Sie sind hier: Startseite » Antiquariate » Versandantiquariat Am Osning » Kataloge » Irrenanstalten (28 Einträge)

Versandantiquariat Am Osning - Irrenanstalten Impressum/Lieferzeit

28 Einträge in diesem Katalog (RSS-Feed abonnieren RSS-Feed abonnieren)
1 2 3
:. Irrenanstalten
Das Irren- und Siechenhaus Pforzheim und seine Ärzte.

Mehr von Stemmer W(alter)
Stemmer, W(alter):
Das Irren- und Siechenhaus Pforzheim und seine Ärzte. in: Allgemeine Zeitschrift für Psychiatrie und psychisch-gerichtliche Medizin, Bd. 71, Heft 2

Berlin, Reimer, 1914. 23 x 14cm, Originalbroschur, unaufgeschnitten, S. 195-396, 2 Bl. Verlagsanzeigen


Stemmer (hier auf den S. 289-307) hatte zu diesem Thema im Jahr zuvor bei Aschoff promoviert. Eine bedeutende Rolle in dieser Anstalt spielten Johann Christian Roller (1773-1814) und sein Sohn Christian Friedrich Roller (1802-1878); letzterer war dann Direktor der neu gegründeten Anstalt Illenau. Ausführlich wird auch beschrieben, wie Franz Joseph Gall die Pforzheimer Anstalt besichtigte. Nachfolger von Roller sen. wurde Friedrich Groos
Schlagworte: Psychiatrie, Psychiatriegeschichte, Irrenhaus, Asyl

Bestell-Nr.: 4520

Preis: 45,00 EUR
Versandkosten 5,00 EUR
Gesamtpreis: 50,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Ueber Irrsein und Irrenanstalten. Für Aerzte und Laien.

Mehr von Laehr Heinrich
Laehr, Heinrich:
Ueber Irrsein und Irrenanstalten. Für Aerzte und Laien. Nebst einer Uebersicht über Deutschland's Irrenwesen und Irrenanstalten, erläutert durch eine colorierte Karte.

Halle, C.G. Pfeffer, 1852. 24 x 16cm, originaler Pappband, mehrere alte Stempel auf Titel, XII, 286 S., 1 gefaltete color. Karte, unbeschnitten und letzte Lagen unaufgeschnitten


Heinrich Laehr (1820-1905) wurde in der Provinz Schlesien geboren und studierte ab 1839 Medizin in Berlin und Halle; dort arbeitete er an den Franckeschen Stiftungen und promovierte 1843 mit einer gynäkologischen Dissertation. Von 1848 bis 1852 arbeitete Laehr an der Halleschen Provinzial-Irrenanstalt bei Heinrich Damerow, in der Vorrede widmet er diesem sein Frühwerk zum 53. Geburtstag. 1853 gründete er in Zehlendorf bei Berlin eine eigene Anstalt zur Heilung und Pflege Gemütskranker, das "Asyl Schweizerhof", das 1855 eröffnet wurde und später von seinem Sohn Hans bis 1919 fortgeführt wurde. Laehr gilt als Pionier des Anstaltswesens, für das er sein außergewöhnliches Organisationstalent einsetzte. So wurden auf seine Anregung hin oder nach seinen Plänen die Anstalten in Lengerich (1864), Eberswalde (1865), Andernach (1867), Schwerin (1874), Merzig (1876), Düren und Owinsk (1880), Berlin-Dalldorf und Grafenberg (1882) und Potsdam (1886) gebaut. - NDB 13 (1982), 396f.; BRÜCKNER et al. in Biograph. Archiv der Psychiatrie, KREUTER II, 812f.. Laehr gehörte zu den erbittertsten Gegnern der Reformideen von Wilhelm Griesinger, der für wohnortnahe Stadtasyle plädiert hatte, während Laehr für Erhalt der Anstaltspsychiatrie war. In dem letzten Abschntt dieses Werkes ("Wünsche") befürwortet er die Errichtung weiterer Irrenanstalten, die s.E. unter der Aufsicht einer staatlichen Centralbehörde stünden sollten. - sehr seltene EA, bedeutend für die Entwicklung der psychiatrischen Versorgung. Die erwähnten Stempel zeigen die Provenienz der Bibliothek der Psychiatrischen Klinik in Dorpat (deutsch) bzw. Tartu (estnisch und russisch) an. Leiter dieser Klinik war von 1886-89 Emil Kraepelin! Im Anhang u.a. ein alphabetisches Verzeichnis mit allen damals bestehenden Heil- und Pflegenanstalten Deutschlands "mit Angabe ihrer Aerzte, ihrer Krankenzahl, ihrer Verpflegungskosten und Aufnahmebedingungen, ihres Areals, ihrer Baulichkeiten und sonstigen Bemerkungen"! Psychiatriegeschichtlich höchst bedeutsam!
Schlagworte: Psychiatrie, Anstaltswesen, Psychiatriegeschichte

Bestell-Nr.: 6003

Preis: 460,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 467,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Leistungen und Statistik der k.k. Irrenheilanstalt zu Wien seit ihrer Gründung im Jahre 1874 bis zum Jahre 1844

Mehr von Viszánik Michael
Viszánik, Michael:
Leistungen und Statistik der k.k. Irrenheilanstalt zu Wien seit ihrer Gründung im Jahre 1874 bis zum Jahre 1844

Wien Mörschner's Witwe und W. Bianchi, 1845. 21 x 14cm, marmorierter Pappband d.Zt., rotes Rückenschild, Exlibris, Stempel auf Titel, X, 143 S., 14 (12 gefaltet) Tabellen


Viszánik (1792-1872) war nach seinem Studium in Pest und Wien als Sekundarius am Allgemeinen Krankenhaus in Wien auch in der Irrenabteilung tätig, und 1838 wurde er Primarius dieser Irrenanstalt, zu der neben dem Lazarett auch der berühmte "Narrenturm" gehörte. "Er war einer der sehr wenigen Ärzte, die damals in Österreich der Irrenheilkunde und den Geisteskranken wärmeres Interesse entgegenbrachte" (KIRCHHOFF I, 133). Lt. LESKY 176 hat er nach seiner Ernennung dreißig Zentner Ketten aus dem Irrenturm entfernen lassen, beließ aber die Zwangsjacken, Gurte, Zwangsstühle etc.. Nach umfangreichen Vorstudien bei einer Reise durch Europa erarbeitete er den Plan für die neue Irrenanstalt in Wien, die "k.k. Irren-Heil- und Pflege-Anstalt" auf dem Bründlfelde, deren erster Direktor dann Riedl wurde
Schlagworte: Psychiatrie, Psychiatriegeschichte, psychiatry

Bestell-Nr.: 5920

Preis: 200,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 207,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Ueber Einrichtung und Zweck der Krankenhäuser für Geisteskranke, und die ärztliche Behandlung überhaupt, wie sie hier sein muss

Mehr von Bird Friedrich
Bird, Friedrich:
Ueber Einrichtung und Zweck der Krankenhäuser für Geisteskranke, und die ärztliche Behandlung überhaupt, wie sie hier sein muss

Berlin Hirschwald, 1835. 19 x 11cm, mod. Pappband, Rückenschild, Namenszug auf Titel, XIV, 130 S.


"In seiner als vortrefflich bezeichneten Schrift...will er alle Zwangs- und Strafapparate verbannt bzw. nur in den äußersten Fällen angewandt wissen. Dafür empfiehlt er das Prinzip äußerster Milde und angemessene Beschäftigung" (KIRCHHOFF I, 136). Bird wird auf dem Titel noch als "zweiter Arzt an der Irren-Heil-Anstalt Siegburg" bezeichnet, jedoch hatte er diese Stelle schon 1832 nach häufigem Streit mit Jacobi aufgegeben (KREUTER I, 142f.). Lt. DÖRNER ("Bürger und Irre" p. 340) war Ursache des Streits, dass Bird den moralischen Zwang in der Therapie durch freie Beschäftigung ersetzen wollte. - Aus dem Vorbesitz von Johann Baptist Friedreich, Professor in Würzburg, in dessen "Archiv für Psychologie" Bird mehrfach veröffentlicht hatte
Schlagworte: Psychiatrie, psychiatry, Siegburg, Restraint

Bestell-Nr.: 5439

Preis: 210,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 217,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Bernisches Irrenwesen.

Mehr von Morgenthaler Walter
Morgenthaler, Walter:
Bernisches Irrenwesen. Von den Anfängen bis zur Eröffnung des Tollhauses 1749

Bern, Grunau, 1915. 23 x 15,5cm, Originalbroschur, Rücken mit Fehlstellen, Stempel auf Deckel "überreicht vom Verfasser"), Bibl.-Stempel; VII, 147 S., IX Tafeln


Walter Morgenthaler (1882-1965) arbeitete als Assistenzarzt an der Irrenanstalt Waldau bei Bern, wo er auch promovierte. Diese psychiatriehistorische Arbeit ist seine erste Publikation. Wenig später begründete er seinen Ruhm durch seine Arbeiten über den geisteskranken Künstler Adolf Wölfli
Schlagworte: Psychiatrie, Psychiatriegeschichte, Anstaltswesen

Bestell-Nr.: 5271

Preis: 45,00 EUR
Versandkosten 5,00 EUR
Gesamtpreis: 50,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Bemerkungen über Krankenhäuser für Wahnsinnige.

Mehr von Bird Friedrich
Bird, Friedrich:
Bemerkungen über Krankenhäuser für Wahnsinnige. in: Zeitschrift für die Staatsarzneikunde, hsg. von Adolph Henke, 16. Ergänzungsheft

Jena, Enke, 1832. 22 x 13cm, Originalbroschur, unbeschnitten und unaufgeschnitten, IV, 345 S.


Bird war von 1830-32 Assistent bei Jacobi in Siegburg. Diese Arbeit (S. 172-241) geht seiner viel gelobten Schrift "Ueber Einrichtung und Zweck der Krankenhäuser für Geisteskranke, und die ärztliche Behandlung überhaupt, wie sie hier sein muss" (Berlin 1835) voraus, und er setzt sich mit der Schrift von Roller über "Die Irrenanstalt nach allen ihren Beziehungen" (1831) kritisch auseinander. HIRSCH/H. I, 547
Schlagworte: Psychiatrie, Anstaltswesen

Bestell-Nr.: 5280

Preis: 90,00 EUR
Versandkosten 5,00 EUR
Gesamtpreis: 95,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Die Irrenklinik der Universität Leipzig und ihre Wirksamkeit in den Jahren 1882-1886

Mehr von Flechsig Paul
Flechsig, Paul:
Die Irrenklinik der Universität Leipzig und ihre Wirksamkeit in den Jahren 1882-1886

Leipzig, Veit & Comp., 1888. 26 x 17,2cm, Originalbroschur, unbeschnitten und unaufgeschnitten, VI, 66 S., 2 Taf. mit insgesamt 6 Abb.; sehr gutes Exemplar


Flechsig (1847-1929) war primär Hirnforscher, und dass er ohne weitere Kenntnis der Psychiatrie die Leitung der neuen Psychiatrischen Klinik in Leipzig übernahm, entsprach durchaus dem Zeitgeist und der Betonung der Hirnanatomie. Seine ersten Assistenten waren Emil Kraepelin und Georg Lehmann. Die Leipziger Klinik war erst der zweite Neubau einer selbständigen für den psychiatrischen Unterricht bestimmten Universitätsklinik im deutschsprachigen Raum (neben Heidelberg), und Flechsig setzte durchaus vorbildhaft die Griesingerschen Forderungen an eine städtische Klinik um
Schlagworte: Psychiatriegeschichte, Psychiatrie

Bestell-Nr.: 4974

Preis: 140,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 147,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Bemerkungen über mehrere Irrenanstalten von England, Frankreich und Belgien

Mehr von Köstler Leopold
Köstler, A. Leopold:
Bemerkungen über mehrere Irrenanstalten von England, Frankreich und Belgien

Wien Mechitaristen, 1839. 22 x 13,5cm, Originalbroschur, kl. Einrisse am Rücken, teils unaufgeschnitten, 2 Bl., 85 S.


Köstler war in Wien Vorstand der Abteilung für Geisteskranke am Allgemeinen Krankenhaus bis 1839. Im Vorwort schildert er, dass der Fürst Metternich ihm ein Empfehlungsschreiben gegeben habe, mit dem er in England und in Frankreich die bekanntesten Irrenanstalten besuchte
Schlagworte: Psychiatrie, psychiatry

Bestell-Nr.: 1370

Preis: 38,00 EUR
Versandkosten 5,00 EUR
Gesamtpreis: 43,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Wilhelm v. Kaulbach's Narrenhaus.

Mehr von Schilling Joh. Aug.
Schilling, Joh. Aug.:
Wilhelm v. Kaulbach's Narrenhaus. Separatdruck aus Dr. J.A. Schilling's psychiatrischen Briefen

Augsburg, Schlosser, 1863. 21,7 x 14cm, Originallwd., goldgeprägter Rückentitel, ganzseitiger Holzschnitt, VI, 1 Bl. Inhaltsverzeichnis, 84 S., 3 ganzseitige Stiche im Text ohne Paginierung


Separatdruck aus Dr. J.A. Schilling's psychiatrischen Briefen. Die Abbildungen gestochen von H. Merz nach Photografie vom k. Hof-Photografen I. Albert, in Holzschnitt bearbeitet im Atelier von H. Braun und F. Schneider in München. . Der Originalstich von Kaulbach stammt aus dem Jahre 1835, früh wurde die Nähe zu Hogarth und dessen Bedlam-Abbildung in "The rake's progress" festgestellt. Schilling (1829-1884) war Kgl. Bezirksarzt in der Oberpfalz (KREUTER III, 1269); er veröffentlichte auch weitere psychiatrische Arbeiten und kommentiert und beschreibt hier die Entstehungsgeschichte des Stiches durch Kaulbach und die zeitgenössische Rezeption. Detailliert werden dann die abgebildeten Gestalten der Kranken analysiert.- schönes Exemplar!
Schlagworte: Psychiatrie, Anstaltswesen

Bestell-Nr.: 5081

Preis: 80,00 EUR
Versandkosten 5,00 EUR
Gesamtpreis: 85,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Kupferstich betitelt

Mehr von (Dol Huys Amsterdam)
(Dol Huys Amsterdam):
Kupferstich betitelt "Het Dol Huys"

Amsterdam, 1663. Blattgröße 36 x 29cm, Bildgröße 30 x 19cm


aus dem Buch "Historische Beschryving der Stadt Amsterdam" von Olfert Dappert, gestochen von Jacob van Meurs (1619-1680). Das "Tollhaus" war seit dem 16. Jahrhundert die Irrenanstalt von Amsterdam
Schlagworte: Psychiatrie, Psychiatriegeschichte, Anstaltswesen

Bestell-Nr.: 5075

Preis: 200,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 207,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
1 2 3
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.