Sie sind hier: Startseite » Antiquariate » BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR » Kataloge » Cartoons (41 Einträge)

BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR - Cartoons Impressum/Lieferzeit

41 Einträge in diesem Katalog (RSS-Feed abonnieren RSS-Feed abonnieren)
1 2 3 ... 5
:. Cartoons
Picasso visits Chicago.

Mehr von Constantine Greg
Constantine, Greg:
Picasso visits Chicago. Mit einer Kurzbiografie des Verfassers.

First Imprint Chicago : Chicago Review Press, 1986. 79 (1) Seiten mit vielen Abbildungen. 21,5 x 28 cm. Querformat. Illustrierte Originalbroschur. EAN: 9780914091936 (ISBN: 091409193X)


Guter Zustand. - From Wikipedia, the free encyclopedia: Greg Constantine is a contemporary Canadian-American artist who currently lives and works in Berrien Springs, Michigan. Biography: Constantine was born in Windsor, Ontario, Canada in 1938. He received a BA from Andrews University in 1960 and went on to complete a Master of Fine Arts from Michigan State University in 1968. Constantine became a naturalized US citizen in 1976. He was a professor of drawing, painting, and art history at Andrews University for 43 years, retiring from teaching in 2006. Recognitions: In 1984, Constantine was awarded the J.N. Andrews Medallion by [Andrews University] for outstanding research and publication. In 1986, he was the recipient of a Michigan Creative Artists Grant. In 1996, Constantine was made Artist-in-Residence and Research Professor of Art.[1] Publications: Constantine is the author of six books. In 1982, he started a project depicting famous artist visiting various American cities. The series of three books were published by Alfred A. Knopf and Chicago Review Books. They include "Vincent van Gogh Visits New York", published in 1983, "Leonardo Visits Los Angeles", published in 1985, and "Picasso Visits Chicago" in 1986.[2] In 2009, Constantine started a series of children's books that depict famous artists as young children. Using historical facts about the artists he shows a basis for how their later work might have been influenced by their childhood experiences. Published by Edgecliff Press, the series includes “When Big Artists Were Little Kids”, “When MORE Big Artists Were Little Kids”, and “When Big Architects Were Little Kids.” ... .
Schlagworte: Cartoon, Frau, Humor, Mann, Frauenliteratur, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Satire, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Karikatur, Kunstsatire, Politik nach 1945, Gesellschaftssatire, Satirische Zeichnungen, Bildergeschichten, Comics, Americana, Amerika, Zeitgeschichte, Amerikanische Geschichte, Amerikanische Gesellschaft, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Soziologie, Amerikanistik, USA, Vereinigte Staaten, Literaturgeschichte, Originalsprache

Bestell-Nr.: 61713

Preis: 12,00 EUR
Versandkosten 2,20 EUR
Gesamtpreis: 14,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Bei uns war es Liebe auf den ersten Blick.

Mehr von Tetsche
Tetsche:
Bei uns war es Liebe auf den ersten Blick. Herausgegeben von Klaus Liedtke. - (=Stern-Buch).

Erstausgabe Hamburg : Gruner und Jahr Verlag, 1992. 63 Seiten mit vielen Abbildungen. 30,3 x 20,5 cm. Illustrierter Pappband. EAN: 9783570014103 (ISBN: 357001410X)


Sehr guter Zustand. - Tetsche (* 1946 in Soltau; eigentlich Fred Tödter[1]) ist ein deutscher Zeichner, Cartoonist, Humorist und Buchautor. Werdegang: Zuerst war Tetsche als Layouter und Kreativdirektor in Köln und Hamburg tätig. Seit Mitte der siebziger Jahre veröffentlicht Tetsche wöchentlich seine Cartoon-Kolumne Neues aus Kalau in der Zeitschrift Stern.[2] Er veröffentlichte schon in den Zeitschriften Die Zeit, Konkret, Pardon und Hörzu. Auf Tetsches Cartoons sind häufig eine Saugglocke, ein Spiegelei, ein Zahn, ein Kondom oder eine Säge, die aus einer Linie herausragt, zu sehen. Tetsche wohnt in Steinkirchen bei Stade im Alten Land, Niedersachsen. ... Aus: wikipedia-Tetsche
Schlagworte: Bildende Kunst, Belletristik, Cartoon, Frau, Humor, Mann, Frauenliteratur, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Satire, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Karikatur, Gesellschaftssatire, Satirische Zeichnungen, Bildergeschichten, Comics, Politik nach 1945, Karikaturisten, Humoresken, Humoristische Literatur, Karikaturen, Satiren, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur

Bestell-Nr.: 59756

Preis: 4,00 EUR
Versandkosten 2,50 EUR
Gesamtpreis: 6,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
... und die kleinen grünen Männchen sind immer noch dabei.

Mehr von Mallet
Mallet, Pat:
... und die kleinen grünen Männchen sind immer noch dabei. Von der Jungfrau von Orleans über Casanova bis Napoleon. - (=Fischer Taschenbuch Verlag, Nr. 8153).

Erste Auflage dieser Ausgabe. Frankfurt am Main, Fischer Taschenbuch Verlag, 1985. 77 (3) Seiten mit Abbildungen. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596281539 (EAN: 9783596281534 / 978-3596281534)


Guter Zustand. Besitzername auf dem Vorsatz. - Pierre André Patrick „Pat“ Mallet (* 1941 in Marseille; † 30. September 2012[1]) war ein französischer Comiczeichner. Leben: Pat Mallet war seit seinem neunten Lebensjahr gehörlos.[2] Er studierte an der Akademie für Angewandte Künste in Paris zur gleichen Zeit wie die Comiczeichner Jean Giraud (Moebius) und Jean-Claude Mézières. Mallet erschuf die Abenteuer von Pegg dem Roboter und den zwei albernen Marsmenschen Xing & Xot für Spirou, und bald danach einen anderen Marsmenschen, Zoum, für Pilote. Er wurde schließlich ein erfolgreicher Cartoonist und widmete seine gesamte Karriere Gag-Zeichnungen über kleine grüne Männchen. Patrick Mallet zeichnete für das französische Paris Match sowie für die deutschen Zeitschriften stern und Die Zeit. Ab 1970 erschienen seine kleinen grünen Männchen im französischen Magazin lui. 1972 erhielt er den Grand Prix International de la Caricature in Montreal. Pat Mallet lebte in Frankreich. Er war auch als Zeichenlehrer für gehörlose Kinder tätig. ... Aus: wikipedia-Pat_Mallet
Schlagworte: Cartoons, Humor, Cartoon, Frau, Mann, Frauenliteratur, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Satire, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Karikatur, Politik nach 1945, Gesellschaftssatire, Satirische Zeichnungen, Bildergeschichten, Comics

Bestell-Nr.: 56039

Preis: 5,00 EUR
Versandkosten 2,20 EUR
Gesamtpreis: 7,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Die kleinen grünen Männchen.

Mehr von Mallet
Mallet, Pat:
Die kleinen grünen Männchen. Sehr irdische Entdeckungen und Eroberungen kleiner neugieriger Ungeheuer vom Mars. - (=Fischer Taschenbuch Verlag, Nr. 1856).

5. Auflage. 61. - 75 . Tausend. Frankfurt am Main, Fischer Taschenbuch Verlag, 1979. Unpaginiert (1) durchgängig Farbcartoons. Umschlagentwurf: Jan Buchholz und Reni Hinsch. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 359621856X (EAN: 9783596218561 / 978-3596218561)


Sehr guter Zustand. - Pierre André Patrick „Pat“ Mallet (* 1941 in Marseille; † 30. September 2012[1]) war ein französischer Comiczeichner. Leben: Pat Mallet war seit seinem neunten Lebensjahr gehörlos.[2] Er studierte an der Akademie für Angewandte Künste in Paris zur gleichen Zeit wie die Comiczeichner Jean Giraud (Moebius) und Jean-Claude Mézières. Mallet erschuf die Abenteuer von Pegg dem Roboter und den zwei albernen Marsmenschen Xing & Xot für Spirou, und bald danach einen anderen Marsmenschen, Zoum, für Pilote. Er wurde schließlich ein erfolgreicher Cartoonist und widmete seine gesamte Karriere Gag-Zeichnungen über kleine grüne Männchen. Patrick Mallet zeichnete für das französische Paris Match sowie für die deutschen Zeitschriften stern und Die Zeit. Ab 1970 erschienen seine kleinen grünen Männchen im französischen Magazin lui. 1972 erhielt er den Grand Prix International de la Caricature in Montreal. Pat Mallet lebte in Frankreich. Er war auch als Zeichenlehrer für gehörlose Kinder tätig. ... Aus: wikipedia-Pat_Mallet
Schlagworte: Cartoons, Humor, Cartoon, Frau, Mann, Frauenliteratur, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Satire, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Karikatur, Politik nach 1945, Gesellschaftssatire, Satirische Zeichnungen, Bildergeschichten, Comics

Bestell-Nr.: 56040

Preis: 3,60 EUR
Versandkosten 2,20 EUR
Gesamtpreis: 5,80 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Quo vadis.

Mehr von Searle Ronald Wolfgang
Searle, Ronald und Wolfgang Hildesheimer:
Quo vadis. Text-Redktion von Wolfgang Hildesheimer. Originaltitel: Which way did he go?.

Deutsche Erstausgabe. München ; Wien ; Basel : Kurt Desch Verlag, 1962. 127 Seiten mit einem Titelporträt und mit vielen Abbildungen. 28,2 x 23 cm. Rotes Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln, einer goldgeprägten Deckelvignette, mit farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag.


Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Guter Zustand. Schutzumschlag mit Randläsuren. - Ronald Searle (eigentlich: Ronald William Fordham Searle * 3. März 1920 in Cambridge; † 30. Dezember 2011 in Draguignan, Frankreich[1]) war ein britischer Zeichner und Karikaturist. ... Viele seiner Zeichnungen, die er auf den Reisen anfertigte, erschienen auch in Buchform, wie A Paris Sketchbook. Zu seinen bekanntesten Arbeiten zählen die Geschichten über das fiktive Mädcheninternat St. Trinian’s. Erste Zeichnungen entstanden 1941; 1948 erschien das erste von mehreren Büchern über St. Trinian’s. Die Geschichten des Internats wurden mehrfach verfilmt, zunächst ab 1954 von Frank Launder und Sidney Gilliat mit Alastair Sim in der Hauptrolle. 2007 erschien mit Die Girls von St. Trinian eine Neuverfilmung, die im Vereinigten Königreich zu einem großen Publikumserfolg wurde. Searles Werke sind in vielen Zeitschriften und Magazinen erschienen, wie bei Life, New York Times und Le Monde und haben auch andere Künstler beeinflusst. Im Verlauf seiner Schaffensperiode hat sich Searle auch mit Malerei, Münzentwürfen und Trickfilmen beschäftigt, so sind z. B. die Trickfilmsequenzen für den Spielfilm Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten aus seiner Feder. Seinen künstlerischen Vorlass hatte Searle bereits 2010 an die Stiftung Niedersachsen verkauft; die rund 2000 Zeichnungen befinden sich im Hannoveraner Wilhelm-Busch-Museum als Dauerleihgabe.[3] ... Aus: wikipedia-Ronald_Searle
Schlagworte: a Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Cartoon, Frau, Humor, Mann, Frauenliteratur, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Satire, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Karikatur, Politik nach 1945, Gesellschaftssatire, Satirische Zeichnungen, Bildergeschichten, Comics, Kunstgeschichte, Illustrationen, Malerei, Portraits, Skizzen, Karikaturen, , Kunsthistoriker, Kunstphilosophie, Künstlerbiographien, Künstlermonographien, Kunstliteratur, Kunstpädagogik, Kunstwissenschaft, Kunstführer, Kunsttheorie, Bildband, Kunstwerke, Kunstpsychologie, Plastik

Bestell-Nr.: 55403

Preis: 15,00 EUR
Versandkosten 2,50 EUR
Gesamtpreis: 17,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Ich bin schon wieder Erster!.

Mehr von Rauschenbach Erich
Rauschenbach, Erich:
Ich bin schon wieder Erster!. - (=Goldmann Cartoon, Band G 6962).

Genehmigte Taschenbuchausg., 1. Aufl., 1. - 20. Tausend. [München] : Goldmann Verlag, [1983]. [72] (4) Seitendurchgehend mit Abbildungen. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3442069629 (EAN: 9783442069620 / 978-3442069620)


Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Eine karikaturistische 'Lebenshilfe' für Erotomanen und -innen. - (=Erich Rauschenbach (* 21. Mai 1944 in Lichtenstein) ist deutscher Cartoonist. Nach einer Banklehre, Reiseleitertätigkeit und einem nicht abgeschlossenen Studium an der Pädagogischen Hochschule Berlin studierte Rauschenbach von 1969 bis 1973 Grafikdesign an der HdK Berlin. Seitdem arbeitet er als freiberuflicher Karikaturist und Illustrator für Verlage, Zeitungen, Zeitschriften und das Fernsehen. Bisher erschienen über 50 Bücher seiner Cartoons. Von 1994 an entstand eine Serie von mehr als 50 Acrylbildern („Alle meine Mädels“), die in Ausstellungen u.a. in Berlin (Lindencorso), Kassel (Caricatura), Greiz (Sommerpalais) und im Wilhelm-Busch-Museum in Hannover (Juli – September 2005) gezeigt wurden. Rauschenbach lebt in Berlin. ... Aus: wikipedia-Erich_Rauschenbach
Schlagworte: Erotik <Motiv> ; Karikatur, Bildende Kunst, Cartoons, Frau, Humor, Mann, Partnerschaft, Bett, Zweierbeziehungen, Frauenliteratur, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Satire, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Karikatur, Politik nach 1945, Gesellschaftssatire, Satirische Zeichnungen, Karikaturen, , Bildergeschichten, Comics

Bestell-Nr.: 54678

Preis: 3,00 EUR
Versandkosten 2,20 EUR
Gesamtpreis: 5,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein.

Mehr von Waechter Friedrich Karl
Waechter, Friedrich Karl:
Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein. - (=57. Werk im Club der Bibliomanen).

6. Auflage. Zürich, Diogenes-Verlag, 1978. 113 (7) Seiten mit vielen, zum Teil farbigen Abbildungen. 27x 22 cm. Illustrierter Pappband. ISBN: 3257004842 (EAN: 9783257004847 / 978-3257004847)


Befriedigender Zustand. Obere hintere Buchecke mit einer Stauchung. Einband fleckig und gebräunt. 150 Zeichnungen, Scherze, Komiksituationen und Blödeleien - zeitkritisch und zeitlos: Ob mit Nonsense oder bösartig rabenschwarzem Humor, Waechter trifft stets ins Schwarze, mitten hinein ins volle Leben (Rhein Mainz Presse, Mainz). Utopie trifft sich mit Idylle, Menschenliebe mit mildem Sarkasmus. Diese wahre Märchen, die Waechter in seinem unverwechselbaren Stil gezeichnet hat, sollte sich jeder gönnen, der meint, er hätte Humor (Frankfurter Rundschau). - Was F. K. Waechter, der Meister bösen Humors und genaue Beobachter menschlicher Absurditäten, auf 113 Cartoons bringt, ist umwerfend komisch. -Toll- denkt sich nicht nur das Schwein, das den Kopfstand der Ente beobachtet. Auch der Leser staunt. - (Welt am Sonntag, Hamburg).
Schlagworte: Karikaturisten, Kunst 20. Jahrhundert, Cartoons, Humor, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Satire, Karikatur; Karikaturen, Satirische Zeichnungen, Illustrierte Bücher, Cartoon, Frau, Mann, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Gesellschaftssatire, Bildergeschichten, Comics, Kunstgeschichte, Bildband, Malerei, Kunstwerke,

Bestell-Nr.: 53655

Preis: 13,00 EUR
Versandkosten 2,50 EUR
Gesamtpreis: 15,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Rue de plaisir.

Mehr von Halbritter Kurt
Halbritter, Kurt:
Rue de plaisir. 67 Zeichnungen. Mit einem Vorwort von Herrmann Mostar

Erstausgabe. Frankfurt a.M. : Verlag Bärmeier & Nikel, 1955. 39 ungezählte Blätter mit 67 Abbildungen. 16,5 x 20 cm. Querformat. Illustrierter Pappband.


Guter Zustand. Einband papierbedingt leicht gebräunt. - Kurt Halbritter (* 22. September 1924 in Frankfurt am Main; † 21. Mai 1978) war ein deutscher satirischer Zeichner und Karikaturist. Nachdem er zuvor eine Ausbildung als Chemigraf abgeschlossen hatte, besuchte er von 1948 bis 1952 die Werkkunstschule in Offenbach am Main, heute Hochschule für Gestaltung. Seit 1954 arbeitete er als Illustrator und Autor. Bekanntheit erlangte er durch Karikaturen im Satiremagazin pardon (Halbritters Halbwelt) und in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Halbritter erfand die Frankfurter Dialekt babbelnden Werbefiguren Schorsch und Schaa (hochdeutsch Georg und Jean) für die Binding-Brauerei. 1968 wurde Halbritter (für drei Pardon-Beiträge) ein Preis der Zille-Stiftung, 1970 der Joseph-E.-Drexel-Preis zugesprochen. ... Aus: wikipedia-Kurt_Halbritter
Schlagworte: a Schöne Literatur, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon, Frau, Mann, Frauenliteratur, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Politik nach 1945, Gesellschaftssatire, Bildergeschichten, Comics

Bestell-Nr.: 52339

Preis: 5,00 EUR
Versandkosten 2,20 EUR
Gesamtpreis: 7,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Karl Valentins Panoptikum.

Mehr von Schweiggert Alfons
Schweiggert, Alfons:
Karl Valentins Panoptikum. Wie es ächt gewesen ist, gezeichnet von Alfons Schweiggert. Mit einer Zeitafel von Alfons Schweiggert zur Geschichte von Karl Valentins Panoptikum.

Erstausgabe. München : Süddeutscher Verlag, 1985. [96] Seiten mit vielen Abbildungen. 30,4 x 21,6 cm. Illustrierter Pappband. ISBN: 3799162569 (EAN: 9783799162562 / 978-3799162562)


Sehr guter Zustand. Mit einem Ex Libris auf dem Vorsatz. Aus der Bibliothek von Carola Möhring, der ehemaligen Kassenfrau des Valentin-Musäums. - Alfons Schweiggert (* 11. Mai 1947 in Altomünster, Oberbayern) ist ein deutscher Schriftsteller und Illustrator. Leben: Schweiggert studierte Philosophie, Psychologie und Pädagogik und war anschließend sechs Jahre Lehrbeauftragter an der Universität München. Seit 1994 ist Schweiggert Institutsrektor am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung in München. Von 1974 bis 1979 verfasste Schweiggert über 150 Beiträge für das satirische Magazin Pardon. Neben einer Vielzahl von Kinder- und Jugendbüchern, die er teilweise selbst illustrierte, veröffentlicht Schweiggert Romane, Erzählungen, Lyrik, Biographien, pädagogische Fachbücher und Sachbücher. Schweiggert ist Präsidiumsmitglied der Schriftstellervereinigung Münchner Turmschreiber und lebt heute mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in München. Aus wikipedia-Alfons_Schweiggert
Schlagworte: Theater, Film, Cartoon, Frau, Humor, Mann, Illustrationen, Museum , Illustrierte Ausgaben, Satire, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Karikatur, Politik nach 1945, Gesellschaftssatire, Satirische Zeichnungen, Bildergeschichten, Comics, Karikaturisten, Humoresken, Humor, Satire, Humoristische Literatur, Karikaturen, Karikatur, Satiren, Satirische Zeichnungen, Humoristische Darstellung, Satirische Literatur, Comic, Cartoon

Bestell-Nr.: 49097

Preis: 15,00 EUR
Versandkosten 2,50 EUR
Gesamtpreis: 17,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Cartoons. Jazz.

Mehr von Heininger Michael
Heininger, Michael:
Cartoons. Jazz. Mit einem Vorwort von Peter Welz. Mit einer Kurzbiografie des Verfassers. Mit einem Ausstellungsverzeichnis.

Erstausgabe. München: Selbstverlag, 1995. Unpaginiert. Ca. 60 Seiten mit vielen Abbildungen. 26 x 21 cm. Illustrierte Klappenbroschur.


Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen.
Schlagworte: Cartoons, Humor, Mann, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Satire, Gesellschaftsporträt, Männlichkeit, Weiblichkeit, Karikatur, Politik nach 1900, Gesellschaftssatire, Satirische Zeichnungen, Karikaturen, Bildergeschichten, Comics, Musikphilosphie, Musikgeschichte, Musiker, Musik, Geschichte, Lied, Lieder, Weimarer Republik, Nationalsozialismus, Kunsthistoriker, Kunstphilosophie, Künstlerbiographien, Kunstliteratur, Kunstpädagogik, Kunstwissenschaft, Kunstführer, Kunstgeschichte, Kunsttheorie, Bildband, Malerei, Kunstwerke, Kunstpsychologie, Kunst, Zeichnungen

Bestell-Nr.: 49076

Preis: 20,00 EUR
Versandkosten 2,20 EUR
Gesamtpreis: 22,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal


Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
1 2 3 ... 5
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.