‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Antiquariat-Magister-Tinius » Nachkriegsliteratur » Sternverdunkelung. Gedichte.

Linksbuch gebraucht gebraucht Rechtsbuch

Mehr von SACHS Nelly.

Sternverdunkelung. Gedichte.


Amsterdam Bermann-Fischer Verlag 1949. 82 S. Originalpappband. Einband und Satzgestaltung Fritz Neugebauer. Erste Ausgabe. Erste Ausgabe. Rücken nachgedunkelt, Kanten leicht(!) bestoßen, sonst gutes Exemplar. ( ZUZÜGLICH VERSANDKOSTEN )


Schlagworte: Lyrik, Nachkriegsliteratur, Judaica

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Nelly Sachs zu Ehren. Gedichte - Prosa - Beiträge.

Sachs, Nelly:
Nelly Sachs zu Ehren. Gedichte - Prosa - Beiträge. Erste Ausgabe.
Frankfurt: Suhrkamp, 1961. 103 S. Originalbroschur.


Einband berieben. Papierbedingt leicht gebräunt. - FUR NELLY SACHS Ingeborg Bachmann: Ihr Worte -- Günter Eich: Wildwechsel -- Hermann Kasack: Zustand -- Ilse Aichinger: PaSüberquerung -- Rudolf Peyer: Gewitterflug -- Kornfeld mit Raben -- Chapultepec -- Werner Reinert: Stockholm -- Hilde Domin: Aus einem unveröffentlichen Prosatext -- Christoph Meckel: Verse -- Verheißungen -- David Rokeah: Zwischen mir und der Zeit -- Alfred Andersen: Glaubwürdige Jahreszeit -- Die Farbe von Ost-Berlin -- Hans Magnus Enzensberger: Die Verschwundenen -- Gunnar Ekelöf: Svanen -- Johannes Bobrowski: Gedicht -- Paul Celan: Zürich, Zum Storchen -- ÜBER NELLY SACHS Beda Allemann: Hinweis auf einen Gedicht-Raum -- Hans Magnus Enzensberger: Die Steine der Freiheit -- Werner Weber: ". Um Gott her ist schrecklicher Glanz" -- Bemerkungen zur Dichtung der Nelly Sachs -- Johannes Edfelt: Die Dichterin Nelly Sachs -- Konrad Wünsche: Über Nelly Sachs und die Ordnung der Sprache -- Ragnar Thoursie: Eine Schwester Kafkas -- Karl Schwedhelm: Wälder der Traumgesichte -- Die Dichtung der Nelly Sachs -- Peter Hamm: Auf der Flucht - Allein mit der Sprache -- Nelly Sachs als Übersetzerin schwedischer Lyrik -- Sivar Arner: Bergsundsstrand 23 -- Walter A. Berendsohn: Nelly Sachs. Der künstlerische Aufstieg der Dichterin jüdischen Schicksals.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Wegweiser ins Ungesicherte. Gedichte. Mit Arbeiten auf Papier von Günter Tiedeken.

Modernes Antiquariat. - Literatur. - Sachs, Nelly.
Wegweiser ins Ungesicherte. Gedichte. Mit Arbeiten auf Papier von Günter Tiedeken.
Dresden. Verlag der Kunst.1991. 33 x 25 cm. 207 S. Original Leineneinband mit Rsch., illustr. OU (dieser fleckig auf Hinterdeckel) im Schuber (fleckig u. berieb.). Sehr sauberes Exemplar. Tadellos erhalten. ISBN: 3364002541 (EAN: 9783364002545 / 978-3364002545)


Das Buch erscheint aus Anlaß des hundertsten Geburtstages von Nelly Sachs.; - Limitierte Ausgabe in 999 Exemplaren. 99 Exemplare sind von I bis 99 numeriert und enthalten eine signierte Lithografie von Günter Tiedeken. Nr. 12/99. Mit Druckgraphiken.
Schlagworte: Graphik; Literatur und Illustrierte Bücher, Gedichte; Lyrik ; Lyriker; Nelly Sachs; Schriftstellerin
Diesen Titel und Preis anzeigen

Schriftstellerin (1891-1970; Nobelpreis 1966): Eigenh. Briefkarte mit U. (voller Namenszug). Stockholm, 1. II. 1965. Quer-Kl.-8°. (13,6 x 9 cm). 2 S. eng beschrieben. - DABEI: Original - Foto (5 x 5 cm). Dieses rückseitig signiert. - DABEI: Kuvert mit eigenh. Adresse

SACHS, Nelly Brief mit signiertem ORIGINALFOTO - Sachs, Nelly:
Schriftstellerin (1891-1970; Nobelpreis 1966): Eigenh. Briefkarte mit U. (voller Namenszug). Stockholm, 1. II. 1965. Quer-Kl.-8°. (13,6 x 9 cm). 2 S. eng beschrieben. - DABEI: Original - Foto (5 x 5 cm). Dieses rückseitig signiert. - DABEI: Kuvert mit eigenh. Adresse "Tyskland!" u. eigenhänd. Absender: " … Bergsunisstrand 23 / Stockholm …" (abgestempelt am 2. Febr.).


Begleitbrief zur Übersendung eines Fotos an den befreundeten Arzt Dr. Gerhard Bonhoff in Göttingen, der sie förderte und oft beraten hat. - Das Foto war mit einer Büroklammer auf der Briefkarte befestigt und der handschriftliche Text ist von Nelly Sachs vorne um das Foto und hinten um die Büroklammer herum geschrieben: "Sehr verehrter Herr Dr. Bonhoff, dieses es ist eines meiner letzten Photos. Es hatten im November viele Zeitungen geschrieben und jede brachte ein anderes Photo, so dass ich Ihnen dieses sende. Ich hoffe von Herzen dass es ihnen bald besser gehen möge. Meine Handschrift wird von der Jugend noch als gothisch (sic!) betrachtet und schwer leserlich. Welche schöne Schriftprobe von Frau Aschhoff haben Sie mir beigelegt. Ich danke Ihnen tief für ihren wunderbaren Brief und bin mit allen guten Wünschen / Ihre / Nelly Sachs" - // - Als erste Frau erhielt Nelly Sachs 1965 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und 1966 als erste deutsche Dichterin den Nobelpreis für Literatur. Das Foto (Original - Abzug) trägt auf der Rückseite den Stempel: "copyright / RIWKIN / Stockholm, Sweden" und ist eigenh. signiert "Nelly Sachs". - Die jüdische Photographin Anna Riwkin-Brick (1908-1970) ist bekannt für Ihre Bebilderung von Kinderbüchern Astrid Lindgrens. -Auf unserem Foto trägt Nelly Sachs die gleiche Halskette, wie bei der Verleihung des Nobelpreises (vgl.: http://www.nobelprize.org/nobel_prizes/literature/laureates/1966/sachs-bio.html).
Schlagworte: Autograph, Autografen, autographs, Lyrik
Diesen Titel und Preis anzeigen

Briefe der Nelly Sachs.

Sachs, Nelly, Ruth Dinesen (Hg.) und Helmut Müssener (Hg.):
Briefe der Nelly Sachs. EA,
Suhrkamp Verlag, Frankfurt, 1984. 394 (2) S., 8°, beigebraunes OLn/OU. ISBN: 351804589X (EAN: 9783518045893 / 978-3518045893)


Erste Ausgabe. Nelly Sachs, geb. 10.12.1891 in Berlin, gest. 12.05.1970 in Stockholm, Nobelpreis für Literatur 1966. Auswahl von 235 bisher unveröffentlichten Briefe aus einem Fundus von mehr als 3000 Briefen. Die vorliegenden Briefe spiegeln besonders gut Leben und Werk der Dichterin wider. Inhalt: Das Leben der Nelly Sachs, Briefe, Editorische Notiz, Zeittafel, Werk- u. Personenregister, Chronologisches Verzeichnis der Briefe. Umschlaggestaltung Hermann Michels. Einband u. SU mit leichte Feuchtigkeitsspur, das Buch ist innen jedoch sehr gut erhalten.
+++++ Bitte beachten: Lieferung nach Vorauszahlung. An Buchhandel, Antiquariate, Behörden, Öffentliche Bibliotheken, Universitäten, Museen liefern wir auf Wunsch mit Rechnung. +++++
Schlagworte: Belletristik, Biographien/Monographien, Briefe/Tagebücher
Diesen Titel und Preis anzeigen

Späte Gedichte.

Bibliothek Suhrkamp 161 - Sachs, Nelly - Sachs, Nelly.
Späte Gedichte. Bibliothek Suhrkamp (BS 161). 9.-12.Tsd.
Frankfurt am Main, Suhrkamp Verlag, 1966. 220 (1) Seiten (1) Blatt 8°, Edelpappband mit Büttenpapierbezug (Maschinenbütten) und Rückenschild,


mit Schutzumschlag, dieser mit Randanriß am Rückdeckel, Buchblock sauber und gut, Umschlag- und Einbandgestaltung: Willy Fleckhaus. Nelly Sachs (eigentlich Leonie Sachs; * 10. Dezember 1891 in Schöneberg - + 12. Mai 1970 in Stockholm) war eine jüdische deutsche Schriftstellerin und Lyrikerin. 1966 verlieh das Nobelpreiskomitee ihr – gemeinsam mit Samuel Joseph Agnon – den Nobelpreis für Literatur „für ihre hervorragenden lyrischen und dramatischen Werke, die das Schicksal Israels mit ergreifender Stärke interpretieren.“
Schlagworte: <Sachs, Nelly>, <Bibliothek Suhrkamp>, <Literatur des 20.Jahrhunderts>, <Lyrik>
Diesen Titel und Preis anzeigen

Sachs, Nelly:
Ausgewählte Gedichte. Nachwort von Hans Magnus Enzensberger. Mit Vita und Bibliographie. - (=edition suhrkamp, suhrkamp texte, es 18) 1. - 10- Tausend. Erstausgabe. WG 2, 13
Frankfurt am Main, Suhrkamp Verlag, 1963. 95 (9) Seiten. 17,8 cm. Gesamtausstattung: Willy Fleckhaus. Kartoniert mit Schutzumschlag.


Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. - Nelly Sachs (eigentlich Leonie Sachs; * 10. Dezember 1891 in Berlin-Schöneberg; † 12. Mai 1970 in Stockholm) war eine jüdische deutsch-schwedische Schriftstellerin und Lyrikerin. 1966 verlieh das Nobelpreiskomitee ihr – gemeinsam mit Samuel Joseph Agnon – den Nobelpreis für Literatur „für ihre hervorragenden lyrischen und dramatischen Werke, die das Schicksal Israels mit ergreifender Stärke interpretieren“. Jugend: Nelly Sachs wurde 1891 im damals noch selbständigen Schöneberg als einziges Kind in die Familie des Ingenieurs, Erfinders und Gummi- und Guttaperchawaren-Fabrikanten Georg William Sachs (1858–1930) und seiner Frau Margarete, geborene Karger (1871–1950), geboren; sie wuchs in einer assimilierten jüdisch-großbürgerlichen Atmosphäre auf. In ihrer frühen Jugendzeit hatte sie den großen Wunsch, Tänzerin zu werden. Einige Jahre später begann dann ihre Leidenschaft für die deutsche Lyrik und das Schreiben von Gedichten. Aufgrund ihrer kränklichen Konstitution wurde sie zunächst drei Jahre von Privatlehrern unterrichtet, bevor sie 1903 in eine Höhere Töchterschule eintrat, wo sie fünf Jahre später ihr Einjähriges, das der Mittleren Reife entspricht, absolvierte. Mit 15 Jahren war sie so fasziniert von Selma Lagerlöfs Debütroman Gösta Berling, dass sie mit der schwedischen Schriftstellerin in einen Briefwechsel eintrat, der über 35 Jahre andauerte. Erste Gedichte: Erste Gedichte schrieb Nelly Sachs mit 17 Jahren. 1921 erschien mit Unterstützung des Schriftstellers Stefan Zweig ihr erster Gedichtband unter dem Titel Legenden und Erzählungen. Die frühen, melancholisch gefärbten Gedichte sind noch ganz von neoromantischen Einflüssen geprägt und kreisen um Motive aus Natur und Musik. Bei der Herausgabe ihrer gesammelten Werke nahm Nelly Sachs diese Gedichte später jedoch nicht mit auf. Sie lebte mit ihren Eltern zurückgezogen und nahm wenig am gesellschaftlichen Leben der 1920er Jahre teil. Gegen Ende des Jahrzehnts wurden ihre Gedichte in verschiedenen Berliner Zeitungen gedruckt, darunter in der Vossischen Zeitung, dem Berliner Tageblatt und der Zeitschrift Die Jugend. Kritik und Publikum erkannten ihre Lyrik gleichermaßen an. Frühere Gedichte mit eher experimentellem Charakter und einem die traditionellen Wege verlassenden, schwerer verständlichen Stil hatte die Dichterin hingegen wieder vernichtet. ... Aus: wikipedia-Nelly_Sachs
Schlagworte: Deutsche Literatur der 60er Jahre, Lyrik / Poesie, Seltene Taschenbücher, Gedichte, Literaturtheorie, Deutsche Literatur der 50-er Jahre, Germanistik, Lyriktheorie, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Deutsche Literatur der fünfziger Jahre
Diesen Titel und Preis anzeigen

Sachs, Nelly (Verfasser):
[Briefe] ; Briefe der Nelly Sachs. hrsg. von Ruth Dinesen u. Helmut Müssener 1. Auflage
Frankfurt am Main : Suhrkamp, 1984. 394 S. : 1 Ill. ; 20 cm gebunden mit Umschlag 8 ° ISBN: 351804589X (EAN: 9783518045893 / 978-3518045893)


A45342
Schlagworte: Sachs, Nelly ; Brief / Einz. Pers. → Sachs, N. ; Sachs, Nelly / Briefe, Gespräche, Reden, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

Sachs Nelly
GEDICHTE
Suhrkamp Frankfurt 1981 12 x 18 cm Hardcover guter Schutzumschlag ISBN: 3518015494 (EAN: 9783518015490 / 978-3518015490)


Sachs Nelly GEDICHTE HC mit SU - 12 x 18 cm - Verlag: Suhrkamp, Frankfurt - 6. Tausend, 1981 - ISBN 3518015494 - 134 Seiten Bibliothek Suhrkamp 549 1891 wurde Nelly Sachs in Berlin geboren, sie starb 1970 in Stockholm. 1966 wurde ihr der Nobelpreis verliehen. "Unter schrieb Olof Lagercrantz in seinem Nachruf, "und zu zerschellen am Übermaß an Leid, wird eine Erfahrung für immer mehr Menschen. Nelly Sachs gehört zu den Dichtern, die wir in der Zukunft am allermeisten brauchen." Dieser Wahrheit eingedenk hat Hilde Domin eine Auswahl aus dem lyrischen Gesamtwerk der Nelly Sachs getroffen. Von der Kraft ihres Gedichts sprach sie vor einem Jahrzehnt schon: "Deine Dichtung erhält das Unheil Lebendig. Und zugleich erlöst Du von dem Unheil. Wie die Dichter von jeher und für die Zeiten den Schrecken und zugleich die Katharsis des Schreckens mit sich brachten." Zustand: GUT! Einband / SU mit leichten Gebrauchsspuren, innen sauber Gut
+++++ Nach Bestelleingang wird der Artikel spätestens am nächsten Werktag mit der Deutschen Post in Luftpolsterfolie versendet. / Bestellung auch auf Rechnung / Gerne senden wir Ihnen ein jpg-Bild des Artikels zu +++++
Schlagworte: deutsche Schriftsteller Dichterinnen Lyrikerinnen Dichtung Dichtkunst
Diesen Titel und Preis anzeigen

SACHS, NELLY / WALTER A. BERENDSOHN.
Nelly Sachs - Einführung in das Werk der Dichterin jüdischen Schicksals. Mit einem Prosatext: -Leben unter Bedrohung-, einer Auswahl von 30 Briefen aus den Jahren 1946 - 1958 und einem Bericht über die Nelly-Sachs-Sammlung in Dortmund kommentiert von Manfred Schlösser.
Darmstadt. Agora Verlag. 1974. 183 Seiten. Orig.Leinen. Orig.Umschlag. ISBN: 3870080477 (EAN: 9783870080471 / 978-3870080471)


1. Auflage. Gut erhalten. ISBN 3870080477.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Sachs, Nelly - Walter A. Berendsohn
Nelly Sachs. Einführung in das Werk der Dichterin jüdischen Schicksals.
Darmstadt, Agora Verlag, 1974 8°, 183 S., Kart. m. OU, Tadellos.


EA. (= Editio - Quellen und Interpretationen zu Literatur. Kunst und Musik. Bd. 1). «Mit einem Prosatext «Leben unter Bedrohung». einer Auswahl von 30 Briefen aus den Jahren 1946 - 1958 und einem Bericht über die Nelly-Sachs-Sammlung in Dortmund. Kommentiert von Manfred Schlösser.»
Schlagworte: Erstausgaben deutscher Literatur Literaturgeschichte
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.

Literaturpolitische Korrespondenz. Produktion Ruhrkampf. Nr.1 - Nr. 3. (Alles Erschienene!).
von Literaturpolitische Korrespondenz. Produktion Ruhrkampf. Nr.1-Nr.3.
35,00 EUR

Irdische Heimat. Gedichte.
von Salzinger, Helmut.
6,00 EUR

Blumenberg. Roman.
von Lewitscharoff, Sibylle.
5,00 EUR

Mogadischu Fensterplatz. Roman.
von DELIUS, Friedrich Christian.
7,50 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.