, Autobiografien, Autobiographien, Politik, Erinnerungen, Geschichte, Autobiographie, Erlebnisbericht, Politische Identität, Zeitgeschichte, Medienrecht, Medien, Öffentliche Meinung, Reportagen, Kommunikation, Publizistik, Kommunikationswissenschaften, Journalistik, Kulturtechniken, Nachrichtendienste, Presse, Kulturpolitik, Rundfunk, Fernsehen, Massenmedien<br>Bestell-Nr.: 61927<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Liebe-Alice-Liebe-Barbara-Briefe-an-die-beste-Freundin-Mit-einem-Vorwort-von-Alice-Schwarzer-Mit-einem-Namenregister-Schwarzer-Alice-und-Barbara-Maia-9783462034585,89978273-buch">Bestellen</a>Sun, 26 Aug 2018 22:00:35 +0200https://www.buchfreund.de/Liebe-Alice-Liebe-Barbara-Briefe-an-die-beste-Freundin-Mit-einem-Vorwort-von-Alice-Schwarzer-Mit-einem-Namenregister-Schwarzer-Alice-und-Barbara-Maia-9783462034585,89978273-buch<![CDATA[Juchitán - Stadt der Frauen. Vom Leben im Matriarchat. Herausgegeben und mit einem Einleitung von Veronika Bennholdt-Thomsen. Mit Beiträgen von Marina Meneses , Cornelia Giebler, Brigitte Holzer und Christa Müller. Mit Fotos von Cornelia Suhan. Mit Glossar und Literaturverzeichnis. Mit Kurzbiografien der Beiträger. - (=rororo aktuell, herausgegeben von Ingke Brodersen, Band 13396).]]>https://www.buchfreund.de/Juchitn-Stadt-der-Frauen-Vom-Leben-im-Matriarchat-Herausgegeben-und-mit-einem-Einleitung-von-Veronika-Bennholdt-Thomsen-Mit-Beitraegen-von-Marina-Meneses-Cornelia-Giebler-Brigitte-Holzer-und-Christa,89891845-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61892.jpg" title="Juchitán - Stadt der Frauen."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61892_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Bennholdt-Thomsen, Veronika: Juchitán - Stadt der Frauen. Vom Leben im Matriarchat. Herausgegeben und mit einem Einleitung von Veronika Bennholdt-Thomsen. Mit Beiträgen von Marina Meneses , Cornelia Giebler, Brigitte Holzer und Christa Müller. Mit Fotos von Cornelia Suhan. Mit Glossar und Literaturverzeichnis. Mit Kurzbiografien der Beiträger. - (=rororo aktuell, herausgegeben von Ingke Brodersen, Band 13396). Originalausgabe. Erstausgabe Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1994. 250 (6) Seiten mit vielen Abbildungen. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783499133961Guter Zustand. In der südmexikanischen Stadt Juchatan existiert eine einzigartige, von Frauen dominierte Gesellschaft. Eine Kultur, deren Wertesystem und ökonomische Struktur auf sozialem Miteinander beruhen und deren Kontinuität von den selbstbewußten und eigensinnigen zapetokischen Frauen gewährleistet wird. Sie kommen hier zu Wort: Die Händlerinnen und Marktfrauen, die Mütter und Töchter, die Ehefrauen und Geliebten. Faszinierende Lebensentwürfe mit Photographien von unglaublicher Intensität und Lebendigkeit, ein überraschendes, wirtschaftlich funktionierendes Modell der Zukunft. - Juchitán de Zaragoza (auch kurz Juchitán, offiziell Heroica Ciudad de Juchitán de Zaragoza) ist eine kleine Stadt im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca. Sie liegt wenige Kilometer von der pazifischen Küste im Südosten des Landes und ist mit etwa 75.000 Einwohnern – nach der Hauptstadt Oaxaca de Juárez, San Juan Bautista Tuxtepec und Salina Cruz – die viertgrößte Stadt des Bundesstaates. Juchitán de Zaragoza ist Hauptort des gleichnamigen Municipios Heroica Ciudad de Juchitán de Zaragoza. Juchitán ist im deutschsprachigen Raum vor allem durch das von der Ethnologin und Soziologin Veronika Bennholdt-Thomsen herausgegebene Buch Juchitán – Stadt der Frauen: vom Leben im Matriarchat (1994) bekannt geworden. Darin behauptet Bennholdt-Thomsen, dass in Juchitán matriarchale Strukturen existieren würden und zudem Männer und Frauen wechselnde Geschlechterrollen einnehmen würden. Daneben gebe es noch ein drittes Geschlecht (Muxes und Marimachas). In Juchitán seien ihr zufolge fast ausschließlich die Frauen berufstätig. ... Aus: wikipedia-Juchitán_de_Zaragoza Schlagworte: Juchitán ; Matriarchat ; Aufsatzsammlung, Volkskunde, Völkerkunde, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Mexiko<br>Bestell-Nr.: 61892<br>Preis: 22,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Juchitn-Stadt-der-Frauen-Vom-Leben-im-Matriarchat-Herausgegeben-und-mit-einem-Einleitung-von-Veronika-Bennholdt-Thomsen-Mit-Beitraegen-von-Marina-Meneses-Cornelia-Giebler-Brigitte-Holzer-und-Christa,89891845-buch">Bestellen</a>Mon, 20 Aug 2018 05:00:44 +0200https://www.buchfreund.de/Juchitn-Stadt-der-Frauen-Vom-Leben-im-Matriarchat-Herausgegeben-und-mit-einem-Einleitung-von-Veronika-Bennholdt-Thomsen-Mit-Beitraegen-von-Marina-Meneses-Cornelia-Giebler-Brigitte-Holzer-und-Christa,89891845-buch<![CDATA[Die Unmöglichkeit der Nähe. Roman. Aus dem kanadischen Englisch von Werner Waldhoff. Originaltitel: Life before Man (1979). Mit einem Nachwort von Helga Pfetsch. - (=Ullstein-Buch 30207 : Die Frau in der Literatur, herausgegeben von Ursula Schröder).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Unmoeglichkeit-der-Naehe-Roman-Aus-dem-kanadischen-Englisch-von-Werner-Waldhoff-Originaltitel-Life-before-Man-1979-Mit-einem-Nachwort-von-Helga-Pfetsch-Ullstein-Buch-30207-Die-Frau-in-der-Literatu,89197005-buchAtwood, Margaret: Die Unmöglichkeit der Nähe. Roman. Aus dem kanadischen Englisch von Werner Waldhoff. Originaltitel: Life before Man (1979). Mit einem Nachwort von Helga Pfetsch. - (=Ullstein-Buch 30207 : Die Frau in der Literatur, herausgegeben von Ursula Schröder). 17. - 24. Tausend Frankfurt/M. / Berlin [West] / Wien, Ullstein Verlag, 1988. 344 (4) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3548302076Befriedigender Zustand. Buchkanten etwas berieben. Besitzername auf dem Vorsatz. ie Unmöglichkeit der Nähe, Margaret Atwoods dritter Roman, ist eine Dreiecksgeschichte ein Mann zwischen zwei Frauen, im Wechsel erzählt aus der Perspektive der drei Hauptfiguren Elisabeth, ihrem Mann Nate und dessen Freundin Lesje. Ein Geschichte von Spannungen, wechselseitigen Ansprüchen und Enttäuschungen und immer wieder neuen Versuchen, im Gespräch oder im Bett die Isolation zu überwinden, Nähe zu finden. - Margaret Eleanor Atwood (* 18. November 1939 in Ottawa, Kanada) ist eine kanadische Schriftstellerin. Sie schreibt Romane, Essays, Kurzgeschichten und Lyrik. Leben und Werk: Atwood verbrachte ihre frühe Kindheit in Ottawa, Quebec und Ontario, bis ihr Vater, ein Entomologe, 1946 eine Stelle an der Universität von Toronto annahm, wo sie bis zu ihrem Collegeabschluss am Victoria College lebte. Nach einem Studium der englischen Sprache und Literatur an der University of Toronto und der Harvard University, das sie 1961 abschloss, lehrte sie ab 1964 als Literaturwissenschaftlerin an verschiedenen Universitäten. Sie lebte in den USA, im Vereinigten Königreich, Frankreich, Italien und Deutschland. Heute lebt sie in Toronto. Sie ist verheiratet mit dem Schriftsteller Graeme Gibson und hat eine Tochter. Parallel zu ihrer Tätigkeit an der Universität veröffentlichte sie ihre literarischen Arbeiten; zunächst wurde sie vor allem als Lyrikerin, später auch als Literaturkritikerin wahrgenommen. Im Jahr 1969 veröffentlichte sie ihren ersten Roman, Die essbare Frau (The Edible Woman). ... Sie beschäftigt sich sehr viel mit der Stellung der Frau in der Gesellschaft, die oft in Form von Romanen oder Science-Fiction-Geschichten behandelt werden; aber auch mit anderen aktuellen gesellschaftlichen Problemen und Umweltfragen. Dazu kommt ihr Interesse für kanadische Geschichte und Literatur. Ihre Arbeiten wurden in mehr als dreißig Sprachen übersetzt, darunter Persisch, Japanisch und Türkisch. Für ihren Roman Der blinde Mörder (The Blind Assassin) erhielt Atwood im Jahr 2000 den Booker-Preis; 2008 wurde sie in Spanien für ihr Lebenswerk mit dem Prinz-von-Asturien-Preis ausgezeichnet. Für ihr Gesamtwerk wurde sie 2009 mit dem Nelly-Sachs-Preis der Stadt Dortmund ausgezeichnet. ... Aus: wikipedia-Margaret_Atwood Schlagworte: Kanadische Literatur, Kanada, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Commonwealth, Literaturtheorie, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus<br>Bestell-Nr.: 61485<br>Preis: 2,30 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Unmoeglichkeit-der-Naehe-Roman-Aus-dem-kanadischen-Englisch-von-Werner-Waldhoff-Originaltitel-Life-before-Man-1979-Mit-einem-Nachwort-von-Helga-Pfetsch-Ullstein-Buch-30207-Die-Frau-in-der-Literatu,89197005-buch">Bestellen</a>Mon, 06 Aug 2018 22:30:21 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Unmoeglichkeit-der-Naehe-Roman-Aus-dem-kanadischen-Englisch-von-Werner-Waldhoff-Originaltitel-Life-before-Man-1979-Mit-einem-Nachwort-von-Helga-Pfetsch-Ullstein-Buch-30207-Die-Frau-in-der-Literatu,89197005-buch<![CDATA[Feminismus - Geschichte, Theorie, Praxis. Mit Anmerkungen und Literaturverzeichnis. - (="Kleine Bibliothek Politik. Wissenschaft. Zukunft", Band 87).]]>https://www.buchfreund.de/Feminismus-Geschichte-Theorie-Praxis-Mit-Anmerkungen-und-Literaturverzeichnis-Kleine-Bibliothek-Politik-Wissenschaft-Zukunft-Band-87-Menschik-Jutta-3518111922,37524802-buchMenschik, Jutta: Feminismus - Geschichte, Theorie, Praxis. Mit Anmerkungen und Literaturverzeichnis. - (="Kleine Bibliothek Politik. Wissenschaft. Zukunft", Band 87). Erstausgabe Köln, Pahl-Rugenstein Verlag, 1979. 282 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518111922Guter Zustand. Seiten papierbedingt gebräunt. Besitzername auf dem Vorsatz. - Jutta Menschik-Bendele (* 11. April 1944 in Obernigk) ist eine deutsch-österreichische, überwiegend in Österreich tätige Psychologin und Psychoanalytikerin. Sie ist emeritierte ordentliche Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und praktizierende Psychotherapeutin. Leben: Jutta Menschik studierte Politologie und Psychologie an der Freien Universität Berlin und schloss in beiden Fächern mit dem Diplom ab. Von 1971 bis 1984 war sie Assistentin und Assistenzprofessorin am Institut für Psychologie der Freien Universität Berlin. Sie promovierte 1976 und habilitierte sich 1978 für das Fach Psychologie.[1] 1984 wurde sie an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt berufen, wo sie einen Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie innehatte. Sie war ebendort von Mai 2006 bis März 2010 Vizerektorin für Forschung. Im Oktober 2012 wurde sie emeritiert. Menschik hat eine psychotherapeutische Praxis für Psychoanalyse, Paar- und Familientherapie. Darüber hinaus ist sie als Lehranalytikerin für Einzel- und Gruppenpsychoanalyse, als Lehrtherapeutin für Systemische Familientherapie, Supervision und Coaching, sowie als Gruppenleiterin bei den Workshops der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Gruppenanalyse in Altaussee tätig. Sie ist mit dem Journalisten Jochen Bendele verheiratet und hat zwei Töchter. Schlagworte: Frauenarbeit, Frauenheilkunde, Frau, Mathematik, Frauenliteratur, Patriarchat, Ästhetik, Gesellschaftspsychologie, Frauenrechte, Pazifismus, Soziale Normen und Rollen, Medien, Arbeit, Arbeitsrecht, Frauenroman, Beruf, Arbeitswelt, Ethnologe, Arbeiter / Geschichte, Literatur, Frauengeschichte, Sexualität, Homosexualität, Literaturwissenschaft Literaturwissenschaften, Kunstgeschichte, Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Pädagogik, Frauensexualität, Linguistik, Frauenmystik, Gesellschaftwissenschaften insgesamt Bevölkerung, Sozialwesen, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Islamische Völker, Medienwissenschaft, Berufstätige Frau / Länder, Gebiete, Völker, Organisation Organisationen, Frauenemanzipation, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Arbeitsplatz, Feminismus (Frauenbewegung), Frauenforschung, Sexualität; Psychoanalyse; Hausarbeit; Erwerbstätigkeit; Mädchen; Kinder; Hexen; Schwangerschaftsabbruch; Neue Frauenbewegung; Lesben; Männer; Frauen; Engels, Friedrich<br>Bestell-Nr.: 11228<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Feminismus-Geschichte-Theorie-Praxis-Mit-Anmerkungen-und-Literaturverzeichnis-Kleine-Bibliothek-Politik-Wissenschaft-Zukunft-Band-87-Menschik-Jutta-3518111922,37524802-buch">Bestellen</a>Wed, 04 Jul 2018 19:00:20 +0200https://www.buchfreund.de/Feminismus-Geschichte-Theorie-Praxis-Mit-Anmerkungen-und-Literaturverzeichnis-Kleine-Bibliothek-Politik-Wissenschaft-Zukunft-Band-87-Menschik-Jutta-3518111922,37524802-buch<![CDATA[Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin. Warum Bravsein uns nicht weiterbringt.]]>https://www.buchfreund.de/Gute-Maedchen-kommen-in-den-Himmel-boese-ueberall-hin-Warum-Bravsein-uns-nicht-weiterbringt-Ehrhardt-Ute-3810505153,37524774-buchEhrhardt, Ute: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin. Warum Bravsein uns nicht weiterbringt. 4. Auflage. 21. - 30. Tausend. Frankfurt am Main, Krüger Verlag, 1994. 222 Seiten. 21 cm. Englische Broschur. ISBN: 3810505153. ISBN: 3810505153Guter Zustand. Frauen fühlen sich leicht schuldig, sie trauen sich selten zu sagen, was sie meinen, sie haben Angst, andere zu verletzen oder zu enttäuschen, sie halten sich zurück, statt energisch ihr Recht einzuklagen, sie versuchen, Wünsche und Erwartungen zu erfüllen. Die Psychoanalytikerin Ute Ehrhardt fragt nach den Gründen, fordert die Frauen auf, sich zu behaupten, keine faulen Kompromisse zu schließen, es souverän hinzunehmen, "daß nicht jeder sie mag". Ute Ehrhardt, Diplompsychologin, wurde 1956 geboren. Eine Banklehre, die sie nach ihrem Realschulabschluß begann, beendete sie nach sechs Wochen in der sicheren Erkenntnis, »nicht für den Bankschalter geboren worden zu sein«. Sie startete eine Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin, besuchte das Abendgymnasium und unterrichtete Englisch in verschiedenen Institutionen der Erwachsenenbildung. Damit wurde ihr Lebensweg ausgesprochen gradlinig. Sie engagierte sich in der Frauenbewegung, studierte Psychologie, tat sich mit ihrem Lebenspartner zusammen (ebenfalls Psychologe und Autor), gründete mit ihm 1980 eine psychologische Praxis und 1985 eine wirtschaftspsychologische Beratungsgesellschaft. Zu deren Kunden zählten u.a. Adia, DIS, Dr. Oetker, Gabler, Gruner & Jahr,Jahreszeiten Verlag, Mercedes Benz, Merk, Rewe, RTL, Sparkassenakademien und die Zeitschrift Vital. Ute Erhardts Arbeitsschwerpunkte sind Rhetorik, Kommunikationstraining, Moderation, Führungsschulung und natürlich Frauenförderung. 1987 initiierte sie bei der Zeitschrift »Brigitte« Berufsseminare für Frauen ohne Berufsausbildung. Dieses Modell wurde mehrere Jahre erfolgreich praktiziert. 1981 wurde ihre Tochter geboren. Seit ihrem Riesenerfolg mit dem Buch über gute und böse Mädchen hat sie ihren Arbeitsschwerpunkt aufs Schreiben gelegt: Neue spannende Powerliteratur für Frauen ist in Arbeit - mehr wird nicht verraten. Ute Ehrhardt lebt seit 1998, nach einem Ausstiegsjahr in Australien, in der Schweiz. Schlagworte: Ratgeberliteratur, Lebensgefühl, Frauenarbeit, Lebenshilfe, Frau, Selbstbehauptung, Frauenliteratur, Feminismus, Frauen, Frauenrechte, Frauengeschichte, Frauensexualität, Frauenemanzipation, Frauenpolitik, Feminismus (Frauenbewegung) / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschl, Frauenbewegung / Länder, Gebiete, Völker // Deutschland, Frauenfrage, Frauenbildung, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Durchsetzungsvermögen<br>Bestell-Nr.: 2980<br>Preis: 2,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Gute-Maedchen-kommen-in-den-Himmel-boese-ueberall-hin-Warum-Bravsein-uns-nicht-weiterbringt-Ehrhardt-Ute-3810505153,37524774-buch">Bestellen</a>Fri, 29 Jun 2018 05:01:22 +0200https://www.buchfreund.de/Gute-Maedchen-kommen-in-den-Himmel-boese-ueberall-hin-Warum-Bravsein-uns-nicht-weiterbringt-Ehrhardt-Ute-3810505153,37524774-buch<![CDATA[Weltgeschichte der Frau. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Aus dem Englischen von Sonia Mikich und John Rayner. Originaltitel: The women's history of the world. Aus dem Inhalt: Die Große Göttin. Der Aufstieg des Phallus. Der Surz der Frauen. Gott der Vater. Die Sünden der Mütter. Frauenarbeit. Die Knute des Kolonialismus. Die Wende. Die Rechte der Frau. Die Politik des Körpers. Töchter ihrer Zeit. Mit Anmerkungen, Personen- und Sachregister.]]>https://www.buchfreund.de/Weltgeschichte-der-Frau-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Aus-dem-Englischen-von-Sonia-Mikich-und-John-Rayner-Originaltitel-The-women-s-history-of-the-world-Aus-dem-Inhalt-Die-Grosse-Goettin-Der-Aufst,57510001-buchMiles, Rosalind: Weltgeschichte der Frau. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Aus dem Englischen von Sonia Mikich und John Rayner. Originaltitel: The women's history of the world. Aus dem Inhalt: Die Große Göttin. Der Aufstieg des Phallus. Der Surz der Frauen. Gott der Vater. Die Sünden der Mütter. Frauenarbeit. Die Knute des Kolonialismus. Die Wende. Die Rechte der Frau. Die Politik des Körpers. Töchter ihrer Zeit. Mit Anmerkungen, Personen- und Sachregister. Deutsche Erstausgabe Düsseldorf ; Wien ; New York : Econ-Verlag, 1990. 344 Seiten. 22 cm. Schwarzer Pappband mit Schutzumschlag. ISBN: 3430167493Sehr guter Zustand. Aus dem Klappentext: Nichts ist bisher so beharrlich totgeschwiegen worden wie der Beitrag den Frauen zur Geschichte geleistet haben. Die Autorin nimmt die traditionelle Geschichtschreibung unter die Lupe, und sie bringt eine Fülle überraschender Fakten zutage. - Rosalind Miles, in Warwickshire, England, geboren, hat bisher sechzehn Romane und Sachbücher veröffentlicht, darunter die Weltgeschichte der Frau. Schon ihr erster Roman Heimkehr nach Eden wurde erfolgreich für das Fernsehen verfilmt. Die Autorin lebt in Kent. Schlagworte: Sozialgeschichte, Anekdoten, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Kulturtechniken, Anthropologie, Ethnologie, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Völkerkunde, Volkskunde, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus, Kulturgeschichte, Geschichte, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, , Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Mutterrecht<br>Bestell-Nr.: 48585<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Weltgeschichte-der-Frau-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Aus-dem-Englischen-von-Sonia-Mikich-und-John-Rayner-Originaltitel-The-women-s-history-of-the-world-Aus-dem-Inhalt-Die-Grosse-Goettin-Der-Aufst,57510001-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Jun 2018 22:30:36 +0200https://www.buchfreund.de/Weltgeschichte-der-Frau-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Aus-dem-Englischen-von-Sonia-Mikich-und-John-Rayner-Originaltitel-The-women-s-history-of-the-world-Aus-dem-Inhalt-Die-Grosse-Goettin-Der-Aufst,57510001-buch<![CDATA[Frauen, die die Welt verändern. Zehn psychologische Portraits. George Sand, Malwida von Meysenburg, Bertha von Suttner, Ellen Key, Lou Andreas - Salome, Käthe Kollwitz, Rosa Luxemburg, Franziska Gräfin zu Reventlow, Virginia Woolf, Hannah Arendt. Herausgegeben von Katharina Kaminski. Portätiert von Katharina Kaminski, Josef Rattner, Marianne Schröter u.a.. Mit Kurzbiografien der BeiträgerInnen.]]>https://www.buchfreund.de/Frauen-die-die-Welt-veraendern-Zehn-psychologische-Portraits-George-Sand-Malwida-von-Meysenburg-Bertha-von-Suttner-Ellen-Key-Lou-Andreas-Salome-Kaethe-Kollwitz-Rosa-Luxemburg-Franziska-Graefin-zu-Reve,88939548-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61395.jpg" title="Frauen, die die Welt verändern."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61395_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Kaminski, Katharina: Frauen, die die Welt verändern. Zehn psychologische Portraits. George Sand, Malwida von Meysenburg, Bertha von Suttner, Ellen Key, Lou Andreas - Salome, Käthe Kollwitz, Rosa Luxemburg, Franziska Gräfin zu Reventlow, Virginia Woolf, Hannah Arendt. Herausgegeben von Katharina Kaminski. Portätiert von Katharina Kaminski, Josef Rattner, Marianne Schröter u.a.. Mit Kurzbiografien der BeiträgerInnen. Erste Auflage dieser Ausgabe Krummwisch : Königsfurt Verlag, 2002. 287 (1) Seiten. 18,3 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783898750493Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Schlagworte: Frau ; Historische Persönlichkeit ; Biographie, Biografie, Genealogie, Heraldik, Geschichte, Psychologie, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Biografien Biografie, Biographien, Persönlichkeiten, Historische Hilfswissenschaften, Kulturgeschichte, Tiefenpsychologie, Psychoanalyse, Verhalten, Entwicklungspsychologie, Psychische Krankheiten, Neurose, Psychose, Psychische Störung, Mensch, Verarbeitung, Psychoenergetik Beziehung, Emotionen, Psyche, Seele, Gefühl, Motivation<br>Bestell-Nr.: 61395<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Frauen-die-die-Welt-veraendern-Zehn-psychologische-Portraits-George-Sand-Malwida-von-Meysenburg-Bertha-von-Suttner-Ellen-Key-Lou-Andreas-Salome-Kaethe-Kollwitz-Rosa-Luxemburg-Franziska-Graefin-zu-Reve,88939548-buch">Bestellen</a>Sun, 27 May 2018 20:40:16 +0200https://www.buchfreund.de/Frauen-die-die-Welt-veraendern-Zehn-psychologische-Portraits-George-Sand-Malwida-von-Meysenburg-Bertha-von-Suttner-Ellen-Key-Lou-Andreas-Salome-Kaethe-Kollwitz-Rosa-Luxemburg-Franziska-Graefin-zu-Reve,88939548-buch<![CDATA[Göttinnen in jeder Frau. Psychologie einer neuen Weiblichkeit. Mit einem Vorwort von Gloria Steinem. Aus dem Amerikanischen von Odette Brändli und Evi Glauser. Originaltitel: Goddesses in every woman. Mit Anmerkungen und einem Glossar zur griechischen Mythologie.]]>https://www.buchfreund.de/Goettinnen-in-jeder-Frau-Psychologie-einer-neuen-Weiblichkeit-Mit-einem-Vorwort-von-Gloria-Steinem-Aus-dem-Amerikanischen-von-Odette-Braendli-und-Evi-Glauser-Originaltitel-Goddesses-in-every-woman-Mit,88939547-buchBolen, Jean Shinoda: Göttinnen in jeder Frau. Psychologie einer neuen Weiblichkeit. Mit einem Vorwort von Gloria Steinem. Aus dem Amerikanischen von Odette Brändli und Evi Glauser. Originaltitel: Goddesses in every woman. Mit Anmerkungen und einem Glossar zur griechischen Mythologie. 2. Auflage Basel: Sphinx Verlag, 1989. 431 (1) Seiten. 21 cm. Illustrierte Klappenbroschur. ISBN: 3859142321Sehr guter Zustand. - Ein Buch, das die Kraft der antiken Mythen für die moderne Frau neu zugänglich macht. Für Frauen, die sich selbst, und für Männer, die Frauen besser verstehen wollen. - Jean Shinoda Bolen schlägt in diesem Buch, das zu einem Klassiker des neuen weiblichen Selbstbewußtseins wurde, eine Brücke zwischen der Frauenbewegung und der Psychologie C. G. Jungs. Das Ergebnis ist ebenso eigenständig wie beeindruckend. Aus den Archetypen des unbewußten beschwört sie die verlorenen Göttinnen einer zeit, in der frau noch ihre eigene Spiritualität frei leben konnte, herauf. Und diese Vergangenheit, so zeigt Jean Shinoda Bolen, existiert noch heute in uns weiter und kann in unseren Alltag, unsere Beziehungen und unser gesellschaftliches Umfeld integriert werden. In der Begegnung mit Isis, Astrate, Aphrodite, Athene und den vielen anderen Gestalten des lange verdrängten großen weiblichen Pantheon, finden Frauen zurück zu ihrem eigenen, göttlichen Selbst. - Jean Shinoda Bolen, M. D. is a psychiatrist, Jungian analyst, clinical professor of psychiatry at the University of California San Francisco, a Distinguished Life Fellow of the American Psychiatric Association and recipient of the Institute for Health and Healing’s "Pioneers in Art, Science, and the Soul of Healing Award". She is a former board member of the Ms. Foundation for Women, and the author of The Tao of Psychology, Goddesses in Everywoman, Gods in Everyman, Ring of Power, Crossing to Avalon, Close to the Bone, The Millionth Circle, Goddesses in Older Women, Crones Don't Whine, and Urgent Message From Mother: Gather the Women, Save the World. Schlagworte: Griechenland <Altertum>, Soziale Identität, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Göttinen, Frau, Psychologie, Weiblichkeit, Spiritualität, Religion, Weisheit, Esoterik, Lebenskrise, Aberglaube, Lebenssinn, Spiritismus, Grenzerfahrungen, Rituale, Ritus, Riten, Grenzgebiete, Mysterien, Astrologie, Mystik, Hexen, Magie, Vision, Göttin, Archetypus, Frau, Psychologie, Ratgeber Gesundheit Medizin Frauen<br>Bestell-Nr.: 61398<br>Preis: 29,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Goettinnen-in-jeder-Frau-Psychologie-einer-neuen-Weiblichkeit-Mit-einem-Vorwort-von-Gloria-Steinem-Aus-dem-Amerikanischen-von-Odette-Braendli-und-Evi-Glauser-Originaltitel-Goddesses-in-every-woman-Mit,88939547-buch">Bestellen</a>Sat, 26 May 2018 22:00:33 +0200https://www.buchfreund.de/Goettinnen-in-jeder-Frau-Psychologie-einer-neuen-Weiblichkeit-Mit-einem-Vorwort-von-Gloria-Steinem-Aus-dem-Amerikanischen-von-Odette-Braendli-und-Evi-Glauser-Originaltitel-Goddesses-in-every-woman-Mit,88939547-buch<![CDATA[Flugstunden. Roman. Aus dem Amerikanischen von Blanca Dahms. Originaltitel: Summer Gloves. - (=Goldmann 42617 : Frauen heute).]]>https://www.buchfreund.de/Flugstunden-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Blanca-Dahms-Originaltitel-Summer-Gloves-Goldmann-42617-Frauen-heute-Gilbert-Sarah-3442426170,60907891-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/50254.jpg" title="Flugstunden."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/50254_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Gilbert, Sarah: Flugstunden. Roman. Aus dem Amerikanischen von Blanca Dahms. Originaltitel: Summer Gloves. - (=Goldmann 42617 : Frauen heute). Deutsche Erstausgabe München : Goldmann Verlag, 1994. 219 (5) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3442426170Sehr guter Zustand. Pammy Outlaw, dank Topfigur und dem richtigen Wimpernaufschlag schon mal beinahe Miss Amerika, wird von Ehemann Flick für ein graues Mäuschen verlassen. Dabei hatte ihre Mutter doch immer gesagt, gutes Aussehen sei der Schlüssel zu allem Erfolg! Pammy versteht die Welt nicht mehr - und flieht mit ihrer Tochter zur haßgeliebten Mutter. Und Oma, ebenfalls eine ehemalige Schönheitskönigin, wittert ihre große Chance: Sie meldet Großmutter, Mutter und Tochter zu einem Drei-Generationen-Schönheitswettbewerb an. Nur hat Pammy mittlerweile entdeckt, daß sie noch andere Qualitäten hat als ein hübsches Gesicht und eine tolle Figur... . Schlagworte: Belletristik, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Flugangst<br>Bestell-Nr.: 50254<br>Preis: 2,40 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Flugstunden-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Blanca-Dahms-Originaltitel-Summer-Gloves-Goldmann-42617-Frauen-heute-Gilbert-Sarah-3442426170,60907891-buch">Bestellen</a>Mon, 14 May 2018 23:30:06 +0200https://www.buchfreund.de/Flugstunden-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Blanca-Dahms-Originaltitel-Summer-Gloves-Goldmann-42617-Frauen-heute-Gilbert-Sarah-3442426170,60907891-buch<![CDATA[Die Sehnsucht der starken Frau nach dem starken Mann. Mit Anmerkungen und Literatur. - (=Goldmann 15119).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Sehnsucht-der-starken-Frau-nach-dem-starken-Mann-Mit-Anmerkungen-und-Literatur-Goldmann-15119-Storch-Maja-9783442151196,88445057-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61141.jpg" title="Die Sehnsucht der starken Frau nach dem starken Mann."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61141_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Storch, Maja: Die Sehnsucht der starken Frau nach dem starken Mann. Mit Anmerkungen und Literatur. - (=Goldmann 15119). 5. Auflage München : Goldmann Verlag, 2002. 187 (5) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783442151196Guter Zustand. »Zu mir kommen tolle, erfolgreiche, attraktive Frauen, die alles haben, nur eins nicht: eine funktionierende Beziehung.« Maja Storch in Cosmopolitan. Kompetente Lebenshilfe für Frauen und Männer. Die starke, im besten Sinne emanzipierte Frau ist neugierig und unabhängig, attraktiv und beruflich erfolgreich, kurz: Sie hat ihr Leben fest im Griff. Aber wenn sie dem ersehnten starken Mann begegnet und sich verliebt, geschehen merkwürdige Dinge ... im Herzen pocht die Sehnsucht nach Hingabe, der Kopf hingegen reklamiert Freiheit und Autonomie. Maja Storch leuchtet diesen Irrgarten der Gefühle aus und zeigt mit Witz und Pointe, wie die starke Frau aus dem Gefühlsdilemma wieder herausfindet. - Maja Storch (*1958) ist mit dem menschlichen Geist, seinen Fähigkeiten und Grenzen bestens vertraut. Sie ist Diplom-Psychologin, Psychoanalytikerin und Gründerin sowie Inhaberin des Instituts für Selbstmanagement und Motivation Zürich, das ein Spin-off der Universität Zürich ist. Neben wissenschaftlichen Publikationen hat Storch auch Sachbücher geschrieben. Dabei behandelt sie so unterschiedliche Themen wie Rauchentwöhnung, die Wirkung des Unbewussten auf das Gewicht und das Beziehungsverhalten emanzipierter Frauen. Schlagworte: Frau ; Persönlichkeitsentwicklung ; Männlichkeit ; Schatten <Psychologie>; Frau ; Persönlichkeitsstärke ; Sehnsucht ; Mann, Psychologie, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Jung, Carl Gustav (C.G.), Tiefenpsychologie Daseinsanalyse Philosophie, Selbstmanagement, Jugend, Familie, Familientherapie, Kommunikation, Kommunikatives Handeln, Systemische Therapien, Kommunikationsmuster, Kommunikationsspiele, Psychologie, Reframing, Kommunikation, Gefühl, Psychische Vorgänge, Kommunikationswissenschaften, Gefühlsregungen, Gefühlsleben, Kommunikationsmuster, Empathie, Macht, Kommunikationsspiele, Kommunikative Kompetenz, Harmonie, Psychogramm, Psychodiagnostik, Gefühlsstörung, Psychologie, Ratgeber, Psychische Störung, Kommunikationsstörung, Psychische Störungen, Machtkampf, Kommunikationstechnik, Kommunikationstraining, Psychische Verarbeitung, Psychoenergetik, Kommunikationstheorie, Psyche, Kommunikationsverhalten, Einfühlung, Selbstbild, Selbstbewusstsein, Lebenshilfe, Lebensführung, Lebensgeschichte, Lebenskunst, Kommunikation, Lebenskrisen, Positives Denken, Psychologie, Lebensratgeber, Esoterik, Lebenskrise, Lebensbedingungen, Lebensplan, Lebensfreude, Lebensbewältigung, Krise, Wellness, Psychoanalyse, Verhalten, Psychologie, Entwicklungspsychologie, Psychische Störung, Mensch, Verarbeitung, Psychoenergetik Beziehung, Emotionen, Motivation, Anleitungsbücher, Ermutigung, Management, Manager, Selbstmanagement, Unterbewußtsein, Psychologie, Identität, Neurowissenschaften<br>Bestell-Nr.: 61141<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Sehnsucht-der-starken-Frau-nach-dem-starken-Mann-Mit-Anmerkungen-und-Literatur-Goldmann-15119-Storch-Maja-9783442151196,88445057-buch">Bestellen</a>Sat, 21 Apr 2018 22:15:13 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Sehnsucht-der-starken-Frau-nach-dem-starken-Mann-Mit-Anmerkungen-und-Literatur-Goldmann-15119-Storch-Maja-9783442151196,88445057-buch<![CDATA[Frauensolo. Eine selbstbewusste Lebensform. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Mit Lektüreempfehlungen und Literatur. - (=Rororo ; 9340 : rororo-Sachbuch).]]>https://www.buchfreund.de/Frauensolo-Eine-selbstbewusste-Lebensform-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-Lektuereempfehlungen-und-Literatur-Rororo-9340-rororo-Sachbuch-Schmitz-Koester-Dorothee-9783499193408,88115709-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60954.jpg" title="Frauensolo."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60954_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Schmitz-Köster, Dorothee: Frauensolo. Eine selbstbewusste Lebensform. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Mit Lektüreempfehlungen und Literatur. - (=Rororo ; 9340 : rororo-Sachbuch). Erstausgabe Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1993. 253 (3) Seiten mit einem Titelbild. 19 cm. Umschlaggestaltung: Nina Rothfos und Barbara Hanke. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783499193408Guter Zustand. - Dorothee Schmitz-Köster (* 9. Oktober 1950 in Bergisch Gladbach als Dorothee Schmitz) ist eine deutsche Autorin und Journalistin. Leben: Dorothee Schmitz-Köster wuchs in einer katholischen Großfamilie im Rheinland auf. Sie legte 1969 das Abitur ab und studierte dann Germanistik, Philosophie und Sozialwissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Während des Studiums engagierte sie sich in der Studentenpolitik. 1976 legte sie das Erste Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien ab. Danach arbeitete sie als Redakteurin bei einer Zeitschrift für Verkehr und Technik in Bonn. Sie erhielt ein Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung und promovierte 1983 an der Universität Bonn mit einer Arbeit über DDR-Literatur. Anschließend zog Schmitz-Köster nach Bremen, wo sie das Referendariat absolvierte. Danach entschied sie sich für eine journalistische Laufbahn und wurde insbesondere für den Hörfunk tätig. Seit 1985 schreibt und produziert sie als freie Hörfunkjournalistin vor allem für Radio Bremen, aber auch für den BR, SWR und WDR. Außerdem wurde sie als freie Autorin und Publizistin tätig. Sie hatte verschiedene Lehraufträge an der Universität Bremen und war drei Jahre als Dozentin für Journalistik an der Hochschule Bremen tätig. Von 1997 bis 2008 war sie Mitglied des Bremer Medienbüros. Ende der 2000er-Jahre verlegte sie ihren Hauptwohnsitz nach Berlin. Schmitz-Köster verfasste zahlreiche Sachbücher, anfangs zu soziologischen Fragen und inzwischen hauptsächlich zu Themen aus dem nationalsozialistischen Kontext. Schwerpunktmäßig befasst sie sich seit 1995 mit der ehemaligen SS-Organisation Lebensborn e. V. In diesem Zusammenhang interviewte Schmitz-Köster zahlreiche Zeitzeugen und sonstige Betroffene, recherchierte in Archiven etc. im In- und Ausland, kuratierte mehrere Ausstellungen und publizierte über den „Lebensborn“ und bestritt zahlreiche Vorträge, Workshops und Buchlesungen. Sie gilt mittlerweile als Expertin zum Thema „Lebensborn“. Im Juli 2012 erhielt Schmitz-Köster ein Grenzgänger-Stipendium der Robert Bosch Stiftung für das Radio Bremen-Feature Der Weinberg des neuen Herrn, das sich mit dem Weinanbauprojekt eines Bremer Unternehmers in Rumänien im ehemaligen Siebenbürgen befasst. Dorothee Schmitz-Köster lebt und arbeitet in Bremen und Berlin. ... Aus: wikipedia-Dorothee_Schmitz-Köster Schlagworte: Alleinstehende Frau ; Lebensführung, Soziologie, Gesellschaft, Psychologie, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Verhalten, Entwicklungspsychologie, Psychische Krankheiten, Neurose, Psychose, Psychische Störung, Mensch, Verarbeitung, Psychoenergetik Beziehung, Emotionen, Psyche, Seele, Gefühl, Motivation, Soziale Identität, Sozialgeschichte, Technologischer Fortschritt, Soziale Normen, Rollen, Modernisierung, Bürokratie, Soziale Lage, Geschichte, Sozialwissenschaften, Sozialer Wandel, Interviews, Gespräch, Interview, Unterhaltung, Kommunikation,<br>Bestell-Nr.: 60954<br>Preis: 2,30 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Frauensolo-Eine-selbstbewusste-Lebensform-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-Lektuereempfehlungen-und-Literatur-Rororo-9340-rororo-Sachbuch-Schmitz-Koester-Dorothee-9783499193408,88115709-buch">Bestellen</a>Tue, 27 Mar 2018 20:41:03 +0200https://www.buchfreund.de/Frauensolo-Eine-selbstbewusste-Lebensform-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-Lektuereempfehlungen-und-Literatur-Rororo-9340-rororo-Sachbuch-Schmitz-Koester-Dorothee-9783499193408,88115709-buch<![CDATA[Gemischte Gefühle. Von Frauen, die ungewollt schwanger sind. - (=Beck'sche Reihe, BsR 343).]]>https://www.buchfreund.de/Gemischte-Gefuehle-Von-Frauen-die-ungewollt-schwanger-sind-Beck-sche-Reihe-BsR-343-Paczensky-Susanne-von-9783406323256,88072940-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60923.jpg" title="Gemischte Gefühle."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60923_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Paczensky, Susanne von: Gemischte Gefühle. Von Frauen, die ungewollt schwanger sind. - (=Beck'sche Reihe, BsR 343). Originalausgabe. Erstausgabe München : C.H. Beck Verlag, 1987. 90 (6) Seiten mit einer Abbildung. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783406323256Guter Zustand. - Susanne von Paczensky (Geburtsname Czapski) (* 22. Januar 1923 in Augsburg; † 15. Mai 2010 in Hamburg) war eine deutsche Journalistin, Autorin und engagierte Vertreterin der Frauenbewegung. Leben: Susanne von Paczensky wuchs in Berlin zusammen mit ihren Eltern und ihrem jüngeren Bruder Ulrich auf. Ihr Vater, Hans Czapski, war ein hoher preußischer Beamter mit sozialdemokratischer Tradition, ihre Mutter, Veronika Erdmann-Czapski, eine bekannte Lyrikerin. Obwohl getaufter Protestant, wurde er in der Zeit des Nationalsozialismus zum Juden und Susanne zum „Mischling“ erklärt. ... 1981 promovierte Susanne von Paczensky, im Alter von 58 Jahren, in Bremen zum Dr. phil in Soziologie. Ihre Dissertation zum Thema „Soziale Beziehungen lesbischer Frauen“ erschien unter dem Titel „Verschwiegene Liebe“ im Bertelsmann Verlag und behandelt die Diskriminierung lesbischer Frauen in der Gesellschaft. 1982 gründete sie das Hamburger Familienplanungszentrum Hamburg e. V., das Beratung zu Themen wie Sexualität, Empfängnisverhütung, Schwangerschaft und Sexualpädagogik anbietet und mit Pro Familia (Deutschland) und der Arbeiterwohlfahrt kooperiert.[16] 2003 wurde sie Ehrenvorsitzende des Vereins. Ab 1986 wendete sie sich verstärkt dem Kampf zur Liberalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen zu und veröffentlichte in ihrer Zeit als erste Vorsitzende des Hamburger Familienplanungszentrums diverse Bücher zu diesem Thema. Aus Umfrageergebnissen der Untersuchungen im Familienplanungszentrum, zahlreichen Gesprächen mit Betroffenen und ihrer eigenen Erfahrung, entstanden so Bücher wie „§ 218: Zu Lasten der Frauen“,1988 und „Das hätte nicht nochmal passieren dürfen!“, 1990. Auch in Artikeln in Zeitungen wie „Die Zeit“, Frankfurter Rundschau und „Vorwärts“ behandelt sie das Thema Abtreibung und § 218. ... Politisches Engagement - Allgemein: Politik hat in Susanne von Paczenskys Leben immer eine große Rolle gespielt. Schon als Schülerin in Berlin und später als Studentin in Freiburg, hatte sie Kontakt mit Widerstandsgruppen und erstellte Flugblätter. In ihrer Zeit in London wurde Susanne von Paczensky erstmals in einer politischen Organisation aktiv. Sie trat der Fabian Society als Alternative zur Labour Partei bei, die keine Ausländer und Ausländerinnen aufnahm. Des Weiteren engagierte sie sich im Londoner Peace with China Council und schloss sich später in Frankreich einem Algerien-Unterstützungskomitee an. 1958, ein Jahr nach ihrer Rückkehr nach Deutschland, trat sie in die SPD ein, in deren linkem Flügel sie über 30 Jahre aktives Mitglied war. Sie war Abgeordnete in der Altonaer Bezirksversammlung, Mitglied in der Justizdeputation und von 1970 bis 71 im Landesvorstand der SPD vertreten. Als Justizdeputierte machte sie sich zunächst für eine Reform des Hamburger Strafvollzugs stark.[23] Während ihres Soziologie-Studiums beteiligte sich Susanne von Paczensky an zahlreichen Demonstrationen und Versammlungen, etwa gegen Atomkraft, Vergewaltigung in der Ehe und für die Abschaffung des § 175, welcher Homosexualität unter Männern unter Strafe stellte. Einsatz für die Rechte der Frauen: Susanne von Paczenskys frauenpolitisches Engagement begann 1968, als sie sich aus Neugier an ihrer ersten Frauendemonstration, der „Women’s Lib“ in New York, beteiligte. Fortan war ihre politische und journalistische Arbeit stark geprägt vom Kampf für die Rechte der Frau und ihre gleichberechtigte Stellung in der Gesellschaft. Aufgrund ihrer persönlichen Erfahrung mit Vergewaltigung und unerwünschter Schwangerschaft, setzte sich Susanne von Paczensky vor allem für diese Themen und insbesondere für die Abschaffung des § 218 ein.[26] 1971 beteiligte sie sich an der von Alice Schwarzer initiierten Aktion „Wir haben abgetrieben!“, bei der unter anderem auch Prominente wie Romy Schneider und Senta Berger öffentlich zugaben, gegen den § 218 verstoßen zu haben.[27] Die Selbstbezichtigungsaktion erschien mit den Gesichtern der geständigen Frauen auf der Titelseite des Magazins Stern. ... Aus: wikipedia-Susanne_von_Paczensky Schlagworte: Unerwünschte Schwangerschaft, Soziologie, Gesellschaft, Psychologie, Medizin Susanne v. Paczensky, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Lebenshilfe, Lebensführung, Lebensgeschichte, Lebenskunst, Kommunikation, Lebenskrisen, Positives Denken, Lebensratgeber, Lebenskrise, Lebensbedingungen, Lebensplan, Lebensfreude, Lebensbewältigung, Krise<br>Bestell-Nr.: 60923<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Gemischte-Gefuehle-Von-Frauen-die-ungewollt-schwanger-sind-Beck-sche-Reihe-BsR-343-Paczensky-Susanne-von-9783406323256,88072940-buch">Bestellen</a>Fri, 23 Mar 2018 19:45:04 +0100https://www.buchfreund.de/Gemischte-Gefuehle-Von-Frauen-die-ungewollt-schwanger-sind-Beck-sche-Reihe-BsR-343-Paczensky-Susanne-von-9783406323256,88072940-buch<![CDATA[Brief an ein nie geborenes Kind. Aus dem Italienischen von Heinz Riedt. Originaltitel: Lettera a un bambino mai nato. - (=Fischer-Taschenbücher; 3706 : Die Frau in der Gesellschaft).]]>https://www.buchfreund.de/Brief-an-ein-nie-geborenes-Kind-Aus-dem-Italienischen-von-Heinz-Riedt-Originaltitel-Lettera-a-un-bambino-mai-nato-Fischer-Taschenbuecher-3706-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Fallaci-Oriana-3596237068,79724358-buchFallaci, Oriana: Brief an ein nie geborenes Kind. Aus dem Italienischen von Heinz Riedt. Originaltitel: Lettera a un bambino mai nato. - (=Fischer-Taschenbücher; 3706 : Die Frau in der Gesellschaft). 7. Auflage. 131. - 170. Tausend Frankfurt am Main, Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1982. 119 (9) Seiten. Umschlagentwurf: Jan Buchholz und Reni Hinsch. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596237068Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Oriana Fallaci (* 29. Juni 1929 in Florenz; † 15. September 2006 ebenda) war eine italienische Journalistin und Schriftstellerin. Biografie: Orianas liberaler Vater war ein heftiger Kritiker Mussolinis und übte einen bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung des Mädchens aus. Als Italien in den Zweiten Weltkrieg eintrat, war Oriana Fallaci zehn Jahre alt. Sie half ihrem für den Widerstand arbeitenden Vater, indem sie Waffen zu Partisanen schmuggelte und Gefangenen bei der Flucht aus deutschen Konzentrationslagern in Italien half.[1] Bei der Besetzung von Florenz wurde ihr Vater verhaftet und gefoltert, aber einige Zeit später freigelassen. Nach dem Zweiten Weltkrieg machte sich Fallaci als Journalistin und Schriftstellerin einen Namen. Sie wurde zur Vertreterin eines extrem konfrontativen und mit der Persönlichkeit des jeweiligen Journalisten stark verbundenen Interviewstils, der mit den 1970er-Jahren populär wurde. 1956 berichtete Oriana Fallaci vom Ungarn-Aufstand in Budapest, 1963 zog sie nach New York, 1968 wurde sie bei Unruhen während der Olympischen Spiele in Mexiko durch drei Schüsse verletzt.[2] Fallacis Bücher wurden in 20 Sprachen übersetzt und in 31 Ländern veröffentlicht. Ihr erstes Werk, mit dem sie weltweit Aufsehen erregte, war "If the Sun Dies", in dem sie die von ihr geführten Interviews mit den ersten Astronauten verarbeitete. Das in Form eines Tagebuches 1969 veröffentlichte Werk mit dem Titel "Wir, Engel und Bestien" schildert ihre Erlebnisse als Kriegsreporterin in den Jahren 1967 und 1968 in Südvietnam während des Vietnamkriegs (wo sie bei Kampfeinsätzen mit der US-Armee flog und ein Gespräch mit dem legendären nordvietnamesischen General Giap führte. 1972 interviewte sie den äthiopischen Kaiser Haile Selassie. ... Als Journalistin arbeitete Oriana Fallaci für mehrere weltbekannte Zeitungen, darunter die Londoner „Times“, „Life“ und die „New York Times“. Als sie 1978 im italienischen Wochenmagazin "L’Europeo" schrieb, dass der Mord an dem Filmregisseur Pier Paolo Pasolini nicht von einem Strichjungen begangen wurde, sondern von einer rechtsradikalen Schlägertruppe, musste sie für vier Monate ins Gefängnis und wurde mit einem Jahr Berufsverbot belegt. Sie interviewte zahlreiche bekannte Persönlichkeiten, wie Yassir Arafat, Willy Brandt und Deng Xiaoping. Henry Kissinger bezeichnete sein Interview mit ihr als „das katastrophalste Gespräch, das ich je mit einem Mitglied der Presse hatte" [5] Fallaci brachte ihn dazu einzugestehen, dass der Vietnamkrieg „nutzlos“ gewesen sei und dass er als Politiker ein „Cowboy“ sei, der den „Kutschentreck“ anführt, indem er alleine voranreitet. Als erste Frau aus dem Westen durfte sie mit Ayatollah Chomeini sprechen.[1] Das Gespräch wurde aber unterbrochen, weil sie sich während des Interviews den Tschador vom Leib riss ("Ich nehme den Tschador ab, der für mich ein dummer Lumpen aus dem Mittelalter ist."). 1991 berichtete sie über den Beginn des Zweiten Golfkrieges aus dem Irak. Sie lebte zuletzt überwiegend in New York City, wo sie auch die Terroranschläge vom 11. September 2001 miterlebte. Papst Benedikt XVI. empfing die Atheistin Fallaci am 27. August 2005 - als erste Italienerin überhaupt - zu einem Privatgespräch.[6] Die meisten ihrer Bücher und Manuskripte hat Fallaci der päpstlichen Lateran-Universität überlassen.[7] Am 15. September 2006 erlag sie einem langjährigen Krebsleiden. ... Aus: wikipedia-Oriana_Fallaci Schlagworte: Frauenarbeit, Frau, Journalistin, Frauenliteratur, Feminismus, Journalismus, Frauen, Psychische Vorgänge, Geburtskontrolle, Journalistik, Frauenrechte, Medien, Geburt, Mutterrolle, Schwangerschaft, Frauengeschichte, Psychologie, Frauensexualität, Geburtshilfe, Mutterschaft, Mutter-Kind-Beziehung, Medienwissenschaft, Frauenemanzipation, Mutter, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Frauenfrage, Frauenbildung, Frauenerzählung, Mediennutzung, Frauenbilder, Frauenporträt, Psychische Belastung, Erlebnisbericht Totgeburt, Frauenbewegung / Länder, Gebiete, Völker // Italien, Abtreibung, Abtreibungsdebatte,<br>Bestell-Nr.: 57755<br>Preis: 3,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Brief-an-ein-nie-geborenes-Kind-Aus-dem-Italienischen-von-Heinz-Riedt-Originaltitel-Lettera-a-un-bambino-mai-nato-Fischer-Taschenbuecher-3706-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Fallaci-Oriana-3596237068,79724358-buch">Bestellen</a>Fri, 23 Mar 2018 19:33:47 +0100https://www.buchfreund.de/Brief-an-ein-nie-geborenes-Kind-Aus-dem-Italienischen-von-Heinz-Riedt-Originaltitel-Lettera-a-un-bambino-mai-nato-Fischer-Taschenbuecher-3706-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Fallaci-Oriana-3596237068,79724358-buch<![CDATA[Brief an ein nie geborenes Kind. Aus dem Italienischen von Heinz Riedt. Originaltitel: Lettera a un bambino mai nato. - (=Fischer-Taschenbücher; 3706 : Die Frau in der Gesellschaft).]]>https://www.buchfreund.de/Brief-an-ein-nie-geborenes-Kind-Aus-dem-Italienischen-von-Heinz-Riedt-Originaltitel-Lettera-a-un-bambino-mai-nato-Fischer-Taschenbuecher-3706-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Fallaci-Oriana-3596237068,63610701-buchFallaci, Oriana: Brief an ein nie geborenes Kind. Aus dem Italienischen von Heinz Riedt. Originaltitel: Lettera a un bambino mai nato. - (=Fischer-Taschenbücher; 3706 : Die Frau in der Gesellschaft). 6. Auflage. 91. - 130. Tausend Frankfurt am Main, Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1981. 119 (9) Seiten. Umschlagentwurf: Jan Buchholz und Reni Hinsch. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596237068Befriedigender Zustand. Einband leicht fleckig. Einige Seiten mit Einmerkungsknick. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Oriana Fallaci (* 29. Juni 1929 in Florenz; † 15. September 2006 ebenda) war eine italienische Journalistin und Schriftstellerin. Biografie: ... Nach dem Zweiten Weltkrieg machte sich Fallaci als Journalistin und Schriftstellerin einen Namen. Sie wurde zur Vertreterin eines extrem konfrontativen und mit der Persönlichkeit des jeweiligen Journalisten stark verbundenen Interviewstils, der mit den 1970er-Jahren populär wurde. 1956 berichtete Oriana Fallaci vom Ungarn-Aufstand in Budapest, 1963 zog sie nach New York, 1968 wurde sie bei Unruhen während der Olympischen Spiele in Mexiko durch drei Schüsse verletzt.[2] Fallacis Bücher wurden in 20 Sprachen übersetzt und in 31 Ländern veröffentlicht. ... Das in Form eines Tagebuches 1969 veröffentlichte Werk mit dem Titel "Wir, Engel und Bestien" schildert ihre Erlebnisse als Kriegsreporterin in den Jahren 1967 und 1968 in Südvietnam während des Vietnamkriegs (wo sie bei Kampfeinsätzen mit der US-Armee flog und ein Gespräch mit dem legendären nordvietnamesischen General Giap führte. ... Als Journalistin arbeitete Oriana Fallaci für mehrere weltbekannte Zeitungen, darunter die Londoner „Times“, „Life“ und die „New York Times“. Als sie 1978 im italienischen Wochenmagazin "L’Europeo" schrieb, dass der Mord an dem Filmregisseur Pier Paolo Pasolini nicht von einem Strichjungen begangen wurde, sondern von einer rechtsradikalen Schlägertruppe, musste sie für vier Monate ins Gefängnis und wurde mit einem Jahr Berufsverbot belegt. Sie interviewte zahlreiche bekannte Persönlichkeiten, wie Yassir Arafat, Willy Brandt und Deng Xiaoping. Henry Kissinger bezeichnete sein Interview mit ihr als „das katastrophalste Gespräch, das ich je mit einem Mitglied der Presse hatte". Fallaci brachte ihn dazu einzugestehen, dass der Vietnamkrieg „nutzlos“ gewesen sei und dass er als Politiker ein „Cowboy“ sei, der den „Kutschentreck“ anführt, indem er alleine voranreitet. Als erste Frau aus dem Westen durfte sie mit Ayatollah Chomeini sprechen. Das Gespräch wurde aber unterbrochen, weil sie sich während des Interviews den Tschador vom Leib riss ("Ich nehme den Tschador ab, der für mich ein dummer Lumpen aus dem Mittelalter ist."). 1991 berichtete sie über den Beginn des Zweiten Golfkrieges aus dem Irak. Sie lebte zuletzt überwiegend in New York City, wo sie auch die Terroranschläge vom 11. September 2001 miterlebte. Papst Benedikt XVI. empfing die Atheistin Fallaci am 27. August 2005 - als erste Italienerin überhaupt - zu einem Privatgespräch. Die meisten ihrer Bücher und Manuskripte hat Fallaci der päpstlichen Lateran-Universität überlassen. Am 15. September 2006 erlag sie einem langjährigen Krebsleiden. ... Aus: wikipedia-Oriana_Fallaci Schlagworte: Abtreibung, Abtreibungsdebatte, Frauenarbeit, Frau, Journalistin, Frauenliteratur, Feminismus, Journalismus, Frauen, Psychische Vorgänge, Geburtskontrolle, Journalistik, Frauenrechte, Medien, Geburt, Mutterrolle, Schwangerschaft, Frauengeschichte, Psychologie, Frauensexualität, Geburtshilfe, Mutterschaft, Mutter-Kind-Beziehung, Medienwissenschaft, Frauenemanzipation, Mutter, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Frauenfrage, Frauenbildung, Frauenerzählung, Mediennutzung, Frauenbilder, Frauenporträt, Psychische Belastung, Erlebnisbericht Totgeburt, Frauenbewegung / Länder, Gebiete, Völker // Italien,<br>Bestell-Nr.: 51259<br>Preis: 3,20 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Brief-an-ein-nie-geborenes-Kind-Aus-dem-Italienischen-von-Heinz-Riedt-Originaltitel-Lettera-a-un-bambino-mai-nato-Fischer-Taschenbuecher-3706-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Fallaci-Oriana-3596237068,63610701-buch">Bestellen</a>Fri, 23 Mar 2018 19:33:47 +0100https://www.buchfreund.de/Brief-an-ein-nie-geborenes-Kind-Aus-dem-Italienischen-von-Heinz-Riedt-Originaltitel-Lettera-a-un-bambino-mai-nato-Fischer-Taschenbuecher-3706-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Fallaci-Oriana-3596237068,63610701-buch<![CDATA[Von der Schwelle der Angst. Roman. Aus dem Englischen von Susanne Köhler. Originaltitel: A state of fear. - (=rororo 12343: Neue Frau, herausgegeben von Angela Praesent).]]>https://www.buchfreund.de/Von-der-Schwelle-der-Angst-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Susanne-Koehler-Originaltitel-A-state-of-fear-rororo-12343-Neue-Frau-herausgegeben-von-Angela-Praesent-Du-Plessis-Menn-3499123436,87971955-buchDu Plessis, Menán: Von der Schwelle der Angst. Roman. Aus dem Englischen von Susanne Köhler. Originaltitel: A state of fear. - (=rororo 12343: Neue Frau, herausgegeben von Angela Praesent). Deutsche Erstausgabe Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1988. 253 (1) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3499123436Guter Zustand. Obere hintere Buchecke minimal gestaucht. Anna Rossouw, a white teacher in South Africa during the Cape Town Boycotts of 1980, shelters two of her Black students from arrest. - Menán Du Plessis's profile is a linguist (African languages), researcher and Writer. She currently resides in Western Cape, South Africa. She was born in Cape Town South Africa. She is a research associate in the department of linguistics at Stellenbosch University. While she studied various languages, including Xhosa, during her early years at the University of Cape Town, and also took courses in Anglophone and Francophone African Literature, her first studies in Theoretical Linguistics were with John Coetzee and Roger Lass in the 1980s, when she also first embarked on a doctoral thesis. ... From goodreads-com-Men_n_Du_Plessis. Schlagworte: UDF, Südafrika, Arpartheit, Belletristik, Menán du Plessis, südafrikanische Schriftstellerin, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Afrikanische Literatur, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Afrika, Rassendiskriminierung, Engagement<br>Bestell-Nr.: 60869<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Von-der-Schwelle-der-Angst-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Susanne-Koehler-Originaltitel-A-state-of-fear-rororo-12343-Neue-Frau-herausgegeben-von-Angela-Praesent-Du-Plessis-Menn-3499123436,87971955-buch">Bestellen</a>Wed, 14 Mar 2018 22:30:46 +0100https://www.buchfreund.de/Von-der-Schwelle-der-Angst-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Susanne-Koehler-Originaltitel-A-state-of-fear-rororo-12343-Neue-Frau-herausgegeben-von-Angela-Praesent-Du-Plessis-Menn-3499123436,87971955-buch<![CDATA[Lasst endlich die Männer in Ruhe oder Wie man sie weniger und sich selbst mehr liebt. Mit einer Einleitung der Verfasserinnen.]]>https://www.buchfreund.de/Lasst-endlich-die-Maenner-in-Ruhe-oder-Wie-man-sie-weniger-und-sich-selbst-mehr-liebt-Mit-einer-Einleitung-der-Verfasserinnen-Benard-Cheryl-und-Edit-Schlaffer-3498005227,87951986-buchBenard, Cheryl und Edit Schlaffer: Lasst endlich die Männer in Ruhe oder Wie man sie weniger und sich selbst mehr liebt. Mit einer Einleitung der Verfasserinnen. 66. - 125. Tausend Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Verlag, 1990. 244 (12) Seiten. Umschlaggestaltung: Erasmi & Stein. 20,5 cm. Illustrierte Klappenbroschur. ISBN: 3498005227Sehr guter Zustand. Rückentext: Wäre das Leben angenehmer, wenn Männer anders wären? Möglich. Doch die Männer sind doch, wie sie sind. Ihre Veränderungsbemühungen sind halbherzig, und ihre Bereitschaft, Gefühle zu investieren, ist aufgezwungen. Viele Frauen haben teuer für ihr ständiges Bemühen um den Mann bezahlt. Und erst allmählich eingesehen, daß die Männer gar nicht anders sein wollen als emotional verschlossen und auf ihr Ich konzentriert. - Also nehmt die Männer doch als das, was sie sind. Wendet euch im übrigen lohnenden Objekten der Veränderung zu. - Edit Schlaffer (* 25. September 1950 in Stegersbach) ist eine österreichische Sozialwissenschaftlerin. Schlaffer setzt sich als Vorsitzende der Organisation Frauen ohne Grenzen für einen verbesserten internationalen Dialog der Frauen und ihrer Rechte ein. Im Rahmen ihrer Arbeit versucht sie, die Männer aktiver mit einzubeziehen. Sie hat zusammen mit Cheryl Benard eine Reihe Werke über das Thema Frauen und Männer verfasst. - - Cheryl Benard (* 1953 in New Orleans) ist eine US-amerikanisch-österreichische Sozialwissenschaftlerin. Sie ist Senior-Analystin der RAND Corporation, wo sie das IMEY-Programm (initiative for Middle Eastern Youth, dt. Initiative für die Jugend im Nahen Osten) und die Initiative für Alternative Strategien (Alternative Strategies Initiative)leitet. Zusammen mit der Sozialwissenschaftlerin Edit Schlaffer leitete Benard von 1982 bis 2005 die im Jahr 2005 geschlossene Ludwig-Boltzmann-Forschungsstelle für Politik und zwischenmenschliche Beziehungen in Wien. Benards Studie Civil Democratic Islam löste vor allem in fundamentalistischen Kreisen heftige Kontroversen aus. Sie empfiehlt, islamische Reformer sowie Strömungen, die eine Säkularisierung befürworten, zu unterstützen und äußert sich kritisch zu den Ansichten und Programmen von (radikalen) Islamisten. Sie ist Romanschriftstellerin und feministische Autorin, die sich mit Themen wie aktuellen Ereignissen, die Rolle der Frau beim Aufbau von Staaten, jugendliche Radikalisierung in der europäischen Diaspora und Säkularisierung in Bezug auf den Islam auseinandersetzt. Letzteren Schwerpunkt hat sie im Rahmen ihrer RAND Tätigkeit in den letzten Jahren einer praktischen Umsetzung zugeführt, mit Förderungsprojekten für pro-demokratische, modernisierungsfreundliche Dissidenten in der islamischen Welt. Cheryl Benard erhielt von der Universität Wien ein Doktorat sowie einen Bachelor von der Amerikanischen Universität Beirut. Sie ist mit Zalmay Khalilzad, dem US-amerikanischen Botschafter bei den Vereinten Nationen, verheiratet. Sie haben zwei Kinder: Alexander, 24, ist Anwalt und Maximilian, 17, ist Schüler. Trivia: Als Kind spielte Cheryl Benard in insgesamt sechs deutschen Filmproduktionen mit (davon allein vier im Jahr 1958). Ihren markantesten Auftritt hatte sie an der Seite von Marianne Koch in dem Heimatfilm Die Landärztin (1958) in der Rolle des Hannerl. Das letzte Mal war sie 1964 in der Fernsehproduktion (Südwestfunk) Die reinsten Engel zu sehen. Schlagworte: Soziale Identität, Sozialgeschichte, Ehemann, Karriere, Beziehungsratgeber, Geschlechterverhältnis, Männlichkeit und Weiblichkeit, Sexualwissenschaften, Frauenrechte, Frauenmißbrauch, Geschlechterstudien, Geschlechterunterschiede, Soziale Normen und Rollen, Sozialisation, Geschlecht, Berufserfolg, Ehekrise, Beruf, Sozialkritik, Geschichtsschreibung, Sexismus, Rationalität, Gewaltbereitschaft, Soziale Integration, Sozialstruktur, Disziplin, Ehetherapie, Ehekonflikt, Soziale Lage / Geschichte, Sexualwissenschaft, Frauengeschichte, Männliche Sexualität, Psychologie, Sexualforschung, Beziehungsbücher, Sozialwissenschaften, Sexualaufklärung, Frauensexualität, Sexualerziehung, Ehe, Geschlechtsmoral, Emanzipation, Sozialismus, Sexualverhalten, Eheberatung, Besitz, Geschichtswissenschaft, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Menschenrechte, Geschlechtsunterschied, Ehepaar, Sozialer Wandel, Sozialverhalten, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Gewalt (Soziologie), Soziale Ungleichheit, Frauenemanzipation, Soziologie, Gesellschaft, Soziale Probleme, Frauenfreundschaft, Frauenpolitik, Beziehung, Gewalttätigkeit, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Rationalisierung, Soziale Situation, Psyche, Geschlechterpsychologie, Geschlechterrollen, Feminismus (Frauenbewegung) / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschl, Frauenfrage, Frauenbildung, Frauenerzählung, Sexualtäter, Berufswahl, Spätkapitalismus, Frauenforschung, Frauenbilder, Soziokultureller Wandel, Frauenporträt, Geschlechtssystem, Ehegeschichten, Unterdrückung, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Männerbild Männerbilder, Männerrolle, Patriarchat (Völkerkunde), Geschichte, Geschichtswissenschaft, Fallbeispiele, Berufsbildung, Soziale Organisationen, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Entwicklungsländer, Männer, Frauen, Beziehung, Soziologie, Sozialisierung, Erziehung, Ehe, Liebe, Vernunft, Männlichkeit, Gesellschaft, Gefühle, Partnerschaft, Feminismus, Emanzipation, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Arbeit, Soziologie Gesellschaft<br>Bestell-Nr.: 60858<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Lasst-endlich-die-Maenner-in-Ruhe-oder-Wie-man-sie-weniger-und-sich-selbst-mehr-liebt-Mit-einer-Einleitung-der-Verfasserinnen-Benard-Cheryl-und-Edit-Schlaffer-3498005227,87951986-buch">Bestellen</a>Tue, 13 Mar 2018 23:00:05 +0100https://www.buchfreund.de/Lasst-endlich-die-Maenner-in-Ruhe-oder-Wie-man-sie-weniger-und-sich-selbst-mehr-liebt-Mit-einer-Einleitung-der-Verfasserinnen-Benard-Cheryl-und-Edit-Schlaffer-3498005227,87951986-buch<![CDATA[Tochter ihrer Mutter. Roman. Aus dem Amerikanischen von Cornelia Holfelder-von der Tann und Gesine Strempel. Originaltitel: Her mother's daughter.]]>https://www.buchfreund.de/Tochter-ihrer-Mutter-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Cornelia-Holfelder-von-der-Tann-und-Gesine-Strempel-Originaltitel-Her-mother-s-daughter-French-Marilyn-3498020463,44153928-buchFrench, Marilyn: Tochter ihrer Mutter. Roman. Aus dem Amerikanischen von Cornelia Holfelder-von der Tann und Gesine Strempel. Originaltitel: Her mother's daughter. Deutsche Erstausgabe Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Verlag, 1988. 997 (9) Seiten mit vielen Abbildungen. 22 cm. Umschlaggestaltung: Lo Breier. Weinrotes Leinen mit Schutzumschlag und Lesebändchen. ISBN: 3498020463Guter Zustand. Töchter - sind sie nicht oft die Opfer ihrer Mütter? Nicht alle Frauen sind Mütter - aber alle Töchter. Marilyn French erzählt in ihrem bewegenden Roman Schicksale von Müttern und Töchtern aus vier Generationen und ihrem Versuch, mit sich selbst ins Reine zu kommen und zu ihren Kindern eine neue Beziehung zu finden. - Ein weiterer Welterfolg der Autorin des Romans "Frauen". - Marilyn French (* 21. November 1929 in New York City; † 2. Mai 2009 ebenda) war eine US-amerikanische Schriftstellerin, Literaturwissenschaftlerin und Feministin. Seit 1964 unterrichtete sie englische Literatur. 1972 wurde sie mit einer Arbeit über James Joyce promoviert. Ihr bekanntestes Werk Frauen, in dem sie den umstrittenen und vielzitierten Satz „Alle Männer sind Vergewaltiger und sonst gar nichts“ prägte, erschien erstmals 1977. Verschiedentlich arbeitete sie mit anderen Autorinnen zusammen, wie z. B. mit Florence Howe und Rosalind Miles. Marilyn French hatte einen Sohn und eine Tochter und lebte in New York. Die schwedische Popgruppe ABBA erwähnte Marilyn French in ihrem 1982 veröffentlichten Song The Day Before You Came in der Textzeile: „I must have read a while, the latest one by Marilyn French or something in that style“. ... Aus wikipedia-Marilyn_French. Schlagworte: Amerikanische Politik, Frauenarbeit, Frauenliteratur, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Americana, Amerikanistik, Frauenrechte, Mutter-Tochter Beziehung, Mutterrolle, Frauenroman, Töchter, Frauengeschichte, Amerika, Amerikanische Geschichte, Frauensexualität, Mutterschaft, Emanzipation, Frauenemanzipation, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Feminismus (Frauenbewegung), Amerikanerin, Frauenerzählung, Frauenforschung, Frauenbewegung / Länder, Gebiete, Völker // Amerika, Frauenbilder, Feministin, Frauenporträt, Amerikanische Gesellschaft, Frau / In der Literatur, Frau / Länder, Gebiete, Völker // USA, , Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Soziologie Gesellschaft, Frauenbildung, Zeitgeschichte, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 40292<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Tochter-ihrer-Mutter-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Cornelia-Holfelder-von-der-Tann-und-Gesine-Strempel-Originaltitel-Her-mother-s-daughter-French-Marilyn-3498020463,44153928-buch">Bestellen</a>Thu, 25 Jan 2018 22:30:39 +0100https://www.buchfreund.de/Tochter-ihrer-Mutter-Roman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Cornelia-Holfelder-von-der-Tann-und-Gesine-Strempel-Originaltitel-Her-mother-s-daughter-French-Marilyn-3498020463,44153928-buch<![CDATA[Das unterdrückte Talent. Die Rolle der Frauen in der bildenden Kunst. Mit einer Einführung der Verfasserin. Aus dem Englischen von Rainer Redies und Ingrid Krüger. Originaltitel: The obstacle race. Mit Anmerkungen und einem Register.]]>https://www.buchfreund.de/Das-unterdrueckte-Talent-Die-Rolle-der-Frauen-in-der-bildenden-Kunst-Mit-einer-Einfuehrung-der-Verfasserin-Aus-dem-Englischen-von-Rainer-Redies-und-Ingrid-Krueger-Originaltitel-The-obstacle-race-Mit-A,86125335-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59963.jpg" title="Das unterdrückte Talent."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59963_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Greer, Germaine: Das unterdrückte Talent. Die Rolle der Frauen in der bildenden Kunst. Mit einer Einführung der Verfasserin. Aus dem Englischen von Rainer Redies und Ingrid Krüger. Originaltitel: The obstacle race. Mit Anmerkungen und einem Register. Deutsche Erstausgabe Berlin ; Frankfurt/M. ; Wien : Ullstein Verlag, 1980. 376 Seiten mit einem Titelbild. Mit 32 Farbtafeln, 161 Schwarzweißabbildungen. 25,2 cm. Schutzumschlag: Hansbernd Lindemann. Schwarzes Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln, Kopffarbschnitt und Schutzumschlag. ISBN: 3550076886Guter Zustand. Schutzumschlag leicht knittrig. Aus dem Klappentext: Warum hat es keinen weiblichen Leonardo da Vinci, Raffael oder Tizian gegeben? Dieser Frage geht Germaine Greer in diesem ungewöhnlichen Buch über den Beitrag der Frau zur bildenden Kunst nach. Unter Aufbietung des ganzen Instrumentariums feministischer Denkansätze analysiert die Bestsellerautorin die Bedingungen des Schaffens und der Anerkennung der malenden Frau vom Mittelalter bis zum Beginn unseres Jahrhunderts. An Hand Hunderter von Beispielen belegt Greer, wie weit Frauen es zu der Zeit wirklich gebracht hatten, als die großen Denkmäler der europäischen Malerei geschaffen wurden. Die Unzuverlässigkeit der Standardwerke hinsichtlich Gemälden von Frauen ist für die Autorin die Folge der Herablassung der Kunstkritiker. Jedes Produkt künstlerischen Schaffens, und sei es noch so läppisch, wurde als verwunderlich angesehen, und immer schwang ein Unterton von Verblüffung mit. Es wurde traditionell nicht als Teil der natürlichen Ordnung empfunden und deshalb nicht zu ihr in Beziehung gesetzt. Man sammelte die Werke von Malerinnen in einer speziellen Ecke für Außenseiter, und damit waren sie endgültig abgetan. Dieses Buch ist das Ergebnis des unbefangenen Bemühens um die Frage des Stellenwertes der Frau in den schönen Künsten. - Germaine Greer (* 29. Januar 1939 in Melbourne) ist eine australische Intellektuelle, Autorin, Publizistin und Anarchistin,[1] die als eine der wichtigsten Feministinnen des 20. Jahrhunderts gilt. Sie ist Autorin mehrerer viel beachteter Bücher. Ihr 1970 veröffentlichtes Buch The Female Eunuch (deutscher Titel: Der weibliche Eunuch) wurde ein internationaler Bestseller. Ihre Thesen wurden Allgemeingut in der Ideenwelt des Feminismus und werden seit den 1970er-Jahren lebhaft und kontrovers diskutiert. Biografie: Germaine Greer wurde am 29. Januar 1939 in der Nähe von Melbourne geboren. Sie war das älteste von drei Kindern von Peggy und Reginald Greer, welcher in der Branche der Zeitungswerbung beschäftigt war. Ihre Schulausbildung beendete sie 1956 am Star of the Sea College in Gardenvale, Melbourne, das von Nonnen geführt wurde. Danach erhielt sie ein Stipendium für die Universität von Melbourne und studierte dort englische und französische Literatur. Sie wechselte an die Universität von Sydney und erreichte dort 1961 mit Auszeichnung einen Abschluss als Master of Arts. Anfang der 1960er Jahre trat sie ihre erste berufliche Stelle als Lehrerin an einer Mädchenschule in Sydney an. 1963 erhielt sie eine Tutorenstelle an der dortigen Universität. 1964 wechselte sie, versehen mit einem Commonwealth-Stipendium, an die Universität Cambridge in England. 1967 promovierte sie dort über Shakespeares frühe Komödien. Nach der Promotion erhielt sie einen Lehrauftrag für Drama an der University of Warwick in Coventry. In dieser Zeit schrieb sie häufig Artikel für angesehene Wochenzeitungen, war Gast in Talkshows und war Mitbegründerin der erotischen Zeitschrift Suck. 1968 heiratete sie den Bauarbeiter Paul du Feu, der gelegentlich Artikel in der Untergrundpresse veröffentlichte. Die Ehe wurde 1973 geschieden. Ihr furioser Angriff gegen die Auffassung von der Frau als Sexualobjekt, das Buch Der weibliche Eunuch, erschien 1970. Die Promotionstour in den USA erregte großes Aufsehen, insbesondere die Diskussion mit Norman Mailer in New York, der sich bei dieser Gelegenheit selbst als Chauvinist bezeichnete. In den 1970er-Jahren war Germaine Greer freiberuflich als Journalistin tätig. Sie unternahm ausgiebige Reisen nach Asien und Afrika, um die dortigen Lebensverhältnisse zu studieren. 1972 besuchte sie Bangladesch und informierte sich über die Lebenssituation von Frauen, die während des Sezessionskrieges mit Pakistan vergewaltigt worden waren. 1980 erhielt sie eine Professur für Poetik an der Universität von Tulsa, Oklahoma. Dort rief sie ein Studienzentrum für feministische Literatur ins Leben und leitete es bis 1982. 1984 erschien ihr Buch Sex and Destiny: The Politics of Human Fertility, das ebenfalls eine heftige öffentliche Kontroverse auslösen sollte. Ausgehend von ihren Erfahrungen auf ihren Reisen in die Dritte Welt kritisierte sie darin die westlichen Einstellungen zur Kleinfamilie: Die Welt sei nur nach westlichen Maßstäben übervölkert. Sie forderte eine Rückkehr zu den Idealen des Familienlebens und zu Bescheidenheit statt grenzenlosem Konsumanspruch. Sie zeichnete ein positives Bild von der Frau als Mutter der Großfamilie und propagierte Keuschheit als ein mögliches Mittel zur Geburtenkontrolle. Damit verprellte sie Teile ihrer Leserschaft. Sowohl von Teilen der Frauenbewegung als auch aus dem akademischen Feminismus wurde ihre neue Haltung als revisionistisch kritisiert und als Teil des Backlash betrachtet. 1989 wurde sie als Fellow and special Lecturer ans Newnham College der Universität Cambridge berufen.[2] Von diesem Lehrstuhl trat sie 1996 aus Protest gegen die Berufung von Rachael Padman als Professorin für Physik zurück. Greer soll Padman als Transfrau geoutet haben, die daher kein Recht auf eine Stellung an diesem 1871 nur für Frauen gegründeten College habe.[3] 2003 erzeugte sie abermals eine öffentliche Kontroverse, diesmal mit ihrem Buch The Beautiful Boy (deutsch: Der Knabe), ein mit vielen Fotografien bebildertes Buch über die künstlerische Darstellung pubertierender Knaben und die Kunstgeschichte dieser Darstellungen. Kritiker sehen dieses Buch in bedenklicher Nähe zur Pädophilie. Sie verteidigt ihr Buch mit dem Argument, die Darstellung der Knaben impliziere nicht den sexuellen Übergriff und sie habe die Fähigkeit und das Recht der Frauen zur visuellen Freude im Sinn gehabt. Archiv: 2013 verkaufte die Autorin ihr Archiv für 3 Millionen australische $ an die Universität Melbourne. Den größeren Teil des um Lager-, Transport-, und Katalogisierungskosten geschmälerten Verkaufserlöses will Greer für den Schutz des australischen Regenwalds stiften. ... Aus: wikipedia-Germaine_Greer Schlagworte: Gewebe, Malerei, Künstlerin, Künstler, Maler, Malerin, Frau, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Geschichte, Biografien Biografie, Biographien, Persönlichkeiten, Persönlichkeit, Historische Hilfswissenschaften, Geschichte, Kulturgeschichte, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Kunsthistoriker, Kunstphilosophie, Künstlerbiographien, Künstlermonographien, Kunstliteratur, Kunstpädagogik, Kunstwissenschaft, Kunstführer, Kunstgeschichte, Kunsttheorie, Bildband, Kunstwerke, Kunstpsychologie, Plastik<br>Bestell-Nr.: 59963<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-unterdrueckte-Talent-Die-Rolle-der-Frauen-in-der-bildenden-Kunst-Mit-einer-Einfuehrung-der-Verfasserin-Aus-dem-Englischen-von-Rainer-Redies-und-Ingrid-Krueger-Originaltitel-The-obstacle-race-Mit-A,86125335-buch">Bestellen</a>Tue, 31 Oct 2017 20:40:19 +0100https://www.buchfreund.de/Das-unterdrueckte-Talent-Die-Rolle-der-Frauen-in-der-bildenden-Kunst-Mit-einer-Einfuehrung-der-Verfasserin-Aus-dem-Englischen-von-Rainer-Redies-und-Ingrid-Krueger-Originaltitel-The-obstacle-race-Mit-A,86125335-buch<![CDATA[Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen. Die Geschichte der Shirin-Gol. - (=Goldmann Taschenbuch, Band 45515).]]>https://www.buchfreund.de/Nach-Afghanistan-kommt-Gott-nur-noch-zum-Weinen-Die-Geschichte-der-Shirin-Gol-Goldmann-Taschenbuch-Band-45515-Shakib-Siba-9783442455157,66719519-buchShakib, Siba: Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen. Die Geschichte der Shirin-Gol. - (=Goldmann Taschenbuch, Band 45515). Erste Auflage dieser Ausgabe. München, Goldmann Verlag, 2003. 318 (2) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783442455157Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Siba Shakib (* im Iran) ist ein deutsch-iranische Schriftstellerin, Journalistin und Filmemacherin. Leben: Siba Shakib ist die Tochter einer Deutschen und eines Iraners. Sie wuchs in Teheran auf, besuchte dort die deutsche Schule und studierte anschließend in Deutschland. Siba Shakib arbeitete zunächst als Radio- und Fernsehmoderatorin im Musikbereich, drehte Filme mit Porträts über Stars wie Miles Davis und Mick Jagger. Bekannt wurde sie durch ihren Film Mahmoody gegen Mahmoody, für den sie den Mann der Bestsellerautorin Betty Mahmoody (Nicht ohne meine Tochter) im Iran ausfindig gemacht hatte. Siba Shakib spricht neben Deutsch, Englisch und Italienisch, akzentfrei Farsi, das in weiten Teilen dem afghanischen Dari entspricht. Auf Grund dieser Tatsache und ihrer fundierten Kenntnisse über Afghanistan beriet Shakib ab 2002 für einige Jahre die dortige UN-Friedenstruppe ISAF, später auch die NATO-Truppen, insbesondere die Bundeswehr. Weltweit bekannt wurde Siba Shakib durch ihren Roman Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen, der die bewegende Geschichte der Afghanin Shirin-Gol schildert, deren Leben durch über 20 Jahre Krieg und Zerstörung geprägt wurde. Das Buch schaffte es zur Nr. 1 der Spiegel-Bestsellerliste und wurde in 16 Länder verkauft, in 27 Sprachen übersetzt und gewann neben vielen anderen Auszeichnungen einen P.E.N.-Preis. 2009 wurde ihr dritter Roman Eskandar veröffentlicht. Derzeit arbeitet die Autorin an der Verfilmung ihres zweiten Bestsellers Samira und Samir, wobei sie selbst Regie führen wird. Sie lebt zeitweise in Dubai, New York City und Norditalien. ... Aus wikipedia-Siba_Shakib Schlagworte: Sozialgeschichte, Erlebnisbericht, Frau, Biografien Biografie Biographien Biographie, Frauen, Afghanistan, Frauenmißbrauch, Soziale Lage / Geschichte, Frauengeschichte, Soziologie, Sozialwissenschaften, Gesellschaftwissenschaften insgesamt Bevölkerung, Sozialwesen, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Islamische Völker, Soziologie, Gesellschaft, Soziale Situation, Geschichte 1980-2000<br>Bestell-Nr.: 52535<br>Preis: 2,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Nach-Afghanistan-kommt-Gott-nur-noch-zum-Weinen-Die-Geschichte-der-Shirin-Gol-Goldmann-Taschenbuch-Band-45515-Shakib-Siba-9783442455157,66719519-buch">Bestellen</a>Sat, 28 Oct 2017 20:30:06 +0200https://www.buchfreund.de/Nach-Afghanistan-kommt-Gott-nur-noch-zum-Weinen-Die-Geschichte-der-Shirin-Gol-Goldmann-Taschenbuch-Band-45515-Shakib-Siba-9783442455157,66719519-buch<![CDATA[Brief an ein nie geborenes Kind. Aus dem Italienischen von Heinz Riedt. Originaltitel: Lettera a un bambino mai nato. - (=Fischer-Taschenbücher; 3706 : Die Frau in der Gesellschaft).]]>https://www.buchfreund.de/Brief-an-ein-nie-geborenes-Kind-Aus-dem-Italienischen-von-Heinz-Riedt-Originaltitel-Lettera-a-un-bambino-mai-nato-Fischer-Taschenbuecher-3706-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Fallaci-Oriana-3596237068,85235645-buchFallaci, Oriana: Brief an ein nie geborenes Kind. Aus dem Italienischen von Heinz Riedt. Originaltitel: Lettera a un bambino mai nato. - (=Fischer-Taschenbücher; 3706 : Die Frau in der Gesellschaft). 4. Auflage. 51. - 65. Tausend Frankfurt am Main, Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1980. 119 (9) Seiten. Umschlagentwurf: Jan Buchholz und Reni Hinsch. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596237068Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Oriana Fallaci (* 29. Juni 1929 in Florenz; † 15. September 2006 ebenda) war eine italienische Journalistin und Schriftstellerin. Biografie: Orianas liberaler Vater war ein heftiger Kritiker Mussolinis und übte einen bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung des Mädchens aus. Als Italien in den Zweiten Weltkrieg eintrat, war Oriana Fallaci zehn Jahre alt. Sie half ihrem für den Widerstand arbeitenden Vater, indem sie Waffen zu Partisanen schmuggelte und Gefangenen bei der Flucht aus deutschen Konzentrationslagern in Italien half.[1] Bei der Besetzung von Florenz wurde ihr Vater verhaftet und gefoltert, aber einige Zeit später freigelassen. Nach dem Zweiten Weltkrieg machte sich Fallaci als Journalistin und Schriftstellerin einen Namen. Sie wurde zur Vertreterin eines extrem konfrontativen und mit der Persönlichkeit des jeweiligen Journalisten stark verbundenen Interviewstils, der mit den 1970er-Jahren populär wurde. 1956 berichtete Oriana Fallaci vom Ungarn-Aufstand in Budapest, 1963 zog sie nach New York, 1968 wurde sie bei Unruhen während der Olympischen Spiele in Mexiko durch drei Schüsse verletzt.[2] Fallacis Bücher wurden in 20 Sprachen übersetzt und in 31 Ländern veröffentlicht. Ihr erstes Werk, mit dem sie weltweit Aufsehen erregte, war "If the Sun Dies", in dem sie die von ihr geführten Interviews mit den ersten Astronauten verarbeitete. Das in Form eines Tagebuches 1969 veröffentlichte Werk mit dem Titel "Wir, Engel und Bestien" schildert ihre Erlebnisse als Kriegsreporterin in den Jahren 1967 und 1968 in Südvietnam während des Vietnamkriegs (wo sie bei Kampfeinsätzen mit der US-Armee flog und ein Gespräch mit dem legendären nordvietnamesischen General Giap führte[3]). 1972 interviewte sie den äthiopischen Kaiser Haile Selassie. Weltweit bekannt wurde sie in den 1970er und 1980er Jahren mit ihren Büchern "Brief an ein nie geborenes Kind" (das Buch erschien auf der Höhe der weltweiten Abtreibungsdebatte), "Ein Mann" (über ihre Liebe zum 1976 mutmaßlich ermordeten griechischen Widerstandskämpfer Alekos Panagoulis) und "Inschallah" (über den Bürgerkrieg in Beirut). Als Journalistin arbeitete Oriana Fallaci für mehrere weltbekannte Zeitungen, darunter die Londoner „Times“, „Life“ und die „New York Times“. Als sie 1978 im italienischen Wochenmagazin "L’Europeo" schrieb, dass der Mord an dem Filmregisseur Pier Paolo Pasolini nicht von einem Strichjungen begangen wurde, sondern von einer rechtsradikalen Schlägertruppe, musste sie für vier Monate ins Gefängnis und wurde mit einem Jahr Berufsverbot belegt.[4] Sie interviewte zahlreiche bekannte Persönlichkeiten, wie Yassir Arafat, Willy Brandt und Deng Xiaoping. Henry Kissinger bezeichnete sein Interview mit ihr als „das katastrophalste Gespräch, das ich je mit einem Mitglied der Presse hatte" [5] Fallaci brachte ihn dazu einzugestehen, dass der Vietnamkrieg „nutzlos“ gewesen sei und dass er als Politiker ein „Cowboy“ sei, der den „Kutschentreck“ anführt, indem er alleine voranreitet. Als erste Frau aus dem Westen durfte sie mit Ayatollah Chomeini sprechen.[1] Das Gespräch wurde aber unterbrochen, weil sie sich während des Interviews den Tschador vom Leib riss ("Ich nehme den Tschador ab, der für mich ein dummer Lumpen aus dem Mittelalter ist."). 1991 berichtete sie über den Beginn des Zweiten Golfkrieges aus dem Irak. Sie lebte zuletzt überwiegend in New York City, wo sie auch die Terroranschläge vom 11. September 2001 miterlebte. Papst Benedikt XVI. empfing die Atheistin Fallaci am 27. August 2005 - als erste Italienerin überhaupt - zu einem Privatgespräch.[6] Die meisten ihrer Bücher und Manuskripte hat Fallaci der päpstlichen Lateran-Universität überlassen.[7] Am 15. September 2006 erlag sie einem langjährigen Krebsleiden. ... Aus: wikipedia-Oriana_Fallaci Schlagworte: Frauenarbeit, Frau, Journalistin, Frauenliteratur, Feminismus, Journalismus, Frauen, Psychische Vorgänge, Geburtskontrolle, Journalistik, Frauenrechte, Medien, Geburt, Mutterrolle, Schwangerschaft, Frauengeschichte, Psychologie, Frauensexualität, Geburtshilfe, Mutterschaft, Mutter-Kind-Beziehung, Medienwissenschaft, Frauenemanzipation, Mutter, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Frauenfrage, Frauenbildung, Frauenerzählung, Mediennutzung, Frauenbilder, Frauenporträt, Psychische Belastung, Erlebnisbericht Totgeburt, Frauenbewegung / Länder, Gebiete, Völker // Italien<br>Bestell-Nr.: 59600<br>Preis: 4,40 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Brief-an-ein-nie-geborenes-Kind-Aus-dem-Italienischen-von-Heinz-Riedt-Originaltitel-Lettera-a-un-bambino-mai-nato-Fischer-Taschenbuecher-3706-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Fallaci-Oriana-3596237068,85235645-buch">Bestellen</a>Mon, 23 Oct 2017 22:00:57 +0200https://www.buchfreund.de/Brief-an-ein-nie-geborenes-Kind-Aus-dem-Italienischen-von-Heinz-Riedt-Originaltitel-Lettera-a-un-bambino-mai-nato-Fischer-Taschenbuecher-3706-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Fallaci-Oriana-3596237068,85235645-buch<![CDATA[Der Weiblichkeitswahn oder die Selbstbefreiung der Frau. Ein Emanzipationskonzept. Mit einem neuen Vorwort und Epilog anlässlich des zehnten Jahrestages der Erstveröffentlichung. Aus dem Amerikanischen von Margaret Carroux. Originaltitel: The Feminine Mystique. Mit Anmerkungen und einem Register. - (=rororo 6721 : rororo-Sachbuch).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Weiblichkeitswahn-oder-die-Selbstbefreiung-der-Frau-Ein-Emanzipationskonzept-Mit-einem-neuen-Vorwort-und-Epilog-anlaesslich-des-zehnten-Jahrestages-der-Erstveroeffentlichung-Aus-dem-Amerikanischen,85798035-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59796.jpg" title="Der Weiblichkeitswahn oder die Selbstbefreiung der Frau."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59796_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Friedan, Betty: Der Weiblichkeitswahn oder die Selbstbefreiung der Frau. Ein Emanzipationskonzept. Mit einem neuen Vorwort und Epilog anlässlich des zehnten Jahrestages der Erstveröffentlichung. Aus dem Amerikanischen von Margaret Carroux. Originaltitel: The Feminine Mystique. Mit Anmerkungen und einem Register. - (=rororo 6721 : rororo-Sachbuch). Erweiterte Neuausgabe, 131. - 138. Tausend. 8. Auflage Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1975. 301 (1) Seiten. 19 cm. Umschlagentwurf: Jürgen Wulff. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783499167218Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Der Titel dieses heftig umstrittenen Bestsellers ist in die Umgangssprache eingegangen. Weiblichkeitswahn – das ist die von mächtigen wirtschaftlichen Interessengruppen manipulierte Umkehrung der Frauenemanzipation. Die Frau wird durch psychologische Dauerbeeinflussung in der Werbung und in den Massenmedien zur «glücklichen Hausfrau und Mutter» umfunktioniert, wird als kaufkräftige Konsumentin umschmeichelt und auf ein Sexualsymbol mit Warencharakter reduziert. Betty Friedan führt ein erdrückendes Beweismaterial ins Feld gegen das entstellte Image des weiblichen Wesens in unserer Zivilisation. Die Autorin zeigt allerdings auch Wege, auf denen die moderne Frau trotz aller Widerstände ihren eigenen Glücksansprüchen und denen der Familie gerecht werden kann. Dieses Werk einer intelligenten und temperamentvollen Frau über die Frau sollte auch Pflichtlektüre für Männer sein. - Betty Friedan (1921–2006) war eine US-amerikanische Feministin und Publizistin. Sie hat Psychologie und Sozialwissenschaften studiert. Der bedeutende deutsch-amerikanische Gestaltpsychologe Kurt Lewin gewann Betty Friedan als Mitarbeiterin an den ersten Versuchen mit der neuen sozialpsychologischen Methode der Gruppendynamik an der University of Iowa. Betty Friedan hat außerdem als klinische Psychologin gearbeitet und Forschungen auf dem Gebiet der angewandten Sozialwissenschaften unternommen. Nach der Eheschließung und der Geburt ihrer drei Kinder publizierte sie zahlreiche Artikel in großen amerikanischen Zeitschriften. Mrs. Friedan rief außerdem den Community Resources Pool ins Leben und leitete diese vielbeachtete Organisation zur Verbesserung des öffentlichen Schulwesens. Schlagworte: Vereinigte Staaten, Berufstätige Frau ; Gleichberechtigung der Frau, Politik, Geschichte, PolitikwissenschaftSozialwissenschaften, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus<br>Bestell-Nr.: 59796<br>Preis: 3,30 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Weiblichkeitswahn-oder-die-Selbstbefreiung-der-Frau-Ein-Emanzipationskonzept-Mit-einem-neuen-Vorwort-und-Epilog-anlaesslich-des-zehnten-Jahrestages-der-Erstveroeffentlichung-Aus-dem-Amerikanischen,85798035-buch">Bestellen</a>Mon, 16 Oct 2017 22:15:03 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Weiblichkeitswahn-oder-die-Selbstbefreiung-der-Frau-Ein-Emanzipationskonzept-Mit-einem-neuen-Vorwort-und-Epilog-anlaesslich-des-zehnten-Jahrestages-der-Erstveroeffentlichung-Aus-dem-Amerikanischen,85798035-buch<![CDATA[Machiavelli für Frauen. Strategie und Taktik im Kampf der Geschlechter. Aus dem Amerikanischen von Susanne Dahmann. Mit Anmerkungen. Mit Literaturhinweisen.]]>https://www.buchfreund.de/Machiavelli-fuer-Frauen-Strategie-und-Taktik-im-Kampf-der-Geschlechter-Aus-dem-Amerikanischen-von-Susanne-Dahmann-Mit-Anmerkungen-Mit-Literaturhinweisen-Rubin-Harriet-381051618X,49150755-buchRubin, Harriet: Machiavelli für Frauen. Strategie und Taktik im Kampf der Geschlechter. Aus dem Amerikanischen von Susanne Dahmann. Mit Anmerkungen. Mit Literaturhinweisen. 2. Auflage. 16. - 25. Tausend. Frankfurt am Main, Wolfgang Krüger Verlag, 1998. 205 Seiten. 21 cm. Schwarzer Pappband mit goldgeprägten Rückentiteln, gelbem Lesebändchen, farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag. ISBN: 381051618XSehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Kann eine von einer Frau verfaßte Version von Der Fürst tatsächlich Erfolg haben? In diesem postfeministischen Analog zum großen staatspolitischen Werk der Renaissance entfaltet sich Sensibilität mit einem Seitenblick. Harriet Rubin drängt die Frauen zu triumphieren, indem sie ihre Feinde zu Verbündeten machen und ihre Angst in Macht verwandeln. Zu triumphieren, indem sie ihre Bereiche nicht nur verteidigen sondern erweitern, und indem sie lernen, nicht nur zu gewinnen, sondern den Gegner zu schlagen. Die Kunst, die Spannungen zum eigenen Vorteil auszubalancieren, wird jedoch von einer feinen Ironie begleitet. Am deutlichsten wird dies am Beispiel des Sun Tzu, der mit dem Kaiser wettet, daß er die zwölf kaiserlichen Konkubinen in kriegerische Kämpferinnen verwandeln könne, dann aber von den Konkubinen geschlagen wird, die einfach nur kichern, wenn er ihnen seine Befehle zubrüllt. Frauen heute mögen die Interpretation des Ganzen vielleicht als eine Herausforderung empfinden, aber sicherlich als eine unterhaltsame. Harriet Rubin wurde in Passaic, New Jersey, geboren. Nach ihrem Studium an der Columbia University schrieb sie für die New York Times, das Wall Street Journal, Publishers Weekly und einige Frauenmagazine. 1989 gründete sie ihr eigenes Imprint und betreute als Herausgeberin und Lektorin eine hoch angesehene Reihe für Wirtschafts- und Management-Bücher. Danach wurde sie zu dem, über das sie schreibt: eine erfolgreiche Soloistin.Ihr erstes Buch, "Machiavelli für Frauen", wurde zu einem Bestseller. Schlagworte: Ratgeberliteratur, Frauenarbeit, Frau, Selbstbehauptung, Selbstständigkeit, Frauenliteratur, Selbstwertgefühl, Karriere, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit und Weiblichkeit, Frauen, Selbstentwicklung, Frauenrechte, Macht, Selbstbewußtsein, Selbsterziehung, Selbstvertrauen, Selbsterfahrung, Gesellschaft, Selbstverwirklichung, Selbsthilfe, Frauengeschichte, Psychologie, Ratgeber, Frauenbewegung, Gesellschaftskritik, Machtkampf, Erfolgsstreben, Selbständigkeit, Erfolg, Selbstentfaltung, Frauenemanzipation, Psychische Verarbeitung, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Psyche, Feminismus (Frauenbewegung), Selbstdarstellung, Frauenfrage, Frauenbildung, Selbstsicherheit, Schwäche, Stärke<br>Bestell-Nr.: 43303<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Machiavelli-fuer-Frauen-Strategie-und-Taktik-im-Kampf-der-Geschlechter-Aus-dem-Amerikanischen-von-Susanne-Dahmann-Mit-Anmerkungen-Mit-Literaturhinweisen-Rubin-Harriet-381051618X,49150755-buch">Bestellen</a>Mon, 16 Oct 2017 22:01:20 +0200https://www.buchfreund.de/Machiavelli-fuer-Frauen-Strategie-und-Taktik-im-Kampf-der-Geschlechter-Aus-dem-Amerikanischen-von-Susanne-Dahmann-Mit-Anmerkungen-Mit-Literaturhinweisen-Rubin-Harriet-381051618X,49150755-buch<![CDATA[Machiavelli für Frauen. Strategie und Taktik im Kampf der Geschlechter. Aus dem Amerikanischen von Susanne Dahmann. Mit Anmerkungen. Mit Literaturhinweisen.]]>https://www.buchfreund.de/Machiavelli-fuer-Frauen-Strategie-und-Taktik-im-Kampf-der-Geschlechter-Aus-dem-Amerikanischen-von-Susanne-Dahmann-Mit-Anmerkungen-Mit-Literaturhinweisen-Rubin-Harriet-381051618X,48957934-buchRubin, Harriet: Machiavelli für Frauen. Strategie und Taktik im Kampf der Geschlechter. Aus dem Amerikanischen von Susanne Dahmann. Mit Anmerkungen. Mit Literaturhinweisen. 3. Auflage. 26. - 35. Tausend. Frankfurt am Main, Wolfgang Krüger Verlag, 1998. 205 Seiten. 21 cm. Schwarzer Pappband mit goldgeprägten Rückentiteln, Lesebändchen, farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag. ISBN: 381051618XSehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Kann eine von einer Frau verfaßte Version von Der Fürst tatsächlich Erfolg haben? In diesem postfeministischen Analog zum großen staatspolitischen Werk der Renaissance entfaltet sich Sensibilität mit einem Seitenblick. Harriet Rubin drängt die Frauen zu triumphieren, indem sie ihre Feinde zu Verbündeten machen und ihre Angst in Macht verwandeln. Zu triumphieren, indem sie ihre Bereiche nicht nur verteidigen sondern erweitern, und indem sie lernen, nicht nur zu gewinnen, sondern den Gegner zu schlagen. Die Kunst, die Spannungen zum eigenen Vorteil auszubalancieren, wird jedoch von einer feinen Ironie begleitet. Am deutlichsten wird dies am Beispiel des Sun Tzu, der mit dem Kaiser wettet, daß er die zwölf kaiserlichen Konkubinen in kriegerische Kämpferinnen verwandeln könne, dann aber von den Konkubinen geschlagen wird, die einfach nur kichern, wenn er ihnen seine Befehle zubrüllt. Frauen heute mögen die Interpretation des Ganzen vielleicht als eine Herausforderung empfinden, aber sicherlich als eine unterhaltsame. Harriet Rubin wurde in Passaic, New Jersey, geboren. Nach ihrem Studium an der Columbia University schrieb sie für die New York Times, das Wall Street Journal, Publishers Weekly und einige Frauenmagazine. 1989 gründete sie ihr eigenes Imprint und betreute als Herausgeberin und Lektorin eine hoch angesehene Reihe für Wirtschafts- und Management-Bücher. Danach wurde sie zu dem, über das sie schreibt: eine erfolgreiche Soloistin.Ihr erstes Buch, "Machiavelli für Frauen", wurde zu einem Bestseller. Schlagworte: Ratgeberliteratur, Frauenarbeit, Frau, Selbstbehauptung, Selbstständigkeit, Frauenliteratur, Selbstwertgefühl, Karriere, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit und Weiblichkeit, Frauen, Selbstentwicklung, Frauenrechte, Macht, Selbstbewußtsein, Selbsterziehung, Selbstvertrauen, Selbsterfahrung, Gesellschaft, Selbstverwirklichung, Selbsthilfe, Frauengeschichte, Psychologie, Ratgeber, Frauenbewegung, Gesellschaftskritik, Machtkampf, Erfolgsstreben, Selbständigkeit, Erfolg, Selbstentfaltung, Frauenemanzipation, Psychische Verarbeitung, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Psyche, Feminismus (Frauenbewegung), Selbstdarstellung, Frauenfrage, Frauenbildung, Selbstsicherheit<br>Bestell-Nr.: 43241<br>Preis: 3,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Machiavelli-fuer-Frauen-Strategie-und-Taktik-im-Kampf-der-Geschlechter-Aus-dem-Amerikanischen-von-Susanne-Dahmann-Mit-Anmerkungen-Mit-Literaturhinweisen-Rubin-Harriet-381051618X,48957934-buch">Bestellen</a>Mon, 16 Oct 2017 22:01:20 +0200https://www.buchfreund.de/Machiavelli-fuer-Frauen-Strategie-und-Taktik-im-Kampf-der-Geschlechter-Aus-dem-Amerikanischen-von-Susanne-Dahmann-Mit-Anmerkungen-Mit-Literaturhinweisen-Rubin-Harriet-381051618X,48957934-buch<![CDATA[Die Frauen mit Flügeln, die Männer mit Blei. Notizen zu weiblicher Ästhetik, Alltag, und männlichen Befinden. Mit Kurzbiografien der BeiträgerInnen. - (=Das Argument: Argument-Sonderband ; AS 110).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Frauen-mit-Fluegeln-die-Maenner-mit-Blei-Notizen-zu-weiblicher-Aesthetik-Alltag-und-maennlichen-Befinden-Mit-Kurzbiografien-der-BeitraegerInnen-Das-Argument-Argument-Sonderband-AS-110-Hassauer-Fried,37524786-buchHassauer, Friederike und Peter Roos: Die Frauen mit Flügeln, die Männer mit Blei. Notizen zu weiblicher Ästhetik, Alltag, und männlichen Befinden. Mit Kurzbiografien der BeiträgerInnen. - (=Das Argument: Argument-Sonderband ; AS 110). Erstausgabe Siegen, Affolderbach & Strohmann Verlag, 1986. 282 Seiten mit vielen Abbildungen. 19 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3922524222Guter Zustand. »Zehn Jahre Frauenbewegung in Deutschland! Die Frauen beflügeln sich selbst, fliegen die Männer mit oder verharren sie mit Blei-Bein auf dem traditionellen Boden ihrer Privilegien?« - Beiträge von Alice Schwarzer, Volker Elis Pilgrim, Senta Trömmel-Plötz, Uwe K. Ketelsen, Erika Wisselink, Reinhard Baumgart, Susanne Lenz, Erika Haas, Eva Weissweiler, Gisela Breitling, Christa Maercker u.a. zu den Themen Kunst, Kino, Tanz, Theater, Literatur, Theologie, Pädagogik, Wirtschaft, Arbeit, Alltag. Schlagworte: Soziale Identität, Frauenarbeit, Sozialgeschichte, Familie, Feminismus, Männlichkeit und Weiblichkeit, Männlichkeit, Frauenrechte, Linke Theorie, Sozialkritik, Utopie, Bürgertum, Kunst, Frauengeschichte, Frauenbewegung, Männerliteratur, Soziale Ungleichheit, Frauenemanzipation<br>Bestell-Nr.: 6450<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Frauen-mit-Fluegeln-die-Maenner-mit-Blei-Notizen-zu-weiblicher-Aesthetik-Alltag-und-maennlichen-Befinden-Mit-Kurzbiografien-der-BeitraegerInnen-Das-Argument-Argument-Sonderband-AS-110-Hassauer-Fried,37524786-buch">Bestellen</a>Sun, 15 Oct 2017 22:30:27 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Frauen-mit-Fluegeln-die-Maenner-mit-Blei-Notizen-zu-weiblicher-Aesthetik-Alltag-und-maennlichen-Befinden-Mit-Kurzbiografien-der-BeitraegerInnen-Das-Argument-Argument-Sonderband-AS-110-Hassauer-Fried,37524786-buch<![CDATA[Weiblicher Lebenszusammenhang. Von der Beschränktheit der Strategien und der Unangemessenheit der Wünsche. - (=Edition Suhrkamp. Nr. 808).]]>https://www.buchfreund.de/Weiblicher-Lebenszusammenhang-Von-der-Beschraenktheit-der-Strategien-und-der-Unangemessenheit-der-Wuensche-Edition-Suhrkamp-Nr-808-Prokop-Ulrike-3518008080,82920552-buchProkop, Ulrike: Weiblicher Lebenszusammenhang. Von der Beschränktheit der Strategien und der Unangemessenheit der Wünsche. - (=Edition Suhrkamp. Nr. 808). Erstausgabe Frankfurt am Main: Peter Suhrkamp Verlag, 1976. 245 (1) Seiten. 17,8 x 11 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518008080Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Ulrike Prokop (* 1945 in Kiel) ist emeritierte Professorin für Erziehungswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg. Ihre Schwerpunkte sind Sozialisationstheorie, psychoanalytische Kulturtheorie, Geschlechterverhältnisse, Mentalitätsgeschichte, Medientheorie, patriarchale Strukturen und weiblicher Lebenszusammenhang, sowie Kritische Theorie. Leben: Ulrike Prokop studierte Gesellschaftswissenschaften (Soziologie und Geschichte) in Frankfurt am Main bei Theodor W. Adorno, Jürgen Habermas und Alexander Mitscherlich und war in der Neuen Frauenbewegung wie auch im SDS aktiv. Nach Tätigkeiten in Regie und Dramaturgie bei der Freien Volksbühne Berlin, am Schauspiel Frankfurt und bei der Bremer Shakespeare Company war sie von 1978 bis 1988 Hochschulassistentin am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt. In diesen Jahren arbeitete sie als Mitarbeiterin von Alfred Lorenzer und vertiefte ihr Interesse an psychoanalytisch-tiefenhermeneutischen Verfahren. 1988 wurde sie in Marburg am Fachbereich der Erziehungswissenschaften zur Professorin berufen. Leistungen. Prokop wurde vor allem mit der Herausgabe ihrer kritischen Untersuchungen zu den Themen Soziologie der Olympischen Spiele und weiblicher Lebenszusammenhang bekannt. Prokop wirkte als erste Professorin am Fachbereich der Erziehungswissenschaften in Marburg. Bis zum Antritt ihrer Professur war der Fachbereich ausschließlich männlich dominiert. In Marburg zeigte Prokop vor allem in ihren Vorlesungen zu den Themen "Sozialisation und Individuation" herausragende Leistungen. Sie hielt die 60-minütigen Vorlesungen meist frei, ohne abzulesen und verfeinerte das Ganze mit Zitaten aus literarischen und wissenschaftlichen Klassikern, wobei hier auch Vertreter der kritischen Theorie und der Psychoanalyse eine nicht unwichtige Rolle spielten. Seit 2005 ist Ulrike Prokop Herausgeberin der kulturwissenschaftlichen Reihe Kulturanalysen, die hervorgegangen ist aus der gleichnamigen Zeitschrift der Alfred-Lorenzer-Gesellschaft-Marburg. ... Konversionsanalyse: In Anlehnung an die Tiefenhermeneutik, insbesondere an die psychoanalytische Methode qualitativer Kulturforschung nach Alfred Lorenzer, entwickelte Ulrike Prokop eine Untersuchungsmethode zur Erforschung von Affektshows wie Germany's Next Topmodel oder Super Nanny. Mit Hilfe der Konversionsanalyse werden nicht nur die rein inhaltlichen Angebote dieser neuen Medienformate bestimmt, sondern auch die Reaktionen der Zuschauer und der forschenden Subjekte. Es geht darum, die latenten Botschaften, die die Macher der Shows den Zuschauern über geschickte mediale Inszenierungen, d.h. über dramaturgisch ausgefeilte Arrangements, anbieten, transparent zu machen und sich damit auseinanderzusetzen. „Es sind Sendungen, meist der privaten Anbieter, die mit Tabubrüchen arbeiten und dadurch emotionalisieren. Sie bewegen sich als aufregende Sendungen immer im Grenzbereich des Noch-Erlaubten oder Schon-Abzulehnenden. Das macht gerade den Diskussionsstoff für die Jugendlichen aus. Im Gegensatz zu Ansätzen, die Medienrezeption allein vom Nutzungskontext aus verstehen wollen und daher die Bedeutung allein von der Seite der ZuschauerInnen und der Ausschlusskommunikation angehen, legen die Forschungsprojekte in Marburg und Kassel eine zweipolige Struktur zugrunde: Hier wird dem Angebot ebenso viel Aufmerksamkeit gewidmet, wie der Nutzung und den Bedeutungen, die den Angeboten von verschiedenen Publikumsgruppen verliehen werden.“[8] Über die Sendung „Germany's Next Topmodel“ schreibt Prokop: „Da es um Karriere in einem autoritären Team geht, lässt sich auch die weibliche Berufstätige im flexiblen Kapitalismus in Aktion betrachten. Diese beiden modernen Aspekte machen in Wahrheit die Faszination der Sendung aus.“[9] ... Aus: wikipedia-Ulrike_Prokop Schlagworte: Frau, Soziale Rolle, Weibliche, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus<br>Bestell-Nr.: 58767<br>Preis: 3,20 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Weiblicher-Lebenszusammenhang-Von-der-Beschraenktheit-der-Strategien-und-der-Unangemessenheit-der-Wuensche-Edition-Suhrkamp-Nr-808-Prokop-Ulrike-3518008080,82920552-buch">Bestellen</a>Sun, 08 Oct 2017 22:30:20 +0200https://www.buchfreund.de/Weiblicher-Lebenszusammenhang-Von-der-Beschraenktheit-der-Strategien-und-der-Unangemessenheit-der-Wuensche-Edition-Suhrkamp-Nr-808-Prokop-Ulrike-3518008080,82920552-buch<![CDATA[Weiblicher Lebenszusammenhang. Von der Beschränktheit der Strategien und der Unangemessenheit der Wünsche. - (=Edition Suhrkamp. Nr. 808).]]>https://www.buchfreund.de/Weiblicher-Lebenszusammenhang-Von-der-Beschraenktheit-der-Strategien-und-der-Unangemessenheit-der-Wuensche-Edition-Suhrkamp-Nr-808-Prokop-Ulrike-3518008080,85777270-buchProkop, Ulrike: Weiblicher Lebenszusammenhang. Von der Beschränktheit der Strategien und der Unangemessenheit der Wünsche. - (=Edition Suhrkamp. Nr. 808). Erstausgabe Frankfurt am Main: Peter Suhrkamp Verlag, 1976. 245 (1) Seiten. 17,8 x 11 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518008080Guter Zustand. - Ulrike Prokop (* 1945 in Kiel) ist emeritierte Professorin für Erziehungswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg. Ihre Schwerpunkte sind Sozialisationstheorie, psychoanalytische Kulturtheorie, Geschlechterverhältnisse, Mentalitätsgeschichte, Medientheorie, patriarchale Strukturen und weiblicher Lebenszusammenhang, sowie Kritische Theorie. Leben: Ulrike Prokop studierte Gesellschaftswissenschaften (Soziologie und Geschichte) in Frankfurt am Main bei Theodor W. Adorno, Jürgen Habermas und Alexander Mitscherlich und war in der Neuen Frauenbewegung wie auch im SDS aktiv. Nach Tätigkeiten in Regie und Dramaturgie bei der Freien Volksbühne Berlin, am Schauspiel Frankfurt und bei der Bremer Shakespeare Company war sie von 1978 bis 1988 Hochschulassistentin am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt. In diesen Jahren arbeitete sie als Mitarbeiterin von Alfred Lorenzer und vertiefte ihr Interesse an psychoanalytisch-tiefenhermeneutischen Verfahren. 1988 wurde sie in Marburg am Fachbereich der Erziehungswissenschaften zur Professorin berufen. Leistungen. Prokop wurde vor allem mit der Herausgabe ihrer kritischen Untersuchungen zu den Themen Soziologie der Olympischen Spiele und weiblicher Lebenszusammenhang bekannt. Prokop wirkte als erste Professorin am Fachbereich der Erziehungswissenschaften in Marburg. Bis zum Antritt ihrer Professur war der Fachbereich ausschließlich männlich dominiert. In Marburg zeigte Prokop vor allem in ihren Vorlesungen zu den Themen "Sozialisation und Individuation" herausragende Leistungen. Sie hielt die 60-minütigen Vorlesungen meist frei, ohne abzulesen und verfeinerte das Ganze mit Zitaten aus literarischen und wissenschaftlichen Klassikern, wobei hier auch Vertreter der kritischen Theorie und der Psychoanalyse eine nicht unwichtige Rolle spielten. Seit 2005 ist Ulrike Prokop Herausgeberin der kulturwissenschaftlichen Reihe Kulturanalysen, die hervorgegangen ist aus der gleichnamigen Zeitschrift der Alfred-Lorenzer-Gesellschaft-Marburg. ... Konversionsanalyse: In Anlehnung an die Tiefenhermeneutik, insbesondere an die psychoanalytische Methode qualitativer Kulturforschung nach Alfred Lorenzer, entwickelte Ulrike Prokop eine Untersuchungsmethode zur Erforschung von Affektshows wie Germany's Next Topmodel oder Super Nanny. Mit Hilfe der Konversionsanalyse werden nicht nur die rein inhaltlichen Angebote dieser neuen Medienformate bestimmt, sondern auch die Reaktionen der Zuschauer und der forschenden Subjekte. Es geht darum, die latenten Botschaften, die die Macher der Shows den Zuschauern über geschickte mediale Inszenierungen, d.h. über dramaturgisch ausgefeilte Arrangements, anbieten, transparent zu machen und sich damit auseinanderzusetzen. „Es sind Sendungen, meist der privaten Anbieter, die mit Tabubrüchen arbeiten und dadurch emotionalisieren. Sie bewegen sich als aufregende Sendungen immer im Grenzbereich des Noch-Erlaubten oder Schon-Abzulehnenden. Das macht gerade den Diskussionsstoff für die Jugendlichen aus. Im Gegensatz zu Ansätzen, die Medienrezeption allein vom Nutzungskontext aus verstehen wollen und daher die Bedeutung allein von der Seite der ZuschauerInnen und der Ausschlusskommunikation angehen, legen die Forschungsprojekte in Marburg und Kassel eine zweipolige Struktur zugrunde: Hier wird dem Angebot ebenso viel Aufmerksamkeit gewidmet, wie der Nutzung und den Bedeutungen, die den Angeboten von verschiedenen Publikumsgruppen verliehen werden.“[8] Über die Sendung „Germany's Next Topmodel“ schreibt Prokop: „Da es um Karriere in einem autoritären Team geht, lässt sich auch die weibliche Berufstätige im flexiblen Kapitalismus in Aktion betrachten. Diese beiden modernen Aspekte machen in Wahrheit die Faszination der Sendung aus.“[9] ... Aus: wikipedia-Ulrike_Prokop Schlagworte: Frau, Soziale Rolle, Weibliche, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus,Theorie der Weiblichkeit, Flaubert, Gustave, Ambivalenz<br>Bestell-Nr.: 59785<br>Preis: 3,40 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Weiblicher-Lebenszusammenhang-Von-der-Beschraenktheit-der-Strategien-und-der-Unangemessenheit-der-Wuensche-Edition-Suhrkamp-Nr-808-Prokop-Ulrike-3518008080,85777270-buch">Bestellen</a>Sun, 08 Oct 2017 22:30:20 +0200https://www.buchfreund.de/Weiblicher-Lebenszusammenhang-Von-der-Beschraenktheit-der-Strategien-und-der-Unangemessenheit-der-Wuensche-Edition-Suhrkamp-Nr-808-Prokop-Ulrike-3518008080,85777270-buch<![CDATA[Das Erwachen. Roman. Herausgegeben und übersetzt von Barbara Becker u.a.. Mit einem ausführlichen Anhang: Rezensionen, mit einer biographischen Notiz, über Louisiana, die Situation der weißen Frau in den Südstaaten, Idiologie der Weiblichkeit, etc.. - (=rororo: Neue Frau, herausgegeben von Angela Praesent, Nr. 4507).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Erwachen-Roman-Herausgegeben-und-uebersetzt-von-Barbara-Becker-u-a-Mit-einem-ausfuehrlichen-Anhang-Rezensionen-mit-einer-biographischen-Notiz-ueber-Louisiana-die-Situation-der-weissen-Frau-in-den,85728495-buchChopin, Kate: Das Erwachen. Roman. Herausgegeben und übersetzt von Barbara Becker u.a.. Mit einem ausführlichen Anhang: Rezensionen, mit einer biographischen Notiz, über Louisiana, die Situation der weißen Frau in den Südstaaten, Idiologie der Weiblichkeit, etc.. - (=rororo: Neue Frau, herausgegeben von Angela Praesent, Nr. 4507). Erste Auflage dieser Ausgabe Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1978. 249 (5) Seiten. 19 x 12 cm. Umschlagentwurf: Isa Petrikat-Velonis Foto der Autorin um 1870. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3499145073Guter Zustand. »Kate Chopin ist eine Pionierin ihrer Zeit in der Art wie sie das Verlangen von Frauen nach Unabhängigkeit und Kontrolle der eigenen Sexualität beschreibt.« (Emily Toth, Literaturwissenschaftlerin). „Nun drückte sie ihr feuchtes, heißes Gesicht in die Armbeuge und ließ den Tränen freien Lauf, ohne sie noch zu trocknen. Sie hätte nicht sagen können, weshalb sie weinte.“ Sommerfrische am Meer, Ende des 19. Jahrhunderts: Mit 28 Jahren ist Edna Pontellier längst Ehefrau und Mutter. Ihre Ehe scheint harmonisch, das Leben geordnet. Doch dann leistet ihr der aufmerksame Robert Gesellschaft, und Edna verliebt sich. Als die beiden ihre Gefühle füreinander entdecken, flieht der junge Mann erschrocken auf eine Geschäftsreise. Edna wartet vergeblich auf Post. Alleingelassen kehrt sie in die Stadt zurück und lässt alle gesellschaftlichen Konventionen hinter sich — mit fatalen Folgen ... . - Kate Chopin (1859 - 1904) hatte zunächst scheinbar alles, was ein Frauenherz begehren kann: einen in jeder Hinsicht großzügigen Ehemann, sechs gesunde Kinder und ein hübsches Haus in einem der vornehmen Viertel von New Orleans. Doch dann starb ihr Mann, und die junge Witwe fing an zu schreiben. Als ihr Roman 'Das Erwachen' 1899 erschien, erregte er ebenso großes Interesse wie breiteste Ablehnung. Gerühmt wurde ihre makellose stilistische Kunst, verurteilt aber wurde die 'traurige Geschichte einer Dame aus den Südstaaten, die tun wollte, wonach ihr der Sinn stand. Sie wollte es nicht nur, sie tat es auch, mit verheerenden Folgen.' Zeitgenössische Kritiken verurteilten die detaillierte Schilderung der mannigfaltigen und gleichzeitigen Liebesaffären einer Ehefrau und Mutter. Tatsächlich aber geht es Kate Chopin um die Darstellung eines weiblichen Bewußtwerdungsprozesses.Eine Frau wagt den Versuch, ihre Pflichten als Gattin und Mutter gegen individuelle Freiheit und Selbstbestimmung einzutauschen. Schlagworte: Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, , Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik<br>Bestell-Nr.: 59757<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Erwachen-Roman-Herausgegeben-und-uebersetzt-von-Barbara-Becker-u-a-Mit-einem-ausfuehrlichen-Anhang-Rezensionen-mit-einer-biographischen-Notiz-ueber-Louisiana-die-Situation-der-weissen-Frau-in-den,85728495-buch">Bestellen</a>Wed, 04 Oct 2017 22:01:30 +0200https://www.buchfreund.de/Das-Erwachen-Roman-Herausgegeben-und-uebersetzt-von-Barbara-Becker-u-a-Mit-einem-ausfuehrlichen-Anhang-Rezensionen-mit-einer-biographischen-Notiz-ueber-Louisiana-die-Situation-der-weissen-Frau-in-den,85728495-buch<![CDATA[Die Frau mit Bart. Eine Erzählung. - (=Goldmann 43062).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Frau-mit-Bart-Eine-Erzaehlung-Goldmann-43062-Demirkan-Renan-3442430623,48932734-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/43189.jpg" title="Die Frau mit Bart."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/43189_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Demirkan, Renan: Die Frau mit Bart. Eine Erzählung. - (=Goldmann 43062). Erste Auflage dieser Ausgabe München : Goldmann Verlag, [1996]. 120 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3442430623Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Anna, 28, Photographin, zieht sich auf eine Nordseeinsel (wohl: Amrum) zurück, um ihre Lebenskrise in den Griff zu bekommen. Unterschlupf findet sie bei ihrer Freundin Katrin, 50, professionelle Zauberkünstlerin, die eine Ehe auf Distanz mit einem erfolgreichen Anwalt führt und in sich zu ruhen scheint. Anna leistet im Gespräch mit Katrin Erinnerungsarbeit. Sie denkt an ihre Kindheit auf dem Land; an ihr Trauma, plötzlich einen Bart zu bekommen, wenn ein Mann sie küssen will; an ihre Ehe mit David, die mit einem hohen WIR-Anspruch begann und in der fast unmerklich die Gesprächsbereitschaft verloren ging. Eine Kurdin fällt ihr ein, die ein fremd-einsames Leben in Deutschland führt; oder Hermine und Franz, ein Ehepaar, das seit über 40 Jahren zusammenlebt, ohne ein Paar zu sein. Anna fühlt sich wie ein Vogel, der sich in den Wirren des Lebens verflogen hat und nun nach neuer Orientierung sucht. Aber auch Katrin, die sich als fitneßbesessene Esoterikern entpuppt, steht an einem Wendepunkt. Sie will "am liebsten auf der Überholspur und mit doppeltem Fernlicht" aus ihrem bisherigen Leben davonbrausen, um in Mailand Möbeldesignerin zu werden. Die zweite Veröffentlichung der Schauspielerin Renan Demirkan nach ihrem Erfolgsdebüt "Schwarzer Tee mit drei Stück Zucker" ist die Zwischenbilanz einer noch jungen Frau, die das ungewollte Scheitern einer Beziehung bewältigen muß, um einen neuen Weg für sich finden zu können. "Die Frau mit Bart" ist ein stilles Prosastück, dessen ruhiger Erzählfluß sich dem verlangsamten Lebensrhythmus auf der Nordseeinsel anpaßt. Ob die Autorin eine eigene Lebenskrise verarbeitet, ist allenfalls für Biographieschnüffler von Interesse. Von Bedeutung dagegen ist, daß Demirkan das schwierige Thema der unbemerkt abhandengekommenen Liebe eingängig darzustellen weiß. ... . Schlagworte: Frau , Ehekonflikt , Belletristische Darstellung, Belletristik, Deutsche Literatur der 50-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus<br>Bestell-Nr.: 43189<br>Preis: 2,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Frau-mit-Bart-Eine-Erzaehlung-Goldmann-43062-Demirkan-Renan-3442430623,48932734-buch">Bestellen</a>Fri, 29 Sep 2017 23:00:18 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Frau-mit-Bart-Eine-Erzaehlung-Goldmann-43062-Demirkan-Renan-3442430623,48932734-buch<![CDATA[Frauen, die Prosecco trinken. Roman. - (=Reclams Universal-Bibliothek; Band. 1552).]]>https://www.buchfreund.de/Frauen-die-Prosecco-trinken-Roman-Reclams-Universal-Bibliothek-Band-1552-Faro-Marlene-3379015520,48932735-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/43185.jpg" title="Frauen, die Prosecco trinken."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/43185_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Faro, Marlene: Frauen, die Prosecco trinken. Roman. - (=Reclams Universal-Bibliothek; Band. 1552). 2. Auflage. Originalausgabe Leipzig : Reclam Verlag, 1996. 163 Seiten mit einem Titelbild. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3379015520Guter Zustand. Klappentext: Es liegt an den Männern heutzutage, an diesen verdammten Neurosen, die sie alle mit sich rumschleppen. Angst vor Nähe, Angst vor Verantwortung, blablabla. Lade dir einen obdachlosen Analphabeten zum Abendessen nach Hause ein, und er wird sich schleunigst in seinem Pappkarton verschanzen, weil er Angst hat, dass du hinter ihm her bist und ihn einfangen möchtest. - Flora, Mitte Dreißig, Single, arbeitet für das Hochglanzmagazin "Marilyn", das allmonatlich versucht, den Erfolgsfrauen der Neunziger das Allerneueste über Lifting, Pumps und Mehrfachorgasmus nahezubringen. Reportagen führen Flora auf die Beautyfarm "Twenty Forever", nach Afrika zur Fahrt mit dem Uganda-Train und, zuletzt, in ein Amsterdamer Institut für künstliche Befruchtung. Themen genug, die es abends beim In-Italiener, zwischen Prosecco und Mozzarella, im Kreis der Freundinnen zu bereden gibt. Ein frecher und amüsanter Roman, voll aberwitziger Szenen, filmreifer Dialoge und messerscharfer Beobachtungen. Schlagworte: Deutsche Literatur der neunziger Jahre, Journalistin , Liebesbeziehung , Belletristische Darstellung, Deutsche Literatur, B Belletristik, Deutsche Literatur der 90-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus<br>Bestell-Nr.: 43185<br>Preis: 2,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Frauen-die-Prosecco-trinken-Roman-Reclams-Universal-Bibliothek-Band-1552-Faro-Marlene-3379015520,48932735-buch">Bestellen</a>Fri, 29 Sep 2017 23:00:18 +0200https://www.buchfreund.de/Frauen-die-Prosecco-trinken-Roman-Reclams-Universal-Bibliothek-Band-1552-Faro-Marlene-3379015520,48932735-buch<![CDATA[Drei Männer und ein richtiger. Roman. - (=Piper; SP 2234).]]>https://www.buchfreund.de/Drei-Maenner-und-ein-richtiger-Roman-Piper-SP-2234-Kaemmerer-Ann-Christin-349222234X,48932736-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/43187.jpg" title="Drei Männer und ein richtiger."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/43187_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Kaemmerer, Ann-Christin: Drei Männer und ein richtiger. Roman. - (=Piper; SP 2234). Erstausgabe. Originalausgabe. München ; Zürich : Piper Verlag, 1996. 263 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 349222234XSehr guter Zustand. - Corry ist in den besten Händen: Da ist Georg, der Verständnisvolle, der ihr Händchen hält, Götz, der Macho, der für gewisse Stunden immer noch hält, was er verspricht, und Harry, der Kuschelbär, der immer da ist, wenn alle anderen fort sind. Doch als Sandor eines Tages Corrys dreifach gesichertes Liebesleben aus sämtlichen Angeln hebt, ist für das alte Trio ernsthaft Gefahr in Verzug. Schlagworte: Deutsche Literatur der neunziger Jahre, Belletristik, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Deutsche Literatur der 90-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 43187<br>Preis: 2,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Drei-Maenner-und-ein-richtiger-Roman-Piper-SP-2234-Kaemmerer-Ann-Christin-349222234X,48932736-buch">Bestellen</a>Fri, 29 Sep 2017 23:00:18 +0200https://www.buchfreund.de/Drei-Maenner-und-ein-richtiger-Roman-Piper-SP-2234-Kaemmerer-Ann-Christin-349222234X,48932736-buch<![CDATA[Du bist eine starke Frau!. Auf den Spuren weiblicher Identität. Originaltitel: The confident woman.]]>https://www.buchfreund.de/Du-bist-eine-starke-Frau-Auf-den-Spuren-weiblicher-Identitaet-Originaltitel-The-confident-woman-Trobisch-Ingrid-Hult-3417115833,69802621-buchTrobisch, Ingrid Hult: Du bist eine starke Frau!. Auf den Spuren weiblicher Identität. Originaltitel: The confident woman. 4. Auflage. Wuppertal ; Zürich : R. Brockhaus Verlag, 1997. 153 (7) Seiten. 21 cm. Blaues Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3417115833Sehr guter Zustand. Aus dem Klappentext: Kann ich mich leiden? Wo fühle ich mich geborgen? Was kann ich? Wer es wagt, in den Spiegel zu schauen und sich dabei nicht nur 'Wie sehe ich heute aus?' zu fragen, hat in diesem Buch einen wertvollen Begleiter für Wochen und Monate, denn Selbsterkenntnis und Selbstvertrauen gewinnt man nicht in einem WochenendCrash-Kurs., Ingrid Trobisch begleitet die Leserin Schritt für Schritt und bereichert ihre Überlegungen mit Gedanken aus der Dichtung und der geistlichen Literatur, aber auch mit Erlebnissen und Erfahrungen aus ihrem eigenen Leben, das sie in viele Teile der Welt und in Kontakt mit Frauen verschiedenster kultureller Prägung gebracht hat. Wo finde ich innere Stärke? Die Antwort kann kein Patentrezept sein. Eher läßt sich von vier Wegen sprechen, auf denen eine Frau, während sie unterwegs ist, stark werden kann: durch Leiden, durch eine klare Zielsetzung, durch ein neues Verhältnis zur Zeit und durch Freundschaft zu Gott. - Ingrid Trobisch (geborene Ingrid Hult; * 17. Februar 1926 in Moshi, Tansania; † 23. Oktober 2007 in Springfield, Missouri) war eine US-amerikanische Afrika-Missionarin, Mitbegründerin der Family Life Mission und Autorin. Leben: Trobisch, als Tochter einer schwedischen Missionarsfamilie (Ralph und Gertrude Jacobson Hult) in Tansania geboren, wuchs in den USA auf. Als junge Frau ging sie als Missionarin nach Kamerun. In erster Ehe seit 1952 mit dem 1979 verstorbenen deutschen Pastor Walter Trobisch verheiratet, gründete sie mit ihm die Family Life Mission. Seit 1999 war Trobisch in zweiter Ehe mit Pastor Lauren Youngdale verheiratet. ... Aus: wikipedia-Ingrid_Trobisch Schlagworte: Christliche Religion, Psychologie, Soziologie, Gesellschaft, Christin, weibliche Identität, Identitätssuche, Identitätsfindung, starke Frauen, Persönlichkeitsentwicklung, Beziehungen, Innere Stärke Ratgeber, Selbsterkenntnis ; Selbstvertrauen, Christliche Religion, Psychologie, Soziologie, Gesellschaft, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Lebenshilfe, Lebensführung, Lebensgeschichte, Lebenskunst, Kommunikation, Lebenskrisen, Positives Denken, Lebensratgeber, Esoterik, Lebenskrise, Lebensbedingungen, Lebensplan, Lebensfreude, Lebensbewältigung, Krise<br>Bestell-Nr.: 53707<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Du-bist-eine-starke-Frau-Auf-den-Spuren-weiblicher-Identitaet-Originaltitel-The-confident-woman-Trobisch-Ingrid-Hult-3417115833,69802621-buch">Bestellen</a>Tue, 19 Sep 2017 22:30:52 +0200https://www.buchfreund.de/Du-bist-eine-starke-Frau-Auf-den-Spuren-weiblicher-Identitaet-Originaltitel-The-confident-woman-Trobisch-Ingrid-Hult-3417115833,69802621-buch<![CDATA[Töchter berühmter Männer. Neun biographische Portraits. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Luise F.Pusch. Mit Kurzbiografien der BeiträgerInnen. - (=Insel-Taschenbuch, it 979).]]>https://www.buchfreund.de/Toechter-beruehmter-Maenner-Neun-biographische-Portraits-Herausgegeben-und-mit-einem-Nachwort-von-Luise-F-Pusch-Mit-Kurzbiografien-der-BeitraegerInnen-Insel-Taschenbuch-it-979-Pusch-Luise-F,83579771-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59020.jpg" title="Töchter berühmter Männer."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59020_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Pusch, Luise F.: Töchter berühmter Männer. Neun biographische Portraits. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Luise F.Pusch. Mit Kurzbiografien der BeiträgerInnen. - (=Insel-Taschenbuch, it 979). Erste Auflage dieser Ausgabe. Frankfurt am Main : Insel-Verlag, 1988. 467 (12) Seiten mit vielen Abbildungen. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783458326793Sehr guter Zustand. Historisch ist die Vater-Tochter-Beziehung bisher kaum aufgearbeitet worden. Der vorliegende Band macht einen Anfang. Vorrangig geht es dabei allerdings um Frauen der Vergangenheit, seien sie nun bedeutend oder nicht, als Beispiel dafür, wie Frauen früher leben mußten. Der "berühmte Mann", diesmal in der Rolle des Vaters, ist nur Mittel zum Zweck. Er enthält folgende Porträts von Gudrun Honke: Margaret More-Rope (1505-1544). "Dir und keinem anderen Menschen sonst" (Tochter von Thomas Morus), von Katrin Lunde und Luise F.Pusch: Leonora Christina (1621-1698). Die Tochter von König Christian IV. von Dänemark und Norwegen: Dänemarks erste Feministin?, von Swantje Koch-Kanz und Luis F.Pusch: Die Töchter von Johann Sebastian Bach, von Evelyne Keitel: Lyrik, Inzest und Liebe zur Mathematik: Ein schwieriges Erbe für Lord Byrons Töchter, von Ruth-Ellen Boetcher-Joeres: Gisela von Arnim (1827-1889). "Sie ist wie ein Fels, und ich bin nur eine Ranke darum" oder Der Märchenaufstand (über die Tochter von von Bettina und Achim von Arnim), Madelaine Marti und Doris Stump: Marie Walden, die Tochter von Jeremias Gotthelf (1834-1890). "Jetti, ein Buch und ein Stück Brod", von Klaus Goch: Eleanor Marx (1855-1898).(über die Tochter von Karl Marx), Marianne Goch: Mete Fontane (1860-1917). "Danebenstehen und sich den Mund wischen". (über die Tochter von Theodor Fontane), von Katka Räber-Schneider: Ljubov Fjodorowna Dostojewskaja (1869-1926). (über die Tochter von Fjodor Dostojewski). Mit einem Nachwort von Luise F.Pusch: Die Mutter als Knautschzone zwischen Vater und Tochter. Schlagworte: Vater ; Historische Persönlichkeit ; Tochter ; Aufsatzsammlung, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Frauenliteratur, Familie, Feminismus, Biographie, Lebensgeschichte, Frauen, Familiengeschichte, Biographien, Frauengeschichte, Biografien, Frau, Frauenliteratur, Feminismus, Biografien Biografie Biographien Biographie, Nachschlagewerk Nachschlagewerke, Frauen, Frauenrechte, Frauengeschichte, Frauenbewegung, Lexikon<br>Bestell-Nr.: 59020<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Toechter-beruehmter-Maenner-Neun-biographische-Portraits-Herausgegeben-und-mit-einem-Nachwort-von-Luise-F-Pusch-Mit-Kurzbiografien-der-BeitraegerInnen-Insel-Taschenbuch-it-979-Pusch-Luise-F,83579771-buch">Bestellen</a>Sun, 21 May 2017 23:15:07 +0200https://www.buchfreund.de/Toechter-beruehmter-Maenner-Neun-biographische-Portraits-Herausgegeben-und-mit-einem-Nachwort-von-Luise-F-Pusch-Mit-Kurzbiografien-der-BeitraegerInnen-Insel-Taschenbuch-it-979-Pusch-Luise-F,83579771-buch<![CDATA[Nomadentochter. Waris Dirie mit Jeanne D'Haem. Deutsch von Theda Krohm-Linke. - (=Goldmann 35982 : Blanvalet).]]>https://www.buchfreund.de/Nomadentochter-Waris-Dirie-mit-Jeanne-D-Haem-Deutsch-von-Theda-Krohm-Linke-Goldmann-35982-Blanvalet-Dirie-Waris-9783442359820,57323017-buchDirie, Waris: Nomadentochter. Waris Dirie mit Jeanne D'Haem. Deutsch von Theda Krohm-Linke. - (=Goldmann 35982 : Blanvalet). 9. Auflage. [München] : [Goldmann] Verlag, 2003. 287 Seiten und 4 Blatt mit Fotgrafien. 19 cm Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783442359820Guter Zustand. Fast zwanzig Jahre ist es her, seit Waris Dirie ihre Familie bei der Flucht aus Somalia zurücklassen musste. Und immer war sie im Ungewissen, ob Eltern und Geschwister in dem von Krieg und Hunger gepeinigten Land noch lebten oder nicht. Ausgelöst durch eine persönliche Krise, fasst sie eines Tages den Entschluss, nach Somalia zurückzukehren. Die Ankunft in ihrer Heimat und die Wiederbegegnung mit ihrer Familie wird für Waris Dirie zur Herausforderung, sich mit ihrem früheren und ihrem neuen Leben auf sehr persönliche Art auseinanderzusetzen. Corine Preisträger 2002 (Sachbuch): "Zerreißprobe zwischen zwei Kulturen" Schlagworte: Bräuche, Etikette, Folklore, Soziale Identität, Autobiografie Autobiographie Autobiografien / Autobiographien, Frauenarbeit, Sozialgeschichte, Erlebnisbericht, Frauenliteratur, Fotografie, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Soziale Normen und Rollen, Fotokunst, Sozialisation, Soziale Integration, Frauengeschichte, FGM, Frauensexualität, Mädchen, Sozialstruktur / Geschichte, Sozialverhalten, Fotomodell, Soziale Rolle, Beschneidung, Frauenemanzipation, Soziologie, Gesellschaft, Frauenfeindlichkeit, Soziale Situation, Frauenfrage, Frauenforschung, Frauenbilder, Soziokultureller Wandel, Frauenporträt, Soziale Organisationen, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Entwicklungsländer, Dirie, Waris, XC-SO Afrika, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Afrika, Genitalverstümmelung, Photographie, Soziologie, Gesellschaft, Volkskunde, Völkerkunde, Medizin, , Autobiographische Schriften, Politik, Erinnerungen, Politische Identität, Zeitgeschichte, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Afrikanische Literatur,<br>Bestell-Nr.: 48483<br>Preis: 2,80 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Nomadentochter-Waris-Dirie-mit-Jeanne-D-Haem-Deutsch-von-Theda-Krohm-Linke-Goldmann-35982-Blanvalet-Dirie-Waris-9783442359820,57323017-buch">Bestellen</a>Sun, 14 May 2017 05:00:26 +0200https://www.buchfreund.de/Nomadentochter-Waris-Dirie-mit-Jeanne-D-Haem-Deutsch-von-Theda-Krohm-Linke-Goldmann-35982-Blanvalet-Dirie-Waris-9783442359820,57323017-buch<![CDATA[Schmerzenskinder. Waris Dirie mit Corinna Milborn. Anhang: Informationen (FGM) und Adressen. - (=Ullstein 36886).]]>https://www.buchfreund.de/Schmerzenskinder-Waris-Dirie-mit-Corinna-Milborn-Anhang-Informationen-FGM-und-Adressen-Ullstein-36886-Dirie-Waris-9783548368863,57323018-buchDirie, Waris: Schmerzenskinder. Waris Dirie mit Corinna Milborn. Anhang: Informationen (FGM) und Adressen. - (=Ullstein 36886). 3. Auflage. Berlin : Ullstein Verlag, 2006. 238 (2) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783548368863Guter Zustand. Aus dem Klappentext: Bestsellerautorin und UN-Sonderbotschafterin Waris Dirie, die im Alter von fünf Jahren die Qualen der Beschneidung erlebte, war die erste Frau, die öffentlich über diese schlimme Folter sprach. Jetzt erzählt sie ihr Leben weiter, von dem Tag an, als sie ihr Schweigen brach: Sie berichtet von Begegnungen mit Opfern und Tätern, von den mühsamen Recherchen, von Rückschlägen und Erfolgen. Schmerzenskinder ist in vielerlei Hinsicht ein erschütterndes Buch, doch es ist auch ein Buch voller Kraft und Hoffnung für Millionen Frauen in aller Welt. Schlagworte: Afrikanische Literatur, Bräuche, Etikette, Folklore, Soziale Identität, Autobiografie Autobiographie Autobiografien / Autobiographien, Frauenarbeit, Sozialgeschichte, Erlebnisbericht, Frauenliteratur, Fotografie, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Soziale Normen und Rollen, Fotokunst, Sozialisation, Soziale Integration, Frauengeschichte, FGM, Frauensexualität, Mädchen, Sozialstruktur / Geschichte, Sozialverhalten, Fotomodell, Soziale Rolle, Beschneidung, Frauenemanzipation, Soziologie, Gesellschaft, Frauenfeindlichkeit, Soziale Situation, Frauenfrage, Frauenforschung, Frauenbilder, Soziokultureller Wandel, Frauenporträt, Soziale Organisationen, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Entwicklungsländer, Dirie, Waris, XC-SO Afrika, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Afrika, Genitalverstümmelung, Photographie, Soziologie, Gesellschaft, Volkskunde, Völkerkunde, Medizin, , Autobiographische Schriften, Politik, Erinnerungen, Politische Identität, Zeitgeschichte, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 48482<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schmerzenskinder-Waris-Dirie-mit-Corinna-Milborn-Anhang-Informationen-FGM-und-Adressen-Ullstein-36886-Dirie-Waris-9783548368863,57323018-buch">Bestellen</a>Sun, 14 May 2017 05:00:26 +0200https://www.buchfreund.de/Schmerzenskinder-Waris-Dirie-mit-Corinna-Milborn-Anhang-Informationen-FGM-und-Adressen-Ullstein-36886-Dirie-Waris-9783548368863,57323018-buch<![CDATA[Hetären, Mütter, Amazonen. Frauencharaktere aus der antiken Welt. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Inhalt: Vom Rätsel der Frau / Was ist eine Frau / Typologie des Weiblichen / Die Stellung der Frau in der Antike / Frauencharaktere der Antike / Sappho - die Dichterin / Artemisia - die Treue / Aspasia - die Geistvolle / Xanthippe - die Zänkische / Phryne - die Ruhmsüchtige / Olympias - die Mänade / Arete - die Tugendhafte / Cornelia - die Mutter der Gracchen / Clodia - die Vielgeliebte / Livia - die Intrigantin / Fulvia - das Mannweib / Octavia - die Edelgesinnte / Messalina - die Dirne / Arria - die Tapfere / Kleopatra - die Geniale / Theodora - die Abenteurerin. Mit einem Literaturverzeichnis.]]>https://www.buchfreund.de/Hetaeren-Muetter-Amazonen-Frauencharaktere-aus-der-antiken-Welt-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Inhalt-Vom-Raetsel-der-Frau-Was-ist-eine-Frau-Typologie-des-Weiblichen-Die-Stellung-der-Frau-in-der-An,83458561-buchSonnet-Altenburg, Helene: Hetären, Mütter, Amazonen. Frauencharaktere aus der antiken Welt. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Inhalt: Vom Rätsel der Frau / Was ist eine Frau / Typologie des Weiblichen / Die Stellung der Frau in der Antike / Frauencharaktere der Antike / Sappho - die Dichterin / Artemisia - die Treue / Aspasia - die Geistvolle / Xanthippe - die Zänkische / Phryne - die Ruhmsüchtige / Olympias - die Mänade / Arete - die Tugendhafte / Cornelia - die Mutter der Gracchen / Clodia - die Vielgeliebte / Livia - die Intrigantin / Fulvia - das Mannweib / Octavia - die Edelgesinnte / Messalina - die Dirne / Arria - die Tapfere / Kleopatra - die Geniale / Theodora - die Abenteurerin. Mit einem Literaturverzeichnis. Erstausgabe Heidenheim a.d. Brenz : Erich Hoffmann Verlag, 1963. 319 Seiten. Mit 16 Bildtafeln. 19,7 cm. Schutzumschlag: Horst Braun. Weißes Leinen mit Schutzumschlag.Guter Zustand. Besitzername auf dem Vorsatz. Aus dem Klappentext: Eine faszinierende Schilderung antiker Frauengestalten in ihrer schillernden Vielseitigkeit. Die Verfasserin schildert mit ungewohnlicher, typisch weiblicher Einfühlungsgabe das Wesen und die geistig-seelische Eigenart markanter Frauengestalten der Antike, meist Griechenlands und Roms, aber z.B. auch der Ägypterin Kleopatra. Sie versteht es, diese berühmten Frauen auch menschlich nahezubringen selbst dann, wenn diese an modernen Moralbegriffen gemessen, recht abwegig erscheinen. Schlagworte: a Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbildung, Feminismus, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Kulturtechniken, Anthropologie, Ethnologie, Wissenschaft, Bildung, Völkerkunde, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus, Griechenland, Altertum, Griechische Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Archäologie, Antike, Biographie, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Biografien Biografie, Biographien, Persönlichkeiten, Persönlichkeit, Historische Hilfswissenschaften<br>Bestell-Nr.: 58995<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Hetaeren-Muetter-Amazonen-Frauencharaktere-aus-der-antiken-Welt-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Inhalt-Vom-Raetsel-der-Frau-Was-ist-eine-Frau-Typologie-des-Weiblichen-Die-Stellung-der-Frau-in-der-An,83458561-buch">Bestellen</a>Tue, 09 May 2017 23:00:29 +0200https://www.buchfreund.de/Hetaeren-Muetter-Amazonen-Frauencharaktere-aus-der-antiken-Welt-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Inhalt-Vom-Raetsel-der-Frau-Was-ist-eine-Frau-Typologie-des-Weiblichen-Die-Stellung-der-Frau-in-der-An,83458561-buch<![CDATA[Die Chinesin. Die Rolle der Frau in China. Aus dem Französischen von Annette Lallemand. Originaltitel: Des Chinoises, Edition Des Femmes, 1974. Mit Anmerkungen.]]>https://www.buchfreund.de/Die-Chinesin-Die-Rolle-der-Frau-in-China-Aus-dem-Franzoesischen-von-Annette-Lallemand-Originaltitel-Des-Chinoises-Edition-Des-Femmes-1974-Mit-Anmerkungen-Kristeva-Julia-9783485018388,83379913-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/58938.jpg" title="Die Chinesin."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/58938_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Kristeva, Julia: Die Chinesin. Die Rolle der Frau in China. Aus dem Französischen von Annette Lallemand. Originaltitel: Des Chinoises, Edition Des Femmes, 1974. Mit Anmerkungen. Deutsche Erstausgabe. München : Nymphenburger Verlagshandlung, 1976. 272 Seiten. 21 cm. Umschlaggestaltung: Hansjörg Langenfass. Gelbes Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 9783485018388Sehr guter Zustand. Besitzername auf dem Vorsatz. - Julia Kristeva * 24. Juni 1941 in Sliwen, Bulgarien) ist eine französische Literaturtheoretikerin, Psychoanalytikerin, Schriftstellerin und Philosophin. Leben: Kristeva konnte dank eines Promotionsstipendiums aus Bulgarien ausreisen und lebt und arbeitet seit 1965 in Paris, wo sie seit 1973 einen Lehrstuhl an der Universität Paris VII (Denis Diderot) innehat. Ihre Schriften zur Linguistik und zur Sprache prägten die poststrukturalistische Diskussion mit, vor allem durch ihre Mitarbeit an der literaturkritischen Zeitschrift Tel Quel. Beeinflusst wurde sie dabei u. a. von der Freud'schen und Lacan'schen Psychoanalyse, dem russischen Formalismus (sie spielte eine Mittlerrolle und machte Michail Bachtin in der französischen intellektuellen Szene bekannt), ihrer Freundschaft mit Roland Barthes[1] und der intensiven Auseinandersetzung mit dessen Werk und dem Hegelianismus. Neben ihrer Forschungstätigkeit hat Kristeva eine Reihe von Romanen veröffentlicht. Kristeva ist eine engagierte Europäerin.[2] Schon in den frühen 1970ern untersuchte Kristeva die „weibliche Identität im Patriarchat“. Wegen ihrer Nähe zur Psychoanalyse wurde Kristeva aber von Teilen der feministischen Literaturwissenschaft kritisiert. In jüngerer Zeit hatten ihre Arbeiten Einfluss auf die Theorien der Gender Studies, wobei sie aber das Etikett „feministisch“ von sich wies. Sie ist seit 1967 verheiratet mit dem Schriftsteller Philippe Sollers. ... Aus: wikipedia-Julia_Kristeva Schlagworte: China ; Gleichberechtigung der Frau ; Frau ; China / Soziale Verhältnisse ; Gleichberechtigung der Frau / Länder, Gebiete, Völker // China ; Frau / Länder, Gebiete, Völker // China, b Sozialwissenschaften, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 58938<br>Preis: 13,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Chinesin-Die-Rolle-der-Frau-in-China-Aus-dem-Franzoesischen-von-Annette-Lallemand-Originaltitel-Des-Chinoises-Edition-Des-Femmes-1974-Mit-Anmerkungen-Kristeva-Julia-9783485018388,83379913-buch">Bestellen</a>Sun, 07 May 2017 20:40:21 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Chinesin-Die-Rolle-der-Frau-in-China-Aus-dem-Franzoesischen-von-Annette-Lallemand-Originaltitel-Des-Chinoises-Edition-Des-Femmes-1974-Mit-Anmerkungen-Kristeva-Julia-9783485018388,83379913-buch<![CDATA[Der Krieg gegen die Frauen. Aus dem Amerikanischen von Hanna van Laak. Inhalt: Einführung / Die systemimmanente Diskriminierung der Frauen / Der Krieg der Instituionen gegen die Frauen / Der Krieg gegen die Frauen in der Kultur / Der individuelle Krieg der Männer gegen die Frauen u.a.. Mit Anmerkungen.]]>https://www.buchfreund.de/Der-Krieg-gegen-die-Frauen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hanna-van-Laak-Inhalt-Einfuehrung-Die-systemimmanente-Diskriminierung-der-Frauen-Der-Krieg-der-Instituionen-gegen-die-Frauen-Der-Krieg-gegen-die-F,82920551-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/58766.jpg" title="Der Krieg gegen die Frauen."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/58766_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> French, Marilyn: Der Krieg gegen die Frauen. Aus dem Amerikanischen von Hanna van Laak. Inhalt: Einführung / Die systemimmanente Diskriminierung der Frauen / Der Krieg der Instituionen gegen die Frauen / Der Krieg gegen die Frauen in der Kultur / Der individuelle Krieg der Männer gegen die Frauen u.a.. Mit Anmerkungen. Deutsche Erstausgabe. München : Albrecht Knaus Verlag, 1992. 285 (3) Seiten. 22 cm. Weinrotes Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 9783813501643Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Mit einer Verlagsbeilage. - Marilyn French (* 21. November 1929 in New York City; † 2. Mai 2009 ebenda) war eine US-amerikanische Schriftstellerin, Literaturwissenschaftlerin und Feministin. Seit 1964 unterrichtete sie englische Literatur. 1972 wurde sie mit einer Arbeit über James Joyce promoviert. Ihr bekanntestes Werk Frauen, in dem sie den umstrittenen und vielzitierten Satz „Alle Männer sind Vergewaltiger und sonst gar nichts“ prägte, erschien erstmals 1977. Verschiedentlich arbeitete sie mit anderen Autorinnen zusammen, wie z. B. mit Florence Howe und Rosalind Miles. Marilyn French hatte einen Sohn und eine Tochter und lebte in New York. Die schwedische Popgruppe ABBA erwähnte Marilyn French in ihrem 1982 veröffentlichten Song The Day Before You Came in der Textzeile: „I must have read a while, the latest one by Marilyn French or something in that style“. ... Aus wikipedia-Marilyn_French. Schlagworte: Frau ; Diskriminierung, Soziologie, Gesellschaft, Amerikanische Politik, Gesellschaft Diskriminierung, Frauenarbeit, Frauenliteratur, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Americana, Amerikanistik, Frauenrechte, Frauenroman, Frauengeschichte, Amerika, Amerikanische Geschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Frauenemanzipation, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Feminismus (Frauenbewegung), Amerikanerin, Frauenerzählung, Frauenforschung, Frauenbewegung / Länder, Gebiete, Völker // Amerika, Frauenbilder, Feministin, Frauenporträt, Amerikanische Gesellschaft, Frau / In der Literatur, Frau / Länder, Gebiete, Völker // USA, Geschichte 1950-1990, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Soziologie Gesellschaft, Frauenbildung<br>Bestell-Nr.: 58766<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Krieg-gegen-die-Frauen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hanna-van-Laak-Inhalt-Einfuehrung-Die-systemimmanente-Diskriminierung-der-Frauen-Der-Krieg-der-Instituionen-gegen-die-Frauen-Der-Krieg-gegen-die-F,82920551-buch">Bestellen</a>Mon, 03 Apr 2017 05:15:04 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Krieg-gegen-die-Frauen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hanna-van-Laak-Inhalt-Einfuehrung-Die-systemimmanente-Diskriminierung-der-Frauen-Der-Krieg-der-Instituionen-gegen-die-Frauen-Der-Krieg-gegen-die-F,82920551-buch<![CDATA[Entstellt. Sie erlebte einen Albtraum - und wurde die mutigste Frau Saudi-Arabiens. Aus dem Französischen von Christiane Landgrebe] Originaltitel: Défigurée.]]>https://www.buchfreund.de/Entstellt-Sie-erlebte-einen-Albtraum-und-wurde-die-mutigste-Frau-Saudi-Arabiens-Aus-dem-Franzoesischen-von-Christiane-Landgrebe-Originaltitel-Dfigure-Al-Baz-Rania-9783785722787,46776171-buchAl-Baz, Rania: Entstellt. Sie erlebte einen Albtraum - und wurde die mutigste Frau Saudi-Arabiens. Aus dem Französischen von Christiane Landgrebe] Originaltitel: Défigurée. Deutsche Erstausgabe. Bergisch Gladbach : Lübbe Verlag, 2007. 207 Seiten. 22 cm. Pappband mit Schutzumschlag. ISBN: 9783785722787Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar in Cellophan verpackt. "Das ergreifende Zeugnis einer schweren Mißhandlung und Rettung." (The Sunday Times). "Eine geschlagene saudische Frau bricht das Schweigen." (The Guardian). Rania Al-Baz lag mehrere Tage im Koma und musste 33 Mal operiert werden. Dann tat sie das Unfassbare: Sie ging an die Öffentlichkeit. Ihre Geschichte und das Bild ihres zerstörten Gesichts lösten weltweit Erschütterung aus. Schlagworte: Saudi-Arabien, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Islamische Völker / Soziale Verhältnisse, Feminismus (Frauenbewegung) / Länder, Gebiete, Völker, Frau / Länder, Gebiete, Sozialwissenschaften, Soziologie, Lebensbedingungen; Erlebnisbericht, Misshandelte Frau, Autobiographische Schriften, Autobiografie, Autobiografien, Autobiographien, Politik, Erinnerungen, Geschichte, Autobiographie, Politische Identität, Zeitgeschichte, Gewalttätigkeit<br>Bestell-Nr.: 41853<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Entstellt-Sie-erlebte-einen-Albtraum-und-wurde-die-mutigste-Frau-Saudi-Arabiens-Aus-dem-Franzoesischen-von-Christiane-Landgrebe-Originaltitel-Dfigure-Al-Baz-Rania-9783785722787,46776171-buch">Bestellen</a>Thu, 23 Mar 2017 20:30:50 +0100https://www.buchfreund.de/Entstellt-Sie-erlebte-einen-Albtraum-und-wurde-die-mutigste-Frau-Saudi-Arabiens-Aus-dem-Franzoesischen-von-Christiane-Landgrebe-Originaltitel-Dfigure-Al-Baz-Rania-9783785722787,46776171-buch<![CDATA[Froschköniginnen. Einblicke in ein artgerechtes Frauenleben.]]>https://www.buchfreund.de/Froschkoeniginnen-Einblicke-in-ein-artgerechtes-Frauenleben-Gillen-Gabriele-9783498025052,46776172-buchGillen, Gabriele: Froschköniginnen. Einblicke in ein artgerechtes Frauenleben. Erstausgabe. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Verlag, 2007. 253 Seiten. 21 cm. Lila Pappband mit Schutzumschlag und Lesebändchen. ISBN: 9783498025052Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. 1968 und die Folgejahre haben die gesellschaftlichen Verhältnisse zum Tanzen gebracht. Leben, Lieben, Arbeiten: Die Zukunft wurde für die junge Generation zu einem offenen Feld, das künftig selbstbestimmt zu gestalten war. "Wir lebten in einem bunten, oft fröhlichen Übergang. Nur wohin? Die neue Freiheit der vielen Wahlmöglichkeiten und der Zwang zum eigenen Lebensentwurf haben viele von uns auch immer wieder in die Sackgasse geführt." - Gabriele Gillen (* 1958) ist Redakteurin für Politik und Kultur beim WDR und Buchautorin. Sie lebt in Köln und Berlin. Beruflicher Werdegang: Gillen absolvierte die „Kölner Schule – Institut für Publizistik“ und studierte Politik- und Theaterwissenschaften, sowie einige Semester Medizin. Nach einem Zeitungsvolontariat wurde sie Redakteurin bei der Westfälischen Rundschau und ist seit 1987 Redakteurin für Politik und Kultur beim Westdeutschen Rundfunk. 1983 gewann sie den Journalistenpreis der IG Druck und Papier für eine Serie über den Nationalsozialismus.[1] 2006 bis 2008 moderierte sie die WDR 3 Hörfunksendung Tageszeichen. ... Aus: wikipedia-Gabriele_Gillen Schlagworte: Frau, Frauenarbeit, Frauenliteratur, Patriarchat, Ästhetik, Gesellschaftspsychologie, Frauenrechte, Soziale Normen und Rollen, Medien, Arbeit, Arbeitsrecht, Beruf, Arbeitswelt, Arbeiter / Geschichte, Literatur, Frauengeschichte, Sexualität, Homosexualität, Sozialwissenschaften, Pädagogik, Frauensexualität, Linguistik, Frauenmystik, Gesellschaftwissenschaften insgesamt Bevölkerung, Sozialwesen, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Amerika, Medienwissenschaft, Berufstätige Frau, Organisation Organisationen, Frauenemanzipation, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Arbeitsplatz, Feminismus (Frauenbewegung), Frauenforschung, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Sozialisation, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbildung, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Politik, Soziologie, Gender, Genderstudies, Geschlecht, Geschlechterstudien, Geschlechterrollen, Sozialwissenschaften, Soziologie, Mittleres Lebensalter; Lebensplan; Frauenbewegung; Politisches Engagement; Erlebnisbericht, Bilanz<br>Bestell-Nr.: 41855<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Froschkoeniginnen-Einblicke-in-ein-artgerechtes-Frauenleben-Gillen-Gabriele-9783498025052,46776172-buch">Bestellen</a>Thu, 23 Mar 2017 20:30:50 +0100https://www.buchfreund.de/Froschkoeniginnen-Einblicke-in-ein-artgerechtes-Frauenleben-Gillen-Gabriele-9783498025052,46776172-buch<![CDATA[Er!. Der Mann - Ein liebevoller Leitfaden. Aus dem Amerikanischen von Madeleine Lampe. Originaltitel: The man translator.]]>https://www.buchfreund.de/Er-Der-Mann-Ein-liebevoller-Leitfaden-Aus-dem-Amerikanischen-von-Madeleine-Lampe-Originaltitel-The-man-translator-Grambs-Alison-9783896028501,47031013-buchGrambs, Alison: Er!. Der Mann - Ein liebevoller Leitfaden. Aus dem Amerikanischen von Madeleine Lampe. Originaltitel: The man translator. Deutsche Erstausgabe. Berlin : Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, 2008. 183 Seiten. 19 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9783896028501Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Mit einer Verlagsbeilage. - Frauen haben sich in der Welt der Männer schon oft verirrt. Und Männer nach dem Weg zu fragen, bringt nicht viel, denn sie kommunizieren in einer anderen, fremden Sprache. Deshalb hat Alison Grambs einen Reiseführer für das Männerland geschrieben. Von der Reisevorbereitung über die Sitten und Gebräuche bis hin zur Einbürgerung erklärt sie alles Wissenswerte und Überlebenswichtige. Jetzt ist Schluss mit den Grübeleien darüber, was der Mann wohl mit dieser oder jener Bemerkung gemeint hat. Das Buch liefert eindeutige Übersetzungen für die geläufigsten Phrasen und Ausreden. Frauen erfahren endlich, wie sie Männer erfolgreich handhaben und zähmen können. - Alison Grambs ist die Autorin: Sie liest und schreibt leidenschaft witzige Bücher. Weiterhin ist sie Schauspielerin. Sie trag in "Chicago City Limits" und dem Musical "Annie" auf. Sie spielte auch in einer Reihe von Werbespots mit, die nie jemand gesehen hat. Sie hat das Haverford College besucht und lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in New York. Schlagworte: Reiseführer für das Männerland, Mann, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Sexualität, Partnerschaft, Beziehungen, Familie, Ehe, Liebe, Partnerschaft, Freundschaft,<br>Bestell-Nr.: 42007<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Er-Der-Mann-Ein-liebevoller-Leitfaden-Aus-dem-Amerikanischen-von-Madeleine-Lampe-Originaltitel-The-man-translator-Grambs-Alison-9783896028501,47031013-buch">Bestellen</a>Thu, 23 Mar 2017 20:30:50 +0100https://www.buchfreund.de/Er-Der-Mann-Ein-liebevoller-Leitfaden-Aus-dem-Amerikanischen-von-Madeleine-Lampe-Originaltitel-The-man-translator-Grambs-Alison-9783896028501,47031013-buch<![CDATA[Grosse Frauen der Weltgeschichte. Tausend Biographien in Wort und Bild. Zum Geleit. Redaktionelle Mitarbeiter: Angermayer Erwin Dr., Baldus Alexander, Baumer Franz, Dr. E. Pilgrim, Hanns-Maria Lux, Dorothee v. Welsen, Otto Zierer, Heinrich Zillich und viele andere.]]>https://www.buchfreund.de/Grosse-Frauen-der-Weltgeschichte-Tausend-Biographien-in-Wort-und-Bild-Zum-Geleit-Redaktionelle-Mitarbeiter-Angermayer-Erwin-Dr-Baldus-Alexander-Baumer-Franz-Dr-E-Pilgrim-Hanns-Maria-Lux-Dorothee-v-Wel,46332358-buchGrosse Frauen der Weltgeschichte. Tausend Biographien in Wort und Bild. Zum Geleit. Redaktionelle Mitarbeiter: Angermayer Erwin Dr., Baldus Alexander, Baumer Franz, Dr. E. Pilgrim, Hanns-Maria Lux, Dorothee v. Welsen, Otto Zierer, Heinrich Zillich und viele andere. Murnau vor München/München/Innsbruch/Basel, Verlag Sebastian Lux, ohne Jahresangabe. 510 Seiten mit vielen Abbildungen. Bildniszeichnungen von Elly Strick. Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln, goldgeprägten Rückenverzierungen und einer goldgeprägten Deckelvignette.Guter Zustand. Einige Seiten am Kopf leicht gestaucht. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - "In den über tausend Lebensbildern der vorliegenden Biographien- und Porträtwerkes wird die historische Besonderheit fraulichen Lebens und Wirkens sichtbar. Frauen aus über vierzig Ländern und aus allen Berufen - Berühmtheiten und Pesönlichkeiten." Schlagworte: Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbildung, Feminismus, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Biographie, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Biografien Biografie, Biographien, Persönlichkeiten, Persönlichkeit, Kulturgeschichte, Lexika, Frau, Frauenliteratur, Nachschlagewerk Nachschlagewerke, Frauen, Frauenrechte, Frauengeschichte, Frauenbewegung, Lexikon<br>Bestell-Nr.: 41596<br>Preis: 2,40 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Grosse-Frauen-der-Weltgeschichte-Tausend-Biographien-in-Wort-und-Bild-Zum-Geleit-Redaktionelle-Mitarbeiter-Angermayer-Erwin-Dr-Baldus-Alexander-Baumer-Franz-Dr-E-Pilgrim-Hanns-Maria-Lux-Dorothee-v-Wel,46332358-buch">Bestellen</a>Sun, 05 Mar 2017 05:00:54 +0100https://www.buchfreund.de/Grosse-Frauen-der-Weltgeschichte-Tausend-Biographien-in-Wort-und-Bild-Zum-Geleit-Redaktionelle-Mitarbeiter-Angermayer-Erwin-Dr-Baldus-Alexander-Baumer-Franz-Dr-E-Pilgrim-Hanns-Maria-Lux-Dorothee-v-Wel,46332358-buch<![CDATA[Der Mann. Comeback eines Auslaufmodells. Mit einem Vorwort und einem Nachwort der Verfasserin.]]>https://www.buchfreund.de/Der-Mann-Comeback-eines-Auslaufmodells-Mit-einem-Vorwort-und-einem-Nachwort-der-Verfasserin-Wimmer-Martina-9783547711356,45436168-buchWimmer, Martina: Der Mann. Comeback eines Auslaufmodells. Mit einem Vorwort und einem Nachwort der Verfasserin. Erstausgabe. Berlin: Marion von Schroeder Verlag, 2008. 188 Seiten. 21 cm. Illustrierte Klappenbroschur. ISBN: 9783547711356Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - »Ein witzig zu lesender Stimmungsaufheller und viel gesünder als der Griff in die Pralinenschachtel.« (Nürnberger Nachrichten) Schlagworte: Soziale Identität, Sozialgeschichte, Ehemann, Karriere, Beziehungsratgeber, Geschlechterverhältnis, Männlichkeit und Weiblichkeit, Sexualwissenschaften, Frauenrechte, Frauenmißbrauch, Geschlechterstudien, Geschlechterunterschiede, Soziale Normen und Rollen, Sozialisation, Geschlecht, Berufserfolg, Ehekrise, Beruf, Sozialkritik, Geschichtsschreibung, Sexismus, Rationalität, Gewaltbereitschaft, Soziale Integration, Sozialstruktur, Disziplin, Ehetherapie, Ehekonflikt, Soziale Lage / Geschichte, Sexualwissenschaft, Frauengeschichte, Männliche Sexualität, Psychologie, Sexualforschung, Beziehungsbücher, Sozialwissenschaften, Sexualaufklärung, Frauensexualität, Sexualerziehung, Ehe, Geschlechtsmoral, Emanzipation, Sozialismus, Sexualverhalten, Eheberatung, Besitz, Geschichtswissenschaft, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Menschenrechte, Geschlechtsunterschied, Ehepaar, Sozialer Wandel, Sozialverhalten, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Gewalt (Soziologie), Soziale Ungleichheit, Frauenemanzipation, Soziologie, Gesellschaft, Soziale Probleme, Frauenfreundschaft, Frauenpolitik, Beziehung, Gewalttätigkeit, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Rationalisierung, Soziale Situation, Psyche, Geschlechterpsychologie, Geschlechterrollen, Feminismus (Frauenbewegung) / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschl, Frauenfrage, Frauenbildung, Frauenerzählung, Sexualtäter, Berufswahl, Spätkapitalismus, Frauenforschung, Frauenbilder, Soziokultureller Wandel, Frauenporträt, Geschlechtssystem, Ehegeschichten, Unterdrückung, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Männerbild Männerbilder, Männerrolle, Patriarchat (Völkerkunde), Geschichte, Geschichtswissenschaft, Fallbeispiele, Berufsbildung, Soziale Organisationen, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Entwicklungsländer, Männer, Frauen, Beziehung, Soziologie, Sozialisierung, Erziehung, Ehe, Liebe, Vernunft, Männlichkeit, Gesellschaft, Gefühle, Partnerschaft, Feminismus, Emanzipation, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Arbeit, Soziologie Gesellschaft<br>Bestell-Nr.: 41002<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Mann-Comeback-eines-Auslaufmodells-Mit-einem-Vorwort-und-einem-Nachwort-der-Verfasserin-Wimmer-Martina-9783547711356,45436168-buch">Bestellen</a>Mon, 14 Nov 2016 20:31:01 +0100https://www.buchfreund.de/Der-Mann-Comeback-eines-Auslaufmodells-Mit-einem-Vorwort-und-einem-Nachwort-der-Verfasserin-Wimmer-Martina-9783547711356,45436168-buch<![CDATA[Ich geh meinen Weg. Frauen auf der Suche nach sich selbst. Mit einem Vorwort der Herausgeberin. Die Interviews wurden geführt von Heidemarie Lammert u.a. mit Uta Danella, Elke Heidenreich, Sandra Paretti, Sonja Ziemann, Gerti Senger, Christine Kaufmann, Nadja Tiller, Elizabeth Teissier. Insgesamt 19 Interviews. - (=Knaur ; 1383).]]>https://www.buchfreund.de/Ich-geh-meinen-Weg-Frauen-auf-der-Suche-nach-sich-selbst-Mit-einem-Vorwort-der-Herausgeberin-Die-Interviews-wurden-gefuehrt-von-Heidemarie-Lammert-u-a-mit-Uta-Danella-Elke-Heidenreich-Sandra-Paretti-S,37524796-buchLammert, Heidemarie: Ich geh meinen Weg. Frauen auf der Suche nach sich selbst. Mit einem Vorwort der Herausgeberin. Die Interviews wurden geführt von Heidemarie Lammert u.a. mit Uta Danella, Elke Heidenreich, Sandra Paretti, Sonja Ziemann, Gerti Senger, Christine Kaufmann, Nadja Tiller, Elizabeth Teissier. Insgesamt 19 Interviews. - (=Knaur ; 1383). Erstausgabe. München, Droemersche Verlagsanstalt Knaur, 1986. 172 Seiten mit vielen Abbildungen. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3426013835Guter Zustand. Schlagworte: Frauenarbeit, Erlebnisbericht, Frau, Journalistin, Frauenliteratur, Journalismus, Interesse, Frauen, Frauenrechte, Interviews, Frauengeschichte, Frauenbewegung, Frauensexualität, Emanzipation, Intimität, Interview, Erlebnisbericht Deutschland, Frauenemanzipation, Frauenfreundschaft, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Feminismus (Frauenbewegung) / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschl, Frauenbildung, Berühmte Persönlichkeit, Frauenerzählung, Frauenbilder, Frauenporträt, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Freizeitrevue, Illustrierte, Zeitschriften, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Soziologie Gesellschaft, Biographie, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Geschichte, Biografien Biografie, Biographien, Persönlichkeiten, Historische Hilfswissenschaften, Geschichte, Kulturgeschichte, Autobiographische Schriften, Autobiografie, Autobiografien, Autobiographien, Politik, Erinnerungen, Geschichte, Autobiographie, Drittes Reich, Politische Identität, Zeitgeschichte<br>Bestell-Nr.: 14214<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Ich-geh-meinen-Weg-Frauen-auf-der-Suche-nach-sich-selbst-Mit-einem-Vorwort-der-Herausgeberin-Die-Interviews-wurden-gefuehrt-von-Heidemarie-Lammert-u-a-mit-Uta-Danella-Elke-Heidenreich-Sandra-Paretti-S,37524796-buch">Bestellen</a>Wed, 19 Oct 2016 23:00:47 +0200https://www.buchfreund.de/Ich-geh-meinen-Weg-Frauen-auf-der-Suche-nach-sich-selbst-Mit-einem-Vorwort-der-Herausgeberin-Die-Interviews-wurden-gefuehrt-von-Heidemarie-Lammert-u-a-mit-Uta-Danella-Elke-Heidenreich-Sandra-Paretti-S,37524796-buch<![CDATA[Von der Herrschaft zur Partnerschaft. Weibliches und männliches Prinzip in der Geschichte. Aus dem Amerikanischen von Christel Rost. Originaltitel: The Chalice and the Blade: Our History, our Future. Mit Anmerkungen. Mit einem Literaturverzeichnis und einem Register.]]>https://www.buchfreund.de/Von-der-Herrschaft-zur-Partnerschaft-Weibliches-und-maennliches-Prinzip-in-der-Geschichte-Aus-dem-Amerikanischen-von-Christel-Rost-Originaltitel-The-Chalice-and-the-Blade-Our-History-our-Future-Mit-An,80184364-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/57922.jpg" title="Von der Herrschaft zur Partnerschaft."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/57922_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Eisler, Riane: Von der Herrschaft zur Partnerschaft. Weibliches und männliches Prinzip in der Geschichte. Aus dem Amerikanischen von Christel Rost. Originaltitel: The Chalice and the Blade: Our History, our Future. Mit Anmerkungen. Mit einem Literaturverzeichnis und einem Register. Deutsche Erstausgabe. München : C: Bertelsmann Verlag, 1989. 430 (2) Seiten mit graphischen Darstellungen und Karten. 22,9 cm. Hellblaues Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 9783570021262Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Riane Tennenhaus Eisler (* 22. Juli 1931 in Wien) ist eine US-amerikanische Rechtswissenschaftlerin, Soziologin und Schriftstellerin. Sie floh als Kind mit ihren Eltern vor dem Nationalsozialismus nach Kuba. Später emigrierte sie in die USA. Sie absolvierte ein Studium der Soziologie und Jura an der University of California, lehrte dort und forschte zur Kulturgeschichte und Evolution der Menschheit. Sie ist Autorin vieler Bücher und Artikel, außerdem Präsidentin des Center for Partnership Studies. Riane Eisler wird von ihren Anhängern als Kulturhistorikerin, Evolutionstheoretikerin und soziale Denkerin geschätzt. Sie prägte die Begriffe "Dominator-Kultur" für den Konflikt zwischen Patriarchat und Matriarchat und demgegenüber "Partnerschaftsmodell" für die soziale Organisation antiker Kulturen. Um die Theorie zu unterstützen, dass weder Mann noch Frau in der Vergangenheit einander dominierten, führte Eisler archäologische Fundstücke aus dem Südosten Europas an, vor allem aus Kreta, welche aus den Forschungen von Marija Gimbutas und Vere Gordon Childe stammen. Ihre Hypothesen beruhen zum großen Teil auf den apokryphen Evangelien und auf der geschichtlichen Darstellung des antiken Dichters Hesiod. ... Aus: wikipedia-Riane_Eisler Schlagworte: Partnerschaft ; Sozialgeschichte, Sozialgeschichte, Volkskunde, Völkerkunde Tennenhaus, Frauenarbeit, Frau, Frauenliteratur, Feminismus, Evolutionstheorie, Partnerschaft, Kulturanthropologie, Männlichkeit und Weiblichkeit, Frauenrechte, Zivilisationsgenese, Zivilisationskritik, Zivilisation, Evolutionsbiologie, Gebärerin, Kulturgeschichte, Frauengeschichte, Sexualität, Evolution, Frauenbewegung, Archäologie, Sexualität in der Antike, Volkskunde, Emanzipation, Matriarchat, , Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauensexualität, Soziologie Gesellschaft, Frauenbildung, Kulte, Mythen, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Griechenland, Geschichte, Altertumswissenschaften, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen<br>Bestell-Nr.: 57922<br>Preis: 15,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Von-der-Herrschaft-zur-Partnerschaft-Weibliches-und-maennliches-Prinzip-in-der-Geschichte-Aus-dem-Amerikanischen-von-Christel-Rost-Originaltitel-The-Chalice-and-the-Blade-Our-History-our-Future-Mit-An,80184364-buch">Bestellen</a>Mon, 17 Oct 2016 22:45:02 +0200https://www.buchfreund.de/Von-der-Herrschaft-zur-Partnerschaft-Weibliches-und-maennliches-Prinzip-in-der-Geschichte-Aus-dem-Amerikanischen-von-Christel-Rost-Originaltitel-The-Chalice-and-the-Blade-Our-History-our-Future-Mit-An,80184364-buch<![CDATA[Die grosse Kränkung. Wenn Liebe ins Leere fällt.]]>https://www.buchfreund.de/Die-grosse-Kraenkung-Wenn-Liebe-ins-Leere-faellt-Mueller-Luckmann-Elisabeth-3822500038,78950990-buchMüller-Luckmann, Elisabeth: Die grosse Kränkung. Wenn Liebe ins Leere fällt. Erstausgabe. Hamburg : Ernst Kabel Verlag, 1985. 120 Seiten. 22 cm. Weißes Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3822500038Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Hier kommen Frauen zu Wort, die zuviel lieben und darunter leiden, daß sie zu wenig geliebt werden. Hinter dieser Kränkung stehen bestimmte weibliche Beziehungsmuster: Frauen bauen fiktive Manns-Bilder auf, sie überhöhen den Stellenwert des Geliebtwerdens und verlieren so den Kontakt zu den eigenen Bedürfnissen. ... Wie ist das, wenn "er" sich einer anderen zuwendet oder einfach mal "Zigaretten holen" geht? Was passiert, wenn der "Märchenprinz" entschwindet und nichts als schmerzliche Leere hinterläßt? Haben Frauen zu hohe Erwartungen, bauen sie sich fiktive Manns-Bilder auf? Elisabeth Müller-Luckmann, Professorin für Psychologie an der Universität Braunschweig und lange Jahre Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung, gibt unerwartete Auskünfte, die jedem Rat und Hilfe geben, ohne jeweils wohlfeil oder platt zu sein. Schlagworte: Ratgeberliteratur, Lebensgefühl, Lebenshilfe, Frau, Lebensführung, Frauenliteratur, Lebensgeschichte, Beziehungsratgeber, Männlichkeit und Weiblichkeit, Beziehungskrisen, Psychische Vorgänge, Lebenskrisen, Trennung, Partnerwahl, Psychogramm, Psychodiagnostik, Partnerschaft (Psychologie), Frauengeschichte, Psychologie, Beziehungsbücher, Psychoanalyse, Lebensratgeber, Ratgeber, Frauensexualität, Lebenskrise, Zweierbeziehung, Beziehungsanbahnung, Frauenemanzipation, Soziologie, Gesellschaft, Psychische Verarbeitung, Partnerschaftskonflikt, Psychoenergetik, Beziehung, Frauenfeindlichkeit, Frauenfrage, Frauenerzählung, Lebensbeschreibung, Soziokultureller Wandel, Lebensbewältigung, Frauenporträt, Lebensgestaltung, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Männerbild Männerbilder, Scheidung,<br>Bestell-Nr.: 57498<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-grosse-Kraenkung-Wenn-Liebe-ins-Leere-faellt-Mueller-Luckmann-Elisabeth-3822500038,78950990-buch">Bestellen</a>Thu, 28 Jul 2016 23:01:46 +0200https://www.buchfreund.de/Die-grosse-Kraenkung-Wenn-Liebe-ins-Leere-faellt-Mueller-Luckmann-Elisabeth-3822500038,78950990-buch<![CDATA[Die grosse Kränkung. Wenn Liebe ins Leere fällt. (=rororo 8379: rororo-Sachbuch).]]>https://www.buchfreund.de/Die-grosse-Kraenkung-Wenn-Liebe-ins-Leere-faellt-rororo-8379-rororo-Sachbuch-Mueller-Luckmann-Elisabeth-349918379X,37524806-buchMüller-Luckmann, Elisabeth: Die grosse Kränkung. Wenn Liebe ins Leere fällt. (=rororo 8379: rororo-Sachbuch). Erste Auflage dieser Ausgabe. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt, 1987. 117 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 349918379X. ISBN: 349918379XGuter Zustand. Hier kommen Frauen zu Wort, die zuviel lieben und darunter leiden, daß sie zu wenig geliebt werden. Hinter dieser Kränkung stehen bestimmte weibliche Beziehungsmuster: Frauen bauen fiktive Manns-Bilder auf, sie überhöhen den Stellenwert des Geliebtwerdens und verlieren so den Kontakt zu den eigenen Bedürfnissen. Elisabeth Müller-Luckmann, Psychologin und bekannt als Gutachterin in aufsehenerregenden Strafprozessen, hört diesen Frauen zu, korrigiert, kommentiert und hilft. Schlagworte: Ratgeberliteratur, Lebensgefühl, Lebenshilfe, Frau, Lebensführung, Frauenliteratur, Lebensgeschichte, Beziehungsratgeber, Männlichkeit und Weiblichkeit, Beziehungskrisen, Psychische Vorgänge, Lebenskrisen, Trennung, Partnerwahl, Psychogramm, Psychodiagnostik, Partnerschaft (Psychologie), Frauengeschichte, Psychologie, Beziehungsbücher, Psychoanalyse, Lebensratgeber, Ratgeber, Frauensexualität, Lebenskrise, Zweierbeziehung, Beziehungsanbahnung, Frauenemanzipation, Soziologie, Gesellschaft, Psychische Verarbeitung, Partnerschaftskonflikt, Psychoenergetik, Beziehung, Frauenfeindlichkeit, Frauenfrage, Frauenerzählung, Lebensbeschreibung, Soziokultureller Wandel, Lebensbewältigung, Frauenporträt, Lebensgestaltung, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Männerbild Männerbilder<br>Bestell-Nr.: 14267<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-grosse-Kraenkung-Wenn-Liebe-ins-Leere-faellt-rororo-8379-rororo-Sachbuch-Mueller-Luckmann-Elisabeth-349918379X,37524806-buch">Bestellen</a>Wed, 20 Jul 2016 22:30:35 +0200https://www.buchfreund.de/Die-grosse-Kraenkung-Wenn-Liebe-ins-Leere-faellt-rororo-8379-rororo-Sachbuch-Mueller-Luckmann-Elisabeth-349918379X,37524806-buch<![CDATA[Die Frauen der Revolution. Herausgegeben und übertragen von Gisela Etzel. Mit Anmerkungen. Mit einem Nachwort des Verfassers. - (=Insel Taschenbuch, it 726).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Frauen-der-Revolution-Herausgegeben-und-uebertragen-von-Gisela-Etzel-Mit-Anmerkungen-Mit-einem-Nachwort-des-Verfassers-Insel-Taschenbuch-it-726-Michelet-Jules-3458324267,78657326-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/57357.jpg" title="Die Frauen der Revolution."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/57357_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Michelet, Jules: Die Frauen der Revolution. Herausgegeben und übertragen von Gisela Etzel. Mit Anmerkungen. Mit einem Nachwort des Verfassers. - (=Insel Taschenbuch, it 726). Erste Auflage dieser Ausgabe. [Frankfurt (Main)] : Insel-Verlag, 1984. 295 (9) Seiten mit vielen Abbildungen. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3458324267Guter Zustand. Untere hintere Buchecke minimal gestaucht. - Jules Michelet (* 21. August 1798 in Paris; † 9. Februar 1874 auf Hyères, Frankreich) war ein französischer Historiker des 19. Jahrhunderts. Nach Lehrtätigkeiten am Collège Rollin (Paris, 1821) und an der École normale supérieure (1830) wurde er Sektionschef am Nationalarchiv. Michelet war ein Verfechter der Demokratie, patriotisch bzw. nationalistisch gesinnt und ebenso heftiger Gegner der Klerikalen. In seinen Werken deutete er die Geschichte Frankreichs in diesem Sinne: Hauptakteur ist das Volk (le peuple), Ziel ist die Schaffung einer französischen Nation (la nation). Zu den besonders glorifizierten Ereignissen in seiner monumentalen Histoire de France (1833) zählen das Auftreten der Jeanne d'Arc und die Französische Revolution. Aufgrund der universalen Errungenschaften der Revolution, die der gesamten Menschheit Nutzen gebracht hätten, gebührt Frankreich Michelet zufolge ein besonderer Platz unter den Nationen. Damit wurde er zum Vater der republikanisch-nationalen ( jakobinischen ) Geschichtsschreibung, die vor allem zur Zeit der Dritten Republik einflussreich war. [1] 1838 wurde er Mitglied der Académie des sciences morales et politiques sowie Professor für Geschichte am Collège de France. Nach heftigem Streit verlor der überzeugte Republikaner 1851 unter Kaiser Napoleon III. seine Lehraufgabe und die Archivarsstelle. In der Folgezeit wendet er sich moral-philosophischen Themen zu und verfasste zahlreiche, seinerzeit viel gelesene Schriften. ... Aus: wikipedia-Jules_Michelet Schlagworte: Französische Revolution ; Historische Persönlichkeit ; Frau, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Geschichtswissenschaft, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik<br>Bestell-Nr.: 57357<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Frauen-der-Revolution-Herausgegeben-und-uebertragen-von-Gisela-Etzel-Mit-Anmerkungen-Mit-einem-Nachwort-des-Verfassers-Insel-Taschenbuch-it-726-Michelet-Jules-3458324267,78657326-buch">Bestellen</a>Tue, 12 Jul 2016 22:15:02 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Frauen-der-Revolution-Herausgegeben-und-uebertragen-von-Gisela-Etzel-Mit-Anmerkungen-Mit-einem-Nachwort-des-Verfassers-Insel-Taschenbuch-it-726-Michelet-Jules-3458324267,78657326-buch<![CDATA[Tochter der Erde. Mein Lebensroman. Aus dem Amerikanischen von Julian Gumperz.]]>https://www.buchfreund.de/Tochter-der-Erde-Mein-Lebensroman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Julian-Gumperz-Smedley-Agnes-3881040080,78657327-buchSmedley, Agnes: Tochter der Erde. Mein Lebensroman. Aus dem Amerikanischen von Julian Gumperz. 12. Auflage. München, Verlag Frauenoffensive, 1984. 433 (1) Seiten. Umschlaggestaltung: Elisabeth Petersen. 19 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3881040080Guter Zustand. - 1894 in Missouri geboren, wächst Agnes Smedley in bitterster Armut auf. Diese Jahre der Entbehrungen, der Erfahrung von Unterdrückung und Abhängigkeiten, vor allem auch als Frau, werden bestimmend für ihr ganzes weiteres Leben. Die Tante wird Prostituierte, um die Familie zu unterstützen, die Mutter stirbt überarbeitet. Ihr Tod stellt die 16jährige Agnes vor die Wahl, das Schicksal dieser beiden Frauen zu teilen, um ihre jüngeren Geschwister zu ernähren oder die Liebe und das Verantwortungsgefühl für ihre Familie in sich zu unterdrücken und "ungebunden" einen Weg aus dem Teufelskreis der Armut zu suchen. Sie verläßt die Familie. Mit rücksichtsloser Härte gegen sich selbst erkämpft sie sich den Weg zu einer Ausbildung und an die Universität. Sie schließt sich der indischen Unabhängigkeitsbewegung an, geht dafür ins Gefängnis. Sie verläßt 1919 die USA, lebt neun Jahre in Berlin, wo sie u.a. mit am Aufbau einer Klinik für Geburtenkontrolle arbeitet. Als Korrespondentin für die Frankfurter Zeitung geht sie 1928 nach China und nimmt dort aktiv am chinesischen Freiheitskampf teil. Schließlich kehrt sie 1941 in die USA zurück, wo sie als Sowjetspionin verdächtigt und in ihrer journalistischen Arbeit boykottiert wird. Sie verläßt erneut das Land und stirbt am 6. Mai 1950 in England. Im Zuge der Kommunistenhysterie der 50er Jahre verschwinden ihre Bücher aus den Bibliotheken und werden nicht mehr aufgelegt. Noch heute sind manche ihrer Bücher schwer zugänglich. "Tochter der Erde" ist das Erstlingswerk von Agnes Smedley, geschrieben in einer existentiellen Krise und als ein verzweifelter Versuch, ihrem Leben einen Halt zu geben. Es erschien 1929 unter dem Titel "Eine Frau Allein" zum erstenmal in Deutschland. Ein beeindruckendes Buch einer starken und bewundernswerten Frau, die wir alle kennen sollten und, wie sie selbst schreibt: "Ein Testament derer, die nicht an Schönheit oder Liebe sterben, sondern derer, deren Leben ein Kampf ums Überleben ist." Schlagworte: Autobiografie Autobiographie Autobiografien / Autobiographien, Frauenarbeit, Frau, Journalistin, Frauenliteratur, Journalismus, Frauen, Frauenrechte, Frauengeschichte, Frauensexualität, Berlin, Emanzipation, Frauenemanzipation, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Feminismus (Frauenbewegung), Frauenfrage, Frauenbildung, Frauenerzählung, Frauenbewegung / Länder, Gebiete, Völker // Amerika, Feministin, Smedley, Agnes, Autobiographische Schriften, Politik, Erinnerungen, Geschichte, Drittes Reich, Erlebnisbericht, Politische Identität, Zeitgeschichte, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Soziologie Gesellschaft<br>Bestell-Nr.: 57355<br>Preis: 3,20 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Tochter-der-Erde-Mein-Lebensroman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Julian-Gumperz-Smedley-Agnes-3881040080,78657327-buch">Bestellen</a>Wed, 29 Jun 2016 22:30:44 +0200https://www.buchfreund.de/Tochter-der-Erde-Mein-Lebensroman-Aus-dem-Amerikanischen-von-Julian-Gumperz-Smedley-Agnes-3881040080,78657327-buch<![CDATA[Die Frauenzimmer kommen. 15 Zürcher Porträts. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Porträts von Anna Waser, Regula Engel, Mathilde Wesendonck, Marie Heim-Vögtlin, Emilie Kempin-Spryri, Else Lasker-Schüler, Mileva Einstein-Maric, Sophie Taeuber-Arp, Hulda Zumsteg, Therese Giehse, Erika Mann, Ruth Liepman, Katharina von Salis u.a. Mit Literaturhinweisen.]]>https://www.buchfreund.de/Die-Frauenzimmer-kommen-15-Zuercher-Portraets-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Portraets-von-Anna-Waser-Regula-Engel-Mathilde-Wesendonck-Marie-Heim-Voegtlin-Emilie-Kempin-Spryri-Else-Lasker-Schueler,78555441-buchHildebrandt, Irma: Die Frauenzimmer kommen. 15 Zürcher Porträts. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Porträts von Anna Waser, Regula Engel, Mathilde Wesendonck, Marie Heim-Vögtlin, Emilie Kempin-Spryri, Else Lasker-Schüler, Mileva Einstein-Maric, Sophie Taeuber-Arp, Hulda Zumsteg, Therese Giehse, Erika Mann, Ruth Liepman, Katharina von Salis u.a. Mit Literaturhinweisen. Erstausgabe München : Diederichs Verlag, 1994. 264 Seiten mit vielen Abbildungen. 20 cm. Grünes Leinen mit illustrierten Vorsätzen und Schutzumschlag. ISBN: 3424012017Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus dem Klappentext: Die von Irma Hildebrandt portraitierten Zürcherinnen, geboren oder gelernte, verbindet das Engagement nicht nur für die eigene Sache, sondern auch für die anderer. 16 sehr persönliche Lebensbilder, von denen sich jedes einzelne mit einem Stück Kultur- und Sozialgeschichte der Stadt an der Limmat verknüpft. - Irma Hildebrandt, geboren in Hergiswil/Schweiz, Studium der Germanistik, Soziologie und Pädagogik in Zürich und Bielefeld. Veröffentlichungen von Essays, Kurzprosa und Lyrik sowie mehrere Titel mit Frauenporträts. Die Autorin lebt heute freischaffend in Vlotho an der Weser. Schlagworte: Zürich ; Frau ; Biographie, Biografie, Genealogie, Heraldik, Geschichte Europas, Gewebe, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Biografien Biografie, Biographien, Stadt, Stadtbevölkerung, Ortsgeschichte, Theater, Persönlichkeiten, Persönlichkeit, Historische Hilfswissenschaften, Kulturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 57352<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Frauenzimmer-kommen-15-Zuercher-Portraets-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Portraets-von-Anna-Waser-Regula-Engel-Mathilde-Wesendonck-Marie-Heim-Voegtlin-Emilie-Kempin-Spryri-Else-Lasker-Schueler,78555441-buch">Bestellen</a>Wed, 22 Jun 2016 05:01:15 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Frauenzimmer-kommen-15-Zuercher-Portraets-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Portraets-von-Anna-Waser-Regula-Engel-Mathilde-Wesendonck-Marie-Heim-Voegtlin-Emilie-Kempin-Spryri-Else-Lasker-Schueler,78555441-buch<![CDATA[Beim nächsten Mann wird alles anders. Roman. (=Fischer-Taschenbücher; 3787 : Die Frau in der Gesellschaft)]]>https://www.buchfreund.de/Beim-naechsten-Mann-wird-alles-anders-Roman-Fischer-Taschenbuecher-3787-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Heller-Eva-3596237874,37524790-buchHeller, Eva: Beim nächsten Mann wird alles anders. Roman. (=Fischer-Taschenbücher; 3787 : Die Frau in der Gesellschaft) 1301. - 1350. Tausend. Frankfurt am Main, Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1990. 335 Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596237874Die Studentin Constanze Wechselburger hat genug von ihrem Freund. Geizig ist er und emotional total blockiert. Ihre Suche nach der Zweierbeziehung ihrer emanzipierten Träume führt quer durch den progressiven Alltag. Wer ist der wahre Mann? Wie kommt frau an ihn ran? Und was dann? - So spannend wie eine Liebesgeschichte und so komisch wie die Männer. Papier minimal gebräunt, sonst wie neu. Schlagworte: Frauenarbeit, Unterhaltungsliteratur, Frauenliteratur, Deutsche Literatur der 80er Jahre, Frauen, Deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts, Frauengeschichte, Beziehungsbücher, Frauensexualität, Deutsche Literatur der achtziger Jahre, Frauenemanzipation, Frauenerzählung, Frauenbilder, Frauenporträt, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Frau / In der Literatur<br>Bestell-Nr.: 5134<br>Preis: 2,30 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Beim-naechsten-Mann-wird-alles-anders-Roman-Fischer-Taschenbuecher-3787-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Heller-Eva-3596237874,37524790-buch">Bestellen</a>Mon, 13 Jun 2016 23:01:06 +0200https://www.buchfreund.de/Beim-naechsten-Mann-wird-alles-anders-Roman-Fischer-Taschenbuecher-3787-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Heller-Eva-3596237874,37524790-buch<![CDATA[Machiavelli für Frauen. Strategie und Taktik im Kampf der Geschlechter. Aus dem Amerikanischen von Susanne Dahmann. Mit Literaturhinweisen.]]>https://www.buchfreund.de/Machiavelli-fuer-Frauen-Strategie-und-Taktik-im-Kampf-der-Geschlechter-Aus-dem-Amerikanischen-von-Susanne-Dahmann-Mit-Literaturhinweisen-Rubin-Harriet,37524809-buchRubin, Harriet: Machiavelli für Frauen. Strategie und Taktik im Kampf der Geschlechter. Aus dem Amerikanischen von Susanne Dahmann. Mit Literaturhinweisen. Ungekürzte Buchgemeinschafts-Lizenzausgabe. Rheda-Wiedenbrück, Club; Zug: Bertelsmann-Medien (Schweiz); Wien : Buchgemeinschaft Donauland Kremayr und Scheriau [u.a.], [1998]. 205 Seiten. 21 cm. Pappband mit goldgeprägten Rückentiteln und Schutzumschlag.Sehr guter Zustand. - Kann eine von einer Frau verfaßte Version von Der Fürst tatsächlich Erfolg haben? In diesem postfeministischen Analog zum großen staatspolitischen Werk der Renaissance entfaltet sich Sensibilität mit einem Seitenblick. Harriet Rubin drängt die Frauen zu triumphieren, indem sie ihre Feinde zu Verbündeten machen und ihre Angst in Macht verwandeln. Zu triumphieren, indem sie ihre Bereiche nicht nur verteidigen sondern erweitern, und indem sie lernen, nicht nur zu gewinnen, sondern den Gegner zu schlagen. Die Kunst, die Spannungen zum eigenen Vorteil auszubalancieren, wird jedoch von einer feinen Ironie begleitet. Am deutlichsten wird dies am Beispiel des Sun Tzu, der mit dem Kaiser wettet, daß er die zwölf kaiserlichen Konkubinen in kriegerische Kämpferinnen verwandeln könne, dann aber von den Konkubinen geschlagen wird, die einfach nur kichern, wenn er ihnen seine Befehle zubrüllt. Frauen heute mögen die Interpretation des Ganzen vielleicht als eine Herausforderung empfinden, aber sicherlich als eine unterhaltsame. Harriet Rubin wurde in Passaic, New Jersey, geboren. Nach ihrem Studium an der Columbia University schrieb sie für die New York Times, das Wall Street Journal, Publishers Weekly und einige Frauenmagazine. 1989 gründete sie ihr eigenes Imprint und betreute als Herausgeberin und Lektorin eine hoch angesehene Reihe für Wirtschafts- und Management-Bücher. Danach wurde sie zu dem, über das sie schreibt: eine erfolgreiche Soloistin.Ihr erstes Buch, "Machiavelli für Frauen", wurde zu einem Bestseller. Schlagworte: Ratgeberliteratur, Frauenarbeit, Frau, Selbstbehauptung, Selbstständigkeit, Frauenliteratur, Selbstwertgefühl, Karriere, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit und Weiblichkeit, Frauen, Selbstentwicklung, Frauenrechte, Macht, Selbstbewußtsein, Selbsterziehung, Selbstvertrauen, Selbsterfahrung, Gesellschaft, Selbstverwirklichung, Selbsthilfe, Frauengeschichte, Psychologie, Ratgeber, Frauenbewegung, Gesellschaftskritik, Machtkampf, Erfolgsstreben, Selbständigkeit, Erfolg, Selbstentfaltung, Frauenemanzipation, Psychische Verarbeitung, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Psyche, Feminismus (Frauenbewegung), Selbstdarstellung, Frauenfrage, Frauenbildung, Selbstsicherheit<br>Bestell-Nr.: 2178<br>Preis: 2,80 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Machiavelli-fuer-Frauen-Strategie-und-Taktik-im-Kampf-der-Geschlechter-Aus-dem-Amerikanischen-von-Susanne-Dahmann-Mit-Literaturhinweisen-Rubin-Harriet,37524809-buch">Bestellen</a>Fri, 20 May 2016 19:03:05 +0200https://www.buchfreund.de/Machiavelli-fuer-Frauen-Strategie-und-Taktik-im-Kampf-der-Geschlechter-Aus-dem-Amerikanischen-von-Susanne-Dahmann-Mit-Literaturhinweisen-Rubin-Harriet,37524809-buch<![CDATA[Der Cinderella-Komplex. Die heimliche Angst der Frauen vor der Unabhängigkeit. Aus dem Amerikanischen von Manfred Ohl und Hans Sartorius. Originaltitel: The Cinderella complex. Mit Anmerkungen und bibliographischen Hinweisen. Mit einer Nachbemerkung der Verfasserin. - (=Fischer Taschenbuch, 3068).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Cinderella-Komplex-Die-heimliche-Angst-der-Frauen-vor-der-Unabhaengigkeit-Aus-dem-Amerikanischen-von-Manfred-Ohl-und-Hans-Sartorius-Originaltitel-The-Cinderella-complex-Mit-Anmerkungen-und-bibliog,78126926-buchDowling, Colette: Der Cinderella-Komplex. Die heimliche Angst der Frauen vor der Unabhängigkeit. Aus dem Amerikanischen von Manfred Ohl und Hans Sartorius. Originaltitel: The Cinderella complex. Mit Anmerkungen und bibliographischen Hinweisen. Mit einer Nachbemerkung der Verfasserin. - (=Fischer Taschenbuch, 3068). 236. - 255. Tausend. Frankfurt am Main: Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1990. 262 (10) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596230683Guter Zustand. Mit wenigen Anstreichungen. - Schranken haben wir übersprungen: Frauen dürfen wählen, Geld verdienen, sogar in der Öffentlichkeit Macht ausüben. Warum aber, fragt Colette Dowling, nehmen so wenige Frauen diese Chance wahr? Warum nützen Frauen so viel seltener ihre Begabungen? Und warum kehren selbst die Erfolgreichsten abends in eine ungleiche Partnerschaft zurück? Colette Dowlings Antwort lautet: Weil sie sich insgeheim noch immer nach Beschützung und Versorgung sehnen, weil sie die inneren Schranken noch nicht überwunden haben. »Im tiefsten Inneren will ich nicht selbst für mich sorgen. Ich möchte, daß es jemand anders tut.« Wie Aschenputtel im Märchen wartet auch die heutige Frau noch auf den rettenden Prinzen - sie leidet am Cinderella-Komplex. - Colette Dowling lebt seit 1958 in New York. Sie war dort zunächst als Redakteurin für eine Frauen-Zeitschrift tätig und arbeitet heute als freie Autorin. Sie beschäftigt sich mit den psychischen Dispositionen weiblicher Abhängigkeit. Schlagworte: Frau, Soziale Identität Karriere Lebensgeschichte Sozialpsychologie Frauenrechte Soziale Normen und Rollen Sozialisation Arbeit Frauengeschichte Frauenbewegung Frauensexualität Frauenemanzipation, Soziologie Gesellschaft Frauenbewegung Frauenbildung, Frauenarbeit, Lebenshilfe, Selbstwertgefühl, Karriere, Feminismus, Biographie, Selbstzweifel, Selbstbewußtsein, Berufserfolg, Selbsterziehung, Selbstvertrauen, Beruf, Selbsthilfe, Biographien, Frauengeschichte, Psychologie, Ratgeber, Biografien<br>Bestell-Nr.: 57001<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Cinderella-Komplex-Die-heimliche-Angst-der-Frauen-vor-der-Unabhaengigkeit-Aus-dem-Amerikanischen-von-Manfred-Ohl-und-Hans-Sartorius-Originaltitel-The-Cinderella-complex-Mit-Anmerkungen-und-bibliog,78126926-buch">Bestellen</a>Fri, 20 May 2016 19:03:05 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Cinderella-Komplex-Die-heimliche-Angst-der-Frauen-vor-der-Unabhaengigkeit-Aus-dem-Amerikanischen-von-Manfred-Ohl-und-Hans-Sartorius-Originaltitel-The-Cinderella-complex-Mit-Anmerkungen-und-bibliog,78126926-buch<![CDATA[Mein besseres Ich. Erinnerungen an eine Liebe. Mit einem Vor- und Nachwort der Verfasserin. Aus dem Niederländischen übersetzt von Helga van Beuningen. Originaltitel: Mijn beter ik. - (=Suhrkamp-Taschenbuch; st 2651).]]>https://www.buchfreund.de/Mein-besseres-Ich-Erinnerungen-an-eine-Liebe-Mit-einem-Vor-und-Nachwort-der-Verfasserin-Aus-dem-Niederlaendischen-uebersetzt-von-Helga-van-Beuningen-Originaltitel-Mijn-beter-ik-Suhrkamp-Taschenbuch-st,78126927-buchRubinstein, Renate: Mein besseres Ich. Erinnerungen an eine Liebe. Mit einem Vor- und Nachwort der Verfasserin. Aus dem Niederländischen übersetzt von Helga van Beuningen. Originaltitel: Mijn beter ik. - (=Suhrkamp-Taschenbuch; st 2651). Erste Auflage dieser Ausgabe. Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1997. 186 (4) Seiten. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518391518Sehr guter Zustand. Mit einer privaten Widmung auf dem Vorsatz. In Mein besseres Ich erinnert sich Renate Rubinstein an ihre Liebe zu einem bekannten niederländischen Autor. Als sie sich 1977 in den damals 64Jährigen verliebte, war sie bereits von einer tödlichen Krankheit gezeichnet. In Tagebuchnotizen, Briefen, der Wiedergabe von Begegnungen und Gesprächen wird eindrücklich die Geschichte dieser schwierigen Beziehung geschildert - schwierig deshalb, weil der Geliebte verheiratet ist und die Begegnungen sich folglich jeweils auf wenige Stunden begrenzen. Trotzdem ist diese Liebesbeziehung - und ihre Arbeit als Schriftstellerin, das Besondere dieses Verhältnisses zu schildern - für Renate Rubinstein die einzige Möglichkeit, um weiterzuleben. - Renate Ida Rubinstein (Berlin, November 16, 1929 – Amsterdam, November 23, 1990) was a German-Dutch writer, journalist and columnist. Biography: Rubinstein was born in Berlin, Germany, to a Jewish father and non-Jewish mother. Following the rise of Nazi Germany the Rubinstein family decided to leave the country, and fled to Amsterdam, from there on to London, Switzerland and eventually back to Amsterdam again. Following the Battle of the Netherlands, when Nazi Germany invaded and conquered the Netherlands in 1940, Rubinstein's father was arrested. He was murdered in the Auschwitz concentration camp near the end of World War II. This event was a determining factor in Rubinstein's life and work - she is said to have spent the rest of her life searching for a father-figure, and her bond with German-British sociologist Norbert Elias has been explained by some as proof for this. During her teen years Rubinstein was a pupil at the Vossius Gymnasium in Amsterdam, but was sent away. ... During her study - which she broke off after two years - Rubinstein started her career as a writer, first writing for the Nieuw Israëlitische Weekblad (New Israelite Weekly) and Propria Cures. Later on she wrote for Vrij Nederland (Free Netherlands, weekly magazine), Het Parool (national newspaper), the national daily NRC Handelsblad, the monthly magazine Avenue, Hollands Weekblad (Holland Weekly), Hollands Maandblad (Holland Monthly) and the literary magazine Tirade. In 1966 she was forced to pay a fine for her involvement in protests against the German Claus von Amsberg, who was about to marry princess Beatrix of the Netherlands, although she publicly changed her mind about him for the better later. She was even asked to write a book about the crown prince Willem-Alexander when he turned 18. In 1968 Rubinstein played an important role in an attempt to rehabilitate the Jewish collaborator posturing as a resistance fighter, Friedrich Weinreb. Her weekly columns in Vrij Nederland, which started to appear in 1962 under the pseudonym Tamar, were very popular and often provoked furious debates with other columnists, like Hugo Brandt Corstius and W.F. Hermans. The latter objected fiercely in an essay about Collaboratie en verzet (Collaboration and resistance) to the - according to Hermans - unreasonable and unfounded attack on a Jewish woman Bep Turksma in the "autobiography" of Friedrich Weinreb, which had been edited by Rubinstein and her ex-husband Aad Nuis. Though her heart was on the left in the political sense, she often ruffled feathers in left wing circles with her misgivings about feminism, totalitarian socialism as it had developed in Eastern Europe and Maoist China, and nuclear pacifism. In 1982 Renate Rubinstein delivered the Huizinga Lecture in Leiden, the Netherlands, under the title: Links en rechts in de politiek en in het leven (Left and right in politics and life). Rubinstein was diagnosed with multiple sclerosis in 1977. This brought about great changes in her life, which she outlined in her book Nee heb je (translated into English under the title Take It and Leave It: Aspects of Being Ill) (1985). Rubinstein died on November 23 1990 at the age of 61. She was buried at the Amsterdam Zorgvlied cemetery. Shortly after her death her book Mijn beter ik (My better self) was published in which she revealed that she had had a secret affair with Simon Carmiggelt for several years. Before that she had been married to Aad Nuis, and later Jaap van Heerden. ... Aus: wikipedia-Renate_Rubinstein Aus: wikipedia- Schlagworte: Psychologie, Soziologie, Gesellschaft, Autobiographische Schriften, Autobiografie, Autobiografien, Autobiographien, Politik, Erinnerungen, Geschichte, Autobiographie, Drittes Reich, Erlebnisbericht, Politische Identität, Zeitgeschichte, Tiefenpsychologie, Psychoanalyse, Verhalten, Entwicklungspsychologie, Psychische Krankheiten, Neurose, Psychose, Psychische Störung, Mensch, Verarbeitung, Psychoenergetik Beziehung, Emotionen, Psyche, Seele, Gefühl, Motivation, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Frau ; Zweierbeziehung ; Trennung ; Erlebnisbericht<br>Bestell-Nr.: 56998<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Mein-besseres-Ich-Erinnerungen-an-eine-Liebe-Mit-einem-Vor-und-Nachwort-der-Verfasserin-Aus-dem-Niederlaendischen-uebersetzt-von-Helga-van-Beuningen-Originaltitel-Mijn-beter-ik-Suhrkamp-Taschenbuch-st,78126927-buch">Bestellen</a>Fri, 20 May 2016 19:03:05 +0200https://www.buchfreund.de/Mein-besseres-Ich-Erinnerungen-an-eine-Liebe-Mit-einem-Vor-und-Nachwort-der-Verfasserin-Aus-dem-Niederlaendischen-uebersetzt-von-Helga-van-Beuningen-Originaltitel-Mijn-beter-ik-Suhrkamp-Taschenbuch-st,78126927-buch<![CDATA[Sterben kann man immer noch. Notizen von einer Krankheit. Aus dem Niederländischen übersetzt von Helga van Beuningen. Originaltitel: Ne heb je. - (=edition suhrkamp, es 1433, NF 433).]]>https://www.buchfreund.de/Sterben-kann-man-immer-noch-Notizen-von-einer-Krankheit-Aus-dem-Niederlaendischen-uebersetzt-von-Helga-van-Beuningen-Originaltitel-Ne-heb-je-edition-suhrkamp-es-1433-NF-433-Rubinstein-Renate,78126928-buchRubinstein, Renate: Sterben kann man immer noch. Notizen von einer Krankheit. Aus dem Niederländischen übersetzt von Helga van Beuningen. Originaltitel: Ne heb je. - (=edition suhrkamp, es 1433, NF 433). Erste Auflage dieser Ausgabe. Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1987. 113 (15) Seiten. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518114336Sehr guter Zustand. - Renate Ida Rubinstein (Berlin, November 16, 1929 – Amsterdam, November 23, 1990) was a German-Dutch writer, journalist and columnist. Biography: Rubinstein was born in Berlin, Germany, to a Jewish father and non-Jewish mother. Following the rise of Nazi Germany the Rubinstein family decided to leave the country, and fled to Amsterdam, from there on to London, Switzerland and eventually back to Amsterdam again. Following the Battle of the Netherlands, when Nazi Germany invaded and conquered the Netherlands in 1940, Rubinstein's father was arrested. He was murdered in the Auschwitz concentration camp near the end of World War II. This event was a determining factor in Rubinstein's life and work - she is said to have spent the rest of her life searching for a father-figure, and her bond with German-British sociologist Norbert Elias has been explained by some as proof for this. During her teen years Rubinstein was a pupil at the Vossius Gymnasium in Amsterdam, but was sent away. ... During her study - which she broke off after two years - Rubinstein started her career as a writer, first writing for the Nieuw Israëlitische Weekblad (New Israelite Weekly) and Propria Cures. Later on she wrote for Vrij Nederland (Free Netherlands, weekly magazine), Het Parool (national newspaper), the national daily NRC Handelsblad, the monthly magazine Avenue, Hollands Weekblad (Holland Weekly), Hollands Maandblad (Holland Monthly) and the literary magazine Tirade. In 1966 she was forced to pay a fine for her involvement in protests against the German Claus von Amsberg, who was about to marry princess Beatrix of the Netherlands, although she publicly changed her mind about him for the better later. She was even asked to write a book about the crown prince Willem-Alexander when he turned 18. In 1968 Rubinstein played an important role in an attempt to rehabilitate the Jewish collaborator posturing as a resistance fighter, Friedrich Weinreb. Her weekly columns in Vrij Nederland, which started to appear in 1962 under the pseudonym Tamar, were very popular and often provoked furious debates with other columnists, like Hugo Brandt Corstius and W.F. Hermans. The latter objected fiercely in an essay about Collaboratie en verzet (Collaboration and resistance) to the - according to Hermans - unreasonable and unfounded attack on a Jewish woman Bep Turksma in the "autobiography" of Friedrich Weinreb, which had been edited by Rubinstein and her ex-husband Aad Nuis. Though her heart was on the left in the political sense, she often ruffled feathers in left wing circles with her misgivings about feminism, totalitarian socialism as it had developed in Eastern Europe and Maoist China, and nuclear pacifism. In 1982 Renate Rubinstein delivered the Huizinga Lecture in Leiden, the Netherlands, under the title: Links en rechts in de politiek en in het leven (Left and right in politics and life). Rubinstein was diagnosed with multiple sclerosis in 1977. This brought about great changes in her life, which she outlined in her book Nee heb je (translated into English under the title Take It and Leave It: Aspects of Being Ill) (1985). Rubinstein died on November 23 1990 at the age of 61. She was buried at the Amsterdam Zorgvlied cemetery. Shortly after her death her book Mijn beter ik (My better self) was published in which she revealed that she had had a secret affair with Simon Carmiggelt for several years. Before that she had been married to Aad Nuis, and later Jaap van Heerden. ... Aus: wikipedia-Renate_Rubinstein Schlagworte: Psychologie, Soziologie, Gesellschaft, Autobiographische Schriften, Autobiografie, Autobiografien, Autobiographien, Politik, Erinnerungen, Geschichte, MS, Autobiographie, Drittes Reich, Erlebnisbericht, Politische Identität, Zeitgeschichte, Tiefenpsychologie, Psychoanalyse, Verhalten, Entwicklungspsychologie, Psychische Krankheiten, Neurose, Psychose, Psychische Störung, Mensch, Verarbeitung, Psychoenergetik Beziehung, Emotionen, Psyche, Seele, Gefühl, Motivation, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Frau ; Zweierbeziehung ; Trennung ; Erlebnisbericht, Heilkunst, Medizingeschichte, Medizinkritik, Arzneimittel, Ethik, Wissenschaftsgeschichte, Gesundheit, Gesundheitserziehung, Wissenschaftlicher Fortschritt, Wissenschaftliche Information, Medizinalkomplex, Gesundheitswesen, Medizin, Medikamente<br>Bestell-Nr.: 56999<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Sterben-kann-man-immer-noch-Notizen-von-einer-Krankheit-Aus-dem-Niederlaendischen-uebersetzt-von-Helga-van-Beuningen-Originaltitel-Ne-heb-je-edition-suhrkamp-es-1433-NF-433-Rubinstein-Renate,78126928-buch">Bestellen</a>Fri, 20 May 2016 19:03:05 +0200https://www.buchfreund.de/Sterben-kann-man-immer-noch-Notizen-von-einer-Krankheit-Aus-dem-Niederlaendischen-uebersetzt-von-Helga-van-Beuningen-Originaltitel-Ne-heb-je-edition-suhrkamp-es-1433-NF-433-Rubinstein-Renate,78126928-buch<![CDATA[Nichts zu verlieren und dennoch Angst. Notizen nach einer Trennung. Aus dem Niederländischen übersetzt von Johannes Piron. Mit einem Vorwort von Norbert Elias. Originaltitel: Niets te verliezen en toch bang. - (=Suhrkamp-Taschenbuch; st 2230).]]>https://www.buchfreund.de/Nichts-zu-verlieren-und-dennoch-Angst-Notizen-nach-einer-Trennung-Aus-dem-Niederlaendischen-uebersetzt-von-Johannes-Piron-Mit-einem-Vorwort-von-Norbert-Elias-Originaltitel-Niets-te-verliezen-en-toch-b,50404236-buchRubinstein, Renate: Nichts zu verlieren und dennoch Angst. Notizen nach einer Trennung. Aus dem Niederländischen übersetzt von Johannes Piron. Mit einem Vorwort von Norbert Elias. Originaltitel: Niets te verliezen en toch bang. - (=Suhrkamp-Taschenbuch; st 2230). Erste Auflage dieser Ausgabe. Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1993. 120 (8) Seiten. 18 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518387308Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Renate Ida Rubinstein (Berlin, November 16, 1929 – Amsterdam, November 23, 1990) was a German-Dutch writer, journalist and columnist. Biography: Rubinstein was born in Berlin, Germany, to a Jewish father and non-Jewish mother. Following the rise of Nazi Germany the Rubinstein family decided to leave the country, and fled to Amsterdam, from there on to London, Switzerland and eventually back to Amsterdam again. Following the Battle of the Netherlands, when Nazi Germany invaded and conquered the Netherlands in 1940, Rubinstein's father was arrested. He was murdered in the Auschwitz concentration camp near the end of World War II. This event was a determining factor in Rubinstein's life and work - she is said to have spent the rest of her life searching for a father-figure, and her bond with German-British sociologist Norbert Elias has been explained by some as proof for this. During her teen years Rubinstein was a pupil at the Vossius Gymnasium in Amsterdam, but was sent away. ... During her study - which she broke off after two years - Rubinstein started her career as a writer, first writing for the Nieuw Israëlitische Weekblad (New Israelite Weekly) and Propria Cures. Later on she wrote for Vrij Nederland (Free Netherlands, weekly magazine), Het Parool (national newspaper), the national daily NRC Handelsblad, the monthly magazine Avenue, Hollands Weekblad (Holland Weekly), Hollands Maandblad (Holland Monthly) and the literary magazine Tirade. In 1966 she was forced to pay a fine for her involvement in protests against the German Claus von Amsberg, who was about to marry princess Beatrix of the Netherlands, although she publicly changed her mind about him for the better later. She was even asked to write a book about the crown prince Willem-Alexander when he turned 18. In 1968 Rubinstein played an important role in an attempt to rehabilitate the Jewish collaborator posturing as a resistance fighter, Friedrich Weinreb. Her weekly columns in Vrij Nederland, which started to appear in 1962 under the pseudonym Tamar, were very popular and often provoked furious debates with other columnists, like Hugo Brandt Corstius and W.F. Hermans. The latter objected fiercely in an essay about Collaboratie en verzet (Collaboration and resistance) to the - according to Hermans - unreasonable and unfounded attack on a Jewish woman Bep Turksma in the "autobiography" of Friedrich Weinreb, which had been edited by Rubinstein and her ex-husband Aad Nuis. Though her heart was on the left in the political sense, she often ruffled feathers in left wing circles with her misgivings about feminism, totalitarian socialism as it had developed in Eastern Europe and Maoist China, and nuclear pacifism. In 1982 Renate Rubinstein delivered the Huizinga Lecture in Leiden, the Netherlands, under the title: Links en rechts in de politiek en in het leven (Left and right in politics and life). Rubinstein was diagnosed with multiple sclerosis in 1977. This brought about great changes in her life, which she outlined in her book Nee heb je (translated into English under the title Take It and Leave It: Aspects of Being Ill) (1985). Rubinstein died on November 23 1990 at the age of 61. She was buried at the Amsterdam Zorgvlied cemetery. Shortly after her death her book Mijn beter ik (My better self) was published in which she revealed that she had had a secret affair with Simon Carmiggelt for several years. Before that she had been married to Aad Nuis, and later Jaap van Heerden. ... Aus: wikipedia-Renate_Rubinstein Aus: wikipedia- Schlagworte: Psychologie, Soziologie, Gesellschaft, Autobiographische Schriften, Autobiografie, Autobiografien, Autobiographien, Politik, Erinnerungen, Geschichte, Autobiographie, Drittes Reich, Erlebnisbericht, Politische Identität, Zeitgeschichte, Tiefenpsychologie, Psychoanalyse, Verhalten, Entwicklungspsychologie, Psychische Krankheiten, Neurose, Psychose, Psychische Störung, Mensch, Verarbeitung, Psychoenergetik Beziehung, Emotionen, Psyche, Seele, Gefühl, Motivation, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Frau ; Zweierbeziehung ; Trennung ; Erlebnisbericht<br>Bestell-Nr.: 44320<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Nichts-zu-verlieren-und-dennoch-Angst-Notizen-nach-einer-Trennung-Aus-dem-Niederlaendischen-uebersetzt-von-Johannes-Piron-Mit-einem-Vorwort-von-Norbert-Elias-Originaltitel-Niets-te-verliezen-en-toch-b,50404236-buch">Bestellen</a>Fri, 20 May 2016 19:03:05 +0200https://www.buchfreund.de/Nichts-zu-verlieren-und-dennoch-Angst-Notizen-nach-einer-Trennung-Aus-dem-Niederlaendischen-uebersetzt-von-Johannes-Piron-Mit-einem-Vorwort-von-Norbert-Elias-Originaltitel-Niets-te-verliezen-en-toch-b,50404236-buch<![CDATA[Le Féminisme. - (=Collection Encyclopédique. Nr. 1782. Fondée par Paul Angoulvent). Que sais-je?).]]>https://www.buchfreund.de/Le-Fminisme-Collection-Encyclopdique-Nr-1782-Fonde-par-Paul-Angoulvent-Que-sais-je-Michel-Andre-2130396100,40286100-buchMichel, Andrée: Le Féminisme. - (=Collection Encyclopédique. Nr. 1782. Fondée par Paul Angoulvent). Que sais-je?). Erstausgabe. Paris: Presses Universitaires de France, 1979. 127 Seiten. 18 x 12 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 2130396100Frisches Exemplar. Wie ungelesen.Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Guter Zustand. Schlagworte: Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Livre est ecrit en francais.<br>Bestell-Nr.: 36712<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Le-Fminisme-Collection-Encyclopdique-Nr-1782-Fonde-par-Paul-Angoulvent-Que-sais-je-Michel-Andre-2130396100,40286100-buch">Bestellen</a>Tue, 17 May 2016 18:10:36 +0200https://www.buchfreund.de/Le-Fminisme-Collection-Encyclopdique-Nr-1782-Fonde-par-Paul-Angoulvent-Que-sais-je-Michel-Andre-2130396100,40286100-buch<![CDATA[Hilfe, ich bin eine emanzipierte Mutter. Ein Streitgespräch zwischen Mutter und Tochter. - (=Beck'sche Reihe; bsr 1710).]]>https://www.buchfreund.de/Hilfe-ich-bin-eine-emanzipierte-Mutter-Ein-Streitgespraech-zwischen-Mutter-und-Tochter-Beck-sche-Reihe-bsr-1710-Onken-Julia-und-Maya-Onken-9783406541513,50619834-buchOnken, Julia und Maya Onken: Hilfe, ich bin eine emanzipierte Mutter. Ein Streitgespräch zwischen Mutter und Tochter. - (=Beck'sche Reihe; bsr 1710). Erstausgabe. München: C.H. Beck Verlag, 2006. 235 (5) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783406541513Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus dem Klappentext: "Jede "emanzipierte" Frau, die versucht gleichzeitig Mutter, Berufstätige, Ehefrau und auch ein sozialer Mensch zu sein, ist hoffnungslos überfordert. Das fühlen alle. Nur will es keine zugeben." Ein Streitgespräch zwischen Mutter und Tochter, das die Augen öffnet, in welchen Überforderungen wir uns bewegen. - Julia Onken (* 1. Mai 1942 in Münsterlingen TG) ist eine Schweizer Psychologin und Psychotherapeutin, Gründerin und Leiterin des Frauenseminars Bodensee in Romanshorn und Buchautorin. Leben: Julia Onken machte zunächst eine Lehre als Papeteristin und arbeitete dann als Einkäuferin in einer Papierwarenhandlung. An der Schauspielschule fiel sie bei der Prüfung durch. Als ihre zweite Tochter in den Kindergarten kam, begann sie ein Studium an der Akademie für angewandte Psychologie (AAP) in Zürich. Sie arbeitete seither im Strafvollzug und in der Bewährungshilfe, als Dozentin in der Erwachsenenbildung und als Psychotherapeutin mit eigener Praxis. Nach ihrer Scheidung gründete sie einerseits 1987 das Frauenseminar Bodensee (FSB); andererseits begann sie zu schreiben. In der Folge wurden ihre Sachbücher und Ratgeber zu Bestsellern, auch in zahlreichen Übersetzungen. Aus wikipedia-Julia_Onken Schlagworte: Hauswirtschaft und Familienleben, Mutter - Tochter - Beziehung, psychologisch, sozial, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Überforderung, Psychologische Ratgeber, Rollenverständnis<br>Bestell-Nr.: 44457<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Hilfe-ich-bin-eine-emanzipierte-Mutter-Ein-Streitgespraech-zwischen-Mutter-und-Tochter-Beck-sche-Reihe-bsr-1710-Onken-Julia-und-Maya-Onken-9783406541513,50619834-buch">Bestellen</a>Fri, 13 May 2016 22:02:03 +0200https://www.buchfreund.de/Hilfe-ich-bin-eine-emanzipierte-Mutter-Ein-Streitgespraech-zwischen-Mutter-und-Tochter-Beck-sche-Reihe-bsr-1710-Onken-Julia-und-Maya-Onken-9783406541513,50619834-buch<![CDATA[Hilfe, ich bin eine emanzipierte Mutter. Ein Streitgespräch zwischen Mutter und Tochter. - (=Beck'sche Reihe; bsr 1710).]]>https://www.buchfreund.de/Hilfe-ich-bin-eine-emanzipierte-Mutter-Ein-Streitgespraech-zwischen-Mutter-und-Tochter-Beck-sche-Reihe-bsr-1710-Onken-Julia-und-Maya-Onken-9783406541513,50619835-buchOnken, Julia und Maya Onken: Hilfe, ich bin eine emanzipierte Mutter. Ein Streitgespräch zwischen Mutter und Tochter. - (=Beck'sche Reihe; bsr 1710). Erstausgabe. München: C.H. Beck Verlag, 2006. 235 (5) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783406541513Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus dem Klappentext: "Jede "emanzipierte" Frau, die versucht gleichzeitig Mutter, Berufstätige, Ehefrau und auch ein sozialer Mensch zu sein, ist hoffnungslos überfordert. Das fühlen alle. Nur will es keine zugeben." Ein Streitgespräch zwischen Mutter und Tochter, das die Augen öffnet, in welchen Überforderungen wir uns bewegen. - Julia Onken (* 1. Mai 1942 in Münsterlingen TG) ist eine Schweizer Psychologin und Psychotherapeutin, Gründerin und Leiterin des Frauenseminars Bodensee in Romanshorn und Buchautorin. Leben: Julia Onken machte zunächst eine Lehre als Papeteristin und arbeitete dann als Einkäuferin in einer Papierwarenhandlung. An der Schauspielschule fiel sie bei der Prüfung durch. Als ihre zweite Tochter in den Kindergarten kam, begann sie ein Studium an der Akademie für angewandte Psychologie (AAP) in Zürich. Sie arbeitete seither im Strafvollzug und in der Bewährungshilfe, als Dozentin in der Erwachsenenbildung und als Psychotherapeutin mit eigener Praxis. Nach ihrer Scheidung gründete sie einerseits 1987 das Frauenseminar Bodensee (FSB); andererseits begann sie zu schreiben. In der Folge wurden ihre Sachbücher und Ratgeber zu Bestsellern, auch in zahlreichen Übersetzungen. Aus wikipedia-Julia_Onken Schlagworte: Hauswirtschaft und Familienleben, Mutter - Tochter - Beziehung, psychologisch, sozial, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Überforderung, Psychologische Ratgeber, Rollenverständnis, Briefwechsel, Diskussion, Argument Argumente<br>Bestell-Nr.: 44459<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Hilfe-ich-bin-eine-emanzipierte-Mutter-Ein-Streitgespraech-zwischen-Mutter-und-Tochter-Beck-sche-Reihe-bsr-1710-Onken-Julia-und-Maya-Onken-9783406541513,50619835-buch">Bestellen</a>Fri, 13 May 2016 22:02:03 +0200https://www.buchfreund.de/Hilfe-ich-bin-eine-emanzipierte-Mutter-Ein-Streitgespraech-zwischen-Mutter-und-Tochter-Beck-sche-Reihe-bsr-1710-Onken-Julia-und-Maya-Onken-9783406541513,50619835-buch<![CDATA[Geschlecht - Wissen - Geschichte. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Christina Altenstraßer und Gabriella Hauch. Mit Beiträgen von: Maximilian Schochow, Paola Ferruta, Tanja Paulitz, Karsten Uhl, Stefan Benedik, Béartice Ziegler/Silvia Bollinger, Franka Maubach und Angelika Böck. - (=Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 1/10).]]>https://www.buchfreund.de/Geschlecht-Wissen-Geschichte-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Christina-Altenstrasser-und-Gabriella-Hauch-Mit-Beitraegen-von-Maximilian-Schochow-Paola-Ferruta-Tanja-Paulitz-Karsten-Uhl-Stefan-B,77417013-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/56593.jpg" title="Geschlecht - Wissen - Geschichte."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/56593_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Altenstraßer, Christina und Gabriella Hauch: Geschlecht - Wissen - Geschichte. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Christina Altenstraßer und Gabriella Hauch. Mit Beiträgen von: Maximilian Schochow, Paola Ferruta, Tanja Paulitz, Karsten Uhl, Stefan Benedik, Béartice Ziegler/Silvia Bollinger, Franka Maubach und Angelika Böck. - (=Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 1/10). Erstausgabe. Innsbruck ; Wien ; Bozen : StudienVerlag, 2010. 212 Seiten mit vielen Abbildungen. 23,5 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9783706548960Sehr guter Zustand. Mit wenigen Bleistiftanstreichungen. Aus dem Klappentext: Wissen ist Macht, verhieß ein Leitspruch der Emanzipationsbewegungen der bürgerlichen Moderne. In der Frauen- und Geschlechtergeschichte wird neuerdings nach dem Geschlechterwissen gefragt, das alle Wissensbereiche durchdringt. Wissen über Geschlecht war und ist stets fragil. Die hier präsentierten Forschungsergebnisse korrespondieren mit dem unauflösbaren Widerspruch, sich in der Frauen- und Geschlechterforschung auf unmögliche, aber unverzichtbare epistemische Referenzsubjekte zu beziehen: Frauen und Männer. Sich auf Uneindeutigkeiten einzulassen, sie analytisch zu fassen und produktiv zu wenden, kennzeichnet die Beiträge des Bandes. Sie zeigen die durch Ambivalenzen gekennzeichneten Beziehungen von Geschlecht und Wissen in je spezifischen historischen und kulturellen Kontexten. Schlagworte: Wissenschaft ; Geschlechtsunterschied ; Soziale Konstruktion ; Geschichte ; Aufsatzsammlung, Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik<br>Bestell-Nr.: 56593<br>Preis: 20,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Geschlecht-Wissen-Geschichte-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Christina-Altenstrasser-und-Gabriella-Hauch-Mit-Beitraegen-von-Maximilian-Schochow-Paola-Ferruta-Tanja-Paulitz-Karsten-Uhl-Stefan-B,77417013-buch">Bestellen</a>Fri, 01 Apr 2016 20:40:09 +0200https://www.buchfreund.de/Geschlecht-Wissen-Geschichte-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Christina-Altenstrasser-und-Gabriella-Hauch-Mit-Beitraegen-von-Maximilian-Schochow-Paola-Ferruta-Tanja-Paulitz-Karsten-Uhl-Stefan-B,77417013-buch<![CDATA[Auf dem Sprung. Geschichten vom Erobern. - (=rororo 13332 : Neue Frau, herausgegeben von Angela Praesent).]]>https://www.buchfreund.de/Auf-dem-Sprung-Geschichten-vom-Erobern-rororo-13332-Neue-Frau-herausgegeben-von-Angela-Praesent-Krahl-Gisela-3499133326,37524794-buchKrahl, Gisela: Auf dem Sprung. Geschichten vom Erobern. - (=rororo 13332 : Neue Frau, herausgegeben von Angela Praesent). Erstausgabe. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1993. 223 Seiten mit Illustrationen von Sabine Koch. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3499133326Guter Zustand. Geschichten von Gabriele Wohmann, Elke Heidenreich, Uta-M. Heim, Monika Helfer, Yoko Tawada u.v.a. Schlagworte: Selbstzerstörung, Selbstbehauptung, Selbstwertgefühl, Selbstentwicklung, Selbstbewußtsein, Selbsthass, Selbsterziehung, Selbstverwirklichung, Literatur, Erzählung, Selbstfindung, Selbständigkeit, Selbstentfaltung, Selbstbejahung, Feministische Literatur, Selbstdarstellung, Feminismus (Frauenbewegung) / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Frauenerzählung, Anthologie Frau, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbildung, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Illustrierte Bücher,<br>Bestell-Nr.: 1703<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Auf-dem-Sprung-Geschichten-vom-Erobern-rororo-13332-Neue-Frau-herausgegeben-von-Angela-Praesent-Krahl-Gisela-3499133326,37524794-buch">Bestellen</a>Wed, 23 Mar 2016 22:01:22 +0100https://www.buchfreund.de/Auf-dem-Sprung-Geschichten-vom-Erobern-rororo-13332-Neue-Frau-herausgegeben-von-Angela-Praesent-Krahl-Gisela-3499133326,37524794-buch<![CDATA[Die Hexen der Neuzeit. Studien zur Sozialgeschichte eines kulturellen Deutungsmusters. Mit einem Vorwort der Herausgeberin. Inhalt: Strukturwandlungen in der mittelalterlichen Gesellschaft, Genese und Gliederung, Verselbständigung, Entstehung der großen Hexenverfolgung, Hexerei und Geist im Mittelalter, Hexenwahn des 16. und 17. Jh., Anthropologische Interpretationen des Hexenwesens, Hexen und ihre soziale Umwelt u.a.. Mit Beiträgen von Joseph Hansen, J.Burton Russell, H.R.Tervor-Roper, A.D.J.Macfarlane, Keith Thomas, R.Mandrou, Jeanne Favret u.a.. Mit einer Bibliographie. - (=Edition Suhrkamp, es 743).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Hexen-der-Neuzeit-Studien-zur-Sozialgeschichte-eines-kulturellen-Deutungsmusters-Mit-einem-Vorwort-der-Herausgeberin-Inhalt-Strukturwandlungen-in-der-mittelalterlichen-Gesellschaft-Genese-und-Glie,39400966-buchHonegger, Claudia (Herausgeberin): Die Hexen der Neuzeit. Studien zur Sozialgeschichte eines kulturellen Deutungsmusters. Mit einem Vorwort der Herausgeberin. Inhalt: Strukturwandlungen in der mittelalterlichen Gesellschaft, Genese und Gliederung, Verselbständigung, Entstehung der großen Hexenverfolgung, Hexerei und Geist im Mittelalter, Hexenwahn des 16. und 17. Jh., Anthropologische Interpretationen des Hexenwesens, Hexen und ihre soziale Umwelt u.a.. Mit Beiträgen von Joseph Hansen, J.Burton Russell, H.R.Tervor-Roper, A.D.J.Macfarlane, Keith Thomas, R.Mandrou, Jeanne Favret u.a.. Mit einer Bibliographie. - (=Edition Suhrkamp, es 743). Erstausgabe. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 1978. 393 (15) Seiten mit Abbildungen. 17,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518107437Sehr guter Zustand. Aus dem Klappentext: Dieser Sammelband, der insbesondere Studien französischer und englischer Wissenschaftler vereinigt, bildet mit dem Band 'Aus der Zeit der Verzweiflung. Zur Genese und Aktualität des Hexenbildes' (es 840) eine sachliche und programmatische Einheit. Er nähert sich dem Thema mit Methoden der Sozialgeschichte. 'Nur die Hexen des christlichen Abendlandes sind am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit einem hypertrophen Verfolgungswahn zum Opfer gefallen, dessen Besonderheit durch den Hinweis 'auf hexereiähnlichen Phänomene' in anderen Kulturen nicht verständlicher wird. [.] Die Hexen der Neuzeit betrieben oder phantasierten Hexerei als Antwort auf ihre reale Ohnmacht im Alltag. [.] Das 'Schweigen der Hexen' der Neuzeit begleitet auch die in diesem Band versammelten Versuche. Weder die eher theoretischen noch die mehr erzählenden Passagen vermögen diese stummen Begleiterinnen dazu zu bringen, ihr Herz oder ihre Galle auszuschütten. Es gibt keine Reservate, denen man mit Mikrophon und Elektronik [.] zu Leibe rücken könnte. Die Hexen der Neuzeit entziehen sich der Beobachtung wie der historischen Mythologie. Mir will scheinen, nur in einer gewissen Distanz zum Diskurs von Aufklärung und Romantik zugleich kann dieser allzu lange aus Lehrbuch und Bewusstsein ausgesperrte [.] Abschnitt abendländischer Geschichte durch die Betroffenen produktiv in gegenkulturelle Deutung überführt werden.' (Aus dem 'Vorwort.'). - Claudia Honegger (* 13. November 1947 in Zürich) ist eine Schweizer Soziologin. Honegger habilitierte sich 1989 an der Universität Frankfurt am Main und ist seit 1990 Professorin für Allgemeine Soziologie an der Universität Bern. Zu ihren Schwerpunkten gehören die Geschlechtersoziologie sowie die Kultur- und Wissenssoziologie. Sie war von 1995 bis 1997 Präsidentin der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie. Schlagworte: Hexe , Hexenprozeß , Hexe, Hexen, Satanismus, Religionsphilosophie, Wahrsagen, Besessenheit, Religiösität, Teufelsaustreibung, Magier, Spiritismus, Engel, Theologie, Esoterik, Hexenverfolgung, Hexenwesen, Magie, Teufel, Religionsgeschichte / Länder, Gebiete, Völker // Römisches Reich, Hexe, Religionswissenschaften, Theologie, Atheismus, Religionswissenschaft, Irrationalismus, Religionsfreiheit, Magisches Weltbild, Dämon Dämonen, Soziale Identität Karriere Lebensgeschichte Sozialpsychologie Frauenrechte Soziale Normen und Rollen Sozialisation Arbeit Frauengeschichte Frauenbewegung Frauensexualität Frauenemanzipation, Soziologie Gesellschaft Frauenbewegung Frauenbildung, Sittengeschichte, Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 35681<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Hexen-der-Neuzeit-Studien-zur-Sozialgeschichte-eines-kulturellen-Deutungsmusters-Mit-einem-Vorwort-der-Herausgeberin-Inhalt-Strukturwandlungen-in-der-mittelalterlichen-Gesellschaft-Genese-und-Glie,39400966-buch">Bestellen</a>Thu, 17 Mar 2016 19:00:30 +0100https://www.buchfreund.de/Die-Hexen-der-Neuzeit-Studien-zur-Sozialgeschichte-eines-kulturellen-Deutungsmusters-Mit-einem-Vorwort-der-Herausgeberin-Inhalt-Strukturwandlungen-in-der-mittelalterlichen-Gesellschaft-Genese-und-Glie,39400966-buch<![CDATA[Die Hexen der Neuzeit. Studien zur Sozialgeschichte eines kulturellen Deutungsmusters. Mit einem Vorwort der Herausgeberin. Inhalt: Strukturwandlungen in der mittelalterlichen Gesellschaft, Genese und Gliederung, Verselbständigung, Entstehung der großen Hexenverfolgung, Hexerei und Geist im Mittelalter, Hexenwahn des 16. und 17. Jh., Anthropologische Interpretationen des Hexenwesens, Hexen und ihre soziale Umwelt u.a.. Mit Beiträgen von Joseph Hansen, J.Burton Russell, H.R.Tervor-Roper, A.D.J.Macfarlane, Keith Thomas, R.Mandrou, Jeanne Favret u.a.. Mit einer Bibliographie. - (=Edition Suhrkamp, es 743).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Hexen-der-Neuzeit-Studien-zur-Sozialgeschichte-eines-kulturellen-Deutungsmusters-Mit-einem-Vorwort-der-Herausgeberin-Inhalt-Strukturwandlungen-in-der-mittelalterlichen-Gesellschaft-Genese-und-Glie,77306753-buchHonegger, Claudia: Die Hexen der Neuzeit. Studien zur Sozialgeschichte eines kulturellen Deutungsmusters. Mit einem Vorwort der Herausgeberin. Inhalt: Strukturwandlungen in der mittelalterlichen Gesellschaft, Genese und Gliederung, Verselbständigung, Entstehung der großen Hexenverfolgung, Hexerei und Geist im Mittelalter, Hexenwahn des 16. und 17. Jh., Anthropologische Interpretationen des Hexenwesens, Hexen und ihre soziale Umwelt u.a.. Mit Beiträgen von Joseph Hansen, J.Burton Russell, H.R.Tervor-Roper, A.D.J.Macfarlane, Keith Thomas, R.Mandrou, Jeanne Favret u.a.. Mit einer Bibliographie. - (=Edition Suhrkamp, es 743). Erstausgabe. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 1978. 393 (15) Seiten mit Abbildungen. 17,8 cm. Gesamtausstattung: Willy Fleckhaus. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518107437Sehr guter Zustand. Aus dem Klappentext: Dieser Sammelband, der insbesondere Studien französischer und englischer Wissenschaftler vereinigt, bildet mit dem Band 'Aus der Zeit der Verzweiflung. Zur Genese und Aktualität des Hexenbildes' (es 840) eine sachliche und programmatische Einheit. Er nähert sich dem Thema mit Methoden der Sozialgeschichte. 'Nur die Hexen des christlichen Abendlandes sind am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit einem hypertrophen Verfolgungswahn zum Opfer gefallen, dessen Besonderheit durch den Hinweis 'auf hexereiähnlichen Phänomene' in anderen Kulturen nicht verständlicher wird. [.] Die Hexen der Neuzeit betrieben oder phantasierten Hexerei als Antwort auf ihre reale Ohnmacht im Alltag. [.] Das 'Schweigen der Hexen' der Neuzeit begleitet auch die in diesem Band versammelten Versuche. Weder die eher theoretischen noch die mehr erzählenden Passagen vermögen diese stummen Begleiterinnen dazu zu bringen, ihr Herz oder ihre Galle auszuschütten. Es gibt keine Reservate, denen man mit Mikrophon und Elektronik [.] zu Leibe rücken könnte. Die Hexen der Neuzeit entziehen sich der Beobachtung wie der historischen Mythologie. Mir will scheinen, nur in einer gewissen Distanz zum Diskurs von Aufklärung und Romantik zugleich kann dieser allzu lange aus Lehrbuch und Bewusstsein ausgesperrte [.] Abschnitt abendländischer Geschichte durch die Betroffenen produktiv in gegenkulturelle Deutung überführt werden.' (Aus dem 'Vorwort.'). - Claudia Honegger (* 13. November 1947 in Zürich) ist eine Schweizer Soziologin. Honegger habilitierte sich 1989 an der Universität Frankfurt am Main und ist seit 1990 Professorin für Allgemeine Soziologie an der Universität Bern. Zu ihren Schwerpunkten gehören die Geschlechtersoziologie sowie die Kultur- und Wissenssoziologie. Sie war von 1995 bis 1997 Präsidentin der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie. Schlagworte: Hexe, Hexenprozeß, Dämonologie, Aberglaube, Hexen, Hexerei, Satanismus, Religionsphilosophie, Wahrsagen, Besessenheit, Religiösität, Teufelsaustreibung, Magier, Spiritismus, Engel, Theologie, Esoterik, Hexenverfolgung, Hexenwesen, Magie, Teufel, Religionsgeschichte / Länder, Gebiete, Völker // Römisches Reich, Hexe, Religionswissenschaften, Theologie, Atheismus, Religionswissenschaft, Irrationalismus, Religionsfreiheit, Magisches Weltbild, Dämon Dämonen, Soziale Identität Karriere Lebensgeschichte Sozialpsychologie Frauenrechte Soziale Normen und Rollen Sozialisation Arbeit Frauengeschichte Frauenbewegung Frauensexualität Frauenemanzipation, Soziologie Gesellschaft Frauenbewegung Frauenbildung, Sittengeschichte, Sozialgeschichte<br>Bestell-Nr.: 56538<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Hexen-der-Neuzeit-Studien-zur-Sozialgeschichte-eines-kulturellen-Deutungsmusters-Mit-einem-Vorwort-der-Herausgeberin-Inhalt-Strukturwandlungen-in-der-mittelalterlichen-Gesellschaft-Genese-und-Glie,77306753-buch">Bestellen</a>Thu, 17 Mar 2016 19:00:30 +0100https://www.buchfreund.de/Die-Hexen-der-Neuzeit-Studien-zur-Sozialgeschichte-eines-kulturellen-Deutungsmusters-Mit-einem-Vorwort-der-Herausgeberin-Inhalt-Strukturwandlungen-in-der-mittelalterlichen-Gesellschaft-Genese-und-Glie,77306753-buch<![CDATA[Die heimliche Kastration. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Aus dem Englischen von Bernd W. Schmidt. Originaltitel: Sex and destiny. The politics of human fertility.Inhalt: Ein Kind wird geboren - Die Bedeutung der Fruchtbarkeit - Der Fluch der Unfruchtbarkeit - Keuschheit ist eine Art der Geburtenkontolle - Die Vielfalt sexueller Abartigkeiten - Kurze Geschichte der Schwangerschaftsverhütung - Abtreibung und Kindestötung - Veränderte Einstellung zur Sexualität - Das Schicksal der Familie - Eugenik - Die Bevölkerungs-Lobby - Regierungen als Familienplaner - Die reproduktive Zukunft - Die Märchen von der Überbevölkerung. Mit Anmerkungen.]]>https://www.buchfreund.de/Die-heimliche-Kastration-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Aus-dem-Englischen-von-Bernd-W-Schmidt-Originaltitel-Sex-and-destiny-The-politics-of-human-fertility-Inhalt-Ein-Kind-wird-geboren-Die-Bedeutu,76841795-buchGreer, Germaine: Die heimliche Kastration. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Aus dem Englischen von Bernd W. Schmidt. Originaltitel: Sex and destiny. The politics of human fertility.Inhalt: Ein Kind wird geboren - Die Bedeutung der Fruchtbarkeit - Der Fluch der Unfruchtbarkeit - Keuschheit ist eine Art der Geburtenkontolle - Die Vielfalt sexueller Abartigkeiten - Kurze Geschichte der Schwangerschaftsverhütung - Abtreibung und Kindestötung - Veränderte Einstellung zur Sexualität - Das Schicksal der Familie - Eugenik - Die Bevölkerungs-Lobby - Regierungen als Familienplaner - Die reproduktive Zukunft - Die Märchen von der Überbevölkerung. Mit Anmerkungen. Deutsche Erstausgabe. Frankfurt/Main ; Berlin ; Wien : Ullstein Verlag, 1984. 597 (11) Seiten. 22 cm. Helles Leinen ohne Schutzumschlag. ISBN: 3550077300Guter Zustand. Aus dem Vorwort: "Was ist mit unserer Kultur los, daß wir so leichtfertig sind, unser Unbehagen in ihr zu verbreiten? Wie können wir anderen die Kinder gebührende Pflege lehren, wenn wir für unsere eigenen Kinder nicht die rechte Sorge tragen können? Warum müssen wir ausgerechnet des Modell einer Freizeit-Sexualität auf den öffentlichen Plätzen der ganzen Welt zur Schau stellen? Wir kommen wir dazu, in die Ehebetten verschleierteter Frauen einzufallen? Wieso wagen wir es, das Matriachat zu vertreiben und die ländliche Kultur zu vernichten? Warum arbeiten wir an der Verlängerung der Lebenserwartung, wenn wir für unsere Alten weder Zeit noch Verwendung haben?" - Germaine Greer (* 29. Januar 1939 in Melbourne) ist eine australische Intellektuelle, Autorin, Publizistin und Anarchistin,[1] die als eine der wichtigsten Feministinnen des 20. Jahrhunderts gilt. Sie ist Autorin mehrerer viel beachteter Bücher. Ihr 1970 veröffentlichtes Buch The Female Eunuch (deutscher Titel: Der weibliche Eunuch) wurde ein internationaler Bestseller. Ihre Thesen wurden Allgemeingut in der Ideenwelt des Feminismus und werden seit den 1970er-Jahren lebhaft und kontrovers diskutiert. Biografie: Germaine Greer wurde am 29. Januar 1939 in der Nähe von Melbourne geboren. Sie war das älteste von drei Kindern von Peggy und Reginald Greer, welcher in der Branche der Zeitungswerbung beschäftigt war. Ihre Schulausbildung beendete sie 1956 am Star of the Sea College in Gardenvale, Melbourne, das von Nonnen geführt wurde. Danach erhielt sie ein Stipendium für die Universität von Melbourne und studierte dort englische und französische Literatur. Sie wechselte an die Universität von Sydney und erreichte dort 1961 mit Auszeichnung einen Abschluss als Master of Arts. Anfang der 1960er Jahre trat sie ihre erste berufliche Stelle als Lehrerin an einer Mädchenschule in Sydney an. 1963 erhielt sie eine Tutorenstelle an der dortigen Universität. 1964 wechselte sie, versehen mit einem Commonwealth-Stipendium, an die Universität Cambridge in England. 1967 promovierte sie dort über Shakespeares frühe Komödien. Nach der Promotion erhielt sie einen Lehrauftrag für Drama an der University of Warwick in Coventry. In dieser Zeit schrieb sie häufig Artikel für angesehene Wochenzeitungen, war Gast in Talkshows und war Mitbegründerin der erotischen Zeitschrift Suck. 1968 heiratete sie den Bauarbeiter Paul du Feu, der gelegentlich Artikel in der Untergrundpresse veröffentlichte. Die Ehe wurde 1973 geschieden. Ihr furioser Angriff gegen die Auffassung von der Frau als Sexualobjekt, das Buch Der weibliche Eunuch, erschien 1970. Die Promotionstour in den USA erregte großes Aufsehen, insbesondere die Diskussion mit Norman Mailer in New York, der sich bei dieser Gelegenheit selbst als Chauvinist bezeichnete. In den 1970er-Jahren war Germaine Greer freiberuflich als Journalistin tätig. Sie unternahm ausgiebige Reisen nach Asien und Afrika, um die dortigen Lebensverhältnisse zu studieren. 1972 besuchte sie Bangladesch und informierte sich über die Lebenssituation von Frauen, die während des Sezessionskrieges mit Pakistan vergewaltigt worden waren. 1980 erhielt sie eine Professur für Poetik an der Universität von Tulsa, Oklahoma. Dort rief sie ein Studienzentrum für feministische Literatur ins Leben und leitete es bis 1982. 1984 erschien ihr Buch Sex and Destiny: The Politics of Human Fertility, das ebenfalls eine heftige öffentliche Kontroverse auslösen sollte. Ausgehend von ihren Erfahrungen auf ihren Reisen in die Dritte Welt kritisierte sie darin die westlichen Einstellungen zur Kleinfamilie: Die Welt sei nur nach westlichen Maßstäben übervölkert. Sie forderte eine Rückkehr zu den Idealen des Familienlebens und zu Bescheidenheit statt grenzenlosem Konsumanspruch. Sie zeichnete ein positives Bild von der Frau als Mutter der Großfamilie und propagierte Keuschheit als ein mögliches Mittel zur Geburtenkontrolle. Damit verprellte sie Teile ihrer Leserschaft. Sowohl von Teilen der Frauenbewegung als auch aus dem akademischen Feminismus wurde ihre neue Haltung als revisionistisch kritisiert und als Teil des Backlash betrachtet. 1989 wurde sie als Fellow and special Lecturer ans Newnham College der Universität Cambridge berufen.[2] Von diesem Lehrstuhl trat sie 1996 aus Protest gegen die Berufung von Rachael Padman als Professorin für Physik zurück. Greer soll Padman als Transfrau geoutet haben, die daher kein Recht auf eine Stellung an diesem 1871 nur für Frauen gegründeten College habe.[3] 2003 erzeugte sie abermals eine öffentliche Kontroverse, diesmal mit ihrem Buch The Beautiful Boy (deutsch: Der Knabe), ein mit vielen Fotografien bebildertes Buch über die künstlerische Darstellung pubertierender Knaben und die Kunstgeschichte dieser Darstellungen. Kritiker sehen dieses Buch in bedenklicher Nähe zur Pädophilie. Sie verteidigt ihr Buch mit dem Argument, die Darstellung der Knaben impliziere nicht den sexuellen Übergriff und sie habe die Fähigkeit und das Recht der Frauen zur visuellen Freude im Sinn gehabt. Archiv: 2013 verkaufte die Autorin ihr Archiv für 3 Millionen australische $ an die Universität Melbourne. Den größeren Teil des um Lager-, Transport-, und Katalogisierungskosten geschmälerten Verkaufserlöses will Greer für den Schutz des australischen Regenwalds stiften. ... Aus: wikipedia-Germaine_Greer Schlagworte: Frau ; Soziale Rolle ; Geburtenregelung, Sexualität ; Familie ; Generatives Verhalten, Soziologie, Gesellschaft, Frau, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Geschichte, Biografien Biografie, Biographien, Persönlichkeiten, Persönlichkeit, Historische Hilfswissenschaften, Geschichte, Kulturgeschichte, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Kunstwissenschaft, Kunstgeschichte, Kunsttheorie,, Sozialgeschichte, Technologischer Fortschritt, Soziale Normen, Modernisierung, Bürokratie, Soziale Marktwirtschaft, Industrielle Revolution, Soziale Lage, Sozialwissenschaften, Sozialer Wandel<br>Bestell-Nr.: 56373<br>Preis: 3,20 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-heimliche-Kastration-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Aus-dem-Englischen-von-Bernd-W-Schmidt-Originaltitel-Sex-and-destiny-The-politics-of-human-fertility-Inhalt-Ein-Kind-wird-geboren-Die-Bedeutu,76841795-buch">Bestellen</a>Wed, 17 Feb 2016 22:30:33 +0100https://www.buchfreund.de/Die-heimliche-Kastration-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Aus-dem-Englischen-von-Bernd-W-Schmidt-Originaltitel-Sex-and-destiny-The-politics-of-human-fertility-Inhalt-Ein-Kind-wird-geboren-Die-Bedeutu,76841795-buch<![CDATA[Das Emma-Buch. Mit Zeichnungen von Franziska Becker. - (=dtv, Nr. 1700).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Emma-Buch-Mit-Zeichnungen-von-Franziska-Becker-dtv-Nr-1700-Schwarzer-Alice-3423017007,40145275-buchSchwarzer, Alice: Das Emma-Buch. Mit Zeichnungen von Franziska Becker. - (=dtv, Nr. 1700). Original-Ausgabe. Erstausgabe. München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1981 (Juli). 276 Seiten mit vielen Abbildungen. 18 x 11 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung. ISBN: 3423017007Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Schlagworte: Frauenemanzipation, Emma, Gleichberechtigung der Frau, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Frauenliteratur, Feminismus, Journalismus, Interviews, Frauenbewegung, Emanzipation, Cartoon, Humor, Mann, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Satire, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Karikatur, Politik nach 1945, Gesellschaftssatire, Satirische Zeichnungen, Bildergeschichten, Comics<br>Bestell-Nr.: 36538<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Emma-Buch-Mit-Zeichnungen-von-Franziska-Becker-dtv-Nr-1700-Schwarzer-Alice-3423017007,40145275-buch">Bestellen</a>Tue, 26 Jan 2016 22:31:15 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Emma-Buch-Mit-Zeichnungen-von-Franziska-Becker-dtv-Nr-1700-Schwarzer-Alice-3423017007,40145275-buch<![CDATA[Daddy. Die Geschichte eines Fremden. Aus dem australischen Englisch von Sabine Hedinger. - (=dtv 30302 : Sachbuch).]]>https://www.buchfreund.de/Daddy-Die-Geschichte-eines-Fremden-Aus-dem-australischen-Englisch-von-Sabine-Hedinger-dtv-30302-Sachbuch-Greer-Germaine-3423303026,37524782-buchGreer, Germaine: Daddy. Die Geschichte eines Fremden. Aus dem australischen Englisch von Sabine Hedinger. - (=dtv 30302 : Sachbuch). Erste Auflage dieser Ausgabe. München, Deutscher Taschenbuch Verlag, 1992. 394 Seiten. 20 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3423303026Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Vor zwanzig Jahren schrieb die Literaturwissenschaftlerin Germaine Greer ihren Bestseller ˜Der weibliche Eunuch˜, in dem sie zur Befreiung der Frau aufrief. Im vorliegenden Buch ist sie auf der Suche nach Herkunft und Identität ihres Vaters. Ihre Ermittlungen führen sie von England nach Australien und weiter nach Indien und Malta. Was sie findet, übertrifft ihre schlimmsten Vorstellungen. Sie verdammt ihren Vater aber nicht, sondern weist auf die Verhältnisse, die ihn zu dem werden ließen, der er war. Schlagworte: Autobiografie Autobiographie Autobiografien / Autobiographien, Anglistik, Erlebnisbericht, Frau, Selbstwertgefühl, Feminismus, Biografien Biografie Biographien Biographie, Vater-Tochter Beziehung, Selbstentwicklung, Selbstbewußtsein, Vaterschaft, Selbsthilfe, Vater Väter, Tochter, Frauengeschichte, Psychologie, Psychoanalyse, Indien, Australien, Bewältigung, Recherche, Selbsttherapie, Eltern-Kind-Beziehung, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Selbstentfaltung, Frauenemanzipation, Psychische Verarbeitung, Psychisches Trauma, Feministische Literatur, Greer, Reg, Biographie Greer, Germaine, Autobiographie 1986-1987, Malta, Aufarbeitung<br>Bestell-Nr.: 717<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Daddy-Die-Geschichte-eines-Fremden-Aus-dem-australischen-Englisch-von-Sabine-Hedinger-dtv-30302-Sachbuch-Greer-Germaine-3423303026,37524782-buch">Bestellen</a>Fri, 18 Dec 2015 22:02:30 +0100https://www.buchfreund.de/Daddy-Die-Geschichte-eines-Fremden-Aus-dem-australischen-Englisch-von-Sabine-Hedinger-dtv-30302-Sachbuch-Greer-Germaine-3423303026,37524782-buch<![CDATA[Greenham Common. Frauen im Widerstand. Aus dem Englischen von Susanne Kahn-Ackermann und Gerlinde Kowitzke. Mit einer Chronologie und Literaturhinweisen. Originaltitel: Greenham Common: Women at the Wire.]]>https://www.buchfreund.de/Greenham-Common-Frauen-im-Widerstand-Aus-dem-Englischen-von-Susanne-Kahn-Ackermann-und-Gerlinde-Kowitzke-Mit-einer-Chronologie-und-Literaturhinweisen-Originaltitel-Greenham-Common-Women-at-the-Wire-Harf,37524785-buchHarford, Barbara und Sarah Hopkins (Herausgeber): Greenham Common. Frauen im Widerstand. Aus dem Englischen von Susanne Kahn-Ackermann und Gerlinde Kowitzke. Mit einer Chronologie und Literaturhinweisen. Originaltitel: Greenham Common: Women at the Wire. Deutsche Erstausgabe. München, Verlag Frauenoffensive, 1984. 243 Seiten mit vielen Abbildungen. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3881041419uter Zustand. Dokumentation von Frauen, die sich dem US-Luftwaffenstützpunkt Greenham Common, in der Nähe von London, entgegenstellten und dort ein Friedensdorf errichteten. Schlagworte: Feminismus, Englische Politik, Gewaltlosigkeit, Gewaltbereitschaft, Friedensbewegung, Kulturgeschichte, Frauengeschichte, Frauenbewegung, England, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbildung, Politischer Widerstand<br>Bestell-Nr.: 9561<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Greenham-Common-Frauen-im-Widerstand-Aus-dem-Englischen-von-Susanne-Kahn-Ackermann-und-Gerlinde-Kowitzke-Mit-einer-Chronologie-und-Literaturhinweisen-Originaltitel-Greenham-Common-Women-at-the-Wire-Harf,37524785-buch">Bestellen</a>Mon, 19 Oct 2015 22:00:15 +0200https://www.buchfreund.de/Greenham-Common-Frauen-im-Widerstand-Aus-dem-Englischen-von-Susanne-Kahn-Ackermann-und-Gerlinde-Kowitzke-Mit-einer-Chronologie-und-Literaturhinweisen-Originaltitel-Greenham-Common-Women-at-the-Wire-Harf,37524785-buch<![CDATA[Nichts heilig. Feministische Ansichten.Aus dem Englischen von Monika Blaich. - (=dtv 11165).]]>https://www.buchfreund.de/Nichts-heilig-Feministische-Ansichten-Aus-dem-Englischen-von-Monika-Blaich-dtv-11165-Carter-Angela-3423111658,37524768-buchCarter, Angela: Nichts heilig. Feministische Ansichten.Aus dem Englischen von Monika Blaich. - (=dtv 11165). Deutsche Erstausgabe. München, Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1990. 174 Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3423111658Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Angela Carter (* 7. Mai 1940 als Angela Olive Stalker in Eastbourne in England; † 16. Februar 1992 in London) war eine britische Schriftstellerin. Carter arbeitete zunächst als Lokaljournalistin. 1969 wurde ihr der Somerset Maugham Award verliehen, in der Folge unternahm sie ausgedehnte Reisen und lebte zwei Jahre lang in Tokio. Carter schrieb Romane, Kurzgeschichten, Sach- und Kinderbücher. Sie veröffentlichte auch Artikel in namhaften Zeitungen. Zwei ihrer Bücher wurden verfilmt. In The Sadeian Woman: An Exercise in Cultural History (Sexualität ist Macht) setzt sich Carter mit dem Verhältnis zwischen Sexualität und Macht auseinander. Hierbei geht sie auf die Geschichte der O und die Werke des Marquis de Sade ein. Während sie ersteres ablehnt, schätzt sie an den Werken de Sades, dass dieser Sexualität in einen politischen Kontext stellt und die Existenz weiblicher Dominanz sehr explizit darstellt. Carter starb 1992 im Alter von 51 Jahren an Krebs. ... Aus: wikipedia-Angela_Carter. Schlagworte: Frauenarbeit, Familie, Feminismus, Frauen, Frauenrechte, Frauenmißbrauch, Frauenroman, Familiengeschichte, Japanische Geschichte, Colette, Frauengeschichte, Japan, Frauenbewegung, Frauensexualität, Tokio, Mansfield, Katherine / Autobiographie, Frauenemanzipation, Frauenpolitik, Familienmythen, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbildung<br>Bestell-Nr.: 1030<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Nichts-heilig-Feministische-Ansichten-Aus-dem-Englischen-von-Monika-Blaich-dtv-11165-Carter-Angela-3423111658,37524768-buch">Bestellen</a>Tue, 17 Mar 2015 22:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Nichts-heilig-Feministische-Ansichten-Aus-dem-Englischen-von-Monika-Blaich-dtv-11165-Carter-Angela-3423111658,37524768-buch<![CDATA[Schamanin im Bauch - Christin im Kopf. Wir Frauen Asiens im Aufbruch. Aus dem Amerikanischen von Dorothea Dilschneider. Mit einem Vorwort von Marga Bührig. Mit Anmerkungen. (=Kreuz Entwürfe)]]>https://www.buchfreund.de/Schamanin-im-Bauch-Christin-im-Kopf-Wir-Frauen-Asiens-im-Aufbruch-Aus-dem-Amerikanischen-von-Dorothea-Dilschneider-Mit-einem-Vorwort-von-Marga-Buehrig-Mit-Anmerkungen-Kreuz-Entwuerfe-Chung-Hyun-Kyung,37524770-buchChung, Hyun Kyung: Schamanin im Bauch - Christin im Kopf. Wir Frauen Asiens im Aufbruch. Aus dem Amerikanischen von Dorothea Dilschneider. Mit einem Vorwort von Marga Bührig. Mit Anmerkungen. (=Kreuz Entwürfe) Deutsche Erstausgabe. Stuttgart, Kreuz-Verlag, 1992. 237 Seiten. 22 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3783112044Befriedigender Zustand. Mit einer Verlagsbeilage. Buchkanten leicht berieben. "Schamanismus ist meine Mutter, das Christentum mein Vater. Ich bin ein neues Kind daraus" sagt die südkoreanische Theologin Chung Huyn Kyung, die seit ihrem Auftritt bei der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen 1991 in Canberra als Identifikationsfigur für Frauen der ganzen Welt gilt. In ihrem Buch tritt sie für die Frauen Asiens ein. Sie schreibt über Frauen, die nicht sanft sind und ewig lächeln, sondern sich gegen Entrechtung und Unterdrückung auflehnen und versuchen, das Beste aus ihrer eigenen Kultur zu bewahren und mit Elementen des Christentums zu verbinden. Schlagworte: Frau, Religionskritik, Religionsphilosophie, Religionswissenschaften, Frauen, Spiritualität, Frauenrechte, Religiöse Themen, Religiösität, Frauengeschichte, Asiatische Literatur, Asien, Asiatica, Theologie, Frauenbewegung, Religiöses Leben, Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft, Nichtchristliche Religion, Frauenemanzipation, Frauenpolitik, Religionswissenschaften, Theologie, Atheismus, Religionswissenschaft, Frauenfrage, Frauenbildung, Feministische Theologie, Kontextuelle Theologie<br>Bestell-Nr.: 1275<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schamanin-im-Bauch-Christin-im-Kopf-Wir-Frauen-Asiens-im-Aufbruch-Aus-dem-Amerikanischen-von-Dorothea-Dilschneider-Mit-einem-Vorwort-von-Marga-Buehrig-Mit-Anmerkungen-Kreuz-Entwuerfe-Chung-Hyun-Kyung,37524770-buch">Bestellen</a>Tue, 13 Jan 2015 22:00:15 +0100https://www.buchfreund.de/Schamanin-im-Bauch-Christin-im-Kopf-Wir-Frauen-Asiens-im-Aufbruch-Aus-dem-Amerikanischen-von-Dorothea-Dilschneider-Mit-einem-Vorwort-von-Marga-Buehrig-Mit-Anmerkungen-Kreuz-Entwuerfe-Chung-Hyun-Kyung,37524770-buch<![CDATA[Jungfrauen, Mütter und ein Führer. Frauen im Faschismus. Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer. Originaltitel: Les femmes et la traversée du fascisme. Mit Anmerkungen und Bibliographie. - (=Wagenbachs Taschenbücherei Politik, Band P 73).]]>https://www.buchfreund.de/Jungfrauen-Muetter-und-ein-Fuehrer-Frauen-im-Faschismus-Aus-dem-Franzoesischen-von-Eva-Moldenhauer-Originaltitel-Les-femmes-et-la-traverse-du-fascisme-Mit-Anmerkungen-und-Bibliographie-Wagenbachs-Tas,70942896-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/54266.jpg" title="Jungfrauen, Mütter und ein Führer."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/54266_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Macciocchi, Maria-Antonietta: Jungfrauen, Mütter und ein Führer. Frauen im Faschismus. Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer. Originaltitel: Les femmes et la traversée du fascisme. Mit Anmerkungen und Bibliographie. - (=Wagenbachs Taschenbücherei Politik, Band P 73). Deutsche Erstausgabe. Berlin : Klaus Wagenbach Verlag, 1976. 108 (4) Seiten mit vielen Abbildungen. 20 cm Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3803110734Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Maria Antonietta Macciocchi (* 23. Juli 1922 in Isola del Liri, Italien; † 15. April 2007) war eine italienische Kommunistin, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin. Leben: Maria Antonietta Macciocchi wuchs in einem antifaschistischen Elternhaus auf. Mit zwanzig Jahren trat sie der Kommunistischen Partei Italiens (PCI) bei. Während des Krieges arbeitete sie in einem Versteck des Widerstands und nahm an Propagandaaktionen teil. Im Jahr 1945 erwarb sie einen Abschluss in Literatur und Philosophie an der Universität La Sapienza in Rom. Von 1950 bis 1956 leitete sie das Magazin Noi Donne, das offizielle Organ der der UDI (Unione Donne in Italia), der Frauenorganisation der PCI. 1956 wurde sie Leiterin der Wochenzeitung Vie Nuove (Neues Leben), dem Organ der Kommunistischen Partei Italiens und verwandelte es in ein eigenständiges Magazin, deren Artikel nicht immer mit der Linie der PCI übereinstimmen mussten. Beispielsweise kamen Pier Paolo Pasolini und Curzio Malaparte zu Wort, Letzterer als einer der Ersten mit Berichten über China. 1961 verließ sie Vie Nuove und wurde Auslandskorrespondentin der L'Unita in Algier und Paris, und führte Interviews mit vielen Führern der kommunistischen Weltbewegung und der blockfreien Länder, wie Tito, Ahmed Ben Bella, Indira Gandhi und Nikita Chruschtschow. Im Jahr 1968 wurde sie von der PCI für die Wahlen zum Abgeordnetenhaus nominiert und gewann einen Sitz im Parlament. Ihre kritische Haltung gegenüber der Partei, die der französische Philosoph Louis Althusser später in einem Buch veröffentlichte, und ihre offensichtliche Begeisterung vom chinesischen Kommunismus führte sie in den Widerspruch zum Zentralkomitee. 1971, nach der Rückkehr von einer Reise nach China, veröffentlichte Marie Antoinette Macciocchi ein Buch von 560 Seiten mit dem Titel China 1972, in dem sie China als sozialistischen Paradies lobte. Dieser Kontrast mit der offiziellen Linie der Partei veranlasste die Partei sie bei den nächsten allgemeinen Wahlen 1972 nicht erneut aufzustellen. Marie Antoinette entschied sich, Italien zu verlassen und nach Paris zu gehen, wo ihre Bücher sehr erfolgreich waren. Von 1972 bis 1980 war sie Dozentin für politische Soziologie an der Universität Paris VIII Vincennes, 1977 erhielt sie ihren Doktortitel in Politikwissenschaft von der Sorbonne. 1977 wurde Macciocchi aus dem PCI ausgeschlossen und trat stattdessen dem Partito Radicale bei. Von 1979 bis 1984 war sie Mitglied des Europäischen Parlaments. ... Aus: wikipedia-Maria_Antonietta_Macciocchi Schlagworte: Familienpolitik, Frau ; Faschismus ; Frau ; Faschismus ; Frau / Länder, Gebiete, Völker // Italien // Deutschland, b Sozialwissenschaften Jungfrauen, Mütter und ein Führer : Frauen im Faschismus., Geschichte, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Politikwissenschaft, Politologie, Politik vor 1945, Demokratie, Staatsbürgerschaft, Staatslehre, Parteien, Soziale Identität, Gesellschaft, Politische Bildung, Gesellschaftwissenschaften, Sozialwesen, Bürger, Gemeinwesen, Partei, NDSAP<br>Bestell-Nr.: 54266<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Jungfrauen-Muetter-und-ein-Fuehrer-Frauen-im-Faschismus-Aus-dem-Franzoesischen-von-Eva-Moldenhauer-Originaltitel-Les-femmes-et-la-traverse-du-fascisme-Mit-Anmerkungen-und-Bibliographie-Wagenbachs-Tas,70942896-buch">Bestellen</a>Wed, 07 Jan 2015 20:41:20 +0100https://www.buchfreund.de/Jungfrauen-Muetter-und-ein-Fuehrer-Frauen-im-Faschismus-Aus-dem-Franzoesischen-von-Eva-Moldenhauer-Originaltitel-Les-femmes-et-la-traverse-du-fascisme-Mit-Anmerkungen-und-Bibliographie-Wagenbachs-Tas,70942896-buch<![CDATA[Irische Frauen. Interviews. Herausgegeben mit einem Vorwort und aus dem Englischen übersetzt von Klaudia Jaenicke und Angelika Schwarz. Originaltitel: Irish women speak. Mit Glossar.]]>https://www.buchfreund.de/Irische-Frauen-Interviews-Herausgegeben-mit-einem-Vorwort-und-aus-dem-Englischen-uebersetzt-von-Klaudia-Jaenicke-und-Angelika-Schwarz-Originaltitel-Irish-women-speak-Mit-Glossar-Jaenicke-Klaudia,68525949-buchJaenicke, Klaudia: Irische Frauen. Interviews. Herausgegeben mit einem Vorwort und aus dem Englischen übersetzt von Klaudia Jaenicke und Angelika Schwarz. Originaltitel: Irish women speak. Mit Glossar. Deutsche Erstausgabe. Frankfurt am Main : Verlag Roter Stern, 1976. 126 (2) Seiten mit vielen Abbildungen. 20,6 cm. Illustrierte Originalbroschur. Leinenkaschierung. ISBN: 3878770774Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Schlagworte: Frau ; Nordirland ; Nordirischer Konflikt ; Nordirland / Zeitgeschichte ; Frau / Länder, Gebiete, Völker // Nordirland, b Sozialwissenschaften, a Politik, Wehrwesen, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Nordirland, England ; Nordirischer Konflikt , Augenzeugenberichte, Frauen, Wiederstandsbewegung, Belfast, IRA<br>Bestell-Nr.: 53245<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Irische-Frauen-Interviews-Herausgegeben-mit-einem-Vorwort-und-aus-dem-Englischen-uebersetzt-von-Klaudia-Jaenicke-und-Angelika-Schwarz-Originaltitel-Irish-women-speak-Mit-Glossar-Jaenicke-Klaudia,68525949-buch">Bestellen</a>Mon, 07 Jul 2014 05:02:26 +0200https://www.buchfreund.de/Irische-Frauen-Interviews-Herausgegeben-mit-einem-Vorwort-und-aus-dem-Englischen-uebersetzt-von-Klaudia-Jaenicke-und-Angelika-Schwarz-Originaltitel-Irish-women-speak-Mit-Glossar-Jaenicke-Klaudia,68525949-buch<![CDATA[Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen. Die Geschichte der Shirin-Gol. - (=Goldmann Taschenbuch, Band 45515).]]>https://www.buchfreund.de/Nach-Afghanistan-kommt-Gott-nur-noch-zum-Weinen-Die-Geschichte-der-Shirin-Gol-Goldmann-Taschenbuch-Band-45515-Shakib-Siba-9783442455157,50778533-buchShakib, Siba: Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen. Die Geschichte der Shirin-Gol. - (=Goldmann Taschenbuch, Band 45515). 3. Auflage. München, Goldmann Verlag, 2003. 318 (2) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783442455157Guter Zustand. - Siba Shakib (* im Iran) ist ein deutsch-iranische Schriftstellerin, Journalistin und Filmemacherin. Leben: Siba Shakib ist die Tochter einer Deutschen und eines Iraners. Sie wuchs in Teheran auf, besuchte dort die deutsche Schule und studierte anschließend in Deutschland. Siba Shakib arbeitete zunächst als Radio- und Fernsehmoderatorin im Musikbereich, drehte Filme mit Porträts über Stars wie Miles Davis und Mick Jagger. Bekannt wurde sie durch ihren Film Mahmoody gegen Mahmoody, für den sie den Mann der Bestsellerautorin Betty Mahmoody (Nicht ohne meine Tochter) im Iran ausfindig gemacht hatte. Siba Shakib spricht neben Deutsch, Englisch und Italienisch, akzentfrei Farsi, das in weiten Teilen dem afghanischen Dari entspricht. Auf Grund dieser Tatsache und ihrer fundierten Kenntnisse über Afghanistan beriet Shakib ab 2002 für einige Jahre die dortige UN-Friedenstruppe ISAF, später auch die NATO-Truppen, insbesondere die Bundeswehr. Weltweit bekannt wurde Siba Shakib durch ihren Roman Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen, der die bewegende Geschichte der Afghanin Shirin-Gol schildert, deren Leben durch über 20 Jahre Krieg und Zerstörung geprägt wurde. Das Buch schaffte es zur Nr. 1 der Spiegel-Bestsellerliste und wurde in 16 Länder verkauft, in 27 Sprachen übersetzt und gewann neben vielen anderen Auszeichnungen einen P.E.N.-Preis. 2009 wurde ihr dritter Roman Eskandar veröffentlicht. Derzeit arbeitet die Autorin an der Verfilmung ihres zweiten Bestsellers Samira und Samir, wobei sie selbst Regie führen wird. Sie lebt zeitweise in Dubai, New York City und Norditalien. Aus wikipedia-Siba_Shakib Schlagworte: Sozialgeschichte, Erlebnisbericht, Frau, Biografien Biografie Biographien Biographie, Frauen, Afghanistan, Frauenmißbrauch, Soziale Lage / Geschichte, Frauengeschichte, Soziologie, Sozialwissenschaften, Gesellschaftwissenschaften insgesamt Bevölkerung, Sozialwesen, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Islamische Völker, Soziologie, Gesellschaft, Soziale Situation, Geschichte 1980-2000<br>Bestell-Nr.: 44581<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Nach-Afghanistan-kommt-Gott-nur-noch-zum-Weinen-Die-Geschichte-der-Shirin-Gol-Goldmann-Taschenbuch-Band-45515-Shakib-Siba-9783442455157,50778533-buch">Bestellen</a>Thu, 27 Feb 2014 22:05:16 +0100https://www.buchfreund.de/Nach-Afghanistan-kommt-Gott-nur-noch-zum-Weinen-Die-Geschichte-der-Shirin-Gol-Goldmann-Taschenbuch-Band-45515-Shakib-Siba-9783442455157,50778533-buch<![CDATA[Die berühmten Frauen der Welt von A - Z. Herausgegeben von Jean-Francois Chiappe. Mit einem Vorwort von Ludwig Knoll (Redaktion der deutschen Ausgabe). Aus dem Französischen von Mit einem Personenregister.]]>https://www.buchfreund.de/Die-beruehmten-Frauen-der-Welt-von-A-Z-Herausgegeben-von-Jean-Francois-Chiappe-Mit-einem-Vorwort-von-Ludwig-Knoll-Redaktion-der-deutschen-Ausgabe-Aus-dem-Franzoesischen-von-Mit-einem-Personenregister-Ch,37524769-buchChiappe, Jean-Francois (Herausgeber): Die berühmten Frauen der Welt von A - Z. Herausgegeben von Jean-Francois Chiappe. Mit einem Vorwort von Ludwig Knoll (Redaktion der deutschen Ausgabe). Aus dem Französischen von Mit einem Personenregister. Lizenzausgabe. Gütersloh, Bertelsmann Verlag, ohne Jahr. 288 Seiten mit vielen Abbildungen. 23 cm. Illustrierter Pappband.Guter Zustand. 'Nicht bloß ein Lexikon, das zuverlässig über die berühmtesten weiblichen Gestalten in Vergangenheit und Gegenwart informiert, sondern auch vorzügliches Lesebuch: höchst anschaulich werden die Lebensläufe von Kaiserinnen, einflußreichen Kurtisanen, Wissenschaftlerinnen, geistvollen Damen von Salons geschildert". Papier leicht gebräunt. Kleiner Stempel auf der hinteren Deckel-Innenseite. Guter Zustand. Schlagworte: Lexika, Biografien Biografie Biographien Biographie, Frauen, Kulturepochen, Kulturgeschichte, Biographien, Frauengeschichte, Frauenbewegung, Lexikon, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Nachschlagewerke, Bibliographien, Frauenemanzipation, Frauenpolitik, Feministische Literatur, Feminismus (Frauenbewegung), Frauenbildung, Frauenforschung, Frauenbilder, Frauenporträt, Biographie / Frauen / Einzelne Personen, Kulturgeschichte / Wörterbücher, Lexika, Frau / In der Literatur, Kulturelle Identität, Biographie / Grosse Persönlichkeiten<br>Bestell-Nr.: 381<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-beruehmten-Frauen-der-Welt-von-A-Z-Herausgegeben-von-Jean-Francois-Chiappe-Mit-einem-Vorwort-von-Ludwig-Knoll-Redaktion-der-deutschen-Ausgabe-Aus-dem-Franzoesischen-von-Mit-einem-Personenregister-Ch,37524769-buch">Bestellen</a>Tue, 14 Jan 2014 18:33:35 +0100https://www.buchfreund.de/Die-beruehmten-Frauen-der-Welt-von-A-Z-Herausgegeben-von-Jean-Francois-Chiappe-Mit-einem-Vorwort-von-Ludwig-Knoll-Redaktion-der-deutschen-Ausgabe-Aus-dem-Franzoesischen-von-Mit-einem-Personenregister-Ch,37524769-buch<![CDATA[Erklär mir die Liebe!. Gefühle, Körper, Sex. Worüber Frauen mit Mädchen sprechen sollten. Mit einem Vorwort von Esther Schoonbrood und Barbara Dobrick. Illustrationen: Johann Brandstetter und Marion Feldmann. Mit einem Register.]]>https://www.buchfreund.de/Erklaer-mir-die-Liebe-Gefuehle-Koerper-Sex-Worueber-Frauen-mit-Maedchen-sprechen-sollten-Mit-einem-Vorwort-von-Esther-Schoonbrood-und-Barbara-Dobrick-Illustrationen-Johann-Brandstetter-und-Marion-Feld,64062509-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/51373.jpg" title="Erklär mir die Liebe!."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/51373_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Schoonbrood, Esther und Barbara Dobrick: Erklär mir die Liebe!. Gefühle, Körper, Sex. Worüber Frauen mit Mädchen sprechen sollten. Mit einem Vorwort von Esther Schoonbrood und Barbara Dobrick. Illustrationen: Johann Brandstetter und Marion Feldmann. Mit einem Register. Erstausgabe. München : Zabert Sandmann Verlag, 2008. 248 Seiten mit vielen Abbildungen. 22,4 x16 cm. Illustrierter Pappband mit farbigen Vorsätzen. ISBN: 9783898832250Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Kaum zu glauben, aber wahr: Deutschlands Jugend ist zu wenig aufgeklärt! Aus dem Internet kennen die Teenies zwar reißerische Sexszenen, doch am Grundlagenwissen hapert es; dies weiß Dr. Esther Schoonbrood aus ihren Fragestunden mit Mädchen. Daher hat sie ein Aufklärungsbuch verfasst, wie es noch nie eines gab. Eltern haben plötzlich keinen Zugang mehr zur Gefühlswelt ihrer Kinder und wissen nicht,wie und wann sie das Thema Sexualität ansprechen sollen. Deshalb überlassen sie die Aufklärung oft Schule, Freunden und Medien. Doch vor allem die »Pornografierung« der Medien vermittelt den Teenies oft ein falsches Bild vom Erwachsenwerden. Wie groß die Wissenslücken bei Mädchen sind, erfährt die Ärztin Esther Schoonbrood regelmäßig an Schulen. Eltern müssen deshalb die Pubertät mit ihren verwirrenden, aber auch schönen Seiten sensibel selbst ins Gespräch bringen. Worüber und wie sie mit ihren Töchtern reden können, zeigt die Autorin: Neben Sachinformationen zu Körper, Sexualität und Gefühlen gibt sie Tipps für einfühlsame Gespräche und beantwortet Fragen aus der Praxis. Ein Buch vor allem für Mütter, damit es ihnen leichter fällt, das Vertrauen der Mädchen in den eigenen Körper zu stärken und ein positives Selbstbild zu vermitteln. - Dr. med. Esther Schoonbrood, geboren 1957, ist Fachärztin für Allgemeinmedizin, verheiratet und Mutter von zwei gerade volljährig gewordenen Töchtern. Sie ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendgynäkologie e.V. Im Auftrag der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung der Frau (ÄGGF), die unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin und der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe steht, führt sie seit 1997 Ärztinnenfragestunden mit Mädchen in Schulen durch. Sie referierte bei Elternabenden und hält Vorträge. Außerdem unterrichtet sie angehende Arzthelferinnen. Schoonbrood ist regelmäßig Gast im Fernsehen und in Radiosendungen, im letzten halben Jahr etwa bei Menschen bei Maischberger , in einem Einspielfilm zu Hart aber fair und im Radio bei Der Talk auf NDR info und Leben auf SWR 2. Barbara Dobrick hat Gedichte, Romane und Sachbücher veröffentlicht und arbeitet als freie Autorin für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, u. a. für den NDR, den SWR und Deutschlandradio Kultur. Für ihr erstes Buch, den Bestseller "Wenn die alten Eltern sterben. Das endgültige Ende der Kindheit", erhielt sie den Wilhelmine-Lübke-Preis. Sie veröffentlichte eine Reihe erfolgreicher Kriminalromane. Sie wurde 1951 in Hamburg geboren und ist dort aufgewachsen. Seit 1993 lebt sie in Schleswig-Holstein. Schlagworte: Hauswirtschaft und Familienleben, Erotik, Erotica, Sexualität, Sexualberatung, Frauenliteratur, Frauenbilder, Frau / In der Literatur, Emanzipation, Sexualverhalten , Ratgeber, Psychologie, Lebenshilfe, Humor, Sexuelle Phantasien, Jugendliebe, Weibliche Sexualität, Männlichkeit und Weiblichkeit, Sexuelle Störungen, Frauen, Sexualneurosen, Sexualwissenschaften, Adoleszenz, Erwachsenwerden, Weiblichkeit, Junge, Jugendbuch, Sexualwissenschaft, Erotica, Männliche Sexualität, Sexualität, Lebensratgeber, Jugendbücher, Ratgeber, Sexualmedizin, Sexualaufklärung, Aufklärungsliteratur, Frauensexualität, Sexualerziehung, Abenteuerliteratur, Sexualpädagogik, Sexualberatung, Sexualreport, Jugendliteratur, Sexuelle Belästigung, Pubertät, Sexualverhalten, Erste Liebe, Heranwachsender, Weibliche Jugend, Sexuelle Attraktion, Flirt, Jugendkultur, Weibliche Identität, Männliche Jugend, Jugendsachbuch, Liebeskummer, Psychologie, Partnerschaft, Beziehung/Liebe, Pornographie, Internet<br>Bestell-Nr.: 51373<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Erklaer-mir-die-Liebe-Gefuehle-Koerper-Sex-Worueber-Frauen-mit-Maedchen-sprechen-sollten-Mit-einem-Vorwort-von-Esther-Schoonbrood-und-Barbara-Dobrick-Illustrationen-Johann-Brandstetter-und-Marion-Feld,64062509-buch">Bestellen</a>Tue, 27 Aug 2013 20:40:03 +0200https://www.buchfreund.de/Erklaer-mir-die-Liebe-Gefuehle-Koerper-Sex-Worueber-Frauen-mit-Maedchen-sprechen-sollten-Mit-einem-Vorwort-von-Esther-Schoonbrood-und-Barbara-Dobrick-Illustrationen-Johann-Brandstetter-und-Marion-Feld,64062509-buch<![CDATA[Das Weiberlexikon. Herausgegeben von Florence, Hervé, Elly Steinmann, Renate Wurms. Mit einem Vorwort der Herausgeberinnen. Mitarbeit von Ingeborg Nödinger. Mit Autorinnen- und Quellenverzeichnis.]]>https://www.buchfreund.de/Das-Weiberlexikon-Herausgegeben-von-Florence-Herv-Elly-Steinmann-Renate-Wurms-Mit-einem-Vorwort-der-Herausgeberinnen-Mitarbeit-von-Ingeborg-Noedinger-Mit-Autorinnen-und-Quellenverzeichnis,37524746-buchDas Weiberlexikon. Herausgegeben von Florence, Hervé, Elly Steinmann, Renate Wurms. Mit einem Vorwort der Herausgeberinnen. Mitarbeit von Ingeborg Nödinger. Mit Autorinnen- und Quellenverzeichnis. 3. Auflage. Köln, PapyRossa, 1994. 527 Seiten mit vielen Abbildungen. 24 cm. Illustrierter Pappband. ISBN: 38943480470.Guter Zustand. Schlagworte: Lexika, Frauenarbeit, Frauenliteratur, Feminismus, Frauen, Frauengeschichte, Frauensexualität, Lexikon, Emanzipation, Wörterbuch, Frauenmystik, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Frauenemanzipation, Frauenpolitik, Frauenbewegung / Länder, Gebiete, Völker // Deutschland, Frauenfrage, Frauenbildung, Frauenforschung, Frauenbilder, Frauenporträt, Kulturgeschichte / Wörterbücher, Lexika, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Frau / In der Literatur, Kulturelle Identität, Alphabetische Ordnung<br>Bestell-Nr.: 723<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Weiberlexikon-Herausgegeben-von-Florence-Herv-Elly-Steinmann-Renate-Wurms-Mit-einem-Vorwort-der-Herausgeberinnen-Mitarbeit-von-Ingeborg-Noedinger-Mit-Autorinnen-und-Quellenverzeichnis,37524746-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Das-Weiberlexikon-Herausgegeben-von-Florence-Herv-Elly-Steinmann-Renate-Wurms-Mit-einem-Vorwort-der-Herausgeberinnen-Mitarbeit-von-Ingeborg-Noedinger-Mit-Autorinnen-und-Quellenverzeichnis,37524746-buch<![CDATA[Und jeden Tag ein bißchen böser. Das Handbuch zu "Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin". Mit einem Vorwort der Verfasserin. Anhang: Mit einem Fragebogen und einer Kurzbiografie der Verfasserin. - (=Fischer 15135).]]>https://www.buchfreund.de/Und-jeden-Tag-ein-bisschen-boeser-Das-Handbuch-zu-Gute-Maedchen-kommen-in-den-Himmel-boese-ueberall-hin-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Anhang-Mit-einem-Fragebogen-und-einer-Kurzbiografie-der-Verfas,57323019-buchEhrhardt, Ute: Und jeden Tag ein bißchen böser. Das Handbuch zu "Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin". Mit einem Vorwort der Verfasserin. Anhang: Mit einem Fragebogen und einer Kurzbiografie der Verfasserin. - (=Fischer 15135). 2. Auflage. Frankfurt am Main, Fischer Taschenbuch Verlag, 2001. 190 Seiten mit vielen Abbildungen. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 359615135XSehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Wie kein anderes Buch hat Ute Ehrhardts Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin die Leserinnen mitgerissen. Zuhörerinnen der weit über 150 Lesungen, Teilnehmerinnen in vielen Seminaren und zahlreiche Briefeschreiberinnen wünschten sich von Ute Ehrhardt praktische Hilfen für die konsequente Umsetzung der Ideen ihres Buches in den Alltag. Deshalb das Handbuch: Und jeden Tag ein bißchen böser. Das Handbuch bringt mit kleinen und sicheren Schritten große Veränderungen auf den Weg. Es deckt mit seinen Programmen alle Lebensbereiche ab: Partnerschaft, Familie, Freundschaft, Beruf. Es räumt auf mit allgegenwärtigen Stolpersteinen und immer wiederkehrenden Denkfallen. Es macht Mut, auch eine (scheinbare) Niederlage zu verkraften, weil manches erst im zweiten Anlauf klappt. Es bietet einem "ziemlich braven" Mädchen den passenden Einstieg ins Bösewerden und reizt die recht Bösen, noch einen Schritt weiterzugehen. Schlagworte: Psychologie, Ratgeberliteratur, Lebensgefühl, Frauenarbeit, Lebenshilfe, Frau, Selbstbehauptung, Frauenliteratur, Feminismus, Frauen, Frauenrechte, Frauengeschichte, Frauensexualität, Frauenemanzipation, Frauenpolitik, Feminismus (Frauenbewegung) / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschl, Frauenbewegung / Länder, Gebiete, Völker // Deutschland, Frauenfrage, Frauenbildung, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Durchsetzungsvermögen<br>Bestell-Nr.: 48486<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Und-jeden-Tag-ein-bisschen-boeser-Das-Handbuch-zu-Gute-Maedchen-kommen-in-den-Himmel-boese-ueberall-hin-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Anhang-Mit-einem-Fragebogen-und-einer-Kurzbiografie-der-Verfas,57323019-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Und-jeden-Tag-ein-bisschen-boeser-Das-Handbuch-zu-Gute-Maedchen-kommen-in-den-Himmel-boese-ueberall-hin-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Anhang-Mit-einem-Fragebogen-und-einer-Kurzbiografie-der-Verfas,57323019-buch<![CDATA[Einen jüngeren Mann lieben. Neue Beziehungschancen für Frauen. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Mit einem Literaturverzeichnis. - (=Heyne-Bücher: 17, Heyne-Lebenshilfe; Band. 89).]]>https://www.buchfreund.de/Einen-juengeren-Mann-lieben-Neue-Beziehungschancen-fuer-Frauen-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Heyne-Buecher-17-Heyne-Lebenshilfe-Band-89-Richter-Ursula-3453060946,49203467-buchRichter, Ursula: Einen jüngeren Mann lieben. Neue Beziehungschancen für Frauen. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Mit einem Literaturverzeichnis. - (=Heyne-Bücher: 17, Heyne-Lebenshilfe; Band. 89). Erste Auflage dieser Ausgabe. München : Heyne Verlag, 1992. 208 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453060946Guter Zustand. Schlagworte: Zweierbeziehung , Altersunterschied, Psychologie, Soziologie, Gesellschaft, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Lebenshilfe, Lebensführung, Lebensgeschichte, Lebenskunst, Kommunikation, Lebenskrisen, Positives Denken, Lebensratgeber, Esoterik, Lebenskrise, Lebensbedingungen, Lebensplan, Lebensfreude, Lebensbewältigung, Krise, Fallgeschichten<br>Bestell-Nr.: 43361<br>Preis: 3,70 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Einen-juengeren-Mann-lieben-Neue-Beziehungschancen-fuer-Frauen-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Heyne-Buecher-17-Heyne-Lebenshilfe-Band-89-Richter-Ursula-3453060946,49203467-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Einen-juengeren-Mann-lieben-Neue-Beziehungschancen-fuer-Frauen-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Heyne-Buecher-17-Heyne-Lebenshilfe-Band-89-Richter-Ursula-3453060946,49203467-buch<![CDATA[Bei lebendigem Leib. Unter Mitarbeit von Marie-Thérèse Cuny. Aus dem Französischen von Anja Lazarowicz. Originaltitel: Brûlée vive. - (=Blanvalet 36268).]]>https://www.buchfreund.de/Bei-lebendigem-Leib-Unter-Mitarbeit-von-Marie-Thrse-Cuny-Aus-dem-Franzoesischen-von-Anja-Lazarowicz-Originaltitel-Br-le-vive-Blanvalet-36268-Souad-3442362687,57323021-buchSouad: Bei lebendigem Leib. Unter Mitarbeit von Marie-Thérèse Cuny. Aus dem Französischen von Anja Lazarowicz. Originaltitel: Brûlée vive. - (=Blanvalet 36268). 2. Auflage. München: Blanvalet Verlag, 2005 (Juni). 285 (3) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3442362687Guter Zustand. Untere vordere Buchecke mit einer kleinen Stauchung. - Bei lebendigem Leib (Originaltitel: Brûlée vive) ist der erste Zeugenbericht der Welt, der einen Ehrenmord schildert, geschrieben vom Opfer, Souad, Marie-Thérèse Cuny (Mitarbeit), sowie Anja Lazarowicz (Übersetzung). Von dem 2003 in Frankreich erschienenen Buch wurden mehrere Millionen Exemplare verkauft; es wurde in 37 Sprachen übersetzt. Die Geschichte wird von Souad (Pseudonym) und von Jacqueline Thibault, von der Stiftung SURGIR erzählt, seinerzeit Mitarbeiterin von Terre des Hommes, die ihr half, zu überleben. Handlung: Wir sind im Westjordanland. Die siebzehnjährige Souad ist verliebt und wird schwanger. Diese Situation verletzt die Ehre ihrer Familie, die beschließt, sie zu töten. Ihr Schwager wird dazu bestimmt, das Todesurteil zu vollstrecken. Diese Situation wird von allen als normal empfunden und gilt nicht als Mord. Jährlich werden überall in der Welt viele solcher Fälle verzeichnet; manche sind überhaupt nicht bekannt. Souad wird mit schweren Verbrennungen von einer Frau gerettet, die für eine humanitäre Stiftung arbeitet. Die junge Frau entscheidet sich dafür, ihre Geschichte zu erzählen, damit alle Welt erfährt, was man unter einem „Ehrenmord“ versteht. Souad lebt heute mit neuer Identität gemeinsam mit ihrem Mann und drei Kindern irgendwo in Europa. ... Aus: wikipedia-Bei_lebendigem_Leib Schlagworte: Westjordanland, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Islamische Völker / Soziale Verhältnisse, Feminismus (Frauenbewegung) / Länder, Gebiete, Völker, Westjordanien, Frau / Länder, Gebiete, Völker Islamische Völker, Ehrenmord, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Autobiographische Schriften, Autobiografie, Autobiografien, Autobiographien, Politik, Erinnerungen, Geschichte, Autobiographie, Erlebnisbericht, Politische Identität, Zeitgeschichte<br>Bestell-Nr.: 48484<br>Preis: 4,30 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bei-lebendigem-Leib-Unter-Mitarbeit-von-Marie-Thrse-Cuny-Aus-dem-Franzoesischen-von-Anja-Lazarowicz-Originaltitel-Br-le-vive-Blanvalet-36268-Souad-3442362687,57323021-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Bei-lebendigem-Leib-Unter-Mitarbeit-von-Marie-Thrse-Cuny-Aus-dem-Franzoesischen-von-Anja-Lazarowicz-Originaltitel-Br-le-vive-Blanvalet-36268-Souad-3442362687,57323021-buch<![CDATA[Die Stärke weiblicher Schwäche. Zu einem neuen Verständnis der Frau. Aus dem Amerikanischen von Roland Fleissner. Mit Anmerkungen.]]>https://www.buchfreund.de/Die-Staerke-weiblicher-Schwaeche-Zu-einem-neuen-Verstaendnis-der-Frau-Aus-dem-Amerikanischen-von-Roland-Fleissner-Mit-Anmerkungen-Baker-Miller-Jean-3774004749,37524756-buchBaker Miller, Jean: Die Stärke weiblicher Schwäche. Zu einem neuen Verständnis der Frau. Aus dem Amerikanischen von Roland Fleissner. Mit Anmerkungen. Deutsche Erstausgabe. Frankfurt a.M., Goverts Verlag, 1977. 191 Seiten. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3774004749Guter Zustand. Buchrückseite: Die amerikanische Psychoanalytikerin Jean Baker Miller hat mit ihrem kleinen und fabelhaft einleuchtenen Buch geschafft, was weder Parolen, Propaganda noch tiefsinnige Analyse bisher erreicht haben: Sie hat die psychoanalytische Theorie mit einem Plädoyer für die Emanzipation der Frau verbunden. Schlagworte: Konfliktregelung, Feminismus, Herrschaft, Weiblichkeit, Bindungen, Passivität, Psychologie, Sexualität, Anthropologie, Psychoanalyse, Philosophie, Masochismus<br>Bestell-Nr.: 1572<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Staerke-weiblicher-Schwaeche-Zu-einem-neuen-Verstaendnis-der-Frau-Aus-dem-Amerikanischen-von-Roland-Fleissner-Mit-Anmerkungen-Baker-Miller-Jean-3774004749,37524756-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Staerke-weiblicher-Schwaeche-Zu-einem-neuen-Verstaendnis-der-Frau-Aus-dem-Amerikanischen-von-Roland-Fleissner-Mit-Anmerkungen-Baker-Miller-Jean-3774004749,37524756-buch<![CDATA[Liebe und Lust der Frauen. Ihre geheimen sexuellen Wünsche und Ängste. Aus dem Amerikanischen von Malte Heim. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Mit einer Bibliographie. Im Anhang: Fragebogen. Originaltitel: Sexual pleasures. - (=Knaur Taschenbuch, Band 4852).]]>https://www.buchfreund.de/Liebe-und-Lust-der-Frauen-Ihre-geheimen-sexuellen-Wuensche-und-Aengste-Aus-dem-Amerikanischen-von-Malte-Heim-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-einer-Bibliographie-Im-Anhang-Fragebogen-Originaltite,37524757-buchBakos, Susan Crain: Liebe und Lust der Frauen. Ihre geheimen sexuellen Wünsche und Ängste. Aus dem Amerikanischen von Malte Heim. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Mit einer Bibliographie. Im Anhang: Fragebogen. Originaltitel: Sexual pleasures. - (=Knaur Taschenbuch, Band 4852). Deutsche Erstausgabe. München, Droemer Knaur Verlag, 1993. 367 Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3426048523.Guter Zustand. Schlagworte: Frauenliteratur, Feminismus, Männlichkeit und Weiblichkeit, Sexuelle Störungen, Sexualneurosen, Sexualwissenschaften, Orgasmus, Frauenmißbrauch, Geschlechterunterschiede, Selbstbefriedigung, Geschlecht, Geschlechtsverkehr, Klitoris, Sexuelle Sklaverei, Erotik, Sexualwissenschaft, Erotica, Frauengeschichte, Männliche Sexualität, Lesbische Liebe, Sexualforschung, Sexuelle Perversionen, Sexualmedizin, Sexualaufklärung, Frauensexualität, Sexualerziehung, Sexualpädagogik, Sexualberatung, Sexualreport, Frauenemanzipation, Frauenfrage, Frauenerzählung, Frauenforschung, Frauenbilder, Frauenporträt, Männerbild Männerbilder, Männerrolle, Erotik; Psychologie;<br>Bestell-Nr.: 10783<br>Preis: 5,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Liebe-und-Lust-der-Frauen-Ihre-geheimen-sexuellen-Wuensche-und-Aengste-Aus-dem-Amerikanischen-von-Malte-Heim-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-einer-Bibliographie-Im-Anhang-Fragebogen-Originaltite,37524757-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Liebe-und-Lust-der-Frauen-Ihre-geheimen-sexuellen-Wuensche-und-Aengste-Aus-dem-Amerikanischen-von-Malte-Heim-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-einer-Bibliographie-Im-Anhang-Fragebogen-Originaltite,37524757-buch<![CDATA[Die ganz gewöhnliche Gewalt in der Ehe. Texte zu einer Soziologie von Macht und Liebe. - (=Frauen aktuell, herausgegeben von Susanne von Paczensky, rororo 4358).]]>https://www.buchfreund.de/Die-ganz-gewoehnliche-Gewalt-in-der-Ehe-Texte-zu-einer-Soziologie-von-Macht-und-Liebe-Frauen-aktuell-herausgegeben-von-Susanne-von-Paczensky-rororo-4358-Benard-Cheryl-und-Edit-Schlaffer-3499143585,37524760-buchBenard, Cheryl und Edit Schlaffer: Die ganz gewöhnliche Gewalt in der Ehe. Texte zu einer Soziologie von Macht und Liebe. - (=Frauen aktuell, herausgegeben von Susanne von Paczensky, rororo 4358). 34.-36. Tausend. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1984. 349 Seiten mit vielen Abbildungen. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3499143585Rückentext: Liebe, Gewalt und Wissenschaft - Über Bananenrepubliken und Hausfrauen - Im sicheren hafen der Ehe - Der goldene Lebensabend, Gewalt im Alter - Was sind denn das für Frauen, Eine Dokumentation - Was sind denn das für Männer, Versuch einer Typologie -Wann haben sie zuletzt Gewalt ausgeübt oder erfahren? C. Benard und E. Schlaffer, beide Sozialwissenschaftlerinnen leiten die "Ludwig-Boltzmann-Forschungsstelle für Politik und zwischenmenschliche Beziehungen" in Wien. Regelmäßig versorgen sie Frauen und lernfähige Männer mit einschlägiger Literatur. Seiten papierbedingt gebräunt. Mit wenigen Anstreichungen auf den ersten Seiten. Schnitt leicht fleckig. Befriedigender Zustand. Schlagworte: Soziale Identität, Sozialgeschichte, Geschlechterverhältnis, Sexualwissenschaften, Frauenrechte, Frauenmißbrauch, Geschlechterstudien, Geschlechterunterschiede, Soziale Normen und Rollen, Sozialisation, Geschlecht, Islamisches Recht, Sozialkritik, Geschichtsschreibung, Islamistik, Sexismus, Dritte Welt, Entwicklungsländer, Gewaltbereitschaft, Soziale Integration, Sozialstruktur, Ehekonflikt, Soziale Lage / Geschichte, Sexualwissenschaft, Frauengeschichte, Sexualforschung, Sozialwissenschaften, Sexualaufklärung, Frauensexualität, Sexualerziehung, Ehe, Geschlechtsmoral, Emanzipation, Sozialismus, Sexualverhalten, Geschichtswissenschaft, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Menschenrechte, Geschlechtsunterschied, Ehepaar, Sozialer Wandel, Sozialverhalten, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Gewalt (Soziologie), Islamische Völker / Soziale Verhältnisse, Soziale Ungleichheit, Frauenemanzipation, Soziologie, Gesellschaft, Soziale Probleme, Frauenfreundschaft, Frauenpolitik, Beziehung, Gewalttätigkeit, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Soziale Situation, Geschlechterpsychologie, Geschlechterrollen, Feminismus (Frauenbewegung) / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschl, Frauenfrage, Frauenbildung, Frauenerzählung, Sexualtäter, Spätkapitalismus, Frauenforschung, Frauenbilder, Soziokultureller Wandel, Frauenporträt, Geschlechtssystem, Entwicklungsländer / Soziale Verhältnisse, Ehegeschichten, Unterdrückung, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Fallbeispiele, Soziale Organisationen, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Entwicklungsländer, Gleichberechtigung der Frau / Länder, Gebiete, Völker // Entwicklungsländer<br>Bestell-Nr.: 14475<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-ganz-gewoehnliche-Gewalt-in-der-Ehe-Texte-zu-einer-Soziologie-von-Macht-und-Liebe-Frauen-aktuell-herausgegeben-von-Susanne-von-Paczensky-rororo-4358-Benard-Cheryl-und-Edit-Schlaffer-3499143585,37524760-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Die-ganz-gewoehnliche-Gewalt-in-der-Ehe-Texte-zu-einer-Soziologie-von-Macht-und-Liebe-Frauen-aktuell-herausgegeben-von-Susanne-von-Paczensky-rororo-4358-Benard-Cheryl-und-Edit-Schlaffer-3499143585,37524760-buch<![CDATA[Grenzenlos weiblich. Europas schwaches Geschlecht: stark im Kommen. Inhalt: Vorwort 1. Frauen mit Stil 2. Der Kapitalismus entdeckt seine Töchter 3. Unsere Olympia-Siegerinnen 4. " Rache ist süß " und andere Schritte zum Erfolg 5. Stahl und Eisen bricht, aber unsere Psyche nicht. Schlußwort: Pastellblau-Frauen. - (=Kiwi Taschenbuch, Band 293).]]>https://www.buchfreund.de/Grenzenlos-weiblich-Europas-schwaches-Geschlecht-stark-im-Kommen-Inhalt-Vorwort-1-Frauen-mit-Stil-2-Der-Kapitalismus-entdeckt-seine-Toechter-3-Unsere-Olympia-Siegerinnen-4-Rache-ist-suess-und-andere-S,37524761-buchBenard, Cheryl und Edit Schlaffer: Grenzenlos weiblich. Europas schwaches Geschlecht: stark im Kommen. Inhalt: Vorwort 1. Frauen mit Stil 2. Der Kapitalismus entdeckt seine Töchter 3. Unsere Olympia-Siegerinnen 4. " Rache ist süß " und andere Schritte zum Erfolg 5. Stahl und Eisen bricht, aber unsere Psyche nicht. Schlußwort: Pastellblau-Frauen. - (=Kiwi Taschenbuch, Band 293). Erste Auflage dieser Ausgabe. Köln, Kiepenheuer & Witsch Verlag, 1992. 254 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3462022334Guter Zustand. - In diesem Buch stellen sich Frauen vor, die es, wie man so sagt, geschafft, Karriere gemacht haben. Von jeder läßt sich erwas lernen. Ihre Wege zum Erfolg sind oft Umwege, die sie aber trotzdem zum Ziel führen. C. Benard und E. Schlaffer, beide Sozialwissenschaftlerinnen leiten die "Ludwig-Boltzmann-Forschungsstelle für Politik und zwischenmenschliche Beziehungen" in Wien. Regelmäßig versorgen sie Frauen und lernfähige Männer mit einschlägiger Literatur. Schlagworte: Soziale Identität, Sexology, Lebensführung, Karriere, Lebensgeschichte, Biografien Biografie Biographien Biographie, Sittengeschichte, Sozialpsychologie, Wirtschaftswissenschaft Wirtschaftswissenschaften, Frauenrechte, Soziale Kompetenz, Soziale Normen und Rollen, Sozialisation, Arbeit, Arbeitsmarkt, Berufserfolg, Beruf, Arbeitsmotivation, Soziale Integration, Lebenslügen, Arbeitswelt, Soziale Lage / Geschichte, Erotik, Sexualwissenschaft, Frauengeschichte, Wirtschaftsgeschichte, Sozialwissenschaften, Wirtschaft, Frauenbewegung, Frauensexualität, Lebenslauf, Sozialer Wandel, Lebensplan, Soziale Rolle, Berufstätige Frau / Länder, Gebiete, Völker, Frauenemanzipation, Soziologie, Gesellschaft, Beschäftigung, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Arbeitsplatz, Soziale Situation, Feminismus (Frauenbewegung), Frauenfrage, Frauenbildung, Lebensbeschreibung, Spätkapitalismus, Frauenforschung, Arbeitssoziologie, Frauenbilder, Soziokultureller Wandel, Feministin, Frauenporträt, Arbeitsleben, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Arbeitsethos, Berufsbildung, Frau / Länder, Gebiete, Völker // USA, Wirtschaftsordnung, Berufsfortbildung<br>Bestell-Nr.: 823<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Grenzenlos-weiblich-Europas-schwaches-Geschlecht-stark-im-Kommen-Inhalt-Vorwort-1-Frauen-mit-Stil-2-Der-Kapitalismus-entdeckt-seine-Toechter-3-Unsere-Olympia-Siegerinnen-4-Rache-ist-suess-und-andere-S,37524761-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Grenzenlos-weiblich-Europas-schwaches-Geschlecht-stark-im-Kommen-Inhalt-Vorwort-1-Frauen-mit-Stil-2-Der-Kapitalismus-entdeckt-seine-Toechter-3-Unsere-Olympia-Siegerinnen-4-Rache-ist-suess-und-andere-S,37524761-buch<![CDATA[Im Dschungel der Gefühle. Expeditionen in die Niederlagen der Leidenschaft. Mit einem Vorwort der Verfasserinnen. Inhalt: Jedermanns Passionsspiele 2. Die Justiz & die Liebe - Ehen vor Gericht 3. Die neue Leidenschaft 4. Kriegsberichterstattung 5. Statt eines Nachworts: Blau-Rosa-muschel-Frauen.]]>https://www.buchfreund.de/Im-Dschungel-der-Gefuehle-Expeditionen-in-die-Niederlagen-der-Leidenschaft-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserinnen-Inhalt-Jedermanns-Passionsspiele-2-Die-Justiz-die-Liebe-Ehen-vor-Gericht-3-Die-neue-Leid,37524762-buchBenard, Cheryl und Edit Schlaffer: Im Dschungel der Gefühle. Expeditionen in die Niederlagen der Leidenschaft. Mit einem Vorwort der Verfasserinnen. Inhalt: Jedermanns Passionsspiele 2. Die Justiz & die Liebe - Ehen vor Gericht 3. Die neue Leidenschaft 4. Kriegsberichterstattung 5. Statt eines Nachworts: Blau-Rosa-muschel-Frauen. Erstausgabe. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Verlag, 1987. 249 Seiten. 20,5 cm. Illustrierte Klappenbroschur. ISBN: 3498005073Guter Zustand. Seiten papierbedingt gebräunt. Mit wenigen Anstreichungen auf den ersten Seiten. - Im Bereich der zwischenmenschlichen Beziehungen weicht die kühle Vernunft einer dumpfen Irrationalität. Der Anlass steht in keinem Verhältnis zu der Tat. Wegen des verbrannten Schnitzels wird die Frau zu Boden geschlagen, wegen des behutsamen Vorschlags der vorübergehenden Trennung die Freundin stranguliert... Expeditionen in die Niederungen der Leidenschaft. - - Die beiden Autorinnen untersuchen das Gewaltpotential, das oft menschliche Beziehungen bestimmt. Was läuft ab zwischen Mann und Frau, zwischen Eltern und Kindern? Was sind das für Menschen, die da in den Strafanstalten einsitzen? Monster und Bestien, wie die Boulevardpresse uns glauben machen will, oder blasse Durchschnittsbürger mit Rentenanspruch? - - - C. Benard und E. Schlaffer, beide Sozialwissenschaftlerinnen leiten die "Ludwig-Boltzmann-Forschungsstelle für Politik und zwischenmenschliche Beziehungen" in Wien. Regelmäßig versorgen sie Frauen und lernfähige Männer mit einschlägiger Literatur. Schlagworte: Soziale Identität, Sozialgeschichte, Geschlechterverhältnis, Sexualwissenschaften, Frauenrechte, Frauenmißbrauch, Geschlechterstudien, Geschlechterunterschiede, Soziale Normen und Rollen, Sozialisation, Geschlecht, Islamisches Recht, Sozialkritik, Geschichtsschreibung, Islamistik, Sexismus, Dritte Welt, Entwicklungsländer, Gewaltbereitschaft, Soziale Integration, Sozialstruktur, Ehekonflikt, Soziale Lage / Geschichte, Sexualwissenschaft, Frauengeschichte, Sexualforschung, Sozialwissenschaften, Österreich, Sexualaufklärung, Frauensexualität, Sexualerziehung, Ehe, Geschlechtsmoral, Emanzipation, Sozialismus, Sexualverhalten, Geschichtswissenschaft, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Menschenrechte, Geschlechtsunterschied, Ehepaar, Sozialer Wandel, Sozialverhalten, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Gewalt (Soziologie), Islamische Völker / Soziale Verhältnisse, Soziale Ungleichheit, Frauenemanzipation, Soziologie, Gesellschaft, Soziale Probleme, Frauenfreundschaft, Frauenpolitik, Beziehung, Gewalttätigkeit, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Soziale Situation, Geschlechterpsychologie, Geschlechterrollen, Feminismus (Frauenbewegung) / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschl, Frauenfrage, Frauenbildung, Frauenerzählung, Sexualtäter, Spätkapitalismus, Frauenforschung, Frauenbilder, Soziokultureller Wandel, Frauenporträt, Geschlechtssystem, Entwicklungsländer / Soziale Verhältnisse, Ehegeschichten, Unterdrückung, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Fallbeispiele, Soziale Organisationen, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Entwicklungsländer, Gleichberechtigung der Frau / Länder, Gebiete, Völker // Entwicklungsländer, Frauengefängnis<br>Bestell-Nr.: 13984<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Im-Dschungel-der-Gefuehle-Expeditionen-in-die-Niederlagen-der-Leidenschaft-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserinnen-Inhalt-Jedermanns-Passionsspiele-2-Die-Justiz-die-Liebe-Ehen-vor-Gericht-3-Die-neue-Leid,37524762-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Im-Dschungel-der-Gefuehle-Expeditionen-in-die-Niederlagen-der-Leidenschaft-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserinnen-Inhalt-Jedermanns-Passionsspiele-2-Die-Justiz-die-Liebe-Ehen-vor-Gericht-3-Die-neue-Leid,37524762-buch<![CDATA[Denkverhältnisse. Feminismus und Kritik. Herausgegeben von List, Elisabeth und Herlinde Studer. Mit einem Quellenverzeichnis. - (=Edition Suhrkamp; es 1407 = NF 407).]]>https://www.buchfreund.de/Denkverhaeltnisse-Feminismus-und-Kritik-Herausgegeben-von-List-Elisabeth-und-Herlinde-Studer-Mit-einem-Quellenverzeichnis-Edition-Suhrkamp-es-1407-NF-407-List-Elisabeth-und-Herlinde-Studer-3518114077,41892891-buchList, Elisabeth und Herlinde Studer: Denkverhältnisse. Feminismus und Kritik. Herausgegeben von List, Elisabeth und Herlinde Studer. Mit einem Quellenverzeichnis. - (=Edition Suhrkamp; es 1407 = NF 407). 3. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, [1993]. 586 Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518114077Guter Zustand. Schlagworte: Musikwissenschaft, Frauenarbeit, Frauenheilkunde, Frau, Mathematik, Frauenliteratur, Patriarchat, Naturwissenschaft, Ästhetik, Gesellschaftspsychologie, Theaterwissenschaft Theaterwissenschaften, Fotografie, Frauenrechte, Pazifismus, Soziale Normen und Rollen, Medien, Frauenroman, Beruf, Ethnologe, Film, Theater, Frauengeschichte, Sexualität, Homosexualität, Literaturwissenschaft Literaturwissenschaften, Kunstgeschichte, Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Pädagogik, Architektur, Frauensexualität, Linguistik, Frauenmystik, Gesellschaftwissenschaften insgesamt Bevölkerung, Sozialwesen, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Islamische Völker, Medienwissenschaft, Berufstätige Frau / Länder, Gebiete, Völker, Frauenemanzipation, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Feminismus (Frauenbewegung), Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Sozialisation, Arbeit, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbildung, , Gynozentrismus, Wissenschaft, Gender-Studies<br>Bestell-Nr.: 39123<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Denkverhaeltnisse-Feminismus-und-Kritik-Herausgegeben-von-List-Elisabeth-und-Herlinde-Studer-Mit-einem-Quellenverzeichnis-Edition-Suhrkamp-es-1407-NF-407-List-Elisabeth-und-Herlinde-Studer-3518114077,41892891-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Denkverhaeltnisse-Feminismus-und-Kritik-Herausgegeben-von-List-Elisabeth-und-Herlinde-Studer-Mit-einem-Quellenverzeichnis-Edition-Suhrkamp-es-1407-NF-407-List-Elisabeth-und-Herlinde-Studer-3518114077,41892891-buch<![CDATA[Lasst endlich die Männer in Ruhe oder Wie man sie weniger und sich selbst mehr liebt.]]>https://www.buchfreund.de/Lasst-endlich-die-Maenner-in-Ruhe-oder-Wie-man-sie-weniger-und-sich-selbst-mehr-liebt-Benard-Cheryl-und-Edit-Schlaffer-3498005227,37524763-buchBenard, Cheryl und Edit Schlaffer: Lasst endlich die Männer in Ruhe oder Wie man sie weniger und sich selbst mehr liebt. 31. - 40. Tausend. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Verlag, 1990. 244 Seiten. 20,5 cm. Illustrierte Klappenbroschur. ISBN: 3498005227Guter Zustand. Mit wenigen Anstreichungen. - Rückentext: Wäre das Leben angenehmer, wenn Männer anders wären? Möglich. Doch die Männer sind doch, wie sie sind. Ihre Veränderungsbemühungen sind halbherzig, und ihre Bereitschaft, Gefühle zu investieren, ist aufgezwungen. Viele Frauen haben teuer für ihr ständiges Bemühen um den Mann bezahlt. Und erst allmählich eingesehen, daß die Männer gar nicht anders sein wollen als emotional verschlossen und auf ihr Ich konzentriert. - Also nehmt die Männer doch als das, was sie sind. Wendet euch im übrigen lohnenden Objekten der Veränderung zu. - - C. Benard und E. Schlaffer, beide Sozialwissenschaftlerinnen leiten die "Ludwig-Boltzmann-Forschungsstelle für Politik und zwischenmenschliche Beziehungen" in Wien. Regelmäßig versorgen sie Frauen und lernfähige Männer mit einschlägiger Literatur. Schlagworte: Soziale Identität, Sozialgeschichte, Ehemann, Karriere, Beziehungsratgeber, Geschlechterverhältnis, Männlichkeit und Weiblichkeit, Sexualwissenschaften, Frauenrechte, Frauenmißbrauch, Geschlechterstudien, Geschlechterunterschiede, Soziale Normen und Rollen, Sozialisation, Geschlecht, Berufserfolg, Ehekrise, Beruf, Sozialkritik, Geschichtsschreibung, Sexismus, Rationalität, Gewaltbereitschaft, Soziale Integration, Sozialstruktur, Disziplin, Ehetherapie, Ehekonflikt, Soziale Lage / Geschichte, Sexualwissenschaft, Frauengeschichte, Männliche Sexualität, Psychologie, Sexualforschung, Beziehungsbücher, Sozialwissenschaften, Sexualaufklärung, Frauensexualität, Sexualerziehung, Ehe, Geschlechtsmoral, Emanzipation, Sozialismus, Sexualverhalten, Eheberatung, Besitz, Geschichtswissenschaft, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Menschenrechte, Geschlechtsunterschied, Ehepaar, Sozialer Wandel, Sozialverhalten, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Gewalt (Soziologie), Soziale Ungleichheit, Frauenemanzipation, Soziologie, Gesellschaft, Soziale Probleme, Frauenfreundschaft, Frauenpolitik, Beziehung, Gewalttätigkeit, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Rationalisierung, Soziale Situation, Psyche, Geschlechterpsychologie, Geschlechterrollen, Feminismus (Frauenbewegung) / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschl, Frauenfrage, Frauenbildung, Frauenerzählung, Sexualtäter, Berufswahl, Spätkapitalismus, Frauenforschung, Frauenbilder, Soziokultureller Wandel, Frauenporträt, Geschlechtssystem, Ehegeschichten, Unterdrückung, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Männerbild Männerbilder, Männerrolle, Patriarchat (Völkerkunde), Geschichte, Geschichtswissenschaft, Fallbeispiele, Berufsbildung, Soziale Organisationen, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Entwicklungsländer<br>Bestell-Nr.: 2674<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Lasst-endlich-die-Maenner-in-Ruhe-oder-Wie-man-sie-weniger-und-sich-selbst-mehr-liebt-Benard-Cheryl-und-Edit-Schlaffer-3498005227,37524763-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Lasst-endlich-die-Maenner-in-Ruhe-oder-Wie-man-sie-weniger-und-sich-selbst-mehr-liebt-Benard-Cheryl-und-Edit-Schlaffer-3498005227,37524763-buch<![CDATA[Liebesgeschichten aus dem Patriarchat. Von der übermässigen Bereitschaft der Frauen, sich mit dem Vorhandenen zu arrangieren. Inhalt: 1. Nicht schon wieder ein Buch zur Frauenfrage ! Ein Vorwort für Emanzipationsmüde 2. Kollaboration mit dem Feind 3. Beispiele erfolgreicher Rebellion 4. W Wo waren Sie gestern abend ? " 5. Die Liebe ist ein Fluß in Preußen/ein hoffnungsvoll kaltblütiges Abschlußwort -Rosa-Frauen - (=rororo Sachbuch, Band 7843).]]>https://www.buchfreund.de/Liebesgeschichten-aus-dem-Patriarchat-Von-der-uebermaessigen-Bereitschaft-der-Frauen-sich-mit-dem-Vorhandenen-zu-arrangieren-Inhalt-1-Nicht-schon-wieder-ein-Buch-zur-Frauenfrage-Ein-Vorwort-fuer-Emanz,37524764-buchBenard, Cheryl und Edit Schlaffer: Liebesgeschichten aus dem Patriarchat. Von der übermässigen Bereitschaft der Frauen, sich mit dem Vorhandenen zu arrangieren. Inhalt: 1. Nicht schon wieder ein Buch zur Frauenfrage ! Ein Vorwort für Emanzipationsmüde 2. Kollaboration mit dem Feind 3. Beispiele erfolgreicher Rebellion 4. W Wo waren Sie gestern abend ? " 5. Die Liebe ist ein Fluß in Preußen/ein hoffnungsvoll kaltblütiges Abschlußwort -Rosa-Frauen - (=rororo Sachbuch, Band 7843). 16. - 22. Tausend. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1984. 284 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3499178435.Untere Buchkecke mit einem kleinen Knick. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Mit wenigen Anstreichungen. Befriedigender Zustand. - Frauen werden unterdrückt. Und Frauen lassen sich unterdrücken. Und Frauen beteiligen sich an der Unterdrückung, an der eigenen & an der anderer Frauen. Viel mehr, als den lamentierenden Klagen über die perfiden Brutalitäten der Männer noch ein weiteres Traktat hinzuzufügen, sind die beiden Winer Soziologinnen daran interssiert zu erfahren, warum Frauen denn alles mit sich geschehen lassen. Was brigt Frauen dazu, sich immer wieder auf unbefriedigende Verhältnisse einzulassen & sie in ihrer Unvollkommenheit auch noch zu verteidigen ? Was steht dahinter : Raffinesse, Trägheit, Hilflosigkeit, Oppurtunismus ? C. Benard und E. Schlaffer, beide Sozialwissenschaftlerinnen leiten die "Ludwig-Boltzmann-Forschungsstelle für Politik und zwischenmenschliche Beziehungen" in Wien. Regelmäßig versorgen sie Frauen und lernfähige Männer mit einschlägiger Literatur. Schlagworte: Soziale Identität, Sozialgeschichte, Führung, Karriere, Geschlechterverhältnis, Männlichkeit und Weiblichkeit, Führungskräfte, Sexualwissenschaften, Frauenrechte, Frauenmißbrauch, Geschlechterstudien, Geschlechterunterschiede, Soziale Normen und Rollen, Sozialisation, Geschlecht, Berufserfolg, Beruf, Sozialkritik, Geschichtsschreibung, Sexismus, Rationalität, Gewaltbereitschaft, Soziale Integration, Sozialstruktur, Disziplin, Ehekonflikt, Soziale Lage / Geschichte, Sexualwissenschaft, Frauengeschichte, Männliche Sexualität, Sexualforschung, Sozialwissenschaften, Sexualaufklärung, Frauensexualität, Sexualerziehung, Ehe, Geschlechtsmoral, Emanzipation, Sozialismus, Sexualverhalten, Besitz, Geschichtswissenschaft, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Menschenrechte, Geschlechtsunterschied, Ehepaar, Sozialer Wandel, Sozialverhalten, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Gewalt (Soziologie), Soziale Ungleichheit, Frauenemanzipation, Soziologie, Gesellschaft, Soziale Probleme, Frauenfreundschaft, Frauenpolitik, Beziehung, Gewalttätigkeit, Frauenfeindlichkeit, Feministische Literatur, Rationalisierung, Soziale Situation, Geschlechterpsychologie, Geschlechterrollen, Feminismus (Frauenbewegung) / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschl, Frauenfrage, Frauenbildung, Frauenerzählung, Sexualtäter, Berufswahl, Spätkapitalismus, Frauenforschung, Führungskräfte, Wirtschaftliche, Frauenbilder, Soziokultureller Wandel, Frauenporträt, Geschlechtssystem, Ehegeschichten, Unterdrückung, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Männerbild Männerbilder, Männerrolle, Patriarchat (Völkerkunde), Geschichte, Geschichtswissenschaft, Fallbeispiele, Berufsbildung, Soziale Organisationen, Führungspersönlichkeiten, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Entwicklungsländer, Fallaci, Oriana, Gesellschaftwissenschaften, Bevölkerung, Sozialwesen, Soziologie, Statistik<br>Bestell-Nr.: 14054<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Liebesgeschichten-aus-dem-Patriarchat-Von-der-uebermaessigen-Bereitschaft-der-Frauen-sich-mit-dem-Vorhandenen-zu-arrangieren-Inhalt-1-Nicht-schon-wieder-ein-Buch-zur-Frauenfrage-Ein-Vorwort-fuer-Emanz,37524764-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Liebesgeschichten-aus-dem-Patriarchat-Von-der-uebermaessigen-Bereitschaft-der-Frauen-sich-mit-dem-Vorhandenen-zu-arrangieren-Inhalt-1-Nicht-schon-wieder-ein-Buch-zur-Frauenfrage-Ein-Vorwort-fuer-Emanz,37524764-buch<![CDATA[JETZT REICHT´S. SINNESWANDEL. 13 Lichtblicke in Zeiten von Veränderung und Wandel. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Christine Fuchs und Petra Weber.]]>https://www.buchfreund.de/JETZT-REICHT-S-SINNESWANDEL-13-Lichtblicke-in-Zeiten-von-Veraenderung-und-Wandel-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Christine-Fuchs-und-Petra-Weber-Fuchs-Christine-und-Petra-Weber-9783837092455,50205725-buchFuchs, Christine und Petra Weber: JETZT REICHT´S. SINNESWANDEL. 13 Lichtblicke in Zeiten von Veränderung und Wandel. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Christine Fuchs und Petra Weber. Erstausgabe. Norderstedt : Books on Demand, 2009. 217 Seiten. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9783837092455Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Dreizehn Frauen erzählen von den spannendsten Umkehrpunkten in ihrem Leben. Jede dieser emotionalen Schleuderfahrten führt zu einem Sinneswandel. Schlagworte: Wendepunkte, Psychologie, Frauen in der Mitte des Lebens, Autobiographische Schriften, Autobiografie, Autobiografien, Autobiographien, Politik, Erinnerungen, Geschichte, Autobiographie, Erlebnisbericht, Politische Identität, Zeitgeschichte, Psychoanalyse, Verhalten, Psychische Störung, Mensch, Verarbeitung, Psychoenergetik Beziehung, Emotionen, Psyche, Seele, Gefühl, Motivation, Neuorientierung, Paradigmenwechsel, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbildung, Feminismus, Frauenbewegung<br>Bestell-Nr.: 44101<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/JETZT-REICHT-S-SINNESWANDEL-13-Lichtblicke-in-Zeiten-von-Veraenderung-und-Wandel-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Christine-Fuchs-und-Petra-Weber-Fuchs-Christine-und-Petra-Weber-9783837092455,50205725-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/JETZT-REICHT-S-SINNESWANDEL-13-Lichtblicke-in-Zeiten-von-Veraenderung-und-Wandel-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Christine-Fuchs-und-Petra-Weber-Fuchs-Christine-und-Petra-Weber-9783837092455,50205725-buch<![CDATA[Tag, Nacht. Frauen um vierzig erzählen. - (=Goldmann 9086).]]>https://www.buchfreund.de/Tag-Nacht-Frauen-um-vierzig-erzaehlen-Goldmann-9086-Dihrberg-Anja-Redaktion-3442090865,37524771-buchDihrberg, Anja [Redaktion]: Tag, Nacht. Frauen um vierzig erzählen. - (=Goldmann 9086). Erstausgabe. München, Goldmann Verlag, 1988. 187 Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3442090865Guter Zustand. Schlagworte: Anthologie/Anthologien, Frauenliteratur, Deutsche Literatur der 80er Jahre, Frauenrechte, Frauengeschichte, Frauensexualität, Deutsche Literatur der achtziger Jahre, Erlebnisbericht Deutschland, Frauenemanzipation, Frauenfreundschaft, Frauenpolitik, Frauenfeindlichkeit, Frauenbildung, Frauenerzählung, Anthologie Frau, Frauenbilder, Frauenporträt, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Frau / In der Literatur<br>Bestell-Nr.: 13076<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Tag-Nacht-Frauen-um-vierzig-erzaehlen-Goldmann-9086-Dihrberg-Anja-Redaktion-3442090865,37524771-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Tag-Nacht-Frauen-um-vierzig-erzaehlen-Goldmann-9086-Dihrberg-Anja-Redaktion-3442090865,37524771-buch<![CDATA[Der Ehe-Komplex oder Die Sucht nach Beziehungen. Aus dem Amerikanischen von Heidi Fehlhaber. Originaltitel: How to love a member of the opposite sex. - (=Fischer Taschenbuch; Die Frau in der Gesellschaft, Band 13456).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Ehe-Komplex-oder-Die-Sucht-nach-Beziehungen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Heidi-Fehlhaber-Originaltitel-How-to-love-a-member-of-the-opposite-sex-Fischer-Taschenbuch-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Band,37524772-buchDowling, Colette: Der Ehe-Komplex oder Die Sucht nach Beziehungen. Aus dem Amerikanischen von Heidi Fehlhaber. Originaltitel: How to love a member of the opposite sex. - (=Fischer Taschenbuch; Die Frau in der Gesellschaft, Band 13456). 11.-15. Tausend. Frankfurt a.M., Fischer Taschenbuch Verlag, 1996. 187 Seiten. Kartoniert. Guter Zustand. ISBN: 3596134560.Guter Zustand. Schlagworte: Frauenarbeit, Lebenshilfe, Selbstwertgefühl, Karriere, Feminismus, Biographie, Selbstzweifel, Mangementtraining, Selbstbewußtsein, Berufserfolg, Selbsterziehung, Selbstvertrauen, Beruf, Selbsthilfe, Biographien, Frauengeschichte, Psychologie, Ratgeber, Biografien<br>Bestell-Nr.: 10719<br>Preis: 3,40 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Ehe-Komplex-oder-Die-Sucht-nach-Beziehungen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Heidi-Fehlhaber-Originaltitel-How-to-love-a-member-of-the-opposite-sex-Fischer-Taschenbuch-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Band,37524772-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Ehe-Komplex-oder-Die-Sucht-nach-Beziehungen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Heidi-Fehlhaber-Originaltitel-How-to-love-a-member-of-the-opposite-sex-Fischer-Taschenbuch-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Band,37524772-buch<![CDATA[Und sie treten aus dem Schatten. Herausgegeben von der Frauengleichstellungsstelle der Evang.-Luth. Kirche in Bayern. Erster Frauengeschichtswettbewerb der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.]]>https://www.buchfreund.de/Und-sie-treten-aus-dem-Schatten-Herausgegeben-von-der-Frauengleichstellungsstelle-der-Evang-Luth-Kirche-in-Bayern-Erster-Frauengeschichtswettbewerb-der-Evangelisch-Lutherischen-Kirche-in-Bayern-Schneide,37888293-buchSchneider-Grube, Sigrid: Und sie treten aus dem Schatten. Herausgegeben von der Frauengleichstellungsstelle der Evang.-Luth. Kirche in Bayern. Erster Frauengeschichtswettbewerb der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Erstausgabe. München: Evangelischer Presseverbund für Bayern, 1999. 312 Seiten mit vielen Abbildungen. 22 x 14 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 358333101XGuter Zustand. Schlagworte: Bayern, Protestantin ; Historische Persönlichkeit ; Aufsatzsammlung, Frau / In der Literatur, Gleichberechtigung der Frau / Länder, Gebiete, Völker Deutschland, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Deutsche Literatur der 90-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 33394<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Und-sie-treten-aus-dem-Schatten-Herausgegeben-von-der-Frauengleichstellungsstelle-der-Evang-Luth-Kirche-in-Bayern-Erster-Frauengeschichtswettbewerb-der-Evangelisch-Lutherischen-Kirche-in-Bayern-Schneide,37888293-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Und-sie-treten-aus-dem-Schatten-Herausgegeben-von-der-Frauengleichstellungsstelle-der-Evang-Luth-Kirche-in-Bayern-Erster-Frauengeschichtswettbewerb-der-Evangelisch-Lutherischen-Kirche-in-Bayern-Schneide,37888293-buch<![CDATA[Perfekte Frauen. Die Flucht in die Selbstdarstellung. Aus dem Amerikanischen von Heidi Fehlhaber. Mit Anmerkungen und Literatur.]]>https://www.buchfreund.de/Perfekte-Frauen-Die-Flucht-in-die-Selbstdarstellung-Aus-dem-Amerikanischen-von-Heidi-Fehlhaber-Mit-Anmerkungen-und-Literatur-Dowling-Colette,37524773-buchDowling, Colette: Perfekte Frauen. Die Flucht in die Selbstdarstellung. Aus dem Amerikanischen von Heidi Fehlhaber. Mit Anmerkungen und Literatur. 2. Auflage. 21.-40. Tausend. Frankfurt a.M., S. Fischer Verlag, 1989. 269 Seiten. 20,5 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3100153073.Guter Zustand. Schlagworte: Frauenarbeit, Lebenshilfe, Frauenliteratur, Selbstwertgefühl, Karriere, Feminismus, Selbstzweifel, Mangementtraining, Selbstbewußtsein, Berufserfolg, Selbsterziehung, Selbstvertrauen, Beruf, Selbsthilfe, Frauengeschichte, Psychologie, Ratgeber, Frauenbewegung, Frauenfeindlichkeit, Frauenfrage, Frauenbildung, Frauenerzählung, Frauenforschung, Frauenbilder, Frau / Länder, Gebiete, Völker // USA<br>Bestell-Nr.: 10370<br>Preis: 6,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Perfekte-Frauen-Die-Flucht-in-die-Selbstdarstellung-Aus-dem-Amerikanischen-von-Heidi-Fehlhaber-Mit-Anmerkungen-und-Literatur-Dowling-Colette,37524773-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Perfekte-Frauen-Die-Flucht-in-die-Selbstdarstellung-Aus-dem-Amerikanischen-von-Heidi-Fehlhaber-Mit-Anmerkungen-und-Literatur-Dowling-Colette,37524773-buch<![CDATA[Telefonspiele. Roman. - (=Fischer 12423 : Die Frau in der Gesellschaft).]]>https://www.buchfreund.de/Telefonspiele-Roman-Fischer-12423-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Krollpfeiffer-Hannelore-3596124239,51703591-buchKrollpfeiffer, Hannelore: Telefonspiele. Roman. - (=Fischer 12423 : Die Frau in der Gesellschaft). Erstausgabe. Frankfurt am Main, Fischer Taschenbuch Verlag, 1995. 173 (3) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596124239Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Drei nette alte Damen, gut in Schuß und gut betucht wohnen seit Jahren im selben Mietshaus. Jetzt hat sich etwas verändert... Eine amüsante Tragikomödie um alte, ältere und junge Leute, erzählt mit Humor und leiser Ironie. Schlagworte: Deutsche Literatur der neunziger Jahre, Belletristik, Deutsche Literatur der 90-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Modern fiction, Telefon, Spiel, Humor, Ironie, Frau, Gesellschaft, Frau / In der Literatur, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft,<br>Bestell-Nr.: 45139<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Telefonspiele-Roman-Fischer-12423-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Krollpfeiffer-Hannelore-3596124239,51703591-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Telefonspiele-Roman-Fischer-12423-Die-Frau-in-der-Gesellschaft-Krollpfeiffer-Hannelore-3596124239,51703591-buch<![CDATA[Was geschieht mit kleinen Mädchen?. Über die zwangsweise Herausbildung der weiblichen Rolle in den ersten Lebensjahren durch die Gesellschaft. Aus dem Italienischen von Luise Francia. Originaltitel: Dalla parte delle bambine. Mit Anmerkungen. Mit einem Nachwort des Redaktionskollektivs.]]>https://www.buchfreund.de/Was-geschieht-mit-kleinen-Maedchen-Ueber-die-zwangsweise-Herausbildung-der-weiblichen-Rolle-in-den-ersten-Lebensjahren-durch-die-Gesellschaft-Aus-dem-Italienischen-von-Luise-Francia-Originaltitel-Dall,39900201-buchGianini Belotti, Elena: Was geschieht mit kleinen Mädchen?. Über die zwangsweise Herausbildung der weiblichen Rolle in den ersten Lebensjahren durch die Gesellschaft. Aus dem Italienischen von Luise Francia. Originaltitel: Dalla parte delle bambine. Mit Anmerkungen. Mit einem Nachwort des Redaktionskollektivs. 14. Auflage. München: Verlag Frauenoffensive, 1987. 176 Seiten. 20 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3920385748Guter Zustand. Schlagworte: Mädchen , Soziale Rolle , Geschlechterrollen , Kinderpsychologie , Mädchen, Soziale Identität Karriere Lebensgeschichte Sozialpsychologie Frauenrechte Soziale Normen und Rollen Sozialisation Arbeit Frauengeschichte Frauenbewegung Frauensexualität Frauenemanzipation, Soziologie Gesellschaft Frauenbewegung Frauenbildung<br>Bestell-Nr.: 36162<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Was-geschieht-mit-kleinen-Maedchen-Ueber-die-zwangsweise-Herausbildung-der-weiblichen-Rolle-in-den-ersten-Lebensjahren-durch-die-Gesellschaft-Aus-dem-Italienischen-von-Luise-Francia-Originaltitel-Dall,39900201-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Was-geschieht-mit-kleinen-Maedchen-Ueber-die-zwangsweise-Herausbildung-der-weiblichen-Rolle-in-den-ersten-Lebensjahren-durch-die-Gesellschaft-Aus-dem-Italienischen-von-Luise-Francia-Originaltitel-Dall,39900201-buch<![CDATA[Frisch gepreßt. Roman. - (=Ullstein-Buch ; 25588)]]>https://www.buchfreund.de/Frisch-gepresst-Roman-Ullstein-Buch-25588-Froehlich-Susanne-3548255884,37524778-buchFröhlich, Susanne: Frisch gepreßt. Roman. - (=Ullstein-Buch ; 25588) Jubiläumsausgabe. [Berlin], Ullstein Verlag, 2003. 220 Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3548255884Sehr guter Zustand. Jeder Mann weiß es: Eine Geburt ist wie Spazierengehen. Frau Schnidt weiß, es ist ein produktiver Schmerz und einfach ein schönes Gefühl. Etwa so, als ob man versucht, eine große Wassermelone rauszupressen. Nach der Geburt wird für Frau Schnidt alles noch viel schöner: da warten der tollpatschige Kindsvater und zwei reizende Zimmergenossinnen; ehemalige Freunde schauen vorbei, esoterisch angehauchte Mütter und undurchschaubare Ärzte. Mit schrägem Witz und viel Sinn für die Absurditäten des Lebens beschreibt Susanne Fröhlich fünf Tage im Leben von Frau Schnidt. Fünf Tage, die sie nach der Entbindung im Krankenhaus verbringt. Fünf Tage voller Turbulenzen, Erinnerungen und Einsichten in das Leben von Männern, Frauen und Kindern Susanne Fröhlich ist Hörfunk- und Fernsehmoderatorin und Autorin der Bücher »Frisch gepresst«, »Aldidente italiano« sowie »Der Tag, an dem Vater das Baby fallen ließ«. Sie lebt in Frankfurt am Main. Schlagworte: Frauenliteratur, Bestseller, Mutterrolle, Kinder, Frauenroman, Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, Mutterschaft, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Frauenrechte, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Deutsche Literatur der 00-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 15854<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Frisch-gepresst-Roman-Ullstein-Buch-25588-Froehlich-Susanne-3548255884,37524778-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:02 +0200https://www.buchfreund.de/Frisch-gepresst-Roman-Ullstein-Buch-25588-Froehlich-Susanne-3548255884,37524778-buch