<![CDATA[Humor / Satire von BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR Florian Achthaler]]>BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR , Florian Achthaler, Nordendstr. 15, 80799, Münchenhttps://www.buchfreund.de/Bouquinist-GbRde-deCopyright 2003-2019 w+h GmbHHumor / SatireWed, 23 Jan 2019 23:30:19 +0100https://www.buchfreund.deglaesser@whsoft.de (Stefan Gl垥r)60<![CDATA[Drehn Sie sich um, Frau Lot. Satiren aus Israel. Aus dem Hebräischen von Torberg, Friedrich. - (=dtv[-Taschenbücher] 192).]]>https://www.buchfreund.de/Drehn-Sie-sich-um-Frau-Lot-Satiren-aus-Israel-Aus-dem-Hebraeischen-von-Torberg-Friedrich-dtv-Taschenbuecher-192-Kishon-Ephraim,54467354-buchKishon, Ephraim: Drehn Sie sich um, Frau Lot. Satiren aus Israel. Aus dem Hebräischen von Torberg, Friedrich. - (=dtv[-Taschenbücher] 192). 13. Auflage. 291. - 320. Tausend. München, Deutscher Taschenbuch Verlag, 1969. 173 Seiten. Austattung: Celestino Piatti. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Obwohl der Humor dieses Werks in erster Linie allgemein verständlich ist, ist das Buch gewissermassen auch eine Einführung in die Kultur des Landes Israel. In der ersten Person erzählt der Autor von der Komik des israelischen Alltags und entblösst die Idiosynkrasien seiner Mitbürger. In der Geschichte Unternehmen Babel wird das Sprachchaos gezeigt, das die vielen Einwanderer aus aller Welt erzeugen. Aber trotz anscheinend unüberwindbarer Schwierigkeiten zwischen den verschiedenen Sprachen arrangiert sich das Volk mit der Situation. Der Streit zwischen alten Traditionen und modernen Lebensweisen wird in Brautkauf im Kibbuz dargestellt. In dieser Erzählung erfährt der Leser Einzelheiten über die Kibbuzstruktur, aber auch über alte und neue kulturelle Sitten. In der Skizze Auf dem Supermarkt beleuchtet Kishon der Kaufhysterie, die er als Resultat des Kapitalismus versteht. - Ephraim Kishon (* 23. August 1924 in Budapest als Ferenc Hoffmann; † 29. Januar 2005 in Meistersrüte (Appenzell Innerrhoden), Schweiz) war ein israelischer Satiriker ungarischer Herkunft. Er gilt als einer der bedeutendsten Satiriker des 20. Jahrhunderts. Charakterisierung, Familiäres: Kishon lebte und arbeitete als Journalist, Schriftsteller und Regisseur (Theater, Film) in Israel und Appenzell (Schweiz). Sein Schwerpunkt lag in der humoristischen Darstellung der israelischen Alltagsrealität und seines Familienlebens. Er schrieb zumeist Kurzgeschichten, aber auch Theaterstücke und Drehbücher. Kishon war ab April 2003 in dritter Ehe mit Lisa Witasek verheiratet. Seine erste Ehe mit Eva (Chawa, geb. Klamer) wurde geschieden, und in zweiter Ehe heiratete er Sara (geb. Lipovitz; † 2002), die im deutschen Sprachraum als „die beste Ehefrau von allen“ (oder, je nach Kontext, „die Schlange, mit der ich verheiratet bin“) bekannt wurde. Aus dieser Ehe gingen Sohn Amir, der als Web-Designer in New York lebt, und Tochter Renana hervor, die in Tel Aviv wohnt. Sein ältester Sohn Rafael (aus erster Ehe) ist Tierarzt und für die israelischen Grünen aktiv. ... Aus wikipedia-Ephraim_Kishon Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Judaika, Satire, Satiren, Israelische Literatur, Taschenbuchreihen, Jüdische Literatur, Judaica, Judentum, Israel, Juden / Geschichte, Humoristische Darstellung, Humorist<br>Bestell-Nr.: 47259<br>Preis: 2,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Drehn-Sie-sich-um-Frau-Lot-Satiren-aus-Israel-Aus-dem-Hebraeischen-von-Torberg-Friedrich-dtv-Taschenbuecher-192-Kishon-Ephraim,54467354-buch">Bestellen</a>Wed, 23 Jan 2019 23:30:19 +0100https://www.buchfreund.de/Drehn-Sie-sich-um-Frau-Lot-Satiren-aus-Israel-Aus-dem-Hebraeischen-von-Torberg-Friedrich-dtv-Taschenbuecher-192-Kishon-Ephraim,54467354-buch<![CDATA[Kishon für Manager. Satirische Tips und Tricks für alle Wirtschaftslagen. Mit einem kleinen Wirtschafts-ABC. Ins Deutsche übertragen von Ephraim Kishon, Friedrich Torberg und Gerhard Bronner.]]>https://www.buchfreund.de/Kishon-fuer-Manager-Satirische-Tips-und-Tricks-fuer-alle-Wirtschaftslagen-Mit-einem-kleinen-Wirtschafts-ABC-Ins-Deutsche-uebertragen-von-Ephraim-Kishon-Friedrich-Torberg-und-Gerhard-Bronner-Kishon-Ephra,58745571-buchKishon, Ephraim: Kishon für Manager. Satirische Tips und Tricks für alle Wirtschaftslagen. Mit einem kleinen Wirtschafts-ABC. Ins Deutsche übertragen von Ephraim Kishon, Friedrich Torberg und Gerhard Bronner. 2. Auflage [München] : Wirtschaftsverlag Langen-Müller / Herbig, 1987. 239 (1) Seiten. 21 cm. Rote Leinenstruktur mit farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag. ISBN: 3784472257Sehr guter Zustand. Ephraim Kishon bietet Entspannung für Manager in allen Wirtschaftslagen. Auf unnachahmliche Weise erzählt der Satiriker, wie man am raffiniertesten sein Vermögen verliert und was das Verführerische am Geldausgeben ist. Außerdem bietet er Tipps, wie man am schlauesten das Finanzamt betrügt. Das Buch versammelt die besten Geschichten, Pointen und Aphorismen Kishons zum Thema Wirtschaft. - Ephraim Kishon (* 23. August 1924 in Budapest als Ferenc Hoffmann; † 29. Januar 2005 in Meistersrüte (Appenzell Innerrhoden), Schweiz) war ein israelischer Satiriker ungarischer Herkunft. Er gilt als einer der bedeutendsten Satiriker des 20. Jahrhunderts. Charakterisierung, Familiäres: Kishon lebte und arbeitete als Journalist, Schriftsteller und Regisseur (Theater, Film) in Israel und Appenzell (Schweiz). Sein Schwerpunkt lag in der humoristischen Darstellung der israelischen Alltagsrealität und seines Familienlebens. Er schrieb zumeist Kurzgeschichten, aber auch Theaterstücke und Drehbücher. Kishon war ab April 2003 in dritter Ehe mit Lisa Witasek verheiratet. Seine erste Ehe mit Eva (Chawa, geb. Klamer) wurde geschieden, und in zweiter Ehe heiratete er Sara (geb. Lipovitz; † 2002), die im deutschen Sprachraum als „die beste Ehefrau von allen“ (oder, je nach Kontext, „die Schlange, mit der ich verheiratet bin“) bekannt wurde. Aus dieser Ehe gingen Sohn Amir, der als Web-Designer in New York lebt, und Tochter Renana hervor, die in Tel Aviv wohnt. Sein ältester Sohn Rafael (aus erster Ehe) ist Tierarzt und für die israelischen Grünen aktiv. ... Aus wikipedia-Ephraim_Kishon Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Judaika, Satire, Satiren, Israelische Literatur, Taschenbuchreihen, Jüdische Literatur, Judaica, Judentum, Israel, Juden / Geschichte, Humoristische Darstellung, Humorist, Belletristik, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Ökonomie, Wirtschaftskritik, Wirtschaftswissenschaft, Volkswirtschaft, Sozialpolitik, Wirtschaft, Wachstum, Kapitalismus, Macht, Einkommen, Märkte, Marktwirtschaft, Nationalökonomie, Wirtschaftsgeschichte, Preisbildung, Krisentheorie, Geld, Jüdischer Humor<br>Bestell-Nr.: 49204<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Kishon-fuer-Manager-Satirische-Tips-und-Tricks-fuer-alle-Wirtschaftslagen-Mit-einem-kleinen-Wirtschafts-ABC-Ins-Deutsche-uebertragen-von-Ephraim-Kishon-Friedrich-Torberg-und-Gerhard-Bronner-Kishon-Ephra,58745571-buch">Bestellen</a>Wed, 23 Jan 2019 23:30:19 +0100https://www.buchfreund.de/Kishon-fuer-Manager-Satirische-Tips-und-Tricks-fuer-alle-Wirtschaftslagen-Mit-einem-kleinen-Wirtschafts-ABC-Ins-Deutsche-uebertragen-von-Ephraim-Kishon-Friedrich-Torberg-und-Gerhard-Bronner-Kishon-Ephra,58745571-buch<![CDATA[Herr Ober!. Drehbuch. - (=Haffmans´ Taschenbuch, 151).]]>https://www.buchfreund.de/Herr-Ober-Drehbuch-Haffmans-Taschenbuch-151-Polt-Gerhard-9783251011513,91651651-buchPolt, Gerhard: Herr Ober!. Drehbuch. - (=Haffmans´ Taschenbuch, 151). Erstausgabe Zürich : Haffmans Verlag, 1992. 138 (6) Seiten mit einem Titelporträt und mit vielen Abbildungen. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783251011513Sehr guter Zustand. - Gerhard Polt, geboren 1942 in München, brilliert seit 1975 als Sänger, Schauspieler, Poet und Philosoph auf deutschen und internationalen Bühnen. Polt erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Bayerischen Staatspreis für Literatur (Jean Paul Preis) und den Heimito von Doderer Literaturpreis. Schlagworte: Belletristik, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Deutsche Literatur der 90er Jahre, Kabarett, Satiren, SIllustrierte Bücher, Deutsche Literatur der neunziger Jahre, Humoristische Darstellung, Humorist, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Weihnachten, Deutsche Literatur der 50-er Jahre, Filmjournalismus, Regisseure, Filmstars, Filmgeschichte, Filmkritik, Produzenten, Filmemacher, Regie, Filmkritiken, Filmkunst, Filmchronik, Filmpublikum, Cineasten, Filmwirtschaft, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme,<br>Bestell-Nr.: 62973<br>Preis: 4,40 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Herr-Ober-Drehbuch-Haffmans-Taschenbuch-151-Polt-Gerhard-9783251011513,91651651-buch">Bestellen</a>Mon, 07 Jan 2019 22:30:27 +0100https://www.buchfreund.de/Herr-Ober-Drehbuch-Haffmans-Taschenbuch-151-Polt-Gerhard-9783251011513,91651651-buch<![CDATA[Die neuen Leiden des alten M.. Unartige Beobachtungen zum deutschen Alltag.]]>https://www.buchfreund.de/Die-neuen-Leiden-des-alten-M-Unartige-Beobachtungen-zum-deutschen-Alltag-Martenstein-Harald-9783570102244,90451112-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62259.jpg" title="Die neuen Leiden des alten M.."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62259_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Martenstein, Harald: Die neuen Leiden des alten M.. Unartige Beobachtungen zum deutschen Alltag. 3. Auflage München, C. Bertelsmann Verlag, 2014. 202 (6) Seiten. 20,4 cm. Umschlaggestaltung: buxdesign. Türkiser Pappband mit Lesebändchen und Schutzumschlag. ISBN: 9783570102244Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Er wird geliebt und gehasst. Harald Martenstein schreibt weiter an seiner Chronik der deutschen Gegenwart hübsch portioniert in kleinen Texten über die Politik und den Alltag, Männer und Frauen, über das Älterwerden, das Vatersein, die Irrungen und Wirrungen der politischen Korrektheit. Wahrscheinlich ist dieses Buch sein bisher bösestes, witzig und entspannt ist es trotzdem. Wer unser Land verstehen will, muss lesen, was Martenstein über Genderforschung, über Sprachvorschriften, über die Diskriminierung von Menschen bei Schönheitswettbewerben oder über Steuerbetrüger zu sagen hat. - Schlagworte: Deutschland ; Alltag ; Mentalität ; Befindlichkeit, Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, Mann, Belletristische Darstellung, Deutsche Literatur der 00-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur,<br>Bestell-Nr.: 62259<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-neuen-Leiden-des-alten-M-Unartige-Beobachtungen-zum-deutschen-Alltag-Martenstein-Harald-9783570102244,90451112-buch">Bestellen</a>Mon, 08 Oct 2018 23:00:38 +0200https://www.buchfreund.de/Die-neuen-Leiden-des-alten-M-Unartige-Beobachtungen-zum-deutschen-Alltag-Martenstein-Harald-9783570102244,90451112-buch<![CDATA[Männer sind wie Pfirsiche. Subjektive Betrachtungen über den Mann von heute. Mit einem objektiven Vorwort von Alice Schwarzer. - (=btb 73927).]]>https://www.buchfreund.de/Maenner-sind-wie-Pfirsiche-Subjektive-Betrachtungen-ueber-den-Mann-von-heute-Mit-einem-objektiven-Vorwort-von-Alice-Schwarzer-btb-73927-Martenstein-Harald-9783442739271,88088023-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60940.jpg" title="Männer sind wie Pfirsiche."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60940_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Martenstein, Harald: Männer sind wie Pfirsiche. Subjektive Betrachtungen über den Mann von heute. Mit einem objektiven Vorwort von Alice Schwarzer. - (=btb 73927). Erste Auflage dieser Ausgabe München : btb Verlag, 2009. 175 (1) Seiten. 18,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783442739271Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Martensteins Wirkprinzip lässt sich am ehesten veranschaulichen am Beitrag: Über John Lennon. Raubt uns Gesinnungsgenossen noch die Nachricht den Atem, dass der berühmte ZEIT-Kolumnist über den ermordeten Beatle eine Geschichte im Gepäck hat, "die sonst keiner kennt", so erfahren wir zunächst leicht irritiert, dass Martenstein zu mehr und mehr Dingen des Lebens keine Meinung mehr habe. Die sich anschließende Gaga-Episode über sein unziemliches Erscheinen auf einer Redaktionsweihnachtsfeier in völlig überheizten Schneestiefeln, lässt die Enthüllungsstory um das erschossene Genie vollends im Winde verwehen. Das Martenstein-Prinzip! Angekündigtes gibt?s prinzipiell nicht. Was man stattdessen aber bekommt, ist oft erhellender zumindest witziger -, als jedes Programm. Dies haben inzwischen auch seine Auftraggeber in den Redaktionsstuben mitbekommen, wo man über saftige Martenstein-Honorarforderungen nur noch stöhnt, wie Alice Schwarzer bestätigt, die die hier versammelten 60 plus-Kolumnen mit ihrem Vorwort versehen und veredelt hat. Trotzdem, gäbe es diesen Beobachtungsposten mit dem Look eines Althippies nicht, man müsste ihn schnellstens erfinden. Wer schließlich darf mit seinem peinigenden Knie ("Über Mobilat") derart schamlos und seitenfüllend hausieren gehen? Wer das Abseitige und Abschweifende, das Nichtige im ach so Wichtigen so konsequent feiern. Und wer, außer HM, könnte auch nur annähernd auf den Gedanken kommen, Hitler als eine Art Widerstandskämpfer zu betrachten, nur weil dieser den geliebten jüdischen Arzt seiner Mutter verschonte. Martenstein kann und darf! Alice Schwarzer weiß Martensteins durchgängige Sensibilität für Pornografisches und Menschenfeindliches zu schätzen. Der Mann macht sich nicht gemein. Boshaft, ja. Bösartig, niemals! Der Blick seiner Kolumnen, in denen für gewöhnlich nach drei Zeilen auf schlitzohrige Weise der Erzählfaden verlorengeht, erfolgt von unten. Eine wunderbare Perspektive, Hochfahrendes und aufgeblasen Eitles zu enttarnen, wie im Falle des empörten "SPIEGEL" Kulturchefs, dessen Nationalismus-Begriff von Martenstein ungebührlich ausgeleuchtet wurde. Die Renaissance des Bärlauchs, Meditationen über das Wesen des Buddhismus (?"chluritum und mangelnder Ehrgeiz"), in der Abteilung Hypochondrisches wird die lädierte Schulter ausgiebigst beweint. Dann "wie im tragikomischen Falle des spanischen Urlaubsarztes Dr. Mendoza" werden fast schon Hemingwaysche Dimensionen sichtbar. Spätestens hier wird klar, welches Erzähltalent sich hier schon seit Jahren an der Kleinstform abarbeitet. Ravi Unger. Schlagworte: Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, Mann, Belletristische Darstellung, Deutsche Literatur der 00-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur,<br>Bestell-Nr.: 60940<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Maenner-sind-wie-Pfirsiche-Subjektive-Betrachtungen-ueber-den-Mann-von-heute-Mit-einem-objektiven-Vorwort-von-Alice-Schwarzer-btb-73927-Martenstein-Harald-9783442739271,88088023-buch">Bestellen</a>Mon, 08 Oct 2018 23:00:38 +0200https://www.buchfreund.de/Maenner-sind-wie-Pfirsiche-Subjektive-Betrachtungen-ueber-den-Mann-von-heute-Mit-einem-objektiven-Vorwort-von-Alice-Schwarzer-btb-73927-Martenstein-Harald-9783442739271,88088023-buch<![CDATA[Garantiert nicht strafbar. Wie Sie ganz legal schwarzfahren, Drogen konsumieren und aus dem Gefängnis ausbrechen. - (=Knaur 78899).]]>https://www.buchfreund.de/Garantiert-nicht-strafbar-Wie-Sie-ganz-legal-schwarzfahren-Drogen-konsumieren-und-aus-dem-Gefaengnis-ausbrechen-Knaur-78899-Lucas-Stephan-und-Alexander-Stevens-9783426788998,90002338-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61954.jpg" title="Garantiert nicht strafbar."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61954_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Lucas, Stephan und Alexander Stevens: Garantiert nicht strafbar. Wie Sie ganz legal schwarzfahren, Drogen konsumieren und aus dem Gefängnis ausbrechen. - (=Knaur 78899). Originalausgabe. Erstausgabe München : Knaur Verlag, März 2017. 255 (1) Seiten. 21 cm. Illustrierte Klappenbroschur. ISBN: 9783426788998Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Mit einer privaten Widmung auf der Titelseite. Wollten Sie schon immer mal ganz legal am Stau vorbeifahren? Vielleicht geht Ihnen auch Ihr Nachbar so auf die Nerven, dass Sie ihn, völlig straflos natürlich, aufs Übelste beleidigen möchten? Gar kein Problem! Denn unsere Gesetze wimmeln nur so von Widersprüchen und Lücken. Ob Verkehrsrowdy, Schwarzfahrer oder Dokumentenfälscher – wir alle dürfen viel mehr, als wir glauben. Die TV-bekannten Anwälte Stephan Lucas und Alexander Stevens geben mit Fachkenntnis und viel Witz Einblick in die irre Welt des Strafgesetzbuchs. Fast alles ist erlaubt – man muss nur die richtigen Paragrafen kennen! - Die erfolgreichen Münchener Strafverteidiger Stephan Lucas und Alexander Stevens sind einem breiten Publikum aus den TV-Serien Richter Alexander Hold, Im Namen der Gerechtigkeit oder Galileo bekannt. Gemeinsam nehmen sie in ihrem Buch Recht und Gesetz aufs Korn. Auch live bleibt garantiert keine Gesetzeslücke unentdeckt: Stephan Lucas tourt ab Januar 2018 mit seinem Kabarettprogramm durch Deutschland. Schlagworte: Deutschland ; Gesetzeslücke ; Straffreiheit, Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, Belletristik, Rechtssprechung, Rechtswissenschaft, Politik, Rechtsgeschichte, Öffentlicher Dienst, Naturrecht, Rechtspositivismus, Rechtspflege, Rechtswesen, Verwaltung, Rechtsfälle, Recht, Justiz, Justizgeschichte, Jura, Gesetzestexte, Menschenrechte, Literatur Fiktion Humor Satire, Karikaturisten, Humoresken, Humoristische Literatur, Karikatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur,<br>Bestell-Nr.: 61954<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Garantiert-nicht-strafbar-Wie-Sie-ganz-legal-schwarzfahren-Drogen-konsumieren-und-aus-dem-Gefaengnis-ausbrechen-Knaur-78899-Lucas-Stephan-und-Alexander-Stevens-9783426788998,90002338-buch">Bestellen</a>Mon, 27 Aug 2018 22:30:14 +0200https://www.buchfreund.de/Garantiert-nicht-strafbar-Wie-Sie-ganz-legal-schwarzfahren-Drogen-konsumieren-und-aus-dem-Gefaengnis-ausbrechen-Knaur-78899-Lucas-Stephan-und-Alexander-Stevens-9783426788998,90002338-buch<![CDATA[Recension einer Anzahl französischer satyrischer Kupferstiche. Text - Bild - Kommentar. Mit einer Einführung herausgegeben von Klaus H. Kiefer, der die Sammlung wiederentdeckt hat. - (=dtv ; 2193 : dtv-Klassik : Literatur, Philosophie, Wissenschaft).]]>https://www.buchfreund.de/Recension-einer-Anzahl-franzoesischer-satyrischer-Kupferstiche-Text-Bild-Kommentar-Mit-einer-Einfuehrung-herausgegeben-von-Klaus-H-Kiefer-der-die-Sammlung-wiederentdeckt-hat-dtv-2193-dtv-Klassik-Liter,37531764-buchGoethe, Johann Wolfgang von: Recension einer Anzahl französischer satyrischer Kupferstiche. Text - Bild - Kommentar. Mit einer Einführung herausgegeben von Klaus H. Kiefer, der die Sammlung wiederentdeckt hat. - (=dtv ; 2193 : dtv-Klassik : Literatur, Philosophie, Wissenschaft). Original-Ausgabe München, Deutscher Taschenbuch Verlag, 1988. 145 Seiten mit vielen Abbildungen. Umschlaggestaltung Celestino Piatti unter Verwendung eines Kupferstichs von J.-Louis Darcis. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3423021934Guter Zustand. - Johann Wolfgang von Goethe, geadelt 1782 (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main; † 22. März 1832 in Weimar), war ein deutscher Dichter. Er forschte und publizierte außerdem auf verschiedenen naturwissenschaftlichen Gebieten. Ab 1776 bekleidete er am Hof von Weimar unterschiedliche politische und administrative Ämter. Goethes literarische Produktion umfasst Gedichte, Dramen, erzählende Werke (in Vers und Prosa), autobiografische, ästhetische, kunst- und literaturtheoretische sowie naturwissenschaftliche Schriften. Auch sein umfangreicher Briefwechsel ist von großer literarischer Bedeutung. Goethe war ein Vorreiter und der wichtigste Vertreter des Sturm und Drang. Sein Roman „Die Leiden des jungen Werthers“ machte ihn 1774 in ganz Europa berühmt. Später wandte er sich inhaltlich und formal den Idealen der Antike zu und wurde ab den 1790er Jahren, gemeinsam mit Friedrich Schiller und im Austausch mit diesem, zum wichtigsten Vertreter der Weimarer Klassik. Im Alter galt Goethe auch im Ausland als Repräsentant des geistigen Deutschland. Während die Wertschätzung Goethes nach seinem Tode zunächst abnahm, wurde er im Deutschen Kaiserreich ab 1871 „zum Kronzeugen der nationalen Identität der Deutschen“.[2] Es setzte nun eine Verehrung nicht nur des Werks, sondern auch der Persönlichkeit des Dichters ein, dessen Lebensführung als vorbildlich empfunden wurde. Bis heute gilt Goethe als bedeutendster deutscher Dichter, sein Werk wird zu den Höhepunkten der Weltliteratur gezählt. Aus: wikipedia-Johann_Wolfgang_von_Goethe Schlagworte: Germanistik, Humor, Kunsthistoriker, Satire, Kunstsammler, Kunstliteratur, Kunstwissenschaft, Satiren, 18. Jahrhundert, Kunstsammlungen, Satirische Zeichnungen, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Frankreich, Kunstgewerbe, Deutsche Literatur des 18. Jahrhunderts, Kunst 18. Jahrhundert, Humoristische Darstellung, Bildband, Bild Bilder, Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Kunstgeschichte / Länder, Gebiete, Völker // Frankreich, Kupferstich, Incroyable <Motiv><br>Bestell-Nr.: 14771<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Recension-einer-Anzahl-franzoesischer-satyrischer-Kupferstiche-Text-Bild-Kommentar-Mit-einer-Einfuehrung-herausgegeben-von-Klaus-H-Kiefer-der-die-Sammlung-wiederentdeckt-hat-dtv-2193-dtv-Klassik-Liter,37531764-buch">Bestellen</a>Fri, 20 Apr 2018 19:00:59 +0200https://www.buchfreund.de/Recension-einer-Anzahl-franzoesischer-satyrischer-Kupferstiche-Text-Bild-Kommentar-Mit-einer-Einfuehrung-herausgegeben-von-Klaus-H-Kiefer-der-die-Sammlung-wiederentdeckt-hat-dtv-2193-dtv-Klassik-Liter,37531764-buch<![CDATA[Das Neueste.]]>https://www.buchfreund.de/Das-Neueste-Erhardt-Heinz,37528652-buchErhardt, Heinz: Das Neueste. Erstausgabe Oldenburg, Klemmer + Müller Verlag, 1976. 192 Seiten mit Fotos. Pappband mit Schutzumschlag.Sehr guter Zustand. Heinz Erhardt, geboren am 20. Februar 1909 in Riga, gestorben am 5. Juni 1979 in Hamburg, war Schauspieler, Kabarettist, Schriftsteller, Komponist, Komiker und ein Fernsehliebling. Für seine Anhänger ist Heinz Erhardt unsterblich geworden. Schlagworte: Schauspieler, Komiker, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon<br>Bestell-Nr.: 17079<br>Preis: 2,90 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Neueste-Erhardt-Heinz,37528652-buch">Bestellen</a>Thu, 12 Apr 2018 23:01:24 +0200https://www.buchfreund.de/Das-Neueste-Erhardt-Heinz,37528652-buch<![CDATA[Lachen mit Thurber. 75 ausgewählte Erzählungen und Fabeln von James Thurber. Mit einem Vorwort von Reinhard Lettau. Aus dem Amerikanischen von Kurt Wagenseil, H.M. Ledig-Rowohlt, Hans Reisiger, Peter Düllberg, Beate Möhring, Hilde Quack-Menzel und Leonore Schleich-Kauffmann. - (=Die Bücher der Neunzehn ; Band 110).]]>https://www.buchfreund.de/Lachen-mit-Thurber-75-ausgewaehlte-Erzaehlungen-und-Fabeln-von-James-Thurber-Mit-einem-Vorwort-von-Reinhard-Lettau-Aus-dem-Amerikanischen-von-Kurt-Wagenseil-H-M-Ledig-Rowohlt-Hans-Reisiger-Peter-Duell,86970997-buchThurber, James: Lachen mit Thurber. 75 ausgewählte Erzählungen und Fabeln von James Thurber. Mit einem Vorwort von Reinhard Lettau. Aus dem Amerikanischen von Kurt Wagenseil, H.M. Ledig-Rowohlt, Hans Reisiger, Peter Düllberg, Beate Möhring, Hilde Quack-Menzel und Leonore Schleich-Kauffmann. - (=Die Bücher der Neunzehn ; Band 110). 34. - 43. Tausend Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Verlag, 1965. 268 (4) Seiten mit 3 Abbildungen. Schutzumschlag- und Einbandentwurf: Werner Rebhuhn. 19,5 cm. Blaues Leinen mit Schutzumschlag und Kopffarbschnitt.Sehr guter Zustand. - Klappentext: Weil er die Menschen gelehrt hat, in einer Zeit voller Enttäuschungen über sich selbst zu lachen", verlieh die Yale-Universität James Thurber als dem legitimen Nachfahren Mark Twains die Ehrendoktorwürde. Die hier von Reinhard Lettau eingeleitete umfassende Auswahl enthält in der neu durchgesehenen Übertragung die Glanzstücke des erzählerischen Werks dieses einzigen "doctor humoris causa".... . Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Satire, Karikatur; Karikaturen, Americana, Satiren, Hunde, Satirische Zeichnungen, Amerika, Fabel Fabeln, Hund, Amerikaner, Humoristische Darstellung, Humorist, Amerikanische Gesellschaft, Geschichten; Literatur; Belletristik; Novellen; Unterhaltung; Begebenheiten<br>Bestell-Nr.: 60360<br>Preis: 5,70 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Lachen-mit-Thurber-75-ausgewaehlte-Erzaehlungen-und-Fabeln-von-James-Thurber-Mit-einem-Vorwort-von-Reinhard-Lettau-Aus-dem-Amerikanischen-von-Kurt-Wagenseil-H-M-Ledig-Rowohlt-Hans-Reisiger-Peter-Duell,86970997-buch">Bestellen</a>Wed, 28 Feb 2018 22:02:02 +0100https://www.buchfreund.de/Lachen-mit-Thurber-75-ausgewaehlte-Erzaehlungen-und-Fabeln-von-James-Thurber-Mit-einem-Vorwort-von-Reinhard-Lettau-Aus-dem-Amerikanischen-von-Kurt-Wagenseil-H-M-Ledig-Rowohlt-Hans-Reisiger-Peter-Duell,86970997-buch<![CDATA[Alle Macht den Spionen! : Ein Schock neuer Satiren. Mit einem Dutzend Cartoons von Manfred Limmroth]]>https://www.buchfreund.de/Alle-Macht-den-Spionen-Ein-Schock-neuer-Satiren-Mit-einem-Dutzend-Cartoons-von-Manfred-Limmroth-Laub-Gabriel-38135008757,87365742-buchLaub, Gabriel: Alle Macht den Spionen! : Ein Schock neuer Satiren. Mit einem Dutzend Cartoons von Manfred Limmroth 1. - 15. Tausend. Erstausgabe Hamburg : Albrecht Knaus Verlag, 1978. 156 (4) Seiten mit vielen Abbildungen. 19,1 cm. Schwarzes Leinen mit farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag. ISBN: 38135008757Sehr guter Zustand. - Gabriel Laub (* 24. Oktober 1928 in Bochnia, Polen; † 3. Februar 1998 in Hamburg) war ein mehrsprachiger (polnisch, russisch, tschechisch und deutsch)[1] Journalist, Satiriker und Aphoristiker polnisch-jüdischer Herkunft. Leben: Laub wuchs bei Krakau auf und floh mit seinen Eltern 1939 wegen der jüdischen Herkunft der Familie vor den Deutschen in die Sowjetunion, wo die Familie nach Usbekistan deportiert und interniert wurde. 1946 studierte er Journalistik in Prag und arbeitete dort bis 1968 als Redakteur und Schriftsteller. 1967 veröffentlichte er seinen ersten Sammelband mit Aphorismen und kurzen Erzählungen.[2] Nach der Niederschlagung des Prager Frühlings floh er nach Hamburg. Dort erschienen seine Aphorismensammlungen in deutscher Sprache. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem 1971 den Kurzgeschichtenpreis der Stadt Arnsberg sowie 1991 den Irmgard-Heilmann-Preis. ... Aus: wikipedia-Gabriel_Laub Schlagworte: Belletristik, a Schöne Literatur, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Deutsche Literatur der 70-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Deutsche Literatur der siebziger Jahre<br>Bestell-Nr.: 60555<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Alle-Macht-den-Spionen-Ein-Schock-neuer-Satiren-Mit-einem-Dutzend-Cartoons-von-Manfred-Limmroth-Laub-Gabriel-38135008757,87365742-buch">Bestellen</a>Tue, 30 Jan 2018 23:00:02 +0100https://www.buchfreund.de/Alle-Macht-den-Spionen-Ein-Schock-neuer-Satiren-Mit-einem-Dutzend-Cartoons-von-Manfred-Limmroth-Laub-Gabriel-38135008757,87365742-buch<![CDATA[Und die Moral von der Geschicht. Eingeleitet und mit dem Essay von Theodor Heuss aus der Biographie Die grossen Deutschen. Herausgegeben von Rolf Hochhuth. Erster Band. (=Sämtliche Werke und eine Auswahl der Skizzen und Gemälde / Busch ; Band 1)]]>https://www.buchfreund.de/Und-die-Moral-von-der-Geschicht-Eingeleitet-und-mit-dem-Essay-von-Theodor-Heuss-aus-der-Biographie-Die-grossen-Deutschen-Herausgegeben-von-Rolf-Hochhuth-Erster-Band-Saemtliche-Werke-und-eine-Auswahl-d,87014382-buchBusch, Wilhelm: Und die Moral von der Geschicht. Eingeleitet und mit dem Essay von Theodor Heuss aus der Biographie Die grossen Deutschen. Herausgegeben von Rolf Hochhuth. Erster Band. (=Sämtliche Werke und eine Auswahl der Skizzen und Gemälde / Busch ; Band 1) Lizenzausgabe Gütersloh, Bertelsmann Lesering, ca. 1968. 1135 Seiten mit vielen Abbildungen und 12 Blatt mit 24 farbigen Abbildungen. Durchgehend illustriert mit teils farbigen Zeichnungen im Text und auf Tafeln. Einbandgestaltung: Willi Wörmann und Rolf Bünermann. 21 cm. Rotes Leinen mit einer geprägten Deckelvignette, Kopffarbschnitt und Schutzumschlag.Sehr guter Zustand. 24 Gemälde Landschaften aus den Jahren 1860 - 1895 farbig am Ende des Buches. - Heinrich Christian Wilhelm Busch (* 15. April 1832 in Wiedensahl; † 9. Januar 1908 in Mechtshausen) war einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands. Seine erste Bildergeschichte erschien 1859. Schon in den 1870er Jahren zählte er zu den bekannten Persönlichkeiten Deutschlands und zu seinem Todeszeitpunkt galt er als ein „Klassiker des deutschen Humors“ der mit seinen satirischen Bildergeschichten eine Volkstümlichkeit wie nur wenige seines Genres erreichte. Er gilt heute als einer der Pioniere des Comics. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Bildergeschichten Max und Moritz, die fromme Helene, Plisch und Plum, Hans Huckebein, der Unglücksrabe und die Knopp-Trilogie. Viele seiner Zweizeiler wie „Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr“ oder „Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich“ sind zu festen Redewendungen im deutschen Sprachgebrauch geworden. Seine Satiren verspotten häufig Eigenschaften einzelner Typen oder Gesellschaftsgruppen. So greift er in seinen Bildergeschichten die Selbstzufriedenheit und zweifelhafte Moralauffassung des Spießbürgers und die Frömmelei bürgerlicher und geistlicher Personen an. Die Diskrepanz zwischen dem humoristischen Werk und der Person Wilhelm Busch ist groß. Er war ein ernster und verschlossener Mensch, der viele Jahre seines Lebens zurückgezogen in der Provinz lebte. Seinen Bildergeschichten, die er als „Schosen“ bezeichnete, maß er wenig Wert bei. Sie waren am Beginn für ihn nur ein Broterwerb, mit denen er nach einem nicht beendeten Kunststudium und jahrelanger finanzieller Abhängigkeit von den Eltern seine drückende wirtschaftliche Situation aufbessern konnte. Sein Versuch, sich als ernsthafter Maler zu etablieren, scheiterte an seinen eigenen Maßstäben. Die meisten seiner Bilder hat Wilhelm Busch vernichtet, die erhaltenen wirken häufig wie Improvisationen oder flüchtige Farbnotizen und lassen sich nur schwer einer malerischen Richtung zuordnen. Seine von Heinrich Heine beeinflusste lyrische Dichtung und seine Prosatexte stießen beim Publikum, das mit dem Namen Wilhelm Busch Bildergeschichten verband, auf Unverständnis. Die Reduzierung der künstlerischen Hoffnungen und die Ablegung überhöhter Erwartungen an das eigene Leben sind Motive, die sich sowohl in seinen Bildergeschichten als auch in seinem literarischen Werk wiederfinden. ... Aus: wikipedia-Wilhelm_Busch. Schlagworte: Humoresken, Humor, Kunsthistoriker, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Kunst 19. Jahrhundert, Kunstwissenschaft, Skizzen, Deutsche Literatur Anfang des 20. Jahrhunderts, Satiren, Zeichnungen, Skizzenbücher, Satirische Zeichnungen, Illustrierte Bücher, Deutsche Literatur des 19. Jahrhunderts, Humoristische Darstellung, Kunstwerk Kunstwerke, Zeichnen, Zeichentechnik, Zeichnung<br>Bestell-Nr.: 60383<br>Preis: 13,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Und-die-Moral-von-der-Geschicht-Eingeleitet-und-mit-dem-Essay-von-Theodor-Heuss-aus-der-Biographie-Die-grossen-Deutschen-Herausgegeben-von-Rolf-Hochhuth-Erster-Band-Saemtliche-Werke-und-eine-Auswahl-d,87014382-buch">Bestellen</a>Fri, 05 Jan 2018 23:00:27 +0100https://www.buchfreund.de/Und-die-Moral-von-der-Geschicht-Eingeleitet-und-mit-dem-Essay-von-Theodor-Heuss-aus-der-Biographie-Die-grossen-Deutschen-Herausgegeben-von-Rolf-Hochhuth-Erster-Band-Saemtliche-Werke-und-eine-Auswahl-d,87014382-buch<![CDATA[Was beliebt ist auch erlaubt. Herausgegeben von Rolf Hochhuth. Zweiter Band. - (=Sämtliche Werke und eine Auswahl der Skizzen und Gemälde / Busch ; Band 2)]]>https://www.buchfreund.de/Was-beliebt-ist-auch-erlaubt-Herausgegeben-von-Rolf-Hochhuth-Zweiter-Band-Saemtliche-Werke-und-eine-Auswahl-der-Skizzen-und-Gemaelde-Busch-Band-2-Busch-Wilhelm,87014383-buchBusch, Wilhelm: Was beliebt ist auch erlaubt. Herausgegeben von Rolf Hochhuth. Zweiter Band. - (=Sämtliche Werke und eine Auswahl der Skizzen und Gemälde / Busch ; Band 2) Buchgemeinschaftsausgabe Gütersloh, Bertelsmann Lesering, ca. 1972. 1087 Seiten mit vielen Abbildungen und 12 Blatt mit 24 farbigen Abbildungen. Durchgehend illustriert mit teils farbigen Zeichnungen im Text und auf Tafeln. 21 cm. Rotes Leinen mit einer geprägten Deckelvignette, Kopffarbschnitt und Schutzumschlag.Sehr guter Zustand. 24 Gemälde Landschaften aus den Jahren 1860 - 1895 farbig am Ende des Buches. - Heinrich Christian Wilhelm Busch (* 15. April 1832 in Wiedensahl; † 9. Januar 1908 in Mechtshausen) war einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands. Seine erste Bildergeschichte erschien 1859. Schon in den 1870er Jahren zählte er zu den bekannten Persönlichkeiten Deutschlands und zu seinem Todeszeitpunkt galt er als ein „Klassiker des deutschen Humors“ der mit seinen satirischen Bildergeschichten eine Volkstümlichkeit wie nur wenige seines Genres erreichte. Er gilt heute als einer der Pioniere des Comics. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Bildergeschichten Max und Moritz, die fromme Helene, Plisch und Plum, Hans Huckebein, der Unglücksrabe und die Knopp-Trilogie. Viele seiner Zweizeiler wie „Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr“ oder „Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich“ sind zu festen Redewendungen im deutschen Sprachgebrauch geworden. Seine Satiren verspotten häufig Eigenschaften einzelner Typen oder Gesellschaftsgruppen. So greift er in seinen Bildergeschichten die Selbstzufriedenheit und zweifelhafte Moralauffassung des Spießbürgers und die Frömmelei bürgerlicher und geistlicher Personen an. Die Diskrepanz zwischen dem humoristischen Werk und der Person Wilhelm Busch ist groß. Er war ein ernster und verschlossener Mensch, der viele Jahre seines Lebens zurückgezogen in der Provinz lebte. Seinen Bildergeschichten, die er als „Schosen“ bezeichnete, maß er wenig Wert bei. Sie waren am Beginn für ihn nur ein Broterwerb, mit denen er nach einem nicht beendeten Kunststudium und jahrelanger finanzieller Abhängigkeit von den Eltern seine drückende wirtschaftliche Situation aufbessern konnte. Sein Versuch, sich als ernsthafter Maler zu etablieren, scheiterte an seinen eigenen Maßstäben. Die meisten seiner Bilder hat Wilhelm Busch vernichtet, die erhaltenen wirken häufig wie Improvisationen oder flüchtige Farbnotizen und lassen sich nur schwer einer malerischen Richtung zuordnen. Seine von Heinrich Heine beeinflusste lyrische Dichtung und seine Prosatexte stießen beim Publikum, das mit dem Namen Wilhelm Busch Bildergeschichten verband, auf Unverständnis. Die Reduzierung der künstlerischen Hoffnungen und die Ablegung überhöhter Erwartungen an das eigene Leben sind Motive, die sich sowohl in seinen Bildergeschichten als auch in seinem literarischen Werk wiederfinden. ... Aus: wikipedia-Wilhelm_Busch. Schlagworte: Humoresken, Humor, Kunsthistoriker, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Kunst 19. Jahrhundert, Kunstwissenschaft, Skizzen, Deutsche Literatur Anfang des 20. Jahrhunderts, Satiren, Zeichnungen, Skizzenbücher, Satirische Zeichnungen, Illustrierte Bücher, Deutsche Literatur des 19. Jahrhunderts, Humoristische Darstellung, Kunstwerk Kunstwerke, Zeichnen, Zeichentechnik, Zeichnung<br>Bestell-Nr.: 60382<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Was-beliebt-ist-auch-erlaubt-Herausgegeben-von-Rolf-Hochhuth-Zweiter-Band-Saemtliche-Werke-und-eine-Auswahl-der-Skizzen-und-Gemaelde-Busch-Band-2-Busch-Wilhelm,87014383-buch">Bestellen</a>Fri, 05 Jan 2018 23:00:27 +0100https://www.buchfreund.de/Was-beliebt-ist-auch-erlaubt-Herausgegeben-von-Rolf-Hochhuth-Zweiter-Band-Saemtliche-Werke-und-eine-Auswahl-der-Skizzen-und-Gemaelde-Busch-Band-2-Busch-Wilhelm,87014383-buch<![CDATA[Party-Schule. Mit Illustrationen von Friedrich-Karl Waechter. - (=Fischer-Bücherei. Nr. 938).]]>https://www.buchfreund.de/Party-Schule-Mit-Illustrationen-von-Friedrich-Karl-Waechter-Fischer-Buecherei-Nr-938-Ebert-Wolfgang,39776712-buchEbert, Wolfgang: Party-Schule. Mit Illustrationen von Friedrich-Karl Waechter. - (=Fischer-Bücherei. Nr. 938). Erstausgabe. Originalausgabe. Frankfurt: Fischer Bücherei Verlag, 1968 (November). 120 Seiten. 18 x 11 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Sehr guter Zustand. - Wolfgang Ebert (geboren am 10. Februar 1923 in Düsseldorf; gestorben am 26. September 1997 in München) war ein deutscher Satiriker und Romancier. Leben: Ebert war Sohn des Kapellmeisters und Komponisten Hans Ebert (1889–1952) und von Sonja Ebert, geborene Himmelstein. In seinem autobiographischen Buch Das Porzellan war so nervös. Memoiren eines verwöhnten Kindes zeichnete er ein liebevoll-schonungsloses Porträt seiner russisch-jüdischen Mutter. Ebert wuchs in Düsseldorf und Berlin auf und besuchte von 1937 bis 1943 das Alpine Pädagogium im Schweizer Davos, wo er auch Abitur machte. Von 1949 bis 1953 studierte er Philosophie und Germanistik in München und Berlin. Anschließend arbeitete er als freier Journalist, von 1952 bis 1954 in Hamburg und danach bis 1959 in Köln, wo er Redakteur beim Kölner Stadt-Anzeiger war. Er lieferte regelmäßig Beiträge für den Stern und Die Zeit, schrieb humoristische und satirische Kolumnen, Glossen und Kurzgeschichten und arbeitete auch für Hörfunk und Fernsehen. Seit 1959 lebte Ebert in München. 1997 erlag er einem Krebsleiden. Die Süddeutsche Zeitung beschrieb ihn in seinem Nachruf als „Bohemien mit wachem politischen Verstand, ein skurriler Einzelgänger mit einer nie nachlassenden Liebe zur Kunst […] Ein Typ, den es nun nicht mehr gibt“.[1] Der Nachlass befindet sich in der Münchner Monacensia. ... Aus: wikipedia-Wolfgang_Ebert_(Satiriker) Schlagworte: Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Illustrierte Bücher,<br>Bestell-Nr.: 35909<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Party-Schule-Mit-Illustrationen-von-Friedrich-Karl-Waechter-Fischer-Buecherei-Nr-938-Ebert-Wolfgang,39776712-buch">Bestellen</a>Mon, 04 Dec 2017 20:00:16 +0100https://www.buchfreund.de/Party-Schule-Mit-Illustrationen-von-Friedrich-Karl-Waechter-Fischer-Buecherei-Nr-938-Ebert-Wolfgang,39776712-buch<![CDATA[Schlaf schneller, Genosse!. Sowjetrussische Satiren von Michail Sostschenko, Panteleimon Romanow, Wjatschislaw Schischkow, Valentin Katajew. Nachwort von Grete Willinsky. Aus dem Russischen übersetzt von Grete Willinsky. - (=Ullstein-Buch, Band 12).]]>https://www.buchfreund.de/Schlaf-schneller-Genosse-Sowjetrussische-Satiren-von-Michail-Sostschenko-Panteleimon-Romanow-Wjatschislaw-Schischkow-Valentin-Katajew-Nachwort-von-Grete-Willinsky-Aus-dem-Russischen-uebersetzt-von-Gre,86662000-buchSchlaf schneller, Genosse!. Sowjetrussische Satiren von Michail Sostschenko, Panteleimon Romanow, Wjatschislaw Schischkow, Valentin Katajew. Nachwort von Grete Willinsky. Aus dem Russischen übersetzt von Grete Willinsky. - (=Ullstein-Buch, Band 12). Deutsche Erstausgabe Frankfurt/M. ; Berlin ; Wien: Ullstein Verlag, 1959. 175 (5) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3548020127Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Aus dem Klappentext: Die Satiren dieser Sammlung reihen sich gleichwertig an die früheren Meisterwerke russischen Humors wie russischer Gesellschaftskritik - Gogols, Gontscharow und Tschechows - an. Der Vertracktheit der Umstände, der Tücke des Objekts, den menschlichen, allzu menschlichen Schwächen, vor allem ober der unbarmherzig grausam zudringlichen Gewalt des Staates setzen sie den gesunden Menschenverstand, eine heitere, gewitzte Gelassenheit entgegen. Aus dieser Begegnung steigt das Lustige, das Komische, das Groteske in vielfältigen Variationen auf - tröstlich zugleich in der blitzartigen Erhellung des Verlogenen und Anmaßenden und in der tiefsinnig närrischen Behauptung einer sicheren und freien Unbestechlichkeit und Unbeirrbarkeit, der so leicht nichts vorzumachen ist. Aus dem Klappentext: Hier setzt sich gesunder Menschenverstand mit der Tücke des Objekts auseinander, aber auch mit Vertrackheit der Umstände und nicht zuletzt mit der Allgewalt des staatlichen Machtapparates. Und wenn man gegenüber den beiden ersten Faktoren durch Resignation noch am besten weiterkommt, so kann man den ebenso anmaßenden wie sturen Funktionären der Staatsgewalt doch manches Schippchen schlagen. Das ist ebenso erheiternd wie tröstlich und wird hier mit einer Prägnanz. Schlagworte: Slawische Literatur, B Belletristik, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Literaturtheorie, Rußland, Literaturgattungen, Literaturepochen, Russische Literatur, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Russische Geschichte, Literaturkanon, Buchhandelsgeschichte, Buchgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1962, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Buchwissenschaft, Verlagsgeschichte, Buchwesen, Verlagswesen, Antiquariat, Lektor, Anthologie/Anthologien<br>Bestell-Nr.: 60166<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schlaf-schneller-Genosse-Sowjetrussische-Satiren-von-Michail-Sostschenko-Panteleimon-Romanow-Wjatschislaw-Schischkow-Valentin-Katajew-Nachwort-von-Grete-Willinsky-Aus-dem-Russischen-uebersetzt-von-Gre,86662000-buch">Bestellen</a>Fri, 01 Dec 2017 22:30:36 +0100https://www.buchfreund.de/Schlaf-schneller-Genosse-Sowjetrussische-Satiren-von-Michail-Sostschenko-Panteleimon-Romanow-Wjatschislaw-Schischkow-Valentin-Katajew-Nachwort-von-Grete-Willinsky-Aus-dem-Russischen-uebersetzt-von-Gre,86662000-buch<![CDATA[Schlaf schneller, Genosse!. Sowjetrussische Satiren von Michail Sostschenko, Panteleimon Romanow, Wjatschislaw Schischkow, Valentin Katajew. Nachwort von Grete Willinsky. Aus dem Russischen übersetzt von Grete Willinsky. - (=Ullstein-Buch, Band 12).]]>https://www.buchfreund.de/Schlaf-schneller-Genosse-Sowjetrussische-Satiren-von-Michail-Sostschenko-Panteleimon-Romanow-Wjatschislaw-Schischkow-Valentin-Katajew-Nachwort-von-Grete-Willinsky-Aus-dem-Russischen-uebersetzt-von-Gre,67209111-buchSchlaf schneller, Genosse!. Sowjetrussische Satiren von Michail Sostschenko, Panteleimon Romanow, Wjatschislaw Schischkow, Valentin Katajew. Nachwort von Grete Willinsky. Aus dem Russischen übersetzt von Grete Willinsky. - (=Ullstein-Buch, Band 12). Frankfurt/M. ; Berlin ; Wien: Ullstein Verlag, 1972. 175 (1) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3548020127Guter Zustand. Aus dem Klappentext: Die Satiren dieser Sammlung reihen sich gleichwertig an die früheren Meisterwerke russischen Humors wie russischer Gesellschaftskritik - Gogols, Gontscharow und Tschechows - an. Der Vertracktheit der Umstände, der Tücke des Objekts, den menschlichen, allzu menschlichen Schwächen, vor allem ober der unbarmherzig grausam zudringlichen Gewalt des Staates setzen sie den gesunden Menschenverstand, eine heitere, gewitzte Gelassenheit entgegen. Aus dieser Begegnung steigt das Lustige, das Komische, das Groteske in vielfältigen Variationen auf - tröstlich zugleich in der blitzartigen Erhellung des Verlogenen und Anmaßenden und in der tiefsinnig närrischen Behauptung einer sicheren und freien Unbestechlichkeit und Unbeirrbarkeit, der so leicht nichts vorzumachen ist. Aus dem Klappentext: Hier setzt sich gesunder Menschenverstand mit der Tücke des Objekts auseinander, aber auch mit Vertrackheit der Umstände und nicht zuletzt mit der Allgewalt des staatlichen Machtapparates. Und wenn man gegenüber den beiden ersten Faktoren durch Resignation noch am besten weiterkommt, so kann man den ebenso anmaßenden wie sturen Funktionären der Staatsgewalt doch manches Schippchen schlagen. Das ist ebenso erheiternd wie tröstlich und wird hier mit einer Prägnanz. Schlagworte: Slawische Literatur, B Belletristik, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Literaturtheorie, Rußland, Literaturgattungen, Literaturepochen, Russische Literatur, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Russische Geschichte, Literaturkanon, Buchhandelsgeschichte, Buchgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1962, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Buchwissenschaft, Verlagsgeschichte, Buchwesen, Verlagswesen, Antiquariat, Lektor, Anthologie/Anthologien<br>Bestell-Nr.: 52728<br>Preis: 5,70 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schlaf-schneller-Genosse-Sowjetrussische-Satiren-von-Michail-Sostschenko-Panteleimon-Romanow-Wjatschislaw-Schischkow-Valentin-Katajew-Nachwort-von-Grete-Willinsky-Aus-dem-Russischen-uebersetzt-von-Gre,67209111-buch">Bestellen</a>Fri, 01 Dec 2017 22:30:36 +0100https://www.buchfreund.de/Schlaf-schneller-Genosse-Sowjetrussische-Satiren-von-Michail-Sostschenko-Panteleimon-Romanow-Wjatschislaw-Schischkow-Valentin-Katajew-Nachwort-von-Grete-Willinsky-Aus-dem-Russischen-uebersetzt-von-Gre,67209111-buch<![CDATA[Die Tote von Beverly Hills. Satire auf einen Bestseller.]]>https://www.buchfreund.de/Die-Tote-von-Beverly-Hills-Satire-auf-einen-Bestseller-Goetz-Curt,86134348-buchGoetz, Curt: Die Tote von Beverly Hills. Satire auf einen Bestseller. 61. - 70. Tausend Berlin-Grunewald, F. A. Herbig Verlag, 1959. 173 (3) Seiten. Einbandzeichnung von Werner Bürger. Helles Leinen mit geprägter Deckelvignette und Schutzumschlag.Guter Zustand. Schutzumschlagkanten etwas berieben. „Geistreich, witzig, frech, noch ein wenig erotischer als Tatjana. Die Pointen sitzen, Bau und Verzahnung der Ereignisse sind unerhört geschickt, und kein "Wort ist ohne Absicht gesagt." (Maria Honelt in „Neue Bücher", Hamburg). - Goetz, Curt, *17.11.1888 Mainz, †12.9.1960 Grabs bei St. Gallen. G. wurde mit 17 Jahren Schauspieler, begann bald, eigene Stücke zu schreiben, heiratete 1923 Valerie von Martens, mit der gemeinsam er Gastspielreisen mit eigenen Komödien unternahm und in Filmen auftrat, war als Drehbuchautor und Regisseur tätig, emigrierte 1939 nach Hollywood, übersiedelte 1945 in die Schweiz. - G. trat zuerst als Autor von vielgespielten Einaktern und Grotesken hervor. Mehr als in diesen Stücken, die ihre Spannung aus der Situation schöpfen, wird in den späteren Komödien die Handlung betont. Diese (öfter verfilmten) Komödien, eine persönliche Variante des internationalen Boulevard-Stils, zeichnen sich durch einen leicht-eleganten Stil, pointierten Dialog, effektvolle Situationskomik, szenischen Einfallsreichtum und soliden Bau aus. G. schrieb auch unterhaltsame Prosa. Schutzumschlag mit Randläsuren. Guter Zustand. - Curt Goetz; eigentlich Kurt Walter Götz (* 17. November 1888 in Mainz; † 12. September 1960 in Grabs, Kanton St. Gallen, Schweiz) war ein deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler. ... Am 20. Dezember 1923 heiratete er in Berlin Valérie von Martens, die er im Frühjahr desselben Jahres in Wien anlässlich der Aufführung seines Schauspiels Ingeborg kennengelernt hatte, in dem beide die Hauptrollen spielten. 1927 erfüllte er sich mit der Gründung eines eigenen Ensembles einen Lebenstraum und ging mit seinen Stücken auf Tournee. 1939 ging er nach Hollywood, um „Filmemachen“ zu studieren. Vom Zweiten Weltkrieg überrascht, blieben die Goetzens in USA. Viele seiner Kollegen waren jüdischen Glaubens (z. B. der Regisseur Reinhold Schünzel). Bei MGM unter Vertrag arbeitete Goetz an diversen (siehe unten) Drehbüchern mit. Nach dem Greta-Garbo-Film Die Frau mit den zwei Gesichtern bot man ihm einen Fünf-Jahres-Vertrag an. Er lehnte ab, da er „so seine Erfahrungen mit der amerikanischen Filmindustrie macht“. Stattdessen kauften er und seine Frau eine Hühnerfarm in Van Nuys, Beverly Hills/Kalifornien und begannen, Hühner zu züchten. ... In Kalifornien verfasste Goetz seine Erzählung Tatjana und den Roman Die Tote von Beverly Hills sowie eine Neufassung des Stücks Hokuspokus. Ebenso arbeitete er seinen Einakter Die tote Tante in das Stück Das Haus in Montevideo um, welches er erfolgreich 1945 mit Valérie von Martens am Playhouse Theatre am Broadway präsentierte. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wohnte das Ehepaar ab 1946 wieder in der Schweiz, deren Staatsangehörigkeit Curt Goetz durch seinen Vater besaß. Ab Ende der 1950er-Jahre zog sich Goetz in sein Haus in Schaan in Liechtenstein zurück. Goetz starb 1960 in der Schweiz und wurde auf dem Waldfriedhof Heerstraße in Berlin im Feld 16-G-11/12 beigesetzt.[2] Sein Grab wird heute als Ehrengrab des Landes Berlin geführt. ... Werk: Curt Goetz gilt als einer der brillantesten Komödienschreiber im deutschsprachigen Raum. Gemeinsam mit Valérie von Martens spielte er seine Stücke selbst und verfilmte sie auch. Sein Frauenarzt Dr. Prätorius war eines der ersten neuen Filmprojekte nach dem Zweiten Weltkrieg, welches in Deutschland produziert und verfilmt wurde. Immer wieder wird er mit George Bernard Shaw (mit dem er übrigens weitläufig verwandt war) oder sogar mit Oscar Wilde verglichen. ... Aus: wikipedia-Curt_Goetz Schlagworte: Verlagsbuchhandlung, Deutsche Literatur der 50er Jahre, Humoresken, Humor, Satire, Satiren, Deutsche Literatur der fünfziger Jahre, Humoristische Darstellung, Humorist, , Deutsche Literatur der 50-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Americana, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Film, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Filmromane, Verfilmte Literatur, Filmbuch, Kino.<br>Bestell-Nr.: 59968<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Tote-von-Beverly-Hills-Satire-auf-einen-Bestseller-Goetz-Curt,86134348-buch">Bestellen</a>Thu, 02 Nov 2017 19:01:13 +0100https://www.buchfreund.de/Die-Tote-von-Beverly-Hills-Satire-auf-einen-Bestseller-Goetz-Curt,86134348-buch<![CDATA[The Thurber Carnival. Mit einem Vorwort des Verfassers.]]>https://www.buchfreund.de/The-Thurber-Carnival-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Thurber-James,42849506-buchThurber, James: The Thurber Carnival. Mit einem Vorwort des Verfassers. Fifth Edition New York and London, Harper and Brothers, 1945. 369 Seiten mit vielen Abbildungen. Illustriertes Leinen.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. An anthology of the 'best bits' from Thurber's earlier humorous works. - A lot of pencil art, cartoons and sophisticated prose by James Thurber. The book contains a selection of the stories and drawing done for The New Yorker in the period from the year Lindbergh flew the Atlantic to the day coffee was rationed. Here, in this fine, fat volume of the best of Thurber is gathered not merely a great deal of oddity but a great deal of wisdom. Schlagworte: Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Cartoons, Humoresken, Humor, Originalsprache, Humoristische Literatur, Book is written in english, Karikatur; Karikaturen, Autobiografischer Roman, Hunde, Cartoon, Hund, Humoristische Darstellung, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Humorist, Anglistik, , Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 39688<br>Preis: 11,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Thurber-Carnival-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Thurber-James,42849506-buch">Bestellen</a>Thu, 26 Oct 2017 23:00:05 +0200https://www.buchfreund.de/The-Thurber-Carnival-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Thurber-James,42849506-buch<![CDATA[Der grosse Polt. Ein Konversationslexikon mit Gerhard Polt. Herausgegeben von Claudia Pichler.]]>https://www.buchfreund.de/Der-grosse-Polt-Ein-Konversationslexikon-mit-Gerhard-Polt-Herausgegeben-von-Claudia-Pichler-Polt-Gerhard-9783036957630,85102624-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59555.jpg" title="Der grosse Polt."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59555_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Polt, Gerhard: Der grosse Polt. Ein Konversationslexikon mit Gerhard Polt. Herausgegeben von Claudia Pichler. Erstausgabe Zürich ; Berlin : Kein & Aber Verlag, [2017]. 167 (5) Seiten.15,8 cm. Blauer Pappband mit Lesebändchen und Schutzumschlag. ISBN: 9783036957630Sehr guter Zustand. Mit Anstreichungen im Vorwort. Gerhard Polt stellt mit seinem Konversationslexikon ein längst überfälliges Werkzeug gegen die »Begriffsvermummung« unseres Zeitalters zur Verfügung und erklärt im gleichen Zuge die zentralsten menschlichen Befindlichkeiten, ja sogar die Welt. Für all seine Fans und alle Sprachverliebten endlich der Schlüssel zu Gerhard Polts legendärer Begriffswelt. - Gerhard Polt, geboren 1942 in München, brilliert seit 1975 als Sänger, Schauspieler, Poet und Philosoph auf deutschen und internationalen Bühnen. Polt erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Bayerischen Staatspreis für Literatur (Jean Paul Preis) und den Heimito von Doderer Literaturpreis. Schlagworte: Festeinband, Belletristik, Lexika, Nachschlagewerk, Nachschlagewerke, Wissen, Wissenschaft, Kulturgeschichte, Lexikon, Belletristik, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Deutsche Literatur der 10er Jahre, Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, Kabarett, Satiren, Satirische Zeichnungen, Illustrierte Bücher, Deutsche Literatur der neunziger Jahre, Humoristische Darstellung, Humorist, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften,<br>Bestell-Nr.: 59555<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-grosse-Polt-Ein-Konversationslexikon-mit-Gerhard-Polt-Herausgegeben-von-Claudia-Pichler-Polt-Gerhard-9783036957630,85102624-buch">Bestellen</a>Sun, 27 Aug 2017 22:45:06 +0200https://www.buchfreund.de/Der-grosse-Polt-Ein-Konversationslexikon-mit-Gerhard-Polt-Herausgegeben-von-Claudia-Pichler-Polt-Gerhard-9783036957630,85102624-buch<![CDATA[Das große Heinz Erhardt Buch. Schwänke aus heiterem Himmel. - (=rororo 1679).]]>https://www.buchfreund.de/Das-grosse-Heinz-Erhardt-Buch-Schwaenke-aus-heiterem-Himmel-rororo-1679-Erhardt-Heinz-3499116790,56169820-buchErhardt, Heinz: Das große Heinz Erhardt Buch. Schwänke aus heiterem Himmel. - (=rororo 1679). 12. Auflage. 309. - 318. Tausend. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1980 (August). 323 (11) Seiten mit Illustrationen von Dieter Harzig. Umschlagentwurf: Werner Rebhuhn. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3499116790Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Aus dem Klappentext: Diese Auslese der launigsten und erbaulichsten Reime und Geschichten, hintergründigen Wortspielereien und funkelnden Pointen des volkstümlichen Humoristen und Fernsehlieblings eroberte sich im Nu die Herzen der Leser. - Heinz Erhardt (* 20. Februar 1909 in Riga; † 5. Juni 1979 in Hamburg-Wellingsbüttel) war ein deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter. Humor: Erhardts Humor baut in erster Linie auf Wortspielen und verdrehten Redewendungen auf. In dem Gedicht Ganz zuletzt bekannte er sich zu den Vorbildern Erich Kästner, Christian Morgenstern und Joachim Ringelnatz.[2] In vielen seiner Filmrollen spielt er eine Art netten, aber etwas verwirrten und schüchternen Familienvater oder Onkel, der gerne Unsinn erzählt. Gleichzeitig versuchte er in seinen Filmen meist, den typischen Deutschen aus der Zeit des Wirtschaftswunders darzustellen. Der deutsche Germanist Heinrich Detering bezeichnete Erhardt als „einen Poeten, der es sich selbst und seinen Lesern nicht immer leicht gemacht hat, weil er es ihnen zu leicht machen wollte“. Viele seiner Gedichte kreisen auf subtile Weise um die Themen Vergeblichkeit, Vergänglichkeit und Tod, so dass man sie auch dem Genre des Schwarzen Humors zurechnen kann.[3] Unter anderem diente er Otto Waalkes und Willy Astor als Vorbild. Berühmt ist Heinz Erhardt auch für seine zahlreichen witzigen Gedichte. Seine Darbietungen schlossen Klavierspiel, Intonierung und Tanz, meist im kleinen Format, mit ein, was sein Profil als Alleinunterhalter abrundete. Auch kamen viele Partner-Nummern, so etwa im Film mit Hans-Joachim Kulenkampff oder Peter Alexander und auf der Bühne mit Rudi Carrell oder Udo Jürgens, zustande. Ehrungen, Krankheit und Tod: Ab Ende der 1960er Jahre verschlechterte sich sein Gesundheitszustand; häufig quälte er sich mit Herzrasen oder Fieber auf die Bühne. Am 11. Dezember 1971 erlitt Erhardt einen Schlaganfall, bei dem das Sprachzentrum seines Gehirns derart in Mitleidenschaft gezogen wurde, dass er zwar lesen und verstehen, aber nicht mehr sprechen und schreiben konnte. Bedingt durch diese Aphasie zog er sich weitgehend ins Privatleben zurück. Zehntausende Genesungsbriefe gingen für ihn ein. 1978/79 arbeitete Heinz Erhardt mit seinem Sohn Gero Erhardt an der Fernsehfassung seiner komischen Oper Noch 'ne Oper, die er bereits in den 1930er Jahren geschrieben hatte. Am 21. Februar 1979, einen Tag nach Heinz Erhardts 70. Geburtstag, wurde diese Fernsehfassung nach 21 Uhr im ZDF ausgestrahlt; mit dabei waren viele Kollegen wie Paul Kuhn, Hans-Joachim Kulenkampff, Rudolf Schock, Ilse Werner und Helga Feddersen, sein Sohn Gero stand hinter der Kamera. Heinz Erhardts Stimme wurde aus früheren Rundfunkaufnahmen hinzugemischt; in kurzen, eingeblendeten Szenen war Erhardt selbst als amüsierter Dichter in einem Park auf einer Bank sitzend zu sehen. Von der 1972 veröffentlichten LP Was bin ich wieder für ein Schelm wurden bis 1978 über 200.000 Exemplare verkauft. Die Plattenfirma Teldec und der Verlag Klemner und Müller überreichten Heinz Erhardt dafür am 31. Mai 1978 „Das Goldene Gedicht“, eine kilogrammschwere Tafel mit Erhardts Gedicht vom „Blähboy“. Diese LP erschien 1985 auch in der DDR beim VEB Deutsche Schallplatten und war dort ebenfalls ein großer Erfolg. Am 1. Juni 1979 wurde Heinz Erhardt das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland nachträglich zum 70. Geburtstag verliehen. Vier Tage später, am 5. Juni 1979, starb Erhardt. Er wurde auf dem Hauptfriedhof Ohlsdorf in Hamburg beigesetzt.[4] Nachlass und postume Ehrungen: Im Nachlass von Heinz Erhardt fanden sich zahlreiche Klavier-Kompositionen, die er zwischen 1925 und 1931 geschrieben hatte. 23 dieser Stücke wurden 1994 erstmals auf Tonträger veröffentlicht. Die Noten zu diesen Klavierstücken wurden zu seinem 100. Geburtstag 2009 erstmalig im Druck veröffentlicht. Heinz Erhardt ist ein Stern im „Sterne der Satire – Walk of Fame des Kabaretts“ in Mainz gewidmet. Der Platz in Göttingen, an dem Erhardt in dem Film Natürlich die Autofahrer als Polizist Dobermann den Straßenverkehr regelte, wurde im Mai 2003 in „Heinz-Erhardt-Platz“ umbenannt. Im Jahr 2007 kam Heinz Erhardt bei der Wahl zum besten deutschsprachigen Komiker in der ZDF-Sendung „Unsere Besten – Komiker & Co.“ auf den zweiten Platz hinter Loriot. Auch in der „Unsere Besten“-Schauspielerausgabe konnte er sich unter den ersten zehn platzieren. 2009 schrieb John von Düffel das Theaterstück Ich, Heinz Erhardt zum 100. Geburtstag des Komikers als einen humorvollen Beitrag zur Integrationsdebatte. Die Titelrolle der Uraufführung am Staatstheater Oldenburg spielte Murat Yeginer.[5] Am 20. Februar 2010 wurde anlässlich Heinz Erhardts 101. Geburtstag die bisher größte Ausstellung „Noch ’ne Ausstellung“[6] in der Lutherstadt Wittenberg eröffnet. Am 16. Juni 2010 wurde der Heinz-Erhardt-Park in Hamburg-Wellingsbüttel eingeweiht. Anlässlich des 100. Geburtstages von Heinz Erhardt im Februar 2009 hatten die Bezirksversammlung Wandsbek und das Bezirksamt Wandsbek bekannt gegeben, dass die in der Nähe seines ehemaligen Hauses gelegene Parkanlage in „Heinz-Erhardt-Park“ umbenannt werde. Zu Ehren von Heinz Erhardt hat die Bezirksversammlung Wandsbek zusätzlich Gedichttafeln mit seinen bekannten Versen im Park aufstellen lassen. ... Aus: wikipedia-Heinz_Erhardt Schlagworte: Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Satiren, Gedichte, Illustrierte Bücher, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Deutsche Literatur der 60 er Jahre, Humoristische Darstellung<br>Bestell-Nr.: 48095<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-grosse-Heinz-Erhardt-Buch-Schwaenke-aus-heiterem-Himmel-rororo-1679-Erhardt-Heinz-3499116790,56169820-buch">Bestellen</a>Fri, 30 Jun 2017 23:30:16 +0200https://www.buchfreund.de/Das-grosse-Heinz-Erhardt-Buch-Schwaenke-aus-heiterem-Himmel-rororo-1679-Erhardt-Heinz-3499116790,56169820-buch<![CDATA[Das Gelbe vom Ei. Ein Überraschungsbuch. Mit einem Vorwort des Verfassers.]]>https://www.buchfreund.de/Das-Gelbe-vom-Ei-Ein-Ueberraschungsbuch-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Jenrich-Holger-9783431037142,47042421-buchJenrich, Holger: Das Gelbe vom Ei. Ein Überraschungsbuch. Mit einem Vorwort des Verfassers. Erstausgabe. Bergisch Gladbach : Ehrenwirth Verlag, 2007. 142 Seiten mit vielen Abbildungen. 18 cm. Illustrierter Pappband mit illustrierten Vorsätzen. ISBN: 9783431037142Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Klappentext: Wer kennt es nicht, das schokoladenumhüllte ovale Kleinod, das Jung wie Alt immer wieder in Verzückung geraten lässt? Ob gewogen, geschüttelt, geschätzt oder geduldig berechnet: Was genau die kleine gelbe Kapsel birgt, bleibt selbst für den Experten ein Geheimnis, solange er die Überraschung nicht eigenhändig aus dem Ei gepellt hat. Seit 33 Jahren ist die kinder ÜBERRASCHUNG eine feste Größe im deutschen Süßigkeitensortiment und genießt dank ihres mysteriösen Innenlebens nach wie vor Kultstatus. Wer immer schon gern mehr rund um jene geheimnisvolle Welt im Miniaturformat erfahren wollte, wird in diesem liebevoll gestalteten Geschenkbuch fündig, in dem Holger Jenrich eine farbenfrohe Mischung aus Fakten und Kuriositäten zu einem schillernden Porträt zusammengetragen hat. - Sind sie auch schon mal den Schokoladeneiern verfallen? Haben Sie auch schon mal nach Happy Hippos und Crazy Crokos gefahndet? Hat Sie das Sammelfieber nach den kleinen Ü - Ei Figuren schon einmal gepackt? Dann sollten Sie unbedingt dieses Buch lesen. Aber auch wenn sie die Ü - Eier nur aus dem Supermarkt kennen, sollten sie reinschauen ( lesen ), sie werden ihren Spass daran haben. Fangen wir mal bei der Aufmachung an. Das Hartcover - Buch ist genau wie ein Ü - Ei aus dem Supermarkt gestylt. Die Bilder sind immer passend zum jeweiligen Kapitel eingesetzt worden, zum Teil wurden sie von Sammlern zur Verfügung gestellt. Insgesamt macht das Buch einen überaus einladenden und fröhlichen Eindruck, eben genau wie ein Ü - Ei. Der Inhalt: Akribisch kloppft Holger Jenrich verschiedene Leute rund um das Ü - Ei ab. Den Designer der Figuren, die Sammler und zuletzt noch den Osterhasen. Dabei werden Hintergründe erläutert und vieles über die nun 33 jährige Geschichte des Ü - Ei erzählt. Zum Schluss wird noch in einem Quiz ihr Ü - Ei Wissen abgefragt ( das macht Spass..!! ). Wußten Sie welches die einzige Industrienation ist, in der es keine Ü - Eier gibt? Oder welches die erste nicht lizensierte Ü - Ei Serie war? Egal ob sie es wissen oder nicht, sie sollten auf jeden Fall dieses Buch lesen, damit sie gute Laune tanken können...!! Schlagworte: Ferrero OHG mbH, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Marken, Marketing, Werbung, Design, Süßigkeiten, Schokolade / Humoristische Darstellung<br>Bestell-Nr.: 42014<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Gelbe-vom-Ei-Ein-Ueberraschungsbuch-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Jenrich-Holger-9783431037142,47042421-buch">Bestellen</a>Thu, 23 Mar 2017 20:30:50 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Gelbe-vom-Ei-Ein-Ueberraschungsbuch-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Jenrich-Holger-9783431037142,47042421-buch<![CDATA[Tang Fung. Unbesiegbar in Ehe, Alltag und Beruf. Mit einem Vorwort und Nachwort des Verfassers. Mit einem Sachregister.]]>https://www.buchfreund.de/Tang-Fung-Unbesiegbar-in-Ehe-Alltag-und-Beruf-Mit-einem-Vorwort-und-Nachwort-des-Verfassers-Mit-einem-Sachregister-Mueller-Ludwig-Wolfgang-9783800072323,46332364-buchMüller, Ludwig Wolfgang: Tang Fung. Unbesiegbar in Ehe, Alltag und Beruf. Mit einem Vorwort und Nachwort des Verfassers. Mit einem Sachregister. Erstausgabe. Wien : Ueberreuter Verlag, 2006. 141 Seiten mit Illustrationen, graphischen Darstellungen. 21,7 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9783800072323Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Im Gegensatz zu den reinen Kampfkünsten wie Kung Fu oder Karate dient Tang Fung nicht nur zur körperlichen Selbstverteidigung. Die Tang Fung-Technik umfasst sämtliche Handlungsebenen, also verbale wie nonverbale Tritte und Untergriffe sowie die taktische Nutzung von Beziehungen, um den Gegner durch Täuschung und Überraschung auszuhebeln. Ludwig Wolfgang Müller hat die fast 1000 Jahre alte Weisheit und Technik des Tang Fung durch akribisches Archivstudium und Recherche unter den wenigen noch lebenden Lehrern zum ersten Mal kompakt zusammengefasst. Der Autor selbst ist aus mittlerweile tausenden Ehekrachs und beruflichen Zoffs als faktischer und moralischer Sieger hervorgegangen. - - Ludwig Wolfgang Müller (* 11. August 1966 in Innsbruck) ist ein österreichischer Darsteller, Autor und Kabarettist. Leben: Müller wurde in Innsbruck geboren. Im Jahre 1982 zogen die Eltern mit ihm nach Gmunden in Oberösterreich. Zwei Jahre später machte Müller seine Matura und begann ein Studium der Rechtswissenschaften. Im Jahr 1994 trat er das erste Mal auf einer Kabarettbühne auf und blieb dem Kabarett seitdem treu. Im Jahre 2005 heiratete er Sissy Schmidhuber und zog mit ihr nach Schwabing. Der Ehe entstammt ein Sohn (* 2008). Müller wurde 2008 mit dem Salzburger Stier ausgezeichnet. Schlagworte: Zwischenmenschliche Beziehung, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Lebenshilfe, Lebensführung, Lebensgeschichte, Lebenskunst, Kommunikation, Lebenskrisen, Positives Denken, Psychologie, Lebensratgeber, Esoterik, Lebenskrise, Lebensbedingungen, Lebensplan, Lebensfreude, Lebensbewältigung, Krise, Kabarett<br>Bestell-Nr.: 41601<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Tang-Fung-Unbesiegbar-in-Ehe-Alltag-und-Beruf-Mit-einem-Vorwort-und-Nachwort-des-Verfassers-Mit-einem-Sachregister-Mueller-Ludwig-Wolfgang-9783800072323,46332364-buch">Bestellen</a>Sun, 05 Mar 2017 05:00:54 +0100https://www.buchfreund.de/Tang-Fung-Unbesiegbar-in-Ehe-Alltag-und-Beruf-Mit-einem-Vorwort-und-Nachwort-des-Verfassers-Mit-einem-Sachregister-Mueller-Ludwig-Wolfgang-9783800072323,46332364-buch<![CDATA[Satz für Satz. Ein Kabarett - Solo mit Fußnoten. - (=Knaur 2135)]]>https://www.buchfreund.de/Satz-fuer-Satz-Ein-Kabarett-Solo-mit-Fussnoten-Knaur-2135-Schneyder-Werner-342602135,46215549-buchSchneyder, Werner: Satz für Satz. Ein Kabarett - Solo mit Fußnoten. - (=Knaur 2135) Erstausgabe. München, Droemer Knaur Verlag, 1984. 125 Seiten mit Photos von Achim Kühne. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 342602135Sehr guter Zustand. - Werner Schneyder (* 25. Januar 1937 in Graz) ist ein österreichischer Kabarettist, Autor, Schauspieler, Regisseur und Sportkommentator. Werner Schneyder wurde 1937 in Graz geboren (Vater aus Wien, Mutter aus Karlsbad), wuchs in Klagenfurt „zwischen Fußballplatz und Stadttheater“ auf und studierte in Wien Publizistik und Kunstgeschichte. Daneben arbeitete er - wie schon zur Schulzeit - als Journalist und Barsänger. Nach der Promotion schrieb er drei Jahre lang Werbetexte. Nach der Annahme eines Theaterstücks wurde er als Dramaturg an das Landestheater Salzburg engagiert. Nach einem nachfolgendem Jahr in Linz entschloss er sich zur freien Existenz als Autor. Er schrieb für den Hörfunk Features und Hörspiele, war auch deren Regisseur, schrieb Theaterkritiken und politische Tagesgedichte für Zeitungen. Kabarett: 1973 wurde ein Auftritt mit einer kabarettistischen Lesung in Salzburg für einen Schauspielerfreund zum Anlass, Schneyder dem Star des im Jahr zuvor aufgelösten Ensembles der Münchner Lach- und Schießgesellschaft, Dieter Hildebrandt, als Partner zu empfehlen. Eine zunächst unverbindliche Begegnung entwickelte sich nach dem Erscheinen von Schneyders erstem Gedicht- und Aphorismenband zum Plan, ein Kabarett-Duo zu gründen. Dieses startete im April 1974 und zeigte fünf Programme in acht Jahren ("Talk täglich", "Lametta & Co.", "Wie abgerissen", "Keine Fragen mehr", "Ende der Spielzeit"). 1982 trennte sich das Paar, um sich 1984 für ein kabarettgeschichtlich bedeutsames Gastspiel in der DDR ("Zugabe Leipzig") noch einmal zu formieren. Schneyder war davor schon zweimal mit Solo-Gastspielen in Leipzig gewesen. Er hatte vor dem letzten Duo-Programm ein "Solo mit Trio" erprobt und ließ danach unter anderem "Satz für Satz", "Doppelt besetzt", "Schon wieder nüchtern", "Absage" und "Abschiedsabend" folgen. 1996 trat Schneyder von der Kabarettbühne ab. Zwölf Jahre danach wurde mit dem Comeback-Programm "Ich bin konservativ" „wortbrüchig“. Alle Duo- und Soloprogramme wurden nach großen Tourneen durch Deutschland, Österreich und Schweiz von Fernsehsendern ausgestrahlt. Daneben versuchte Schneyder auch immer wieder literarisch-kabarettistische Elemente in neue Unterhaltungsformate ("Salon", "Stichwort", "Meine Gäste und ich") einzubringen. Literatur: Der literarische Weg begann mit drei Taschenbüchern mit Politlyrik und Aphorismen. Daneben gab es auch einen humoristischen Roman "Die Unternehmungen des Herrn Hans". Aus den drei Paperbacks entstand ein Auswahlband: "Gelächter vor dem Aus". Es folgten Satiren und Erzählbände, ein literarisches Porträt "Erich Kästner - ein brauchbarer Autor", zwei Auswahlbände "Schreibzeit" und "Zeitspiel", der Bericht über eine Theaterarbeit " Meiningen oder Liebe und das Theater", der Gedichtband "Reimzeit" , der Essayband "Ansichten eines Solisten", das Selbstporträt "Ich, Werner Schneyder - meine zwölf Leben", drei Jahre nach dem Tod seiner Frau Ilse "Krebs - eine Nacherzählung". Zuletzt erschienen ausgewählte Erzählungen, "Die Socken des Kritikers". Regie: Ende der 1980er Jahre wurde Werner Schneyder vom Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz seine erste Theaterregie angeboten, die Operette "Im weißen Rössl". Operretteninszenierungen in München, Graz, Wien, Klagenfurt, Bremen und Erfurt folgten. Daneben wurde er immer auch Regisseur des Schauspiels. Er inszenierte zum Beispiel am Wiener Theater in der Josefstadt seine Fassung von "Die letzten Tage der Menschheit" von Karl Kraus, am Staatstheater Meiningen "Das weite Land" von Arthur Schnitzler, in Wien, Villach und bei den Komödienfestspielen Porcia Autoren wie Oscar Wilde, Georges Feydeau, Erich Kästner, Hugo von Hofmannsthal, Hermann Bahr, Felix Mitterer und zueletzt in Bremen "Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza. Schauspiel: Als Bühnenschauspieler debütierte er - wiederum in Partnerschaft mit Dieter Hildebrandt - in Neil Simons "Sonny Boys" (Münchner Kammerspiele, Gastspiele in Berlin und Hamburg, Tourneen und TV-Aufzeichnung). Danach schrieb er für sich die satirische Komödie "Galanacht", die in zwei Inszenierungen (Berlin, Wien) 225 mal gespielt wurde. Er dramatisierte den Roman von Erika Pluhar "Verzeihen Sie, ist das hier schon die Endstation?" und spielte auch deren Partner bei Gastspielen unter anderem am "Akademietheater" und am "Volkstheater" in Wien. Zuletzt spielte er bei den Kärntner Komödienspielen in Porcia abermals den Willy in "Sonny boys", diesmal in eigener Regie. Liedtexte: Werner Schneyder schrieb für sich, Kollegen und Kolleginnen aus der Showbranche (etwa Marianne Mendt) zahlreiche Chansons und Übersetzungen. Er übersetzte auch die Songtexte der Musicals "Funny Girl" und "Billy". Größte Beachtung fanden seine Jacques Brel-Nachdichtungen, wie "Amsterdam", "Joe", "Das allerletzte Glas". Sport: Schneyder hatte noch in der Schulzeit als Sportjournalist begonnen, auch für die Sportart Boxen. Lange danach kam über das Kabarett ein Kontakt mit dem ZDF zustande, der zur Präsentation des "Aktuellen Sportstudios" und später zur Jahresbilanzsendung "Das ausgefallene Sportstudio" führte. Ab den Olympischen Spielen in Los Angeles kommentierte er zunächst Amateur- und später Berufsboxen im TV. Als langjähriger Kampfrichter im Amateurboxen und als Kabarettist konnte er hier zwei Kompetenzen gleichzeitig anwenden. Sein anhaltendes Interesse für Sport im Allgemeinen beweist er nach wie vor durch gelegentliche Kolumnen in einem Fachblatt. Auszeichnungen und Ehrungen: Werner Schneyder erhielt unter anderem 2008 den Bayerischen Kabarettpreis, den Stern der Satire des Deutschen Kabarettarchivs sowie 1981 den Nestroy-Ring der Stadt Wien. Er lebte an der Seite der Osteopathin Regine Bulling-Flörsch in Wien und Kärnten/Millstättersee. Seine Erfahrungen mit dem Leidensweg Regines bis zum Tode 2005 beschreibt er im Buch "Krebs, eine Nacherzählung" (2008 bei LangenMüller). Sein Sohn Achim ist Journalist und Buchautor. Aus wikipedia-orgWerner_Schneyder Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Satire, Deutsche Literatur der 80er Jahre, Kabarett, Politik nach 1945, Sport, Satiren, Politische Lyrik, Österreich, Österreichische Literatur, Deutsche Literatur der achtziger Jahre, München-Schwabing, Politische Bildung, Politischer Witz, Humoristische Darstellung, Politisches Engagement, Humorist, Politische Dichtung, Politische Kultur, Politisches Kabarett, Kleinkunst, Münchner Lach- und Schießgesellschaft, Karikaturisten, Karikaturen, Karikatur, Satirische Literatur, Chansons, Lieder, Lyrik, Songtexte, Prosa, Liedertexte, Reagan, Österreich, USA<br>Bestell-Nr.: 41456<br>Preis: 3,30 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Satz-fuer-Satz-Ein-Kabarett-Solo-mit-Fussnoten-Knaur-2135-Schneyder-Werner-342602135,46215549-buch">Bestellen</a>Sat, 04 Feb 2017 22:30:07 +0100https://www.buchfreund.de/Satz-fuer-Satz-Ein-Kabarett-Solo-mit-Fussnoten-Knaur-2135-Schneyder-Werner-342602135,46215549-buch<![CDATA[Der tödliche Rasierspiegel. Wie man lästige Verwandte los wird. Mit einem Vorwort des Verfassers.]]>https://www.buchfreund.de/Der-toedliche-Rasierspiegel-Wie-man-laestige-Verwandte-los-wird-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Bittrich-Dietmar-3455003850,46020395-buchBittrich, Dietmar: Der tödliche Rasierspiegel. Wie man lästige Verwandte los wird. Mit einem Vorwort des Verfassers. Erstausgabe. Hamburg : Hoffmann und Campe Verlag, 2003. 206 Seiten. 20 cm. Blauer Pappband mit Schutzumschlag. ISBN: 3455003850Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Dieses Buch handelt von glücklichen Menschen. Von Menschen, die sich frei und leicht fühlen. Jedem von ihnen ist es gelungen,sich von schwerem Ballast zu befreien. Etwa von spröden Schwiegermüttern, unleidigen Partnern oder unverwüstlichen potenziellen Erblassern. Die Fälle haben eine erstaunliche Gemeinsamkeit: Nirgends weist die geringste Spur auf einen Täter hin. Alles spricht für Zufall oder höhere Gewalt. Und doch hat stets jemand mit Fleiß und Liebe nachgeholfen. Dietmar Bittrich hat die Künstler der Selbstbefreiung aufgesucht. Aus persönlichem Interesse hat er ihre Tricks und Kunstgriffe erforscht. Jetzt offenbart er ihre raffiniertesten Geheimnisse, was einen wunderbaren Reigen verblüffender Geschichten ergibt: Da ist der sturmerprobte Kapitän, der allen Widrigkeiten trotzt, nur nicht dem Rasierspiegel, den sein Erbe auf der Fensterbank postiert. Oder der unsportliche Manager, der sich zum ersten Mal auf Skier wagt - wie sehr das seine Frau und ihren Liebhaber entzückt, erfährt er nicht mehr. Eine coole Karrieristin drückt selbst den Knopf am Fahrstuhl, der sie ins nasse Grab befördert. Und die Moorleiche ist nicht im Entferntesten so alt, wie die Zeitungen behaupten. Bittrich, ausgezeichnet mit dem Hamburger Satirikerpreis, erzählt die ungewöhnlichen Begebenheiten voller Spannung, Witz und Mitgefühl. "Er ist ein Meister des schwarzen Humors", schreibt das Hamburger Abendblatt. "Selten waren Kriminalgeschichten so köstlich zu lesen." - Dietmar Bittrich wurde 1958 als Kind Hamburger Auswanderer in Triest geboren, macht dort eine Kaufmannslehre und lebt seit 1982 in Hamburg - als Autor und mittlerweile auch als Erbschafts- und Vermögensberater. Schlagworte: loswird, Verwandtschaft, Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, , Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, , Schwarzer Humor<br>Bestell-Nr.: 41371<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-toedliche-Rasierspiegel-Wie-man-laestige-Verwandte-los-wird-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Bittrich-Dietmar-3455003850,46020395-buch">Bestellen</a>Thu, 02 Feb 2017 22:00:35 +0100https://www.buchfreund.de/Der-toedliche-Rasierspiegel-Wie-man-laestige-Verwandte-los-wird-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Bittrich-Dietmar-3455003850,46020395-buch<![CDATA[Ich tat es für die Wissenschaft. Erinnerungen eines unerschrockenen Sexperten. Aus dem Englischen von Hucky Maier. Originaltitel: Working stiff. - (=Rororo 62299).]]>https://www.buchfreund.de/Ich-tat-es-fuer-die-Wissenschaft-Erinnerungen-eines-unerschrockenen-Sexperten-Aus-dem-Englischen-von-Hucky-Maier-Originaltitel-Working-stiff-Rororo-62299-Stoddard-Grant-9783499622991,45430939-buchStoddard, Grant: Ich tat es für die Wissenschaft. Erinnerungen eines unerschrockenen Sexperten. Aus dem Englischen von Hucky Maier. Originaltitel: Working stiff. - (=Rororo 62299). Deutsche Erstausgabe. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 2008. 318 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783499622991Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Er war der letzte, dem man den Job zutraute: Doch gerade weil der blasse Engländer kaum Erfahrung in Sachen Sex hatte, wurde seine Kolumne "Ich tat es für die Wissenschaft" ein Riesenerfolg. Denn Grant Stoddard stellt sich jeder Herausforderung - egal ob es sich um das Erproben eines außergewöhnlichen Sexspielzeugs oder eine Nebenrolle im Porno handelt. Schlagworte: Mann, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Sexuelle Störungen, Sittengeschichte, Sexualneurosen, Sexualwissenschaften, Obsessionen, Erotische Literatur, Kulturgeschichte, Sexualwissenschaft, Erotica, Sexualität, Sexualforschung<br>Bestell-Nr.: 40985<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Ich-tat-es-fuer-die-Wissenschaft-Erinnerungen-eines-unerschrockenen-Sexperten-Aus-dem-Englischen-von-Hucky-Maier-Originaltitel-Working-stiff-Rororo-62299-Stoddard-Grant-9783499622991,45430939-buch">Bestellen</a>Sat, 12 Nov 2016 22:30:09 +0100https://www.buchfreund.de/Ich-tat-es-fuer-die-Wissenschaft-Erinnerungen-eines-unerschrockenen-Sexperten-Aus-dem-Englischen-von-Hucky-Maier-Originaltitel-Working-stiff-Rororo-62299-Stoddard-Grant-9783499622991,45430939-buch<![CDATA[Das Himmelblaubuch. Satirisches. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Russischen von Ilse Mirus.]]>https://www.buchfreund.de/Das-Himmelblaubuch-Satirisches-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Russischen-von-Ilse-Mirus-Sostschenko-Michail-M,80217554-buchSostschenko, Michail M.: Das Himmelblaubuch. Satirisches. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Russischen von Ilse Mirus. Erste Auflage dieser Ausgabe. München / Berlin: F. A. Herbig Verlag, 1971. 334 (2) Seiten mit Illustrationen des Autors. Umschlagentwurf: Wolfgang Taube. 21 cm. Himmelblaues Leinen mit Schutzumschlag.Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - "Eine kurze Geschichte der menschlichen Beziehungen" nannte Sostschenko dieses Buch humoristischer Novellem mit Kommentaren zu den ewigen Themen: Geld, Liebe, Arglist, Miseren und Erstaunliche Begebenheiten. - Michail Michailowitsch Soschtschenko (russisch , wiss. Transliteration Michail Michajlovic Zošcenko; * 17. Augustjul./ 29. August 1895greg. in Sankt Petersburg, Russisches Reich; † 22. Juli 1958 in Leningrad, UdSSR) war ein russischer Schriftsteller. Leben: ... Sein Studium wurde vom Ersten Weltkrieg unterbrochen, zu dem sich Soschtschenko 1915 freiwillig meldete. Während des Krieges erlitt der Dichter eine Gasvergiftung mit bleibenden Schäden für sein Herz, aufgrund derer er 1917 aus der Armee entlassen wurde. Die schwere Krankheit spiegelt sich in etlichen seiner Werke wider. Nach der Rückkehr nach Petersburg (nun Petrograd) schrieb er einige unveröffentlichte Erzählungen, denen ein Einfluss Maupassants nachgesagt wird. Trotz seiner Herzkrankheit nahm Soschtschenko 1918/19 auf der Seite der Roten Armee am Bürgerkrieg in Russland teil. Nach dem Bürgerkrieg übte Soschtschenko verschiedene Berufe aus, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Er war u.a. Postleiter, Detektiv, Tierzüchter, Milizionär, Schuster, Tischler und Büroangestellter. Ab 1920, zurück in Petrograd, begann er wieder zu schreiben; einzelne Erzählungen erschienen in den zahlreichen satirischen Zeitschriften der NEP-Zeit, und eine erste Sammlung von Erzählungen kam 1922 heraus und trug den Titel Erzählungen des Nasar Iljitsch Herrn Blaubauch und strahlte durch den dummdreisten Ich-Erzähler à la Schwejk eine Tragikomik aus, die bei Publikum und Kritik erfolgreich angenommen wurde. Der neue Helden-Typus des wenig von Geistesgaben belasteten "Sowjetmenschen", der sich durch den Alltag kämpft, fand sich auch in den weiteren Erzählungen Soschtschenkos. Als Stilmittel verwendete Soschtschenko dazu den sog. Skas, eine auch schon in den Werken Gogols vorkommende pseudo-mündliche Erzählweise in umgangssprachlichem Duktus. In den folgenden Jahren gehörte Soschtschenko zu den meistgelesenen Autoren des Landes und seine Erzählsammlungen und Werke wurden in zahlreichen Zeitschriften, Zeitungen und Verlagen in hohen Auflagen herausgegeben. 1921 schloss sich der Dichter der neu gegründeten literarischen Gruppe der "Serapionsbrüder" an und war bis zu ihrem Ende ihr ständiges Mitglied. Allmählich wendete sich Soschtschenko von den Erzählungen ab und begann größere Werke wie Die wiedererlangte Jugend oder "Das Himmelblaubuch" 1935) zu schreiben. Stets entfernte er sich in seinen späteren Werken immer mehr von der satirischen und humoresken Bahn und experimentierte mit verschiedenen Kompositions- und Darstellungsmethoden. Nach Erscheinen des Himmelblaubuches konnte Soschtschenko nur noch Feuilletonartikel und Kindergeschichten veröffentlichen. Während des 2. Weltkrieges wurde Soschtschenko aus dem belagerten Leningrad nach Alma-Ata evakuiert und arbeitete in den dortigen Filmstudios. Noch während des Krieges, nachdem die Blockade aufgehoben war, kehrte er nach Leningrad zurück und nahm seine schriftstellerische Tätigkeit wieder auf, unter anderem auch in satirischen Zeitschriften wie Krokodil. Durch seine Veröffentlichungen geriet er dabei unerwartet ins Kreuzfeuer der staatlichen Kritik. Besonders nach dem Erscheinen der ersten Kapitel seines Werkes Vor Sonnenaufgang im Jahre 1943 in der Zeitschrift "Oktjabr'" wurde der Dichter, ebenso wie Anna Achmatowa, Angriffen der Parteikritik ausgesetzt: der Leningrader Parteisekretär Andrej Schdanow bezeichnete Vor Sonnenaufgang als "ekelhaftes Werk". Soschtschenkos Werke durften nicht mehr gedruckt werden, und selbst seine Herausgeber distanzierten sich von ihm. Es folgte der Ausschluss aus sämtlichen Stellungen und schließlich auch aus dem Schriftstellerverband im Jahre 1946. Erst nach Stalins Tod im Jahre 1953 wurde Soschtschenko rehabilitiert und wieder in den Schriftstellerverband aufgenommen, und zwei Jahre vor seinem Tod im Jahre 1958 konnte 1956 ein Auswahlband seiner Werke erscheinen. Einem breiteren deutschen Publikum wurde er durch das von Manfred Krug am 31. Oktober 1965 im Rahmen einer Veranstaltung von Lyrik - Jazz - Prosa vorgetragene Gedicht Die Kuh im Propeller bekannt. ... Aus: wikipedia Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Sowjetische Geschichte, Russische Literatur des 20. Jahrhunderts, Sowjetische Literatur, Humoristische Darstellung, Humorist, Sowjetunion / Zeitgeschichte, Zoscenko, Karikaturisten, Satire, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Satirische Literatur,<br>Bestell-Nr.: 57936<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Himmelblaubuch-Satirisches-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Russischen-von-Ilse-Mirus-Sostschenko-Michail-M,80217554-buch">Bestellen</a>Wed, 19 Oct 2016 23:00:48 +0200https://www.buchfreund.de/Das-Himmelblaubuch-Satirisches-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Russischen-von-Ilse-Mirus-Sostschenko-Michail-M,80217554-buch<![CDATA[Der Krapfen auf dem Sims. Betrachtungen, Essays u.a.. Der "Krapfen auf dem Sims" vereinigt 22 Prosatexte aus den Jahren 1998 – 2000, darunter die folgenden: Alter und Aussehen egal Waffen für El Salvador Pünktlichkeit plus Mein Nachbar und der Zynismus Schulen nicht unbedingt ans Netz sowie Ich zog ein elektronisches Goldfischglas hinter mir her, in dem ein Wetter herrschte wie auf der Venus.]]>https://www.buchfreund.de/Der-Krapfen-auf-dem-Sims-Betrachtungen-Essays-u-a-Der-Krapfen-auf-dem-Sims-vereinigt-22-Prosatexte-aus-den-Jahren-1998-2000-darunter-die-folgenden-Alter-und-Aussehen-egal-Waffen-fuer-El-Salvador-Puenk,79657865-buchGoldt, Max: Der Krapfen auf dem Sims. Betrachtungen, Essays u.a.. Der "Krapfen auf dem Sims" vereinigt 22 Prosatexte aus den Jahren 1998 – 2000, darunter die folgenden: Alter und Aussehen egal Waffen für El Salvador Pünktlichkeit plus Mein Nachbar und der Zynismus Schulen nicht unbedingt ans Netz sowie Ich zog ein elektronisches Goldfischglas hinter mir her, in dem ein Wetter herrschte wie auf der Venus. Erstausgabe. Berlin: Alexander Fest Verlag, 2001. 174 Seiten mit vielen Abbildungen. 21 cm. Grüner Pappband mit farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag. ISBN: 9783828601567Erst neulich rief mich eine tschechische Freundin an und fragte mich, ob das Wort "Krapfen" in der deutschen Umgangssprache tatsächlich Verwendung finde. Meine bejahende Antwort stieß auf, gelinde gesagt, ungläubiges Unverständnis, wenn nicht blankes Entsetzen: Wie das schon klinge, ein so hässliches Wort -- "Krpf" --, aber naja, das Deutsche eben. Und was will man auch von einem erwarten, der seinen Büchern Titel wie Quitten für die Menschen zwischen Emden und Zittau , Die Kugeln in unseren Köpfen oder 'Mind-boggling' gibt. Dass also der Titel Der Krapfen auf dem Sims nichts, aber auch gar nichts mit dem Inhalt des Buches zu tun hat, versteht sich da von selbst. Ebenso, dass es sich hier nicht um einen Roman handelt, sondern um eine Sammlung von Betrachtungen, Essays und anderes, wobei dieses "und anderes" vor allem diverse absurde Fotos nebst erheiternder Bildunterschriften sowie Auszüge aus dem Jetzt-Tagebuch des Autors umfasst. Unnötig anzumerken, dass nicht nur die erwähnten Bildunterschriften, sondern auch sämtliche der in diesem Buch versammelten Texte sehr erheiternd sind. Und das, obwohl der Herr Goldt vieles, was man als Mainstream-Normalo vielleicht sogar schätzt, ziemlich schlechtmacht oder gar explizit: verachtet. Den Jungmänner-Massenzynismus zum Beispiel, oder Leute, die sich mit schlechter Handschrift und der 999 DM Montblanc-Füllfederhalteredition an Büttenpapier zu schaffen machen. Deutsche Art Stylisten (im Gegensatz zu türkischen Friseuren), Gerhard Schröder, Faxe, Diplome auf dem Klo und scheinbar auch Inge Meysel (obwohl er das nicht so deutlich sagt). Immerhin finden sich auch praktische Verbesserungsvorschläge. Kuchen backen sollte man, Barbies und Playmobilmännchen endlich aus der modernen Kunst verbannen, und vor allem: Schulen bloß nicht voreilig mit internetfähigen Computern ausstatten, sondern erstmal wieder das Sprechen und Schreiben üben. Denn: "Wer eine gute Allgemeinbildung hat, sich auch in Fremdsprachen gut ausdrücken kann, der wird mit dem Internet keine Schwierigkeiten haben. Wer nichts weiß und schlecht spricht, wird kaum in Verlegenheit kommen, im Berufsleben seine Internet-Kenntnisse unter Beweis zu stellen." Das Buch müsste dringend ins Tschechische übersetzt werden. Allein schon wegen des Titels. --Anneke Hudalla. - Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, siedelt 1977 nach dem Abitur nach Berlin über, wo er eine Fotografenausbildung beginnt. Er bricht diese jedoch ab und widmet sich der Musik. Auf den Wogen der Neuen Deutschen Welle schwimmt er als Frontmann der Gruppe "Foyer des Arts". die er zusammen mit Gerd Pasemann 1981 gründet. Er ist als Musiker ebenso erfolgreich wie als Autor. Als Musiker hat er zahlreiche Schallplatten veröffentlicht, teils im Duo, teils solo; als Autor schreibt er seit 1989 für das Satire-Magazin Titanic. - Max Goldt lebt und arbeitet in Berlin. Schlagworte: Humor, Satire, Journalismus, Zeitschriften, Zeit Kolumnen, Journalistik, Journal, Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, Karikaturisten, Humoresken, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur,, Satirische Zeichnungen, Comic, Cartoon<br>Bestell-Nr.: 57719<br>Preis: 5,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Krapfen-auf-dem-Sims-Betrachtungen-Essays-u-a-Der-Krapfen-auf-dem-Sims-vereinigt-22-Prosatexte-aus-den-Jahren-1998-2000-darunter-die-folgenden-Alter-und-Aussehen-egal-Waffen-fuer-El-Salvador-Puenk,79657865-buch">Bestellen</a>Sat, 10 Sep 2016 20:30:26 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Krapfen-auf-dem-Sims-Betrachtungen-Essays-u-a-Der-Krapfen-auf-dem-Sims-vereinigt-22-Prosatexte-aus-den-Jahren-1998-2000-darunter-die-folgenden-Alter-und-Aussehen-egal-Waffen-fuer-El-Salvador-Puenk,79657865-buch<![CDATA[Salomos Urteil zweite Instanz. Ins Deutsche übertragen von Friedrich Torberg.]]>https://www.buchfreund.de/Salomos-Urteil-zweite-Instanz-Ins-Deutsche-uebertragen-von-Friedrich-Torberg-Kishon-Ephraim,37531778-buchKishon, Ephraim: Salomos Urteil zweite Instanz. Ins Deutsche übertragen von Friedrich Torberg. Buchgemeinschaftsausgabe. Gütersloh, Bertelsmann Verlag, ohne Jahr. 280 Seiten. Leinen mit Schutzumschklag.Sehr gutes Exemplar ohne Gebrauchsspuren. - Ephraim Kishon (* 23. August 1924 in Budapest als Ferenc Hoffmann; † 29. Januar 2005 in Meistersrüte (Appenzell Innerrhoden), Schweiz) war ein israelischer Satiriker ungarischer Herkunft. Er gilt als einer der bedeutendsten Satiriker des 20. Jahrhunderts. Charakterisierung, Familiäres: Kishon lebte und arbeitete als Journalist, Schriftsteller und Regisseur (Theater, Film) in Israel und Appenzell (Schweiz). Sein Schwerpunkt lag in der humoristischen Darstellung der israelischen Alltagsrealität und seines Familienlebens. Er schrieb zumeist Kurzgeschichten, aber auch Theaterstücke und Drehbücher. Kishon war ab April 2003 in dritter Ehe mit Lisa Witasek verheiratet. Seine erste Ehe mit Eva (Chawa, geb. Klamer) wurde geschieden, und in zweiter Ehe heiratete er Sara (geb. Lipovitz; † 2002), die im deutschen Sprachraum als „die beste Ehefrau von allen“ (oder, je nach Kontext, „die Schlange, mit der ich verheiratet bin“) bekannt wurde. Aus dieser Ehe gingen Sohn Amir, der als Web-Designer in New York lebt, und Tochter Renana hervor, die in Tel Aviv wohnt. Sein ältester Sohn Rafael (aus erster Ehe) ist Tierarzt und für die israelischen Grünen aktiv. ... Aus: wikipedia-orgEphraim_Kishon Schlagworte: Humor, Hebräische Literatur, Satire, Karikaturisten, Humoresken, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon<br>Bestell-Nr.: 32841<br>Preis: 2,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Salomos-Urteil-zweite-Instanz-Ins-Deutsche-uebertragen-von-Friedrich-Torberg-Kishon-Ephraim,37531778-buch">Bestellen</a>Thu, 04 Aug 2016 05:01:24 +0200https://www.buchfreund.de/Salomos-Urteil-zweite-Instanz-Ins-Deutsche-uebertragen-von-Friedrich-Torberg-Kishon-Ephraim,37531778-buch<![CDATA[Huckepack ins Ländle. Heitere Bekenntnisse einer Reigschmeckten.]]>https://www.buchfreund.de/Huckepack-ins-Laendle-Heitere-Bekenntnisse-einer-Reigschmeckten-Geiger-Ingrid-3793603571,59467482-buchGeiger, Ingrid: Huckepack ins Ländle. Heitere Bekenntnisse einer Reigschmeckten. Erstausgabe. Heilbronn : Salzer Verlag, 1997. 227 (5) Seiten. 20,4 cm. Rotes Leinen mit Vorsatzpapier und Schutzumschlag. ISBN: 3793603571Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Buchblock minimal verzogen. Beim Aufräumen fällt Julia ein Bündel Briefe in die Hände. Ihre Freundin Katharina hat sie geschrieben, damals, als es die Kölnerin mit ihrer Familie nach Süddeutschland verschlagen hat. Augenzwinkernd und humorvoll erzählt sie, was das Leben im Ländle an Überraschungen bereithält: die lästige Kehrwoche und andere seltsame Gepflogenheiten der Schwaben, die nachbarliche Hocketse oder das 'Skandäle' in der Hausgemeinschaft. Ein Glück, dass es die Nachbarin Frau Knödler gibt. Dank ihrer tatkräftigen Hilfe ist Katharina jeder Herausforderung gewachsen. Während sie von einer Aufregung in die nächste stolpert, lernt sie eine Menge über Land und Leute, ihre Sprache und ihre Eigenheiten. Bald weiß sie, was gemeint ist, wenn von 'Bubespitzle' und 'Wunderfitz' die Rede ist, von 'Bussierstengel ' und 'Butzele'. Gemeinsam mit Julia und Katharina werfen wir schmunzelnd einen Blick zurück in die Neunzigerjahre, als manches noch ganz anders war. Eins aber ist gleich geblieben: die Menschen mit ihren Freuden und Alltagssorgen. - Ingrid Geiger wurde 1952 in Reutlingen geboren. Ihre Jugend- und Studienjahre zur Grundschullehrerin verbrachte sie im Rheinland. Nach ihrer Heirat kehrte sie ins Ländle zurück und begann zu schreiben. Sie lebt heute in einer kleinen Gemeinde am Fuß der Schwäbischen Alb. Schlagworte: Schwaben, Dialekt, Mundart, Dialekte, Belletristik, Deutsche Literatur der 90-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Schwaben, Deutsche Literatur der 50-er Jahre, Politik, Erdkunde, Reisen, Ortskunde, Landeskunde, Landesgeschichte, Kultur, Klima, Geographie, Landesgeschichte, Landschaften, Fremde Kulturen, Deutsche Literatur der neunziger Jahre, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Schwäbische Literatur<br>Bestell-Nr.: 49690<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Huckepack-ins-Laendle-Heitere-Bekenntnisse-einer-Reigschmeckten-Geiger-Ingrid-3793603571,59467482-buch">Bestellen</a>Thu, 04 Aug 2016 05:01:24 +0200https://www.buchfreund.de/Huckepack-ins-Laendle-Heitere-Bekenntnisse-einer-Reigschmeckten-Geiger-Ingrid-3793603571,59467482-buch<![CDATA[Bayern braucht Wolpertinger. Eine dramatische Reportage: erlebt von Heike Brink, beschrieben von Hannes Burger, Ernst Fischer und Herbert Riehl-Heyse und gezeichnet von Josef Blaumeiser.]]>https://www.buchfreund.de/Bayern-braucht-Wolpertinger-Eine-dramatische-Reportage-erlebt-von-Heike-Brink-beschrieben-von-Hannes-Burger-Ernst-Fischer-und-Herbert-Riehl-Heyse-und-gezeichnet-von-Josef-Blaumeiser-Burger-Hannes-Ernst,37531748-buchBurger, Hannes, Ernst Fischer und Herbert Riehl-Heyse: Bayern braucht Wolpertinger. Eine dramatische Reportage: erlebt von Heike Brink, beschrieben von Hannes Burger, Ernst Fischer und Herbert Riehl-Heyse und gezeichnet von Josef Blaumeiser. 5., kritisch durchgesehene und um eine Gegendarstellungen, sowie um einen Strauß von Nachworten erweiterte Auflage. München, Ehrenwirth Verlag, 1978. 188 Seiten mit Illustrationen von Josef Blaumeister. 23 cm. Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3431021263Guter Zustand. Schutzumschlag mit Randläsuren. - Johann Anton Burger, genannt Hannes Burger (* 18. Juni 1937 in München-Schwabing) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Leben und Wirken: Nach dem Abitur am Kurfürst-Maximilian-Gymnasium in Burghausen studierte Burger Philosophie, Geschichte und Zeitungswissenschaft in Passau und München. Als Redakteur begann er 1961 zunächst bei der Münchner Katholischen Kirchenzeitung. Ab 1968 arbeitete er für die Süddeutsche Zeitung, 1979 bis 1986 war er deren Korrespondent in Wien und auch Prag. Ab 1986 arbeitete er als freier Journalist und Kolumnist, seit 1990 als Bayernkorrespondent der Zeitung Die Welt. Von 1982 bis 2003 verfasste Hannes Burger für Walter Sedlmayr, Max Grießer und Erich Hallhuber die Salvatorreden beim Politiker-Derblecken am Nockherberg. 1984 schuf er für die Fernsehglosse Nix für ungut die Figur des Fernsehpförtners Alois Baierl. Mit dem Roman Feichtenreut – Roman eines Dorfes debütierte er 1971 als Schriftsteller. Es folgten mehr als zwanzig Bücher zu Themen wie Geschichte, Ökologie und Satire sowie Bavarica. Neben mehreren Journalisten-Preisen erhielt Hannes Burger auch den Ernst-Hoferichter-Preis, die Ludwig-Thoma-Medaille für Zivilcourage in der Öffentlichkeit der Stadt München, das Bundesverdienstkreuz und den Bayerischen Verdienstorden. Er ist Mitglied der Münchner Turmschreiber. Aus wikipedia-orgHannes_Burger Schlagworte: Bavarica, Karikaturisten, Bayrischer Humor, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Karikaturen, Karikatur; Karikaturen, Satiren, Bayern / Völkerkunde, Volkskunde, Satirische Zeichnungen, NOAMZDE, Illustrierte Bücher, Bayerische Literatur, Humoristische Darstellung, Humorist, Illustrierte, Bayern (Volksstamm) / Humor, Preußen / Humor, Regionalia, Heimatliteratur, Sagen, Legende, Fabelwesen, Ethnologie, Volkskunde<br>Bestell-Nr.: 15171<br>Preis: 4,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bayern-braucht-Wolpertinger-Eine-dramatische-Reportage-erlebt-von-Heike-Brink-beschrieben-von-Hannes-Burger-Ernst-Fischer-und-Herbert-Riehl-Heyse-und-gezeichnet-von-Josef-Blaumeiser-Burger-Hannes-Ernst,37531748-buch">Bestellen</a>Mon, 11 Jul 2016 19:00:21 +0200https://www.buchfreund.de/Bayern-braucht-Wolpertinger-Eine-dramatische-Reportage-erlebt-von-Heike-Brink-beschrieben-von-Hannes-Burger-Ernst-Fischer-und-Herbert-Riehl-Heyse-und-gezeichnet-von-Josef-Blaumeiser-Burger-Hannes-Ernst,37531748-buch<![CDATA[Hallo - hier bin ich! [Meine vergnüglichen Abenteuer auf der neunmonatigen Reise bis zur Geburt , für Eltern und solche, die es werden wollen]. Aus dem Dänischen von Isabella Nadolny. Mit einer Liste aller Namenstage. - (=Bastei-Lübbe-Taschenbuch, Band 60024).]]>https://www.buchfreund.de/Hallo-hier-bin-ich-Meine-vergnueglichen-Abenteuer-auf-der-neunmonatigen-Reise-bis-zur-Geburt-fuer-Eltern-und-solche-die-es-werden-wollen-Aus-dem-Daenischen-von-Isabella-Nadolny-Mit-einer-Liste-aller-N,43195748-buchBreinholst, Willy: Hallo - hier bin ich! [Meine vergnüglichen Abenteuer auf der neunmonatigen Reise bis zur Geburt , für Eltern und solche, die es werden wollen]. Aus dem Dänischen von Isabella Nadolny. Mit einer Liste aller Namenstage. - (=Bastei-Lübbe-Taschenbuch, Band 60024). 53. Auflage. Bergisch Gladbach: Lübbe Verlag, 2001. 120 Seiten mit vielen Abbildungen. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 340460024XGuter Zustand. - „Hallo - hier bin ich!" ist eine recht lustige Bildergeschichte über die Zeit der Schwangerschaft aus der Sicht des Kindes. Jede Doppelseite ist mit einem spaßigen Bild versehen und einem kurzen Text. Die Abbildungen zeigen die Gebärmutter und ihren „Inhalt" im jeweiligen Stadium. Zuerst ist sie also leer und sucht einen Untermieter. Der wundert sich dann aber, mit welcher Wucht er in sein neues Heim geschleudert wird und wie er mit den anderen Mitbewerbern um seine neue Wohnung kämpfen muß. Als er es dann wirklich geschafft hat, nimmt er Kontakt zu seiner Hausverwaltung auf und hofft, daß das mit dem Mietvertrag dann in Ordnung gehen wird. Nach vier Wochen kann der geneigte Leser ihn dann auch betrachten. Allerdings fühlt er sich in seiner Behausung etwas verloren, weil sie ihm so groß erscheint. Als dann die Wirtin zum Fachmann geht, um feststellen zu lassen, ob sich dort nun jemand niedergelassen hat, versteht er die Welt nicht mehr... Eine lustige Abwechslung im Schwangerschaftsstreß. - Willy Breinholst ist ein dänischer Schriftsteller. Die Gesamtauflage seiner Bücher erreichte mehr als 65 Millionen Exemplare. Willy Breinholst ist der meistgelesene Humorist der Welt. Mit seinem Werk -Hallo hier bin ich - erreichte er einen Eintrag in das Guinness Buch der Rekorde. Schlagworte: Dänische Literatur, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Dänemark, Illustrierte Bücher, Humoristische Darstellung, Humorist, Cartoons Comic Bildergeschichten, Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung, Geburt<br>Bestell-Nr.: 39925<br>Preis: 2,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Hallo-hier-bin-ich-Meine-vergnueglichen-Abenteuer-auf-der-neunmonatigen-Reise-bis-zur-Geburt-fuer-Eltern-und-solche-die-es-werden-wollen-Aus-dem-Daenischen-von-Isabella-Nadolny-Mit-einer-Liste-aller-N,43195748-buch">Bestellen</a>Thu, 16 Jun 2016 23:30:18 +0200https://www.buchfreund.de/Hallo-hier-bin-ich-Meine-vergnueglichen-Abenteuer-auf-der-neunmonatigen-Reise-bis-zur-Geburt-fuer-Eltern-und-solche-die-es-werden-wollen-Aus-dem-Daenischen-von-Isabella-Nadolny-Mit-einer-Liste-aller-N,43195748-buch<![CDATA[The Extremely Serious Guide to Business. Mit einem Vorwort des Verfassers.]]>https://www.buchfreund.de/The-Extremely-Serious-Guide-to-Business-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Ray-Keith-0862872723,42947061-buchRay, Keith: The Extremely Serious Guide to Business. Mit einem Vorwort des Verfassers. Lizenzausgabe. London, Guild Publishing, 1986. 96 Seiten. Mit zahlreichen Karikaturen. 25,5 cm. Illustrierter Pappband. ISBN: 0862872723Guter Zustand. Schlagworte: Karikaturisten, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Gesellschaftsporträt, Karikatur; Karikaturen, Satiren, Gesellschaft, Satirische Zeichnungen, Illustrierte Bücher, Wirtschaft, Wirtschaftswunder, Humoristische Darstellung, Karikatur / Bildbände, Humoresken, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, English Books, Originalsprache, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft,<br>Bestell-Nr.: 39761<br>Preis: 13,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Extremely-Serious-Guide-to-Business-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Ray-Keith-0862872723,42947061-buch">Bestellen</a>Fri, 20 May 2016 19:03:05 +0200https://www.buchfreund.de/The-Extremely-Serious-Guide-to-Business-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Ray-Keith-0862872723,42947061-buch<![CDATA[Ich hab geschielt, und Papa war beleidigt. Notizen aus Karolines Tagebuch. - (=dtv 10180).]]>https://www.buchfreund.de/Ich-hab-geschielt-und-Papa-war-beleidigt-Notizen-aus-Karolines-Tagebuch-dtv-10180-Haucke-Ursula-3423101806,37926451-buchHaucke, Ursula: Ich hab geschielt, und Papa war beleidigt. Notizen aus Karolines Tagebuch. - (=dtv 10180). Erstausgabe. München : Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1983. 127 Seiten mit Illustrationen von Franziska Becker. 18 cm. Umschlaggestaltung: Celestino Piatti. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3423101806Guter Zustand. Charmanter und herrlich direkter Kindermund, mit liebevoll-frechen Illustrationen. Zum neunten Geburtstag hat Karoline ein Tagebuch geschenkt bekommen. Da soll sie reinschreiben – besonders wenn sie eine Wut hat. Sagt Mama. Karoline hätte zwar lieber eine Lederboxbirne gehabt, aber ein Tagebuch ist besser. Sagt Papa. Dann hat sie wenigstens nicht dauernd verstauchte Hände. Also schreibt Karoline alles auf. Und sie nimmt kein Blatt vor den Mund, denn sie ist nicht nur gescheit, sondern auch äußerst energisch. - Ursula Haucke lebt in Berlin, hat zwei Töchter und zwei Enkelkinder, ist freie Schriftstellerin und außerdem bei Rundfunk und Fernsehen tätig. Bekannt als Hauptautorin der Sendereihe ›Papa, Charly hat gesagt …‹. Schlagworte: Karikaturisten, Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Satire, Männlichkeit und Weiblichkeit, Karikaturen, Karikatur; Karikaturen, Satiren, Satirische Zeichnungen, Karikatur, Humoristische Darstellung, Männliches Verhalten, Satirische Literatur, Pädagogik, Eltern<br>Bestell-Nr.: 33465<br>Preis: 2,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Ich-hab-geschielt-und-Papa-war-beleidigt-Notizen-aus-Karolines-Tagebuch-dtv-10180-Haucke-Ursula-3423101806,37926451-buch">Bestellen</a>Fri, 08 Apr 2016 20:01:01 +0200https://www.buchfreund.de/Ich-hab-geschielt-und-Papa-war-beleidigt-Notizen-aus-Karolines-Tagebuch-dtv-10180-Haucke-Ursula-3423101806,37926451-buch<![CDATA[Briefe aus Krähwinkel.]]>https://www.buchfreund.de/Briefe-aus-Kraehwinkel-Koch-Thilo,40078516-buchKoch, Thilo: Briefe aus Krähwinkel. Erstausgabe. Hamburg, Nannen Verlag, 1965. 139 Seiten mit Illustrationen nach Holzschnitten von Ludwig Richter. Die von Werner Rebhuhn gestaltete Ausgabe wurde aus der Zahn-Punkt Linotype-Garamond auf Dreizehn-Punkt-Kegel gesetzt. 21 cm. Illustrierter Kunstoffeinband mit farbigen Vorsätzen, Farbschnitt und Cellophanumschlag.Guter Zustand. Ironische, fingierte "Briefe an eine stilisierte Tochter" zum Zeitgeschehen des Mitbegründers des ARD-Magazins "Weltspiegel" und ersten Amerika-Korrespondenten der ARD, zuvor als Folge-Glossen in "Die Zeit" erschienen. - Thilo Koch (* 20. September 1920 in Kanena, heute ein Stadtteil von Halle (Saale); † 12. September 2006 in Hausen ob Verena, Baden-Württemberg) war ein deutscher Fernsehjournalist. Leben: 1939 legte Thilo Koch sein Abitur als Jahrgangs-Bester an der Elsterwerdaer Oberschule ab. Er studierte anschließend Philosophie, Geschichte und Germanistik. Vor seiner journalistischen Karriere wollte Thilo Koch Dichter und Autor werden. So veröffentlichte er 1947 den Gedichtband Stille und Klang sowie den Roman Eine Jugend war das Opfer. Schließlich bewarb er sich aber erfolgreich beim NWDR und arbeitete dann später beim NDR. Er war Mitbegründer der Sendung Weltspiegel und Anfang der 1960er Jahre Korrespondent der ARD in Washington, D. C. „Guten Abend drüben in Deutschland” war stets die Abschiedsformel am Ende jeder seiner anderthalbminütigen Beiträge zur Tagesschau. Thilo Koch schrieb auch für Die Zeit, unter anderem als Berliner und später Washingtoner Korrespondent.[1] Außerdem drehte er mehr als 150 Dokumentarfilme, so kommentierte er beispielsweise die erste Moskau-Reise von Konrad Adenauer. Kochs Kommentar über die Beerdigung von John F. Kennedy im Jahr 1963 war die erste Live-Übertragung via Satellit im deutschen Fernsehen. Über die Ära Kennedy, die er als Journalist vollständig begleitet hatte, erschien 1964/65 sein 'Tagebuch aus Washington' (Christian Wegner Verlag, Lizenzausgabe Fischer Verlag). Bekannt wurde er auch durch seine Auftritte als Lotse in der TV-Sendung Ich trage einen großen Namen sowie durch Die rote Optik, das westliche Pendant im kalten Krieg zur Sendung Der schwarze Kanal des Fernsehens der DDR. Thilo Koch verfasste Porträts bedeutender Persönlichkeiten wie Norman Mailer und Bertrand Russell, etwa in Ähnlichkeit mit lebenden Personen ist beabsichtigt: Begegnungen. Koch war bis 1982 für den NDR tätig. Neben seiner Tätigkeit als Journalist arbeitete er während seines gesamten Lebens auch immer wieder als Sachbuchautor und Herausgeber. 1994 fand sein Name Eingang in ein Lied von Marius Müller-Westernhagen.[2] ... Aus: wikipedia-Thilo_Koch Schlagworte: Deutsche Literatur der 60er Jahre, Literarische Porträts, Illustrationen, Orts- und Landeskunde, Illustrierte Ausgaben, Kunst 19. Jahrhundert, Feuilleton, 19. Jahrhundert, Vater-Tochter Beziehung, Biedermeier, Vater Väter, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Kunst, Deutsche Literatur, Illustrierte Bücher, Geographie, Kunstgeschichte, Deutsche Literatur des 19. Jahrhunderts, Berlin, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Ironie, Raabe, Wilhelm<br>Bestell-Nr.: 36477<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Briefe-aus-Kraehwinkel-Koch-Thilo,40078516-buch">Bestellen</a>Tue, 05 Apr 2016 22:03:29 +0200https://www.buchfreund.de/Briefe-aus-Kraehwinkel-Koch-Thilo,40078516-buch<![CDATA["Das Schlimmste für den Humor ist der Ernstfall". Sprüche und Aproporismen. Nebst einer Auswahl von Kuno Klaboschkes Eckwegkarten zur Rettung der Umwelt. Klaus Klages gezügelte und Kuno Klaboschkes ungezügelte Worte. Mit Vorworten der Verfasser. Herausgegeben von K. Lauer, Prof. Peter Silie und Hau Tscho Hi. Cartoons: Dietmar Grosse.]]>https://www.buchfreund.de/Das-Schlimmste-fuer-den-Humor-ist-der-Ernstfall-Sprueche-und-Aproporismen-Nebst-einer-Auswahl-von-Kuno-Klaboschkes-Eckwegkarten-zur-Rettung-der-Umwelt-Klaus-Klages-gezuegelte-und-Kuno-Klaboschkes-unge,77400088-buchKlages, Klaus und Kuno Klaboschke: "Das Schlimmste für den Humor ist der Ernstfall". Sprüche und Aproporismen. Nebst einer Auswahl von Kuno Klaboschkes Eckwegkarten zur Rettung der Umwelt. Klaus Klages gezügelte und Kuno Klaboschkes ungezügelte Worte. Mit Vorworten der Verfasser. Herausgegeben von K. Lauer, Prof. Peter Silie und Hau Tscho Hi. Cartoons: Dietmar Grosse. Orig.-Ausg. Weyarn : Up-to-Date-Kalender AG, c 2003. 215 (1) Seiten mit vielen Abbildungen. 17 cm. Schwarzer Pappband mit Schutzumschlag.Leinen mit farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag. ISBN: 9783000111129Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus dem Klappentext: Wahrscheinlich sind Sie ein "homo zappiens" (Kopf aus, Kiste an). Oder einer, der vor lauter Klicken nicht mehr zum Sticken kommt. Eventuell besitzen Sie (außer den Gelben Seiten) kein Buch und lesen (wenn überhaupt) nur Deutschlands große Pullewahrzeitung BILD. Also: Dies ist ein Buch. Man macht es an, indem man es aufschlägt. Und schaltet ab, während man liest. Es ist wartungsarm, nimmt wenig Platz weg und schmutzt auch nicht. Die Gesellschaft für Angewandte Gegenwart hat das Werk mit Einschränkung freigegeben: Es darf nur an Leute verkauft werden, die Pisa nicht mit Parma verwechseln, denn: "Alle kennen McDonald's, aber kein Schwein kennt MacBeth". Schlagworte: Allgemeine Sammelwerke, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon<br>Bestell-Nr.: 56578<br>Preis: 11,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Schlimmste-fuer-den-Humor-ist-der-Ernstfall-Sprueche-und-Aproporismen-Nebst-einer-Auswahl-von-Kuno-Klaboschkes-Eckwegkarten-zur-Rettung-der-Umwelt-Klaus-Klages-gezuegelte-und-Kuno-Klaboschkes-unge,77400088-buch">Bestellen</a>Wed, 23 Mar 2016 22:01:27 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Schlimmste-fuer-den-Humor-ist-der-Ernstfall-Sprueche-und-Aproporismen-Nebst-einer-Auswahl-von-Kuno-Klaboschkes-Eckwegkarten-zur-Rettung-der-Umwelt-Klaus-Klages-gezuegelte-und-Kuno-Klaboschkes-unge,77400088-buch<![CDATA[Neuss' Testament. Eine satirische Zeitbombe. Nach Texten von Francois Villon. Mit Beiträgen von Horst Tomayer, Thierry, Jens Gerlach und Gerd Delaveaux. Autorenporträt: Hans Wolfgang Otto Neuß. Mit 26 Holzschnitten von Uwe Witt. - (=rororo 891).]]>https://www.buchfreund.de/Neuss-Testament-Eine-satirische-Zeitbombe-Nach-Texten-von-Francois-Villon-Mit-Beitraegen-von-Horst-Tomayer-Thierry-Jens-Gerlach-und-Gerd-Delaveaux-Autorenportraet-Hans-Wolfgang-Otto-Neuss-Mit-26-Holzs,76782235-buchNeuss, Wolfgang: Neuss' Testament. Eine satirische Zeitbombe. Nach Texten von Francois Villon. Mit Beiträgen von Horst Tomayer, Thierry, Jens Gerlach und Gerd Delaveaux. Autorenporträt: Hans Wolfgang Otto Neuß. Mit 26 Holzschnitten von Uwe Witt. - (=rororo 891). Erstausgabe. 1. - 35. Tausend. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1966. 122 (4) Seiten mit 26 Holzschnitten von Uwe Witt. 19 cm. Umschlagentwurf: Werner Rebhuhn. Taschenbuch. Kartoniert.Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. "Eine Fernseh-Aufzeichnung des 'Neuss Testament' wurde verstümmelt gesendet. Hier liegen die Texte unzensiert vor" (Vorbemerkung). Aus dem Klappentext: Mit seiner Testamentseröffnung schuf Wolfgang Neuss, anfangs zweimal wöchentlich auf der Bühne eines West-Berliner Theaters, später auf Tournee, einen neuartigen Typ der schonungslosen Zeitkritik: Etwas ganz Vorzügliches, etwas ganz Neues (Friedrich Luft). Er aktualisierte mit Hilfe der Texter Thierry und Horst Tomayer Verse, Versmaß und angriffsfreudig-schmerzliche Weltbetrachtung seines Vorbildes Francois Villon (15. Jahrh.) zu einer satirischen Zeitbombe , die mitten ins Juste Milieu der Bundesrepublik traf. Sein in jeder Hinsicht wenig zimperliches Programm ein Versbeispiel: Lieber Gemini, der du bist im Himmel schreckte Bürger aus dem Schlaf der Ungerechten. Seine neuen Schmähgesänge sind nicht nur gekonnt, sondern auch gewagt. Eine Fernseh-Aufzeichnung des Neuss Testament wurde verstümmelt gesendet. Hier liegen die Texte unzensiert vor. Wolfgang Neuss ist 43 Jahre alt. Von seinen Anfängen weiß er zu berichten: Ich war so , ne Art Früh-Beatle, Volksschüler, in der Hitler-Jugend Trommler im Fanfarenzug. Noch vor dem Krieg lernte er Landwirtschaft und das Schlachterhandwerk. Er war fünf Jahre lang Soldat, wurde dreizehnmal verwundet, war zuletzt als Conferencier in der Truppenbetreuung tätig. (Aber der Davongekommene findet das alles nicht spaßig und hat etwas dagegen, daß nach ihm andere zu gleichen Zwecken angelernt und verladen werden.) 1947 fiel er auf die Brettl-Bretter, und diese Art Holz behielt er nun unter den Füßen, um Bretter zu demontieren, die noch immer vor viel zu vielen Köpfen getragen werden: Bei Mutter Ey in München, in der Hamburger Bonbonniere , im Nürnberger Trichter und im Rauchfang in Berlin, ebenda bei den Stachelschweinen mit erster Kabarett-Regie. Wurde mal die Akustik gestört wie bei seinem FernsehSolo im Südwestfunk ( Technische Störung ) startete er im Eigenprogramm: mit Wolfgang Müller Schieß mich Tell! und zusammen mit Wolfgang Gruner Zwei Berliner in Paris . Nebenher größere und kleinere Rollen in Dutzenden von Filmen. Außerdem: Drehbuch-Texter, Produzent und Hauptdarsteller der Filme Wir Kellerkinder und Genosse Münchhausen . Und dann die Anderthalb-Stunden-Aktion: Das jüngste Gerücht zum jeweils letzten Stand der bundesdeutschen Status-quo-Misere. Eine Auswahl Das jüngste Gerücht Satiren über Trivialpolitik erschien, illustriert von Oswin, als rororo (Nr. 841). Schlagworte: Deutsche Literatur der 60er Jahre, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Gesellschaftsporträt, Kabarett, Politikwissenschaft, Politik nach 1945, Politik, Illustrierte Bücher, Gesellschaftskritik, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Politische Bildung, Politischer Witz, Humoristische Darstellung, Politisches Engagement, Humorist, Politische Kultur, Politische Identität, Politisches Kabarett, Kleinkunst, Politiker / Humor, Schöne Literatur<br>Bestell-Nr.: 56332<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Neuss-Testament-Eine-satirische-Zeitbombe-Nach-Texten-von-Francois-Villon-Mit-Beitraegen-von-Horst-Tomayer-Thierry-Jens-Gerlach-und-Gerd-Delaveaux-Autorenportraet-Hans-Wolfgang-Otto-Neuss-Mit-26-Holzs,76782235-buch">Bestellen</a>Wed, 10 Feb 2016 22:02:19 +0100https://www.buchfreund.de/Neuss-Testament-Eine-satirische-Zeitbombe-Nach-Texten-von-Francois-Villon-Mit-Beitraegen-von-Horst-Tomayer-Thierry-Jens-Gerlach-und-Gerd-Delaveaux-Autorenportraet-Hans-Wolfgang-Otto-Neuss-Mit-26-Holzs,76782235-buch<![CDATA[Bayerisch gewürzt. Karikaturen von Herbert Kolfhaus. Eine Auswahl. Mit einem Vorwort von Wilfried Scharnagl.]]>https://www.buchfreund.de/Bayerisch-gewuerzt-Karikaturen-von-Herbert-Kolfhaus-Eine-Auswahl-Mit-einem-Vorwort-von-Wilfried-Scharnagl-Kolfhaus-Herbert,70169999-buchKolfhaus, Herbert: Bayerisch gewürzt. Karikaturen von Herbert Kolfhaus. Eine Auswahl. Mit einem Vorwort von Wilfried Scharnagl. Erstausgabe. München : Verlag Bayernkurier, 1978. [65] Blatt mit Zeichnungen von Herbert Kolfhaus. 21,5 x 17,5 cm. Illustrierter Pappband.Guter Zustand. Buchkanten etwas abgerieben, ansonsten guter Zustand. Beiliegend eine Verlagsankündigung zu einem Bildband über Franz Josef Strauß mit einem Poträtfoto desselbigen. - Herbert Kolfhaus (* 10. Oktober 1916; † 17. Januar 1987 in München, beigesetzt auf dem Sollner Waldfriedhof in München nahe seines letzten Wohnsitzes) war ein deutscher Karikaturist. Biografie: Herbert Kolfhaus besuchte das Gymnasium der Hermann-Lietz-Schulen in deren Internat Schloss Bieberstein in Hessen. Nach Ablegung des Abiturs wurde Kolfhaus in den Kriegsjahren des Zweiten Weltkriegs zum Berichterstatter und fühlte sich nach Kriegsende zum freiberuflichen Karikaturisten berufen. Seine präzise pointierten Arbeiten ließen ihn schnell bekannt werden und wachsende Wertschätzung erfahren. Daher erlangte seine Signatur „HeKo“ in der Branche alsbald den Status eines anerkannten Markenzeichens. Auch wenn man immer wieder versuchte, Kolfhaus einen modernen, stark konservativen Stempel aufzudrücken, ist er stets seinen liberalen Überzeugungen treu geblieben, bei denen sich aber doch nicht verhehlen ließ, dass sich dennoch konservative Momente auftaten. So wurden seine Arbeiten, Skizzen und Karikaturen nicht nur vom Münchner Merkur, dem Bayernkurier und anderen bayerischen Zeitschriften, sondern auch weit über Bayern hinaus eben bundesweit von Zeitungen und Zeitschriften (u.a. Rheinischer Merkur, Deutsche Zeitung, Christ und Welt etc.) veröffentlicht. Schon in den Jahren von 1950 bis 1960 wurden etwa 3.000 Karikaturen fertiggestellt, skizziert hat Herbert Kolfhaus damals ein Vielfaches mehr. Gerade die Arbeiten der früheren Jahre waren jeden Tag eine neue Herausforderung, weil er nicht nur innenpolitische Entwicklungen beleuchtete, sondern sich auch dem weltweiten außenpolitischen Szenario widmete. Wer ihn an seinem Arbeitsplatz erlebte, erinnert sich an das Kurzwellen-Radio, mit dem Kolfhaus in den 50er und 60er Jahren in Ermangelung globaler Informationsnetze die Nachrichten für die Karikatur für die nächste Zeitungsausgabe erlangte. So mancher journalistisch Nahestehende oder politisch Vertraute drängte ihn auch zum Schreiben und zum Verfassen karikaturistischer Buchwerke. Solchem Ansinnen hat er aber mit Ausnahme weniger kleiner Büchlein nicht entscheidend nachgegeben. Aber so manche Buchausgabe anderer Autoren hat Kolfhaus dafür mit Illustrationen und Karikaturen bereichert. Einige der zahllosen Karikaturen von Herbert Kolfhaus finden sich auch in der Wissensdatenbank CVCE, die von der Centre Virtuel de la Connaissance sur l'Europe in Sassenheim, Luxemburg betreut wird. Weiter wurde das Wirken von Herbert Kolfhaus im Jahr 1993 mit einer Ausstellung in München gewürdigt, die unter dem Thema „Die Europäische Gemeinschaft in den Karikaturen von Herbert Kolfhaus“ veranstaltet worden war. Angesichts seines Lebenswerkes ist Herbert Kolfhaus einer der ganz großen deutschen Karikaturisten und – da in Bayern beheimatet – in eine Reihe mit Horst Haitzinger, Dieter Hanitzsch, Ernst Hürlimann und Ernst Maria Lang zu stellen, wenn man einen jeden für seine Zeit betrachtet. ... Schöpferischer Nachlass: Der beruflich-schöpferische Nachlass von Herbert Kolfhaus befindet sich ob zeitgeschichtlicher Bedeutung im Wesentlichen seit 1990 im Archiv der deutschen politischen Hanns-Seidel-Stiftung München und wurde dort ab 1996 aufgearbeitet und ab 1997 digitalisiert. Dabei handelt es sich um etwa 6 lfdm Originalzeichnungen und Skizzen aus den Jahren 1950 bis 1987 sowie Bücher und Zeitungsausschnitte etc. (Hinsichtlich einiger Bildrechte an Karikaturen von Herbert Kolfhaus findet sich im Internet eine Liste verschiedener Rechteinhaber.) ... Aus: wikipedia-Herbert_Kolfhaus Schlagworte: Karikatur, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe, a Politik, Wehrwesen, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Politiker / Humor, Politische Satire, Franz Josef Strauß<br>Bestell-Nr.: 53890<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bayerisch-gewuerzt-Karikaturen-von-Herbert-Kolfhaus-Eine-Auswahl-Mit-einem-Vorwort-von-Wilfried-Scharnagl-Kolfhaus-Herbert,70169999-buch">Bestellen</a>Sat, 14 Nov 2015 22:01:09 +0100https://www.buchfreund.de/Bayerisch-gewuerzt-Karikaturen-von-Herbert-Kolfhaus-Eine-Auswahl-Mit-einem-Vorwort-von-Wilfried-Scharnagl-Kolfhaus-Herbert,70169999-buch<![CDATA[Walter Sedlmayrs Salvator-Reden. 1982 - 1987. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit Zeichnungen von Dieter Hanitzsch, Ernst Maria Lang und Ernst Hürlimann.]]>https://www.buchfreund.de/Walter-Sedlmayrs-Salvator-Reden-1982-1987-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-Zeichnungen-von-Dieter-Hanitzsch-Ernst-Maria-Lang-und-Ernst-Huerlimann-Burger-Hannes-3799163107,75489223-buchBurger, Hannes: Walter Sedlmayrs Salvator-Reden. 1982 - 1987. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit Zeichnungen von Dieter Hanitzsch, Ernst Maria Lang und Ernst Hürlimann. 18. - 20. Tausend. Erweitert um die Salvatorrede von 1987. München : Süddeutscher Verlag, 1987. 106 Seiten mit vielen Abbildungen. 22 cm. Illustrierter Pappband. ISBN: 3799163107Sehr guter Zustand. - Johann Anton Burger, genannt Hannes Burger (* 18. Juni 1937 in München-Schwabing) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Leben und Wirken: Nach dem Abitur am Kurfürst-Maximilian-Gymnasium in Burghausen studierte Burger Philosophie, Geschichte und Zeitungswissenschaft in Passau und München. Als Redakteur begann er 1961 zunächst bei der Münchner Katholischen Kirchenzeitung. Ab 1968 arbeitete er für die Süddeutsche Zeitung, 1979 bis 1986 war er deren Korrespondent in Wien und auch Prag. Ab 1986 arbeitete er als freier Journalist und Kolumnist, seit 1990 als Bayernkorrespondent der Zeitung Die Welt. Von 1982 bis 2003 verfasste Hannes Burger für Walter Sedlmayr, Max Grießer und Erich Hallhuber die Salvatorreden beim Politiker-Derblecken am Nockherberg. 1984 schuf er für die Fernsehglosse Nix für ungut die Figur des Fernsehpförtners Alois Baierl. Mit dem Roman Feichtenreut – Roman eines Dorfes debütierte er 1971 als Schriftsteller. Es folgten mehr als zwanzig Bücher zu Themen wie Geschichte, Ökologie und Satire sowie Bavarica. Neben mehreren Journalisten-Preisen erhielt Hannes Burger auch den Ernst-Hoferichter-Preis, die Ludwig-Thoma-Medaille für Zivilcourage in der Öffentlichkeit der Stadt München, das Bundesverdienstkreuz und den Bayerischen Verdienstorden. Er ist Mitglied der Münchner Turmschreiber. Aus wikipedia-orgHannes_Burger - Johann Anton Burger, genannt Hannes Burger (* 18. Juni 1937 in München-Schwabing) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Leben und Wirken: Nach dem Abitur am Kurfürst-Maximilian-Gymnasium in Burghausen studierte Burger Philosophie, Geschichte und Zeitungswissenschaft in Passau und München. Als Redakteur begann er 1961 zunächst bei der Münchner Katholischen Kirchenzeitung. Ab 1968 arbeitete er für die Süddeutsche Zeitung, 1979 bis 1986 war er deren Korrespondent in Wien und auch Prag. Ab 1986 arbeitete er als freier Journalist und Kolumnist, seit 1990 als Bayernkorrespondent der Zeitung Die Welt. Von 1982 bis 2003 verfasste Hannes Burger für Walter Sedlmayr, Max Grießer und Erich Hallhuber die Salvatorreden beim Politiker-Derblecken am Nockherberg. 1984 schuf er für die Fernsehglosse Nix für ungut die Figur des Fernsehpförtners Alois Baierl. Mit dem Roman Feichtenreut – Roman eines Dorfes debütierte er 1971 als Schriftsteller. Es folgten mehr als zwanzig Bücher zu Themen wie Geschichte, Ökologie und Satire sowie Bavarica. Neben mehreren Journalisten-Preisen erhielt Hannes Burger auch den Ernst-Hoferichter-Preis, die Ludwig-Thoma-Medaille für Zivilcourage in der Öffentlichkeit der Stadt München, das Bundesverdienstkreuz und den Bayerischen Verdienstorden. Er ist Mitglied der Münchner Turmschreiber. ... Aus wikipedia-Hannes_Burger Schlagworte: Bavarica, Karikaturisten, Bayrischer Humor, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Karikaturen, Karikatur; Karikaturen, Satiren, Bayern / Völkerkunde, Volkskunde, Satirische Zeichnungen, NOAMZDE, Illustrierte Bücher, Bayerische Literatur, Humoristische Darstellung, Humorist, Illustrierte, Bayern (Volksstamm) / Humor, Preußen / Humor, Bayrische Politik<br>Bestell-Nr.: 55847<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Walter-Sedlmayrs-Salvator-Reden-1982-1987-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-Zeichnungen-von-Dieter-Hanitzsch-Ernst-Maria-Lang-und-Ernst-Huerlimann-Burger-Hannes-3799163107,75489223-buch">Bestellen</a>Wed, 11 Nov 2015 20:01:12 +0100https://www.buchfreund.de/Walter-Sedlmayrs-Salvator-Reden-1982-1987-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-Zeichnungen-von-Dieter-Hanitzsch-Ernst-Maria-Lang-und-Ernst-Huerlimann-Burger-Hannes-3799163107,75489223-buch<![CDATA[Vom Kadetten zum General. Album von Eduard Thöny.]]>https://www.buchfreund.de/Vom-Kadetten-zum-General-Album-von-Eduard-Thoeny-Thoeny-Eduard,74549510-buchThöny, Eduard: Vom Kadetten zum General. Album von Eduard Thöny. Erstausgabe. München : Albert Langen Verlag, 1906. XXXII farbige Blätter. Enthält 30 ganzseitige, teils farbige Abbildungen.38,3 x 28,2 cm. Illustrierte Leinen mit illustrierten Vorsätzen.Befriedigender Zustand. Buchblock offen. Einband leicht fleckig. Die Blätter sind in einem guten Zustand. - Eduard Thöny (* 9. Februar 1866 in Brixen/Südtirol; † 26. Juli 1950 in Holzhausen am Ammersee), österreichischer Zeichner, Karikaturist und Maler, war einer der wichtigsten Mitarbeiter der Satirezeitschrift Simplicissimus. Thöny zählt zu den produktivsten Mitarbeitern der Zeitschrift Simplicissimus, für die er in allen Jahrgängen ihres Erscheinens über dreitausend Karikaturen, unter anderem aus dem Militär-, Studenten- und Gesellschaftsleben, schuf. Für sein zeichnerisches Werk – bevorzugt in Tusche und Deckweiß, häufig mit Kohle oder Bleistift überarbeitet – ist ein photographischer Blick charakteristisch, der gleichwohl in den Duktus einer ebenso schwungvollen wie treffsicheren Handschrift übersetzt wird. In der Malerei zeigt sich in der bevorzugten Darstellung von Jagd- und Reitsportbildern hingegen ein ästhetischer Spätimpressionismus. Herkunft und Lehrjahre: Eduard Thöny war der Sohn eines Südtiroler Holzschnitzers und Bildhauers. Die Familie war generationenlang im Vinschgau angesiedelt. Franz von Defregger, engster Freund des Vaters, sein Taufpate, später sein Lehrer, riet der Familie zur Übersiedlung in die aufstrebende Kunstmetropole nach München. Hier wuchs Eduard Thöny auf, geprägt von der künstlerischen Atmosphäre in seinem Elternhaus. Er studierte von 1883[1] bis 1892 an der Münchner Kunstakademie bei Gabriel von Hackl, Ludwig von Löfftz und Defregger unterbrochen durch Studienaufenthalte und Reisen. Das Sommersemester 1890 verbrachte er in Paris. Dort studierte er die Kunst Edouard Detailles mit dem Ziel Historien- und Gesellschaftsmaler zu werden und hielt über seinen Landsmann und Studienfreund Leo Putz Kontakt zum Kreis der Académie Julian. Zum Gelderwerb arbeitete er in München an Schlachtengemälden von Louis Braun mit und lieferte regelmäßig humoristische und bildjournalistische Beiträge für die „Münchner Humoristischen Blätter“, eine Wochenbeilage des „Neuen Münchner Tagblattes“. 1891/92 begleitet er Buffalo Bill und seine Wildwesttruppe auf Europa-Tournee. Wilhelminische Kaiserzeit: 1896, im ersten Jahr des von Albert Langen in München gegründeten satirischen Wochenschrift Simplicissimus, begann Eduard Thöny bereits für das Blatt zu zeichnen (Heft 30, 24. Oktober 1896). Thönys Fach wurde die Gesellschafts- und Militärkarikatur. Mit Hilfe der neuartigen photomechanischen Drucktechnik, der Autotypie, wurden die originalen Zeichnungen in der Zeitschrift – oft farbig – abgedruckt. Es zog Thöny, aus dem provinziell geprägten München immer wieder in die Metropole Berlin, wo er im Herzen des Wilhelminischen Kaiserreichs die Physiognomie von Militär und Aristokratie, von Haute-Volée und Proletariat aus allernächster Nähe studieren konnte. Als Südtiroler verfügte er über einen Blick von außen auf diese Gesellschaft, der es ihm ermöglichte, die physiognomischen und gesellschafts-psychologischen Phänomene der Menschen seiner Zeit pointiert und zugleich mit einem hohen Grad an Realismus festzuhalten. Oberschicht und Unterschicht, Militär und Adel, Bauern und Arbeiter, Kokotten und Zuhälter, aber auch die Vielfalt der Menschen aus fremden Kulturkreisen, bevölkern seine detailgenauen Bilder. Weil Thönys Zeichnungen in ihrer chronistischen Genauigkeit und entlarvenden Objektliebe eine Gesellschaft abbildeten, die zum großen Teil der Leserschaft des Simplicissimus entsprach, hatten sie wesentlichen Anteil an der großen Popularität der Zeitschrift. Zahlreiche seiner Zeichnungen wurden wegen ihrer Beliebtheit zwischen 1899 und 1910 in Alben unter den Titeln „Der Leutnant“, „Thöny-Album“, „Militär“, „Vom Kadetten zum General“ oder auch „Der Bunte Rock“ erneut herausgeben. Daneben illustrierte Thöny zahlreiche Bücher und gestaltete Bucheinbände vor allem für den Albert Langen Verlag u.a. für Frank Wedekind, Guy de Maupassant, Marcel Prevost, Karl Bleibtreu, Theodore Roosevelt. Seine populärste Bildfolge waren die Illustrationen zu Ludwig Thomas’, seit 1907 im Simplicissimus veröffentlichten, Filserbriefen „Briefwechsel eines Bayerischen Landtagsabgeordneten“. Thöny reiste viel, oft in Gesellschaft der Simpl-Kollegen. Er war Bergsteiger, Tennis- und Radpolospieler sowie Skipionier. Im April 1904 fuhr er mit dem Fahrrad in Begleitung von Ludwig Thoma und Rudolf Wilke durch Südfrankreich. Von Marseille setzten sie nach Algier über, besuchten die Oase Biskra, Bougie, Constantine und Tunis. Sie reisten von dort mit dem Schiff nach Neapel, besichtigten Pompeji und Paestum und trafen in Rom die versammelte Redaktion des Simplicissimus, die ihnen entgegen gereist war. 1906 wurde Eduard Thöny gemeinsam mit den Zeichnern Thomas Theodor Heine, Olaf Gulbransson, Bruno Paul, Ferdinand von Reznicek, Wilhelm Schulz und Wilke Gesellschafter des Simplicissimus. Karikaturen und Gemälde von Thöny wurden seit 1899 bei Bruno und Paul Cassirer in Berlin, seit 1906 bei den Galerien Brakl und Heinemann in München gezeigt. Die Copley Hall in Boston/Mass. zeigte 1909 in ihrer „Exhibition of Contemporary German Art“ seine Arbeiten. 1908 erwarb der Künstler auf dem Höhepunkt seiner Popularität und seines wirtschaftlichen Erfolges in Holzhausen am Ammersee ein Seegrundstück und ließ in den folgenden Jahren das vorhandene Gärtnerhaus nach Plänen Bruno Pauls umbauen. Künstler des Scholle-Kreises hatten den malerischen Ort am Westufer des Ammersees als ihre Sommerfrische entdeckt. Sie repräsentierten die Münchner Künstler-Avantgarde des Jugendstils. In Holzhausen besaßen Adolf Münzer, Fritz Erler, Walter Georgi sowie der Bildhauer Mathias Gasteiger und seine Frau, die Malerin Anna Sophie Gasteiger, zeitweilig auch Olaf Gulbransson, Ateliers und Landhäuser. ... Aus: wikipedia-Eduard_Thöny Schlagworte: Ed. Thöny, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Kadett, General, Humoresken, Militaria, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Kunsthistoriker, Kunstphilosophie, Künstlerbiographien, Künstlermonographien, Kunstliteratur, Kunstpädagogik, Kunstwissenschaft, Kunstführer, Kunstgeschichte, Kunsttheorie, Bildband, Malerei, Kunstwerke, Kunstpsychologie, Kunst, Zeichnungen,<br>Bestell-Nr.: 55455<br>Preis: 75,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Vom-Kadetten-zum-General-Album-von-Eduard-Thoeny-Thoeny-Eduard,74549510-buch">Bestellen</a>Thu, 10 Sep 2015 18:30:43 +0200https://www.buchfreund.de/Vom-Kadetten-zum-General-Album-von-Eduard-Thoeny-Thoeny-Eduard,74549510-buch<![CDATA[Briefe aus Krähwinkel.]]>https://www.buchfreund.de/Briefe-aus-Kraehwinkel-Koch-Thilo,37531784-buchKoch, Thilo: Briefe aus Krähwinkel. Erstausgabe. Hamburg, Nannen Verlag, 1965. 139 Seiten mit Illustrationen nach Holzschnitten von Ludwig Richter. Die von Werner Rebhuhn gestaltete Ausgabe wurde aus der Zahn-Punkt Linotype-Garamond auf Dreizehn-Punkt-Kegel gesetzt. 21 cm. Illustrierter Kunstoffeinband mit farbigen Vorsätzen, Farbschnitt und Cellophanumschlag.Guter Zustand. Ironische, fingierte "Briefe an eine stilisierte Tochter" zum Zeitgeschehen des Mitbegründers des ARD-Magazins "Weltspiegel" und ersten Amerika-Korrespondenten der ARD, zuvor als Folge-Glossen in "Die Zeit" erschienen. - Thilo Koch (* 20. September 1920 in Kanena, heute ein Stadtteil von Halle (Saale); † 12. September 2006 in Hausen ob Verena, Baden-Württemberg) war ein deutscher Fernsehjournalist. Leben: 1939 legte Thilo Koch sein Abitur als Jahrgangs-Bester an der Elsterwerdaer Oberschule ab. Er studierte anschließend Philosophie, Geschichte und Germanistik. Vor seiner journalistischen Karriere wollte Thilo Koch Dichter und Autor werden. So veröffentlichte er 1947 den Gedichtband Stille und Klang sowie den Roman Eine Jugend war das Opfer. Schließlich bewarb er sich aber erfolgreich beim NWDR und arbeitete dann später beim NDR. Er war Mitbegründer der Sendung Weltspiegel und Anfang der 1960er Jahre Korrespondent der ARD in Washington, D. C. „Guten Abend drüben in Deutschland” war stets die Abschiedsformel am Ende jeder seiner anderthalbminütigen Beiträge zur Tagesschau. Thilo Koch schrieb auch für Die Zeit, unter anderem als Berliner und später Washingtoner Korrespondent.[1] Außerdem drehte er mehr als 150 Dokumentarfilme, so kommentierte er beispielsweise die erste Moskau-Reise von Konrad Adenauer. Kochs Kommentar über die Beerdigung von John F. Kennedy im Jahr 1963 war die erste Live-Übertragung via Satellit im deutschen Fernsehen. Über die Ära Kennedy, die er als Journalist vollständig begleitet hatte, erschien 1964/65 sein 'Tagebuch aus Washington' (Christian Wegner Verlag, Lizenzausgabe Fischer Verlag). Bekannt wurde er auch durch seine Auftritte als Lotse in der TV-Sendung Ich trage einen großen Namen sowie durch Die rote Optik, das westliche Pendant im kalten Krieg zur Sendung Der schwarze Kanal des Fernsehens der DDR. Thilo Koch verfasste Porträts bedeutender Persönlichkeiten wie Norman Mailer und Bertrand Russell, etwa in Ähnlichkeit mit lebenden Personen ist beabsichtigt: Begegnungen. Koch war bis 1982 für den NDR tätig. Neben seiner Tätigkeit als Journalist arbeitete er während seines gesamten Lebens auch immer wieder als Sachbuchautor und Herausgeber. 1994 fand sein Name Eingang in ein Lied von Marius Müller-Westernhagen.[2] ... Aus: wikipedia-Thilo_Koch Schlagworte: Deutsche Literatur der 60er Jahre, Literarische Porträts, Illustrationen, Orts- und Landeskunde, Illustrierte Ausgaben, Kunst 19. Jahrhundert, Feuilleton, 19. Jahrhundert, Vater-Tochter Beziehung, Biedermeier, Vater Väter, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Kunst, Deutsche Literatur, Illustrierte Bücher, Geographie, Kunstgeschichte, Deutsche Literatur des 19. Jahrhunderts, Berlin, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Ironie, Raabe, Wilhelm<br>Bestell-Nr.: 15130<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Briefe-aus-Kraehwinkel-Koch-Thilo,37531784-buch">Bestellen</a>Sun, 30 Aug 2015 22:00:14 +0200https://www.buchfreund.de/Briefe-aus-Kraehwinkel-Koch-Thilo,37531784-buch<![CDATA[Im Konzertsaal karikiert. Mit einem Vorwort von Antonio Mingotti.]]>https://www.buchfreund.de/Im-Konzertsaal-karikiert-Mit-einem-Vorwort-von-Antonio-Mingotti-Bauer-Rolf-Peter,73719904-buchBauer, Rolf Peter: Im Konzertsaal karikiert. Mit einem Vorwort von Antonio Mingotti. 9. - 13. Tausend. München : Langen-Müller Verlag, 1960. 85 Seiten mit schwarzweißen Zeichnungen. 18,5 cm. Illustrierter Pappband. Glanzfolienkaschierung.Besitzername auf dem Vorsatz. Guter Zustand. Karikaturen von Dirigenten, Sängern und Instrumentalisten. Schlagworte: R. P. Bauer, Musikphilosphie, Musikwissenschaft, Musikerbiographien, Musikerziehung, Humor, Humoristische Literatur, Satire, Musiktheorie, Musikinstrumente, Musikkunde, Satiren, Musikdrama, Musikanekdoten, Komposition, Statussymbole, Satirische Zeichnungen, Komponisten, Musik, Musikgeschichte, Dirigenten, Oper, Musik / Geschichte, Humoristische Darstellung, Musik, Tanz, Theater, Film, Rundfunk, Comics, Cartoons, Karikaturen, Musikpädagogik, Humorist, Musikinstrument, Satirische Literatur, Status, , Karikatur; Karikaturen<br>Bestell-Nr.: 33329<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Im-Konzertsaal-karikiert-Mit-einem-Vorwort-von-Antonio-Mingotti-Bauer-Rolf-Peter,73719904-buch">Bestellen</a>Sun, 12 Jul 2015 05:00:14 +0200https://www.buchfreund.de/Im-Konzertsaal-karikiert-Mit-einem-Vorwort-von-Antonio-Mingotti-Bauer-Rolf-Peter,73719904-buch<![CDATA[Tang Fung. Unbesiegbar in Ehe, Alltag und Beruf. Mit einem Vorwort und Nachwort des Verfassers. Mit einem Sachregister.]]>https://www.buchfreund.de/Tang-Fung-Unbesiegbar-in-Ehe-Alltag-und-Beruf-Mit-einem-Vorwort-und-Nachwort-des-Verfassers-Mit-einem-Sachregister-Mueller-Ludwig-Wolfgang-9783800072323,72963924-buchMüller, Ludwig Wolfgang: Tang Fung. Unbesiegbar in Ehe, Alltag und Beruf. Mit einem Vorwort und Nachwort des Verfassers. Mit einem Sachregister. Erstausgabe. Wien : Ueberreuter Verlag, 2006. 141 Seiten mit Illustrationen und graphischen Darstellungen. 21,7 x 14,4 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9783800072323Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Im Gegensatz zu den reinen Kampfkünsten wie Kung Fu oder Karate dient Tang Fung nicht nur zur körperlichen Selbstverteidigung. Die Tang Fung-Technik umfasst sämtliche Handlungsebenen, also verbale wie nonverbale Tritte und Untergriffe sowie die taktische Nutzung von Beziehungen, um den Gegner durch Täuschung und Überraschung auszuhebeln. Ludwig Wolfgang Müller hat die fast 1000 Jahre alte Weisheit und Technik des Tang Fung durch akribisches Archivstudium und Recherche unter den wenigen noch lebenden Lehrern zum ersten Mal kompakt zusammengefasst. Der Autor selbst ist aus mittlerweile tausenden Ehekrachs und beruflichen Zoffs als faktischer und moralischer Sieger hervorgegangen. - - Ludwig Wolfgang Müller (* 11. August 1966 in Innsbruck) ist ein österreichischer Darsteller, Autor und Kabarettist. Leben: Müller wurde in Innsbruck geboren. Im Jahre 1982 zogen die Eltern mit ihm nach Gmunden in Oberösterreich. Zwei Jahre später machte Müller seine Matura und begann ein Studium der Rechtswissenschaften. Im Jahr 1994 trat er das erste Mal auf einer Kabarettbühne auf und blieb dem Kabarett seitdem treu. Im Jahre 2005 heiratete er Sissy Schmidhuber und zog mit ihr nach Schwabing. Der Ehe entstammt ein Sohn (* 2008). Müller wurde 2008 mit dem Salzburger Stier ausgezeichnet. Schlagworte: Zwischenmenschliche Beziehung, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Lebenshilfe, Lebensführung, Lebensgeschichte, Lebenskunst, Kommunikation, Lebenskrisen, Positives Denken, Psychologie, Lebensratgeber, Esoterik, Lebenskrise, Lebensbedingungen, Lebensplan, Lebensfreude, Lebensbewältigung, Krise, Kabarett<br>Bestell-Nr.: 55016<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Tang-Fung-Unbesiegbar-in-Ehe-Alltag-und-Beruf-Mit-einem-Vorwort-und-Nachwort-des-Verfassers-Mit-einem-Sachregister-Mueller-Ludwig-Wolfgang-9783800072323,72963924-buch">Bestellen</a>Sun, 17 May 2015 22:00:15 +0200https://www.buchfreund.de/Tang-Fung-Unbesiegbar-in-Ehe-Alltag-und-Beruf-Mit-einem-Vorwort-und-Nachwort-des-Verfassers-Mit-einem-Sachregister-Mueller-Ludwig-Wolfgang-9783800072323,72963924-buch<![CDATA[Glück kommt selten allein ... . Mit Vorworten des Verfassers.]]>https://www.buchfreund.de/Glueck-kommt-selten-allein-Mit-Vorworten-des-Verfassers-Hirschhausen-Eckart-von-9783498029975,72794090-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/54958.jpg" title="Glück kommt selten allein ... ."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/54958_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Hirschhausen, Eckart von: Glück kommt selten allein ... . Mit Vorworten des Verfassers. Erstausgabe. Reinbek bei Hamburg : Rowohlt Verlag, 2009. 382 (1) Seiten mit zahlreichen Illustrationen und graphischen Darstellungen. 21 cm. Roter Pappband mit Lesebändchen und Schutzumschlag. ISBN: 9783498029975Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Jeder ist seines Glückes Schmied. Und so sieht es auch aus: reichlich behämmert. Beim Zimmern unseres Glücks hauen wir uns oft genug mit dem Hammer auf den Daumen. Und vergessen dann, darüber zu lachen. Wenn aber Dr. Eckart von Hirschhausen humorvoll über das Glück schreibt, lässt der Schmerz nach. Endlich spricht jemand das aus, was wir schon immer ahnten, aber nicht wahrhaben wollten: Glück ist nicht das Ziel, sondern ein Abfallprodukt der Evolution. Glück geht zum Glück vorbei, und eine Bronze- ist besser als eine Silbermedaille. Die positive Psychologie zeigt: Erfüllung und Zufriedenheit sind keine Frage des Schicksals, sondern die Summe der täglichen Gedanken und Handlungen. Glück ist machbar. Dr. Eckart von Hirschhausen verbindet Wissen mit Witz, aktueller Forschung, alten Weisheiten und Tiefgang und schafft so neben "Haha"- auch "Aha-Effekte". Übungen, Selbsttests, inspirierende Illustrationen und konkrete Tipps stehen neben Neuestem aus der Hirnforschung. Ein Buch für Glückspilze und Pechvögel, für Optimisten und Pessimisten. Und wer lieber unglücklich bleiben will, kann nach der Lektüre weiter unglücklich sein - aber auf höherem Niveau. - Eigentlich ist Dr. Eckart von Hirschhausen Mediziner und Wissenschaftsjournalist, bekannt wurde er jedoch vor allem als Kabarettist. Seit vielen Jahren ist er mit unterschiedlichen Programmen unterwegs auf Deutschlands Bühnen - und das mit enormem Erfolg. Sein Programm "Glücksbringer" etwa wollten mehr als 500.000 Menschen live erleben. Inzwischen ist Eckart von Hirschhausen regelmäßig auf den Fernsehschirmen zu sehen, u. a. moderiert er Talk- und Quizshows - ohne dabei jemals den Humor aus den Augen zu verlieren. Das gilt natürlich auch für seine Bücher. In ihnen geht es zwar oft um medizinische Themen, dies aber nie im trockenen Ratgeberduktus. Was immer von Hirschhausen macht, er richtet sich stets nach dem Motto: Lachen ist gesund, und Humor hilft heilen. Schlagworte: Glück ; Humoristische Darstellung, Psychologie, Karikaturisten, Humoresken, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Lebenshilfe, Lebensführung, Lebensgeschichte, Lebenskunst, Kommunikation, Lebenskrisen, Positives Denken, Lebensratgeber, Esoterik, Lebenskrise, Lebensbedingungen, Lebensplan, Lebensfreude, Lebensbewältigung, Krise<br>Bestell-Nr.: 54958<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Glueck-kommt-selten-allein-Mit-Vorworten-des-Verfassers-Hirschhausen-Eckart-von-9783498029975,72794090-buch">Bestellen</a>Wed, 06 May 2015 20:15:06 +0200https://www.buchfreund.de/Glueck-kommt-selten-allein-Mit-Vorworten-des-Verfassers-Hirschhausen-Eckart-von-9783498029975,72794090-buch<![CDATA[Die Strumpfbandaffäre. Chronique scandaleuse eines Herzogtums. Mit Illustrationen von Gerhard Oschatz.]]>https://www.buchfreund.de/Die-Strumpfbandaffaere-Chronique-scandaleuse-eines-Herzogtums-Mit-Illustrationen-von-Gerhard-Oschatz-Gumpert-Joachim-S-3359002075,37531769-buchGumpert, Joachim S.: Die Strumpfbandaffäre. Chronique scandaleuse eines Herzogtums. Mit Illustrationen von Gerhard Oschatz. 2. Auflage. Berlin, Eulenspiegel Verlag, 1987. 205 Seiten. 20 cm. Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3359002075Guter Zustand. Dieses Buch setzt einen wichtigen Zeitabschnitt der jüngeren deutschen Geschichte, etwa von 1890 bis 1914, komisch und satirisch ins Bild. In einem lockeren, in sich geschlossenen Verbund werden zehn skandalöse Vorfälle aus der Provinz, dem grotesk-lächerlich anmutenden Herzogtum Lausack, chronikartig erzählt. Sie führen sowohl das Verbrechen, die Affäre im Sinne einer Staatsaktion als auch den "einfachen" gutbürgerlichen Skandal vor. Papier etwas gebräunt. Schutzumschlag mit leichten Randeinrissen. Guter Zustand. Schlagworte: Humor, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Satire, Deutsche Literatur Anfang des 20. Jahrhunderts, Satiren, Wilhelminismus, Satirische Zeichnungen, Illustrierte Bücher<br>Bestell-Nr.: 15111<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Strumpfbandaffaere-Chronique-scandaleuse-eines-Herzogtums-Mit-Illustrationen-von-Gerhard-Oschatz-Gumpert-Joachim-S-3359002075,37531769-buch">Bestellen</a>Fri, 27 Mar 2015 20:00:15 +0100https://www.buchfreund.de/Die-Strumpfbandaffaere-Chronique-scandaleuse-eines-Herzogtums-Mit-Illustrationen-von-Gerhard-Oschatz-Gumpert-Joachim-S-3359002075,37531769-buch<![CDATA[Unheimlich offen. Geschichten vom neuen Lebensgefühl. - (=Rororo 5511: rororo-Tomate, herausgegeben von Klaus Waller).]]>https://www.buchfreund.de/Unheimlich-offen-Geschichten-vom-neuen-Lebensgefuehl-Rororo-5511-rororo-Tomate-herausgegeben-von-Klaus-Waller-Klaus-Michael-3499155117,72177884-buchKlaus, Michael: Unheimlich offen. Geschichten vom neuen Lebensgefühl. - (=Rororo 5511: rororo-Tomate, herausgegeben von Klaus Waller). Erstausgabe. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1985. 92 (2) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3499155117Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Schlagworte: Belletristik, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Deutsche Literatur der 80-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Deutsche Literatur der achtziger Jahre<br>Bestell-Nr.: 54677<br>Preis: 3,30 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Unheimlich-offen-Geschichten-vom-neuen-Lebensgefuehl-Rororo-5511-rororo-Tomate-herausgegeben-von-Klaus-Waller-Klaus-Michael-3499155117,72177884-buch">Bestellen</a>Tue, 17 Mar 2015 22:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Unheimlich-offen-Geschichten-vom-neuen-Lebensgefuehl-Rororo-5511-rororo-Tomate-herausgegeben-von-Klaus-Waller-Klaus-Michael-3499155117,72177884-buch<![CDATA[Liebe auf krummen Beinen. Roman. - (=rororo 1674).]]>https://www.buchfreund.de/Liebe-auf-krummen-Beinen-Roman-rororo-1674-Gruhl-Hans-349911674X,37531766-buchGruhl, Hans: Liebe auf krummen Beinen. Roman. - (=rororo 1674). 176. - 189. Tausend. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Verlag, 1983. 92 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 349911674XGuter Zustand. Ein wunderbares Buch - ich habe es das erste mal als Teenager gelesen und mich schlappgelacht. Der Autor erzählt aus der Dackelsicht sein und das Liebesleben seines Herrchens. Auch fügt er sein Herrchen mit dem auserwählten Frauchen geschickt zusammen... Unbedingt lesen, wer ein lustiges Buch lesen möchte mit netter Geschichte. - Hans Gruhl (eigentlich Hans Gruhl-Braams; * 25. Dezember 1921 in Altheide-Bad, Schlesien; † 11. Oktober 1966 in München) war ein deutscher Schriftsteller. Leben: Hans Gruhl promovierte als Mediziner und Philologe und arbeitete zeitweise als Kinderarzt und Röntgenfacharzt. Zunehmend widmete er sich der Schriftstellerei. Bekannt wurde er durch Unterhaltungsliteratur und Kriminalromane. Die stets heiter geschriebenen Geschichten sind häufig im Medizinermilieu angesiedelt. Für die Filme Ich schwöre und gelobe (1959) und Heute kündigt mir mein Mann (1964) war Hans Gruhl als Drehbuchautor tätig. Hans Gruhl starb durch – wahrscheinlich unabsichtliche – Selbsttötung. Vermutlich, um sich in eine Szene für einen neuen Roman hineinzuversetzen, setzte er sich eine Pistole, deren Magazin er vorher entleert hatte, an den Kopf und drückte ab. Hierbei hatte er offensichtlich die Patrone im Lauf der Waffe nicht bedacht. Erfolge: Insbesondere seine Romane um den Dackel Blasius (Liebe auf krummen Beinen und Ehe auf krummen Beinen) sind noch heute bekannt und beliebt. Seine Kriminalromane Nimm Platz und stirb, Fünf tote alte Damen, Das vierte Skalpell und Die letzte Visite werden wiederholt als Hörspiel im Radio gesendet. Liebe auf krummen Beinen wurde 1959 nach einem Drehbuch von Herbert Reinecker mit Walter Giller, Liesl Karlstadt, Sonja Ziemann u. a. verfilmt. 1973 folgte eine niederländische Verfilmung von Das vierte Skalpell (Het vierde scalpel) mit Peter Aryans. ... Aus: wikipedia-Hans_Gruhl Schlagworte: Humor, Humoristische Literatur, Hunde, Deutsche Literatur der fünfziger Jahre, Hund, Deutsche Literatur der 50 er Jahre, Tierbücher, Humoristische Darstellung, Humorist, Tierliebe, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Belletristik, Humoresken, Satire, Deutsche Literatur der 50-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 14729<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Liebe-auf-krummen-Beinen-Roman-rororo-1674-Gruhl-Hans-349911674X,37531766-buch">Bestellen</a>Fri, 05 Sep 2014 23:00:15 +0200https://www.buchfreund.de/Liebe-auf-krummen-Beinen-Roman-rororo-1674-Gruhl-Hans-349911674X,37531766-buch<![CDATA[Deutsche Unsitten. Mit einer Einleitung des Verfassers. Mit einem Register.]]>https://www.buchfreund.de/Deutsche-Unsitten-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Mit-einem-Register-Hecht-Martin-9783821856735,68916779-buchHecht, Martin: Deutsche Unsitten. Mit einer Einleitung des Verfassers. Mit einem Register. 7. Auflage. Frankfurt, M. : Eichborn Verlag, 2010. 303 (1) Seiten mit Illustrationen von Diana Lukas-Nülle. 19 cm. Weißer Pappband mit Schutzumschlag. ISBN: 9783821856735Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Mängelstempel auf dem Fußschnitt. Aus dem Klappentext: "Mahlzeit!" Martin Hechts Beobachtungen sorgen für fröhliches bis peinlich berührtes Wiedererkennen und Sich-Ertappt-Fühlen. Ein geistreiches Lesevergnügen. Was die Deutschen seit jeher am meisten beschäftigt, sind die beiden Fragen: Wie sind wir? Und wieso mag uns eigentlich keiner? Martin Hecht weiß Antwort. Genüsslich listet er die deutschen Unsitten auf, mit denen wir durch das 21. Jahrhundert trampeln und die uns manchmal liebenswert und manchmal unerträglich machen. Er zeigt uns, was wir sind: die ewigen Rechthaber, die mit den weißen Socken in Sandalen morgens um 6 das Handtuch auf die Strandliege platzieren. Die Planer und Erbauer gewaltiger Carports. Die Leute mit den Sylt-Aufklebern am Auto. Die "Mahlzeit"-Sager. Die, die in der Trattoria auch im Oktober draußen sitzen wollen, sich das Nachwürzen mit riesigen Pfeffermühlen gefallen lassen und entweder gar nicht wissen, wie man "Zucchini" ausspricht - oder aber viel besser als jeder Italiener. - Martin Hecht, geboren 1964 in Würzburg, ist mit seiner Familie in Mainz am Rhein gestrandet, könnte sich aber auch vorstellen, dass das Heimatglück noch ganz woanders liegt. Er ist Schriftsteller und Publizist und schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, die Frankfurter Rundschau und Psychologie heute. Zuletzt erschienen: »Wahre Freunde. Von der hohen Kunst der Freundschaft«, »Das große Jagen. Auf der Suche nach dem erfolgreichen Leben« und »Deutsche Unsitten«. Schlagworte: Deutschland ; Alltagskultur ; Skurrilität ; Wörterbuch, Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur,<br>Bestell-Nr.: 53376<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Deutsche-Unsitten-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Mit-einem-Register-Hecht-Martin-9783821856735,68916779-buch">Bestellen</a>Sun, 10 Aug 2014 17:42:17 +0200https://www.buchfreund.de/Deutsche-Unsitten-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Mit-einem-Register-Hecht-Martin-9783821856735,68916779-buch<![CDATA[Vater. Ein fröhliches Wörterbuch für Verliebte, Verlobte, Verheiratete, Eheberater, Aufklärungsexperten und Psychologen. Mit Zeichnungen von Michael Hüter]]>https://www.buchfreund.de/Vater-Ein-froehliches-Woerterbuch-fuer-Verliebte-Verlobte-Verheiratete-Eheberater-Aufklaerungsexperten-und-Psychologen-Mit-Zeichnungen-von-Michael-Hueter-Woeckener-Gerrit-und-Michael-Hueter,68525954-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/53243.jpg" title="Vater."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/53243_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Wöckener, Gerrit und Michael Hüter: Vater. Ein fröhliches Wörterbuch für Verliebte, Verlobte, Verheiratete, Eheberater, Aufklärungsexperten und Psychologen. Mit Zeichnungen von Michael Hüter 15., überarbeitete Auflage. München : Tomus Verlag, c 2004. 90 (2= Seiten mit vielen Abbildungen. 21 x 21 cm. Illustrierter Pappband mit farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag. ISBN: 3823101609Sehr guter Zustand. Michael Hüter, geboren 1962 in Rheinhausen am linken Niederrhein, aufgewachsen im Dorf Friemersheim am Rhein, umzingelt von Krupp, Mannesmann, Bayer, Deutschlands ehemals größtem Verschiebebahnhof und vielen Kühen. Lebt als freier Karikaturist mit Frau und zwei Söhnen in Bochum-Wattenscheid. Schlagworte: Deutsche Literatur, Lachen / Geschenkband, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon<br>Bestell-Nr.: 53243<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Vater-Ein-froehliches-Woerterbuch-fuer-Verliebte-Verlobte-Verheiratete-Eheberater-Aufklaerungsexperten-und-Psychologen-Mit-Zeichnungen-von-Michael-Hueter-Woeckener-Gerrit-und-Michael-Hueter,68525954-buch">Bestellen</a>Tue, 08 Jul 2014 20:40:51 +0200https://www.buchfreund.de/Vater-Ein-froehliches-Woerterbuch-fuer-Verliebte-Verlobte-Verheiratete-Eheberater-Aufklaerungsexperten-und-Psychologen-Mit-Zeichnungen-von-Michael-Hueter-Woeckener-Gerrit-und-Michael-Hueter,68525954-buch<![CDATA[Abitur für Faule.]]>https://www.buchfreund.de/Abitur-fuer-Faule-Conrad-Torsten-und-Thomas-Conrad-3821821655,37531752-buchConrad, Torsten und Thomas Conrad: Abitur für Faule. Erstausgabe. Frankfurt am Main, Eichborn Verlag, 1988. 80 Seiten mit Illustrationen von Gerd Bauer. 22 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3821821655Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Schlagworte: Cartoons, Ratgeberliteratur, Lebenshilfe, Erziehungswissenschaft, Schulkritik, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Schule, Satire, Lebenskunst, Satiren, Satirische Zeichnungen, Illustrierte Bücher, Cartoon, Ratgeber, Pädagogik, Schülerin/Schüler, Erziehung, Aus- und Weiterbildung, Schulpsychologie, Erziehung, Bildung, Unterricht, Humoristische Darstellung, Karikaturisten, Humoresken, Karikaturen, Karikatur, Satirische Literatur, Comic<br>Bestell-Nr.: 11161<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Abitur-fuer-Faule-Conrad-Torsten-und-Thomas-Conrad-3821821655,37531752-buch">Bestellen</a>Thu, 03 Apr 2014 22:01:31 +0200https://www.buchfreund.de/Abitur-fuer-Faule-Conrad-Torsten-und-Thomas-Conrad-3821821655,37531752-buch<![CDATA[Spiele, die Hunde spielen. Aus dem Englischen von Uschi Gnade. Originaltitel: Games dogs play. - (=Heyne-Bücher / 01 ; Nr. 5989).]]>https://www.buchfreund.de/Spiele-die-Hunde-spielen-Aus-dem-Englischen-von-Uschi-Gnade-Originaltitel-Games-dogs-play-Heyne-Buecher-01-Nr-5989-Baker-Stephen-3453014529,54767285-buchBaker, Stephen: Spiele, die Hunde spielen. Aus dem Englischen von Uschi Gnade. Originaltitel: Games dogs play. - (=Heyne-Bücher / 01 ; Nr. 5989). Deutsche Erstausgabe. München : Heyne Verlag, 1982. 176 Seiten mit Zeichnungen von Roy McKie. 18 cm Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453014529Guter Zustand. Schlagworte: Bildende Kunst,, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoons, Schöne Literatur, a Naturwissenschaften, Hunde, Hundebücher, Hunderassen, Kulturgeschichte, Essays, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Wissenschaft, Bildung, Völkerkunde, Volkskunde, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus, Geschichte, Fauna, Zoologie, Tierwelt, Verhalten, Tiere, Biologie, Verhaltensweisen, Tierliebe, Hunderassen, Hundeausbildung, Hundehaltung, Gehorsam, Hunderasse, Haustiere<br>Bestell-Nr.: 47421<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Spiele-die-Hunde-spielen-Aus-dem-Englischen-von-Uschi-Gnade-Originaltitel-Games-dogs-play-Heyne-Buecher-01-Nr-5989-Baker-Stephen-3453014529,54767285-buch">Bestellen</a>Tue, 18 Feb 2014 22:01:39 +0100https://www.buchfreund.de/Spiele-die-Hunde-spielen-Aus-dem-Englischen-von-Uschi-Gnade-Originaltitel-Games-dogs-play-Heyne-Buecher-01-Nr-5989-Baker-Stephen-3453014529,54767285-buch<![CDATA[Momo im Lolliland oder der verendete Bakunin.]]>https://www.buchfreund.de/Momo-im-Lolliland-oder-der-verendete-Bakunin-Piewitz-Arne-3886530663,38837898-buchPiewitz, Arne: Momo im Lolliland oder der verendete Bakunin. 2. Auflage. Hamburg, Buntbuch-Verlag, 1985. 124 Seiten. 15 cm Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3886530663Guter Zustand. Diesmal nimmt sich Arne Piewitz die Dauerbestseller "Momo" und "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende vor. - Henning Venske (* 3. April 1939 in Stettin) ist ein deutscher Schauspieler, Kabarettist, Moderator und Schriftsteller. Leben: Henning Venske entstammt einer pommerschen Familie und wuchs nach der Flucht zu Kriegsende in Minden in Ostwestfalen auf. Die Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin Regula Venske ist seine Schwester. Nach dem Abitur studierte er Germanistik und Geschichte. Ein Studium der Theaterwissenschaft brach er ab. Seine Schauspielerausbildung erhielt er an der Max-Reinhardt-Schule Berlin, sein erstes Bühnenengagement hatte er 1961 am Theater am Kurfürstendamm. Es folgten bis 1967 weitere Engagements als Schauspieler und Regieassistent in Berlin - mit Regisseuren wie Fritz Kortner, Boleslaw Barlog, Hans Lietzau und Samuel Beckett. Am Thalia-Theater in Hamburg arbeitete er 1967/68 mit Regisseuren wie Hans Deppe, Peter Mosbacher und Ullrich Haupt. In den 1970er-Jahren begann Venskes Arbeit als freiberuflicher Schauspieler, Regisseur, Moderator und Autor beim Fernsehen und im Hörfunk (NDR). Von 1971 bis 1974 moderierte er die Fernsehsendung Musik aus Studio B. Auch Sendungen wie Sesamstraße und Rollen im Tatort machten ihn einem breiteren Publikum bekannt. Auf der Bühne ging er in dieser Zeit u.a. mit Papa, Charly hat gesagt… auf Tournee. Zu Beginn der 1980er Jahre wurde Venske Chefredakteur der Satirezeitschrift Pardon. Er veröffentlichte unter dem Pseudonym Arne Piewitz 1983 ein illustriertes Erwiderungsbuch mit dem Titel Ich war der Märchenprinz als fiktive Antwort auf Svende Merians Buch Der Tod des Märchenprinzen. Mit dem Stern-Redakteur Günter Handlögten zusammen schrieb er vier Bücher über Wirtschaftskriminalität. Für die Münchner Lach- und Schießgesellschaft wirkte er als Autor und Regisseur und trat bisweilen auch mit ihr auf. Außerdem schrieb er Kinderbücher sowie deutsche Liedtexte für die niederländische Rockgruppe Bots (LP Aufstehn, 1980). Bis heute arbeitet Venske regelmäßig als Sprecher und Moderator. Zudem gibt er im Hamburger Kabarett Alma Hoppes Lustspielhaus regelmäßige Monats- und Jahresrückblicke zum besten (Venskes Monats-/Jahresschauer). Seit September 2009 tourt er darüber hinaus mit Jochen Busse und dem Programm Inventur durch den deutschsprachigen Raum.[1] Henning Venske lebt mit seiner Frau Hilde in Hamburg. Sein Sohn Nicolaus starb 2006 im Alter von 45 Jahren, dessen Zwillingsschwester Louise 2009 im Alter von 47. Am 29. März 2009 bekam Venske im Rahmen der 15-Jahre-Gala des Alma Hoppe-Lustspielhauses in Hamburg durch Kultursenatorin Karin von Welck die Biermann-Ratjen-Medaille des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg verliehen.[2] 2010 erhielt er zusammen mit seinem Partner Jochen Busse den Ehrenpreis zum Deutschen Kleinkunstpreis. 2012 folgte ebenfalls gemeinsam mit Jochen Busse der Ehrenpreis des Bayerischen Kabarettpreises[3], Laudator war dabei Dieter Hildebrandt. Seit 2012 tourt Venske mit seinem Solo Das wird man ja wohl noch sagen dürfen und mit seinem neuen Partner Kai Magnus Sting mit dem Programm Gegensätze. ... Aus: wikipedia-Henning_Venske Schlagworte: Mømø im Lølliland, Kinderbücher; Jugendbücher; Geschichte; Jugendliteratur, Geschichte; Zeitgeschichte; Epochen, Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Satire, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Parodien, Politik<br>Bestell-Nr.: 35008<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Momo-im-Lolliland-oder-der-verendete-Bakunin-Piewitz-Arne-3886530663,38837898-buch">Bestellen</a>Fri, 10 Jan 2014 22:31:14 +0100https://www.buchfreund.de/Momo-im-Lolliland-oder-der-verendete-Bakunin-Piewitz-Arne-3886530663,38837898-buch<![CDATA[Die Nachbarn hinter der Wand. Satiren.]]>https://www.buchfreund.de/Die-Nachbarn-hinter-der-Wand-Satiren-Schmidt-Kaspar-Herbert-3451179938,41986650-buchSchmidt-Kaspar, Herbert: Die Nachbarn hinter der Wand. Satiren. Erstausgabe. Freiburg, Basel, Wien: Herder Verlag, 1977. 110 Seiten. 21 x 13 cm. Hellgrünes Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3451179938Sehr guter Zustand. Beiliegend eine Presseinformation des Verlags mit der Bitte, um eine Besprechung. Aus der Bibliothek des Lyrikers Ernst Günther Bleisch, dem ehemaligen Leiter des Münchner "Seerosenkreises" und des "Wangener Kreises". Guter Zustand. Der Autor ist am 25.4.1929 in Reichenberg geboren und 1945 geflohen. Schlagworte: Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Deutsche Literatur der 70-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Deutsche Literatur der siebziger Jahre<br>Bestell-Nr.: 39261<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Nachbarn-hinter-der-Wand-Satiren-Schmidt-Kaspar-Herbert-3451179938,41986650-buch">Bestellen</a>Wed, 16 Oct 2013 20:02:34 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Nachbarn-hinter-der-Wand-Satiren-Schmidt-Kaspar-Herbert-3451179938,41986650-buch<![CDATA[Alarmierende Botschaften. Zur Lage der Nation. Idee und herausgegeben und mit einem Nachwort von Ulrich Greiwe. Mit Original-Beiträgen u.a. von Heinrich Böll, Gerhard Zwerenz, Bernt Engelmann, Ossip K. Flechtheim, ky, Ulrich Sonnemann, Carl Amery, Klaus Harprecht, Robert Jungk, Ben Witter, Richard K. Flesch, Oswalt Kolle.]]>https://www.buchfreund.de/Alarmierende-Botschaften-Zur-Lage-der-Nation-Idee-und-herausgegeben-und-mit-einem-Nachwort-von-Ulrich-Greiwe-Mit-Original-Beitraegen-u-a-von-Heinrich-Boell-Gerhard-Zwerenz-Bernt-Engelmann-Ossip-K-Flec,39766792-buchGreiwe, Ulrich: Alarmierende Botschaften. Zur Lage der Nation. Idee und herausgegeben und mit einem Nachwort von Ulrich Greiwe. Mit Original-Beiträgen u.a. von Heinrich Böll, Gerhard Zwerenz, Bernt Engelmann, Ossip K. Flechtheim, ky, Ulrich Sonnemann, Carl Amery, Klaus Harprecht, Robert Jungk, Ben Witter, Richard K. Flesch, Oswalt Kolle. Erstausgabe. München: Kurt Desch Verlag, 1974. 202 Seiten. 21 x 13 cm. Pappband mit Schutzumschlag. ISBN: 3420047053Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Aus der Bibliothek des Lyrikers Ernst Günther Bleisch, dem ehemaligen Leiter des Münchner "Seerosenkreises" und des "Wangener Kreises". Inhalt: Heinrich Böll als George Bernard Shaw an Herbert Wehner. Bernt Engelmann als Kurt Tucholsky an Solschenizyn und 19 weitere "Briefe"). Schlagworte: Persiflage / Bundesrepublik Deutschland / Zeitgeschichte / Parodie, Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Satire, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Bundesrepublik Deutschland / Zeitgeschichte<br>Bestell-Nr.: 35876<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Alarmierende-Botschaften-Zur-Lage-der-Nation-Idee-und-herausgegeben-und-mit-einem-Nachwort-von-Ulrich-Greiwe-Mit-Original-Beitraegen-u-a-von-Heinrich-Boell-Gerhard-Zwerenz-Bernt-Engelmann-Ossip-K-Flec,39766792-buch">Bestellen</a>Fri, 11 Oct 2013 22:03:01 +0200https://www.buchfreund.de/Alarmierende-Botschaften-Zur-Lage-der-Nation-Idee-und-herausgegeben-und-mit-einem-Nachwort-von-Ulrich-Greiwe-Mit-Original-Beitraegen-u-a-von-Heinrich-Boell-Gerhard-Zwerenz-Bernt-Engelmann-Ossip-K-Flec,39766792-buch<![CDATA[Professor Daniel J. Koopermans' Entdeckung und Erforschung des Schneemenschen. Mit einer Einführung von Prof. Dr. D. W. Higgendong, MdWC. - (=Klub der Bibliomanen, Band 28).]]>https://www.buchfreund.de/Professor-Daniel-J-Koopermans-Entdeckung-und-Erforschung-des-Schneemenschen-Mit-einer-Einfuehrung-von-Prof-Dr-D-W-Higgendong-MdWC-Klub-der-Bibliomanen-Band-28-Zimnik-Reiner-3257004400,64225775-buchZimnik, Reiner: Professor Daniel J. Koopermans' Entdeckung und Erforschung des Schneemenschen. Mit einer Einführung von Prof. Dr. D. W. Higgendong, MdWC. - (=Klub der Bibliomanen, Band 28). 1. - 4. Tausend. Erstausgabe. Zürich : Diogenes-Verlag, 1971. 95 Seiten mit vielen Abbildungen. Querformat: 24 x 31 cm. Schwarzer Pappband mit Schutzumschlag. ISBN: 3257004400Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Guter Zustand. Titelseite locker. - Reiner Zimnik (* 13. Dezember 1930 in Beuthen/Oberschlesien als Reinhard Karl Zimnik) ist ein deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller. Leben: Reiner Zimnik ist der Sohn eines Beamten. Er absolvierte eine Schreinerlehre, die er 1949 mit der Gesellenprüfung abschloss. Anschließend besuchte er in Landshut ein Gymnasium, an dem er 1952 die Reifeprüfung ablegte. Von 1952 bis 1956 studierte er Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Professor Josef Oberberger, wo er nach wie vor ansässig ist. Reiner Zimnik ist bekannt geworden als Verfasser von Erzählungen für Kinder und Erwachsene, in denen moderne Thematik, romantisch-märchenhafter Stil und die Federzeichnungen des Autors eine unverwechselbare Verbindung eingehen. Vor allem die Geschichten um Jonas den Angler, den einzelgängerischen „Lektro“ und die Figur des „Sebastian Gsangl“ wurden ab Mitte der 1950er Jahre – in der Frühzeit des deutschen Fernsehens – dank der Ausstrahlung als Fernseherzählungen oder Zeichengeschichten ein großer Erfolg. Zimniks Freunde Kurt Wilhelm, Rolf Wilhelm und Joachim Fuchsberger steuerten hierbei Regie, Musik und das gesprochene Wort bei. 1972 vereinigte sich das erfolgreiche Quartett noch einmal, um bei der DGG eine Sprechplatte mit Musik und Illustrationen zu zwei modernen Märchen Zimniks herauszubringen. Seit den 1980er Jahren arbeitet Zimnik nur noch als bildender Künstler; den Schwerpunkt seiner Arbeit bildet seitdem die Naturstudie und das Aquarell. Reiner Zimnik, der Mitglied des Verbandes Deutscher Schriftsteller ist, erhielt u.a. 1958 den Förderpreis Literatur der Stadt München und den Eichendorff-Literaturpreis, 1961 ein Villa-Massimo-Stipendium sowie 1993 den Schwabinger Kunstpreis. ... Aus wikipedia-Reiner_Zimnik. Schlagworte: Deutsche Literatur der siebziger Jahre, Illustrierte Bücher; Deutschland, Schöne Literatur, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Cartoon, Frau, Humor, Mann, Frauenliteratur, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Satire, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Karikatur, Politik nach 1945, Gesellschaftssatire, Satirische Zeichnungen, Bildergeschichten, Comics, Deutsche Literatur der 70-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 51423<br>Preis: 15,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Professor-Daniel-J-Koopermans-Entdeckung-und-Erforschung-des-Schneemenschen-Mit-einer-Einfuehrung-von-Prof-Dr-D-W-Higgendong-MdWC-Klub-der-Bibliomanen-Band-28-Zimnik-Reiner-3257004400,64225775-buch">Bestellen</a>Tue, 03 Sep 2013 22:01:16 +0200https://www.buchfreund.de/Professor-Daniel-J-Koopermans-Entdeckung-und-Erforschung-des-Schneemenschen-Mit-einer-Einfuehrung-von-Prof-Dr-D-W-Higgendong-MdWC-Klub-der-Bibliomanen-Band-28-Zimnik-Reiner-3257004400,64225775-buch<![CDATA[Mein langer feuchter Wellnessweg. Ein Selbstversuch. Unter MItwirkung von Michael Eichhammer. Mit einem Vorwort der Verfasserin.]]>https://www.buchfreund.de/Mein-langer-feuchter-Wellnessweg-Ein-Selbstversuch-Unter-MItwirkung-von-Michael-Eichhammer-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Zink-Anka-9783802536724,64137611-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/51387.jpg" title="Mein langer feuchter Wellnessweg."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/51387_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Zink, Anka: Mein langer feuchter Wellnessweg. Ein Selbstversuch. Unter MItwirkung von Michael Eichhammer. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Erstausgabe. Köln : vgs Egmont Verlag, 2009. 190 Seiten mit vielen Abbildungen. 21,6 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9783802536724Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Anka Zink erkundet für uns den Wellnessweg! Nachdem sie dem Thema bereits ihr Kabarettprogramm gewidmet hat, beleuchtet sie nun völlig neue Aspekte: von der Geschichte – Wellness im alten Rom – bis hin zum neuesten Trend: Männer im Wellnessland! Am Beispiel dreier gestandener Frauen testet die Autorin auf hinreißend komische Weise die Vielfalt der Angebote und geht der Frage nach, ob man mit Wellness-Socken die Umweltzerstörung bekämpfen kann: Ein unbestechlicher Warentest, herausgegeben vom gesunden Menschenverstand, gesponsert durch die Stiftung Augenmaß! - Anka Zink begann ihre Karriere als Kabarettistin im Improvisationstheater „Springmaus". Später stand sie im Düsseldorfer "Kom(m)ödchen" u.a. mit Harald Schmidt auf der Bühne. Seit Jahren gehört sie zur Stammgastriege der deutschen TV-Kabarettprominenz (u.a. „Mitternachtsspitzen“/WDR,"Blond am Freitag"/ZDF, "7 Tage 7 Köpfe"/RTL, "Genial daneben"/Sat1). Mit ihrem Soloprogramm „Wellness für alle“ tourt sie derzeit durch Deutschland. Schlagworte: Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, Belletristik, Lebenshilfe, Lebensführung, Lebensgeschichte, Lebenskunst, Kommunikation, Lebenskrisen, Positives Denken, Psychologie, Lebensratgeber, Esoterik, Lebenskrise, Lebensbedingungen, Lebensplan, Lebensfreude, Lebensbewältigung, Krise, Deutsche Literatur der 00-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon<br>Bestell-Nr.: 51387<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Mein-langer-feuchter-Wellnessweg-Ein-Selbstversuch-Unter-MItwirkung-von-Michael-Eichhammer-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Zink-Anka-9783802536724,64137611-buch">Bestellen</a>Thu, 29 Aug 2013 20:40:03 +0200https://www.buchfreund.de/Mein-langer-feuchter-Wellnessweg-Ein-Selbstversuch-Unter-MItwirkung-von-Michael-Eichhammer-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Zink-Anka-9783802536724,64137611-buch<![CDATA[Versuch's doch mal mit Chuzpe. Wie man einen Platz an der Sonne erobert und erhält. Mit einem Vorwort des Verfassers.]]>https://www.buchfreund.de/Versuch-s-doch-mal-mit-Chuzpe-Wie-man-einen-Platz-an-der-Sonne-erobert-und-erhaelt-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Morlock-Martin,63798375-buchMorlock, Martin: Versuch's doch mal mit Chuzpe. Wie man einen Platz an der Sonne erobert und erhält. Mit einem Vorwort des Verfassers. Erstausgabe. München: Scherz Verlag, 1969. 143 (1) Seiten. 19,5 x 11 cm. Schutzumschlaggestaltung: Heinz Looser. Weißes Leinen mit Schutzumschlag.Guter Zustand. Einband papierbedingt leicht gebräunt. - Martin Morlock (* 23. September 1918 in Berlin; † 12. November 1983 in München; eigentlich Günther Goercke) war ein deutscher Journalist und Kabarett-Autor. Leben: Morlock besuchte eine Kunstschule in München und begann ein Medizinstudium, das er nach dem Zweiten Weltkrieg fortsetzte. Er trat mit eigenen Gedichten in der Schwabinger «Künstlerklause» auf und erhielt Schauspielunterricht in der Nachwuchsschule der Bavaria Filmkunst GmbH. Gegen Ende des Kriegs wurde er als Feldunterarzt in Italien eingesetzt und gab zusammen mit Werner Finck in Meran die Lazarett-Zeitung «Fieberkurve» heraus. Nach Deutschland zurückgekehrt, war Morlock als freier Journalist und Schriftsteller tätig; er schrieb unter anderem für das Düsseldorfer Kom(m)ödchen, die satirische Zeitschrift Das Wespennest, für das von Erich Kästner gegründete literarische Kabarett Die Kleine Freiheit (seit 1952) und die Münchner Lach- und Schießgesellschaft. Seit 1955 war er auch Fernsehkritiker der Süddeutschen Zeitung und des Spiegels und verfasste eigene Fernseh-Serien. ... Aus: wikipedia-/Martin_Morlock Schlagworte: Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Schriftsteller Nachkriegsdeutschland, Kabarett, Düsseldorfer Kommödchen, Münchner Lach- und Schießgesellschaft, satirische Fernsehkritiken, Süddeutschen Zeitung, "Telemann" SPIEGEL.<br>Bestell-Nr.: 51321<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Versuch-s-doch-mal-mit-Chuzpe-Wie-man-einen-Platz-an-der-Sonne-erobert-und-erhaelt-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Morlock-Martin,63798375-buch">Bestellen</a>Sat, 10 Aug 2013 22:30:19 +0200https://www.buchfreund.de/Versuch-s-doch-mal-mit-Chuzpe-Wie-man-einen-Platz-an-der-Sonne-erobert-und-erhaelt-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Morlock-Martin,63798375-buch<![CDATA[Bayern, wie es lacht. Eine Sammlung bayerischen Humors. Mit Literaturverzeichnis (S. 134 - 136).]]>https://www.buchfreund.de/Bayern-wie-es-lacht-Eine-Sammlung-bayerischen-Humors-Mit-Literaturverzeichnis-S-134-136-Kerler-Richard-Herausgeber-3803510503,38411474-buchKerler, Richard (Herausgeber): Bayern, wie es lacht. Eine Sammlung bayerischen Humors. Mit Literaturverzeichnis (S. 134 - 136). 2. Auflage. Frankfurt a.M. : Weidlich Verlag, 1981. 136 Seiten. Mit Zeichnungen von Franziska Bilek. 18 cm. Weißes Leinen. ISBN: 3803510503Guter Zustand. Mit einer Widmung auf dem Vortitel. - Franziska Bilek (* 29. Oktober 1906 in München; † 11. November 1991 ebenda) war eine deutsche Zeichnerin, Karikaturistin, Illustratorin und Schriftstellerin. Leben: Bilek besuchte die Königliche Kunstgewerbeschule München und studierte an der Kunstakademie. Ihre ersten Zeichnungen erschienen in der Zeitschrift Jugend, später im Münchner Abendblatt. Sie arbeitete unter anderem für die Münchner Neuesten Nachrichten, von 1936 bis 1944 für den Simplicissimus, bei dem sie dank der Fürsprache Olaf Gulbranssons eine Anstellung erhielt, von 1946 bis 1950 für den Simpl und ab 1952 für die Münchner Abendzeitung. Besonders bekannt wurde sie für ihre Zeichnungen um die Figur des Herrn Hirnbeiß, mit denen sie seit 1961 das Münchner Tagesgeschehen kommentierte. Daneben illustrierte sie zahlreiche Bücher, darunter die gesammelten Werke von Karl Valentin. 1950 gab sie unter dem Titel Lieber Olaf – Liebe Franziska den Briefwechsel mit Olaf Gulbransson heraus, der von beiden illustriert wurde. Für ihre Arbeit erhielt sie mehrere Auszeichnungen, so 1971 die Ludwig-Thoma-Medaille und 1979 den Ernst-Hoferichter-Preis. Sie ist in der Urnenhalle am Nordfriedhof in München bestattet (R-101). Nach ihr wurde 2005 der Franziska-Bilek-Weg im Münchner Westend benannt. ... Aus: wikipedia-Franziska_Bilek Schlagworte: Bavarica, Karikaturisten, Bayrischer Humor, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Karikaturen, Karikatur; Karikaturen, Satiren, Bayern / Völkerkunde, Volkskunde, Satirische Zeichnungen, NOAMZDE, Illustrierte Bücher, Bayerische Literatur, Humoristische Darstellung, Humorist, Illustrierte, Bayern (Volksstamm) / Humor, Preußen / Humor<br>Bestell-Nr.: 34013<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bayern-wie-es-lacht-Eine-Sammlung-bayerischen-Humors-Mit-Literaturverzeichnis-S-134-136-Kerler-Richard-Herausgeber-3803510503,38411474-buch">Bestellen</a>Sat, 10 Aug 2013 22:30:19 +0200https://www.buchfreund.de/Bayern-wie-es-lacht-Eine-Sammlung-bayerischen-Humors-Mit-Literaturverzeichnis-S-134-136-Kerler-Richard-Herausgeber-3803510503,38411474-buch<![CDATA[Kein Applaus für Podmanitzki: Satirisches. Ins Deutsche übertragen von Friedrich Torberg. Illustrationen von Rudolf Angerer.]]>https://www.buchfreund.de/Kein-Applaus-fuer-Podmanitzki-Satirisches-Ins-Deutsche-uebertragen-von-Friedrich-Torberg-Illustrationen-von-Rudolf-Angerer-Kishon-Ephraim-3784415202,39824144-buchKishon, Ephraim: Kein Applaus für Podmanitzki: Satirisches. Ins Deutsche übertragen von Friedrich Torberg. Illustrationen von Rudolf Angerer. 2. Auflage. München, Wien: Langen-Müller Verlag, 1973 (Juli). 311 Seiten. 21 x 13 cm. Rotes Leinen ohne Schutzumschlag. ISBN: 3784415202Befriedigender Zustand. Aussen ausgebleicht und lichtrandig. Ungelesen. - Ephraim Kishon (* 23. August 1924 in Budapest als Ferenc Hoffmann; † 29. Januar 2005 in Meistersrüte (Appenzell Innerrhoden), Schweiz) war ein israelischer Satiriker ungarischer Herkunft. Er gilt als einer der bedeutendsten Satiriker des 20. Jahrhunderts. Charakterisierung, Familiäres: Kishon lebte und arbeitete als Journalist, Schriftsteller und Regisseur (Theater, Film) in Israel und Appenzell (Schweiz). Sein Schwerpunkt lag in der humoristischen Darstellung der israelischen Alltagsrealität und seines Familienlebens. Er schrieb zumeist Kurzgeschichten, aber auch Theaterstücke und Drehbücher. Kishon war ab April 2003 in dritter Ehe mit Lisa Witasek verheiratet. Seine erste Ehe mit Eva (Chawa, geb. Klamer) wurde geschieden, und in zweiter Ehe heiratete er Sara (geb. Lipovitz; † 2002), die im deutschen Sprachraum als „die beste Ehefrau von allen“ (oder, je nach Kontext, „die Schlange, mit der ich verheiratet bin“) bekannt wurde. Aus dieser Ehe gingen Sohn Amir, der als Web-Designer in New York lebt, und Tochter Renana hervor, die in Tel Aviv wohnt. Sein ältester Sohn Rafael (aus erster Ehe) ist Tierarzt und für die israelischen Grünen aktiv. ... Aus wikipedia-orgEphraim_Kishon Schlagworte: Theater, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon,<br>Bestell-Nr.: 36054<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Kein-Applaus-fuer-Podmanitzki-Satirisches-Ins-Deutsche-uebertragen-von-Friedrich-Torberg-Illustrationen-von-Rudolf-Angerer-Kishon-Ephraim-3784415202,39824144-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Kein-Applaus-fuer-Podmanitzki-Satirisches-Ins-Deutsche-uebertragen-von-Friedrich-Torberg-Illustrationen-von-Rudolf-Angerer-Kishon-Ephraim-3784415202,39824144-buch<![CDATA[Witze aus Sachsen. (=Husum-Taschenbuch).]]>https://www.buchfreund.de/Witze-aus-Sachsen-Husum-Taschenbuch-Heinold-Ehrhardt-3880421730,41492508-buchHeinold, Ehrhardt: Witze aus Sachsen. (=Husum-Taschenbuch). 4. überarbeitete Auflage. Husum: Verlags-Gesellschaft, 1994. 58 Seiten. 20 x 12 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3880421730Guter Zustand. Schlagworte: Sachsen<br>Bestell-Nr.: 38643<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Witze-aus-Sachsen-Husum-Taschenbuch-Heinold-Ehrhardt-3880421730,41492508-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Witze-aus-Sachsen-Husum-Taschenbuch-Heinold-Ehrhardt-3880421730,41492508-buch<![CDATA[Im neuen Jahr wird alles anders. Ausgewählte Satiren. Aus dem Hebräischen von Friedrich Torberg und Emi Ehm. Mit Zeichnungen von Rudolf Angerer.]]>https://www.buchfreund.de/Im-neuen-Jahr-wird-alles-anders-Ausgewaehlte-Satiren-Aus-dem-Hebraeischen-von-Friedrich-Torberg-und-Emi-Ehm-Mit-Zeichnungen-von-Rudolf-Angerer-Kishon-Ephraim-3548209815,38000159-buchKishon, Ephraim: Im neuen Jahr wird alles anders. Ausgewählte Satiren. Aus dem Hebräischen von Friedrich Torberg und Emi Ehm. Mit Zeichnungen von Rudolf Angerer. Lizenzausgabe. Stuttgart, Europäische Bildungsgemeinschaft, Deutsche Buch-Gemeinschaft; Gütersloh : Bertelsmann-Club; Kornwestheim : EBG-Verlags-GmbH; Wien : Buchgemeinschaft Donauland; Zug/Schweiz : Buch- und Schallplattenfreunde, 1995. 511 Seiten mit vielen Abbildungen. 22 cm. Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3548209815Guter Zustand. - Ephraim Kishon (* 23. August 1924 in Budapest als Ferenc Hoffmann; † 29. Januar 2005 in Meistersrüte (Appenzell Innerrhoden), Schweiz) war ein israelischer Satiriker ungarischer Herkunft. Er gilt als einer der bedeutendsten Satiriker des 20. Jahrhunderts. Charakterisierung, Familiäres: Kishon lebte und arbeitete als Journalist, Schriftsteller und Regisseur (Theater, Film) in Israel und Appenzell (Schweiz). Sein Schwerpunkt lag in der humoristischen Darstellung der israelischen Alltagsrealität und seines Familienlebens. Er schrieb zumeist Kurzgeschichten, aber auch Theaterstücke und Drehbücher. Kishon war ab April 2003 in dritter Ehe mit Lisa Witasek verheiratet. Seine erste Ehe mit Eva (Chawa, geb. Klamer) wurde geschieden, und in zweiter Ehe heiratete er Sara (geb. Lipovitz; † 2002), die im deutschen Sprachraum als „die beste Ehefrau von allen“ (oder, je nach Kontext, „die Schlange, mit der ich verheiratet bin“) bekannt wurde. Aus dieser Ehe gingen Sohn Amir, der als Web-Designer in New York lebt, und Tochter Renana hervor, die in Tel Aviv wohnt. Sein ältester Sohn Rafael (aus erster Ehe) ist Tierarzt und für die israelischen Grünen aktiv. ... Aus: wikipedia-Ephraim_Kishon Schlagworte: Karikaturisten, Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Satire, Karikaturen, Karikatur; Karikaturen, Satiren, Satirische Zeichnungen, Karikatur, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Satire, Israelische Literatur, Jüdische Literatur, Illustrierte Bücher, Judaica, Judentum,<br>Bestell-Nr.: 33500<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Im-neuen-Jahr-wird-alles-anders-Ausgewaehlte-Satiren-Aus-dem-Hebraeischen-von-Friedrich-Torberg-und-Emi-Ehm-Mit-Zeichnungen-von-Rudolf-Angerer-Kishon-Ephraim-3548209815,38000159-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Im-neuen-Jahr-wird-alles-anders-Ausgewaehlte-Satiren-Aus-dem-Hebraeischen-von-Friedrich-Torberg-und-Emi-Ehm-Mit-Zeichnungen-von-Rudolf-Angerer-Kishon-Ephraim-3548209815,38000159-buch<![CDATA[Hilfe - die Eltern kommen. Roman. - (=dtv, Band 559).]]>https://www.buchfreund.de/Hilfe-die-Eltern-kommen-Roman-dtv-Band-559-Troll-Thaddaeus-3423005599,60200251-buchTroll, Thaddäus: Hilfe - die Eltern kommen. Roman. - (=dtv, Band 559). 7. Auflage. 76. - 85. Tausend. München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1976. 276 (4) Seiten. 18 cm. Umschlaggestaltung: Celestino Piatti. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3423005599Guter Zustand. Aus dem Klappentext: Mit diesem Schreckenstelegramm pflegen sich die vier Knesl -Töchter gegenseitig vor dem Besuch ihrer Eltern zu warnen. Dabei ist der kuriose Wissenschaftler Paul Knesl herzensgut und seine Frau Bettina ausgesprochen patent, sie passen nur absolut nicht eine bürgerliche Umgebung. Dafür haben die Knesl -Töchter um so hausbackene Männer geheiratet . Einer der Schwiegersöhne ist der Erfinder des vollautomatischen Haushalts, regiert vom Roboter Robby. Der andere ist ein Offizier, der kein Blut sehen kann, aber im Sandkasten jede historische Schlacht schlägt und seine Familie militärisch durchorganisiert hat. Der dritte ist ein Schriftsteller, der so tief grübelt, daß man in seinen Werken die "Grubenhunde" bellen hört. Der vierte präsentiert sich als Stadtmissionar und Feind jeder frohen Bewegung. Er lehrt Papageien den Slogan "Alkohol ist Gift" und versschenkt sie anschließend an Lokale mit starkem Umsatz Doch hinter der Heiterkeit dieses beschwingten Familienromans verbirgt sich eine treffende Zeitsatire. ... . - Thaddäus Troll, eigentlich Hans Bayer (* 18. März 1914 in Stuttgart-Cannstatt; † 5. Juli 1980 in Stuttgart), war ein deutscher Schriftsteller. Leben: Hans Bayer wuchs im Stuttgarter Stadtteil Cannstatt als Sohn einer Familie auf, die in der Marktstraße ein Seifensiedereigeschäft betrieb. Er legte 1932 am Johannes-Kepler-Gymnasium das Abitur ab. Nach einer kurzen Volontärszeit bei der Cannstatter Zeitung studierte an den Universitäten in Tübingen, München, Halle und Leipzig Germanistik, Kunstgeschichte, vergleichende Literaturwissenschaft sowie Theater- und Zeitungswissenschaft und promovierte 1938 in Leipzig zum Dr. phil. Bayer wurde 1938 Soldat, ab 1941 kämpfte er an der Ostfront. In englischer Kriegsgefangenschaft leitete er 1945 das Lagertheater Putlos. Bayer heiratete Elfriede Berger und bekam mit ihr eine Tochter. Nach wenigen Jahren ließ sich das Paar scheiden und Bayer heiratete die Journalistin Susanne Ulrici. Mit ihr hatte er zwei Töchter. Nach dem Krieg arbeitete Dr. Hans Bayer als Journalist und gründete mit Werner Finck in Stuttgart die erste deutsche satirische Zeitschrift nach dem Zweiten Weltkrieg, Das Wespennest. Von 1947 bis 1951 schrieb er als Korrespondent für den Spiegel. Ab 1948 arbeitete er als freier Schriftsteller und wählte für diesen Beruf das Pseudonym Thaddäus Troll. Bayer unterstützte in Wahlkampfzeiten die Politiker Gustav Heinemann und Willy Brandt, blieb selbst aber immer parteilos. Bayer war 1950 Mitbegründer der „Parodie-Partei“ Radikale Mitte.[1] 1980 nahm er sich 66-jährig in Stuttgart das Leben und wurde auf dem Steigfriedhof in Bad Cannstatt beerdigt. Die Trauerfeier hatte Troll bereits zu seinen Lebzeiten geplant. Der Geistliche hatte sich so kurz wie möglich zu halten, und ein von ihm selbst verfasster Nachruf wurde verlesen sowie an die Trauergäste verteilt und im Anschluss an die Veranstaltung wurde Wein der Sorte Trollinger aus seinem Geburtsort Bad Cannstatt ausgeschenkt. Zum Andenken an Thaddäus Troll vergibt der "Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg e.V." seit 1981 den Thaddäus-Troll-Preis. ... Aus: wikipedia-Thadd%C3%A4us_Troll Schlagworte: Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Deutsche Literatur der 70-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 49979<br>Preis: 3,40 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Hilfe-die-Eltern-kommen-Roman-dtv-Band-559-Troll-Thaddaeus-3423005599,60200251-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Hilfe-die-Eltern-kommen-Roman-dtv-Band-559-Troll-Thaddaeus-3423005599,60200251-buch<![CDATA[Nix Kultura. Unzeitgemäße Betrachtungen eines Heimatpflegers. - (=10. Sonderbändchen der Reihe "Schwäbische Heimatkunde").]]>https://www.buchfreund.de/Nix-Kultura-Unzeitgemaesse-Betrachtungen-eines-Heimatpflegers-10-Sonderbaendchen-der-Reihe-Schwaebische-Heimatkunde-Weitnauer-Alfred,60268092-buchWeitnauer, Alfred: Nix Kultura. Unzeitgemäße Betrachtungen eines Heimatpflegers. - (=10. Sonderbändchen der Reihe "Schwäbische Heimatkunde"). 6. - 12. Tausend. Kempten (Allgäu) : Verlag für Heimatpflege, 1963. 175 (1) Seiten mit farbigen Bildern von Balthasar Lippisch. 19,2 cm. Illustrierter Halbleinenband mit goldgeprägten Rückentiteln. .Guter Zustand. - Alfred Weitnauer (* 1. Februar 1905 in Kempten (Allgäu); † 3. Juni 1974 in Obergünzburg) war ein deutscher Schriftsteller, Heimatpfleger, Historiker und Volkskundler. ... Werk: Als Heimatpfleger formte er dieses Amt – er war der zweite amtliche Heimatpfleger überhaupt. Im bayerischen Schwaben galt es ihm, ein eigenes schwäbisches und Allgäuer Bewusstsein wieder zu wecken, „die Schwaben wieder schwäbisch zu machen“ und ihnen ihre Minderwertigkeitsgefühle gegenüber den prägenden Oberbayern zu nehmen. 1935 gründete Weitnauer den Verlag für Heimatpflege und veröffentlichte dort ungefähr achtzig Bücher mit einer Gesamtauflage von mehreren hunderttausend Exemplaren. Auch in Zeitschriften veröffentlichte er zahlreiche „populärwissenschaftliche“, humorvolle und auch zeitkritische Artikel. Trotz seines zweifachen Doktortitels („Doppeldoktor“) sind Weitnauers Aussagen meistens unbequellt, unüberlegt, manchmal frei erfunden und nicht nachvollziehbar. Weitnauers wichtigste Publikation die die Geschichte der Stadt Kempten und die des Allgäus thematisiert, war ein vielfach gedrucktes und immer wieder neu aufgelegtes Schriftstück. Zunächst wurde dieses für eine neue Fachzeitschrift veröffentlicht und von Historikern gut aufgenommen. Später wurde dieser Aufsatz für die Sparkasse Kempten vereinfacht um zielgruppengerecht zu handeln. Dieses sogenannte Heftchen wurden an die Kunden zu verschiedenen Anlässen als Geschenk verteilt. Aufgrund dieser weiten Verbreitung haben die Falschaussagen und Geschichtsneuschreibungen von Weitnauer langfristigen und unüberprüften Einzug in weitere Publikationen genommen. Einige dieser leicht widerlegbaren Aussagen betreffen das Kloster und Stift Kempten mit seiner angeblichen Position am Standort der heutigen St.-Mang-Kirche. Diese Aussage wurde 2006 in einer neu aufgelegten Buchreihe des Heimatvereins Kempten widerlegt, das Kloster befand sich von Anfang an auf dem Hochufer der Iller und nicht im niedrigen Tal. Somit kam es zu keiner Klosterverlegung. Weitnauer war selber prägendes Mitglied in dem Verein. Weitere Aussagen betreffen das Kemptener Rathaus als früheren Standort eines alemannischen Herzoghofes sowie eines fränkischen Königshofs um 740, obwohl dort bis 1300 der Fluss Iller lag und im gleichen Zeitraum dieser daraufhin durch Menschenhand in sein heutiges Flussbett verlegt wurde. Auch die Burghalde ist von Falschaussagen betroffen, so behauptete Weitnauer ohne Belege anzugeben, dort sollen die Kelten gesiedelt haben. Ebenso ohne jegliche Nachweise behauptete Weitnauer, an Stelle der heutigen Bäckerstraße befände sich ein alemannsiches Dorf. Sämtliche Aussagen werden durch Archäologen, Historiker und Geologen durch Grabungen und Begriffsdeutungen- und klärungen immer wieder neu widerlegt.[2] In der Zeit des Nationalsozialismus schrieb Weitnauer auch im Zusammenhang mit der Blut-und-Boden-Ideologie. Während des Zweiten Weltkrieges dokumentierte er die Städte und Kunstdenkmäler des Allgäus, lagerte in Kapellen, Stadeln und anderen Depots Bestände bedeutender Museen aus deutschen Großstädten ein, die im Allgäu als dem „Luftschutzkeller deutscher Kunst“ den Krieg und die Besatzungszeit unbeschadet überstanden. Seine Interessen- und Arbeitsgebiete umfassten insbesondere: Landeskunde, Archivpflege, Familienforschung, Mundart, Heimatkunde, Volkskunde, Trachtenerneuerung, Denkmalpflege, Museumspflege und Naturschutz. Weitnauer wurde unter anderem mit der Ehrenbürgerwürde seiner Heimatstadt, mit dem Bayerischen Verdienstorden und dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. ... Aus: wikipedia-Alfred_Weitnauer Schlagworte: Politik, Erdkunde, Reisen, Ortskunde, Orts- und Landesgeschichte, Orts- und Landeskunde, Kultur, Klima, Geographie, Heimatpflege, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Ethnologie, Schwabenländle, Schwäbisch, Schwäbischer Humor, Erzählungen, Anekdoten, Geschichten, Regionales, Heimat, Humor, Selbstironie, Karikaturisten, Humoresken, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Deutsche Literatur der 60-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Bayerisch-Schwaben<br>Bestell-Nr.: 50047<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Nix-Kultura-Unzeitgemaesse-Betrachtungen-eines-Heimatpflegers-10-Sonderbaendchen-der-Reihe-Schwaebische-Heimatkunde-Weitnauer-Alfred,60268092-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Nix-Kultura-Unzeitgemaesse-Betrachtungen-eines-Heimatpflegers-10-Sonderbaendchen-der-Reihe-Schwaebische-Heimatkunde-Weitnauer-Alfred,60268092-buch<![CDATA[Keine Angst vorm Feuer - wir löschen mit Benzin. Geschichten, Lieder und Gedichte. Mit Zeichnungen von Walter Wachsmuth]]>https://www.buchfreund.de/Keine-Angst-vorm-Feuer-wir-loeschen-mit-Benzin-Geschichten-Lieder-und-Gedichte-Mit-Zeichnungen-von-Walter-Wachsmuth-Scheibner-Hans-3767207796,59115341-buchScheibner, Hans: Keine Angst vorm Feuer - wir löschen mit Benzin. Geschichten, Lieder und Gedichte. Mit Zeichnungen von Walter Wachsmuth Erstausgabe. Hamburg : Christians Verlag, 1982. 270 (2) Seiten mit vielen Abbildungen. 19 cm. Illustrierte Klappenbroschur. ISBN: 3767207796Guter Zustand. - Hans Scheibner (* 27. August 1936 in Hamburg) ist ein deutscher Satiriker, Liedermacher und Kabarettist. Biografie: Nach der Mittleren Reife 1953 lernte er Verlagskaufmann beim Hamburger Fremdenblatt . Nach der Lehre arbeitete er zunächst als Redakteur bei dieser Zeitung, ab 1959 dann als kaufmännischer Korrespondent in einer Lackfabrik. 1968 trat er zum ersten Mal mit satirisch-lyrischen Texten und Gedichten auf, die er in Anlehnung an die Lästerlieder des mit ihm befreundeten Liedtexters Fritz Graßhoff Lästerlyrik nannte. Mit diesen Werken wurde er zunehmend in der Hamburger Kleinkunst- und Kneipenszene bekannt und textete eine Reihe von Liedern für Meyers Dampfkapelle. Zusammen mit dieser Band gehörte er zu der damals florierenden Hamburger Szene im Umfeld der Musikkneipe Onkel Pö. 1972 erschien sein erster Lästerlyrik-Gedichtband Herr ES, stark auf sein Innen achtend, für den Werner Finck eine begeisterte Empfehlung schrieb. 1973 folgte Wenn die Nachtigall zuschlägt, 1974 Spott zum Gruße. ... In den 1980er Jahren wurde Scheibner mit der satirischen Fernsehsendung ...scheibnerweise des NDR Fernsehens bundesweit bekannt, geriet damit aber auch immer mehr in das Visier derjenigen, die sich von seinen Satiren angegriffen fühlten. Zu einem großen Teil wurden auch Umweltthemen aufgegriffen, beispielsweise der Nationalpark Wattenmeer, Autoabgase in Hamburg und Greenpeace (im Lied David Grünfried). ... Scheibner lebt mit seiner zweiten Frau Petra Verena Milchert und vier Töchtern in Hamburg-Ohlstedt. ... Aus: wikipedia-Hans_Scheibner Schlagworte: Belletristik, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Deutsche Literatur der 80-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Illustrierte Bücher, Deutsche Literatur der achtziger Jahre, Texte, Lyrik<br>Bestell-Nr.: 49491<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Keine-Angst-vorm-Feuer-wir-loeschen-mit-Benzin-Geschichten-Lieder-und-Gedichte-Mit-Zeichnungen-von-Walter-Wachsmuth-Scheibner-Hans-3767207796,59115341-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Keine-Angst-vorm-Feuer-wir-loeschen-mit-Benzin-Geschichten-Lieder-und-Gedichte-Mit-Zeichnungen-von-Walter-Wachsmuth-Scheibner-Hans-3767207796,59115341-buch<![CDATA[Wundervolle Scheiß-Liebe. 59 Stories. Mit einem Vorwort des Verfassers.]]>https://www.buchfreund.de/Wundervolle-Scheiss-Liebe-59-Stories-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Rolfs-Rudolf,57459279-buchRolfs, Rudolf: Wundervolle Scheiß-Liebe. 59 Stories. Mit einem Vorwort des Verfassers. 6. Auflage. Frankfurt a.M., Verlag Die Schmiere, 1987. 198 (2) Seiten. 17 cm. Illustrierte Originalbroschur.Guter Zustand. Mit einer privaten Widmung auf dem Vorsatz. - Rudolf Rolfs (* 4. August 1920 in Stettin; † 12. April 2004 in der Toskana) war ein deutscher Satiriker, Schriftsteller und Theaterleiter. Rolfs zog nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst mit einer Wanderbühne durch die sowjetische Besatzungszone, bevor er am 9. September 1950 in Frankfurt am Main das Kabarett Die Schmiere gründete. Das laut Eigenwerbung angeblich schlechteste Theater der Welt spielte zunächst im Keller des Steinernen Hauses, bevor es 1959 in das Karmeliterkloster zog. Bekannt war er auch als Aphoristiker. Zu seinen Partnern gehörte Reno Nonsens, mit dem zusammen er sich 1990 mit dem Programm Rolfs und Nonsens räumen das Lager von der Bühne verabschiedete. ... Aus: wikipedia-Rudolf_Rolfs Schlagworte: Deutsche Literatur der 60er Jahre, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Kabarett, Politikwissenschaft, Politik nach 1945, Satiren, Politik, Illustrierte Bücher, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Politische Bildung, Politischer Witz, Humoristische Darstellung, Politisches Engagement, Humorist, Politische Kultur, Politische Identität, Politisches Kabarett, Kleinkunst, Politiker / Humor<br>Bestell-Nr.: 48535<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wundervolle-Scheiss-Liebe-59-Stories-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Rolfs-Rudolf,57459279-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Wundervolle-Scheiss-Liebe-59-Stories-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Rolfs-Rudolf,57459279-buch<![CDATA[Geistlicher Humor. Heitere Geschichten und Anekdoten. Gesammelt von Karl RAuch und Christel Matthias Schröder. (=Herder-Bücherei)]]>https://www.buchfreund.de/Geistlicher-Humor-Heitere-Geschichten-und-Anekdoten-Gesammelt-von-Karl-RAuch-und-Christel-Matthias-Schroeder-Herder-Buecherei,37531738-buchGeistlicher Humor. Heitere Geschichten und Anekdoten. Gesammelt von Karl RAuch und Christel Matthias Schröder. (=Herder-Bücherei) 2. Auflage. Freiburg, Herder, 1967. 124 Seiten. Kartoniert.Guter Zustand. Schlagworte: Humor, Theologie<br>Bestell-Nr.: 18315<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Geistlicher-Humor-Heitere-Geschichten-und-Anekdoten-Gesammelt-von-Karl-RAuch-und-Christel-Matthias-Schroeder-Herder-Buecherei,37531738-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Geistlicher-Humor-Heitere-Geschichten-und-Anekdoten-Gesammelt-von-Karl-RAuch-und-Christel-Matthias-Schroeder-Herder-Buecherei,37531738-buch<![CDATA[111 Gründe, Frauen zu lieben. Ein Lobgesang auf das schöne Geschlecht. Mit einem Vorwort des Verfassers.]]>https://www.buchfreund.de/111-Gruende-Frauen-zu-lieben-Ein-Lobgesang-auf-das-schoene-Geschlecht-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Kaehler-Richard-Christian-9783896028075,50625884-buchKähler, Richard Christian: 111 Gründe, Frauen zu lieben. Ein Lobgesang auf das schöne Geschlecht. Mit einem Vorwort des Verfassers. Erstausgabe. Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, 2008. 196 Seiten. 19 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9783896028075Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Richard Christian Kähler (* 2. Juni 1951 in Hamburg) ist ein deutscher Satiriker, Buch- und Fernseh-Autor (unter anderem für Thomas Gottschalk und Olli Dittrich), Fotograf, Übersetzer (unter anderem Monty Python’s Flying Circus) und Musiker. Leben: Richard Kähler studierte zunächst Deutsche Literaturwissenschaft und Soziologie. Zusätzlich absolvierte er eine Fotoassistenz beim Hamburger Werbefotografen Wimjan Rouendaal.[1] Als Sänger und Gitarrist war Kähler Mitglied der Bands Free Men Wills Croft (Schülerband, 1967), The Plague (Schülerband, 1968), Zwergenschule (1968–1971, 1986), Eye, Wolfsmond (Mitglied der Ur-Besetzung von 1976/1977), Rico & Lu (1978, Duo mit Wolfsmond-Frontman und Ex-Rattle Lu Lafayette) und The Smarties (1989). Mitte der 1970er Jahre gründete Kähler zusammen mit Hans-Werner Saalfeld das Magazin Mark & Bein. Dieses noch relativ auflagenschwache und amateurhaft produzierte Magazin bildete den Grundstein der satirisch-journalistischen Aktivitäten beider und war quasi die „Blaupause“ zunächst für die Rubrik KoLiBri in der Titanic (bis März 1987), dann, ab September 1987, für das Magazin Kowalski. Dabei scharte das Duo Kähler/Saalfeld jeweils eine illustre Schar von Autoren und (Comic-)Zeichnern um sich, darunter Bernd Pfarr, Walter Moers und Brösel. Unter dem Pseudonym Teddy Hecht verfasste Kähler die monatliche Kolumne Teddy's Trends, die ab März 1983 in der Titanic erschien, nach genau 50 Folgen in der frischgegründeten Kowalski fast nahtlos (ab September 1987) fortgeführt wurde und im Oktober 1991 mit Folge 100 endete.[2] Aus wikipedia-Richard_K%C3%A4hler Schlagworte: Psychologie, Liebe (partnerschaftlich), Frau / Familie, Ehe, Partnerschaft, Freundschaft, Ratgeber, Lebenshilfe, Lebensführung, Lebensgeschichte, Lebenskunst, Kommunikation, Lebenskrisen, Lebensratgeber, Lebenskrise, Lebensbedingungen, Lebensplan, Lebensfreude, Lebensbewältigung, Krise, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Humor, Mann, Satire, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Gesellschaftssatire,<br>Bestell-Nr.: 44472<br>Preis: 7,20 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/111-Gruende-Frauen-zu-lieben-Ein-Lobgesang-auf-das-schoene-Geschlecht-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Kaehler-Richard-Christian-9783896028075,50625884-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/111-Gruende-Frauen-zu-lieben-Ein-Lobgesang-auf-das-schoene-Geschlecht-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Kaehler-Richard-Christian-9783896028075,50625884-buch<![CDATA[Limmroth´s Photo - Schule.]]>https://www.buchfreund.de/Limmroth-s-Photo-Schule,37531740-buchLimmroth´s Photo - Schule. Erstausgabe. Offenbach a. M., Kumm Verlag, 1959. 43 Seiten. Mit zahlreichen Abbildungen. 20 x 10 cm. Illustrierte Originalbroschur.Guter Zustand. Ein Abendgymnasium für Mädchen und Herren in 12 gemischten Klassen. Unterricht nach dem neuesten Stande von Kunst und Technik. Für alle Apparate zugelassen. (Das einzige und unvergleichliche Fachbuch seiner Art! Endlich zur Beschlagnahme freigegeben!). Schlagworte: Cartoons, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Fotobücher, Fotografie, Photographien, Satiren, Fotografien, Fotokunst, Fototechnik, Photos, Satirische Zeichnungen, Illustrierte Bücher, Cartoon, Humoristische Darstellung, Humorist, Erotica, Kuriositäten, Photographie, erotische Fotografie<br>Bestell-Nr.: 6785<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Limmroth-s-Photo-Schule,37531740-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Limmroth-s-Photo-Schule,37531740-buch<![CDATA[111 Gründe, Frauen zu lieben. Ein Lobgesang auf das schöne Geschlecht. Mit einem Vorwort des Verfassers.]]>https://www.buchfreund.de/111-Gruende-Frauen-zu-lieben-Ein-Lobgesang-auf-das-schoene-Geschlecht-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Kaehler-Richard-Christian-9783896028075,50437985-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/44354.jpg" title="111 Gründe, Frauen zu lieben."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/44354_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Kähler, Richard Christian: 111 Gründe, Frauen zu lieben. Ein Lobgesang auf das schöne Geschlecht. Mit einem Vorwort des Verfassers. Erstausgabe. Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, 2008. 196 Seiten. 19 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9783896028075Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Richard Christian Kähler (* 2. Juni 1951 in Hamburg) ist ein deutscher Satiriker, Buch- und Fernseh-Autor (unter anderem für Thomas Gottschalk und Olli Dittrich), Fotograf, Übersetzer (unter anderem Monty Python’s Flying Circus) und Musiker. Leben: Richard Kähler studierte zunächst Deutsche Literaturwissenschaft und Soziologie. Zusätzlich absolvierte er eine Fotoassistenz beim Hamburger Werbefotografen Wimjan Rouendaal.[1] Als Sänger und Gitarrist war Kähler Mitglied der Bands Free Men Wills Croft (Schülerband, 1967), The Plague (Schülerband, 1968), Zwergenschule (1968–1971, 1986), Eye, Wolfsmond (Mitglied der Ur-Besetzung von 1976/1977), Rico & Lu (1978, Duo mit Wolfsmond-Frontman und Ex-Rattle Lu Lafayette) und The Smarties (1989). Mitte der 1970er Jahre gründete Kähler zusammen mit Hans-Werner Saalfeld das Magazin Mark & Bein. Dieses noch relativ auflagenschwache und amateurhaft produzierte Magazin bildete den Grundstein der satirisch-journalistischen Aktivitäten beider und war quasi die „Blaupause“ zunächst für die Rubrik KoLiBri in der Titanic (bis März 1987), dann, ab September 1987, für das Magazin Kowalski. Dabei scharte das Duo Kähler/Saalfeld jeweils eine illustre Schar von Autoren und (Comic-)Zeichnern um sich, darunter Bernd Pfarr, Walter Moers und Brösel. Unter dem Pseudonym Teddy Hecht verfasste Kähler die monatliche Kolumne Teddy's Trends, die ab März 1983 in der Titanic erschien, nach genau 50 Folgen in der frischgegründeten Kowalski fast nahtlos (ab September 1987) fortgeführt wurde und im Oktober 1991 mit Folge 100 endete.[2] Aus wikipedia-Richard_K%C3%A4hler Schlagworte: Psychologie, Liebe (partnerschaftlich), Frau / Familie, Ehe, Partnerschaft, Freundschaft, Ratgeber, Lebenshilfe, Lebensführung, Lebensgeschichte, Lebenskunst, Kommunikation, Lebenskrisen, Lebensratgeber, Lebenskrise, Lebensbedingungen, Lebensplan, Lebensfreude, Lebensbewältigung, Krise, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Humor, Mann, Satire, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Gesellschaftssatire,<br>Bestell-Nr.: 44354<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/111-Gruende-Frauen-zu-lieben-Ein-Lobgesang-auf-das-schoene-Geschlecht-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Kaehler-Richard-Christian-9783896028075,50437985-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/111-Gruende-Frauen-zu-lieben-Ein-Lobgesang-auf-das-schoene-Geschlecht-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Kaehler-Richard-Christian-9783896028075,50437985-buch<![CDATA[Die Knilche von der letzten Bank. Aus Kindermund und Pennälerheften. Aus dem Französischen von Siegfried Kadner. Ausgewählt aus>: La foire aux cancres und La rire en herbe.]]>https://www.buchfreund.de/Die-Knilche-von-der-letzten-Bank-Aus-Kindermund-und-Pennaelerheften-Aus-dem-Franzoesischen-von-Siegfried-Kadner-Ausgewaehlt-aus-La-foire-aux-cancres-und-La-rire-en-herbe-Jean-Charles-3499117347,50670186-buchJean-Charles: Die Knilche von der letzten Bank. Aus Kindermund und Pennälerheften. Aus dem Französischen von Siegfried Kadner. Ausgewählt aus>: La foire aux cancres und La rire en herbe. 35. Auflage. Berlin, Lothar Blanvalet Verlag, ohne Jahresangabe, ca. 1980. 230 (6) Seiten mit Zeichnungen von Fritz Biermann. Schutzumschlag und Einbandentwurf: Fritz Biermann. 21 x 13 cm. Gelbes Leinen mit geprägter Deckelvignette, Bauchbinde und Schutzumschlag. ISBN: 3499117347Sehr guter Zustand. Kopfschnitt leicht staubfleckig. - Jean-Charles (* 2. Dezember 1922 in Saint-Aulaye, Dordogne; † 21. Juni 2003 in Cahors, Lot; richtiger Name Jean Louis Marcel Charles) war ein französischer Journalist und Schriftsteller. Charles legte ein philologisches Staatsexamen an der Universität Bordeaux ab, promovierte dann zum Doktor der Philosophie und wurde Lehrer. Nach kurzer Zeit wurde er zuerst Postbeamter, dann Direktor einer Artistengruppe, Rundfunksprecher, Sänger, Holzhändler, Vertreter, Fremdenführer, Werbefachmann und Viehtreiber, schließlich Journalist und später auch Schriftsteller. Er schrieb mehrere heitere Romane, aber erst seine Stilblütensammlungen verhalfen ihm zu einem nennenswerten Bekanntheitsgrad. Aus wikipedia-Jean-Charles Schlagworte: Frankreich, Jugendbücher, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Französische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Literaturkanon, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Stilblüten, Sprüche, Karikaturen, Satiren, Satirische Zeichnungen, Cartoon, Frankreich ; Schüler ; Stilblüte ; , Anthologie/Anthologien<br>Bestell-Nr.: 44526<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Knilche-von-der-letzten-Bank-Aus-Kindermund-und-Pennaelerheften-Aus-dem-Franzoesischen-von-Siegfried-Kadner-Ausgewaehlt-aus-La-foire-aux-cancres-und-La-rire-en-herbe-Jean-Charles-3499117347,50670186-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Knilche-von-der-letzten-Bank-Aus-Kindermund-und-Pennaelerheften-Aus-dem-Franzoesischen-von-Siegfried-Kadner-Ausgewaehlt-aus-La-foire-aux-cancres-und-La-rire-en-herbe-Jean-Charles-3499117347,50670186-buch<![CDATA[Rauchen Sie ?. Geleitwort: Max Halhuber.]]>https://www.buchfreund.de/Rauchen-Sie-Geleitwort-Max-Halhuber-Frimberger-Eckart-und-Andr-Roche,37531763-buchFrimberger, Eckart und André Roche: Rauchen Sie ?. Geleitwort: Max Halhuber. Erstausgabe. Planegg vor München, Socio-medico Verlag, 1974. 103 Seiten mit Illustrationen von Roche. Querformat. 20 x 21 cm. Illustrierter Pappband.Sehr guter Zustand. Schlagworte: Karikaturisten, Cartoons, Humoresken, Medizin, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Karikatur; Karikaturen, Satiren, Satirische Zeichnungen, Illustrierte Bücher, Cartoon, Karikatur, Rauchen, Gesundheit, Gesundheitserziehung, Humoristische Darstellung, Humanmedizin, Stomatologie, Pharmazie, Gesundheitswesen, Humorist, Medizinalkomplex, Gesundheitswesen, Gesundheitsschädlicher Stoff, Gesundheitsschädliche Stoffe, Karikatur / Bildbände<br>Bestell-Nr.: 12688<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Rauchen-Sie-Geleitwort-Max-Halhuber-Frimberger-Eckart-und-Andr-Roche,37531763-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Rauchen-Sie-Geleitwort-Max-Halhuber-Frimberger-Eckart-und-Andr-Roche,37531763-buch<![CDATA[Sex ist dem Jakobsweg sein Genitiv. Eine Vermessung. Focus Kolumnen. Mit einem Vorwort des Verfassers. - (=KiWi 1019).]]>https://www.buchfreund.de/Sex-ist-dem-Jakobsweg-sein-Genitiv-Eine-Vermessung-Focus-Kolumnen-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-KiWi-1019-Schmidt-Harald-9783462039542,53121406-buchSchmidt, Harald: Sex ist dem Jakobsweg sein Genitiv. Eine Vermessung. Focus Kolumnen. Mit einem Vorwort des Verfassers. - (=KiWi 1019). 5. Auflage. Köln, Kiepenheuer und Witsch Verlag, 2007. 183 (9) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783462039542Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Verdammt, warum gibt es keine Zeitschrift speziell für den Mann ab 50 (Mode, Wellness, Tischdekoration)? Diese Frage stellt Harald Schmidt in seinem neuen Buch nicht ohne Hintergedanken: Ab dem 18. August dieses Jahres gehört er selbst zu den potentiellen Lesern eines solchen Magazins! Herzlichen Glückwunsch vom Verlag. Interessiert Sie der Zusammenhang zwischen Hollywoodfilmen über schwule Cowboys und dem Geburtenrückgang in Deutschland? Und haben Sie genug Einfühlungsvermögen, um zu verstehen, dass die Erfindung des Fotohandys das Ende der abendländischen Kultur markiert (und das Ende der Privatsphäre von Harald Schmidt?) Oder wollen Sie wissen, warum man unterwegs ständig die Ladegeräte für das Handy liegen lässt und was so schlecht daran ist, wenn die Deutschen aussterben? Harald Schmidt beantwortet in seinem neuen Buch nicht nur Fragen, die keiner gestellt hat, er stellt dem Leser sein Buch hier auch selbst vor. Folgendermaßen: »Der neue Schmidt ist ein Meisterwerk der Verschenkliteratur. Kaufen-schenken-wegstellen: Der Dreiklang des modernen Zeitalters. Natürlich hat kein normaler Mensch mehr Zeit, Bücher zu lesen. Titel? Unwichtig. Autor? Genau, oder so ähnlich. Entscheidend: Hat man schon mal gehört und klingt doch so wie. Wer auf dem Weg zum Gate noch schnellma dieses Buch kauft, hat vier Bestseller auf einmal. Das sind mehr, als der Beschenkte auf den ersten und letzten flüchtigen Blick erfassen kann. Dann auf s Hörbuch warten. Und damit Titel- und Rückseite nicht so flattern, mittendrin ein supertolles Kennenlernpaket Ihres Verlages: Die FOCUS-Kolumnen der letzten beiden Jahre. Bücher - mehr als Text auf Papier! « Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Deutsche Literatur der 90 er Jahre, Satire, Kabarett, Politikwissenschaft, Politologie, Satiren, Fernsehen, Politik, Deutsche Literatur der neunziger Jahre, Politischer Witz, Political Correctness, Humoristische Darstellung, Politisches Engagement, Humorist, Politische Kultur, Politische Identität, Politisches Kabarett, Politiker, Politiker / Humor, Nachrichtenmedien, Journalismus,<br>Bestell-Nr.: 46185<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Sex-ist-dem-Jakobsweg-sein-Genitiv-Eine-Vermessung-Focus-Kolumnen-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-KiWi-1019-Schmidt-Harald-9783462039542,53121406-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Sex-ist-dem-Jakobsweg-sein-Genitiv-Eine-Vermessung-Focus-Kolumnen-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-KiWi-1019-Schmidt-Harald-9783462039542,53121406-buch<![CDATA[Typisch sächsisch. Allerlei zum Nachdenken, Schmunzeln und Lachen. Das Hausbuch des sächsischen Humors. Mit einem Glossar sächsischer Schimpf- und Kosewörter, Rezepten und einem sächsischen Wörterbuch. - (=Ullstein-Buch ; Nr. 20370).]]>https://www.buchfreund.de/Typisch-saechsisch-Allerlei-zum-Nachdenken-Schmunzeln-und-Lachen-Das-Hausbuch-des-saechsischen-Humors-Mit-einem-Glossar-saechsischer-Schimpf-und-Kosewoerter-Rezepten-und-einem-saechsischen-Woerterbuch,37531774-buchHeinold, Ehrhardt (Herausgeber): Typisch sächsisch. Allerlei zum Nachdenken, Schmunzeln und Lachen. Das Hausbuch des sächsischen Humors. Mit einem Glossar sächsischer Schimpf- und Kosewörter, Rezepten und einem sächsischen Wörterbuch. - (=Ullstein-Buch ; Nr. 20370). Erste Auflage dieser Ausgabe. Frankfurt/M/Berlin/Wien, Ullstein Verlag, 1983. 198 Seiten mit vielen Abbildungen. Mit Zeichnungen von Helmut Hellmessen. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3548203701Guter Zustand. Schlagworte: Humoresken, Humor, Illustrationen, Landeskunde, Humoristische Literatur, Kochkunst, Bundesländer, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Illustrierte Bücher, Sachsen, Volksdichtung, Kochbücher, Kochen, Rezeptbücher, Mundartdichtung, Deutsche Literatur / Geschichte, Humoristische Darstellung, Humorist, Volksgemeinschaft, Volkssprache, Kochbuch, Rezept Rezepte, Kochbücher / Länder, Gebiete, Völker // Sachsen, Karikaturisten, Satire, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Satirische Literatur, Anekdoten, Anthologie, Sachsen, Ostdeutschland, Mitteldeutschland, Mundart, Dialekt<br>Bestell-Nr.: 2229<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Typisch-saechsisch-Allerlei-zum-Nachdenken-Schmunzeln-und-Lachen-Das-Hausbuch-des-saechsischen-Humors-Mit-einem-Glossar-saechsischer-Schimpf-und-Kosewoerter-Rezepten-und-einem-saechsischen-Woerterbuch,37531774-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Typisch-saechsisch-Allerlei-zum-Nachdenken-Schmunzeln-und-Lachen-Das-Hausbuch-des-saechsischen-Humors-Mit-einem-Glossar-saechsischer-Schimpf-und-Kosewoerter-Rezepten-und-einem-saechsischen-Woerterbuch,37531774-buch<![CDATA[Sport für Faule. Weltmeisterliche Witze und Sprüche für Aktive und Passive. Mit einem Vorwort des Herausgebers.]]>https://www.buchfreund.de/Sport-fuer-Faule-Weltmeisterliche-Witze-und-Sprueche-fuer-Aktive-und-Passive-Mit-einem-Vorwort-des-Herausgebers-Hildbrand-Ren-Herausgeber-371650548X,37531775-buchHildbrand, René (Herausgeber): Sport für Faule. Weltmeisterliche Witze und Sprüche für Aktive und Passive. Mit einem Vorwort des Herausgebers. Erstausgabe. Bern, Benteli Verlag, 1986. 96 Seiten. 16 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 371650548XBuchkanten etwas berieben. Befriedigender Zustand. Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Sport, Sportgeschichte, Kulturepochen, Spott, Witz/Witze, Kulturgeschichte, Polemik, Sportler, Sportliche Aktivität, Witzesammlung<br>Bestell-Nr.: 16322<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Sport-fuer-Faule-Weltmeisterliche-Witze-und-Sprueche-fuer-Aktive-und-Passive-Mit-einem-Vorwort-des-Herausgebers-Hildbrand-Ren-Herausgeber-371650548X,37531775-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Sport-fuer-Faule-Weltmeisterliche-Witze-und-Sprueche-fuer-Aktive-und-Passive-Mit-einem-Vorwort-des-Herausgebers-Hildbrand-Ren-Herausgeber-371650548X,37531775-buch<![CDATA[Drehn Sie sich um, Frau Lot. Satiren aus Israel. Aus dem Hebräischen von Torberg, Friedrich. (=dtv[-Taschenbücher] ; 192)]]>https://www.buchfreund.de/Drehn-Sie-sich-um-Frau-Lot-Satiren-aus-Israel-Aus-dem-Hebraeischen-von-Torberg-Friedrich-dtv-Taschenbuecher-192-Kishon-Ephraim,37531781-buchKishon, Ephraim: Drehn Sie sich um, Frau Lot. Satiren aus Israel. Aus dem Hebräischen von Torberg, Friedrich. (=dtv[-Taschenbücher] ; 192) Erste Auflage dieser Ausgabe. München, Deutscher Taschenbuch Verlag,, 1964. 173 Seiten. Austattung: Celestino Piatti. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert.Guter Zustand. - Ephraim Kishon (* 23. August 1924 in Budapest als Ferenc Hoffmann; † 29. Januar 2005 in Meistersrüte (Appenzell Innerrhoden), Schweiz) war ein israelischer Satiriker ungarischer Herkunft. Er gilt als einer der bedeutendsten Satiriker des 20. Jahrhunderts. Charakterisierung, Familiäres: Kishon lebte und arbeitete als Journalist, Schriftsteller und Regisseur (Theater, Film) in Israel und Appenzell (Schweiz). Sein Schwerpunkt lag in der humoristischen Darstellung der israelischen Alltagsrealität und seines Familienlebens. Er schrieb zumeist Kurzgeschichten, aber auch Theaterstücke und Drehbücher. Kishon war ab April 2003 in dritter Ehe mit Lisa Witasek verheiratet. Seine erste Ehe mit Eva (Chawa, geb. Klamer) wurde geschieden, und in zweiter Ehe heiratete er Sara (geb. Lipovitz; † 2002), die im deutschen Sprachraum als „die beste Ehefrau von allen“ (oder, je nach Kontext, „die Schlange, mit der ich verheiratet bin“) bekannt wurde. Aus dieser Ehe gingen Sohn Amir, der als Web-Designer in New York lebt, und Tochter Renana hervor, die in Tel Aviv wohnt. Sein ältester Sohn Rafael (aus erster Ehe) ist Tierarzt und für die israelischen Grünen aktiv. ... Aus wikipedia-orgEphraim_Kishon Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Judaika, Satire, Satiren, Israelische Literatur, Taschenbuchreihen, Jüdische Literatur, Judaica, Judentum, Israel, Juden / Geschichte, Humoristische Darstellung, Humorist<br>Bestell-Nr.: 12745<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Drehn-Sie-sich-um-Frau-Lot-Satiren-aus-Israel-Aus-dem-Hebraeischen-von-Torberg-Friedrich-dtv-Taschenbuecher-192-Kishon-Ephraim,37531781-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Drehn-Sie-sich-um-Frau-Lot-Satiren-aus-Israel-Aus-dem-Hebraeischen-von-Torberg-Friedrich-dtv-Taschenbuecher-192-Kishon-Ephraim,37531781-buch<![CDATA[Nicht so laut vor Jericho. Neue Satiren. Deutsch von Friedrich Torberg.]]>https://www.buchfreund.de/Nicht-so-laut-vor-Jericho-Neue-Satiren-Deutsch-von-Friedrich-Torberg-Kishon-Ephraim,37531783-buchKishon, Ephraim: Nicht so laut vor Jericho. Neue Satiren. Deutsch von Friedrich Torberg. Buchgemeinschaftsausgabe. Gütersloh, Bertelsmann Verlag, ohne Jahr. 220 Seiten. Leinen mit Schutzumschlag.Kaschierfolie des Schutzumschlags an den Rändern stellenweise abgelöst, sonst sehr schönes Exemplar. - Ephraim Kishon (* 23. August 1924 in Budapest als Ferenc Hoffmann; † 29. Januar 2005 in Meistersrüte (Appenzell Innerrhoden), Schweiz) war ein israelischer Satiriker ungarischer Herkunft. Er gilt als einer der bedeutendsten Satiriker des 20. Jahrhunderts. Charakterisierung, Familiäres: Kishon lebte und arbeitete als Journalist, Schriftsteller und Regisseur (Theater, Film) in Israel und Appenzell (Schweiz). Sein Schwerpunkt lag in der humoristischen Darstellung der israelischen Alltagsrealität und seines Familienlebens. Er schrieb zumeist Kurzgeschichten, aber auch Theaterstücke und Drehbücher. Kishon war ab April 2003 in dritter Ehe mit Lisa Witasek verheiratet. Seine erste Ehe mit Eva (Chawa, geb. Klamer) wurde geschieden, und in zweiter Ehe heiratete er Sara (geb. Lipovitz; † 2002), die im deutschen Sprachraum als „die beste Ehefrau von allen“ (oder, je nach Kontext, „die Schlange, mit der ich verheiratet bin“) bekannt wurde. Aus dieser Ehe gingen Sohn Amir, der als Web-Designer in New York lebt, und Tochter Renana hervor, die in Tel Aviv wohnt. Sein ältester Sohn Rafael (aus erster Ehe) ist Tierarzt und für die israelischen Grünen aktiv. ... Aus wikipedia-orgEphraim_Kishon Schlagworte: Humor, Satire, Literatur, Jüdische Literatur, Karikaturisten, Humoresken, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Cartoon<br>Bestell-Nr.: 17191<br>Preis: 2,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Nicht-so-laut-vor-Jericho-Neue-Satiren-Deutsch-von-Friedrich-Torberg-Kishon-Ephraim,37531783-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Nicht-so-laut-vor-Jericho-Neue-Satiren-Deutsch-von-Friedrich-Torberg-Kishon-Ephraim,37531783-buch<![CDATA[...bei Lang unter die Feder geraten. Respektlose Aufzeichnungen über die Zeit & Zeitgenossen.]]>https://www.buchfreund.de/bei-Lang-unter-die-Feder-geraten-Respektlose-Aufzeichnungen-ueber-die-Zeit-Zeitgenossen-Lang-Ernst-Maria-3799163360,37531786-buchLang, Ernst Maria: ...bei Lang unter die Feder geraten. Respektlose Aufzeichnungen über die Zeit & Zeitgenossen. Erstausgabe. München, Süddeutscher Verlag, 1986. 159 Seiten: überwiegend Illustrationen. 28 cm. Illustrierter Pappband. ISBN: 3799163360Sehr guter Zustand. - Ernst Maria Lang (* 8. Dezember 1916 in Oberammergau) ist Architekt in München und war Karikaturist der Süddeutschen Zeitung von 1947 bis 2003. Biografie: Lang wuchs in Oberammergau auf, wo seine Kindheit durch „Eindrücke vom Passionsspiel, ein bisschen Weihrauch und viel Gesang“ geprägt wurde. Sein Vater war der akademische Bildhauer und Passionsspielleiter Georg Johann Lang (* 1891; † 1968). Zu seinen Vorfahren gehört der Geistliche Rat Joseph Alois Daisenberger (* 1799; † 1883), der Verfasser des Textes der weltberühmten Oberammergauer Passionsspiele. Nachdem sich Lang bereits seit seinem zwölften Lebensjahr mit satirischen Zeichnungen befasst hatte, führte 1934 eine Karikatur wegen „Verächtlichmachung des Nationalsozialismus“ zu seinem Ausschluss aus der Hitlerjugend. 1936 bestand er sein Abitur am Gymnasium des Benediktinerklosters Ettal. Danach leistete er Reichsarbeitsdienst in der Thüringer Rhön, zwei Jahre Wehrdienst bei den Pionieren in Ingolstadt und schließlich Kriegsdienst. Der Zweite Weltkrieg habe ihm gleich „ein paar Mal das Fell durchlöchert“, kommentierte Lang später lakonisch. Nach Kriegsende studierte er Architektur an der Technischen Hochschule München und schloss 1947 als Diplom-Ingenieur ab. Von 1947 bis 1949 arbeitete er als Assistent an der Technischen Hochschule München. 1947 wurde Ernst Maria Lang politischer Karikaturist bei der liberalen Süddeutschen Zeitung, die zwei Jahre zuvor als erste Münchner Lizenzzeitung der Amerikanischen Besatzungszone gegründet worden war. Von 1949 bis 1950 zeichnete er auch für die satirische Zeitschrift Der Simpl. Seit 1950 betätigte sich Lang als selbständiger Architekt in München. Ab November 1954 wurde Lang Karikaturist beim Bayerischen Fernsehen, das im selben Monat seinen Sendebetrieb aufgenommen hatte. Bis 1989 zeichnete er v.a. für die Sendung „Bayern Report“. Zwischen 1961 und 1981 leitete er das Berufsbildungszentrum für Bau und Gestaltung in München. Von 1965 bis 1971 war Lang Landesvorsitzender des Bundes Deutscher Architekten in Bayern und von 1971 bis 1991 Präsident der Bayerischen Architektenkammer, deren Ehrenpräsident er seit 1991 ist. Am 29. September 2003 meldete die Rubrik „Kultur & Szene“ von br-online-de, dass die Leser der Süddeutschen Zeitung künftig auf „das barocke Signatur-‚L‘„ würden verzichten müssen: „Ernst Maria Lang (86), seit fünf Dekaden ‚politischer Zeichner‘ bei der SZ und etliche Jahre auch beim BR, legt seine Feder trocken.“ Lang hatte in der Süddeutschen Zeitung weit über 4.000 Karikaturen veröffentlicht. Am 27. November 1947 war seine erste Zeichnung gedruckt worden, am 20. September 2003 seine letzte. Auszeichnungen: Lang wurde 1966 mit dem Theodor-Wolff-Preis des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger geehrt, 1979 mit dem Schwabinger Kunstpreis, 1992 mit dem Bayerischen Poetentaler der süddeutschen Literatenvereinigung „Münchner Turmschreiber“, 2001 mit dem Ernst-Hoferichter-Preis der Stadt München und im Mai 2006 mit dem Ehrenpreis des Verbandes Freier Berufe in Bayern [2]. Außerdem erhielt er u.a. den Wilhelm-Hoegner-Preis der bayerischen Landtags-Fraktion der SPD, die Bayerische Staatsmedaille, den Maximiliansorden und die Bayerische Verfassungsmedaille in Gold. Am 22. Januar 2007 überreichte ihm Oberbürgermeister Christian Ude den Kulturellen Ehrenpreis der Landeshauptstadt München 2006 im Saal des Alten Rathauses [3]. Langs Zeichnungen sind Bestandteil der Neuen Sammlung in München und befinden sich in der Pinakothek der Moderne, eine Ehre, die politischen Karikaturisten nur selten zuteil wird. Familie: Ernst Maria Lang heiratete 1941 Liselotte Waldvogel († 1985). Aus der Ehe gingen fünf Kinder hervor: Petra (* 1941; † 1995), Michaela (* 1944), Florian (* 1946; † 2003) und die Zwillinge Barbara und Susanne (* 1948). Seit 1986 lebt er mit Erika Helmbrecht zusammen. Aus wikipedia-Ernst_Maria_Lang Schlagworte: Karikaturisten, Cartoons, Humoresken, Humor, Karikatur; Karikaturen, Politik nach 1945, Strauß, Franz Josef, Satirische Zeichnungen, Politik, Cartoon, Humoristische Darstellung, Karikatur / Bildbände, Politiker / Humor<br>Bestell-Nr.: 3415<br>Preis: 22,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/bei-Lang-unter-die-Feder-geraten-Respektlose-Aufzeichnungen-ueber-die-Zeit-Zeitgenossen-Lang-Ernst-Maria-3799163360,37531786-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/bei-Lang-unter-die-Feder-geraten-Respektlose-Aufzeichnungen-ueber-die-Zeit-Zeitgenossen-Lang-Ernst-Maria-3799163360,37531786-buch<![CDATA[Über den Umgang mit Deutschen Mit einem Vorwort von Manfred Rommel. - (=Bechtle Anekdoten)]]>https://www.buchfreund.de/Ueber-den-Umgang-mit-Deutschen-Mit-einem-Vorwort-von-Manfred-Rommel-Bechtle-Anekdoten-Larson-Robert-3762804311,37531787-buchLarson, Robert: Über den Umgang mit Deutschen Mit einem Vorwort von Manfred Rommel. - (=Bechtle Anekdoten) 2. Auflage. München, Bechtle Verlag, 1985. 167 Seiten mit 15 Abbildungen von Rudi Angerer. 20 cm. Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3762804311Guter Zustand. Schlagworte: Humor, Humoristische Literatur, Verhalten, Sittenbild, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Ethnologie, Karikaturisten, Humoresken, Satire, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Illustrierte Bücher,<br>Bestell-Nr.: 3653<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Ueber-den-Umgang-mit-Deutschen-Mit-einem-Vorwort-von-Manfred-Rommel-Bechtle-Anekdoten-Larson-Robert-3762804311,37531787-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Ueber-den-Umgang-mit-Deutschen-Mit-einem-Vorwort-von-Manfred-Rommel-Bechtle-Anekdoten-Larson-Robert-3762804311,37531787-buch<![CDATA[Bonnbons: Prominenten in den Mund geschoben.]]>https://www.buchfreund.de/Bonnbons-Prominenten-in-den-Mund-geschoben-Kortmann-Erhard-und-Fritz-Wolf,39964045-buchKortmann, Erhard und Fritz Wolf : Bonnbons: Prominenten in den Mund geschoben. 2. Auflage. 11. - 20. Tausend. Bergisch-Gladbach: Bastei-Verlag, 1966. 32 Blatt. 17 x 23 cm. Pappband mit Schutzumschlag. Hochglanzpapier-Druck. Bildband.Guter Zustand. Ungelesen. Schlagworte: Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur,<br>Bestell-Nr.: 36328<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bonnbons-Prominenten-in-den-Mund-geschoben-Kortmann-Erhard-und-Fritz-Wolf,39964045-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Bonnbons-Prominenten-in-den-Mund-geschoben-Kortmann-Erhard-und-Fritz-Wolf,39964045-buch<![CDATA[Mitmenschen - gesehen und gezeichnet von Helmut Lortz. Eingeleitet von Georg Hensel. - (=Kumm-Ologien. Eine originelle Bücherei).]]>https://www.buchfreund.de/Mitmenschen-gesehen-und-gezeichnet-von-Helmut-Lortz-Eingeleitet-von-Georg-Hensel-Kumm-Ologien-Eine-originelle-Buecherei-Lortz-Helmut,37531792-buchLortz, Helmut: Mitmenschen - gesehen und gezeichnet von Helmut Lortz. Eingeleitet von Georg Hensel. - (=Kumm-Ologien. Eine originelle Bücherei). Erstausgabe. Offenbach, Liselotte Kumm Verlag, ohne Jahresangabe, ca. 1959. 42 Seiten. 20 x 10 cm. Illustrierte Originalbroschur.Guter Zustand. - Helmut Lortz (* 25. April 1920 in Darmstadt; † 4. Januar 2007 ebenda) war ein deutscher Grafiker und Zeichner. Von 1935 bis 1938 machte er zunächst eine Lehre an der Fachschule für Elfenbein- und Holzschnitzerei in Erbach. Anschließend begann er ein Studium der Bildhauerei als Meisterschüler an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin, das 1940 wegen seiner Einberufung zum Kriegsdienst unterbrochen wurde. 1948 wurde er Mitglied in der Neuen Darmstädter Sezession. Ab 1952 bis 1959 leitete er als Dozent an der Werkkunstschule Darmstadt die Klasse für Gebrauchsgraphik. 1954 wurde Lortz als erster Deutscher in die Alliance Graphique International aufgenommen. 1957 war er Gründungsmitglied der Gruppe NOVUM zu der unter anderem so prominente Vertreter wie Karl Oskar Blase, Hans Hillmann und Günther Kieser gehörten und für die er das Signet gestaltete. Von 1959 bis 1986 lehrte er als Professor für experimentelle Grafik an der Hochschule für Bildende Künste Berlin, der heutigen Universität der Künste in Berlin. Helmut Lortz gestaltete zahlreiche Buchumschläge, Illustrationen, Plakate, Kalender und Signets wie zum Beispiel das weltweit bekannte Zeichen der Internationalen Funkausstellung Berlin. Darüber hinaus veröffentlichte er eine lange Reihe von Büchern mit spielerisch-analytischen Skizzen und mit freien Zeichnungen. ... Aus: wikipedia-Helmut_Lortz Schlagworte: Karikaturisten, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Satire, Karikaturen, Karikatur; Karikaturen, Satiren, Satirische Zeichnungen, Karikatur, Humoristische Darstellung<br>Bestell-Nr.: 5188<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Mitmenschen-gesehen-und-gezeichnet-von-Helmut-Lortz-Eingeleitet-von-Georg-Hensel-Kumm-Ologien-Eine-originelle-Buecherei-Lortz-Helmut,37531792-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Mitmenschen-gesehen-und-gezeichnet-von-Helmut-Lortz-Eingeleitet-von-Georg-Hensel-Kumm-Ologien-Eine-originelle-Buecherei-Lortz-Helmut,37531792-buch<![CDATA[Mein Gott, was soll aus Deutschland werden?. Konrad Adenauer wie ihn keiner kennt. Fotos aus dem Geheimarchiv von Erldro und Kurt Geibel. - (=ein Schmunzelbuch).]]>https://www.buchfreund.de/Mein-Gott-was-soll-aus-Deutschland-werden-Konrad-Adenauer-wie-ihn-keiner-kennt-Fotos-aus-dem-Geheimarchiv-von-Erldro-und-Kurt-Geibel-ein-Schmunzelbuch-Mehrmann-Heinrich,37531793-buchMehrmann, Heinrich: Mein Gott, was soll aus Deutschland werden?. Konrad Adenauer wie ihn keiner kennt. Fotos aus dem Geheimarchiv von Erldro und Kurt Geibel. - (=ein Schmunzelbuch). Erstausgabe. Frankfurt am Main, Bärmeier & Nikel Verlag, 1966. Unpaginiert mit vielen Abbildungen. Illustrierter Pappband.Fotos von Konrad Adenauer in berühmte Filmszenen hineinmontiert. Buchrücken leicht lädiert, insgesamt befriedigender Zustand. Schlagworte: Humor, Illustrierte Ausgaben, Deutsche Politik nach 1945, Politologie, Karikatur; Karikaturen, Illustrierte Bücher, Politischer Witz, Karikaturisten, Humoresken, Satire, Humoristische Literatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon<br>Bestell-Nr.: 326<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Mein-Gott-was-soll-aus-Deutschland-werden-Konrad-Adenauer-wie-ihn-keiner-kennt-Fotos-aus-dem-Geheimarchiv-von-Erldro-und-Kurt-Geibel-ein-Schmunzelbuch-Mehrmann-Heinrich,37531793-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Mein-Gott-was-soll-aus-Deutschland-werden-Konrad-Adenauer-wie-ihn-keiner-kennt-Fotos-aus-dem-Geheimarchiv-von-Erldro-und-Kurt-Geibel-ein-Schmunzelbuch-Mehrmann-Heinrich,37531793-buch<![CDATA[Ende der Sommerpause. Satiren - Strophen - Selbstgespräche. Mit einem Vorwort des Verfassers zur Taschenbuchausgabe. - (=Knaur 30115)]]>https://www.buchfreund.de/Ende-der-Sommerpause-Satiren-Strophen-Selbstgespraeche-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-zur-Taschenbuchausgabe-Knaur-30115-Schneyder-Werner-34260311X,51112852-buchSchneyder, Werner: Ende der Sommerpause. Satiren - Strophen - Selbstgespräche. Mit einem Vorwort des Verfassers zur Taschenbuchausgabe. - (=Knaur 30115) Neu bearbeitete Taschenbuchausgabe. München, Droemer Knaur Verlag, 1990. 224 Seiten mit Illustrationen von Luis Murschetz. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 34260311XSehr guter Zustand. - Werner Schneyder (* 25. Januar 1937 in Graz) ist ein österreichischer Kabarettist, Autor, Schauspieler, Regisseur und Sportkommentator. Werner Schneyder wurde 1937 in Graz geboren (Vater aus Wien, Mutter aus Karlsbad), wuchs in Klagenfurt „zwischen Fußballplatz und Stadttheater“ auf und studierte in Wien Publizistik und Kunstgeschichte. Daneben arbeitete er - wie schon zur Schulzeit - als Journalist und Barsänger. Nach der Promotion schrieb er drei Jahre lang Werbetexte. Nach der Annahme eines Theaterstücks wurde er als Dramaturg an das Landestheater Salzburg engagiert. Nach einem nachfolgendem Jahr in Linz entschloss er sich zur freien Existenz als Autor. Er schrieb für den Hörfunk Features und Hörspiele, war auch deren Regisseur, schrieb Theaterkritiken und politische Tagesgedichte für Zeitungen. Kabarett: 1973 wurde ein Auftritt mit einer kabarettistischen Lesung in Salzburg für einen Schauspielerfreund zum Anlass, Schneyder dem Star des im Jahr zuvor aufgelösten Ensembles der Münchner Lach- und Schießgesellschaft, Dieter Hildebrandt, als Partner zu empfehlen. Eine zunächst unverbindliche Begegnung entwickelte sich nach dem Erscheinen von Schneyders erstem Gedicht- und Aphorismenband zum Plan, ein Kabarett-Duo zu gründen. Dieses startete im April 1974 und zeigte fünf Programme in acht Jahren ("Talk täglich", "Lametta & Co.", "Wie abgerissen", "Keine Fragen mehr", "Ende der Spielzeit"). 1982 trennte sich das Paar, um sich 1984 für ein kabarettgeschichtlich bedeutsames Gastspiel in der DDR ("Zugabe Leipzig") noch einmal zu formieren. Schneyder war davor schon zweimal mit Solo-Gastspielen in Leipzig gewesen. Er hatte vor dem letzten Duo-Programm ein "Solo mit Trio" erprobt und ließ danach unter anderem "Satz für Satz", "Doppelt besetzt", "Schon wieder nüchtern", "Absage" und "Abschiedsabend" folgen. 1996 trat Schneyder von der Kabarettbühne ab. Zwölf Jahre danach wurde mit dem Comeback-Programm "Ich bin konservativ" „wortbrüchig“. Alle Duo- und Soloprogramme wurden nach großen Tourneen durch Deutschland, Österreich und Schweiz von Fernsehsendern ausgestrahlt. Daneben versuchte Schneyder auch immer wieder literarisch-kabarettistische Elemente in neue Unterhaltungsformate ("Salon", "Stichwort", "Meine Gäste und ich") einzubringen. Literatur: Der literarische Weg begann mit drei Taschenbüchern mit Politlyrik und Aphorismen. Daneben gab es auch einen humoristischen Roman "Die Unternehmungen des Herrn Hans". Aus den drei Paperbacks entstand ein Auswahlband: "Gelächter vor dem Aus". Es folgten Satiren und Erzählbände, ein literarisches Porträt "Erich Kästner - ein brauchbarer Autor", zwei Auswahlbände "Schreibzeit" und "Zeitspiel", der Bericht über eine Theaterarbeit " Meiningen oder Liebe und das Theater", der Gedichtband "Reimzeit" , der Essayband "Ansichten eines Solisten", das Selbstporträt "Ich, Werner Schneyder - meine zwölf Leben", drei Jahre nach dem Tod seiner Frau Ilse "Krebs - eine Nacherzählung". Zuletzt erschienen ausgewählte Erzählungen, "Die Socken des Kritikers". Regie: Ende der 1980er Jahre wurde Werner Schneyder vom Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz seine erste Theaterregie angeboten, die Operette "Im weißen Rössl". Operretteninszenierungen in München, Graz, Wien, Klagenfurt, Bremen und Erfurt folgten. Daneben wurde er immer auch Regisseur des Schauspiels. Er inszenierte zum Beispiel am Wiener Theater in der Josefstadt seine Fassung von "Die letzten Tage der Menschheit" von Karl Kraus, am Staatstheater Meiningen "Das weite Land" von Arthur Schnitzler, in Wien, Villach und bei den Komödienfestspielen Porcia Autoren wie Oscar Wilde, Georges Feydeau, Erich Kästner, Hugo von Hofmannsthal, Hermann Bahr, Felix Mitterer und zueletzt in Bremen "Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza. Schauspiel: Als Bühnenschauspieler debütierte er - wiederum in Partnerschaft mit Dieter Hildebrandt - in Neil Simons "Sonny Boys" (Münchner Kammerspiele, Gastspiele in Berlin und Hamburg, Tourneen und TV-Aufzeichnung). Danach schrieb er für sich die satirische Komödie "Galanacht", die in zwei Inszenierungen (Berlin, Wien) 225 mal gespielt wurde. Er dramatisierte den Roman von Erika Pluhar "Verzeihen Sie, ist das hier schon die Endstation?" und spielte auch deren Partner bei Gastspielen unter anderem am "Akademietheater" und am "Volkstheater" in Wien. Zuletzt spielte er bei den Kärntner Komödienspielen in Porcia abermals den Willy in "Sonny boys", diesmal in eigener Regie. Liedtexte: Werner Schneyder schrieb für sich, Kollegen und Kolleginnen aus der Showbranche (etwa Marianne Mendt) zahlreiche Chansons und Übersetzungen. Er übersetzte auch die Songtexte der Musicals "Funny Girl" und "Billy". Größte Beachtung fanden seine Jacques Brel-Nachdichtungen, wie "Amsterdam", "Joe", "Das allerletzte Glas". Sport: Schneyder hatte noch in der Schulzeit als Sportjournalist begonnen, auch für die Sportart Boxen. Lange danach kam über das Kabarett ein Kontakt mit dem ZDF zustande, der zur Präsentation des "Aktuellen Sportstudios" und später zur Jahresbilanzsendung "Das ausgefallene Sportstudio" führte. Ab den Olympischen Spielen in Los Angeles kommentierte er zunächst Amateur- und später Berufsboxen im TV. Als langjähriger Kampfrichter im Amateurboxen und als Kabarettist konnte er hier zwei Kompetenzen gleichzeitig anwenden. Sein anhaltendes Interesse für Sport im Allgemeinen beweist er nach wie vor durch gelegentliche Kolumnen in einem Fachblatt. Auszeichnungen und Ehrungen: Werner Schneyder erhielt unter anderem 2008 den Bayerischen Kabarettpreis, den Stern der Satire des Deutschen Kabarettarchivs sowie 1981 den Nestroy-Ring der Stadt Wien. Er lebte an der Seite der Osteopathin Regine Bulling-Flörsch in Wien und Kärnten/Millstättersee. Seine Erfahrungen mit dem Leidensweg Regines bis zum Tode 2005 beschreibt er im Buch "Krebs, eine Nacherzählung" (2008 bei LangenMüller). Sein Sohn Achim ist Journalist und Buchautor. Aus wikipedia-Werner_Schneyder Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Satire, Deutsche Literatur der 80er Jahre, Kabarett, Politik nach 1945, Sport, Satiren, Politische Lyrik, Österreich, Österreichische Literatur, Deutsche Literatur der achtziger Jahre, München-Schwabing, Politische Bildung, Politischer Witz, Humoristische Darstellung, Politisches Engagement, Humorist, Politische Dichtung, Politische Kultur, Politisches Kabarett, Kleinkunst, Münchner Lach- und Schießgesellschaft, Karikaturisten, Karikaturen, Karikatur, Satirische Literatur, Chansons, Lieder, Lyrik, Songtexte, Prosa, Liedertexte, Reagan, Österreich, USA, Satirische Zeichnungen, Comic, Cartoon, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Illustrierte Bücher,<br>Bestell-Nr.: 44703<br>Preis: 3,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Ende-der-Sommerpause-Satiren-Strophen-Selbstgespraeche-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-zur-Taschenbuchausgabe-Knaur-30115-Schneyder-Werner-34260311X,51112852-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Ende-der-Sommerpause-Satiren-Strophen-Selbstgespraeche-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-zur-Taschenbuchausgabe-Knaur-30115-Schneyder-Werner-34260311X,51112852-buch<![CDATA[Armer Arbeitgeber.]]>https://www.buchfreund.de/Armer-Arbeitgeber-Rohnstein-Joachim,37531797-buchRohnstein, Joachim: Armer Arbeitgeber. Erstausgabe. Darmstadt, Teich Verlag, 1963. 35 Blatt mit Text. Mit zahlreichen Karikaturen. 18 cm. Illustriertes Leinen mit Cellophanhülle.Guter Zustand. Aus dem Besitz von Josef Wild, dem ehemaligen Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. Schlagworte: Karikaturisten, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Gesellschaftsporträt, Karikatur; Karikaturen, Satiren, Gesellschaft, Satirische Zeichnungen, Illustrierte Bücher, Wirtschaft, Wirtschaftswunder, Humoristische Darstellung, 1960 jahre, Karikatur / Bildbände, Humoresken, Satirische Literatur, Comic, Cartoon<br>Bestell-Nr.: 12798<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Armer-Arbeitgeber-Rohnstein-Joachim,37531797-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Armer-Arbeitgeber-Rohnstein-Joachim,37531797-buch<![CDATA[Die Katze tritt die Treppe krumm. Der Text des 1966 erstaufgeführten Programmes: "Eine Szenenmontage zersetzender Satire."]]>https://www.buchfreund.de/Die-Katze-tritt-die-Treppe-krumm-Der-Text-des-1966-erstaufgefuehrten-Programmes-Eine-Szenenmontage-zersetzender-Satire-Rolfs-Rudolf,37531798-buchRolfs, Rudolf: Die Katze tritt die Treppe krumm. Der Text des 1966 erstaufgeführten Programmes: "Eine Szenenmontage zersetzender Satire." Erstausgabe. Frankfurt a.M., Verlag Die Schmiere, 1966. 199 Seiten. 16 cm. Englische Broschur.Guter Zustand. - Rudolf Rolfs (* 4. August 1920 in Stettin; † 12. April 2004 in der Toskana) war ein deutscher Satiriker, Schriftsteller und Theaterleiter. Rolfs zog nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst mit einer Wanderbühne durch die sowjetische Besatzungszone, bevor er am 9. September 1950 in Frankfurt am Main das Kabarett Die Schmiere gründete. Das laut Eigenwerbung angeblich schlechteste Theater der Welt spielte zunächst im Keller des Steinernen Hauses, bevor es 1959 in das Karmeliterkloster zog. Bekannt war er auch als Aphoristiker. Zu seinen Partnern gehörte Reno Nonsens, mit dem zusammen er sich 1990 mit dem Programm Rolfs und Nonsens räumen das Lager von der Bühne verabschiedete. ... Aus: wikipedia-Rudolf_Rolfs Schlagworte: Deutsche Literatur der 60er Jahre, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Kabarett, Politikwissenschaft, Politik nach 1945, Politik, Illustrierte Bücher, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Politische Bildung, Politischer Witz, Humoristische Darstellung, Politisches Engagement, Humorist, Politische Kultur, Politische Identität, Politisches Kabarett, Kleinkunst, Politiker / Humor<br>Bestell-Nr.: 12506<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Katze-tritt-die-Treppe-krumm-Der-Text-des-1966-erstaufgefuehrten-Programmes-Eine-Szenenmontage-zersetzender-Satire-Rolfs-Rudolf,37531798-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Katze-tritt-die-Treppe-krumm-Der-Text-des-1966-erstaufgefuehrten-Programmes-Eine-Szenenmontage-zersetzender-Satire-Rolfs-Rudolf,37531798-buch<![CDATA[Schmiere, das schlechteste Theater der Welt. Band 8.]]>https://www.buchfreund.de/Schmiere-das-schlechteste-Theater-der-Welt-Band-8-Rolfs-Rudolf,37531799-buchRolfs, Rudolf: Schmiere, das schlechteste Theater der Welt. Band 8. Erstausgabe. Frankfurt a.M., Verlag Die Schmiere, 1961. 128 Seiten mit Illustrationen von Kurt Halbritter. Einbandentwurf: Gerhard Matzat. 17 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert.Guter Zustand. Leichter Produktionsfehler. - Kurt Halbritter (* 22. September 1924 in Frankfurt am Main; † 21. Mai 1978) war ein deutscher satirischer Zeichner und Karikaturist. Nachdem er zuvor eine Ausbildung als Chemigraf abgeschlossen hatte, besuchte er von 1948 bis 1952 die Werkkunstschule in Offenbach am Main, heute Hochschule für Gestaltung. Seit 1954 arbeitete er als Illustrator und Autor. Bekanntheit erlangte er durch Karikaturen im Satiremagazin pardon (Halbritters Halbwelt) und in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Halbritter erfand die Frankfurter Dialekt babbelnden Werbefiguren Schorsch und Schaa (hochdeutsch Georg und Jean) für die Binding-Brauerei. 1968 wurde Halbritter (für drei Pardon-Beiträge) ein Preis der Zille-Stiftung, 1970 der Joseph-E.-Drexel-Preis zugesprochen. ... Aus: wikipedia-Kurt_Halbritter - Rudolf Rolfs (* 4. August 1920 in Stettin; † 12. April 2004 in der Toskana) war ein deutscher Satiriker, Schriftsteller und Theaterleiter. Rolfs zog nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst mit einer Wanderbühne durch die sowjetische Besatzungszone, bevor er am 9. September 1950 in Frankfurt am Main das Kabarett Die Schmiere gründete. Das laut Eigenwerbung angeblich schlechteste Theater der Welt spielte zunächst im Keller des Steinernen Hauses, bevor es 1959 in das Karmeliterkloster zog. Bekannt war er auch als Aphoristiker. Zu seinen Partnern gehörte Reno Nonsens, mit dem zusammen er sich 1990 mit dem Programm Rolfs und Nonsens räumen das Lager von der Bühne verabschiedete. ... Aus: wikipedia-Rudolf_Rolfs Schlagworte: Deutsche Literatur der 60er Jahre, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Kabarett, Politikwissenschaft, Politik nach 1945, Politik, Illustrierte Bücher, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Politische Bildung, Politischer Witz, Humoristische Darstellung, Politisches Engagement, Humorist, Politische Kultur, Politische Identität, Politisches Kabarett, Kleinkunst, Politiker / Humor<br>Bestell-Nr.: 12505<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schmiere-das-schlechteste-Theater-der-Welt-Band-8-Rolfs-Rudolf,37531799-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Schmiere-das-schlechteste-Theater-der-Welt-Band-8-Rolfs-Rudolf,37531799-buch<![CDATA[Schmiere, das schlechteste Theater der Welt. Band 9.]]>https://www.buchfreund.de/Schmiere-das-schlechteste-Theater-der-Welt-Band-9-Rolfs-Rudolf,37531800-buchRolfs, Rudolf: Schmiere, das schlechteste Theater der Welt. Band 9. Erstausgabe. Frankfurt a.M., Die Schmiere, 1963. 128 Seiten mit Illustrationen von Kurt Halbritter. Einbandentwurf: Gerhard Matzat. 18 cm. Illustrierte Originalbroschur.Guter Zustand. - Kurt Halbritter (* 22. September 1924 in Frankfurt am Main; † 21. Mai 1978) war ein deutscher satirischer Zeichner und Karikaturist. Nachdem er zuvor eine Ausbildung als Chemigraf abgeschlossen hatte, besuchte er von 1948 bis 1952 die Werkkunstschule in Offenbach am Main, heute Hochschule für Gestaltung. Seit 1954 arbeitete er als Illustrator und Autor. Bekanntheit erlangte er durch Karikaturen im Satiremagazin pardon (Halbritters Halbwelt) und in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Halbritter erfand die Frankfurter Dialekt babbelnden Werbefiguren Schorsch und Schaa (hochdeutsch Georg und Jean) für die Binding-Brauerei. 1968 wurde Halbritter (für drei Pardon-Beiträge) ein Preis der Zille-Stiftung, 1970 der Joseph-E.-Drexel-Preis zugesprochen. ... Aus: wikipedia-Kurt_Halbritter - Rudolf Rolfs (* 4. August 1920 in Stettin; † 12. April 2004 in der Toskana) war ein deutscher Satiriker, Schriftsteller und Theaterleiter. Rolfs zog nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst mit einer Wanderbühne durch die sowjetische Besatzungszone, bevor er am 9. September 1950 in Frankfurt am Main das Kabarett Die Schmiere gründete. Das laut Eigenwerbung angeblich schlechteste Theater der Welt spielte zunächst im Keller des Steinernen Hauses, bevor es 1959 in das Karmeliterkloster zog. Bekannt war er auch als Aphoristiker. Zu seinen Partnern gehörte Reno Nonsens, mit dem zusammen er sich 1990 mit dem Programm Rolfs und Nonsens räumen das Lager von der Bühne verabschiedete. ... Aus: wikipedia-Rudolf_Rolfs Schlagworte: Deutsche Literatur der 60er Jahre, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Kabarett, Politikwissenschaft, Politologie, Politik nach 1945, Politik, Illustrierte Bücher, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Politische Bildung, Politischer Witz, Humoristische Darstellung, Politisches Engagement, Humorist, Politische Kultur, Politisches Kabarett, Kleinkunst, Politiker / Humor, Variete; Deutschland; Cabaret<br>Bestell-Nr.: 932<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schmiere-das-schlechteste-Theater-der-Welt-Band-9-Rolfs-Rudolf,37531800-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Schmiere-das-schlechteste-Theater-der-Welt-Band-9-Rolfs-Rudolf,37531800-buch<![CDATA[Stolperdraht für Arglose. Mit einem Vorwort des Verfassers.]]>https://www.buchfreund.de/Stolperdraht-fuer-Arglose-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Rolfs-Rudolf,37531801-buchRolfs, Rudolf: Stolperdraht für Arglose. Mit einem Vorwort des Verfassers. Erstausgabe. Frankfurt a.M., Verlag Die Schmiere, 1965. 144 Seiten. 19,5 cm. Illustrierte Originalbroschur.Befriedigender Zustand. - Rudolf Rolfs (* 4. August 1920 in Stettin; † 12. April 2004 in der Toskana) war ein deutscher Satiriker, Schriftsteller und Theaterleiter. Rolfs zog nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst mit einer Wanderbühne durch die sowjetische Besatzungszone, bevor er am 9. September 1950 in Frankfurt am Main das Kabarett Die Schmiere gründete. Das laut Eigenwerbung angeblich schlechteste Theater der Welt spielte zunächst im Keller des Steinernen Hauses, bevor es 1959 in das Karmeliterkloster zog. Bekannt war er auch als Aphoristiker. Zu seinen Partnern gehörte Reno Nonsens, mit dem zusammen er sich 1990 mit dem Programm Rolfs und Nonsens räumen das Lager von der Bühne verabschiedete. ... Aus: wikipedia-Rudolf_Rolfs Schlagworte: Deutsche Literatur der 60er Jahre, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Satire, Kabarett, Politikwissenschaft, Politik nach 1945, Satiren, Politik, Illustrierte Bücher, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Politische Bildung, Politischer Witz, Humoristische Darstellung, Politisches Engagement, Humorist, Politische Kultur, Politische Identität, Politisches Kabarett, Kleinkunst, Politiker / Humor<br>Bestell-Nr.: 12668<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Stolperdraht-fuer-Arglose-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Rolfs-Rudolf,37531801-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Stolperdraht-fuer-Arglose-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Rolfs-Rudolf,37531801-buch<![CDATA[Tagebuch eines Nichtschläfers. 1. April 1962 bis 5. Juli 1963.]]>https://www.buchfreund.de/Tagebuch-eines-Nichtschlaefers-1-April-1962-bis-5-Juli-1963-Rolfs-Rudolf,37531802-buchRolfs, Rudolf: Tagebuch eines Nichtschläfers. 1. April 1962 bis 5. Juli 1963. Erstausgabe. Frankfurt a.M., Verlag Die Schmiere, 1963. 127 Seiten. Querformat. 16 cm. Illustrierte Originalbroschur.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Rudolf Rolfs (* 4. August 1920 in Stettin; † 12. April 2004 in der Toskana) war ein deutscher Satiriker, Schriftsteller und Theaterleiter. Rolfs zog nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst mit einer Wanderbühne durch die sowjetische Besatzungszone, bevor er am 9. September 1950 in Frankfurt am Main das Kabarett Die Schmiere gründete. Das laut Eigenwerbung angeblich schlechteste Theater der Welt spielte zunächst im Keller des Steinernen Hauses, bevor es 1959 in das Karmeliterkloster zog. Bekannt war er auch als Aphoristiker. Zu seinen Partnern gehörte Reno Nonsens, mit dem zusammen er sich 1990 mit dem Programm Rolfs und Nonsens räumen das Lager von der Bühne verabschiedete. ... Aus: wikipedia-Rudolf_Rolfs Schlagworte: Deutsche Literatur der 60er Jahre, Humoresken, Humor, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Kabarett, Politikwissenschaft, Politik nach 1945, Politik, Illustrierte Bücher, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Politische Bildung, Politischer Witz, Humoristische Darstellung, Politisches Engagement, Humorist, Politische Kultur, Politische Identität, Politisches Kabarett, Kleinkunst, Politiker / Humor<br>Bestell-Nr.: 12507<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Tagebuch-eines-Nichtschlaefers-1-April-1962-bis-5-Juli-1963-Rolfs-Rudolf,37531802-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Tagebuch-eines-Nichtschlaefers-1-April-1962-bis-5-Juli-1963-Rolfs-Rudolf,37531802-buch<![CDATA[Voller Bauch auf Barrikaden. Mit einem Vorwort des Verfassers.]]>https://www.buchfreund.de/Voller-Bauch-auf-Barrikaden-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Rolfs-Rudolf,37531803-buchRolfs, Rudolf: Voller Bauch auf Barrikaden. Mit einem Vorwort des Verfassers. Erstausgabe. Frankfurt a.M., Verlag Die Schmiere, 1964. 176 Seiten. 19,5 cm. Illustrierte Originalbroschur.Guter Zustand. Buchecken minimal eselsohrig. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Rudolf Rolfs (* 4. August 1920 in Stettin; † 12. April 2004 in der Toskana) war ein deutscher Satiriker, Schriftsteller und Theaterleiter. Rolfs zog nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst mit einer Wanderbühne durch die sowjetische Besatzungszone, bevor er am 9. September 1950 in Frankfurt am Main das Kabarett Die Schmiere gründete. Das laut Eigenwerbung angeblich schlechteste Theater der Welt spielte zunächst im Keller des Steinernen Hauses, bevor es 1959 in das Karmeliterkloster zog. Bekannt war er auch als Aphoristiker. Zu seinen Partnern gehörte Reno Nonsens, mit dem zusammen er sich 1990 mit dem Programm Rolfs und Nonsens räumen das Lager von der Bühne verabschiedete. ... Aus: wikipedia-Rudolf_Rolfs Schlagworte: Deutsche Literatur der 60er Jahre, Humoresken, Humor, Zeitgeschichte, Humoristische Literatur, Gesellschaftsporträt, Kabarett, Engagierte Literatur, Linke Literatur, Politikwissenschaft, Politik nach 1945, 68 er, Politik, Gesellschaftskritik, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Politische Bildung, Politischer Witz, Humoristische Darstellung, Zeitgenossen, Politisches Engagement, Humorist, Politische Kultur, Politische Identität, Politisches Kabarett, Kleinkunst, Studentenbewegung / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Politiker / Humor, Linke Politik<br>Bestell-Nr.: 13779<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Voller-Bauch-auf-Barrikaden-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Rolfs-Rudolf,37531803-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Voller-Bauch-auf-Barrikaden-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Rolfs-Rudolf,37531803-buch<![CDATA[Unter Brüdern. Geschichten von meinen Söhnen.]]>https://www.buchfreund.de/Unter-Bruedern-Geschichten-von-meinen-Soehnen-Roth-Eugen,37531804-buchRoth, Eugen: Unter Brüdern. Geschichten von meinen Söhnen. 11. - 23. Tausend. München, Hanser Verlag, [1958]. 109 Seiten. 8. Englische Broschur.Guter Zustand. Einband minimal berieben. - Eugen Roth (* 24. Januar 1895 in München; † 28. April 1976 ebenda) war ein deutscher Lyriker und populärer Dichter meist humoristischer Verse. Mit seinen heiter-nachdenklichen Ein Mensch-Gedichten und Erzählungen gehört er zu den meistgelesenen Lyrikern im deutschsprachigen Raum. Leben: Eugen Roth war der Sohn des Münchener Journalisten und Schriftstellers Hermann Roth. In München und im Kloster Ettal besuchte er das Gymnasium. Im Ersten Weltkrieg wurde Eugen Roth als Freiwilliger beim bayerischen Reserveinfanterieregiment 16 bereits zu Beginn seines Kriegseinsatzes Ende Oktober 1914 schwer verwundet. Er studierte daraufhin an der Ludwig-Maximilians-Universität München Geschichte, Kunstgeschichte, Germanistik und Philosophie und promovierte 1922 zum Dr. phil. Von 1927 bis zu seiner fristlosen Entlassung durch die Nationalsozialisten im April 1933 war er Lokalredakteur der Münchner Neuesten Nachrichten. Schon lange vor seiner journalistischen Tätigkeit hatte Eugen Roth mit ernster Lyrik begonnen. Nachdem er 1933 entlassen worden war, entdeckte er seine humorvolle Ader. Den ersten großen Erfolg hatte er 1935 mit dem Buch Ein Mensch, in dem er in heiteren und ansprechenden Versen den Menschen und seine Schwächen unter die Lupe nahm.[1] Werke mit Lyrik und Prosa folgten und Ehrungen wurden ihm zuteil. Hervorzuheben sind seine häufig selbst vorgetragenen hintersinnigen und zugleich humoristischen Gedichte und Verse, die nach wie vor aktuell sind. Eugen Roth wurde, nahe seinem Wohnhaus, auf dem Nymphenburger Friedhof in München beigesetzt. Aus wikipedia-orgEugen_Roth_(Dichter) Schlagworte: Deutsche Literatur der 50er Jahre, Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Deutsche Literatur der fünfziger Jahre, Humoristische Darstellung, Humorist<br>Bestell-Nr.: 18969<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Unter-Bruedern-Geschichten-von-meinen-Soehnen-Roth-Eugen,37531804-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Unter-Bruedern-Geschichten-von-meinen-Soehnen-Roth-Eugen,37531804-buch<![CDATA[Rundum positiv: Das Buch der guten Nachrichten. Mit Illustrationen von Gerald A. Mayerhofer. - (=rororo. Nr. 12317).]]>https://www.buchfreund.de/Rundum-positiv-Das-Buch-der-guten-Nachrichten-Mit-Illustrationen-von-Gerald-A-Mayerhofer-rororo-Nr-12317-Heisch-Peter-3499123177,41413533-buchHeisch, Peter: Rundum positiv: Das Buch der guten Nachrichten. Mit Illustrationen von Gerald A. Mayerhofer. - (=rororo. Nr. 12317). Erste Auflage dieser Ausgabe. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verlag, 1989 (Januar). 122 Seiten. 19 x12 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3499123177Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Wie ungelesen. Guter Zustand. Schlagworte: Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon,<br>Bestell-Nr.: 38487<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Rundum-positiv-Das-Buch-der-guten-Nachrichten-Mit-Illustrationen-von-Gerald-A-Mayerhofer-rororo-Nr-12317-Heisch-Peter-3499123177,41413533-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Rundum-positiv-Das-Buch-der-guten-Nachrichten-Mit-Illustrationen-von-Gerald-A-Mayerhofer-rororo-Nr-12317-Heisch-Peter-3499123177,41413533-buch<![CDATA[Tränen im Aquarium. Ein Kurzausflug ans Ende des Verstandes. Mit Namensregister. - (=KiWi 318).]]>https://www.buchfreund.de/Traenen-im-Aquarium-Ein-Kurzausflug-ans-Ende-des-Verstandes-Mit-Namensregister-KiWi-318-Schmidt-Harald-3462023020,37531806-buchSchmidt, Harald: Tränen im Aquarium. Ein Kurzausflug ans Ende des Verstandes. Mit Namensregister. - (=KiWi 318). Erstausgabe. Köln, Kiepenheuer und Witsch Verlag, 1993. 111 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3462023020Harald Schmidts erstes Buch - aus der Zeit, als er noch als Kabarettist von Bühne zu Bühne zog - ist heute ein Klassiker. Guter Zustand. Besitzervermerk auf dem Vorsatz. Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Deutsche Literatur der 90 er Jahre, Satire, Kabarett, Politikwissenschaft, Politologie, Satiren, Fernsehen, Politik, Deutsche Literatur der neunziger Jahre, Politischer Witz, Political Correctness, Humoristische Darstellung, Politisches Engagement, Humorist, Politische Kultur, Politische Identität, Politisches Kabarett, Politiker, Politiker / Humor<br>Bestell-Nr.: 12441<br>Preis: 3,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Traenen-im-Aquarium-Ein-Kurzausflug-ans-Ende-des-Verstandes-Mit-Namensregister-KiWi-318-Schmidt-Harald-3462023020,37531806-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Traenen-im-Aquarium-Ein-Kurzausflug-ans-Ende-des-Verstandes-Mit-Namensregister-KiWi-318-Schmidt-Harald-3462023020,37531806-buch<![CDATA[Sage & [und] Schreibe. Satiren mit Beilagen.]]>https://www.buchfreund.de/Sage-und-Schreibe-Satiren-mit-Beilagen-Hassencamp-Oliver-3784416373,54381984-buchHassencamp, Oliver: Sage & [und] Schreibe. Satiren mit Beilagen. Erstausgabe. München, Wien : Langen-Müller Verlag, 1976. 327 Seiten. 19,5cm. Rotes Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3784416373Guter Zustand. Vorsatz herausgetrennt. Aus dem Klappentext: Hassencamp schreibt verschwenderisch. Seine Enfälle, seine Beobachtungen, sein Wortwitz sind unerschöpflich. Er schreibt mit einer Freude an der Sprache, die ansteckend wirkt... . - Oliver Hassencamp (* 10. Mai 1921 in Rastatt; † 31. März 1988 in Waging am See) war ein deutscher Kabarettist, Schauspieler sowie Jugendbuch- und Romanautor. Besonders erfolgreich war seine Jugendbuchreihe Burg Schreckenstein. Leben: Oliver Hassencamp besuchte bis zum Abitur das Internat Schule Schloss Salem. Bereits in der Schule zeigte sich seine Begabung. Er inszenierte selbstverfasste Theaterstücke, schrieb Gedichte und gründete eine erfolgreiche Jazzband, King Olivers Rhythm Band, spielte Saxophon, Klarinette und Akkordeon. Am Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde er im Alter von 18 Jahren eingezogen und in Russland schwer verwundet. 1945 begann er zunächst in München zu studieren, nahm dann Schauspielunterricht, bekam kleine Rollen in den Münchener Kammerspielen und wurde Regieassistent bei Erich Engel. Durch seine Begabung, satirische Texte zu interpretieren, wurde er Mitglied des Ensembles des Kabaretts Die Schaubude. Zusammen mit der Regisseurin Trude Kolman und Erich Kästner gründete er 1950 das politische Kabarett Die Kleine Freiheit. Nach TV- und Kinoproduktionen entschied sich Hassencamp, nur noch zu schreiben. 1959 erschien sein erster Roman Bekenntnisse eines möblierten Herrn, ein Bestseller, der verfilmt wurde. Es folgten Romane, Drehbücher, Theaterstücke, Dokumentationen, Libretto zu einer Oper. Durch seine Kriegsverletzung hatte er Gehbeschwerden und wurde so zum passionierten Radfahrer. Er schrieb Drehbücher zu den Fernsehfilmen über den Giro d’Italia und die Tour de France. Besonders erfolgreich wurden seine Jugendbücher um das Internat Burg Schreckenstein: 27 Bände, übersetzt in Englisch, Chinesisch, Thai, Niederländisch und Spanisch. Seit 1967 war er mit der Autorin und Regisseurin Eva Hassencamp verheiratet, lebte in München und im Chiemgau. Bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall kam er 1988 im Alter von 66 Jahren ums Leben. ... Aus: wikipedia-Oliver_Hassencamp Schlagworte: Deutsche Literatur der siebziger Jahre, Schöne Literatur, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Deutsche Literatur der 70-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 47199<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Sage-und-Schreibe-Satiren-mit-Beilagen-Hassencamp-Oliver-3784416373,54381984-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Sage-und-Schreibe-Satiren-mit-Beilagen-Hassencamp-Oliver-3784416373,54381984-buch<![CDATA[Satz für Satz. Ein Kabarett - Solo mit Fußnoten. - (=Knaur 2135)]]>https://www.buchfreund.de/Satz-fuer-Satz-Ein-Kabarett-Solo-mit-Fussnoten-Knaur-2135-Schneyder-Werner-342602135,37531809-buchSchneyder, Werner: Satz für Satz. Ein Kabarett - Solo mit Fußnoten. - (=Knaur 2135) Erstausgabe. München, Droemer Knaur Verlag, 1984. 125 Seiten mit Photos von Achim Kühne. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 342602135Guter Zustand. Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Satire, Deutsche Literatur der 80er Jahre, Kabarett, Politik nach 1945, Sport, Satiren, Politische Lyrik, Österreich, Österreichische Literatur, Deutsche Literatur der achtziger Jahre, München-Schwabing, Politische Bildung, Politischer Witz, Humoristische Darstellung, Politisches Engagement, Humorist, Politische Dichtung, Politische Kultur, Politisches Kabarett, Kleinkunst, Münchner Lach- und Schießgesellschaft, Karikaturisten, Karikaturen, Karikatur, Satirische Literatur, Chansons, Lieder, Lyrik, Songtexte, Prosa, Liedertexte, Reagan, Österreich, USA<br>Bestell-Nr.: 1878<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Satz-fuer-Satz-Ein-Kabarett-Solo-mit-Fussnoten-Knaur-2135-Schneyder-Werner-342602135,37531809-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Satz-fuer-Satz-Ein-Kabarett-Solo-mit-Fussnoten-Knaur-2135-Schneyder-Werner-342602135,37531809-buch<![CDATA[Der lachende Schi. Eine heitere Betrachtung.]]>https://www.buchfreund.de/Der-lachende-Schi-Eine-heitere-Betrachtung-Schoenherr-Willi-3921343011,37531810-buchSchönherr, Willi: Der lachende Schi. Eine heitere Betrachtung. Erstausgabe. Herford, Wiluta-Verlag, [1977]. 100 Seiten mit vielen Abbildungen. Mit Bildern von Hasso Hinke. 19 cm. Illustrierter Pappband. ISBN: 3921343011Guter Zustand. Schlagworte: Cartoons, Humor, Dichtung, Humoristische Literatur, Satire, Skifahren, Sport, Spott, Satiren, Satirische Zeichnungen, Illustrierte Bücher, Karikaturisten, Humoresken, Karikaturen, Karikatur, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Wintersport<br>Bestell-Nr.: 3020<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-lachende-Schi-Eine-heitere-Betrachtung-Schoenherr-Willi-3921343011,37531810-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Der-lachende-Schi-Eine-heitere-Betrachtung-Schoenherr-Willi-3921343011,37531810-buch<![CDATA[Das fröhliche Mikrofon. Gute Laune am laufenden Band mit 1-2-3-4linger.]]>https://www.buchfreund.de/Das-froehliche-Mikrofon-Gute-Laune-am-laufenden-Band-mit-1-2-3-4linger-Vierlinger-Emil,37531814-buchVierlinger, Emil: Das fröhliche Mikrofon. Gute Laune am laufenden Band mit 1-2-3-4linger. Rosenheim, Rosenheimer Verlagshaus, 1979. 191 Seiten mit Zeichnungen. Leinen mit Schutzumschlag.Befriedigender Zustand. 2 Ecken bestoßen. Mit zahlreichen Anstreichungen im Text. Aus der Bibliothek des Lyrikers Ernst Günther Bleisch, dem ehemaligen Leiter des Münchner "Seerosenkreises" und des "Wangener Kreises". Schlagworte: Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Bavarica, Bayerische Geschichte, Bayrischer Humor, Humoresken, Humor, Radio, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Bayrische Politik, Rundfunk, Bayern / Völkerkunde, Volkskunde, Illustrierte Bücher, Bayerische Literatur, Humoristische Darstellung, Humorist, Bayern (Volksstamm) / Humor, Rundfunkanstalten, Bayern / Geschichte, Radiosendung<br>Bestell-Nr.: 17112<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-froehliche-Mikrofon-Gute-Laune-am-laufenden-Band-mit-1-2-3-4linger-Vierlinger-Emil,37531814-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Das-froehliche-Mikrofon-Gute-Laune-am-laufenden-Band-mit-1-2-3-4linger-Vierlinger-Emil,37531814-buch<![CDATA[Das fröhliche Mikrofon. Gute Laune am laufenden Band mit 1-2-3-4linger. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Vorwort von Hellmuth Kirchammer. (=Rosenheimer Raritäten)]]>https://www.buchfreund.de/Das-froehliche-Mikrofon-Gute-Laune-am-laufenden-Band-mit-1-2-3-4linger-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einem-Vorwort-von-Hellmuth-Kirchammer-Rosenheimer-Raritaeten-Vierlinger-Emil,37531815-buchVierlinger, Emil: Das fröhliche Mikrofon. Gute Laune am laufenden Band mit 1-2-3-4linger. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Vorwort von Hellmuth Kirchammer. (=Rosenheimer Raritäten) Erstausgabe. Rosenheim, Rosenheimer, 1979. 191 Seiten mit Zeichnungen von Ottmar Odty Uhlig und einigen Photographien. Leinen mit Schutzumschlag. ISBN 3475522748.Aus der Bibliothek des Lyrikers Ernst Günther Bleisch, dem ehemaligen Leiter des Münchner "Seerosenkreises". Mit Anstreichungen im Text von Bleisch. Guter Zustand. Schlagworte: Bavarica, Bayerische Geschichte, Bayrischer Humor, Humoresken, Humor, Radio, Illustrationen, Humoristische Literatur, Illustrierte Ausgaben, Bayrische Politik, Rundfunk, Bayern / Völkerkunde, Volkskunde, Illustrierte Bücher, Bayerische Literatur, Humoristische Darstellung, Humorist, Bayern (Volksstamm) / Humor, Rundfunkanstalten, Bayern / Geschichte, Radiosendung<br>Bestell-Nr.: 15151<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-froehliche-Mikrofon-Gute-Laune-am-laufenden-Band-mit-1-2-3-4linger-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einem-Vorwort-von-Hellmuth-Kirchammer-Rosenheimer-Raritaeten-Vierlinger-Emil,37531815-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Das-froehliche-Mikrofon-Gute-Laune-am-laufenden-Band-mit-1-2-3-4linger-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einem-Vorwort-von-Hellmuth-Kirchammer-Rosenheimer-Raritaeten-Vierlinger-Emil,37531815-buch<![CDATA[Heiterkeit in Dur und Moll. Deutscher Humor gesammelt und eingeleitet von Erich Kästner. Band 1: Von Wilhelm Busch bis Bertolt Brecht. - (=Ullstein-Bücher, Ullstein-Buch , 2900).]]>https://www.buchfreund.de/Heiterkeit-in-Dur-und-Moll-Deutscher-Humor-gesammelt-und-eingeleitet-von-Erich-Kaestner-Band-1-Von-Wilhelm-Busch-bis-Bertolt-Brecht-Ullstein-Buecher-Ullstein-Buch-2900-Kaestner-Erich-3548029000,43033769-buchKästner, Erich: Heiterkeit in Dur und Moll. Deutscher Humor gesammelt und eingeleitet von Erich Kästner. Band 1: Von Wilhelm Busch bis Bertolt Brecht. - (=Ullstein-Bücher, Ullstein-Buch , 2900). Erste Auflage dieser Ausgabe. Frankfurt (M.), Berlin, Wien: Ullstein Verlag, 1972. 213 (11) Seiten mit 29 Abbildungen. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3548029000Guter Zustand. - Emil Erich Kästner (* 23. Februar 1899 in Dresden; † 29. Juli 1974 in München) war ein deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett, der vor allem wegen seiner humorvollen, scharfsinnigen Kinderbücher und seiner humoristischen bis zeitkritischen Gedichte bekannt ist. ... wikipedia-Erich_K%C3%A4stner Schlagworte: Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Deutsche Literatur, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Karikaturisten, Karikaturen, Karikatur, Satirische Zeichnungen, Cartoon, Anthologie/Anthologien<br>Bestell-Nr.: 39814<br>Preis: 3,30 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Heiterkeit-in-Dur-und-Moll-Deutscher-Humor-gesammelt-und-eingeleitet-von-Erich-Kaestner-Band-1-Von-Wilhelm-Busch-bis-Bertolt-Brecht-Ullstein-Buecher-Ullstein-Buch-2900-Kaestner-Erich-3548029000,43033769-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Heiterkeit-in-Dur-und-Moll-Deutscher-Humor-gesammelt-und-eingeleitet-von-Erich-Kaestner-Band-1-Von-Wilhelm-Busch-bis-Bertolt-Brecht-Ullstein-Buecher-Ullstein-Buch-2900-Kaestner-Erich-3548029000,43033769-buch<![CDATA[Schönel Wohnen mit Feng-Shui. Fül Halmonie in Haus, Schlebelgalten und Paltnelschaft. Mit Illustlationen von Stephan Pantel und Fotos von Daniel Sammans. Mit einem Nachwolt del Velfassel. - (=Ullstein 35961).]]>https://www.buchfreund.de/Schoenel-Wohnen-mit-Feng-Shui-Fuel-Halmonie-in-Haus-Schlebelgalten-und-Paltnelschaft-Mit-Illustlationen-von-Stephan-Pantel-und-Fotos-von-Daniel-Sammans-Mit-einem-Nachwolt-del-Velfassel-Ullstein-35961-Li,52144809-buchLi, Guo Fu und Zhiquin Wang: Schönel Wohnen mit Feng-Shui. Fül Halmonie in Haus, Schlebelgalten und Paltnelschaft. Mit Illustlationen von Stephan Pantel und Fotos von Daniel Sammans. Mit einem Nachwolt del Velfassel. - (=Ullstein 35961). Originalausgabe. Erstausgabe. München : Ullstein Verlag, 2000. 205 Seiten mit Illustrationen und graphischen Darstellungen.18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3548359612Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Fühlen Sie sich lundum wohl mit FengShui. Entdecken Sie mit Li & Wang die jahltausendealte Lehle des pelfekten Enelgieflusses! Leinen Sie, wie Sie ° Ihl Albeitszimmel zu einem Olt del Luhe machen, ° in Lekoldzeit abnehmen, ° lästigen Besuch losweiden, ° mehl Spaß beim Bügeln haben, ° einen Zengalten aelodynamisch anlegen, ° Ihl Sexleben auflegendel gestalten, ° das passende Auto kaufen. Sie weiden aus dem Staunen nicht mehl helauskommen! Das Buch ist super! Ich habe mich von der ersten bis zur letzten Seite totgelacht! Eine echt gelungene Satire. Kein Klischee wird ausgelassen und alles auf unterhaltsame und charmante Weise "durch den Kakao" gezogen. Schlagworte: Grenzgebiete der Wissenschaft und Esoterik, Architektur, Feng-shui, Meditation, Chinesische Philosophie, Östliche Weisheit, Östliche Philosophie, Alternative Heilmethoden, Taoismus, Garten, Alternative Medizin, Wohnen, Farben, Chinesische Medizin, Farbpsychologie, Innenarchitektur, Architektur, Kleidung, Gesundheit, Architektur / Geschichte, Yin und Yang, Innendekoration, Architektur / Länder, Gebiete, Völker // China, Chi, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Cartoon<br>Bestell-Nr.: 45507<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Schoenel-Wohnen-mit-Feng-Shui-Fuel-Halmonie-in-Haus-Schlebelgalten-und-Paltnelschaft-Mit-Illustlationen-von-Stephan-Pantel-und-Fotos-von-Daniel-Sammans-Mit-einem-Nachwolt-del-Velfassel-Ullstein-35961-Li,52144809-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Schoenel-Wohnen-mit-Feng-Shui-Fuel-Halmonie-in-Haus-Schlebelgalten-und-Paltnelschaft-Mit-Illustlationen-von-Stephan-Pantel-und-Fotos-von-Daniel-Sammans-Mit-einem-Nachwolt-del-Velfassel-Ullstein-35961-Li,52144809-buch<![CDATA[Spiel du den Blöden. Doppelconférencen und Sketches. - (=dtv. Nr. 1182).]]>https://www.buchfreund.de/Spiel-du-den-Bloeden-Doppelconfrencen-und-Sketches-dtv-Nr-1182-Wiener-Hugo-3423011823,38620377-buchWiener, Hugo: Spiel du den Blöden. Doppelconférencen und Sketches. - (=dtv. Nr. 1182). Erste Auflage dieser Ausgabe. München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1976 (Juli). 149 Seiten, 18 x 11 cm Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung. ISBN: 3423011823Befriedigender Zustand. Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Satire, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur,<br>Bestell-Nr.: 34398<br>Preis: 15,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Spiel-du-den-Bloeden-Doppelconfrencen-und-Sketches-dtv-Nr-1182-Wiener-Hugo-3423011823,38620377-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Spiel-du-den-Bloeden-Doppelconfrencen-und-Sketches-dtv-Nr-1182-Wiener-Hugo-3423011823,38620377-buch<![CDATA[Scheibnerweise. Satiren. Mit Zeichnungen von Walter Wachsmuth. - (=dtv. Nr. 10047).]]>https://www.buchfreund.de/Scheibnerweise-Satiren-Mit-Zeichnungen-von-Walter-Wachsmuth-dtv-Nr-10047-Scheibner-Hans-3423100478,38620378-buchScheibner, Hans: Scheibnerweise. Satiren. Mit Zeichnungen von Walter Wachsmuth. - (=dtv. Nr. 10047). Erste Auflage dieser Ausgabe. München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1982 (November). 130 Seiten. 18 x 11 cm Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung. ISBN: 3423100478Guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Hans Scheibner (* 27. August 1936 in Hamburg) ist ein deutscher Satiriker, Liedermacher und Kabarettist. Biografie: Nach der Mittleren Reife 1953 lernte er Verlagskaufmann beim Hamburger Fremdenblatt . Nach der Lehre arbeitete er zunächst als Redakteur bei dieser Zeitung, ab 1959 dann als kaufmännischer Korrespondent in einer Lackfabrik. 1968 trat er zum ersten Mal mit satirisch-lyrischen Texten und Gedichten auf, die er in Anlehnung an die Lästerlieder des mit ihm befreundeten Liedtexters Fritz Graßhoff Lästerlyrik nannte. Mit diesen Werken wurde er zunehmend in der Hamburger Kleinkunst- und Kneipenszene bekannt und textete eine Reihe von Liedern für Meyers Dampfkapelle. Zusammen mit dieser Band gehörte er zu der damals florierenden Hamburger Szene im Umfeld der Musikkneipe Onkel Pö. 1972 erschien sein erster Lästerlyrik-Gedichtband Herr ES, stark auf sein Innen achtend, für den Werner Finck eine begeisterte Empfehlung schrieb. 1973 folgte Wenn die Nachtigall zuschlägt, 1974 Spott zum Gruße. ... In den 1980er Jahren wurde Scheibner mit der satirischen Fernsehsendung ...scheibnerweise des NDR Fernsehens bundesweit bekannt, geriet damit aber auch immer mehr in das Visier derjenigen, die sich von seinen Satiren angegriffen fühlten. Zu einem großen Teil wurden auch Umweltthemen aufgegriffen, beispielsweise der Nationalpark Wattenmeer, Autoabgase in Hamburg und Greenpeace (im Lied David Grünfried). ... Scheibner lebt mit seiner zweiten Frau Petra Verena Milchert und vier Töchtern in Hamburg-Ohlstedt. ... Aus: wikipedia-Hans_Scheibner Schlagworte: Humoresken, Humor, Humoristische Literatur, Satire, Satiren, Satirische Literatur, , Karikaturisten, Karikaturen, Karikatur, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Comic, Cartoon<br>Bestell-Nr.: 34403<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Scheibnerweise-Satiren-Mit-Zeichnungen-von-Walter-Wachsmuth-dtv-Nr-10047-Scheibner-Hans-3423100478,38620378-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Scheibnerweise-Satiren-Mit-Zeichnungen-von-Walter-Wachsmuth-dtv-Nr-10047-Scheibner-Hans-3423100478,38620378-buch<![CDATA[Die Insulaner.]]>https://www.buchfreund.de/Die-Insulaner-Neumann-Guenter,40856802-buchNeumann, Günter: Die Insulaner. Erste Auflage dieser Ausgabe. Berlin: Blanvalet Verlag, 1954 (Oktober). 79 Seiten. 19 x 12 cm. Roter Pappband ohne Schutzumschlag.Guter Zustand. - Günter Christian Ludwig Neumann (* 19. März 1913 in Berlin; † 17. Oktober 1972 in München) war ein vielfältig begabter deutscher Kabarettist, Texter, Komponist und Pianist. Leben: Ab 1929 wirkte er als Klavierhumorist beim Kabarett der Komiker, später bei der Katakombe. 1948 gründete er in West-Berlin das Nachkriegskabarett Die Insulaner, das eine beliebte Sendung im Berliner Rundfunksender RIAS wurde und später auch im Deutschen Fernsehen gezeigt wurde und vor allem die Ost-West-Auseinandersetzung mit der „Insellage“ West-Berlins (daher der Name) zum Thema hatte. Curt Flatow sagte einmal über ihn in einer Laudatio: „Er ist nicht nur in Berlin geboren, er ist auch der geborene Berliner. Mit seinen Insulaner-Sendungen hat er etwas fertiggebracht, für das wir ihm Dank schulden. Er hat Berlin lachen lassen, über Zustände, über die wir eigentlich hätten weinen müssen […]“ Die Sendungen gehören zu den letzten Höhepunkten des Rundfunks. Ernst Reuter zeichnete Günter Neumann mit der Freiheitsglocke aus. Neumann schrieb neben seiner Kabaretttätigkeit auch Filme und übersetzte das Musical Kiss Me, Kate ins Deutsche. Ab und an machte er auch Beiträge für Die Rückblende. Für Hans Rosenthals Dalli Dalli-Sendungen schrieb er die umrahmenden Chansons. ... Aus: wikipedia-org-G%C3%BCnter_Neumann_(Kabarettist) Schlagworte: Deutsche Literatur der 50-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften,<br>Bestell-Nr.: 37784<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Insulaner-Neumann-Guenter,40856802-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Insulaner-Neumann-Guenter,40856802-buch