<![CDATA[Books in english von BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR Florian Achthaler]]>BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR , Florian Achthaler, Nordendstr. 15, 80799, Münchenhttps://www.buchfreund.de/Bouquinist-GbRde-deCopyright 2003-2019 w+h GmbHBooks in englishTue, 12 Feb 2019 20:00:15 +0100https://www.buchfreund.deglaesser@whsoft.de (Stefan Gl垥r)60<![CDATA[Collections X. Dramatic Records in the Declared Accounts of the Office of Works, 1560 - 1640. N.A. (transcribed by F.P. Wilson for the Malone Society). Introduction.]]>https://www.buchfreund.de/Collections-X-Dramatic-Records-in-the-Declared-Accounts-of-the-Office-of-Works-1560-1640-N-A-transcribed-by-F-P-Wilson-for-the-Malone-Society-Introduction,67584892-buchCollections X. Dramatic Records in the Declared Accounts of the Office of Works, 1560 - 1640. N.A. (transcribed by F.P. Wilson for the Malone Society). Introduction. Oxford University Press - The Malone Society, 1975 (1977). XXIV, 59 Seiten. Reprint. 20,5 x 17 cm. Graues Leinen.Sehr guter Zustand. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Schlagworte: Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Rechtssprechung, Rechtswissenschaft, Politik, Rechtsgeschichte, Öffentlicher Dienst, Naturrecht, Rechtspositivismus, Rechtspflege, Rechtswesen, Verwaltung, Rechtsfälle, Recht, Justiz, Justizgeschichte, Gesetze, Jura, Gesetzestexte, Menschenrechte<br>Bestell-Nr.: 52896<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Collections-X-Dramatic-Records-in-the-Declared-Accounts-of-the-Office-of-Works-1560-1640-N-A-transcribed-by-F-P-Wilson-for-the-Malone-Society-Introduction,67584892-buch">Bestellen</a>Tue, 12 Feb 2019 20:00:15 +0100https://www.buchfreund.de/Collections-X-Dramatic-Records-in-the-Declared-Accounts-of-the-Office-of-Works-1560-1640-N-A-transcribed-by-F-P-Wilson-for-the-Malone-Society-Introduction,67584892-buch<![CDATA[Nexus. (Volume 1). First English- language edition of the first volume of "The Rosy Crucifixion" trilogy.]]>https://www.buchfreund.de/Nexus-Volume-1-First-English-language-edition-of-the-first-volume-of-The-Rosy-Crucifixion-trilogy-Miller-Henry,37526795-buchMiller, Henry: Nexus. (Volume 1). First English- language edition of the first volume of "The Rosy Crucifixion" trilogy. Erstausgabe. Vgl. KNLL 11, S. 703 Paris, The Obelisk Press, 1960. 378 Seiten. Originalbroschur. Deckel leicht schmutzig und mit 2 cm Stiftstrich. Rücken gebräunt. Besitzaufkleber auf dem Titel und Schmutztitel. Ab einem Verkaufspreis von 25 Euro werden unsere Bücher aus Sicherheitsgründen als versichertes Paket zu 5 Euro Versandkostenpauschale versendet.Henry Millers "The Rosy Crucifixion"-Triologie (= Sexus, Plexus und Nexus) konnte erst 1987 in den Staaten erscheinen. - Henry Valentine Miller (* 26. Dezember 1891 in New York; † 7. Juni 1980 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Maler. ... Stil: Millers Stil umfasst eine stark naturalistische Schreibweise mit surrealen Visionen und lyrisch gefärbter Prosa. Der Prozess des Schreibens und das Phänomen der Kreativität selbst spielt in Millers Werk eine große Rolle. Fast kann man glauben, dass sein Schreiben eine mitunter verzweifelte, manchmal ausgelassen fröhliche Auseinandersetzung mit dem Leben und seinem Weg ist, ein Schriftsteller zu werden. Dabei betont er aber immer den Vorrang des Lebens. Hinter der alle Formen verachtenden Schreibweise offenbart sich bei genauerem Hinsehen die bedingungslose Hingabe an das Leben selbst, das in seinem ungeordneten Nebeneinander von Hohem und Niedrigem, Grausamen und Zärtlichem, Lächerlichem und Anbetungswertem bejaht und vor den Augen des Lesers in seiner ganzen Mannigfaltigkeit und Intensität ausgebreitet wird. Hierin ist Miller ein Seelenverwandter von Männern wie Walt Whitman, Ralph Waldo Emerson oder Rabelais, deren Ringen um Unabhängigkeit und Freiheit er teilt. In diesem Zusammenhang betrachtet er Kunst und zumal Literatur vor allem auch als Akt der Befreiung von gesellschaftlichen Fesseln, Konventionen und Zwängen. Sein Werk spiegelt, fast ausschließlich in der Form einer Autobiographie oder eines Tagebuchs gehalten, seine mitunter surreale Gefühls- und Gedankenwelt. Millers Schriften sind stark gesellschaftskritisch und psychoanalytisch. Die verschiedensten Charaktere, die in seinen Büchern zu finden sind, weisen eine unverkennbare Physiognomie auf, die das Dasein meistern oder an ihm scheitern. Ihm geht es nach eigenem Bekunden darum, das Leben so darzustellen, wie es sich ihm darbietet und eine künstliche Stilisierung zu vermeiden. Seine bewusst provozierend-realistische Schilderung von Sexualität ist dabei Teil seiner selbst erklärten Bestrebung, ein als verlogen und falsch empfundenes bürgerliches Wertesystem zu entlarven und durch einen ebenso nüchternen wie poetischen Individualismus zu ersetzen. Miller, einer der bedeutendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, wirkte ob seiner provokanten Sprache und seiner nonkonformistischen Haltung und Lebensweise auf viele Autoren der Beat Generation und des sogenannten Postmodernismus, welche wie er die Werte der Mittelschichtsgesellschaft verachteten. Bekannte Vertreter der Beat Generation sind unter anderem die Schriftsteller Jack Kerouac (1922-1969) und Allen Ginsberg (1926-1997). Aus wikipedia-Henry_Miller Schlagworte: Originalsprache, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Book is written in english, Indizierte Literatur, Sucht, Americana, Amerikanistik, Erotica, Amerikaner<br>Bestell-Nr.: 4534<br>Preis: 55,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Nexus-Volume-1-First-English-language-edition-of-the-first-volume-of-The-Rosy-Crucifixion-trilogy-Miller-Henry,37526795-buch">Bestellen</a>Fri, 25 Jan 2019 22:01:09 +0100https://www.buchfreund.de/Nexus-Volume-1-First-English-language-edition-of-the-first-volume-of-The-Rosy-Crucifixion-trilogy-Miller-Henry,37526795-buch<![CDATA[Tender is the night. A Romance. Edited by Arnold Goldman (Herausgeber) with an introduction and notes by Richard Godden (Einleitung). - (=Penguin Twentieth Century Classics).]]>https://www.buchfreund.de/Tender-is-the-night-A-Romance-Edited-by-Arnold-Goldman-Herausgeber-with-an-introduction-and-notes-by-Richard-Godden-Einleitung-Penguin-Twentieth-Century-Classics-Fitzgerald-F-Scott-0140188584,61694021-buchFitzgerald, F. Scott: Tender is the night. A Romance. Edited by Arnold Goldman (Herausgeber) with an introduction and notes by Richard Godden (Einleitung). - (=Penguin Twentieth Century Classics). 3. Auflage London: Penguin Books, 1998. 357 (3) Seiten. 19,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0140188584Guter Zustand. Buchecken minimal eselsohrig. The story of Dick and Nicole Divers, rich Americans holding court in their villa on the French Riviera during the 1920s. Into their circle comes Rosemary Hoyt, a film star, who is instantly attracted to them, but understands little of the dark secrets and hidden corruption that bind them. - ""It is one of those books that you read and feel a shift... the story is told so poetically and eloquently. It is one of those books that you read and think: if I could only remember that sentence -- it is so beautiful." "--" Sam Taylor-Wood. - - Schlagworte: Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik, Filmbuch, Romanverfilmungen, Filmromane, Filmklassiker, Filmbuch, Film, Filmliteratur, Verfilmte Literatur, Filmvorlage, Filmgeschichte,<br>Bestell-Nr.: 50552<br>Preis: 6,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Tender-is-the-night-A-Romance-Edited-by-Arnold-Goldman-Herausgeber-with-an-introduction-and-notes-by-Richard-Godden-Einleitung-Penguin-Twentieth-Century-Classics-Fitzgerald-F-Scott-0140188584,61694021-buch">Bestellen</a>Wed, 23 Jan 2019 23:30:19 +0100https://www.buchfreund.de/Tender-is-the-night-A-Romance-Edited-by-Arnold-Goldman-Herausgeber-with-an-introduction-and-notes-by-Richard-Godden-Einleitung-Penguin-Twentieth-Century-Classics-Fitzgerald-F-Scott-0140188584,61694021-buch<![CDATA[HERON COMPLETE WORKS OF D H LAWRENCE. Insgesamt 23 Bände: Lady Chatterley Sons And Lovers Sons And Lovers The White Peacock Women In Love The Rainbow The Rainbow Twilight in Italy + Sea and Sardinia Twilight in Italy + Sea and Sardinia Aaron's Rod Aarons Rod The Plumed Serpent The Lost Girl Die Lost Girl Kangaroo Känguru Mornings in Mexico, Etruscan Places, The Trespasser Morgens in Mexiko, etruskischen Orte, The Trespasser Plays Spielt Phoenix Part 1 Phoenix Teil 1 Phoenix Part 2 Letters Volume I Poems, Volume 1 Gedichte, Volume 1 Poems, Volume 2 Gedichte, Volume 2 Short Novels Vol 1: Love Among The Haystacks, The Ladybird, The Fox, The Captain's Doll Short Novels Vol. 1: Love Among The Haystacks, The Ladybird, der Fuchs, der Kapitän Puppe Short Novels Vol 2: St. Mawr, The Virgin and the Gipsy, The Man Who Died Short Novels Vol. 2: St. Mawr, Die Jungfrau und der Gipsy, The Man Who Died Short Novels Vol 3: The Border Line, Jimmy and the Desperate Woman, The Last Laugh, In Love, Glad Ghosts, None of That, The Man Who Loved Islands, The Overtone, The Lovely Lady, Rawdon's Roof, The Rocking Horse Winner, Mother and Daughter, The Blue Moccasins, Things Short Novels Vol. 3: The Border Line, Jimmy und die verzweifelte Frau, The Last Laugh, In Liebe, Glad Ghosts, nichts von alledem, Der Mann, der Inseln liebte, Der Oberton, The Lovely Lady, Rawdon das Dach, The Rocking Horse Winner, Mutter und Tochter, Die Blauen Mokassins, Things Short Stories III Studies in Classic American Literature/Fantasia of The Unconscious Studies in Classic American Literature / Fantasia of the Unconcsious. Es fehlt: Letters Volume II; Short Stories I Short Stories II.]]>https://www.buchfreund.de/HERON-COMPLETE-WORKS-OF-D-H-LAWRENCE-Insgesamt-23-Baende-Lady-Chatterley-Sons-And-Lovers-Sons-And-Lovers-The-White-Peacock-Women-In-Love-The-Rainbow-The-Rainbow-Twilight-in-Italy-Sea-and-Sardinia-Twil,60422955-buchLawrence, D.H.: HERON COMPLETE WORKS OF D H LAWRENCE. Insgesamt 23 Bände: Lady Chatterley Sons And Lovers Sons And Lovers The White Peacock Women In Love The Rainbow The Rainbow Twilight in Italy + Sea and Sardinia Twilight in Italy + Sea and Sardinia Aaron's Rod Aarons Rod The Plumed Serpent The Lost Girl Die Lost Girl Kangaroo Känguru Mornings in Mexico, Etruscan Places, The Trespasser Morgens in Mexiko, etruskischen Orte, The Trespasser Plays Spielt Phoenix Part 1 Phoenix Teil 1 Phoenix Part 2 Letters Volume I Poems, Volume 1 Gedichte, Volume 1 Poems, Volume 2 Gedichte, Volume 2 Short Novels Vol 1: Love Among The Haystacks, The Ladybird, The Fox, The Captain's Doll Short Novels Vol. 1: Love Among The Haystacks, The Ladybird, der Fuchs, der Kapitän Puppe Short Novels Vol 2: St. Mawr, The Virgin and the Gipsy, The Man Who Died Short Novels Vol. 2: St. Mawr, Die Jungfrau und der Gipsy, The Man Who Died Short Novels Vol 3: The Border Line, Jimmy and the Desperate Woman, The Last Laugh, In Love, Glad Ghosts, None of That, The Man Who Loved Islands, The Overtone, The Lovely Lady, Rawdon's Roof, The Rocking Horse Winner, Mother and Daughter, The Blue Moccasins, Things Short Novels Vol. 3: The Border Line, Jimmy und die verzweifelte Frau, The Last Laugh, In Liebe, Glad Ghosts, nichts von alledem, Der Mann, der Inseln liebte, Der Oberton, The Lovely Lady, Rawdon das Dach, The Rocking Horse Winner, Mutter und Tochter, Die Blauen Mokassins, Things Short Stories III Studies in Classic American Literature/Fantasia of The Unconscious Studies in Classic American Literature / Fantasia of the Unconcsious. Es fehlt: Letters Volume II; Short Stories I Short Stories II. Erste Auflage dieser Ausgabe. Genf: Edito-Service S.A., HERON BOOKS (Distrbutor), 1968. Ca. 6688 Seiten mit vielen Abbildungen. Green simulated leather binding with gilt text and decoration on front cover. 20,5 cm. Grünes Kunstleder mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln, Lesebändchen und farbigen Vorsätzen.Sehr guter Zustand. Frisches Exemplare. Wie ungelesen. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. - D. H. Lawrence, eigentlich David Herbert Lawrence (* 11. September 1885 in Eastwood bei Nottingham, Nottinghamshire; † 2. März 1930 in Vence, Frankreich) war ein englischer Schriftsteller. Leben: Lawrence war der Sohn eines Bergmanns und einer Lehrerin. Ab 1906 studierte Lawrence unter anderem Pädagogik am Nottingham University College. Nachdem er sein Studium erfolgreich beendet hatte, bekam er 1908 eine Stelle in Croydon bei London als Lehrer. 1911 erkrankte Lawrence an Tuberkulose und musste seinen Schuldienst quittieren. Ab 1912 hatte er ein Verhältnis mit der Ehefrau seines ehemaligen Lehrers, Frieda Weekley, die er 1914 in England heiratete. Beide lebten für kurze Zeit in Zennor, mussten aber Cornwall wegen Spionageverdachts bald wieder verlassen. Längere Zeit hielt sich Lawrence in London auf, wo er mit den Imagisten Bekanntschaft machte, besonders mit Richard Aldington, in dessen Zeitschrift The Egoist er einiges veröffentlichen konnte. Ab 1919 reiste er gemeinsam mit seiner Frau durch verschiedene Länder in Europa sowie durch Mexiko und Australien. Im September 1922 reiste das Paar in die USA ein. 1924 erwarb D. H. Lawrences im Tausch gegen sein Manuskript von Sons and Lovers eine Ranch bei Taos in New Mexico. Seine Gesundheit wurde immer schlechter, er starb fast an einer Lungenentzündung. 1925 wurde erneut Tuberkulose diagnostiziert. Er kehrte daraufhin nach Europa zurück und verbrachte ab 1925 seine letzten Lebensjahre in Italien. Im Alter von 44 Jahren starb Lawrence am 2. März 1930 in Vence in der Nähe von Cannes, Südfrankreich an Tuberkulose. Seine Frau Frieda brachte den Leichnam auf seine Farm nach Taos, wo er begraben wurde. Lawrence war ein produktiver Autor. Neben Romanen schrieb er Gedichte, Essays, Reiseberichte und Texte für Theaterstücke. 1926 begann er auch zu malen. Ein Großteil seines Schaffens hat einen autobiografischen Bezug und thematisiert die Beziehung zwischen den Geschlechtern. Lawrence weist dabei dem Erotischen und dem Sexuellen eine wichtige Stellung zu. Dies erklärt, warum er zu Lebzeiten als Autor z. T. stark umstritten war und manche seiner Werke als unsittlich verboten wurden. Sein bekanntestes Buch ist Lady Chatterley’s Lover. ... Aus: wikipedia-D._H._Lawrence Schlagworte: Belletristik, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, , Erotische Literatur<br>Bestell-Nr.: 50148<br>Preis: 280,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/HERON-COMPLETE-WORKS-OF-D-H-LAWRENCE-Insgesamt-23-Baende-Lady-Chatterley-Sons-And-Lovers-Sons-And-Lovers-The-White-Peacock-Women-In-Love-The-Rainbow-The-Rainbow-Twilight-in-Italy-Sea-and-Sardinia-Twil,60422955-buch">Bestellen</a>Wed, 16 Jan 2019 23:00:21 +0100https://www.buchfreund.de/HERON-COMPLETE-WORKS-OF-D-H-LAWRENCE-Insgesamt-23-Baende-Lady-Chatterley-Sons-And-Lovers-Sons-And-Lovers-The-White-Peacock-Women-In-Love-The-Rainbow-The-Rainbow-Twilight-in-Italy-Sea-and-Sardinia-Twil,60422955-buch<![CDATA[Letting Go. A Novel. Deutscher Titel: Anderer Leute Sorgen.]]>https://www.buchfreund.de/Letting-Go-A-Novel-Deutscher-Titel-Anderer-Leute-Sorgen-Roth-Philip-9780140062564,91674509-buchRoth, Philip: Letting Go. A Novel. Deutscher Titel: Anderer Leute Sorgen. 3. Auflage London: Penguin Books, 1988. 628 (4) Seiten. 19,7 cm. Paperback. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9780140062564Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. This is the story of a young college student in search of love and happiness, and his response to life's adventures and experiences. Gabe Wallach, freshly discharged from the Korean War army, reeling from his mother's recent death, and thus freed from old attachments, is hungrily seeking new ones. He's drawn to Paul Herz, a fellow graduate in literature, and to Libby - Paul's moody, Catholic-turned-Jewish wife. Gabe wonders: how to reconcile the ordered 'world of feeling' found in books with the anarchy of life, responsible adulthood, and his own love affairs? When Gabe meets Martha Reganhart, a spirited, outspoken, divorced mother of two, she poses the greatest challenge that he, and his moral enthusiasm, will face. Letting Go is Philip Roth's blistering first full-length novel.- Philip Milton Roth [????] (* 19. März 1933 in Newark, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Romancier und gilt als einer der wichtigsten Schriftsteller der Gegenwart. Er lebt auf einer Farm in Connecticut. Leben [Bearbeiten]Roth stammt aus einer jüdischen Familie. Seine Großeltern, die aus Osteuropa emigrierten, sprachen Jiddisch. Roth selbst besuchte die jüdische Weequahic High School und studierte 1950-51 an der Rutgers University. 1954 erwarb er an der Bucknell University in Lewisburg/Pennsylvania den Bachelor of Arts in Englisch, graduierte ein Jahr darauf in Chicago zum Master of Arts und erhielt die Lehrerlaubnis. 1955-56 diente er in der Armee, anschließend war er von 1956-58 Dozent für Englische Literatur an der University von Chicago. 1959/60 war er Guggenheim-Stipendiat, danach lehrte er bis 1962 an der University of Iowa Creative Writing. Als „Writer-in-residence“ verbrachte er die Jahre 1962 bis 1980 erst in Princeton, dann an der University of Pennsylvania. Ab 1989 nahm Roth eine Dozententätigkeit für Creative Writing am Hunter College in New York wahr. Roths Ehe mit Margaret Martinson hielt von 1959–63; 1968 starb Martinson bei einem Autounfall. (Biographische Details aus dieser von Anfang an unglücklichen Ehe flossen später in den Roman Mein Leben als Mann ein.) Von 1975 an lebte er mit Claire Bloom, einer britischen Schauspielerin, die vor allem durch ihre Rolle in Charlie Chaplin's Limelight bekannt wurde. 1990 heirateten Roth und Bloom, 1994 wurde diese Ehe geschieden. Werke: Seit Ende der 1950er Jahre ist Roth schriftstellerisch tätig und publizierte mit großem Erfolg Romane, Erzählungen und Essays. Sowohl sein jüdischer Familienhintergrund als auch seine Eheerfahrungen fließen in seine Werke ein, ohne dass Roth ein spezifisch jüdischer Autor wäre. Sein Thema ist die gesamte amerikanische Gesellschaft. So ist Mein Mann, der Kommunist eine literarische Antwort auf ein autobiographisches Buch, das Claire Bloom nach der Scheidung publizierte (Leaving a Doll's House), zugleich eine fundierte Auseinandersetzung mit dem Hang der USA zur Diskriminierung Andersdenkender, wozu er auch die Behandlung der Kommunisten in der McCarthy-Ära zählt. ... Aus: wikipedia-Philip_Roth Schlagworte: Sexuelle Phantasien, Originalsprache, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Book is written in english, Americana, Amerikanistik, Sexualität, Amerika, Sexuelle Perversionen, Sexualverhalten, Amerikaner, Sexuelle Phantasie<br>Bestell-Nr.: 62980<br>Preis: 11,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Letting-Go-A-Novel-Deutscher-Titel-Anderer-Leute-Sorgen-Roth-Philip-9780140062564,91674509-buch">Bestellen</a>Tue, 08 Jan 2019 22:31:07 +0100https://www.buchfreund.de/Letting-Go-A-Novel-Deutscher-Titel-Anderer-Leute-Sorgen-Roth-Philip-9780140062564,91674509-buch<![CDATA[The Counterlife. A Novel. Deutscher Titel: Gegenleben.]]>https://www.buchfreund.de/The-Counterlife-A-Novel-Deutscher-Titel-Gegenleben-Roth-Philip-9780140097696,91674511-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62978.jpg" title="The Counterlife."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62978_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Roth, Philip: The Counterlife. A Novel. Deutscher Titel: Gegenleben. Taschenbucherstausgabe London: Penguin Books, 05.01.1988. 371 (5) Seiten. 17,4 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9780140097696Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. The Counterlife is a novel unlike any that Philip Roth has written before, a book of astonishing 180-degree turns, a book of conflicting perspectives and points of view, and, by far, Roth's most radical work of fiction. The Counterlife is about people enacting their dreams of renewal and escape, some of them going so far as to risk their lives to alter seemingly irreversible destinies. Every major character (and most of the minor ones) is investigating, debating, and arguing the possibility of remaking the future. Illuminating these lives in transition and guiding us through all the landscapes, familiar and foreign, where these people are seeking self-transformation, is the mind of the novelist Nathan Zuckerman. His is the skeptical, enveloping intelligence that calculates the price that's paid in the struggle to change personal fortune and to reshape history. Yet his is hardly the only voice. This is a novel in which speaking out with force and lucidity appears to be the imperative of every life. There is Henry, the forty-year-old New Jersey dentist, who risks a quintuple bypass operation in order to escape the coronary medication that renders him sexually impotent. There is Maria, the wellborn young Englishwoman, who invites the disdain of her family by marrying the American she knows will be lease acceptable in Gloucestershire. There is Lippmann, the Israeli settlement leader, who contends that "everything is possible for the Jew if only he does not give ground." The action in The Counterlife ranges from a dentist's office in quiet suburban New Jersey to a genteel dining table in a tradition-bound English village, from a Christmas carol service in London's West End to a Sabbath evening celebration in a tiny desert settlement in Israel's occupied West Bank. Wherever they may find themselves, the characters of The Counterlife are tempted unceasingly by the prospect of an alternative existence that can reverse their fate. The Counterlife was a finalist for the National Book Award and winner of the National Book Critics Circle Award. - Philip Milton Roth [????] (* 19. März 1933 in Newark, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Romancier und gilt als einer der wichtigsten Schriftsteller der Gegenwart. Er lebt auf einer Farm in Connecticut. Leben: Roth stammt aus einer jüdischen Familie. Seine Großeltern, die aus Osteuropa emigrierten, sprachen Jiddisch. Roth selbst besuchte die jüdische Weequahic High School und studierte 1950-51 an der Rutgers University. 1954 erwarb er an der Bucknell University in Lewisburg/Pennsylvania den Bachelor of Arts in Englisch, graduierte ein Jahr darauf in Chicago zum Master of Arts und erhielt die Lehrerlaubnis. 1955-56 diente er in der Armee, anschließend war er von 1956-58 Dozent für Englische Literatur an der University von Chicago. 1959/60 war er Guggenheim-Stipendiat, danach lehrte er bis 1962 an der University of Iowa Creative Writing. Als „Writer-in-residence“ verbrachte er die Jahre 1962 bis 1980 erst in Princeton, dann an der University of Pennsylvania. Ab 1989 nahm Roth eine Dozententätigkeit für Creative Writing am Hunter College in New York wahr. Roths Ehe mit Margaret Martinson hielt von 1959–63; 1968 starb Martinson bei einem Autounfall. (Biographische Details aus dieser von Anfang an unglücklichen Ehe flossen später in den Roman Mein Leben als Mann ein.) Von 1975 an lebte er mit Claire Bloom, einer britischen Schauspielerin, die vor allem durch ihre Rolle in Charlie Chaplin's Limelight bekannt wurde. 1990 heirateten Roth und Bloom, 1994 wurde diese Ehe geschieden. ... Aus: wikipedia-Philip_Roth. Schlagworte: Book is written in english, Sexuelle Phantasien, Originalsprache, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Americana, Amerikanistik, Sexualität, Amerika, Sexuelle Perversionen, Sexualverhalten, Amerikaner, Sexuelle Phantasie, Vietnam, Veteran, Hochschullehrer, Selbstwertgefühl, Rassendiskriminierung, Filmbuch, Politik nach 1945, Americana, Belletristik, Amerikanistik, Vietnamkrieg, USA, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Rassismus, Liebesbeziehung, Amerikanische Literatur, Jüdische Literatur, Amerika, Amerikanische Geschichte, Amerikaner, Lebenslüge, Political Correctness, Amerikanerin, Amerikanische Gesellschaft, Belletristische Darstellung, Rassenfrage, USA, Amerika / Soziale Verhältnisse / Zeitgeschichte, Mischling, Rassenkonflikt, Geschichte 1948-1998, Diskriminierung, Rassismus, Neger<br>Bestell-Nr.: 62978<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Counterlife-A-Novel-Deutscher-Titel-Gegenleben-Roth-Philip-9780140097696,91674511-buch">Bestellen</a>Tue, 08 Jan 2019 22:31:07 +0100https://www.buchfreund.de/The-Counterlife-A-Novel-Deutscher-Titel-Gegenleben-Roth-Philip-9780140097696,91674511-buch<![CDATA[Consequences of the Heart. Deutscher Titel: Konsequenzen des Herzens.]]>https://www.buchfreund.de/Consequences-of-the-Heart-Deutscher-Titel-Konsequenzen-des-Herzens-Cunningham-Peter-1860466192,37528018-buchCunningham, Peter: Consequences of the Heart. Deutscher Titel: Konsequenzen des Herzens. Erstausgabe London, The Harvill Press, 1999. 310 Seiten mit einer Abbildung. 19,5 cm. Paperback. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 1860466192ehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Kurz vor seinem Tod, am Ende dieses Jahrhunderts, blickt der alte Chud zurück auf sein Leben. Ende der dreißiger Jahre ist der Enkel der einflußreichsten Geschäftsfrau des Ortes ein jugendlicher Draufgänger. Zusammen mit dem jungen Jack, dem aristokratischen Erben eines großen Anwesens vor der Stadt, wirbt er um Rosa, die Tochter des Buchmachers Bensey. Rosa fühlt sich zu beiden Verehrern hingezogen, und so entspinnt sich zwischen den Jugendlichen eine ungewöhnliche Dreierbeziehung. Ein See wird zum geheimen Treffpunkt. Eines Tages werden sie jedoch beobachtet und sehen sich zum Handeln gezwungen. Dies ist das Ende ihres Zusammenseins. Bensey schickt Rosa ins Kloster, Jack und Chud gehen zur britischen Armee. Nach dem Krieg übernimmt Jack sein Erbe und heiratet Rosa. Chud arbeitet für seine Großmutter und versucht, zur Ruhe zu kommen. Aber die Liebe zu Rosa und die Drohung, daß die Geschehnisse der Vergangenheit ans Licht kommen, treiben ihn um, bis es zur Katastrophe kommt. -- The story of the love triangle between Chad Conduit, Jack Santry and Rosa, stronger than social convention, beyond even law. Schlagworte: 20. Jahrhundert, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Liebesgeschichte, Liebesroman, Book is written in english, Lebensgeschichte, 3. Reich, Lebenserinnerungen, 2. Weltkrieg, English Books, Liebesaffäre, Lebensalter, Liebesbeziehung, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Lebensbeschreibung, Anglistik, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache,<br>Bestell-Nr.: 12483<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Consequences-of-the-Heart-Deutscher-Titel-Konsequenzen-des-Herzens-Cunningham-Peter-1860466192,37528018-buch">Bestellen</a>Sat, 29 Dec 2018 22:03:00 +0100https://www.buchfreund.de/Consequences-of-the-Heart-Deutscher-Titel-Konsequenzen-des-Herzens-Cunningham-Peter-1860466192,37528018-buch<![CDATA[Bel Canto. A Novel.]]>https://www.buchfreund.de/Bel-Canto-A-Novel-Patchett-Ann-1841155837,50348061-buchPatchett, Ann: Bel Canto. A Novel. 15. Auflage. London, Fourth Estate, 2002. 318 Seiten. 19,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 1841155837Guter Zustand. Buch am oberen Rücken gestaucht - mit einem kleinen Einriß. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. »Eines jener seltenen Bücher, die man sich eigentlich zwischendurch verbieten möchte, damit man sie nicht so schnell verschlingt – und so lange wie möglich im Paradies bleiben darf.« Brigitte Ann Patchett wurde für ihren Bestseller »Bel Canto« mit dem PEN/Faulkner-Prize und dem britischen Orange Prize for Fiction ausgezeichnet. - Bel Canto is a 2001 novel by American author Ann Patchett, published by Perennial, an imprint of HarperCollins Publishers. It was awarded both the Orange Prize for Fiction and PEN/Faulkner Award for Fiction. It was placed on several top book lists, including Amazon's Best Books of 2001. Based on the Lima Crisis, this book is about a group of terrorists who hold high executives and people of high political standing hostage. It explores how the terrorists and hostages cope with living in a house together for several months. Many of the characters form unbreakable bonds of friendship, while some fall in love. wikipedia-Bel_Canto_(novel) - - Ann Patchett (born December 2, 1963 [1]) is an American author. She received the Orange Prize for Fiction and the PEN/Faulkner Award in 2002 for her novel Bel Canto. Patchett's other novels include Run, The Patron Saint of Liars, Taft, and The Magician's Assistant, which was shortlisted for the Orange Prize. She is the recipient of a Guggenheim Fellowship and received the Nashville Banner Tennessee Writer of the Year Award in 1994. Early years: Patchett was born in Los Angeles, California. She moved to Nashville, Tennessee when she was six, where she continues to live. Her mother is the novelist Jeanne Ray. Education: Patchett attended high school at St. Bernard Academy, a private, non-parochial Catholic school for girls run by the Sisters of Mercy. [3] [4]. Following graduation, she attended Sarah Lawrence College and took fiction writing classes with Allan Gurganus, Russell Banks, and Grace Paley. [5] She later attended the Iowa Writers' Workshop at the University of Iowa and the Fine Arts Work Center in Provincetown, Massachusetts, where she met longtime friend Elizabeth McCracken.[3] It was also there that she wrote her first novel, The Patron Saint of Liars. Published work: Patchett's first published work was in The Paris Review. She sold her story to the journal and had it published before she graduated from Sarah Lawrence College. For nine years, Patchett worked at Seventeen magazine. [3] She mostly wrote non-fiction, and the magazine would publish only one of every five articles she wrote. She said that the magazine was cruel and eventually she stopped taking criticism personally.[6] She ended her relationship with the magazine after getting into a fight with an editor and exclaiming, "I’ll never darken your door again!"[3] In 1992, Patchett published The Patron Saint of Liars.[4] The novel was made into a movie of the same title in 1998. [7] Her second novel Taft won the Janet Heidinger Kafka Prize in fiction in 1994.[4] Her third novel, The Magician’s Assistant, was released in 1997. In 2001, her fourth novel Bel Canto became her breakthrough, winning many awards, including the PEN/Faulkner Award, and becoming a National Book Critics Circle Award Finalist. She was friends with fellow writer Lucy Grealy and has written a memoir about their relationship, Truth and Beauty: A Friendship. Patchett's latest novel, Run, was released in October 2007. What now?, published in April 2008, is an essay based on a commencement speech she delivered at her alma mater in 2006. Patchett has written for numerous publications, including The New York Times Magazine, The Washington Post, O, The Oprah Magazine, ELLE, GQ, Gourmet, and Vogue. [5] She is the editor of the 2006 volume of the anthology series The Best American Short Stories. Home: Patchett loves her home in Nashville with her doctor husband and dog. If asked if she could go any place, that place will always be home. 'Home is ...the stable window that opens out into the imagination.' ... Aus: wikipedia Schlagworte: Americana, Opernsänger, Amerikanische Literatur des 21. Jahrhunderts, Musikgeschichte, Terrorismus, Musiker, Oper, Opern, Musik, Tanz, Theater, Film, Rundfunk, Belletristische Darstellung, Amerika / Soziale Verhältnisse / Zeitgeschichte, Geburtstagsfeier, Terrorist, Geiselnahme, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english,<br>Bestell-Nr.: 44272<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bel-Canto-A-Novel-Patchett-Ann-1841155837,50348061-buch">Bestellen</a>Mon, 24 Dec 2018 05:00:17 +0100https://www.buchfreund.de/Bel-Canto-A-Novel-Patchett-Ann-1841155837,50348061-buch<![CDATA[The Big Sleep. Deutscher Titel: Der grosse Schlaf.]]>https://www.buchfreund.de/The-Big-Sleep-Deutscher-Titel-Der-grosse-Schlaf-Chandler-Raymond,37526615-buchChandler, Raymond: The Big Sleep. Deutscher Titel: Der grosse Schlaf. 8. Auflage. Harmondsworth, Penguin Books, 1959. 220 Seiten. 18 cm. Kartoniert. Paperback. Dieses Buch ist in englischer Sprache.Guter Zustand. PI Philip Marlowe is working for the Sternwood family. Old man Sternwood, crippled and wheelchair-bound, is being given the squeeze by a blackmailer and he wants Marlowe to make the problem go away. - Raymond Thornton Chandler (* 23. Juli 1888 in Chicago; † 26. März 1959 in La Jolla, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schriftsteller und gilt als einer der Pioniere der amerikanischen hardboiled novels. Raymond Chandler erfand für seine Kriminalromane die Figur des melancholischen und letztlich moralischen Privatdetektivs Philip Marlowe. Neben seinen Kriminalromanen schrieb er eine Reihe von Kurzgeschichten und Drehbüchern. Er gehört neben Dashiell Hammett zu den großen Autoren der schwarzen Serie im amerikanischen Kriminalroman. Leben: ... Chandler verlor die lukrative Stelle bei der Ölgesellschaft und orientierte sich in der Folge völlig neu. So beschloss er, sich fortan dem Verfassen von Kriminalgeschichten zu widmen. 1933 erschien die erste Kurzgeschichte Chandlers („Blackmailers Don’t Shoot“) im Journal Black Mask, das sich als Serienprodukt für Kurzkrimis etabliert hatte. In den folgenden Jahren erschienen weitere Geschichten in ähnlichen Magazinen. Chandler erarbeitete sich hierbei gewissermaßen das Handwerk, um später größere Kriminalromane zu schreiben. Einige der als Kurzgeschichten publizierten Stoffe arbeitete er später zu Romanen um. Der erste Roman The Big Sleep, der zur Vorlage für den gleichnamigen Film (dt. „Tote schlafen fest“) wurde, erschien 1939 und war ein großer Erfolg. 1943 ging Chandler als Drehbuchschreiber nach Hollywood, wo er u. a. mit Billy Wilder arbeitete. Die Arbeit in Hollywood war allerdings nur von bescheidenem Erfolg gekrönt. Zu stark scheint das Schielen auf den Publikumserfolg Chandler eingeengt zu haben, weshalb es dann auch öfter zu Konflikten mit Regisseuren und Produzenten kam. Chandler veröffentlichte noch eine Reihe von Romanen, unter denen „The Big Sleep“ und „The Long Good-Bye“ eine herausragende Stellung einnehmen. Insbesondere mit letzterem scheint Chandler den Höhepunkt seines Konzepts vom Kriminalroman erreicht zu haben: Als besten Roman des Jahres ehrten ihn 1955 die Mystery Writers of America mit dem Edgar Allan Poe Award (Kategorie Bester Roman). Die beiden letzten Romane, „Playback“ und „Poodle Springs“ (unvollendet), erreichen bei weitem nicht mehr die Qualität der vorhergehenden Werke. Im Dezember 1954 starb Chandlers Frau. Chandler drohte in den folgenden Monaten mehrmals mit Selbstmord. Im Februar 1955 versuchte er, sich in der Dusche zu erschießen, der Versuch schlug fehl. Daraufhin verkaufte er sein Haus in La Jolla und reiste nach London. Chandler blieb für mehrere Monate. Er kehrte auch in den folgenden Jahren mehrmals dorthin zurück und lebte abwechselnd in den USA und England. Nach dem Tod seiner Frau begann Chandler mit dem Trinken. 1956 wurde er erstmals aufgrund seines Alkoholismus ins Krankenhaus eingewiesen. In den folgenden Jahren begab er sich immer wieder in ärztliche Behandlung. 1959 erkrankte Raymond Chandler schwer. Er starb am 26. März 1959 in La Jolla, Kalifornien. ... Aus: wikipedia-Raymond_Chandler Schlagworte: Krimis, Originalsprache, Kriminalliteratur, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Krimi, Book is written in english, Kriminalität, Detektivgeschichten, Americana, Amerikanistik, Verfilmte Literatur, Hard-boiled, Detektivroman Detektivromane, Amerika, Amerikanische Geschichte, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman Kriminalromane, Detektiv, Kriminalfälle, Privat Eye, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Gesellschaft, Politik,<br>Bestell-Nr.: 14435<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Big-Sleep-Deutscher-Titel-Der-grosse-Schlaf-Chandler-Raymond,37526615-buch">Bestellen</a>Wed, 28 Nov 2018 18:36:32 +0100https://www.buchfreund.de/The-Big-Sleep-Deutscher-Titel-Der-grosse-Schlaf-Chandler-Raymond,37526615-buch<![CDATA[The Incredulity of Father Brown. Deutscher Titel: Father Browns Ungläubigkeit. - (=Penguin Crime Fiction).]]>https://www.buchfreund.de/The-Incredulity-of-Father-Brown-Deutscher-Titel-Father-Browns-Unglaeubigkeit-Penguin-Crime-Fiction-Chesterton-Gilbert-Keith-0140010696,91262640-buchChesterton, Gilbert Keith: The Incredulity of Father Brown. Deutscher Titel: Father Browns Ungläubigkeit. - (=Penguin Crime Fiction). 10. Auflage Harmondsworth: Penguin Books, 1976. 189 (1) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0140010696Sehr guter Zustand. In The Incredulity of Father Brown, G.K. Chesterton treats us to another set of bizarre crimes that only his ‘stumpy’ Roman Catholic prelate has the wisdom and mindset to solve. As usual, Chesterton loves playing with early twentieth-century class distinctions, ‘common-sense’ assumptions, and the often anti-Catholic biases of his characters. He loves showing, through his characters, how those who hold themselves superior to the ‘fantasies’ of Brown’s Catholic faith themselves devolve into superstitious blithering when faced with the tiniest of mysteries. In this collection, Brown finds himself as the main event at his own funeral (The resurrection of Father Brown), contemplating the possibility of death from the sky (The arrow of heaven), piercing the mystery of a dog’s ‘prophetic’ behavior (The oracle of the dog), and facing off against a curse hanging about a medieval burial (The curse of the golden cross). A collection of excellent tales from one of the finest British mystery writers. Gilbert Keith Chesterton was an English writer with a prolific and diverse output which included philosophy, ontology, poetry, play writing, journalism, public lecturing and debating, literary and art criticism, biography, Christian apologetics, and fiction, including fantasy and detective fiction. Chesterton has been called the “prince of paradox”. Time magazine, in a review of a biography of Chesterton, observed of his writing style: “Whenever possible Chesterton made his points with popular sayings, proverbs, allegories–first carefully turning them inside out.” - Gilbert Keith Chesterton (* 29. Mai 1874 im Londoner Stadtteil Kensington; † 14. Juni 1936 in Beaconsfield) war ein englischer Buchautor, Journalist und Denker. Leben 1898 Chesterton wurde 1874 in Campden Hill im Londoner Stadtteil Kensington als Sohn eines Londoner Häusermaklers geboren. Die Familie war protestantischen Glaubens und gehörte der Gemeinschaft der Unitarier an. Er wurde an der St Paul's School erzogen. Danach besuchte er die Slade School of Art, um Illustrator zu werden. Außerdem besuchte er Vorlesungen der Literaturwissenschaft am University College London, hat aber keines der beiden Studien mit einem Abschluss beendet. 1896 begann Chesterton, für den Londoner Verlag Redway, and T. Fisher Unwin zu arbeiten, wo er bis 1902 blieb. In diese Zeit fällt auch seine erste journalistische Arbeit als ein freiberuflicher Kunst- und Litereraturkritiker. 1901 heiratete er Frances Blogg. Im Jahr 1902 erhielt er eine wöchentliche Kolumne in den Daily News, hinzu kam 1905 eine weitere wöchentliche Kolumne in The Illustrated London News, für die er die nächsten 30 Jahre schrieb. Nach eigenen Angaben faszinierte ihn das Okkulte und experimentierte zusammen mit seinem Bruder Cecil mit Ouija. Als er älter wurde, wurde er ein zunehmend orthodoxer Christ, was in seiner Konversion zum Katholizismus 1922 gipfelte. Chesterton war etwa 1,93 m groß und wog um 134 kg. Sein Bauchumfang war Anlass bekannter Anekdoten: So soll er zu seinem Freund George Bernard Shaw bemerkt haben: "To look at you, anyone would think there was a famine in England." ( "wenn man Dich sieht, glaubt jeder, dass es in England eine Hungersnot gibt") Shaw gab zurück "To look at you, anyone would think you caused it." ("und wenn man Dich sieht, glaubt jeder, dass Du sie verursacht hast"). Gewöhnlich trug er ein Cape und einen zerdrückten Hut, einen Stockdegen in der Hand und hatte eine Zigarre aus dem Mund hängen. Er vergaß oft, wohin er wollte und verpasste den Zug, der ihn dorthin bringen sollte. Es wird berichtet, dass er mehrfach seiner Frau von entfernten Orten Telegramme schickte wie "Am at Market Harboroughto. Where ought I to be?" ("Bin in Market Harboroughto. Wo sollte ich sein?") worauf sie antwortete "Home." ("zu Hause") Chesterton liebte zu debattieren und beteiligte sich oft in freundschaftlichen öffentlichen Disputen mit Männern wie George Bernard Shaw, H. G. Wells, Bertrand Russell und Clarence Darrow. Nach seiner Autobiografie spielten er und Shaw in einem Stummfilm, der allerdings nie erschien, Cowboys. Chesterton starb 62-jährig am 14. Juni 1936 in seinem Haus in Beaconsfield in Buckinghamshire. Die Homilie bei Chesterton's Totenmesse in der Westminster Cathedral wurde von Ronald Knox gehalten. Er wurde in Beaconsfield auf dem katholischen Friedhof begraben. Chesterton's Nachlass wurde auf 28 389 Pfund Sterling geschätzt, was heute etwa 2,6 Mio US-Dollar entspricht. ... Aus: wikipedia-Gilbert_Keith_Chesterton. Schlagworte: Mystery, Belletristik, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, G.K., Unterhaltungsliteratur, Kriminalromane, Krimis, Kriminalliteratur, Kriminalität, Filmklassiker, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman Kriminalromane, Kriminalfälle, Kriminalfilme, Kriminalromane und -erzählungen, Priester, Pater Brown, Theologie, Whodunnit, Klassischer Kriminalroman, Krimi, Kriminalität, Detektivgeschichten, Detektive, Detektivroman Detektivromane, Kriminalistik, Kriminalromane, Unterhaltungsliteratur, Filmklassiker, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman Kriminalfälle, Kriminalfilme, Psychologischer Kriminalroman, Priester, Verfilmte Literatur, Erzählung, Detektiv, Verbrecher, Katholizismus, Ungewöhnliche Kriminalfälle, Logik, Detektion<br>Bestell-Nr.: 62716<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Incredulity-of-Father-Brown-Deutscher-Titel-Father-Browns-Unglaeubigkeit-Penguin-Crime-Fiction-Chesterton-Gilbert-Keith-0140010696,91262640-buch">Bestellen</a>Wed, 28 Nov 2018 18:36:32 +0100https://www.buchfreund.de/The-Incredulity-of-Father-Brown-Deutscher-Titel-Father-Browns-Unglaeubigkeit-Penguin-Crime-Fiction-Chesterton-Gilbert-Keith-0140010696,91262640-buch<![CDATA[The Scandal of Father Brown. Deutscher Titel: Father Browns Skandal(e)). Content: The Scandal of Father Brown, The Quick One, The Blast of the Book, The Green Man, The Pursuit of Mr Blue, The Crime of the Communist, The Point of a Pin, The Insoluble Problem, and The Vampire of the Village. - (=Penguin Crime Fiction).]]>https://www.buchfreund.de/The-Scandal-of-Father-Brown-Deutscher-Titel-Father-Browns-Skandal-e-Content-The-Scandal-of-Father-Brown-The-Quick-One-The-Blast-of-the-Book-The-Green-Man-The-Pursuit-of-Mr-Blue-The-Crime-of-the-Commun,91262641-buchChesterton, Gilbert Keith: The Scandal of Father Brown. Deutscher Titel: Father Browns Skandal(e)). Content: The Scandal of Father Brown, The Quick One, The Blast of the Book, The Green Man, The Pursuit of Mr Blue, The Crime of the Communist, The Point of a Pin, The Insoluble Problem, and The Vampire of the Village. - (=Penguin Crime Fiction). Erste Auflage dieser Ausgabe Harmondsworth: Penguin Books, 1978. 174 (2) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0140047395Sehr guter Zustand. Another collection of G.K. Chesterton's ingenious, thoughtful, and lyrically written mystery stories featuring the unassuming little priest who solves crimes by imagining himself inside the mind and soul of criminals, thus understanding their motives. The stories are full of paradox, spiritual insight, and "Chestertonian fantasy," or seeing the extraordinary in the ordinary. In the title story, a beautiful (and married) rich woman has taken up with a distinguished poet--and Father Brown, rather than reacting as expected, appears to be providing assistance. - Gilbert Keith Chesterton (* 29. Mai 1874 im Londoner Stadtteil Kensington; † 14. Juni 1936 in Beaconsfield) war ein englischer Buchautor, Journalist und Denker. Leben 1898 Chesterton wurde 1874 in Campden Hill im Londoner Stadtteil Kensington als Sohn eines Londoner Häusermaklers geboren. Die Familie war protestantischen Glaubens und gehörte der Gemeinschaft der Unitarier an. Er wurde an der St Paul's School erzogen. Danach besuchte er die Slade School of Art, um Illustrator zu werden. Außerdem besuchte er Vorlesungen der Literaturwissenschaft am University College London, hat aber keines der beiden Studien mit einem Abschluss beendet. 1896 begann Chesterton, für den Londoner Verlag Redway, and T. Fisher Unwin zu arbeiten, wo er bis 1902 blieb. In diese Zeit fällt auch seine erste journalistische Arbeit als ein freiberuflicher Kunst- und Litereraturkritiker. 1901 heiratete er Frances Blogg. Im Jahr 1902 erhielt er eine wöchentliche Kolumne in den Daily News, hinzu kam 1905 eine weitere wöchentliche Kolumne in The Illustrated London News, für die er die nächsten 30 Jahre schrieb. Nach eigenen Angaben faszinierte ihn das Okkulte und experimentierte zusammen mit seinem Bruder Cecil mit Ouija. Als er älter wurde, wurde er ein zunehmend orthodoxer Christ, was in seiner Konversion zum Katholizismus 1922 gipfelte. Chesterton war etwa 1,93 m groß und wog um 134 kg. Sein Bauchumfang war Anlass bekannter Anekdoten: So soll er zu seinem Freund George Bernard Shaw bemerkt haben: "To look at you, anyone would think there was a famine in England." ( "wenn man Dich sieht, glaubt jeder, dass es in England eine Hungersnot gibt") Shaw gab zurück "To look at you, anyone would think you caused it." ("und wenn man Dich sieht, glaubt jeder, dass Du sie verursacht hast"). Gewöhnlich trug er ein Cape und einen zerdrückten Hut, einen Stockdegen in der Hand und hatte eine Zigarre aus dem Mund hängen. Er vergaß oft, wohin er wollte und verpasste den Zug, der ihn dorthin bringen sollte. Es wird berichtet, dass er mehrfach seiner Frau von entfernten Orten Telegramme schickte wie "Am at Market Harboroughto. Where ought I to be?" ("Bin in Market Harboroughto. Wo sollte ich sein?") worauf sie antwortete "Home." ("zu Hause") Chesterton liebte zu debattieren und beteiligte sich oft in freundschaftlichen öffentlichen Disputen mit Männern wie George Bernard Shaw, H. G. Wells, Bertrand Russell und Clarence Darrow. Nach seiner Autobiografie spielten er und Shaw in einem Stummfilm, der allerdings nie erschien, Cowboys. Chesterton starb 62-jährig am 14. Juni 1936 in seinem Haus in Beaconsfield in Buckinghamshire. Die Homilie bei Chesterton's Totenmesse in der Westminster Cathedral wurde von Ronald Knox gehalten. Er wurde in Beaconsfield auf dem katholischen Friedhof begraben. Chesterton's Nachlass wurde auf 28 389 Pfund Sterling geschätzt, was heute etwa 2,6 Mio US-Dollar entspricht. ... Aus: wikipedia-Gilbert_Keith_Chesterton. Schlagworte: Mystery, Belletristik, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, G.K., Unterhaltungsliteratur, Kriminalromane, Krimis, Kriminalliteratur, Kriminalität, Filmklassiker, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman Kriminalromane, Kriminalfälle, Kriminalfilme, Kriminalromane und -erzählungen, Priester, Pater Brown, Theologie, Whodunnit, Klassischer Kriminalroman, Krimi, Kriminalität, Detektivgeschichten, Detektive, Detektivroman Detektivromane, Kriminalistik, Kriminalromane, Unterhaltungsliteratur, Filmklassiker, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman Kriminalfälle, Kriminalfilme, Psychologischer Kriminalroman, Priester, Verfilmte Literatur, Erzählung, Detektiv, Verbrecher, Katholizismus, Ungewöhnliche Kriminalfälle, Logik, Detektion<br>Bestell-Nr.: 62715<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Scandal-of-Father-Brown-Deutscher-Titel-Father-Browns-Skandal-e-Content-The-Scandal-of-Father-Brown-The-Quick-One-The-Blast-of-the-Book-The-Green-Man-The-Pursuit-of-Mr-Blue-The-Crime-of-the-Commun,91262641-buch">Bestellen</a>Wed, 28 Nov 2018 18:36:32 +0100https://www.buchfreund.de/The-Scandal-of-Father-Brown-Deutscher-Titel-Father-Browns-Skandal-e-Content-The-Scandal-of-Father-Brown-The-Quick-One-The-Blast-of-the-Book-The-Green-Man-The-Pursuit-of-Mr-Blue-The-Crime-of-the-Commun,91262641-buch<![CDATA[Selected Writings of Edgar Allan Poe. Poems, tales, essays and reviews. Edited with an introduction by David Galloway. With Notes. - (=The Penguin English Library).]]>https://www.buchfreund.de/Selected-Writings-of-Edgar-Allan-Poe-Poems-tales-essays-and-reviews-Edited-with-an-introduction-by-David-Galloway-With-Notes-The-Penguin-English-Library-Poe-Edgar-Allan-0140430288,91262642-buchPoe, Edgar Allan: Selected Writings of Edgar Allan Poe. Poems, tales, essays and reviews. Edited with an introduction by David Galloway. With Notes. - (=The Penguin English Library). 8. Auflage Harmondsworth : Penguin Books, 1976. 539 (5) Seiten mit einem Titelporträt. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0140430288Guter Zustand. - Edgar Allan Poe (* 19. Januar 1809 in Boston, Massachusetts, USA; † 7. Oktober 1849 in Baltimore, Maryland) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er prägte entscheidend die Genres der Kriminalliteratur, der Science Fiction und der Horrorgeschichte. Seine Poesie wurde zum Fundament des Symbolismus und damit der modernen Dichtung. ... Bedeutung: Poe hatte großen Einfluss auf den Symbolismus und auf die Entwicklung der phantastischen Literatur (nicht zu verwechseln mit Fantasy-Literatur) und auf die Kriminalliteratur, insbesondere auf die Werke von Jules Verne, Arthur Conan Doyle und H. G. Wells. Sein Frühwerk ist beeinflusst von George Gordon Byron sowie von Autoren der deutschen Romantik, wie beispielsweise E.T.A. Hoffmann und Friedrich de la Motte Fouqué. Zu seinen späteren Einflüssen gehören Charles Dickens, den er auch persönlich kennenlernte, Henry Wadsworth Longfellow (den er literarisch befehdete) und Fürst Hermann von Pückler-Muskau. Zu seinen stilprägenden Erzählungen – nicht zuletzt, weil er ein Virtuose des Grauens war – gehören Der Untergang des Hauses Usher (The Fall of the House of Usher) und Die Abenteuer Gordon Pyms (The Narrative of Arthur Gordon Pym of Nantucket). Mit Der Doppelmord in der Rue Morgue (The Murders in the Rue Morgue) gilt er als einer der Erfinder der Detektivgeschichte und des deduktiv arbeitenden Krimihelden, der seine Fälle durch Logik und Kombinationsgabe löst. Darüber hinaus wirkte er im Übergang von der Romantik zum Symbolismus als Vermittler, zuerst nach Frankreich und von dort aus wieder zurück in die USA und nach Deutschland, wo sich im Umfeld des Expressionismus eine starke Rezeption seiner Werke entwickelte. In Frankreich sind Charles Baudelaires Poe-Übersetzungen maßgeblich. Sein zu Lebzeiten erfolgreichstes Buch war ein malakologisches Schulbuch mit dem Titel The Conchologist’s first book or, a system of testaceous malacology (Malakologie = Wissenschaft der Mollusken). Dieses Buch wurde allerdings nicht von ihm selbst verfasst, sondern der Verlag wollte mit dem Namen Poes die Verkaufszahlen erhöhen. Poe schrieb lediglich das Vorwort und bekam eine erkleckliche Summe Geld für diesen Handel. Poe beschäftigte sich auch stark mit Fragen der Logik, so mit Geheimschriften (z. B. in Der Goldkäfer) und so genannten Automaten – frühen Robotern – beispielsweise im Aufsatz Maelzels Schachspieler über einen Schachautomaten. Ebenfalls von großer Bedeutung ist sein lyrisches Werk. Der Rabe (englisch The Raven) und The Bells gelten als die ersten bedeutenden Gedichte Amerikas in der Weltliteratur. Poe maß bei der Konzeption seiner Gedichte der Musik und dem logisch-formalen Aufbau einen hohen Stellenwert bei und sorgte oft für die klangliche Veranschaulichung der im Gedicht beschriebenen Dinge (The Bells), was ihn zu einem Vorläufer des Symbolismus machte. Poes großes Sujet, das in vielen Geschichten immer wieder auftaucht, ist der Tod einer schönen Frau (Morella, Ligeia, Annabel Lee). Oft thematisiert wird die Vorstellung einer lebendig begrabenen Person (The Fall of the House of Usher, The Premature Burial). Vielfach erscheinen in Poes Geschichten Personen, die geradezu vom „Wahn“ gepackt ihr eigenes Unglück provozieren oder trotz Kenntnis des sich anbahnenden Ungemachs scheinbar machtlos direkt in ihr Verderben laufen und sich darüber verzehren (The Tell-Tale Heart, The Black Cat). Poe, der – auch dank zahlreicher Verfilmungen – sein Image als „Horrorautor“ wohl nie ganz verlieren wird, ist, sieht man sein Werk als Ganzes – er verfasste Satiren, Essays, Lyrik und Erzählungen, literaturwissenschaftliche (Das poetische Prinzip (postum erschienen), ja sogar höchst komplexe naturwissenschaftliche Abhandlungen – nicht einfach unter einen Oberbegriff zu bringen. Poes Werk hat zahlreiche bedeutende Autoren der klassischen Moderne wesentlich inspiriert, unter anderen Stéphane Mallarmé, Vladimir Nabokov und Arno Schmidt; letzterer ist zusammen mit Hans Wollschläger der wohl bedeutendste Übersetzer der Werke Poes ins Deutsche. Schmidt ließ seine fiktive Hauptfigur Daniel Pagenstecher in seinem 1970 erschienenen Hauptwerk Zettels Traum Leben und Werk Poes mittels der von ihm entwickelten „Etym-Theorie“ analysieren. Seit 1922 erinnert das Edgar Allan Poe Museum in Richmond, Virginia an Leben und Werk des Autors. Aus wikipedia-Edgar_Allan_Poe Schlagworte: Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 19. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Soziologie, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, , Fiction,19th Century literature; classical; novel; general fiction; narrative; general Fiction, Phantastische Literatur<br>Bestell-Nr.: 62718<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Selected-Writings-of-Edgar-Allan-Poe-Poems-tales-essays-and-reviews-Edited-with-an-introduction-by-David-Galloway-With-Notes-The-Penguin-English-Library-Poe-Edgar-Allan-0140430288,91262642-buch">Bestellen</a>Wed, 28 Nov 2018 18:36:32 +0100https://www.buchfreund.de/Selected-Writings-of-Edgar-Allan-Poe-Poems-tales-essays-and-reviews-Edited-with-an-introduction-by-David-Galloway-With-Notes-The-Penguin-English-Library-Poe-Edgar-Allan-0140430288,91262642-buch<![CDATA[Sea and Sardinia. Novel. - (=Penguin Books).]]>https://www.buchfreund.de/Sea-and-Sardinia-Novel-Penguin-Books-Lawrence-D-H-0140004653,91239843-buchLawrence, D.H.: Sea and Sardinia. Novel. - (=Penguin Books). 6. Auflage Harmondsworth: Penguin Books, 1974. 212 (4) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0140004653Guter Zustand. Sea and Sardinia describes a brief excursion undertaken in January 1921 by D.H. Lawrence and Frieda, his wife a.k.a. Queen Bee, from Taormina in Sicily to the interior of Sardinia. They visited Cagliari, Mandas, Sorgono, and Nuoro. Despite the brevity of his visit, Lawrence distils an essence of the island and its people. «I gave him three francs. He looked at it as if it were my death-warrant. He peered at the paper in the light of the lamp. Then he extended his arm with a gesture of superb insolence, flinging me back my gold without a word. “How!” said I. “Three francs are quite enough.” “Three francs—two kilometers—and three pieces of luggage! No signore. No! Five francs. Cinque franchi!” And averting his pallid, old mud-larking face, and flinging his hand out at me, he stood the image of indignant repudiation. And truly, he was no taller than my upper waistcoat pocket. The brat! The brat! He was such an actor, and so impudent, that I wavered between wonder and amusement and a great inclination to kick him up the steps. I decided not to waste my energy being angry. “What a beastly little boy! What a horrid little boy! What a horrid little boy! Really—a little thief. A little swindler!” I mused aloud. “Swindler!” he quavered after me. And he was beaten. “Swindler” doubled him up: that and the quiet mildness of my tone of invocation. Now he would have gone with his three francs. And now, in final contempt, I gave him the other two. He disappeared like a streak of lightning up the gangway, terrified lest the steward should come and catch him at his tricks. For later on I saw the steward send other larks flying for demanding more than one-fifty. The brat.» - D. H. Lawrence, eigentlich David Herbert Lawrence (* 11. September 1885 in Eastwood bei Nottingham, Nottinghamshire; † 2. März 1930 in Vence, Frankreich) war ein englischer Schriftsteller. Leben: Lawrence war der Sohn eines Bergmanns und einer Lehrerin. Ab 1906 studierte Lawrence unter anderem Pädagogik am Nottingham University College. Nachdem er sein Studium erfolgreich beendet hatte, bekam er 1908 eine Stelle in Croydon bei London als Lehrer. 1911 erkrankte Lawrence an Tuberkulose und musste seinen Schuldienst quittieren. Ab 1912 hatte er ein Verhältnis mit der Ehefrau seines ehemaligen Lehrers, Frieda Weekley, die er 1914 in England heiratete. Beide lebten für kurze Zeit in Zennor, mussten aber Cornwall wegen Spionageverdachts bald wieder verlassen. Längere Zeit hielt sich Lawrence in London auf, wo er mit den Imagisten Bekanntschaft machte, besonders mit Richard Aldington, in dessen Zeitschrift The Egoist er einiges veröffentlichen konnte. Ab 1919 reiste er gemeinsam mit seiner Frau durch verschiedene Länder in Europa sowie durch Mexiko und Australien. Im September 1922 reiste das Paar in die USA ein. 1924 erwarb D. H. Lawrences im Tausch gegen sein Manuskript von Sons and Lovers eine Ranch bei Taos in New Mexico. Seine Gesundheit wurde immer schlechter, er starb fast an einer Lungenentzündung. 1925 wurde erneut Tuberkulose diagnostiziert. Er kehrte daraufhin nach Europa zurück und verbrachte ab 1925 seine letzten Lebensjahre in Italien. Im Alter von 44 Jahren starb Lawrence am 2. März 1930 in Vence in der Nähe von Cannes, Südfrankreich an Tuberkulose. Seine Frau Frieda brachte den Leichnam auf seine Farm nach Taos, wo er begraben wurde. Lawrence war ein produktiver Autor. Neben Romanen schrieb er Gedichte, Essays, Reiseberichte und Texte für Theaterstücke. 1926 begann er auch zu malen. Ein Großteil seines Schaffens hat einen autobiografischen Bezug und thematisiert die Beziehung zwischen den Geschlechtern. Lawrence weist dabei dem Erotischen und dem Sexuellen eine wichtige Stellung zu. Dies erklärt, warum er zu Lebzeiten als Autor z. T. stark umstritten war und manche seiner Werke als unsittlich verboten wurden. Sein bekanntestes Buch ist Lady Chatterley’s Lover. . Aus: wikipedia-D._H._Lawrence. Schlagworte: Belletristik, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, Erotische Literatur<br>Bestell-Nr.: 62710<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Sea-and-Sardinia-Novel-Penguin-Books-Lawrence-D-H-0140004653,91239843-buch">Bestellen</a>Tue, 27 Nov 2018 22:00:56 +0100https://www.buchfreund.de/Sea-and-Sardinia-Novel-Penguin-Books-Lawrence-D-H-0140004653,91239843-buch<![CDATA[The Moon and Sixpence. Deutscher Titel: Silbermond und Kupfermünze. - (=Penguin Classics).]]>https://www.buchfreund.de/The-Moon-and-Sixpence-Deutscher-Titel-Silbermond-und-Kupfermuenze-Penguin-Classics-Maugham-Somerset-W,91239844-buchMaugham, Somerset W.: The Moon and Sixpence. Deutscher Titel: Silbermond und Kupfermünze. - (=Penguin Classics). 7. Auflage Harmondsworth: Penguin Books, 1961. 216 (6) Seiten. 18,1 cm. Taschenbuch. Kartoniert.Guter Zustand. Charles Strickland, a conventional stockbroker, abandons his wife and children for Paris and Tahiti, to live his life as a painter. Whilst his betrayal of family, duty and honour gives him the freedom to achieve greatness, his decision leads to an obsession which carries severe implications. Inspired by the life of Paul Gauguin, The Moon and Sixpence is at once a satiric caricature of Edwardian conventions and a vivid portrayal of the mentality of a genius. - W. Somerset Maugham was born in 1874 and lived in Paris until he was ten. He was educated at King's School, Canterbury, and at Heidelberg University. He afterwards walked the wards of St. Thomas's Hospital with a view to practice in medicine, but the success of his first novel, Liza of Lambeth (1897), won him over to letters. Something of his hospital experience is reflected, however, in the first of his masterpieces, Of Human Bondage (1915), and with The Moon and Sixpence (1919) his reputation as a novelist was assured. His position as one of the most successful playwrights on the London stage was being consolidated simultaneously. His first play, A Man of Honour (1903), was followed by a procession of successes just before and after the First World War. (At one point only Bernard Shaw had more plays running at the same time in London.) His theatre career ended with Sheppey (1933). His fame as a short-story writer began with The Trembling of a Leaf, sub-titled Little Stories of the South Sea Islands, in 1921, after which he published more than ten collections. W. Somerset Maugham's general books are fewer in number. They include travel books, such as On a Chinese Screen (1922) and Don Fernando (1935), essays, criticism, and the self-revealing The Summing Up (1938) and A Writer's Notebook (1949). W. Somerset Maugham became a Companion of Honour in 1954. He died in 1965." Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Book is written in english, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Kolonialgeschichte, Commonwealth<br>Bestell-Nr.: 62707<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Moon-and-Sixpence-Deutscher-Titel-Silbermond-und-Kupfermuenze-Penguin-Classics-Maugham-Somerset-W,91239844-buch">Bestellen</a>Tue, 27 Nov 2018 22:00:56 +0100https://www.buchfreund.de/The-Moon-and-Sixpence-Deutscher-Titel-Silbermond-und-Kupfermuenze-Penguin-Classics-Maugham-Somerset-W,91239844-buch<![CDATA[Then and now. Novel. Deutscher Titel: Damals und Heute. - (=Penguin Books 2647).]]>https://www.buchfreund.de/Then-and-now-Novel-Deutscher-Titel-Damals-und-Heute-Penguin-Books-2647-Maugham-Somerset-W,91239845-buchMaugham, Somerset W.: Then and now. Novel. Deutscher Titel: Damals und Heute. - (=Penguin Books 2647). Erste Auflage dieser Ausgabe Harmondsworth: Penguin Books, 1967. 215 (9) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert.Guter Zustand. *Maugham recreates a time of great excitement and change in Italian society through one of its most famous figures. 'A historical novel and a first-class example of brilliant dialogue-writing. . . It is as exciting as any gangster story of modern politics' SPECTATOR. *'The modern writer who has influenced me most - GEORGE ORWELL. Maugham found a parallel to the turmoil of our own times in the duplicity, intrigue and sensuality of the Italian Renaissance. Then and Now enters the world of Machiavelli, and covers three important months in the career of that crafty politician, worldly seducer and high priest of schemers. - W. Somerset Maugham was born in 1874 and lived in Paris until he was ten. He was educated at King's School, Canterbury, and at Heidelberg University. He afterwards walked the wards of St. Thomas's Hospital with a view to practice in medicine, but the success of his first novel, Liza of Lambeth (1897), won him over to letters. Something of his hospital experience is reflected, however, in the first of his masterpieces, Of Human Bondage (1915), and with The Moon and Sixpence (1919) his reputation as a novelist was assured. His position as one of the most successful playwrights on the London stage was being consolidated simultaneously. His first play, A Man of Honour (1903), was followed by a procession of successes just before and after the First World War. (At one point only Bernard Shaw had more plays running at the same time in London.) His theatre career ended with Sheppey (1933). His fame as a short-story writer began with The Trembling of a Leaf, sub-titled Little Stories of the South Sea Islands, in 1921, after which he published more than ten collections. W. Somerset Maugham's general books are fewer in number. They include travel books, such as On a Chinese Screen (1922) and Don Fernando (1935), essays, criticism, and the self-revealing The Summing Up (1938) and A Writer's Notebook (1949). W. Somerset Maugham became a Companion of Honour in 1954. He died in 1965." Schlagworte: Belletristik, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, Erotische Literatur, , Historischer Roman Historische Romane, Italienische Geschichte<br>Bestell-Nr.: 62708<br>Preis: 4,70 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Then-and-now-Novel-Deutscher-Titel-Damals-und-Heute-Penguin-Books-2647-Maugham-Somerset-W,91239845-buch">Bestellen</a>Tue, 27 Nov 2018 22:00:56 +0100https://www.buchfreund.de/Then-and-now-Novel-Deutscher-Titel-Damals-und-Heute-Penguin-Books-2647-Maugham-Somerset-W,91239845-buch<![CDATA[Two Tales. Bethrothed and Edo and Enam. translated from the Hebrew by Walter Lever. With a Glossary.]]>https://www.buchfreund.de/Two-Tales-Bethrothed-and-Edo-and-Enam-translated-from-the-Hebrew-by-Walter-Lever-With-a-Glossary-Agnon-S-Y,91059741-buchAgnon, S.Y.: Two Tales. Bethrothed and Edo and Enam. translated from the Hebrew by Walter Lever. With a Glossary. Second Printing New York: Schocken Books, 1966. 237 (5) Seiten. 22 cm. Dünndruckausgabe. Dark cloth over hard covers, gilt lettering on spine. Hardcover. Zustand: Very Good. Dustjacket: Good. Schwarzes Leinen mit geprägter Deckelvignette, goldgeprägten Rückentiteln, roten Vorsätzen, Kopffarbschnitt und Schutzumschlag.Sehr guter Zustand. Mit einem Ex Libris auf dem Vorsatz. Mit einer privaten Widmung auf dem Vortitel. - Samuel Joseph Agnon (hebräisch ????? ???? ????? Schemu'el Josef Agnon, auch Shai Agnon, eigentlich Samuel Josef Czaczkes; * 17. Juli 1888 in Butschatsch, Galizien; † 17. Februar 1970 in Rechovot, Israel) war ein hebräischer Schriftsteller. Seine Werke spiegeln eine tiefe Verwurzelung in den religiösen und geistigen Traditionen der Chassidim und dem Alltag des östlichen Judentums wider und sind in ihrer Darstellung von Angst und Schutzlosigkeit den Arbeiten von Kafka vergleichbar. 1966 erhielt er zusammen mit Nelly Sachs als erster hebräischer Schriftsteller den Nobelpreis für Literatur „für seine tiefgründige charakteristische Erzählkunst mit Motiven aus dem jüdischen Volk.“ ... Agnons Verleger Salman Schocken sorgte noch zu Beginn der 1930er Jahre für die Verbreitung seiner Arbeiten in deutscher Sprache. Als der Schocken-Verlag von den Nationalsozialisten geschlossen wurde, emigrierte er 1934 zunächst nach Tel Aviv, wo er sein Verlagshaus wiedereröffnete, und 1940 nach New York, wo er Agnons Werke auch dem englischsprachigen Lesepublikum zugänglich machte. Weitere Romane und Erzählungen Agnons spielten in Palästina selbst. Als wichtigster gilt Temol Schilschom (1945, dt. Gestern, vorgestern, 1969), der das Scheitern eines galizischen Einwanderers in Palästina zwischen 1907 und 1913 zum Thema hat, aber auch vom Holocaust und dessen Ende beeinflusst ist. Neben seinen Romanen veröffentlichte Agnon jedes Jahr mehrere Erzählungen und Essays, meist in der Zeitung Haaretz. Zahlreiche Preisverleihungen spiegeln Agnons literarisches Ansehen wider: 1934 erhielt er den erstmals verliehenen Bialik-Preis, den wichtigsten israelischen Literaturpreis, ein weiteres Mal 1950. Mehrere Ehrendoktorwürden internationaler Universitäten sowie die Ehrenbürgerschaft von Jerusalem (1962) folgten. 1954 und 1958 wurde er mit dem Israel-Preis ausgezeichnet. Sein Bild ist auf 50-Schekel-Scheinen abgebildet, welche vor dem 16. September 2014 gedruckt wurden. Am 17. Februar 1970, vier Jahre nach der Verleihung des Nobelpreises, starb Agnon und wurde am Ölberg in Jerusalem beigesetzt. Seine Tochter gab postum noch zahlreiche zu Agnons Lebzeiten unveröffentlichte Werke heraus. ... Aus: wikipedia-Samuel_Agnon Schlagworte: Belletristik, Jüdische Geschichte, Jüdische Literatur, Judaica, Judentum, Hebräische Literatur, Israelische Literatur, Israel, Judaika, Philosophie, Theologie, Religion, Zionismus, Judaistik, Antisemitismus, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, , Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik, Holocaust<br>Bestell-Nr.: 62611<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Two-Tales-Bethrothed-and-Edo-and-Enam-translated-from-the-Hebrew-by-Walter-Lever-With-a-Glossary-Agnon-S-Y,91059741-buch">Bestellen</a>Thu, 15 Nov 2018 19:00:37 +0100https://www.buchfreund.de/Two-Tales-Bethrothed-and-Edo-and-Enam-translated-from-the-Hebrew-by-Walter-Lever-With-a-Glossary-Agnon-S-Y,91059741-buch<![CDATA[Selected Stories from Sholom Aleichem. Introduction by Alfred Kazin. Mit einem Glossar jiddischer Wörter und Begriffe. - (=A Modern Library Book 145).]]>https://www.buchfreund.de/Selected-Stories-from-Sholom-Aleichem-Introduction-by-Alfred-Kazin-Mit-einem-Glossar-jiddischer-Woerter-und-Begriffe-A-Modern-Library-Book-145-Scholem-Alejchem,91040566-buchScholem-Alejchem: Selected Stories from Sholom Aleichem. Introduction by Alfred Kazin. Mit einem Glossar jiddischer Wörter und Begriffe. - (=A Modern Library Book 145). Erste Auflage dieser Ausgabe New York: The Modern Library, 1956. 432 Seiten. 18,5 cm. Dünndruckausgabe. Red cloth over hard covers, gilt lettering on spine. Good/ very good. Rotes Leinen mit geprägter Deckelvignette, goldgeprägten Rückentiteln, illustrierten Vorsätzen und Schutzumschlag.Sehr guter Zustand. Mit einem Ex Libris auf dem Vorsatz. - Scholem Alejchem (?? Šolem Alejxem; auch: Scholem Alechem, Schalom Alechem, Shalom Aleichem, Schulem Aleichem und ähnlich geschrieben, aschkenasisch-hebräisch für „Friede sei mit euch“; Pseudonym von Scholem Jankew Rabinowitsch, Schalom Yakov Rabinowitsch, Schalom ben Menachem Nachum Rabbinowicz, Shalom Rabinovitz usw.; geb. 18. Februarjul./ 2. März 1859greg. in Perejaslaw bei Kiew; gest. 13. Mai 1916 in New York) war einer der bedeutendsten jiddischsprachigen Schriftsteller und gilt neben Mendele und Perez als der dritte Klassiker der jiddischen Literatur. Er wurde auch der jüdische Mark Twain genannt. Leben, Bedeutung: Scholem Alejchem, Humorist und Satiriker, schilderte unter anderem das Leben jüdischer Einwanderer in die USA, schrieb auch Kinderbücher und brachte dem amerikanischen Publikum das Alltagsleben der Juden in Osteuropa um die Jahrhundertwende näher. Seine ersten Werke erschienen auf Russisch oder Hebräisch, der Sprache der gelehrten jüdischen Oberschicht. Er entschied sich aber, auf Jiddisch zu schreiben, was die Sprache von Millionen von osteuropäischen Juden war, in der es aber bisher kaum eine etablierte Literatur gab. Wie sein großes Vorbild Mendele bevorzugte auch er die Schilderung des jüdischen Volkes als Gruppe, in der Darstellung von Einzelcharakteren war er weniger begabt, ganz anders als Perez. Im Unterschied aber zu Mendele blickt Scholem Alejchem nicht von oben auf seine Mitjuden, die erzogen werden müssten, herab, sondern macht sich selbst zum Teil der Welt, die er beschreibt, eine Welt des Übergangs, in der nichts mehr ungefragt gilt, alles ins Wanken gerät. Geboren wurde Schalom Rabbinowicz als Sohn eines Gutspächters, der mit Holz und Getreide handelte sowie über eine Lizenz zur Postbeförderung verfügte. Der Knabe erhielt eine strenge jüdische Erziehung im Cheder, zeigte schon als Kind besondere Fähigkeiten und trat früh als einfallsreicher Spaßmacher hervor. Mit nichtjüdischer Literatur beschäftigte er sich erst ab seinem fünfzehnten Lebensjahr, vernachlässigte darüber aber nicht seine Talmudstudien, die er mit unvermindertem Eifer fortsetzte. 1876 schloss er das russische Gymnasium ab, von 1877 bis 1880 war er Hauslehrer bei einem reichen Gutsbesitzer. Seine Schriftstellerei begann Scholem Alejchem 1877 mit Romanen, Dramen, Liedern, Berichten und Artikeln für die beiden damals größten hebräischen Tageszeitungen HaZefirah und HaMeliz; im Anschluss wurde er Mitarbeiter an Zederbaums Jüdischem Volksblatt. ... Aus: wikipedia-Scholem_Alejchem. Schlagworte: Belletristik, Jüdische Geschichte, Jüdische Literatur, Judaica, Judentum, Hebräische Literatur, Israelische Literatur, Israel, Judaika, Philosophie, Theologie, Religion, Zionismus, Judaistik, Antisemitismus, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, , Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik<br>Bestell-Nr.: 62595<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Selected-Stories-from-Sholom-Aleichem-Introduction-by-Alfred-Kazin-Mit-einem-Glossar-jiddischer-Woerter-und-Begriffe-A-Modern-Library-Book-145-Scholem-Alejchem,91040566-buch">Bestellen</a>Wed, 14 Nov 2018 22:30:25 +0100https://www.buchfreund.de/Selected-Stories-from-Sholom-Aleichem-Introduction-by-Alfred-Kazin-Mit-einem-Glossar-jiddischer-Woerter-und-Begriffe-A-Modern-Library-Book-145-Scholem-Alejchem,91040566-buch<![CDATA[Wilful behaviour. A Novel.]]>https://www.buchfreund.de/Wilful-behaviour-A-Novel-Leon-Donna-0099415186,50356249-buchLeon, Donna: Wilful behaviour. A Novel. Erste Auflage dieser Ausgabe. London : Arrow, 2003. 356 pages. Mass Market Paperback. Condition: Very good. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0099415186Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Sehr guter Zustand. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Winner of the Corine - Internationaler Buchpreis, Kategorie Belletristik 2003. When one of his wife Paola's students comes to visit him, with a strange and vague interest in investigating the possibility of a pardon for a crime committed by her grandfather many years ago, Commissario Brunetti thinks little of it, beyond being intrigued and attracted by the girl's intelligence and moral seriousness. - Aus wikipedia-Donna_Leon: Donna Leon (* 28. September 1942 in Montclair, New Jersey) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. Sie ist Autorin von Kriminalromanen, die in ihrem Wohnort Venedig spielen. Nach dem Studium in ihrer Heimat und in Siena sowie Perugia unterrichtete sie Englisch und englische Literatur. Anschließend arbeitete sie als Reisebegleiterin in Rom, als Werbetexterin in London und unterrichtete später an amerikanischen Schulen in der Schweiz, im Iran, in China und in Saudi-Arabien, wo sie wegen der Weigerung, sich bei ihrer Lehrtätigkeit zu verschleiern, nicht mehr arbeiten durfte. Zuletzt war sie an der Außenstelle der Universität Maryland auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Vicenza tätig, bis sie sich ausschließlich der Schriftstellerei widmete. In Deutschland ist sie eine der erfolgreichsten Bestsellerautorinnen. Auf ihren Wunsch hin erscheinen ihre Bücher nicht auf italienisch, damit die Venezianer, von denen sie ihre Geschichten und Anregungen hat, weiter unvoreingenommen mit ihr umgehen. Im Jahre 2003 erhielt sie den unter anderen vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Landesverband Bayern), der Bayerischen Staatskanzlei und dem Bayerischen Rundfunk getragenen Internationalen Buchpreis Corine in der Sparte Belletristik. Ihre Leidenschaft gilt der Oper, nach eigenen Angaben besucht sie fast jede wichtige Inszenierung in Europa. Besonders mag sie die Werke von Georg Friedrich Händel. Die Brunetti-Romane: Der Held in Donna Leons Kriminalromanen, die seit 1992 in einem regelmäßigen jährlichen Rhythmus erscheinen und stets die deutschen Bestsellerlisten anführen, ist der Venezianer Commissario Guido Brunetti. Der melancholische Polizist und Sympathieträger Guido Brunetti leidet darunter, das Böse nicht aus der Welt schaffen zu können. Seine Frau Paola, Tochter eines Conte aus der Familie Falier, einer der ältesten Familien Venedigs, arbeitet als Professorin für englische Literatur (ähnlich der Autorin selbst) und ist vom Geist der 68er-Bewegung beseelt. Ihre heranwachsenden Kinder Raffaele und Chiara entwickeln in den Romanen stets einen menschenfreundlichen Enthusiasmus, der mit der korrupten und grausamen Welt des Verbrechens kontrastiert. Als komische Figur der Romane fungiert der ungeschickte, eitle und unfähige Polizeichef Venedigs Vice-Questore Patta, der meistens anderer Meinung ist als Brunetti und sich auch nur selten einsichtig zeigt, wenn Brunetti am Ende den Fall auf seine Weise aufgeklärt hat. Weitere Hauptfiguren sind der loyale und umweltbewusste Sergente Vianello (seit dem elften Roman Ispettore und mit Brunetti per Du) und die moderne, attraktive Computerspezialistin Signorina Elettra, die seit dem dritten Roman Pattas Sekretärin ist. Als weiterer Kontrapunkt zu diesen Figuren tritt Sergente Alvise auf, der sich trotz eigener Beschränktheit, dem Hang zur Vorschriftenabhängigkeit und gelegentlichem Übereifer einer gewissen Wertschätzung seitens des Vice-Questore erfreut. Donna Leon nimmt aktuelle Themen, wie sie in den Zeitungen diskutiert werden, in ihre Romane auf. Einige Beispiele dafür: Bestechung in der Bauverwaltung, Umweltskandale, Rauschgiftverkauf an Jugendliche, Umgang mit Asylanten, Sextourismus oder sexueller Missbrauch von Kindern durch Geistliche. Brunetti findet immer den Täter und seine Hintermänner. Die Hintermänner kommen immer ungeschoren davon, weil sie über ein weitreichendes Beziehungsgeflecht verfügen. Manchmal kann auch der Täter nicht bestraft werden, weil raffinierte juristische Winkelzüge ihn als unzurechnungsfähig hinstellen. Kritik seitens und an der Autorin: Neben dem eigentlichen Kriminalfall sind es einerseits das Familienleben des Romanhelden und andererseits die korrupten politischen Verhältnisse in Italien, die in den Romanen als Thema miteinander verwoben werden. Einige Kritiker werfen daher Donna Leon nicht nur die Pflege von Stereotypen – etwa die „bekannten“ Gegensätze zwischen Nord- und Süditalienern oder die „bösen“ (unsympathischen, nazi-belasteten) Deutschen – vor, sondern auch die melodramatische Aufblähung der Handlungsführungen, in denen die Schilderungen des alltäglichen Familienlebens die Krimi-Plots in den Hintergrund drängen. Doch aus dem Gegensatz zwischen der Kernfamilie, die für die Werte des guten, zivilisierten Verhaltens steht, und dem Staat, den er zu repräsentieren hat, speist sich die Melancholie des Polizisten Brunetti: Der Staat fördert die Kriminalität der Mächtigen, unter deren Druck der Rückzugsraum der Familie stetig schrumpft. Donna Leons Texte beklagen gleichermaßen den Verfall des herkömmlichen (beispielsweise an Henry James geschulten) Erzählens wie die Zerstörung tradierter Werte. Sie stellen sich so in die Tradition der Jeremiade, die in den USA noch besonders lebendig ist. Venedig: Donna Leon beschreibt Venedig in ihren Romanen so detailliert, dass sämtliche Schauplätze mit Hilfe eines Stadtplanes genau recherchiert werden können. Mittlerweile sind ein Stadtplan und ein Brettspiel erschienen, welche die Schauplätze der Brunetti-Romane zum Thema haben. Gleichzeitig ist auch die venezianische Küche immer wieder Thema in ihren Romanen, wobei die Protagonisten meistens selber kochen und zu Hause essen, anstatt Essen zu gehen. Die Dachterrasse ihrer Wohnung liegt am Zusammenfluss von Canal Grande und Rio di San Polo. Auf der anderen Seite des Rios fällt der Blick auf die Terrasse des Palazzo Barbarigo della Terrazza. Fernseh- und Rundfunk-Adaptionen: Die meisten ihrer Romane wurden für das Fernsehen verfilmt und für den Rundfunk als Hörspiel inszeniert. Alle Bücher sind bisher auch als Hörbücher erschienen. Schlagworte: Detective and mystery stories, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, Kriminalgeschichte, Frau, Krimis, Italienische Landschaften, Kriminalliteratur, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Krimi, Macht, Opfer, Venedig, Polizei, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman Kriminalromane, Machtkampf, Komissar, Polizeiarbeit, XA-IT, Kriminalfälle, Italien / Soziale Verhältnisse, Kriminalfilme, Kriminalromane und -erzählungen, Machtpolitik, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Filmromane, Verfilmte Literatur, Kino, Fernsehfilm, Korruption, Mafia<br>Bestell-Nr.: 44277<br>Preis: 2,80 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wilful-behaviour-A-Novel-Leon-Donna-0099415186,50356249-buch">Bestellen</a>Wed, 07 Nov 2018 22:01:36 +0100https://www.buchfreund.de/Wilful-behaviour-A-Novel-Leon-Donna-0099415186,50356249-buch<![CDATA[Sweet Thursday. Unabridged. Deutscher Titel: "Wonniger Donnerstag". - (=Great Pan, GP 92).]]>https://www.buchfreund.de/Sweet-Thursday-Unabridged-Deutscher-Titel-Wonniger-Donnerstag-Great-Pan-GP-92-Steinbeck-John,38837892-buchSteinbeck, John: Sweet Thursday. Unabridged. Deutscher Titel: "Wonniger Donnerstag". - (=Great Pan, GP 92). Erste Auflage dieser Ausgabe London, Pan Books, 1958. 205 Seiten. 17,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Gay ist wie viele andere nicht aus dem Krieg nach Hause zurückgekehrt. Lee Chong, der Kramladenbesitzer, hat sich an den Stränden Polynesiens zur Ruhe gesetzt. Zum Glück sind die Dicke Ida und ihr Cafe noch da, und Doras Etablissement, das seit ihrem Ableben von Fauna, ihrer älteren Schwester, geführt wird, und Mack natürlich, Hazel und Whitey 1 und 2, die immer noch im Palace Hotel hausen. Doc, der Meeresforscher mit dem großen Herzen, Anlaufstelle für sämtliche Sorgengeplagten in der Cannery Row, ist glücklicherweise auch noch vorhanden. Doch ist er kaum wiederzuerkennen. Die Unzufriedenheit nagt an ihm, der Whisky schmeckt nicht mehr, »und der erste, lange Zug aus einem frostbeschlagenen Bierglas« bietet nieht mehr die Wonne von einst. Für Mack und seine Kumpane ist die Sache klar: Doc braucht eine Frau. Welche, das wissen sie auch schon, nämlich Suzy, die Neue in der Flotten Flagge. Und da Fauna mit ihnen gemeinsame Sache macht, scheint alles ganz einfach ... . - John Ernst Steinbeck (* 27. Februar 1902 in Salinas, Kalifornien; † 20. Dezember 1968 in New York) gehört zu den erfolgreichsten US-amerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts. Er schrieb zahlreiche Romane, Kurzgeschichten und Novellen, arbeitete zeitweilig auch als Journalist und war im Zweiten Weltkrieg 1943 als Kriegsberichterstatter tätig. 1940 erhielt er den Pulitzer-Preis für seinen Roman Früchte des Zorns und 1962 den Nobelpreis für Literatur. ... Zu Steinbecks Werk: John Steinbeck gehört zu den meistgelesenen amerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts, innerhalb wie außerhalb der USA. Kritik und Literaturwissenschaft beurteilten sein Werk jedoch eher distanziert. Bereits die Verleihung des Nobelpreises im Jahr 1962 „für seine einmalige realistische und phantasievolle Erzählkunst, gekennzeichnet durch mitfühlenden Humor und sozialen Scharfsinn“, wie es in der Begründung hieß, stieß bei den meisten Literaturkritikern auf Unverständnis. Heute spielen Steinbecks Werke im amerikanischen Literaturkanon kaum mehr eine Rolle, mit Ausnahme der Bücher Früchte des Zorns und Von Mäusen und Menschen, die in vielen englischsprachigen Ländern von Kanada bis Australien zur Schullektüre gehören. ... . Aus: wikipedia-John_Steinbeck Schlagworte: Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Americana, Amerikanistik, Amerika, Amerikaner, Literaturnobelpreis, Book is written in english, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Soziologie, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 35011<br>Preis: 5,90 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Sweet-Thursday-Unabridged-Deutscher-Titel-Wonniger-Donnerstag-Great-Pan-GP-92-Steinbeck-John,38837892-buch">Bestellen</a>Sun, 28 Oct 2018 23:00:02 +0100https://www.buchfreund.de/Sweet-Thursday-Unabridged-Deutscher-Titel-Wonniger-Donnerstag-Great-Pan-GP-92-Steinbeck-John,38837892-buch<![CDATA[Aiding and Abetting. A novel.]]>https://www.buchfreund.de/Aiding-and-Abetting-A-novel-Spark-Muriel-0385720904,37528276-buchSpark, Muriel: Aiding and Abetting. A novel. Erste Auflage dieser Ausgabe New York, Anchor Books, 2002. 166 Seiten. 20 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 0385720904Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Dame Muriel Spark, DBE (* 1. Februar 1918 in Edinburgh; † 13. April 2006 in Florenz; gebürtig Muriel Sarah Camberg) war eine britische Schriftstellerin. Leben: Spark wurde als Kind eines jüdischen Vaters und einer anglikanischen Mutter geboren. Sie wurde an der James Gillespie's High School for Girls in Edinburghs Stadtteil Marchmont unterrichtet und besuchte danach Kurse in Geschäftskorrespondenz am Heriot-Watt College. Danach arbeitete sie kurzzeitig als Englischlehrerin und als Sekretärin. Im Jahre 1938 heiratete sie Sydney Oswald Spark und folgte ihm nach Rhodesien, dem heutigen Simbabwe. Die Ehe, aus der ein Sohn hervorging, war eine Katastrophe. Bereits dort veröffentlichte sie erste Gedichte. Erst 1944 kehrte sie in ihr Heimatland zurück, wo sie bis Ende des Zweiten Weltkriegs in der Aufklärung tätig war und vor allem Falschmeldungen verfasste, die auf deutscher Seite Verwirrung stiften sollten. Nach dem Krieg begann sie, auch in Europa als Schriftstellerin zu arbeiten und veröffentlichte unter dem neuen Nachnamen, den sie von ihrem Ehemann angenommen hatte, Poesie und Literaturkritik. Im Jahre 1947 wurde sie die Herausgeberin von Poetry Review. 1954 trat sie der katholischen Kirche bei, die sie als entscheidend für ihren Werdegang als Schriftstellerin ansah und die für sie eine wesentlich ältere Tradition als der Anglikanismus darstellte. Graham Greene und Evelyn Waugh unterstützten sie ideell und finanziell. Ihr erster Roman The Comforters (dt. Die Tröster) wurde 1957 veröffentlicht, aber es war der fünf Jahre später erschienene Roman The Prime of Miss Jean Brodie (dt. Die Lehrerin), der ihre Reputation begründete und den sie für ihr Hauptwerk hielt. Dieses Buch wurde 1969 mit Maggie Smith in der Hauptrolle verfilmt, wofür diese mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Nachdem sie einige Jahre in New York City gelebt hatte, zog sie in den späten 1960er Jahren nach Italien, in die Toskana, wo sie im Jahre 2006 starb. Aus wikipedia-orgMuriel_Spark Schlagworte: Englische Literatur des 21. Jahrhunderts, Book is written in english, Satire, Englische Originalausgabe, Satiren, Schottland, English Books, Psychologie, England, Englischunterricht Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Psyche, Mörder, Schottische Literatur<br>Bestell-Nr.: 8457<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Aiding-and-Abetting-A-novel-Spark-Muriel-0385720904,37528276-buch">Bestellen</a>Sat, 27 Oct 2018 23:00:35 +0200https://www.buchfreund.de/Aiding-and-Abetting-A-novel-Spark-Muriel-0385720904,37528276-buch<![CDATA[When the Bough Breaks. A Novel. - (=Alex Delaware Novels).]]>https://www.buchfreund.de/When-the-Bough-Breaks-A-Novel-Alex-Delaware-Novels-Kellerman-Jonathan-0553569619,41936712-buchKellerman, Jonathan: When the Bough Breaks. A Novel. - (=Alex Delaware Novels). Mass Market Paperback. 11. Auflage Westminster, Maryland, U.S.A. Bantam Books, 1996. 432 (6) Seiten. 17,6 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0553569619Sehr guter Zustand. - Dr. Morton Handler practiced a strange brand of psychiatry. Among his speicalties were fraud, extortion, and sexual manipulation. Handler paid for his sins when he was brutally murdered in his luxurious Pacific Palisades apartment. The police have no leads, but they do have one possible witness: seven-year-old Melody Quinn. - "An engrossing thriller... this knockout of an entertainment is the kind of book which establishes a career in one stroke." -- New York Newsday. "Suspenseful, neatly spun, fascinating." -- Philadelphia Daily News. "Grab yourself a copy soon." -- Los Angeles Times. "An exceptionally exciting thriller!" -- The New York Times. - This is Jonathan Kellerman's first novel featuring Dr. Alex Delaware, an over-achieving child psychologist who suffered from burnout in his early 30's and dropped out. The novel reads as though Kellerman is just having some fun writing. Fortunately, he takes his readers along for the ride. Dr. Delaware goes from mild-mannered chid psychologist to psychologist/sleuth to psychologist/action hero as the story progresses. Not all of the characters are as fully developed as I might have liked, but there were just too many characters to develop them all fully. The characterization provided, however, were fairly good. Check Kellerman's later works to see how he expands and develops this talent. The pacing was good, but there was a little too much deux ex machina to make the story truly believable. It's such a good read, however, I didn't really mind. Schlagworte: CALIFORNIA FICTION DELAWARE ALEX FICTITIOUS, Krimis, Kriminalliteratur, Krimi, Filmklassiker, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman, Kriminalromane, Kriminalfälle, Kriminalfilme, Psychologie, Kriminalerzählungen, Kriminalbeamter, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Book is written in english, Fiction, Suspense, Action, Adventure, Mystery, Thriller, Phycho*, Horr*, Vandalism, Stalker, Victim, California, LAPD, Death, Case, Sickness, Doctor, Medical<br>Bestell-Nr.: 39184<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/When-the-Bough-Breaks-A-Novel-Alex-Delaware-Novels-Kellerman-Jonathan-0553569619,41936712-buch">Bestellen</a>Fri, 26 Oct 2018 22:01:30 +0200https://www.buchfreund.de/When-the-Bough-Breaks-A-Novel-Alex-Delaware-Novels-Kellerman-Jonathan-0553569619,41936712-buch<![CDATA[Strangers and Brothers. George Passant (first published as Strangers and Brothers). A Novel. The first volume in the Strangers and Brothers sequence.]]>https://www.buchfreund.de/Strangers-and-Brothers-George-Passant-first-published-as-Strangers-and-Brothers-A-Novel-The-first-volume-in-the-Strangers-and-Brothers-sequence-Snow-Charles-P,61109054-buchSnow, Charles P.: Strangers and Brothers. George Passant (first published as Strangers and Brothers). A Novel. The first volume in the Strangers and Brothers sequence. 3. Auflage. Third Impression London: Macmillan & Co., 1953. 319 (1) Seiten. Very Good Condition. Hardcover with Dustjacket. 18,8 cm. Blaues Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln und Kopffarbschnitt.Aus dem Besitz der Gräfin Ledebur mit geprägtem Monogramm (Krone) auf dem Vorsatz. Sehr guter Zustand. - George Passant is the first published of C. P. Snow's series of novels Strangers and Brothers, but the second according to the internal chronology. It was first published under the name Strangers and Brothers. George Passant is a solicitor in a small English town, whose idealism and eccentricity lead him to accumulate a group of young followers in a mentor-like capacity. Narrated by Lewis Eliot, the novel has the more general background of Eliot's rising career and the changes in English society through the 20th century. Aus: en-wikipedia-George_Passant. - From Wikipedia, the free encyclopedia: Charles Percy Snow, Baron Snow of the City of Leicester CBE (15 October 1905 – 1 July 1980) was an English chemist and novelist who also served in several important positions in the British Civil Service and briefly in the UK government.[1] He is best known for his series of novels known collectively as Strangers and Brothers, and for "The Two Cultures", a 1959 lecture in which he laments the gulf between scientists and "literary intellectuals".[2] ... Literary workSnow's first novel was a whodunit, Death under Sail (1932). In 1975 he wrote a biography of Anthony Trollope. But he is better known as the author of a sequence of novels entitled Strangers and Brothers depicting intellectuals in academic and government settings in the modern era. The Masters is the best-known novel of the sequence. It deals with the internal politics of a Cambridge college as it prepares to elect a new master, and has all the appeal of being an insider’s view. The novel depicts concerns other than the strictly academic influencing the decisions of supposedly objective scholars. The Masters and The New Men were jointly awarded the James Tait Black Memorial Prize in 1954.[11] Corridors of Power added a phrase to the language of the day. In 1974, Snow's novel In Their Wisdom was shortlisted for the Booker Prize. In The Realists, an examination of the work of eight novelists – Stendhal, Honoré de Balzac, Charles Dickens, Fyodor Dostoevsky, Leo Tolstoy, Benito Pérez Galdós, Henry James and Marcel Proust – Snow makes a robust defence of the realistic novel. The storyline of his novel, The Search, is referenced in Dorothy L. Sayers's Gaudy Night, and is used to help elicit the criminal's motive. ... . Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englischunterricht Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturtheorie, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english,<br>Bestell-Nr.: 50330<br>Preis: 35,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Strangers-and-Brothers-George-Passant-first-published-as-Strangers-and-Brothers-A-Novel-The-first-volume-in-the-Strangers-and-Brothers-sequence-Snow-Charles-P,61109054-buch">Bestellen</a>Thu, 25 Oct 2018 19:00:48 +0200https://www.buchfreund.de/Strangers-and-Brothers-George-Passant-first-published-as-Strangers-and-Brothers-A-Novel-The-first-volume-in-the-Strangers-and-Brothers-sequence-Snow-Charles-P,61109054-buch<![CDATA[The Conscience of the Rich. A Novel. Mit einem Vorwort des Verfassers. (Author´s Note). The seventh volume in the Strangers and Brothers sequence. Deutscher Titel: Das Gewissen der Reichen.]]>https://www.buchfreund.de/The-Conscience-of-the-Rich-A-Novel-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Author-s-Note-The-seventh-volume-in-the-Strangers-and-Brothers-sequence-Deutscher-Titel-Das-Gewissen-der-Reichen-Snow-Charles-P,61091700-buchSnow, Charles P.: The Conscience of the Rich. A Novel. Mit einem Vorwort des Verfassers. (Author´s Note). The seventh volume in the Strangers and Brothers sequence. Deutscher Titel: Das Gewissen der Reichen. 3. Auflage. Third Impression New York: Macmillan & Co. St. Martin´s Press, 1960. xi, 337 (1) Seiten. Very Good Condition. Dustjacket design by Sidney Nolan. 18,8 cm. Blaues Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln und Kopffarbschnitt.Aus dem Besitz der Gräfin Ledebur mit geprägtem Monogramm (Krone) auf dem Vorsatz. Sehr guter Zustand. Seventh in the Strangers and Brothers series, this is a novel of conflict exploring the world of the great Anglo-Jewish banking families between the two World Wars. Charles March is heir to one of these families and is beginning to make a name for himself at the Bar. When he wishes to change his way of life and do something useful he is forced into a quarrel with his father, his family and his religion. - Charles Percy Snow, Baron Snow, in Veröffentlichungen meist C. P. Snow (* 15. Oktober 1905 in Leicester; † 1. Juli 1980 in London) war ein englischer Wissenschaftler und Schriftsteller. Bekannt wurde er durch seine These von Zwei Kulturen. Leben: Snow studierte Physik in Leicester und Cambridge. Von 1928 bis 1940 forschte er am Christ's College in Cambridge. Von 1947 bis 1964 war er Direktor der English Electric Co. und von 1964 bis 1966 Parlamentarischer Staatssekretär im Ministry of Technology. Er war Inhaber von mehr als 20 Ehrendoktorwürden. Werk: Berühmt wurde Snow durch seine 1959 in der Rede-Lecture aufgestellten These von den Zwei Kulturen. In dieser These wird die große Kluft zwischen den Kulturen der Geisteswissenschaft und der Literatur einerseits und der Naturwissenschaft und der Technik andererseits beschrieben.[1] Er merkte an, dass die Qualität der Bildung weltweit im Niedergang sei. Der Zusammenbruch der Kommunikation zwischen den zwei Kulturen sei eines der Haupthindernisse, die Probleme der Welt zu lösen.[2] ... Aus: wikipedia-Charles_Percy_Snow Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englischunterricht Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturtheorie, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english,<br>Bestell-Nr.: 50328<br>Preis: 20,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Conscience-of-the-Rich-A-Novel-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Author-s-Note-The-seventh-volume-in-the-Strangers-and-Brothers-sequence-Deutscher-Titel-Das-Gewissen-der-Reichen-Snow-Charles-P,61091700-buch">Bestellen</a>Thu, 25 Oct 2018 19:00:48 +0200https://www.buchfreund.de/The-Conscience-of-the-Rich-A-Novel-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Author-s-Note-The-seventh-volume-in-the-Strangers-and-Brothers-sequence-Deutscher-Titel-Das-Gewissen-der-Reichen-Snow-Charles-P,61091700-buch<![CDATA[Time of Hope. A Novel. Deutscher Titel: Zeit der Hoffnung. The third volume in the Strangers and Brothers sequence.]]>https://www.buchfreund.de/Time-of-Hope-A-Novel-Deutscher-Titel-Zeit-der-Hoffnung-The-third-volume-in-the-Strangers-and-Brothers-sequence-Snow-Charles-P,61091701-buchSnow, Charles P.: Time of Hope. A Novel. Deutscher Titel: Zeit der Hoffnung. The third volume in the Strangers and Brothers sequence. 2. Auflage. Second Impression. London: Faber and Faber, [1949] MCMXLIX. 416 Seiten. Very Good Condition. Hardcover with DJ. 18,8 cm. Blaues Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln und Kopffarbschnitt.Aus dem Besitz der Gräfin Ledebur mit geprägtem Monogramm (Krone) und eigenhändiger Signatur auf dem Vorsatz.Sehr guter Zustand. Time of Hope is the first chronological entry in C. P. Snow's series of novels Strangers and Brothers. It involves the beginning of Lewis Elliott's life in poverty in a small English town at the beginning of the 20th Century. Elliott eventually befriends George Passant, who helps him study to become a barrister. Elliott moves to London and falls in love with Sheila Knight. Aus: en-wikipedia-Time_of_Hope. - From Wikipedia, the free encyclopedia: Charles Percy Snow, Baron Snow of the City of Leicester CBE (15 October 1905 – 1 July 1980) was an English chemist and novelist who also served in several important positions in the British Civil Service and briefly in the UK government.[1] He is best known for his series of novels known collectively as Strangers and Brothers, and for "The Two Cultures", a 1959 lecture in which he laments the gulf between scientists and "literary intellectuals".[2] ... Literary workSnow's first novel was a whodunit, Death under Sail (1932). In 1975 he wrote a biography of Anthony Trollope. But he is better known as the author of a sequence of novels entitled Strangers and Brothers depicting intellectuals in academic and government settings in the modern era. The Masters is the best-known novel of the sequence. It deals with the internal politics of a Cambridge college as it prepares to elect a new master, and has all the appeal of being an insider’s view. The novel depicts concerns other than the strictly academic influencing the decisions of supposedly objective scholars. The Masters and The New Men were jointly awarded the James Tait Black Memorial Prize in 1954.[11] Corridors of Power added a phrase to the language of the day. In 1974, Snow's novel In Their Wisdom was shortlisted for the Booker Prize. In The Realists, an examination of the work of eight novelists – Stendhal, Honoré de Balzac, Charles Dickens, Fyodor Dostoevsky, Leo Tolstoy, Benito Pérez Galdós, Henry James and Marcel Proust – Snow makes a robust defence of the realistic novel. The storyline of his novel, The Search, is referenced in Dorothy L. Sayers's Gaudy Night, and is used to help elicit the criminal's motive. ... . Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englischunterricht Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturtheorie, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english,<br>Bestell-Nr.: 50327<br>Preis: 22,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Time-of-Hope-A-Novel-Deutscher-Titel-Zeit-der-Hoffnung-The-third-volume-in-the-Strangers-and-Brothers-sequence-Snow-Charles-P,61091701-buch">Bestellen</a>Thu, 25 Oct 2018 19:00:48 +0200https://www.buchfreund.de/Time-of-Hope-A-Novel-Deutscher-Titel-Zeit-der-Hoffnung-The-third-volume-in-the-Strangers-and-Brothers-sequence-Snow-Charles-P,61091701-buch<![CDATA[MOO. Roman.]]>https://www.buchfreund.de/MOO-Roman-Smiley-Jane-0006548474,37810332-buchSmiley, Jane: MOO. Roman. 9. Auflage London, Flamingo, 1996. 414 Seiten mit einem Titelporträt. 19,5 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 0006548474Guter Zustand. “Smart, irreverent, and wickedly tender.... Moo suggests a mix of Tom Wolfe's wit and John Updike's satiny reach.... Engaging.” —The Boston Globe. Jane Smiley, die für ihren Roman "Tausend Morgen" mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet wurde, legt einen weiteren, diesmal heiter-ironischen Roman vor. Er spielt auf dem Campus einer "Ackerbau- und Viehzuchtuniversität" irgendwo im Mittleren Westen der USA. Hier wimmelt es von Dummköpfen und Weisen, Wohltätern und Profitjägern, Denkern, Karrieristen und Spezialisten der verschiedensten Disziplinen. Ihnen allen gemeinsam ist das Bestreben, Sponsoren ausfindig zu machen, die die leeren Uni-Kassen füllen sollen. Besondere Hoffnung setzen sie auf einen texanischen Milliardär, dessen Reichtum auf dem Einfall beruht, Hühnerdreck als Hühnerfutter zu verkaufen. - Jane Smiley, 1949 in Los Angeles geboren, wuchs in St. Louis auf und studierte am Vassar College sowie an der Universität von Iowa, wo sie heute unterrichtet, Volkskunde und Skandinavische Sprachen. Für ihren Roman >Tausend Morgen< wurde sie mit dem National Book Award und dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet. - - The hallowed halls of Moo University, a midwestern agricultural institution (aka "cow college"), are rife with devious plots, mischievous intrigue, lusty liaisons, and academic one-upsmanship. In this wonderfully written and masterfully plotted novel, Jane Smiley, the prizewinning author of A Thousand Acres, offers a wickedly funny, darkly poignant comedy. A finalist for the National Book Critics Circle Award for fiction. Schlagworte: Frauenarbeit, Krankheit, Frau, Ehemann, Frauenliteratur, Familie, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Familienroman Familienromane, Americana, Belletristik, Amerikanistik, Frauenroman, Familiengeschichte, Familienkonflikt, Frauengeschichte, Amerika, Ehe, Alter, Familienleben, Frauenemanzipation, Familienmythen, Familienstruktur, Familienbeziehung, Amerikanerin, Frauenerzählung, Frauenbilder, Frauenporträt, Amerikanische Gesellschaft, Ehegeschichten, Frau / In der Literatur, Frau / Länder, Gebiete, Völker // USA, Belletristische Darstellung, Amerika / Soziale Verhältnisse / Zeitgeschichte, Book is written in english, General, Literary Fiction, Women's Popular Fiction, Women's Literary Fiction, English, Campusroman, Universität<br>Bestell-Nr.: 33301<br>Preis: 3,70 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/MOO-Roman-Smiley-Jane-0006548474,37810332-buch">Bestellen</a>Thu, 25 Oct 2018 19:00:48 +0200https://www.buchfreund.de/MOO-Roman-Smiley-Jane-0006548474,37810332-buch<![CDATA[Selected Essays. Introduction by Richard Aldington.]]>https://www.buchfreund.de/Selected-Essays-Introduction-by-Richard-Aldington-Lawrence-D-H-9780140007534,90788767-buchLawrence, D.H.: Selected Essays. Introduction by Richard Aldington. 2. Auflage Harmondsworth: Penguin Books Ltd, 1954. 351 (1) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9780140007534Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - D. H. Lawrence, eigentlich David Herbert Lawrence (* 11. September 1885 in Eastwood bei Nottingham, Nottinghamshire; † 2. März 1930 in Vence, Frankreich) war ein englischer Schriftsteller. Leben: Lawrence war der Sohn eines Bergmanns und einer Lehrerin. Ab 1906 studierte Lawrence unter anderem Pädagogik am Nottingham University College. Nachdem er sein Studium erfolgreich beendet hatte, bekam er 1908 eine Stelle in Croydon bei London als Lehrer. 1911 erkrankte Lawrence an Tuberkulose und musste seinen Schuldienst quittieren. Ab 1912 hatte er ein Verhältnis mit der Ehefrau seines ehemaligen Lehrers, Frieda Weekley, die er 1914 in England heiratete. Beide lebten für kurze Zeit in Zennor, mussten aber Cornwall wegen Spionageverdachts bald wieder verlassen. Längere Zeit hielt sich Lawrence in London auf, wo er mit den Imagisten Bekanntschaft machte, besonders mit Richard Aldington, in dessen Zeitschrift The Egoist er einiges veröffentlichen konnte. Ab 1919 reiste er gemeinsam mit seiner Frau durch verschiedene Länder in Europa sowie durch Mexiko und Australien. Im September 1922 reiste das Paar in die USA ein. 1924 erwarb D. H. Lawrences im Tausch gegen sein Manuskript von Sons and Lovers eine Ranch bei Taos in New Mexico. Seine Gesundheit wurde immer schlechter, er starb fast an einer Lungenentzündung. 1925 wurde erneut Tuberkulose diagnostiziert. Er kehrte daraufhin nach Europa zurück und verbrachte ab 1925 seine letzten Lebensjahre in Italien. Im Alter von 44 Jahren starb Lawrence am 2. März 1930 in Vence in der Nähe von Cannes, Südfrankreich an Tuberkulose. Seine Frau Frieda brachte den Leichnam auf seine Farm nach Taos, wo er begraben wurde. Lawrence war ein produktiver Autor. Neben Romanen schrieb er Gedichte, Essays, Reiseberichte und Texte für Theaterstücke. 1926 begann er auch zu malen. Ein Großteil seines Schaffens hat einen autobiografischen Bezug und thematisiert die Beziehung zwischen den Geschlechtern. Lawrence weist dabei dem Erotischen und dem Sexuellen eine wichtige Stellung zu. Dies erklärt, warum er zu Lebzeiten als Autor z. T. stark umstritten war und manche seiner Werke als unsittlich verboten wurden. Sein bekanntestes Buch ist Lady Chatterley’s Lover. ... Aus: wikipedia-D._H._Lawrence Schlagworte: Belletristik, Englische Literatur des 19. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Originalsprache, Book is written in english, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik, Filmbuch, Romanverfilmungen, Filmromane, Filmklassiker, Filmbuch, Film, Filmliteratur, Verfilmte Literatur, Filmvorlage, Filmgeschichte,, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Ortskunde, Landesgeschichte, Landeskunde, Reisen, Kultur, Reisebeschreibungen, Tourismus, Reisebücher, Reiseführer, Geographie, Heimatkunde, Länderkunde, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Fremde Kulturen<br>Bestell-Nr.: 62434<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Selected-Essays-Introduction-by-Richard-Aldington-Lawrence-D-H-9780140007534,90788767-buch">Bestellen</a>Thu, 25 Oct 2018 19:00:48 +0200https://www.buchfreund.de/Selected-Essays-Introduction-by-Richard-Aldington-Lawrence-D-H-9780140007534,90788767-buch<![CDATA[Merchant of Venice. Edited by W. Moelwyn Merchant (Herausgeber) with an introduction and notes. Commentary by W. Moelwyn Merchant (44 Seiten). - (=The New Penguin Shakespeare).]]>https://www.buchfreund.de/Merchant-of-Venice-Edited-by-W-Moelwyn-Merchant-Herausgeber-with-an-introduction-and-notes-Commentary-by-W-Moelwyn-Merchant-44-Seiten-The-New-Penguin-Shakespeare-Shakespeare-William-0140707069,61702443-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/50557.jpg" title="Merchant of Venice."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/50557_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Shakespeare, William: Merchant of Venice. Edited by W. Moelwyn Merchant (Herausgeber) with an introduction and notes. Commentary by W. Moelwyn Merchant (44 Seiten). - (=The New Penguin Shakespeare). 37. Auflage. London: Penguin Classics, 1995. 213 (11) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0140707069Guter Zustand. Part of "The New Penguin Shakespeare" series, this text looks at "Merchant of Venice" with an introduction, a list of further reading, commentary and a short account of the textual problems of the play. The series is used and recommended by the Royal Shakespeare Company. - "Hath not a Jew eyes? Hath not a Jew hands, organs, dimensions, senses, affections, passions?" Shylock's impassioned plea in the middle of The Merchant of Venice is one of its most dramatic moments. After the Holocaust, the play has become a battleground for those who argue that the play represents Shakespeare's ultimate statement against ignorance and anti-Semitism in favour of a liberal vision of tolerance and multiculturalism. Other critics have pointed out that the play is, after all, a comedy that ultimately pokes fun at a 16th-century Jew. In fact, the bare outline of the plot suggests that the play is far more complex than either of these characterisations. Bassanio, a feckless young Venetian, asks his wealthy friend, the merchant Antonio, for money to finance a trip to woo the beautiful Portia in Belmont. Reluctant to refuse his friend (to whom he professes intense love), Antonio borrows the money from the Jewish moneylender. If he reneges on the deal, Shylock jokingly demands a pound of his flesh. When all Antonio's ships are lost at sea, Shylock calls in his debt, and the love and laughter of the first scenes of the play threaten to give way to death and tragedy. The final climactic courtroom scene, complete with a cross-dressed Portia, a knife-wielding Shylock, and the debate on "the quality of mercy" is one of the great dramatic moments in Shakespeare. The controversial subject matter of the play ensures that it continues to repel, divide but also fascinate its many audiences. --Jerry Brotton Schlagworte: Englische Literatur des 16. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Originalsprache, Book is written in english, Literaturtheorie, Theatertexte, Theaterwissenschaft, Theaterstücke, Theaterwissenschaften, Theatergeschichte, Literaturwissenschaft, Dramatiker, Theatertheorie, Dramaturgie, Dramentheorie, Dramatik, Geschichte, Schauspiel, Schauspieler, Theater, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik<br>Bestell-Nr.: 50557<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Merchant-of-Venice-Edited-by-W-Moelwyn-Merchant-Herausgeber-with-an-introduction-and-notes-Commentary-by-W-Moelwyn-Merchant-44-Seiten-The-New-Penguin-Shakespeare-Shakespeare-William-0140707069,61702443-buch">Bestellen</a>Wed, 24 Oct 2018 20:30:48 +0200https://www.buchfreund.de/Merchant-of-Venice-Edited-by-W-Moelwyn-Merchant-Herausgeber-with-an-introduction-and-notes-Commentary-by-W-Moelwyn-Merchant-44-Seiten-The-New-Penguin-Shakespeare-Shakespeare-William-0140707069,61702443-buch<![CDATA[Saint Joan: a Chronicle Play in Six Scenes and an Epilogue.]]>https://www.buchfreund.de/Saint-Joan-a-Chronicle-Play-in-Six-Scenes-and-an-Epilogue-Shaw-Bernard,37528265-buchShaw, Bernard: Saint Joan: a Chronicle Play in Six Scenes and an Epilogue. Erstausgabe. London, Constable, 1924. LXIV, 114 Seiten. Originalleinen. Vereinzelt Vokabelübersetzungen.Guter Zustand. Besitzervermerk auf Schmutztitel. - George Bernard Shaw (* 26. Juli 1856 in Dublin, Irland; † 2. November 1950 in Ayot Saint Lawrence) war ein irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker und Musikkritiker, der 1925 den Nobelpreis für Literatur erhielt. Leben: Shaw wuchs in Dublin in problematischen Familienverhältnissen auf. Er arbeitete zuerst als kaufmännischer Angestellter, zog aber bald nach London, um als Musik- und Theaterkritiker Fuß zu fassen. Zwischen 1879 und 1883 schrieb er fünf Romane, die von verschiedenen Verlagen zurückgewiesen wurden. Schließlich feierte er seine ersten Erfolge als Musikkritiker bei der Zeitung „Star“, für die er meisterhaft ironische Kommentare schrieb. Die Kompositionen von Ethel Smyth beispielsweise besprach er unter dem Pseudonym „Corno di Basseto“ (Bassethorn). Shaw war einer der ersten Musikkritiker, der sich weigerte, dem Geschlecht des Komponisten irgendeine Bedeutung in der Beurteilung des Werkes beizumessen. 1923 fragte er die inzwischen geadelte Ethel Smyth in einem Brief, wie männlich das Werk von Händel und wie feminin die Arbeiten von Mendelssohn und Arthur Sullivan eigentlich seien. Eine führende Rolle spielte Shaw in der intellektuell-sozialistischen Fabian Society (Gesellschaft der Fabianer), die gesellschaftliche Veränderungen nicht revolutionär, sondern auf evolutionärem Weg anstrebte. Dort konnte er seine politischen Ideen als Vortragsredner verbreiten. Im Umkreis der Fabian Society lernte Shaw auch seine spätere Ehefrau Charlotte Payne-Townshend kennen, die er 1898 heiratete. Ferner war er einer der Urheber des Gründungsprogrammes der britischen Labourpartei. Shaw gilt auch als Mitbegründer der London School of Economics and Political Science (LSE), in der auch heute noch die Shaw-Library seiner erinnert. Shaw nahm sein Leben lang aktiv am politischen Geschehen teil. Ab 1897 war er jahrelang Ratsmitglied im Bezirk St. Pancras in London. Am Beginn des Ersten Weltkriegs veröffentlichte er 1914 einen großen Artikel, in dem er England und Deutschland zu Verhandlungen aufrief und blinden Patriotismus kritisierte. In den 1930er-Jahren reiste er in die Sowjetunion; seine Werke wurden dort mit Hilfe Artemi Chalatows verlegt. 1895 wurde Shaw Theaterkritiker bei der „Saturday Review“. Dies markierte einen ersten Schritt seines Lebenswerkes als Dramatiker. 1898 erschien sein erstes erfolgreiches Stück, „Candida“. Mehrere Komödien schlossen sich dem an, wie „Der Teufelsschüler“ (1897), „Arms and the Man“ (1898), „Frau Warrens Beruf“ (1898), „Captain Brassbound's Bekehrung“ (1900), „Man and Superman“ (1902), „Cäsar and Cleopatra“ (1901), „Major Barbara“ (1905) und „Androkolus und der Löwe“ (1912). Das 1913 erschienene „Pygmalion“ lieferte später die Grundlage zum Musical und Film My Fair Lady. Nach dem Ersten Weltkrieg schrieb er ernstere Dramen wie „Haus Herzenstod“ (1919) und „Die Heilige Johanna“ (1923). Shaw war bis ins hohe Alter von 90 Jahren als Autor tätig. In der letzten Schaffensperiode (1930–1949) schenkte er politischen Problemen immer mehr Aufmerksamkeit und ließ dabei phantastische und satirische Elemente verschmelzen. Als Vertreter des intellektuellen Theaters schuf Shaw einen neuen Dramentypus – das Diskussionsdrama, dessen Helden als Träger bestimmter Ideologien aufeinandertreffen. Das Hauptinteresse Shaws gilt nicht der Handlung, sondern dem Kampf der Meinungen, den Diskussionen über philosophische, moralische, politische Probleme, die seine Helden führen. Shaw greift oft zu satirischer Überspitzung und Groteske, seine Helden sind nicht selten exzentrisch. 1925 erhielt Shaw den Nobelpreis für ein Œuvre, das von Idealismus und Menschenliebe gekennzeichnet ist, für seine brillante Satire, die sich oft mit außergewöhnlicher poetischer Schönheit verbindet (Per Halstrøm). Eine Besonderheit von Shaws Publikationen sind die langen Vorworte. In diesen stellt er die in den Theaterstücken behandelten Themen und Probleme ausführlich dar, sodass die Vorworte oft länger sind als die Stücke selbst. Shaws Briefwechsel mit Stella Patrick Campbell wurde ebenfalls als Drama von Jerome Kilty mit dem Titel „DEAR LIAR: A Comedy of Letters“ auf die Bühne gebracht. Seine Briefe an die berühmte Schauspielerin Ellen Terry sind ebenfalls veröffentlicht und als Theaterstück adaptiert worden. Noch vor seinem Tod war Shaws Name weit über die britischen Inseln hinaus bekannt. Aufgrund seines Ärgers über die englische Orthografie spendete er einen Teil seines Vermögens für die Schaffung eines neuen englischen phonetischen Alphabets, das im Zuge eines Wettbewerbs von Ronald Kingsley Read entworfen wurde und nach dessen Initiator „Shaw-Alphabet“ (engl.: Shavian alphabet) genannt wird. Zu Lebzeiten gönnte sich Shaw als einzigen Ausdruck seines beträchtlichen Vermögens einen Rolls-Royce. Shaw ist der einzige Nobelpreisträger, der auch einen Oscar erhielt. Er erhielt den Oscar 1939 für das beste Drehbuch für die Verfilmung von Pygmalion. Aus wikipedia-George_Bernard_Shaw. Schlagworte: Schauspiele, Nobelpreisträger, Englische Literatur, Theaterstücke, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Soziale Identität, Gesellschaftsroman, Gesellschaftsporträt, Irische Literatur, Gesellschaftspsychologie, Englische Geschichte, Sozialistische Literatur, Literaturkritik, Literaturgattungen, Englische Politik, Literatursoziologie, Essayistik, Literatur der 1920 er Jahre., Literatur der 30 er Jahre, Aphorismus, Soziales Engagement, Sozialkritik, Gesellschaftsromane, Literaturrezeption, Gesellschaft, Gesellschaftssatire, Literaturpolitik, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft Literaturwissenschaften, Aphorismen, Irland, Essays, Gesellschaftskritik, Sozialismus, England, Literaturnobelpreis, Literaturtheorie, Marxistische, Englischunterricht Anglistik, Literaturrecherche, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Soziale Ungleichheit, Soziales Handeln, Soziale Probleme, Sozialistika, Literatur und Politik, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, , Theatertexte, Theaterwissenschaft, Theaterwissenschaften, Theatergeschichte, Dramatiker, Theatertheorie, Dramaturgie, Dramentheorie, Dramatik, Schauspieler<br>Bestell-Nr.: 7071<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Saint-Joan-a-Chronicle-Play-in-Six-Scenes-and-an-Epilogue-Shaw-Bernard,37528265-buch">Bestellen</a>Mon, 15 Oct 2018 23:00:09 +0200https://www.buchfreund.de/Saint-Joan-a-Chronicle-Play-in-Six-Scenes-and-an-Epilogue-Shaw-Bernard,37528265-buch<![CDATA[Fragrant Harbour. A Novel.]]>https://www.buchfreund.de/Fragrant-Harbour-A-Novel-Lanchester-John-9780571214709,63970806-buchLanchester, John: Fragrant Harbour. A Novel. Erste Auflage dieser Ausgabe London, Faber and Faber, 2002. X, 299 (11) Seiten. 17,9 cm. Taschenbuch. Kartoniert mit farbiger Einbandzeichnung. ISBN: 9780571214709Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. 'It's Hong Kong,' she said. 'Heung gong. Fragrant harbour.' "Fragrant Harbour" is the story of four people whose intertwined lives span Asia's last seventy years. Tom Stewart leaves England to seek his fortune, and finds it in running Hong Kong's best hotel. Sister Maria is a beautiful and uncompromising Chinese nun whom Stewart meets on the boat. Dawn Stone is an English journalist who becomes the public face of money and power and big business. Matthew Ho is a young Chinese entrepreneur whose life has been shaped by painful choices made long before his birth. The complacency of colonial life in the 1930s; the horrors of the Japanese occupation during the Second World War; the post-war boom and the handover of the city to the Chinese - all these are present in "Fragrant Harbour", an epic novel of one of the world's great cities. - This is the story of four people whose intertwined lives span Asia's last 70 years. Tom Stewart leaves England just before the Great Depression to seek his fortune, and finds it in running Hong Kong's best hotel. Sister Maria is an uncompromising Chinese nun whom Stewart meets on the boat out from England; their friendship spans decades and changes both their lives. Dawn Stone is an English journalist who becomes the public face of money and power and big business. Matthew Ho is a young Chinese entrepreneur whose life has been shaped by choices made long before his birth. The complacency of colonial life in the 1930s, the horrors of the Japanese occupation; the post-war transformation of Hong Kong; the growth of the Triads - all are present in Lanchester's epic novel. Schlagworte: Englische Literatur des 21. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 51362<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Fragrant-Harbour-A-Novel-Lanchester-John-9780571214709,63970806-buch">Bestellen</a>Thu, 04 Oct 2018 22:00:45 +0200https://www.buchfreund.de/Fragrant-Harbour-A-Novel-Lanchester-John-9780571214709,63970806-buch<![CDATA[The Tough Guys. Inhalt: Kick it or kill!; The Bastard Bannerman; The Seven Yeear Kill. - (Signet Book, T 4141).]]>https://www.buchfreund.de/The-Tough-Guys-Inhalt-Kick-it-or-kill-The-Bastard-Bannerman-The-Seven-Yeear-Kill-Signet-Book-T-4141-Spillane-Mickey,57459282-buchSpillane, Mickey: The Tough Guys. Inhalt: Kick it or kill!; The Bastard Bannerman; The Seven Yeear Kill. - (Signet Book, T 4141). 2. Auflage. Second Printing New York, The New American Library, 1969. 190 (1) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Frank Michael "Mickey" Morrison Spillane (* 9. März 1918 im New Yorker Stadtteil Brooklyn; † 17. Juli 2006 in Murrells Inlet, South Carolina) war ein US-amerikanischer Krimi-Schriftsteller und Comic-Texter. Vor dem Zweiten Weltkrieg begann er als Comic-Texter u. a. für Captain America, Batman und Submariner und schrieb Kurzgeschichten für Groschenhefte. Während der Kriegszeit kam er zur Luftwaffe und wurde zum Kampfpiloten-Ausbilder. Um nach dem Krieg zur Existenzgründung an Geld zu kommen, schrieb er 1947 in kürzester Zeit seinen ersten Roman mit seinem bekanntesten Helden, dem Privatdetektiv Mike Hammer. Seine Bücher wurden weltweit über 200 Mio. Mal verkauft. Der letzte Roman dieser Reihe erschien 1996, also 50 Jahre ( ! ) nach der Einführung der Romanfigur. Mickey Spillane arbeitete in den 50ern zeitweise auch beim Zirkus als Trampolinartist und "Lebende Kanonenkugel", als Rennfahrer, Schatztaucher und als Filmschauspieler. 1963 spielte er in einer Produktion sogar seinen eigenen Helden Mike Hammer und hatte in den 70ern einen Gastauftritt bei Columbo in der Folge "Schreib oder stirb" als Alan Mallory. Spillane soll sogar kurzzeitig für das amerikanische FBI gearbeitet haben. Ein Geheimagent namens Tiger Mann war jedenfalls der Held in vier seiner Romane von 1964 bis 1966, sein einziger weiterer Seriencharakter, der dem Agentenboom um James Bond zu der Zeit Rechnung trug. Und auch im Genre der Kinder- und Jugendbücher betätigte er sich als Autor. Das 1979 veröffentlichte Buch "Der Tag, an dem das Meer verschwand", in dem er eine Geschichte um ein selbst erlebtes Naturphänomen erzählt, wurde sogar mit dem Junior Literary Guild Award ausgezeichnet. Mickey Spillane erhielt für seinen Beitrag zur Krimi-Literatur 1995 von den Mystery Writers of America den Edgar-Grand-Master-Award. Bekannt wurde Spillanes Motto: "Lebe wild, schnell und gefährlich." Spillane war bekennender Zeuge Jehovas. Mike Hammer: Hammer basiert auf einer früheren Comic-Figur von Spillane namens Mike Danger und ist eine Fortsetzung der hartgesottenen amerikanischen Großstadtschnüffler à la Sam Spade (Dashiell Hammett) und Philip Marlowe (Raymond Chandler). Dabei ist er kompromiss- und skrupelloser als seine Vorgänger und seine Abenteuer (in 13 Büchern) zeichnet eine oft kritisierte Gewalttätigkeit aus. Diese rechtfertigt der Autor aber damit, dass er für die Klientel der Kriegsveteranen schreibe, die mit der Brutalität umzugehen wisse. Während Spillanes erster Roman Ich, der Richter langsam und auch erst als Taschenbuch richtig anlief, wurden die weiteren Hammer-Abenteuer zu Riesenerfolgen und fanden reihenweise ein Millionen-Publikum. Bis 1965 gehörten sieben seiner Bücher zu den 30 meistverkauften Büchern des 20. Jahrhunderts in den USA und das trotz einer Veröffentlichungspause zwischen 1953 und 1961. Bis heute wurden von Spillane insgesamt über 200 Millionen Bücher verkauft. Mike Hammer brachte es zu mehreren Verfilmungen mit wechselnden Schauspielern. Die erste Verfilmung fand 1953 unter dem Titel Der Richter bin ich (I, the Jury, Regie Harry Essex) als 3D-Film statt. Im Film Der Killer wird gekillt (The Girl Hunters, 1963) hat Spillane unter der Regie von Roy Rowland seinen Detektiv sogar einmal selbst dargestellt. Die bekannteste Verkörperung des Detektivs geschah aber durch Stacy Keach, der ihn von 1984 bis 1987 und Ende der 1990er Jahren in insgesamt 72 Folgen einer US-amerikanischen Fernsehserie und in Fernsehfilmen spielte. Als bedeutendste Spillane-Adaption gilt der 1955 herausgekommene Film noir-Klassiker Kiss Me Deadly (Das Rattennest) von Robert Aldrich, in dem Ralph Meeker als Mike Hammer gegen eine Verschwörung kämpft und es zudem mit einer Mini-Atombombe zu tun bekommt. Aus wikipedia Schlagworte: Kriminalgeschichte, Krimis, Kriminalliteratur, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Filmbuch, Krimi, Kriminalität, Detektivgeschichten, Kriminologie, Americana, Amerikanistik, Detektive, Verfilmte Literatur, Hard-boiled, Filmromane, Detektivroman Detektivromane, Privatdetektive, Amerikanische Literatur, Filmliteratur, Kriminalromane, Amerika, Amerikanische Geschichte, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Amerikaner, Kriminalroman Kriminalromane, Detektiv, Kriminalfälle, Privat Eye, Amerikanische Gesellschaft, Fremdsprachige Bücher, Book is written in english, Originalsprache, Mord, Kriminalfilme, Psychologischer Kriminalroman, Kriminalerzählungen, Kriminalbeamter, Forensik, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Politik, Serienheld, Romanserie<br>Bestell-Nr.: 48529<br>Preis: 13,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Tough-Guys-Inhalt-Kick-it-or-kill-The-Bastard-Bannerman-The-Seven-Yeear-Kill-Signet-Book-T-4141-Spillane-Mickey,57459282-buch">Bestellen</a>Wed, 03 Oct 2018 22:01:09 +0200https://www.buchfreund.de/The-Tough-Guys-Inhalt-Kick-it-or-kill-The-Bastard-Bannerman-The-Seven-Yeear-Kill-Signet-Book-T-4141-Spillane-Mickey,57459282-buch<![CDATA[Cobra. Ein Tatsachen-Thriller. Originaltitel: The Cobra Event. Aus dem Amerikanischen von Michael Schmidt. Mit einem Vorwort des Verfassers und einer Danksagung.]]>https://www.buchfreund.de/Cobra-Ein-Tatsachen-Thriller-Originaltitel-The-Cobra-Event-Aus-dem-Amerikanischen-von-Michael-Schmidt-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-und-einer-Danksagung-Preston-Richard-3426616017,53984808-buchPreston, Richard: Cobra. Ein Tatsachen-Thriller. Originaltitel: The Cobra Event. Aus dem Amerikanischen von Michael Schmidt. Mit einem Vorwort des Verfassers und einer Danksagung. Deutsche Erstausgabe München, Droemer Knaur Verlag, 1998. 432 Seiten. Mit einer Karte. Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur. 22 cm. Orangeroter Pappband mit silbergeprägten Rückentiteln, Karten auf den Vorsätzen und Schutzumschlag. ISBN: 3426616017Sehr guter Zustand. New York, in den späten 90er Jahren. Ein 17-jähriges Mädchen macht sich auf den Weg zu ihrer Privatschule, obwohl sie eine Erkältung hat. Leider ist Kate Moran talentiert, schön und die erste Figur, die in Richard Prestons erstem Roman auftaucht -- insofern sind ihre Überlebenschancen vermutlich relativ gering. Und tatsächlich -- bereits im Zeichenunterricht schießt ihr der Mukus aus der Nase, und sie ist äußerst desorientiert. In Sekundenschnelle, so scheint es, wird sie von Schüttelkrämpfen gepackt und kann absonderlicherweise nicht mehr aufhören, sich selbst zu beißen. Das einzige, was dem Leser bleibt, ist zu hoffen, daß sie schnell stirbt, aber Kates Körper muß vorher noch einige widerliche Anfälle über sich ergehen lassen, und der Autor -- ein jakobinischer Zeremonienmeister par excellence -- schildert sie uns in all ihren bizarren und blutigen Einzelheiten. Das, was sich Kate eingefangen hatte, war eindeutig eine Erkältung ersten wissenschaftlichen Ranges. Prestons Heldin, Alice Austen, Ärztin bei den amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention, stellt bei der ersten von mehreren fesselnden Autopsieszenen fest, daß das Nervensystem des Mädchens praktisch zerstört wurde. Bis jetzt ist nur eine weitere Person bekannt, die auf gleiche Weise gestorben ist, aber hierbei handelt es sich um einen obdachlosen Mann. Austen muß die zwei Fälle, deren einziger gemeinsamer Nenner die U-Bahn zu sein scheint, in Zusammenhang bringen, bevor die Medien Wind davon bekommen und einen allgemeinen Paranoiarausch auslösen -- und bevor der Schöpfer des Virus wieder zuschlagen kann. Cobra ist selbst ein Paranoiarausch, ein provokativer Thriller, der einen dazu veranlaßt, sich zu fragen, wieviel Bioterrorismus es in der wirklichen Welt tatsächlich gibt. Preston, am besten bekannt für seine erschreckende Chronik über den Ebola-Virus, Hot Zone und andere tadellos recherchierte Sachbücher, gibt sich nicht zufrieden mit schnellen, alptraumhaften Szenen. Sein Roman ist statt dessen eine komplexe, in ungemütlichen Tatsachen fest verankerte Moralität. Preston legt Wert auf die Vermittlung der "unsichtbaren Geschichte" der Biowaffentechnik und gleichermaßen des unbesungenen Heldenmuts seiner wissenschaftlichen Detektive (zusammen mit dem der Krankenschwestern und Techniker, die ihr Leben für die Medizin buchstäblich opfern). Wie ihrem Schöpfer, fehlt es diesen Figuren nicht an Humor -- so nennen sie diesen Virus aus Menschenhand "die ultimative Erkältung". Dem Leser werden dutzende von Szenen im Gedächnis bleiben, und er wird von nun an die U-Bahn, Nagetiere, Autopsieskalpelle und -- vor allem -- laufende Nasen mit ganz anderen Augen sehen. Schlagworte: Krankheit, Originalsprache, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Book is written in english, Organisiertes Verbrechen, Wissenschaftsroman, Kriminalroman; Krimi; Spannung; Literatur; Belletr, Spannung; Unterhaltung; Tatort; Mord; Gift; Literatur; Belletristik; Komissar; Henker; Rache; Ermittler; CSI; Gerichtsmedizin; Polizei; Mörder; Staatsanwaltschaft; Zeugen; Aussage; Fluchtauto; Überfall; Einbruch, Wissenschaftsjournalismus, USA, Biomedizin, Biologie, Thriller, Amerikaner, Epidemie, Infektionskrankheiten, Infektion, Reston <Va.>, Marburg-Virus-Krankheit, Prävention, Ebola-Fieber, Seuche Seuchen, Tiermedizin, XD-US, Biologische Waffe, Hardcover, HC, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Amerikanistik, Sonderangebot, Nice Prize, Günstige Bücher, Ausverkauf<br>Bestell-Nr.: 46871<br>Preis: 3,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Cobra-Ein-Tatsachen-Thriller-Originaltitel-The-Cobra-Event-Aus-dem-Amerikanischen-von-Michael-Schmidt-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-und-einer-Danksagung-Preston-Richard-3426616017,53984808-buch">Bestellen</a>Mon, 24 Sep 2018 05:00:45 +0200https://www.buchfreund.de/Cobra-Ein-Tatsachen-Thriller-Originaltitel-The-Cobra-Event-Aus-dem-Amerikanischen-von-Michael-Schmidt-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-und-einer-Danksagung-Preston-Richard-3426616017,53984808-buch<![CDATA[The Border Trilogy: All the Pretty Horses / The Crossing / Cities of the Plain.]]>https://www.buchfreund.de/The-Border-Trilogy-All-the-Pretty-Horses-The-Crossing-Cities-of-the-Plain-McCarthy-Cormac-0330334611,90123988-buchMcCarthy, Cormac: The Border Trilogy: All the Pretty Horses / The Crossing / Cities of the Plain. 24. Auflage London: Picador Books, ohne Jahresangabe, 2007. 1037 (9) Seiten. 19,7 cm. Dünndruckausgabe. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0330334611Sehr guter Zustand. Obere vordere Buchecke minimal gestaucht. Cormac McCarthy's award-winning, bestselling trio of novels chronicles the coming-of-age of two young men in the south west of America. John Grady Cole and Billy Parham, two cowboys of the old school, are poised on the edge of a world about to change forever. Their journeys across the border into Mexico, each an adventure fraught with fear and pain, mark a passage into adulthood, and eventual salvation. In All the Pretty Horses, young John Grady Cole, dispossessed by the sale of his family's Texas ranch, heads across the border in search of the cowboy life, where he finds a job breaking horses, and a dangerously ill-fated romance. In The Crossing, sixteen-year-old Billy Parham captures a wolf that has been marauding his family's ranch and, instead of killing it, decides to take it on a perilous journey home to the mountains of Mexico. These two drifters come together years later in Cities of the Plain, a magnificent tale of friendship and passion. In the vanishing world of the Old West, blood and violence are conditions of life. Beautiful and brutal, filled with sorrow and humour, The Border Trilogy is both an epic love story and a fierce elegy for the American frontier.- Cormac McCarthy (eigentlich Charles McCarthy[1]; * 20. Juli 1933 in Providence, Rhode Island) ist ein US-amerikanischer Roman-Autor. McCarthy wurde unter anderem mit dem Pulitzer-Preis und dem National Book Award ausgezeichnet. ... Stil: Kennzeichnend für seinen sehr drastischen Stil, in dem er die schicksalhaften Verstrickungen seiner Helden am Rande der US-amerikanischen Gesellschaft schildert, ist sein naturalistischer Verismus. Neben anschaulichen Naturbeschreibungen findet man Dialoge, die der Realität entnommen scheinen, aber auch Beschreibungen, die Vorgänge mystifizieren. In einem Interview mit der US-amerikanischen Talkmasterin Oprah Winfrey, das in der Bibliothek des Santa Fe Institute aufgezeichnet wurde, erklärte McCarthy, dass er persönlich keine Schriftsteller kenne und den Umgang mit Wissenschaftlern vorziehe. Zur äußeren Form seiner Bücher sagte McCarthy, dass er einfache Aussagesätze schätze. Weiterhin, dass er hin und wieder Großbuchstaben, Punkte und hin und wieder ein Komma verwende. Er benutze keine Anführungszeichen und meinte, es gebe keine Gründe, die Buchseiten mit „komischen kleinen Zeichen zu überstreuen“. McCarthys Zeichensetzung orientiert sich nicht am Schulstandard, sondern am von ihm gewünschten und so auch hervorgerufenen Textverständnis. Rezeption: Für viele seiner Bücher erhielt McCarthy literarische Auszeichnungen. Sein Buch Blood Meridian von 1985 wurde in eine Liste des Magazines Time aufgrund einer Umfrage über die 100 besten Bücher in englischer Sprache, erschienenen zwischen den Jahren 1923 und 2005, aufgeführt.[8] In einer Umfrage von 2006, veranstaltet von der The New York Times zum besten amerikanischen Roman, publiziert in den letzten 25 Jahren, stand er sehr weit oben.[9] Der Literaturkritiker Harold Bloom bezeichnete ihn als einen der vier wichtigsten lebenden amerikanischen Romanschriftsteller, zusammen mit Don DeLillo, Thomas Pynchon und Philip Roth.[10] Häufig wird er von Literaturkritikern mit William Faulkner verglichen. McCarthy wird zunehmend als Nobelpreiskandidat in der gewöhnlich hierzu gut unterrichteten schwedischen Zeitung Svenska Dagbladet genannt. ... Aus: wikipedia-Cormac_McCarthy Schlagworte: Die Border-Trilogie, Ciudad Juárez ; Cowboy ; Liebesbeziehung ; Prostituierte ; Geschichte 1952, Englische Literatur Amerikas, Abenteuerromane, Mexiko, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Americana, Hacienda, Gegenwartsliteratur, Belletristik, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Grenze, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Literaturrecherche Literaturinterpretationen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik, , Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, , Originalsprache<br>Bestell-Nr.: 62009<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Border-Trilogy-All-the-Pretty-Horses-The-Crossing-Cities-of-the-Plain-McCarthy-Cormac-0330334611,90123988-buch">Bestellen</a>Wed, 05 Sep 2018 23:30:03 +0200https://www.buchfreund.de/The-Border-Trilogy-All-the-Pretty-Horses-The-Crossing-Cities-of-the-Plain-McCarthy-Cormac-0330334611,90123988-buch<![CDATA[The Gates of Ivory. A Novel. Deutscher Titel: Die Tore aus Elfenbein.]]>https://www.buchfreund.de/The-Gates-of-Ivory-A-Novel-Deutscher-Titel-Die-Tore-aus-Elfenbein-Drabble-Margaret-9780140166033,63970801-buchDrabble, Margaret: The Gates of Ivory. A Novel. Deutscher Titel: Die Tore aus Elfenbein. 2. Auflage. London: Penguin Books Ltd, 1992. 463 (7) Seiten. 18,3 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9780140166033Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. In this sequel to "The Radiant Way" and "A Natural Curiosity", the author extends her viewpoint to embrace the suffering of Cambodia and the moral nightmare of uncounted deaths. One day Liz receives a parcel from Cambodia which contains, together with a finger bone, scraps of writing by her friend. "Read this book....A tour de force...For those of us who believe fiction can offer a reality and truth beyond that of non-fiction, this novel is not to be missed." -"Calgary Herald. "Artfully constructed and at times mordantly funny." - "Vanity Fair. "Piquant characterization, wonderful dialogue and brainy, skillful writing...." -"Globe and Mail. "Unputdownable....A sojourn within "The Gates of Ivory is not something one soon forgets." "Edmonton Journal "Irresistible, thought-provoking....Compelling." -Saskatoon "StarPhoenix. - Margaret Drabble, DBE (* 5. Juni 1939 in Sheffield, Yorkshire) ist eine britische Schriftstellerin und Literaturkritikerin. Sie ging auf ein Quäker-Internat in York und absolvierte ein Englischstudium. Anschließend war sie Lektorin am Newnham College in Cambridge und Schauspielerin bei der Royal Shakespeare Company, bevor sie mit ihrer literarischen Arbeit begann. Neben einer Reihe von Romanen verfasste sie vor allem Kurzgeschichten und einige Dramen. Für Jerusalem The Golden (Jerusalem – Goldene Stadt) wurde Drabble 1968 mit dem James Tait Black Memorial Prize ausgezeichnet. 1989 wurde sie in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. Besonderes Interesse hatte sie an den Schriftstellern Arnold Bennett und Angus Wilson, über die sie Biographien verfasste; Wilsons Werke faszinierten sie von ihrer Studienzeit an. Ein Schwerpunkt ihrer Werke sind frauenspezifische Themen. Drabble ist mit Michael Holroyd verheiratet und lebt in London und Somerset. Sie ist die Schwester von A. S. Byatt. ... Aus: wikipedia-Margaret_Drabble. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 51363<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Gates-of-Ivory-A-Novel-Deutscher-Titel-Die-Tore-aus-Elfenbein-Drabble-Margaret-9780140166033,63970801-buch">Bestellen</a>Wed, 05 Sep 2018 23:30:03 +0200https://www.buchfreund.de/The-Gates-of-Ivory-A-Novel-Deutscher-Titel-Die-Tore-aus-Elfenbein-Drabble-Margaret-9780140166033,63970801-buch<![CDATA[Diary. A Novel. Deutscher Titel: Das letzte Protokoll.]]>https://www.buchfreund.de/Diary-A-Novel-Deutscher-Titel-Das-letzte-Protokoll-Palahniuk-Chuck-9781400032815,90013940-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61956.jpg" title="Diary."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/61956_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Palahniuk, Chuck: Diary. A Novel. Deutscher Titel: Das letzte Protokoll. 13. Auflage New York: Anchor Books, 2004. 260 (2) Seiten mit Abbildungen. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9781400032815Sehr guter Zustand. Untere hintere Buchecke minimal gestaucht. "Chuck Palahniuks neuester Roman 'Das letzte Protokoll' ist wieder eine deftige, skurrile und faszinierende Auseinandersetzung mit dem Egoismus einer Gesellschaft, in der Individualität keinen Platz mehr hat. Der amerikanische Autor genießt seit seinem großen Erfolg mit 'Fight Club' bei den Lesern Kultstatus, denn seine ins Satirische überspitzten Geschichten strotzen vor fantastischen Einfällen."dpa. Unheimliches geschieht auf der Insel Waytansea. Die Welt scheint buchstäblich aus den Fugen geraten zu sein, denn Mauern tauchen auf, wo Türen sein sollten, Räume verschwinden und in Wände geritzte Prophezeiungen drohen jedem, der einen Fuß auf die Insel setzt, mit dem Tod. Für Misty Wilmot kommt diese Warnung jedoch zu spät. Wahnvorstellungen über ihren herannahenden Tod suchen sie heim, die Misty minutiös protokolliert. Und sie malt: Geradezu obsessiv zeichnet sie Bild um Bild, bis sie plötzlich begreift, dass sie das Opfer einer grausamen Verschwörung ist … . - Chuck Palahniuk ['p??l?n?k], bürgerlich Charles Michael Palahniuk (* 21. Februar 1962 in Pasco, Washington), ist ein US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist. Er lebt derzeit in Vancouver (Washington) und ist vor allem durch sein Erstlingswerk Fight Club (1996) bekannt geworden, das von David Fincher mit Brad Pitt und Edward Norton verfilmt wurde (siehe auch Fight Club). Sein Roman Choke (2008) wurde von Clark Gregg mit Anjelica Huston und Sam Rockwell ebenfalls verfilmt. Leben und Wirken: Vor seiner Karriere als Schriftsteller besuchte Palahniuk die School of Journalism an der University of Oregon, arbeitete als freier Journalist sowie Nutzfahrzeugmechaniker und war ehrenamtlich in Obdachlosenheimen und Jugendherbergen tätig. Auf seiner Internetpräsenz bietet Palahniuk „Premiumnutzern“ unter anderem Schreibseminare an und beantwortet einen großen Teil der Leseranfragen persönlich. Seine Internetpräsenz gilt als eine der größten zentralen Anlaufstellen für einen einzelnen Autor. Palahniuk ist Mitglied der Cacophony Society, einer anarchistischen Gesellschaft, die dem Suicide Club of San Francisco entsprungen ist. Das sogenannte Project Mayhem aus seinem Roman Fight Club basiert auf den Grundgedanken der Cacophony Society. Palahniuks Idee zu Fight Club entstand, als er eines Morgens von einer Rauferei gezeichnet zur Arbeit erschien und keiner seiner Kollegen ihn darauf ansprach. Er überlegte, ob es möglich sei, solch ein Doppelleben zu führen, ohne dass von der Gesellschaft unangenehme Fragen gestellt werden. Obwohl Fight Club Palahniuks erste Veröffentlichung ist, hat er zuvor bereits Invisible Monsters und Insomnia: If You Lived Here, You'd Be Home Already geschrieben. Invisible Monsters fand zunächst aufgrund seines „verstörenden Inhalts“ keinen Verleger, und mit Insomnia: If You Lived Here, You'd Be Home Already war Palahniuk nicht zufrieden genug, um es veröffentlichen zu lassen; es bildete jedoch die Grundlage für Fight Club. Die Kolonie ist ein aus 24 Kurzgeschichten in einer Rahmenhandlung zusammengesetzter Roman. Die Kurzgeschichte Guts (deutscher Titel: Vorfall) sorgte auf Palahniuks Lesungen für Aufregung, da bei diesen insgesamt 73 Leute ohnmächtig wurden. Die Geschichte ist als Sonderbeilage zum Time Magazine erschienen. Die 2003 produzierte Dokumentation Postcards from the Future befasst sich mit Palahniuk und seinem Status als Kultautor in den USA. ... Aus: wikipedia-Chuck_Palahniuk. Schlagworte: Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 21. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 61956<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Diary-A-Novel-Deutscher-Titel-Das-letzte-Protokoll-Palahniuk-Chuck-9781400032815,90013940-buch">Bestellen</a>Tue, 28 Aug 2018 22:30:13 +0200https://www.buchfreund.de/Diary-A-Novel-Deutscher-Titel-Das-letzte-Protokoll-Palahniuk-Chuck-9781400032815,90013940-buch<![CDATA[Black Voices. An Anthology of Afro-American Literature. Mit einer Bibliographie (bibliography). - (=A Mentor Book).]]>https://www.buchfreund.de/Black-Voices-An-Anthology-of-Afro-American-Literature-Mit-einer-Bibliographie-bibliography-A-Mentor-Book-Chapman-Abraham,89797624-buchChapman, Abraham: Black Voices. An Anthology of Afro-American Literature. Mit einer Bibliographie (bibliography). - (=A Mentor Book). Erste Auflage dieser Ausgabe New York, Toronto: New American Library, 1968. 720 Seiten. 17,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert.Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. If you don t know my name, you don t know your own. James Baldwin Featuring fiction, poetry, autobiography, and literary criticism, "Black Voices" captures the diverse and powerful words of a literary explosion, the ramifications of which can be seen and heard in the works of today s African-American artists. A comprehensive and impressive primer, this anthology presents some of the greatest and most enduring work born out of the African-American experience in the United States. Contributors Include: James Baldwin, Lerone Bennett, Jr., Sterling A. Brown, Charles W. Chesnutt, John Henrik Clarke, Countee Cullen, Frederick Douglass, Paul Laurence Dunbar James Weldon Johnson Naomi Long Madgett Paule Marshall Clarence Major Claude McKay, Ann Petry, Dudley Randal,l J. Saunders Redding, Jean Toomer, Darwin T. Turner. As well as: Lerone Bennett, Jr. Frank London Brown, Arthur P. Davis, Frank Marshall Davis, Owen Dodson, Mari Evans, Rudolph Fisher, Dan Georgakas, Robert Hayden, Frank Horne, Blyden Jackson, Lance Jeffers, Fenton Johnson, George E. Kent, Alain Locke, Diane Oliver, Stanley Sanders, Richard G. Stern, Sterling Stuckey. Melvin B. Tolson, Macolm X." Schlagworte: afro-amerikanische Literatur, Anthologie, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Book is written in english, Diskriminierung, Rassendiskriminierung<br>Bestell-Nr.: 61835<br>Preis: 11,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Black-Voices-An-Anthology-of-Afro-American-Literature-Mit-einer-Bibliographie-bibliography-A-Mentor-Book-Chapman-Abraham,89797624-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Aug 2018 23:00:36 +0200https://www.buchfreund.de/Black-Voices-An-Anthology-of-Afro-American-Literature-Mit-einer-Bibliographie-bibliography-A-Mentor-Book-Chapman-Abraham,89797624-buch<![CDATA[The Pocket Book Of Robert Frosts Poems. With an Introduction and Commentary by Louis Untermeyer.]]>https://www.buchfreund.de/The-Pocket-Book-Of-Robert-Frosts-Poems-With-an-Introduction-and-Commentary-by-Louis-Untermeyer-Robert-Frost,89797625-buchRobert, Frost: The Pocket Book Of Robert Frosts Poems. With an Introduction and Commentary by Louis Untermeyer. Third Printing New York: Washington Square Press, 1961 August. 262 (2) Seiten mit vielen Abbildungen. 16,3 cm. Taschenbuch. Kartoniert.Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Robert Lee Frost (* 26. März 1874 in San Francisco, Kalifornien; † 29. Januar 1963 in Boston) war ein amerikanischer Dichter und vierfacher Pulitzer-Preisträger. ... 1912 verließ Frost mit seiner Familie die Vereinigten Staaten, um in das Vereinigte Königreich auszuwandern. Zunächst lebte er in Glasgow, später ließ er sich in Beaconsfield, einem Vorort Londons nieder. Im Jahr darauf wurde seine erste Gedichtsammlung, A Boy’s Will, veröffentlicht. Während seines Lebens in London lernte Frost viele bedeutende europäische Dichter und Schriftsteller kennen, darunter Thomas Ernest Hulme, Edward Thomas und Ezra Pound (der selbst als amerikanischer Schriftsteller nach Großbritannien ausgewandert war). Letzterer war es, der später eine der am meisten beachteten Übersichten über Frosts Werk schrieb. In England schrieb Frost viele seiner später bekannten Gedichte. Nach dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs kehrte er 1915 in die Vereinigten Staaten zurück, wo er eine Farm in Franconia, New Hampshire kaufte. Hier nahm er seine Tätigkeit als Lehrer erneut auf; er wurde Professor für Englisch am Amherst College. 1922 schrieb Robert Frost eines seiner bekanntesten Gedichte: Stopping by Woods on a Snowy Evening (Eines verschneiten Abends im Wald verhaltend) [1]. 1931 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. Bis zu seinem Tod am 29. Januar 1963 nahm Frost die Tätigkeit am Amherst College wahr, während seine Lehrstühle und akademischen Funktionen wechselten. Während eines großen Teils dieser Zeit gab er Kurse an der Bread Loaf School of English (Ripton, Vermont) des Middlebury College, wo sich hauptsächlich Lehrer der amerikanischen Highschools weiterqualifizieren. Ab 1940 verbrachte Frost die Winter in seinem Haus in der Nähe von Coconut Grove/Miami. Robert Frost starb im Alter von 88 Jahren in Boston, Massachusetts. Er wurde auf dem Old Bennington Cemetery in Bennington, Vermont, im Familiengrab beerdigt. Bedeutung: In seinem lyrischen Werk thematisiert Frost immer wieder seine Heimat. Viele seiner Gedichte sind Naturgedichte, in denen die Landschaft Neuenglands beschrieben wird. Frost entwickelte eine eigene Theorie der Lyrik, in der die Metapher als Grundlage und die Mischung strenger Metren mit natürlichen Sprechrhythmen der englischen Sprache zentrale Rollen spielen. Für vier seiner Gedichtbände erhielt Frost den Pulitzer-Preis. Er zählt zu den bedeutendsten Poeten des 20. Jahrhunderts. Es zeigen sich Parallelen zu Emily Dickinson. ... Aus: wikipedia-Robert_Frost Schlagworte: Poetry, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Literaturtheorie, Lyrik, Poesie, Lyriktheorie, Gedichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik<br>Bestell-Nr.: 61836<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Pocket-Book-Of-Robert-Frosts-Poems-With-an-Introduction-and-Commentary-by-Louis-Untermeyer-Robert-Frost,89797625-buch">Bestellen</a>Sat, 11 Aug 2018 23:00:36 +0200https://www.buchfreund.de/The-Pocket-Book-Of-Robert-Frosts-Poems-With-an-Introduction-and-Commentary-by-Louis-Untermeyer-Robert-Frost,89797625-buch<![CDATA[A Maggot. A Novel. Deutscher Titel: Die Grille.]]>https://www.buchfreund.de/A-Maggot-A-Novel-Deutscher-Titel-Die-Grille-Fowles-John-0224028065,48147912-buchFowles, John: A Maggot. A Novel. Deutscher Titel: Die Grille. Erstausgabe. First Edition London, Jonathan Cape Ltd, 1985. 460 Seiten. Schwarzes Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln und Schutzumschlag. Dieses Buch ist in englischer Sprache. Hard Copy. Black Clothes. Dust Jacket. ISBN: 0224028065Lesetipp des Bukinisten. Sehr guter Zustand. - ,In this magnificent and compelling novel, bestselling author John Fowles has created a dazzlingly erotic tale of obsession and desire, madness and murder. Four men and one woman, all traveling under assumed names, are crossing the Devonshire countryside on their way toward a mysterious rendezvous in the spring of 1736. But nothing is as it seems. Before their violent and enigmatic journey ends, one will be hanged, one will vanish, and the others will face a murder trial. A haunting book about the very nature of truth and lies and of the conflict between reason and superstition, A Maggot is at once a rousing detective story and a glimpse from the eighteenth century into the future. - - John Robert Fowles (* 31. März 1926 in Leigh-on-Sea bei London; † 5. November 2005 in Lyme Regis) war ein britischen Romanautor. John Fowles studierte Sprachen an der Universität Oxford und arbeitete eine Zeit lang als Lehrer, bevor er sich ab 1964 als Autor ausschließlich dem Schreiben widmete. Fowles’ Romane und Erzählungen bestechen durch eine virtuose Beherrschung der Sprache. Seine erfolgreichsten Romane – „Die Geliebte des französischen Leutnants“ und „Daniel Martin“ – kommen auf den ersten Blick als (zeit)historische Erzählungen daher, bergen darunter aber eine Vielzahl von historischen und gesellschaftskritischen Einsichten und lassen sich auch als Zustandsbeschreibungen der condition humaine im 19. und 20. Jahrhundert lesen. Gleiches gilt für die oberflächlich als Kriminalgeschichten angelegten Romane „Die Grille“ und „Der Sammler“, in denen die Anomie-Problematik und die prinzipielle Abgründigkeit menschlichen Handelns thematisiert werden. In „Mantissa“ bietet Fowles in dem fiktiven Dialog mit einer der klassischen Musen Einblicke in seine Poetik. „Der Magus“ – lange Zeit als sein Hauptwerk betrachtet – stellt die Themen Freiheit und Willensfreiheit in den Mittelpunkt und fragt nach der Möglichkeit von Erkenntnis an sich. Alle Romane von Fowles sind gekennzeichnet durch den tiefen Zweifel an der wahrgenommenen Realität, wie er auch im philosophischen Konstruktivismus gepflegt wird. John Fowles lebte in Lyme Regis in Dorset, wo er den Folgen seines Krebsleidens erlag. ... Aus: wikipedia-John_Fowles Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, England, Englischunterricht Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Obsession, Frauenbilder, Frau / In der Literatur, Phantastik, Phantastische Literatur, Zukunftsvisionen, Fantasy<br>Bestell-Nr.: 42630<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/A-Maggot-A-Novel-Deutscher-Titel-Die-Grille-Fowles-John-0224028065,48147912-buch">Bestellen</a>Tue, 07 Aug 2018 18:38:32 +0200https://www.buchfreund.de/A-Maggot-A-Novel-Deutscher-Titel-Die-Grille-Fowles-John-0224028065,48147912-buch<![CDATA[A Friend of Kafka and Other Stories. Author´s Note.]]>https://www.buchfreund.de/A-Friend-of-Kafka-and-Other-Stories-Author-s-Note-Singer-Isaac-Bashevis-0140040242,89740513-buchSinger, Isaac Bashevis: A Friend of Kafka and Other Stories. Author´s Note. 4. Auflage Harmondsworth: Penguin Books, 1980. 282 (6) Seiten. 17,9 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0140040242Guter Zustand. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. - Isaac Bashevis Singer (November 21, 1902 (see notes below) – July 24, 1991) was a Jewish American author noted for his short stories. He was one of the leading figures in the Yiddish literary movement, and received the Nobel Prize in literature in 1978. ... Literary influences: Singer had many literary influences; besides the religious texts he studied there were the folktales he grew up with and worldly Yiddish detective-stories about "Max Spitzkopf" and his assistant "Fuchs"[3]; there was Dostoyevsky, whose Crime and Punishment he read when he was fourteen; and he writes about the importance of the Yiddish translations donated in book-crates from America, which he studied as a teenager in Bilgoraj: "I read everything: Stories, novels, plays, essays… I read Rejsen, Strindberg, Don Kaplanowitsch, Turgenev, Tolstoy, Maupassant and Chekhov." He studied many philosophers, among them Spinoza., Arthur Schopenhauer, and Otto Weininger. Among his Yiddish contemporaries Singer himself considered his older brother to be his greatest artistic example; he was a life-long friend and admirer of the author and poet Aaron Zeitlin. Of his non-Yiddish-contemporaries he was strongly influenced by the writings of Knut Hamsun, many of whose works he later translated, while he had more critical attitude towards Thomas Mann, whose approach to writing he considered opposed to his own. Contrary to Hamsun's approach, Singer shaped his world not only with the egos of his characters, but also using the moral commitments of the Jewish tradition that he grew up with and that his father embodies in the stories about his youth. This led to the dichotomy between the life his heroes lead and the life they feel they should lead - which gives his art a modernity his predecessors do not evince. His themes of witchcraft, mystery and legend draw on traditional sources, but they are contrasted with a modern and ironic consciousness. They are also concerned with the bizarre and the grotesque. Another important strand of his art is intra-familial strife - which he experienced firsthand when taking refuge with his mother and younger brother at his uncles home in Bilgoraj. This is the central theme in Singer's big family chronicles - like The Family Moskat (1950), The Manor (1967), and The Estate (1969). Some are reminded by them of Thomas Mann's novel Buddenbrooks; Singer had translated Mann's Der Zauberberg (The Magic Mountain) into Yiddish as a young writer. Language: Singer always wrote and published in Yiddish – almost all of it in newspapers – and then edited his novels and stories for their American versions, which became the basis for all other translations; he referred to the English version as his "second original". This has led to an ongoing controversy whereby the "real Singer" can be found in the Yiddish original, with its finely tuned language and sometimes rambling construction, or in the more tightly edited American version, where the language is usually simpler and more direct. Many of Singer's stories and novels have not yet been translated. In the short story form, in which many critics feel he made his most lasting contributions, his greatest influences were Chekhov and Maupassant. From Maupassant, Singer developed a finely grained sense of drama. Like the French master, Singer's stories can pack enormous visceral excitement in the space of a few pages. From Chekhov, Singer developed his ability to draw characters of enormous complexity and dignity in the briefest of spaces. In the foreword to his personally selected volume of his finest short stories he describes the two aforementioned writers as the greatest masters of the short story form. ... wikipedia-Isaac_Bashevis_Singer Schlagworte: Amerikanische Literatur, Isaac Bashevis Singer (1902-1991), Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 61799<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/A-Friend-of-Kafka-and-Other-Stories-Author-s-Note-Singer-Isaac-Bashevis-0140040242,89740513-buch">Bestellen</a>Sat, 04 Aug 2018 22:00:49 +0200https://www.buchfreund.de/A-Friend-of-Kafka-and-Other-Stories-Author-s-Note-Singer-Isaac-Bashevis-0140040242,89740513-buch<![CDATA[Satan in Goray. Author´s Note.]]>https://www.buchfreund.de/Satan-in-Goray-Author-s-Note-Singer-Isaac-Bashevis-0140053891,89740514-buchSinger, Isaac Bashevis: Satan in Goray. Author´s Note. 4. Auflage Harmondsworth: Penguin Books, 1981. 158 (2) Seiten. 17,9 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0140053891Guter Zustand. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Set in 17th century Poland, this is a novel of religious hysteria and violence. It relates the story of Goray, a small town laid waste by one of the worst pogroms in history. - Isaac Bashevis Singer (November 21, 1902 (see notes below) – July 24, 1991) was a Jewish American author noted for his short stories. He was one of the leading figures in the Yiddish literary movement, and received the Nobel Prize in literature in 1978. ... Literary influences: Singer had many literary influences; besides the religious texts he studied there were the folktales he grew up with and worldly Yiddish detective-stories about "Max Spitzkopf" and his assistant "Fuchs"[3]; there was Dostoyevsky, whose Crime and Punishment he read when he was fourteen; and he writes about the importance of the Yiddish translations donated in book-crates from America, which he studied as a teenager in Bilgoraj: "I read everything: Stories, novels, plays, essays… I read Rejsen, Strindberg, Don Kaplanowitsch, Turgenev, Tolstoy, Maupassant and Chekhov." He studied many philosophers, among them Spinoza., Arthur Schopenhauer, and Otto Weininger. Among his Yiddish contemporaries Singer himself considered his older brother to be his greatest artistic example; he was a life-long friend and admirer of the author and poet Aaron Zeitlin. Of his non-Yiddish-contemporaries he was strongly influenced by the writings of Knut Hamsun, many of whose works he later translated, while he had more critical attitude towards Thomas Mann, whose approach to writing he considered opposed to his own. Contrary to Hamsun's approach, Singer shaped his world not only with the egos of his characters, but also using the moral commitments of the Jewish tradition that he grew up with and that his father embodies in the stories about his youth. This led to the dichotomy between the life his heroes lead and the life they feel they should lead - which gives his art a modernity his predecessors do not evince. His themes of witchcraft, mystery and legend draw on traditional sources, but they are contrasted with a modern and ironic consciousness. They are also concerned with the bizarre and the grotesque. Another important strand of his art is intra-familial strife - which he experienced firsthand when taking refuge with his mother and younger brother at his uncles home in Bilgoraj. This is the central theme in Singer's big family chronicles - like The Family Moskat (1950), The Manor (1967), and The Estate (1969). Some are reminded by them of Thomas Mann's novel Buddenbrooks; Singer had translated Mann's Der Zauberberg (The Magic Mountain) into Yiddish as a young writer. Language: Singer always wrote and published in Yiddish – almost all of it in newspapers – and then edited his novels and stories for their American versions, which became the basis for all other translations; he referred to the English version as his "second original". This has led to an ongoing controversy whereby the "real Singer" can be found in the Yiddish original, with its finely tuned language and sometimes rambling construction, or in the more tightly edited American version, where the language is usually simpler and more direct. Many of Singer's stories and novels have not yet been translated. In the short story form, in which many critics feel he made his most lasting contributions, his greatest influences were Chekhov and Maupassant. From Maupassant, Singer developed a finely grained sense of drama. Like the French master, Singer's stories can pack enormous visceral excitement in the space of a few pages. From Chekhov, Singer developed his ability to draw characters of enormous complexity and dignity in the briefest of spaces. In the foreword to his personally selected volume of his finest short stories he describes the two aforementioned writers as the greatest masters of the short story form. ... wikipedia-Isaac_Bashevis_Singer Schlagworte: Amerikanische Literatur, Isaac Bashevis Singer (1902-1991), Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 61800<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Satan-in-Goray-Author-s-Note-Singer-Isaac-Bashevis-0140053891,89740514-buch">Bestellen</a>Sat, 04 Aug 2018 22:00:49 +0200https://www.buchfreund.de/Satan-in-Goray-Author-s-Note-Singer-Isaac-Bashevis-0140053891,89740514-buch<![CDATA[One for my Baby. Roman.]]>https://www.buchfreund.de/One-for-my-Baby-Roman-Parsons-Tony-0007135696,37528240-buchParsons, Tony: One for my Baby. Roman. 2. Auflage. London, Harper & Collins, 2001. 378 Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0007135696Guter Zustand. - Eines dieser Bücher, wie sie Männer jenseits der 30 zurzeit gern schreiben: Alfie Budd, Mitte 30, Lehrer, hat mit seiner großen Liebe auch jede Zuversicht verloren. Für das Glück, glaubt er, gibt es nur eine Chance im Leben. Dann muss er auch noch miterleben, wie die Ehe seiner Eltern scheitert und seine geliebte Großmutter stirbt. Ein wenig Trost findet er in den Armen junger Frauen, mehr Trost spenden ihm allerdings die Songs von Frank Sinatra und die Lehren fernöstlicher Kampfkunst. Tony Parsons, seit den Siebzigern einer der einflussreichsten Pop-Journalisten Englands, weiß um die Wirkung kleiner Gesten und großer Posen. Er hat ein wunderbar sentimentales und oft komisches Buch geschrieben, voller Melancholie und Melodie. Eines dieser Bücher, wie sie Männer jenseits der 30 zurzeit gern lesen. © DER SPIEGEL. - Tony Parsons, der seine Karriere als Musikkritiker begann, ist einer der erfolgreichsten Kolumnisten und Fernsehjournalisten Großbritanniens. Er gehört zu den Stars der englischen Literaturszene, und seine Romane standen ausnahmslos monatelang ganz oben auf den internationalen Bestsellerlisten. Tony Parsons lebt mit seiner zweiten Frau und ihrer gemeinsamen Tochter in London. Zuletzt erschienen von ihm auf Deutsch »Erzähl mir nichts von Wundern« und »Als wir unsterblich waren«. Schlagworte: Englische Literatur des 21. Jahrhunderts, Novitäten, Originalsprache, Liebesroman, Beziehungsroman, Book is written in english, Neuerscheinungen<br>Bestell-Nr.: 11694<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/One-for-my-Baby-Roman-Parsons-Tony-0007135696,37528240-buch">Bestellen</a>Thu, 12 Jul 2018 20:00:16 +0200https://www.buchfreund.de/One-for-my-Baby-Roman-Parsons-Tony-0007135696,37528240-buch<![CDATA[Commissar Connell. A Novel. Deutscher Titel: nicht übersetzt.]]>https://www.buchfreund.de/Commissar-Connell-A-Novel-Deutscher-Titel-nicht-uebersetzt-O-Neill-J-M-0241131960,70836067-buchO´Neill, J.M.: Commissar Connell. A Novel. Deutscher Titel: nicht übersetzt. First Impression. Erstausgabe London: Hamish Hamilton, 1992. 245 (5) Seiten. 22,3 cm. Very good condition in good dust-jacket: blue boards clean and bright. Blaues Leinen mit silbergeprägten Rückentiteln und Schutzumschlag. ISBN: 0241131960Aus dem Besitz der Gräfin Ledebur. Sehr guter Zustand.Frisches Exemplar. Wie ungelesen. It is 1950. Hairline cracks are deepening in the Empire. In the dark, torrid jungle of Equatorial West Africa, a group of forgotten people struggle to maintain a facade of dignity and honour, love and friendship. The author also wrote "Open Cut", "Duffy is Dead" and "Canon Bang Bang". Schlagworte: Literaturgeschichte, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Originalsprache, Book is written in english, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Ire, Afrika, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Literaturtheorie, Britain, Commenwealth, Literaturwissenschaften, Irische Literatur<br>Bestell-Nr.: 54227<br>Preis: 18,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Commissar-Connell-A-Novel-Deutscher-Titel-nicht-uebersetzt-O-Neill-J-M-0241131960,70836067-buch">Bestellen</a>Mon, 09 Jul 2018 22:30:09 +0200https://www.buchfreund.de/Commissar-Connell-A-Novel-Deutscher-Titel-nicht-uebersetzt-O-Neill-J-M-0241131960,70836067-buch<![CDATA[Honey for the Bears. A Novel.]]>https://www.buchfreund.de/Honey-for-the-Bears-A-Novel-Burgess-Anthony,51483306-buchBurgess, Anthony: Honey for the Bears. A Novel. 3. Auflage. London, Heinemann, 1965. 255 Seiten. 20,2 cm. Good Hard Cover 12mo - over 6&frac34;" - 7&frac34;" tall. Rotes Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln und Schutzumschlag.Very Good. Guter Zustand. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Takes the reader, with laughter, to the heart of the Cold War as Paul Hussey, an antiques dealer from Sussex, tries to wheel and deal in Leningrad. - John Burgess Wilson (25 February 1917 – 22 November 1993) — who published under the pen name Anthony Burgess — was an English author, poet, playwright, composer, linguist, translator and critic. The dystopian satire A Clockwork Orange is Burgess' most famous novel, though he dismissed it as one of his lesser works. It was adapted into a highly controversial 1971 film by Stanley Kubrick; which Burgess said was chiefly responsible for the popularity of the book. Burgess produced numerous other novels, including the Enderby quartet, and Earthly Powers. He was a prominent critic, writing acclaimed studies of classic writers such as William Shakespeare, James Joyce, D. H. Lawrence and Ernest Hemingway. In 2008, The Times placed Burgess number 17 on their list of "The 50 greatest British writers since 1945".[3] Burgess was an accomplished musician and linguist. He composed over 250 musical works, including a first symphony around age 18, wrote a number of libretti, and translated, among other works, Cyrano de Bergerac, Oedipus the King and Carmen. ... . From Wikipedia, the free encyclopedia Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, exile, colonialism, Islam, faith, lust, marriage, evil, alcoholism, homosexuality, linguistics, pornography Literary movement Modernism<br>Bestell-Nr.: 45016<br>Preis: 20,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Honey-for-the-Bears-A-Novel-Burgess-Anthony,51483306-buch">Bestellen</a>Sun, 29 Apr 2018 22:00:45 +0200https://www.buchfreund.de/Honey-for-the-Bears-A-Novel-Burgess-Anthony,51483306-buch<![CDATA[Rites of Passage. Winner of the Booker Prize.]]>https://www.buchfreund.de/Rites-of-Passage-Winner-of-the-Booker-Prize-Golding-Willam-0571117880,60841697-buchGolding, Willam: Rites of Passage. Winner of the Booker Prize. 14. Auflage. London: Faber & Faber, 1982. 278 (4) Seiten. 18,7 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 0571117880Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur.Very Good. Sehr guter Zustand. Now reissued with a new jacket the first volume of Golding's sea trilogy, which follows the trials and fortunes of a warship captain bound for Australia. Whilst at sea he writes a journal to send back to England in which he records the mounting tensions onboard ship. From the author of LORD OF THE FLIES. - Sir William Gerald Golding (* 19. September 1911 in St. Columb Minor, Cornwall; † 19. Juni 1993 in Perranarworthal, Cornwall) war ein britischer Schriftsteller und 1983 der Träger des Nobelpreises für Literatur. Künstlerisches Schaffen: Im Alter von sieben Jahren begann Golding zu schreiben. Er begann widerwillig ein Studium der Naturwissenschaft, lehnte sich jedoch dagegen auf und verlagerte schließlich seinen Studienschwerpunkt zu englischer Literatur. Noch ein Jahr vor seinem Studienabschluss in Naturwissenschaften und Englisch am Oxforder Brasenose College erschien sein erstes Buch mit Gedichten. Golding war damals 23 Jahre alt. Ab 1939 lehrte er in Salisbury Englisch. Sein künstlerisches Schaffen wurde unterbrochen von seiner Teilnahme als Marineoffizier am Zweiten Weltkrieg. Die Kriegserfahrungen waren prägend für seine weitere Arbeit. 1961 erlaubten ihm die Einnahmen seiner erfolgreichen Bücher, seinen Beruf als Lehrer aufzugeben. Nach einem Jahr als Writer-in-residence am Hollins College in Virginia wurde er freier Schriftsteller. Golding geht in seinen Romanen in symbolischer-allegorischer Gestaltung metaphysischen Grundlagen der Existenz, wie Überleben, Schuld, Sühne, Erlösung nach. Seine Manuskripte waren zunächst nicht sehr gefragt; so wurde sein späterer größter Erfolg Herr der Fliegen von mehr als zwanzig Verlagen abgelehnt, doch 1954 erschien diese Erzählung über die Erlebnisse einer Gruppe von gestrandeten Schülern und wurde in Großbritannien und den USA zum Bestseller. Seine weiteren Bücher konnten an diesen Erfolg nicht anschließen. 1983 erhielt er den Nobelpreis für Literatur, 1988 wurde er zum Knight Bachelor erhoben. ... Aus wikipedia-William_Golding. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, Literaturtheorie, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 50219<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Rites-of-Passage-Winner-of-the-Booker-Prize-Golding-Willam-0571117880,60841697-buch">Bestellen</a>Sun, 29 Apr 2018 22:00:45 +0200https://www.buchfreund.de/Rites-of-Passage-Winner-of-the-Booker-Prize-Golding-Willam-0571117880,60841697-buch<![CDATA[An Omnibus. Editor´s Foreword. Edited, with Introduction and Notes, by Robert Wooster Stallman. Bibliography. Contains the complete "Red Badge of Courage," as well as novelettes (including "Maggie," and "George's Mother"), short stories (including "The Open Boat"), newspaper reporting, poetry, and more than 100 previously-unpublished letters.]]>https://www.buchfreund.de/An-Omnibus-Editor-s-Foreword-Edited-with-Introduction-and-Notes-by-Robert-Wooster-Stallman-Bibliography-Contains-the-complete-Red-Badge-of-Courage-as-well-as-novelettes-including-Maggie-and-George-s-M,63524929-buchCrane, Stephen: An Omnibus. Editor´s Foreword. Edited, with Introduction and Notes, by Robert Wooster Stallman. Bibliography. Contains the complete "Red Badge of Courage," as well as novelettes (including "Maggie," and "George's Mother"), short stories (including "The Open Boat"), newspaper reporting, poetry, and more than 100 previously-unpublished letters. First Imprint London: William Heinemann LTD, 1954. xlv, 703 (1) Seiten. Dünndruckausgabe. 20,3 cm. Grünes Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln, Kopffarbschnitt und Schutzumschlag.Aus dem Besitz der Gräfin Ledebur mit geprägtem Monogramm (Krone) auf dem Vorsatz. Sehr guter Zustand. - Stephen Crane (November 1, 1871 – June 5, 1900) was an American author. Prolific throughout his short life, he wrote notable works in the Realist tradition as well as early examples of American Naturalism and Impressionism. He is recognized by modern critics as one of the most innovative writers of his generation. The eighth surviving child of Methodist Protestant parents, Crane began writing at the age of four and had published several articles by the age of 16. Having little interest in university studies, he left school in 1891 to work as a reporter and writer. Crane's first novel was the 1893 Bowery tale Maggie: A Girl of the Streets, generally considered by critics to be the first work of American literary Naturalism. He won international acclaim in 1895 for his Civil War novel The Red Badge of Courage, which he wrote without any battle experience. In 1896, Crane endured a highly publicized scandal after appearing as a witness in the trial of a suspected prostitute, an acquaintance named Dora Clark. Late that year he accepted an offer to travel to Cuba as a war correspondent. As he waited in Jacksonville, Florida, for passage, he met Cora Taylor, the madam of a brothel, with whom he began a lasting relationship. En route to Cuba, Crane's ship sank off the coast of Florida, leaving him and others adrift for several days in a dinghy. Crane described the ordeal in "The Open Boat". During the final years of his life, he covered conflicts in Greece and lived in England with Cora, where he befriended writers such as Joseph Conrad and H. G. Wells. Plagued by financial difficulties and ill health, Crane died of tuberculosis in a Black Forest sanatorium at the age of 28. At the time of his death, Crane was considered an important figure in American literature. After he was nearly forgotten for two decades, critics revived interest in his life and work. Crane's writing is characterized by vivid intensity, distinctive dialects, and irony. Common themes involve fear, spiritual crises and social isolation. Although recognized primarily for The Red Badge of Courage, which has become an American classic, Crane is also known for his poetry, journalism, and short stories such as "The Open Boat", "The Blue Hotel", "The Bride Comes to Yellow Sky", and The Monster. His writing made a deep impression on 20th-century writers, most prominent among them Ernest Hemingway, and is thought to have inspired the Modernists and the Imagists. ... Aus: en-wikipedia-Stephen_Crane Schlagworte: American Literary Naturalism, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 19. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, Americana, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Soziologie, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 51230<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/An-Omnibus-Editor-s-Foreword-Edited-with-Introduction-and-Notes-by-Robert-Wooster-Stallman-Bibliography-Contains-the-complete-Red-Badge-of-Courage-as-well-as-novelettes-including-Maggie-and-George-s-M,63524929-buch">Bestellen</a>Sat, 07 Apr 2018 22:00:06 +0200https://www.buchfreund.de/An-Omnibus-Editor-s-Foreword-Edited-with-Introduction-and-Notes-by-Robert-Wooster-Stallman-Bibliography-Contains-the-complete-Red-Badge-of-Courage-as-well-as-novelettes-including-Maggie-and-George-s-M,63524929-buch<![CDATA[The Dead School.]]>https://www.buchfreund.de/The-Dead-School-McCabe-Patrick-0330347136,37528204-buchMcCabe, Patrick: The Dead School. Erste Auflage dieser Ausgabe. London, Picador, 1995. 345 Seiten. Taschenbuch. Kartoniert. Dieses Buch ist in englischer Sprache. ISBN: 0330347136Guter Zustand. - "All it takes is one thing to go wrong and then--well everything else decides to follow suit I'm afraid. Mr Sun, who a minute before was saying, 'Hello! I'm Mr Sun! I'm your friend on this happy picnic day!' is opening up a big sunny mouth full of razor teeth." Macabre humor, grisly horrors, likeable characters, madness and pathos, shrewd allusions to pop songs and movies, and a supple prose style that sounds like Irish speech when read aloud--Patrick McCabe does it all. The Dead School is a dazzling novel, more complex and even more gripping than McCabe's. Here are the stories of two very different Irishmen, from different generations, whose lives intersect for a brief and mutually destructive time, and then continue, in misery, apart. McCabe deftly avoids the easy or dramatic ending and delivers instead the saddest, funniest, most horrible ending of all because it is so true to life. - McCabe (*1955) präsentiert seine Moritat im Stil der großen Geschichtenerzähler, hintergründig und voll Komik, Wehmut und Menschlichkeit. - Patrick Joseph McCabe (* 27. März 1955 in Clones, Grafschaft Monaghan) ist ein irischer Schriftsteller. Bis 2006 hatte McCabe acht Romane, einen Erzählungsband, ein Drama und ein Kinderbuch veröffentlicht. Bekannt wurde er vor allem durch seinen auch international beachteten Roman The Butcher Boy) aus dem Jahr 1992, der von Neil Jordan kongenial verfilmt wurde. Das Buch gilt vielen Kritikern als die "Anti-Pastorale" des häufig in romantischem Licht beschriebenen irischen Landlebens. Es beschreibt die Entwicklung des Teenagers Francie Brady in einer irischen Kleinstadt vom zerrütteten Elternhaus über die (einzig gefundene) Anstellung im Schlachthaus bis zum völligen Realitätverlust samt gewalttätiger Auseinandersetzung. Als verstörend empfanden viele Leser wohl die konsequente Sichtweise aus Francies eigener Perspektive sowie das verzerrte – oder eben realistische! – Bild der "ganz normalen" Kleinstadtwelt in Francies Augen. Das Buch wurde in die engere Wahl für den Booker Prize 1992 gezogen. Einige seiner anderen Romane wurden ebenfalls ins Deutsche übersetzt. Als einziger irischer Autor kam McCabe mit Winterwood in die Shortlist für den International IMPAC Dublin Literary Award 2008. ... Aus: wikipedia--Patrick_McCabe Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Originalsprache, Book is written in english, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Kolonialgeschichte, Commonwealth, Irland<br>Bestell-Nr.: 12087<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Dead-School-McCabe-Patrick-0330347136,37528204-buch">Bestellen</a>Thu, 29 Mar 2018 20:00:39 +0200https://www.buchfreund.de/The-Dead-School-McCabe-Patrick-0330347136,37528204-buch<![CDATA[Artemis Fowl and the Time Paradox. A Novel. Deutscher Titel: Artemis Fowl - die Verschwörung.]]>https://www.buchfreund.de/Artemis-Fowl-and-the-Time-Paradox-A-Novel-Deutscher-Titel-Artemis-Fowl-die-Verschwoerung-Colfer-Eoin-9780141383347,82668962-buchColfer, Eoin: Artemis Fowl and the Time Paradox. A Novel. Deutscher Titel: Artemis Fowl - die Verschwörung. 6. Auflage. London, Puffin Books, 2008. 369 (5) Seiten. Softcover / Paperback. Good copy. 21,5 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9780141383347Guter Zustand. Artemis Fowl and the Time Paradox, the sixth book in the criminally good Artemis Fowl series by Eoin Colfer. Artemis Fowl is no stranger to trouble. In fact he's a magnet for it. Man-eating trolls, armed and dangerous (not to mention high-tech) fairies, flame-throwing goblins - he's seen the lot. He had decided to forego criminal activity of the more magical kind. However...now his mother is gravely ill. He must travel back through time to steal the cure from the clutches of the devious mastermind.... Artemis Fowl. That's right. With fairy ally Captain Holly Short by his side, Artemis is going back in time to do battle with his deadliest enemy yet. Himself. Action packed and full of humour - a must-read for boys and girls aged 10+. Artemis is a brilliant creation (Anthony Horowitz). - Eoin Colfer (Aussprache: ['o?.?n], „Owen“) (* 14. Mai 1965 in Wexford) ist ein irischer Lehrer, Schriftsteller und Kinder- und Jugendbuchautor. Leben: Eoin Colfer wurde als zweiter von fünf Brüdern an der Südost-Küste Irlands geboren, wo er die Christian Brothers Primary School besuchte.[1] Sein Vater war Lehrer und Historiker, seine Mutter unterrichtete im Fach Drama.[2] Schon als Kind schrieb und illustrierte er eigene Geschichten. Nach seiner Schulzeit studierte er Lehramt am „Carysfort College“ (1977 bis 1988) der Universität Dublin. Von dort kehrte er 1986 nach Wexford zurück, wo er an der örtlichen Grundschule unterrichtete, sich am Theater engagierte und in den Nächten Geschichten schrieb. 1991 heiratete Colfer seine Jugendliebe Jackie. Mit ihr verbrachte er die Jahre 1992 bis 1996 im Ausland und unterrichtete an Schulen in Saudi-Arabien, Tunesien und Italien. Viele seiner Geschichten sind durch die Erfahrungen bei diesen Reisen inspiriert worden.[3] Anschließend nahm er eine Stelle an der Coolcotts National School an, einer Grundschule für lernbehinderte Kinder, wo er Englisch, Mathematik, Geschichte und darstellendes Spiel unterrichtete.[1] Colfer lebt mit seiner Ehefrau und zwei Kindern in Wexford.[2] Bereits Colfers erster Roman Benny and Omar (1998) wurde ein Erfolg, dem rasch eine Fortsetzung folgte. Mit Artemis Fowl (2001) begründete er seinen Ruhm und wechselte in die hauptberufliche Schriftstellerei. Die Serie wurde bisher mit über 20 Millionen Exemplaren weltweit verkauft.[2] Seine bisherigen Bücher standen in Irland, Großbritannien und den USA an der Spitze der Bestsellerlisten.[4] Er ist einer der erfolgreichsten zeitgenössischen Kinder- und Jugendbuchautoren Europas.[3] Colfers Wahlspruch lautet: „I will keep writing until people stop reading or I run out of ideas. Hopefully neither of these will happen anytime soon.“[2] („Ich werde weiterschreiben, bis Menschen aufhören zu lesen oder mir die Ideen ausgehen. Hoffentlich tritt keins von beidem allzubald ein.“) Werk und Bedeutung: International berühmt wurde Colfer mit seiner Reihe um Artemis Fowl, sodass der erste Band bereits als Comic (illustriert von Giovanni Rigano) umgesetzt wurde und auch eine Verfilmung geplant ist. Mit seiner Mischung aus Fantasy und Science-Fiction erschien er der Witwe von Douglas Adams als würdig genug, eine Fortsetzung von Per Anhalter durch die Galaxis zu schreiben, die Und übrigens noch was … heißt und im Jahr 2009 erschienen ist. Colfer schreibt Krimis, Detektivgeschichten, Science-Fiction sowie Fantasy für Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Häufig wurde Artemis Fowl mit Harry Potter verglichen, doch außer dass beide Reihen zur fantastischen Literatur gehören, haben sie nur wenig gemeinsam. Darüber hinaus schreibt er Bücher, die in der Realität angesiedelt sind. Doch auch sie weisen immer über das rein Sichtbare oder Alltägliche hinaus, indem Figuren überzeichnet dargestellt werden oder Gegenstände und Situationen einen geheimnisvollen Sinn erhalten. Colfers Helden sind nie „glatt“ oder überwiegend gut wie in vielen anderen Kinder- und Jugendbüchern. Ganz im Gegenteil werden sie oft als schlitzohrig, durchtrieben oder sogar kriminell wie der (gleichzeitig hoch intelligente) Artemis Fowl dargestellt. Dadurch zeigt Colfer auch die negativen Seiten des Menschen und schafft facettenreiche und vielseitige Charaktere. ... Aus: wikipedia-Eoin_Colfer Schlagworte: Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Originalsprache, Book is written in english, Englische Literatur des 21. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Irische Literatur, Phantastik, Phantastische Literatur, Fantasy, Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre, Fremdsprachige Bücher Jugendbücher, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Irische Literatur, Phantastik, Phantastische Literatur, Fantasy, Literaturtheorie, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 58710<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Artemis-Fowl-and-the-Time-Paradox-A-Novel-Deutscher-Titel-Artemis-Fowl-die-Verschwoerung-Colfer-Eoin-9780141383347,82668962-buch">Bestellen</a>Mon, 26 Mar 2018 22:02:25 +0200https://www.buchfreund.de/Artemis-Fowl-and-the-Time-Paradox-A-Novel-Deutscher-Titel-Artemis-Fowl-die-Verschwoerung-Colfer-Eoin-9780141383347,82668962-buch<![CDATA[Fever Pitch.]]>https://www.buchfreund.de/Fever-Pitch-Hornby-Nick-9780140295573,88101787-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60942.jpg" title="Fever Pitch."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/60942_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Hornby, Nick: Fever Pitch. 18. Auflage London: Penguin Books Ltd (UK), 2000. 239 (9) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9780140295573Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Die verrückte Geschichte einer lebenslangen Liebe. Ein Fußballfan und sein Verein. Der Fan heißt Nick Hornby, sein Verein Arsenal London: 'Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerrissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden . . - Nick Hornby (* 17. April 1957 in Redhill, Großbritannien), ist ein britischer Schriftsteller. Er gilt als einer der wichtigsten aktuellen Vertreter der Popkultur bzw. Popliteratur.[1] Zu seinen bekanntesten Werken zählen Fever Pitch, High Fidelity und About a Boy, die allesamt verfilmt wurden. Leben: Hornby studierte Anglistik an der Universität Cambridge. Während seiner Studienzeit schrieb er Bühnen-, Fernseh- und Hörspiele, widmete sich jedoch erst 1992 ganz dem Schreiben. Zuvor war Hornby als Englischlehrer, unter anderem für Immigranten, tätig. Durch seinen autistischen Sohn Danny[2] ist er Gründungsmitglied von TreeHouse, einer im Vereinigten Königreich beheimateten Organisation, die sich für eine bessere schulische Betreuung von autistischen Kindern einsetzt. Dieser Organisation kamen auch die Einnahmen aus dem Verkauf der Kurzgeschichten-Sammlung Speaking with the Angel[3] sowie dem der Filmrechte an How to be Good[4] zugute. Hornbys Schwager ist der britische Schriftsteller Robert Harris.[5] Die Autorin Gill Hornby ist seine Schwester. Wirken: Neben Prosa schrieb Nick Hornby für diverse Magazine und Zeitungen wie The Sunday Times, Time und The Independent. Heute ist er auch als Popmusikkritiker für 'The New Yorker' tätig. Zum Schreiben von Romanen hat ihn vor allem Anne Tyler inspiriert, die er bei einem Treffen mit seinem Professor kennenlernte. Weitere Inspiration fand Hornby bei Raymond Carver, Richard Ford und Laurie Moore. Hornbys Bücher sind geprägt von einer Auseinandersetzung mit dem Alltag, mitunter auch unter Bezug auf seine eigene Biographie, und oftmals den Auswirkungen extremen Fantums. Bereits sein Debütroman Fever Pitch setzte sich mit seinen Erfahrungen als Anhänger des FC Arsenal und deren Einfluss auf sein Leben auseinander. In seinem zweiten Roman High Fidelity stehen seine Vorlieben zur Musik im Vordergrund, später werden Behinderungen (wie die seines Sohnes) und Depressionen als Themen in seine Werke aufgenommen. Sein Werk A Long Way Down stellt zum Beispiel den Versuch dar, Depressionen und insbesondere den Suizid unter einem ernsthaften, aber humorvollen Blickwinkel zu betrachten. Er vertritt den Standpunkt, dass die Menschen auch über Alltägliches lesen wollen und dass einem Buch etwas fehlt, es unehrlich ist, wenn ihm die Beschreibung des Alltäglichen genommen wird. ... Aus wikipedia-Nick_Hornby. Schlagworte: London / Arsenal Football Club, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Fußballfan, Verfilmte Literatur, Filmvorlage, Filmbuch, Romanverfilmungen, Filmromane, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Originalsprache, Book is written in english, football soccer sports fans team sport passion fidelity fanatic relate england league boy club, fan<br>Bestell-Nr.: 60942<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Fever-Pitch-Hornby-Nick-9780140295573,88101787-buch">Bestellen</a>Sun, 25 Mar 2018 20:40:15 +0200https://www.buchfreund.de/Fever-Pitch-Hornby-Nick-9780140295573,88101787-buch<![CDATA[Sushi for Beginners. Deutscher Titel: Sushi für Anfänger.]]>https://www.buchfreund.de/Sushi-for-Beginners-Deutscher-Titel-Sushi-fuer-Anfaenger-Keyes-Marian-0140292810,37528139-buchKeyes, Marian: Sushi for Beginners. Deutscher Titel: Sushi für Anfänger. Erste Auflage dieser Ausgabe London, Penguin, 2001. 563 Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Dieses Buch ist in englischer Sprache. ISBN: 0140292810Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Very good. - Sushi For Beginners has all the right ingredients for a thirtysomething novel. The thirtysomething girls are there, looking for a better job, a better man, ANYTHING other than what they've already got; there are men to die for and men you wish would drop dead, preferably in agony. And these "so-real you can pinch 'em" people live their lives in a funny, thrilling, sad world that you wish hadn't just ended when you turn the last page. But there is more, because this one is written by best-selling Irish author Marian Keyes. Where her previous best-seller, Last Chance Saloon, featured Irish folk living in London, Sushi For Beginners is set in Keyes' hometown, Dublin. The only "foreigner" here is Lisa from London, a real madam whose longed-for promotion to Manhattan magazine is knocked off-course a few thousand miles when she is forced to accept the editorship of Colleen, a new magazine for young women, billed by the publishers as "dumbed-down" but definitely "sexy". Lisa would frankly rather eat one of her freebie Patrick Cox stilettos. Still a job is a job, and anyhow, Irish MD Jack Devine could just turn out to be a major consolation prize. Lisa's deputy at Colleen is Ashling, a Little Miss Fix-It, whose early role reversal with her mother (thanks to the latter's nervous breakdown) has induced an organisational paranoia and a handbag filled with emergency equipment to meet any eventuality. Oh, and a best friend whose motives might not always be in Ashling's best interests. This is a story of three girls' lives, what's made them what they are and their search for happiness--sometimes found in unlikely places and sometimes lost forever. With Sushi For Beginners, Keyes is fast becoming the undisputed Queen of her genre. She is wincingly accurate and wickedly funny, and while she can tackle big issues like homelessness (no pun intended) with honest feeling devoid of over-sentimentality, her insight into the aspirations of thirtysomething women at the turn of the 21st century sets her high above the competition. --Carey Green Schlagworte: Frau, Humor, Englische Literatur des 21. Jahrhunderts, Frauenliteratur, Originalsprache, Book is written in english, Irische Literatur, Frauengeschichte, Irland, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft<br>Bestell-Nr.: 12453<br>Preis: 2,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Sushi-for-Beginners-Deutscher-Titel-Sushi-fuer-Anfaenger-Keyes-Marian-0140292810,37528139-buch">Bestellen</a>Wed, 28 Feb 2018 22:02:02 +0100https://www.buchfreund.de/Sushi-for-Beginners-Deutscher-Titel-Sushi-fuer-Anfaenger-Keyes-Marian-0140292810,37528139-buch<![CDATA[American Dad.]]>https://www.buchfreund.de/American-Dad-Janowitz-Tama-0330302671,37526732-buchJanowitz, Tama: American Dad. Erste Englische Ausgabe. London, Picador, 1988. 263 Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0330302671Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Through the eyes of Earl it narrates the outrageous and tender story of Mavis, poet and mother, and Robert, the american dad. - Tama Janowitz (* 12. April 1957 in San Francisco) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. Janowitz besuchte das Barnard College und die Columbia University School of the Arts und schloss sich in New York dem Kreis um Andy Warhol an. 1986 erschien ihre Kurzgeschichten-Sammlung Slaves of New York, die ihr den literarischen Durchbruch brachte. Zusammen mit Jay McInerney und Bret Easton Ellis zählt sie zum sogenannten literarischen Brat Pack. Sie lebt heute mit ihrem Ehemann und ihrer Tochter in Brooklyn, New York. ... Aus: wikipedia-Tama_Janowitz. Schlagworte: Amerikanische Politik, Kind, Originalsprache, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Book is written in english, Americana, Amerikanistik, Amerikanische Geschichte, Kindheit, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Gesellschaft,<br>Bestell-Nr.: 18788<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/American-Dad-Janowitz-Tama-0330302671,37526732-buch">Bestellen</a>Mon, 19 Feb 2018 22:30:28 +0100https://www.buchfreund.de/American-Dad-Janowitz-Tama-0330302671,37526732-buch<![CDATA[Shrine. A Novel.]]>https://www.buchfreund.de/Shrine-A-Novel-Herbert-James-0450056597,37528113-buchHerbert, James: Shrine. A Novel. 11. Auflage Kent, Hodder and Stoughton, New English Library, 1991. 471 Seiten. 17,5 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Dieses Buch ist in englischer Sprache. ISBN: 0450056597Guter Zustand. - If you are a James Herbert fan, then I suggest you read this one A.S.A.P. This is classic Herbert, and my personal favorite from his works. The story centres around a journalist named Gerry Fenn and a little girl named Alice that is either blessed, or possessed- you don't find out 'til the bitter end! A really exciting read from cover to cover! Stephen King fans would be wise to give this one a go!". - James Herbert (* 8. April 1943 in London) ist ein britischer Autor, vorwiegend von Horrorliteratur. Er ist bekannt für seine einfachen, jedoch fesselnden Romane. Die Protagonisten in seinen Romanen sind meistens junge zynische Männer, die im Verlauf der Geschichte eine starke (sexuelle) Beziehung zu einer Frau entwickeln. In seinen frühen Romanen schildert James Herbert expliziten Horror, vergleichbar mit Splatter-Autoren. James Herbert arbeitete u.a. als Sänger und als Art Director bei einer Werbeagentur. Heute lebt er mit seiner Frau und seiner Tochter in der Nähe von Brighton und ist ein Vollzeit-Autor. Er gestaltet auch die Cover seiner Bücher selbst (nur engl. Originalausgaben, nicht die deutschen Veröffentlichungen) und betreibt seine eigene Werbung. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Horrorromane, Originalsprache, Book is written in english, Spiritualität, Spannungsliteratur, Esoterische Romane, Literaturwissenschaft Literaturwissenschaften, Thriller, Magie, Horror, Horrorerzählung, Mystery, Suspense, English Books, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Zeitgeschichte,<br>Bestell-Nr.: 13606<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Shrine-A-Novel-Herbert-James-0450056597,37528113-buch">Bestellen</a>Mon, 29 Jan 2018 23:30:16 +0100https://www.buchfreund.de/Shrine-A-Novel-Herbert-James-0450056597,37528113-buch<![CDATA[The Ground Beneath Her Feet. Deutscher Titel: Der Boden unter ihren Füßen.]]>https://www.buchfreund.de/The-Ground-Beneath-Her-Feet-Deutscher-Titel-Der-Boden-unter-ihren-Fuessen-Rushdie-Salman,37528256-buchRushdie, Salman: The Ground Beneath Her Feet. Deutscher Titel: Der Boden unter ihren Füßen. Erste Auflage dieser Ausgabe. London, Vintage / Random House, 1999. 634 Seiten. Kartoniert. Paperback. ISBN: 009928295X. Dieses Buch ist in englischer Sprache.At the beginning of this stunning novel, Vina Apsara, a famous and much-loved singer, is caught up in a devastating earthquake and never seen again by human eyes. This is her story, and that of Ormus Cama, the lover who finds, loses, seeks and again finds her, over and over, throughout his own extraordinary life in music. Their epic romance is narrated by Ormus's childhood friend and Vina's sometime lover, the photographer Rai. Around these three, the uncertain world itself is beginning to tremble and break. This is Salman Rushdie's boldest imaginative act, a vision of our shaken, mutating times, an engagement with the whole of what is and what might be, an account of the intimate, flawed encounter between the East and the West, a brilliant remaking of the myth of Orpheus. Befriedigender Zustand. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Originalsprache, Book is written in english, Indische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Kolonialgeschichte, Commonwealth, Indische Literatur<br>Bestell-Nr.: 1835<br>Preis: 3,90 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Ground-Beneath-Her-Feet-Deutscher-Titel-Der-Boden-unter-ihren-Fuessen-Rushdie-Salman,37528256-buch">Bestellen</a>Sat, 23 Dec 2017 19:00:13 +0100https://www.buchfreund.de/The-Ground-Beneath-Her-Feet-Deutscher-Titel-Der-Boden-unter-ihren-Fuessen-Rushdie-Salman,37528256-buch<![CDATA[Rose Macaulay. A Writer's Life. Mit einer Einleitung der Verfasserin. Mit Anmerkungen, Literaturverzeichnis und Register. Mit einer Stammtafel. Introduction. With notes, bibliography and index.]]>https://www.buchfreund.de/Rose-Macaulay-A-Writer-s-Life-Mit-einer-Einleitung-der-Verfasserin-Mit-Anmerkungen-Literaturverzeichnis-und-Register-Mit-einer-Stammtafel-Introduction-With-notes-bibliography-and-index-Emery-Jane,50448513-buchEmery, Jane: Rose Macaulay. A Writer's Life. Mit einer Einleitung der Verfasserin. Mit Anmerkungen, Literaturverzeichnis und Register. Mit einer Stammtafel. Introduction. With notes, bibliography and index. Erstausgabe. First Imprint. London, John Murray, 1991. xiii + 381 Seiten. 24 cm. Blaues Leinen mit silbergeprägten Rückentiteln und Schutzumschlag. ISBN: 0719547687Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. - Dame Emilie Rose Macaulay, DBE (born 1 August 1881, Rugby, Warwickshire, England – died 30 October 1958) was a British writer. She published thirty-five books, mostly novels but also biographies and travel writing. Macaulay was educated at Oxford High School for Girls and read Modern History at Somerville College at Oxford University. She began writing her first novel, Abbots Verney (published 1906), after leaving Somerville and while living with her parents at Ty Isaf, near Aberystwyth, in Wales. Later novels include The Lee Shore (1912), Potterism (1920), Dangerous Ages (1921), Told by an Idiot (1923), And No Man's Wit (1940), The World My Wilderness (1950), and The Towers of Trebizond (1956). Her non-fiction work includes They Went to Portugal, Catchwords and Claptrap, a biography of Milton, and Pleasure of Ruins. During World War I Macaulay worked in the British Propaganda Department, after some time as a nurse and later as a civil servant in the War Office. She pursued a romantic affair with Gerald O'Donovan, a writer and former Jesuit priest, from 1918 until his death in 1942. During the interwar period she was a sponsor of the Peace Pledge Union. Her London flat was utterly destroyed in the Blitz, and she had to rebuild her life and library from scratch, as documented in the semi-autobiographical short story "Miss Anstruther's Letters", published in 1942. The Towers of Trebizond, Macaulay's final novel, is generally regarded as her masterpiece. Strongly autobiographical, it treats with wistful humour and deep sadness the attractions of mystical Christianity, and the irremediable conflict between adulterous love and the demands of the Christian faith. For this work, she received the James Tait Black Memorial Prize in 1956. Reviewers have described Macaulay as "one of the few significant English novelists of the twentieth century to identify herself as a Christian and to use Christian themes in her writing". Rose Macaulay was never a simple believer in "mere Christianity," however, and her writings reveal a more complex, mystical sense of the divine. That said, she did not return to the Anglican church until 1953; she had been an ardent secularist before and, while religious themes pervade her novels, previous to her conversion she often treats Christianity satirically, for instance in Going Abroad and The World My Wilderness. She was created a Dame of the British Empire (DBE) in 1958, the year she died, aged 77. ... Aus: wikipedia-Rose_Macaulay Aus: wikipedia- Schlagworte: Rose Macaulay, women writers, literature, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, Biographie, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Biografien Biografie, Biographien, Persönlichkeiten, Persönlichkeit, Historische Hilfswissenschaften, Kulturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 44370<br>Preis: 13,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Rose-Macaulay-A-Writer-s-Life-Mit-einer-Einleitung-der-Verfasserin-Mit-Anmerkungen-Literaturverzeichnis-und-Register-Mit-einer-Stammtafel-Introduction-With-notes-bibliography-and-index-Emery-Jane,50448513-buch">Bestellen</a>Thu, 30 Nov 2017 19:30:14 +0100https://www.buchfreund.de/Rose-Macaulay-A-Writer-s-Life-Mit-einer-Einleitung-der-Verfasserin-Mit-Anmerkungen-Literaturverzeichnis-und-Register-Mit-einer-Stammtafel-Introduction-With-notes-bibliography-and-index-Emery-Jane,50448513-buch<![CDATA[Timeline. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einer Bibliographie. Deutscher Titel: Timeline: Eine Reise in die Mitte der Zeit. (=BB-Fiction)]]>https://www.buchfreund.de/Timeline-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einer-Bibliographie-Deutscher-Titel-Timeline-Eine-Reise-in-die-Mitte-der-Zeit-BB-Fiction-Crichton-Michael-0345439074,37526636-buchCrichton, Michael: Timeline. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einer Bibliographie. Deutscher Titel: Timeline: Eine Reise in die Mitte der Zeit. (=BB-Fiction) 2. Auflage. New York, Ballantine Books, 2002. 496 Seiten mit Abbildungen. 17 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0345439074Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - John Michael Crichton ['k?a?tn?] (* 23. Oktober 1942 in Chicago; † 4. November 2008 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur. Leben und Werk: Michael Crichton war das erste von vier Kindern des Journalisten John Henderson Crichton und dessen Ehefrau Zula Miller Crichton. Er wuchs in Roslyn, New York, auf und hatte zwei Schwestern, Kimberly und Catherine, und einen jüngeren Bruder, Douglas. Er studierte am Harvard College (Abschluss, Bachelor of Arts B.A., 1964) und an der Harvard Medical School (Abschluss M.D., Doctor of Medicine, 1969). Nachfolgend war er als Dozent am Salk Institute for Biological Studies in La Jolla, Kalifornien tätig. 1988 war er Gastautor am Massachusetts Institute of Technology. Crichton begann schon als Student unter dem Pseudonym John Lange, eine Anspielung auf seine Körpergröße von 2,06 Meter, erste Romane zu veröffentlichen. Ein weiteres Pseudonym ist Jeffery Hudson. Er verfasste 26 Romane und 11 Drehbücher. Viele seiner Bücher wurden auch als Filme Kassenschlager, allen voran Jurassic Park, bei dem er ebenfalls das Drehbuch verfasste. Als Regisseur hat er selbst mit Westworld, Coma und Runaway kleine Klassiker des Genres gedreht. 1990 erwarb Warner Bros. im Auftrag von Steven Spielberg die Rechte an einem Drehbuch, in dem Crichton bereits 1974 Erfahrungen aus seiner ärztlichen Tätigkeit verarbeitet hatte. Daraus wurde als Emergency Room - Die Notaufnahme eine der erfolgreichsten Fernsehserien überhaupt. Im Jahr 1999 gründete er das Computerspiel-Entwicklungsstudio Timeline Studios, um seine eigenen Spiele-Ideen zu verwirklichen. Aufgrund mangelnden Erfolgs des einzigen veröffentlichten Spiels, des Adventures Timeline (eine Umsetzung seines gleichnamigen Romans) wurde das Unternehmen jedoch bereits 2001 wieder geschlossen. 2002 wurde eine in China neu entdeckte Dinosaurierspezies zu Ehren Crichtons Crichtonsaurus getauft. Begründet wurde dies mit der Popularität, die die Dinosaurier durch Crichtons Roman Jurassic Park und den entsprechenden Film erlangt haben. 2004 kam sein umstrittener Roman Welt in Angst heraus. In ihm geht es um Ökoterroristen, die, um die Welt in Angst vor dem Klimawandel zu halten, ein künstliches Seebeben auslösen wollen. Der Roman kritisiert die nach Meinung des Autors ideologisierte Wissenschaft. Crichton hielt die Thesen vom weltweiten Klimawandel für falsch bzw. wenn es überhaupt eine Erwärmung gebe, dann sei sie Teil eines natürlichen Zyklus, da sich die Erde seit der letzten Eiszeit erwärme. Umweltschützer warfen ihm Missverständnis von Fakten und Fehlinformationen und die Leugnung der anthropogenen Ursachen der Klimaerwärmung vor. Auch die Aktualität des Themas durch das sich kurz nach Erscheinen des Romans ereignende Seebeben in Südasien trug zur Aufmerksamkeit bei. Obwohl ein fiktionales Werk, wurde ihm von der ölindustrienahen „American Association of Petrol Geologists“ ein Journalismuspreis verliehen. Crichton war fünf Mal verheiratet, vier Mal geschieden und Vater einer Tochter. Eine seiner Ehefrauen war Anne-Marie Martin. Der Autor erlag am 4. November 2008 im Alter von 66 Jahren in Los Angeles einem Krebsleiden (Kehlkopfkrebs). Aus wikipedia-Michael_Crichton Schlagworte: Zukunftsroman, Zukunft, Originalsprache, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Book is written in english, Zukunftstechnologien, Wissenschaftsroman, Wissenschaftsjournalismus, Wissenschaftsjournalismus, Unterhaltungsromane, Verfilmte Literatur, Spannungsliteratur, Film, Filmliteratur, Biologie, Verhaltensforschung, Science Fiction, Chaosforschung, Filmvorlage, Gentechnologie, Wissenswertes, Chaostheorie, Verhalten Tiere, Evolution (Biologie), Dinosaurier, InfotainementZeit, Sciences, Zukunftsromane, Zeitreisen, Thriller, Mittelalter, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Amerikaner, Zeitmaschiene, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Amerikanistik,<br>Bestell-Nr.: 12450<br>Preis: 3,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Timeline-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einer-Bibliographie-Deutscher-Titel-Timeline-Eine-Reise-in-die-Mitte-der-Zeit-BB-Fiction-Crichton-Michael-0345439074,37526636-buch">Bestellen</a>Fri, 24 Nov 2017 22:00:30 +0100https://www.buchfreund.de/Timeline-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einer-Bibliographie-Deutscher-Titel-Timeline-Eine-Reise-in-die-Mitte-der-Zeit-BB-Fiction-Crichton-Michael-0345439074,37526636-buch<![CDATA[All Shall Be Well.]]>https://www.buchfreund.de/All-Shall-Be-Well-Crombie-Deborah-0425147711,42886922-buchCrombie, Deborah: All Shall Be Well. 4. Auflage New York (USA), Berkley Prime Crime Books, 1995. 259 Seiten. 17 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0425147711Sehr guter Zustand. - Perhaps it is a blessing when Jasmine Dent dies in her sleep. At long last an end has come to the suffering of a body horribly ravaged by disease. It may well have been suicide; she had certainly expressed her willingness to speed the inevitable. But small inconsistencies lead her neighbor, Superintendent Duncan Kincaid of Scotland Yard, to a startling conclusion: Jasmine Dent was murdered. But if not for mercy, why would someone destroy a life already so fragile and doomed? As Kincaid and his capable and appealing assistant Sergeant Gemma James sift through the dead woman's strange history, a troubling puzzle begins to take shape - a bizarre amalgam of good and evil, of charity and crime ...and of the blinding passions that can drive the human animal to perform cruel and inhuman acts. - Deborah Crombie (* 1952) ist eine US-amerikanische Krimi-Schriftstellerin. Aufgewachsen ist sie in Texas. Obwohl sie zuerst die Studienrichtung Biologie einschlug, besann sie sich dann ihrer Vorliebe für das Schreiben, arbeitete sie eine Zeit lang als Journalistin und Übersetzerin und ging für einige Zeit nach England und Schottland. Dort holt sie sich auch heute noch ihre Inspiration für ihre in Großbritannien spielende Krimiserie um Duncan Kincaid und Gemma James, die 1994 ihre Karriere als freie Schriftstellerin begründete. Ähnlich wie das Duo Lynley & Havers bei Elizabeth George handelt es sich bei Kincaid & James um ein Polizistenduo von Vorgesetztem und Untergebener, wobei sich zwischen Superintendent Duncan Kincaid, einem geschiedenen Mittvierziger, und der allein erziehenden Mutter Sergeant Gemma James im Fortgang der Romane eine Beziehung anbahnt. Das Privatleben der Ermittler ist der rote Faden der Reihe und in Das verlorene Gedicht geht es sogar um den Mord an Kincaids Ex-Frau. Deborah Crombie lebt mit ihrem Ehemann, der bei der Polizei beschäftigt ist, und einer Tochter in der nordtexanischen Kleinstadt Richardson. Schlagworte: Kriminalgeschichte, Krimis, Originalsprache, Kriminalliteratur, Krimi, Book is written in english, Kriminologie, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalromane, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman Kriminalromane, Verbrecher, Kriminalfälle, Kriminalromane und -erzählungen, Kriminalität / Länder, Gebiete, Völker // England, mysteries, Romanserie, Filmklassiker, Kriminalfilme, Psychologischer Kriminalroman, Kriminalerzählungen, Kriminalbeamter, Forensik, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Romanserie, Dieses Buch ist in englischer Sprache., Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanistik,<br>Bestell-Nr.: 39716<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/All-Shall-Be-Well-Crombie-Deborah-0425147711,42886922-buch">Bestellen</a>Thu, 02 Nov 2017 19:01:13 +0100https://www.buchfreund.de/All-Shall-Be-Well-Crombie-Deborah-0425147711,42886922-buch<![CDATA[Midwives. A novel. Deutscher Titel: Das Tagebuch meiner Mutter. - (=Oprah's Book Club).]]>https://www.buchfreund.de/Midwives-A-novel-Deutscher-Titel-Das-Tagebuch-meiner-Mutter-Oprah-s-Book-Club-Bohjalian-Chris-0375706771,42886924-buchBohjalian, Chris: Midwives. A novel. Deutscher Titel: Das Tagebuch meiner Mutter. - (=Oprah's Book Club). 10. Auflage. 1st Vintage Contemporaries Ed (Oktober 1998) New York, Vintage / Random House, 1998. 374 Seiten. 20 cm. Illustrierte Originalbroschur. Paperback. ISBN: 0375706771Sehr guter Zustand. Besitzerstempel auf dem Vorsatz: The Munich Readery. In einer rauhen, stürmischen Winternacht nimmt eine Hausgeburt einen katastrophalen Verlauf. Die Telefonleitungen sind tot, die Straßen von einer glatten Eisschicht bedeckt. Ohne jede Möglichkeit, ihre Patientin ins Krankenhaus bringen zu können, arbeitet die Hebamme verzweifelt, um Mutter und Kind zu retten. Ihre unerfahrene Assistentin und der verängstigte Ehemann der Patientin schauen zu. Die Mutter stirbt, das Kind überlebt dank eines Notkaiserschnitts. Aber dann beginnt ein Alptraum: die Assistentin unterstellt der Hebamme, daß die Mutter vielleicht nicht tot war, als sie die Notoperation einleitete: Hat meine Mutter mindestens acht oder neun Zyklen ausgeführt, wie sie sagt, oder nur die vier oder fünf, an die sich Asa erinnert? Das war hier die Frage. Aber irgendwann, nach ein paar Minuten, die meiner Mutter wie ein Wimpernschlag vorkamen, hörte sie mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung auf, da kein Puls oder Atmen zu spüren war. Sie schrie Asa und Anne an, ihr das schärfste Messer zu bringen, das im Haus zu finden war. In Midwives schildert Chris Bohjalian die Ereignisse, die zum Prozeß gegen Sibyl Danforth geführt haben, einer anerkannten Hebamme in Reddington -- einer kleinen Stadt im US-Bundesstaat Vermont -- die wegen Totschlags angeklagt wurde. Es wird jedoch schnell offensichtlich, daß Sibyl nicht die Einzige ist, der hier der Prozeß gemacht wird -- die Anklage und der medizinische Berufsstand im Staat sind nur allzu bereit, diese Tragödie als Mittel im Kampf gegen Hebammen im allgemeinen einzusetzen. Diese Hebamme war doch schließlich früher ein Hippie, verkörperte immer noch die Flower-Power-Generation und war 1981 so etwas wie ein Anachronismus. In dem ganzen Unglück versuchen Sibyl, ihr Mann Rand und ihre Tochter Connie, noch ein Teenager, zusammenzuhalten, aber der Druck des Prozesses -- und die wachsende Zuneigung zwischen Sibyl und ihrem Rechtsanwalt -- belastet sowohl ihre Ehe als auch ihre Familie. Bohjalian bringt dem Leser die Verwicklungen von Geburt und Gesetz nahe, und am Ende des Prozesses gegen Sibyl Danforth fällt es schwer, zu entscheiden, was entsetzlicher war -- die tragische Geburt oder ihr rechtliches Nachspiel. Midwives wird aus der Sicht der inzwischen erwachsenen Connie erzählt und fügt durch Zeitsprünge die wichtigen Informationen über die Geschehnisse jener Nacht -- wie die Teile eines Puzzles -- in die komplizierte Handlung ein. Während Connie auf den Prozeß ihrer Mutter zurückblickt, versucht sie immer noch zu verstehen, was passiert ist -- nicht in jener schrecklichen Nacht -- sondern in den Monaten und Jahren danach. --Margaret Prior. Schlagworte: Dieses Buch ist in englischer Sprache, Originalsprache, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Book is written in english, Americana, Amerikanistik, Amerika, Amerikaner, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 39719<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Midwives-A-novel-Deutscher-Titel-Das-Tagebuch-meiner-Mutter-Oprah-s-Book-Club-Bohjalian-Chris-0375706771,42886924-buch">Bestellen</a>Thu, 02 Nov 2017 19:01:13 +0100https://www.buchfreund.de/Midwives-A-novel-Deutscher-Titel-Das-Tagebuch-meiner-Mutter-Oprah-s-Book-Club-Bohjalian-Chris-0375706771,42886924-buch<![CDATA[The War Between the Tates. A Novel. Deutscher Titel: Ein ganz privater kleiner Krieg / Familienkrieg.]]>https://www.buchfreund.de/The-War-Between-the-Tates-A-Novel-Deutscher-Titel-Ein-ganz-privater-kleiner-Krieg-Familienkrieg-Lurie-Alison-0749397829,42886925-buchLurie, Alison: The War Between the Tates. A Novel. Deutscher Titel: Ein ganz privater kleiner Krieg / Familienkrieg. 2. Auflage London, Minerva Books, 1996. 313 Seiten. 20 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 0749397829Guter Zustand. Besitzername auf dem Vorsatz. - In den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts waren die Universitäten der westlichen Industrienationen Quellen politischen und ideologischen Widerstands. Aber einige dieser Widerstände hatten sehr weit reichende Konsequenzen, da zum Beispiel auch die Einführung der so genannte Anti-Baby-Pille den Frauen die Möglichkeit gab ihre Sexualität genauer zu kontrollieren. Freie Liebe und eine neue Form des radikalen Feminismus kamen auf, was auch starken Einfluss auf die Figuren dieses Romans haben soll. Brian und Erica Tate sind schon sehr lange verheiratet und in einem gewissen Sinne sind sie die besten Menschen in ihrer Umgebung. Brian liebt Erica und diese verehrt ihren Mann auch wenn sie auf Grund seiner geringen Größe nicht buchstäblich zu ihn aufschauen kann. Das einzige Problem in ihrem Leben sind Jeffrey und Mathilda, die beiden pubertierenden Kinder der Tates, die nach einer erfreulichen Kindheit nun immer lauter, unsauberer und unangenehmer werden, so dass sie ihre Mutter, die die Hausfrau ist trotz guter akademischer Vorbildung, langsam aber sicher in den Wahnsinn treiben. Als sie dann auch noch bei der Bearbeitung von Brians Post den Brief einer Studentin findet, die nicht nur ihre Bewunderung für Brian ausdrückt, sondern sich auch noch sehr offen auf zurückliegende gemeinsame sexuelle Erlebnisse bezieht, beschließt sie aus ihrer Hausmutterrolle auszubrechen. Brian hat das Problem, dass er von der betreffenden Studentin gnadenlos verfolgt wurde, bis er schließlich ihren sexuellen Avancen nachgab, in der Hoffnung, dass er dann schnell für die junge Frau uninteressant werden würde. Dies tritt aber dummerweise nicht ein und Brian sieht sich ungewollt und meist auch unwillig in der Rolle des betrügerischen Ehemanns. Als er Erica dies erklärt, ist diese verständlicherweise nicht so leicht zu überzeugen und der Krieg beginnt. Dabei wird die Studentin zum Zankapfel zwischen den beiden Kriegsparteien. Und der Krieg greift um sich und ergreift zunächst den Freundes- und Bekanntenkreis der Beteiligten, bevor er schließlich auch auf die ideologischen Grundfesten der Studentenschaft und des akademischen Lehrköpers erschüttert und den Campus von unten nach oben kehrt. - Alison Lurie (* 3. September 1926 in Chicago, Illinois) ist eine amerikanische Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin. Alison Lurie verbrachte ihre Kindheit in White Plains (New York). Sie besuchte das Radcliffe College in Cambridge (Massachusetts), wo sie 1947 den Grad eines Bachelor of Arts in den Fächern Englisch und Geschichte erlangte. 1948 heiratete sie Jonathan Peale Bishop Jr., mit dem sie drei Söhne hatte. Die Ehe wurde 1985 geschieden. Während ihrer Zeit als Hausfrau veröffentlichte sie bereits ihre ersten Romane. Von 1969 bis 1973 war sie Lektorin, von 1973 bis 1976 stellvertretende außerordentliche Professorin, von 1976 bis 1979 außerordentliche Professorin und von 1979 bis zu ihrer Emeritierung 1998 Professorin für amerikanische Literatur an der Cornell University in Ithaca, New York. Sie ist inzwischen mit dem Schriftsteller Edward Hower verheiratet. Alison Lurie befasste sich als Hochschullehrerin u.a. mit der mündlichen Überlieferung unter Kindern und mit Kinderliteratur. In ihren erzählerischen Werken hat sie ein eindrucksvolles, psychologisch stimmiges und stets von Humor geprägtes Bild des Familienlebens der amerikanischen Mittelschicht und der Angehörigen der Ostküsten-Intelligenz geliefert. In ihrer Erzählweise und ihrem Stil ist sie häufig mit Jane Austen verglichen worden. ... Aus: wikipedia Schlagworte: Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Originalsprache, Book is written in english, Englische Originalausgabe, Nordirland, English Books, Frauengeschichte, Frauenemanzipation, Frauenerzählung, Frauenforschung, Frauenbilder, Frauenporträt, Frau / In der Literatur, Amerikanische Politik, Americana, Amerikanistik, Amerika, Amerikanische Geschichte, Amerikaner, Amerikanerin, Amerikanische Gesellschaft, Geschlechterkampf<br>Bestell-Nr.: 39717<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-War-Between-the-Tates-A-Novel-Deutscher-Titel-Ein-ganz-privater-kleiner-Krieg-Familienkrieg-Lurie-Alison-0749397829,42886925-buch">Bestellen</a>Thu, 02 Nov 2017 19:01:13 +0100https://www.buchfreund.de/The-War-Between-the-Tates-A-Novel-Deutscher-Titel-Ein-ganz-privater-kleiner-Krieg-Familienkrieg-Lurie-Alison-0749397829,42886925-buch<![CDATA[Missing Pieces. Deutscher Titel: Am seidenen Faden.]]>https://www.buchfreund.de/Missing-Pieces-Deutscher-Titel-Am-seidenen-Faden-Fielding-Joy-0747251215,42875339-buchFielding, Joy: Missing Pieces. Deutscher Titel: Am seidenen Faden. Erste Auflage dieser Ausgabe London, Headline Book, 1997. 470 Seiten. 17,5 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0747251215Guter Zustand. Keenly observed psychological detail and breathtaking suspense combine to make this Joy Fielding's best novel yet, sure to appeal to fans and win new readers for the bestselling author of See Jane Run and Don't Cry Now. Family therapist Kate Sinclair repairs other people's troubled lives, all the while reveling in her stable marriage and handsome home. But there are demons in her past that will not stay buried forever, and the carefully constructed edifice of her life comes tumbling down when her half-sister JoLynn announces her plans to marry Colin Friendly, a man on trial for the brutal murders of thirteen Palm Beach women. Kate soon finds herself embroiled in a desperate struggle to protect her family from Colin's increasingly sinister advances. To make matters worse, her aging mother is losing her tenuous grip on reality and her rebellious daughter Sara is falling under JoLynn's wayward influence--a development that would worry Kate in the best of times, but which in this case might well prove deadly. As the strain begins to tear Kate's marriage apart, into the fray comes the smooth-talking Robert, her high-school crush, who soon displays an unhealthy interest in the results of Colin Friendly's trial. As Kate Sinclair slowly slips across the razor-thin line separating ordinary life from unspeakable terror she realizes that there is no one she can trust, nowhere she can run...and no way she can deny that she and her loved ones may be the next targets of a demented serial killer. - Joy Fielding (geb. Tepperman) (* 18. März 1945 in Toronto, Ontario) ist eine kanadische Schriftstellerin und Schauspielerin. Sie lebt mit ihrem Mann Warren in Toronto und Palm Beach und hat zwei Töchter, Shannon und Annie. Werdegang: Joy Fielding begann schon im Alter von acht Jahren, Geschichten zu schreiben und bald darauf auch kleine Theaterstücke, die sie mit ihren Freunden nachspielte. Mit zwölf schrieb sie ein Drehbuch für einen Fernsehfilm, in dem eine Zwölfjährige ihre Eltern ermordet. Auch als Teenager schrieb sie weiterhin Geschichten. Alle wurden jedoch von Zeitschriften und Verlagen abgelehnt. Ihr Studium der englischen Literatur an der Universität von Toronto schloss sie 1966 mit dem Bachelor ab. Schon während des Studiums hatte sie ihren Plan verworfen, Schriftstellerin zu werden, und spielte stattdessen in ungefähr 20 Studentenfilmen mit. So auch in dem international beachteten Film Winter kept us warm (1965) von David Secter. Dies war der erste englischsprachige kanadische Film, der auf dem Filmfestival in Cannes gezeigt wurde. Fielding wollte Schauspielerin werden und zog nach ihrem Studium nach Los Angeles. Sie lebte dort fast drei Jahre lang und spielte in einer Episode der Western-Serie Rauchende Colts mit. Nach persönlichen und beruflichen Enttäuschungen entdeckte sie das Schreiben wieder. Anfang der 1970er Jahre kehrte sie zurück nach Toronto und konzentrierte sich auf das Schreiben von Romanen. Zum Lebensunterhalt spielte sie hauptsächlich in TV-Werbespots mit, bis sie durch die Schriftstellerei ausreichend verdiente. Der internationale Durchbruch gelang ihr 1991 mit dem Thriller Lauf, Jane, lauf („See Jane Run“), wovon 1,8 Mio. Exemplare verkauft wurden. Auch ihre anderen Werke wurden zu internationalen Bestsellern. Joy Fielding schreibt Thriller und Psychothriller, die jedoch immer auf verschiedene Weise unterschiedliche Abgründe der Gesellschaft zeichnen. Die Themen spiegeln die ganze Palette der Gewalt wider: Vergewaltigung, Psychoterror, Gewalt in der Ehe, Kindesentführung und dergleichen. Die Geschichten sind fast durchgehend in großen amerikanischen Städten angesiedelt. Hauptfiguren sind immer Frauen, die oftmals gut ausgebildet und gutaussehend sind, die es im Leben „zu etwas gebracht haben“, in einer scheinbar perfekten Beziehung leben und Kinder haben. Doch häufig tragen sie Geheimnisse, unverwirklichte Wünsche oder nie gelebte Sehnsüchte in sich, die durch zufällige Begebenheiten, Nervenzusammenbrüche oder schleichende Prozesse ans Tageslicht kommen. So gelingt es Fielding in oft überzeugender Weise, mal subtil und schleichend, mal ganz offensichtlich und brutal die Entwicklung und Veränderung der Identität ihrer Charaktere und des Umfeldes, in dem sie leben, pointiert darzustellen. ... Aus wikipedia-Joy_Fielding Schlagworte: Mystery, Kriminalgeschichte, Krimis, Kriminalliteratur, Familienroman Familienromane, Krimi, Americana, Amerikanistik, Psychische Vorgänge, Kanadische Literatur des 20. Jahrhunderts, Mutter-Tochter Beziehung, Psychothriller, Familiengeschichte, Serienmörder, Familienkonflikt, Kriminalromane, Psychoanalyse, Psychotherapie, Inzest, Kriminalfall, Familienleben, Schwester, Psychische Störung, Kriminalroman Kriminalromane, Psychische Verarbeitung, Psychisches Trauma, Psychotherapeut, Psyche, Familienbeziehung, Amerikanerin, Kriminalfälle, Psychologischer Roman, Amerikanische Gesellschaft, Psychische Belastung, Psychologischer Kriminalroman, Kriminalromane und -erzählungen, Amerika / Soziale Verhältnisse / Zeitgeschichte, Psychische Beanspruchung, Book is written in english, Originalsprache, Familientherapie, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik,<br>Bestell-Nr.: 39712<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Missing-Pieces-Deutscher-Titel-Am-seidenen-Faden-Fielding-Joy-0747251215,42875339-buch">Bestellen</a>Thu, 02 Nov 2017 19:01:13 +0100https://www.buchfreund.de/Missing-Pieces-Deutscher-Titel-Am-seidenen-Faden-Fielding-Joy-0747251215,42875339-buch<![CDATA[Blind Date.]]>https://www.buchfreund.de/Blind-Date-Fyfield-Frances-0140280529,42875341-buchFyfield, Frances: Blind Date. Erste Auflage dieser Ausgabe. New York, Penguin Group (USA) Incorporated, 2000. 360 Seiten. 17,5 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0140280529Guter Zustand. Everyone loved Emma Davey. That is, until someone put a bin liner over her head and kicked her to death. Elisabeth, her sister, finds the quest for love harder. She is haunted by Emma's death and her own attempts to lure the killer into a confession. Her search for love and revenge continues. - Frances Fyfield (born 1948) is the pseudonym of Frances Hegarty. Fyfield is a British lawyer and crime-writer.[1] Born and brought up in Derbyshire, Frances Hegarty read English at Newcastle University. After graduation, she took a course in criminal law. She worked initially for the Metropolitan Police and later the Crown Prosecution Service. She claims "After a long diet of criminal law, including dangerous dogs, rape, mayhem and much, much murder, the indigestion of pity and fury provoked me to write. I wanted to write romance, but the domestically macabre always got in the way."[2] Fyfield has won several awards, including the Crime Writers' Association Duncan Lawrie Dagger for Blood From Stone in 2008 and the Silver Dagger for Deep Sleep. In addition the novel Safer than Houses was nominated for the Duncan Lawrie Dagger in 2006. She also writes psychological thrillers under the name of Frances Hegarty, among them, The Playroom, Half Light and Let's Dance, which was published in 1995. Her novels have been translated in fourteen different languages, and a number have been adapted for television. The most popular of Fyfield's novels, the Helen West series, have twice been adapted for television. Juliet Stevenson played Helen West in Trial by Fire (1999) and Amanda Burton later took on the role in a successful British television series in 2002. It has been written that "The defining feature of Fyfield's novels is their astonishing generosity of spirit, which may seem somewhat incongruous given her subject matter: insanity, incest, violence (often murder), emptiness, suicide -- all at the darkest extreme of human experience. Yet each of her characters is accorded a distinctive voice, that humanizes even the most unregenerate of them (Charles Tysall in Shadows on the Mirror and Perfectly Pure and Good being a partial exception)". wikipedia-Frances_Fyfield. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Krimis, Kriminalliteratur, Krimi, Kriminalität, Kriminologie, Juristerei, Jura, Justiz, Kriminalwissenschaft, Kriminalistik, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Jurist, Kriminalroman Kriminalromane, Anwalt, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Kriminalfälle, Book is written in english, Originalsprache, Anglistik, Geschichte, Gesellschaft, Politik,<br>Bestell-Nr.: 39709<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Blind-Date-Fyfield-Frances-0140280529,42875341-buch">Bestellen</a>Thu, 02 Nov 2017 19:01:13 +0100https://www.buchfreund.de/Blind-Date-Fyfield-Frances-0140280529,42875341-buch<![CDATA[The Horse and His Boy. The Chronicles of Narnia, Volume 3.]]>https://www.buchfreund.de/The-Horse-and-His-Boy-The-Chronicles-of-Narnia-Volume-3-Lewis-C-S-0006716660,65004183-buchLewis, C. S.: The Horse and His Boy. The Chronicles of Narnia, Volume 3. 6. Auflage. Sixth Impression. London: Fontana Lions, 1982. 188 (4) Seiten. Illustrated by Pauline Baynes. 18, 1 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0006716660Guter Zustand. Narnia ... where horses talk and hermits like company, where evil men turn into donkeys, where boys go into battle ... where the adventure begins. During the Golden Age of Narnia, when Peter is High King, a boy named Shasta discovers he is not the son of Arsheesh, the Calormene fisherman, and decides to run far away to the North -- to Narnia. When he is mistaken for another runaway, Shasta is led to discover who he really is and even finds his real father. - C. S. Lewis (Clive Staples Lewis, privat auch Jack genannt; * 29. November 1898 in Belfast, Nordirland; † 22. November 1963 in Oxford, England) war ein irischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler. Er lehrte am Magdalen College und hatte den Lehrstuhl für Englische Literatur des Mittelalters und der Renaissance an der University of Cambridge inne. Er ist vor allem im angloamerikanischen Raum bekannt für seine Kinderbuchserie Die Chroniken von Narnia. ... Werke: C. S. Lewis verfasste neben seinen literaturkritischen Werken bekannte christliche apologetische Schriften sowie die ebenfalls christliche Symbolik verwendende Kinderbuchserie über das Land Narnia (Genre Fantasy) und die Perelandra-Trilogie (Genre Science-Fiction und Fantasy). 1955 erhielt Lewis die Carnegie Medaille in Anerkennung der letzten Serie der Narnia-Chroniken The Last Battle (dt. Der letzte Kampf). Er war Mittelpunkt des christlich geprägten Literaturkreises der Inklings und lange Zeit eng mit J. R. R. Tolkien befreundet. Die beiden Autoren beeinflussten sich gegenseitig wesentlich. Später jedoch kühlte diese Freundschaft wegen Tolkiens Kritik an den „Narnia-Chroniken“ ab, in einigen späten Briefen Tolkiens finden sich ausgesprochen negative persönliche Angriffe auf Lewis. Ein weiterer enger Freund von Lewis war der Schriftsteller Charles Williams (1886–1945), der theologische Bücher, Romane, Gedichte und literaturwissenschaftliche Texte verfasste. Er bezeichnete den schottischen Pfarrer und Schriftsteller George MacDonald (1824–1905) vielfach als sein Vorbild und als seinen „Meister“. Im Buch Die große Scheidung (engl. The Great Divorce) ließ er MacDonald sogar als Charakter auftreten. In seinem Erzählwerk beleuchtete Lewis Fragen christlicher Ethik und Glaubenslehre. Sein Roman Du selbst bist die Antwort (englischer Originaltitel: Till We Have Faces: A Myth Retold) ist eine Version von Amor und Psyche aus der Sicht von Psyches Schwester und gilt bei einigen Literaturkritikern als sein bestes Werk. Im Februar 1943 hielt Lewis an der Universität von Durham die Riddell Memorial Lectures, eine dreiteilige Vorlesungsreihe, die später als The Abolition of Man (dt. Abschaffung des Menschen) herausgegeben wurde. Er kritisierte das oberflächliche Schulmaterial, das die Schüler zu einer Weltanschauung ohne jegliche objektive Werte führte. Die gesammelten Vorträge von Lewis, die das BBC ausstrahlte, wurden unter dem Titel Mere Christianity (dt. Christentum schlechthin bzw. Pardon, ich bin Christ) veröffentlicht. Lewis glaubte an die Existenz der Hölle. In Über den Schmerz schrieb er: „Bei allen Erörterungen über die Hölle müssen wir uns ständig vor Augen halten, daß sie wahrhaft möglich ist – nicht für unsere Feinde, nicht für unsere Freunde (beide trüben den klaren Blick der Vernunft), nein: für uns selbst.“ ... Aus: wikipedia-C._S._Lewis Schlagworte: Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Illustrierte Bücher, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Originalsprache, Book is written in english, Jugendbücher, Illustrierte Ausgaben, Kinderbücher, Kinderbuch, Geschichten, Erzählung, Märchen, Phantastik, Phantastische Literatur, Fantasy, Children's Books, Ages 9-12, Juvenile Fiction, Classics; Juvenile Fiction, Fantasy & Magic, Magie, Zauberei, Phantasie, Phantasien, Phantastica, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Filmromane, Verfilmte Literatur, Kino, Romanverfilmungen, Hollywoodfilme.<br>Bestell-Nr.: 51953<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Horse-and-His-Boy-The-Chronicles-of-Narnia-Volume-3-Lewis-C-S-0006716660,65004183-buch">Bestellen</a>Tue, 31 Oct 2017 22:00:22 +0100https://www.buchfreund.de/The-Horse-and-His-Boy-The-Chronicles-of-Narnia-Volume-3-Lewis-C-S-0006716660,65004183-buch<![CDATA[The Lion, the Witch and the Wardrobe. The Chronicles of Narnia, Volume 2. Mit einem Nachwort von Roger Lancelyn Green: About the author of this book.]]>https://www.buchfreund.de/The-Lion-the-Witch-and-the-Wardrobe-The-Chronicles-of-Narnia-Volume-2-Mit-einem-Nachwort-von-Roger-Lancelyn-Green-About-the-author-of-this-book-Lewis-C-S-0006716660,65004184-buchLewis, C. S.: The Lion, the Witch and the Wardrobe. The Chronicles of Narnia, Volume 2. Mit einem Nachwort von Roger Lancelyn Green: About the author of this book. 29. Auflage. 29. Impression. London: Puffin Books, 1979. 171 (5) Seiten. Illustrated by Pauline Baynes. 18, 2 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0006716660Befriedigender Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Narnia ... where horses talk and hermits like company, where evil men turn into donkeys, where boys go into battle ... where the adventure begins. During the Golden Age of Narnia, when Peter is High King, a boy named Shasta discovers he is not the son of Arsheesh, the Calormene fisherman, and decides to run far away to the North -- to Narnia. When he is mistaken for another runaway, Shasta is led to discover who he really is and even finds his real father. - C. S. Lewis (Clive Staples Lewis, privat auch Jack genannt; * 29. November 1898 in Belfast, Nordirland; † 22. November 1963 in Oxford, England) war ein irischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler. Er lehrte am Magdalen College und hatte den Lehrstuhl für Englische Literatur des Mittelalters und der Renaissance an der University of Cambridge inne. Er ist vor allem im angloamerikanischen Raum bekannt für seine Kinderbuchserie Die Chroniken von Narnia. ... Werke: C. S. Lewis verfasste neben seinen literaturkritischen Werken bekannte christliche apologetische Schriften sowie die ebenfalls christliche Symbolik verwendende Kinderbuchserie über das Land Narnia (Genre Fantasy) und die Perelandra-Trilogie (Genre Science-Fiction und Fantasy). 1955 erhielt Lewis die Carnegie Medaille in Anerkennung der letzten Serie der Narnia-Chroniken The Last Battle (dt. Der letzte Kampf). Er war Mittelpunkt des christlich geprägten Literaturkreises der Inklings und lange Zeit eng mit J. R. R. Tolkien befreundet. Die beiden Autoren beeinflussten sich gegenseitig wesentlich. Später jedoch kühlte diese Freundschaft wegen Tolkiens Kritik an den „Narnia-Chroniken“ ab, in einigen späten Briefen Tolkiens finden sich ausgesprochen negative persönliche Angriffe auf Lewis. Ein weiterer enger Freund von Lewis war der Schriftsteller Charles Williams (1886–1945), der theologische Bücher, Romane, Gedichte und literaturwissenschaftliche Texte verfasste. Er bezeichnete den schottischen Pfarrer und Schriftsteller George MacDonald (1824–1905) vielfach als sein Vorbild und als seinen „Meister“. Im Buch Die große Scheidung (engl. The Great Divorce) ließ er MacDonald sogar als Charakter auftreten. In seinem Erzählwerk beleuchtete Lewis Fragen christlicher Ethik und Glaubenslehre. Sein Roman Du selbst bist die Antwort (englischer Originaltitel: Till We Have Faces: A Myth Retold) ist eine Version von Amor und Psyche aus der Sicht von Psyches Schwester und gilt bei einigen Literaturkritikern als sein bestes Werk. Im Februar 1943 hielt Lewis an der Universität von Durham die Riddell Memorial Lectures, eine dreiteilige Vorlesungsreihe, die später als The Abolition of Man (dt. Abschaffung des Menschen) herausgegeben wurde. Er kritisierte das oberflächliche Schulmaterial, das die Schüler zu einer Weltanschauung ohne jegliche objektive Werte führte. Die gesammelten Vorträge von Lewis, die das BBC ausstrahlte, wurden unter dem Titel Mere Christianity (dt. Christentum schlechthin bzw. Pardon, ich bin Christ) veröffentlicht. Lewis glaubte an die Existenz der Hölle. In Über den Schmerz schrieb er: „Bei allen Erörterungen über die Hölle müssen wir uns ständig vor Augen halten, daß sie wahrhaft möglich ist – nicht für unsere Feinde, nicht für unsere Freunde (beide trüben den klaren Blick der Vernunft), nein: für uns selbst.“ ... Aus: wikipedia-C._S._Lewis Schlagworte: Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Illustrierte Bücher, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Originalsprache, Book is written in english, Jugendbücher, Illustrierte Ausgaben, Kinderbücher, Kinderbuch, Geschichten, Erzählung, Märchen, Phantastik, Phantastische Literatur, Fantasy, Children's Books, Ages 9-12, Juvenile Fiction, Classics; Juvenile Fiction, Fantasy & Magic, Magie, Zauberei, Phantasie, Phantasien, Phantastica, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Filmromane, Verfilmte Literatur, Kino, Romanverfilmungen, Hollywoodfilme<br>Bestell-Nr.: 51954<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Lion-the-Witch-and-the-Wardrobe-The-Chronicles-of-Narnia-Volume-2-Mit-einem-Nachwort-von-Roger-Lancelyn-Green-About-the-author-of-this-book-Lewis-C-S-0006716660,65004184-buch">Bestellen</a>Tue, 31 Oct 2017 22:00:22 +0100https://www.buchfreund.de/The-Lion-the-Witch-and-the-Wardrobe-The-Chronicles-of-Narnia-Volume-2-Mit-einem-Nachwort-von-Roger-Lancelyn-Green-About-the-author-of-this-book-Lewis-C-S-0006716660,65004184-buch<![CDATA[The Bull from the Sea. A Novel. Select Bibliography. Deutscher Titel: Der Stier aus dem Meer.]]>https://www.buchfreund.de/The-Bull-from-the-Sea-A-Novel-Select-Bibliography-Deutscher-Titel-Der-Stier-aus-dem-Meer-Renault-Mary,64571401-buchRenault, Mary: The Bull from the Sea. A Novel. Select Bibliography. Deutscher Titel: Der Stier aus dem Meer. 2. Auflage. Second Impression. London: Longmans, Green and Co., 1962. 279 Seiten. Mit einer Karte. Hardcover. Clean Copy. 20,3 cm. Schwarzes Leinen mit silbergeprägten Rückentiteln und Schutzumschlag.Aus dem Besitz der Gräfin Ledebur mit geprägtem Monogramm (Krone) auf dem Vorsatz. Guter Zustand. Good. Having freed the city of Athens from the onerous tribute demanded by the ruler of Knossos - the sacrifice of noble youths and maidens to the appetite of the Labyrinth's monster - Theseus has returned home to find his father dead and himself the new king. But his adventures have only just begun: he still must confront the Amazons, capture their queen, Hippolyta, and face the tragic results of Phaedra's jealous rage. Piecing together the fragments of myth and using her deep understanding of the cultures reflected in these legends, Mary Renault has constructed an enthralling narrative of a time when heroes battled monsters and gods strode the earth. - Mary Renault (/'r?no?lt/;[2] 4 September 1905 – 13 December 1983), born Eileen Mary Challans,[1] was an English writer best known for her historical novels set in Ancient Greece. In addition to vivid fictional portrayals of Theseus, Socrates, Plato and Alexander the Great, she wrote a non-fiction biography of Alexander. ... Although not a classicist by training, Renault was admired in her day for her scrupulous recreations of the ancient Greek world. Some of the history presented in her fiction and in her non-fiction work, The Nature of Alexander has been called into question, however. Her novels about Theseus rely on the controversial theories of Robert Graves, and her portrait of Alexander has been criticized as uncritical and romanticized.[4] According to Kevin Kopelson, professor of English at the University of Iowa, Renault "mischaracterize[s] pederastic relationships as heroic."[5] Defying centuries of admiration for Demosthenes as a great orator, Renault portrayed him as a cruel, corrupt and cowardly demagogue. Renault defended her interpretation of the available sources in author's notes attached to her books. Though Renault appreciated her gay following, she was uncomfortable with the "gay pride" movement that emerged in the 1970s after the Stonewall riots. Like Laurie Odell, the protagonist of The Charioteer, she was suspicious of identifying oneself primarily by one's sexual orientation. Late in her life she expressed hostility to the gay rights movement, troubling some of her fans[citation needed]. David Sweetman remarks in his biography of Renault that her novels generally portray mothers in a poor light and that, particularly in her later novels, this is extended to women in general.[6] Her generally negative depiction of women has also been noted by the critic Carolyn Heilbrun.[7] ... From Wikipedia, the free encyclopedia Schlagworte: Theseus, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Originalsprache, Book is written in english, Geschichte, Griechenland, Kulturgeschichte, Altertum, Griechische Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Archäologie, Antike, Historischer Roman Historische Romane<br>Bestell-Nr.: 51638<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Bull-from-the-Sea-A-Novel-Select-Bibliography-Deutscher-Titel-Der-Stier-aus-dem-Meer-Renault-Mary,64571401-buch">Bestellen</a>Tue, 24 Oct 2017 20:30:02 +0200https://www.buchfreund.de/The-Bull-from-the-Sea-A-Novel-Select-Bibliography-Deutscher-Titel-Der-Stier-aus-dem-Meer-Renault-Mary,64571401-buch<![CDATA[The fourth hand. A novel.]]>https://www.buchfreund.de/The-fourth-hand-A-novel-Irving-John-0345450221,42545024-buchIrving, John: The fourth hand. A novel. Erste Auflage dieser Ausgabe. New York, Ballantine Books, 2001. 352 Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0345450221Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - John Winslow Irving (* 2. März 1942 in Exeter, New Hampshire) ist ein US-amerikanischer Romanautor. Werdegang: John Irving wurde als John Wallace Blunt, Jr. geboren. Benannt war er nach seinem Vater, einem Kampfpiloten. Seine Mutter, Helen Francis Winslow, eine Krankenschwester, ließ sich jedoch schon vor der Geburt des Sohnes scheiden. Im Alter von sechs Jahren wurde der Name geändert, nachdem sein Stiefvater, Collin F. N. Irving, ein Professor für russische Geschichte, ihn adoptiert hatte. Mit 14 Jahren begann John zu ringen und zu schreiben, hatte aber wegen seiner Legasthenie in der Schule große Schwierigkeiten. Im Alter von 19 Jahren wusste er, was er wollte: Ringen und Romane schreiben. (Zitat: „Schreiben ist wie Ringen. Man braucht Disziplin und Technik. Man muss auf eine Geschichte zugehen wie auf einen Gegner.“) Irving studierte ab 1961 an der Universität von Pittsburgh englische Literatur, dann, 1962/1963, zwei Semester in Wien, wo er die Idee zu seinem ersten Roman hatte: Er verbrachte seine Zeit im Tiergarten und in Kaffeehäusern (da es in seinem Zimmer zu kalt war), fuhr Motorrad, las Die Blechtrommel von Günter Grass und schrieb, davon inspiriert, sein erstes Buch Laßt die Bären los!, das 1968 erschien. Nach der Zeit in Wien ging Irving auf die Universität von New Hampshire, wo er 1965 mit dem Bachelor abschloss. Seinen Master of Fine Arts schloss er 1967 in Iowa ab und trat anschließend eine Dozentenstelle an einem College in Vermont an. Da er nach seinem dritten Roman der Meinung war, sein bisheriger Verlag würde ihn nur unzureichend unterstützen, brachte er sein viertes Buch Garp und wie er die Welt sah bei einem anderen Verlag heraus und schaffte damit seinen Durchbruch. Der Roman erzählt die Lebensgeschichte des Schriftstellers T. S. Garp und seiner feministischen Mutter. Der Erfolg war so überwältigend, dass Irving sich fortan vollständig der Schriftstellerei widmen konnte und seine Dozententätigkeit aufgab. Die deutschsprachigen Ausgaben seiner Werke erscheinen im Diogenes Verlag, mit Ausnahme von Garp und wie er die Welt sah, das im Rowohlt Verlag erschienen ist. 1999 verfasste er das Drehbuch zu seinem Roman Gottes Werk und Teufels Beitrag selbst, nachdem er sich im Jahr zuvor von dem Film zu seinem Roman Owen Meany distanziert und eine Änderung des Titels in Simon Birch erreicht hatte. Für sein Drehbuch wurde Irving mehrfach ausgezeichnet. Als Auskopplung aus dem Roman Witwe für ein Jahr (1998) erschien im Jahre 2003 sein erstes Kinderbuch Ein Geräusch, wie wenn einer versucht, kein Geräusch zu machen mit Zeichnungen von Tatjana Hauptmann. John Irving hat aus seiner ersten Ehe zwei Söhne und ist in zweiter Ehe seit 1987 mit seiner Agentin verheiratet, mit der er einen weiteren Sohn hat. Er lebt abwechselnd in Vermont und Toronto. Themen und Motive: Die unwahrscheinlichsten, oftmals äußerst skurrilen und makaberen Begebenheiten, die gleichzeitig wiederum ins Urkomische übergehen, zeichnen John Irvings Romane aus. Der Ton ist tragikomisch. Gesellschaftliche Tabus werden gebrochen. Diese vielfachen Überzeichnungen und Verzerrungen führen zu grotesken Satiren auf die amerikanische Gesellschaft. Ein weiteres Hauptthema sind die Höhen und Tiefen zwischenmenschlicher Beziehungen, die er meistens überdeutlich und krass darstellt: „... ich habe schon immer über Menschen geschrieben, die mit irgendeinem Verlust leben müssen – ganz egal, ob sie ein Körperteil verloren haben, einen geliebten Menschen oder Kinder. Wenn es Themen gibt, die sich ständig wiederholen in fast all meinen Büchern, dann sind es die Themen Verlust und Gewalt, die bizarr und völlig unerwartet passieren. Ich sehe jeden verdammten Tag Dinge in meiner Fantasie, die schrecklicher sind als der 11. September.“ Einige Motive sind in Irvings Romanen häufig aufzufinden: Körperbetonte Sportarten (Ringen, Football); wiederkehrende Regionalbezüge, bzw. Schauplätze (Maine, New Hampshire, Staten Island, auch Europa, v.a. Wien und Amsterdam); Charakteristika von Figuren (schüchterne Männer, starke Frauenfiguren, vaterlos aufwachsende Söhne, Prostituierte), von Beziehungen (sexuelle Beziehungen zwischen älteren Frauen und jüngeren Männern, Inzest, häufig homoerotische Beziehungen) und von Milieus (Rotlichtmilieus, Internatsschulen, Hotels / Pensionen, Zirkus) sowie die Schriftstellerei, Motorräder, Religion und immer wieder Bären. Manche Kritiker werfen Irving vor, sehr autobiographisch zu schreiben und sich ständig zu wiederholen; ein Problem, mit dem er sich auch in Witwe für ein Jahr auseinandersetzt. Irvings größtes literarisches Vorbild ist Charles Dickens. Aus wikipedia-orgJohn_Irving Schlagworte: Originalsprache, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Book is written in english, Americana, Amerikanistik, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 39557<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-fourth-hand-A-novel-Irving-John-0345450221,42545024-buch">Bestellen</a>Tue, 24 Oct 2017 20:30:02 +0200https://www.buchfreund.de/The-fourth-hand-A-novel-Irving-John-0345450221,42545024-buch<![CDATA[Acid Row.]]>https://www.buchfreund.de/Acid-Row-Walters-Minette,42462028-buchWalters, Minette: Acid Row. Erste Auflage dieser Ausgabe London, Pan Books, 2002. 376 Seiten. Kartoniert. Taschenbuch. Dieses Buch ist in englischer Sprache.Guter Zustand. Acid Row. The name the beleaguered inhabitants give to their 'sink' estate. A no-man's land of single mothers and fatherless children - where angry, alienated youth controls the streets. Into this battleground comes Sophie Morrison, a young doctor visiting a patient in Acid Row. Little does she know she that is entering the home of a known paedophile... and with reports circulating that a tormented child called Amy has disappeared, the vigilantes are out in force... . - Minette Walters (* 26. September 1949 in Bishop’s Stortford, Hertfordshire, als Minette Caroline Mary Jebb) ist eine englische Schriftstellerin. Leben und Werk: ... Ihr erster Roman, Im Eishaus, wurde 1992 veröffentlicht. An diesem Werk schrieb Walters zweieinhalb Jahre. Der Roman wurde zunächst von mehreren Verlagen abgelehnt, bis Macmillan Publishers ihn für £1250 kaufte. Innerhalb von 4 Monaten gewann er den John Creasey Award der Crime Writers Association und wurde von 11 ausländischen Verlagen angenommen. Mit ihren nächsten beiden Büchern, Die Bildhauerin und Die Schandmaske, gewann Walters den Mystery Writers of America Edgar Award und den CWA Gold Dagger. Themen, die Walters in ihren Werken verarbeitet sind unter anderem Isolation, Familienkonflikte, Justiz und Rache. In den Romanen wird oft von realen Hintergründen oder Ereignissen gesprochen, um die Geschichte anschaulicher und echter wirken zu lassen. Walters beschreibt sich selbst als "Forschungs"-Schriftstellerin, die immer mit geringen Voraussetzungen beginnt und zunächst selbst nicht weiß, wie die Geschichte ausgehen wird. Sie bleibt aber immer begeistert bei der Sache, weil sie, ebenso wie der Leser, wissen möchte, was als Nächstes passiert. Aus wikipedia-orgMinette_Walters Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Krimis, Originalsprache, Kriminalliteratur, Krimi, Book is written in english, Kriminalromane, Kriminalität, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman Kriminalromane, Kriminalfälle, Kriminalfilme, Psychologischer Kriminalroman, Kriminalromane und -erzählungen, Kriminalbeamter, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik,<br>Bestell-Nr.: 39474<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Acid-Row-Walters-Minette,42462028-buch">Bestellen</a>Sat, 21 Oct 2017 22:30:09 +0200https://www.buchfreund.de/Acid-Row-Walters-Minette,42462028-buch<![CDATA[Self-Consciousness. Deutscher Titel: Selbst-Bewusstsein: Erinnerungen.]]>https://www.buchfreund.de/Self-Consciousness-Deutscher-Titel-Selbst-Bewusstsein-Erinnerungen-Updike-John-044921821X,66698298-buchUpdike, John: Self-Consciousness. Deutscher Titel: Selbst-Bewusstsein: Erinnerungen. Erste Auflage dieser Ausgabe. New York, Fawcett Columbine, 1990. 271 (5) Seiten mit einer Abbildung. Taschenbuch. Kartoniert. Dieses Buch ist in englischer Sprache. ISBN: 044921821XBefriedigender Zustand. Am Anfang einige Seiten etwas knittrig. "Fascinating...These memoirs, often unabashedly philosophical, take us inside Updike's mind in the way that biography almost never can ....Self-Consciousness is fresh assurance that Updike continues to work his magic on the page." Chicago Tribune. One of our finest novelists now gives us his most dazzling creation -- his own life. In six eloquent and compelling chapters, the author of The Witches of Eastwick and the wonderful Rabbit trilogy gives us an incitingly honest look at the makings of an American writer -- and of an American man. Here is Updike on his childhood, on ailments both horrible (psoriasis) and hilarious (his experiences at the hands of a dentist), on his stuttering, on his feelings during the Vietnam War, on his genealogy. and on that most elusive of subjects, his innermost self. What emerges is a fascinating, fully formed portrait -- candid, often very, funny, and always illuminating. - John Hoyer Updike (* 18. März 1932 in Reading, Pennsylvania; † 27. Januar 2009 in Beverly, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Updike hat mehr als 20 bedeutende Romane und Sammlungen von Kurzgeschichten veröffentlicht, daneben mehrere Sammlungen von Essays und Gedichtbänden. Er hat zahlreiche amerikanische Literaturpreise und -auszeichnungen erhalten und zählte viele Jahre lang zu den Anwärtern auf den Literatur-Nobelpreis. Leben: John Updike wurde 1932 als einziger Sohn des Lehrers Wesley Updike (1900–1972) und Linda Updike, geborene Hoyer (1904–1989), in Reading in Pennsylvania geboren und wuchs bis zu seinem 13. Lebensjahr in dem nahegelegenen Shillington auf einer abgelegenen Farm in ärmlichen Verhältnissen auf. Seit 1938 litt er lebenslang unter Psoriasis; außerdem stotterte er. Seine Mutter, die selber literarische Ambitionen hatte, ermutigte ihn zu schreiben. Nach dem High-School-Abschluss 1950 erhielt er ein Vollstipendium für ein Anglistik-Studium an der Harvard-Universität, das er 1954 mit einer Arbeit über Robert Herrick (Non-Horatian Elements in Robert Herrick’s Imitations and Echoes of Horace) summa cum laude abschloss. An der Universität arbeitete er in der Redaktion der Universitätszeitschrift Harvard Lampoon mit. Mit seiner Frau Mary Pennington, die er 1953 geheiratet hatte, verbrachte er 1954 ein akademisches Jahr an der Ruskin-Kunstschule im englischen Oxford. Dort lernte er die amerikanischen Autoren E.B. und Katharine White kennen, die Mitarbeiter der Zeitschrift New Yorker waren und ihm anboten, für diese Zeitschrift zu arbeiten. Im Jahr 1955 wurde Updikes erste Tochter Elizabeth geboren. Von 1955 bis 1957 war Updike Redakteur der Zeitschrift The New Yorker, wo er seine ersten Gedichte und seine erste Kurzgeschichte (Friends from Philadelphia) veröffentlichte. Das Jahr 1957 markiert einen Wendepunkt im Leben des Dichters: Er verließ den New Yorker, zog nach Ipswich/Massachusetts und widmete sich fortan ausschließlich dem Schriftstellerberuf. Sein Sohn David kam ebenfalls 1957 zur Welt. Updikes erstes Buch, der Gedichtband The Carpentered Hen, erschien 1958, sein erster Roman, The Poorhouse Fair, der von den Bewohnern eines Altenheims erzählte, ein Jahr darauf (den zuvor geschriebenen Roman Home ließ er nicht verlegen). Ein zweiter Sohn, Michael, und die zweite Tochter, Miranda, wurden 1959 und 1960 geboren. 17 Jahre lebte Updike in Ipswich, das die Vorlage für den fiktiven Ort Tarbox in seinem Roman Ehepaare (Couples, 1968) bildete. Der erotische Roman, der das Thema Ehebruch aufgreift, war der Anlass für das Magazin Time, im April 1968 Updikes Porträt mit der Schlagzeile „The Adulterous Society“ („Die Ehebruch-Gesellschaft“) auf der Titelseite abzubilden.[1] Die meisten seiner Romane spielen in Neuengland, so auch die Romane The Centaur (1963), eine Vater-Sohn-Geschichte voller Mystik, und The Coup (1979), die Ich-Erzählung über den Ex-Diktator eines fiktiven afrikanischen Landes. 1976 wurden Updike und Mary Pennington geschieden; 1977 heiratete er in zweiter Ehe Martha Bernhard und lebte mit ihr und ihren drei Söhnen in Georgetown (Massachusetts). Die folgenden Jahrzehnte sind angefüllt von produktiver schriftstellerischer Arbeit und Veröffentlichungen. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, darunter 1982 der Pulitzer-Preis für Bessere Verhältnisse und 2004 der Faulkner Award, spiegeln den Erfolg wider. John Updike erlag am 27. Januar 2009 im Alter von 76 Jahren einer Lungenkrebserkrankung. ... Aus: wikipedia-John_Updike Schlagworte: Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Book is written in english, Americana, Amerikanistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Autobiographische Schriften, Autobiografie, Autobiografien, Autobiographien, Politik, Erinnerungen, Geschichte, Autobiographie, Drittes Reich, Erlebnisbericht, Politische Identität, Zeitgeschichte<br>Bestell-Nr.: 52517<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Self-Consciousness-Deutscher-Titel-Selbst-Bewusstsein-Erinnerungen-Updike-John-044921821X,66698298-buch">Bestellen</a>Mon, 16 Oct 2017 22:01:26 +0200https://www.buchfreund.de/Self-Consciousness-Deutscher-Titel-Selbst-Bewusstsein-Erinnerungen-Updike-John-044921821X,66698298-buch<![CDATA[The testing ground. Heroic Fight for Physical and Spiritual Survival - Based on Actual Events. About the Author.]]>https://www.buchfreund.de/The-testing-ground-Heroic-Fight-for-Physical-and-Spiritual-Survival-Based-on-Actual-Events-About-the-Author-Strong-Jean-Weatherford-091476666X,64453209-buchStrong, Jean Weatherford: The testing ground. Heroic Fight for Physical and Spiritual Survival - Based on Actual Events. About the Author. First Imprint. Menlo Park, CA : Illuminated Way Press / München Philes Verlag, 1981. viii, 518 (4) Seiten. Mit drei Karten (maps). 17,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 091476666XBefriedigender Zustand. Buchkanten etwas berieben. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Besitzername auf dem Vorsatz. - Eckankar ist eine weltweite neue religiöse Bewegung, deren Ursprünge unter anderem in der Sant-Mat-Bewegung liegen.[1] Selbst versteht sie sich als Urreligion, die auf den Prinzipien des Karma und der Reinkarnation basiert und das Wissen sowie die Erfahrung aller großen Weltreligionen in ihrem Kern vereint [2] Eckankar wurde 1965 in den USA von Paul Twitchell als „Wissenschaft der Seelenreise“ veröffentlicht. Der derzeitige spirituelle Führer ist Harold Klemp. Die Grundlagen von Eckankar: Die Bezeichnung „Eckankar“ ist abgeleitet aus dem Sanskrit (Panjabi-Dialekt Ek-om-kar, „Dort ist ein, und nur ein Gott“; Sada sada Ik Ekangkar, „Jedoch ist es Ekangkar, das immer dort gewesen ist“). Im Sanskrit ist ek die Silbe für eins und wird als Synonym für den heiligen Geist (ähnlich hindi: Prana, chin.: Qi) verwendet. Für die Eckisten (auch „Eck-Chelas“ genannt) bedeutet es aber schlicht: „Der Weg von ECK“. Eckankar nimmt selbst keinen Bezug auf bekannte Religionen des indischen Kulturraums wie Buddhismus, Hinduismus und den sikhistischen Yoga des Klangs und des Lichts, obwohl hier theologische Parallelen bestehen. Daneben sind deutliche Einflüsse des Radhasoami-Wegs erkennbar. Ein Unterschied zu diesen Religionen ist eine an den westlichen Menschen angepasste Form der Religionsausübung. Auch wird, im Gegensatz zum Buddhismus, die Existenz einer unsterblichen persönlichen Seele und eines Gottes postuliert. Die Lehre ist zum Teil gnostisch, wertet jedoch das physische Dasein und die materielle Welt nicht als „böse“ Schöpfung ab [3]. Das physische Dasein und die materielle Welt werden als Wirkungsort der negativen Kraft, dem „Kal-Niranjan“ angesehen. Trotz Gemeinsamkeiten mit theosophischen Lehren erhebt Eckankar nicht den dort verankerten Anspruch, dass die Lehre auf den geistigen, mentalen und physischen Grundprinzipien und Wirkungsweisen der Natur beruht. Auch glauben Eckisten nicht wie die viele Anhänger fernöstlicher Wege daran, mal als Mensch, dann als Tier oder Insekt und dann wieder als Mensch zu inkarnieren, sondern dass die Seele sich im Laufe der Zeitalter in einer Folge von Inkarnationen allmählich vom Gruppenbewusstsein der Mineralien über die Evolution bis zum körperlosen Wesen reiner Liebe entfaltet. ... Gründungsgeschichte[Bearbeiten]Eckankar wurde 1965 von dem Journalisten und US-Amerikaner Paul Twitchell (1908(?)–1971) gegründet. Spirituelle Erfahrungen sammelte er bei seiner Zusammenarbeit mit L. Ron Hubbard, dem Gründer von Scientology, sowie Kirpal Singh, einem Meister des Sant Mat. Nachdem er seine Lehre zunächst nur an wenige Schülern weitergab, wandelte sich Eckankar im Laufe der Zeit zur globalen Organisation. ... wikipedia-Eckankar Schlagworte: Rebasarz Tarsz, Eckankar, Maya, Religionswissenschaften, Grenzgebiete der Wissenschaft und Esoterik, Volkskunde, Völkerkunde, Psychologie, Medizin, Indianerliteratur, Ethnologe, Anthropologie, Esoterik, Astrologie, Ethnologie, Indianer / Psychologie, Spiritualität, Okkultes, Religion, Weisheit, Lebenskrise, Aberglaube, Lebenssinn, Spiritismus, Grenzerfahrungen, Rituale, Ritus, Riten, Grenzgebiete, Mysterien, Medium, Mystik, Magie, Vision, Schamanismus, Book is written in english, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Originalsprache<br>Bestell-Nr.: 51554<br>Preis: 28,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-testing-ground-Heroic-Fight-for-Physical-and-Spiritual-Survival-Based-on-Actual-Events-About-the-Author-Strong-Jean-Weatherford-091476666X,64453209-buch">Bestellen</a>Mon, 16 Oct 2017 22:01:26 +0200https://www.buchfreund.de/The-testing-ground-Heroic-Fight-for-Physical-and-Spiritual-Survival-Based-on-Actual-Events-About-the-Author-Strong-Jean-Weatherford-091476666X,64453209-buch<![CDATA[Daniel Martin. A Novel. Deutscher Titel: Die Grille.]]>https://www.buchfreund.de/Daniel-Martin-A-Novel-Deutscher-Titel-Die-Grille-Fowles-John-033030884X,70925411-buchFowles, John: Daniel Martin. A Novel. Deutscher Titel: Die Grille. 9. Auflage. London, Picador Books, ca. 1985. 704 Seiten. Illustrierte Originalbroschur. Dieses Buch ist in englischer Sprache. Paperback. ISBN: 033030884XAus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Lesetipp des Bukinisten. Sehr guter Zustand. "A work of imaginative energy and passionate honesty" The Times "An instant masterpiece-It is a tour de force of stamina and subtlety" Daily Telegraph "A descriptive writer of great power" Independent "I find it disastrous to read any of John Fowles' books - once I pick one up, I cannot put it down so everything else gets ignored!" -- Judi Dench Daily Express. - John Robert Fowles (* 31. März 1926 in Leigh-on-Sea bei London; † 5. November 2005 in Lyme Regis) war ein britischen Romanautor. John Fowles studierte Sprachen an der Universität Oxford und arbeitete eine Zeit lang als Lehrer, bevor er sich ab 1964 als Autor ausschließlich dem Schreiben widmete. Fowles’ Romane und Erzählungen bestechen durch eine virtuose Beherrschung der Sprache. Seine erfolgreichsten Romane – „Die Geliebte des französischen Leutnants“ und „Daniel Martin“ – kommen auf den ersten Blick als (zeit)historische Erzählungen daher, bergen darunter aber eine Vielzahl von historischen und gesellschaftskritischen Einsichten und lassen sich auch als Zustandsbeschreibungen der condition humaine im 19. und 20. Jahrhundert lesen. Gleiches gilt für die oberflächlich als Kriminalgeschichten angelegten Romane „Die Grille“ und „Der Sammler“, in denen die Anomie-Problematik und die prinzipielle Abgründigkeit menschlichen Handelns thematisiert werden. In „Mantissa“ bietet Fowles in dem fiktiven Dialog mit einer der klassischen Musen Einblicke in seine Poetik. „Der Magus“ – lange Zeit als sein Hauptwerk betrachtet – stellt die Themen Freiheit und Willensfreiheit in den Mittelpunkt und fragt nach der Möglichkeit von Erkenntnis an sich. Alle Romane von Fowles sind gekennzeichnet durch den tiefen Zweifel an der wahrgenommenen Realität, wie er auch im philosophischen Konstruktivismus gepflegt wird. John Fowles lebte in Lyme Regis in Dorset, wo er den Folgen seines Krebsleidens erlag. ... Aus: wikipedia-John_Fowles Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, England, Englischunterricht Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Obsession, Frauenbilder, Frau / In der Literatur, Phantastik, Phantastische Literatur, Zukunftsvisionen, Fantasy<br>Bestell-Nr.: 54262<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Daniel-Martin-A-Novel-Deutscher-Titel-Die-Grille-Fowles-John-033030884X,70925411-buch">Bestellen</a>Mon, 16 Oct 2017 22:01:26 +0200https://www.buchfreund.de/Daniel-Martin-A-Novel-Deutscher-Titel-Die-Grille-Fowles-John-033030884X,70925411-buch<![CDATA[The Vivisector. Novel. Deutscher Titel: Der Maler.]]>https://www.buchfreund.de/The-Vivisector-Novel-Deutscher-Titel-Der-Maler-White-Patrick-009932461X,83561091-buchWhite, Patrick: The Vivisector. Novel. Deutscher Titel: Der Maler. 2. Auflage. London: Vintage Classics, 1994. 616 (4) Seiten. 19,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 009932461XGuter Zustand. Untere vordere Buchecke mit einer kleinen Stauchung. "One of the greatest magicians of fiction ... White's scope is vast and his invention endless" (Observer). A tour de force of sexual and psychological menace. - Hurtle Duffield is incapable of loving anything except what he paints. The men and women who court him during his long life are, above all, the victims of his art. He is the vivisector, dissecting their weaknesses with cruel precision: his sister's deformity, a grocer's moonlight indiscretion and the passionate illusions of his mistress, Hero Pavloussi. It is only when Hurtle meets an egocentric adolescent whom he sees as his spiritual child does he experience a deeper, more treacherous emotion. - Patrick White (* 28. Mai 1912 in London; † 30. September 1990 in Sydney) war ein australischer Schriftsteller. Er erhielt 1973 als bislang einziger Schriftsteller seines Kontinents den Nobelpreis für Literatur und gilt als einer der wichtigsten englischsprachigen Autoren des 20. Jahrhunderts. Sein Gesamtwerk umfasst zwölf Romane, dazu Gedichte, Kurzgeschichten, Dramen, Essays und eine Autobiografie. ... Erfolge als Schriftsteller: Nach seiner Entlassung aus dem Kriegsdienst zogen White und Lascaris 1946 nach Australien und kauften ein altes Haus in Castle Hill außerhalb von Sydney. Sie verbrachten 18 Jahre auf dem Dogwoods getauften Anwesen, züchteten Blumen, Gemüse und Milchvieh, und White veröffentlichte 1955 The Aunt’s Story und The Tree of Man. Ins Deutsche übersetzt wurde The Tree of Man 1957 unter dem Titel Zur Ruhe kam der Baum des Menschen nie von Annemarie und Heinrich Böll. Obwohl in den USA und England erfolgreich, zerriss sie jedoch die australische Kritik teilweise als „unaustralisch“ und das Publikum ignorierte die Romane. Erst mit dem Roman Voss kam 1957 der Durchbruch auch in seinem Heimatland; White wurde mit dem ersten Miles Franklin Award ausgezeichnet. Der 1961 erschienene Roman Riders in the Chariot (deutsch Die im feurigen Wagen, 1969), der die Eintönigkeit des Lebens in der fiktiven australischen Kleinstadt Sarsaparilla beschreibt, wurde ein Bestseller und White erhielt erneut den Miles Franklin Award. Sarsaparilla blieb in den 60er-Jahren ein Motiv von Whites Arbeiten; in der Kurzgeschichtensammlung The burnt ones (1964, dt. Die Verbrannten, 1992) und dem Stück The season of Sarsaparilla trifft man wieder darauf. 1964 verkauften White und Lascaris Dogwoods und zogen näher ins Zentrum von Sydney. White hatte sich einen Namen unter den großen englischsprachigen Schriftstellern gemacht. Dennoch führte er ein zurückgezogenes Leben und vermied Interviews und öffentliche Auftritte, wenn sich auch sein Freundeskreis vergrößert hatte. 1968 schrieb White The Vivisector (erschienen 1972, dt. Der Maler, 1974), die Charakterstudie eines Künstlers. Parallelen zu seinem Freund Sidney Nolan bestritt er jedoch heftigst. Etwa um diese Zeit entschied White, keine weiteren Auszeichnungen für seine Arbeit mehr anzunehmen. Er lehnte den mit 10.000 US-Dollar dotierten Britannia Award ebenso ab wie einen weiteren Miles Franklin Award. Er beteiligte sich jedoch an den Auswahlverfahren für andere Preisträger. Ein Angebot von Harry M. Miller zur Entwicklung eines Drehbuchs zu Voss wurde nicht realisiert. White engagierte sich politisch gegen Zensur, die damals in Australien noch üblich war; so kämpfte er etwa für die Zulassung von Philip Roths Roman Portnoys Beschwerden. Außerdem unterzeichnete er eine Stellungnahme australischer Politiker, Künstler und Akademiker gegen die Beteiligung ihres Landes am Vietnamkrieg. Der Nobelpreis für Literatur wurde Patrick White 1973 für seine epische und psychologische Erzählkunst, durch die der Literatur ein neuer Erdteil zugeführt worden ist, zuerkannt. White sandte seinen Freund Sidney Nolan nach Stockholm, der den Preis stellvertretend für ihn entgegennahm. Als unmittelbare Reaktion auf den Nobelpreis wurde die Auflage des Romans The Eye of the Storm (1973, dt. Im Auge des Sturms, 1974) verdoppelt und der Vorschuss auf den nächsten Roman erhöht. Das Preisgeld nutzte Patrick White zur Stiftung des Patrick White Awards für langjährige, jedoch bislang erfolglose Schriftsteller. 1973 wurde White außerdem zum Australier des Jahres gewählt. ... Aus: wikipedia-Patrick_White Schlagworte: a Schöne Literatur, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Australische Literatur, Australische Geschichte, Australien, Expeditionen, Entdeckungsreisen, Kunsthistoriker, Kunstphilosophie, Künstlerbiographien, Künstlermonographien, Kunstliteratur, Kunstpädagogik, Kunstwissenschaft, Kunstführer, Kunstgeschichte, Kunsttheorie, Malerei, Kunstwerke, Kunstpsychologie, Kunst, Künstlerroman, Book is written in english, Gesellschaft, Originalsprache<br>Bestell-Nr.: 59006<br>Preis: 6,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Vivisector-Novel-Deutscher-Titel-Der-Maler-White-Patrick-009932461X,83561091-buch">Bestellen</a>Mon, 16 Oct 2017 22:01:26 +0200https://www.buchfreund.de/The-Vivisector-Novel-Deutscher-Titel-Der-Maler-White-Patrick-009932461X,83561091-buch<![CDATA[The Box Garden. A Novel. Deutscher Titel: Das Buch wurde bislang nicht übersetzt.]]>https://www.buchfreund.de/The-Box-Garden-A-Novel-Deutscher-Titel-Das-Buch-wurde-bislang-nicht-uebersetzt-Shields-Carol-185702088X,50485919-buchShields, Carol: The Box Garden. A Novel. Deutscher Titel: Das Buch wurde bislang nicht übersetzt. Erste Auflage dieser Ausgabe. London, Fourth Estate, 1995. 213 (5) Seiten. Paperback. 19,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Paperback. ISBN: 185702088XSehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Charleen Forest is a poet, a survivor of a failed marriage, and a single parent bringing up a teenage son. She describes her limbo-like existence with wry humour. Then, suddenly, events start running wildly out of hand, beginning with her 70-year-old mother's decision to get married again. - Carol Ann Shields, CC, OM, FRSC, MA (née Warner) (June 2, 1935 – July 16, 2003) was an American-born Canadian author. She is best known for her 1993 novel The Stone Diaries, which won the U.S. Pulitzer Prize for Fiction as well as the Governor General's Award in Canada. Biography: Shields was born in Oak Park, Illinois. She studied at Hanover College Indiana, where she became member of the Alpha Delta Pi sorority; during this time she studied for a semester at the University of Exeter in England, and the University of Ottawa, where she received an MA. In 1956, while on a college exchange visit to Scotland, she met a Canadian engineering student, Donald Hugh Shields. The couple married in 1957 and moved to Canada, where they had a son and four daughters. Shields later became a Canadian citizen. In 1973, Shields became editorial assistant for the journal Canadian Slavonic Papers. In 1977, she became a professor at the University of Ottawa, where she stayed for a year. She later taught at the University of British Columbia and travelled around the country. In 1980, she and Don settled in Winnipeg, Manitoba, after Don was hired to teach in the University of Manitoba's Faculty of Engineering. Winnipeg was where she wrote her major books. She also became a professor of English at the University of Manitoba. In 1996, she became chancellor of the University of Winnipeg. In 2000, after Don's retirement, the couple moved to Victoria, British Columbia, where she died in 2003 of breast cancer at age 68.[1] Shields' daughter Anne Giardini is also a writer. Giardini has contributed to the National Post as a columnist, and has published her first novel, The Sad Truth About Happiness. Anne's second novel, Advice for Italian Boys, was published in 2009. Career: Shields was the author of several novels and short story collections, including The Orange Fish (1989), Swann (1987), Various Miracles (1985), Happenstance (1980), and The Republic of Love (1992). She was the recipient of a Canada Council Major Award, two National Magazine Awards, the 1990 Marian Engel Award, the Canadian Author's Award, and a CBC short story award. She was appointed as an officer of the Order of Canada in 1998 and was elevated to companion of the Order in 2002. Shields was also a fellow of the Royal Society of Canada and a member of the Order of Manitoba. The Stone Diaries (1993) won the 1995 Pulitzer Prize for Fiction and the 1993 Governor General's Award, the only book to have ever received both awards. It was nominated for the U.S. National Book Critics Circle Award and the 1993 Booker Prize, and was named one of the best books of the year by Publishers Weekly. It was also chosen as a "Notable Book" by The New York Times Book Review, which wrote "The Stone Diaries reminds us again why literature matters." She won the 1998 Orange Prize for Fiction for her 1997 novel Larry's Party. Her last novel, Unless (2002), was nominated for the 2002 Giller Prize, the Governor General's Award, the Booker Prize and the 2003 Orange Prize for Fiction. It was awarded the Ethel Wilson Fiction Prize. Shields was also intensely interested in Jane Austen. She wrote the biography entitled Jane Austen, which won the $25,000 Charles Taylor Prize for literary non-fiction in April 2002, an award accepted by her daughter Meg on her behalf in Toronto, Ontario, on April 22, 2002. Her last novel, Unless, contains a passionate defense of female writers who write of 'domestic' subjects. Following her death, six of her short stories were adapted by Shaftesbury Films into the dramatic anthology series The Shields Stories. wikipedia-Carol_Shields Schlagworte: Fiction, Amerikanische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Zeitgeschichte, Americana, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Soziologie, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Pulitzer-Preis, Book is written in english, Kanadische Literatur, Kanadische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Originalsprache<br>Bestell-Nr.: 44403<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Box-Garden-A-Novel-Deutscher-Titel-Das-Buch-wurde-bislang-nicht-uebersetzt-Shields-Carol-185702088X,50485919-buch">Bestellen</a>Mon, 16 Oct 2017 22:01:26 +0200https://www.buchfreund.de/The-Box-Garden-A-Novel-Deutscher-Titel-Das-Buch-wurde-bislang-nicht-uebersetzt-Shields-Carol-185702088X,50485919-buch<![CDATA[Chasing Cezanne. Novel. Deutscher Titel: Cézanne gesucht!.]]>https://www.buchfreund.de/Chasing-Cezanne-Novel-Deutscher-Titel-Czanne-gesucht-Mayle-Peter-014026583X,70784219-buchMayle, Peter: Chasing Cezanne. Novel. Deutscher Titel: Cézanne gesucht!. 4. Auflage. London: Penguin Books, 1997. 244 (6) Seiten. 18,3 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 014026583XAus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Sehr guter Zustand.Our hero, glamorous art photographer Andre Kelly, is on assignment for glamorous DQ Magazine--run by the glamorous Camilla Porter--in Cape Ferrat on the (you guessed it) glamorous Côte d'Azur. Snooping around an ancestral pile for some snaps, by chance he spies Old Claude, the ancient retainer of the immensely wealthy Denoyer family, packing the family Cezanne into a plumbing van. Puzzled, Andre investigates, and the game is afoot. Peter Mayle's latest effort, Chasing Cézanne, is a whodunit that shows good manners and impeccable taste. It takes its characters--graduates of all the best schools, of course--to some of the world's most posh locales. The plot device is high rent, too: a purloined painting worth a cool 30 million dollars. To call this book lightweight seems unfair and boorish besides. There's lots of travel, lots of opulence, lots of opportunities for Mayle to describe Paris and Provence, and all the yummies you'll find in both places. Who can worry about a mystery when the food's so delectable? --Ida Kulest. - Der Starfotograf Andre Kelly hat allen Grund, sich über seinen neuen Auftrag zu freuen: Er soll für ein New Yorker Magazin die exklusive Villa der Famielie Denoyer an der Cote d'Azur ablichten. Doch als er vor dem Anwesen steht, wird er Zeuge eines merkwürdigen Vorgangs: ... . "Leicht geschrieben, mit englischem Witz und französischen Charme!" Stern "Ein köstlicher, appetitanregender Lesespaß!" Journal für die Frau "Ein wunderbarer Schmöker, der einem das Wasser im Munde zusammentreibt!" Münchner Merkur. - Peter Mayle (* 14. Juni 1939 in Brighton/ Großbritannien) ist ein britischer Schriftsteller. Leben: Nach Anfängen als Kellner und Busfahrer war Peter Mayle in der Werbebranche tätig. Ab den 1970er-Jahren begann er zu schreiben, zuerst Erziehungs- bzw. Aufklärungsbücher. 1985 gab er seine Erwerbstätigkeit auf und zog 1987 in die Provence, wo er ein altes Bauernhaus renovierte und begann, Bücher über eigene Erlebnisse vor Ort, aber auch das Leben, die Kultur und die Mentalität Südfrankreichs zu schreiben. Einen besonderen Schwerpunkt nimmt die Beschreibung der südfranzösischen Küche ein. Seine Werke wurden in 17 Sprachen übersetzt, viele wurden große Erfolge. Durch seine Bücher Mein Jahr in der Provence und Toujours Provence wurde seine Popularität so groß, dass er 1997 nach Long Island in den USA flüchtete. Er hatte in seinen Büchern die Lage seines Hauses genau beschrieben, das geradezu zu einem Ausflugsziel für Touristen wurde und er sich vor aufdringlichen Besuchern nicht mehr retten konnte. Nach kurzer Zeit in den USA aber zog es ihn nach Südfrankreich zurück, wo er heute wieder lebt. Er hat aus seinen Erfahrungen gelernt: Die Adresse seines aktuellen Wohnsitzes gibt er heute nicht mehr preis. (Es ist jedoch allgemein bekannt, dass er jetzt in Lourmarin lebt.) Aus wikipedia-orgPeter_Mayle. Schlagworte: Kriminalgeschichte, Krimis, Kriminalliteratur, Krimi, Kriminalität, Belletristik, Reiseroman, Frankreich, Kriminalromane, Provence, Kriminalfall, Kriminalroman Kriminalromane, Frankreich <Süd>, Kunstraub, Berühmte Persönlichkeit, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, GesellschaftOriginalsprache, Book is written in english,<br>Bestell-Nr.: 54201<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Chasing-Cezanne-Novel-Deutscher-Titel-Czanne-gesucht-Mayle-Peter-014026583X,70784219-buch">Bestellen</a>Mon, 16 Oct 2017 22:01:26 +0200https://www.buchfreund.de/Chasing-Cezanne-Novel-Deutscher-Titel-Czanne-gesucht-Mayle-Peter-014026583X,70784219-buch<![CDATA[The Willows in Winter. A Novel. Illustrated by Patrick Benson. Deutscher Titel: Winter in den Weiden.]]>https://www.buchfreund.de/The-Willows-in-Winter-A-Novel-Illustrated-by-Patrick-Benson-Deutscher-Titel-Winter-in-den-Weiden-Horwood-William-0312148259,77807989-buchHorwood, William: The Willows in Winter. A Novel. Illustrated by Patrick Benson. Deutscher Titel: Winter in den Weiden. 4. Auflage. Fourth Impression. New York: St. Martin´s Griffin, 1996. 294 (6) Seiten mit Illustrationen von Patrick Benson. Very Good Condition. 23,3 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 0312148259Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus dem Besitz der Gräfin Ledebur. The Willows in Winter William Horwood has brought to life once more the four most beloved characters in English literature--loyal Mole, resourceful Water Rat, stern but wise Badger, and, of course, capricious, irresistible Toad. The result is this this perfect companion to the classic, The Wind in the Willows. Illustrations throughout. - Traditionalists might well shudder at the thought of a sequel to a classic--especially one written by an author other than the original. But even devout fans of Kenneth Grahame's The Wind in the Willows will breathe more easily once they pass the first sentence of The Willows in Winter. William Horwood, while resisting slavish mimicry, remains true to the spirit of the original. Not many writers could follow such a tough act, but Horwood manages to create a story every bit as heartwarming and exciting as the first. Blustery Toad is up to his naughty old tricks, after a long period of enforced goodness. Through a comedy--and near-tragedy--of errors, Toad, along with resourceful Rat, loyal Mole, and wise Badger, is drawn into an extended wild goose chase that lasts all winter. With plummeting airplanes, tumbles in the freezing river, and courtroom high drama, this is not to be a winter of cozy hibernation. Patrick Benson's finely crosshatched illustrations transport the reader back to the familiar River and the always-looming great Wild Wood. Horwood and Benson's masterful teamwork is a tribute to the 90-year-old classic that Grahame himself would have been proud to see. (All ages) --Emilie Coulter. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englischunterricht Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturtheorie, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english,<br>Bestell-Nr.: 56809<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Willows-in-Winter-A-Novel-Illustrated-by-Patrick-Benson-Deutscher-Titel-Winter-in-den-Weiden-Horwood-William-0312148259,77807989-buch">Bestellen</a>Wed, 04 Oct 2017 22:01:30 +0200https://www.buchfreund.de/The-Willows-in-Winter-A-Novel-Illustrated-by-Patrick-Benson-Deutscher-Titel-Winter-in-den-Weiden-Horwood-William-0312148259,77807989-buch<![CDATA[The Woman & The Ape. Translated from the Danish by Barbara Haveland. Deutscher Titel: Die Frau und der Affe.]]>https://www.buchfreund.de/The-Woman-The-Ape-Translated-from-the-Danish-by-Barbara-Haveland-Deutscher-Titel-Die-Frau-und-der-Affe-Hoeg-Peter-1860462553,48842122-buchHoeg, Peter: The Woman & The Ape. Translated from the Danish by Barbara Haveland. Deutscher Titel: Die Frau und der Affe. 3. Auflage London, The Harvill Press, 1997. 228 (6) Seiten. 23,4 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 1860462553Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Lesetipp des Bukinisten! Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Madelene is married to Burden, an ambitious zoologist, comfortably off and a chronic alcoholic. The ape is Erasmus, who comes ashore in London from sailing boat called "The Ark". Burden aims to use the ape as the means to fulfil his ambition to direct the London Zoo. Erasmus and Madelene elope. - Peter Høeg (born 17 May 1957) is a Danish writer of fiction. He received a Master of Arts in Literature from the University of Copenhagen in 1984. Høeg was born in Copenhagen, Denmark. Before becoming a writer, he worked variously as a sailor, ballet dancer and actor (in addition to fencing and mountaineering) - experiences he uses in his novels. He lives in Copenhagen with his wife and two daughters. Peter Høeg published his first novel, A History of Danish Dreams, in 1988 to very positive reviews. In the years that followed he wrote and published the short story collection Tales of Night, and four novels; Smilla's Sense of Snow (1992), Borderliners (1993), The Woman and the Ape (1996), and The Quiet Girl (2006). It was Smilla's Sense of Snow that earned Høeg immediate and international literary celebrity. His books are published in Denmark by Munksgaard/Rosinante, now a part of Blackwell Publishing, and have also been published in more than 30 other countries. Høeg has a reputation for being hard to place in terms of literary style. All his works are stylistically very different from one another, and have been labelled post-modern, gothic, magic-realist, to mention a few. There is a red thread to be found, however, in terms of theme; Høeg's work often seems to deal with the consequences of the progress of civilization. Aus: wikipedia-Peter_H%C3%B8eg Schlagworte: Dänische Literatur, Liebesgeschichte, Bestseller, Liebesroman, Book is written in english, Philosophische Romane, Utopischer Roman, Liebesaffäre, Liebesbeziehung, Anthropologie, Utopische Romane und Erzählungen, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Skandinavische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Literaturkanon, Book is written in english<br>Bestell-Nr.: 43048<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Woman-The-Ape-Translated-from-the-Danish-by-Barbara-Haveland-Deutscher-Titel-Die-Frau-und-der-Affe-Hoeg-Peter-1860462553,48842122-buch">Bestellen</a>Wed, 20 Sep 2017 20:01:05 +0200https://www.buchfreund.de/The-Woman-The-Ape-Translated-from-the-Danish-by-Barbara-Haveland-Deutscher-Titel-Die-Frau-und-der-Affe-Hoeg-Peter-1860462553,48842122-buch<![CDATA[Part of the Furniture. A Novel. Deutscher Titel: Das Buch wurde bislang nicht übersetzt.]]>https://www.buchfreund.de/Part-of-the-Furniture-A-Novel-Deutscher-Titel-Das-Buch-wurde-bislang-nicht-uebersetzt-Mary-Wesley-0593041151,48842124-buchMary Wesley: Part of the Furniture. A Novel. Deutscher Titel: Das Buch wurde bislang nicht übersetzt. Erstausgabe. First Imprint London, Bantam Press, 1997. 255 Seiten. First Edition. Blaues Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln, farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag. Blue cloth, white unclipped dustjacket. ISBN: 0593041151Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Very Good. - The heroine of Mary Wesley's latest novel, Part of the Furniture, is 17- year-old Juno Marlowe, a girl possessed of both extraordinary innocence and remarkable courage. We first meet Juno during the World War II blitz of London; she is suffering the twin effects of rape and having to sleep next to a dead stranger during an air raid. Other novelists might have chosen to plumb these traumatic events for several chapters at least, but Wesley gives them no more time than she thinks they deserve and then moves quickly on to the heart of her story, which takes Juno far away to the western corner of England to deliver a letter from the dead man to his family. Here Juno meets the stranger's father, a man considerably older than herself, and finds her soulmate. If there's such a thing as a steely-eyed romantic, Mary Wesley is one. On the one hand, she deals with death, rape, and other horrors with unsentimental straightforwardness and humor as black as a coal cellar; on the other, she is a firm believer in love's ability to heal even the deepest wounds. The pleasure of reading Part of the Furniture is observing this surprising marriage of love and pragmatism, as well as the unexpected twists and turns Wesley throws into her tale of loving during wartime. - - Mary Wesley (* 24. Juni 1912 in Berkshire/Großbritannien; † 30. Dezember 2002 in Totnes/Devon; eigentlich Mary Aline Mynors Farmar) war eine britische Romanautorin. Mary Wesley wurde erst sehr spät Autorin, nachdem der Tod ihres Mannes sie fast in die Armut brachte. Sie schrieb zwei Bücher für Kinder bevor sie sich dem Schreiben von Belletristik zu wand. Ihre Beschreibung des Lebens offenbart ein scharfes und kritisches Auge, das geschickt die Eigenheiten der englischen Mittelklasse mit Humor, Leidenschaft und Ironie analysiert und bestimmte sexuelle und emotionale Werte hervorhebt. Ihr bekanntestes Buch "The Camomile Lawn", das auf der Roseland Halbinsel im Cornwall spielt, wurde zu einer Fernsehserie verfilmt. Es handelt von den verstrickten Leben dreier Familien im ländlichen England während des zweiten Weltkrieges. Schlagworte: WOMEN NOVELISTS, ENGLISH LITERATURE, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Zeitgeschichte, Englische Literatur, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Kolonialgeschichte, Commonwealth, Originalsprache, Book is written in english, World War II,, 2. Weltkrieg<br>Bestell-Nr.: 43050<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Part-of-the-Furniture-A-Novel-Deutscher-Titel-Das-Buch-wurde-bislang-nicht-uebersetzt-Mary-Wesley-0593041151,48842124-buch">Bestellen</a>Wed, 20 Sep 2017 20:01:05 +0200https://www.buchfreund.de/Part-of-the-Furniture-A-Novel-Deutscher-Titel-Das-Buch-wurde-bislang-nicht-uebersetzt-Mary-Wesley-0593041151,48842124-buch<![CDATA[The Virtuoso. A Novel. Translated from the Dutch by Ina Rilke. Deutscher Titel: Der Virtuose.]]>https://www.buchfreund.de/The-Virtuoso-A-Novel-Translated-from-the-Dutch-by-Ina-Rilke-Deutscher-Titel-Der-Virtuose-Moor-Margriet-de-0330341154,48842126-buchMoor, Margriet de: The Virtuoso. A Novel. Translated from the Dutch by Ina Rilke. Deutscher Titel: Der Virtuose. Englische Erstausgabe. First Imprint London England, Picador, 1996. 201 Seiten. 20,5 cm. Schwarzes Leinen mit farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag. Hardcover. ISBN: 0330341154Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Sehr guter Zustand. Very Good. - In Margriet de Moor's exquisite (and exquisitely translated) The Virtuoso, a love affair with a castrato becomes the last thing one would expect: thoroughly, almost overwhelmingly physical. A bestseller in Europe, this Dutch writer's novel overflows with the sights and smells, tastes and textures of an 18th-century Naples caught in intellectual and sensual ferment. Here, thieves take shelter in churches, carriages race through the narrow streets, and aristocrats gamble, discuss Descartes, cross-dress, and swoon over their favorite male sopranos. Into this heady milieu comes Carlotta, Duchess of Rocca d'Evandro, married at 15 and a firm believer that "your body is what you are and all knowledge begins with desire." What, then, to do with a body like Gasparo's? A native of the same village as Carlotta, at age 11 Gasparo underwent the infamous operation that would keep his soprano suitably pure. Years later, Carlotta hears him sing in the San Carlo theater and immediately falls into a fever of desire. One expects such a passion to be primarily metaphorical, and there is indeed something quixotic about her love for Gasparo, with his voice that "attests to a world beyond this world but which comes none the less from a body like every other: warm, full of obscure desires." Well, not quite like every other. A product of both prodigious natural gifts and prodigiously unnatural intervention, Gasparo is closer to a work of art than a man--but that doesn't prevent Carlotta from lusting after his bod. With some coaxing on her part, they manage to have an affair, the mechanics of which Carlotta by no means ignores in her breathless narration. De Moor writes compellingly about beauty and art, but the book's real strength lies in her almost offhand depiction of Neapolitan aristocracy--its decadence, its playfulness, and even its casual cruelty. ("Only one boy in four fails to survive" Gasparo's operation, Carlotta breezily notes.) Reading The Virtuoso is like immersing yourself in another world entirely, one in which the central love affair makes beautiful sense. History is full of mutilation in the name of art; de Moor's triumph is to make the mutilation itself a subject of desire. --Mary Park. - - Margriet de Moor (* 21. November 1941 Noordwijk als Margaretha Maria Antonetta Neefjes) ist eine niederländische Schriftstellerin. Margriet de Moor ist eines von zehn Kindern eines Lehrerehepaares. Sie studierte zunächst in Den Haag Klavier und Gesang, später in Amsterdam Kunstgeschichte und Architektur. Ihr Debütwerk war der 1988 erschienene Erzählungsband Rückenansicht. Für ihren ersten Roman Erst grau dann weiß dann blau (1991) erhielt sie den AKO Literatuurprijs. ... Aus wikipedia-Margriet_de_Moor Schlagworte: Fiction, Musikerroman, Historischer Roman Historische Romane, Musik, Sänger, Niederländische Literatur, Mittelalter, Musiker, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Niederländische Literatur des 20. Jahrhunderts, Niederlande, Holländische Literatur, Flämische Literatur, Flandern, Holland, Book is written in english<br>Bestell-Nr.: 43044<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Virtuoso-A-Novel-Translated-from-the-Dutch-by-Ina-Rilke-Deutscher-Titel-Der-Virtuose-Moor-Margriet-de-0330341154,48842126-buch">Bestellen</a>Wed, 20 Sep 2017 20:01:05 +0200https://www.buchfreund.de/The-Virtuoso-A-Novel-Translated-from-the-Dutch-by-Ina-Rilke-Deutscher-Titel-Der-Virtuose-Moor-Margriet-de-0330341154,48842126-buch<![CDATA[Machine Dreams. Deutscher Titel: Maschinenträume.]]>https://www.buchfreund.de/Machine-Dreams-Deutscher-Titel-Maschinentraeume-Phillips-Jayne-Anne-0571169686,48842128-buchPhillips, Jayne Anne: Machine Dreams. Deutscher Titel: Maschinenträume. Erste Auflage dieser Ausgabe London, Faber and Faber, 1993. 331 Seiten. 19,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0571169686Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Guter Zustand. - Jayne Anne Phillips (born July 1952) is an American novelist and short story writer, born in the small town of Buckhannon, West Virginia. Biography: Phillips graduated from West Virginia University, earning a B.A. in 1974. During the mid-1970s, she left West Virginia for California, embarking on a cross-country trip that would lead to numerous jobs, experiences, and encounters that would greatly affect her fiction, with its focus on lonely, lost souls and struggling survivors. In 1976, Truck Press published her first short story collection Sweethearts, for which Phillips earned a Pushcart Prize and the Coordinating Council of Literary Magazines Fels Award. Sweethearts was followed in 1978 by a second small-press collection, Counting, issued by Vehicle Editions. Counting earned Phillips greater recognition and the St. Lawrence Award. Her next collection, Black Tickets, published by Delacorte/Seymour Lawrence in 1979, was her first commercial success and brought her national attention as a talented and important writer. Black Tickets contained three types of stories: one page fictions, inner soliloquies, and family dramas. These stories focused on her characters' loneliness, alienation, and unsuccessful searches for happiness. Five years after Black Tickets, Phillips published her first novel, Machine Dreams, a chronicle of the Hampson family from World War II to the Vietnam War. Phillips followed Machine Dreams with Fast Lanes, a 1988 collection of ten stories, all first-person narratives. In 1994, Phillips published her second novel, Shelter, a portrait of the loss of innocence at a West Virginia girls' camp in the summer of 1963. Phillips' next novel was MotherKind (2000), winner of the Massachusetts Book Award, a story of intergenerational love and struggles within a family facing many changes. "Lark And Termite," her fourth novel, was published by Knopf in 2009 to extremely positive reviews (see JayneAnnePhillips-com). Phillips' works have been translated and published in twelve foreign languages. She is the recipient of a Guggenheim Fellowship, two National Endowment for the Arts Fellowships, and a Bunting Fellowship from the Bunting Institute of Radcliffe College. Phillips has held teaching positions at several colleges and universities, including Harvard University, Williams College, and Boston University. She is currently Professor of English and Director of the Rutgers Newark M.F.A. in Creative Writing at Rutgers Newark, the State University of New Jersey (see www.mfa.newark.rutgers.edu). She and her husband, physician Mark Stockman, have three sons. Her work is mentioned in the 2006 lectures for The Modern Scholar series "From Here to Infinity" by Professor Michael D.C. Drout. He refers to her style (perhaps borrowed by science fiction writer William Gibson in his book Neuromancer) as "headlong rush of story and description." Her son, Theo Stockman, is currently performing as a member of the Tribe in the revival of Hair on Broadway. Retrieved from "wikipedia--Jayne_Anne_Phillips". Schlagworte: Vietnam, Originalsprache, Book is written in english, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Americana, Amerikanistik, Vietnamkrieg, Familiengeschichte, Amerikanische Literatur, Amerikanische Geschichte, Amerikaner, Amerikanerin, Amerikanische Gesellschaft, Familienroman, Amerika / Soziale Verhältnisse / Zeitgeschichte, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Politik,<br>Bestell-Nr.: 43043<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Machine-Dreams-Deutscher-Titel-Maschinentraeume-Phillips-Jayne-Anne-0571169686,48842128-buch">Bestellen</a>Wed, 20 Sep 2017 20:01:05 +0200https://www.buchfreund.de/Machine-Dreams-Deutscher-Titel-Maschinentraeume-Phillips-Jayne-Anne-0571169686,48842128-buch<![CDATA[Second Fiddle. A Novel. Deutscher Titel: Zweite Geige.]]>https://www.buchfreund.de/Second-Fiddle-A-Novel-Deutscher-Titel-Zweite-Geige-Wesley-Mary-0552993557,48842129-buchWesley, Mary: Second Fiddle. A Novel. Deutscher Titel: Zweite Geige. 8. Auflage London, Black Swan, 1994. 237 (3) Seiten. 19,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Softcover. ISBN: 0552993557Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Septuagenarian Wesley continues to produce lively, satiric sexual comedies, although her latest effort has a somewhat darker tone than The Vacillations of Poppy Carew and Not That Sort of Girl , some of whose characters also turn up here. Having failed his accountancy exams, and now determined to be a novelist, 23-year-old Claud Bannister moves in with his mother, much to her dismay, since she savors the freedom of her empty nest. Claud is taken up by 40-ish Laura Thornby, who is beautiful, independent, brazenly manipulative and eager to be Claud's inspiration and muse. Laura's mother and her uncle are identical twins known in the small community for their bitter tongues and eccentric behavior, and it is on account of a dark secret pertaining to these relatives that Laura has resolutely shunned marriage and children, and heretofore indulged only in short affairs. Under Laura's firm hand, and encouraged by her frequent visits to his bed, Claud finds his metier and produces a creditable book--although a crusher lies in store for him. Laura, meanwhile, realizes to her surprise that this time her "emotionally parsimonious" heart has been engaged. Wesley's mordantly humorous take on upper-middle-class British life has a sharp and entertaining edge. Copyright 1989 Reed Business Information, Inc. - - Mary Wesley (* 24. Juni 1912 in Berkshire/Großbritannien; † 30. Dezember 2002 in Totnes/Devon; eigentlich Mary Aline Mynors Farmar) war eine britische Romanautorin. Mary Wesley wurde erst sehr spät Autorin, nachdem der Tod ihres Mannes sie fast in die Armut brachte. Sie schrieb zwei Bücher für Kinder bevor sie sich dem Schreiben von Belletristik zu wand. Ihre Beschreibung des Lebens offenbart ein scharfes und kritisches Auge, das geschickt die Eigenheiten der englischen Mittelklasse mit Humor, Leidenschaft und Ironie analysiert und bestimmte sexuelle und emotionale Werte hervorhebt. Ihr bekanntestes Buch "The Camomile Lawn", das auf der Roseland Halbinsel im Cornwall spielt, wurde zu einer Fernsehserie verfilmt. Es handelt von den verstrickten Leben dreier Familien im ländlichen England während des zweiten Weltkrieges. - Mary Wesley (* 24. Juni 1912 in Berkshire/Großbritannien; † 30. Dezember 2002 in Totnes/Devon; eigentlich Mary Aline Mynors Farmar) war eine britische Romanautorin. Mary Wesley wurde erst sehr spät Autorin, nachdem der Tod ihres Mannes sie fast in die Armut brachte. Sie schrieb zwei Bücher für Kinder bevor sie sich dem Schreiben von Belletristik zu wand. Ihre Beschreibung des Lebens offenbart ein scharfes und kritisches Auge, das geschickt die Eigenheiten der englischen Mittelklasse mit Humor, Leidenschaft und Ironie analysiert und bestimmte sexuelle und emotionale Werte hervorhebt. Ihr bekanntestes Buch "The Camomile Lawn", das auf der Roseland Halbinsel im Cornwall spielt, wurde zu einer Fernsehserie verfilmt. Es handelt von den verstrickten Leben dreier Familien im ländlichen England während des zweiten Weltkrieges. ... Aus: wikipedia-Mary_Wesley Schlagworte: fiction, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Zeitgeschichte, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Kolonialgeschichte, Commonwealth<br>Bestell-Nr.: 43045<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Second-Fiddle-A-Novel-Deutscher-Titel-Zweite-Geige-Wesley-Mary-0552993557,48842129-buch">Bestellen</a>Wed, 20 Sep 2017 20:01:05 +0200https://www.buchfreund.de/Second-Fiddle-A-Novel-Deutscher-Titel-Zweite-Geige-Wesley-Mary-0552993557,48842129-buch<![CDATA[The Dust Roads Of Monferrato. TRANSLATED BY WILLIAM WEAVER. Aus dem Italienischen von William Weaver. Originaltitel: 'Le strade di polvere'. Deutscher Titel: Strassen aus Staub.]]>https://www.buchfreund.de/The-Dust-Roads-Of-Monferrato-TRANSLATED-BY-WILLIAM-WEAVER-Aus-dem-Italienischen-von-William-Weaver-Originaltitel-Le-strade-di-polvere-Deutscher-Titel-Strassen-aus-Staub-Loy-Rosetta-0006543723,48837527-buchLoy, Rosetta: The Dust Roads Of Monferrato. TRANSLATED BY WILLIAM WEAVER. Aus dem Italienischen von William Weaver. Originaltitel: 'Le strade di polvere'. Deutscher Titel: Strassen aus Staub. Erste Auflage dieser Ausgabe London, Flamingo Fontana, 1991. 249 Seiten. First edition. Paperback 19,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0006543723Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Sehr guter Zustand. - A story of three generations of a farming family in Northern Italy during the 19th century, their lives reflecting and symbolising the social and historic developments of their country. This novel has won several awards, including the Super Campiello and the Viareggio. Schlagworte: fiction, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Amerikanistik, Zeitgeschichte, Italienische Literatur des 20. Jahrhunderts, Landeskunde, Italienische Landschaften, Italienische Kunst, Italien, Italienische Geschichte, Soziale Verhältnisse, Italienische Gesellschaft, Italienerin, Mezzogiorno<br>Bestell-Nr.: 43042<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Dust-Roads-Of-Monferrato-TRANSLATED-BY-WILLIAM-WEAVER-Aus-dem-Italienischen-von-William-Weaver-Originaltitel-Le-strade-di-polvere-Deutscher-Titel-Strassen-aus-Staub-Loy-Rosetta-0006543723,48837527-buch">Bestellen</a>Wed, 20 Sep 2017 20:01:05 +0200https://www.buchfreund.de/The-Dust-Roads-Of-Monferrato-TRANSLATED-BY-WILLIAM-WEAVER-Aus-dem-Italienischen-von-William-Weaver-Originaltitel-Le-strade-di-polvere-Deutscher-Titel-Strassen-aus-Staub-Loy-Rosetta-0006543723,48837527-buch<![CDATA[Small Ceremonies. Deutscher Titel: Das Buch wurde bislang nicht übersetzt.]]>https://www.buchfreund.de/Small-Ceremonies-Deutscher-Titel-Das-Buch-wurde-bislang-nicht-uebersetzt-Shields-Carol-1857020294,48837530-buchShields, Carol: Small Ceremonies. Deutscher Titel: Das Buch wurde bislang nicht übersetzt. 2. Auflage London, Fourth Estate, 1995. 179 (7) Seiten. 19,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Paperback. ISBN: 1857020294Sehr guter Zustand. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. - Carol Ann Shields, CC, OM, FRSC, MA (née Warner) (June 2, 1935 – July 16, 2003) was an American-born Canadian author. She is best known for her 1993 novel The Stone Diaries, which won the U.S. Pulitzer Prize for Fiction as well as the Governor General's Award in Canada. Biography: Shields was born in Oak Park, Illinois. She studied at Hanover College Indiana, where she became member of the Alpha Delta Pi sorority; during this time she studied for a semester at the University of Exeter in England, and the University of Ottawa, where she received an MA. In 1956, while on a college exchange visit to Scotland, she met a Canadian engineering student, Donald Hugh Shields. The couple married in 1957 and moved to Canada, where they had a son and four daughters. Shields later became a Canadian citizen. In 1973, Shields became editorial assistant for the journal Canadian Slavonic Papers. In 1977, she became a professor at the University of Ottawa, where she stayed for a year. She later taught at the University of British Columbia and travelled around the country. In 1980, she and Don settled in Winnipeg, Manitoba, after Don was hired to teach in the University of Manitoba's Faculty of Engineering. Winnipeg was where she wrote her major books. She also became a professor of English at the University of Manitoba. In 1996, she became chancellor of the University of Winnipeg. In 2000, after Don's retirement, the couple moved to Victoria, British Columbia, where she died in 2003 of breast cancer at age 68.[1] Shields' daughter Anne Giardini is also a writer. Giardini has contributed to the National Post as a columnist, and has published her first novel, The Sad Truth About Happiness. Anne's second novel, Advice for Italian Boys, was published in 2009. Career: Shields was the author of several novels and short story collections, including The Orange Fish (1989), Swann (1987), Various Miracles (1985), Happenstance (1980), and The Republic of Love (1992). She was the recipient of a Canada Council Major Award, two National Magazine Awards, the 1990 Marian Engel Award, the Canadian Author's Award, and a CBC short story award. She was appointed as an officer of the Order of Canada in 1998 and was elevated to companion of the Order in 2002. Shields was also a fellow of the Royal Society of Canada and a member of the Order of Manitoba. The Stone Diaries (1993) won the 1995 Pulitzer Prize for Fiction and the 1993 Governor General's Award, the only book to have ever received both awards. It was nominated for the U.S. National Book Critics Circle Award and the 1993 Booker Prize, and was named one of the best books of the year by Publishers Weekly. It was also chosen as a "Notable Book" by The New York Times Book Review, which wrote "The Stone Diaries reminds us again why literature matters." She won the 1998 Orange Prize for Fiction for her 1997 novel Larry's Party. Her last novel, Unless (2002), was nominated for the 2002 Giller Prize, the Governor General's Award, the Booker Prize and the 2003 Orange Prize for Fiction. It was awarded the Ethel Wilson Fiction Prize. Shields was also intensely interested in Jane Austen. She wrote the biography entitled Jane Austen, which won the $25,000 Charles Taylor Prize for literary non-fiction in April 2002, an award accepted by her daughter Meg on her behalf in Toronto, Ontario, on April 22, 2002. Her last novel, Unless, contains a passionate defense of female writers who write of 'domestic' subjects. Following her death, six of her short stories were adapted by Shaftesbury Films into the dramatic anthology series The Shields Stories. wikipedia-Carol_Shields Schlagworte: Fiction Short Stories, Amerikanische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Zeitgeschichte, , Americana, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Soziologie, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Pulitzer-Preis, Book is written in english<br>Bestell-Nr.: 43036<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Small-Ceremonies-Deutscher-Titel-Das-Buch-wurde-bislang-nicht-uebersetzt-Shields-Carol-1857020294,48837530-buch">Bestellen</a>Wed, 20 Sep 2017 20:01:05 +0200https://www.buchfreund.de/Small-Ceremonies-Deutscher-Titel-Das-Buch-wurde-bislang-nicht-uebersetzt-Shields-Carol-1857020294,48837530-buch<![CDATA[A Far Cry From Kensington. Deutscher Titel: Ich bin Mrs. Hawkins.]]>https://www.buchfreund.de/A-Far-Cry-From-Kensington-Deutscher-Titel-Ich-bin-Mrs-Hawkins-Spark-Muriel-0140108742,48837532-buchSpark, Muriel: A Far Cry From Kensington. Deutscher Titel: Ich bin Mrs. Hawkins. 10. Auflage London, Penguin Books, 1989. 189 (3) Seiten. Mass Market Paperback. 19,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0140108742Very Good. Sehr guter Zustand. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. - Dame Muriel Spark, DBE (* 1. Februar 1918 in Edinburgh; † 13. April 2006 in Florenz; gebürtig Muriel Sarah Camberg) war eine britische Schriftstellerin. Leben: Spark wurde als Kind eines jüdischen Vaters und einer anglikanischen Mutter geboren. Sie wurde an der James Gillespie's High School for Girls in Edinburghs Stadtteil Marchmont unterrichtet und besuchte danach Kurse in Geschäftskorrespondenz am Heriot-Watt College. Danach arbeitete sie kurzzeitig als Englischlehrerin und als Sekretärin. Im Jahre 1938 heiratete sie Sydney Oswald Spark und folgte ihm nach Rhodesien, dem heutigen Simbabwe. Die Ehe, aus der ein Sohn hervorging, war eine Katastrophe. Bereits dort veröffentlichte sie erste Gedichte. Erst 1944 kehrte sie in ihr Heimatland zurück, wo sie bis Ende des Zweiten Weltkriegs in der Aufklärung tätig war und vor allem Falschmeldungen verfasste, die auf deutscher Seite Verwirrung stiften sollten. Nach dem Krieg begann sie, auch in Europa als Schriftstellerin zu arbeiten und veröffentlichte unter dem neuen Nachnamen, den sie von ihrem Ehemann angenommen hatte, Poesie und Literaturkritik. Im Jahre 1947 wurde sie die Herausgeberin von Poetry Review. 1954 trat sie der katholischen Kirche bei, die sie als entscheidend für ihren Werdegang als Schriftstellerin ansah und die für sie eine wesentlich ältere Tradition als der Anglikanismus darstellte. Graham Greene und Evelyn Waugh unterstützten sie ideell und finanziell. Ihr erster Roman The Comforters (dt. Die Tröster) wurde 1957 veröffentlicht, aber es war der fünf Jahre später erschienene Roman The Prime of Miss Jean Brodie (dt. Die Lehrerin), der ihre Reputation begründete und den sie für ihr Hauptwerk hielt. Dieses Buch wurde 1969 mit Maggie Smith in der Hauptrolle verfilmt, wofür diese mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Nachdem sie einige Jahre in New York City gelebt hatte, zog sie in den späten 1960er Jahren nach Italien, in die Toskana, wo sie im Jahre 2006 starb. Aus wikipedia-Muriel_Spark Schlagworte: Fiction, Adult Fiction, Englische Literatur des 21. Jahrhunderts, Book is written in english, Satire, Englische Originalausgabe, Satiren, Schottland, English Books, Psychologie, England, Englischunterricht Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Psyche, Schottische Literatur, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Geschichte, Gesellschaft, Zeitgeschichte, Buchhandelsgeschichte, Buchgeschichte, Buchkunde, Buchmarkt, Verlage, Buchhandel, Buchwissenschaft, Verlagsgeschichte, Buchwesen, Verlagswesen, Antiquariat, Lektor, Krimi; Kriminalroman; Belletristik; Roman; Englische Autoren; Witwe; Wunderbare Frau; Ruhe; Mütterliche Art; Lebensfröhlichkeit; Londoner Verlagshaus; London, Originalsprache<br>Bestell-Nr.: 43039<br>Preis: 6,70 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/A-Far-Cry-From-Kensington-Deutscher-Titel-Ich-bin-Mrs-Hawkins-Spark-Muriel-0140108742,48837532-buch">Bestellen</a>Wed, 20 Sep 2017 20:01:05 +0200https://www.buchfreund.de/A-Far-Cry-From-Kensington-Deutscher-Titel-Ich-bin-Mrs-Hawkins-Spark-Muriel-0140108742,48837532-buch<![CDATA[Regeneration. Author´s note. Deutscher Titel: Niemandsland.]]>https://www.buchfreund.de/Regeneration-Author-s-note-Deutscher-Titel-Niemandsland-Barker-Pat-0140123083,48612677-buchBarker, Pat: Regeneration. Author´s note. Deutscher Titel: Niemandsland. 17. Auflage. Harmondsworth, Penguin Books, 1992. 251 Seiten. Taschenbuch. Kartoniert. Dieses Buch ist in englischer Sprache. ISBN: 0140123083Befriedigender Zustand. Buchrücken am Kopf etwas gestaucht, mit einem kleinen Einriß. Ansonsten guter Zustand. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. - Regeneration is a prize-winning novel by Pat Barker, first published in 1991. The novel was a Booker Prize nominee and was described by the New York Times Book Review as one of the four best novels of the year in its year of publication. It is the first of three novels in the Regeneration Trilogy of novels on the First World War, the other two being The Eye in the Door and The Ghost Road which won the Booker Prize in 1995. The novel is based on the real-life experiences of British army officers being treated for shell shock during World War I at Craiglockhart War Hospital in Edinburgh. Barker attributes the immediate inspiration for Regeneration to her husband, a neurologist familiar with the writings of Dr. W.H.R. Rivers and his experiments with nerve regeneration. ... wikipedia--wiki-Regeneration_(novel) - - Pat Barker (born May 8, 1943) is one of England's most important contemporary novelists. She has won many awards for her fiction, which centres around themes of memory, trauma, survival and recovery. Her work is described as direct, blunt and plainspoken. Personal life Barker was born to a working class family in Thornaby-on-Tees in the North Riding of Yorkshire, England, on 8 May 1943. Her mother Moyra died in 2000, and her father's identity is unknown. According to the British newspaper The Times, Moyra became pregnant “after a drunken night out while in the Wrens,” and later told people that Barker was her sister, rather than her daughter. They lived with Barker's grandmother Alice and step-grandfather William, until her mother married and moved out when Barker was seven. Barker could have joined her mother, she told the Guardian in 2003, but chose to stay with her grandmother "because of love of her, and because my stepfather didn't warm to me, nor me to him". Her grandparents ran a Fish and chip shop which failed and the family was, she told the Times in 2007, “poor as church mice; we were living on National Assistance – ‘on the pancrack’, as my grandmother called it”. Barker, who says she has always been an avid reader, went on to study international history at the London School of Economics. After graduating in 1965, she returned to her grandparents' town to nurse her grandmother, who died in 1971. In 1969, she was introduced in a pub to David Barker, a zoology professor and neurologist 20 years her senior, who left his marriage to live with her. They had two children together, and were married in 1978, after his divorce. Their daughter Anna Ralph is now a novelist. Barker was widowed when her husband David died in January 2009. ... wikipedia--wiki-Pat_Barker Aus: wikipedia- Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Book is written in english, Booker-Prize, Erster Weltkrieg, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Zeitgeschichte,<br>Bestell-Nr.: 42873<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Regeneration-Author-s-note-Deutscher-Titel-Niemandsland-Barker-Pat-0140123083,48612677-buch">Bestellen</a>Tue, 29 Aug 2017 23:00:24 +0200https://www.buchfreund.de/Regeneration-Author-s-note-Deutscher-Titel-Niemandsland-Barker-Pat-0140123083,48612677-buch<![CDATA[Mary Lavelle. New Introduction by Tamsin Hargreaves. - (=Virago Modern Classics, Number 139).]]>https://www.buchfreund.de/Mary-Lavelle-New-Introduction-by-Tamsin-Hargreaves-Virago-Modern-Classics-Number-139-O-Brien-Kate-0860684288,48612679-buchO'Brien, Kate: Mary Lavelle. New Introduction by Tamsin Hargreaves. - (=Virago Modern Classics, Number 139). 4. Auflage. London, Virago Press, 1993. xxii, 345 (11) Seiten. 20 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0860684288Guter Zustand. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. - Kate O'Brien (* 3. Dezember 1897 in Limerick; † 13. August 1974 in Canterbury, England) war eine irische Schriftstellerin. Leben und Werk: O'Brien studierte am University College Dublin; später arbeitete sie als Übersetzerin beim „Manchester Guardian“ sowie als Kindermädchen in Spanien. Nach ihrer Rückkehr nach England 1923 heiratete sie einen niederländischen Journalisten. Die Ehe hielt nicht einmal ein Jahr; ein zweites Mal heiratete O'Brien nicht. Ihre erste Veröffentlichung war ein Theaterstück: „Distinguished Villa“ wurde 1926 aufgeführt und war relativ erfolgreich. Ein Jahr später veröffentlichte sie das Stück „The Bridge“. O'Briens erster Roman „Without My Cloak“ erschien 1931 und gewann zwei Literaturpreise (Hawthornden und James Tait Black Memorial). Das Buch gilt als „irische 'Forsythe Saga'“. Sein Thema bestimmt auch spätere Romane O'Briens: der Kampf (vor allem irischer Frauen) um individuelle Freiheit und Liebe gegen die Einschränkungen von Familie, bürgerlicher Gesellschaft und Katholizismus. Weitere Romane von ihr waren „The Ante-Room“ (1934), „Pray for the Wanderer“ (1938) und „The Last of Summer“ (1943). Die Romane „Mary Lavelle“ (1936) und „The Land of Spices“ (1942) wurden vom irischen Staat verboten. „That Lady“ (1946), O'Briens erfolgreichster Roman, spielt im Spanien des 16. Jahrhunderts. Es gab eine Broadway-Version und einen Film (1955). Nach ihrer Rückkehr nach Irland schrieb Kate O'Brien „The Flower of May“ (1953) und „As Music and Splendour“ (1958), welches im Italien des 19. Jahrhunderts spielt. Beide Romane waren nicht sehr erfolgreich. O'Brien schrieb außerdem „Farewell Spain“ (1937). Für dieses politische Reisebuch erteilte ihr das Franco-Regime ein Einreiseverbot. Es folgten „English Diaries and Journals“ (1943) und „My Ireland“ (1962). Ferner schrieb sie eine Autobiografie mit dem Titel „Presentation Parlour“ (1963) sowie die Heiligen-Vita „Theresa von Avila“ (1951). 1960 musste O'Brien ihr Haus in Irland verkaufen. Sie ging zurück nach England, wo sie 1974 starb. O'Brien heute: Zehn Jahre nach ihrem Tod wurde Kate O'Brien von der feministisch orientierten Literaturwissenschaft „wiederentdeckt“. Seit 1984 gibt es in Limerick ein jährliches „Kate O'Brien Weekend“. Ein paar Jahre später erschienen einige ihrer Bücher in der Frauen-Reihe „Virago Modern Classics“: „The Land of Spices“, „Without My Cloak“, „Mary Lavelle“, Farewell Spain“, „The Last of Summer“, „That Lady“ und „The Ante-Room“. Auch beim breiten Publikum findet Kate O'Brien in der englischsprachigen Welt noch heute Beachtung. „Mary Lavelle“ wurde 1998 unter dem Titel „Talk of Angels“ verfilmt; wie Kate O'Brien arbeitet ihre Titelheldin Mary Lavelle als Kindermädchen für eine spanische Familie, die älteste Tochter wird von Penélope Cruz gespielt. Weitere Darsteller: Polly Walker, Vincent Perez, Frances McDormand, Franco Nero, Marisa Paredes, Leire Berrocal, Ariadna Gil. Aus wikipedia-Kate_O%E2%80%99Brien Schlagworte: Literatur in Englisch, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Zeitgeschichte, Book is written in english, Engelsgespräche, Gouvernante; wohlhabende Familie; Irland; geplante Hairat; Kennenlernen; Liebe; Verlieben, Irische Literatur, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik<br>Bestell-Nr.: 42879<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Mary-Lavelle-New-Introduction-by-Tamsin-Hargreaves-Virago-Modern-Classics-Number-139-O-Brien-Kate-0860684288,48612679-buch">Bestellen</a>Tue, 29 Aug 2017 23:00:24 +0200https://www.buchfreund.de/Mary-Lavelle-New-Introduction-by-Tamsin-Hargreaves-Virago-Modern-Classics-Number-139-O-Brien-Kate-0860684288,48612679-buch<![CDATA[The Ante-Room. With a New Afterword by Deirdre Madden. - (=Virago Modern Classics, Number 325).]]>https://www.buchfreund.de/The-Ante-Room-With-a-New-Afterword-by-Deirdre-Madden-Virago-Modern-Classics-Number-325-O-Brien-Kate-0860688259,48612680-buchO'Brien, Kate: The Ante-Room. With a New Afterword by Deirdre Madden. - (=Virago Modern Classics, Number 325). Erste Auflage dieser Ausgabe. London, Virago Press, 1989. 306 (22) Seiten. 20 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0860688259Guter Zustand. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. - Kate O'Brien (* 3. Dezember 1897 in Limerick; † 13. August 1974 in Canterbury, England) war eine irische Schriftstellerin. Leben und Werk: O'Brien studierte am University College Dublin; später arbeitete sie als Übersetzerin beim „Manchester Guardian“ sowie als Kindermädchen in Spanien. Nach ihrer Rückkehr nach England 1923 heiratete sie einen niederländischen Journalisten. Die Ehe hielt nicht einmal ein Jahr; ein zweites Mal heiratete O'Brien nicht. Ihre erste Veröffentlichung war ein Theaterstück: „Distinguished Villa“ wurde 1926 aufgeführt und war relativ erfolgreich. Ein Jahr später veröffentlichte sie das Stück „The Bridge“. O'Briens erster Roman „Without My Cloak“ erschien 1931 und gewann zwei Literaturpreise (Hawthornden und James Tait Black Memorial). Das Buch gilt als „irische 'Forsythe Saga'“. Sein Thema bestimmt auch spätere Romane O'Briens: der Kampf (vor allem irischer Frauen) um individuelle Freiheit und Liebe gegen die Einschränkungen von Familie, bürgerlicher Gesellschaft und Katholizismus. Weitere Romane von ihr waren „The Ante-Room“ (1934), „Pray for the Wanderer“ (1938) und „The Last of Summer“ (1943). Die Romane „Mary Lavelle“ (1936) und „The Land of Spices“ (1942) wurden vom irischen Staat verboten. „That Lady“ (1946), O'Briens erfolgreichster Roman, spielt im Spanien des 16. Jahrhunderts. Es gab eine Broadway-Version und einen Film (1955). Nach ihrer Rückkehr nach Irland schrieb Kate O'Brien „The Flower of May“ (1953) und „As Music and Splendour“ (1958), welches im Italien des 19. Jahrhunderts spielt. Beide Romane waren nicht sehr erfolgreich. O'Brien schrieb außerdem „Farewell Spain“ (1937). Für dieses politische Reisebuch erteilte ihr das Franco-Regime ein Einreiseverbot. Es folgten „English Diaries and Journals“ (1943) und „My Ireland“ (1962). Ferner schrieb sie eine Autobiografie mit dem Titel „Presentation Parlour“ (1963) sowie die Heiligen-Vita „Theresa von Avila“ (1951). 1960 musste O'Brien ihr Haus in Irland verkaufen. Sie ging zurück nach England, wo sie 1974 starb. O'Brien heute: Zehn Jahre nach ihrem Tod wurde Kate O'Brien von der feministisch orientierten Literaturwissenschaft „wiederentdeckt“. Seit 1984 gibt es in Limerick ein jährliches „Kate O'Brien Weekend“. Ein paar Jahre später erschienen einige ihrer Bücher in der Frauen-Reihe „Virago Modern Classics“: „The Land of Spices“, „Without My Cloak“, „Mary Lavelle“, Farewell Spain“, „The Last of Summer“, „That Lady“ und „The Ante-Room“. Auch beim breiten Publikum findet Kate O'Brien in der englischsprachigen Welt noch heute Beachtung. „Mary Lavelle“ wurde 1998 unter dem Titel „Talk of Angels“ verfilmt; wie Kate O'Brien arbeitet ihre Titelheldin Mary Lavelle als Kindermädchen für eine spanische Familie, die älteste Tochter wird von Penélope Cruz gespielt. Weitere Darsteller: Polly Walker, Vincent Perez, Frances McDormand, Franco Nero, Marisa Paredes, Leire Berrocal, Ariadna Gil. ... Aus: wikipedia-Kate_O%E2%80%99Brien Schlagworte: Irische Literatur, Literatur in Englisch, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Zeitgeschichte, , Book is written in english<br>Bestell-Nr.: 42878<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Ante-Room-With-a-New-Afterword-by-Deirdre-Madden-Virago-Modern-Classics-Number-325-O-Brien-Kate-0860688259,48612680-buch">Bestellen</a>Tue, 29 Aug 2017 23:00:24 +0200https://www.buchfreund.de/The-Ante-Room-With-a-New-Afterword-by-Deirdre-Madden-Virago-Modern-Classics-Number-325-O-Brien-Kate-0860688259,48612680-buch<![CDATA[Without my cloak. Introduction: Desmond Hogan. - (=Virago Modern Classics, Number 233).]]>https://www.buchfreund.de/Without-my-cloak-Introduction-Desmond-Hogan-Virago-Modern-Classics-Number-233-O-Brien-Kate-0860687600,48612681-buchO'Brien, Kate: Without my cloak. Introduction: Desmond Hogan. - (=Virago Modern Classics, Number 233). 2. Auflage. London, Virago Press, 1990. 469 Seiten mit Illustrationen von Freda Bone. 20 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0860687600Guter Zustand. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. - Kate O'Brien (* 3. Dezember 1897 in Limerick; † 13. August 1974 in Canterbury, England) war eine irische Schriftstellerin. Leben und Werk: O'Brien studierte am University College Dublin; später arbeitete sie als Übersetzerin beim „Manchester Guardian“ sowie als Kindermädchen in Spanien. Nach ihrer Rückkehr nach England 1923 heiratete sie einen niederländischen Journalisten. Die Ehe hielt nicht einmal ein Jahr; ein zweites Mal heiratete O'Brien nicht. Ihre erste Veröffentlichung war ein Theaterstück: „Distinguished Villa“ wurde 1926 aufgeführt und war relativ erfolgreich. Ein Jahr später veröffentlichte sie das Stück „The Bridge“. O'Briens erster Roman „Without My Cloak“ erschien 1931 und gewann zwei Literaturpreise (Hawthornden und James Tait Black Memorial). Das Buch gilt als „irische 'Forsythe Saga'“. Sein Thema bestimmt auch spätere Romane O'Briens: der Kampf (vor allem irischer Frauen) um individuelle Freiheit und Liebe gegen die Einschränkungen von Familie, bürgerlicher Gesellschaft und Katholizismus. Weitere Romane von ihr waren „The Ante-Room“ (1934), „Pray for the Wanderer“ (1938) und „The Last of Summer“ (1943). Die Romane „Mary Lavelle“ (1936) und „The Land of Spices“ (1942) wurden vom irischen Staat verboten. „That Lady“ (1946), O'Briens erfolgreichster Roman, spielt im Spanien des 16. Jahrhunderts. Es gab eine Broadway-Version und einen Film (1955). Nach ihrer Rückkehr nach Irland schrieb Kate O'Brien „The Flower of May“ (1953) und „As Music and Splendour“ (1958), welches im Italien des 19. Jahrhunderts spielt. Beide Romane waren nicht sehr erfolgreich. O'Brien schrieb außerdem „Farewell Spain“ (1937). Für dieses politische Reisebuch erteilte ihr das Franco-Regime ein Einreiseverbot. Es folgten „English Diaries and Journals“ (1943) und „My Ireland“ (1962). Ferner schrieb sie eine Autobiografie mit dem Titel „Presentation Parlour“ (1963) sowie die Heiligen-Vita „Theresa von Avila“ (1951). 1960 musste O'Brien ihr Haus in Irland verkaufen. Sie ging zurück nach England, wo sie 1974 starb. O'Brien heute: Zehn Jahre nach ihrem Tod wurde Kate O'Brien von der feministisch orientierten Literaturwissenschaft „wiederentdeckt“. Seit 1984 gibt es in Limerick ein jährliches „Kate O'Brien Weekend“. Ein paar Jahre später erschienen einige ihrer Bücher in der Frauen-Reihe „Virago Modern Classics“: „The Land of Spices“, „Without My Cloak“, „Mary Lavelle“, Farewell Spain“, „The Last of Summer“, „That Lady“ und „The Ante-Room“. Auch beim breiten Publikum findet Kate O'Brien in der englischsprachigen Welt noch heute Beachtung. „Mary Lavelle“ wurde 1998 unter dem Titel „Talk of Angels“ verfilmt; wie Kate O'Brien arbeitet ihre Titelheldin Mary Lavelle als Kindermädchen für eine spanische Familie, die älteste Tochter wird von Penélope Cruz gespielt. Weitere Darsteller: Polly Walker, Vincent Perez, Frances McDormand, Franco Nero, Marisa Paredes, Leire Berrocal, Ariadna Gil. Aus wikipedia-Kate_O%E2%80%99Brien Schlagworte: Irische Literatur, Literatur in Englisch, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Zeitgeschichte, , Book is written in english<br>Bestell-Nr.: 42877<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Without-my-cloak-Introduction-Desmond-Hogan-Virago-Modern-Classics-Number-233-O-Brien-Kate-0860687600,48612681-buch">Bestellen</a>Tue, 29 Aug 2017 23:00:24 +0200https://www.buchfreund.de/Without-my-cloak-Introduction-Desmond-Hogan-Virago-Modern-Classics-Number-233-O-Brien-Kate-0860687600,48612681-buch<![CDATA[A Misalliance. Novel.]]>https://www.buchfreund.de/A-Misalliance-Novel-Anita-Brookner-0586070737,48626558-buchAnita Brookner: A Misalliance. Novel. Erste Auflage dieser Ausgabe. London, Grafton Books, 1987. 192 Seiten. 17,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Mass market Paperback. ISBN: 0586070737Guter Zustand. Good. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. - Anita Brookner CBE (born 16 July 1928) is an English novelist and art historian who was born in Herne Hill, a suburb of London. Background, education and career: Brookner's father, Newson Bruckner, was a Polish immigrant, and her mother, Maude Schiska, was a singer whose father had emigrated from Poland and founded a tobacco factory. Maude changed the family's surname to Brookner owing to anti-German sentiment in England. Anita Brookner had a lonely childhood, although her grandmother and uncle lived with the family, and her parents, secular Jews, opened their house to Jewish refugees escaping Nazi persecution during the 1930s and World War II. Brookner, an only child, has never married and took care of her parents as they aged. Brookner was educated at James Allen's Girls' School. She received a BA in History from King's College London in 1949, and a doctorate in Art History from the Courtauld Institute of Art in 1953. In 1967 she became the first woman to hold the Slade professorship at Cambridge University. She was promoted to Reader at the Courtauld Institute of Art in 1977, where she worked until her retirement in 1988. Brookner was made a CBE (Commander of the British Empire) in 1990. She is a Fellow of King's College London and of Murray Edwards College, Cambridge. Works: Brookner published her first novel, A Start In Life, in 1981 at the age of 53. Since then she has published approximately a novel every year. Her fourth book, Hotel du Lac, published in 1984, won the Booker Prize. Brookner is highly regarded as a stylist. Her fiction, which has been heavily influenced by her own life experiences, explores themes of isolation, emotional loss and difficulties associated with fitting into English society. Her novels typically depict intellectual, middle-class women, who suffer isolation, emotional loss and disappointments in love. Many of Brookner's characters are the children of European immigrants who experience difficulties with fitting into English life; a number of characters appear to be of Jewish descent. wikipedia--wiki-Anita_Brookner. Aus: wikipedia- Schlagworte: English literature, English novels, Women Writers, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Zeitgeschichte, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain,<br>Bestell-Nr.: 42883<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/A-Misalliance-Novel-Anita-Brookner-0586070737,48626558-buch">Bestellen</a>Tue, 29 Aug 2017 23:00:24 +0200https://www.buchfreund.de/A-Misalliance-Novel-Anita-Brookner-0586070737,48626558-buch<![CDATA[A Division of the Spoils. Fourth Book in The Raj Quartet. - (=The Granada TV Presentation based on the Raj Quartet).]]>https://www.buchfreund.de/A-Division-of-the-Spoils-Fourth-Book-in-The-Raj-Quartet-The-Granada-TV-Presentation-based-on-the-Raj-Quartet-Scott-Paul-0586043063,48626560-buchScott, Paul: A Division of the Spoils. Fourth Book in The Raj Quartet. - (=The Granada TV Presentation based on the Raj Quartet). 6. Auflage St Albans, Panther Books / Granada, 1983. 597 Seiten. 17,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0586043063Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. This book is the fourth and final novel in Paul Scott's brilliantely acclaimed Indian quartet. 'He shows all the skills of an accomplished historian in laying bare the complex and often conflicting inter-relationships of the era; and the ramshackle grandeur of the Raj is brilliantly realixed.' (Sunday Telegraph). - Paul Mark Scott (March 25, 1920 in Southgate - March 1, 1978 in London) was a British novelist, playwright, and poet, best known for his monumental tetralogy the Raj Quartet. His novel Staying On won the Booker Prize for 1977. ... Scott flew to India in 1964 to see old friends, both Indian and Anglo-Indian, make new acquaintances in independent India, and recharge his batteries by reconfronting the place that obsessed him. Artistically he felt drained and a failure, feelings that were reinforced by financial straits and physical weakness. Scott had since serving in India suffered from undiagnosed amoebic dysentery, which can seriously affect mood as well as digestion, and had managed to handle it by what his biographer, Hilary Spurling, describes as “alarming” quantities of alcohol. The condition was exacerbated by the visit and on his return he had to undergo painful treatment, but afterwards felt better than he had for years. In June 1964, Scott began to write The Jewel in the Crown, the first novel of what was to become the Raj Quartet. It was published in 1966 to minor and muted enthusiasm. The remaining novels in the sequence were published over the next nine years – The Day of the Scorpion (1968), The Towers of Silence (1971) and A Division of the Spoils (1974). Scott wrote in relative isolation and only visited India twice more during the genesis of the Raj Quartet, in 1968 and in 1971, latterly for the British Council. He worked in an upstairs room at his home in Hampstead overlooking the garden and Hampstead Garden Suburb woodland – a far cry from the archetypal administrative province, between the Ganges and the foothills of the Himalaya, in which the novels were set. He supplemented his earnings from his books with writing reviews for The Times, the Times Literary Supplement, New Statesman and Country Life. The Jewel in the Crown engages with and rewrites E. M. Forster's A Passage to India (1924), and so is necessarily set in a small, Hindu-majority rural town with an army garrison, but the wider province is implicit, and the later novels spread out to the cold-weather capital on the plains, the hot-weather capital in the hills, a neighbouring Muslim-ruled Princely State, and the railways-lines that bind them together – as well as Calcutta, Bombay, and the Burmese theatre of war. The cast also expands to include at least 24 principals, more than 300 named fictional characters, and a number of historical figures including Churchill, Gandhi, Jinnah, Wavell, and Slim. The story is initially that of the gang-rape of a young British woman in 1942, but follows the ripples of the event as they spread out through the relatives and friends of the victim, the child of the rape, those arrested for it but never charged and subsequently interned for political reasons, and the man who arrested them. It also charts events from the Quit India riots of August 1942 to the violence accompanying the Partition of India and creation of Pakistan in 1946-7, and so represents the collapse of imperial dominance, a process Scott describes as 'the British coming to the end of themselves as they were'. Scott's wife Penny had supported him throughout the writing of the Raj Quartet despite his heavy drinking and sometimes violent behaviour, but once it was complete she left him and filed for divorce. Forced to reassess his life and options he turned to teaching, and in 1976 and 1977 he was visiting Professor at the University of Tulsa in the U.S. state of Oklahoma. His coda to the Raj Quartet, Staying On, was published in 1977 just before his second visit. Soon after its publication, and while he was in Tulsa, Scott was diagnosed with colon cancer. At the time of their publication, the novels of the Raj Quartet were, individually and collectively, received with little enthusiasm. Only The Towers of Silence and Staying On achieved success with the award of the Yorkshire Post Fiction Award and the Booker Prize in 1971 and 1977 respectively. Sadly, Scott was too ill to attend the Booker presentation in November 1977. He died at the Middlesex Hospital, London on 1 March 1978. Scott stated that “For me, the British Raj is an extended metaphor [and] I don’t think a writer chooses his metaphors. They choose him.” From his earliest experiences in north London, he felt himself an outsider in his own country. As his biographer comments: Probably only an outsider could have commanded the long, lucid perspectives he brought to bear on the end of the British raj, exploring with passionate, concentrated attention a subject still generally treated as taboo, or fit only for historical romance and adventure stories. However Scott saw things other people would sooner not see, and he looked too close for comfort. His was a bleak, stern, prophetic vision and, like Forster's, it has come to seem steadily more accurate with time. The Jewel in the Crown has at its heart the confrontation between Hari Kumar, the young, English-public-school educated Indian liberal, and the grammar-school scholarship-boy turned police superintendent Ronald Merrick who both hates and is attracted to Kumar and seeks to destroy him after Daphne Manners, the English girl who is in love with Kumar and has been courted by Merrick, is raped. Critics have seen this conflict as one fundamentally influenced by Scott’s own deeply-divided bisexual nature[1], with Kumar representing everything young, bright, and forward-looking that had been brutally crushed in Scott’s own youth. At the same time Merrick, probably (but not absolutely certainly) a repressed homosexual, with authoritarian leanings and an arrogant sense of his own racial standing, is partly a self-portrait in which Scott confronted his own and his compatriots' defensive impulse to racial and personal self-aggrandisement, and to moral and political pretence. The result is widely seen as a substantial, and to date definitive, fictional exploration both of the underbelly and of the moral workings of the Raj in India. In 1980, Granada Television filmed Staying On, with Trevor Howard and Celia Johnson as Tusker Smalley and his wife Lucy, famously advertised at the time as "Reunited for the first time since Brief Encounter". The success of its first showing on British television in December 1980 encouraged Granada Television to embark on the much greater project of making The Raj Quartet into a major fourteen-part television series known as The Jewel in the Crown, first broadcast in the UK in early 1984 and subsequently in the US and many Commonwealth countries. It was rebroadcast in the UK in 1997 as part of the 50th anniversary celebrations of Indian independence, and in 2001 the British Film Institute voted it as 22nd in the all time best British television programmes. It has also been adapted as a nine-part BBC Radio 4 dramatisation under its original title in 2005. ... Aus: en-wikipedia-Paul_Mark_Scott Schlagworte: raj india historic fiction tv television historical war battle conflict novel, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Zeitgeschichte, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Kolonialgeschichte, Commonwealth, Indien / Geschichte<br>Bestell-Nr.: 42884<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/A-Division-of-the-Spoils-Fourth-Book-in-The-Raj-Quartet-The-Granada-TV-Presentation-based-on-the-Raj-Quartet-Scott-Paul-0586043063,48626560-buch">Bestellen</a>Tue, 29 Aug 2017 23:00:24 +0200https://www.buchfreund.de/A-Division-of-the-Spoils-Fourth-Book-in-The-Raj-Quartet-The-Granada-TV-Presentation-based-on-the-Raj-Quartet-Scott-Paul-0586043063,48626560-buch<![CDATA[Therapy. A Novel. Deutscher Titel: Therapie.]]>https://www.buchfreund.de/Therapy-A-Novel-Deutscher-Titel-Therapie-Lodge-David-0436203340,48282078-buchLodge, David: Therapy. A Novel. Deutscher Titel: Therapie. Erstausgabe. First edition and the first printing. London: Secker & Warburg, 1995. 320 Seiten. 24 cm. Blaues Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln, farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag. Dieses Buch ist in englischer Sprache. A very good copy in original cloth with dust-wrapper, inscription on front endpaper, ISBN: 0436203340Lesetipp des Bouquinisten! Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Lodge is a witty storyteller with an unerring instinct for the absurd, whether he's poking fun at academic life or mocking the excesses of tourism, as he did in his last novel, Paradise News (1992). Here he takes on the self-important but quite silly world of British television. His hero, Tubby Passmore, is a wildly successful sitcom screenwriter with a passion for Kierkegaard. Well into his fifties and quite wealthy, he knows he should be happy with his athletic university professor wife, his big country house and London apartment, his popular series, and his platonic girlfriend, but instead he's suffering from free-floating angst and a host of nagging yet elusive ailments. All this has turned him into a therapy addict, and he sneaks off to his psychoanalyst, acupuncturist, physical therapist, and orthopedic surgeon as though they were secret lovers, but none bring relief. Only writing helps, and Tubby's droll accounts of his hilarious misadventures are rich amalgams of innocence and irony. With this larky novel, Lodge has proved once again that fiction can have a strong moral center and still be utterly charming. Donna Seaman. - David John Lodge CBE, (born 28 January 1935 at Brockley, London, England) is an English author. In his novels, Lodge often satirises academia in general and the humanities in particular. He was brought up Catholic and has described himself as an "agnostic Catholic". Many of his characters are Catholic and their Catholicism is a major theme. ... BiographyLodge's first published novel The Picturegoers (1960) draws on his early experiences in 'Brickley' (based on Brockley in S E London) , which are also described in his novel Therapy. World War II forced Lodge and his mother to evacuate to Surrey and Cornwall.[1] Lodge studied at University College London, obtaining a BA (with honours) in 1955. In 1959 he married Mary Frances Jacob and received an MA from UCL. He went on to obtain a PhD at the University of Birmingham, and taught English literature there from 1960 until 1987, being particularly noted for his lectures on Victorian fiction. From 1964-5 he was Harkness Fellow in the United States[1]. He retired from his post at Birmingham in 1987 to become a full-time writer, but retains the title of Honorary Professor of Modern English Literature at the University and continues to live in Birmingham. His papers are housed in the University of Birmingham Library's Special Collections. Apart from his frequent themes of academia and Roman Catholicism, Lodge's works tend to feature the same fictional locales. The town of "Rummidge", modelled after Birmingham (UK), and the equally imaginary US state of "Euphoria", situated between the states of "North California" and "South California" feature prominently. Euphoria's State University is located in the city of "Plotinus", a thinly disguised version of Berkeley, California. Several of his novels, including Small World (1984), and Nice Work (1989), have been adapted as television series, the latter by Lodge himself. Nice Work was filmed at the University of Birmingham. In 1994 Lodge adapted Dickens' Martin Chuzzlewit for the BBC. In 1997 David Lodge was made a Chevalier dans l'Ordre des Arts et Lettres by the French Ministry of Culture, and in the 1998 New Years Honours list, he was appointed CBE for his services to literature. Two of Lodge's novels have been shortlisted for the Booker Prize and in 1989 Lodge was himself chairman of the Booker Prize judges. ... Aus. en-wikipedia-David_Lodge_(author) - David John Lodge CBE, (born 28 January 1935 at Brockley, London, England) is an English author. In his novels, Lodge often satirises academia in general and the humanities in particular. He was brought up Catholic and has described himself as an "agnostic Catholic". Many of his characters are Catholic and their Catholicism is a major theme. ... BiographyLodge's first published novel The Picturegoers (1960) draws on his early experiences in 'Brickley' (based on Brockley in S E London) , which are also described in his novel Therapy. World War II forced Lodge and his mother to evacuate to Surrey and Cornwall.[1] Lodge studied at University College London, obtaining a BA (with honours) in 1955. In 1959 he married Mary Frances Jacob and received an MA from UCL. He went on to obtain a PhD at the University of Birmingham, and taught English literature there from 1960 until 1987, being particularly noted for his lectures on Victorian fiction. From 1964-5 he was Harkness Fellow in the United States[1]. He retired from his post at Birmingham in 1987 to become a full-time writer, but retains the title of Honorary Professor of Modern English Literature at the University and continues to live in Birmingham. His papers are housed in the University of Birmingham Library's Special Collections. Apart from his frequent themes of academia and Roman Catholicism, Lodge's works tend to feature the same fictional locales. The town of "Rummidge", modelled after Birmingham (UK), and the equally imaginary US state of "Euphoria", situated between the states of "North California" and "South California" feature prominently. Euphoria's State University is located in the city of "Plotinus", a thinly disguised version of Berkeley, California. Several of his novels, including Small World (1984), and Nice Work (1989), have been adapted as television series, the latter by Lodge himself. Nice Work was filmed at the University of Birmingham. In 1994 Lodge adapted Dickens' Martin Chuzzlewit for the BBC. In 1997 David Lodge was made a Chevalier dans l'Ordre des Arts et Lettres by the French Ministry of Culture, and in the 1998 New Years Honours list, he was appointed CBE for his services to literature. Two of Lodge's novels have been shortlisted for the Booker Prize and in 1989 Lodge was himself chairman of the Booker Prize judges. ... Aus. en-wikipedia-David_Lodge_(author) Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Psychologiekritik, Humor, Originalsprache, Book is written in english, Satire, Satiren, Psychologisierung, Mediensatire, Psychologie, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft<br>Bestell-Nr.: 42717<br>Preis: 10,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Therapy-A-Novel-Deutscher-Titel-Therapie-Lodge-David-0436203340,48282078-buch">Bestellen</a>Sun, 27 Aug 2017 05:00:19 +0200https://www.buchfreund.de/Therapy-A-Novel-Deutscher-Titel-Therapie-Lodge-David-0436203340,48282078-buch<![CDATA[Windsor Castle. Contents: Anne Boleyn; Herne the Hunter; The History of the Castle; Cardinal Wolsey; Mabel Lyndwood; Jane Seymour.]]>https://www.buchfreund.de/Windsor-Castle-Contents-Anne-Boleyn-Herne-the-Hunter-The-History-of-the-Castle-Cardinal-Wolsey-Mabel-Lyndwood-Jane-Seymour-Ainsworth-W-Harrison,48150450-buchAinsworth, W. Harrison: Windsor Castle. Contents: Anne Boleyn; Herne the Hunter; The History of the Castle; Cardinal Wolsey; Mabel Lyndwood; Jane Seymour. London & Glasgow, Collins Clear-Type Press, ohne Jahresangabe (ca. 1935). 410 Seiten mit einem Frontispiz und mit einigen Abbildungen. Illustrated by Herbert Butler. 15,5 cm. Braunes Leder mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln, illustrierten Vorsätzen, Lesebändchen und Kopfgoldschnitt. Maroon faux leather cover no jacket.Very Good. Sehr guter Zustand. - Biographical sketches of the castle itself and five of its more famed inhabitants: Anne Boleyn, Herne the Hunter, Cardinal Wolsey, Mabel Lyndwood, and Jane Seymour. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Schlagworte: Biography & Autobiography, Historical, History, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Zeitgeschichte, Biographie, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Geschichte, Biografien Biografie, Biographien, Persönlichkeiten, Persönlichkeit, Historische Hilfswissenschaften, Geschichte, Kulturgeschichte, Anglistik, Anglistics, English Literature, Englische Literature, Englisch, English<br>Bestell-Nr.: 42632<br>Preis: 11,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Windsor-Castle-Contents-Anne-Boleyn-Herne-the-Hunter-The-History-of-the-Castle-Cardinal-Wolsey-Mabel-Lyndwood-Jane-Seymour-Ainsworth-W-Harrison,48150450-buch">Bestellen</a>Thu, 24 Aug 2017 05:00:55 +0200https://www.buchfreund.de/Windsor-Castle-Contents-Anne-Boleyn-Herne-the-Hunter-The-History-of-the-Castle-Cardinal-Wolsey-Mabel-Lyndwood-Jane-Seymour-Ainsworth-W-Harrison,48150450-buch<![CDATA[The Adventures of Pinocchio. Translated by M.A. Murray. - (Airmont Classics Series).]]>https://www.buchfreund.de/The-Adventures-of-Pinocchio-Translated-by-M-A-Murray-Airmont-Classics-Series-Collodi-Carlo,69630586-buchCollodi, Carlo: The Adventures of Pinocchio. Translated by M.A. Murray. - (Airmont Classics Series). Erste Auflage dieser Ausgabe. New York: Airmont, 1966. 157 (3) Seiten mit vielen Abbildungen. 18,2 cm. Illustrierte Originalbroschur.Besitzername auf dem Vorsatz. Kleine Abreibung am Einband. Befriedigender Zustand. - Carlo Collodi, eigentlich Carlo Lorenzini (* 24. November 1826 in Florenz; † 26. Oktober 1890 ebenda) war ein italienischer Schriftsteller und Journalist. Er ist der Autor des weltberühmten Romans Die Abenteuer des Pinocchio. Sein Nachnamens-Pseudonym leitet sich vom Dorf Collodi ab. Dort, zwischen Lucca und Pistoia gelegen, wurde seine Mutter, Angela Orzali, geboren. Auch Collodi selbst verbrachte einen großen Teil seiner Kindheit dort. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller arbeitete er auch als Journalist und Präfekturangestellter. Er engagierte sich für die Unabhängigkeitsbewegung Italiens und blieb unverheiratet. Der große Erfolg seines Romans Die Abenteuer des Pinocchio stellte sich erst nach seinem Tode ein. Erst im 20. Jahrhundert wurde der literarische Wert des Werkes auch von der Fachöffentlichkeit vollständig anerkannt. Entscheidenden Einfluss hatte sein Werk aufgrund seiner großen Verbreitung auch auf die Entwicklung der italienischen Sprache. Er ist in seiner Heimatstadt auf dem Friedhof Cimitero delle Porte Sante begraben. Schlagworte: Italienische Literatur des 20. Jahrhunderts, Landeskunde, Italien, Italienische Geschichte, Soziale Verhältnisse, Italienische Gesellschaft, Kinderbuch, Filmbuch, Romanverfilmungen, Filmromane, Filmklassiker, Filmbuch, Filmromane, Film, Filmliteratur, Verfilmte Literatur, Filmvorlage, Book is written in english,<br>Bestell-Nr.: 53681<br>Preis: 22,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Adventures-of-Pinocchio-Translated-by-M-A-Murray-Airmont-Classics-Series-Collodi-Carlo,69630586-buch">Bestellen</a>Tue, 22 Aug 2017 20:00:44 +0200https://www.buchfreund.de/The-Adventures-of-Pinocchio-Translated-by-M-A-Murray-Airmont-Classics-Series-Collodi-Carlo,69630586-buch<![CDATA[The Middle Age of Mrs. Eliot. A Novel. Deutscher Titel: Meg Eliot.]]>https://www.buchfreund.de/The-Middle-Age-of-Mrs-Eliot-A-Novel-Deutscher-Titel-Meg-Eliot-Wilson-Angus,63524933-buchWilson, Angus: The Middle Age of Mrs. Eliot. A Novel. Deutscher Titel: Meg Eliot. Erstausgabe. First Imprint. London: Published by Secker & Warburg, 1958. 430 (2) pages. 20,5 x 14 cm Hardback. Brown cloth with dustjacket. Braunes Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln und Schutzumschlag.Aus dem Besitz der Gräfin Ledebur mit geprägtem Monogramm (Krone) auf dem Vorsatz. Guter Zustand. Schutzumschlag mit Ein- und Ausrissen. In good condition. Meg Eliot is the wife of a successful barrister and with that comes a lovely home in Westminster, cocktail parties and a round of charity committees. She is the model wife and her life is one of ease, contentment and privilege. All that changes though when she is suddenly left widowed after a senseless tragedy. Totally alone she is thrust into a struggle to reconstruct her life as she realises that she doesn't really know who she is anymore or who she is supposed to be. The Middle Age of Mrs Eliot follows Meg as she tries to make sense of the realities of life, of living and contemplates the future and its possibilites. What she finds is the ability to survive and, also, the joys of new friendships, new opportunities and perhaps even the idea of a new love. Described by the Daily Telegraph as ‘one of fiction's great female creatures', Meg Eliot is a powerful heroine who inspired readers when she first appeared in 1958. - Sir Angus Frank Johnstone Wilson, KBE (11 August 1913 – 31 May 1991) was an English novelist and short story writer. He was awarded the 1958 James Tait Black Memorial Prize for The Middle Age of Mrs Eliot and later received a knighthood for his services to literature.[2] Biography: Wilson was born in Bexhill, Sussex, England, to an English father and South African mother.[3] He was educated at Westminster School and Merton College, Oxford, and in 1937 became a librarian in the British Museum's Department of Printed Books, working on the new General Catalogue. During World War II, he worked in the Naval section Hut 8 at the code-breaking establishment, Bletchley Park, translating Italian Naval codes. A wearer of large, brightly coloured bow-ties, he was one of the "famous homosexuals" at Bletchley. The work situation was stressful and led to a nervous breakdown, for which he was treated by Rolf-Werner Kosterlitz. He returned to the Museum after the end of the War, and it was there that he met Tony Garrett (born 1929), who was to be his companion for the rest of his life. Wilson's first publication was a collection of short stories, The Wrong Set (1949), followed quickly by the daring novel Hemlock and After, which was a great success, prompting invitations to lecture in Europe. He worked as a reviewer, and in 1955 he resigned from the British Museum to write full-time (although his financial situation did not justify doing so) and moved to Suffolk. From 1957 he gave lectures further afield, in Japan, Switzerland, Australia, and the USA. He was appointed a Commander of the Order of the British Empire (CBE) in 1968, and received many literary honours in succeeding years. He was knighted in 1980, and was President of the Royal Society of Literature from 1983 to 1988. His remaining years were affected by ill health, and he died of a stroke at a nursing home in Bury St Edmunds, Suffolk, on 31 May 1991, aged 77. His writing, which has a strongly satirical vein, expresses his concern with preserving a liberal humanistic outlook in the face of fashionable doctrinaire temptations. Several of his works were adapted for television. He was Professor of English Literature at the University of East Anglia from 1966 to 1978,[3] and jointly helped to establish their creative writing course at masters level in 1970,[5] which was then a groundbreaking initiative in the United Kingdom. ... Aus: en-wikipedia-Angus_Wilson Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, Literaturtheorie, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 51229<br>Preis: 16,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Middle-Age-of-Mrs-Eliot-A-Novel-Deutscher-Titel-Meg-Eliot-Wilson-Angus,63524933-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Jun 2017 22:30:12 +0200https://www.buchfreund.de/The-Middle-Age-of-Mrs-Eliot-A-Novel-Deutscher-Titel-Meg-Eliot-Wilson-Angus,63524933-buch<![CDATA[The Grand Complication. A Novel.]]>https://www.buchfreund.de/The-Grand-Complication-A-Novel-Kurzweil-Allen-0786885181,48073596-buchKurzweil, Allen: The Grand Complication. A Novel. Erstausgabe. First Printing. New York, Hyperion Theia, 2001. 359 (5) Seiten. 20,3 cm. Illustrierte Originalbroschur. Paperback Edition ISBN: 0786885181Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Using his highly acclaimed debut, A Case of Curiosities, as a springboard, Kurzweil delivers a remarkable novel a flawless blend of adventure, intellect, suspense, humor and antiquity. In the last novel, the case in question an 18th-century, glass-fronted box holding a collage of 10 objects had one empty compartment. In this work, set in modern-day New York City, a wealthy and eccentric bibliophile named Henry James Jesson III hires a witty, browbeaten employee of the New York Public Library, Alexander Short, to search for the missing object. Alexander, the sexually malfunctioning husband of a French artist who designs pop-up books, accepts the commission. Utilizing his exceptional research skills, he determines that the empty compartment once contained an 18th century timepiece made for Marie Antoinette. The watch, named "The Grand Complication" for its technical superiority, was stolen from a Jerusalem museum in 1983 and has been missing ever since. As the investigation deepens and Alexander becomes privy to the cloistered world of Jesson's elegant Manhattan townhouse, Alexander realizes that the elusive timepiece is not the only object under scrutiny. The robust cast of supporting characters includes a bawdy library director whose nickname is the "Librarian of Sexual Congress"; a Marie Antoinette groupie who once tried to steal the queen's pillow from an exhibit; and a no-nonsense businessman determined to open a museum devoted to all things obsolete. All come together with great finesse in this enchanting quest one that is sure to appeal to fans of Arturo Perez-Reverte and anyone who appreciates an intellectual romp. (Aug.) Forecast: Interest in anything Kurzweil produces should remain high, even this long after the success of A Case of Curiosities, which will receive a simultaneous paperback release. A national ad campaign and five-city author tour will help to fan the flames. Copyright 2001 Cahners Business Information, Inc. Schlagworte: Originalsprache, Book is written in english, Americana, Amerikanische Literatur des 21. Jahrhunderts, Amerika, Amerikanische Geschichte, Wirtschaft, Amerikaner, Sprach- und Literaturwissenschaft, Gesellschaft, Politik, Amerikanistik, Zeitgeschichte, Bibliophilie, Literarischer Thriller<br>Bestell-Nr.: 42551<br>Preis: 11,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Grand-Complication-A-Novel-Kurzweil-Allen-0786885181,48073596-buch">Bestellen</a>Mon, 22 May 2017 22:01:17 +0200https://www.buchfreund.de/The-Grand-Complication-A-Novel-Kurzweil-Allen-0786885181,48073596-buch<![CDATA[The memoirs of Jacques Casanova. Edited by Madeleine Boyd, introduction by Ernest Boyd Mit einer "Editorial Note". With Notes. - (=The Modern Library, Band 165).]]>https://www.buchfreund.de/The-memoirs-of-Jacques-Casanova-Edited-by-Madeleine-Boyd-introduction-by-Ernest-Boyd-Mit-einer-Editorial-Note-With-Notes-The-Modern-Library-Band-165-Casanova-Jacques,48109226-buchCasanova, Jacques: The memoirs of Jacques Casanova. Edited by Madeleine Boyd, introduction by Ernest Boyd Mit einer "Editorial Note". With Notes. - (=The Modern Library, Band 165). Lizenzausgabe. Erste Auflage dieser Ausgabe. New York, Random House, 1929. XII, 492 (8) Seiten. Dünndruckausgabe. The book has a red cloth cover with black squares to rectangle backgrounds for the gilt titles and a gilt rectangle outline of the black and again beyond that rectangle to enclose "The Modern Library's" gilt dancing figure. 18,3 cm. Rotes Leinen mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln, illustrierten Vorsätzen, Kopffarbschnitt und Schutzumschlag.Guter Zustand. - "'There are people,' wrote Casanova, 'who will say that I ought to have been ashamed to publish these Memoirs. It is quite possible that I should, but that is not my feeling. They will call me a pig. Should I be any the less so, if I pretended I were not? Moreover, when I look at a real pig I am inclined to congratulate it on not having Man's qualities of mind.'" Schlagworte: Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Literaturkanon, Italienische Literatur des 18. Jahrhunderts, Italienische Kunst, Italien, Italienische Geschichte, Soziale Verhältnisse, Italienische Gesellschaft, Italienerin, Book is written in english<br>Bestell-Nr.: 42581<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-memoirs-of-Jacques-Casanova-Edited-by-Madeleine-Boyd-introduction-by-Ernest-Boyd-Mit-einer-Editorial-Note-With-Notes-The-Modern-Library-Band-165-Casanova-Jacques,48109226-buch">Bestellen</a>Mon, 22 May 2017 22:01:17 +0200https://www.buchfreund.de/The-memoirs-of-Jacques-Casanova-Edited-by-Madeleine-Boyd-introduction-by-Ernest-Boyd-Mit-einer-Editorial-Note-With-Notes-The-Modern-Library-Band-165-Casanova-Jacques,48109226-buch<![CDATA[Unconditional Surrender. The Conclusion of Men at Arms and Officers and Gentlemen. - (=Penguin Twentieth Century Classics).]]>https://www.buchfreund.de/Unconditional-Surrender-The-Conclusion-of-Men-at-Arms-and-Officers-and-Gentlemen-Penguin-Twentieth-Century-Classics-Waugh-Evelyn-0140182462,47812033-buchWaugh, Evelyn: Unconditional Surrender. The Conclusion of Men at Arms and Officers and Gentlemen. - (=Penguin Twentieth Century Classics). 19. Auflage. Harmondsworth, Penguin Books, ohne Jahresangabe (ca. 1995). 239 (1) Seiten. 19,2 x 13 x 2 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Dieses Buch ist in englischer Sprache. ISBN: 0140182462Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Guter Zustand. - Arthur Evelyn St. John Waugh (28 October 1903 – 10 April 1966) was an English writer, best known for such darkly humorous and satirical novels as Decline and Fall, Vile Bodies, Scoop, A Handful of Dust, and The Loved One, as well as for serious works, such as Brideshead Revisited and the Sword of Honour trilogy that clearly manifest his Catholic background. Many of Waugh's novels depict British aristocracy and high society, which he satirises but to which he was also strongly attracted. In addition, he wrote short stories, three biographies, and the first volume of an unfinished autobiography. His travel literature, extensive diaries and correspondence have also been published. Waugh's works were very successful with the reading public and he was widely admired as a humorist and as a prose stylist, but as his social conservatism and religiosity became more overt, his works grew more controversial with critics. In his notes for an unpublished review of Brideshead Revisited, George Orwell declared that Waugh was "about as good a novelist as one can be while holding untenable opinions." Martin Amis found that the snobbery of Brideshead was "a failure of imagination, an artistic failure." On the other hand, American literary critic Edmund Wilson pronounced Waugh "the only first-rate comic genius that has appeared in English since Bernard Shaw." Time magazine, in a 1966 obituary, summarised his oeuvre by claiming that Waugh had "developed a wickedly hilarious yet fundamentally religious assault on a century that, in his opinion, had ripped up the nourishing taproot of tradition and let wither all the dear things of the world.". ... wikipedia-Evelyn_Waugh. Schlagworte: Book is written in english, Zeitgeschichte, Englische Geschichte, Englische Gesellschaft, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Kolonialgeschichte, Commonwealth, War, Wartime, 2. Weltkrieg, Zweiter Weltkrieg, Kriegsliteratur, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Verfilmungen, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte,<br>Bestell-Nr.: 42450<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Unconditional-Surrender-The-Conclusion-of-Men-at-Arms-and-Officers-and-Gentlemen-Penguin-Twentieth-Century-Classics-Waugh-Evelyn-0140182462,47812033-buch">Bestellen</a>Mon, 22 May 2017 22:01:17 +0200https://www.buchfreund.de/Unconditional-Surrender-The-Conclusion-of-Men-at-Arms-and-Officers-and-Gentlemen-Penguin-Twentieth-Century-Classics-Waugh-Evelyn-0140182462,47812033-buch<![CDATA[The Penguin Book of British Comic Writing. Compiled and with an Introduction by Patricia Craig. Mit Kurzbiografien der Beiträger.]]>https://www.buchfreund.de/The-Penguin-Book-of-British-Comic-Writing-Compiled-and-with-an-Introduction-by-Patricia-Craig-Mit-Kurzbiografien-der-Beitraeger-Craig-Patricia-0140145834,83446241-buchCraig, Patricia: The Penguin Book of British Comic Writing. Compiled and with an Introduction by Patricia Craig. Mit Kurzbiografien der Beiträger. Erste Auflage dieser Ausgabe. London, Penguin Books Ltd., 1995. xii, 459 (5) Seiten. 19,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0140145834Sehr guter Zustand. This is an anthology of modern comic non-fiction (selected from memoirs, reviews, newspaper columns, etc), ranging from G.K. Chesterton through Stephen Potter to Clive James and Miles Kington. Like Patricia Craig's other compilation, "The Penguin Book of British Comic Stories", the pieces are chosen to illustrate a specifically British (and Irish) kind of humorous approach to the world, and the choice is supported with a critical introduction. Schlagworte: Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, Anthologie/Anthologien<br>Bestell-Nr.: 58976<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Penguin-Book-of-British-Comic-Writing-Compiled-and-with-an-Introduction-by-Patricia-Craig-Mit-Kurzbiografien-der-Beitraeger-Craig-Patricia-0140145834,83446241-buch">Bestellen</a>Fri, 05 May 2017 23:00:03 +0200https://www.buchfreund.de/The-Penguin-Book-of-British-Comic-Writing-Compiled-and-with-an-Introduction-by-Patricia-Craig-Mit-Kurzbiografien-der-Beitraeger-Craig-Patricia-0140145834,83446241-buch<![CDATA[The Eye of the World. The Wheel of time - Book 1. Deutscher Titel: Drohende Schatten. Das Rad der Zeit 1.]]>https://www.buchfreund.de/The-Eye-of-the-World-The-Wheel-of-time-Book-1-Deutscher-Titel-Drohende-Schatten-Das-Rad-der-Zeit-1-Jordan-Robert-9781857230765,83446242-buchJordan, Robert: The Eye of the World. The Wheel of time - Book 1. Deutscher Titel: Drohende Schatten. Das Rad der Zeit 1. 20. Auflage. London Orbit Books, 2004. xiv, 814 Seiten mit 2 Karten. 17,7 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9781857230765Guter Zustand. Buchkanten etwas berieben. Einige Seiten am Anfang mit kleinen Stauchungen. Life in Emond's Field has been pretty boring for Rand Al'Thor and his friends until a strange young woman arrives in their village. Moraine is an Aes Sedai, a magician with the ability to wield the One Power, and she brings warnings of a terrible evil awakening in the world. That very night, the village is attacked by bloodthirsty Trollocs - a fearsome tribe of beast-men thought to be no more than myth. As Emond's Field burns, Moraine and her warrior-guardian help Rand and his companions to escape. But it is only the beginning of their troubles. For Moraine believes Rand Al'Thor is the Dragon Reborn, and that he is fated to unite the world against the rising darkness and lead the fight against a being so powerful and evil it is known simply as the Dark One. Part One of the opening volume to Robert Jordan's classic Wheel of Time series. - Das Rad der Zeit (engl. The Wheel of Time) ist ein Fantasy-Romanzyklus des US-amerikanischen Schriftstellers Robert Jordan. Die erste deutsche Übersetzung wurde vom Heyne-Verlag veröffentlicht, wobei der Inhalt jedes Originalbandes auf je zwei bis vier deutsche Bände aufgeteilt wurde. Somit wurden die bislang zwölf erschienenen englischen Bände auf 33 deutsche verteilt. Im Jahr 2004 gab Heyne den ganzen Romanzyklus an den Piper-Verlag ab. Mit dem Tod Jordans am 16. September 2007 blieb die Reihe vorerst unvollendet, jedoch wird sie von Brandon Sanderson nach den Notizen von Robert Jordan und Sichtung durch Jordans Frau fertiggestellt. Darüber hinaus gibt es eine Pen-&-Paper-Adaption für das d20-System sowie ein Computerspiel von GT Interactive, die vor dem Hintergrund des Romanzyklus angesiedelt sind. Inhalt: Der Zyklus dreht sich um den Kampf zwischen „Gut" und „Böse". Der Bauernsohn Rand al’Thor wächst in dem isoliert gelegenen Gebiet der Zwei Flüsse auf, bis er mit einigen Freunden vor Trollocs (Tiermenschen) fliehen muss. Unterstützt werden sie bei der Flucht von Moiraine, einer Aes Sedai (ähnlich einer Magierin, Trägerin der Einen Macht). Nur Frauen dürfen die Eine Macht nutzen, da die männliche Hälfte mit dem Makel des Dunklen Königs befleckt ist. Alle Männer, die diese Macht nutzen, verfallen über kurz oder lang dem Wahnsinn und verwüsten dabei das Land mit ihren magischen Kräften. Die weitere Geschichte enthält viele Elemente des unter anderem von Tolkien begründeten Schemas eines High Fantasy-Romans, bereichert dieses Genre aber auch um Neues. Robert Jordan präsentiert dem Leser eine Welt, in der es ständig Neues zu entdecken gibt, und führt im Verlauf der Geschichte zahlreiche Rassen und Völker ein. Die meisten davon sind menschlich, unterscheiden sich jedoch in ihren Sitten sehr stark. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den Beziehungen zwischen den zahlreichen Personen. Charakteristisch für die Reihe sind das ausführliche Eingehen auf Kleidung und Moden, Weltbeschreibungen, viele Nebenhandlungsstränge sowie ein insgesamt langsames Tempo beim Fortschritt der Handlung im Vergleich zu anderen Fantasyzyklen. . Aus: wikipedia-Das_Rad_der_Zeit. Schlagworte: Band 1, Eins, Fantasy, Utopischer Roman, Utopie, Phantastik, Phantastische Literatur, Utopische Romane, Englische Literatur Amerikas, Belletristik, Americana, Literaturgeschichte, Phantasie, Phantastik, Phantastische Literatur, Abenteuerliteratur, Fantasy, Sagen, Phantastische Literatur, Mythologie, Abenteuer, Phantasie, Phantastik, Abenteuerliteratur, Märchen, Magie, Magier, Zauber, Zauberer, Elfen, Böse (Das), Märchenroman, Märchen, Märchendichtung, Frau / In der Literatur, Sagen, Phantastische Literatur, Mythen, Abenteuer, Phantasie, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english,<br>Bestell-Nr.: 58977<br>Preis: 3,80 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Eye-of-the-World-The-Wheel-of-time-Book-1-Deutscher-Titel-Drohende-Schatten-Das-Rad-der-Zeit-1-Jordan-Robert-9781857230765,83446242-buch">Bestellen</a>Fri, 05 May 2017 23:00:03 +0200https://www.buchfreund.de/The-Eye-of-the-World-The-Wheel-of-time-Book-1-Deutscher-Titel-Drohende-Schatten-Das-Rad-der-Zeit-1-Jordan-Robert-9781857230765,83446242-buch<![CDATA[Breaking Dawn. Roman. Twilight Saga: Volume 4. Deutscher Titel: Biss zum Ende der Nacht. Mit einer Kurzbiografie der Verfasserin. Vampire Index.]]>https://www.buchfreund.de/Breaking-Dawn-Roman-Twilight-Saga-Volume-4-Deutscher-Titel-Biss-zum-Ende-der-Nacht-Mit-einer-Kurzbiografie-der-Verfasserin-Vampire-Index-Meyer-Stephenie-9781905654291,77754409-buchMeyer, Stephenie: Breaking Dawn. Roman. Twilight Saga: Volume 4. Deutscher Titel: Biss zum Ende der Nacht. Mit einer Kurzbiografie der Verfasserin. Vampire Index. Erstausgabe. London. Atom Books (Little Brown Book Group), 2008. 756 (2) Seiten. 21,8 x 13,4 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 9781905654291Guter Zustand. Wenn man von dem getötet wird, den man liebt, hat man keine Wahl. Wie kann man fliehen, wie kämpfen, wenn man damit dem Geliebten wehtun würde? Wenn das eigene Leben das Einzige ist, was man dem Geliebten geben kann, wie kann man es ihm dann verweigern? Wenn es jemand ist, den man wirklich liebt? Ein Jahr voller Glück, aber auch voller Schmerz liegt hinter Bella. Ein Jahr, in dem sie fast zerbrochen wäre, weil ihre Leidenschaft für Edward und ihre innige Freundschaft zu Jacob einfach unvereinbar sind. Aber nun ist ihre Entscheidung gefallen. Unwiderruflich, auch wenn es so aussieht, als setze sie eine Entwicklung in Gang, die möglicherweise verheerend für sie alle ist. Noch hofft Bella, die verschieden Fäden ihres Lebens wieder zusammenführen zu können, da droht alles für immer zerstört zu werden ... . "Ungewöhnlich suggestiv und intelligent erzählt" (Süddeutsche Zeitung). "Die Frau, die uns den Schlaf raubt" (Brigitte). - Stephenie Meyer ['me??], geborene Morgan (* 24. Dezember 1973 in Hartford, Connecticut) ist eine US-amerikanische Jugendbuchautorin. Leben: Stephenie Meyer ist das zweitälteste von insgesamt fünf Kindern. Die ungewöhnliche Schreibweise ihres Namens entstammt dem Namen ihres Vaters Stephen. Im Alter von vier Jahren zog Meyer mit ihrer Familie nach Phoenix, Arizona, wo sie aufwuchs und auch heute noch lebt. Sie besuchte die Highschool in Scottsdale, Arizona und studierte mit einem Stipendium für Englisch an der Mormonen-Universität Brigham Young University in Provo, Utah.[1] Meyer ist seit 1994 mit ihrem Jugendfreund Christian verheiratet und hat drei Söhne. Meyer ist Mitglied der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen), was laut eigener Aussage auf ihrer offiziellen Website einen großen Einfluss auf ihr Leben und Schreiben hat. Bekannt wurde sie durch die Bis(s)-Jugendbuchreihe über die Beziehung zwischen Isabella (genannt Bella) Swan, einer Highschool-Schülerin, und Edward Cullen, einem Vampir. Die Geschichte wird größtenteils aus der Ich-Perspektive Bellas erzählt. Der erste Band Twilight (deutscher Titel Bis(s) zum Morgengrauen) erschien am 5. Oktober 2005 und wurde ein internationaler Bestseller. Die Grundidee zur Handlung von Twilight basiert auf einem Traum vom 2. Juni 2003, der Meyer veranlasste, ihr Buch zu schreiben. Sie sah, wie sich ein junges Mädchen und ein Vampir auf einer Lichtung trafen und unsterblich ineinander verliebten. Diese Geschichte findet sich in Kapitel 13 von Twilight wieder. Meyer wählte den Namen Bella, weil sie ihre Tochter immer so nennen wollte. Der zweite Band New Moon (deutscher Titel Bis(s) zur Mittagsstunde) erschien im September 2006 und hielt sich über 30 Wochen auf Platz 1 der New York Times Bestseller-Liste. Der dritte Teil Eclipse (deutscher Titel Bis(s) zum Abendrot) wurde im August 2007 veröffentlicht und war ähnlich erfolgreich. Im Mai 2008 erschien in den Vereinigten Staaten Meyers erstes Buch, das sich laut Aussage der Autorin an erwachsene Leser richtet,[2] der Science-Fiction Roman The Host (deutscher Titel Seelen). 2008 wurde die Bis(s)-Reihe aus der Sicht Bellas mit dem vierten Band Breaking Dawn (deutscher Titel Bis(s) zum Ende der Nacht) abgeschlossen, das Leserecho war diesmal gemischt.[3] Im August desselben Jahres ging sie gemeinsam mit Blue October-Frontmann Justin Furstenfeld auf eine musikalisch-literarische Tour. Er schrieb den Song My Never (im Album Approaching Normal) für diese Tour.[4] Nach Abschluss der Bis(s)-Reihe arbeitete Meyer zunächst an Midnight Sun, einem zusätzlichen Band über die Ereignisse in Bis(s) zum Morgengrauen aus der Sicht Edwards. Das erste Kapitel hatte die Autorin als Teaser auf ihrer Website veröffentlicht. (Deutsche Version siehe Weblinks) Im August 2008 gab Meyer bekannt, die Arbeit an Midnight Sun bis auf weiteres einzustellen, da ihre Entwürfe einiger Kapitel illegal im Internet verbreitet worden seien, und stellte die vorliegenden Manuskriptentwürfe von Midnight Sun auf ihrer Website den Lesern offiziell zur Verfügung.[5] Im Juni 2010 erschien The Short Second Life of Bree Tanner: An Eclipse Novella (deutscher Titel Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl – Das kurze zweite Leben der Bree Tanner), ein Spin-Off-Roman zur Bis(s)-Serie. ... Aus: wikipedia-Stephenie_Meyer Schlagworte: Paperback, Jugendliteratur, Vampir, Jugendromane und -erzählungen, Kinder- und Jugendbücher / Fremdsprachige Kinder- und Jugendbücher, Kinder- und Jugendliteratur, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 21. Jahrhunderts, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Jugendbücher, Phantastik, Phantastische Literatur, Fantasy, Vampire, Vampirromane, Twilight, Verfilmt, Kult, Romantik, Romanze, Amerikanische Literatur, Kult, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Filmromane, Verfilmte Literatur, Kino, Romanverfilmungen, Hollywoodfilme, Romanserie, ab 13 Jahren, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Originalsprache, Book is written in english,<br>Bestell-Nr.: 56783<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Breaking-Dawn-Roman-Twilight-Saga-Volume-4-Deutscher-Titel-Biss-zum-Ende-der-Nacht-Mit-einer-Kurzbiografie-der-Verfasserin-Vampire-Index-Meyer-Stephenie-9781905654291,77754409-buch">Bestellen</a>Thu, 13 Apr 2017 05:01:48 +0200https://www.buchfreund.de/Breaking-Dawn-Roman-Twilight-Saga-Volume-4-Deutscher-Titel-Biss-zum-Ende-der-Nacht-Mit-einer-Kurzbiografie-der-Verfasserin-Vampire-Index-Meyer-Stephenie-9781905654291,77754409-buch<![CDATA[Artemis Fowl. The Arctic Incident. A Novel. Deutscher Titel: Artemis Fowl - die Verschwörung.]]>https://www.buchfreund.de/Artemis-Fowl-The-Arctic-Incident-A-Novel-Deutscher-Titel-Artemis-Fowl-die-Verschwoerung-Colfer-Eoin-0670913448,82668963-buchColfer, Eoin: Artemis Fowl. The Arctic Incident. A Novel. Deutscher Titel: Artemis Fowl - die Verschwörung. 3. Auflage. London, Puffin Books, 2002. 288 (2) Seiten. Softcover / Paperback. Good copy. 21,5 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 0670913448Guter Zustand. Artemis steckt in der Klemme. Seine Erzfeindin, Captain Holly Short, ist ihm auf den Fersen, während er sich auf der Suche nach seinem entführten Vater befindet. Ein genialer Plan reicht hier nicht, Artemis braucht Hilfe. Artemis, trying to find his kidnapped father, discovers archenemy Captain Holly Short close on his heels. Artemis needs more than a plan, he needs help. Artemis is a brilliant creation (Anthony Horowitz). - Eoin Colfer (Aussprache: ['o?.?n], „Owen“) (* 14. Mai 1965 in Wexford) ist ein irischer Lehrer, Schriftsteller und Kinder- und Jugendbuchautor. Leben: Eoin Colfer wurde als zweiter von fünf Brüdern an der Südost-Küste Irlands geboren, wo er die Christian Brothers Primary School besuchte.[1] Sein Vater war Lehrer und Historiker, seine Mutter unterrichtete im Fach Drama.[2] Schon als Kind schrieb und illustrierte er eigene Geschichten. Nach seiner Schulzeit studierte er Lehramt am „Carysfort College“ (1977 bis 1988) der Universität Dublin. Von dort kehrte er 1986 nach Wexford zurück, wo er an der örtlichen Grundschule unterrichtete, sich am Theater engagierte und in den Nächten Geschichten schrieb. 1991 heiratete Colfer seine Jugendliebe Jackie. Mit ihr verbrachte er die Jahre 1992 bis 1996 im Ausland und unterrichtete an Schulen in Saudi-Arabien, Tunesien und Italien. Viele seiner Geschichten sind durch die Erfahrungen bei diesen Reisen inspiriert worden.[3] Anschließend nahm er eine Stelle an der Coolcotts National School an, einer Grundschule für lernbehinderte Kinder, wo er Englisch, Mathematik, Geschichte und darstellendes Spiel unterrichtete.[1] Colfer lebt mit seiner Ehefrau und zwei Kindern in Wexford.[2] Bereits Colfers erster Roman Benny and Omar (1998) wurde ein Erfolg, dem rasch eine Fortsetzung folgte. Mit Artemis Fowl (2001) begründete er seinen Ruhm und wechselte in die hauptberufliche Schriftstellerei. Die Serie wurde bisher mit über 20 Millionen Exemplaren weltweit verkauft.[2] Seine bisherigen Bücher standen in Irland, Großbritannien und den USA an der Spitze der Bestsellerlisten.[4] Er ist einer der erfolgreichsten zeitgenössischen Kinder- und Jugendbuchautoren Europas.[3] Colfers Wahlspruch lautet: „I will keep writing until people stop reading or I run out of ideas. Hopefully neither of these will happen anytime soon.“[2] („Ich werde weiterschreiben, bis Menschen aufhören zu lesen oder mir die Ideen ausgehen. Hoffentlich tritt keins von beidem allzubald ein.“) Werk und Bedeutung: International berühmt wurde Colfer mit seiner Reihe um Artemis Fowl, sodass der erste Band bereits als Comic (illustriert von Giovanni Rigano) umgesetzt wurde und auch eine Verfilmung geplant ist. Mit seiner Mischung aus Fantasy und Science-Fiction erschien er der Witwe von Douglas Adams als würdig genug, eine Fortsetzung von Per Anhalter durch die Galaxis zu schreiben, die Und übrigens noch was … heißt und im Jahr 2009 erschienen ist. Colfer schreibt Krimis, Detektivgeschichten, Science-Fiction sowie Fantasy für Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Häufig wurde Artemis Fowl mit Harry Potter verglichen, doch außer dass beide Reihen zur fantastischen Literatur gehören, haben sie nur wenig gemeinsam. Darüber hinaus schreibt er Bücher, die in der Realität angesiedelt sind. Doch auch sie weisen immer über das rein Sichtbare oder Alltägliche hinaus, indem Figuren überzeichnet dargestellt werden oder Gegenstände und Situationen einen geheimnisvollen Sinn erhalten. Colfers Helden sind nie „glatt“ oder überwiegend gut wie in vielen anderen Kinder- und Jugendbüchern. Ganz im Gegenteil werden sie oft als schlitzohrig, durchtrieben oder sogar kriminell wie der (gleichzeitig hoch intelligente) Artemis Fowl dargestellt. Dadurch zeigt Colfer auch die negativen Seiten des Menschen und schafft facettenreiche und vielseitige Charaktere. ... Aus: wikipedia-Eoin_Colfer Schlagworte: Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Originalsprache, Book is written in english, Englische Literatur des 21. Jahrhunderts, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Irische Literatur, Phantastik, Phantastische Literatur, Fantasy, Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre, Fremdsprachige Bücher Jugendbücher, fantasy<br>Bestell-Nr.: 58709<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Artemis-Fowl-The-Arctic-Incident-A-Novel-Deutscher-Titel-Artemis-Fowl-die-Verschwoerung-Colfer-Eoin-0670913448,82668963-buch">Bestellen</a>Wed, 15 Mar 2017 22:01:29 +0100https://www.buchfreund.de/Artemis-Fowl-The-Arctic-Incident-A-Novel-Deutscher-Titel-Artemis-Fowl-die-Verschwoerung-Colfer-Eoin-0670913448,82668963-buch<![CDATA[Persistent Rumours. A Novel.]]>https://www.buchfreund.de/Persistent-Rumours-A-Novel-Langley-Lee-9780749313685,66122969-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/52367.jpg" title="Persistent Rumours."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/52367_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Langley, Lee: Persistent Rumours. A Novel. 2. Auflage. London: Mandarin Paperback, 1993. 193 (3) Seiten. Mit einer Karte. 19,8 x 13,0 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9780749313685Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Winner of the Commonwealth Writers’ Prize for Best Novel (Eurasia) and the Writers’ Guild of Great Britain Best Novel Award. “Langley has a very definite and original voice of her own, with the power to portray a real sense of deeper truths about humanity within the context of a gripping and moving story.” – Sunday Times. - A childhood mystery has haunted James Oakley all his life: the disappearance and unexplained death of his mother far away in India. Years later, in an attempt to unlock the past, he returns with his unhappy wife Daisy to the islands where he was born, a place of treacherous seas and hurricanes, which conceals an appalling secret. Schlagworte: Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Amerikanistik, Originalsprache, Book is written in english, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Commonwealth<br>Bestell-Nr.: 52367<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Persistent-Rumours-A-Novel-Langley-Lee-9780749313685,66122969-buch">Bestellen</a>Fri, 03 Mar 2017 23:00:21 +0100https://www.buchfreund.de/Persistent-Rumours-A-Novel-Langley-Lee-9780749313685,66122969-buch<![CDATA[The Moon-Spinners. Novel. Deutscher Titel: Die Bucht der Delphine. - (=Coronet Books).]]>https://www.buchfreund.de/The-Moon-Spinners-Novel-Deutscher-Titel-Die-Bucht-der-Delphine-Coronet-Books-Stewart-Mary-0340013613,66122973-buchStewart, Mary: The Moon-Spinners. Novel. Deutscher Titel: Die Bucht der Delphine. - (=Coronet Books). Eleventh Impression. London, Hodder & Stoughton, 1974. 254 (2) Seiten. 17,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0340013613Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. ''One of the most stupendously successful authors ever' -- Sunday Express 'Mary Stewart is magic' -- New York Times. - Nicola Ferris, on leave from her job as a secretary in Athens, has been looking forward to a quiet week's holiday in Crete, enjoying the wild flowers and the company of her cousin Frances. But before she even reaches her destination Nicola stumbles on evidence of a murderous crime involving a young Englishman and a group of people tied together by blood and the bonds of greed. For the first time in her life Nicola meets a man and a situation she cannot deal with ... . - Mary Stewart (* 12. September 1916 in Sunderland, Nordengland, als Mary Florence Elinor Rainbow) ist eine britische Schriftstellerin. Leben: Sie begann bereits im Alter von fünf Jahren zu schreiben, als sie ihr erstes Gedicht in einem kleinen örtlichen Gemeindeblatt veröffentlichte. Nachdem sie ihren Master of Arts Degree der Universität Durham hatte, unterrichtete sie dort Englisch bis 1945, als sie Sir Frederick Stewart, ein Mitglied der Royal Society, heiratete. Zehn Jahre später erschien ihr erster Roman „Madam, will you talk?“ und seit damals hat sie über 20 Romane für Erwachsene geschrieben sowie Radiohörspiele und Kinderbücher. Einige ihrer Geschichten wurden für Kino und Fernsehen verfilmt. Sie gewann 1961 für „My Brother Michael“ den Crime Writers Association Silver Dagger. Das Buch spielt im alten Delphi und war ihr erster in Griechenland spielender Roman, geschrieben nach oftmaligem Aufenthalt in diesem Land. Über das Buch sagte Mary Stewart: „’My Brother Michael’ was my love affair with Greece.“ Ihre Romane wurden zu weltweiten Bestsellern und sind eine interessante Mixtur von Romantik, Mysterium und Spannung und sie benutzt ihr Literatur- und Geschichtswissen mit großem Geschick und Erfolg. Drei ihrer berühmtesten Bücher „The Crystal Cave“ (1970 „Flammender Kristall“, München 1989) „The Hollow Hills“ (1973, „Der Erbe“, München 1989) und „The Last Enchantment“ (1979, „Merlins Abschied“, München 1989) befassen sich mit der legendären Welt um König Arthur und den Magier Merlin, eine Welt, mit der sich auch „The Prince and the Pilgrim“ befasst. Ihre Geschichten handeln vielfach in Frankreich, Großbritannien, Griechenland („The Moonspinners“) und auch Österreich und sind immer sorgfältigst recherchiert und beschrieben. 1971 erhielt sie von der International P.E.N. Association den Frederick Niven prize für „The Crystal Cave“ und 1974 wurde ihr der Scottish Arts Council Award für den Kinderroman „Ludo and the Star Horse“ verliehen. 1996 wurde ihr Lebenswerk mit dem Agatha Award gewürdigt. Die gebürtige Engländerin lebte viele Jahre in Schottland, wo sie zwischen Edinburgh und den West Highlands pendelte. Ihre Hobbys sind u. a. Naturgeschichte, Gartenarbeit, griechische und römische Geschichte, Musik sowie Kunst überhaupt. ... Aus: wikipedia-Mary_Stewart_(Autorin) Schlagworte: Softcover, Taschenbuchformat, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Greece, Originalsprache, Book is written in english, Crete, Kreta, Kalter Krieg, Literaturtheorie, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Krimis, Kriminalliteratur, Krimi, Mord, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman, Kriminalromane, Kriminalfälle, Kriminalfilme, Psychologischer Kriminalroman, Kriminalerzählungen, Kriminalbeamter, Forensik, Griechenland; Kulturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 52364<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/The-Moon-Spinners-Novel-Deutscher-Titel-Die-Bucht-der-Delphine-Coronet-Books-Stewart-Mary-0340013613,66122973-buch">Bestellen</a>Fri, 03 Mar 2017 23:00:21 +0100https://www.buchfreund.de/The-Moon-Spinners-Novel-Deutscher-Titel-Die-Bucht-der-Delphine-Coronet-Books-Stewart-Mary-0340013613,66122973-buch<![CDATA[This Rough Magic. Novel. Deutscher Titel: Die Zauberinsel.]]>https://www.buchfreund.de/This-Rough-Magic-Novel-Deutscher-Titel-Die-Zauberinsel-Stewart-Mary-0340022027,66122974-buchStewart, Mary: This Rough Magic. Novel. Deutscher Titel: Die Zauberinsel. Fifteenth Impression. London, Hodder & Stoughton, 1980. 255 (1) Seiten. 17,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0340022027Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Guter Zustand. 'Suspense and romance expertly mingled' -- Observer 'Keeps one awake through the long night's journey into day' -- Guardian 'A splendid book at any time' -- News of the World. - When Lucy's sister Phyllida suggests that she join her for a quiet holiday on the island of Corfu, Lucy is overjoyed. Her work as an actress has temporarily come to a halt. But the peaceful idyll does not last long. A series of incidents, seemingly unconnected - but all surrounded in mystery - throws Lucy's life into a dangerous spin, as fear, danger and death - as well as romance - supplant the former tranquillity. - Mary Stewart (* 12. September 1916 in Sunderland, Nordengland, als Mary Florence Elinor Rainbow) ist eine britische Schriftstellerin. Leben: Sie begann bereits im Alter von fünf Jahren zu schreiben, als sie ihr erstes Gedicht in einem kleinen örtlichen Gemeindeblatt veröffentlichte. Nachdem sie ihren Master of Arts Degree der Universität Durham hatte, unterrichtete sie dort Englisch bis 1945, als sie Sir Frederick Stewart, ein Mitglied der Royal Society, heiratete. Zehn Jahre später erschien ihr erster Roman „Madam, will you talk?“ und seit damals hat sie über 20 Romane für Erwachsene geschrieben sowie Radiohörspiele und Kinderbücher. Einige ihrer Geschichten wurden für Kino und Fernsehen verfilmt. Sie gewann 1961 für „My Brother Michael“ den Crime Writers Association Silver Dagger. Das Buch spielt im alten Delphi und war ihr erster in Griechenland spielender Roman, geschrieben nach oftmaligem Aufenthalt in diesem Land. Über das Buch sagte Mary Stewart: „’My Brother Michael’ was my love affair with Greece.“ Ihre Romane wurden zu weltweiten Bestsellern und sind eine interessante Mixtur von Romantik, Mysterium und Spannung und sie benutzt ihr Literatur- und Geschichtswissen mit großem Geschick und Erfolg. Drei ihrer berühmtesten Bücher „The Crystal Cave“ (1970 „Flammender Kristall“, München 1989) „The Hollow Hills“ (1973, „Der Erbe“, München 1989) und „The Last Enchantment“ (1979, „Merlins Abschied“, München 1989) befassen sich mit der legendären Welt um König Arthur und den Magier Merlin, eine Welt, mit der sich auch „The Prince and the Pilgrim“ befasst. Ihre Geschichten handeln vielfach in Frankreich, Großbritannien, Griechenland („The Moonspinners“) und auch Österreich und sind immer sorgfältigst recherchiert und beschrieben. 1971 erhielt sie von der International P.E.N. Association den Frederick Niven prize für „The Crystal Cave“ und 1974 wurde ihr der Scottish Arts Council Award für den Kinderroman „Ludo and the Star Horse“ verliehen. 1996 wurde ihr Lebenswerk mit dem Agatha Award gewürdigt. Die gebürtige Engländerin lebte viele Jahre in Schottland, wo sie zwischen Edinburgh und den West Highlands pendelte. Ihre Hobbys sind u. a. Naturgeschichte, Gartenarbeit, griechische und römische Geschichte, Musik sowie Kunst überhaupt. ... Aus: wikipedia-Mary_Stewart_(Autorin) Schlagworte: Softcover, Taschenbuchformat, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Greece, Originalsprache, Book is written in english, Corfu, kalter Krieg Shakespeare "Der Sturm", , Literaturtheorie, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften<br>Bestell-Nr.: 52363<br>Preis: 4,70 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/This-Rough-Magic-Novel-Deutscher-Titel-Die-Zauberinsel-Stewart-Mary-0340022027,66122974-buch">Bestellen</a>Fri, 03 Mar 2017 23:00:21 +0100https://www.buchfreund.de/This-Rough-Magic-Novel-Deutscher-Titel-Die-Zauberinsel-Stewart-Mary-0340022027,66122974-buch<![CDATA[Wuthering Heights. Notes by Barude Hodeman. - (=Goldmann G 7801 : Goldmann classics).]]>https://www.buchfreund.de/Wuthering-Heights-Notes-by-Barude-Hodeman-Goldmann-G-7801-Goldmann-classics-Bront-Emily-3442078016,61680358-buchBrontë, Emily: Wuthering Heights. Notes by Barude Hodeman. - (=Goldmann G 7801 : Goldmann classics). Selected edtion with translation. Erste Auflage dieser Ausgabe. München : Goldmann Verlag, [1987]. 315 (1) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3442078016Guter Zustand. "Wuthering Heights" seems bafflingly unlike other novels yet constantly speaks to popular imagination. This edition for students and teachers engages with some of the key issues in contemporary critical theory. - Lockwood, the new tenant of Thrushcross Grange on the bleak Yorkshire moors, is forced to seek shelter one night at Wuthering Heights, the home of his landlord. There he discovers the history of the tempestuous events that took place years before: of the intense passion between the foundling Heathcliff and Catherine Earnshaw, and her betrayal of him. As Heathcliff's bitterness and vengeance is visited upon the next generation, their innocent heirs must struggle to escape the legacy of the past. Schlagworte: Belletristik, Englische Literatur des 19. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Originalsprache, Book is written in english, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik, Filmbuch, Romanverfilmungen, Filmromane, Filmklassiker, Filmbuch, Film, Filmliteratur, Verfilmte Literatur, Filmvorlage, Filmgeschichte,<br>Bestell-Nr.: 50546<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wuthering-Heights-Notes-by-Barude-Hodeman-Goldmann-G-7801-Goldmann-classics-Bront-Emily-3442078016,61680358-buch">Bestellen</a>Sat, 25 Feb 2017 05:01:37 +0100https://www.buchfreund.de/Wuthering-Heights-Notes-by-Barude-Hodeman-Goldmann-G-7801-Goldmann-classics-Bront-Emily-3442078016,61680358-buch<![CDATA[Tales and Fantasies. This book contains three stories : " The Misadventures of John Nicholson " ; " The Body-Snatcher " and " The Story of a Lie ".]]>https://www.buchfreund.de/Tales-and-Fantasies-This-book-contains-three-stories-The-Misadventures-of-John-Nicholson-The-Body-Snatcher-and-The-Story-of-a-Lie-Stevenson-Robert-Louis,82011027-buchStevenson, Robert Louis: Tales and Fantasies. This book contains three stories : " The Misadventures of John Nicholson " ; " The Body-Snatcher " and " The Story of a Lie ". First edition. Erstausgabe. ´London: Chatto & Windus, 1905. vi, 237 (4) Seiten. 19,5 cm. Schwarzes Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln und Kopgoldschnitt.Guter Zustand. - Robert Louis Balfour Stevenson (* 13. November 1850 in Edinburgh; † 3. Dezember 1894 in Vailima, nahe Apia, Samoa) war ein schottischer Schriftsteller des viktorianischen Zeitalters. Stevenson, der an Tuberkulose litt, wurde nur 44 Jahre alt; jedoch hinterließ er ein umfangreiches Werk von Reiseerzählungen, Abenteuerliteratur und historischen Romanen sowie Lyrik und Essays. Bekannt geworden sind vor allem der Jugendbuchklassiker Die Schatzinsel sowie die Schauernovelle Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde, die sich dem Phänomen der Persönlichkeitsspaltung widmet und als psychologischer Horrorroman gelesen werden kann. Eine Reihe seiner Romane sind heute noch populär und zum Teil verfilmt worden. ... Bedeutung: Zu Lebzeiten war Stevenson sehr bekannt, doch als die Literatur der klassischen Moderne nach dem Ersten Weltkrieg aufkam, wurde er in Großbritannien als Autor zweiter Klasse angesehen, begrenzt auf das Genre der Kinder- und Horrorliteratur. Autoren wie Virginia und Leonard Woolf lehnten seine Werke ab, und er wurde aus dem Kanon der Literatur gestrichen. Seinen Höhepunkt erreichte die Ausgrenzung im Jahr 1973, als Stevenson in der zweitausend Seiten starken Oxford Anthology of English Literature nicht erwähnt wurde. Die Norton Anthology of English Literature schloss ihn von 1968 bis 2000 aus und nahm ihn erst im Jahr 2006 in die achte Auflage auf. Erst das späte 20. Jahrhundert würdigte Stevenson wieder als einen Autor ersten Ranges, als Literaturtheoretiker, Essayisten und Sozialkritiker, als Humanisten und als Zeugen der Geschichte der pazifischen Inseln. Heute wird Stevenson wieder in eine Reihe gestellt mit Joseph Conrad, der durch Stevensons Südseegeschichten beeinflusst wurde und Henry James.[46] Der Literaturkritiker Robert Kiely weist darauf hin, dass Stevenson in fast jedem literarischen Genre tätig gewesen sei und nicht wie seine viktorianischen Zeitgenossen Charles Dickens, Anthony Trollope, George Eliot und Matthew Arnold Werk an Werk gereiht habe.[47] Wegen seiner Vielseitigkeit habe die Literaturwissenschaft Probleme, Stevenson in die Reihe seiner schreibenden Kollegen einzuordnen. Stevensons deutscher Biograf Michael Reinbold erwähnt, dass es in Stevensons Werk viele Protagonisten gibt, deren sittliche Problematik undiskutiert bleibt und deren sittliche Verworfenheit zum Teil noch faszinierend erscheint; Beispiele unter vielen sind Long John Silver und Dr. Jekyll. Dies ist nicht zufällig, da er sich in seinen Essays zur zeitgenössischen Literatur als scharfer Kritiker der herrschenden realistischen Literatur zeigt und somit zu Literaten wie Oscar Wilde und George Moore gehört, deren Werk mit dem Begriff Dekadenzdichtung belegt ist. An der viktorianischen Moral vorbei vertritt Stevenson eine L’art-pour-l’art-Auffassung, wie sie auch in der Bildenden Kunst des letzten Drittels des 19. Jahrhunderts anzutreffen ist. Die Schriftstellerkollegen Joseph Conrad, Arthur Conan Doyle, Rudyard Kipling, Jack London und B. Traven werden ihm zur Seite gestellt; als Vorbilder gelten Walter Scott und Alexandre Dumas der Ältere. Die Zeit ist über seine literaturtheoretischen Ansätze hinweggegangen, doch sind zumindest seine Abenteuer- und Schauergeschichten weiterhin international erfolgreich. Stevenson pflegte einen außerordentlich geschliffenen Sprachstil. Seine Maxime war: „Kunst ist Handwerk“, daher ist sein Schreibstil geprägt von dem Ringen um genaue Wortwahl, Klangcharakter und Satzrhythmus; die zeitgenössische französische Literatur war ihm darin ein Vorbild.[48] ... Aus: wikipedia-Robert_Louis_Stevenson Schlagworte: Book is written in english, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Great Britain, Kolonialgeschichte, Commonwealth, Englische Literatur des 19. Jahrhunderts, Moralisches Handeln, Moral, Großbritannien, Navigation, Segelschiffe, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Briten, Geschichte 1880-1885, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Gesellschaft, Politik, Originalsprache,<br>Bestell-Nr.: 58560<br>Preis: 32,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Tales-and-Fantasies-This-book-contains-three-stories-The-Misadventures-of-John-Nicholson-The-Body-Snatcher-and-The-Story-of-a-Lie-Stevenson-Robert-Louis,82011027-buch">Bestellen</a>Wed, 08 Feb 2017 20:30:08 +0100https://www.buchfreund.de/Tales-and-Fantasies-This-book-contains-three-stories-The-Misadventures-of-John-Nicholson-The-Body-Snatcher-and-The-Story-of-a-Lie-Stevenson-Robert-Louis,82011027-buch