‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Antiquariat-Kleinmann » Erotische Literatur » Schatten einer Winternacht NEU Roman Frieling Erot…

Linksbuch gebraucht, gut gebraucht, gut Rechtsbuch

Mehr von Bohn Markus

Schatten einer Winternacht NEU Roman Frieling Erotik Orginal eingeschweißt

Orig.-Ausg., 1. Aufl.
Berlin : Frieling, 1997. 190 S. ; 19 cm Taschenbuch ISBN: 3828003605 (EAN: 9783828003606 / 978-3828003606)

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.

ISBN 3-8280-0360-5

ISBN 978-3-8280-0360-6

Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
U-Bootbunker

Bohn, Robert; Oddey, Markus
U-Bootbunker "Kilian" Kieler Hafen und Nationalsozialismus
Bielefeld Verl. f. Regionalgeschichte 2003 254 S. ISBN: 3895344842 (EAN: 9783895344848 / 978-3895344848)


Sonderveröffentlichungen der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte; Bd. 44 Mit s/w Abb. u. Tabellen Kart., mit illustr. Deckel, obere Kante mit kl. Kerbe, sonst guter bis sehr guter Zustand
Schlagworte: Nationalsozialismus; Stadtgeschichte; Unterseeboot; Schiffbau; Rüstung; Seekrieg; Marine; Denkmal; SBT
Diesen Titel und Preis anzeigen

U-Bootbunker

Bohn, Robert und Markus Oddey:
U-Bootbunker "Kilian". Kieler Hafen und Rüstung im Nationalsozialismus.
Bielefeld, Verlag für Regionalgeschichte, 2003. 254 Seiten, Original-Pappe, 17x25cm, Zustand: 3 ISBN: 3895344680 (EAN: 9783895344688 / 978-3895344688)


Aus der "IZRG-Schriftenreihe", Band 8 herausgegeben vom Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte. Mit zahlreichen s/w Fotos, grafischen Darstellungen und Karten sowie mit Literatur- und Quellenverzeichnis und mit Abkürzungsverzeichnis. Fußschnitt gestempelt, sonst gutes Exemplar
Schlagworte: Unterseebootbunker, Militär
Diesen Titel und Preis anzeigen

robert Bohn / Markus Oddey
U - Bootbunker > Kilian < Kieler Hafen und Rüstung im Nationalsozialismus Kieler Stadtgeschichte Band 44, guter Zustand
Verlag für Regionalgeschichte Bielefeld 2003 Ln. 254 S. neuw. eigeschweißt

Diesen Titel und Preis anzeigen

Bohn, Markus
Schatten einer Winternacht
Berlin: Frieling 1997 Broschiert ISBN: 3828003605 (EAN: 9783828003606 / 978-3828003606)


Altersentsprechende Gebrauchsspuren, Schnitt nachgedunkelt, Einband etwas berieben
Diesen Titel und Preis anzeigen

Stefan Zeranski (Herausgeber), Adrian Ainetschian (Autor), Peter Bartetzky (Autor), Christian Batz (Autor), Markus Becker (Autor), Ralf Böhling (Autor), Horst Bohné (Autor), Helmut Bommert (Autor), Dirk Brauckmann (Autor), Christian Bree (Autor), Mic
Treasury Management in mittelständischen Kreditinstituten: Effiziente und risikovermeidende Bearbeitung [Gebundene Ausgabe] Stefan Zeranski (Herausgeber), Adrian Ainetschian (Autor), Peter Bartetzky (Autor), Christian Batz (Autor), Markus Becker (Autor), Ralf Böhling (Autor), Horst Bohné (Autor), Helmut Bommert (Autor), Dirk Brauckmann (Autor), Christian Bree (Autor), Michael Britze (Autor), Martin Busse (Autor), Wolfgang Dauer (Autor), Rainer Englisch (Autor), Marcus Friedrich (Autor), Joachim Fröhlich (Autor), Tim Geißler (Autor), Wilhelm Gold (Autor), Erhard Gschrey (Autor), Thomas Gütle (Autor), Michael Herrmann (Autor) 2010
Finanz Colloquium Heidelberg Finanz Colloquium Heidelberg 2010 Hardcover 1923 S. ISBN: 3940976008 (EAN: 9783940976000 / 978-3940976000)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Aus den §§ 11, 25a KWG und den Empfehlungen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich resultiert die Forderung, dass Kreditinstitute ein angemessenes Risikomanagement haben müssen. Gemäß den novellierten Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) ist sicherzustellen, dass die Risiken adäquat in den Risikosteuerungs- und Controllingprozessen berücksichtigt werden. In einer modernen Banksteuerung obliegt dem Treasury Management das zentrale Bilanzstrukturmanagement unter Beachtung der Kreditrisikostrategie. Das Treasury Management hat in der Praxis eine hohe Komplexität zu bewältigen, die vor allem aus Produktinnovationen im Kunden- und Handelsgeschäft sowie dem globalen Finanzmarktumfeld hervorgeht. In Zeiten rückläufiger Margen und geprägt von den Erfahrungen der Finanzkrise erkennen Banken im Treasury Management immer mehr ein Handlungsfeld, in dem sie zusätzliche Erträge generieren und Vermögensverluste vermeiden können. Das Treasury Management erwirtschaftet neben dem Transformationsergebnis aus der Bilanzstruktur auch Erträge aus dem Depot A. Dabei stehen die Eigenanlagen in enger Wechselwirkung mit der geschäftspolitischen Ausrichtung eines Hauses als Handelsbuch- oder Nichthandelsbuchinstitut. Mit der Finanzkrise kam dem Treasury Management aus bankenaufsichtlicher Sicht eine noch größere Bedeutung zu. Im Mittelpunkt des Kompendiums stehen Beiträge aus der Praxis, die aufzeigen, wie Banken derzeit Treasury Management umsetzen. Die Autorengruppe ist unmittelbar mit dem Treasury Management im Umfeld von Sparkassen und Genossenschaftsbanken sowie der Bankenaufsicht betraut. Sie arbeitet die wichtigen Kernfragen für die Umsetzung eines erfolgreichen Treasury Managements in der Praxis heraus. Im Einzelnen werden die folgenden Schwerpunkte vermittelt:Bankenaufsichtliche Regulierung des Treasury Manage-ents unter Berücksichtigung der Grundzüge aus Basel IIIGrundlagen und Voraussetzung für das Treasury ManagementSteuerungsprozesse im bankbetrieblichen Treasury ManagementTreasury Asset Management im Core-Satellite Ansatz in BankenZielgerichtete Informations- und Transaktionssysteme für das Treasury ManagementControlling und Reporting des Treasury Managements in BankenBilanzierung und Offenlegung des Treasury ManagementsRevision und Prüfung des Treasury Managements in Banken Zur besseren Lesbarkeit des über 2000 Seiten umfassenden Werks aus 44 Einzelbeiträgen von 65 Autoren enthält das Kompendium ein lesefreundliches 50-seitiges Begriffsglossar und ein Stichwortverzeichnis aus ca. 1000 Stichwörtern. Aufgrund des großen Seitenumfanges erscheint das Werk in zwei Bänden. Jedes Kapitel wurde mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen für die Bankpraxis sowie mit Fragen zur Wiederholung und Vertiefung abgerundet. Das einheitlich über alle Beiträge erstellte Literaturverzeichnis umfasst ca. 900 Literaturquellen. Die Paragraphen 11, 25a KWG, Basel und CEBS fordern, dass Kreditinstitute über ein angemessenes Risikomanagement verfügen müssen. Gemäß der MaRisk sind bei den Risiken auch Ertragskonzentrationen zu berücksichtigen. In einer modernen Banksteuerung obliegt dem Treasury Management das Bilanzstrukturmanagement und es muss dabei eine hohe Komplexität bewältigen. Die Finanzmarktkrise hat deutlich gezeigt, dass das Treasury Management wesentlich zum Erfolg und Misserfolg beitragen kann. Eine moderne Gesamtbanksteuerung ist ohne konsequente Umsetzung des Treasury Managements demnach nicht möglich. In Zeiten rückläufi ger Margen und geprägt von der Finanzkrise erkennen Banken im Treasury Management zunehmend ein Handlungsfeld, in dem sie zusätzliche Erträge generieren und Vermögensverluste vermeiden können. Das Treasury Management erwirtschaftet neben dem Transformationsergebnis auch Erträge aus dem Depot A. Dabei stehen die Eigenanlagen in enger Wechselwirkung mit der Ausrichtung als Handelsbuch- oder Nichthandelsbuchinstitut. Im Mittelpunkt des Fachbuches stehen Praktikerbeiträge, die aufzeigen, wie die Institute derzeit ihr Treasury Management umsetzen. Sprache deutsch Einbandart gebunden Wirtschaft Betriebswirtschaft BWL Management Controlling Gesamtbanksteuerung Risikomanagement Treasury Treasury Management ISBN-10 3-940976-00-8 / 3940976008 ISBN-13 978-3-940976-00-0 / 9783940976000
Schlagworte: KWG Revision Controlling Bankenaufsichtliche Regulierung Bilanzierung Offenlegung Gesamtbanksteuerung Risikomanagement Treasury Wirtschaft Betriebswirtschaft BWL Management Treasury Management Die Paragraphen 11, 25a KWG, Basel und CEBS fordern, dass Kreditinstitute über ein angemessenes Risikomanagement verfügen müssen. Gemäß der MaRisk sind bei den Risiken auch Ertragskonzentrationen zu berücksichtigen. In einer modernen Banksteuerung obliegt dem Treasury Management das Bilanzstrukturmanagement und es muss dabei eine hohe Komplexität bewältigen. Die Finanzmarktkrise hat deutlich gezeigt, dass das Treasury Management wesentlich zum Erfolg und Misserfolg beitragen kann. Eine moderne Gesamtbanksteuerung ist ohne konsequente Umsetzung des Treasury Managements demnach nicht möglich. In Zeiten rückläufi ger Margen und geprägt von der Finanzkrise erkennen Banken im Treasury Management zunehmend ein Handlungsfeld, in dem sie zusätzliche Erträge generieren und Vermögensverluste vermeiden können. Das Treasury Management erwirtschaftet neben dem Transformationsergebnis auch Erträge aus dem Depot A. Dabei stehen die Eigenanlagen in enger Wechselwirkung mit der Ausrichtung als Handelsbuch- oder Nichthandelsbuchinstitut. Im Mittelpunkt des Fachbuches stehen Praktikerbeiträge, die aufzeigen, wie die Institute derzeit ihr Treasury Management umsetzen. Aus den §§ 11, 25a KWG und den Empfehlungen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich resultiert die Forderung, dass Kreditinstitute ein angemessenes Risikomanagement haben müssen. Gemäß den novellierten Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) ist sicherzustellen, dass die Risiken adäquat in den Risikosteuerungs- und Controllingprozessen berücksichtigt werden. In einer modernen Banksteuerung obliegt dem Treasury Management das zentrale Bilanzstrukturmanagement unter Beachtung der Kreditrisikostrategie. Das Treasury Management hat in der Praxis eine hohe Komplexität zu bewältigen, die vor allem aus Produktinnovationen im Kunden- und Handelsgeschäft sowie dem globalen Finanzmarktumfeld hervorgeht. In Zeiten rückläufiger Margen und geprägt von den Erfahrungen der Finanzkrise erkennen Banken im Treasury Management immer mehr ein Handlungsfeld, in dem sie zusätzliche Erträge generieren und Vermögensverluste vermeiden können. Das Treasury Management erwirtschaftet neben dem Transformationsergebnis aus der Bilanzstruktur auch Erträge aus dem Depot A. Dabei stehen die Eigenanlagen in enger Wechselwirkung mit der geschäftspolitischen Ausrichtung eines Hauses als Handelsbuch- oder Nichthandelsbuchinstitut. Mit der Finanzkrise kam dem Treasury Management aus bankenaufsichtlicher Sicht eine noch größere Bedeutung zu. Im Mittelpunkt des Kompendiums stehen Beiträge aus der Praxis, die aufzeigen, wie Banken derzeit Treasury Management umsetzen. Die Autorengruppe ist unmittelbar mit dem Treasury Management im Umfeld von Sparkassen und Genossenschaftsbanken sowie der Bankenaufsicht betraut. Sie arbeitet die wichtigen Kernfragen für die Umsetzung eines erfolgreichen Treasury Managements in der Praxis heraus. Im Einzelnen werden die folgenden Schwerpunkte vermittelt: Bankenaufsichtliche Regulierung des Treasury Manage-ents unter Berücksichtigung der Grundzüge aus Basel III Grundlagen und Voraussetzung für das Treasury Management Steuerungsprozesse im bankbetrieblichen Treasury Management Treasury Asset Management im Core-Satellite Ansatz in Banken Zielgerichtete Informations- und Transaktionssysteme für das Treasury Management Controlling und Reporting des Treasury Managements in Banken Bilanzierung und Offenlegung des Treasury Managements Revision und Prüfung des Treasury Managements in Banken Zur besseren Lesbarkeit des über 2000 Seiten umfassenden Werks aus 44 Einzelbeiträgen von 65 Autoren enthält das Kompendium ein lesefreundliches 50-seitiges Begriffsglossar und ein Stichwortverzeichnis aus ca. 1000 Stichwörtern. Aufgrund des großen Seitenumfanges erscheint das Werk in zwei Bänden. Jedes Kapitel wurde mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen für die Bankpraxis sowie mit Fragen zur Wiederholung und Vertiefung abgerundet. Das einheitlich über alle Beiträge erstellte Literaturverzeichnis umfasst ca. 900 Literaturquellen. Die Paragraphen 11, 25a KWG, Basel und CEBS fordern, dass Kreditinstitute über ein angemessenes Risikomanagement verfügen müssen. Gemäß der MaRisk sind bei den Risiken auch Ertragskonzentrationen zu berücksichtigen. In einer modernen Banksteuerung obliegt dem Treasury Management das Bilanzstrukturmanagement und es muss dabei eine hohe Komplexität bewältigen. Die Finanzmarktkrise hat deutlich gezeigt, dass das Treasury Management wesentlich zum Erfolg und Misserfolg beitragen kann. Eine moderne Gesamtbanksteuerung ist ohne konsequente Umsetzung des Treasury Managements demnach nicht möglich. In Zeiten rückläufi ger Margen und geprägt von der Finanzkrise erkennen Banken im Treasury Management zunehmend ein Handlungsfeld, in dem sie zusätzliche Erträge generieren und Vermögensverluste vermeiden können. Das Treasury Management erwirtschaftet neben dem Transformationsergebnis auch Erträge aus dem Depot A. Dabei stehen die Eigenanlagen in enger Wechselwirkung mit der Ausrichtung als Handelsbuch- oder Nichthandelsbuchinstitut. Im Mittelpunkt des Fachbuches stehen Praktikerbeiträge, die aufzeigen, wie die Institute derzeit ihr Treasury Management umsetzen. Sprache deutsch Einbandart gebunden Wirtschaft Betriebswirtschaft BWL Management Controlling Gesamtbanksteuerung Risikomanagement Treasury Treasury Management ISBN-10 3-940976-00-8 / 3940976008 ISBN-13 978-3-940976-00-0 / 9783940976000
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.