‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Potenziale intergenerationaler Beziehungen Chancen und Herausforderungen für die Gestaltung des demografischen Wandels

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Ette, Andreas (Herausgeber); Ruckdeschel, Kerstin (Herausgeber); Unger, Rainer (Herausgeber)

Potenziale intergenerationaler Beziehungen Chancen und Herausforderungen für die Gestaltung des demografischen Wandels (Gebundene Ausgabe)


Reihe: Beiträge zur Bevölkerungswissenschaft 40

Ergon-Verlag GmbH, Ergon, Juni 2010


371 S. - Sprache: Deutsch - mit zahlreichen Tabellen und Graph. - 249x182x28 mm

ISBN: 3899137655 EAN: 9783899137651

Die Diskussion über die Alterung der Gesellschaft hat sich verändert. Nachdem der "Krieg zwischen den Generationen" für viele Jahre diese Debatte dominierte, hat sich nun eine neue Perspektive entwickelt, die den Beziehungen zwischen den Generationen ein ungenutztes Potenzial zur Gestaltung des demografischen Wandels zuschreibt. Diese neue Sichtweise zeigt sich in Schlagworten wie "active ageing" und "gewonnene Jahre", die in Deutschland seit kurzem die Berichte und Gutachten von Sachverständigenkommissionen und wissenschaftlichen Beiräten der Ministerien prägen. Die Analyse dieser Potenziale von Generationenbeziehungen sowie ihrer Bedingungen und Grenzen steht im Mittelpunkt des vorliegenden Buches. Die zusammengestellten Beiträge geben auf der Basis der drei wichtigsten deutschen Bevölkerungsumfragen zu Generationenbeziehungen - dem Deutschen Alterssurvey, dem Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe und dem Generations and Gender Survey - empirisch fundierte Antworten auf die Frage nach den Generationenpotenzialen. Deutlich wird, dass die intergenerationalen Beziehungen durch ein hohes Maß an gegenseitiger Solidarität und Hilfe geprägt sind. Gleichzeitig werden Konflikte und Ambivalenzen sichtbar, die innerfamiliäre Beziehungen zur Belastung werden lassen. Bei den zukünftigen Reformen des Sozialstaates gilt es, die Potenziale der Generationenbeziehungen zu fördern, ohne sie zu überfordern.


Preis: 57,00 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 57,00 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Soziologie

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 


ISBN 3-89913-765-5

ISBN 978-3-89913-765-1

Buch empfehlen Buch empfehlen
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Potenziale intergenerationaler Beziehungen. Chancen und Herausforderungen für die Gestaltung des demografischen Wandels.

Ette, Andreas , Kerstin Ruckdeschel und Rainer Unger (Hrsg.):
Potenziale intergenerationaler Beziehungen. Chancen und Herausforderungen für die Gestaltung des demografischen Wandels. Beiträge zur Bevölkerungswissenschaft, Band 40. Herausgegeben durch das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung.
Würzburg: Ergon, 2010. 371 S. Fadengehefteter Originalpappband. EAN: 9783899137651 (ISBN: 3899137655)


Tadellos, nahezu ohne Gebrauchsspuren. - Inhalt: Andreas Ette, Kerstin Ruckdescbel, Rainer Unger / Potenziale intergenerationaler Beziehungen: Chancen und Herausforderungen für die Gestaltung des demografischen Wandels -- Kurt Lüscher / Generationenpotenziale - eine konzeptuelle Annäherung -- Juliane Roloff / Determinanten von Generationentransfers: Die Perspektive erwachsener Kinder auf die Unterstützung ihrer Eltern -- Anja Steinbach, Johannes Kopp / Determinanten der Beziehungszufriedenheit: Die Sicht erwachsener Kinder auf die Beziehungen zu ihren Eltern -- Beat Fux / Beziehungswaisen und Beziehungskünstler. Zur Struktur und Bedeutung von intergenerationellen Beziehungen bei Alleinerziehenden -- Angelika Tölke / Verhalten sich ältere Väter anders als jüngere? Die Vaterrolle aus der Sicht von Vätern und Müttern -- Heribert Engstier, Oliver Huxhold / Beeinflusst die Beziehung älterer Menschen zu ihren erwachsenen Kindern die räumliche Nähe zwischen den Generationen? Wechselbeziehungen zwischen Wohnentfernung, Kontakthäufigkeit und Beziehungsenge im Längsschnitt -- Andreas Motel-Klingebiel, Katharina Mahne, Oliver Huxhold / Was treibt Transfers zwischen Eltern und erwachsenen Kindern an? Zur Dynamik familialer Generationenbeziehungen im späten Lebenslauf -- Rainer Unger, Alexander Schulze / Der Einfluss alternder Eltern auf die Gesundheit ihrer erwachsenen Kinder -- Ingmar Rapp, Thomas Klein / Empty nest und die Stabilität der Elternbeziehung. Gibt es einen -- empty nest-Effekt auf das Trennungsrisiko? -- Michael Windzio, Can Aybek / Der Auszug junger Erwachsener türkischer und deutscher Herkunft aus dem Elternhaus: Die Rolle von Wertorientierungen und intergenerationalen Beziehungen -- Christian Deindl / Finanzielle Leistungen zwischen betagten Eltern und ihren Kindern im europäischen Vergleich -- Claudia Vogel / Generationenbilanzen familialer Unterstützungsleistungen im europäischen Vergleich -- Karsten Hank, Isabella Buber-Ennser / Die Betreuung der Enkelkinder durch ihre Großeltern: Wohlfahrtsstaatliche Einflüsse auf soziale Transfers zwischen den Generationen -- Marcel Raab, Michael Ruland, Christoph Schmidt / Determinanten instrumenteller intergenerationaler Transfers im europäischen Vergleich. - Die Diskussion über die Alterung der Gesellschaft hat sich verändert. Nachdem der "Krieg zwischen den Generationen" für viele Jahre diese Debatte dominierte, hat sich nun eine neue Perspektive entwickelt, die den Beziehungen zwischen den Generationen ein ungenutztes Potenzial zur Gestaltung des demografischen Wandels zuschreibt. Diese neue Sichtweise zeigt sich in Schlagworten wie "active ageing" und "gewonnene Jahre", die in Deutschland seit kurzem die Berichte und Gutachten von Sachverständigenkommissionen und wissenschaftlichen Beiräten der Ministerien prägen. Die Analyse dieser Potenziale von Generationenbeziehungen sowie ihrer Bedingungen und Grenzen steht im Mittelpunkt des vorliegenden Buches. Die zusammengestellten Beiträge geben auf der Basis der drei wichtigsten deutschen Bevölkerungsumfragen zu Generationenbeziehungen - dem Deutschen Alterssurvey, dem Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe und dem Generations and Gender Survey - empirisch fundierte Antworten auf die Frage nach den Generationenpotenzialen. Deutlich wird, dass die intergenerationalen Beziehungen durch ein hohes Maß an gegenseitiger Solidarität und Hilfe geprägt sind. Gleichzeitig werden Konflikte und Ambivalenzen sichtbar, die innerfamiliäre Beziehungen zur Belastung werden lassen. Bei den zukünftigen Reformen des Sozialstaates gilt es, die Potenziale der Generationenbeziehungen zu fördern, ohne sie zu überfordern. (Verlagstext). ISBN 9783899137651
Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Schlagworte: Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie

Bestell-Nr.: 977072

Preis: 27,00 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 30,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Innovation Networks New Approaches in Modelling and Analyzing von Pyka, Andreas (Herausgeber); Scharnhorst, Andrea (Herausgeber)
129,99 EUR

Plant Horror Approaches to the Monstrous Vegetal in Fiction and Film von Keetley, Dawn (Herausgeber); Tenga, Angela (Herausgeber)
106,99 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.