<![CDATA[Ethnologie von BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR Florian Achthaler]]>BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR , Florian Achthaler, Nordendstr. 15, 80799, Münchenhttps://www.buchfreund.de/Bouquinist-GbRde-deCopyright 2003-2019 w+h GmbHEthnologieWed, 06 Feb 2019 23:00:04 +0100https://www.buchfreund.deglaesser@whsoft.de (Stefan Gl垥r)60<![CDATA[La pensée sauvage. Mit einem Vorwort (Préface) des Verfassers. Deutscher Titel: Das wilde Denken. Appendice. Mit einer Bibliographie, Personen- und Sachregister (Index).]]>https://www.buchfreund.de/La-pense-sauvage-Mit-einem-Vorwort-Prface-des-Verfassers-Deutscher-Titel-Das-wilde-Denken-Appendice-Mit-einer-Bibliographie-Personen-und-Sachregister-Index-Levi-Strauss-Claude-3518076140,92136896-buchLevi-Strauss, Claude: La pensée sauvage. Mit einem Vorwort (Préface) des Verfassers. Deutscher Titel: Das wilde Denken. Appendice. Mit einer Bibliographie, Personen- und Sachregister (Index). Paris: Librairie Plon, 1969. ii, 393 (5) Seiten mit Illustrationen und graphischen Darstellungen. Avec 24 illustrations dans le texte. 17,8 cm. Blaues Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln. ISBN: 3518076140Guter Zustand. Einbandrücken minimal ausgehelllt. 'Das, was ich als Wildes Denken zu definieren versucht habe, läßt sich nicht als spezifisch wem auch immer zuschreiben, sei es nun irgendein Teil oder ein Typus der Zivilisation. Es hat überhaupt keinen prädikativen Charakter. Ich würde vielmehr sagen, daß ich mit dem Wilden Denken das System der Postulate und Axiome bezeichne, die zur Begründung eines Codes nötig sind, der es gestatten würde, unter dem geringsten möglichen Verlust das andere in das unsere und umgekehrt zu übersetzen, also die Gesamtheit der Bedingungen, unter denen wir einander am besten verstehen können; dabei bleibt natürlich stets ein Rest.'' - Claude Lévi-Strauss [klo?d levi'st?o?s] (* 28. November 1908 in Brüssel; † 30. Oktober 2009 in Paris) war ein französischer Ethnologe. Er gilt als Begründer des ethnologischen Strukturalismus. ... Werk - Strukturalismus: Die Begründung des französischen Strukturalismus wird oft datiert auf das Erscheinen von Lévi-Strauss’ Analyse von Verwandtschaftssystemen 1949. Die Grundidee ist: ein durch Heiratsregeln gesteuertes Tauschsystem ersetzt natürliche Verwandtschaften durch soziale Allianz mittels reziproker Verpflichtung. Heiratsregeln werden unterschieden nach Heiratsgeboten (die Gesellschaft empfiehlt, aus welcher Gruppe geheiratet werden soll) und Heiratsverboten (es ist nur vorgeschrieben, aus welcher Gruppe nicht geheiratet werden darf).[4][5] Das signifikant häufigste Vorkommen einer bestimmten Form des „Frauentauschs“ kann dabei, so die These, durch deren bevorzugte systematische Stellung erklärt werden. Es handelt sich um die Kreuzkusinenheirat, die Heirat eines Mannes mit der matrilateralen Kreuzkusine (der Tochter des Mutterbruders). Diese erzeuge die stabilsten gesellschaftlichen Verhältnisse. Die Heirat ist nah genug, damit die Pflicht sozial wirken kann, aber weit genug weg, damit das Inzesttabu gewahrt bleibt. Damit ist der Avunculus, der Mutterbruder (Oheim), besonders bedeutsam. Dieser Punkt wurde u. a. von Pierre Bourdieu kritisiert, der empirisch in Nordafrika diesen Heiratsfall als nur einen unter vielen ausmachte. So kam z. B. die Heirat mit der matrilateralen Parallelkusine (der Tochter der Mutterschwester) in seiner Stichprobe häufiger vor. Die Orientierung an gesellschaftlichen Tauschprozessen hat einen Vorläufer in Marcel Mauss. ... Anthropologie und Kulturwissenschaft: Lévi-Strauss verglich die Beziehung zwischen der Linguistik und der Sprache mit dem Verhältnis zwischen Ethnologie und der Kultur und postulierte die Übertragbarkeit von linguistischen Konstrukten auf die Ethnologie. Die Kultur verhalte sich wie die Sprache: Nur ein Außenstehender könne die ihr zugrunde liegenden Regeln und Strukturen erkennen und interpretieren. 1958 veröffentlicht Lévi-Strauss seine Aufsatzsammlung zur „Strukturalen Anthropologie“. Wie in seiner Studie zu den Heiratsbeziehungen legt er dabei die Methode zugrunde, sich an systematischen Strukturen zu orientieren, bei welchen es nur auf das Gefüge der Relationen ankommt, so dass diese auch auf völlig andere Elemente übertragbar sind. In ähnlicher Weise hatte der Prager Strukturalismus von Jakobson und anderen vertreten, dass die Elemente, welche die Phonologie untersucht, ihren Sinn nicht aus sich selbst, sondern durch das sie ordnende System gewinnen. Ziel des Anthropologen sei, durch Analyse kultureller Phänomene mittelbar die kognitiven Strukturen menschlichen Denkens zu verstehen und die universalen Denkprinzipien in den verwendeten Klassifikationen und Bedeutungssystemen herauszuarbeiten. Seine anthropologischen Studien machten ihn zu einem vehementesten Kritiker des religiösen Totemismus: In den vielfältigen Formen mythischer Mensch-Tier-Beziehungen sah er lediglich soziale Aspekte. Die verschiedenen spirituellen „Schutzgeist“-Vorstellungen müssten von totemistischen Konzepten getrennt betrachtet werden. ... Mythenanalyse: Die Mythenanalyse von Claude Lévi-Strauss wird vor allem im ersten Band der Mythologiques (dt. Mythologica I. Das Rohe und das Gekochte) dargestellt. In dem Werk weist er nach, dass die strukturale Analyse auch auf dem Gebiet der Mythenforschung mit Erfolg angewendet werden kann. Seine Untersuchungen zeigen, dass die nach den Mythen der primitiven Gesellschaften gebauten Modelle als Umwandlungen oder Transformationen anderer Mythenmodelle gebildet werden und dass diese Modelle insgesamt eine Struktur bilden.[7] In den Mythologiques versucht Lévi-Strauss, von einem bestimmten Mythos der Bororos ausgehend, die Gesamtheit der präkolumbianischen Mythen zu erklären. Laut Lévi-Strauss bestehen Mythen aus Einheiten (Mythemen), die nach noch unbestimmten Regeln arrangiert sind. Diese Einheiten können in Gegensatzbeziehungen treten, welche ihrerseits die Basis von Denkstrukturen darstellen. Durch Analyse von Mythen sollen die grundlegenden Strukturen menschlichen Denkens erhoben werden. Da Mythen ihrerseits ein Produkt ihrer Kultur sind, repräsentieren sie zunächst diejenigen Denkgesetze, welche ihre Kultur prägen. Mittelbar aber seien auch diese ihrerseits durch die Struktur und die Wirkungsweise des menschlichen Gehirns bestimmt, da diese Denkstrukturen alle menschlichen Ausdrucksformen prägen. Konkret untersuchte Lévi-Strauss verschiedene Mythen Nord- und Südamerikas, verglich sie miteinander und bildete Hypothesen über deren „innere Ordnung“. Seine Analysen schlagen verschiedene „Shortscripts“ als Grundmuster vor, „Typen“ der Struktur von Geschichten, die immer wieder variiert vorkommen. ... Aus: wikipedia-Claude_Lévi-Strauss Schlagworte: Reiseliteratur, Reisebeschreibungen, Reisetagebuch, Strukturalismus, Reiseschilderungen, Ethnic Studies, Ethnopsychoanalyse, Reiseroman, Ethnologe, Anthropologie, Völkerkunde, Reisebericht Reiseberichte, Reisen, Indianer, Ethnolinguistik, Ethnologie, Reiseerzählung, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Volksglaube, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Archetypen, Livre est ecrit en francais.<br>Bestell-Nr.: 63167<br>Preis: 23,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/La-pense-sauvage-Mit-einem-Vorwort-Prface-des-Verfassers-Deutscher-Titel-Das-wilde-Denken-Appendice-Mit-einer-Bibliographie-Personen-und-Sachregister-Index-Levi-Strauss-Claude-3518076140,92136896-buch">Bestellen</a>Wed, 06 Feb 2019 23:00:04 +0100https://www.buchfreund.de/La-pense-sauvage-Mit-einem-Vorwort-Prface-des-Verfassers-Deutscher-Titel-Das-wilde-Denken-Appendice-Mit-einer-Bibliographie-Personen-und-Sachregister-Index-Levi-Strauss-Claude-3518076140,92136896-buch<![CDATA[Das Labyrinth der Einsamkeit. Essay. Aus dem Spanischen und mit einer Einführung von Carl Heupel. Originaltitel: El laberinto de la soledad. - (=Bibliothek Suhrkamp, BS 404).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Labyrinth-der-Einsamkeit-Essay-Aus-dem-Spanischen-und-mit-einer-Einfuehrung-von-Carl-Heupel-Originaltitel-El-laberinto-de-la-soledad-Bibliothek-Suhrkamp-BS-404-Paz-Octavio-3518014048,91878058-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/63035.jpg" title="Das Labyrinth der Einsamkeit."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/63035_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Paz, Octavio: Das Labyrinth der Einsamkeit. Essay. Aus dem Spanischen und mit einer Einführung von Carl Heupel. Originaltitel: El laberinto de la soledad. - (=Bibliothek Suhrkamp, BS 404). 10. Auflage Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1996. 219 (13) Seiten.18,3 cm. Schutzumschlag: Willy Fleckhaus. Grauer Pappband mit goldgeprägten Rückentiteln ohne Schutzumschlag. ISBN: 3518014048Sehr guter Zustand. - ... Mit etwa zweihundert Druckseiten ist El laberinto de la soledad deutlich länger als andere Gattungsbeispiele. Die acht Essays und das Appendix verbindet ein Repertoire wiederkehrender Motive (Masken, Spiegelbilder, Odyssee) und Themen (Identität, Einsamkeit, Tod). Die Eigenarten des mexikanischen Nationalcharakters illustriert Paz anhand von Beispielen, die er sowohl der mexikanischen Populärkultur (Schimpfwörter, sexistische Wortspiele, Volkslieder) wie auch der Hochkultur (Lyrik, Philosophie) entnimmt. Einer Hierarchie von E- und U-Kultur verweigert sich der Text, weil Beispiele aus beiden Bereichen eine veranschaulichende Wirkung haben und so gleichberechtigt nebeneinander stehen. Ein zentrales Motiv des Essays ist der dialektische Bezug zwischen Individuum und Gemeinschaft, der auch in der Erzählperspektive wiederzufinden ist: Paz wechselt immer wieder zwischen dem Blickwinkel des subjektiven, essayistischen Ichs, das durch Formeln wie „recuerdo que...“ (“ich erinnere mich, dass...”) ins Bewusstsein gerufen wird, und einem kollektivierenden Sprechen in der ersten Person Plural. Diese Sprechweise suggeriert Gemeinschaft und stellt sie zugleich performativ her. Diese Gemeinschaft ist indessen ein flüchtiger, vorübergehender Zustand, den der Mexikaner besonders auf Volksfesten sucht. Die verschiedenen Betäubungspraktiken (Alkohol, Sex, Drogen) können jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Mensch alleine geboren wird und alleine stirbt. Die Auseinandersetzung mit dem Tod, der „gran boca vacía“, geschieht an der Oberfläche des mexikanischen Bewusstseins. Einen besonderen Stellenwert räumt Paz hierbei Volksfesten wie dem Día de los Muertos ein, der jedes Jahr am 2. November begangen wird. Prä-christliche Bräuche und mythische Zeitkonzeptionen erlauben während solcher Feste ein anderes Gemeinschaftserlebnis. Das Motiv der Maske übernimmt in diesem Zusammenhang eine wichtige Funktion. Sie erlaubt es, die Einsamkeit zumindest temporär zu überwinden. Seine politische Dimension bezieht der Essay aus der historischen Verwurzelung der Analyse. Von der traumatischen Urszene, der Eroberung des Aztekenreichs durch die spanischen Kolonialisten, führt für Paz ein direkter Weg in die Gegenwart mexikanischer Zuwanderer in amerikanischen Großstädten. Rezeption: Während Paz’ Essaybände ebenso wie seine Lyrik jeweils schnell in alle großen europäischen Sprachen übersetzt wurden, blieb er in seinem Land auch nach der Verleihung des Nobelpreises für Literatur ein umstrittener Autor, der gleichermaßen von der politisch Linken für seine frühe Kritik am Stalinismus und politisch Konservativen für seine Darstellung Sor Juana de la Cruz als Poetin und Frau kritisiert wurde. Paz’ Essays wurden indessen nicht nur in Lateinamerika viel gelesen, sondern auch in der nordamerikanischen Essayistik etwa von Eliot Weinberger produktiv rezipiert. ... Aus: wikipedia-Das_Labyrinth_der_Einsamkeit- Octavio Paz Lozano Hören?/i(* 31. März 1914 in Mixcoac, heute Mexiko-Stadt; † 20. April 1998 in Mexiko-Stadt) war ein mexikanischer Schriftsteller und Diplomat. Er erhielt 1990 den Nobelpreis für Literatur. Leben: Octavio Paz trat 1945 in den diplomatischen Dienst Mexikos ein. Er war bis 1962 in Frankreich tätig, wo er unter anderem mit Pablo Neruda zusammenarbeitete. In dieser Zeit entstand Das Labyrinth der Einsamkeit, eine Erforschung der mexikanischen und lateinamerikanischen Identität. Ein surrealistischer Einfluss auf sein Werk ergab sich unter anderem durch die Zusammenarbeit mit André Breton und Benjamin Péret. Im Spanischen Bürgerkrieg kämpfte Paz auf der Seite der Republikaner. 1962 wurde Paz mexikanischer Botschafter in Indien. 1968 legte er die diplomatische Laufbahn aus Protest gegen das Massaker von Tlatelolco nieder. 1982 eröffnete Paz in West-Berlin das Festival Horizonte Festival der Weltkulturen (Nr.2, 1982), gemeinsam mit dem damaligen Regierenden Bürgermeister von Berlin, Richard von Weizsäcker. Paz wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, zum Beispiel mit dem Jerusalempreis für die Freiheit des Individuums in der Gesellschaft (1977), dem Premio Cervantes (1981), dem Neustadt International Prize for Literature,, dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels [1] (1984) und dem Nobelpreis für Literatur (1990). Zu seinen bedeutendsten lyrischen Werken zählen Piedra de sol (Sonnenstein) aus den 50er Jahren, ein Werk, das hinsichtlich seiner Wirkung auf die lateinamerikanische Literatur mit der Wirkung von T. S. Eliots The waste land auf die englischsprachige Literatur verglichen wird, Blanco (Weiß) aus den 60er Jahren und Pasado en claro (Von der Kladde zur Klarheit) aus den 70er Jahren. Diese drei genannten Werke sind unter dem Titel Die großen Gedichte auch auf Deutsch erschienen. ... Aus: wikipedia-Octavio_Paz Schlagworte: magischer Realismus, Mexiko, Wissenschaft und Kultur allgemein, Soziologie, Gesellschaft, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, mexikanische Literatur, Mexiko, Kulte, Essayistik, Essays, Lateinamerikanische Literatur, Todessehnsucht, Tod, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Südamerikanische Literatur, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretationen, Literaturkanon, Literatursoziologie, Sprachwissenschaft, Hermeneutik<br>Bestell-Nr.: 63035<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Labyrinth-der-Einsamkeit-Essay-Aus-dem-Spanischen-und-mit-einer-Einfuehrung-von-Carl-Heupel-Originaltitel-El-laberinto-de-la-soledad-Bibliothek-Suhrkamp-BS-404-Paz-Octavio-3518014048,91878058-buch">Bestellen</a>Mon, 14 Jan 2019 22:00:54 +0100https://www.buchfreund.de/Das-Labyrinth-der-Einsamkeit-Essay-Aus-dem-Spanischen-und-mit-einer-Einfuehrung-von-Carl-Heupel-Originaltitel-El-laberinto-de-la-soledad-Bibliothek-Suhrkamp-BS-404-Paz-Octavio-3518014048,91878058-buch<![CDATA[Yoga und Buddhismus. Indische Sphären. Durchgesehen von Stefan Zimmer. Die Aufsätze dieses Bandes erschienen zuerst zwischen 1925 und 1932 in der Zeitschrift "Corona". - (=insel-taschenbuch, it 45).]]>https://www.buchfreund.de/Yoga-und-Buddhismus-Indische-Sphaeren-Durchgesehen-von-Stefan-Zimmer-Die-Aufsaetze-dieses-Bandes-erschienen-zuerst-zwischen-1925-und-1932-in-der-Zeitschrift-Corona-insel-taschenbuch-it-45-Zimmer-Heinric,91713944-buchZimmer, Heinrich: Yoga und Buddhismus. Indische Sphären. Durchgesehen von Stefan Zimmer. Die Aufsätze dieses Bandes erschienen zuerst zwischen 1925 und 1932 in der Zeitschrift "Corona". - (=insel-taschenbuch, it 45). 18. - 20. Tausend. 3. Auflage Frankfurt am Main, Insel-Verlag, 1982. 277 (11) Seiten und 6 Blatt mit 12 Abbildungen. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus. 17,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3458017453Guter Zustand. Mystisches Denken und die Sprache der Sinnbilder weihen ein in die Welt hinter der alltäglichen Wahrnehmung der Maya. Frühe Seher zeigen eine unerschöpfliche Quelle von Gesichten. Alte Götter-Mythen, Puranas, Gott Vishnu und seine Avatare, Fisch, Schildkröte und Eber, Weltentstehung, Quirlung des Milchmeeres, Narasimha, Trivikrama, Rama mit dem Beil, Gott Rama, Savitri, Krishna und Rama, fünftes Haupt von Brahma, Kriegsgott, Shiva, die Große Göttin. Die Sanskrit-Originale der hier gebotenen Mythen stehen überwiegend in den Puranas (Matsya-Purana, Brahma-Purana, Narasimha-Purana, die Schiwa-Mythen im Kurma-Purana, die Göttin im Markandaya-Purana). Ein Meisterwerk des großen Indologen Heinrich Zimmer. Schlagworte: Religionsphilosophie, Kulturanthropologie, Indische Philosophie, Ethnic Studies, Religiöse Themen, Religiösität, Weltanschauungen, Weltbild Weltbilder, Kunst, Indien, Indische Literatur, Religion, Religionsgeschichte, Yoga, Ethnologie, Indologie, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Religiöses Leben, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Religionswissenschaften, Theologie, Atheismus, Religionswissenschaft, Kulturelle Evolution, Religiöse Literatur, Religiöse Entwicklung, Religionssoziologie, Weltreligionen, Religionen Asiens, Buddhismus/ Buddha/ Hinduismus, Asien Religion, Indische Kultur, Orientalistik, Indien, Asien, Indologie, Südasien, Inder, Kultur Indiens, Mythologie, Götter, Mythen, Religion, Mythos, Lebenshilfe, Religionsphilosophie, Lebenskunst, Meditation, Religionswissenschaften, Spiritualität, Indische Philosophie, Religiöse Themen, Weisheit, Erleuchtung, Indien, Indische Literatur, Esoterik, Religion, Yoga, Lebensfreude, Religiöses Leben, Religionswissenschaft<br>Bestell-Nr.: 62990<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Yoga-und-Buddhismus-Indische-Sphaeren-Durchgesehen-von-Stefan-Zimmer-Die-Aufsaetze-dieses-Bandes-erschienen-zuerst-zwischen-1925-und-1932-in-der-Zeitschrift-Corona-insel-taschenbuch-it-45-Zimmer-Heinric,91713944-buch">Bestellen</a>Wed, 09 Jan 2019 23:00:01 +0100https://www.buchfreund.de/Yoga-und-Buddhismus-Indische-Sphaeren-Durchgesehen-von-Stefan-Zimmer-Die-Aufsaetze-dieses-Bandes-erschienen-zuerst-zwischen-1925-und-1932-in-der-Zeitschrift-Corona-insel-taschenbuch-it-45-Zimmer-Heinric,91713944-buch<![CDATA[Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses. Aus dem Amerikanischen von Helmut Degner. Originaltitel: Bury my heart at Wounded Knee. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einer Bibliographie. Mit einem Register. Landkarte: W. Bromage.]]>https://www.buchfreund.de/Begrabt-mein-Herz-an-der-Biegung-des-Flusses-Aus-dem-Amerikanischen-von-Helmut-Degner-Originaltitel-Bury-my-heart-at-Wounded-Knee-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einer-Bibliographie-Mit-einem-Reg,85917013-buchBrown, Dee Alexander: Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses. Aus dem Amerikanischen von Helmut Degner. Originaltitel: Bury my heart at Wounded Knee. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einer Bibliographie. Mit einem Register. Landkarte: W. Bromage. 4. Auflage. 41. - 50. Tausend. Hamburg, Hoffmann und Campe Verlag, [1972]. 450 (2) Seiten mit vielen Illustrationen und Noten. Schutzumschlag und Einband: Jan Buchholz und Reni Hinsch. 22,5 cm. Rotes Leinen mit Karten auf den Vorsätzen und Schutzumschlag. ISBN: 3455007201Guter Zustand. Schutzumschlag mit Randläsuren. Kopfschnitt fleckig. - Dee Brown, Bibliothekar an der University of Illinois und einer der besten Kenner des Wilden Westens, schrieb diese Geschichte der stolzen und einst mächtigen Stämme, der Sioux, Cheyennes, Comanchen, Navajos, Apachen und vieler anderer- eines der wichtigsten und besten Bücher über die Geschichte der Indianer und eine Entglorifizierung der Besiedelung des Wilden Westens. - Indianer ist die im Deutschen verbreitete Sammelbezeichnung für die Ureinwohner Amerikas, also die Menschen, die den Kontinent bereits vor der 1492 einsetzenden Kolonisierung durch Europäer besiedelt hatten. Nicht eingeschlossen sind dabei die Inuit und andere Völker der arktischen Gebiete sowie der amerikanischen Pazifikinseln. Die Vorfahren der Indianer sind in frühgeschichtlicher Zeit von Asien und möglicherweise auch von anderen Kontinenten nach Amerika gelangt und haben dort eine Vielzahl von Kulturen und Sprachen entwickelt. Indianer ist eine Fremdbezeichnung durch die Kolonialisten, eine entsprechende Selbstbezeichnung der extrem unterschiedlichen weit über zweitausend Gruppen existiert nicht. Allerdings gibt es übergreifende Begriffe in Kanada, in den USA sowie im ehemals spanischen und im portugiesischen Teil Amerikas. Die Vorfahren der heutigen Indianer gelten als die ersten menschlichen Bewohner Amerikas, während die Inuit hier erst Jahrtausende später siedelten. Sie entwickelten zunächst die mitgebrachten Jäger- und Sammlerkultur fort, lebten bald überwiegend von Landsäugetieren wie Bisons, Karibus oder Guanacos, aber auch Nandus. Sie befuhren aber auch bereits im 10. Jahrtausend v. Chr. den Pazifik entlang der Küste. Der Gebrauch von Keramik, verschiedene Formen des Ackerbaus, wie etwa der vor 4000 v. Chr. einsetzende Anbau von Kürbissen, und abgestufte Sesshaftigkeit sowie sehr früher Fernhandel kennzeichneten die Kulturen im Norden des Kontinents, während im Süden regional Bewässerungswirtschaft zu höheren Erträgen und vor 3000 v. Chr. zu städtischen Kulturen führte, die nach Norden bis an den Mississippi und in den Süden Kanadas ausstrahlten. Daneben existierten weiterhin Wildbeuterkulturen, die die Landschaft allerdings in viel größerem Ausmaß nutzten und veränderten, als lange angenommen. Innerhalb weniger Jahrzehnte vernichteten vor allem Spanier die Großreiche Mittel- und Südamerikas. Noch zerstörerischer wirkten sich allerdings die von den Europäern unbewusst eingeschleppten Krankheiten aus, die, oftmals ohne direkten Kontakt mit den Eindringlingen, ganze Regionen entvölkerten. In Nordamerika gerieten die Indianer ab 1600 nach und nach in die Minderheit, da ihre Zahl rapide abnahm, während die der Zugewanderten zunahm. Dieser Prozess dauerte bis in das 19. und frühe 20. Jahrhundert an, und kehrt sich an manchen Orten derzeit um. Nur in einigen Gebieten besonders hoher Bevölkerungsdichte, wie in Bolivien und im Süden Mexikos befinden sich Indianer in der Mehrheit. Die meisten Staaten versuchten durch gezielte Assimilationspolitik – vor allem durch Einweisung der Kinder in Internate und durch Versuche, die Indianer zu Bauern zu machen – die als minderwertig betrachteten Kulturen und Sprachen auszulöschen, und lösten damit die Politik von Verdrängung, Absonderung in Reservaten, Zwangsumsiedlung und Segregation partiell ab, ohne sie ganz aufzugeben. Heute stellt für ihre Kulturen, die oftmals stark an ihre natürliche Umgebung gebunden sind, vor allem die Politik der Entwicklung und Industrialisierung sowie der Ausbeutung von Bodenschätzen eine Gefahr dar, gegen die sich die Betroffenen zur Wehr setzen. Die Traumatisierungsfolgen sind lange unterschätzt oder ignoriert worden, seit Ende des 20. Jahrhunderts haben sich Kirchen und inzwischen einige Regierungen für Misshandlungen und Kulturvernichtung entschuldigt, in Bolivien regiert eine von einem Indio geführte Partei. Zudem bieten ihnen inzwischen Ausbildung und Bildung sowie die Beherrschung der Kolonialistensprachen Partizipationsmöglichkeiten und die Fertigkeiten, vertragliche und politische Rechte auch durchzusetzen. ... Aus wikipedia-Indianer Schlagworte: Amerikanische Politik, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Indianerliteratur, Völkerrecht, Americana, Amerikanistik, Nordamerika, Krieg, Frieden, Militär, Waffen Geschichte, Archäologie, Archiv, Indianerstämme, Wilder Westen, Völkerkunde, Amerika, Amerikanische Geschichte, Kolonialgeschichte, Indianer, Vereinigte Staaten von Amerika / Geschichte, Ethnologie, Amerikaner, Diskriminierung, Völkermord, Volk, Amerikanische Gesellschaft, Häuptling Häuptlinge, Indianergeschichte, Pioniergeschichte, Indianerkriege, Little Big Horn, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Religion, Völkermord<br>Bestell-Nr.: 59837<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Begrabt-mein-Herz-an-der-Biegung-des-Flusses-Aus-dem-Amerikanischen-von-Helmut-Degner-Originaltitel-Bury-my-heart-at-Wounded-Knee-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einer-Bibliographie-Mit-einem-Reg,85917013-buch">Bestellen</a>Tue, 04 Dec 2018 22:01:08 +0100https://www.buchfreund.de/Begrabt-mein-Herz-an-der-Biegung-des-Flusses-Aus-dem-Amerikanischen-von-Helmut-Degner-Originaltitel-Bury-my-heart-at-Wounded-Knee-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einer-Bibliographie-Mit-einem-Reg,85917013-buch<![CDATA[Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses. Aus dem Amerikanischen von Helmut Degner. Originaltitel: Bury my heart at Wounded Knee. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einer Bibliographie. Mit einem Register.]]>https://www.buchfreund.de/Begrabt-mein-Herz-an-der-Biegung-des-Flusses-Aus-dem-Amerikanischen-von-Helmut-Degner-Originaltitel-Bury-my-heart-at-Wounded-Knee-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einer-Bibliographie-Mit-einem-Reg,91329899-buchBrown, Dee Alexander: Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses. Aus dem Amerikanischen von Helmut Degner. Originaltitel: Bury my heart at Wounded Knee. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einer Bibliographie. Mit einem Register. 8. Auflage. 167. - 181. Tausend München : Droemer-Knaur Verlag, [1976]. 447 (1) Seiten mit 50 Illustrationen und Noten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3426033518Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Dee Brown, Bibliothekar an der University of Illinois und einer der besten Kenner des Wilden Westens, schrieb diese Geschichte der stolzen und einst mächtigen Stämme, der Sioux, Cheyennes, Comanchen, Navajos, Apachen und vieler anderer- eines der wichtigsten und besten Bücher über die Geschichte der Indianer und eine Entglorifizierung der Besiedelung des Wilden Westens. Schlagworte: Amerikanische Politik, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Indianerliteratur, Völkerrecht, Americana, Amerikanistik, Nordamerika, Indianerstämme, Wilder Westen, Völkerkunde, Amerika, Amerikanische Geschichte, Kolonialgeschichte, Indianer, Vereinigte Staaten von Amerika / Geschichte, Ethnologie, Amerikaner, Diskriminierung, Völkermord, Volk, Amerikanische Gesellschaft, Häuptling Häuptlinge, Indianergeschichte, Pioniergeschichte, Indianerkriege, Little Big Horn, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Religion, Cheyenne<br>Bestell-Nr.: 62772<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Begrabt-mein-Herz-an-der-Biegung-des-Flusses-Aus-dem-Amerikanischen-von-Helmut-Degner-Originaltitel-Bury-my-heart-at-Wounded-Knee-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einer-Bibliographie-Mit-einem-Reg,91329899-buch">Bestellen</a>Tue, 04 Dec 2018 22:01:08 +0100https://www.buchfreund.de/Begrabt-mein-Herz-an-der-Biegung-des-Flusses-Aus-dem-Amerikanischen-von-Helmut-Degner-Originaltitel-Bury-my-heart-at-Wounded-Knee-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einer-Bibliographie-Mit-einem-Reg,91329899-buch<![CDATA[Traumpfade. Roman. Aus dem Englischen von Anna Kamp. Originaltitel: The songlines. - (=Süddeutsche Zeitung - Bibliothek - 50 große Romane des 20. Jahrhunderts, ausgewählt von der Feuilletonredaktion der SZ - Band 37).]]>https://www.buchfreund.de/Traumpfade-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Anna-Kamp-Originaltitel-The-songlines-Sueddeutsche-Zeitung-Bibliothek-50-grosse-Romane-des-20-Jahrhunderts-ausgewaehlt-von-der-Feuilletonredaktion-der-SZ-Band-3,69069323-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/53438.jpg" title="Traumpfade."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/53438_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Chatwin, Bruce: Traumpfade. Roman. Aus dem Englischen von Anna Kamp. Originaltitel: The songlines. - (=Süddeutsche Zeitung - Bibliothek - 50 große Romane des 20. Jahrhunderts, ausgewählt von der Feuilletonredaktion der SZ - Band 37). Lizenzausgabe. München : Süddeutsche Zeitung GmbH SZ, 2004. 368 Seiten. 21,1 x 12,5 cm. Umschlaggestaltung und Layout: Eberhard Wolf. Schwarzer Pappband mit Schutzumschlag und illustrierten Vorsätzen. ISBN: 9783937793283Lesetipp des Bouquinisten! Sehr guter Zustand. Kopfschnitt mimimal fleckig. "Traumpfade ist ein phantastischer Irrgarten voller Anekdoten, Spekulationen und Beschreibungen, faszinierend und anrührend in einem." (New York Times Book Review.) - Arkady Wolschok, ein Australier russischer Herkunft, führt den Erzähler in die mysteriöse Welt der Aborigines ein. Der Kosmopolit mit Universitätsabschluss hat Java, Indien, Afghanistan und große Teile Europas bereist. Nun versucht er im trocken-heißen Nordterritorium Australiens beim Straßen- und Eisenbahnbau oder bei Ölbohrungen zu verhindern, dass die heiligen Stätten der Aborigines zerstört werden. - Charles Bruce Chatwin (13 May 1940 – 18 January 1989) was an English novelist and travel writer. He won the James Tait Black Memorial Prize for his novel On the Black Hill (1982). Married and bisexual, he was one of the first prominent men in Britain known to have contracted HIV and died of AIDS, although he hid the facts of his illness. Aus: en-wikipedia-Bruce_Chatwin Schlagworte: Australien, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Reiseliteratur, Reisebeschreibungen, Reisetagebuch, Reisereportagen, Reisejournalismus, Reiseschilderungen, Aborigines, Reisebericht Reiseberichte, Reisebücher, Reisen, Australien, Ortskunde Orts- und Landesgeschichte Orts- und Landeskunde, Kultur, Tourismus, Reiseführer, Geographie, Heimat- und Länderkunde, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Alice Springs, Belletristik, Literaturtheorie, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Reiseschriftsteller<br>Bestell-Nr.: 53438<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Traumpfade-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Anna-Kamp-Originaltitel-The-songlines-Sueddeutsche-Zeitung-Bibliothek-50-grosse-Romane-des-20-Jahrhunderts-ausgewaehlt-von-der-Feuilletonredaktion-der-SZ-Band-3,69069323-buch">Bestellen</a>Fri, 24 Aug 2018 22:01:28 +0200https://www.buchfreund.de/Traumpfade-Roman-Aus-dem-Englischen-von-Anna-Kamp-Originaltitel-The-songlines-Sueddeutsche-Zeitung-Bibliothek-50-grosse-Romane-des-20-Jahrhunderts-ausgewaehlt-von-der-Feuilletonredaktion-der-SZ-Band-3,69069323-buch<![CDATA[Traumpfade. Roman = The songlines. Aus dem Englischen von Anna Kamp. - (=Fischer-Taschenbücher, 10364).]]>https://www.buchfreund.de/Traumpfade-Roman-The-songlines-Aus-dem-Englischen-von-Anna-Kamp-Fischer-Taschenbuecher-10364-Chatwin-Bruce-3596103649,39996811-buchChatwin, Bruce: Traumpfade. Roman = The songlines. Aus dem Englischen von Anna Kamp. - (=Fischer-Taschenbücher, 10364). 61. - 110. Tausend. Lizenz des Hanser-Verlags. Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1992. 393 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596103649Mit einer Widmung auf dem Vorsatz. Guter Zustand. - Arkady Wolschok, ein Australier russischer Herkunft, führt den Erzähler in die mysteriöse Welt der Aborigines ein. Der Kosmopolit mit Universitätsabschluss hat Java, Indien, Afghanistan und große Teile Europas bereist. Nun versucht er im trocken-heißen Nordterritorium Australiens beim Straßen- und Eisenbahnbau oder bei Ölbohrungen zu verhindern, dass die heiligen Stätten der Aborigines zerstört werden. - Charles Bruce Chatwin (13 May 1940 – 18 January 1989) was an English novelist and travel writer. He won the James Tait Black Memorial Prize for his novel On the Black Hill (1982). Married and bisexual, he was one of the first prominent men in Britain known to have contracted HIV and died of AIDS, although he hid the facts of his illness. Aus: en-wikipedia-Bruce_Chatwin Schlagworte: Australien, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Reiseliteratur, Reisebeschreibungen, Reisetagebuch, Reisereportagen, Reisejournalismus, Reiseschilderungen, Aborigines, Reisebericht Reiseberichte, Reisebücher, Reisen, Australien, Ortskunde Orts- und Landesgeschichte Orts- und Landeskunde, Kultur, Tourismus, Reiseführer, Geographie, Heimat- und Länderkunde, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, , Aborigines, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 36392<br>Preis: 3,40 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Traumpfade-Roman-The-songlines-Aus-dem-Englischen-von-Anna-Kamp-Fischer-Taschenbuecher-10364-Chatwin-Bruce-3596103649,39996811-buch">Bestellen</a>Fri, 24 Aug 2018 22:01:28 +0200https://www.buchfreund.de/Traumpfade-Roman-The-songlines-Aus-dem-Englischen-von-Anna-Kamp-Fischer-Taschenbuecher-10364-Chatwin-Bruce-3596103649,39996811-buch<![CDATA[Lacandonen: Ausstellung Winter 1977/78. Museum für Völkerkunde. - (=Interim Nr. 2).]]>https://www.buchfreund.de/Lacandonen-Ausstellung-Winter-1977-78-Museum-fuer-Voelkerkunde-Interim-Nr-2-Mayer-Josef,40286154-buchMayer, Josef: Lacandonen: Ausstellung Winter 1977/78. Museum für Völkerkunde. - (=Interim Nr. 2). Erstausgabe Frankfurt am Main: Kulturdezernat der Stadt Frankfurt am Main, 1978. 29 Seiten. 21 x 21 cm. Illustrierte Originalbroschur. Bildbändchen. Hochglanzpapier.Guter Zustand. Schlagworte: Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen,<br>Bestell-Nr.: 36809<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Lacandonen-Ausstellung-Winter-1977-78-Museum-fuer-Voelkerkunde-Interim-Nr-2-Mayer-Josef,40286154-buch">Bestellen</a>Sat, 04 Aug 2018 22:00:49 +0200https://www.buchfreund.de/Lacandonen-Ausstellung-Winter-1977-78-Museum-fuer-Voelkerkunde-Interim-Nr-2-Mayer-Josef,40286154-buch<![CDATA[Alte Strickkunst. 120 volkstümliche Muster zum Nachstricken für Janker, Pullover und Strümpfe. Fotos von Angelika und Albrecht Gierl. Die Vorlagen zu den Farbtafeln zeichnete Ilse Schwaiger. Mit einer Einleitung der Verfasserin. Mit einem Literaturverzeichnis.]]>https://www.buchfreund.de/Alte-Strickkunst-120-volkstuemliche-Muster-zum-Nachstricken-fuer-Janker-Pullover-und-Struempfe-Fotos-von-Angelika-und-Albrecht-Gierl-Die-Vorlagen-zu-den-Farbtafeln-zeichnete-Ilse-Schwaiger-Mit-einer-E,89237150-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61517.jpg" title="Alte Strickkunst."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61517_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Gierl, Irmgard: Alte Strickkunst. 120 volkstümliche Muster zum Nachstricken für Janker, Pullover und Strümpfe. Fotos von Angelika und Albrecht Gierl. Die Vorlagen zu den Farbtafeln zeichnete Ilse Schwaiger. Mit einer Einleitung der Verfasserin. Mit einem Literaturverzeichnis. 14. - 20. Tausend. 3. Auflage München : Süddeutscher Verlag, 1981. 246 (2) Seiten mit einem Titelbild, mit zahlreichen Illustrationen und graphischen Darstellungen. 18 cm Brauner Pappband mit farbigen Vorsätzen ohne Schutzumschlag. ISBN: 9783799160681Sehr guter Zustand. Schlagworte: Stricken, Hauswirtschaft Strickkunst. Lebenshilfe, Hobby, Handarbeiten, Modezeichnungen, Handwerk, Haute Couture, Übungsbuch, Hausarbeit, Hausfrau, Lehrbücher, Mode, Modefotografie, Hauswirtschaft, Lehrbuch, Modell, Selbstunterricht, Haushalt, Basteln, Handarbeiten, Heimwerken, Lebensgestaltung, Modell, Übungen, Handarbeit, Muster, Modell, Übungen, Hobby, Kunsthandwerk, Anleitungsbücher, Ratgeber, Hauswirtschaft, Stricken, Lebensführung, Lebenskunst, Lebensfreude, Wellness, Ratgeber, Ratgeberliteratur, Anleitungsbücher, Muster <Dekor>, Geschenke, Stricken, Geschenk, Zeichnung, Technik, Tradition Bräuche, Volkstum, Nadeln<br>Bestell-Nr.: 61517<br>Preis: 13,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Alte-Strickkunst-120-volkstuemliche-Muster-zum-Nachstricken-fuer-Janker-Pullover-und-Struempfe-Fotos-von-Angelika-und-Albrecht-Gierl-Die-Vorlagen-zu-den-Farbtafeln-zeichnete-Ilse-Schwaiger-Mit-einer-E,89237150-buch">Bestellen</a>Sun, 24 Jun 2018 20:40:19 +0200https://www.buchfreund.de/Alte-Strickkunst-120-volkstuemliche-Muster-zum-Nachstricken-fuer-Janker-Pullover-und-Struempfe-Fotos-von-Angelika-und-Albrecht-Gierl-Die-Vorlagen-zu-den-Farbtafeln-zeichnete-Ilse-Schwaiger-Mit-einer-E,89237150-buch<![CDATA[Indische Sphären. Herausgegeben und mit einem Vorwort von L. H.-G. Der Band enthält die Aufsätze 'Der indische Mythos', 'Der Brauch der Fische', 'Yoga und Maya', 'Buddha'. - (=Gesammelte Werke, Fünfter Band).]]>https://www.buchfreund.de/Indische-Sphaeren-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-L-H-G-Der-Band-enthaelt-die-Aufsaetze-Der-indische-Mythos-Der-Brauch-der-Fische-Yoga-und-Maya-Buddha-Gesammelte-Werke-Fuenfter-Band-Zimmer-Heinr,88711298-buchZimmer, Heinrich: Indische Sphären. Herausgegeben und mit einem Vorwort von L. H.-G. Der Band enthält die Aufsätze 'Der indische Mythos', 'Der Brauch der Fische', 'Yoga und Maya', 'Buddha'. - (=Gesammelte Werke, Fünfter Band). 2. Auflage Zürich: Rascher Verlag, MCLXIII, 1963. 234 (2) Seiten mit 13 Tafeln. Umschlagentwurf: Karl Hablützel. 23,3 cm. Blaues Leinen mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln und mit Schutzumschlag.Sehr guter Zustand. Schutzumschlag mit Randläsuren. - Heinrich Robert Zimmer (* 6. Dezember 1890 in Greifswald; † 20. März 1943 in New Rochelle, New York) war ein deutscher Indologe. Er war Sohn des Indologen und Keltologen Heinrich Friedrich Zimmer (1851–1910). Leben und Werk: Zimmer studierte ab Herbst 1909 in Berlin Germanistik und Indologie und wurde dort 1914 bei Heinrich Lüders mit Studien zur Geschichte der Gotras promoviert. Nach vierjährigem Militärdienst im Ersten Weltkrieg setzte er 1919 seine Studien in Berlin fort, seit April 1919 als Assistent bei der Orientalischen Kommission der Preußischen Akademie der Wissenschaften. Im Juli 1920 habilitierte er sich an der Universität Greifswald und war dort zwei Jahre lang als Privatdozent für Indische Philologie tätig, bevor er im Sommer 1922 einen Lehrauftrag an der Universität Heidelberg annahm. Im Frühjahr 1926 wurde er dort zum ordentlichen Professor für Indologie ernannt. Seit 1928 war Zimmer mit Christiane, einer Tochter Hugos von Hofmannsthal, verheiratet. Im Zuge der nationalsozialistischen Rassengesetze wurde ihm sein Heidelberger Lehrstuhl 1938 wegen "nichtarischer Versippung" entzogen. 1939 emigrierte Zimmer nach England und hielt an der Oxford University Vorlesungen. 1940 übersiedelte er nach New York, wo er unter dem Namen Henry R. Zimmer publizierte und Gastvorträge hielt. Im März 1943 starb er dort an einer Lungenentzündung, wenige Wochen bevor er an der Columbia University einen Gastlehrstuhl für Indische Philosophie und Religion hätte übernehmen sollen. Zimmer pflegte persönliche Kontakte zu zahlreichen Intellektuellen seiner Zeit, u.a. zu Hermann Hesse, Thomas Mann, Emil Nolde, Carl Jacob Burckhardt und C. G. Jung, der Zimmers Arbeiten ebenso beeinflußte wie der britische Gelehrte John Woodroffe. Zimmer veröffentlichte zahlreiche Schriften zur indischen Philosophie und Mythologie. Gegenüber der streng philologischen Textinterpretation seiner Zeitgenossen fand Zimmer zu seinem Forschungsgegenstand einen eher persönlichen und psychologischen Zugang. ... Aus: wikipedia-Heinrich_Zimmer_(Indologe) Schlagworte: Philosophie, Yoga, Tantra , Cakra, Gestaltastronomie , Zahlensymbolik , Kundalini , Tantrismus, Spiritualität, Lebenskrisen, Religiöse Themen, Weisheit, Esoterik, Lebenskrise, Nichtchristliche Religion, Lebenssinn, Religionswissenschaften, Spiritualismus, Grenzerfahrungen, Rituale, Ritus, Riten, Grenzgebiete der Wissenschaft, Mysterien, Indien, Philosophiegeschichte, Religion, Religionsphilosophie, Kulturanthropologie, Indische Philosophie, Ethnic Studies, Religiöse Themen, Religiösität, Weltanschauungen, Weltbild Weltbilder, Kunst, Indien, Indische Literatur, Religion, Religionsgeschichte, Yoga, Ethnologie, Indologie, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Religiöses Leben, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Religionswissenschaften, Theologie, Atheismus, Religionswissenschaft, Kulturelle Evolution, Religiöse Literatur, Religiöse Entwicklung, Religionssoziologie, Weltreligionen, Östliche Weisheit, Anthropologie, Philosophische, Kulturanthropologie, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Geschichte, Religionskritik, Glaube, Vedanta-Lehre, religion orientalia Asiatica, Orientalistik, Asien, Südasien, Buddhismus / Buddha / Hinduismus, Mythologie, Götter, Mythen, Mythos, Altiranistik, Symbol, Kulte, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Sagen, Magisches Weltbild, Archetypen, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Illustrierte Bücher,<br>Bestell-Nr.: 61304<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Indische-Sphaeren-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-L-H-G-Der-Band-enthaelt-die-Aufsaetze-Der-indische-Mythos-Der-Brauch-der-Fische-Yoga-und-Maya-Buddha-Gesammelte-Werke-Fuenfter-Band-Zimmer-Heinr,88711298-buch">Bestellen</a>Fri, 11 May 2018 19:01:14 +0200https://www.buchfreund.de/Indische-Sphaeren-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-L-H-G-Der-Band-enthaelt-die-Aufsaetze-Der-indische-Mythos-Der-Brauch-der-Fische-Yoga-und-Maya-Buddha-Gesammelte-Werke-Fuenfter-Band-Zimmer-Heinr,88711298-buch<![CDATA[Traumpfade. Roman. Originaltitel: The songlines. Aus dem Englischen von Anna Kamp. - (=Fischer-Taschenbücher, 10364).]]>https://www.buchfreund.de/Traumpfade-Roman-Originaltitel-The-songlines-Aus-dem-Englischen-von-Anna-Kamp-Fischer-Taschenbuecher-10364-Chatwin-Bruce-3596103649,76903863-buchChatwin, Bruce: Traumpfade. Roman. Originaltitel: The songlines. Aus dem Englischen von Anna Kamp. - (=Fischer-Taschenbücher, 10364). 307. - 331. Tausend. Lizenz des Hanser-Verlags. Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1998. 393 (7) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596103649Lesetipp des Bouquinisten! Sehr guter Zustand. - "Traumpfade ist ein phantastischer Irrgarten voller Anekdoten, Spekulationen und Beschreibungen, faszinierend und anrührend in einem." (New York Times Book Review.) - Arkady Wolschok, ein Australier russischer Herkunft, führt den Erzähler in die mysteriöse Welt der Aborigines ein. Der Kosmopolit mit Universitätsabschluss hat Java, Indien, Afghanistan und große Teile Europas bereist. Nun versucht er im trocken-heißen Nordterritorium Australiens beim Straßen- und Eisenbahnbau oder bei Ölbohrungen zu verhindern, dass die heiligen Stätten der Aborigines zerstört werden. - Charles Bruce Chatwin (13 May 1940 – 18 January 1989) was an English novelist and travel writer. He won the James Tait Black Memorial Prize for his novel On the Black Hill (1982). Married and bisexual, he was one of the first prominent men in Britain known to have contracted HIV and died of AIDS, although he hid the facts of his illness. Aus: en-wikipedia-Bruce_Chatwin Schlagworte: Australien, Alice Springs, Traum, Träume, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Reiseliteratur, Reisebeschreibungen, Reisetagebuch, Reisereportagen, Reisejournalismus, Reiseschilderungen, Aborigines, Reisebericht Reiseberichte, Reisebücher, Reisen, Australien, Ortskunde Orts- und Landesgeschichte Orts- und Landeskunde, Kultur, Tourismus, Reiseführer, Geographie, Heimat- und Länderkunde, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Aborigines, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 56412<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Traumpfade-Roman-Originaltitel-The-songlines-Aus-dem-Englischen-von-Anna-Kamp-Fischer-Taschenbuecher-10364-Chatwin-Bruce-3596103649,76903863-buch">Bestellen</a>Mon, 05 Mar 2018 05:01:09 +0100https://www.buchfreund.de/Traumpfade-Roman-Originaltitel-The-songlines-Aus-dem-Englischen-von-Anna-Kamp-Fischer-Taschenbuecher-10364-Chatwin-Bruce-3596103649,76903863-buch<![CDATA[Die Raupenplage. Von einem, der auszog, Ethnologie zu betreiben. Aus dem Englischen von Ulrich Enderwitz. Originaltitel: A Plague of Caterpillars. - (=Unionsverlag-Taschenbuch, UT 589).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Raupenplage-Von-einem-der-auszog-Ethnologie-zu-betreiben-Aus-dem-Englischen-von-Ulrich-Enderwitz-Originaltitel-A-Plague-of-Caterpillars-Unionsverlag-Taschenbuch-UT-589-Barley-Nigel-9783293205895,87739959-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60723.jpg" title="Die Raupenplage."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60723_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Barley, Nigel: Die Raupenplage. Von einem, der auszog, Ethnologie zu betreiben. Aus dem Englischen von Ulrich Enderwitz. Originaltitel: A Plague of Caterpillars. - (=Unionsverlag-Taschenbuch, UT 589). Erste Auflage dieser Ausgabe Zürich : Unionsverlag, 2012. 216 (8) Seiten mit vielen Abbildungen. 19 cm. Umschlaggestaltung: Martina Heuer. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783293205895Guter Zustand. Leicht knickspurig. Für Ethnologen gibt es heute nicht mehr viel zu entdecken. Um so erfreuter war Nigel Barley, daß bei den Dowayos eine seltene, noch nie von Weißen beobachtete Beschneidungszeremonie stattfinden sollte. Also machte er sich auf nach Kamerun - und dieses kleine Buch, eher Reisebericht als Sachbuch, ist sein Protokoll eines großen Scheiterns, das klar macht, welche riesige Lücke zwischen den Träumen von der heilen Welt der Primitiven und der alltäglichen Wirklichkeit klafft. Tausend Tücken und Widrigkeiten mußte Barley berwinden, mit Geschick und Geldbeutel sich die Sympathie von Lokalbeamten und Stamesvertrauten sichern; endlos lange Woche des Wartens sucht er mit sinnvoller Forschungsarbeit zu füllen - erfolglos; und als er nach abermals untätigem Ausharren sich endlich am Ziel glaubt, sind es dicke, schwarze haarige Raupen, die der hehren Wissenschaft endgltig den Garaus machen. Keine fröhliche, aber eine unfreiwillig komische Wissenschaft wird hier betrieben. - Nigel Barley (* 1947 in London) ist ein britischer Anthropologe und Autor. Werdegang: Barley wurde 1947 in dem Londoner Stadtbezirk Kingston upon Thames geboren. Er studierte moderne Sprachen und Ethnologie in Cambridge und Oxford und betrieb in den Jahren 1977 und 1978 zwei Jahre Feldforschung im Norden Kameruns beim Volk der Dowayo. Dieser Aufenthalt ist Grundlage seiner wissenschaftlichen Veröffentlichung Symbolic structures. An exploration of the culture of the Dowayos und seiner humorvollen Erfahrungsberichte Traumatische Tropen. Notizen aus meiner Lehmhütte und Die Raupenplage. Von 1981 bis 2003 arbeitete er als Kustos am British Museum in London. Viele seiner Bücher wurden ins Deutsche übersetzt. ... Aus: wikipedia-Nigel_Barley Schlagworte: Doayo ; Ethnologie ; Feldforschung ; Erlebnisbericht, Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie, Humor, Landeskunde, Satire, Völkerkunde, England, Ethnologie, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 60723<br>Preis: 5,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Raupenplage-Von-einem-der-auszog-Ethnologie-zu-betreiben-Aus-dem-Englischen-von-Ulrich-Enderwitz-Originaltitel-A-Plague-of-Caterpillars-Unionsverlag-Taschenbuch-UT-589-Barley-Nigel-9783293205895,87739959-buch">Bestellen</a>Sat, 24 Feb 2018 20:40:57 +0100https://www.buchfreund.de/Die-Raupenplage-Von-einem-der-auszog-Ethnologie-zu-betreiben-Aus-dem-Englischen-von-Ulrich-Enderwitz-Originaltitel-A-Plague-of-Caterpillars-Unionsverlag-Taschenbuch-UT-589-Barley-Nigel-9783293205895,87739959-buch<![CDATA[Der Mythos vom Matriarchat. Über Bachofens Mutterrecht und die Stellung von Frauen in frühen Gesellschaften vor der Entstehung staatlicher Herrschaft. Mit einem Literaturverzeichnis und einem Sachregister. - (=Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, stw 333).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Mythos-vom-Matriarchat-Ueber-Bachofens-Mutterrecht-und-die-Stellung-von-Frauen-in-fruehen-Gesellschaften-vor-der-Entstehung-staatlicher-Herrschaft-Mit-einem-Literaturverzeichnis-und-einem-Sachregi,86134346-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59966.jpg" title="Der Mythos vom Matriarchat."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59966_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Wesel, Uwe: Der Mythos vom Matriarchat. Über Bachofens Mutterrecht und die Stellung von Frauen in frühen Gesellschaften vor der Entstehung staatlicher Herrschaft. Mit einem Literaturverzeichnis und einem Sachregister. - (=Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, stw 333). 3. Auflage Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1983. 167 (3) Seiten. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783518279335Sehr guter Zustand. Der erste Teil dieser Studie beschäftigt sich mit der Nachprüfung der von Bachofen angeführten Zeugnisse aus der Antike. Sie zeigt, daß die gesellschaftliche Situation der Frauen in einigen Ländern der alten Welt, z.B. Lykien, Ägypten und im minoischen Kreta, sehr viel besser gewesen ist als in anderen, daß man aber von einem Matriarchat keinesfalls sprechen kann. Der zweite Teil der Studie versucht im wesentlichen an Hand ethnologischen Materials den Gang der Entwicklung zu rekonstruieren, die Geschichte der Familie in Jägergesellschaften und bei frühen Ackerbauern zu beschreiben und die Gründe zu nennen für die zunehmende Unterdrückung der Frauen. Am Beispiel nordamerikanischer Indianer, der Irokesen und der Pueblo-Hopi, werden die besonderen Bedingungen geschildert, die ausnahmsweise zu einer außerordentlich günstigen gesellschaftlichen Stellung von Frauen in frühen Gesellschaften führen konnten. - Uwe Wesel, 1933 in Hamburg geboren, Studium der Klassischen Philologie und der Jurisprudenz. Seit 1968 Professor für Rechtsgeschichte und Zivilrecht an der Freien Universität Berlin. Mitglied der Jury des 3. Internationalen Russel-Tribunals 1978/79. Mitglied des P.E.N. Zahlreiche Publikationen, darunter "Der Mythos vom Matriarchat", "Fast alles, was Recht ist", "Der Honecker-Prozeß", "Geschichte des Rechts". Mitarbeit bei Fachzeitschriften, der "Süddeutschen Zeitung" und der Zeit. Wesel lebt mit Ehefrau in Berlin. Schlagworte: Bachofen, Johann Jakob ; Matriarchat ; Mutterrecht ; Altertum / Gesellschaft, Wirtschaft, Sozialgeschichte, Recht, Volkskunde, Völkerkunde, geschlechtliche Rollenverteilungen, Matrilinearität, Matrifokalität, Altertum, Literatur über die Werke // Das Mutterrecht, Geschichte, Volkskunde, Sozialwissenschaften, Recht, Verwaltung, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Griechenland, Altertum, Griechische Philosophie, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Archäologie, Antike, Matriarchat, Mutterrecht, Gender-Studien, Antike, Archäologie, Kulturgeschichte, Sittengeschichte<br>Bestell-Nr.: 59966<br>Preis: 6,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Mythos-vom-Matriarchat-Ueber-Bachofens-Mutterrecht-und-die-Stellung-von-Frauen-in-fruehen-Gesellschaften-vor-der-Entstehung-staatlicher-Herrschaft-Mit-einem-Literaturverzeichnis-und-einem-Sachregi,86134346-buch">Bestellen</a>Wed, 01 Nov 2017 20:41:16 +0100https://www.buchfreund.de/Der-Mythos-vom-Matriarchat-Ueber-Bachofens-Mutterrecht-und-die-Stellung-von-Frauen-in-fruehen-Gesellschaften-vor-der-Entstehung-staatlicher-Herrschaft-Mit-einem-Literaturverzeichnis-und-einem-Sachregi,86134346-buch<![CDATA[Materialien zu Bachofens Das Mutterrecht. Herausgegeben und mit einer Einleitung von Hans-Jürgen Heinrichs. Mit einem Quellenverzeichnis und einer Auswahlbibliographie. - (=suhrkamp taschenbuch wissenschaft, stw 136).]]>https://www.buchfreund.de/Materialien-zu-Bachofens-Das-Mutterrecht-Herausgegeben-und-mit-einer-Einleitung-von-Hans-Juergen-Heinrichs-Mit-einem-Quellenverzeichnis-und-einer-Auswahlbibliographie-suhrkamp-taschenbuch-wissenschaft,78738011-buchHeinrichs, Hans-Jürgen: Materialien zu Bachofens Das Mutterrecht. Herausgegeben und mit einer Einleitung von Hans-Jürgen Heinrichs. Mit einem Quellenverzeichnis und einer Auswahlbibliographie. - (=suhrkamp taschenbuch wissenschaft, stw 136). Erstausgabe. Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1975. 456 (8) Seiten. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518077368Guter Zustand. Obere hintere Buchecke minimal gestaucht. "Bachofen hat eine große Entdeckung gemacht. Die Herrschaft des Mannes über die Familie ist nicht gottgegeben, und die Familie hat eine Geschichte. Er ist der Gründer der Familienforschung, sein Mutterrechtsbuch blieb bis heute im Gespräch, stets mit viel Zustimmung oder Ablehnung zitiert. Ablehnung durch Historiker, Ethnologen und Juristen, Zustimmung bei Psychologen, Dichtern und Philosophen – von Freud über Rilke und Thomas Mann bis zu Max Horkheimer." Uwe Wesel "Die Zeit". Bachofen - dieser in den verschiedensten Wissenschaftszweigen immer diskutierte, aber nie recht populär gewordene Gelehrte - lenkte den Blick auf andere Gesellschaftsformationen und war damit den Sozialisten seiner Zeit Vorbild; in der Art, wie er dies tat, erkannten auf der anderen Seite die Kosmiker, allen voran Klages, die Beschwörung einer versunkenen Symbol- und Bilderwelt. Schlagworte: Bachofen, Johann Jakob, Altertum, Literatur über die Werke // Das Mutterrecht, Geschichte, Volkskunde, Sozialwissenschaften, Recht, Verwaltung, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Griechenland, Altertum, Griechische Philosophie, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Archäologie, Antike, Matriarchat, Mutterrecht, Gender-Studien, Antike, Archäologie, Kulturgeschichte, Sittengeschichte<br>Bestell-Nr.: 57399<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Materialien-zu-Bachofens-Das-Mutterrecht-Herausgegeben-und-mit-einer-Einleitung-von-Hans-Juergen-Heinrichs-Mit-einem-Quellenverzeichnis-und-einer-Auswahlbibliographie-suhrkamp-taschenbuch-wissenschaft,78738011-buch">Bestellen</a>Tue, 31 Oct 2017 22:00:22 +0100https://www.buchfreund.de/Materialien-zu-Bachofens-Das-Mutterrecht-Herausgegeben-und-mit-einer-Einleitung-von-Hans-Juergen-Heinrichs-Mit-einem-Quellenverzeichnis-und-einer-Auswahlbibliographie-suhrkamp-taschenbuch-wissenschaft,78738011-buch<![CDATA[Excalibur. Europäische Legenden um Artus. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Englischen von Elfriede Peschel. Originaltitel: Excalibur: the Search for Arthur, 1994. Mit einer Bibliographie und einem Register.]]>https://www.buchfreund.de/Excalibur-Europaeische-Legenden-um-Artus-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Englischen-von-Elfriede-Peschel-Originaltitel-Excalibur-the-Search-for-Arthur-1994-Mit-einer-Bibliographie-und-einem-R,85493097-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59688.jpg" title="Excalibur."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59688_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Williams, Gwyn A.: Excalibur. Europäische Legenden um Artus. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Englischen von Elfriede Peschel. Originaltitel: Excalibur: the Search for Arthur, 1994. Mit einer Bibliographie und einem Register. Deutsche Erstausgabe München : Knesebeck Verlag, 1996. 223 (1) Seiten mit vielen Abbildungen. 25,3 cm. Helles Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 9783896600011Guter Zustand. - From Wikipedia, the free encyclopedia: Gwyn Alfred "Alf" Williams (30 September 1925 – 16 November 1995) was a Welsh historian particularly known for his work on Antonio Gramsci and Francisco Goya as well as on Welsh history. Life: Williams was born in the iron town of Dowlais situated above the industrial metropolis of Merthyr Tydfil. He attended the Cyfarthfa Grammar School and later read History at University College Wales, Aberystwyth. During World War II, he joined the British Army and fought at Normandy. Williams received his doctorate for a dissertation later published as Medieval London: from commune to capital.Gwyn was also a committed Marxist however he became disillusioned with the Russian system following the atrocities committed by Stalin. Career: In 1954, Williams was appointed Lecturer in Welsh History at Aberystwyth University where he worked with another historian of Wales David Williams. He left Aberystwyth for the University of York where he was Chair of History from 1965 to 1974. He moved back to Wales in 1974, becoming Professor of History at the University of Wales, Cardiff, where he stayed until his retirement in 1983. Throughout his career, Williams was known as an exciting lecturer, capable of drawing large crowds from across the university. After his retirement, he continued to write, but he focused more and more on television and film, presenting, with Wynford Vaughan-Thomas, a 13-part series in 1985 by HTV and Channel 4 on Welsh history entitled The Dragon Has Two Tongues. Williams was also a supporter of Republicanism; and later a member of Plaid Cymru, he praised the anti-monarchy book The Enchanted Glass by Tom Nairn.[1] In 1983 Williams took early retirement from his Chair at Cardiff and began making films with Teliesyn, an independent Welsh broadcasting company based in Cardiff. He eventually moved from Cardiff to the village of Dre-fach Felindre, in Carmarthenshire.[2] Schlagworte: Artus, Fiktive Gestalt, Allgemeine und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik, Christentum, Religionskritik, Beten, Kirche, Religionsphilosophie, Katholizismus, Gott, Religiöse Themen, Christus, Kirchengeschichte, Religion, Religionsgeschichte, Christ, Religionswissenschaften, Glaube, Erlösung, Theologie, Beten<br>Bestell-Nr.: 59688<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Excalibur-Europaeische-Legenden-um-Artus-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Englischen-von-Elfriede-Peschel-Originaltitel-Excalibur-the-Search-for-Arthur-1994-Mit-einer-Bibliographie-und-einem-R,85493097-buch">Bestellen</a>Sat, 30 Sep 2017 23:45:06 +0200https://www.buchfreund.de/Excalibur-Europaeische-Legenden-um-Artus-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Englischen-von-Elfriede-Peschel-Originaltitel-Excalibur-the-Search-for-Arthur-1994-Mit-einer-Bibliographie-und-einem-R,85493097-buch<![CDATA[Europa und das unsichtbare Russland. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit Anmerkungen. Mit einer Kurzbiografie des Verfassers.]]>https://www.buchfreund.de/Europa-und-das-unsichtbare-Russland-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-Anmerkungen-Mit-einer-Kurzbiografie-des-Verfassers-Sementowsky-Kurilo-Nikolaus-von-3591080640,48897078-buchSementowsky-Kurilo, Nikolaus von: Europa und das unsichtbare Russland. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit Anmerkungen. Mit einer Kurzbiografie des Verfassers. 1. - 2. Tausend. Erstausgabe Freiburg im Breisgau : Aurum-Verlag, 1978. 190 Seiten. 21 cm. Illustrierte Klappenbroschur. ISBN: 3591080640Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Ein einmaliges Portrait, eine umfassende historische und geistesgeschichtliche Studie über Russland und das russische Wesen. Schlagworte: Sowjetunion , Rußland / Geschichte , Sowjetunion / Geschichte, a Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Tolstoj, Leo N., Dostojewski, Fjodor M., Lenin, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Peter der Große, Russische Geschichte, Russische Revolution, Russische Religion, Russischer Idealismus<br>Bestell-Nr.: 43142<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Europa-und-das-unsichtbare-Russland-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-Anmerkungen-Mit-einer-Kurzbiografie-des-Verfassers-Sementowsky-Kurilo-Nikolaus-von-3591080640,48897078-buch">Bestellen</a>Fri, 29 Sep 2017 23:00:18 +0200https://www.buchfreund.de/Europa-und-das-unsichtbare-Russland-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-Anmerkungen-Mit-einer-Kurzbiografie-des-Verfassers-Sementowsky-Kurilo-Nikolaus-von-3591080640,48897078-buch<![CDATA[Die Stimme des Negers. Befreite Sklaven erzählen. Die deutsche Ausgabe ist herausgegeben und eingeleitet von Kurt Heinrich Hansen. Aus dem Amerikanischen von Hans Wollschläger. Mit einem Vorwort des Verfassers. Originaltitel: Lay my burden down (1954).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Stimme-des-Negers-Befreite-Sklaven-erzaehlen-Die-deutsche-Ausgabe-ist-herausgegeben-und-eingeleitet-von-Kurt-Heinrich-Hansen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hans-Wollschlaeger-Mit-einem-Vorwort-des-Ver,84677235-buchBotkin, Benjamin Albert: Die Stimme des Negers. Befreite Sklaven erzählen. Die deutsche Ausgabe ist herausgegeben und eingeleitet von Kurt Heinrich Hansen. Aus dem Amerikanischen von Hans Wollschläger. Mit einem Vorwort des Verfassers. Originaltitel: Lay my burden down (1954). Deutsche Erstausgabe Hamburg : Nannen Verlag, 1963. 495 (1) Seiten. 21,8 cm. Schwarzes Leinen mit Karten auf den Vorsätzen und mit Kopffarbschnitt.Guter Zustand. Einband leicht fleckig. - Benjamin Albert Botkin (February 7, 1901 – July 30, 1975) was an American folklorist and scholar. ... Botkin's Approach to Folklore: Botkin embraced the ever-evolving state of folklore. According to him, folklore was not static but ever changing and being created by people in their daily lives. He developed his novel approach to American folklore while teaching in Oklahoma and later working in the federal government, as part of the Federal Writers' Project, during the late 1930s and early '40s. He became Folklore editor of the Writers' Project in 1938.[5] His efforts working with the Library of Congress led to the preservation and publication of the ex-slave narratives, part of the Federal Writers' Project.[6] His book Lay My Burden Down: A Folk History of Slavery was the first book to use oral narratives of formerly enslaved African Americans as legitimate historical sources. While many researchers viewed folklore as a relic from the past, Botkin and other New Deal folklorists insisted that American folklore played a vibrant role in the present, drawing on shared experience and promoting a democratic culture. Botkin served as the head of the Archive of American Folk Song of the Library of Congress (formerly held by John Lomax and Alan Lomax) between 1942 and 1945. He became a board member of People's Songs Inc., a forerunner to Sing Out!, during the mid '40s. At that time Botkin left his government post to devote full-time to writing. During the '40s and '50s he published a series of books on folklore, including A Treasury of American Folklore in 1944, A Treasury of New England Folklore in 1947, A Treasury of Mississippi River Folklore in 1955, and A Civil War Treasury of Tales, Legends and Folklore in 1960. In his foreword to A Treasury of American Folklore, Botkin explained his values: "In one respect it is necessary to distinguish between folklore as we find it and folklore as we believe it ought to be. Folklore as we find it perpetuates human ignorance, perversity, and depravity along with human wisdom and goodness. Historically we cannot deny or condone this baser side of folklore — and yet we may understand and condemn it as we condemn other manifestations of human error." Accordingly, during the '50s and '60s Richard M. Dorson attacked Botkin's work, which he considered unscholarly, calling much of what was included in his books "fakelore." Botkin ignored Dorson and disregarded his criteria. Folklore, he believed, was an art to be shared, not an exclusive artifact for scholars. His idea that folklore is basically creative expression used to communicate and instill social values, traditions, and goals, is widely accepted by folklorists today. Botkin insisted that democracy is strengthened by the valuing of myriad cultural voices. He is considered the "Father of Public Folklore." ... From Wikipedia, the free encyclopedia. Schlagworte: Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde B. A. Botkin, a Politik, Politikwissenschaft, Politologie, Politik nach 1945, Rassenfrage; Rassendiskriminierung; Utopie; Gesellschaftsreform; Chancengleichheit, Demokratie, Staatsbürgerschaft, Staatslehre, Parteien, Soziale Identität, Gesellschaft, Politische Bildung, Gesellschaftwissenschaften, Sozialwesen, Bürger, Gemeinwesen, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Rassendiskriminierung, Diskriminierung, Arpartheid, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Rassismus, Amerikanischer Bürgerkrieg 1861-1862, Lincoln, Abraham, Kennan, George F., Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 59379<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Stimme-des-Negers-Befreite-Sklaven-erzaehlen-Die-deutsche-Ausgabe-ist-herausgegeben-und-eingeleitet-von-Kurt-Heinrich-Hansen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hans-Wollschlaeger-Mit-einem-Vorwort-des-Ver,84677235-buch">Bestellen</a>Wed, 13 Sep 2017 22:02:42 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Stimme-des-Negers-Befreite-Sklaven-erzaehlen-Die-deutsche-Ausgabe-ist-herausgegeben-und-eingeleitet-von-Kurt-Heinrich-Hansen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hans-Wollschlaeger-Mit-einem-Vorwort-des-Ver,84677235-buch<![CDATA[Auf den Schwingen des Horusfalken. Die Geburt der ägyptischen Hochkultur. Mit einer Einleitung des Verfassers. Mit einem Literaturverzeichnis, einer Zeittafel und einem Register.]]>https://www.buchfreund.de/Auf-den-Schwingen-des-Horusfalken-Die-Geburt-der-aegyptischen-Hochkultur-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Mit-einem-Literaturverzeichnis-einer-Zeittafel-und-einem-Register-Schulze-Peter-H,58745566-buchSchulze, Peter H.: Auf den Schwingen des Horusfalken. Die Geburt der ägyptischen Hochkultur. Mit einer Einleitung des Verfassers. Mit einem Literaturverzeichnis, einer Zeittafel und einem Register. Erstausgabe. Bergisch Gladbach: Gustav Lübbe Verlag, 1980. 264 Seiten mit Illustrationen, graphischen Darstellungen und Karten. 24,5 x 17,5 cm. Schwarzes Leinen mit illustrierten Vorsätzen. ISBN: 3785702566Sehr guter Zustand. Mit einer Verlagsbeilage. Ein farbiges Panorama der Frühzeit Ägyptens - eines Zeitalters voller Bewegung und Experimente. Hier liegen die Wurzeln der ägyptischen Hochkultur, und hier wurde eine Revolution im menschlichen Denken und Handel in Gang gesetzt, die bis heute andauert. Schlagworte: Pharao Pharaonen, Totenkult, Priester, Grabmal, Rituale, Opfer, Selbstzeugung, Wiedergeburt - Begräbnisritual, Menschenopfer, Antike, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Geschichtswissenschaft, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Biographie, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Biografien Biografie, Biographien, Persönlichkeiten, Persönlichkeit, Kulturgeschichte, Kulturgeschichte, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, altägyptische Kultur, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Archäologie, Ägyptologie, Antik, Altertumskunde; Geschichte; Wissenschaft; Forschung; Prähistorik; Steinzeit; Ägypten; Pyramiden; Pharaonen, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Volkskunde, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Totenreich, Hochkultur , Populärwissenschaft, Sachbuch Sachbücher<br>Bestell-Nr.: 49195<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Auf-den-Schwingen-des-Horusfalken-Die-Geburt-der-aegyptischen-Hochkultur-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Mit-einem-Literaturverzeichnis-einer-Zeittafel-und-einem-Register-Schulze-Peter-H,58745566-buch">Bestellen</a>Thu, 06 Jul 2017 22:30:37 +0200https://www.buchfreund.de/Auf-den-Schwingen-des-Horusfalken-Die-Geburt-der-aegyptischen-Hochkultur-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Mit-einem-Literaturverzeichnis-einer-Zeittafel-und-einem-Register-Schulze-Peter-H,58745566-buch<![CDATA[Der Fall in die Zeit. Mythologie, Sexualität und der Ursprung der Kultur. Aus dem Amerikanischen von Knut Pflughaupt. Originaltitel: The time falling bodies take to light. Mit Anmerkungen und einem Glossar.]]>https://www.buchfreund.de/Der-Fall-in-die-Zeit-Mythologie-Sexualitaet-und-der-Ursprung-der-Kultur-Aus-dem-Amerikanischen-von-Knut-Pflughaupt-Originaltitel-The-time-falling-bodies-take-to-light-Mit-Anmerkungen-und-einem-Glossar,81977540-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/58540.jpg" title="Der Fall in die Zeit."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/58540_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Thompson, William Irwin: Der Fall in die Zeit. Mythologie, Sexualität und der Ursprung der Kultur. Aus dem Amerikanischen von Knut Pflughaupt. Originaltitel: The time falling bodies take to light. Mit Anmerkungen und einem Glossar. Deutsche Erstausgabe. Stuttgart : Edition Weitbrecht, 1985. 352 Seiten mit 25 Illustrationen und graphischen Darstellungen. 22 cm. Roter Pappband mit Schutzumschlag. ISBN: 9783522701709Guter Zustand. - William Irwin Thompson (born July 1938) is known primarily as a social philosopher and cultural critic, but he has also been writing and publishing poetry throughout his career and received the Oslo International Poetry Festival Award in 1986. He describes his writing and speaking style as "mind-jazz on ancient texts". He is the founder of the Lindisfarne Association. ... Influences Thompson is influenced by British philosopher Alfred North Whitehead, Swiss cultural historian Jean Gebser, the Vedic philosopher Sri Aurobindo Ghose, and the Kriya Yoga proponent Paramahansa Yogananda whose work Thompson encountered when he was a high school student in Los Angeles in the 1950s when the ashram's Brother Bhaktinanda gave a talk on Yogananda's synthesis of esoteric Christianity and Hindu Vedic philosophy and practices (such as yoga) in Los Angeles, and media ecologist Marshall McLuhan, whom Thompson met in Toronto in the sixties. Thompson engages a diverse set of traditions, including the autopoetic epistemology of Francisco Varela, the endosymbiotic theory of evolution of Lynn Margulis, the Gaia Theory of James Lovelock, the complex systems thought of Ralph Abraham, the novels of Thomas Pynchon, and the daimonic transmissions of mystic David Spangler. ... The Time Falling Bodies Take to Light In his acclaimed 1981 work The Time Falling Bodies Take to Light: Mythology, Sexuality and the Origins of Culture, Thompson criticized what he considers the hubristic pretensions of E. O. Wilson's sociobiology, which attempted to subsume the humanities to evolutionary biology.[8] Thompson then reviewed and critiqued the scholarship on the emergence of civilization from the Paleolithic to the historical period. He analyzed the assumptions and prejudices of the various anthropologists and historians who have written on the subject, and attempted to paint a more balanced picture. He described the task of the historian as closer to that of the artist and poet than to that of the scientist. Because we have separated humanity from nature, subject from object, values from analysis, knowledge from myth, and universities from the universe, it is enormously difficult for anyone but a poet or a mystic to understand what is going on in the holistic and mythopoeic thought of Ice Age humanity. The very language we use to discuss the past speaks of tools, hunters, and men, when every statue and painting we discover cries out to us that this Ice Age humanity was a culture of art, the love of animals, and women.[9] Thompson sees the Stone Age religion expressed in the Venus figurines, Lascaux cave paintings, Çatal Hüyük, and other artifacts to be an early form of shamanism. He believes that as humanity spread across the globe and was divided into separate cultures, this universal shamanistic Mother Goddess religion became the various esoteric traditions and religions of the world. Using this model, he analyzed Egyptian mythology, Sumerian hymns, the Epic of Gilgamesh, the cult of Quetzalcoatl, and many other stories, myths, and traditions. Thompson often refers to Kriya yoga and Yoga Nidra throughout these analyses, and this seems to be the spiritual tradition with which he is most comfortable. ... From Wikipedia, the free encyclopedia. Schlagworte: Mythologie ; Sexualität ; Urgeschichte ; Kulturelle Evolution ; Mythologie ; Kulturgeschichte ; Sexualität, Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft, Nichtchristliche Religionen, Biologie, Sozialgeschichte, Philosophie, Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, Naturwissenschaften Technik Archäologie, Biowissenschaften Biologie Allgemein, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Sagen, Volkskunde, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Kulturtechniken, Anthropologie, Ethnologie, Wissenschaft, Bildung, Völkerkunde, Volkskunde, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus, Geschichte<br>Bestell-Nr.: 58540<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Fall-in-die-Zeit-Mythologie-Sexualitaet-und-der-Ursprung-der-Kultur-Aus-dem-Amerikanischen-von-Knut-Pflughaupt-Originaltitel-The-time-falling-bodies-take-to-light-Mit-Anmerkungen-und-einem-Glossar,81977540-buch">Bestellen</a>Sun, 12 Feb 2017 22:15:07 +0100https://www.buchfreund.de/Der-Fall-in-die-Zeit-Mythologie-Sexualitaet-und-der-Ursprung-der-Kultur-Aus-dem-Amerikanischen-von-Knut-Pflughaupt-Originaltitel-The-time-falling-bodies-take-to-light-Mit-Anmerkungen-und-einem-Glossar,81977540-buch<![CDATA[Sangguma - schwarze Magie der Papua. Bericht aus einer anderen Wirklichkeit. Mit Illustrationen des Autors. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Nachwort des Verfassers. Mit einem Literaturverzeichnis. - (=Goldmann 11830 : Grenzwissenschaften, Esoterik).]]>https://www.buchfreund.de/Sangguma-schwarze-Magie-der-Papua-Bericht-aus-einer-anderen-Wirklichkeit-Mit-Illustrationen-des-Autors-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einem-Nachwort-des-Verfassers-Mit-einem-Literaturverzeichnis,81722133-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/58484.jpg" title="Sangguma - schwarze Magie der Papua."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/58484_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Bogner, Piet: Sangguma - schwarze Magie der Papua. Bericht aus einer anderen Wirklichkeit. Mit Illustrationen des Autors. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Nachwort des Verfassers. Mit einem Literaturverzeichnis. - (=Goldmann 11830 : Grenzwissenschaften, Esoterik). Erstausgabe. Originalausgabe. München : Goldmann Verlag, 1988. 187 Seiten mit vielen Abbildungen. Mit einer Karte. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783442118304Guter Zustand. Piet Bogner wurde 1944 in München geboren. Von 1972 bis 1992 betrieb er intensive ethnologische Feldforschungen bei verschiedenen Ethnien in beiden Teilen Neuguineas. Von 1976 bis 2004 leitete er die Gesellschaft zur Erforschung der Naturvölker - Society for the Study of Native Cultures. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Aufsätzen schrieb er unter anderem 'In der Steinzeit geboren. Eine Papuafrau erzählt', 'Die Ahnen rufen. Ein Papua wird wiedergeboren'. 'Sangguma. Die schwarze Magie der Papuas' und 'Traumzeit-Erzählungen der Aborigines'. Der Bayerische Rundfunk hat vielfach von Piet Bogner gestaltete Sendungen über Musik und Märchen der Papuas und der australischen Ureinwohner ausgestrahlt. Schlagworte: Siane ; Schwarze Magie ; Erlebnisbericht, Philosophie, Volkskunde, Völkerkunde, Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft, Nichtchristliche Religionen, Psychologie, Naturvölker, Mythen, Kulturanthropologie, Ethnic Studies, Natur, Neuguinea, Ethnologe, Anthropologie, Völkerkunde, Mythologie, Ethnologie, Geographie, Heimat- und Länderkunde, Reisen, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Naturverständnis, Magisches Weltbild, Komongu / Völkerkunde, Volkskunde,<br>Bestell-Nr.: 58484<br>Preis: 3,70 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Sangguma-schwarze-Magie-der-Papua-Bericht-aus-einer-anderen-Wirklichkeit-Mit-Illustrationen-des-Autors-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einem-Nachwort-des-Verfassers-Mit-einem-Literaturverzeichnis,81722133-buch">Bestellen</a>Sat, 21 Jan 2017 20:40:18 +0100https://www.buchfreund.de/Sangguma-schwarze-Magie-der-Papua-Bericht-aus-einer-anderen-Wirklichkeit-Mit-Illustrationen-des-Autors-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einem-Nachwort-des-Verfassers-Mit-einem-Literaturverzeichnis,81722133-buch<![CDATA[Der Urmensch und sein Weltbild. Mit einem Vorwort des Verfassers. Schlußgedanken. Mit Anmerkungen und Index. - (=Wissenschaft und Weltbild).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Urmensch-und-sein-Weltbild-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Schlussgedanken-Mit-Anmerkungen-und-Index-Wissenschaft-und-Weltbild-Koppers-Wilhelm,81280846-buchKoppers, Wilhelm: Der Urmensch und sein Weltbild. Mit einem Vorwort des Verfassers. Schlußgedanken. Mit Anmerkungen und Index. - (=Wissenschaft und Weltbild). Erstausgabe. Wien : Herold Verlag, 1949. 271 (1) Seiten. 21,2 cm. Blaues Halbleinen mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln.Guter Zustand. Besitzerstempel auf dem Vortitel. - Wilhelm Koppers (* 8. Februar 1886 in Menzelen; † 23. Januar 1961 in Wien) war ein deutscher katholischer Priester und Ethnologe. Er gehörte der Wiener Schule der Kulturkreislehre und gehörte den Steyler Missionaren (Societas Verbi Divini) an. Leben: Ab 1913 war Koppers ein enger Mitarbeiter von Pater Wilhelm Schmidt. 1921/22 begleitete er Martin Gusinde auf einer Expedition zu den Feuerland-Indianern. 1928 wurde Koppers zum Professor für Völkerkunde und Vorstand des neu gegründeten Instituts für Völkerkunde an der Universität Wien berufen. 1938 verlor er seine Anstellung, vermutlich aufgrund seiner vehementen Kritik an der von den Nationalsozialisten präferierten Vorstellung einer nordischen Herkunft der 'indogermanischen Rasse'. [1] Von 1940 bis 1944 lebte Koppers in der Schweiz. Sein Forschungsschwerpunkt waren die Bhil-Stämme in Zentralindien. Er sah vorderasiatische Elemente in der indogermanischen Religion, wie den Donnergott. Andere Elemente, wie das Kuhopfer (Ymir) entstammen seiner Meinung nach einem ackerbaulichen südlichen (kaukasisch-altorientalischen) Kulturkreis. Koppers folgte Otto Schrader in der Annahme einer nordpontischen Urheimat der Indogermanen. ... Aus: wikipedia-Wilhelm_Koppers Schlagworte: a Naturwissenschaften, a Erd- und Völkerkunde, Reisen, a Religion, Theologie, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 58399<br>Preis: 16,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Urmensch-und-sein-Weltbild-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Schlussgedanken-Mit-Anmerkungen-und-Index-Wissenschaft-und-Weltbild-Koppers-Wilhelm,81280846-buch">Bestellen</a>Mon, 02 Jan 2017 20:30:52 +0100https://www.buchfreund.de/Der-Urmensch-und-sein-Weltbild-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Schlussgedanken-Mit-Anmerkungen-und-Index-Wissenschaft-und-Weltbild-Koppers-Wilhelm,81280846-buch<![CDATA[Der Islam. Eine Einführung durch Experten. Interviews mit Reinhard Schulze, Baber Johansen, Yann Richard, Gudrun Krämer, Annnemarie Schimmel, Faruk Sen und Gernot Rotter. "Die Gespräche gehen auf eine Sendereihe des Deutschlandradios Köln im Januar und Februar 1996 zurück". - (=Suhrkamp-Taschenbuch, st 2845).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Islam-Eine-Einfuehrung-durch-Experten-Interviews-mit-Reinhard-Schulze-Baber-Johansen-Yann-Richard-Gudrun-Kraemer-Annnemarie-Schimmel-Faruk-Sen-und-Gernot-Rotter-Die-Gespraeche-gehen-auf-eine-Sende,44367175-buchBurgmer, Christoph: Der Islam. Eine Einführung durch Experten. Interviews mit Reinhard Schulze, Baber Johansen, Yann Richard, Gudrun Krämer, Annnemarie Schimmel, Faruk Sen und Gernot Rotter. "Die Gespräche gehen auf eine Sendereihe des Deutschlandradios Köln im Januar und Februar 1996 zurück". - (=Suhrkamp-Taschenbuch, st 2845). Erste Auflage dieser Ausgabe. Frankfurt am Main, Suhrkamp Verlag, 1998. 111 Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518393456Sehr guter Zustand. - Wer nach den Gründen dafür sucht, warum die islamistisch geprägten Ideologien zu einem bedeutenden gesellschaftlichen Faktor in den Ländern des Nahen und Mittleren Ostens geworden sind, darf sich nicht mit einer einfachen Antwort zufriedengeben. Eine differenzierte Auseinandersetzung mit den politischen Erscheinungsformen des Islam erfordert genauso die Rezeption der kontroversen Diskussionen innerhalb islamischer Gesellschaften wie die kritsche Reflexion der historischen und aktuellen Beziehungen zwischen der westlichen und der islamischen Welt. Die Gespräche über den Islam sollen Ansatzpunkte geben, diese kritische Reflexion zu ermöglichen. Sie ist unerläßliche Voraussetzung einer notwendigen, gleichberechtigten Verständigung. Schlagworte: Islam, Kulturphilosophie, Religionsphilosophie, Kulturanthropologie, Religionswissenschaften, Ethnic Studies, Religiöse Themen, Ethnologe, Kulturgeschichte, Anthropologie, Völkerkunde, Geographie, Theologie, Religion, Religionsgeschichte, Ethnologie, Orient, Religion, Islam, Sufismus, Koran, Muhammad, Muslime, Iran, Revolution<br>Bestell-Nr.: 40402<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Islam-Eine-Einfuehrung-durch-Experten-Interviews-mit-Reinhard-Schulze-Baber-Johansen-Yann-Richard-Gudrun-Kraemer-Annnemarie-Schimmel-Faruk-Sen-und-Gernot-Rotter-Die-Gespraeche-gehen-auf-eine-Sende,44367175-buch">Bestellen</a>Fri, 28 Oct 2016 22:30:15 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Islam-Eine-Einfuehrung-durch-Experten-Interviews-mit-Reinhard-Schulze-Baber-Johansen-Yann-Richard-Gudrun-Kraemer-Annnemarie-Schimmel-Faruk-Sen-und-Gernot-Rotter-Die-Gespraeche-gehen-auf-eine-Sende,44367175-buch<![CDATA[Märchen der Azteken, Maya und Tolteken. Nebst einem kleinen Glossar der mexikanischen Götter, Städte und Symbole. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Frederik Hetmann. Mit Lektüreempfehlungen. - (=Fischer 13361 : Märchen der Welt).]]>https://www.buchfreund.de/Maerchen-der-Azteken-Maya-und-Tolteken-Nebst-einem-kleinen-Glossar-der-mexikanischen-Goetter-Staedte-und-Symbole-Herausgegeben-und-mit-einem-Nachwort-von-Frederik-Hetmann-Mit-Lektuereempfehlungen-Fisc,76198491-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/56143.jpg" title="Märchen der Azteken, Maya und Tolteken."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/56143_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Hetmann, Frederik: Märchen der Azteken, Maya und Tolteken. Nebst einem kleinen Glossar der mexikanischen Götter, Städte und Symbole. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Frederik Hetmann. Mit Lektüreempfehlungen. - (=Fischer 13361 : Märchen der Welt). Erstausgabe. Originalausgabe. Frankfurt am Main, Fischer Taschenbuch Verlag, 1996. 186 (6) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596133610Sehr guter Zustand. - Frederik Hetmann, eigentlich Hans-Christian Kirsch (* 17. Februar 1934 in Breslau; † 1. Juni 2006 in Limburg) war ein deutscher Schriftsteller, der sich neben zeitkritischen Jugendbüchern und Biographien vor allem mit dem Sammeln und Übersetzen von Märchen, Mythen und Sagen beschäftigte. Leben: Hans-Christian Kirsch wuchs in Niederschlesien auf und floh nach dem Krieg 1945 zuerst nach Thüringen und 1949 schließlich in den Westen. Nach dem Abitur in Frankfurt am Main studierte er in Frankfurt am Main, München und Madrid Pädagogik, Anglistik, Romanistik, Philosophie und Politikwissenschaften. Von 1956 bis 1960 wirkte er als Lehrer an einer Höheren Handelsschule in Wiesbaden. Im Laufe der Jahre unternahm er zahlreiche Reisen, die ihn in viele Länder und Kontinente führten. Seit 1962 arbeitete er als freier Autor, unter anderem für den Jugendfunk des Südwestfunks. 1972 wurde er Lektor und Herausgeber im Otto-Maier-Verlag, eine Tätigkeit, die er 1978 aufgab, um fortan wieder als freier Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer tätig zu sein. Bekannt wurde Hetmann vor allem durch seine Biografien für Kinder und Jugendliche sowie durch seine Fantasyromane wie z.B. Madru (1984). Er lebte zuletzt mit seiner Frau Elinor in Limburg an der Lahn. Hans-Christian Kirschs Nachlass befindet sich seit November 2009 im Stadtarchiv Limburg.[1] Hans-im-Glück-Preis: 1977 stiftete Kirsch gemeinsam mit seiner Gattin den Hans-im-Glück-Preis zur Förderung von Nachwuchsautoren. ... Aus: wikipedia-Frederik_Hetmann Schlagworte: Azteken, Anthologie; Maya, Sammlung, Anthologien, Märchen, Anthologie; Südamerika, Mittelamerika, Tolteken, Anthologie, Belletristik, Jugendbücher, Kinderbücher, Kinderbuch, Geschichten, Erzählung, Märchen, , Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Kulturtechniken, Anthropologie, Ethnologie, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Völkerkunde, Volkskunde, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus, Kulturgeschichte, Kulte, Metaphysik, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 56143<br>Preis: 19,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Maerchen-der-Azteken-Maya-und-Tolteken-Nebst-einem-kleinen-Glossar-der-mexikanischen-Goetter-Staedte-und-Symbole-Herausgegeben-und-mit-einem-Nachwort-von-Frederik-Hetmann-Mit-Lektuereempfehlungen-Fisc,76198491-buch">Bestellen</a>Fri, 28 Oct 2016 22:30:15 +0200https://www.buchfreund.de/Maerchen-der-Azteken-Maya-und-Tolteken-Nebst-einem-kleinen-Glossar-der-mexikanischen-Goetter-Staedte-und-Symbole-Herausgegeben-und-mit-einem-Nachwort-von-Frederik-Hetmann-Mit-Lektuereempfehlungen-Fisc,76198491-buch<![CDATA[Das Mutterrecht. Eine Auswahl herausgegeben von Hans-Jürgen Heinrichs. Mit einem Vorwort des Herausgebers. Mit Anmerkungen. - (=Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, stw 135).]]>https://www.buchfreund.de/Das-Mutterrecht-Eine-Auswahl-herausgegeben-von-Hans-Juergen-Heinrichs-Mit-einem-Vorwort-des-Herausgebers-Mit-Anmerkungen-Suhrkamp-Taschenbuch-Wissenschaft-stw-135-Bachofen-Johann-Jakob-351807735X,67006466-buchBachofen, Johann Jakob: Das Mutterrecht. Eine Auswahl herausgegeben von Hans-Jürgen Heinrichs. Mit einem Vorwort des Herausgebers. Mit Anmerkungen. - (=Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, stw 135). 3. Auflage. 10. - 12. Tausend. Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1980. XXXVI, 461 (11) Seiten. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 351807735XGuter Zustand. "Bachofen hat eine große Entdeckung gemacht. Die Herrschaft des Mannes über die Familie ist nicht gottgegeben, und die Familie hat eine Geschichte. Er ist der Gründer der Familienforschung, sein Mutterrechtsbuch blieb bis heute im Gespräch, stets mit viel Zustimmung oder Ablehnung zitiert. Ablehnung durch Historiker, Ethnologen und Juristen, Zustimmung bei Psychologen, Dichtern und Philosophen – von Freud über Rilke und Thomas Mann bis zu Max Horkheimer." Uwe Wesel "Die Zeit". Bachofen - dieser in den verschiedensten Wissenschaftszweigen immer diskutierte, aber nie recht populär gewordene Gelehrte - lenkte den Blick auf andere Gesellschaftsformationen und war damit den Sozialisten seiner Zeit Vorbild; in der Art, wie er dies tat, erkannten auf der anderen Seite die Kosmiker, allen voran Klages, die Beschwörung einer versunkenen Symbol- und Bilderwelt. Die vorliegende Neu-Edition versucht den Weg zu diesen Entdeckungen und der Wirkungsgeschichte wieder gangbar zu machen. Schlagworte: Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft, Nichtchristliche Religionen, Sozialwissenschaften, a Recht, Verwaltung, a Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Griechenland, Altertum, Griechische Philosophie, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Archäologie, Antike, Matriarchat, Mutterrecht, Gender-Studien, Antike, Archäologie, Kulturgeschichte, Sittengeschichte<br>Bestell-Nr.: 52653<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Mutterrecht-Eine-Auswahl-herausgegeben-von-Hans-Juergen-Heinrichs-Mit-einem-Vorwort-des-Herausgebers-Mit-Anmerkungen-Suhrkamp-Taschenbuch-Wissenschaft-stw-135-Bachofen-Johann-Jakob-351807735X,67006466-buch">Bestellen</a>Thu, 13 Oct 2016 23:00:41 +0200https://www.buchfreund.de/Das-Mutterrecht-Eine-Auswahl-herausgegeben-von-Hans-Juergen-Heinrichs-Mit-einem-Vorwort-des-Herausgebers-Mit-Anmerkungen-Suhrkamp-Taschenbuch-Wissenschaft-stw-135-Bachofen-Johann-Jakob-351807735X,67006466-buch<![CDATA[Spiel um den Elefanten. Ein Buch von indischer Natur. Einleitung von Walter Höllerer: Elephantus Atavus Praesens. Mit einem Literaturverzeichnis und einem Register. - (=Suhrkamp-Taschenbücher, st 519).]]>https://www.buchfreund.de/Spiel-um-den-Elefanten-Ein-Buch-von-indischer-Natur-Einleitung-von-Walter-Hoellerer-Elephantus-Atavus-Praesens-Mit-einem-Literaturverzeichnis-und-einem-Register-Suhrkamp-Taschenbuecher-st-519-Zimmer-Hei,79194063-buchZimmer, Heinrich: Spiel um den Elefanten. Ein Buch von indischer Natur. Einleitung von Walter Höllerer: Elephantus Atavus Praesens. Mit einem Literaturverzeichnis und einem Register. - (=Suhrkamp-Taschenbücher, st 519). Erste Auflage dieser Ausgabe. Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1979. 213 (9) Seiten mit 21 Abbildungen. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518370197Guter Zustand. - Heinrich Robert Zimmer (* 6. Dezember 1890 in Greifswald; † 20. März 1943 in New Rochelle, New York) war ein deutscher Indologe. Er war Sohn des Indologen und Keltologen Heinrich Friedrich Zimmer (1851–1910). Leben und Werk: Zimmer studierte ab Herbst 1909 in Berlin Germanistik und Indologie und wurde dort 1914 bei Heinrich Lüders mit Studien zur Geschichte der Gotras promoviert. Nach vierjährigem Militärdienst im Ersten Weltkrieg setzte er 1919 seine Studien in Berlin fort, seit April 1919 als Assistent bei der Orientalischen Kommission der Preußischen Akademie der Wissenschaften. Im Juli 1920 habilitierte er sich an der Universität Greifswald und war dort zwei Jahre lang als Privatdozent für Indische Philologie tätig, bevor er im Sommer 1922 einen Lehrauftrag an der Universität Heidelberg annahm. Im Frühjahr 1926 wurde er dort zum ordentlichen Professor für Indologie ernannt. Seit 1928 war Zimmer mit Christiane, einer Tochter Hugos von Hofmannsthal, verheiratet. Im Zuge der nationalsozialistischen Rassengesetze wurde ihm sein Heidelberger Lehrstuhl 1938 wegen "nichtarischer Versippung" entzogen. 1939 emigrierte Zimmer nach England und hielt an der Oxford University Vorlesungen. 1940 übersiedelte er nach New York, wo er unter dem Namen Henry R. Zimmer publizierte und Gastvorträge hielt. Im März 1943 starb er dort an einer Lungenentzündung, wenige Wochen bevor er an der Columbia University einen Gastlehrstuhl für Indische Philosophie und Religion hätte übernehmen sollen. Zimmer pflegte persönliche Kontakte zu zahlreichen Intellektuellen seiner Zeit, u.a. zu Hermann Hesse, Thomas Mann, Emil Nolde, Carl Jacob Burckhardt und C. G. Jung, der Zimmers Arbeiten ebenso beeinflußte wie der britische Gelehrte John Woodroffe. Zimmer veröffentlichte zahlreiche Schriften zur indischen Philosophie und Mythologie. Gegenüber der streng philologischen Textinterpretation seiner Zeitgenossen fand Zimmer zu seinem Forschungsgegenstand einen eher persönlichen und psychologischen Zugang. ... Aus: wikipedia-Heinrich_Zimmer_(Indologe) Schlagworte: Elefanten <Mytholgie>, Indien ; Indologie, Religion, Länder, Gebiete, Völker // Indien, a Religion, Theologie, Sprach- und Literaturwissenschaft, Naturwissenschaft, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Philosophie, Yoga, Tantra, Cakra, Gestaltastronomie, Zahlensymbolik, Kundalini, Tantrismus, Spiritualität, Lebenskrisen, Religiöse Themen, Weisheit, Esoterik, Lebenskrise, Nichtchristliche Religion, Lebenssinn, Religionswissenschaften, Spiritualismus, Grenzerfahrungen, Rituale, Ritus, Riten, Grenzgebiete der Wissenschaft, Mysterien, Indien, Philosophiegeschichte, Religion, Religionsphilosophie, Kulturanthropologie, Indische Philosophie, Ethnic Studies, Religiöse Themen, Religiösität, Weltanschauungen, Weltbild Weltbilder, Kunst, Indien, Indische Literatur, Religion, Religionsgeschichte, Yoga, Ethnologie, Indologie, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Religiöses Leben, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Religionswissenschaften, Theologie, Atheismus, Religionswissenschaft, Kulturelle Evolution, Religiöse Literatur, Religiöse Entwicklung, Religionssoziologie, Weltreligionen, Östliche Weisheit, Anthropologie, Philosophische, Kulturanthropologie, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Geschichte, Religionskritik, Glaube, Vedanta-Lehre, religion orientalia Asiatica, Orientalistik, Asien, Südasien, Buddhismus / Buddha / Hinduismus, Mythologie, Götter, Mythen, Mythos,<br>Bestell-Nr.: 57576<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Spiel-um-den-Elefanten-Ein-Buch-von-indischer-Natur-Einleitung-von-Walter-Hoellerer-Elephantus-Atavus-Praesens-Mit-einem-Literaturverzeichnis-und-einem-Register-Suhrkamp-Taschenbuecher-st-519-Zimmer-Hei,79194063-buch">Bestellen</a>Sat, 06 Aug 2016 05:01:18 +0200https://www.buchfreund.de/Spiel-um-den-Elefanten-Ein-Buch-von-indischer-Natur-Einleitung-von-Walter-Hoellerer-Elephantus-Atavus-Praesens-Mit-einem-Literaturverzeichnis-und-einem-Register-Suhrkamp-Taschenbuecher-st-519-Zimmer-Hei,79194063-buch<![CDATA[Die Kultur Japans. Tradition und Moderne. Mit Anmerkungen, Literaturverzeichnis, Literaturhinweisen, Personen- und Sachregister. (=Beck'sche Reihe, bsr 1639).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Kultur-Japans-Tradition-und-Moderne-Mit-Anmerkungen-Literaturverzeichnis-Literaturhinweisen-Personen-und-Sachregister-Beck-sche-Reihe-bsr-1639-Coulmas-Florian-9783406528118,74694039-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/55498.jpg" title="Die Kultur Japans."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/55498_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Coulmas, Florian: Die Kultur Japans. Tradition und Moderne. Mit Anmerkungen, Literaturverzeichnis, Literaturhinweisen, Personen- und Sachregister. (=Beck'sche Reihe, bsr 1639). Erste Auflage dieser Ausgabe. München : C.H. Beck Verlag, 2005. 333 (3) Seiten mit zahlreichen Illustrationen und graphischen Darstellungen. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783406528118Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Denkt man an Japan, so kommen einem zunächst einmal vor allem Stereotype in den Sinn. Das "Land des Lächelns" gilt als Kulturraum, in dem die Menschen bis zum Umfallen arbeiten, strenge Förmlichkeit das Verhalten bestimmt und Tradition und Moderne eine eigenartige Symbiose eingegangen sind. Entsprechend changiert unsere Vorstellung von Japan zwischen Zen-Buddhismus und Japan-Pop, zwischen Kalligraphie und Manga. Ausgehend von der doppelten Frage, was an der japanischen Kultur japanisch und was kulturell ist, zeigt Florian Coulmas, was die heutige japanische Kultur von anderen unterscheidet, und verdeutlicht, was unter Kultur zu verstehen ist: das Verhalten im Alltag und die sozialen Beziehungen (Umgangsformen, Verwandtschaft etc.); Werte und Überzeugungen (vor allem religiöser Art); Institutionen wie der Jahreszyklus, die Schule oder die Firma; schließlich Formen materieller Kultur (u.a. Kleidung und Mode, Behausung und Architektur, Essen und Ästhetik). Die Analyse des geistigen Hintergrunds kultureller Traditionen ermöglicht es, Verhaltensweisen, Wertvorstellungen und Formen der ästhetischen Gestaltung zu verstehen, die auch dem hyper-modernen Japan von heute einen ganz eigenen, unverwechselbaren Platz in der zunehmend globalisierten Welt erhalten haben. - Florian Coulmas, geb. 1949, ist Professor für Kultur, Geschichte und Sprache des modernen Japans an der Universität Duisburg-Essen. Er hat 17 Jahre lang in Japan gelebt und gelehrt und ist einer der angesehensten Japanologen in Deutschland. Zu seinen zahlreichen Veröffentlichungen zählt u.a.: Die Deutschen schreien. Beobachtungen von einem, der aus dem Land des Lächelns kam. Schlagworte: Japan ; Kultur, Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie, Soziale Identität, Kulturanthropologie, Sozialpsychologie, Soziale Normen und Rollen, Japan, Japanische Literatur, Literatur nach 1945, Japanische Geschichte, Asiatische Literatur, Asiatica, Japanische Literatur, Japanisch, Japanologie, Japan/ Erziehung, Schulwesen, Ausbildung, Japan/ Soziale Verhältnisse / Zeitgeschichte, Japanische Gesellschaft, Literaturtheorie Literaturgattungen Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft Literaturwissenschaften Literaturrecherche Literaturinterpretationen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik, Kulturtechniken, Sozialkritik, Soziale Integration, Soziale Lage / Geschichte, Deutschland, Sozialstruktur / Geschichte, Sozialer Wandel, Sozialverhalten, Kulturkontakt, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Soziologie, Gesellschaft, Kultureller Wandel, Soziales Handeln, Soziale Situation, Kulturaustausch, Kulturwissenschaften, Kulturwandel, Soziokultureller Wandel, Japanologie, Sozialgeschichte / Länder, Gebiete, Völker, Kulturleben, Alltagskultur, Kulte, Mythen, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 55498<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Kultur-Japans-Tradition-und-Moderne-Mit-Anmerkungen-Literaturverzeichnis-Literaturhinweisen-Personen-und-Sachregister-Beck-sche-Reihe-bsr-1639-Coulmas-Florian-9783406528118,74694039-buch">Bestellen</a>Wed, 20 Jul 2016 22:30:35 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Kultur-Japans-Tradition-und-Moderne-Mit-Anmerkungen-Literaturverzeichnis-Literaturhinweisen-Personen-und-Sachregister-Beck-sche-Reihe-bsr-1639-Coulmas-Florian-9783406528118,74694039-buch<![CDATA[Warum die Liebe rot ist. Farbsymbolik im Wandel der Jahrtausende. Mit einem Vor- und Nachwort des Verfassers. Mit Anmerkungen, Literaturverzeichnis, Personen- und Sachregister.]]>https://www.buchfreund.de/Warum-die-Liebe-rot-ist-Farbsymbolik-im-Wandel-der-Jahrtausende-Mit-einem-Vor-und-Nachwort-des-Verfassers-Mit-Anmerkungen-Literaturverzeichnis-Personen-und-Sachregister-Gross-Rudolf-3430135877,78401538-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/57099.jpg" title="Warum die Liebe rot ist."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/57099_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Gross, Rudolf: Warum die Liebe rot ist. Farbsymbolik im Wandel der Jahrtausende. Mit einem Vor- und Nachwort des Verfassers. Mit Anmerkungen, Literaturverzeichnis, Personen- und Sachregister. Erstausgabe. Düsseldorf ; Wien : Econ-Verlag, 1981. 317 (3) Seiten. 22,3 cm. Schwarzes Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3430135877Aus dem Bibliothek der Gräfin Adelmann. Sehr guter Zustand. Beiliegend ein Zeitungsartikel von Armin Hermann: Geheimnisvoll am lichten Tag. Goethe als Naturforscher. Schlagworte: Farbe <Symbol> ; Brauchtum ; Rot (Farbe) ; Farbensymbolik, b Psychologie, a Erd- und Völkerkunde, Reisen, a Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Verhaltensvorhersage, Gefühl, Psychische Vorgänge, Rollenmodelle, Gefühlsregungen, Rollenverhalten, Gefühlsleben, Farben, Psychogramm, Farbpsychologie, Funktionspsychologie, Psychodiagnostik, Statussymbole, Gefühlsstörung, Psychologie, Verhaltensforschung, Soziologie, Kleidung, Psychologie, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Humanethologie, Kulturanthropologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Biologie, Kulturwissenschaften, Philosophie, Anthropologie, Conditio humana<br>Bestell-Nr.: 57099<br>Preis: 11,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Warum-die-Liebe-rot-ist-Farbsymbolik-im-Wandel-der-Jahrtausende-Mit-einem-Vor-und-Nachwort-des-Verfassers-Mit-Anmerkungen-Literaturverzeichnis-Personen-und-Sachregister-Gross-Rudolf-3430135877,78401538-buch">Bestellen</a>Fri, 15 Jul 2016 05:01:46 +0200https://www.buchfreund.de/Warum-die-Liebe-rot-ist-Farbsymbolik-im-Wandel-der-Jahrtausende-Mit-einem-Vor-und-Nachwort-des-Verfassers-Mit-Anmerkungen-Literaturverzeichnis-Personen-und-Sachregister-Gross-Rudolf-3430135877,78401538-buch<![CDATA[Mythologica II: Vom Honig zur Asche. Mit einer Vorbemerkung des Verfassers. Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer. Mit einer Liste der verwendeten Zeichen, Mythen-Index, Allgemeiner Index. Mit einer Bibliographie. - (=Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, stw 168).]]>https://www.buchfreund.de/Mythologica-II-Vom-Honig-zur-Asche-Mit-einer-Vorbemerkung-des-Verfassers-Aus-dem-Franzoesischen-von-Eva-Moldenhauer-Mit-einer-Liste-der-verwendeten-Zeichen-Mythen-Index-Allgemeiner-Index-Mit-einer-Bib,78820816-buchLevi-Strauss, Claude: Mythologica II: Vom Honig zur Asche. Mit einer Vorbemerkung des Verfassers. Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer. Mit einer Liste der verwendeten Zeichen, Mythen-Index, Allgemeiner Index. Mit einer Bibliographie. - (=Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, stw 168). 2. Auflage. Frankfurt am Main, Suhrkamp Verlag, 1983. 560 (16) Seiten mit Illustrationen, graphischen Darstellungen und Karten. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. 17,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518277685Sehr guter Zustand. Der zweite Band der Mythologica von Lévi-Strauss untersucht, ausgehend von einem Referenzmythos, eine große Gruppe von Mythen und Mythenvarianten südamerikanischer Indianerstämme, die sich um ein Gegensatzpaar gruppieren. Es geht um den Gegensatz von Honig und Tabak, zwei Produkten, die die komplementären Merkmale auf weisen, infra-kulinarisch bzw. metakulinarisch zu sein. - Claude Lévi-Strauss [klo?d levi'st?o?s] (* 28. November 1908 in Brüssel; † 30. Oktober 2009 in Paris) war ein französischer Ethnologe. Er gilt als Begründer des ethnologischen Strukturalismus. ... Werk - Strukturalismus: Die Begründung des französischen Strukturalismus wird oft datiert auf das Erscheinen von Lévi-Strauss’ Analyse von Verwandtschaftssystemen 1949. Die Grundidee ist: ein durch Heiratsregeln gesteuertes Tauschsystem ersetzt natürliche Verwandtschaften durch soziale Allianz mittels reziproker Verpflichtung. Heiratsregeln werden unterschieden nach Heiratsgeboten (die Gesellschaft empfiehlt, aus welcher Gruppe geheiratet werden soll) und Heiratsverboten (es ist nur vorgeschrieben, aus welcher Gruppe nicht geheiratet werden darf).[4][5] Das signifikant häufigste Vorkommen einer bestimmten Form des „Frauentauschs“ kann dabei, so die These, durch deren bevorzugte systematische Stellung erklärt werden. Es handelt sich um die Kreuzkusinenheirat, die Heirat eines Mannes mit der matrilateralen Kreuzkusine (der Tochter des Mutterbruders). Diese erzeuge die stabilsten gesellschaftlichen Verhältnisse. Die Heirat ist nah genug, damit die Pflicht sozial wirken kann, aber weit genug weg, damit das Inzesttabu gewahrt bleibt. Damit ist der Avunculus, der Mutterbruder (Oheim), besonders bedeutsam. Dieser Punkt wurde u. a. von Pierre Bourdieu kritisiert, der empirisch in Nordafrika diesen Heiratsfall als nur einen unter vielen ausmachte. So kam z. B. die Heirat mit der matrilateralen Parallelkusine (der Tochter der Mutterschwester) in seiner Stichprobe häufiger vor. Die Orientierung an gesellschaftlichen Tauschprozessen hat einen Vorläufer in Marcel Mauss. ... Anthropologie und Kulturwissenschaft: Lévi-Strauss verglich die Beziehung zwischen der Linguistik und der Sprache mit dem Verhältnis zwischen Ethnologie und der Kultur und postulierte die Übertragbarkeit von linguistischen Konstrukten auf die Ethnologie. Die Kultur verhalte sich wie die Sprache: Nur ein Außenstehender könne die ihr zugrunde liegenden Regeln und Strukturen erkennen und interpretieren. 1958 veröffentlicht Lévi-Strauss seine Aufsatzsammlung zur „Strukturalen Anthropologie“. Wie in seiner Studie zu den Heiratsbeziehungen legt er dabei die Methode zugrunde, sich an systematischen Strukturen zu orientieren, bei welchen es nur auf das Gefüge der Relationen ankommt, so dass diese auch auf völlig andere Elemente übertragbar sind. In ähnlicher Weise hatte der Prager Strukturalismus von Jakobson und anderen vertreten, dass die Elemente, welche die Phonologie untersucht, ihren Sinn nicht aus sich selbst, sondern durch das sie ordnende System gewinnen. Ziel des Anthropologen sei, durch Analyse kultureller Phänomene mittelbar die kognitiven Strukturen menschlichen Denkens zu verstehen und die universalen Denkprinzipien in den verwendeten Klassifikationen und Bedeutungssystemen herauszuarbeiten. Seine anthropologischen Studien machten ihn zu einem vehementesten Kritiker des religiösen Totemismus: In den vielfältigen Formen mythischer Mensch-Tier-Beziehungen sah er lediglich soziale Aspekte. Die verschiedenen spirituellen „Schutzgeist“-Vorstellungen müssten von totemistischen Konzepten getrennt betrachtet werden. ... Mythenanalyse: Die Mythenanalyse von Claude Lévi-Strauss wird vor allem im ersten Band der Mythologiques (dt. Mythologica I. Das Rohe und das Gekochte) dargestellt. In dem Werk weist er nach, dass die strukturale Analyse auch auf dem Gebiet der Mythenforschung mit Erfolg angewendet werden kann. Seine Untersuchungen zeigen, dass die nach den Mythen der primitiven Gesellschaften gebauten Modelle als Umwandlungen oder Transformationen anderer Mythenmodelle gebildet werden und dass diese Modelle insgesamt eine Struktur bilden.[7] In den Mythologiques versucht Lévi-Strauss, von einem bestimmten Mythos der Bororos ausgehend, die Gesamtheit der präkolumbianischen Mythen zu erklären. Laut Lévi-Strauss bestehen Mythen aus Einheiten (Mythemen), die nach noch unbestimmten Regeln arrangiert sind. Diese Einheiten können in Gegensatzbeziehungen treten, welche ihrerseits die Basis von Denkstrukturen darstellen. Durch Analyse von Mythen sollen die grundlegenden Strukturen menschlichen Denkens erhoben werden. Da Mythen ihrerseits ein Produkt ihrer Kultur sind, repräsentieren sie zunächst diejenigen Denkgesetze, welche ihre Kultur prägen. Mittelbar aber seien auch diese ihrerseits durch die Struktur und die Wirkungsweise des menschlichen Gehirns bestimmt, da diese Denkstrukturen alle menschlichen Ausdrucksformen prägen. Konkret untersuchte Lévi-Strauss verschiedene Mythen Nord- und Südamerikas, verglich sie miteinander und bildete Hypothesen über deren „innere Ordnung“. Seine Analysen schlagen verschiedene „Shortscripts“ als Grundmuster vor, „Typen“ der Struktur von Geschichten, die immer wieder variiert vorkommen. ... Aus: wikipedia-Claude_Lévi-Strauss Schlagworte: Reiseliteratur, Reisebeschreibungen, Reisetagebuch, Strukturalismus, Reiseschilderungen, Ethnic Studies, Ethnopsychoanalyse, Reiseroman, Ethnologe, Anthropologie, Völkerkunde, Reisebericht Reiseberichte, Reisen, Indianer, Ethnolinguistik, Ethnologie, Reiseerzählung, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Volksglaube, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 57435<br>Preis: 18,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Mythologica-II-Vom-Honig-zur-Asche-Mit-einer-Vorbemerkung-des-Verfassers-Aus-dem-Franzoesischen-von-Eva-Moldenhauer-Mit-einer-Liste-der-verwendeten-Zeichen-Mythen-Index-Allgemeiner-Index-Mit-einer-Bib,78820816-buch">Bestellen</a>Sat, 09 Jul 2016 23:00:41 +0200https://www.buchfreund.de/Mythologica-II-Vom-Honig-zur-Asche-Mit-einer-Vorbemerkung-des-Verfassers-Aus-dem-Franzoesischen-von-Eva-Moldenhauer-Mit-einer-Liste-der-verwendeten-Zeichen-Mythen-Index-Allgemeiner-Index-Mit-einer-Bib,78820816-buch<![CDATA[Der Mythos des Mutterrechts : Verhandlung von 3 aktuellen Theorien des Geschlechterkampfes. Mit einem Literaturverzeichnis. (=Ullstein Materialien, Band 35102).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Mythos-des-Mutterrechts-Verhandlung-von-3-aktuellen-Theorien-des-Geschlechterkampfes-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Ullstein-Materialien-Band-35102-Zinser-Hartmut-3548351026,78738012-buchZinser, Hartmut: Der Mythos des Mutterrechts : Verhandlung von 3 aktuellen Theorien des Geschlechterkampfes. Mit einem Literaturverzeichnis. (=Ullstein Materialien, Band 35102). Erstausgabe. Frankfurt/M ; Berlin ; Wien : Ullstein Verlag, 1981. 96 Seiten mit 3 Abbildungen. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3548351026Guter Zustand. Behandelt werden J. J. Bachofen und das Mutterrecht, Friedrich Engels, Sigmund Freud und Sandor Ferenczi, mit Exkursen über Joseph François Lafitau, die Nagyar von Malabar sowie die Venus-Statuetten aus dem Jungpaläolithikum. - Hartmut Zinser (* 11. November 1944 in Tübingen) ist ein deutscher Religionswissenschaftler, Religionshistoriker und Ethnologe.[1] Laufbahn: Ausbildung und Werdegang: Zinser studierte u.a. unter dem Religions- und Islamwissenschaftler Walther Braune und Klaus Heinrich Religionswissenschaft an der Freien Universität Berlin; von 1966 bis 1967 war er Mitglied des AStA, von 1967 bis 1968 dann studentischer Wahlsenator. 1975 erfolgte seine Promotion (veröffentlicht als Mythos und Arbeit), 1980 dann die Habilitation (veröffentlicht als Mythos des Mutterrechts). Von 1984 bis 1988 hatte er eine Professur für Religionswissenschaft an der Freien Universität Berlin inne, nach kurzer Unterbrechung (Professor für Ethnologie am Institut für Ethnologie und Afrikastudien der Universität Mainz von 1989 bis 1990) erfolgte 1990 die Berufung an die Freie Universität Berlin, wo er seitdem Professor am Institut für Religionswissenschaft ist. Seit 2002 übernahm Zinser verschiedene Sokrates-Gastprofessuren: 2002 in Aarhus und Exeter, 2003 und 2004 in Bern, 2005 in Szeged und Wien, 2006 in Aarhus, 2007 in Szeged und Wien, schließlich 2009 in Wien. Die Arbeitsschwerpunkte von Zinser liegen auf der europäischen Religionsgeschichte seit der Französischen Revolution sowie der römischen Religionsgeschichte, dem antiken Christentum und den Stammesreligionen; ferner arbeitet er auf dem Gebiet der systematischen Religionswissenschaft und zu Mythen und ihren Theorien. ... Aus: wikipedia-Hartmut_Zinser Schlagworte: Geschlechterbeziehung, Matriarchat, Matrilinarität, Mutterrecht, Sozialwissenschaften, Recht, Verwaltung, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Griechenland, Altertum, Griechische Philosophie, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Archäologie, Antike, Matriarchat, Mutterrecht, Gender-Studien, Antike, Archäologie, Sittengeschichte<br>Bestell-Nr.: 57398<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Mythos-des-Mutterrechts-Verhandlung-von-3-aktuellen-Theorien-des-Geschlechterkampfes-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Ullstein-Materialien-Band-35102-Zinser-Hartmut-3548351026,78738012-buch">Bestellen</a>Mon, 04 Jul 2016 23:00:17 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Mythos-des-Mutterrechts-Verhandlung-von-3-aktuellen-Theorien-des-Geschlechterkampfes-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Ullstein-Materialien-Band-35102-Zinser-Hartmut-3548351026,78738012-buch<![CDATA[Die Mitte ist überall. Die Sprache von Mythos, Religion und Kunst. Aus dem Amerikanischen von Jürgen Saupe.]]>https://www.buchfreund.de/Die-Mitte-ist-ueberall-Die-Sprache-von-Mythos-Religion-und-Kunst-Aus-dem-Amerikanischen-von-Juergen-Saupe-Campbell-Joseph-3466342694,78506446-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/57259.jpg" title="Die Mitte ist überall."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/57259_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Campbell, Joseph: Die Mitte ist überall. Die Sprache von Mythos, Religion und Kunst. Aus dem Amerikanischen von Jürgen Saupe. Deutsche Erstausgabe. München : Kösel Verlag, 1992. 192 Seiten mit vielen Abbildungen. Seiten mit zahlreichen Illustrationen und graphischen Darstellungen. 21,5 cm. Rotbraunes Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3466342694Sehr guter Zustand. Besitzername auf dem Vorsatz. - Joseph Campbell (* 26. März 1904 in White Plains (New York); † 30. Oktober 1987 in Honolulu) war ein US-amerikanischer Professor und Autor auf dem Gebiet der Mythologie. Leben: Campbell, als Sohn irischer Einwanderer römisch-katholisch erzogen, hatte schon im Kindesalter Interesse für die Mythen der amerikanischen Ureinwohner. Er studierte Englisch, Literaturwissenschaft und Sprachen in Dartmouth, an der Columbia University und an der Sorbonne.[1] Er war beeinflusst vor allem durch C.G. Jung, Heinrich Zimmer, Nietzsche und Schopenhauer, aber auch von Autoren wie James Joyce und Thomas Mann, in deren Werken er den „Geist des Mythos” auf zeitgemäße Weise vergegenwärtigt sah. Campbell war knapp vierzig Jahre lang als College-Lehrer am Sarah Lawrence College, Bronxville, New York tätig.[2] Breite Bekanntheit erlangte er nach seinem Tod durch die Fernsehserie „Joseph Campbell and the Power of Myth“, einer sechsteiligen Interview-Reihe mit dem TV-Journalisten Bill Moyers, aufgenommen z. T. auf der Skywalker Ranch des Star Wars-Regisseurs George Lucas. Die Reihe erreichte unmittelbar nach Campbells Tod 1987 ein Millionenpublikum. Werk: Sein erstes Buch A Skeleton Key to Finnegans Wake schrieb Campbell 1939 in Co-Autorschaft mit Henry Morton Robinson über James Joyce. Campbell und Robinson versuchten darin einen eigenen Zugang zu Joyces Werk. 1949 veröffentlichte Campbell als alleiniger Autor Der Heros in tausend Gestalten. Es behandelte das Motiv der Heldenreise. Es war zunächst nur einem kleinen Publikum bekannt, wurde im Laufe der Jahrzehnte jedoch stärker rezipiert. Thesen: Campbell entwickelte eine populäre Sichtweise von Mythologie, Religion und den von diesen verwendeten Symbolen. Er versuchte, in Religion und Mythos „universelle Erfahrungsmuster” aufzuzeigen, die sich in allen Mythologien dieser Erde nachweisen ließen. Dabei griff er unter anderem auf die Tiefenpsychologie Carl Gustav Jungs zurück. Das Ziel dieser vergleichenden Mythenforschung bestehe laut Campbell darin, zwischen „universellen Strukturen der Mythen” und lokalen Besonderheiten derselben Mythen sorgfältig zu unterscheiden. In einer Vortragsreihe zwischen 1981–1984 in San Francisco analysierte Campbell diesen Unterschied eingehend („Die Mitte ist überall”). Es fänden sich Elementargedanken zur Struktur des menschlichen Lebens wie Heldenreise, Kundalini oder die von ihm angenommene Balance zwischen Sonne (männlich, Feuer) und Mond (weiblich, Wasser) in Mythologien der ganzen Welt, dort unabhängig voneinander entstanden. Sie seien eine lebenswichtige Orientierung im Leben jedes Menschen gewesen, die Menschen in der heutigen Zeit nicht mehr hätten. Es fehlten überzeugende Mythen, mit denen diese Sinn und Ausrichtung des eigenen Lebens gewinnen könnten. Daneben habe jede Mythologie auch die Aufgabe, das soziale Miteinander des Stammes, der Stadt, des Staates zu regeln und ein harmonisches Miteinander zu sichern. Diese seien zum großen Teil auf lokale Besonderheiten – insbesondere geographische – abgestimmt gewesen, während Außenstehende – etwa für die ägyptische und griechische Kultur – als Barbaren, Heiden oder gar nicht als Menschen im eigentlichen Sinne angesehen und entsprechend behandelt worden seien. Die lokale Beschränkung fände sich in (fast) allen Mythologien wieder: „die soziale Funktion einer Mythologie sorgt […] nicht dafür, daß der Geist sich öffnet, sondern bewirkt eine Abkapselung, damit die lokale Bevölkerung dadurch gegenseitigen Rückhalt findet und zusammengebunden wird…“[3] Campbell These war, dass diese zweite Funktion der Mythologie zum ersten Mal in Babylonien zu Zeiten des Sargon von Akkad (2356 v. Chr. bis 2300 v. Chr.) zur dominanten Funktion wurde. Der Mythos des Sargon erzählt davon, dass Sargon seinen Anspruch auf das Königsamt durch die Liebe der Göttin Ischtar legitimierte. Mythologie werde hier primär als Rechtfertigung eines Herrschaftsanspruchs eingesetzt. Dasselbe Muster fände sich später bei Moses und ähnlich in allen großen monotheistischen Religionen. Mit der Legitimationsfunktion des Mythos für politische Herrschaft aber werde der universelle Gedanke, den Menschen selbst – qua Menschsein – als ein göttliches Wesen zu verstehen, zu einem Störfaktor und immer weiter verdrängt. Religionskriege und Götter mit dem Anspruch von Allmacht seien die Folge gewesen, Gift für den langsamen Prozess der Reife eines Menschen von einem abhängigen Geschöpf zu einem „selbstverantwortlichen Schöpfer seines Lebens”. Diese Entwicklung, so Campbell, habe mit dem Zweiten Weltkrieg seinen nicht mehr zu überbietenden Höhepunkt gefunden. Seit dieser Katastrophe setze sich langsam aber stetig die Einsicht durch, dass nicht dieser oder jener Landstrich, sondern die Erde die Heimat des Menschen sei. Einen Mythos der Menschheit – in dem die Erde die Heimat des Menschen ist – gebe es noch nicht. Ihn zu erschaffen hielt Campbell für unumgänglich. Allerdings: „Die nächste Mythologie läßt sich ebensowenig wie der Traum der kommenden Nacht vorhersagen, denn eine Mythologie ist keine Ideologie. Sie wird nicht vom Gehirn entworfen, sondern vom Herzen erfahren.“[4] Wirkung: Campbells Ideen beeinflussten Filmemacher wie George Lucas, den Dichter Robert Bly oder die Rockband Grateful Dead. ... Aus: wikipedia-Joseph_Campbell Schlagworte: Mythologie, Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft, Nichtchristliche Religionen, Volkskunde, Völkerkunde, Wissenschaft und Kultur allgemein, Philosophie, Heros, Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft, Nichtchristliche Religionen, Volkskunde, Völkerkunde, Psychologie, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Humanethologie, Kulturanthropologie, Soziologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Biologie, Verhaltensforschung, Kultur, Kulturgeschichte, Kulturwissenschaften, Philosophie, Anthropologie, Conditio humana, Geschichte, Griechenland, Kulturgeschichte, Altertum, Griechische Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Archäologie, Antike<br>Bestell-Nr.: 57259<br>Preis: 145,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Mitte-ist-ueberall-Die-Sprache-von-Mythos-Religion-und-Kunst-Aus-dem-Amerikanischen-von-Juergen-Saupe-Campbell-Joseph-3466342694,78506446-buch">Bestellen</a>Thu, 30 Jun 2016 22:15:04 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Mitte-ist-ueberall-Die-Sprache-von-Mythos-Religion-und-Kunst-Aus-dem-Amerikanischen-von-Juergen-Saupe-Campbell-Joseph-3466342694,78506446-buch<![CDATA[Amerika: Die indianischen Imperien. Redaktion der Time-Life-Bücher. Einführung von Günter Zimmermann. Aus dem Englischen von Almuth Blittersdorf. Für die Taschenbuchausgabe eingerichtet und bearbeitet von Jürgen Volbeding. - (=rororo-sachbuch. Das farbige Life-Bildsachbuch. Nr. 27).]]>https://www.buchfreund.de/Amerika-Die-indianischen-Imperien-Redaktion-der-Time-Life-Buecher-Einfuehrung-von-Guenter-Zimmermann-Aus-dem-Englischen-von-Almuth-Blittersdorf-Fuer-die-Taschenbuchausgabe-eingerichtet-und-bearbeitet,38735849-buchLeonard, Jonathan Norton: Amerika: Die indianischen Imperien. Redaktion der Time-Life-Bücher. Einführung von Günter Zimmermann. Aus dem Englischen von Almuth Blittersdorf. Für die Taschenbuchausgabe eingerichtet und bearbeitet von Jürgen Volbeding. - (=rororo-sachbuch. Das farbige Life-Bildsachbuch. Nr. 27). Erste Auflage dieser Ausgabe. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1971. 188 Seiten. 19 x 13 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3499180278Guter Zustand. Schlagworte: Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Mayas, Atzteken, Inkas, Humanethologie, Soziologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Biologie, Verhaltensforschung, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Conditio humana<br>Bestell-Nr.: 34769<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Amerika-Die-indianischen-Imperien-Redaktion-der-Time-Life-Buecher-Einfuehrung-von-Guenter-Zimmermann-Aus-dem-Englischen-von-Almuth-Blittersdorf-Fuer-die-Taschenbuchausgabe-eingerichtet-und-bearbeitet,38735849-buch">Bestellen</a>Tue, 15 Mar 2016 22:02:03 +0100https://www.buchfreund.de/Amerika-Die-indianischen-Imperien-Redaktion-der-Time-Life-Buecher-Einfuehrung-von-Guenter-Zimmermann-Aus-dem-Englischen-von-Almuth-Blittersdorf-Fuer-die-Taschenbuchausgabe-eingerichtet-und-bearbeitet,38735849-buch<![CDATA[Eskimo. Geschichte, Kultur und Leben in der Arktis. Illustrationen von Frédéric Back. Aus dem Französischen von Ilse Rothfuss.]]>https://www.buchfreund.de/Eskimo-Geschichte-Kultur-und-Leben-in-der-Arktis-Illustrationen-von-Frdric-Back-Aus-dem-Franzoesischen-von-Ilse-Rothfuss-Morrison-David-A-und-Georges-Hbert-Germain-3894053607,37529132-buchMorrison, David A. und Georges-Hébert Germain: Eskimo. Geschichte, Kultur und Leben in der Arktis. Illustrationen von Frédéric Back. Aus dem Französischen von Ilse Rothfuss. Deutsche Erstausgabe. München, Frederking und Thaler Verlag, 1996. 155 Seiten mit zahlreichen Illustrationen. 30 cm. Weißes Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3894053607Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus dem Klappentext: Die hohe Arktis ist buchstäblich das Ende der Welt. Ihr Name leitet sich vom griechischen Wort für Bär - arktos - her. Denn es ist das Land unter dem Sternbild des Großen Bären. Dort lebten bis vor einem halben Jahrhundert autark und ungestört die Stämme der Eskimo (Inuit). Am Beispiel eines jungen Paares der Copper-lnuit vermittelt dieses Buch ein faszinierendes und farbenprächtiges Bild von Geschichte, Kultur und Alltag einer traditionellen Gesellschaft des hohen Nordens. Ein wissenschaftlich fundiertes, anschaulich erzähltes Dokument über das Leben von einst unter dem Großen Bären. Schlagworte: Polargebiete, Völkerkunde, Arktis, Ethnologie, Eskimo, Arktis, Geschichte; Volkstum; Brauchtum; Sitten; Gebräuche; Stammeskunde; Kulturgeschichte; Dokumente; Lebensbereiche; Lebensweise; Wissenschaft; Ethnologie, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Magisches Weltbild, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 16118<br>Preis: 50,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Eskimo-Geschichte-Kultur-und-Leben-in-der-Arktis-Illustrationen-von-Frdric-Back-Aus-dem-Franzoesischen-von-Ilse-Rothfuss-Morrison-David-A-und-Georges-Hbert-Germain-3894053607,37529132-buch">Bestellen</a>Thu, 10 Mar 2016 22:01:47 +0100https://www.buchfreund.de/Eskimo-Geschichte-Kultur-und-Leben-in-der-Arktis-Illustrationen-von-Frdric-Back-Aus-dem-Franzoesischen-von-Ilse-Rothfuss-Morrison-David-A-und-Georges-Hbert-Germain-3894053607,37529132-buch<![CDATA[Traumpfade. Roman. Originaltitel: The songlines. Aus dem Englischen von Anna Kamp. - (=Fischer-Taschenbücher, 10364).]]>https://www.buchfreund.de/Traumpfade-Roman-Originaltitel-The-songlines-Aus-dem-Englischen-von-Anna-Kamp-Fischer-Taschenbuecher-10364-Chatwin-Bruce-3596103649,76151031-buchChatwin, Bruce: Traumpfade. Roman. Originaltitel: The songlines. Aus dem Englischen von Anna Kamp. - (=Fischer-Taschenbücher, 10364). 202. - 251. Tausend. Lizenz des Hanser-Verlags. Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1995. 393 (7) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596103649Lesetipp des Bouquinisten! Sehr guter Zustand. - "Traumpfade ist ein phantastischer Irrgarten voller Anekdoten, Spekulationen und Beschreibungen, faszinierend und anrührend in einem." (New York Times Book Review.) - Arkady Wolschok, ein Australier russischer Herkunft, führt den Erzähler in die mysteriöse Welt der Aborigines ein. Der Kosmopolit mit Universitätsabschluss hat Java, Indien, Afghanistan und große Teile Europas bereist. Nun versucht er im trocken-heißen Nordterritorium Australiens beim Straßen- und Eisenbahnbau oder bei Ölbohrungen zu verhindern, dass die heiligen Stätten der Aborigines zerstört werden. - Charles Bruce Chatwin (13 May 1940 – 18 January 1989) was an English novelist and travel writer. He won the James Tait Black Memorial Prize for his novel On the Black Hill (1982). Married and bisexual, he was one of the first prominent men in Britain known to have contracted HIV and died of AIDS, although he hid the facts of his illness. Aus: en-wikipedia-Bruce_Chatwin Schlagworte: Australien, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Reiseliteratur, Reisebeschreibungen, Reisetagebuch, Reisereportagen, Reisejournalismus, Reiseschilderungen, Aborigines, Reisebericht Reiseberichte, Reisebücher, Reisen, Australien, Ortskunde Orts- und Landesgeschichte Orts- und Landeskunde, Kultur, Tourismus, Reiseführer, Geographie, Heimat- und Länderkunde, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, , Aborigines, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 56086<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Traumpfade-Roman-Originaltitel-The-songlines-Aus-dem-Englischen-von-Anna-Kamp-Fischer-Taschenbuecher-10364-Chatwin-Bruce-3596103649,76151031-buch">Bestellen</a>Sun, 20 Dec 2015 22:30:52 +0100https://www.buchfreund.de/Traumpfade-Roman-Originaltitel-The-songlines-Aus-dem-Englischen-von-Anna-Kamp-Fischer-Taschenbuecher-10364-Chatwin-Bruce-3596103649,76151031-buch<![CDATA[Allgäuer Weihnacht. Fotografien von Erich Lidel, Hermann Müller, Horst Schneidereit und Rudolf Schnellbach. Mit Verzeichnis der Krippen, die das ganze Jahr über besichtigt werden können. Mit einem Literaturverzeichnis. - (=Heimat neu entdeckt ; Band 2).]]>https://www.buchfreund.de/Allgaeuer-Weihnacht-Fotografien-von-Erich-Lidel-Hermann-Mueller-Horst-Schneidereit-und-Rudolf-Schnellbach-Mit-Verzeichnis-der-Krippen-die-das-ganze-Jahr-ueber-besichtigt-werden-koennen-Mit-einem-Liter,60134485-buchLidel, Erich und Erwin Holzbaur: Allgäuer Weihnacht. Fotografien von Erich Lidel, Hermann Müller, Horst Schneidereit und Rudolf Schnellbach. Mit Verzeichnis der Krippen, die das ganze Jahr über besichtigt werden können. Mit einem Literaturverzeichnis. - (=Heimat neu entdeckt ; Band 2). Erstausgabe. Kempten : Verlag für Heimatpflege, 1981. 127 Seiten mit vielen Abbildungen. 22 cm. Illustrierter Pappband.Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Obere hintere Buchecke minimal gestaucht. Schlagworte: Bildende Kunst, Volkskunde, Völkerkunde, Kunsthistoriker, Kunstphilosophie, Oberschwaben, Schwaben, Allgäu, Krippen, Krippenausstellungen, Weihnachten, Weihnachtskrippen, Volkskunst, Kunstliteratur, Kunstpädagogik, Kunstwissenschaft, Kunstführer, Kunstgeschichte, Kunsttheorie, Bildband, Malerei, Kunstwerke, Kunstpsychologie, Plastik, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Kulturtechniken, Anthropologie, Ethnologie, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus, Kulturgeschichte, Geschichte, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Kulturgeschichte, Ethnologie, Archetypen, Regionalgeschichte<br>Bestell-Nr.: 49926<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Allgaeuer-Weihnacht-Fotografien-von-Erich-Lidel-Hermann-Mueller-Horst-Schneidereit-und-Rudolf-Schnellbach-Mit-Verzeichnis-der-Krippen-die-das-ganze-Jahr-ueber-besichtigt-werden-koennen-Mit-einem-Liter,60134485-buch">Bestellen</a>Fri, 20 Nov 2015 22:02:53 +0100https://www.buchfreund.de/Allgaeuer-Weihnacht-Fotografien-von-Erich-Lidel-Hermann-Mueller-Horst-Schneidereit-und-Rudolf-Schnellbach-Mit-Verzeichnis-der-Krippen-die-das-ganze-Jahr-ueber-besichtigt-werden-koennen-Mit-einem-Liter,60134485-buch<![CDATA[Weisse Herrschaft. Eine Geschichte des Kolonialismus. Mit einem Vorwort von Gert v. Paczensky. Mit einem Register. - (=Fischer-Taschenbücher 3418).]]>https://www.buchfreund.de/Weisse-Herrschaft-Eine-Geschichte-des-Kolonialismus-Mit-einem-Vorwort-von-Gert-v-Paczensky-Mit-einem-Register-Fischer-Taschenbuecher-3418-Paczensky-Gert-von-3596234182,75137255-buchPaczensky, Gert von: Weisse Herrschaft. Eine Geschichte des Kolonialismus. Mit einem Vorwort von Gert v. Paczensky. Mit einem Register. - (=Fischer-Taschenbücher 3418). Erste Auflage dieser Ausgabe. Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1982. 415 (1) Seiten. 18 cm. Umschlagentwurf: Jan Buchholz und Reni Hinsch. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596234182Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. "Vielsagende, peinliche Fakten über die schwarze Seele des weißen Mannes." (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG). - Gert Franz-Joseph von Paczensky und Tenczin (* 21. August 1925 in Hausneindorf; † 1. August 2014 in Köln[1]) war ein deutscher Journalist, Schriftsteller und Gastronomiekritiker. Leben: Nach Schulbesuch und dem Kriegs-Reifezeugnis war Gert von Paczensky von 1942 bis 1945 als Soldat bei der Luftnachrichtentruppe. 1946 begann er seine journalistische Tätigkeit als Reporter der Deutschen Allgemeinen Nachrichtenagentur (DANA) in Stuttgart, wurde später Redakteur der DANA-Zentrale in Bad Nauheim und leitete anschließend den Berliner Stadtdienst der DANA. Von 1947 an arbeitete er für Die Welt (Korrespondent in London 1949–1952, in Paris bis 1957, dann Ressortchef „Außenpolitik“). Ab 1960 arbeitete er für den NDR, wo er 1961 zusammen mit Rüdiger Proske das Fernsehmagazin „Panorama“ gründete. Wegen zahlreicher regierungskritischer Berichte in dieser Sendung (z. B. über Franz Josef Strauß im Zusammenhang mit der Fibag-Affäre und der Spiegel-Affäre) wurde sein Vertrag beim NDR 1963 nicht mehr verlängert. Paczensky war 1963/1964 stellvertretender Chefredakteur des Stern. Ende 1965 gründete er gemeinsam mit Bernt Engelmann in Hamburg einen Verlag, in dem ab Anfang 1966 die Zeitschrift Deutsches Panorama erschien (1967 wegen finanzieller Probleme eingestellt). Paczensky war kurzzeitig 1969/1970 und dann wieder seit 1973 Chefredakteur bei Radio Bremen, wo er auch zeitweise als Co-Moderator in der Talkshow 3 nach 9 tätig war. Von März 1972 bis August 1973 war er Leiter des Referats „Grundsatzfragen, Inneres und Justiz“ des Bundespresseamtes, wohin ihn Conrad Ahlers auf Zeit berufen hatte. Auf dem Saarbrücker Kongress des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS) wurde er in den Bundesvorstand gewählt, dem er von 1984 bis 1987 angehörte. Seit 1950 behandelte er Probleme der „Dritten Welt“ in Artikeln, Rundfunksendungen, Fernsehfilmen und Büchern und schrieb vor allem in den 1970er-Jahren mehrere Bücher, die sich kritisch mit Kolonialismus und wirtschaftlicher Ausbeutung beschäftigten. 1994 klagte er erfolgreich vor dem Oberlandesgericht Hamburg gegen die Charakterisierung als „linker Antisemit“ durch den Publizisten Henryk M. Broder. Paczensky schrieb auch beliebte und einflussreiche Restaurantkritiken. Als Mitarbeiter der Zeitschrift essen & trinken berichtete er mehrere Jahrzehnte lang aus der deutschen und französischen Spitzengastronomie und setzte sich für die Verbesserung der Esskultur in deutschen Landen ein.[2] In dieser Phase habe er – so ein Kenner der Szene – „die Restaurantkritik zur schönen Kunst erhoben“.[3] Seine Bücher über Cognac und Champagner wurden international zu Standardwerken. Seit 1985 war er Ehrenbürger der Stadt Cognac. Er war Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland. ... Aus: wikipedia-Gert_von_Paczensky Schlagworte: Kolonie ; Kolonialismus, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Sozialgeschichte, Wirtschaftsgeschichte, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Geographie, Heimat- und Länderkunde, Reisen, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Geschichtswissenschaft, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Entdecker, Bordbuch, Indianer, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Volkskunde, Völkerkunde, Sozialgeschichte, Wissenschaft und Kultur allgemein, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Kolonialismus; Zivisation; Indianer, Amerika, Sehnsuchtsorte, Colombo, Cristoforo, Hermeneutik, Biographie, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Biografien Biografie, Biographien, Persönlichkeiten, Persönlichkeit, Kulturgeschichte, Seefahrt, Segeln, Schiffahrt, Navigation, Seefahrtsliteratur, Maritimes, Seeschifffahrt, Maritime Literatur, Segeln,<br>Bestell-Nr.: 55638<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Weisse-Herrschaft-Eine-Geschichte-des-Kolonialismus-Mit-einem-Vorwort-von-Gert-v-Paczensky-Mit-einem-Register-Fischer-Taschenbuecher-3418-Paczensky-Gert-von-3596234182,75137255-buch">Bestellen</a>Sat, 17 Oct 2015 23:00:14 +0200https://www.buchfreund.de/Weisse-Herrschaft-Eine-Geschichte-des-Kolonialismus-Mit-einem-Vorwort-von-Gert-v-Paczensky-Mit-einem-Register-Fischer-Taschenbuecher-3418-Paczensky-Gert-von-3596234182,75137255-buch<![CDATA[Über den Rand des tiefen Canyon. Lehren indianischer Schamanen. Herausgegeben und mit einer Einführung von Dennis und Barbara Tedlock. Aus dem Amerikanischen von Jochen Eggert. Originaltitel: Teachings from the American earth. Mit Anmerkungen und Register. - (=Diederichs gelbe Reihe, DG 17 : Indianer).]]>https://www.buchfreund.de/Ueber-den-Rand-des-tiefen-Canyon-Lehren-indianischer-Schamanen-Herausgegeben-und-mit-einer-Einfuehrung-von-Dennis-und-Barbara-Tedlock-Aus-dem-Amerikanischen-von-Jochen-Eggert-Originaltitel-Teachings-f,67663550-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/52928.jpg" title="Über den Rand des tiefen Canyon."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/52928_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Tedlock, Dennis und Barbara Tedlock: Über den Rand des tiefen Canyon. Lehren indianischer Schamanen. Herausgegeben und mit einer Einführung von Dennis und Barbara Tedlock. Aus dem Amerikanischen von Jochen Eggert. Originaltitel: Teachings from the American earth. Mit Anmerkungen und Register. - (=Diederichs gelbe Reihe, DG 17 : Indianer). 8. Auflage. München : Diederichs Verlag, 1994. 239 (1) Seiten mit vielen Abbildungen. 18,6 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3424005770Guter Zustand. Schlagworte: Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft, Nichtchristliche Religionen, Volkskunde, Völkerkunde, Philosophie, Grenzgebiete der Wissenschaft und Esoterik, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Sagen, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Spiritualität, Weisheit, Grenzerfahrungen, Rituale, Ritus, Riten, Magie, Vision, Geschichte, Amerika, Nordamerika, Schamanismus, Indianische Mythologie<br>Bestell-Nr.: 52928<br>Preis: 6,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Ueber-den-Rand-des-tiefen-Canyon-Lehren-indianischer-Schamanen-Herausgegeben-und-mit-einer-Einfuehrung-von-Dennis-und-Barbara-Tedlock-Aus-dem-Amerikanischen-von-Jochen-Eggert-Originaltitel-Teachings-f,67663550-buch">Bestellen</a>Sun, 03 May 2015 23:02:17 +0200https://www.buchfreund.de/Ueber-den-Rand-des-tiefen-Canyon-Lehren-indianischer-Schamanen-Herausgegeben-und-mit-einer-Einfuehrung-von-Dennis-und-Barbara-Tedlock-Aus-dem-Amerikanischen-von-Jochen-Eggert-Originaltitel-Teachings-f,67663550-buch<![CDATA[Zeit - das Fortschreitende oder die Ordnung?. Die Zeitauffassung bei Indianern und Weissen und ihre Auswirkung auf Verhalten und Gesellschaftsordnung. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Mit einem Literaturverzeichnis. - (=Indianische Botschaft - Heft 1).]]>https://www.buchfreund.de/Zeit-das-Fortschreitende-oder-die-Ordnung-Die-Zeitauffassung-bei-Indianern-und-Weissen-und-ihre-Auswirkung-auf-Verhalten-und-Gesellschaftsordnung-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-einem-Literaturv,71861214-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/54558.jpg" title="Zeit - das Fortschreitende oder die Ordnung?."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/54558_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Wagner, Waltraud: Zeit - das Fortschreitende oder die Ordnung?. Die Zeitauffassung bei Indianern und Weissen und ihre Auswirkung auf Verhalten und Gesellschaftsordnung. Mit einem Vorwort der Verfasserin. Mit einem Literaturverzeichnis. - (=Indianische Botschaft - Heft 1). Erstausgabe. 1. - 5. Tausend. Frauenberg : Mutter-Erde-Verlag, 1980. 80 Seiten mit vielen Abbildungen. 20 cm + Schautafel (1 Blatt). Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3881951210Guter Zustand. Einband papierbedingt leicht gebräunt. Besitzername auf dem Vorsatz. Schlagworte: Volkskunde, Völkerkunde, Psychologie, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Indianer, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 54558<br>Preis: 11,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Zeit-das-Fortschreitende-oder-die-Ordnung-Die-Zeitauffassung-bei-Indianern-und-Weissen-und-ihre-Auswirkung-auf-Verhalten-und-Gesellschaftsordnung-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-einem-Literaturv,71861214-buch">Bestellen</a>Mon, 02 Mar 2015 20:41:11 +0100https://www.buchfreund.de/Zeit-das-Fortschreitende-oder-die-Ordnung-Die-Zeitauffassung-bei-Indianern-und-Weissen-und-ihre-Auswirkung-auf-Verhalten-und-Gesellschaftsordnung-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasserin-Mit-einem-Literaturv,71861214-buch<![CDATA[Denkmuster. Die Physiker von Los Alamos und die Pueblo-Indianer oder das menschliche Streben, die Welt zu erklären. Aus dem Amerikanischen von Susanne Bunzel. Originaltitel: Fire in the mind. Mit Anmerkungen, Bibliographie und Register.]]>https://www.buchfreund.de/Denkmuster-Die-Physiker-von-Los-Alamos-und-die-Pueblo-Indianer-oder-das-menschliche-Streben-die-Welt-zu-erklaeren-Aus-dem-Amerikanischen-von-Susanne-Bunzel-Originaltitel-Fire-in-the-mind-Mit-Anmerkung,71392436-buchJohnson, George: Denkmuster. Die Physiker von Los Alamos und die Pueblo-Indianer oder das menschliche Streben, die Welt zu erklären. Aus dem Amerikanischen von Susanne Bunzel. Originaltitel: Fire in the mind. Mit Anmerkungen, Bibliographie und Register. Deutsche Erstausgabe. München : Droemer Knaur Verlag, 1997. 448 Seiten mit zahlreichen Illustrationen und Karten. 22 cm. Braunes Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3426266555Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus dem Klappentext: Schauplatz: die schroffe Bergwelt des nördlichen New Mexico, Protagonisten: die Pueblo-Indianer einerseits und die Weltelite der Atomphysiker andererseits. Beide verbindet das unstillbare Verlangen, in einer chaotischen Natur Ordnungsprinzipien zu entdecken, alles umfassende Naturgesetze zu finden, mit denen sich die Welt erklären läßt. Schlagworte: Gewebe, Biologie; Physik, Biologie, Physik, Astronomie, Kulte, Mythen, Indianer, Atomphysik, Kosmologie, Grenzfragen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Quantenphysik, Naturwissenschaft, Astrophysik, Quantenmechanik, Kosmologie, Naturwissenschaftler, Naturwissenschaften, Mathematik, Quantentheorie, Mathematische Physik, Mechanik, Farbenlehre, Akustik, Materie, Wellenlehre, Thermodynamik, Erkenntnistheorie, Medizin, Populärwissenschaft, Evolutionstheorie, Naturforschung, Sachbuch Sachbücher, Erkenntnis, Wissenschaftsjournalismus, Bewußtsein, Forschung<br>Bestell-Nr.: 54433<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Denkmuster-Die-Physiker-von-Los-Alamos-und-die-Pueblo-Indianer-oder-das-menschliche-Streben-die-Welt-zu-erklaeren-Aus-dem-Amerikanischen-von-Susanne-Bunzel-Originaltitel-Fire-in-the-mind-Mit-Anmerkung,71392436-buch">Bestellen</a>Mon, 02 Feb 2015 05:00:15 +0100https://www.buchfreund.de/Denkmuster-Die-Physiker-von-Los-Alamos-und-die-Pueblo-Indianer-oder-das-menschliche-Streben-die-Welt-zu-erklaeren-Aus-dem-Amerikanischen-von-Susanne-Bunzel-Originaltitel-Fire-in-the-mind-Mit-Anmerkung,71392436-buch<![CDATA[Die !Ko-Buschmann-Gesellschaft. Gruppenbindung und Aggressionskontrolle bei einem Jäger- und Sammlervolk. Mit zahlreichen photographischen Abbildungen und Register. [= Monographien zur Humanethologie Bd.1]]]>https://www.buchfreund.de/Die-Ko-Buschmann-Gesellschaft-Gruppenbindung-und-Aggressionskontrolle-bei-einem-Jaeger-und-Sammlervolk-Mit-zahlreichen-photographischen-Abbildungen-und-Register-Monographien-zur-Humanethologie-Bd-1-Eibl,37529126-buchEibl-Eibesfeldt, Irenäus: Die !Ko-Buschmann-Gesellschaft. Gruppenbindung und Aggressionskontrolle bei einem Jäger- und Sammlervolk. Mit zahlreichen photographischen Abbildungen und Register. [= Monographien zur Humanethologie Bd.1] Erste Ausgabe. München, Piper, 1972. 223 Seiten. Leinen mit Schutzumschlag. Gutes Exemplar. ISBN: 349201948X.Guter Zustand. Schlagworte: Verhaltenswissenschaften, Humanethologie, Reisebeschreibungen, Reiseschilderungen, Ethnic Studies, Ethnozentrismus, Verhalten, Ethnologe, NOAMZDE, Anthropologie, Völkerkunde, Reisebericht Reiseberichte, Verhaltensforschung, Südafrika, Afrika, Ethnologie, Verhaltensmuster, Primitives Denken<br>Bestell-Nr.: 4359<br>Preis: 23,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Ko-Buschmann-Gesellschaft-Gruppenbindung-und-Aggressionskontrolle-bei-einem-Jaeger-und-Sammlervolk-Mit-zahlreichen-photographischen-Abbildungen-und-Register-Monographien-zur-Humanethologie-Bd-1-Eibl,37529126-buch">Bestellen</a>Tue, 04 Nov 2014 23:00:14 +0100https://www.buchfreund.de/Die-Ko-Buschmann-Gesellschaft-Gruppenbindung-und-Aggressionskontrolle-bei-einem-Jaeger-und-Sammlervolk-Mit-zahlreichen-photographischen-Abbildungen-und-Register-Monographien-zur-Humanethologie-Bd-1-Eibl,37529126-buch<![CDATA[Dschungelkind. Mit einem Epilog. Anhang: Danksagung und Interview mit Günter Fink. - (=Knaur 78474).]]>https://www.buchfreund.de/Dschungelkind-Mit-einem-Epilog-Anhang-Danksagung-und-Interview-mit-Guenter-Fink-Knaur-78474-Kuegler-Sabine-9783426784747,69382087-buchKuegler, Sabine: Dschungelkind. Mit einem Epilog. Anhang: Danksagung und Interview mit Günter Fink. - (=Knaur 78474). Erste Auflage dieser Ausgabe. Anlässlich des Filmstarts die Sonderausgabe mit zahlreichen Aufnahmen aus dem Film und zusätzlichem Bonusmaterial. München : Knaur-Taschenbuch-Verlag, 2011. 356 (12) Seiten mit vielen Abbildungen und 16 Blatt mit farbigen Filmfotos. 19,1 cm. Taschenbuch. Kartoniert mit Karten auf den Einbandrückseiten. ISBN: 9783426784747Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus dem Klappentext: Was uns unvorstellbar erscheint – Sabine Kuegler hat es erlebt: Als Tochter deutscher Forscher verbrachte sie ihre Kindheit mitten im Dschungel von West-Papua, bei einem vergessenen Stamm von Kannibalen. Bis sie siebzehn war, kannte sie keine Autos, kein Fernsehen und keine Geschäfte. Sie spielte nicht mit Puppen, sondern schwamm mit Krokodilen im Fluss – und erlebte schon früh die alten Rituale des Tötens. Die Natur war ihr Spielplatz, der Dschungel ihre Heimat, der Himmel ihr Dach. Heute, nach Jahren in Europa, ist ihre Seele gefangen zwischen zwei Kulturen. Sabine Kuegler weiß, dass sie zurückkehren muss – zurück in eine Welt, die für viele nicht mehr existiert. Schlagworte: Geschichte der übrigen Welt, Autobiographische Schriften, Autobiografie, Autobiografien, Autobiographien, Politik, Erinnerungen, Autobiographie, Neuguinea Papua Südsee, Erlebnisbericht, Identität, Zeitgeschichte, Deutsche Frau, Kindheitserinnerung, Fayu, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Geschichte 2005, Kindheitserinnerungen, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Filmbuch<br>Bestell-Nr.: 53631<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Dschungelkind-Mit-einem-Epilog-Anhang-Danksagung-und-Interview-mit-Guenter-Fink-Knaur-78474-Kuegler-Sabine-9783426784747,69382087-buch">Bestellen</a>Thu, 18 Sep 2014 19:00:45 +0200https://www.buchfreund.de/Dschungelkind-Mit-einem-Epilog-Anhang-Danksagung-und-Interview-mit-Guenter-Fink-Knaur-78474-Kuegler-Sabine-9783426784747,69382087-buch<![CDATA[Bildwerke aus Nigeria. Mit einem Vorwort von William Fagg. Aufnahmen von Herbert List. Aus dem Englischen von Wendula Killmayer. Tafelübersicht mit Anmerkungen. Mit einer Bibliographie. Mit Erläuterungen.]]>https://www.buchfreund.de/Bildwerke-aus-Nigeria-Mit-einem-Vorwort-von-William-Fagg-Aufnahmen-von-Herbert-List-Aus-dem-Englischen-von-Wendula-Killmayer-Tafeluebersicht-mit-Anmerkungen-Mit-einer-Bibliographie-Mit-Erlaeuterungen-Fa,69109577-buchFagg, William Buller: Bildwerke aus Nigeria. Mit einem Vorwort von William Fagg. Aufnahmen von Herbert List. Aus dem Englischen von Wendula Killmayer. Tafelübersicht mit Anmerkungen. Mit einer Bibliographie. Mit Erläuterungen. Deutsche Erstausgabe. München : Prestel Verlag, 1963. 190 Seiten mit 73 Blatt mit 144 Abbildungen mit Text und 1 Karte. 29,5 x 24,4 cm. Helles Leinen ohne Schutzumschlag.Guter Zustand. Einband leicht fleckig. Besitzername auf dem Vorsatz. - William Buller Fagg (28 April 1914 - 10 July 1992) was the Keeper of the Department of Anthropology at the British Museum (1969 - 1974) and pioneering historian of Yoruban and Nigerian art, with a particular focus on the art of Benin. Family and Background: William Fagg was born in Upper Norwood, London to William Percy Fagg (d.1939), an antiquarian bookseller, and his wife Lilian Fagg (née Buller). His brother was the British archaeologist and museum curator Bernard Evelyn Buller Fagg. Education: Fagg was educated at Dulwich College before entering Magdalene College, Cambridge to study Classics, winning prizes for Latin hexameters and Latin epigrams. After graduating in 1936, the next year he went on to take a second degree in Archaeology and Anthropology at the University of Cambridge. Career: Fagg had a long and distinguished career at the British Museum. In 1938, he was appointed the Assistant Keeper of Anthropology and continued in this post until 1955, when he became the Deputy Keeper of Anthropology and, from 1969 to 1973, he was the Keeper of the Department of Ethnography. In 1969, he oversaw the move of the Department of Ethnography from the British Museum to Burlington Gardens where it was known as the Museum of Mankind. Between 1942-1945, Fagg had been seconded to the Industries and Manufactures Department of the Board of Trade. On his return to the British Museum after the end of the War, he was given curatorial responsibility for the African collections. Fagg spent a considerable amount of time engaged in fieldwork in Africa: Zaire 1949-1950; Nigeria 1953, 1958-1959, 1971, 1981; Cameroon 1966; Mali 1969. His brother, Bernard Fagg, had been working in Nigeria since 1939 and in 1952 he had established the first national museum in Jos, Nigeria, becoming the head of this institution in 1957 until Nigerian Independence. William Fagg purchased Benin art for the newly founded Lagos museum during his 1958-1959 trip to Nigeria. He donated his photographic negatives and related documentation to the Royal Anthropological Institute shortly before his death so they could be used for research purposes by others. William Fagg curated a number of important exhibitions, with a particular focus on Nigerian art. In 1960, he organised an exhibition in London to mark Nigerian Independence for the Art Council, UK. This exhibition travelled to Manchester, Bristol, Munich and Basle. It also led him to write the book ’Nigerian Images’ (1963) for which he won the Amaury Talbot Prize for African Anthropology. He curated exhibitions on Nigerian art at the First World Congress of Black Arts and Cultures in 1966 held in Dakar, Senegal. For his writings associated with this work he won the Grand Prize for the best work on African art and led to his being granted the CMG in 1967. After the move of the British Museum’s Ethnographic collections to Burlington Gardens, Fagg curated many changing exhibitions with the first showcasing the museum’s collection of Benin art within a partial reconstruction of the Benin Palace. He was Consulting Fellow in African Art for the Museum of Primitive Art in New York (now part of the Metropolitan Museum) from 1957-1970. After retirement, he was the tribal art consultant for Christie’s in London until 1990. A William Fagg lecture is held annually at the British Museum. ... Aus: en-wikipedia-William_Buller_Fagg Schlagworte: Afrika Kunst Kunstgeschichte Religion, Bildende Kunst, Kunstgewerbe, a Erd- und Völkerkunde, Reisen, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Kunsthistoriker, Kunstphilosophie, Künstlerbiographien, Künstlermonographien, Kunstliteratur, Kunstpädagogik, Africa - Afrique; Kulturgeschichte - culture history - histoire de la civilisation; Kunstgewerbe, Design - arts and craft - Angewandte Kunst - applied art, Masken; Skulptur, Plastik, Bildhauerei, Kunstwissenschaft, Kunstführer, Kunstgeschichte, Kunsttheorie, Bildband, Malerei, Kunstwerke, Kunstpsychologie, Plastik<br>Bestell-Nr.: 53451<br>Preis: 23,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bildwerke-aus-Nigeria-Mit-einem-Vorwort-von-William-Fagg-Aufnahmen-von-Herbert-List-Aus-dem-Englischen-von-Wendula-Killmayer-Tafeluebersicht-mit-Anmerkungen-Mit-einer-Bibliographie-Mit-Erlaeuterungen-Fa,69109577-buch">Bestellen</a>Wed, 10 Sep 2014 05:00:14 +0200https://www.buchfreund.de/Bildwerke-aus-Nigeria-Mit-einem-Vorwort-von-William-Fagg-Aufnahmen-von-Herbert-List-Aus-dem-Englischen-von-Wendula-Killmayer-Tafeluebersicht-mit-Anmerkungen-Mit-einer-Bibliographie-Mit-Erlaeuterungen-Fa,69109577-buch<![CDATA[Rückkehr zu den Ahnen. Ein Aborigine erzählt ... . Nach Erinnerungen von Roger Hart. Mit Illustrationen von Tulo Gordon. Aus dem Amerikanischen von Pociao und Roberto de Hollanda. Originaltitel: Old man fog and the last Aborigines of Barrow Point. Mit einem Vorwort von Noel Pearson. Mit Glossar, Anmerkungen, Literaturverzeichnis, Personen- und Sachregister.- (=Goldmann Taschenbuch, Band 71171)]]>https://www.buchfreund.de/Rueckkehr-zu-den-Ahnen-Ein-Aborigine-erzaehlt-Nach-Erinnerungen-von-Roger-Hart-Mit-Illustrationen-von-Tulo-Gordon-Aus-dem-Amerikanischen-von-Pociao-und-Roberto-de-Hollanda-Originaltitel-Old-man-fog-an,69127080-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/53471.jpg" title="Rückkehr zu den Ahnen."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/53471_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Haviland, John B. und Roger Hart: Rückkehr zu den Ahnen. Ein Aborigine erzählt ... . Nach Erinnerungen von Roger Hart. Mit Illustrationen von Tulo Gordon. Aus dem Amerikanischen von Pociao und Roberto de Hollanda. Originaltitel: Old man fog and the last Aborigines of Barrow Point. Mit einem Vorwort von Noel Pearson. Mit Glossar, Anmerkungen, Literaturverzeichnis, Personen- und Sachregister.- (=Goldmann Taschenbuch, Band 71171) Erste Auflage dieser Ausgabe. München: National Geographic im Goldmann Verlag, 2002. 347 (5) Seiten mit zahlreichen Illustrationen und Karten. 18,1 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3442711711Guter Zustand. Untere vordere Buchecke und einige Seiten mit einer Stauchung (ca. 2 cm), ansonsten sehr guter Zustand. Australien, ganz unten: Die Geschichte des letzen Überlebenden eines Aborigine-Clans, der von den Weißen ausgelöscht wurde. Aus Erinnerungen, Gesprächen, Mythen, Diskussionen entsteht das faszinierende Bild einer untergegangenen Welt, ihrer Sprache, ihrer Kultur. Schlagworte: Barrow Point (Queensland) ; Aborigines ; Geschichte; Barrow Point (Queensland) ; Aborigines ; Geschichte ; Erlebnisbericht, Sozialgeschichte, Geographie, Heimat- und Länderkunde, Reisen, Volkskunde, Völkerkunde, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 53471<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Rueckkehr-zu-den-Ahnen-Ein-Aborigine-erzaehlt-Nach-Erinnerungen-von-Roger-Hart-Mit-Illustrationen-von-Tulo-Gordon-Aus-dem-Amerikanischen-von-Pociao-und-Roberto-de-Hollanda-Originaltitel-Old-man-fog-an,69127080-buch">Bestellen</a>Tue, 26 Aug 2014 20:40:55 +0200https://www.buchfreund.de/Rueckkehr-zu-den-Ahnen-Ein-Aborigine-erzaehlt-Nach-Erinnerungen-von-Roger-Hart-Mit-Illustrationen-von-Tulo-Gordon-Aus-dem-Amerikanischen-von-Pociao-und-Roberto-de-Hollanda-Originaltitel-Old-man-fog-an,69127080-buch<![CDATA[Geheimnisvolles Basel. Sakrale Stätten im Dreiland. Mit einer Einleitung des Verfassers. Mit Anmerkungen.]]>https://www.buchfreund.de/Geheimnisvolles-Basel-Sakrale-Staetten-im-Dreiland-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Mit-Anmerkungen-Derungs-Kurt-9783905581249,65084346-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/51993.jpg" title="Geheimnisvolles Basel."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/51993_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Derungs, Kurt: Geheimnisvolles Basel. Sakrale Stätten im Dreiland. Mit einer Einleitung des Verfassers. Mit Anmerkungen. 2., wesentlich erweiterte Neuausgabe. Grenchen : Edition Amalia, 2004. 215 (1) Seiten mit Illustrationen und Karten. 23,2 cm Illustrierter Pappband. ISBN: 9783905581249Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Kennen Sie Basel - mythologisch? Warum steht das Basler Münster in Richtung Sonnenaufgang am 21. Juni? Ist der Münsterhügel ein heiliger Ort, der Rhein ein heiliger Fluss? Warum besitzt Basel den Greif und Basilisk als Tiersymbol? Inmitten einer industrialisierten Stadt finden wir Schritt für Schritt geheimnisvolle Orte und Kultstätten, an denen wir sonst ohne Beachtung vorübergehen. In einer magischen Hügel- und Flusslandschaft entdecken wir seltsam orientierte Kirchen, alte Steinstätten und Mythensagen, die in Beziehung zur Landschaft stehen. Basel selbst lebt von der Wasserader Rhein und von den traditionellen Kraftorten Münsterhügel, Chrischona, Margarethen und Tüllingen. Aber auch überregionale Beziehungen lassen sich feststellen, indem die Stadt ein Kreuzpunkt im faszinierenden Belchen-System mit seiner heiligen Geometrie ist. Das keltische Basel vernetzt sich mit weiteren Kultlandschaften wie Pratteln, Augst, Arlesheim oder Mariastein. Sie alle sind ebenfalls Mysterienorte mit naturzyklischen Ritualen im mythischen Jahreskreis. Die naturreligiöse Dimension der Landschaft erklärt die archaischen Volksbräuche und die Spiritualität von Kirchenorten, die besonders im Dreifrauenkult der Region immer wieder auf eine göttliche Ahnfrau hinweisen. Wer auch immer die besonderen Orte von Basel und in der Region Dreiland entdecken möchte und sich für traditionelle Kraftorte im Jura, im Elsass und im Schwarzwald interessiert, wird mit diesem Buch auf Spurensuche gehen können. Schlagworte: Märchen, Erzählung, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Berge, Bergsteigen, Alpenländer, Völker, Alpen, Reisen, Geographie, Heimatkunde, Länderkunde,, Märchentheorie, Sagen, Sagenforschung, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik, Religion, Religionsphilosophie, Bräuche, Etikette, Folklore, Geografie, Reisen, Wasserkult, Steinkult, Menhire, Geschichte, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Schweizer, Schweizer Autoren. Religion, Religionsphilosophie, Kultplätze, Geografie, Reisen, Bräuche, Etikette, Folklore, Griechenland, Altertumswissenschaften, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Ausgrabungen, Archäologie, sakrale Geometrie, astronomische Geometrie, göttliche Dreifaltigkeit , Weibliche (Das), Matriarchat<br>Bestell-Nr.: 51993<br>Preis: 35,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Geheimnisvolles-Basel-Sakrale-Staetten-im-Dreiland-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Mit-Anmerkungen-Derungs-Kurt-9783905581249,65084346-buch">Bestellen</a>Sun, 10 Nov 2013 20:40:03 +0100https://www.buchfreund.de/Geheimnisvolles-Basel-Sakrale-Staetten-im-Dreiland-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Mit-Anmerkungen-Derungs-Kurt-9783905581249,65084346-buch<![CDATA[Geschichte des modernen Japan. Mit einer Einleitung des Verfassers. Aus dem Englischen von Klaus Müller. Originaltitel: A History of modern Japan. Aus dem Inhalt: > Die frühen Jahrhunderte > Die erste Berührung mit dem Westen > Das Eindringen des Westens > Modernisierung > Der Pazifische Krieg > Die Besetzung > Das neue Japan. Mit Anmerkungen, Literaturverzeichnis, Personen- und Sachregister. - (=Goldmanns gelbe Taschenbücher ; Band GG 1301/1302).]]>https://www.buchfreund.de/Geschichte-des-modernen-Japan-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Aus-dem-Englischen-von-Klaus-Mueller-Originaltitel-A-History-of-modern-Japan-Aus-dem-Inhalt-Die-fruehen-Jahrhunderte-Die-erste-Beruehr,63851252-buchStorry, Richard: Geschichte des modernen Japan. Mit einer Einleitung des Verfassers. Aus dem Englischen von Klaus Müller. Originaltitel: A History of modern Japan. Aus dem Inhalt: > Die frühen Jahrhunderte > Die erste Berührung mit dem Westen > Das Eindringen des Westens > Modernisierung > Der Pazifische Krieg > Die Besetzung > Das neue Japan. Mit Anmerkungen, Literaturverzeichnis, Personen- und Sachregister. - (=Goldmanns gelbe Taschenbücher ; Band GG 1301/1302). Erste Auflage dieser Ausgabe. München : Goldmann Verlag, [1963]. 295 (9) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Guter Zustand. Schlagworte: a Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, China / Japan / Mongolei / Korea, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Japanologie, Japan/ Soziale Verhältnisse / Zeitgeschichte, Japanische Geschichte, Japanische Gesellschaft, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Asiatica<br>Bestell-Nr.: 51330<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Geschichte-des-modernen-Japan-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Aus-dem-Englischen-von-Klaus-Mueller-Originaltitel-A-History-of-modern-Japan-Aus-dem-Inhalt-Die-fruehen-Jahrhunderte-Die-erste-Beruehr,63851252-buch">Bestellen</a>Tue, 13 Aug 2013 23:01:13 +0200https://www.buchfreund.de/Geschichte-des-modernen-Japan-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Aus-dem-Englischen-von-Klaus-Mueller-Originaltitel-A-History-of-modern-Japan-Aus-dem-Inhalt-Die-fruehen-Jahrhunderte-Die-erste-Beruehr,63851252-buch<![CDATA[Volkskunst in Mexiko. Ausstellung des Städtischen Museums für Völkerkunde und des Frobenius-Institutes Frankfurt am Main. 9. August bis 27 Oktober 1968. Historisches Museum, Frankfurt a.M. [Ausstellungskatalog].]]>https://www.buchfreund.de/Volkskunst-in-Mexiko-Ausstellung-des-Staedtischen-Museums-fuer-Voelkerkunde-und-des-Frobenius-Institutes-Frankfurt-am-Main-9-August-bis-27-Oktober-1968-Historisches-Museum-Frankfurt-a-M-Ausstellungska,37529128-buchHahn-Hissink, Karin und Gerd Dörner: Volkskunst in Mexiko. Ausstellung des Städtischen Museums für Völkerkunde und des Frobenius-Institutes Frankfurt am Main. 9. August bis 27 Oktober 1968. Historisches Museum, Frankfurt a.M. [Ausstellungskatalog]. 2., veränderte Auflage Frankfurt a.M., Städtisches Museum für Völkerkunde, 1968. 112 Seiten mit 112 Abbildungen auf Tafeln, 44 Seiten Text und 2 Karten. Graphische Gestaltung: Albert Hahn. 22 cm. llustrierte Originalbroschur.Guter Zustand. Schlagworte: Volkskunst; Kunstgewerbe; Spielzeug; Handwerk;, Kunstkataloge, Kunstausstellungen, Weben, Indios, Kunsthistoriker, Kunsthandwerk, Spanische Eroberung, Ausstellungskatalog, Kunstphilosophie, Kunstliteratur, Kunsttechnik, Kunstwissenschaft, Ethnic Studies, Mexikanische Kunst, Mexikanische Literatur, Rituale, Ritus Riten, Ethnografie, Anthropologie, Südamerika, Kunstgeschichte, Ausstellungskataloge, Spanien, Volkskunde, Magie, Indianer, Kunsttheorie, Spanische Geschichte, Mittelamerika, Linguistik, Mexiko <Stadt>, Bildende Kunst, Ausstellung, Ethnologie, Kunstwerk Kunstwerke, Ritual, Magisches Weltbild, Mexiko / Eroberung, Indianergeschichte, Webmuster, Tonschalen, Tongefäße, Flechtwerke, Kunstgeschichte / Länder, Gebiete, Völker // Mexiko, Kunsttechniken, Metallarbeiten, Töpferei, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Philosophie, Sagen, Mythologie, Kulturgeschichte, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 746<br>Preis: 15,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Volkskunst-in-Mexiko-Ausstellung-des-Staedtischen-Museums-fuer-Voelkerkunde-und-des-Frobenius-Institutes-Frankfurt-am-Main-9-August-bis-27-Oktober-1968-Historisches-Museum-Frankfurt-a-M-Ausstellungska,37529128-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:10 +0200https://www.buchfreund.de/Volkskunst-in-Mexiko-Ausstellung-des-Staedtischen-Museums-fuer-Voelkerkunde-und-des-Frobenius-Institutes-Frankfurt-am-Main-9-August-bis-27-Oktober-1968-Historisches-Museum-Frankfurt-a-M-Ausstellungska,37529128-buch<![CDATA[Die Eva war es nicht. Eine ganz persönliche Suche nach dem Sündenfall in Mythologie und Historie.]]>https://www.buchfreund.de/Die-Eva-war-es-nicht-Eine-ganz-persoenliche-Suche-nach-dem-Suendenfall-in-Mythologie-und-Historie-Kraushaar-Baldauf-Elisabeth-3921531276,37529130-buchKraushaar-Baldauf, Elisabeth: Die Eva war es nicht. Eine ganz persönliche Suche nach dem Sündenfall in Mythologie und Historie. Erstausgabe. Baden-Baden, Schwarz Verlag, 1985. 253 Seiten. Pappband. Mit wenigen Bleistift-Anstreichungen. ISBN: 3921531276Guter Zustand. Elisabeth Kraushaar-Baldauf, (* 1915 in St. Valentin auf der Haide in Südtirol; † 2002 in Basel/Riehen) war promovierte Medizinerin und Schriftstellerin. Die Zeit in Berlin: Ihre Jugend verbrachte sie im Vinschgau. Um aber dem aufkommenden, italienischen Faschismus zu entgehen zog sie nach Berlin, zum Ärztehepaar Dr. Hermine Häusler-Edenhuizen und Dr. Otto Häusler (Frau Dr.Hermine Häusler-Edenhuizen war die erste Frauenärztin Deutschlands), holte dort ihr Abitur nach und nahm das Medizinstudium auf. Im Laufe des Medizinstudiums lernte sie ihren Mann, Alfred Kraushaar (* 1915 in Berlin) kennen. In der Zeit des Nationalsozialismus distanzierte sie sich zusammen mit ihrem Mann und mit Gleichgesinnten, den „Weißen Mäusen“, von Lüge, Propaganda und immer wieder versuchter Vereinnahmung durch Partei- und parteinahe Organisationen. 1966 zog das Ehepaar nach Basel, wo es sich endgültig niederließ. Frau Dr. Kaushaar-Baldauf hat sich zeitlebens mit Frauenthemen und Mythologie befasst. ... Aus: wikipedia-Elisabeth_Kraushaar-Baldauf Schlagworte: Mythen, Feminismus, Frauen, Mythos, Sterben, Schöpfungsprozesse, Schöpfungsmythen, Frauengeschichte, Anthropologie, Völkerkunde, Mystik, Tod, Mythologie, Ethnologie, Kulte, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 9039<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Eva-war-es-nicht-Eine-ganz-persoenliche-Suche-nach-dem-Suendenfall-in-Mythologie-und-Historie-Kraushaar-Baldauf-Elisabeth-3921531276,37529130-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:10 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Eva-war-es-nicht-Eine-ganz-persoenliche-Suche-nach-dem-Suendenfall-in-Mythologie-und-Historie-Kraushaar-Baldauf-Elisabeth-3921531276,37529130-buch<![CDATA[Die Germanen: Legende und Wirklichkeit. Band 1. Von A - G. (=Heyne-Buch. Nr. 7036).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Germanen-Legende-und-Wirklichkeit-Band-1-Von-A-G-Heyne-Buch-Nr-7036-Doebler-Hannsferdinand-3453007530,41813137-buchDöbler, Hannsferdinand: Die Germanen: Legende und Wirklichkeit. Band 1. Von A - G. (=Heyne-Buch. Nr. 7036). Erste Auflage dieser Ausgabe. München: Wilhelm Heyne Verlag, 1977. 272 Seiten. 18 x 11 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3453007530Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Wie ungelesen. Schlagworte: Germanen, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Kulturtechniken, Anthropologie, Ethnologie, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Völkerkunde, Volkskunde, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus, Kulturgeschichte, Geschichte, , Kulte, Metaphysik, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 38996<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Germanen-Legende-und-Wirklichkeit-Band-1-Von-A-G-Heyne-Buch-Nr-7036-Doebler-Hannsferdinand-3453007530,41813137-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:10 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Germanen-Legende-und-Wirklichkeit-Band-1-Von-A-G-Heyne-Buch-Nr-7036-Doebler-Hannsferdinand-3453007530,41813137-buch<![CDATA[Abwehr und Verderben: Die schwarze Heilung. Nächtliche Heilungsrituale in den Hochanden Boliviens. (=Mundo Ankari. Nr. 3).]]>https://www.buchfreund.de/Abwehr-und-Verderben-Die-schwarze-Heilung-Naechtliche-Heilungsrituale-in-den-Hochanden-Boliviens-Mundo-Ankari-Nr-3-Roesing-Ina,40286155-buchRösing, Ina: Abwehr und Verderben: Die schwarze Heilung. Nächtliche Heilungsrituale in den Hochanden Boliviens. (=Mundo Ankari. Nr. 3). 2. Auflage. Frankfurt: Zweitausendeins Verlag, 1993 (März). 476 Seiten. 21 x 14 cm. Gebundener Pappband ohne Schutzumschlag.Guter Zustand. Schlagworte: Rituale, Bolivien, Magie, Rituale<br>Bestell-Nr.: 36810<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Abwehr-und-Verderben-Die-schwarze-Heilung-Naechtliche-Heilungsrituale-in-den-Hochanden-Boliviens-Mundo-Ankari-Nr-3-Roesing-Ina,40286155-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:10 +0200https://www.buchfreund.de/Abwehr-und-Verderben-Die-schwarze-Heilung-Naechtliche-Heilungsrituale-in-den-Hochanden-Boliviens-Mundo-Ankari-Nr-3-Roesing-Ina,40286155-buch<![CDATA[Auch Schwaben sind Menschen. Mit einem Literaturverzeichnis. Mit einem Vorwort der Verfasser. - (=9. Sonderbändchen der Reihe "Schwäbische Heimatkunde").]]>https://www.buchfreund.de/Auch-Schwaben-sind-Menschen-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasser-9-Sonderbaendchen-der-Reihe-Schwaebische-Heimatkunde-Weitnauer-Alfred,60263920-buchWeitnauer, Alfred: Auch Schwaben sind Menschen. Mit einem Literaturverzeichnis. Mit einem Vorwort der Verfasser. - (=9. Sonderbändchen der Reihe "Schwäbische Heimatkunde"). 5. Auflage. 21. - 25. Tausend. Kempten (Allgäu) : Verlag für Heimatpflege, 1963. 136 Seiten mit Zeichnungen von Heinz Schubert. 19,2 cm. Umschlag von Heinz Schubert. Illustrierter Halbleinenband mit goldgeprägten Rückentiteln. .Guter Zustand. Buchrücken am Kopf mit einem kleinen Einriß (0,4 cm). - Alfred Weitnauer (* 1. Februar 1905 in Kempten (Allgäu); † 3. Juni 1974 in Obergünzburg) war ein deutscher Schriftsteller, Heimatpfleger, Historiker und Volkskundler. ... Werk: Als Heimatpfleger formte er dieses Amt – er war der zweite amtliche Heimatpfleger überhaupt. Im bayerischen Schwaben galt es ihm, ein eigenes schwäbisches und Allgäuer Bewusstsein wieder zu wecken, „die Schwaben wieder schwäbisch zu machen“ und ihnen ihre Minderwertigkeitsgefühle gegenüber den prägenden Oberbayern zu nehmen. 1935 gründete Weitnauer den Verlag für Heimatpflege und veröffentlichte dort ungefähr achtzig Bücher mit einer Gesamtauflage von mehreren hunderttausend Exemplaren. Auch in Zeitschriften veröffentlichte er zahlreiche „populärwissenschaftliche“, humorvolle und auch zeitkritische Artikel. Trotz seines zweifachen Doktortitels („Doppeldoktor“) sind Weitnauers Aussagen meistens unbequellt, unüberlegt, manchmal frei erfunden und nicht nachvollziehbar. Weitnauers wichtigste Publikation die die Geschichte der Stadt Kempten und die des Allgäus thematisiert, war ein vielfach gedrucktes und immer wieder neu aufgelegtes Schriftstück. Zunächst wurde dieses für eine neue Fachzeitschrift veröffentlicht und von Historikern gut aufgenommen. Später wurde dieser Aufsatz für die Sparkasse Kempten vereinfacht um zielgruppengerecht zu handeln. Dieses sogenannte Heftchen wurden an die Kunden zu verschiedenen Anlässen als Geschenk verteilt. Aufgrund dieser weiten Verbreitung haben die Falschaussagen und Geschichtsneuschreibungen von Weitnauer langfristigen und unüberprüften Einzug in weitere Publikationen genommen. Einige dieser leicht widerlegbaren Aussagen betreffen das Kloster und Stift Kempten mit seiner angeblichen Position am Standort der heutigen St.-Mang-Kirche. Diese Aussage wurde 2006 in einer neu aufgelegten Buchreihe des Heimatvereins Kempten widerlegt, das Kloster befand sich von Anfang an auf dem Hochufer der Iller und nicht im niedrigen Tal. Somit kam es zu keiner Klosterverlegung. Weitnauer war selber prägendes Mitglied in dem Verein. Weitere Aussagen betreffen das Kemptener Rathaus als früheren Standort eines alemannischen Herzoghofes sowie eines fränkischen Königshofs um 740, obwohl dort bis 1300 der Fluss Iller lag und im gleichen Zeitraum dieser daraufhin durch Menschenhand in sein heutiges Flussbett verlegt wurde. Auch die Burghalde ist von Falschaussagen betroffen, so behauptete Weitnauer ohne Belege anzugeben, dort sollen die Kelten gesiedelt haben. Ebenso ohne jegliche Nachweise behauptete Weitnauer, an Stelle der heutigen Bäckerstraße befände sich ein alemannsiches Dorf. Sämtliche Aussagen werden durch Archäologen, Historiker und Geologen durch Grabungen und Begriffsdeutungen- und klärungen immer wieder neu widerlegt.[2] In der Zeit des Nationalsozialismus schrieb Weitnauer auch im Zusammenhang mit der Blut-und-Boden-Ideologie. Während des Zweiten Weltkrieges dokumentierte er die Städte und Kunstdenkmäler des Allgäus, lagerte in Kapellen, Stadeln und anderen Depots Bestände bedeutender Museen aus deutschen Großstädten ein, die im Allgäu als dem „Luftschutzkeller deutscher Kunst“ den Krieg und die Besatzungszeit unbeschadet überstanden. Seine Interessen- und Arbeitsgebiete umfassten insbesondere: Landeskunde, Archivpflege, Familienforschung, Mundart, Heimatkunde, Volkskunde, Trachtenerneuerung, Denkmalpflege, Museumspflege und Naturschutz. Weitnauer wurde unter anderem mit der Ehrenbürgerwürde seiner Heimatstadt, mit dem Bayerischen Verdienstorden und dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. ... Aus: wikipedia-Alfred_Weitnauer Schlagworte: Politik, Erdkunde, Reisen, Ortskunde, Orts- und Landesgeschichte, Orts- und Landeskunde, Kultur, Klima, Geographie, Heimatpflege, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Ethnologie, Schwabenländle, Schwäbisch, Schwäbischer Humor, Erzählungen, Anekdoten, Geschichten, Regionales, Heimat, Humor, Selbstironie<br>Bestell-Nr.: 50044<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Auch-Schwaben-sind-Menschen-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasser-9-Sonderbaendchen-der-Reihe-Schwaebische-Heimatkunde-Weitnauer-Alfred,60263920-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:10 +0200https://www.buchfreund.de/Auch-Schwaben-sind-Menschen-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasser-9-Sonderbaendchen-der-Reihe-Schwaebische-Heimatkunde-Weitnauer-Alfred,60263920-buch<![CDATA[Village in Vietnam. Foreword by Paul Mus. Mit einem Vorwort (Preface) der Verfasserin. With Glossary, Bibliography, and Index.]]>https://www.buchfreund.de/Village-in-Vietnam-Foreword-by-Paul-Mus-Mit-einem-Vorwort-Preface-der-Verfasserin-With-Glossary-Bibliography-and-Index-Hickey-Gerald-Cannon,60756806-buchHickey, Gerald Cannon : Village in Vietnam. Foreword by Paul Mus. Mit einem Vorwort (Preface) der Verfasserin. With Glossary, Bibliography, and Index. Fourth Printing. New Haven and London: Yale University Press, 1967. xxviii, 325 (5) Seiten mit graphischen Darstellungen und Karten (maps). 23,7 x 15,6 cm. Condition: Good. Illustrierte Originalbroschur.Aus dem Besitz der Gräfin Ledebur mit geprägtem Monogramm (Krone) auf dem Vorsatz. Guter Zustand. Schlagworte: Illustrated edition, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Politik, Erdkunde, Reisen, Ortskunde, Landeskunde, Landesgeschichte, Klima, Geographie, Landesgeschichte, Landschaften, Fremde Kulturen, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Asiatica, Hochkultur , Vietnamkrieg, Asiatische Geschichte, Book is written in english, Weltgeschehen, Zeitgeschichte, Zeitläufte, Gesellschaftsphilosophie, Zeitgeist, Gegenwart, Zeitgeschehen, Nord-Süd-Konflikt, Gesellschaft, Zukunft, Weltpolitik, Zeitfragen, Prognose, Politikwissenschaft, Politologie, Politik nach 1945, Demokratie, Politische Bildung, Gesellschaftwissenschaften, Kommunismus, Sowjetunion / Zeitgeschichte, Ost-West-Konflikt , Architekt, Architektur, Baumeister, Bauwerke, Bauwesen, Ortsgeschichte, Kunst, Architekten, Architektur, Dorf, Dorfgemeinschaft, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Kulturtechniken, Anthropologie, Ethnologie, Wissenschaft, Völkerkunde, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus, Kulte, Metaphysik, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Philosophie, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 50177<br>Preis: 27,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Village-in-Vietnam-Foreword-by-Paul-Mus-Mit-einem-Vorwort-Preface-der-Verfasserin-With-Glossary-Bibliography-and-Index-Hickey-Gerald-Cannon,60756806-buch">Bestellen</a>Wed, 20 Feb 2013 05:00:19 +0100https://www.buchfreund.de/Village-in-Vietnam-Foreword-by-Paul-Mus-Mit-einem-Vorwort-Preface-der-Verfasserin-With-Glossary-Bibliography-and-Index-Hickey-Gerald-Cannon,60756806-buch<![CDATA[Traditionelle städtische und ländliche Töpfergesellschaften in Marokko. Eine ethnologische Untersuchung der kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Strukturen der Töpferzentren in Safi, Salé und F'ez sowie ausgewählter Töpferorte im Djbiel-Gebirge, im Hohen Atlas und in der Haouz-Ebene. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Matthias Samuel Laubscher. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Literaturverzeichnis. Mit einer Kurzbiografie des Verfassers. - (=Alteritas, Volume 1).]]>https://www.buchfreund.de/Traditionelle-staedtische-und-laendliche-Toepfergesellschaften-in-Marokko-Eine-ethnologische-Untersuchung-der-kulturellen-sozialen-und-wirtschaftlichen-Strukturen-der-Toepferzentren-in-Safi-Sal-und-F,53547824-buchBenítez Jump, Hernán J.: Traditionelle städtische und ländliche Töpfergesellschaften in Marokko. Eine ethnologische Untersuchung der kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Strukturen der Töpferzentren in Safi, Salé und F'ez sowie ausgewählter Töpferorte im Djbiel-Gebirge, im Hohen Atlas und in der Haouz-Ebene. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Matthias Samuel Laubscher. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Literaturverzeichnis. Mit einer Kurzbiografie des Verfassers. - (=Alteritas, Volume 1). Erstausgabe. Pondicherry ; München : VASA-Verlag, 2002. 509 Seiten mit Illustrationen, graphischen Darstellungen und Karten. 24 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3000100679Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Schlagworte: Volkskunde, Völkerkunde, Bildende Kunst, Wirtschaft, Soziologie, Gesellschaft, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Sagen, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 46503<br>Preis: 40,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Traditionelle-staedtische-und-laendliche-Toepfergesellschaften-in-Marokko-Eine-ethnologische-Untersuchung-der-kulturellen-sozialen-und-wirtschaftlichen-Strukturen-der-Toepferzentren-in-Safi-Sal-und-F,53547824-buch">Bestellen</a>Thu, 11 Aug 2011 23:30:15 +0200https://www.buchfreund.de/Traditionelle-staedtische-und-laendliche-Toepfergesellschaften-in-Marokko-Eine-ethnologische-Untersuchung-der-kulturellen-sozialen-und-wirtschaftlichen-Strukturen-der-Toepferzentren-in-Safi-Sal-und-F,53547824-buch