‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Antiquariat-Logos » Klassische Philologie » Ovids Metamorphosen. Texte, Themen, Illustrationen…

Linksbuch gebraucht, wie neu gebraucht, wie neu Rechtsbuch

Mehr von Albrecht Michael

Ovids Metamorphosen. Texte, Themen, Illustrationen (Heidelberger Studienhefte z. Altertumswissenschaft).


Heidelberg, Univ.-Vlg. Winter, 2014. 262 S., mit 15 s/w-Abb. Gr.-8°, Ppbd. EAN: 9783825363208 (ISBN: 3825363201)


Neuwertiges Ex. / Fine Copy // Ovids ‚Metamorphosen‘, eines der folgenreichsten Bücher der Weltliteratur, sind als Fundgrube des Mythos eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für Dichter, Maler, Musiker und Psychologen. Zwischen Identitätssuche und -verlust wandelt sich der Mensch ständig und verwandelt seine Umwelt. Das Prinzip Metamorphose bestimmt Städte, Reiche, Götter, Religionen, ja das Erscheinungsbild der Erde. Einzelinterpretationen erschließen zentrale Themen, so Kreativität und Gefährdung des Menschen. Orpheus leistet als Künstler Übermenschliches, scheitert aber an seiner übergroßen Liebe. Perfekte technische Spezialisierung führt für Arachne zum Verlust der Menschennatur. Aus dem Jäger Actaeon wird ein gejagtes Wild: eine kafkaeske Erfahrung, die Ovids Verbannungsschicksal vorwegnimmt. Besonderes Augenmerk gilt literarischen Qualitäten, nicht zuletzt dem Gesamtaufbau aus dreimal fünf Büchern, deren jedes eine Leseeinheit bildet (was bisher weniger beachtet wurde). Fünfzehn alte Stiche ermöglichen einen frischen Zugang zum Ganzen. ISBN: 9783825363208

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.

ISBN 3-8253-6320-1

ISBN 978-3-8253-6320-8

Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Ovid.

Albrecht, Michael von (Hrsg.) und Ernst (Hrsg.) Zinn:
Ovid. Wege der Forschung. Band XCII (92).
Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1968. 587 S., Originalleinen.


Der Band enthält die folgenden Aufsätze: Motto: Salve Ovidi. Von Josef Eberle; Worte zum Gedächtnis Ovids, gesprochen bei der Zweitausendjahrfeier 1958 (Originalbeitrag 1967). Von Ernst Zinn; Ovid: Einige Aspekte seiner Eigenart und seiner Ziele (1934). Von T. F. Higham; Ovidius Naso (1942/1966.). Von Walther Kraus; Ein Verfahren Ovids (1958). Von Jules Marouzeau; Ovid und die Sprache Vergils (1959). Von Franz Bömer; Marginalien (1905). Von Thaddäus Zielinski; Das neue Kunstwollen in den Amores Ovids (1935). Von Erich Reitzenstein; Ovids Liebesdichtungen und die augusteische Zeit (1938). Von Brooks Otis; Ovid - ein Dichter zwischen zwei Welten (1945) (Auszug). Von Hermann Fränkel; Die Briefpaare in Ovids Heroiden (1950/51). Von Walther Kraus; Ovids Amores: Dichter und Dichtung (1962). Von Walter Marg; Ovids Metamorphosen und ihre Behandlung in der Schule (1919). Von Johannes Stroux; Die dichterische Eigenart von Ovids Metamorphosen (1934). Von Hans Diller; Ovids Kunstprinzip in den Metamorphosen (1948). Von Hans Herter; Der Kosmos Ovids (1953). Von Wolf-Hartmut Friedrich; Ovids Metamorphosen (1957). Von Karl Büchner; Der Katalog der Bäume (1960). Von Viktor Pöschl; Ovids Humor und die Einheit der Metamorphosen (1963). Von Michael v. Albrecht; Die Ironie in Ovids Fasten (1959). Von Salvatore D'Elia; Zur Funktion der Tempora in Ovids elegischer Erzählung (fast. V 379-414) (Originalbeitrag 1967). Von Michael v. Albrecht; Lesefrüchte (1926) (Auszug). Von Ulrich v. Wilamowitz-Moellendorff; Ovids elegische Epistel (1958). Von Helmut Rahn; Zur Behandlung des Augustus in den "Tristien" Ovids (1959). Von Walter Marg; Ovids Exildichtung (1965). Von E. J. Kenney; Sulmo mihi patria est (1959). Von Josef Eberle; Einführende Bemerkungen zu den mittelalterlichen Pseudo-Ovidiana (1959). Von Friedrich Walter Lenz; Ein mißbrauchtes Distichon Ovids (Originalbeitrag 1967). Von Wilfried Stroh; Epilog (1955). Von L. P. Wilkinson. - Einband leicht angeschmutzt, sonst sehr gutes Exemplar.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Georg von Albrecht - Gesamtausgabe - Band 8: Bühnenwerke

Albrecht, Michael von (Hrsg.):
Georg von Albrecht - Gesamtausgabe - Band 8: Bühnenwerke in die Gegenwart ; Bd. 15
Verlag Peter lang AG Frankfurt am Main, 1991. 244 S. Softcover/Paperback EAN: 9783631408872 (ISBN: 3631408870)


Das Buch ist in einem guten Zustand, sauber und ohne Markierungen. Der Bucheinband sowie der Buchschnitt zeigen Gebrauchsspuren. Die Seiten sind altersbedingt etwas nachgedunkelt. Auf der ersten Seite ist eine Geschenk-Widmung des Herausgebers Michael von Albrecht geschrieben. Wir verkaufen die Bücher, CD's und DVD's ehrenamtlich für soziale Zwecke, und versuchen nach bestem Wissen und Gewissen unsere Artikel zu beschreiben. Sollten Sie Probleme mit unserem Artikel haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Vielen Dank!
Diesen Titel und Preis anzeigen

Rom: Spiegel Europas. Das Fortwirken antiker Texte und Themen in Europa.

Albrecht, Michael von:
Rom: Spiegel Europas. Das Fortwirken antiker Texte und Themen in Europa. Ad fontes; Band 1.
Tübingen: Stauffenburg, 1998. XVI, 764 Seiten, mit 14 Abbildungen, Gebundene Ausgabe. Originalverpackt. 2., berichtigte und erw. Auflage. ISBN: 386057180X (EAN: 9783860571804 / 978-3860571804)


Hardcoverband in neuwertigem Zustand, originalverpackt. - Der bekannte Heidelberger Latinist Michael von Albrecht zeigt an eingehenden Interpretationen ausgewählter Texte der römischen Literatur, wie tiefgreifend der Einfluß der römischen Kultur auf das europäische Denken ist. Der vorliegende Band bildet ein Standardwerk zur Rezeption römischer Literatur, das in der nun erschienenen zweiten Auflage um vier neue Kapitel ergänzt wurde, die am Beispiel von Goethe, Bernard Shaw, Ransmayr und Pico della Mirandola weitere Grundmotive der Beschäftigung mit der antiken Geisteswelt von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert herausarbeiten. Auf exemplarische Weise wird eine Sicht auf verschiedene Wirkungszusammenhänge eröffnet, welche sich zwischen Texten der römischen Antike und unterschiedlichen Phänomenen der neuzeitlichen Kultur und Geschichte feststellen lassen. So beleuchtet der Autor im Rahmen exakter Analysen historische Beziehungen zwischen Werken und Themen, deren facettenreiches Spektrum sich erstreckt von Lukrez bis Heisenberg, Vergil bis Milton, Ovid bis Rodin – um nur einige Autorenbeispiele zu nennen. Berücksichtigung finden u.a. Fragen der Naturwissenschaft und der Geschichtsschreibung, des Mythos und der Philosophie, der Dichtung und der Rhetorik. "Die römische Tradition dient der Neuzeit als Spiegel, in dem sie sich selbst erkennen kann" – dieser zentralen Einsicht entsprechend entwickelt Michael von Albrecht in seinem Werk vielfältige Betrachtungsperspektiven der römischen Kulturgeschichte, und dabei begegnen sich Gestalten und Ereignisse aus ganz verschiedenen Epochen. (Verlagsanzeige)
Schlagworte: Geschichte. Sprachwissenschaft. Sprachgeschichte. Literaturwissenschaft. Literaturgeschichte. Philologie. Linguistik. Genderlinguistik. Semiotik. Morphologie. Phonetik. Lexikologie. Grammatiktheorie. Dialektologie. Sprachgeographie. Sprachphilosophie. Epigraphik. Etymologie. Sprachstatistik. Kulturwissenschaft. Kulturgeschichte.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Grosse römische Autoren / Von Lukrez und Catull zu Ovid. Texte und Themen. [Band 3]. (Heidelberger Studienhefte zur Altertumswissenschaft).

Albrecht, Michael von:
Grosse römische Autoren / Von Lukrez und Catull zu Ovid. Texte und Themen. [Band 3]. (Heidelberger Studienhefte zur Altertumswissenschaft).
Heidelberg: Winter 2013. 315 S. Kart. *neuwertig* EAN: 9783825360788 (ISBN: 3825360784)


Das auf drei Bände geplante Werk ‚Große römische Autoren. Texte und Themen‘ enthält bedeutende Texte (zweisprachig lateinisch-deutsch) mit Interpretationen sowie thematisch orientierte Beiträge. Es ist als ergänzende und vertiefende Begleitlektüre und Studienausgabe zur Literaturgeschichte gedacht. Die im dritten Band besprochenen Dichter lehnen sich alle gegen Konventionen auf. Im Gegensatz zur altrömischen Bindung an den Staat und zu dem geschlossenen Weltbild der meisten antiken Autoren entdeckt Lukrez die Unendlichkeit des physikalischen Makrokosmos. Er bestreitet, dass die Götter sich um die Welt kümmern, und erklärt seinen philosophischen Lehrer Epikur zum Gott. Umgekehrt entdeckt Catull den Mikrokosmos des Individuums und seiner freien Liebe und macht seine Geliebte Lesbia zur Göttin. Die Provokation der traditionellen römischen Gesellschaft setzt sich bei Properz und Tibull fort, die sich freiwillig in die Sklaverei der Liebe begeben. Ovid zeigt sich in den `Amores` als Vollender der Bestrebungen der `jungen Dichter` seit Catull und Cornelius Gallus, in seinem `Festkalender` als Fortsetzer des Properz. Ovids `Heroiden` leihen verlassenen Frauen das Wort, die sich gegen die von Männern bestimmte Welt des heroischen Epos auflehnen. Die `Liebeskunst` liefert den Vorwand für seine Verbannung durch Augustus. `Tristia` und `Pontusbriefe` sollen durch Berufung auf ein weltweites Leserpublikum seine Heimkehr aus dem Exil erreichen: So führt er die Gattung Elegie als Zweckpublizistik zu ihren Anfängen zurück. Der Protest des Ingenium gegen die Macht gipfelt in dem Aufruf an eine junge Dichterin, sich durch literarische Kreativität unsterblich zu machen.
Schlagworte: Literaturwissenschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

Meister römischer Prosa von Cato bis Apuleius.

Albrecht, Michael von.
Meister römischer Prosa von Cato bis Apuleius. 1. Aufl.
Heidelberg : Stiehm, 1971. 231 S. Gr.-8°, geb. Olwd. OU


gutes Exemplar, Namensstempel auf Titelblattrückseite
Schlagworte: a Sprach- und Literaturwissenschaft, a Schöne Literatur
Diesen Titel und Preis anzeigen

Albrecht, Michael von (Verfasser):
Meister römischer Prosa von Cato bis Apuleius : Interpretationen. Michael von Albrecht / UTB ; 1844 3. Auflage
Tübingen ; Basel : Francke, 1995. 259 S. ; 19 cm TB 8 ° ISBN: 3825218449 (EAN: 9783825218447 / 978-3825218447)


Schlagworte: Latein ; Prosa ; Geschichte Anfänge-150, Klassische Sprach- und Literaturwissenschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

Albrecht, Michael von
Meister römischer Prosa von Cato bis Apuleius. 2., durchgesehene Auflage.
Heidelberg: Lambert Schneider. 1983 Gr.-Oktav. 231 S. Pp. mit Schutzumschlag.


Umschlag mit Läsuren, sonst gutes Exemplar
Diesen Titel und Preis anzeigen

Albrecht, Michael von und Georg von Albrecht:
Georg von Albrecht Gesamtausgabe, Band 1 Sämtliche Klavierwerke Nach den Handschriften erstmals vollständig herausgegeben.
Peter Lang Frankfurt/Main, 1984. 238 S. 4°, Broschur, ISBN: 3820454853 (EAN: 9783820454857 / 978-3820454857)


Einband-Rückseite etwas fleckig, Papier nachgedunkelt, innen sehr gut und notentextsauber.(=Quellen und Studien zur Musikgeschichte von der Antike bis in die Gegenwart. Herausgegeben von Michael von Albrecht. Band 2.)
Schlagworte: Musik, Noten
Diesen Titel und Preis anzeigen

Albrecht, Michael von:
Goethe und das Volkslied. Quellen und Studien zur Musikgeschichte von der Antike bis in die Gegenwart 2. Aufl. / mit e. Bibliogr. von Werner Schubert
Frankfurt am Main , Bern , New York : Lang, 1985. VIII, 166 S. : Noten , 21 cm kart. ISBN: 3820482873 (EAN: 9783820482874 / 978-3820482874)


Sofort verfügbar / Versand am folgenden Arbeitstag / mit Rechnung / daily shipping wordwide with invoice / ex library / angegilbt
Sofort verfügbar / daily shipping worldwide with invoice /
Schlagworte: Goethe, Johann Wolfgang {von , Volkslied , Volkslied , Goethe, Johann Wolfgang von
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.