‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » » Vom ersten Tag an

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

123

Vom ersten Tag an (Kartoniert / Broschiert / Paperback)

Winterwork, Oktober 2010


144 S. - Sprache: Deutsch - 190x118x15 mm

ISBN: 3942150840 EAN: 9783942150842

Dieses Buch, diese Erzählung, die sich immer wieder auf sich selbst besinnt, ist eine Spurensuche. Eine Kindheit wird erzählt, nicht episch, eher in Sprüngen, in Assoziationen, Bildern und in Fragen. Fragen, die sich der heute längst erwachsene Autor, der als Regisseur, Schauspieler und Theaterautor tätig ist, schon als Kind gestellt hat. Es ist keine glückliche Kindheit, die hier erzählt wird. Dieser Junge sucht, aber findet keinen Platz in seiner Familie. Es wirbt darum, strengt sich an, bemüht sich. Doch die Mutter hat sich schon früh dafür entschieden, dieses zweite Kind ihrer Ehe nicht mehr anzunehmen. Es gibt Erklärungen. Schon kurz nach seiner Geburt erleidet die Mutter eine schwere körperliche und vielleicht auch seelische Erkrankung, die sie für ein ganzes Jahr in die Klinik verbannt. Das Baby kommt, notgedrungener Maßen, zur Tante, die es kurz vor der Entlassung der Schwester mit vollen Windeln bei der Nachbarin abgibt. In diesem Buch erschreckt die Kälte, die allen Beteiligten innewohnt. Die Mutter schlägt, wütet. Sie lebt ihre Aggressionen und erotischen Wünsche am wehrlosen Sohn aus. Der ältere Bruder schweigt, ist froh, dass es ihn nicht trifft, hält sich raus. Später überschreitet er selbst die Grenzen, wird am schwächeren Bruder sexuell übergriffig. Der Vater trinkt, kommt nach der Arbeit im Schacht nicht nach Hause, geht dem Elend aus dem Weg. Ein einziges Mal gelingt es ihm den Zirkel der Gewalt zu durchbrechen. Doch seine Kraft reicht nur für drei Wochen. Dann wiederholt sich alles. Manchmal gibt es in diesem Buch kleine Lichtblicke, Hoffnungsanker. Bei der Oma mütterlicherseits findet das Kind Fürsorge und Ruhe, Inseln des Glücks. Und auch die Tante meldet sich zu Wort. Doch niemand schreitet ein, setzt den Misshandlungen ein Ende. Erziehung in den Sechziger Jahren war Elternsache und Gewalt kein Tabu. Sie war ein probates Mittel, auch wenn die Grenzen überschritten wurden. Am Ende verlässt der Junge, gerade erst sechzehn Jahre alt, nach einem letzten Schlagabtausch mit dem Vater, seine Familie. Sie war nie die seine. Er war immer allein. Und, er nimmt sie mit, diese Einsamkeit, als Last seines Lebens. Und, es blieben die Fragen. Der missbrauchte und misshandelte Knabe ist ein Thema und deshalb ist dies genau die Geschichte, welche ich immer erzählen wollte. Es versteht sich von selbst, dass ich sie unter einem Pseudonym veröffentliche, da ich nicht möchte, das mein bürgerliches Leben als Mensch und Künstler nach meiner Kindheit und Jugend bewertet wird. Darüberhinaus bedauere ich es sehr, kein Tänzer geworden zu sein.

Titel derzeit leider nicht verfügbar.

 

ISBN 3-942150-84-0

ISBN 978-3-942150-84-2

Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.
Red Dust von Jian, Ma
13,50 EUR
The Secrets of My Life von Jenner, Caitlyn
11,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.