<![CDATA[Anthropologie von BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR Florian Achthaler]]>BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR , Florian Achthaler, Nordendstr. 15, 80799, Münchenhttps://www.buchfreund.de/Bouquinist-GbRde-deCopyright 2003-2019 w+h GmbHAnthropologieSun, 10 Feb 2019 22:01:57 +0100https://www.buchfreund.deglaesser@whsoft.de (Stefan Gl垥r)60<![CDATA[Der Inquisitor, der Eroberer, der Herr. Drei Berufsbilder aus der spanischen Geschichte. Aus dem Spanischen von Susanne und Gerhard Herrera. Mit Anmerkungen. Mit einem Nachwort von Carlos Rincon. - (=Kleine kulturwissenschaftliche Bibliothek ; Band 25).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Inquisitor-der-Eroberer-der-Herr-Drei-Berufsbilder-aus-der-spanischen-Geschichte-Aus-dem-Spanischen-von-Susanne-und-Gerhard-Herrera-Mit-Anmerkungen-Mit-einem-Nachwort-von-Carlos-Rincon-Kleine-kult,92185312-buchCaro Baroja, Julio: Der Inquisitor, der Eroberer, der Herr. Drei Berufsbilder aus der spanischen Geschichte. Aus dem Spanischen von Susanne und Gerhard Herrera. Mit Anmerkungen. Mit einem Nachwort von Carlos Rincon. - (=Kleine kulturwissenschaftliche Bibliothek ; Band 25). Deutsche Erstausgabe Berlin : Klaus Wagenbach Verlag, 1990. 106 (6) Seiten. 22 cm. Umschlaggestaltung: Rainer Groothuis unter Verwendung eines Szenenfotos aus Aguirre, der Zorn Gottes. Englische Broschur. ISBN: 9783803151254Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus dem Klappentext: "Inquisitor, conquistador, caballero - den Berufskarrieren, die sich hinter diesen 3 klassischen spanischen Begriffen verbergen, ist Julio Caro Baroja, Doyen der spanischen Anthropologie und Volkskunde, in seinen 3 exemplarischen Studien nachgegangen. Inquisitor: Baroja verfolgt die bürokratischen Spielregeln des Heiligen Offiziums, und widmet sich der 'Banalität des Bösen'. Eroberer: Porträtiert wird Lope de Aguirre, berüchtigte Hauptfigur der Conquista, der Eroberung und Kolonisierung Lateinmerikas. Herr: Das gebrochene Portät eines erfolgreichen Kolonisators - Pedro de Ursua aus Navarra, Anführer der Expedition nach El Dorado, auf der er seinem Nachfolger und baskischem Landsmann Aguirre zum Opfer fiel." - From Wikipedia, the free encyclopedia: Julio Caro Baroja (13 November 1914 – 18 August 1995) was a world-renowned Spanish anthropologist, historian, linguist and essayist. He was known for his special interest in Basque culture, Basque history and Basque society. Of Basque ancestry, he was the nephew of the renowned writer Pio Baroja and his brother, painter, writer and engraver Ricardo Baroja. He is buried at the family's home, Itzea, in Bera, Navarre. ... From 1952 to 1957, he was in charge of an official Spanish exploration mission in the Spanish Sahara. He later said, "I have strange images of what I have done.... There are things which I have done in a moment of total change, such as when I went to the Sahara and wrote a book about the nomads... but I get the feeling that it was not even me that wrote it." Having grown up in an isolated community where people still believed in magic and witchcraft, he became interested in the magical arts. Before he was 20, he had spoken to elderly people who were convinced that there were "men and women who could change themselves into animals, fly, and do other things. He read numerous books, among them, the works of Pierre de Lancre. His interest, which had waned during the Spanish Civil War was renewed during a trip to London. He bought several more books and blending his earlier and later findings, he brought a more modern view of people in relation to the world around them. In his book, The World of the Witches (1961), he believed that the witch's world, like any other social group, changes considerably from one generation to the next. He explained that this book tied social history in with anthropology. In 1952, the British Council placed him in charge of the guidance of graduates who were to study Anthropology at the University of Oxford. He also taught ethnology at the University of Coimbra in Portugal. In 1961, he was Director of Studies of Social and Economic History at the Ecole Pratique des Hautes Etudes in Paris. In 1983, was a recipient of the Prince of Asturias Awards, and in 1989, he was awarded the Menéndez Pelayo International Prize for his research efforts in the field of Spanish ethnology. He is remembered throughout Spain. The Plaza Julio Caro Baroja in San Sebastian and I.E.S. Julio Caro Baroja schools located in Fuenlabrada, near Madrid; Getxo, Bilbao; Málaga, Andalusia and Pamplona, Navarre, are tributes to his many accomplishments and contributions to the fields of anthropology and history. Schlagworte: Spanien ; Inquisitor; Aguirre, Lope de ; Biographie, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Politik, Kirchengeschichte. Inquisition, Mittelalter, Humanethologie, Kulturanthropologie, Soziologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Biologie, Verhaltensforschung, Kultur, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Philosophie, Anthropologie, Conditio humana, Geschichtswissenschaft, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Biografien Biografie, Biographien, Persönlichkeiten, Persönlichkeit, Kulturgeschichte<br>Bestell-Nr.: 63186<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Inquisitor-der-Eroberer-der-Herr-Drei-Berufsbilder-aus-der-spanischen-Geschichte-Aus-dem-Spanischen-von-Susanne-und-Gerhard-Herrera-Mit-Anmerkungen-Mit-einem-Nachwort-von-Carlos-Rincon-Kleine-kult,92185312-buch">Bestellen</a>Sun, 10 Feb 2019 22:01:57 +0100https://www.buchfreund.de/Der-Inquisitor-der-Eroberer-der-Herr-Drei-Berufsbilder-aus-der-spanischen-Geschichte-Aus-dem-Spanischen-von-Susanne-und-Gerhard-Herrera-Mit-Anmerkungen-Mit-einem-Nachwort-von-Carlos-Rincon-Kleine-kult,92185312-buch<![CDATA[Strukturale Anthropologie. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Französischen von Hans Naumann. Originaltitel: Anthropologie Structurale (1958). Inhalt: Einleitung: Geschichte und Ethnologie n -- Sprache und Verwandtschaft -- Die Strukturanalyse in der Sprachwissenschaft und in der Anthropologie -- Sprache und Gesellschaft -- Sprachwissenschaft und Anthropologie -- Nachtrag zu den Kapiteln und -- Soziale Organisation -- Der Begriff des Archaismus in der Ethnologie -- Die sozialen Strukturen in Zentral- und Ostbrasilien -- Gibt es dualistische Organisationen? -- Magie und Religion -- Der Zauberer und seine Magie -- Die Wirksamkeit der Symbole -- Die Struktur der Mythen -- Struktur und Dialektik -- Kunst -- Die Zweiteilung der Darstellung in der Kunst Asiens und Amerikas -- Die Schlange mit dem Körper voller Fische -- Probleme der Methode und des Unterrichts -- Der Strukturbegriff in der Ethnologie -- Nachtrag zu Kapitel -- Die Stellung der Anthropologie in den Sozialwissenschaften und die daraus resultierenden Unterrichtsprobleme. Mit einer Bibliographie, Personen- und Sachregister.]]>https://www.buchfreund.de/Strukturale-Anthropologie-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Franzoesischen-von-Hans-Naumann-Originaltitel-Anthropologie-Structurale-1958-Inhalt-Einleitung-Geschichte-und-Ethnologie-n-Sprache-un,91878057-buchLevi-Strauss, Claude: Strukturale Anthropologie. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Französischen von Hans Naumann. Originaltitel: Anthropologie Structurale (1958). Inhalt: Einleitung: Geschichte und Ethnologie n -- Sprache und Verwandtschaft -- Die Strukturanalyse in der Sprachwissenschaft und in der Anthropologie -- Sprache und Gesellschaft -- Sprachwissenschaft und Anthropologie -- Nachtrag zu den Kapiteln und -- Soziale Organisation -- Der Begriff des Archaismus in der Ethnologie -- Die sozialen Strukturen in Zentral- und Ostbrasilien -- Gibt es dualistische Organisationen? -- Magie und Religion -- Der Zauberer und seine Magie -- Die Wirksamkeit der Symbole -- Die Struktur der Mythen -- Struktur und Dialektik -- Kunst -- Die Zweiteilung der Darstellung in der Kunst Asiens und Amerikas -- Die Schlange mit dem Körper voller Fische -- Probleme der Methode und des Unterrichts -- Der Strukturbegriff in der Ethnologie -- Nachtrag zu Kapitel -- Die Stellung der Anthropologie in den Sozialwissenschaften und die daraus resultierenden Unterrichtsprobleme. Mit einer Bibliographie, Personen- und Sachregister. 1. - 4. Tausend. Erstausgabe der limitierten Sonderausgabe Frankfurt am Main, Suhrkamp Verlag, 1969. 333 (29) Seiten mit 23 Abbildungen im Text, XIII Abbildungen auf Tafeln und graphischen Darstellungen. 22 cm. Originalbroschur mit hellgrauer Leinenkaschierung.Befriedigender Zustand. Einband und Schnitt fleckig. - Claude Lévi-Strauss [klo?d levi'st?o?s] (* 28. November 1908 in Brüssel; † 30. Oktober 2009 in Paris) war ein französischer Ethnologe. Er gilt als Begründer des ethnologischen Strukturalismus. ... Werk - Strukturalismus: Die Begründung des französischen Strukturalismus wird oft datiert auf das Erscheinen von Lévi-Strauss’ Analyse von Verwandtschaftssystemen 1949. Die Grundidee ist: ein durch Heiratsregeln gesteuertes Tauschsystem ersetzt natürliche Verwandtschaften durch soziale Allianz mittels reziproker Verpflichtung. Heiratsregeln werden unterschieden nach Heiratsgeboten (die Gesellschaft empfiehlt, aus welcher Gruppe geheiratet werden soll) und Heiratsverboten (es ist nur vorgeschrieben, aus welcher Gruppe nicht geheiratet werden darf).[4][5] Das signifikant häufigste Vorkommen einer bestimmten Form des „Frauentauschs“ kann dabei, so die These, durch deren bevorzugte systematische Stellung erklärt werden. Es handelt sich um die Kreuzkusinenheirat, die Heirat eines Mannes mit der matrilateralen Kreuzkusine (der Tochter des Mutterbruders). Diese erzeuge die stabilsten gesellschaftlichen Verhältnisse. Die Heirat ist nah genug, damit die Pflicht sozial wirken kann, aber weit genug weg, damit das Inzesttabu gewahrt bleibt. Damit ist der Avunculus, der Mutterbruder (Oheim), besonders bedeutsam. Dieser Punkt wurde u. a. von Pierre Bourdieu kritisiert, der empirisch in Nordafrika diesen Heiratsfall als nur einen unter vielen ausmachte. So kam z. B. die Heirat mit der matrilateralen Parallelkusine (der Tochter der Mutterschwester) in seiner Stichprobe häufiger vor. Die Orientierung an gesellschaftlichen Tauschprozessen hat einen Vorläufer in Marcel Mauss. ... Anthropologie und Kulturwissenschaft: Lévi-Strauss verglich die Beziehung zwischen der Linguistik und der Sprache mit dem Verhältnis zwischen Ethnologie und der Kultur und postulierte die Übertragbarkeit von linguistischen Konstrukten auf die Ethnologie. Die Kultur verhalte sich wie die Sprache: Nur ein Außenstehender könne die ihr zugrunde liegenden Regeln und Strukturen erkennen und interpretieren. 1958 veröffentlicht Lévi-Strauss seine Aufsatzsammlung zur „Strukturalen Anthropologie“. Wie in seiner Studie zu den Heiratsbeziehungen legt er dabei die Methode zugrunde, sich an systematischen Strukturen zu orientieren, bei welchen es nur auf das Gefüge der Relationen ankommt, so dass diese auch auf völlig andere Elemente übertragbar sind. In ähnlicher Weise hatte der Prager Strukturalismus von Jakobson und anderen vertreten, dass die Elemente, welche die Phonologie untersucht, ihren Sinn nicht aus sich selbst, sondern durch das sie ordnende System gewinnen. Ziel des Anthropologen sei, durch Analyse kultureller Phänomene mittelbar die kognitiven Strukturen menschlichen Denkens zu verstehen und die universalen Denkprinzipien in den verwendeten Klassifikationen und Bedeutungssystemen herauszuarbeiten. Seine anthropologischen Studien machten ihn zu einem vehementesten Kritiker des religiösen Totemismus: In den vielfältigen Formen mythischer Mensch-Tier-Beziehungen sah er lediglich soziale Aspekte. Die verschiedenen spirituellen „Schutzgeist“-Vorstellungen müssten von totemistischen Konzepten getrennt betrachtet werden. ... Mythenanalyse: Die Mythenanalyse von Claude Lévi-Strauss wird vor allem im ersten Band der Mythologiques (dt. Mythologica I. Das Rohe und das Gekochte) dargestellt. In dem Werk weist er nach, dass die strukturale Analyse auch auf dem Gebiet der Mythenforschung mit Erfolg angewendet werden kann. Seine Untersuchungen zeigen, dass die nach den Mythen der primitiven Gesellschaften gebauten Modelle als Umwandlungen oder Transformationen anderer Mythenmodelle gebildet werden und dass diese Modelle insgesamt eine Struktur bilden.[7] In den Mythologiques versucht Lévi-Strauss, von einem bestimmten Mythos der Bororos ausgehend, die Gesamtheit der präkolumbianischen Mythen zu erklären. Laut Lévi-Strauss bestehen Mythen aus Einheiten (Mythemen), die nach noch unbestimmten Regeln arrangiert sind. Diese Einheiten können in Gegensatzbeziehungen treten, welche ihrerseits die Basis von Denkstrukturen darstellen. Durch Analyse von Mythen sollen die grundlegenden Strukturen menschlichen Denkens erhoben werden. Da Mythen ihrerseits ein Produkt ihrer Kultur sind, repräsentieren sie zunächst diejenigen Denkgesetze, welche ihre Kultur prägen. Mittelbar aber seien auch diese ihrerseits durch die Struktur und die Wirkungsweise des menschlichen Gehirns bestimmt, da diese Denkstrukturen alle menschlichen Ausdrucksformen prägen. Konkret untersuchte Lévi-Strauss verschiedene Mythen Nord- und Südamerikas, verglich sie miteinander und bildete Hypothesen über deren „innere Ordnung“. Seine Analysen schlagen verschiedene „Shortscripts“ als Grundmuster vor, „Typen“ der Struktur von Geschichten, die immer wieder variiert vorkommen. ... Aus: wikipedia-Claude_Lévi-Strauss Schlagworte: Reiseliteratur, Reisebeschreibungen, Reisetagebuch, Strukturalismus, Reiseschilderungen, Ethnic Studies, Ethnopsychoanalyse, Reiseroman, Ethnologe, Anthropologie, Völkerkunde, Reisebericht Reiseberichte, Reisen, Indianer, Ethnolinguistik, Ethnologie, Reiseerzählung, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Volksglaube, Philosophie, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 63031<br>Preis: 18,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Strukturale-Anthropologie-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Franzoesischen-von-Hans-Naumann-Originaltitel-Anthropologie-Structurale-1958-Inhalt-Einleitung-Geschichte-und-Ethnologie-n-Sprache-un,91878057-buch">Bestellen</a>Wed, 30 Jan 2019 22:30:04 +0100https://www.buchfreund.de/Strukturale-Anthropologie-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Aus-dem-Franzoesischen-von-Hans-Naumann-Originaltitel-Anthropologie-Structurale-1958-Inhalt-Einleitung-Geschichte-und-Ethnologie-n-Sprache-un,91878057-buch<![CDATA[Das sogenannte Böse. Zur Naturgeschichte der Aggression. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Register der Tiernamen.]]>https://www.buchfreund.de/Das-sogenannte-Boese-Zur-Naturgeschichte-der-Aggression-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einem-Register-der-Tiernamen-Lorenz-Konrad-9783817234134,91921818-buchLorenz, Konrad: Das sogenannte Böse. Zur Naturgeschichte der Aggression. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Register der Tiernamen. 17. - 20. Auflage = 2. Auflage Wien: Dr. Borotha-Schoeller Verlag, 1966. XIV, 391 (1) Seiten. 21 cm. Umschlag: Edzard von Cranach. Hellgelbes Leinen ohne Schutzumschlag. ISBN: 9783817234134Beiliegend eine Sammlung von 8 Zeitungsartikeln von und zu Konrad Lorenz. Sehr guter Zustand. - Konrad Zacharias Lorenz (* 7. November 1903 in Wien, Österreich; † 27. Februar 1989 ebenda) war ein österreichischer Zoologe und einer der Hauptvertreter der klassischen vergleichenden Verhaltensforschung (Ethologie). Er selbst nannte dieses Forschungsgebiet bis 1949 „Tierpsychologie“ und wird im deutschsprachigen Raum als dessen Gründervater angesehen. Der „Spiegel“ bezeichnete ihn einmal als den „Einstein der Tierseele“. Ihm wurde 1973 gemeinsam mit Karl von Frisch und Nikolaas Tinbergen der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin „für ihre Entdeckungen betreffend den Aufbau und die Auslösung von individuellen und sozialen Verhaltensmustern“ [1] zugesprochen. Zusammen mit Rupert Riedl und Gerhard Vollmer gilt Lorenz als Hauptvertreter der Evolutionären Erkenntnistheorie, für die sein Zeitschriftenbeitrag „Kants Lehre vom Apriorischen im Lichte gegenwärtiger Biologie“ aus dem Jahre 1941 richtungweisend wurde.[2] In seinem von ihm als Hauptwerk verstandenen Buch „Die Rückseite des Spiegels“ rundete Konrad Lorenz seine Vorstellungen über das Zusammenspiel genetischer und zivilisatorischer Einflüsse auf das Erkenntnisvermögen des Menschen ab. Im hohen Alter äußerte er sich zudem als zivilisatorisch-ökologischer Gesellschaftskritiker und wurde in Österreich zu einer Leitfigur der Grünen-Bewegung. ... Die literarischen Arbeiten: Konrad Lorenz wurde in den 1950er Jahren weit über die Grenzen seines Fachgebietes hinaus bekannt, als er seine Studien (u. a. an Graugänsen), verpackt in unterhaltsame und anekdotenreiche Tiergeschichten, auch für naturwissenschaftliche Laien, ja sogar für Kinder zugänglich machte. Seit den 1960er Jahren stieg seine Bekanntheit durch diverse engagierte populärwissenschaftliche Publikationen – u. a. „Das sogenannte Böse“ (1963) und „Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit“ (1973) – weiter an: mit der Folge, dass er in der Öffentlichkeit zunehmend als Kulturpessimist und Philosoph wahrgenommen wurde; geprägt sind diese Schriften von seiner tiefen Überzeugung, dass auch das Verhalten des Menschen sehr weitgehend durch biologische, stammesgeschichtliche Vorgaben bestimmt wird. Immer wieder und heftig kritisiert wurde Konrad Lorenz, weil er häufig einzelne Phänomene aus der Tierwelt unmittelbar auf menschliche Handlungsweisen übertrug und gleichzeitig menschliche Eigenschaften in Analogie zu einzelnen Phänomenen aus dem Tierreich gesetzt habe (Anthropomorphismus). Kritisiert wurde auch, dass seine zahlreichen humanethologischen Veröffentlichungen nicht durch eigene Experimente unterfüttert waren. Aus wikipedia-F/25567Konrad_Lorenz Schlagworte: Soziale Identität, Sozialgeschichte, Verhaltenswissenschaften, Familie, Verhaltensstörungen, Patriarchat, Gesellschaftspsychologie, Eltern, Soziale Kompetenz, Soziale Normen und Rollen, Mutterrolle, Soziale Kontrolle, Kinder, Vaterschaft, Sozialkritik, Gesellschaft, Soziale Integration, Vater Väter, Anthropologie, Soziologie, Sozialwissenschaften, Kindesmißbrauch, Gesellschaftskritik, Sozialer Wandel, Sozialverhalten, Verhaltensmuster, Gesellschaftwissenschaften insgesamt Bevölkerung, Sozialwesen, Aggression (Psychologie), Böse (Das), Mutter-Kind-Beziehung, Gewalt (Soziologie), Sozialwissenschaften, Emanzipation, Philosophie, Soziale Identität, Erziehungswissenschaft, Sozialgeschichte, Verhaltenswissenschaften, Familie, Verhaltensstörungen, Patriarchat, Gesellschaftspsychologie, Eltern, Erziehungswissenschaften / Erziehungswissenschaft, Soziale Kompetenz, Soziale Normen und Rollen, Erziehungsphilosophie, Mutterrolle, Soziale Kontrolle, Kinder, Vaterschaft, Sozialkritik, Gesellschaft, Soziale Integration, Antiautoritäre Beziehung, Vater Väter, Anthropologie, Soziologie, Sozialwissenschaften, Kindesmißbrauch, Erziehung, Pädagogik, Gesellschaftskritik, Sozialer Wandel, Sozialverhalten, Verhaltensmuster, Erziehung, Aus- und Weiterbildung, Erziehung, Bildung, Unterricht, Gesellschaftwissenschaften insgesamt Bevölkerung, Sozialwesen, Aggression (Psychologie), Böse (Das), Mutter-Kind-Beziehung, Gewalt (Soziologie), Tiefenpsychologie, Psychoanalyse Menschliches Verhalten Psychische Vorgänge Entwicklungspsychologie Psychische Krankheiten Psychische Krankheit, Eibl-Eibesfeld, Psychische Störung, Mensch Verarbeitung Psychoenergetik Beziehung Emotion Emotionen Psyche, Humanethologie, Kulturanthropologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Biologie, Verhaltensforschung, Kultur, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Conditio humana, Biowissenschaften, Verhaltensbiologie<br>Bestell-Nr.: 63066<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-sogenannte-Boese-Zur-Naturgeschichte-der-Aggression-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einem-Register-der-Tiernamen-Lorenz-Konrad-9783817234134,91921818-buch">Bestellen</a>Wed, 23 Jan 2019 23:30:19 +0100https://www.buchfreund.de/Das-sogenannte-Boese-Zur-Naturgeschichte-der-Aggression-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einem-Register-der-Tiernamen-Lorenz-Konrad-9783817234134,91921818-buch<![CDATA[Der Ring der Kraft. Don Juan in den Städten. Aus dem Amerikanischen von Thomas Lindquist. Originaltitel: "Tales of Power".]]>https://www.buchfreund.de/Der-Ring-der-Kraft-Don-Juan-in-den-Staedten-Aus-dem-Amerikanischen-von-Thomas-Lindquist-Originaltitel-Tales-of-Power-Castaneda-Carlos-3100102037,62716238-buchCastaneda, Carlos: Der Ring der Kraft. Don Juan in den Städten. Aus dem Amerikanischen von Thomas Lindquist. Originaltitel: "Tales of Power". Deutsche Erstausgabe Frankfurt am Main, S. Fischer Verlag, 1976. 319 (1) Seiten. Umschlagentwurf: Hannes Jähn. 20,5 cm. Englische Broschur. ISBN: 3100102037Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Befriedigender Zustand. Folienkaschierung des Einbands gering gelöst. Mit diesem Buch setzt der amerikanische Anthropologe Castaneda seine lange Reise in die Welt des Übernatürlichen und der Zauberei fort - eine Reise, an deren Anfang die Begegnung mit dem bereits zur Legende gewordenen Yaqui-Zauberer Don Juan stand. In dem vorliegenden Band erzählt der Autor, wie er die letzte Lektion erhielt. Während Don Juan bislang die Beweise seiner Kraft in seiner Geburtsregion, den Wüsten und Mezas - in einem Landstrich mithin, zu dem er so natürlich gehört wie Strauchwerk und Gestein -, zelebriert hatte, so kommt es jetzt zu einer Begegnung in einer ungewohnten Umgebung: Auch in der Stadtwelt, in den überfüllten, geschäftigen Straßen, vermag Don Juan seine Kraft zu beweisen und die Wahrnehmung des Autors auf magische Weise ins Unermeßliche zu steigern. - Carlos Castaneda (* 25. Dezember 1925 oder 1931 in Cajamarca; † 27. April 1998 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Anthropologe. International bekannt wurde Castaneda durch mehrere von ihm veröffentlichte Bücher. In ihnen berichtete er, dass er im Rahmen seiner Studien über die Indianer Mexikos und deren Gebrauch von Heilkräutern und Heiligen Kräutern (beispielsweise Peyote), einen Yaqui-Indianer namens „Don Juan Matus“ kennenlernte. Im Gegensatz zu allen Castaneda angeblich bis dahin bekannten wissenschaftlichen und religiösen Welterklärungsmodellen, vermittelte Don Juan Matus ihm eine alternative Sichtweise von Wirklichkeit (separate reality). In den 1970er und -80er Jahren erlangten Castanedas Bücher internationale Popularität. Innerhalb der sogenannten New-Age-Bewegung spielten sie eine wichtige Rolle. Inwieweit Castanedas Schilderungen authentisch sind oder die Grenze zur Fiktion überschreiten, wurde seitens des Autors nie genau geklärt. In der Ethnologie wird davon ausgegangen, Castaneda habe seine beschriebenen Erlebnisse erfunden. Castaneda lieferte nie wissenschaftlich haltbare Beweise für die Bestätigung seiner Feldforschungen, sein Werk ist deshalb wissenschaftlich nicht anerkannt. Lehren des Don Juan Matus: Eine Aussage, die hinter den „Lehren des Don Juan“ in Castanedas Werken steht, lautet: Der Mensch und die Welt, die ihn umgibt, ist ein unergründliches Geheimnis, und nur wer den „Weg des Herzens“ geht und immer seinem Herzen folgt, kann den Weg des Kriegers beschreiten, sein Bewusstsein erweitern und seine Lebensenergie effektiver nutzen. Dies geschehe, indem nach und nach eine Umverteilung der Lebensenergie vorgenommen würde, ihre Quantitäten aus unsinnigen Handlungen immer mehr abziehend und das frei gewordene Potential in konstruktive Aktivitäten investierend. Die wichtigsten Praktiken in diesem Zusammenhang sind: „Das bekämpfen des Gefühls der eigenen Wichtigkeit“ [2], „Den Eigendünkel ablegen“, „Den Spiegel der Selbstbetrachtung zerbrechen“, die Selbstbetrachtung, der Eigendünkel und das Gefühl der eigenen Wichtigkeit sind nach Meinung der Zauberer Eigenheiten, die die Energie des Menschen binden und ihn daher schwächen. Da nach Don Juan das Wesen der Dinge aus solch fließender Energie bestehe, scheint das Kriterium zur Beurteilung von Sinn und Unsinn ihr selbst immanent zu sein. Laut Castaneda wurde dieses Wissen von den Schamanen/Zauberern aus dem präkolumbischen Mexiko von dem Volk der Tolteken überliefert. Durch diese von Castaneda weiter vermittelten Einsichten in die Eigenschaften des menschlichen Bewusstseins und der Bewusstheit alles Lebenden erfährt der Mensch von der Möglichkeit der Freiheit. Erreichbar sei diese, wenn er eine Lebensweise annehme, die als Weg des Herzens oder Weg des Kriegers bezeichnet wird, wobei diese Lebensweise oberflächlich betrachtet ähnliches erreichen möchte wie der Zen-Buddhismus, bspw. das Anhalten des Inneren Dialogs. Das Kriegertum (Die Kunst des Kriegers), eine Leistung und Lebenseinstellung, die „nichts mit Akten kollektiver Gewalt oder individueller Dummheit zu tun hat“ (- Anspielung auf die unzähligen Revolutionen und Kriege der Menschheitsgeschichte -), gründet in der persönlichen Auseinandersetzung mit der Unendlichkeit. Der Pfad der Krieger wurde laut Castaneda ersonnen, um dem Suchenden körperliche und charakterliche Stärke zu geben, damit er die sich ihm in den Weg stellenden Schwierigkeiten erträgt und sich nicht von außergewöhnlichen Wahrnehmungen aus der Bahn werfen lässt. Außerdem soll dieser Pfad dem Krieger die Energie geben, die er braucht, um in unbekannte Welten einzutreten. Castaneda gibt an, dass laut seinem Lehrmeister, dessen Linie der Zauberer bereits seit 10000 Jahren existierte, sie ihren Zenit allerdings vor 3000 Jahren überschritten habe. Zitat: „Ein Krieger befindet sich im Kampf gegen das individuelle Ich, das uns unserer einstigen Fähigkeiten beraubt hat“. Während dieser existenziellen Auseinandersetzung sei zuerst der Montagepunkt - also das Ich/Bewusstsein als die psychische Instanz, die sich zwecks Orientierung Vorstellungen über die Welt 'montiert' - entdeckt worden und schließlich auch das rein energetische Wesen der Dinge, das in Form von leuchtenden Fasern materialisiert, die sich zu Dingen und Lebewesen bündeln. Nur letztere würden jedoch über den Montagepunkt verfügen, in dem sich jeweils eine bestimmte Menge dieser Fasern konzentriert. Sie erinnern an das Konzept der Superstrings, welches im Abendland von der modernen Physik erörtert wird. Der Weg des Kriegers ist als Suche nach der „absoluten Freiheit“ zu verstehen, Castaneda beschreibt es als „Freiheit von den Konventionen der Wahrnehmung“, eine Konvention z. B. zwinge den heutigen Menschen dazu, die Welt als eine Welt von festen Objekten wahrzunehmen, obgleich es dem Menschen möglich sei, sich aus dieser Konvention zu befreien und alles so zu sehen, wie es sei - als Energie. Auf diesem Pfad habe man es mit vier Gegnern zu tun, von denen der letzte für Individuen unüberwindlich bleibt: die Angst, Klarheit, Macht und das Alter. Wiederholt phasenweiser Rückzug des Kriegers aus seinen sozialen Bindungen zwecks objektivierender Betrachtung ihrer Korrektheit, sowie die Schwächung des Egos bis hin zum 'weltanhaltenden' Abschalten seines inneren Dialoges (Egozentrik), sind in dieser Lehre die Grundvoraussetzungen für das erfolgreiche Beschreiten des Kriegerpfades. ... Aus: wikipedia Schlagworte: Spiritualismus, Mexiko, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Americana, Spiritualität, Erkenntnis, Esoterische Romane, Magier, Philosophie, Esoterik, Magie, Drogen, Zauberei, Bewusstsein, Unterbewusstsein, Geschichte, Magie, Psychologie, Abenteuer, Mystik, Träume, Traumdeutung, Spiritualität, Grenzwissenschaften, Anthropologie, Zauberei, Yaqui-Zauberer, Indianer, Spiritualismus, Mexiko, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Americana, Spiritualität, Erkenntnis, Esoterische Romane, Magier, Anthropologie, Philosophie, Esoterik, Magie, Drogen, Zauberei, Ethnologie, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Archetypen, Humanethologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Biologie, Verhaltensforschung, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Conditio humana<br>Bestell-Nr.: 50968<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Ring-der-Kraft-Don-Juan-in-den-Staedten-Aus-dem-Amerikanischen-von-Thomas-Lindquist-Originaltitel-Tales-of-Power-Castaneda-Carlos-3100102037,62716238-buch">Bestellen</a>Wed, 24 Oct 2018 20:30:48 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Ring-der-Kraft-Don-Juan-in-den-Staedten-Aus-dem-Amerikanischen-von-Thomas-Lindquist-Originaltitel-Tales-of-Power-Castaneda-Carlos-3100102037,62716238-buch<![CDATA[Das unvollendete Tier. Eine neue Stufe in der Entwicklung des Menschen. Aus dem Amerikanischen von Reinhard Grote. Originaltitel: The Unfinished animal. Mit einigen Gedichten im Anhang. - (=rororo transformation, herausgegeben von Bernd Jost und Jutta Schwarz, Band 7913).]]>https://www.buchfreund.de/Das-unvollendete-Tier-Eine-neue-Stufe-in-der-Entwicklung-des-Menschen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Reinhard-Grote-Originaltitel-The-Unfinished-animal-Mit-einigen-Gedichten-im-Anhang-rororo-transformatio,89690700-buchRoszak, Theodore: Das unvollendete Tier. Eine neue Stufe in der Entwicklung des Menschen. Aus dem Amerikanischen von Reinhard Grote. Originaltitel: The Unfinished animal. Mit einigen Gedichten im Anhang. - (=rororo transformation, herausgegeben von Bernd Jost und Jutta Schwarz, Band 7913). Erste Auflage dieser Ausgabe Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1985. 308 (8) Seiten. Umschlagentwurf: Peter Keller. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 349917913XGuter Zustand. - Theodore Roszak (* 1933 in Chicago, Illinois; † 5. Juli 2011 in Berkeley, Kalifornien[1]) war ein US-amerikanischer Sozialkritiker und Schriftsteller. Leben: Roszak promovierte in Princeton, war Professor für Geschichte an der California State University zu Hayward und lebte zuletzt in Berkeley, Kalifornien. Als Sozialkritiker prägte er in den 1960er Jahren den Begriff Gegenkultur. Sein 1969 veröffentlichtes Buch The Making of a Counter Culture (dt. Titel: Gegenkultur) ist ein Standardwerk über die Protestbewegung dieser Jahre. Das Spektrum seiner anderen Sachbücher reicht von alternativen Lebensformen über die Bedeutung der Ökologie und Umweltbewegung bis zur Ökopsychologie, die er als eine Synthese von Ökologie und Psychologie in einem neuen wissenschaftlichen Paradigma begründete. Dabei betrachtete er auch den Zusammenhang von zunehmender Zerstörung des Planeten Erde und den psychischen Befindlichkeitsstörungen vieler Menschen. Mit seinem Projekt beabsichtigt er, Wege aufzuzeigen, unsere Entfremdung zu heilen und eine geistig-seelisch gesunde Gesellschaft und nachhaltige Kultur aufzubauen. Neben seinen wissenschaftlichen Schriften schreibt Roszak auch Romane. Sein bekanntester ist das 1991 erschienene Buch Flicker (dt. Titel: Schattenlichter). ... Aus: wikipedia-Theodore_Roszak_(Schriftsteller). Schlagworte: Sigmund Freud, Ökologie, Reich, Wilhelm, Spiritualität, Bewußtseinserweiterung, Grenzerfahrungen, Grenzüberschreitung, Gurdjieff, Steiner, Rudolf, Zivilisationskritik, Anthropologie, Magie, Humanethologie, Kulturanthropologie, Soziologie, Kulturtechniken, Verhalten, Biologie, Verhaltensforschung, Kultur, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Philosophie, Conditio humana<br>Bestell-Nr.: 61766<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-unvollendete-Tier-Eine-neue-Stufe-in-der-Entwicklung-des-Menschen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Reinhard-Grote-Originaltitel-The-Unfinished-animal-Mit-einigen-Gedichten-im-Anhang-rororo-transformatio,89690700-buch">Bestellen</a>Tue, 31 Jul 2018 23:00:09 +0200https://www.buchfreund.de/Das-unvollendete-Tier-Eine-neue-Stufe-in-der-Entwicklung-des-Menschen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Reinhard-Grote-Originaltitel-The-Unfinished-animal-Mit-einigen-Gedichten-im-Anhang-rororo-transformatio,89690700-buch<![CDATA[Mensch aus Materie. Werden und Wesen des Homo sapiens in biologischer Sicht. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Register.]]>https://www.buchfreund.de/Mensch-aus-Materie-Werden-und-Wesen-des-Homo-sapiens-in-biologischer-Sicht-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einem-Register-Bogen-Hans-Joachim-3426045877,89500798-buchBogen, Hans Joachim: Mensch aus Materie. Werden und Wesen des Homo sapiens in biologischer Sicht. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Register. Erstausgabe. 1.-10. Tausend München, Zürich, Droemer-Knaur Verlag, 1976. 248 Seiten. 20 cm. Blaues Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3426045877Sehr guter Zustand. Inhalt: Erste Mitteilungen über angeborenes Verhalten beim Menschen, über Materie und Evolution/ Urknall und Wärmetod oder: Von den ersten und den letzten Dingen dieser Welt/ Erste Gehversuche des Lebendigen oder: Von den Eobionten zur "modernen" Zelle/ Gemeinschaftsprogramme bei Einzellern/ Vielzeller oder: Das Egalitätsprinzip wird aufgegeben/ Soziales Verhalten bei Tieren/ Das Tierjunge oder: Ontogenese des Sozialverhaltens/ Das Menschenkind -ein unbekanntes Wesen/ Von der Savanne auf den Acker oder: Aus der Stammesgeschichte der Steinzeitmenschen/ Städte und Schriften: Das Ende der Steinzeit/ Ein paar Schlagworte von heute-biologisch angeleuchtet. Sehr guter Zustand. Schlagworte: Materialismus, Verhaltenswissenschaften, Humanethologie, Verhaltensstörungen, Evolutionstheorie, Naturwissenschaft, Ökologie, Kulturanthropologie, Naturforschung, Verhaltensvorhersage, Ethologie, Soziobiologie, Ethnic Studies, Ritus Riten, Vorgeschichte, Materie, Verhalten, Ethnologe, Evolutionsbiologie, Kosmos, Psychologie, Anthropologie, Naturwissenschaften, Biologie, Verhaltensforschung, Naturkonstanten, Verhaltensmuster, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Soziales Handeln, Leben, Biogenese, Verhalten Tiere, Psyche, Evolution (Biologie), Stammhirn, Ritual, Norm Normen, Anthropologie (Biologie), Natur, Naturwissenschaften allgemein, Material, Stammesgeschichte, Vorprogrammierung, Verhaltensweisen, Angeborenes Verhalten, Naturwissenschaftliches Weltbild, Einzeller, Vielzeller, Soziales Verhalten, Soziologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Philosophie, Conditio humana<br>Bestell-Nr.: 61651<br>Preis: 4,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Mensch-aus-Materie-Werden-und-Wesen-des-Homo-sapiens-in-biologischer-Sicht-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einem-Register-Bogen-Hans-Joachim-3426045877,89500798-buch">Bestellen</a>Sat, 14 Jul 2018 10:30:01 +0200https://www.buchfreund.de/Mensch-aus-Materie-Werden-und-Wesen-des-Homo-sapiens-in-biologischer-Sicht-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-Mit-einem-Register-Bogen-Hans-Joachim-3426045877,89500798-buch<![CDATA[Ich und du. Der Mensch in Ausdruck, Kontakt und Konflikt. Mit einem Vorwort des Autors.]]>https://www.buchfreund.de/Ich-und-du-Der-Mensch-in-Ausdruck-Kontakt-und-Konflikt-Mit-einem-Vorwort-des-Autors-Beer-Ulrich,37531868-buchBeer, Ulrich: Ich und du. Der Mensch in Ausdruck, Kontakt und Konflikt. Mit einem Vorwort des Autors. Erstausgabe. Stuttgart, Steinkopf Verlag, 1967. 172 Seiten. 19 cm. Englische Broschur.Guter Zustand. - Ulrich Beer (* 11. Februar 1932 in Langlingen; † 11. Mai 2011 in Eisenbach-Oberbränd) war ein deutscher Psychologe. Leben: Ulrich Beer besuchte in Hannover das Ratsgymnasium[1] und studierte Psychologie und Philosophie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie Zoologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Während seines Studiums an der Universität Erlangen trat er im Sommersemester 1950 der Uttenruthia Erlangen, einer Verbindung des Schwarzburgbundes. In Bonn wurde er 1955 mit der Arbeit „Die Ausdruckstheorie von Charles Darwin und ihre Kritik. Ein Beitrag zur ausdruckswissenschaftlichen Problemgeschichte“ zum Dr. phil. promoviert. Er war Erzieher in einem Jugendwohnheim und wurde 1957 Leiter des Internats Jagdschloss Einsiedel bei Tübingen. Er war Dozent an der Evangelischen Schule für Heimerziehung in Reutlingen und machte sich 1966 als Psychologe selbständig. An der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg hatte er seit 1970 einen Lehrauftrag inne; 1989 wurde er zum Professor ehrenhalber ernannt. Er war Sachverständiger für Jugendhilferecht und psychologischer Berater und Kommentator bei der TV-Sendung „Ehen vor Gericht“ und „Von Mensch zu Mensch“. Er veröffentlichte, teils zusammen mit seiner Ehefrau Roswitha Stemmer-Beer, zahlreiche Wissenschafts- und Sachbuchpublikationen; bekannt war er als Vortragsreisender. Er war Kolumnist der Zeitschrift „Chrismon“. Seit 2010 wird der Förderpreis der Ulrich-Beer-Stiftung verliehen. Ulrich Beer verstarb nach langer schwerer Krankheit am 11. Mai 2011 in Eisenbach (Hochschwarzwald). ... Aus: wikipedia-Ulrich_Beer Schlagworte: Soziale Identität, Gesellschaftsporträt, Gesellschaftspsychologie, Gesellschaftsphilosophie, Gesellschaftskunde, Gott, Sozialpsychologie, Psychische Vorgänge, Handschrift, Mimik, Physiognomie, Physiognomik, Soziale Normen und Rollen, Soziales Engagement, Sozialkritik, Gesellschaft, Soziale Integration, Sozialstruktur, Farben, Sozialkunde, Psychologie, Anthropologie, Soziologie, Sozialwissenschaften, Sozialer Aufstieg, Sozialer Wandel, Klassengesellschaft, Soziale Ungleichheit, Soziologie, Gesellschaft, Soziales Handeln, Sozialer Konflikt, Soziale Klassen, Soziale Situation, Psyche<br>Bestell-Nr.: 2391<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Ich-und-du-Der-Mensch-in-Ausdruck-Kontakt-und-Konflikt-Mit-einem-Vorwort-des-Autors-Beer-Ulrich,37531868-buch">Bestellen</a>Mon, 25 Dec 2017 19:00:28 +0100https://www.buchfreund.de/Ich-und-du-Der-Mensch-in-Ausdruck-Kontakt-und-Konflikt-Mit-einem-Vorwort-des-Autors-Beer-Ulrich,37531868-buch<![CDATA[Die Wiederkehr des Körpers. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Dietmar Kamper und Christoph Wulf. Mit Kurzbiografien der Beiträger. - (=Edition Suhrkamp, es 1132= N.F., Band 132).]]>https://www.buchfreund.de/Die-Wiederkehr-des-Koerpers-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Dietmar-Kamper-und-Christoph-Wulf-Mit-Kurzbiografien-der-Beitraeger-Edition-Suhrkamp-es-1132-N-F-Band-132-Kamper-Dietmar-und-Christoph,83593083-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59033.jpg" title="Die Wiederkehr des Körpers."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/59033_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Kamper, Dietmar und Christoph Wulf: Die Wiederkehr des Körpers. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Dietmar Kamper und Christoph Wulf. Mit Kurzbiografien der Beiträger. - (=Edition Suhrkamp, es 1132= N.F., Band 132). 4. Auflage Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 1994. 380 (4) Seiten mit vielen Abbildungen. 17,8 cm. Umschlagentwurf: Willy Fleckhaus. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783518111321Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Inhalt: Rudolf zur Lippe: Am eigenen Leibe -- Volker Rittner: Krankheit und Gesundheit. Veränderungen in der sozialen Wahrnehmung des Körpers -- Hans-Peter Dreitzel: Der Körper in der Gestalttherapie -- Hilarion Petzold: Leibzeit -- Michael Wimmer: Der gesprochene Körper. Zur Authentizität von Körpererfahrungen in Körpertherapien -- Konrad Wünsche: Die Muskeln, die Sinne, die Reden: Medien im pädagogischen Bezug -- René Schérer: Der Körper des Kindes -- Dietmar Kamper: Das Phantasma vom ganzen und vom zerstückelten Körper -- Barbara Heinisch: Die Wiederkehr des Körpers [Bildessay] -- Michel Tibon-Cornillot: Die transfigurativen Körper. Zur Verflechtung von Techniken und Mythen -- Peter Gendolla: Geregeltes Begehren. Zum Verhältnis von Technologie und Sexualität -- Marianne Schuller: "Weibliche Neurose" und Identität. Zur Diskussion der Hysterie um die Jahrhundertwende -- Irene Hardach-Pinke: Schwangerschaft und Identität -- Christine Woesler/Bruno de Panafieu : Männlich und Weiblich in Interaktion -- Gert Mattenklott: Das gefräßige Auge -- Ulrich Raulff: Chemie des Ekels und des Genusses -- Christoph Wulf: Körper und Tod -- Jasper Halfmann / Clod Zillich: Das Verschwinden des Körpers [Bildessay] -- Rolf Winau: Krankheitskonzept und Körperkonzept -- Walter Seitter: Das Wappen als Zweitkörper und Körperzeichen -- Gunter Gehauer: Ausdruck und Einbildung. Zur symbolischen Funktion des Körpers -- Loic Loisel: Der Körper des Psychotikers -- Stephan Oettermann: "Heavily Tattooed" -- Jean Baudrillard: Vom zeremoniellen zum geklonten Körper. Der Einbruch des Obszönen -- Paul Virilio: Transpolitik. Vom unfähigen zum abwesenden Körper. - Dietmar Wilhelm Theodor Kamper (* 5. Oktober 1936 in Erkelenz; † 28. Oktober 2001 in Berlin) war ein deutscher Philosoph, Schriftsteller und Soziologe. Leben: Kamper studierte in Köln, Tübingen und München. 1959 machte er sein Examen zum Diplom-Sportlehrer. 1963 promovierte er zum Doktor der Philosophie. 1972 habilitierte er sich in Erziehungswissenschaft an der Universität Marburg, wo er von 1973 bis 1979 lehrte. Ab 1979 war Kamper Professor für Soziologie mit dem Schwerpunkt Kultursoziologie und Mitglied des Forschungszentrums für Historische Anthropologie an der Freien Universität Berlin. Er hat Schriften zur philosophischen Anthropologie, zur Sozialisationsforschung, zur Geschichte des Körpers und der Wünsche publiziert. ... Aus: wikipedia-Dietmar_Kamper Schlagworte: Menschlicher Körper Geschlechterbeziehung Identität, Menschlicher Körper, Wissenschaft und Kultur allgemein, Soziologie, Gesellschaft, Psychologie, Philosophie, Philosophiegeschichte, Mythen, Religionsphilosophie, Anthropologie, Politische Philosophie, Geschichtsphilosophie, Kulturgeschichte, Antike, Philosophen, Tiefenpsychologie, Psychoanalyse, Verhalten, Entwicklungspsychologie, Psychische Krankheiten, Neurose, Psychose, Psychische Störung, Verarbeitung, Psychoenergetik Beziehung, Emotionen, Psyche, Seele, Gefühl, Motivation, Physiologie, Krankheit, Krankheitsbegriff, Humanethologie, Kulturanthropologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Biologie, Verhaltensforschung, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Conditio humana<br>Bestell-Nr.: 59033<br>Preis: 12,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Wiederkehr-des-Koerpers-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Dietmar-Kamper-und-Christoph-Wulf-Mit-Kurzbiografien-der-Beitraeger-Edition-Suhrkamp-es-1132-N-F-Band-132-Kamper-Dietmar-und-Christoph,83593083-buch">Bestellen</a>Sun, 21 May 2017 23:15:07 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Wiederkehr-des-Koerpers-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-Dietmar-Kamper-und-Christoph-Wulf-Mit-Kurzbiografien-der-Beitraeger-Edition-Suhrkamp-es-1132-N-F-Band-132-Kamper-Dietmar-und-Christoph,83593083-buch<![CDATA[Noni. Die Frucht des Indischen Maulbeerbaums. Die allgemeine Gesundheit unterstützen. Innere Heilprozesse anregen. Mit einem Nachwort des Verfassers. Mit Glossar, Literaturverzeichnis und Register. - (=Goldmann ; 16301 : Mosaik).]]>https://www.buchfreund.de/Noni-Die-Frucht-des-Indischen-Maulbeerbaums-Die-allgemeine-Gesundheit-unterstuetzen-Innere-Heilprozesse-anregen-Mit-einem-Nachwort-des-Verfassers-Mit-Glossar-Literaturverzeichnis-und-Register-Goldmann,77444527-buchLeonhardt, Claus-Peter: Noni. Die Frucht des Indischen Maulbeerbaums. Die allgemeine Gesundheit unterstützen. Innere Heilprozesse anregen. Mit einem Nachwort des Verfassers. Mit Glossar, Literaturverzeichnis und Register. - (=Goldmann ; 16301 : Mosaik). Erstausgabe. München, Goldmann Verlag, 2000. 223 (1) Seiten. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert mit farbigen Vorsätzen. ISBN: 3442163013Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Auf 224 Seiten werden Geschichte und Botanik, die Anwendungen in der Naturmedizin, die Inhalts- und Wirkstoffe sowie die medizinischen Anwendungen von NONI dargestellt. Das Buch untersucht und vermittelt die biochemisch-pharmakologisch-medizinischen Forschungen zu NONI. Erstmals werden alle Forschungsarbeiten zu NONI geordnet nach Krankheiten dargestellt; auch die inzwischen an der Universität Hawaii erstellten Doktorarbeiten werden ausgewertet. Die umfassenden Literaturnachweise der wissenschaftlichen Arbeiten sind jeweils bei den Krankheiten nachgewiesen. In einem Lexikon werden über 100 Krankheitssymptome und die Anwendungen von NONI gezeigt. Alle Inhaltsstoffe sind übersichtlich in Tabellen erfaßt und im Text erläutert. Die Anwendungen der Naturmedizin werden tiefgehend dargestellt. Der Text zeigt die Grundlagen und Hintergründe der Kahuna-Medizin. Die Besiedlung und Anthropologie von Polynesien, Staatsformen und kulturelle Hintergründe werden plastisch beschrieben. Erstmals wird in einer Übersicht gezeigt, in welchen Ländern und Kulturen rund um den Erdball NONI zur Heilung eingesetzt wurde. Rezepte und Anwendungen ergänzen die Darstellung. Die Frage, wie der INNERE HEILER aktiviert wird, ist grundlegend. Die geistige Arbeit, die Rolle der Gefühle und die Körperarbeit spielen zusammen. Es wird gezeigt, wie man lineare Denkmuster verläßt und zu neuen Einsichten gelangen kann. Claus-Peter Leonhardt hat Anthropologie und Pädagogik studiert und leitet heute die Unternehmensberatung 'Global Village Consulting'. Schlagworte: Alternative Heilmethoden, Naturheilkunde, Alternative Medizin, Biologie, Botanik, TCM, Morinda citrifolia, Naturheilmittel, Heilkunst, Medizingeschichte, Medizinkritik, Arzneimittel, Ethik, Wissenschaftsgeschichte, Gesundheit, Gesundheitserziehung, Wissenschaftlicher Fortschritt, Wissenschaftliche Information, Medizinalkomplex, Gesundheitswesen, Medikamente, Krankheit, Medizingeschichte, Heilkräfte, Medizinkritik, Krankheitsbegriff, Krankheitsursachen, Heilkunst, Dosierung, Heilpraktiker, Humanethologie, Kulturanthropologie, Soziologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Verhaltensforschung, Kultur, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Philosophie, Anthropologie, Conditio humana<br>Bestell-Nr.: 56613<br>Preis: 2,80 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Noni-Die-Frucht-des-Indischen-Maulbeerbaums-Die-allgemeine-Gesundheit-unterstuetzen-Innere-Heilprozesse-anregen-Mit-einem-Nachwort-des-Verfassers-Mit-Glossar-Literaturverzeichnis-und-Register-Goldmann,77444527-buch">Bestellen</a>Sat, 25 Feb 2017 05:01:37 +0100https://www.buchfreund.de/Noni-Die-Frucht-des-Indischen-Maulbeerbaums-Die-allgemeine-Gesundheit-unterstuetzen-Innere-Heilprozesse-anregen-Mit-einem-Nachwort-des-Verfassers-Mit-Glossar-Literaturverzeichnis-und-Register-Goldmann,77444527-buch<![CDATA[Bewusstsein, Geist und Seele. Zur Evolution des menschlichen Geistes. Mit einer Einleitung des Verfassers. Mit Glossar, Literaturverzeichnis und Register. - (=Insel-Taschenbuch, it 1869).]]>https://www.buchfreund.de/Bewusstsein-Geist-und-Seele-Zur-Evolution-des-menschlichen-Geistes-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Mit-Glossar-Literaturverzeichnis-und-Register-Insel-Taschenbuch-it-1869-Sprockhoff-Harald-von,81442961-buchSprockhoff, Harald von: Bewusstsein, Geist und Seele. Zur Evolution des menschlichen Geistes. Mit einer Einleitung des Verfassers. Mit Glossar, Literaturverzeichnis und Register. - (=Insel-Taschenbuch, it 1869). Erstausgabe. Frankfurt am Main ; Leipzig : Insel-Verlag, 1996. 176 (2) Seiten mit graphischen Darstellungen. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783458335696Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Harald von Sprockhoff (* 1926), Tierarzt und Autor. Schlagworte: Geist ; Evolution; Leib-Seele-Problem, Medizin, Philosophie, Psychologie, Christliche Religion, Humanethologie, Kulturanthropologie, Soziologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Verhaltensforschung, Kultur, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Anthropologie, Conditio humana, Fauna, Zoologie, Tierwelt, Biogenese, Regelkreise, Verhalten, Tiere, Leben, Anthropologie, Viren, Bakterien, Genetik, Naturkunde, Zelle, Fortpflanzung, , Darwinismus, Evolution (Biologie)<br>Bestell-Nr.: 58450<br>Preis: 3,20 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bewusstsein-Geist-und-Seele-Zur-Evolution-des-menschlichen-Geistes-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Mit-Glossar-Literaturverzeichnis-und-Register-Insel-Taschenbuch-it-1869-Sprockhoff-Harald-von,81442961-buch">Bestellen</a>Sun, 15 Jan 2017 19:00:26 +0100https://www.buchfreund.de/Bewusstsein-Geist-und-Seele-Zur-Evolution-des-menschlichen-Geistes-Mit-einer-Einleitung-des-Verfassers-Mit-Glossar-Literaturverzeichnis-und-Register-Insel-Taschenbuch-it-1869-Sprockhoff-Harald-von,81442961-buch<![CDATA[Wegbereiter der modernen Anthropologie. Mit einem Vorwort der Verfasser. Aus dem Amerikanischen von Ursula Bahn. Mit Auswahlbibliographie und Personenregister. - (=suhrkamp-taschenbücher, st 165).]]>https://www.buchfreund.de/Wegbereiter-der-modernen-Anthropologie-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasser-Aus-dem-Amerikanischen-von-Ursula-Bahn-Mit-Auswahlbibliographie-und-Personenregister-suhrkamp-taschenbuecher-st-165-Kardiner-Abram,80486051-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/58036.jpg" title="Wegbereiter der modernen Anthropologie."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/58036_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Kardiner, Abram und Edward Preble: Wegbereiter der modernen Anthropologie. Mit einem Vorwort der Verfasser. Aus dem Amerikanischen von Ursula Bahn. Mit Auswahlbibliographie und Personenregister. - (=suhrkamp-taschenbücher, st 165). Deutsche Erstausgabe. Frankfurt (am Main) : Suhrkamp Verlag, 1974. 288 Seiten. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 9783518066652Sehr guter Zustand. - Abram Kardiner (17 August 1891, New York City – 20 July 1981, Connecticut) was an American anthropologist and psychoanalyst. He is most famously known for his seminal 1941 study The Traumatic Neuroses of War, seen by many modern specialists as a key beginning work on psychological trauma. Based on work conducted at No. 81 Veterans' Bureau Hospital in the Bronx, New York City, in the 1920s and early 1930s, his study was one of the first to make explicit connections between peacetime and war trauma, and many of the symptoms he described in patients would later be utilized in the 1980 definition of Post-Traumatic Stress Disorder by the American Psychiatric Association. . From Wikipedia, the free encyclopedia. Schlagworte: Kulturanthropologie / Geschichte ; Anthropologie (Philosophie) ; Kulturgeschichte, a Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Humanethologie, Soziologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Biologie, Verhaltensforschung, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Conditio humana, Kulte, Mythen, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Sagen, Mythologie, Magisches Weltbild, Ethnologie, Archetypen<br>Bestell-Nr.: 58036<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wegbereiter-der-modernen-Anthropologie-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasser-Aus-dem-Amerikanischen-von-Ursula-Bahn-Mit-Auswahlbibliographie-und-Personenregister-suhrkamp-taschenbuecher-st-165-Kardiner-Abram,80486051-buch">Bestellen</a>Sun, 13 Nov 2016 20:40:10 +0100https://www.buchfreund.de/Wegbereiter-der-modernen-Anthropologie-Mit-einem-Vorwort-der-Verfasser-Aus-dem-Amerikanischen-von-Ursula-Bahn-Mit-Auswahlbibliographie-und-Personenregister-suhrkamp-taschenbuecher-st-165-Kardiner-Abram,80486051-buch<![CDATA[Die Madonna. Die Entstehung eines weiblichen Idols aus der männlichen Phantasie. Aus dem Italienischen von Angelika Beck. Originaltitel: La Madonna. Dalla donna alla statua. Vorwort von Inge von Weidenbaum]]>https://www.buchfreund.de/Die-Madonna-Die-Entstehung-eines-weiblichen-Idols-aus-der-maennlichen-Phantasie-Aus-dem-Italienischen-von-Angelika-Beck-Originaltitel-La-Madonna-Dalla-donna-alla-statua-Vorwort-von-Inge-von-Weidenbaum,80184368-buchMagli, Ida: Die Madonna. Die Entstehung eines weiblichen Idols aus der männlichen Phantasie. Aus dem Italienischen von Angelika Beck. Originaltitel: La Madonna. Dalla donna alla statua. Vorwort von Inge von Weidenbaum Deutsche Erstausgabe. [1. - 8. Tausend.] München ; Zürich : Piper Verlag, 1990. 189 (3) Seiten. 21 cm. Grünes Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 9783492032544Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Ida Magli (Roma, 1925 – Roma, 21 febbraio 2016[1]) è stata un'antropologa, filosofa e accademica italiana. Schlagworte: Männlicher bLICK, Maria, Darstellung, Idol, Christliche Religion, Psychologie, Ikonographie, Ästhetik, Christentum, Geschichte, Religionskritik, Beten, Kirche, Jüdische Frau, Religionsphilosophie, Katholizismus, Gott, Religiöse Themen, Christus, Kirchengeschichte, Religionsgeschichte, Religionswissenschaften, Glaube, Erlösung, Theologie, Beten, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Kulturepochen, Kulturtechniken, Anthropologie, Ethnologie, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Völkerkunde, Volkskunde, Symbol, Kulturwissenschaften, Evolution Kulturwandel, Kultus, Kulturgeschichte, Humanethologie, Soziologie, Zivilisationskritik, Zivilisation, Verhalten, Biologie, Verhaltensforschung, Philosophie, Conditio humana, Soziale Identität, Karriere, Lebensgeschichte, Sozialpsychologie, Normen, Rollen, Sozialisation, Arbeit, Frauengeschichte, Frauensexualität, Emanzipation, Soziologie Gesellschaft, Frauenbewegung, Frauenbildung, Feminismus, Männerbild Männerbilder, Kunsthistoriker, Kunstphilosophie, Künstlerbiographien, Künstlermonographien, Kunstliteratur, Kunstpädagogik, Kunstwissenschaft, Kunstführer, Kunstgeschichte, Kunsttheorie, Bildband, Malerei, Kunstwerke, Kunstpsychologie, Kunst, Plastik, Patriarchat (Völkerkunde)<br>Bestell-Nr.: 57920<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-Madonna-Die-Entstehung-eines-weiblichen-Idols-aus-der-maennlichen-Phantasie-Aus-dem-Italienischen-von-Angelika-Beck-Originaltitel-La-Madonna-Dalla-donna-alla-statua-Vorwort-von-Inge-von-Weidenbaum,80184368-buch">Bestellen</a>Mon, 17 Oct 2016 22:30:15 +0200https://www.buchfreund.de/Die-Madonna-Die-Entstehung-eines-weiblichen-Idols-aus-der-maennlichen-Phantasie-Aus-dem-Italienischen-von-Angelika-Beck-Originaltitel-La-Madonna-Dalla-donna-alla-statua-Vorwort-von-Inge-von-Weidenbaum,80184368-buch<![CDATA[Gier. Zur Anthropologie der Sucht. Herausgegeben und mit einem Vorwort von A. Schuller / J. A. Kleber. Mit Kurzbiografien der Beiträger. Mit einem Literaturverzeichnis. - (=Sammlung Vandenhoeck).]]>https://www.buchfreund.de/Gier-Zur-Anthropologie-der-Sucht-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-A-Schuller-J-A-Kleber-Mit-Kurzbiografien-der-Beitraeger-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Sammlung-Vandenhoeck-Schuller-Alexander-un,78999430-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/57513.jpg" title="Gier."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/57513_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Schuller, Alexander und J. A. Kleber: Gier. Zur Anthropologie der Sucht. Herausgegeben und mit einem Vorwort von A. Schuller / J. A. Kleber. Mit Kurzbiografien der Beiträger. Mit einem Literaturverzeichnis. - (=Sammlung Vandenhoeck). Erstausgabe. Göttingen : Verlag Vandenhoeck und Ruprecht, 1993. 283 (1) Seiten. 20,5 cm. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3525014228Sehr guter Zustand. Aus dem Vorwort: Alexander Schuller widmet sich dem Thema Sehnsucht, die er als "Antiwirklichkeitsprinzip" faßt. Sei es nun einerseits die Sehnsucht nach der Vergangenheit (Nostalgie oder Regression), die Sehnsucht nach der Zukunft (politische Utopie), oder sei es die Sehnsucht nach der Gegenwart in Form von Sehnsucht nach dem anderen; Sehnsucht eröffnet Räume der Emanzipation, des Ausstiegs aus der Abhängigkeit der gespaltenen Existenz. Dietmar Kamper umkreist den Horror vacui der Moderne, der sich in dem Maße in der Bilderflut manifestierte, wie er sich mit einem Tabu umgab. Die Formel des modernen Seins, nämlich "im Bilde zu sein", löst sich bereits wieder auf zugunsten regressiver Sehnsüchte nach einem Leben nach dem Tod. Norbet Bolz behandelt in seinem Aufsatz über die Gadget-Lovers die Ersetzung des Politischen im Repräsentationsraum bürgerlicher Öffentlichkeit durch eine Technik der Interzeption im Medienverbund der Simulationsgesellschaft. Die Baudrillardsche Lust des Angeschlossenseins bestätigt den Computer als Übergangsobjekt zwischen der Opposition von belebt und unbelebt. In der Arbeit am Computer ist die Grenze der Vervollkommnungsfähigkeit wieder offen – an ihrem Ende steht das totale Interface. Gerhard de Haan reflektiert den Wissenszwang des Abendlandes anhand der Spaltung zwischen den Herrschenden, die die Bildung verwehren, und dem ungestillten Wissensdrang der Beherrschten. Das Verlangen nach Wissen rechnet er nach der Vision Jean-Jacques Rousseaus dem Urprinzip der perfectibilité zu, der menschlichen Fähigkeit, sich zu vervollkommnen. Hat Rousseau in der Weltabkehr am Ende seines Lebens, oder haben Bouvard und Pécuchet im Kopierplan aller Bücher einen Ausweg aus dem Wissenszwang gefunden? Peter Rau verfolgt die Suchtmotivik bei Thomas Mann. Zwischen Lebenssehnsucht und Todesangst zwingt es die Charaktere in den Buddenbrooks, aber auch im Zauberberg und im Felix Krull dem Untergang entgegen: ein filigranes Bild der verkehrten, süchtigen Welt. Marlis Thiel macht sich auf die Suche nach den Spielregeln des Rausches in ihrer Studie zu Mythos, Mystik und Sprache. Die Urform des Rausches, der dionysische Rausch, vereinigt die Pole heilig und profan, Schweigen und Sprechen, Erkennen und Verkennen, Sehnsucht und Sucht. Erst bei der Konstituierung des abendländischen Subjekts verstellt die Alltagssprache den Zugang zum Rauscherlebnis. Jutta Anna Kleber interpretiert die Sucht als Ausdruck des kulturellen Verbots der Weisheit, dem letzten Tabu zivilisierter Gesellschaften. Hasso Spode untersucht die Erfindung der Trunksucht als Krankheit durch die Mediziner Trotter und Hufeland, indem er die medizinischen Erklärungs- und Bewertungskonzepte von Trunkenheit und Trunksucht analysiert. Am Ende der Geschichte des Rausches steht die Theorie der Sucht. Erst die Mäßigkeitsbewegung verhilft dem Paradigma der Trunksucht zu größerer Akzeptanz. Burckhart Krause geht der abendländischen mentalité des Heldischen anhand von Ehre und Kampf auf den Grund. In der Typologie des Heldentums, das seine Wurzeln im Mythischen hat und bis heute die Bewußtseins- und Seelengeschichte Europas und seiner Staaten prägt, verknüpfen sich Leibliebe und Kampfsucht zu einem unauflösbaren Antagonismus, in dessen Spannung sich immer neue Facetten des Fortschritts generieren. Zwischen dem Körper-ist-Macht-Konzept des Feudalismus und der "Anatomiefeindlichkeit der Moderne" liegt der Prozeß, der die Lust am Grauen ausdifferenziert. Karin Winter argumentiert mit den Erkenntnissen der Gehirnforschung, daß Sucht eine Regelkreis-Instabilität darstellt, die die Evolution der Menschheit erst ermöglicht. Sucht als Instinkt, der den Menschen von Anbeginn begleitet? In diesem Evolutionsmodell gibt es nur süchtige Individuen. Nikolaus Heim analysiert ideengeschichtliche Aspekte der Transformation Vom Trieb zur Sucht. Die Ausdifferenzierung der Wissenschaft und der Verfall menschlicher Körperlichkeit merzt die Fundamentalkategorie Trieb aus und gibt sie der postmodernistischen Metapher Sucht preis. Zur Fleischwerdung der Theorie führt am Ende des Buches Philipp Schuller Tagebuch über den Entzug vom Leistungssport. Sucht ist als Krankheit anerkannt. Angesichts der Normalität des süchtigen Verhaltens stellt sich aber die Frage nach einer neuen Unterscheidungsmöglichkeit zwischen gesund und krank. Zumindest aber ist es an der Zeit, die herkömmlichen Bewertungen des süchtigen Lebens zu überdenken, vielleicht um effizientere Prämissen in die Erforschung der Sucht und in die Konzeption der Therapie einzuführen. Schlagworte: Sucht ; Anthropologie ; Aufsatzsammlung, Soziologie, Gesellschaft, Psychologie, Biologie, Medizin, Humanethologie, Kulturanthropologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Verhaltensforschung, Kultur, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Philosophie, Conditio humana, Körper, Gymnastik, Sportmedizin, Sportpädagogik, Übungsbuch, Trainingsprogramm, Bewegung, Muskulatur, Sportwissenschaft, Training, Sport, Trainingslehre, Behinderung, Körpergefühl, Ausdauer, Anatomie, Gesundheit, Körpererfahrung, Mobilität, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik<br>Bestell-Nr.: 57513<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Gier-Zur-Anthropologie-der-Sucht-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-A-Schuller-J-A-Kleber-Mit-Kurzbiografien-der-Beitraeger-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Sammlung-Vandenhoeck-Schuller-Alexander-un,78999430-buch">Bestellen</a>Sat, 06 Aug 2016 22:45:03 +0200https://www.buchfreund.de/Gier-Zur-Anthropologie-der-Sucht-Herausgegeben-und-mit-einem-Vorwort-von-A-Schuller-J-A-Kleber-Mit-Kurzbiografien-der-Beitraeger-Mit-einem-Literaturverzeichnis-Sammlung-Vandenhoeck-Schuller-Alexander-un,78999430-buch<![CDATA[Wie frei ist der Mensch?. Paläoanthropologie, Band 1. 1. Mit einem Vorwort des Verfassers. - (=suhrkamp taschenbuch wissenschaft, stw 17).]]>https://www.buchfreund.de/Wie-frei-ist-der-Mensch-Palaeoanthropologie-Band-1-1-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-suhrkamp-taschenbuch-wissenschaft-stw-17-Bilz-Rudolf-3518076175,78703385-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/57384.jpg" title="Wie frei ist der Mensch?."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/57384_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Bilz, Rudolf: Wie frei ist der Mensch?. Paläoanthropologie, Band 1. 1. Mit einem Vorwort des Verfassers. - (=suhrkamp taschenbuch wissenschaft, stw 17). Erste Auflage dieser Ausgabe. Frankfurt (am Main) : Suhrkamp Verlag, 1973. 468 (8) Seiten. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518076175Guter Zustand. Aus dem Klappentext: "Paläoanthropologie meint eine Lehre vom Menschen, der als eigene Art gesehen wird, aber als eine Art, die noch nicht fertig ist. Das besondere Interesse von Biltz gilt deshalb den 'biologischen Archaismen' des Menschen, den 'Wildheitsqualitäten des homo sapiens', ohne daß doch vorschnell vom Tier auf den Menschen geschlossen würde." - Paläoanthropologie: das ist für Rudolf Bilz die Lehre vom Menschen, der als eigene Art gesehen wird, aber als eine Art, die sozusagen noch nicht fertig ist. Das besondere Interesse von Bilz gilt den Verhaltensähnlichkeiten zwischen Mensch und Tier in typischen Situationen, ohne daß vorschnell vom Tier auf den Menschen geschlossen wird. Es geht ihm um den Nachweis animalisch-biologischer Stammesmerkmale des Menschen in seinen scheinbar rationalen Verhaltensbegründungen. Diese anthropologische Perspektive bleibt aber nicht spekulativ: sie wird empirisch verifiziert durch eine Fülle eigenen und fremden Beobachtungsmaterials. Schlagworte: Verhaltensforschung ; Anthropogenese, a Naturwissenschaften, b Psychologie, Humanethologie, Zoologie, Verhaltensvorhersage, Psychologie, Biologie, Verhaltensforschung, Humanethologie, Ökologie, Ethologie, Soziobiologie, Anthropologie, Verhaltensforschung, Philosophie, Kulturanthropologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Biologie, Kultur, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Soziologie, Conditio humana, Sigmund Freud, Psychoanalyse, Entwicklungspsychologie, Psychische Krankheiten, Neurose, Psychose, Psychische Störung, Mensch, Verarbeitung, Psychoenergetik Beziehung, Emotionen, Psyche, Seele, Gefühl, Motivation<br>Bestell-Nr.: 57384<br>Preis: 5,50 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Wie-frei-ist-der-Mensch-Palaeoanthropologie-Band-1-1-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-suhrkamp-taschenbuch-wissenschaft-stw-17-Bilz-Rudolf-3518076175,78703385-buch">Bestellen</a>Tue, 12 Jul 2016 22:15:02 +0200https://www.buchfreund.de/Wie-frei-ist-der-Mensch-Palaeoanthropologie-Band-1-1-Mit-einem-Vorwort-des-Verfassers-suhrkamp-taschenbuch-wissenschaft-stw-17-Bilz-Rudolf-3518076175,78703385-buch<![CDATA[Die unbewältigte Vergangenheit des Menschengeschlechts. Beiträge zu einer Paläoanthropologie. Drucknachweise. (=Suhrkamp Theorie, Gruppe 2, herausgegeben von Hans Blumenberg, Jürgen Habermas, Dieter Henrich und Jacob Taubes. Readaktion: Karl Markus Michel).]]>https://www.buchfreund.de/Die-unbewaeltigte-Vergangenheit-des-Menschengeschlechts-Beitraege-zu-einer-Palaeoanthropologie-Drucknachweise-Suhrkamp-Theorie-Gruppe-2-herausgegeben-von-Hans-Blumenberg-Juergen-Habermas-Dieter-Henric,78771968-buchBilz, Rudolf: Die unbewältigte Vergangenheit des Menschengeschlechts. Beiträge zu einer Paläoanthropologie. Drucknachweise. (=Suhrkamp Theorie, Gruppe 2, herausgegeben von Hans Blumenberg, Jürgen Habermas, Dieter Henrich und Jacob Taubes. Readaktion: Karl Markus Michel). Erstausgabe. 1. - 4. Tausend. Frankfurt a.M. : Suhrkamp Verlag, 1967. 275 (5) Seiten. 18 cm. Umschlagtypographie: Willy Fleckhaus. Illustrierte Originalbroschur mit Leinenrücken.Guter Zustand. Buchblock etwas verzogen. Mit wenigen Bleistiftanstreichungen. Paläoanthropologie: das ist für Rudolf Bilz die Lehre vom Menschen, der als eigene Art gesehen wird, aber als eine Art, die sozusagen noch nicht fertig ist. Das besondere Interesse von Bilz gilt den Verhaltensähnlichkeiten zwischen Mensch und Tier in typischen Situationen, ohne daß vorschnell vom Tier auf den Menschen geschlossen wird. Es geht ihm um den Nachweis animalisch-biologischer Stammesmerkmale des Menschen in seinen scheinbar rationalen Verhaltensbegründungen. Diese anthropologische Perspektive bleibt aber nicht spekulativ: sie wird empirisch verifiziert durch eine Fülle eigenen und fremden Beobachtungsmaterials. Schlagworte: b Sozialwissenschaften, b Psychologie, Verhaltensforschung ; Anthropogenese, a Naturwissenschaften, b Psychologie, Humanethologie, Zoologie, Verhaltensvorhersage, Psychologie, Biologie, Verhaltensforschung, Humanethologie, Ökologie, Ethologie, Soziobiologie, Anthropologie, Verhaltensforschung, Philosophie, Kulturanthropologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Biologie, Kultur, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Soziologie, Conditio humana, Sigmund Freud, Psychoanalyse, Entwicklungspsychologie, Psychische Krankheiten, Neurose, Psychose, Psychische Störung, Mensch, Verarbeitung, Psychoenergetik Beziehung, Emotionen, Psyche, Seele, Gefühl, Motivation<br>Bestell-Nr.: 57420<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-unbewaeltigte-Vergangenheit-des-Menschengeschlechts-Beitraege-zu-einer-Palaeoanthropologie-Drucknachweise-Suhrkamp-Theorie-Gruppe-2-herausgegeben-von-Hans-Blumenberg-Juergen-Habermas-Dieter-Henric,78771968-buch">Bestellen</a>Wed, 06 Jul 2016 20:31:38 +0200https://www.buchfreund.de/Die-unbewaeltigte-Vergangenheit-des-Menschengeschlechts-Beitraege-zu-einer-Palaeoanthropologie-Drucknachweise-Suhrkamp-Theorie-Gruppe-2-herausgegeben-von-Hans-Blumenberg-Juergen-Habermas-Dieter-Henric,78771968-buch<![CDATA[Journey to Ixtlan. The Lessons of Don Juan. Deutscher Titel: Reise nach Ixtlan. Die Lehre des Don Juan.]]>https://www.buchfreund.de/Journey-to-Ixtlan-The-Lessons-of-Don-Juan-Deutscher-Titel-Reise-nach-Ixtlan-Die-Lehre-des-Don-Juan-Castaneda-Carlos-0671213997,40580215-buchCastaneda, Carlos: Journey to Ixtlan. The Lessons of Don Juan. Deutscher Titel: Reise nach Ixtlan. Die Lehre des Don Juan. Erstausgabe. First Edition. First Printing New York: Simon and Schuster Press, 1972. 315 Seiten. 21 x 15 cm. Rotes Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 0671213997Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Buch und Umschlag sind etwas abgenutzt. Befriedigender Zustand. - "...eines der ehrlichsten und genauesten Bücher über eine dem Zivilisationsverstand kaum zugängliche Welt magischer Lebensweise. Verglichen mit der Ernsthaftigkeit, mit der Castaneda zu lernen versucht hat, nimmt sich das gewöhnliche Hippie-Hasch-Brauchtum wie der letzte Tingeltangel aus." (Der Spiegel). Schlagworte: Spiritualismus, Mexiko, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Americana, Spiritualität, Erkenntnis, Esoterische Romane, Magier, Philosophie, Esoterik, Magie, Drogen, Zauberei, Bewusstsein, Unterbewusstsein, Geschichte, Magie, Psychologie, Abenteuer, Mystik, Träume, Traumdeutung, Spiritualität, Grenzwissenschaften, Anthropologie, Zauberei, Yaqui-Zauberer, Indianer, , Spiritualität Lebenskrisen Religiöse Themen, Weisheit, Lebenskrise, Nichtchristliche Religion, Lebenssinn, Religionswissenschaften, Grenzerfahrungen, Rituale, Ritus Riten Grenzgebiete der Wissenschaft und Esoterik Mysterien, Drogen, Erkenntnis, Anthropologie (Philosophie), Ethnologie, Erlebnisbericht, Ethnic Studies, Hallucinogenic Drugs, Occultism, Book is written in english, Humanethologie, Kulturanthropologie, Soziologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Biologie, Verhaltensforschung, Kultur, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Conditio humana<br>Bestell-Nr.: 37252<br>Preis: 80,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Journey-to-Ixtlan-The-Lessons-of-Don-Juan-Deutscher-Titel-Reise-nach-Ixtlan-Die-Lehre-des-Don-Juan-Castaneda-Carlos-0671213997,40580215-buch">Bestellen</a>Wed, 24 Feb 2016 19:31:43 +0100https://www.buchfreund.de/Journey-to-Ixtlan-The-Lessons-of-Don-Juan-Deutscher-Titel-Reise-nach-Ixtlan-Die-Lehre-des-Don-Juan-Castaneda-Carlos-0671213997,40580215-buch<![CDATA[Eine andere Wirklichkeit. Neue Gespräche mit Don Juan. Aus dem Amerikanischen von Nils Lindquist. Originaltitel: A separate reality. - (=Fischer-Taschenbücher, 1616).]]>https://www.buchfreund.de/Eine-andere-Wirklichkeit-Neue-Gespraeche-mit-Don-Juan-Aus-dem-Amerikanischen-von-Nils-Lindquist-Originaltitel-A-separate-reality-Fischer-Taschenbuecher-1616-Castaneda-Carlos-3436021180,76226870-buch<a href="https://www.buchfreund.de/covers/13130/56166.jpg" title="Eine andere Wirklichkeit."><img src="https://www.buchfreund.de/covers/13130/56166_m.jpg" border="0" style="float: left; margin-right: 20px;"></a> Castaneda, Carlos: Eine andere Wirklichkeit. Neue Gespräche mit Don Juan. Aus dem Amerikanischen von Nils Lindquist. Originaltitel: A separate reality. - (=Fischer-Taschenbücher, 1616). 103. - 122. Tausend. Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1979. 223 (1) Seiten. 18 cm. Umschlaggestaltung: Hannes Jähn. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3436021180Lesetipp des Bouquinisten! Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Eine andere Wirklichkeit ist der Bericht von der zweiten Begegung des Anthropologen Carlos Castaneda mit dem indianischen Medizinmann und Zauberer Juan Matus während der Jahre 1968-1970. Trotz seines Entschlusses, seine Lehrzeit bei Don Juan abzubrechen, weil dessen Lehren allmählich seine gewohnte 'Vorstellung von der Welt' zu erschüttern drohten, kehrte Castaneda 1968 zu Don Juan zurück, und es begann der zweite Zyklus seiner Lehrzeit. Don Juan geht es jetzt vor allem darum, seinen Schüler das 'Sehen' zu lehren - eine Art der Wahrnehmung der Welt, die er von unserer gewohnten Wahrnehmungsform des 'Schauens' unterscheidet und die einen 'Wissenden' befähigt, das Wesen der Dinge zu erkennen. Um zu dieser Wahrnehmung zu gelangen, muß der Lernende jeden Augenblick seines Lebens als Übung betrachten, eingefahrene Sicht- und Verhaltensweisen abbauen - darin gleichen Don Juans Lehren in auffallender Weise den Methoden nahezu aller überlieferten esoterischen Disziplinen. 1998 starb Carlos Castaneda. - Carlos Castaneda (* 25. Dezember 1925 oder 1931 in Cajamarca; † 27. April 1998 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Anthropologe. International bekannt wurde Castaneda durch mehrere von ihm veröffentlichte Bücher. In ihnen berichtete er, dass er im Rahmen seiner Studien über die Indianer Mexikos und deren Gebrauch von Heilkräutern und Heiligen Kräutern (beispielsweise Peyote), einen Yaqui-Indianer namens „Don Juan Matus“ kennenlernte. Im Gegensatz zu allen Castaneda angeblich bis dahin bekannten wissenschaftlichen und religiösen Welterklärungsmodellen, vermittelte Don Juan Matus ihm eine alternative Sichtweise von Wirklichkeit (separate reality). In den 1970er und -80er Jahren erlangten Castanedas Bücher internationale Popularität. Innerhalb der sogenannten New-Age-Bewegung spielten sie eine wichtige Rolle. Inwieweit Castanedas Schilderungen authentisch sind oder die Grenze zur Fiktion überschreiten, wurde seitens des Autors nie genau geklärt. In der Ethnologie wird davon ausgegangen, Castaneda habe seine beschriebenen Erlebnisse erfunden. Castaneda lieferte nie wissenschaftlich haltbare Beweise für die Bestätigung seiner Feldforschungen, sein Werk ist deshalb wissenschaftlich nicht anerkannt. Lehren des Don Juan Matus: Eine Aussage, die hinter den „Lehren des Don Juan“ in Castanedas Werken steht, lautet: Der Mensch und die Welt, die ihn umgibt, ist ein unergründliches Geheimnis, und nur wer den „Weg des Herzens“ geht und immer seinem Herzen folgt, kann den Weg des Kriegers beschreiten, sein Bewusstsein erweitern und seine Lebensenergie effektiver nutzen. Dies geschehe, indem nach und nach eine Umverteilung der Lebensenergie vorgenommen würde, ihre Quantitäten aus unsinnigen Handlungen immer mehr abziehend und das frei gewordene Potential in konstruktive Aktivitäten investierend. Die wichtigsten Praktiken in diesem Zusammenhang sind: „Das bekämpfen des Gefühls der eigenen Wichtigkeit“ [2], „Den Eigendünkel ablegen“, „Den Spiegel der Selbstbetrachtung zerbrechen“, die Selbstbetrachtung, der Eigendünkel und das Gefühl der eigenen Wichtigkeit sind nach Meinung der Zauberer Eigenheiten, die die Energie des Menschen binden und ihn daher schwächen. Da nach Don Juan das Wesen der Dinge aus solch fließender Energie bestehe, scheint das Kriterium zur Beurteilung von Sinn und Unsinn ihr selbst immanent zu sein. Laut Castaneda wurde dieses Wissen von den Schamanen/Zauberern aus dem präkolumbischen Mexiko von dem Volk der Tolteken überliefert. Durch diese von Castaneda weiter vermittelten Einsichten in die Eigenschaften des menschlichen Bewusstseins und der Bewusstheit alles Lebenden erfährt der Mensch von der Möglichkeit der Freiheit. Erreichbar sei diese, wenn er eine Lebensweise annehme, die als Weg des Herzens oder Weg des Kriegers bezeichnet wird, wobei diese Lebensweise oberflächlich betrachtet ähnliches erreichen möchte wie der Zen-Buddhismus, bspw. das Anhalten des Inneren Dialogs. Das Kriegertum (Die Kunst des Kriegers), eine Leistung und Lebenseinstellung, die „nichts mit Akten kollektiver Gewalt oder individueller Dummheit zu tun hat“ (- Anspielung auf die unzähligen Revolutionen und Kriege der Menschheitsgeschichte -), gründet in der persönlichen Auseinandersetzung mit der Unendlichkeit. Der Pfad der Krieger wurde laut Castaneda ersonnen, um dem Suchenden körperliche und charakterliche Stärke zu geben, damit er die sich ihm in den Weg stellenden Schwierigkeiten erträgt und sich nicht von außergewöhnlichen Wahrnehmungen aus der Bahn werfen lässt. Außerdem soll dieser Pfad dem Krieger die Energie geben, die er braucht, um in unbekannte Welten einzutreten. Castaneda gibt an, dass laut seinem Lehrmeister, dessen Linie der Zauberer bereits seit 10000 Jahren existierte, sie ihren Zenit allerdings vor 3000 Jahren überschritten habe. Zitat: „Ein Krieger befindet sich im Kampf gegen das individuelle Ich, das uns unserer einstigen Fähigkeiten beraubt hat“. Während dieser existenziellen Auseinandersetzung sei zuerst der Montagepunkt - also das Ich/Bewusstsein als die psychische Instanz, die sich zwecks Orientierung Vorstellungen über die Welt 'montiert' - entdeckt worden und schließlich auch das rein energetische Wesen der Dinge, das in Form von leuchtenden Fasern materialisiert, die sich zu Dingen und Lebewesen bündeln. Nur letztere würden jedoch über den Montagepunkt verfügen, in dem sich jeweils eine bestimmte Menge dieser Fasern konzentriert. Sie erinnern an das Konzept der Superstrings, welches im Abendland von der modernen Physik erörtert wird. Der Weg des Kriegers ist als Suche nach der „absoluten Freiheit“ zu verstehen, Castaneda beschreibt es als „Freiheit von den Konventionen der Wahrnehmung“, eine Konvention z. B. zwinge den heutigen Menschen dazu, die Welt als eine Welt von festen Objekten wahrzunehmen, obgleich es dem Menschen möglich sei, sich aus dieser Konvention zu befreien und alles so zu sehen, wie es sei - als Energie. Auf diesem Pfad habe man es mit vier Gegnern zu tun, von denen der letzte für Individuen unüberwindlich bleibt: die Angst, Klarheit, Macht und das Alter. Wiederholt phasenweiser Rückzug des Kriegers aus seinen sozialen Bindungen zwecks objektivierender Betrachtung ihrer Korrektheit, sowie die Schwächung des Egos bis hin zum 'weltanhaltenden' Abschalten seines inneren Dialoges (Egozentrik), sind in dieser Lehre die Grundvoraussetzungen für das erfolgreiche Beschreiten des Kriegerpfades. ... Aus: wikipedia Schlagworte: Spiritualismus, Mexiko, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Americana, Spiritualität, Erkenntnis, Esoterische Romane, Magier, Philosophie, Esoterik, Magie, Drogen, Zauberei, Bewusstsein, Unterbewusstsein, Geschichte, Magie, Psychologie, Abenteuer, Mystik, Träume, Traumdeutung, Spiritualität, Grenzwissenschaften, Anthropologie, Zauberei, Yaqui-Zauberer, Indianer, Spiritualismus, Mexiko, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Americana, Spiritualität, Erkenntnis, Esoterische Romane, Magier, Anthropologie, Philosophie, Esoterik, Magie, Drogen, Zauberei, Ethnologie, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Politik, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Sagen, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Archetypen, Matus, Juan ; Yaki ; Rauschgift, b Psychologie, a Erd- und Völkerkunde, Reisen, Humanethologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Biologie, Verhaltensforschung, Kulturwissenschaften, Conditio humana<br>Bestell-Nr.: 56166<br>Preis: 4,60 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Eine-andere-Wirklichkeit-Neue-Gespraeche-mit-Don-Juan-Aus-dem-Amerikanischen-von-Nils-Lindquist-Originaltitel-A-separate-reality-Fischer-Taschenbuecher-1616-Castaneda-Carlos-3436021180,76226870-buch">Bestellen</a>Sat, 02 Jan 2016 20:40:08 +0100https://www.buchfreund.de/Eine-andere-Wirklichkeit-Neue-Gespraeche-mit-Don-Juan-Aus-dem-Amerikanischen-von-Nils-Lindquist-Originaltitel-A-separate-reality-Fischer-Taschenbuecher-1616-Castaneda-Carlos-3436021180,76226870-buch<![CDATA[Mann und Weib. Das Verhältnis der Geschlechter in einer sich wandelnden Welt. Aus dem Amerikanischen von Arnim Holler. Originaltitel: Male and Female. Mit Anhängen und einem Index.]]>https://www.buchfreund.de/Mann-und-Weib-Das-Verhaeltnis-der-Geschlechter-in-einer-sich-wandelnden-Welt-Aus-dem-Amerikanischen-von-Arnim-Holler-Originaltitel-Male-and-Female-Mit-Anhaengen-und-einem-Index-Mead-Margaret,37531882-buchMead, Margaret: Mann und Weib. Das Verhältnis der Geschlechter in einer sich wandelnden Welt. Aus dem Amerikanischen von Arnim Holler. Originaltitel: Male and Female. Mit Anhängen und einem Index. Deutsche Erstausgabe. Stuttgart-Konstanz, Diana Verlag, 1955. 472 Seiten. 20,8 x 14,5 cm. Buchgestaltung von Hans Hermann Hagedorn. Rotes Originalleinen. Fleck auf dem oberen Schnitt.Guter Zustand. Inhalt: Die international bekannte Anthropologin Dr. Margaret Mead, bekannt durch ihre Südsee- Forschungen stellt die Frage: Was ist ein Mann? Was ist eine Frau? Dahinter verbirgt sich eine Vielfalt von Problemen, angesichts einer Welt, die Begriff ist, sich vollständig zu wandeln. U.a.: Die Wege des Körpers; Die Probleme der Gesellschaft; Die beiden Geschlechter im heutigen Amerika. - Margaret Mead (* 16. Dezember 1901 in Philadelphia, Pennsylvania; † 15. November 1978 in New York) war eine US-amerikanische Anthropologin und Ethnologin. Margaret Mead gilt als eine der entschiedensten Vertreterinnen des Kulturrelativismus im 20. Jahrhundert. Sie vertrat die Auffassung, dass Sozialverhalten formbar und kulturbestimmt sei. Besonders in den 1960er und in den 1970er Jahren waren ihre Arbeiten sehr populär. Mead galt mit ihren Studien über die Sexualität in südpazifischen Kulturen als eine Wegbereiterin der sexuellen Revolution. Seit den 1980er Jahren wurde verstärkt Kritik an ihren Forschungsmethoden geübt. ... Zitat: „Wir hatten zu zeigen, dass die Menschennatur außerordentlich anpassungsfähig ist, daß die Rhythmen der Kultur zwingender sind als die physiologischen Rhythmen … Wir hatten den Beweis zu erbringen, dass die biologische Grundlage des menschlichen Charakters sich unter verschiedenen gesellschaftlichen Bedingungen verändern kann.“[2] ... Aus: wikipedia-Margaret_Mead Schlagworte: Selbstwertgefühl, Kulturanthropologie, Sexualität, Amerika, Humanethologie, Soziologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Biologie, Verhaltensforschung, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Philosophie, Anthropologie, Conditio humana, Sittengeschichte, Sexualneurosen, Sexualwissenschaften, Sexualwissenschaft, Sexualforschung, , Ödipus, Geschlechterrollen, Geschlechterstudien, Genderstudies, Sozialwissenschaft, Anthropologie, Biologie, Gesellschaft, Körper, Erziehung, Sexualität, Jugendsexualität, Geschlecht, Sexualentwicklung, Potenz, Empfänglichkeit, Fortpflanzung, Ehe, USA, Amerika, Male and Female, Völkerkunde. Geschlechterforschung<br>Bestell-Nr.: 5801<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Mann-und-Weib-Das-Verhaeltnis-der-Geschlechter-in-einer-sich-wandelnden-Welt-Aus-dem-Amerikanischen-von-Arnim-Holler-Originaltitel-Male-and-Female-Mit-Anhaengen-und-einem-Index-Mead-Margaret,37531882-buch">Bestellen</a>Tue, 17 Nov 2015 22:01:15 +0100https://www.buchfreund.de/Mann-und-Weib-Das-Verhaeltnis-der-Geschlechter-in-einer-sich-wandelnden-Welt-Aus-dem-Amerikanischen-von-Arnim-Holler-Originaltitel-Male-and-Female-Mit-Anhaengen-und-einem-Index-Mead-Margaret,37531882-buch<![CDATA[Love's Body. Wider die Trennung von Geist und Körper, Wort und Tat, Rede und Schweigen. Mit einer Kritik von Herbert Marcuse. Norman O. Brown: Eine Antwort auf Herbert Marcuse.Aus dem Englischen von Anna und Dietrich Leube. Mit einer Bibliographie. - (=Ullstein Materialien Nr. 35018).]]>https://www.buchfreund.de/Love-s-Body-Wider-die-Trennung-von-Geist-und-Koerper-Wort-und-Tat-Rede-und-Schweigen-Mit-einer-Kritik-von-Herbert-Marcuse-Norman-O-Brown-Eine-Antwort-auf-Herbert-Marcuse-Aus-dem-Englischen-von-Anna-un,71195086-buchBrown, Norman O.: Love's Body. Wider die Trennung von Geist und Körper, Wort und Tat, Rede und Schweigen. Mit einer Kritik von Herbert Marcuse. Norman O. Brown: Eine Antwort auf Herbert Marcuse.Aus dem Englischen von Anna und Dietrich Leube. Mit einer Bibliographie. - (=Ullstein Materialien Nr. 35018). Erste Auflage dieser Ausgabe. Frankfurt am Main, Berlin, Wien: Ullstein Verlag, 1979. 258 Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3548350186Guter Zustand. "Love's Body - nach 'Zukunft im Zeichen des Eros das zweite Buch von Norman O. Brown in deutscher Sprache - ist eine Provokation. Mit den Mitteln einer radikalisierten Psychoanalyse will es das Wirklichkeitsverständnis des gesunden Menschenverstandes wie der Wissenschaften destruieren und den Sinn für das Mysterium und das Geheimnis wiederherstellen (...)". - Norman Oliver Brown (September 25, 1913 – October 2, 2002) was an American scholar, writer, and social philosopher. Beginning as a classical scholar,[1] his later work branched into wide-ranging, erudite, and intellectually sophisticated considerations of history, literature, psychology, culture, and other topics. Brown advanced some novel theses and in his time achieved some general notability. Life: Brown's father was an Anglo-Irish mining engineer. His mother was a Cuban of Alsatian and Cuban origin. He was educated at Clifton College, then Balliol College, Oxford (B.A., M.A., Greats; his tutor was Isaiah Berlin) and the University of Wisconsin–Madison (Ph.D., Classics). In 1938, Brown married Elizabeth Potter.[2] During the Second World War, he worked for the Office of Strategic Services as a specialist on French culture. His supervisor was Carl Schorske, and his colleagues included Herbert Marcuse and Franz Neumann.[3] His other friends included the historians Christopher Hill and Hayden White as well as the philosopher Stuart Hampshire. At Wesleyan University, he befriended the composer John Cage, an association that proved fruitful to both[4][5][6][7][8] Brown became a professor of classics at Wesleyan. During Brown's tenure there, Schorske became a professor of history and the two engaged in a mutually beneficial interdisciplinary discourse.[9] Work: Brown's commentary on Hesiod's Theogony and his first monograph, Hermes the Thief: The Evolution of a Myth, showed a Marxist tendency. Brown supported Henry A. Wallace's Progressive Party candidacy for president in 1948.[2] Following Brown's disenchantment with politics in the wake of the 1948 presidential election, he studied the works of Sigmund Freud. This culminated in his classic 1959 work, Life Against Death. The book's fame grew when Norman Podhoretz recommended it to Lionel Trilling.[10] In May 1960 Brown, who was then teaching at Wesleyan University, delivered a Phi Beta Kappa Address to Columbia University.[11] Love's Body, published in 1966, examines "the role of erotic love in human history, describing a struggle between eroticism and civilization."[2] In the late 1960s, following a stay at the University of Rochester, Brown moved to the University of California, Santa Cruz, as professor of humanities, teaching in the Boards of Studies in History of Consciousness and Literature.[3] He was a highly popular professor, known to friends and students alike as "Nobby". The range of courses he taught, while broadly focused around the themes of poetics, mythology, and psychoanalysis, included classes on Finnegans Wake, Islam, and, with Schorske, Goethe's Faust. Apocalypse and/or Metamorphosis, published in 1991, is an anthology that includes many of Brown's later writings.[12] In The Challenge of Islam, a collection of lectures given in 1981 and published in 2009, Brown argues that Islam challenges us to make life a work of art. Drawing on Henri Corbin's The Creative Imagination in the Sufism of Ibn ‘Arabi, he argues that "Muhammad is the bridge between Christ and Dante and Blake.”[13] Personal life: In 1970, Brown was interviewed by Warren Bennis and Sam Keen for Psychology Today. Bennis asked him whether he lived out the vision of polymorphous perversity in his books. He replied, I perceive a necessary gap between seeing and being. I would not be able to have said certain things if I had been under the obligation to unify the word and the deed. As it is I can let my words reach out and net impossible things - things that are impossible for me to do. And this is a way of paying the price for saying or seeing things. You will remember that I discovered these things as a late learner. Polymorphous perversity in the literal, physical sense is not the real issue. I don't like the suggestion that polymorphous perversity of the imagination is somehow second-best to literal polymorphous perversity.[14] ... Aus: en-wikipedia-Norman_O._Brown Schlagworte: b Psychologie, b Sozialwissenschaften, Kritische Theorie, Frankfurter Schule, Natur, Freiheit, Liebe, Person, Psychologie, Sexualität, Anthropologie, Triebe, Sublimierung, Analität, Psychoanalyse, Philosophie, Essen, Humanethologie, Kulturanthropologie, Soziologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Biologie, Verhaltensforschung, Kultur, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Conditio humana, Tiefenpsychologie, Entwicklungspsychologie, Psychische Krankheiten, Mensch, Verarbeitung, Psychoenergetik Beziehung, Emotionen, Psyche, Seele, Gefühl, Motivation, Psychoanalyese, Sigmund Freud, Neurose, Psychose, Psychische Störung<br>Bestell-Nr.: 54387<br>Preis: 14,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Love-s-Body-Wider-die-Trennung-von-Geist-und-Koerper-Wort-und-Tat-Rede-und-Schweigen-Mit-einer-Kritik-von-Herbert-Marcuse-Norman-O-Brown-Eine-Antwort-auf-Herbert-Marcuse-Aus-dem-Englischen-von-Anna-un,71195086-buch">Bestellen</a>Fri, 20 Feb 2015 22:00:20 +0100https://www.buchfreund.de/Love-s-Body-Wider-die-Trennung-von-Geist-und-Koerper-Wort-und-Tat-Rede-und-Schweigen-Mit-einer-Kritik-von-Herbert-Marcuse-Norman-O-Brown-Eine-Antwort-auf-Herbert-Marcuse-Aus-dem-Englischen-von-Anna-un,71195086-buch<![CDATA[Jugend und Sexualität in primitiven Gesellschaften. Band 3: Geschlecht und Temperament in drei primitiven Gesellschaften. Aus dem Amerikanischen von G. Carnegie. Mit einem Register und Anmerkungen. Mit einem Vorwort von 1950 und 1963. - (=dtv wissenschaftliche reihe, Band 40324.]]>https://www.buchfreund.de/Jugend-und-Sexualitaet-in-primitiven-Gesellschaften-Band-3-Geschlecht-und-Temperament-in-drei-primitiven-Gesellschaften-Aus-dem-Amerikanischen-von-G-Carnegie-Mit-einem-Register-und-Anmerkungen-Mit-ein,70815313-buchMead, Margaret: Jugend und Sexualität in primitiven Gesellschaften. Band 3: Geschlecht und Temperament in drei primitiven Gesellschaften. Aus dem Amerikanischen von G. Carnegie. Mit einem Register und Anmerkungen. Mit einem Vorwort von 1950 und 1963. - (=dtv wissenschaftliche reihe, Band 40324. 3. Auflage. 26. - 30. Tausend. München, Deutscher Taschenbuch Verlag, 1974. 291 (1) Seiten mit Abbildungen und Karten. Umschlaggestaltung: Celestino Piatti. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3423040343Sehr guter Zustand. Besitzerstempel auf dem Vorsatz. - Margaret Mead (* 16. Dezember 1901 in Philadelphia, Pennsylvania; † 15. November 1978 in New York) war eine US-amerikanische Anthropologin und Ethnologin. Margaret Mead gilt als eine der entschiedensten Vertreterinnen des Kulturrelativismus im 20. Jahrhundert. Sie vertrat die Auffassung, dass Sozialverhalten formbar und kulturbestimmt sei. Besonders in den 1960er und in den 1970er Jahren waren ihre Arbeiten sehr populär. Mead galt mit ihren Studien über die Sexualität in südpazifischen Kulturen als eine Wegbereiterin der sexuellen Revolution. Seit den 1980er Jahren wurde verstärkt Kritik an ihren Forschungsmethoden geübt. ... Zitat: „Wir hatten zu zeigen, dass die Menschennatur außerordentlich anpassungsfähig ist, daß die Rhythmen der Kultur zwingender sind als die physiologischen Rhythmen … Wir hatten den Beweis zu erbringen, dass die biologische Grundlage des menschlichen Charakters sich unter verschiedenen gesellschaftlichen Bedingungen verändern kann.“[2] ... Aus: wikipedia-Margaret_Mead Schlagworte: Selbstwertgefühl, Kulturanthropologie, Ethnic Studies, Arapesh, Geschlecht, Neuguinea, Samoa, Sexualwissenschaft, Sexualität, Anthropologie, Ethnologie<br>Bestell-Nr.: 54220<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Jugend-und-Sexualitaet-in-primitiven-Gesellschaften-Band-3-Geschlecht-und-Temperament-in-drei-primitiven-Gesellschaften-Aus-dem-Amerikanischen-von-G-Carnegie-Mit-einem-Register-und-Anmerkungen-Mit-ein,70815313-buch">Bestellen</a>Fri, 19 Dec 2014 22:30:15 +0100https://www.buchfreund.de/Jugend-und-Sexualitaet-in-primitiven-Gesellschaften-Band-3-Geschlecht-und-Temperament-in-drei-primitiven-Gesellschaften-Aus-dem-Amerikanischen-von-G-Carnegie-Mit-einem-Register-und-Anmerkungen-Mit-ein,70815313-buch<![CDATA[Der Aufstieg der Menschheit. Mit einer Bibliographie und einem Register. - (=Fischer Bücherei, Bücher des Wissens, Band 82).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Aufstieg-der-Menschheit-Mit-einer-Bibliographie-und-einem-Register-Fischer-Buecherei-Buecher-des-Wissens-Band-82-Kuehn-Herbert,68588413-buchKühn, Herbert: Der Aufstieg der Menschheit. Mit einer Bibliographie und einem Register. - (=Fischer Bücherei, Bücher des Wissens, Band 82). Erste Auflage dieser Ausgabe. 1. - 50. Tausend. Frankfurt am Main, Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1956 April. 227 (1) Seiten und 8 Blatt mit 16 Abbildungen sowie Textabbildungen und 7 Karten. Umschlagentwurf: Wolf D. Zimmermann. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Der bekannte Vorgeschichtsforscher schildert die Epoche der menschlichen Geschichte, die sich an die Eiszeit anschließt. Sie ist gekennzeichnet durch die Entstehung und Entwicklung des Ackerbaues, der ersten großen Entdeckung der Menschheit, die dem Menschen den Aufstieg vom bloßen Jägerdasein zum produktiven Leben ermöglichen ...] - Herbert Kühn (* 29. April 1895 in Beelitz, Potsdam; † 25. Juni 1980 in Mainz) war ein deutscher Prähistoriker, Religionswissenschaftler, Kunsthistoriker und Philosoph, der eine Stillehre der prähistorischen Kunst vorgelegt und sich insbesondere um die Erforschung der Felsbildkunst (Höhlenmalereien) und Archäologie der Völkerwanderungszeit verdient gemacht hat. Lange Zeit galt er als einer der besten Kenner der Kultur der letzten Eiszeit und ihrer künstlerischen Hinterlassenschaften. Herbert Kühn setzte sich häufig von der vorherrschenden Lehrmeinung seiner Zeit ab, insbesondere der des führenden französischen Prähistorikers Henri Breuil (1877–1961) und des deutschen Paläolithforschers Hugo Obermaier (1877–1946). Seine Interpretationen galten vielen Fachkollegen als zu großzügig und gewagt. Die Bedeutung Kühns besteht hauptsächlich darin, die paläolithische Kunst durch zahlreiche Publikationen einer breiten und interessierten Öffentlichkeit nahegebracht zu haben. Kühn trug die Kunst der frühen Menschheitsgeschichte, insbesondere die in den Höhlen Spaniens, Frankreichs, Skandinaviens und Russlands zusammen. Rund 120 europäische Höhlen mit eiszeitlichen Bildern, Gravierungen und Skulpturen hat er vor Ort detailliert untersucht und zu interpretieren versucht. ... Schriftsteller Kühn: Kühn war auch als Schriftsteller tätig. Er hat es meisterlich verstanden, zum Teil schwer verständliche wissenschaftliche Inhalte seinem interessierten Publikum allgemeinverständlich zu vermitteln. Seine zahlreichen Publikationen haben ein Millionenpublikum gefunden, und dies nicht nur in Deutschland. Viele seiner grundlegenden Publikationen erreichten Neu- und Mehrauflagen und wurden in mehrere Fremdsprachen übersetzt. In der Mainzer „Goldgrube 35“ findet sich noch heute bei seiner Schwägerin Ruth Kühns Arbeitsstätte samt Bibliothek und Privatsammlungen mit zahlreichen handgeschriebenen Tagebüchern und Bleistiftskizzen, die Grundlagen seiner umfangreichen Forschungen bildeten. ... Aus: wikipedia-Herbert_K%C3%BChn - - - 1952 Bücher des Wissens Dezember 1952 - Bücher des Wissens Wissenschaft im Taschenbuch? Von Beginn an war das erklärte Ziel Gottfried Bermann Fischers, daß die Bände der Fischer Bücherei mehr sein sollten als der bloße Nachdruck bereits vorhandener Werke. Bücher zur Bildung, Erziehung und Aufklärung - diese Idee schwebte dem Verleger »als das eigentliche Ziel und Wesen der Taschenbuchserie« vor. Dieser Gedanke stand auch Pate bei der Entwicklung der >Bücher des Wissens<. Trotz weit verbreiteter Skepsis ließ Bermann Fischer sich in seinem Vorhaben nicht beirren. Angeregt vom Lehrprogramm des St. Johns College in Annapolis, USA, entwickelte er gemeinsam mit Rudolf Hirsch eine Reihe, die in Auszügen die wichtigsten geisteswissenschaftlichen Werke im Originaltext enthalten sollte. Versehen mit einer Einführung, einer umfassenden Bibliographie und einigen erläuternden Sätzen erlaubten die Titel dem interessierten Laien erste Einblicke in das Thema. Der erste Titel von Lincoln Barnett informierte über >Einstein und das Universum< mit einem Nachwort von Albert Einstein selbst. Entgegen aller Entrüstung und dem verständlichen Zweifel, ob denn die Bahnhofsbuchhandlung der geeignete Ort für einen solchen Titel sei, übertraf der Erfolg des Buches selbst die höchsten Erwartungen. Noch erfolgreicher war der zweite Band der Reihe: Sigmund Freuds >Abriß der Psychoanalyse< mit einem Nachwort von Thomas Mann. Der Grundstein war gelegt. In den nächsten Jahren folgten hauptsächlich philosophische Schriften, neben Studienausgaben von Marx/Engels, Humboldt und Nietzsche auch die wichtigsten Texte von Aristoteles, Platon oder Rousseau. Weitere Schwerpunkte waren Technik und Naturwissenschaften, Medizin und Psychologie. Arno Schmidt freute sich über die preiswerten Ausgaben in einem Brief an den Verleger: »Darf ich noch erwähnen, wie es mir eine ausgezeichnete Freude bereitet hat, Sie die Schriften von Sigmund Freud als Taschenbücher, und also leicht zugänglich, herausbringen zu sehen? Sehen Sie doch zu, daß Sie noch mehr davon bringen können.« Und die >Süddeutsche Zeitung< schrieb Ende der 60er Jahre rückblickend: »Geschichte und gegenwärtiger Weltzustand werden darin auf dankbar umfassende Weise zum Thema. Das geschieht ohne ideologische Intention, aus jener Liberalität heraus, die stets die Sachen und Verhältnisse zur Sprache bringen will. Hier hat die Fischer Bücherei ihr besonderes Gewicht, hier demonstriert sie exemplarisch den erstaunlichen Strukturwandel, den die Taschenbuchproduktion im letzten halben Jahrzehnt durchgemacht hat.« Schlagworte: Kulturphilosophie, Kulturepochen, Frühkunst, Kulturtechniken, Jagd, Steinzeit, Ackerbau, Ägyptologie, Kulturgeschichte, Kunstgeschichte, Archäologie, Frühgeschichte, Ägypten, Ethnologie, Mesopotamien, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Kulturwissenschaften, Kulturelle Evolution, Mesolithikum, Mythen, Kulturanthropologie, Mythos, Anthropologie, Symbol, Evolution Kulturwandel, Kultus, Geschichte, Germanistik, Buchhandelsgeschichte, Buchgeschichte, Buchkunde, Taschenbücher vor 1960, Taschenbuchreihen, Buchmarkt, Buchreihen, Verlage, Buchhandel, Buchwissenschaft, Verlagsgeschichte, Buchwesen, Verlagswesen, Antiquariat, Lektor, Humanethologie, Soziologie, Zivilisationskritik, Zivilisation, Verhalten, Biologie, Verhaltensforschung, Philosophie, Conditio humana<br>Bestell-Nr.: 53257<br>Preis: 4,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Aufstieg-der-Menschheit-Mit-einer-Bibliographie-und-einem-Register-Fischer-Buecherei-Buecher-des-Wissens-Band-82-Kuehn-Herbert,68588413-buch">Bestellen</a>Sat, 12 Jul 2014 17:00:56 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Aufstieg-der-Menschheit-Mit-einer-Bibliographie-und-einem-Register-Fischer-Buecherei-Buecher-des-Wissens-Band-82-Kuehn-Herbert,68588413-buch<![CDATA[Vormenschen, Urmenschen und Menschen. Zeichnungen von Isa Müller.]]>https://www.buchfreund.de/Vormenschen-Urmenschen-und-Menschen-Zeichnungen-von-Isa-Mueller-Zotz-Lothar-F,37531886-buchZotz, Lothar F.: Vormenschen, Urmenschen und Menschen. Zeichnungen von Isa Müller. 1. - 5. Tausend. Erstausgabe. Stuttgart, Kosmos Gesellschaft der Naturfreunde Franckh'sche Verlagsbuchhandlung, 1949. 80 Seiten mit vielen Abbildungen. Illustrierter Pappband.Guter Zustand. Buchkanten etwas berieben. Mit einem auf dem hinteren Vorsatz angeklebten Zeitungsartikel über die Abstammungslehre. Schlagworte: Evolutionstheorie, Kulturanthropologie, Abstammungslehre, Fossilien, Ausgrabungen, Vorgeschichte, Kulturgeschichte, Anthropologie, Evolution, Paläontologie, Frühgeschichte<br>Bestell-Nr.: 8805<br>Preis: 5,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Vormenschen-Urmenschen-und-Menschen-Zeichnungen-von-Isa-Mueller-Zotz-Lothar-F,37531886-buch">Bestellen</a>Tue, 28 Jan 2014 20:31:13 +0100https://www.buchfreund.de/Vormenschen-Urmenschen-und-Menschen-Zeichnungen-von-Isa-Mueller-Zotz-Lothar-F,37531886-buch<![CDATA[Das Geheimnis des Pekingmenschen. Aus dem Amerikanischen von Hansheinz Werner.]]>https://www.buchfreund.de/Das-Geheimnis-des-Pekingmenschen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hansheinz-Werner-Shapiro-Harry-L-3524006876,41492509-buchShapiro, Harry L.: Das Geheimnis des Pekingmenschen. Aus dem Amerikanischen von Hansheinz Werner. Deutsche Erstausgabe. 1. Auflage. Frankfurt am Main: Umschau-Verlag, 1976. 233 Seiten. 22 x 14 cm. Schwarzer Pappband mit Schutzumschlag. ISBN: 3524006876Guter Zustand. Schlagworte: Sinanthropus, China, Pekingmensch, Paläanthropologie<br>Bestell-Nr.: 38625<br>Preis: 9,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Das-Geheimnis-des-Pekingmenschen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hansheinz-Werner-Shapiro-Harry-L-3524006876,41492509-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Das-Geheimnis-des-Pekingmenschen-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hansheinz-Werner-Shapiro-Harry-L-3524006876,41492509-buch<![CDATA[Der Weg zum Menschen. Von der Redaktion der Time-Life-Bücher. Aus dem Englischen von Lexa Katrin von Nostitz. Mit Bibliographie und Register. - (=Die Frühzeit des Menschen).]]>https://www.buchfreund.de/Der-Weg-zum-Menschen-Von-der-Redaktion-der-Time-Life-Buecher-Aus-dem-Englischen-von-Lexa-Katrin-von-Nostitz-Mit-Bibliographie-und-Register-Die-Fruehzeit-des-Menschen,37531865-buchDer Weg zum Menschen. Von der Redaktion der Time-Life-Bücher. Aus dem Englischen von Lexa Katrin von Nostitz. Mit Bibliographie und Register. - (=Die Frühzeit des Menschen). 7. Auflage. Amsterdam, TIME LIFE Bücher, 1979. 159 Seiten mit vielen, meist farbigen Abbildungen. 26 x 23 cm. Illustriertes Halbleinen mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln mit farbigen Vorsätzen. Guter Zustand.Guter Zustand. Schlagworte: Fauna, Fossilien, Kulturgeschichte, Anthropologie, Evolution, Biologie, Paläontologie, Archäologie, Frühgeschichte, Ethnologie, Humanethologie, Kulturanthropologie, Soziobiologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Verhaltensforschung, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Philosophie<br>Bestell-Nr.: 10681<br>Preis: 6,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Der-Weg-zum-Menschen-Von-der-Redaktion-der-Time-Life-Buecher-Aus-dem-Englischen-von-Lexa-Katrin-von-Nostitz-Mit-Bibliographie-und-Register-Die-Fruehzeit-des-Menschen,37531865-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Der-Weg-zum-Menschen-Von-der-Redaktion-der-Time-Life-Buecher-Aus-dem-Englischen-von-Lexa-Katrin-von-Nostitz-Mit-Bibliographie-und-Register-Die-Fruehzeit-des-Menschen,37531865-buch<![CDATA[Die ersten Menschen. Von der Redaktion der Time-Life-Bücher. Aus dem Englischen von Lexa Katrin von Nostitz. Mit Bibliographie und Register. - (=Die Frühzeit des Menschen).]]>https://www.buchfreund.de/Die-ersten-Menschen-Von-der-Redaktion-der-Time-Life-Buecher-Aus-dem-Englischen-von-Lexa-Katrin-von-Nostitz-Mit-Bibliographie-und-Register-Die-Fruehzeit-des-Menschen,37531866-buchDie ersten Menschen. Von der Redaktion der Time-Life-Bücher. Aus dem Englischen von Lexa Katrin von Nostitz. Mit Bibliographie und Register. - (=Die Frühzeit des Menschen). 6. Auflage. Amsterdam, TIME LIFE Bücher, 1980. 156 Seiten mit vielen, meist farbigen Abbildungen. 26 x 23 cm. Illustriertes Halbleinen mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln mit farbigen Vorsätzen. Guter Zustand.Guter Zustand. Schlagworte: Fauna, Fossilien, Kulturgeschichte, Anthropologie, Evolution, Biologie, Paläontologie, Archäologie, Frühgeschichte, Ethnologie, Humanethologie, Kulturanthropologie, Soziobiologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Verhaltensforschung, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Philosophie<br>Bestell-Nr.: 10565<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Die-ersten-Menschen-Von-der-Redaktion-der-Time-Life-Buecher-Aus-dem-Englischen-von-Lexa-Katrin-von-Nostitz-Mit-Bibliographie-und-Register-Die-Fruehzeit-des-Menschen,37531866-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Die-ersten-Menschen-Von-der-Redaktion-der-Time-Life-Buecher-Aus-dem-Englischen-von-Lexa-Katrin-von-Nostitz-Mit-Bibliographie-und-Register-Die-Fruehzeit-des-Menschen,37531866-buch<![CDATA[Natürliche Damenwahl. Die Paarungsstrategien in der Natur. Mit Anmerkungen, Literaturverzeichnis und Register. Aus dem Amerikanischen von Hannelore Mittl-Hopfinger und Christina Vogel. - (=dtv ; 30409 : dtv-Sachbuch).]]>https://www.buchfreund.de/Natuerliche-Damenwahl-Die-Paarungsstrategien-in-der-Natur-Mit-Anmerkungen-Literaturverzeichnis-und-Register-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hannelore-Mittl-Hopfinger-und-Christina-Vogel-dtv-30409-dtv-Sachb,37531867-buchBatten, Mary: Natürliche Damenwahl. Die Paarungsstrategien in der Natur. Mit Anmerkungen, Literaturverzeichnis und Register. Aus dem Amerikanischen von Hannelore Mittl-Hopfinger und Christina Vogel. - (=dtv ; 30409 : dtv-Sachbuch). Deutsche Erstausgabe. München, Deutscher Taschenbuch Verlag, 1994. 256 Seiten. Umschlaggestaltung: Celestino Piatti. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 342330409XGuter Zustand. Schlagworte: Frau, Naturwissenschaft, Geschlechterverhältnis, Naturforschung, Soziobiologie, Sozialpsychologie, Sexualwissenschaften, Geschlechterstudien, Geschlechterunterschiede, Soziale Normen und Rollen, Fortpflanzung, Partnerwahl, Partnerschaft (Psychologie), Evolutionsbiologie, Sexualwissenschaft, Sexualität, Anthropologie, Sexualforschung, Naturwissenschaften, Biologie, Sexualmedizin, Sexualaufklärung, Geschlechtsmoral, Sozialer Wandel, Naturgeschichte, Soziale Rolle, Soziologie, Gesellschaft, Evolution (Biologie), Geschlechterpsychologie, Geschlechterrollen, Geschlechterbeziehung, Fortpflanzungsbiologie<br>Bestell-Nr.: 10782<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Natuerliche-Damenwahl-Die-Paarungsstrategien-in-der-Natur-Mit-Anmerkungen-Literaturverzeichnis-und-Register-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hannelore-Mittl-Hopfinger-und-Christina-Vogel-dtv-30409-dtv-Sachb,37531867-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Natuerliche-Damenwahl-Die-Paarungsstrategien-in-der-Natur-Mit-Anmerkungen-Literaturverzeichnis-und-Register-Aus-dem-Amerikanischen-von-Hannelore-Mittl-Hopfinger-und-Christina-Vogel-dtv-30409-dtv-Sachb,37531867-buch<![CDATA[Vom Menschenaffen zum Menschen. Mit einer Einleitung von Bernard Campbell. Aus dem Englischen von Kurt Heinrich Hansen. Mit Bibliographie und Register. (=Die Frühzeit des Menschen)]]>https://www.buchfreund.de/Vom-Menschenaffen-zum-Menschen-Mit-einer-Einleitung-von-Bernard-Campbell-Aus-dem-Englischen-von-Kurt-Heinrich-Hansen-Mit-Bibliographie-und-Register-Die-Fruehzeit-des-Menschen-Edey-Maitland-A,37531873-buchEdey, Maitland A.: Vom Menschenaffen zum Menschen. Mit einer Einleitung von Bernard Campbell. Aus dem Englischen von Kurt Heinrich Hansen. Mit Bibliographie und Register. (=Die Frühzeit des Menschen) 6. Auflage. Amsterdam, TIME LIFE Bücher, 1980. 159 Seiten mit vielen, meist farbigen Abbildungen. 26x23 cm. Illustriertes Halbleinen mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln mit farbigen Vorsätzen. Guter Zustand.Guter Zustand. Schlagworte: Fossilien, Kulturgeschichte, Anthropologie, Evolution, Biologie, Paläontologie, Archäologie, Frühgeschichte, Afrika, Humanethologie, Kulturanthropologie, Soziobiologie, Zivilisationskritik, Kulturtechniken, Zivilisation, Verhalten, Verhaltensforschung, Völkerkunde, Kulturwissenschaften, Philosophie<br>Bestell-Nr.: 10386<br>Preis: 7,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Vom-Menschenaffen-zum-Menschen-Mit-einer-Einleitung-von-Bernard-Campbell-Aus-dem-Englischen-von-Kurt-Heinrich-Hansen-Mit-Bibliographie-und-Register-Die-Fruehzeit-des-Menschen-Edey-Maitland-A,37531873-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Vom-Menschenaffen-zum-Menschen-Mit-einer-Einleitung-von-Bernard-Campbell-Aus-dem-Englischen-von-Kurt-Heinrich-Hansen-Mit-Bibliographie-und-Register-Die-Fruehzeit-des-Menschen-Edey-Maitland-A,37531873-buch<![CDATA[Bavaji und Devi. Besessenkeitskult und Verbrechen in Indien. Mit Anmerkungen, Bibliographie und Register.]]>https://www.buchfreund.de/Bavaji-und-Devi-Besessenkeitskult-und-Verbrechen-in-Indien-Mit-Anmerkungen-Bibliographie-und-Register-Jain-Jyotindra-3203504375,37531879-buchJain, Jyotindra: Bavaji und Devi. Besessenkeitskult und Verbrechen in Indien. Mit Anmerkungen, Bibliographie und Register. Erstausgabe. Wien, Europa Verlag, 1973. 187 Seiten mit zahlreichen Schrift- und Übersetzungsbeispielen. Illustrierte Originalbroschur. ISBN: 3203504375Guter Zustand. Besitzerstempel auf den Vorsätzen. Kanten mit starken Abreibungen. Schlagworte: Mythen, Religionswissenschaften, Indische Philosophie, Ethnic Studies, Indische Geschichte, Anthropologie, Völkerkunde, Indien, Religion, Mythologie, Ethnologie, Indologie, Radschasthan, Mina<br>Bestell-Nr.: 8643<br>Preis: 8,00 EUR<br><a href="https://www.buchfreund.de/Bavaji-und-Devi-Besessenkeitskult-und-Verbrechen-in-Indien-Mit-Anmerkungen-Bibliographie-und-Register-Jain-Jyotindra-3203504375,37531879-buch">Bestellen</a>Sat, 03 Aug 2013 22:02:15 +0200https://www.buchfreund.de/Bavaji-und-Devi-Besessenkeitskult-und-Verbrechen-in-Indien-Mit-Anmerkungen-Bibliographie-und-Register-Jain-Jyotindra-3203504375,37531879-buch