Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, nutzen Sie die Erweiterte Suche!
Sie sind hier: Startseite » gebraucht

Buch links Buch rechts
1 2 3 ... 229
:. Suchergebnisse
15 Titel / 1. blindenschrift 6.-11. Tsd.

Mehr von Enzensberger Hans Magnus
Enzensberger, Hans Magnus:
15 Titel / 1. blindenschrift 6.-11. Tsd.

Frankfurt, Suhrkamp, 1965. 96 S. gr. 8°. Leinen


verblichener Mängelstempel im unteren Schnitt, Name u. Adresse d. Vorbesitzers auf Innendeckel, sonst schöne gebundene Ausgabe ---------- DABEI: Enzensberger, Hans Magnus - Landessprache (Suhrkamp Frankfurt am Main, 1. - 3. Tausend, 1960, 8°, Originalpappeinband, 1. Aufl. 1960. Mit beiliegender "Gebrauchsanweisung", gutes Ex.)------------ DABEI: Hans Magnus Enzensberger - Wo warst du, Robert? (Rom mehr lesen ...

Bestell-Nr.: 20146

Preis: 50,00 EUR
Versandkosten: 5,00 EUR
Gesamtpreis: 55,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Nachnahme
Paypal

 
Versandkostenfrei nach DE ab 250,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 250,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Hans Magnus Enzensberger. Nr. 49. Text + Kritik. Zeitschrift für Literatur; hrsg. von Heinz Ludwig Arnold.

Mehr von Enzensberger Hans Magnus
Enzensberger, Hans Magnus:
Hans Magnus Enzensberger. Nr. 49. Text + Kritik. Zeitschrift für Literatur; hrsg. von Heinz Ludwig Arnold.

3.Aufl.; Neufassung. 2010. 164 S.; 23 cm; kart.


Gutes Ex.; geringe Gebrauchsspuren. - INHALT : HELMUT HEISSENB ÜTTEL --- Über Hans Magnus Enzensberger. Reminiszenz --- HANS MAGNUS ENZENSBERGER --- Drei neue Gedichte --- ROLF SELBMANN --- "obwohl Alles Mögliche unmöglich ist". Poetologische Gedichte Enzensbergers seit den 1990er Jahren --- GÜNTERE. GRIMM --- "Lauter hoffnungslose Fälle"? Zu Hans Magnus Enzensbergers späten Porträtgedichten --- C mehr lesen ...
Schlagworte: Text + Kritik. Zeitschrift für Literatur; Literaturwissenschaft; Deutsche Literatur

Bestell-Nr.: 1098481

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 13,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Die wilden Götter: Sagenhaftes aus dem hohen Norden von Tor Age Bringsvaerd (Autor), Johannes Grützke (Herausgeber), Tanaquil Enzensberger (Übersetzer), Hans Magnus Enzensberger Den enoyde.Et forsok pa a gi en fri og selvstendig, men likevel tro gengivelse av vare gamle norrone myter Göttersage Sage Göttersage Mythologie Norden Nordisch Skandinavien Sagen Norwegen Märchen In den Namen unserer Wochentage begegnen sie uns noch, die alten nordischen GötterThor im Donnerstag, Freia im Freitag, Tyr im Dienstag. Dass all das, was sie so trieben, in irgendwelchen Werken namens Edda steht, dürfte zumindest den versierteren Kreuzworträtsel-Lösern noch bekannt sein. Wie sich diese Geschichten aber tatsächlich anhören, erzählt uns der norwegische Autor Tor Åge Bringsværd in seinem Buch Die wilden Götter. Dabei verlässt er die Versform seiner Vorlagen und entwickelt aus den zyklischen Einzelerzählungen -- ganz in der Tradition isländischer Dichtung -- seine eigene Prosaversion einer fortlaufenden nordischen Göttergeschichte. In leichtem, bisweilen fast flapsigem Tonfall zieht uns der gelernte Religionswissenschaftler immer weiter in den Bann seiner Gestalten. Wir begleiten den grüblerischen Göttervater Odin auf seinem Weg gegen eigenes Unwissen, bei hoffnungslosen Bändigungsversuchen seiner unberechenbaren Familienschar und in den Kampf gegen die bedrohlichen Trolle. Wir begegnen seinem kriegerischen Sohn Thor beim Hammerschwingen und in Frauenkleidern, verfolgen atemlos die zahlreichen Abenteuer des schalkhaften, aber auch tückischen Loki und die Ränke der verführerischen Freia. Wir sind zu Gast bei furchtbaren Riesen, bei sehr kunstfertigen, aber gierigen Zwergen und werden mit entsetzlichen Ungeheuern konfrontiert. Aus dieser Mischung ergibt sich eine unterhaltsame, bisweilen komische, immer jedoch spannende Lektüre, die von allem ideologischen Ballast der jüngeren Vergangenheit befreit ist. Ein kommentiertes Namensregister im Anhang hilft beim Hangeln durch den -- in jeder Mythologie sehr dichten -- Namensdschungel, ein kluges Nachwort der Übersetzerin umreißt die Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte dieser wilden Göttersaga. Die aufwändig hergestellte, von Johannes Grützke behutsam illustrierte Ausgabe im Rahmen der Anderen Bibliothek vervollständigt letztendlich den Eindruck eines rundum schönen Buches. Die Nacherzählung der Göttermythen aus der

Mehr von Bringsvaerd Johannes Grützke
Tor Age Bringsvaerd Johannes Grützke Tanaquil Enzensberger Hans Magnus Enzensberger Illustrationen Johannes Grützke Übersetzer Tanaquil Enzensberger, Hans M Enzensberge
Die wilden Götter: Sagenhaftes aus dem hohen Norden von Tor Age Bringsvaerd (Autor), Johannes Grützke (Herausgeber), Tanaquil Enzensberger (Übersetzer), Hans Magnus Enzensberger Den enoyde.Et forsok pa a gi en fri og selvstendig, men likevel tro gengivelse av vare gamle norrone myter Göttersage Sage Göttersage Mythologie Norden Nordisch Skandinavien Sagen Norwegen Märchen In den Namen unserer Wochentage begegnen sie uns noch, die alten nordischen GötterThor im Donnerstag, Freia im Freitag, Tyr im Dienstag. Dass all das, was sie so trieben, in irgendwelchen Werken namens Edda steht, dürfte zumindest den versierteren Kreuzworträtsel-Lösern noch bekannt sein. Wie sich diese Geschichten aber tatsächlich anhören, erzählt uns der norwegische Autor Tor Åge Bringsværd in seinem Buch Die wilden Götter. Dabei verlässt er die Versform seiner Vorlagen und entwickelt aus den zyklischen Einzelerzählungen -- ganz in der Tradition isländischer Dichtung -- seine eigene Prosaversion einer fortlaufenden nordischen Göttergeschichte. In leichtem, bisweilen fast flapsigem Tonfall zieht uns der gelernte Religionswissenschaftler immer weiter in den Bann seiner Gestalten. Wir begleiten den grüblerischen Göttervater Odin auf seinem Weg gegen eigenes Unwissen, bei hoffnungslosen Bändigungsversuchen seiner unberechenbaren Familienschar und in den Kampf gegen die bedrohlichen Trolle. Wir begegnen seinem kriegerischen Sohn Thor beim Hammerschwingen und in Frauenkleidern, verfolgen atemlos die zahlreichen Abenteuer des schalkhaften, aber auch tückischen Loki und die Ränke der verführerischen Freia. Wir sind zu Gast bei furchtbaren Riesen, bei sehr kunstfertigen, aber gierigen Zwergen und werden mit entsetzlichen Ungeheuern konfrontiert. Aus dieser Mischung ergibt sich eine unterhaltsame, bisweilen komische, immer jedoch spannende Lektüre, die von allem ideologischen Ballast der jüngeren Vergangenheit befreit ist. Ein kommentiertes Namensregister im Anhang hilft beim Hangeln durch den -- in jeder Mythologie sehr dichten -- Namensdschungel, ein kluges Nachwort der Übersetzerin umreißt die Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte dieser wilden Göttersaga. Die aufwändig hergestellte, von Johannes Grützke behutsam illustrierte Ausgabe im Rahmen der Anderen Bibliothek vervollständigt letztendlich den Eindruck eines rundum schönen Buches. Die Nacherzählung der Göttermythen aus der ""Edda"" des norwegischen Schriftstellers Tor Age Bringsvaerd geht in zweifacher Hinsicht über das Original hinaus, so Hermann WallmannZum einen schreibe der Autor keine Nachdichtung, sondern lege eine ""prosaische Version"" vor, zum anderen gehe er mit dem Epos frei um, womit er sich von philologischer Genauigkeit löse. Der Rezensent bedauert, dass einige frühere Romane von Bringsvaerd vergriffen bzw. aufgrund des Desinteresses der Verlage gar nicht erst auf deutsch erschienen sind. Er lobt den Anspruch des Autors auf ""Destabilisationsliteratur"", die in den früheren Romanen ganz deutlich zu Tage trete. Das Nachwort verweist, so Wallmann, auf die Rezeptionsgeschichte der norwegischen Göttermythen, die wie die Herausgeberin Tanaquil Enzensberger schreibt, von Wagner umgedeutet wurden und auch von neofaschistischen Strömungen instrumentalisiert wurden. In seiner positiven Besprechung des Buches verweist Wallmann beharrlich auf eine ""postmoderne Paraphrase"" der nordischen SchöpfungsepenAuf H.C. Artmanns 1982 erschienenes Buch ""Die Sonne war ein grünes Ei, Von der Erschaffung der Welt und ihren Dingen"". Wolfgang Müllers Rezension hat eine Vorgeschichteder Island-Experte der taz ersteigerte bei einem Berliner Antiquar ein vergilbtes Exemplar der ersten deutschen ""Edda""-Übersetzung aus dem Isländischen, die von einem gewissen Jacob Schimmelmann stammte und ein ""abstrus-wirres Machwerk"" war, weil er u.a. das gute Stück von dem Vorwurf der Unchristlichkeit befreien musste. Müller berichtet auch von den nachfolgenden Übersetzungen, die mal mehr und mal weniger das Germanentum in den Vordergrund stellten. Von der Vereinnahmung durch die Nazis habe sich das Werk bis heute nicht erholt, stellt Müller fest, weshalb er die Neuerzählung des altisländischen Mythenstoffes besonders begrüßt, die den eigentlichen Anlass zu diesem Artikel gibtfrisch, lebendig, klar verflechte der norwegische Autor Bringsvaerd die komplizierten Erzählstränge der ""Edda"" mit ihren aberwitzigen Metamorphosen. ""Die wilden Götter"" haben ab jetzt einen Ehrenplatz in seinem Regal, gleich neben der vergilbten ""Edda"" von Schimmelmann. Die wilden Götter Sagenhaftes aus dem hohen Norden Tor Age Bringsvaerd Johannes Grützke Tanaquil Enzensberger Hans Magnus Enzensberger Den enoyde. Et forsok pa a gi en fri og selvstendig, men likevel t Den enoyde. Et forsok pa a gi en fri og selvstendig, men likevel tro gengivelse av vare gamle norrone myter Göttersage Sage Göttersage Mythologie Norden Nordisch Skandinavien Sagen Norwegen Märchen Illustrationen Johannes Grützke Übersetzer Tanaquil Enzensberger, Hans M Enzensberger Zusatzinfo Personen- u. Quellenreg., mit Lesebändchen Sprache deutsch Maße 120 x 213 mm Einbandart gebunden Geisteswissenschaften Religion Theologie Religionswissenschaften Theologe ISBN-10 3-8218-4504-X / 382184504XISBN-13 978-3-8218-4504-3 / 9783821845043

2001 Eichborn Verlag Ag Eichborn Verlag Ag 2001 Hardcover 320 S. 22,2 x 13,4 x 3,4 cm ISBN: 3821846046 (EAN: 9783821846040 / 978-3821846040)


Zustand: gebraucht - sehr gut, In den Namen unserer Wochentage begegnen sie uns noch, die alten nordischen GötterThor im Donnerstag, Freia im Freitag, Tyr im Dienstag. Dass all das, was sie so trieben, in irgendwelchen Werken namens Edda steht, dürfte zumindest den versierteren Kreuzworträtsel-Lösern noch bekannt sein. Wie sich diese Geschichten aber tatsächlich anhören, erzählt uns der norwegisch mehr lesen ...
Schlagworte: Göttersage Sage Göttersage Mythologie Norden Nordisch Skandinavien Sagen Norwegen Märchen In den Namen unserer Wochentage begegnen sie uns noch, die alten nordischen GötterThor im Donnerstag, Freia im Freitag, Tyr im Dienstag. Dass all das, was sie so trieben, in irgendwelchen Werken namens Edda steht, dürfte zumindest den versierteren Kreuzworträtsel-Lösern noch bekannt sein. Wie sich diese Geschichten aber tatsächlich anhören, erzählt uns der norwegische Autor Tor Åge Bringsværd in seinem Buch Die wilden Götter. Dabei verlässt er die Versform seiner Vorlagen und entwickelt aus den zyklischen Einzelerzählungen -- ganz in der Tradition isländischer Dichtung -- seine eigene Prosaversion einer fortlaufenden nordischen Göttergeschichte. In leichtem, bisweilen fast flapsigem Tonfall zieht uns der gelernte Religionswissenschaftler immer weiter in den Bann seiner Gestalten. Wir begleiten den grüblerischen Göttervater Odin auf seinem Weg gegen eigenes Unwissen, bei hoffnungslosen Bändigungsversuchen seiner unberechenbaren Familienschar und in den Kampf gegen die bedrohlichen Trolle. Wir begegnen seinem kriegerischen Sohn Thor beim Hammerschwingen und in Frauenkleidern, verfolgen atemlos die zahlreichen Abenteuer des schalkhaften, aber auch tückischen Loki und die Ränke der verführerischen Freia. Wir sind zu Gast bei furchtbaren Riesen, bei sehr kunstfertigen, aber gierigen Zwergen und werden mit entsetzlichen Ungeheuern konfrontiert. Aus dieser Mischung ergibt sich eine unterhaltsame, bisweilen komische, immer jedoch spannende Lektüre, die von allem ideologischen Ballast der jüngeren Vergangenheit befreit ist. Ein kommentiertes Namensregister im Anhang hilft beim Hangeln durch den -- in jeder Mythologie sehr dichten -- Namensdschungel, ein kluges Nachwort der Übersetzerin umreißt die Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte dieser wilden Göttersaga. Die aufwändig hergestellte, von Johannes Grützke behutsam illustrierte Ausgabe im Rahmen der Anderen Bibliothek vervollständigt letztendlich den Eindruck eines rundum schönen Buches. Die Nacherzählung der Göttermythen aus der ""Edda"" des norwegischen Schriftstellers Tor Age Bringsvaerd geht in zweifacher Hinsicht über das Original hinaus, so Hermann WallmannZum einen schreibe der Autor keine Nachdichtung, sondern lege eine ""prosaische Version"" vor, zum anderen gehe er mit dem Epos frei um, womit er sich von philologischer Genauigkeit löse. Der Rezensent bedauert, dass einige frühere Romane von Bringsvaerd vergriffen bzw. aufgrund des Desinteresses der Verlage gar nicht erst auf deutsch erschienen sind. Er lobt den Anspruch des Autors auf ""Destabilisationsliteratur"", die in den früheren Romanen ganz deutlich zu Tage trete. Das Nachwort verweist, so Wallmann, auf die Rezeptionsgeschichte der norwegischen Göttermythen, die wie die Herausgeberin Tanaquil Enzensberger schreibt, von Wagner umgedeutet wurden und auch von neofaschistischen Strömungen instrumentalisiert wurden. In seiner positiven Besprechung des Buches verweist Wallmann beharrlich auf eine ""postmoderne Paraphrase"" der nordischen SchöpfungsepenAuf H.C. Artmanns 1982 erschienenes Buch ""Die Sonne war ein grünes Ei, Von der Erschaffung der Welt und ihren Dingen"". Wolfgang Müllers Rezension hat eine Vorgeschichteder Island-Experte der taz ersteigerte bei einem Berliner Antiquar ein vergilbtes Exemplar der ersten deutschen ""Edda""-Übersetzung aus dem Isländischen, die von einem gewissen Jacob Schimmelmann stammte und ein ""abstrus-wirres Machwerk"" war, weil er u.a. das gute Stück von dem Vorwurf der Unchristlichkeit befreien musste. Müller berichtet auch von den nachfolgenden Übersetzungen, die mal mehr und mal weniger das Germanentum in den Vordergrund stellten. Von der Vereinnahmung durch die Nazis habe sich das Werk bis heute nicht erholt, stellt Müller fest, weshalb er die Neuerzählung des altisländischen Mythenstoffes besonders begrüßt, die den eigentlichen Anlass zu diesem Artikel gibtfrisch, lebendig, klar verflechte der norwegische Autor Bringsvaerd die komplizierten Erzählstränge der ""Edda"" mit ihren aberwitzigen Metamorphosen. ""Die wilden Götter"" haben ab jetzt einen Ehrenplatz in seinem Regal, gleich neben der vergilbten ""Edda"" von Schimmelmann. Die wilden Götter Sagenhaftes aus dem hohen Norden Tor Age Bringsvaerd Johannes Grützke Tanaquil Enzensberger Hans Magnus Enzensberger Den enoyde. Et forsok pa a gi en fri og selvstendig, men likevel t Den enoyde. Et forsok pa a gi en fri og selvstendig, men likevel tro gengivelse av vare gamle norrone myter Göttersage Sage Göttersage Mythologie Norden Nordisch Skandinavien Sagen Norwegen Märchen Illustrationen Johannes Grützke Übersetzer Tanaquil Enzensberger, Hans M Enzensberger Zusatzinfo Personen- u. Quellenreg., mit Lesebändchen Sprache deutsch Maße 120 x 213 mm Einbandart gebunden Geisteswissenschaften Religion Theologie Religionswissenschaften Theologe ISBN-10 3-8218-4504-X / 382184504XISBN-13 978-3-8218-4504-3 / 9783821845043

Bestell-Nr.: BN7775

Preis: 499,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 506,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
Deutschland, Deutschland unter anderm.

Mehr von Enzensberger Hans Magnus
Enzensberger, Hans Magnus:
Deutschland, Deutschland unter anderm. Äußerungen zur Politik.. - Mit Nachweisen. - (=edition suhrkamp, es 203).

1. - 20. Tausend. Erstausgabe. WG 2, 16. Frankfurt a.M., Suhrkamp Verlag, 1967. 177 (7) Seiten. 17,8 cm. Gesamtausstattung: Willy Fleckhaus. Originalkartoniert mit rotem Schutzumschlag.


Guter Zustand. - Aus wikipedia-Hans_Magnus_Enzensberger: Hans Magnus Enzensberger (* 11. November 1929 in Kaufbeuren) ist ein deutscher Dichter, Schriftsteller, Herausgeber, Übersetzer und Redakteur. Er publizierte einzelne Bücher unter den Pseudonymen Andreas Thalmayr, Linda Quilt, Elisabeth Ambras sowie Serenus M. Brezengang. Enzensberger lebt in München-Schwabing. Leben: Hans Magnus Enzensb mehr lesen ...
Schlagworte: 20. Jahrhundert, Rechtssprechung, Soziale Identität, Sozialgeschichte, Enzensberger, Hans Magnus, Gesellschaftsporträt, Gesellschaftspsychologie, Gesellschaftsphilosophie, Linke Literatur, Politikwissenschaft, Politologie, Politik nach 1945, Recht, Essayistik, Soziale Normen und Rollen, Soziales Engagement, Linke Theorie, Gesellschaftstheorie, Justizgeschichte, Mafia, Politische Literatur, Gesellschaft, Soziale Integration, Rechtswissenschaft, Verbrechen, Politik, Soziologie, Rechtsgeschichte, Essays, Gesellschaftskritik, Sozialstruktur / Geschichte, Sozialer Wandel, Verrat, Gesellschaftwissenschaften insgesamt Bevölkerung, Sozialwesen, Justiz / Länder, Gebiete, Völker // Deutschland // Bundesrepublik Deutschland, Soziale Rolle, Verbrecher, Soziale Ungleichheit, Rechtspflege, Politische, Soziale Probleme, Politisches Engagement, Terror, Rechtswesen, Soziale Situation, Vereinigte Staaten von Amerika, Politische Identität, Gesellschaftspolitik, Politiker, Linke Politik, Poesie, Deutsche Literatur der 60 er Jahre

Bestell-Nr.: 40847

Preis: 2,90 EUR
Versandkosten: 2,20 EUR
Gesamtpreis: 5,10 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Palaver.

Mehr von Enzensberger Hans Magnus
Enzensberger, Hans Magnus:
Palaver. Politische Überlegungen (1967-1973). - (=edition suhrkamp, es 696).

Erstausgabe. W/G II, 27 Frankfurt (am Main) : Suhrkamp Verlag, 1974. 231 (17) Seiten. 17,8 cm. Gesamtausstattung: Willy Fleckhaus. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518006967 (EAN: 9783518006962 / 978-3518006962)


Sehr guter Zustand. Mit zusätzlicher Einbandfolierung versehen. - Hans Magnus Enzensberger (* 11. November 1929 in Kaufbeuren) ist ein deutscher Dichter, Schriftsteller, Herausgeber, Übersetzer und Redakteur. Er publizierte einzelne Bücher unter den Pseudonymen Andreas Thalmayr, Linda Quilt, Elisabeth Ambras sowie Serenus M. Brezengang. Enzensberger lebt in München-Schwabing. Leben: Hans Magnus E mehr lesen ...
Schlagworte: Deutsche Literatur der siebziger Jahre, Zeitfragen, Politische ; Zeitgeschichte, a Politik, Wehrwesen, Weltgeschehen, Geschichte, Zeitläufte, 20. Jahrhundert, Rechtssprechung, Soziale Identität, Sozialgeschichte, Kriminalfall, Politische Straftat, Gesellschaftsporträt, Gesellschaftspsychologie, Gesellschaftsphilosophie, Linke Literatur, Politikwissenschaft, Politologie, Politik nach 1945, Recht, Essayistik, Soziale Normen und Rollen, Soziales Engagement, Linke Theorie, Gesellschaftstheorie, Justizgeschichte, Mafia, Politische Literatur, Gesellschaft, Soziale Integration, Rechtswissenschaft, Verbrechen, Politik, Soziologie, Rechtsgeschichte, Essays, Gesellschaftskritik, Sozialstruktur / Geschichte, Sozialer Wandel, Verrat, Gesellschaftwissenschaften insgesamt Bevölkerung, Sozialwesen, Justiz / Länder, Gebiete, Völker // Deutschland // Bundesrepublik Deutschland, Soziale Rolle, Verbrecher, Soziale Ungleichheit, Rechtspflege, Politische, Soziale Probleme, Politisches Engagement, Terror, Rechtswesen, Soziale Situation, Vereinigte Staaten von Amerika, Politische Identität, Gesellschaftspolitik, Politiker, Linke Politik, Technologischer Fortschritt, Modernisierung, Bürokratie, Soziale Marktwirtschaft, Industrielle Revolution, Soziale Lage, Sozialwissenschaften, Gesellschaftsphilosophie, Zeitgeist, Gegenwart, Feuilleton, Zeitgeschehen, Geschichte, Nord-Süd-Konflikt, Ökologie, Gesellschaft, Zukunft, Millenium, Weltpolitik, Prognose, Politikwissenschaft, Politologie, Politik nach 1945, Bundesrepublik Deutschland, Demokratie, Staatsbürgerschaft, Staatslehre, Parteien, Soziale Identität, Gesellschaft, Politische Bildung, Gesellschaftwissenschaften, Sozialwesen, Bürger, Gemeinwesen, Deutsche Literatur der 70-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften

Bestell-Nr.: 54748

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 2,20 EUR
Gesamtpreis: 12,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Culture ou mise en condition ?.

Mehr von Enzensberger Hans Magnus
Enzensberger, Hans Magnus:
Culture ou mise en condition ?. Essais. Traduction de l'allemand par Bernard Lortholary. Mit einem Nachwort (postface) des Verfassers. Index. - (=Collection 10 / 18, Nr. 783).

Erste Auflage dieser Ausgabe. Paris : Les Lettres Nouvelles, 1973. 440 (8) Seiten. 17,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung. EAN: 9782251200255 (ISBN: 2251200258)


Befriedigender Zustand. Buchecken minimal eselsohrig. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Vorsatz mit einer Kritzelei. - Hans Magnus Enzensberger (* 11. November 1929 in Kaufbeuren) ist ein deutscher Dichter, Schriftsteller, Herausgeber, Übersetzer und Redakteur. Er publizierte einzelne Bücher unter den Pseudonymen Andreas Thalmayr, Linda Quilt, Elisabeth Ambras sowie Serenus M. Brezengang. Enze mehr lesen ...
Schlagworte: Übersetzungen, Lyrik ; Geschichte 1855-1960 ; Aufsatzsammlung; Deutschland (Bundesrepublik) ; Kultur ; Geschichte 1949-1960 ; Aufsatzsammlung, Literatur, Rhetorik, Goethe, Grass, Literaturwissenschaft, Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie, Geschichte Deutschlands, Deutsche Literatur der 50-er Jahre, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Literatursoziologie, Sprachwissenschaft, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik, Poesie, Lyriktheorie, Gedichte, Deutsche Literatur der fünfziger Jahre, Livre est ecrit en francais.

Bestell-Nr.: 55669

Preis: 6,00 EUR
Versandkosten: 2,20 EUR
Gesamtpreis: 8,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Aussichten auf den Bürgerkrieg.

Mehr von Enzensberger Hans Magnus
Enzensberger, Hans Magnus:
Aussichten auf den Bürgerkrieg. Mit Quellen und Nachweise. - (=Suhrkamp-Taschenbuch,st 2524).

2. Auflage Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 2006. 95 (17) Seiten. 17,8 cm. Umschlag: Michels Göllner Zegarzewski. Taschenbuch. Kartoniert. EAN: 9783518390245 (ISBN: 3518390244)


Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Unsere Welt sieht sich mit Dutzenden von Bürgerkriegen und permanenter Gewalt konfrontiert. Auch in den Metropolen der Industrienation hat der molekulare Bürgerkrieg bereits begonnen. Vor diesen Konflikten versagen alle herkömmlichen Schemata und Erklärungen. Enzensbergers Versuch, dieses moralische und politische Minenfeld zu erkunden, verspri mehr lesen ...
Schlagworte: Bürgerkrieg, Politik, Militär, Soziologie, Gesellschaft, 20. Jahrhundert, Länder Regionen Europa Zeitgeschichte Europas, Politik Geschichte Kriege Krisen Bürgerkriege, Rechtssprechung, Soziale Identität, Sozialgeschichte, Gesellschaftsporträt, Gesellschaftspsychologie, Gesellschaftsphilosophie, Linke Literatur, Politikwissenschaft, Politologie, Politik nach 1945, Recht, Essayistik, Soziale Normen und Rollen, Soziales Engagement, Linke Theorie, Gesellschaftstheorie, Justizgeschichte, Mafia, Politische Literatur, Gesellschaft, Soziale Integration, Rechtswissenschaft, Verbrechen, Politik, Soziologie, Rechtsgeschichte, Essays, Gesellschaftskritik, Sozialstruktur / Geschichte, Sozialer Wandel, Verrat, Gesellschaftwissenschaften insgesamt Bevölkerung, Sozialwesen, Justiz / Länder, Gebiete, Völker // Deutschland // Bundesrepublik Deutschland, Soziale Rolle, Verbrecher, Soziale Ungleichheit, Rechtspflege, Politische, Soziale Probleme, Politisches Engagement, Terror, Rechtswesen, Soziale Situation, Politische Identität, Gesellschaftspolitik, Politiker, Linke Politik

Bestell-Nr.: 60300

Preis: 15,00 EUR
Versandkosten: 2,20 EUR
Gesamtpreis: 17,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Gedichte 1955 - 1970.

Mehr von Enzensberger Hans Magnus
Enzensberger, Hans Magnus:
Gedichte 1955 - 1970. Mit einer Zeittafel. - (=Suhrkamp-Taschenbuch st 4).

16. -25. Tausend Frankfurt am Main, Suhrkamp Verlag, 1972. 174 (17) Seiten. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. 17,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518365045 (EAN: 9783518365045 / 978-3518365045)


Guter Zustand. - Hans Magnus Enzensberger (* 11. November 1929 in Kaufbeuren) ist ein deutscher Dichter, Schriftsteller, Herausgeber, Übersetzer und Redakteur. Er publizierte einzelne Bücher unter den Pseudonymen Andreas Thalmayr, Linda Quilt, Elisabeth Ambras sowie Serenus M. Brezengang. Enzensberger lebt in München-Schwabing. Leben: Hans Magnus Enzensberger ist in einer bürgerlichen Familie in mehr lesen ...
Schlagworte: Deutsche Literatur der 50er Jahre, Literaturtheorie, Religionskritik, Zeitgeschichte, Zeitzeugen, Politologie, 68 er, Politische Literatur, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Politik, Poesie, Deutsche Literatur der siebziger Jahre, Deutsche Literatur der fünfziger Jahre, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Deutsche Literatur der 60 er Jahre, Deutsche Literatur der 70er Jahre, Zeitgeist, Zeitgenossen, Zeitfragen, Politisches Engagement, Politische Dichtung, Politisches Bewußtsein, Politisches Verhalten, Zeitwahrnehmung, Politisches Denken

Bestell-Nr.: 60118

Preis: 4,00 EUR
Versandkosten: 2,20 EUR
Gesamtpreis: 6,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Die wilden Götter: Sagenhaftes aus dem hohen Norden von Tor Age Bringsvaerd (Autor), Johannes Grützke (Herausgeber), Tanaquil Enzensberger (Übersetzer), Hans Magnus Enzensberger Den enoyde.Et forsok pa a gi en fri og selvstendig, men likevel tro gengivelse av vare gamle norrone myter

Mehr von Bringsvaerd Johannes Grützke
Tor Age Bringsvaerd Johannes Grützke Tanaquil Enzensberger Hans Magnus Enzensberger
Die wilden Götter: Sagenhaftes aus dem hohen Norden von Tor Age Bringsvaerd (Autor), Johannes Grützke (Herausgeber), Tanaquil Enzensberger (Übersetzer), Hans Magnus Enzensberger Den enoyde.Et forsok pa a gi en fri og selvstendig, men likevel tro gengivelse av vare gamle norrone myter

2002 Serie Piper Serie Piper 2002 Softcover 320 S. 10,6 x 10,4 x 0,8 cm ISBN: 3821851627 (EAN: 9783821851624 / 978-3821851624)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Göttersage Sage Göttersage Mythologie Norden Nordisch Skandinavien Sagen Norwegen Märchen In den Namen unserer Wochentage begegnen sie uns noch, die alten nordischen GötterThor im Donnerstag, Freia im Freitag, Tyr im Dienstag. Dass all das, was sie so trieben, in irgendwelchen Werken namens Edda steht, dürfte zumindest den versierteren Kreuzworträtsel-Lösern noch bek mehr lesen ...
Schlagworte: Göttersage Sage Göttersage Mythologie Norden Nordisch Skandinavien Sagen Norwegen Märchen In den Namen unserer Wochentage begegnen sie uns noch, die alten nordischen GötterThor im Donnerstag, Freia im Freitag, Tyr im Dienstag. Dass all das, was sie so trieben, in irgendwelchen Werken namens Edda steht, dürfte zumindest den versierteren Kreuzworträtsel-Lösern noch bekannt sein. Wie sich diese Geschichten aber tatsächlich anhören, erzählt uns der norwegische Autor Tor Åge Bringsværd in seinem Buch Die wilden Götter. Dabei verlässt er die Versform seiner Vorlagen und entwickelt aus den zyklischen Einzelerzählungen -- ganz in der Tradition isländischer Dichtung -- seine eigene Prosaversion einer fortlaufenden nordischen Göttergeschichte. In leichtem, bisweilen fast flapsigem Tonfall zieht uns der gelernte Religionswissenschaftler immer weiter in den Bann seiner Gestalten. Wir begleiten den grüblerischen Göttervater Odin auf seinem Weg gegen eigenes Unwissen, bei hoffnungslosen Bändigungsversuchen seiner unberechenbaren Familienschar und in den Kampf gegen die bedrohlichen Trolle. Wir begegnen seinem kriegerischen Sohn Thor beim Hammerschwingen und in Frauenkleidern, verfolgen atemlos die zahlreichen Abenteuer des schalkhaften, aber auch tückischen Loki und die Ränke der verführerischen Freia. Wir sind zu Gast bei furchtbaren Riesen, bei sehr kunstfertigen, aber gierigen Zwergen und werden mit entsetzlichen Ungeheuern konfrontiert. Aus dieser Mischung ergibt sich eine unterhaltsame, bisweilen komische, immer jedoch spannende Lektüre, die von allem ideologischen Ballast der jüngeren Vergangenheit befreit ist. Ein kommentiertes Namensregister im Anhang hilft beim Hangeln durch den -- in jeder Mythologie sehr dichten -- Namensdschungel, ein kluges Nachwort der Übersetzerin umreißt die Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte dieser wilden Göttersaga. Die aufwändig hergestellte, von Johannes Grützke behutsam illustrierte Ausgabe im Rahmen der Anderen Bibliothek vervollständigt letztendlich den Eindruck eines rundum schönen Buches. Die Nacherzählung der Göttermythen aus der ""Edda"" des norwegischen Schriftstellers Tor Age Bringsvaerd geht in zweifacher Hinsicht über das Original hinaus, so Hermann WallmannZum einen schreibe der Autor keine Nachdichtung, sondern lege eine ""prosaische Version"" vor, zum anderen gehe er mit dem Epos frei um, womit er sich von philologischer Genauigkeit löse. Der Rezensent bedauert, dass einige frühere Romane von Bringsvaerd vergriffen bzw. aufgrund des Desinteresses der Verlage gar nicht erst auf deutsch erschienen sind. Er lobt den Anspruch des Autors auf ""Destabilisationsliteratur"", die in den früheren Romanen ganz deutlich zu Tage trete. Das Nachwort verweist, so Wallmann, auf die Rezeptionsgeschichte der norwegischen Göttermythen, die wie die Herausgeberin Tanaquil Enzensberger schreibt, von Wagner umgedeutet wurden und auch von neofaschistischen Strömungen instrumentalisiert wurden. In seiner positiven Besprechung des Buches verweist Wallmann beharrlich auf eine ""postmoderne Paraphrase"" der nordischen SchöpfungsepenAuf H.C. Artmanns 1982 erschienenes Buch ""Die Sonne war ein grünes Ei, Von der Erschaffung der Welt und ihren Dingen"". Wolfgang Müllers Rezension hat eine Vorgeschichteder Island-Experte der taz ersteigerte bei einem Berliner Antiquar ein vergilbtes Exemplar der ersten deutschen ""Edda""-Übersetzung aus dem Isländischen, die von einem gewissen Jacob Schimmelmann stammte und ein ""abstrus-wirres Machwerk"" war, weil er u.a. das gute Stück von dem Vorwurf der Unchristlichkeit befreien musste. Müller berichtet auch von den nachfolgenden Übersetzungen, die mal mehr und mal weniger das Germanentum in den Vordergrund stellten. Von der Vereinnahmung durch die Nazis habe sich das Werk bis heute nicht erholt, stellt Müller fest, weshalb er die Neuerzählung des altisländischen Mythenstoffes besonders begrüßt, die den eigentlichen Anlass zu diesem Artikel gibtfrisch, lebendig, klar verflechte der norwegische Autor Bringsvaerd die komplizierten Erzählstränge der ""Edda"" mit ihren aberwitzigen Metamorphosen. ""Die wilden Götter"" haben ab jetzt einen Ehrenplatz in seinem Regal, gleich neben der vergilbten ""Edda"" von Schimmelmann. Die wilden Götter Sagenhaftes aus dem hohen Norden Tor Age Bringsvaerd Johannes Grützke Tanaquil Enzensberger Hans Magnus Enzensberger Den enoyde. Et forsok pa a gi en fri og selvstendig, men likevel t Den enoyde. Et forsok pa a gi en fri og selvstendig, men likevel tro gengivelse av vare gamle norrone myter

Bestell-Nr.: BN25233

Preis: 299,90 EUR
Versandkosten: 6,95 EUR
Gesamtpreis: 306,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Moneybookers

 
>Allerleirauh<. Viele schöne Kinderreime.

Mehr von Enzensberger Hans Magnus
[Antholgie;Gedichte;Illustrierte Bücher] - Enzensberger, Hans Magnus:
>Allerleirauh<. Viele schöne Kinderreime. [777 schöne Kinderreime versammelt von Hans Magnus Enzensberger]

Die zweite Auflage im einundzwanzigsten bis fünfundzwanzigsten Tausend erscheint ohne Umschlag. Die künstlerische Ausstattung ist identisch mit der 1. Auflage, und zeigt zusätzlich auf der Rückseite sechs Holzschnitte. Das Buch ist in der Garamond Antiqua gesetzt und im Druckhaus Darmstadt auf Papier der Papierfabrik Schleipen in Hardenburg bei Bad Dürkheim gedruckt. Karl Hanke in Düsseldorf hat es gebunden. Alfred Eckert in Augsburg hat die Klischees gemacht. Die typographische Einrichtung, den Buchschmuck samt Einband und Umschlag hat der Meister Hans Magnus Enzensberger selbst besorgt. Erschienen in Frankfurt am Main bei: Suhrkamp, im Jahre 1962. Insgesamt 380+ 4 Seiten mit 392 alten Holzschnitten, Vignetten und Register mit illustrierten Initialen, Inhalts- und Quellen- Verzeichnis und dem ausführlichen Nachwort von Hans Magnus Enzensberger aus dem Mai 1961, Titelblatt in Rot- schwarz- Druck.. Gr.8°(Groß- Oktav- Format bis 25 cm.) Creme- weißer Original- Papp- Einband mit schwarz- roter Rücken- und Vorderdeckel- Beschriftung, sowie je 6 Holzschnitte, als Umschlags- Illustrationen, tomaten- rote Vor- und Nachsätze.


Inhalt: >Allerleirauh< ist ein wunderbares Buch >Zum Blättern, Vorlesen, Lachen und Verschenken<, die wohl schönste und bekannteste Sammlung von Kinderreimen hierzulande. Nach den beiden berühmten Vorbildern Des Knaben Wunderhorn und des Oxford Nursery Rhyme Book hat Hans Magnus Enzensberger sie erstmals 1961 versammelt und ihnen hunderte stimmungsvolle Illustrationen beigesellt. 777 schöne Kinder mehr lesen ...
Schlagworte: a Schöne Literatur, a Jugendschriften; Gedichte; Reime; Scherz- Verse; Illustrierte Bücher; Anthologien.

Bestell-Nr.: 15338

Preis: 29,80 EUR
Versandkosten: 6,50 EUR
Gesamtpreis: 36,30 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 150,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
1 2 3 ... 229
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.