‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Antiquariat-Bookfarm » PW Rechtsgeschichte - Deutsche Rechtsgeschichte » Deutsche Verfassungsgeschichte seit 1789. (8 Bände…

Linksbuch gebraucht, gut gebraucht, gut Rechtsbuch
Deutsche Verfassungsgeschichte seit 1789. (8 Bände) + Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte (4 Bände).

Mehr von Huber Ernst Rudolf

Deutsche Verfassungsgeschichte seit 1789. (8 Bände) + Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte (4 Bände).

Nachdruck der 2., verb. Aufl. / 3. neub. Aufl. (Dokumente)
Stuttgart: Kohlhammer, 1975. Leinen


Insgesamt 12 Bände, vollständiges Exemplar. Ehem. Bibliotheksex. m. Stempel u. Sign. Moderate Lager- und Gebrauchsspuren. Einbände berieben und teilw. geblichen, Rücken teilw. etwas lädiert. Kleinere Anstreichungen möglich, ansonsten textsauberes Exemplar. --- Ex-library-book with stamps and catalogue no. on spine. Slight to moderate traces of use and shelf wear. Small markings inside the book possible, text otherwise clean.

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
IDEE UND ORDNUNG DES REICHES Gemeinschaftsarbeit deutscher Staatsrechtslehrer. Hier NUR Band 1

Orts- u. Landeskunde (Deutschland), Geschichte & Politik, Nationalsozialismus, Rechtswesen, Deutsche Staatsrechtslehre, Ernst Rudolf HUBER [Hrsg.], "Kronjurist" des Dritten Reiches, - Huber, Ernst Rudolf [Hrsg.]:
IDEE UND ORDNUNG DES REICHES Gemeinschaftsarbeit deutscher Staatsrechtslehrer. Hier NUR Band 1 Erstausgabe, (diese Reihe /in dieser Aufstellung extrem selten!!)
Hamburg, Hanseatische Verlagsanstalt, 1941. Nicht durchl. paginiert, 53 S., 87 S., 47 S., 69 S., 38 S., 64 S., 46 S., 50 S.; 23,5 x 15,5cm 8°


WIKIPEDIA: Ernst Rudolf Huber (* 8. Juni 1903 in Oberstein; † 28. Oktober 1990 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Staatsrechtler und "Kronjurist" des Dritten Reiches. In der Zeit des Nationalsozialismus war er einer der führenden Verfassungsrechtler und rechtfertigte die seinerzeitige Diktatur. Bezüglich seiner Tätigkeit nach 1945 ist er am meisten bekannt für seine achtbändige "Deutsche Verfassungsgeschichte seit 1789", die die Zeitspanne 1789–1933 – auf Preußen konzentriert – umfasst und von 1957 bis 1991 erschien. [..] Ernst Rudolf Huber bildete mit seinen Kollegen Georg DAHM, Karl LARENZ, Karl MICHAELIS, Franz WIEACKER, Karl August ECKHARDT, Paul RITTERBUSCH, Friedrich SCHAFFSTEIN und Wolfgang SIEBERT die sogenannte Kieler Schule – auch offiziell als "Stoßtruppfakultät" bezeichnet –, die für eine "Rechtserneuerung" im Dienste des NS-Regimes eintrat. INHALT des ersten Bandes: Ernst Rudolf HUBER: / Bau und Gefüge des Reiches. - Gorg DAHM / Untersuchungen zur Verfassungs- und Strafrechtsgeschichte der italienischen Stadt im Mittelalter. - Carl BILFINGER / Völkerrecht und Staatsrecht in der deutschen Verfassungsgeschichte. - Hans SPANNER / Die Eingliederung der Ostmark ins Reich. - Karl Gottfried HUGELMANN / Die Eingliederung des Sudetenlandes. - Kurt EMIG / Das Recht der Ernährungswissenschaft. - Gerhard WACKE / Beamtenrecht und öffentliches Dienstrecht. - Johannes POPPITZ / Die Verwaltungsgerichtsbarkeit im Kriege. --- Sprache : de Geprä. OLnBd. mit Kopffarbschnitt, Einband leicht berieben. Die ersten Seiten mit geringen Stockflecken; ansonsten nur ganz vereinzelt gering fleckig. Ein sauberes, gutes Exemplar. Kein Umschlag!!
Diesen Titel und Preis anzeigen

Staat und Kirche im 19. und 20. Jahrhundert. Dokumente zur Geschichte des deutschen Staatskirchenrechts. Band II (zwei) Staat und Kirche im Zeitalter des Hochkonstitutionalismus und des Kulturkampfs 1848-1890. Von Wolfgang Huber dem Philosophen Michael Theunissen gewidmetes Exemplar

Huber, Ernst Rudolf; Huber, Wolfgang (Hrsg.)
Staat und Kirche im 19. und 20. Jahrhundert. Dokumente zur Geschichte des deutschen Staatskirchenrechts. Band II (zwei) Staat und Kirche im Zeitalter des Hochkonstitutionalismus und des Kulturkampfs 1848-1890. Von Wolfgang Huber dem Philosophen Michael Theunissen gewidmetes Exemplar
Berlin Duncker & Humblot 1976 ISBN: 3428036301 (EAN: 9783428036301 / 978-3428036301)


gr 8°, Lwd. m. goldgeprägtem Titel u. OSU., 1036 S. - Umschlag etwas angestaubt, sonst gutes Exemplar
Diesen Titel und Preis anzeigen

Staat und Kirche im 19. und 20. Jahrhundert. Dokumente zur Geschichte des deutschen Staatskirchenrechts. Band III (3): Staat und Kirche von der Beilegung des Kulturkampfes bis zum Ende des Ersten Weltkriegs. Mit Widmung von Wolfgang Huber an den Philosophen Michael Theunissen auf dem Vorsatzblatt

Huber, Ernst Rudolf; Huber, Wolfgang (Hrsg.)
Staat und Kirche im 19. und 20. Jahrhundert. Dokumente zur Geschichte des deutschen Staatskirchenrechts. Band III (3): Staat und Kirche von der Beilegung des Kulturkampfes bis zum Ende des Ersten Weltkriegs. Mit Widmung von Wolfgang Huber an den Philosophen Michael Theunissen auf dem Vorsatzblatt
Berlin Duncker & Humblot 1983 ISBN: 342805684


gr 8°, Lwd. m. goldgeprägtem Titel, 873 S. -
Diesen Titel und Preis anzeigen

Nationalstaat und Verfassungsstaat : Studien zur Geschichte der modernen Staatsidee.

Huber, Ernst Rudolf:
Nationalstaat und Verfassungsstaat : Studien zur Geschichte der modernen Staatsidee.
Stuttgart : Kohlhammer, 1965. 293 S. ; Lw. gr. 8, 24 cm, gebundene Ausgabe, Leinen mit Original-Umschlag,


Zustand: altersentsprechend geringe Gebrauchs- u. Lesespuren, Schnitt etwas angestaubt, sonst altersgemäß sehr gutes Exemplar. Seit 150 Jahren befinden sich die europäischen Staaten auf dem Weg zum Verfassungsstaat. In seiner vierbändigen "Deutschen Verfassungsgeschichte seit 1789" ist E. R. HUBER um die Darstellung der Entfaltung Deutschlands zum Verfassungsstaat bemüht. Mit diesem Buch legt er nunmehr zwölf Studien zur Geschichte der modernen Staatsidee vor, die das Thema des Hauptwerks im Blick auf einzelne Gestalten und besondere Fragen der deutschen Verfassungsentwicklung variieren und vertiefen. Goethe und Friedrich der Große, Adam Müller und Joseph Görres, Lorenz von Stein und Bismarck, schließlich Wilhelm II. treten als bewegende Kräfte des deutschen Staatsdenkens und Staatshandelns in das Licht der verfassungsgeschichtlichen Forschung. Der Verfassungsstaat in seiner dreifachen Beziehung zum Nationalstaat, zum Rechtsstaat und zum Sozialstaat wird am Bild seines fortschreitenden Selbstverständnisses lebendig. Unter "Verfassungsstaat" versteht HUBER nicht das bloße Organisationsschema eines auf Gesetzlichkeit, Gewaltenteilung und Rechtsschutzgarantien gegründeten Legalitätsstaats, so wichtig diese Form-Elemente im verfassungs-staatlichen System auch sind. Der Verfasser definiert den Verfassungsstaat vielmehr als ein "Gefüge überpositiver Wertprinzipien", das eben durch den Bestand an immateriellen Gütern, die in ihm verkörpert sind, seine substantielle Legitimität erlangt. "Die Verfassung des Verfassungsstaats ist ein System von Werten, in deren Verwirklichung der Staat zu seiner eigenen Wirklichkeit, das heißt zu seiner Sittlichkeit kommt. 9734A
Schlagworte: Ernst Rudolf Huber , Nationalstaat und Verfassungsstaat , Studien zur Geschichte der modernen Staatsidee , Verfassung, Staat, Recht, Verwaltung, Politik, Wehrwesen
Diesen Titel und Preis anzeigen

Deutsche Verfassungsgeschichte seit 1789. Band II: Der Kampf um Einheit und Freiheit 1830 bis 1850.

Deutsche Verfassungsgeschichte / Huber - HUBER, Ernst Rudolf:
Deutsche Verfassungsgeschichte seit 1789. Band II: Der Kampf um Einheit und Freiheit 1830 bis 1850.
Kohlhammer Stuttgart 1960. 935 S. , ohne Schutzumschlag, Klebereste am unteren Rücken gebundene Ausgabe, Leinen, Bibl-Exemplar mit Stempel auf Titelblatt, Seiten alters- und papierbedingt gebräunt, sonst guter Zustand


Jura
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Jura / Rechtsgeschichte, Deutsche Verfassungsgeschichte / Huber
Diesen Titel und Preis anzeigen

Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte  Band 3

Huber, Ernst Rudolf [Hrsg.]:
Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte Band 3 hrsg. von Ernst Rudolf Huber
Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln, Seiten Leinen, 24*17


altersbedingt guter Zustand, Ecken gestaucht, Stempel, 200711272
Schlagworte: Deutschland Verfassung Geschichte 1803-1933 Quelle
Diesen Titel und Preis anzeigen

HUBER, Ernst Rudolf: FESTSCHRIFT
für Ernst Rudolf Huber zum 70. Geburtstag am 8. Juni 1973. Hrsg. von Ernst Forsthoff, Werner Weber und Franz Wieacker.
Göttingen, Otto Schwartz, 1973. 8vo. VIII, 416 S. Mit Porträt. Originaler Verlagsleinen. (Göttinger rechtswissenschaftliche Studien, 88). ISBN: 3509006380 (EAN: 9783509006384 / 978-3509006384)


Mit Beiträgen von Ernst Forsthoff, Hans H. Klein, Herbert Krüger, Friedrich Schaffstein, Ulrich Scheuner, Werner Weber, Hans Peter Ipsen, Karl Larenz, Franz Wieacker u. a.
Diesen Titel und Preis anzeigen

HUBER, Ernst Rudolf,
Deutsche Verfassungsgeschichte seit 1789.
Stuttgart u. a., Verlag W. Kohlhammer, 1969-1991. 1.-3. verbesserte und neubearb. Aufl. 8 Bde. Gr.-8vo. Originale blaue Verlagsleineneinbände mit den (ausgebesserten) Schutzumschlägen. (St.a.T., Bd. 8 - Register - foliert und ohne Schutzumschlag, Bd. 8 mit abgestrichenem Fußschnitt).


I. Reform und Restauration 1789 bis 1830. Nachdruck der 2., verbess. Aufl. 1975. XXVII, 820 S. (Wilhelm Michael Kirsch in Freundschaft zugeeignet). II. Der Kampf um Einheit und Freiheit 1830 bis 1850. Nachdruck der 2., verbess. Aufl. 1975. XXXI, 935 S. (Hubert Schrade zur Vollendung des sechzigsten Lebensjahrs in Treue zugeeignet). III. Bismarck und das Reich. Nachdruck der 2., verbess. Aufl. 1978. XXXVI, 1074 S. (Franz Wieacker nach drei Jahrzehnten bewährter Freundschaft getreulich zugeeignet). IV. Struktur und Krisen des Kaiserreichs. 1969. XLVII, 1256 S. (Ernst Forsthoff dankbar für Zuspruch und Widerspruch in steter Freundschaft zugeeignet). V. Weltkrieg, Revolution und Reichserneuerung 1914-1919. 1978. LII, 1205 S. (Alfred Heuss, dem Kenner und Deuter der Verfassungs- und Revolutionsgeschichte der antiken Welt freundschaftlich zugeeignet). VI. Die Weimarer Reichsverfassung. 1981. XLIV, 1146 S. (Ernst Friesenhahn im Gedenken an die gemeinsamen Bonner Jahre und an das einstige Bemühen um die Staatsprobleme der Weimarer Zeit in altem Verbundensein zugeeignet). VII. Ausbau, Schutz und Untergang der Weimarer Republik. 1984. IL, 1281 S. (Tula Huber-Simons in treuer Erinnerung zu eigen). VIII. Registerband, bearb. von Gustav Schmidt und Gerhard Borawski. 1990/1991. XII, 889 S.
Diesen Titel und Preis anzeigen

HUBER, Ernst Rudolf,
Wirtschaftsverwaltungsrecht. Institutionen des öffentlichen Arbeits- und Unternehmensrechts.
Tübingen, Verlag von J. C. B. Mohr (Paul Siebeck), 1932. 8vo. XI, 304 S. Orginaler Verlagskarton.


Erste Ausgabe der seltenen Frühveröffentlichung Hubers (1903-1990). Huber war Schüler Carl Schmitts, bei dem er auch 1926 promovierte. Obwohl vor allem als Staatsrechtler bekannt, war bereits seine Habilitation von 1931 eine wirtschaftsrechtliche Arbeit, die damals von Heinrich Göppert betreut wurde.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Huber, Ernst Rudolf.
Die Gestalt des deutschen Sozialismus.
Hamburg, Hanseatische VA ( 1934). (2), 88, (2) S. Original-Kartonband


Der deutsche Staat der Gegenwart, II. - Mohler S. 429/B 164, 2 u. Mohler S. 429/B 164, 2.15. Erstausgabe. Ernst Rudolf Huber (geb. 1903 in Ida-Oberstein) war Professor der Allg. Staatslehre und des Staats- und Verwaltungsrechts. Er lehrte ab 1933 in Kiel, später u. a. in Leipzig, Straßburg u. Göttingen. - Einband (stock-) fleckig und etwas angeschmutzt. Name auf Vortitel. Anstreichungen u. Marginalien mit Bleistift.
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.