<![CDATA[Archäologie von BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR Florian Achthaler]]>BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR , Florian Achthaler, Nordendstr. 15, 80799, Münchenhttps://www.buchfreund.de/Bouquinist-GbRde-deCopyright 2003-2019 w+h GmbHArchäologieTue, 15 Jan 2019 22:30:01 +0100https://www.buchfreund.deglaesser@whsoft.de (Stefan Gl垥r)60<![CDATA[Die Suche nach Sybaris. Bericht über eine archäologische Entdeckung. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Amerikanischen von Waldemar Kabus. Originaltitel: Search for Sybaris. Mit einem Stichwortverzeichnis.]]>https://www.buchfreund.de/Die-Suche-nach-Sybaris-Bericht-ueber-eine-archaeologische-Entdeckung-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Waldemar-Kabus-Originaltitel-Search-for-Sybaris-Mit-einem-Stichwortverz,91893598-buchBullitt, Orville H.: Die Suche nach Sybaris. Bericht über eine archäologische Entdeckung. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Amerikanischen von Waldemar Kabus. Originaltitel: Search for Sybaris. Mit einem Stichwortverzeichnis. Deutsche Erstausgabe Stuttgart : Hans E. Günther Verlag, 1971. 223 Seiten [8] (1) Seiten. Mit 20 Fotos auf 16 Kunstdrucktafeln, 4 Plänen im Text und 1 Vorsatzkarte. 20,9 cm. Blaues Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln, mit Karten auf den Vorsätzen und Schutzumschlag.Beiliegend ein Zeitungsartikel von Gustav René Hocke: Auf den Spuren einer versunkenen Weltstadt. Guter Zustand. - Sybaris (griechisch S?ßa???) war eine griechische antike Stadt am Golf von Tarent. Ihre Reste wurden in den 1960er Jahren auf dem Gebiet der Gemeinde Cassano allo Ionio lokalisiert. Geschichte - Gründung: Sybaris wurde um 720 v. Chr. an der Ostküste Kalabriens als Kolonie von Achaiern aus Helike sowie einigen Troizenern gegründet und gelangte durch die Fruchtbarkeit des Gebiets und durch Handel bald zu bedeutender Macht und Größe. Es gründete mehrere Tochterkolonien, unter anderem Poseidonia (lateinisch Paestum), sowie Laos und Skidros, und herrschte über 25 Städte und 4 Völkerschaften des Umlands. Nach Diodor verdankte die Stadt Wachstum und Wohlstand vor allem auch ihrer Bereitschaft, Einwanderern das Bürgerrecht zu gewähren. Sowohl Diodor als auch Strabon nennen eine Bevölkerungszahl bzw. Heeresstärke von 300.000, doch die Angabe wird bezweifelt. Als Umfang der Stadt gibt Strabon 50 Stadien (etwa 9 km) an. An Gebäuden werden von Athenaios eine Agora und ein Tempel der Hera erwähnt. ... Archäologische Erforschung: Aus den antiken Berichten war nur die ungefähre Lage von Sybaris bekannt. Man wusste, dass es in der Ebene zwischen den Flüssen Crathis (dem heutigen Crati) und dem Sybaris (der heutigen Coscile) lag. Dass von einer der bedeutendsten griechischen Städte des Altertums keine Spur gefunden werden konnte, beschäftigte die Archäologie seit Mitte des 19. Jahrhunderts, als erstmals eine ungefähre Lokalisierung versucht wurde. Fortschritte waren, wie im Nachhinein klar wurde, erst möglich durch neue Mittel der archäologischen Prospektion. Bei Grabungen wurden Wohnbereiche gefunden, die mit Brunnen versorgt wurden, sowie ein öffentliches Gebäude und eine Töpferei. Im Februar 2013 wurde die archäologische Ausgrabungsstätte durch einen Dammbruch des Crati von Wasser und Schlamm überschwemmt. ... Aus: wikipedia-Sybaris Schlagworte: Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Griechenland, Sagen, Altertumswissenschaften, Philosophie, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Archäologie, Griechenland, Altertum, Griechische Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Archäologie, Antike<br>Bestell-Nr.: 63052<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Suche-nach-Sybaris-Bericht-ueber-eine-archaeologische-Entdeckung-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Waldemar-Kabus-Originaltitel-Search-for-Sybaris-Mit-einem-Stichwortverz,91893598-buch">Bestellen</a>Tue, 15 Jan 2019 22:30:01 +0100https://www.buchfreund.de/Die-Suche-nach-Sybaris-Bericht-ueber-eine-archaeologische-Entdeckung-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Amerikanischen-von-Waldemar-Kabus-Originaltitel-Search-for-Sybaris-Mit-einem-Stichwortverz,91893598-buch<![CDATA[Troia. Traum und Wirklichkeit. Begleitband zur Ausstellung "Troia - Traum und Wirklichkeit", 17. März bis 17. Juni 2001, Stuttgart, Forum der Landesbank Baden-Württemberg, Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg, 14. Juli bis 14. Oktober 2001, Braunschweigisches Landesmuseum Braunschweig, und Herzog-Anton-Ulrich-Museum. Burg Dankwarderode, 16. November 2001 bis 17. Februar 2002, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn] / Herausgegeben vom Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg ... . Redaktion Barbara Theune-Großkopf ... . Inhalt: Vorwort von Dieter Planck, Jochen Luckhardt, Gerd Biegel und Wenzel Jacob. Einführung von Manfred Korfmann. Der Ort und die Landschaft, Der Dichter und sein Werk, Vom Wort zum Bild, In der Mitte eines Weltreiches, Was nicht in der Bibel steht, Von Vergil zu Homer, Die Ilias lesen, Die Suche nach Troia, Die Anatomie eines Hügels, Rundgang durch Troia, Troia - Ende und Anfang, Troia unendlich, Verzeichnis der ausgestellten Werke, Mit Ortsregister, Sach- und Personenregister. Bildnachweis.]]>https://www.buchfreund.de/Troia-Traum-und-Wirklichkeit-Begleitband-zur-Ausstellung-Troia-Traum-und-Wirklichkeit-17-Maerz-bis-17-Juni-2001-Stuttgart-Forum-der-Landesbank-Baden-Wuerttemberg-Archaeologisches-Landesmuseum-Baden-Wu,91071820-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62617.jpg" title="Troia."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/62617_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Theune-Großkopf, Barbara: Troia. Traum und Wirklichkeit. Begleitband zur Ausstellung "Troia - Traum und Wirklichkeit", 17. März bis 17. Juni 2001, Stuttgart, Forum der Landesbank Baden-Württemberg, Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg, 14. Juli bis 14. Oktober 2001, Braunschweigisches Landesmuseum Braunschweig, und Herzog-Anton-Ulrich-Museum. Burg Dankwarderode, 16. November 2001 bis 17. Februar 2002, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn] / Herausgegeben vom Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg ... . Redaktion Barbara Theune-Großkopf ... . Inhalt: Vorwort von Dieter Planck, Jochen Luckhardt, Gerd Biegel und Wenzel Jacob. Einführung von Manfred Korfmann. Der Ort und die Landschaft, Der Dichter und sein Werk, Vom Wort zum Bild, In der Mitte eines Weltreiches, Was nicht in der Bibel steht, Von Vergil zu Homer, Die Ilias lesen, Die Suche nach Troia, Die Anatomie eines Hügels, Rundgang durch Troia, Troia - Ende und Anfang, Troia unendlich, Verzeichnis der ausgestellten Werke, Mit Ortsregister, Sach- und Personenregister. Bildnachweis. Erstausgabe Stuttgart : Theiss Verlag, 2001. 487 (1) Seiten mit zahlreichen Illustrationen und Karten. 30 x 24,6 cm. Illustrierte Klappenbroschur. ISBN: 9783806215434Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Beiliegend ein Zeitungsartikel von Raimund Wwible: Klediners, aber feines Projekt (11.8. 2011) über Troia. - Troja (altgriechisch ??a Troia oder ?? Troie; auch ? he Ílios, „die Ilios“ oder t? ????? tó Ílion, „das Ilion“; lateinisch Troia oder Ilium; türkisch Truva) war eine Stadt im Altertum. Sie lag nach heutiger Lehrmeinung in der Landschaft Troas im Nordwesten der heutigen Türkei. In den Altertumswissenschaften wird die lateinische Schreibweise Troia verwendet, die der altgriechischen Schreibweise entspricht. Die Historizität und Lokalisierung von Troja ist umstritten (siehe Troja-Debatte). Eine verbreitete Forschungsmeinung verortet Troja auf dem Hisarlik Tepe in der Provinz Çanakkale (Türkei). Der Fundplatz ist UNESCO-Welterbe. ... Es ist vorherrschende Meinung, die in geringerem Teil auch in den Altertumswissenschaften gelehrt wird, dass das Troja Homers mit einer Siedlungsschicht auf dem Hügel Hisarlik identisch ist. Der Hügel besteht jedoch aus vielen Siedlungsschichten, die aus einem Zeitraum von mindestens 3500 Jahren stammen. Welche Schicht mit dem von Homer beschriebenen Troja übereinstimmt, konnte bisher nicht geklärt werden. Auch die Frage, ob es einen Trojanischen Krieg zwischen Griechen und Trojanern gegeben hat, ist nach wie vor umstritten. Ein Streitpunkt in der Troja-Debatte um 2001/2002 war ferner, wie groß die Anlage um den Hisarlik gewesen ist. Manfred Korfmann hatte bei Ausgrabungen abseits des Burgberges eine Unterstadt entdeckt, die deutlich größer war als der zuvor meist erforschte Hügel. Diese Entdeckungen und ihre Interpretation spielen eine wichtige Rolle bei der Frage, ob die Siedlungen des Hisarlik tatsächlich eine überregionale Bedeutung (wie das Troja Homers) hatten. Vor allem der Althistoriker Frank Kolb vertritt die Ansicht, die Siedlungen des Hisarlik seien eher unbedeutend gewesen, was gegen eine Gleichsetzung von Troja und Hisarlik spräche. ... Aus: wikipedia-Troja Schlagworte: Troja ; Geschichte ; Ausgrabung ; Ausstellung ; Stuttgart ; Trojanischer Sagenkreis ; Rezeption ; Geschichte ; Ausstellung ; Stuttgart, Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, Allgemeine und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Kulturtechniken, Anthropologie, Ethnologie, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Völkerkunde, Volkskunde, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus, Kulturgeschichte, Griechenland, Kulturgeschichte, Altertum, Griechische Philosophie, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Antike, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Altertumswissenschaften, Ausgrabungen<br>Bestell-Nr.: 62617<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Troia-Traum-und-Wirklichkeit-Begleitband-zur-Ausstellung-Troia-Traum-und-Wirklichkeit-17-Maerz-bis-17-Juni-2001-Stuttgart-Forum-der-Landesbank-Baden-Wuerttemberg-Archaeologisches-Landesmuseum-Baden-Wu,91071820-buch">Bestellen</a>Fri, 11 Jan 2019 19:32:05 +0100https://www.buchfreund.de/Troia-Traum-und-Wirklichkeit-Begleitband-zur-Ausstellung-Troia-Traum-und-Wirklichkeit-17-Maerz-bis-17-Juni-2001-Stuttgart-Forum-der-Landesbank-Baden-Wuerttemberg-Archaeologisches-Landesmuseum-Baden-Wu,91071820-buch<![CDATA[Tutanchamun. Ausstellungskatalog Kestner-Museum Hannover vom 20. Februar - 26. April 1981. Ausstellung veranstaltet von der Austellungsleitung Haus der Kunst München e.V.. Gesamtredaktion: Jürgen Settgast. Einleitungen: Rolf Krauss , Rainer Wagner. Katalogbearbeitung: Peter Munro, Jürgen Settgast, Dietrich Wildung. Mit einem Nachwort von Jürgen Settgast.]]>https://www.buchfreund.de/Tutanchamun-Ausstellungskatalog-Kestner-Museum-Hannover-vom-20-Februar-26-April-1981-Ausstellung-veranstaltet-von-der-Austellungsleitung-Haus-der-Kunst-Muenchen-e-V-Gesamtredaktion-Juergen-Settgast-Ei,74644878-buchMunro, Peter: Tutanchamun. Ausstellungskatalog Kestner-Museum Hannover vom 20. Februar - 26. April 1981. Ausstellung veranstaltet von der Austellungsleitung Haus der Kunst München e.V.. Gesamtredaktion: Jürgen Settgast. Einleitungen: Rolf Krauss , Rainer Wagner. Katalogbearbeitung: Peter Munro, Jürgen Settgast, Dietrich Wildung. Mit einem Nachwort von Jürgen Settgast. Erstausgabe Mainz: von Zabern Verlag, 1980. 167 Seiten mit vielen, zum Teil farbigen Abbildungen. 23,5 x 21,5 cm. Illustrierter Pappband mit illustrierten Vorsätzen. ISBN: 3805304382Sehr guter Zustand. - Tutanchamun (auch Tutenchamun; ursprünglich Tutanchaton) war ein altägyptischer König (Pharao) der 18. Dynastie (Neues Reich), der etwa von 1332 bis 1323 v. Chr. regierte.[1] Bekannt wurde er, als Howard Carter 1922 sein nahezu ungeplündertes Grab (KV 62) im Tal der Könige entdeckte. ... Regentschaft: Eine Gemeinschaft aus hohen Beamten, Priestern, des Generals Haremhab und des Eje II., ehemaliger Wesir des Echnaton, krönte den neunjährigen Tutanchaton vier Jahre nach dem Tode Echnatons zum König. Dazwischen lag wohl eine dreijährige Regentschaft des Semenchkare, dessen Identität unbekannt ist. Teilweise wird angenommen, dass sich hinter dem Namen Echnatons Witwe Nofretete verbirgt. Auf Grund seines sehr jungen Alters besteht die Vermutung, dass der Kindkönig durch den Druck der Priesterschaft, hoher Beamter und wohl auch durch Eje, der den Titel „Gottesvater“ führte, stark beeinflusst wurde. Der unmündige König war leicht dazu zu bringen, die Verehrung des Gottes Aton zu beschränken und die Verhältnisse vor Echnatons „Revolution“ wiederherzustellen. Dies zeigt sich in der langsamen Abwendung vom Atonkult zu Beginn und während seiner Regierungszeit. Tutanchamun nimmt bei seiner Thronbesteigung den Thronnamen „Neb-cheperu-Re“ an und wird mit Anchesenpaaton, der dritten Tochter Echnatons, die somit seine Schwester oder Halbschwester war, vermählt. Er änderte seinen Geburtsnamen von Tutanchaton (lebendes Abbild des Aton) in Tutanchamun (lebendes Abbild des Amun oder zu Ehren des Amun) und den seiner Gemahlin von Anchesenpaaton (sie lebt für/durch Aton) in Anchesenamun (sie lebt für/durch Amun). Nach der im zweiten Regierungsjahr vorgenommenen Aufgabe von Echnatons neu gegründeter Hauptstadt Achet-Aton (Tell el-Amarna), zog der Königshof nach Memphis um; nicht nach Theben, wie oft fälschlich zu lesen ist. Der bedeutendste Beleg für die unter Tutanchamun durchgeführte Politik ist seine später von Haremhab usurpierte Stele der Restauration, die in Karnak aufgefunden wurde. Auf ihr wird der Verfall des Reiches unter Aton beschrieben und er proklamiert die Rückkehr zu den alten Göttern. Im ganzen Land lässt der junge Pharao die Tempel der alten Götter restaurieren. Im Luxortempel wird die Dekoration der Kolonnade vollendet, Karnak erhält zwei neue Kapellen und an der Sphinxallee wird wieder gearbeitet. In Medinet Habu baut er an seinem Totentempel (vielleicht der ehemalige Tempel des Anch-cheperu-Re). Von Gizeh bis nach Nubien gibt es Hinweise auf seine Bautätigkeit. Einige dieser Denkmäler werden jedoch später ebenfalls von Haremhab usurpiert. Der Übergang von der Amarna-Zeit vollzog sich jedoch nicht plötzlich: In Tutanchamuns Grab befinden sich zahlreiche Gegenstände, auf denen das klassische Motiv der Amarna-Zeit, Aton als lebensspendende Sonnenscheibe, zu sehen ist. Das bekannteste Beispiel ist der Thronsessel, den Tutanchamun in seinen ersten Regierungsjahren benutzte. Auch in der Kunst wirkt die Amarna-Zeit noch lange nach, was besonders an den Elementen Statik und Perspektive zu sehen ist. Somit ist eine erzwungene Abkehr von dem alten religiösen Kurs recht unwahrscheinlich, denn in diesem Fall wäre es zu einem Bildersturm gekommen, wobei darauf geachtet worden wäre, sich genau von den alten Stilen abzugrenzen. Es gibt zahlreiche Verbindungen, so dass Ägyptologen die Pharaonen Tutanchamun und Eje ebenfalls zur Amarna-Zeit zählen (manchmal differenziert durch nach Amarna). Neben Eje und Haremhab sind noch diverse andere Beamte unter Tutanchamun bezeugt. Der südliche Wesir war ein gewisser Usermont (Wesir) und Pentu war ein weiterer Wesir, der bisher nur von einer Topfaufschrift im Grab bezeugt ist. Eine bedeutende Persönlichkeit war auch der Schatzhausvorsteher Maya, dessen Grab in Sakkara gefunden wurde und das reich mit Reliefs dekoriert war. Obervermögensverwalter war Iniuia, Vizekönig von Kusch war schließlich Huy, der vor allem von seinem prachtvoll dekorierten Grab in Theben bekannt ist. ... Aus: wikipedia-Tutanchamun Schlagworte: Tut-ench-Amun <Ägypten, König>, Ägypten , Bildband / Kunsthandwerk, Ägypten / Geschichte , Tutenchamun (Ägypten, König) / Ausstellungen, Tutanchamun; Ägypten; Museum; Bildende Kunst; Kunstgewerbe; Kunstwissenschaft; Kunstepochen; Kunstgeschichte; Kunstentwicklung; Darstellung; Entwicklung; Kulturgeschichte, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Kulturtechniken, Anthropologie, Ethnologie, Wissenschaft, Bildung, Völkerkunde, Volkskunde, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Ägyptologie, Belletristik, Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Kulturgeschichte, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Kunst, Kunsthandwerk, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Ausstellungen; Museen, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Kulturgeschichte, Altertum, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Antike, Geschichtswissenschaft, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Historistik, Historie, Hermeneutik, Ägypten / Baukunst, Bauwesen, Ägyptologie, Pharaonen; Archäologie; Ausgrabungen,<br>Bestell-Nr.: 55485<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Tutanchamun-Ausstellungskatalog-Kestner-Museum-Hannover-vom-20-Februar-26-April-1981-Ausstellung-veranstaltet-von-der-Austellungsleitung-Haus-der-Kunst-Muenchen-e-V-Gesamtredaktion-Juergen-Settgast-Ei,74644878-buch">Bestellen</a>Thu, 29 Nov 2018 22:01:44 +0100https://www.buchfreund.de/Tutanchamun-Ausstellungskatalog-Kestner-Museum-Hannover-vom-20-Februar-26-April-1981-Ausstellung-veranstaltet-von-der-Austellungsleitung-Haus-der-Kunst-Muenchen-e-V-Gesamtredaktion-Juergen-Settgast-Ei,74644878-buch<![CDATA[Archäologie auf den Spuren des Christentums. Neue Ausgrabungen in Jerusalem. Unter Mitarbeit von Galyaah Cornfeld. Deutsch von Doris und Hans Georg Niemeyer. Mit einer Zeittafel, einem Glossar und einem Register.]]>https://www.buchfreund.de/Archaeologie-auf-den-Spuren-des-Christentums-Neue-Ausgrabungen-in-Jerusalem-Unter-Mitarbeit-von-Galyaah-Cornfeld-Deutsch-von-Doris-und-Hans-Georg-Niemeyer-Mit-einer-Zeittafel-einem-Glossar-und-einem-R,91223534-buchMazar, Benjamin: Archäologie auf den Spuren des Christentums. Neue Ausgrabungen in Jerusalem. Unter Mitarbeit von Galyaah Cornfeld. Deutsch von Doris und Hans Georg Niemeyer. Mit einer Zeittafel, einem Glossar und einem Register. Lizenzausgabe Herrsching : Manfred Pawlak Verlag, [1988 ?]. 272 Seiten mit 171 teils farbigen Fotos und 51 Skizzen, Grundrissen, Strichzeichnungen, Karten. 28 cm. Umschlaggestaltung: Bine Cordes. Graues Kunstleder mit Schutzumschlag. ISBN: 9783881993838Sehr guter Zustand. Mit einem Ex Libris auf dem Vorsatz. - Benjamin Mazar geboren als Binyamin Zeev Maisler (* 28. Juni 1906 in Ciechanowiec, Polen; † 9. September 1995 in Jerusalem) war einer der ersten israelischen Historiker und der „Vater“ der biblischen Archäologie im Heiligen Land. Leben: Maisler studierte in den 1920er Jahren Archäologie und Assyriologie an den Universitäten in Berlin und Gießen, wo er promoviert wurde. 1929 wanderte er in das britische Mandatsgebiet Palästina aus, wo er 1932 in Bet Sche’arim an den Ausgrabungen der Katakomben teilnahm. Diese Ausgrabungen der Katakomben aus dem 2. bis 4. Jahrhundert nach Christus waren die ersten, die unter jüdischer Leitung in Palästina stattfanden. Man vermutete unter anderen dort auch das Grab des Rabbi Judah haNasi. In den 1940er Jahren veröffentlichte Maisler einen Atlas der historischen biblischen Stätten Palästinas. Ab 1943 lehrte er an der Hebräischen Universität Jerusalem. Von 1951 bis 1977 war Mazar Professor für Biblische Geschichte und Archäologie an der Hebräischen Universität. 1952 wurde er deren Rektor und ab 1953 für acht Jahre der Präsident der Universität. In dieser Zeit nahm Maisler den hebräischen Namen Mazar an. Mazar war Gründer des Archäologischen Rates von Israel und Vorsitzender der Israel Exploration Society. Mazar war am Ausbau des Campus der Hebräischen Universität in Givat Ram und an der Einrichtung und Fertigstellung der Hadassah-Medical School und des dortigen Krankenhauses beteiligt. Mazar begann 1948 mit den Ausgrabungen in Tell Qasile im heutigen Stadtgebiet von Tel Aviv. Dies war eine Stadt der Philister. Eine weitere Ausgrabung leitete er in En Gedi in der Nähe des Toten Meeres. Zwischen 1968 und 1978 war er für die Ausgrabungen südlich des Tempelbergs und an der südwestlichen Ecke des Tempelbergs verantwortlich, wo umfangreiche Reste des Zweiten Tempels gefunden wurden. Mazar ist der Schwager des dreimaligen Präsidenten Israels Jitzchak Ben Zwi. Aus Mazars Familie stammen weitere israelische Archäologen, so zum Beispiel sein Sohn Ory Mazar, seine Enkelin Eilat Mazar, sein Enkel Dan Mazar und sein Neffe Amichai Mazar. ... Aus: wikipedia-Benjamin_Mazar Schlagworte: Jerusalem ; Biblische Archäologie, Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft, Nichtchristliche Religionen, Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, Schrift, Buch, Bibliothek, Information und Dokumentation, Christentum, Geschichte, Religionskritik, Beten, Kirche, Religionsphilosophie, Katholizismus, Gott, Religiöse Themen, Christus, Kirchengeschichte, Religion, Religionsgeschichte, Christ, Religionswissenschaften, Glaube, Erlösung, Theologie, Kulturgeschichte, Geschichte, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Archäologie, Geisteswissenschaft, Israel, Palästina, Unabhängigkeitserklärung, alte Handschriften, Pergamentrollen, Essener, Klosterleben, Sekten um Christi Geburt, Altersbestimmung, Restaurierung, Metropolit Samuel, Mönchsgemeinschaft, Lehrer der Rechtschaffenheit, Urchristentum, General Yadin, Beduinen, Tel Aviv, Jerusalem, Qumran, Totes Meer, Jordanien, Judentum, Messias, Heiliger Geist, Kirche, Sakramente, Rangordnung, Altes Testament, Griechenland<br>Bestell-Nr.: 62695<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Archaeologie-auf-den-Spuren-des-Christentums-Neue-Ausgrabungen-in-Jerusalem-Unter-Mitarbeit-von-Galyaah-Cornfeld-Deutsch-von-Doris-und-Hans-Georg-Niemeyer-Mit-einer-Zeittafel-einem-Glossar-und-einem-R,91223534-buch">Bestellen</a>Mon, 26 Nov 2018 22:30:37 +0100https://www.buchfreund.de/Archaeologie-auf-den-Spuren-des-Christentums-Neue-Ausgrabungen-in-Jerusalem-Unter-Mitarbeit-von-Galyaah-Cornfeld-Deutsch-von-Doris-und-Hans-Georg-Niemeyer-Mit-einer-Zeittafel-einem-Glossar-und-einem-R,91223534-buch<![CDATA[Götter, Gräber und Gelehrte. Roman der Archäologie. Inhalt: Einleitung & Wovon die Rede ist & I.) DAS BUCH DER STATUEN : 1. Vorspiel auf klassischem Boden 2. Winckelmann oder die Geburt einer Wissenschaft 3. Fährtensucher der Geschichte 4. Das Märchen vom armen Jungen, der einen Schatz fand 5. Die Maske des Agamemnon 6. Schliemann & die Wissenschaft 7. Mykenä, Tiryns & die Insel der Rätsel 8. Der Faden der Ariadne II.) DAS BUCH DER PYRAMIDEN : 9. Eine Niederlage wird zum Sieg 10. Champollion & der Dreisprachenstein 11. Ein Hochverräter entziffert die Hieroglyphen 12. " 40 Jahrhunderte blicken auf euch herab " 13. Petrie & das Grab des Amenembet 14. Räuber im " Tal der Könige " 15. Mumien 16. Howart Carter entdeckt Tut-ench-Amun 17. Die goldene Mauer III.) DAS BUCH DER TÜRME : 18. In der Bibel steht geschrieben 19. Botta findet Ninive 20. Die Entzifferung der Keilschrift 21. Die Probe auf Exempel 22. Paläste unter dem Hügel Nimrud 23. George Smith sucht die Stecknadel im Heuhaufen 24. Kugeln um Koldewey 25. Etemenankei - Der Turm zu Babel 26. Die tausendjährigen Könige & die Sintflut IV.) DAS BUCH DER TREPPEN : 27. Der Schatz Montezumas II. 28. Die geköpfte Kultur 29. Mr. Stephens kauft eine Stadt 30. Zwischenspiel 31. Das Geheimnis der verlassenen Städte 32. Der Gang zum Brunnen 33. Treppen unter Wald & Lava V.) DIE BÜCHER, DIE NOCH NICHT GESCHRIEBEN WERDEN KÖNNEN : 34. Neue Forschung in alten Reichen & ANHANG : 1. Anhang Zeittafeln "Östliches Mittelmeer", "Nilland", "Mesopotamien", "Tolteken und Azteken", viele Stammtafeln ("Perseiden", "Agenoriden", "Pelopiden und Atriden", "Dardaniden", "Deioniden", "Erechthiden", "Tyndariden", "Asteriiden"). 2. Literaturhinweise 3. Karten 4. Personen- & Sachregister 5. Bildquellen 6. Biographische Notiz.]]>https://www.buchfreund.de/Goetter-Graeber-und-Gelehrte-Roman-der-Archaeologie-Inhalt-Einleitung-Wovon-die-Rede-ist-I-DAS-BUCH-DER-STATUEN-1-Vorspiel-auf-klassischem-Boden-2-Winckelmann-oder-die-Geburt-einer-Wissenschaft-3-Faeh,90958317-buchCeram, C. W. (das ist: Kurt W. Marek): Götter, Gräber und Gelehrte. Roman der Archäologie. Inhalt: Einleitung & Wovon die Rede ist & I.) DAS BUCH DER STATUEN : 1. Vorspiel auf klassischem Boden 2. Winckelmann oder die Geburt einer Wissenschaft 3. Fährtensucher der Geschichte 4. Das Märchen vom armen Jungen, der einen Schatz fand 5. Die Maske des Agamemnon 6. Schliemann & die Wissenschaft 7. Mykenä, Tiryns & die Insel der Rätsel 8. Der Faden der Ariadne II.) DAS BUCH DER PYRAMIDEN : 9. Eine Niederlage wird zum Sieg 10. Champollion & der Dreisprachenstein 11. Ein Hochverräter entziffert die Hieroglyphen 12. " 40 Jahrhunderte blicken auf euch herab " 13. Petrie & das Grab des Amenembet 14. Räuber im " Tal der Könige " 15. Mumien 16. Howart Carter entdeckt Tut-ench-Amun 17. Die goldene Mauer III.) DAS BUCH DER TÜRME : 18. In der Bibel steht geschrieben 19. Botta findet Ninive 20. Die Entzifferung der Keilschrift 21. Die Probe auf Exempel 22. Paläste unter dem Hügel Nimrud 23. George Smith sucht die Stecknadel im Heuhaufen 24. Kugeln um Koldewey 25. Etemenankei - Der Turm zu Babel 26. Die tausendjährigen Könige & die Sintflut IV.) DAS BUCH DER TREPPEN : 27. Der Schatz Montezumas II. 28. Die geköpfte Kultur 29. Mr. Stephens kauft eine Stadt 30. Zwischenspiel 31. Das Geheimnis der verlassenen Städte 32. Der Gang zum Brunnen 33. Treppen unter Wald & Lava V.) DIE BÜCHER, DIE NOCH NICHT GESCHRIEBEN WERDEN KÖNNEN : 34. Neue Forschung in alten Reichen & ANHANG : 1. Anhang Zeittafeln "Östliches Mittelmeer", "Nilland", "Mesopotamien", "Tolteken und Azteken", viele Stammtafeln ("Perseiden", "Agenoriden", "Pelopiden und Atriden", "Dardaniden", "Deioniden", "Erechthiden", "Tyndariden", "Asteriiden"). 2. Literaturhinweise 3. Karten 4. Personen- & Sachregister 5. Bildquellen 6. Biographische Notiz. 27. - 38. Tausend. 3. Auflage Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Verlag, 1950. 494 (2) Seiten. 310 Abbildungen in Kupfertiefdruck und 16 Farbtafeln. Die vier ganzseitigen Karten zeichnete Heinrich Hartmann. 23,5 cm. Schwarzes Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln, goldgeprägten Rückenverzierungen, einer goldgeprägten Deckelvignette und Kopffarbschnitt.Guter Zustand. - Götter, Gräber und Gelehrte ist ein Sachbuch zum Thema Archäologie, das der deutsche Journalist Kurt Wilhelm Marek im Jahr 1949 unter dem Pseudonym C. W. Ceram veröffentlichte. Marek sieht sein Buch als ein Loblied auf den Scharfsinn und die Unermüdlichkeit der Archäologen. Sein „Tatsachenroman“ beruhe nur auf Tatsachen und wurde nicht in seiner Phantasie ausgeschmückt, sondern allein aus Tatsachen zusammengefügt, zu denen er nicht das kleinste Ornament hinzugefügt habe. Der Untertitel „Roman der Archäologie“ weist auf Mareks Hauptanliegen hin, ein unterhaltsames Buch über die Geschichte der Archäologie zu schreiben. Im letzten Kapitel schreibt Marek, warum er diesen Untertitel gewählt hat: „Unser Buch nennt sich „Roman der Archäologie“. Um diesem Titel gerecht zu werden, haben wir mit Bedacht die Kulturen ausgewählt, an deren Erforschung die Archäologie wirklich zum romantischen Abenteuer wurde.“ In dem Buch berichtet Marek von den größten Erfolgen der Archäologie in den zurück liegenden 200 Jahren, die er seinen Lesern in Form eines Tatsachenromans nahe bringt. Marek erzählt von Heinrich Schliemanns Entdeckung der Stadt Troja, Robert Koldeweys Forschungen im alten Babylon und Flinders Petries Ausgrabungen in Ägypten. ... Wirkung: Das Buch wurde weltweit ein Bestseller. Es wurde in 28 Sprachen übersetzt und etwa 5 Millionen Mal verkauft. Durch seine leicht verständliche Vermittlung von Methoden und neueren Erkenntnissen hat es dem Thema Archäologie zu erheblicher Popularität verholfen. Mit seiner Verbindung von Text und Bild wurde das Buch zum Vorbild für die Gestaltung späterer populärwissenschaftlicher Sachbücher. Selbst der Titel in seiner stabreimenden Form wurde oft nachgeahmt. Das Cover wurde vom deutschen Einbandkünstler Werner Rebhuhn gestaltet. Das Buch wird in der Literaturwissenschaft oftmals als „erstes Sachbuch“ eingeordnet. Es diente zudem als Grundlage des Drehbuchs für den 1954 produzierten Spielfilm Das Tal der Könige (Valley of the Kings) von Robert Pirosh mit Robert Taylor, Eleanor Parker und Carlos Thompson in den Hauptrollen. ... Aus wikipedia-G%C3%B6tter,_Gr%C3%A4ber_und_Gelehrte. - - C. W. Ceram (* 20. Januar 1915 in Berlin; † 12. April 1972 in Hamburg; eigentlich Kurt Wilhelm Marek), war ein deutscher Journalist, Lektor des Rowohlt Verlags (1945–1952) und Autor, der durch seine Werke zur Archäologie bekannt wurde. Das Pseudonym Ceram bildete er aus seinem Namen Marek als von hinten gelesenes Anagramm, um sich von seinen früheren Werken abzusetzen. Im Zweiten Weltkrieg war Marek Mitglied einer Propagandakompanie. Sein 1949 erschienenes populärwissenschaftliches Buch Götter, Gräber und Gelehrte (mit dem kennzeichnenden Untertitel Roman der Archäologie) wurde weltweit ein Bestseller. Am 23. Februar 1950 gab der Rowohlt-Verlag bekannt, innerhalb von fünf Wochen rund 12.000 Exemplare zum Preis von 12,00 DM verkauft zu haben. Das Buch wurde zudem in 28 Sprachen übersetzt und ca. 5 Millionen Mal verkauft. Durch seine leicht verständliche Vermittlung von Methoden und neueren Erkenntnissen hat dieses Werk dem Thema Archäologie zu erheblicher Popularität verholfen. Deshalb wurde ein vom Rheinischen Landesmuseums Bonn gestifteter archäologischer Sachbuchpreis Ceram-Preis genannt. Marek ist der Vater des Malers, Zeichners und Scherenschnittkünstlers Max Marek (* 1957). ... . Aus: wikipedia-C._W._Ceram Schlagworte: Kulte, Bibel, Kulturanthropologie, Sachbuch Sachbücher, Kulturepochen, Kulturtechniken, Antike Bauwerke, Antike Kunst, Ausgrabungen, Troja, Ägyptologie, Antike, Archäologie, Ägypten, Mesopotamien, Kulturkontakt, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Kultureller Wandel, Ausgrabungen / Länder, Gebiete, Völker // Ägina, Kulturwissenschaften, Kulturelle Evolution, Kultfigur, Atzteken, Maya Mayas, Geschichte, Griechenland, Altertum, Griechische Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion<br>Bestell-Nr.: 62560<br>Preis: 5,80 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Goetter-Graeber-und-Gelehrte-Roman-der-Archaeologie-Inhalt-Einleitung-Wovon-die-Rede-ist-I-DAS-BUCH-DER-STATUEN-1-Vorspiel-auf-klassischem-Boden-2-Winckelmann-oder-die-Geburt-einer-Wissenschaft-3-Faeh,90958317-buch">Bestellen</a>Thu, 08 Nov 2018 22:00:30 +0100https://www.buchfreund.de/Goetter-Graeber-und-Gelehrte-Roman-der-Archaeologie-Inhalt-Einleitung-Wovon-die-Rede-ist-I-DAS-BUCH-DER-STATUEN-1-Vorspiel-auf-klassischem-Boden-2-Winckelmann-oder-die-Geburt-einer-Wissenschaft-3-Faeh,90958317-buch<![CDATA[Das Rätsel der Pyramiden. Mit einem Vorwort und einer Einführung des Verfassers. Aus dem Englischen von Joachim Rehork. Originaltitel: The riddle of the pyramids. Inhalt: Vorspiel zu den Pyramiden, Das Pyramidenzeitalter, Die ungelösten Probleme, Meidum - der Schlüssel zu allem, Bestätigung in Dahschur, Die Lösung, Die Pyramiden Mexikos, Was ist eine Pyramide? Mit einer Bibliographie und einem Register.]]>https://www.buchfreund.de/Das-Raetsel-der-Pyramiden-Mit-einem-Vorwort-und-einer-Einfuehrung-des-Verfassers-Aus-dem-Englischen-von-Joachim-Rehork-Originaltitel-The-riddle-of-the-pyramids-Inhalt-Vorspiel-zu-den-Pyramiden-Das-Pyr,58745575-buchMendelssohn, Kurt: Das Rätsel der Pyramiden. Mit einem Vorwort und einer Einführung des Verfassers. Aus dem Englischen von Joachim Rehork. Originaltitel: The riddle of the pyramids. Inhalt: Vorspiel zu den Pyramiden, Das Pyramidenzeitalter, Die ungelösten Probleme, Meidum - der Schlüssel zu allem, Bestätigung in Dahschur, Die Lösung, Die Pyramiden Mexikos, Was ist eine Pyramide? Mit einer Bibliographie und einem Register. Lizenzausgabe. Herrsching : Manfred Pawlak Verlag, [1986 ?]. 268 Seiten mit vielen, zum Teil farbigen Abbildungen und graphischen Darstellungen. 25 cm Braunes Leinen. ISBN: 3881993371Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Eine verblüffende neue Theorie über die Entstehung eines Weltwunders. "Vor etwa 4700 Jahren entstand die erste Pyramide - was war der eigentliche Zweck dieser Monumentalbauten? Galten sie nur der Verherrlichung gottähnlicher Herrscher? Und warum ließen manche Könige gleich zwei Pyramiden für sich bauen? Kurt Mendelssohn gelang es, Neues und zugleich Sensationelles über die Pyramiden herauszufinden." - Kurt Alfred Georg Mendelssohn (* 7. Januar 1906 in Berlin; † 18. September 1980 in Oxford) war ein deutsch-britischer Physiker. Mendelssohns Arbeit in der Physik: Mendelssohn studierte Physik an der Universität Berlin, wo er auch promoviert wurde. Er war Schüler von Max Planck, Walther Nernst, Erwin Schrödinger und Albert Einstein. 1933 emigrierte er nach England. Hier arbeitete er ab 1933 an der University of Oxford. Er war Reader in Physics, 1955-1973, Emeritus Reader, 1973; Emeritus Professorial Fellow of Wolfson College, Oxford, 1973 (Professorial Fellow, 1971-1973). Seine Forschungsgebiete waren Tieftemperatur-Physik, transuranische Elemente sowie medizinische Physik. Seit 1951 war er Fellow der Royal Society. 1967 wurde er mit der Hughes Medal der Royal Society ausgezeichnet. Mendelssohns ägyptologische Arbeiten: Mendelssohn schrieb auch populärwissenschaftliche Bücher z. B. über die Geschichte der Tieftemperaturphysik und die ägyptischen Pyramiden. Sein Buch "The Riddle of the Pyramids"[1] versuchte Erklärungen für das ungewöhnliche Aussehen der Pyramide von Meidum zu finden und lieferte die Erklärung, dass hier nur die Überreste einer eingestürzten, mehrfach erweiterten Pyramide sichtbar seien. Insbesondere seine Schlussfolgerungen aus dieser Erkenntnis wurden allerdings von der Ägyptologie nie akzeptiert. Die Gründe hierfür lassen sich in seiner Fachfremdheit suchen oder darin, dass in der Interpretation von Grabungsergebnissen Widersprüche zu seinen Theorien gesehen werden.[2][3] Mendelssohn bezweifelt zudem, dass das Aussehen der Pyramide auf Steinraub zurückzuführen sei. Außer der Erklärung, dass sie bei einem Einsturz zu dem Schutthügel zermahlen wurden, der am Fuß der Pyramide sichtbar ist, gebe es keine plausible Erklärung für den Verbleib dieser Steinmassen. Mendelssohn verweist dabei auf den Versuch des Kalifen Malek Al-Aziz im Jahr 1215 die Mykerinos-Pyramide zu schleifen, der nach acht Monaten Arbeit erfolglos abgebrochen wurde und nur eine Scharte im Bauwerk hinterließ. ... Aus: wikipedia-Kurt_Mendelssohn Schlagworte: Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Cheopspyramide, Sphinx, Präkolumbische Zeit, Mexiko, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Griechenland, Kulturgeschichte, Geschichte, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Archäologie, Baukunst, Bauwesen, Wissenschaft; Forschung; Ausgrabungen; Prähistorik; Steinzeit, Ägyptologie, Pharao Pharaonen, Totenkult, Priester, Grabmal, Rituale, Opfer, Menschenopfer, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Volkskunde, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen, Baugeschichte,<br>Bestell-Nr.: 49194<br>Preis: 2,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Raetsel-der-Pyramiden-Mit-einem-Vorwort-und-einer-Einfuehrung-des-Verfassers-Aus-dem-Englischen-von-Joachim-Rehork-Originaltitel-The-riddle-of-the-pyramids-Inhalt-Vorspiel-zu-den-Pyramiden-Das-Pyr,58745575-buch">Bestellen</a>Thu, 06 Jul 2017 22:30:37 +0200https://www.buchfreund.de/Das-Raetsel-der-Pyramiden-Mit-einem-Vorwort-und-einer-Einfuehrung-des-Verfassers-Aus-dem-Englischen-von-Joachim-Rehork-Originaltitel-The-riddle-of-the-pyramids-Inhalt-Vorspiel-zu-den-Pyramiden-Das-Pyr,58745575-buch<![CDATA[Alt-Amerika: Führer durch die Ausstellung der Abteilung Amerikanische Archäologie. Zeichnungen der Karten und Pläne von Inge Schmidt. Mit einem Literaturverzeichnis.]]>https://www.buchfreund.de/Alt-Amerika-Fuehrer-durch-die-Ausstellung-der-Abteilung-Amerikanische-Archaeologie-Zeichnungen-der-Karten-und-Plaene-von-Inge-Schmidt-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Eisleb-Dieter-9783886091911,40286191-buchEisleb, Dieter: Alt-Amerika: Führer durch die Ausstellung der Abteilung Amerikanische Archäologie. Zeichnungen der Karten und Pläne von Inge Schmidt. Mit einem Literaturverzeichnis. 3. veränderte Auflage. Berlin: Museum für Völkerkunde, 1983. 190 Seiten mit zahlreichen Karten und Illustrationen. 19 x 13 cm. Rotes Softcover ohne Schutzumschlag. ISBN: 9783886091911Guter Zustand. Ungelesen. Innen wie neu. Schlagworte: Griechenland, Kulturgeschichte, Geschichte, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Archäologie, , Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Volkskunde, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 36791<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Alt-Amerika-Fuehrer-durch-die-Ausstellung-der-Abteilung-Amerikanische-Archaeologie-Zeichnungen-der-Karten-und-Plaene-von-Inge-Schmidt-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Eisleb-Dieter-9783886091911,40286191-buch">Bestellen</a>Mon, 17 Oct 2016 22:30:15 +0200https://www.buchfreund.de/Alt-Amerika-Fuehrer-durch-die-Ausstellung-der-Abteilung-Amerikanische-Archaeologie-Zeichnungen-der-Karten-und-Plaene-von-Inge-Schmidt-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Eisleb-Dieter-9783886091911,40286191-buch<![CDATA[Untergang und Auferstehung von Pompeji und Herculaneum. Überblick und Schlußwort von Egon Caesar Conte Corti. Mit einem Literaturhinweis und einem Namensregister.]]>https://www.buchfreund.de/Untergang-und-Auferstehung-von-Pompeji-und-Herculaneum-Ueberblick-und-Schlusswort-von-Egon-Caesar-Conte-Corti-Mit-einem-Literaturhinweis-und-einem-Namensregister-Corti-Egon-Caesar,75208042-buchCorti, Egon Caesar: Untergang und Auferstehung von Pompeji und Herculaneum. Überblick und Schlußwort von Egon Caesar Conte Corti. Mit einem Literaturhinweis und einem Namensregister. 4. Auflage. München : Bruckmann Verlag, 1941. XIV, 302 (2) Seiten mit 83 Bildseiten mit 86 Abbildungen und 2 Abbildungen im Text. 21,3 cm. Rotes Leinen mit einer goldgeprägten Deckelvignette, goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln, Kopffarbschnitt und Schutzumschlag.Aus der Bibliothek des Anthroposophen und Kinderarztes Michael Stellmann. Guter Zustand. Einband leicht fleckig. Schutzumschlag mit hinterlegten kleinen Einrissen. Beiliegend ein Zeitungsartikel vonm Mai 1946: Hochbetrieb im Suez-Kanal. - Egon Caesar Conte Corti (* 2. April 1886 in Agram, heute Zagreb, Kroatien; † 17. September 1953 in Klagenfurt) war Offizier, Historiker und Schriftsteller. Leben: Corti stammte aus einem lombardischen Adelsgeschlecht. Er verfasste Biografien zur Geschichte des 19. Jahrhunderts und galt in der Zwischenkriegszeit als "völkischer Autor". Nach dem Anschluss Österreichs 1938 an das Deutsche Reich beteiligte sich Corti mit einem Beitrag am "Bekenntnisbuch österreichischer Dichter", der vom Bund deutscher Schriftsteller Österreichs herausgegeben wurde [1]. Im Jahr 1960 wurde in Wien Donaustadt (22. Bezirk) die Cortigasse nach ihm benannt. ... Aus: wikipedia-Egon_Caesar_Conte_Corti Schlagworte: Altertum / Archäologie ; Altertum / Allg. Geschichte ; Ausgrabungen / Länder, Gebiete, Völker // Herculaneum, Pompeji ; Henschheitsgeschichte, Neapel, Golf, Italien, Vulkanausbruch, Vulkanismus, Napoli, Vulkane, Geschichtsschreibung, Vergangenheit, Historiker, Historie, Althistoriker, Mediävisten, Neuzeithistoriker, Zeitgeschichtler, Diplomatik, Paläografie, Chronologie, Heraldik, Numismatik, Epigraphik, Leopold von Ranke, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Griechenland, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion,<br>Bestell-Nr.: 55721<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Untergang-und-Auferstehung-von-Pompeji-und-Herculaneum-Ueberblick-und-Schlusswort-von-Egon-Caesar-Conte-Corti-Mit-einem-Literaturhinweis-und-einem-Namensregister-Corti-Egon-Caesar,75208042-buch">Bestellen</a>Fri, 23 Oct 2015 22:30:28 +0200https://www.buchfreund.de/Untergang-und-Auferstehung-von-Pompeji-und-Herculaneum-Ueberblick-und-Schlusswort-von-Egon-Caesar-Conte-Corti-Mit-einem-Literaturhinweis-und-einem-Namensregister-Corti-Egon-Caesar,75208042-buch<![CDATA[Pompeii AD 79. Ausstellungskatalog - Catalogue of the exposition in the Royal Academy of Arts Piccadilly London 20 November 1976 - 27 February 1977. Designed by Dennis Bailey. Contents: Preface by Sir Hugh Casson. Forewords by R.A. Garrett and By Lord Hartwell. 1). Introduction. 2). Campania. 3). History of Pompeii. 4). The town: government and people. 5). The town: planning and architecture. 6). The Pompeian house and garden. 7). The economy: agriculture and industry. 8). Cults and beliefs. 9). Entertainment, sport and leisure. 10). Painting. 11). Sculpture. 12). The other arts. 13). Herculaneum. With notes, glossary and bibliography. Sponsored by Imperal Tobacco Limited in association with 'The Daily Telegraph'.]]>https://www.buchfreund.de/Pompeii-AD-79-Ausstellungskatalog-Catalogue-of-the-exposition-in-the-Royal-Academy-of-Arts-Piccadilly-London-20-November-1976-27-February-1977-Designed-by-Dennis-Bailey-Contents-Preface-by-Sir-Hugh-Ca,58061921-buchWard-Perkins, John and Amanda Claridge : Pompeii AD 79. Ausstellungskatalog - Catalogue of the exposition in the Royal Academy of Arts Piccadilly London 20 November 1976 - 27 February 1977. Designed by Dennis Bailey. Contents: Preface by Sir Hugh Casson. Forewords by R.A. Garrett and By Lord Hartwell. 1). Introduction. 2). Campania. 3). History of Pompeii. 4). The town: government and people. 5). The town: planning and architecture. 6). The Pompeian house and garden. 7). The economy: agriculture and industry. 8). Cults and beliefs. 9). Entertainment, sport and leisure. 10). Painting. 11). Sculpture. 12). The other arts. 13). Herculaneum. With notes, glossary and bibliography. Sponsored by Imperal Tobacco Limited in association with 'The Daily Telegraph'. Erstausgabe. London, Royal Academy, 1976. 208 pages with 337 illustrations in black/white and 23 color plates. Illustrierte Originalbroschur.Guter Zustand. Buchecken minimal eselsohrig. - Pompeji (lateinisch Pompeii, griechisch ??µp??a Pompeia, italienisch Pompeï) war eine antike Stadt in Kampanien, am Golf von Neapel gelegen, die wie Herculaneum und Stabiae beim Ausbruch des Vesuvs am 24. August 79 n. Chr. untergegangen ist. In seiner etwa siebenhundertjährigen Geschichte wurde Pompeji von Oskern, Samniten, Griechen, Etruskern und Römern bewohnt und geprägt. Bei einem Ausbruch des Vesuvs wurde die Stadt im Jahre 79 verschüttet, dabei weitgehend konserviert und im Laufe der Zeit vergessen. Nach ihrer Wiederentdeckung im 18. Jahrhundert begann die zweite Geschichte der Stadt, in deren Verlauf Pompeji zu einem zentralen Objekt der Archäologie und der Erforschung der antiken Welt wurde. Pompeji, eine der am besten erhaltenen antiken Stadtruinen, wurde zu einem bekannten und in der Neuzeit stark rezipierten Begriff, der viele Lebensbereiche beeinflusste. ... Aus: wikipedia-Pompeji Schlagworte: Book is written in english, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Italien, Altertum, Griechische Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Archäologie, Antike, Griechenland, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Archäologie, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Rom; Vesuv, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Vulkan Vulkane, Römerzeit, Römisches Imperium<br>Bestell-Nr.: 48698<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Pompeii-AD-79-Ausstellungskatalog-Catalogue-of-the-exposition-in-the-Royal-Academy-of-Arts-Piccadilly-London-20-November-1976-27-February-1977-Designed-by-Dennis-Bailey-Contents-Preface-by-Sir-Hugh-Ca,58061921-buch">Bestellen</a>Wed, 10 Sep 2014 05:00:14 +0200https://www.buchfreund.de/Pompeii-AD-79-Ausstellungskatalog-Catalogue-of-the-exposition-in-the-Royal-Academy-of-Arts-Piccadilly-London-20-November-1976-27-February-1977-Designed-by-Dennis-Bailey-Contents-Preface-by-Sir-Hugh-Ca,58061921-buch<![CDATA[Pompeji.]]>https://www.buchfreund.de/Pompeji-Maiuri-Amedeo,69332641-buchMaiuri, Amedeo: Pompeji. Deutsche Erstausgabe. Novara : Istituto Geografico de Agostini, 1953. 72 Seiten und 64 Blatt mit 128 fotografischen Abbildungen auf Tafeln. 24 x 17,7 cm. Blaues Leinen mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln.Guter Zustand. Besitzername auf der Titelseite. Buchrücken verblasst. - Pompeji (lateinisch Pompeii, griechisch ??µp??a Pompeia, italienisch Pompeï) war eine antike Stadt in Kampanien, am Golf von Neapel gelegen, die wie Herculaneum und Stabiae beim Ausbruch des Vesuvs am 24. August 79 n. Chr. untergegangen ist. In seiner etwa siebenhundertjährigen Geschichte wurde Pompeji von Oskern, Samniten, Griechen, Etruskern und Römern bewohnt und geprägt. Bei einem Ausbruch des Vesuvs wurde die Stadt im Jahre 79 verschüttet, dabei weitgehend konserviert und im Laufe der Zeit vergessen. Nach ihrer Wiederentdeckung im 18. Jahrhundert begann die zweite Geschichte der Stadt, in deren Verlauf Pompeji zu einem zentralen Objekt der Archäologie und der Erforschung der antiken Welt wurde. Pompeji, eine der am besten erhaltenen antiken Stadtruinen, wurde zu einem bekannten und in der Neuzeit stark rezipierten Begriff, der viele Lebensbereiche beeinflusste. ... Aus: wikipedia-Pompeji Schlagworte: Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, Bildende Kunst, Pompeji, Herculaneum, Altertum, Bildende Kunst, Geschichte, Kunstgeschichte, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Italien, Altertum, Griechische Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Archäologie, Antike, Griechenland, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Archäologie, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Rom; Vesuv, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Vulkan Vulkane, Römerzeit, Römisches Imperium, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Altertum, Griechische Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Archäologie, Antike, Griechenland, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Archäologie, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Rom; Vesuv, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Vulkan Vulkane<br>Bestell-Nr.: 53590<br>Preis: 11,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Pompeji-Maiuri-Amedeo,69332641-buch">Bestellen</a>Wed, 10 Sep 2014 05:00:14 +0200https://www.buchfreund.de/Pompeji-Maiuri-Amedeo,69332641-buch<![CDATA[... und die Sonne verfinsterte sich. Archäologische Forschungen um das letzte Buch der Bibel. Literaturverzeichnis S. 133 - 136. (=Arbeiten zur Kirchengeschichte und Religionswissenschaft. Band 5)]]>https://www.buchfreund.de/und-die-Sonne-verfinsterte-sich-Archaeologische-Forschungen-um-das-letzte-Buch-der-Bibel-Literaturverzeichnis-S-133-136-Arbeiten-zur-Kirchengeschichte-und-Religionswissenschaft-Band-5-Kehnscherper-Guent,38313151-buchKehnscherper, Günther: ... und die Sonne verfinsterte sich. Archäologische Forschungen um das letzte Buch der Bibel. Literaturverzeichnis S. 133 - 136. (=Arbeiten zur Kirchengeschichte und Religionswissenschaft. Band 5) Erstausgabe. Halle (Saale): Niemeyer Verlag, 1972. 138 Seiten mit Illustrationen, 18 graphischen Darstellungen und Karten. 25 x 17 cm. Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3511090997Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Die Santorinkatastrophe und die archäologischen Forschungen um das letzte Buch der Bibel. - Günther Kehnscherper (* 23. Mai 1929 in Rio de Janeiro,[1] Brasilien; † 23. Juni 2004 in Berlin, Deutschland) war ein deutscher evangelischer Theologe und Altertumsforscher. Praktische Theologie: Günther Kehnscherper war der Sohn des evangelischen Theologen Gerhard Kehnscherper. Er arbeitete von 1955 bis 1966 zunächst als Gemeindepfarrer im vorpommerschen Altenhagen im Kreis Altentreptow. Nach seiner Dissertation zu traditionsgeschichtlichen Untersuchungen über Erinnerungen an die Santorinkatastrophe in der Offenbarung des Johannes an der Theologischen Fakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig[1] wurde er mit Unterstützung der CDU der DDR[2] 1966 Dozent für Praktische Theologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, ehe er schließlich 1970 als Professor für Praktische Theologie an die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald wechselte (und dort die Nachfolge seines Vaters in diesem Lehrstuhl antrat). Nach dem Ende seiner Lehrtätigkeit 1993 zog er von Greifswald nach Berlin zurück, wo er 2004 verstarb.[1] ... Aus: wikipedia-G%C3%BCnther_Kehnscherper Schlagworte: Apokalypse , Vulkanausbruch / Geschichte, Thera , Kretisch-minoische Kultur, Kreta, Archaik, Johannesoffenbarung, Offenbarung des Johannes, Apokalypse, Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Christentum, Beten, Kirche, Religionsphilosophie, Katholizismus, Gott, Religiöse Themen, Christus, Kirchengeschichte, Religion, Religionsgeschichte, Christ, Religionswissenschaften, Glaube, Erlösung, Theologie, Griechenland, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Bibelwissenschaft, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Kulturtechniken, Anthropologie, Ethnologie, Wissenschaft, Völkerkunde, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus<br>Bestell-Nr.: 33860<br>Preis: 32,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/und-die-Sonne-verfinsterte-sich-Archaeologische-Forschungen-um-das-letzte-Buch-der-Bibel-Literaturverzeichnis-S-133-136-Arbeiten-zur-Kirchengeschichte-und-Religionswissenschaft-Band-5-Kehnscherper-Guent,38313151-buch">Bestellen</a>Wed, 19 Mar 2014 05:02:12 +0100https://www.buchfreund.de/und-die-Sonne-verfinsterte-sich-Archaeologische-Forschungen-um-das-letzte-Buch-der-Bibel-Literaturverzeichnis-S-133-136-Arbeiten-zur-Kirchengeschichte-und-Religionswissenschaft-Band-5-Kehnscherper-Guent,38313151-buch<![CDATA[Versunkene Kulturen. Das romantische Abenteuer der Archäologie. Aus dem Amerikanischen von Gertrud Arntz-Winter. Originaltitel: Lost Worlds. - (=List-Bücher, Band 79).]]>https://www.buchfreund.de/Versunkene-Kulturen-Das-romantische-Abenteuer-der-Archaeologie-Aus-dem-Amerikanischen-von-Gertrud-Arntz-Winter-Originaltitel-Lost-Worlds-List-Buecher-Band-79-White-Anne-Terry,58413086-buchWhite, Anne Terry: Versunkene Kulturen. Das romantische Abenteuer der Archäologie. Aus dem Amerikanischen von Gertrud Arntz-Winter. Originaltitel: Lost Worlds. - (=List-Bücher, Band 79). Erste Auflage dieser Ausgabe. München : List Verlag, 1956. 184 (8) Seiten mit 2 Abbildungen. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Eine abenteuerliche Reise in die Vergangenheit, nicht nur spannend für den Experten sondern auch der Laie wird dieses Buch mit Interesse lesen. Schlagworte: Heinrich Schliemann, Carter, Babylon, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Germanistik, Buchhandelsgeschichte, Buchgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1960, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Buchwissenschaft, Verlagsgeschichte, Buchwesen, Verlagswesen, Antiquariat, Lektor, Griechenland, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Archäologie, Maya Mayas<br>Bestell-Nr.: 49027<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Versunkene-Kulturen-Das-romantische-Abenteuer-der-Archaeologie-Aus-dem-Amerikanischen-von-Gertrud-Arntz-Winter-Originaltitel-Lost-Worlds-List-Buecher-Band-79-White-Anne-Terry,58413086-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:16 +0200https://www.buchfreund.de/Versunkene-Kulturen-Das-romantische-Abenteuer-der-Archaeologie-Aus-dem-Amerikanischen-von-Gertrud-Arntz-Winter-Originaltitel-Lost-Worlds-List-Buecher-Band-79-White-Anne-Terry,58413086-buch<![CDATA[Der Garten in Eden. 7 Jahrtausende Kunst und Kultur an Euphrat und Tigris. Austellungskatalog. Die Ausstellung wird veranstaltet in Berlin im Museum für Vor- und Frühgeschichte, 28. Oktober 1978 - 25. Februar 1979 ; in Hamburg im Museum für Kunst und Gewerbe, 16. März - 13. Mai 1979 ; in Aachen in der Neuen Galerie, 1. Juni - 26. August 1979 ; in München in der Prähistorischen Staatssammlung, 14. September - 16. Dezember 1979]. Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. Redaktion: Eva Strommenger. Autoren: Karin Adahl, Francoise Brüschweiler, Denyse Homes-Fredericq, Eva Strommenger, Samuel Noah Kramer, Yvette Mottier, Rolf Stucky, Leo Trümpelmann u.a. Übersetzungen: Yvette Mottier. Mit einem Vorwort von Axel von Saldern.]]>https://www.buchfreund.de/Der-Garten-in-Eden-7-Jahrtausende-Kunst-und-Kultur-an-Euphrat-und-Tigris-Austellungskatalog-Die-Ausstellung-wird-veranstaltet-in-Berlin-im-Museum-fuer-Vor-und-Fruehgeschichte-28-Oktober-1978-25-Februa,57279661-buchStrommenger, Eva: Der Garten in Eden. 7 Jahrtausende Kunst und Kultur an Euphrat und Tigris. Austellungskatalog. Die Ausstellung wird veranstaltet in Berlin im Museum für Vor- und Frühgeschichte, 28. Oktober 1978 - 25. Februar 1979 ; in Hamburg im Museum für Kunst und Gewerbe, 16. März - 13. Mai 1979 ; in Aachen in der Neuen Galerie, 1. Juni - 26. August 1979 ; in München in der Prähistorischen Staatssammlung, 14. September - 16. Dezember 1979]. Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. Redaktion: Eva Strommenger. Autoren: Karin Adahl, Francoise Brüschweiler, Denyse Homes-Fredericq, Eva Strommenger, Samuel Noah Kramer, Yvette Mottier, Rolf Stucky, Leo Trümpelmann u.a. Übersetzungen: Yvette Mottier. Mit einem Vorwort von Axel von Saldern. Mainz/Rhein : von Zabern Verlag, 1979. 228 Seiten mit vielen Abbildungen. 72 Seiten Text mit vielen, zum Teil farbigen Abbildungen und graphischen Darstellungen. Katalog mit 209 Abbildungen. Mit einer Fundortkarte. 23,5 x 21,5 cm. Illustrierter Pappband mit illustrierten Vorsätzen. ISBN: 3805303858Guter Zustand. Schlagworte: a Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Ägypten , Bildband / Kunsthandwerk, Ägypten / Geschichte , Ausstellungen, Museum; Bildende Kunst; Kunstgewerbe; Kunstwissenschaft; Kunstepochen; Kunstgeschichte; Kunstentwicklung; Darstellung; Entwicklung; Kulturgeschichte, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Kulturtechniken, Anthropologie, Ethnologie, Wissenschaft, Bildung, Völkerkunde, Volkskunde, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Ägyptologie, Belletristik, Vor- und Frühgeschichte, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Kulturgeschichte, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Kunst, Kunsthandwerk, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Ausstellungen; Museen, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Kulturgeschichte, Altertum, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Antike, Historistik, Historie, Hermeneutik, Baukunst, Bauwesen, Ägyptologie, Archäologie; Ausgrabungen, Altorientalistik, Ägyptologie , Mesopotamien, Fundstellen<br>Bestell-Nr.: 48474<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Garten-in-Eden-7-Jahrtausende-Kunst-und-Kultur-an-Euphrat-und-Tigris-Austellungskatalog-Die-Ausstellung-wird-veranstaltet-in-Berlin-im-Museum-fuer-Vor-und-Fruehgeschichte-28-Oktober-1978-25-Februa,57279661-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:16 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Garten-in-Eden-7-Jahrtausende-Kunst-und-Kultur-an-Euphrat-und-Tigris-Austellungskatalog-Die-Ausstellung-wird-veranstaltet-in-Berlin-im-Museum-fuer-Vor-und-Fruehgeschichte-28-Oktober-1978-25-Februa,57279661-buch<![CDATA[Treasures of Tutankhamun. Foreword: Trevalyan. Sponsored by the Trustees of the British Museum The Times & the Sunday Times.]]>https://www.buchfreund.de/Treasures-of-Tutankhamun-Foreword-Trevalyan-Sponsored-by-the-Trustees-of-the-British-Museum-The-Times-the-Sunday-Times,57672425-buchTreasures of Tutankhamun. Foreword: Trevalyan. Sponsored by the Trustees of the British Museum The Times & the Sunday Times. Erste Auflage dieser Ausgabe. London, Thames & Hudson, 1972. 48 Seiten Text mit Abbildungen und Katalog mit ausführlichen bebilderten Beschreibungen von 50 Ausstellungsstücken, sowie weiteren farbigen Bildtafeln. Insgesamt ca. 150 Seiten. 24 x 21 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 0723000700Guter Zustand. Besitzerstempel auf dem Vorsatz. - Tutanchamun (auch Tutenchamun; ursprünglich Tutanchaton) war ein altägyptischer König (Pharao) der 18. Dynastie (Neues Reich), der etwa von 1332 bis 1323 v. Chr. regierte.[1] Bekannt wurde er, als Howard Carter 1922 sein nahezu ungeplündertes Grab (KV62) im Tal der Könige entdeckte. ... Schätze des Grabes: Als Howard Carter 1922 das Grab im Tal der Könige entdeckte, ging die Nachricht davon um die ganze Welt und entfachte großes Interesse, das lange nicht abklang. Das Grab, anfangs als ungeöffnet deklariert, war relativ unversehrt, wie man bei der Graböffnung am 16. Februar 1923 (Öffnung der Wand zwischen Vorraum mit Beigaben und eigentlicher Sargkammer mit Sarkophag[12]) feststellen konnte. Tutanchamun, obwohl nur ein unbedeutender König, hatte eine reichhaltige Menge kostbarer Grabbeigaben. Als einzige Mumie der ägyptischen Könige befindet sich die Mumie Tutanchamuns heute wieder in ihrem Grab, wurde aber – um sie besser vor Umwelteinflüssen zu schützen – in einen klimatisierten Plexiglassarg umgebettet. Die Beigaben im Grab können grob in zwei Gruppen geteilt werden. Es finden sich Objekte, die speziell für die Bestattung des Herrschers hergestellt wurden und es gibt Objekte, die anscheinend schon im Alltag benutzt und dann mit in das Grab gelegt wurden. Zu der Gruppe, der speziell für das Grab hergestellten Objekte gehören die Särge, die Kanopen, aber auch ein Set von Götterfiguren in Schreinen, die auch von anderen Königsgräbern des Neuen Reiches bekannt sind und sich bisher nur in Bestattungen von Königen fanden. Zu der Gruppe der Alltagsgegenstände gehören vor allem die Möbel, ein Teil des Schmuckes und andere Utensilien. Die Beigabe von Alltagsgegenständen in Bestattungen ist ein typisches Merkmal der 18. Dynastie (siehe: Bestattungsritus (Altägypten)) und kommt vorher und später nur selten vor. Aus diesem Grund ist sicherlich anzunehmen, dass sein Grab für seine Zeit typisch, aber wohl reicher als das Grab von so bedeutenden Herrschern wie Cheops oder Sesostris I. war. ... Aus: wikipedia-Tut-ench-amun Schlagworte: a Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Altertumswissenschaften, Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Altertum, Religion, Ausgrabungen, Archäologie, Ägypten / Baukunst, Bauwesen, Ägyptologie, Tut-ench-Amun, König, Carter, Howard, Tal der Könige, Theben, Mittelmeerraum, Tutanchamun, Ägypten, Ägyptische Geschichte, Ägyptologie, Archäologie, Pharaonen, the tombs, tomb, egypt, Book is written in english<br>Bestell-Nr.: 48685<br>Preis: 7,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Treasures-of-Tutankhamun-Foreword-Trevalyan-Sponsored-by-the-Trustees-of-the-British-Museum-The-Times-the-Sunday-Times,57672425-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:16 +0200https://www.buchfreund.de/Treasures-of-Tutankhamun-Foreword-Trevalyan-Sponsored-by-the-Trustees-of-the-British-Museum-The-Times-the-Sunday-Times,57672425-buch