Sie sind hier: Startseite » Antiquariate » Versandantiquariat Am Osning » Kataloge » Raritäten (32 Einträge)

Versandantiquariat Am Osning - Raritäten Impressum/Lieferzeit

32 Einträge in diesem Katalog (RSS-Feed abonnieren RSS-Feed abonnieren)
1 2 3 ... 4
:. Raritäten
Die Freigabe der Vernichtung lebensunwerten Lebens. Ihr Maß und ihre Form

Mehr von Binding Karl Alfred
Binding, Karl und Alfred Hoche:
Die Freigabe der Vernichtung lebensunwerten Lebens. Ihr Maß und ihre Form

Leipzig Meiner, 1920. 21 x 14cm, Originalkarton, Blatt mit Nachruf auf Binding, Namenszg auf Titel; 62 S., 1 Bl. Verlagsanzeigen, sehr gutes Exemplar


EA des Werkes, in dem der Psychiater Hoche (1865-1943) und der Jurist Binding (1841-1920) erstmals explizit begründen, daß die Tötung von behinderten oder kranken Menschen - von ihnen als "Ballastexistenzen" bezeichnet - gerechtfertigt sei. Binding stellt den toten Soldaten des 1. Weltkriegs in demagogischer Weise die "lebenden Insassen...der Idioteninstitute" gegenüber, die den Anspruch auf gesellschaftlichen Schutz verloren hätten, und Hoche erklärt Kranke und Behinderte zu "leeren Menschenhüllen". Die Schrift hat den Boden weiter bereitet für die Tötungsaktionen der Nazis von psychisch Kranken und Behinderten. Aus den Schlussbemerkungen: "Es gab eine Zeit, die wir jetzt als barbarisch betrachten, in der die Beseitigung der lebensunfähig Geborenen oder Gewordenen selbstverständlich war; dann kam die jetzt noch laufende Phase, in welcher schliesslich die Erhaltung jeder noch so wertlosen Existenz als höchste sittliche Forderung galt; eine neue Zeit wird kommen, die von dem Standpunkte einer höheren Sittlichkeit aus aufhören wird, die Forderungen eines überspannten Humanitätsbegriffes und einer Überschätzung des Wertes der Existenz schlechthin mit schweren Opfern dauernd in die Tat umzusetzen". - sehr seltene EA in bemerkenswert gutem Erhaltungszustand!
Schlagworte: Psychiatrie, Euthanasie, Patiententötungen

Bestell-Nr.: 6034

Preis: 450,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 457,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Johann Ludwig Burckhardt's Reisen in Syrien, Palaestina und der Gegend des Berges Sinai : Aus dem Englischen / herausgegeben und mit Anmerkungen begleitet von Wilhelm Gesenius

Mehr von (Burckhardt Johann Ludwig)
(Burckhardt, Johann Ludwig):
Johann Ludwig Burckhardt's Reisen in Syrien, Palaestina und der Gegend des Berges Sinai : Aus dem Englischen / herausgegeben und mit Anmerkungen begleitet von Wilhelm Gesenius

Weimar, Verl. d. Landes-Industrie-Comptoirs, 1823-24 (2 Bände in 1 Bd.). 20,5 x 13cm, mod. Halbleder, zwei Rückenschilder mit goldgeprägtem Titel und Erscheinungsdaten, marmorierter Deckelbezug; X, 542 S., 1 Bl., 1 (von 2) gefaltete Kupferkarte, 1 gefaltete Schrifttafel; X, 1 Bl., S. 547-1104, 3 Faltpläne, 1 gefaltete Schrifttafel, ganz vereinzelte Unsterstreichungen und Anmerkungen alter Hand


Burckhardt (1784-1817) war ein Schweizer Gelehrter, geboren in Lausanne, gestorben in Kairo. Studium der Sprachen, des Rechts und der Statistik in Göttingen und Leipzig. Ab 1806 weitere Ausbildung in London und Cambridge. 1809 im Auftrag der engl. African Association zunächst nach Syrien gesandt. Ziel seiner Forschungsreisen war das Innere Afrikas (Karawanenweg Kairo-Timbuktu). Unter dem Pseudonym "Scheich Ibrahim bin Abdallah" ausgedehnte Reisen in Syrien, dem Libanon, Transjordanien, Ägypten, Nubien, Arabien und dem Sinai. 1812 Entdeckung der Nabatäerstadt Petra (hier beschrieben in Band 2, S. 699ff.), 1813 als erster Europäer in Abu Simbel (Ägypten). Seine Reisebeschreibungen erschienen zuerst in englischer Sprache unter dem Namen "John Lewis B.". - Erschienen als Bd. 34 und 38 in der Reihe "Neue Bibl. d. wichtigsten Reisebeschreibungen"
Schlagworte: Reisebeschreibung, Naher Osten, Archäologie

Bestell-Nr.: 6017

Preis: 1.750,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 1757,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Der aphasische Symptomkomplex.

Mehr von Wernicke Carl
Wernicke, Carl:
Der aphasische Symptomkomplex. Eine psychologische Studie auf anatomischer Basis

Breslau, M. Cohn & Weigert, 1874. 22 x 14,5 cm, schlichter Halbleinwandband d. Zt., berieben u. bestoßen, 72 S., Gebräunt, Titel recto u. verso mit Bibliotheks- u. Deakzessionsstempeln


EA der zweiten Publikation überhaupt des jungen Wernicke (26 Jahre!) in seiner Zeit als Assistent bei Heinrich Neumann an der Irrenstation des Allerheiligen-Hospitals in Breslau (KREUTER III, 1559f.). GARRISON/MORTON 4623. "Epochemachende Entdeckung der sensorischen Aphasie und ihrer Lokalisation....Es erwies sich, dass Brocas Aphasie nur eine Form der Aphasie sei. Viele Fälle, in denen Sprachstörungen bestanden hatten, ohne dass sich die Brocasche Stelle verletzt zeigte, fanden ihre Aufklärung. Brocas Aufstellungen hatten es den Gegnern der Sprachlokalisation und der lokalisation überhaupt leicht gemacht, Einwände zu bringen. Durch Wernickes Entdeckung konnte die Lokalisationslehre ... sich behaupten" (Liepmann in KIRCHHOFF II, 238ff.)
Schlagworte: Neurologie, Neuroanatomie, Lokalisationslehre, Hirnwerkzeugstörung

Bestell-Nr.: 6014

Preis: 1.365,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 1372,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Beyträge zur Beförderung einer Kurmethode auf psychischem Wege.

Mehr von Reil Johann Christian
[Prägung des Begriffs "Psychiatrie"] - Reil, Johann Christian und Johann Christoph Hoffbauer:
Beyträge zur Beförderung einer Kurmethode auf psychischem Wege.

Halle Curtsche Buchhandlung, 1808-12 (2 Bände). 20 x 12,5cm, Pappbände der Zeit, berieben, rote Rückenschilder mit goldgeprägtem Titel; IV, 652 S.; IV, 644 S.


seltene und komplette EA der Reil-Hoffbauerschen Zeitschrift, Originalausgabe aus der Curtschen Buchhandlung in Halle. Der Philosoph Hoffbauer hatte schon in seinen Vorarbeiten (z.B. Untersuchungen über die Krankheiten der Seele 1802-07) Besseres für die Psychiatrie geliefert als die Ärzte, die meist auch nicht mehr praktische Erfahrungen hatten. ANGST 32ff.: "Es ist das Verdienst dieser Zeitschrift und ihrer Herausgeber, der Psychiatrie einen Platz innerhalb der Gesamtmedizin vorbereitet und ihre Aufgaben als selbständige Wissenschaft, wenn auch nur umrißhaft, vorgezeichnet zu haben." In Band I ab S. 161 findet sich die 118seitige Arbeit von Reil mit dem Titel "Ueber den Begriff der Medicin und ihre Verzweigungen, besonders in Beziehung auf die Berichtigung der Topik der Psychiaterie": hier wird der Begriff "Psychiatrie" für die neue medizinische Disziplin geprägt. "The creation of the word 'psychiatry' was not in any way serendipitous or even accidental, but was the result of a considered discussion following many theoretical and practical arguments, which are documented in his paper. Reil's two essential reasons for establishing a new medical discipline to be named 'psychiatry' were, first, the principle of the continuity of psyche and soma, and second, the principle of the inseparability of psychiatry and medicine. According to Reil's arguments, the causes of human diseases cannot be distinguished into purely mental, chemical or physical ones, but rather there is an essential interaction among these three domains.-Andreas Marneros, British Journal of Psychiatry, 2008
Schlagworte: Psychiatrie, psychiatry. Psychiatriegeschichte

Bestell-Nr.: 6008

Preis: 1.600,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 1607,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Rettung der Rechte des Weibes mit Bemerkungen über politische und moralische Gegenstände.

Mehr von Wollstonecraft Mary
Wollstonecraft, Mary:
Rettung der Rechte des Weibes mit Bemerkungen über politische und moralische Gegenstände. Aus dem Engl. übersetzt. Mit einigen Anmerkungen u. einer Vorrede von Christian Gotthilf Salzmann

Schnepfenthal, Verl. der Erziehungsanstalt, 1793-94 (2 Bände). Band 1: 16 x 9,5cm, mod. Pappband im Stil der Zeit, Reste d. alten Rückenschildes, ohne fl. Vorsatz, Titelblatt mit Schabspuren mit Buchstabenbeschädigung, XX S., 2 Bll. Pränumerantenverzeichnis, 336 S.; Band 2: 15,5 x 9,5cm, Halbleder der Zt., goldgeprägter Rückentitel, Exlibris, schwacher Stempel auf Titel, 1 Bl., 393 S.; Papier durchgehend gebräunt, seltene Bleistiftanstreichungen


außerordentlich seltene erste deutsche Ausgabe des im Vorjahr unter dem Titel "A vindication of the rights of woman" in London erschienenen politischen Hauptwerks der Vorkämpferin der Frauenemanzipation: "Its chief object was to show that women were not the playthings of men but ought to be their equal partners, which they could be only if they were educated in the same way" (PMM). Mary Wollstonecraft (1759-1797) war bekannt mit Georg Forster und Wilhelm von Humboldt und verheiratet mit dem englischen Frühsozialisten und ersten Systematiker des Anarchismus William Godwin (1756-1836). Sie gilt mit ihrem Werk als eine der bedeutendsten Wegbereiterinnen für die Gleichberechtigung der Frau. Sie fordert die konsequente Umsetzung der Grundsätze der französischen Revolution und deren Geltung auch für Frauen. Herausgeber der deutschen Ausgabe war der Pädagoge Christian Gotthilf Salzmann (ADB XXX, 293-297), der es von seinem Schwiegersohn G.F.C. Weissenborn übersetzen ließ. STAMMHAMMER 1, 263; CARTER/MUIR Nr. 242. - das Exlibris in Band 2 stammt von Friedrich Wilhelm Rathgen (1862-1942), dem berühmten Chemiker und Begründer der Wissenschaft der Konservierung von archäologischen Funden; wichtige Städte seiner Biographie hat er im Exlibris darstellen lassen: Eckernförde (Geburtsort), Lübeck (Gymnasium und Abitur) und Marburg (Promotion). Beiliegen zwei alte Zeitungsausschnitte mit Artikeln über die Verfasserin aus den 50-60er Jahren des letzten Jahrhunderts
Schlagworte: Frauenbewegung. Emanzipation, Geschichte

Bestell-Nr.: 6004

Preis: 2.500,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 2507,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Über die phantastischen Gesichtserscheinungen.

Mehr von Müller Johannes
Müller, Johannes:
Über die phantastischen Gesichtserscheinungen. Eine physiologische Untersuchung mit einer physiologischen Urknde des Aristoteles über den Traum, den Philosophen und Aerzten gewidmet

Coblenz, Jacob Hölscher, 1826. 22 x 14cm, Broschur der Zeit, randrissig, kl. Eckabriss, alter Namenszug auf vord. Umschlag, unbeschnitten, X, 117 S., stockfl.


Johannes Peter Müller (1801-1858) gilt als der bedeutendste Physiologe des 19. Jahrhunderts oder sogar als "einer der größten Biologen aller Zeiten" (HIRSCH/H. IV, 285). Schon zur Zeit seiner Habilitation formulierte er sein berühmtes "Gesetz der spezifischen Sinnesenergien", nach dem jedes Sinnesorgan unabhängig von der Art des Reizes immer auf seine spezifische Art reagiert. Das vorliegende Werk versteht Müller als Fortsetzung seiner bisherigen physiologischen Untersuchungen ("Zur vergleichenden Physiologie des Gesichtssinnes des Menschen und der Thiere", 1826), in der er die Beziehung zwischen dem Gesichtssinn und den "Organen, die wir psychisch, geistig nennen" untersuchen will (Vorwort). Nach seinen Ergebnissen über die spezifischen Sinnesenergien gelten diese auch für die Beziehung des Gesichtssinnes zu den inneren Organen: "Wir können es demnach als eine Grundwahrheit für unsere Untersuchung betrachten: wenn irgend ein Organ des Gehirns .... seinen Erregungszustand innerhalb seiner Function auf die Sehsinnsubstanz durch Sympathie verpflanzt, so entstehen in dieser nach Maßgabe der sympathischen Erregung Licht- und Farbenerscheinungen, weil die Sehsinnsubstanz in den Zuständen ihrer Erregung, sei sie sympathisch oder unmittelbar afficirt, sich nur durch Licht, Farbe und Dunkel äußern kann" (S. 16). - Mit den Kapiteln "Die Theorie der phantastischen Gesichtserscheinungen", "Die Lebensgeschichte der phantastischen Gesichtserscheinungen", "Das Eigenleben der Phantasie" und "Aristoteles über den Traum". - Garrison & Morton 1456; Heirs of Hippocrates: 909; Sigerist, Große Ärzte, 273 ff.
Schlagworte: Psychiatrie, Psychologie, Physiologie

Bestell-Nr.: 5780

Preis: 385,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 392,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Abhandlung von der Goldenen Ader.

Mehr von Stahl Georg Ernst
Stahl, Georg Ernst:
Abhandlung von der Goldenen Ader. Worinnen Viele heilsame Wahrheiten entdecket, viele grobe Irrthümer widerleget, und eine sichere Methode, vielen schweren Kranckheiten glücklich abzuhelffen, an die Hand gegeben wird; aus dem Lateinischen übersetzt und Zum allgemeinen Besten in Druck befördert

Leipzig, Caspar Jacob Eyssel, 1729. 17 x 10,cm, Pergament d.Zt., Rückenschild mit goldgeprägtem Titel, altes Exlibris (Christian Ernst Graf zu Stolberg), alter Namenszug auf Vorsatz, schriftl. Notizen alter Hand auf hint. Spiegel, Titel rot-schwarz, 2 schwache Stempel; 4 Bl., 364 S., 14 Bl., Notizen alter Hand auf hint. Spiegel


erste deutsche erweiterte Ausgabe von "De vena portae porta malorum hypochondriaco-splenetico-suffocativo-hysterico-colico-haemorrhoidariorum", erstmals 1698 erschienen. Die Hämorrhoiden spielten im Gesamtgebäude der Theorien Stahls eine bedeutende Rolle, sah er doch die hämorrhoidalen Blutungen als gesunde Reinigungsmethode des Körpers an. Mit den Kapiteln: I. Von denen Anstalten der goldenen Ader überhaupt, und von der äusserlichen goldenen Ader insonderheit; II. Von der inwendigen goldenen Ader und dem Triebe oder Anstalten dazu, ingleichen von der Kranckheit, welche Hippocrates Ileon haematitem nennet; III. Von Flüssen; IV. Von denen Blut=Egeln und ihren Nutzen; V. Von dem herrlichen Nutzen derer Blut=Flüsse; VI. Von der Natur, als Selbsterhalterin ihres Leibes. - in der EA sehr selten! HIRSCH/H. V, 384ff., GARRISON/MORTON 3421
Schlagworte: Medizin, Medizingeschichte, Vitalismus, Plethora

Bestell-Nr.: 5785

Preis: 850,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 857,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Wunderbare Reisen zu Wasser und Lande, Feldzüge und lustige Abentheuer des Freyherrn von Münchhausen wie er dieselben bey der Flasche im Zirkel seiner Freunde selbst zu erzählen pflegt.

Mehr von (Raspe Rudolf Erich)
(Raspe, Rudolf Erich) und (Gottfried August Bürger):
Wunderbare Reisen zu Wasser und Lande, Feldzüge und lustige Abentheuer des Freyherrn von Münchhausen wie er dieselben bey der Flasche im Zirkel seiner Freunde selbst zu erzählen pflegt. Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe übersetzt, hier und da erweitert und mit noch mehr Kupfern gezieret

London (i..e. Göttingen) o.D. (J. C. Dieterich), 1788 (Zweyte vermehrte Ausgabe). 18 x 10cm, grauer Pappband d.Zt., 176 S. incl. Vortitel, hier schriftl. Vermerk von alter Hand, 12 Kupfertafeln mit ganzseitigen Bildern und 2 Tafeln mit hälftiger Teilung. Papier von mäßiger Qualität, Seiten teils angeschmutzt


die erste Ausgabe dieses inzwischen weltberühmten und in zahlreiche Sprachen übersetzten Buches erschien 1786 anonym in London in englischer Sprache, verfaßt von Rudolf Erich Raspe (1737-1794), einem deutschen Gelehrten. Im gleichen Jahr erschien bereits eine erste Übersetzung ins Deutsche, ebenfalls ohne Namensnennung, verfaßt von Gottfried August Bürger (1747-1794), und in 1788 diese zweite Auflage basierend auf der fünften englischen. Bürger erweiterte jeweils den Bestand der Raspe'schen Erzählungen um eigene Beiträge; die berühmte Geschichte vom Flug Münchhausens auf der Kanonenkugel stammt z.B. von Bürger. Die Ilustrationen stammen von Raspe und von Riepenhausen.
Schlagworte: Weltliteratur, Erzählung, Abenteuer

Bestell-Nr.: 5758

Preis: 1.850,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 1857,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versuche über die gereizte Muskel- und Nervenfaser nebst Vermuthungen über den chemischen Process des Lebens in der Thier- und Pflanzenwelt.

Mehr von Humboldt Alexander
Humboldt, Alexander von:
Versuche über die gereizte Muskel- und Nervenfaser nebst Vermuthungen über den chemischen Process des Lebens in der Thier- und Pflanzenwelt.

Posen, bei Decker und Comp., Berlin, bei Rottmann, 1797 (2 Bände). 21 x 13,5 cm. spätere Leinenbände (lichtrandig, fleckig und berieben, Kapitale bestoßen) mit etwas lädiertem Rückenschild, alter Vorbesitzeintrag auf Spiegel, Lesebändchen; 3 Bl., 495 S.; 2 Bl., 468 S. Mit 8 Kupfertafeln auf blattgroßen Falzen


Erste Ausgabe. Humboldts erstes größeres Werk, mit dem er zum Begründer der Nervenphysiologie wurde. HIRSCH/H. III, 337: "Durch die exaktesten Versuche erforschte H. den Einfluß von Licht, Wärme, Magnetismus und Elektrizität auf das Nervensystem und versuchte nachzuweisen, dass die Nerventätigkeit auf dem Galvanisnus oder einer ihm analoge Kraft, die aber mit der sog. Lebenskraft nicht identisch sei". - Titel mit Wappenstempel eines Berliner Arztes sowie dessen Besitzeintrag auf dem fl. Vorsatz (datiert 1863). Innenspiegel von Band I mit dem Schildchen der Voss'schen Buchhandlung in Berlin. Schönes und wohlerhaltenes Exemplar.
Schlagworte: Medizin, Neurologie, Physiologie, Medizingeschichte

Bestell-Nr.: 5682

Preis: 1.900,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 1907,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Medici libelli, des hocherfarnesten (sic!) Herrn Theophrasti Paracelsi, beyder Artzeney Doctoris/vorhin niemals in Truck ausgegangen.

Mehr von Paracelsus Theophrastus
Paracelsus, Theophrastus:
Medici libelli, des hocherfarnesten (sic!) Herrn Theophrasti Paracelsi, beyder Artzeney Doctoris/vorhin niemals in Truck ausgegangen.

Cöln, Arnold Byrckmans Erben, 1567. Kl.-4to, blindgepr. Holzdeckelband d. Zt., handgeschr. altes Rückenschild, 12 Bll., 1 ganzseitiger Porträtholzschnitt, Holzschnitttitelbordüre; 12 nn. Blatt, 261 numm. S., 1 nn. Bl. mit Inhaltsverzeichnis und Druckvermerk ("zu Cöln truckts Gerhart Vierendunck in verlegung Arnoldi Birckmans Erben"); tlw. etw. gebräunt, nur sehr gering stockfl. und wasserrandig, Titelblatt etw. mouilliert und mit gelöschten Stempeln. Einbd. etw. bestoßen, Rücken und Ecken spät. mit Ldr. ausgebessert. Exemplar mit Anstr. und Marginalien von alter Hand.


Erste Ausgabe, sehr selten! - Auf der Rückseite des Titel 13 lateinische Distichen, Vorrede von Balthasar Floeter Saganus, Silesius an Georg Fugger, Freiherrn zu Kirchbergk und Weissenborn. Ganzseitiges En Face Bild Hohenheims mit der Unterschrift "Av. Ph. Th. Paracelsi, nati anno 1493. Mortvi anno 1541. Aetatis svae 47. Effigies". - Die Ausgabe enthält folgende Einzelschriften (auf Deutsch): ‘Physionomia morborum - De Terebinthina & utroq; Hellebro - Liber secundus de Caduco Matricis - De Peste Commentarius - Fragmentum aliud de Peste - De ligno Guaiaco - Explicatio aliquot Aphorismorum Hippocratis. Im Inhaltsverzeichnis auf dem letzten Blatt bezeichnet als: Physionomey der kranckheiten - Vom Terpentin vund beiderley Christwurz - Von fallende(n) Siechtagen der Muter - Beschreibung der Pestilentz - Anders von der Pestilentz - Vo(m) Frantzösischen Holtze gründliche Heilungk - Auslegung etlicher Aphorismoru(m) Hippocratis . - Rare first edition. Not in the Bethesda library. 1 woodcut portrait. - Contemp. leather binding on wooden boards. Partly foxed, tanned and waterstained, title page soiled, some removed stamps. Binding bumped, back restored (with later calf). Some marginalia and marks by old hand. - SUDHOFF Bibliotheca paracelsica 87
Schlagworte: alte Medizin

Bestell-Nr.: 1921

Preis: 2.250,00 EUR
Versandkosten 7,00 EUR
Gesamtpreis: 2257,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)


Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 500,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
1 2 3 ... 4
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
    Noch keine antiquarischen bzw. neuen Bücher angesehen.
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.