Sie sind hier: Startseite » Antiquariate » Neueingänge » Antiquariat Am Bayerischen Platz » Geschichte (3 Einträge)

Antiquariat Am Bayerischen Platz - Geschichte Impressum/Lieferzeit

3 neue Einträge in diesem Katalog (Alle Titel dieses Kataloges anzeigen)
:. Geschichte eingetragen am 19.01.2019
Die Versöhnung.  Heft 30  Dezember 1898

Egidy, Moritz von
Die Versöhnung. Heft 30 Dezember 1898 Monatsschrift. Mit Anlage: Jugendblatt Nr. 30.
Berlin S., Grimmstraße 31: Eigener Vertrieb, 1898. 40 Seiten, 4 Seiten Jugendblatt, 4 Seiten Inseratenanhang. 20 x 14 cm, hellblauer Original-Umschlag mit Deckeltitel.


Aus dem Inhalt: Ernste Gedanken: Was bringt der König uns mit? Volkswirtschaftliches: Zur Wirtschaftspolitik der Gemeinde; Abendheim für Fabrikarbeiterinnen; Elsaß-Lothringen und der Europäische Friede; Der Weihnachtsbaum; Vorträge: Berlin - Königsberg - Memel - Tilsit - Elbing - Stolp - Danzig; In Sachen Ziethen. Jugendblatt Nr. 30: Weihnachten. Egidiy war Publizist, Begründer und Herausgeber der Zeitschrift "Versöhnung", einstiger Offizier, der sich in der pazifistischen Bewegung engagierte. "Christoph Moritz von Egidy (* 29. August 1847 in Mainz; † 29. Dezember 1898 in Potsdam) war ein königlich preußischer Offizier, Pazifist, Moralphilosoph und christlicher Reformator. Er entstammte einer ursprünglich niederländischen Familie, die im 17. Jahrhundert nach Elbing ausgewandert war, und war der Sohn von Ferdinand von Egidy und Alexandrine Siegmund. Egidy wurde im Kadettenkorps in Potsdam und Berlin erzogen und 1865 Leutnant im brandenburgischen Füsilierregiment Nr. 35, mit dem er den Deutschen Krieg von 1866 mitmachte. 1868 trat er aus Familienrücksichten in den sächsischen Militärdienst. 1875 wurde er Rittmeister, 1884 Major im Husarenregiment Nr. 18, 1887 Oberst im Grenadier-Regiment Nr. 101 "Kaiser Wilhelm, König von Preußen" (2. Königlich Sächsisches), 1889 Oberstleutnant und im Herbst 1890 verabschiedet. Von 1891 bis 1897 wohnte Egidy in Berlin. Großes Aufsehen erregte seine im Oktober 1890 in Leipzig erschienene Schrift "Ernste Gedanken", in der er gegenüber dogmatischen Verengung und Verknöcherung der evangelischen Kirche den undogmatischen Charakter des Christentums als der Religion der Liebe betonte und mit großem Ernst zu einer religiösen Neubelebung aufforderte. Das Werk war gleichzeitig ein Aufruf zu einem reformierten einigen Christentum. Das Werk wurde in fünf Monaten in 50.000 Exemplaren verbreitet. Seine sozialethischen Gedanken machten ihn bekannt und drängten ihn in eine Vorreiterrolle, auch in verschiedenen politischen Lagern. Aufgrund seiner Veröffentlichung wurde der Karrierist aus dem Militärdienst entlassen und stand bis zu seinem Tode unter der Beobachtung der Geheimpolizei. Er starb am 29. Dezember 1898 an den Folgen einer Erkrankung auf einer seiner Vortragsreisen. Ihm zu Ehren wurden einige Gedenkfeiern abgehalten, beispielsweise am 29. Januar 1899 im Concerthaus in der Berliner Leipziger Straße. Zur Veranstaltung hatte das "Comité der Gedächtnis-Feier" eingeladen, zu dem ca. 100 Personen, darunter Adolf Damaschke, Prof. Wilhelm Foerster, Gustav Landauer, Wilhelm Liebknecht, Gustav Lilienthal, Franz Oppenheimer, Bertha von Petersenn und Bertha von Suttner gehörten." (Wikipedia). Gut erhaltenes Exemplar.
Schlagworte: Christoph Moritz von Egidy Versöhnung Frauenbewegung Friedensbewegung. Abendheim für Fabrikarbeiterinnen; Elsaß-Lothringen und der Europäische Friede; Der Weihnachtsbaum; Vorträge: Berlin - Königsberg - Memel - Tilsit - Elbing - Stolp - Danzig; In Sachen Ziethen. Jugendblatt Weihnachten

Bestell-Nr.: 52607

Preis: 5,00 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 7,00 EUR
In den Warenkorb
Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Volksgeschichte der Germanen

Pastenaci, Kurt
Volksgeschichte der Germanen (aus Vor- und Frühzeit). Mit einem Vorwort von Dr. Georg Usadel. Mit zahlreichen Bildtafeln, Kartenskizzen und Illustrationen
Berlin - München: Deutsche Kulturreihe Verlag Franz Eher Nachfl. GmbH, (1936). 344 Seiten mit Illustrationen und Kartenskizzen im Text, 32 Kunstdrucktafeln mit Abbildungen. 19 x 13 cm, illustrierter blauer Halblederband mit goldgeprägtem Rückentitel, Kopffarbschnitt.


Einband etwas berieben, Erwerbungsvermerk auf fliegendem Vorsatz, Vorsätze und Titelei gestempelt, sonst gut erhaltenes Exemplar.
Schlagworte: Germanen Kimbern Völkerwanderung

Bestell-Nr.: 52641

Preis: 40,00 EUR
Versandkosten: 5,20 EUR
Gesamtpreis: 45,20 EUR
In den Warenkorb
Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Vorgeschichte der Erhebung der Herzogthümer Schleswig-Holstein gegen Dänemark

Levetzow, Ferdinand von
Vorgeschichte der Erhebung der Herzogthümer Schleswig-Holstein gegen Dänemark und der Krieg 1848 bis zum Waffenstillstande von Malmoe. (Aus den Erinnerungen eines Schleswig-Holsteinischen Offiziers. Erster Band)
Schleswig: Druck und Verlag von Julius Bergas, 1890. XV (I); 457 (3) Seiten. 20,5 x 13,65 cm, dunkelkarminbrauner Leinenband mit goldgeprägtem Rückentitel und Eigner-Monogramm auf dem Vorderdeckel.


Mehr wohl nicht erschienen, weitere Bände konnten von mir nicht nachgewiesen werden. * * * Einband nur gering berieben, sonst gut erhaltenes Exemplar.

Bestell-Nr.: 52643

Preis: 75,00 EUR
Versandkosten: 5,20 EUR
Gesamtpreis: 80,20 EUR
In den Warenkorb
Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.