‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Ödön von Horváth Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Hildebrandt, Dieter

Ödön von Horváth Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten (Kartoniert / Broschiert / Paperback)


Reihe: rororo Monographien 50231

Rowohlt Taschenbuch, ROWOHLT Taschenbuch


11. Auflage - 160 S. - Sprache: Deutsch - Zahlreiche Bilddokumente - 194x116x12 mm

ISBN: 3499502313 EAN: 9783499502316

Am 1. Juni 1938, abends gegen halb acht, geht ein Mann über die Champs-Elysées. Er ist seit drei Tagen in der Stadt, und der Aufenthalt in Paris scheint sich gelohnt zu haben: Soeben hat er mit dem amerikanischen Filmproduzenten Robert Siodmak zusammengesessen, der eines seiner letzten Bücher verfilmen möchte. Man hat sich freundschaftlich arrangiert, will sich später am Abend noch einmal treffen. Vorher möchte er aber das besprochene Arrangement noch einmal skizzieren, sich durch den Kopf gehen lassen. Die Frau des Produzenten hat sogar angeboten, ihn im Auto ins Hotel zu bringen. Der Mann hat abgelehnt. Er hat Angst. Er fahre nicht mit dem Auto, hat er gesagt, er fahre mit der Métro, oder er gehe zu Fuß.


Preis: 8,95 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 11,95 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: TB/Literaturwissenschaft/Deutschsprachige

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 


ISBN 3-499-50231-3

ISBN 978-3-499-50231-6

Buch empfehlen Buch empfehlen
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Horvath, Ödön von

Hildebrandt, Dieter:
Horvath, Ödön von
rororo, 1975. 160 Seiten Sondereinband EAN: 9783499502316 (ISBN: 3499502313)


rororo 1978 : Dieter Hildebrandt - tb - Innen mit textmarker gezeichnet 2V-3TEV-ACJ1

Bestell-Nr.: 18887

Preis: 2,00 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 5,00 EUR
In den Warenkorb
Anbieter: Antiquariat Armebooks   Katalog: Varia
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
PaypalEuro-Card, Master-CardVisa-CardAmerican ExpressDiners ClubJCB

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

Hildebrandt, Dieter
Horvath, Ödön von
rororo 1975 160 S. Sondereinband Buch ist in gutem Zustand, geringe Gebrauchs- Alters- oder Lagerungsspuren. ISBN: 3499502313 (EAN: 9783499502316 / 978-3499502316)

Bestell-Nr.: 376145

Preis: 2,00 EUR
Versandkosten: 2,45 EUR
Gesamtpreis: 4,45 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Versandkostenfrei nach DE ab 80,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 80,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.

Hildebrandt, Dieter:
Ödön von Horváth. mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten.
Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag 1993. 7. Auflage, 32. - 34. Tsd., 19 cm, 143 Seiten, Taschenbuch. Knick in vorderem und hinterem Buchdeckel, sonst in guter Erhaltung. Rowohlts Monographien 231. ISBN: 3499502313 (EAN: 9783499502316 / 978-3499502316)


Schlagworte: Schriftsteller

Bestell-Nr.: 26930AB

Preis: 2,50 EUR
Versandkosten: 1,40 EUR
Gesamtpreis: 3,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 

Ödön von Horváth.

Hildebrandt, Dieter:
Ödön von Horváth. mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten dargestellt von Dieter Hildebrandt. Die Bibliographie besorgte Petra Seidel, Rowohlts Bild-Monographien 50231. 9. Auflage, 38.-39. Tausend 1998,
Reinbek bei Hamburg : Rowohlt Verlag, 1998. 143 Seiten, zahlreich Illustriert (s/w), Bibliogr. und Literaturverz. S. 132 - 141 Softcover/Paperback, 19 x 12 cm, ISBN: 3499502313 (EAN: 9783499502316 / 978-3499502316)


Buch ist in gutem bis sehr gutem Zustand ! ISBN 3499502313
***Sofortversand - Rechnung mit ausgewiesener MwSt. liegt bei!***
Schlagworte: Horváth, Ödön von

Bestell-Nr.: 112099

Preis: 2,90 EUR
Versandkosten: 1,99 EUR
Gesamtpreis: 4,89 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

Hildebrandt Dieter:
Ödön von Horváth
Rowohlt rororo, 1975, 142 Seiten Taschenbuch, geringe Spuren, mit Namenseintrag ISBN: 3499502313 (EAN: 9783499502316 / 978-3499502316)


Taschenbuch, geringe Spuren, mit Namenseintrag
Schlagworte: Biografien, Autoren, Schriftsteller

Bestell-Nr.: 78310

Preis: 3,00 EUR
Versandkosten: 2,50 EUR
Gesamtpreis: 5,50 EUR
In den Warenkorb
Anbieter: Eichhorn GmbH   Katalog: TB Sachbuch / Biografien
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

Ödön von Horváth in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten.

Hildebrandt, Dieter
Ödön von Horváth in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. dargest. von. [Die Bibliographie besorgte Petra Seidel] rm 231, 1. - 13. Tsd.
Reinbek (bei Hamburg) : Rowohlt, 1975. 142 S. : zahlr. Ill.; ; 19 cm kart. ISBN: 3499502313 (EAN: 9783499502316 / 978-3499502316)


ISBN 3499502313
Ich versende mit der Deutschen Post (Büchersendung) und der DHL (Pakete). Die Lieferzeit ist abhängig von der Versandart und beträgt innerhalb Deutschlands 3-5 Tage, in der EU 5 - 14 Tage.
Schlagworte: Horváth, Ödön von ; Horváth, Ödön von, a Sprach- und Literaturwissenschaft

Bestell-Nr.: 29130

Preis: 3,00 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 5,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 

Ödön von Horváth

Hildebrandt, Dieter:
Ödön von Horváth
Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1975. 160 Seiten Sondereinband EAN: 9783499502316 (ISBN: 3499502313)


71999M
Schlagworte: Frankreich / Kunst & Architektur / Literatur / Film, Kunst & Kultur

Bestell-Nr.: 158072

Preis: 3,00 EUR
Versandkosten: 1,40 EUR
Gesamtpreis: 4,40 EUR
In den Warenkorb
Anbieter: Küng.Memorah.Book   Katalog: Frankreich
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
PaypalEuro-Card, Master-CardVisa-CardAmerican Express

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

Hildebrandt, Dieter:
Ödön von Horváth in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Mit Anmerkungen, Zeittafel, Zeugnisse, Werkverzeichnis, Bibliographie und Namensregister. Mit bio- und bibliographischen Hinweisen. - (=Rowohlts Bild Monographien, herausgegeben von Kurt Kusenberg, Band rm 231). 26. - 28. Tausend
Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1987. 142 (8) Seiten mit vielen Abbildungen. Einbandentwurf: Werner Rebhuhn. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3499502313 (EAN: 9783499502316 / 978-3499502316)


Guter Zustand. Mit wenigen Anstreichungen. Am 1. Juni 1938, abends gegen halb acht, geht ein Mann über die Champs-Elysées. Er ist seit drei Tagen in der Stadt, und der Aufenthalt in Paris scheint sich gelohnt zu haben: Soeben hat er mit dem amerikanischen Filmproduzenten Robert Siodmak zusammengesessen, der eines seiner letzten Bücher verfilmen möchte. Man hat sich freundschaftlich arrangiert, will sich später am Abend noch einmal treffen. Vorher möchte er aber das besprochene Arrangement noch einmal skizzieren, sich durch den Kopf gehen lassen. Die Frau des Produzenten hat sogar angeboten, ihn im Auto ins Hotel zu bringen. Der Mann hat abgelehnt. Er hat Angst. Er fahre nicht mit dem Auto, hat er gesagt, er fahre mit der Métro, oder er gehe zu Fuß ... . - Edmund Josef von Horváth (bekannt als Ödön von Horváth; * 9. Dezember 1901 in Fiume, heute Rijeka; † 1. Juni 1938 in Paris) war ein bedeutender österreichisch-ungarischer Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Bekannt wurde er unter anderem durch seine Stücke Geschichten aus dem Wiener Wald, Glaube Liebe Hoffnung und Kasimir und Karoline sowie durch seine zeitkritischen Romane Jugend ohne Gott und Ein Kind unserer Zeit. Jugend in Österreich-Ungarn und Studium in München: Edmund (ungarisch „Ödön“) Josef von Horváth wird am 9. Dezember 1901 als erster Sohn des österreichisch-ungarischen Diplomaten Dr. Ödön Josef von Horváth und der Maria Lulu Hermine, geb. Prehnal, in Fiume (heute Rijeka, in Kroatien) geboren. Der Vater stammt aus Slavonien und gehört dem Kleinadel an (das Adelsprädikat ist im Ungarischen durch das ‚H‘ am Ende des Nachnamens gekennzeichnet), die Mutter kommt aus einer ungarisch-deutschen k.u.k. Militärarztfamilie. 1902 zieht die Familie nach Belgrad um, 1908 nach Budapest, wo Ödön von einem Hauslehrer in ungarischer Sprache unterrichtet wird. Als sein Vater 1909 nach München versetzt wird, bleibt Ödön zunächst in Budapest und besucht dort das erzbischöfliche Internat, das „Rákóczianum“. 1913 zieht er zu seinen Eltern und lernt erstmals die deutsche Sprache. Er siedelt dann mit der Familie nach Pressburg, später nach Budapest um und kommt schließlich, als die Eltern wieder nach München ziehen, nach Wien in die Obhut seines Onkels Josef Prehnal. Dort legte er 1919 an einem Privatgymnasium seine Matura ab und schreibt sich noch im selben Jahr an der Universität München ein, wo er bis zum Wintersemester 1921/22 psychologische, literatur-, theater- und kunstwissenschaftliche Seminare besucht. Etablierung als Bühnenautor: Horváth beginnt 1920 zu schreiben. Ab 1923 lebt er vor allem in Berlin, Salzburg und bei seinen Eltern im oberbayrischen Murnau; er widmet sich immer intensiver der Schriftstellerei, vernichtet jedoch viele Texte aus dieser Zeit. Der junge Dichter bindet sich an keine Partei, sympathisiert aber mit der Linken; er sagt als Zeuge in einem NS-Prozess aus und warnt in seinen Stücken, z.B. in Sladek, der schwarze Reichswehrmann (1929), zunehmend vor den Gefahren des Faschismus. 1929 tritt er aus der katholischen Kirche aus. Horváths Ruhm als Dichter erlebt im Jahr 1931 einen ersten Höhepunkt, als er auf Anregung Carl Zuckmayers gemeinsam mit Erik Reger mit dem Kleist-Preis ausgezeichnet wird und sein bisher erfolgreichstes Bühnenstück Geschichten aus dem Wiener Wald aufgeführt wird. Als die SA nach Hitlers Machtergreifung 1933 die Villa seiner Eltern in Murnau durchsucht, verlässt Horváth Deutschland und lebt in den folgenden Jahren in Wien und in Henndorf bei Salzburg als eines der wichtigsten Mitglieder des Henndorfer Kreises um Carl Zuckmayer. Um zu überleben, versucht er noch 1934, trotz seiner Gegnerschaft zum Nationalsozialismus, dem Reichsverband deutscher Schriftsteller beizutreten und wird Mitglied der Union nationaler Schriftsteller. Verfolgung und Emigration: Weil seine Stücke in Deutschland nicht mehr aufgeführt werden, verschlechtert sich Horváths finanzielle Situation zusehends. Erst 1937, als sein Roman Jugend ohne Gott in Amsterdam erscheint, kann er wieder einen größeren Erfolg verzeichnen; der Roman wird in mehrere Sprachen übersetzt, aber bereits 1938 in die „Liste des schädlichen und unerwünschten Schrifttums“ aufgenommen und im Reichsgebiet eingezogen. Nach dem Anschluss Österreichs im März 1938 fährt Horváth nach Budapest und Fiume, bereist einige andere Städte und kommt Ende Mai nach Paris. Am 1. Juni trifft er im Café Marignan den Regisseur Robert Siodmak, um mit ihm über die Verfilmung des Romans Jugend ohne Gott zu sprechen. Doch noch am selben Abend wird Horváth während eines Gewitters auf den Champs-Élysées von einem herabstürzenden Ast erschlagen. Seine Beerdigung fand am 7. Juni auf dem Pariser Friedhof Saint-Ouen in Anwesenheit vieler Exilautoren statt. Er ruht seit dem 7. Juni 1988 in einem ehrenhalber gewidmeten Grab auf dem Heiligenstädter Friedhof (Teil A, Gruppe M, Nummer 4) in Wien. Seine Werke erfuhren in den 60er Jahren eine Renaissance. In der Folgezeit etablierte sich Horváth als der „Klassiker der Moderne“. Literarische Bedeutung: Sozialpolitische Stoffe bilden den Kristallisationskern von Horváths dramatischem Oeuvre. Anhand von Einzelschicksalen pauperisierter, perspektivloser Kleinbürger sowie von Frauengestalten in drastischer patriarchaler Abhängigkeit zeichnet er Bilder einer entfremdeten und sozial depravierten Gesellschaft. In späten Arbeiten treten religiöse Fragestellungen im Sinne von Verantwortung und Schuld als Kategorie menschlichen Handelns hinzu. Im Prosa-Spätwerk (Romane Jugend ohne Gott und Ein Kind unserer Zeit) setzt Horváth sich mit dem Aufstieg des Faschismus auseinander. Horváth gilt als Erneuerer des Volksstücks. In seinen dramatischen Arbeiten kritisiert er den artifiziellen „Bildungsjargon“, den er mittels einer künstlichen und kommunikationslosen „Dialogsprache“ zu entlarven trachtet: „Es hat sich nun durch das Kleinbürgertum eine Zersetzung der eigentlichen Dialekte gebildet, nämlich durch den Bildungsjargon. Um einen heutigen Menschen realistisch schildern zu können, muß ich also den Bildungsjargon sprechen lassen. Der Bildungsjargon (und seine Ursachen) fordert aber natürlich zur Kritik heraus -- und so entsteht der Dialog des neuen Volksstücks, und damit der Mensch und damit erst die dramatische Handlung -- eine Synthese aus Ernst und Ironie.“ „Ich bin eigentlich ganz anders“: Horváths wohl bekanntester Ausspruch ist: „Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu.“ (aus Zur schönen Aussicht). Diese Sentenz wurde von den deutschen Sängern Udo Lindenberg und Jan Delay zur Grundlage eines Lieds (Ganz Anders) gemacht, das Platz 28 der deutschen Charts erreichte. Aus wikipedia-%C3%96d%C3%B6n_von_Horv%C3%A1th.
Schlagworte: Literaturtheorie, Germanistik, Literaturdidaktik, Ungarische Literatur, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Deutsche Literatur Anfang des 20. Jahrhunderts, Österreich-Ungarn, Literaturrezeption, k.u.k., Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft Literaturwissenschaften, Österreichische Literatur, Deutsche Literatur / Geschichte, Österreichische Geschichte, Literaturkritiker, Literaturrecherche, Literaturinterpretationen, Literaturkanon, Literatur und Politik, Österreichische Politik, Horváth, Ödön {von, Horváth, Ödön von, Ungarn, k.u.k.

Bestell-Nr.: 61347

Preis: 3,50 EUR
Versandkosten: 2,20 EUR
Gesamtpreis: 5,70 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

Horvath, Ödön von

Hildebrandt, Dieter:
Horvath, Ödön von
Reinbek bei Hamburg, rororo, 1978. 142 Seiten Taschenbuch EAN: 9783499502316 (ISBN: 3499502313)


Kleinere Gebrauchsspuren, Ecken und Kanten leicht berieben. Innen sauber und ordentlich. Namenseintrag Vorblatt. Q56
Sicherer und schneller (1-2 Werktage) Versand per DHL-Paket mit Trackingcode ab Euro 8,01 Rechnungsbetrag (nur Inland), ausgenommen Ansichtskarten

Bestell-Nr.: 291645

Preis: 3,88 EUR
Versandkosten: 2,50 EUR
Gesamtpreis: 6,38 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.
16,42 EUR

12,90 EUR
Johann Wolfgang Goethe von Jeßing, Benedikt
17,99 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.