Sie sind hier: Startseite » Antiquariate » Antiquariat Bebuquin » Kataloge » Alte Medizin (286 Einträge)

Antiquariat Bebuquin - Alte Medizin Impressum/Lieferzeit

286 Einträge in diesem Katalog (RSS-Feed abonnieren RSS-Feed abonnieren)
1 2 3 ... 29
:. Alte Medizin
Exemplo Plethorae demonstratur quod bonus zheoreticus bonus quoque sit practicus. Dissertatio inauguralis medica.  Eingreicht bei Professor D. Johann Juncker.

Mehr von HÜTTEL Ernst Ludwig
[MEDIZIN.-] - HÜTTEL, Ernst Ludwig:
Exemplo Plethorae demonstratur quod bonus zheoreticus bonus quoque sit practicus. Dissertatio inauguralis medica. Eingreicht bei Professor D. Johann Juncker.

Halle, Magdeburg (Johann Christian Hilligeri), 1738. 28 S. mit gestochenen Anfangs und Endvignetten. Interimsrücken. gutes Ex.


Doktorand war Kreis- und Stadtphysikus in Nimtsch in Niederschlesien / Schlesien / Polen / Ostgebiete. Johannes Junker (Juncker) (1697-1759), " war am 23. September 1679 in Lehndorff bei Giessen in ärmlichen Verhältnissen geboren, widmete sich seit 1697 in Halle dem Studium der Theologie und Philologie und wurde darauf als Lehrer am königlichen Pädagogium in Halle angestellt. Doch gab er diesen Beruf beeinflusst durch die Ausbreitung der Stahl`schen Lehren auf, begann 1707 das Studium der Medicin in Erfurt, und nachdem er nebenher, zur Bestreitung seiner Existenz, verschiedene Stellungen als Hauslehrer bekleidet hatte, kehrte er 1716 wieder nach Halle zurück, wurde hier 1717 Dr. med., erhielt dann die Stelle als Arzt am Waisenhause in Halle, bis er 1730 zum ord. Professor der Medicin an der dortigen Facultät ernannt wurde. In dieser Eigenschaft erwarb er sich das grosse Verdienst, zuerst den klinischen Unterricht in Halle eingeführt zu haben, wobei ihm seine Stellung als Arzt am Waisenhause sehr zu Statten kam. Nach langer ausserordentlicher eifriger Thätigkeit als Lehrer der medicinischen Klinik starb Junker am 21. October 1759. Er war einer derjenige Apostel Stahl`s, die am meisten durch ihre Schriften zur Verbreitung seiner Lehren beigetragen haben." Pagel, Hirsch III, pp.429-430

Bestell-Nr.: 83444AB

Preis: 5,00 EUR
Versandkosten 2,50 EUR
Gesamtpreis: 7,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Gustav Killian. Präzeptor der Bronchologie.

Mehr von KÜSTNER Wilhelm
[MEDIZIN.-] - KÜSTNER, Wilhelm:
Gustav Killian. Präzeptor der Bronchologie.

Berlin (Pharmazeutische Industrie), o. J. 96 S. mit zahlr. Bildern. OLn.


Bestell-Nr.: 81941AB

Preis: 5,00 EUR
Versandkosten 2,50 EUR
Gesamtpreis: 7,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Septicis eorumque usu et abusu. Dissertatio inauguralis medico-chirurgia.  Eingreicht bei Professor D. Johann Juncker.

Mehr von LEMBCKE Gustav Daniel
[MEDIZIN.-] - LEMBCKE, Gustav Daniel:
Septicis eorumque usu et abusu. Dissertatio inauguralis medico-chirurgia. Eingreicht bei Professor D. Johann Juncker.

Halle, Magdeburg (Johann Christian Hilligeri), 1742. 23 S. mit gestochenen Endvignetten. Interimsrücken. gutes Ex.


Doktorand stammt aus Schleswig. Mit einer gedruckten Widmung an Monseigneur Le Prince Frederic Ernst, Marggrave de Brandebourg. Johannes Junker (Juncker) (1697-1759), " war am 23. September 1679 in Lehndorff bei Giessen in ärmlichen Verhältnissen geboren, widmete sich seit 1697 in Halle dem Studium der Theologie und Philologie und wurde darauf als Lehrer am königlichen Pädagogium in Halle angestellt. Doch gab er diesen Beruf beeinflusst durch die Ausbreitung der Stahl`schen Lehren auf, begann 1707 das Studium der Medicin in Erfurt, und nachdem er nebenher, zur Bestreitung seiner Existenz, verschiedene Stellungen als Hauslehrer bekleidet hatte, kehrte er 1716 wieder nach Halle zurück, wurde hier 1717 Dr. med., erhielt dann die Stelle als Arzt am Waisenhause in Halle, bis er 1730 zum ord. Professor der Medicin an der dortigen Facultät ernannt wurde. In dieser Eigenschaft erwarb er sich das grosse Verdienst, zuerst den klinischen Unterricht in Halle eingeführt zu haben, wobei ihm seine Stellung als Arzt am Waisenhause sehr zu Statten kam. Nach langer ausserordentlicher eifriger Thätigkeit als Lehrer der medicinischen Klinik starb Junker am 21. October 1759. Er war einer derjenige Apostel Stahl`s, die am meisten durch ihre Schriften zur Verbreitung seiner Lehren beigetragen haben." Pagel, Hirsch III, pp.429-430

Bestell-Nr.: 83441AB

Preis: 20,00 EUR
Versandkosten 2,50 EUR
Gesamtpreis: 22,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Vexis Artis Medicae Praecipius. Dissertatio inauguralis medica.  Eingreicht bei Professor D. Johann Juncker.

Mehr von MÜLLER Enno Rudolph
[MEDIZIN.-] - MÜLLER, Enno Rudolph:
Vexis Artis Medicae Praecipius. Dissertatio inauguralis medica. Eingreicht bei Professor D. Johann Juncker.

Halle, Magdeburg (Johann Christian Hilligeri), 1740. 5 Bl., 54 S. mit zahlr. gestochenen Vignetten. Interimsrücken. gutes Ex.


Doktorand stammt aus Esena Frisius Orientalis. Mit einer gedruckten Widmung an Domino Carolo Edzardo. Johannes Junker (Juncker) (1697-1759), " war am 23. September 1679 in Lehndorff bei Giessen in ärmlichen Verhältnissen geboren, widmete sich seit 1697 in Halle dem Studium der Theologie und Philologie und wurde darauf als Lehrer am königlichen Pädagogium in Halle angestellt. Doch gab er diesen Beruf beeinflusst durch die Ausbreitung der Stahl`schen Lehren auf, begann 1707 das Studium der Medicin in Erfurt, und nachdem er nebenher, zur Bestreitung seiner Existenz, verschiedene Stellungen als Hauslehrer bekleidet hatte, kehrte er 1716 wieder nach Halle zurück, wurde hier 1717 Dr. med., erhielt dann die Stelle als Arzt am Waisenhause in Halle, bis er 1730 zum ord. Professor der Medicin an der dortigen Facultät ernannt wurde. In dieser Eigenschaft erwarb er sich das grosse Verdienst, zuerst den klinischen Unterricht in Halle eingeführt zu haben, wobei ihm seine Stellung als Arzt am Waisenhause sehr zu Statten kam. Nach langer ausserordentlicher eifriger Thätigkeit als Lehrer der medicinischen Klinik starb Junker am 21. October 1759. Er war einer derjenige Apostel Stahl`s, die am meisten durch ihre Schriften zur Verbreitung seiner Lehren beigetragen haben." Pagel, Hirsch III, pp.429-430

Bestell-Nr.: 83442AB

Preis: 5,00 EUR
Versandkosten 2,50 EUR
Gesamtpreis: 7,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Handbuch der Zahnersatzkunde. Mit Einschluss der Technik des Kiefer-, Gaumen- und Nasenersatzes.

Mehr von PARREIDT Jul.
[ZAHNMEDIZIN.-] - PARREIDT, Jul.:
Handbuch der Zahnersatzkunde. Mit Einschluss der Technik des Kiefer-, Gaumen- und Nasenersatzes.

Leipzig (Arthur Felix), 1906. 4. Aufl. Gr. 8°. X, 478 S. mit 337 Abb. OHLdr mit goldgeprägtem Rücken. NaT.


Schlagworte: Kulturgeschichte, Medizin, Zahnmedizin

Bestell-Nr.: 83651AB

Preis: 5,00 EUR
Versandkosten 6,00 EUR
Gesamtpreis: 11,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


(Hrsg.) Gio Poulson`s Bericht No 10. Über Neuheiten und praktische Erfindungen auf dem Gebiete der Zahnheilkunde und Zahntechnik.

Mehr von POULSON Geo.-
[ZAHNMEDIZIN.-] - POULSON, Geo.-
(Hrsg.) Gio Poulson`s Bericht No 10. Über Neuheiten und praktische Erfindungen auf dem Gebiete der Zahnheilkunde und Zahntechnik.

Hamburg (Poulson), März 1895. Gr. 8°. S. 569 - 632 mit sehr vielen hoch interessanten Bildern. neuer HLn mit eingebundenem OKart. OUmschlag mit hinterlegten Ecken, sonst gut.


mit Beilagen.
Schlagworte: Kulturgeschichte, Medizin, Zahnmedizin

Bestell-Nr.: 83671AB

Preis: 5,00 EUR
Versandkosten 2,50 EUR
Gesamtpreis: 7,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Crisi febrium acutarum. Dissertatio inauguralis medica.  Eingreicht bei Professor D. Johann Juncker.

Mehr von HERTEL Gottlieb
[MEDIZIN.-] - HERTEL, Gottlieb:
Crisi febrium acutarum. Dissertatio inauguralis medica. Eingreicht bei Professor D. Johann Juncker.

Halle, Magdeburg (Johann Christian Hilligeri), 1742. 4 Bl., 31 S. mit gestochener Endvignette. Interimsrücken. gutes Ex.


Doktorand kommt aus Sickershusa Anspacens (wo immer das ist). Johannes Junker (Juncker) (1697-1759), " war am 23. September 1679 in Lehndorff bei Giessen in ärmlichen Verhältnissen geboren, widmete sich seit 1697 in Halle dem Studium der Theologie und Philologie und wurde darauf als Lehrer am königlichen Pädagogium in Halle angestellt. Doch gab er diesen Beruf beeinflusst durch die Ausbreitung der Stahl`schen Lehren auf, begann 1707 das Studium der Medicin in Erfurt, und nachdem er nebenher, zur Bestreitung seiner Existenz, verschiedene Stellungen als Hauslehrer bekleidet hatte, kehrte er 1716 wieder nach Halle zurück, wurde hier 1717 Dr. med., erhielt dann die Stelle als Arzt am Waisenhause in Halle, bis er 1730 zum ord. Professor der Medicin an der dortigen Facultät ernannt wurde. In dieser Eigenschaft erwarb er sich das grosse Verdienst, zuerst den klinischen Unterricht in Halle eingeführt zu haben, wobei ihm seine Stellung als Arzt am Waisenhause sehr zu Statten kam. Nach langer ausserordentlicher eifriger Thätigkeit als Lehrer der medicinischen Klinik starb Junker am 21. October 1759. Er war einer derjenige Apostel Stahl`s, die am meisten durch ihre Schriften zur Verbreitung seiner Lehren beigetragen haben." Pagel, Hirsch III, pp.429-430

Bestell-Nr.: 84795AB

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten 2,50 EUR
Gesamtpreis: 12,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Dissertatio inauguralis medica de Ictero illoque speciatim, quo infantes recens nati laborant.

Mehr von VAETTERLI Johann Jakob
[MEDIZIN.-] - VAETTERLI, Johann Jakob:
Dissertatio inauguralis medica de Ictero illoque speciatim, quo infantes recens nati laborant.

Göttingen (Schulz), 1753. 25 S. mit mehreren auch figürlichen gestochenen Vignetten. Interimsrücken. gutes Ex.


EA des aus Brugg in der Schweiz stammenden Doktoranten.

Bestell-Nr.: 84792AB

Preis: 5,00 EUR
Versandkosten 2,50 EUR
Gesamtpreis: 7,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Mikroskopische Geschwulstdiagnostik. Praktische Anleitung zur Untersuchung und Beurteilung der in Tumorform auftretenden Gewebswucherungen.

Mehr von HENKE Friedrich
[MEDIZIN.-] - HENKE, Friedrich:
Mikroskopische Geschwulstdiagnostik. Praktische Anleitung zur Untersuchung und Beurteilung der in Tumorform auftretenden Gewebswucherungen.

Jena (Fischer), 1906. Gr. 8°. XII; 355 S. mit 106 meist farbigen Abb. OLn. Titelseite mit Eckabschnitt ohne Textverlust.


EA.
Schlagworte: Medizin, Psychologie, Lehrbuch

Bestell-Nr.: 60548AB

Preis: 20,00 EUR
Versandkosten 6,00 EUR
Gesamtpreis: 26,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Die Grundzüge der Tropenhygiene.  2 Teile in 1 Bd.: Tropenhygiene / Tropenpathologie.

Mehr von DÄUBLER Karl
[KOLONIEN.-] - DÄUBLER, Karl:
Die Grundzüge der Tropenhygiene. 2 Teile in 1 Bd.: Tropenhygiene / Tropenpathologie.

Berlin (Enslin), 1900. 2. völlig umgearb. Aufl. Gr. 8°. VI, 383 S. mit 8 Textabb., 6 Tafeln mikroskopischer Abb. + 2 Kurventafeln. OLn mit Goldprägung. Einband gering berieben, ordnungsgemäß aus den Beständen der Volkspolizei ausgesondertes Bibliotheksexemplar (Rückenschild, Stempel).


Schlagworte: Militaria

Bestell-Nr.: 46294AB

Preis: 30,00 EUR
Versandkosten 6,00 EUR
Gesamtpreis: 36,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


1 2 3 ... 29
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2017 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.