Sie sind hier: Startseite » Buchhändler » REDIVIVUS Antiquariat » Kataloge » HC/Kunstgeschichte (3898 Einträge)

REDIVIVUS Antiquariat - HC/Kunstgeschichte

3898 Einträge in diesem Katalog
1 2 3 ... 390
:. HC/Kunstgeschichte

Schüppel, Katharina Christa
Silberne und goldene Monumentalkruzifixe Ein Beitrag zur mittelalterlichen Liturgie-und Kulturgeschichte
VDG, November 2004
553 S. - Sprache: Deutsch - 181 s/w - 277x214x30 mm

ISBN: 3897394286
EAN: 9783897394285

Italienische, französische, deutsche und englische Schriftquellen berichten aus der Zeit des 7. bis 12. Jahrhunderts von der Existenz von mindestens zwanzig aus Silber oder Gold gefertigten Kruzifixen, die ein annähernd lebensgroßes, plastisches Corpus trugen und damit die Anforderungen der Monumentalskulptur erfüllten. Die vorliegende Untersuchung orientiert sich zunächst an den drei erhaltenen Stücken des 10., frühen 11. und 12. Jahrhunderts in Pavia, Vercelli und Freiburg i. Br. sowie an der Renaissancekopie eines silbernen Kruzifixes für St. Peter in Rom. Mit Blick auf das gesamte Kirchenjahr stellt sich für beide Kruzifixgruppen die Frage nach der dauerhaften Sichtbarkeit von Bildwerken im Kirchenraum. Die Rekonstruktion der liturgischen Funktion der Monumentalkruzifixe ist deshalb ein wesentliches Anliegen der vorliegenden Arbeit. Eine gesonderte Untersuchung ist dem während des 16. und 17. Jahrhunderts eingetretenen Bedeutungsverlust der monumentalen Kruzifixe im Kirchenraum gewidmet. In einem zweiten Schritt wird die Bedeutung der silbernen und goldenen Monumentalkruzifixe für das Leben ihrer Stifter, ihrer Zerstörer, für das der zeitgenössischen Gläubigen und schließlich auch für das der nachfolgenden Generationen nachgezeichnet. So sind die Kultbildinszenierungen monumentaler Kruzifixe im 16. und 17. Jahrhundert als Strategien der Aktualisierung nicht mehr als zeitgerecht empfundene Darstellungen erkennbar. Die tatsächlichen Motive lagen oftmals im wirtschaftlichen Bereich. Auch im Hinblick auf die Stiftung von Monumentalkruzifixen kam ihrer Funktion als temporäre finanzielle Depots eine nicht zu unterschätzende Rolle zu. Das Auftreten der silbernen und goldenen Monumentalkruzifixe berührt die Diskussion um die Entstehung der mittelalterlichen Monumentalskulptur in Westeuropa. Einzelne Aussagen, die schriftlichen Zeugnisse einer gesellschaftlichen Elite, erlauben einen Einblick in die innerkirchliche Diskussion um die angemessene Darstellung des Gekreuzigten, die auch die silbernen und goldenen Monumentalkruzifixe betrifft.

Preis: 70,00 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 70,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

 

 

Kemperdick, Stephan (Herausgeber); Rößler, Johannes (Herausgeber)
The Ghent Altarpiece by the Brothers Van Eyck History and Appraisal
Imhof Verlag, Imhof, Michael, Verlag GmbH & Co. KG, September 2014
160 S. - Sprache: Englisch - 282x220x15 mm

ISBN: 3731901463
EAN: 9783731901464

Das monumentale, in St. Bavo in Gent aufgestellte Retabel der Brüder Hubert und Jan van Eyck ist eines der unbestrittenen Hauptwerke der europäischen Kunstgeschichte. Seit seiner Vollendung im Jahr 1432 hat der Genter Altar über Jahrhunderte hinweg immer wieder die Aufmerksamkeit auf sich gezogen; er diente anderen Malern als Vorbild, er wurde von Schriftstellern gewürdigt und in Originalgröße kopiert. Sein materielles Schicksal ist ungewöhnlich bewegt und von zahlreichen Gefährdungen durch Bilderstürme und Kriege gekennzeichnet. Die vorliegende Publikation bietet erstmals eine Gesamtdarstellung aller Aspekte, die Aufstellung, Bewahrung und Rezeption des Werks betreffen. Im Fokus steht u. a. auch die Zeit von 1820 bis 1920, als sich zwölf Bilder des Retabels in den Berliner Sammlungen befanden, sowie die seinerzeit politisch hochbrisante Diskussion um die Abgabe dieser Tafeln an Belgien als Reparationsleistung nach dem Ersten Weltkrieg.

Preis: 19,90 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 19,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

 

 

Jürgs, Britta (Herausgeber)
Etwas Wasser in der Seife Portraits dadaistischer Künstlerinnen und Schriftstellerinnen
Aviva, AvivA, August 1999
213 S. - Sprache: Deutsch - Mit Abbildungen - 218x126x25 mm

ISBN: 3932338065
EAN: 9783932338069

Daß Dada keine reine Männersache war, zeigen die Portraits dadaistischer Künstlerinnen und Schriftstellerinnen in »Etwas Wasser in der Seife«. Sie entwerfen ein Panorama der verschiedenen Dada-Zentren, zu denen nicht nur Zürich, Berlin oder Köln, sondern auch New York oder Paris gehörten.

Preis: 19,50 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 19,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

 

 


Der Hirsch: Popularisierung und Individualisierung eines Motivs
VDG, Januar 2009
169 S. - Sprache: Deutsch - 72 schwarz-weiße Abbildungen - 211x151x10 mm

ISBN: 3897396130
EAN: 9783897396135

Preis: 25,00 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 25,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

 

 

Dehio, Georg; Breuer, Tilmann (Bearbeitung); Oswald, Friedrich (Bearbeitung); Piel, Friedrich (Bearbeitung)
Bayern 1. Franken. Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler Die Regierungsbezirke Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken
Deutscher Kunstverlag, Januar 1999
2., durchges. u. erg. A. - 1277 S. - Sprache: Deutsch - Zahlr. Grundr., Pl. u. Ktn. - 187x133x44 mm

ISBN: 3422030514
EAN: 9783422030510

Denkmälerhandbuch und praktisches Nachschlagewerk für die Reise und den Schreibtisch. Darstellung der an Denkmälern reichen fränkischen Kernlande von Aschaffenburg bis Bayreuth, mit Bamberg und Würzburg, Nürnberg und Rothenburg ob der Tauber. Der Reichtum der fränkischen Kernlande von Aschaffenburg bis Bayreuth, mit Bamberg und Würzburg, Nürnberg und Rothenburg ob der Tauber an bedeutenden Kunstdenkmälern ist allbekannt, aber auch die in den kleinstädtischen und ländlichen Siedlungen dieser Regionen bewahrten Zeugnisse der Bau- und Kunstgeschichte verdienen, oft auch wegen ihres überregionalen Ranges, Beachtung. Dazu gehören die berühmten Klosteranlagen von Banz und Vierzehnheiligen, die vielen befestigten Städtchen sowie die Kirchen und Schlösser des Landes, denen Bürger ebenso wie geistliche und weltliche Fürsten Glanz gegeben haben. Die Erläuterung solcher Kunstwerke, möglichst auf einem neuen Stand der Wissenschaft, sucht einen immer aktuellen Wunsch zu erfüllen. Die dem Handbuch Dehios zugrundegelegte und gewohnte Anordnung des Stoffes nach dem Ortsalphabet und nach Denkmaltypen wurde beibehalten, doch fanden stärker als bisher die Bau- und Kunstdenkmäler des 19. und 20. Jahrhunderts, auch der Technik, Berücksichtigung. Das Künstlerregister wuchs hierdurch ebenfalls merklich an. Die beigegebenen Pläne wurden überarbeitet, vermehrt und teilweise mit Legenden versehen, um die Orientierung vor Ort zu erleichtern.

Preis: 51,00 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 51,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

 

 

Fleige, Beate (Herausgeber)
Homburger Pracht Die Sammlung der Familie Eric Leonhardt
Imhof Verlag, Michael Imhof Verlag, November 2013
96 S. - Sprache: Deutsch - 86 farbige Fotos - 221x208x12 mm

ISBN: 3865689736
EAN: 9783865689733

Durch Erbgänge des Hauses Hessen-Homburg, aber auch durch politische Entwicklungen sind zahlreiche Objekte der Homburger Landgrafenzeit weit außerhalb Bad Homburgs verstreut. Der Bad Homburger Sammlerfamilie Eric Leonhardt ist es über Jahrzehnte hinweg gelungen, kostbare Homburgensien wieder zurückzuholen. Kunsthandwerk in Silber, Porzellan oder Glas sowie Grafiken, Gemälde, Miniaturen und Möbel dieser Privatsammlung zeugen von der Verbindung Hessen-Homburgs mit dem russischen, englischen und preußischen Hof und kleinen deutschen Herrscherhäusern. Die Objekte stammen von bekannten deutschen und europäischen Künstlern des 17. bis 19. Jahrhunderts. Erstmals werden sie hier gemeinsam vorgestellt.

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 10,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

 

 

Löhr, Hanns Christian
Der Eiserne Sammler Die Kollektion Hermann Göring - Kunst und Korruption im "Dritten Reich"
Gebrüder Mann Verlag, April 2009
256 S. - Sprache: Deutsch - 165 Abbildungen - 278x230x25 mm

ISBN: 3786126011
EAN: 9783786126010

In der aktuellen Debatte über Raubkunst standen lange die Opfer der nationalsozialistischen Beschlagnahmungen im Vordergrund. Das Buch 'Der Eiserne Sammler ' widmet sich einem Menschen, der maßgeblich für die Raubzüge im 'Dritten Reich' verantwortlich war: Hermann Göring. Der 'Reichsmarschall' baute eine Sammlung auf, die nach dem Krieg in seinem Landhaus 'Carinhall' (nördlich von Berlin) gezeigt werden sollte. Sie bestand aus beschlagnahmten Objekten, aus Zwangsverkäufen und aus Erwerbungen aus dem Kunsthandel. Hermann Göring war als Kunstsammler ebenso berühmt wie berüchtigt. Seine Leidenschaft für die schönen Künste machte ihn zum bedeutenden Kunsträuber. Der zweite Mann im 'Dritten Reich' sammelte so viele Objekte wie kaum ein anderer Funktionär. Seine Kollektion bestand aus über 1.700 Gemälden, zu denen noch zahlreiche Wandteppiche, Skulpturen und andere kunsthandwerkliche Objekte kamen. Göring ging beim Aufbau der Sammlung äußerst rücksichtslos vor. Er arbeitete mit dem Kunsträuber Rosenberg zusammen und setzte eine eigene Organisation ein, die 'Devisenschutzkommandos', die in seinem Auftrag in den besetzen Gebieten Kunst beschlagnahmten. Das vorliegende Buch bietet einen Überblick über das Leben des 'Reichsmarschalls ' und geht auf die Methoden ein, mit denen er Kunst erwarb. Es beschreibt erstmalig auf der Grundlage von französischen Akten die Tätigkeiten der Devisenschutzkommandos, die Göring direkt unterstanden. Zudem werden Herkunft und Verbleib der Kunstobjekte aufgezeigt, zu denen auch Gegenstände aus dem Kunsthandel zählten. Der Anhang bietet einen Katalog von rund 150 Bildern, Teppichen und Statuen, die seit 1945 als verloren gelten.

Preis: 49,00 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 49,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

 

 

Dezeuze, Anna (Herausgeber)
The 'Do-It-Yourself' Artwork: Participation from Fluxus to New Media
Reihe: Rethinking Art's Histories
MANCHESTER UNIV PR, Juni 2010
312 S. - Sprache: Englisch - 244x167x27 mm

ISBN: 0719081440
EAN: 9780719081446

Viewers of contemporary art are often invited to involve themselves actively in artworks, by entering installations, touching objects, performing instructions or clicking on interactive websites. Why have artists sought to engage spectators in these new forms of participation? In what ways does active participation affect the viewer's experience and the status of the artwork? Spanning a range of practices including kinetic art, happenings, environments, performance, installations, relational and new media art from the 1950s to the present, this critical anthology sheds light on the history and specificity of artworks that only come to life when you -- the viewer -- are invited to "do it yourself." Rather than a specialist topic in the history of twentieth- and twenty-first century art, the "do-it-yourself" artwork raises broader issues concerning the role of the viewer in art, the status of the artwork, and the socio-political relations between art and its contexts.

Preis: 80,49 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 80,49 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

 

 

Frantz, Erich
Handbuch der Kunstgeschichte
Fachbuchverlag Dresden, Februar 2014
464 S. - Sprache: Deutsch - Illustriert mit zahlreichen Abbildungen - 218x169x32 mm

ISBN: 395692312X
EAN: 9783956923128

Erich Frantz (1842-1903) war Professor der Kunstgeschichte an der Universität Breslau. Im vorliegenden Handbuch der Kunstgeschichte beschreibt er die alte Kunst der Ägypter, Assyrer, Perser und Meder, der Hebräer, der Inder, die ostasiatische Kunst, die klassische Kunst der Griechen und Römer, die Kunst des Mittelalters, Skulptur und Malerei in Italien, sowie die Kunst des 17.-19. Jahrhunderts. Illustriert mit 393 Abbildungen im Text. Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahre 1900.

Preis: 39,90 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 39,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

 

 

Köcher, Dieter (Herausgeber); Buczynski, Bodo (Herausgeber)
Das Bode-Museum Projekte und Restaurierungen
Fink Kunstverlag Josef, Fink, Josef, GmbH, Kunstverlag, Januar 2011
247 S. - Sprache: Deutsch - über 350 Abbildungen - 290x217x22 mm

ISBN: 3898706435
EAN: 9783898706438

Das an der Spitze der Berliner Museumsinsel gelegene Bode-Museum ist einer der bedeutendsten Museumsbauten des beginnenden 20. Jahrhunderts. Zur Entstehungszeit war der 1904 als Kaiser-Friedrich-Museum eröffnete Bau in seiner technischen Ausstattung auf dem Höhepunkt der Zeit und bot konzeptionell weitreichende innovative Ansätze. - Die umfangreichen Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg führten in vielen Bereichen zu einer weitgehenden Beeinträchtigung der musealen Funktion des Bauwerks. Unter schwierigen Bedingungen gelang es nach dem Kriegsende das Gebäude vor dem Abriss zu bewahren und dringend erforderliche Sicherungsmaßnahmen durchzuführen. Nur schrittweise war es in den Folgejahren möglich, die Kriegsschäden zu beseitigen, wobei nicht in jedem Fall technisch zufriedenstellende Lösungen gefunden wurden. - Die nach der Wiedervereinigung der Ost- und Westberliner Skulpturensammlung eingeleiteten Instandsetzungsmaßnahmen führten nur in Teilbereichen zu einer Verbesserung der Situation. Eine umfangreiche Generalinstandsetzung erwies sich als unumgänglich, um den konservatorischen und technischen Anforderungen an einen modernen Museumsbau gerecht zu werden. - Seit seiner Wiedereröffnung im Jahr 2006 ist das Bode-Museum ein Anziehungspunkt für viele Berliner und Berlin-Besucher. Sowohl die beeindruckende historische Architektur als auch die herausragenden Sammlungen des Hauses stoßen beim Publikum auf eine breite Resonanz. In ausgewählten Beiträgen gibt der vorliegende Band einen Einblick in die umfangreichen Bemühungen von Restauratoren und Denkmalpflegern zur Wiederherstellung des Gebäudes und seiner Sammlungen.

Preis: 19,80 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 19,80 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

 

 

1 2 3 ... 390
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2017 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.