‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Tim und Struppi 03. Die Zigarren des Pharaos

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Herge

Tim und Struppi 03. Die Zigarren des Pharaos (Kartoniert / Broschiert / Paperback)


Reihe: Tim & Struppi 3

Carlsen Verlag GmbH, Carlsen, November 1997


64 S. - Sprache: Deutsch - Farb. illustr. - 294x219x7 mm Comic

ISBN: 355173223X EAN: 9783551732231

Tim und Struppi befinden sich auf einer Schiffsreise, die sie vom Mittelmeer durch den Suezkanal bis nach Schanghai führen soll. Durch eine hinterhältige Intrige wird Tim in Port Said des Rauschgiftschmuggels verdächtigt und von den beiden Geheimpolizisten Schulze und Schultze verhaftet. Zwar gelingt dem pfiffigen Reporter die Flucht aus seiner Kabine - aber damit fängt das Abenteuer erst an! In einem alten ägyptischen Tempel macht Tim eine fürchterliche Entdeckung!


Preis: 9,99 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 12,99 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Belletristik/Humor/Cartoons/Comics

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Über den Autor

Hergé, mit bürgerlichem Namen Georges Rémi, wurde 1907 in Etterbeek bei Brüssel geboren. Seine erste Zeichnung veröffentlichte er 1921 in der Zeitschrift "Jamais assez", und in den folgenden Jahren fertigte er vor allem für belgische Pfadfinder-Zeitschriften Illustrationen und Vignetten an. 1924 zeichnete er mit "Les Aventures de Totor" seine erste Bildergeschichten-Serie, in der er im Laufe der nächsten Jahre immer häufiger auf formsprachliche Elemente US-amerikanischer Zeitungs-Strips zurückgriff. So tauchten zum Beispiel Sprechblasen in seinen Zeichnungen auf, die von den beigestellten Versen abweichende Dialogtexte enthielten. Am 10. Januar 1929 schließlich erschien in "Le Petit Vingtiéme" die erste Folge einer Geschichte mit dem Titel "Tintin, Reporter du Petit Vingtiéme, au Pays de Soviets": das erste Abenteuer von "Tim und Struppi". Schon im Jahr darauf veröffentlichte Hergé mit "Stups und Steppke" eine zweite Serie in "Le Petit Vingtiéme", außerdem zeichnete er zu dieser Zeit sämtliche Illustrationen und Titelblätter des wöchentlichen Magazins, für dessen Gestaltung er allein verantwortlich war. Aufgrund der großen Popularität, die "Tim und Struppi" genoss, wurden die Abenteuer des Reporters und seines Foxterriers ab 1930 jeweils nach Beendigung des Vorabdrucks im Magazin als Album herausgegeben. 1931 begann Hergé mit der kurzlebigen Serie "Paul und Virginia bei den Langohrindianern", 1936 liefen die etwas erfolgreicheren Abenteuer von "Jo, Jette und Jocko" in "Le petit Vingtiéme" an. Dann warf der II. Weltkrieg seine Schatten voraus: "Jo, Jette und Jocko" wurde am 24. September 1939 mitten in der Handlung abgebrochen, das aktuelle "Tim und Struppi"-Abenteuer "Im Reiche des Schwarzen Goldes" lief noch bis zum 8. Mai 1940 weiter, blieb dann aber ebenfalls zunächst unvollendet liegen. Noch im selben Jahr erhielt Hergé das Angebot, "Tim und Struppi" für "Le Soir" weiterzuzeichnen. So erschien am 17. Oktober die erste Folge von "Die Krabbe mit den goldenen Scheren" in der auflagenstarken katholisch-konservativen Tageszeitung. Sein von der Papierrationierung betroffener Verleger Casterman bat Hergé, den Umfang seiner Alben zu reduzieren, dafür sollten die bisher schwarzweißen Comics in Zukunft farbig gedruckt werden. Da diese Regelung auch für alle bereits erschienenen Alben galt, musste Hergé, um den plötzlich gestiegenen Arbeitsaufwand zu bewerkstelligen, erstmals Assistenten beschäftigen. Seine ersten Mitarbeiter wurden Alice Devos und Edgar P. Jacobs. Nach dem Krieg nahm die Arbeit nicht ab, im Gegenteil: Am 26. September 1946 erschien die erste Ausgabe der flämischen Version der Zeitschrift "Tintin", am 28. Oktober 1948 folgte das französische Gegenstück. Die farbigen "Tim und Struppi"-Alben verkauften sich besser als die schwarzweißen, Hergés Verantwortungsgefühl wuchs mit jedem neuen Abenteuer, gründliche Recherchen nahmen im Arbeitsprozess einen immer größeren Raum ein. All das führte 1950 zur Gründung des Studio Hergé. Zu seinen kreativsten Mitarbeitern zählten im Laufe der Jahre neben Jacobs vor allem Bob de Moor, Jacques Martin und Roger Leloup. Mit seiner klaren Linienführung, der "Ligne claire", wurde Hergé zum einflussreichsten Comic-Künstler Europas. Er starb 1983. In seinem Testament hatte Hergé verfügt, dass "Tim und Struppi" von keinem anderen Zeichner weitergeführt werden dürfe. Eine letzte, vor seinem Tod nicht mehr fertig gestellte Geschichte mit dem Titel "Tim und die Alpha-Kunst" wurde 1986 als Fragment veröffentlicht.


ISBN 3-551-73223-X

ISBN 978-3-551-73223-1

Buch empfehlen Buch empfehlen
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Tim und Struppi, Band 3: Die Zigarren des Pharaos

Hergé:
Tim und Struppi, Band 3: Die Zigarren des Pharaos
Carlsen, 1997. 64 Seiten 21.6 x 29 x 0.8 cm, Taschenbuch ISBN: 355173223X (EAN: 9783551732231 / 978-3551732231)


[Beschreibung]: Tim und Struppi befinden sich auf einer Schiffsreise, die sie vom Mittelmeer durch den Suezkanal bis nach Schanghai führen soll. Durch eine hinterhältige Intrige wird Tim in Port Said des Rauschgiftschmuggels verdächtigt und von den beiden Geheimpolizisten Schulze und Schultze verhaftet. Zwar gelingt dem pfiffigen Reporter die Flucht aus seiner Kabine - aber damit fängt das Abenteuer erst an! In einem alten ägyptischen Tempel macht Tim eine fürchterliche Entdeckung! [Info]: SIE SUCHEN EIN BUCH, CD ODER DVD IN DEUTSCH ODER ENGLISCH? FRAGEN SIE UNS - WIR BEMÜHEN UNS ES FÜR SIE ZU BESCHAFFEN! Abmahnung: Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seite bzw. Anzeige fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitte ich um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werde ich vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. [INT]: LF: B31640 1

Bestell-Nr.: 33503

Preis: 13,99 EUR
Versandkosten: 1,99 EUR
Gesamtpreis: 15,98 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

One Piece 79. Ruby von Oda, Eiichiro; Bockel, Antje (Übersetzung)
5,95 EUR

Blueberry 22 Der lange Marsch von Charlier, Jean-Michel; Giraud, Jean; Berner, Horst (Übersetzung)
10,00 EUR
9,95 EUR
Asterix 23. Obelix GmbH und Co. KG von Goscinny, Rene; Uderzo, Albert (Illustrator); Germann, Alexandra (Herausgeber); Penndorf, Gudrun (Üb
6,90 EUR

Naruto 12 von Kishimoto, Masashi
5,95 EUR

Winter Demon von Abraham, Yamila; Studio Kosaru; Delseit, Anne (Übersetzung); Bollig, Kerstin (Übersetzung)
6,50 EUR

Ja, was isch denn dös? von Jall, Artur; Neef, Eberhard (Illustrator)
10,10 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.